Massen-Vergewaltigungen durch Muslime sind Märchen

74

14. Januar 2016 von UBasser


So titelt „Die Welt“ Online heute. Ist doch alles irgendwie ein bißchen Quatsch. Nach den Aussagen der Diskutanten sind es immer wieder andere, die daran Schuld sind – aber bloß nicht die Flüchtlinge und Kulturbereicherer.

Artikel lesen…

Zur Erinnerung:

  • Es ist bewiesen dass mehr als 2.000.000 (2 Millionen) Deutscher Frauen und Mädchen zum Teil mehrfach durch Soldaten der Roten Armee vergewaltigt wurden! Viel anders verhielten sich die „Befreier“ im Westen auch nicht. Die Alliierten insgesamt sahen die Frauen als Beute an. Massenvergewaltigungen gab es durch die Amerikaner, Engländer und Franzosen auch. Es wurde nur besser vertuscht!
  • Viele Frauen mussten während ihrer Gefangenschaft Abtreibungen über sich ergehen lassen oder wurden mit Syphilis infiziert durch die massenhafte Vergewaltigung verschiedener Soldaten!
  • Stalin und die anderen Alliierten duldeten es ausdrücklich, das Soldaten als Belohnung und zur Terrorisierung der Zivilbevölkerung Deutsche Frauen vergewaltigten!
  • Stalins Polizeichef Lavrenti Berija welcher für „Ordnung“ sorgen sollte, war selbst ein Serien-Vergewaltiger, unzählige Zeugenaussagen beschreiben wie mehrere deutsche Frauen und Mädchen von der Straße weg eingefangen wurden und gebündelt in seiner Limousine verbracht wurden!
  • Es ist auch bezeugt dass mehrere 100 schulpflichtiger Mädchen und junge Frauen unter Drogen gesetzt wurden und nach Anordnung von Lavrenti Berija, einem führenden Mitglied der NKWD, vergewaltigt wurden! Im Westen ließen die Alliierten die Drogen weg.
  • In besonders widerlicher und grausamer Weise wurden Frauen in Dresden nach alliierter Bombardierung durch diese Rote Armee vergewaltigt, Gräueltaten die zuvor systematisch durch die alliierten „Befreier“ geplant wurden!
  • Deutsche Frauen wurden aus ihren Häusern gezerrt und öffentlich auf der Straße vor den Augen ihrer Ehemänner vergewaltigt, die nachdem sie gezwungen waren zuzusehen, erschossen wurden!
  • Neben den 2.000.000 (2 Millionen) Vergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen, gab es zwischen 70.000 und 100.000 Vergewaltigungen alleine in Wien und bis zu 200.000 in Ungarn, sowie weitere unzählige tausende Vergewaltigungen in Rumänien, Bulgarien, Polen, der Tschechoslowakei und Jugoslawien, durch die sogenannten alliierten „Befreier“.
  • Selbst an Typhus erkrankte und dadurch abgemagerte Frauen die sich in den Krankenabteilungen der Arbeitslagern aufhielten, wurden durch die Alliierten vergewaltigt, um danach als befreite Lagerinsassen über alliierter Propaganda präsentiert zu werden!

Unzählige Berichte zeugen von einer extremen Gewalt vor allem Deutschen Frauen gegenüber während der Massenvergewaltigungen. Unzählige Deutsche Frauen wurden während der Vergewaltigung brutalst gefoltert und verstümmelt. Oft wurden die Opfer anschließend erschossen oder zu Tode geprügelt.

Auch diese Verbrechen gelten in den Augen der Befreier als: nicht strafbar!

Jede Erinnerung an diese Verbrechen wird in dieser BRD mit “negativen Tendenzen zum nationalen Gedankengut” entgegengewirkt, und leider befolgen diesem diktatorischen Kollektivschweigen immer noch sinnentleerte Selbst-Denk-Verweigerer bis zur endgültigen Selbstauflösung alles Deutschem – die Erfüllung des zionistischen Traums der “Endlösung!”

Auszug aus ihrem Augenzeugenbericht von Leonora Geier:

„Am Morgen des 16. Februar (1945) besetzte eine russische Abteilung das RAD-Lager Vilmsee bei Neustettin.

Der Kommissar bedeutete mir in gutem Deutsch, daß das Lager aufgelöst sei und daß wir als uniformierte Einheit sofort in ein Sammellager transportiert würden. Da ich als Brasilianerin Angehörige einer verbündeten Nation der Alliierten war, betreute er mich mit der Führung des Transportes, der nach Neustettin in den Hof einer ehemaligen Eisengießerei ging. Wir waren etwa 500 Maiden des weiblichen RAD.

Der Kommissar behandelte uns sehr höflich und wies uns die Fremdarbeiter-Baracken des Werkes zu. Der angewiesene Platz war jedoch für alle zu eng, weshalb ich bei dem Kommissar vorstellig wurde. Er sagte, daß es ja nur vorübergehend sei, und daß ich in die Schreibstube kommen könnte, wenn es für mich zu eng wäre, was ich gerne annahm. Sofort bedeutete er mir, keinen Kontakt mehr mit den anderen aufzunehmen, da diese Angehörige einer illegalen Armee wären. Meine Vorhaltung, daß dies nicht den Tatsachen entspräche, schnitt er mit der Bemerkung ab, daß ich erschossen würde, wenn ich in irgendeiner Form nochmals etwas ähnliches wiederhole.

Ich hörte plötzlich lautes Geschrei und schon brachten zwei Rotarmisten fünf Mädchen herein. Der Kommissar befahl ihnen, die Kleider abzulegen. Als diese sich aus Scham widersetzten, hieß er mich, es ihnen zu tun, und mit ihnen ihm zu folgen. Wir schritten über den Hof zur ehemaligen Werksküche, die man völlig ausgeräumt hatte, bis auf ein paar Tische an der Fensterseite. Es war entsetzlich kalt und die Bedauernswerten zitterten. In dem großen, gekachelten Raume erwarteten uns einige Russen, die anscheinend sehr obszöne Bemerkungen machten; denn jedes Wort wurde mit lautem Lachen quittiert. Der Kommissar bedeutete mir, hinzusehen, wie man aus Herrenmenschen Jammerlappen mache. Nun kamen zwei Polen, nur mit einer Hose bekleidet herein, bei deren Anblick die Mädchen aufschrien. Rasch hatten sie die erste ergriffen und mit dem Rücken über die Tischkate gebogen, bis ihre Gelenke knackten. Ich war fast einer Ohnmacht nahe, als der eine das Messer zog und ihr die rechte Brust vor den Augen der anderen herunterschnitt. Dann hielt er einen Augenblick inne und schnitt die andere Seite ab. Ich habe noch nie einen Menschen so verzweifelt schreien hören wie dieses Mädchen. Nach dieser Operation stach er mehrmals das Messer in den Unterleib, was wiederum vom Johlen der Russen begleitet war.

Die Nächste schrie um Gnade, doch vergebens, da sie besonders hübsch war, hatte ich den Eindruck, man tat das schaurige Werk sehr langsam. Die anderen drei waren ganz zusammengebrochen, sie schrien nach ihrer Mutter und bettelten um einen raschen Tod, doch auch sie ereilte das Schicksal. Die Letzte war noch ein halbes Kind mit einer kaum entwickelten Brust, ihr riß man buchstäblich das Fleisch von den Rippen, bis der weiße Knochen zum Vorschein kam.

Wieder brachte man fünf Mädchen herein, diesmal hatte man genaue Auslese getroffen, alle waren gut entwickelt und hübsch. Als sie die Leiber der Vorgängerinnen sahen, begannen sie zu weinen und zu schreien. Mit schwacher Kraft versuchten sie verzweifelt sich zu wehren. Doch es half ihnen nichts, die Polen wurden immer grausamer. Der einen schnitten sie den Leib der Länge nach auf und gossen eine Dose Maschinenöl hinein, das sie zu entzünden versuchten. Die andere schoß ein Russe in das Geschlechtsteil, bevor sie ihr die Brüste abschnitten.

Ein großes Gejohle begann, als aus einer Werkzeugkiste eine Säge gebracht wurde. Jetzt zerriß man den übrigen Mädchen die Brüste damit, was in kurzem den Boden in Blut schwimmen ließ. Ein Blutrausch packte die Russen. Laufend brachte man Mädchen.

Wie in einem roten Nebel sah ich das schreckliche Geschehen, immer wieder vernahm ich den unmenschlichen Aufschrei beim Martern der Brüste und das laute Aufstöhnen beim Verstümmeln der Schamteile. Als mir die Knie versagten, zwang man mich auf einen Stuhl, der Kommissar achtete stets darauf, daß ich hinblickte, ja, als ich mich erbrechen mußte, hielten sie sogar inne bei der Marterung. Ein Mädchen hatte sich nicht ganz entkleidet, es mochte auch etwas älter als die übrigen sein, deren Alter um siebzehn Jahren lag. Man tränkte ihren Büstenhalter mit Öl und entzündete dies, was gelang, und während sie aufschrie, trieb man ihr einen dünnen Eisenstab in die Scheide, bis dieser am Nabel heraustrat.

Auf dem Hofe liquidierte man mit Knüppeln ganze Gruppen von Mädchen, nachdem man die hübschesten für diesen Marterraum ausgesondert hatte. Die Luft war erfüllt vom Todesgeschrei vieler hundert Mädchen. Doch angesichts dessen, was sich hier abspielte, war der Totschlag draußen geradezu human. Es war eine furchtbare Tatsache, daß keines der hier verstümmelten Mädchen die Besinnung verlor. Jede erlitt die Verstümmelung bei vollem Bewußtsein.

Im Entsetzen waren alle gleich in ihren Äußerungen, stets war es das Gleiche, das Betteln um Gnade, der hohe Schrei beim Schneiden der Brust und das Stöhnen beim Verletzen der Geschlechtsteile. Mehrmals unterbrach man das morden, um das Blut herauszukehren und die Leichen wegzuschaffen. Am Abend fiel ich in ein starkes Nervenfieber. Von da an fehlt mir jede Erinnerung bis zu dem Zeitpunkt, in dem ich in einem Lazarett erwachte. Deutsche Truppen hatten vorübergehend Neustettin zurückerobert und somit uns befreit. Wie ich später erfuhr, wurden in den drei Tagen der ersten russischen Besetzung etwa 2000 Mädchen ermordet, die sich in der Umgegend in RAD-, BDM- und sonstigen Lagern befanden.“

Die Silvesternacht:

In der Silvesternacht kam es in vielen deutschen Städten zu sexuellen Übergriffen durch die „Flüchtlinge“ Die Vertuschung im Fall Köln funktionierte nicht. Folglich mußte dann 4 Tage danach der Mainstream darüber berichten. Parallelen zur Nachkriegszeit sind offensichtlich. Statt der einfachen Forderung der Bevölkerung, Flüchtlinge, welche kein Anrecht haben sich in Deutschland aufzuhalten, abzuschieben, wird durch die Merkel-Regierung vollständig ignoriert. Statt dessen gibt es beschwichtigende Worte und man denkt, wenn man irgendwelche „Schuldigen“ präsentiert, wird sich das deutsche Volk schon wieder beruhigen. Weit gefehlt! Die Behandlung der deutschen Frauen durch die alliierten „Befreier“ hallt hier nach! Das Volk ist in dieser Frage sensibel – die Politiker nicht!

..

Ubasser

74 Kommentare zu “Massen-Vergewaltigungen durch Muslime sind Märchen

  1. goetzvonberlichingen sagt:


    Berlin…

  2. goetzvonberlichingen sagt:

    weitergegeben:

    SUCHMELDUNG – Sanja Welsch wird vermisst !!!

    +++ ACHTUNG ACHTUNG +++ JOURNALISTIN VERSCHWUNDEN +++

    Bitte teilen , weiterleiten in Gruppen und andere soziale Netzwerke

    Gesucht wird : Sanja Welsch
    systemkritische Journalistin bei Reporter kämpfen für Bürger.
    Expertin im Familienrecht. Kindesinobhutnahme,Kriminalisierung der Familie, Familien ohne Rechte umfassen ihr Aufgabengebiet

    Zuletzt gesehen 15.01.2016 gegen 16 Uhr
    (vermutlicher letzter Aufenthaltsort Köln)

    Bitte davon abzusehen nach Fragen zu weiteren Umständen.
    Nur Hinweise wer sie nach o.g. Zeitpunkt gesehen, mit ihr geschrieben oder telefoniert hat.
    Eventuell hat sie jemand gesehen ? Wenn ja wo, wann oder mit wem ?

    Danke

    SUCHMELDUNG – Sanja Welsch wird vermisst

    https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2016/01/suchmeldung.jpg?w=600&h=336
    Antwort

    Kommentar verfassen

  3. Preussin sagt:

    „Was man nicht so alles findet im Internet“. Da wundert mich dann auch nichts mehr zu den derzeitigen Äußerungen dieses Herrn.

    Israel-Jacobson-Preis Justizminister geehrt – Heiko Maas warnt vor antisemitischen Tönen bei jüngsten »Pro-Gaza«-Demonstrationen in Deutschland Aktualisiert am 25.07.2014,
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/19809

  4. Amalek/P.H. sagt:

    habe gestern mal im elektrojuden den teletext auf dem süd-westlichen -rotfunk (swr) durchgesehen.abseits der bevorstehenden verschärfung des eu-waffenrechts,fordern die melonenbolschewisten (grüne-aussen grün,innen rot) ein verbot von sämtlichen schreckschußwaffen und die selben vorraussetzungen zum erwerb wie bei scharfen waffen.ebenso stehen pfeffersprays auf der grünen wunschverbotsliste.
    die begründung fand ich interessant.angesichts dessen , das sich viele bürger nun bewaffnen,untergraben sie das gewaltmonopol des staates.es muß daher sichergestellt werden,das auschließlich die polizei das gewaltmonopol wieder störungsfrei ausüben kann.
    hoffentlich kapiert nun der letzte das dieses regime gegen ihn ist,weil es für alle weithin sichtbar die ausübung seines angeblichen gewaltmonopols zum wohle deutscher volksgenossen ,gegen fremde invasoren bewußt unterläßt.und zusätzlich jetzt noch ganz offen den selbstschutz deutscher menschen untergräbt,und schlicht verunmöglicht.es muß der dümmste nun erkennen das die brd ein völkermordregime gegen ethnische deutsche darstellt!

    • Offensichtlicher geht es wirklich nicht, wir sollen wehrlos / waffenlos sein, damit wir sowohl den fremdrassigen Invasoren als auch den Systemschergen schutzlos ausgeliefert sind.

      Irre gemachte Gutmenschen Frauen heißen fremdvölkische Vergewaltiger, Invasoren und Terroristen willkommen.

      Rape us – Rapefugees welcome.

      Währenddessen haben immer mehr weiße Frauen in Deutschland Angst vor Vergewaltigungen durch die Fickilanten / Asylanten:

      Die Propaganda gegen den Privatbesitz von Waffen

  5. B. Holst sagt:

    I love the pictures of Mutter Terroresia:)

    All the best from Norwegen!

  6. Markus Braunschweig sagt:

    Die Politiker seien nicht sensibel – das ist ja wohl so was von verharmlosend! Die sind extrem volksfeindlich – die wollen uns vernichten!

  7. Waffenstudent sagt:

    Klassenkampf 1945 – Einheimische gegen Vertriebene:

    PROLOG:

    Anno 44/45 schaffte man die Westdeutschen aus den Städten, welche von den Bombern der Intrigeninsel zum Brandopfer werden sollten, in den Deutschen Osten! Über Beschwerden durch diese Zuwanderung hat man von Sudetendeutschen und Schlesiern damals nie etwas gehört! Wir selbst hatten Ende 44 im kargen Westerwald Einquartierungen von einer Kölner Familie, ohne Ehemann, die per „Intrigenisel-Befreiung“ ihre Wohnung verloren hatten. So kamen auf Befehl Katholiken zu Protestanten, Und dennoch gab es keine Probleme! Wir alle rückten zusammen und teilten Sorgen und das bescheidene tägliche Brot. Die Kinder gingen gemeinsam in die Schule und die Erwachsenen gemeinsam zu ihrem Tagewerk!

    ABER DANN:

    Kamen langsam die Rheinländer, welche man im Osten vor den Mord-Bombern in Sicherheit gebracht hatte, ungewollt als Vertriebene in ihre Heimat zurück! – Gut, nicht alle durften zurück; denn die französische Zone, weigerte sich bis 1953! Dazu muß man wissen, daß der Franzose für seinen befreiten Deutschen maximal 800 bescheidene Tageskalorien zugeteilt hatte! – Unter diesen erbärmlichen Umständen wurden zusätzliche Kostgänger überhaupt nicht als „Bereicherung“ gesehen! Das war 1945/46 ganz anders als heute!

    BEFREIT MIT 800 TAGESKALORIEN

    Im Juni 1946 erhielten die deutschen Normalverbraucher in der britischen Zone 1050, in der amerikanischen 1270 und in der französischen Zone sogar nur 880 Kalorien. (Nach einer Völkerbundrechnung benötigt ein nicht arbeitender Mensch täglich 2400 Kalorien.)

    Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41121577.html

    NACHTRAG:

    Gut, heute sollen wir die Mär mit den täglichen 800 Kalorien glauben; denn von der wahren Nachkriegsrealität will man gerne ablenken. In Wirklichkeit lag die Durchschnittsversorgung weit unter den 800 Kalorien; denn für viele, Gefangene und sogenannte Nazis gab es gar nix! Ohne den Vorrat an Lebensmitteln, den man sich früher für Notzeiten selbst zulegte, wäre es unter dem netten Franzmann zu einem gewaltigen Massensterben gekommen. Wer erinnert sich noch an die Tausende von Kindergräber in der französischen Zone? Wohl kaum jemand; denn diese hat man ganz schnell politisch korrekt eingeebnet!

    DER BEFOHLENE KLASSENKAMPF:

    Als man bei den Angloamerikaner bemerkte, daß die Russen gar nicht daran dachten, die ihnen von der Intrigeninsel zugedachte Rolle eines Befehlsempfängers anzunehmen, sondern, daß die Russen einen ganz eigenen politischen Kreativismus entwickelten, da waren die Angloamerikaner völlig ratlos! – Vor allem hinsichtlich ihrer Bevölkerungspolitik.
    Zunächst hatte die Intrigeninsel gehofft, durch die bereits 1848 in Prag per Panslawismuskongress geforderte und dann 1944 auf Jalta beschlossene Vertreibung aller Deutschen, welche östlich der Linie Stettin-Triest lebten, ein völkisch homogenes Polen zu schaffen, welches wie 1939 nach der angloamerikanischen Pfeife tanzen werde! – Völlig unerwartet kam es für die Intrigeninsel ganz anders!

    DIE WENDE DER ANGLOAMERIKANER:

    Und damit verwandelte sich die zunächst im großen Stil in allen angloamerikanischen Medien gefeierte sogenannte humane und geordnete Übersiedlung aller Deutschen östlich der Linie Stettin-Triest, welche ganz freiwillig ihre Heimat verlassen wollten, urplötzlich in ein Verbrechen von Väterchen Stalin.

    DER WILLKÜRLICH GESCHÜRTE HASS:

    Auf einmal dämmerte der Intrigeninsel, daß Rußland östlich des „Eisernen Vorhangs“ Struktur und Richtung der Politik bestimmte, und daß die Angloamerikaner hier vom politischen Gestalter zum einfachen Zuseher wurde. – Darum war in den Augen der Intrigeninsel auf einmal die von Herrn Weinstein Kirchhügel 1944 höchstpersönlich geforderte Vertreibung der Deutschen aus dem Osten urplötzlich ein Verbrechen!

    UND DANN GING ES LOS:

    Die Angloamerikaner setzten auf deutsche Tugenden und hofften, daß Deutsche, die im Osten verblieben oder dorthin zurück kehrten, ihre Heimaterde in Ostpreußen, Pommern, Schlesien oder dem Sudetengau genau so tapfer mit Waffengewalt verteidigen werden, wie es die deutschen Freikorps nach dem Versailler Diktat anno 1919 erfolgreich vormachten. Diese angloamerikanische Hoffnung und dieser Intrigeninsel-Plan von 1946 wurde dann (Nicht bei den Russen) sondern nur in den Besatzungszonen-West zur weiteren Umerziehungsdoktrin! – Spontan erklärte man ehemalige deutsche Volksgenossen, mit denen man 45/46 brüderlich teilte, ex kathedra zu lästigen Kostgängern. – Eine ganz erbärmliche Rolle nahmen dabei die deutschen evangelischen Christen ein! Davon hatte nämlich eine im Sinne des „Deutschen Reiches“ kriminelle Unterabteilung, ohne jede Legitimation, einfach ein kollektives Blanko-Schuldbekenntnis bei der Intrigeninsel samt 1945-ern Befreiern testiert. – Damit waren Deutsche immer die Schuldigen, auch ihre völlig unschuldigen Heimatvertrieben

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stuttgarter_Schuldbekenntnis

    Urplötzlich lautete die politische Parole in Deutschland-West: „Ostdeutsche sollen in Ihrer Heimat bleiben und dorthin zurückkehren, um russische Interessen zu bekämpfen!“

    STILLES GEDENKEN:

    Den Ermordeten und Gefallenen, welche sich diesbezüglich von der CIA-Anwerben ließen. Ach ja, natürlich muß die Frage nach den Gründervätern der Vertriebenverbänden erlaubt sein! – Ich denke, daß sie ganz gezielt von der Intrigeninsel ins Leben gerufen wurden!

    Verweise:

    http://www.hans-pueschel.info/politik/der-cia-durch-stuttgarter-schulderklaerung-zum-zweiten-versailles.html

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2016/01/14/fluechtlinge/#comments

  8. Skeptiker sagt:

    Was für ein fetter Kommentar.
    =>
    Er soll ja Deutsche Wurzeln haben und sein Vorteil ist er hat Knete ohne Ende, das kann man eben wohl auch die Wahrheit sagen, ohne Angst zu haben, in Hartz 4 zu geraten.

    Zumindest ist das Video auf Deutsch.

    Das Video hat Deutsche Untertitel.

    Hier Merkels Wunschdenken.
    Zukunft Vision 2050 – Merkel lobt Buch, das die Auslöschung des deutschen Volkes voraussagt


    Quelle:
    http://lupocattivoblog.com/2016/01/14/zukunft-vision-2050-merkel-lobt-buch-das-die-ausloeschung-des-deutschen-volkes-voraussagt/

    Hier Merkels Spermavörräte für die Deutschen Frauen.


    Allerding haben die hier genug Bimbus ins Land reingeklnallt um das Ziel zu erreichen.

    =>
    Hier einer der Organisatoren.


    Thomas P. M. Barnett (* 1962 in Chilton, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Forscher auf dem Gebiet der Militärstrategie. Im Jahre 2000 wurde er von der Firma Cantor Fitzgerald beauftragt, ein Forschungsprojekt über globale Militärstrategien zu leiten. Zitat vom NWO Anhänger und Globalisierungs- Fanatiker Thomas Barnett:

    “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”

    “Jawohl, ich nehme die Vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie Widerstand gegen die Globale Weltordnung leisten, fordere ich „We shall kill them“ (wir werden sie töten).”

    Werdegang[Bearbeiten]
    Barnett wuchs in Boscobel, Wisconsin (USA) auf. Ein entfernter Verwandter, Major General George Barnett, war Kommandant der US-Marineinfanterie während des Ersten Weltkrieges (1914–1918).

    Thomas Barnett studierte an der University of Wisconsin–Madison russische Sprache und Literatur sowie Internationale Beziehungen. Anschließend absolvierte er einen Master-Studiengang Regionalwissenschaft in Harvard, wo er schließlich in Politikwissenschaft promovierte.

    Von 1998 bis 2004 forschte Barnett als Professor am U.S. Naval War College. Eines seiner Projekte untersuchte, wie die fortschreitende Globalisierung die Spielregeln internationaler Sicherheit verändert und insbesondere, welche Auswirkung diese Änderungen auf die Rolle des US-Militärs haben, das traditionell wirtschaftliche Verbindungen der USA in der Welt absichert.[1] Die Arbeitstreffen fanden in Räumen des Finanzdienstleisters Cantor Fitzgerald im World Trade Center 1, die am 11. September 2001 zerstört wurden, statt. Als Reaktion auf die Anschläge schuf der US-Verteidigungsminister ein Amt zur Transformation der Streitkräfte; auch Tom Barnett gehörte zu den Mitarbeitern.[2]
    Politische Bedeutung[Bearbeiten]

    Bereits vor dem Anschlag im September 2001 auf das World Trade Center in New York hatte Barnett den radikalen Islam als möglichen künftigen Hauptfeind der Weltmacht USA dargestellt. Dieser theoretische Ansatz stieß zunächst kaum auf Interesse, gewann aber durch die Ereignisse des 11. September 2001 überraschend an Bedeutung. Bereits im März 2002 konnten erste geostrategische Ergebnisse dem damaligen US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld vorgestellt werden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_P._M._Barnett

    => 2002.

    =>
    Umvolkung bedeutet den Austausch eines angestammten Volkes in seinem Siedlungsraum, entweder durch ein anderes Volk oder auch durch eine Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft. Damit verbunden ist entweder die stetige Anwerbung größerer Personengruppen (bei gleichzeitiger bewußter Vernachlässigung des angestammten Volkes) oder aber eine relativ schnell durchgeführte zwangsweise Umsiedlung der gesamten Bevölkerung (Bevölkerungsaustausch). Ersteres geschieht durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte Maßnahmen, zweiteres durch staatliche Gewaltmaßnahmen.

    Hier viel mehr.
    http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker sagt:

      Köln und kein Ende.

      Gruß Skeptiker

    • GvB sagt:

      @Skeptiker.. Soweit-sogut, aber Trump ist vom der Mentalität her ein reiner AMI.Wem in der amerikanischen Politkaste kann man schon trauen???
      Wahlen in den VSA sind doch genau wie hier Affentheater..
      Money , money ….makes the american world go arround. Bullshit-VSA.

      >> Donald Trump.halb Deutscher, halb Schotte..
      >> Herkunft, Genealogie, Ahnen/Vorfahren.
      >>
      >> Mit „deutscher“ Abstammung durch seinem Vater und schottischer Abstammung durch seiner Mutter verkörpert Millionär und Immobilienentwickler Donald Trump die amerikanische Immigrations-Erfahrung. Friedrich und Mary MacLeod Trump wurden in Queens, New York geboren und am 14. Juni 1946, übernahm Donald John Trump das Immobiliengeschäft aus erster Hand von seinem Vater, der selbst in der Familie im Baugeschäft im Alter von 13 Jahren begann, als sein eigener Vater (Donalds Großvater)während der Grippeepidemie 1918 starb.
      >>
      >> Frederick Christ Trump, Großvater von Donald Trump, war auch ein wahrer amerikanischer Unternehmer. Im Jahre 1885 nach Amerika auszuwandern, begann er sein Vermögen, die Ausführung des Arktis-Restaurant und Hotel in Bennett, Britisch-Kolumbien während des Klondike-Goldrauschs. Christine, die später seine Frau wurde, war erst 5 als er Deutschland verließ, aber sie hielten Kontakt per Mail und heirateten schliesslich später.

      >> Erste Generation:
      1. Donald John TRUMP wurde am 14. Juni 1946 in Queens, New York geboren. Er heiratete Ivana Zelnickova Winklmayr, mit der er drei Kinder gezeugt hat und dann heiratete er Marla Maples, mit denen er ein Kind teilt. Im Januar 2005: Donald Trump heiratete ein drittes mal. Das Modell Melania Knauss. Donald und Melania sind die Eltern von Donalds fünftem Kind, Barron William Trump, geboren 2006.
      >> Zweite Generation (Eltern, teils jüdisch?):
      > 2. Frederick Christ (Fred) TRUMP wurde am 11. Oktober 1905 in Woodhaven, Queens, New York geboren. Er verstarb am 25. Juni 1999 an der Long Island Jewish Medical Center, New Hyde Park, New York.
      >>
      >> 3. Mary Anne MACLEOD(Scottisch) wurde am 10. Mai 1912 in Isle of Lewis, Schottland geboren.
      >>
      >> Sie starb am 7. August 2000 an Long Island >>>Jewish Medical Center, New Hyde Park, NY.
      >>
      >> Fred-TRUMP und Mary MACLEOD wurden Jan 1936 in New York City, New York heiratete. Sie hatten die folgenden Kinder:
      >>
      >> i. Mary Anne TRUMP wurde am 5. April 1837 in Queens, New York geboren.
      >>
      >> II. Fred TRUMP Jr. wurde 1938 in Queens, New York geboren und starb 1981.
      >>
      >> III. Elizabeth TRUMP wurde 1942 in Queens, New York geboren.
      >>
      >> 1 iv. Donald John TRUMP
      >>
      >> v. Robert TRUMP wurde im August 1948 in Queens, New York geboren.
      >>
      >> Dritte Generation (Großeltern):
      4. Friederich (Fred) TRUMP wurde am 14. März 1869 in Kallstadt, Pfalz, Deutschland geboren. Er wanderte im Jahre 1885 in Vereinigten Staaten aus Hamburg an Bord des Schiffes „Eider“ und wurde ein US-Bürger im Jahre 1892 in Seattle, Washington. Er starb durch Grippe am 30. März 1918 in New York City, New York.
      >>
      >> 5. Elizabeth CHRIST wurde am 10. Oktober 1880 in Kallstadt, Pfalz, Deutschland geboren und starb am 6. Juni 1966 in Queens, New York.
      >>
      >> Fred-TRUMP und Elizabeth Christus heirateten am 26. August 1902 in Kallstadt, Pfalz, Deutschland. Fred und Elisabeth hatten folgende Kinder:
      >>
      >> i. Elizabeth (Betty) TRUMP war am 30. April 1904 in Woodhaven, Queens, NY geboren und starb am 3. Dezember 1961 in New York.
      >>
      >> 2 Ii. Frederick Christ (Fred) TRUMP
      >>
      >> III. John George TRUMP wurde am 21. August 1907 in Woodhaven, Queens, NY geboren und starb am 21. Februar 1985 in Boston, MA.
      >>
      >> 6. Malcolm MACLEOD wurde zwei Macleod Eltern, Alexander und Anne 27. Dezember 1866 in Stornoway, Ross and Cromarty, Schottland geboren. Er war ein Fischer und Einödbauer und diente auch als „obligatorischer Offizier“,um verantwortlich für die Teilnahme an der örtlichen Schule von 1919 zu erzwingen. Er starb am 22. Juni 1954 in Tong an „zerebralerThrombose“.
      >>
      >> 7. Mary SMITH wurde am 11. Juli 1867 in Tong, Stornoway, Ross and Cromarty, Schottland Donald Smith und Henrietta McSwane geboren. Ihr Vater starb bei einem tragischen Unfall, als sie gerade etwas mehr als ein jahr alt war, und ihre drei Geschwister nun von ihrer Mutter alleine durchgebracht werden mussten. Maria starb, im reifen Alter von 96 Jahren zu Hause am 27. Dezember 1963 nach einer Fraktur an ihr rechtes Bein und nachfolgenden Lungenentzündung.
      >>
      >> Malcolm MACLEOD und Mary SMITH heirateten in der Free Church of Scotland nur wenige Meilen von Stornoway, die einzige Stadt auf der Isle of Lewis. Ihre Ehe wurde von Murdo MacLeod und Peter Smith bezeugt.
      >>
      >> Malcolm und Maria hatten die folgenden Kinder:
      >>
      >> i. Malcolm M. Macleod Jr. war Tong, Stornoway 23 Sep 1891 geboren und starb 20. Januar 1983 auf Lopez Island, San Juan, Washington, USA.
      >>
      >> II. Donald Macleod wurde etwa 1894 geboren.
      >>
      >> III. Christina Macleod wurde ca. 1896 geboren.
      >>
      >> IV. Katie Ann Macleod wurde um 1898 geboren.
      >>
      >> v. William Macleod wurde um 1898 geboren.
      >>
      >> VI. Annie Macleod wurde um 1900 geboren.
      >>
      >> VII. Catherine Macleod wurde etwa 1901 geboren.
      >>
      >> VIII. Mary Johann Macleod wurde ca. 1905 geboren.
      >>
      >> IX. Alexander Macleod wurde ca. 1909 geboren.
      >>
      >> 3. x Mary Anne Macleod .
      >>
      >> Nächste >> Donald Trump Urgroßeltern
      >>
      >> http://genealogy.about.com/od/famous_family_trees/p/trump.htm
      >>
      >>
      >> Jüdische Tochter mit Ivana Trump:
      >>
      >> Donald Trump konnte es nicht planen, eine jüdische Tochter zu bekommen, aber er ist froh, dass er sie hat 🙂 (>Ehe mit Ivana Zelnickova Winklmayer) Dies sagte der Geschäftsmann nach Annahme der Liberty-Auszeichnung bei der The Algemeiner’s ‚ jüdischen 100′ Gala in New York City.
      >>
      >> http://www.microsofttranslator.com/bv.aspx?from=en&to=de&a=http%3A%2F%2Fwww.algemeiner.com%2F2015%2F02%2F06%2Fdonald-trump-on-jewish-daughter-ivanka-this-wasnt-in-the-plan-but-im-very-glad-it-happened-video%2F%23
      >>
      Mc Leod?Da schau ich mir mal Mc Leods Töchter an oder… Mc Leod den Highländer. 🙂

      • Skeptiker sagt:

        @GvB

        Das gibt ja noch dieses Bild.

        Gefunden hier.
        http://www.rense.com/1.mpicons/deesA2.htm

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Skeptiker

          Mc Leod?Da schau ich mir mal Mc Leods Töchter an oder… Mc Leod den Highländer.

          Mein Stammbaum soll ja nicht so toll sein, eher habe ich mich schon immer in der Kirche etwas danebenbenommen.

          Aber ich habe mich trotzdem gerne.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @GvB

          Huch, antworte ich mir schon selber?

          Ich glaube ich verblasse.

          War wohl zu lange in diesen Film.

          2 Stunden und 20 Minuten.

          =>Zu viele Filme sind auch nicht gut.

          Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          Klar sollte man sich mögen.
          Stammbaum? Hauptsache die Wurzeln sind fest und deutsch.
          —-
          Des Föhrers Gefolgschaft in Paraguay hat nen tollen Bus- oder?
          Öffentliches Verkehrrsmittel der besonderen Art..

        • adeptos sagt:

          @Skeptiker……so wie dieser Sänger stelle ich mir DICH vor :-)…….

    • Christian sagt:

      Bei einem amerikanischen Präsidentschaftsanwärter glaube ich erstmal gar nichts. Das muss sich dann erst zeigen, wenn er im Amt ist. Da kann dann immer alles passieren. Besser als die olle Zionisten-Oma Killary auf jeden Fall.

  9. GvB sagt:

    Bornheim : Stadt will Schwimmbad-Verbot für Asylbewerber aufheben

    (Schreibt nicht ganz korrekt die scheissliberale ZEIT)
    In Bornheim bei Bonn ist es männlichen Flüchtlingen untersagt, das Hallenbad zu besuchen. Die Stadtverwaltung will am Montag die Aufhebung des Verbots beschließen.

    Hallenbad in Bornheim (Nordrhein-Westfalen, RheinSiegKreis um Bonn) /dpa

    Die Stadt Bornheim bei Bonn will das Schwimmbad-Verbot für männliche Flüchtlinge aus einer nahen Asylbewerberunterkunft in der kommenden Woche wieder aufheben. Das sagte Bürgermeister Wolfgang Henseler/SPD dem Bonner General-Anzeiger. Am Montag werde der Verwaltungsvorstand darüber beraten, an welchem Tag das Verbot aufgehoben werde.

    Zurzeit dürfen in Bornheim männliche Asylbewerber nicht ins städtische Hallenbad.

    Die Stadt habe ihnen den Zugang verboten, weil sich immer mehr Besucherinnen und Angestellte über sexuelle Belästigungen durch Männer aus der Asylbewerberunterkunft beschwert hätten, sagte >>>Sozialdezernent Markus Schnapka. Dabei habe es sich nicht um Straftaten gehandelt.

    Das Verbot sei bei den Bewohnern der Unterkunft auf Verständnis gestoßen. „Sobald wir von den Sozialdiensten die Mitteilung bekommen, dass die Botschaft angekommen ist, beenden wir diese Maßnahme wieder“, sagte Schnapka
    Vorübergehendes Schwimmbad-Verbot für Flüchtlinge Wegen Beschwerden über sexuelle Belästigung ist es männlichen Flüchtlingen derzeit verboten, das Hallenbad in Bornheim bei Bonn zu besuchen. Die Stadt will das Verbot jedoch schon bald wieder aufheben.

    Der Sozialdezernent gehe auch selbst in die Flüchtlingsunterkünfte und veranstalte dort Informationstage, sagte er dem WDR. Es werde alles in drei Sprachen übersetzt, damit es jeder verstehe. „Wir sagen da ganz klar: Unser Wertverständnis zur Geschlechtergleichheit in Deutschland steht nicht zur Diskussion“, sagte Schnapka dem Sender. Jeden Übergriff und jede Belästigung werde die Stadt sofort ahnden.

    Nach Ansicht der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen sei das Verbot juristisch ohnehin kaum zu halten. Ein Zutrittsverbot lehne der Verband ab, sagte dessen Sprecher Joachim Heuser auf Anfrage. Möglichen Problemen mit männlichen Flüchtlingen würde die Bädergesellschaft durch klare Verhaltenshinweise vorbeugen.

    Die bereits bestehenden und in den Bädern aushängenden Sicherheitstipps sollten ergänzt werden, kündigte der Sprecher der Gesellschaft an. In vielen Sprachen solle darauf hingewiesen werden, dass auch im Schwimmbad die Würde und die Persönlichkeitsrechte von Frauen und Männern geachtet werden müssen und vor allem körperliche Berührungen oder mündliche Anspielungen untersagt sind. In der Gesellschaft für Badewesen haben sich unter anderem kommunale und private Bäderbetreiber zusammengetan.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/bornheim-schwimmbad-asylbewerber-verbot
    http://www.express.de/bonn/-verbale-attacken–schwimmbad-verbot-fuer-fluechtlinge-in-bornheim-23414208

    Mainstreamtitel…linksliberal–express-egal– scheissegal :

    Bornheim -„Express“..(die BLÖD-ZEITUNG des verdummten Rheinlandes) schreibt:

    >>>Krasse Anmach-Sprüche, eindeutige Gesten: In der vergangenen Woche kam es im Bornheimer „HallenFreizeitBad“ zu unschönen Szenen von sexueller Belästigung durch männliche Flüchtlinge an weiblichen Badegästen.

    „Es handelte sich ausschließlich um verbale Attacken“, so Bornheims Sozialdezernent und Erster Beigeordneter Markus Schnapka gegenüber EXPRESS.

    Auch seien die Vorfälle nicht zur Anzeige gekommen. „Dennoch“, so Schnapka, „musste gehandelt werden.“
    Verbot nur für Männer

    Er entschied, dass erwachsenen männlichen Flüchtlingen ab sofort der Zugang zum städtischen Bad verwehrt bleibt. Denn: Es war nicht der erste Vorfall dieser Art. Vergangene Woche kam es zusätzlich zu einem heftigeren Fall in Bornheim.

    Ein 18-jähriger Flüchtling hatte damals eine 54-jährige auf der Straße angesprochen, sie unsittlich berührt und versucht, sie zu küssen. Sie rief um Hilfe, ein Ehepaar in der Nähe reagierte und ging dazwischen. Das Opfer blieb unverletzt, der junge Mann wurde von der Polizei vernommen.
    **************(Danke an das Ehepaar.. müsste dabeistehen im Artikel!)
    Versammlung in Notunterkunft

    Dieser Fall und die Ereignisse im Schwimmbad brachten Schnapka jetzt dazu, in die Offensive zu gehen. Am Donnerstag rief er alle Bewohner der Bornheimer Notunterkunft zu einer Versammlung in das Gemeinschaftszelt.

    Die Bierbänke waren voll besetzt, als Schnapka das Schwimmbad-Verbot verkündete. Schon vorab hatte der Sozialdezernent die Maßnahme mit verschiedensprachigen Aushängen in den städtischen Unterkünften bekanntgemacht.

    Schnapka: „Bei der Versammlung habe ich deutlich gemacht, dass mir die Entscheidung nicht leichtgefallen ist.“ Ihm sei klar, dass er damit auch viele Unschuldige leiden lasse – auch wenn die zugewanderten Frauen und Kinder nach wie vor das Schwimmbad besuchen dürften.
    Flüchtlinge zeigen Verständnis

    „Die Menschen haben aufmerksam zugehört und sehr gefasst reagiert“, so der Dezernent. Ihm sei seitens der Flüchtlinge Verständnis entgegen gebracht worden. „Das sind nicht wir, so etwas tun wir nicht“, habe Schnapka oft gehört.

    Das Schwimm-Verbot gilt „bis auf Weiteres“. Schnapka sei in ständigem Kontakt mit den Betreuern, die sich um die rund 300 Flüchtlinge in seinem Beritt kümmerten.

    „Von denen mache ich abhängig, wann es wieder aufgehoben wird. Nur sie können mir mitteilen, ob die Botschaft angekommen ist.“

    Kommentar:Typisch! Da macht man endlich mal was richtiges…und nun knickt man evtl. wieder ein!Ich behaupte mal, das die „gutmenschlichen Belehrungen“ bzw. VERGATTERUNGEN an die brünstigen Jung-Aslyis so gut wie NICHTS bringen werden!

    • GvB sagt:

      Bornheim Schwimmbadverbot

      Update, heute16.14 Uhr:
      Die Stadt Bornheim wird das Schwimmbadverbot für männliche Flüchtlinge aus den Unterkünften in der Nachbarschaft des Bades in der nächsten Woche wieder aufheben. Das erklärte Bürgermeister Wolfgang Henseler am Freitag im Gespräch mit dem Bonner „General-Anzeiger“ nach Angaben der Zeitung. Am Montag werde der Verwaltungsvorstand darüber beraten, an welchem Tag das Verbot aufgehoben werde.

      Das.. ist dieser OB Henseler..

      http://www.bornheim.de/aktuelles/news-einzelansicht/article/jetzt-amtlich-buergermeister-wolfgang-henseler-kandidiert-2014-erneut.html

      Die Stadt hatte am Donnerstag zu dieser Maßnahme gegriffen, weil junge männliche Flüchtlinge in den vergangenen Tagen im Bad Frauen verbal und mit anzüglichen Gesten belästigt hatten. Der Schritt ist auf breite Kritik gestoßen. Der zuständige Beigeordnete Markus Schnapka hatte versichert, wenn die „Botschaft“ bei den Flüchtlingen angekommen sei, könne das Schwimmbadverbot wieder aufgehoben werden.

      Schwimmbadverbot für männliche Flüchtlinge


      Vorne M. Schnapka

      „Sobald wir von den Sozialdiensten die Mitteilung bekommen, dass die Botschaft angekommen ist, beenden wir diese Maßnahme wieder“, sagte Schnapka und bestätigte damit mehrere Medienberichte.
      Aus Vorsicht wurde Karnevalszug abgesagt

      Die Stadt Rheinberg am Niederrhein hatte am Donnerstag ihren Karnevalsumzug abgesagt. Dabei spiele auch die Nähe des Zugs zu einer Flüchtlingsunterkunft eine Rolle, räumte ein Vertreter der Stadt ein. Dafür sei ein Sicherheitskonzept erforderlich, das der zuständige Karnevalsverein in der Kürze der Zeit nicht mehr einreichen könne. Der Umzug sei aber nicht nur wegen der Nähe zur Unterkunft abgesagt worden.

      • GvB sagt:

        Neudeutsch-Amts Sprach ist “besser” als neudenglisch 🙂 und bald heisst es Refuudschi-Kanak-Sprach…

        Die Refudgee – Betreuer.. leiden unter Arbeitsverdichtung.
        Übersetzung:
        Die naiven Invasions- Helfer leiden unter pysischer und psychischer Überlastung.

        Regime-Sprech:
        >”Verkehrsdatenspeicherung”?= “anlasslose Überwachung”(Des Bürgers..)
        > Knast für 18 Monate plus Abschiebung= “Flughafenverfahren”
        >Asyl-Invasion =”Flüchtlingsströme”,”Migration”
        >”Unabhaengige-Vertrauensperson”= BND/BKA/Polizei-SPITZEL

        >Garantierte Abschiebung= “erkennbare Nicht-Bleibeperspektive”
        >”Transitzone”/”Aufnahmezentrum”/”Hotspots”= an den EU-Randstaaten/Grenzlager
        Grundrechtsträger=BRD-Bürger (BND-Bezeichnung auch=Grundrechteverpflichtete. )

        >BRÖ-Bundeskanzler Faymann: “Solidaritätssünder”= Invasiongegner, Asylkritiker ,

        >”Technische Ertüchtigung über die Zusammenarbeit mit der NSA”= Datenweitergabe-ZWANG von/durch BRD-Stellen 🙂

        …um nur einiges zu nennen… 🙂

    • Ortrun sagt:

      In den Schwimmbädern können sich jetzt bald Männer hinterrücks gegenseitig begrabschen – ist ja auch wieder Zeitgeist wie in Sodom kurz vor dem Ende – da die Frauen ausbleiben werden. Können ja ein paar Nachtschwalben in der Vollburka abtauchen zur Abwechslung.

      • goetzvonberlichingen sagt:

        @Ortrun.. dachtes du da an Schwulen-Saunas? 🙂 oder Schwulen-Badetage..?

        …und wenn Frauen baden,… im Burkini..ist das wie einmal inne Waschmaschine geschleudert 🙂 und mit Gewichtszunahme verbunden..

  10. Name sagt:

    Für mich steht fest, dass Ihr sämtlichst Agenten des Systems seid bzw. Agenten der Feinde der Menschheit. Aber immerhin ihr veröffentlicht mich als einzige im gesamten Weltnetz. Also schreibe ich hier meine Meinungen weiterhin.

    Erst einmal ist unser Problem, das wir haben, dass wir von Feinden Deutschlands beherrscht werden. Das ist unser erstes Problem und unser zweites Problem ist, dass sich dagegen keiner wehrt. Es interessiert einfach niemanden. Den Menschen geht es einfach zu gut. Wobei ich glaube meine Landsleute die könnte man heute langsam zu Tode quälen keiner würde auch nur für eine Sekunde auf die Idee kommen sich zu wehren. Ich weiß nicht wie man es geschafft hat aus einem ehemaligen Kriegervolk, das dem Römischen Imperium in den Arsch getreten hat, eine Bande von egoistischen, hirnlosen, feigen, charakterlosen Scheißhaufen zu machen, aber das ist nun mal der aktuelle Zustand. Es gibt ein paar Dutzend gestellte Widerständler in Deutschland, die entweder Juden sind oder für Juden arbeiten, aber das wars dann auch schon. Mehr ist doch gar nicht da. Es interessiert niemanden, Mann. Außer mich. Und wenn ich auch nur eine kleine Chance sehen würde, würde sofort was passieren, dann wäre ganz schnell Schluss mit euren Witzen, aber wisst ihr was, es gibt keine Chance, ich sehe keine Chance, weil ich absolut alleine bin. Ich hätte wie gesagt vor 200 Jahren die Macht im Deutschen Reich haben müssen, dann wär was gegangen definitiv. Heute geht nur noch ein Scheiß.

    Dass wir hier zu viel Ausländer haben wissen wir. Ich brauch nicht jeden Tag einen Artikel, der mich daran erinnert. Es wäre viel interessanter mal etwas dagegen zu unternehmen. Aber das ist ja nicht eure Aufgabe. Eure Aufgabe ist es ein bisschen Scheiße zu erzählen, das ist der typische Judenhumor, weil die wissen genau wer Hitler war. Dann faselt ihr immer davon alles friedlich zu lösen. Klar, die aktuellen Weltherrscher haben alleine im letzten Jahrhundert dutzende Millionen Menschen auf dem Gewissen, die opfern in Ritualen zwecks magischer Beeinflussung der Bevölkerung Menschen und hätten keine Probleme damit eben mal ein paar Milliarden Menschen zu töten einfach so. Und um euch wäre es ehrlich gesagt auch nicht schade, ihr feigen Scheißhaufen, aber um mich wäre es schon schade und normalerweise könnten diese schwachsinnigen Psychopathen mich nicht mal ankratzen, weil ich ihnen geistig und menschlich tausend millionen mal überlegen bin, aber wenn ich hier natürlich nur von gehirnamputierten Zombies umgeben bin, dann kann ich auch nichts machen, aber trotz all dieser Tatsachen, sind die Autoren der Seite hier der Auffassung man könne das Problem nur friedlich lösen. Ja, sicher. Und ihr werdet natürlich genau wissen wer ich bin und notfalls wird hier wieder ein Überfallkommando der Polizei anrücken oder Schlimmeres, aber ich pisse auf euch ihr Wichser, nur damit ihr Scheißhaufen es wisst.

    Ihr habt mich absolut überzeugt. Ihr seid 100%ig authentisch. Klar, also gewinnen kann man den Krieg nicht, weil das nicht geht, weil unsere Vorfahren versagt haben, also meine Vorfahren, ihr seid ja im Club der Geistesgestörten, die den Planeten beherrschen. Die anderen Geistesgestörten sind die, die sich von euch beherrschen lassen. Wie gesagt wenn alle Menschen mein Niveau hätten, dann würde es nicht einen Tag dauern, bis die Welt vollkommen anders aussieht. Ihr müsst wirklich jeden Tag beten, dass ich keine Macht bekomme. Strengt euch ja an beim Beten.

  11. Diese Verbrechen am deutschen Volk dürfen NIEMALS in Vergessenheit geraten!

    Es ist unsere Pflicht die Erinnerung daran aufrecht zu erhalten! Die Lügen unserer Besatzer können nicht ewig aufrecht erhalten werden. Die Wahrheit wird sich wie eine Pflanze, die durch die Asphaltdecke bricht, ihren Weg bahnen.

    Genauso ist es unsere Pflicht unser Volk und unsere Heimat zu schützen, denn sonst haben alle unsere Vorfahren umsonst gekämpft und sind sinnlos gestorben.

  12. GvB sagt:

    Warum so gut wie KEINE Aufnahmen im Bahnhof Köln?

    Ganz sicher gibts unterschlagene Videos! Warum? Wieviel Kameras gibt es um den Dom, im und ausserhalb des HBF-Köln???
    Aber die Aufsicht IM HBF hat ja die D-Bahn.. und deren Security.. kann mir keiner erzählen die CAMS gibts nicht oder waren abgeschaltet??
    draussen gibts genug WEB-Cams:
    http://www.koeln.de/koeln/webcam-roncalliplatz-am-koelner-dom_782576.html
    http://www.koeln.de/koeln/die_domstadt/webcams
    http://www.camjoo.de/webcams/Koeln.html

    http://www.wetter.com/wettercom-live/koeln/5977288734b55/


    Betreff: Soagr im polonischen TV ein Thema: Polnisches TV zu Köln: Auf Anweisung wurden die Videos gelöscht! ….oder gibt es keine Videos?

    https://www.youtube.com/watch?v=YU6CSxdl2hw

    • GvB sagt:

      Nicht vergessen!
      bezeichnend!

        • GvB sagt:

          Resümee 2015 – Wohlstand lockt, Merkel lädt ein & Journalisten „jagen“ Kinder

        • GvB sagt:

          Danke interressante Ein-und Ausblicke.. armes Deutschland.ich bin „bedient“! Doppel-kotz-würg.

        • Christian sagt:

          Einfach krass. Wie erzählt wird Merkel habe sie gerufen weil Deutschland sie brauche, Syrer auf 17:50. Und es gebe kostenlose Studiengänge und für Flüchtlinge tue Deutschland alles.

      • adeptos sagt:

        wenn das meiner Tochter passiert wäre dann würden diese beiden Kohlensäcke nicht mehr leben – mit jeder Garantie !!!….spazieren noch Arrogant in der Gegend rum diese Schweine.
        Denen würde ich erst in die Kniescheiben Schiessen und ihnen anschliessend den Schädel
        mit einem Baseballschläger einschlagen !
        Wenn ich irgendwann dazukomme dass einer eine Frau Vergewaltigt oder Belästigt dann schlage ich ihn Tot.
        Was ist das für eine Justiz welche solche Typen noch rumlaufen lässt in der Öffentlichkeit ?
        Sind denn diese Richter und Staatsanwälte noch bei Sinnen ?
        Wo ist bei denen IHRE MORAL und der Gerechtigkeitssinn verlorengegangen ?
        Bei solch einer Justiz MUSS ein Staat ja zugrunde gehen !
        Die eigenen sperrt man ein wegen „Holocaustleugnung“ – einen Holocaust welchen es in dieser Proklamierten Form gar nie gegeben hat – und die anderen können Vergewaltigen und Stehlen und laufen FREI herum !
        Das ist doch eine Schweinerei Sondergleichen !!!
        REVOLUTION !

        • GvB sagt:

          @Adeptos…Zustimmung. Und zwar zuschlagen im Affekt! Direkt, sofort…unerbittlich!
          *************************************************************************
          Islamisierung auf einen Blick:
          https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2015/07/islamisierung-europa.jpg?w=262&h=385

        • GvB sagt:

          Auswandern nach Russland – Thorsten Schubert lebt im deutschen Stadtteil Moskaus
          Ach wie schön… gehübscht.. Wer Knete hat- der kann..
          Soviel man weiss ist LEFORTO schon immer für Deutsche(bis auf die Kriegszeiten) „reserviert“ worden. u.a. hat ZAR Peter d. Gr. das iniziiert?
          Interressant, das das moskauer Stadtgebiet LEFORTO der DDR gehörte und dann von der BRD „vereinnahmt“ wurde..
          Ist ja fast ein exterritoriales Gebiet, wie eine Botschaft…
          Oligarchi Thorsten Schubert .. 🙂
          Nichtsdestotrotz ein positives Beispiel des vertragens u. wichtigen miteinanders.Warum nicht..
          https://www.xing.com/profile/Thorsten_Schubert
          Deutsch -russ. Auslands-Handelskammer..:
          http://russland.ahk.de/ueber-uns/vorstand/

          CFO/CIO, Knauf Gruppe GUS

          Thorsten Schubert wurde 1968 in Unna geboren. Von 1990 bis 1996 studierte er Betriebswirtschaftslehre und Ökonomie an den Universitäten Passau und Iwanowo. Von 1996 bis 1999 war er als Consultant und Projekt Manager bei DG CONSULT (heutige >>>DZ Bank) in Frankfurt am Main tätig; von 1999 bis 2000 – Senior Consultant bei ABB Management Consulting; von 2000 bis 2006 – Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist bei Microlog Logistics AG/Thiel Logistik AG; von 2006 bis 2008 – CEO/CFO Osteuropa bei Profine GmbH. Seit Januar 2009 ist Thorsten Schubert als CFO/CIO GUS bei der Knauf Gruppe GUS. Außerdem hält er folgende Positionen inne: Vorsitzender des Aufsichtsrates der Knauf Gips Baskuntschak AG, Mitglied des Aufsichtsrates der Bucharagips AG, Mitglied des Aufsichtsrates der >>>Knauf Petroboard AG, Mitglied des Aufsichtsrates der Petersburger Karton und Polygraphie Kombinat AG.

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Ohne Worte.

          Aber ist ja wohl klar, das Merkel unheimlich viel von diesen Scheißpack hier ins Land eingeladen hat, um Deutsche Frauen und wohl auch Kinder zu schänden.

          Gefunden hier.
          Rapefugees: Jetzt sind die Kinder dran
          http://lupocattivoblog.com/2016/01/13/rapefugees-jetzt-sind-die-kinder-dran/

          Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @ diese Arschlöcher finden das noch gut was sie da erzählen vor laufender Kamera…..an die Psyche dieser Mädchen Denken die wohl nicht – „denn sie wissen nicht was sie tun“ – gut wäre wenn MANN denen mit Stickstoff ihre Schwänze dermassen einfriert das diese mit einem leichten Hammerschlag grad abfallen, mal hören was sie dann zu ihren „Heldentaten“ noch sagen…..:-)

    • Freidavon sagt:

      Tja, warum gibt es keine konkreten Videos von den angeblichen Geschehnissen in der Sylvesternacht?
      Wie kann das sein, wo doch jeder Depp sein Handy ständig locker im Halfter hat und jeden Furz filmen würde, wenn er denn sichtbar wäre. Gerade Frauen, die ohne dieses Gerät nicht mehr leben können, haben nichts von den Ereignissen gefilmt(aus der Entfernung)?
      Vielleicht werden „offizielle“ Videos der Überwachungsanlagen der Diktatur ja nur deswegen nicht gezeigt, weil es nichts zu zeigen gibt?

      Es ist auch ein dusseliges Argument zu behaupten, dass die Geschehnisse in der Syslvesternacht so umfangreich waren, sodass sie von den Medien nicht mehr verschwiegen werden konnten………so ein Blödsinn. Denn die Medien sind von Anfang an exzessiv darauf abgegangen und haben etwas verbreitet, was jedoch kein Schwein gefilmt hat. Sonst tauchen für alles und aus allen Ecken irgendwelche Filmchen auf, wenn Tausende Menschen zugegen sind.
      Bemerkenswert wie auch hier versucht wird, sich die Fakten hinzudrehen und den Drahtziehern auf den Leim zu gehen, indem man alles versucht so darzustellen, als wäre dies nicht eine bewusst geplante(und gefakte) Aktion des Systems gewesen. Aber nein, das kann ja nicht sein, denn das System liebt ja seine Refjutschis und hasst nur uns. Es geht sowieso alles, alles alles gegen uns und nicht etwa auch gegen die Moslems, deren Lebensraum gerade von uns mit aller Militärkraft zerbomt und zerstört und zerstückelt wird.
      Wenn man so von seinen Wahnvorstellungen eingenommen ist, sodass man nur noch damit zufrieden ist sich selbst zu sehen, dann gehört man nicht zu den Erwachten.

      • Skeptiker sagt:

        @Freidavon

        Mal angenommen Du wirst von hundert Bimbos umstellt, weil die Dich ficken wollen, das erste was weg wäre, ist wohl Dein Handy, Deine Papiere und Dein Portemonnaie wenn Du sowas überhaupt hast.

        Ausserdem gibt es ein Video, Götz hat es mal reingestellt, wie panisch die jungen Frauen in der Gruppe von den Schändern aus den Augen geschaut haben.

        Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          @Skepti…. verwöhnte Mitteleuropäer wissen nicht, was es heisst in Ländern auf den Strassen so gut wie nie alleine zu sein. Machst du auf der Überlandfahrt durch Indien mal ne Pinkelpause.. steht plötzlich das ganz nächste Dorf um dich herum.
          (in Indien pinkelt und kackt man in der Hocke..)
          Ich habe solche Menschenmassen erlebt. Sowas gibts in Europa nur in wenigen Ländern..
          ..es sei den bei der Liebesparade, im Fussballstadion oder bei dem BRD-Show-Laberer Mario mit Barth..

          ….die müssen ja auch mal baden gehen..

  13. Amalek/P.H. sagt:

    fakt ist,das es dem rassischen wesen von negern,arabern und sämtlichen anderen zurückgebliebenen unterentwickelten barbarenvölkern entspricht,frauen zu vergewaltigen und sich auch sonst wie höhlenmenschen aufzuführen.es ist ein fehler und zwar ein grober ,nur immer auf der religion herum zu reiten.eine religion ist änderbar,die rasse und ihre daraus erfolgenden spezifischen verhaltensweisen nicht!
    wer die bedeutung der rasse nicht sehen will,dem seien hier zwei beispiele genannt.
    nehmt kuba: durch die jahrzenehnte lange blockade durch die vsa ist diese insel,welche vorwiegend von negern,mischlingen usw.bewohnt wird,technologisch,wissenschaftlich,kulturell in den 40/50 er jahren hängen geblieben.die bewohner nutzten einfach bis heute das von den weißen damals zurückgelassene technische equipment,gerade im maschinen und kfz-bereich deutlich zu sehen-und kamen garnicht auf die idee selber eine funktionierende industrie aufzubauen,oder die vorhandenen dinge weiter zu entwickeln.trotz hilfe durch die russen.
    dann nehmt süd afrika.
    ich selber kann mich noch gut an die boykottaufrufe gegen ales und jeden erinnern,was aus südafrika stammte.das land von weißen beherrscht , wurde trotz der selben wirtschaftssanktionen zum diamanten afrikas.zivilisierte städte nach europäischem vorbild.eine eigene waffen und autoindustrie,modernes medizinisches versorgungssystem.alles selber erschaffen,dank des rassisch höher entwickelten arischen geistes.und ich behaupte heute noch felsenfest:
    siedelt alle europäer nach afrika um,ohne etwas mitnehmen zu dürfen.und alle afrikaner nach europa,wo sie unsere komplette infrastruktur übernehmen dürfen und wartet 100 jahre ab.
    aus europa wird in dieser zeit die gleiche lebensfeindliche zurückentwickelte hölle geworden sein wie es afrika heute unter den negern ist.aber afrika wird dank der rassischen überlegenheit der weißen rasse ein blühendes paradies auf erden sein!
    die rasse ist entscheidend für alles sein und nichtsein.die religion ist nur beiwerk.mich stören die fremdrassigen elemente in meiner heimat.diese sind eine gefahr.religionen,wenn sie einheimische befallen,können rückgängig gemacht werden.mischlingsbastarde jedoch sind vorhandene nicht rückgängig zu machende bedrohungen für den ethnischen fortbestand unseres volkes und der gesamten weißen rasse! diesem schauspiel gilt es ein ende zu bereiten.alles andere ist sekundär!

    • Chritian sagt:

      Da ist was dran. Ich wüsste auch nicht was Türken z.B. erfunden hätten, das die Welt braucht. Man muss das auch gar nicht negativ sehen. Jede Rasse hat Vor- und Nachteile. Die Deutschen sind eigentlich Erfinder, Techniker, Denker u Wissenschaftler. Vernetztes Denken, man will das Gesamte wissen und verbessern. Das können wir nicht mehr ausleben. Neger sind dafür gemacht in und mit der Natur zu leben. Mit der weissen Welt kommen die auch nach Jahrhunderten in der Masse nicht klar.

    • elsa sagt:

      Araber/Afrikaner/Orientalen allgemein (auch Türken), haben einen ausgesprochenen Aggressions- und Sexualtrieb.

  14. Christian sagt:

    Köln. Kein Grund zur Panik. Das ist alles ein prinzipielles Männerproblem…Ja, ähm wie hier:

    „Bayernkaserne: Flüchtlingsfrauen würgen Heimleiter…

    Er wehrt sich nicht, unbewusst, wohl aus Angst, alles zu verschlimmern“

    Laut SZ haben die Kultur-Bereichererfrauen aus Nigeria sogar damit gedroht ihre Babys auf den Boden zu schmeißen, wenn ihre Forderungen (eigene Wohnung) nicht erfüllt werden.

    Ob das noch was wird mit Deutschland? „Er wehrt sich nicht, unbewusst, wohl aus Angst, alles zu verschlimmern“ …

    Und überhaupt: Warum nahm er keine Rekerlänge Abstand?

  15. KN|Redaktion| sagt:

    Hat dies auf +++Der KN-Flüchtlingsticker+++ rebloggt.

  16. |KN|Redaktion| sagt:

    Es ist schon eine Weile her, da las ich irgendwo, daß der Bericht der Leonora Geier nicht stimmen bzw. erfunden sein soll, allerdings finde ich die Behauptung nicht wieder. Wenn jemand helfen, kann und möchte, bitte gerne…

    Was die ungeheure Lust am Sadismus betrifft, so kann ich auch dazu beitragen, und zwar mit diesem Bericht:

    https://zeitundzeugen.wordpress.com/2016/01/03/wie-richtige-polnische-herren/

    Wer im übrigen über Zeitzeugenberichte verfügt, die die Widerwärtigkeiten der alliierten Kriegsverbrecher an den Deutschen dokumentieren, der möge sie gerne auf verlinkter Seite melden.

    Gruß aus der Fördestadt Kiel, in der es keine Fischbrötchen gibt

    • UBasser sagt:

      Hallo KN,
      der Bericht ist wahr. Er liegt auch zu den Akten. Was noch wichtig wäre; es gibt von anderen Zeugen aussagen, die sich mit dieser hier vollständig decken.

      Die Berichte der deutsch-brasilianischen Staatsbürgerin Leonore Geier, geb. Cavoa, geb. am 22. 10. 1925, als Tatzeugin wurden auch von Bernhard Wassermann und Manfred Haer, Angehörigen der Inf.-Geschütz- und Ausbildungskomp. I G 81 bestätigt, die nachträglich mit den Bergungsarbeiten in den Lagern betraut waren, als nach einem vorübergehenden Rückzug der 1. weißrussischen Armee die deutsche Wehrmacht nach einem Gegenstoß Neustettin wieder befreit hatte.“
      Die Zeugin war zu dieser Zeit als Schreibhilfe im Lager „Vilmsee“ des weiblichen Arbeitsdienstes tätig. Als Brasilianerin galt sie vor der russischen Armee als Verbündete im Zwangseinsatz des NS-Staates. Die Darlegung dieser Vorrechte weist ein Schriftstück aus, welches vorlag und den Stempel der weißrussischen Armee trägt. Der Bericht wurde am 6. Oktober 1956 verfaßt und gibt die Ereignisse vom 16., 17. und 18. Februar 1945 wieder.

      KG
      Ubasser

    • Quickfinger sagt:

      „..als nach einem vorübergehenden Rückzug der 1. weißrussischen Armee die deutsche Wehrmacht nach einem Gegenstoß Neustettin wieder befreit hatte.“

      Die Offensive der 2.Weißrussischen Front begann am 24.2.1945
      Neustettin wurde am 27/28.2.1945 von der 32.Garde-Kavallerie-Division besetzt,
      der Vorfall soll sich aber am 16.2.1945 zugetragen haben
      Also fast 2 Wochen davor. (???)

      In und um Neustettin/Groß Küdde kämpften u.a.:
      33. und 34. Regiment der 15. Waffen-SS Div „Lettland“
      Batallion Fayard der 33.Waffen-SS Div. „Charlemagne“
      Kampfgruppe „Hämel“

      Die Zeugin war zu dieser Zeit als Schreibhilfe im Lager „Vilmsee“ des weiblichen Arbeitsdienstes tätig. Als Brasilianerin galt sie vor der russischen Armee als Verbündete im Zwangseinsatz des NS-Staates. Die Darlegung dieser Vorrechte weist ein Schriftstück aus, welches vorlag und den Stempel der weißrussischen Armee(sic) trägt.

      Auf die Erfüllung solch formaljuristischer Spitzfindigkeiten legt die russische Einheit also großen Wert
      Man findet sogar noch Zeit für einen gestempelten Passierschein
      Allen anderen Angehörigen dieser Einheit wird der zweifelsfreie Kombattantenstatus jedoch abgesprochen
      Und dann geht man nahtlos zu den Gepflogenheiten tatarischer Kriegführung aus dem Mittelalter über und begeht Gräuel, die Jack the Ripper wie einen Heilpraktiker dastehen lassen

      Darauf, das derartige Vorkommnisse nicht wie bei Nemmersdorf von Fachpersonal (Wehrmacht-Untersuchungsstelle) ausgewertet/untersucht wurde, will ich gar nicht weiter eingehen.
      Aber wann und von wem soll Neustettin denn überhaupt zurückerobert worden sein?

      Fazit.: Die Daten halten ja selbst einer oberflächlichen Überprüfung nicht stand !

  17. Freidavon sagt:

    Genau Leute, erinnert euch daran, lasst euch aufhetzen und aufstacheln und übertragt diese geballte Wut auf die Asylanten. Die damaligen „Sieger“ haben ihre Unmenschlichkeit an den Deutschen ausgiebig gezeigt. Aber kommt bloss nicht auf den Gedanken euch an die Richtigen zu wenden mit eurer Vergeltung, sondern rächt euch lieber an Menschen die nichts damit zu tun haben und die euch von den damaligen Verbrechern als Opfer zur Verfügung gestellt werden, damit ihr euch an ihnen abarbeitet.
    Man kann sich da schon mal fragen, ist diese Mainstream-Meinungsmache besser, oder die der Bildzeitung. Hier scheint ja wohl die Zentrale für widerliche Hetze und Propaganda zu sein, die der Feind den Deutschen Nationalen eintrichtern möchte.

    • Skeptiker sagt:

      @Freidavon

      Ja eben, da hat Bimbo aus Ghana mal ne Kugel gefangen, aber das Opfer läuft immer noch frei herum.

      Veröffentlicht am 12.07.2015

      Also wenn die nun die Deutschen Frauen vergewaltigen, warum sollte man sich darüber aufregen? wir sind doch Deutsche.

      Unglückliche Flüchtlinge man hätte jeden eine Wohnung geben müssen.

      Läuft doch bestens.

      =>
      Hier einer der Organisatoren.

      Thomas P. M. Barnett (* 1962 in Chilton, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Forscher auf dem Gebiet der Militärstrategie. Im Jahre 2000 wurde er von der Firma Cantor Fitzgerald beauftragt, ein Forschungsprojekt über globale Militärstrategien zu leiten. Zitat vom NWO Anhänger und Globalisierungs- Fanatiker Thomas Barnett:

      “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”

      “Jawohl, ich nehme die Vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie Widerstand gegen die Globale Weltordnung leisten, fordere ich „We shall kill them“ (wir werden sie töten).”

      Werdegang[Bearbeiten]
      Barnett wuchs in Boscobel, Wisconsin (USA) auf. Ein entfernter Verwandter, Major General George Barnett, war Kommandant der US-Marineinfanterie während des Ersten Weltkrieges (1914–1918).

      Thomas Barnett studierte an der University of Wisconsin–Madison russische Sprache und Literatur sowie Internationale Beziehungen. Anschließend absolvierte er einen Master-Studiengang Regionalwissenschaft in Harvard, wo er schließlich in Politikwissenschaft promovierte.

      Von 1998 bis 2004 forschte Barnett als Professor am U.S. Naval War College. Eines seiner Projekte untersuchte, wie die fortschreitende Globalisierung die Spielregeln internationaler Sicherheit verändert und insbesondere, welche Auswirkung diese Änderungen auf die Rolle des US-Militärs haben, das traditionell wirtschaftliche Verbindungen der USA in der Welt absichert.[1] Die Arbeitstreffen fanden in Räumen des Finanzdienstleisters Cantor Fitzgerald im World Trade Center 1, die am 11. September 2001 zerstört wurden, statt. Als Reaktion auf die Anschläge schuf der US-Verteidigungsminister ein Amt zur Transformation der Streitkräfte; auch Tom Barnett gehörte zu den Mitarbeitern.[2]
      Politische Bedeutung[Bearbeiten]

      Bereits vor dem Anschlag im September 2001 auf das World Trade Center in New York hatte Barnett den radikalen Islam als möglichen künftigen Hauptfeind der Weltmacht USA dargestellt. Dieser theoretische Ansatz stieß zunächst kaum auf Interesse, gewann aber durch die Ereignisse des 11. September 2001 überraschend an Bedeutung. Bereits im März 2002 konnten erste geostrategische Ergebnisse dem damaligen US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld vorgestellt werden.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_P._M._Barnett

      =>
      Umvolkung bedeutet den Austausch eines angestammten Volkes in seinem Siedlungsraum, entweder durch ein anderes Volk oder auch durch eine Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft. Damit verbunden ist entweder die stetige Anwerbung größerer Personengruppen (bei gleichzeitiger bewußter Vernachlässigung des angestammten Volkes) oder aber eine relativ schnell durchgeführte zwangsweise Umsiedlung der gesamten Bevölkerung (Bevölkerungsaustausch). Ersteres geschieht durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte Maßnahmen, zweiteres durch staatliche Gewaltmaßnahmen.

      Hier viel mehr.
      http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

      Also warum was dagegen haben, man müsste sich ja aufhetzen lassen.

      Gruß Skeptiker

    • Ich denke wir verstehen was du meinst, das ist vorallem ein geistiger Kampf. Und wir wollen sicher nicht loslegen, doch Leib und Leben müssen geschützt werden, da liegt ja das tolle Spiel der Juden. Mach ich es so bin ich falsch, mach ich nichts ist es später auch vorbei.
      Und bitte erspare mir weitere geistrecihen Ausführen ich habe keine Ahnung, und du hast wie immer alles besser. Danke.

    • Amalek/P.H. sagt:

      das ich mit freidavon nochmal einer meinung in einer sache sein würde ,hätte ich bis dahin nicht geglaubt.aber fakt ist,man sollte sich die verantwortlichen vorknöpfen.d.h. all die kleinen genozid und überfremdunghelfer vor ort in jedem hinterbrunsbiselbach.diese setzen die umvolkung erst in meßbare fakten um,welche von den schweinehunden in den parlamenten vorgegeben werden.diesen drecksäcken ist klar zu machen das wir uns nicht kampflos ausrotten lassen.diese typen muß eine heilige furcht vor uns eingetrichtert werden.ein jeder von denen muß den ganzen tag ein mulmiges gefühl in seinem dorf haben,ich könnte der nächste sein.dann wird sich etwas zu ändern beginnen.denn diese kleinen bürgermeister,bullen,richter,staatsanwälte,feuerwehrleute,thw trottel ,pfaffen und die ganzen infantilen stoffbärenfetischisten müssen mit uns tür an tür leben,und nicht in einem abgeschotteten von elitesoldaten und polizisten bewachten wolkenkuckucksheim.
      wenn sie aus angst vor repressalien befehle aus der besetzten reichshauptstadt,von ihren klüngel-logen etc.verweigern,dann gibt es niemanden mehr , der die umvolkung durchsetzen kann.da können die juden und ihre politmarionetten noch so laut fordern,drohen,schreien und anordnen.die protagonisten vor ort werden sich denken: oh , berlin und seine drohungen sind weit.aber die realen bedrohungen für mich,die leben unerkannt vielleicht schon tür an tür mit mir.vielleicht war es ja mein freundlich grüßender nachbar,der mir letzten monat 4x die reifen plattgestochen,die scheiben eingeworfen und mein haus mit buttersäure verschönert hat.allein schon der persönliche finanzielle schaden,durch solche aktionen,wird die herren auf dauer zum einlenken bewegen.wenn dann noch auf dem nachhauseweg von der stammkneipe der herr feuerwehrkommandant oder bürgermeister plötzlich die schnauze grün und blau gehauen bekommt,dann wird er noch mehr zum nachdenken kommen.wenn er von mehreren ortsbewohnern immer und überall wo man ihm begegnet mit guten tag herr volksverräter angesprochen wird,wenn seine familie geschnitten,beleidigt,ausgegrenzt und angefeindet wird,dann wird er aufhören mit seinem verräterischen teiben.die asylneger sind nur das unkraut,welches die verantwortlichen in unbegrenzter menge importieren können.wir arbeiten uns daran ab ohne das es was bringt.wir müssen die wurzel und die keimlinge ausreißen.dann verschwindet das unkraut.und wenn es dann ärger machen will,dann können wir sie ebenfalls mit gewalt hinausschaffen!

      • Skeptiker sagt:

        @Amalek/P.H.

        Das ist ja auch so leicht dahergesagt, aber die im Dunkeln sieht man nicht.

        Oder hättest Du Sie erkannt?

        Merkel Privat.

        Als die Tarnung aufgeflogen ist, blieb dann nur noch das!

        Nach der Überführung.

        Gruß Skeptiker

      • Genau richtig, unser Hauptaugenmerk muss auf den antiweißen Genozidhelfern liegen und später kann man seine ganze Aufmerksamkeit auf die Rückführung der Invasoren liegen.
        Und natürlich sollte man weiterhin Aufklärung betreiben.
        Die ganzen Genozidhelfer / Volksverräter glauben alle, ihnen passiert nichts und sie könnten einfach immer so weiter machen. Und das ist ja auch derzeit so und dies muss geändert werden, die müssen Konsequenzen für ihr volksfeindliches handeln spüren. Und so weit es geht, sollte jeder diese Völkermordindustrie BRD missachten, ignorieren, austrocknen, lächerlich machen, anprangern.
        Durch die Übergriffe der Fickilanten zu Silvester haben wir jetzt verstärkt Aufmerksamkeit aus dem Ausland erhalten. Daher kann es sinnvoll sein, manche Inhalte über die Situation in Deutschland und Europa auch in englisch anzubieten.

        BRD und EU müssen weltweit als das angehsehen werden was sie sind: Völkermörder, Kriegstreiber, Ausbeuter, Zerstörer, Weissenfeinde, Vergewaltigungshelfer, Meinungsunterdrücker, Lügner, Geschichtsfälscher, Zensierer, Überwacher, Sklaverei, Wertezerstörer, Enteigner, Mörder usw.

        Schlussendlich, die (kleinen) Volksverräter fühlen sich absolut sicher, obwohl sie zumeist keinerlei Leibwächter haben und ihre Adressen bekannt sind. Furcht- und Schocktherapie kann heilsam sein. Außerdem kann man sich dazu sogar der Fremdlinge bemächtigen. Man sollte die Fremdlinge gegen unsere Feinde einsetzen.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,069,045 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: