Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Totale Kontrolle: Orwells Roman „1984“ nimmt Gestalt an


Die USA und das Ministerium für Wahrheit

Fake News und Desinformation beschäftigen nicht nur die Medien. Unbemerkt von der Öffentlichkeit verabschiedete der US-Kongress Ende November ein Gesetz gegen „die mediale Einmischung Russlands.“ Nun stimmte der Senat für einen weiteren Gesetzesvorschlag.

Das Ende November im US-Kongress beschlossene Gesetz zur Finanzierung der Geheimdienste, der „Intelligence Authorization Act for Fiscal Year 2017“ (H.R. 6393), möchte ein Expertenpanel schaffen, das die „verdeckte Einflussnahme durch Russland“ unterbinden und Gegenmaßnahmen ergreifen soll. Dass dies mitunter in eine regelrechte „Hexenjagd“ ausarten kann, zeigt der Fall der Washington Post.

Die überregionale US-amerikanische Tageszeitung hatte vor einigen Tagen eine Liste mit Internetportalen veröffentlicht, die nach ihrer Meinung „verdeckte russische Propaganda“ betreiben. Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung musste die Zeitung jedoch wieder zurückrudern. „Man könne die Zuverlässigkeit der Quellen nicht garantieren“ hieß es in einer Stellungnahme.

Nun durchlief ein weiterer Gesetzesvorschlag den US-Senat. Der sogenannte „Countering Disinformation and Propaganda Act“. Mithilfe dieser neuen Gesetzesinitiative soll nun eine „Zentrale für Information, Analyse und Reaktion“ geschaffen werden. De facto so etwas wie ein „Ministerium für Wahrheit“ wie in Orwells Roman „1984“.

Was nach einer Fortsetzung des Klassikers „Brazil“ von Terry Gilliam klingt, ist jedoch Realität und hat weitreichende Folgen. Es geht um einen „Regierungsvorstoß ohne bürokratische Restriktionen“, wie man in dem Gesetzesentwurf lesen kann. Die Aufgabe der neuen „Zentrale für Information, Analyse und Reaktion“ soll es sein, Falschinformationen aufzuspüren und einen „faktenbasierten Gegennarrativ“ zu verbreiten.

Dafür wird auch eine Kooperation mit NGOs, Think Tanks und regierungsunabhängigen Experten angestrebt. Die Zentrale soll vom US-Außenministerium geführt werden. Beteiligen sollen sich ebenfalls das Verteidigungsministerium, das Entwicklungsministerium USAID und die Geheimdienste.

Zudem sollen Journalisten, NGOs und Think Tanks finanziell gefördert werden, die Falschmeldungen und Desinformation lokalisieren und analysieren. Es geht also um nichts weniger, als die Kontrolle des gesamten Informations- und Nachrichtenflusses in den USA. Das neue Gesetz, sollte es vom US-Präsidenten unterschrieben werden, ermächtig die US-Regierung, unliebsame Webseiten zu sanktionieren, zu schließen und strafrechtlich zu verfolgen.

Wie man beweisen möchte, dass eine Website oder ein Nachrichtenanbieter „fremdgesteuert“ oder aus dem Ausland unterstützt wird, geht aus dem Gesetzesentwurf nicht hervor. Man muss sich da schon ganz auf das unvoreingenommene Urteilsvermögen der US-amerikanischen Regierung verlassen.

Quelle: RT Deutsch

…und weiter im deutschen Mediendschungel! Was würden also die GEZ-Sender bei „Fake-News“ Gesetzgebung ala USA machen? Na… so ziemlich arbeitslos werden! Oder dann doch nicht? Scheint hier die Kontrollwut des Establishment ausgebrochen zu sein? Schwimmen ihnen die Fälle, besser gesagt die „glaubenden“ Leser davon? Mehr als ein Kasperletheater ist es nicht. Das Establishment spürt, daß es in vielen Dingen nicht mehr gegensteuern kann, damit es nicht zum „Urknall“ kommt. Es bleibt ihnen also nichts weiteres mehr übrig, als zu übertreiben. 

»Fake News« als Straftat: Der Dampfplauderer

Der CSU-Politiker Stephan Mayer will sogenannte »Fake News«, also falsche Nachrichten, unter Strafe stellen. Wie das gehen soll und ob auch »Fake News« der öffentlich-rechtlichen Sender strafrechtlich verfolgt werden sollen, erklärt der Bundestagsabgeordnete nicht. Ein Kommentar von Christian Jung.

2. August 2015. Das Bayerische Innenministerium lädt per Pressemitteilung zu einer Pressekonferenz am nächsten Tag ein. Dabei solle auch über die »Bedrohung durch die rechtsextremistische Szene, die erst kürzlich mit dem Brandanschlag auf eine geplante Asylbewerberunterkunft in Reichertshofen […] wieder für negative Schlagzeilen gesorgt hat« informiert werden.

Will Mayer den Bayerischen Innenminister verhaften?

Allerdings: In der Pressekonferenz musste Innenminister Joachim Herrmann (CSU) dann einräumen, dass diese Tat nicht aufgeklärt ist und daher auch gar nicht der »rechtsextremistischen Szene« zugerechnet werden kann. Eine klassische »Fake News« also. metropolico berichtete seinerzeit ausführlich über dieses Vorgehen.

Wen möchte Stephan Mayer nun strafrechtlich verfolgen. Den Pressesprecher, der die Meldung herausgab? Oder den Journalisten, der im Vertrauen auf die Pressemitteilung eine Meldung schreibt und sie vielleicht nicht einmal korrigiert, schon deshalb, weil er nicht an der Pressekonferenz teilnimmt? Oder möchte Mayer seinem Parteifreund Herrmann die Staatsanwaltschaft ins Haus schicken, weil diesem – ähnlich wie dem im Pressrecht letztlich Verantwortlichen Chefredakteur – alles was sein Haus verlässt, zuzurechnen ist?

Das Schweigen des Dampfplauderers Mayer

Mayer schweigt, wohl auch deshalb, weil es deutlich schwieriger ist, auf eine kritische Frage zu antworten als eine Kampagne der etablierten Medien gegen lästige Konkurrenz im Internet mit einem billigen und offensichtlich wenig – wenn überhaupt – durchdachten Statement in der Sendung »Tagesthemen« vom 12. Dezember zu unterstützen.

Daher bleibt der Jurist Mayer auf unsere Anfrage auch stumm, als es darum geht, ob er die öffentlich-rechtlichen Sender, die wieder einmal dafür gesorgt haben, das Mayer »ins Fernsehen« kommt, ebenfalls bei Falschmeldungen der Verve der Strafverfolger aussetzen möchte.

Anlässe hierfür gebe es genug. ARD und ZDF »berichteten« etwa, die Staatsoberhäupter hätten an einer Solidaritätskundgebung für die Opfer der Attentate von Paris im November letzten Jahres teilgenommen. Später stellte sich heraus, die Aufnahmen von Angela Merkel und weiterem Spitzenpersonal der internationalen Politik waren abseits der Kundgebung entstanden. Hierzu schweigt Mayer.

CSU-Politiker und Jakobiner als Aufsicht über die Presse

Auch in jüngster Zeit hätte sich das ZDF, genauer die Sendung Frontal21, einer Straftat schuldig gemacht. Die mit Zwangsgebühren finanzierten Journalisten »belegten« Gewalt gegen Ausländer mit Bildern, die tatsächlich von Gewalt gegen Deutsche durch Ausländer zeigten. Auch hierzu schweigt sich Mayer uns gegenüber aus.

Die tatsächlich »Fake News« ist die Darstellung der ARD in den Tagesthemen, falsche Nachrichten würden nur durchs Internet verbreitet und Mayer ginge es als Volksvertreter darum, das Publikum vor falschen Nachrichten zu schützen. Mayer aber vertritt kein Volk. Vielmehr will er dieses mit selektiver und willkürlicher Strafverfolgung einschüchtern und vorschreiben, was die Bürger dieses Landes, was der Souverän als die »richtigen und einzig wahrhaften Nachrichten« zu konsumieren hat.

Mayer, übernehmen Sie!

Im Übrigen konnte die Brandstiftung in Reichertshofen bis heute nicht geklärt werden, wie die Polizei heute gegenüber metropolico erklärte. Daher wisse man auch nicht das Motiv. Damit ist ebenfalls und weiterhin unklar, ob das Feuer von Rechtsextremisten gelegt wurde. Eine Google-Suche nach »Reichertshofen Brandanschlag« ergibt als ersten Treffer von knapp 2 000 Ergebnissen einen Artikel der Münchner Abendzeitung mit der Überschrift: »Fremdenhass in Reichertshofen – Brandanschlag! Feuer in geplantem Asylbewerberheim«. Mayer, übernehmen Sie!

Quelle: metropolico

..

Ubasser

 

19 Antworten zu “Totale Kontrolle: Orwells Roman „1984“ nimmt Gestalt an

  1. . 14. Dezember 2016 um 23:22

    Ich finde es gut das dieser Bericht/Beitrag hier gebracht wird, nur frage ich mich: WIE KÖNNEN WIR DAS DEN schlafenden/umerzogenen „deutsch“ begreiflich machen??? Ich selber agiere seit gut 7-8 Jahren immer wieder mit vielen Vergleichen aus Orwells Roman „1984“ aber zu 90% der Menschen begreifen es einfach nicht, weil sie noch nie etwas davon zur Kenntnis bekommen haben und daher auch keine Parallelen dazu ziehen können und ich Verschwörhungstheoretiker/Nazi bin 😦
    …auch habe ich seit Jahten u.a. auch hier auf dem Blog immer wieder die „Reichsbriefe“ erwähnt, wo der Plan der Elite drinne steht——KAINe SAU will mir glauben 😦

    na egal, es gibt KAINe ZU+FÄLLE!!!!
    Danke für eure Aufmerksamkeit.

  2. Hermannsland 14. Dezember 2016 um 16:15

    »Fake News« als Gegenargument zu »Lügen Presse«.
    »Postfaktisch« als Gegenargument zu »Wahrheit/Fakten«.
    Das ist wahrlich feinster Neusprech.

    System-Nachrichten leugnen wird zur Straftat.
    Man muss die Leute also schon zwingen, an die Juden-Presse zu glauben.

    Die Luft scheint dünner zu werden für den Krummnasenverein.
    Das sind alles im allen gute Nachrichten. 🙂

    • Hermannsland 15. Dezember 2016 um 23:49

      »Fake News« ?!

      übrigens…
      – Namensherkunft „Ladenburger“ ist jüdisch.
      http://www.avotaynu.com/books/MenkNames.htm

      – Vater, Dr. Ladenburger: Jurist in höherer Stellung bei der (((Paneuropa-Union))).

      – Beide Schwestern in der Flüchtlingshilfe aktiv.

      Die Negroide-Unterlippe erinnert mich irgend wie an die:
      (https://youtu.be/dpUeDdwC7bM)

      • Skeptiker 16. Dezember 2016 um 01:18

        @Hermannsland

        Fragwürdig ist ja, warum ausgerechnet Du, so ein Müll hier reinstellst.

        Also der Vater von Maria L. ist ein Jude, so gesehen war seine Tochter wohl auch eine Jüdin.

        Aber der Täter war ein Nazi, der zwar überhaupt nicht aus Deutschland kommt usw.

        Aber die Juden sind nun mal so nett, am Tage der Beerdigung, der jüdischen Tochter noch zu spenden.

        Natürlich für die Nazis.

        So gesehen war der Tod nach Deiner Betrachtung wohl nicht umsonst.

        Nun ja, ich sage lieber über Deine Denke nichts, besser ist das.

        Gruß Skeptiker

        • Hermannsland 16. Dezember 2016 um 09:21

          @Skeptiker
          Für dich ist das fragwürdig, weil du halt zu dumm bist die einfachsten zusammenhänge zu verstehen.
          Aber ich wiederhole mich schon wieder.

          • Skeptiker 16. Dezember 2016 um 12:19

            @Hermannsland

            Aber Du bist zu verbommelt, um noch was zu merken.

            Das ist ja auch Dein Liebling.

            Gruß Skeptiker

            • Hermannsland 16. Dezember 2016 um 13:05

              Die Zusammenhänge über die der Baumann spricht hast Du doch auch nicht verstanden.
              Oder liegt es daran, dass Du dir Videos gar nicht anschaust, zu denen du deine Blödheitskommentare ab gibst?!
              Geh zu deiner Stamm-Tanke und schädel dir dein Resthirn auch noch mit ein Paar Dosen Faxe weg.
              Darin scheinst Du wirklich gut zu sein.

              • Skeptiker 16. Dezember 2016 um 13:16

                @Hermannsland

                Bist Du meine Überwachungskamera?

                Zumindest bringe ich ich ja auf Deiner Lieblings-Seite ins Spiel, nicht das Du noch in Vergessenheit kommen könntest.

                https://lupocattivoblog.com/2016/12/16/der-kampf-um-aleppo-oder-die-verniedlichung-der-welt/#comment-435433

                Mensch Herrmann, was machst Du überhaupt den ganzen Tag, weil vor deiner Sperre, hast doch doch jeden Tag gefühlte 100 Kommentare auf der Lupo Seite geschrieben.

                Gruß Skeptiker

                • Hermannsland 16. Dezember 2016 um 13:46

                  Denunziantentum, Intrigen- und Grüppchenbildung, petzen geh’n, Spaltung, Schadenfreude…
                  Du bist wirklich ein Vorzeigesubjekt deiner Zunft!

                  Zu judo-cattivo:
                  Was soll ich meine Zeit an religiös verstrahlten Eso-Spinnern und anderen Typen deiner Art verschwenden?!
                  Ob ich gesperrt bin weiß ich nicht. Wenn ja, könnte ich da auch jeder Zeit unter anderem Namen schreiben. Vielleicht tue ich das ja auch schon ;-).
                  Aber das zu begreifen gelingt dir bestimmt auch nicht.

                  • Skeptiker 16. Dezember 2016 um 14:12

                    @Hermannsland

                    Sei doch mal ehrlich, immer wenn ich 10 Liter Faxe getrunken habe, lese ich sogar auf der Seite mit dem hässlichen Gesicht.

                    Da meintest Du offenkundig, auf der Lupo Seite, kannst (((DU))) nicht mehr mitmischen, weil Du
                    offensichtlich zu dumm bist.

                    Aber nach 10 Litern Faxe, kann man auf der Seite eben nur das Kotzen kriegen.

                    Gruß Skeptiker

      • Illuminat 16. Dezember 2016 um 01:42

        Es wird mit jedem Tag verrückter in der Judenrepublik,
        lieber mal ein bißchen Henoch Kohn Suppe essen zur besseren Verdauung

  3. Skeptiker 14. Dezember 2016 um 15:09

    Abkopiert.

    ===================================
    Glaubwürdigkeit der Edelmedien / In zwei Minuten zersägt

    Was ich solche Menschen hochleben lasse. Diese junge Frau beantwortet die süffisant vorgetragene Frage eines Irregeleiteten und bringt es fertig, innert zwei Minuten auch im dumpfsten Hirni aufleuchten zu lassen, so hoffe ich doch wenigstens, dass die Wahrheitsmedien – man könnte es analysiert und sachlich sagen, ich sage es wie am Biertisch – einfach nur Scheisse erzählen, wenn es um Internationales geht.

    Und die Scheisse, welche sie erzählen, die hat zu WK l, zu WK ll, zur blutigen Zerfetzung ganzer Länder auch in den letzten 50 Jahren geführt. 50 Jahre? Beispiel: Hätte die US Verwaltung Tod und Verderben über Vietnam bringen können, hätten die Bürger gewusst, was wie wo Vietnam ist, und was wie wo die US Verwaltung in Wahrheit für Motive hatte? Natürlich nie. Und dies ist ein Beispiel für Hunderte. Die Leute wissen einfach zu wenig. Was sie „wissen“, ist froh frei gesteuert, durch die weltweit sechs Agenturen, von denen so „selbständig recherchierende“ Edelblätter wie NZZ FAZ SD und deren einfacher daherkommenden Geschwister Klokurs Blöd und Blickli abschreiben. Ich habe gesagt abschreiben.

    Hätten die Menschen Ahnung von den wahren Absichten der „teile und herrsche – Bande“, wüssten sie, dass in der Geschichte nichts zufällig, sondern in grossen Zügen alles erdacht und geplant ist, dann wäre die Spree nicht umgeleitet worden, auf dass die Sesselwärmer dort hocken können, wo sie nicht mal sind, wenn eine entscheidende Abstimmung stattfindet.

    Bitte um Verzeihung, dass ich Kuhschweizer so rede. In der Schweiz ist Gleiches zu berichten, doch komm ich weniger ran an die stinkenden Fischköpfe. In der Schweiz wird zum Beispiel bezüglich „Personenfreizügigkeit“ vom Apparat im behäbigen sauberen Bern am Rad gedreht so, dass Junckers und die muntere Riege im Turm zu Babylon in Bruxelles frohlocken können, indes ich raunen höre von Landesgenossen, dass sie sich gelegentlich schon ins Ausland versetzt fühlen, wegen den sie Umgebenden. Da kommen wir auf die Völkerwanderungen, welche es schon immer gegeben hat, aber darauf weiter einzugehen ist hier nicht meine Absicht.

    Zurück zu Eva Bartlett. Ich bewundere sie. Der Mann geht sie auf eine Art an, welche heftige Emotionen auslösen könnte. Sie antwortet engagiert und sachlich – und verd konzentriert kompetent. Genial. Ich bin dankbar, dass du, Eva, lebst und wirkst.

    thom ram, 14.12.0004 NZ, Neues Zeitalter, da auf Dummheit beruhende Ueberheblichkeit mit freundlicher Sachlichkeit erwidert wird.

    Nebenbei.

    Solch Mensch, Mensch wie diese Eva, sie ist Kern eines „meiner“ „kleinen Feuer“. Einfach great.

    Gefunden hier.
    https://bumibahagia.com/2016/12/14/glaubwuerdigkeit-der-edelmedien-in-zwei-minuten-zersaegt/

    Gruß Skeptiker

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: