Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Raub‘ mich aus, bring‘ mich um, nur nenn‘ mich nicht einen Antisemiten


Von Sternbald

In der Jungen Feigheit schreibt Felix Krautkrämer über Angela Merkel:

Das Land gespalten, seine Bürger zutiefst verunsichert? „Wir schaffen das!“ Sexuelle Übergriffe auf Frauen in Freibädern und bei Festivals? „Wir schaffen das!“ Terroranschläge von Islamisten in Deutschland? „Wir schaffen das!“ Wachsender Frust und steigende Politikverdrossenheit in der Bevölkerung? „Wir schaffen das!“ […] Ihr sind die Folgen ihrer Politik schlicht egal. […] Sie hat den Kontakt zum realexistierenden Deutschland verloren.

Bei so einem Kommentar fragt man sich: Ist dieser Krautkrämer wirklich so dumm oder verlogen?

Kann es zu solch einer Politik „einfach so“ kommen? Weil eine Frau Merkel eben ein wenig inkompetent und schlicht unbekümmert ist?

Die Regierung kann trotz wöchentlicher Attentate weiterhin hunderttausende potentielle Terroristen in unser Land lassen, und die Menschen beginnen noch immer nicht, eins und eins zusammenzuzählen.

Seit Jahren kann man nun deutlich beobachten, dass in Deutschland eine Politik der gezielten Zerstörung betrieben wird, eine Politik, die die Abschaffung des Deutschen Volkes zum Ziel hat.

Und bei einer solchen gezielten Politik muss es auch jemanden geben, der sie aus für ihn guten Gründen geplant hat.

Und wenn man nicht versklavt und abgeschlachtet werden will, dann muss man diese Personengruppe benennen und alles tun, damit ihr das Handwerk gelegt wird, wozu der erste Schritt nur Aufklärung sein kann.

Im Archiv des verbotenen Wissens sind diese Personengruppe seit Mai 2012 klar benannt und die grundlegenden Zusammenhänge erklärt. Andere Netzseiten haben dies schon früher geleistet, und kluge Menschen wissen es spätestens, seit Jesus Christus auf diese Erde gekommen ist.

Kastrier‘ mich, vergewaltige meine Frau und meine Töchter, raub‘ mich aus, und dann bring‘ mich um, nur bitte nenn‘ mich nicht einen Antisemiten!

So etwa sieht das Räsonnement hinter der Feigheit und dem Phlegma aus, das nahezu die Gesamtheit der Deutschen und Europäer auszeichnet. Wenn sie sich nicht bald trauen, das Wort „Jude“ in den Mund zu nehmen, werden die durch den Einfluss der „Auserwählten“ ins Land gelassenen Moslemhorden dieser Bitte restlos Folge leisten.

live-with-terrorism

europemuslims

jucc88dischelogik

heebdo-300x192

tolerantdead

Quelle: Archiv des verbotenen Wissens

..

Ubasser

8 Antworten zu “Raub‘ mich aus, bring‘ mich um, nur nenn‘ mich nicht einen Antisemiten

  1. Pingback: Raub‘ mich aus, bring‘ mich um, nur nenn‘ mich nicht einen Antisemiten – idistaviso

  2. Gunnar von Groppenbruch 29. Juli 2016 um 19:35

    ERIKA FERKEL hatte NIE eine Beziehung zum „real existierenden“ Deutschen Volke!
    Das Deutsche Volk war ihr schon immer im Wege und zu tiefst zu wider, deshalb ihre übereifrigen Maßnahmen zur Ausrottung der Deutschen und der Weißen überhaupt!
    Sie war bereits zu DDR-Zeiten eine Apparatschik und ist es bis heute, nur daß sie heute weiß, um was für eine und um wessen Apparatur es sich überhaupt handelt, der sie so hingebungsvoll dient!
    Wenn sie sagt „Wir schaffen das“ meint sie in Wahrheit „WIR schaffen EUCH !“ !

  3. Ich bin doch nicht blöd ... oder doch? 29. Juli 2016 um 11:04

    „die Menschen beginnen noch immer nicht, eins und eins zusammenzuzählen.“
    Ja wo wären wir denn, wenn es diese Menschen könnten bzw. seit 45 je gekonnt hätten???
    (Muß ich, muß man mehr schreiben? eigentlich ja, aber auch dann würden die wenigsten mehr von dem verstehen was ich mal wieder schreibe! Ich bin es leid gegen die vorherrschende „Klugheit und Intelligenz“ anzuschreiben, es wäre ja sonst nicht nötig.)

    Ich freue mich auf den Tag an dem die Richtigen ordentlich aufgeweckt werden, die wenigsten werden dann aber noch begreifen warum ihnen das passiert.

    Kein Volk ist unter sich dreckiger durch Neid und Gier wie das Deutsche, das kriegen schon die Kinder in die Wiege gelegt.
    (Und ich will verdammt sein wenn ich nicht weiß wovon ich schreibe!!!)

    Die Menschen hat man genau dahin gebracht wo man sie haben wollte, eben weil sie eins und eins nicht zusammenzählen können.

    • Skeptiker 29. Juli 2016 um 11:23

      @Ich bin doch nicht blöd … oder doch?

      Zumindest gibt es Menschen, die beim Rechnen den Verstand verloren haben.

      Es geht ja um die Krankheit des Denkens.

      A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn (2001) Trailer – Deutsch

      Ab der 22 Minute und 57 Sekunden geht es ja um dem Mathematiker, der einfach nur noch krank im Kopf wurde.

      Wer von uns kann überhaupt noch von sich behaupten, das er noch alle Latten am Kopf hat?

      Gruß Skeptiker

      • Ich bin doch nicht blöd ... oder doch? 31. Juli 2016 um 09:59

        @ Skeptiker
        „Es geht ja um die Krankheit des Denkens.“
        Ein mehr als nur weitreichendes Thema.
        Da gibt es unzählige Unterschiede, sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?

        Persönlich habe ich einen Bekannten der mehrfach im Leben durch Tests einen IQ von 141 bestätigt bekam, da aber keine Unterlagen mehr bestehen hat ihm das nie einer geglaubt.
        Heute lebt er durch seine Familie völlig verarmt in einem Altersheim und würde gerne alles vergessen, was er aber nicht kann, obwohl er nie weiter wie den Hauptschulabschluß erhielt, da er alles gelernte mehr oder weniger sofort wieder vergißt, so kann er erlebtes nicht vergessen
        Eine traurige Geschichte die zu erzählen den Rahmen hier sprengen würde.

        Das Denken selber erlernen wir maßgeblich durch unsere Eltern und Geschwister, Mitmenschen und Umwelt.

        Der auswendig lernende Döspaddel ist auf dem Vormarsch.
        Was nutzt mir Wissen mit dem ich aber nichts anfangen kann.
        Unser ganzes Wissen haben wir eigentlich nur einer Handvoll Menschen zu verdanken.

        Einen schönen Spruch habe ich irgendwo hier im Internet gelesen:
        „Wir schreiben das Jahr 2016 und noch nie stand so viel Wissen zur Verfügung. Heutzutage muss also niemand mehr doof sterben.“

        Gruß
        von einem der lange genug Blöd war

        Es freud mich auf eine Seite wie diese hier gestoßen zu haben.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: