Die bittere Wahrheit

34

10. März 2017 von UBasser


 

Der Morgenthau-Plan

Der Morgenthau-Plan war ein vom jüdischen damaligen VS-Finanzminister Henry Morgenthau (1891–1967) entwickelter Plan, wie mit dem besiegten Deutschen Reich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verfahren werden sollte.

Skizze des VS-amerikanischen Finanzministers Henry Morgenthau: Deutschland ein Ackerland, die Industrie an Rhein und Ruhr zerstört, das Gebiet bis zum Nord-Ostseekanal eine internationale Zone, das Land in zwei seperate Staaten geteilt, das Saargebiet bei Frankreich.

Der Plan, den Morgenthau am 2. September 1944 niederlegte, sah eine Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette Deindustrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung im Zeitraum von 20 Jahren vor. Morgenthau befürwortete auch eine Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren. Der Plan enthielt, in der jeweils radikalsten Form, alle Vorschläge und Maßnahmen, die in der Kriegszieldebatte der Alliierten bis dahin schon einmal aufgetaucht waren. Vorrangig war es jedoch ein Massenmordplan an Deutschen; vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes. Der Plan wurde nur wegen des Todes des VS-amerikanischen Präsidenten Franklin Roosevelt nicht in die Tat umgesetzt.

Der Morgenthau-Plan versammelt alle Vorschläge, die auf alliierter Seite im Rahmen einer sogenannten Nachkriegsordnung für Deutschland ernsthaft diskutiert wurden. Er beinhaltete folgende Punkte:

  • Demilitarisierung Deutschlands
  • Umwandlung des Landes in einen Agrarstaat
  • Demontage der deutschen Industrie
  • Stillegung bzw. Zerstörung der Bergwerke
  • Gebietsannexionen und Aufteilung Deutschlands in einen nord- und einen süddeutschen Staat
  • Internationalisierung von Rheinland und Ruhrgebiet
  • Generalplan zur Umerziehung und psychologischen Beeinflussung der Deutschen

Mit diesen Maßnahmen sollte sichergestellt werden, daß Deutschland für alle Zeiten nachhaltig geschwächt und zukünftig als politische und wirtschaftliche Konkurrenz ausgeschaltet wird.

Der Plan wurde, da er bereits ab 1944 nicht mehr offiziell erwähnt werden durfte, im Nachkriegsdeutschland nicht in all seinen Einzelheiten umgesetzt. So bestimmte die Truman-Doktrin 1947 die außenpolitische Leitlinie der VS-Außenpolitik im Kalten Krieg. Diese sah es als strategisch wichtig an, vor allem diejenigen sich zum Westen rechnenden Staaten militärisch und wirtschaftlich zu unterstützen, welche an den Ostblock grenzten. So kam es, daß Westdeutschland 1948 in den Marshallplan einbezogen wurde und bis 1952 ca. 1,4 Mrd. VS-Dollar Wirtschaftshilfe von den Vereinigten Staaten von Amerika (VSA) erhielt. Die Alliierten verlangten jedoch von den Deutschen ca. 2,4 Mrd VS-Dollar jährlich allein zur Deckung ihrer Besatzungskosten. Dies entsprach ca. der Hälfte der Kommunalausgaben des Jahres 1948.

Im Oktober 1945 publizierte Morgenthau sein Buch „Deutschland ist unser Problem“. Dort erläuterte er die Ziele seines Planes.

Ab März 1947 warnte Herbert Hoover, daß der Plan nur durch das Töten oder Vertreiben von 25 Million Deutscher umgesetzt werden könne:

„Es existiert die Illusion, daß das nach den Einverleibungen [Anm.: Teile des Deutschen Reiches durch die Siegernationen] übriggebliebene neue Deutschland zu einem landwirtschaftlichen Staat herabgesetzt werden kann. Dies könnte nur dann gelingen, wenn wir 25.000.000 Menschen ausrotten oder aus ihm umsiedeln würden.“

Die amerikanische Politik änderte sich zwar kurz darauf aufgrund des kalten Krieges, doch Demontagen fanden trotzdem noch bis 1951 statt. Die Durchführung des Morgenthau-Planes wurde erst beendet, als der kalte Krieg ausbrach und die Westmächte den Westen Deutschlands als Bollwerk gegen den sich ausbreitenden Kommunismus wieder gebrauchen konnten. Diese Entwicklung war wenige Jahre zuvor bereits von Adolf Hitler vorausgesagt worden.

Robert Gilbert Vansittart

Robert Gilbert Vansittart war ein britischer Diplomat, der eine rigoros anti-deutsche Politik forderte. Vansittart, ein Cousin zweiten Grades von Thomas Edward Lawrence (Lawrence von Arabien), besuchte das Eton College und war dann als Diplomat in Paris (Friedenskonferenz 1919–1920), Teheran und Kairo tätig. Anschließend war er Privatsekretär George Nathaniel Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston kurz Lord Curzons, dem Chef der Amerika-Abteilung im Außenministerium, später Privatsekretär der Premierminister Stanley Baldwin und Ramsay MacDonald. 1929 wurde er Unterstaatsekretär (Permanent Under Secretary) im Außenministerium.

Bis 1937 war Vansittart oberster Beamter im Außenministerium. Als Gegner der Appeasement-Politik geriet er später in Konflikt mit Premier Arthur Neville Chamberlain und wurde auf den Posten eines Beraters abgeschoben.

Im Spätherbst 1940 veröffentlichte er in siebenteiligen BBC-Radiosendungen, von ihm selbst verlesen, und von Januar bis März 1941 in Broschüren-Form mit einer Auflage von über 1 Million Stück für die Briten unter dem Titel Black Record antideutsche 70-seitige Pamphlete, die den Begriff des Vansittartismus begründeten. Am 3. Juli 1941 wurde er als Baron Vansittart, of Denham‘ in der Grafschaft Buckingham, in den erblichen Adelsstand erhoben und damit automatisch Mitglied des britischen Oberhauses. Der Adelstitel erlosch mit seinem Tod, da er keinen männlichen Nachkommen hatte.

Um Friedensangebote von Adolf Hitler, die dieser auf dem Gipfelpunkt seiner Erfolge im Kriege über Mittelsmänner an die Britische Regierung gerichtet hatte, abzublocken, schrieb Vansittart an Lord Halifax, den Außenminister, folgenden Brief:

„An den Minister. DRINGEND.
Ich hoffe, Sie haben Mr. Mallet dahingehend instruiert, daß er auf keinen Fall Dr. Weißauer treffen darf. Die Zu­kunft der Zivilisation steht auf dem Spiel. Es geht um die Frage ,Sie oder Wir` und entweder das Deutsche Reich oder un­ser Land wird untergehen, und nicht nur untergehen, son­dern völlig vernichtet werden. Ich glaube, daß es das Deut­sche Reich sein wird. Das ist etwas völlig anderes, als wenn man sagen würde, Deutschland muß untergehen; aber das Deutsche Reich und die Reichsidee sind seit 75 Jahren der Fluch, der auf der Welt lastet, und wenn wir ihn dieses Mal nicht stoppen, dann stoppen sie uns. Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht etwa der Nazismus, und diejenigen, die das bislang noch nicht begriffen haben, haben überhaupt nichts begriffen, und sie würden uns in einen sechsten Krieg hineinziehen, selbst wenn wir den fünften überleben werden. Alle Möglichkeiten für einen Kompromiß sind passé, und es wird jetzt einen Kampf bis zum Ende geben, und zwar bis zum bitteren Ende.
Ich vertraue darauf, daß Mr. Mallet äußerst kategorische Instruktionen erhalten wird. Wir haben mehr als genug von Leuten wie Dahlerus, Goerdeler, Weißauer und Konsor­ten.“

Ein Zitat von ihm:

Der Deutsche […] war immer der Barbar, der Bewunderer des Krieges, der Feind – heimlich oder offen – der Menschenfreundlichkeit, des Liberalismus und der christlichen Zivilisation; und das Hitler-Regime ist kein zufälliges Phänomen, sondern die logische Konsequenz der deutschen Geschichte, des Deutschen in excelsis.”

..

Ubasser

34 Kommentare zu “Die bittere Wahrheit

  1. Lösung sagt:

    Lösung:

    *

    1) Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit für das deutsche Volk endlich AUF DEN TISCH! Ende mit der jüdischen gigantischen Zensur, die seit 1945 und bis heute in Deutschland herrscht.

    *

    Ende mit jüdisch erzwungenen Maulkorb-Erlass Paragraph § 130, der dem deutschen Volk, durch ver-heimlicht jüdische Schändung deutscher Gesetze, verbietet, die Wahrheit zu erforschen, auszusprechen, und die Lügner, Wahrheitsschänder und Völkermörder des deutschen Volkes in allen (allesamt verheim-licht jüdischen) Kirchen, Freikirchen, Sekten, Klöstern, Orden, Freimaurerlogen, Beamtentum, Lehrer-schaft, Kanzleien, Ministerien bis Rathäusern, usw., seit 1945, zur Rechenschaft zu ziehen.

    *

    § 130 ist ein Schutzparagraph für jüdische Lügner und für jüdische Vergasungslügen und Kriegsschuld-lügen gegen das deutsche Volk und gegen Adolf Hitler. Jüdische Jahrhundertgeschichtsfälschungen werden damit geschützt. Er ist ein gigantisches Redeverbot, Untersuchungsverbot, Denkverbot, Schreib-verbot, Auftrittsverbot und Informationsverbot in die eine, richtige Richtung. Dieser Paragraph wurde jü-disch erzwungen, er ist höchstkriminell geschändetes Recht.

    *

    Freigabe aller geheim unterdrückten mind. 35.000 Buchtitel der Revisionisten (unabhängige, nur der Wahrheit verpflichtete ausländische und deutsche jüdisch-zionistisch-kommunistisch verfolgte Wissen-schaftler, die bereits vor Jahrzehnten hieb- und stichfest bewiesen und in mind. 35.000 Buchtiteln publi-ziert haben, dass die Vergasung der Juden eine jüdisch-zionisitische und jüdisch-kommunistische Greu-ellüge ist. Ende mit Berufsverbot, Auftrittsverbot, Redeverbot, Schreibverbot für diese Revisionisten und Rehabilitation und Entschädigung für die Nachteile und Schädigungen, die sie durch jüdisch-zionistisch-kommunistische Willkür, Demütigungen, Entehrungen, Berufsverbote, Verleumdungen, Verfolgungen, Terrorisierungen, Inhaftierungen, Zwangspsychiatrisierungen, bis hin zu Mordanschlägen, Verkrebsun-gen und Mord erlitten haben und erleiden.
    *

    Ende des Rufmords der deutschen Patrioten durch verheimlicht jüdische Zionisten und verheimlicht jüdi-sche Kommunisten.

    Ende mit Schuldeinhämmerung durch das jüdisch-zionistische und jüdisch-kommunistische Lügenme-dienmonopol. Freilassung und Entschädigung und Ehrung aller zionistisch und kommunistisch geschä-digten, inhaftierten. verfolgten und psychoterrorisierten Revisionisten und sonstigen Wahrheitsfinder und -verbreiter. Freie Meinungsäußerung und freie Meinungsbildung ohne die gigantische geheime Zensur der letzten 71 Jahre von Millionen und Abermillionen von Buchtiteln.

    *

    ALLES MUSS AUF DEN TISCH!

    *

    Lest die Bücher der Revisionisten (= hochkarätige unabhängige Wissenschaftler und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die sich einzig und allein der Wahrheit verpflichtet fühlen, und ihren mind. 35.000 Buchtiteln, in denen sie die angebliche „Vergasung von Juden“ schon vor Jahrzehnten akribisch unter-sucht haben, und zwar chemisch, physikalisch, kriminaltechnisch d.h. forensisch, technisch, medizinisch, staatsrechtlich, die Echtheit von Dokumenten und Fotografien prüfend, die Glaubwürdigkeit von angebli-chen Beweisen und Zeugen prüfend, die Umstände prüfend unter denen Zeugenaussagen entstanden oder unterschrieben wurden, 30-60 Jahre unter strengstem Verschluss gehaltene Staatsarchive prüfend, usw. Alle diese Bücher sind im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten heimlich, still und leise zionis-tisch und jüdisch unterdrückt, die Wissenschaftler wurden meist heimlich, still und leise zu Unrecht straf-verfolgt, in geschlossener Psychiatrie oder in Haft mundtot gemacht, ermordet durch Verkrebung oder Ver“selbst“mordung oder Verunfallung, beruflich und existenziell ruiniert. Ihre 35.000 Buchtitel z.B. hier zu finden:

    *

    file:///C:/Users/Home/Downloads/Voices-Stim-men%20_%20German%20Victims%20B%C3%BCcherliste%20der%20Revisionisten%20sehr%20gut.htm

    *

    Lesen Sie vielleicht als erstes „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik und sehen Sie sich die Videos an mit Interviews mit Revisionisten wie Professor Robert Faurisson und Paul Rassinier und Ernst Zündel und Alfred de Zaya, sowie das Video von Conrebbi „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“. Und lesen Sie die Bücher „Der erste Leuchter-Report“ vom US-Dipl.-Ing. Fred Leuchter sowie „Rudolf-Gutachten“ von Dipl.-Chemiker Germar Rudolf. Dann die Bücher über die Rheinwiesenlager, z.B. „Der geplante Tod“ vom Kanadier James Bacque, „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern.

    *

    Hier der link zu dem Buch „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ vom Revisionisten Jürgen Graf, das man hier kostenlos herunterladen, speichern und lesen kann (150 Seiten hieb- und stichfeste Beweise gegen die Verga-sungslügen):

    *

    http://nsl-archive.tv/Buecher/Nach-1945/Graf,%20Juergen%20-%20Die%20neue%20Weltordnung%20und%20der%20Holocaust%20(2008,%20150%20S.,%20Text).pdf

    *

    Darin ist auch zahlreiche weiterführende Literatur genannt, von der die meisten durch die gigantische 71jährige Zensur in Deutschland noch nie etwas gehört haben, obwohl die Entlarvungen der Lügen durch diese hochkarätigen verleumdeten weltweiten Wissenschafter und ihre der Wahrheit Bahn brechenden Bücher schon jahrzehntelang e-xistieren.

    *

    Lesen Sie nichtkirchliche Originalbücher aus der Hitlerzeit und aus der Zeit Bismarcks, und nichtkirchli-che Schriften aus den letzten 400 Jahren, die allesamt brutalst unterdrückt wurden und aus dem Verkehr gezogen und beschlagnahmt wurden und werden von Kirchen- und Klösterzionisten- und freimaureri-schen Zionisten und jüdischen Kommunisten, und auch von einfachen Juden, die all diese Verbrechen decken. Das deutsche Volk soll nach jüdischem Willen niemals die Wahrheit über seine eigene Ge-schichte der letzten 400 Jahre und der letzten 2000 Jahre erfahren, nichts über seine jüdisch-zionistisch-kommmunistischen Feinde im eigenen Land erfahren, die schon unzählige Male entlarvt wurden, nichts über die jüdischen freimaurerischen, kirchlich-klösterlichen Verbrechen und die jüdischen Völkermorde am deutschen Volk erfahren, nichts über die jüdischen Geschichtsfälschungen und über die jüdische gi-gantische geheime Zensur und den jüdisch-freimaurerischen Raub von Patenten, deutschenm Staats-gold, unschätzbaren Kunstwerken, wertvollsten Büchern und Forschungsergebnissen erfahren, zioniti-sche Diebstähle deutschen Volkseigentums, die seit 71 Jahren aufs Unerträglichste herrschen.

    *

    2) Alle die dreisten jüdisch-zionistisch-freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen Geschichtslügen und -fälschungen über die Hitlerzeit hell beleuchtet auf den Tisch! Alle jüdisch-zionistischen Geschichtslügen und -fälschungen über die Zeit bis zurück zur jüdischen, blutigen, grausamen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, hell beleuchtet auf den Tisch! Alle seit Jahrzehnten jüdisch-zionistisch (= auch freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen) unterdrückten und gestohlenen Millionen (!!!) von Buchti-teln mit Wahrheit frei zugänglich für alle Deutschen auf den Tisch, die die Judenlügen gegen das deut-sche Volk ja schon vor Jahrzehnten hieb- und stichfest als Lügen und Fälschungen entlarvt haben!

    *

    3) Identifizierung jedes einzelnen, der die Wahrheit geschäöndet, unterdrückt und Wahrheitskämpfer besudelt, kriminalisiert und geschädigt hat. Das sind so gut wie immer verheimlicht jüdische zionistischen Kommunisten und verheimlciht jüdische kommunistischen Zionisten und sonstige Juden, die jüdische Verbrechen decken und vertuschen.

    *

    4) Absetzung der jüdisch-zionistischen Besatzermedien (Presse, Verlage, Rundfunksender, Fernsehsen-der, Google, Amazon, Wikipedia, Filmindustrie, Musikindustrie, Filmverleih, Druckereien, Groß.- und in-zelhandel von Zeitungen, Zeitschriften und Büchern und Filmen u.v.a.m.), der jüdisch-zionistischen Be-satzerregierung und Besatzerministerien, der jüdischen Zionisten in Freimaurerlogen, Kirchen, Freikir-chen, Sekten Klöstern, Banken, Wirtschaft, Beamtentum, Beamtenpensionärstum, und in politischen Schlüsselstellen und obrigkeitlichen Ämtern, Abschaffung des haftungslosen jüdisch-zionistisch-kommunistisch erfundenen Parteiensystem, das nur Juden dienst zum Spalten und Entzweien des deut-schen Volkes und zum Aufbauen falscher Feindbilder..

    *

    Stattdessen persönlich haftende, direkt vom deutschblütigen Volk gewählte, germanisch-blütige, bewähr-te persönlich haftende Wahrheitskämpfer und Fachleute als Vertrauensleute, die über die mind. 2000jährigen, verdeckten und offenen jüdischen Kriege gegen das germanische bzw. deutsche Volk, ü-ber alle jüdischen Lügen, Heimtücken, Fälschungen, Gemeinheiten, Täuschungen, Verbrechen, Morde, Massaker und Hinterlistigkeiten, Schmeicheleien und Heucheleien und Theaterspielereien des Juden-tums gegen das germanische und deutsche Volk bestens Bescheid wissen und das deutsche Volk davor zu schütze wissen, eine Wiederholung zu verhindern wissen, und die diese heuchlerischen kriminellen Elemente, in Regie der Freimaurerlogen und in Regie von Staats- und Kirchen- und Klöster-Amts- und Würdenträgern, zur Rechenschaft ziehen.

    *

    4) persönliche Haftung und Bestrafung der Täter, Mittäter, Profiteure und Vertuscher, die persönlich zu haften haben, drei Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem germanischem Recht, mit dem eigenen Vermögen und Leben, für alles vorsätzliche Tun und Lassen, das dem deut-schen Volk zum Schaden gereichte. Wiedergutmachung am deutschen Volk.

    *

    5) Aufklärung über die mind. 30.000jährige Hochkultur unserer Vorfahren, der Germanen. Wir Deutschen brauchen keine jüdisch erfundene Religion, die ein Seelenmord an unserem Volk ist und vom Judentum zur Entwaffnung und zur Selbstentwaffnung des deutschen Volkes erfunden und uns zwangsweise auf-oktroyiert wurde.

    *

    Zurück zu unserer arteigenen germanischen Hochkultur: das Göttliche erkennen in den klugen, schöpfe-rischen, idealistischen Willens- und Tatmenschen, Denkern und Forschern der eigenen Rasse mit edlen Tugenden und hoher Gesittung, die ganz ohne Gesetze edel und hochgesonnen handeln im Sinne des Wahren, Guten und Schönen, für das Wohlergehen des eigenen Volkes und der eigenen Rasse (ohne andere Völker und Rassen und deren Eigenheiten zu schmälern oder zu schädigen), in unserer arteige-nen, ausbeutungsfreien, zinswucherfreien, zionistenfreien Gesellschaftsform, und im Sinne von „Ge-meinnutz geht vor Eigennutz“, das Göttliche erkennen in der Natur und ihrer natürlichen Ordnung, in der Sonne und der Mutter Erde als Spender aller Tages- und Jahres-Ordnung, als Spender allen Lebens und Gedeihens auf der nördlichen Halbkugel, in edlen Tugenden (Wahrheitsliebe, Vernunft, Tatkraft, Willens-kraft, Fleiß, Forscherdrang, Können, Wissen, Bildung, Geschicklichkeit, Ehre, Treue, Gefährtschaft, Ka-meradschaft, Selbstbeherrschung, Selbstzucht, Mut, Ritterlichkeit, Anmut, Kraft, Ausdauern, schöpferi-sche Arbeit, Kunstfertigkeit, Liebe zum eigenen Volk und zur arteigenen jahrtausende überlieferten deut-schen Sprache und HOCHkultur mit ihrer arteigenen jahrtausendealten Sonnenverehrung, Sanges- und Musikkultur, Reigentänzen, Jahreszeiten-Brauchtum, Wahrheit als oberste Richtschnur, Sinn für das Wahre und Echte und Gute und Schöne, Liebe zum eigenen deutschen Volk und zur Heimat, Kinder- und Naturliebe, Liebe zu den einheimischen Tieren des Gehöfts, der Wälder und Lüfte, hohe Gesittung, ohne dass Gesetze dafür notwendig wären.

    *

    Aber auch Wehrhaftigkeit und Hass und Härte gegen Feinde im eigenen Land und von außen. Auch das ist eine hohe germanische Tugend.

    *

    Ebenso Heiratsschranken gegenüber anderen Rassen. Denn man wusste schon jahrtausendelang, auch aus dem Tierreich, das Rassemischungen spätestens ab der zweiten Generation unedle Bastarde mit körperlichen, geistigen und seelischen Mängeln und schlechten Charaktereigenschaften wie Bösartigkeit, Ehrlosigkiet, Heimtücke, Hinterlist, Missgunst, Herrschsucht, Böswilligkeit, Verschlagenheit, Gewissenlo-sigkeit, Skrupellosigkeit, Verlogenheit, Gier, Triebhaftigkeit, Neigung zu Süchten wie Geltungssucht, Herrschsucht, Alkohol, Trunksucht, Zerstörungssucht, auch Selbstzerstörung, Machtgier, Sadismus, Un-berechenbarkeit, Triebhaftigkeit und gespaltene Persönlichkeiten ergeben. Auch eine Amsel vermischt sich nicht mit einem Staren, obwohl beide Vögel sehr ähnlich aussehen u.v.a.m..

    *

    Das Göttliche erkennen in der Ehe zwischen gleichgearteten der eigenen Rasse, in der Mutterschaft, in der ehelichen Gefährtschaft, in den eigenen Kindern und im Kinderreichtum, in der Rassereinheit, in der Familie und Sippe, in den ehrwürdigen Ahnen, im Zusammenhalt von Ehe, Familie, Sippe und Volk der eigenen germanischblütigen bzw. deutschblütigen Rasse, im Wissen um das jahrtausendealte Erbe un-serer germanischen arteigenen Hochkultur, auf ein unschätzbar wertvolles Wissen, das unsere Vorfahren erarbeiteten und, von Generation zu Generation weiter aufbauend, weiterentwickelten, welches uns Deut-schen jedoch seit 71 Jahren systematisch jüdisch-zionistisch (= auch jesuitisch-freimaurerisch-kirchlich-klösterlich) gestohlen und unter strengsten freimaurerischem und kirchlich-klösterlichem Verschluss gehalten wird, zum eigenen Gebrauch durch zionistische Juden und Juden, für uns Deutsche jedoch völ-lig gefälscht wurde, wobei wir Deutschen gleichzeitig von unseren germanischen Wurzeln, von unserer eigenen einmalig reichen und präzisen deutschen Sprache und unserer arteigenen Sonnen- und Natur-verbundenheit und von unseren Wurzeln und unseren innersten arteigenen Musik-, und Sanges-, Tanz- und Seelenbedürfnissen systematisch entfremdet und völlig getrennt wurden, auch durch gezielte Spal-tung und Entzweiung der Ehen, der Familien, der Generationen und der Sippen durch außerfamiliäre und außerhäusliche, feindliche Fremdbetreuung und schleichend schädigende Fremdbeköstigung und feindli-che Fremderziehung, besser gesagt Umerziehung,unserer Kinder ab Säuglingsalter, unserer Schulkin-der, unserer Alten und Kranken, oft in weitgehend geschlossenen Einrichtungen, in Ganztagskindergär-ten, Ganztagsschulen, Ganztagsaltenheimen, immer mit verheimlicht jüdisch-zionistischer und jüdisch-kommunistischer Leitung und weitgehend ebensolchem Personal. Diese Fremdbetreuung der eigenen Angehörigen ist typisch für den volksfeindlichen und volksmordenden, verheimlicht jüdischen Kommu-nismus/Bolschewismus, denn so werden von Juden die Ehen, Familien, Sippen von Nichtjuden, und ihr Zusammenhalt, schleichend, aber systematisch, vom Judentum abhängig gemacht, aufgelöst und zer-stört, und so das ganze Wirtsvolk und sein Zusammenhalt von Juden aufgelöst und zerstört, um das ganze Land jüdisch zu übernehmen. Das ist das Vorgehen des Judentums seit 2600 Jahren gegen gan-ze Völker, Kulturen und Hochkulturen, die schon jüdisch zerstört wurden . Auch die Einrichtungen von Diakonie, Caritas, Sterbehospize, Integra, Tafeln, ebenso wie die Sozialverbände wie Arbeiterwohlfahrt, Paritätischer Wohlfahrtsverband, VdK, Arbeiterwohlfahrt, ProAsyl, u.ä. sind jüdisch-zionistisch oder jü-disch-kommunistisch-bolschewistisch geleitet und besetzt (nach dem jüdischen Motto: Spalte, entzweie, baue falsche Feindbilder auf, schaffe Probleme (die ohne das Judentum gar nicht bestünden) und biete gleich, gutmenschlich getarnt, Lösungen dafür an, durch verheimlicht jüdische „Gut“menschen, die Tod-kranke in Sterbehospizen oder Waisen betreuen, welche ohne die verdeckten Verbrechen des Judentum niemals todkrank oder Waisen geworden wären, um nur 2 Beispiele von tausenden der jüdischen 2 Sei-ten in ein- und demselben Juden zu nennen. Diese scheinbaren Gutmenschen sind Wölfe im Schafspelz. Sie betreiben die Ausmerzung des deutschen Volkes und aller germanischblütigen Völker der weißen Rasse, und aller anderen homogenen Völker.

  2. Wer fühlt sich einzig und allein als Jude, gibt sich aber als Deutscher oder als Deutscher mit Migrationshintergrund oder als Landsmann eines anderen Landes aus?aus sagt:

    Weitere jüdisch-zionistisch-kommunistische Organisationen sind: Weltbank, IWF, EU samt aller Unteror-ganisationen, OSZE, NATO, BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich), Trilaterale Kommission, Atlantikbrücke, Illuminaten, Bilderberger, Council on Foreign Relations, Fabianer oder Fabian Society genannt, UNO ( auch UN oder Vereinte Nationen genannt = jüdische Weltregierung) samt allen UN-Unterorganisationen, die übrigens auch als Tarnorganisationen von verbeamteten Terroristen für Spiona-ge, Unruhestiftung, Zersetzung, Spaltung, Entzweitung und Destabilisierung anderer Länder und für Ter-rorakten gegen friedliche Völker dienen (UNHCR, ProAsyl, EuroGendFor, Frontex, Unesco, WHO, WTO, WWF, u.v.a.m.), Wikipedia, Google, Twitter, Facebook, Paypal, Microsoft, Apple, globale Nichtregie-rungs-Organisationen wie Amnesty, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Reporter ohne Grenzen, Greenpeace, UNESCO, Bund Naturschutz sind ebenfalls solche zionistischen Tarnorganisationen, die allein zionistischen Zielen dienen, sogar das Rote Kreuz, UNESCO usw. haben jüdisch-zionistisch-kommunistische Funktionäre und wurden schon mehrfach weltweit missbraucht in der Geschichte, für zionistisch-kommunistische Einschmuggelung von Geheimdienstlern zur Absetzung von Regierungen, die ihr Volk ehrlich und hervorragend vertraten, und zur Zersetzung, Terrorisierung u. Destabilisierung, Spaltung und Entzweiung ihrer friedlichen Völker u.v.a.m..

    *

    Auch die Waldorf-Kindergärten und Waldorf-Schulen von Rudolf Steiner und die Montessori-Kindergärten und Montessori-Schulen sowie die Natur- und Waldkindergärten und -schulen wurden ab ende des 1. und ab ende des 2. Weltkriegs 1916 und erneut 1945 jüdisch-zionistisch-kommunistisch übernommen. Dort wird seit 72 Jahren von verheimlicht jüdischen, deutschfeindlichen Lehrern den verheimlicht jüdi-schen Kindergarten- und Schulkindern zutiefst deutschfeindlicher, jüdisch-zionistischer und jüdisch-kommunistischer Eltern germanische Bildung und germanisches Wissen beigebracht, dort lernen sie ech-te germanische praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten und echte germanische Bildung wie selbst Den-ken, Kopfrechnen, und praktische Mathematik, gutes Deutsch, Gesang deutscher und germanischer Lie-der und Erlernen deutscher und germanischer Reigen und Sommer- und Wintersonnenwendfeste und Jahreslauffeste, Runenschrift, Biologie und Physik, Textilarbeiten, Holzbearbeitung, Metallbearbeitung, Gemüseanbau, Schneidern, Stricken, Filzen, Nähen, Gartenarbeit, Feldbearbeitung, Bauernhof, Leder-bearbeitung, Drechseln, Klöppeln, sportliche Ertüchtigung, Musikinstrumente erlernen, Imkern, Harmonie-lehre, usw. und natürlich wird die totale Zwangs-Rassenvermischung für Nichtjuden unter Regie des Ju-dentums in einer mörderischen Weltregierung mit zionistisch-kommunistisch = bolschewistisch be-herrschten Geheimdiensten, und (allesamt bolschewistisch beherrschten/r Totalüberwachung, Söldner-armeen, Miliztruppen, Sondereinsatztruppej, Polizei, Justiz, privatisierten Gefängnissen, Beamtentum, Schlüsselstelleninhaber) propagiert und schleichend geheim installiert seit 7 Jahrzehnten.

    *

    Während unseren deutschen Kindern in den Schulen, von verheimlicht jüdischen Lehrern, das Nachden-ken und erst recht das kritische Hinterfragen der uns seit 3 Generationen eingetrichterten jüdischen Ge-schichtslügen und jüdischen Geschichtsfälschungen zum Tabu gemacht wird ist und jedes Denken sys-tematisch ausgetrieben wird, auch soll kein Nichtjude mehr Kopfrechnen können. Was lernen unsere Kinder überhaupt noch in der Schule, gestern, heute und morgen? Antwort: in jedem Unterrichtsfach, gestern, heute und morgen, werden die jüdisch erfundenen Vergasungslügen und die Holocaust-Religion und die angebliche Kriegsschuld unseren Kindern eingetrichtert, von verheimlicht jüdischen Lehrern und Pfaffen, und die Toleranz und genetische Vermischung mit Fremdrassigen bis zur Selbstaufgabe und Selbstabschaffung des deutschen Volkes. Und während Nichtjuden sich zwangsvermischen sollen mit fremdrassigen Analphabeten und Kriminellen, weiß der Jude, dass der Jude unbedingt jüdisch bleiben muß, indem die Mutter der Kinder jüdisch sein MUSS. Nach jüdischem Recht wird das Jüdische allein durch die jüdische Mutter an die Kinder weitergegeben.

    *

    Während gleichzeitig das Bildungsniveau an den allgemeinbildenden Schulen für deutsche Kinder in Deutschland seit Jahrzehnten gesenkt wird auf Behindertenniveau, das ist leider kein Witz. Fast in jedem Fach wird vor allem die angebliche Vergasung der Juden und die ewige deutsche Schuld den deutschen Kindern ab Kindergarten eingetrichtert mit zwangsweisen Besuchen in Theaterstücken, Museen, Ausstel-lungen und Konzentrationslagern, wo diese jüdische Jahrhundertfälschung bis heute propagiert wird. Bis in die 3. Klasse heute kein Rechtsschreibfehler mehr an deutschen Allgemeinschulen korrigiert, Zwangs-anglisierung und Zwangsgenderisierung (Abschaffung von Mädchen und Junge und von Mann und Frau, Kinder lernen stattdessen von Erzieherinnen ab Kindergarten und von Lehrern während der ganzen Schulzeit, es gäbe ein einziges Einheitsgeschlecht bei Geburt, und jeder könne sich selbst auswählen, ob er Mädchen oder Junge oder Zwitter oder irgendeine perverse Abart sein wolle., und Jungen werden auf-gefordert, ja verpflichtet, gemäß Lehrplan des Kultusministeriums, Mädchenkleidung anzuziehen, sich mädchenhaft zu schminken, mit Puppen zu spielen, Mädchen werden aufgefordert, sich als Jungen an-zuziehen. Als normal werden dargestellt: Homoehe, Lesbenehe, Adoptionsrecht für Schwule und Lesben, Vertauschung der Geschlechterrollen. All das samt Frühsexualisierung wird in der Schule betrieben und UNTERRICHTET, mit pornomäßigen Materialien. Ein Verbrechen an unseren deutschen Kindern durch verheimlicht jüdische Ministerien, Erzieher und Lehrer. Deutsche Sprache, Literatur, Mathematik und Physik und Biologie werden dagegen völlig vernachlässigt, kein deutsches Volkslied, kein deutscher Lied wird gesungen, kein deutscher Reigen getanzt, von A-Z jüdisch gefälschte Geschichte wird unterrichtet, keine nützlichen praktischen Fähigkeiten werden mehr vermittelt, schlechte Vorbilder als gut dargestellt, keine germanische hohe Gesittung und keine germanischen edlen Tugenden und Werte und keinerlei Information über die verheimlicht jüdische blutige, grauenvolle Zwangschristianisierung unserer Vorfah-ren, der Germanen, stattdessen wird Wahres, Gutes und Schönes in den Dreck gezogen, als rückständig dargestellt, Wahrheitsfinder als Rechtsextremisten oder Verschwörungstheoretiker und ähnliches ver-leumdet, gerufmordet, ausgegrenzt, geschädigt. Es erfolgt eine subtile Aufstachelung gegen die Eltern, gegen jahrtausendealte bewährte Werte und Tugenden. Heimatkunde wurde völlig abgeschafft. Das Wort „Volk“ oder gar „deutsches Volk„ hören die Kinder in den Kindergärten und Schulen GAR NICHT MEHR von den jüdischen Lehrern. Es findet subtil aber systematisch ab Kindergarten und die ganze Schulzeit hindurch eine Umerziehung statt zum NICHT selbst nachdenken, NICHT kritisch Hinterfragen, NICHT nachforschen, sondern auswendig lernen und für Prüfungen ausspucken, sowie Konsumieren, z.B. wel-che Versicherungen angeblich ein jeder braucht, Porno, Schund und Müll in Liedern, Musik, Film, Kunst und Literatur wird als Kunst dargestellt. Was lernen unsere Kinder vor allem an den Schulen heute, ges-tern und morgen? Holocaust-Schuldeinhämmerung in allen Variationen und in allen Schulfächern, d.h. jüdische Geschichtslügen über das deutsche Volk. Und unbegrenzte Toleranz gegenüber den Feinden des deutschen Volkes, bis zur Selbstaufgabe bis zur Selbstauflösung des deutschen Volkes. DAS wird als Fortschritt propagiert, von verheimlicht jüdischen Lehrern, die ihre eigenen Kinder auf die Waldorf-schulen, Montessori-Schulen und andere Privatschulen schicken, die weitgehend nach urgermanischen Lehren Rudolf Steiners und Maria Montessoris unterrichten. Denn 99,999 % der mind. 6 Millionen Juden, die es seit 1945 auf deutschem Boden gibt, geben sich lügnerisch als Urdeusche aus, sonst wären sie längst aus Deutschland, und aus jedem Land der Welt, hinausgeprügelt worden.

    *
    *
    Genderismus + politische Korrektheit = induziertes Irresein
    Oder: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der gehirnloseste Toleranzdepp im ganzen Land?

    Wer meint, der mörderische, kommunistische, verheimlicht jüdische Bolschewismus (damals beschönigend Realso-zialismus genannt) sei mit der Auflösung der UdSSR gestorben, erliegt einem fatalen Irrtum. Denn er nennt sich seitdem nur anders, nämlich Genderismus.

    Ging es den bolschewistischen marxistischen Kommunisten des nur scheinbar untergegangenen Realsozialismus lediglich um die Gleichmachung der Gesellschaft durch eine Einebnung der Klassenunterschiede, so gehen diese durch ihren Genderismus entschieden noch weiter, denn sie wollen uns ihre jüdische mörderische zionisisch-kommunistisch-bolschewistisch-marxistische Weltgeheimdienstediktatur, Weltpolizeidiktatur, Weltmilitärdiktatur undWelttotalüberwachungsdiktatur überzwingen, mit Macht und Gewalt.

    Sie lassen es nicht dabei bewenden, Klassen- und Rassenunterschiede einzureißen, sondern sie setzen das natürliche Geschlecht des Menschen und seine natürlichen Instinkte außer Kraft, durch ihre gigantische Zensur des jüdischen Völkermordes am Deutsche Volk seit 103 Jahren, durch ihre eigens erfundenen Vergasungsgreuellügen gegen das deutsche Volk und ihre erfundenen Kriegsschuldlügen gegen das deutsche Volk, und durch ihre systematische Ge-hirnwäsche bis heute, in Kindergärten und Schulen, durch verheimlicht jüdische-kommunistisch-zionistische Me-dien, Regierungen, Kultusministerien und sonstige Ministerien, Orden, Klöster, Moscheen, evang. und kath. Kir-chen, Freikirchen, Erzieher, Lehrer und Schulbücher.

    Die Umwertung aller Werte und die Schändung vormals klarer deutscher Begriffe und präziser deutscher Sprache durch aufoktroyierte Zwangsanglisierung dienen ihnen dabei als Werkzeug.

    Systematisch werden die Geschlechterunterschiede aufgelöst, und damit wird auch die Ehe aufgelöst, die Familie zerstört, Generationen und Sippen entzweit und gespalten, die gegenseitige Hilfe der engsten Verwandten erschwert bis verunmöglicht durch entsprechende Rahmenbedingungen (Globalisierung, weit entfernte Arbeitsstellen, Mobili-tät, Leiharbeit, Zeitarbeit, 1-Euro-Jobs, fast 80 % des Erarbeiteten als Steuern und Abgaben und Mehrwertsteuer und Versicherungen an den jüdischen Wasserkopf-Parasitenstaat, systematische Enteignung durch Umverteilung an jüdische Parasiten, an Israel, an jüd. Bankster an Fremde und in zionistisch erzwungene Aggressionskriege um Bo-denschätze und Einfluß, Verknechtung, Versklavung, Heraufsetzung des Rentenalters, unsichere Beschäftigungs-verhältnisse außer für Juden im Beamtentum und in Medien und Kirchen und Banken und Versicherungen und Te-lekom und öffentl. Dienst, Fremdbetreuung der Kinder ab Säuglingsalter und Fremdbetreuung der Kranken und Al-ten in verheimlicht jüdischen Einrichtungen sind typisch für kommunistischen marxistischen Bolschewismus) . Auf diese Weisen wird die Homogenität und der Zusammenhalt des ganzen Volkes aufgelöst und das Denken verwirrt. Warum? Verwirrte Menschen lassen sich besonders leicht lenken.

    Und wer, wie der Volksmund sagt, „’nicht mehr weiß, ob er ein Männlein oder Weiblein ist, ist auf dem Gipfel der Verwirrung angelangt – genau da, wo die verheimlicht jüdischen kommunistische-bolschewistischen Marxisten und Genderismus-Prediger das deutsche Volk hinzwingen wollen: in Vereinzelung und Isolation, Mundtotmachung und Besudelung und Kriminalisierung der Aufklärer, Auflösung aller Wurzeln und Bindungen, allgemeine Verwirrung, Verdummung, Wurzellosigkeit, Auflösung, Zerstörung unseres deutschen Volkes durch verheimlicht kommu-nistsich-bolschewistische marxistische Juden seit 1945 bis heute, die sich lügnerisch als Deutsche und als Christen oder Gutmenschen ausgeben, aber deutschtodfeindlich handeln.

    Wie in der DDR, wo selbst Studenten technischer Fachrichtungen nicht umhinkamen, Vorlesungen in Marxismus-Leninismus zu besuchen, kommt in unseren Kindergärten ALLER Träger (evang., kath., freikirchliche, Arbeiter-wohlfahrt usw.), Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien, Fachoberschulen, Fachhochschulen, Be-rufsschulen, Berufsfachschulen und auch Universitäten kein Kind und kein Jugendlicher und kein junger Erwachse-ner am Gender-Irrsinn vorbei.

    Wer nicht brav über die hingehaltenen Stöckchen springt, die da heißen„Zerstörung deutscher präziser Sprache“, „Zwangsanglisierung“ „Schule ohne Rassismus“, „Zerstörung der Wahrheit“, „Zerstörung des Guten“, „Zerstörung der deutschen Mütterlichkeit“, „Zerstörung der deutschen Väterlichkeit“, „Zerstörung des Schönen“, „Zerstörung des Edlen“, „Zerstörung des Reinen“ „Zerstörung des Idealen“, „Zerstörung deutscher Werte“, „Schule ohne Fremden-hass“, „Zerstörung deutscher Kultur“, „Schule für Toleranz bis zur Selbstauflösung“, „Zerstörung deutschen Tu-genden“, „Zerstörung der deutschen Kultur“, „Zerstörung der deutschen Wehrhaftigkeit“, „Zerstörung der Homo-genität“, „Zerstörung der Genetik“, „Selbstzerstörung des deutschen Volkes“.

    Wer über diese Stöckchen nicht springt und selbst nachdenkt, der erhält von den Erziehern/innen, Lehrer/innen, Pfaffen und Vorgesetzten Hass, Besudelungen, Benachteiligungen, Ausgrenzungen, schlechte Noten, schlechte Be-urteilungen, bis hin zu Kriminalisierungen, und Strafanzeigen wegen Wahrheitsausspsrechens.

    Es ist kein Zufall, dass der widernatürliche Unfug des Genderismus in den seit 1945 verheimlicht jüdisch-kommunistisch-bolschewistsich-zionistisch-marxistisch besetzten parasitären Medien, Ministerien, evang.und kath. und freikirchlichen Orden, Klöstern, Kirchen und Freikirchen und Freimaurerlogen, Schulen, und im Beamtentum, also allesamt in parasitären jüdischen Kreisen, ausgeheckt wurde und durch verheimlciht jüdisch-kommunisticsh-bolschewistische Bildungseinrichtungsleiter, und ebensolche Erzieher/innen und Lehrer/innen uns und unseren Kin-dern seit nunmehr 3-4 Nachkriegsgenerationen aufgezwungen wurde und wird.

    Ergebnis dieser 72jährigen Umerziehung (seit 1945 bis heute, 2017) durch verheimlicht jüdische Kindergärtnerin-nen, Lehrer, Schulbücher, Kinofilme, Fernsehfilme, Zeitungen, Illustrierten, sonstigen Medien, hier am Beispiel von Universitätsstudenten in Schweden. In Deutschland sähe eine Umfrage unter Schülern und Studenten wohl ganz ähnlich aus, sofern sie noch nicht aufgewacht sind:

    ALLE jüdischen Zionisten, jüdischen Kommunisten und jüdischen Bolschewisten und so gut wie alle an-deren Juden in Deutschland haben gemeinsam, dass sie sich nach außen als Urdeutsche ausgeben, sich selbst das Deutschtum überstülpen, vor aller Welt, aber NICHT loyal mit dem deutschen Volk sind, sondern deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich fühlen, denken und handeln, die zionistisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk wider besseres Wissen bis heute behaupten, denn sie wollen sich ganz Deutschland aneignen, sich ganz Deutschland stehlen, für das zionistische und kommunistisch-bolschewistische Judentum, als neues Israel, mit Hauptstadt Weimar, unter Verminderung, Verdummung, Entrechtung, Enteignung, Wehrlosmachung, Vertreibung und Ausmerzung des deutschen Volkes. Wer schon einmal in Weimar war, erkennt in jedem Café, in jedem Restaurant, an jeder Ecke, dass hier (und nicht nur hier) das kriminelle und lügenhafte Judentum sich ALLES ergaunert und sich das Deutschtum zum Schein übergestülpt hat, aber zutiefst hasserfüllt gegen jeden deutschen Wahrheitsfinder und gegen jeden deutschen Patrioten vorgeht.

    *

    Wie schaffen es jüdische Zionisten und jüdische Kommunisten immer wieder höchst kriminell, ja teuflisch und skrupellos, ganze Völker und Rassen zu unterwandern, zu spalten und zu entzweien, zu täuschen, zu schwächen, zu entrechten, zu enteig-nen, auszumerzen“. Lest z.B. die Bücher

    *

    „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ von Jürgen Graf
    150 lesenswerte Seiten, hier zum kostenlosen Herunterladen:
    http://nsl-archive.tv/Buecher/Nach-1945/Graf,%20Juergen%20-%20Die%20neue%20Weltordnung%20und%20der%20Holocaust%20(2008,%20150%20S.,%20Text).pdf

    *

    „Die Macht der Zionisten“ von Ahmed Rami
    https://archiv.vv.ist-im-web.de/Buecher/Ahmed%20Rami%20-%20Die%20Macht%20der%20Zionisten.pdf
    *
    Arthur Trebitsch war ein Autor, der die verdeckten geheimen jüdischen Terror-, Folter- und Tötungsmaßnahmen wider seine verhassten Gegner, vor allem gegen Wahrheitspublizierer der germanischblütigen weißen Rasse, insbe-sondere des deutschblütigen Volkes, aber auch anderer Völker, in Buchform veröffentlichte. In „Deutscher Geist oder Judentum“ . Trebitsch schrieb schon 1921 sinngemäß folgendes:

    *
    Der verdeckte Krieg des freimaurerischen und jesuitisch-jakobinischen und kirchlichen = zionistischen und kom-munistischen Judentums wider die verhassten Wahrheitsfinder und Wahrheitsverbreiter, die es vor allem in den deutschen und germanischblütigen Völkern der weißen Rasse gab und gibt (genau deshalb wollen Juden die weiße Rasse der germanischblütigen Völker ausmerzen und auch durch Zwangsvermischung mit anderen Rassen die Blut-reinheit und Genetik der bis 1945 noch weitgehend homogenen germanischblütigen weißen Völker für immer zer-stören), wird mit folgenden Mitteln geführt, vor allem durch die seit 1945 zu 100 % jüdischen Medien aller Arten, aber auch durch jeden einzelnen verheimlichten Juden (mit seltenen Ausnahmen, vielleicht 1 von 1.000:

    *

    1) ausgrenzen, demütigen, entehren
    (deutsche Opfer zu Tätern machen, verächtlich machen, verleumden als angeblicher Rassist, Rechtsextremist, Into-leranter, schlechter Mensch, Ewiggestriger, aus dem Raum zu Entfernender, Rechter, Rechtsradikaler, Nazi, Ver-rückter, Einer der ausgewiesen gehört, Fortschrittsfeind, Verschwörungstheoretiker, Spinner usw.). In Wirklichkeit ist derjenige, der solche Entehrungen ausspricht, der Lügner und zutiefste Rassist und Völkerfeind, nämlich zu-tiefster verheimlicht zionistischer Rassist gegen das echtdeutsche Volk und gegen alle noch weitgehend homogenen, reinrassigen Völker und Kulturen).

    2) diskreditieren (= in einen schlechten Ruf bringen)

    mit allen Mitteln der Lüge, der Verleumdung, der Ausgrenzung, des Täuschens und der Irreführung mit Hilfe der (sofort nach Kriegsende jüdisch-zionistisch geraubten Rundfunksender, Fernsehsender, Zeitungen, Zeit-schriften, Buch-Verlage, Druckereien, Büchereien, die seitdem mit jüdisch-kommunistischem und jüdisch-zionistischem Per-sonal besetzt sind, wie es auch die Lehrerschaft seitdem ist

    3) durch Unterwanderer, die im Wahrheitslager die Sache des verhassten Wahrheitsbewegung zum Schein lob-preisend „zur eigenen“ machen, sich ins Vertrauen des Wahrheitsverbreiters einschleichen, um in entscheidenden Punkten und im entscheidenden Moment den Erfolg der verhassten Wahrheitsbewegung zu verhindern, und die ver-hasste Wahrheitsbewegung auf ein totes Geleis zu lenken, auch durch Ausschaltung der Führenden auf vielerlei Ar-ten

    4) wirtschaftlich zu Grunde richten, mittellos machen
    .
    5) totschweigen, gesichtslos machen, namenlos machen, Äußerungsmöglichkeit einschränken und vereiteln und verunmöglichen, z.B. auch durch Haft, körperliche Schädigungen in Haft, außer Landes Zwingen, insbesondere der Führenden der Wahrheitsbewegung
    6) für irrsinnig erklären

    d.h. gerichtlich in geschlossener Psychiatrie mundtot machen und dort gesundheitlich schädigen
    ..
    7) Töten

    Und zwar so, dass es wie Selbstmord, Unfall oder plötzliche schwere tödliche Krankheit aussieht

    *

    Um heimtückische Vorgänge gegen ganze Völker der weißen Rasse und gegen andere Völker zu verstehen, sollten die „Protokolle der Weisen von Zion“ bekannt sein, sonst erscheinen sie unglaubwürdig. Ferner einige der mind. 35.000 unterdrückten Buchtitel der Revisionisten, z.B. „Der geplante Volkstod“ von Jürgen Graf, „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik, „Rudolf-Gutachten“ von Dipl.-Chemiker Dr. Ernst Gauss alias Germar Rudolf, „Leuch-ter-Report“ von Ing. Fred Leuchter, Vidoes von Prof. Robert Faurisson und von Ernst Zündel, die die Vergasung der Juden als Lüge hieb-und stichfest entlarvt haben, ferner die Bücher „Der Tod des Tumors, Band 1 und 2“, von Dipl.-Chemikerin, Ärztin und Heilpraktikerin Dr. Johanna Budwig im Original von 1951, „Teuflisches“ von Beate Fluck. „Einer gegen Alle“ von Dr. Ryke Geerd Hamer (neue germanische Medizin) von 1985.

    *

    Die Vorgehensweise des Judentums ist seit über 2000 Jahren immer die gleiche, gegen alle Wirtsvölker.

    Ein Deutscher kann nicht annähernd so bösartig denken, wie manche Zionisten/Kommunisten, meist Juden (nicht alle) bösartig handeln (mit seltenen Ausnahmen).

    Und dabei heucheln kann, der beste Freund, und ein frommer oder humanitärer oder toleranter Gutmensch zu sein.

  3. Wer fühlt sich einzig und allein als Jude, gibt sich aber als Deutscher oder als Deutscher mit Migrationshintergrund oder als Landsmann eines anderen Landes aus?aus sagt:

    12) Die Mehrzahl der Eigentümer von Gasthöfen, Hotels, Restaurants, Spielhallen, Diskotheken, Tankstellen, Bistros, , Kneipen, ital. Pizzerien und Eiscafés, griechischen und jugoslawischen und chinesischen und türkischen und spanischen Restaurants, Hähnchenbuden, Dönerbuden, Hau-sierer, Schausteller, Fahrgeschäfte, Versicherungsvertreter, Handelsvertreter, Teppichhändler, Autohändler, Tavernen, Eigentümer von scheindeutschen, chinesischen, türkischen, griechi-schen, jugoslawischen, italienischen Imbissen (die türkischen, italienischen, spanischen Laden-eigentümer sind meist sephardische Juden), von Cafés, Obst- und Gemüsegeschäften sowie Le-bensmittel- und Fischgeschäften und -großhandel, Eigentümer und Betreiber von Veranstal-tungshallen, Messen, Spielhallen, Automatenverkauf, Friseursalons, Taxiunternehmen, Busunter-nehmen. Und zwar auch seit der Nachkriegszeit schon.

    *

    13) Alle diejenigen sind fanatische verheimlicht jüdische Kommunisten, Bolschewisten und Zio-nisten, die in den letzten 71 Jahren bis heute Hunderttausende von Wahrheitsfindern und Wahr-heitsverbreitern bei Polizei oder Staatsanwaltschaft oder Geheimdiensten angezeigt haben, weil diese Wahrheitsfinder herausgefunden und veröffentlicht hatten, dass die grauenhaften Anschul-digungen gegen das deutsche Volk zionistische Lügen sind, und die „Beweise“ für diese angeb-lich deutsche Schuld zionistische Fälschungen sind. Ebenso die Medienleute, Staatsanwälte, Richter, Polizisten, Kriminalpolizisten, Justizbeamten, Medienleute, die bei diesen Schweinereien mitgemacht haben und diese vertuschen.

    *

    14) NACHKRIEGS-Landräte, NACHKRIEGS-1. und /oder 2. und/oder 3. Bürgermeister und die meisten NCHKRIEGS-Gemeinderäte und Stadträte und Kreisräte, egal welcher Partei oder auch Überparteiliche ohne Parteizugehörigkeit. Fast alles verheimlichte Juden, und war kommunisti-sche und zionistische. Echtdeutsche ließ das verheimlichte Judentum nicht auf aussichtsreiche Plätze der Wahllisten.

    *

    15) Die meisten Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Insolvenzverwalter, Unterneh-mensberater, Notare, Finanzberater, Sachverständige, Gutachter, Berufsbetreuer, Versicherungs-vertreter, Handelsvertreter, Immobilienmakler, Berater aller arten wie Finanzberater, Vermögens-berater, Rechtsberater, Berufsberater, Existenzgründungsberater, Schuldnerberater, Schwanger-schafts(abbruchs)berater, Rechtsberater, Schuldenberater, Arbeitsagenturberater, Eheberater (=Scheidungsberater), Auswanderungsberater, Versicherungsberater, Steuerberater, Asylanten-berater und Asylantenhelfer, Energieberater, Verbraucherberater, Vormund, usw. Auch das Per-sonal dieser Kanzleien. Eigentümer und die meisten Angestellten der Energieversorger. Einst öf-fentl. Dienstleister wie Kaminkehrer.

    Grundsätzlich stellen Juden stets bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend, wenn gera-de kein Jude verfügbar ist, und wesentlich schlechter bezahlt.

    *

    16) Auch unter den Asylanten und Einwanderern der letzten 50 Jahre aus dem Ostblock, aus Ser-bien und Bosnien, aus der Türkei und dem Iran, und anderen Ländern sind viele verheimlichte Juden, denn auch unter den hell- und dunkel- und schwarzhäutigen Muslimen und Asiaten und Afrikanern gibt es viele Juden, die sich zwar, um sich nicht als Juden zu erkennen zu geben, sich Ex-Jugoslawen, Ex-Bosnier, Ex-Serben, Russen, Polen Chinesen, Türken, Afrikaner usw. nennen, aber jüdisch fühlen, denken und handeln und den Zionismus, d.h. jüdische Privilegien und die jüdische Herrschaft über die Erde, ebenso für sich beanspruchen wie die deutschen verheimlich-ten Juden. Nicht Frömmigkeit, sondern der Weltalleinbeherrschungsanspruch ist ihre Religion. „Religiöse“, „kulturelle“ und „Kunst“-Begegnungsstätten dienen nur als Tarnung. Sind in erster Linie Treffpunkte für verheimlicht jüdisch-zionistische politisch Aktive GEGEN ihre Wirtsvölker.

    *

    Die nichtjüdischen Muslime dagegen (z.B. viele arabische, alle palästinensischen, viele libysche, man-che iranischen und viele irakischen, sogar afrikanische) sind unsere deutschen Freunde und Verbünde-ten, sofern sie nicht verheimlichte Juden sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie selbst aktiv darin sind, die Judenlügen gegen das deutsche Volk und gegen ihre eigenen Völker zu entlarven, und dass sie NICHT nach Deutschland kommen, und dass sie sich NICHT mit dem deutschen Volk vermischen wol-len, genauso wenig, wie sich das echtdeutsche Volk mit Fremdrassigen vermischen will, sondern in ihren Heimatländern gegen die zionistischen Raubbesatzer aktiv sind. In den jüdischen Massenmedien werden sie zu Unrecht als Terroristen gerufmordet und verfolgt, obwohl sie Patrioten und Freiheitskämpfer für ihre Völker gegen die zionistische Besatzung und die zionistische Ausraubung sind. In der 30.000 Jahre bestehenden Hochkultur der Germanen war längst wohlbekannt, auch aus dem Tierreich, und es wurde beachtet, dass die Reinrassigkeit eines Volkes ohne Blutvermischung mit anderen Rassen und die Ho-mogenität des Volkes, die Grundvoraussetzungen für gute Anlagen und für eine Höherentwicklung eines Volkes von Generation zu Generation sind, und für die notwendige Erhaltung der Wehrhaftigkeit des Vol-kes gegen Feinde. Es war unter Germanen und Deutschen jahrtausendelang wohlbekannt, auch aus dem Tierreich, dass Rassemischungen minderwertige Bastarde mit schlechten Charakteren wie Bösar-tigkeit, Unberechenbarkeit, gespaltene Persönlichkeiten sowie mit geistigen und körperlichen und seeli-schen Mängeln ergeben, spätestens ab der zweiten Generationohne, ohne Ethik, ohne Mitgefühl und ohne Verantwortungsbewusstsein. Die (allesamt jüdischen) Jesuiten, Jakobiner, Kirchen- und Klösterleute und (allesamt jüdischen) Freimaurer halten diese uralten germanischen Erkenntnisse bei sich und unter Verschluß vor den der Nichtjuden und erzwingen bösartig die totale Rassenvermischung, um eine dum-me, lenkbare, inhomogene, gespaltene Weltbevölkerung unter einer jüdischen Diktatur zu verknechten, die einen Intelligentquotienten unter 90 hat, ausreichend um versklavt und verknechtet für das verheim-lichte zionistische Judentum zu arbeiten, aber zu dumm, um die bösartige systematische Enthomogeni-sierung, Entrechtung und Ausmerzung, vor allem der weißen Völker, und deren jesuitisch-kirchlich-klösterlichen und freimaurerischen, allesamt zionistischen Drahtzieher zu durchschauen und sich mit klu-ger Wehrhaftigkeit, Hass und Härte gegen diese jüdisch-kommunistischen Feinde aller homogenen, star-ken Völker und gegen diese Feinde aller reinen Rassen wehren zu können.

    *

    Noch ein sehr wichtiger Punkt:

    *

    17) Die Mehrheit der sog. Flüchtlinge und Vertriebene nach dem II. Weltkrieg, die auf restdeut-schen Boden gelangten, waren in Wirklichkeit KEINE DEUTSCHEN, sondern khasarische Ostju-den aus Weißrussland, der Ukraine, aus Russland, Ostpreußen, Schlesien, Sudentenland und an-deren Ostgauen Deutschlands (einzelne Dörfer der deutschen Ostgaue hatten 80 % verheimlicht jüdische deutschfeindliche Bevölkerung, wohin sie bereits ab 1891 eingedrungen waren, aus dem heutigen Polen, der Ukraine, aus Weißrussland, Ungarn, Galizien, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Georgien, dem Kaukasus und anderen Gebieten, oder sephardische Juden aus der Tür-kei, Spanien, Holland, Italien, Griechenland oder anderen Ländern). Die echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebenen aus den deutschen Ostgauen dagegen kamen nach Ende des II. Weltkriegs fast nie auf restdeutschem Boden an, wurden vorher von kommunistischen und zionistischen, jüdi-schen Zivilisten (!) und Militärs bestialisch abgeschlachtet, erschlagen, ertränkt, zu Tode gequält (lesen Sie das Buch „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern von 1964, hier kostenlos http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/eBuch-Deutsch-Erich-Kern-Verbrechen-am-deutschen-Volk-Eine-Dokumentation-alliierter-Grausamkeiten-1964.pdf , und weitere Bücher wie „Schreie aus der Hölle ungehört“ von Ingomar Pust von 1979, und „Töten auf Tschechisch“ (auch als Do-kumentarfilm) und „Töten auf Polnisch“ (auch als Dokumentarfilm), und siehe Mordaufrufe von deutschhassenden jüdischen Zionisten wie Ilja Ehrenburg, Benesch, Earnest Hooton, Louis Nizer, Theodore Nathan Kaufmann, Jagoda und anderen Zionisten). Vollbrachte Morde an zu Tode ge-quälten echtdeutschen Vertriebenen und Flüchtlingen waren der Passagierschein für diese Ostju-den, mit falschen Identitäten (auch der von ihnen abgeschlachteten Deutschen) nach Rest-deutschland zu gelangen, wo sie sich seitdem und bis heute als deutsche Flüchtlinge und Ver-triebene ausgaben und ausgeben, und, zusammen mit den anderen Juden, die unter 1) bis 18) ge-nannt sind, als eine Art unentdeckte jüdische „Schläfer“ in Deutschland den Krieg gegen das deutsche Volk als verdeckten Krieg fortsetzten bis heute, in den genannten Schlüsselstellen. Bis heute halten sie UND IHRE NACHKOMMEN die Lügen über ihre eigenen Wurzeln aufrecht. Bis heute fühlen, denken und handeln diese aktiv gegen das deutsche Volk. Denn ein Zionist integ-riert sich stets nur zum Schein. Innerlich integriert er sich NIE und unter KEINEN Umständen in sein Wirtsvolk, bleibt seinem Wirtsvolk fremd und feindlich gesonnen, ohne dies erkennen zu las-sen gegenüber Nichtjuden. Seine Religion ist der Anspruch auf Privilegien, Begünstigungen und vor allem auf die zionistische Übernahme des Landes des Wirtsvolkes, und auf die letztliche Al-leinherrschaft, nämlich einer kommunistischen Polizei-, Überwachungs-, Geheimdienste- und Mili-tärdiktatur des Judentums auf der Erde, unter Reduzierung, Schädigung, Entrechtung und Aus-merzung der weißen Germanischblütigen.

    *

    Die germanischstämmigen Völker waren fast die einzigen, die sich immer wieder befreien konnten von diesen heuchlerischen und teuflisch-gefährlichen Schädigern und Zerstörern ihres Wirtsvolks, deren Glauben es ihnen ausdrücklich erlaubt, ja sogar befiehlt, ihre Wirtsvölker zu täuschen, zu belügen, zu berauben, zu betrügen, bestialisch zu ermorden und sich dabei jeder nur erdenklichen Hinterlist zu be-dienen (lesen Sie „Talmud“, „Sohar“ und „Protokolle der Weisen von Zion“, informieren Sie sich über Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Hochgrad-Freimaurer, Jesuiten und Jakobiner und Malteser, Opus Dei und viele andere fromm und gutmenschlich verbrämte Organisationen, die die kommunistisch-bolschewistische Spitze des Weltzionismus bilden).

    *

    Juden sind immer wieder unter falschen Identitäten, Heimtücke und Hinterlist in Deutschland eingedrun-gen, zuerst als Geistliche, Geldverleiher und Händler, um durch Heuchelei, Gaunereien, Einschmeicheln, Bestechung, Geldverleih, die Führer zu bestechen und gegen ihr eigenes Volk vorzugehen, Geld an die Führer zur Finanzierung von Kriegen zu verleihen, Zinswucher, Intrigen, Manipulation zu betreiben, Schwächung des angestammten germanischen bzw. deutschen Volkes durch Vernichtung der vorhande-nen arteigenen germanischen jahrtausendealten bewährten Natur- und Sonnenreligion des germani-schen bzw. deutschen Volkes durch die verheimlicht jüdische blutige, grauenvolle Zwangschristianisie-rung, und durch jüdische fortwährende Fälschungen der Urbibel( und des Urkoran) und durch die kirch-lich-klösterliche seelisch-geistige Entwaffnung und das Predigen von Schicksalsergebenheit statt Wehr-haftigkeit gegen Feinde („liebet eure Feinde“, und der verheimlicht jüdische Staatsfeudalherr spricht zum verheimlicht jüdischen Kirchen- und Klosterfeudalherren: „Du hältst sie arm, und ich halt’ sie dumm“). Ein regelrechter jüdischer evang. und kath. Seelenmord am deutschen Volk geschah durch die jüdische Ver-nichtung der arteigenen jahrtausendealten Sonnen- und Naturreligion der Germanen und Vernichtung der jahrtausendealten Hochkultur der Germanen, und durch die Bestechung von gewählten Vertrauensleu-ten. Juden versuchten immer, an Schlüsselstellen des deutschen Volkes zu gelangen, besonders in kirchlichen Gewändern, und alles und jeden kirchlich Verdummten vom Judentum abhängig und rechtlos zu machen. Durch Beherrschung der Presse (heute der gesamten Medien, Fernsehen, Rundfunk, Zei-tungen, Illustrierten, Büchereien und Bibliothekenpersonal, Musik- und Filmindustrie, die ein einziges Zensur- und Propagandawerkzeug für jüdische Kommunisten und jüdische Zionisten gegen Echtdeut-sche ist).So desinformieren, manipulieren, spalten und entzweien jüdische Zionisten und jüdische Kom-munisten (die sich nie als Juden zu erkennen geben) ganze Gesellschaften und ganze Völker, bauen falsche Feindbilder im Wirtsvolk selbst auf, untergraben die Homogenität, den Zusammenhalt und die Wehrhaftigkeit des Wirtsvolkes, fädeln Bruderkriege ein, um sich danach als lachender Dritter Hab und Gut der Abgeschlachteten zu ergaunern. Darin haben sie 2600 Jahre Erfahrung und schon viele Kulturen und Völker vernichtet. Siehe im deutschsprachigen Raum seit 1945 unterdrücktes Buch „Baldur u. Bibel. Weltbewegende neue Erkenntnisse über Jesus, Bibel und germanische Kultur im biblischen Kanaan“ von 1920, hier kostenlos: http://ia902601.us.archive.org/24/items/Doellinger-Friedrich-Baldur-und-Bibel/DoellingerFriedrich-BaldurUndBibel1920196S.ScanFraktur.pdf

    *

    Die feindliche jüdische Ergaunerung Deutschlands begann mit der verheimlicht jüdischen, grausamen, blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen (ca. 500 bis ca. 1450 n. Chr.), wurde jedoch 1000 Jahre lang immer wieder erfolgreich zurückgeschlagen. Die Germanenstämme hatten sich durch 600 Generationen lange Arbeit ein Paradies auf Erden geschaffen, sie hatten sich ihre art-eigene ind er Welt einmalig weit entwickelte Hochkultur selbst geschaffen, ihr art-eigenes Bodenrecht und ihre art-eigene Rechtsprechung, ihre eigenen bewährten Vertrauensleute als Führer, und sie hatten ihre jahr-tausendelang bewährten Sonnen- und Naturheiligtümer. So wehrten sie sich mit aller Kraft und jahrhun-dertelang erfolgreich gegen diese künstliche jüdisch ersonnene Christentum und gegen die grauenvolle, blutige Zwangschristianisierung durch die verheimlichten Juden mit ihren jüdisch befehligte und gesteuer-ten dunkelhäutigen und schwarzhäutigen Sklavenheeren. Die zahlreichen Burgen, Festungen und Schlösser, die heute noch bestehen oder in Überresten als Ruinen bestehen, waren ursprünglich von germanischen Dorfgemeinschaften Gemeinschaftsarbeit errichtete Wehranlagen unserer Vorfahren ge-gen die verheimlicht jüdischen Zwangschristianisierer. Diese germanischen Wehranlagen hatten Brun-nen, Vorratslager für Monate, Schießscharten, unterirdische kilometerlange Gängen zu den Dörfern, Mu-nitionslager. Demselben Schutz- und Verteidigungszweck gegen Zwangschristianisierer dienten die zahl-reichen germanisch angelegten, unterirdischen kilometerlangen Gänge und Höhlen in Bergen ganz Ger-maniens, z.B. in Bosnien.

    *

    Im Zuge der jüdischen Zwangschristianisierung Germaniens wurden , ganze Dörfer und ganze Landstri-che mit unzähligen Bauernhöfen, Handwerksbetrieben, Sägemühlen usw. von den jüdischen Zwangschristianisierern mit ihren Sklavenheeren gebrandschatzt d.h. abgebrannt samt ihrer Bewohner, geplündert, gestohlen. Anno 782 z.B. das Blutbad von Verden an der Aller, wo 4500 bekehrungsunwillige Sachsen abgeschlachtet. Heilkundige Frauen wurden durch schwerste kirchlich-klösterliche = jüdische Folterungen ihres Heilwissens durch verheimlicht jüdische Nonnen und verheimlicht jüdische Klosterbrü-der beraubt und danach als angebliche Hexen bei lebendigem Leib verbrannt, kluge germanische Führer und Vertrauensleute, die aus den Dorfgemeinschaften gewählt worden waren, und die die teuflischen Absichten und das Schmarotzertum der jüdischen Klosterbrüder und Pfaffen und Freiherren durchschau-ten, wurden jesitisch-freimaurerisch-kirchlich ermordet, oder als angebliche Ketzer bis zum Tode gerädert und auf viele andere grausamste Arten sadistischst talmudisch zu Tode gequält. Die begrandschatzten Landstriche, und das Eigentum der Ermordeten, ging an die kirchlich-klösterlichen Feudalherren (und ihre weltlichen Gesinnungsgenossen). DAHER stammt übrigens das gigantische Landeigentum der Kirchen und Klöster und Orden und Bruderschaften, das heute noch für jeweils 99 Jahre immer wieder neu ver-pachtet wird und trotzdem im Eigentum der Kirchen und Klöster und Orden verbleibt. Doch die Zwangschristianisierer wurden immer wieder wehrhaft von den einzelnen Germanenstämmen zurückge-drängt. Die zahllosen Bauernkriege und Befreiungskriege dienten alle diesem Zweck. Die Burgen, die in diesen Jahrhunderten von ganzen germanischen Dorfgemeinschaften gemeinsam erbaut wurden, waren allesamt germanische Wehranlagen mit Brunnen, Vorratslagern für Monate, unterirdischen kilometerlan-gen Geheimgängen nach außen, Waffen- und Munitionsdepots, und dienten als Schutz- und Trutzburgen der Bewohner ganzer Landstriche, zum Schutz und zur Verteidigung gegen die kirchlich-klösterlichen, verheimlicht jüdischen, mörderischen Zwangschristianisierer mit ihren Sklavenheeren („Tod oder Taufe“, und Taufe bedeutete, kein stolzer Freier mehr sein zu dürfen sondern entrechteter, bevormundeter, ver-sklavter, rechtloser Leibeigener (im Gegensatz zu den Freiherren (Adel), die ebenfalls kirchlich-jüdisch eingesetzt waren und die ebenfalls verheimlichte Juden waren). Die Leibeigenen mussten Zwangsabga-ben an die Kirchenfeudalherren und Freiherren leisten: je ein Zehntel aller Einnahmen, Obst-, Gemüse-, Getreide-, Wein-, Honigernten, des Viehs und der Arbeitskraft mussten an die verheimlicht jüdischen Kir-chen- und Klöster-Feudalherren und an ihre jüdischen Geldeintreiber, in den Adelsstand gesetzten jüdi-schen weltliche Feudalherren, abgeliefert werden, heute sind die Zwangsangaben an dieselben jüdischen Feudalherren in Obrigkeit, Kirchen, Krankenkassen, Sozialversicherungen, Versicherungen, Banken, Gewerkschaften bereits mehr als 70 %, wenn man Mehrwertsteuer, Mineralölsteuer, Autosteuern und alle sonstigen indirekten Steuern und Abgaben berücksichtigt, und diese 70 % kommen vor allem den Feu-dalherren und ihren Welteroberungsplänen zugute, aber NICHT den Einzahlern, die es erarbeitet haben).

    *

    Taufe bedeutete auch das Verbot bei Todesstrafe, daß Germanen sich selbst verwalteten, selbst Recht sprachen, ihre Kinder selbst unterrichteten, wie in den 600 Generationen zuvor (Lesen, Schreiben, Ma-thematik auf höchstem Niveau, Astronomische Berechnungen des Laufs der Gestirne, Heilwissen, Hand-werk, Kunsthandwerk, Ingenieurswissen, Bodenrecht, Vererbungslehre, Naturwissenschaften, Biolobie, Physik, Erforschung der Erde und des Weltalls, u.v.a.m., waren bereits auf welthöchstem Niveau entwi-ckelt in der Hochkultur der germanischen Stämme.

    *

    Erziehung wurde nach der Zwangschristianisierung zwangsweise das Vorrecht der Kirchenfeudalherren, und bestand nur noch aus Verdummung und Bibellesen der jüdisch gefälschten Bibel. Die Kirchenfeudal-herren und die von ihnen eingesetzten ebenfalls jüdischen Freiherren unterhielten sich in Latein, fälsch-ten die Bibel, die Religionsgeschichte, die deutsche Geschichte und die ganze Weltgeschichte (und zwar seit 2600 Jahren), und erlaubten Germanen NICHT MEHR, lesen und schreiben und Nützliches echtes Wissen und Können zu erlernen. Sie vernichteten die germanischen Sonnen -und Naturheiligtümer, ver-boten bei Todesstrafen und Strafen schwerster Verstümmelungen die Pflege der jahrtausendealten be-währten germanische Sonnen- und Naturreligion, verboten ihr Brauchtum, ihre Lieder, ihre Reigen und Kreistänze, ihre Schrift (Runen) und ihre AUSBEUTUNGSFREIE, ZINSWUCHERFREIE ARTEIGENE Gesellschaftsform mit persönlicher Haftung der von den Germanenstämmen direkt gewählten germa-nischblütigen Vertrauensleute (diese waren jüdisch-kirchlich ermordet worden, als angebliche Ketzer und Hexen). Es wurde bei Todesstrafe verboten, die eigene jahrtausendealte germanische Hochkultur zu le-ben, zu gestalten und zu pflegen, germanischen Kindern weiter lesen und schreiben und Handwerks-künste beizubringen, all das wurde unseren Vorfahren, den Germanen bei schwersten Strafen und To-desstrafen verboten. Lesen und Schreiben wurde das alleinige Vorrecht der jüdischen Feudalherren (in Latein), die eine kirchliche und staatliche Feudalherrschaft über den Germanenstämmen errichteten, sich in Lateinisch unterhielten, und für völlige Verknechtung, Verdummung, Verelendung der Germanen sorg-ten, die im Mittelalter ihre allertiefste Erniedrigung und Verknechtung, Verarmung und Verzweiflung, durch die jüdischen kirchlich-klösterlichen und staatlichen (Freiherren = Adel) Feudalherren erlitten. Sie waren zutiefst gedemütigte Leibeigene. Tausende Originalgedichte und Originallieder aus dieser Zeit des Mittelalters gibt es, wo die Germanen die Schädlinge klar bei Namen nennen. Ein Beispiel eines Gedicht-anfanges von 1630, d.h. aus der Zeit des 30jährigen Krieges (1618-1618. Vorab die Erklärungen dazu:

    *

    Inter natos mulierum (1),
    Entspringt das Geschmeiß (2) im Bapstthumb (3),
    So Jesuitter (4) werden genannt,
    Und Unglück stifften in allem Land,
    in Schaffskleydern (5) und Gleißnerey (6),
    Tück (7), Wölffisch (8) und aller Untrew (9),
    Aufziehn in der Mummerey (10).

    *

    Erklärungen dazu:
    1. Unter denen, die von Frauen geboren sind (dies in Latein geschrieben = Hinweis auf Nonnen, die in Klöstern Kinder von Päpsten, Kardinälen und Bischöfen zur Welt bringen)
    2. Exkremente der Raubvögel, verabscheuungswürdige Menschen
    3. Papsttum
    4. Jesuiten
    5. Schafspelz = schadenbringende Absichten durch ein harmloses Auftreten zu tarnen versuchen
    6. Bemühung, sich nach außen besser darzustellen als man ist, Heuchelei, Verstellung
    7. Heimtücke
    8. wolfsgleich: gefährlich, gierig auf sehr große Beute, ausdauernd, hoch entwickeltes Gehirn, Anfüh-rer und strenge Hierarchie im Rudel, beobachten Opfer genau vor Angriffen, reißen Fleisch be-sonders verletzlicher Teile heraus wie Kehle, Nase, Bauch, nutzen Schwächen des Opfers, töten erst dann, wenn Opfer durch Blutverlust stark geschwächt ist.
    9. voller Ehrlosigkeit, Treulosigkeit, Verrat
    10. kommen sie vermummt daher, in Mönchskutten, Nonnenkleidern, Pfaffenkutten

    *

    Und dieses Gedicht zeigt in mehr als 20 weiteren Versen diese Schädlinge des germanischen bzw. deut-schen Volkes, die auch heute scheinheilig, scheinfromm, leutselig, sozial, humanitär, esoterisch oder als Schlafschaf-mimend auftreten, aber teuflisch gegen das deutsche Volk handeln.

    *

    Lesen Sie dazu auch die aktuellen Bücher „Teuflisches“ von Beate Fluck, „Hirten & Wölfe“ von Hans-Jürgen Krysmanski sowie „Weltbilderschütterung“ von Erhard Landmann.

    *

    Die jüdische feindliche scheinfromme Kirchenherrschaft wurde immer wieder bekämpft und zurückge-schlagen, durch die unzähligen Bauern- und Befreiungskriege dieser Jahrhunderte. Aber verheimlichte Juden versuchten immer wieder, deutsches Land zu ergaunern, durch Kriegstreiberei, Spekulation, Zins-wucher, künstliche Verknappung von Saatgut und Lebensmitteln und Vieh und Holz, künstlich herbeige-führte Revolutionen usw., ohne sich als Juden zu erkennen zu geben, unter falschen Identitäten, als scheinfromme Pfaffen und Mönche und Nonnen, Presse, Geldverleiher, Musiker, Händler wie Viehhänd-ler, Saatguthändler, usw., um durch weitere Kriege und „Revolutionen“ deutsches Blut zu vernichten. Deutschblütige waren nämlich nie Kriegstreiber und Revoluzzer und sind es auch heute nicht. JEDER Krieg und JEDE Revolution seit der blutigen jüdische Zwangschristianisierung war jüdisch-freimaurerisch und jüdisch-jesuitisch-kirchlich-klösterlich eingefädelt (30jähriger Krieg 1618-1648 während dem 60 % der Deutschen abgeschlachtet wurden, Freiheitskriege, Befreiungskriege, Bauernkriege, 7jähriger Krieg, und viele weitere Kriege, auch der I. und II. Weltkrieg). Darüber geben alte Schriften, Bücher, Gedichte und Lieder eindeutig Aufschluss, die jedoch von den verheimlicht jüdischen Freimaurern, Kirchen, Klös-tern, Obrigkeit, Bibliotheken, Buchhandel aus dem Verkehr gezogen wurden und unter Verschluss gehal-ten werden .

    *

    Die Juden (an der Spitze Jesuiten und Freimaurer) wurden aber letztlich doch immer wieder als die Ur-heber der Destabilisierungen, Entzweiungen, Spaltungen und verdeckten und offenen Kriege gegen Ger-manen und Deutsche entlarvt und aus Deutschland (und vielen anderen Ländern) vertrieben, versuchten es jedoch unter falschen Identitäten, neuen Namen und religiösen oder händlerischen Tarnungen und mit Hinterlist immer wieder, Deutschland zu unterwandern, zu spalten, zu entzweien und zu schwächen. Doch das deutsche Volk hatte immer wieder gute, weise, unbestechliche, geschichtswissende, deutsch denkende und deutschblütige, hochintelligente Vertrauensleute als Führer, wie Otto von Bismarck und Adolf Hitler, die die jüdische Gefahr erfolgreich bannten. Und dem deutschen Volk vom Leibe hielten, und das breite deutsche Volk aufgeklärt, umfassend hoch gebildet, kinderreich, stark und wehrhaft und auf-merksam dieser jdüischen Gefahr gegenüber machen, so dass wir nicht so einfach angegriffen werden konnten.

    *

    Auch in den 1890er Jahren kamen, wie gesagt, kommunistisch-bolschewistische Ostjuden mit falschen Identitäten illegal nach Deutschland. Zuvor waren sie aus Russland ausgewiesen worden, da sie durch organisierte Kriminalität in großem Stil und betrügerische und destabilisierende kommunistische Machen-schaften dem breiten angestammten russischen Wirtsvolk schweren Schaden zugefügt hatten, und durch mehrere versuchte Anschläge gegen die Zarenfamilie und durch Revolutionsversuche zur Destabilisie-rung Russlands und des russischen Volkes, denn sie wollten schon in den 1890er Jahren in Russland die Herrschaft an sich reißen und den mörderischen jüdisch-kommunistischen Bolschewismus durch Sturz der Monarchie bzw. durch Ermordung der beliebten Monarchen erzwingen, so dass sie ausgewiesen wurden. Von diesen kommunistisch-bolschewistischen Ostjuden wurde auch die gesamte Zarenfamilie ca. 25 Jahre später jüdisch-freimaurerisch ermordet, um die Monarchie in Russland gewaltsam zu been-den und die jüdische Machtübernahme in Form des mörderischen Kommunismus zu erzwingen.

    *

    NACH der erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck 1891 hatten diese Ost-juden freien Zugang nach Deutschland erhalten, denn Kaiser Wilhelm II. sah die Gefahr nicht wie Reichs-kanzler Bismarck, da der Kaiser kirchlich-klösterlich (also jüdisch) erzogen und stark beeinflusst war. Bis-marck, der unter Kaiser Wilhelm dem II. Reichskanzler gewesen war, war sich immer voll bewusst gewe-sen, welche Gefahr dem deutschen Volk durch das Judentum und den Zionismus droht (Zionismus = po-litisch aktives, kommunistisches, bolschewistisches, deutschtodfeindliches Judentum, in tausenderlei Bünden getarnt, wie Freimaurer mit tausenden von Unterorganisationen mit verharmlosenden, sozial o-der humanitär klingenden Bezeichnungen, Jesuiten, Kirchen, Freikirchen, Klöster, Christusbruderschaf-ten, Orden, Abteien mit ebenfalls tausenden von Unterorganisationen mit wohlklingenden, sozial oder humanitär anmutenden Namen).

    *

    Fürst Otto von Bismarck hatte als Reichskanzler von 1871 bis 1891 das deutsche Volk beschützt vor dem Judentum, indem er dafür gesorgt hatte, dass kein Jude im Deutschen Reich in Presse, Beamtentum, Banken, obrigkeitliche Stellen oder andere Schlüsselstellen gelangte. Reichskanzler Fürst Otto von Bis-marck 1871: „Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüsselstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitliches Amt zu bekleiden.“

    *

    Nach Fürst Otto von Bismarcks (freimaurerisch-kirchlich = jüdisch eingefädelter) erzwungener Abdan-kung 1891 wurde Deutschland unter Regie der Kirchen, Klöster und Freimaurer massivst jüdisch unter-wandert von khasarischen Ostjuden (die aus Russland vom Zaren ausgewiesen worden waren wegen schwerer Schädigungen des russischen Volkes und Destabilisierungsversuchen durch Juden in ver-schiedenen Städten Russlands) und von sephardischen Juden aus Holland, Belgien, Italien, Frankreich, und aus der Türkei, und schließlich wurde dem deutschen Volk, durch jüdische Freimaurer-, Jesuiten-, Kirchen- und Klösterintriganten und -scheinheilige, der I. und der II. Weltkrieg aufgezwungen. Nur scheinbar als Krieg gegen Kaiser Wilhelm II bzw. gegen Adolf Hitler – das war die Darstellung durch die Judenpresse – in Wirklichkeit waren es jüdisch-zionistische Kriege gegen das Deutsche Volk (lesen Sie das Buch „Der totale Krieg“ von General Erich von Ludendorff von 1930, es geht darin um den totalen Krieg des Judentums auf allen Ebenen gegen das deutsche Volk).

    *

    Genauso wird, seit 70 Jahren bis heute, von den verheimlicht zionistischen Juden in Deutschland der Krieg gegen das deutsche Volk als ein verdeckter totaler Krieg auf allen Ebenen weitergeführt, auf heim-tückische Arten: durch zionistisch geschändete Gesetze, die die Rechtsprechung in eine Unrechtsspre-chung verwandelt haben, subtile stetig weiter ausgebaute enorme Begünstigung des Judentums in allen Bereichen von Schule über Ausbildung über Studium über Selbständigkeit bis Unternehmensgründung und -förderung, gigantische Unternehmenssubventionen nur an zionistische Firmen, Täuschung und Ma-nipulation des echtdeutschen Volkes auf allen Ebenen, systematisch herbeigeführte Kinderarmut von Deutschen z.B. durch jüdische Abtreibungsärzte, jüdische Schwangerschafts-(abtreibungs)-Beratungsstellen, jüdisch verkaufte Pille und Pille danach kostenlos auf Krankenschein, Abwertung der Mutterschaft, Heraufsetzung des Rentenalters, systematisch herbeigeführte Altersarmut Deutscher die langjährig eingezahlt hatten, ständig steigende Steuern und Zwangsabgaben und Zwangsversicherun-gen, jüdische Fremdbetreuung und Fremdumerziehung von Kindern ab Säuglingsalter durch verheimlicht jüdische Erzieherinnen und Lehrer, und von Alten und Kranken durch verheimlicht jüdisches Personal in Heimen wo sie schnell dement gemach und in „geschützte“ d.h. geschlossene Abteilungen isoliert wer-den, wenn sie als noch lebende Zeitzeugen die Wahrheit über die jüdischen Vergasungslügen ausspre-chen. Also vorsätzliche jüdische Entzweiung und Spaltung der Familien und Generationen und damit Zer-fall der Sippen und erneut Abhängigmachung vom Judentum in zionistischen und kommunistischen Ein-richtungen, Biowaffen wie chemtrails (mit denen fast täglich über Deutschland Tonnen von hochgiftigen Biowaffen, Abfallstoffen der Öl-, Fracking- und Chemieindustrie und Schwermetallen wie Barium, Alumi-nium, Strontium, Arsen Zink, Blei, Nanopartikel von Flugzeugen aus großer Höhe ausgesprüht werden, die Mensch und Tier, Luft, Wasser und Boden vergiften, verkrebsen, Embolien auslösen, Demenz, Par-kinson, Atemwegserkrankungen und viele andere Krankheiten verursachen, und die die Sonne abdun-keln und verhindern, dass kein Sonnenstrahl die Erde erreicht, so dass Obst und Gemüse keine Vitamine und Mineralstoffe bilden können, dass der Zellerneuerung von Mensch und Tier gestört und sogar ver-hindert wird. Weiter wird die Warmluft, die oberhalb der chemtrails-Wolken bleibt, durch Manipulation des Erdmagnetismus durch sog. Biowaffen wie Haarp und ELF-Wellen zum Nordpol geblasen, wo die Pol-kappen abgeschmolzen werden, damit Raffgierige dort leichter an die Bodenschätze der Arktis gelangen können. Das Abschmelzen der Polkappen wird uns als Klimaerwärmungslüge verkauft, wofür jedes Land Milliarden bezahlen muss, um die von skrupellosen Zionisten erzeugte angebliche Klimaerwärmung zu bekämpfen), Bestrahlung ohne unser Wissen, Fracking, Genmanipulation, Geo-Engineering zur Wetter-manipulation, Fluoridisierung, Jodisierung, hochgiftige Halogene, hochgiftige Energiesparlampen woge-gen die harmlosen Glühlampen verboten wurden, Zwangs-Anglisierung, amerikanisches Gejaule statt unserem eigenen jahrtausendealtem Liedgut und Brauchtum, vorbereiteter EMP-Schlag, Verschleierung von Verbrechen gegen das deutsche Volk durch Austausch der klaren, präzisen, deutschen Sprache und stattdessen Zwangsverenglischung und Doppelsprech (zionistische Aggressionskriege werden „Frie-densmission“ genannt, staatlich bezahlte Mordtruppen gegen Völker wie die in den USraelischen An-griffskriegen eingesetzten „Blackwater“-Truppen werden heute unter dem Namen „Academi“ verschleiert, verbrecherischste Wettermanipulationen und gesundheitsschädlichste chemtrails + Sonnenverdunkelung + Erdmagnetismusmanipulationen + HAARP + geoengineerings + Luftvergiftungen + Wasservergiftungen + Erdbodenvergiftungen werden als „Klimaschutzmaßnahmen“ verschleiert, Freiheitskämpfer für ihre Völ-ker werden „Terroristen“ genannt, patriotische Menschen die ihr Volk erhalten wollen, werden als Rechtsextremisten und Nazis verunglimpft und verfolgt, von der verheimlicht jüdischen BRD-Regierung selbst und von verheimlicht jüdischen BRD-Kirchen selbst eingeladene und eingeschleuste und neuan-gesiedelte fremdrassige Juden, Militärs in Zivil und sonstigen fremdrassigen Sozialabzocker werden Flüchtlinge genannt, Mord an wehrlosen Zivilisten, Kindern, Frauen und Männern, wird Kollateralschaden genannt, Denk-, Sprech- und Schreibverbot über Verbrechen gegen das deutsche Volk wird „politische Korrektheit“ genannt, Rotwelsch = jüdische Gaunersprache, wird heute ersetzt durch diesen Dop-pelsprech und die aufgezwungene Verenglischung, mit der Verbrechen gegen das deutsche Volk ver-schleiert werden, amerikanisches Gejaule wird „die beste Musik aller Zeiten“ genannt, abgrundtiefe Un-moral, Untugend, Hässlichkeit, Disharmonie, Unfähigkeit und Unkultur wird uns als angeblicher Fort-schritt, Kunst und Mode dargestellt usw.), zehntausende höchstgeheime und höchstkriminelle Privatisie-rungen deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen zugunsten von jüdischen Kommunisten und jüdischen Zionisten seit 1989 werden PPP-Verträge oder CBL-Verträge (soll heißen private-public-partnership-Verträge bzw. cross-border-leasing-Verträge genannt, oder heute „öffentlich-private Partner-schaft“ genannt, weil diese kriminellen PPP- und CBL-Geheim-Privatisierungen zugunsten von Zionisten langsam aufgeflogen sind). So werden durch Zwangsanglisierung und deren Abkürzungen Verbrechen verheimlicht, statt die Dinge mit der präzisen und aussagefähigen DEUTSCHEN Sprache zu benennen. Seit 1990 haben wir hochkriminelle jüdische Saatgutmonopolisierung, Wasserprivatisierung, Energiepri-vatisierung, Telefonknotenpunkte- und Telefonnetzprivatisierung, Kläranlagenprivatisierung, Fernsehsen-der- und Rundfunksenderprivatisierung, Krankenhäuser-Privatisierung, Privatisierung der Rettungsdiens-te, Kasernenprivatisierung, Gefängnisseprivatisierung, Justizgebäude-Privatisierung, Autobahnenprivati-sierung, Schulgebäudeprivatisierung, Eisenbahnnetz- und Bahnhöfe- und Zugprivatisierung, Molkerei-enprivatisierung, Postprivatisierung, Flughäfenprivatisierung u.v.a. geheime Privatisierungen, alle zu-gunsten von kriminellen jüdischen Zionisten und jüdischen Kommunisten/Bolschewisten, die sich als Deutsche ausgeben. Auch die Dienstleister dieser Verbrechen sind Juden in Banken, Beamtentum, Mi-nisterien, Regierung, Landratsämtern, Rathäusern, Kanzleien von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten, Notaren, Gutachtern, Justiz, Finanzämtern, Versicherungen usw.

    *

    Einwanderung von weiteren verheimlichten Juden aus aller Welt nach Deutschland geschieht seit 70 Jah-ren, und nun auch in der Überflutung Deutschlands mit Millionen und Abermillionen auch jüdischen und sonstigen dunkelhäutigen Fremdrassigen, freigelassenen Verbrechern aus Gefängnissen, Sozialschma-rotzern, Analphabeten und militärisch ausgebildeten, durchtrainierten Söldnern in Zivil, doch im Dienst des Zionismus (Blackwater-Militärs = Academi-Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato, EuroGendfor Truppen ), die gegen das deutsche Volk gesteuert werden.

    *

    18) Alle Betriebe, die bereits fremdrassige neu eingeschleuste Asylanten ausbilden, Asylanten eingestellt haben und noch einstellen werden, sind verheimlicht jüdisch-zionistische Unterneh-men. Das gilt sowohl für den öffentlichen Dienst (Polizei, Justiz, Gefängnisse, Bundeswehr, Bun-despolizei, „Sicherheits“dienste, Sondereinsatztruppen von Geheimdiensten usw., wo in den letz-ten Jahren und Jahrzehnten heimlich still und leise keine Deutschblütigen sondern verheimlichte Juden und andere Fremdrassige eingestellt und ausgebildet wurden und werden), Handwerksbe-triebe (u.a. Bäckereien, Metzgereien, Dachdeckereien, Schlossereien, Baugeschäfte usw.) als auch für Großunternehmen (Diakonie, Caritas, Altenheime, Pflegeheime, Transport- und Ver-kehrsbetriebe, Telecom, Lebensmittelketten, geheim privatisierte Krankenhäuser, Kommunen, Industrieunternehmen usw.), als auch für landwirtschaftliche Betriebe und Nichtregierungsorga-nisationen.

    *

    19) Vereinsfunktionäre aller Arten von Vereinen, besonders von Soldatenkameradschaften, Vete-ranenvereinen, Reservistenvereinen, Vertriebenenvereinen, Geschichtsvereinen, historischen Vereinen, Heimatvereinen, Traditionsvereinen, Trachtenvereinen, Imkervereinen, Waldbauern, Jagdvereinen, Landjugend, Mundartvereinen, Brauchtumsvereinen, Schützenvereinen, Volksmu-sikvereinen, Fußballvereinen, Feuerwehrvereinen, Sportvereinen usw. Juden stülpen sich selbst das Deutschtum über, sie fühlen, denken und handeln jedoch gegen das echtdeutsche Volk, d.h. sie handeln für die kommunistische Alleindiktatur des Judentums in Deutschland, Europa und über die ganze Erde. Ein paar Beispiele:

    *

    Die Arbeitsgemeinschaften mundartlicher Volkstheater oder Volksmusik, Verbände für Heimat-pflege, Geschichtsvereine, historische Vereine, und ähnliche wohlklingende Arbeitsgemeinschaf-ten, die allesamt dem Kultusministerium direkt unterstellt sind und verbeamtetes Personal und meist Beamte und Beamtenpensionäre oder verheimlicht jüdische Studenten, oder andere Juden als nebenberufliche und freie Mitarbeiter haben, bestehen aus solchen verheimlichten zionisti-schen und kommunistischen Juden. Diese sorgen vor allem dafür, daß die Wahrheit über die jüdi-schen Vergasungslügen, über die jüdisch-kommunistische Besatzung und Unterjochung und Ent-rechtung des deutschen Volkes schon zwischen 1. und 2. Weltkrieg, also zwischen 1918 bis 1932, UND in den ersten 6 „Friedens“jahren“ nach dem 2. Weltkrieg also 1945-1951, als noch einmal mind. 14 Millionen Deutsche jüdisch ermordet wurden, unterdrückt bleibt. Sie unterdrücken alte wahrheitsverbreitende Lieder und Volksstücke der Hitlerzeit und der Kaiser-Wilhelm-II.- und Bis-marck-Zeit und der jüdisch beherrschten Weimarer Räte=Sowjet-Republik, sie unterdrückten alte Volksstücke, Befreiungslieder, Vaterlandslieder, kirchenkritische und jesuitenkritische Lieder und Volksstücke, vorchristliche Lieder und Volksstücke und Reigen, die z.B. die Sonne und die Natur-heiligtümer und die Erntefeste und die Winter- und Sommersonnenwende und die Tag- und Nachtgleiche verehrten und verherrlichten, und sorgen dafür, dass solches urdeutsches Wahr-heits- und Befreiungs-Liedgut der letzten 100-500 Jahre und vorchristliches Brauchtum, das zur Zeit des 30jährigen Krieges 1618-1648 noch wohlbekannt war, unbekannt bleibt, NICHT aufgeführt wird, sondern ganz unterdrückt wird auf ALLEN Veranstaltungen im ganzen Land.

    Weiter sorgen Sie dafür, daß Spenden und Erbschaften von alten Fotos, Schriften, Notenbüchern und Liedtexten mit solchen Befreiungsliedern, Vaterlandsliedern, Reigenliedern, vorchristlichen Liedern usw., die oft in gutem Glauben von Deutschen an diese Arten von Arbeitsgemeinschaften und Vereinen weggeschenkt werden, ganz aus dem Verkehr gezogen werden und keinem Deut-schen mehr zu Gesicht kommen können.

    Weiter werden oft alte urdeutsche und von deutschen erfundene und gebaute Instrumente an die-se Arbeitsgemeinschaften und Heimatvereine von Deutschen verschenkt. Auch diese werden von diesen jüdischen parasitären Täuschern gern selbst behalten und gesammelt, oder stark bevor-zugt nur an Juden zum Erlernen verliehen, und zum Sammeln vergeben, während Deutsche vom Erlernen und vom Erwerb dieser alten deutschen Instrumente subtil ferngehalten werden.

    *

    ALL DAS, von 1) bis 19), SIND DIE EINZIGEN ECHTEN RASSISTEN IN DEUTSCHLAND, NÄMLICH JÜDISCH-ZIONISTISCHE und JÜDISCH-KOMMUNISTISCH-BOLSCHEWISTISCHE ZUTIEFSTE RAS-SISTEN GEGEN DAS ECHTDEUTSCHE VOLK.

    *

    Ausnahmen gibt es, aber in oben genannten Bereichen 1) bis 19) sind fast alle kommunistische und zio-nistische Juden. Deutsche wurden auf vom Judentum abhängige Stellen, in Zeitarbeit und Leiharbeit und in tagelöhnerartige Klein-Selbständigkeit an den Rand gedrückt. Leiharbeit und Zeitarbeit und 1-Euro-Jobs sind nichts anderes als jüdisch erfundenes, modernes Sklaventum, entrechtung und Unterjochung unter das Judentum, einfach eine neue Variante des jüdischen Kommunismus, genauso wie die jüdisch erfundene Globalisierung (früher Internationale genannt), die nichts anderes ist als mörderische jüdische kommunistische Weltdiktatur.

  4. Wer fühlt sich einzig und allein als Jude, gibt sich aber als Deutscher oder als Deutscher mit Migrationshintergrund oder als Landsmann eines anderen Landes aus?aus sagt:

    Wer ist seit Ende des II. Weltkrieges verheimlichter zionistischer oder bolschewistisch-kommunistischer Jude in Deutschland, gibt sich aber als Deutscher und als Christ oder als humanitärer Gutmensch aus? (Er-schreckt nicht, es sind nicht so viele wie es scheint, weil es sehr, sehr, sehr viele Überschneidungen gibt, es sind immer wieder dieselben fana-tischen verheimlicht jüdischen Kommunisten und Zionisten. 10-20 % der angeblich Deutschen oder der „Deutschen mit Migrationshintergrund“ sind verheimlichte Juden, die sich ab 1945 systematisch deutsche Schlüsselbereiche ergaunert und durchsetzt haben. Wenn man die ersten enttarnt hat, fällt es einem wie Schuppen von den Augen und man ent-larvt immer leichter die Cliquen, die sich lügnerisch als Urdeutsche, als fromme Christen, Saubermänner, hilfsbereite Gutmenschen, großzügige Spender, ausgeben, aber ein Doppelleben führen, in Wirklichkeit mora-lisch abgrundtief stehen Zeit ihres eigenverantwortlichen Erwachsenen-lebens, ihre jüdischen Vergasungslügen bis heute dreist behaupten, wi-der besseres Wissen. Medienjuden heben nur Juden in Zeitungen und Medien positiv hervor, Juden geben Nichtjuden keinerlei Plattform und kein Gesicht und keinerlei Äußerungsmöglichkeit, sobald diese Deut-schen die Wahrheit über die Vergasungslügen herausgefunden haben sondern kriminalisieren die Wahrheitsfinder systematisch und heimtü-ckisch, Juden stellen bevorzugt Juden ein (Deutsche nur vorübergehend bis ein Jude verfügbar ist, und schlechter bezahlt), Juden kaufen nur bei Juden. Mit seltenen Ausnahmen.
    *
    1) Wir Deutschen dachten, wir hätten deutsche, aber fremdbestimmte Politikdarsteller, als „deut-sche“ Regierung und „deutsche“ Ministerien. NEIN! Es sind verheimlicht jüdische Zionisten (d.h. deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche, politisch aktive Juden aus Freimaurer- (= Verleger, Journalisten, Ärzte, Apotheker, Unternehmer-, Banken-, Versicherungen- und Beamten-), Jesui-ten-, Kirchen-, Freikirchen und Klösterkreisen und scheinhumanitären Kreisen), die sich als Deut-sche ausgeben.

    *

    Wenn man das erst einmal herausgefunden hat, fällt es einem wie Schuppen von den Augen, und man erkennt klar die inneren Feinde im eigenen Land:

    *

    ALLE Parteien (vielleicht außer die völkischen, nationalen), alle OBRIGKEITLICHEN STELLEN UND SCHLÜSSELSTELLEN in Deutschland sind seit dem Ende des II. Weltkrieges jüdisch-zionistisch besetzt, und auch die jüdischen einfacher gestrickten Schläfer in unserem Land, die auf den zionistischen Anpfiff zum großen Finale gegen das deutsche Volk warteten, zeigen heute ihr wahres deutschfeindliches und asylantenfreundliches Gesicht, denn sie wissen, dass die Asy-lantenflut weitgehend aus Juden besteht, die als syrische und sonstige „Flüchtlinge“ bezeichnet wer-den, und aus militärisch ausgebildeten fremdrassigen Söldnern in Zivil im Dienst des deutschtodfeindli-chen Zionismus, und dass diese zionistisch mit voller Absicht seit 2012 hierher eingeladen und einge-schleust wurden von der Bundesregierung und Kirchen/Klöstern und freimaurerischen Nichtregierungsor-ganisationen selbst. Wie schon oft in der verheimlichten Geschichte Deutschlands, werden verheimlichte Juden nach Deutschland eingeschleust, diesmal aus Israel, dem Iran, Irak, Ägypten, Libyen, Pakistan, Afghanistan, Albanien, Nordafrika, Zentralafrika, China, Türkei, Osteuropa, Afrika und aus aller Welt, als angebliche Flüchtlinge. Deutschland soll zum reinen Judenstaat gemacht werden (Auswanderungssen-dungen und Auswanderungsberatung der Arbeitsagenturen der letzten Jahrzehnte dienen dem Zweck, Deutsche systematisch auszusiedeln), unter Vertreibung, an-den-Rand-Drücken, Verkrebsen, Gesund-heitlich-Schädigen und Ausmerzen der Echtdeutschen.

    *

    Zionisten und Kommunisten, und auch die meisten einfachen Juden, gehen immer nur zum äußeren Schein im Wirtsvolk auf, fühlen, denken und handeln jedoch deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich, sind fast immer verheimlichte bolschewistische Kommunisten, und unterstützen aktiv die zionistisch er-fundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk.

    *

    Wobei sich BEIDE, Juden und Zionisten, immer und unter allen Umständen nach außen als Urdeutsche ausgeben. Ihr Auftreten ist scheinheilig-fromm, heuchlerisch, bieder, leutselig. Sie sind perfekte Schau-spieler. Gern mimen sie, ein urdeutsches Schlafschaf zu sein, wobei sie sich das Deutschtum demonstra-tiv überstülpen, mit unvorstellbarer Heuchelei, Frechheit und Dreistigkeit, jiddisch Chuzpe genannt, auch und besonders häufig sind Juden und Zionisten in Vorständen und Funktionen von Veteranenvereinen, Soldatenkameradschaften, Jagdvereinen, Trachtenvereinen, Schützenvereinen, Brauchtumsvereinen, Heimatvereinen, Alpenvereinen, Wandervereinen, Volkstanzgruppen, evang. und kath. und freikirchlichen Bibelkreisen, Hauskreisen, Kirchenchören, Gospelchören, Posaunenchören, Diakonievereinen, Schüt-zenvereinen, Fußballvereinen, Geschichtsvereinen, Wirtshaussingen (auch als Veranstalter und Musi-kanten), Jagdgenossenschaften, Gesangsvereinen, Imkervereinen, BRK-Vereinen (Rotkreuz), Karne-valsvereinen, Faschingsvereinen. Unbedingt wollen Sie in der Öffentlichkeit als bekannte und angesehe-ne Wohltäter und Gutmenschen bekannt sein. Gern eignen sie sich seit Jahrzehnten aus alten deutschen Büchern (die dem deutschen Volk 1945 systematisch und komplett freimaurerisch-kirchlich gestohlen und vor dem deutschen Volk unter Verschluss gehalten werden) alte deutsche Handwerkskünste und Brauch-tümer an wie Drechseln, Bienenzucht, Obstbaumveredelung, Schnitzen, Wagnerei, Musizieren auf alten urdeutschen Instrumenten, Töpfern, Weißnäherei, Klöppeln, Volkstanz, Trachten Nähen, usw,), auch in historischen Vereinen, Musikvereinen usw. Ihre Ahnungslosigkeit ist gespielt. Fast alle Juden unterstüt-zen aktiv den „Bau des Tempels Zions/Salomons, d.h. die alleinige jüdische Weltbeherrschung und Völ-kerzerstörung mittels eines aufgezwungenen wehrlosen Völkermischmasch. Der jüdische Zionismus wirkt dabei von oben auf die Massen, und der jüdische Kommunismus+Bolschewismus von unten. 99,99 % aller verheimlichten mind. 6 Millionen Juden vertuschen und decken die ihnen wohlbekannten Verbre-chen der jüdischen Kommunisten/Bolschewisten und Zionisten, wir seit 1945 in Schlüsselpositionen .

    *

    Übrigens essen Juden und Zionisten ohne weiteres auch Schweinefleisch und Schweine-wurst. Juden sind längst auch blond und blauäugig, durch Genmanipulation schon unmittelbar nach Kriegsende.

    *

    Ihre Religion ist der Anspruch auf zionistisches Alleineigentum Deutschlands, und auf zionistische Allein-herrschaft in Deutschland und über die ganze Welt, und zwar eine verheimlicht zionistische = kommunis-tische Diktatur, unter Schädigung, Zersetzung und Verderben der Völkerkulturen, unter Entrechtung, Ent-eignung, Verknechtung und Ausmerzung anderer Völker, besonders der weißen, und da besonders des deutschen Volks.

    *

    Wer ist in Deutschland sonst noch jüdischer Zionist oder jüdischer Kommunist/Bolschewist? Antwort:

    *

    2) 99 % aller Massenmedien gehören nur 5 Zionistenfamilien. Sie und die allermeisten ihrer Ange-stellten sind zionistische und kommunistische Juden, also 99 % aller Journalisten, Redakteure, Verleger, Druckerei-Eigentümer und -angestellte, Fernsehen, Rundfunk, auch regionale und Satel-litensender, Verlage (allen voran Bertelsmann mit mehr als 350 Unterverlagen anderen Namens und mit den sog. Thinktanks = Denkfabriken, die uns seit 1945 nach den Vorgaben des zionistischen Tavistock-Instituts in England psychologisch manipulieren. Das nennt man psychologische Kriegsfüh-rung. Wir werden seit 72 Jahren mit allen psychologischen Mitteln der Propaganda, Gehirnerschmutzung, Umerziehung, und auch mit gehirnmanipulierenden, sogar leicht narkotisierenden Beigaben zu Medika-menten, Nahrungsmitteln, Impfungen und mit Biowaffen in unserem Denken manipuliert), Zeitungen, Zeitschriften, Druckereien, Webseitenerstellungs- und wartungsfirmen, Werbebranche, Musikin-dustrie, Unterhaltungsindustrie, Filmindustrie, Buchhändler, Buchgroßhändler, Inhaber und Päch-ter von Schreibwarenläden, Zeitungskiosken, Bahnhofszeitungskiosken, Fotogeschäften und Co-pyshops (Kopierläden), Bücherei- und Bibliotheksleiter und -angestellte, Museumsleiter, Theater-leiter, Regisseure, Schauspieler, Berufsmusiker, Webseitenerstellungsfirmen, Webmaster, Twitter, Facebook, Wiki(=Lügi)pedia, Google, Amazon, Microsoft, Filmverleih, der gesamte (Un)kulturbetrieb ist jüdisch-zionistisch. „Information“ ist heute tagtägliche rund-um-die-Uhr statt-findende, zionistische Propaganda und Massenmanipulation, Geschichtsfälschung, Gehirnwä-sche, Entzweien und Spalten des deutschen Volkes, der deutschen Familie, der deutschen Gene-rationen, Aufbau von künstlichen Feindbildern, Eintrichtern zionistischer Geschichtsfälschungen, Ein-hämmern von Schuldgefühlen, Selbstaufgabe, Denk- und Redetabus, Vertuschung schwerster zionisti-scher Verbrechen und Gesetzesschändungen zum Schaden des deutschen Volkes, Ablenkung von Wichtigem durch Nichtigkeiten und Party, Erhöhung alles Jüdischen und jedes verheimlichten Zionisten, und Erniedrigung und Entseelung und Entmenschlichung aller Nichtjuden. Der Zionist lebt vom sich-selbst-Erhöhen durch Diebstahl der von Nichtjuden Erarbeiteten und niedergeschriebenen Forschungs-ergebnisse, Patente, Erkenntnisse, usw., und durch Diebstahl des von anderen Völkern in vielen Genera-tionen Erarbeiteten und Aufgebauten. Er setzt sich gern ins beste gemachte Nest, das er sich stiehlt und lebt dann von seiner eigenener Geschichtsfälschung über seine eigenen Völkermorde, Verbrechen und Diebstähle, von der Lüge, von Vertuschung, vom Betrug, von gigantischer Zensur und Geheimhal-tung, und stirbt an der Wahrheit und Transparenz und an der freien Rede und an der freien Informati-onsbeschaffung, die uns in den letzten 72 Jahren verunmöglicht wurde, duch gigantische geheime Zen-sur ohne unser Wissen, zu allen für uns Deutsche lebenswichtigen Themen. Nachforschungen Deutscher über die angeblichen Vergasungen wurden sogar von Anfang an jüdisch verboten und unter schwerste Haftstrafen gestellt durch Paragraph 130.

    Wer in Zeitungen, Fernsehen und Rundfunk besonders positiv dargestellt wird, ist so gut wie immer ver-heimlichter Jude. Denn Juden loben NUR Juden. Man muß wissen: Nichtjuden, die die Wahrheit über die jüdischen Vergasungslügen herausgefunden haben, bekommen kein Gesicht in den Medien (und wenn sie einmal erwähnt werden, was höchst selten vorkommt und nur doch stärksten öffentlichen Druckfalls durch Mund-zu-Mund-Weitersagen eine breitere Öffentlichkeit von der Wahrheit Wind bekommen hat , dann berichten die Medien extrem negativ und verfälschend über den Wahrheitsverbreiter) und lassen Betroffenen keinerlei freie Äußerungsmöglichkeit in den Massenmedien. Die Wahrheitsverbreiter werden von den verheimlicht jüdischen Medien gesichtslos und namenlos gemach. Die Existenz der Medien be-steht darin, die jüdischen Vergasungslügen und die Geschichtsfälschung der Juden, und ihre Nach-kriegsverbrechen gegen das deutsche Volk bis heute, zu schützen und zu vertuschen und die Opfer zu Tätern abzustempeln.

    Die größten verheimlichten Zensoren in Deutschland sind allesamt jüdisch-kommunistsich oder jüdisch-zionistisch. Es sind Freimaurer und Kirchen, Freikirchen, Klöster und Abteien und Orden aller christlichen und islamischen Religionen (über tausende von Verlagen und Unterfirmen, die den Kirchen gehören), sowie Sekten, und der Staat selbst durch BRD-Ministerien und nachgeordnete Stellen bis zu den kom-munalen Bibliotheken, plus die zionistischen Massenmedien und Monopole wie Google, Wikipedia, Ama-zon, ebay, Bertelsmann, Twitter, Facebook, zvab.com, Aufkäufer von Büchern.

    *

    3) So gut wie ALLE kirchlichen, freikirchlichen und klösterlichen evang. und kath. und freikirchli-chen Geistlichen, Seelsorger und Theologen (und ihre schein„christlichen“ Mitarbeiter und engs-ten Anhänger, die sich um sie scharen), sind jüdische Zionisten, und zwar ALLER Konfessionen, denn Konfessionen dienen nur als Tarnung ein- und derselben zionistischen Wölfe im Schafspelz (falls eine dieser verheimlicht zionistischen Tarnungen auffliegt, steht die nächste schon bereit zum unauffälligen hurtigen Wechsel dorthin, als neuer Unterschlupf). Die scheinbar konkurrieren-den „christlichen“ Konfessionen wie evangelisch, katholisch, evangelikal, freikirchlich, sowie alle anderen scheinbar konkurrierenden separaten Abspaltungen (ebenso wie die islamischen Mo-scheen, denn auch der Islam hat verheimlicht jüdisch-zionistische Geistliche), sind allesamt ver-heimlicht zionistische Organisationen, sie dienen alle nur zur zionistischen Täuschung, zur Be-einflussung der Deutschen hin zur Schicksalsergebenheit und Selbstaufgabe statt zur Tatkraft, Willenskraft und Wehrhaftigkeit gegen Feinde, die die edelsten Tugenden unserer Vorfahren, der Germanen, waren (und ähnlich geschieht die Beeinflussung der Menschen in islamischen Län-dern), und zum Seelenmord der gutgläubigen vertrauensvollen Echtdeutschen (und Moslems). Zionistische Organisationen sind auch: Mormonen, 7-Tags-Adventisten, Methodisten, Baptisten, Kolping, Quäker, Mennoniten, Freie Christengemeinden, Landeskirchliche Gemeinschaften, Mor-monen, Pfingstgemeinden, Adventisten, Neuapostolische, Orthodoxe, Scientology, Zeugen Jeho-vas, Pietisten, Orden, Quäker, Abteien, Christusbruderschaften, und wie immer sie sich auch sonst nennen. Das heißt, fast ALLE Pfarrer, Pastoren, Priester, Pfarrersfrauen, Religionslehrer, Diakone, Vikare, Kaplane, Bischöfe, Päpste, Kardinäle, Missionare, „christliche“ Schwestern und Brüder, muslimische Imame und natürlich alle höheren und höchsten kirchlich-klösterlichen Wür-denträger, Mönche, Nonnen, Klosterbrüder und -schwestern (Jesuiten, Jakobiner, Benediktiner, Johanniter, Samariter, Malteser, Opus Dei, Gideons, Franziskaner, Benediktiner, Dominikaner, Trappisten, Franziskaner, Johanniter, Zisterzienser, Taizé, Augustiner, Diakonissen, Barmherzige Schwestern, Christusbruderschaften, Mutterhäuser, und wie immer sie sich nennen), sowie fast alle derjenigen, die sich um diese genannten kirchlichen und klösterlichen Kreise scharen und sich gern als „Christen“, „Helfer“, „Gutmenschen“ tolerant“ ausgeben (Pfarramtspersonal, Bibel-kreise, Betkreise, Kirchenchöre, Gospelchöre, Posaunenchöre, Männerkreise, Frauenkreise, CVJM, christliche Pfadfinder, Hospize und Hospizhelfer, Integra, Frauenfrühstücke, „Helfer“- und „Freundes“kreise für Asylanten, kirchliche Organisationen wie Diakonie, Caritas, , Erzieherinnen kirchlicher Kindergärten und Kindergärten von Sozialverbänden, Misereor, globale und EU-Nichtregierungsorganisationen wie Human Rights Watch, Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen, sogar Internationales Rotes Kreuz, u.a., und deren Unterorganisationen bestehen mehrheitlich bis fast zu 100 % aus kommunistischen und zionistischen, deutschfeindlichen Ju-den.

    *

    Kirchen und Klöster, Freikirchen und Sekten sind der innere Kern des deutschtodfeindlichen Zio-nismus, neben den Freimaurern und deren zahlreichen Unterorganisationen mit anderen, Humani-tät und Gutmenschentum vortäuschenden Namen.

    *

    Papst Johannes Paul II alias Karol Wojtyla, selbst insgeheim-Jude, hat allen Menschen weltweit subtil vermitteln wollen, daß alle Führungsposten von Juden besetzt gehören (Könige, Kirchenfürsten, Regierungs- / Staatsbedienste-te, Industriemanager, Richter, Professoren, Chefredakteure oder Bankdirektoren, Chefärzte usw.) Jeder sollte nach diesem jüdischen Papst es als selbstverständlich empfinden, daß an einem Führungsposten nur ein Jude stehen kann und darf. Und wenn unsere Kanzlerin Angela Merkel ganz offiziell den weltweit höchsten zionistischen Freimaurer- und Geheimdienst Orden, den B`nai B`rith-Orden (nur für Juden) verliehen bekommen hat, ist das eine Art zionisti-sches-kommunistisches Spucken ins Gesicht jedes Deutschen durch diese Krypto-Jude, d.h. heimliche oder verdeck-te Juden.
    *

    4) Beamtentum und öffentl. Dienst ab den ersten sechs Jahren der Nachkriegszeit, somit auch alle heutigen Beamtenpensionären ALLER Ämter und Behörden (z.B. Justiz, Polizei, Finanzämter, Geistliche (sind meist ebenfalls verbeamtet), Statistisches Bundesamt und Bundesarchive (wo heute noch zionistisch gefälscht wird zum Nachteil des deutschen Volkes), Verwaltung aller Ebe-nen von Regierungs- und Ministerialverwaltung über Landratsämter bis Kommunalverwaltung, Bundesbank, Landeszentralbanken, Schulleiter UND Lehrerschaft und Schulpersonal aller Schul-arten (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Fachschulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen, Sonderschulen für Behinderte, übrigens auch schon Kindergärtnerinnen und Erzieherinnen: die Umerziehung und Entzweiung und Spaltung der deutschen Familie und der deutschen Generationen fängt bereits in den Kindergärten an), Postbeamte, Bahnbeamte, Bun-deswehr, Zoll, Bundesgrenzschutz (nennt sich heute Bundespolizei), Wasserwirtschaftsämter, Forstämter, Telecom-Beamte, Rentenversicherung, Vermessungsämter, Landwirtschaftsämter, Umweltämter, Arbeitsämter heute Arbeitsagenturen genannt, und sonstige Beamte und Beamten-pensionäre aller Behörden, Ämter und Verwaltungen), öffentlich Bedienstete.
    Alles jüdische Zionisten und Juden fast ohne Ausnahme, denn ab dem Ende des II. Weltkriegs bis mind. etwa 2010, wenn nicht bis heute, wurden Beamtenstellen und Stellen des öffentlichen Dienstes nur an jüdische Zionisten und an Juden vergeben, und das ist bis heute so, als ungeschrie-benes Gesetz. Deutsche wurden vom Beamtentum subtil ausgeschlossen (außer Schwerbehinderte, hier wurden Juden und Deutsche als Beamte und zugelassen, ausgenommen Kriegsschwerbehinderte). So abgesichert, war es für das zionistische und kommunistische Judentum leicht, immer mehr Juden im Beamtentum und öffentl. Dienst unterzubringen und immer mehr zum eigenen Vorteil zu „re-formieren“, deutsche Gesetze zu schänden und Rahmenbedingungen zu ändern, so dass das zio-nistische und kommunistische Judentum allmählich in allen Bereichen immer stärker begünstigt wurde und die verheimlicht zionistisch besetzten Ämter Bundeskanzleramt, Bundespräsidialamt, Ministerien, Regierung, usw., also Gesetzgebung, Rechtsprechung und Gesetzesausführung, Deutschland in 72 Jahren stetig deutlicher in ein Unrechtssystem GEGEN das deutsche Volk ver-wandelte, wie die einstige sowjetische, mörderische und tyrannische Nomenklatura (= Regierung, Geheimdienste, Beamtentum, Miliz, Militärführung, Medien, Propaganda samt (Um)Erziehung), die ebenfalls zu ca. 90 % verheimlicht jüdisch war und das russische Wirtsvolk terrorisierte und ty-rannisierte und in Angst vor jedem freien Wort hielt, und 50-70 Millionen Millionen Germanisch-blütige des russischen Wirtsvolkes ermordete, und weitere viele Millionen entrechtete, verknech-tete, verschleppte, zwangsumsiedelte NACHDEM sie sich in vielen Generationen Gebiete aus Ur-wald, Mooren und Steppen mit viel Arbeit urbar gemacht und sich etwas aufgebaut hatten, was den Neid und Hass von Juden erregte, die die Zwangsumsiedelungen bis nach Sibirien und ans chinesische Meer in erneut unwirtlichste Gebiete erzwangen, und über 30 Millionen des russi-schen germanischblütigen Wirtsvolkes ermorden ließen.

    *

    Sofort nach dem ende des II. Weltkriegs und in den letzten 72 Jahren hat eine gigantische, täglich voranschreitende, verdeckte, systematische zionistische Ausplünderung des deutschen Volkes und Deutschlands, und eine kriminelle Umverteilung von deutsch nach zionistisch stattgefunden, nicht nur von Geld und Werten, sondern auf jedem nur erdenklichen Gebiete, z.B. Patent- und Bü-cherraub von 1945-1950 und bis heute, mit wertvollsten Forschungsergebnissen und Grundla-genwissen, das von Deutschen vieler Generationen erarbeitet wurde, aber Deutschen entzogen wurde und nicht mehr zur Verfügung steht, sowie von Zugangsmöglichkeiten, Förderungen, Mög-lichkeiten, Chancen, und durch geheime Privatisierungen von dem deutschen Volk gehörenden öffentlichen Versorgungseinrichtungen, die geheim und kriminell an Zionisten und Juden privati-siert wurden.

    *

    5) Banker aller Banken und Sparkassen und auch Genossenschaftsbanken, Versicherungsleute (auch Vers.-Vertreter und auch -angestellte (an erster Stelle Allianz und Dekra), Finanz-dienstleister, Vermittler von Finanzdienstleistungen, Lotto, Toto, Glücksspiel, Spielkasinos, Mak-ler, Kanzleien aller Arten (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater, Insolvenzverwalter, Finanzberater, Notare, Stiftungen, Gutachter, Sachverständige, Unterneh-mensberater, Finanzberater, Rechtsberater) UND deren Personal. Alle diese Bereiche bestehen fast vollständig aus jüdischen Zionisten und jüdischen Kommunisten.

    6) Hochadel, mittlerer und einfacher Adel (z.B. Habsburger, im Ausland auch Königshäuser wie britisches Königshaus, belgisches Königshaus, Monegassisches Fürstengeschlecht auch ge-nannt Fürstenfamilie von Monaco und auch viele die dort in Monaco einen Wohnsitz oder eine Briefkastenfirma haben, niederländisches Königshaus, schwedisches Königshaus, spanisches Königshaus, norwegisches Königshaus, Herzogtum Luxemburg, und auch fast alle Machthaber-Herrschenden in den Zwergstaaten und Steueroasen wie Schweiz, Andorra, Liechtenstein, Malta, Monaco, San Marino und Vatikanstadt, Cayman Islands, Panama usw.), Fürstenhäuser, Freiherren, Grafen, Barone, von Sowieso z.B. von Weizsäcker, Graf Lambsdorff, von Guttenberg, von Dohnany, Turn und Taxis, Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi usw. Alles zionistische Juden. Sie bekamen ihre Titel einst jesuitisch-kirchlich-klösterlich verliehen, um als Freiherren (im Gegensatz zu den von den Zwangschristianisierern zu Leibeigenen verknechteten Germanen) eine weltliche nämlich staatliche Feu-dalherrschaft ÜBER das germanische bzw. deutsche Volk zu erzwingen, die es vorher gar nicht gab, denn die Germanen waren stolze Freie, die sich selbst verwalteten und selbst richteten und sich ihre ei-genen Werte und Regeln gaben, während die Jesuiten und sonstigen Orden, Klöster und Kirchen gleich-zeitig eine unerwünschte kirchlich-geistige Feudalherrschaft ÜBER das germanische bzw. deutsche Volk erzwangen. Beide Feudalherrschaftskreise plünderten das Volk aus durch staatliche und kirchliche Zwangssteuern (den Zehnten Teil) und verraten und verkaufen das deutsche Volk seitdem. Mit seltens-ten Ausnahmen wie Fürst Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II, diese waren KEINE Juden und KEI-NE Zionisten, sondern arbeiteten redlich als Diener des deutschen Volkes für das Wohl des breiten deutschblütigen Volkes. Vor der blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren wurden Adelstitel nur verliehen vom Volk selbst, an ihre bewährtesten germanischen Führer, Heiler und sonstigen bewähr-testen Vertrauensleute, für besondere Leistungen für die germanischen Stämme.

    *

    Folgender Punkt ist besonders wichtig zu wissen:

    *

    7) Sofort nach dem II. Weltkrieg, 1945 bis ca.1951, also in den ersten 6 „Friedens“jahren, starben mind. 14 Millionen Deutsche durch westalliierte zionistische Schuld (Quelle: Untersuchungen u. in der BRD unterdrückte Bücher (z.B. „Der geplante Tod“) u. Videos von James Bacque), in diesen Jahren stahlen und teilten die Zionisten und kommunistischen Juden, die sich ja alle als Deut-sche ausgaben, Deutschlands Wirtschaft und Handel unter sich auf, vor allem auf dem Land, vor das meiste noch intakt war, zuallererst Druckereien, Rundfunksender, gesamte Presse d.h. Zei-tungs- und Zeitschriften- und Buchverlage, Fernsehen, Buch- und Zeitungs- und Zeitschriften-groß- und -einzelhandel, Banken, Sparkassen, Versicherungen, Baugewerbe, Straßen- und Wege-bau, Holz- und Kohlegewinnung, -verarbeitung und -handel, Energiehandel, Lebensmittelhandel, Saatgut, Lebensmittelversorgung, Bäckereien, Metzgereien und sonstige Grundversorgung, Ein-zelhandel, Großhandel, Zwischenhandel, Fachgeschäfte aller Arten, Mittelstand und Industrie, Teilten Deutschland unter dem Judentum auf in kleine und größere Gebietsmonopole bis hin zu landesweiten Monopolen. Lizenzen für selbständiges Unternehmertum in den Schlüsselbranchen gingen ausnahmslos an Juden, sowohl für kleine Lebensmittelgeschäfte (Tante-Emma-Läden), Feinkostläden, Haushaltswarengeschäfte, Tankstellen, Druckereien, Buchhändler, Zeitungs- und Zeitschriften- und Schreibwarengeschäfte, Tabak-, Spirituosen-, Lotto- und Totoläden, Teppich-häuser, Autohäuser, Flaschnereien, Baugeschäfte und viele andere Handwerksbetriebe, Zwi-schenhandel, Großhandel, als auch für kleines, mittleres und großes (monopolartiges) Hand-werks- und Unternehmertum. Alles war fast ausnahmslos wieder ergaunert von verheimlicht jüdi-schen Zionisten und verheimlicht jüdischen Kommunisten. Also fast alles, was nach dem II. Welt-krieg noch, besonders auf dem Land, intakt war an Industrie, Großhandel und Fachgeschäften, Handwerksmeisterbetrieben (auch Metzgereien, Bäckereien, Schlossereien, Lebensmittelgeschäf-te, Dachdeckerfirmen, Heizungsbau, Straßenbau, Malerbetriebe, Schreinereien, Zimmereien, Satt-lereien und Polstereien (heute oft Raumausstatterfirmen), Fotogeschäfte, Drogerien, Elektrohänd-ler und -installationsbetriebe, Baufirmen, Straßenbau, Autohäuser, Teppichhäuser, Sandgruben, Bergwerke, Schieferbergwerke, Steinbrüche, Sandgruben, Kiesgruben, usw. gab sich zwar als deutsch, war aber zionistisch oder kommunistisch, d.h. deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich jüdisch gestohlen, oft durch Mord an mind. 14 Millionen Deutschen NACH kriegsende, in den ers-ten 6 ersten sog. „Friedens“jahren von 1945-1951. Zionisten+Kommunisten brauchten für die Ü-bernahme von Betrieben z.B. von Spinnereien, Gießereien, Bergwerken, Saatzuchtbetrieben, Metzgereien, Schneidereien, Webereien, Seilereien, Schlossereien usw.) noch nicht einmal eine geeignete Ausbildung vorzuweisen, sie bekamen billiges Geld und geschenkte Subventionen von den jüdischen Banken, die sofort nach dem Krieg alle wieder durch Zionisten ergaunert worden waren, und durch obrigkeitliche zionistische Umverteilung, und stellten sich einfach deutsche Fachkräfte ein. So hatte das Judentum also schon Ende der 1940er Jahre das deutsche Restvolk wieder in völlig untergeordnete Stellungen und in völlige Abhängigkeit von sich selbst gebracht. Der Slogan vom „freien Wettbewerb“ ist nur zionistische Augenwischerei, denn durch ein enges Netzwerk von Gebietsabsprachen teilten sich jüdische Kommunisten+Zionisten Deutschland un-ter sich auf, für jedes Fachgeschäft, jedes Produkt und jede Dienstleistung, sicherten sich regio-nale und überregionale Monopole und somit den Absatz zu überteuerten Preise. „Fabrikanten“ (oft Kommerzienräte), das Unternehmertum und fast der gesamte Einzelhandel und Großhandel und Zwischenhandel waren jüdisch-zionistisch (und sind es bis heute). Deutsche bekamen nur vom Judentum abhängige Stellen und bekamen höchst selten die Lizenz zur Selbständigkeit, au-ßer tagelöhnerartige 1-Mann-Betriebe oder 1-Familien-Betriebe.. Auch kaufen Juden nur bei Ju-den. Juden geben Aufträge nur an Juden.

    *

    Innerhalb der ersten ca. 5-10 Jahre nach dem Ende des II. Weltkriegs hatten die (verheimlichten) jüdi-schen Zionisten (die sich ja alle als Deutsche ausgaben), auch dank der Regie und des Kapitals des zio-nistischen Weltjudentums (Freimaurer und deren Organisationen wie I.T.V.(= Internationale Theosophi-sche Verbrüderung), Ordo Templi Orientis (= O.T.O.) und Unterorganisationen, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Freikirchen, Abteien, Orden), also sofort wieder auch alle Medien, Banken, Ministerien, Ämter, Kanzleien, Parteien, Politik, Praxen, Apotheken, Handel und Großhandel und Schlüsselstellen in Deutschland in der Hand, und sorgten dafür, dass es wiederum nur (verheimlichte) Juden (die sich ebenfalls als Deutsche ausgaben) waren, die finanzielle Förderungen erhielten, um sich selbständig zu machen mit Lebensmit-telläden, Fachgeschäften, Betrieben (selbst wenn sie keine Ausbildung dafür hatten, waren sie die Chefs. Auch als leitende Angestellte und in Schlüsselstellungen (Personalleiter, Lohn- und Gehaltssachbearbei-ter, Buchhalter, Prokuristen, Chefsekretärin, Telefonistin) wurden und werden von zionistischen Firmen nur Zionisten genommen, als Arbeiter und einfache Angestellte Deutsche. Seit 1989 jedoch auch hier bevorzugt Juden, und Deutsche nur vorübergehend und wesentlich schlechter bezahlt, wenn gerade kein Jude verfügbar ist. Heute, 2016, ist das besonders deutlich zu erkennen. Der gesamte Einzel- und Groß-handel nach dem Ende des II. Weltkrieges, d.h. jeder/s Tante-Emma-Laden, Lebensmittelgeschäft, Fein-kostgeschäft, Haushaltswarenladen, Wäscheladen, Bekleidungsgeschäft, Uhrengeschäft, Juwelierge-schäft, Brillengeschäft, Bettengeschäft, jedes sog. Fachgeschäft, jeder sonstige Einzel- und Großhandel und viele Handwerks- und sonstige Betriebe (Bäckereien, Metzgereien, Molkereiprodukte-Läden, Schlos-sereien, Spinnereien, Webereien, Gießereien Fahrradgeschäfte, Malergeschäfte, Elektrogeschäfte, Au-tohäuser, Autowerkstätten, usw. gingen nach dem Krieg in jüdische Hände. Selbst wenn sie keine Aus-bildung dafür hatten. Sie hatten das Geld des Weltjudentums zur Verfügung und stellten Deutsche aus-gebildete Fachleute als abhängig Beschäftigte ein. Regionale Gebietsverkaufsrechte wurden, ganz Deutschland abdeckend, exklusiv unter dem Judentum aufgeteilt. Deutsche hatten als untergeordnete Arbeiter und Angestellte dem Judentum zu dienen. Deutschen wurde die Selbständigkeit erschwert und behindert. Dafür sorgten auch jüdische Berufsberater und Existenzgründungsberater. Die Empfehlung für höhere Schulen wurde in den Jahrzehnten nach dem II. Weltkrieg von verheimlicht jüdischen und zionis-tischen Lehrern nur Kindern jüdischer Eltern gegeben, selbst wenn sie minder begabt waren. So konnte so ziemlich jeder Jude Lehrer, Beamter, Jurist, Arzt, Apotheker, Journalist, Ingenieur, Pfarrer, Architekt usw. werden. Gern schmücken sich jüdische Zionisten und linke jüdische Kommunisten/Bolschewisten mit Doktortiteln und Professorentiteln, und wenn es bei genauer Betrachtung der Doktorarbeit zionistisch sich gegenseitig zugeschanzte Titel sind, die keiner nennenswerten wissenschaftlichen Eigenmühe be-durften. Deutschen Kindern in der BRD wurden subtil Knüppel zwischen die Beine gelegt, z.B. abgeraten vom Übertritt in Realschule und Gymnasium, besonders in den 1950er bis 1980er Jahren, auch bei we-sentlich besserer Begabung. Dafür sorgten schon die überwiegend verheimlicht jüdisch-zionistischen und jüdisch-kommunistisch-bolschewistischen Lehrkräfte und Schulleiter ALLER Schularten und Hochschul-arten ab 1945 bis heute, um uns Deutsche auszubremsen, vom Judentum abhängig zu machen, von be-stimmten Laufbahnen und bestimmten höherwertigen Ausbildungen und Studienberufen die zu Schlüs-selstellen führen könnten (Lehrer, Arzt Apotheker, Journalist, Jurist, Beamter und höherer Beamter, Ar-chitekt, Pilot, Pfarrer, Psychologe, Heilpraktiker, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Banker), fernzuhalten. Selbst wenn es Deutsche bis zum Studienbeginn geschafft hat, wurden Deutsche noch ausgebremst und ihnen noch Knüppel zwischen die Beine gelegt, u.a. durch Verzögerung der Bearbeitung von Bafög-Anträgen bis ganze zwei Semester, durch Professoren die den Studenten selbst technischer Studien-gänge wie Elektrotechnik oder Physik oder Biologie weismachten, 90 % von ihnen würden nach dem Studium arbeitslos werden da es viel zu viele Ingenieure in Deutschland gäbe, und mancher glaubte das und brach ab, während jüdische Studenten und Lehrer um dieses Aussieben der Deutschen aus den ma-thematischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen wussten und wissen.

    *

    In der DDR war es ein wenig anders, denn dort gab es nach dem II. Weltkrieg noch mehr kommunisti-sche Ostjuden in Schlüsselstellen als im Westen. Deshalb ließ man dort auch zu, dass in der DDR mehr Kinder geboren werden als in der BRD.

    *

    Auch diejenigen Einzelnen oder Familien, die wenige Jahre VOR dem Mauerfall aus der DDR „flüchte-ten“, oft spektakulär mit Ballonflügen und dergleichen, waren keine echten Systemflüchtlinge sondern kommunistische oder zionistische, jüdische Geheimdienstler mit Sonderaufgaben im Westen, wie z.B. Unterwanderung der rechten völkischen Parteien

    Genau nach dem jahrhundertealten, generationenübergreifenden jüdischen Weltbeherrschungsplan der „Protokolle der Weisen von Zion“ unterwanderte 1945 und in den ersten sechs Nachkriegsjahren erneut das Judentum alles, womit wir Nichtjuden finanziell, wirtschaftlich, gesundheitlich, kulturell, seelisch und geistig geschädigt und entrechtet, von unseren seelischen und kulturellen Wurzeln abgeschnitten (wichti-ges Video: https://www.youtube.com/watch?v=zTw4Oy-dEQ8), und von Zionisten abhängig gemacht werden konnten, und von unserem Erbe und dem, was unsere Vorfahren für uns, ihre Nachkommen, erarbeitet hatten, von unseren arteigenen Werten und Sitten, unserer Sprache und Kultur, unserem Liedgut u.v.a.m. getrennt werden konnten, während sich gleichzeitig das Judentum (an der Spitze jesuitische, freimaurerische und kirchliche, freikirchliche und klösterliche Machthaber und Amts- und Würdenträger samt deren verschwiegene Unterorganisationen, sowie die Geheimdienste) alle die wertvolle altüberlie-ferte Literatur unserer Früh- und Vorgeschichte und unserer Neuzeit aus dem Verkehr zog, d.h. für sich selbst exklusiv ergaunerte und vor dem breiten deutschen Volk, dem Eigentümer, unter Verschluss hält, um sich selbst, das Judentum selbst, vor aller Welt als „das Deutsche Volk“ auszugeben, was diese schon seit 70 Jahren mit der dreistesten jüdischen Chuzpe (unvorstellbare Frechheit und Dreistigkeit) tun, um mit dem Vertrauen, das dem Deutschen volk noch immer in aller Welt entgegengebracht wird dank der Hitlerzeit, der Zeit Kaiser Wilhelms II. und der Bismarck-Zeit, ihr jüdischen Geschäfte zu ma-chen und weltweit zu reisen, denn wenn sich Juden als Juden zu erkennen gäben, würden sie in vielen Ländern der Welt aus dem Land geprügelt.

    *

    Da doch auch schon nach dem II. Weltkrieg Milionen Deutsche hinter die zionistsichen Vergasungslügen gekommen sind, wurden Millionen noch umgebracht in den Nachkriegsjahren 1945-1951. Und auch heu-te kommen immer mehr hinter den jüdischen Jahrhunderbetrug, deshalb stören die Echtdeutschen und sollen zionistisch ausgemerzt werden, unter Regie der Freimaurer und Orden/Klöster/Kirchen, die hinter den Kulissen ganz anders handeln als sie vordergründig heucheln.

    *

    Seit dem Ende des II. Weltkriegs konzentriert sich fast das gesamte Unternehmertum (wie in der kom-munistischen jüdisch beherrschten Weimarer Räterepublik 1918-1932) auf jüdische freimaurerische Zio-nisten (die sich als Deutsche ausgeben), viele mit monopolartiger Stellung, von Regionalmonopolen bis Globalmonopolen. Auch ebay, Baywa, Schiesser, Rehau AG, Elektronikmärkte, Lebensmittelketten, Bau-märkte, Energieriesen, Pflegeheime, Grundversorgungseinrichtungen, Energieversorgung, u.v.a. namhaf-te deutsche Markenunternehmen mit einstiger vollstufiger Eigenproduktion in Deutschland haben sich Zionisten ergaunert und ausgeplündert, mafiös, trickreich, betrügerisch, hochkriminell, auch durch Schän-dung von Gesetzen und unter Geheimhaltung, verstärkt seit 1989 (lesen sie „Die Berater“ von Werner Rügemer, „Privatisierung in Deutschland“ von Werner Rügemer, „Cross Border Leasing – ein Lehrstück zur Enteignung der Städte“ von Werner Rügemer, „Private Public Partnership“ von Werner Rügemer

    Übrigens, auch die Personalverleihfirmen und Zeitarbeitsfirmen sind jüdisch-zionistisch und jüdisch-kommunistische Firmen. Leiharbeit, Zeitarbeit, Hartz IV, 1-Euro-Jobs, grenzenlose Mobilität, Globalisie-rung und dergleichen ist nichts anderes als entrechtendes, entehrendes, demütigendes, jüdisch über Deutsche. Während die Eigentümer und Festangestellten dieser Personalverleih-Firmen Juden sind, e-benso wie die Beamten und Angestellten der früheren Arbeitsämter bzw. heutigen Arbeitsagenturen kom- munistisch-bolschewistische oder zionistische Juden sind
    *

    Auch die Insolvenzverwalter und Aufkäufer ganzer Industriebetriebe, Handwerksbetriebe und Werkstattauflösungen und Haushaltsauflösungen sind seit 70 Jahren fast in jedem Fall jüdische Zionis-ten. Sie kaufen komplette deutsche Industriebetriebe, traditionelle deutsche Handwerks-Werkstätten, Hobbywerkstätten, ganze Haushalte mit wertvollen alten Fachbuchbeständen und Originaldokumenten und Originalfotos und Originalbriefe und Originalmilitaria (um heute noch Geschichte zu fälschen und für das deutsche Volk lebenswichtige, von Deutschen erarbeitete Bücher und Originalzeitdokumente und Originalfotos, die beweiskräftige Zeitzeugen sind aus der Zeit zwischen 1600 und 1955, und die das stol-ze, vor Gesundheit und Glück und Zuversicht strotzende, höchst gebildete und aufgeklärte deutsche brei-te Arbeitsvolk der deutschen Handwerker und Facharbeiter und Bauern in der Hitlerzeit, in intakter Natur und in blühendem Fortschritt und Wohlstand ohne Abhängigkeit vom Judentum und vom Ausland, und die wahre Geschichte Deutschlands verraten, komplett verschwinden zu lassen vor den nachfolgenden Generationen des deutschen Volkes, und um sie exklusiv durch die jüdisch-zionistischen Besatzer Deutschlands und durch das Weltjudentum benutzen zu lassen, unter Regie der (allesamt verheimlicht jüdisch-zionistischen) Orden wie Jesuiten und Jakobiner u.a., Freimaurerlogen samt Unterorganisationen wie Rotary, Lions usw., Klöster- und Kirchen und Freikirchen und obersten jüdischen Moscheenkreisen (denn die nichtjüdischen gläubigen Moslems werden genauso jüdisch religiös verdummt wie die nichtjü-dischen deutschen Christen) samt Unterorganisationen verschwinden zu lassen, zum Missbrauch gegen das deutsche Volk und zum unter-Verschlusshalten vor Wahrheitsforschern und vor dem deutschen Volk.
    Noch heute werden sogar von jüdischen Aufkäufern gezielt Fotos, Alben, Briefe, Schriften, Fachbücher und Schulbücher, politische Bücher, Geschichtsbücher, Gemälde, Kupferstiche, Pelze, Schmuck, Musik-instrumente aus der Hitler- und Bismarck- und Kaiser-Wilhelm -II.-Zeit systematisch intensivst gesucht und aus dem Verkehr gezogen, um jede Spur, wie es wirklich war in diesen Jahren, zu zerstören. Sogar Kopiergeräte werden heute systematsich aus dem Verkehr gezogen, um auch privates Kopieren und Verbreiten der Wahrheit zu unterbinden. Es wird noch soweit kommen, daß auch Papier künstlich ver-knappt wird, wie im Kommunismus. Deutsche Papeirwerke wurden schon sofort nach Kriegsende jü-disch beschlagnahmt und ergaunert.
    *

    Alle verheimlicht jüdischenzionistischen Firmen (und es gibt kaum mehr andere) in Deutschland stellen seit 1945, für Schlüsselstellen wie Geschäftsführer, Prokuristen, Personalleitung und Personalbüro, Buchhaltung, Abteilungsleiter, Chefsekretärin, Telefonistin, und mehr noch seit 1989, bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend und schlechter bezahlt, nur dann, wenn kein Jude momentan verfügbar ist. Öffentliche Aufträge gehen nur an Juden, selbst wenn diese bedeutend teurer sind. Dafür sorgen jü-dische Landräte, Bürgermeister, Stadträte und Beamte. Auch geben Juden und jüdische Firmen nur Auf-träge an jüdische Firmen, und kaufen nur bei Judengeschäften und -firmen ein. Besonders seit den 1970er Jahren und noch mehr seit Anfang der 1990er Jahre werden Deutsche oder kleine deutsche selbständige Handwerker nochmals verstärkter und systematischer an den Rand gedrängt, in demüti-gende, schlecht bezahlte Leiharbeit und Zeitarbeit und 1-Euro-Jobs und Werkverträge bei zionistischen Firmen, und letztlich in Altersarmut. Während all die verheimlichten Juden in Beamten- und beamtenähn-lichen Stellen nach einem hochbezahlten aber eher schädlichen Dienst an unserem deutschen Volk, bei bester Gesundheit oft schon mit Anfang 40 (!!!) bis 55 von Banken, Schuldienst, Ämtern und Behörden, Post, Bahn, Telekom, Energieversorgern, Krankenkassen und zionistischen Großunternehmen wie IBM in Vorruhestand verabschiedet wurden und werden, mit einem goldenen Handschlag von mehreren 100.000 Euro Abfindung, und ohne Abzüge bei der Pension, auf Kosten der deutschen Renteneinzahler die 45 Jahre einzahlen sollen und oft genug vor das Renteneintrittsalter von 67 gar nicht erreichen und vorher sterben, oder mit Armutsrenten abgespeist werden nach über 40jähriger wesentlich härterer, für unser Volk nützlicher Arbeit, und Einzahlung.

    *

    8) Die „deutschen“ Nachkriegsregierungen, -ministerien und -parteien bestanden und bestehen bis heute überwiegend bis fast vollständig (heute) aus verheimlicht zionistischen Juden, die sich als Deutsche ausgeben. Heute sind so gut wie alle Politiker, Abgeordneten, Diplomaten, Ministeri-albeamten und auch kommunale Parteifunktionäre jüdische Zionisten. Wir haben bei jeder Wahl nur die Wahl zwischen Zionisten und Zionisten, egal welche Partei wir wählen (außer, vielleicht, bei den völkischen, nationalen Parteien, aber diese werden laufend unterwandert durch Juden: staatlich bezahlte Spitzel und Agenten der Geheimdienste und Kirchen: einerseits fragwürdige Ty-pen aus schlechten Szenen, um die völkischen Parteien in Misskredit zu bringen, sogar um in staatli-chem, bezahltem Auftrag Anschläge zu begehen, die dann den völkischen Parteien angehängt werden, um sie in den Augen der Öffentlichkeit als unwählbar hinzustellen), andererseits verheimlicht zionistische, christlich oder gutmenschlich sich gebende Gutsituierte, oft aus der Beamtenschaft oder aus Beamten-pensionärskreisen, die als Spitzel fungieren. Auch deshalb: weg von dem uns Deutschen zionistisch auf-oktroyierten Parteiensystem und zurück zum jahrtausendelang bewährten germanischen System persön-lich haftender, bewährter, direkt nur vom deutschblütigen Volk gewählter germanischblütiger, deutsch-denkender, völkisch eingestellter Vertrauensleute als Führer auf Zeit (weiter unten mehr).

    *

    9) Die Mehrheit der Bauernschaft (incl. Bauern auf den Bauernmärkten und Demeterbauern), Teichbauern, Weinbergbauern, Feldgeschworene, Gärtnereien, Saatguthandel, Getreidemühlen, Ölsaaten-Mühlen, Gerbereien, Holzhandel und -verarbeitung, Sägewerke, Baufirmen, Energiehan-del, Kohlehandel, Sandgruben, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Schieferbergwerke. Manche verheimlichte Zionisten (auch der aktuelle Vorsitzende des Zentralrats der Juden Schuster) betonen, dass ihr Anwesen und ihre Ländereien 400 Jahre in Familienbesitz seien und zurückverfolgt werden kön-nen: Dieser Besitz stammt aus jüdischem Raub, ermöglicht durch den jüdisch-klösterlich-kirchlich-freimaurerisch eingefädelten 30jährigen Krieg 1618-1648, während dem 60 % des deutschen Volkes ab-geschlachtet wurden, damit sich Juden Grund und Boden und fertig aufgebaute Schlüsselunternehmen kriminell aneignen konnten (vorher galt das Odalsrecht, das solche feindlichen Übernahmen verhinderte, also verhinderte, dass Betriebe feindlich durch Nichtdeutschblütige übernommen werden konnten, also Betreibe, die viele Generationen lang, durch ein- und dieselbe deutschblütige Familie, dem Urwald, Moo-ren und Sümpfen abgerungen worden waren und urbar gemacht und fertig aufgebaut worden waren von ein und derselben deutschen Familie, wie Bauernhöfe, Weinberge, Teichwirtschaften, Waldwirtschaften, Saatzucht- und Tierzuchtbetriebe, Gärtnereien, Baumschulen, Steinbrüche, Getreidemühlen, Sägemüh-len, Ölmühlen, Wasserkraftwerke, Erzbergwerke, Schieferbergwerke, Granitwerke, Schotterwerke, Obst-dörren usw.).

    *

    Das germanische und später deutsche, jahrtausendelang bewährte Odalsrecht war verbunden mit der Pflicht der Eigentümer-Familie, das von ein- und derselben Familie in vielen Generationen der Wildnis abgerungene und in vielen Generationen von ein und derselben Familie aufgebaute Haus oder betriebli-che Anwesen selbst zu bewohnen und selbst zu bewirtschaften.

    Es konnte also keiner mehrere oder gar viele Häuser und betriebliche Anwesen feindlich übernehmen und horten und NICHT selbst bewohnen und bewirtschaften, wie es die Juden seit Jahrhunderten und Jahrtausenden in allen Wirtsvölkern als anonym bleibende sog. „Investoren“ parasitenhaft tun und immer mehr an sich raffen in unersättlicher Raffgier und Machtgier.

    *

    Solche feindlichen Übernahmen durch Nichtdeutschblütige, die sich als Deutsche oder als andere Volks-genossen ausgaben, nur nicht als Juden die sie in Wirklichkeit waren, geschahen wiederholt in großem Stil seit der Zwangschristianisierung und seit dem 30jährigen Krieg, die beide jüdisch erzwungen waren: Zum Beispiel: zwischen 1881 und 1914 wurden etwa 2 Millionen Juden aus Russland ausgewiesen we-gen großangelegter Zersetzungen, Betrügereien am ganzen russischen Wirtsvolk und wegen Destabili-sierungsversuchen des Landes, denn diese bolschewistischen Juden unternahmen mind. fünf Revoluti-onsversuche, um die Macht in Russland gewaltsam zu übernehmen und den verheimlicht jüdischen Kommunismus = Bolschewismus in Russland zu erzwingen, indem zuvor das echtrussische Volk ent-zweit und gespalten, destabilisiert und gegeneinander gehetzt wurde, alle gegen die Zarenfamilie aufge-hetzt wurden, freimaurerische Juden versuchten mehrmals, die Zarenfamilie zu ermorden, alles, um den (jüdischen) Kommunismus in Russland einzuführen, bis dies den bolschewistischen Zionisten schließlich durch Ermordung der gesamten Zarenfamilie und durch die Oktoberrevolution 1917 gelang. (Dasselbe geschah in Deutschland durch die Novemberrevolution 1918, mit der ebenfalls durch jüdische Freimaurer (Max von Baden) in Zusammenarbeit mit jüdischen Jesuiten und jüdischen Kirchen- und Klösterleuten) Kaiser Wilhelm II. gegen seinen Willen nach Holland gebracht wurde und ohne sein Wissen seine Ab-dankung und der (freimaurerisch-kirchlich-kommunistisch erzwungene) Verzicht seiner 6 Söhne auf den Thron, und damit die gewaltsam erzwungene Abschlaffung der Monarchie und durch zionistisch-kommunistische jüdische Freimaurer und ebensolche Kirchenleute jüdisch verkündet wurde, und der jü-dische Kommunismus in Deutschland die Oberhand gewann, wie in der Sowjetdiktatur durch die ver-heimlicht jüdische blutige Oktoberrevolution 1917 (in Deutschland wurde die Weimarer Republik sogar zuerst „Räterepublik“ genannt – Räte heißt auf Russisch Sowjet – denn wenn man offen Sowjetkommu-nismus gesagt hätte, wäre jeder Deutsche sofort aufgewacht), bei der Deutsche nichts mehr zu sagen hatten, in der jüdisch regieren Weimarer Republik wurden Deutsche systematisch mit Hochdruck entrech-tet, ausgeplündert, enteignet, zutiefst verarmt, verknechtet, gedemütigt und Millionen Deutsche Kinder und Alte starben an Hunger und Unterernährung, die Selbstmordrate deutscher Verzweifelter war auf Rekordhöhe während Porno und Unzucht Hochkonjunktur hatten und die Juden wie die Maden im Speck lebten in der Weimarer Republik, und in Berlin jede Nacht die Puppen auf den Tischen tanzen ließen. Jeder, der nichtkirchliche Originalbücher aus diesen Jahren 1918-1932 liest, stößt auf diese Tatsachen. (Die Wahrheit über diese zionistisch-kommunistisch gesteuerte Novemberrevolution 1918, die der Ab-schaffung der Monarchie und der Erzwingung des verheimlicht jüdischen Kommunismus über das deut-sche Volk diente, wird in der deutschen Geschichtsschreibung seit 72 Jahren heimtückisch unterschla-gen).

    Die Monarchie unter Reichskanzler Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II hatte dem BREITEN deut-schen Volk eine herrliche Blütezeit, ein ausgezeichnetes Bildungs- und Gesundheitssystem, großen Wohlstand des breiten deutschen Volkes und höchstes Ansehen in aller Welt als Denker- und Forscher-nation gebracht. Die Wissenschaftssprache in der ganzen Welt war Deutsch in dieser Zeit. Und da Kaiser Wilhelm II. sechs Söhne und zwei Töchter hatte, wäre der Fortbestand der volksnahen Monarchie in Deutschland sicher noch viele Generationen lang gesichert gewesen. Das lief den verheimlicht bolsche-wistisch-kommunistisch-zionistischen Juden in Freimaurerlogen und in Orden, Kirchen, Freikirchen und Klöstern in Deutschland und dem Weltjudentum mit seinen Weltkommunismusplänen zuwider. Deshalb wurde Bismarck mit freimaurerisch-jesuitischer Heimtücke und Hinterlist zur Abdankung gezwungen, ge-nau gesagt freimaurerisch-kirchlich abgesetzt. Das deutsche Volk wurde durch die jüdische Lügenpresse schon damals falsch informiert.

    *

    Es wurde durch die jüdischen Verlage verbreitet, dass viele Juden (die zwischen 1880 und 1917 aus Russland ausgewiesen worden waren wegen kommunistischer Revolutionsversuche) vom Zarenrussland aus in die USA emigrierten. Das ist nicht korrekt. VERSCHWIEGEN WIRD NÄMLICH, DASS DIE AL-LERMEISTEN AUSGEWIESENEN OSTJUDEN zwischen 1891 und 1932 (vor allem INS DEUTSCHE REICH EINFLUTETEN, zunächst in die deutschen Grenzgebiete wie Ostpreußen, Schlesien, Sudeten-land, Saarland, usw. (in Ostpreußen gab es vor dem II. Weltkrieg Dörfer, die zu 90 % aus verheimlichten kommunistischen und zionistischen Ostjuden bestanden, denn sie hatten, besonders unmittelbar nach dem I. Weltkrieg als viele deutsche Männer und Erben landwirtschaftlicher, handwerklicher und industriel-ler Anwesen im jüdisch erzwungenen I. Weltkrieg gefallen waren, wodurch das eingeflutete Ostjudentum an diese fertig aufgebauten Anwesen und Güter gelangte, oft auch durch Ermordung von Gebärenden deutschen Frauen und ihren Neugeborenen bei der Geburt, durch jüdische Hebammen und Frauenärzte, und anschließende Einheirat von verheimlichten Ostjüdinnen ) mit falschen Identitäten (was Bismarck verhindern wollte, da er die Gefahr für das deutsche Volk erkannte, und genau deshalb wurde mit frei-maurerisch-jesuitischer Heimtücke und Hinterlist eingefädelt, daß Reichskanzlers Otto von Bismarck 1891 abdanken musste), sich von da an als Deutsche ausgaben, und mit Geld vom Weltjudentum verse-hen worden waren. Die ihnen vom Weltjudentum vorgegebene Aufgabe war, sich im Deutschen Reich ganz gezielt fertig aufgebaute strategisch wichtige Pressestellen, obrigkeitliche Stellen und Schlüssel-branchen anzueignen, (was vorher durch das germanische Odalsrecht, das noch heute in Norwegen gilt, ausgeschlossen war; dieses Odalsrecht schützte deutsche Eigentümerfamilien davor, dass die von ihnen eigenhändig in vielen Generationen der Wildnis abgerungene und in vielen deutschen Generationen auf-gebaute Bauernhöfe, Teichwirtschaften, Waldwirtschaften, Weinberge, Gärtnereien, Saatgutzuchtbetrie-be, Tierzuchtbetriebe, Sägemühlen, Ölmühlen, Erzbergwerke, Granitsteinbrüche, Schieferbergwerke, Kohlebergwerke, Tongruben, Brunnenbaubetrieben, Wegebaubetriebe, Sattlereien, und viele andere Schlüsselhandwerksbetriebe (bevorzugt nahmen Juden solche mit eigenen Brunnen und eigenen Was-serquellen) , von Fremdrassigen feindlich übernommen werden konnten), und was oft durch jüdische Hin-terlist, Fälschungen, Zinswucher, Spekulation, Betrügereien und Tricksereien geschah, darüber gibt es unzählige alte und uralte Originalliteratur aus den letzten 500 Jahren, die unter strengstem jüdischem Verschluß (Kirchen, Freimaurer, Klöster, Orden) gehalten wird, z.B. das Buch „Juden schänden deut-sches Recht“ von Gustav Messerschmidt oder „Die Bonzen im Speck, das Volk im Dreck“ von Paul A-rendt. Kommunistische Ostjuden ergaunerten durch Betrug und Tricksereien, auch mit Hilfe der jüdischen Lügenpresse und des Weltjudentums, vor allem ab der erzwungenen Abdankung Bismarcks 1891 unge-zählte FERTIG AUFGEBAUTE strategisch wichtige Schlüsselbereiche der Grundversorgung in den Grenzgebieten des deutschen Reichs, die in vielen Generationen Arbeit einer deutschem Familie von Null an aufgebaut worden waren oder die ganzen Dorfgemeinschaften gehörten, und von denen die deutschen Eigentümer oft mit jüdischer (= auch adeliger, klösterlicher, kirchlicher) List, Tücke, Spekulati-on, Zinswucher, Betrug und Geheimhaltung enteignet worden waren oder wo durch freimaurerischen Auf-tragsmord oder durch jüdisch ausgeheckte, eingefädelte und aufgezwungene Massaker und Kriege der Hausherr umgekommen war: Bauernhöfe, Teichbauernhöfe, natürliche Wasserquellen und Heilquellen, Brunnenbau, Getreidemühlen, Ölmühlen wo aus Ölsaaten gesunde Pflanzenöle gepresst wurden sowie Leinölfirnis zum Holzschutz, Sägemühlen, Papiermühlen, Druckereien, Saatgutzuchtbetriebe, Tierzucht-betriebe, Zeitungen, Münzprägen, Papierherstellung und -handel, Erzbergwerke, Kohlebergwerke, Schie-ferbergwerke, Silberbergwerke, Brunnenbaufirmen, Kiesgruben, Steinbrüche, Baufirmen, Sandgruben, Gruben, Kohlevorkommen, Zimmereien, Saatguthandel, Gärtnereien, Baumschulen, Gerbereien, Ziege-leien, Forstbetriebe, Münzprägung, Holzhandel, Kohlehandel, Viehhandel, Getreidehandel, Baumaterial-handel, Schmieden, Gasthöfe, fertige Handwerker-Werkstätten), und als weitere Aufgaben hatten diese als angebliche Deutsche ins Deutsche Reich eingewanderten verheimlichten Ostjuden vom Weltjuden-tum vorgegeben, viele jüdische Kinder in die Welt zu setzen, Presse, Rundfunk, Banken, Schlüsselbran-chen, Schlüsselstellen und obrigkeitliche Stellen zu unterwandern, und die jüdisch-bolschewistische kommunistische Diktatur in Deutschland vorzubereiten.

    *

    10) Funktionäre und Sekretäre von Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Han-delskammern, Parteien, Berufsverbänden, Sozialverbänden wie Paritätischer Wohlfahrtsverband, sogar VdK, deutsche, europäische und internationalen Nichtregierungsorganisationen für Arbei-ter, für Menschenrechte, für Toleranz usw. (Arbeiterwohlfahrt, Amnesty International, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Rotes Kreuz usw.), und Stiftungen sind meist kommunistisch-bolschewistische jüdische Zionisten.

    *

    11) Das Gesundheitswesen ist seit der Nachkriegszeit jüdisch: Pharmaindustrie, die Mehrheit der Ärzteschaft (auch zugewanderte, und auch ärztliches Personal wie Krankenschwestern, Alten-pfleger, Praxispersonal, denn Juden stellen bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend u. schlechter bezahlt) aller Fachrichtungen (auch Fachärzte, Zahnärzte, Tierärzte), Apothekerschaft, Psychologen, Psychiater, Bestatter, Krematoriumsmitarbeiter, Friedhofsgärtner, Grabsteinfirmen, Heilpraktiker, Zahntechniker, Krankenkassenangestellte, die meisten Kindergärtnerinnen und Krankenschwestern und -pfleger und Altenpfleger/innen, Arzthelferinnen, Zahnarzthelferinnen, Krankenhauspersonal, die Rettungssanitäter, sogar das Rote Kreuz bis hinunter zu den kleinen Ortsgruppen in jeder Gemeinde, Augenoptiker, Orthopädie- und Sanitätsfachhandel, Hörgeräte-akustiker, Eigentümer von Reformhäusern, Bioläden, medizin. Gutachter, viele Leiter von Patien-ten-Selbsthilfegruppen. All diese sind mehrheitl. jüd. Zionisten und Kommunisten. Deutsche wur-den seit 1945 systematisch aus dem Gesundheitswesen verdrängt u. ferngehalten (siehe Anweisungen an das Judentum in „Protokolle der Weisen von Zion“). Unnötige schädliche Impfungen Deutscher und unnötige schädliche Operationen und unnötige schädliche Chemotherapie und sonst. Bestrahlungen an Deutschen (Nasenscheidewand begradigen, Mandeln raus, Milz raus, Vorhaut entfernen = jüdische Be-scheidung usw.), schädigende Behandlungen und Medikamente, während echtes von deutschen Erarbei-tetes Heilwissen der letzten Jahrhunderte und vor allem von 1800 bis 1945 jüdisch (= vor allem klöster-lich-freimaurerisch und von Medien und Pharma-Industrie) gestohlen und unter jüdischem Verschluß gehalten wird.

    *

  5. Wer fühlt sich einzig und allein als Jude, gibt sich aber als Deutscher oder als Deutscher mit Migrationshintergrund oder als Landsmann eines anderen Landes aus?aus sagt:

    Jüdisch-zionistische und jüdisch-bolschewistisch-kommunistische Kriminelle, die sich als Deutsche aus-gaben, haben sich mit Hilfe des freimaurerisch-bolschewistisch-kommunistischen Weltjudentums und des jesuitisch-kirchlich-klösterlichen Weltjudentums und beider Lügenpresse, sofort ab Ende des 2. Welt-kriegs 1945-1955, in Restdeutschland so ziemlich ALLES gestohlen und ergaunert: die deutschen Me-dien, deutsche landwirtschaftliche, handwerkliche und industrielle Anwesen (besonders auf dem Land, denn da waren sie noch intakt), deutsches Hab u. Gut, deutsche obrigkeitliche Stellen und Schlüsselstel-len sowie Banken und die gesamten vorhandenen Werte, Patente, deutsches geistiges Eigentum, wert-vollste tiefstgehende Fachliteratur aller nur erdenklichen Gebiete aus viele Generationen langer deut-scher Forschungsarbeit auf allen naturwissenschaftlichen Gebieten, auf allen Gebieten besten handwerk-lichen und kunsthandwerklichen Könnens, Ingenieurswesen, Heilkunde, Musik, Technik, Germanenfor-schung, Geschichtsforschung und aus tausenden anderen Gebieten. All das wird seitdem dem echtdeut-schen Volk vorenthalten und unter freimaurerischem und kirchlichem Verschluß = jüdischem Verschluß gehalten.

    *

    Gestohlen und ergaunert wurden diese Schlüsselstellen der Medien, Obrigkeit und Banken und die Schlüsselbereiche der Grundversorgung von Juden, durch Völkermord an mind. 33 Millionen Deutschen, davon mind. 14 Millionen NACH Kriegsende, in den ersten sechs sog. „Friedens“jahren von 1945 bis 1951, und durch unvorstellbaren Betrug und kapitale Schwerverbrechen am deutschen Volk, auch noch NACH Kriegsende.

    *

    Und diese fremdrassigen verheimlicht jüdischen Lumpen haben ZWEI verheimlicht zionistisch-kommunistsiche Besatzer-Obrigkeiten höchstkriminell auf deutschem Boden installiert, BRD und DDR, mit zwei in der Mehrheit verheimlicht jüdisch-zionistisch-kommunistischen Regierungen und zwei in der Mehrheit verheimlicht jüdisch-kommunistisch-zionistischen Beamtenschaften auf restdeutschem Boden.

    *

    Die jüdisch-kommunistisch u. jüdisch-zionistische Machtübernahme Deutschlands war ja schon in der Weimarer Republik 1918-1932 fast vollendet gewesen, und hatte in diesen 14 Jahren zwischen den zwei Weltkriegen zur systematisch herbeigeführten völligen Entrechtung, Verknechtung, Ausplünderung, Ver-armung, Verelendung und sogar Verhungerung des deutschblütigen Volkes geführt, aus der das deut-sche Volk durch Adolf Hitlers Machtübernahme 1933 errettet, befreit und wieder gestärkt und völlig unab-hängig vom deutschtodfeindlichen zionistischen und kommunistischen Judentum gemacht wurde.

    *
    Denn am 30. Januar 1933 ernannte Reichspräsident Paul von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanz-ler, der auf Grundlage des Ermächtigungsgesetzes vom 24. März 1933 die Regierung und die gesamte Staatsgewalt übernahm. Es folgte das Parteienverbotsgesetz (Parteien sind eine jüdische Erfindung zur Entzweiung und Spaltung des Volkes und Aufbauen falscher Feindbilder) und die zwingenden Gesetze zur Sicherung und zum Schutz des Deutschen Volkes, denn es galt, der hoch bewaffnete verheimlicht jüdischen Kommunisten in Deutschland (die zus .mit den jüdischen Kommunisten, Bolschewisten und Zionisten der Sowjetdiktatur und Polens und auch im Untergrund innerhalb Deutschlands, und mit Unter-stützung der verheimlichten Kommunisten in den Regierungen, Medien, und Banken der USA, Großbri-tanniens und Frankreichs ganz Westeuropa bis zum Atlantik in eine jüdische kommunistische mörderi-sche Diktatur dabei war zu verwandeln) erfolgreich entgegenzutreten. Schon am gleichen Tag des Er-mächtigungsgesetzes für Hitler, am 24.3.1933, erfolgte prompt die Antwort des Weltjudentums: „Das Ju-dentum erklärt Deutschland den Krieg!“ –Mit diesem Satz, in 7spaltiger Breite, überschrieb der Londoner „Daily Express“, mit millionenfacher Auflage, damals die größte Tageszeitung Großbritanniens, seine Ausgabe vom 24.3.1933. Darunter stand : „14 Millionen Juden erklären den Krieg“. Wie 1914.

    (In Wirklichkeit gab es 1933, und gibt es heute, ein Vielfaches mehr an Juden in Deutschland und weltweit, als die offiziellen Statistiken in Deutschland und jedem Land, wo es was zu holen gibt, ausweisen, denn die meisten geben sich als Landsleute des Landes aus, in dem sie gerade wohnen, obwohl sie sich (mit seltensten Ausnahmen) einzig und allein als Juden fühlen, als Juden denken und handeln, stets GEGEN die Lebensinteressen des jeweiligen Wirtsvolkes. Denn Juden sind das NEIN zum Leben der Völker der Nichtjuden. Selbst wenn sie schon 5 und mehr Generationen in einem Wirtsvolk leben, bauen sie in jedem Wirtsvolk am „Tempel Zions“ auch genannt „Tempel Salomons“ = jüdische Übernahme des Landes ihres Wirtsvolkes, mit dem Ziel der schließlichen jüdischen völligen Unterjochung von Nichtjuden in einer jüdisch beherrschten mörderischen Weltmilitärdiktatur, Weltpolizeidiktatur, Weltgeheimdienstediktatur und Welttotalüberwachungsdiktatur.)

    Verheimlicht jüdische Zionisten (fromm getarnte d.h. evang. oder kath. oder freikirchlich oder griech.-orthodox oder russisch-orthodox oder islamisch getarnte Juden in Kirchen, Orden, Klöstern, Bibelkreisen, Kirchenvorständen, Diakonie, Caritas usw.) und verheimlicht jüdische Kommunisten (d.h. als nichtchristl. Gutmenschen Getarnte, in humanitären oder sozialen Kreisen von Freimaurern, Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Round Tables, Service Clubs, od. in Menschenrechtsorganisationen, So-zialverbänden usw.), also jüdische Zionisten und jüdische Kommunisten sind KEINESFALLS ein Gegensatz, wie es uns weis-gemacht wird. Obwohl sie sich scheinbar feindlich gegenüberstehen, arbeiten Zionisten und Kommunisten engstens zusam-men, haben dasselbe Ziel der jüdischen Weltdiktatur, wechseln auch oft von einem Lager ins andere.
    *

    Adolf Hitler 1933: „Ein Volk, das sich nicht selbst ernähren kann, hat schon die Hälfte seiner Freiheit ver-loren.“

    *

    Hitler sorgte dafür, daß sich das breite deutsche Volk, d.h. deutsche Facharbeiter und Handwerker, ganz unabhängig vom Judentum, und ganz ohne Überteuerung und Ausplünderung durch jüdische Spekulati-on und jüdischen Zinseszinswucher, und ohne jüdische Monopole im Einzelhandel, Zwischenhandel, Großhandel und Industrie), und ganz ohne jüdische zinswuchernde und spekulative jüdische Banken, sich aus dem eigenen Land und aus eigener deutscher Kraft (ohne Ausbeutung anderer Völker) gesund und unabhängig vom Judentum und preisgünstig ernähren, hochwertig und chic kleiden, ausgezeichnet und im eigenen soliden vollunterkellerten Einfamilienhaus mit Garten wohnen, am eigenen Wohnort oder im gut erreichbaren Umkreis gesund und vollständig versorgen und ohne jüdische Bevormundung und Verknechtung arbeiten und von einem Ernährer die Familie gut ernähren und versorgen konnte, sich das breite deutsche Volk und seine deutschen Kinder hervorragend bilden und aufklären, und gegen die kommunistischen und kriminellen Feinde im eigenen Land geschützt war, und gegen Feinde von außen hervorragend verteidigen konnte.

    *

    Hitler sorgte dafür, dass Medien, Banken, Regierung, Ministerien, Beamtentum, und Schlüsselstellen, Lebensmittelversorgung, landwirtschaftl. Land und Forsten, Energieversorgung, Bildung, Gesundheits-wesen, Bauwirtschaft, Regierung, Kirchen und Land nicht mehr in jüdischen = zionistisch-kommunistischen deutschfeindlichen Händen angesammelt und zusammengerafft und angehäuft waren, sondern wieder in die rechtmäßigen deutschen Hände des breiten deutschen Volkes zurückgelangten und blieben, denn in der verheimlicht kommunistischen Weimarer (Zionisten-)Räterepublik von November 1918 bis 29.1.1933 war das deutsche Volk durch verheimlichte jüdische Kommunisten und Zionisten in Regierungs- und Schlüsselstellen systematisch betrogen, bestohlen, über den Tisch gezogen, ausge-plündert, gedemütigt, entehrt, entrechtet, enteignet, verelendet und teuflisch dezimiert worden (lesen sie zur Dezimierung die 47-Seiten-Schrift „Schutzengel oder Würgeengel?“ von Prof. Dr. med. Fritz Frank von 1922 über die absichtliche Ermordung deutscher Neugeborener und deutscher Ungeborener im Mutterleib deutscher Frauen, oder bei der Geburt samt der Ermordung der Mütter, durch verheimlicht zionistische und kommunistisch-bolschewistische d.h. jüdische Ärzte und Hebammen und Krankenschwestern, vor Ort und in kirchlichen Entbindungsheimen und Krankenhäusern) und alles zionistisch ergaunert und gestohlen worden (wie übrigens schon, verdeckt und schleichend, in den 25 Jahren VOR dem ersten Weltkrieg, durch eine freimaurerisch-jesuitisch eingeschleuste Vorhut von Ostjuden mit falschen Identitäten, die mit dem Geld des Weltjudentums undkriminellen Machenschaften sich Firmen ergaunerten, um am Ende des 1. und 2. Weltkriegs die in Massen einflutenden weiteren ver-heimlichten Ostjuden bei diesen verheimlicht jüdischen Firmen einzustellen). Während Deutsche in der Weimarer Republik verarmten und verelendeten und kaum mehr deutsche Kinder auf die Welt kamen, lebten die zionistischen und kommunistischen Juden in der Weimarer Republik wie die Maden im Speck (lesen Sie „Das Volk im Dreck, die Bonzen im Speck“, von Paul Arendt, von 1931), bekamen vor allem die jüdisch-zionistischen Frauen (die oft zum Schein konvertierten und sich nun als fromme evangelische od. katholische Deutsche ausgaben) in der Weimarer Republik 5-10 und mehr Kinder, wie vom freimau-rerischen und jesuitisch-jakobinischen kommunistischen Weltjudentum vorgegeben, zur Verdrängung des deutschen Volkes und Eroberung Deutschlands durch das Judentum.
    *

    Auch wurde in diesen Jahren der Weimarer Räterepublik (1918- Jan. 1932) durch die damals schon ver-heimlicht jüdisch übernommene Presse bereits Ehebruch, Untreue, Porno, Homoehe, Lesbenehe, Pros-titution, Bordelle, außereheliche Beziehungen, Abtreibungen und dergleichen als Fortschritt dargestellt und alle deutschen Versuche, sich dagegen zu wehren, wurden als rückständig lächerlich gemacht durch die verheimlicht jüdische Presse (lest die deutsche Schrift „Volkswart. Monatsschrift zur Bekämpfung der öffentlichen Unsittlichkeit“, z.B. Jahrgang 1922. Denn schon 1891-1914 und 1918-1932 hatte die verdeckt jüdische Infiltration durch Ostjuden und deren Unterwanderung und feindliche Übernahme von Deutsch-lands Presse, landwirtschaftl. Anwesen, Handwerksbetrieben und obrigkeitlichen Schlüsselstellen, und die verdeckt jüdische Presse- und Kinoumerziehung und die offene Propaganda für Rauchen, Alkohol, Drogen, Bordelle, Untreue, Ehebruch, Ehrlosigkeit, Porno, Prostitution, für Lesben und Homos, für gleichgeschlechtliche Ehen, für Ehebruch, für Abtreibungen, für die Destabilisierung und Entzweiung von Ehe und Familie und Sippe, ja für die Entzweiung, Spaltung und Destabilisierung des ganzen deutschen Volkes und ganz Deutschlands begonnen.

    *

    Hitler holte nach seiner Wahl zum Reichskanzler ab 1933 die klügsten, weisesten, geschichtskundigsten, ehrenhaftesten, treuesten und patriotischsten Deutschen als redliche Vertreter des deutschblütigen Vol-kes in seine Regierung (der Intelligenzquotient der damaligen deutschblütigen Regierung war im Durch-schnitt weit über 150 (wogegen es sich seit 1945 bei den verheimlicht jüdischen kommunistsichen DDR- und BRD-Freimaurer- und Jesuiten-Regierungen, -Medien und -Obrigkeiten weitgehend um KEINE Ver-treter des deutschen Volkes, sondern um jüdische feindliche Besatzer, ZZZertreter, ja Zertreter des deut-schen Volkes handelt), deren Deutschtodfeindlichkeit, organisierte kriminelle Energie und Bösartigkeit alles uns Vorstellbare weit übertrifft. Dazu dieses Kurzvideo: https://www.youtube.com/watch?v=aVryc7D9AdM

    *

    Hitler und seine Regierung sorgten dafür, dass in Deutschland alles wieder vom Kopf auf die Füße ge-stellt wurde, dass das deutsche Volk wieder bekannt wurde mit seinen eigenen Wurzeln, der mind. 600 Generationen lang oder 30.000 Jahre lang bestehenden bewährten germanischen Hochkultur mit seiner Natur- und Sonnenverehrung (Wissen, das von Freimaurern und von Jesuiten; Jakobinern und allen an-deren Orden, Klöstern und evang.und kath. Kirchen und Freikirchen und Sekten, ALLE verheimlicht jüdi-sche Organisationen, gestohlen, jede Spur davon 100 %ig unterdrückt und unter strengstem Verschluss gehalten worden war, damals und auch seit 1945 wieder, während es in Freimaurer-Hochlogen und bei Jesuiten, Jakobinern und anderen Orden als exklusives nur diesen zugängliches Wissen benutzt wird, um sich selbst zu erhöhen, und das breite Volk zu erniedrigen durch Dummhalten, und während von die-sen scheinfrommen und scheinhumanitären jüdischen Freimaurer- und Kirchenkreisen unsere germani-sche Hochkultur und das Wissen und die Erforschungen unserer germanischen und deutschen Vorfahren durch systematische, verheimlicht jüdische, mediale, kirchliche und staatl. Verdummung ersetzt wird).

    *

    Hitler sorgte dafür, daß unser art-eigenens, jahrtausendelang hochbewährtes deutsche/s und germani-sche/s Denken und Tun wieder zur Entfaltung kommen konnten: unser art-eigene Liebe für das Wahre, Gute, Echte, Reine, Schöne und Ideale, unser art-eigener Gerechtigkeitssinn, unsere arteigenen Ideale, Werte und Tugenden, unsere art-eigene Gesittung, unsere art-eigenes sonnen- und naturnahes Leben und Brauchtum, und unsere art-eigene Jahrtausende alte natürliche und eng naturverbundene Le-bensweise mit größter Achtsamkeit und Sorgfalt für das große Ganze, die eng verbundene deutsche Volksgemeinschaft, die völkische Gemeinschaft als deutschen Volkes in der Vielfalt seiner Stämme und Gaue und in enger Heimatverbundenheit mit unserer Natur und Tierwelt und bester Aufklärung und Wis-sen darüber, mit großer Sonnen- und Naturverehrung als ein Heiligtum, als Grundlage allen Lebens und Gedeihens auf Erden, mit Feiern der Winter- und Sommersonnenwenden, der Jahreslauffeste, der Ge-meinschaft, der Sonnen- und Erntefeste, unserer art-eigenen gemeinschaftlichen Volks- und Reigentän-ze, unseres art-eigenen deutschen, harmonischen oft mehrstimmigen Gesangs, Kanongesangs, und Mu-sizierens von Millionen und Abermillionen überlieferten wunderbaren deutschen Volksliedern, Heimatlie-dern, Liebesliedern, Freiheitsliedern, Befreiungsliedern von jüdischer Knechtschaft, Jahreszeitenliedern, Ernteliedern, Kinderliedern, Wiegenliedern usw., mit Millionen und Abermillionen wunderschönen Melo-dien und sinnvollen Texten, Musizieren, Tänze zu zweit und Reigen- und Ring-Volkstänze, Musik und Brauchtum wieder dem breiten deutschen Volk zur Verfügung standen und gepflegt wurden (und nicht weiter in den verheimlicht jüdischen Freimaurerlogen und ihren Untervereinen in den verheimlicht jüdi-schen evang. und kath. und freikirchl. Kirchen, Klöstern, Abteien, Christusbruderschaften und Orden und sonstigen verheimlicht jüdischen Vereinen unter strengsten jüdischem Verschluss gehalten werden, und mit kirchlichen und freimaurerischen Texten die ursprünglichen germanischen und deuschen Texte über-schrieben und verfremdet werden, wie es heute wieder geschieht:

    *

    Die in den letzten Jahren in fast jedem Ort und Dorf aus dem Boden schießenden Wirtshaussingen sind verheimlicht jüdische Veranstaltungen unter jüdischer Regie und von jüdischen Organisatoren und Mit-wirkenden (Forschungsstellen für Volksmusik und Landesvereine für Heimatpflege mit verbeamteten jü-dischen Leitern, die den Landesregierungen direkt unterstellt sind und die mit den (allesamt verheimlicht jüdischen, d.h. kommunistisch-bolschewistischen und zionistischen d.h. allesamt deutschtodfeindlichen) Zeitungen, Druckereien, sonstigen Medien, Kirchen, Landratsämtern, Bürgermeistern, Abgeordneten Stadträten, Organisatoren, Veranstaltern, Wirten, Musikanten, Mundartdichtern eng zusammenarbeiten. All diese geben sich selbst als „das deutsche Volk“ aus seit 1-3 Generationen, aber gleichzeitig unterdrü-cken sie die geschichtliche Wahrheit und handeln sie deutschtodfeindlich. All diese Beteiligten verheim-lichten Juden wachen strengstens darüber und sorgen dafür, dass KEIN einziges der durchaus seit fast 70 Jahren existierenden kritischen Volks- und Wahrheitslieder über die NICHT stattgefundene Vergasung der Juden angestimmt werden darf, dass keinerlei patriotische deutschblütige Sänger und Musikanten und Musikgruppen irgendeinen Veranstaltungsraum geschweige denn eine Veranstaltungshalle bekom-men, oder irgendeine sonstige Auftrittsplattform bei einer öffentlichen Veranstaltung im Freien, dass kei-nerlei kritischen Lieder, die die heutigen hochkriminellen Vorgänge und Völkermordverbrechen gegen das echtdeutsche Volk und gegen Wahrheitskämpfer anprangern, gesungen werden darf, dass unsere Millionen jahrhundertealten deutschvölkischen Lieder, Vaterlandslieder, patriotischen Lieder, Freiheitslie-der, Befreiungslieder, kritische Lieder gegen Jesuiten und Freimaurer (von denen es aus den letzten 500 Jahren tausende gibt) sowie vorchristliche Lieder und vorchristliche heidnische Weihenachtslieder, Son-nenreligionslieder, Naturheiligtümer-Lieder NICHT, auf gar keinen Fall, angestimmt werden dürfen).

    *

    Auch wenn bei den Wirtshaussingen auch naive Deutsche unter den Besuchern sind, so muss man sich im Klaren sein: diese heutigen Wirtshaussingen unter Steuerung, Kontrolle, Organisation und Aufritten von verheimlichten Juden dienen vor allem der Verhinderung der Bildung echter Opposition aus dem deutschen Volk. Echte Oppositionsgruppen gegen das herrschende verheimlicht jüdisch-kommunistisch-zionistische deutschtodfeindliche BRD-Regime sollen schon im Kleinen erkannt und im Keim erstickt wer-den. Echte Opposition soll keine anziehende musikalische volksdeutsche Veranstaltung ausrichten kön-nen. Von echter Opposition soll kein Gesicht und kein Name in der Öffentlichkeit positiv bekannt werden. Echte Opposition soll kein Veranstaltungslokal buchen können (auch Gasthaus- und Saaleigentümer sind fast alle Juden seit 1945). Das Netzwerk der Wirtshaussingen, Mundartveranstaltungen, Brauchtumsver-anstaltungen und der „Volksmusik“ und „Heimatpflege“ besteht aus Scheindeutschen, es sind in Wirklich-keit jüdische Aktive: deutschfeindliche und deutschtodfeindliche Wahrheitsunterdrücker und Unterdrücker des deutschen Befreiungsdranges von jüdisch-kommunistischem völligen Landraub Deutschlands, um Deutschland zum völligen Judenland zu machen, unter Entrechtung und Ausmerzung Deutscher.

    *

    Hitler sorgte ab 1933 dafür, dass das Bewusstsein unseres arteigenen Jahrtausende alten Erbes der ger-manischen friedvollen Hochkultur – ein Erbe auf das wir stolz sein können – unserer arteigenen Werte und Tugenden, wieder in den Kindergärten, Schulen und Vereinen bekannt gemacht wurden, gepflegt wurden und bewusst gelebt wurde, und daß alles jüdisch Gestohlene und Unterwanderte wieder in deutsche Hände und in deutsches Bewusstsein gelangte, daß das deutsche Volk, seine Banken, seine Bauern, seine Handwerker, seine Industrie wieder völlig unabhängig vom Judentum wurden, daß sich das deut-sche Volk wieder aus gesundem, umweltschonendem, naturgemäßem bäuerlichen Anbau im eigenen Land, vollständig unabhängig vom Judentum und fast vollständig unabhängig vom Ausland, selbst ge-sund ernähren, bekleiden und grundversorgen, sich von 1 Familienverdiener Kinderreichtum leisten und auch von 1 Familienverdiener gute Einfamilienhäuser nach höchsten Weltstandard bauen konnte, Schu-len, Schwimmbäder, Sportanlagen, Straßen bauen konnte, heizen und mit Strom versorgen konnte, her-vorragende handwerkliche und industrielle und Kopf- und Handarbeitsplätze und hervorragende Schul- und Berufsausbildungen genießen konnte, wieder in allen Bereichen frei und unabhängig vom Judentum und fast völlig unabhängig vom Ausland wurde. Was vom Ausland benötigt wurde, konnte durch Direkt-export deutscher Wertarbeit mit anderen Ländern bezahlt werden. Das deutsche Volk und seine deutschblütige Regierung waren in der Bismarck-, Kaiser Wilhelm II.- und Adolf-Hitler-Zeit eins, und höchst angesehen in aller Welt.

    *

    Das BREITE deutsche Volk war dank Reichskanzler Adolf Hitler und seiner hochintelligenten, handverle-senen, unbestechlichen deutschblütigen und deutschdenkenden Regierungsmannschaft im Jahr 1939, also nach sechs Jahren hervorrragender Bildungs- und Aufbauarbeit und auch dank Hitlers weiser Aus-schließung der jüdischen kommunistischen und zionistischen Parasiten und Spalter und Entzweier und Bevormunder aus Medien, Banken, Beamtentum, Unternehmen und Schlüsselstellen, war das deutsche Volk 1939 ein selbstbestimmtes, freies, stolzes Volk, ausgesprochen homogen, rundum höchst gebildet und aufgeklärt, gesund, echt, mit sich und seiner Seele im Reinen, stark verbunden mit seinen germani-schen Wurzeln, tief verwurzelt in der Heimat, zuversichtlich, mit großem deutschem Gemeinschaftsge-fühl, GEMEINNUTZ ging VOR Eigennutz, zusammenhaltend, gesund ernährt, ausgezeichnet rundum gebildet und ausgebildet auch in Fremdsprachen, gut aufgeklärt über andere Länder auch durch Reisen, gut aufgeklärt über Naturwissenschaften und Naturgesetze (so dass eine kirchlich = jüdisch einst einge-trichterte Angst vor Tod und Teufel und ein kirchlich = jüdisch eingetrichterter Irrglaube an Erlösung im Jenseits und dergleichen, sowie eine kirchliche = jüdische jahrhundertelange Verdummung des breiten Volkes, welche die Kirchenfeudalherren und -damen so gerne hätten, keine große Rolle mehr spielte, was aber den verheimlicht jüdischen Jesuiten und Weltkirchenleuten ein allergrößter Dorn im Auge war).

    *

    Das deutsche Volk war traditionsbewusst und stolz auf das in der Hitlerzeit Erreichte, sportlich ertüchtigt und wehrhaft, fast jede junge Familie wohnte in einem eigenen, neu erbauten, gesunden, voll unterkeller-ten Vollziegel- oder Massivholz-Einfamilienhaus in grundsolider regionaltypischer traditioneller Bauweise, oft Fachwerk, in besten Wohnverhältnissen, gut ausgestattet mit langlebigen Vollholzmöbeln und Haus-haltsgeräten, und mit Nebengebäuden für Hobbys, Bienenzucht, Kleintierzucht, mit eigenem Garten für die Kinder und für eigenes Gemüse, Obst, Blumen. Landwirtschaft und Leben waren geschlossene intak-te Kreisläufe im Einklang mit der Natur und ohne naturschädigende Abfälle. Das BREITE deutsche Volk war homogen, kinderreich, glücklich und zufrieden, und ausgesprochen chic gekleidet in der Hitlerzeit, mit gesunder langlebiger Bekleidung in reiner Schurwolle aus eigener deutscher Erzeugung , in weltbes-ter ägyptischer langstapeliger Baumwolle, in reiner Seide, denn sogar Seidenraupen wurden in Deutsch-land gezüchtet, in Angorawolle (von ausgekämmter Angorawolle, und nicht von geschlachteten Kanin-chen, aus Kaninchenzucht in Deutschland, aus in Deutschland angebautem und verarbeitetem Leinen, Schuhen und Handtaschen aus grundsolidem Vollrind-Echtleder, u.v.a.m., es gab unzählige Woll- und Baumwollspinnereien und Spinnereien anderer Fasern, Webereien und Textil- und Bekleidungsindustrien (die höchst aussagefähigen Bekleidungsbücher und Modezeitungen der Hitlerzeit, Architekturzeitschriften und -bücher, Bücher des Reichsnährstandes, Tierzuchtbücher, und ALLE nichtkirchliche Fachliteratur aus der Hitler-Zeit, aus allen Naturwissenschaften und aus allen Handwerks- und sonstigen Forschungs-gebieten wurden von Juden Deutrschlands, der USA, Großbritanniens, Frankreichs, Polens und anderer Länder Millionen und Abermillionen Tonnen weise 1945-1951 gestohlen, und werden von Juden in Deutschland bis heute aus dem Verkehr gezogen (Haushaltsauflösungsfirmen sind jüdische Firmen) und unter strengstem Verschluss gehalten und im deutschsprachigen Raum vollkommen unterdrückt, stehen dem deutschblütigen Volk nicht zur Verfügung, werden in den USA und England und Frankreich unter Zionisten mit tausenden von Dollars teuer gehandelt, auch Wikipedia und Neuerscheinungen von allen jüdischen Verlagen (es gibt in Deutschland seit 1945 keine anderen mehr als verheimlicht jüdisch ergau-nerte Verlage und Druckereien) ) sind nicht das Ergebnis von jüdischen Forschungen sondern das jüdi-sche Stehlen und Nachdrucken von deuschem geistigem Eigentum und deutscher Forschungsarbeit, un-ter jüdischer Fälschung von Urheberangaben, auch und besonders die scheinfrommen, kirchlichen und klösterlichen Ordensbrüder und Schwestern, Mönche, Nonnen, Vortragende kirchlicher Veranstaltungen und freimaurerischer Veranstaltungen (dazu gehören auch Rotary, Lions usw.) gehören zu diesem Lü-gen- und Diebstahlskartell germanischer und deutscher Forschungsarbeit, und zwar bereits seit der bluti-gen, grausamen, verheimlicht jüdischen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, als heilkundige Frauen und Männer ihres Heilwissens durch schwerste Folterungen – Folterkammern sind mönchisch erfunden – beraubt und anschließend als angebliche Hexen und Ketzer lebendig auf Schei-terhaufen verbrannt oder auf andere Weise tagelange sadistisch talmudisch zu Tode gequält wurden), so dass wir Deutschen in der Hitlerzeit mit gesunden, langlebigen Heimtextilien und Vollholz-Möbeln woh-nen konnten, mit gesunden, äußerst langlebigen und reparierbaren Gerätschaften und Maschinen uns die Haushalts- und Berufsarbeit und landwirtschaftliche Arbeit erleichtern konnten, in gesunden unterkel-lerten Einfamilienhäusern in Vollziegelbauweise mit großen Gärten für die Kinder, und für den eigenen Anbau von bestem Obst und Gemüse, und mit Nebengebäuden für Hobby, Bienenzucht und für die Kleintierhaltung, und oft mit eigenen Brunnen, glücklich und zufrieden wohnen und arbeiten und leben konnten, hervorragend in den Schulen von deutschen Lehrern aufgeklärt und umfassend gebildet und sportlich, musisch, bildungsmäßig, kulturell, gesundheitlich usw. gestärkt und gefördert wurden, ganz un-abhängig von zersetzenden und stehlenden Einflüssen des Judentums. Es gab geschlossene Kreisläufe ohne Abfälle, ganz ohne Plastik und ganz ohne Sondermüll. Alles hielt generationenlang, war reparatur-freundlich, war deutsche Wertarbeit, und wurde sogar noch vererbt.

    *

    All dies erkennt man, wenn man die wichtigsten der im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten zionis-tisch (freimaurerisch-kirchlich-klösterlich) unterdrückten mind. 35.000 Wahrheitsbücher der Revisionisten über die uns weisgemachte Vergasung und über die wahren Verursacher der 2. Weltkriege, sowie nicht-kirchliche Originalfachliteratur aus der Zeit VOR dem1. und 2. Weltkrieg und zwischen den 2. Weltkrie-gen, gelesen und schon eine große Anzahl von jüdischen Zionisten entlarvt hat, die hier seit 70 Jahren bzw. seit 1-3 Generationen lügnerisch, heuchlerisch und höchstkriminell ihre jüdischen Jahrhundertlügen gegen unsere deutschen Vorfahren behaupten, sich selbst ehrlos, gewissenlos und skrupellos berei-chern, gegen das echtdeutsche Volk todfeindlich handeln, uns Deutsche bevormunden, maßregeln, ent-rechten, ausplündern, und gegen Wahrheitsfinder und Wahrheitskämpfer hetzen, sie besudeln, verleum-den, ausgrenzen, kriminalisieren, wirtschaftlich schädigen, Ehre abschneiden, demütigen, entrechten und juristisch gemein verfolgen und verfolgen lassen bis zu hohen Geld- und Haftstrafen. Um die Wahrheit weiter zu unterdrücken. Die Wahrheit ist, daß das kommunistische und zionistische Judentum die Schuld trägt an beiden Weltkriegen und am Völkermord, oft grauenvolle talmudische zu Tode Quälereien, an mind. 33 Millionen Deutschen.

    *

    Sogar heute noch, 2016, werden von jüdischen Kommunisten und Zionisten Fotos, Briefe, Postkarten, Lieder, Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Gemälde, Zeichnungen, und sonstige Spuren des Wohlerge-hens des breiten deutschen Volkes in der Hitlerzeit, und der grauenvollen sadistischen unvorstellbaren zu-Tode-Quälereien an wehrlosen und unschuldigen Deutschen während des Kriegs und DANACH, durch die (meist verheimlicht jüdischen) sog. „Befreier“, unter Vorwänden (Geschichtsforschung, Ge-schichtsvereine, historische Vereine, Gemeindearchivare, Volksmusikforschung) von Wahrheitsvertu-schern (verheimlichte Ostjuden, oft fanatische, verheimlicht bolschewistische Kommunisten und Zionis-ten, die sich als Urdeutsche ausgeben, und in den Jahren 1891-1932 und vor allem ab Ende des 2. Weltkriegs millionenweise Deutschland feindlich besetzten) intensiv gesucht (verheimlicht jüdische Haus-haltsauflösungsfirmen, Antiquariate, Amazon, ebay, Zeitungsanzeigen), und systematisch aus dem Ver-kehr gezogen, damit wir Deutschen, unsere deutschen Kinder und Enkel keine Wahrheit über die Hitler-zeit und darüber, was wirklich 1891 bis 1955 in Deutschland und mit unseren Vorfahren passierte, be-kommen sollen.

    *

    WIR HABEN IN DEUTSCHLAND seit 72 Jahren mindestens 6 Millionen zionistische und kommunistisch-bolschewistische jüdische FEINDE IM EIGENEN LAND (es können sogar insges. 26 Millionen Juden sein, denn 26 Millionen war die erste Zahl, die das Weltjudentum behauptete, als angeblich von Deut-schen vergaste Juden): Zionisten und kommunistische Bolschewisten (= beides deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Juden, die offen und verdeckt gegen das deutsche Volk aktiv sind), und Juden, auch in 2. und 3. Generation, die diese Zionisten und Kommunisten/Bolschewisten decken und unterstüt-zen. Wobei sich alle vier Varianten, jüdische Zionisten, jüdsche Kommunisten/Bolschewisten und Juden, als Deutsche, ausgeben. Fast nur die ca. 500 jüdischen Kontingentflüchtlinge aus dem Ostblock, die als 50-55jährige ins deutsche Sozialsystem auf Einladung der Judenregierung Hel-mut Kohl/Joschka Fischer einfluteten, werden als Juden offiziell genannt, um von den längst, seit 1945, hier lebenden quicklebendigen Juden, und weiteren als Invasoren eingewanderten Juden aus anderen Ländern, abzulenken. Denn auch die „Deutschen mit Migrationshintergrund“, die sich als ehemalige Syrer, Iraner, Polen, Ukrainer, Rumänen, Amerikaner, Engländer, Franzosen, Russen, Afghanen, Pakistaner, Chinesen usw. ausgeben, sind mehrheitlich in Wirklichkeit Juden.

    *

    Wir haben seit 1945 fast ausschließlich verheimlicht jüdisch-zionistische und jüdisch-kommunistische Bundeskanzler (Mehrzahl) und heute eine verheimlicht zionistische Bundeskanzlerin, zionistische Bun-despräsidenten, mehrheitlich jüdisch-zionistische oder jüdisch-kommunistische Regierungen und Opposi-tionen, zionistische und kommunistische Ministerien und Beamte, zu 99 % zionistische und kommunisti-sche Massenmedien, Versicherungen, Banken, Sparkassen, Raiffeisenbanken, Bausparkassen (diese Aufzählung ist noch nicht vollständig). Und sie alle führten und führen seit 1945 bis heute verdeckt weiter einen heimtückischen Krieg gegen das echtdeutsche Volk, und vervollständigen gleichzeitig den schon nach dem Ende des II. Weltkriegs errichteten jüdischen Staat im Staat, das neue Israel, in der BRD und DDR.

    *

    Das Parteiensystem wurde jesuitisch-freimaurerisch erfunden (= jüdisch-zionistisch und jüdisch-kommunistisch erfunden und dient dazu, das deutsche Volk, zu spalten und zu entzweien und falsche Feindbilder aufzubauen. Und durch ihre parteilichen Schändungen einst guter deutscher Gesetze trachten die Verantwortlichen, sich selbst aus ihrer persönlichen Haftung zu stehlen, doch diese Haftung bleibt.

    *

    Durch dieses Parteien-System scheint es nur so, dass wir bei jeder Wahl eine Auswahl hätten zwi-schen scheinbar unterschiedlichen Parteien. In Wirklichkeit ist JEDE Partei in den Funktions- und Schlüsselstellen mit jüdischen Zionisten und jüdischen bolschewistischen Kommunisten besetzt. Auch die Schein-Opposition AfD besteht in den Schlüssel- und Funktionärsstellen aus Juden im Schafspelz, genauer gesagt aus jüd. Zionisten und aus jüd. Kommunisten im Schafspelz. Uns Deutschen ist nur die Wahl erlaubt zwischen jüdischer Zionist/Bolschewist A oder jüdischer Kommunist//Zionist B oder jüdischer Zionist/Bolschewist C oder jüdischerZionist/Kommunist D usw. (Außer, bei den völkischen, EU-feindlichen und globalisierungs-feindlichen Gruppierungen, doch diese werden mit Macht und Gewalt nicht zu einer Wahl zugelassen, indem sie als angeblich rechtsextrem verleumdet und kriminalisiert werden. Im Nachkriegsdeutschland wurden und werden bis heute die Stimmen für völkische nationale Parteien durch Wahlmanipulation durch verheimlicht jüdische Wahlhelfer und durch das verheimlicht jüdisches Beamtentum und ebensol-che Medien unter der 5 %-Hürde gehalten. Wie schon der jüdische Kommunist Stalin sagte: „Es ist nicht wichtig, wie das Volk abstimmt, sondern wie man auszählt.“).

    *

    Das ist seit 72 Jahren so, nicht nur bei Wahlen auf Regierungsebene, sondern auch auf Kommunalebe-ne: Wenn einmal, in seltensten Ausnahmefällen, ein Echtdeutscher Bürgermeister oder Stadtrat oder Gemeinderat wurde nach 1945, so könnt Ihr gewiß sein, daß das aus kommunistisch-bolschewistisch-zionistischer Sicht eine Panne war, und dass dann die Stellvertreterstellen, d.h. der 2. und 3. Bürgermeis-ter, und die anderen Stadträte/Gemeinderäte und Nachrücker verheimlichte jüdische Zionisten oder jüdi-sche Komunisten sind. Denn auch die Stadträte und Gemeinderäte aller Parteien (außer völkische) sind in der Regel verheimlichte Juden, ebenso die parteilosen.

    *

    JEDE PARTEI (auch Grüne, Piraten, Partei bibelreuer Christen, AfD) DIENEN JÜDISCHEN ZIONISTEN UND JÜDISCHEN KOMMUNISTISCHEN BOLSCHEWISTEN, ZUR SUGGERIERUNG EINER ALTER-NATIVE für unzufriedene und systemkritische und die altparteienüberdrüssige und durchschauende Wähler. Diese Parteien sind jedoch in WIRKLICHKEIT KEINE Alternative, dienen genauso wie die Altpar-teien nur jüdischen Zielen und vor allem ZUR ENTZWEIUNG UND SPALTUNG DES DEUTSCHEN VOLKES.

    *

    Hier eine Karikatur des Parteienwählers:

    (lässt sich leider nicht hochladen.

    *

    Die Karikatur zeigt den Parteienwähler, der brav immer wieder und wieder eine steile Treppe hoch steigt (= Wahlvorgang). Die Treppe führt jedoch nirgends hin sondern endet abrupt am Abgrund: (= mit Abgabe des Stimmzettels hat der Parteienwähler alle Rechte an verheimlicht jüdische Kommunis-ten/Zionisten/Bolschewisten verloren, ist völlig machtlos und rechtlos geworden), was er nicht merkt, so dass er nun in den Abgrund tritt, also ins Leere tritt und tief herunterfällt, sich selbst schwerst verletzt, durch JEDE Parteien-Wahl. Weil er dieses jüdisch erfundene haftungslose Parteien-System nicht durch-schaut. Wie einem Esel, dem immer eine Karotte vor die Nase gehalten wird, damit er der Karotte nach-läuft, genau so wird dem Parteienwähler immer eine (von Zeit zu Zeit neue, aber stets jüdische) Partei vor die Nase gehalten, als angebliche neue Alternative, und weil dem deutschen Michel von (allesamt seit 1945 insgeheim jüdische) Medien, Lehrern, Kirchen u. Obrigkeit seit seiner Schulzeit eingehämmert wurde, Wahlrecht sei Wahlpflicht, fühlt er sich verpflichtet, bei jeder Wahl erneut zu wählen, rappelt sich also zur nächsten und übernächsten und überübernächsten Wahl erneut auf, trotz aller erlittenen Verlet-zungen, Gesetzesschändungen und Demütigungen durch die gewählten verheimlicht jüdischen „Zertreter des deutschen Volkes“ nach jeder einzelnen vorhergehenden Wahl, bei jedweder Partei, die er gewählt hat. Er steigt erneut die steile Treppe hoch (= wählt erneut haftungslose, deutschfeindliche verheimlicht jüdische bolschewistisch-zionistische Politiker und Parteien, diesmal andere, neue Gesichter und Partei-en, die ihm vorgesetzt wurden, weil man gemerkt hat, dass das echtdeutsche Wahlvolk den alten Partei-en und Gesichtern endgültig nicht mehr traut, aber es wurde schon längst dafür gesorgt, dass auch diese neue Partei und diese neuen Gesichter, die zur Wahl stehen, in der Mehrheit aus verheimlicht zionisti-schen Zertretern des deutschen Volkes bestehen), um erneut tief auf die Nase zu fallen, denn der Wähler ist erneut, zum X-ten Mal, betrogen worden durch das haftungslose jüdisch erfundene Parteiensystem mit verheimlicht deutschfeindlichen bis deutschtodfeindlichen, haftungslosen bolschewistisch-kommunistischen und zionistischen Politikern und Parteien.

    *

    Der deutsche Wähler wird regelmäßig, von JEDER Partei, betrogen, ganz egal, welche Partei er gewählt hat, denn JEDE Partei ist zionistisch-kommunistisch, d.h. jüdisch, gegründet, oder kommunistisch-zionistisch, d.h. jüdisch unterhöhlt und übernommen (vielleicht mit Ausnahme der völkischen-nationalen und zugleich EU-kritischen und globalisierungsfeindlichen Parteien, jedoch sind auch diese völkisch-nationalen Parteien durch jüdische kommunistische und zionistische Feinde, Spitzel und Geheimdienstler infiltriert und unterwandert, auch um von solchen eingeschleusten Geheimdienstlern Anschläge im staat-lichen Geheimdienstauftrag verüben zu lassen, die dann diesen völkisch-nationalen deutschen Parteien in die Schuhe geschoben werden sollen, damit sie in den Augen der Wähler als unwählbare Kriminelle erscheinen. Das ist kommunistisch-zionistische jüdische Geheimdienst-Taktik seit 72 Jahren: Opfer zu Tätern abstempeln, und die Opfer namenlos und gesichtslos und mittellos zu machen, sie ausgrenzen, ihnen jedwede mediale Äußerungsmöglichkeit verunmöglichen.)

    *

    Und der Parteienwähler kann keine Partei, für den Betrug zum Schaden des deutschen Volkes, nach der Wahl in Haftung nehmen. Der Wähler ist also IMMER der schwer Betrogene nach JEDER Parteienwahl. Er ist völlig machtlos und rechtlos geworden mit Abgabe des Stimmzettels.
    *
    Lösung: KEIN jüdisch erfundenes haftungsloses Parteiensystem, sondern persönlich haftende, direkt NUR vom deutschblütigen Volk gewählte, bewährte Vertrauensleute als Volksvertreter auf Zeit, die intelligentesten, weisesten, geschichtswissendsten, wie in der uralten, mind. 30.000 Jah-re lang bewährten, germanischen Hochkultur. (Buchtipp: „Sittengesetze unserer Art“ vom wahr-scheinlich staatlich ermordeten Rechtsanwalt Jürgen Rieger).

    *

    Das Wissen über die HOCHKULTUR DER GERMANEN, unserer deutschen Vorfahren, war in der Geschichtsschreibung 800 Jahre lang wohlbekannt, wird aber seit 72 Jahren mit Macht und Ge-walt unterdrückt und unter strengstem Verschluss gehalten von den Jesuiten und anderen Orden, Kirchen, Freikirchen, und Klöstern und Freimaurern (alles verheimlicht jüdisch-zionistische Orga-nisationen, und unter zehntausenden von anderen Namen kirchlich-klösterlicher und freimaureri-scher Unterorganisationen, aber gemeinsam am gleichen Ziel arbeitend, der Zerstörung und Ausmerzung der weißen, germanischblütigen Rasse und der Beschlagnahme Deutschlands für verheimlicht jüdische Zionisten/Bolschewisten und deren jüdisch-kommunistisches Beamtentum, die sich vor aller Welt als „Das Deutsche Volk“ ausgeben wollen und es bereits seit 71 Jahren tun.

    *

    Also völliger Boykott der Parteien-Wahlen und Erzwingung PERSÖNLICH HAFTENDER DEUTSCH-BLÜTIGER VOLKSVERTRETER, und zwar direkt NUR vom deutschblütigen Volk (und zwar nur von deutschblütigen Männern und Frauen, die schon Verantwortung für eine eigene Familie mit mind. 1 Kind tragen) direkt gewählte, hochintelligente, bewährte, persönlich haftende Vertrauensleute aus dem deutschblütigen Volk, als Volksvertreter und als Führer auf Zeit.

    *

    Und zwar Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, und gleichzeitig Fachleute auf ihren Gebieten, die alle die unterdrückte wahre Geschichte des deutschen Volkes bestens kennen und für das deutsche Volk schon seit Jahrzehnten kämpfen wie Löwen, und dafür zu Unrecht gerichtlich verfolgt, mit Berufsverbot belegt, mit Auftrittsverbot belegt, inhaftiert wurden, die sich aber nicht haben beugen lassen. Ihre Prozes-se wurden von den zionistischen Medien totgeschwiegen. Um nur einige dieser verdienten Wahrheits-kämpfer für das deutsche Volk zu nennen (viele weitere Wahrheitskämpfer sind schon verstorben und auch verunfallt, ver“selbst“mordet und verkrebst verstorben worden):

    *
    – Aufklärer, Ausnahme-Rechtsanwalt und Schriftsteller Horst Mahler (die meisten Anwälte im Nach-kriegsdeutschland sind jedoch deutschtodfeindliche Juden)
    – Dipl.-Ing. Wolfgang Fröhlich
    – Ausnahme-Rechtsanwältin Sylvia Stolz
    – Dipl.-Ing. Gustl Mollath, der die geheimen kriminellen Privatisierungen deutscher Grundversor-gungseinrichtungen zugunsten von Zionisten bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg aufdeckte und dafür 7 ½ Jahre in der Psychiatrie mundtot gemacht wurde, während sein Haus versteigert wurde
    – deutsch-kandadischer Aufklärer und Wahrheitskämpfer Alfred Schäfer
    – deutsch-kanadische grandiose Wahrheitskämpferin Monika Schäfer
    – Dipl.-Chemiker Dr. Ernst Gauß, der unter dem Pseudonym Germar Rudolf die angeblichen Gas-kammern wissenschaftlich untersuchte und die zionistischen Jahrhundert-Lügen und -fälschungen darüber entlarvte, und zahlreiche Bücher darüber schrieb, die im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten zionistisch-kommunistisch unterdrückt werden,
    – Lokführer und Wahrheitskämpfer Henry Hafenmayer
    Dr. Claus Nordbruch, Kriminologe, Historiker, Leutnant, Universitätsdozent, Journalist
    – Gymnasial-Lehrer Dr. Friedrich Töben
    – Wahrheitskämpfer und Lokführer Henry Hafenmayer
    – Dr. Ryke Geerd Hamer, Arzt u. Schriftsteller (Neue Germanische Medizin, die in Israel angewen-det, aber für Nichtjuden seit Jahrzehnten jüdisch unterdrückt u. verboten wird), ist jedoch kürzlich verstorben
    – Journalist Gerd Honsik (Buch „Freispruch für Hitler“, unbedingt lesen, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen im Internet zu finden, wenn man zäh sucht, denn es wird täglich tausendefach jü-disch gelöscht, seit es das Internet gibt, es führt zu ca.35 weiteren hochkarätigen Wissenschaftlern und Hunderten ihrer in Deutschland unterdrückten Büchern die die Vergasung schon vor Jahr-zehnten als jüdische Lüge entlarvt habeen,
    – Gymnasiallehrer Günter Deckert
    – deutsch-kanadischer Aufklärer und Verleger Ernst Zündel
    – Wahrheitskämpfer Prof. Robert Faurisson
    – Mathematik-Gymnasial-Lehrer Vincent Reynouard
    – Graphiker Gerhard oder Gerd Ittner
    – Uhrmachermeister Udo Pastörs
    – Dipl.-Politologe und Verleger Udo Walendy
    – Dipl.-Ing. Fred Leuchter
    – Ingrid Rimland
    – hochverdienter Schriftsteller und Übersetzer Jürgen Graf („Der geplante Volkstod“,
    – Historiker David Irving

    – und hunderttausende weitere Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, die sich bereits jahrzehn-telang als unbestechliche Aufklärer, Kämpfer für die Wahrheit, für Selbstbestimmung, Ehre und Freiheit für das echtdeutsche Volk bewährt haben und sich nicht haben beugen und nicht haben kaufen lassen, obwohl sie jüdisch (=zionistisch-kommunistisch), d.h. medial, politisch, juristisch, staatlich und kirchlich sowie durch jüdisch-kommunistisch-zionistische Medien (wozu auch Wiki-pedia gehört) lügenhaft besudelt, verfemt, rufgeschädigt, entehrt, kriminalisiert, gehetzt und ge-schädigt wurden, wiederholt ungerechtfertigte Geld- und Haftstrafen erlitten, um sie mittellos u. mundtot zu machen, zionistisch-kommunistischer freimaurerisch-kirchlicher Verfolgung um die ganze Erdkugel, Mordanschlägen und jahrzehntelanger im zionistischen Wiki(=lügi)pedia began-gener Rufmorde ausgesetzt waren, die sie haben erleiden müssen durch jüdische Lügenmedien, und auch durch Willkür durch jüdisch-kommunistisch-zionistische Justiz, Staats(lügner- und lü-gen)schutz und Verfassungs(lügner- und lügen)schutz, die selbst und höchstpersönlich die Wahr-heit für das deutsche Volk unterdrücken und Verbrechen und Terror gegen das deutsche Volk be-gehen und decken.

    *
    Die oben genannten (und Millionen andere längst Tote (ermordet, unter seltsamen Umständen verunfallt, verkrebst, ver“selbst“mordet, aus Deutschland vertrieben) wie Ausnahmerechtsanwalt Jürgen Rieger, Bauer und ZeitzeugeThies Christophersen, Rechtsanwalt Manfred Roeder, Bauer Erhard Kemper, Otto Ernst Remer, Richter Wilhelm Stäglich, völkischer Politiker Jörg Haider, Rechtsanwältin Kerstin Heisig, Möllemann, Markus Bott, Ärztin und Dipl.-Chemikerin Johanna Budwig, Germanenforscher Walter Som-mer, Arzt Dr. Ryke Geerd Hamer u.v.a.m.) haben nach Ende des II. Weltkrieges bis zu ihrem Lebensen-de lang gekämpft für die Befreiung des deutschen Volkes von den jüdischen erfundenen Vergasungslü-gen, Kriegsschuldlügen und von der bis heute bestehenden jüdischen zionistisch-kommunistischen und USraelisch-britisch-französischen feindlichen Besatzung: Manche wurden sogar zionistisch-freimaurerisch oder zionistisch-geheimdienstlich um ihr Leben gebracht deswegen. Wie Jürgen Rieger, Jörg Haider, Martin Bott, Heiner Gehring, Kirsten Heisig, Rudolf Heß, Jürgen Möllemann und Millionen weitere Deutsche, besonders 1945-Ende der 1960er Jahre, und heutzutage erneut.

    *

    Wir Echtdeutschen werden diesen verdeckt jüdisch-zionistischen und jüdisch-kommunistischen Krieg gegen das deutsche Volk gemeinsam gewinnen, nur mit Wahrheitsverbreitung, kühlem Kopf, Klugheit und mit Fleiß bei der Aufklärung. Und zwar gewinnen

    *

    a) durch Befreiung der geschichtlichen Wahrheit von den jüdischen freimaurerischen+jesuitisch-jakobinisch-klösterlich-kirchlichen = zionistisch-kommunistischen Jahrhundertfälschungen und Jahrhun-dertlügen gegen das deutsche Volk und

    *

    b) indem wir jeden in Deutschland identifizieren, der verheimlicht deutschtodfeindlicher Zionist / Kommu-nist / Bolschewist in Deutschland ist, und der verheimlichter Jude in Deutschland ist UND nicht am Sieg der Wahrheit für das deutsche Volk mitarbeitet sondern die deutschfeindlichen und deutschtodfeindliche Kommunisten- u. Zionistenlügen seit 72 Jahren oder seit 1-3 Generationen deckt und unterstützt. Ange-fangen bei den (allesamt verheimlicht jüdisch-zionistischen) Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Abteien, Or-den, kirchlichen Organisationen, Medienleuten, Politikern, freimaurerischen (auch Freimaurer sind jü-disch-zionistische Organisationen mit tausenden von UNTERORGANISATIONEN wie Rotary, Lions, Ser-vice Clubs, Round Tables usw.) Unternehmern, kommunistisch-zionistischen Beamten und öffentlich Be-diensteten: Jeder muss persönlich haften für seine Lügen und sein Betrügen, Vertuschen, Fälschen und Manipulieren, Begehen von Verbrechen und Schändung von Gesetzen zum Schaden des echtdeutschen Volkes seit 71 Jahren, Decken und Vertuschen von Kriminalität zum Schaden des deutschen Volkes, und zwar haften mind. DREI Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang hochbewährtem, germani-schem Recht und Odalsrecht.

    *

    Die Identifizierung der Feinde im eigenen Land ist heutzutage sehr einfach:

    *

    Gebt Euren Freunden, Arbeitskollegen, Schulkameraden, Nachbarn, Bekannten, Verwandten, Ver-einskollegen die Bücher und Schriften und Videos der Revisionisten zum Lesen (im Internet als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen zu finden, wenn man zäh genug sucht, oder über zahlreiche Verlage von geflüchteten Revisionisten (= Wissenschaftler u. Zeitzeugen, die einzig und allein der Wahrheit verpflichtet sind), im Ausland zu beziehen, denn diese Bücher und Filme werden zehn-tausendefach täglich im deuschsprachigen Raum jüdisch gelöscht, gesperrt und beschlagnahmt, heimlich still und leise, seit es das Internet gibt. Deshalb immer speichern, doppelt sichern, und massenhaft verbreiten!).

    *

    Und/Oder: Unterhaltet Euch mit euren Freunde, Arbeitskollegen, Schulkameraden, usw., was sie gegen diese Vergasungslügen gegen das deutsche Volk, und gegen die Kriegsschuldlügen gegen das deutsche Volk, und gegen die Überflutung mit Millionen Fremdrassigen in den letzten Jahr-zehnten und Jahren getan haben.

    *

    Garantiert werdet ihr dabei leicht und sofort herausfinden, wer zionistischer Jude oder kommu-nistisch-bolschewistischer Jude ist, allein anhand des Verhaltens zur geschichtlichen Wahrheit oder zur uns Echtdeutschen zionistisch aufgezwungenen genetischen Zerstörung unseres deut-schen Volkes durch jüdisch eingeladene und uns aufgezwungene Millionen Fremdrassige, denen Juden gleichzeitig ihre eigene Heimat und ihre Bodenschätze stehlen und sie gegen uns Deut-sche aufhetzen.

    *

    1) Enttarnung von Zionisten mit Hilfe der Revisionisten-Literatur:

    *

    a) Jeder Echtdeutsche wird sich über die hieb- und stichfesten Erkenntnisse und Beweise der Re-visionisten über die zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk unbändig freuen, wird jubeln und tanzen, und wird möglichst viele von den 35.000 Buchtiteln der Revisionisten le-sen, die schon jahrzehntelang geheim freimaurerisch-jesuitisch-kirchlich = kommunistisch-zionistisch = jüdisch mit aller Gewalt und Macht unterdrückt werden. Jeder Echtdeutsche wird außerdem fortan Tag für Tag aktiv diese Erkenntnisse weiterverbreiten. Der Echtdeutsche kann gar nicht anders, angesichts der frechen, ja teuflischen, entlarvten jüdischen Jahrhundertfäl-schungen und jüdischen Jahrhundertlügen gegen das echtdeutsche Volk.

    *

    b) Ganz anders der verheimlichte jüdische Zionist: Stillschweigen, oder Schulterzucken, oder heuchlerisch „Da kann man nichts machen als kleiner Mann.“, oder Widerspruch, oder Kontakt-abbruch, oder Drohung. An seiner/ihrer Reaktion, Auge in Auge, werdet ihr auf jeden Fall die Wahrheit ablesen können, mit wem ihr es zu tun habt.

    *

    Gern wird auch der folgende erpresserische Satz verwendet: „Wenn Du zu solchen Leuten (an-gebliche Rechtsextreme, angebliche Nazis, oder völkische Parteien, in Wirklichkeit deutsche Pat-rioten) auch nur ein einziges Mal zu solchen hingehst, oder ein einziges Wort mit solchen Rechten redest, dann will ich in meinem ganzen Leben nichts mehr mit Dir zu tun haben!“ Oder „Wenn Du Dir ein solches (unterdrücktes) Buch durchliest, dann will ich in meinem ganzen Leben nichts mehr mit Dir zu tun haben!“ Wer also die Aufkündigung einer jahrzehntelangen Freundschaft an-droht, für den Fall, dass man sich erlaubt, ein Wort mit einem Rechten (= völkischer Patriot) zu sprechen, oder für den Fall, dass man eines der 35.000 Bücher von Revisionisten über die angeb-liche Vergasung der Juden durchliest, die in Deutschland geheim seit Jahrzehenten zionistisch unterdrückt werden, der ist mit 100 %iger Sicherheit verheimlicht jüdischer Zionist und weiß ge-nau, dass er selbst jahrzehntelang über seine eigene Identität und Wurzeln UND über das Thema Vergasung den Erpressten jahrzehntelang angelogen hat.

    *

    2) Enttarnung von Zionisten anhand der Haltung zur aktuellen Überflutung Deutschlands mit Asy-lanten, darunter viele verheimlichte Juden aus Israel, dem Iran, Syrien und vielen anderen Län-dern, sowie militärisch ausgebildete dunkel- und schwarzhäutige Fremdrassige (zionistisch ge-steuerte, d.h. UN- und Nato- und BRD-staatlich-gesteuerte, und vor Ort geheimdienstlich gegen das deutsche Volk gesteuerte Mördertruppen wie z.B. Blackwater-Militärs, Academi-Militärs (= Mordtruppen, die schon im Irakkrieg und Libyen-Aggressionskrieg eingesetzt waren), Euro-Gendfor-Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato, Sondereinsatztruppen der Nato und der zum Teil scheindeutschen Polizei und Bundeswehr). Vergewaltigungen, Diebstähle, Raubzüge, Morde, Massaker sind gesteuert und sollen unsere Land destabilisieren bis hin zu Erzwingung eines Bürgerkrieges mit folgender Notstandsgesetzgebung zur weiteren Entrechtung und Enteignung und Ausmerzung der Echtdeutschen, und erzwungener Umvolkung und Umwandlung Deutsch-lands in eine jüdisch-zionistische tyrannische Überwachungs-, Militär-, Geheimdienste- und Poli-zei-Diktatur .

    *

    a) Jeder Echtdeutsche lehnt diese verheimlicht zionistisch organisierte Überflutung mit fremdras-sigen Juden, fremdrassigen Militärs in Zivil und kulturfremden Fremdrassigen aus islamischen Entwicklungsländern ab. Sie ist vom Weltzionismus ausgeheckt und gesteuert (Kirchen, Klöster, Moscheen und deren Unterorganisationen z.B. Diakonie, Caritas, Brot für die Welt, Integra, Tafeln, Tauschringe, Kunstkaufhäuser, Mission, Misereor usw., sowie Freimaurer samt Unterorganisatio-nen Rotary, Lions, Kiwanis, Inner Wheel Club, Soroptimist, Round Tables, Zonta, Ambassador Club, Service Clubs, Schlaraffia usw.), Weltbank, IWF, UN, NATO, EU. Wir werden überflutet mit Millionen von verheimlichten Juden aus aller Welt (es gibt auch dunkelhäutige und schwarzhäuti-ge Juden, chinesische, afghanische, pakistanische, afrikanische, rumänische usw.), die als syri-sche oder iranische Flüchtlinge ausgegeben werden und sofortiges Bleiberecht erhalten, und mit Millionen fremdrassigen dunkel- und schwarzhäutigen jungen durchtrainierten Männern die in Wirklichkeit zionistisch ausgebildete und gesteuerte Militärs in Zivil sind, die jetzt schon gegen das deutsche Volk Auftragstaten begehen,. All diese Fremdrassigen sollen aus Deutschland ein Schlachthaus für Echtdeutsche machen, unter zionistisch-kommunistischer Regie, und das ech-te, deutschblütige ausmerzen.

    *

    b) Wer zu diesem Thema keine eindeutige Stellung bezieht, oder wer Schlafschaf oder Gutmensch zu sein heuchelt, oder Toleranz von anderen einfordert, ist höchst verdächtig und so gut wie im-mer jüdischer Zionist. Diese Art von „Gut“menschen (Befürworter der Asylantenflut, Toleranz Ein-fordernde, Freundes- und Helferkreise für Asylanten) sind nur „gut“ zu verheimlichten Juden, gegenüber echtdeutschen Patrioten sind sie zutiefst intolerant, zutiefst hasserfüllt und feindlich bis todfeindlich, lassen echtdeutsche Patrioten strafrechtlich verfolgen durch alle Instanzen, um langjährige Haftstrafen und hohe Geldstrafen für nichts als völlig gewaltlose Meinungsäußerun-gen GEGEN deutsche Patrioten zu erzwingen. Genau diese scheinheiligen „Gut“menschen, DAS sind zutiefste Rassisten GEGEN das echtdeutsche Volk, nämlich verheimlicht deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Zionisten. „Schlafschaf“-Heuchelnde und „Da-können-wir-kleinen-Leute-nichts-tun“-Schulterzucker sind so gut wie immer jüdische Zionisten, die lügen ohne rot zu wer-den.

    *

    Welche Variante sie auch sind, sie wissen sehr wohl, dass hier ein verdeckter jüdisch-zionistischer Krieg gegen das echtdeutsche Volk geführt wird, und sie unterstützen auf vielerlei Weise diesen zionistischen Krieg gegen uns Echtdeutsche.

    *

    VIELE verheimlicht jüdische ZIONISTEN und verheimlicht jüdische KOMMUNISTEN/BOLSCHEWISTEN sind in Deutschland zu identifizieren, die aktiv diesen verdeckten Krieg gegen das deutsche Volk offen und verdeckt führen, und viele Juden, die diese Zionisten und Kommunisten/Bolschewisten decken und unterstützen, denn sofort nach Ende des II. Weltkriegs lebten höchstwahrscheinlich zwischen 6 Millionen und 26 Millionen Juden quickle-bendig und unversehrt auf deutschem Boden, die sich (bis heute, auch ihre Nachfahren in 2. und 3. Generation) mit typisch jüdischer Chuzpe (zielgerichtete, ungeheure, sprachlos machende Lügenhaftigkeit, Unverschämtheit, ge-paart mit Verlogenheit, Heuchelei, Skrupellosigkeit, Falschheit, Scheinheiligkeit, Scheinfrömmigkeit, Penetranz, Vermessenheit, Unverfrorenheit, Dreistigkeit, Bösartigkeit, krimineller mafiöser Energie und Frechheit) als Urdeut-sche ausgeben, aber deutschfeindlich handeln. Denn 26 Millionen war die erste Zahl, die das Weltjudentum veröf-fentlichte, als Anzahl der angeblich von Deutschen vergasten Juden. Heute werden eine zweistillige niedrige Millio-nenzahl von Juden auf deutschem Boden leben, die sich Deutsche nennen, aber Zionisten oder Juden sind, incl. der in den letzten 50 Jahren eingewanderten verheimlichten Juden und Zionisten türkischer Herkunft, russischer Her-kunft, ukrainischer Herkunft, osteuropäischer Herkunft, arabischer Herkunft, asiatischer Herkunft, afrikanischer Herkunft, persischer Herkunft und sonstiger nichtdeutscher Herkunft, die aber heute deutsche Pässe haben, obwohl sie schädigend gegen das deutsche Volk handeln.

    *

    Mehr als 33 Millionen Deutsche wurden vor, während, zwischen und nach dem I. und II. Weltkrieg bestialisch zu Tode misshandelt, abgeschlachtet, erschlagen, absichtlich bei vollen Vorratslagern verhungert, in der eiskalten Ost-see und in Flüssen und Seen ertränkt, zu Tode gequält, verbrannt. In 2 Kriegen, an denen weder Hitler noch Kaiser Wilhelm II. noch das deutsche Volk schuld waren. Kaiser Wilhelm war sowohl mit dem Zaren in Russland als auch mit dem englischen Königshaus verwandt und hatte keinerlei Interesse an einem Krieg gegen diese Länder, genau-sowenig wie Adolf Hitler, und genauso wenig wie das deutsche Volk. Sondern beide Weltkriege waren heimtü-ckisch jüdisch-freimaurerisch-jesuitisch UND jüdisch-zionistisch und jüdisch-kommunistisch aufgezwungene Krie-ge GEGEN DA DEUTSCHE VOLK. Das übrige deutsche Volk wurde durch ungeheure, zionistisch erlogene An-schuldigungen und durch die ihm gezeigten zu Haut und Knochen entstellten, verhungerten deutschen Leichen, wel-che als angebliche jüdische Leichen der Hitlerregierung dem deutschen Volk in Bildern und Fotos und Filmen (und einige deutsche Parteimitglieder wurden sogar durch die echten Leichenberge der DEUTSCHEN Opfer, die ihnen als jüdische Opfer präsentiert wurden, unter Schlägen und Hieben der westalliierten Militärs gejagt wurden) teuf-lisch belogen, entehrt, gedemütigt, gebeugt, traumatisiert und gebrochen, und die so teuflisch ermordeten Deutschen wurden durch die nach dem Krieg quicklebendigen vorhandenen Juden auf deutschem Boden, und zurückgekom-menen Juden aus den Nachbarländern, sowie durch Massen weitere eingeschleuste Ostjuden und sephardische Juden aufgefüllt, die sich alle, bis heute, als Deutsche ausgaben und ausgeben, oder als Ex-Jugoslawen, Bosnier, Polen, Ukrainer, Türken usw., auch ihre Nachkommen, doch auch ihre Nachkommen in 2. und 3. Generation handeln deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich, mit seltenen Ausnahmen, vielleicht 1 von 10.000. Sie wissen sehr wohl, dass das Tätervolk NICHT das deutsche Volk war, sondern christlich oder gutmenschlich oder sozial getarnte jü-disch zionistische und jüdisch-kommunistisch-bolschewistische Freimaurer und Jesuiten, gedeckt von fast allen Ju-den.

  6. Achtung ! sagt:

    Klagemauer und Klagemauer TV ist 100 %ig ein zionistisch-kommunistischer, wahrheitstodfeindlicher udn deutschtodfeindlier Blog und Sender!!! Betrieben gemeinschaftlich von verheimlichten Juden von evang. und kath. Kirchen, Freikirchen, Sekten und Christusbruderschaften. Auch das Flugblatt „Stimme und Gegenstimme“, das sich patriotisch-deutsch gibt, gehört dazu. Das sind zutiefste Feinde des deutschen Volkes, und zutiefste Rassisten gegen das deutsche Volk, die sich selbst als „das deutsche Volk“ ausgeben, sich aber einzig undallein als Juden fühlen und wahrheitsunterdrückend und völkerfeindlich handeln.

  7. Weil die Lüge täglich von den verheimlicht jüd. Medien, jüd. Lehrern und sonst. verheimlichten Juden obenauf gelegt wird, dürfen wir nicht nachlassen, die Wahrheit zu verbreiten! sagt:

    Die angebliche Vergasung der Juden ist eine Lüge, eine jüdische und zionistisch-kommunistische Jahrhundertlüge, die von den meisten der mind. 6 Millionen verheimlichten wahrheitsfeindlichen Juden, die es seit der Nachkriegszeit in Deutschland gibt, gedeckt wird wider besse-res Wissen!

    KEIN Deutscher hat irgendeinen Juden vergast!

    Juden selbst haben das zugegeben, wie z.B. Gerard Menuhin, der Sohn des weltberühmten Geigers in seinem 2016 erschienenen Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“. Hier kostenlos:

    https://archive.org/details/menuhin-gerard-deutch-wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett

    Seit der Nachkriegszeit ist diese Jahrhundertlüge gegen das deutsche Volk schon unzählige Male als dreiste Fälschung entlarvt worden, durch akribische Untersuchungen unabhängiger Wissenschaftler und durch Zeitzeugen, auch ausländischer, die einzig und allein der Wahr-heit verpflichtet sind. Sie werden „Revisionisten“ genannt. Eines der ersten Entlarvungsbücher dieser jüdischen Jahrhundertlüge war „Die Lüge des Odysseus“ vom franz. Prof. und Revisionisten Paul Rassinier vom Jahr 1959 (denn Deutschen war die Untersuchung bei Todes-strafe verboten, und ist bis heute bei langjährigen Haftstrafen verboten, durch jüdisch schwerst geschändete Gesetze).

    Mind. 35.000 Buchtitel, die die angebliche Vergasung der Juden als Lüge entlarven, von hunderten dieser Revisionisten geschrieben (Revi-sionisten = nochmalige unabhängige genaueste Überprüfer der offiziellen Darstellungen, von re-vision, noch einmal genauestens und akri-bisch prüfen, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen) und von Zeitzeugen, werden seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum geheim, aber mit Macht und Gewalt, jüdisch unterdrückt, seit ihrem Erscheinen bis heute. Doch durch das Internet haben sie sich trotzdem millio-nenfach verbreitet. Sie finden die Bücher u. Videos u.a. im Internet, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen, wenn Sie zäh suchen, denn sie werden seit Beginn des Internets täglich tausendefach jüdisch und zionistisch-kommunistisch-freimaurerisch (= auch kirchlich-klösterlich, denn Pfaffen, Imame, Mönche und Nonnen sind fast alle jüdische Zionisten) und auch von kommunistisch-bolschewistischen Juden gesucht und gelöscht und durch stärkste Zensur des zionistischen Desinformatinsmonopols an der Verbreitung gehindert , z.B. fol-gende Bücher (mit Anführungszeichen eingeben):

    „Es gab keine Gaskammern“ vom franz. Prof. Robert Faurisson, der Prof. für die Prüfung der Echtheit oder Fälschung von Fotos, Doku-menten, sog. Beweisen od. Geständnissen ist, also eine Kapazität auf dem Gebiet
    „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik

    https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/07/14/ein-deutscher-soldat-in-auschwitz-und-buchenwald-2/
    „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ von Jürgen Graf, hier zum kostenlosen Lesen, Speichern und Verbreiten:
    http://nsl-archive.tv/Buecher/Nach-1945/Graf,%20Juergen%20-%20Die%20neue%20Weltordnung%20und%20der%20Holocaust%20(2008,%20150%20S.,%20Text).pdf
    „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von dem Ausnahmejuden Gerard Menuhin (Sohn des berühmte Geigers) hier zum kostenlosen Herunterla-den: http://www.pdf-archive.com/2016/05/20/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett.pdf
    „Erster Leuchter-Report“ v. Dipl.-Ing. Fred Leuchter
    http://www.guenter-deckert.de/zitate.html
    „Rudolf-Gutachten“ und „Auschwitz-Lügen“, und „Zensur findet statt“, alle drei v. Diplom-Chemiker Dr. Germar Rudolf
    „Geschichte der Verfemung Deutschlands, Band 5: Die Ausrottung der Juden“ v. Richter Dr. jur. Franz J. Scheidl
    „Der Jahrhundertbetrug“ v. Prof. A. R. Butz
    „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ sowie „Lüftl-Report“ v. Walter Lüftl
    „Verbrechen am deutschen Volk“ v. Erich Kern (Buch von 1964)
    „Der Auschwitz-Mythos“ von Richter Dr. Wilhelm Stäglich
    „Der Leuchter-Report. Ende eines Mythos“ sowie „Die Zugen der Gaskammern von Auschwitz“, beide Bücher von Prof. Robert Faurisson
    „The Greatest Story Never Told“ (Film mit dt. Untertiteln) hier https://archive.org/details/TGSNTGERPart2Of3
    “Der deutsche Aderlaß” v. Kriminologe Dr. Claus Nordbruch
    „Widerstand ist Pflicht“ v. Germar Rudolf
    „Der Mythos der Ausrottung der Juden“ + „Gerstein-Bericht: Anatomie einer Fälschung“, beide von Carlo Mattogno
    „Verbrechen an Deutschen“ v. Alfred de Zayas
    „Geschichte der Verfemung Deutschlands“, 7 Bände, v. Richter Dr. Franz J. Scheidl (Bd.1 „Greuelpropaganda im Ersten Weltkrieg“, Bd. 2 „Lügenhetze im Zweiten Weltkrieg“, Bd. 3 „Die Konzentrationslager“, Bd. 4 „Die Millio-nenvergasungen“, Bd. 5 „Die Ausrottung der Juden“, Bd. 6 „Das Unrecht an Deutschland“ , Bd. 7 „Zur Hölle mit allen Deutschen!“)
    „Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947“ v. Thomas Goodrich u. Gerhard Ausmeier (Buch und Film)
    „Verheimlichte Dokumente. Was den Deutschen verschwiegen wird“ von Erich Kern
    „Nürnberg oder die Falschmünzer“ v. Maurice Bardèche
    „Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege“ v. Mansour Khan
    Zeitschrift „Historische Tatsachen Nr. 1 bis mind. Nr. 100 von Dipl.-Pol. Udo Walendy
    „Wahrheit für Deutschland“ v. Udo Walendy
    „Der geplante Tod“ v. James Bacque (gemeint ist der für Deutsche von jüdischen Kommunisten und Zionisten geplante und durchgeführte Tod an Millionen DEUTSCHEN, meist junge deutsche Kriegsgefangene, die das Ende des II. Weltkrieg überlebt hatten, aber ohne Kon-taktmöglichkeit mit ihren Angehörigen auf zionistische Befehle hin von Truppen der USA, Frankreichs und Großbritanniens (oft dunkel-häutige Truppen, aus deren Kolonien) nicht wie Kriegsgefangene, sondern wie Vieh behandelt wurden in den Rheinwiesenlagern und in mehr als 200 weiteren solchen riesigen NACHKRIEGS-Todeslagern der Westalliierten auf deutschem Boden, von 1945 bis Ende 1949, unter freiem Himmel , bei Regen, Schnee und Eis, ohne Waschgelegenheiten, ohne Toiletten, ohne Krankenversorgung, selbst schwer Kriegsversehrte wie Amputierte krochen wie Amphibien im Morast, und durch allmähliches Verhungern bis zum Skelett absichtlich umge-bracht wurden (bei vollen Vorratslagern) und elendig verrecken mussten. DIESE deutschen Opfer, zur Unkenntlichkeit abgemagert, kahl-geschoren und nackt, auf Leichenbergen, wurden teuflisch als jüdische Opfer der Hitlerregierung ausgegeben, Details weiter unten)
    „Debunking the Genocide Myth“ (den Völkermord-Mythos entlarven) von Prof.Paul Rassinier
    „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ und „Der Holocaust-Schwindel“, beide von Jürgen Graf
    „Deutsche Opfer, alliierte Täter“ von Franz W. Seidler
    „Von Versailles zu Adolf Hitler“ von Erich Kern (beschreibt den durch verdeckte jüdisch-bolschewistische Feinde im eigenen Land NACH Kriegsende weitergeführten ERSTEN Weltkrieg gegen das breite deutsche Volk von 1918-1932, während dem das breite deutsche Volk völlig entrechtet, enteignet, dezimiert, ausgeplündert, verelendet und verzweifelt wurde, was erst dank Adolf Hitlers Machtübenahme 1933 gestoppt wurde, indem die kriminellen jüdischen Kommunisten, Bolschewisten, Zionisten, Zinswucherer, Spekulanten und sonstigen Täter gegen das deutsche Allgemeinwohl in KZs isoliert und damit unschädlich gemacht wurden bis zu ihrer Ausreise in das Land ihrer Wahl)
    „Der Jahrhundertkrieg 1939-1945“ nur von Prof. Helmut Schröcke
    „Der erzwungene Krieg“ von D.L. Hoggan
    „Amerikas Verantwortung für das Verbrechen am deutschen Volk“ von Ludwig A. Fritsch, 1947
    „Die Macht der Zionisten“ von Ahmed Rami und Jürgen Graf, hier zum kostenlosen Herunterladen:
    http://nsl-archive.tv/Buecher/Nach-1945/Rami,%20Ahmed%20-%20Die%20Macht%20der%20Zionisten%20(2004,%20121%20S.,%20Text).pdf
    „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern von 1964 hier kostenlos: http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/eBuch-Deutsch-Erich-Kern-Verbrechen-am-deutschen-Volk-Eine-Dokumentation-alliierter-Grausamkeiten-1964.pdf
    „Der Holocaust auf dem Prüfstand“ von Jürgen Graf
    Die Wehrmachts-Untersuchungsstelle – Unveröffentlichte Akten über alliierte Völkerrrechtsverletzungen im 2. Weltkrieg, 1980, von Alfred M. de Zaya
    „Der geplante Volkstod“ von Jürgen Graf (des deutschen Volks, ist gemeint)
    „Vorlesungen über den Holocaust“ von Germar Rudolf, hier zum kostenlosen Lesen, Speichern, Weiterverbreiten
    http://nsl-archive.tv/Buecher/Nach-1945/Rudolf,%20Germar%20-%20Vorlesungen%20ueber%20den%20Holocaust%20-%20Strittige%20Fragen%20im%20Kreuzverhoer%20(2012,%20623%20S.,%20Text).pdf
    „Das große Kesseltreiben“ von Erich Kern
    „Bis in die dritte Generation müßt ihr fronen!“ „Ausplünderung Deutschlands seit 1919“ beide von Hans Meiser
    „Die Jahrhundertprovokation“, „Was ist Wahrheit“, „Die Lüge des Odysseus, Untertitel: Die Wahrheit kommt ans Licht“, alle 3 von Paul Rassinier
    „Der Streit um Zion“ von Douglas Reed
    „Die der Weltkrieg 1914 „gemacht“ wurde, von Erich von Ludendorff (nämlich „gemacht“ von verheimlicht jüdischen Freimaurern und verheimlicht jüdischen Jesuiten)
    „Die Wahrheit über Oradour“ von Chemie-Ingenieur Vincent Reynouard und die Videos und Filme von ihm
    „Meineid gegen Deutschland“ von Erich Kern von 1968

    + weitere mind. 35.000 Buchtitel, die seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum jüdisch-zionistisch und jüdisch-kommunistisch-bolschewistisch unterdrückt werden.
    Vortrags- und Interview-Videos im Internet mit Prof. „Robert Faurisson“ (franz. Prof. der Sorbonne, der lehrte darüber, wie man die Echt-heit von Fotos und Dokumenten prüft, und der wissenschaftlich bewies, dass alle „Beweise“ von angeblichen Vergasungen gefälscht wor-den waren, dass sog. „Geständnisse“ durch sadistische Folterungen wie Hoden-Zerquetschen und noch Grauenvolleres erzwungen worden waren, ja dass sogar alle offiziellen geschichtlichen Aussagen über eine angebliche Kriegsschuld Hitlers und des deutschen Volkes dreiste zionistische Lügen und zionistische Fälschungen sind) .
    Videos im Internet mit „Robert Faurisson“, „Thies Christophersen“, „Ernst Zündel“, „Fred Leuchter“, „Germar Rudolf“, „Horst Mahler“, „Sylvia Stolz“, „Henry Hafenmayer“, „Alfred Schäfer“, „Alfred de Zayas, (sofort speichern, denn täglich ist ein Heer von Juden damit beschäftigt, Wahrheit im Internet zu sperren, wo immer sie auftaucht).
    Video „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“ v. Conrebbi,
    „Rheinwiesenlager-Zustände“ von Leo Thenn.
    „Weder Frieden noch Freiheit“, „Deutschland im Abgrund“, „Opfergang eines Volkes“, alle 3 von Erich Kern

    https://archive.org/details/1992-Ernst-Zuendel-Interview-mit-Thies-Christophersen

    Wahrheitsblogs z.B.
    http://www.lupocattivoblog.com
    http://www.germanvictims.com (deutsch/englisch)
    http://www.verbotenesarchiv.wordpress.com
    https://deutschelobbyinfo.com/

    Die uns Deutschen in Fotos und Filmen gezeigten angeblichen jüdischen Holocaust-Opfer der angeblich verbrecherischen Hitlerregierung-waren in Wirklichkeit DEUTSCHE Opfer jüdischer Verbrechen, nämlich unsere deutschen Vorfahren, die auf zionistische Befehle hin NACH Kriegsende, 1945-1948, in den Rheinwiesenlagern und in ca. 200 weiteren Todeslagern der geheim zionistisch regierten Sieger-mächte USA, Großbritannien, Frankreich, Polen, Tschechien, auf deutschem Boden, zu Tode ausgehungert worden waren (trotz voller Vorratslager), zu Millionen, oder durch Folterungen aller Arten ermordet worden waren, weil jüdische Zionisten und jüdische Kommunis-ten/Bolschewisten möglichst auch den letzten deutschblütigen Mann, die letzte deutschblütige Frau, und den letzten deutschblütigen Säug-ling ausrotten wollten und dies auch taten und bis heute tun. Die Mörder an Deutschen waren meist jüdische sog. Kommissare und jüdische Partisanen, die sich jedoch nicht als Juden sondern als Russen, Polen, Tschechen, Ukrainer, Franzosen, Engländer, Amerikaner usw. ausga-ben. Sie legten gern selbst Hand an, nahmen sich aber auch Mongolen auf Ostalliierten-Siegerseite, und Schwarze und Farbige aus den schwarzafrikanischen Kolonien der Westalliierten-Siegermächte als Mörderbanden an Deutschen zu Hilfe.

    Unsere Millionen am Krieg unschuldigen, glücklich nach Kriegsende auf restdeutschen Boden zurückgelangten tapfersten Soldaten glaub-ten sich in Sicherheit, wurden aber durch die Westalliierten aller Identitätsmarken und persönlicher Habseligkeiten beraubt und wie Vieh zu Millionen in den Rheinwiesenlagern und ca. 200 weiteren Todeslagern, NACH Kriegsende, ohne ein Dach über dem Kopf, im Morast, bei Regen, Kälte, Eis und Schnee (sogar schwer Kriegsversehrte krochen wie Amphibien durch den Morast), ohne Toiletten, ohne Waschgele-genheit, ohne ärztliche Versorgung, ohne Kontaktmöglichkeit zu ihren Angehörigen, gedemütigt, gefoltert, und systematisch zu Tode aus-gehungert trotz voller Vorratslager, und, als sie nur noch aus Haut und Knochen bestanden, mussten sie sich vor ihrem Sterben noch selbst gegenseitig kahl rasieren und nackt ausziehen,. Alfred Hitchcock und Billy Wilders, selbst Juden, filmten die nackten deutschen Toten u. Sterbenden, (die später lügnerisch als jüdische Opfer der Hitlerregierung ausgegeben wurden), bevor und als sie in geschlossenen Vieh-waggons u. LKWs Richtung Luxemburg u. Belgien und Richtung Osten gekarrt u. dort verscharrt wurden: https://www.youtube.com/watch?v=y-rlqiEB4oY.

    Manche Viehwaggons voller deutscher Toter und Sterbender aus den zionistischen Nachkriegstodeslagern für Deutsche, den sog. Rhein-wiesenlagern, wurden vorher noch in KZs abgeladen. Dorthin wurden Busladungen voller deutscher Parteimitglieder der NSDAP und deut-scher Zivilisten zwangsweise hinbefohlen, die unter übelsten Beschimpfungen. Peitschenhieben und Stockschlägen durch US-Militärs, durch die skelettierten deutschen nackten Leichenberge, womöglich ihren EIGENEN monate- und jahrelang lang ohne Lebenszeichen schwer vermissten DEUTSCHEN Vätern, Brüdern, Söhnen, Ehemännern, Verlobten, gejagt wurden, die ihnen als angeblich jüdische Ver-gasungsopfer der Hitlerregierung vorgeworfen wurden. http://www.germanvictims.com

    Es waren fanatische Zionisten, und fanatische ebenfalls jüdische Kommunisten und Bolschewisten, verheimlicht jüdische Kommissare und verheimlicht jüdische Partisanen (auch Freischärler genannt) und sogar jüdische Zivilisten, die mind. 14 Millionen Deutsche NACH Kriegsende ermordeten, u.a. in den Rheinwiesenlagern und in mehr als 200 Todeslagern der Westalliierten auf deutschem Boden nach Kriegsende, bei vollen Vorratslagern, absichtlich verhungern ließen, um diese wehrlosen, armen, gequälten Millionen deutschen NACH-KRIEGS-Opfer hernach als jüdische Opfer auszugeben und das entsetzte schockierte deutsche überlebende Restvolk damit zu traumatisie-ren, vor aller Welt zu entehren, zu besudeln, zu erniedrigen und zu erpressen bis heute, und sich selbst als das jüdische Opfervolk darzustel-len.


    Lest die ganz offiziellen Todespläne v. Zionisten gegen das deutsche Volk, von denen es unzählige über die Jahrhunderte gibt, z.B.
    „Kaufman-Plan“ „Germany must perish“ (=Deutschland muss zugrunde gehen, das deutsche Volk ist gemeint) v. „Theodore Nathan Kauf-mann“,
    „Nizer-Plan“ von „Louis Nizer“,
    „Hooton-Plan“ von „Earnest Hooton“,
    „Ilja-Ehrenburg“-Aufrufe, täglich möglichst viele Deutsche Männer, Frauen, Kinder, Säuglinge zu ermorden“
    „Benesch-Dekrete“
    „Protokolle der Weisen von Zion“
    „Talmud“

    Über diese „Protokolle der Weisen von Zion“, dessen Echtheit stets vom Judentum seit Jahrhunderten bestritten wird, wurde ein unabhän-giges Gericht angerufen, und zwar das Schweizer Gericht in CH-Bern, um die Echtheit oder Fälschung dieser „Protokolle der Weisen von Zion“ festzustellen. Dieses unabhängige Schweizer Gericht hat schon vor rund 100 Jahren die zionistischen „Protokolle der Weisen von Zion“ als echt bestätigt. In diesen Protokollen haben Zionisten ihren schon jahrhundertealten, generationenübergreifenden, immer wieder fortgeschriebenen Plan beschrieben, auf welche Arten sie das deutsche Volk (und alle homogenen, germanischblütigen Völker der weißen Rasse) von innen heraus zersetzen, vernichten und Deutschland und ganz Europa, sogar die ganze Welt, jüdisch ergaunern wollen. Juden wollen sich selber vor aller Welt als „das Deutsche Volk“ ausgeben, und tun das schon seit 72 Jahren hier in unserem Land, und zwar so-lange, bis das deutsche Volk völlig vernichtet ist. Deshalb stören wir Echtdeutschen und sollen ausgemerzt werden, der Rest vertrieben werden, in alle Welt vereinzelt und zerstreut. Lest über dieses Gerichtsurteil, worin die Echtheit dieser Protokolle von unabhängiger Seite festgestellt wurde, das detaillierte Buch
    „Fleischhauer-Gutachten“ von Ulrich Fleischhauer, im Original (ca. 1930), hier kostenlos (Speichern,Sichern, Lesen, da immer wieder vom Feind gelöscht):
    http://archive.org/stream/UlrichFleischhauer-DasFleischhauer-gutachten-DieEchtenProtokolleDer/UlrichFleischhauer-DasFleischhauer-gutachten-DieEchtenProtokolleDerWeisenVonZion1935580S._djvu.txt

    Diese zionistischen Völkermord-Pläne gegen das deutsche Volk wurden nach dem Krieg fortgesetzt, bis heute, als verdeckter Krieg auf ALLEN Ebenen, durch die zionistisch-kommunistischen jüdischen Feinde im eigenen Land, die sich als Deutsche ausgeben, angeführt von verheimlicht kommunistisch-zionistischen Freimaurern (UND deren Unterorganisationen Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Service Clubs, Round Tables, Oldtablers, Soroptimists, Kiwanis usw.), und von verheimlicht zionistisch-kommunistischen Jesuiten und Jesuitenzöglingen, Jakobinern, sonstigen Ordens-, evang. und kath. Kirchen-, Freikirchen-, Klöster- und Sektengeistlichen und Moscheenimamen und deren Unterorganisationen wie Diakonie, Caritas, ProAsyl, und tausende jüdisch gegründede Vereine und Nichtregierungsorganisationen und Stiftungen, die gegen das deutsche Volk seit 72 Jahren den Krieg verdeckt weiterführen, vertuscht durch dreisteste verheimlicht jüdische Medienlügen und -täuschungen und -halbwahrheiten, durch verheimlicht jüdische Bankster und Versicherer, durch verheimlicht jüdische Ministerien und verheimlicht kommunistisch-zionistisches jüdisches Beamtentum seit 1945 incl. Lehrerschaft, durch verheimlicht jüdisches Unternehmertum samt Ärzteschaft und Apothekerschaft und Handel und Großhandel und Kanzleien und Verbänden und Gewerkschaften, verheimlicht jüdische Parteien aller Couleur (außer völkische, globalisierungsfeindliche und EU-kritische, doch sogar die NPD und AfD sind völlig jüdisch unterwandert und durchsetzt). Es sind fanatische jüdisch-kommunistische Bolschewisten und jüdisch-zionistische Frei-maurer und Jesuiten/Jakobiner samt tausenden von verheimlicht jüdischen Anhängern, die sich als christliche Deutsche oder humanitäre Gutmenschen ausgeben, aber zutiefste Rassisten GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK sind. Es wird von diesen seit 72 Jahren ein heimtücki-scher, verdeckter Krieg gegen das deutsche Volk weitergeführt, eine Vernichtung alles Deutschen:

    seelisch durch zionistische dreisteste Geschichtsfälschungen, entehrende, demütigende, falsche Beschuldigungen unserer Vorfahren als Verbrecher, ewige unberechtigte Schuldzuweisungen und Erpressungen, tägliche Entehrung und Demütigung des deutschen Volkes in Deutschland und weltweit durch die zionistischen Massenmedien, durch die zionistischen Lehrer und Erzieher, durch völlige Trennung von unseren vorchristlichen Wurzeln, und von unseren arteigenen hohen Werten, Tugenden, Sittengesetzen und von der hohen Gesittung, die unserem Blut eigen ist und jahrtausendelang weltweit geschätzt und hochgeachtet war . (Der Römer Cornelius Tacitus hat in seinem Buch „Germania“ von 98 n. Chr. das deutsche Volk und seine hohe Gesittung, gerechte Rechtsprechung, hohe Werte und Tugenden genau be-schrieben) und keiner verheimlicht jüdischen Kirchen- und Staats-Gesetzesschändungen bedarf. Trennung, Spaltung und Entzweiung unse-rer deutschen Generationen, Sippen, Familien, Ehen, verheimlicht jüdische (=kirchliche) Trennung von unserer art-eigenen Sonnen- und Naturreligion und -Naturheiligung und -verbundenheit unserer Vorfahren, strengste kirchlich-freimaurerische Unterdrückung der For-schungserkenntnisse über die mind. 30tausendjährige Hochkultur der Germanen, die mehr als 600 Generationen lang existierte und aller Welt bekannt war und friedvoll ausstrahlte, kirchliche strengste Unterdrückung der Erkenntnisse der Forschung über die blutige, grauenvol-le, verheimlicht jüdische Zwangschristianisierung unsrer Vorfahren, der Germanenstämme, durch verheimlicht jüdische Zwangschristiani-sierer mit dunkelhäutigen und schwarzhäutigen kirchlichen Sklavenheeren. Gegen diese Zwangschristianisierung wehrten sich unsere Vor-fahren, die Germanenstämme rund 1000 Jahre lang erfolgreich, von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1450 n. Chr. Die noch heute existierenden Bur-gen, Schlösser und Festungen waren allesamt germanisch erbaute Wehranlagen gegen die mordenden und ganze Landstriche ausrottenden scheinfrommen jüdischen Zwangschristianisierer mit ihren schwarzen Sklavenheeren. Die Wehranlagen hatten Wasserbrunnen, Vorratsla-ger für Monate, kilometerlange unterirdischen Gänge zu den typisch germanischen sog. Rundlings-Dörfern, aus denen Germanien bestand. Sogar in ganze Berge wurden Gangsysteme gegraben als Verstecke vor den christlichen jüdisch befehligten Mordbanden.

    kulturell durch Unterdrückung präziser deutscher Sprache, stattdessen Zwangsverenglischung, Unterdrückung deutscher Kultur (Werte, Tugenden, Gesittung, Selbstzucht, Brauchtum, Liedgut von Millionen und Abermillionen eigener wunderschöner deutscher Lieder mit sinnvollen Texten und harmonischen Melodien und jahrtausendealter deutscher Gesangskultur und Musizierkultur und Reigentanzkulturzu den vielfältigen Erntefesten und Naturfesten, jüdische permanente Schändung des deutschen Bildungs- und Gesundheitsystems, Spaltung der Ehen, Familien, Sippen und Generationen durch außerfamiliäre außerhäusliche deutschfeindliche Fremdbetreuung und Fremderziehung der Kinder ab Säuglingsalter und der Kranken, Alten und Pflegebedürftigen) und Ersatz durch Schund, Porno, Horror, Abartigkeiten, Pro-paganda für Entartete, Perverse, Hässlichkeiten als angebliche Kunst. Schlechte Vorbilder und amerikanischem Gejaule und Fälschung deutscher Geschichte auf allen Sendern, in allen Kinos, in Büchereien und Bibliotheken und Schulen durch verheimlicht jüdische Kultus-ministerien, Beamtentum und Lehrer und Personal der Büchereien, gigantische Zensur, weit größer als in allen Ländern der Welt u.v.a.m.,

    gesundheitlich durch Biowaffen, hochgiftige chemtrails-Chemikalien die von Flugzeugen fast täglich über uns tonnenweise versprüht wer-den und aussehen wie lange Kondensstreifen mit krebserzeugenden Schwermetallen wie Aluminium, Barium, Strontium, Arsen, Zink, Blei, Nanopartikel, die Mensch, Tier, Luft, Wasser und Erdboden schwerst vergiften (Zionisten haben sich schon vor 10-15 Jahren schrankgroße Wasserfilter in ihre Privathäuser und Büros einbauen lassen, manche sogar Luftfilter und beziehen ihre Lebensmittel und Bücher von nicht allgemein zugänglichen Quellen), HAARP- und ELF-Wellen-Bestrahlung, Bio-Waffen, Genmanipulation, schädigende Fluoridisierung und Jodisierung von Lebensmitteln, hochgiftige Quecksilber-Energiesparlampen, schädigende nichtdeklarierte Lebensmittelzusätze und-Verarbeitungsmethoden und gesundheitsschädliche Verpackungen, und schädigende Transfette in Nahrungsmitteln und Tiermast, absicht-lich herbeigeführte Seuchen wie EHEC, SARS, Vogelgrippe, BSE, AIDS, Milzbrand, u.v.a.m.,

    wirtschaftlich durch Entindustrialisierung und völlige Abhängigkeit von jüdisch-zionistischen Monopolen und Kartellen, Umverteilung von deutsch nach verheimlicht zionistisch durch Schändung von Gesetzen, „Reformen“ genannt, Bankenrettung spekulativer jüdischer Bankster, Volkshaftung für andere Länder, gezielt herbeigeführte Staatsüberschuldung und Zinswucherzahlungen an zionistische Banken, kriminelle Geheimprivatisierung zehntausender deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen an Zionisten seit mind. 30 Jahren, Diebstahl von Millionen und Abermillionen von Patenten, milliardenfacher Diebstahl geistigen Eigentums nämlich von Milliarden und Abermilliarden wertvollsten Buchtiteln aus allen Forschungsgebieten, Gewerken, Wissenschaften, Handwerken, Techniken, die von Deut-schen in den letzten Jahrhunderten erarbeitet wurden u.v.a.m.,m , höchstkriminelle Schändung deutscher Urheberrechte durch Zionisten der Verlage, Druckereien und der Gutachter- und Rechtsanwaltskanzleien u.v.a.m.,

    wehrkraftmäßig durch Abschaffung des Wehrdienstes und Umwandlung der Bundeswehr in eine zionistisch gesteuerte Privatarmee mit fremdrassigen dunkel- und schwarzhäutigen Söldnern und eingeschleusten Sondereinsatztruppen, gesteuert von Zionisten und Kommunis-ten, gegen das deutsche Volk u.v.a.m.,

    genetisch durch Umvolkung, indem durch die Bundesregierung selbst und durch Kirchen, Klöster, Freikirchen, Moscheen (und durch deren verheimlicht freimaurerische, kirchliche, sowie kommunistische Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen u. Institute) systematisch Millionen von fremdrassiger Militärs in Zivil eingeschleust werden, sowie Millionen von dunkel- und schwarzhäutigen jungen triebgesteu-erten Männern aus Unterschichten moslemischer Entwicklungsländer, die keine andere Bildung haben als Verdummung in Koranschulen durch verheimlicht jüdische Imame, darunter Analphabeten und kriminellster Mob aus Gefängnissen, die jüdisch hereingeschleust wurden und werden. Die einen, als Art Partisanen militärisch ausgebildet, wurden eingeschleust und mit Handys ausgestattet und oft in privatisier-ten ehemaligen Kasernen, ehemaligen Kurheimen od. Hotels u. ähnlichen Einrichtungen untergebracht, hermetisch abgeschirmt gegenüber-durch Sicherheitskräfte, um systematisch und auftragsmäßig gegen Deutsche vorzugehen (Demütigungen Deutscher, Einbrüche, massen-hafte sexuelle Übergriffe, sadistische Körperverletzungen u. Vergewaltigungen, Morde, um das deutsche Volk in Angst und Schrecken zu versetzen). Die anderen Schwarz- und Dunkelhäutigen werden gezielt gesteckt in Hauswirtschaftsschulen, Altenpflegeschulen, Kranken-pflegeschulen, Fremdsprachenschulen, in Schulen die Schwimmbadmeister ausbilden, u. in Berufsfachschulen für Mädchenberufe, wo sie systematisch zusammengebracht werden mit jungen deutschen Mädchen, wobei den deutschen Mädchen (die oft durch diesen Fachschul-besuch fern vom Elternhaus wohnen) von den verheimlicht zionistischen Schulleitern und Lehrern zur Aufgabe gemacht wird, die Betreu-ung und Patenschaft für diese Dunkel- und Schwarzhäutigen das ganze Schuljahr lang zu übernehmen, ihnen sprachlich und gesellschaft-lich zu helfen und sie zu integrieren. Das fließt in die Benotung ein. Heimtückisch ausgedacht von den verheimlicht jüdischen, zionistisch-kommunistusch-bolschewistischen Freimaurern und Kirchenleuten in Medien, Regierung, Ministerien, Bertelsmann-Denkfabriken usw. Allein die Tatsache, dass weibliche deutsche Schülerinnen von verheimlicht jüdisch-zionistisch-kommunistischen Kultusministerium und von den verheimlicht jüdisch-zionistisch-kommunistischen Schulleitern und Lehrern dazu VERPFLCITHET werden, männlichen Invaso-ren als dienende Helferinnen, Begleiterinnen, Unterstützerinnen usw. willig zur Verfügung zu sehen, ist absolut strafwürdig

    Die zionistischen und kommunistisch-bolschewistischen Feinde im eigenen Land, in den insgeheim zionistisch-kommunistischen jüdischen Verlagen und Massenmedien, Freimaurerlogen, Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Regierung, Ministerien, Geheimdiensten und Beamtentum, lassen durch die von ihnen selbst eingeschleusten und gesteuerten fremdrassigen Militärs in Zivil Demütigungen des deutschen Volkes, Vergewaltigungen, Diebstähle, Einbrüche, Raubmorde und Terror begehen gegen das deutsche Volk, um uns in Angst und Schrecken zu versetzen, wollen unser Land destabilisieren und in einen Bürgerkrieg stürzen, um Notstand zu erzeugen mit Ausgangssperren, Versamm-lungsverboten, Totalüberwachung, Einsatz weiterer fremdrassiger Sondereinsatztruppen gegen das deutsche Volk, um auf diese Weise Deutschland endgültig umzuwandeln in eine tyrannische kommunistisch-bolschewistische mörderische Polizei-, Totalüberwachungs-, Ge-heimdienste- und Militärdiktatur, eine oligarchische Plutokratie (Herrschaft der Ultrareichsten Zionisten und Jesuiten/Jakobiner, Oligar-chen) mit jüdisch-zionistisch-kommunistischer bolschewistischer Nomenklatura (Regierung, Polizei, Miliz, Geheimdienste, Überwachung, Gefängnisse, Beamtentum, Schlüsselstellen und Kirchen, Mönchs- und Nonnen-Orden, Klöster, Moscheen), die wir definitiv schon seit 71 Jahren in der BRD weitgehend haben, aber die erst in den letzten 30 Jahren ihr wahres deutschtodfeindliches Gesicht immer deutlicher zeigt. Es ist eine Plutokratie und Oligarchie, eine Herrschaft der fanatischsten, skrupellosesten, ultrareichsten jüdischen Zionisten und ihrer jüdisch-zionistischen Nomenklatura (= Beamtentum, Medien.), die selbst Gott spielen wollen und die Erde als ihr Spielball betrachten.

    Das Nachkriegs-System ist aus gigantischen jüdisch-zionistischem und jüdisch-kommunistischem Völkermord am deutschen Volk (in den Rheinwiesenlagern der WESTalliierten und hunderten weiteren Todeslagern der WESTalli-ierten auf deutschem Boden, und in den Ostgauen, siehe „Der Tod sprach Polnisch“ „Der Tod sprach Tschechisch“, „Schreie aus der Hölle ungehört“), Verbrechen und Lügen gegen das deutsche Volk geboren und mit täglichen Lü-gen der jüdischen Massenmedien und auch ganz einfacher Juden, und mit jüdischer Verleumdung, Macht und Ge-walt von Juden gegen Wahrheitsverbreiter, seit 71 Jahren aufrechterhalten und wird durch die Wahrheit zugrunde gehen! Aufstehen und die Wahrheit laut aussprechen! DAVOR haben die lügnerischen, kriminellen, oft fromm oder sozial oder gutmenschlich oder humanitär getarnten Scheindeutschen Angst! Wir sind schon Millionen Aufgewach-te, die die Wahrheit laut öffentlich aussprechen z.B.

    Lokführer Henry Hafenmayer:
    http://www.ende-der-lüge.de/
    http://www.ende-der-lüge.de/deutsch/205-offener-brief-iii.html

    Deutsch-Kanadierin Monika Schäfer

    Rechtsanwältin Sylvia Stolz

    Grafiker Gerd Ittner

    http://images.google.de/imgres?imgurl=https://i.ytimg.com/vi/P4cmJKTWJKs/hqdefault.jpg&imgrefurl=https://www.youtube.com/watch%3Fv%3DP4cmJKTWJKs&h=360&w=480&tbnid=vIEp1jN7p3kAVM:&vet=1&tbnh=90&tbnw=120&docid=AIQJJh-bJZEyqM&itg=1&client=firefox-b&usg=__4raNVKZ6WgQvFfJcHYQhwr7qXgs=&sa=X&ved=0ahUKEwjKkf7T4OLQAhWJ1SwKHdw6DEwQ9QEIJzAD

    Alfred Schäfer

    Prof. Robert Faurisson

    Dipl.-Agrar-Ing. und Bauer Erich Kemper 1951
    https://sonichits.com/video/Erich_Kemper/Wir_wollen_klare_Beweise

    Ausnahme-Rechtsanwalt Horst Mahler
    https://archive.org/details/HorstMahler9.01.2017

    Deutsch-Kanadier Ernst Zündel


    brillanter Vortrag von David Irving aus dem Ende der 1980er Jahre https://www.youtube.com/watch?v=ohJU7_Pzzy8

    norddeutscher Bauer Thies Christophersen

    Dipl.-Ing. Fred Leuchter

    Dipl.-Politologe Udo Walendy über die Umerziehung der Deutschen seit 1914
    https://archive.org/details/MethodenDerUmerziehung

    Die „deutschen“ Buchhändler, Buchgroßhändler, Zeitungen, Illustrierten, Verlagen, Buchversandhändler, Antiqua-riare, Büchereileiter und -personal, Druckereien, Schreibwarengeschäfte, Videotheken sind in Wirklichkeit seit 1945 so gut wie ALLE wahrheitsunterdrückende Juden, die diese Bücher und Filme AUS DEM VERKEHR ZIEHEN, wenn mal eines auftaucht.
    Bekommen können Sie die unterdrückten Buchtitel als gedruckte Bücher deshalb nicht in deutschsprachigen Län-dern, aber im nichtdeutschsprachigen Ausland wohin viele der Revisionisten, die solche Wahrheitsbücher geschrie-ben haben, vor jüdischer Strafverfolgung fliehen mussten. Zum Beispiel können Sie die Bücher bestellen bei
    http://vho.org/dl/DEU.html
    oder bei
    https://shop.codoh.com
    = Verlag des Deutschen Dipl.-Chemikers Dr. Germar Rudolf, der aus Deutschland vor Jahrzehnten fliehen musste, weil er inhaftiert worden wäre aufgrund juristischer = jüdischer Verfolgung, da seine wissenschaftl. Untersuchungen der Konzentrationslager und deren „Gaskammern“ (trotz gesetzlichen jüdischen Verbotes von Untersuchungen bei langjährigen Haftstrafen), niedergelegt in seinem Buches „Rudolf-Gutachten“, hieb- und stichfest bewiesen hatten, dass die Vergasung von Juden eine jüdische Jahrhundertlüge ist. Und viele andere Revisionisten und Wissenschaft-ler haben hieb- und stichfest in ihren unterdrückten Büchern bewiesen, und dass die Juden quicklebendig ab 1945 noch mind. 14 Millionen Deutsche in den ersten sechs Friedens“jahren 1945-1951 ermordeten und sich selbst Deutschlands Medien, Banken, Patente, Anwesen, Betriebe, Werte, Schlüsselstellen, Beamtentum incl. Lehrerstel-len, ergaunert haben. Weiter ist seit Jahrzehnten hieb- und stichfest bewiesen, dass weder Adolf Hitler noch Kaiser Wilhelm II. noch das deutsche Volk irgendeine Schuld an beiden Weltkrie-gen hatten, sondern einzig und allein das Judentum (Freimaurer und Jesuiten, Jakobiner, sonst. Orden, Klöster, Kirchen, alles jüdische Organisationen bis heute) beide Weltkriege erzwungen hat, als Kriege gegen das breite deutsche Volk, um Deutschland jüdisch zu er-gaunern, was ab 1944 auch geschehen ist, durch Juden, die sich als Deutsche ausgaben und bis heute ausgeben, aber deutschtodfeindlich handeln, auch in 2. und 3. und 4. Generation.

    Diese unterdrückten Bücher, in deutscher Sprache, sind hier bestellbar:
    Castle Hill Publishers & CODOH
    Customer Services/Kundendienst
    PO Box 243
    Uckfield, TN22 9AW
    UK
    Großbritannien
    http://www.codoh.com

    vertrauenswürdige Wahrheitsblogs:
    http://www.lupocattivoblog.com
    http://radioislam.org/islam/deutsch/deutsch.htm (hier sind weitere Bücher kostenlos lesbar und auch bestellbar)
    http://www.germanvictims.com (deutsch/englisch)
    Auf diesem Blog gibt es seit Jahrzehnten unterdrückte einmalige Fotoaufnahmen, wie das breite deutsche Volk VOR dem ersten Weltkrieg, also in der Zeit Bismarcks und Kaiser Wilhelms II., und in der Zeit Adolf Hitlerzeit leb-te und arbeitete, wie gesund, sportlich, gebildet, aufgeklärt, gut angezogen und in guten Wohnverhältnissen, kinder-reich, zufrieden, glücklich und zuversichtlich das deutsche Volk in diesen Jahrzehnten aussah, wie homogen und zusammenhaltend das deutsche Volk in der Bismarck-, Kaiser- Wilhelm-II.- und Hitlerzeit war, wie hoch entwickelt Deutschland in diesen Jahren auf allen Gebieten war, und zwar weltführend (die Technik- und Naturwissenschafts-sprache war deutsch weltweit), aber auch auf allen anderen Gebieten wie Handwerk, Kunst, Ingenieurswissenschaf-ten, Musik, echtes Heilwissen, Bionik, freie Energie, Didaktik, Erfindungen, Erforschungen, auch Erforschungen der 30.000jährigen VORCHRITLICHEN Hochkultur der Germanen mit seiner bewährten Sonnen- und Naturvereh-rung als heidnische Religion, Erforschungen über die blutige, grauenvolle Zwangschristianisierung unserer Vorfah-ren, weltweite Ausgrabungen und Moorfunde und Steineinmeiselungen germanischer Kulturnachweise auf allen Kontingenten, usw.), wie wohl es dem breiten deutschen Volk in diesen Bismarck-, Kaiser-Wilhelm-II.- und Hitler-jahren erging, wie gut und hochwertig das breite deutsche Volk und seine Kinder gekleidet waren, in welch schönen und guten meist Einfamilienhäusern und Einrichtungen und Wohnverhältnissen das deutsche Volk wohnte, wie flei-ßig es arbeitete, umfassend gebildet wurde, lernte, aufbaute, forschte und unzählige Erkenntnisse und Erfindungen und Entdeckungen und Patente erarbeitete und wie viele Millionen und Abermillionen hochwertigste Lehrbücher und Bücher über Erforsch-tes und neue Erkenntnisse in tiefster Gründlichkeit in diesen Jahrzehnten geschrieben und der Welt gegeben wurden (die allesamt, Milliarden Tonnen Weise, nach dem 1. Weltkrieg und nach dem 2. Welt-krieg jüdisch-freimaurerisch und jüdisch-kirchlich gestohlen wurden und seitdem uns Deutschen überhaupt nicht mehr zugänglich sind, ja nicht einmal eine Spur davon geblieben ist, dafür haben jüdische Freimaurer und jüdische evang.und kath. und freie Kirchen gesorgt), wie sinnvoll es die Freizeit verbrachte, wie harmonisch die Städte- und Dorfarchitektur, und die öffentlichen Gebäude waren, wie adrett die Bauernhäuser, Handwerksbetriebe, Industriebe-triebe, Wohnhäuser, Gärten, Schulen, Dörfer, Ortschaften und Landschaften aussahen, wie unabhängig das deutsche Volk vom Ausland und vom Judentum war, welch ausgezeichnete Beziehungen es mit allen anderen Völkern pfleg-te und wie hoch geachtet es unter allen anderen homogenen Völkern war, wie sichtlich hoch gebildet, aufgeklärt, wohlunterrichtet und stolz das gesamte breite deutsche Volk auf das Erreichte war, wie homogen das deutsche Volk, und wie kinderreich deutsche Familien waren (4-10 Kinder waren keine Seltenheit sondern die Regel), wie gut auch eine kinderreiche Familie von einem einzigen Verdienst eines guten Hand- oder Kopfarbeiters, Handwerkers oder Facharbeiters, oder eines Bauern, leben konnte, wie volksnah und im breiten deutschen Volk beliebt, wert-geschätzt und geachtet Reichskanzler Bismarck, Kaiser Wilhelm II. und Reichskanzler Adolf Hitler waren, da sie unbestech-lich waren, da sie die Wahrheit, das Schöne, Wahre, Gute und Ideale verkörperten und für das deutsche Volk er-reichten, und da sie gewaltige Persönlichkeiten waren, mit außerordentlichen Intelligenz und Tatkraft, mit einer ge-radezu universalen Bildung und einem kraftausströmenden Wesen, mit einer vorbildlichen Sittlichkeit, mit edlen Tugenden und hohen Werten, die das deutsche Volk vor Schaden schützten und gegen feindliche Angriffe stark und wehrhaft machten.

    Wahrheitskämpfer Deutsch-Kanadier Ernst Zündel

    Wahrheitskämpfer Bauer Thies Christophersen

    Ausnahme-Rechtsanwalt Manfred Roeder (die meisten verbeamteten Juristen und Rechtsanwälte im Nachkriegs-deutschland sind jedoch Juden, was Manfred Roeder vielleicht noch nicht erkannte)

    Bischof Williamson

    Conrebbi

    https://germanenherz.wordpress.com/tag/germanische-volkerkunde/


    schlecht vertuschter Geheimdienst-Mord an Jörg Haider, weil kein Vertreter des echt-österreichischen Volkes Kanz-ler in Österreich werden durfte:
    https://deutschelobbyinfo.com/jorg-haider-ein-schlecht-vertuschter-mord/

    „Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes. Wenn wir selbst dieses deutsche Volk emporfüh-ren zu eigener Arbeit, zu eigenem Fleiß, eigener Entschlossenheit, eigenem Trotz, eigener Beharrlichkeit, dann wer-den wir wieder emporsteigen, genau wie die Väter einst Deutschland nicht geschenkt erhielten, sondern selbst sich schaffen mussten.“

    Im deutschsprachigen Raum unterdrückter Film „Höllensturm“ zum gleichnamigen Buch von Thomas Goodrich und Gerhard Ausmeier. Auch dieses Buch wird vom jüdischen Buchhandel in Deutschland, von jüdischen Medien in Deutschland, von jüdischen Kinoinhabern in Deutschland und von jüdischen Bibliothekenpersonal und Bücherei-enpersonal vollkommen boykottiert. Film und Buch sind einzig und allein der Wahrheit verpflichtet.

  8. Bernd sagt:

    Klagemauer TV = ein fanatischer zionistisch-kommunistischer Blog und Hersteller von Videos und Filmen, finanziert von den Christusbruderschaften, evang.und kath. Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Sekten und Orden

  9. Was 1940-1951 das Deutsche Volk erlitt, durch Juden, ist unvorstellbar grauenvoll. Ein Deutscher kann nicht entfernt so grauenvoll denken, wie ein jüdischer Kommunist oder jüdischer Zionist grauenvoll handelt. sagt:

    zionistische Gehirnverschmutzung und Geschichtsfälschung, hervorragend erklärt vom großartigen Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, Deutsch-Kanadier Alfred Schäfer

    und vom ebenso exzellenten Wahrheitskämpfer, Lokführer Henry Hafenmayer
    http://www.ende-der-luege.de/

    und vom lebenslangen großartigen Wahrheitskämpfer Ernst Zündel

    Was wirklich mit dem deutschen Volk geschah:
    Eidesstattliche Aussagen von Zeitzeugen, herausgegeben in 14 Bänden vom Auswärtigen Amt des Deutschen Reiches zwischen 1941 und 1945, welche seit Jahrzehnten von den weitgehend jüdischen BRD- und DDR-Nachkriegsmedien, -regierungen und -Ministerien unterdrückt werden vor dem deutschen Volk:

    Die Originaltitel dieser 14 Bände sind:
    Boslchewistische Verbrechen gegen Kriegsrecht und Menschlichkeit
    Alliierte Verbrechen gegen Kriegsrecht und Menschlichkeit
    jeder Band hat ca. 300 bis 350 Seiten.

    https://ia801207.us.archive.org/21/items/AuswartigesAmtBolschewistischeVerbrechenGegenKriegsrechtUndMenschlichkeitBd.31943/AuswrtigesAmt-BolschewistischeVerbrechenGegenKriegsrechtUndMenschlichkeitBd.31943.pdf

    Die Täter dieser sadistischen zu Tode Quälereien an Deutschen waren sowohl auf Ostalliiertenseite als auch auf Westalliiertenseite fast immer jüdische Kommissare und jüdische Partisanen, die sich als Russen, Polen, Tschechen, Engländer, Franzosen, Amerikar, ausgaben. Und jüdische Zivilisten, die sich ebenfalls nicht als solche zu erkennen gaben. Sie legten am liebsten selbst Hand an gegen Deutsche, und nahmen Mongolen zu Hilfe gegen Deutsche auf Ostalliiertenseite, und auf Westalliiertenseite nahmen sie sich Schwarze zu Hilfe aus den englischen, amerikanischen und französischen Kolonien Afrikas. Wie heute auch.

    Die 2 Weltkriege waren beide jüdisch erzwungen worden, durch Freimaurer und durch Jesuiten/Jakobiner/sonst. Orden/Klöster/evang.+kath.Kirchen/Freikirchen, die allesamt jüdische Organisationen waren und sind.

    Lest das Buch „Wie der Weltkrieg 1914 „gemacht“ wurde“ von General Erich von Ludendorff, von 1930, denn schon damals ergaben Untersuchungen, daß jüdische Jesuiten und jüdische Freimaurer den 1. Weltkrieg ausgeheckt, geplant und erzwungen hatten, gegen das breite deutsche Volk, um Deutschlands Monarchie abzusetzen und eine verheimlicht jüdisch beherrschte kommunistisch-bolschewistische Polizeidiktatur mit jüdischer Regierung, Totalüberwachung, mörderischen Geheimdiensten, Polizei und Milizführung, wie in der Sowjetunion, zu errichten.

    Sogar NACH Kriegsende, in den ersten sechs sog. „Friedens“jahren 1945-1951, wurden auf deutschem Boden noch mind. 14 Millionen unschuldige deutsche Männer, Frauen, Kinder, Säuglinge, Greise, Kriegsspätheimkehrer, heimtückisch jüdisch ermordet, oft auf grauenvolle talmudische Art und Weise.

    Die Täter gaben sich anschließend als deutsche Flüchtlinge und deutsche Vertriebene aus und ergaunerten sich Deutschland, bildeten einen jüdischen Staat im Staat, sowohl in BRD als auch in DDR, terrorisierten und demütigten und entehrten und entrechteten und enteigneten das überlebende restl. deutsche Volk mithilfe der jüdisch erfundenen Vergasungslügen und mithilfe der jüdisch erfundenen Kriegsschuldlügen, verboten den überlebenden Deutschen die freie Rede durch Todesstrafen, ergaunerten sich deutsche Medien, deutsche Banken, deutsche Schlüsselstellen, deutsche Patente, deutschen Boden, deutsche Industriebetriebe und deutsche landwirtschaftl. und handwerkliche Anwesen, die auf dem Lande noch intakt waren, gaben sich dreist-lügnerisch ab 1945 als Deutsche aus, und führten den Krieg gegen das echtdeutsche Volk bis heute als verdeckten Krieg weiter, auch deren Nachkommen in 2. und 3. Generation sind nicht minder deutschtodfeindlich. Es sind Kommunisten und Zionisten, die sich meist scheinfromm evang. oder kath. oder freikirchlich tarnen, oder gutmenschlich tarnen, aber zutiefste Rassisten gegen das echtdeutsche Volk sind.

  10. Ostfront sagt:

    “Die bittere Wahrheit”

    „Der Jude ist der plastische Dämon des Verfalls der Menschheit.“

    Wilhelm Richard Wagner

    ——————————————-
    Das Judentum in der Musik

    Von Richard Wagner
    ——————————————

    An
    Frau Marie Muchanoff
    geborene
    Gräfin Nesselrode.

    Hochverehrte Frau !

    Vor Kurzem wurde mir aus einem Gespräche, an welchem Sie teilnahmen, Ihre verwunderungsvolle Frage nach dem Grunde der Ihnen unbegreiflich dünkenden, so ersichtlich auf Herabsetzung ausgehenden Feindseligkeit berichtet, welcher jede meiner künstlerischen Leistungen, namentlich in der Tagespresse, nicht nur Deutschlands, sondern auch Frankreichs und selbst Englands, begegne. Hie und da ist mir selbst in dem Referate eines uneingeweihten Neulings der Presse die gleiche Verwunderung aufgestoßen: man glaubte meinen Kunsttheorien etwas zur Unversöhnlichkeit Aufreizendes zusprechen zu müssen, da sonst nicht zu verstehen sei, wie gerade ich so unabläßlich, und bei jeder Gelegenheit, ohne alles Bedenken in die Kategorie
    des Frivolen, einfach Stümperhaften herabgesetzt, und dieser mir angewiesenen Stellung gemäß behandelt würde. Es wird aus der folgenden Mitteilung, welche ich als Beantwortung Ihrer Frage mir gestatte, Ihnen nicht nur hierüber ein Licht aufgehen, sondern namentlich werden Sie aus ihr sich auch entnehmen dürfen, warum ich selbst zu dieser Aufklärung mich anlassen muß. Da Sie mit jener Verwunderung nämlich nicht allein stehen, fühle ich die Aufforderung, die nötige Antwort
    zugleich auch an viele Andere, und deshalb öffentlich, zu geben: einem meiner Freunde konnte ich dies aber nicht übertragen, da ich keinen von Ihnen in solch unabhängiger und wohlgeschützter Stellung weiß, daß ich ihm die gleiche Feindseligkeit zuzuziehen wagen dürfte, welcher ich nun einmal verfallen bin, und gegen welche ich mich so wenig wehren kann, daß mir in ihrem Betreff nichts Anderes übrig bleibt, als eben nur ihren Grund meinen Freunden genau zu bezeichnen.

    Auch ich selbst kann hierzu nicht ohne Beklemmung mich anlassen: jedoch rührt diese nicht von der Furcht vor meinen Feinden her, (denn da hier mir nicht das Mindeste zu hoffen bleibt, habe ich auch Nichts zu fürchten!), sondern vielmehr von der besorglichen Rücksicht auf hingebende, wahrhaft sympathische Freunde, welche das Schicksal mir aus der Stammverwandtschaft
    desselben national = religiösen Elementes der neueren europäischen Gesellschaft zuführte, dessen unversöhnlichen Haß ich mir durch die Besprechung seiner so schwer vertilgbaren, unsrer Kultur nachteiligen Eigentümlichkeiten zugezogen habe. Hiergegen konnte mich aber die Erkenntnis dessen ermutigen, daß diese seltenen Freunde mit mir auf ganz gleichem Boden stehen, ja, daß sie unter dem Drucke, dem alles mir Gleiche verfallen ist, noch empfindlicher, selbst
    schmählicher zu leiden haben: denn ich kann meine Darstellung nicht ganz verständlich zu machen hoffen, wenn ich nicht eben auch diesen, alle freie Bewegung lähmenden Druck der herrschenden jüdischen Gesellschaft auf die wahrhaft humane Entwicklung ihrer eigenen Stammverwandten mit der nötigen Klarheit beleuchte.

    Somit sei Ihnen zunächst mit dem Folgenden ein Aufsatz aus meiner Feder mitgeteilt, welchen ich vor nun über achtzehn Jahren veröffentlichte.

    Das Judentum in der Musik (1850)

    In der Neuen Zeitschrift für Musik kam unlängst ein „hebräischer Kunstgeschmack“ zur Sprache:
    eine Anfechtung und eine Verteidigung dieses Ausdruckes konnten und durften nicht ausbleiben.
    Es dünkt mich nun nicht unwichtig, den hier zu Grunde liegenden, von der Kritik immer nur noch versteckt oder im Ausbruche einer gewissen Erregtheit berührten Gegenstand näher zu erörtern.

    Hierbei wird es nicht darauf ankommen, etwas Neues zu sagen, sondern die unbewußte Empfindung, die sich im Volke als innerlichste Abneigung gegen jüdisches Wesen kundgibt, zu erklären, somit etwas wirklich Vorhandenes deutlich auszusprechen, keineswegs aber etwas Unwirkliches durch die Kraft irgendwelcher Einbildung künstlich beleben zu wollen.

    —- Die Kritik verfährt wider ihre Natur, wenn sie in Angriff oder Verteidigung etwas Anderes will.

    Da wir den Grund der volkstümlichen Abneigung auch unsrer Zeit gegen jüdisches Wesen uns hier lediglich in Bezug auf die Kunst, und namentlich die Musik, erklären wollen, haben wir der Erläuterung derselben Erscheinung auf dem Felde der Religion und Politik gänzlich vorüberzugehen. In der Religion sind uns die Juden längst keine hassenswürdigen Feinde
    mehr,—- Dank allen Denen, welche innerhalb der christlichen Religion selbst den Volkshaß auf sich gezogen haben! In der reinen Politik sind wir mit den Juden nie in wirklichen Konflikt geraten; wir gönnten ihnen selbst die Errichtung eines jerusalemischen Reiches, und hatten in dieser Beziehung eher zu bedauern, daß Herr v. Rothschild zu geistreich war, um sich zum König der Juden zu machen, wogegen er bekanntlich es vorzog: „der Jude der Könige“ zu bleiben. Anders verhält es sich da, wo die Politik zur Frage der Gesellschaft wird: hier hat uns die Sonderstellung der Juden seit ebenso lange als Aufforderung zu menschlicher Gerechtigkeitsübung gegolten, als in uns selbst der Drang nach sozialer Befreiung zu deutlicherem Bewußtsein erwachte. Als wir für Emanzipation der Juden stritten, waren wir aber doch eigentlich mehr Kämpfer für ein abstraktes Prinzip, als für den konkreten Fall: wie all unser Liberalismus ein nicht sehr hellsehendes Geistesspiel war, indem wir für die Freiheit des Volkes uns ergingen ohne Kenntnis dieses Volkes, ja mit Abneigung gegen jede wirkliche Berührung mit ihm, so entsprang auch unser Eifer für die Gleichberechtigung der Juden viel mehr aus der Anregung eines allgemeinen Gedankens, als aus einer realen Sympathie; denn bei allem Reden und Schreiben für Judenemanzipation fühlten wir uns bei wirklicher, tätiger Berührung mit Juden von diesen stets unwillkürlich abgestoßen.

    Hier treffen wir denn auf den Punkt, der unsrem Vorhaben uns näherbringt: wir haben uns das unwillkürlich Abstoßende, welches die Persönlichkeit und das Wesen der Juden für uns hat, zu erklären, um diese instinktmäßige Abneigung zu recht fertigen, von welcher wir doch deutlich erkennen, daß sie stärker und überwiegender ist, als unser bewußter Eifer, dieser Abneigung uns zu entledigen. Noch jetzt belügen wir uns in dieser Beziehung nur absichtlich, wenn wir es für verpönt und unsittlich halten zu müssen glauben, unsren natürlichen Widerwillen gegen jüdisches Wesen öffentlich kundzugeben. Erst in neuester Zeit scheinen wir zu der Einsicht zu gelangen, daß
    es vernünftiger sei, von dem Zwange jener Selbsttäuschung uns frei zu machen, um dafür ganz nüchtern den Gegenstand unsrer gewaltsamen Sympathie zu betrachten, und unsren, trotz
    aller liberalen Vorspiegelungen bestehenden, Widerwillen gegen ihn uns zum Verständnis zu bringen. Wir gewahren nun zu unsrem Erstaunen, daß wir bei unsrem liberalen Kampfe in
    der Luft schwebten und mit Wolken fochten, während der schöne Boden der ganz realen Wirklichkeit einen Aneigner fand, den unsre Luftsprünge zwar sehr unterhielten, der uns
    aber doch für viel zu albern hält, um hierfür uns durch einiges Ablassen von diesem usurpierten realen Boden zu entschädigen.

    Ganz unvermerkt ist der „Gläubiger der Könige“ zum König der Gläubigen geworden, und wir können nun die Bitte dieses Königs um Emanzipierung nicht anders als ungemein naiv finden, da wir vielmehr uns in die Notwendigkeit versetzt sehen, um Emanzipierung von den Juden zu kämpfen. Der Jude ist nach dem gegenwärtigen Stande der Dinge dieser Welt wirklich bereits mehr als emanzipiert: er herrscht, und wird so lange herrschen, als das Geld die Macht bleibt, vor
    welcher all unser Tun und Treiben seine Kraft verliert. Daß das geschichtliche Elend der Juden und die räuberische Rohheit der christlich-germanischen Gewalthaber den Söhnen Israels diese Macht selbst in die Hände geführt haben, braucht hier nicht erst erörtert zu werden. Daß aber die Unmöglichkeit, auf Grundlage derjenigen Stufe, auf welche jetzt die Entwicklung der Künste gelangt ohne gänzliche Veränderung dieser Grundlage Natürliches, Notwendiges und wahrhaft Schönes weiter zu bilden, den Juden auch den öffentlichen Kunstgeschmack unsrer Zeit zwischen die geschäftigen Finger gebracht hat, davon haben wir die Gründe hier etwas näher zu betrachten.

    Was den Herren der römischen und mittelalterlichen Welt der leibeigene Mensch in Plack und Jammer gezinst hat, das setzt heut zu Tage der Jude in Geld um: wer merkt es den unschuldig aussehenden Papierchen an, daß das Blut zahlloser Geschlechter an ihnen klebt? Was die Heroen der Künste dem kunstfeindlichen Dämon zweier unseliger Jahrtausende mit unerhörter,
    Lust und Leben verzehrender Anstrengung abrangen, setzt heute der Jude in Kunstwarenwechsel um: wer sieht es den manierlichen Kunststückchen an, daß sie mit dem heiligen Notschweiße
    des Genies zweier Jahrtausende geleimt sind? – Wir haben nicht erst nötig, die Verjüdung der modernen Kunst zu bestätigen; sie springt in die Augen und bestätigt sich den Sinnen von selbst. Viel zu weit ausholend würden wir auch verfahren müssen, wollten wir uns aus dem Charakter
    unsrer Kunstgeschichte selbst diese Erscheinung nachweislich zu erklären unternehmen. Dünkt uns aber das Notwendigste die Emanzipation von dem Drucke des Judentumes, so müssen
    wir es vor Allem für wichtig erachten, unsre Kräfte zu diesem Befreiungskampfe zu prüfen. Diese Kräfte gewinnen wir aber nun nicht aus einer abstrakten Definition jener Erscheinung selbst, sondern aus dem genauen Bekanntwerden mit der Natur der uns innewohnenden unwillkürlichen Empfindung, die sich uns als instinktmäßiger Widerwille gegen das jüdische Wesen äußert: an ihr, der unbesieglichen, muß es uns, wenn wir sie ganz unumwunden eingestehen, deutlich werden, was wir an jenem Wesen hassen; was wir dann bestimmt kennen, dem können wir die Spitze bieten; ja schon durch seine nackte Aufdeckung dürfen wir hoffen, den Dämon aus dem Felde zu
    schlagen, auf dem er sich nur im Schutze eines dämmerigen Halbdunkels zu halten vermag, eines Dunkels, das wir gutmütigen Humanisten selbst über ihn warfen, um uns seinen Anblick minder widerwärtig zu machen.

    Der Jude, der bekanntlich einen Gott ganz für sich hat, fällt uns im gemeinen Leben zunächst durch seine äußere Erscheinung auf, die, gleichviel welcher europäischen Nationalität wir angehören, etwas dieser Nationalität unangenehm Fremdartiges hat: wir wünschen unwillkürlich mit einem so aussehenden Menschen Nichts gemein zu haben. Dies mußte bisher als ein Unglück für den Juden gelten: in neuerer Zeit erkennen wir aber, daß er bei diesem Unglücke sich ganz wohl fühlt; nach seinen Erfolgen darf ihm seine Unterschiedenheit von uns als eine Auszeichnung dünken. Der moralischen Seite in der Wirkung dieses an sich unangenehmen Naturspieles vorübergehend,
    wollen wir hier nur auf die Kunst bezüglich erwähnen, daß dieses Äußere uns nie als ein Gegenstand der darstellenden Kunst denkbar sein kann: wenn die bildende Kunst Juden darstellen will, nimmt sie ihre Modelle meist aus der Phantasie, mit weislicher Veredelung oder gänzlicher Hinweglassung alles dessen, was uns im gemeinen Leben die jüdische Erscheinung eben charakterisiert. Nie verirrt sich der Jude aber auf die theatralische Bühne: die Ausnahmen hiervon sind der Zahl und der Besonderheit nach von der Art, daß sie die allgemeine Annahme nur bestätigen. Wir können uns auf der Bühne keinen antiken oder modernen Charakter, sei es ein
    Held oder ein Liebender, von einem Juden dargestellt denken, ohne unwillkürlich das bis zur Lächerlichkeit Ungeeignete einer solchen Vorstellung zu empfinden.*)

    ———————————————————————————————
    *)Hierüber läßt sich nach den neueren Erfahrungen von der Wirksamkeit jüdischer Schauspieler allerdings noch Manches sagen, worauf ich hier im Vorbeigehen nur hindeute. Den Juden ist es seitdem nicht nur gelungen, auch die Schaubühne einzunehmen, sondern selbst dem Dichter seine dramatischen Geschöpfe zu escamotieren; ein berühmter jüdischer Charakterspieler stellt nicht mehr die gedichteten Gestalten Shakespeares, Schillers usw. dar, sondern substituiert diesen die Geschöpfe einer eigenen effektvollen und nicht ganz tendenzlosen Auffassung, was dann etwa den Eindruck macht, als oh aus einem Gemälde der Kreuzigung der Heiland ausgeschnitten, und dafür ein demagogischer Jude hineingesteckt sei. Die Fälschung unsrer Kunst ist auf der Bühne bis zur vollendeten Täuschung gelungen, weshalb denn auch jetzt über Shakespeare und Genossen nur noch in Betreff ihrer bedingungsweisen Verwendbarkeit für die Bühne gesprochen wird.
    ———————————————————————————————

    Dies ist sehr wichtig: einen Menschen, dessen Erscheinung wir zu künstlerischer Kundgebung,
    nicht in dieser oder jener Persönlichkeit, sondern allgemeinhin seiner Gattung nach, für unfähig halten müssen, dürfen wir zur künstlerischen Äußerung seines Wesens überhaupt ebenfalls
    nicht für befähigt halten.

    Ungleich wichtiger, ja entscheidend wichtig ist jedoch die Beachtung der Wirkung auf uns, welche der Jude durch seine Sprache hervorbringt; und namentlich ist dies der wesentliche Anhaltspunkt für die Ergründung des jüdischen Einflusses auf die Musik.

    —- Der Jude spricht die Sprache der Nation, unter welcher er von Geschlecht zu Geschlecht lebt, aber er spricht sie immer als Ausländer. Wie es von hier abliegt, uns mit den Gründen auch dieser Erscheinung zu befassen, dürfen wir ebenso die Anklage der christlichen Zivilisation unterlassen, welche den Juden in seiner gewaltsamen Absonderung erhielt, als wir andererseits durch die Berührung der Erfolge dieser Absonderung, die Juden auch keinesweges zu bezichtigen im Sinne
    haben können. Dagegen liegt es uns hier ob, den ästhetischen Charakter dieser Ergebnisse zu beleuchten. —-

    Zunächst muß im Allgemeinen der Umstand, daß der Jude die modernen europäischen Sprachen nur wie erlernte, nicht als angeborene Sprachen redet, ihn von aller Fähigkeit, in ihnen sich seinem Wesen entsprechend, eigentümlich und selbständig kundzugeben, ausschließen.

    Eine Sprache, ihr Ausdruck und ihre Fortbildung ist nicht das Werk Einzelner, sondern einer geschichtlichen Gemeinsamkeit: nur wer unbewußt in dieser Gemeinsamkeit aufgewachsen ist, nimmt auch an ihren Schöpfungen teil. Der Jude stand aber außerhalb einer solchen Gemeinsamkeit, einsam mit seinem Jehova in einem zersplitterten, bodenlosen
    Volksstamme, welchem alle Entwicklung aus sich versagt bleiben mußte, wie selbst die eigentümliche (hebräische) Sprache dieses Stammes ihm nur als eine tote erhalten ist. In einer fremden Sprache wahrhaft zu dichten, ist nun bisher selbst den größten Genies noch unmöglich gewesen.

    Unsere ganze europäische Zivilisation und Kunst ist aber für den Juden eine fremde Sprache geblieben; denn, wie an der Ausbildung dieser, hat er auch an der Entwicklung jener nicht teilgenommen, sondern kalt, ja feindselig hat der Unglückliche, Heimatlose ihr höchstens
    nur zugesehen. In dieser Sprache, dieser Kunst kann der Jude nur nachsprechen, nachkünsteln, nicht wirklich redend dichten oder Kunstwerke schaffen.

    Im Besonderen widert uns nun aber die rein sinnliche Kundgebung der jüdischen Sprache an. Es hat der Kultur nicht gelingen wollen, die sonderliche Hartnäckigkeit des jüdischen Naturells in Bezug auf Eigentümlichkeiten der semitischen Aussprechweise durch zweitausendjährigen Verkehr mit europäischen Nationen zu brechen. Als durchaus fremdartig und unangenehm fällt unsrem Ohre zunächst ein zischender, schrillender, summsender und murksender Lautausdruck der jüdischen Sprechweise auf: eine unsrer nationalen Sprache gänzlich uneigentümliche Verwendung und willkürliche Verdrehung der Worte und der Phrasenkonstruktionen gibt diesem Lautausdruck vollends noch den Charakter eines unerträglich verwirrten Geplappers, bei dessen Anhörung unsre Aufmerksamkeit unwillkürlich mehr bei diesem widerlichen Wie, als bei dem darin enthaltenen Was der jüdischen Rede verweilt. Wie ausnehmend wichtig dieser Umstand zur Erklärung des Eindrucks
    namentlich der Musikwerke moderner Juden auf uns ist, muß vor Allem erkannt und festgehalten werden.

    Hören wir einen Juden sprechen, so verletzt uns unbewußt aller Mangel rein menschlichen Ausdrucks in seiner Rede: die kalte Gleichgültigkeit des eigentümlichen „Gelabbers“ in ihr steigert sich bei keiner Veranlassung zur Erregtheit höherer, herzdurchglühter Leidenschaft. Sehen wir uns dagegen im Gespräch mit einem Juden zu diesem erregteren Ausdrucke gedrängt, so wird er
    uns stets ausweichen, weil er zur Erwiderung unfähig ist. Nie erregt sich der Jude im gemeinsamen Austausche der Empfindungen mit uns, sondern uns gegenüber, nur im ganz besonderen
    egoistischen Interesse seiner Eitelkeit oder seines Vorteils, was solcher Erregtheit, bei dem entstellenden Ausdruck seiner Sprechweise überhaupt, dann immer den Charakter des Lächerlichen gibt, und uns Alles, nur nicht Sympathie, für des Redenden Interesse zu erwecken vermag. Muß es schon denkbar erscheinen, daß bei gemeinschaftlichen Anliegenheiten unter
    einander, und namentlich da, wo in der Familie die rein menschliche Empfindung zum Durchbruche kommt, gewiß auch Juden ihren Gefühlen einen Ausdruck zu geben vermögen, der für sie gegenseitig von entsprechender Wirkung ist, so kann das doch hier nicht in Betrachtung kommen, wo wir den Juden zu vernehmen haben, der im Lebens = und Kunstverkehr geradewegs zu uns spricht.

    Macht nun die hier dargetane Eigenschaft seiner Sprechweise den Juden fast unfähig zur künstlerischen Kundgebung seiner Gefühle und Anschauungen durch die Rede, so muß zu solcher
    Kundgebung durch den Gesang seine Befähigung noch bei weitem weniger möglich sein. Der Gesang ist eben die in höchster Leidenschaft erregte Rede:

    die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.

    Steigert der Jude seine Sprechweise, in der er sich uns nur mit lächerlich wirkender Leidenschaftlichkeit, nie aber mit sympathisch berührender Leidenschaft zu erkennen geben
    kann, gar zum Gesang, so wird er uns damit geradewegs unausstehlich. Alles, was in seiner äußeren Erscheinung und seiner Sprache uns abstoßend berührte, wirkt in seinem Gesange auf
    uns endlich davonjagend, so lange wir nicht durch die vollendete Lächerlichkeit dieser Erscheinung gefesselt werden sollten.

    Sehr natürlich gerät im Gesange, als dem lebhaftesten und unwiderleglich wahrsten Ausdrucke des persönlichen Empfindungswesens, die für uns widerliche Besonderheit der jüdischen Natur auf ihre Spitze, und auf jedem Gebiete der Kunst, nur nicht auf demjenigen, dessen Grundlage der Gesang ist, sollten wir, einer natürlichen Annahme gemäß, den Juden je für kunstbefähigt halten dürfen.
    Die sinnliche Anschauungsgabe der Juden ist nie vermögend gewesen, bildende Künstler aus ihnen hervorgehen zu lassen: ihr Auge hat sich von je mit viel praktischeren Dingen befaßt, als da Schönheit und geistiger Gehalt der förmlichen Erscheinungswelt sind.

    Von einem jüdischen Architekten oder Bildhauer kennen wir in unsren Zeiten, meines Wissens, Nichts: ob neuere Maler jüdischer Abkunft in ihrer Kunst wirklich geschaffen haben, muß ich Kennern von Fach zur Beurteilung überlassen; sehr vermutlich dürften aber diese Künstler zur
    bildenden Kunst keine andere Stellung einnehmen, als diejenige der modernen jüdischen Komponisten zur Musik ist, zu deren genauerer Beleuchtung wir uns nun wenden.

    Der Jude, der an sich unfähig ist, weder durch seine äußere Erscheinung, noch durch seine Sprache, am allerwenigsten aber durch seinen Gesang, sich uns künstlerisch kundzugeben, hat
    nichtsdestoweniger es vermocht, in der verbreitetsten der modernen Kunstarten, der Musik, zur Beherrschung des öffentlichen Geschmackes zu gelangen.

    —- Betrachten wir, um uns diese Erscheinung zu erklären, zunächst, wie es dem Juden möglich ward, Musiker zu werden. —-

    Von der Wendung unsrer gesellschaftlichen Entwicklung an, wo mit immer unumwundenerer Anerkennung das Geld zum wirklich machtgebenden Adel erhoben ward, konnte den Juden, denen Geldgewinn ohne eigentliche Arbeit, d. h. der Wucher, als einziges Gewerbe überlassen worden war, das Adelsdiplom der neueren, nur noch geldbedürftigen Gesellschaft nicht nur nicht mehr vorenthalten werden, sondern sie brachten es ganz von selbst dahin mit. Unsre moderne Bildung, die nur dem Wohlstande zugänglich ist, blieb ihnen daher um so weniger verschlossen, als sie zu einem käuflichen Luxusartikel herabgesunken war.

    Von nun an tritt also der gebildete Jude in unsrer Gesellschaft auf, dessen Unterschied vom ungebildeten, gemeinen Juden wir genau zu beachten haben. Der gebildete Jude hat sich die undenklichste Mühe gegeben, alle auffälligen Merkmale seiner niederen Glaubensgenossen von sich abzustreifen: in vielen Fällen hat er es selbst für zweckmäßig gehalten, durch die christliche Taufe auf die Verwischung aller Spuren seiner Abkunft hinzuwirken. Dieser Eifer hat den gebildeten Juden aber nie die erhofften Früchte gewinnen lassen wollen: er hat nur dazu geführt, ihn vollends zu vereinsamen, und ihn zum herzlosesten aller Menschen in einem Grade zu machen, daß wir selbst die frühere Sympathie für das tragische Geschick seines Stammes verlieren mußten.

    Für den Zusammenhang mit seinen ehemaligen Leidensgenossen, den er übermütig zerriß, blieb es ihm unmöglich einen neuen Zusammenhang mit der Gesellschaft zu finden, zu welcher er sich aufschwang. Er steht nur mit denen in Zusammenhang, welche sein Geld bedürfen: nie hat es aber dem Gelde gelingen wollen, ein gedeihenvolles Band zwischen Menschen zu knüpfen. Fremd und
    teilnahmslos steht der gebildete Jude inmitten einer Gesellschaft, die er nicht versteht, mit deren Neigungen und Bestrebungen er nicht sympathisiert, deren Geschichte und Entwicklung ihm gleichgültig geblieben sind. In solcher Stellung haben wir unter den Juden Denker entstehen sehen: der Denker ist der rückwärtsschauende Dichter; der wahre Dichter ist aber der vorverkündende Prophet.

    Zu solchem Prophetenamte befähigt nur die tiefste, seelenvollste Sympathie mit einer großen
    gleichstrebenden Gemeinsamkeit, deren unbewußten Ausdruck der Dichter eben nach seinem Inhalte deutet. Von dieser Gemeinsamkeit der Natur seiner Stellung nach gänzlich ausgeschlossen,
    aus dem Zusammenhange mit seinem eigenen Stamme gänzlich herausgerissen, konnte dem vornehmeren Judenseine eigene erlernte und bezahlte Bildung nur als Luxus gelten, da er im Grunde nicht wußte, was er damit anfangen sollte. Ein Teil dieser Bildung waren nun aber auch unsre modernen Künste geworden, und unter diesen namentlich diejenige Kunst, die sich am leichtesten eben erlernen läßt, die Musik, und zwar die Musik, die, getrennt von ihren Schwesterkünsten durch den Drang und die Kraft der größten Genies auf die Stufe allgemeinster Ausdrucksfähigkeit erhoben worden war, auf welcher sie nun entweder, im neuen Zusammenhange mit den anderen Künsten, das Erhabenste, oder bei fortgesetzter Trennung von jenen, nach Belieben auch das Allergleichgültigste und Trivialste aussprechen konnte. Was der gebildete Jude in
    seiner bezeichneten Stellung auszusprechen hatte, wenn er künstlerisch sich kundgeben wollte, konnte natürlich eben nur das Gleichgültige und Triviale sein, weil sein ganzer Trieb zur Kunst ja nur ein luxuriöser, unnötiger war. Jenachdem seine Laune, oder ein außerhalb der Kunst liegendes Interesse es ihm eingab, konnte er so, oder auch anders sich äußern; denn nie drängte es ihn, ein Bestimmtes, Notwendiges und Wirkliches auszusprechen; sondern er wollte gerade eben nur sprechen, gleichviel was, so daß ihm natürlich nur das Wie als besorgenswertes Moment übrig blieb.

    Die Möglichkeit, in ihr zu reden, ohne etwas Wirkliches zu sagen, bietet jetzt keine Kunst in so blühender Fülle, als die Musik, weil in ihr die größten Genies bereits das gesagt haben, was in ihr als absoluter Sonderkunst zu sagen war. War dieses einmal ausgesprochen, so konnte in ihr nur noch nachgeplappert werden, und zwar ganz peinlich genau und täuschend ähnlich, wie Papageien menschliche Wörter und Reden nachpapeln, aber ebenso ohne Ausdruck und wirkliche Empfindung, wie diese närrischen Vögel es tun. Nur ist bei dieser nachäffenden Sprache unsrer jüdischen Musikmacher eine besondere Eigentümlichkeit bemerkbar, und zwar die der jüdischen
    Sprechweise überhaupt, welche wir oben näher charakterisierten.

    Wenn die Eigentümlichkeiten dieser jüdischen Sprech- und Singweise in ihrer grellsten Sonderlichkeit vor Allem den stammtreu gebliebenen gemeineren Juden zugehören, und der
    gebildete Jude mit unsäglichster Mühe sich ihrer zu entledigen sucht, so wollen sie doch nichtsdestoweniger mit impertinenter Hartnäckigkeit auch an diesem haften bleiben. Ist dieses Mißgeschick rein physiologisch zu erklären, so erhellt sein Grund aber auch noch aus der berührten gesellschaftlichen Stellung des gebildeten Juden. Mag all unsre Luxuskunst auch fast ganz
    nur noch in der Luft unsrer willkürlichen Phantasie schweben, eine Faser des Zusammenhanges mit ihrem natürlichen Boden, dem wirklichen Volksgeiste, hält sie doch immer noch nach unten fest. Der wahre Dichter, gleichviel in welcher Kunstart er dichte, gewinnt seine Anregung immer nur noch aus der getreuen, liebevollen Anschauung des unwillkürlichen Lebens, dieses Lebens, das sich ihm nur im Volke zur Erscheinung bringt.

    Wo findet der gebildete Jude nun dieses Volk? Unmöglich auf dem Boden der Gesellschaft, in welcher er seine Künstlerrolle spielt?

    Hat er irgend einen Zusammenhang mit dieser Gesellschaft, so ist dies eben nur mit jenem, von ihrem wirklichen, gesunden Stamme gänzlich losgelösten Auswuchse derselben; dieser Zusammenhang ist aber ein durchaus liebloser, und diese Lieblosigkeit muß ihm immer offenbarer werden, wenn er, um Nahrung für sein künstlerisches Schaffen zu gewinnen, auf den Boden dieser Gesellschaft hinabsteigt: nicht nur wird ihm hier Alles fremder und unverständlicher, sondern der unwillkürliche Widerwille des Volkes gegen ihn tritt ihm hier mit verletzendster Nacktheit entgegen, weil er nicht, wie bei den reicheren Klassen, durch Berechnung des Vorteils und Beachtung
    gewisser gemeinschaftlicher Interessen geschwächt oder gebrochen ist. Von der Berührung mit diesem Volke auf das Empfindlichste zurückgestoßen, jedenfalls gänzlich unvermögend, den Geist dieses Volkes zu fassen, sieht sich der gebildete Jude auf die Wurzel seines eigenen Stammes hingedrängt, wo ihm wenigstens das Verständnis unbedingt leichter fällt. Wollend oder nicht wollend, muß er aus diesem Quelle schöpfen; aber nur ein Wie, nicht ein Was, hat er ihm zu entnehmen.

    Der Jude hat nie eine eigene Kunst gehabt, daher nie ein Leben von kunstfähigem Gehalte: ein Gehalt, ein allgemeingültiger menschlicher Gehalt ist diesem auch jetzt vom Suchenden nicht zu entnehmen, dagegen nur eine sonderliche Ausdrucksweise, und zwar eben diese Ausdrucksweise, welche wir oben näher charakterisierten.

    Dem jüdischen Tonsetzer bietet sich nun —- als einziger musikalischer Ausdruck seines Volkes die
    musikalische Feier seines Jehovadienstes dar: die Synagoge ist der einzige Quell, aus welchem der Jude ihm verständliche volkstümliche Motive für seine Kunst schöpfen kann. Mögen wir diese musikalische Gottesfeier in ihrer ursprünglichen Reinheit auch noch so edel und erhaben uns vorzustellen gesonnen sein, so müssen wir desto bestimmter ersehen, daß diese Reinheit nur in allerwiderwärtigster Trübung auf uns gekommen ist: hier hat sich seit Jahrtausenden Nichts aus innerer Lebensfülle weiterentwickelt, sondern Alles ist, wie im Judentum überhaupt, in Gehalt und Form starr haften geblieben. Eine Form, welche nie durch Erneuerung des Gehaltes belebt wird, zerfällt aber; ein Ausdruck, dessen Inhalt längst nicht mehr lebendiges Gefühl ist, wird sinnlos und verzerrt sich.

    Wer hat nicht Gelegenheit gehabt, von der Fratze des gottesdienstlichen Gesanges in einer eigentlichen Volks = Synagoge sich zu überzeugen? Wer ist nicht von der widerwärtigsten Empfindung, gemischt von Grauenhaftigkeit und Lächerlichkeit, ergriffen worden beim Anhören jenes Sinn und Geist verwirrenden Gegurgels, Gejodels und Geplappers, das keine absichtliche Karikatur widerlicher zu entstellen vermag, als es sich hier mit vollem, naivem Ernste darbietet?
    . . . .

    Wagner, Richard – Das Judentum in der Musik (1869, 41 S.)
    https://archive.org/details/WagnerRichardDasJudentumInDerMusik186941S.

    siehe auch:

    THEODOR FRITSCH:
    HANDBUCH DER JUDENFRAGE
    DIE WICHTIGSTEN TATSACHEN ZUR
    BEURTEILUNG DES JÜDISCHEN VOLKES
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/08/15/dackel-und-deutsche/#comment-28018

    Furtwängler – Wagner, 1942 Meistersinger von Nürnberg – AEG

    • Ostfront sagt:

      “Die bittere Wahrheit”

      „Der Jude ist der plastische Dämon des Verfalls der Menschheit.“

      Wilhelm Richard Wagner

      ——————————————-
      Das Judentum in der Musik

      Von Richard Wagner
      ——————————————

      Das Judentum in der Musik (Fortsetzung)

      …..Wer hat nicht Gelegenheit gehabt, von der Fratze des gottesdienstlichen Gesanges in einer eigentlichen Volks = Synagoge sich zu überzeugen? Wer ist nicht von der widerwärtigsten Empfindung, gemischt von Grauenhaftigkeit und Lächerlichkeit, ergriffen worden beim Anhören jenes Sinn und Geist verwirrenden Gegurgels, Gejodels und Geplappers, das keine absichtliche Karikatur widerlicher zu entstellen vermag, als es sich hier mit vollem, naivem Ernste darbietet?

      In der neueren Zeit hat sich der Geist der Reform durch die versuchte Wiederherstellung der älteren Reinheit in diesen Gesängen zwar auch rege gezeigt: was von Seiten der höheren, reflektierenden jüdischen Intelligenz hier geschah, ist aber eben nur ein, seiner Natur nach fruchtloses Bemühen von Oben herab, welches nach Unten nie in dem Grade Wurzel fassen kann, daß dem gebildeten Juden, der eben für seinen Kunstbedarf die eigentliche Quelle des Lebens im Volke aufsucht der Spiegel seiner intelligenten Bemühungen als diese Quelle
      entgegenspringen könnte. Er sucht das Unwillkürliche, und nicht das Reflektierte, welches eben sein Produkt ist; und als dieses Unwillkürliche gibt sich ihm gerade nur jener verzerrte Ausdruck kund.

      Ist dieses Zurückgehen auf den Volksquell bei dem gebildeten Juden, wie bei jedem Künstler überhaupt, ein absichtsloses, durch die Natur der Sache mit unbewußter Notwendigkeit gebotenes, so trägt sich auch der hier empfangene Eindruck eben so unbeabsichtigt, und daher mit unüberwindlicher Beherrschung seiner ganzen Anschauungsweise, auf seine Kunstproduktionen über. Jene Melismen“ und Rhythmen des Synagogengesanges
      nehmen seine musikalische Phantasie ganz in der Weise ein, wie das unwillkürliche Innehaben der Weisen und Rhythmen unsres Volksliedes und Volkstanzes die eigentliche gestaltende Kraft der Schöpfer unsrer Kunstgesang = und Instrumental = Musik ausmachte. Dem musikalischen Wahrnehmungsvermögen des gebildeten Juden ist daher aus dem weiten
      Kreise des Volkstümlichen wie Künstlerischen in unsrer Musik nur Das erfaßbar, was ihn überhaupt als verständlich anmutet: verständlich, und zwar so verständlich, daß er es künstlerisch zu verwenden vermöchte, ist ihm aber nur Dasjenige, was durch irgend eine Annäherung jener jüdisch = musikalischen Eigentümlichkeit ähnelt.

      Würde der Jude bei seinem Hinhorchen auf unser naives, wie bewußt gestaltendes musikalisches Kunstwesen, das Herz und den Lebensnerven desselben zu ergründen sich bemühen, so müßte er aber inne werden, daß seiner musikalischen Natur hier in Wahrheit nicht das Mindeste ähnelt, und das gänzlich Fremdartige dieser Erscheinung müßte ihn
      dermaßen zurückschrecken, daß er unmöglich den Mut zur Mitwirkung bei unsrem Kunstschaffen sich erhalten könnte. Seine ganze Stellung unter uns verführt den Juden jedoch nicht zu so innigem Eindringen in unser Wesen: entweder mit Absicht (sobald er seine Stellung zu uns erkennt,) oder unwillkürlich (sobald er uns überhaupt gar nicht verstehen kann,) horcht er daher auf unser Kunstwesen und dessen lebengebenden inneren Organismus nur ganz oberflächlich hin, und vermöge dieses teilnahmlosen Hinhorchens allein können sich ihm äußerliche Ähnlichkeiten mit dem seiner Anschauung einzig Verständlichen, seinem besonderen Wesen Eigentümlichen, darstellen. Ihm wird daher die gefälligste Äußerlichkeit der Erscheinungen auf unsrem musikalischen Lebens- und Kunstgebiete als deren Wesen gelten müssen, daher seine Empfängnisse davon, wenn er sie als Künstler uns zurückspiegelt, uns fremdartig, kalt, sonderlich, gleichgültig, unnatürlich und verdreht erscheinen, so daß jüdische Musikwerke auf uns oft den Eindruck hervorbringen, als ob z. B. ein Goethesches Gedicht im jüdischen Jargon uns vorgetragen würde.

      Wie in diesem Jargon mit wunderlicher Ausdruckslosigkeit Worte und Konstruktionen durcheinandergeworfen werden, so wirft der jüdische Musiker auch die verschiedenen Formen
      und Stilarten aller Meister und Zeiten durch einander. Dicht neben einander treffen wir da im buntesten Chaos die formellen Eigentümlichkeiten aller Schulen angehäuft. Da es sich bei
      diesen Produktionen immer nur darum handelt, daß überhaupt geredet werden soll, nicht aber um den Gegenstand, welcher sich des Redens erst verlohnte, so kann dieses Geplapper eben
      auch nur dadurch irgendwie für das Gehör anregend gemacht werden, daß es durch den Wechsel der äußerlichen Ausdrucksweise jeden Augenblick eine neue Reizung zur Aufmerksamkeit darbietet. Die innerliche Erregung, die wahre Leidenschaft findet ihre eigentümliche Sprache in dem Augenblicke, wo sie, nach Verständnis ringend, zur Mitteilung sich anläßt: der in dieser Beziehung von uns bereits näher charakterisierte Jude hat keine wahre Leidenschaft, am allerwenigsten eine Leidenschaft, welche ihn zum Kunstschaffen aus sich drängte. Wo diese Leidenschaft nicht vorhanden ist, da ist aber auch keine Ruhe anzutreffen: wahre, edle Ruhe ist nichts Anderes, als die durch Resignation beschwichtigte Leidenschaft. Wo der Ruhe nicht die Leidenschaft vorangegangen ist, erkennen wir nur
      Trägheit: der Gegensatz der Trägheit ist aber nur jene prickelnde Unruhe, die wir in jüdischen Musikwerken von Anfang bis zu Ende wahrnehmen, außer da, wo sie jener geist = und empfindungslosen Trägheit Platz macht. Was so der Vornahme der Juden, Kunst zu machen, entsprießt, muß daher —- notwendig die Eigenschaft der Kälte, der Gleichgültigkeit, bis zur Trivialität und Lächerlichkeit an sich haben, und wir müssen die Periode des Judentums in der modernen Musik geschichtlich als die der vollendeten Unproduktivität, der verkommenden Stabilität bezeichnen.

      An welcher Erscheinung wird uns dies Alles klarer, ja an welcher konnten wir es einzig fast inne werden, als an den Werken eines Musikers jüdischer Abkunft, der von der Natur
      mit einer spezifisch musikalischen Begabung ausgestattet war, wie wenige Musiker überhaupt vor ihm? Alles, was sich bei der Erforschung unsrer Antipathie gegen jüdisches Wesen der
      Betrachtung darbot, aller Widerspruch dieses Wesens in sich selbst und uns gegenüber, alle Unfähigkeit desselben, außerhalb unsres Bodens stehend, dennoch auf diesem Boden mit uns
      verkehren, ja sogar die ihm entsprossenen Erscheinungen weiterentwickeln zu wollen, steigern sich zu einem völlig tragischen Konflikt in der Natur, dem Leben und Kunstwirken des frühe
      verschiedenen Felix Mendelssohn-Bartholdy. Dieser hat uns gezeigt, daß ein Jude von reichster spezifischer Talentfülle sein, die feinste und mannigfaltigste Bildung, das gesteigertste,
      zartestempfindende Ehrgefühl besitzen kann, ohne durch die Hilfe aller dieser Vorzüge es je ermöglichen zu können, auch nur ein einziges Mal die tiefe, Herz und Seele ergreifende Wirkung auf uns hervorzubringen, welche wir von der Kunst erwarten, weil wir sie dessen fähig wissen, weil wir diese Wirkung zahllos oft empfunden haben, sobald ein Heros unsrer Kunst, so zu sagen, nur den Mund auftat, um zu uns zu sprechen.

      Kritikern von Fach, welche hierüber zu gleichem Bewußtsein mit uns gelangt sein sollten, möge es überlassen sein, diese zweifellos gewisse Erscheinung aus den Einzelheiten der Mendelssohnschen Kunstproduktionen nachweislich zu bestätigen: uns genüge es hier, zur Verdeutlichung unsrer allgemeinen Empfindung uns zu vergegenwärtigen, daß bei Anhörung eines Tonstückes dieses Komponisten wir uns nur dann gefesselt fühlen konnten, wenn nichts Anderes als unsre, mehr oder weniger nur unterhaltungssüchtige Phantasie, durch Vorführung, Reihung, und Verschlingung der feinsten, glättestenl und kunstfertigsten Figuren, wie im wechselnden Farben- und Formenreize des Kaleidoskopes, vorgeführt wurden, —- nie aber da, wo diese Figuren die Gestalt tiefer und markiger menschlicher Herzensempfindungen
      anzunehmen bestimmt waren*).

      *) Ueber das neu = jüdische System, welches auf diese Eigenschaft der Mendelsohnschen Musik, wie zur Rechtfertigung dieser künstlerischen Verkommniß, entworfen worden ist, sprechen wir später.

      Für diesen letzteren Fall hörte für Mendelssohn selbst alles formelle Produktionsvermögen auf, weshalb er denn namentlich da, wo er sich, wie im Oratorium, zum Drama anläßt, ganz offen nach jeder formellen Einzelheit, welche diesem oder jenem zum Stilmuster gewählten Vorgänger als individuell charakteristisches Merkmal besonders zu eigen war, greifen mußte. Bei diesem Verfahren ist es noch bezeichnend, daß der Komponist für seine ausdrucksunfähige moderne Sprache besonders unsren alten Meister Bach als nachzuahmendes Vorbild sich erwählte. Bachs musikalische Sprache bildete sich in einer Periode unsrer Musikgeschichte, in welcher die allgemeine musikalische Sprache eben noch nach der Fähigkeit individuelleren, sichreren Ausdruckes rang: das rein Formelle, Pedantische haftete noch so stark an ihr, daß ihr rein menschlicher Ausdruck bei Bach, durch die ungeheure Kraft seines Genies, eben erst zum Durchbruche kam. Die Sprache Bachs steht zur Sprache Mozarts, und endlich Beethovens in dem Verhältnisse, wie die ägyptische Sphinx zur griechischen Menschenstatue: wie die Sphinx mit dem menschlichen Gesicht aus dem Tierleibe erst noch herausstrebt, so strebt Bachs edler Menschenkopf aus der Perücke
      hervor. Es liegt eine unbegreiflich gedankenlose Verwirrung des luxuriösen Musikgeschmackes unsrer Zeit darin, daß wir die Sprache Bachs neben derjenigen Beethovens ganz zu gleicher
      Zeit uns vorsprechen lassen, und uns weismachen können, in den Sprachen Beider läge nur ein individuell formeller, keineswegs aber ein kulturgeschichtlich wirklicher Unterschied vor.

      Der Grund hiervon ist aber leicht einzusehen: die Sprache Beethovens kann nur von einem vollkommenen, ganzen, warmen Menschen gesprochen werden, weil sie eben die Sprache
      eines so vollendeten Musikmenschen war, daß dieser mit notwendigem Drange über die absolute Musik hinaus, deren Bereich er bis an seine äußeren Grenzen ermessen und erfüllt
      hatte, uns den Weg der Befruchtung aller Künste durch die Musik als ihre einzige erfolgreiche Erweiterung angewiesen hat.

      Die Sprache Bachs hingegen kann füglich von einem sehr fertigen Musiker, wenn auch nicht im Sinne Bachs, nachgesprochen werden, weil das Formelle in ihr noch das Überwiegende, und der reinmenschliche Ausdruck noch nicht das so bestimmt Vorherrschende ist, daß in ihr bereits unbedingt nur das Was ausgesagt werden könnte oder müßte, da sie eben noch in der Gestaltung des Wie begriffen ist. Die Zerflossenheit und Willkürlichkeit unsres musikalischen Stiles ist durch Mendelssohns Bemühen, einen unklaren, fast nichtigen Inhalt so interessant und geistblendend wie möglich auszusprechen, wenn nicht herbeigeführt, so doch auf die höchste Spitze gesteigert worden.

      Rang der Letzte in der Kette unsrer wahrhaften Musikheroen, Beethoven, mit höchstem Verlangen und wunderwirkendem Vermögen nach klarstem, sicherstem Ausdrucke eines unsäglichen Inhaltes durch scharfgeschnittene plastische Gestaltung seiner Tonbilder, so verwischt dagegen Mendelssohn in seinen Produktionen diese gewonnenen Gestalten zum zerfließenden, phantastischen Schattenbilde, bei dessen unbestimmten Farbenschimmer unsre launenhafte Einbildungskraft willkürlich angeregt, unser reinmenschliches inneres Sehnen nach deutlichem künstlerischen Schauen aber kaum nur mit der Hoffnung auf Erfüllung berührt wird. Nur da, wo das drückende Gefühl von dieser Unfähigkeit sich der Stimmung des Komponisten zu bemächtigen scheint, und ihn zu dem Ausdrucke weicher und schwermütiger Resignation hindrängt, vermag sich uns Mendelssohn charakteristisch darzustellen, charakteristisch in dem subjektiven Sinne seiner zartsinnigen Individualität, die sich der Unmöglichkeit gegenüber ihre Ohnmacht eingesteht. Dies ist wie wir sagten, der tragische Zug in Mendelssohns Erscheinung; und wenn wir auf dem Gebiete der Kunst an die reine Persönlichkeit unsre Teilnahme verschenken wollten, so dürften wir sie Mendelssohn in starkem Maße nicht versagen, selbst wenn die Kraft dieser Teilnahme durch die Beachtung geschwächt würde, daß das Tragische seiner Situation Mendelssohn mehr anhing, als es ihm zum wirklichen, schmerzlichen und läuternden Bewußtsein kam.

      Eine ähnliche Teilnahme vermag aber kein anderer jüdischer Komponist uns zu erwecken. Ein weit und breit berühmter jüdischer Tonsetzer unsrer Tage hat sich mit seinen Produktionen einem Teile unsrer Öffentlichkeit zugewendet, in welchem die Verwirrung alles musikalischen Geschmackes von ihm weniger erst zu veranstalten, als nur noch auszubeuten war. Das
      Publikum unsrer heutigen Operntheater ist seit längerer Zeit nach und nach gänzlich von den Anforderungen abgebracht worden, welche nicht etwa an das dramatische Kunstwerk
      selbst, sondern überhaupt an Werke des guten Geschmackes zu stellen sind. Die Räume dieser Unterhaltungslokale füllen sich meistens nur mit jenem Theile unsrer bürgerlichen Gesellschaft, bei welchem der einzige Grund zur wechselnden Vornahme irgend welcher Beschäftigung die Langeweile ist: die Krankheit der Langeweile ist aber nicht durch Kunstgenüsse zu heilen, denn sie kann absichtlich gar nicht zerstreut, sondern nur durch eine andere Form der Langeweile über sich selbst getäuscht werden. Die Besorgung dieser Täuschung hat nun jener berühmte Opernkomponist zu seiner künstlerischen Lebensaufgabe
      gemacht. Es ist zwecklos, den Aufwand künstlerischer Mittel näher zu bezeichnen, deren er sich zur Erreichung seiner Lebensaufgabe bediente: genug, daß er es, wie wir aus dem Erfolge ersehen, vollkommen verstand, zu täuschen, und dieses namentlich damit, daß er jenen von uns näher charakterisierten Jargon seiner gelangweilten Zuhörerschaft**) als modern pikante Aussprache aller der Trivialitäten aufheftete, welche ihr so wiederholt oft schon in ihrer natürlichen Albernheit vorgeführt worden waren.

      **) Wer die freche Zerstreutheit und Gleichgültigkeit einer jüdischen Gemeinde während ihres musikalisch ausgeführten Gottesdienstes in der Synagoge beobachtet hat, kann begreifen, warum ein jüdischer Opernkomponist durch das Antreffen derselben Erscheinung bei einem Theaterpublikum sich gar nicht verletzt fühlt, und unverdrossen für dasselbe zu arbeiten
      vermag, da sie ihm hier sogar minder unanständig dünken muß als im Gotteshause.

      Daß dieser Komponist auch auf Erschütterungen und auf die Benutzung der Wirkung von eingewobenen Gefühlskatastrophen bedacht war, darf Niemanden befremden, der da weiß, wie notwendig dergleichen von Gelangweilten gewünscht wird; daß hierin ihm seine Absicht
      aber auch gelingt, darf denjenigen nicht wundern, der die Gründe bedenkt, aus denen unter solchen Umständen ihm Alles gelingen muß. Dieser täuschende Komponist geht sogar
      so weit, daß er sich selbst täuscht, und dieses vielleicht eben so absichtlich, als er seine Gelangweilten täuscht. Wir glauben wirklich, daß er Kunstwerke schaffen möchte, und zugleich
      weiß, daß er sie nicht schaffen kann: um sich aus diesem peinlichen Konflikte zwischen Wollen und Können zu ziehen, schreibt er für Paris Opern, und läßt diese dann leicht in der übrigen Welt aufführen —- heut zu Tage das sicherste Mittel, ohne Künstler zu sein, doch Kunstruhm sich zu verschaffen.

      Unter dem Drucke dieser Selbsttäuschung, welche nicht so mühelos sein mag, als man denken könnte, erscheint er uns fast gleichfalls in einem tragischen Lichte: das rein Persönliche in dem gekränkten Interesse macht die Erscheinung aber zu einer tragikomischen, wie überhaupt das Kaltlassende, wirklich Lächerliche, das Bezeichnende des Judentumes für diejenige Kundgebung desselben ist, in welcher der berühmte Komponist sich uns in Bezug auf die Musik zeigt.

      Aus der genaueren Betrachtung der vorgeführten Erscheinungen, welche wir durch die Ergründung und Rechtfertigung unsres unüberwindlichen Widerwillens gegen jüdisches Wesen
      verstehen lernen konnten, ergibt sich uns besonders nun die dargetane Unfähigkeit unsrer musikalischen Kunstepoche.Hätten die näher erwähnten beiden jüdischen Komponisten ***) in Wahrheit unsre Musik zu höherer Blüthe gefördert, so müßten wir uns nur eingestehen, daß unser Zurückbleiben hinter ihnen auf einer bei uns eingetretenen organischen Unfähigkeit beruhe: dem ist aber nicht so; im Gegenteile stellt sich das individuelle rein musikalische Vermögen gegen vergangene Kunstepochen als eher vermehrt denn vermindert heraus.

      ***)Charakteristisch ist noch die Stellung, welche die übrigen jüdischen Musiker, ja überhaupt die gebildete Judenschaft, zu ihren beiden berühmtesten Komponisten einnehmen. Den Anhängern Mendelssohns ist jener famose Opernkomponist ein Greuel: sie empfinden mit feinem Ehrgefühle, wie sehr er das Judentum dem gebildeteren Musiker gegenüber kompromittiert, und sind deshalb ohne alle Schonung in ihrem Urtheil. Bei weitem vorsichtiger äußert sich dagegen der Anhang dieses Komponisten über Mendelssohn, mehr mit Neid, als mit offenbarem Widerwillen das Glück betrachtend, das er in der „gediegeneren“ Musikwelt gemacht hat. Einer dritten Fraktion, derjenigen der immer noch fortkomponirenden Juden,
      liegt es, ersichtlich daran, jeden Skandal unter sich zu vermeiden, um sich überhaupt nicht bloßzustellen, damit ihr Musikproduciren ohne alles peinliche Aufsehen seinen bequemen Fortgang nehme: die immerhin unläugbaren Erfolge des großen Operncomponisten gelten ihnen denn doch für beachtenswerth, und Etwas müsse doch daran sein, wenn man auch Vieles nicht gutheißen und für „solid“ ausgeben könnte. In Wahrheit, die Juden sind viel zu klug, um nicht zu wissen, wie es im Grunde mit ihnen steht ! —-

      Die Unfähigkeit liegt in dem Geiste unsrer Kunst selbst, welche nach einem anderen Leben verlangt, als das künstliche es ist, das ihr mühsam jetzt erhalten wird.

      Die Unfähigkeit der musikalischen Kunstart selbst wird uns in Mendelssohns, des spezifisch ungemein begabten Musikers, Kunstwirken dargetan; die Nichtigkeit unsrer ganzen Öffentlichkeit, ihr durchaus unkünstlerisches Wesen und Verlangen, wird uns aber aus den Erfolgen jenes berühmten jüdischen Opernkomponisten auf das Ersichtlichste klar. Dies sind die wichtigsten Punkte, die jetzt die Aufmerksamkeit eines Jeden, welcher es ehrlich mit der Kunst meint, ausschließlich auf sich zu ziehen haben: hierüber haben wir zu forschen, uns zu fragen, und zum deutlichen Verständnis zu bringen. Wer diese Mühe scheut, wer sich von dieser Erforschung abwendet, entweder weil ihn kein Bedürfnis dazu treibt, oder weil er die mögliche Erkenntnis von sich abweist, die ihn aus dem trägen Geleise eines gedanken = und gefühllosen Schlendrians heraustreiben müßte, den eben begreifen wir jetzt mit unter der Kategorie der „Judenschaft in der Musik“. Dieser Kunst konnten sich die Juden nicht eher bemächtigen, als bis in ihr das darzutun war, was sie in ihr erweislich eben offengelegt
      haben: ihre innere Lebensunfähigkeit. So lange die musikalische Sonderkunst ein wirkliches organisches Lebensbedürfnis in sich hatte, bis auf die Zeiten Mozarts und Beethovens,
      fand sich nirgends ein jüdischer Komponist: unmöglich konnte ein diesem Lebensorganismus gänzlich fremdes Element an den Bildungen dieses Lebens teilnehmen. Erst wenn der innere
      Tod eines Körpers offenbar ist, gewinnen die außerhalb liegenden Elemente die Kraft, sich seiner zu bemächtigen, aber nur um ihn zu zersetzen; dann löst sich wohl das Fleisch dieses
      Körpers in wimmelnde Viellebigkeit von Würmern auf: wer möchte aber bei ihrem Anblick den Körper selbst noch für lebendig halten?

      Der Geist, das ist: das Leben, floh von diesem Körper hinweg zu wiederum Verwandtem, und dieses ist nur das Leben selbst: nur im wirklichen Leben können auch wir den Geist der Kunst wiederfinden, nicht bei ihrer Würmer = zerfressenen Leiche. —-

      Ich sagte oben, die Juden hätten keinen wahren Dichter hervorgebracht. Wir müssen nun hier Heinrich Heine´s erwähnen.

      Zur Zeit, da Goethe und Schiller bei uns dichteten, wissen wir allerdings von keinem dichtenden Juden: zu der Zeit aber, wo das Dichten bei uns zur Lüge wurde, unsrem gänzlich Unpoetischen Lebenselemente alles Mögliche, nur kein wahrer Dichter mehr entsprießen wollte, da war es das Amt eines sehr begabten dichterischen Juden, diese Lüge, diese bodenlose Nüchternheit und jesuitische Heuchelei unsrer immer noch poetisch sich gebaren wollenden Dichterei mit hinreißendem Spotte aufzudecken. Auch seine berühmten musikalischen Stammesgenossen geißelte er unbarmherzig für ihr Vorgeben, Künstler
      sein zu wollen; keine Täuschung hielt bei ihm vor: von dem unerbittlichen Dämon des Verneinens dessen, was verneinenswert schien, war der rastlos vorwärtsgejagt durch alle Illusionen moderner Selbstbelügung hindurch, bis auf den Punkt, wo er nun selbst wieder sich zum Dichter log, und dafür auch seine gedichteten Lügen von unsren Komponisten in Musik
      gesetzt erhielt. —- Er war das Gewissen des Judentums, wie das Judentum das üble Gewissen unsrer modernen Zivilisation ist.

      Noch einen Juden haben wir zu nennen, der unter uns als Schriftsteller auftrat. Aus seiner Sonderstellung als Jude trat er Erlösung suchend unter uns: er fand sie nicht, und mußte sich
      bewußt werden, daß er sie nur mit auch unsrer Erlösung zu wahrhaften Menschen finden können würde. Gemeinschaftlich mit uns Mensch werden, heißt für den Juden aber zu allernächst so viel als: aufhören, Jude zu sein. Börne hatte dies erfüllt. Aber gerade Börne lehrt auch, wie diese Erlösung nicht in Behagen und gleichgültig kalter Bequemlichkeit erreicht werden kann, sondern daß sie, wie uns, Schweiß, Not, Ängste und Fülle des Leidens und Schmerzes kostet.

      Nehmt rücksichtslos an diesem durch Selbstvernichtung wiedergebärenden Erlösungswerke
      teil, so sind wir einig und ununterschieden! Aber bedenkt, daß nur Eines eure Erlösung von dem auf Euch lastenden Fluche sein kann: Die Erlösung Ahasvers, der Untergang!

      ———————————————————————————————————————

      Der mit dem Vorstehenden wesentlich unverändert mitgeteilte Aufsatz erschien, wie ich anfangs erwähnte, vor etwas mehr als achtzehn Jahren, und zwar in der Neuen Zeitschrift für
      Musik.

      Heute noch ist es mir fast unbegreiflich, wie mein nun kürzlich verstorbener Freund Franz Brendel, der Herausgeber jener Zeitschrift, es über sich vermocht hat, die Veröffentlichung
      dieses Artikels zu wagen: jedenfalls war der so ernstlich gesinnte, nur die Sache in das Auge fassende, durchaus redliche und biedere Mann gar nicht der Meinung gewesen, hiermit etwas
      Anderes zu tun, als eben, der Erörterung einer die Geschichte der Musik betreffenden, sehr beachtenswerten Frage den unerläßlich gebührenden Raum gestattet zu haben. Dagegen belehrte ihn nun der Erfolg, mit wem er es zu tun hatte. – Leipzig, an dessen Konservatorium für Musik Brendel als Professor angestellt war, hatte in Folge der langjährigen Wirksamkeit des
      dort mit Recht und nach Verdienst geehrten Mendelssohn die eigentliche musikalische Judentaufe erhalten: wie ein Berichterstatter sich einmal beklagte, waren blonde Musiker dort zur immer größeren Seltenheit geworden, und der sonst durch seine Universität und seinen bedeutenden Buchhandel in allem deutschen Wesen so regsam sich auszeichnende Ort verlernte in Betreff der Musik sogar die natürlichsten Sympathien jedes, sonst deutschen Städten so willig anhaftenden Lokalpatriotismus; er ward ausschließlich Judenmusikweltstadt.

      Der Sturm, welcher sich jetzt gegen Brendel erhob, stieg bis zur Bedrohung seiner bürgerlichen Existenz: mit Mühe verdankte er es seiner Festigkeit und ruhig sich betätigenden Überzeugung, daß man ihn in seiner Stellung am Konservatorium belassen mußte. Was ihm bald zu äußerlicher Ruhe verhalf, war eine sehr charakteristische Wendung, welche die Angelegenheit nach dem ersten unbedachten Aufbrausen des Zornes der Beleidigten nahm.
      Ich hatte keineswegs im Sinne gehabt, erforderlichen Falles mich als den Verfasser des Aufsatzes zu verleugnen: nur wollte ich verhüten, daß die von mir sehr ernstlich und objektiv
      aufgefaßte Frage sofort in das rein Persönliche verschleppt würde, was, meiner Meinung nach, alsbald zu erwarten stand, wenn mein Name, also der „eines jedenfalls auf den Ruhm Anderer neidischen Komponisten“, von vornherein in das Spiel gezogen wurde. Deshalb hatte ich den Artikel mit einem, absichtlich als solchen erkennbaren Pseudonym: K. Freigedank,
      unterzeichnet. Brendel hatte ich in diesem Betreff meine Absicht mitgeteilt: er war mutig genug, statt, wie dies sofort von befreiender Wirkung für ihn gewesen wäre, den Sturm auf mich
      hinüberzuleiten, diesen standhaft über sich ergehen zu lassen. Bald erschienen mir Anzeichen dafür, ja deutliche Hinweisungen darauf, daß man mich als den Verfasser erkannt hatte: nie bin ich einer Bezichtigung in diesem Betreff mit einer Ableugnung entgegengetreten. Hiermit erfuhr man genug, um demzufolge die bisher eingehaltene Taktik gänzlich zu verändern. Bisher war jedenfalls nur das gröbere Geschütz des Judentums gegen den Aufsatz in das Gefecht geführt worden: es zeigte sich kein Versuch, in irgend geistvoller, ja nur geschickter Weise eine Entgegnung zu Stande zu bringen. Gröbliche Anfälle, und schimpfende Abwehr der dem Verfasser des Aufsatzes untergelegten, für unsre aufgeklärten Zeiten so schmachvollen,
      mittelalterlichen Judenhaß =Tendenz, waren das Einzige, was neben absurden Verdrehungen und Fälschungen des Gesagten zum Vorschein kam.

      Nun aber ward es anders.

      Jedenfalls nahm sich das höhere Judentum der Sache an. Das Ärgerliche war diesem überhaupt das erregte Aufsehen: sobald man meinen Namen erfuhr, war durch ein Hineinziehen desselben nur noch die Vermehrung dieses Aufsehens zu befürchten. Dieses vermeiden zu können war eben dadurch an die Hand gegeben, daß ich meinem Namen einen Pseudonym substituiert hatte. Es erschien nun rätlich, mich als den Verfasser des Aufsatzes
      fortan zu ignorieren, und zugleich alles Gerede darüber selbst aufhören zu lassen.

      Dagegen war ich ja an ganz anderen Seiten anzufassen: ich hatte Kunstschriften veröffentlicht und Opern geschrieben, welche letztere ich doch jedenfalls aufgeführt wissen wollte. Meine systematische Verleumdung und Verfolgung auf diesen Gebieten, mit gänzlichem Sekretieren der unangenehmen Judentumsfrage, versprach jedenfalls die erwünschte Wirkung meiner Bestrafung. Es wäre gewiß anmaßlich von mir, der ich damals gänzlich zurückgezogen in Zürich lebte, wollte ich eine genauere Bezeichnung des inneren Getriebes der hiermit gegen mich eingeleiteten und in immer weiterer Verbreitung fortgesetzten, umgekehrten Judenverfolgung versuchen.

      Nur die Erfahrungen, welche Jedermann offenliegen, will ich berichten. . . .
      . . . .

      Wagner, Richard – Das Judentum in der Musik (1869, 41 S.)

      Wagner – Parsifal – Finale

      ——————————————-

      ——————————————-
      Die Judenfrage Im Unterricht
      ——————————————-

      Der nationalsozialistische Staat hat auf allen Lebensgebieten des deutschen Volkes grundlegende Veränderungen gebracht. Er hat damit auch den deutschen Lehrer vor neue Aufgaben gestellt. Der nationalsozialistische Staat verlangt von seinen Lehrern die Unterrichtung der deutschen Kinder in der Rassenfrage. Die Rassenfrage aber ist für das deutsche Volk die Judenfrage. Wer dem Kind das Wissen vom Juden beibringen will, muß selbst ein Wissender geworden sein. Schulrat Fritz Fink will mit seiner Schrift „Die Judenfrage im Unterricht“ dem deutschen Lehrer auf dem Weg zur Kenntnis und Erkenntnis Helfer sein. Er kann und darf dies, weil er selbst vom Schicksal dazu berufen wurde, an einem Kampfe teilzunehmen, der ihn das Wissen vom jüdischen Blut und seiner Auswirkungen im deutschen Volk erleben ließ. Wer mit dem Herzen in sich aufnimmt, was Fritz Fink mit einem Herzen niederschrieb, das sich schon seit vielen Jahren um sein Volk sorgt, der wird dem Schöpfer dieses äußerlich kleinen Werkes dankbar sein.

      In der Stadt der Reichsparteitage Nürnberg, im Jahre 1937

      Julius Streicher

      Einführung

      Die Rassen = und Judenfrage ist das Kernproblem der nationalsozialistischen Weltanschauung. Die Lösung dieses Problems sichert das Bestehen des Nationalsozialismus und damit das Bestehen unseres Volkes für ewige Zeiten. Die ungeheure Bedeutung der Rassenfrage wird heute vom deutschen Volk fast restlos erkannt. Um zu dieser Erkenntnis zu kommen, mußte unser Volk einen langen Leidensweg gehen. Damit kommenden Generationen dieser Leidensweg erspart bleibe, wollen wir deutschen Erzieher unserer Jugend schon von Kindheit an das Wissen vom Juden in die Herzen senken. Es soll und darf in unserem Volke keiner mehr aufwachsen, der nicht den Juden in seiner ganzen Ungeheuerlichkeit und Gefährlichkeit kennen würde.

      Das setzt voraus, daß auch der deutsche Erzieher selbst in die Rassen- und Judenfrage tief eingedrungen ist. In den Schulungslagern und Arbeitsgemeinschaften des Nationalsozialistischen Lehrerbundes wird in dieser Hinsicht wertvolle Arbeit geleistet. Die Erfahrung lehrt uns aber, daß viele Erzieher die in der Rassen- und Judenfrage gewonnene Erkenntnis in ihrer Schule nicht so verwerten und auslegen vermögen, daß unsere Jugend für ihr ganzes Leben Gewinn davon hätte. Wer der Rassenkunde und der Judenfrage in seiner Schule jede Woche eine Stunde widmet und sie gewissermaßen zu einem eigenen, selbständigen Fache stempelt, geht den Weg der Unnatur.

      Die Erkenntnisse in der Rassen- und Judenfrage müssen organisch aus dem gesamten Unterricht unserer Schulen herauswachsen. Rassenkunde und Judenfrage müssen sich durch den Unterricht aller Altersstufen wie ein roter Faden hindurchziehen. Es gibt unter den Unterrichtsfächern unserer Schulen keines, aus dem sich nicht für die Judenfrage wertvolle Erkenntnisse in ungeahnter Fülle schöpfen ließen. Aus dem Drange heraus, einige dieser Möglichkeiten aufzuzeigen, entstand das vorliegende Schriftchen „ Die Judenfrage Im Unterricht.“ Es macht nicht den Anspruch als pädagogische Schrift im üblichen Sinne gewertet zu werden. Es enthält keine der bekannten Musterlehrproben , die manchen Lehrer Stil und Instinkt verdorben haben.

      Das Schriftchen, „ Die Judenfrage Im Unterricht.“, will deutschen Erziehern in schlichter Art den Weg zeigen, wie die Judenfrage natürlich in den Unterricht eingebaut werden kann. Wer den Hauptweg einmal hat, wird selbst tausend Seitenstraßen finden und neue Erkenntnisse aufspüren.

      . . .zum Unterricht bitte hier entlang:
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/09/02/wehrt-der-bewusstseinsverschmutzung/#comment-27954

  11. legitimer Weltherrscher sagt:

    Ich hab jetzt ungefähr zur Hälfte Richard Wagners Schriften gelesen, die man kostenlos auf Amazon.de erwerben kann. Warum Richard Wagner? Nun, weil er sich „antisemitisch“ besser antijüdisch geäußert haben soll. In den Schriften, die ich bis jetzt gelesen habe, konnte ich das nicht bestätigen. Allerdings ist es natürlich auch gut möglich, dass Amazon nur zensierte Schriften oder Schriften herausgibt, die diesbezüglich nichts aufweisen. Oder was natürlich auch sein kann, die Stellen kommen erst noch. Deshalb konnte man eventuell davon ausgehen, dass er nicht ganz so doof war und möglicherweise was Interessantes zu sagen hatte. Wohingegen er sich zum Orient bereits geäußert hat. Was auffällt, dass viele der höheren Bürgerschichten offensichtlich eine sehr positive Sicht auf den Orient hatten. Während man die eigene Kultur und Menschen eher geringschätzte. Ein deutliches Zeichen für hohe geistige Verwirrung, was bei Richard Wagner nicht anders war – wie man lesen kann.

    Und eine weitere Schlussfolgerung kann ich bereits ziehen. Richard Wagner war ein Fatzke, um nicht zu sagen ein wirrer Vollidiot, der sich selbst aber für besonders schlau gehalten hat. Weiß nicht, ob das jemanden interessiert, aber ich nutze dieses Medium, um mich mitzuteilen. Zum Beispiel war er der Auffassung, dass er der Einzige wäre, der Kunst betrieben hätte und dass ihn niemand verstanden hat. Was allerdings auch daran lag, dass er vom Publikum erwartete exakt dasselbe zu wissen wie er oder was er zu wissen glaubte. Zum Beispiel beschäftigte er sich laut eigenen Aussagen mit dem deutschen Altertum, was ihn den „wahren“ Menschen näherbrachte, der allerdings nur in Verhältnissen in Ketten lag (was für ein dümmlicher Widerspruch in sich).

    Und diese seine sehr individuelle Erkenntnis setzte er vom Publikum voraus, um seine noch individuellere Kunst überhaupt verstehen zu können. Da das logischerweise niemand konnte, betrachtete er sich als einziger Künstler auf der ganzen Welt. Wenn das nicht die Denkweise eines Fatzken ist weiß ich auch nicht. Fatzken wie sie heute mehrheitlich herumlaufen und mir auf den Keks gehen dürfen – ungestraft.

    Warum ich hier schreibe, liegt daran, weil der Mensch ein Bedürfnis hat sich mitzuteilen. In der Realität kann ich das nur sehr unzureichend. Deshalb, obwohl ebenfalls absolut unzureichend und vor allen Dingen total einseitig, wodurch keine echte menschliche Kommunikation entsteht, gebe ich hier etwas meinem Bedürfnis als Mensch nach – sich anderen Menschen mitzuteilen. Auch wenn Ihr keine Menschen seid und das Medium an sich auch nicht dazu geeignet ist, weil eine schriftliche Kommunikation auch immer widernatürlich ist und auch nie den echten MEnschen widerspiegeln kann. Weil es etwas anderes ist, ob ich in einem anonymen Medium etwas hinrotze oder ob ich einem Menschen gegenüber stehe, der mir zumindest nicht feindlich gesinnt ist und verbal mit ihm kommuniziere.

    Red.: Rest gelöscht, weil beleidigend!

  12. Andy sagt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  13. Illuminat sagt:

    Hier sagt der Janich der Düsseldorfer Axtanschlag sei der Auftak zu einer Terrorwelle, ob was dran ist weiss ich nicht. Aber auf jedenfall wachsam sein, hier das Video

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      Ob da was dran IS_t, weiSSt du nicht???????………schon voriges Jahr hat man zu Dschihad aufgerufen—> wenn KAINe Waffen verfügbar sind, machen es auch KüchenmeSSer oder Autos!….von Jemanden, der sich Illuminat nennt, erwarte ich mehr Kompetenz!!!
      6 setzen!

      • Illuminat sagt:

        Ich spreche von der Terrorwelle und ob sie jetzt schon beginnt. Dagegen was da kommen wird sind diese Dinge an Silvester und Berlin der reinste Kindergeburtstag. Hier hocken 10.000e von Jihadisten im Untergrund die nur auf irgendeinen Befehl warten, nur wann der kommen wird, weiss keiner, und deshalb habe ich das so formuliert dort oben.

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          Ich weiß, ich bin halt sehr sarkastisch unterwegs, weil mir das ganze Gelaber auf den Blogs, einfach nur auf den Sack geht! WARUM?….weil ALLe versuchen ein ALLheilmittel zu suggerieren und den dummen DEUTSCH, ins MeSSer rennen laSSen!!!

          Die Frage was mit DEUTSCH los IS_t, stellt sich mir gar nicht mehr denn ich bin nur daran intereSSiert, wie ICH, nebst Familie, diesen WAHNsinn überlebe!!!

          ps.: welche TerrorWELLE?…. sind doch nur EINZEL+FÄLLE von ……..(Zombis!)
          —>bis DEUTSCH das Muster dahinter erkennt, wird noch sehr viel WaSSer die Werra gen Osten flieSSen!
          …die Würfel sind längst geFALLen, müSStest du als ILLUMINAT eigentlich wiSSen!!!—> ICH bin dagegen ein Verschwörungstheoretiker, der seit JAHREN versucht, sein VOLK vorm ZerFALL zu warnen und ständig belächelt wird 😦 egal —> mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!!!

          weißte was….. WARUM zeigt man DEUTSCH fast täglich dumme TV-Sendungen über Hitler und den pösen NATIONALSOZIALISMUS? ….selbstredend wird es gemäß PC verteufelt 😦 aber WARUM???………………die Angst der JUDEN muSS UNendlich sein, sonst würden sie nicht dermaSSen versuchen zu polarisieren….. egal, wie gesagt, ich bin JEMAND, der eine MEINUNG hat, die NICHT so einfach zu entkräften IS_t!!!
          ALLes klar KIENZLE?

        • Hermannsland sagt:

          Wenn es eine „Terrorwelle“ gibt, dann geht die nicht von den „Islamisten“ aus.
          Dann wird die vom Propaganda-Terror-Mossad bestellt und gesteuert.

          Der libertäre Janich labert auch viel Müll, wenn der Tag lang ist!

  14. Lena sagt:

    Der III Weltkrieg läuft bereits – Die hinterlistige Kriegspläne der USA gegen Russland und Europa

    • Skeptiker sagt:

      @Lena
      Irgendwie habe ich das Gefühl, das die von Klagemauer TV, selber eine sektenähnliche Erziehung genossen haben müssen, weil die kommen mir so unecht vor.

      Ich als Ameise bin ja nie in eine Kirche gewesen.

      Warum gehen Ameisen nicht in die Kirche?

      Antwort: Weil Ameisen eben In…sekten sind.

      Aber Spaß beiseite, wusstest Du das schon?

      ====================
      Ich kopiere den Kommentar hier rein.

      Wahrheitsforscher said

      10/03/2017 um 13:12
      L.!
      DU selbst bist offensichtlich ein verheimlicht jüdischer Täuscher und Irreführer.

      Adolf Hitler war ein Wohltäter des deutschen Volkes und ALLER Völker.

      Genau deshalb, um die Wahrheit über die Hitlerzeit mit Macht und Gewalt zu vertuschen, werden seit 1945, also seit 71 Jahren, und noch heute, alle Originalbücher, Originalschriften, Originalfotos, Originalfilme, Originalzeichnungen, Originalbelege usw. aus der Hitlerzeit und auch aus der Zeit zwischen 1871 und 1932, und aus den 15 Jahren NACH Ende des 2. Weltkriegs, JÜDISCH-ZIONISTISCH und JÜDISCH-KOMMUNISTISCH-BOLSCHEWISTISCH aus dem Verkehr gezogen und unter strengstem Verschluss gehalten.

      Sogar heute noch werden Originale aus der Hitlerzeit des Deutschen Reiches jüdisch-zionistisch und jüdisch-kommunistisch gefälscht, von den verheimlicht jüdischen Kirchen, Klösterbrüdern und -schwestern, Ordensbrüdern und -schwestern, verbeamteten verheimlicht jüdischen Beamten und Geheimdienstlern und ihren jüdischen Helfershelfern.

      Fälschungen erfolgen z.B. für die unter jüdischer Herrschaft stehenden Bundesarchive, wo noch heute auch jüdische Kontingentflüchtlinge (von denen vor allem 1991 – 1995 insgesamt mind. 500.000 über 50jährige, PLUS deren ganze jüdisch-kommunistisch-bolschewistischen Seilschaften, Kollegschaften und Verwandtschaften nach Deutschland auf Einladung der Juden-Regierung Helmut Kohl und Joschka Fischer, Schröder und Merkel, hierher ins deutsche Sozialsystem als deutschtodfeindliche Parasiten eingeschleust wurden, um hier den jüdisch gewollten Triumph über das deutsche Volk, über Deutschland, und den jüdischen Triumph der jüdischen mörderischen Weltpolizeidiktatur, Welttotalüberwachungsdiktatur, Weltmilitärdiktatur und Weltgeheimdienstediktatur zu erleben, zum Jahrhundertjubiläum der Oktoberrevolution 1917, als das Russische Volk und Russland jüdisch-mörderisch unterjocht wurde unter eine verheimlicht jüdische kommunistisch-bolschewistische tyrannische despotische mörderische Polzei-, Militär-, Totalüberwachungs-, Geheimdienste- und Bespitzelungs-Diktatur.

      Genau dasselbe bauen verheimlichte Juden in Deutschland seit 30 Jahren hinter den Kulissen auf.

      Seit 26 Jahren schmarotzen diese mind. 500.000 jüdischen nun alten Kontingentflüchtlinge hier, und es sind sogar welche darunter, die ihre kommunistisch-bolschewistischen Geschichtsfälschungen, die sie in Leningrad (heute Sankt Petersburg) gemeinsam mit israelischen, britischen und US-amerikanischen Juden anfertigten, dafür auch Fotos fälschten und retouchierten, heute in Deutschland fortsetzen, z.B. in Koblenz im Bundesarchiv, auch deren Nachkommen in 2. udn 3. Generation.

      In Sankt Petersburg waren diese offiziell Ingenieure und Physiker und Professoren, aber in Wirklichkeit waren es für Geheimdienstaufgaben freigestellte höchste Geheimdienstler der bolschewistischen Weltnomenklatura, fanatische Geschichtsfälscher gegen das deutsche Volk und Deutschenhasser, und solche haben uns die Kohl- und Fischer-Regierungen und die Schröder- und Merkelregierungen als Schmarotzer und Intriganten zur Rundumversorgung lebenslang aufgeladen.

      Für diese geschichtsfälschenden fanatischen jüdischen Bolschewisten war der eiserne Vorhang durchlässig, sie arbeiteten eng mit den jüdischen Kommunisten/Bolschewisten/Zionisten in Israel, den USA, England, Frankreich, Polen usw. zusammen.

      Ein maßgeblicher Geschichtsfälscher und Anfertiger von Fotofälschungen heißt Alfred Swerdlow, ist heute 82jährig, wohnt heute in der Alfred-Delp-Str. 5, 56076 Koblenz (Pfaffendorfer Höhe), Tel. (0261) 97369303. Er kam als ca. 56jähriger nach Deutschland, ist heute 82 Jahre alt und topfit, er ist der Urenkel von Jakov Swerdlow, dem ersten kommunistischen Präsidenten der Sowjetdiktatur, der für die Ermordung der Zarenfamilie und für die Ermordung von Millionen Russen verantwortlich war.

      Dieser Alfred Swerdlow ist heute noch stolz auf diesen Völkermord seines Vorfahren an Nichtjuden, und auch stolz darauf, daß Millionen Deutsche durch bestialische, sadistische zu-Tode-Quälereien durch jüdische sog. Kommissare und durch jüdische Partisanen (als Landarbeiter verkleidete, oder in deutschen gestohlenen Uniformen verkleidete Juden) qualvoll zu Tode kamen in den zwei jüdisch-kommunistisch-zionistisch d.h. freimaurerisch-jesuitisch-jakobinisch erzwungenen Weltkriegen, die beides jüdisch erzwungene Kriege gegen das breite deutsche Volk waren.

      Weder Hitler, noch Kaiser Wilhelm II. noch das deutsche Volk hatten irgendeine Schuld am I. oder II. Weltkrieg, einzig und allein das Weltjudentum und auch das deutsche Judentum waren schuld an den zwei Weltkriegen. Sie hatten Deutschland schon 1933 den Krieg erklärt, in 7spaltigen Anzeigen großer Zeitungen, weil Hitler nicht mehr zuließ, daß das Judentum an jeder Arbeit eines Deutschen automatisch mitverdiente.

      (slavische Russen sind übrigens germanischstämmig, stammen von Ostgoten ab, welche einst kirchlich-klösterlich = jüdisch von den Westgoten abgetrennt wurden, um falsche Feindbilder aufbauen zu können. Eigens dafür wurde sogar die kyrillische Sprache und Schrift vom Mönch Kyrill ERFUNDEN. Die Ostgoten udn Westgoten wurden zu gegenseitigen Feinden aufgebaut durch die jüdisch unterwanderten Kirchen und deren Zeitungen, um germanische Bruderstämme gegen germanische Bruderstämme kirchlich-jesuitisch-jakobinisch-freimaurerisch d.h. jüdisch, gegeneinander hetzen zu können, damit sie sich gegenseitig abschlachten, damit sich hernach das Judentum das aufgebaute Land samt aller Werte ergaunern kann.

      Dieser Geschichtsfälscher in Sankt Petersburg, Alfred Swerdlow, der mit einem modernsten US.-amerikanischen Fotolabor samt Dunkelkammer jüdische Vergasungslügen und Fotos dazu fälschte und retouchierte, lebt seit 26 Jahre als Schmarotzer, Intrigant, Fälscher und Deutschenhasser in Deutschland, von deutschen Sozialleistungen, obwohl er eine der höchsten russischen Renten auf ein Konto in Sankt Petersburg bezieht, das er oder seine Tochter oder Enkeltochter alle zwei Jahre abhebt, und obwohl er jahrelang eine gut vermietete Eigentumswohnung in Sankt Petersburg hatte, was alles niemals auf seine deutschen Sozialleistungen angerechnet wurde.

      Auch die guten Einkommen seiner Nachkommen und seiner Verwandtschaft weltweit werden nicht auf die deutschen Sozialleistungen dieses Schmarotzers und Deutschenhassers angerechnet.

      Weiter ist Alfred Swerdlow seit 26 Jahren in fast täglichem Kontakt, per Skype und Internet, mit seinen bolschewistischen Seilschaften, die ebenfalls nach Deutschland Anfang der 90er Jahre kamen, und mit bolschewistischen Seilschaften in Israel, Amerika, Georgien, Weißrussland, Russland usw.

      Dasselbe gilt für seine Tochter, die sich Irina Gorbatcheva nennt und in Lahnstein wohnt, für seinen 2. Schwiegersohn (auch Jude, aus Rostov am Don, wo der bei der Miliz tätig war), und für die Enkeltochter, die hier Kunst studiert und anstrebt, ein deutsches Museum zu leiten.
      Der mitgebrachte 1. Schwiegersohn (von dem seine Tochter sich nach einigen Jahren in Deutschland ht scheiden lassen) , arbeitet nicht regelmäßig, sondern kaum bis gar nicht, steht seit rund 20 Jahren unter Betreuung oder verbringt seine Zeit in deutschen Nervenkliniken, wegen Schizophrenie, wird aber auch nicht abgeschoben.

      Alle diese Nachkommen haben die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt und bekommen obwohl sie GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK fanatisch tätig sind.

      Solche Verhältnisse haben uns die verheimlicht jüdischen Nachkriegsregierungen beschert, die allesamt schwerst schuldig sind und persönlich haftbar gemacht werden müssen, mind. 3 Generationen vor und zurück.

      ===

      Gefunden hier.
      https://lupocattivoblog.com/2017/03/10/wir-dulden-immer-mehr/#comment-449081

      P.S. Mit L. ist wohl eher Luzifer gemeint.

      Die neun Pforten Ende

      Gruß Skeptiker

    • Hermannsland sagt:

      Da bleibt nichts Gutes übrig, von Vladimir Jewtin.

  15. josefg1 sagt:

    „Morgenthau befürwortete auch eine Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren.“
    Das war eher Kaufman (Der Kaufman-Plan).

    • Skeptiker sagt:

      @josefg1

      Plan zur VERNICHTUNG der Deutschen
      Ab der 11 Minute geht es ja los.

      So sollen die Deutschen weggezüchtet werden.

      Gruß Skeptiker

  16. herbert sagt:

    VANSITTART war schn lange vor dem 1. WK Kriegstreiber auf britischer Seite, zusammen mit den Franzosen.
    Nachzulesen im Buch “ BEDINGUNGSLOSER HASS“, geschrieben von einem britischen Marineoffizier. Nach Ankündigung eines weiteren Buches verschwand dieser von der Bildfläche.
    .
    Morgenthau: Angeblich wurde der Morgenthau Plan von einem gewissen Dexter White im Auftrage Moskaus verfasst. Moskau wollte auf diesem Wege Deutschland und somit Europa wirtschaftlich zerstören, zwecks Berrschung. Es gab eine recht grosse kommunistische Gemeinde damals in den VSA. Sollte man kaum glauben.
    Nachzulesen im Buch von Curtis B. Dall “ AMERIKAS KRIEGSPOLITIK, ROOSEVELT UND SEINE HINTERMÄNNER“.
    Curtis B. Dall war als ehemaliger Schwiegersohn Roosevelts ein absoluter Insider. Er beschreibt in dem Buch auch dass die VSA Druckmasxhinen, Papier und Tinte den Russen auslieferte. So konnten die kräftig Dollar drucken und wer weiss was damit alles aufgekauft wurde.
    .
    https://archive.org/details/CurtisBAmerikasKriegspolitikRooseveltUndSeineHintermanner1975284S.Text
    .
    Die Kollegen Goerdeler usw. haben anscheinend nicht gemerkt wie sie verars…. wurden. In England war man damals der Meinung man könne auf einen eigenen Geheimdienst verzichten da die Deutsche in Scharen kämen um zu verraten.
    Die wichtigsten dieser Leute wurden rechtzeitig über den Soldatensender Calais laut verlesen. Vielleicht in der Hoffnung, dass man nach dem Krieg mit diesen Leuten nichts mehr zu tun hätte.
    .
    Auch „Bedingunsloser Hass“ ist im Netz auffindbar, oder “ UNCONDITIONAL HATRED“.
    .
    Politik ist allgemein langfristig angelegt und insofern gehe ich davon aus, dass das „Spiel“ irgendwie weiter geht.
    .
    Gutes Buch noch: „Roosevelt und der Fall Tyler Kent“

    • Skeptiker sagt:

      @herbert

      Ab der 19 Minute ist es so zu hören.

      Auf den Fersen der satanischen Luege – Mit Horst Mahler (1/7)

      Zitat der Woche – Teil 24, Robert Vansittart der Antideutsche verrät: Schon 1897 waren die Weltkriege beschlossene Sache!

      „Der Deutsche … war immer der Barbar, der Bewunderer des Krieges, der Feind – heimlich oder offen – der Menschenfreundlichkeit, des Liberalismus und der christlichen Zivilisation, und das Hitler-Regime ist kein zufälliges Phänomen, sondern die logische Konsequenz der deutschen Geschichte, des Deutschen in excelsis.”

      „Wenn Hitler scheitert, wird sein Nachfolger der Bolschewismus sein; wenn er Erfolg hat, wird er innerhalb von fünf Jahren einen europäischen Krieg bekommen.“

      „Wenn Deutschland zu stark wird, muss es zerschlagen werden.

      „Deutschland muss wieder besiegt werden und diesmal endgültig.“

      „Karl der Große führte jedes Jahr einen Krieg, weil er nach der Weltherrschaft gierte… Achthundert Jahre sind seitdem vergangen, aber der deutsche Instinkt ist in dieser Hinsicht immer der gleiche geblieben“

      „Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht etwa der Nazismus, und diejenigen, die das bislang noch nicht begriffen haben, haben überhaupt nichts begriffen.“

      Hier weiter.
      https://deinweckruf.wordpress.com/2011/04/23/zitat-der-woche-teil-24-robert-vansittart-der-antideutsche-verrat-schon-1897-waren-die-weltkriege-beschlossene-sache/

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Die bittere Wahrheit

        Das ist ganz neu.
        Veröffentlicht am 08.03.2017
        Jugendliche im dritten Reich/Seltene Farbaufnahmen der Hitlerjugend und dem Bund Deutscher Mädels.

        Gruß Skeptiker

  17. legitimer Weltherrscher sagt:

    Die ganze Wahrheit kann man nicht herausfinden, weil unsere Geschichte seit dem sog. finteren Mittelalter oder bzw. seit der Zwangschristianisierung, das heißt seit dem man über Massengenozide uns eine neue Art und Weise zu denken gegeben hat, gefälscht ist. Kein Mensch weiß wie die deutsche Kultur eigentlich ausgesehen hat. Das wenige was man weiß, das stammt von unseren Feinden, den Römern oder den Gründern des Römischen Imperiums. Das heißt, das muss in keinster Weise der Wahrheit entsprechen. Weil die haben das Lügen nicht erst seit 100 Jahren erfunden. Die können das schon wesentlich länger.

    Ich weiß prinzipiell was die sog. Juden vorgeben zu glauben und ich weiß was die Gründer Roms geglaubt haben, das steht in Titus Livius „Römische Geschichte“. Und das ist identisch. Das kann ja nur dann Sinn ergeben, wenn die Gründer Roms und die heutigen Juden identisch sind oder von einer Linie sind.

    Nach der Legende wurde das Römische Imperium von einem Menschen gegründet, der zusammen mit seinem Bruder von einer Wölfin großgezogen wurde. Und als Wölfe wurden bei den Griechen Personen genannt, die Menschen gefressen haben. Die gehörten dem sog. Lykaios-Kult an. Diese Menschen wurden anschließend verbannt. Angeblich wurde das Römische Imperium von Verbannten gegründet. Das behauptet zumindest Titus Livius in seinem antiken Geschichtswerk „Römische Geschichte“.

    Es gibt noch viele andere Details, die es nahe legen, dass diese Griechen, die diesem Kult angehört haben, das Römische Imperium gegründet haben. Aber ich weiß es natürlich nicht. Es nichts desto trotz nur eine Spekulation, weil viele Fragmente dafür sprechen, aber das heißt natürlich nicht, dass es genau so war. Vielleicht ist es auch etwas anders, aber so ungefähr muss es sein. Das kann man eigentlich durch logisches Denken herausfinden. Man muss eigentlich nur die Bibel lesen. Also die echte Bibel. Wenn man die im Mittelalter gelesen hat, wurde man im Übrigen zum Tode verurteilt.

    Das heißt, wenn man die Übersetzung von Martin Luther liest und keine Kinderbibel oder keine Sektenbibel, dann wird man einiges feststellen. Zum Beispiel, dass der Gott dort geisteskrank ist, geistig zurückgeblieben, bösartig und ein Massenmörder. Oder der Inhalt ist absolut pervers, also abartig pornographisch, zum Beispiel Sex zwischen Vater und Sohn oder so etwas. Ich weiß nicht mehr genau um was es dort geht an dieser Stelle. Also total abartig und degeneriert.

    Das hat auch Friedrich Nietzsche festgestellt in seinem Buch „Der Antichrist“. Ich glaube das ist sein bestes Buch. Das sollte wirklich jeder lesen. Ist auch nicht dick. Und wenn man vorher die Bibel gelesen hatte, ergibt das noch mehr Sinn und ist noch viel klarer.

    Erich Ludendorff – ein preußischer General – und seine Frau Mathilde Ludendorff hatten vor Hitler gewarnt in den 30iger Jahren des 20. Jahrhunderts. Er wäre ein Vatikanagent. Und die Juden und der Vatikan sind ein und dasselbe. Das ist auch alles so weit richtig, allerdings waren die Ludendorffs auch nur Teil der Vorstellung von der Weltmafia. Man hatte sozusagen mehrere Ebenen der Kontrolle. Genau wie Ihr heute ein Teil der Kontrolle darstellt, aber natürlich nicht auf dem Niveau. Euer Niveau ist nicht so hoch wie von Hitler oder Ludendorff, aber das ist auch gar nicht notwendig, weil es im Prinzip niemanden gibt. Im Prinzip redet Ihr hier nur mit Euch selbst. Also die Weltmafia spielt sich hier selbst was vor.

    Lena Wellinghusen hat einige sehr schöne Bücher zu dem Thema geschrieben. Ich kann es natürlich nicht beweisen, also ich habe den Papst oder wer auch immer das angewiesen hat nicht abgehört, aber es ergibt einfach 100%ig Sinn. Es muss so gewesen sein, weil es ergibt Sinn. Die Jesuiten, die Juden und der Papst geschichtlich gesehen, waren immer unter einer Decke. Das ist einfach so und das ergibt ja auch Sinn, weil es muss so sein wie ich gesagt habe, dass die Juden nichts weiter als Agenten des Römischen Imperiums sind.

    Das heißt die haben sich die Religionen ausgedacht, um die militärische Versklavung in eine spirituelle zu transformieren. Vielleicht war das so gewollt oder es war vielleicht so notwendig geworden, weil man gegen die Deutschen militärisch den Kürzeren gezogen hat. So genau weiß ich das nicht. Aber beides ist denkbar. Und die Juden sind erst danach in Europa in Erscheinung getreten. Nachdem der Vatikan die Religonen erfunden hatte. Die Juden wurden dann über die Welt verteilt um im Hintergrund die Fäden zu ziehen.

    Und diese Moschiachgeschichte, daran glaubt doch gar keiner. Nichts was diese Rabbis von sich geben auf Youtube, nichts davon glauben die. Das ist auch so weit richtig, dass die das nicht glauben, was aber falsch ist, dass sie anderen weismachen wollen, dass sie daran glauben. Warum tun die das? Höchstwahrscheinlich, weil es Gehirnwäscheopfer gibt, bei den Freimaurern zum Beispiel, die entsprechend indoktriniert sind. Und denen spielen sie etwas vor.

    Im Prinzip glaube ich, dass die sog. Juden immer das Gegenteil sagen von dem wie es wirklich ist. Wenn sie sagen sie wollen die Bösen umbringen, dann wollen sie in Wirklichkeit die Guten umbringen. Und das machen sie ja auch seit 2000 Jahren. Aber die nennen sich natürlich nicht nur Juden. Die Gründer Roms kontrollieren mit ihren Agenten auch die anderen Religionen. Und die Juden so wie sie sich heute darstellen sind ja nicht mal ein Volk. Weil ein Volk gehört immer einer Rasse an. Die Juden haben aber nicht eine Rasse, die meisten sind in irgendeiner Form europäisch, aber viele sehen auch orientalisch aus, es gibt sogar Schwarze und Asiaten. Deshalb kann man nicht mal von einem Volk reden. Ein Volk gehört immer einer Rasse an.

    Das heißt, das sind im Prinzip, Leute, die ausgewählt worden sind, vom Römischen Imperator, um seine Drecksarbeit zu erledigen. Und da gibt es jetzt genau zwei Möglichkeiten, die Leute wissen das oder sie wissen es nicht. Und ich gehe davon aus, dass alle Juden das wissen. Und die Juden wissen noch viel, viel mehr. Die wissen zum Beispiel, dass es in ihrer Brut Menschen gibt, die mehr drauf haben als sie selbst. Und auf diese Leute hören sie, weil sie wissen, wenn sie das nicht tun, dann siehts schlecht für sie aus. Warum? Weil die mehr drauf haben als die anderen von der Brut. Und dieses Wissen, dass es in jeder Gruppe Anführer gibt, dieses Wissen hat man den anderen Gruppen oder Völkern ausgetrieben. Bei den anderen hält sich jeder Dummkopf für besonders schlau. So hat man die erzogen. Also die Juden haben die Anführer der anderen Völker wie Idioten behandelt und die Idioten haben dann das imitiert. Durch Nachahmung haben die Idioten also gelernt ihre eigenen Anführer zu bekämpfen.

    Und ne Gruppe ohne Anführer, eine Gruppe deren größte Dummköpfe glauben schlau zu sein, hat keine Macht und ist vollkommen unterlegen. Das ist der Sinn dahinter. Alles zielt darauf ab. Die Juden möchten also verhindern, dass die anderen Völker erkennen, wer eigentlich ihre Anführer sind, stattdessen sollen sie sie bekämpfen.

    Kein Mensch kann dagegen etwas tun, weil die kontrollieren das seit 2000 Jahren und die sorgen dafür, dass sich Menschen dementsprechend entwickeln. Mein Leben ist ziemlich langweilig, versteht Ihr? Aufgrund meines Niveaus müsste ich eigentlich der Boss sein, aber ich führe das Leben eines absoluten Verlierers. Ich hab tatsächlich nichts Besseres zu tun als mich mit meinen eigenen Feinden – also Euch – zu unterhalten. Bzw. es entsteht ja kein Dialog, weil Ihr Geistesgestörten dazu gar nicht in der Lage seid, weil Ihr so abgerichtet seid, dass IHr nach einem bestimmten Schema auf Leute wie mich reagiert. Deshalb ist das nur ein einseitiges Zutexten.

    Red.: gelöscht, weil beleidigend

    Das ist fast noch langweiliger als mein Leben.

    • Nur unterdrückte Bücher und Filme sind es wert, gelesen und angesehen zu werden, z.B. die Bücher und Filme der Revisionisten wie Prof. Robert Faurisson, Ernst Zündel, Übersetzer Jürgen Graf, Dipl.-Chemiker Dr. Germar Rudolf sagt:

      legitimer Weltherrscher!
      Du gehörst ganz offensichtich zu den jüdischzionistischkommunistischen Feindtrollen, die nur in die Irre führen wollen.
      „Kein Mensch weiß wie die deutsche Kultur eigentlich ausgesehen hat. Das wenige was man weiß, das stammt von unseren Feinden, den Römern oder den Gründern des Römischen Imperiums. “
      Was Du hier schreibst ist falsch. Es ist wohlbekannt, wie die germanische mind. 30.000 Jahre bewährte Hochkultur mit ihrer Sonnen- und Naturreligiosität, also mind. 600 Generationen lang bestehende germanische Hochkultur, ausgesehen hat, doch wird dieses gesicherte Wissen, das 800 Jahre lang in der Geschichtsschreibung wohlbekannt war, vom zionistsichen und kommunistischen Judentum seit der verheimlicht jüdischen, blutigen, grauenhaften Zwangschristianisierung mit Macht und Gewalt unterdrückt., an der Spitze dieser Wahrheitsunterdrücker und Völkermörder sind Freimaurer und Jesuiten/Jakobiner, sonstige Orden, Klöster, evang. und kath. Kirchen und Freikirchen und Sekten sowie islamische Moscheen (denn auch Imame sind verheimlichte Juden, genauso wie die Pfaffen, Mönche, Nonnen, Missionare usw.)

      Im übrigen war Rom, als es Germanien überfiel, um die Germanenstämme blutigst und bestialischst zu christianisieren mit Hilfe ihrer dunkel- und scharzhäutigen Sklavenheere (nur Juden verschleppten Menschen als Sklaven, betrieben Menschenhandel mit Sklaven und hielten Sklaven, bis heute), und um Germanien feindlich jüdisch zu ergaunern. Damals war Rom damals bereits vollkommen in jüdischer Hand und bereits vollkommen dekadent. Siehe auch Bludbad von Verden an der Aller, wo 782 n. Chr. ca. 4500 Sachsen im Zug der Zwangschristianisierung geköpft wurden, weil sie ihre Sonnen- und Naturreligion beibehalten wollten und sich nicht per christentum verknechten, verdummen, entrechten und ausplündern lassen wollten.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,117,863 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: