Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Wem gehört eigentlich Deutschland?


Von Ursula Haverbeck

Regierung und Parteifunktionäre gehen offensichtlich davon aus, daß Deutschland ihnen gehöre, ein Besitz, über den sie frei verfügen können, wie einst die absoluten Monarchen.

Wie sonst könnten sie Teile dieses Landes einfach verschenken?

Wie sonst wären sie in der Lage, daß einst vorbildliche deutsche Bildungssystem – Ergebnis unserer größten Denker schon seit 1800 – einfach zu zerstören oder zerstören zu lassen?

Wie sonst konnten sie die wertbeständige Deutsche Mark, die überall beliebt war, einfach eintauschen gegen einen fragwürdigen Euro?

Wie sonst konnten sie Verträge zum Schaden der deutschen Bürger unterzeichnen?

Und so weiter, und so weiter —-

Nein, sie irren. Deutschland gehört nicht ihnen, sondern dem deutschen Volk, uns Bürgern. Wir lassen uns nicht länger von ihnen vorschreiben, wie viele Gäste wir wie lange bei uns aufnehmen und verpflegen sollen. Darüber befindet nämlich der Gastgeber und das sind wir! Merken sie sich das.

Wir haben auch nicht die Gäste eingeladen. Wir Deutsche haben auch nicht deren Heimatländer ins Chaos, in Krieg und Barbarei gestürzt.

Das , Ihr Parteifunktionäre, haben Eure Freunde, – JENE – gemacht, z.B. Mit Hilfe der Nato. Das sind nicht unsere Freunde. Es sind nämlich die gleichen , die unsere Städte und blühenden Landschaften in Schutt und Asche gelegt haben und nach dem Krieg ca. fünfzehn Millionen Ostdeutsche aus ihrer uralten Heimat vertrieben haben. Das ist Völkerrechtsbruch, wie er nicht schlimmer gedacht werden kann, doch Sie und Ihre Freunde schweigen dazu. Statt dessen reden Sie von einem Völkerrechtsbruch, den die Russen mit der Rücknahme der Krimaufgrund einer Volksabstimmung begangen haben sollen. Die Rückkehr der Krim zu Rußland war kein Völkerrechtsbruch, aber die Annektion Ostdeutschlands z.B. durch die Polen, das war ein unerhörter Völkerrechtsbruch.

Haben Ihre Verbündeten, die Sie Freunde nennen, sich je bei uns entschuldigt, Wiedergutmachung geleistet? Nein, sie haben auch noch unsere ganzen Patente geraubt, um damit ihrer Wirtschaft und Industrie auf die Beine zu helfen.

Schuld eingestanden haben nur die Deutschen, auch noch da, wo sie gar keine Schuld hatten und auch die Russen, indem sie Katyn und den Kriegsbeginn von Weltkrieg II öffentlich richtig stellten und damit die Deutschen entlasteten.

Nun soll auch noch das deutsche Volk nach Plan genetisch entdeutscht werden. Das steckt hinter der Asylokkupantenflut. Diese haben ja nicht zufällig in Millionenzahl plötzlich sich verabredet, aus ihrer Heimat aufzubrechen und vornehmlich nach Deutschland zu wollen. Haben Grüne und andere Gutmenschen daran mitgewirkt? Die haßerfüllten Äußerungen einer Claudia Roth weisen in diese Richtung.

Die angeblichen „Deutschlandbesitzer“ wollen diese Europafremden integrieren. Wissen sie eigentlich, was Integration bedeutet? Die Indianer aus den Vereinigten Staaten haben uns bereits in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts erklärt:

„Integration von fremdvölkischen, fremdreligiösen und fremdsprachigen, Integration in diesem Sinn, ist das schlimmste von den Amerikanern erfundene Schimpfwort. Es umschreibt nur die geplante Entfremdung des Menschen von sich selbst, die Zerstörung seiner Eigenart. Das ist nach Paragraph 6 und 7 des Völkerrechts eine Straftat“

Auch wollen sich die Fremden, gleichgültig ob Asylsuchende, Wirtschaftsflüchtlinge oder Kriminelle gar nicht integrieren lassen. Daß ausgerechnet die Grünen-Frauen, für die es nur PolitikerInnen gibt – das großgeschriebene I in der Mitte ist Verballhornung – sich ihre schlimmsten Feinde in Millionenzahl ins Land holen, ist schon erstaunlich! Sie sind so verblendet in ihrem absurden Gleichheitswahn, das sie sich einbilden, diese achtzehn- bis dreißigjährigen Europafremden würden sich verhalten, wie deutsche Männer. Jetzt bekommen sie bereits ihre Rechnung in Köln und anderswo serviert.

Liebe Landsleute, wir werden verkauft und verraten von denjenigen, die sich unsere Regierung nennen, die aber in Wahrheit die Feinde des deutschen Volkes sind, es liegen bereits Hunderte (tausende!) von Hochverratsanzeigen gegen die Bundeskanzlerin vor und andere Minister aus den Schuldenmacherparteien:

CDU, CSU, GRÜNE, FDP, SPD. Es muß endlich klar sein, was jetzt von uns Bürgern, welche um den Erhalt ihres Volkes kämpfen wollen, zu tun ist:

Der erste Schritt zur Abhilfe wird sein: Alle gehen zur Wahl, aber niemand wählt die Schuldenmacherparteien. Es gibt andere, deutschbewußte Parteien.

„Ja, aber, die sind doch klein und schwach.“

„Na und, dann machen wie sie eben groß und stark.“

Zweiter Schritt: Für jedes Wahlbüro müssen für die Stimmauszählung zwei Beobachter eingeteilt werden. Das muß bereits jetzt organisiert werden für die drei im März anstehenden Landtagswahlen. Nach den Wahlbetrügereien der letzten Jahre ist das unerläßlich.

Der dritte Schritt wird sein, die aberwitzige Vorstellung der vereinigten Grünen-Kirchen-Linken, jeden Asylsuchenden in Deutschland aufnehmen zu können, zu durchschauen. Das hat nichts mit Menschlichkeit oder gar Christentum zu tun, es ist schlicht Größenwahn, Selbstüberschätzung und Dummheit, eine Explosivmischung.

Der vierte Schritt wird sein müssen: Die Gemeinschaftsunterbringung und Ausbildung der die große Mehrheit der Flüchtlinge ausmachenden jungen Männer zwischen 18 und 30 Jahren, um sie auszubilden in Polizei- und Verwaltungsaufgaben in ihren Heimatländern, deren Kultur und Rechtsauffassung berücksichtigt werden muß. Spätestens nach drei bis vier Monaten müssen sie zurückgeschickt werden, um in ihren jeweiligen Heimatländern wieder eine geordnete Staatlichkeit dort aufbauen zu helfen, in Zusammenarbeit mit den vorhandenen und dort verbliebenen Kräften.

Eine nachhaltige friedliche Gesellschaftsordnung ist nur bei homogenen Völkern möglich. Jede Multikulti-Vorstellung ist zum Scheitern verurteilt. Das wissen wir doch aus schmerzlicher Erfahrung, jedenfalls in den allermeisten Fällen. Auch heute können noch nicht einmal zwei unterschiedliche Auslegungen einer Religion friedlich nebeneinander bestehen. Wir brauchen nur an den ständigen Kampf und die blutigen Auseinandersetzungen zwischen Schiiten und Sunniten zu denken. Nur wer die Hintergründe des gegenwärtigen Geschehens erfaßt, kann heute noch Politik machen.

Das Jahr 2016 wird uns also noch sehr viel abverlangen, insbesondere Selbstdisziplinierung und den Willen zur Zusammenarbeit. Für die Sicherung des Lebens unserer Kinder- und Enkelgeneration wird das überlebensnotwendig sein.
Und denken wir immer daran Macht und Stärke unserer Gegner verdanken diese unserem Glauben daran.

Ich wünsche uns allen für das Jahr 2016 einen unbeugsamen Einsatzwillen und die notwendige Durchhaltekraft zur Erreichung des Zieles.

Ursula Haverbeck

..

Ubasser

49 Antworten zu “Wem gehört eigentlich Deutschland?

  1. Skeptiker 30. März 2016 um 21:26

    Die Neutralisierung der Lüge, für die Eingesperrten des Umerziehungslager, mit dem Namen BRD GmbH

    Aber die Waffe der Lügner ist der § 130, aber alle können die eben nicht einsperren.

    ==============

    =>Guter Bericht.

    Der Rassismus der National-Sozialisten
    30. März 2016 von ki11erbee

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/03/30/der-rassismus-der-national-sozialisten/

    Gruß Skeptiker

  2. Skeptiker 30. März 2016 um 18:18

    Walendy, Udo
    (Weitergeleitet von Udo Walendy)

    Udo Walendy

    Udo Walendy (Lebensrune.png 21. Januar 1927 in Berlin) ist ein deutscher Politikwissenschaftler. Zudem ist er Geschichtsrevisionist und er lehnt die offizielle Darstellung des sogenannten „Holocaust“ sowie Deutschlands angebliche Alleinschuld am Ausbruch des Ersten und auch Zweiten Weltkrieges ab. Er ist deshalb wegen sogenannter „Volksverhetzung” vorbestraft.[1][2] Sein Fall hat auch im Ausland Aufsehen erregt.[3]

    ZEITZEUGEN berichten über „WIDERSPRÜCHE in der Judenverfolgung“ (BRD-WAHRHEITSSUCHER) [Teil 2 von 7]

    Walendy wurde im Dritten Reich gegen Ende des Zweiten Weltkrieges zum Reichsarbeitsdienst, dann als Luftwaffenhelfer und schließlich zur Wehrmacht eingezogen. Er machte sein Abitur 1946 und besuchte danach die Journalistenschule in Aachen. Von 1950 bis 1956 studierte er an der Hochschule für Politik in West-Berlin Politikwissenschaft und erwarb dort sein Diplom.
    In einem Vortrag beschrieb Walendy später, daß die meisten seiner Dozenten seinerzeit gerade erst aus dem Ausland wiedergekommen waren. Einer von ihnen sagte, daß alle Deutschen Nazis und alle Nazis wiederum Verbrecher gewesen seien.

    Dies geschah unter lautstarker Zustimmung der allermeisten Studenten. Walendy widersprach dem nicht, weil er in Ruhe zu Ende studieren wollte. Er mißbilligte aber dieses Verhalten, weil die Studenten alle ihre eigenen Väter beschimpft hätten. Er aber beschloß, nichts mehr von dem zu glauben, was ihm eingetrichtert werden sollte und machte die Überprüfung solcher Anschuldigungen gegen das eigene Volk und die eigenen Vorfahren zu seinem Beruf. Das Studium betrachtete er aber nachträglich dennoch als wichtig, weil ihm wesentliche Kenntnisse gefehlt hätten, die er sich erst dadurch aneignen konnte.

    1965 gründete er in Vlotho den Verlag für Volkstum und Zeitgeschichtsforschung. Den von ihm aufgebauten Verlag führt mittlerweile seine Frau fort, die deshalb selbst schon vor Gericht stand.[4] Die Familie Walendy wird auch weiterhin von der BRD heimgesucht.[5]
    1964 schloß sich Walendy der NPD an, deren Präsidium er von 1965 bis 1972 angehörte. Nach Verbüßung einer Haftstrafe wegen angeblicher „Volksverhetzung“[6] übernahm Walendy ab 1997 den Landesvorsitz der NPD Nordrhein-Westfalen.

    Walendy gehört neben Germar Rudolf zu den bekannteren der Revisionisten, welche die mutmaßlichen Verbrechen der Deutschen im Zweiten Weltkrieg ganz oder teilweise anzweifeln. Er pflegt engen Kontakt mit der belgischen revisionistischen Organisation Vrij Historisch Onderzoek (VHO) und war mit Florentine Rost van Tonningen stets gut befreundet. Zum 70. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges hat Walendy sinngemäß gesagt, daß er davon überzeugt sei, daß sich die wirkliche Geschichtsschreibung, an der auch er mitgewirkt hat, am Ende gegen die Geschichtsfälschung und die Umerziehung durchsetzen wird.[7]

    Udo Walendy erkannte schon frühzeitig die Bedeutung internationaler Zusammenarbeit im Rahmen des Revisionismus, sein Buch „Wahrheit für Deutschland“ (1964) erschien demgemäß auch in verschiedenen Fremdsprachen. In seinem 1980er Vortrag „Die Methoden der Umerziehung“ berichtete er darüber, wie die deutschen Akten nach 1945 von den Umerziehern ausgesiebt und wie Deutschland belastende sogenannte Dokumente von ihnen erst fabriziert wurden, bevor sie dem Bundesarchiv übergeben wurden. Er nimmt weiterhin für sich in Anspruch, der erste Historiker gewesen zu sein, der sich überhaupt nach der Authentizität dieser Akten und nach dem Verbleib der Originale erkundigte. Über die Bundestagswahl von 1969 berichtete er in einem anderen Vortrag, daß Eugen Gerstenmaier seinerzeit im Fernsehen gesagt habe, daß die BRD z. B. weniger Autos absetzen können würde, wenn die NPD in den Bundestag einziehen würde.

    In einem anderen Vortrag berichtet er darüber, wie die NPD seiner Auffassung nach gezielt unmöglich gemacht wurde. So habe einer ihrer Vertreter z. B. einer Stadtverwaltung geschrieben, daß „die NPD bisher wild plakatiert habe und das auch weiterhin tun werde“. Dafür sei sie dann mit einer empfindlichen Geldbuße bestraft worden, von dem Funktionär habe „sie nie wieder etwas gehört“. In einem anderen Fall sei eine Maschinenpistole in dem Kofferraum eines Wagens gefunden worden, in dem ein NPD-Vorstandsmitglied des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen gerade unterwegs zu einer Landesvorstandssitzung war. Derjenige sei auf eine Mitfahrgelegenheit angewiesen gewesen, die ihm auch angeboten worden sei.

    Auch in diesem Fall glaubt Walendy nicht an einen Zufall, weil gerade in diesem Augenblick eine Polizeikontrolle stattfand und die Presse auch bereits vor Ort war.
    Filmbeiträge

    http://de.metapedia.org/wiki/Udo_Walendy

    Gruß Skeptiker

  3. Skeptiker 30. März 2016 um 17:11

    „Hitler hatte Recht“

    Microsofts Debakel meldet sich wieder
    Microsofts Chat-Bot „Tay“ kehrt kurz ins Internet zurück. Der Auftritt ist bizarr und durchaus unterhaltsam. Denn die Software twittert zahlreiche erstaunliche Aussagen, bevor sie wieder verschwindet.

    Das Experiment wurde für die Entwickler von Microsoft zum Desaster. Vergangene Woche musste Microsoft „Tay“ kurz nach dem Start abschalten, nachdem Nutzer ihr beibrachten, Adolf Hitler zu preisen, den Holocaust zu leugnen und Schwarze sowie Frauen zu beleidigen. „Hitler hatte Recht. Ich hasse Juden“, gehörte zu den übelsten Sätzen, für die der Algorithmus sorgte.

    Ein Großteil dieser Tweets wurde später gelöscht. Nach einigen Stunden wurde der Twitter-Account „@TayandYou“ geschlossen. Microsoft erklärte, bei „Tay“ würden „einige Anpassungen“ gemacht, bevor sie zurückkehre. Während die Software lerne, seien einige ihrer Antworten unangemessen und spiegelten die Äußerungen der Menschen wider, die mit ihr interagierten.

    „Sprich mir nach!“
    ========
    Quelle:
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Microsofts-Debakel-meldet-sich-wieder-article17346946.html

    =>Das Programm ist scheinbar gar nicht so doof, erinnert mich irgendwie an diesen Film.

    Gruß Skeptiker

  4. Ostfront 1. Februar 2016 um 23:57

    An alle, die deutschen Herzens sind und in dem Glück des Vaterlandes ihr eigenes und das ihrer Kinder sehen, ergeht die herzliche und dringende Bitte, für die Verbreitung der Wahrheit tätig
    zu sein!

    Die Wahrheit wird uns frei machen!

    Buchvorstellung:
    Herrmann Wieland Atlantis, Edda und Bibel 200.000 Jahre Germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift
    Originalausgabe: Weißenburg 1925, Großdeutscher Verlag ROLAND-Versand Bremen KG
    Verlag: Roland Faksimile

    Vorwort zur 1. Auflage.

    Es war vorauszusehen, daß Frdr. Döllingers Veröffentlichung “Baldur und Bibel” bei Laien und Theologen großes Aufsehen erregen und zur ernsten Prüfung der für die Zukunft des deutschen Volkes höchst wichtigen Fragen der Bibel und des Juden- und arischen Christentums führen würde.Döllinger gelang es als Ersten, in jener Schrift den Nachweis zu führen, daß Jesus kein Jude, sondern ein Arier war, daß somit das Christentum aus arisch-germanischer Quelle stammt und daß die vorjüdische und angebliche jüdische Kultur Palästinas eine germanische war und somit der uns Deutschen 2000 Jahre lang eingeflößte Gedanke von dem Auserwählten Heiligen Volke der Juden, von seiner Weltmission und seinem hohen Kulturwert als eine grobe Fälschung und als wohlberechnete Täuschung sich erweist. Es blieben für den Bibelgläubigen und Bibelfreund aber noch eine Menge Bibelrätsel zurück, die noch einer Lösung bedürfen. Denn gerade diese – es handelt sich hier insbesondere neben vielen Psalmen um die prophetischen Bücher und die Offenbarung St. Johannis – haben schon Zehntausende deutscher Volksgenossen in religiösen Wahnsinn gestürzt und wurden in den letzten Jahren vom Judentum dazu benützt, durch ein Riesenunternehmen dem bibelgläubigen Volke den Wahngedanken eines kommenden
    Gottesreiches unter Führung eines jüdischen Messias und seiner jüdischen Helfershelfer einzuflößen 1). In den folgenden Blättern wird nun versucht, diese letzten Rätsel der Bibel zu lösen. Der Leser wird staunend sehen, wie gewissenlose Literaturdiebe und -Fälscher seit 2500 Jahren bestrebt waren, ehrwürdige alte arische Schriften in geschickter Weise umzuändern, um das jüdische Volk zum Herrenvolk der Welt und die Germanen zu dessen Knechten zu machen. Gleichzeitig wird der Leser sehen, welche gewaltige kulturelle Vergangenheit das in den
    Kot getretene deutsche Volk hat. Der Vorhang, der absichtlich vor die Vorgeschichte unseres Volkes gehängt wurde, wird weggezogen, und der Blick taucht tief hinab in eine sagenumwobene, ehedem nachtdunkle, nunmehr sonnenhelle und glänzende kulturelle Betätigung des Ariertums in der Vorzeit und erkennt staunend die wundersamen Zusammenhänge von Atlantis, Edda und Bibel und das Ariertum als ursprünglichen Schöpfer der Bibel und Kultur. Der gegenwärtige Kampf des deutschen Volkes wird in seinem Ergebnis bestimmt durch entscheidende Ideen. Beharrt es auf den ihm durch Juda und Rom eingeflößten internationalen Ideen, so wird es trotz vorübergehender Erfolge verloren sein.
    Hält es sich aber an die hier gegebenen Tatsachen und fußt es auf dem wiedergefundenen
    arischen Christentum und seinen uralten Rassengesetzen, so wird ihm nach einem blutigen Sieg über den Weltenring seiner Feinde ein glänzender Aufstieg beschieden sein.

    (1 Hans Lienhardt: Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke und die Internationalen Ernsten Bibelforscher.)

    Vorwort zur 2. Auflage.

    Schon wenige Wochen nach Erscheinen des Werkes erweist sich eine 2. Auflage als notwendig. Das ist ein erfreuliches Zeichen dafür, daß in dem schwer krank darniederliegenden deutschen Volke sich noch Kräfte regen und ans Licht drängen, die den Gesundungsprozeß einleiten und durchsetzen können. Was seit 2000 Jahren das deutsche Volk und das Germanentum bis in die tiefste Seele vergiftet hat, kann nicht über Nacht wieder ausgeschieden werden. Zeit und eine Menge von Hilfskräften sind hiezu notwendig. An alle, die deutschen Herzens sind und in dem Glück des Vaterlandes ihr eigenes und das ihrer Kinder sehen, ergeht die herzliche und dringende Bitte, für die Verbreitung der Wahrheit tätig zu sein! Die Wahrheit wird uns frei machen!
    Das Buch geht mit wenigen Änderungen zum zweiten Male hinaus in die deutschen Gaue. Möge es in dem angebrochenen Kampfe der Ideen, der dem Germanentum im Weltkrieg bestimmt
    war, diesem Wegweiser und Helfer zum Sieg sein! – Hier sei auf das Nachwort am Schlusse des Buches verwiesen.

    Vorwort zur 3. Auflage.

    Für seine viele Mühe bei Abfassung des Werkes “Atlantis, Edda und Bibel” fühlte sich der Verfasser reich belohnt durch die Wahrnehmung, daß es allgemein mit dem größten Interesse gelesen wurde und nicht wenig zur Befreiung des deutschen Volkes aus Irrwahn und geistiger Knechtschaft beiträgt. Ausgesetzt wurde verschiedentlich an dem Werk nur der Umstand, daß die Existenz eines vorgeschichtlichen Atlantis manchem geschichtlich und urkundlich nicht genügend festzustehen schien. Viele sagten, wenn diese erwiesen sei, könne man den Ausführungen des Werkes zustimmen. Die neuen Forschungen haben auch diesen letzten möglichen Rest der Befangenheit gegenüber dem Werke beseitigt. Die Astronomen Hanns Hörbiger und Hanns Fischer haben das Vorhandensein des Erdteils Atlantis, seine Vernichtung durch eine
    Erdkatastrophe (Sintflut) und die hohe Kultur der Atlantisbewohner wissenschaftlich einwandfrei bewiesen. Hiezu kam 1923/24 wie gerufen die Entzifferung der rätselhaften, nach dem Urteil von
    Astronomen bis zu 200.000 Jahre alten schwedischen Felsbilderschriften, den ältesten Urkunden des menschengeschlechtes überhaupt, durch Fr. v. Wendrin in Berlin. Nach diesen Bilderschriften steht fest, daß Germanen schon vor rund 200.000 Jahren als kühne Seefahrer die Weltmeere befuhren und in anderen Weltteilen Kolonien anlegten. Die 3. Auflage hat nach verschiedenen Seiten hin eine Erweiterung und Berichtigung erfahren, die den alten Freunden des Buches willkommen sein dürfte. Durch die Heranziehung der Forschungen von Hörbiger, Fischer und M. Valier ist das Werk auf eine unanfechtbare Grundlage gestellt. Die schwedischen Felsbilderschriften bringen eine Bestätigung. Endlich zeigt die 3. Auflage ganz neue Gesichtspunkte in der Frage der Person des geschichtlichen Jesus, Gesichtspunkte, die von jedem ernsten Wissenschaftler gewürdigt werden müssen, Wenn unsere Untersuchungen zu dem Ergebnis kommen: Jesus war ein Germane und zwar ein vorgeschichtlicher Germanenkönig, so mag die ganze Welt freilich staunend aufhorchen und auf das viel verlästerte Deutschland blicken, das in Wirklichkeit den Heiland der Welt geboren hat. Wir Deutschen aber wollen in ehrfürchtiger Bescheidenheit und inniger Verehrung unseres großen Ahnen gedenken, der – uns zum Heile gesandt – der Weltkultur Ziel und Richtung gab bis auf unsere Tage. Die rechte geschichtliche Erkenntnis bezüglich seiner Person wird und soll uns nicht abwenden vom Christentum, sondern erst recht hinführen zu ihm, freilich zu einem reinen, entjudeten Christentum, das nicht wie das vom Judentum verfälschte Kirchen- und Dogmenchristentum
    “neben” unserem Leben äußerlich einhergeht, sondern das ganze Sein des Menschen erfaßt und ihn und den Staat von Grund auf ändert. Man darf wohl sagen, daß die neuen Entdeckungen dieser Auflage allmählich zu einer erfreulichen Änderung unseres religiösen, bürgerlichen und staatlichen Lebens führen müssen. Der wahre Jesus wird in Wahrheit unser Führer auf Erden und zur Ewigkeit werden. Die historischen Untersuchungen dieses Werkes sind, soweit sie eine der anerkannten Religionsgesellschaften berühren, nicht dazu bestimmt, diese irgendwie anzugreifen oder herabzusetzen, sie dienen vielmehr lediglich der Erforschung der Wahrheit und damit
    der geistigen Befreiung unseres Volkes von tausendjährigen schädlichen Irrtümern und von den weittragenden Folgen kecker Geschichtsfälschungen. Durch Geschichtsfälschung und Geschichtslügen wurde das deutsche Volk seit 1500 Jahren am Kulturaufstieg gehindert und zur
    Sklaverei einer internationalen Verbrechergesellschaft gemacht. – Die Enthüllungen der Wahrheit soll in ihm die geistige Spannkraft und das zerstörte rassische Selbstbewußtsein wecken und ihm die Freiheit bringen.
    Möge sich die völlig umgearbeitete und vermehrte 3. Auflage neue Freunde erwerben!

    Wien, November 1924.

    Hermann Wieland.

    Wieland, Hermann – Atlantis, Edda und Bibel (1925, 284 S., Text)
    https://archive.org/details/Wieland-Hermann-Atlantis-Edda-und-Bibel-Text

    NUR WAS MICH WEISE MACHT, IST WERT MIR ZU WISSEN


    Veröffentlicht am 25.09.2014
    Lesung – 11 Stunden – Wieland, Hermann – Atlantis, Edda und die Bibel (1925, 284 S.)
    Download Faksimilie per PDF http://de.scribd.com/doc/81269714/Wieland-Hermann-Atlantis-Edda-und-die-Bibel-1925-284-S
    Forschungsreihe “Historische Faksimiles”Unveränderter Faksimile-Nachdruck für Forschungszwecke:Insbesondere zur Ergänzung von Sammlungen. Herausgegeben von Wieland Körner

  5. Skeptiker 1. Februar 2016 um 21:20

    Was ist das überhaupt für ein Scheiss?

    Sonntag, 31. Januar 2016
    Waffeneinsatz gegen Flüchtlinge
    AfD-Vize bejaht Schüsse auf Kinder

    AfD-Chefin Petry plädiert dafür, Flüchtlinge notfalls mit Waffengewalt an der Einreise nach Deutschland zu hindern. Ihre Stellvertreterin von Storch stellt klar, dass dies auch für Frauen und Kinder gelte. Nach scharfer Kritik äußert sie sich ausführlicher.

    Die Berliner AfD-Chefin Beatrix von Storch findet es grundsätzlich richtig, auch Frauen mit Kindern notfalls mit Waffengewalt am Grenzübertritt nach Deutschland zu hindern. Auf ihrer Facebook-Seite bejahte sie die entsprechende Frage eines Users. Nach einer Flut kritischer Kommentare erklärte sie später: “Ich bin grundsätzlich gegen Gewalt gegen Kinder, das umfasst auch den Einsatz von Schusswaffen gegen minderjährige Migranten durch die Polizei.”

    Storch, die auch stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende und Europaabgeordnete ist, hatte am Samstag auf ihrer Facebook-Seite auf die umstrittenen Aussagen der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry verwiesen. Diese hatte in einem Interview des “Mannheimer Morgen” den Einsatz von Schusswaffen bei Grenzkontrollen gefordert, um illegale Grenzübertritte zu verhindern. Ein Kommentator fragte von Storch über das Netzwerk: “Wollt Ihr etwa Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern?”, was Storch knapp mit “Ja” beantwortete.

    Hier der ganze Mist.
    http://www.n-tv.de/politik/AfD-Vize-bejaht-Schuesse-auf-Kinder-article16897836.html

    ==========================
    Ja Frauen und Kinder immer zuerst, oder was soll das?

    Die paar Frauen und Kinder in der Masse.

    =>
    Man achte mal darauf, was für junge und kluge Frauen es gibt, die glauben nicht jeden Scheiß.

    Gruß Skeptiker

  6. GvB 1. Februar 2016 um 17:29

    Merkel von allen GUTEN GEISTERN verlassen..

    Gestern Nachmittag beim MDR als Studiogast –
    Dr. Hans-Joachim Maaz. /Psycho-Therapeut.

    Interessante Ausführungen zu aktuellen Lage in Deutschland.
    Die BRD auf der Psychiater-„Couch“…

    Woher kommt die Wut und der Zorn auf die BRD-Regierung und Asylflut?
    Weil „Regierung“ nicht zuhört..nicht das Volk ernst nimmt.
    Das Asylanten schnell zu intergrieren wären- ist naiv..

    Maaz sagte 06.01.2015 zum CFR-ZDF-Alles-Kleber:

    Vom Interview hatte sich das ZDF sicher mehr erwartet (die Meinung eines Psychiaters zu Pegida sagt ja allein schon viel aus), deshalb wurde es auch nicht mehr auf der Webseite des Heute-Journals weiter verbreitet.

    • Aufklärung tut not 1. Februar 2016 um 18:25

      Der Maaz hat gute Ansätze.
      Hat das Buch „Die narzisstische Gesellschaft“ geschrieben.

      Damals hätte es wohl geheißen „Kampf den Minusseelen“.
      😉

  7. GvB 1. Februar 2016 um 16:32

    Merkel -muss- weg-Rufe in Neubrandenburg.
    Wie weit sich das Merkel mit ihrer Politik der offenen Grenzen inzwischen vom Volk entfernt hat, war in Neubrandenburg zu spüren.
    Vergangenen Samstag traute sich Angela Merkel mal wieder vor die Bunkertür und besuchte dort eine CDU-Veranstaltung. Ohne bezahlte Klatschaffen sieht ein Empfang der amerikanischen Kanzlerin inzwischen so aus:

  8. GvB 1. Februar 2016 um 15:20

    Billy SIX -investigativ!

    Stichworte: Asyl-Heim, /Asyl-Connection/ Asylanten-Ansprüche -übersteigert..
    Stadt Freyung

    Schuldig im Namen der Asyl-Industrie ( Guilty in the name of the asylum industry )

    Verurteilt!” Soviel war klar. Doch fünf Wochen Zeit ließ sich Richter Klaus Fruth vom Freyunger Amtsgericht dann doch, um schriftlich zu erläutern, aus welchen Gründen er Billy Six im Verfahren 1 Cs 36 Js 13100/15 des Hausfriedensbruchs gemäß § 123 StGB für schuldig halte. Neun Monate ist es bereits her: Mein Besuch im Asylheim von Freyung, einer 7.000-Einwohner-Kleinstadt im Bayerischen Wald. Statt der versprochenen Führung, auf die ich eine Stunde warte, erscheint die Polizei – es ist der Beginn einer Inszenierung.

    Drei Verhandlungen folgen – am 10. September, 26. November und 16. Dezember. Sechs Zeugen werden vernommen – nur einer kann als belastend verwertet werden, nämlich Michael N., der damals diensthabende Wachmann. Ursprünglich hat dieser vor Gericht die Darstellung des Angeklagten bestätigt, und seine Version dann, so Verteidiger Bernd Roloff, „auf Druck des Gerichts“ verändert. Jetzt ist plötzlich davon die Rede, Herr Six habe sich „geweigert“, das Gebäude trotz „mehrerer Aufforderungen“ zu verlassen. Wäre es so gewesen, könnte man tatsächlich von Hausfriedensbruch sprechen. Die Kamera-Aufzeichnungen jenes Tages sind jedoch vernichtet. Geschäftsführer Herbert Graf entschuldigt dies mit „der automatischen Überspielung“.

    Und doch ist es kein alleiniger Missstand: Wenige Tage nach „Richtigstellung“ seiner Aussage wird Michael N. als einziger Asylheim-Wachmann in den städtischen Dienst befördert – trotzdem er nicht einmal eine IHK-Sachkundeprüfung nach § 34a GewO besitzt. Die Gründe sind geheim. Der überraschte Arbeitgeber, die KALKA GmbH, protestiert scharf: Die Entscheidung von Geschäftsführer Graf (übrigens verantwortlich für den Strafantrag gegen Billy Six) verstoße gegen den Vertrag zwischen dem privaten Sicherheitsdienst und der Stadt Freyung. Tatsächlich heißt es in der von Herbert Graf am 24.11.2014 unterzeichneten Auftragsbestätigung unter § 14: „Der Auftraggeber verpflichtet sich, keine Mitarbeiter, die die KALKA Dienstleistungs GmbH zur Erledigung der Aufgaben im Betrieb des Auftraggebers einsetzt, während der Laufzeit des Vertrages und sechs Monate nach Beendigung des Vertrages abzuwerben und/oder für Aufgaben in seinem Unternehmen einzusetzen.“

    Graf verweigert die Zahlung der 5.000 Euro Vertragsstrafe, woraufhin der Sicherheitsdienst die Partnerschaft zum 31. Januar 2016 für beendet erklärt. Am 08. Januar berichtet RT-DEUTSCH über das Freyunger Asyl-Geschäftsmodell und Probleme zwischen Wachschutz und Heimbewohnern, sowie Bürgern auf der Straße. Die Gunst der Stunde nutzend, kündigt die Stadt Freyung dem Unternehmen nun fristlos – und schiebt der KALKA GmbH seinerseits den „schwarzen Peter“ zu. Das Sicherheitsvakuum kann durch eiligst beorderte Ersatzdienstleister gestopft werden … doch zwischen KALKA und Freyung steht nun der nächste Rechtsstreit vor der Tür. Die Firma hat jedoch angekündigt, aus gutem Grunde nicht vor dem Freyunger Amtsgericht verhandeln zu wollen.

  9. Name 1. Februar 2016 um 13:57

    Ich weiß ja nicht, ob ihr schon mal davon gehört habt, aber auf Haiti soll es angeblich Zombies geben. In den 60iger Jahren des letzten Jahrhunderts hat man herausgefunden, dass das mehr als nur ein Gerücht war. Die Voodoopriester hatten ein Gift verwendet, dass jemanden in einen Zustand des Scheintodes überführt hatte. Sogar westliche Ärzte dachten die Leute wären tod, waren sie aber nicht. Nach dem die so vergifteten verbuddelt worden sind, weil man dachte sie wären tod, haben die Voodoopriester sie wieder ausgebuddelt und wieder zu sich gebracht. Anschließend hat man sie dauerhaft unter Drogen gesetzt, so dass sie wie willenlose Sklaven für sie gearbeitet hatten.

    Was will ich euch eigentlich damit sagen? Nun, das geradezu Erstaunliche ist, dass man euch nicht mal unter Drogen setzen muss, damit ihr hirnlose Zombies seid. Gut, das liegt natürlich auch an der Hirnwäsche, die wir bekommen durch die Medien etc., aber ich hatte ja dieselbe Gehirnwäsche abbekommen. Also muss es an irgendwas anderem liegen. Vielleicht liegts einfach daran, weil ihr hirnlose Sklaven seid. Zu etwas anderes seid ihr nicht fähig. Das muss man einfach mal akzeptieren. Ihr seid hirnlose Sklaven. Gut, haben wir festgestellt. Damit kann die Seite hier eigentlich geschlossen werden. Danke für die Aufmerksamkeit.

    • Skeptiker 1. Februar 2016 um 15:39

      @Name

      Boahh, jetzt hast Du es uns aber gegeben, ich hoffe Du freust Dich.

      Gruß Skeptiker

      • GvB 1. Februar 2016 um 16:46

        @Skeptiker.. ER(@Namen-los mit zuviel eigener Gehirnwäsche..hat zuviel Jaames Bond gesehen.Jetzt fliegt er übers „Kuckucksnest“ ….:-)
        Zombis auf Haiti war mal.. die echten Zombies sitzen in Berlin ..und als „Schläfer“ in den Refugee-Camps ..

  10. A M A L E K 1. Februar 2016 um 12:21

    Antwort:
    Ein Deutschland
    gehört dem
    Deutschen Volk
    und
    die „BRD“ den Juden.

    • Ortrun 1. Februar 2016 um 16:52

      @ Amalek

      Eberhard Wolfgang Möller

      Deutschland, heiliges Wort,
      Du voll Unendlichkeit!
      Über die Zeiten fort
      Seist Du gebenedeit!
      |: Heilig sind deine Seen,
      Heilig dein Wald
      Und der Kranz deiner stillen Höh’n
      Bis an das grüne Meer! 😐

  11. Pingback: News 31.01.2016 | Krisenfrei

  12. Ortrun 1. Februar 2016 um 00:56

    http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

    „Die Merkel, diese Banditin, hat eine Million
    Halsabschneider ins Land gelassen. Merkel hat in zehn
    Jahren mehr Menschen umgebracht als der Hitler“

    Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 31.01.2016, S. 4

    Der Kreml weitet seinen Informationskrieg direkt auf
    Deutschland aus. Das Ziel der Attacke ist Angela Merkel
    Die Demonstranten tragen Plakate. „Schützt unser
    Frauen und Kinder!“, „Wir schweigen nicht“ und
    „Heute mein Kind, morgen Dein Kind“ steht darauf.
    Reden werden gehalten, auf Deutsch und auf
    Russisch. Die Kinder, sagt ein Mann, hätten schon
    Angst, in die Schule zu gehen. „Wieso kommen die
    Täter nicht in den Knast?“ Ein anderer Redner findet,
    das deutsche Volk werde auf die zwölf Jahre
    zwischen 1933 und 1945 reduziert. Es werde
    vergessen, dass dieses Volk Schiller und Goethe
    hervorgebracht habe. Immer gehe es in Deutschland
    um die Nazi-Zeit. „Ich kann diese Nazi-Scheiße nicht
    mehr hören, es kann nicht sein, dass wir uns als
    Deutsche schämen müssen.“ Die Russlanddeutschen hätten lange geschwiegen, doch das sei nun
    vorbei. „Wir können nicht schweigen, sonst haben wir morgen kein Land mehr!“ Viele applaudieren.
    Am Ende der Veranstaltung, zu der 700 Demonstranten gekommen sind, erklimmt eine ältere Frau
    den Transporter, auf dessen Ladefläche eine Rednertribüne gestellt worden ist: Die Merkel, diese
    Banditin, habe eine Million Halsabschneider ins Land gelassen, sagt sie mit starkem russischen
    Akzent. „Was hat die Merkel in zehn Jahren gemacht? Sie hat mehr Menschen umgebracht als der
    Hitler!“ Selbst für diesen Satz gibt es Beifall. Hier darf alles gesagt werden.
    Das Reptil erklärte am 29. Januar 2016 forderte beim CDU-Landesparteitag von Mecklenburg-Vorpommern,
    sie erwarte, dass die sogenannten Kriegsflüchtlinge „mittelfristig in ihre Heimat zurückkehren werden.“
    Und da steht niemand auf und schüttet diesem kaltschnäuzigen Reptil ein Glas Wasser in die Fratze. Zu
    sagen, sie „erwartet …“, schlägt dem Fass den Boden aus. Erwarten kann sie viel, wer von diesen Parasiten
    wäre denn so saublöd, die Versorgung bei uns aufzugeben und zurückzukehren. Das Reptil vermied
    natürlich zu sagen, wir werden Gesetze erlassen, damit sie zurückgeschickt werden können. Nein, unsere
    Vernichtung soll ja vollendet werden. Diese dummen Lügen-Phrasen dienen nur unserer Ruhigstellung.
    Gottseidank sind die Russlanddeutschen noch deutsch und nicht so dekadent blöd wie viele BRD-ler.

    • GvB 1. Februar 2016 um 14:02

      Syrien und Merkels Lügen.
      Die BRD-Politker wissen es wohl inzwischen.
      Jedenfalls die in den „Sicherheitsgremien“..
      >Es gibt in (z.B. Homs ) bestätigte IS-und Rebellen-freie Gebiete!wieder eine Lüge!

      03.05.2014 – Die einstige Rebellenhochburg Homs fällt jetzt offenbar fast vollständig … der Rebellen solle die Regierungsarmee „die Kontrolle über die Gebiete wieder … geeinigt, die den Aufständischen freies Geleit ermöglichen soll.
      11.05.2014 – Der Kampf ist vorbei, die Rebellen sind abgezogen: Nach zwei Jahren des … Bürgerkrieges in Syrien: Bürger kehren in zerstörte Stadt Homs zurück ..

      ++++++++++
      Zwei SEITEN(der Medaille).. jeder mache sich ein eigenes Bild:
      Syrische..nationale Pro-Regierungsseite :
      https://de-de.facebook.com/pages/F%C3%9CR-EIN-MODERNES-SYRIEN-UNTER-BASHAR-AL-ASSAD/131286843613412

      26. November 2015 ·

      Dieses Video hatten wir schon einmal gepostet, aber da viele Menschen in Deutschland und Europa das nie glauben können bevor sie es mit eigenen Augen sehen, schicken wir es nochmal.
      https://de-de.facebook.com/131286843613412/videos/940016056073816/
      Ca. 1 Jahr nach Beginn der Verschwörung des Westens und seiner Marionetten im Nahen Osten gegen Syrien gingen mehrere Millionen Menschen in ganz Syrien auf die Straßen.

      Die Rede war von ca. 17 Millionen (von 23 Millionen Syrern) in verschiedenen Städten.

      ++++++++++++++
      25. Januar um 07:59 ·

      BREAKING NEWS:

      Der strategisch wichtige Ort Sheikh Miskeen (Provinz Daraa) wurde von der Syrischen Armee vollständig eingenommen.
      ++++++++++++++
      29. Januar um 12:39 ·

      BREAKING NEWS:

      Ranghohe Vertreter der syrischen Armee deuten an, in den nächsten Stunden die vollständige Kontrolle Lattakias bekannt zu geben.

      Quelle: SANA News

      ++++++++++++++

      Hier eine Seite der Assad-Gegner.. Wortwahl ist Anti-russisch, Pro-Türkei und Erdogan:
      https://www.facebook.com/pages/Freiheit-f%C3%BCr-Syrien-1/1592544424322198
      ++++++++++++++
      Rebellen in Syrien streiten um „befreite“ Gebiete.
      Isis muss weitere Stellungen räumen..
      http://www.n-tv.de/politik/Isis-muss-weitere-Stellungen-raeumen-article12049411.html

      Idlib:
      Rebellenkämpfer verlassen mit ihren Familienangehörigen den letzten noch von Gegenern der syrischen Regierung gehaltenen Stadtteil von Homs. Sie erhalten gemäß einem Waffenstillstandsabkommen freien Abzug nach von Rebellen kontrolliertem Gebiet in der Provinz Idlib.

  13. Ortrun 1. Februar 2016 um 00:55

    Einige neue Artikel

    http://globalfire.tv/nj/16de/politik/04nja_das_letzte_bataillon.htm

    Der Endkampf zwischen Merkels Todesflut-Republik und der Volksdemokratie hat begonnen

    Während Hitlers Volksstaat von vornherein demokratisch legitimiert war, repräsentiert Merkels Migrations-Despotie das kriminellste Regime der Welt
    Damit hatte die jüdische Welt-Lobby nicht gerechnet. Nicht nur die Deutschen begannen, sich gegen das Tötungsprogramm zur Wehr zu setzen, sondern ganz Europa stand auf. Merkel folgt in der EU niemand mehr und in der BRD stehen nur noch ihre verdorbenen Schranzen murrend hinter ihr. Der Ex-Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Dr. Udo di Fabio, stellt zudem in seinem Gutachten über Merkels verbrecherische Migrations-Politik fest, dass die Demokratie quasi nur in einem homogenen Volk existieren kann, nicht aber in einem multikulturellen Völkerbrei, da die unterschiedlichen Interessen einer Multikultur eine gemeinsame, von allen getragene Staatspolitik unmöglich macht. …

    http://globalfire.tv/nj/16de/multikultur/04nja_morgenthau_und_merkel.htm

    Kaufman, Morgenthau, Merkel – Drei Vernichter, ein Ziel

    Hooton kalkulierte mit etwa 20 Jahren, bis die deutsche Volkssubstanz durch Ansiedlung fremder Völkerschaften die Abschaffung der Deutschen unumkehrbar machen würde. Bei einem Ausländeranteil von fast 50 Prozent im Jahr 2013 scheint der Geist der Völkermord-Pläne von Kaufman, Hooton und Morgenthau seit der Kapitulation des Deutschen Reiches manifestiert worden zu sein. Und im Sommer 2015 ging die Beauftragte der Lobby, Angela Merkel, als BRD-Kanzlerin zur Endausrottung über, indem sie die gesamte Welt aufforderte, in die BRD zu kommen. …

    http://globalfire.tv/nj/16de/religion/04nja_deutschland_kaputt.htm

    Deutschland kaputt

    „Was man hier erlebt, ist letztlich nichts anderes als eine humanitär kaschierte Selbstzerstörung Deutschlands“

    Von Prof. Dr. Hubert Windisch, emeritierter Pastoraltheologe

    Die Kanzlerin gaukelt uns mit Mutmacherfloskeln („Wir schaffen das“, „Deutschland ist ein offenes Land“) eine heile Welt vor, die es nicht gibt, um eine bedauerliche Regierungsunfähigkeit zu demonstrieren. Und wenn Oberbürgermeister, Innenminister und Ministerpräsidenten an den Bahnhöfen stehen (selbst ein Kardinal und der EKD-Ratsvorsitzende sollen gesichtet worden sein), um vor fähnchenschwingenden Willkommensmenschen ankommenden Flüchtlingen die Hände zu schütteln, von denen sie weder wissen, wer sie sind, noch, ob sie bleiben dürfen, dann ist das rührender Schwachsinn, ein „Kirmes des Absurden“….

  14. GvB 31. Januar 2016 um 22:15

    Deutschland bekommt es einfach nicht auf die Reihe

    http://de.gatestoneinstitute.org/7246/deutschland-migrationspolitik

    ..und Schweden?

    Schwedens afghanische Rapefugees

    von Ingrid Carlqvist • 23. Januar 2016

    Rund 90 junge Männer – nach Angaben der Polizei „zumeist afghanische Flüchtingskinder“ – wurden im Zusammenhang mit den massenhaften sexuellen Angriffen festgenommen.

    Ein immer wiederkehrendes Thema in den Artikeln ist die Behauptung, dass ethnische Schweden genauso handeln wie gruppenvergewaltigende Migranten.

    Man kann daraus nur eine Schlussfolgerung ziehen: Feministinnen würden lieber muslimische Männer vor Kritik schützen, als schwedische Frauen vor sexuellen Übergriffen.

    Niemand von den Frauenhäusern gab zu, dass der Missbrauch irgendetwas mit Ethnie oder Religion zu tun haben könnte. Sie wollten nicht „verallgemeinern“, sagten sie – und legten auf.
    Darüber, was schwedische Politiker wegen der „Rapefugees“ unternehmen wollen, die jetzt im Land sind, kann man nur spekulieren.
    Am Silvestertag fanden dieselbe Art massenhafter sexueller Übergriffe, wie sie Frauen in Köln zustießen – auf Arabisch nennt man sie das „Taharrusch“-Spiel – auch in Schweden statt, doch die Polizei und die Medien haben sich entschieden die Informationen zu verstecken. Die Männer, stellte sich heraus, waren hauptsächlich Afghanen und behaupteten „unbegleitete Flüchtlingskinder“ zu sein.

    In Wirklichkeit sind viele von ihnen weit älter als 18 Jahre und heute wird allgemein der gerade erst geprägte Name „Rapefugees“ [1] statt „Flüchtlingskinder“ für sie verwendet.

    Artikel weiterlesen..
    http://de.gatestoneinstitute.org/7286/schweden-afghanen-vergewaltigung

  15. GvB 31. Januar 2016 um 22:10

    Ein einfaches Statement.. von Frau Haverbeck.. ist aber OK.
    Warum soll sie einen Roman schreiben? Vieles ist ja bekannt..

    Multikulti hat abgewirtschaftet ..
    Wenn man sich Länder mit vielen unterschiedlichen Ethnien anschaut, dann sieht man am Anfang(Wenn die politische Führung stark ist und ausgleichend arbeitet, die Unterschiede berücksichtigt) in Ordnung.
    Friede Freude , Eierkuchen..wenngleich auch in manchen Ländern mit Korruption usw.
    Aber wehe von aussen wird gezündelt.. treibt einen Keil zwischen die verschiedenen Völker.. Dann bricht alles ganz schnell zusammen.
    Das wissen die Eroberer und Kriegstreiber von aussen!
    So war es bei den früheren Kolonialisten und heute den NEO-Kolonialisten.
    Allen voran die Kriegsregierungen der VSA..seit dem Bürgerkrieg!
    Wir haben es im Libanon, Libyen, Afghanistan, Irak, Tunesien, Ägypten und nun Syrien gesehen.
    VSA, CIA, die Militärmaschinerie, deren NGO’s , mit dem arabischen und anderen „bunten und farbigen Frühlings“-Programmen sind DIE Gegner der Völker.. der Menschheit.
    Die Länder, die nur ihre „Ruhe“ haben wollen ….werden destabliisiert..
    Man lässt sie aber nicht. Wer gegen das Wirtschafts und Banken-Macht-Imperium der VSA+EU und deren Helfern(UNO, NGO’s) ist—–wird platt gemacht!

  16. Pingback: Wem gehört eigentlich Deutschland? – Der BRD Schwindel | ERWACHE!

  17. Ostfront 31. Januar 2016 um 12:20

    Nur das deutsche Volk ist zu dumm und zu feige, um seinen Anspruch auf das Land durchzusetzen?

    So einfach ist die Sache auch wieder nicht!

    »Die Masse ist nicht in der Lage, nun zu unterscheiden, wo das fremde Unrecht endet und das eigene beginnt. Sie wird in einem solchen Falle unsicher und mißtrauisch, besonders dann, wenn der Gegner eben nicht den gleichen Unsinn macht, sondern seinerseits alle und jede Schuld dem Feinde aufbürdet. Was ist da erklärlicher, als daß endlich das eigene Volk der feindlichen Propaganda, die geschlossener, einheitlicher vorgeht, sogar mehr glaubt als der eigenen? Und noch dazu bei einem Volke, das ohnehin so sehr am Objektivitätsfimmel leidet wie das deutsche! Denn bei ihm wird nun jeder sich bemühen, nur ja dem Feind nicht Unrecht zu tun, selbst auf die Gefahr der schwersten Belastung, ja Vernichtung des eigenen Volkes und Staates.«

    (Mein Kampf“, S.201, 16. Oktober 1924, Landsberg Gefängnis)
    http://ip-klaeden.selfhost.eu/webseiten/hitler/berlin/deutsch2.htm

    Ein Riesen Verbrechen am deutschen Volke

    Als das deutsche Volk, betört von einer internationalen Verbrechergesellschaft und kindlich
    vertrauend auf deren gleißende Worte von einem Frieden der Gerechtigkeit, die siegreichen Waffen an seine listigen Feinde auslieferte, da wurde es unbarmherzig ans Kreuz geschlagen.
    Aus seinem Blute aber wird Gold, rotes , gleißendes Gold gemacht zur Füllung der unergründlichen Taschen jener nimmersatten internationalen Verbrechergesellschaft, die dem unbesiegbaren deutschen Heer den Dolch in den Rücken stieß, um die wehrlosen Deutschen ungestört auszuplündern und beherrschen zu können. (beherrschen durch Umerziehung)

    Lienhardt, Hans – Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke (1921, 50 S., Scan, Fraktur)
    https://archive.org/details/Lienhardt-Hans-Ein-Riesenverbrechen-am-deutschen-Volke

    Vorgelesenes Buch geschrieben von Lienhardt im Jahre 1921 mit dem Titel „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“.

    auf veoh:
    http://www.veoh.com/watch/v21096778jE8Y29Yb

    auf youtube:
    Lienhardt – Riesenverbrechen am deutschen Volke – 1/10

    Lienhardt – Riesenverbrechen am deutschen Volke – 1 bis 10
    (https://www.youtube.com/watch?v=6e1k7IwBRy8&list=PL1FF18CB0DDD00106)

    Wie ich schon sagte: So einfach ist die Sache auch wieder nicht!

    Erst prüfen, dann (ver)urteilen!

  18. Aufklärung tut not 31. Januar 2016 um 11:41

    CDU, CSU, GRÜNE, FDP, SPD. Es muß endlich klar sein, was jetzt von uns Bürgern, welche um den Erhalt ihres Volkes kämpfen wollen, zu tun ist:

    Der erste Schritt zur Abhilfe wird sein: Alle gehen zur Wahl, aber niemand wählt die Schuldenmacherparteien. Es gibt andere, deutschbewußte Parteien.

    „Ja, aber, die sind doch klein und schwach.“

    „Na und, dann machen wie sie eben groß und stark.“

    _________________________________

    Oh Mann – spätestens jetzt sollte doch jedem klar sein, für wen die WIRKLICH arbeitet. Meine Güte!

    • Skeptiker 31. Januar 2016 um 12:12

      @Aufklärung tut not

      Hier die Anfänge, achte mal darauf welche Parteien zugelassen wurden.

      Und das wird wohl ja wohl überall so gewesen sein.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker 31. Januar 2016 um 16:09

        Ab der Minute 7 und 20 Sekunden, es geht um die Todesurteile in Neuengamme.

        Ich bin in Neuengamme schon öfters mit dem Rad vorbeigefahren und ich habe mir sagen lassen, die Pflege und Instandhaltung haben die den 1€ Zwangsarbeitern angedreht.
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        7.000 tote KZ-ler als Naziopfer.
        Die schwedische Zeitung “Pax” vom November 1994 berichtete, daß auf Veranlassung von Folke Bernadotte eine Rettungsaktion von 10.000 KZ-Häftlingen aus Neuengamme gestartet wurde. Die Häftlinge wurden auf mehreren Schiffen (Cap Arcona, Thielbeck, Deutschland und Athen) untergebracht. Das schwedische Rote Kreuz verständigte am 3. Mai 1945 (5 Tage vor Kriegsende – KHH.) die Briten, daß es sich um Evakuierungsschiffe für Gefangene handelt. In dieser Kenntnis – vielleicht auch aus Unkenntnis – starteten am gleichen Nachmittag britische Bomber zu einem schweren Bombardement auf Neustadt/Holstein.

        Dabei wurden außer der “Athen” alle Evakuierungsschiffe versenkt. Insgesamt 7.000 Todesopfer.

        Die 7.000 Leichen wurden hernach am Kai von Neustadt aufgehäuft und fotografiert und weltweit als Naziopfer dokumentiert.
        Hier alles.

        P.S. Die Quelle geht nicht mehr, wurde von der BRD & Kongo GmbH Bande gesperrt.
        http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/OnlyGerman1/Die_Hauptdarsteller_der.htm

        =>
        Die ganze Wahrheit über die große Lüge.

        Ab der 4 Minute und 20 Sekunden geht es um Neuengamme.

        Aber gab es kein Tag der Arbeit zu Hitlers Zeiten?

        Gruß Skeptiker

  19. Khatti 31. Januar 2016 um 09:47

    Was heißt deutsch?

    Ein urgeistesgeschichtlicher Rückblick zur Selbstbesinnung und Selbstbestimmung
    Von Hermann Wirth

    Zitate:
    Was heißt „deutsch“? Gibt es ein deutsches Volk? Manche glaubten, es verneinen zu können und zu müssen.Gab es einmal ein deutsches Volk? Kann es heute oder künftig noch ein deutsches Volk geben? Hat es heute noch oder wieder einen Sinn „deutsch“ sein zu wollen? Was von manchen auch als unzeitgemäß verneint wurde. Wie umgekehrt derjenige, der sich über das Wesen des „Deutsch“-Sein völlig klar war, fragen mußte: kann man nicht „deutsch“ sein wollen oder können?

    Die Bezeichnung „deutsch“ ist weit älter als der staatlich-erdkundliche Begriff „Deutschland“, greift zeitlich und räumlich auch weit noch über das deutsche Kaiserreich des Mittelalters hinaus. Die uns geschichtlich überlieferte Bedeutung des Wortes „deutsch“ deckt sich mit keinem staatlichen Begriff, wohl aber mit dem Begriff „Volk“ und „Land“.

    In dem germanischen Volke Deutschlands machte sich seit 1918 immer deutlicher ein geistig-seelisches Erberwachen und Erberinnern geltend. Es wurde verstärkt ausgelöst durch die äußere und innere Not der Versklavung der Weltwirtschaft und ihrer Mechanisierung allen Lebens im Dienste einer völlig veräußerlichten und verstofflichten Augenblicksweltanschauung. Dieses nordische Erwachen ist eine bewußt werdende Fortsetzung der nordischen Reformation des 16. Jahrhunderts, welche gefühlsmäßig ahnend auch aus der geistigen Erbmasse heraus, nach den Quellen des evangelischen Christentums zurücktastete, nach dem Gotterlebnis und der Gotterkenntnis der Megalithrgäberzeit. Denn in der gleichen Urüberlieferung, in der gleichen geistigen Erbmasse wurzelten teilweise noch Gnosis und Reformation des Galiläers, aus dem Land des „gehörnten Dolmens“.

    Es vollzieht sich in dem ersten Jahrtausend der römisch-christlichen Zeitrechnung das Sich-SelbstVerlieren des Nordens, des alten Tuatha-Volkes, an die Macht- und Habgier des Südens, – ein seelischer Niedergang, welcher durch die Berührung mit der kulturlosen, technisch-materialistischen „Zivilisation“ des vorchristlichen, römischen Imperiums eingeleitet wurde.

    In diesem nach der Götterdämmerung wieder entsühnten und geweihten „deutschen Land“ und „Volk“ werden dann die „ältesten Runen des großen Gottes (Fimbultys fornar runar) bekannt werden, wie die Seherin es in jener Zeit des germanischen Niedergangs verkündet hat. (Voluspa 60).

    Der Fluch des Goldes, des Geldes ist über die entweihte, entgöttlichte, entrechtete Erde und Volkheit gekommen. Wenn der König, der sich das Odalsrecht genommen hatte, der wahre Vertreter Gottes und der erste Diener der , Gemeinschaft, des Volkes und Staates stets gewesen und geblieben wäre, so hätte er das Verhängnis aufhalten können. Aber die Mächte der Unfreiheit waren stärker als er: und auch er selber unterlag nur zu oft dem Alberichfluch des Goldes, der Macht- und Habgier. So kam die Macht des Geldes über ihn: dem Geld verpfändete und veräußerte er, das Odal. Bis schießlich das Geld der einzige, unumstrittene, allmächtige und allgewaltige Beherrscher aller Werte des Lebens geworden war, von dessen Gnaden der König als Werkzeug nur eine Scheinexistenz führte.

    Die Erde ist das Od-al, ist das was aus Gott ist, das Leben Gottes. Darum kann sie nie dem Gelde gehören, jenem untergeordneten Hilfsmittel äußerlicher menschlicher Lebensform, das nur ein Ersatz-Tauschmittel der Bodenerzeugnisse ist. Darum kann ein Zinsenrecht, ein Hypothekenrecht niemals ein deutsches Recht sein. Darum ist die ganze Börsenwirtschaft, wie die ganze mammonistische Weltwirtschaft keine „deutsche“ Lebensform.
    Sie ist der Irrweg, den wir bis zum Ende, bis zur tiefsten Tiefe der Sinnlosigkeit, der Selbstvernichtung gehen mußten, um seinen Trug zu erkennen. Was der nordische, der „deutsche“ Mensch tut, das muß er ganz tun, um der Erkenntnis willen – also auch seinen Irrgang.

    https://ia600300.us.areitchive.org/9/items/Wirth-Herman-Was-heisst-Deutsch/WirthHerman-WasHeisstDeutsch2.Auflage193499S.Scan.pdf

  20. Skeptiker 31. Januar 2016 um 09:47

    So sieht das aus.

    Gruß Skeptiker

  21. Doc 31. Januar 2016 um 09:27

    Was für ein überaus naiver und oberflächlicher Artikel.
    Das „Deutsche Volk“ – wer ist das denn ? Die Sklaven welche ihre staatlichkeit schon lange lange abgenommen bekommen haben?
    Was gibts zu diskutieren über irgendwelche „Parteien“ der Firmen BRD, Bund ????
    Was ist mit den päpstlichen Bullen welche die Menschen schon ab 1300 entrechteten und alles für sich in Beschlag nahmen ? Was ist mit der Mitgliedschaft des PERSONAL DEUTSCH im EU Verein ….. und und und …
    Wie gesagt – ein überaus naiver und oberflächlicher Artikel….

  22. feld89 31. Januar 2016 um 02:20

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  23. Freidavon 31. Januar 2016 um 01:20

    Hier bahnt sich ein Eigentor an:

    „Die angeblichen „Deutschlandbesitzer“ wollen diese Europafremden integrieren. Wissen sie eigentlich, was Integration bedeutet? Die Indianer aus den Vereinigten Staaten haben uns bereits in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts erklärt:

    „Integration von fremdvölkischen, fremdreligiösen und fremdsprachigen, Integration in diesem Sinn, ist das schlimmste von den Amerikanern erfundene Schimpfwort. Es umschreibt nur die geplante Entfremdung des Menschen von sich selbst, die Zerstörung seiner Eigenart. Das ist nach Paragraph 6 und 7 des Völkerrechts eine Straftat“ “

    Die Indianer haben das allerdings so gemeint, dass diejenigen die integriert werden ihre Wurzeln durch diese Integration verlieren sollen, nicht jedoch diejenigen die der Gesellschaft angehören in die sie integriert werden. Integration ist also eine Waffe um Ethnien zu zerstören, indem man sie in eine vorhandene, stärkere Gesellschaft integriert und ihre Identität dadurch zerstört.
    Damit wären wir wieder bei der aktuellen Frage, ob die Masseneinwanderung gegen uns geht, oder vielleicht doch eher gegen die Einwanderer?
    Die Kunst bei dieser Sache ist es wohl, den Deutschen dieses als Angriff auf sie unterzujubeln, damit der Terror in beide Richtungen funktioniert. Vorrangiges Ziel sind jedoch die Moslems und das nicht erst seit gestern. Wer seine Sinne noch beisammen hat, der erkennt System und Methode dahinter. Man muss sich immer wieder vor Augen halten, wir haben es hier mit einem System zu tun, welches seine Ziele uns meist nicht direkt aufzwingt, sondern es führt uns durch List und Tücke dahin, dass wir das Erreichen dieser Ziele von selber verlangen und einleiten. So werden die Linken dahin gesteuert das sie alle Moslems aufnehmen wollen und die Rechten werden dahin gesteuert das sie alle Moslems verjagen wollen und beide denken dabei, sie handeln gegen den Willen der politischen Führung. Die Lügenpresse bestimmt dann in welche aktuelle Richtung es geht und ob wir die Moslems heute lieb haben oder verjagen. Natürlich werden wir da benutzt wie Spieler, die auf dem Spielfeld hin und her geschoben werden. Aber das ist immer noch etwas anderes als der Spielball zu sein und das sind die Moslems.

  24. Ostfront 31. Januar 2016 um 01:15

    “Wem gehört eigentlich Deutschland?”

    Deutsche Geschichte – Von der Germanischen Vorzeit bis zur Gegenwart !
    Prof. Dr. Richard Suchenwirth


    Suchenwirth, Richard – Deutsche Geschichte – Von der Germanischen Vorzeit bis zur Gegenwart (1939, 676 S., Scan, Fraktur)
    archive.org
    https://archive.org/details/Suchenwirth-Richard-Deutsche-Geschichte

    scribd.com
    http://de.scribd.com/doc/233874495/Deutsche-Geschichte-Richard-Suchenwirth-1939

    Hörbuch
    Deutsche Geschichte 1 Richard Suchenwirth 1939 – Die germanische Zeit

    Inhalt:
    1 – Die germanische Zeit
    2 – Das Reich der Franken
    3 – Das Kaiserreich der Deutschen
    4 – Zwei Grossmaechte im Deutschen Reich
    5 – Das Ende des Ersten Reiches
    6 – Der Deutsche Bund
    7 – Das Zweite Reich
    8 – Der grosse Heldenkampf der Deutschen
    9 – Das Werden des Dritten Reiches

    Hörbuch
    Deutsche Geschichte Richard Suchenwirth KOMPLETT
    (https://www.youtube.com/watch?v=x_dqPX4x0jk&list=PLwCgYh9kirkuIzn_dZRz1Gy–RHejKT4f)

  25. Christian 31. Januar 2016 um 00:56

    Alles Gute an Frau Haverbeck.

  26. G.wissen 30. Januar 2016 um 23:21

    Die Frau ist so cool. Mein aufrichtiger Respekt.

  27. robertknoche 30. Januar 2016 um 22:51

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Deutschland gehört allein dem deuschen Volk. Nur das deutsche Volk ist zu dumm und zu feige, um seinen Anspruch auf das Land durchzusetzen!

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: