Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Leserzuschrift: Internes aus „Flüchtlingsheim“ – „Schlimmer als befürchtet“


Ich habe heute nach längerer Zeit einen Bekannten wieder getroffen, was er mir zu berichten wusste bestätigt leider vieles. Für mich persönlich war dies erschreckend, da man etwas, das man aus erster Hand erfährt anders bewertet als „Berichte“ aus dem Internet.

Er ist als Rettungssanitäter in einem größeren „Flüchtlings“heim (knapp 1500 Bewohner) in der Nähe von Kassel eingesetzt. Sämtliche gesetzlichen Arbeitszeitregelungen und Ruhezeiten wurden „außer Kraft“ gesetzt. Nach einem 24 Std. Tag stehen ihm normalerweise 12 Ruhestunden zu, er geht schlafen und muss sofort wieder antanzen. Er hat den Eindruck, als ob gezielt eine „kochende“ Stimmung provoziert werden soll. Einerseits zwischen den „Ankömmlingen“, andererseits zwischen den Ankömmlingen und der hiesigen Bevölkerung (derzeit noch vorrangig der verpflichteten „Helfern“).

Die Sicherheitskräfte und die Polizei haben Anweisung sämtliche Sachspenden wie Fahrräder etc. in Containern zu sammeln und zu entsorgen. Nichts davon landet bei den „Bedürftigen“. Er hat mir entsprechende Fotos gezeigt. Allerdings sind alle Invasoren mit bester Technik ausgestattet. Smartphones, Tablets etc. Aus seinen Gesprächen mit Sicherheitskräften und der Polizei geht hervor, das diesen bewusst ist, dass vorrangig IS Anhänger, Sympathisanten oder gar Terroristen unter den Bewohnern sind. Gerade mal 10% sollen nach deren Schätzung „echte“ Flüchtlinge sein. Stichprobeartige Überprüfungen der Handys ergaben und ergeben, dass viele IS Symbole und entsprechende Daten auf Ihren Geräten besitzen.

Als der Anschlag in Paris passierte, soll das ganze Heim gefeiert haben und „Allahu akbar“ skandiert haben. Aus Polizeikreisen weiß er, dass durch die Konzentrierung der Ankömmlinge in Lagern in der Nähe von Kasernen 2.000 IS Anhänger ausreichen würden, um sämtliches Militärgerät auf deutschem Boden in Beschlag zu nehmen. Aber Polizei und Sicherheitsdienst sind die Hände gebunden…Fast täglich gibt es Randale und gewalttätige Auseinandersetzungen. Die Hilfskräfte gehen nur noch mit stichfesten Westen dort zur Arbeit.

Ein Kollege von ihm wurde beim Einsatz das Rückgrat zertrümmert. Er wurde ins Heim gerufen, da sich eine 16-Jähre im Essensraum verletzt hätte. Als er ankam versorgte er das Mädchen mit Erste Hilfe Maßnahmen. Der Ehemann, mit welchem das Mädchen mit 12 Zwangsverheiratet wurde, kam hinzu, sah das sich „ein fremder Mann“ an seiner „Frau“ zu schaffen machte und trat ihm so in den Rücken, dass ihm 2 Lendenwirbel zertrümmert wurden. Kein Mensch weiß, ob er je wieder laufen werden kann. Eine Polizistin wurde von vier „Bereicherern“ misshandelt und vergewaltigt. Der Frau wurde nahegelegt, dass wenn sie wieder in den Polizeidienst zurück möchte sie darüber stillzuschweigen hat. Hinzu kommen Helfer mit Stichverletzungen durch Attacken der Bewohner. Daher gehen die Helfer nur noch mit Spezialwesten zur Arbeit.

Eine freie Journalistin, welche Artikel in der Landeszeitung veröffentlicht, hat über die Vorfälle einen Bericht geschrieben. Aber statt der Veröffentlichung kam ein Schreiben Retour, in dem ihr nahegelegt wurde keine weiteren Texte der Art zu verfassen, wenn sie weiterhin für die Zeitung tätig sein wolle. Alle Helfer werden regelrecht eingeschüchtert…jeder dem nachgewiesen wird, das er Internes nach außen trägt wird entlassen. Die Presse wiegelt entsprechende Berichte ab.

Leserzuschrift vom 18.12.2015 auf Hartgeld.com

Quelle: Netzplanet

Bemerkung: Das es so oder so ähnlich in den meisten Heimen ist, wird durch die vielen, vielen Aussagen von den Angestellten der Polizei, der Heimbetreiber, den allgemeinen Helfern (weniger den Gutmenschenhelfern!), den Angestellten der Ämter und auch von Rettungskräften bestätigt. In manchen Heimen ist es ruhiger und in anderen wieder lebhafter. Hinzu kommen bei den Flüchtilanten Alkoholrausch und Drogenexzesse.

Wie ich bereits schon mehrfach erwähnte, habe ich relativ gute Kontakte zu den Flüchtilanten. Habe mich mit echten und unechten Flüchtilanten unterhalten. Für die echten Flüchtilanten sind die anderen ein wahrer Horror. Ich habe versucht mir ein allgemeines Bild durch viele „Interviews“ zu machen. Heraus kam ein erschreckendes Bild. Die meisten Syrern sind gar keine Syrer. Man verwendet syrische Pässe, die sie irgendwo aufgetrieben haben, sie sagen hier aus, daß sie Flüchtling sind – damit stehen ihnen umgehend 399 Euro oder teilweise auch mehr, zu und sie bekommen umgehend einen Aufenthaltstitel.

In den Heimen selbst ist eine hohe Kriminalität. Viele der Flüchtilanten rennen mit Messern durch die Gegend, andere wiederum haben Macheten und andere diverse Mordwerkzeuge in ihren Schränken. Wird durch die Angestellten und deren Helfer darauf aufmerksam gemacht, wiegeln amtliche Stellen umgehend ab, eine Beschlagnahme durchzuführen. Es wird dann amtlicherseits auf das Grundgesetz verwiesen: Schutz der Wohnung. Die Polizei nimmt es mit Schulterzucken auf, und bemerkt nur, daß ihnen dadurch die Hände gebunden sind, wenn man von vornherein eine Kontrolle ablehnt.

Die Zustände über Vergewaltigungen, Bedrohungen und anderen kriminellen Delikten gegenüber Angestellten, Helfern, Polizei und Rettungskräften kommen gar nicht erst an die Öffentlichkeit, weil es tatsächlich so ist, daß diese Leute entlassen werden würden, wenn sie darüber berichten. Darüber gibt es haufenweise Bemerkungen! Es gibt direkte Verbote für diese Arbeitskräfte, an den Protestbewegungen teilzunehmen; sollten sie es dennoch machen, werden sie entlassen. Es gab und gibt bereits viele Entlassungen aus diesem Grunde! Dagegen hat sich bereits ein Hilfekreis gebildet, in den man sich gegenseitig anwaltlich unterstützt. 

Jetzt kommt etwas Wichtiges: Die Helfervereinigungen haben zumeist eine sehr große Unterstützung der örtlichen Synagoge! Hier ist ein wahres Netzwerk zwischen Synagoge – Linkspartei – SPD – Antifa entstanden. Auch die Sozialarbeiter sind entweder auf deren Empfehlung beim Amt eingestellt oder sind gebürtige Araber, oder zumindest muslimisch um den Flüchtilanten sämtliche finanziellen Hilfeleistungen zu organisieren. Die ärztlichen Behandlungen sind prinzipiell kostenlos. Das Sozialamt genehmigt gar teure Zahnprothesen, tausende Euros kostende orthopädische Schuhe, Gehilfen und so weiter … 

Ja, ich kann diesen Leserbrief bestätigen, was anderes kann man nicht dazu sagen.

..

Ubasser

37 Antworten zu “Leserzuschrift: Internes aus „Flüchtlingsheim“ – „Schlimmer als befürchtet“

  1. elsa 23. Dezember 2015 um 21:27

    Robert, das ist gewollt…
    @all
    Es ist vielleicht etwas naiv gedacht,aber wenn all die Helfer, auch grade die Ehrenamtlichen, aber auch Festangestellten nicht mehr mitmachen würden, z. B. durch krankschreiben lassen, wäre dem Spuk eventuell noch beizukommen. Sie betonen ja oft auch, dass ohne die Ehrenamtlichen das alles schon nicht mehr zu bewerkstelligen wäre. Ich weiß aus eigener Erfahrung (vor 20 Jahren), dass man Ehrenamtliche nicht zwingen kann. Warum zum Teufel, machen die alle noch bereitwillig mit?

  2. Pingback: Leserzuschrift: Internes aus „Flüchtlingsheim“ – „Schlimmer als befürchtet“ | Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  3. GvB 21. Dezember 2015 um 20:12

    auch das noch:

    Rückkehrprämien für BALKAN-Flüchtlinge Geld für freiwillige Ausreise

    Auch in Südbaden zahlen mehrere Landkreise Flüchtlingen mit geringer Chance auf Anerkennung Geld, um sie loszuwerden. Der Kreis Lörrach bietet Asylsuchenden vom Balkan eine Prämie.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/rueckkehrpraemien-fuer-fluechtlinge-geld-fuer-freiwillige-ausreise/-/id=1552/did=15921536/nid=1552/7yf4gi/

    ..die sollen einfach gehen oder gegangen werden.. ..weil keine Asylanten!
    ++++++++
    Geld für Bau von Asylbewerber-Quartieren – Rhein-Pfalz-Kreis
    https://www.rhein-pfalz-kreis.de/…/Geld%20für%20Bau%20von%20Asyl…
    Über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) können … beim Bau oder Umbau von Flüchtlingsunterkünften verbilligt das Land den Zins..

    +++++++++++++++++++

    Einbruch-Serie!!!!! Region-RHEIN-Neckar

    Veröffentlicht am 21. Dezember 2015 um 14:45 Uhr
    Weinheim -In Wohnung eingebrochen und Tresor mit Schmuck und Bargeld gestohlen – Zeugen gesucht

    Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregio Rhein-Neckar.(ots) – Über ein gekipptes Fenster gelangt ein Einbrecher am Samstagmorgen in das Erdgeschosszimmer einer 83-jährigen Frau in der Bodelschwinghstraße. Dort hebelte er einen Tresor aus der Wand, in dem sich Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro befand. Als die schlafende Bewohnerin gegen 4.45…

    Veröffentlicht am 21. Dezember 2015 um 13:50 Uhr
    Heppenheim – Einbruch in Tankstelle in 25 Sekunden / Täter mit rotem Bettlaken gesucht

    Heppenheim/ Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Der Einbruch in einer Tankstelle am frühen Montagmorgen (21.12.2015) in der Darmstädter Straße dauerte 25 Sekunden. Laut Aufzeichnungen der Videokamera schlug gegen 4.25 Uhr ein noch Unbekannter ein Loch in die Scheibe des Verkaufsraumes. Blitzschnell griff der Täter nach ein paar Schachteln Zigaretten und verschwand….

    Veröffentlicht am 21. Dezember 2015 um 11:51 Uhr
    Bensheim – Einbrecher am Wochenende in Bensheim unterwegs

    Bensheim/ Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Über das Wochenende (18. – 20.12.2015) sind der Polizei in Bensheim und in Ortsteilen mehrere Einbrüche in Wohnhäusern, Kindergärten, Vereinshäuser und im Bürgerhaus gemeldet worden. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Tausend Euro. Die Schadenshöhe bei einem Hauseinbruch im Karl-Kreuzer-Weg ist noch unklar. Die Einbrecher hebelten zwischen…

    Veröffentlicht am 18. Dezember 2015 um 17:28 Uhr
    Ludwigshafen / Bergstraße – NACHTRAG: Großeinsatz der Polizei – Einbrecherbande aus Osteuropa in Oggersheim festgenommen
    festnahme_181215

    Kreis Bergstraße/ Ludwigshafen (ots) – Auf frischer Tat geschnappt / Hessische Polizei nimmt in Rheinland-Pfalz vier Männer wegen Einbruchsdiebstahls fest – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen: Auf frischer Tat haben hessische Polizeiermittler aus der Polizeidirektion Bergstraße in enger Zusammenarbeit mit ihren Kollegen aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg,…

    Veröffentlicht am 18. Dezember 2015 um 15:17 Uhr
    Fußgönheim – Einbruch in Wohnhaus

    Fußgönheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 17.12.2015, zwischen 11:00 Uhr und 19:30 Uhr kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus im Bohlander Weg, nachdem sich der Täter mittels Aufhebeln der Terrassentür Zutritt ins Anwesen verschaffte. Hier durchwühlte er mehrere Räume und entwendete Reisepässe, sowie ein Goldkette und einen Ring im Wert von…

    Veröffentlicht am 18. Dezember 2015 um 14:47 Uhr
    Epfenbach-Rhein-Neckar-Kreis – Einbruch in Bäckerei und Metzgerei – Täter unbekannt

    Epfenbach/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in ein Gebäude in der Hauptstraße ein, in dem sich eine Bäckerei und eine Metzgerei befinden. Hierzu hebelten sie zwischen 19 Uhr und 5.20 Uhr zunächst eine Tür zum Technikraum und anschließend ein Fenster auf…

    Veröffentlicht am 18. Dezember 2015 um 14:42 Uhr
    Reilingen-Rhein-Neckar-Kreis – Bei Einbruch Bargeld und Schmuck entwendet

    Reilingen/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Professor-Krämer-Straße erbeuteten bislang unbekannte Täter am Donnerstagnachmittag mehrere Hundert Euro Bargeld, sowie diverse Schmuckstücke und eine Herrenarmbanduhr. Hierzu hebelten sie zwischen 14.45 Uhr und 17.30 Uhr ein Küchenfenster auf und gelangten so in die dahinter liegenden Wohnräume. Hier…

    Veröffentlicht am 17. Dezember 2015 um 15:22 Uhr
    Grünstadt – Hauptstraße – Einbruch in Telekom-Laden

    Grünstadt/Metropolregion Rhein-Neckar. In der Nacht zum 17.12.2015, vor 02.15 Uhr, schlugen Täter die Schaufensterscheibe des Telekom-Ladens ein und entwendeten durch die entstandene Öffnung aus der Auslage 8 Premium Bluetooth Lautsprecher sowie 1 Wireless Lautsprecher der Marke Harman Kardon im Gesamtwert von ca. 900 Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizei Grünstadt,…

    Veröffentlicht am 17. Dezember 2015 um 12:29 Uhr
    Sinsheim-Dühren – Diverse Schmuckstücke und Bargeld bei Einbruch erbeutet

    Sinsheim-Dühren/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Über den Wintergarten eines Anwesens in der Straße “Am Stackler” brachen am Mittwoch zwischen 17.15 und kurz nach 18 Uhr bislang unbekannte Täter ein und durchsuchten alle Räumlichkeiten und Behältnisse nach Wertgegenständen. Gestohlen haben die Einbrecher ersten Angaben des Geschädigten zufolge Perlenketten, ein goldenes Armband sowie…

    Veröffentlicht am 17. Dezember 2015 um 12:13 Uhr
    Heidelberg – Unbekannte versuchen zum dritten Mal in Diskothek einzubrechen

    Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Bereits zum dritten Mal innerhalb der letzten zwei Wochen versuchten bislang unbekannte Täter vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in eine Diskothek in der Tiergartenstraße einzubrechen. Hierzu verschafften sie sich zunächst Zutritt zum angrenzenden Freibad gelangten anschließend über einen Zaun auf einen Balkon der…

    Veröffentlicht am 17. Dezember 2015 um 10:56 Uhr
    Walldorf – Einbruch in der Impexstraße

    Walldorf/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Am Mittwoch zwischen 15 und 22.15 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Impexstraße ein. Nach dem Entriegeln eines Fensters durchsuchten die Einbrecher das Schlafzimmer der Geschädigten, wurden offenbar jedoch nicht fündig. Die die vor der Zimmertüre befindlichen Hunde den Weg in die…

    Veröffentlicht am 17. Dezember 2015 um 10:26 Uhr
    Birkenheide – Einbruch in Wohnhaus

    Birkenheide/Metropolregion Rhein-Neckar. In der Zeit zwischen dem 15.12.2015 und dem 16.12.2015 brach ein bislang unbekannter Täter mittels Aufhebeln der Terrassentür in ein Anwesen im Römerweg ein und durchwühlte sämtliche Räume. Bislang ist noch unklar, ob der Täter auch Beute machte. Follow @mrn_nachrichten

    Veröffentlicht am 16. Dezember 2015 um 16:38 Uhr
    Epfenbach-Rhein-Neckar-Kreis – Einbruch in leerstehendes Haus

    Epfenbach/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Freitag und Dienstag in ein leerstehendes Haus in der Heiligen Gasse ein. Hierzu hebelten sie die Haustür auf und gelangten so in die Wohnräume. Da das Haus bereits einige Monate zuvor durch die Eigentümer ausgeräumt worden war, machten die Täter keine…

    Veröffentlicht am 16. Dezember 2015 um 14:30 Uhr
    Bobenheim-Roxheim – Einbruch in Mehrfamilienhaus

    Bobenheim-Roxheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 15.12.2015, zwischen 06.00 Uhr und 17.45 Uhr kam es in der Berliner Str. zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus, nachdem sich der bislang unbekannte Täter mittels Aufhebeln der Balkontür Zutritt ins Anwesen verschaffte. Der Täter durchwühlte sämtliche Schränke, entwendete aber nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Follow @mrn_nachrichten

    Veröffentlicht am 16. Dezember 2015 um 13:40 Uhr
    Heidelberg – Tageswohnungseinbruch in der Wilckensstraße – Zeugen gesucht!

    Heidelberg-Neuenheim/ Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Zu einem Tageswohnungseinbruch in eine Wohnung in der Wilckensstraße kam es am Dienstag, zwischen 6:50 Uhr und 14:50 Uhr. Auf nicht bekannte Art und Weise gelangte ein bislang unbekannter Täter in das Mehrfamilienhaus und hebelte mit brachialer Gewalt die Wohnungstür des Geschädigten auf. In der…

    Veröffentlicht am 16. Dezember 2015 um 13:34 Uhr
    Hockenheim – Versuchter Einbruch

    Hockenheim/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Zu einem versuchten Einbruch in ein Elektrogeschäft in der Heidelberger Straße kam es zwischen Montag, 18:30 Uhr und Dienstag, 9 Uhr. Ein bislang unbekannter Täter versuchte durch Aufhebeln der Eingangstür in das Geschäft zu gelangen. Da der Versuch scheiterte, flüchtete der Einbrecher ohne Beute. Zeugen, die…

    Veröffentlicht am 16. Dezember 2015 um 13:17 Uhr
    Sinsheim – Wieder Einbruch in Einfamilienhaus

    Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis/ Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) – Ein Anwesen in der Bischof-Johannes-Straße suchten sich am Montag bislang unbekannte Täter für ihren Einbruch aus. Nach dem Aufhebeln der Terrassentüre gelangten die Täter ins Innere und durchwühlten verschiedene Räume nach Wertgegenständen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand ließen diese eine hochwertige Damenarmbanduhr wie auch mehrere Ohrringe…

    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015 um 15:58 Uhr
    Frankenthal – Einbruch in Gaststätte

    Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. In der Nacht von Sonntag auf Montag brach ein bislang unbekannter Täter in eine Gaststätte in der Eppsteiner Straße ein, nachdem er sich mittels Aufhebeln eines Fensters Zutritt in die Gaststätte verschaffte. Hier hebelte er drei Geldspielautomaten auf und entwendete Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Der Sachschaden beträgt…

    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015 um 15:15 Uhr
    Mannheim – Brillen und Bargeld bei Einbruch erbeutet – hoher Schaden – Polizei ermittelt und sucht dringend Zeugen

    Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – In ein Optikergeschäft in der Innenstadt (F 1) brachen in der Nacht zum Sonntag bislang unbekannte Täter ein. Nachdem der Versuch, eine Lagertüre durch Manipulationen am Schloss zu öffnen, fehlgeschlagen war, schlugen diese mit einem Stein eine Scheibe ein und gelangten so in den Verkaufsraum. Über…

    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015 um 15:12 Uhr
    Mannheim – Nur Sachschaden nach Einbruch

    Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – In ein Geschäft in der Innenstadt (Q 4) brachen in der Nacht zum Montag bislang unbekannte Täter ein. Nach dem Aufhebeln der Eingangstüre gelangten die Täter ins Innere, entwendeten weder Bargeld noch Wertgegenstände, so dass lediglich Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Tatzeit dürfte Sonntagabend, 20…

    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015 um 15:00 Uhr
    Mannheim – Einbruch in Baucontainer – Zeugen gesucht!

    Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Auf dem Gelände des Universitätsklinikums im “Theodor-Kutzer-Ufer” wurde bereits vergangene Woche zwischen Mittwoch, 16:30 Uhr und Donnerstag, 14:30 Uhr in einen Container einer Baufirma eingebrochen. Der oder die bislang unbekannten Täter gelangten mit einem passenden Schlüssel in den Container und entwendeten mehrere Baumaschinen im Wert von…

    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015 um 14:57 Uhr
    Mannheim – Unbekannte brachen in Secondhand-Kaufhaus ein

    Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Samstagabend und Montagmorgen in ein Secondhand-Kaufhaus in der Floßwörthstraße ein und entkamen anschließend in unbekannte Richtung. Wie sie in das Gebäude gelangten, ist noch nicht bekannt. Im Inneren durchsuchten sie mehrere Büro-, sowie Verkaufsräume. Ob die Täter etwas entwendeten, muss noch…

    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015 um 14:55 Uhr
    Mannheim-Rheinau – Bei Einbruch Bargeld und Schmuck gestohlen – Zeugen gesucht!

    Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – In eine Wohnung in der Karlsruher Straße wurde am Montag, zwischen 8 Uhr und 11:10 Uhr eingebrochen. Auf nicht bekannte Art und Weise gelangte ein bislang unbekannter Täter durch die Wohnungstür ins Innere. Der Einbrecher durchwühlte die gesamte Wohnung und entwendete Schmuck und Bargeld in Höhe…

    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015 um 14:24 Uhr
    Mannheim-Lindenhof – Einbruch in Bibliothek in der Hochschule Mannheim – Zeugen gesucht!

    Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – In eine Bibliothek der Hochschule Mannheim wurde vergangenes Wochenende zwischen Freitag, 18 Uhr und Montag, 8:45 Uhr eingebrochen. Der oder die bislang unbekannten Täter montierten zunächst den Verschluss eines Fensters ab. Durch Aufdrücken des Fensters gelangten sie schließlich in das Büro der Bibliothek. Im Inneren wurden…

    Veröffentlicht am 15. Dezember 2015 um 11:38 Uhr
    Dossenheim – Einbruch im Revierbereich Heidelberg-Nord – Polizei bittet um Hinweise

    Dossenheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Ein Anwesen in der Anne-Frank-Straße war am Montag das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Diese hatten sich über die aufgebrochene Terrassentüre Zugang zu dem Haus verschafft und die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Im Dachgeschoss stießen sie auf Goldbarren, dessen Wert bislang nicht exakt bezifferbar ist. Dieser…
    usw.

    Metropol-Region-RHEIN-Neckar News:

    http://www.mrn-news.de/tag/einbruch/

    • UBasser 21. Dezember 2015 um 21:50

      @GvB, mal zum Vergleich … das was Du hier postest, ist so, als wenn man ein Bettuch ausgebreitet und man nimmt und zwei Wollfäden von oben nach unten – die Wollfäden ist die Menge, welche Du erfährst … das andere bleibt unerwähnt!

      • GvB 22. Dezember 2015 um 02:24

        @Ubasser, ist sicher nur ein Ausschnitt.. und wahrscheinlich Einbrüche von Leuten(organsiert) von der BAlkan-Connection und schon länger „ansässigen“ Bereicherern.
        Aber diese Liste zeigt schon einen recht kleinen Auschnitt..was abgeht.
        Von den kriminalisierten ZU-Flüchtigen.. kommt nun nochmal ne Kippe drauf.
        Das die viel gefährlichere Seite die IS-Schläfer sind, ist .. klar und zeichnet sich immer mehr ab.Ich bekomme diesbezüglich auch Infos von Freunden und Bekannten aus der „Welcome-Republik“. Das bestätigt deinen Artikel.
        Hier im Rheinland z.B. Bonn oder Bornheim (also z.B.Rhein-Sieg-Kreis) ist es noch ruhig.. verdächtig ruhig oder weils in Bonn nicht so viele sind(max. ca. 1500)…aber man sieht eben immer mehr „Syrer“(zudem natürlich in Bad Godesberg).
        Zusätzlich die Krankenhaus-Touristen(Waldkrankenhaus auf dem Venusberg) aus den Emiraten.. die schwarzumhüllten Burka-Frauen der Saudis und Katar etc. (die ja den Ärzten und ein wenig dem Einzelhandel „Geld bringen“.. so die hintergründige Argumentation der OB’s und Landräte… und dummer Händler).Wohnungs-Vermieter und Hotels machen hier Knete. Betreiber sind auch Türken und div. „Ausländer“.
        Auch ist mir gut bekannt .. konnte mich selbst davon überzeugen, das die „Hilfsforganisationen : Caritas, Rotes Kreuz, AWO usw. mit im Geschäft sind. Dazu die Immobilien-Haie+Politiker+ „Ämter“-Connection..Dieses System ist wie Fleckenteppich über ganz Deutschland gelegt..

  4. GvB 21. Dezember 2015 um 19:55

    Wiedermal etwas Terror aus den VSA gefällig?
    (Wobei die „IS-Frau“ hier natürlich mit „deutschen“ Konvertiten-Terroristen ) in „Verbindung gebracht werden soll(damit auch die „Deutschen“ gleich wieder „Schuld“ übernehmen SOLLEN!)
    Diese Frau sieht aber nicht unbedingt arabisch-islamisch aus.. eher wie ne normale amerikanische Mulattin..(?!)

    A woman in a car with its windows down screamed „Allahu Akbar“ as she ran up onto the sidewalk and ran-over upwards of 40 people in Las Vegas last night.
    Eine Frau im PKW mit geöffneten Fenstern schrie „Allahu Akbar“ als sie über den Bürgersteig fuhr usw.gegen 40 Leute in LAs Vegas letzte Nacht..
    Sie hatte ein 3-jähriges Kind in ihrem PKW…
    https://www.superstation95.com/index.php/world/679

    • Skeptiker 21. Dezember 2015 um 20:21

      @GvB

      In Hamburg sehen die alle schon so aus, ich werde von Negern gefragt, wo ich überhaupt herkomm.

      Auch in der U-Bahn, wird es offenkundig, dass die Bimbos deutsche Weiber schwängern.

      Das ist wohl die Vergangensheitsform.

      So gesehen ist so ein Lied gar nicht mehr patriotisch.

      Eher haben „Jene“, in den Ottofilm, die Zukunft vorhergesagt.

      Gruß Skeptiker

      • GvB 22. Dezember 2015 um 02:27

        Tja, so ists. Manchmal sehe ich nur noch weisse Väter und Muttis mit schwarzen Kindern an der Seite.. ob die geakuft, adoptiert oder selber gemacht wurden.. Keine Ahnung..muss du mal die Schokoladenfabrik fragen 🙂

  5. GvB 21. Dezember 2015 um 19:46

    “Die Flüchtlingskrise wird Weihnachten nicht enden”– das sagt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker
    +++++++++++++++++++++
    Aber heisst es nicht eher:
    “Die Flüchtlingskrise >SOLL an Weihnachten nicht enden”– das >DACHTE EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker..

    http://lupocattivoblog.com/2015/12/21/fluechtlingskrise-wird-auch-weihnachten-nicht-enden/#comment-368794

  6. GvB 21. Dezember 2015 um 19:45

    Ukrainische Freunde von Frau Merkel(…und der Deutschen Welle-Cheffin) praktizieren lebendige Demokratie | volksbetrug.net

    Da gehts ab…

    Veröffentlicht am 16.12.2015

    Die Sitzung der ukrainischen Regierung am 15 Dezember 2015, ukrainischer Innenminister Avakov diskutiert über das Thema Korruption mit dem Gouverneur von Odessa-Gebiet Saakaschwili unter dem Vorsitz des Präsidenten Poroschenko und Regierungschefs Jazenjuk

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Pack bleibt Pack,
    …und wenn dann noch Opportunisten, Putscher und Psycho-Paten dabei sind, ist es die „richtige“ NWO-Mischung!Koruppt und brutal bis auf die Knochen sind alle in der Ukraine(Kiev)…
    Sie demaskieren sich alle..
    ..übrigens wie die Gangster in der EU. Wie sagte doch der willige frühere NATO-Generalsekretär Rasmussen(Däne..) in früheren Zeiten bei den Verhandlungen der EU mit dem Beitrittsland POLEN?
    Alles Ganoven und Verbrecher.
    Schön das von einem Rasmussen zu hören ..der selber zum Pack gehört.

  7. Armin Widukind Bismarck 21. Dezember 2015 um 19:43

    Ich kann eins nicht mehr ertragen: dieses kindisch-naive Gerede von „Unfähigkeit“ und/oder Versagen“.
    Der AUFTRAG wird glänzend mit deutscher Gründlichkeit ausgeführt, von ALLEN die MITMACHEN !!!

    • UBasser 21. Dezember 2015 um 21:53

      @Armin, tja, was soll man da noch dagegen setzen … weil alle, welche Arbeiten, an dieser Sache beteiligt sind…

      • adeptos 22. Dezember 2015 um 12:01

        ..in ihrer Naivität können die „Gutmenschen“ sich nicht im Traume ( = räumlich) vorstellen dass „…das BÖSE heute in der Gestalt des GUTEN daherkommt..“
        Dabei muss man doch nur die Gesichter und Gestiken anschauen – DIE LEFZEN DER MERKEL – die Gespielte Zurückhaltung des FETTWANSTES GABRIEL – welcher sich nicht schämte, als UMWELTMINISTER an eine Tagung in Berlin von Mallorca aus die Bundeswehr nach Spanien zu beordern – um danach wiederum nach Mallorca zurückgeflogen zu werden.
        Die Maschine machte also innerhalb ein paar stunden die strecke Berlin – Mallorca – Mallorca – Berlin – Berlin – Mallorca – und nochmal Mallorca – Berlin.
        Bei diesen Flügen wurden insgesamt ca. 350 Tonnen RUSS hintenraus geblasen !
        So ein Umweltminister gehört an den nächsten Baum – aber mit starkem Ast welcher diesen Drecksack 15 Minuten tragen kann !!!!
        Wenn nicht baldmöglichst ein paar Gruppen – verstreut über die „Republik“ – sich des Nachts aufmachen und diese „Satansbrut“ von Verrätern in der Politik und Wirrschaft aus ihren Betten holt und AUFHÄNGT ist es endgültig zu spät.
        Die TATSACHE dass die „Order“ in den „Flüchtlingslagern“ anstelle in DEUTSCH (der Landessprache des Landes wo sich die „Flüchtlinge“ befinden) auf „Anglikanisch“ VERKÜNDET wird zeigt doch schon – W E R hinter dieser gemachten „Flüchtlingsokkupation“
        steckt – nämlich die NWO Initianten !!!
        MACHT ENDLICH VORWÄRTS – bevor der ORWELLSCHE STAAT endgültig INSTALLIERT IST !!!!!!
        von den Grossmäulern welche hier vor Monaten noch geschrieben haben hört MANN kein Wort mehr – von diesen WICHSERN !!!

  8. Senatssekretär Freistaat Danzig 21. Dezember 2015 um 13:59

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Es wird noch verrückter: Die Kommunen nehmen Zeitarbeitsfirmen, da, entsorgte Politiker besitzen diese, in Anspruch und beschäftigen sie in den Not-Unterkünften zu Hausmeisterarbeiten, und auch Wachpersonal! Herr Müntefering macht ja soetwas auch und war in NRW, wie die Kraft tätig im Landtag! Diäten und Tochterfirmen der BRD GmbH bleiben so in deren Familien! Glück, Auf, meine Heimat!

  9. Pingback: Leserzuschrift: Internes aus „Flüchtlingsheim“ – „Schlimmer als befürchtet“ | Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen | Grüsst mir die Sonne…

  10. Pingback: Tollhaus Deutschland | Verbrecherjustiz

  11. feld89 21. Dezember 2015 um 13:48

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  12. Frank 21. Dezember 2015 um 13:17

    Vorsicht!!! Das was wir „wissen“ DÜRFEN /SOLLEN wir auch wissen, daraus ergibt sich das die Wahrheit NIEMALS ans Licht kommt und zuviele Intersessengemeinschaften damit zerschlagen werden könnten.
    Auffällig ist die Tatsache das wir wissen „Dürfen“ das viele Asylanten KEINE sind, daraus entnehme ich das es gewollt ist, ergo, sie wollen das HASS entsteht.
    Macht ja auch Sinn, denn wenn das Volk anfängt sich zu wehren, werden die Herrschenden eben „Notstandesgesetze“ erwirken und UNS noch mehr „Versklaven“ überwachen usw.
    Für mich ist es schwer du differenzieren weshalb und warum die Asylflut aus Ländern, die keine Grenze zu De haben, eben genau hier aufgenommen werden und andererseits die Tatsache das es Deutsche sind, die sich gerne selber umbringen wollen. Sicherlich sind viele Gutmenschen so derart geblendet das sie genauso denken, aber wollen wir doch mal ehrlich sein. Wer lässt schon gerne und freiwillig zu das SEIN Volk dem Untergang geweiht ist???
    Daher denke ich das es sich letztlich nur so verhält wie vielleicht Nein11, die ansich als direktes Ergebnis hatten das Volk weiter und noch mehr Freiheiten zu berauben. Und UNSER Nein11 sind eben die Kanacken, auf die wir aufgehetzt werden sollen. Ein paar FalsFlag Operationen, den Asylanten in die Schuhe geschoben, oder gar echte Asylanten dafür zu kaufen und schon schreit das Volk nach Sicherheit. Was wird das Ergebnis sein??? Mehr Kameras, mehr Überwachung, Ausgangssperren, Bargeldverbot , willkürliche Verhaftungen, Bundeslandbezogene Guantanamos mit der Lizenz zum Quälen usw.
    Seid auf jeden Fall auf der Hut, denn in naher Zukunft wird es auch ein Streikverbot geben, womit die Zwangsarbeit wieder eingeführt wird. Gaaaanz sicher!
    FRR

    • maik blitzt 21. Dezember 2015 um 17:36

      Guten Abend,

      Seh ich auch so, wenn man sich die Asylbestimmungen anschaut ähneln die sehr AlgII. Asyl zu bekommen, nur weil man Syrer ist, geht zwar aber nicht auf Knopfdruck.

      Duldung bekommt man sofort, mit einem laufendem Ermittlungsverfahren! Alles unter einem Jahr Haft, wirkt sich nicht aufs Asylverfahren aus. Da könnte man glatt denken, der Gesetzgeber fördert die Kriminalität!

      Unsinn, sicher sind die alle von Haus aus kriminell.

      • UBasser 21. Dezember 2015 um 22:46

        @Maik und Frank …
        Maik… quatsch, viele sind in unseren Augen kriminell, in deren sind sie es nicht oder nur wenig. Das ist dann mal kulturbedingt und von Mißverständnissen umrahmt. Viele können sich aber sehr wohl in die europäische Kultur und deren Ethik und Moral versetzen. Hier wäre es notwendig, deren Religion zu kennen. Dann käme eine andere Meinung auch in der Masse unserer Bevölkerung heraus.

        @Frank, ja klar provoziert man mit den Flüchtilanten einen Bürgerkrieg, so soll es sein! Du mußt Dir aber mal überlegen – sich töten zu lassen und nicht wehren, oder im Kampfe und stehend sterben! Mir sind Notstandsgesetze so was von egal, wenn es um mein Land, mein Recht und meine Familie geht! Wenn es darum geht, die Übeltäter zu Verantwortung zu ziehen, sind mir Überwachung und Verbote egal … dann passe ich mich an!

        Wir können nicht mehr auf Kompromisse reiten! Es gibt nur eine Sache: Die oder wir! Ob es dabei ratsam wäre, eine friedliche Lösung zu suchen … na – das halte ich eher für unwahrscheinlich!
        Sollte sich das deutsche Volk dazu durchringen, lieber wehrlos vor die Hunde zu gehen, ist das deren Entscheidung, die mit Deutsch und Volk nichts im Sinn haben! Diese Leute haben dann nichts besseres verdient.

        Ringelrein mit anfassen sollte der Vergangenheit angehören! Ich denke, hier müssen so wie so jede Menge Köpfe rollen, im wahrsten Sinne des Wortes – ehe man sich entschließt: so nicht mehr. Ich möchte nur die Leserschaft darauf vorbereiten, daß es nichts gibt, womit man Kompromisse eingehen kann! Das täten die Muslime auch nicht! Wir sind für sie eh nur Luschen, weil wir ach so tolerant sind!

        Wenn es nicht zu Auseinandersetzungen kommen sollte: Fragen an Dich: Willst Du so weiterleben, immer in Angst deine Arbeit zu verlieren, weil du anderer Meinung bist? Bei irgendwelchen Delikten mit dem Gesetz, du so hart bestraft wirst, daß dein Seele gebrochen wird und die Flüchtilanten vor jedem Richter ihren Bonus erhalten? Willst Du so weiterleben, daß du der ewige Zahler bist und deine Kinder und Enkelkinder für deine Feigheit noch dafür blechen müssen? Willst Du so weiterleben, bloß weil du denkst, du wirst dadurch weniger überwacht? Willst Du so weiterleben, weil dir die allgemeine „Ruhe“ mehr paßt, als das Risiko einzugehen mit Kampf etwas anderes zu erreichen?

        @Frank, Du äußerst Dich sicher nur so, weil Du noch keinen hast, mit dem Du Dich vernetzt hast – sei es mit dem Nachbarn oder Deiner Familie!

        Dieser Artikel soll keinen Haß schüren, er soll vorbereiten auf das, was uns erwarten kann und wahrscheinlich auch wird! Ein großer Teil der Muslime werden nicht unsere Tod-Feinde sein. Sie werden aber auch keine Freunde sein, höchstens Partner an unserer Seite, mit denen wir gemeinsam kämpfen könnten. Ich halte einen prognostizierten Blitzkrieg der fanatischen Muslime für unwahrscheinlich, aber ich könnte mir vorstellen, daß sie genügend Unheil anrichten könnten. Ebenso halte ich einen Krieg gegen Rußland als unwahrscheinlich, weil der größte Feind der Nato in den eigenen Ländern sitzt!

        Es könnten fanatische Muslime vereinzelt ihr Unwesen treiben und Leute abschlachten, zum Krieg hätten sie aber kein Potential! Wir haben also mehrere Fronten auf einmal. So sind wir es gewöhnt. Wir müssen nur lernen, wie wir damit fertig werden … und es ist kein Unding! Die nötige Portion Mißtrauen gegen Deutschfeindliche reicht nicht ganz aus, aber es ist erst mal ein Anfang!

        @Frank, dieser Artikel soll Dich sensibilisieren auf unsere Leute, welche das alles dulden, durch Gesetze fördern und durch Taten umsetzen! Es ist kein Haß-Artikel auf die Flüchtilanten, sondern gegen unsere Politik! Die Flüchtilanten nehmen uns als Respektspersonen gar nicht mehr wahr, sie machen sich lustig über uns und unsere Politik – genau das soll dieser Artikel ausdrücken. Man gibt den Flüchtilanten die „Waffe des Gesetzes“ in die Hand und wir bleiben außen vor! Wer ist also der Schuldige? Der Flüchtilant? Wohl kaum!

        Denk mal drüber nach!

        • Frank 22. Dezember 2015 um 01:20

          @Ubasser
          @Frank, Du äußerst Dich sicher nur so, weil Du noch keinen hast, mit dem Du Dich vernetzt hast – sei es mit dem Nachbarn oder Deiner Familie!
          Da hast du Recht, ich bin Westler und stehe ziemlich alleine mit meinem revolutionistischem Denken.
          Du hast ja Recht, nur wollte ich einfach nur aufzeigen wie meine Meinung dazu ist. Naklaro würde und werde ich meine Heimat verteidigen, nur bin ich zu realistisch um zu wissen das es (Wenigstens in meiner Gegend) keinen gibbet der genauso denkt, bzw eine echter Deutscher ist.
          Das mit der Totalüberwachung schrieb ich weil es die logische Konsequenz ist, die daraus entsteht. Diese will ich auch nicht haben, denn sie würde UNS ja noch mehr behindern und vielleicht jedes patriotische Denken sofort im Keim ersticken.
          Weiß du eigendlich das verschiedene Feste, hier bei uns, seit Jahren nicht mehr gefeiert werden (Kirmes)? Weil sie vor mindestens 10-15 Jahren, weiß garnicht mehr genau, ständig von Dreckskanacken angegriffen wurde und kaum ein Deutschen noch trockene Hosen hatte. Ich komme aus NRW, und habe noch Arbeit, hier jedoch sind 99% der Azubis allesamt Kanacken, das eine Prozent ist auch noch nen Weib im Männerberuf. Es ist wirklich zum kotzen hier. Das ich überhaupt noch wutlos schreiben kann, grenzt eh an ein Wunder… Naja, richtig wutlos bin ich jetzt auch nicht.
          Weißt du, dank meines Berufes komme ich sehr viel in der ganzen Welt herum und soll ich dir mal sagen wer so alles über Deutsche schlecht spricht??? Du wirst es nicht glauben, es sind die Deutschen selbst, denn im Ausland udn glaube mir, ich war auf jedem Erdteil ausser Afrika und Down Under. Überall nur Lobeshymnen auf die Deutschen, wir werden als die Ingenieure der Welt gefeiert und Sprüche wie „Jetzt kommen die Deutschen, jetzt klappt es auch! Habe ich schon viele male hören müssen. Und in Indien war es sogar so das mir einer (3. Kaste) also etwas Bessergestellter mich frug warum wir uns das alles gefallen lassen? Naja, wenigstens verstand er was von historischer Aussenpolitik.
          Es ist doch wirklich zum verrückt werden, wenn ich dann diese Oberblöden BundesGrenzer sehe die mich als Reindeutscher dann nach dem Ausweis fragen, mein Gepäck überprüfen, zeitgleich aber Zehntausende OHNE Kontrollen in die BRiD einreisen dürfen.
          Du hast Recht, es bedarf nicht mehr allzulange dann bricht einer von UNS mal kräftig aus, ich hoffe dann nur das es ein Ansporn für den Rest bedeutet, so das endlich die Köpfe rollen werden die ihren darunterliegenden Körper NICHT verdienen. Dann bin ich mal gespannt auf die Meldungen bei den Medienhuren, aber auch bei den Medienhuren wenn sich das System ändert, die werden dann schneller ihre Segel drehen als wir mit den Augen zwinkern können. Hoffendlich „vergisst“ man nicht was selbst die kleinen Stadtbeamten so alles taten um UNS zu drangsalieren. Denn an die Großen kommen wir nur wenn wir die Kleinen überzeugen sie zu verraten. Naja, war jetzt etwas viel geworden, mittlerweile habe ich wieder Wut im Bauch und muss meine Rechtschreibng beachten, so das die Fäkaliensprache nicht Überhand gewinnt 😉 Aber das kennst du genauso wie ich.
          Und: Nein ich möchte nicht so leben, aber sag mal einem Rudel Wölfe das du nicht gefressen werden willst, Die Pfeifen auf dein Ansinnen!
          Gruß aus dem Rheinland
          FRR

          • GvB 22. Dezember 2015 um 02:50

            @Frank ..kann dich verstehen aber @Ubasser hat genauso recht.
            Diese Entwicklung geht schon sehr, sehr lange!
            Als ich 1970 (da war ich 18)..nach einem Jahr Indien/Asien nach „Deutschland“.. hhm, eher BRD-West zurückkam, erschien mir das Land klinisch sauber (äusserlich) aber vom denken her eng und kleinkariert. Biedermeier und Wirstchafts-„Wunder “ zugleich. Im Ausland waren wir Deutsche angesehen, im Lande selber wurden Soldaten als Mörder bezeichnet und ja alles „abgebaut“ was >gut-deutsch war.Schizophren!
            Deshalb bin ich nie in eine Partei oder Organisation bzw. Studentenverein gegangen.An den UNIS und FHs regierten schon das Linke Plebbs . Vom Dozenten bis zu den Studentenorgs.. (Ausnahme die schlagenden Verbindungen, aber damit hatte ich nur Kontakte, da FH-ler).
            Bundeswehr und Handwerk zeigten schon Risse in der Entwicklung. Dann meinte man (ich auch..) es wird 1989/90 zu Wendezeiten nun alles besser ..Nochmal ein wenig Hoffnung..aber was dann abging ..Schlag auf Schlag, hat mich immer mehr kritisch gemacht und ganz dem System entfremdet.Dann gabs nochmal einen Wissenschub durch das Internet in den Mitte 90-igern..

            Unsere Hauptgegner sind die Politiker und die, die das Welcome-System unterstützen!
            Dann die Hilfs-Connections& Ausländer, die auch das alles aus Eigennutz mitmachen und hier nix zu suchen haben!

            • Frank 22. Dezember 2015 um 13:29

              Moin moin, habe heute in den NACHrichten bei swr1 RP gehört das ein Deutcher zu 6 Monaten auf Bewährung verdonnert wurde wegen einem Tatoo auf seinem Arm.
              Dieses Tatoo zeigt die Umrisse eines KZ und ist somit verboten!
              Ich frage euch alle hier: Lassen wir uns das gefallen? Ich meine demnächst wirst du eine Bescheinigung mitführen müssen, die belegt das deine Harre natürlich ausfielen. Wenn du das nicht kannst wirst du verhaftet.
              In welchen Land leben wir eigendlich?
              Wie kann man den „Bürgern“ Echtdeutsche klarmachen das diese Methode rein garnichts mehr mit Demokratie zutun hat?
              Ich denke darüber nach 500 Flugblätter zu drucken, die dann nachts weil ja sicherlich verboten, überall zu 50er Packs auszulegen oder in Briefkästen zu schmeißen.
              Das schlimme daran ist auch die Tatsache das man es bei denen auf der HP nicht finden kann, aber ich schwöre meinen Arsch darauf das ich es hörte udn der Sender ist auch klar, denn ich höre ansich nur den wegen der Oldie eben.
              Hat es noch einer gehört?—damit ich nicht wieder alleine da stehe.
              FRR

            • Christian 22. Dezember 2015 um 16:41

              Ich erlebte im Ausland auch nie, als Deutscher angefeindet zu werden. Eher das Gegenteil. Aber in Deutschland, da wurde ich häufig, ohne Grund, auch von Ausländern angefeindet. Schon in der Schule: “Nazibastard“ usw. Also das ist das Seltsame. Im Ausland nein, zuhause ja. Also hat’s mit dem vergifteten Klima in D zu tun. Ich hatte diese ganzen 68er als Lehrer, die ja auch entweder Lehrer, Medienleute oder Politiker wurden. Die auf die Leute losgingen, Gift verbreiteten und die tägliche “Adolfdusche“ im Fernsehen anschoben. All diese Pädagogen. Sie horchten uns als Grundschüler aus, etwa: “Was sagt man daheim bei Euch über Hitler?“. Einmal wurden wir gefragt, ob wir Großeltern hatten, die im Krieg waren. Ich erzählte von meinem Opa. Dass er 7 Jahre in Ägypten in Gefangenschaft war usw. Irgendwann meinte der Lehrer: “Dein Opa war auch ein Verbrecher, der es nicht wahrhaben will“. Vor der Klasse, mit Ausländern. So funtioniert das. Und dann erzählt dir n Türk: “zum Glück bin ich kein Deutscher und muss mich net schämen. Was seid Ihr für ein Volk?“. Ich erzählte es meinem Opa. Und wie ich war, fragte ich ob er Verbrecher war. Das war noch zur Grundschulzeit. Er meinte etwa: “a glaub doch des net, was die sagen! Im Krieg verteidigt man sich und seine Kameraden, entweder die (sterben) oder wir“. Er wolle das niemand wünschen im Krieg sein zu müssen. Krieg sei das Schlimmste was man sich vorstellen könne, jeder laufe um sein Leben und dem der Kameraden, man wisse nie, ob es einen erwischt…

              Nun, diese Menschen die um ihr Leben liefen, werden von unseren eigenen Leuten als Monster dargestellt und selbst dafür schämen sie sich nicht : auf den Trümmerfrauen zu trampeln “Migranten bauten Deutschland auf“ und sie feiern Massenmorde an Frauen, Vätern, Kindern und Alten, wie Dresden, wenn es die eigenen Leute waren…“die hams verdient“…

              Ergo: wir leben in einer kranken Gesellschaft, die von Sadisten geleitet wird. Eine Gesellschaft die die Ahnen verachtet ist krank, kann nicht leben.

              Und all das wirkt sich auch auf die in D lebenden Ausländer aus, die uns für beides verachten: “Nazis“ und die eigenen Ahnen beschämen.

              • Christian 22. Dezember 2015 um 17:16

                Und dazu:

                Mein Großvater sagte immer, dass man feindliche Soldaten außerhalb der Kampfhandlungen (Gefangene) respektvoll behandelte, weil man wusste dass es diesen genauso ging…sie sich und das Leben ihrer Kameraden
                verteidigten. Niemals hätte mein Großvater aus Hass oder Rassismus -wie immer dargestellt- getötet. Und er sagte manchmal, etwa: “o mei, da hast mitten in der Nacht Salven geschossen, Granaten geworfen…dann wenn wenn man nix mehr gehört hat, schlich man sich an. Dann hast die armen Kerle am Boden liegen sehen und hast gwusst: dich hätts genauso erwischen können und hast m Herrgott gedankt…“

                • Skeptiker 22. Dezember 2015 um 19:41

                  @Christian

                  Das ist doch alles Lüge mit den 3 Reich.

                  Entschuldigung, wenn ich was getrunken habe, kann ich auch über sowas lachen.

                  Gruß Skeptiker

                  • Christian 22. Dezember 2015 um 21:28

                    Ich bin gerade besoffen. Ausnahmsweise…

                    Ich weiß nur: In meinem Leben hab ich 1. nie mehr so geniale Knödel bekommen wie von meinem Opa. 2. Killerapfelstrudel: dicker Teig, innen weich, außen cross. Böhmisch. Dagegen ist der bayer. Apfelstrudel mit Blätterteig ne schwule Lesbe :-).

                • Skeptiker 22. Dezember 2015 um 21:48

                  @Christian

                  Och, dicke Knödel sind zwar selten, aber doch existent.

                  Den Rest kann ich leider nicht beschreiben, weil zu betrunken.

                  Gruß Skeptiker

              • elsa 23. Dezember 2015 um 21:04

                Was sie auch gemacht haben und genial geschafft haben: die Lehrer haben uns Kinder gegeneinander aufgehetzt, die Deutschen gegen die Deutschen und auch die Ausländerkinder gegen die Deutschen.

              • Frank 23. Dezember 2015 um 23:49

                Manchmal habe ich das Bedürfnis zu sagen: „Ja, ich bin Nationalsozialist und das ist gut so!“ Denn ich denke die einzigen die noch zu IHREM Vaterland stehen, die noch Nationalstolz haben, die Frauen und Kinder schützen, dafür sorgen daß das Volk die Regierung ist, das sind im Endeffekt nur noch NATIONALSOZIALISTEN! Dann verdammt nochmal— Bin ich einer!!!
                Danach allerdings kommt mir oft der Gedanke, der eine Frage ist: Was haben C.Roth und A.Hitler gemeinsam? Was der eine gegen Ausländer machte, macht die andere gegen Deutsche. Dabei muss ich allerdings mir selber ei gestehen das AH kein Rassist in dem Sinne war/ist, wie die heutigen Medienhuren es darstellen, da wiederholen sie nur Feinproparganda, wogegen bei C.Roth eben ALLE es sehen und hören können, quasi als Kronzeugen, das sie und ihre Speießgesellen AKTIV sich gegen alles Deutsche stemmen!
                Aber es wäre vermessen zu denken das es nur Zwei Arten von Regierungsarten gibt, nämlich die heutigen angeblichen Demokraten und die Nationalsozialisten. Aber wenn ich als DEUTSCHER zu wählen hätte, was bliebe mir dann bei der Wahl zwischen den beiden—NA?!
                Aber Ich bin weder das Eine noch das Andere, ich bin eben der Meinung das MEIN Eigentum, darunter zählt auch Deutschland, zu einem gewissen Teil, eben das natürliche Recht hat sich gegen JEDEN Eindringling zur Wehr zu setzten und wer das verbietet, KANN NUR DER FEIND SEIN!!!!
                Denn der natürliche Kampf um die SEINEN, also auch dem Staatsgebiet und die Einhaltung UNSERER Gesetze muss notfalls mit Gewalt durchgesetzt werden!
                Aber man muss sich das nur mal vorstellen, die Migranten dürfen in Deutschland sich fast alles erlauben, während Deutsche die volle Härte der hiesigen Gesetze zu spüren bekommen. Das kann doch niemals eine DEUTSCHE Regierung sein!!!
                Wer streitet das ab??? Was will der Gutmensch eigendlich noch haben?
                Es ist gerade so als wenn ich Träumen würde, denn in Staaten die ihr Volk einigermaßen mehr lieben als im Westen, geht sowas nicht—- siehe Japan, zwar auch ein Vasalle der Drecksamis, aber die haben Gesetze zum Schutz des eigenen Volkes, die bei uns wahrscheinlich gänzlicherweise fehlen oder fehlend gemacht wurden.
                FRR

          • elsa 23. Dezember 2015 um 20:56

            frank, ich habe in den 90er Jahren mal 1,5 Jahre in NRW gelebt (wegen Arbeitsstelle). Ich glaube, ich verstehe dich ganz gut, weil bei euch war es damals schon ziemlich schlimm. Ich erinnere mich an einen Büdchenbesitzter, ein Japaner! bei dem ich immer Zigaretten und Zeitungen gekauft habe, und der damals schon beklagte wie schlimm es dort ist und das er vorher woanders (in Bayern gelebt hat) und dort die Menschen und die öffentliche Ordnung viel besser waren. Mit dem Vernetzen ist es aber, glaube ich, mittlerweile überall ein Problem. Ich kenne das auch.

  13. robertknoche 21. Dezember 2015 um 10:06

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Es ist gefährlich und grotesk, das immer mehr Flüchtllinge nach Deutschland gelassen werden, obwohl die bisherigen schon nicht
    versorgt werden können. Hier muss man von Unfähigkeit von Regierung
    und Behörden ausgehen, welche die Situation nicht überschauen und
    beurteillen können.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: