Nun deutsches Volk, lebst du noch, oder verwest du schon?

67

11. April 2017 von UBasser


Eilige Mitteilung

Heute (5. April 2017) erhielt ich von der Staatsanwaltschaft München II die Ladung zum Strafantritt.
Danach habe ich mich zwecks Verbüßung einer Reststrafe von noch 1.262 Tagen (3,5 Jahren) bis spätestens 19. April 2017 in der JVA Cottbus-Dissenchen, Oststr. 2, 03052 Cottbus, einzufinden.

Dazu:
Im August 2015 waren 2/3 der Gesamtstrafe (letztendich 10 Jahre und zwei Monate) verbüßt. Der Strafrest war gemäß § 57 StGB bedingt (zur „Bewährung“) auszusetzen. Der entsprechende Beschluß des Landgerichts Potsdam ist auf die Beschwerde der Staatsanwaltschaft München II vom Oberlandesgericht München kassiert worden.
Ebenfalls im August 2015 ist mit Rücksicht auf meinen Gesundheitszustand nach Amputation meines linken Unterschenkels und andere schwerwiegende gesundheitliche Beeinträchtigungen Haftunfähigkeit festgestellt und die Vollstreckung ausgesetzt worden.

Seit 18. Dezember 2015 bin ich auf „freiem Fuß“ und lebe bei meiner Familie in Kleinmachnow.
Am 23. Januar 2017 habe ich mein 81. Lebensjahr vollendet.

Was in der Öffentlichkeit nicht bekannt ist:
Im „Fall Horst Mahler“ spielt die Justiz ein frivoles Spiel mit vermutlich tödlichem Ausgang für den Betroffenen.
Die vom Strafvollstreckungsrichter Ligier angeordnete Entlassung aus der Strafhaft nach Verbüßung von 2/3 ist widerrufen worden wegen einer vermeintlich negativen „Legalprognose“, d.h. es wurde angenommen, daß ich in Zukunft strafbare Handlungen begehen würde.

Diese Prognose wurde ungeachtet positiver Beurteilungen durch die Vollzugsanstalt auf die Tatsache gestützt, daß die Staatsanwaltschaft Cottbus im März 2014 gegen mich eine Anklage wegen vermeintlicher Volksverhetzung (§ 130 StGB) erhoben hat.

Über deren Zulassung ist bis auf den heutigen Tag (also nach mehr als drei Jahren) nicht entschieden.
Nach gegebener Rechtslage ist eine Ausserverfolgungssetzung unausweichlich. Dennoch verweigert die Justiz die gebotene Zurückweisung der Anklage. Sie blockiert damit die Entlassung nach 2/3-Vollzug.

Gegenstand der Anklage ist die Veröffentlichung meines während der Haft verfaßten Buches „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“. Es handelt sich dabei um ein philosophisches Werk, das nicht jedermann ohne weiteres verständlich ist.

Sein wesentlicher Inhalt ist in einer im Weltnetz veröffentlichten Rezension des Schweizer Kulturhistorikers A. Loepfe auch für philosophische Laien erschlossen. Der rezensionsgegenständliche wesentliche Gedankengang wird vom Autor wie folgt dargestellt:

Horst Mahlers Arbeit ist zu erst einmal eine wertvolle Sammlung an literarischen und historischen Dokumenten: aus der Thora, dem Talmud, dem Schulchan Aruch, aus vielfältigen Zeugnissen von Politikern, die mit Israel, Zionismus und Judenheit zu tun hatten, eine Sammlung wertvoller Zitate bekannter jüdischer und zionistischer Autoren, etc. Es ist unmöglich, daran überheblich und mit der Anti-Semitismus-Keule drohend vorbeizugehen.

Dann aber ist diese über 300 Seiten starke Schrift vor allem auch eine Geschichtstheorie, welche die Judenfrage ins Zentrum jeder möglichen Reflexion stellt. Ob zu recht? Das wird davon abhängen, ob man Hegels Geschichtsphilosophie akzeptiert oder nicht: dass nämlich im Judentum, in der mosaischen Religion Jahwes, die unendliche Energie der Verneinung, reales Dasein erlangt hat. In der mosaischen Religion wird ein Gott, Jahwe, als der absolute Geist postuliert, der in Überwindung der „Götzen“ der Gojim, unsichtbar, unvorstellbar-übernatürlich, transzendent – und damit von der irdisch-endlichen, sinnlichen Welt vollständig getrennt ist. Diesem Jahwe (bzw. seinen ihn reflektierenden Juden) ist noch nicht bewusst, dass zur absoluten Macht die sinnliche Welt und die Menschen auch gehören – oder seine Macht wäre beschränkt! Die Jahwe-Religion ist das Nein zum Leben, v. a. der Völker, die noch im magischen Denken stecken. Hegel geht es um die Rettung der christlichen Religion; er will sie der mythischen Form entkleiden und sie vor dem Richterstuhl der Vernunft wider eine Aufklärung rechtfertigen, die höchstens noch einen Verstandesgott (den versteckten des Deismus) akzeptieren kann. Horst Mahler erklärt Hegel zum Vollender und Überwinder des Mosaismus (das gemahnt an Jesu’ Worte); Hegel führt dessen Rationalismus bis zum Punkt, dass er sich aufhebt. Das geschieht durch Abstraktion von jedem Sinnlichen im reinen Denken, das zum notwendigen Schluss (Begriff) kommt, dass Welt und Gott nicht zwei sein können: die Welt ist Erscheinung Gottes; Gott ist kein dem Menschen äusseres Objekt, sondern Gott ist der Gedanke des Menschen, der sich selbst als Geistwesen mit endlicher Vernunft, fleischgeworden, wahrnimmt. Das geschieht im Prinzip mit Christus.

Dem Deutschen Volk ist es – spätestens seit Jakob Böhme – aufgetragen, die Heilsgeschichte zu vollenden und den Mosaismus zu überwinden. Horst Mahler betont, dass das eine geistige Aufgabe ist, keine „rassische“ oder ethnisch-kulturell diskriminierende. Denn das mit dem Judentum und seiner unvollendeten Geistigkeit zur Macht gelangte Verstandesdenken (ein Denken der Trennung) ist nicht auf die Judenschaft (das jüdische Volk) beschränkt, sondern hat die Welt spätestens seit der Aufklärung erobert. Zudem ist das Judentum auch heute noch spirituell zu definieren, und nicht rassisch, also nicht biologisch wissenschaftlich. Mahler hält die Rede vom jüdischen Volk als Semiten für ein Vertuschungsmanöver von Seiten der Juden, das vom spirituell-weltgeschichtlichen Aspekt der Judenfrage ablenken soll. Für Horst Mahler ist das im 19. Jahrhundert mit der Rede vom „jüdischen Volk“ aufgekommene Schlagwort „Anti-Semitismus“ ein Schachzug wider den deutschen Idealismus (v. a. Hegel), der die Rolle der Juden im Gang der Weltgeschichte als Rationalisten und Verstandes-Menschen hervorhebt, als Kraft des Negativen, die zur absoluten Positivität des Zum-an-und-für-sich-Kommens des Weltgeistes antreiben soll. In der Tat hat sich die Diaspora-Judenschaft seit Anbruch der Moderne von ihrer Religion entfernt. Diese ist von Juden selbst schon vor 200 Jahren für tot erklärt worden. Der transzendente eifernde, autoritäre Jahwe, Furcht und Schrecken seines Eigentumsvolkes, ging in Vergessenheit, da blosse Negativität. Blieb die Botschaft der Absage an Naturgottheiten, Magie und Wunder, wie sie die aufkommenden positiven Wissenschaften verkündete. In der wissenschaftlichen Weltanschauung kommt Gott nicht mehr vor. So arbeitet der transzendente Monotheismus der mosaischen Religion letztlich dem Atheismus vor (eine Tarnkappe des jüdischen Geistes, meint Mahler).

Hegel arbeitet heraus, wie im reinen Denken (in der Innerlichkeit) die sinnliche Welt (die Äusserlichkeit) wieder ihren Platz findet: als Verdoppelung des reinen, überzeitlichen Geistes. In dieser Verdoppelung – Natur und in deren höchstem Ausdruck: im Menschen – liebt Gott sich selbst. Hegel ist die sich äussernde Innenansicht Gottes. Im Ursprung weiss Gott nur, dass er ist, aber noch nicht, was er ist. Sein Leben ist Entwicklung (Jakob Böhme) seines Wissens von sich. Erst im vollkommenen Wissen Gottes von sich ist der Mensch einem liebenden Gott gegenüber – mit Christus. Wir Menschen – der Menschensohn – ist Gottes Bewusstsein.

Somit vertreten die Juden als Religionsgemeinschaft eine Gestalt Gottes, die ausgespielt hat. Sie will sich aber erhalten! Und keine List der Negation ist ihr dabei zuwider! Die Juden spielen dabei die heroische Rolle des kleinen Volkes von vor 2800 Jahren (und folgende) immer wieder neu, als es seinen revolutionären Gedanken des unsinnlichen, rein geistigen Gottes (und damit des Wesens des Menschen als Geistwesen) wider die noch der Magie und dem Aberglauben ergebenen Völker der Nachbarschaft verteidigen musste. Sein Banner ist dabei das Bildnisverbot: die Ablehnung des Christentums ist die Ablehnung der Fleischwerdung Gottes, der Versöhnung Gottes und der Welt im Namen der Ablehnung des Götzenkultes – als wären Kreuze an der Wand christlicher Wohnungen „hölzerne Schnitzwerke“, Fetische! In Tat und Wahrheit hat das Christentum das Judentum geistig „überholt“.

Die justizläufige Beurteilung als „volksverhetzend“ ist dadurch bedingt, daß die Neu- und Andersartigkeit meines Standpunktes in der Judenfrage bisher offensichtlich übersehen worden ist.

Während bisher die kritische Beurteilung des Judentums (u.a. durch Jesus Christus (Joh 8,44) und Martin Buber) im rein Negativen verweilte, habe ich es unternommen, bezüglich der Judenfrage „das Positive im Negativen“ (Jakob Böhme und Hegel) herauszustellen und damit zugleich die weltgeschichtliche Rolle des Judentums in ihrer Notwendigkeit darzustellen und zu rechtfertigen.

Die Einsicht in diese Dialektik – die ich wohl fordern darf – löst den Haß gegen Juden unweigerlich auf und setzt an dessen Stelle eine gewisse Bewunderung für den Judengeist wegen der staunenswerten Leistungen, die er in Erfüllung des ihm von JAHWE zugewiesenen Vernichtungs-bzw. Verknechtungsauftrages (Jes 34 und 60) vollbracht hat.

Die Konversion des Negativen ins Positive als „Hetze gegen die Judenheit“ zu beurteilen, verrät die tiefsitzende – aber neurotisch in Philosemitismus konvertierte – Judenfeindschaft der mit dem Fall befaßten Juristen.
Was ist damit gesagt?

Die Justizpersonen schließen es aus, daß man in den Juden auch dann etwas Positives erkennen kann, wenn man auf ihr vielfach belegtes negatives Wirken in der Weltgeschichte schaut. Es ist dann nur konsequent, wenn sie – quasi per Dekret – feststellen, daß es diese Negativität gar nicht gibt und derjenige „Volksverhetzung“ zum Nachteil der Judenheit betreibe, der im Nachdenken über die Weltgeschichte die handgreiflichen Belege für deren besondere Rolle zur Sprache bringt.

Die mit dem Fall befaßten Staatsanwälte und Richter sind im Streit über die von mir vertretene Weltsicht notwendig befangen. Sie sind nämlich neben ihrer beruflichen Rolle auch Teilhaber des die Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland zusammenhaltenden „Grundkonsenses aller Demokraten“.

Dieser ist gegen die von mir geäußerten Gedanken in einem Maße immunisiert, das in der Vergangenheit vergeblich seinesgleichen sucht. Kritik am Judentum ist in dieser Gesellschaft ein Tabu.

Der in einem mich betreffenden Strafverfahren vom Gericht zum Sachverständigen bestellte Psychiater Dr. Böhle führt in seinem schriftlichen Gutachten vom 12. Oktober 2005 (LG Berlin Az.:502-10/04) u.a. aus:

Er zitiert in diesem Zusammenhang als Zeitzeugen den Professor der Rechtswissenschaft Dr. Ulrich Wesel, der in einem in der Wochenzeitung DIE ZEIT vom 31. Mai 2001 veröffentlichten Artikel ausgeführt hatte, daß meine Gedankenäußerungen bei Zeitgenossen gelegentlich Ekel erzeugen.

Das ist eine banale Erscheinung. Dissidenten müssen damit leben. Aber in der Gerichtspraxis sind derlei emotionale Verständnissperren durch Bewußtmachung auszumerzen. Das gerade ist das Wesen der Justizgewährung: der Lynchjustiz den Weg zum Verdachtsmord zu versperren.

Die gebotene Einstellung des Strafverfahrens bezüglich meines Buches hätte weitläufige Folgen, die von interessierter Seite unter allen Umständen konterkariert werden.

Es sind nach der Vollstreckungsaussetzung weitere Anklagen wegen Volksverhetzung wegen gleichartiger Äußerungen wie in dem Buch erhoben worden. Auch diese Verfahren müßten sofort eingestellt werden.

Nachdem schon die „Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien“ die Indizierung meines Buches zurückgenommen hat, wäre die Einstellung der Strafverfahren der weithin wirkende Freifahrtschein für die Verbreitung des Buches.

Die Machtzentren der Judenheit haben ein existentielles Interesse daran, das zu verhindern.
Das Buch zerstört die geistigen Wurzeln der Weltherrschaftsambitionen der Judenheit. Es zielt auf die Emanzipation der Juden zu Menschen und damit zugleich der Menschheit vom Judentum.

Es war der Rabbinerenkel Karl Marx, der das in meinem Buch durchgeführte Thema als erster angeschlagen hat. In seinem Essay zur Judenfrage schrieb er:

„Wir erkennen also im Judentun ein allgemeines gegenwärtiges antisoziales Element, welches durch die geschichtliche Entwicklung, an welcher die Juden in dieser schlechten Beziehung eifrig mitgearbeitet, auf seine jetzige Höhe getrieben wurde, auf eine Höhe, auf welcher es sich notwendig auflösen muß.
Die Judenemanzipation in ihrer letzten Bedeutung ist die Emanzipation der Menschheit vom Judentum.“

Die Judenemanzipation in ihrer letzten Bedeutung ist die Emanzipation der Menschheit vom Judentum.“ (Karl Marx, Zur Judenfrage in Karl Marx/ Friedrich Engels – Werke. (Karl) Dietz Verlag, Berlin. Band 1. Berlin/DDR. 1976. S. 347-377, hier Seite 374).

Kann die mit meinem Buch angestrebte Ermöglichung der Übertritts des Judentums in das allgemeine Menschentum als Verhetzung der Jüdischen Menschen gedacht werden? Wenn ja: Wie?

Den Steuerungszentren der Jüdischen Macht dürfte bewußt sein, daß, wenn die von mir entwickelten Gedanken sich im allgemeinen Bewußtsein durchsetzen, das strafbewehrte Verbot der „Holocaust-Leugnung“ (§ 130 Abs. 3 StGB) nicht mehr zu halten ist. Dann wird die Geschichte – nicht nur des 20. Jahrhunderts – neu zu schreiben sein.

Wahrhafte Gedanken – wenn sie erst einmal klar und eindeutig öffentlich ausgesprochen sind – lassen sich nicht mehr einsperren. Meine Gedanken werden sich durchsetzen, denn es sind wahre Gedanken.

Die Namen der Justizpersonen, die an der Verfolgung dieser Gedanken als Täter teilnehmen, werden für alle Zeiten Schandmale sein.

Horst Mahler

Kleinmachnow, am 6. April 2017

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Rautenberg,

hiermit erstatte ich

Strafanzeige gegen Unbekannt

wegen des Verdachts der Verfolgung eines Unschuldigen (§ 344 Abs. 1 StGB) in zwei Fällen, eventualiter wegen Strafvereitelung
im Amt (§ 258a StGB).
Folgender Sachverhalt liegt zugrunde:

Fall 1:
Ich bin Verfasser des Buches „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“. Das Buch ist aus dem Internet herunterzuladen von der Adresse:

https://germanenherz.files.wordpress.com/2015/03/das-ende-der-wanderschaft-07-01-2013.pdf

Die Veröffentlichung hat die Staatsanwaltschaft Cottbus veranlaßt, Anklage gegen mich wegen „Volksverhetzung“ (§ 130 StGB) zu erheben.

Die zum Aktenzeichen 1950 Js 16905/13 verfaßte Anklageschrift datiert vom 24. März 2014. Seit Anfang April 2014 liegt sie der 2. Großen Strafkammer des Landgerichts Potsdam vor. Das Verfahren wird dort zum Aktenzeichen 24 KLs 12/14 geführt.

In meiner Schutzschrift vom 18. Mai 2014 habe ich die Haltlosigkeit des Tatvorwurfs aufgezeigt und beantragt, die Anklage zurückzuweisen.

Der Verdacht einer Straftat im Sinne der erhobenen Anklage ist nicht gegeben, es sei denn, die Vergegenwärtigung des Inhalts der Heiligen Bibel, insbesondere des Alten Testaments, der Bibel der Judenheit, und der weiteren Religionsurkunden des Judentums (Talmud und Schulchan Aruch) wird zur Straftat erklärt. Darum und nur darum geht es.

Der hinter dem Verfahren stehende Feind muß sowohl einen Freispruch als auch eine Verurteilung fürchten. Das ist der Grund, warum auch nach drei Jahren seit Einreichung der Anklageschrift das Hauptverfahren nicht eröffnet und über mein Abweisungsersuchen nicht entschieden worden ist.

Eine Verurteilung meines Wirkens wäre das Ende der Schleichfahrt des Feindes des Christentums. Dessen Anschlag auf die geistigen Grundlagen des Abendlandes wäre offenbart und der Religionskrieg offen erklärt. Das muß der Feind fürchten, der nur durch Täuschung und Verheimlichung seiner Absichten, also durch Betrug, zum Erfolg kommen könnte.

Allen an der Strafverfolgung beteiligten Juristen ist bewußt, daß allein das schwebende Verfahren meiner Entlassung aus der Strafhaft nach Vollzug von 2/3 der verhängten Freiheitsstrafe von 10 Jahren und 2 Monaten entgegensteht.

Fall 2:
Ich bin Verfasser der Schrift „Wo hängt der Feuerlöscher?Die Welt steht in Flammen!“

Wegen der darin geäußerten Gedanken hat die Staatsanwaltschaft Cottbus Anklage gegen mich wegen vermeintlicher Volksverhetzung erhoben. In der entsprechenden Anklageschrift vom 4. Februar 2016 – AZ 1950 Js 8074/15 – ist der Tatvorwurf wie folgt formuliert:

„Zu einem nicht mehr näher bestimmbaren Zeitpunkt Ende Dezember 2014 machte der zu dieser Zeit in der JVA Brandenburg eine Freiheitsstrafe verbüßende Angeschuldigte die von ihm auf einer Schreibmaschine verfasste Schrift „Wo hängt der Feuerlöscher? Die Welt steht in Flammen!“ Horst Mahler an Weihnachten 24.12.2014 “ einer bislang nicht ermittelten Person außerhalb der JVA Brandenburg mit der Maßgabe zugänglich, die genannte Schrift möglichst noch vor dem 24.12.2014 im Internet für jedermann einsehbar einzustellen oder einstellen zu lassen, damit sie dort weiter verbreitet werde. Wenig später wurde die genannte Schrift auf mehreren Internetseiten veröffentlicht, u. a. am 08.01.2015 auf der Webseite http://www.altermedia-deutschland.info und am 10.01.2015 auf der Webseite http://www.de.scrib.com.“

Die für strafbar gehaltenen Gedankenäußerungen werden mit den Worten des Staatsanwalts im Anklagesatz wie folgt wiedergegeben:

„Das Judentum sei eine hasserfüllte, nach Unterdrückung und Auslöschung aller nichtjüdischen Völker strebende Glaubensrichtung, welche alle nichtjüdischen Mitmenschen als minderwertig betrachte und deren Gott den Juden die Unterwerfung, Knechtung und Auslöschung aller nicht jüdischen Völker befohlen habe. Das Judentum strebe die Weltherrschaft an und beherrsche die Welt bereits mittels weltweiter Vernetzung und Konspiration, und zwar sowohl auf materieller Ebene global durch den mit jüdischem Kapital kontrollierten amerikanischen Kapitalismus als auch auf geistiger Ebene, nämlich -weitgehend unbemerkt und weit wirkungsvoller-durch die Infiltration und Unterwanderung der Volksgemeinschaften mit jüdischem Gedankengut und jüdischer Geisteshaltung. Letztere tarne sich als „Westen“ bzw. als „westliche Wertegemeinschaft“. Bisher habe das Judentum es aber verstanden, mit geschickten Täuschungsmanövern die nichtjüdischen Völker hinsichtlich dieser Infiltration und Unterwanderung mit jüdischem Gedankengut im Unklaren zu lassen.

Der Dschihad des „Islamischen Staates“ und die sich gegen die Überfremdung mit islamischen Gedankengut zur Wehr setzende ,,PEGIDA“-Bewegung ; die auf den ersten Blick miteinander unvereinbar erscheinen, teilten die Gemeinsamkeit, dass sich ihr Kampf jeweils gegen die Unterwanderung ihrer Gesellschaft durch fremdes Geistesgut richte. Beide Bewegungen würden daher letztlich im Judentum ihren gemeinsamen Feind finden. Denn wenn der Dschihad des „Islamischen Staates“ gegen den „Westen“ bzw. die „westliche Wertegemeinschaft“ geführt werde, dann richte sich dieser Kampf in Wahrheit nicht gegen die dort lebenden
Menschen, sondern gegen das den „Westen“ verkörpernde Judentum‘, das die westlichen Gesellschaften mit seinem Gedankengut unterwandert habe und in seinem Sinne beherrsche. Auch die „PEGIDA‘-Bewegung habe die von einer Unterwanderung mit fremdem Gedankengut ausgehende Bedrohung für die Volksgemeinschaften erkannt, allerdings wehre sie sich bislang nur gegen eine Überfremdung des Abendlandes durch islamisches Gedankengut, während sie die weitaus größere Gefahr der Unterwanderung mit jüdischem Gedankengut noch gar nicht erkannt habe.

Die eigentliche Bedeutung der PEGIDABewegung liege aber darin, dass sie die „die religiöse Substanz des Islam als Gefahr für die abendländische Identität wahrnimmt“ und damit in der entscheidenden Erkenntnis, dass die Gefahr der Überfremdung weniger von der physischen Präsenz der Asylsuchenden als vielmehr von deren (religiösem) Gedankengut ausgehe. Diese Erkenntnis – nämlich dass die Unterwanderung/Überfremdung nicht physisch, sondern im Wege der Infiltrierung mit fremden, insbesondere religiösem Gedankengut erfolge – werde schließlich dazu führen, dass auch die bislang noch unerkannt gebliebene Unterwanderung mit jüdischem Gedankengut in das Bewusstsein der Bevölkerung dringe und diese dann endlich den Kampf gegen den eigentlichen Feind, die jüdische Weltverschwörung, aufnehmen könne. So wie sich der „Islamische Staat“ gegen den durch jüdisches Gedankengut beherrschten „Westen“ wende, werde sich auch die  PEGIDA-Bewegung schließlich gegen das als „Westen“ getarnte Weltjudentum als gemeinsamen Feind wenden .

Der Angeschuldigte schließt seine Betrachtungen mit dem Hinweis, dass der „Westen“, also das hinter ihm stehende Judentum, erst in Flammen aufgehen und vernichtet werden müsse, bevor aus seiner Asche eine Welt erwachsen kann, in der die Völker des Islam und der Christenheit in Freiheit leben könnten. Deshalb seien (Zitat) ,,Feuerlöscher fehl am Platze“.

Die Haltlosigkeit auch dieser Anklage habe ich in meiner umfangreichen Schutzschrift vom 6. Mai 2016 gezeigt und den Antrag gestellt, die Anklage abzuweisen. Das Verfahren wird bei der gleichen Strafkammer des Landgerichts Potsdam wie im Fall 1 geführt – ursprünglich unter dem Aktenzeichen 24 KLs 1/16. Es wurde danach mit dem Verfahren 24 KLs 12/14 verbunden.

Obwohl spätestens mit dem Eingang der Schutzschrift der Fall entscheidungsreif ist, steht eine Beschlußfassung über die Anträge noch aus. Es handelt sich in meinem Fall um ein orchestriertes Justizverbrechen im Interesse der Judenheit. Dieser Hintergrund wird deutlich, wenn man auf die Geschichte des Verfahrens schaut.

Der Leitung der Justizvollzugsanstalt Brandenburg an der Havel mit Hermann Wachter, einem Volljuristen, an der Spitze war mein Buchmanuskript bekannt. Die Justiziarin, Frau Laudan, war eigens mit einer juristischen Beurteilung des Inhalts beauftragt. Beide kamen zu der Überzeugung, daß die Buchveröffentlichung strafrechtlich unbedenklich sei. Presseberichten zufolge hatte das Justizministerium des Landes Brandenburg diese Beurteilung im Januar 2013 zustimmend zur Kenntnis genommen.

Herr Graumann, damals der Chef des Zentralrats der Juden in Deutschland, „bekam Wind“ von der Sache, äußerte öffentlich seine „Empörung“ und forderte Konsequenzen. (Darüber berichtete DER SPIEGEL.) Es war der damals im Amt befindliche Justizminister, der persönlich im März 2013 den Fall an sich zog, gegen Herrn Wachter und die Justiziarin ein Disziplinarverfahren einleitete und Herrn Wachter seines Amtes enthob.

Der Fall wurde sogar mit öffentlicher Anhörung des Justizministers vom Rechtsausschuß des Brandenburgischen Landtages behandelt.

Ich wurde überfallartig in Handschellen aus dem sogenannten offenen Vollzug, in den ich wegen meines angegriffenen Gesundheitszustandes verlegt worden war, wieder in den geschlossene Vollzugsbereich verbracht. Es folgten kriminalpolizeiliche Zellendurchsuchung und Beschlagnahmungen, schließlich die Anklage.

Die anstehende Entlassung aus der Haft wurde mir verweigert mit der Begründung, daß ich im Vollzug wieder „straffällig“ geworden sei. Und entgegen früheren positiven Beurteilungen wurde mir von der Vollzugsbehörde plötzlich eine „verfestigte kriminelle Persönlichkeitsstruktur“ attestiert.

Was hier gespielt wird, zeigt sich in dem Widerspruch zu der bis dahin maßgebenden Beurteilung, die Frau Laudan in einer
Einschätzung meines Verhaltens im Vollzug in Kenntnis des Buchinhaltes noch am 25.03.2013 in einem Schriftsatz an die Strafvollstreckungskammer des LG Potsdam wie folgt dokumentiert hatte:

„…er bechäftigt sich weiterhin mit Fragen der Politik, der Wirtschaft und deutscher Philosophie sowie auch mit dem Verfassen verschiedener Texte. Seine Informationsquellen sind Tageszeitungen, Post und genehmigte Bücher. Aus der zur Verfügung gestellten Schriften sowie Gesprächsverläufen sind seine Kritiken und Sichtweisen in Fragen des christlichen vs. jüdisches Dogmas, der Wirtschaftspolitik (Profit-und Zinsenspiralen), der Innen-und Aussenpolitik, etc. zu entnehmen. Der Inhalt seines Diskurses (Menschenbild, Weltanschauung, Epistemologie, etc.) fundiert er nach der hegelschen Methodik der Dialektik. Von daher hat sein Diskurs einen übergreifenden Charakter. Er ist bestrebt, eine Grundlegende kritische Diskussion der Politik, der Ökonomie und der Theologie anzuregen. Strafwürdige Positionen hat er im Vollzug nicht eingenommen. Er steht im Austausch mit Publizisten und Journalisten…In der Verleugnung des Holocaust sieht er kein strafbares Handeln. Trotzdem agiert er durch seine Texte nicht wie ein Militant oder Fanatiker. Er betreibt keine Propaganda. Seine (verbalen und schriftlichen) Äußerungen propagieren weder Gewaltanwendung noch Feindlichkeit gegenüber anderen Personen und ihrer Institutionen/Werte. Es geht vielmehr um seine Weltanschauung, die immer wieder auf eine ideologische Sichtweise reduziert wird. Der AS Mahler versucht nicht mit seiner Meinung Gruppen und Individuen zur Durchführung von gewalttätigen bzw. rechtswidrigen Handlungen zu mobilisieren. …. Bei der Gewährung der vorgesehenen Ausführungen gem §11 StVollzG wird keine Flucht-oder Missbrauchsgefahr befürchtet….“

Sie – Herr Professor Dr. Rautenberg – sind kraft Ihres Amtes als Generalstaatsanwalt persönlich dafür verantwortlich, diesem verbrecherischen Treiben ein sofortiges Ende zu setzen, indem Sie die Täter ungeachtet ihrer Aura als Gesetzeshüter zur Verantwortung ziehen. Zur Ausleuchtung des Hintergrundes beziehe ich mich auf die als Anlage beigefügte „Eilige Mitteilung“ vom 5. April 2017.

Rechtliche Gesichtspunkte
Die gesetzliche Pflicht, über die Zulassung oder Abweisung einer Anklage zu entscheiden, steht zum Schutze des Angeschuldigten unter dem Beschleunigungsgebot. Die sachlich nicht gerechtfertigte Aufrechterhaltung des „Verfolgungsdrucks“ über einen so langen Zeitraum hinweg erfüllt den Tatbestand des § 344 StGB (Verfolgung eines Unschuldigen).

Das “Liegenlassen“ der beiden Anklagen über einen derart langen Zeitraum hinweg erfüllt wahlweise den Tatbestand des § 258a StGB (Strafvereitelung im Amt). Die Strafverteidigerin Sylvia Stolz ist nach dieser Vorschrift im Verfahren des Landgerichts Mannheim gegen den Dissidenten Ernst Zündel verurteilt worden, weil sie nach Auffassung der zuständigen Strafkammer die Urteilsfindung gegen ihren Mandanten durch die Anbringung „unzulässiger“ Verteidigungsanträge um wenige Wochen verzögert haben soll. Der Bundesgerichtshof hat diese Verurteilung einer Verteidigerin gebilligt.

In Betracht zu ziehen ist auch eine Strafverfolgung wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung in mittelbarer Täterschaft. Den Beschuldigten mußte bewußt sein, daß die hängenden Verfahren meine Haftentlassung nach Vollzug der Hälfte bzw. von 2/3 der erkannten Freiheitsstrafen blockieren.

Der wegen der „Buchaffäre“ seines Amtes enthobene Anstaltsleiter Herrmann Wachter hatte mir die Anbringung eines sog. Halbstrafengesuches nahegelegt („Das werden Sie doch beantragen!?“ – waren seine Worte).

Ggf. liegt ein Verbrechen im Sinne des § 239 Abs. 3 Ziffern 1 und 2 StGB vor, da die Freiheitsberaubung länger als eine Woche anhält (Ziffer 1) und zudem schwere gesundheitlich Schäden durch den Freiheitsentzug verursacht worden sind (Ziffer 2).

Ich beantrage, entsprechende Ermittlungen einzuleiten und mir das Aktenzeichen des Verfahrens mitzuteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Horst Mahler


Quelle: Ende der Lüge

.

Und,  haben Sie alles verstanden? Denen ist alles egal, wichtig ist nur, das die „Anliegen“ der Juden umgesetzt werden, dabei spielt es keine Rolle, ob gegen Gesetze verstoßen und einfach nur Willkür angewendet wird.

..

Ubasser

 

 

 

67 Kommentare zu “Nun deutsches Volk, lebst du noch, oder verwest du schon?

  1. Historiker sagt:

    Fundstuck – voll gut und nix geleugnet (die Elenden!).

    Regt zum Nachdenken an. QR Code fuhrt zu Zeitungsvideo 1915 – kommentarlos.

    Streut es, wenn ihr endlich die Skeptiker zum schweigen bringen wollt. 🙂

    -https://www.uploadpicz.com/images/2017/04/16/bc2c0eb9e887a5f1d5e14dfe0d864414.png

  2. Anderson sagt:

    Teilen zum aufwecken …. „Refugees“ und das Level von „Vielfalt“

    • Skeptiker sagt:

      @Anderson

      Ich finde das ist richtig und wichtig so für, weniger Arbeitslohn und weniger Rente.
      So wie hier, als krasses Gegenbeispiel, nur damit man keine Anzeige wegen dem § 130 bekommen kann.

      2017 02 04 Teil 8 Irre RefugeesWelcome Flüchtlingsdemo in Halle Ansehen teilen total krank

      Aber auf so eine Art des Protestes muss man ja auch erst mal kommen.

      Zumindest verstehen die Leute auf der Seite von Kopfschuss das nicht.

      https://kopfschuss911.wordpress.com/2017/04/11/die-essenz-des-hasses-theodore-kaufmans-germany-must-perish/#comment-19171

      Aber in Anbetracht der negativen Bewertung, ist mir die Seite von Kopfschuss auch nun wirklich egal geworden.

      Sie ist nun mal Sie und ich bin nun mal ich.

      Gruß Skeptiker

      • Maria sagt:

        @Skeptiker

        gute Ideen gefunden – macht es viral.

        • Skeptiker sagt:

          @Maria

          Eben habe ich diesen Film gesehen, wenn das nicht heftig ist.
          Veröffentlicht am 17.04.2017

          Hier die Quellen.
          Erschütternde Endzeit-Nachrichten, wie v. Christus prophezeit: Virus H7N9 greift primär Kaukasier an. Welt steht Pandemie bevor, sagt chinesischer Seuchen Experte. „Virus nicht von dieser Welt“.

          Quelle: http://www.whatdoesitmean.com/index22…
          Sisters of Sorcha Faal Website.
          Musik: „Bathed in the Light – Calming“ von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert.
          Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-…
          Interpret: http://incompetech.com/
          „Majestic Hills“ von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert.
          Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-…
          Interpret: http://incompetech.com/

          Gruß Skeptiker

        • Larry sagt:

          Sorcha Faal? Whatdoesitmean.com? Im Vergleich dazu ist Benjamin Fullford ja eine geradezu seriöse Quelle 😉

        • Fritz sagt:

          Bei dem Typen scheint wohl die Hirnaktivität etwas reduziert zu sein, liegt wohl an seinem Yahua…

          Kommentar von GETTOBOMBER vor 3 Wochen (bearbeitet)
          „Die Sonne ist nicht weniger aktiv, sondern seit einigen Tagen flogen wieder die Chemtrail-Flugzeuge zu Hauff.
          Hier bei uns sieht man sie besonders gut.
          Seitdem ist der Himmel wieder verschleiert und dauergrau.
          Die Sonnenstrahlen bleiben doch fast alle über den Wolken.
          Wie soll denn da Frühlingsvegetation entstehen?
          Die Blätter mancher Bäume kleben immer noch an den Chemtrail-verklebten Zweigen, obwohl sie längst letzten Herbst abgefallen sein müssten.“

          und der Kommentar von Ma Kovor 3 Wochen
          „wir haben konstant täglich 32 – 35 Grad seit Monaten wie jedes Jahr….
          segende Grüße aus Mittelamerika – die sonne hat den ganzen März die gleich Aktivität wie immer“

          Erfreulich, dass immer mehr Leute mitbekommen, was wirklich los ist.

          Unter anderem für das Runterkühlen verantwortlich ist die künstliche Eiskristall-Bildung (Artificial Ice Nucleation). Wer nicht völlig verblödet ist merkt das auch.

          Läuft bei uns mit Sicherheit nach dem gleichen Schema.

  3. Skeptiker sagt:

    Schockierte Russlanddeutsche – der Bürgermeister von Lahr vergleicht sie mit Asylanten

    ===============================

    Das ist eben die Sehnsucht der Deutschen, endlich aussterben zu wollen, aber der Befehl dazu, kommt nun mal von den Juden.

    Umvolkung ist eine Extremvariante der Umsiedlung und bedeutet den Austausch von in ihrem Siedlungsraum angestammten Volkszugehörigen durch Angehörige sonstiger ortsfremder Völker.

    Erläuterung

    Bei einer Umvolkung werden die orginären Volkszugehörigen aus dem umzuvolkenden Gebiet zum Auswandern genötigt beziehungsweise gewaltsam vertrieben und mittels politisch organisierter Masseneinwanderung durch ortsfremde Volkszugehörige ersetzt. Eine derartige ethnische Säuberung riskiert den Völkermord. Auf diese Weise degeneriert ein vormals von einem einzigen Volk geprägter Volkskörper zu einer weitgehend identitätsarmen Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft.

    Dies geschieht durch in großer Zahl angelockte oder gar zwangsweise umgesiedelte fremde Volkszugehörige bei gleichzeitiger politisch gewollter Vernachlässigung des angestammten Volkes. Kommt es zum vollständigen oder nahezu vollständigen Austausch der kompletten, vormals im betreffenden Siedlungsgebiet angestammten Population, so spricht man auch von Bevölkerungsaustausch. Umvolkungen können je nach politischer Absicht lang-, mittel- oder kurzfristig durchgeführt werden; sie geschehen regelmäßig durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte, eher subtil betriebene Maßnahmen, während ein radikaler Bevölkerungsaustausch im allgemeinen staatlicher, insbesondere für Kriegszustände typische Gewaltmaßnahmen bedarf.

    Oftmals werden Umvolkungen zur Tarnung (→ Schwarze Propaganda) als harmlose Umsiedlungen bezeichnet, damit die auserkorenen Opfer die betreffenden nachteiligen Auswirkungen möglichst nicht oder erst zu spät bemerken.

    Hier der ganze Bericht.

    http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung
    ============================

    So sollen die Deutschen weggezüchtet werden

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker sagt:

      Demonstration Gerhard Ittner Dresden 11.02.2017

      Horst Mahler – die letzten Aufnahmen vor seinem Haftantritt am 19.April 2017

      Gruß Skeptiker

      • Illuminat sagt:

        Horst Mahler ein wahrhaft Deutscher Held, hervorragende Rede die er gehalten hat. Sein Martyrium wird nicht umsonst gewesen sein, der Deutsche Geist wird erwachen. Ich bin felsenfest davon überzeugt das wir den Sieg davontragen, Juda wird am Ende vernichtet werden.

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Ja das sehe ich auch so, er gibt ja auch selber zu, das er ein achtel Jude ist, wegen dem Stammbaum, wobei ja nicht mal geklärt ist, ob das von der Mütterlichen Seite oder von der Väterlichen Seite kommt.

          Also mir ist das auch völlig egal, fakt ist wohl, er kann die Wahrheit derartig knüppelhart aussprechen, wie wohl vorher eben keiner konnte.

          Horst Mahler – die letzten Aufnahmen vor seinem Haftantritt am 19.April 2017

          Umvolkung ist eine Extremvariante der Umsiedlung und bedeutet den Austausch von in ihrem Siedlungsraum angestammten Volkszugehörigen durch Angehörige sonstiger ortsfremder Völker.

          Erläuterung

          Bei einer Umvolkung werden die orginären Volkszugehörigen aus dem umzuvolkenden Gebiet zum Auswandern genötigt beziehungsweise gewaltsam vertrieben und mittels politisch organisierter Masseneinwanderung durch ortsfremde Volkszugehörige ersetzt. Eine derartige ethnische Säuberung riskiert den Völkermord. Auf diese Weise degeneriert ein vormals von einem einzigen Volk geprägter Volkskörper zu einer weitgehend identitätsarmen Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft.

          Dies geschieht durch in großer Zahl angelockte oder gar zwangsweise umgesiedelte fremde Volkszugehörige bei gleichzeitiger politisch gewollter Vernachlässigung des angestammten Volkes. Kommt es zum vollständigen oder nahezu vollständigen Austausch der kompletten, vormals im betreffenden Siedlungsgebiet angestammten Population, so spricht man auch von Bevölkerungsaustausch. Umvolkungen können je nach politischer Absicht lang-, mittel- oder kurzfristig durchgeführt werden; sie geschehen regelmäßig durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte, eher subtil betriebene Maßnahmen, während ein radikaler Bevölkerungsaustausch im allgemeinen staatlicher, insbesondere für Kriegszustände typische Gewaltmaßnahmen bedarf.

          Oftmals werden Umvolkungen zur Tarnung (→ Schwarze Propaganda) als harmlose Umsiedlungen bezeichnet, damit die auserkorenen Opfer die betreffenden nachteiligen Auswirkungen möglichst nicht oder erst zu spät bemerken.

          Der Staat warnt uns ja selber.

          Hier der ganze Bericht.

          http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung
          ============================

          So sollen die Deutschen weggezüchtet werden

          P.S. Ich bin gerade dabei das Video zu verbreiten.

          Als Beispiel.

          https://lupocattivoblog.com/2017/04/14/voelkermord-deutschfeindlichkeit-nazi-vorwuerfe-terror-wir-waren-mal-das-volk/#comment-453923

          Gruß Skeptiker

        • Illuminat sagt:

          „Ja das sehe ich auch so, er gibt ja auch selber zu, das er ein achtel Jude ist, wegen dem Stammbaum, wobei ja nicht mal geklärt ist, ob das von der Mütterlichen Seite oder von der Väterlichen Seite kommt.“

          Die Herkunft ist nicht so entscheidend, es geht eher um das Verständnis, denn sagte nicht auch Christus zu den Juden in seiner Tempelrede, die Wahrheit wird euch freimachen. Im Grunde genommen sind auch die Juden selbst, gefangene, gefangene dieses teuflischen Gottes.
          Gefährlich sind jene Juden die dieses Programm dieses Jahwe durchsetzen wollen, es geht also mehr um die Religion der Juden. Ich glaube auch z.b. nicht das jeder Jude da irgendwie im Bilde ist was da wirklich abläuft, aber das ist eine andere Frage, und für uns auch unbedeutend da wir keine Juden sind.

          Karl Haushofer z.b. war ja auch mit einer Jüdin verheiratet und war dennoch einer der Vordenker des Nationalsozialismus. Seine Frau wurde auch im Nationalsozialismus nicht angetastet. Dann gibt es ja noch eine Geschichte das wohl ein Fahrer von Hitler Jude gewesen sein soll, ob die Geschichte stimmt weiss ich nicht, aber wundern würde es mich nicht. Es gibt tatsächlich Juden die auf unserer Seite stehen, auch wenn das viele Nationalsozialisten negieren, auch wenn es halt nur sehr wenige sind. Menuhin ist ja auch so ein Beispiel oder Brother Nathanael.

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Ich kann ja nicht mal sicher sein, woher ich genau komme.

          Begründung: Die Mutter von meinem Vater war sowas wie eine läufige Hündin und als ihr Mann in Verdun war wurde die trotzdem schwanger.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_um_Verdun

          Zumindest gehörte mein Vater dazu, wo sein Vater zu ihn meinte, ja mein Sohn bist Du ja nicht.

          Aber von den 7 Kindern, die meine Oma, sprich die läufige Hündin hatte, waren nach Ansicht Ihres Mannes, 3 Kinder gar nicht von mein Opa.

          Zumindest hat mein Vater die Juden gehasst, wenn er diese Type sah, hat mein Vater Hass Augen bekommen.

          Aber das paradoxe würde wohl sein, das mein Vater vom Juden gezeugt sein könnte, weil wer hat schon eine Ahnung, mit wem sich seine Mutter so eingelassen hat, weil ihr Ehemann war ja ersten Weltkrieg lange Frankreich.

          Zumindest ist mein Stammbaum wohl schwerlich zurückzuführen sein.

          Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          ich bekomme immer Mitleid mit Juden.. weil sie meistens so hässlich sind..:-)

          …Zionshasen haben auch keine Ohren

          Annemarie (Oster-) Hase…

        • Skeptiker sagt:

          @GvB

          Hier noch mal von Katja Epstein

          Ebstein, Katja
          (Weitergeleitet von Katja Ebstein)
          Katja Ebstein, eigentlich Karin Witkiewicz (* 9. März 1945 in Girlachsdorf, Niederschlesien) ist eine deutschsprachige Sängerin, Schauspielerin und Rezitatorin.
          Werdegang

          Katja Ebstein (eigentlich Karin Witkiewicz) wurde am 9. März 1945 in Girlachsdorf bei Breslau kurz vor der Flucht ihrer Familie nach Berlin als jüngere von zwei Schwestern geboren. Ihr Vater war Schmied, kehrte aber so versehrt aus dem Krieg zurück, daß nur die Mutter arbeiten ging, um die Familie zu ernähren. Ebsteins Künstlername leitet sich aus der späteren Adresse der Familie im Berliner Stadtteil Reinickendorf in der Epensteinstraße ab, wo sie aufwuchs. Schon als Kind zeigte sie großes Interesse für Malerei, Musik, Literatur und Archäologie. Trotz schöner Naturstimme und einem ausgeprägten musikalischen Gehör entwickelte sie zunächst eine besondere Vorliebe für die Bildende Kunst. Da ein Kunststudium jedoch nicht zu finanzieren war, volontierte sie beim Sender Freies Berlin in den Ressorts Klassische Musik und TV-Dramaturgie.

          Wirken
          Nebenher trat Katja Ebstein aus Spaß mit Freunden in Berliner Studenten- und Jazz-Lokalen sowie Kleinkunstbühnen auf und wurde 1965 bei einem Chanson- und Folklore-Jamboree des SFB von Heino Gaze entdeckt.
          Katja Ebstein ist dafür die „Einbürgerung“ von Ausländern in der BRD zu erleichtern und ihnen die „doppelte Staatsbürgerschaft“ zu ermöglichen. Des weiteren setzt sie sich für die SED-Nachfolgepartei DIE LINKE ein und ist Mitglied bei Attac.

          Quelle:
          http://de.metapedia.org/wiki/Katja_Ebstein

          Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          Tja, die rote Katja hat sich nicht verändert. Immer noch links-dumm..

        • Illuminat sagt:

          Kennst du das Bild noch ?

          Hier erklärt uns ein Jude was wirklich abgeht, als Jude geboren muss er es ja wissen, er sagt es gibt keinen Zionismus, es ist das Judentum selbst, aber höre selbst

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Ja, hier die Rede, ab der Minute 1 und 30 Sekunden, meinen die Idioten, wegen dem Holocaust, sind viele unserer politischen Führer verschwunden usw.

          Ahmadinedschad trifft jüdische Führer

          Obwohl Ahmadinedschad doch immer zur Holcaustconferenz eingeladen hat.
          Teheran Holocaust Konferenz 2006: Empfang beim iranischen Präsidenten Dr. Ahmadinedschad

          Ahmadinedschad zum Holocaust (bei Larry King)

          Gruß Skeptiker

        • vom SYSTEM Geächteter sagt:

          Auf dem Bild sehe ich, wie Ahmadinedschad einem hochrangigem JUDEN den DAUMEN oben auf drückt——-> also ICH^^

          …wer die Zeichen nicht begreift, sollte weiter kugeln, um zu wiSSen, was gerade (schon immer) wirklich abgeht!!!^^ 😉

          ps.: macht euch auch mal schlau, WARUM die versaute ELITE die Farben „schwarz-weiSS-rot“ immo so vereinnahmt 😦 ……IHR werdet aus dem Staunen-KOTZEN nicht mehr raus kommen!!!

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Also ich würde mich darüber freuen, wenn UBasser seinen Bericht noch mal so reinstellen würde aber eben mit diesem Video von Horst Mahler aber eingebettet.

          P.S. Ich habe das Video auch erst heute gesehen und als ich das Video gesehen habe, wusste ich, das ist knippelharte Wahrheit, die die Meisten nicht ertragen können, oder eben eh schon zu verblödet sind, überhaupt noch was mitzubekommen.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Ergänzung.

          Hier Horst Mahler im Jahre 2005

          5/6 Horst Mahler – Zur Lage der Nation_2005

          Sagt er da was irgendwas falsches?

          Ab der 5 Minute meint er ja, er ist ein achtel Jude.

          Horst Mahler, Neo Nazi ex Baader Meinhof I have Jewish blood

          Gruß Skeptiker

        • vom SYSTEM Geächteter sagt:

          @Skeptiker
          …..DU willst also, daSS „deutsch“ einem 8tel Juden hofieren soll UN_d somit dem JUDEN (ALLgemein) hörig bleiben soll???

          NETTER VERSUCH!!!—–> könnte auch vom UBASSER kommen!
          …ne jetzt, wird mir echt zu blöde mit dir SKEPTIKER!!!……du solltest dich zurückficken laSSen. Ich frage mich dauernd, in welchem Film ich bin 😦

        • Skeptiker sagt:

          @vom SYSTEM Geächteter

          Wieso könnte das auch von Ubasser kommen?

          Wenn man es genau verachtet, versuchst Du doch Ubasser zu verunsichern, was er auf Seiner Seite selber veröffentlichen darf und was nicht.

          Ich beobachte Deine sinn freie Kritik gegen Ubasser aber nun auch schön länger und wenn es nach mir gehen könnte, ich würde Dich zurückficken.

          Hier sieht man Dich.
          Ich meine ab der 5 Minute meine ich, das man Dich sehen kann.

          Aber nun lebst Du mal mitten unter uns.

          Ist das nicht tragisch?

          Gruß Skeptiker

        • Illuminat sagt:

          Also @vom System geächteter,
          Horst Mahler sollte nicht deshalb hofiert werden weil er 1/8 Jude ist, was immer das wohl auch für ein Jude sein soll. Denn 1/8 Juden kenne ich nicht, ich kenne auch kein 1/15 tel Deutsche, das ist wirklich Blödsinn.
          Horst Mahler sollte man deshalb zuhören weil er die Wahrheit sagt, und weil er ein paar sehr wichtige Punkte erkannt hat. Den Teufel schlägt man indem man ihm seinen eigenen Spiegel vorhält. Dafür brauchen wir im Grunde auch keinen hohlen Klaus, wir brauchen einfach nur ihre eigenen Texte, denn es steht ja alles drin, bei den Protokollen der Weisen von Zion können sie immer behaupten das sei eine Fälschung, aber können sie das auch von ihrem Talmud und anderen Schriften sagen ?

          Ich mag diese ganzen hohlen Klaus Revisionismusgeschichten auch noch aus anderen Gründen nicht. Zum einen ist es so, das durch den nächsten Schock, und das wird er wohl für die meisten Menschen sein (Rheinwiesenlager usw.) wir in eine Opferrolle reingedrängt werden, das bedeutet wiederrum „Lähmung“ nur dann eben in der anderen Position als Opfer, nichtmehr als Täter.
          Ich will mein Volk nicht als Opfer sehen. Es ist ein starkes, großes, mächtiges Volk, und daran sollten wir auch anknüpfen und nicht an irgendwelchen Opferkulten, an Schuldkulten sowieso schon nicht.
          Ich hätte auch nie gedacht das die ganzen hohlen Klaus Storys so große Auswirkungen auf ein Volk haben könnten. Ich habe die meisten Menschen leider immer mit mir selbst verglichen und das war wohl ein Fehler.
          Ich selber habe diesen hohlen Klaus nie so große Beachtung geschenkt, da es für mich eher unwichtig war, da ich nie eine Schuld verspührt hatte. Ob er stattgefunden hatte oder nicht, war für mich eher belanglos.

        • Illuminat sagt:

          Nachtrag:
          Indem wir das alte Testament und den Talmud zerstören, zerstören wir das Judentum, wir nehmen ihnen ihre geistige Substanz, so wie sie uns unsere geistige Substanz genommen haben, oder nehmen wollten.
          Ihr Nimbus als außerwähltes Volk wird dahinschmelzen, indem wir sagen, ja ihr seid außerwählt, aber nicht von Gott, sondern von Satan außerwählt.
          Und dazu werden wir ihre eigenen Texte benutzen, wird der Satan von den Menschen erkannt werden, so wird seine Macht schwinden.
          Ein Hilfsmittel wird uns auch die Freimaurerei sein, die als den Weltenlenker ja den Demiurgen anerkennt, und damit auch beweist das der Gott es alten Testamentes in Wirklichkeit der Teufel ist.
          Desweiteren werden wir den Gottesmord an Christus nun sehr deutlich in den Mittelpunkt rücken, an dessen sich die teuflischen Juden schuldig gemacht haben.

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Ich meine den Roland hat es ja auch erwischt, obwohl er doch alle Revisionisten gehasst hat.

          http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/04/16/die-causa-horst-mahler-scheinschwanger/#comment-1879

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          GESINNUNGSSTAAT

          DIE CAUSA HORST MAHLER, ODER: EIN WENIG SCHWANGER GIBT ES DURCHAUS?
          16. APRIL 2017 FATALISTALTEREGO 2 KOMMENTARE

          Die BRD ist ein linksversiffter US-Vasallenstaat, dessen Eliten gegen das eigene Volk regieren, wie Götz Kubitschek zurecht meint, es durch Drittwelt-Gesindel ersetzen, und die das eigene Volk hemmungslos betrügen, wie der Verfassungsrechtler von Arnim meint.

          Gelogen wird immer und überall, wie Nicolaus Fest es hier sehr gut erklärt.

          Nicolaus Fest zu Merkels Geschichtspropaganda

          Veröffentlicht am 13.04.2017

          Zumindest hat Ostpeussen ja richtig Freude daran, beim Juden Fest zu schreiben.

          Nun ja, warum auch nicht?

          Dass die Juden Hauptakteure im Sklavenhandel waren, mag der Jude Fest natürlich nicht erwähnen.

          Judentypisch werden erst mal die „Araber“ bzw. „Moslems“ vorgeschoben.

          Das Jüdische Newport – Zentrum des Sklavenhandels

          Auswirkungen des jüdischen Sklavenhandels nach der Amerikanischen Revolution

          Zumindest ist Ostpreußen ja ganz stolz, auf der Juden Seite schreiben zu dürfen.

          Quelle.
          https://lupocattivoblog.com/2017/04/14/voelkermord-deutschfeindlichkeit-nazi-vorwuerfe-terror-wir-waren-mal-das-volk/#comment-453926

          Tim Schult
          16. APRIL 2017 UM 17:06

          Sehr löblich, einmal aufzuzeigen, was für Heuchler das alles sind!
          Auch witzig, mit ausländischen „Deutschen“ solidarisiert man sich-wenn es Leutz betrifft, die schon länger hier leben und sogar eingebuchtet werden, übt man sich in dröhnendem Schweigen…

          Zu den hier erwähnten Protagonisten Mahler, Haverbeck, S. Stolz, Ittner und auch Schaub-kurzum, wirklich alle bekannten sogenannten Revisionisten-muß erwähnt werden, das sie alle darüber informiert wurden, das es seit Jahren etwas einfaches, viel wirkungsvolleres gibt, als ihre jahrelange Leugnung samt BRD-Gerichtsshow’s und nachfolgender Geld-und Haftstrafen.
          Das paradoxe ist nun, die Herrschaften wenden dies nicht an-ja, sie schweigen es tot und bekämpfen es sogar!

          Ein Schelm, wer jetzt somit auf den Trichter kommt, das auch sie nur installierte Figuren sind?!
          Die „Finnen“ haben sich mit ihrer Nummer nämlich selbst ins Knie geschossen-sie sind erwiesenermaßen Urheber und Täter-und nicht die Deutschen.

          https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

          Einfach unvoreingenommen die naturwissenschaftliche Ausarbeitung durchgehen-bitte auch dem Prof. Dr.-Ing. Wittmann weiterreichen-er dürfte kompetent genug sein, zu beurteilen, das es Hand und Fuß hat.

          Diese Ausarbeitung hat ein gestandener Dipl.-Ing. verfasst-die „Erdexpansionstheorie“ auf Metapedia z.Bsp. stammt auch von ihm.
          Mittlerweile sitzt auch er (fast 70!) wegen vorgeschobener Voksverhetzung in anderer Sache seit Dezember 2016 im Bau.

          Da er sich wehrte, als in aller Herrgottsfrühe der Greiftrupp ohne sich eindeutig erkennen zu geben seine Wohnungstür aufbrach-weil er aus dem Schlaf geschreckt im dunklen Flur dachte, er wird überfallen-versucht man ihm auch noch versuchten Mord/Totschlag an Polizeibeamten mitüberzubraten!

          Schönen Sonntag noch

          Ja, ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag.

          Quelle:
          http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/04/16/die-causa-horst-mahler-scheinschwanger/#comment-1879

          Gruß Skeptiker

      • Plakat sagt:

        Ittner scheint sehr gut zu sein. Ein mutiger Mann! Hut ab.

        Konnen wir uns alle eine Scheibe abschneiden!

        Plakate fur jene die Mut und Mumm haben.

  4. vom SYSTEM Geächteter sagt:

    Nun deutsches Volk, lebst du noch, oder verwest du schon?
    —————————————————————————————
    Ein Beitrag über einen Rechstverdeher des SYSTEMS-brd, der RAF-TERRORISTEN verteidigte, dem man jetzt huldigt, nur weil er die WAHRHEIT übern Horst^^ propagiert—–hmm, Gibts was NEUES??? …..wie ein+fältig oder dunkelROT, IS_t der Blogbetreiber eigentlich, ohne mitzubekommen, daß er sich in die Nesseln setzt???….ALLes läuft nach Plan 😦

  5. vom SYSTEM Geächteter sagt:

    @Ubasser ZITAT-
    Und, haben Sie alles verstanden? Denen ist alles egal, wichtig ist nur, das die „Anliegen“ der Juden umgesetzt werden, dabei spielt es keine Rolle, ob gegen Gesetze verstoßen und einfach nur Willkür angewendet wird.
    ————————————————————–
    UN_d gibt es was NEUES zu beRICHTen?…..IS etwa in China schon wieder nen Sack Reis um+gefallen????———————-> WARUM rennt ihr Versager(blog) der aktuell geschriebenen Geschichte JAHRE hinterher und macht „wirklich WiSSende“ runter und sperrt sie, weil sie die Wahrheit propagieren, die Euch NICHT paßt ???? 😉 cuibono^^ ich lache nur noch über euch Trottel und gesteuerten SYSTEMaffen!!!

    • vom SYSTEM Geächteter sagt:

      IS schon dumm gelaufen, wenn man den Schalter zur UN_bedingten – POlitisch korrekten JUDENhöhrigkeit NICHT findet aber TROTZdem NATIONAL rüber kommen will….IS halt wie Pegida und AfD—-> ein Rein+fall das SYSTEMs, den ihr euch erst mal eingestehen müßt 🙂

      wie war das noch einmal…..KAINer hat die Absicht eine Mauer zu erbauen…..blablabla

      Hier auf dem Blog wurde zu JUDENpartys (Pegida+AfD) aufgerufen, da beißt die Maus KAINen Faden ab!!!!!!!!!…….UN_d echte Wissende, wurden auch hier diffamiert—> ein Schelm, der grad Böses denkt, oder?

    • Fritz sagt:

      *Grööööhlll*
      😉

      • Fritz sagt:

        @vom SYSTEM Geächteter

        Das Grööööhlll war nur in Bezug auf deinen Post gemeint nicht auf den Inhalt. Ich habe mich nur gefragt, wann dein Post wieder gelöscht wird.

        Ich kann gerade nicht direkt auf die Seite hier zugreifen, sondern gehe über einen Proxy.

        Der Browser meldet:

        „Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen

        Ein Fehler ist während einer Verbindung mit morbusignorantia.wordpress.com aufgetreten. Die OCSP-Antwort ist noch nicht gültig (enthält ein Datum in der Zukunft). Fehlercode: SEC_ERROR_OCSP_FUTURE_RESPONSE

        Die Website kann nicht angezeigt werden, da die Authentizität der erhaltenen Daten nicht verifiziert werden konnte.
        Kontaktieren Sie bitte den Inhaber der Website, um ihn über dieses Problem zu informieren.

        Weitere Informationen…

        Fehler an Mozilla melden, um beim Identifizieren und Blockieren böswilliger Websites zu helfen

        Wenn das Mann nich die Endzeit is´, fress ich mann keine 20Kg Judenschmierseife aus Buchenwald nich´.“

  6. KlaKlaKla sagt:

    Und jetzt alle zusammen:

    Wir glauben gaaaaaanz gaaaaaaanz fest an dich Hohler Klaus.

    • vom SYSTEM Geächteter sagt:

      Wir glauben gaaaaaanz gaaaaaaanz fest an dich Hohler Klaus.
      ———————————————————————————————
      ALSO, ich glaube an den Holenklaus—–> Beispiele gefällig?
      JAPAN, Dresden, Magdeburg, Hamburg……Irak, Libyen, Afghanistan ect.pp………ALLes durch die „Dämonen“kratischen FACHkräfte der ALLiierten verursacht 😦

      ….hatte nicht UN_längst der Sprecher des „weissen Hauses“ nen kleinen Lapsus, wo er (auch wenn er später zurückruderte!) behauptete, das nicht mal HITLER „chemische Waffen“ einsetzte!!!! ups……….Die WAHRHEIT muß NICHT gestützt werden, durch was auch immer denn sie bricht immer und überALL durch die LÜGEN des FEINDES durch…..denn nur die LÜGE muß per Gesetz geschützt werden!!! §130 IS_t längst von höchsten Gerichten als obsolet erklärt worden!!! …………………wacht endlich auf 🙂

  7. Wahnsinn sagt:

    Freie Puffbesuche fuer Migranten – Foto

    • vom SYSTEM Geächteter sagt:

      Sa+Tiere
      ….ich will mal eine ganz „PO_litisch korrekte Frage stellen: „Wie IS_t das jetzt mit meiner Veranlagung, wo ich mich doch als, KAINe Ahnung-was auch immer, empfinde? ……Ich würde gerne mal mit ner DinosaurierMAMA ficken wollen oder mit einer geilen Alienschlampe, weil ich mich grad als DINO und so global empfinde—> IS das machbar????…..Ich finde es nur „rechtens“ wenn politisch korrekt auch meine ABARTIGKEIT finanziet werden würde, wo doch heute ALLes egal zu sein SCHEIN_t!!!…………………nun ja, der WAHNsinn, scheint KAIN Ende zu nehmen 🙂 Hauptsache, der STEUERZAHLER zahlt für diese Absurditäten 😦

  8. Shlomo sagt:

    Schichten der Wahrheit – Der Yinnon Plan

    Von Gerhard Wisnewski „Verheimlicht, Vertuscht, Vergessen – 2016“

    Warum darf es im Nahen Osten einfach keinen Frieden und keine Einigung zwischen Isrealis und Palästinensern geben? Nun, erstaunlicherweise führt uns die Antwort auf diese Frage auch zu einer weiteren Ursache der Migrantenwelle in Europa. Wie manchem sicherlich bekannt ist, besteht die Wahrheit mitunter aus Schichten. So ist der Migrantenstrom in Europa ein wichtiger Bestandteil globaler Strategien (siehe Hooton-Plan, Kalergi-Plan, Barnett-Plan). Aber nicht nur am Zielort, auch am Ausgangsort dieser Welle wird ein Zweck verfolgt – in diesem Fall die Entvölkerung der betreffenden Länder. An anderer Stelle war bereits von der schädlichen Ausreisewelle aus der DDR die Rede. Man kann sich leicht vorstellen, dass eine Abwanderung von Millionen Arbeitskräften verheerende Folgen für das betreffende Land haben kann, im Falle der Migrationswelle zum Beispiel für Syrien und den Irak. Dieser Aderlass trägt natürlich auch zur militärischen und wirtschaftlichen Schwächung dieser Länder bei.

    Vom Euphrat bis zum Nil

    Aber das ist noch nicht der eigentliche Plan. Dieser steht vielmehr im Alten Testament geschrieben, und zwar im 1. Buch Mose, Kapitel 15, Vers 18: „An dem Tage schloss der HERR einen Bund mit Abraham und sprach: Deinen Nachkommen will ich dies Land geben von dem Strom Ägyptens an bis an den großen Strom Euphrat.“ Anschließend werden noch die dort beheimateten Völker oder Stämme aufgezählt. Dieses den Juden in der Bibel versprochene Land liegt also mitten in dem von den USA geschaffenen nordafrikanischen „Krisengürtel“ zwischen Euphrat und Nil. Interessanterweise ist das eine ziemlich genaue Beschreibung der heutigen Kriegs- und Krisengebiete in der israelischen Nachbarschaft. Sieht man sich eine Karte an, gehören dazu die größten Teile Syriens und des Irak bis hinunter zur Euphrat-Mündung in den Schatt al-Arab, also Gebiete zweier Länder, die von den USA in den vergangenen Jahren an erster Stelle zerbombt wurden. Ein weiterer Anrainer des Schatt al-Arab ist der Iran. Ferner gehören der Libanon, Jordanien sowie große Teile Saudi-Arabiens und Ägyptens zu dem verheißenen Gebiet. Und natürlich das heutige Israel, das Westjordanland und der Gazastreifen. Mit anderen Worten, wir reden hier von „Großisrael“ oder „Eretz Israel“. Dieses riesige Land spukt bis heute in den Köpfen fundamentalistischer und orthodoxer Juden herum. Sie bestehen auf diesem „Geschenk Gottes“ und betrachten jedes Nachgeben und jeden Rückzug als reinsten Frevel. Sie sehen also große Teile Syriens, des Irak, Saudi-Arabiens und Ägyptens als ihr gottgegebenes Eigentum an. Und das ist kein Spaß und auch keine Spinnerei, sondern blutiger Ernst.

    Tatsächlich waren ja auch bereits Ägypten und Saudi-Arabien (das bis jetzt zu den Verbündeten der USA zählt) Ziel von Destabilisierungsmaßnahmen. So wurde Ägypten der Muslimbruderschaft durch einen Militärputsch wieder abgenommen und sein legal gewählter Präsident gestürzt und eingesperrt. Mit den Muslimen an der Spitze des Landes wäre es schließlich niemals möglich gewesen, einen Teil Ägyptens einem Großisrael einzuverleiben. Ägypten hat sich als Militärdiktatur wieder einigermaßen stabilisiert (vorübergehend, darf man hinzufügen); Saudi-Arabien und Jordanien zählen ebenfalls noch zu den westlichen Verbündeten.

    Auch in Saudi-Arabien hat es jedoch bereits erste Unruhen und Umsturzversuche gegeben. Seit geraumer Zeit ist das Land auch Ziel westlicher Medienpropaganda. Zwar wurden auch Länder destabilisiert und zerstört, die nicht im Bereich Großisrael liegen, wie zum Beispiel Libyen. Das liegt jedoch daran, dass Libyen als regionale Macht und Entwicklungskraft einfach zu stark geworden war. Außerdem wollte Libyens Staatsoberhaupt Gaddafi eine vom Dollar abgekoppelte Währung einführen, welche durch die Ressourcen des afrikanischen Kontinents gedeckt gewesen wäre. Wenn man ein Gebiet zerstören und später unter anderen Vorzeichen wieder aufbauen will, kann man keine starken Nachbarn gebrauchen, die womöglich andere Pläne haben und andere Impulse setzen. Großisrael muss das Machtzentrum im Nahen Osten werden und kann deshalb keine anderen Zentren neben sich dulden.

    Warum Assad weg muss

    Und die Frage ist ja auch: Weshalb muss eigentlich der syrische „Diktator“ Assad unbedingt weg? Warum ist da kein Kompromiss möglich? Und warum ist auch kein Kompromiss mit den Palästinensern möglich? Antwort: Weil dies, wenn man dem Gedanken eines „Großisrael“ anhängt, nun einmal israelische Gebiete sind. Oder wie es Rabbi Avrom Shmulevic von der Bewegung „Bead Artzein“ (Für das Heimatland) bei einer Demonstration formulierte: „Es wird keinen Frieden geben, solange das gesamte Territorium des Landes Israel nicht unter jüdischer Kontrolle zurückgekehrt ist. (…) Ein stabiler Frieden wird nur dann möglich sein, wenn sich Israel all seinen historischen Besitz wieder zu eigen gemacht haben wird und auf diese Weise sowohl den Suez- als auch den Ormudz-Kanal kontrollieren wird.“ Und: „Wir dürfen nicht vergessen, dass auch die irakischen Ölfelder auf jüdischem Gebiet liegen“ (GlobalSecurity.org: Eretz Israel HaShlema/Greater Israel, ohne Datum). So also läuft der Hase. Das die irakischen Ölfelder und der strategisch und finanziell äußerst interessante Suez-Kanal ebenfalls in diesem „Großisrael“ liegen, ist natürlich praktisch.

    Das Verbrechen an sich

    Rabins Friedensbemühungen waren aus der Sicht vieler orthodoxer Juden also nicht irgendein Verbrechen, sondern das Verbrechen an sich – nämlich der Verrat an dem gottgegebenen jüdischen Heimatland. Natürlich kann dessen Eroberung noch einige Zeit dauern, aber das macht nichts. Ganz im Gegensatz zu westlichen Von-der-Hand-in-den-Mund-Politikern denken die entsprechenden Strategen in Jahrzehnten und Jahrhunderten. Und seit der Ermordung Rabins ist die Schranke auf dem Weg zu „Eretz Israel“ wieder offen: „Netanjahu selbst bekannte sich stolz in einem gefilmten Hintergrundgespräch, >Oslo gestoppt< zu haben“, schrieb Die Zeit am 10. Dezember 2014: „Als Premierminister erwarb er sich vor allem zwei Verdienste: größere Siedlungen und größere Friedhöfe.

    Quelle: http://homment.com/6mnj5ucv26

    Bitte teilen um den Menschen das bewusst zu machen!

    • UBasser sagt:

      Das ist aber noch nicht alles! Dazu kommt, daß „Eretz Israel“ auch die Schaltzentrale für die NWO werden soll, diese wird New York ablösen…
      Ob das die Amis schon mitgekriegt haben?

      • Musashi sagt:

        Danke UBasser fur den interessanten Zusatz!

        ==========================================================================

        Bitte teilen, damit Teile des deutschen Volkes noch aufgeweckt werden koennen.

        // Vor der Aktion
        Aufgrund von Fingerabdrücken die Dosen/Farbeimer/Rollen am besten nie ohne Handschuhe anfassen. Zur Sicherheit sollten die Materialien vor einer Aktion noch einmal gründlich abgewischt werden (wahrscheinlich hat irgendwann dann doch mal ein Besuch die Cans angefasst..).
        Besorgt Euch am besten Handschuhe, die dicker als die gängigen Medizin-Handschuhe sind. Bei den Medizin-Handschuhen können Fingerabdrücke durchgehen. Das könnt Ihr leicht selbst probieren, indem Ihr mit so einem Handschuh auf eine glatte Plastikfläche drückt und danach den Fingerabdruck sucht.
        Dosen nicht mit einem eigenen Tag oder Sticker personalisieren.
        Wenn Du mit einer Skizze losgehst, solltest Du darauf achten, dass der selbe Name auf keiner Zeichnung zu Hause existiert!
        Vorher die Wand und die Umgebung so genau wie möglich anschauen oder damit fahren… 🙂 Es macht die Sache ebenfalls wesentlich sicherer, wenn Ihr Euch vorher mindestens einen Fluchtweg überlegt habt.
        Keine schlechte Idee ist es ein Versteck in nächster Nähe zu suchen, in dem Ihr Euch umziehen und Sachen wie Farbe etc. bunkern könnt. Bei manchen Aktionen mit einer Rolle ist die Kleidung danach gut gefärbt, so dass Ihr damit vor allem nachts sehr auffallt.
        Falls die Dosen nicht in einem nahen Versteck gebunkert wurden, schüttelt Ihr sie am besten zu Hause.

        Übrigens: Magnete können eure Dosen ruhigstellen.

        Je nachdem was ihr vorhabt, können sich noch weitere Vorbereitungen lohnen.

        Zum Beispiel lassen sich viele Stencils unauffällig in Pizza-Kartons transportieren. Beim Postern mit einer Leiter und einem Eimer Kleister macht sich ein blauer Arbeitsanzug oder eine Warnweste ganz gut.

        // Während der Aktion
        Leise sein! Das ist besonders schwer, wenn Ihr zu mehreren seid.
        Kurz vorher noch einmal die Lage checken. Es zahlt sich auch meistens aus Personen dabei zu haben, die nur scouten und ein verabredetes Zeichen geben, falls Bullen o.ä. auftauchen.
        Am besten vor der Aktion dicke Handschuhe an- und diese erst nach der Aktion wieder ausziehen. Dies verhindert, dass Ihr in Stresssituationen die Dosen aus Versehen mit bloßen Händen anfasst.

        Den Spaß bei der Aktion nicht vergessen.

        // Nach der Aktion
        Leere Dosen/Farbeimer/Rollen in Eurem nah gelegenen Versteck deponieren und am nächsten Tag zum Recyclinghof mitnehmen!
        Falls Ihr Euch umgezogen habt und die Aktions-Klamotten Farbe abbekommen haben, wechselt die Sachen und nehmt sie auf keinen Fall mit. Solltet Ihr von Bullen aufgehalten werdet könnt Ihr sicher sein, dass sie Eure Sachen nach Farbe absuchen.
        Benutzte Caps und Handschuhe wegschmeißen. Ruhig Richtung Fahrrad oder Auto laufen.

        // Aktionen mit Polizeikontakt
        Wenn Euch ein privater Sicherheitsdienst festnimmt, sofort nach der Polizei verlangen.
        Die Aussage verweigern, nur Angaben zur Person machen.

        Das ist der wichtigste Punkt von allen!

        Ihr seid verpflichtet der Polizei Namen, Geburtstag, Meldeadresse und eine ungefähre Berufsbezeichnung („Schüler“, „Angestellter“) mitzuteilen. Mehr müsst Ihr nicht und solltet Ihr auch nicht sagen – Eine Aussageverweigerung ist nicht zu Eurem Nachteil, ganz egal was sie Euch erzählen! Wenn Ihr etwas zu sagen habt könnt Ihr dies auch später tun, nachdem Ihr ein paar Nächte darüber geschlafen habt, Euch mit Freunden oder einem Anwalt beraten habt. Viel zu oft plaudern Leute, aus welchen Gründen auch immer, gegenüber der Polizei munter drauf los und belasten so sich und/oder andere.
        Sehr wahrscheinlich werden Eure sämtlichen Sachen und Klamotten nach Farbe abgesucht, deswegen sorgt dafür, dass Ihr keine Farbe an Euch oder dabei habt.
        Sollten sie versuchen Euch Silberbilder zuzuschieben und mit dem Finger über die Silberfarbe wischen: Silber ist nicht abriebfest! Spart Euch die Tatsache lieber für die Verhandlung auf.
        Wenn Ihr Glück habt nehmen sie nur Eure Adresse auf und das war es vorerst. Wenn Ihr Pech habt, müsst Ihr mit auf die Wache.

        // Auf der Wache
        Ihr werdet (noch einmal) durchsucht. Skizzen, die noch ungesehen sind, am besten vorher loswerden. Eure Sachen werden sichergestellt: Lasst Euch eine Quittung geben! Wenn Ihr zu zweit seid werdet Ihr jeweils allein zum Verhör geführt und vernommen.

        Wieder GANZ WICHTIG: Nix sagen!

        -logr.org/strassenkunst

      • adeptos sagt:

        @ UBasser……ob das der IL auch schon mitbekommen hat – obwohl ich das schon des Öfteren auch beschrieben habe !
        Es wird den JUDEN NICHT GELINGEN was sie Vorhaben – alles in diesem VOLK ist auf LUG UND BETRUG AUFGEBAUT !
        ISMAEL ist der ERST-geborene Sohn Abrahams ! Das UR-Volk Ismaels sind die Jemeniten – und dass die Verräter aus Saudiarabien (Bruderstaat) jetzt mit den USA und dem Judenpack gemeinsame Sache machen zeugt von der Destruktivität dieser Jüdisch geprägten „Westlichen Werte-gemein-schaft“ !
        ICH sage EUCH aber jetzt und HIER ! ES ist GENUG !
        Die „WINDE“ an den Ecken der Welt werden jetzt Losgelassen !

  9. Ivanka sagt:

    Hallo an alle Patrioten Hallo Strassenkunst,

    kennt ihr es, wenn eure Landsleute von den Medien derart verdummt sind, dass ihr gar nicht wisst wo ihr zuerst korrigierend ansetzen sollt? Immer wieder das gleiche, dass man dutzenden Leuten erzaehlt.

    Wenn Sie einem zuhoeren, dann schreibt man muehselig ein paar Netzseiten auf, damit sie sich informieren koennen. Oft reicht dafuer die Zeit nicht.

    Um diesen Prozess abzukuerzen, druckt euch folgende Visitenkarten aus, welche mit wichtigen alternativen Netzseiten versehen sind und gebt sie bequem im Gespraech weiter.

    https://www.pdf-archive.com/2017/04/12/visitenkarten-zum-aufwecken/visitenkarten-zum-aufwecken.pdf

    alternativ (Sicherung

    http://pdfsr.com/pdf/visitenkarten-zum-aufwecken.pdf

    Das Deutsche Volk braucht euch, werdet aktiv! Helft der Wahrheit ans Licht zu kommen. Bitte teilt diese PDF und die ausgedruckten Karten. Viel Erfolg!

    Wenn ihr koennt, macht bitte einen Post darueber. Danke 🙂

    • Hermannsland sagt:

      Juditäre Identifa?
      PI-Juden-News?
      Schlomo Mannheimer?
      Neobolschewisten Compact?
      ….
      Da können sich die Leute ja gleich von der JIDF „aufklären“ lassen.
      Bei einigen „Patrioten“ ist es besser sie tun NICHTS, bevor sie noch größeren Schaden anrichten!

      • vom SYSTEM Geächteter sagt:

        Hermannsland 12. April 2017 um 23:20
        Juditäre Identifa?
        PI-Juden-News?
        Schlomo Mannheimer?
        Neobolschewisten Compact?
        ….
        Da können sich die Leute ja gleich von der JIDF „aufklären“ lassen.
        Bei einigen „Patrioten“ ist es besser sie tun NICHTS, bevor sie noch größeren Schaden anrichten!
        ——————————————————————–
        …gut gekontert!
        ps.: IS schon irgendwie auf+fällig, daß sie ihre aktuellen Instrumente: „Pegida und AfD“ vergessen haben 😦 ISrael Connektion läßt grüßen^^

        • Hermannsland sagt:

          @vSG
          ich glaube nicht dass da Absicht hinter steckte, den da wurden ja alle möglichen Grüppchen vermischt. So etwas kommt dabei raus, wenn oberflächlich informierte Leute als „Aktivisten“ tätig werden.

        • vom SYSTEM Geächteter sagt:

          @Hermannsland
          …tut mir leid, daSS ich immer gleich in die Vollen gehe! Meine ich ehrlich….mein Problem ist, ich steckte schon vor Jahren die Latte so hoch, daSS sie „deutsch“ scheinbar nicht mehr erreicht 😦
          mein Fehler 😦
          ….tut mir leid aber ich kann und will auch NICHT mehr :(…….tolerieren, was hier in „deutsch“ so ab+geht und als NORMAL(politisch gewollt) verkauft wird!——–> Meine Grenze IS_t erreicht!!!

    • UBasser sagt:

      …wie schon Hermannsland sagte, bei PI, Mannheimer, Compact wird pure Hetze verbreitet und verdient einmal mehr und besser von wahren Patrioten betrachtet zu werden.
      Ich habe keine Probleme damit, über die Kriminalität der Asylanten zu berichten, ich habe auch keine Probleme damit, dies mit ihrem Kulturkreis oder ihrer Religion in Verbindung zu bringen, doch was auf den genannten Portalen passiert, ist die Hetze schlecht hin. Hetze ist deren Thematik dann nicht, wenn man es wenigstens minimal wissenschaftlich darlegt.

      Wozu brauchen wir Gründe, wieder mal an zwei Fronten zu kämpfen?
      Nein – diese „Wahrheitsverbreitenden“ Seiten werde ich nicht propagieren. Der Deutsche muß wissen woher er kommt, damit er weiß, wohin er muß. Diese Seiten negieren und distanzieren sich von unserer Geschichte, welche uns genauso verlogen dargestellt wird, wie es mit aktuellen Themen geschieht!
      Sollten sich diese genannten Portale mal dafür entscheiden, den Deutschen das Rüstzeug für Veränderungen zu geben, dann könnten wir mal darüber reden.

  10. Hermannsland sagt:

    Looks Like Donald Trump May Well Be Jewish
    That Would Explain A Great Deal…

    http://www.rense.com/general96/trumpjewish.htm

    • vom SYSTEM Geächteter sagt:

      D.Trump IS_t TEIL des „jüdisch inszenierten“ Drehbuches zur NWO……frag mal Merköl^^

      UN_abhängig vom globalen (((nwo))) WAHN, sollten wir DEUTSCHEN nicht vergessen, daß WIR (((wieder mal))) ALLeine dastehen—–> Geh+schichte wiederholt sich gerade!!!!

  11. Historiker sagt:

    ich habe hier noch etwas zu den Recherchen,

    =http://www.thechristianidentityforum.net/downloads/First-Holocaust.pdf

    und das ist auch interessant

  12. hhaien sagt:

    Also ehrlich, unabhängig davon das das was ihm angetan wird, natürlich ein Skandal ist, muß man doch sagen, das er nicht wie ein Anwalt taktisch klug handelt, sondern eher wie eine Art Selbststeller. So hat man damals in DDR-Knastkreisen solche Leute bezeichnet, die der Justiz praktisch fast entgegen gekommen sind und damit das Einsperren bzw. Erwischen lassen erleichtert haben – so unklug war ihr Handeln. Wenn ich mich recht erinnere, hatte er sich damals nach einem anderen Verfahren wohl auch selber angezeigt wegen dieser Leugnung. Wenn er in einem rechtlichen Schreiben schreibt, das es sich in seinem Fall um ein orchestriertes Justizverbrechen im Interesse der Judenheit handelt, dann ist das nicht nur unklug, sondern meiner Meinung nach sogar dumm. Damit liefert er nur einen Grund ihn wieder und länger einzusperren. Irgendwie kommt es mir so vor, schwanke er zwischen gerne Märtyrer sein wollen und dann doch um Gnade bitten, bzw. aus gesundheitlichen Gründen rauskommen wollen. Mit seinem Verhalten und solchen Schreiben spielt er doch nur der Herrschenden Klasse in die Hände. Wenn er im Knast ist, haben sie Ruhe vor ihm. Man braucht die Veröffentlichung von Texten nicht unterlassen, aber man sollte da klüger vorgehen, bzw. sich nicht erwischen lassen.

    Bei so einem Verhalten ist es kein Wunder, wenn manche zu der Auffassung kommen, das das bei den Strafverfahren der Revisionisten & Anwälte (also Mahler, Stolz u.a.) nur abgesprochene Show ist. Hatte nämlich letztens zufällig paar Audio-Videos von diesen – nennen wir sie mal – »Gaskammer-Temperatur-Wunderwaffe-gegen die Lüge«-Anhänger gefunden und angehört. Von denen einige sind wohl auch einige der Meinung und bezweifeln, das diese tatsächlich in Haft waren/sind. Die angedachte Strategie dier Wunderwaffe-Anhänger ist aber genauso unsinnig und nicht durchdacht. Das Recht haben und Recht bekommen nicht dasselbe ist, sollte einem langjährig tätigen Anwalt eigentlich bekannt sein. Dem Inhalt vom obigen Schreiben nach müßte man sogar bezweifeln, das er ein Anwalt ist, oder war. Es gibt ja auch so ein Sprichwort, das ein Anwalt der sich selber vertritt, einen Narren zum Mandanten hat (oder so ähnlich). Viel Erfolg wird das meiner Meinung nach wohl nicht haben, obwohl es ihm natürlich zu wünschen wäre.

    • Skeptiker sagt:

      @hhaien

      Also wie gesagt, der König aller Waffengattungen, der ja immer meinte, die sind ja gar nicht im Knast, sondern machen eine Fete, am Ballermann 6, ist doch tatsächlich selber in Haft.

      Man lese selber.
      https://mcexcorcism.wordpress.com/2016/08/01/freiwillige-selbstkontrolle-august-2016/#comment-10639

      Das der fatale Fehler vom Herrscher der Temperaturen war, er hat mit einer Lanze zugegossen, die er zuvor bei einem verdeckten Ermittler als die heilige Lanze verkauft bekommen hat.

      Heilige Lanze

      https://de.wikipedia.org/wiki/Heilige_Lanze

      ================

      Nun ja, wer konnte das schon ahnen, das die Lanze eben nicht heilig war, sondern das Unheil über den Verächter aller Revisionisten ist?

      Mann geht in Nürnberg mit Lanze auf SEK los
      Jetzt ermittelt die Mordkommission wegen versuchten Totschlags – 13.12.2016 15:51 Uhr

      NÜRNBERG – Böse Überraschung für Spezialeinheiten der Polizei in der Nürnberger Theatergasse: Dort griff ein Mann, gegen den wegen Volksverhetzung ermittelt wird, das SEK mit einer Lanze an. Jetzt ermittelt die Mordkommission.

      http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/mann-geht-in-nurnberg-mit-lanze-auf-sek-los-1.5682761?rssPage=UmVnaW9u

      Nun ja, Haupttatsache ist ja, die Flagge weht noch.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        @hhaien

        Ich meine was ich auch nie begreifen werde von der Fraktion, das alle Revisionisten ja den Holocaust bestreiten, aber da das bestreiten des Holocaust eben hier strafbar ist, muss man den Holocaust eben als gut ansehen, weil die Temperaturen die geherrscht haben, kann ja von keinen Deutschen ausgeführt worden sein, nein es müssen die Juden ja selber gewesen sein.

        Weil das sind eben Feuerfeste Teufel.

        Nun ja!

        Zumindest bin ich Horst Mahler dankbar, auch wenn er ein Achtel Jude ist, das er mir die Vorstellung gegeben hat, das der Holocaust eben eine verdammte Lüge ist.

        5/6 Horst Mahler – Zur Lage der Nation_2005

        Aber wie gesagt, es gibt auch Musterfälle, der Kommentarschreiber, wo man echt schon der Meinung ist, ob die überhaupt noch was begreifen.

        Nun ja.

        Gruß Skeptiker

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,930,953 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: