– Ostern 2017 – Der Beginn gewaltiger globaler Veränderungen?

47

11. April 2017 von UBasser


Was ist passiert?

von Bondaffen

Die USA haben das erste Mal seit sechs Jahren syrische Regierungstruppen attackiert. Zuvor hatten sie sich „nur“ auf die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) konzentriert. Ich bin kein Kriegsstratege, aber wenn man sich viele Jahre auf einen Gegner konzentriert und diesen nicht schlägt, dann läuft irgendetwas schief. Wenn man allerdings Horden von Flüchtlingen erzeugen will, die hauptsächlich via Türkei nach Europa flüchten wollen oder müssen, dann hat es diese ganze Zeit über funktioniert. Wenn man einer Terrororganisation wie dem IS Raum gibt sich zu entwickeln, muß man sich nicht wundern, wenn unter diesen Flüchtlingen Terroristen sind.

Die Russen sind mit Syriens Präsident Baschar al-Assad (in der freien Presse gern als Machthaber tituliert) verbündet. Die Amerikaner haben also einen Verbündeten der Russen angegriffen. Wie es sich in einem „gerechten und fairen“ Krieg gehört, wurden die Russen nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums vorab über die Luftangriffe informiert. Das wäre dann ein Vergeltungsschlag, bei dem aber niemand zu Schaden kommen soll.  Nebenbei gibt es Zweifler die meinen, hier wären gar keine Lenkraketen zum Einsatz gekommen. Es sollen auch nur 23 Raketen getroffen haben. Aber urteilen Sie selbst: Videos aus dem angeblich zerbombtem Stützpunkt in Syrien finden Sie auf diesem Link.

Was ist denn das für eine irre, abgefahrene Geschichte? Soll ich das etwa glauben?

Was haben wir?

Wir haben einen Giftgasangriff und einen amerikanschen Gegenschlag. Wozu macht man das? Um die Welt auf Größeres vorzubereiten. Wer sind die Gegner? Die Nato (Amerikaner) und die Russen. Wer steht auf der Landkarte zwischen den beiden? Die Deutschen. Um was geht es? Um die Herstellung der „Alten Ordnung“ und die Abschaffung der bisherigen Ordnung. Wie macht man das? In dem man strategisch auf einen Kriegsauslösepunkt (auslösendes Moment) hinarbeitet, den man selbst schafft.

Das alles geht nicht ganz im stillen Kämmerlein vor sich

Die Zeichen häufen sich und die Nachrichten mehren sich. Die Kriegsstategen wissen genau, wann und wo sie welche Nachrichten platzieren müssen. Bestimmte Geheimnisse sollen keine Geheimnisse mehr sein und heutzutage geht all das über die alternativen Medien. Die Gerüchteküche wird jetzt mit Informationen überhäuft, wie es diese im Umfang vorher nicht gegeben hat. Will heißen, die Gerüchte werden glaubwürdiger. Unabhängig davon kommen neue Informationen hinzu, die die Gerüchte plausibel machen. Kein Wunder, Willy Wimmer, ehemaliger Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium meint im Interview mit sputnik.news:

„Wir werden ja seit Jahrzehnten in Konflikte hineingetrieben. Wir sind so hinlänglich durch die westlichen Medien betrogen worden, dass heute niemand mehr einen Pfifferling darauf gibt, was ARD, ZDF, CNN, BBC und andere dazu sagen. Man kann davon ausgehen: Diese Medien stellen sich der Lüge zur Verfügung.“

Wann und wie kam der Terror nach Europa?

Ich möchte noch einmal auf die Theatervorstellungen zurückkommen. Wann hat das, war wir Terror nennen, in Europa Einzug gehalten? Das ging Hand in Hand mit dem Einzug von Flüchtlingen. Zwar ist nicht jeder Flüchtling der kommt ein Terrorist, aber jeder Terrorist hat es als Flüchtling relativ leicht ins Land zu kommen. Was vor vielen Jahren noch ein friedliches Europa war, ist mittlerweile zum Terror-Europa verkommen und es wird nicht aufhören. Aktuell wird das Terrorgeschehen von einem Anschlag in Stockholm dominiert,St. Petersburg war aber erst vor ein paar Tagen.

Das wird zum Terror im Dreiviertel-Takt wenn nicht Einhalt geboten wird

Aber es hat die gewünschte Wirkung auf die breite Bevölkerung. Niemand kann sich einen Krieg in Europa vorstellen. Noch! Aber was ist, wenn man die breite Bevölkerung gedanklich dorthin terrorisiert? Wird dann der tägliche Terror zur Gewohnheit? Ehrlich gesagt, und nachdem ich das schon über viele Jahre beobachte, würde ich sagen „Ja“. Die Masse der Schafe (hier in Deutschland) würde das alles über sich ergehen lassen, wenn es nur die anderen trifft. Hauptsache der Platz vor der eigenen Haustür bleibt friedlich und die dahinterliegenden Komfortzonen ebenfalls.

Der ewige Krieg

Das Theater zeigt sich in einer Art „Kriegsspieldiplomatie“. Kriegsspielen bedeutet Bereicherung auf Kosten der anderen. Auf dieser Welt gibt es fünf Hauptakteure im Kriegsspiel, die sich gegenseitig nicht angreifen, sich aber durch jeden Krieg in einem anderen Land bereichern. Schließlich brauchen die Überfallenen den Schutz eines Größeren. Es sind die sogenannten UN-VETO-Mächte, dazu gehören die USA, die Volksrepublik China, Russland, Frankreich und das Vereinigte Königreich.

Die Strukturen der Kriegsmaschinerie

Diese fünf VETO-Mäche befinden sich im Kalten Krieg. „Kalter Krieg“ heißt es deshalb, weil die Geschützrohre nicht „heiß“ sondern „kalt“ sind. Untereinander tun sie sich nichts (denn das würde einen globalen Konflikt heraufbeschwören) und wenn ein Verbündeter angegriffen wird, hat das in der militärischen VETO-Denkweise seine Ordnung, wenn man die verbündete VETO-Macht zuvor informiert (wie in Syrien geschehen).

Der Krieg ist die Ausdrucksform des geldgierigen, machthungrigen, militärisch-industriellen Komplexes, der Spielplatz ist die ganze Welt. Diese fünf haben sich seit zweiten Weltkrieg nie untereinander angegriffen. Sie bellen extrem laut, aber sie beißen sich nicht gegenseitig. Der Beschuß eines Verbündeten ist erlaubt, der militärische Einmarsch in andere Länder (Irak, Libyen) ebenfalls, Besitzansprüche (Taiwan) dürfen gestellt werden, Stabilitäts-Pseudoorganisationen wie die Vereinten Nationen und ihre Unterorganisationen halten die gierigen, kriegslüsternen Streithansel in Schach.

Daneben gibt es den internationalen Währungsfonds als stabilisierendes Instrument, was die globalen Tauschmittel in Form von Währungen und die Finanzen angeht. Die NATO ist der militärische Zusammenschluß der „freien Welt“, Rußland und China halten die Welt in einer Art militärischen Gentlemens-Agreement im Gleichgewicht. Die WTO, die Welthandelsorganisation, beschäftigt sich mit der Regelung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen. So ist die Welt grob organisiert.

Wichtige zusätzliche Plattformen im System sind das englische Königshaus mit Queen Elizabeth II an der Spitze sowie der Vatikan als zwei der größten Grundbesitzer auf globaler Ebene.

Praxis „Kriegsspieldiplomatie“

Wie diese „Kriegsspieldiplomatie“ in der Praxis aussieht, zeigt ein Netz-Artikel der Deutsche Wirtschafts Nachrichten vom 07.04.17 mit der Überschrift „Russland nennt US-Luftschlag „Akt der Aggression“. Schlagwörter der Kriegsspieldiplomatie sind beispielsweise „Erklärung verlangen“, „einmalige Maßnahme“, „gedankenlos“, „Dringlichkeitssitzung“, „ohne Mandat“, „Provokation“, „irreparabler Schaden“ usw.

Diese Art Nachrichten und Schlagwörter setzt man uns täglich vor. Dabei habe ich das Gefühl, daß das alles nur Show ist weil man es noch nicht ernst meint. Auch die Big Five wollen sich ungern aus der Komfortzone bewegen, wissen aber, daß sie es irgendwann (hier sehr bald) tun müssen. Wer macht den ersten Schritt? Wenn es wirklich ernst gemeint ist, wird man das Wort „Krieg“ tunlichst vermeiden. Schließlich muß man die Schafe lange genug hinhalten.

Im Moment (08.04) erhöhen die Amerikaner die Schlagzahl in der „Syrien-Angelegenheit“. Das liest sich dann folgendermaßen: USA schließen weitere Aktionen gegen Assad nicht aus.

Seit 72 Jahren in Betrieb

Das System funktioniert in dieser Form seit dem Zweiten Weltkrieg, nachdem der ernst zunehmendste Gegner für das damalige System, nämlich Deutschland, militärisch bezwungen wurde. Von globalen Frieden seitdem keine Spur auf dieser Welt. Frieden bleibt trotz aller vollmundigen Beteuerungen eine Illusion. Die geldtechnische Abwicklung und Währungshoheit wird geprägt vom dominanten und technischen fortgeschrittensten US-System mit dem US-Dollar als globaler Leitwährung. Das US-Geldsystem basiert auf ein Zinses-Zins-Systems, welches in der Zeit seit dem WKII einen globalen Schuldenberg aus „aus-der-Luft-erschaffenen-Papier- und Elektrogeld“ hervorgebracht hat, der kurz vor dem Zusammenbruch steht.

Die politischen Strukturen in Form von Demokratien haben sich nicht bewährt und sind nicht mehr das, was sie vorzugeben scheinen. Sie sind in ein sozialistisches Wohffahrtsystem transformiert. Mit Einzug der Flüchtlinge bereichert sich eine gigantische Wohlfahrtsindustrie zu Lasten der eigenen Bürger und Steuerzahler. Der deutsche Bürger empfindet sich im eigenen Land mehr und mehr als Bürger zweiter oder dritter Klasse. Die modernen Gesellschaften befinden sich in Kombination mit der Dominanz des Schuldgeldsystems und sozialistisch-pseudodemokratischer Politikmodelle auf dem Weg in die totale Abhängigkeit und Überwachung mit modernster Technologie und in eine neue Art der Sklaverei. Wer will dem Einhalt gebieten?

Von den dunklen Seiten der Macht zerfressen

Das Ende das zweiten Weltkriegs ist einer der entscheidensten Parameter auf zeitlicher Ebene. Denn nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Welt neu aufgeteilt. Seitdem nehmen die USA die Weltführung für sich in Anspruch und setzen dies mit allen Mitteln um. Die USA bzw. die dahinterliegenden Machtstrukturen werden diesen Status freiwillig nie aufgeben oder teilen. Hinter diesem gebündelten Anspruch stehen aber viele Interessen (Finanzen, Geheimdienste, Öl, Drogen, Religionen/Konfessionen uvm.) und mittlerweile hat sich die Welt so weit weitgedreht, daß das US-System nicht mehr zu halten ist. Es ist in vielen Ebenen herabgewirtschaftet und von der Gier zahlloser Generationen zerfressen, daß sogar Pädophilie in die obersten politischen und gesellschaftlichen Schichten reicht.

Die dunklen Schulden

Dieses System ist in vielfältigerweise am Ende und mit ihm alles, was seit dem zweiten Weltkrieg installiert und aufgebaut wurde. Wenn sich Staatsillusionen wie die deutsche BRD-GmbH auflösen ist das nur die Konsequenz der betrügerischen Absichten aus der Vergangenheit. Die gemachten Schulden sind der Betrug, weil sie nie zurückbezahlt werden können. Wieviel Billionen US-Dollar an Schulden im Laufe der Existenz des US-Dollars in Kriege geflossen sind wird nie zu errechnen sein. Aber ohne diese Schulden-Dollars wären diese Kriege nicht zu finanzieren gewesen.

Der Neuanfang aus der Vergangenheit heraus

Dennoch gibt es meiner Meinung nach einen übergeordneten Plan was die politischen, finanziellen und gesellschaftlichen Entwicklungen auf dieser Welt angeht. In den letzten Jahren wurde dieser Plan immer deutlicher, in den letzten Monaten und Wochen wird er immer sichtbarer. Und wie immer geht es um relativ kleines Land auf diesem Planeten, aber mit ungeheuerem Potential: Deutschland. Und gerade deshalb wird Deutschland gerade heruntergewirtschaftet. Es braucht einen Neuanfang.

Alles nur Illusion, ein gigantischer Geld-Fake

Das us-amerikansiche Finanzsystem beruht auf der Erzeugung von wertlosem Papiergeld, daß keine Deckung hat. Die einzige Deckung war einmal Gold, aber die Golddeckung hat man 1971 endgültig aufgegeben. Man erzeugte immer mehr Geld in Form von Schulden und seit dieser Zeit drückt man den Goldpreis über die Terminmärkte. Solange die Preise für Edelmetalle wie Gold und Silber niedrig notierten, war die US-Dollar-Währungswelt in Ordnung. So einfach läßt sich dieses System erklären.

Die Anfälligkeit des Systems liegt in den Schulden und in der Verbriefung dieser Schulden. Die Verbriefung und Umwandlung dieser Schulden in handelbare Wertpapiere ist langfristig ein böser Fauxpas und ein Systemfehler. Es schlägt zurück.

Die globalen Schulden der Vergangenheit sollen neu aufgerollt und bewertet werden. Soweit mir das der Flurfunk mitgeteilt hat, sind diese Prozesse in dieser Woche und der kommenden Aprilwoche (vor Ostern) abgeschlossen. Es geht um alte und sehr alte Bonds weltweit mit alten Rechten und mit Rückforderungsansprüchen von Gold an die USA. Auch an die Firma USA, die U S Corp, welche die amerikansiche Zentralbank FED und den US-Dollar betreibt. Der US-Dollar hätte demnach als Weltleitwährung ausgedient, ein globales goldgedecktes oder goldgestütztes Währungssystem soll eingeführt werden.

Die WAHREN SCHULDNER und die WAHREN GLÄUBIGER

Dazu noch einmal die Frage nach den Schuldnern. Man solllte wirklich in sich gehen und nachdenken „wer die wahren Schuldner und wer die wahren Gläubiger des Systems oder im System“ sind. Ein „wahrer Gläubiger“ wird kaum der Inhaber einer „US-Staatsanleihe/US-Treasury-Bonds“ sein. Denn dann mußte der Schuldner des Bonds ein „wahrer Schuldner“ sein. Wenn aber die „Wahrheit“ eine ganz andere ist, besitzt der Gläubiger eine Anleihe einer privaten Firma (U S Corp) mit der privaten Währung (US-Dollar) dieser Firma. Lt einem DWN-Artikel vom Oktober 2016 saßen die Chinesen in jenem Monat auf einem Berg von 1,185 Billionen Dollar US-Staatsanleihen. Es ist schwierig „das Zeug“ loszubekommen ohne sich durch massive Verkäufe den Markt kaputtzumachen. So schnell geht das nicht.

Bis zu jenem baldigen Tag X werden die Chinesen weiterhin ihre US-Bonds verkaufen und in physisches Gold tauschen. Einen großen Teil des Goldes dürften sie im Laufe der Jahre schon angesammelt haben. Die Preissteigerungen werden die Verluste bei den restlichen US-Treasuries bei weitem übertreffen. Aber dann sollte es sowieso eine Art goldgedeckter Währung geben. Hier wird es wieder deutlich. Gäbe es keinen übergeordneten Plan, hätten die Chinesen und andere schon längst ihre US-Staatsanleihen im Gesamtpaket auf den Markt geworfen. Das hätte alle anderen globalen Rentenmärkte ebenfalls ins Chaos geführt.

„Alte Ordnung“ mit „Neuen Monarchien“

Weiterführend geht es darum, die „Alte Ordnung“ wiederherzustellen. Also eine Ordnung wie sie vor dem zweiten Weltkrieg oder früher bestanden hat, soweit das Sinn macht und von Interesse ist. Das könnte auch eine Einführung einer politsicher Ordnung mit einer Art „Neuer Monarchien“ bedeuten, wie sie Walter Eichelburg auf hartgeld.com seit längerer Zeit fast schon gebetsmühlenhaft wiederholt. Die Welt steht vor gewaltigen Veränderungen und die Masse der Menschen merkt es kaum.

Demzufolge müßte die „Alte Ordnung“ auch den „US-Deep-State“ auflösen.

„Alte Reiche“ würden wieder auferstehen, z.B. das chinesische oder japanische Kaiserreich.
Jetzt noch unvorstellbar, aber…

Die Auflösungen von 72 Jahren Illusion. Oder gar mehr?

Das geschaffene internationale Recht der vergangenen 70 Jahre wird weggesprengt, es wird sich als Illusion erweisen. Als Weg in die falsche Richtung. Die Handlanger des Systems gleich mit. Also Vereinte Nationen, Internationaler Währungsfonds, alle Arten von Abkommen (auch die, die diese Institutionen geschaffen haben), militärische Bündnisse. All das soll aufgelöst werden, was man in den vergangenen 70 Jahren seit dem WKII iniziiert und aufgestellt hat. Alles war eine Farce, eine Illusion, weil z.B. in bestimmten Bereichen die Rechtsfähigkeit nicht gegeben war.

An etwas Neuem wird gearbeitet und das alte See- und Handelsrecht wird wohl mitverschwinden. Der Mensch würde tatsächlich wieder zum Menschen werden und nicht zum Bürger oder Personal und Sklaven und zu handelbarer Ware degradiert. Die in den letzten Jahren geschaffenen Feindbilder, die der militärischen US-Dominanz ihre Existenzberechtigung geben, würden sich auflösen. Es geht darum, geschaffenes internationales Vertragsrecht seit dem WKII oder weiter zurückreichend zurückzusetzen. Von dort soll dann der Neustart erfolgen. Man könnte gar in das Jahr 1907 zurückgehen und modifizieren. In diesem Jahr trat die wichtige Haager Landkriegsordnung in Kraft.

Die Vorbereitungen sind zweifellos im Gange

Auf politischer und militärischer Ebene braucht es nur einen kleinen Zündfunken und die Lage eskaliert und ein Krieg bricht los. In Europa und natürlich in Deutschland. Ob er später einmal als dritten Weltkrieg tituliert wird lasse ich offen. In alten Prophezeiungen spricht man vom dritten Weltgeschehen. Der Flurfunk drückt es so aus: „Es braucht nur noch jemanden, der ein Loch in den vollen Tank schießt“.

Ziehen zwei am gleichen Strang?

Das der russische Präsident Wladimir Putin und der amerikansiche Präsident Donald Trump nicht miteinander reden, glaubt wohl niemand. Das mag zwar im Mainstream so stehen, aber warum sollten zwei der mächtigsten und einflußreichsten Persönlichkeiten dieser Welt nicht miteinander sprechen? Zwar nicht über Skype, aber abhörsicher über Satellit. Außerdem hat Diplomatie eine ganz andere Form der Kommunikation. Angela Merkel wurde am 17. März von Donald Trump diplomatisch abwatscht (sh. Tagesenergie 101 bei 0:30′). Die Verhältnis zwischen Putin und Trump ist offiziell nicht beschädigt. Putin verändert sein Land, Trump verändert sein Land. Vielleicht ändern beide in dieselbe Richtung?

Schlüsselfigur Trump

Der neue US-Präsident Trump ist eine neue Figur auf dem Spielbrett, die für viele unberechenbar ist. Genau das muß diese Figur sein. Zumindest habe ich einmal eine Aussage von ihm gelesen, wonach er weiß und zugibt, welche Fehler er im Leben gemacht hat. Und warum er sie nicht noch einmal machen wird. Da sagt ein erfahrener Mann mit 70. Dieser Mann hat viele finanzielle Schlachten geschlagen. Er dürfte wissen, warum das USD-Imperium am Ende ist. Ob er weiß, welche entscheidende Rolle ihm in diesem Spiel gebührt, vermag ich nicht zu sagen. Aber er könnte wohl derjenige sein, dem man anlasten wird, daß er das Loch in den vollen Tank geschossen hat. Trump agiert nicht alleine, er dürfte der Vertreter der neuen Machtstruktur sein, die bald die Bühne betreten wird.

Jeder Krieg braucht einen Auslöser…

…ein auslösendes Moment. Um das System zu „reseten“ und auf einen alten Wiederherstellungspunkt zu setzen, müssen bestimmte, ausgewählte Beteiligte einen Krieg anfangen. In diesem Fall dürfte es sich um eine Art Pseudo-Krieg handeln. Denn im üblichen Sinne Krieg führen steht nicht ganz im Vordergrund, also die Bereicherung und die Plünderung des Gegners. Denn die Gewinner haben ihre Schätze (Gold und Silber) bereits im Tresor. Es geht um die Beseitigung aller „neuen politischen Ordnungen“ seit dem zweiten Weltkrieg, die Nachkriegsordnung wird aufgelöst. Die neuen „Alten Ordnungen“ dürften schon Gewehr bei Fuß und zur Installation und Wiederherstellung bereit stehen. Die „Alten Ordnungen“ sind die Initiatoren dieses Plans und sehr wahrscheinlich stecken hinter diesen alten Ordnungen neue Machtstrukturen, die bis auf ein paar Eingeweihte niemand auf dem Radar hat.

Wenn sich zwei VETO-MÄCHTE (pro forma) angreifen

Um solch ein Ereignis auszulösen, muß eine der fünf VETO-Mächte eine andere VETO-Macht angreifen. Walter Eichelburg schreibt es in seinem Update im Artikel „Der Osterkrieg“

Der Schein-Weltkrieg – Heute sind einige Informationen hereingekommen, die zeigen, dass ein Schein-Weltkrieg zwischen der NATO und Russland inszeniert werden soll, wodurch die Moslems glauben, dass sie uns so leicht erobern können, weil unsere Armeen mit diesem „Weltkrieg“ beschäftigt sind.

Ereignisse sind geplant, nichts geschieht zufällig

Wie leicht man solch ein Ereignis auslösen kann, dürfte außer Frage stehen. Da sind schnell ein paar Tomahawks abgeschossen oder ein paar Flugzeuge. Der Spannungsbogen ist aufgebaut. Im Inizieren von Ereignissen war man schon immer meister- und gewissenhaft, alles ist gesteuert. Willy Wimmer meinte im Sputnik-Interview:

Ich bin da näher an 1939 als am verlogenen Irak-Krieg 2003. Es wird ja seit 1990 rumgelogen, das es nur so kracht. Kein Unterschied, ob es gegen den Irak oder gegen Jugoslawien geht. Das ist ja ein Muster, dass wir seit dem Hafen von Havanna im Jahr 1898 und der Explosion der „USS Maine“ bei der US-amerikanischen Außenpolitik sehen. Das sind die selbstfabrizierten „False Flag“-Vorgänge, die dazu berechtigen, über andere herzufallen.

Krieg und Auseinandersetzungen auf deutschem Boden

Ich würde fast wetten und sagen, man stimmt sich vorher ab. Denn man weiß, welche Kettenreaktionen man auslösen wird. Es ist spekulativ, aber diesmal wird es Deutschland betreffen und die Auseinandersetzugen müssen auf deutschen Boden stattfinden. Denn, wie gesagt, geht es um Rücksetzung, um Rückversetzung in einen vorherigen Stand. Da gibt es einige, die berechtigtes Interesse haben. Das geht sogar soweit, daß Gerüchte existieren, Deutschland wäre ein wichtiges Land, was gewisse Edelmetalle angeht. Das glaube ich weniger, aber es muß demnach in diesem Land etwas geben, was es sonst nirgendwo auf der Welt gibt und einzigartig ist. Welches allerdings die jetzige politische Klasse gezielt vergessen machen will und dabei die gesellschaftliche Klassen unbewußt und in vollem Bequemlichkeitsgehorsam und Gutmenschentum mitziehen.

Deutschland im April 2017. Schauen Sie auf dieses Land. Ein Wohlfahrtsstaat, der von Flüchtlingen aller Art aller Herren Länder überrannt wird. Auch das ein Ausdruck eines übergeordneten Plans.

Ein interessantes Nebenthema

Weiterhin wurde ich auf ein Thema juristischer Natur aufmerksam gemacht, das natürlich einen besonderen Geschmack hinterläßt, falls es in der Zwischenzeit nicht zu Änderungen gekommen ist. Es geht um sogenannte Bundesbereinigungsgesetze. Das erste Bereinigungsgesetz wurde gültig zum 24.04.2006, also kurz vor der Fußball-WM. Viele Menschen dürften in Fußballvorfreude nichts mitbekommen haben. Die Bereinigungsgesetze beziehen sich hier auf Änderungen in der Strafprozessordnung, im Gerichtsverfassungsgesetz und der Zivilprozessordnung. Es geht um die Aufgebung des §1 in diesen Gesetzen/Ordnungen. Im §1 wird der Geltungsbereich definiert.

In den Bereinigungsgesetzen wird in verschiedenen Artikeln dieser §1 außer Kraft gesetzt. Das Bundesverfassungsgericht sagt aber „Gesetze ohne Geltungsbereich besitzen keine Gültigkeit und Rechtskraft“. Das hieße, das diese Gesetze keine Gültigkeit hätten und man fragt sich, aufgrund welcher gesetzlichen Grundlagen wird seit 2006 noch gearbeitet?

Was das bedeutet, sprengt sämtliche juristischen Dimensionen. Unsere Gesetzgebung schon seit 2006 ohne Macht? Man kann es kaum glauben. All das unter Vorbehalt, falls es nicht zu Änderungen gekommen ist. Ein interessantes Thema bleibt es dennoch. Ein ausführliches Video mit Erklärungen finden Sie auf diesem Link der „AG Mensch in Württemberg“.

Was würde man in Deutschland juristisch verlieren? Gesetze, die keine Gültigkeit mehr hatten?

Das Timing passt

Der Zeitpunkt ist günstig, ich habe es schon mehrfach geschrieben. Die Finanzmärkte sind meiner Meinung nach in Stellung gebracht. Bei der EURO-Kurs-Entwicklung sieht man seit Januar 2015 nur noch eine Seitwärtsbewegung, der deutsche Aktienmarkt mit dem DAX notiert mit 12.260 Punkten auf hohem Niveau, der M-DAX sogar auf Höchstniveau. Die Staatsanleihenrenditen in der EUROZONE sind immer noch niedrigst und die Kurse wirklich hoch. Aktien und festverzinsliche Papiere haben daher ein enormes Risiko für Kursrückgänge. Kursrutschgefahr würde es besser treffen. Gold und Silber hält man bei Preisen von 1.254 USD und 18 USD aktuell (um 18:30 MEZ per 07.04. gab es eine kleine Drückung) noch im Zaum. Bei Eintreffen des auslösenden Moments wird es kein Halten nach oben mehr geben.

Wie krank das EUROSYSTEM wirklich ist zeigen die drei folgenden Beispiele

Die Bilanzsumme der Europäischen Zentralbank geht scheinbar in den Steilflug über. Per 05.04.17 sind es 4,1 Billionen EUR wie die Grafik im MMNews-Artikel zeigt, Anfang 2015 war man noch bei 2 Billionen. Die Gelddrucker bei der EZB laufen wie geschmiert auf Hochtouren, obwohl die Inflation weiter niedrig sein soll. Das passt von der normalen Logik her überhaupt nicht. Da man jetzt bei der EZB überhaupt nicht mehr weiter weiß und die richtige Inflation wahrscheinlich schon im zweistelligen Bereich ist, definiert die EZB die Inflation einfach neu. Niemand stört das.

Die deutsche Target2-Saldo explodiert ebenfalls: Im März 2017 bürgt Deutschland mit 829,7 Mrd. Euro für andere EU-Staaten. „Den Bürgen soll man würgen“, heißt es und im Prinzip funktioniert das EUROSYSTEM, solange wie eben der Bürge nicht gewürgt wird. Im Falle eines Kriegsausbruchs bleiben uns diese leidigen Target2-Bürgen-Salden (die sowieso ernsthaft niemand bezahlen würde) erspart. Niemand stören die explodierenden Target2-Salden.

Um die Bargeldhortung zu erschweren, tauscht man in regelmäßigen Abständen die EURO-Geldscheine aus. Aktuell ist der 50er dran. Angeblich aus Sicherheitsgründen. Aber in der EZB sitzen gute Psychologen, die wissen, wie man das verkauft. In meiner Umgebung kenne ich zwei Leute, die tauschen fast panisch ihre alten 50er in neue 50er um, weil Sie Angst haben, die alten Scheine würden morgen nicht mehr angenommen. Ich habe mir angewohnt, keine mündlichen Kommentare mehr abzugeben. Erstens ist der neue 50er genau so falsch wie der alte und zweitens kann es sein, daß die neuen 50er nächste oder übernächste Woche von gar keinem mehr genommen werden.

Nebenschauplatz Prophezeiungen und Schauungen

„Zuerst gibt es noch viel Geld. Dann auf einmal haben die Banken keines mehr. Weltweit gibt es einen Mangel. In Europa gehen die Staaten kaputt. Die Not geht von Land zu Land…“ Das ist eine konkrete und sehr bekannte Aussage vom bekannten Seher Alois Irlmaier (1894 – 1959) aus dem bayerischen Freilassing. Irlmaier sah in seinen Schauungen einen Überfall der Russen auf Deutschland in einem dritten Weltkrieg. Das Szenario eines russischen Überfalls auf Deutschland war über viele Jahre undenkbar. Jetzt bekommt es plötzlich Formen, wenn ein provozierter Nato-Angriff die Russen herausfordern würde.

Die Nato-Truppen wären für die Russen auf ihren kurzen Weg nach Deutschland kein Hindernis. Der große Plan zur Neuordnung der Welt sieht genau das vor. Ich habe einmal gelesen, daß Wladimir Putin ein mystischer Mensch sei und sich mit Prophezeiungen beschäftigt. Deutsch kann er auch. Wenn er das Irlmaier-Buch gelesen hat, weiß er, was er zu tun hat. Dazu wird Putin aber kaum die Irlmaier-Prophezeiungen brauchen, denn er weiß selbst, was er zu erledigen hat und was man von ihm erwartet.

Wenn Sie sich mit den Irlmaier-Prophezeiungen auskennen, kennen Sie sicher die Person des „Hochgestellten“. Irlmaier dazu: „Ich aber seh’ genau, daß ein neuer Krieg über uns kommen wird. Zuerst bringen’s noch den Dritten um, auch einen Hochgestellten. Zwei hams schon ermordert….“ Die Person des dritten Hochgestellten gibt seit jeher zu Spekulationen Anlaß. Wer könnte das sein? Ein Kommentator auf einem meiner letzten Beiträge meinte, es wäre der jetzige US-Präsident Donald Trump. Die beiden vorangegangenen Hochgestellten wären demnach John F. Kennedy und Abraham Lincoln gewesen.

Die aktuelle Situation im Land wird sich weiter anspannen

Mit wärmeren Temperaturen und längeren Tageszeiten ändern sich die Menschen. Noch mehr Flüchtlinge werden kommen und die Situation im Land wird sich verschlimmern. Das sieht der Plan vor, denn die Flüchtlinge sind Teil des Plans. Ohne die Flüchtlinge wäre dieser Plan gar nicht umzusetzen, denn man braucht die Schuldigen aus der Politik (die für die aktuelle, nicht mehr auszuhaltende und angespannte Lage verantwortlich sind) zur Auflösung des politischen Systems.

Das „Warum das alles“ verstehen wohl die Allerwenigsten

Die Allermeisten hier im Land interessieren sich aber nicht dafür was sie sind und wer sie sind. Ich drücke es einfach aus und sage: „Sie sind Deutsche“. Denn in ihrer eigenen Vergangenheit und der des deutschen Volkes würden Sie die Lösung oder die Lösungen finden. Die Vergangenheit aber hat man uns aberzogen, mit der sollen wir uns nicht beschäftigen. Dafür wird man hauptsächlich über WKII-Dokumentationen im Fernsehen gehirngewaschen. Das dauert zwei, drei Generationen, dann erinnert sich fast niemand mehr daran. Es scheint aber Kräfte zu geben, die das nicht wollen. Deshalb kommt Wladimir Putin eine Schlüsselrolle zu. Ihm dürfte bewußt sein, daß er seine Truppen nach Deutschland schicken muß, um die „Alte Ordnung“ zu installieren.

Eine delikate Anlegenheit: Mit Nachgeschmack

Die Angelegenheit ist sowohl für die Russen als auch die Amerikaner delikat. Denn die Deutschen müssen nicht beschützt werden. Deutschland ist ein besetztes Land und hat seit dem zweiten Weltkrieg keinen Friedensvertrag. Demnach würde sich Deutschland immer noch im Kriegszustand befinden. Daraus erklärt sich die Existenzberechtigung der Vereinten Nationen. „Dieses Deutschland“ wird nie einen Friedensvertrag bekommen, denn dann könnte man die UN auflösen.

„Dieses Deutschland“ und die Vereinten Nationen sind aneinandergekettet. Startet man aber vom Jahr 1945 aus mit neuen Bedingungen, werden beide „Gesellschaften“ nicht mehr benötigt. Dann gelten Verträge aus der „Alten Ordnung“ heraus und keine Handels- oder Firmenverträge.

Zeitpunkt Ostern 2017

Den kommenden Krieg wird man der Masse als Krieg der Kulturen oder Religionskrieg verkaufen. Dann wird der IS seine Schuldigkeit getan haben, denn er sollte in den letzten Jahren genügend Kämpfer produziert und über ganz Europa verteilt haben. Dazu brauchte man ein Land wie Syrien, in dem man den benötigten Raum hatte um diese Gewaltstrukturen zu installieren. Deshalb braucht man auch den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, das Land darf nicht ganz im Chaos versinken, al-Assad verkörpert die Gegenkraft

Desweiteren braucht man einen Mann wie den türkischen Präsidenten Recep Erdoğan, der die Stimmung der muslimischen Massen in Europa täglich schürt. Zumindest noch bis zur Wahl in der Türkei am 16. April.

Ostern ist mit Karfreitag das höchste christliche Glaubensfest. „Ohne die Auferstehung von den Toten wäre die Geburt Jesu bloß ein bedeutungsloses Ereignis in einem kleinen Dorf in Israel namens Bethlehem gewesen“. Diesen Satz habe ich in der Osterausgabe eines Hefts des lokalen Pfarrverbands gefunden. Die Osterzeit hat damit eine gewaltige symbolische Qualität, auch Zeitqualität. Im Hier und Jetzt sehen wir genau dasselbe wie vor 2.000 Jahren. Die Symbolik eines Systemwechsels. Tod und Wiederauferstehung im religiösen Sinne, Abbruch und Wiederanfang im systemischen Sinne. Altes vergeht, Neues kommt.

Ich denke, es gibt noch viel mehr detaillierte Symbolik in Bezug auf dieses höchste christliche Glaubensfest. Die „Macher eines Systemwechsels“ wissen ganz genau um diese Symbolik und wissen auch, wie die Gläubigen reagieren werden.

Zum Schluß noch ein paar interessante, auch mystische Informationen

Die Marienerscheinungen im portugiesischen Fatima fanden vor genau 100 Jahren statt. Drei Geheimnisse haben die drei Hirtenkinder Lúcia dos Santos, Jacinta Marto und Francisco Marto damals bei der dritten Marienerscheinung empfangen. Zwei der Geheimnisse sollen sich erfüllt haben, das dritte steht noch offen. Ich selbst frage mich schon lange, warum ein Kriegsjahr wie 1917 für die Übergabe der Botschaften herausgesucht wurde? Das macht nur einen Sinn, wenn man es mit einer Zeitangabe verbindet. Ich gehe davon aus, daß „sich das dritte Geheimnis in genau 100 Jahren erfüllen“ wird. Also dieses Jahr, das dürfte die zeitliche Botschaft gewesen sein.

Ostern 2017 hat ein prominentes Geburtstagskind auf katholischer Seite. Joseph Aloisius Ratzinger, emeritierter Papst Benedikt XVI, feiert genau am Ostersonntag, den 16. April 2017, seinen 90. Geburtstag. Der höchste kirchliche Feiertag im Osterzyklus ist der Karfreitag, auch als Kummer-Freitag bekannt. Das Wort leitet sich vom althochdeutschem Begriff „chara“ ab, was Klage, Elend oder Trauer bedeutet.

Der legendäre alte Birnbaum auf dem Walserfeld (bei Salzburg) wurde am 07.12.2015 in einer Nacht- und Nebelaktion beseitigt. Der Sage nach „wenn eines Tages die Raben nicht mehr um den Gipfel des Untersbergs fliegen und „die Not im Reich am Größten ist“, wird Kaiser Karl der Große aufwachen und mit seinem Gefolge zum Birnbaum auf dem Walserfeld zum letzten Kampf reiten und die Endschlacht zwischen Gut und Böse schlagen“. Der 128 Jahre alte Birnbaum wurde nicht gefällt, sondern richtig brutalst herausgerissen und zerstückelt abtransportiert. Ein Ersatz-Birnbaum wurde hunderte von Metern von der Originalstelle entfernt gesetzt.

Ein Denkmal wurde neben dem Ersatz-Birnbaum errichtet. Inmitten des Denkmals (mit Sitzgelegenheit) steht aber ein ganz anderer Baum. Ich war selbst dort und ich habe mich gefragt, wer sich all die Mühe gemacht hat, die alten Geschichten und Sagen vergessen zu lassen? Wer hat solche Angst vor einem alten Birnbaum? Wer hat Angst vor alten Sagen? Vielleicht wurden diese alten Sagen international höchst erfolgreich verfimt?

Schauen Sie bei sonnigen Wetter zum Himmel auf. Sehen Sie noch die üblichen Chemtrails oder sind sie verschwunden? Sprüht man den Himmel nicht mehr voll in Ihrer Gegend? Haben Sie dieses Jahr das Gefühl, daß das Wetter wieder „normaler“ ist? Zumindest in der Zeit seit Jahresanfang.

Sollte dieses Phänomen bundesweit oder gar europaweit auftreten, hieße das, daß die Chemtrail-Verursacher und die dahinterstehenden Machtstrukturen kapituliert haben. Wenn diese Zeichen am Himmel verschwunden sind, hat sich etwas im Hintergrund und im Kräftespiel der Mächte verändert.

Zusatz: 09.04.2017 / 14:10 MEZ

Eine gute Bekannte hat mir bezüglich des Vollmonds vor/zu/an Ostern noch eine Information zukommen lassen:

Beachte bitte den Vollmond am Dienstag, 11.04.2017 um 08.08 Uhr.
11.04.2017 = 16
08.08 Uhr = 16
Die 16 bedeutet Katstrophen nach Herbert Reichstein, „Praktisches Lehrbuch der Kabbala.“

All das ist mehr als nur symbolisch. An Ostern wissen wir mehr.


Quelle: Der Bondaffe

gefunden bei: Lupo Cattivo

..

Ubasser

47 Kommentare zu “– Ostern 2017 – Der Beginn gewaltiger globaler Veränderungen?

  1. why sagt:

    Mir wird schlecht, wenn ich ständig dieses Gesabbel über so genannte Juden lese. Juden sind Hebräer ! Juden glauben an die Torah und zwar nur an die Torah, weil sie einen speziellen Bund mit Jaweh gemacht hatten, welcher EINZIG auf der Tora beruht sonst sind es keine Juden. Juden können bzw. müssen über mehrere tausend Jahre ihren Ahnenbaum bis zu einen der 12 Stämme NACHWEISEN, sonst sind es keine Juden.
    Wenn Ihr jemanden als einen Juden bezeichnet, dann müsst IHR diesen Nachweis für diesen Menschen erbringen, das er ein Jude ist !

    Ihr meint die Khasaren und verwechselt sie mit den Juden, weil sie sich in betrügerischer Weise als Juden ausgeben. Das wäre das Gleiche, als wenn ich nach Zentralafrika gänge, dort einen schamanistischen Glauben annehmen würde und dann behaupte ich wäre ein Schwarzafrikaner. Irgend wann müsst Ihr das doch mal kapieren.

    • UBasser sagt:

      @why, wohl wahr!
      …mal tiefer in die Geschichte eintauchen! Es werden massive Unterschiede zwischen den Juden zelebriert – die Masse der Menschheit schert sie allerdings über einen Kamm. Wieviele Palästina-Juden gibt es? 3 oder 5 Prozent? Die haben alle nichts zu sagen.

      Doch leider ist es so, daß so ziemlich alle Machtstrukturen in der Welt durch und durch mit den Khasarenjuden besetzt sind. Als Nachweis-Jude ist man da beschissen dran, weil nicht unterschieden wird. Der Panslawismus und die Art der Khasarenjuden passen hier vortrefflich zusammen.
      Daß heute ein intensiver Judenhaß (ich sage extra nicht Antisemitismus, weil es ungeheuerlich arrogant von den Juden ausgenutzt wurde, denn es gibt noch viele andere Semiten) vorhanden ist, liegt daran, daß es keine echte und wahre Aufarbeitung der Geschichte gibt. Die Siegergeschichtsschreibung produziert, ähnlich dem Versailler Vertrag, nur Haß.

      …und so muß sich niemand wundern, wenn hier und da der Falsche beschuldigt wird.

      Seit ca. 1300 Jahren haben die Khasaren den jüdischen Glauben angenommen. Und die Torah existierte damals schon, und das Buch der Lebensweisen, der Talmud auch. Welchen Unterschied macht es dann, ob man Khasare oder Palästina-Jude ist, wenn die gleichen Bücher gelehrt werden?
      Dabei spielt es auch keine Rolle, ob wir im 21. Jahrhundert leben, wenn jemand danach lebt, muß er sich nicht wundern, wenn hier nicht unterschieden wird. Die Allgemeinheit ist hier auch nicht gewillt zu unterscheiden.

      @Why, so mußt Du mit diesem Vorwurf leben und kannst nur versuchen darüber aufzuklären, was die Unterschiede dann wären. Das geht allerdings auch nur, wenn Du rassistisch argumentierst. 😉

      • why sagt:

        an ubasser erst einmal vielen Dank, das ich das hier auf dem Blog klarstellen durfte.

        „Welchen Unterschied macht es dann, ob man Khasare oder Palästina-Jude ist, wenn die gleichen Bücher gelehrt werden?“ Theoretisch von außen betrachtet macht es keinen Unterschied. Praktisch aber auf Basis der Torah macht es einen sehr großen Unterschied. Weshalb ?, weil jeder Mensch, welcher behauptet ein Jude zu sein, aber von der Torah abweicht, sich automatisch von der Bezeichnung Jude disqualifiziert, das sagt denen ihr eigenes Gesetz !

        Verstehst Du, du kannst nicht zu Hitlers und Göbbels Geburtstagsfeiern gehen, die Fahnenaufmärsche mitmachen, Mitglied der Waffen-SS sein und gleichzeitig von Dir behaupten die wärst ein Kommunist.
        So drastisch ist auch der Unterschied zwischen einem Juden, welcher behauptet einer zu sein, aber das genaue Gegenteil von dem tut, was ihm Yaweh durch die Torah befielt.
        Das versteht man wiederum aber nur, wenn man ein wirklicher Tora-Jude oder ein wiedergeborener Christ ist, welcher die Bibel bzw. wenigstens das AT sehr gut kennt.

        Diese Seite ist nicht von mir !!! http://www.wir-sind-israel.de
        Aber sie hat mich schon laut auflachen lassen.
        Im Alten Testament, aber auch auf alten ägypt. Wandbildern sind die Israeliten hellhäutig, oft mit hellem Kopfhaar …
        Es könnte wirklich sein, das die hellhäutigen Europäer Israeliten und somit Juden sind. Sprich, die am meisten gegen Juden „hetzen“, selber welche sind. 🙂

        Das was dann aber nicht mehr zum lachen ist, wäre dann auch der Grund, weshalb die khasarische NWO-Elite uns Deutsche z.B. ausrotten möchte, schon mal darüber nachgedacht ?

        • Illuminat sagt:

          Ich kenne diese Hypothese und es ist auch jene die in den meisten Freimaurerorganisationen zirkuliert, um die Brüder bei der Stange zu halten und die Geschichte vom „guten“ Judentum zu erzählen.
          Ich werde dir anhand mehrere Bibelstellen nun diese Sache widerlegen.
          Wir wollen zunächst überprüfen ob Christus überhaupt Jude war, im ganzen neuen Testament gibt es nur eine einzige Stelle, weshalb die Menschen dies denken, und diese werden wir jetzt genauer anschauen: „Da ging Pilatus wieder hinein ins Richthaus und rief Jesus und sprach zu ihm: Bist du der Juden König?“ – Pilatus stellt Jesus also diese Frage und nun wollen wir sehen was Jesus darauf antwortete. „Jesus antwortete: Redest du das von dir selbst, oder haben’s dir andere von mir gesagt? Pilatus antwortete: Bin ich ein Jude? Dein Volk und die Hohenpriester haben dich mir überantwortet. Was hast du getan?“ – Jesus hat also nie von sich selbst gesagt er sei der Juden König, sondern andersherum es wurde ihm in den Mund gelegt, er hat das NIE behauptet. Nun lesen wir weiter etwas ganz erstaunliches :
          „Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden kämpfen, daß ich den Juden nicht überantwortet würde; aber nun ist mein Reich nicht von dannen.“ – Christus spricht hier EINDEUTIG von den Juden in der dritten Person, würdest du wenn du diesem Volk angehören würdest in der dritten Person sprechen ? Frage dich das mal seber. Ganz im Gegenteil er sagt sogar sein Reich sei nicht von dieser Welt, also kein irdischer jüdischer König wie so oft behauptet wird.

          Nun wollen wir noch mehr über Jesus herausfinden, nämlich über die Ankunft seines Widersachers, Christus hat das nämlich selbst eindeutig gesagt wer dieser sein wird, nur wenige Christen wissen das überhaupt oder überlesen diese Stelle immerwieder, ich will sie dir zeigen: „Ich nehme nicht Ehre von Menschen; aber ich kenne euch, daß ihr nicht Gottes Liebe in euch habt. Ich bin gekommen in meines Vaters Namen, und ihr nehmet mich nicht an. So ein anderer wird in seinem eigenen Namen kommen, den werdet ihr annehmen. Wie könnet ihr glauben, die ihr Ehre voneinander nehmet? und die Ehre, die von Gott allein ist, suchet ihr nicht. Ihr sollt nicht meinen, daß ich euch vor dem Vater verklagen werde; es ist einer, der euch verklagt, DER MOSE, AUF WELCHEN IHR HOFFT. – Es geht eindeutig aus den Worten Jesu Christi hervor das der jüdische Messias der Antichrist ist, denn es ist jener Mose auf den die Juden hoffen.

          Ich könnte dir noch viel mehr Stellen zeigen z.b. in der Tempelrede wo Christus sehr deutlich die Juden als die Kinder Satans benennt. Diese Stelle kennen viele, aber die Tempelrede ist auch noch an anderen Stellen interessant.
          Es gibt noch sehr viel mehr Merkwürdigkeiten. Denn die einzige Monotheistische Religion die keinen Widersacher oder Teufel kennt ist das Judentum, sowohl der Islam wie auch das Christentum kennen einen Widersacher das Judentum tut dies nicht. Es wird zwar von einem Totenreich gesprochen, doch einen direkten Widersacher kennen die Juden nicht, das finde ich sehr erstaunlich und sehr vielsagend.

          Was die Khasaren anbetrifft ist das garnicht so außergewöhnlich, denn die ursprünglichen Juden oder Hebräer waren ja keine Weissen, als sie ihr Werk im mittleren Osten zu Ende führten, die vernichtung der weissen Oberschicht, so brauchte dieser Gott Jaweh ja ein neues Werkzeug um die weissen Staaten zu unterwandern und da die ursprünglichen Juden eher brauen waren, so war dies schlecht möglich. Der Gott Jahwe musste sich also noch ein anderes Volk suchen um seine teuflischen Pläne durchzuführen, er brauchte ein Volk oder einen Zusammenschluss von Menschen die den Weissen ähnlich sahen, und so kam es das er sich eben auch diese Khasaren außerwählte.

        • why sagt:

          Grüß Dich Illu, im NT steht die genaue Genealogie von Jesus Christus, welcher aus dem Haus David stammt und weiter über den Patriarchen Juda läuft. Er sagte auch der Samariterin am Brunnen, das das Heil aus den Juden kommt, das heißt unter anderem, das nur die Juden durch die Prophetien der Torah wissen konnten wer der Messias ist. Also meines Erachtens ist das AT und NT voll mit Nachweisen, das Jesus Christus ein Israelit ist.

          Und jetzt wird es ja immer schlimmer, Du verstehst die Schrift nicht im Kontext. Du schriebst „Ich könnte dir noch viel mehr Stellen zeigen z.b. in der Tempelrede wo Christus sehr deutlich die Juden als die Kinder Satans benennt. “ Er bezeichnete ausschliesslich die Pharisäer, Sadduzäer und Schriftgelehrten als Kinder des Teufels, welche die Wahrheit nicht annehmen wollten (selbst den Nikodemus würde ich da mit ausklammern wollen), schliesslich waren ja seine Jünger, welche er als heilig bezeichnet ebenfalls Israeliten bzw. Juden auch der Apostel Paulus war Benjaminiter und somit ein Israelit.

          Wenn Du kein wiedergeborener Christ bist, wirst Du es schwer haben, die Schrift richtig zu verstehen. „Der Geist macht lebendig, das Fleisch nützt gar nichts“. sagt mein HErr.

          Im Römerbrief Kapitel 2 kannst Du eindeutig lesen was ich schon mal hier geschrieben hatte, das der Israelit, welcher die Torah nicht hält in Gottes Augen kein Jude ist. „28 Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist; auch ist nicht das die Beschneidung, die äußerlich am Fleisch geschieht; 29 sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und [seine] Beschneidung [geschieht] am Herzen, im Geist, nicht dem Buchstaben nach. Seine Anerkennung kommt nicht von Menschen, sondern von Gott.“

          So ist es auch bei uns Christen, die Menschen welche wissentlich das heidnische Ostarafest, oder das heidnische Weihnachtfest feiern, den Sonnenanbetungstag halten und nicht dem zum Beginn der Schöpfung von Gott eingesetzen, gesegnete und geheiligten Sabbat, in den Krieg ziehen um Menschen zu ermorden und noch viele andere antichristliche Dinge was die Menschen so treiben sind keine Christen, weil sie nicht wie Jesus Christus wandeln !

          Viele Menschen überlesen auch die Stelle in der Bibel, „Jeden Sohn welchen Gott annimmt den züchtigt er, und wer an dieser nicht Anteil hatte, der ist kein Sohn sondern ein Bastard. Fragt mal Prediger und Pastoren ob und wie sie diese Züchtigung ( ich nenne sie mal eine Aufnahmeprüfung), bekommen haben. So gut wie keiner sage ich Dir, weil diese Züchtigungen sind so hart das man sie ein Leben lang nicht vergisst !

          Jetzt sprechen wir mal über den Heiligen Geist, welcher uns unter anderen auch das RICHTIGE Verständnis für die Schrift gibt.
          Dieses Gleichnis ist von mir jetzt zwar recht weit hergeholt, sollte das Ganze aber schon halbwegs verständlich machen. Früher in der Ausbildung verstand ich einfach nicht wie ein Operationsverstärker funktioniert, andere begriffen dies wiederum sofort. Nun, Gott gibt den einen das Verständnis für etwas, dem anderen halt nicht. Den Heiligen Geist bekommen nur echt bekehrte Christen und verstehen dann durch seine Hilfe überhaupt erst mal nach und nach die Schrift.
          Oft bekam ich nach Fragen im Gebet über die Schrift eine Art „praktische Schulung“. Auch so etwas vergisst man nie mehr. Naja, hoffe meine Ausführungen haben wenigstens einen von Euch hier geholfen.

        • Khatti sagt:

          Prof. Herman Wirth, Autor der Schriften „Aufgang der Menschheit“ und „Was heißt Deutsch“ uvm. hat zur Sommersonnenwende 1978, als er seine Frau Margarethe zu Grabe trub, dieser beim Ausgeleit versprochen, ihr an ihrem Sarg gelobt; er werde weiter arbeiten, und ein LICHT ausgehen lassen, er werde ein LICHT anzünden, denen die da kommen werden, die geistesgeschichtliche Schau des Abendlandes zu erleben!!!

          Wenn das was Sie geschrieben haben, why, Ihre Überzeugung, Ihr wiedergeborener Glaube ist, und Sie nicht, wie man auch vermuten könnte, im Auftrag schreiben, dann sollten Sie sich mit der Geschichte, der Entwicklung der Interpretationen, der Bibelauslegungen beschäftigen und in dem Zusammenhang die richtigen Fragen stellen. Sprich, Sie sollten Ihr innerbiblisches Weltbild und Gottesverständnis lockern und hinterfragen; Sie sollten Vergleiche, paralelle Entwicklungen und Synchronizitäten in der uns bekannten Geschichte, den verschiedenen Religionen, insbesondere ausserhalb der abrahamitischen, suchen und verstehen lernen!!!

          Das würde Ihnen boshafte Auslassungen zum Ostara Fest ersparen, das einst ein Willkommensfest an die wiedererwachende Natur war, und von Ihren geistigen Sponsoren und Vorbetern in ein Schlachtfest umgefälscht wurde, was ja noch zu ertragen wäre, wenn dieses Schlachtfest nicht auch noch in diesen blutrünstigen Kontext gestrickt worden wäre und seitdem in den Seelen der Menschen Schaden anrichtet!

          Sie würden erkennen können, daß es Paulus war, der für diesen blutrünstigen Kontext Pate stand, der diesen Kontext gestrickt hat, der Benjaminiter, von dessen Bestimmung Sie ja sicher im AT schon gelesen haben werden.

          Auch müssten Sie keine Irrtümer verbreiten, was die Wirkung des Heiligen Geistes angeht bzw. und, das ist leider ein typisch eingeschränktes Denken, das sich in seiner Verlorenheit auch noch als elitär, als besonders und erwählt behaupten will, würden Sie erkennen und wissen können, daß heiliger, heilender Geist immer verfügbar ist, für ALLE, für ALLES WAS ATMET, dagegen wirken auch keine Chemtrails.

          Denn den richtigen Kontext, den hat jeder, zumindest glaubt jeder im richtigen Kontext zu sein, was ja auch korrekt ist, soweit man in Treu und Glauben handelt und wandelt. Die Erfahrung zeigt, daß da wo der angeblich richtige Kontext entkräftet oder angezählt wird, dieser dennoch beibehalten wird mit der Ausrede, man meine es nur gut und auch ganz viele andere Ausreden.

          Sie haben schonmal davon gehört, dass die Sünde wider den Geist nicht vergeben werden kann? In Ewigkeit nicht? Finden sie das nicht eine unsinnige, geradezu überflüssige Aussage von Jesus Christus, sowas zu sagen, wo es doch nach Ihrer Auffassung nur einige Wenige dieser Exemplare weltweit gibt?

          Wie verhält es sich Ihrer Meinung nach eigentlich mit der Sünde wider den Geist, die nicht vergeben werden kann….. ewiglich? Heißt das, daß diese Sünder verdammt sind, keine Chance, verloren ohne jegliche Möglichkeit der Rehabilitation oder muß man da wo der Schreiber einen Punkt setzte ein Komma setzen, eigentlich?

          Fragen über Fragen, und immer dreht sich alles im Kreis, und neue Erklärungen müssen herbei, oft kindlich naiv, resultierend aus dem anderen Missverständnis.

          Aber um jetzt mal wieder die Kurve zu kriegen; was würde sein, wenn das was Prof. Wirth gesagt hat, Realität werden würde; auch wenn es vielleicht nur ein Funke ist, ein Teelicht erstmal?

          Das geknickte Rohr wird ER NICHT zerbrechen
          und den glimmenden Docht wird er NICHT auslöschen;
          fällt mir dazu ein….warum auch nicht bzw. why not oder wie dem auch sei:

          20. April, Geburtstag von Adolf Hitler!!!

          We are traveling in the footsteps,
          Of those who’ve gone before,
          And we’ll all be reunited,
          On a new and sunlit shore……….

          Wer dann WIR ist, daSS werden WIR dann sehen!!!

        • Illuminat sagt:

          Zum Gruße,

          aber so kann ich diese Behauptungen nicht stehen lassen und deshalb werden wir uns nun die Tempelrede ganz genau anschauen. Du behauptest also er meinte die Pharisäer und nicht die Juden, wir wollen sehen ob das wirklich stimmt. Einmal abgesehen davon das ja die Pharisäer die obersten Priester des Judentums sind, also da beißt sich die Maus schon von selber in den Schwanz, aber nun gut wir gehen es an:

          „Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. Da antworteten sie ihm: Wir sind Abrahams Samen, sind niemals jemandes Knecht gewesen; wie sprichst du denn: „Ihr sollt frei werden“?

          – Die Juden sollen also frei sein wenn sie an ihn glauben, ja sogar die Wahrheit erkennen, das ist ja schonmal sehr vielsagend. Schauen wir weiter:

          „Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. Der Knecht aber bleibt nicht ewiglich im Hause; der Sohn bleibt ewiglich. So euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr recht frei. Ich weiß wohl, daß ihr Abrahams Samen seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn meine Rede fängt nicht bei euch. Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; so tut ihr, was ihr von EUREM VATER gesehen habt.“

          – also ich würde sagen das ist ziemlich eindeutig, das damit Pharisäer gemeint sein sollen erschließt sich mir nicht. Mal davon abgesehen davon das die Pharisäer ja das oberste Judentum repräsentieren, aber das hatte ich ja weiter oben schon festgestellt.

          „Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke. Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. Ihr tut eures Vaters Werke. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren, wir haben einen Vater, Gott.“

          – Die Juden sagen also Gott sei ihr Vater, was eindeutig aus der Schrift hervorgeht, dort steht nicht Pharisäer sondern Juden. Die Juden sprachen zu ihm, die Menge, nicht die Pharisäer.
          Und nun widerspricht Christus dem heftig:

          „Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; denn ich bin nicht von mir selber gekommen, sondern er hat mich gesandt. Warum kennet ihr denn meine Sprache nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören. Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht. Welcher unter euch kann mich einer Sünde zeihen? So ich aber die Wahrheit sage, warum glaubet ihr mir nicht? Wer von Gott ist, der hört Gottes Worte; darum hört ihr nicht, denn ihr seid nicht von Gott.“

          – Also ich weiss nicht wie man es noch eindeutiger schildern kann, eindeutiger geht es nicht mehr, „denn ihr seid nicht von Gott“, wie man da irgendwas hineininterpretieren kann das dies nur geistlich gemeint sei oder das dies nur die Pharisäer anginge, das ist mir unbegreiflich. Wenn einer sagt es sei einer ein Mörder und ein anderer sagt, naja das sei ja nicht so gemeint, das sei sicherlich nur geistig gemeint, ja was soll man denn dazu sagen. Dann muss man irgendwann mal für sich selbst überprüfen ob man die Realität noch von der Fiktion unterscheiden kann.
          Gerade wenn es dann noch eine so bedeutende Aussage von einem so bedeutenden Menschen ist.

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Aus meiner Sicht, gab es die ersten Juden in Germanien erst durch die Römer, die ja die eben die Welt erobern wollten.

          Was es nicht so, das alle Juden in alle Himmelrichtungen auswandern mussten, weil die Römer Ihre Hauptstadt erobert haben, sprich Israel?

          Und die jüdischen Sklaven der Römer waren sowas wie Buchhalter, weil die wohl so gut rechnen können.

          Den Römern was der glaube Ihrer Sklaven völlig egal.

          Bis die Geschichte mit Jesus Christus plötzlich in Rennen kam, mit der These, vor Gott sind alle Menschen gleich.

          Da erkannten die Römer, in Anbetracht der großen Zahl der Unterdrückten, erstmals die subversive Intelligenz, dieser neuen Religion, sprich das neue Testament.

          Christenverfolgungen im imperium Romanum
          ===========================

          Die Entstehung des Christentums

          Das „Christentum“ war ein kleiner Teil des Judentums und sie verstanden sich auch als ein Teil dieser Religion und der jüdischen Gemeinde. Jedoch unterschieden sie sich in einem ganz grundlegenden Punkt: die Christen haben den Messiasglauben und ihren Messias bereits gefunden, während die Juden ihren „Messias“ noch erwarten. Ein Aufkommen der neuen Glaubensrichtung entstand dadurch, dass einige Juden der Meinung waren, dass die anderen Juden die jüdischen Gebote nicht mehr vorschriftsgemäß einhielten. So wurden die neue jüdische Gemeinde als Sekte gesehen, denn sie waren anders als die anderen Juden. Sie trafen sich regelmäßig zu Tischgebeten, wie Jesus es getan hat, und sie waren freundlich zu Armen und Schwachen. In der Apostelgeschichte wird die neue Glaubensrichtung als starke Gemeinde beschrieben, die kein Eigentum hatte und alles miteinander teilte. Die Art ihrer Lebensführung wurde für viele sehr beeindruckend und so schlossen sich ihnen viele Juden an, indem sie die Taufe vollzogen. Der große Drang, die Glaubenserfahrung weiterzusagen, ließ das Christentum erst entstehen.

          Christenverfolgung durch die Römer

          Die Römer waren vorerst wenig an den Christen interessiert. Sie waren ihnen als Minderheit schon aufgefallen, da sie weder Steuern zahlten, noch Truppen stellten und den heidnischen Göttern opferten. Nachdem Jesus unter Pontius Pilatus, Präfekt (Stadthalter) der römischen Provinz Judäa (nur unter dem Druck des Volkes und des Sanhedrin, des Hohepriesters der Juden) gekreuzigt wurde, durften die Apostel ihre Botschaft frei verkünden, sogar im Tempel von Jerusalem. Erst als in Jerusalem ein Aufstand durch die Juden gegen das Christentum drohte, begannen die Römer unter Festus, dem Nachfolger von Pontius Pilatus, sich den Wünschen der Juden hinzugeben und bestraften die Christen für ihre Religion: Sie zwangen die Christen unter Folter, ihren Glauben zu verraten. Die Standhaften wurden meist öffentlich hingerichtet, was zur Abschreckung dienen sollte. Für die Christen war es aber eher ein Vorbild, als Märtyrer zu sterben, und so ging dieser Gedanke nach hinten los.

          Durch diese Christenverfolgungen entstanden selbst in den Familien große Streitereien, Väter verstießen ihre Kinder, Mütter wurden ausgestoßen und mit ihren Kindern verschmäht.
          Das Problem der Römer und Juden war nun, dass sich das Christentum rasend schnell (aus der Sicht der Historiker) verbreitete. Innerhalb kürzester Zeit waren die Christen in allen Teilen des römischen Reiches vorzufinden. Selbst dem römischen Kaiser sehr nahe Stehende ließen sich zum Christentum bekehren.

          Das Ende der Verfolgungen

          Das Christentum verbreitete sich trotz der Verfolgungen weiter und durch das Mailänder Toleranzedikt (durch Kaiser Konstantin in der Konstantinischen Wende) wurde das Christentum 313 n. Chr. erlaubt und schließlich unter Theodosius 380 n. Chr. zur römischen Staatsreligion. Nun wurden die Juden, wenn auch inoffiziell, verfolgt. Auch andere Religionen hatten unter den Christen zu leiden. In Europa beispielsweise wurden die Heidentempel entweder in Kirchen umgebaut oder geplündert und zerstört.

          Hier weiter.
          http://www.bunse-latein.de/Latein-Homepage/autoren/plinius/christenverfolgungen.htm

          DOKU Terra X – 69 – Brennpunkt Qumran – Die Schriftrollen vom Toten Meer

          Ab der 30 Minute wird das so gedeutet.

          =================

          Ich meine das ist ja nur ein Film, aber nach über 300 Jahren der Christenverfolgung, bekannte sich Rom ja selber zum Christentum.

          Und als Rom, in Germanien eingefallen ist, war Rom wohl schon Christlich.

          Ab der Stunde 1 und 40 Minuten kommt es hier so vor.

          Die Germanen

          Aber ob das alles so stimmt? ich habe keine Ahnung.

          Diese Anlagen sind 10 bis 13 000 Jahre alt.

          Auf Anordnung der Kirche mussten diese Gänge alle aufgefüllt werden, aber warum?

          Diese Dokumente sind verschwunden, war das die Angst vor dem Teufel?

          Aber ab der Stunde 1 und 22 Minuten, gestehe ich mir ein, das ich echt keine Ahnung von allem habe.

          Heinrich Kusch: Geheimnisvolle, riesige, prähistorische Gangsysteme in der Steiermark

          Gruß Skeptiker

        • Illuminat sagt:

          Hallo Skeptiker,

          ja ich weiss was du meinst und du hast damit auch Recht, das Christentum selbst bzw. die Kirche wurde auch als Waffe gegen uns eingesetzt. Wenn ich von Christus spreche, spreche ich von der Person Christi, die hat mit der Kirche ja nichts zu tun, ich denke das an Christus selbst viel Wahrheit dran ist, nur das das eben von der Kirche missbraucht wurde und in einen völlig falschen Kontext gerückt wurde.
          Die Judenfeindschaft von Christus ist eigentlich unübersehbar, der einzige Unterschied bei Christus ist der, das er es nicht auf die Menschen die als Juden geboren wurden überträgt sondern auf die Religion. Und das an Christus irgendetwas dran sein muss, das beweisen ja die Juden selbst, ihr Hass auf Jesus Christus ist ja unübersehbar.

          Zunächst war das Christentum ja auch nur auf den nahen Osten beschränkt es richtete sich eigentlich gegen die Judenheit. Erst als dann Paulus antrat das Christentum über die ganze Welt zu verbreiten wurde dies anders. Was also erst eine Waffe gegen das Judentum war, wurde vom Judentum missbraucht und zu ihrer eigenen Waffe umfunktioniert.

          Zu den archäologischen Dingen, ja von diesen Gängen habe ich gehört, es gibt solche Gänge auch im Raum der heutigen Türkei, da hat man sogar ganze Städte unter der Erde gefunden. Wozu diese gebaut wurden oder von wem ist völlig unklar, aber für mich sehen diese Anlagen eher so aus wie Rückzugsorte, so als wenn man sich vor etwas schützen wollte.
          Was z.b. auch bekannt ist, das viele heutige Kirchen auf Kraftpunkten und religiösen Kultstätten unserer Vorfahren stehen, das hat auch mit energetischen Dingen zu tun, es geht da um Magie im weitesten Sinne. Ich habe mal gehört das es arische Magier gibt die versuchen diese Kraftpunkte die gegen uns gerichtet wurden, immer mal wieder auszuschalten indem sie Runen unter Kirchen vergraben usw. Ist ein weites Thema. Man muss sich das vorstellen wie ein energetisches Netz was über uns gespannt wurde. Es hat den Zweck unser Bewusstsein zu unterdrücken, und uns quasi energetisch abzuschalten unsere Verbindung mit unseren Ahnen zu kappen.
          Die Frauenfeindschaft der Monotheistischen Religionen hat z.b. auch bestimmte Gründe, sie ist nicht rein willkürlich. Frauen waren in älteren Zeiten eigentlich Priesterinnen, sehr oft zumindest, man sagt auch das Frauen bessere Anbindungen zu magischen und energetischen Dingen haben. Die meisten großen Seherinnen oder Medien waren Frauen. Einige gab es ja auch im dritten Reich, Maria Ortisch und ihre beiden Schülerinnen, Sigrun und Gudrun.
          Zu babylonischen Zeiten gab es richtige Frauenbünde, magische Kampfbünde, die energetische Kämpfe führten und ihre Männer dann materiell in die Schlacht schickten. Die Priesterschaft aus Babylon bestand auch in der Mehrzahl aus Frauen, Seherin Sajaha usw.

          Aber in der Archäologie ist es im Moment sehr aufregend, wenn du dich dafür interessierst poste ich dir mal ein Video von Dr. Heinrich Kruparz, er trägt mit sehr viel Witz und Humor vor wie sehr sich die orthodoxe Wissenschaft täuscht und wie wenig wir eigentlich über unsere Vergangenheit wissen:

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Zumindest ist es für mich gar nicht mehr vorstellbar, wie die Menschen vor 13.000 Jahren getickt haben.

          Aber vielleicht gab es damals ja noch die Flugdinosaurier, wo der Mensch eben auf dem Speiseplan dieser Saurier gestanden haben.

          Hier als lustiges Beispiel.

          Und immer wenn die Flugdinosaurier Ihre Eier gelegt haben, waren die besonders hungrig.

          Das war wohl auch bestimmt der Grund, sich im inneren der Erde sich zu verschanzen.

          Tore zur Unterwelt

          Ich meine wer hätte schon freiwillig die Lust, alles zu untergraben?

          Das ist doch bestimmt eine Schweißarbeit gewesen, wer würde das freiwillig machen, wenn es nicht einen Lebenswichtigen Grund dazu gegeben haben muss?

          Und genau das ist mein Problem, ich habe echt keine Ahnung, wie es damals war.

          Gruß Skeptiker

        • Freidavon sagt:

          „Es könnte wirklich sein, das die hellhäutigen Europäer Israeliten und somit Juden sind. Sprich, die am meisten gegen Juden „hetzen“, selber welche sind.“

          Interessanter Gedanke! Da würde einiges zusammenlaufen. Was genau heisst den „Jude“?

        • Skeptiker sagt:

          @Freidavon

          Das waren ursprünglich Juwelenhändler, wenn man der Aussage hier vertrauen dürfte.

          Also ab der 1 Minute und 40 Sekunden wird es so erwähnt.

          Freedman Rede deutsch 1v2 Geschichte des 20sten Jahrhunderts

          Gruß Skeptiker

        • why sagt:

          Es gibt wie wir herausgefunden zwei unterschiedliche und hierbei auch noch echt gegensätzliche Definitionen, was nun genau „Jude“ heisst. Die wahre Definition steht in der Schrift auch Bibel genannt, zum Teil in den Postings welche ich hier rein gestellt habe. Der B. Freedman hat da wohl sicher erst mal recht und zeigt uns die falschen „Juden“ auf. Die zweite Definition kannst Du in allem Medien lesen und hören, in den sogenannten Lügenmedien.

          Und jeder darf sich da vollkommen frei entscheiden, für welche Seite er sich bekennen möchte, falls er sich überhaupt für irgend etwas bekennen möchte. 😉

        • Freidavon sagt:

          Man sollte wohl die Geschichte Jesu als in Europa stattgefunden sehen und sie wurde nur nachträglich in den nahen Osten transferiert. Deswegen waren die Christen auch immer weiss. Die Juden wurden ja offensichtlich ausgetauscht und durch die Khasaren ersetzt und deswegen richtet sich der Hass der Völker ja nicht seit Jahrhunderten gegen die Juden des Ursprungs, sondern gegen die dominanten Ersatzjuden. Das Völker ausgetauscht werden können und bis zur Unkenntlichkeit verschwinden, dass sollen die Deutschen ja nun wieder am eigenen Leib erfahren. Das sie dies schön öfter erfahren haben, nur wohl nicht immer als Deutsche, ist ja nicht ausgeschlossen.

        • Freidavon sagt:

          Aus welchem Grund stehe ich unter Moderation?

        • UBasser sagt:

          @Freidavon, ich schalte manuell frei. Hat zwar den Nachteil, daß man auf seinen Kommentar etwas warten muß, aber insgesamt trägt es zur besseren Diskussion bei. Danke für Deine Nachfrage!

        • Skeptiker sagt:

          @UBasser

          Das letzte was ich von Ostfront gelesen habe, ist das er eine Vorladung bekommen hat, weil er auf Deiner Seite Kommentare schreibt.

          Aber das liegt ja auch schon etwas zurück.

          Hier ein Kommentar von Ostfront, der nicht auf Deiner Seite erschienen ist.
          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/zitate-von-juden/comment-page-1/#comment-2896

          Irgendwie klang das damals wie ein Abschied von Ostfront.

          Leider habe ich die Quelle nicht.

          Ich hoffe das es Ostfront gut geht.

          Gruß Skeptiker

        • Freidavon sagt:

          Mir stossen einige der angeblichen Vorgaben Gottes auf, welche auch auf der von Dir verlinkten Seite vertreten(?) werden.
          Beispielsweise die Rolle der Frau. Die Frau hat keine bestimmte Rolle, sondern sie hat ein bestimmtes Wesen. Die Rolle wurde ihr nur aufgesetzt und das kann nicht vom Schöpfer gekommen sein. Würde der Schöpfer sagen, so wie es hier behauptet wird, die Frau hat dem Mann zu unterstehen und ihm lediglich bei seinen Aufgaben zu helfen, doch darüber hinaus kein Selbstbewusstsein zu entwickeln, dann wäre dieser Schöpfer geistig gestört. Er schuf Mann und Weib aus sich heraus und er würde aber dadurch das Weib in sich verleugnen wollen.
          Würde stattdessen etwa gesagt werden, die Frau soll nicht das Wesen des Mannes ersetzen wollen, sowie der Mann nicht das Wesen der Frau ersetzen soll(was ja die heutige Pervertierung der Geschlechter unter den Gojim mit sich bringt), dann wäre dies wohl sinnvoll und richtig. Die Frau jedoch mit einem Tier gleichzusetzen, welches über kein Selbstbewusstsein verfügt und somit dem Mann (dem Mensch) untergeordnet ist, daß kann unmöglich die Vorgabe des Schöpfers sein. Vielmehr ist hieran erkennbar, daß die Bibel ein Werk einer dominierenden Männerwelt war und das diese Dominanz bis heute vorherrscht. Wenn wir davon ausgehen, daß der Schöpfer seine Schöpferkraft an uns übertragen hat, denn wir können Leben schöpfen, dann ist der Anteil der Frau an dieser Schöpferkraft grösser als der Anteil des Mannes. Vieles in der Weltgeschichte scheint sich nur dadurch zu erklären, daß es wohlmöglich die Frau war, welche das Weltgeschehen hätte bestimmen sollen und dies lediglich vom Mann streitig gemacht wurde.
          Die sogenannte Gleichberechtigung der Frau heutzutage, ist lediglich eine Strategie zur Pervertierung ihres Wesens, sowie in Folge der Pervertierung des Wesens des Mannes. Diese Pervertierung wird jedoch nur den Gojim aufgezwungen und hat nichts mit wahrer Gleichberechtigung zu tun. In Wahrheit muss die Frau nicht vom Mann gleichberechtigt werden, sondern sie ist es seit Anbeginn. Es geht um die gegenseitige Anerkennung des unterschiedlichen Wesens zwischen Mann und Frau und diese Annerkennung wird mit der Liebe zueinander erfüllt. Religionen sind also auch dazu erst ersonnen worden, um diese vorhandene Harmonie zu relativieren und dadurch ein System von Männern entstehen zu lassen, welche nicht geliebt wurden.

    • Illuminat sagt:

      Wo du gerade schreibst, „einen Bund mit Jaweh eingegangen“. Ich frage mich welcher Gott das sein soll mit dem man einen sogenannten „Bund“ eingeht. Kann man wirklich mit dem Gott aller Menschen einen „Bund“ eingehen ? Anders wiederrum wird es wohl offensichtlicher, denn mit dem Gegenspieler Gottes kann man sehr wohl einen „Bund“ eingehen.
      Man nennt es im Volksmund auch den sogenannten „Teufelspakt“.
      Ob Hebräer oder Khasare ist völlig gleichgültig, es geht um die teuflische Religion und das ist nunmal das Judentum.

      • UBasser sagt:

        @Illuminat, deswegen ja auch meine Frage, wie man unterscheiden könnte, wenn die gleichen Lehren verbreitet und die gleichen Bücher gelesen werden. Wo liegt hierbei der Unterschied? Der einzige Unterschied kann in der Mentalität sein. Mehr nicht. Steckt man einmal in dieser Religion fest, ist alles wehren gegen vermeintliches Unrecht, irgendwie suspekt und zwiespältig.

        Davon ganz abgesehen wird es auch Juden geben, die nur durch ihre Vorfahren Juden sind, aber nichts mit der Religion am Hut haben. Diese Verratsjuden gibt es auch unter den Prominenten.

        • Skeptiker sagt:

          @UBasser

          Also hier geht es ja um diese Frage.

          Ab der 10 Minute geht es wohl um Satan und seine Mächte, auch Putin ist in Sorge.

          Vimana Quantenangriff Auf Die Erde – Russland aktiviert Tsar Bombe – Licht der Welt

          Ich habe bis heute keine Ahnung, was ich davon halten soll.
          Das kann man sich doch nicht alles nur ausdenken um rum zuspinnen, oder doch?

          Gruß Skeptiker

        • why sagt:

          „Der einzige Unterschied kann in der Mentalität sein.“ NEIN

          Nicht in deren Mentalität sondern im Charakter.
          Der eine Mensch freut sich wenn Mutter oder Vater gestorben sind, auf das Erbe, er dient Satan. Der andere Mensch weint und trauert zum Teil Jahre lang und würde lieber sein ganzes eigenes Vermögen aufbieten um den geliebten Menschen zurückzubekommen, wenn dies möglich wäre.
          Der Sohn eines Torah-judens kommt nach Hause und sagt, „schau mal Papa, diese 10 Euro hab ich heute meinem Schulfreund geklaut, der Vater haut ihm eine runter und sagt, du gehst jetzt sofort zu seinen Eltern, gibst das Geld zurück und entschuldigst dich !
          Dieser Junge macht dies dann nicht mehr wieder.
          Der Sohn von einem NWO-Juden bestahl ebenfalls seinen Schulfreund und erzählte dies stolz seinem Vater, er meinte darauf, „hast du fein gemacht“. Dieser Junge wird diese Lebensphilosophie sicher als sein eigenes Geschäft weiter ausbauen.

          Der Erstere hat ein Gewissen, der andere hat keins, auch das gehört zu dem Charakter eines Menschen.

          Der Charakter ist der Unterschied, der Eine gibt lieber als er nimmt und kommt zu nichts in seinem Leben und eines Tages zieht ihm Jesus Christus zu sich und sagt ihm „mach weiter so !“, weil ich schenke Dir ein UNENDLICHES Leben ohne Leid und Schmerz und Tod, ohne Hass, Hochmut, Betrug und Heuchelei ! Ich konnte da einfach nicht nein sagen. 🙂

      • why sagt:

        an Illuminat. Ich schreib Dir das jetzt mal so wie ich das erlebt hab und das ist jetzt kein Mist !
        1. Der erste Bund mit einem ganzen Volk war nur für die Israeliten, nicht für alle Menschen, obwohl ein paar wenige Nichtisraeliten wie z.B. Ruth hierzu „eingeladen“ worden.. 2. Der Neue Bund ist recht einfach zu erklären, wer sein Leben in dieser Welt und wer diese verlogene Welt abgrundtief hasst UND begreift bzw. zugibt das er selbst an diesem Ganzen eine Mitschuld trägt, dieser Mensch kommt auf oft sehr abenteuerliche Weise zu einer Bekehrung. Das heisst das Jesus Christus sich „persönlich“ (durch unglaubliche Wunder) bei ihm „vorstellt“. Das ist dann der Neue Bund für alle Menschen. Ja und dann muss man täglich sein Kreuz auf sich nehmen, das heisst primär, man bekommt einen neuen Charakter verpasst und dies tut dann richtig weh, wenn man aber begriffen hat wofür man dies tut, erträgt man es auch.

        Das Problem ist nun, so wie bei den Torah-Juden, das es nur sehr wenige wiedergeborene Christen gibt. Ich persönlich kenne z.B. weltweit nur zwei, für die ich mich verbürgen würde.

        PS. Religion ist etwas Geistliches, welches sich Menschen einfach ausgedacht haben und die ist sicher von Satan, keine Frage.

  2. Jürgen Forbriger sagt:

    Wir Nachgeborenen leben vom Glauben! Deutschland ist das Herz Europas! Wir spielen aber nicht in der 1.Liega im Moment!

  3. […] 2. Ostern 2017, Beginn gewaltiger globaler Veränderungen? – https://morbusignorantia.wordpress.co… 3. Globale Staatsverschuldung 2017 so hoch wie nie – […]

  4. Irmchen sagt:

    @Christian

    Christian, das Gleiche habe ich auch beim Ansehen des obigen Videos über
    Hamburg gemacht, einfach beendet.
    Man kann es nicht mitansehen, wie die Hamburger die millionenfachen Mörder
    an deutschen Zivilisten hofieren können!
    Da kann ich auch nur „Pfui-Teufel“ sagen.

  5. Sigurd Hammerfest sagt:

    Diverse Punkte:
    Die Juden selbst sollen den Judenstern eingefuehrt haben. Canaris hatte damit nichts zu tun.
    Canaris soll kein Verraeter gewesen sein: Falsche Flagge. Es ging bei seinem „Verrat“ um etwas ganz anderes.
    Waere er ein Verraeter gewesen, waere die Geschichte anders verlaufen !

    Zu Irrlmaier, Muehlhiasl, Wanga, Jakob Lorber und Co:
    Dass Deutschland ueberfallen werden muss, damit das Deutsche Reich neu ersteht, wurde oft gesagt. Moeglicherweise huelfe ein russischer Einmarsch zur Saeuberung des Bodens des Deutschen Reiches. Die Russen, die einmarschieren, kehren nie wieder zurueck.
    Die Ursache des Einmarsches ist der Verfall aller Werte und die Negierung Gottes als Schoepfer, den Vater allen Seins.
    Aus der Asche Deutschlands entsteht ein neues Reich. Um dieses Reich zu bremsen, ja zu zerstoeren, ist die Dunkelheit zum Endkampf angetreten. Das ist der Schatz auf deutschem Reichsboden, nach dem gesucht wird, der vergessen gemacht wird.
    Zwei schwere Kriege haben schon das Land fuer diesen Schatz vorbereitet, einen Schatz absolut geistiger Natur. Nostradamus sagte es, Paracelsus aeusserte sich aehnlich, Jakob Lorber erwaehnte es auch. Alles ist Geist. Materie ist eine Illusion.
    Also: „Am deutschen Wesen. . . .

  6. L.Bagusch sagt:

    Solange die meisten führenden Politdarsteller hochrangige Freimaurer sind, dazu gehören auch der russische und chinesische Staats-Chef und nicht nur westliche Politdarsteller, solange wird der satanische NWO-Plan vom Satanisten Alfred Pike weiterhin durch geführt !

    • Skeptiker sagt:

      @L.Bagusch

      Zur Erinnerung.
      Alfred Schaefer über Bnai Brith, Redeverbote, Methoden der Umerziehung

      Also ich meine ab der 16 Minute wird der Film interessant.

      Ab der 17 Minute, geht es um Wiesengrund-Adorno, Theodor

      Theodor Ludwig Wiesengrund-Adorno (Lebensrune.png 11. September 1903 in Frankfurt am Main; Todesrune.png 6. August 1969 in Visp, Schweiz) war ein neomarxistischer Pseudophilosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist.

      Als Direktor des Frankfurter Instituts für Sozialforschung ab 1959 prägte er mit Horkheimer und Marcuse die sogenannte „Neue Linke“ und war ein herausragender Theoretiker der Umerziehung.

      Hier alles:
      http://de.metapedia.org/wiki/Wiesengrund-Adorno,_Theodor

      Aber um die Wahrheit zu sagen, das ist erst dank dem Video von Alfred Schäfer bewusst geworden.

      Ich meine, das die Beatles seine Stücke spielten, um Anfang der 60 Jahre die Deutsche Jugend zu versauen.

      Ab der 9 Minute, über 70.000 Ausländer leben in Hamburg.

      Hamburg damals 1965 1967

      Gruß Skeptiker

      • Christian sagt:

        Ab da wo die Deutschen in Massen der englischen Queen zujubeln, pfui, musste ich abbrechen.

        • Skeptiker sagt:

          @Christian

          Ja, aber da kann man doch mal sehen, wie schnell das kollektive Gedächtnis ausgelöscht werden kann.

          Also den Film Hamburg damals kenne ich noch gar nicht so lange, aber ist ja ganz schön das man solche Filme im Internet findet.

          Ich war damals gerade mal geboren.

          Gruß Skeptiker

    • Exkremist sagt:

      Pike war nicht so eine große Nummer. Seine Briefe sind Fälschungen. Abgesehen davon heißt er Albert, nicht Alfred…

  7. Gerard sagt:

    Wer aufklaeren will gegen die Umvolkung ……… hier Wurfschnippsel mit Aufmerksamkeitsgarantie

    https://www.pdf-archive.com/2017/04/10/pepedollar/pepedollar.pdf

    Bitte teilen!

  8. Ein Blogwanderer sagt:

    Zum Thema Syrien gibt es wohl die ein oder andere „Unstimmigkeit“

    Ab Min: 50:20

    • Hermannsland sagt:

      (((The Alex Jewnesstein Channel)))

      • Ein Blogwanderer sagt:

        Da geht’s doch gar nicht drum. Es geht um die Aufnahmen, dass es sich wohl um Schauspieler gehandelt hat, die als Tote vom Gasangriff „verkauft“ werden.

        • Hermannsland sagt:

          Welche Art Informationen erwartest Du denn von einer jüdisch gesteuerten „Info-Plattform“?
          Sagen die Dir von wem diese „Schauspieler“ organisiert werden. Oder das die Weißhelme eine jüdische Terrortruppe ist. Oder dass u.a. die ganzen Nahostkriege, inkl. „Flüchtlings“-Ströme von den Juden geplant sind.
          Halte dich lieber an vertrauenswürdige Quellen und nicht an solch jüdische 1/2wahrheiten Plattformen. Die sind dazu da um die Menschen von der Wahrheit abzulenken.

        • Skeptiker sagt:

          @Hermannsland

          Ich sehe das ja auch so.

          Schau selber.
          https://lupocattivoblog.com/2017/04/10/je-mehr-man-graebt-desto-mehr-ungereimtheiten-und-luegen-foerdert-man-zutage/#comment-453563

          Wir könnten auch Brüder sein.

          Gruß Skeptiker

        • Thor sagt:

          @Hermannsland
          das begreifen leider viele nicht, immer wird an den Symptomen herumgedoktert, Ross und Reiter werden auf diesen „Truther“ Netzseiten aus den USA, nie genannt, da wie du richtig erkannt hast, dort schlichtweg Juden und deren Vasallen sitzen.Der überwiegende Anteil der sogenannten Truther Szene wird von denen unterwandert oder gesteuert, es ist egal ob KWN mit James Turk,John Embry,Egon von Greyerz usw.,Casey Research,Paul Craig Roberts,Ron Paul und natürlich Alex Jones-Infowars, um nur einige zu nennen. Irgendwelche Crashtermine (seit mindestens 10 Jahren) haben nie gestimmt, immer die Menschen in Angst halten.Im deutschsprachigen Raum dürfte diese Aufgabe Hartgeld.com mit Eichelburg übernommen haben.
          Das jüdisch-westliche System wird sicher zusammenbrechen, aber nicht per Internet Terminierung.

        • Skeptiker sagt:

          @Thor

          Stimmt, das ist alles teilweise absolute Zeitverschwendung, irgendwelche Videos von Idioten sich anzuschauen.

          Wie findest Du überhaupt die Kritik von mir?

          Weil ich habe ja den Gott der Absetzbewegung, eben als genauso definiert.

          Hier die volle Packung.

          https://lupocattivoblog.com/2017/04/06/60-jahre-eu-ein-trauriges-jubilaeum/#comment-452922

          ===============================

          Aber kann das angehen, das der alte Kammler, den Canaris in dem Himmel hebt?

          Also ich lebte damals nicht, ich kenne nur die Quellen, das Canaris ein Verräter war.

          Wilhelm Franz Canaris (Lebensrune.png 1. Januar 1887 in Aplerbeck bei Dortmund; Todesrune.png 9. April 1945 im KL Flossenbürg) war ein deutscher Offizier der Kaiserlichen Marine, der Freikorps, der Reichsmarine und der Kriegsmarine, zuletzt Admiral, Chef der Abwehr und Oppositioneller gegen den Nationalsozialismus.

          Oder spinnt nun auch schon Metapedia?

          http://de.metapedia.org/wiki/Admiral_Canaris

          =====================
          Zumindest ich finde meine Kritik, gegen den Kurzen oder eher Kammler völlig gerechtfertigt.

          Oder sieht das jemand anders?

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Thor

          Und dann noch diese Kiste.

          Die Judenstern-Lüge

          Diese Gedenktafel prangt heute in Berlin-Charlottenburg, Meinekestrasse 10, und erinnert an das jüdische Palästina-Amt, das dort bis Ende 1941 tätig war. Im jüdischen Palästina-Amt organisierte die „Jewish Agency“ federführend mit 30 weiteren zionistischen Organisationen die Auswanderung der Juden. Also jene Organisation, die seit fast 60 Jahren Holocaust-Betrugsgelder organisiert, arrangierte damals von der Reichshauptstadt aus bis Ende 1941 die Auswanderung der Juden. Zu diesem Zeitpunkt soll aber die Vernichtung der Juden bereits angelaufen sein.

          Das beweist: Es gab keinen Ausrottungsplan, sondern einen Auswanderungsplan.In der westlichen Welt müssen alle Menschen glauben, ohne dafür jemals einen nachprüfbaren Beweis gezeigt bekommen zu haben, dass während der Amtszeit von Reichskanzler Adolf Hitler sechs Millionen Juden planmäßig ermordet worden seien. Und zwar in dafür erbauten Todesfabriken mit Gaskammern. Niemand darf diese phantastische Geschichte hinterfragen, forensische Beweise für diese Erzählung wurden nie erbracht. Alleine die revisionistischen Wissenschaftler haben Gutachten eingeholt, die allerdings zu ganz anderen Ergebnissen kommen, weshalb sie verboten sind und bei Veröffentlichung mit bis zu lebenslänglicher Haft bestraft werden.

          Vor den Gerichten, vor allem in der BRD und Österreich, darf dahingehend kein Beweisantrag gestellt werden. Jedes Beweisangebot zu diesem Komplex wird als neue „Leugnung“ abgeurteilt. Das Beweisverbot wird damit begründet, dass die Juden-Erzählung durch die vielen Erzähler bewiesen sei, und wegen der Einmaligkeit dieser Erzählung sollte nichts mehr neu erörtert werden müssen.

          Wenn dann bemerkt wird, dass „sechs Millionen“ Tote im Zweiten Weltkrieg für wahr nichts Einmaliges darstellten, da alleine 15 Millionen Deutsche planmäßig von den „Befreiern“ ermordet wurden, erhält man vom System die Antwort: „Einmalig war der Judenmord deshalb, weil die Ausrottung eines ganzen Volkes geplant war.“

          Diese Aussage stellt eine der gewaltigsten Lügen zur Unterdrückung der Wahrheit dar, die je zur Zerstörung des deutschen Volkes angewandt wurden. Tatsache ist nämlich: Es gab keinen Ausrottungsplan für Juden, sondern nur einen Auswanderungsplan. Heute prangt eine Erinnerungstafel am Haus Meinekestraße 10 (enthüllt 1986) in Berlin-Charlottenburg, die an die Arbeit des Palästina-Amtes dort erinnert. Das Palästina-Amt wurde bis Ende 1941 in der Meinekestrasse 10 von etwa 30 zionistischen Organisationen betrieben. Das Amt organisierte die Auswanderung der Juden nach Palästina.

          Da dieses jüdische Amt bis Ende 1941 mit der Auswanderung der Juden beschäftig war, fragt man sich, wie das mit der Holocaus-Erzählung zusammenpassen soll, da die „Vernichtung“ zu diesem Zeitpunkt angeblich schon angelaufen war. Geschlossen wurde das Amt, weil eine Auswanderung nicht mehr möglich war, durch die englischen Blockaden. Unterstellt man, dass Juden ermordet wurden, dann waren das Kriegsgeschehnisse, aber keine einmaligen Mordtaten im Rahmen eines Ausrottungsplans.

          Genauso gewaltig wie die Lüge vom Ausrottungsplan der Juden, ist die Lüge, die Reichsregierung hätte die Idee gehabt, die Juden durch einen auf die Kleidung aufgenähten Davidstern kenntlich zu machen.

          Es waren wiederum die jüdischen Organisationen, die das Tragen des gelben Sterns von Hitler verlangten. Lesen Sie dazu die Enthüllungen aus dem Großen Wendig:

          ==========
          Reinkopiert.

          „Andererseits war er (Admiral Canaris) es, der bei Hitler selbst die Einführung des Judensterns mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln durchdrückte. Beim SD habe ich erfahren, daß er das gegen den Rat von Dr. Goebbels (2) und vielen anderen maßgeblichen Persönlichkeiten der Regierung, Partei, Wehrmacht und Polizei – selbst unter Mißachtung der Weltmeinung – erreichen konnte. Nachträglich kam ich zu der Überzeugung, daß Canaris nach all dem, was ich von ihm gehört und gelesen habe, bei seinem Doppelspiel bis 1944 absichtlich die Abscheu der Welt gegen Deutschland geschürt hat. Jedes Mittel, ohne Rücksicht auf etwa Betroffene, war dem Admiral und seinen Gesinnungsgenossen bei ihrem Tun recht. Kareski und Canaris haben sich in der Frage des Judensterns aus völlig verschiedenen Gründen und auf völlig verschiedenen Wegen eingesetzt.“

          Diese Aussagen Dr. Dr. Goldmanns werden von anderer Seite voll bestätigt. In seinem Buch „Die Tragödie der deutschen Abwehr“ (3) bringt Karl Bartz ein Kapitel unter der Überschrift „Canaris verlangt den Judenstern“.(4) Darin beschreibt er in Einzelheiten aufgrund von Angaben des früheren Chefs des Ministeramts im Propagandaministerium, Staatssekretär Gutterer, wie der Vertreter der Abwehr, ein Oberst M., in einer der täglichen Konferenzen Dr. Goebbels‘ mit den Abteilungsleitern und Rundfunkintendanten plötzlich die Einführung einer äußerlichen Kennzeichnung der deutschen Juden gefordert habe: „Admiral Canaris sieht darin (jüdische Spionage und Verbreitung defätistischer Gerüchte, H.W.) eine große Gefahr, er wendet sich daher mit der Bitte an Sie, Herr Reichsminister, als Gauleiter von Berlin, Maßnahmen zu erwägen, damit zumindest die Juden in Berlin äußerlich gekennzeichnet werden.“ Auch sollten die „Juden der Hauptstadt“ in „Baracken oder sonstigen Sammelunterkünften“ zusammengezogen werden. Goebbels lehnte erregt ab, wie auch jeder andere sich zu Wort meldende Teilnehmer an der Konferenz auch:
          ==========

          Das alles kann mann hier genauso finden.

          Verfasst von UBasser – 23. März 2013
          https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/23/die-judenstern-luge/

          Mein Vorteil ist, das ich ein gutes Erinnerungsvermögen habe, also mit anderen Worten, ich kann mich an Berichte von UBasser erinnern, die ja schon alt sind.

          Aber woher das bloß kommt?

          Alleine schon das hier.

          ===============
          „Goebbels, der schon während des Vortrags alle Konsequenzen solcher Maßnahmen erfaßt hat, ist einigermaßen erregt … Er unterbricht den Obersten, ‘Unmöglich! Das ist ein Ding der Unmöglichkeit! Ich kenne meine Berliner! Was wird dabei herauskommen? Ein allgemeines Bedauern und Wehklagen wird einsetzen. Überall wird es heißen: Die armen Juden! Und die ganze Aktion wird sich gegen die Bewegung auswirken. Eine Anzahl sensibler Juden wird durch die Kennzeichnung zum Selbstmord getrieben werden, und wir werden im Ausland noch mehr Kredit verlieren’.“ (5)
          ================

          Also das muss man sich mal vorstellen, wie die die Deutsche Geschichte verzerrt haben.

          Noch Fragen?

          Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @Skeptiker….. Die Juden mussten schon im 19 Jahrhundert in ITALIEN in Ghetto’s Wohnen und den gelben Sechszack tragen

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,168,050 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: