Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Deutschland, Vaterland, wir kommen schon!


DEUTSCHLAND, VATERLAND, WIR GEBEN DICH NICHT PREIS!

 Aus der Zeit als noch was los war im Nationalen Widerstand.
Ein Video über „Neonazis in Thüringen“:
 .

<p><a href=“https://vimeo.com/148698477″>Neonazis in Th&uuml;ringen Anfang der 2000er Jahre</a> from <a href=“https://vimeo.com/user45468193″>fatalist</a&gt; on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>
Ab Minute 5:18 ein Zusammenschnitt aus einer Rede von mir in Weimar, am 20. April 2002.
Gleich am Anfang des Videos ist der tadellose Kamerad Ralf Wohlleben zu sehen, der nun schon seit über vier Jahren unschuldig im Gefängis sitzt, im Zuge der perfiden Inszenierung des Lügenmärchens vom „NSU“.
Ralf, den ich von vielen politischen und privaten Treffen her kenne, der Redner auf Veranstaltungen von mir war, wie ich Redner auf Veranstaltungen von ihm, hatte bei keiner dieser Gelegenheiten, und auch im vertraulichen Gespräch nicht, jemals auch nur ansatzweise Gewalt oder Terror oder Waffengebrauch als Mittel des politischen Kampfes angeregt.
Die „Döner-Morde“ waren durch die Nürnberger Sonderkommission „Bosporus“ nach 10jähriger Ermittlungsarbeit als Erscheinung der organisierten Ausländerkriminalität so gut wie aufgeklärt – dann hat man politisch motiviert entschieden, statt die zugriffreife Festnahme der tatsächlichen Täter durchzuführen, das Lügenmärchen vom „NSU“ zu inszenieren, um Stimmung gegen „Rechts“ zu machen, also gegen alle Deutschen, die noch solche sein und bleiben wollen.
Diese Entscheidung, Morde im Rahmen der Ausländerkriminalität zu solchen einer „rechten Terrorzelle“ umzudeuten, muß ziemlich zeitnah zur Umsetzung des Vorhabens geschehen sein, denn diese geschah äußerst schlampig. „NSU“, das ist tatsächlich eine Inszenierung für die dümmsten der Dummen. Wer an den „NSU“ glaubt, der glaubt auch an… Ihr wißt schon, was alles. Nur, daß die offizielle Version vom „NSU“ (noch) nicht per Sonder-Strafgesetz zwangsglaubensverordnet ist.
Wo sind die umfangreichen Ermittlungsergebnisse der Sonderkommission „Bosporus“ jetzt im „NSU“-Prozeß? Ergebnisse, die eindeutig auf Auftragsmorde im Milieu der Ausländerkriminalität hinweisen und welche die haarsträubend blödsinnige Inszenierung des Lügenmärchens vom „NSU“ sofort in sich zusammenbrechen lassen würden. Die müßten doch unbedingt herangezogen werden! 10 Jahre akribischer Ermittlungsarbeit! Meterweise Akten. Die können sich doch nicht in Luft aufgelöst haben dadurch, daß man mit einer lächerlich zusammengepfuschten „Bekenner- DVD“ mit Paulchen Panther daherkam (so gemacht, wie sich der BRDling vom Verfassungsschutz mannichlmäßig vorstellt, daß „Neonazis“ eine „Bekenner-DVD“ gestalten würden). Eine DVD, welche als Hüllenumschlag eine Karte der BRD in den 1990er Grenzen aufweist. Ausgerechnet ein NATIONALSOZIALISTISCHER Untergrund soll sich also – ausgerechnet mit einer BEKENNER-DVD – mit der BRD in den Grenzen von 1990 indentifizieren, statt mit dem DEUTSCHEN REICH mindestens in den Grenzen vom 31.12.1937 oder viel wahrscheinlicher denen des Großdeutschen Reiches…
Ein bißchen mehr Mühe hätte man sich schon geben sollen und etwas mehr das Hirn einschalten beim Fälschen der angeblichen „Bekenner-DVD“ als vermeintliches Beweismittel. Denn niemals würde sich ein NATIONALSOZIALISTISCHER Untergrund auf eine Umrißkarte der BRD beziehen – und das auch noch auf einer Bekenner-DVD, mit welcher doch die eigene Weltanschauung in maximaler Essenz vermittelt werden soll.
Allein das mit der vermeintlichen Bekenner-DVD stinkt ganz gewaltig zum Himmel, wie alles beim Lügenmärchen vom „NSU“.
Da wurde z.B. das Wohnhaus in Zwickau abgerissen, als gezielte BEWEISMITTELVERNICHTUNG, um zu verhindern, daß bei dessen genauer Untersuchung das Lügenmärchen auffliegt. (Wie man aus den gleichen Gründen auch die Stahlträger und anderen Trümmer der Gebäude von „9/11“ sofort abtransportiert und verschwinden hat lassen.) Als Begründung für den Abriß des Zwickauer Hauses wurde angegeben, daß man so das Entstehen eines „Wallfahrtsortes“ für „NSU-Sympathisanten“ verhindern wolle. Für wie blöd halten uns diese Dödel denn? Wenn man denn wirklich davon ausgegangen wäre, daß da „NSU-Sympathisanten“ hinpilgern, dann hätte man das Haus hinsichtlich der sogenannten Umfeldaufklärung bezüglich des „NSU“ doch erst recht stehen lassen müssen, um die „NSU-Sympathisanten“ durch Selbstanlieferung an den „Wallfahrtsort“ frei Haus auf dem Silbertablett präsentiert zu bekommen, zum Abfotografieren und Personalienaufnehmen. So, wie man mit Speck Mäuse fängt.
Es geht beim Lügenmärchen vom „NSU“ nicht etwa um Aufklärung, sondern ganz im Gegenteil darum, alles zu tun, selbst durch regelrecht kriminelle Beweismittelvernichtung und hanebüchene Beweismittelfälschung sowieso, die Inszenierung nicht als das stinkige Betrugskonstrukt auffliegen zu lassen, welches sie ist.
Vor allem – und das ist ein Erzverbrechen gegen die heiligsten Grundprinzipien eines Rechtsstaats – wurde das Ergebnis, daß es sich um „NSU-Morde“ handelt, durch einen STAATSAKT und mit öffentlichen Geldern finanzierten Mahnmahlen vorweggenommen und festgestellt, noch bevor überhaupt eine Anklageschrift, geschweige denn ein rechtskräftiges Urteil in der Sache vorlag! Das ist eine absolut ungeheuerliche Totalschweinerei, die in einem Rechtsstaat schlichtweg nicht geht! Ja, es ist nichts weniger als kriminell gegen die vielbeschworene „freiheitlich-demokratische Grundordnung“ und den §1 des Gerichtsverfassungsgesetzes gerichtet, vorzugeben, es würde ein rechtsstaatliches und unvoreingenommenes Gerichtsverfahren durchgeführt, wenn das politisch, medial und juristisch (der Staat schließt auch die Judikative ein) gewünschte Ergebnis bereits durch einen STAATSAKT(!) und somit auf der allerhöchsten überhaupt möglichen Ebene vorweggenommen wurde, nicht allein bevor ein rechtskräftiges Urteil darüber vorlag oder bevor wenigstens die Beweisaufnahme abgeschlossen wurde – nein, es geschah bevor überhaupt eine Anklagevorschrift vorlag!
Selbst wenn der „NSU“ kein Lügenmärchen wäre, es ihn gegeben hätte, wäre er niemals auch nur annähernd eine solche Bedrohung für den „freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat“ gewesen, wie die Inszenierung des Lügenmärchens und der wie aufgezeigt bereits von seinen Voraussetzungen her durch und durch antirechtsstaatliche Prozeß einen Frontalangriff auf den „freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat“ darstellen!
Im Rahmen der Umfeldermittlungen zum „NSU“ wurde ich im Oktober 2013, als ich im Zuge des an mir unter Verschleppung aus dem Ausland begangenen Justizverbrechens der Meinungsverfolgung in der JVA Bayreuth einsaß, für zwei Wochen nach Karlsruhe verschubt (mit Zwischenhalt in Stuttgart-Stammheim und Heimsheim), zum Zwecke meiner Zeugenvernehmung beim Generalbundesanwalt. Denn die Vernehmung durch BKA-Beamte in Bayreuth hatte ich verweigert, da ich bei der Polizei keine Aussage mache. (Das sollte Aktivisten im Nationalen Widerstand, wenn sie wirklich solche sein wollen, in Fleisch und Blut übergehen: NIEMALS der Polizei gegenüber irgendeine Aussage machen, außer die Personalien, und ansonsten denken: „Ihr könnt mich mal!“ Bitte beherzigen: Keiner polizeilichen Vorladung Folge leisten! Dazu ist man im Gegensatz zu „staatsanwaltlichen“ oder gerichtlichen Vorladungen NICHT verpflichtet.) Als ich in Karlsruhe in die „Arena“ geführt wurde, zu Vertretern, d.h. es waren Vertreterinnen, des Generalbundesanwalts und des BKA, wurde mir gleich als erstes gesagt: „Herr Ittner, Sie sind von einem Tatverdacht so weit entfernt wie jeder hier im Raum“. Dann sagte ich gegenüber der Vertreterin des Generalbundesanwalts aus, daß es eine Ungeheuerlichkeit ist, Ralf Wohlleben im Zuge der Inszenierung des Lügenmärchens vom „NSU“ unschuldig ins Gefängnis zu sperren. Ich legte über Ralf dar, was ich oben schrieb: daß er bei allen Gelegenheiten, da wir uns trafen, nie von Gewalt als anzuwendendes Mittel des politischen Kampfes gesprochen hatte. (Im „Braunen Haus“ in Jena-Lobeda, bei Ralf Wohlleben, saß ich nach einer Demonstration in Weimar [nicht der vom 20. April 2002] mit Horst Mahler zusammen – und vor dem Haus tobte sich linke Gewalt gegen uns aus, angeführt vom Jenaer Zecken-Pfaffen  König. Immer ging die Gewalt von den linken nützlichen Idioten des Systems gegen uns aus.) Ich wies in Karlsruhe auf die hanebüchenen Ungereimtheiten und Widersprüche bei der Inszenierung des Lügenmärchens vom „NSU“ hin, das ich auch ganz genau so beim Namen  nannte. Ich schickte umfangreiche entsprechende Schreiben an den Generalbundesanwalt. Mit dem Ergebnis, daß man sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, daß ich in München als Zeuge aussage. Ralfs Anwälte hatten das beantragt; es wurde vom Gericht abgelehnt.
Es werden augenscheinlich nur Zeugen geladen, die offensichtlich als Spitzel, „Aussteiger“ oder sonstige dubiose Gestalten die Angeklagten belasten und die Lügenversion vom „NSU“ stützen, oder die sie zumindest nicht gefährden.
Mundlos und Böhnhardt wurden umgelegt, weil Tote dem nicht mehr widersprechen können, was man ihnen anhängt. Aus etwas anderen Gründen, aber mit derselben antideutschen Stoßrichtung, hatte man auch Kirsten Heisig umgebracht und das als „Selbstmord“ dargestellt. Was mit Jörg Haider geschah, ist ein weiteres Beispiel. Auch in den Fällen Heisig und Haider stinkt alles zum Himmel bei der „offiziellen Version“, wenn man etwas genauer hinschaut. Ja, ganz genau wie eben bei… Ihr wißt schon, bei was alles und bei was ganz besonders.
Wenn das Deutsche Volk frei werden soll, dann muß es lernen, die ihm von einem antideutschen System präsentierten Geschichten kritisch zu hinterfragen. Um das kritische Hinterfragen auch bei Dingen wie dem uns vom System und seiner Lügenpresse präsentierten Lügenmärchen vom „NSU“ zu erlernen, muß, als grundsätzliche Voraussetzung, dem Deutschen Volk die freie Luft des freien Denkens und des unbeschwerten Äußerns des Gedachten wieder nahegebracht werden. Dazu ist es notwendig, daß die unsägliche Meinungsverfolgung für kritisches Hinterfragen und Äußern von Zweifeln hinsichtlich zwangsglaubensverordneter Dogmen der Siegergeschichtsschreibung fällt, durch welche das Deutsche Volk mit perfiden Schuldvorwürfen vollgepumpt wird, irre gemacht wird. Das geht psychologisch so tief, daß hierdurch dem Deutschen Volk ganz allgemein von den Meinungsmanipulatoren jederzeit abrufbare Mechanismen und Automatismen von Denkverboten eingepflanzt werden. Die  Aufrechterhaltung von Sondergesetzen zur Meinungsverfolgung bedeutet die gezielte Verhinderung einer wirklichen freien Meinungsbildung, es bedeutet die sadistische Wehrlosmachung des Deutschen Volkes gegenüber einer permanenten Schuldeinimpfung und bedeutet damit Seelenmord am Deutschen Volk, und es bedeutet ebenso dessen totale Wehrlosmachung auch und gerade gegenüber einer invasiven Massenüberfremdung zur Auslöschung der Identität des Deutschen Volkes und zur Abschaffung Deutschlands als Land der Deutschen.
Die Zeit ist reif, um aufzustehen und mit felsenfestem Nachdruck zu bekennen, was wir sein und bleiben wollen: DEUTSCHE IN EINEM DEUTSCHLAND DER DEUTSCHEN – eine Deutsche Volksgemeinschaft in unsrem deutschen Staat: dem DEUTSCHEN REICH!
Deutschland, Vaterland, wir geben Dich nicht preis!
Mit volks- und reichstreuen Grüßen!
Gerhard Ittner
 PS: Sollte das Video mit dem oben angegebenen Netzverweis nicht aufgerufen werden können, dann diesen hier verwenden:
Es ist das dritte Video von oben, das „Vimeo“-Video „Neonazis in Thüringen Anfang der 2000er Jahre“.
.
..
Dank sagt…
Ubasser

14 Antworten zu “Deutschland, Vaterland, wir kommen schon!

  1. Waffenstudent 12. Februar 2016 um 11:23

    WENN MAN UNSERE MÖRDER HEREIN BITTET:

    Heute Italien-Frankreich, morgen Deutschland, übermorgen ganz Europa.
    Leute wandert aus solange es noch möglich ist.
    Ändern kann man es nicht mehr.

  2. Ostfront 10. Februar 2016 um 23:48

    DEUTSCHLAND, VATERLAND, WIR GEBEN DICH NICHT PREIS!

    „Du sollst Deinen Nächsten“
    „heraus-erlösen“ aus dem Schatten der Dunkelmänner und ihm behilflich sein ins helle Licht der
    Wahrheit zu treten. Darum verstaue diese Schrift und ähnliche nicht im Bücherschrank, sondern gib sie weiter, immer wieder weiter!



    Finckh, Ludwig – Das deutsche Ahnen Buch (1943, 133 S., Scan, Fraktur)
    https://archive.org/details/Das-deutsche-Ahnen-Buch

    Der Rassengedanke des Nationalsozialismus 1/6

    Der Rassengedanke des Nationalsozialismus vollständig
    (https://www.youtube.com/watch?v=gSx9l1oUuV8&list=PLAuQ7Dff225sRb8TtvjpxwEv9uxNKOOlE&index=12)

  3. Ostfront 9. Februar 2016 um 23:39

    @Name

    Man kann auch lesen “Der Antichrist” von Nietzsche, war zwar n Pole der Deutschland gehasst hat, aber da hat er was Richtiges geschrieben?

    – Sehen wir uns ins Gesicht. Wir sind Hyperboreer, – wir wissen gut genug, wie abseits wir leben.
    „Weder zu Lande, noch zu Wasser wirst du den Weg zu den Hyperboreern finden“: das hat schon
    Pindar von uns gewusst. Jenseits des Nordens, des Eises, des Todes – unser Leben, unser Glück … Wir haben das Glück entdeckt, wir wissen den Weg, wir fanden den Ausgang aus ganzen Jahrtausenden des Labyrinths. Wer fand ihn sonst? – Der moderne Mensch etwa? „Ich weiss nicht aus, noch ein; ich bin Alles, was nicht aus noch ein weiss“ – seufzt der moderne Mensch … An dieser Modernität waren wir krank, – am faulen Frieden, am feigen Compromiss, an der ganzen tugendhaften Unsauberkeit des modernen ja und Nein. Diese Toleranz und largeur des Herzens, die Alles „verzeiht“, weil sie Alles „begreift“, ist Scirocco für uns. Lieber im Eise leben als unter modernen Tugenden und andren Südwinden! … Wir waren tapfer genug, wir schonten weder uns, noch Andere: aber wir wussten lange nicht, wohin mit unsrer Tapferkeit. Wir wurden düster, man hiess uns Fatalisten. Unser Fatum – das war die Fülle, die Spannung, die Stauung der Kräfte. Wir dürsteten nach Blitz und Thaten, wir blieben am fernsten vom Glück der Schwächlinge, von der „Ergebung“ … Ein Gewitter war in unsrer Luft, die Natur, die wir sind, verfinsterte sich – denn wir hatten keinen Weg. Formel unsres Glücks: ein Ja, ein Nein, eine gerade Linie, ein Ziel …

    Nietzsche, Friedrich – Der Antichrist (1895, 70 S., Text)
    https://archive.org/details/Nietzsche-Friedrich-Der-Antichrist

    Also…..da steht…..Sehen wir uns ins Gesicht. Wir sind Hyperboreer, – wir wissen gut genug, wie abseits wir leben.

    da steht nicht……. Sehen wir uns ins Gesicht. Wir sind Polen, – wir wissen gut genug, wie abseits wir leben.

    Friedrich Nietzsche gilt als einer der größten deutschen Philosophen und Denker sowie Leitgeber der geistigen Strömungen der Daseinsphilosophie.

    Adolf Hitler betrachtet die Büste des deutschen Philosophen Nietzsches

    Nietzsche-Rezeption im Nationalsozialismus

    Die Nietzsche-Rezeption im Nationalsozialismus ist ein beliebter Gegenstand der heutigen politisch-korrekten philosophiehistorischen „Forschung“. Vorgeblich wird sich hierbei mit der Frage beschäftigt, welche Rolle der Philosoph Friedrich Nietzsche im und für den Nationalsozialismus gespielt habe, wobei sich hierbei häufig des Nietzsche-Archivs bedient wird.

    Die Philosphie Nietzsches und sein Kampf um eine heroische, aus Rasse geborene, deutsche Weltanschauung und Kultur wurde nach dem Umbruch 1933 besonders anerkannt. Das Dritte Reich galt vielen Zeitgenossen als Erfüllung seiner theoretischen und sittlichen Ideale.
    http://de.metapedia.org/wiki/Nietzsche-Rezeption_im_Nationalsozialismus

    Friedrich Wilhelm Nietzsche (Lebensrune 15. Oktober 1844 in Röcken bei Lützen; Todesrune 25. August 1900 in Weimar) war ein deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe. Er gilt als eine der einflußreichsten Personen der neuzeitlichen Geistesgeschichte.
    http://de.metapedia.org/wiki/Nietzsche,_Friedrich#cite_note-BAL-NiK-0

    Der Weg des Schaffenden

    Der schlimmste Feind, dem du begegnen kannst, wirst du immer dir selber sein; du selber lauerst dir auf in Höhlen und Wäldern.
    Einsamer, du gehst den Weg zu dir selber! Und an dir selber führt dein Weg vorbei und an deinen sieben Teufeln!
    Ketzer wirst du dir selber sein und Hexe und Wahrsager und Narr und Zweifler und Unheiliger und Bösewicht.
    Verbrennen musst du dich wollen in deiner eignen Flamme: wie wolltest du neu werden, wenn du nicht erst Asche geworden bist!
    Einsamer, du gehst den Weg des Schaffenden: einen Gott willst du dir schaffen aus deinen sieben Teufeln!
    Einsamer, du gehst den Weg des Liebenden: dich selbst liebst du und deshalb verachtest du dich, wie nur Liebende verachten.
    Schaffen will der Liebende, weil er verachtet! Was weiss Der von Liebe, der nicht gerade verachten musste, was er liebte!
    Mit deiner Liebe gehe in deine Vereinsamung und mit deinem Schaffen, mein Bruder; und spät erst wird die Gerechtigkeit dir nachhinken.
    Mit meinen Thränen gehe in deine Vereinsamung, mein Bruder. Ich liebe Den, der über sich selber hinaus schaffen will und so zu Grunde geht.-
    Also sprach Zarathustra

    – Ein Buch für Alle und Keinen ist das mit Abstand bekannteste Werk des deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche.

    Eine zentrale Aussage des Werkes ist die Forderung nach dem Übermenschen. Bereits in der Vorrede des Werkes läßt Nietzsche Zarathustra sagen: „Ich lehre euch den Übermenschen! Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll. Was habt ihr getan, ihn zu überwinden?“,

    Also sprach Zarathustra
    Ein Buch für alle und keinen
    http://www.irwish.de/PDF/Friedrich%20Nietzsche%20-%20Also%20sprach%20Zarathustra.pdf

    ÜBERMENSCH – Der Visionär

    • Skeptiker 10. Februar 2016 um 00:00

      @Ostfront

      Oder hier.

      NIETZSCHE: DER DÄMON DER EWIGEN WIEDERKEHR

      Ich Glaube wenn man beim Nachdenken der Wahrheit zu nahe kommt, bricht man zusammen.

      Ikarus.

      Wenn man der Sonne zu nehe kommt, verbrennt der Iliisionismuss und man macht eine Bruchlandung.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Ikarus

      Man achte mal auf die Ferne seines Blickes, irgendwo ist er wohl an einer Grenze des Denkens gekommen, oder er litt eben unter Demenz.

      Gruß Skeptiker

      • Ostfront 10. Februar 2016 um 01:27

        DAS SCHICKSAL EINIGER SCHRIFTSTELLER

        Seltsames am Tode Fichtes, Leibnitz‘, Nietzsches und Schuberts

        Nietzsche
        In geistiger Umnachtung (1889–1900)

        Im Januar 1889 traf ihn das Schicksal. Nach einem nervlichen Zusammenbruch in Turin/Italien, wird Friedrich Nietzsche in die psychiatrische Klinik der Universität Jena eingewiesen und lebte bis zu seinem Tode in geistiger Umnachtung. Ab 1890 kümmerten sich seine Mutter und nach deren Tod seine Schwester um den gebrochenen Mann, bis am 25. August 1900 in Weimar Friedrich Nietzsches singulär-exemplarisches Dasein endete und er starb. Ätiologie und Wesen der Erkrankung Nietzsches gelten bis heute als rätselhaft (er litt bereits als Kind unter schwersten Migräne-Anfällen). Nietzsche wußte jedoch selber, daß er seine von ihm selbst stets als „große Gesundheit“ bezeichnete Willensanstrengung – zum Werk – erkauft hat mit einem Raubbau an der eigenen Konstitution. Alle bekannt gewordenen Versuche, Nietzsches Denkweise und seine Schlußfolgerungen als ein Resultat der chronischen, lebenslangen Beschwerden zu interpretieren, sind ihrerseits sehr viel zeitgebundener und unfreier, als irgendeiner der solchermaßen gedeuteten Texte Nietzsches.

        Das Verfahren ist nicht neu.

        Mathilde Ludendorff

        DER UNGESÜHNTE FREVEL an LUTHER, LESSING, MOZART und SCHILLER
        Ein Beitrag zur Deutschen Kulturgeschichte
        Inhaltsverzeichnis
        Die schöpferischen Geister als Kraftquelle des Volkes
        I. Die Fälschung der Reformation Luthers und sein Tod „zur rechten Zeit“
        1. Luters Kampf gegen Rom-Juda und der Hochgradbruder Melanchthon
        2. Br. Melanchthon, der Totengräber des Deutschen Freiheitskampfes 1520 bis 1525
        3. Luthers Kampf gegen die Juden und der Verrat des BR. Melanchthon
        4. Die Giftmordversuche der Juden an Luther und Br. Melanchthon als Fürsprecher der Mordbuben
        5. Luthers Tod unter den Teufeln von Eisleben
        6. Das Schicksal der Gebeine Luthers
        7. Das Schreckgespenst von Halle
        8. Die Rosenkreuzer stehlen für sich Luthers „Petschaft und Gemerk“
        9. Die Vollendung des Verrates an Luthers Kampf gegen Rom
        II. Giftmorddrohung der Brüder Freimaurer gegen Lessing und sein Tod „zur rechten Zeit“
        III. Der Logenmord an Mozart und der Judenfluch über seine Gebeine
        IV. Die Rache der „unsichtbaren Väter“ an Schiller und sein Tod „zur rechten Zeit“
        1. Schiller und das Judentum
        2. Schiler und Rom
        3. Schiller wird Logengegner
        4. Schiller wird Gegener der Freimaurerideale
        5. Schillers Tod
        6. Schillers Verbrecherbegräbnis
        7. Br. Goethes Verrat an Schiller
        8. Im Massengrabe Schillers
        9. Der Judenfluch über Schillers Gebeine
        10. Auf den Spuren der Schakale
        11. Der Logenmord an Schiller ist „Tatsache“ (S.119-128)
        12. Das Trauerspiel über Schillers Tod und Totengrab wird bestätigt
        V. Noch weitere Morde
        1. Seltsames am Tode Fichtes, Leibnitz‘, Nietzsches und Schuberts
        2. Eine seltsame Satire auf J. S. Bachs Totengebeine
        Der heilige Zorn schafft Sinn aus Widersinn
        https://archive.org/details/DerUngesuehnteFrevelAnLutherLessingMozartUndSchiller

        Arthur Trebitsch war der erste Autor, der die geheimen jüdischen Terror-, Folter- und Tötungsmaßnahmen wider seine verhaßten Gegner in Buchform veröffentlichte. In „Deutscher Geist oder Judentum“ schreibt Trebitsch 1921 folgendes:

        Die Stadien des geheimen Kampfes der „Weisen von Zion“ wider einen verhaßten Gegner sind etwa folgende:

        Totschweigen.
        Wirtschaftlich Zu-Grunde-richten.
        Ehrabschneiden.
        Töten.
        Für-irrsinnig-Erklären.
        Diskreditieren mit allen Mitteln der Verleumdung, des Schwindels und der Irreführung.
        Endlich, wenn dies alles nichts mehr nützt, durch Abkommandierte im feindlichen
        Lager die Sache des Gegners lobpreisend zur „eigenen“ machen, um in entscheidenden Punkten die Gedanken und Taten des Gefährlichen zu verwirren, zu verhindern, und auf ein totes Geleise abzulenken.

        Außer Arthur Trebitsch war uns bislang nur Dr. Hamer bekannt („Einer gegen Alle“, Amici Di Dirk Verlag, 2005, ISBN 849612715X), der bis zur 7. Stufe überlebte, und über diese staatlich sanktionierten und gedeckten jüdischen Volksmörder ausführlichst in Buchform berichtete.
        Zwar wird im Grunde mit allen bundesdeutschen Aufrechten, Ehrlichen, Geradlinigen, Revisionisten, Freiheitskämpfern usw. usf. nach diesen 7 Punkten verfahren, aber nur wenige stehen diese Mißhandlungen durch und finden dann noch die Kraft, der Nachwelt über ihre Folterungen zu berichten.
        Hans Kaufmann ist nun der dritte uns bekannte Autor, der bis zur 7. Stufe überlebte. Was sein Martyrium für unsere Leser besonders wertvoll macht, sind die Schilderungen von insgesamt 13 Foltermaßnahmen (in der Hauptsache Mikrowellen, Laser, Ultraschall, radioaktive Strahlung) mitsamt den von ihm über Jahre hinweg entdeckten Schutzmaßnahmen (wie Kupfer, Aluminium, Glas, Radiowellen u.a.).
        https://archive.org/details/KeinMenschenrechtFuerLeihkaninchen

        EINE SCHAURIGE GESCHICHTE UND DAS SCHICKSAL EINIGER SCHRIFTSTELLER

        Die Schriftsteller, die es wagten, in das Geheimnis des jüdischen Problems auf die eine oder
        andere Weise einzudringen, sind vernichtet worden, sei es physisch, wie der kürzlich
        geschehene Mord an Francois Duprat in Frankreich; des Dichters Robert Brasillach zu Ende
        des letzten großen Krieges; oder durch Verschweigen oder Vergessen der ganz Großen, wie
        Knut Hamsun, Nobel-Preisträger für Literatur; Luigi Pirandelli, Anhänger des Faschismus, der
        heute an den Bühnen der Welt nicht mehr gefragt ist, und Ezra Pound. Wer erinnert sich noch
        daran, daß es einen wunderbaren Romanschriftsteller mit Namen Knut Hamsun gab, den
        heidnischen Sänger der nordischen Wälder, seinem Norwegen? Wer hat es gewagt, Ezra Pound den Ehrenplatz zuzuweisen, der ihm zustand? Wer hat seine wahre Biographie geschrieben? Ich war es, der das einzige Denkmal eingeweiht hat, das es heute in der Welt zum Gedenken an diesen großen Dichter und Kameraden gibt, in der sehr alten spanischen Ortschaft Medinaceli. Doch weiß ich nicht, ob dieses sich noch dort befindet, weil dieselben, die dazu beigetragen hatten, es zu errichten, nicht einmal wußten, wer Ezra Pound war.
        Und Louis Ferdinand Celine? Und Francis Parker Yockey, verstorben in einem
        Gefängnis der Vereinigten Staaten? Das Verfahren ist nicht neu. Ein tödliches Schicksal stürzt
        sich auf die wenigen unvernünftigen Schriftsteller, die es gewagt haben, in dem mysteriösen
        Abgrund der internationalen Verschwörung des Judentums zu rühren. Seit den klassischen
        Zeiten ist solches bekannt. Wieviele grundlegende Werke mögen verschwunden, wieviele
        Menschenleben wohl vernichtet worden sein! Wieviele tiefgehende Wahrheiten werden uns
        immer unbekannt bleiben! Dort, in der Bibliothek von Alexandrien verschwand das
        Wesentlichste. Danach die vierzigtausend Bände aus dem Schloß der SS in Wewelsburg …

        Serrano, Miguel – Adolf Hitler – Der Letzte Avatar (1984, 650 S., Text)
        https://archive.org/details/Serrano-Miguel-Adolf-Hitler-Der-letzte-Avatar

  4. Skeptiker 9. Februar 2016 um 22:44

    @Ubasser

    In Anbetracht der Tatsache das fast alle Revisionisten, in Wirklichkeit Juden und Freimaurer sind, würde ich mich freuen, das Du diesen Bericht auch noch mal auf Deiner Seite öffentlich machen könntest.

    Generalmajor a.D. Otto Ernst Remer ist 85jährig am 4. Oktober 1997 gegen 10 Uhr in seinem spanischen Exil bei Marbella verstorben.

    General Remer war seit mehreren Jahren schwer krank. Die brutalen Verfolgungen seitens deutscher Behörden haben zu seinem gesundheitlichen Ruin maßgeblich beigetragen.

    Selbst als Sterbenden wollte die deutsche Verfolgungsmaschinerie den Ritterkreuzträger mit Eichenlaub in deutschen Kerkern zugrundegehen sehen. Die politische Justiz Deutschlands richtete Auslieferungsantrag um Auslieferungsantrag an die spanischen Behörden, den schwerkranken deutschen Kriegshelden Remer an eine deutsche Kerkerverwaltung zu überstellen.

    Um diesem barbarischen Ansinnen Gewicht zu verleihen, wurde im Juni 1997 eine große Delegation des jüdischen Simon Wiesenthal-Zentrums bei der spanischen Regierung vorstellig und forderte:

    Wir wollen Remer!,

    was von der spanischen Justiz verweigert wurde.

    Deutschland verdankt General Remer das Rudolf-Gutachten über die bezeugten Gaskammern von Auschwitz sowie den Durchbruch der Holocaust-Wahrheit mit Hilfe seiner von 1991 bis 1994 herausgegebenen, bahnbrechenden Remer Depesche. Die Remer Depesche rüttelte und schüttelte an den Lügensäulen der alliierten Greuelpropaganda und brachte Teile des Lügentempels zum Einsturz. Wegen der Verbreitung der Holocaust-Wahrheit in seiner Remer-Depesche wurde der General als 80jähriger vom Landgericht Schweinfurt unter Vorsitz von Richter Siebenbürger im Oktober 1992 zu 22 Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt. Seine Frau und Freunde bestanden darauf, daß er ins spanische Exil geht, dem er nur widerwillig Folge leistete. Er selbst wäre bereit gewesen, in einem deutschen Kerker sein Leben für die geschichtliche Wahrheit zu fristen.

    Wenn das deutsche Volk seine Ketten der Knechtschaft einmal zu sprengen imstande sein wird, dann wegen der Enthüllung der Holocaust-Wahrheit, wozu der General einen entscheidenden Beitrag leistete.

    Die Gnome des Hasses verfolgten diesen Großen Deutschen wie der Teufel eine arme Seele. Aber Wiesenthal bekam ihn nicht lebend, ein Triumph des Guten! Während die Geisteszwerge der deutschen Politik und der Medien hilflos versuchten, General Remer zu diffamieren, setzte ausgerechnet die Nobelzeitung des ehemaligen Feindstaates Großbritannien dem Helden Remer ein Denkmal. Das älteste politische Wochenmagazin, The Spectator, schrieb am 8. März 1997 über General Remers Kampfverbände “Groß Deutschland”:

    Edle Männer waren es, mit großer Disziplin, die für ihr Vaterland tapfer gegen eine schreckliche Übermacht kämpften. Und als die Niederlage feststand, kämpften sie für die Ehre ihrer Einheit und die ihrer Kameraden. Ich denke dabei besonders an die Panzer von Groß-Deutschland und der Goering-Divisionen [Panzer-Corps Hermann Goering] , die bis zum bitteren Ende kämpften … Es handelte sich um die Tapfersten der Tapferen. Jene aber, die mit dem Holocaust ihr Geschäft betreiben sind weder tapfer noch ehrenhaft. Sie sind nichts weiter als niedrig und gierig.

    Die Hasser des deutschen Volkes, die Diffamierer der deutschen Heldenwehrmacht werden wie Exkremente durch den Abfluß der Geschichte gespült werden. Aber Helden wie General Remer werden im Lichterglanz ihrer Ruhmestaten ewig leben.

    Das deutsche Volk wird General Remer ein ewiges Andenken bewahren und dem spanischen Volk für die Aufnahme des deutschen Helden immerwährende Freundschaft garantieren.

    Quelle:
    http://bumibahagia.com/helden/general-otto-ernst-rehmer-1/

    P.S. Es würde ja mal interessant sein, ob der Auftragsgeber Otto Remer nicht auch schon ein Jude und Freimaurer oder sonstiges Blah, Blah Blup gewesen ist.

    =========================
    =>

    Germar Rudolf
    Kardinalfragen ardinalfragen
    an Deutschlands Politiker n Deutschlands Politiker
    Aufforderung zur Wiederherstellung ufforderung zur Wiederherstellung
    der Menschenrechte in Deutschland er Menschenrechte in Deutsch

    https://totoweise.files.wordpress.com/2011/12/aufforderung-zur-wiederherstellung-der-menschenrechte-in-deutschland.pdf

    ================

    Hier noch mehr Bücher.
    https://germanenherz.wordpress.com/2011/12/04/germanenherz-online-information-bucher-dateien-artikel-dokumente-musterschreiben/

    Gruß Skeptiker

  5. Name 9. Februar 2016 um 18:07

    Wie würde mein Leben aussehen, wenn ich in einer normalen Welt hineingeboren wäre. Sprich wenn geistig gesunde Menschen oder die besten Menschen, die es auf dem Planeten gibt, die Macht gehabt hätten.

    Na ja, vielleicht hätte ich was erfunden, was die Menschheit weiter gebracht hätte oder ich wäre ein Arzt geworden. Das kann man schlecht beurteilen, weil es ist nicht möglich für mich genau festzustellen wie hoch mein Potential eigentlich gewesen ist. Um das festzustellen hätte ich gesund sein müssen und eine anständige Ausbildung bekommen müssen. Gesund war ich nicht, vermutlich aufgrund Vergiftung oder was weiß ich, was die für „Tricks“ haben, dass einer behindert auf die Welt kommt und gut was man auf der Schule lernt, kann man nur als Verarschung bezeichnen. Genau wie diese Wunderkinder, die man uns ständig präsentiert. Absoluter Schwachsinn. Und ich kann das beurteilen, weil ich im Schach ziemlich gut bin, habe mir alles autodidaktisch beigebracht.

    Diese „Wunderkinder“ werden gemacht. Natürlich muss man talentiert sein, das ist gar keine Frage, aber diese Kinder werden von Beginn an optimal gefördert. Wer was anderes behauptet der lügt einfach. So ne Sprüche wie, mein Kind alles selbst beigebracht und wir wollten gar nicht, dass er irgendwas lernt. Ist absoluter Schwachsinn. Spitzenleistungen sind nur möglich, wenn man eine professionelle Ausbildung erhält. Das ist nur Propaganda.

    Aber auf jeden Fall hätte ich aufgrund meines Charakters und meiner Intelligenz eine verantwortungsvolle Tätigkeit übernommen, hätte eine Frau geheiratet, Kinder gezeugt, aus ihnen anständige Menschen gemacht und dafür gesorgt, dass meine Familie glücklich ist und jeder der mit mir zu tun gehabt hätte, wäre gut behandelt worden von mir.

    Oder anders ausgedrückt mein Leben hätte einen Sinn gehabt und ich hätte meine Pflichten erfüllt. Aber leider ist es anders gekommen. Die Welt wird vom Bösen beherrscht. Und die haben was gegen gute Menschen, weil die logischerweise ihnen gegenüber feindlich gesinnt sind. So bin ich in dieser Welt nur ein Verlierer geworden, weil mir das Böse nicht gestattet zu leben. Würde ich genauso machen. Gebe ich ehrlich zu. Ich würde dafür sorgen, dass das Böse nicht leben kann. Der einzige Unterschied ist eigentlich der – wie ich schon mal gesagt habe – dass das Böse den Planeten zerstören wird und ich hätte dafür gesorgt, dass sich alles optimal entwickelt. Und stets die richtige Entscheidung angestrebt wird. Die moralisch logisch richtige Entscheidung. Das ist nicht leicht. Man muss viel wissen, man muss sein Herz befragen und seinen Verstand und dann muss man versuchen das Richtige zu tun. Wenn man das täte, dann sähe der Planet wesentlich besser aus. Die Vögel wären glücklicher oder allgemein die Tiere wären glücklicher, die Menschen wären glücklicher, auch weil sie gesünder wären, aber auch weil sie einen Sinn in ihrem Leben hätten.

    Die aktuellen Weltherrscher haben eine Antipathie gegen körperliche Arbeit. Aber es ist eigentlich so, dass sinnvolle körperliche ARbeit Spaß macht und einen fit hält. Körperliche ARbeit gehört zu einem gesunden Leben dazu. Und die Menschen wären auch deshalb glücklich, weil sie sich besser verhalten würden, weil ich sie empathisch erziehen würde und nicht egoistisch. Ich sehe das alles ganz normal, alles so wie es ist. Niemand ist perfekt, aber man sollte sich darum bemühen. Das ist alles. Fehler können passieren, aber man sollte sich darum bemühen keine zu machen. Wenn sich jemand ehrlich bemüht, kann ich ihn nur schwer einen Vorwurf machen, selbst wenn er einen FEhler macht.

    Ich bin beispielsweise gegen Homosexualität, aber das heißt nicht, dass das nicht passieren kann. Ich bin gegen RAssenmischung, aber das heißt nicht, dass es nicht passieren kann. Insbesondere auch deshalb, weil ja hier schon viele Mischlinge herumrennen, insbesondere in den USA. Ich würde alles dafür tun, dass es nicht passiert und die Menschen anständige erziehen, aber das heißt ja nicht, dass es nicht passieren könnte. Bei Rassenmischung ist es eigentlich schon gravierender, weil das die Volkssubstanz dauerhaft schädigt. Also hier müsste man überlegen, ob man die Leute verbannt, aber wenn jetzt jemand homosexuelle Handlungen vorgenommen hat, kann man ihn nicht bestrafen, solange er es diskret behandelt und nicht wie heute, dass die irgendwelche Paraden abhalten.

    Frauen sollten auch gesitteter sein. Das heißt schlichtere Kleidung, dezentere Schminke usw. Stattdessen sollte das Miteinander gefördert werden. Zu dem Zweck könnte man beispielsweise das Fernsehprogramm ganz abschaffen und dafür Begegnungszentren einrichten. UNd natürlich sollten die Familien gefördert werden. Die Menschen müssen eine gemeinsame Werteordnung haben, dann kann man sich auch auf einander verlassen. Wir brauchen keine Freiheiten, sondern Pflichten und der Niedrigste und der Höchste müssen ihre Pflichten kennen und erfüllen. Dann hat der ganze Planet gar keine Probleme. Und die Fähigsten müssen das Sagen haben. Die Höchstwertigsten. Das wären einige Ansätze wie man es besser machen könnte.

    Aber es ist leider alles ganz, ganz anders. Viele fühlen sich einfach nur beschissen, es sei denn sie sind innerlich selbst so beschissen, dass sie sich in dieser beschissenen WElt wohl fühlen. Alle Tiere leiden. Fast alle Tiere leiden. Hier zum Beispiel wo ich wohne. Man spürt es ganz deutlich wie die Vögel singen. Das ist weil die nur sehr schwer schlafen können, weil die haben hier einen Flughafen gebaut, der 24 Stunden am Tag die Luft verpestet und vor allen Dingen Lärm macht. Alleine nur deshalb müsste normalerweise ein Widerstand entstehen in der Bevölkerung, weil chronischer Schlafentzug ist durchaus lebensgefährlich. Aber noch nicht mal, wenn das Leben von diesen Zombies in Gefahr ist, scheinen sie sich wirklich wehren zu wollen. Also werden sie sich erst recht nicht wehren, „nur“ weil ihr Volk ausstirbt, was das ist und was das bedeutet wissen die doch gar nicht mehr und es ist interessiert sie auch gar nicht. Sie haben dieser Welt angepasst. Die uns beherrschen verlangen von den Menschen, dass sie egoistisch und narzisstisch, dass sie an gar nichts glauben, außer an das unmittelbare „Vergnügen“ durch Alkohol oder DRogen oder Sex oder „Musik“. Was echtes Glück ist wissen die gar nicht. Die haben sich dem angepasst, was die Führung von ihnen forderte. Und wenn die Führung tatsächlich aus den besten Deutschen bestehen würde, wäre das auch in Ordnung, weil dann hätten sie sich den richtigen Vorgaben angepasst.

    Und die allermeisten Menschen (nahe 100%) sind offensichtlich unfähig kritisch zu denken, sind damit im Prinzip geistig auf einem extrem niedrigen Niveau, sehr leicht zu manipulieren. Und die es nicht sind, sind gut darin zu manipulieren, also bösartig. Und die haben sich deshalb zu den Herren der Welt machen können. Die Aufklärung war etwas was dagegen gearbeitet hat. Also die Aufklärung hatte zum Ziel mündige Menschen zu erziehen, die nur schwer zu manipulieren sind. Aufgeklärt ist hier heute eigentlich so gut wie niemand. Jeder glaubt eine andere Scheiße. Meistens hat diese Scheiße nicht mal peripher irgendwas mit der Wahrheit zu tun, aber es funktioniert, weil unsere Herren das belohnen, wenn man nur Scheiße im Kopf hat. Und wenn es funktioniert, dann ist es in Ordnung für die meisten. Und alle denken nur an sich, wenns einem anderen schlecht geht. Bin ja nicht ich. Da kann man nicht so viel machen.

  6. Kruxdie26 9. Februar 2016 um 18:03

    Staatsphilosophisches Grundlagenwissen für die größte Revolution der Menschheitsgeschichte:
    Der THING und das GERMANISCHE RECHT – Grundlagen für alle echten deutschen Patrioten, die an der bevorstehenden Reichsversammlung zur Gründung des neuen DEUTSCHEN REICHES teilnehmen wollen
    http://kulturkampf.info/2016a/159.html

    • Name 9. Februar 2016 um 18:36

      Wir brauchen keine „Rechtswissenschaftler“ oder „Historiker“, sondern Krieger. Irgendwelche Propagandisten haben noch nie ne Revolution gewonnen. Früher haben zwar schon immer irgendwelche Klugscheißer vom Vatikan geschrieben wie es denn alles besser gewesen wäre, aber die haben nicht die Preußen von Napoleon befreit. Diese Klugscheißer, die irgendwas geschrieben haben waren das nicht, sondern Krieger haben uns damals den Arsch gerettet. Und an was die Germanen geglaubt haben weiß niemand. Sie müssen mir mal die Quellen nennen. Woher wollen Sie Ihr Wissen beziehen. Es gibt nur äußerst schwammige und zweifelhafte Kriegspropagada von unserem damaligen Feind – dem Römischen Imperium. Wir brauchen keine alten Götter. Ich meine wem es Kraft gibt, der soll an Odin oder Thor oder an einen keltischen Gott oder Göttin beten und um Hilfe rufen, schaden kann es sicherlich nicht. Wenn es diese Götter gab, tatsächlich gegeben hat, dann haben GEnerationen unserer Vorfahren diese Ideen und Vorstellungen mit Gedankenkraft aufgeladen und somit gewissermaßen mit Leben erfüllt, aber das alles wird uns nicht retten. Es kann unterstützend wirken und wenn ich hier die Kontrolle übernehmen würde, dann würde mich das gar nicht interessieren. An was meine Landsleute vor über 2000 Jahren geglaubt haben oder nicht geglaubt haben ist vollkommen irrelevant. Ich bin der Nachkomme, ich bin ich, ich weiß was ich bin und wie ich fühle. Wir können eine perfekte Kultur kreieren gemessen an den realen Begebenheiten. Die perfekte Kultur liegt für mich nicht in der Vergangenheit oder in einem Buch, sondern in mir. Wenn ich wissen will, was richtig ist, muss ich das für mich selbst herausfinden. Und das ist nie leicht, weil es extrem viele Parameter geben kann und meistens ist ein Fall nie identisch, es gibt immer Unterschiede. Wenn man gerechte und richtige Entscheidungen treffen will, dann muss man alle Parameter berücksichtigen. Und wenn man eine perfekte Kultur errichten will, dann geht es das auch nur mit modernem Wissen, das ja unsere Vorfahren gar nicht haben konnten. Und es geht nur über Herz und Verstand. Ich bin kein Mörder, eigentlich will ich nur leben, meine Pflichten erfüllen, meine Ehefrau glücklich machen usw. Aber das erlaubt man mir ja alles nicht. Man zwingt mich in einen Krieg hinein. Man will mich zu etwas zwingen, was ich eigentlich gar nicht tun möchte, aber leider haben unsere Vorfahren versagt und wir müssen jetzt versuchen die Sache wieder in Ordnung zu bringen – irgendwie.

      • Skeptiker 9. Februar 2016 um 19:31

        @Name

        Hast Du schon mal was von einer Libidoverschiebung gehört?

        Der erinnert mich immer an Deine Schreibe, woran liegt das bloß?

        Gruß Skeptiker

  7. Name 9. Februar 2016 um 12:29

    An alle hier die im Übrigen Kinder haben sollten und echte Deutsche sind, die sollten auf gar keinen Fall öffentlich in Erscheinung treten und ihre Ansichten öffentlich artikulieren. Dieser Staat hat Gesetze geschaffen, die ihn berechtigen Kinder einfach zu „beschlagnahmen“, um sie in ihrem Sinne zu erziehen. Wäre vielleicht gar nicht mal verkehrt, aber wir werden leider von Feinden Deutschlands beherrscht. Hätte ich Kinder würde ich meine Kinder zwar anständig erziehen so gut es mir möglich ist, aber was hier eigentlich läuft, würde ich ihnen erst mitteilen, wenn sie mindestens 12 Jahre alt sind und ich würde ihnen sagen, dass sie darüber stillschweigen müssen. Wenn ihr Kinder habt oder andere Verpflichtungen kann ich verstehen, dass ihr eventuell zögert. Ihr habt dann eine Aufgabe und Wichtigeres zu tun. Andererseits ist es nun einmal Fakt, dass wir in einen Kampf auf Leben und Tod stehen. Wenn man sich in einem Kampf auf Leben und Tod befindet und man möchte gewinnen, dann muss man zu zwei Dingen bereit sein. Man muss bereit sein seinen Gegner zu töten und man muss bereit sein zu sterben. Wenn man das nicht ist, kann man nicht gewinnen. Bruce Lee nannte das in einer TV-Serie, wo er einen Blinden auf einen Kampf vorbereitet so: „At first you have to learn the art of dying.“ Mit anderen Worten jemand muss theoretisch bereit sein zu sterben, wenn er einen Krieg gewinnen will, wo es um Leben und Tod geht. Und wir stehen in einem Krieg, auch wenn unser Feind das so subtil macht, dass es nicht unbedingt auffällt. Aber das Endergebnis ist das Gleiche, wir sterben aus. Und im Jahre 2050 leben hier spätestens mehr Ausländer bzw. Nichtdeutsche als Deutsche in Deutschland. Das heißt falls ihr Kinder habt, werden die es sehr schwer haben. Vielleicht ähnlich wie die Kopten in Ägypten. Die Kopten sind ja Nachfahren der echten Ägypter. Und das sind Weiße mit nem kleinen orientalischen Touch vielleicht. Die sind aber heute ne Minderheit in ihrem Land. Die Mehrheit sind Orientale. Und bei uns wird es dann genauso sein. Das haben die offensichtlich mit allen anderen Kulturen auch so gemacht. Die alten Griechen haben sie von den Türken besetzen lassen, die Ägypter von Arabern. Im Mittelalter haben sie dann die Kreuzzüge gemacht usw. Und wie gesagt die Orientalen werden auch von denen kontrolliert. Sogar noch mehr als wir, weil die sind schließlich noch gläubig in der REgel. Wenn jemand das auffhalten will, dann muss er ein Krieger sein. Sonst geht das nicht. Ich persönlich glaube nicht, dass man es aufhalten kann, aber um es überhaupt probieren zu wollen, muss man schon ein Krieger sein. Also Thor auf Koks oder so etwas in dem Dreh.

  8. Name 9. Februar 2016 um 12:02

    Ja, ihr seid Landesverräter, Vatikanagenten und anderes…

    Wir wissen das doch. Also zumindest ich und jeder echte Deutsche, der wirklich für sein Land ist, sollte das ebenfalls wissen. Was ich aber eigentlich schreiben wollte ist darüber wieso so viel Misstrauen unter uns Deutschen herrscht. Was ist der Grund dafür?

    Nun einer der Gründe neben der Umerziehung etc. dürfte die Tatsache sein, dass Deutschland ein seit Jahrhunderten unterwandertes Volk ist. Wir wurden unterwandert von Menschen, die rein optisch aussehen wie wir, aber innerlich keine Deutschen sind und auch genetisch keine Deutschen sind. Sie sind uns vielmehr feindlich gesinnt und gleichzeitig Meister der Verschwörung, Manipulation und der Schauspielerei. Sind es Reptilien, die ihr Äußeres ändern können? Nein, aber sie betreiben Rassenmischung, um die jeweiligen Länder unterwandern zu können.

    Dadurch entstehen logischerweise viele schlechte Erfahrungen. Schlechte Erfahrungen wiederum führen zu Misstrauen. Würden in Deutschland wirklich nur Deutsche leben gäbe es kein Misstrauen, weil wir Deutsche anständig sind und uns korrekt verhalten. Das gilt erst recht für den Fall, dass wir anständig erzogen wären, dass die richtigen Menschen die Macht hätten und die richtigen Konventionen geschaffen worden wären.

    Die Deutschen fühlen sich also unter anderem deshalb unwohl in ihrem eigenen Land, weil sie von Feinden unterwandert sind, die sich als Deutsche ausgeben. In dem Falle hier sogar als Deutschlandfreunde, obwohl sie eigentlich nur unseren Tod wollen. Durch die Einwanderung von fremdrassigen Dritteweltrassen werden wir zusätzlich unter Druck gesetzt, weil wir auf zahlreiche Weisen heute gegen diese Rassen im Nachteil sind. Diese Rassen sind bereit äußerste Gewalt anzuwenden. Wir sind das nicht. Diese Rassen sind nur in Rudeln unterwegs und sie bilden einzelne große Sippen, die zusammenhalten. Wir hingegen haben zerrüttete Familien und produzieren Einsamkeit. Diese Rassen tun in der Regel alles, um sich körperlich auf Kampf zu schulen. Wir sehen den ganzen Tag in quadratische Bildschirme und werden fett. Und zu guter Letzt schützt unsere Polizei und Justiz nicht uns, sondern die Einwanderer.

    Wir sind im Krieg. Wenn ich im Krieg bin und ich habe eine Schlange vor mir. Dann sollte ich versuchen sie am Kopf zu packen und ihr den Kopf zu zertrümmern oder ihr den Kopf abzuschneiden. Weil dann ist die Schlange machtlos. So hat man es bei uns seit Jahrhunderten betrieben. Wer weiß wie die das angestellt haben, vielleicht haben sie die hypnotisiert. Also unsere Könige. Hypnose ist seit den alten Ägyptern bekannt. Und unser Feind hat Zugang zu allen Kulturen gehabt, also unser Feind wusste bereits vor über 2000 Jahren wie Hypnose funktioniert. Das wäre eine ERklärung wie man es geschafft hat uns fertigzumachen, obwohl wir den Krieg eigentlich gewonnen haben.

    Nehmen wir an die haben ne heiße Braut gehabt, die perfekt in so etwas ausgebildet wurde, die hat man einem germanischen König als Geschenk angeboten, gut, hätte ich vermutlich damals auch nicht abgelehnt und dann während der König geschlafen hat oder sie alleine waren, hat die ihn hypnotisiert. Wäre eine Möglichkeit. Aber wie immer die das auch geschafft haben, wir können uns nur daraus befreien, wenn wir uns optimal vorbereiten, also menschlich, geistig, intellektuell, spirituell müssen wir alle die Widerstand leisten wollen in der Form unseres Lebens sein. Wie gesagt, wir haben ungefähr 15-16 Jahre Zeit +-x bevor hier alles zusammenbrechen wird. Eigentlich wäre es besser, bevor hier alles zusammenbricht, etwas zu tun, aber so wie ich das sehe existiert kein genuiner Widerstand. Noch nicht mal genuine Einzelpersonen außer mir. Und selbst wenn es sie geben sollte, sind es Pfeifen, also die kapieren einfach nicht was Sache ist, deshalb sind sie unserem Feind nicht gewachsen.

    Ich versuche mal zu erklären, was mich eigentlich antreibt. Was ist eigentlich meine Persönlichkeit. Ja, also ich habe was gegen Ungerechtigkeit und ich möchte nicht, dass das Böse gewinnt. Das wollte ich noch nie, sogar als kleines Kind mit vier Jahren war ich Hardcore, also wenn ich da einen Western gesehen habe und der Gute hat sich wie ein Idiot verhalten, dass sozusagen der Böse theoretisch gewinnen können, nur weil der Gute glaubt, er müsste sein Wort halten oder so einen Schwachsinn, das habe ich schon als Kleinkind total bescheuert gefunden. Da war ich schon mit vier Jahren realistischer als ihr als Erwachsene. Für den Fall, dass hier auch keine Vatikanagenten etc. sich aufhalten sollten. Und diesen Realitätssinn müsst ihr versuchen zu bekommen. Ihr müsst innerlich reifen, ihr müsst innerlich stärker werden. Und da ist wie gesagt die Aufklärung sehr gut. Ich empfehle jedem zu lesen „Was ist Aufklärung“ von Immanuel Kant. Das ist ein Zeitungsartikel von ihm. Und sich zu versuchen daran zu orientieren. Das zu verstehen. Man kann auch lesen „Der Antichrist“ von Nietzsche, war zwar n Pole der Deutschland gehasst hat, aber da hat er was Richtiges geschrieben. Also wenn ihr nicht mir glaubt, glaubt vielleicht den Philosophen.

    Vielleicht machen die Namen mehr Eindruck bei euch. Keine Ahnung.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: