Der Endkampf gegen Fake New$ und Fake Hi$tory hat begonnen

50

14. März 2017 von UBasser


Da die Menschen aus dem Bann der Lügenpresse ausgebrochen sind, sieht sich das Anti-Menschensystem erstmals seit 1945 bedroht. Künftige Wahlen können ohne Fälschungen für das System überall verlorengehen, so die Panik der Weltverschwörer. Das Weltsystem musste deshalb die Notbremse ziehen und alle revisionistischen Bücher bei Amazon verbannen, denn die gingen reißend weg. In England hat die Fake-History-Clique eine neue Verfolgungs-Einrichtung, die CAA (Campaign Against Antisemitism), unter Rabbi Gideon Falter geschaffen. Diese Einrichtung setzt die englische Anklagebehörde CPS (Crown Prosecution Services) so lange unter Druck, bis die entsprechenden Strafverfahren gegen unliebsame Aufklärer eingeleitet werden.

Worum geht es in diesem Weltenkampf? Die Global – Juden wollen die Menschheit mit einer Weltregierung unterjochen und versklaven. Das war ihr Ziel von Anbeginn, und zur Verwirklichung dieses Zieles ist das globalistische Programm notwendig. Um aber das globalistische Anti -Menschen-Programm durchsetzen zu können, braucht die universale Gehirnwäsche die Kampfbegriffe „Holocaust“, „Antisemitismus“ und „Nazis“. Sobald diese Hypnose-Begriffe bislang genannt wurden, fielen die Massen in eine Art Trance, konnten sofort willenlos geführt und zu allem benutzt werden – wie unter Hypnose. Doch die kosmischen Kräfte leiteten eine Wende ein, die bei den Pegida-Demos in Dresden unter dem Kampfruf „Lügenpresse“ ihren Anfang nahm.
Aber richtig demaskiert wurde die Lügenpresse von Donald Trump, der dafür den Kampfbegriff „Fake News“ prägte. Schon der Brexit-Sieg gelang gegen die Lügenpresse, aber Donald Trumps Sieg bei den US-Präsidentschaftswahlen war bislang der absolute Höhepunkt dieser Revolution gegen die Lügenpresse bzw. gegen die „Fake-News-Weltverschwörung“. Dieser Verlust ihrer Hypnose-Maschine versetzte die Menschenfeinde in helle Panik, die nach Trumps Amtsantritt noch gesteigert wurde, als er die Juden in seiner Regierungs-Botschaft zum Welt-Holocaust-Tag wohl überlegt nicht mehr als Opfer erwähnte.
Und der türkische Präsident Erdogan hat das Hypnose-Klingelzeichen „Nazis“ außer Kraft gesetzt, indem er die West-Systeme selbst als „Nazis“ beschimpft, so dass die Hypnotisierten bei diesem „Klingelzeichen“ keine Richtung mehr finden. Durch Trumps Krieg gegen die „Fake-News-Verschwörung“ begannen auch die Hypnose-Klingelzeichen „Holocaust“ und „Antisemitismus“ ihre Wirkung zu verlieren.
Da die Menschen aus dem Bann der Lügenpresse ausgebrochen sind, sieht sich das Anti-Menschensystem erstmals seit 1945 bedroht. Künftige Wahlen können ohne Fälschungen für das System überall verlorengehen, so die Panik der Weltverschwörer. Das Weltsystem musste deshalb die Notbremse ziehen und alle revisionistischen Bücher bei Amazon verbannen, denn die gingen reißend weg. In England hat die Fake-History-Clique eine neue Verfolgungseinrichtung, die CAA (Campaign Against Antisemitism), unter Rabbi Gideon Falter geschaffen. Diese Einrichtung setzt die englische Anklagebehörde CPS (Crown Prosecution Services) so lange unter Druck, bis die entsprechenden Strafverfahren gegen unliebsame Aufklärer eingeleitet werden. Derzeit steht die wunderbare Alison Chabloz vor Gericht, nachdem die CAA die Wiederaufnahme eines abgelehnten Strafverfahrens erzwungen hat. Auch gegen Jez (Jeremy) Turner verlangt die CAA ein Strafverfahren, nachdem die Staatsanwaltschaften mehrere Male eine Strafverfolgung abgelehnt hatten. Turner sagte im Juli 2015 in einer Rede in London:
„Alle Politiker sind nichts als Handlanger, die nach der Pfeife der Juden tanzen, so wie die regierenden Systeme des Westens in den vergangenen 100 Jahren nach deren Pfeife tanzten. England war ein glückliches Land –merrie England– , als die Juden vertrieben waren. Lasst uns England wieder frei machen von jüdischer Kontrolle.“
Quelle: National Journal „Schlagzeilen Heute“
..
Ubasser

50 Kommentare zu “Der Endkampf gegen Fake New$ und Fake Hi$tory hat begonnen

  1. […] http://www.wissenschaft-aktuell.de/ar… Endkampf gegen Fakenew$+Fakehi$tory begann – https://morbusignorantia.wordpress.co… Warum die Märkte nie zusammenbrechen: Offenes Geheimnis künstlicher Intelligenz – […]

  2. Ostfront sagt:

    Da die Menschen aus dem Bann der Lügenpresse ausgebrochen sind, sieht sich das Anti-Menschensystem erstmals seit 1945 bedroht. Künftige Wahlen können ohne Fälschungen für das System überall verlorengehen, so die Panik der Weltverschwörer. Das Weltsystem musste deshalb die Notbremse ziehen und alle revisionistischen Bücher bei Amazon verbannen, denn die gingen reißend weg. In England hat die Fake-History-Clique eine neue Verfolgungs-Einrichtung, die CAA (Campaign Against Antisemitism), unter Rabbi Gideon Falter geschaffen.

    Diese Einrichtung setzt die englische Anklagebehörde CPS (Crown Prosecution Services) so lange unter Druck, bis die entsprechenden Strafverfahren gegen unliebsame Aufklärer eingeleitet werden.

    Diese Einrichtung setzte auch die „BRD = Anklagebehörde“ so lange unter Druck, bis das entsprechende Strafverfahren gegen den unliebsamen Aufklärer Ostfront eingeleitet wurde.

    —————————
    Vorladung
    ————————–

    Sehr geehrter Herr Klaus Rödling.

    Ihnen wird folgende Rechtsverletzung vorgeworfen:

    Sie sollen als User „Ostfront“ mindestens 2 Beiträge die im Verdacht stehen den Tatbestand der Volksverhetzung zu verwirklichen und 9 Beiträge in denen Parolen/ Symbole die gemäß § 86a StGB strafbar sind, veröffentlicht haben:

    Sie werden gebeten, sich am 23.03. 2017 um 10:00Uhr am folgenden Ort Polizeirevier Aue, Lessingstraße 15, 08280 Aue unter Vorlage dieser Ladung einfinden. Es ist beabsichtigt, Sie zum Tatvorwurf zu vernehmen. . . .

    ———————————————————————————————————————————–

    „Die Wahrheit läßt sich wohl unterdrücken, aber nicht töten und Gott läßt sich nicht spotten.“

    Ein ungeheuer schändlicher Weltbetrug herrscht heute. Was bisher als heilige Schrift angepriesen wurde ist keine „heilige Schrift“ und ist seit Tausenden von Jahren zu unheiligen Zwecken gebraucht. Was die Weltbetrüger damit erreicht haben, sehen wir an den heutigen Zuständen.

    Das Wort ihrer eigenen Bibel: „ An ihren Werken sollt ihr sie erkennen!“ richtet sie.

    Rassen wurden gemordet, Völker zerstampft, Seelen verkauft, die besten geistigen Menschen niedergezwungen und der Abschaum der Hölle auf den Thron gesetzt. In Not und Verzweiflung,belogen, betrogen und enterbt an allen geistigen, seelischen und materiellen Werten, kämpft der Bruder gegen den Bruder.

    Das sind die Erfolge derjenigen Kreise, die kühn behaupteten, daß sie im Besitze der heiligen Schrift seien aber dieses bis heute noch nicht bewiesen haben.

    Wir aber werden beweisen, daß alles Lüge und Betrug war, daß sie niemals die echte heilige Schrift und ihr Wesen überhaupt gekannt haben und wir werden die einzige echte heilige Schrift wieder erstehen lassen, wiedererweckt aus dem Erbgut unserer Vorfahren. Und wir werden die echte heilige Schrift, die echte heilige Sprache und die echte heilige und bewußte Tat wieder wirken
    lassen zur Neugeburt und Erstarkung derjenigen, die noch nicht angefault sind und die noch zu retten sind für das kommende Lichtreich der Menschheit.

    „Heilige Runen! Ihr werdet uns wieder lehren das Lied von der echten Liebe, von dem reinen Willen und von der wahren Kraft! Die Welt soll an euch gesunden, erstarken oder zu Schutt werden!“

    Zusammenfassung:

    In vorstehenden Kapiteln ist der Schöpfungsweg Gottes gekennzeichnet; der Schöpfungsplan in den Runen als Schrift, der Schöpfungsakt in der Runensprache und Verstofflichungsvorgänge entlang dem planvoll geleiteten Rhythmen zur stofflichen Form als äußeres Ab = Bild des innen gehegten Planes. Die echte heilige Schift erkannten wir in den Runen unserer Vorfahren. Wie sie die heilige Sprache anwandten und die Runen körperlich übten, werden wir noch lernen.

    So groß und geist = und weltumfassend diese Idee ist, die hier in dem Runen= Weistum zum Ausdruck kommt—sie ist von unseren Vorfahren geprägt und kein Volk und keine Rasse der Erde hat es sonst je vermocht, in so einfacher und klarer Form das Wesen und die Wege Gottes im Sein
    und in der Schöpfung zu erkennen und als von den Menschen bewußt einzuhaltenden Schöpfungsweg festzulegen.—-

    Das Erkannte kenn = zeichnet den Er = kenner als Kennenden aber auch als Könnenden!

    Diesen Weg der Erkenntnis bis zum Kennen und Können wollen wir in Zukunft wieder gehen Schritt um Schritt!
    ————————————————————————————————————————————-

    Letzter Aufruf von mir an alle Kameradinnen und Kameraden zum Ahnengedenken !
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/02/13/aufruf-an-alle-kameradinnen-und-kameraden-zum-ahnengedenken/#comment-31620

    ———————————-
    Letzter Hinweis von mir:
    ———————————-
    Geben Sie Ostfront und morbusignorantia.wordpress.com in die Suchmaschine ein und Sie werden meine Beiträge finden.

    Runen raunen wir !

    Runen wissen wir —- Schach den Vertierten !
    Runen erfüllen uns —- Leitung den Verführten !
    Runen üben wir —- Licht den Verblendeten !
    Runen raunen wir —- Förderung den Gutwollenden !
    Runenkraft senden wir —- Ordnung der Menschheit !

    Hilfe den Schwachen ! —- Wir runen aus Liebe —-
    Heilung den Kranken ! —- Wir senden aus Liebe —-
    Rettung den Gefährdeten ! —- Wir helfen aus Liebe —-
    Mut den Verzweifelten ! —- Die guten Willens sind
    Erlösung den Gebundenen ! —- Stehen zu uns, runen wie wir.
    ———————————————————————————————————————————–

    Anton Günther – Deitsch on frei wolln mer sei

    • Skeptiker sagt:

      @Ostfront

      Zumindest habe ich das auf 3 Seiten weiterverbreitet.

      https://lupocattivoblog.com/2017/03/15/multiple-sklerose-forschung-werden-ms-patienten-als-versuchskaninchen-benutzt/#comment-449759

      Auf den anderen Seiten bin ich ja in der Moderation.

      Gruß Skeptiker

    • UBasser sagt:

      @Ostfront,schreibe mir mal eine Mail auf Ubasser(at)protonmail.com
      Danke!

      • Skeptiker sagt:

        @UBasser

        Zumindest gab ich mein Bestes, auf die Vorladung von Ostfront hinzuweisen.

        http://trutzgauer-bote.info/2017/03/14/die-britischen-besetzer-im-nachkriegsdeutschland/#comment-33071

        Weil das ist ja nun neu, das mann als Kommentarschreiber, sich vor den Lügnern noch rechtfertigen soll.

        Ab der Minute 4 und 50 Sekunden, erklärt Ursula Haverbeck das Gesetzt, ab wann es strafbar ist, die Wahrheit auszusprechen.

        Wohltäter Hitler: Besuch bei Auschwitz-Leugnern | Panorama | NDR

        Zumindest ich habe in guten Absichten gehandelt, wenn mir irgend jemand vorwirft, ich habe in schlechten Absichten gehandelt, so kann ich diese evtl. Kritik gegen mich einfach nicht nachvollziehen.

        Gruß Skeptiker

    • Hermannsland sagt:

      @Ostfront
      „Vorladung“ von der Polizei, oder eine von der „Staats“-Anwaltschaft?
      Bei der Polizei musst Du keine Aussage machen!

      mehr…
      https://www.s-f-n.org/sicherheitshinweise/polizei-und-justiz/

      • Skeptiker sagt:

        @Hermannsland

        Aber was hat das mit You Tube zu tun?

        Ostfront ist doch nur ein Kommentarschreiber auf der Seite von UBasser.

        Aber so wie ich das sehe, schnallst Du das eh nicht, ich meine den kleinen Unterschied.

        Gruß Skeptiker

    • Khatti sagt:

      Sehr geehrter Herr Roedling,

      ich kann mir schwer vorstellen, daß diese Vorladung für Sie Grund genug ist, Ihre Aufgabe als Volksaufklärer zu beenden. Vielmehr kann ich mir vorstellen, daß Sie vielleicht ähnliche Gründe haben, in der Summe, wie hier von diesem Aufklärer in aller Deutlichkeit zum Ausdruck gebracht.

      Wenn das möglicherweise Ihre derzeitige Sichtweise und Beurteilung Ihrer Arbeit ist, dann lassen Sie sich gesagt sein, daß es auch Ausnahmen gibt, mich zum Beispiel!!!

      Aufgrund interimsmässig auftretender Wortfindungsstörungen, so ist das Leben – Kuch Khatti – Kuch Methi – fällt mir im Moment nicht mehr ein als Ihnen zu danken; DANKE !!!

      Alles gute für Sie und die Ihren, würde mich freuen, wenn ich Sie falsch verstanden hätte und Sie uns hier erhalten blieben ^^

      Gruß

      Khatti

  3. legitimer Weltherrscher sagt:

    Ihr seid voll die Endkämpfer. Die Rothschilds, die Rockefellers, das gesamte Militär der USA und die weltweiten Geheimdienste sowie der Vatikan und ganz Israel machen sich schon vor Angst in die Hosen, insbesondere vor Skeptiker, weil der immer so schön grüßt. Aber halt im letzten Moment haben sie realisiert, dass Ihr ja nur eine Kontrollinstanz von ihnen seid und für sie arbeitet, danach sind sie ins Bett gegangen und hatten süße Träume. Vor dem Grußaugust Skeptiker muss nun wirklich keiner Angst haben, selbst nicht, wenn er real wäre. Und sogar vor mir muss keiner Angst haben, obwohl ich real bin und kein Idiot, aber gut gegen das Militär der USA und 6 Milliarden Gehirnwäscheopfer kann ich dann so ganz alleine doch nichts unternehmen. Aber vielleicht sehen die Psychos das ja anders :D.

  4. Dream sagt:

    Passt irgendwie hierher

  5. Fritz sagt:

    Der Film läuft hier jeden Tag.

    „Kölner bietet kostenlose Besichtigungsflüge zu Chemtrails an
    14. März 2017

    von WW

    Der Kölner Hobby-Pilot und Gründer des Vereins “Keine Gifte über Köln e.V. iG” Malte Knoops bietet ab sofort interessierten Bürgern kostenlose Flüge in die Nähe von Chemtrails an. Er möchte damit vor allen Dingen die Leute ansprechen, die ihn und viele andere Menschen auf dieser Welt wegen der Angst vor den Chemtrails verspotten und verhöhnen.

    Der begeisterte Segelflieger und Besitzer eines kleinen Motorflugzeuges fliegt dazu mit den Passagieren ziemlich nah an und über die ausgestoßenen Chemtrails der großen Passagierflugzeuge über dem Raum Köln. Natürlich ohne sich und andere zu gefährden.

    Malte Knoops:

    “Erst wenn man so nah ran fliegt, wie nur möglich, sieht man die feinen, bunten Partikel in den, völlig missverständlich genannten, Kondensstreifen. So hübsch und weiß, wie aus der Ferne diese “Wölkchen” aussehen, sind sie nämlich gar nicht. Es zeigen sich giftgrüne, ätzendblaue kleine und große Partikel, die den “Auspuffgasen” zugemischt werden und unser Wetter vorsätzlich beeinflussen sollen und die Gesundheit gefährden.”

    An Bord sind alle Teilnehmer mit Sauerstoffmasken ausgerüstet, um sich nicht zu gefährden. Treffpunkt für die kostenlosen Flüge ist jeweils (NUR bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein) Freitags ab 14 Uhr am Haupteingang zum Flughafen Köln-Wahn. Schriftliche Anmeldungen sind nicht möglich.

    Malte Knoops möchte aus Sicherheitsgründen weitgehend anonym bleiben, da er schon viele Drohungen von Chemtrail-Befürwortern erhalten hat. Er trägt ein weißes T-Shirt mit einem großen rot durchgestrichenem C auf der Brust. Jeweils drei Passagiere kann er pro einstündigem Flug mitnehmen.“
    https://brd-schwindel.org/koelner-bietet-kostenlose-besichtigungsfluege-zu-chemtrails-an/

    Meine Schlussfolgerung: Das ist die Endzeit.

  6. GvB sagt:

    🙂
    Deutscher-holländischer POLizei- Schäferhund beisst ordentlich in Türken-Popo
    Dutch police with dogs disperse Turkish protesters
    https://www.liveleak.com/view?i=9af_1489324203

  7. GvB sagt:

    „Ich verballere das Erbe“: 79-Jährige fuhr mehr als 2 Jahre in Oldtimer um die Welt | MOPO.de

    http://www.mopo.de/news/panorama/-die-schwarzen-klauen-alles—heidi-hetzer-entschuldigt-sich-nach-tv-eklat-26194866

    Nach dem Eklat von Weltenbummlerin Heidi Hetzer (79) im ZDF-Morgenmagazin hat sie sich für ihre Aussage entschuldigt und versucht, sich zu erklären.
    Auch Moderatorin Jana Pareigis (36) äußerte sich zu der „rassistischen“ Aussage.
    Die Weltreisende äußerte sich gegenüber der „BZ“ schockiert darüber, was sie selbst gesagt hatte: „Es tut mir fürchterlich leid. Es war nicht so gemeint.“
    Sie habe den Satz mehrfach vor Ort gehört
    Während ihres Aufenthalts in Südafrika habe sie genau diesen Satz mehrfach gehört, „Sogar von Schwarzen selber“. In Kapstadt habe man ihr das Navigationsgerät geklaut und ihr goldener Berlinbär sei ihr von Schwarzen vom Hals gerissen worden. In St. Lucia sei ihr komplettes Auto ausgeräumt worden.
    Auch Moderatorin Pareigis äußerte sich auf Facebook zu Hetzers Aussage und hoffe, dass in Folge des Interviews mehr „über rassistische Vorurteile diskutiert wird“.
    – Quelle: http://www.mopo.de/26194866 ©2017

    http://www.mopo.de/news/panorama/-die-schwarzen-klauen-alles—heidi-hetzer-entschuldigt-sich-nach-tv-eklat-26194866

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jana_Pareigis
    http://wiki-de.genealogy.net/Pareigis_(Familienname)

    Da ist die alte junge sympathische Dame Frau Hetzer in die BRD-braun-rassistische Falle der Mischlingsfrau Pareigis hereingefallen worden.

    • Skeptiker sagt:

      @GvB

      Ja und kaum 2 Jahre weg, wurde das Studio in Hamburg durch Misch Masch ersetzt.

      Das ist ein ganz klarer Fall von Volksverhetzung, man darf doch nicht die Täter benennen.

      Gruß Skeptiker

      • GvB sagt:

        @Skeptiker.. Nu weisste , wie es mir ergangen ist als ich nach einem Jahr aus Indien zurückkam …
        Plötzlich waren da soviele Muselmanen..auf unseren Strassen und Bahnhöfen.
        ….und das war Ende 1970.
        Kaum aus Musel-Pakistan, Nord-Indien und Afghanistan zurück…fühlte ich mich schon etwas verfolgt 🙂
        Aber heute siehst du in jedem ARD-ZDF-oder SAT1- Morgenstudio Ausländer im Doppelpack..Schön ausgewogen.. Maximalpygmäentierte Frau (oft ne Lesbe) und nen Männe(Schwul)….
        Da fühlt man sich schon total vergendert..
        Deswegen schau ich kein Frühstücks-TV mehr.
        Sonst steck ich mich noch an 🙂

        • Hermannsland sagt:

          Man kann damit aber auch seine Heimat verteidigen, so wie es die Basken wohl getan haben.
          Nun hat man ihnen diese Waffen genommen.

          • GvB sagt:

            Nachtrag zu den „Spanischen Waffen“:
            Waffenarsenal gefunden: Fake News? – German Rifle Association

            https://german-rifle-association.de/waffenarsenal-gefunden-fake-news/

            Dieser Kommentator bringts auf den Punkt:

            Die Leidtragenden sind überwiegend Sportschützen, Jäger und Sammler, denen man pauschal eine Art Mitverantwortung am Terror andichtet, weil das für Schreibtischpaladine bequemer ist, als gegen den illegalen Waffenhandel vorzugehen, der sein Material überwiegend aus Kriegsgebieten bezieht – das Terrorproblem wird also von der Regierung verursacht und nicht von Zivilisten mit einem vom Mainstream abweichenden Hobby.

  8. GvB sagt:

    Eine ganze Kleinstadt kannste damit einnehmen und aufmischen!
    Holla..der Wahnsinn.
    Spanien: Polizei stellt 10.000 Sturmgewehre sicher – SPIEGEL ONLINE
    Die waren nicht für den wöchentlichen Bonner-Gemüsemarkt gedacht……….

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/spanien-polizei-stellt-10-000-sturmgewehre-sicher-a-1138745.html#spRedirectedFrom=www&referrrer

  9. Denker sagt:

    Honigtopf, damit die Wahrheit ueber den Hohlen Klaus Verbreitung findet.

    • Skeptiker sagt:

      @Denker

      Danke, die Wahrheit muss man schon eher über „SEXY“ verbreiten.

      Die verbotene Wahrheit
      https://deutschelobbyinfo.files.wordpress.com/2012/03/die-verbotene-wahrheit.pdf

      ===========================

      Prof. Dr. Höfelbernd

      Die andere Welt

      16 Mädchen und Jungen gelang es bei diesem Rekordversuch für das Guiness-Buch der Rekorde in einer Telefonzelle Platz zu finden.

      Die verbotene Wahrheit.

      Ab der Seite 308 zu lesen, nur noch mit mehr Seiten.

      https://de.scribd.com/doc/44984837/Hoefelbernd-Prof-Dr-Die-Andere-Welt-2009-600-S-Text

      =========================

      Das nennt sich auch die verbotene Wahrheit, das hat aber mit dem Text nichts zu tun.

      Gruß Skeptiker

          • GvB sagt:

            Das Reich braucht nen Kaiser und keinen Egomanen ..König..:-)

            Peter Fitzek.
            Drei Jahre und acht Monate Haft für „König von Deutschland“
            Mittwoch, 15.03.2017, 15:54

            Im Untreueprozess gegen den selbsternannten „König von Deutschland“ vor dem Landgericht Halle ist der Angeklagte Peter Fitzek zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht verurteilte den 51-Jährigen am Mittwoch wegen unerlaubter Bankgeschäfte.

            Diese soll Fitzek laut Anklage zwischen 2009 und 2013 in Wittenberg betrieben haben. Fast 600 Menschen sollen demnach insgesamt rund 1,7 Millionen Euro auf Sparbücher eingezahlt haben. Von diesen soll Fitzek nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft 1,3 Millionen für eigene Zwecke verwendet haben.

            Fitzek hatte 2012 ein eigenes Königreich ausgerufen und sich sogar krönen lassen. Er stand bereits mehrfach vor Gericht und wurde unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt. Seit dem vergangenen Sommer sitzt er in Untersuchungshaft.

            Die Verteidigung plädierte auf Freispruch. Fitzek habe nur dem Gemeinwohl gedient. Der Verfassungsschutz rechnet den Angeklagten den sogenannten Reichsbürgern zu. Fitzek streitet ab, dieser Bewegung anzugehören.
            http://www.focus.de/panorama/welt/urteil-gefallen-drei-jahre-und-acht-monate-haft-fuer-koenig-von-deutschland_id_6795679.html

          • Skeptiker sagt:

            @GvB

            Ich meine die ersten Ausländer der 1 Stunde, sprich die hier schon Anfang der 60 Jahre hier leben, die ertragen das ja selber nicht mehr, wie man das schöne Deutschland so kaputt machen kann.

            Merkel verhöhnt die Opfer von Migrantengewalt mit der Durchhalteparole „Sicherheit durch Offenheit“

            Veröffentlicht am 23.11.2016

            Angela Merkel: Multikulti ist gescheitert
            Veröffentlicht am 03.04.2014

            Gruß Skeptiker

            • GvB sagt:

              ich weiss @Skeptiker…. wenns die paar tausend moderaten Türken hier nur gäbe, könnte man ja fast noch mit leben. Aber es sind ja mehr als 4 Mille.. und da hört der Spass auf.
              Eine souveräne Kanzlerine hätte den dt. türkischen Gastarbeiter-(Zwangs-)“Vertrag“ schon längst gecanncelt!!!
              Gruss GötzvonBerlichingen

              • GvB sagt:

                https://www.muelheim-ruhr.de/cms/shared/img.php?uid=89ed79a5b0a664d652b7a0e59321658f&endung=jpg

                1961: Türkische Gastarbeiter kommen ins Land

                In Deutschland mehr als 9 Millionen Ausländer. Der größte Teil nämlich 1,6 Millionen kommt aus der Türkei. Es sind Menschen, die einst als Gastarbeiter in unser Land kamen oder ihre Kinder und Kindeskinder. Weil Arbeitskräfte fehlten, warb die Bundesrepublik seit den 50er Jahren gezielt Ausländer an, ab 1961 auch aus der Türkei.

                Die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts waren die Zeit des sogenannten Wirtschaftswunders in Deutschland. Die Industrie blühte. Doch der Zweite Weltkrieg hatte in der Bevölkerung seine Spuren hinterlassen: Viele männliche Arbeitskräfte fehlten und der junge Jahrgang, der folgte, war geburtenschwach. Das Problem verschärfte sich, als durch den Bau der Mauer 1961 der Zustrom von Arbeitswilligen aus dem östlichen Teil Deutschlands abriss.

                Gastarbeiter aus halb Europa

                Die Bundesrepublik wandte sich zunächst an sein Nachbarland Italien. 1955 wurde ein entsprechendes Anwerbeabkommen geschlossen und die ersten Gastarbeiter kamen ins Land. Später folgten Hilfsarbeiter aus Spanien und Griechenland (1960), 1961 aus der Türkei, später aus Portugal, Marokko, Tunesien und dem ehemaligen Jugoslawien.

                Initiative der Türkei

                Gastarbeiter aus der Türkei kamen auf Drängen der Türken selbst nach Deutschland. Das Land erhoffte sich durch die Entsendung von Arbeitskräften in die Bundesrepublik gute Handelsbeziehung. Außerdem wollte die Türkei ihre eigene Industrie stärken: Mit Arbeitern, die in Deutschland modernste Produktionstechniken erlernen und diese dann wieder ins eigene Land zurückbringen sollten.

                Druck durch die USA

                Von deutscher Seite herrschte zunächst Skepis. Die Bundesregierung befürchtete, Arbeiter mit einem völlig anderen kulturellen und religiösen Hintergrund würden sich schwer in die Betriebe einfügen lassen. Den endgültigen Stein ins Rollen brachte die USA. Amerika hatte die Türkei soeben als NATO-Partner gewonnen und wollte das Land wirtschaftlicher stabiler machen. Die Bundesrepublik musste sich dem außenpolitischen Druck beugen.

                Strenges Auswahlverfahren

                Am 30. Oktober 1961 wurde das Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei in Bad Godesberg unterzeichnet. Was nun folgte, war ein strenges Auswahlverfahren. Die potentiellen Gastarbeiter wurden zunächst auf Herz und Nieren geprüft. Wer in die Vorauswahl kam, musste bei der Auslandsabteilung des türkischen Arbeitsamtes in Istanbul vorstellig werden. Eine eigens eingerichtete deutsche Vermittlungsstelle testete dort, ob die Bewerber beruflich qualifiziert und körperlich gesund waren und, ob sie lesen und schreiben konnten.

                Begrenzte Aufenthaltsgenehmigung

                Zu diesem Zeitpunkt wurde nicht im Entferntesten daran gedacht, dass sich ausländische Arbeitskräfte dauerhaft in Deutschland niederlassen würden. Das Anwerbeabkommen sah vor, dass die Gastarbeiter maximal zwei Jahr bleiben durften – Verlängerung ausgeschlossen. Zwei weitere Voraussetzungen gab es: Die Bewerber mussten unverheiratet sein und durften nur aus dem europäischen Teil der Türkei kommen.

                Harte körperliche Arbeit

                Wer das Bewerberverfahren erfolgreich durchlaufen hatte, den erwartete nicht etwa der Himmel auf Erden, sondern der harte deutsche Arbeitsalltag. Die Stellen, die mit Gastarbeitern besetzt wurden, waren meist mit harter körperlicher, zuweilen auch schmutziger Arbeit verbunden. Die Gastarbeiter wurden zum Beispiel im Bergbau eingesetzt oder in der Metall- oder Textilindustrie. Statt schöner Wohnungen wurden Wohnheimzimmer oder Holzbaracken bereitgestellt, meist ganz in der Nähe des Arbeitsplatzes.

                Ziel: Viel Geld verdienen

                Doch die türkischen Gastarbeiter waren hart im Nehmen. Ihnen ging es in erster Linie darum, viel Geld zu verdienen, um nach ihrer Rückkehr in die Heimat die Familie zu versorgen und ein besseres Leben führen zu können. Echte Integrationsmaßnahmen von deutscher Seite gab es nicht. Schließlich war auf beiden Seiten niemand auf dauerhaftes Bleiben eingestellt.

                Fremde Welt

                Für die Gastarbeiter war alles in Deutschland neu und fremd: Die Sprache, die Mentalität, das Essen. Die meisten hatten großes Heimweh nach ihren Familien. Echte Kontakte zu Deutschen gab es abseits des Arbeitsplatzes nicht. Die deutschen Lebensgewohnheiten versuchte man den Gastarbeitern etwas unbeholfen per Lehrfilm zu vermitteln.

                Wirtschaftskrise

                Die Situation änderte sich drastisch Ende der 60er Jahre. In der Wirtschaft lief es nicht mehr so gut. Die so genannte Rezession setzte ein. Als die Wirtschaftskrise 1973 ihren Höhepunkt erreichte, stoppte Deutschland die Anwerbung von Gastarbeitern. Gleichzeitig wollten viele Firmen die eingearbeiteten Kräfte nicht mehr abgeben. Das führte dazu, dass viele ihre Familien nachholten und sich auf einen Daueraufenthalt einrichteten. Deutschland wurde zum Einwandererland.

                Elf Millionen gingen zurück

                Bis 1973 waren 14 Millionen Gastarbeiter nach Deutschland gekommen. Elf Millionen kehrten zurück, zum Teil, weil sie von der Bundesregierung dafür Geld bekamen. Die, die blieben, wohnen jetzt schon in der zweiten oder dritten Generation hier. Viele sind mittlerweile eingebürgert und besitzen den deutschen Pass, weil sie das Leben hier gestalten und mitbestimmen wollen.

                Probleme mit der Integration

                Ob die Integration der Türken in Deutschland gelungen ist? Das kann man schwer beurteilen. Viele haben Karriere gemacht, sind in Deutschland voll integriert. Sozialwissenschaftler beobachten aber nach wie vor, dass viele Türken am liebsten unter sich sind. Außerdem spricht etwa jeder 5. die Sprache nur mangelhaft, was Probleme mit Bildung und Beruf mit sich bringt. Hier herrscht Verbesserungsbedarf, auch durch die Politik.

                https://www.wasistwas.de/details-geschichte/id-1961-tuerkische-gastarbeiter-kommen-ins-land.html

                • GvB sagt:

                  Die Bundesrepublik musste sich dem außenpolitischen Druck beugen…was die Türkischen Gastarbeiter angeht!
                  . Den endgültigen Stein ins Rollen brachte die USA.
                  Der Beginn der Zuwanderung von Gastarbeitern und ihre Geschichte mit den wesentlichsten Fakten der Verträge. Es wird keine Wertung vorgenommen, es werden lediglich Fakten aufgeführt, die offensichtlich bei vielen Politikern und Journalisten
                  entweder nicht bekannt oder entfallen sind, oder einfach geleugnet werden.

                  Die größte Gastarbeiterzahl stellte Italien mit etwa vier Millionen. 3.500.000 gingen wieder in ihre Heimat zurück.
                  500.000 Italiener ließen sich in Deutschland nieder.

                  1.0 Die Gastarbeiterverträge in der Reihenfolge ihrer Unterzeichnung

                  Es war nicht daran gedacht, dass die als „Gastarbeiter“ bezeichneten Arbeitskräfte dauerhaft in Deutschland bleiben sollten. Das galt für die Entsendeländer, als auch für das aufnehmende Land BRD.

                  Die folgenden bilateralen Verträge wurden abgeschlossen:
                  1955 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Italien
                  1960 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Spanien
                  1960 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Griechenland
                  1961 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Türkei <<<<<<<<<<<<<<<<
                  1963 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Marokko
                  1964 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Portugal
                  1965 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Tunesien
                  1968 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Jugoslawien

                  Die BRD hat nie selbst die Initiative ergriffen. Die Initiative für alle diese Abkommen ging von den Entsendeländern aus.!!!!!

                  Diese erhofften sich durch die Entsendung ihrer Arbeitskräfte eine Lösung eigener wirtschaftlicher und sozialer Probleme. Sie wollten ihre aus der westdeutschen Exportstärke erwachsenen Devisenschwierigkeiten lösen, die heimische Arbeitslosigkeit reduzieren oder die ohnedies im Gang befindliche Emigration im Bereich der qualifizierteren Arbeiter kanalisieren und wenigstens deren Abwanderung verhindern. Die bilateralen Verträge wurden als Anwerbeabkommen bezeichnet, was bei vielen Politiker, Journalisten und der Allgemeinheit mangels Kenntnis den Fehlschluss zuließ, dass die BRD nach Gastarbeitern gesucht habe.

                  Die Karlsruher Wirtschafts- und Sozialhistorikerin Heike Knortz zeigte in einer Untersuchung, dass die Initiative, ausländische Arbeitskräfte anzuwerben, in keinem der von ihr untersuchten Fälle von der Bundesrepublik Deutschland ausging und ohne Berücksichtigung von arbeitsmarktpolitischen Überlegungen stattfand.
                  Vielmehr waren es die Regierungen der Entsendeländer, die ihre Bitten an die Bonner Ministerien herantrugen. Ihre Beweggründe waren dabei unterschiedlicher Art.

                  2.0 Vertrag mit Italien
                  Im Herbst 1953 warb die italienische Regierung in der Bundesrepublik für italienische Gastarbeiter. Auf diesem Weg sollte das Handelsbilanzdefizit durch Überschüsse in der Übertragungsbilanz kompensiert werden, um die eigene Leistungsbilanz gegenüber der Bundesrepublik auszugleichen.
                  Zunächst reagierte die Bundesregierung zurückhaltend auf das Angebot. Vor allem Arbeitsminister Storch wollte zunächst deutsche Arbeitslose aus strukturschwachen Gebieten in Arbeit bringen. Auf dem Weg zum ersten Anwerbeabkommen von 1955 gelang es dem Außenministerium, seinen Primat bei den Verhandlungen – zusätzlich zum Außenhandel – auch auf die Ausländerbeschäftigung auszudehnen und diesen Vorrang gegenüber dem Bundesarbeitsministerium zu behaupten. Der von Kanzler Adenauer ursprünglich geforderte arbeitsmarktpolitische Gesamtplan scheiterte am Konflikt der beteiligten Ministerien untereinander. Ohne ein derartiges Konzept wurde die Beschäftigung ausländischer Arbeitskräfte fortan an allgemein außenpolitischen oder außenwirtschaftlichen Bedürfnissen festgemacht.

                  3.0 Weiterer Ablauf

                  Die wirtschaftliche Rezession der Jahre 1966/67 mit bereits 460.000 Arbeitslosen ließ die Anwerbung zurückgehen. Die Ölkrise 1973 und die damit verbundene Wirtschaftsflaute und bereits mehr als 800.000 Arbeitslosen führten schließlich noch im selben Jahr zu einem völligen Anwerbestopp, der bis heute gilt. Es gibt seit damals kein Bedarf an Gastarbeiter, trotz anderslautender Wpünsche von verschiedenen Politiker..

                  4.0 Vertrag mit der Türkei. <<<<<<<<<<<<<>Zudem war der Einfluss des kath. Klerus damals noch sehr stark in der Politik und war nicht gerade muslimfreundlich<<<>>>>Die Türkei war hoch verschuldet, hatte eine hohe Arbeitslosigkeit, große soziale und Bildungs Probleme, hatte eine Bevölkerungsexlosion zu verkraften. Adenauer wollte einem Vertrag nicht zustimmen, wurde auch von der Opposition in Gestalt des Oppositionsführer Erich Ollenhauer unterstützt. Damals war Deutschland noch besetzt, hatte keinen Friedensvertrag mit den Alliierten(Unsinn Heute auch nicht!!). Die USA, Frankreich, England waren „Schutzmacht“(Besetzer! ). Es gab keine Souveränität. Die BRD war im Hinblick auf den Warschauer Pakt auf die Schutzmacht USA angewiesen.

                  Aber am 13.8.1961 hatten die USA die Trumpfkarte in der Hand: Die russischen und andere Ostblock Panzer standen an der Grenze zu Westberlin. Der kalte Krieg schien zu explodieren..
                  Da lenkte die Regierung in Bonn im Hinblick auf die offene Frage der Arbeitserlaubnis für die Türkei ein, am 31.10.1961 wurde in Bad Godesberg das Abkommen mit der Türkei geschlossen.
                  Allerdings wurden in diesem Abkommen gegenüber den Verträgen mit Italien, Spanien, Griechenland verschärfte Forderung seitens der BRD aufgenommen.

                  Eine Anwerbung war ausschließlich für Unverheiratete vorgesehen,
                  ein Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung wurde im Abkommen ausgeschlossen,
                  eine Gesundheitsprüfung und eine Eignungsuntersuchung für die anzunehmende Arbeit,
                  eine Obergrenze für den Aufenthalt von 2 Jahren wurde festgeschrieben, eine Verlängerung ausgeschlossen,
                  die Arbeitnehmer sollten nur aus den europäischen Gebieten der Türkei stammen.

                  (Es gab kein direktes Verbot für nicht europäische Gebiete in der Türkei)

                  Die Türkei hielt sich allerdings kaum an diesen Vertrag(!!!), obwohl es für sie evident war, dass die Arbeiter zurückkamen. Waren Sie doch aus einer bäuerlichen Gegend und hatten in einem modernen Industrieland eine Ausbildung erhalten, die ja auch für den Aufbau der Türkei von Nutzen sein sollte.
                  Etwa 3 Millionen Bürger der Türkei meldeten sich. Die Zuwanderung kam aber nur stockend in Gang. Hier die Zuwanderungszahlen der türkischen Gastarbeiter. damals..
                  1961…….6.800
                  1962…….8.500
                  1963……11.700
                  1964……58.200
                  1965……47.600
                  1966……28.200
                  1967……11.400
                  1968……33.000
                  1969….117.000
                  1970 wurde der Familiennachzug gelockert. Bis zum Jahr 1973, dem offiziellen Stopp kamen aufaddiert rd. 850.000 „türkische Gastarbeiter und auch Wohnbevölkerung“ nach Deutschland. Dies erhöhte sich bis 2010 auf insgesamt etwa 3.000.000, davon haben inzwischen etwa 850.000 die deutsche Staatsbürgerschaft.

                  5.0 Rückkehr von Gastarbeiter

                  Italien
                  Die Weitaus größte Zahl an Gastarbeiter kamen im Laufe der Zeit aus Italien. Insgesamt kamen hier ca vier Millionen, arbeiteten einige Jahre in Deutschland und kehrten dann wieder nach Italien zurück. Heute gibt es noch rd. 500.000 „Migranten“ mit italienischem Migrationshintergrund.

                  Portugal
                  Maximal waren 230.000 als Gastarbeiter in Deutschland tätig.. Diese Zahl fiel in 1987 auf 70.000 um dann bis auf 132.000 anzuwachsen

                  Spanien
                  Max. 270.000 in 1973, dann bis heute kontinuierlich fallend bis auf 120.000

                  Türkei

                  Bis Ende 1972 kamen ca 500.000 Gastarbeiter aus der Türkei.
                  Nach dem Stopp von 1973 kamen durch Familienzuzug insgesamt bisher ca drei Millionen und blieben hier.

                  Eine sehr große Diskrepanz im Verhältnis zu Italien, Spanien, Portugal

                  Anm.: Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Angaben mit Quellen belegen könnten. Vielen Dank. /Die Redaktion pt.

                  http://community.zeit.de/user/hths/beitrag/2010/09/19/der-beginn-der-zuwanderung-von-gastarbeitern-und-ihre-geschichte-mit-de

                  • Skeptiker sagt:

                    @GvB

                    Es gab mal eine Internetseite aus Finnland, wo eindeutig herauszulesen war, das die ersten Gastarbeiter, auf Druck der amerikanischen Juden nach Deutschland einreisen durften.

                    Weil Deutschland hatte das Land alleine aufgebaut, ohne fremde Hilfe von außen.

                    Der hatte auch den Juden Ron Sommer von der Deutschen Telekom echt enttarnt.

                    Aber die finnische Seite wurde eben von den Juden hier in der BRD völlig gelöscht, weil die Wahrheit hier eben verboten ist.

                    Zumindest kann man es hier ab der 7 Minute, zumindest noch sehen.

                    ☪ Türken haben Deutschland aufgebaut ← LÜGE [HD]

                    Gruß Skeptiker

                  • GvB sagt:

                    Wegen dieser Türken-Lüge habe ich die Fakten ja rausgesucht!

      • ssheinrich1923 sagt:

        Diezes Video habe ich auch herunter geladen! Er ist großartig und sehr aktuel! So einen Mann brauchen wir Heute wieder!

    • Amita sagt:

      Alle verbotenen Bücher kann man als Pdf im Internet verbreiten.
      Alles Verbotene zieht viele magisch an – besonders dann wenn es nur Denkverbote sind – whsrscheinlich wird die Nachfrage nun erhöht. Wie interessant, dass die ganze Welt jetzt unter das Deutsch/jüdische Jugendychutzgesetz fällt.

      Es gibt ja sicher noch noch genug Verlage bei denen man bestellen kann.

      Verbotene Bücher machen neugierig, denn im Tabu liegt Geisteserweiterung. Auch kann man merken, wie wenig Freunde im Leben übrig bleiben wenn Tabus gebrochen werden, und als Ergebnis wird man oft sein eigener bester Freund. Sehr interessante Entwicklung in dieser idiotischen NWO-Matrix.

      • ssheinrich1923 sagt:

        In Moment schreibe ich auch ein Buch um die einfache menschen, auf zu wachen, die Gute seiten Hitlers, das gute am National Socialismus, die Macht der Juden und die Lügen die schon 70 Jahren über Deutschland erzält werden! Ich wil es auch in Deutsch und Englisch übersetsen! Ich fürchte das mein Buch im heutigen Deutschland verboten werdet. Es ist fast fertig und in die Holländische Sprache geschrieben, da ich in Holland wohne. Ich bin aber von Deutsche herkunft, daarum will ich kontakt zu Deutschland halten!

  10. GvB sagt:

    NSA-Whistleblower Edward Snowden spricht in einem Interview mit dem Nachrichtenportal „The Intercept“ über seine Enthüllungen und Donald Trumps Abhör-Vorwürfe gegen dessen Vorgänger Barack Obama.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20170314314886397-snowden-interview/

    Lügen ..
    Peinliche Fakenews: Süddeutsche Zeitung berichtet über Merkels Abflug zu Trump. Dabei wurde das Treffen verschoben.

    (Anmerkung: ..und alle normalen Linienflüge gen VSA wurden trotz leichtem Schneetreiben NICHT gecancelt!Was steckt also hinter Merkels better stay „at home in security“???)

    Aufmacher bei der SZ: Unter der Überschrift „Merkel soll Trump überzeugen“ schreibt Wirtschaftsressortleiter Marc Beise auf der SZ-Titelseite 1: „Unter hohem Erwartungsdruck deutscher Manager und Unternehmer ist Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Besuch bei Präsident Donald Trump in Washington aufgebrochen. Merkels erstes Treffen mit dem neuen US-Staatsoberhaupt gilt der deutschen Wirtschaft als entscheidend für das weitere Verhältnis der Staaten.“

    Offensichtlich wurde der Artikel „vorgeschrieben“.

    Twitter User amüsieren sich:
    Hmm, liebe @SZ, etwas zu drucken, bevor es tatsächlich passiert ist, ist natürlich so eine Sache…#Merkel #Trump pic.twitter.com/SCBffTxuEK
    — Wilm Hüffer (@WilmH) March 14, 2017

    Tatsächlich hob die Kanzlerin nicht ab. Telefonisch vereinbarte der US-Präsident mit Angela Merkel, den Termin auf Freitag zu verschieben. In Washington zog ein beachtlicher Schneesturm auf, der eine Landung wohl unmöglich gemacht hätte.(Anmerkung: Was ja so nicht stimmte..In Washington hätte Madame easy landen können)

    • Skeptiker sagt:

      @arabeske654

      Passt das überhaupt zusammen?
      « Unser Geld für Landnehmer, nicht für Deutsche
      Merkels Vorgänger im Volksverrat: Konrad Adenauer
      Dienstag, 14. März 2017 von Adelinde

      Zur Erinnerung
      Unser edler Feind, der 1955 mit dem internationalen Karlspreis der Stadt Aachen ausgezeichnete Deutschenhasser, Kriegstreiber und Massenmörder
      Winston Churchill erklärte am 13. Dezember 1944 dem englischen Parlament:
      Ich kann der Ansicht nicht beipflichten, daß die in Aussicht genommene neue Regelung der Grenzen Polens nicht solide und zufriedenstellend wäre …

      Hier weiter.
      http://www.adelinde.net/merkels-vorgaenger-im-volksverrat-konrad-adenauer/

      =======================
      Interessante 30 Minuten zum Holocaust.
      Lesetreffen – Wahrheit sagen. Teufel jagen

      Veröffentlicht am 21.10.2016

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Der Endkampf gegen Fake New$ und Fake Hi$tory hat begonnen

        13:31 Uhr
        Maas: Hasskommentare in 24 Stunden löschen
        Der Hass im Internet ist einer der eher unangenehmen Begleiterscheinungen der Digitalen Revolution. Doch die Regierung will nun strenger dagegen vorgehen. Justizminister Maas legt einen Gesetzentwurf vor, der Soziale Netzwerke wie Facebook zwingen soll, Hasskommentare 24 Stunden nach einer Beschwerde zu löschen. Ansonsten sollen Bußgelder fällig werden.

        http://www.n-tv.de/der_tag/Dienstag-14-Maerz-2017-article19744350.html

        ==============

        Nun ja, was ist das hier überhaupt?

        Leute da draussen! WACHT BITTE AUF! KEINE FAKENEWS! Das ist der Hooton-Plan!!!!!!!!!!

        Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          Von Türken, BRD- Polit-Idioten und Flüchtigen

          Die Presse de la BRD wird gegenüber dem Merkel-Regime harscher und deftiger…

          …aber SIE wird es weiter aussitzen…(Solange sie nicht bei TRUMP in den VSA war?).

          Geheimdienste flüstern…derzeit..:
          ((Wikileaks)) „deutet“ …Enthüllungen… über… Merkel an.
          Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 14.03.17 02:21 Uhr

          Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat Enthüllungen über Bundeskanzlerin Angela Merkel angedeutet. Es ist unklar, ob diese wirklich kommen werden.
          —-
          Haha.. Seit wann enthüllen die denn mal mit nem Paukenschlag?

          —-

          Es ist schon seltsam , das den Nederlanden plötzich Respekt gezollt wird..für eine Selbstverständlichkeit, und zwar der Abwehr solcher verbalen Vorürfe, wie die vom Kalifen Taycip Moses Erdogan und der Rausschmiss seiner Kopftuch-Ministerin.

          Aber was macht das BRD-Polit-Personal?

          Bei Anne Will hört man einen braven, seichten, vor der Agressivität des Türken in der Runde einknickenden Altmeier..Peinlich!

          Bei „Hart-aber fair“.. säuselt De Miesere und setzt ein wenig an.. den Türken dort auf den „Pott zu setzen“..

          aber dann flippte er (für seine Verhältnisse) etwas aus..denn bei „Hitler-Vergleichen“ setzt das „Denken“ bei BRD-Politikern und Türken gleichermassen aus.

          Was für Zionisten und Juden bis jetzt der absolute Prügler war..wird nun von den Dönmeh(?)-Türken wolllustig benutzt.

          Der NAZI-Prügel erscheint mir aber auch jetzt wie ein Bumerang..der diesmal das Merkel-Regime und nicht mehr indigene, national gesinnte Deutsche trifft.

          Mal ehrlich.. Hier darf man doch mal richtig schadenfroh sein.

          Wie war das mit dem deutschen „Pack“?Meinte Gabriel nicht in Wahrheit damit die eigenen Politiker?

          Die fast immer schweigende Mehrheit jedenfalls hat die Schnauze voll:

          Für ca. 84% der BRD-Abstimmer jedenfalls sind die BRD-Türkei-Beziehungen auf dem grössten Tiefpunkt aller Zeiten.

          http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/bei-frank-plasberg-riss-thomas-de-maiziere-der-geduldsfaden-id209924539.html

          Der Witz des Tages aus Kretschmanistan..:

          http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/regierung-kretschmann-tuerkischer-eu-beitritt-meilenweit-entfernt_id_6790551.html


          Nicht witzig, das von dem Itzig Schulz..

          >>>>>>>>>>>>>>>>Wahlgeschenk an potenzielle Zukunftswähler…<<<<<<<<<
          SPD will Syrern erlauben, ihre Familien zu nachzuholen..

          Die SPD fordert, dass deutlich mehr syrische Flüchtlinge ihre Familien nach Deutschland nachholen können. Das erklärte die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Eva Högl. Demnach wollen die Sozialdemokraten mit einem entsprechenden Vorschlag in den nächsten Koalitionsausschuss an CDU und CSU herantreten. Schätzungsweise bis zu 150.000 syrische Familienangehörige könnten dann nach Vorstellungen der SPD schneller nach Deutschland geholt werden.

          https://www.welt.de/politik/deutschland/article162805944/SPD-will-Syrern-erlauben-ihre-Familien-zu-holen.html

  11. In Westeuropa sind die Politiker immer verrückter .

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,841,770 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: