Dresden – der Anfang vom Ende der BRD

47

14. Februar 2017 von UBasser


Die BRD-Politik und BRD-Politiker lassen ihre Masken fallen. Massiv tritt ihr Haß auf alles Deutsche zutage. Nach der 70jährigen Umerziehung war man wohl der Meinung, jetzt können wir alles Deutsche aus den Archiven und aus den Köpfen des Deutschen Volkes streichen. Doch hier hat der Wirt die Rechnung ohne den Gast gemacht. 72 Jahre nach der Zerstörung Dresdens und dem Deutschen Reich dachten sich diese Deutschhasser, daß sie nun ihren Mammon huldigen können, in dem sie in Dresden, genau zum Zeitpunkt der Zerstörung und des Massenmordes an den Dresdnern, den Schlesiern, den Sudetendeutschen, den Pommeranern, Ostpreußen und vielen anderen, den heutigen Terrorarmeen in Nahost ein ehrendes Denkmal, in Form von drei Schrottbussen, setzen können.

schrottindresdenDaß dies nicht nur eine Provokation gegenüber dem deutsche Volke, sondern auch dem wahren syrischen Volk ist, scheinen diese Deutschhasser wohl nicht kapiert zu haben. Mit diesem Schrottplatz vor dem Wahrzeichen der Stadt bekennt sich die Stadtregierung vollends zu den Terrorarmeen, welche von der CIA, Israel und der Türkei nachweislich finanziert werden.

Von der Dresdner Polizei wurde immer gedacht, daß sie sich auf Seiten der Dresdner Menschen befindet, doch dieser allzu optimistische Traum zerplatzt mit dem folgenden Video:

Mit dieser Aktion ist die Polizei eindeutig einen Schritt zu weit gegangen. Diese Angestellten der Firma „POLIZEI“ vertreiben Zeitzeugen des Bombenholocaust aber auch Mitmenschen, welche das offizielle jüdische Historikerkommissionsergebnis nicht anerkennen werden, schon deswegen nicht, weil es bereits eine vollständige, nun hinter verschlossenen Archivtüren, Aufarbeitung dieses Bombenholocausts gab. Doch nun ist alles anders. Nun sind Kinder, Frauen und Menschen auf der Flucht vor den Sowjethorden, sowie die Bevölkerung und die Stadt Dresden „keine Unschuldigen!“ , wie es der Deutschhasser Hilbert vor ein paar Tagen äußerte.

Der ehrenwerte Dresdner Gert Bürgel hat in wissenschaftlicher Kleinarbeit alles erdenkliche getan, damit dieses Verbrechen der damaligen Alliierten niemals vergessen wird. Was aber diese jüdische Historikerkommission betrifft, wie sie ihn blockiert und gemauert haben, darüber kann man sich an den folgenden Zeilen ein Bild machen:

Das gesamte Arbeitsmaterial der von 2004 bis 2010 im öffentlichen Auftrag arbeitenden und mit öffentlichen Mitteln finanzierten Historikerkommission wird allen öffentlichen Beteuerungen zum Trotz einer Prüfung entzogen und bleibt im Dresdner Stadtarchiv für 30 Jahre unter Verschluß.

Das betrifft auch die von anderen Archiven und Institutionen übermittelten Daten, die von der Bevölkerung zugearbeiteten Augenzeugenberichte und vor allem das Hauptergebnis der Kommission, die personengenaue Datenbasis für die maximal ermittelten 25.000 Toten.

Doch damit nicht genug, im Stadtarchiv ist weiteres zu diesem Themenkomplex gehöriges, bisher zugängliches Archivgut für 80 (achtzig!) Jahre gesperrt.

Schriftliche Anfrage vom 10.6.2013 an den Leiter des Dresdner Stadtarchivs, Thomas Kübler:

Betr.: Sachverhalt zu den Arbeitsunterlagen der Historikerkommission und anderen Archivbeständen.

Sehr geehrter Herr Kübler,

meine früheren Anfragen und entsprechenden Antworten betreffend, benötige ich ergänzende Auskünfte:

Ist es zutreffend ist, daß sämtliche Arbeitsunterlagen der Historikerkommission  (Protokolle, Expertisen, Quellenvermerke, Rechercheunterlagen, öffentlich zugegangene Augenzeugenberichte usw.) für 30 Jahre unter Verschluß gehalten werden?  Wenn zutreffend, von wem und seit wann angeordnet?

Weiterhin bitte ich um Auskunft, ob die „Sammlung der IG 13. Februar 1945“ noch zugänglich ist und das Findbuch des „Zeitzeugenarchiv des Stadtarchivs“ mit überschlägig 64 Eintragungen den ursprünglichen Bestand dieses Archivs  (z.B. den von 2006) repräsentiert.

Mit freundlichen Grüßen und Dank für Ihre Bemühungen

[handschriftlich]Gert Bürgel

… und hier die Antwort des Stadtarchivs:

Sehr geehrter Herr Bürgel,

ja, es ist zutreffend, dass die Arbeitsunterlagen der Historikerkommission für die Benutzung nicht zugänglich sind, da es sich um dienstliches Schriftgut handelt. Dieses wird nach dem „Archivgesetz für den Freistaat Sachsen“ in Anlehnung an das Bundesarchivgesetz erst nach 30 Jahren Archivgut und dann zur Benutzung freigegeben.

Die Sammlung der „IG 13. Februar“ enthält vorwiegend Erlebnisberichte zu den Bombenangriffen. Da dort von den Berichterstatteten keine Einverständniserklärungen für die Benutzung vorliegen, richtet sich die Benutzung nach dem Sächsischen Archivgesetz. Das bedeutet, dass die Unterlagen erst 10 Jahre nach dem Tod oder 100 Jahre nach der Geburt der Betroffenen benutzbar sind. Da wir über diese Daten nicht verfügen, muss eine Sperrung auf 80 Jahre vorgenommen werden.

So verhält es sich auch bei den Erlebnisberichten im Bestand „Zeitzeugenarchiv“. Diejenigen Berichte, bei denen eine Einverständniserklärung vorliegt, sind benutzbar und im Findbuch erfasst. Alle anderen Berichte, auch die mit Einschränkungen versehenen Einverständniserklärungen, sind nicht im Findbuch ersichtlich.

Mit freundlichen Grüßen

Anett Hillert
SB Vorfeld und Erschließung

Das Fazit von Herrn Bürgel: Die vorgebliche Wissenschaft ist nicht überprüfbar.

Bitte den gesamten Sachverhalt auf der Seite von Herrn Bürgel lesen: Dresden Dossier 1945

Nicht nur das diese Lumpen und Deutschhasser, die uns regieren, nur über das real zugefügte Unrecht belügen und betrügen, nein, sämtliche historische Aufarbeitung über Deutschland aus den letzten 1000 Jahren sind erlogen, verdreht und erfunden! Es ist nicht nur eine Lügenhafte sogenannte Aufklärung und Aufarbeitung über die 12 Jahre Nationalsozialismus erfolgt, nein, Lügen über den ersten Weltkrieg und über alle Ereignisse, die uns Deutsche in den schlechten Ruf bringen, sind erlogen und erfunden, z. B. der Herero-Aufstand!

Die BRD und die Lügenpolitik ist am Ende. Das Deutsche Volk spürt dieses ganz genau. Viele, viele Menschen sind in den vergangenen Jahren „aufgewacht“ und begreifen nun allmählich das hier wirklich etwas nicht stimmt. Rechtschaffene und ehrliche Menschen, die auf dieses Lügengebäude hinweisen, werden denunziert und der Existenz beraubt, in den Knast gesteckt, oder schlimmer noch, gleich umgebracht. Siehe Staatsanwältin Kirstin Heisig, vermutlich Udo Ulfkotte, oder Zeugen im NSU-Skandal! Viele der Neuaufgewachten wissen allerdings nicht, wo sie denn anfangen sollen. Hier müssen wir „behutsam“ auf die Sprünge helfen.

Die letzten Worte im Video, sind ein Ansatz für weitere Aufklärung!

..

Ubasser

 

 

47 Kommentare zu “Dresden – der Anfang vom Ende der BRD

  1. Deutscher Volksgenosse sagt:

    @ALLE

    PFLICHTDOKU FÜR JEDEN DEUTSCHEN!!!

    Die folgende Dokumentaion sollte sich jeder Deutsche mal ganz genau anschauen. Beim Anfang mit den Qaurk über irgendwelche Schießspiele in Russland mir scharfer Munition könnt ihr ruhig etwas dösen. Das interessiert nämlich alles nicht. Wichtig ist einzig und allein das was danach kommt…

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      ___
      Für die die keine 30 Minuten Zeit haben:

      Das was ich so wichtig finde geht ab 20:45 im Video los.

  2. Enrico, P a u s e r sagt:

    https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/16864452_1553579467993440_3850211185250144607_n.png?oh=da92ef2037ffc2509e5338dafe01d774&oe=5934F7E6

    …hmm, DEUTSCHLAND 2017 😦
    Spätestens in 4 Wochen wird in France der Bürgerkrieg beginnen, welcher UNweigerlich ganz EUROPA ergreifen wird….

  3. Enrico, P a u s e r sagt:

    https://dejure.org/gesetze/GG/20.html

    …Absatz 4 gibt JEDEM DEUTSCHEN ganz legal das Recht zu handeln……WARUM paSSiert im deutschumerzogenen Lager NICHTS??? W A R U M ???….was müSSen diese inert der Politik sitzenden Profilneurotiker —-
    (Als Profilneurotiker wird jemand bezeichnet, der sich zwanghaft „profilieren“ muss; also jemand, der: – seine Leistungen und seine Bedeutung bei jeder Gelegenheit übertrieben herausstellt – sich anbiedert bei Lehrern und Vorgesetzten – andere beiseite drängt, wenn es darum geht, eine Aufgabe zu übernehmen (Ellbogen-Mensch)

    … noch alles mit EUCH anstellen, bevor IHR merkt, was „wirklich“ hier im (immer noch!) besetztem DEUTSCHEN REICH abgeht?????? WAS BITTE…………………………?

    ….ScheiSSe ich habe sowas von die Schnauze mit euch Maulhuren voll, die ihr ALLes versucht zu erklären oder eben auch zu verklären und ALLes nur, weil IHR ein im IS_t SYSTEM, scheinbar zufreidenes Leben führt 😦
    CUI BONO

    ES WURDE SCHON VOR ZIG JAHREN ALLES GESAGT,WAS ZU SAGEN IST!!!…..ALLes was gerade abgeht, dient nur der Beschäftigung und auch hier wieder:
    CUI BONO

    …denkt von mir was IHR ALLe wollt, mir scheiSS egal denn ich weiSS wohin ich gehöre und das „ohne wenn und aber!!!“…….ZAHLT MAL ALLE SCHÖN EURE RATEN FÜR EIN 6 JAHRES AUTO AB (gelle UBA>SsER^^), weil ihr ja der Meinung seit…..:es ist und bleibt ALLes BLUNA!

    Thema „Pegida + AfD“ wurde von mir nach 14 Tagen DEREN Gründung hier auf dem Blog sofort genau dort hin transportiert, wo SIE jetzt gelandet sind, mich hat man aber total diffamiert—–WARUM wohl und WARUM gerade hier auf diesem AUFKLÄRERBLOG????…nun ja, es gibt halt JENE, die ihr Geschäft wirklich gut verstehen und Welche, die JENEN hinterherrennen, aus welchem Grund auch immer 😦

    HEIL mein DEUTSCHES REICH

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      ps.: für die rotgrünveganverschwulten-ewig dumm gebliebenen Schafe—>

      …..wer in diesem verseuchten „deutsch“ Land die Wahrheit kennt und auch beim NAMEN nennt, IS_t ein Feind 😦 …es gab genügend Zeit zum aufwachen, JETZT ist ZEIT zum HANDELN…pronto!!!

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        und noch besser—>

        einfach mal nach+DENKEN!

        aber egal….(deutsch) findet das hier viel Aus_schwitziger, weil es nicht einmal mitbekommt, daSS man den VERRAT AM eigenen DEUTSCHEN VOLK, sogar im TV, lächerlich rüberbrachte 😦 —>

  4. Annabelle sagt:

    DIE OFFIZIELLE VERSION DES HOLOCAUST IST GENAUSO OFFENSICHTLICH UND WAHR WIE DIE OFFIZIELLE VERSION ZUM 11. SEPTEMBER 2001!

    Bitte Teilen! Faellt der Glaube an den Hohlen Klaus, faellt das BRD-Regime!

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      Bitte Teilen! Faellt der Glaube an den Hohlen Klaus, faellt das BRD-Regime!
      ——————————————————————————————————
      DANN FAELLT DIE GANZE global aufgezogene GESCHICHTSLUEGE IN SICH ZUSAMMEN und nicht nur die BRD-Kacke!!! (warum existiert denn die FED?^^)
      aber:
      …..das das NICHT passiert, wurde ein extrovertierter Mann in den USA (wenn auch UNwiSSendlich durch Täuschung vom Volk als Erlöser / Präser gewählt)….eingesetzt, der ja genau wie olle ERIKA das JUDENtum zur Staatsreson erklärt hat—–ALLes läuft nach Plan, leider… 😦 …wenn die JUDEN etwas können und das muSS man IHNEN wirklich laSSen dann ist es das TÄUSCHEN anderer Mitmenschen….eben Link sein aber da könnte ich schon wieder ein neues, eigenständiges Thema beginnen zu fabulieren aber ich laSS es mal denn ich muSS weitersaufen, damit ich nichts mehr mitbekomme, von diesem ganzen „groß angelegten Schwindel, den angeblich JEDER kennt aber nicht bereit ist zu benennen……..IS irgendwie wie bei RUMPELSTILSCHEN^^ egal

      …ich weiß ja nicht ob ich mit meinem Karma richtig liege aber ich weiß, es gibt KAINe Zufälle und genau deswegen benutzen die JUDEN seit gut 2 Jahren die „Reichsfarben-schwarz-weiSS-rot“, um der Welt zu sagen, daß sie genau über das „Deutsche Reich“, ihre Macht global geltend machen (wollen)….nun ja, ich lese sehr viel und mache mir so über manche Dinge, die hier global abgehen, meinen „eigenen Kopf!“
      LG

    • GvB sagt:

      Mit dem Gebäude 7 fiel alles wie ein Kartenhaus zusammen!
      Nichts als Lügen!
      Die würden, wenn es ins Konzept passt auch das neue Gebäude, den „One-World-Tower “ ins sich zusammenkrachen lassen wenn der Obergauner(dessen Namen typisch ist) die Versicherung abzocken könnte..
      Wer glaubt, das Trump der Tausendsassa & Exrtrovertierte ein „Heilsbringer“ ist, oder die AFD-Führung(Petry& Petrell) sauber wären, träumt nen feuchten zioninistschen Traum.
      Alle sind vom Juden-Kartell gekauft und in die neu gewendete NWO-Agenda reingepresst.
      Der Zions-Bund zieht sich wie eine Krake über die ganze Welt. Kaum ein Land ist davon ausgenommen…Das eine „Sondertruppe“ der Israelis beim „Pull-down “ des WTC-Gebäudes NR. 7 dabei war ist ja bekannt..Aber man lies die ja laufen..

      Israel ist Waffenexporteur Nr. 4 in der Welt..
      Wie sagte AfD-Petrell? „Von den Israelis lernen“. Na denn viel Spass.
      Wo die auftreten wird gemauschelt und gekillt..Z.Zt, wird Südamerika von Security und Handwaffen-Firmen der Israelis aufgerollt..
      Man GAZA-disiert..die präkären Stadtviertel der Armen…

      GAZA ist überall..

  5. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Entnommen aus: Rudolf Kommoss – Juden hinter Stalin, Seite 192 ff.

    Vor der Revolution sind die städte Rußlands, mit Ausnahme des sogenannten „Ansiedlungsrayons“ westlich der Düna und des Dnjepr, fast völlig judenrein.

    Und unter dem Sowjetsystem?

    Der Bolschewismus legt die mauern des Ghettos nieder. Ein wimmelnder Schwarm ergießt sich seitdem von Weißruthenien und der Ukraine her über die ganze Union und setzt sich überall in den Städten fest.

    Besonder Moskau war das Ziel der jüdischen Invasion. Vor dem Weltkriege gibt es so gut wie gar keine Juden in Moskau. Nach der Revolution verdoppelt sich ihre Zahl fast alle vier Jahre. Es sind (1)

    1897: 8000
    1920: 28000
    1923: 86000
    1926: 131000
    1937: 450000 (2)

    Das bedeutet, daß von 3 1/2 Millionen Einwohnern, die Moskau 1937 hat, jeder achte ein Jude ist. Man erzählte sich in Sowjetkreisen den Witz, daß aus Bredischew (einer ukrainischen Stadt, in der die Juden die absolute Mehrheit der Bevölkerung ausmachten) der letzte Jude nach Moskau gereist sei und die Stadtschlüssel Kalinin, dem Staatspräsidenten der Sowjetunion, übergeben habe. Warschau, das seinerzeit die größte Judengemeinde Europas hatte, ist 1937 von Moskau „überflügelt“ worden. Moskau kommt gleich hinter New York.

    Der Jude: Larza Mosessohn Kaganowitsch. Stalins Schwiervater und eigentliche Herrscher der UdSSR, der mit seiner weitverzweigten Sippe die wichtigsten Posten des Staates inne hatte.

    Den Moskauer Juden geht es in der Ära Stalin nicht schlecht. Sie werden von der Sowjetregierung in jeder Weise beschützt und gefördert. Sie können, während die Anhänger des Christentums bekanntlich in grausamster Weise verfolgt werden, auch unter dem bolschewistischen Regime „nach ihrer Fasson selig werden“, d.h. entweder als „Gottlose“ unter Führung ihres Rassegenossen Gubelmann-Jaroslawski oder, wenn es ihnen beliebt, auch als strenggläubige Gesetzesjuden. Drei große Synagogen stehen ihnen zur Verfügung, dazu ein eigener großer Friedhof. Die mosaische Kultusgemeinde unterhält lange zeit einen großzügigen Mazzenbackbetrieb. Wegen übermäßiger Verdienste wird ihr dieser Betrieb entzogen, aber nicht etwa geschlossen, sondern – von den Sowjetbehörden in ihre eigene Regie übernommen! Mit dem Erfolg, daß nun auch „viele kleine Beamte, die früher nie gewagt hatten, Mazzen zu kaufen, um nicht als Reaktionäre entlassen zu werden, nun, da die Regierung selbst die Mazzen beschaffte, ungestört Mazzen kaufen und essen konnten. So hatte sich voheriges Jahr der Konsum der Mazzen zu Pessah um das Fünffache gesteigert“ („Der Israelit“, 25. November 1937).

    Matze, auch „ungesäuertes Brot“ genannt, ist ein dünner Brotfladen, der von Juden während des Pessach gegessen wird.

    „Am ersten Rosch Haschana“ (jüdisches Neujahrsfest), berichtet der „Israelit“ weiter, „waren die Synagogen und auch eigens eingerichtete Bethäuser gepackt voll… In der großen Schule befindet sich sogar noch ein Schass-Verein ( Verein zum Talmud-Studium), der täglich unter guter Beteiligung ein Blatt Gemoroh – zur Zeit Eruwin (ein Stück aus dem Talmud) – lernt.“

    Wieviel christliche Geistliche mögen zur selben Stunde, wo die Moskauer Juden ihre Mazzen verspeisen oder in der Synagoge den Talmud studieren, in den Zwangsarbeitslagern des Nordens und Sibieriens hungernd und frierend unter mörderischer Arbeitslast zusammengebrochen oder unter den Kugeln der GPU verblutet sein?

    Moskau ist in der Stalin-Epoche für den gewaltigen Bevölkerzustrom, der, wie gesagt, weitgehend aus Juden besteht, zu eng geworden; ein großes Bauprogramm zur Erweiterung der Stadt ist daher aufgestellt worden. Und bezeichnenderweise ist der Vater dieses Programms der Jude Lazerus Mosessohn Kaganowitsch. Auch die Moskauer Untergrundbahn trägt seinen Namen.

    Die Tätigkeit der Juden spielt sich natürlich nicht am Schraubstock oder der Drehbank ab. Der jüdische Rußlandreisende M. Suritz, ein gewiß unverdächtiger Zeuge, berichtet in seinen „Reiseeindrücken“ in der Warschauer Zeitung „Moment“ vom 13. mai 1935:

    “ In den Moskauer Fabriken hat mich am meisten der Prozentsatz der jüdischen Arbeiter interessiert. Es hat sich erwiesen, daß die Zahl der Juden in Moskauer Fabriken im allgemeinen und in der Schwerindustrie im besonderen eine ganz kleine ist. In den führenden jüdisch-sowjetischen Kreisen hat man mir erklärt, daß es in Moskau im allgemeinen keine größere Anzahl jüdischer Arbeiter gibt. Das jüdische Moskau besteht hauptsächlich aus Intelligenz und Halbintelligenz. Die erste versieht verschiedene Regierungs- und sonst öffentliche Ämter. Die Halbintelligenz arbeitet als Buchhalter, Angestellte in Geschäften usw.“

    In dem Gesicht der Stadt Moskau läßt sich in der Ära Stalin der jüdische Zug nicht mehr verkennen. Die Atmospäre ist eine andere geworden als früher. Jeder Intourist-Reisende kann sich davon überzeugen. Auf dem Bjelorusski-Bahnhof wird er von jüdischen Dolmetschern oder Dolmetscherinnen empfangen. Juden kontrollieren seine Unterbringung im Hotel, überwachen die Rundfahrten zu den Potjomkinschen Dörfern der Sowjetpropaganda. Sie begegnen ihm in allen amtlichen Stellen. Will er einen größeren Einkauf machen: der Gschäftsleiter ist ein Jude. Hat er das Unglück, krank zu werden: ein jüdischer Arzt behandelt ihn. Lässt er sich beim verbotenen Photografieren erwischen: ein Jude führt die Untersuchung. Diejenigen Ausländer vollends, die hinter die Kulissen geschaut haben, die mit sowjetamtlichen Stellen zusammmengearbeitet oder in das Privatleben der „roten Bourgeoisie“ Einblick gewonnen haben, ausländische „Spezialisten“, Pressekorrespondenten, Diplomaten usw., sind über die vollkommene Durchdringung dieser Kriese mit dem jüdischen Element nur einer Meinung.

    Der amerikanische Pressephotograph J. E. Abbe, Verfasser des berühmten Reisetagebuches „I photograph Russia“, notiert in seinen Moskauer Erlebnissen einen kleinen Zug, der für die jüdische Vorherrschaft in Moskau und in der ganzen Sowjetunion unendlich bezeichnend ist:

    „Ich beobachtete die Gäste in meinen Hotel in Moskau“

    erzählt er,

    „60 Prozent von ihnenen waren amerikanische Juden die aus Rußland stammten und die hier weilten, um sich zu überzeugen, wie ihre Rassengeossen eine neue Zivilisation beherrschten.“

    Es hat sich in den zwanziger und dreißiger jahren herumgesprochen in den jüdischen Kreisen der Welt: Moskau ist guter Boden für “ unsere Leit“. Moskau ist besser als Palästina. Es ist so gut wie New York. Und so kommen sie als „Intouristen“ – der Dollar spielt bei ihnen keine Rolle, sie lassen ihn gern bei ihren Sowjetbrüdern, denen es an Devisen mangelt – und schauen interessiert von den großen Hotels, vom „Nowo-Moskowski“, dem „Metropol“ oder dem „Grand Hotel“, aus zu, wie in Moskau die Juden nach oben kommen.

     

    Fußnoten:

    (1) – N. Gergel: „Die Lage fun die Iden in Rußland“, Warschau 1929, Seite 21.

    (2) – „Der Israelit“, Frankfurt/Main, 25.11.1937

  6. Enrico, P a u s e r sagt:

    …schon mein Geschichtslehrer (sehr alt-er hatte meine Mutter schon unterrichtet!) sagte uns Schülern in den 70èrn (DDR), daß es in Dresden 1945 ca. 800.000 bis 1,2 Mille Tote gegeben hat!

    Die Oma meiner Frau lebte damals in Bautzen und hat uns immer wieder erzählt, daß man das FeuerInferno, sogar in BZ sehen konnte…..-sind schlappe 70km Entfernung!!!…

    …macht also Sinn, daß mich die jüdische Bande aus der OB-Wahl in DD verdrängt hat und einen WILLIGEN Sklaven installiert hat 😦

    Es sind halt doch KAINe Märchen, wenn man behauptet, daSS nur vom Juden steuerbare/erpreSSbare IDIOTEN ans Ruder gelassen werden……aber egal, WIR werden es ALLe ausbaden müSSen, was diese judenabhängigen Versager unserem Land antuhen !!!!!!!!!!

    Noch Fragen oder wacht IHR endlich auf???

    …tut mir leid, ich habe euch schon vor über 2 Jahren vor „Pegida und AfD“- gerade hier auf diesem Blog (nicht im Suff, sondern mit BEWEISEN!) gewarnt, ihr wolltet aber nicht hören, habt mir trollhaftes und opportunes Verhalten UNtestellt——-JETZT habt ihr genau das, was IHR wolltet und vordem ich lange gewarnt hatte—BIN HALT DOCH NUR EIN IDIOT in eurer nach auSSen hin nationalen SZENE, deren Wahrnehmung ziemlich eingeschränkt zu sein scheint 😦
    Leckt mich ALLe mal am ALLerwertesten denn ich habe fertig „mit dummen Broten, die darauf warten, auch noch am nächsten Tag verkauft zu werden, obwohl komplett „ausgetrocknet!“ !!!“…vor locker 2 Jahren hätten WIR noch etwas bewegen können, heute sehe ich nur noch selber zu, wie ich ALLeine klar kommen werde denn ich werde EUCH dummen BROTEN, „NICHT helfen!!!“…

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      ps.:…..ich habe dieses SYSTEM satt, ein SYSTEM, wo die angeblichen POlitiker ja im AUFTRAG des DEUTSCHEN VOLKES handeln aber gemäß dem „steinewerfenden MÖRDERS“ Fischer das STEUERGELD der DEUTSCHEN für „egal was auch immer“ verschwenden, einem solchem SYSTEM kann ich als DEUTSCHER nicht treu sein!!!
      https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/02/12/spd-landtagsabgeordneter-verdient-an-leerem-fluechtlingsheim-125-000-euro-pro-monat/

      …aber egal, IHR Pseudonationalendeutschlandliebhabenden geht mich NICHTS mehr an denn ich habe bis dato, ALLeine meinen Weg gegen das SYSTEM geschafft und das scheint genau so gewollt.
      Und NEIN, ich bin weder besoffen noch anderst beeinfluSSt—ich habe nur die endlosen DiskuSSionen, aus denen eh NICHTS hervorgeht, satt! HANDELN und fürs Land einstehen, sieht anderst aus! PUNKT. ALLes andere, was hier und auf ALLen Blogs abgeht, nutzt nur der Ablenkung!!!

      Ihr seit dermaSSen verblödet, daß ihr scheinbar gar nicht mehr mitbekommt, wie man Euch innert der vom SYSTEM geschaffenen Blogs beschäftigt und überwacht 😦

      Ich habe gestern für meine Tochter ein Referat über Wasserwerke gekugelt, weil sie das über die Ferien als HA auf hat……nach 30min Recherche, wäre mein PC fast heiSSgelaufen und man teilte mir mit, daß mein SYSTEM in 290sek gelöscht wird…IS es nicht lustig, wie besorgt die UNterbezahlten HIRNIS sind? (ich könnte ja nen WKW inne Luft sprengeln wollen, nur weil die doofen Amis grad nen Prob. damit haben^^ und ich könnte ja nen Terror IS_t sein oder viel schlimmer, ein „echter Deutscher Staatsangehöriger“!!!………(übrigens, nachdem diese Drohung auf dem PC – Bildschirm erschien und die Uhr runterzählte, ich mich dann ausloggte, muSSte ich feststellen, daß paralel auch mein Handy betroffen war 😦 aber ALLes wird gut denn irgendwie haben diese Gug+Horch-Deppen (gewollt?) etwas durcheinander gebracht und mein Handy, welches schon die letzten 5 Tage auf GPRS verlangsamt wurde, wieder komplett per(I-net) freigeschaltet, welches jetzt wieder auf (4G) läuft, obwohl erst nächste Woche die Freischaltung sein dürfte, da ich schon mit über 1,5 GB überzogen hatte ^^ nun, so hat ALLes halt sein Gutes, zumindest, wenn man es denn darin sehen will^^

      egal: Ich jedenfalls, habe keinen Bock mehr etwas zu posten, wofür ich als was auch immer im Netz hingestellt werde, wo dann 2 Jahre später rauskommt, daSS dieser doofe PAUSER Recht hatte (sich aber KAINe Sau von euch Heuchlern bisher entschuldigt hat!). Seht zu, daSS ihr eure SYNAPSEN in die Reihe bekommt dann versteht und begreift IHR eventuell auch bissl früher, warum ich so ticke, wie ich ticke…… ich habe schon lange mit diesem SYSTEM „reinenTisch“ und jetzt auch (endlich!) mit euch!—habe lange daran geknabbert aber
      „was lange währt, wird IMMER gut!“
      In diesem Sinne

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        pps.: in diesem gefickt eingeschädelteltem Video wird bei Minute 4.40-4.41 „NAZIS RAUS“ gebrüllt!!!….cui bono???????…Wer immer noch NICHT begriffen hat, daSS G.O.1984, innert der BRD verwirklicht wird, hat nichts verstanden—
        ach egal, habe fertig mit diesem Blog!

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          ICH MUSS MICH ENTSCHULDIGEN, habe gerade die Audiospur noch einmal per Kopfhörer angehört und da kam es anderst, wie über meine Laptoplautis rüber 😦 Tut mir leid aber ich bin halt auch nur ein Mensch, der Fehler macht——aber ich habe es mitbekommen und entschuldige mich!!!

  7. Tobi sagt:

    Die Deutschen wollen gar nicht gerettet werden. Das sieht man an den ganzen Aktionen die diese „Antifaschisten“ abziehen. Die werden von den aufrechten Demokraten bejubelt und bezahlt und ich bin der Böse. Ich habe da auch keine Lust mehr dazu. Wenn die Deutschen sich ausbluten lassen wollen, bitte sehr. Meine Zeit in diesem Land neigt sich dem Ende zu und der Rest ist mir dann egal.

    • Amalek sagt:

      @tobi: deine zeit in „diesem land“ neigt sich dem ende zu und der rest ist dir dann also egal?
      du glaubst also wirklich das dich das ganze dann nichts mehr angeht, weil du deiner heimat den rücken kehrst und dich woanders in der fremde niederläßt?
      du scheinst nicht zu begreifen was der jude global für ein spielchen spielt. es geht um nichts anderes als um die ausrottung der gesamten weißen rasse, weltweit. fliehe wohin du willst, die antiweiße hass-agenda wird dir überall hin folgen.todsicher.nur mit einem nachteil.dorthin wo auch immer das sein mag-wohin du also abhaust , bist du der rechtlose ausländer.hier in deutschland jedoch , hast du jedes recht dich zu aufzulehnen,und der vernichtung durch überfremdung widerstand zu leisten. in der fremde hast du diese rechte nicht, denn du wirst nie dazugehören,weil man eben nicht sein kann was man nicht ist.
      und die rechtlosigkeit inmitten eines fremden volkes wird eines tages jedem fahnenflüchtigen zum verhängnis werden.
      hier bist du immer noch ein teil der deutschen volksgemeinschaft.egal wie schlimm es um sie steht.du bist teil unserer nation, der deutschen volks und schicksalsgemeinschaft. in der fremde bist du ein nichts.ein ausländer. und wie schon gesagt.das jüdische vernichtungsprogramm gegen die weiße rasse wird dich auch da einholen,egal wohin es dich verschlägt!

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        Hallo Amalak, ich habe mich nach meinem Austritt aus der NPD (1998) auch mit dem Gedanken beschäftigt, auszuwandern…:( Ich habe mir dann aber genau die Fragen gestellt, die du oben so paSSgenau, ungefragt erläutert hast!
        I denke, jeder Mensch hat in seinem Leben Höhen und Tiefen, die es zu bewältigen gilt und wenn man bewuSSt an die WURZEL geht, kann man es auch schaffen^^
        Bei mir ist es schwer denn ich bin auch ziemlich „anderst“ denn mein ganzes Leben ist eine ACHTERBAHN….nicht weil ich KAINen Durchblick habe, sondern gerade deswegen——aber scheinbar liegt es doch an mir oder meinem Umfeld, was aber egal ist denn wer die SYMPTOME erkannt hat, kann, wenn er denn will, die URSACHE beheben!!!

        liebe GrüSSe an dein Weib ❤

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          ScheiSSe!!!!!!!!
          Korrektur: Amalak muSS natürlich AMALEK heiSSen!!!!……mich kotzen solche simplen Fehler an, bedeutet nicht nur, daSS ich alt werde, sondern in meiner SORGFALT nachlaSSe 😦
          Ich muSS jetzt erst mal auf diesen selber erkannten Lapsus nen BIER saufen 😉

        • Amalek sagt:

          @enrico: ja höhen und tiefen hat jeder mal. nur ist auswandern keine option. mal abgesehen davon das es ohnehin nix bringt, aus den von mir oben schon erwähnten gründen. aber dann den juden und ihren söldnerheeren auch noch freiwillig und kampflos das feld räumen, so das sie sic hier ohne gegenwehr einnisten können- ne , mein freund. da gehe ich lieber drauf beim versuch das zu verhindern, als aus der ferne zu zu sehen , wie sie daheim mein volk schlachten.
          ganz egal wie umerzogen und närrisch sich unser deutsches volk verhält, wir sind eine volks und schicksalsgemeinschaft.auf gedeih und verderb miteinander verbunden und in deutscher heimaterde verwurzelt. wenn ich krepiere, will ich nicht in fremder erde verscharrt werden!

          mein weib läSSt dich zurück grüSSen!

          heil hitler!!!

  8. Wo bleibt der Sprechchor „STASI RAUS !“ ?!?!?!

  9. Kleiner Eisbär sagt:

    Sehr gut zusammengefaßt UBasser.

    Eine Anmerkung am Rande: Kirsten Heisig war Jugendrichterin.

    Roman Reusch wurde zwar nicht ermordet, aber innerhalb der Berliner Staatsanwaltschaft strafversetzt und gesellschaftlich kaltgestellt, weil er öffentlich über die Ausländerkriminalität Fakten und Zahlen nannte.

  10. arabeske654 sagt:

    Die BRfD ist die Manifestation der Lüge schlechthin. Ihre Basis ist Lüge, ihre Erscheinung ist Lüge, Ihr Wesen ist die Lüge. Ihre Diener sind seit ihrer Gründung dabei die Lüge zu schützen, mit allen Mitteln, koste es was es wolle und sei es um den Preis von Menschenleben. Der Schutz der Lüge ist oberstes Gebot für jeden Diener der BRfD in all ihren Instanzen, von der s.g. Regierung bis hinunter zum Bürgermeister. Keiner von ihnen steht in der Wahrheit, sie sind alle Diener der Lüge.

  11. GvB sagt:

    Namen zum merken….

    Mitglieder und Struktur der Histroikerkommission
    Mitglieder

    Folgende Wissenschaftler wurden in die Dresdner Historikerkommission berufen:
    Wissenschaftliche Leitung

    Prof. Dr. phil. Rolf-Dieter Müller
    Wissenschaftlicher Direktor, Militärgeschichtliches Forschungsamt der Bundeswehr, Potsdam
    Kommissionsmitglieder

    Götz Bergander
    Journalist, Publizist, Berlin
    Dr. phil. Horst Boog
    Leitender Wissenschaftlicher Direktor a.D., Militärgeschichtliches Forschungsamt der Bundeswehr, Stegen
    Wolfgang Fleischer
    Militärhistoriker, Wissenschaftlicher Oberrat im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr Dresden, Dresden
    Thomas Kübler
    Amtsleiter des Stadtarchivs Dresden, Dresden
    Dipl.-Ing. Matthias Neutzner
    Historiker, Publizist, IG „13. Februar 1945“ e. V., Dresden
    Dr. rer. pol. et phil. Rüdiger Overmans
    ehemals Militärgeschichtliches Forschungsamt der Bundeswehr, Freiburg
    Dr. phil. Alexander von Plato
    ehemaliger Direktor des Institutes für Geschichte und Biographie, Stade
    Friedrich Reichert
    Dipl.-Historiker, Stadtmuseum Dresden, Dresden
    Nicole Schönherr M.A.
    Historikerin, Dresden
    Dr. phil. Helmut Schnatz
    Studiendirektor a. D., Koblenz
    Dr. phil. Thomas Westphalen
    Abteilungsleiter im Landesamt für Archäologie, Dresden
    Dr. phil. Thomas Widera
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V. an der Technischen Universität Dresden, Dresden

    Koordination der Kommissionsarbeit

    Peter Teichmann
    Landeshauptstadt Dresden, Dresden (bis September 2008)
    Thomas Kübler
    Amtsleiter des Stadtarchivs Dresden, Dresden (ab Oktober 2008);
    Nicole Schönherr
    Historikerin, Dresden (ab Oktober 2008)

    Struktur der Organisationsarbeit

    Die Kommission organisierte ihre Untersuchungen in vier Teilprojekten, die jeweils durch einen methodischen Forschungsansatz bestimmt waren.

    Teilprojekt 1: »Statistisch-geografische Analyse der Bergung, Registratur und Bestattung der Luftkriegstoten« (Leitung: Matthias Neutzner)
    Teilprojekt 2: »Statistische Erhebungen im Vergleich« (Leitung: Rüdiger Overmans)
    Teilprojekt 3 »Untersuchung der dokumentarischen Überlieferung und von Erzählbildern« (Leitung: Rolf-Dieter Müller)
    Teilprojekt 4 »Oral History: Subjektive Erinnerungszeugnisse«
    (Leitung: Alexander von Plato).

    http://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/110/ereignisse/03/c_015.php?shortcut=historikerkommission

    • GvB sagt:

      Die SCHÄNDER Dresdens.
      Das Brandopfer von Dresden…SOWIE Churchill & Bomber-Harris und ANTIFA und OB-Hilbert…
      sind heute untrennbar miteinander verbunden….

      Die Bombardierung von Dresden, welche ein rasendes Inferno der Zerstörung verursachte, das mehr als 100.000 Menschen vernichtete, wurde von einer Gruppe Sozialpsychiater an der strategischen Bombardierungsübersicht ersonnen und geleitet, welches mit dem Kommando für Sonderoperationen des Office of Strategic Services (OSS) verbunden ist. Diese Gruppe wurde effektiv vom Leiter des Britischen Direktorats der Psychologischen Kriegsführung, Brigadegeneral John Rawlings Rees geleitet, Direktor der Tavistock-Klinik in London, welche seit den zwanziger Jahren als Zentrum der psychologischen Kriegsführungsoperationen des britischen Empires gedient hatte.

      Die Mannschaft der strategischen Bombardierungsübersicht, die eine Heerschar aus den USA stammender Tavistock-Mitarbeiter wie Kurt Lewin, Rensis Likert und Margaret Mead umfasste, theoretisierte, daß der Terror, welcher der deutschen Bevölkerung durch die „Nachricht von Dresden“ zugefügt würde, ihren Willen zum Kampf brechen und sie ängstlich, erschrocken, und verwirrt zurücklassen würde. Sie projizierten, daß er einen dauerhaften Effekt auf Deutschland haben würde, diese Nation von den großen Staaten von Europa entfernen und sie in ein dauerhaft psychologisch verletztes Wesen wandeln würde. Dem deutschen Volk, argumentierten sie, würde die Erkenntnis gebracht, daß „alles Deutsche“, seine ganze Kultur und Geschichte, in einem Augenblick, wie diesem, durch jene Mächte weggewischt werden konnten, die sich einem aggressiven zukünftigen Deutschland entgegenstellen würden.

      In seinem Buch von 1941, „Time Perspective and Morale“ beschrieb Kurt Lewin die Psychologie hinter der Anwendung dieser Terrortaktik für Massenwirkungen:
      „Eine der Haupttechniken, die Moral durch eine ‚Strategie des Terrors‘ zu brechen, besteht in genau dieser Taktik — halten Sie die Person verwirrt hinsichtlich dessen, wo er steht und was gerade er erwarten kann. Wenn zusätzlich häufiges Schwanken zwischen strengen disziplinarischen Maßnahmen und Versprechungen guter Behandlung, zusammen mit dem Verbreiten widersprüchlicher Nachrichten die bewusste Struktur dieser Situation äußerst unklar machen, dann könnte die Einzelperson aufgeben zu wissen, ob ein bestimmter Plan ihn zu seinem Ziel hin- oder davon wegführen würde. Unter diesen Bedingungen werden selbst solche Einzelpersonen, die definitive Ziele haben und bereit sind, Risiken aufzunehmen, durch schwere innere Konflikten hinsichtlich dessen, was zu tun ist, paralysiert.“

      Als den Piloten und ihre Mannschaften bewusst wurde, was sie getan hatten — die Schaffung eines rasenden Infernos, der brennenden Zivilziele und Zivilisten – kehrten viele entsetzt zu ihren Basen zurück. Auf Geheiß der PsyOp-Krieger waren die Mannschaften nicht völlig über die Mission unterwiesen worden. Nun wurden sie von den Mannschaften von Psychologen und der anderer in Empfang genommen, die ihre Reaktionen zum Terror profilieren würden, den, sie freigesetzt hatten; ihnen wurde wie den Mannschaften, die später unnötigerweise Atombomben auf zwei japanische Städte fallen ließen, erklärt, daß es „den Krieg verkürzen würde.“

      Wie ein ehemaliger Geheimdienstoffizier Jahrzehnte später erklärte, „töteten wir aus reinem Terror, schlachteten Leute ab, wie es TERRORISTEN TUN WÜRDEN. Und es hatte keinen Effekt auf der Verkürzung des Krieges. Tatsächlich schien es eher beizutragen, die deutschen Leute zur Regierung Hitler zu treiben. Die Dummköpfe, die diese Mission entwickelten, verlängerten vermutlich den Krieg.“ (Betonung ergänzt)

      http://lichtinsdunkel.blogspot.de/2010/02/von-lonnie-wolfe-ubersetzt-von-kai.html

      Der Angriff auf NAGASAKI und HIROSHIMA sowie auf die USA vom 11. September, vor allem der WTC-Angriff, ist für eine ähnlichen PSYCHOKRIEG-Gehirnwasch-Wirkung entworfen..worden.
      Ja man kann sagen, jede heutige FALSE FLAG aus den tiefen des jew-eiligen STAATES wird ausgeführt um diesem Zweck (Angsterzeugung und Machterhalt) zu dienen..

        • GvB sagt:

          Über Dresden soviel dokumentiert worden über die Jahrzehnte!
          Das soll plötzlich nicht mehr gelten?

          Es ist bezeichnend bei der ganzen.. unverschämten offiziellen Lügerei.. das nun die Dokumente und Ergebnisse der Dresdner Historiker-Kommison(!) im Keller verschwanden und für 80 Jahre unter Verschluss kommen!!
          Sind da etwa Erkenntnisse dabei herausgekommen..die nicht in die augenblickliche Ideologie-Agenda passen!!!???

          Verschweigen hat Methode..

          Die Kommission konnte ihre These, daß tatsächlich alle Bombenopfer unter den Trümmern geborgen worden seien, nicht belegen, ebensowenig wie eine von ihr angestrebte Bevölkerungsbilanz und die Erhebung der Vielzahl der in Dresden befindlichen Flüchtlinge, Evakuierten, Fremdarbeiter, Kriegsgefangenen und Verwundeten.

          Eine sachlich-kritische Verteidigung ihrer Ergebnisse hat nie stattgefunden. Und selbst wenn die Kommission dazu herausgefordert worden wäre, als ansprechbare Körperschaft existiert sie nicht mehr. Auch die Dresdner Stadtverwaltung als nächstmöglicher Vermittler erklärt sich nicht für zuständig.

          Doch damit nicht genug:
          Der Zugang zu den protokollarischen Unterlagen, zu den Arbeitsbelegen des Zahlenwerks, insbesondere zur personengenauen Datenbank, wird der Öffentlichkeit beharrlich verwehrt,
          trotz wiederholter Beteuerungen von Transparenz, Überprüfung und Namensveröffentlichungen. Mehr dazu unter Menüpunkt „Geheimniskrämerei“.

          http://www.dresden-dossier1945.de/dilemma.php

  12. GvB sagt:

    Erbärmlich! Deutsche POLIZEI?
    Nein! BRD-POLIZEI im Dienste einer Geschichtsverfälschungs-MAFIA!
    Freie und friedliche Demonstrationen? Nein! Kontrolle, abdrängen.. einkreisen.. usw.
    Warum wird nicht ein schändlicher OB-Hilbert eingeknastet?
    Frage ist eigentlich überflüssig.
    Die BRD-Clique meint wohl jetzt „Oberwasser“ zu haben…Nein, die schaffts sich gerade endgültig ab…

  13. Sisyphus47 sagt:

    Hat dies auf Where do We go from Here? rebloggt und kommentierte:
    Dresden

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,932,732 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: