Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Was steckt eigentlich hinter der Reichsbürgerbewegung?


Diese Frage stellt sich die „Welt“ oder der Sender N24. Ein Herr Ernst Walter von der Deutschen Polizeigewerkschaft gibt im N24-Studio eine Einschätzung. Scrollen Sie nach unten und schauen sich einmal diesen Beitrag an. Er ist ca. 1 Min lang:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article158901539/Von-Reichsbuerger-angeschossener-Polizist-gestorben.html 

Frage: Was ist ein Reichsbürger und wer hat diese Staatsbürgerschaft?

Die Staatsbürgerschaft begründet die aus der Staatsangehörigkeit sich ergebenden Rechte und Pflichten einer natürlichen Person in dem Staat, dem sie angehört.

Das „Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz“ vom 22. Juli 1913 sagt in seinem § 1 aus: „§ 1. Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 33 bis 35) besitzt.“ In § 17 sagt jenes Gesetz über den Verlust der Statsangehörigkeit aus: „§ 17. Die Staatsangehörigkeit geht verloren 1. durch Entlassung (§§ 18 bis 24), 2. durch den Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit (§ 25), 3. durch Nichterfüllung der Wehrpflicht (§§ 26, 29), 4. durch Ausspruch der Behörde (§§ 27 bis 29), 5. für ein uneheliches Kind durch eine von dem Angehörigen eines anderen Bundesstaats oder von einem Ausländer bewirkte und auch nach den deutschen Gesetzen wirksame Legitimation, 6. bei einer Deutschen durch Eheschließung mit dem Angehörigen eines anderen Bundesstaats oder mit einem Ausländer.“

Allgemein folgen aus der Staatsbürgerschaft spezifische Rechte als Schutz- und Abwehrrechte gegen den Staat (Reisefreiheit, Auslieferungsverbot) sowie Einstandsansprüche im Verhältnis zu Dritten (konsularischer Schutz, internationale Prozeßführung) und in Demokratien auch formelle Teilhaberechte am Staatsleben im Sinne einer politischen Mitgestaltung und Souveränitätsteilhabe. Staatsbürgerliche Pflichten sind im modernen Staatsverständnis beispielsweise die Wehrpflicht, eine Wahlpflicht (wo sie gesetzlich verlangt wird) oder gegebenenfalls auch die Pflicht, auch bei ausländischem Wohnsitz Steuern zu zahlen.

Dieses Staatsbürgerrecht wurde nicht geändert! Deutsche, die also in ihrer Ahnenlinie Deutsche haben, sind Reichsdeutsche! Ein Nachkomme einer rein türkischstämmigen Familie mit deutschen Personalausweis, ist kein Deutscher! Er/sie ist auch kein Deutscher, türkischer Abstammung! So etwas gibt es nicht! Es sei denn, er/sie wurde eingebürgert nach gültigen deutschen Staatsbürgerrecht RuStag/Stag.

Hier eine gute Analyse des Zwischenfalls:

Kürzlich berichteten wir darüber, dass ein Scheinbeamter bereits Morddrohungen erhalten hat. Wir sagten voraus, dass es dabei nicht bleiben wird und Taten folgen werden.

Das hat sich nun bewahrheitet. Ein von den Lügenmedien üblicherweise sogenannter „Reichsbürger“ hat im mittelfränkischen Georgensgmünd auf Terroristen der Firma „Polizei“ geschossen.

Laut der Terroristenvereinigung „Polizei“ hatte das Landratsscheinamt im mittelfränkischen, als Firma eingetragenen Landkreis Roth, zu dem Georgensgmünd gehört, ohne jegliche Rechtsgrundlage eine widerrechtliche Durchsuchung bei dem Mann angeordnet, um mehr als 30 Waffen, die er als Jäger und Sportschütze legal besaß, wegen „Unzuverlässigkeit“ des 49- Jährigen sicherzustellen.

upik1

Terroristen der Firma „Polizei“ hatten den Einsatz begleitet – der Mann habe aber sofort das Feuer auf die scheinamtlichen Terroristen der Firma „Polizei“ eröffnet.

Der sogenannte „Innenminister Joachim Herrmann, von der Nachfolgenazipartei CSU, zeigte sich auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz im Landratsscheinamt von Roth „entsetzt“.upik2

Es sei eine „bisher so in Bayern nicht gekannte Eskalation“.

Anm. d. Red (Quelle).: Wir wagen erneut eine Voraussage: Dabei wird ´s nicht bleiben. Das war nur der Anfang der Serie. Ende der redaktionellen Anmerkung.

Zwei der vier „Beamten“ sind durch den Täter schwer verletzt worden, behauptet das Lügenmedium Süddeutsche – vier „Beamte“ seien teils schwer verletzt worden, einer schwebe in Lebensgefahr, teilte die eingetragene Firma „Polizeipräsidium Mittelfranken“ in Nürnberg mit.

 

nach-drohungen-folgen-taten-sogenannte-polizisten

 

Ein Terrorist der Firma „Polizei“ erlitt einen Durchschuss am Oberarm- ein weiterer wurde lebensgefährlich verletzt. Die beiden anderen Mitglieder des Spezialterroristenkommandos wurden leicht verletzt.

„Bei dem Täter handelt es sich um einen 49 Jahre alten Mann“, so Herrmann, „der sich als „Reichsbürger“ versteht und als solcher dem Staat sowohl seine Legitimität abspricht als auch die Verfassung ablehnt“.

Wieder muss sich gefragt werden, wovon dieser schwerkriminelle Innenministerschauspieler eigentlich faselt?

Was denn bitte für eine „Verfassung“??? Wo ist die und wann wurde die von der Bevölkerung des hiesigen Landes gemeinsam beschlossen und besiegelt?

Dann faselt der schwerkriminelle Innenministerdarsteller etwas von „Staat“. Welcher „Staat“ denn bitte??? Wo ist die Gründungsurkunde des Staates, von welchem er da fabuliert?

Dass das hiesige Land kein Staat ist, ergibt sich allein schon aus der Drei-Elemente-Lehre. Dass es sich beim hiesigen Land um besetztes Gebiet handelt, ist mehrfach bewiesen.

deutschland-ist-besetzt

„Bundesrepublik Deutschland existiert für „Reichsbürger“ nicht“, schreibt die Lügenpostille „Kronen Zeitung“ (krone.at).

„Die „Reichsbürger“ erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht an und gehen davon aus, dass das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 noch existiert“, so „krone.at“ weiter.

Wieder einmal werden schön die Tatsachen verdreht, denn selbstverständlich existiert die „Bundesrepublik Deutschland“ für die fälschlich betitelten sogenannten „Reichsbürger, die übrigens Menschen mit klaren Verstand sind.

Die „Bundesrepublik Deutschland ist allerdings kein Staat, sondern erwiesenermaßen ebenfalls eine eingetragene Firma.

 

Erklärung zur Nichtexistenz des Staates BRD.

 

Diese Firma wird von Menschen mit Verstand völlig zu Recht nicht anerkannt, weil es sich um eine schwerstkriminelle Firma handelt, in welcher schwerstkriminelle Angestellte, ohne jegliche hoheitsrechtliche Befugnisse und ohne jegliche rechtliche Grundlage, ihrem schwerstkriminellen Handwerk nachgehen.

Sogenannte „Reichsbürger“ erkennen die „Bundesrepublik Deutschland“ nicht als Staat an, weil die „Bundesrepublik Deutschland“ erwiesen kein Staat, sondern eine hochkriminelle Firma ist.

Sogenannte „Reichsbürger“ behaupten, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort. Dann muss Theo Waigel (ehemaliger Finanzministerschauspieler) wohl auch ein „Reichsbürger“ sein:

 

Vor diesem Hintergrund sprechen die sogenannten „Reichsbürger“ den sogenannten „Behörden“ die Legitimität ab und akzeptieren „amtliche Bescheide“ nicht, da es sich eindeutig nicht um amtliche Bescheide, sondern um scheinamtliche Urkundenfälschungen handelt.

Man muss sich wirklich fragen, warum die alteingesessenen Lügen- und Schweinemedien noch immer versuchen, die Firma „Bundesrepublik Deutschland“ als Staat zu verkaufen, obwohl sich die Verbreitung der Tatsache sowieso nicht aufhalten lässt, dass die „Bundesrepublik Deutschland“ erwiesen kein Staat ist und nie einer war.

Der schmierige Vogel im folgenden Video schafft für das Lügenmedium Süddeutsche an und heißt Jan Stremmel. So sehen Leute aus, welche die Wahrheit einfach nicht wahrhaben wollen:

Quelle: Top News aktuell

Mittlerweile ist ein Polizeibeamter gestroben, wir bedauern dennoch diesen Zwischenfall, jeder gewaltsame Tod, ist ein Tod zuviel! 

Weiteres Video zum Thema Hetze gegen Deutsche, bzw. Reichdeutsche:

..

Ubasser

12 Antworten zu “Was steckt eigentlich hinter der Reichsbürgerbewegung?

  1. spöke 23. Oktober 2016 um 12:40

    Kann mir jemand mal den B E W E I S liefern, das Obambi in Ramstein sagte:,, Deutschland ist ein besetztes Land und wird es bleiben! “ ?

  2. MB 20. Oktober 2016 um 22:34

    Der Polizist soll nun doch nicht gestorben sein – es war angeblich eine „voreilige Falschmeldung“
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/eil-polizist-nach-schuessen-von-reichsbuerger-gestorben-1.3213973

    Hr. Schulz hat dazu auch einen Beitrag gemacht:

    • Skeptiker 21. Oktober 2016 um 00:46

      @MB

      Das sehe ich ja genau so, wie sollte der Bürger überhaupt eine Ahnung haben, welche Kongo- Kannibalen Truppe den armen Mann da überfallen wollte.

      Jeder Hausbesitzer wo die da die Flüchtlingslager untergebracht haben, muss noch mittlerweile um sein Hab und Gut fürchten.

      Ich meine das ist ja nur ein Beispiel von vielen.

      Zumindest war der Hausbesitzer über 60 Jahre alt und er hatte ein Waffenschein.

      Aber die Bimbos haben den schon zum 2 mal seine Haustür eingetreten.

      Und da er sein unter Demenz lebenden Vater ja auch noch im Haus pflegt, hat er eben abgedrückt.

      NOTWEHR ALS RECHT – WIR BRAUCHEN DICH

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/06/16/notwehr-als-recht-wir-brauchen-dich/

      ===================

      Aber wie gesagt, der Mensch ist den Tier im nichts voraus, weil beim verwöhnten Menschen sind die Instinkte verkümmert.

      => SEX- FUSSBALL und SAUFEN und nebenbei halten sich diese degenerierten MENSCHEN auch noch Hund und Katzen o.Ä. Haustiere.

      Aber Katzen würden sich lieber das Buch kaufen.

      Hier zum Lesen.
      https://germanenherz.files.wordpress.com/2016/01/hitler-adolf-mein-kampf-band-1-und-2-855-auflage-1943-818-s-text.pdf

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker 23. Oktober 2016 um 15:21

        Zumindest haben sich die Video- Macher richtig Mühe gegeben, das sieht ja aus wie in 3 D.

        Kein Wunder, das die alten jetzt mit 90 Jahren, vor dem künstlichen Gerichten, der BRD GmbH Kotze KG, hier regelmäßig vor Gerichten abgeurteilt werden.

        Aber was die Juden daran nicht ertragen können, ist eben Ursula Haverbeck.

        Weil die Frau ist mit fast 88 Jahren immer noch völlig nicht verblödet worden.

        Gruß Skeptiker

  3. nicht wichtig 20. Oktober 2016 um 14:41

    Meiner Meinung nach war das ein klarer Fall von Notwehr. Wolfgang P. wollte nicht so enden wie Adrian U., dem auch ein BRD-Überfallkommando einen Besuch abstattete.

    Vor einiger Zeit wurde ein Rocker in gleicher Sache freigesprochen, der sich ebenso gegen eine Razzia wehrte. Er schoss durch die Tür un erledigte so einen der Polizeidarsteller.

    Karma!

    • Skeptiker 20. Oktober 2016 um 19:07

      Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 bis 1874)

      Du raubest unter unsern Füßen
      uns unser deutsches Vaterland:

      Ist das dein Leiden, das dein Büßen?
      Das deines offnen Grabes Rand?
      O Israel, von Gott gekehret,
      hast du dich selbst zum Gott gemacht
      und bist, durch diesen Gott belehret,
      auf Wucher, Lug und Trug bedacht.
      Willst du von diesem Gott nicht lassen,
      nie öffne Deutschland dir sein Tor.
      Willst du nicht deine Knechtschaft hassen,
      nie ziehst du durch der Freiheit Tor.
      Unpolitische Lieder. 1840–1841
      =========================

      Aber interessant das zu wissen.

      Hoffmann schrieb auch antijüdische Gedichte wie z. B. Emancipation (1840), in dem es an das Volk „Israel“ gerichtet heißt: „Du raubtest unter unseren Füßen / Uns unser deutsches Vaterland … Und bist durch diesen Gott belehret, / Auf Wucher, Lug und Trug bedacht. … Willst du von diesem Gott nicht lassen, / Nie öffne Deutschland dir sein Ohr.“

      Entsprechender antijudaistischer Konnotationen (z. B. angebliche Wucherei, Selbstüberschätzung oder Machtfülle) bediente Hoffmann sich auch in seinem Spottgedicht Das Lied von Sandomir und seinen polemischen Gedichten gegen Rothschild (Bescheidenheit führet zum Höchsten der Welt; Des deutschen Kaisers Kammerknechte) und Heine. In seiner nationalistischen Definition des Deutschseins wollte er „das Fremde ganz verbannt“ und „fremde Worte“ wie auch deren „Bedeutung“ abgeschafft sehen und wünschte „Fluch und Vernichtung / Allem diesem fremden Tand“.

      Seine Werke machten Hoffmann von Fallersleben auf einen Schlag berühmt, kosteten ihn aber auch die berufliche Karriere. Nach dem Erscheinen der Unpolitischen Lieder hatte er wegen seines Nationalismus, der auf Entmachtung der einzelnen Fürsten zielte, zunächst große Probleme mit der preußischen Regierung. 1842 wurde er aus dem Lehramt entlassen und blieb jahrelang ohne feste Anstellung.
      1845 besuchte Hoffmann die Herzogtümer Schleswig und Holstein, anfangs voller Begeisterung für die deutsch-nationale Erhebung gegen die dänische Königsmacht. Nach einer Zusammenkunft in der Stadt Schleswig schrieb er jedoch enttäuscht in seinem Tagebuch:

      „Diese Schleswiger haben ja fast nur die Sprache mit uns gemeinsam. In ihnen steckt das dänische Wesen sehr tief, und es tritt hervor bei jeder Gelegenheit …“[5]

      Hoffmanns größter politischer Wunsch, ein vereintes Deutschland, ging noch zu seinen Lebzeiten wenigstens teilweise in Erfüllung, als 1871 das Deutsche Reich unter Otto von Bismarck gegründet wurde.

      Hier wesentlich mehr.
      https://de.wikipedia.org/wiki/August_Heinrich_Hoffmann_von_Fallersleben

      Gruß Skeptiker

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: