Von brennenden Flüchtlingsheimen, Antifa- und anderen Helden!

33

9. Juni 2016 von UBasser


Von Peter Bartels

Im April zündete in Bingen ein Syrer »sein« Flüchtlingsheim an und schmierte ein großes schwarzes Hakenkreuz an die schöne Klinker-Hauswand … Gestern fackelten in Düsseldorf gleich mehrere »Schutzsuchende« ein Flüchtlingsheim ab, in dem 282 Asylanten wohnten. Es brannte aus, die riesige Rauchsäule stand stundenlang über der schönen Stadt am Rhein …

Und was geschieht? Empören sich die Grünen? Die SPD? Das rheinische CDU-Pittermännchen Armin Laschet? Funk und Fernsehen? Kommentare? »Brennpunkte«? Wolken-Wotan Wagner in Bild? Kanzlerin Mama Moslem? Nichts. Das große Schweigen. Und die Antifa jagt verkniffen weiter AfD-Politiker – 800 tätliche bis brutalste Angriffe in den letzten Monaten. Und SPD-Ministerin Schwesig zahlt den »Unterstützern« Millionen …

Der arme syrische »Schutzsuchende« in Bingen wollte endlich das angeblich von Merkel versprochene schöne Haus, einen Job mit monatlich 2000 Euro netto. Die jungen, wohlgenährten »Schutzsuchenden« von Düsseldorf – aus Marokko (!), Algerien (!), Syrien und dem Irak – wollten auch nicht viel: »Wir wollen unsere Rechte, wir wollen besser leben«, sagten sie frank und frech dem Express-Reporter.

Erst vor drei Wochen habe ein Bewohner seine Matratze angezündet. »Prügeleien zwischen Arabern auf der einen, Iranern und Afghanen auf der anderen Seite, waren fast an der Tagesordnung … Und die Security-Leute im Heim sollen auch noch Iraner gewesen sein … Laut einigen marokkanisch-stämmigen Flüchtlingen hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt …«

Wie tief inzwischen die Unterwerfung der deutschen Journaille geht, zeigt die Sprache: Der Express schreibt nicht »Marokkaner«, er schwurbelt »marokkanisch-stämmig«, was insinuieren soll, dass es eigentlich schon halbe Deutsche sind. Und er nimmt ebenso unterwürfig hin, dass man im Hotel Merkel gefälligst zum Frühstück geweckt zu werden hat: Guten Morgen, heute gibt es besondere Ramadan-Leckereien, liebe muslimische Gäste …!

Und da wundern wir Doof-Deutschen uns noch, dass Allahs Söhne empört sind und uns Feuer unterm Arsch machen?!

Messehalle völlig ausgebrannt … 30 Verletzte … zehn Millionen Euro Schaden … sechs Männer verhaftet … meldet Bild Online. »Männer«, nicht Asylanten, »Flüchtlinge«, nicht mal »Schutzsuchende«. Und bringt Fotos. Auch eines von einem offenbar großen, fetten Verdächtigen, der in Handschellen abgeführt wird – von hinten, natürlich. Sein Gesicht könnte ja irgendwann, irgendwo, irgendeinem Opfer bekannt vorkommen … Immerhin meldet das Blatt beflissen und staatstragend: »Das Land NRW und die Bezirksregierung haben Düsseldorfs OB angeboten, die Flüchtlinge … woanders unterzubringen.«

Die nur noch marginale Bild (Düsseldorf-Ausgabe) macht am 8.6.16, also einen Tag später, tatsächlich zwei ganze Seiten: Fünf (5!) Reporter liefern 15 Fotos, auch den feisten, verdächtigen »Schutzsuchenden« (noch mal von hinten), den kugeligen, offenbar »erschütterten« Messechef Werner M. Dornscheidt, der sich »ein Bild von der Lage« macht. Ansonsten Feuer und Qualm. Auch der spärliche Text hauptsächlich »Tatütata«! Ach ja, die Polizei ermittelt wegen »schwerer Brandstiftung«. 30 Verletzte? Wegen Mordversuchs vielleicht? Wenigstens »versuchten Totschlags«? Weil »billigend in Kauf genommen, dass …«? Nix! Waren ja keine Dunkel-Deutschen, keine Rechtspopulisten, keine von der AfD …

Um die kümmert sich derweil die ultralinke Antifa, die Rächer der reinen Leere, die Bunkerknacker des »deutschen Schweinestaates«, bei der nicht nur die grüne Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (die mit der schicken Pompadur-Warze) marschiert, deren weit verzweigtes Unterstützernetz sogar von SPD-Ministerin Schwesig mit satter Staatsknete gefüttert wird – »Huch!« stutzte die blonde Meckpommerin bei entsprechendem Vorhalt, aufpassen. Trotzdem …

Diese AfD-Bekämpfer, die neben Strömen von Spenden von irgendwo und irgendwem aber natürlich so gut wie alle von genannter Schweinestaats-Knete leben, zünden Autos an, die in der Heckscheibe einen AfD-Aufkleber haben. Sie schmeißen Schaufensterscheiben von AfD-Politikern wie Carsten Hütter ein, schmieren sein Büro bis zum zweiten Stock mit brauner Farbe zu. Sie drohen mit Mord und Totschlag – am Telefon, per Brief, per Mail. Sie »überreden« Kneipen, zu kneifen, wenn Anfragen nach Räumen für AfD-Sitzungen kommen. Sie legen gleich mit 60 Schwarzvermummten eine Zahnarztpraxis in Weißensee still, weil der Herr Dr. dent. ehrenamtlich für die AfD spricht.

Die Welt zitierte gerade die Thüringer Allgemeine. Die habe berichtet, dass das offene Jugendbüro Redroxx in Erfurt folgenden Aufruf veröffentlichte: »Lasst den Kopf nicht hängen … erhebt ihn morgen wieder gegen die AfD und ihre Anhänger*innen. Meldet euch krank … kommt geschlossen dazu! Klingelt eure Nachbar*innen aus der Wohnung! Bildet Banden!« Die Welt weiter: »In dieses Jugendbüro fließt … staatliches Geld. Denn es wird von der Thüringer Linke-Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow und ihrem Fraktionskollegen Christian Schaft als Wahlkreisbüro finanziert.«

50 Millionen Euro (Steuergelder) pumpt SPD-Ministerin (!!) Schwesig jährlich in den Kampf für »Stärkung von Demokratie und Toleranz« . Und es soll noch mehr werden, wie sie der Welt versprach, »um präventiv gegen Gewalt und Hass vorzugehen und jene zu stärken, die vor Ort unsere demokratischen Werte wahren«.

Hallo Wähler!

Natürlich meinte die SPD-Genossin (noch 19 Prozent) nur »ihre« Werte. Denn, was Demokratie ist, wissen natürlich nur die Nachfolger der SED (die einst die SPD zwangsvereinnahmte), die gehäutete Linke.

Derweil erlaubt diese Demokratie immerhin noch dem Hamburger Verfassungsschutz, zu warnen: Wir haben jetzt 305 Dschihadisten in der Freien und Hansestadt, eine Steigerung von 600 Prozent (Sie lesen richtig: 600 Prozent!). Und: Die meisten dieser 22- bis 34-Jährigen (18 Frauen) werden in Hamburger Hass-Moscheen von Hass-Predigern angeworben. Und – ausgerechnet – die BildZeitung darf schwer betroffen ergänzen: »Erst im März hat sich der Hamburger [Originalsprech!!] Ansif N. im nordsyrischen Schaddadi in die Luft gesprengt.« Hört sich so an, als hätten Mama, Papa oder der Oheim jetzt Anspruch auf Kriegs-Rente? Hat Bild sicher nicht so gemeint, Herr Wallraff.

Diese »Demokratie« erlaubt der Welt sogar, aus einer »vertraulichen Analyse des Bundeskriminalamtes« zu zitieren: Mangelnde Polizeipräsenz und fehlender Druck auf die Täter haben die »hundertfachen sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht von Köln und in anderen Großstädten offenbar begünstigt«. Und: »Ein stark beeinflussender Faktor dürfte in der Wahrnehmung der Täter darin bestanden haben, dass sie offenbar weitgehend keine nachhaltig negative Strafverfolgung zu befürchten hatten.«

Sachbestandsbericht, 42 Seiten, BKA, Ende Februar, Verschlusssache, »Nur für den Dienstgebrauch« … Gruppen von neun bis 100 Tätern, bevorzugt Frauen mit Röcken, Brüste, Po, Strumpfhose, Slip zerrissen, Finger in die Vagina, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung, Diebstahl. 911 Opfer, 18 bis 24 Jahre, 62 Straftäter, überwiegend Flüchtlinge, Asylbewerber, mindestens Migrationshintergrund …

Gestern feierte auch Totengräber Diekmanns Kölner Bild mal wieder diese Demokratie: »Happy End für Silvester-Held von Köln«. Der Syrer Heshem Mohammad (33) soll in vorgenannter Silvesternacht eine Amerikanerin aus den Fängen des Moslem-Mobs befreit haben. Bild hatte offenbar die Behörde so lange gedrängt, bis Heshem nun endlich die verschleierte Frau und die beiden Kinder am Flughafen in die Arme schließen konnte.

Dafür muss »unser aller Demokratie« den guten Bild-Reporter Dimitri Soibel unbedingt für den Friedensnobelpreis vorschlagen. Mindestens für den Karnevalsorden »Wider den tierischen Ernst«

Quelle: Kopp online

.

Bemerkung: Wer glaubt, daß es nur ein paar Hundert Dschihadisten, Fanatiker und Gewaltbereite wären, die hier mit der Islam-Invasion nach Europa und letztendlich nach Deutschland gelangen, irrt gewaltig. Fast alle muslimischen Invasoren, anders kann man es nicht bezeichnen, sind dermaßen labil, das sie jeden ihrer arabischen Landleute auf den Leim gehen. Kaum einer würde sich im Falle einer Eskalation zurückhalten. Der Haß auf alles Deutsche macht sich bereits in den Heimen und Unterkünften der sogenannten „Asylanten“ bemerkbar. Über Strafen lachen die, Briefe mit Urteilen von Gerichten werden nicht mal geöffnet, sie landen geschlossen im Müll. Sie belügen und betrügen jeden Einzelnen, auch jene lernresistenten Deutschen, die denken, wir sind nur zum „helfen“ da!Und Achtung: Die nettesten „Asylanten“ werden die schlimmsten sein! Sie ziehen das Vertrauen der Deutschen, um es gegen Sie benutzen zu können! Schaut in den Koran! Da steht alles drin! Wer denkt, die sind nicht so verdammt Glaubensbesessen, der irrt einfach! Der Koran empfiehlt zu lügen und zu betrügen! Und vor allem lest die Meinungen von den Menschen, die in ihrer umkämpften Heimat geblieben sind und auch bleiben werden!

Liebe Deutsche, macht Euch auf etwas gefaßt, was hier auf alle zukommt! Die Vertreibung, die Morde an den Deutschen überall nach der Niederlegung der Waffen 1945 wird hingegen noch harmlos wirken!

..

Ubasser

33 Kommentare zu “Von brennenden Flüchtlingsheimen, Antifa- und anderen Helden!

  1. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  2. Skeptiker sagt:

    Rente mit 82.

    Ab der Minute 2 und 38 Sekunden

    Hier geht es um Erdogan.

    Hier fordert Erdogan in Wahrheit aber keinen „Bluttest“, sondern die Überprüfung der DNA seines Volkes.

    Wir haben es bereits erwähnt, Erdogan hat als möglicher Nachkomme der hethitischen Elite ein Riesenproblem mit seinem Volk. Mindestens 30% der Türken sind semitischer Abstammung und daher auch in Deutschland als „Grüne“ Türken (Özdemir) und Internationalisten politisch unzuverlässig. Ist es nicht „Zufall“ dass man auch im türkischen Volk dank des Gen-Mix (und nicht nur in Deutschland) jede Menge Volks- und Landesverräter vermutet.

    Hier alles:
    https://kopfschuss911.wordpress.com/2016/06/01/unsortiertes-juni-2016/#comment-17085

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker sagt:

      Mittwoch, 08. Juni 2016
      Familiennachzug für Flüchtlinge
      Syrer könnten 500.000 Angehörige nachholen

      Für jeden syrischen Flüchtling im Schnitt ein Angehöriger – so lautet die Rechnung des Bundes mit Blick auf die Möglichkeit für Familiennachzug nach Deutschland. Das belastet zwar die Sozialkassen, aber stufenweise.

      http://www.n-tv.de/politik/Syrer-koennten-500-000-Angehoerige-nachholen-article17882781.html
      =================
      So mir langt es, gelabert und geschrieben wurde genug.

      Diese Zeiten sind vorbei.

      ====================================
      Nun hat sich doch tatsächlich so ein Flüchtling in mein Naturschutzgebiet gewagt.

      Notwehr als Recht.

      Also ich fackel da nicht lange rum, bis hier her, aber nicht weiter.

      P.S. Das Bild und die Inspiration habe ich einem berühmten Seitenbetreiber zu verdanken

      So gesehen bin ich unschuldig.

      Früher habe ich ja auch immer nur gelabert.

      Gruß Skeptiker

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Skeptiker

        „…P.S. Das Bild und die Inspiration habe ich einem berühmten Seitenbetreiber zu verdanken…“

        Also dass ich so´n berühmter Seitenbetreiber bin wusste ich noch gar nicht. Ich nehme mal stark an, dass du mich fleißig zur Brühmtheit machst 😉

        Wie heißt es doch? Negativ-Werbung ist auch Werbung, gelle?

        Es ist wirklich wahnsinnig herzzerreißend und putzig zu sehen, wie ich anscheinend immer noch mietfrei in deinen Kopf wohne während ich an dich erbärmliche Kreatur seit geraumer Zeit keinerlei Gedanken mehr verschwende :mrgreen:

        @Alle

        Un´s Skeptileptiker ist mir wohl immer noch dolle brummig weil ich ihn und seine Kommentare „von unschätzbaren Wert“, nun überall anders aber nicht mehr bei mir loswerden lasse. Bei Mind Control Exorcism ist er ja auch gegangen worden 🙂
        Un´s Skeptileptiker behauptet ja er wäre selber gegangen bevor ihm von @MCE beim Gehen geholfen werden konnte aber …. naja, fragt doch einfach mal @MCE wie das war 🙂

        —>

        MCExorzist schreibt:

        @DV: hatte den Kommentarstrang verfolgt, schließlich konnte ich ersehen das von dort nach hier verlinkt wurde. Auch das Skeptiker mir wohl persönlich mit seinen „kräftigen Händen auf die Fresse“ hauen wollte oder will. Solches pubertäre Palaver ist für mich nichts neues, schließlich hatte schon vor Jahren der ein und andere Jude mir mit „Rache“ gedroht.
        Er hatte auch hier immer wieder die Möglichkeit sich sachlich und personenneutral zu äußern, was er stets vermied durch dümmliche Provokationen und einer erbärmlichen Pseudoargumentation.
        Jeder, der ein klein wenig zwischen den Zeilen liest versteht umgehend, dass ihm immer wieder entgegengekommen wurde, er selbst aber nur „Material“ benötigte um auf anderen Blogs Zwietracht zu schüren. Und spätestens hier sollte sich jeder fragen: warum?
        Wir kennen die Antwort!
        Dass er sich jetzt so hingebungsvoll für einen zitierenden Juden aufopfert sei ihm gegönnt, dem zitierenden Skeptiker!
        Nun ja, er lügt wie gewohnt auch auf den von Dir verlinkten Blog die Leser über seine gespielte Erkenntnisschwäche an, so ist er heilt, der kleine Spaßvogel.
        Übrigens stimmt es, dass er hier seinen letzten Kommentar schreiben wollte. Nachdem er dann (mal wieder) seinen 2. 3. oder 4. „letzten“ Kommentar absonderte, tat er mir richtig leid. Also musste ich ihm unter die Arme greifen, da seine „kräftigen Hände“ offensichtlich nach einem Händchen suchten dass ihm Trost spendet – leider wollte und konnte ich ihm damit nicht dienen!
        Er will fallen… lass ihn liegen – wir müssen weiter!

        https://mcexcorcism.wordpress.com/2016/06/01/freiwillige-selbstkontrolle-juni-2016/#comment-10014

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Berichtigung:

          ….das ich seine Kommentare…

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Ach verfluchte Scheiße, dieser verdammte Fusel!

          Streicht einfach das „und“ aus der ersten Zeile unter „@Alle“

          Prost 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Das hast Du völlig im falschen Hals bekommen.

          @Ubasser, kannst Du nicht die Kommentare von nicht DV löschen?

          Ich meine um die Peinlichkeit von mein Freund aus der Welt zu schaffen.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Bis auf meinen gescheiterten, verschlimmbessernden Korrekturversuch eines grammatikalischen Flüchtigkeitsfehlers, war an dem was ich geschrieben habe NICHTS peinlich. Höchstens für dich 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Und der ist?

          Also was Ihr Euch über mich zusammenspinnt, geht mir am Arsch vorbei.

          Ich habe da Bild ja nur von Dir übernommen, weil ich kein bessere Bild, für meine innere Einstellung gefunden habe.

          Das habe ich auch schon gestern so gemacht, siehe selber.

          https://lupocattivoblog.com/2016/06/08/die-usa-sind-laengst-der-grosse-profiteur-des-is-terrors/#comment-404352

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Mal ehrlich, ich bitte dich!

          „….P.S. Das Bild und die Inspiration habe ich einem berühmten Seitenbetreiber zu verdanken

          So gesehen bin ich unschuldig…..“

          Diese beiden Zeilen hättest du dir nicht verkneifen können?

          Wenn du schon Gewaltaufrufe startest dann hab auch die eier in der Hose zu deinen Worten zu stehen ohne die Verantwortung für deinen Aufruf auf jemanden abzuschieben der dich „eventuell“ dazu angestiftet hatte 🙂

          Ich steh doch auch dazu das ich son Baumaffen kill´n werde wenn ich ihn in freier Wildbahn erwische. Wo ist also das Problem?

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Nachtrag:

          Ich werd den Baumaffen nicht einfach nur kill´n sondern ihn danach auch austopfen und ihn als Kleiderpuppe neben meinen Kleiderschrank stellen. Eventuell benutze ihn im Sommer als Ständer für nen Sonnenschirm und zu Weihnachten als Tannenbaum, mal gucken 🙂

          Wenn man auf´n Dorf lebt dann lernt man aus Scheiße Gold zu machen 😉

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Ach komm, bleib mal locker oder leidest Du unter Größenwahn.

          Habe ich eine Verlinkung reingestellt, eben nicht.

          Erinnere dich mal, das Bild hast Du ja auch mal geklaut.

          Damals meintest Du, ja stimmt, weil es war das beste Bild.

          So gesehen habe ich ja nur mal ein Bild von Dir entwendet.

          Das Ihr immer wegen jeden Blödsinn so ein Nerven flattern bekommt, lässt in mir meine gute Ahnung hochkommen.

          Alleine das ich Dich bedrohe, mit meinen Fäusten ist überhaupt gar nicht die Tatsache.

          Also nochmal, ich habe Dich eher gerne, der Letzte den ich hauen würde bist Du doch.

          Gruß Skeptiker

        • Freidavon sagt:

          Und wieder wird ein Thema von zwei spamenden Deppen heruntergezogen. Einer doofer als der Andere.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Wir haben noch Platz für nen Dritten 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @Freidavon

          Ich kann zumindest behaupten.

          Gruß Skeptiker

    • GvB sagt:

      Nanu- nana@Skeptiker.. Frage Isser nun ein Dönmeh oder nicht? ..Der Erdiwowan.

      Der „schwarze Türke“ Erdogan..

      Recep Tayyip Erdoğan (* 26. Februar 1954 in Istanbul) ist ein türkischer Politiker und seit dem 28. August 2014 der zwölfte Präsident der Republik. Von 1994 bis 1998 war er Oberbürgermeister von Istanbul und von März 2003 bis August 2014 Ministerpräsident der Türkei, zuletzt mit seinem dritten Kabinett.

      Herkunft:
      Herkunft, Ausbildung und Familie
      Erdoğan ist der Sohn von Ahmet und Tenzile Erdoğan. Er entstammt nach eigener Aussage einer aus Batumi migrierten georgischen Familie aus Rize im Nordosten der Türkei, die sich im Großraum Istanbul niederließ. Der Vater war Seemann und arbeitete als Küstenschiffer und bei der Türkischen Küstenwache. Er nannte den Sohn nach seinem Geburtsmonat Recep, dem siebten Monat des islamischen Kalenders, und gab ihm mit Tayyip als zweiten Vornamen den Namen des Großvaters. Erdoğan wurde im alten Istanbuler Hafenviertel Kasımpaşa (Stadtteil Beyoğlu) geboren und wuchs mit drei Brüdern, einer Schwester und seinem Cousin Danny „Talât“ Torosoğlu dort und in Rize auf.

      Erdoğan ist seit dem 4. Juli 1978 mit Emine Erdoğan, geb. Gülbaran, verheiratet; das Paar hat zwei Söhne, Ahmet Burak und Necmeddin Bilal, und zwei Töchter, Esra und Sümeyye. Die Töchter haben in den USA studiert.

      So die Mainstream-Darstellung..

      Hier mehr Details..:
      Was bedeutet der Name Erdogan?
      Der türkische Vor- und Familienname Erdoğan bedeutet „tapfer, mutig, beherzt Geborener“ oder auch „als Soldat (Kämpfer) Geborener“, gebildet aus den Elementen er („Mann“; „Soldat“) und doğan („Falke“).
      (Atatürk hat für die Türken erst 1934 Familiennamen eingeführt!)

      Rize : Dort wuchs Erdogan auch auf.. An der fruchtbaren Schwarzmeerküste ..das Gebiet dort nennt sich LASISTAN.
      Ethnie dort: zwangsassimilierte LASEN = Kaukasier= Georgier!

      >Rize, der erste Wohnortort seiner Eltern auf türkischen Boden. Erdoğan ist also KEIN Türke, sondern ein Lase!

      Der Herkunftsort.. der Eltern Erdogans..ist >Batumi:
      -Batumi ist eine Hafenstadt am Schwarzen Meer. Als Hauptstadt Adschariens im südwestlichen Georgien
      18 km von der türkischen Grenze entfernt.Der Haupthafen Georgiens.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Batumi

      Aufgewachsen ist er im präkären Istanbuler Hafenviertel Kasımpaşa.Hier in dieser rauhen Gegend.. musste er lernen sich durchzuboxen..
      Bruder Tayyip ist einer von den ’schwarzen Türken'“. Er sei ein Mann aus dem Volke, also ein „schwarzer Türke“, macht er immer wieder deutlich. Das alte Establishment, Kemalisten und Militär, sind für ihn die „weißen Türken“,

      *Erdoğan ist kein ethnischer Türke.
      In diesem Zusammenhang ist seine Forderung an Auslandstürken ihr „Blut“ bzw. DNA untersuchen zu lassen ein Witz.
      Natürlich eine bewusste Provokation. Er weiss warum..denn Cem Özdemir(die BRD-Gruenen) ist tatsächlich Tscherkesse und kein ethnischer Türke!).
      Das ist aber noch nicht alles!
      Wenn man die im Judentum wichtige >mütterliche Stammbaumlinie< anschaut , kommt folgendes zutage:

      **Das Dorf Dumankaya(Georgien/ bei RIZE), ist die UR-Heimat von Receb Tayyib Erdogan und seinen Vorfahren.
      Demnach sind Erdogans Vorfahren.. väterlicherseits griechisch-orthodoxe Christen..(Damals Familie “BAGATA’lı eşkıya Memiş” genannt)
      Seine Familie mütterlicherseits sind wiederum georgische Juden und stammen aus dem Ort Batumi ab. Georgische Namen wie Havuli, Farfuli ve Fatuli waren in seiner Familie sehr verbreitet. R.T. Erdoğans Großmutter Väterlicherseits hieß Havuli, die Großutter mütterlicherseits Fatuli. Fatulis Mutter (Urgroßmutter von R.T. Erdoğan) hieß Farfuli.

      '''''Erdoğan ist also Lase..(Lasen: georgisch-kaukasische Exilgruppe in der Türkei, zwangsislamisierte Christen ..und Juden)…und durch die Mutter-Linie: Jude.'''''

      * https://www.unzensuriert.at/content/0013184-Erdogan-Der-Supert-rke-der-gar-keiner-ist

      ** http://uncut-news.ch/2015/08/22/einige-fakten-ueber-erdogans-stammbaum/

  3. arabeske654 sagt:

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigen Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbare Macht,
    mangels geeigneter Repräsentanz klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und des aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an,
    mittels ihres Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Förderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Anektion Mitteldeutschlands
    durch die Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor der Anthropologie an der Harvard-Universität
    Ernest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration
    ethnisch fremder Bevölkerungsteile in das von der Bundesrepublik verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich als Besatzungsmacht der aktiven Beteiligung am Völkermord mittels des von ihr mitgegründeten derivativen Völkerrechtsubejktes Budesrepublik Deutschland auf der Basis des Hooton-Planes.

    Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland der aktiven Planung und Organisation vermittels des von ihm mitgegründeten Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland.

    Die Vereinigten Staaten von Amerika der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volk durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl (Sancta Sedes), in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigten Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch Eid auf das Grundgesetz und damit dem Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord am Deutschen Volk gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der
    Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen
    und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kindern dem Genozid preis geben.

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @arabeske654

      Über diese Anklage werden sich die zuständigen Behörden bzw. Istitutionen genauso schlapplachen wie über alles andere was ihnen von machtlosen Wizfiguren mit selbstgebauten Reichsausweiß bislang so alles überreicht worden ist.

      Das ist eine machtpolitische Realität an der wir mit blosen Appellen an die „Rechtspflege“ unserer Feinde nichts ändern können da diese nicht die Spur eines Gerechtigkeitssinns geschweige denn eines Gewissens haben. Wäre es anders dann hätte es keinen Krieg, und nach diesen keine Umerziehung zur Vertuschung der wahren Kriegsursachen gegeben! Die Frage ob wir als Volk die Macht im Staate für uns beanspruchen können und dürfen, ist nicht an eine von uns zu erbettelnde Zustimmung des Auslands gebunden bei der der Jude sich einbildet mitreden zu dürfen, sondern ausschließlich an unseren Naturrecht als Herren im eigenen Land und an unser Überlebensrecht als Volk, Rasse und Nation!

    • Freidavon sagt:

      Ist diese Klage bereits eingereicht beim jüngsten Gericht? Da dieses Verfahren schon länger läuft, kommt die Klage etwas spät.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @freidavon

        Genau das wollen ja viele nicht verstehen.

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Ich möchte mal behaupten, wegen Dich haben mich bekannte Seitenbetreiber verlassen.
          => Ich bin gesperrt.

          Das waren die mit den 5 %

          Aber gleichzeitig möchte ich Dir damit nur sagen, daran bist Du unschuldig.

          Aber was im Internet so alles passieren kann, nur weil man noch lebt, ist schon echt erstaunlich.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          5%?

          Wo bist du denn noch gesperrt abgesehen von DFK, MCE und bei mir?

          Ich versteh nur Bahnhof.

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Soll ich mich wundern?

          Er Spricht ja über die Vögel

          Aber Du als Vogel bist wohl eher ein bisschen von der Bahn abgekommen.

          Ich meine solche Nettigkeiten schreibe ich Dir ja auch nur, nicht das Du Dich als nicht beachtet betrachtest.

          Also erkenne Dich selber.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          kapier ich nicht

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Das kannst Du auch gar nicht, aber alle anderen eben auch nicht.

          Zumindest bin ich ja noch auf einer anderen Seite gesperrt worden.

          => Wenn ich sowas da reinstelle, ist eben null zu sehen

          Und wie gesagt, Du bist mein Freund und nicht Dein Feind.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          „…Zumindest bin ich ja noch auf einer anderen Seite gesperrt worden….“

          Ja wo denn verflucht? Rede doch endlich mal Kartext!

          Blogname, Seitenbetreiber, Link…

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Siehe selber.

          Woran erkennt man ein jüdisches Spiel?

          Der listige Jude, schickt sein Spieler auf eine Internetseite um im Kommentar angeblich den Klarnamen reinzustellen.

          DIE HERREN VOM SCHWARZEN STEIN – THULE

          Gefunden und übernommen von Jud(o) Cattivo…….(!)
          Veröffentlicht am 29. Mai 2016 von Thulkraft

          Mittlerweile wurde das ja vom Maria revidiert.

          Aber was für Arglist.

          Und jetzt kommt der Witz.

          Sein Judenkumpel Thor stellt das rein um die Lupo Seite zu bescheißen und ich Idiot finde das gar nicht witzig.

          Das kann jeder hier nachlesen.
          https://lupocattivoblog.com/2016/04/29/vorsicht-buergerkrieg-bundespolizei-bereitet-sich-zur-aufstansbekaempfung-vor/#comment-398171

          =>Was machen die jüdischen Schwachköpfe daraus?

          TOD ALLEN JÜDISCHEN SYMPATHISANTEN + SKEPTIKER (!)

          Ich meine, wenn ich total jüdisch versifft, wäre würde mich das gar nicht stören, aber das müsste doch fast jeden auffallen, ich meine wenn man noch was merkt, wer hier ein falsches Spiel spielt.

          Aber den Dreck mit den Klarnamen kennt man ja schon von Silvia Stolz, warum sollte der Trick nicht auch hier ziehen?

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Ja an diesen Artikel auf dem Blog von @Thulkraft erinner ich mich. Ich hab es mir damals aber verkniffen mich da irgendwie einzumischen weil mir die „Anklage“ etwas weit hergeholt erschien. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass @Maria den Kommentar schlicht vergessen hatte, wenn ich so daran denke wie viel jeden Tag auf ihren Blog los ist. Von daher glaub ich, dass sie da keine Schuld trifft. Ich hoffe es jedenfalls!

          Ich kann jetzt aber deinen Verdacht nicht nachvollziehen ob dieser @Thor auf dem Lupoblog identisch mit dem @Weißthor auf dem Thulkraftblog ist. Der Name „Thor“ ist jetzt nicht unbedingt ein Name welcher in unseren Kreisen keine inflationäre Verwendung finden würde.

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Wie gesagt, man kann mich gerne kritisieren, aber wenn es um ganz fiese Methoden geht, so sollte ich doch das Recht haben, das noch mitzubekommen.

          Danke das Du das verstehen kannst.

          Gruß Skeptiker

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,117,863 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: