Das Böse erkennen

90

13. Januar 2017 von UBasser


Jesus, unser arischer Heiland

jesus_wirkte_unterm_hakenkreuzJahwe, der Judengott, stellt sich in seinem Gesetz-Buch (Bibel, AT) als ein Gott dar, der seine Israeliten zu Völkermord (1Samuel 15:3), zu Brudermord (Exodus 32:27-28), zu Kanibalismus (Leviticus 26:29), zu Raub und Diebstahl (Exodus 3:22), zur Sklavenhaltung (Leviticus 25:44-46), zur Diskriminierung von Frauen, zur Verachtung von Kindern (Leviticus 27:2-8), zu Geld- und Raffgier (Exodus 25:3, 33:5) und zu Tierquälerei (Exodus 29:36) anhält. Jahwe ist ein eifersüchtiger Gott (Exodus 20:5), der nicht nur alle Völker hasst, sondern sogar seine eigene Juden (Exodus 33:20). Er droht seinen Juden mit Ausrottung, falls sie sich den Göttern der Arier zuwenden (Deuteronomium 6:15).

Ein solcher Herrscher kann nicht der Gott des ewigen Guten der Schöpfung sein. Deshalb nennt ihn Jesus Christus auch den Satan, den Gegenspieler des Guten. Und die Anhänger Jahwes, die führenden Juden, bezeichnet Jesus als „die Kinder des Teufels“ (Johannes 8,43).

Jahwe und die Pharisäer wissen, dass die arischen Götter ihrem Jahwe-Kult weit überlegen sind, weshalb Jahwe die Seinen nur mit Ausrottungsdrohungen bei der Stange halten kann. Jahwes Gesetze für das Judentum geben eindeutig darüber Auskunft, dass es die Götter der Arier tatsächlich gibt (Genesis 3:22, Deuteronomium 6:14, 32:12). Es werden in diesen Passagen zwar nicht explizit „die arischen Götter“ namentlich genannt, aber alleine aus der Angst des für sie gleisenden Scheins des Hakenkreuzes kann geschlossen werden, dass Jahwes Hass den arischen Göttern gilt. Deshalb droht er seinen Juden immer wieder, ja „nicht fremden Göttern zu dienen“.

Die Götter der Arier sind sozusagen die Heiligen, die Engel des Allvaters (Wotan oder Odin), sie schaffen das Gute, das Schöne und das geistig Ewige. Sie bewahren ihre eigene Schöpfung – Mensch und Tier gleichermaßen. Jahwe aber labt sich am Blut von grausam geschächteten Tieren und droht allen Juden mit Ausrottung, wenn sie herausfinden wollen, wer er wirklich ist. (Genesis 2:16-17).

Jesus war kein gewöhnlicher Mensch. Er war die göttliche Kraft und Liebe, die auf diesem Globus einen ganz bestimmten göttlichen Willen manifestierte. Seine Ankunft stand im Zeichen der Erfüllung des göttlichen Plans zur Gestaltung dieser Welt. Das wird aus der Art seiner Geburt und besonders ihres Hintergrunds sichtbar.

Jesus Christus, der Jahre seiner Jugend in Indien verbrachte und mit dem heiligsten Symbol der arischen Götter, dem Hakenkreuz, nach Palästina zurückkehrte, war zweifellos ein Abgesandter der arischen Götter. Er fiel Jahwe zwar physisch fast zum Opfer, überlebte aber Golgatha und verbrachte den Rest seines Lebens wieder in Indien unterm Hakenkreuz. Und sein Geist überlebte nicht nur die damalige Zeit, sondern wurde trotz unaussprechlicher Fälschungen über sein Wirken und seine wahre Herkunft von Jahrhundert zu Jahrhundert mächtiger. Die geistige Welt ist das Zuhause der arischen Götter und ihres Gesandten Jesus Christus.

Trotz des grauenhaften Hasses, der Jesus Christus von den Führungsjuden entgegengebracht wird, trotz einer unterwanderten Kirchen-Organisation, deren Führer sich Judenkäppis aufsetzen und versuchen, Jesus zu einem Sohn Jahwes umzudeuten, ist Jesus Christus über zwei Jahrtausende hinweg lebendiger geblieben als zu Zeiten seines Kampfes gegen die Jahwe-Armeen. Selbst der jüdische Sieg über Rom, den Vatikan, hat dem Gott des Lichts nichts anhaben können.

Zu den gewaltigsten Siegen des Judentums gehört zweifellos die Zerstörung des damaligen persischen Weltreichs. Die Tatsache, dass die Führungsjuden die natürliche Ordnung nichtjüdischer Herrschaftssysteme infiltrieren und die politischen Führer der Nichtjuden zu ihren Befehlsempfängern machen, ist so alt wie das Judentum selbst.

Das Buch „Ester“ im Alten Testament (Bibel) berichtet in allen Einzelheiten, wie das persische Königreich durch die Intrigen von Mordechai (damals Judenführer in Persien) und Ester (damals jüdische Geliebte des Perserkönigs Achaschwerosch = Xerxes I.) von innen ausgehöhlt wurde und wie Mordechai die Macht über die Perser erringen und anschließend ein wahres Schlachtfest unter den Persern anrichten konnte. Auf diesen Massenmord ist das jüdische Volk noch heute stolz und feiert die Massentötungen der Nichtjuden mit dem Purimfest. Im Buch Ester steht geschrieben: „Der König erlaubt den Juden jegliche Streitmacht eines Volkes oder einer Provinz, die ihnen feindlich begegnet, samt Kindern und Frauen zu vernichten, zu töten und zu verderben und ihre Habe zu plündern.“ (8:11)

Auch das gewaltige Römische Reich fiel der subversiven Macht der jüdischen Eliten zum Opfer. Die törichten Kaiser Caesar und Augustus erließen Gesetze, die den Juden erlaubten, Synagogen als Hochschulen zu tarnen und sie als Hort ihrer geheimgesellschaftlichen Aktivitäten gegen das Römische Reich zu nutzen. Selbst Steuern durfte das Judentum erheben, was die Juden in die Lage versetzte, subversive Aktivitäten gegen Rom zu finanzieren. Nur eine kurze Erholungsphase fand unter Kaiser Claudius für Rom statt. „Unter Kaiser Claudius wurden die Juden im Jahr 49 aus Rom vertrieben. Aber schon bald kehrten sie zurück und führten ihre unabhängige Existenz unter römischem Gesetz fort.“ [1]

Aber den größten Sieg errang das Weltmachtjudentum in der Zeit zwischen etwa 140 bis 180, als es ihnen gelang, das damals aufstrebende Christentum in ein jüdisches Machtinstrumentarium zu verwandeln. Dies gelang, indem sie die Päpste kauften und die Lüge durchsetzten, Jesus sei Jude gewesen und die Juden seien das auserwählte Volk Gottes. Damit war der Weg für die Unterwerfung der Menschheit durch Materialismus (herausragendes Merkmal ist bis heute die Geld- und Machtgier) bereitet worden.

Diejenigen, die sich damals dem Judentum unter christlichem Mantel verweigerten, wurden von den gekauften Päpsten erbarmungslos verfolgt und getötet. Es war Markion, der sich schon früh dem „Bösen Buch“ (Altes Testament) widersetzte [2], getreu der Lehre Jesu Christi „ihr Juden seid die Kinder des Teufels“.

Markionitische Kirchen wurden zerstört und deren Grundstücke beschlagnahmt. Bis zuletzt lehnten diese „reinen Christen“, die später als Katharer in die Geschichte eingingen, das Alte Testament als christliches Religionsbuch ab, weil darin dem „Herrscher einer bösen Welt“, genannt „Gott“ der Juden, gehuldigt wird. Die Anhänger des Seelenheils, die Jünger des Lichts, wurden deshalb vom jüdisch finanzierten Vatikan erfolgreich ausgerottet. Eine der letzten großen Katharer-Ausrottungen fand am 16. März 1244 auf der Katharerburg Montsegur statt, wo 205 Männer, Frauen und Kinder der Katharerkirche auf einem riesigen Scheiterhaufen in Flammen aufgingen.

Dass der Unheilige Stuhl von „den Kindern des Teufels“ gekapert wurde, erkennt jedermann, der das Alte Testament und die Evangelien studiert und miteinander vergleicht. Im nationalsozialistischen Deutschland wurde deshalb ein großes Forschungsinstitut eingerichtet, um die Evangelien mit der Macht der Wissenschaft von den Ketten des Alten Testaments zu befreien.

In Eisenach in der Borngasse 11 wurden die Evangelien vom „Institut zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben“ bis 1945 erforscht. Das Institut wirkte unter einem Dach mit dem traditionsreichen evangelisch-lutherisches Theologenseminar und dem Dachverband der „Deutschen Christen“.

Das Institut, vom Kirchenvolk seinerzeit „Entjudungsinstitut“ genannt, wurde von elf evangelischen Landeskirchen finanziert. Gegründet wurde es am 4. April 1939 auf der Wartburg, wo Luther einst die Bibel übersetzte.

Das Institut ist untrennbar mit dem Namen seines „wissenschaftlichen Leiters“, des Jenaer Neutestamentlers Walter Grundmann (1906-1976) verbunden, der in Adolf Hitler ein „Gnadenwunder Gottes“ sah. „Die Judenfrage“, schrieb er 1932 in seiner Schrift „Gott und die Nation“, sei im letzten Grunde nicht allein eine Rassenfrage, sondern eine religiöse Frage. Als frisch ernannter Professor für „Völkische Theologie und Neues Testament“, hatte Grundmann 1936 den Hebräischunterricht für seine Studenten abgeschafft, in der Eisenacher Bornstrasse ging er daran, das Alte Testament, das Buch des Jahwe, von den Evangelien zu trennen und aus dem Leben seiner Kirche zu entfernen. Das Institut gab ein um alle hebräischen Bezüge und Worte wie Amen, Hosianna und Halleluja, gekürztes Neues Testament unter dem Titel „Die Botschaft Gottes“ und einen Katechismus „Deutsche mit Gott“ heraus. Jesus, so die zentrale Aussage, war Arier gewesen: „Jesus aus Nazareth in Galiläa erweist in seiner Botschaft und Haltung einen Geist, der dem Judentum in allen Stücken entgegengesetzt ist. Der Kampf zwischen ihm und den Juden wurde so unerbittlich, dass er zu seinem Kreuzestod führt. So kann Jesus nicht Jude gewesen sein.“ [3]

Schon 1934 hatte Walter Grundmann Jesus aus Galiläa als „Wunderneuschöpfung“ definiert. Auch wir vom National Journal legen schon seit Jahren immer wieder dar, dass Jesus offenbar gallischer, demnach arischer Herkunft war. Galiläa war Siedlungsgebiet gallischer Stämme, die in Diensten Roms dort ansässig wurden. [4] „Die Galiläer, so die These des NSDAP-Mitglieds, seien ein arischer Stamm im jüdischen Herrschaftsgebiet gewesen, denen der mosaische Glaube aufgezwungen worden sei. Grundmann: ‚Christus ist nicht Spross und Vollender des Judentums, sondern Todfeind und Überwinder‘.“ [5]

Ähnlich hatte sich schon 1938 der Solinger Superintendent Alfred Thieme in seiner Karfreitagspredigt geäußert: „Wer dieses Volk (die Juden) nicht hasst, der hasst Christus und sein Kreuz!“ [6]

Grundmanns Institut hatte an die 200 Mitarbeiter – in Eisenach und in den Landeskirchen. Es gab sogar einen Arbeitskreis für katholische Fragen. Von ihm wurde unter anderem erforscht, dass der nach-tridentinische Katholizismus ein „Opfer des giftigen Einflusses des Judentums“ war.

Mit Kriegsende war die wissenschaftliche Arbeit des Instituts durch den Terror der Sieger-Vasallen zu Ende. Nicht so sehr für den „wissenschaftlichen Leiter“ des „Entjudungsinstituts“. Professor Grundmann verlor zwar an die neuen Machthaber seine Professur, aber er konnte 1950 eine Predigerstelle im thüringischen Waltershausen erlangen. Von 1957 bis 1975 war Grundmann dann am Katechetenseminar in Eisenach als Dozent und Rektor tätig, zudem erhielt er Lehraufträge an der Kirchlichen Hochschule zu Naumburg und am Lutherischen Theologischen Seminar in Leipzig. In der Evangelischen Verlagsanstalt veröffentlichte er in den Sechzigern unter anderem Kommentare zu den Evangelien. Er vertrat zwar keine völkischen Thesen mehr in der Öffentlichkeit, wohl aber nach dem Urteil des Jenaer Theologen Wolfgang Schenk modifizierte Formen seiner wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Juden. „Viele Thüringer Katecheten, Pfarrer, Pastorinnen und andere kirchliche Mitarbeiter hatten Walter Grundmann in jener Zeit als einen Lehrer kennengelernt, der mit seinem enormen Gedächtnis und pädagogischen Geschick durchaus begeistern konnte“, kommentierte „Glaube und Heimat“, evangelisches Wochenblatt für Thüringen, zum 100. Geburtstag des berühmten Theologen im Jahr 2006.

1) pbs.org: Jews in Roman Times
2) Nach Markion haben der von ihm Demiurg genannte böse Gott und der Gott der Liebe nichts miteinander zu tun, sie haben keinerlei Beziehung zueinander.
3) Die Welt, 08.11.2007, S. 30
4) „Das römische Reich ist ein multikultureller Schmelztiegel, wo selbst im abgelegenen Galiläa ein jüdischer Zimmermannssohn mit Siedlern aus Griechenland und Legionären aus Gallien konfrontiert werden konnte.“ (debatte.welt.de, Lob des Imperiums, 28.12.2005)
5) Die Welt, 08.11.2007, S. 30
6) Die Welt, 08.11.2007, S. 30

Quelle: National Journal

..

Ubasser

90 Kommentare zu “Das Böse erkennen

  1. Skeptiker sagt:

    Also das ist ein Test.

    Auf der Seite von Kopfschuss habe ich das entnommen.

    11.01.2017 19:59
    Dein Konto betreffend: kopfschuss911
    Wir haben eine Beschwerde bezüglich deines Videos erhalten. Infolge unserer Überprüfung wurde das Video „Adolf Hitler – Rede vom 10. Februar 1933“ für die folgenden YouTube-Länderseiten gesperrt:
    Austria, Switzerland, Czech Republic, Germany, France, French Guiana, Guadeloupe, Israel, Italy, Martinique, New Caledonia, French Polynesia, Poland, Saint Pierre and Miquelon, Reunion, French Southern Territories, Wallis and Futuna, Mayotte
    YouTube sperrt ggf. Inhalte, um lokalen Gesetzen zu entsprechen. Bitte lies dazu auch unseren Hilfeartikel über Beschwerden aufgrund von rechtlichen Problemen //support.google.com/youtube/answer/3001497?hl=de.
    Mit freundlichen Grüßen
    Das YouTube-Team

    Oder hier.

    05.12.2016 08:49
    Dein Konto betreffend: kopfschuss911
    Wir haben eine Beschwerde bezüglich deines Videos erhalten. Infolge unserer Überprüfung wurde das Video „Adolf Hitler – Reichstagsrede vom 19. Juli 1940“ für die folgenden YouTube-Länderseiten gesperrt:
    Austria, Switzerland, Czech Republic, Germany, France, French Guiana, Guadeloupe, Israel, Italy, Martinique, New Caledonia, French Polynesia, Poland, Saint Pierre and Miquelon, Reunion, French Southern Territories, Wallis and Futuna, Mayotte
    YouTube sperrt ggf. Inhalte, um lokalen Gesetzen zu entsprechen. Bitte lies dazu auch unseren Hilfeartikel über Beschwerden aufgrund von rechtlichen Problemen //support.google.com/youtube/answer/3001497?hl=de.
    Mit freundlichen Grüßen
    Das YouTube-Team

    Also das ist ja die Quelle
    https://kopfschuss911.wordpress.com/2017/01/13/schlag-auf-schlag/

    Aber das Video will nicht, also musste ich das woanders suchen.
    Adolf Hitler Reichstagsrede vom 1 September 1939
    (https://www.youtube.com/watch?v=KFZnh1t3aiI)

    Wie gesagt, ich aus Hamburg kann alle Videos sehen, nur das Eine nicht.
    Also ich arbeite nicht mit einem Entsperrer, sondern ich mache das so.

    Meine Frage ist, geht das nur mir so und bei den Anderen sind die Videos trotzdem nicht sichtbar?

    Ich kann das ja nicht wissen, zumindest funktioniert das ja immerhin teilweise.

    Wenn man auf You Tube nach ganz unten geht, so braucht man nur vom Herkunftsland Deutschland, auf z. B. Dänemark gehen.

    Aber das gibt eben Videos, die sind gesperrt, da kann man machen was man will.

    Also das musste ich woanders suchen.
    Adolf Hitler Reichstagsrede vom 1 September 1939
    (https://www.youtube.com/watch?v=KFZnh1t3aiI)

    Gruß Skeptiker

  2. GvB sagt:

    @Ubasser..Guter Artikel..
    So wurden Synagogen als Hochschulen getarnt…. so wie heute diese judäische Bastard-Kopie-„Religion“ des Islam , diese Bet-Koranschulen !
    …ansonsten kann ich dieses Nahöstlich-jüdisch-krypto-„christliche“ – Religionsgeschwurbel nicht mehr lesen und hören..

  3. . sagt:

    Alles im LOT auf`m UNtergehenden BOOT`—–ALLE haben sich lieb, wenn es ums UMVERTEILEN DER STEUEReingtriebenen SCHULDlasten der „deutsch“ geht und die „rotgrünveganverschwulten FASCHISTEN “ feiern…..
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/austritt-aus-der-cdu-afd-wirbt-um-steinbach-14656481.html

    HEILHITLER—IHR ewig BLINDEN!!!

    • Skeptiker sagt:

      @.
      KÄPT’N BLAUBÄR – ALLES IM LOT AUF’M BOOT

      Aber was ist mit der CDU nun los ?

      Sonntag, 15. Januar 2017
      Abrechnung mit Merkel
      Steinbach verlässt CDU mit Getöse

      Die stramm konservative CDU-Abgeordnete Steinbach ist in ihrer eigenen Partei zunehmend in die Isolation geraten. Mit ihrem Parteiaustritt zieht sie die Konsequenzen. Aber nicht im Stillen – sondern mit einer scharfen Attacke auf Kanzlerin Merkel.

      Hier alles von der jüdischen Verschwörung, diesmal von CDU
      http://www.n-tv.de/politik/Steinbach-verlaesst-CDU-mit-Getoese-article19556096.html

      Aber täuscht Euch nicht, auch die AFD ist nur alles für den Arsch.

      Alternative für Deutschland (auch kurz AfD) ist eine Partei im Besatzungskonstrukt BRD, die am 6. Februar 2013 gegründet wurde. In ihrem Auftreten stellt sich die Partei vorwiegend als konservativ dar. Sie zweifelt nicht an der Eine-Welt-Organisation Europäische Union (EU), will jedoch durch Reformen deren Ansehen heben. Ein Ausstieg der BRD aus dem Euro war zu keinem Zeitpunkt eine Forderung, die Partei gibt sich hingegen kritisch gegenüber dem bisherigen Vorgehen bei der „Rettung“ des Euros. Bei der Wahl zum EU-Parlament am 25. Mai 2014 erzielte sie sieben Prozent der Stimmen und damit sieben von 751 Sitzen. Weiterhin ist die Partei in zehn BRD-Landesparlamenten vertreten.
      Parteisprecher waren bis Juli 2015 die Bundesvorstandsmitglieder Bernd Lucke, Frauke Petry und Konrad Adam.
      =============

      Politische Herkunft
      Die „Alternative für Deutschland“ ging aus der CDU-internen Wahlalternative 2013 hervor und versuchte frühzeitig, mit den Freien Wählern zu kooperieren (was jedoch mißlang).[4] Die Eigenbezeichnung „Alternative für Deutschland“ ist eine offene Anspielung auf den Sprachgebrauch der Bundeskanzlerin Angela Merkel, die jeden ihrer zahlreichen und rapiden politischen Positionswechsel (hinter immer neue und immer rechtswidrigere sogenannte „rote Linien“ in Sachen einer sogenannten „Eurorettung“) notorisch als „alternativlos“ bezeichnete. Die AfD bezieht sich dabei auf die vertragswidrige – und von vielen Bürgern nicht gewünschte – Umwandlung der Euro-Währungsunion in eine Transfer- und Haftungsunion zu Lasten der wenigen disziplinierten Geberländer und läßt es nicht gelten, dies als politisch „alternativlos“ zu bezeichnen. Die BRD ist jedoch nicht Deutschland. Eine Parteibezeichnung „Alternative für Deutschland“ ist deshalb irreführend, weil in ihr niemand eine Systemopposition anstrebt, und es sich bei dieser Partei also allenfalls um eine Alternative für die BRD handeln kann.
      Initiatoren der „Alternative für Deutschland“ waren unter anderem der Lebenszeitbeamte und Hamburger Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke, der Systemjournalist Konrad Adam sowie der Staatssekretär a. D. Alexander Gauland.[5] Wer Mitglied oder Förderer der AfD werden will, muß versichern, „keiner rechtsextremen, linksextremen oder ausländerfeindlichen Organisation anzugehören“,[6] während die Mitgliedschaft in islamistischen oder extremistischen Ausländerorganistionen jedoch nicht abgefragt wird.[7]

      Am 4. Juli 2015 wurde ein Parteitag anberaumt, der in Essen stattfindet und die (nach dem Votum Luckes und anderer pro Rußland-Sanktionen entstandene) schwere Führungskrise der Partei entweder mit oder gegen Bernd Lucke zu bereinigen hatte.[8]
      Erstes Auftreten

      Am 11. März 2013 hielt die Partei ihre erste öffentliche Versammlung in Oberursel mit rund 1.200 Besuchern ab.[9] Die Fernsehberichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sender zeigte dazu mehrfach den noch leeren Saal, um zu suggerieren, daß die Parteigründer vor leeren Rängen deklamieren würden.

      Hier alles:
      http://de.metapedia.org/wiki/Alternative_f%C3%BCr_Deutschland

      AFD, bedeutet alles für den Dackel, alles für den Club

      Unser Leben ist für den Hund.

      Wie tritt man der CDU ein, oder bei der AFD raus?

      Gruß Skeptiker

      • . sagt:

        …die RATTEN verlaSSen das sinkende Schiffffffffffffffffff UN_d wollen ihren ARSCH retten!!!—> darum gründete man Pegida und AfD, um den MOB (Die, die hier schon länger hier wohnen!)…weiter mit STAAT>sTERROR zu beGLÜCKen!!!….egal, meinetwegen können die hamsterradrennenden GENDERVOTZEN ihr Spiel weiter spielen 😉 —> SIE werden ALLe abgestraft!!!….UN_d da lehne ich mich nicht mal aus dem Fenster!!!

  4. Ostfront sagt:

    Das Böse erkennen !

    “Das ist es ja!” rief er. “Wir sind auf dem Holzweg!

    Der Astronom macht’s anders.

    Da hat er zum Beispiel eine Gruppe Sterne beobachtet, schon wer weiß wie lange. Auf einmal merkt er:

    Donnerwetter, da stimmt etwas nicht!

    Normalerweise müßten sie sich so zueinander verhalten, nicht so.

    Also muß irgendwo eine verborgene Kraft sein, die ablenkt.

    Und er berechnet und berechnet und berechnet richtig einen Planeten, den noch kein Auge gesehen hat, der aber da ist, wie sich eines schönen Tages herausstellt.

    Was aber tut der Geschichtsforscher?

    Das Unregelmäßige erklärt er aus der Gruppe selbst, aus dem Wesen der hervorstechenden Staatsmänner. Daß irgendwo eine geheime Kraft sein könnte, die alles nach einer bestimmtes Richtung deichselt, daran denkt er nicht.

    Die aber ist da. Seit es Geschichte gibt, ist sie da. Wie sie heißt, weißt du.

    Der Jude.” (Das Böse !)

    Das Böse erkennen !

    Judas Schuldbuch – Eine Deutsche Abrechnung
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/12/15/heil-dem-deutschen-reich/#comment-30465
    ————————————————————————————————————————————-

    Die Schriftsteller, die es wagten, in das Geheimnis des jüdischen Problems auf die eine oder
    andere Weise einzudringen, sind vernichtet worden !
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/09/22/warum-wir-gewaltsam-ausgerottet-werden-sollen-2/#comment-28864
    ————————————————————————————————————————————-
    „Die Wahrheit läßt sich wohl unterdrücken, aber nicht töten und Gott läßt sich nicht spotten.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/12/01/ein-insider-warnt-amerika/#comment-29420
    ————————————————————————————————————————————-

    Ein ungeheuer schändlicher Weltbetrug herrscht heute !

    Daß verschiedene Menschenrassen die Erde bewohnen bestreitet kein vernünftiger Mensch. Daß es eine germanische Rasse seit Urzeit gab und daß sie heute noch vorhanden ist, bestreiten immer gerne diejenigen Menschen und Kreise, die diese germanische Rasse zu Grunde richten wollen und doch an ihr schmarotzen. Wer heute es sich merken läßt, daß er bewußter Germane ist, wird allen Kreisen der Schmarotzer und Geschäftemacher damit verdächtig. Das Erwachen des Germanentums soll möglichst verhindert werden. Kirche, Universität, Beamtenapparat und Wirtschaftsapparat arbeiten mit aller, den Germanen die germanische Bewußtheit zu stehlen, aber von den geistigen, seelischen und persönlichen Werten der germanischen Rasse leben sie alle.

    Eine vom Süden eingedrungene Schicht räuberischer Elemente herrscht seit rund 1200 Jahren in Europa und fand überall Judasse und Verräter zwischen den germanischen Völkern. Durch eine gesicherte Position, durch Titel und Würden und gute Verbindungen werden diese Kreise so beeinflußt, daß in ihnen Scham über Ihren Verrat am freien Germanentum und an den germanischen Völkern nicht mehr aufzukommen vermag. Noch mehr: Sie verachten und verhöhnen das niedergetretene germanische Volkstum und verspotten die geistigen, seelischen und körperen Werte der germanischen Rasse und sehen eine „Ehre“ und ihre „Tüchtigkeit“ darin, diese geistigen, seelischen und körperlichen Werte für ihre Auftraggeber auszunutzen und auszubeuten.

    Alle denkenden Geister aller Jahrhunderte, seit Karl dem Germanenschlächter, haben diese Sachlage mehr oder weniger klar erkannt……
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/11/23/unglaublich-oezoguz-deutschland-komplett-zum-einwanderungsland-zwangsumbauen/#comment-29211
    ————————————————————————————————————————————-

    Protestantische Rompilger. Der Verrat an Luther und der „Mythus des 20. Jahrhunderts“

    So liegen die Dinge, und weil das, trotz aller Ableugnungsversuche, so ist, deshalb sind die tausendfachen Zeugnisse für die römisch = protestantische Gegenreformation Symptome eines entscheidenden Geisteskampfes.

    Wir können ihm nicht entgehen. Wir wollen es auch nicht mehr. Es ist unser Schicksal geworden.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/01/02/interessante-zahlen-gab-es-1993-einen-heimlichen-holocaust/#comment-30320

  5. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Vorwort: Es handelt sich um einen Text, der am 2. Mai 1945 in der Hamburger Zeitung erschienen ist und einen Nachruf auf Adolf Hitler enthält. Der einzige, der damals in einer deutschen Zeitung erschienen ist. Aus heutiger Sicht hochinteressant und wenig bekannt. Der Verfasser ist Hermann Okraß, Schriftleiter und NS-Presse-Funktionär.

    Von
    Hermann Okraß
    Er hat einmal gesagt:

    „Ich möchte auf meinem Grabstein kein anderes Wort stehen haben als meinen Namen.“

    Nun wird wohl nicht einmal sein Name auf seinem Grabe leuchten, denn wir wissen, daß er verbissen kämpfend mit der Reichskanzlei untergegangen sein muß, und daß der Feind aus den Trümmern der berstenden, brechenden, unter dem Trommelfeuer ungezählter Batterien und ungezählter Flammenwerfer liegenden Gebäude einen Leib wird ziehen können, von dem er sagen wird, es sei des Führers Leib gewesen, das glauben wir nicht. Und wenn es der Feind behauptet, dann glauben wir es dennoch nicht. Er ist tot als Leib, das glauben wir, das wissen wir, zerfallen, zergangen ist, was sterblich war an ihm, aber er hat sein schönstes Gelöbnis eingelöst, das Bekenntnis:

    „Das Höchste aber, was mir Gott auf dieser Welt gegeben hat, ist mein Volk. In ihm ruht mein Glaube, ihm diene ich mit meinem Willen und ihm gebe ich mein Leben.“

    Das Leben ist erfüllt gewesen. Kämpfend für sein Volk, wie es begann, so ist es ausgeklungen. Ein Kämpferleben.

    Nun wird die Welt versuchen, ihn zu deuten. Sie werden Bücher schreiben um ihn, sie werden ihn ehren und werden ihm fluchen, es werden Menschen an ihm kritteln, und Menschen werden beten für ihn. Ein Großer ist von dieser Welt gegangen, und wo ein großes, helles Licht verlischt, da regt sich plötzlich im Dämmergrau viel Leben, das vor dem hellen Licht verschwunden war. Uns bleibt das alles fremd und unserem Denken weit entfernt. Denn das bekennen wir: Wir hatten diesem Manne in seiner Lehre uns verschworen, wir hatten uns zu ihm bekannt in dunklen Tagen unseres Volkes, wir sind ihm auf dem Höhenflug gefolgt, auf dem er unser Volk in kurzen, schönen Friedensjahren führte und haben, wie alle guten Deutschen, im Kampfe neben ihm gestanden. Uns soll die Welt nicht darum klein und schäbig sehen, weil es den Sieger freuen könnte. Das Urteil über ihm jedoch, das mag getrost der Weltgeschichte überlassen bleiben. Wir Heutigen, wir werden es nicht fällen können.

    Ob ihn die Nachwelt aber ganz erkennen wird? Den Heutigen steht ein Urteil über einen Zeitgenossen nicht zu, und so der Zeitgenosse auch so einmalig wie Adolf Hitler es war, die Nachwelt aber sieht den Gewaltigen wieder fern, liest seine, liest unsere Worte, aber die Welt unserer Tage in ihrer ganzen spannungsreichen Weite erfassen kann sie nicht. So dürfen wir nur hoffen, daß sie dem Gewaltigen seine gewaltigen Worte glaubt:

    „Man könnte mir Erdteile schenken, ich bliebe doch lieber in diesem Staate der ärmste Bürger. – Ich bin nicht so wahnsinnig, einen Krieg zu wollen. – Ich war in meiner Jugend Arbeiter und bin es in meinem inneren Wesen immer geblieben. – Wir kämpfen nicht für Theorien, nicht für Dogmen, ob wir sind, ist gleichgültig, wichtig allein ist, daß unser Volk lebt!“

    Wie mögen diese Worte vor der Nachwelt klingen? Ob sie ihn verstehen wird, und ob sie aus diesen Worten begreift, warum ein ganzes Volk sich in tiefer Not zu diesem Mann bekannte? Wir können es nur wünschen, denn wir wissen, daß dann die Weltgeschichte diesen Mann, seine Lehre und unsere Zeit wahrhaft begreift. Denn das sehen wir heute deutlicher denn je, sehen es bewiesen durch den unermeßlichen, schweren Kampf, den unser Volk so tapfer bestand, sehen es in der stillen, wortlosen Gefolgschaftstreue gerade des ärmsten Sohnes unseres Volkes, in Adolf Hitler sammelten sich wie in einer Linse, die alles Licht in einem Punkte sammelt, die schönsten Tugenden, die heißesten Wünsche, das edelste Sehnen, das ganze schöne Wollen unseres Volkes, die Sehnsucht nach dem Reich, das Drängen nach sozialistischer Gerechtigkeit, der Wille zur gebundenen Freiheit, zum klaren Führertum, das alles sah unser Volk in Adolf Hitler und seiner Idee vereinigt.

    Daß kleine Geister das klare Bild seines Wollens verdunkelten, daß Verräter und schlechte Ratgeber ihn verließen und verkauften, daß schließlich eine gewaltige Übermacht von Stahl und Geld ihn erdrückte, das kann im tiefsten Herzen unseres Volkes sein Bild nicht wandeln. Mag diese heutige Stunde des vielleicht verdüstern, mag die Unsumme der Opfer, des Leidens und der Not es verzerren, wenn einmal die Sinne wieder klar, die Gedanken wieder frei sind, dann wird es auch vor dem letzten Volksgenossen wieder so erscheinen wie in jenen Tagen, als die ganze Nation sich freudig zu ihm bekannte.

    Der Mann ist tot. Er ist kämpfend gefallen. Er blieb sich selbst treu. Er hat das Beste für sein Volk gewollt, und darum hat es ihn auch so sehr geliebt. Wir wissen, daß er weiterleben wird in unseren Landen, nicht wie ein Kriegsheld, den eherne Standbilder ehren, sondern ein Kind des Volkes, dessen reines Wollen das Volk verstand und dessen schönstes Wort und Vermächtnis bleiben wird, das Wort, in des Volkes tiefster Not sein Volk mehr zu lieben denn sich selbst.

    (Erschienen am 2. Mai 1945 auf der Titelseite der „Hamburger Zeitung“, deren Schriftleiter Okraß war. Am selben Tag, um 20.30 Uhr, war der Krieg für Hamburg vorbei.)

    1945-05-01 – Deutscher Rundfunk – Karl Doenitz, Hitlers Nachfolger, mit seiner Rede an das deutsche Volk (4m 06s)

      • . sagt:

        @DVG
        …ich liebe Dich—DU bist die Ameise im VölkerSTAAT, die ALLes zusammen+trägt! DANKE, DANKe, DANke,DAnke, Danke – danke!!!
        ps.: danke das Du so bist, wie du bist—–ich habe nach gefühlten 1000 Jahren der Aufklärung, nur noch die Schnauze voll von „deutsch“!….

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Ich danke dir.

        • . sagt:

          ….Ich weiSS EIGENTLICH NICHT MEHR WEITER in „deutsch“ denn ALL die AUF+KLÄRUNG scheint nicht zu fruchten! WARUM sollte der 19.12.2016 nicht einmal (ohne Judenfake) funktionieren, wenn man mal die RICHTIGEN verjudeten AFFEN im besetztem Reichstag trifft!…???

          IS scho komisch, daSS es „deutsch“ NICHT auffällt, was hier so hinter der Bühne abgeht 😦

        • . sagt:

          ps.: Als MENSCH und ALLen voran als DEUTSCHER in meinem Heimatland – „Deutsches Reich“, kann ich schreiben was ich will, weil ich UNanGREIFbar für die Brüssler FASCHISTEN (ALLen voran die deutschVERRÄTER aus der bunten ReGIERung), die „deutsch“ vereinnahmen wollen, bin!!!
          ICH lache, weil ich den NATIONALSOZIALISMUS begriffen/verinnerlicht habe und ich lache über diesen ganzen ScheiSS der auf „nationalen Blogs“ abgeht!!!

          SIEG HEIL
          HEIL HITLER
          卐卐卐卐卐卐卐卐

        • . sagt:

          pps.: wenn EUCH 2-3 NSU, ähm Verfassungslosen Schützer angehen und ihr „bereit“ seit, solltet ihr eigentlich wenigstens „einen“ von diesen Faschisten mitnehmen können…….nun ja, dazu gehört MUT und ENTSCHLOSSENHEIT…..(ich selber habe KAIN Problem damit^^, habe ja NICHTS mehr zu verlieren!)

          egal, IHR lebt im ORWELL-LAND und schnallt es nicht…. Ich weiSS jedenfalls, daSS mein LEDER sehr teuer ISt und DIE (Dochtler), wiSSen es auch!!!

          …der BlogBETREIBER hier weiSS sehr wohl wovon ich schreibe, nur ISt er nicht wirklich FREI……nun ja, egal —- IS halt nen verdammter Schmarrn, den ich grad ablaSSe 😉

          Ich versuche seit den Achtzigern „RECHTS und LINK`s“ zusammen zu bringen aber JUDA hat immer die Oberhand…….ich frage mich, WIE kann diese VERBLÖDUNG ohne groSSen Widerstand paSSieren??? egal, ich lache nur noch über „deutsch“….

          HEIL HITLER

          ps.: Als MENSCH und ALLen voran als DEUTSCHER in meinem Heimatland – „Deutsches Reich“, kann ich schreiben was ich will, weil ich UNanGREIFbar für die Brüssler FASCHISTEN (ALLen voran die deutschVERRÄTER aus der bunten ReGIERung), die „deutsch“ vereinnahmen wollen, bin!!!
          ICH lache, weil ich den NATIONALSOZIALISMUS begriffen/verinnerlicht habe und ich lache über diesen ganzen ScheiSS der auf „nationalen Blogs“ abgeht!!!

          SIEG HEIL
          HEIL HITLER
          卐卐卐卐卐卐卐卐

        • . sagt:

          ppps.:—-MICH selber würde es NICHT wundern: „wenn „ich schon immer hier Lebender“. ne FuSSfeSSel verabREICHt bekomme, weil ich als bekennender NATIONALSOZILIST, so viel mehr gefährlicher bin als die uns UNtergeschobenen „Gefährder-hust“…. LUSTIG oder? na dann fragt mal den maaaaaaaaaslosen MAAS, der seit 3 Monaten um sein sinnLOSes Leben bibbert und NICHT mal sein ANTIFAsohn helfen kann…………….nun ja, ich wieSS Dinge, die hier auf dem Blog UN+erwünscht sind 😉
          ……meine FreSSe, IHR NATIONALhelden, wiSSt eigentlich NICHTS, was wirklich abgeht 😦

          FICKT euch selber, ihr Schwafler!!!

        • . sagt:

          pppps.: Ich wohne in DoppelDoof (Dresden) und ich habe ob meiner Paranoia noch immer NICHT das Lachen verlernt!!!-Warum wohl?-…..weil ich das brd-SYSTEM begriffen habe!!!
          Ich wohne umringt von „rotzgrünveganverschwulten 68èr Hirnverbrannten IDIOTEN…..fühle mich nicht nur ALLeine hier, bin ALLeine!!! TROTZDEM lache ich denn ich habe das SYSTEM „dahinter“ begriffen 😉

          ……denkt mal über die OB-Wahl in DD nach! ICH habe das 25 PUNKTE-Programm der NSDAP in meinen WAHL-Krampf^^ eingebracht, wurde durch BILD und MORGENPOST verUNklimpft und 2 Tage später, wurden ALLE Mitteilungen über den pösen NAZI auf DEREN Medienseiten gelöscht und man versteifte sich auf den Chonchitawurst-(Transgenderkandidaten)…..WARUM wohl?…….ScheiSSe gelaufen aber IHR wollt es NICHT schnallen, was hier in „deutsch“ wirklich ab+geht!!!

          Bin ich jetzt ein Terrorist?….fürs brd-SYSTEM scheinbar schon aber damit kann ich in „meinem Land“ leben!!!….und da werden mich die vom MAAS verordneten FuSSfeSSeln, für GEFÄHRDER, auch nicht abhalten, diesen DRECKSFASCHISTEN in den ARSCH zu treten!!!
          PUNKT.

        • Skeptiker sagt:

          @.

          Irgendwie bist Du heute so milde gestimmt.

          Gruß Skeptiker

        • . sagt:

          Erkläre mir bitte, warum deine Reputation bei den „echten Volksgenossen“ gen NULL gegangen ist!!! —–> an WEN hast du dich verkauft? …Ich weiß nicht viel aber genug, um diese Frage zu stellen!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Was meinst du damit? Ich lese schon lange nicht mehr auf diversen Blogs mit.

        • . sagt:

          ps.: Wenn DU wirklich etwas erreichen/bewegen willst, solltest Du zurück zu den Wurzeln denn all der genial eingefädelte I-net Kram (der ja eigentlich wirklich genial IS_t!), muSS aber gemieden werden denn damit machen wir uns nackig!!!…..früher gabs das ALLes NICHT und wir haben uns trotzdem getroffen 🙂 aber egal, ich bin scheinbar zu alt, um den Knall NICHT gehört zu haben oder aber gerade deswegen…???? Ihr JUNGSPUNDE, die richtig gepolt sind, wollt etwas ändern (richtig so!) aber Ihr schlieSSt die Türen zu uns ALTEN zu, weil IHR denkt, als Meister vom Himmel gefallen zu sein—-macht mich selbst innert meiner Familie traurig denn mein Sohn IS_t genauso ein TYP wie Du, der denkt nämlich auch, daSS ALLes so über „larifari“ geregelt werden kann 😦
          ScheiSSe NEIN, es IS_t eben NICHT soooo einfach!!!…….Mittlerweile kann mich eigentlich fast jeder am Arsch lecken denn ODIN hat mir eine Gabe verpaSSt, die mir ermöglicht, die SCHWEINE am Gang zu erkennen! ALLes klar Kienzle?

        • . sagt:

          @T.S. bzw. O
          Danke für die GrüSSe nach DD, selbstredend-zurück 😉
          —> Ich habe von der angeblichen „nationalen Bewegung“ nur noch die Schnauze voll. Scheinbar ist es gewollt, daSS wir uns untereinander zerpflücken, sonst würde eindlich mal was zu Potte kommen… Das Problem, welches ich erkannt habe ist, die Menschen scheinen gar nicht mehr in der Lage zu sein, selbst denkend den Schwachsinn im SYSTEM zu erkennen, weil die MSM ja alles i.O. suggerieren 😦 egal aber ALLes und JEDEN unter Generalverdacht stellen, hilft eben auch NICHT weiter—-> wir sollten endlich ALLe zusammen halten! GruSS nach Eberswalde

        • Fritz sagt:

          @.
          „Das Problem, welches ich erkannt habe ist, die Menschen scheinen gar nicht mehr in der Lage zu sein, selbst denkend den Schwachsinn im SYSTEM zu erkennen, weil die MSM ja alles i.O. suggerieren“

          Das habe ich auch so erkannt. In einer Prophezeiung steht, dass meisten Menschen die Fähigkeit des Verstehens verloren haben. Genau so ist es auch.
          So wie ich es verstehe, wäre es die ganze heutige Entwicklung vermeidbar gewesen, paradoxerweise aber auch nicht. Die Seher haben es genau erkannt, das der überwiegende Teil der „Menschheit“ aus schwach-sinnigen besteht.

          Ich habe mich vor kurzem mit meinem Nachbarn am Gartenzaun unterhalten. Ich habe ihm versucht klar zu machen, dass der wirkliche Holokaust an den Deutschen stattgefunden hat – allerdings mit dem Hinweis, dass der offizielle tatsächlich stattgefunden hat, nur etwas anders. Das war natürlich zu viel für jemanden, der 30Jahre+ im Kuhstall arbeitet, noch nie ein Buch gelesen hat und sein Weltbild aus dem E-Juden bezieht.
          Er ist dann schreiend weggelaufen. ungefähr so. „… der sagt, das stimmt nicht, dass Tante XYZ vertrieben worden ist!“
          Komischer Weise habe ich noch nie erlebt, dass der E-Jude durch die Fensterscheibe auf die Strasse geflogen ist, oder ein Schreiausbruch – oder irgendeine Reaktion auf ausge-strahlten Lügen.

          Der schlimmte Feind des denkenden Deutschen ist der schwach-sinnige Deutsche. Und davon gibt es eine Menge.

        • . sagt:

          @Fritz
          NICHTS paSSiert ohne Grund denn ich weiSS, es gibt KAINe Zu+Fälle 🙂
          …..was mich traurig/zornig stimmt ist zu sehen, wie unsere Kinder in der Schule gezielt verblödet werden und wir als Eltern, scheinbar KAINe Macht mehr haben 😦
          …Ich frage mich jeden verdammten Tag: „Was paSSiert hier im deutschen Lande…?“
          ————————–> solange der echte, wirkliche FEIND nicht erkannt und beim NAMEN genannt wird, kann NICHTS bewegendes paSSieren….wurde uns Kindern schon mit dem Märchen „Rumpelstilzchen“ eingetrichtert!!!
          …was solls, WIR scheinen die „letzte Garde der Aufrechten“ zu sein—> jedenfalls kann uns das KAINer nehmen“!!!
          Heil Hitler

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @.

          Prolog:

          Ich hätte da ein paar Anmerkungen bzw Vorschläge an dich. Du musst auch nicht antworten. Das Folgende ist nur für mein Mossad-Protokoll…

          1. : – Kannst du mal anfangen verständlich zu schreiben? Mal abgesehen von deinen ständigen Missbrauch des großgeschriebenen Schutzstraffelkürzels „SS“, das eigentlich zu heilig ist um es inflationär zu verwenden. Dadurch machst du dich genauso lächerlich wie eine Annette die es fertigbrachte ausgerechnet Silvia Stolz mit großgeschriebenen „SS“ abzukürzen. Das Nächste was mir auf den Sack geht ist deine Kryptografie! Was zum Teufel sollen „DD“, „MSM“ bedeuten und was willst du mit „T.S. bzw. O“ ausdrücken? Etwar Tim Schult bzw Ostpreußen? Der ist doch überhaupt nicht in diesen Kommentarstrang!

          „…Scheinbar ist es gewollt, daSS wir uns untereinander zerpflücken…“

          2. : – Schau mal in den Spiegel!

          Was machts du denn bitte anderes als genau das? Ich meine du pisst mich ständig an und unterstellst mir immer wieder ein Umgedrehtwordensein, mit diversen obskuren Verrat implizierenden Fragestellungen wie: „…an WEN hast du dich verkauft?…“, welche du aber auf Nachfrage in Ermangelung von außerhalb deiner Wahnvorstellungen liegenden Beweisen nicht näher erleutern willst. Falls du es noch nicht gemerkt haben solltest: ich gehöre zu den Leuten die dir uneingeschränkte Sympathie entgenbringen. OK? Also geh jemanden anderen der Mossadhaftigkeit überführen auf den das auch wirklich zutrifft 🙂

          3. : – Kannst du mal deine weinerliche Schwuchtelheulerei reduzieren? Ein kleines Bissl? Ja?
          Das wäre echt supidupi von dir! 🙂

          4. (eigentlich 3.1.): – Kommt dir deine Heulerei von wegen „Säufer“ oder „weiß nicht viel“, nicht selbst diamentral vor zu deinen unausgesprochenen Anspruch, über die Qualität des „nationalen Lager“ im Gesamten und über die Intentionen ihrer Protagonisten im Speziellen bescheid zu wissen?

          Epilog:

          Eigentlich habe ich innerlich mit mir gerungen diesen Kommentar abzusenden aber nach nochmaligen überfliegen deines Satzes in deinen vorangegangenen Kommentar:

          „…Erkläre mir bitte, warum deine Reputation bei den „echten Volksgenossen“ gen NULL gegangen ist!!! —–> an WEN hast du dich verkauft?…“

          ..ist mir klargeworden, daß ich ja jetzt eh schon so unbeliebt bin – weil überführter Mossadagent – (an „Wen“ könnte ich mich sonst verkauft haben?), so daß ich auf deine wirren Gefühlchen keine Rücksicht mehr zu nehmen brauch. 🙂

        • . sagt:

          ICH habe ganz bewuSSt eine Auszeit genommen, vom vorgegaugeltem „Nationalem Widerstand“, den DU und viele andere suggerrieren—–> aber hier nun verspätet meine Antwort:….“ICH WILL NICHT MEHR!“….ICH bin nach gut 10 Jahren (vermeintlicher Aufklärung) einfach nur noch ausgelaugt!——————–> und NEIN, da steht NIEMAND dahinter, KAIN Geheimdienst und sonstwasauchimmer!!!!—> Meine eigene Entscheidung!!!PUNKT!

          —-> NICHT falsch verstehen, ICH sehe nicht schwarz!!!!—–ich weiSS das wir diesen Part gewinnen werden!!!……ich bin einfach nur müde…

    • Skeptiker sagt:

      @Deutscher Volksgenosse

      Danke für Deine Arbeit.

      Das erinnert mich an.

      Paula Hitler über Adolf.

      Sie trat auch nach dem gegen Deutschland geführten Zweiten Weltkrieg für die Ehre und das Erbe ihres Bruders Adolf ein, den sie den „größten Sohn der österreichischen Heimat“ nannte, der „für Deutschland das Beste gewollt“ habe. Offen und unerschrocken vertrat sie ihre Auffassungen ohne Rücksicht auf den Zeitgeist – in allem und trotz allem eine Frau als Statist der Weltgeschichte, der man politischen und menschlichen Respekt nicht versagen wird:
      „Als Schwester des Mannes, der sich für Deutschland aufgeopfert hat, schrieb ich dieses nieder in der ersten Nachkriegszeit:

      Ihr Herren – vergeßt nur eines nicht! Euer Name wird längst mit Eurem Leichnam zerfallen – vergessen und vermodert sein – während der Name Adolf Hitlers immer noch leuchten und lodern wird! Ihr könnt ihn nicht umbringen mit Euren Jauchekübeln, ihn nicht erwürgen mit Euren tintenbeklecksten, schmierigen Fingern – seinen Namen nicht auslöschen aus hunderttausend Seelen – dazu seid Ihr selbst viel, aber auch schon viel zu klein!
      Wo er geliebt hat … geschah es um Deutschland. Wo er gekämpft hat … geschah es um Deutschland. Wo er gefehlt hat … geschah es um Deutschland, und wenn er stritt um Ehre und Ansehen, war es um deutsche Ehre und deutsches Ansehen …

      Und was gabt Ihr bisher? Und wer von Euch wollte sein Leben für Deutschland geben? Ihr habt immer nur die Macht und den Reichtum, den Genuß, den Fraß und die Völlerei – ein herrliches Leben ohne Verantwortung – vor Augen gehabt, wenn Ihr an Deutschland gedacht habt!
      Verlaßt Euch darauf, meine Herren – schon allein das reine, selbstlose Denken und Handeln des Führers genügt für die Unsterblichkeit!

      Daß seinem fanatischen Ringen um Deutschlands Größe nicht der Erfolg beschieden war, wie z. B. einem Cromwell einstens in Britannien – auch das liegt vielleicht in der Mentalität begründet, weil der Brite bei allem Hang zur Eitelkeit, zu Neid und Mißgunst und zur Rücksichtslosigkeit – dennoch nicht vergißt, Engländer zu sein, und die Treue zu seiner Krone liegt ihm im Blut – während der Deutsche in seinem Geltungstrieb alles ist, nur nicht in erster Linie Deutscher. So liegt es Euch nichts daran. Ihr kleinen Seelen, wenn mit Euch zusammen die ganze Nation in Trümmer geht. Euer Leitstern wird nie heißen: Gemeinnutz geht vor Eigennutz, sondern immer nur umgekehrt! Und mit diesem Leitstern wollt Ihr die Unsterblichkeit eines Größeren verhindern?

      Was ich in den ersten Nachkriegsjahren niederschrieb, hat seine Gültigkeit behalten auch im Jahre 1957 und bestätigt die Richtigkeit meiner Überzeugung.
      Berchtesgaden, 1. Mai 1957 Paula Hitler“[1][2][3]
      Tod

      Paula Hitler verstarb 1960 an Herzversagen. Sie hat ihren Bruder um 15 Jahre überlebt. Sie fand auf dem Bergfriedhof Schönau in Berchtesgaden ihre letzte Ruhestätte; Endgrablage: Feld 37, Abteilung A, Reihe 2, Grab 6. Die Kosten für Beisetzung und Sarg übernahm ein ehemalige Offizier der Waffen-SS. Im Juni 2005 wurde die Namenstafel am Grabkreuz mit dem Namensschild des Ehepaars Cornelia und Hermann Reif ausgetauscht. Im Mai 2006 wurde Paula Hitlers Name dem Grabkreuz erneut hinzugefügt, jedoch deutlich kleiner. Seit 2009 ist ihr Name vom Grabkreuz getilgt.

      Quelle:
      http://de.metapedia.org/wiki/Paula_Hitler

      =================
      P.S. Also ich habe auch eine 8 Jahre ältere Schwester, die wurde 1954 geboren, sprich meine Schwester ist eine klassische 68 er, Schlampe.

      Ich muss richtig vorsichtig sein, das meine eigene Schwester mich nicht wegen Volksverhetzung anzeigt.

      Aber wie gesagt, Adolf Hitler hatte wohl eine wirklich gute Schwester, im Gegensatz zu mir.

      Gruß Skeptiker

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Skeptiker

        Ich hab auch so eine bekloppte kleine Schwester ( eine von 2) die mit Armbändern am Handgelenk rumläuft auf den „Kein Bock auf Nazis“ usw. draufsteht. Aber ich glaube das ist nur son dämlicher Modetick den die Jugendlichen fahren um welchen Promi-Idol auch immer zu folgen…

        Als ich (ich wohne noch im Hotel Mama) ihr aber gesagt habe, daß ein Nazi (ich) den Großteil der Rechnungen des Haushalts in den sie lebt und sogar ihren scheiß Handyvertrag bezahlt (meine Eltern sind verschuldet und die Familie also auf meinen Lohn angewiesen), da wurde sie ganz kleinlaut, vor allem als ich ihr das mit der Nazitugend „Gemeinnutz vor Eigennutz“ erklärte…

        Ich bin mal gespannt wann sie merkt, daß die drecks „Asylanten“ genau solche von meinen Lohn lebenden Schmarotzer sind wie sie selbst 🙂

        Heil Hitler!

      • . sagt:

        @Skepti
        was du hier über dein eigen Blut (Schwester) schreibst, würgt mich grad denn ich erkenne Parallelen zu meinem verschiSSenem Leben innert meiner Familie——SCHEINt vom SYSTEM gewollt zu sein 😦
        …will damit andeuten, daSS es nicht leicht ist „GUT+BÖSE“ zu verEINen…
        FAMILIE sollte das oberste GEBOT sein aber was nutzt es, wenn Familienmitglieder vom SYSTEM verseucht, ihren Weg gehen und uns als….WAS?…ansehen… ICH habe es satt und ich bin konsequent und trotzdem der Arsch in der Familie 😦

        @DVG
        …meine Tochter (die ich über ALLes liebe!) kommt jeden Tag vollkommen verseucht aus der Schule und ich muSS täglich Korrekturen an Ihrem durch die Schule verordneten Verdummen, vornehmen….fällt mir immer schwerer, ohne IHR weh (seelisch) tun zu müSSen…..glaube mir, ICH WEISS, WO DER JUD längs läuft!!!

        Gib mir 1`ne Stunde MACHT und ich verspreche DIR, ich werde diese NICHT miSSbrauchen denn meine MAXIME lautet schon immer:
        GEMEINNUTZ GEHT VOR EIGENNUTZ!!!

        ach egal. mir glaubt eh`KAINer…..IS mir aber auch egal!!!

  6. HJS"5%Club" sagt:

    es gibt keine stichhaltige 100%tige Beweise das es jemals einen Menschen und vor 2000 Jahren schon gar nicht gegeben hat der in die Wundersame Märchenwelt eines Mysterium genannt Jesus paßt.

    Und diesen genagelten der als Gottessohn sich als Märtyrer für die Sünden der Menschen zu derer Belustigung opferte und sich melodramatisch in die Hände seines Vaters begab so auch nicht.

    Nur durch diesem Mist war es möglich über die Jahrhunderte die heutige weltpolitische Situation zur Kontrolle der Menschen zu schaffen.

    • Khatti sagt:

      Schön mal wieder was von Dir zu lesen, Clubmitglied!
      Habe nachdem ich Dir eine Gute Reise ins Goldene Zeitalter gewünscht hatte, manchmal an Dich denken müssen, positiv versteht sich!

      Gruß Khatti

      • HJS"5%Club" sagt:

        Khatti

        ich stehe momentan auf dem Schlauch. Hilf mir einmal auf die Sprünge.

        • Skeptiker sagt:

          @HJS“5%Club“

          Also um die Wahrheit zu sagen, Du warst ja lange weg.

          Aber schön das es Dich noch gibt.

          Geheimnis um Christian Anders – „Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“ gelüftet

          Geheimnis um Christian Anders – „Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“ gelüftet

          Gegenüber dem Staatsschutz im Polizeipräsidium Auschwitz, Kriminalkommissariat Holocaustleugnung gab Christian Anders nun offen zu, daß der Schlager aus dem Erfolgsjahr 1972 Es fährt ein Zug nach Nirgendwo in Wahrheit meinte:

          Es fährt ein Zug nach Auschwitz.

          Dem betagten Sänger drohen jetzt 130 Jahre Haft im Phantasialand BRD GmbH

          Und nach meiner Erinnerung, hast Du auf der Lupo Seite, das Handtuch geworfen, nur weil Maria die Seite weiter geführt hat.

          Und mir hat Du auch mal die Frage gestellt, ob ich nicht ausgetauscht wurde.

          P.S. Das ist die Quelle.

          https://neuesdeutschlandblog.wordpress.com/2016/01/31/geheimnis-um-christian-anders-es-faehrt-ein-zug-nach-nirgendwo-gelueftet/

          Ich finde das zum, Lachen, ich meine was Karl Dönitz macht.

          Gruß Skeptiker

        • Khatti sagt:

          @HJS 5%Club

          Eigentlich, lieber HJS, ist mein Gruß aber schon so formuliert, daß Du mich erkennen könntest!!!
          Meine nicht immer durch Höflichkeit und Liebreiz geprägte Kommunikation hat also keinen dauernden Eindruck hinterlassen? 🙂

          Das sind ganz hervorragende Nachrichten!!!

          Schönen Sonntag

        • . sagt:

          @schleimendes ETWAS……….EUCH wird sicher eine SONDER+Behandlung geschenkt werden… ICH werde im Gremium der ollen DÖDEL sitzen und über EUER ALL hier verbreitetes Geschwafel entscheiden müSSen 😉

          DA WIRD EUCH deutschMUTTI 😉 auch NICHT mehr helfen können!!!

          AUF gehts—Heut wird NICHTs bereut………….

        • HJS"5%Club" sagt:

          Khatti

          R.P.
          durch die Nachwirkungen des leider unumgängliche Nutzen der modernen Kommunikation ist wohl mein Langzeitgedächtnis etwas in Mitleidenschaft gezogen worden.

          Ich glaube dich aber jetzt erkannt zu haben. Hast Du noch deine alte Mobil Nummer?

        • Khatti sagt:

          @Clubmitglied

          leider nicht, habe aber glaube ich Deine noch!
          Mal schaun wenn ich die finde, schick ich Dir ne Kurznachricht, als update sozusagen.

        • HJS"5%Club" sagt:

          Khatti

          Du kannst dir von Kopfschuss911 meine Mobil Nr geben lassen auch meine e-mail

    • . sagt:

      HJS“5%Club“ 14. Januar 2017 um 14:36
      es gibt keine stichhaltige 100%tige Beweise das es jemals einen Menschen und vor 2000 Jahren schon gar nicht gegeben hat der in die Wundersame Märchenwelt eines Mysterium genannt Jesus paßt. usw……….
      ————————————————
      DAFÜR gibt es aber genügend HINWEISE, daSS DU dein MAUL halten solltest denn DEIN 80 zu 20 zieht NICHT mehr!!!…Ich meine es ernst denn DEIN „5promille Klub“ juckt mich als „100% ARIER/ATLANTER“ garNICHT !!!
      …..Du, immer im „vermeintlich“ – verborgen Schreibender, solltest Dir Gedanken machen, warum ich das hier gerade schreibe…Die Zeit zum SpäSSle machen ISt längst abgelaufen-letzte Warnung denn ich weiSS mehr, als DIR lieb sein könnte!!!……also—-BALL flach halten, bevor DU noch etwas auslöst, was DU NICHT verantworten kannst/willst…..

      Ich habe so aggreSSiv geschrieben, weil ich weiSS, mit wem ich es zu thun habe! ALLes klar?

      ICH muSS ganz sicher KAINe ANGST in „meinem Land“ haben denn ICH muSS mich hier im DR, KAINem (Spast) erklären, schon garNICHT einem abgehalftertem 5% CLUB, der es NICHT in die REIHE bekommt „deutsch“ richtig über die aktuelle Situation „deutsch“ , zu inFORMieren!!!

      nochmal:
      ICH habe weder ANGST vorm FEIND noch SKRUBEL- DIR 5%DÖDEL „gegenüber zu stehen!“

      …….ich haSSe Verräter die mit „jüdischer Rabulistik“ versuchen die LESER zu beeifluSSen!!!

      WIR werden uns sehen/gegenüberstehen——–glaube mir,1989, wird NIE-wieder paSSieren!!!

      HEIL HITLER du armes OPFER!

      • . sagt:

        @HJS“Schluckauf%Club“

        DU Depp weiSSt ganz sicher wer ICH „wirklich“ bin und daher solltes Dut ob der global sich entwickelten Situation, einfach down gehen!….denk immer daran – egal wie viele Versager mich an+greifen, EINEN Rotzlöffel von EUCH werde ich dermaSSen mitnehmen, daSS dir der SpaSS an der Sache vergehen wird denn MICH gibt es in „deutsch“ MILLIONENFACH….die Schafe müSSen halt nur richtig wach werden! PUNKT.

        ps.: Ich liebe EUCH doch ALLe……………..IS mir grad sehr ernst, Du NULLplanSCHIEBER!!!

      • HJS"5%Club" sagt:

        Enrico
        auch im Gehirn ein 1%ter geblieben

        • . sagt:

          Warm verdrehst Du (G.O.) immer alles? ….wuSStest Du, daSS bei den Bikern gerade der 1%èr—> die SAHNE ist?…..aber bleibe DU bei deinen „weichgespühlten 5%“ denn DU/IHR wirst/werdet, NICHTS bewegen, da SYSTEM+gesteuert, halt °rotgrünveganverschwult°!!!…stell Dir mal die Frage, wer Euch nach dem von EUCH inszeniertem Zusammenbruch, EUCH noch glauben wird 😉

          UND JA—-> ICH BIN 1%

  7. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Hab hier wieder eine weitere Ausgabe der Wehrmachts-Zeitschrift eingescannt.

    Diese Ausgabe enthält eine umfassende Dokumentation über die Aufgaben, Erfolge und den Alltag unserer Besatzungsarmee in Polen.

    Oberkommando der Wehrmacht – Die Wehrmacht, 1939 Nr. 25 (1939, 32 S., Scan-Fraktur)

  8. Es kann nicht mal das Gute in dem Beitrag hier stehengelassen werden, ohne das die Hasbarer Typen ihre Zwietracht säen, ablenken und auf Nebengleise wechseln müssen. Das Wichtigste[1] in diesem Artikel ist was uns einen konnte und immer noch kann! Aber davor haben sie Angst.

    [1]
    Dass der Unheilige Stuhl von „den Kindern des Teufels“ gekapert wurde, erkennt jedermann, der das Alte Testament und die Evangelien studiert und miteinander vergleicht. Im nationalsozialistischen Deutschland wurde deshalb ein großes Forschungsinstitut eingerichtet, um die Evangelien mit der Macht der Wissenschaft von den Ketten des Alten Testaments zu befreien.

    In Eisenach in der Borngasse 11 wurden die Evangelien vom „Institut zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben“ bis 1945 erforscht. Das Institut wirkte unter einem Dach mit dem traditionsreichen evangelisch-lutherisches Theologenseminar und dem Dachverband der „Deutschen Christen“.

    Das Institut, vom Kirchenvolk seinerzeit „Entjudungsinstitut“ genannt, wurde von elf evangelischen Landeskirchen finanziert. Gegründet wurde es am 4. April 1939 auf der Wartburg, wo Luther einst die Bibel übersetzte.

    Das Institut ist untrennbar mit dem Namen seines „wissenschaftlichen Leiters“, des Jenaer Neutestamentlers Walter Grundmann (1906-1976) verbunden, der in Adolf Hitler ein „Gnadenwunder Gottes“ sah. „Die Judenfrage“, schrieb er 1932 in seiner Schrift „Gott und die Nation“, sei im letzten Grunde nicht allein eine Rassenfrage, sondern eine religiöse Frage. Als frisch ernannter Professor für „Völkische Theologie und Neues Testament“, hatte Grundmann 1936 den Hebräischunterricht für seine Studenten abgeschafft, in der Eisenacher Bornstrasse ging er daran, das Alte Testament, das Buch des Jahwe, von den Evangelien zu trennen und aus dem Leben seiner Kirche zu entfernen. Das Institut gab ein um alle hebräischen Bezüge und Worte wie Amen, Hosianna und Halleluja, gekürztes Neues Testament unter dem Titel „Die Botschaft Gottes“ und einen Katechismus „Deutsche mit Gott“ heraus. Jesus, so die zentrale Aussage, war Arier gewesen: „Jesus aus Nazareth in Galiläa erweist in seiner Botschaft und Haltung einen Geist, der dem Judentum in allen Stücken entgegengesetzt ist. Der Kampf zwischen ihm und den Juden wurde so unerbittlich, dass er zu seinem Kreuzestod führt. So kann Jesus nicht Jude gewesen sein.“ [3]

    Schon 1934 hatte Walter Grundmann Jesus aus Galiläa als „Wunderneuschöpfung“ definiert. Auch wir vom National Journal legen schon seit Jahren immer wieder dar, dass Jesus offenbar gallischer, demnach arischer Herkunft war. Galiläa war Siedlungsgebiet gallischer Stämme, die in Diensten Roms dort ansässig wurden. [4] „Die Galiläer, so die These des NSDAP-Mitglieds, seien ein arischer Stamm im jüdischen Herrschaftsgebiet gewesen, denen der mosaische Glaube aufgezwungen worden sei. Grundmann: ‚Christus ist nicht Spross und Vollender des Judentums, sondern Todfeind und Überwinder‘.“ [5]

  9. Ostfront sagt:

    Das „Deuteronomium“ oder „Fünfte Buch Moses“ ist ein von den Juden gefälschtes und erfundenes Schriftstück (wie sie es heute mit dem „Tagebuch der Anne Frank“ machten).
    (ADOLF HITLER,DER LETZTE AVATAR)

    DER HERR DER FINSTERNIS

    …..René Guenon machte die folgende Beobachtung: „Keine wirkliche und wahrhaft geheime
    Organisation, welcher Art sie auch sein möge, hinterläßt schriftliche Dokumente“. Die Templer
    taten dies nicht, desgleichen nicht die SS, denn man fand keinerlei Archive. Deshalb, der
    hervortretendste Punkt bei den „Protokollen der Weisen von Zion“ ist nicht ihre Echtheit,
    sondern ihre Wahrhaftigkeit, wie es Giovanni Preziosi in der ersten italienischen Ausgabe der
    Protokolle während der faschistischen Ära, und Julius Evola in seinem Vorwort der
    italienischen Ausgabe von 1938 erklärten.

    „Nur folgerichtige Verfahren können die Wichtigkeit und die Reichweite des Textes
    bestimmen“, schreibt Evola, „selbst angenommen, die Protokolle sind nicht ‚echt‘ „, müssen sie
    im eingeschränktesten Sinne doch als echt angesehen werden. Und dies aus zwei Gründen: 1.
    Die Tatsachen beweisen ihre Wahrhaftigkeit. (Das haben auch wir bei den Texten der
    „Protokolle“ festgestellt, die auf unser Land anwendbar sind, wie auch auf andere Länder der
    Welt). 2. Sie entsprechen unbestreitbar den grundlegenden Ideen des herkömmlichen und des
    modernen Judentums.

    Wir geben hier einige Abschnitte wieder, die wir einer Studie von Julius Evola entnommen haben, „L‘ autenticite dei Protocolli provata della tradizione ebraica“ („Die Echtheit der Protokolle bewiesen durch die hebräische Tradition“), aus der Ausgabe von Claudio Mutti, dieses mutigen Akademikers der Universität von Padua, kommentiert von diesem in „Edizione di Ar“ 1976. Die Arbeit Evolas stammt aus der faschistischen Ära:

    „Die älteste Quelle der jüdischen Tradition ist die Thora, das mosaische Gesetz, das
    „Deuteronomium“ oder das Fünfte Buch, das man Moses zueignet, obwohl sicher ist, daß
    Moses dieses niemals geschrieben hat.

    Hier ein paar Sätze:

    „Du bist für den Herrn ein heiliges Volk. Er hat dich unter allen Völkern der Erde ausersehen als sein eigenes Volk“. „Ich werde dich als Volk groß machen, ich werde dich segnen und deinen Namen erhöhen, du wirst gesegnet sein und ich werde diejenigen segnen, die dich segnen und alle
    verfluchen, die dich verfluchen.

    „Er wird die Könige anderer Völker in deine Hand geben und du wirst ihre Namen unter
    dem Himmel auslöschen. Niemand wird sich dir entgegenstellen bis du ihn nicht zerstört hast.
    „Du wirst allen leihen, aber selbst wirst du von niemanden leihen. Der Herr wird dich
    voran stellen, niemals am Ende. Du wirst immer oben sein, niemals unten.

    „Verschlinge alle Völker, die der Herr dir geben wird. Heute werde ich Schrecken
    zwischen den Nationen unter dem Himmel säen, so sehr, daß sie sich entsetzen werden, wenn
    sie nur deinen Namen hören“.

    Das ist das Thema der „Thora“. Ob man solches wirklich Moses zuschreiben soll oder
    nicht, werden wir nie erfahren. Wir wissen jedoch, daß Moses kein Jude war, sondern ein
    ägyptischer Priester von Osiris, verheiratet mit einer Abessinierin. Das „Deuteronomium“ oder
    „Fünfte Buch Moses“ ist ein von den Juden gefälschtes und erfundenes Schriftstück (wie sie es
    heute mit dem „Tagebuch der Anne Frank“ machten).

    In „Das Goldene Band“ weisen wir auf dieses Thema hin, vermutend, daß Moses von dem Stamme Juda zum Verschwinden gebracht worden ist, ebenso wie Hertzl durch Achad Ha-am alias Ginsberg. Der Stil hat sich mit der Zeit nicht geändert, im Gegenteil, er scheint sich zu bestätigen.

    Dank der Thora haben die Juden es erreicht, sich als Auserwählte des Höchsten zu fühlen, der alle Nationen der Erde „verschlingen“ wird. Als Beweis, daß sich diese Hinwendung nicht alleine auf das jüdische Volk des Auszugs aus Ägypten bezieht, gibt Julius Evola einen Ausspruch von Daniel wieder: „Das Reich, die Macht und die Größe des Reiches unter dem ganzen Himmel (daher nicht nur von Palästina, sondern der ganzen Welt), wird dem heiligen Volk von dem höchsten Herrn übergeben; dieses Reich wird ein Ewiges Reich sein und alle Reiche werden ihm dienen und gehorchen“.

    „Fordere und ich gebe dir alle Menschen zu eigen bis hin zu den letzten Grenzen der
    Erde. Du wirst es mit einem eisernen Stab erreichen …“ „Die Kinder der Fremden werden
    deine Wohnungen errichten und ihre Könige dir dienen …“ (Dieses erniedrigende Schauspiel
    beobachten wir bereits an der Person des Königs von Spanien, der nach der Übernahme seines
    Königreiches als Geste der Symbolik dem Großrabbiner in der Synagoge eine Ehrung erwies.
    Sein freimaurerischer Verrat betrifft auch seine Vorfahren, die Katholischen Könige, die die
    Juden aus Spanien verbannten, obwohl König Ferdinand von seiner Mutter her von Juden
    abstammte. Die Könige von England üben Verrat von alters her, indem sie ihr Blut mit dem
    jüdischen Antiblut vermischten, das heißt, in ihren Adern ließen sie die Synagoge und die
    Thora ein, damit man sie auf ihrem Throne beläßt. Man munkelt, daß die Thronerben des
    „stolzen Albion“ beschnitten werden. Aus „hygienischen Gründen“ fügt man hinzu).

    „Von Jeremias folgert man, während Israel alle verschlingen kann, darf er nicht einmal
    von den anderen berührt werden“. So ist der jetzige Fall zu verstehen, daß die einzigen, die im
    Zweiten Weltkrieg gelitten haben, die einzigen Toten, die zählen, die jüdischen sind. Die
    Zehntausende von Millionen anderer Opfer scheinen nicht zu existieren.

    Sehen wir uns den „Talmud“ an in seinem hauptsächlichsten Teil, die „Ghemara“, was
    „Erfüllung“ heißt, und als Vollendung des Alten Gesetzes der „Thora“ gilt, und die Quabbala
    oder Kabbala, das „Überlieferung“ bedeutet, wie der Mosaismus in der Meinung der Rabbiner
    nur ein embrionaler oder unvollständiger Teil darstellt. Hören wir uns doch einmal diese Texte
    an, die nach dem Erscheinen des Christentums geschrieben worden sind:

    „Ihr Israeliten werdet Menschen genannt, während die Völker der Welt nicht Menschen,
    sondern Bestien geheißen werden“. (Talmud, Babamezia, Fol. 114, c. 1).
    „Wir verkünden, daß es statthaft ist, von der Lüge und dem Meineid Gebrauch zu
    machen, wenn es darum geht, einen Nichtjuden in einem Prozeß zu verurteilen“ (Baba Kama,
    113 b). Also geschehen bei den Prozessen gegen die SS und die Überlebenden der Nazis, die
    man zu Gefängnisstrafen und zum Tode verurteilte als Folge geleisteter Meineide, Lügen und
    Fälschungen der Juden, wie vom „Nazijäger“ Wiesenthal und andere. „Der Jude, der einen
    Gojim ermordet, bringt Gott ein gefälliges Opfer dar“. („Sepher Or Israel“, 177 b). In
    Nürnberg, Dresden, im Libanon. „Siehe im Gojim eine Bestie und ein wildes Tier und
    behandele ihn als solches. Setze deinen Eifer und Erfindungsgabe ein, um ihn zu vernichten“.
    (Band 3, Buch 2, Kap. 4, Art. 5).

    „Was bedeutet Har Sinai, das heißt Berg Sinai? Das ist der Berg, von dem aus Sina
    ausgestrahlt wurde, das ist der Haß gegen die Völker der Welt“. („Shabbath“, Fol. 89, c l).
    „Wohin die Juden auch kommen, sie müssen sich zu Herrschern über die Herren
    machen“. („Sanhedrin“, Fol. 19, c. 2).

    „Der Messias wird den Juden die Herrschaft über die Welt geben und alle Völker werden
    unterjocht“. („Sanhedrin“, Fol. 88, c. 2, Fol. 99, c 1).

    „Der Allerheiligste sprach zu den Israeliten: Ihr habt mich als den alleinigen Herrscher
    der Welt anerkannt, deswegen mache ich euch zu den einzigen Herrschern der Welt“.
    („Chaniga“, Fol. 3a und 3b).

    „Den Besten unter den Nichtjuden tötet!“ („Aboda Zar“, 26 b, „Tosephot“). – Ermordung
    der jungen chilenischen Nazis.

    „Es ist verboten an Nichtjuden ohne Wucher zu leihen“. („Sanhedrin“, Fol. 76, c. 2).
    „Was ist eine Prostituierte? Jede nichtjüdische Frau“. („Eben ha Eser“, 6, 8).

    „Dort, wohin die Juden kommen, ist es notwendig, daß sie sich als Herren einsetzen und,
    solange wir nicht die vollkommene Herrschaft erlangen, müssen wir uns als Exilierte ansehen,
    als Gefangene; solange wir uns nicht des Ganzen bemächtigt haben, dürfen wir nicht aufhören
    zu rufen: Welche Qual! Welche Schande!“ („Sanhedrin“, Fol. 104, c. 1).

    Nach der Lektüre dieser Zeilen – kann es da noch jemanden geben, der sich darüber
    wundert, daß man die Juden, nachdem sie in großzügiger Weise von allen Nationen
    aufgenommen wurden, schon sehr bald als unerwünscht ansieht, sie verfolgt und ausweisen
    möchte? Der Grund des Antisemitismus in Deutschland und Österreich vor der Zeit Hitlers ist
    darin zu suchen, daß alle Berufe und der Handel sich in ihren Händen befand. Trotzdem riefen
    sie noch: „Welche Qual! Welche Schande!“ Der Selbsterhaltungstrieb der Nationen zwang sie
    dazu, sich zu wehren. Heute ist dieser Instinkt tot.

    „Wenn der Messias, Davids Sohn, kommt, wird er alle Feinde auslöschen“. („Majene
    jeshua“, Fol. 76, c. l).

    Der Atomkrieg.

    „Der Prophet (Jesaja) kündigt an, daß der Herr ihn gesalbt hat, damit er den Israeliten
    sagt, daß ihnen alle Völker unterworfen werden und die Fremden arbeiten müßten, so daß die
    Kinder Israel keine schwere Arbeit verrichten brauchen und somit allein Gott im Gebet dienen
    können. Damit sie Zeit haben, dem gesegneten Gott zu dienen, müssen sie sich aller Güter der
    Völker bemächtigen“. („Mashmia jeshue“, Fol. 89, c. 4).

    „Israel allein rechtfertigt die Schöpfung der Welt“. („Abramo seba“, „Zeror hammor“,
    Fol. 6, c. 4 des Jahres 1595).

    „Im kommenden Geschehen werden die Juden die Welt besitzen und die Völker werden
    im Verderben beharren, während die Juden in Ewigkeit überleben“.

    Nach dem Atomkrieg.

    Beim Lesen dieser Abschnitte, Auszüge aus alten und modernen jüdischen Schriften,
    versteht man, daß die „Protokolle“ ein genauer Abglanz derselben und daher vollkommen
    wahrhaft sind. Außerdem beweisen dies die vergangenen und jüngsten Tatsachen in der
    Geschichte. Julius Evola vermittelt uns einen Brief des Juden Baruch Levi an Karl Marx, dessen
    wirklicher Name Mardochai war:

    „Das jüdische Volk in seiner Gesamtheit wird sein eigener Messias sein“. (Sehr wichtiges
    Thema, auf das wir zurückkommen werden). „Seine Herrschaft über die Welt wird es durch die
    Vereinheitlichung aller anderen menschlichen Rassen erreichen“. (Man lese Vermischung,
    erzwungenes Mestizentum. Der Zeitpunkt, in dem wir uns gerade befinden). „Sie wird erreicht
    werden durch Beseitigung der Grenzen und der Monarchien, die die Bollwerke für die
    Eigentümlichkeiten sind, und durch die Einführung einer Weltregierung“. (Vereinte Nationen,
    Universalismus usw.), „die den Juden überall die Bürgerrechte zuerkennt. In dieser neuen
    Organisation der Menschheit, werden die Kinder Israel überall und ohne Widerspruch das
    führende Element sein, vor allem, wenn es gelingt, die proletarische Masse unter ihre Führung
    zu bekommen. (Man lese hier Sowjet-Union, in der alle Führungskräfte falsche Namen tragen
    und deren wirkliche Namen jüdische sind). „Die Weltregierung wird ohne Schwierigkeiten in
    jüdische Hände kommen. Das Privateigentum wird sich in jüdischen Händen befinden; wir
    werden allerorts das staatliche Vermögen verwalten. So wird sich das Versprechen des
    „Talmud“ erfüllen, das heißt, das Versprechen, daß die Juden bei Eintritt der messianischen
    Zeiten den Schlüssel zu allen Gütern aller Völker der Erde besitzen werden“. („Revue de
    Paris“, 1. Juni 1928, Nr. 11, S. 574).

    Im Verhältnis zu der Angelegenheit des Messias, der laut den „Protokollen“ sich auf den
    „König der Jüdischen Welt“ vorbereitet (im Herzen der Synagogen und der Freimaurer-Logen),
    ist es interessant zu wissen, was dies für den französischen Rabbiner Isidor Loeb, Sekretär der
    „Allgemeinen Israelitischen Allianz“, 1869, bedeutete. In seinem Buch „La Literature des
    pauvres dans la Bible“ („Die Literatur der Armen in der Bibel“), veröffentlicht in Paris 1892,
    auf Seite 218, schreibt er:

    „Man kann nicht mit Sicherheit behaupten, ob Jesaja an die Erscheinung eines Messias in
    Person gedacht hat … Wahr ist, daß wir Juden mit oder ohne einen König-Messias den
    Mittelpunkt der Menschheit bilden, um den sich die Nichtjuden nach ihrer Bekehrung scharen
    werden. Die Völker werden sich vereinen, um dem Gottesvolk zu huldigen. Alle Reichtümer
    der Nationen werden auf das jüdische Volk übergehen. Die Nichtjuden werden sich uns zu
    Füßen werfen. Die Könige und die Prinzessinnen, ihre Ehefrauen werden uns dienen, sie
    werden vor uns niederknien und den Staub von unseren Füßen lecken“. (Jesaja 49, 23.). „Gott
    wird mit dem jüdischen Volk ein ewiges Bündnis eingehen und, wie bei David, wird das
    jüdische Volk über alle Völker herrschen … Außerdem wird die Rückgabe Jerusalems und das
    Gelobte Land an das jüdische Volk eine große Rolle spielen“.

    In diesem Zitat, wie im vorangegangenen, ist die Anregung, daß der Messias möglicherweise keine Person sein könnte, von großer Bedeutung. Dieser Messias oder König der Juden könnte von einer kollektiven Wesenheit der tausend Arme und der tausend Köpfe gebildet werden, der Hydra oder Polyp des Internationalen Judentums, weltweit über die von ihm allerorts kontrollierten Einrichtungen verteilt: den Marxismus, die Sowjets, den Kapitalismus, die Multinationalen, Vatikan, die anderen Kirchen, Zentren des Okkultismus, die Freimaurerei, die Vereinten Nationen usw. Und das alles von einem verborgenen geheimen Zentrum aus geleitet. Auch darf man die Möglichkeit eines persönlichen Messias nicht ausschließen, der, wie wir schon sagten, sich seit alters her in den Synagogen und den Logen vorbereitet als eine Art monströsen Golems, ohne Blut, eine arithmetische, erfundene, kybernetische, überunendliche Wesenheit.

    Vielleicht könnte es sogar ein elektronisches Gehirn, ein Roboter, der von ihnen gelenkt wird, sein. Auch die Möglichkeit der Einsetzung eines jüdischen Papstes in Rom kann nicht ausgeschlossen werden. Alles ist zu diesem Zeitpunkt der Erfüllung des tausendjährigen Planes schon möglich.
    Wie Claudio Mutti sagte, wurde das ursprüngliche Judentum durch die Eingliederung
    einer Reihe gänzlich fremder Elemente in dieses übervermischte Volk geformt. Wir sahen, daß
    Moses kein Jude war, ebensowenig Joseph, der ein ägyptischer Priester namens Touiya war.
    Auch Josua, ein General der Philister, der die Sonne anhält, Nachfolger des Moses, war es
    nicht. Salomon wird ein Assyrer namens Salmanazar gewesen sein oder ein amoritischer Arier,
    ein Eingeweihter der ägyptischen Mysterien von Hathor. Auch König David und Saul. Aus
    Ägypten brachten die Juden die Idee des Messias – über welche auf den Grabsäulen der
    ägyptischen Tempel berichtet wird – aber auch aus dem Iran. Selbst der Ausdruck „Hebräer“
    stammt nicht von ihnen. Bei Gesprächen in Norddeutschland mit Pastor Jürgen Spanuth, ein
    unermüdlicher Forscher nach der Geschichte der Hyperboreer und ihr Eindringen in Kleinasien
    bis nach Ägypten, bestätigte er mir, daß der Name „Hebräer“ zum ersten Mal auf einer
    Grabsäule eines ägyptischen Tempels erschien und möglicherweise Riese bedeutet. Spanuth
    versicherte auch, daß der Gedanke des „auserwählten Volkes“ nordisch-arisch sei, der von Iran
    aus mit den Hyperboreern, danach mit den Philistern, mit den Iksos und den Amoritern nach
    Kleinasien gekommen war.

    Die Juden haben ihn sich angeeignet.

    Sie eigneten sich auch mehrere Runen-Zeichen an, wie das Fünfeck, den sechseckigen Davidstern und das Siegel Salomons, das in Wirklichkeit die nordische Hagal-Rune des Gottes Odin ist. Sie verfälschten sie.

    Jakob ist auch kein jüdischer Name und sein Kampf mit dem Engel ist Beweis der hyperboreischen Einweihung. Jakob war Abrahams Enkel, der kein Semit war. Selbst der Name Israel, den Jakob vom Engel erhielt, bedeutet „der mit Gott kämpft“ und bezieht sich auf das Mysterium des hyperboreischen Gral, das Jahrhunderte danach in der Legende des Parzival
    wieder aufleben sollte. Dieses alles kam aus dem Norden, wie der Priester-König des Polaren
    Zentrums, Er, Irmin, Atlas, Poseidon, Apollo, Melchisedek. Wie Salem – (Friede) – Salomon.
    Das Symbol wird vervollständigt mit der Königin von Saba, das Süden heißen soll und die
    Verbindung beider Pole, des Nord- und Südpols, in „Das Lied der Lieder“ bedeutet.

    Nicht auszudenken, daß alle diese wunderbaren Symbole, Mysterien, Legenden,
    hyperboreische Weisheiten, verfälscht worden sind, wie die Kabbala Orfica, durch einen
    Stamm von Bastarden und Sklaven, um in den Dienst eines schrecklichen Gefühls der
    „rassischen Sünde“ gestellt zu werden, zur Erfüllung der unheilverkündenden Vorsätze eines
    Planetarischen Archetypus, des Herrn der Finsternis und des Chaos, des Herrn der Schatten,
    den sie Jehova genannt haben …!

    Serrano, Miguel – Adolf Hitler – Der Letzte Avatar (1984, 650 S.)
    https://de.scribd.com/doc/24429196/Serrano-Miguel-Adolf-Hitler-Der-Letzte-Avatar-1984-650-S#scribd

    • adeptos sagt:

      @Ostfront….DIR mal ein Herzliches Dankeschön für Deine Wertvolle „Arbeit“ hier.
      Möge Gott Dich noch lange Erhalten und Schützen ……. 🙂

    • Irmchen sagt:

      Deinem Kommentarbeitrag habe ich nichts hinzuzufügen.
      Es ist alles gesagt.
      Und wenn wir uns von der Judenherrschaft befreien wollen, dann sollten wir
      alles versuchen, sie von JAHWE-Satan zu trennen, indem wir immer und stets
      darauf hinweisen, daß JAHWE in Wirklichkeit Satan und auf keinen Fall „Gott“ ist.
      Gott ist nämlich ein gütiger Gott und er ist in uns allen!!
      Er würde niemals Krieg, Tötung, Ausrottung anderer Volker anordnen.
      Das tut nur JAHWE-Satan!!

  10. Exkremist sagt:

    http://www54.zippyshare.com/v/90281489/file.html
    Alle Werke des Pastors Jürgen Spanuth…
    Zum Artikelthema möchte ich sein Werk die „Philister“ wärmsten empfehlen. GruSS

  11. Skeptiker sagt:

    Das ist der Punkt. Das (((System))) will keine starken Individuen, sondern kollektivierte Zwangsneurotiker.

    Merkels Rechtsbruch? Unglaubliches zur Grenzöffnung & zur Migrationswelle – Flüchtlinge 2017

    Interessantes Video.
    Veröffentlicht am 11.01.2017

    Aus dem Video geht hervor, wenn die Zuwanderer, auch wenn jeder Zuwanderer, nach der Bundestagswahl danach hier noch reinkommt, die werden als Ausländer gar nicht in der Statistik, erfasst.
    ================
    P.S. Das habe ich mir ausgedacht.

    https://i2.wp.com/www.dailystormer.com/wp-content/uploads/2017/01/Screen-Shot-2017-01-10-at-7.58.12-pm.png?zoom=2

    Das besondere Schuhwerk für den besonderen Mann – er braucht aber immer ein paar Zweitschuhe im Rucksack, bevor er sich seiner Wohnung nähert … vor allem im Schnee :).
    Die Stiefel sind vom US Unternehmen Polar Fox, nicht hässlich.

    Mit Sicherheit werden die verbotenen Schuhe, nun Millionenfach an Zuwanderern verschenkt.

    Um auf die Spur auf die Nazis zu lenken.

    Plötzlich steht in den Medien, die Nazis werden immer mehr usw.

    Aber wie gesagt, das Gegenteil ist die Wahrheit.

    Der Crypto-Jude und andere Schweinereien…

    http://www.globalecho.org/17920/kosiek-rolf-rose-olaf-der-grose-wendig-band-1/

    Noch Fragen?

    Gruß Skeptiker

  12. Khatti sagt:

    Das böse erkennen?

    Die Überschrift „Jesus, unser arischer Heiland“ passt nicht zum Rest des Artikels, der mir in seiner Gesamtaufmachung, in seiner geistlosen Provokation, schon vor einiger Zeit anderswo unangenehm aufgefallen ist.

    Was soll so eine Überschrift, wenn dann nur eine Litanai von Ungereimtheiten folgt, Andeutungen und Halbwahrheiten?

    Jesus, unser arischer Heiland? Für wen schreiben die denn?

    Kein Hinweis oder gar Aufruf mal, z. B Wieland zu lesen, Atlantis, Edda & Bibel, oder Gorsleben – Hochzeit der Menschheit, nichts dergleichen. Für wen schreiben die denn?

    Der Leser ist ja wahrscheinlich im Bilde, das weiß man ja.

    Auch daß die Heiligen in der Bibel Arier waren, das ist ja Allgemeintgut, da braucht man gar nichts mehr zu zu sagen, na pfeiffen doch die Spatzen von den Dächern, nicht wahr?

    Aber vielleicht sollte man diese Literatur dem Herrn National Journal mal empfehlen, dann bräuchte er künftig vielleicht nicht mehr mit sich selber in Widerspruch gehen, bräuchte nicht einmal das AT zu verdammen und als Gesetzbuch des JHWE auszugeben, um dann draus zu zitieren, um seine halbherzig vorgetragene Vermutung, zu mehr kommt er ja nicht, unter Beweis zu stellen.

    Für wen schreiben die denn?

    Irgendwie dünn, und ich habe sogar den Verdacht, daß das Absicht hinter sein könnte, so nach dem Motto: Stellen wie uns doch mal ganz dumm, da wird schon Einer oder Eine die Blödheit nicht aushalten und mit seinen Schlauheiten aufwarten. Auf diese elegante Art und Weise sind die dann immer im Bilde, wo oder wie der der zu erwartende geistige Widerstand aufzukeimen droht.

    Nun kann man natürlich sagen, ist ja auch als Anregung gemeint, die Leute sollen wachgerüttelt werden, kann man sagen!!! Ist aber Schwachsinn, den nach unserem arischer Heiland googlen, da kommt man wahrscheinlich höchstens zum National Journal, soll heißen man kommt nicht weiter!

    Und dennoch oder gerade weil „Unser Arischer Heiland“ so ganz schwer zu finden ist, ist er so interessant, der KRIST, der ALL-KRIST. Deshalb kommt man dann bei Wikipedia aus dem Staunen gar nicht raus, wenn man lesen muß, daß alle möglichen und wie ich finde unmöglichen Sichtweisen zu dem Jesus von Nazareth bekannt sind. Man findet ausführliche Beschreibungen darüber was der Buddhismus zu Jesus sagt, ebenso was die Mohamedaner von ihm halten. Nur von einem Arischen Heiland ist nichts zu finden, was vielleicht gar nicht so schlimm ist aber auch verdeutlicht, die Juden wissen was sie machen!!!

    Das Böse erkennen?

    Was dem einen sin Uuhl ist dem anderen sin Nachtigall!

    • Skeptiker sagt:

      @Khatti

      Das gute erkennen?

      Das Buch Deuteronomium, Kapitel 6
      https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/dtn6.html

      The Fuehrer’s Red Pill. pt 1

      Wenn der Erlöser zweimal kommt.

      Quelle:
      https://germanenherz.wordpress.com/2015/11/20/wenn-der-erloeser-zweimal-kommt/

      Hier als Überlieferung.

      Ab der 3 Minute.

      Hier Teil zwei.
      The Fuehrer’s Red Pill. pt 2

      Gruß Skeptiker

      • Illuminat sagt:

        1ter Sargon = Christus
        2ter Sargon = Hitler
        3ter Sargon = ?

        Sargon Wortbedeutung = (König der Könige)

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          So in der Art?

          Vor ca. 12 Jahren, meinte mal eine Frau zu mit in Hamburg in einer Kneipe, ich bin ja gar nicht von dieser Welt.

          Was glaubst Du, wie spontan ich vor 12 Jahren noch war.

          Zumindest erspare ich es mir, was ich der Frau damals erzählt habe.

          P.S. Aber das war schon heftig, aber wenn die Frau schon meinte, ich bin ja gar nicht von dieser Welt.

          Was soll ich denn das noch Antworten?

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Meine Tippfehler sind ja auch schon nicht von dieser Welt.

          Was soll ich denn da noch Antworten?

          Ich weiß noch genau was ich der Frau geantwortet habe.

          Also Größenwahn ist eher ein beschiedenes Wort, ich meine für mich.

          Gruß Skeptiker

        • Illuminat sagt:

          Deine Warnungen an mich gerichtet sind rechtens. Deshalb müssen wir weise und schlau werden und alles betrachten, doch wir sollten uns hüten davor, voreilig diejenigen zu verwerfen deren Botschaft wir noch nicht vollständig verstehen.
          Die Zeit wird kommen, wo wir es verstehen werden. Man muss auch verstehen das vieles verfälscht wurde aus den Büchern. Es gibt aber eines was ich sicher weiss, jenes was du in dem Video dort gesehen hast, was du oft einfügst, was jener Mann mit der Latzhose sagte, aus diesen Schriften die er vorliest, woher ich weiss das dies wahr ist was dort steht darüber möchte ich öffentlich keine Auskunft erteilen. Und da ich das wußte, wußte ich auch das sein Kanal gesperrt würde, denn er näherte sich zu stark dem, was nicht gesagt werden darf.

          Deshalb gebe ich dir ein Rätsel auf, ich habe dies in einem Buch über die assyrische Geisteskultur gefunden, dort stand geschrieben „Das anrufen eines großen Feldherrn oder Königs, kann zaubermächtig sein“

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Das Video habe ich eben gefunden, aber ohne es zu sehen.
          Aber wie gesagt, Bybylon, die grosse Hure, Verführer aller Völker usw.

          Babylon before Hitler… Proof that Hitler was not evil.

          ====================================
          Ach Erika Steinbach kann Ihre eigene Partei nicht mehr ertragen.

          Samstag, 14. Januar 2017
          Parteiaustritt
          Erika Steinbach verlässt die CDU

          Das Wahljahr beginnt für Angela Merkel turbulent: Erika Steinbach wirft der Bundeskanzlerin vor, das Recht zu ignorieren – und kehrt ihrer Partei den Rücken zu. Der AfD wünscht sie alles Gute für den Einzug in den Bundestag.

          Hier weiter.
          http://www.n-tv.de/politik/Erika-Steinbach-verlaesst-die-CDU-article19552786.html

          ======================
          Ja, ja die AFD

          Alternative für Deutschland (auch kurz AfD) ist eine Partei im Besatzungskonstrukt BRD, die am 6. Februar 2013 gegründet wurde. In ihrem Auftreten stellt sich die Partei vorwiegend als konservativ dar. Sie zweifelt nicht an der Eine-Welt-Organisation Europäische Union (EU), will jedoch durch Reformen deren Ansehen heben. Ein Ausstieg der BRD aus dem Euro war zu keinem Zeitpunkt eine Forderung, die Partei gibt sich hingegen kritisch gegenüber dem bisherigen Vorgehen bei der „Rettung“ des Euros. Bei der Wahl zum EU-Parlament am 25. Mai 2014 erzielte sie sieben Prozent der Stimmen und damit sieben von 751 Sitzen. Weiterhin ist die Partei in zehn BRD-Landesparlamenten vertreten.

          Parteisprecher waren bis Juli 2015 die Bundesvorstandsmitglieder Bernd Lucke, Frauke Petry und Konrad Adam.

          Hier alles für dem Arsch.
          http://de.metapedia.org/wiki/Alternative_f%C3%BCr_Deutschland

          =================

          Gruß Skeptiker

        • . sagt:

          Vor zig Jahren habe ich mal die REICHsBRIEFE verlinkt—dort steht explizied
          der FAHRPLAN der (Welt)ELITE drinnen! Wurde aber immer als Spinner
          hingestellt…HEUTE sieht man, daSS „DIE DOCHTLER“ ihren FAHRPLAN
          einhalten-Komme da, was wolle!!! (guggst DU neue TRUMP-ReGIERung!)

          Heute gab es mehrere Meldung u.a. die:
          Die Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach tritt aus der CDU aus
          und verlässt die Unionsfraktion im Bundestag.
          Das berichtet die „Welt am Sonntag“

          ——————-
          Nun ja, in verschiedenen Blog`s wird dieses vom SYSTEM fettgefütterte
          ETWAS gefeiert 😦
          Ich kann nur noch mit meinem Kopf schütteln!!!

          Dieses ETWAS, tritt zwar aus der Partei aus, bleibt aber bis zum ENDE, im BT
          kleben—–scheinheiliger geht es ja wohl kaum!!!

          ganz nach PLAN—WIR SCHAFFEN DAS!

          …ein donnerndes (SIEG ((HEIL) – HITLER)) an ALLe Systemschmarotzer!

      • Skeptiker sagt:

        Ich sehe gerade, Teil 2 ist hier ganz anders.

        Also nochmal.

        Teil 1.
        The Fuehrer’s Red Pill. pt 1

        Teil 2.
        The Fuehrer’s Red Pill. pt 2

        Gruß Skeptiker

    • adeptos sagt:

      @Khatti……nach Deinem Kommentar können wir ja die Theorie von Kaiphas – dem Jüdischen Hoheprister annehmen, dass Johannes der Täufer – Jesus und Lazarus ein „Theater“ unter „Verwandten“ aufgeführt und die ganze Meute in die IRRE geführt haben !
      Johannes der Täufer war ein Stiefbruder von Jesus – das ist ÜBERliefert – weil der Erzeuger von Jesus derselbe war wie der Erzeuger von Johannes dem Täufer = ein ESSÄER Namens Euphanias ! und Lazarus war ein Freund von Jesus ! Wenn DICH diese Darstellung Glücklich macht, dann NIMM ES !!!
      ELISABETH – das Weib des Zacharias – wurde auch von dem obenerwähnten Essäer Euphanias geschwängert, das diese lange Jahre in der Ehe mit Zacharias Kinderlos blieb.
      Des weiteren ist die Frage – ob Miriam/Maria – die Mutter von Jesus eine Jüdin war – nicht geklärt – denn Miriam ist kein Jüdischer Name wie dies immer Behauptet wird – sondern eher ein Ägyptischer – und da auch Miriam bei den Essäern „aufgewachsen ist“ – welche sich auf dem AGYPTISCHEN TERRITORIUM am Mittelmeer angesiedelt haben – ist es naheliegend – dass auch Miriam/Maria NICHT JÜDISCHER ABSTAMMUNG IST !!!
      Maria ist auch kein Jüdischer Name -sondern Iranisch – also Indo-Germanisch !
      Die Essäer trugen lange WEISSE KLEIDER und darum dachte die „JUNG-E- FRAU Miriam/Maria wahrscheinlich dass sie vom Heiligen Geist geschwängert wurde als Joseph auf dem See am Fischen war. 🙂

      Jedenfalls war Jesus Christus NICHT JÜDISCHER ABSTAMMUNG -da ER ja Johannes 8/ 41 –
      42 – 43 ! und 44 !!! die Jüdischen Hohepriester als Kinder des Teufels bezeichnete !

      • Khatti sagt:

        adeptos,

        nach meinem Kommentar könnte man ja dann Kaiphas und so….?

        Zu ….unserem arischen Heiland habe ich mich ja noch gar nicht geäußert, mein Kommentar ging ganz auf die Eingangsfrage – aufforderung, die UBasser dem Artikel des National Journals vorangestellt hat:

        Erkenne die Lügen!!

        Und dem brav gehorchend fängt man wo an?
        Bei der Form!!!
        Wie kommt was daher?
        Was will Wer erreichen?
        Wird schonmal vorgegeben was sein darf und was nicht?
        Wer könnte dahinterstecken?
        Wo sind Unstimmigkeiten?
        usw. usf.

        Was im Artikel geschrieben ist, ist was die Fakten angeht teilweise nicht abzustreiten, jedoch in einem überholten Kontext vorgetragen!!!

        Mit Verlaub, wer heute immer noch behauptet, und das auch noch mit Nachdruck, die Katharer hätten das AT, das Alte Testament, das Testament der Alten, abgelehnt, der übernimmt einfach / arbeitet mit Textbausteinen von Anno Tuback und muß sich auch den Vorwurf gefallen lassen, nicht ordentlich recherchiert zu haben, denn dabei geht es nicht um Geheimwissen und man muss auch nicht erleuchtet sein, um nur mal ein Beispiel zu nennen!!!

        Zu Deiner Aussage zu Miriam / Maria:

        Bezug ist, Jesaja 7,14 „[……….] siehe die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären, den sollt ihr Immanuel nennen.“ Immanuel heisst – Gott mit uns!

        Dass diese „Jungfrau“ EINSTMALS – URSPRÜNGLICH – EIGENTLICH – eine ganz normale JUNGE FRAU war, bis sie zur „Gottesmutter“ umgedichtet wurde, ist bekannt.

        • adeptos sagt:

          @khatti…..ich möchte NICHT dass DU Denkst meine Post von gestern sei ein Angriff auf Deine Äusserungen !
          Ich Erkenne Lügen sofort !….mein ganzes Leben ist auf Intuition aufgebaut !!! und ich bin damit bestens durchs Leben gekommen – ohne Unfall oder Krankheit… 🙂
          Intuition ist der „Draht“ Gottes DIREKT ins Menschliche Herz !
          Hildegard von Bingen (meine Heimliche Geliebte seit vierzig Jahren) liess niederschreiben dass: „…der Mensch gar nicht Denken kann – die Gedanken kommen aus Gott in sein Herz und von dort steigt er auf in den Kopf – wie Rauch – und somit kann sich der Mensch EIN BILD machen !…
          Wer danach LEBT – Lebt mit GOTT !!!
          Um diesen Aussagen noch mehr Kraft zu Verleihen : das lateinische Wort PERSONA in
          Definition = 1. Maske = der Mensch als Persona ist ein „Maskierter Geist Gottes welcher im Fleisch/Körper Maskiert ist !!!
          2. Persona als = Per Sonnare – was Durchklingen/ Ausdrücken meint – Deutet an dass WIR Menschen – als „Ebenbild Gottes“ – als MANN und FRAU in EINEM – als MENS*-chen – den WILLEN GOTTES AUSLEBEN SOLLEN !!!
          Dein Bezug auf Jesaja 7/14 ist treffend – so kann ich hier grad noch das WORT „Immanuel“ definieren – welches ja einen BEZUG zum INDISCHEN (A)BRAHMANENTUM beinhaltet 🙂
          IM – „MANU“ -EL = MANU ist der SOHN von BRAHMA !
          Bitte um Kenntnisnahme !…..
          Hier geht es nicht um „Rechthaben“ – sondern wir wollen doch ALLE der „Wahrheit“ näherkommen !!!
          Gott -der Gerechte – Beschütze Euch ……..

          * Mens = ENS = SENS = SINNE = der Mensch ist ein SINNENGEBILDE – Versehen mit 9 Sinnen – angefangen beim 1. WILLEN Stärken – 2. WISSEN aneignen – 3. Soziales stärken
          4.- Tatkraft stärken – 5. Die Religion >von Re-Ligare = WiederVerbindung mit GOTT herstellen
          ( siehe Bild von Michelangelo an der Decke in der Sixtinischen Kappelle) – 6. Liebe und Versuchung = WIR sollen der Versuchung eine ABSAGE erteilen und uns zur LIEBE bekennen – so wie uns Jesus Christus gesagt hat : LIEBET EINANDER SO WIE ICH EUCH GELIEBT HABE ! die 6 ist dargestellt als HEXAGRAMM = das Zeichen der „Auserwählten“ – und hier kommt Jesaja und sagt :“ Gott spricht -mit dem Munde sind sie mir nah‘ – mit den Herzen Fern‘ “ = sie geben vor Gott zu Lieben (das eine Dreieck nach oben gerichtet Göttliche Trinität – können aber der Versuchung nicht widerstehen – das abwärtsgerichtete Dreieck = Diabolische Trinität) 7. der siebte SINN ist die ERKENNTNIS von GUT und BÖSE ( „ich bin der -welcher die 7 Sterne Trägt welches sieben Geister Gottes sind / Offenbarung des Johannes “ ) 8. GERECHTIGKEIT – die Zahl 8 ist die Zahl Gottes = ohne Anfang und Ende / diesseits und jenseits – früher wurden „Ungerechte“ auf dem Dorfplatz in einen Käfig gesperrt – Mann sagte – merke auf ! : IN DIE ACHT STELLEN !!! ( Gerecht machen )
          GOTT be-inhaltet OTT – OTT ist die 8 !
          9. WEISHEIT = das höchste – für den Menschen als Gottes Ebenbild erreichbare Prinzip an Geistesgrösse – DIE Weisheit ist „Weiblich“ – annehmend und zugleich gebend = Gebährend….
          Wenn „Man(U)“ die zahl NEUN – welche eine „Offene Null “ darstellt – wieder schliesst – so haben wir das Wort OOTT = das Männliche = GEBENDE PRINZIP = Yang – musste aufmachen damit GEIST HERAUSFLIESSEN KANN – das sieht man beim Quran…..
          nun ist aber genug für heute 🙂
          (nun reichts aber mal hier 🙂

        • Khatti sagt:

          @ Adeptos

          war nicht als Angriff angekommen. Mir war nur nicht klar wie Du aufgrund meines Kommentars auf Kaiphas kamst / kommst.

          Weil ich mich mit der astrologischen Sichtweise nicht auskenne, folge ich Deinen Ausführungen und Interpretationen immer mit Interesse, und ich wäre ja blöd wenn ich es nicht täte, denn erstens sind mMn Prophetien immer gültige Ur-Muster die sich in der ewigen Wiederkehr wiederholen.

          Nachstehender Auszug aus „Hochzeit der Menschheit“ ist nicht gedacht, Deine Sicht der Dinge zu diskreditieren, sondern ggf. zu erweitern und zu bereichern, so wie meine Sicht durch die astrologische Interpretation Deinerseits bereichert und erweitert wird, und den in der Überschrift angekündigten arischen Heiland besser auffinden zu können. Die von Dir angeführten Essäer kommen auch vor!!!

          „Das geht zu weit!“ –
          NICHTS geht zu weit,
          was Du bereit bist zu erkennen.
          Nur was Dich zweit
          das geht zu weit,
          mußt Feind Du nennen,
          in Zeit und Ewigkeit!

          DIE ÄLTERE ATLANTISCHE CHRISTLICHE KIRCHE
          (ab Seite 227 – Rudolf Gorsleben – Hochzeit der Menschheit)

          Textauszug um auf eine Spur des arischen Jesus zu kommen!

          Das Kreuzigungsmysterium ist vor Jahrtausenden schon nach Amerika gekommen und dort ebenso mißverstanden worden, verfälscht zu einem wirklichen leiblichen Tode am Kreuze von Holz, statt des sinnbildlichen Todes am Kreuze der Welt des Suchenden zur geistigen Wiedergeburt.
          Die katholischen Priester und Mönche sahen in ihren eigenen Gebräuchen und Lehren auf fremder neuentdeckter Erde nur Höllenzwang und Teufelswerk: und leuchteten statt mit der friedlichen Fackel der Wissenschaft mit den flammenden Scheiten des Scheiterhaufens hinter dieses Geheimnis, sie verbrannten Schriften und alles Wertvolle, dessen sie habhaft werden konnten, aus Dummheit oder aus Bosheit, wer kann es sagen, sicherlich aus vollkommener Gottverlassenheit. Einige Handschriften und Texte sind aber gerettet und werden uns wertvolle Aufschlüsse geben. Und wenn das „christliche“ Ungeheuer auch alles vernichtet und verzehrt hätte in seinem feurigen Rachen, die Wahrheit lebt, und wird sich auch in Weltenrhythmen nicht verdunkeln lassen, ihr Schein durchdrängt alle Gefängnismauern, in die man sie sperren wollte.

          Die Kreuzigungsnachricht, der mystische Kreuzestod kam also vor dem Untergang der Atlantis nach Amerika. Dann begann erst nach Christi Geburt, wir können diese mißverständliche Zeitberechnung hier nicht vermeiden, die lange Unterbrechung der Verbindung beider Weltteile, Europas und Amerikas, wenigstens nach dem Ergebnis der uns zugänglich gemachten üblichen Geschichtsschreibung.

          Tatsächlich ist die Verbindung niemals unterbrochen gewesen zwischen Portugal, Irland, den Kanarischen Inseln, den Azoren einerseits und Amerika andererseits.

          Es ist nun auch verständlicher, warum die Lehre des Jesus, des Heilandes, des Heliandes, des Sohnes Gottes, des Höchsten, des Haristos, des Hehrsten, des Ersten in Irland, England, in der Bretagne, in Norddeutschland sich vorfand, als die römischen Missionare kamen und im Auftrage der schon „römischen“ Kirche die Umfälschung auch hier vollzogen, nicht ohne Widerstand bis heute!!!

          Wir müssen nun auch sagen, wer dieser Jesus war, wenn auch nur andeutungsweise. Es ist ein Gott Äsus, Asus, Jasus, Jesus erwiesen bei den Kelten, ein Wort, das wir mit dem deutschen Helden gleichsetzen, und somit sicher auch bei den Galliern, Galiläern, Galatern, Chaldäern, Caledoniern und wie ihre Ausläufer in der ganzen Welt heißen. Der Name Jesus, Äsus, Asus wird auch auf einen König aus dem Stamme Issa, Jesse, der Esser, der Essäer, der Asen zurückgeführt. Es ist anzunehmen, daß beide Gestalten sich verwoben, vertauschten, vereinigten. Gott Esus der Kelten, der Gallier, der Gelben, der Blonden, der „Gaalen“, wurde zum völlig verballhornten, biblischen Galiläer Jesus.
          Hier im „Galiläer“ hat sich noch echte Erinnerung erhalten, gelang die Fälschung nicht vollständig, ganz abgesehen davon, daß wir auch sehr genau wissen, daß sowohl die druidischen Überlieferungen vom Asus wie auch der Geheimtext der Evangelien den kosmischen Christus enthalten.
          Dieser kosmische Christus und die königliche Jesusgestalt, beide wurden dann auf einer niederen Ebene allmählich miteinander verwechselt in der Vorstellung und der Überlieferung der vernunftlosen Mächte.
          Die Kelten, Helden, als die älteren Verwandten, als die Väter und Brüder der Germanen, also sie selbst und doch wieder andere, wenn auch der gleichen Art, haben sich auf ihren Wanderzügen, die keine Mangel- und Hungerfahrten waren, sondern planmäßiger Erdsiedlung seit Jahrtausenden dienten, über die ganze Erde verbreitet.

          In Calydon, das jetzt Griechenland heißt, waren sie die Hellenen, die Hellen. Die Chaldäer entstammen den Kelten, den Kaledoniern. Schottland hieß Kaledonien. Wo keltische Sprachen noch nachweisbar sind, z. B. in Schottland, in der Bretagne, da finden sich auch die größten und ältesten Denkmäler astrologischen Wissens, wie die Steinkreise und Steinsetzungen im Assyrischer König, 9. Jahrh. v. Chr., mit umgehängtem Kreuz, ähnlich dem Eisernen Kreuz nördlicheren Teile Europas erweisen.

          Alle „orientalische“, „chaldäische“ Sternkunde stammt aus dieser Pflanzstätte der alten Atlantis, welche Erklärung hätte man sonst für die Erscheinung, daß in dem angeblichen Geburtslande der Sternkunde, Sumerien oder Chaldäa die heutigen Bewohner auf einer so niederen Stufe der Bildung stehen, daß von einer auch nur oberflächlichen Beschäftigung mit der Himmelskunde keine Rede sein kann. Jene Blütezeit wurde von anderen Menschen geschaffen, die aus dem Ursprungslande aller Kultur stammten, mittelbar aus der Atlantis, offenkundig aus Kaledonien.
          “Es ist ein Ros entsprungen, aus Jesse war die Art“ singt der Dichter nach uralter Überlieferung. Aus dem Stammbaum, d. h. der Stammwurzel Jesse, Jesus, Asus, Issa, Isai brach ein neuer Zweig. Issa, Isai ist aber nach einer letzten höchsten Erkenntnisstufe der Stern und der Ort unserer Wiedergeburt aus dem Kosmos. Die Kelt-Germanen, Held-Hermanen nahmen einst ein Dritteil von Europa und Vorderasien ein. Cäsar berichtet, die Kelten hätten sich griechischer Schriftzeichen bedient. Solche fanden sich auch in Helvetien. Aber das Gegenteil ist die Wahrheit, die Griechen, die „Calydonen“ hatten ihre Schriftzeichen von ihren Vätern, den „Caledoniern“, den Kelten, die diese Runen aus atlantischen Ur- Runen gebildet hatten. Auch „Jesus“ lehrte die 16 Urrunen, die auf 17 und 18 sich später erweiterten. Nach Aristoteles, Plinius und Tacitus gab es 18 Buchstaben. Wir erläutern noch im dritten Teil das „Vaterunser“ als eine 18teilige Runen-Raunen-Reihung. Der Äsus, der Esus, der Ase „Jesus“ war selbstverständlich der Runen mächtig,[…]

          ***

          DAS GOTTESVOLK IN DER ENDZEIT
          – Die Auferstehung und die Vergeltung – (Aus Daniel 12)

          „In jener Zeit wird sich MICHAEL, der große Engelfürst, der die Söhne deines Volkes beschützt, erheben. Es wird eine Zeit der Bedrängnis sein, wie sie nie gewesen, seitdem es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Dein Volk aber wird in jener Zeit gerettet werden, alle, die man im Buch aufgezeichnet findet.
          Viele von denen, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen, die einen zu ewigem Leben, die anderen zu Schmach und ewiger Schande. Die Frommen werden in alle Ewigkeit leuchten wie der strahlende Himmel und die, die viele zur Gerechtigkeit angeleitet haben, wie die Sterne. Du aber Daniel, verschließe diese Offenbarungen! Versiegele das Buch bis zur Endzeit! Viele werden es dann durchforschen, und die Erkenntnis wird groß sein.!“

      • . sagt:

        Ich habe NULL AHNnung von was IHR hier schreibt…..ICH habe ODIN/WOTAN im HERZEN und genau der ist es, der mich glücklich/selig macht!
        …deswegen auch mein „HEIL HITLER!“….denkt mal drüber nach!

        —–
        …meine Nachbarin (Iranerin) brachte es vor ein paar Wochen auf den PUNKT:……die SYSTEMgeschaffenen RELIGIONEN, gehören verboten/abgeschafft………….nun ja, sie ist mein Hero denn Sie sagt etwas, was längst überfällig ist!

        2017 wird entschieden, ob der „weiSSe Mensch“ in EUROPA weiter Herr bleibt oder UNtergeht!!!…………….Statements von dummen Generälen der US gab es ja schon, wo man fabulierte:……“WIR sind auf einen Krieg in Europa vorbereitet!“……nun ja, Hauptsache „old Amerika“ wird verschont 😦
        NEIN!!!!!!!!!!! DIESES-MAL wird der globale KRIEGSTREIBER-AMERIKA, PLATT gemacht-PUNKT.

        egal, pennt weiter in Eurem ReligionsduselWAHN…

    • Irmchen sagt:

      Ich frage dich, Katthi, hast du schon einmal das „Alte Testament“ der Bibel
      gelesen??
      Ich habe es in meinem jugendlichen Alter getan und ich war dermaßen entsetzt,
      was ich da gelesen habe.
      Kurz zusammengefaßt: alles was Judäer an Grausamkeiten anderen Völkern
      angetan haben soll „Gott“ angeblich befohlen haben.
      Das kann nicht von unserem christlichen Gott sein, sondern nur von JAHWE/
      Satan, dem Bösen.
      Dieses sollte uns allen bewußt sein und werden!!
      Denn die Juden handeln heute noch nach den Gesetzen JAHWEs!!

      • Illuminat sagt:

        Ja so ist es Irmchen Jahwe ist der Schaddai, der Teufel. Die Juden geben das sogar selber zu, das dieser Gott den sie anbeten nicht dieser Gott ist den wir anbeten, darüber gibt es zich fach Zitate von Juden.

      • Khatti sagt:

        Ist MICHAEL nicht der Schutzengel Deutschlands?
        Oder gilt das nicht, nur weil das Zitat aus dem Alten Testament stammt?

        Irmchen, Ja, das Alte Testament gelesen habe – sogar einmal ganz durch inklusive Levitikus und Deutero….blabla!!

        Ich lese auch heute im Alten Testament und ich werde es, im Erlebensfalle auch morgen tun; soll heißen ich werde NICHT aufhören damit. Ich werde vielleicht aufhören hier oder überhaupt bei Nationalen Blogs zu schreiben, das kann sein, aber im Alten Testament werde ich lesen, immer, so lange ich lebe!!!

        Was Du rausgelesen hast, und was ja auch immer wieder durchgängig angeführt wird, also die Schandtaten der Juden, die Grausamkeiten von Jawhe, das Morden und Brandschatzen im Namen Gottes, so wird es aufbereitet von z.B. Wolfgang Eggert und auch von Horst Mahler, und so steht es in der Bibel, diesem komischen Märchenbuch und insbesondere im Alten Testament!!! Ich habe das lange so deutlich NICHT sehen können, inzwischen schon, aber wenn man das AT nur so sieht, dann schüttet man das Kind mit dem Bade aus!

        Es gibt aber noch eine andere Lesart und da komme ich zu einer Gegenfrage an Dich Irmchen:

        Hast Du schon mal Atlantis, Edda u. Bibel gelesen, von Hermann Wieland?

        Er schreibt, daß es nicht Moses war, es waren Esra und Nehemia z.Z. der sogenannten 1. Babylonischen Gefangenschaft, die durch die Hintertür …… die jüdische Ideologie zusammenstellten, und zwar aus nordischen, atlantischen Überlieferungen!

        Die Folgen des Untergangs von Atlantis – Abschnitt 30, ab Seite 136

        Textauszüge / Zitate aus Atlantis, Edda, Bibel von Herman Wieland

        „Mit ATLANTIS war das Licht der ganzen Welt untergegangen. Entdeckungen und Erfindungen und wirtschaftliche Erkenntnisse hatten die atlantischen Aias als Geheimnisse verwahrt und waren deshalb mit ihnen meist zu Grabe getragen worden. Nur in Ägypten und Sumerien wurden Reste durch die arische Priesterkaste bewahrt.“

        „Nebukadnezar läßt 588 v. Chr. das ihm unbequem gewordene Judenreich erobern, schleppt die Vornehmsten des Landes, darunter Schriftgelehrte und Priester, in Gefangenschaft. Den letzteren gelingt es, in einflußreiche Stellungen zu gelangen, chaldäische Sprache und Schrift zu erlernen und Zutritt zu den Bibliotheken zu bekommen. Hier finden sie die merkwürdigen Schriften aus ATLANTIS! Da kommt einem unter ihnen, dem Esra, ein genialer Plan, der von ihm und Schriftgelehrten späterer Generationen in bekannter jüdischer Unverfrorenheit durchgeführt wird: Es soll von den Rabbinern ein jüdischer Priesterstaat nach dem Muster des atlantischen Priesterstaates aufgerichtet und die Hauptstadt desselben Jerusalem werden, dem man den Namen der heiligen Stadt Gottes auf Atlantis beilegt, während man die Asenburg Asgard auf Atlantis Burg “Zion” nennt. In Jerusalem wird ein Tempel errichtet nach dem Muster des auf alten Tontafeln aufgezeichneten Tempels Allvaters auf dem Himmelsberg in Atlantis. Das Volk der Juden soll anstelle des ausgetilgten Aias das “Volk Gottes” genannt, deren berühmter Ase Baldur zu einem angeblich den Juden verheißenen Messias gestempelt werden.“

        „Die Geschichte von den 12 Asen wird zu einer Geschichte von zwölf angeblichen Hebräerstämmen; aus 12 Asenstühlen werden die Stühle der 12 Geschlechter Israels; aus dem “Pöbel- und Zigeunervolk” der Juden wird das Volk “Israel”; das “Heilige” “Volk Gottes”.

        „Die alten arischen Geschichtsberichte aber über Weltschöpfung, Paradies, Sündenfall, Sintflut, Atlantis und Baldur-Messias werden als Offenbarungen des jüdischen Wüstengottes und “Nationalgötzen” Jahwe hingestellt, dieser für den gütigen und weisen “Unnennbaren, Ewigen”, für den Allvater der Arier ausgegeben.“

        „Die Frage der Herkunft der Alttestamentlichen Bücher hat schon seit Jahren viele Forscher beschäftigt. Englische Ägyptologen, Flinders Petrie an der Spitze, wollen auf Grund ihrer Ausgrabungen zu demselben Resultat wie die assyriologischen Keilschriftkenner gekommen sein: Zur Annahme nämlich, daß die Alttestamentlichen Schriften zum Teil aus atlantischer und chaldäisch-medischer, also aus atlantisch-arischer Quelle stammen. Auch Chamberlain kommt in seinen Grundlagen des 19. Jahrhunderts zu der Anschauung, “daß von zielbewußten Männern dem Judenvolke eine durchaus erfundene kunstmäßig erdachte, ungemein komplizierte Religions- und Kulturgeschichte als altgeheiligte Tradition aufgezwungen wurde”.

        „Aus alten arischen Geschichten, arischen und germanischen Sagen und Dichtungen, jüdischen Verdrehungen, Fälschungen, Dichtungen und durch Einschiebung von echt jüdischen Lügen und Unsittlichkeiten wurde so allmählich die erlogene und gestohlene Geschichte eines angeblich “Auserwählten Heiligen Judenvolkes”, das mit Hilfe dieses Betruges seit 2500 Jahren die Völker zum Narren hält und unter der Schutzdecke des Namens “Volkes Gottes” seine Wirtsvölker schonungslos ausbeutet und ausrottet. Wehe Juda, wenn der 2000jährige Betrug von den christlichen Völkern erkannt wird!“

        Textauszug Ende

        Atlantis Edda Bibel, Hermann Wieland 1925
        https://archive.org/details/AtlantisEddaUndBibel

        „Wehe Juda, wenn der 2000jährige Betrug von den christlichen Völkern erkannt wird?“

        Wie soll das denn gehen, wenn man die Hauptquelle, den Betrug, den Diebstahl vom Weistum unserer Ahnen, von vornerein ausschließt?

        Lieben Gruß

        Khatti

        PS: Der 23. Psalm, Der Herr ist mein Hirte, steht auch im AT

        • Illuminat sagt:

          Ja das was du schreibst widerspricht dochgarnicht dem was Irmchen schreibt. Das die Juden Geschichtsfälschung begangen haben und die Schöpfungsgeschichte selbst und auch die Flutsage einen viel älteren Ursprung haben ist sehr bekannt eigentlich. Schon vor 100 Jahren gab es Forscher die das belegen konnten und herausgearbeitet habt. Das gleiche sage ich ja auch, die Juden haben quasi die Geschichte eines anderen Volkes auf ihr Volk übertragen.

          Aber es steht ja noch mehr im alten Testament wie nur die Schöpfungsgeschichte, was wir meinen sind ja die Stellen an denen man sehr genau herauslesen kann wer diese Jahwe wirklich ist und wie er seinem Volk aufträgt andere Völker dahinzuschlachten. Und diese Stellen sind wichtig, sie sind sehr wichtig für die Aufklärung, der Teufel muss beim Namen genannt und als solcher erkannt werden.
          Das was wir hier besprechen, das wissen die wenigsten Menschen, das muss euch auch klar sein. Wir unterhalten uns hier auf einem hohen Bewusstseinsniveau.
          Für die meisten Menschen dort draußen ist es nicht klar, das es sich bei diesem Jahwe und dem Gott den wir Christus nennen, nicht um den selben Gott handelt. Da in der heutigen Zeit auch ohnehin viel zu wenige Menschen nurnoch diese religiösen Texte ernstnehmen, und das ist wie Horst Mahler richtig sagte, ein tödlicher Irrtum.
          Man darf diesen Kampf nicht rein politisch sehen, sondern man muss ihn gerade oder sogar vor allem, religiös verstehen.
          Das Judentum ist die Religion Satans. Das schreibe ich hier ganz offen und sage es offen.

        • Illuminat sagt:

          Der eine glaubt was in den Isais-Texten steht, der nächte nur was in der Edda steht, wieder ein anderer nur was in der Sajaha-Prophezeiung seht (meine wenigkeit), dann einer glaubt ans neue Testament/Christus. Und so gibt es Zankereien wegen nichtigkeiten und haarkleinen Auslegungen von irgendwelchen Dingen, die uns ständig spalten.
          Anstatt mal gemeinsam zu versuchen alle Lehren aus den einzelnen Büchern mal in Zusammenhang zu bringen und daraus schlau zu werden, die Puzzleteile mal zusammenzusetzen. Ich würde mir daher wünschen sich mal zusammenzureissen und seine eigene Lehre von der man meint das es die Wahrheit ist, mal nicht zu dogmatisch zu sehen sondern sich auch auf die Gedanken des anderen einzulassen. Daher habe ich auch für Ubassers Beitrag ein + gegeben, auch wenn ich bei einzelnen Stellen vielleicht nicht ganz der Meinung bin wie es im Beitrag gesagt wird, aber ich bin für einen konsens, eine Botschaft mehr universal zu sehen. Und die Wahrheit steht vielleicht in vielen Texten drin oder ist versteckt worden, sicherlich auch im Koran, aber ich kenne mich zu wenig aus damit um da irgendwas in der Richtung zu sagen.
          Ich will damit nur sagen, das wir gemeinsam konstruktiv arbeiten sollten, und nicht ständig gegeneinander schießen.

        • . sagt:

          Was ist mit mir?…..mit deinem Kommentar, schließt du mich ja aus denn ich bin bekennender ATHEIST und glaube an Odin/Wotan!
          …bin ich jetzt fehlgeleitet/umprogrammiert und muSS mir trotzdem EUREN biblischen (jüdischen!) Schwachsinn einfach so reinziehen und GLAUBEn???

          Ich kann ob EUREN ReligionsWAHN und damit verbundenen NICHT-WAHRnehmungsvermögen des ISTzuSTANDes, nur noch kotzen!!!

          KAIN WUNDER, daSS das DEUTSCHE REICH, fast kampflos geopfert wird 😦

          ICH HASSE EUCH, ihr Schmalbrettbohrer!

        • Skeptiker sagt:

          @.

          Ja, ich kann Dich gut verstehen, mal angenommen, der Film spiegelt die damlige Wirklichkeit, dann ist Dein Ärger ja verständlich.

          Das ist dann 1 zu 1.

          Ab der Stunde 1 und 38 Minuten, fängt es an, mit Deiner Enttäuschung.

          Die Germanen

          P.S. Ich finde die haben sich mit diesem Film wirklich Mühe gegeben, aber ob das damals wirklich so war, das ist doch unmöglich zu sagen.

          Das gibt ja auch die These, das Jesus einfach eine subversive Kraft, von klugen Köpfen der von den Römern unterdrückten Juden erfunden wurde, um so was wie Karl Marx zu sein.

          Vor Gott sind alle Menschen gleich usw.

          ===================================
          Die Entstehung des Christentums

          Das „Christentum“ war ein kleiner Teil des Judentums und sie verstanden sich auch als ein Teil dieser Religion und der jüdischen Gemeinde. Jedoch unterschieden sie sich in einem ganz grundlegenden Punkt: die Christen haben den Messiasglauben und ihren Messias bereits gefunden, während die Juden ihren „Messias“ noch erwarten. Ein Aufkommen der neuen Glaubensrichtung entstand dadurch, dass einige Juden der Meinung waren, dass die anderen Juden die jüdischen Gebote nicht mehr vorschriftsgemäß einhielten. So wurden die neue jüdische Gemeinde als Sekte gesehen, denn sie waren anders als die anderen Juden. Sie trafen sich regelmäßig zu Tischgebeten, wie Jesus es getan hat, und sie waren freundlich zu Armen und Schwachen. In der Apostelgeschichte wird die neue Glaubensrichtung als starke Gemeinde beschrieben, die kein Eigentum hatte und alles miteinander teilte. Die Art ihrer Lebensführung wurde für viele sehr beeindruckend und so schlossen sich ihnen viele Juden an, indem sie die Taufe vollzogen. Der große Drang, die Glaubenserfahrung weiterzusagen, ließ das Christentum erst entstehen.

          Christenverfolgung durch die Römer

          Die Römer waren vorerst wenig an den Christen interessiert. Sie waren ihnen als Minderheit schon aufgefallen, da sie weder Steuern zahlten, noch Truppen stellten und den heidnischen Göttern opferten. Nachdem Jesus unter Pontius Pilatus, Präfekt (Stadthalter) der römischen Provinz Judäa (nur unter dem Druck des Volkes und des Sanhedrin, des Hohepriesters der Juden) gekreuzigt wurde, durften die Apostel ihre Botschaft frei verkünden, sogar im Tempel von Jerusalem. Erst als in Jerusalem ein Aufstand durch die Juden gegen das Christentum drohte, begannen die Römer unter Festus, dem Nachfolger von Pontius Pilatus, sich den Wünschen der Juden hinzugeben und bestraften die Christen für ihre Religion: Sie zwangen die Christen unter Folter, ihren Glauben zu verraten. Die Standhaften wurden meist öffentlich hingerichtet, was zur Abschreckung dienen sollte. Für die Christen war es aber eher ein Vorbild, als Märtyrer zu sterben, und so ging dieser Gedanke nach hinten los.
          Durch diese Christenverfolgungen entstanden selbst in den Familien große Streitereien, Väter verstießen ihre Kinder, Mütter wurden ausgestoßen und mit ihren Kindern verschmäht.
          Das Problem der Römer und Juden war nun, dass sich das Christentum rasend schnell (aus der Sicht der Historiker) verbreitete. Innerhalb kürzester Zeit waren die Christen in allen Teilen des römischen Reiches vorzufinden. Selbst dem römischen Kaiser sehr nahe Stehende ließen sich zum Christentum bekehren.

          Das Ende der Verfolgungen

          Das Christentum verbreitete sich trotz der Verfolgungen weiter und durch das Mailänder Toleranzedikt (durch Kaiser Konstantin in der Konstantinischen Wende) wurde das Christentum 313 n. Chr. erlaubt und schließlich unter Theodosius 380 n. Chr. zur römischen Staatsreligion. Nun wurden die Juden, wenn auch inoffiziell, verfolgt. Auch andere Religionen hatten unter den Christen zu leiden. In Europa beispielsweise wurden die Heidentempel entweder in Kirchen umgebaut oder geplündert und zerstört.

          Die zehn schlimmsten Christenverfolger unter den römischen Kaisern

          Hier noch mehr.
          http://www.bunse-latein.de/Latein-Homepage/autoren/plinius/christenverfolgungen.htm

          ===============================
          Aber wie gesagt, ich lebte damals nicht und aus diesem Grunde, habe ich auch überhaupt keine Ahnung, was stimmt, oder auch nicht stimmt.

          Man braucht doch nur nach 1945 sich die Zeit anschauen, wie wurde da gelogen.

          Sogar ausländische Professoren sind völlig verzweifelt.

          Aber bestimmt 80 %, wohl eher noch mehr der Deutschen leben in der Lüge, trotz Modernste Information.

          Gruß Skeptiker

        • . sagt:

          Ich bleibe dabei—RELIGIONEN, gehören abgeschafft denn genau deswegen können die Menschen beliebig geFORMt werden!!!
          …mein *Gott ODIN/WOTAN (*wenn man es so nennen will), ist in mir-ICH muSS an NICHTS glauben, ICH weiSS und bin es einfach!!!…Es gibt eine Blutschranke und diese lenkt uns ALLe im UNTERBEWUSTSEIN!!! und ALL JENE, die diese Schranke überschreiten (BLUTSCHANDE betreiben), werden UNtergehen-die NATUR kann KAINer überLISTen-PUNKT!

          …mit Dir, Skeptiker, muSS ICH MICH HIER DARÜBER GANZ SICHER NICHT ausleben^^ es müSSen die MENSCHEN dort drauSSen verstehen!!!

        • Illuminat sagt:

          Wenn du an Wotan glaubst kannst du logischerweise kein Atheist sein.
          Und zum Thema Atheismus an sich, wenn du dich selbst als solcher Bezeichnest, ich weiss ja nicht ob dus wirklich bist, bist du auf eine Propagandamasche der Juden hineingefallen. Atheismus ist eine Waffe des Gegners, die aus dem Darwinismus abgeleitet wurde, nachzulesen in den zionistischen Protokollen, steht dort sehr deutlich.
          Es gibt also in der Wahrheit eine Geistigkeit und eine Geistige Welt sehr wohl.

          P.s. übrigens muss sich der Glaube an Wotan und der Glaube an Christus nicht ausschließen, womöglich handelt es sich um den selben Gott nur mit anderer Bezeichnung, wie auch immer.

        • . sagt:

          Du hast Recht, ich habe mich dem „MSM Begriff Atheist“ bedient, ohne weiter zu denken 😦
          ….ich wollte aber auch nur zum Ausdruck bringen, daß das „göttliche WESEN“ in uns ALLen wohnt und man KAINer, vom System installierten Religion frönen muSS!

          Trotzdem, Danke für Deine Richtigstellung.

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Nun ja, das der Teilung von Babylon, gab es ja überall diese Götzenfiguren.

          So gesehen ist der Atheismus beim @. eben in Fleisch und Blut übergegangen.

          Er drang sogar bis nach Obama vor.

          Aber was die Teilung von Babylon so hervorbrachte, das geht auf keine Kuhhaut mehr.

          Und das dann noch auf beiden Seiten.

          Ab der Stunde 1 und 21 Minuten.
          BLACK BOX BRD T1

          ==============================
          Aber wie gesagt, die im Dunkeln sieht man nicht.
          Veröffentlicht am 18.03.2016

          Der Film beginnt mit dem Zitat: „Diese Geschichte ist vollkommen wahr, weil ich sie von Anfang bis Ende erfunden habe“ des französischen Künstlers Boris Vian. 1977: Kurz vor dem Antritt seiner zweiten Amtszeit wird Staatspräsident Jary in seinem Wagen von Unbekannten erschossen. Die mit der Aufklärung betraute Untersuchungskommission kommt bei ihren langwierigen, fast ein Jahr dauernden Ermittlungen zu dem Schluß, dass Jary von einem Einzeltäter namens Karl Eric Daslow (ein Anagramm für Oswald) ermordet worden sei. Der ebenfalls der Kommission angehörende Generalstaatsanwalt Volney weigert sich im Gegensatz zu seinen Kollegen, die Schlußfolgerungen der Kommission zu unterschreiben, wonach Daslow ein paranoider Einzelgänger sei, der sich im Anschluß an die Tat das Leben genommen habe. Eine Regelung sieht vor, daß, wenn ein Mitglied der Kommission Zweifel an dem Ergebnis haben sollte, dieses die Untersuchungen von vorne beginnen kann. Volney fragt den Vorsitzenden öffentlich, ob er zu Beginn der Ermittlungen die Bitte von oberster staatlicher Stelle erhalten habe, dafür zu sorgen, daß die Einzeltätertheorie bestätigt werde. Volney hatte keinerlei Beweise dafür, lag aber richtig. Der Vorsitzende der Kommission gibt, peinlich berührt, zu, daß eine solche Bitte an ihn herangetragen wurde, er dieser aber nicht willentlich entsprochen habe.

          Volney nimmt mit seinem Team die Ermittlungen wieder auf. Sehr schnell stoßen Volney und seine Mitarbeiter auf Ungereimtheiten. Im Zusammenhang mit der Untersuchung wurden Beweise gefälscht, Zeugen nicht angehört, eine wichtige Autopsie nicht vorgenommen, Falschaussagen getätigt und unbequeme Augenzeugen ermordet. Volney erkennt in einem Amateurfilm, daß es einen zweiten Schützen neben Daslow gab. Parallel zu der Handlung um Volney erfährt man, daß der zweite Schütze von seinen ehemaligen Auftraggebern ermordet wurde. Volney spricht mit einem Psychologen über Daslow, der an einem Experiment teilnahm, das dem „Milgram-Experiment“ entsprach: Hierbei wird getestet, ob normale Staatsbürger zur Anwendung von Folter bereit sind, wenn eine wissenschaftliche oder staatliche Autorität sie dazu auffordert und die Verantwortung dafür übernimmt.

          Volney erkennt, daß in das Mordkomplott Profikiller und Figuren aus dem organisierten Verbrechen involviert sind, die ihrerseits Unterstützung durch den eigenen Geheimdienst erfahren haben. Eine wichtige Rolle muß der Attentäter und Saboteur de Palma gespielt haben, der auch hinter der Ermordung unbequemer ausländischer Staatsfeinde steckte. Weiterhin erfährt er von der Operation „I wie Ikarus“. Volney entdeckt, daß der Geheimdienst bzw. eine Organisation innerhalb des Geheimdienstes seines Landes in staatsterroristische Aktivitäten verwickelt ist. Staatspräsident Jary hatte seinerzeit angekündigt, die Macht der Geheimdienste zu beschränken. Bei Recherchen, was unter der Operation „I wie Ikarus“ geschehen soll, ruft er seine Lebensgefährtin an, die ihm eine Interpretation zu Ikarus gibt: Wenn die Sonne als Symbol der Wahrheit genommen wird, so habe Ikarus seine Flügel verloren, weil er der absoluten Wahrheit zu nahe gekommen sei. – In diesem Moment wird Volney von einem Scharfschützen in seinem Büro erschossen.

          Quelle:

          Ab der Stunde 1 und 50 Minuten, wenn man der Wahrheit zu Nahe kommt, ist man eben weg und das in der eigen Ermittlung, des neuen Anschlags und das noch am Fenster.

          ‚I‘ wie Ikarus

          P.S. Der Film I wie Ikarus ist gegen die Deutschen gemeint, es ist also ein Deutsch-Feindlicher- Film.

          City – Am Fenster, 1978

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Nun ja, eigens ist wie immer falsch ausgedrückt und dann ist der Film noch doppelt.

          Zumindest krieg ich jetzt erst mal haue, von @.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @.

          Das kam nicht durch.

          Hier der zweite Versuch, um das erste sichtbar zu machen?

          Faun ~ Tanz über die Brücke

          Einige Stücke von FAUN, finde ich wirklich sehr schön gemacht.

          Die Traurigkeit, aber trotzdem doch so schön, das hat schon was.

          Gruß Skeptiker

        • . sagt:

          …nun ja, wir haben eben ALLe unser SÄCKEL zu tragen 😉
          Aber mit deiner Aussage: „So gesehen ist der Atheismus beim @. eben in Fleisch und Blut übergegangen.“ Ende
          …hast Du daneben gelegen denn ich folge seit meinem 14`tem Lebensjahr ganz bewuSSt meinem Blut. (also ich höre auf mein Blut…man muSS nur zu+hören können, wenn du verstehst, was ich damit sagen will) 🙂

          Aber egal, Wir haben uns ja ALLe hier versammelt, um Meinungen auszutauschen und, wenn es paSSt, miteinander ein ENDE dieser BRD hervorzubringen…^^

        • Skeptiker sagt:

          @.
          Normalerweise hätte ich jetzt mit Haue gerechnet.

          Aber danke, das Du mich mal nicht hauen möchtest.

          Das Stück am Fenster ist auch hier besser zu sehen und zu hören.

          Gruß Skeptiker

        • . sagt:

          @Skepti

          Ich haue Dir nicht auf die Schnauze 😉 Warum auch?…wegen vergangener Disharmonien???? nee, IS mir zu billig^^

          Aber du hast mal wieder Empathie für uns OSSIS/ naja, jedenfalls für mich Depp bewieSSen und ich bin sprachlos…. (Grundlage der Empathie ist die Selbstwahrnehmung; je offener eine Person für ihre eigenen Emotionen ist, desto besser kann sie auch die Gefühle anderer deuten.) DANKE

          Am Fenster (Songtext)
          Einmal wissen, dieses bleibt für immer
          Ist nicht Rausch, der schon die Nacht verklagt
          Ist nicht Farbenschmelz noch Kerzenschimmer
          Von dem Grau des Morgens längst verjagt

          Einmal fassen, tief im Blute fühlen
          Dies ist mein und es ist nur durch dich
          Nicht die Stirne mehr am Fenster kühlen
          Dann ein leben schwer vorrüber strich

          (oooooho ba ba da ba baby…
          du di du di dale…du di du di da…)

          Einmal fassen, tief im Blute fühlen
          Dies ist mein und es ist nur durch dich
          Klagt ein Vogel, acht auf mein Gefieder
          Nässt der Regen, flieg ich durch die Welt

          Flieg ich durch die Welt……

          ————————
          Nun ja, mehr kann ich zu meinem (extrovertiertem) Verhalten NICHT bei+steuern. 😉

        • . sagt:

          Auf zwei angeblichen „Nationalen Blogs“ wurde ich auf Lebenszeit gesperrt…u_ups, da habe ich wohl seit langer Zeit zu viel über die IS-rael-Connektion geschrieben und den JUDEN „Gift+Galle“ in die SUPPE gespuckt…^^
          Hier darf ich schreiben, weil ich UNter KOHNtrolle bin 😉 deswegen schreib ich ja auch meinen Senf zu DINGEN, die „deutsch“ NICHT begreifen will….wie zb. ULFKOTTE tot! Nun ja, solange sich DIE selber aus dem Weg bringen, macht mich das nicht nervös!!!…egal-IHR scheint das globale Schachspiel eh`nicht richtig zu beGREIFen^^…………..IS halt wirklich schwer, den WEIZEN von der SPREU zu trennen 😉

          @ALL – ihr Opfer!
          HEIL HITLER…… und 88 卐
          ᛋᛋ SIEG-HEIL ᛋᛋ

          …………….wann werdet ihr „deutsch-Deppen“ eure durchs SYSTEM verordnete ANGST überwinden und die verlogene Geschichte begreifen???
          Begreift endlich, daᛋᛋ IHR ALLe eure AHNEN anpiᛋᛋt !!!….wenn es hier eskaliert, braucht IHR Dödel ganz sicher nicht mit meinem Verständnis euch gegenüber rechnen! PUNKT.

          ———————————————————————————————————–

          Wer wirklich noch ALLe Latten am Zaun hat, hat auch seit JAHRZEHNTEN begriffen, wie das SPIEL abgeht!
          …man schaue sich mal die Kommentare der in den MSM veröffentlichten Elaborate der im JUDENARSCH
          hängenden Vasallen an!
          Spätestens hier sollten doch die ALARMglocken bei „jedem DEUTSCHEN“ angehen….NEIN….FEHLSCHLAG, deutsch schläft „tief und fest“!

          WARUM begreifen auch auf den angeblich „national-eingefärbten Blogs“ — diese ewigen WARMDUSCHER nicht, daß sie ALLe einem vom JUDEN
          gemachten Konstruckt (NWO) hinterherrennen??? WARUM??? …. cui bono

          WARUM seit ihr „deutsch“ dermaSSen ins HIRN geschiSSen, NICHT die IST+LAGE zu begreifen? WARUM???

          Ich will EUCH mal was sagen———–ICH scheiSSe auf den so genannten „sozialen Status“ und auf die PC sowieso!!!( Ich habe es geschafft (UNgegendert!)
          Kinder in die Welt gesetzt zu haben, ein Haus gebaut zu haben und sehr, sehr viele Bäume gepflanzt zu haben—Ich bin und bleibe trotzdem meinem Gegenüber
          immer Mensch!) ……..die JUDEN haben uns ALLen das Konkurenzdenken UNtereinander eingepflanzt—WARUM wohl???

          WARUM wohl komme ich so super-gut klar im Deutschen Reich?

          Begreift endlich: Wenn die GEZ-Medien über angebliche Staatsanzweifler/ Kollaborateure schreibt-beRICHTET, bedeutet das
          immer, daSS Volk zum schweigen zu bringen!!!! Und JA, hier helfen die ARSCHKRIECHER bis hoch zum verfaSSungslosen Gericht mit—soll
          ja bei „deutsch“ glaubHAFT rüber kommen 😦
          WANN wollt IHR endlich den ganzen SCHWINDEL begreifen ???? WANN ???

          Ich glaube an ODIN, meine NACHBARN glauben an SONNE, MOND und STERNE^^……wir leben ganz gut zusammen!
          Springt NICHT auf den vom SYSTEM gemachten Zug auf und verURTEILt den ISLAM…..genau das ISt vom SYSTEM gewollt!!!
          BeGREIFT es endlich, was hier vorn nen Theater geboten wird und man MENSCHEN gegeneinander aufhetzen will 😦

          HEIL HITLER

        • . sagt:

          ps.: und NEIN—Ich habe mich NICHT widersprochen, wenn ich über uns Menschen geschrieben habe und mir dumme Dödel die JUDEN UNterjubeln wollen denn JUDEN sind eine „andere RaSSe“—genetisch (DNA) nachgewieSSen!!! PUNKT.
          WANN beGREIFT es dumm gebliebener „Homo sapiens“, was hier an Betrug an sich selber abgeht??? WANN???

          NEIN…….ICH HABE KAINe Lust mehr ALL diesen SCHWACHFUG zu ertragen!!!

          …..mein Herz schlägt im dreiviertel Takt und das, seit dem ich das erste mal in die Windel geschiSSen habe!!!

          HEIL HITLER, deutsche Gemeinde

  13. Frank sagt:

    Lügen und Verbrechen im Namen der Religion

    Siehe hier:

  14. Illuminat sagt:

    Ich kann das auch alles unterschreiben! Sehr gut herausgearbeitet Ubasser!
    Es ist unendlich wichtig die Vergangenheit zu kennen und aufzuarbeiten, nur so ist die Befreiung möglich.
    „Ein Volk was seine Vergangenheit nicht kennt hat auch keine Zukunft“

  15. adeptos sagt:

    @UBasser…..Dein Bericht gefällt mir !…..kann alles Be-Jahen 🙂
    Die Abrahamiten haben lediglich das System des INDISCHEN BRAHMANENTUMS Kopiert.
    Terah – der Vater „Abrams“ (ab Rahma dem Indischen Schöpfergott) ist als „Tschandala“ mit seiner Familie = Frau / Tochter und abram – nach UR (Chaldäa) gewandert und sich dort niedergelassen und ist auch da gestorben.
    Die Tatsache, dass Abraham (wie ER später genannt wurde) bis ins hohe Alter keine Kinder bekam ist der Tatsache zuzuweisen dass dieser mit seiner Schwester Inzucht betrieben hat.
    Der Sohn welcher er mit der Dienerin seiner Frau (Schwester?) gezeugt hat war ISMAEL – der Stammvater von 13 semitischen Stämmen – unter anderen den Jemenitischen – und DARUM ist dort heute KRIEG ! des weiteren die SYRER – darum ist heute dort Krieg usw.
    DIE JUDEN IN ISRAEL WERDEN IHR ZIEL VON EREZ ISRAEL NIEMALS ERREICHEN – VOM NIL BIS ZUM EUPHRAT – niemals – wir gehen vorwärts in der Geschichte – nicht zurück !
    Die Perser haben einen Starken Verbündeten !
    Es gibt zwar Zionisten welche der Gesellschaft androhen – die ganze Welt mit ihren Atom U-Booten (welche Ihnen das M-Ferkel geschenkt hat) zu zerstören – aber diese Drohung soll uns nicht zurückhalten – diesem Teufelspack die Stirn zu bieten !
    Es wird Zeit diese NICHTSNUTZE IN IHRE SCHRANKEN ZU WEISEN !!!
    ein jeder, welcher diesen MÖRDERN UND TEUFELSKINDERN HILFT ihr angestrebtes ZIEL zu erreichen – ist ein SCHWEINEHUND !

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Neueste Kommentare

Adrian zu Die Wahl
Skeptiker zu Die Wahl
Adrian zu Die Wahl
Skeptiker zu Die Wahl
adeptos zu Die Wahl
Freidavon zu Die Wahl
thr637 zu Die Wahl
Skeptiker zu Die Wahl
adeptos zu Die Wahl
Adrian zu Kriegserklärung: Jüdischer Wel…

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,073,409 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: