Horst Mahler am 19.04.2017 – öffentliche Erklärung

75

19. April 2017 von UBasser


Po Russki:

Wahrheit ist dashöchste Gut! Ohne Wahrheit keine Freiheit!

Politische jüdische Verfolgung des unschuldigen 81jährigen Ausnahme-Rechtsanwalts und Wahrheitskämpfers für das deutsche Volk Horst Mahler, den man schon für 10 Jahre zu Unrecht verurteilt und für 7 Jahre zu Unrecht inhaftiert und körperlich schwerst geschädigt hatte, für nichts als das gewaltlose Aussprechen und Publizieren der WAHRHEIT.

Massenweise verbreiten!

Uns protestiert massenweise bei den nachfolgenden Schergen der Justiz, welche persönlich haften müssen, 3 Generationen vor und zurück, wenn sie unschuldige Wahrheitsausspecher und Wahrheitspublizierer verurteilen:

1)
Staatsanwaltschaft München II
Strafvollstreckung Frau Rechtspflegerin Redmann
Vorgesetzter von Frau Rechtspflegerin Redmann ist der obengenannte leitende Oberstaatsanwalt Ken-Oliver Heidenreich, Durchwahl der Vorzimmerdame des zuständigen Oberstaatsanwalts 089-55 97 36 80.
Aktenzeichen 11 VRs 42142/07 – Fall Mahler, Horst
Arnulfstr. 16-18
80335 München
Tel. Zentrale 089 559705
Tel. Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 31 04 (nur von 8-12 Uhr besetzt)
Fax Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 35 78
Mail: poststelle@sta-m2.bayern.de

2)
Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel
Generalstaatsanwaltschaft München
Nymphenburger Straße 16
80335 München
Telefon: 089 / 5597-08
Fax: 089 / 5597-5065
E-Mail: poststelle@gensta-m.bayern.de
Internet: http://www.justiz.bayern.de/sta/staolg/m/
3)
Generalstaatsanwalt Prof. Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg
Oberstaatsanwalt Böhme
Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg
Telefon:03381 20820
Steinstr. 61
14700 Brandenburg an der Havel
Poststelle@mdj.brandenburg

4)
Ministerium der Justiz
des Landes Brandenburg
Minister: Stefan Ludwig
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
Telefon: (0331) 866-0
Telefax: (0331) 866-3080/3081
Mail: Poststelle@mdj.brandenburg.d
mail: Poststelle@mdj.brandenburg
E-Mail: poststelle@mdjev.brandenburg.de

4)

Bayerisches Staatsministerium der Justiz
Justizpalast am Karlsplatz
Prielmayerstraße 7
80335 München
Telefon: (089) 5597-01
Telefax: (089) 5597-2322
E-mail:Poststelle@stmj.bayern.

5)
Landgerichtspräsident Dirk Ehlert
Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Potsdam
Landgericht Potsdam
Jägerallee 10-12
14469 Potsdam.
Telefon: 0331 2017-0
Fax: 0331 2017-1019
E-Mail: Poststelle@lgp.brandenburg.de

6)
Bundesministerium der Justiz mit Sitzen in Berlin UND in Bonn
Justizminister Heiko Maas
Mohrenstraße 37
10117 Berlin
Telefon: 03018 580-0
Telefax: 03018 580-9525

Adenauerallee 99 – 103
53113 Bonn
Telefon: 022899 580-0
Telefax: 022899 580-8325

7)
Bundesgerichtshof
Herrenstraße 45 a
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 1590
Fax: +49 721 159-2512
Mail:
poststelle@bgh.bund.de
poststelle@generalbundesanwalt.de
poststelle@gba.bund.de

Von Gerhard Ittner

Horst Mahler hat die Terrordiktatur des politischen- und des Justizverbrechertums verlassen. Er ist im Exil im Ausland.
Ich glaube nicht, daß Justizverbrecher und anderer Abschaum der BRD in seinem Fall den aus der Sicht ihres eigenen Regimes katastrophalen Fehler begehen und Horst Mahler gewaltsam aus dem Exil holen. Wie sie es in meinem Fall getan hatten und nun am liebsten wieder rückgängig machen würden.
Was wollten sie auch in einem Internationalen Haftbefehl für Horst Mahler als Staatsangehörigkeit angeben? „Deutsch“ oder „deutscher Staatsangehöriger“? Das sind KEINE Angaben einer konkreten Staatsangehörigkeit sondern lediglich herumdrucksende UMSCHREIBUNGEN einer solchen! Umschreibungen, welche bewußt irreführen sollen und den Eindruck erwecken, der Betreffende wäre Staatsangehöriger der BRD. Es gibt aber KEINE EIGENE STAATSANGEHÖRIGKEIT der Bundesrepublik Deutschland und damit KEINEN EINZIGEN Staatsangehörigen der BRD und also auch KEIN EIGENES STAATSVOLK der windigen, abgewrackten Staatssimulation.
Die BRD (die KEINE LEGITIMATION gegenüber Freien Deutschen Menschen hat, wenn diese ihr mit dem absoluten Recht der freien Selbstbestimmung die Legitimation über sich absprechen): ein staatsangehörigkeitsloser Schein- und Nichtstaat ohne eine sich vom Deutschen Volk in freier Selbstbestimmung gegebene Verfassung, eine „Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft“, welche ihren brutalen ÜBERFREMDUNGSKRIEG zur Abschaffung Deutschlands und zur Vernichtung des Deutschen Volkes immer mehr auf die Spitze treibt. Ziel ist die Endlösung am Deutschen Volk – wie bereits als Kriegsziel Nr.1 der Alliierten des IMMER NOCH NICHT WIRKLICH BEENDETEN Zweiten Weltkriegs als Vernichtungskrieges gegen Deutschland formuliert: Ziel ist die Abschaffung des Deutschen Volkes als solches; Ziel ist der totale Überfremdungsholocaust an Deutschland!
Horst Mahler hatte dagegen gekämpft und hat erkannt und benannt, daß dieser Holocaust am Deutschen Volk nur deshalb wie gehabt geschehen kann, weil das Deutsche Volk seit über 70 Jahren durch permanente Schuldeinimpfung mittels der GRÖSSTEN LÜGE DER WELTGESCHICHTE regelrecht irre und damit wehrlos gemacht wurde gegen den Plan seiner Ausrottung als Volk. Ein Plan zur Ausrottung schließlich aller weißen Völker Europas zugunsten einer   „eurasisch-negroiden Mischrasse“ unter Führung einer rassisch rein gebliebenen jüdischen Oberschicht. – Das ist KEINE Verschwörungstheorie sondern wortwörtlich als Plan und Ziel nachzulesen in der Schrift des Vorreiters der EU, Coudenhove-Kalergi: „Praktischer Idealismus“ von 1923 – und diese „eurasisch-negroide Mischrasse“ ist unterdessen ja auch ALLGEGENWÄRTIGE REALITÄT in der BRD und in anderen einst weißen europäischen Ländern.
„Immigration“ und „Multikultur“ – das größte VÖLKERMORDPROGRAMM der Geschichte!
Horst Mahler hatte mit den Waffen des Geistes dagegen gekämpft, hatte aufgeklärt über das gigantische BRD-Betrugsverbrechen am Deutschen Volk (dem Staatsvolk des Deutschen Reiches) und hatte aufgeklärt über die allem zugrundeliegende GRÖSSTE LÜGE DER MENSCHHEITSGESCHICHTE. Wer diese Lüge und ihre Funktion nicht erkennt oder zu feige ist, sich ihr entgegenzustellen, der wird niemals etwas erreichen im Kampf für die Freiheit des Deutschen Reiches und Volkes von der Fremdherrschaft.
Mit 81 Jahren, vom Justizverbrechertum des BRD-Regimes um seine Gesundheit gebracht und beinamputiert, hat Horst Mahler das Recht, sich dergestalt zurückzuziehen und in Sicherheit zu bringen. Die neuerliche Inhaftierung wäre zu seiner Ermordung gewesen – um ihn endgültig zum Schweigen zu bringen über DIE LÜGE, welche Deutschland und das Deutsche Volk, und welche unterdessen die ganze Welt erstickt und alle Nationen und Völker, die sich als solche erhalten wollen.
Doch der Kampf mit den Waffen des Geistes und dem Schwert des unerschrockenen freien Wortes geht weiter! Ich führe ihn auf eine besondere Art, da ich mir vom BRD-Regime, von seinen perversen Justizverbrechern und sonstigen Schergen nicht verbieten lasse, das eine LÜGE zu nennen, was ich für eine LÜGE halte und meine ganze Abscheu und Ablehnung dem BRD-Regime und seinen Vertretern gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Denn das alles mag man  jenen verbieten, welche sich das gefallen lassen, und welche freiwillig hier sind und die auch hier bleiben, obwohl sie gehen könnten, wenn ihnen die Bedingungen, die Meinungsverbote und das ganze Regime hier nicht passen – aber man kann es NICHT MIT MIR machen, den man durch ein beispielloses Justizverbrechen unter vorsatzkrimineller Falschdeklaration und OHNE AUSWEISDOKUMENTE(!) als Nichtstaatsangehörigen der BRD gewaltsam aus dem Ausland hierher verschleppt hat und der ich deshalb UNFREIWILLIG hier festsitze in der BRD, die NICHT mein Staat ist, und gezwungenermaßen nicht mehr von hier weg kann.
Die Chancen stehen nicht schlecht, daß DIE GRÖSSTE LÜGE DER WELTGESCHICHTE bald fallen wird, und mit ihr der ganze Terror gegen das Deutsche Volk, der auf und in dieser Lüge gründet; und daß Horst Mahler zurückkehren kann, als freier Mann und als Ankläger, wenn nach dem Zusammenbruch dieser Lüge und des ganzen BRD-Betrugsverbrechens der übelste Abschaum, der jemals auf deutschem Boden sein Unwesen trieb, im Namen des DEUTSCHEN VOLKES zur Verantwortung gezogen werden wird – hier in NÜRNBERG!
HEIL DEM DEUTSCHEN REICH!
Gerhard Ittner
Nürnberg, den 19. April 2017
ANMERKUNG: Bei der „Staatsanwaltschaft“ München II, welche die neuerliche Inhaftierung Horst Mahlers betrieben hatte, handelt es sich um dieselbe, welche auch die unterdessen beim Amtsgericht Starnberg anhängige gemeinschaftliche Anklage gegen Alfred Schaefer, Ursula Haverbeck, Henry Hafenmayer und mich betreibt.
Ich freue mich auf die hoffentlich erfolgende Hauptverhandlung und auf die Möglichkeit dieser Bühne, dort aufzuzeigen, was ich vom BRD-Regime im allgemeinen und von seinen Robenrotzlöffeln im besonderen halte – und daß ich dort endlich die Gelegenheit ergreifen kann, das an mir begangene ungeheuerliche Justizverbrechen meiner Verschleppung aus dem Ausland hierher darzulegen, und alle daraus sich ergebenden und damit zusammenhängenden weiteren mir durch Täter des BRD-Regimes widerfahrenen Justizverbrechen. Denn die nicht minder justizkriminellen Komplizen der dafür verantwortlichen Staatsanwaltschafts- und Richtersäue betreiben mit allen Mitteln RECHTSBEUGUNG und STRAFVEREITELUNG, indem sie meine entsprechenden Strafanzeigen nicht beachten, so daß ich in Wahrnehmung berechtigter Interessen gezwungen bin (ich bekomme vom mich aber doch gewaltsam hierher verschleppt habenden Schurkenregime in absoluter Menschenverachtung nicht einmal eine Krankenversicherung!), Strafanzeigen gegen mich zu provozieren, um dann wenigstens auf diese Weise Gelegenheit zu erhalten, das an mir begangene Justizverbrechertum in einer öffentlichen Hauptverhandlung thematisieren zu können.    

Auf, auf gegen die verheimlicht jüdische Justizwillkür gegen Wahrheitskämpfer Horst Mahler! Seht auf FÜR die Wahrheit und gegen die 72jährigen jüdischen Lügen, wie es die vorbildlichen Wahrheitskämpfer tun, wie Alfred Schäfer, Henry Hafenmayer, Sylvia Stolz, Gerd Ittner, Ernst Zündel, Monika Schäfer, Friedrich Töben, Ernst Gauss, Germar Rudolf, Claus Nordbruch, Arnold Höfs, Wolfgang Fröhlich, Günter Deckert, Martin Bott u. Markus Bott, Franz Scheidl, Helmut Schröcke, Robert Faurisson, Ryke Geerd Hamer, Udo Walendy, Vincent Reynouard, Johanna Budwig, Jürgen Graf, James Bacque, Paul Rassinier, David Irving, Gustl Mollath, Maria Lourdes, Trutzgauer Bote, Conrebbi, und hundertttausende weitere Wahrheitskämpfer, die zionistisch-kommunistischen Völkermord-Verbrechen gegen das deutsche Volk und gegen viele andere nichtjüdischen homogenen Völker auf die Spur kamen und darüber publizierten und deswegen (verheimlicht jüdisch) juristisch verfolgt wurden!

..

Ubasser

75 Kommentare zu “Horst Mahler am 19.04.2017 – öffentliche Erklärung

  1. Skeptiker sagt:

    Also die obigen Videos gehen nicht mehr.

    ================
    Horst Mahler / Zensuriert

    Zu spät geschaltet. Es war zu erwarten. Was von Horst Mahler im Netz war, wird schnellstens gelöscht. Ich hab nur Bruchstücke gesichert.

    Wer noch was findet und meint, Horst Mahlers Darstellung unserer Wirklichkeiten sei wichtig —-> runterladen per jetzt ist angesagt.

    thom ram, 25.04.0005 NZ

    https://bumibahagia.com/2017/04/25/horst-mahler-zensuriert/

    =============================

    Hier findet man die Videos noch, aber wie lange??

    Also vor ca. 3 Stunden gingen noch alles Videos, aber nun nur das Erste.
    https://endederluegedotblog.wordpress.com/2017/04/19/freiwillig-in-kriegsgefangenschaft/

    Horst Mahler am 19 04 2017 Bedingungen für den Haftantritt – oeffentliche Erklaerung

    Also hier findet man viele Videos.

    https://www.youtube.com/results?search_query=horst+mahler+nordland+tv

    Aber die Löschen wohl so stark wie nie zuvor., nicht nur auf You Tube.

    Kopfschuss meint:
    https://kopfschuss911.wordpress.com/2017/04/20/zum-128-geburtstag-unseres-fuehrers/#comment-19220

    Gruß Skeptiker

  2. Thor sagt:

    @Skeptiker,
    das nenne ich fast genial, ein herrliches Stück Dokumentengeschichte, mehr gibt es nicht zu sagen.

  3. GvB sagt:

    Mainstream macht aus Horst Mahler nun eine Art „Schinderhannes“..
    Der wegen Volksverhetzung verurteilte Rechtsextremist Horst Mahler ist vor Antritt einer neuen Haftstrafe abgetaucht. Der 81-Jährige habe trotz Ladung die Fortsetzung seinerHaft in der Justizvollzugsanstalt Brandenburg/Havel am Mittwoch nicht angetreten, sagte der Sprecher des brandenburgischen Justizministeriums, Uwe Krink, am Donnerstag. Mahler hatte am Mittwoch in einer Videobotschaft angekündigt, dass er in einem anderen Land um Asyl bitten werde.

    Die zuständige Staatsanwaltschaft München II wollte sich erneut nicht äußern. Vollzugsverfahren seien grundsätzlich nicht öffentlich, sagte ein Sprecher. In der Regel wird allerdings ein Haftbefehl erwirkt, wenn ein Straftäter eine Freiheitsstrafe nicht antritt.

    Horst Mahler beging im Gefängnis rechtsextreme Straftat

    Mahler hatte seit 2009 in der Justizvollzugsanstalt Brandenburg/Havel eine zehnjährige Freiheitsstrafe wegen Volksverhetzung und Leugnung des Holocaust verbüßt. Im Sommer 2015 erhielt er wegen einer schweren Erkrankung Haftverschonung. Doch Ende vergangenen Jahres hob das Oberlandesgericht Brandenburg die Aussetzung der Reststrafe zur Bewährung auf, weil Mahler im Gefängnis weitere rechtsextreme Straftaten begangen haben soll.(Aha..und welche???)

    http://www.news.de/politik/855663740/rechtsextremist-horst-mahler-abgetaucht-haftstrafe-nicht-angetreten-in-muenchen/1/

    • Hermannsland sagt:

      „Je weiter eine Gesellschaft sich von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“ George Orwell.

    • Wutbürger sagt:

      GvB! Warum kopierst Du hier herein die Lügen des Mainstreams? GvB sieht mir sehr nach Feindtroll aus.

      • Kleiner Eisbär sagt:

        GvB informiert über die Lügen des Feindes! Du mußt noch lernen,
        an der richtigen Stelle wütend zu sein… 😉

      • GvB sagt:

        @Wütender Börger 🙂

        DAS MUSST DU MIR SCHON NOCH SELBST ÜBERLASSEN, WAS ICH SCHREIBE.. DU DROLLIGER „WUTBÖRGER“:
        Von wegen „Wutbürger“.. Ist der Begriff nicht schon längst überholt?

        …und zum Artikel: Man sollte schon meinen ersten Satz lesen:
        >>>Mainstream macht aus Horst Mahler nun eine Art „Schinderhannes“..<<<
        Wer Schinderhannes war.. brauche ich ja hier wohl nicht allgemein-bildend darlegen..
        ….oder sind nun Wutbürger jetzt auch nur noch strohdumm und mit einem IQ von unter 70 "gesegnet"?

  4. Skeptiker sagt:

    „Den besten der Gojim sollst du töten“

    Leider verstehe ich hier kein Wort.

    Adolf Hitler et Horst Mahler : deux héros

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker sagt:

      Im ersten Teil spricht Horst Mahler ja ab der 9 Minute über den Lokomotivführer.

      Ein wahrer Deutscher Held

      Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer.
      Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen.
      Ich tue meine Pflicht.

      Ich tue was ich kann.

      Hier geht es zur ursprünglichen Seite die noch parallel bestehen bleibt, aber nicht mehr aktualisiert wird.

      Hier seine Seite.
      https://endederluegedotblog.wordpress.com/

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Ohne Wahrheitsgehalt, das ist nur vermutlich.

        Was mir gestern selber gar nicht aufgefallen ist, das Horst Mahler sich am 20 April wohl schon nach England abgesetzt hat.

        Weil die beiden mögen Horst Mahler und in England gibt es Meinungsfreiheit.

        Richard Edmonds & Lady Michele Renouf – Horst Mahler: a hero for our times

        Ab der 28 Minute sprich ja eine Gräfin.

        Holocaust – Horst Mahler Haftantritt 19.04.2017 – Mahler auf der Flucht ?

        Aber was es alles gibt, weil in England gibt es kein § 130

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          P.S. Das 2 Video war eine Verwechslung, weil der Typ mach wohl jeden Tag ein Video.

          Aber das Video meinte ich.

          Horst Mahler vor seinem neuen Haftantritt 19.04.2017 – bilde Dir Deine Meinung
          ich meinte dieses Video hier.

          Nun ja, sieht ja aus wie das Gleiche, aber ist es eben nicht.

          Gruß Skeptiker

          • UBasser sagt:

            Knakki ist einfach nur ein weiteres Schlafschaf! Und Charakterlos!

            • Skeptiker sagt:

              @UBasser

              Ja, und ich ärger mich das ich das Video verwechselt habe, weil das zweite Video geht ja noch halbwegs in Ordnung.

              Gruß Skeptiker

            • Wahr-Sager sagt:

              Ich habe mir das Video gerade angeguckt. Ganz verloren ist der Mann aber nicht, auch wenn seine Äußerung von wegen „Die sind halt selber schuld, dass sie ständig vor Gericht landen, weil sie ihr Maul nicht halten können“ natürlich gar nicht geht. Denn genau das wollen DIE ja.
              Es gibt weit Schlimmere als Volker Bellendorf – der Mann hat sich einfach nicht genügend mit der Materie befasst – und ist dafür relativ fair.

            • Wutbürger sagt:

              Haltet solche wie Knakki nicht für Schlafschafe! Das ist der größte Denkfehler von uns Deutschen. Das sind fast immer verheimlicht jüdische Wölfe im Schafspelz, die nichts Nennenswertes für den Wahrheitsdurchbruch tun, sondern NUR SO TUN.

              Sie tun im Gegenteil eher etwas für die Ablenkung von der Wahrheit, vergeuden unsere Zeit, verschleiern die Wahrheit, stellen echte Wahrheitskämpfer und ihre Argumente in Frage und sorgen damit für die Aufrechterhaltung der jüdischen Vergasungslügen gegen das deutsche Volk.

              Diese Leute bejubeln doch innerlich, wenn Deutsche aus Deutschland feiwillig auswandern und erst recht, wenn Wahrheitskämpfer ins Ausland gehen (müssen), genau das wollen sie: das deutsche Volk so weit wie möglich aus dem eigenen Land vertreiben und vereinzeln in alle Welt, und den Rest der Deutschen in Deutschland vernichten, um sich Deutschland vollends für das Judentum zu ergaunern, wie sie das schon durch die beiden Weltkriege getan haben, denn beide Weltkriege, das ist hieb-und stichfest seit vielen Jahrzehnten nachgewiesen, waren freimaurerisch-jesuitisch-jakobinisch = (jüdisch-kommunistisch und jüdisch-zionistisch) ausgeheckt, geplant, eingefädelt, erzwungen und verlängert, als Kriege GEGEN DAS BREITE DEUTSCHE VOLK und auch GEGEN DAS BREITE RUSSISCHE VOLK, d.h. gegen die weiße, germanischblütige Rasse, denn die jüdischen Freimaurer und Jsuiten und Jakobiner (alles letztlich Kommunisten) wissen, daß die weißen Slaven von den germanischblütigen Ostgoten abstammen, denn sie selbst (Mönch Kyrill) haben vor jahrtausenden die Ostgoten von den Westgoten getrennt, gegeneinander in Kriege gehetzt, die kyrillische Spache und Schrift erfunden, damit sich die germanischen Bruderstämme der Ostgoten und Westgoten gegenseitig ausrotten sollen und das Judentum als der lachende Dritte alles in vielen vielen Generationen aus Mooren, Sümmpfen, Urwald, mühevoll germanisch Aufgebaute, deutsch Aufgebaute, und slavisch Aufgebaute leicht ergauern können. Germanien war ein Paradies auf Erden, bevor die jüdischen Zwangschristianisierer kamen, das hat schon Tacitus 98 nach Christus aufgeschrieben und der Nachwelt hinterlassen, und das war in der Geschichtsschreibung 800 Jhare lang wohlbekanntm bevor die Aufzeichnungen uns gestohlen und unter Verschluß gehalten wurden vom Judentum. itler hat dieses Paradies auf Erden wieder herstellen wollen, und es ist ihm auch weitgehend gelungen. Doch gab es immer noch zu viele unerkannte jüdische Lügner und Verräter in Deutschland, die das vereitelten, besonders im den Kirchen, Klösern und Orden, Freimaurerlogen und Adel, denen dies nicht in ihre Deutschenvernichtungspläne und Weltdiktaturpläne passte.

        • Andy sagt:

          „Weil die beiden mögen Horst Mahler und in England gibt es Meinungsfreiheit.“
          Lieber Skepti, trotzt allem gibt es noch den Europaeischen Haftbefehl und z.Zt. ist der wahrscheinlich in Engeland noch anwendbar, da der Brexit offiziell nicht abgeschlossen ist.
          Also, Holzauge sei wachsam !
          Gruss
          Andy

  5. Annegret sagt:

    Selbst, wenn jemand nicht mit Mahler
    übereinstimmt,
    so ist ihm doch
    Respekt zu zollen
    und ihm
    jener Frieden zu
    wünschen, welcher
    ihm durch die unmenschliche
    Meinungsterror-BRD
    versagt bleibt.
    Ich wünsche mir einen Staat, in dem totale Meinungsfreiheit garantiert ist. Von A-Z. Ich würde gerne wissen, welches Land ihm Exil gewährt. Iran will sich ebensowenig zusätzliche Probleme, wie Assad, ans Bein binden. Und Rußland ist offiziell ‚anti-Nazi‘, ebenso alle roten Regime wie Nordkorea. „Nazi“ ist ein „no go“ weltweit.
    Da bin ich insoweit
    gespannt.

    • adeptos sagt:

      @Annegret…….ist ein „Mensch“ welcher für die WAHRHEIT einsteht und versucht etwas „Licht ins Dunkel“ dieser Zeit zu bringen ein NAZI?
      Wenn man -wie zum Beispiel Horst Mahler – und ich auch – ERKANNT hat dass das „Judentum“ in Wahrheit ein „Lügentum“ ist – ist man aus Moralisch Ethischen Gründen geradezu Verpflichtet dieses „Aufzudecken“ !
      Wenn Jesus Christus gesagt hat – dass „Sein Reich NICHT von dieser Welt sei – und dass Satan der Fürst der Welt sei “ und im Gegenzug das >Judentum im Talmud sagt, dass IHR GOTT der „Herr der Welt sei“ – dann ist doch das UN -MISSVERSTÄNDLICH so zu Verstehen –
      dass der GOTT der Juden der Teufel/Sheitan – der „Spaltende“ – I S T !
      Der An – FÜHRER der Juden war ja angeblich der MOSES – aber der MOSES ist ja bekanntlich ein MesserMörder !
      Aber es kann ja auch sein, dass die Synapsen von Horst Mahler und seinen Anhängern – sowie auch meine – nicht ganz „Moderat“ arbeiten – wer weis denn das schon ! 😦

    • GvB sagt:

      @Annegret….Stimme dem zu!Horst Mahler macht es richtig! Er geht ins Exil.. und bereitet den BRD dadurch Probleme…weil er weiter seine Stimme erhebn kann. Im Knast wäre er mundtot und würde evtl.. „totgepflegt“!

      Das es in in der BRD viele Widerständler gegen das BRinD-Regime gibt(Eigentlich eine Fortsetzung der Weimarer Republik) zeigt Herrn Ittners Aufzählung ..siehe oben!

      Unsere Ahnen sollen nicht ohne Grund im Felde und auf den Strassen ihre Haut zum Markte getragen haben ..Schon zur Zeit der Besetzung durch die Franzmänner und Belgier in den 20iger-Jahren und dem WK-I davor sowieso!
      Schlimmer als der damaligen Feind von aussen ist heute wieder der Feind der Deutschen von Innen …..aus Berlin!Rot-Rot-gruen-schwarz…

  6. Keuner sagt:

    Mahler ist ein Held, wenn auch ein Tragischer! Unsere Gedanken sind mit Ihm!

    Koennt ihr die Propaganda noch ertragen?

    Pepe ist naturlich nur eine fiktive Figur und damit Kunst!

    • Skeptiker sagt:

      @Keuner

      Also bitte nicht böse sein, ich vertrete die Auffassung, die diese Bilder die ja angeblich der Aufklärung dienen könnten, völlig sinn-frei sind und damit ist es eben eine Form der Zeitverschwendung.

      Aber die Patronen Hersteller, freuen sich bestimmt, über solche Ausdrucke, die man sinnlos ausdrucken könnte, um das deutsche Volk zu erwachen.

      Das einzige was die das bewirkt ist, das der Drucker immer mehr befeuert wird, um so was auszudrucken, was natürlich den Hersteller der Patronen freut.

      Also mein Drucker lebt schon 7 Jahre, der kostete 50 € aber 2 Patronen für mein Drucker in XXL kosten mehr als mein Drucker.

      Also ich finde das rausgeschmissenes Geld, wenn man über solche Bilder was bewirken könnte.

      Das ist doch echt Kindergarten und Kinder können doch damit wohl auch wenig anfangen.

      Gruß Skeptiker

      • Andy sagt:

        Also Skepti, ich muss Dir zustimmen. Da kann man lieber dies ausdrucken und verteilen. Wenigstens auch nur schwarz/weiss.
        http://www.k7ktr.com/allied_military_police_hq.html

        Gruss
        Andy

        • Lest nichtkirchliche Bücher und Schriften aus den Jahren 1945-1950, die allesamt unterdrückt sind vom Judentum sagt:

          Andy, das ist einwirklich nützlicher Link zur Wahrheitserhellung. Folgendes ist noch hinzuzufügen:
          Trotzdem wurden in Flossenbürg und zahlreichen weiteren KZs Leichenberge von zum Skelett abgemagerten Toten, angeblich jüdischen Toten, in den ersten Jahren nach Kriegsende dort haufenweise abgelegt, welche angeblich dort von Deutschen vergast worden wären, und es wurden deutsche Parteimitglieder der NsdAP und sonstige deutsche Zivilisten zwangsweise per ganzen Busladungen aus der ganzen weiten Umgebung dorthin transportiert, die unter Stockschlägen, Kolbenhieben, Peitschenhieben und wüsten Beschimpfungen, durch westalliierte Militärs, zwischen diesen Leichenbergen durchgejagt und fertig gemacht wurden, wobei ihnen diese zum Skelett abgemagerten Leichen als von der Hitlerregierung vergaste und ermordete Juden vorgeworfen wurden, obwohl es deutsche Tote aus den Rheinwiesenlagern waren, wo mind. 1 Million Deutsche NACH Kriegsende absichtlich verhungert wurden nach jüdisch-kommunistischem und jüdisch-zionistischem Willen und Befehlen der westalliierten verheimlicht jüdisch-kommunistisch-zionistsichen, deutschtodfeindlichen Machthaber in den USA, Frankreich und Großbritannien und auch der jüdisch-kommunistisch-zionisischen Machthaber in Deutschland nach Kriegsende (und bis heute),

          Es waren dies also in Wirklichkeit deutsche Opfer jüdischen Völkermords, die trotz voller Vorratslager, zu Millionen, bei Regen, Eis, Schnee im Morast, unter freiem Himmel, auch schwer Kriegsversehrte wie Amputierte, ohne die geringsten Sanitären Anlagen und ohne Krankenversorgung, absichtlich verhungert wurden 1945-1947, UM SIE HERNACH ALS JÜDISCHE OPFER AUSZUGEBEN, in Fotos und Filmen des Juden Alfred Hitchcock und vieler anderer Filmindustrie-Juden, mit in ihren Filmen die sterbenden und toten Millionen Deutschen jüdischen ‚Völkermords noch verhöhnte, indem er sie als Juden ausgab.

          Denn nach dem Verbleib von Juden forscht man nicht, wenn man davon ausgeht, das sie alle tatsächlich vergast wurden, wie dem restdeutschen derart traumatisieren Volk weisgemacht wurde durch alle ab 1945 verheimlicht jüdischen Massenmedien, Kinobesitzer, Regierungen, Lehrer, Buchverlage, Filmindustrie, Kinoeigentümer, Buchhandel, Druckereien, Presse, Journalisten, Redakteure, Bibliotheken- und Büchereien-Personal usw. im Nachkriegsdeutschland, das voll von heucherlischen Juden ist besonders in Medien, Kirchen und Freikirchen aller Arten, Diakonie, Caritas, Rotary, Lions, Ministerien, Beamtentum ab 1945 incl. Lehrerschaft, Einzelhandel, Großhandel, Gesundheiswesen, sonst. Schlüsselstellen, wo , die sich dreist-lügnerisch als Deutsche ausgeben, aber deutschtodfeindlich handeln, um das deutsche Volk endgültig zu vernichten.

          • UBasser sagt:

            Stellt Euch einfach die Frage: Warum waren alle Leichen meist nackt? Warum waren sie das? Weil es unser Vorfahren so wollten, oder daß man nicht erkennt, woher sie waren? Macht das nacktsein nicht stutzig?

            Warum sollten wir beweisen, daß etwas nicht statt gefunden hat. Man muß doch immer beweisen, daß etwas statt gefunden hat. Und bei Mord ist es nunmal gebräuchlich, kriminalistisch und forensisch etwas nachzuweisen. Kann man daß? Außer den 6 bis 8 Aussagen?

            • Waffenstudent sagt:

              Werter Ubasser! – Gerade die der Weltbühne präsentierten nackten Leichen sind doch von unschätzbarem Wert für den noch anstehen KL-Prozess welcher nach dem Friedensvertrag im Deutschen Reich stattfinden muß:

              Man vergleiche nackte Juden, welche zum Beispiel in dem Bilderbuch „Der gelbe Stern“ gezeigt werden mit den nackten Leichen der deutschen Konzentrationslager! Wer weiß, wie ein nackter Ostjude aussieht, der erkennt sofort den Täuschungsversuch. Vergeblich sucht man unter den toten Köpfen Schädel eines Reich-Ranitzki, Gregor Gysi, einer Godla Mair samt deren Stammesbrüdern. Die meisten gezeigten Schädel sind Langschädel mit einer Stirnplatte, welche bei Juden gar nicht vorhanden ist. Die Augenhöhlen der Leichen sind auch nicht rund, wie bei Ostjuden, sondern rechteckig, wie bei sogenannten Ariern. Auch die Nasen der Toten zeugen durchweg nicht von Ostjüdischer Rasse. Das heißt eine Vermessung des Schädelindex nach wissenschaftlichen NS-Normen, wird zum Ergebnis kommen, daß die toten Juden aus den Konzentrationslagern durchweg die falschen Köpfe auf dem Rumpf tragen. Zudem ist der den Ostjuden eigene Körperbau bei kaum einer der präsentierten Leiche gegenwärtig!

            • Freidavon sagt:

              Den Unterschied zwischem einem Deutschen und einem Juden sollte man dann doch mitunter erst dann erkennen, wenn sie nackt waren.

            • Skeptiker sagt:

              @UBasser

              Also Conrebbi hat das Thema doch sehr gut dargestellt, wer waren überhaupt die abgebildeten KZ Opfer?

              Das waren eben Deutsche und keine Juden.

              Hausdurchsuchung wegen meines Videos

              Das BRD System sperrt nun sogar das Video hier.

              https://kopfschuss911.wordpress.com/2017/04/01/unsortiertes-april-2017/#comment-19209

              Zumindest habe ich das Video über die Ländereinstellung freigeschaltet, weil das ging nicht mehr in der BRD.

              Aber das Video wurde so oft hochgeladen, das es wohl zu spät ist, eben diesen Video zu unterdrücken.

              Und das in mehreren Sprachen.

              Horst Mahler: final speech before fleeing the Inquisition’s henchmen

              Das ist wohl Alfred Schäfer.

              Ich meine, warum sollte man sich nicht schon zu Lebenszeiten ein Denkmal erschaffen?
              https://lupocattivoblog.com/2017/04/06/60-jahre-eu-ein-trauriges-jubilaeum/#comment-455033

              Weil wer hat schon eine Ahnung was nach dem Tode, von ein übrig bleibt?

              Zumindest von Horst Mahler bleibt wohl eine Menge übrig, was mich selber freut.

              Ansatzweise gehe ich ja auch schon in de Geschichte ein, obwohl ich nicht mal eine eigene Internetseite habe.

              Aber Ist das nicht herrlich?
              https://bumibahagia.com/2017/04/23/mehr-fluechtlinge-heil-merkel/

              Gruß Skeptiker

    • Exkremist sagt:

      Es ist absolut falsch antiweiße Aufkleber, Flugblätter etc. zu entfernen. Ganz im Gegenteil. Wir brauchen noch viel mehr davon. Desto banaler, desto besser. Bei mir um die Ecke steht ein Fahrrad mit einem Fahrradkorb aus Holz. Auf diesem Korb steht Wein aus deutschen Landen. Darauf gehört nun eigentlich ein Sticker mit der Aufschrift „Scheiß Nazi“! Der Druck auf dem Kessel muss noch enorm erhöht werden. Jeder möglichst maximal perverse Druck ist willkommen.

      • Amalek sagt:

        @Exkremist: mitten ins schwarze getroffen.fängt man jetzt an unter jeden antifantenspucki einen von uns zu platzieren, geht den leuten das völlig am arsch vorbei. da heißt es höchsten die saubande ,egal ob rechts oder links , klebt hier alles mit ihrem müll zu und verschandelt jede bushaltestelle.
        wenn aber noch mehr so infantiler , möglichst primitiver antifantenmist von uns verklebt wird, wie bei deinem beispiel, dann bekommen die leute erst ein wenig angst und dann wird irgendwann mal wut daraus , gerade wenn man den 3 spucki vom auto kratzen durfte , wo drauf steht „nur nazis fahren mercedes/audi/bmw“!
        auch hab ich schon überlegt , wie es wohl beim bundesmichel ankommen würde , wenn man so richtig derbe jede zweite hauswad besprüht mit losungen wie „den volkstod fördern-antifaschistische aktion…..“
        oder eben ihre anderen aussagekräftigen parolen vervielfältigen, bezüglich der zwangsvergewaltigung deutscher frauen! das sind nunmal originale aussagen der antifa! wenn sowas nun in jeder gemeinde flächendeckend auftaucht , un jedem bundesmichel schon am supermarkteingang ins gesicht springt , dann könnte das langsam zum überdruck führen im kessel , weil die wutschnur beginnt über zu kochen. also ich halte das für eine gute idee.nehmt den antifanten käse und kleistert mit den widerlichsten sprüchen die städte zu. den michel wirds sicher freuen. und wer weiß, vielleicht rutscht dem einen oder anderen bundesvater mal die hand zu einer gehörigen maulschelle aus , welche er an seine nichtsnutzige lendefrucht weiterreicht beim abendbrot , weil er die zusammenhänge erkennt zwischen seinem roten früchtchen und dem propagandamüll den er so zuhause hat. vielleicht begreift der ein oder andere dann , das es sich nicht um pubertierende phasen handelt , sondern um knallhart vorbereiteten völkermord und deutschenhaß!

  7. Amita sagt:

    Dieser wertvolle Mensch sollte mit Sicherheit beiseite geschafft werden. So was kam schon öfter hinter Gittern vor. Recht hat er sich diesen „Satanisten“ zu entziehen. Wer weiß was diese Leute im Geheimen an ekelhaften Ritualen praktizieren?

  8. Sigurd Hammerfest sagt:

    Möge Horst Mahler seine Freiheit im Exil genießen ! ! ! Für einen 81-järigen ist das ein sehr mutiger Schritt. Gratulation !

    Und richtig sagt Ubasser: ¨Ich sage nur, man sollte sich an die Naturgesetze halten, damit ist alles gesagt. Wer halbwegs rechnen und denken kann, kommt von allein drauf“,
    Eben, es sind die Naturgesetze, die mehr und mehr augenblicklicher wirken als je zuvor. Daher ist leicht zu errechnen, daß das Unrechtssystem weltweit am zusammenbrechen ist. Die Unrechtverursacher haben alles abzugelten, egal ob hier oder jenseits.

    • Hass und Wehrhaftigen gegen Feinde sind uralte germansiche edle Tugenden sagt:

      Nein, Sigurd Hammerfest! Horst Mahler und jeder Wahrheitskämpfer hat, 1000mal mehr als jeder lügnerische, wahrheitsschändende Jude, das Anrecht, seinen Lebensabend rehabilitiert unter persönlicher Wiedergutmachung durch die jüdischen Justiz-Schergen für das Justizunrecht, das ihm angetan wurde, seinen Lebensabend genau hier in seinem Vaterland Deutschland zu verbringen und zu erleben, daß die wahrheitsschändenden Justizschergen, Kirchenschergen, Medienschergen und sonstigen kriminellen Juden in Ämtern und Würden, auch die ehemaligen die heute in Pension sind, und auch in Handel und Wirtschaft, zur Verantwortung gezogen werden.

      Lügnerische Juden, und kriminelle Juden, welche Deutschland oder das deutsche Volk auf irgendeine Weise geschändet und geschädigt haben, haben sich zu verantworten und gutzumachen, mind. 4 Generationen vor und zurück, und sie haben jedes Recht verwirkt in Deutschland auf alle Zeiten. Wir verzeihen NICHT.

      https://ia801207.us.archive.org/21/items/AuswartigesAmtBolschewistischeVerbrechenGegenKriegsrechtUndMenschlichkeitBd.31943/AuswrtigesAmt-BolschewistischeVerbrechenGegenKriegsrechtUndMenschlichkeitBd.31943.pdf

      https://ia800500.us.archive.org/22/items/AlliierteKriegsverbrechenUndVerbrechenGegenDieMenschlichkeitVorwortVonHansUlrichRudelBuenosAires1953/Alliierte%20Kriegsverbrechen%20und%20Verbrechen%20gegen%20die%20Menschlichkeit_Vorwort%20von%20Hans%20Ulrich%20Rudel_Buenos%20Aires_1953.pdf

      Es gibt davon insgesamt 14 Bände mit jeweils 300-350 Seiten, Diese 14 Bände wurden 1941-1945 vom Auswärtigen Amt des Deutschen Reichs herausgegeben und werden seit72 Jahren jüdisch unterdrückt. Die Täter waren fast immer jüdische sog. Kommissare und jüd. Partianen, sowie deren Gehilfen: Mongolen auf bolschewistischer Seite, und Schwarze aus den Kolonien auf Westalliierten-Seite.

      Und das jüdische Morden und Schänden des deutschen Volkes und alles Deutschen geht ja seit 1945 bis heute weiter, durch Entindusrialisierung, Abhängigmachung von der Gnade des verheimlichten parasitären Judentums, chemtrails, HAARP, ELF-Wellen, Biowaffen, Verkrebsen, Vergiften unseres Wassers und unserer Luft und unseres Erdbodens und unserer Natur, vergiftete Impfungen und Lebensmittel, kriminellste Geheimprivatisierungen deutschen Volksvermögens zugunsten des Judentums, Terrorisieren, Einfluten Millionen Fremdrassiger, Geheimdienste, Betrügen, Ausplündern, Entrechten, Demütigen, Entehren, Verknechten, Genderisieren, amerikanisches Gejaule, Zwangsanglisierung, Bestehlen u.v.a.m.

  9. Schmitti sagt:

    Moin Moin alle zusammen!!

    Wie hier zu lesen ist, hat sich Horst Mahler der Terrordiktatur des BRD – Regimes im ausländischen Exils begeben.

    Es sei ihm zu wünschen, daß Horst Mahler nicht auch noch gewaltsam in die BRD verschleppt wird, um ihn dann endgültig in den Tod zu treiben – wissen kann man es ja nie, das hoffentlich Gerhard Ittner recht behält‼

    Aber wie wir hier alle wissen, sind nicht nur die Inquisitoren aus der Schein-Justiz und Schein-Politik bestrebt, alles dran zu setzten, damit Wahrheitssucher oder die, die Wahrheiten aussprechen und beim Namen nennen, mit allen Mitteln zu verfolgen, wenn sie in deren Fangnetz geraten.

    Und über dies hinaus, hat das besetzte DEUTSCHE REICH auch sehr viele Feinde, die sich als Schein-Politiker aufgestellt haben, um sich aus den Fleischtöpfen der Schein-Steuerzahler zu bedienen und es sich gut gehen zu lassen.

    Hier ein gutes Beispiel der überaus deutschfeindlich gesinnten Schein-Politikerin Stefanie Drese aus der rot lackierten, wer hat uns verraten, na klar, sie Sozialdemokraten, die SPD!

    Und diese dumme Frau als auch viele ihrer Schein-politiker-Kollegen, gehören ebenfalls zu den Feinden des deutschen Volkes und sie geben es ganz offen zu.

    Mit deutschem Gruß

    • Skeptiker sagt:

      @Schmitti

      Hier noch mal das Video von Gerhard Ittner.

      Dissidenten reden Klartext – Erweiterte Version

      Das ist ja die Seite BRD Schwindel, wobei die Videos von der unkontrollierten Opposition alle nicht mehr aufrufbar sind.

      Und nun sitzt der Roland ja selber im Knast, obwohl er doch so superschlau ist.

      =====================
      Roland
      15. OKTOBER 2016 @ 21:58

      Du hast offenbar den kleinen Unterschied noch nicht bemerkt. Ernst Zündel und Horst Mahler und Germar Rudolf und wie sonst alle heißen mögen haben den Holocaust geleugnet und wohl weitere 100000 sind in den Jahren in den Knast gefahren.

      Die Gaskammertemperatur bzw. ihre Vertreter leugnen dagegen den Holocaust überhaupt nicht! Sie zeigen nur, wie der Holocaust funktioniert hat und daß es vollkommen ausgeschlossen ist, daß die Deutschen die Täter beim Holocaust waren!

      Deshalb wurde auch noch niemand wegen der Gaskammertemperatur angeklagt und deshalb können die Gaskammertemperatur“vertreter“ unbehindert aufklären. Letzthin (einige Monate) saß sogar ein Richter an unserem Stammtisch. Das erfuhr ich aber erst anschließend, als er glaubte, mich anzeigen zu können. Ein Kamerad hat ihn dann sehr kurz aufgeklärt, daß er als Richterlein dies lieber sein lassen solle, da er wohl keine Chance hat. Bis jetzt habe ich auch noch nichts davon gehört. Trotz wohl „allererdrückendster“ Beweislage 🙂
      ======================

      Quelle:
      https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/10/15/unkontrollierte-opposition-offenkundigkeiten-bei-naeherer-betrachung/#comment-40909

      Nu ja.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Das haben die von der BRD GmbH § und Kotze KG, wohl auch erst heute realisieren können, das freut mich irgendwie.

        Alleine schon dieser Bericht hier.

        Horst Mahler ist auf der Flucht
        von Julian Feldmann

        Der Neonazi und Holocaust-Leugner Horst Mahler ist auf der Flucht vor der deutschen Justiz. Eigentlich sollte Mahler heute eine Haftstrafe antreten. Er werde der Ladung zum Strafantritt nicht nachkommen, sondern ins Ausland fliehen, sagte der 81-Jährige in einem jetzt veröffentlichten Video.

        Ein Vertrauter Mahlers bestätigte gegenüber Panorama, dass sich Mahler im Ausland aufhalte. Mahler muss eine Reststrafe von knapp dreieinhalb Jahren absitzen. 2009 war er zu einer zehnjährigen Freiheitsstrafe wegen Volksverhetzung verurteilt worden. Im August 2015 wurde er nach Verbüßen von zwei Dritteln der Haft vorzeitig entlassen. Da er jedoch schon im Gefängnis weitere Straftaten begangen haben soll, muss Mahler seine Reststrafe nun vollständig absitzen. Gegen ihn laufen mehrere Strafverfahren wegen Volksverhetzung, unter anderem hatte er während seiner Haftzeit ein antisemitisches Buch veröffentlicht.

        „Politische Verfolgung“

        „Ich habe eine Erklärung abzugeben“, so beginnt die Video-Botschaft von Mahler, die das Neonazi-Portal „Nordland TV“ veröffentlichte. Er werde der Ladung zum Strafantritt nicht nachkommen, „solange die verantwortlichen Justizbeamten nicht zur Verantwortung gezogen“ worden seien. Dem Münchener Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel wirft Mahler vor, versucht zu haben, ihn in der Haft umzubringen. Da es sich um „politische Verfolgung ohne rechtliche Grundlage“ handele, werde er „in einem aufnahmebereiten, souveränen Staat um Asyl bitten“.

        Das Internet-Video wurde offenbar am 9. April 2017 aufgenommen. Bei der Staatsanwaltschaft in München, die für die Vollstreckung der Haftstrafe zuständig ist, wollte sich ein Sprecher nicht zu der Flucht Mahlers äußern. Das Verfahren zur Strafvollstreckung sei nicht öffentlich.
        Staatsanwaltschaft erfuhr durch Panorama von dem Video

        Das Video, von dem die Staatsanwaltschaft erst durch Panorama erfuhr, werde „zur Kenntnis genommen“. Wenn ein verurteilter Straftäter die Gefängnisstrafe nicht antritt, werde im Regelfall ein Haftbefehl erwirkt. Gegenüber Panorama hatte sich Mahler vor zwei Wochen zuversichtlich gezeigt, die Haft abwenden zu können. „Jetzt müssen wir das erstmal regeln“, sagte er zu dem Schreiben der Münchener Staatsanwaltschaft, die ihm die Ladung zum Haftantritt zugeschickt hatte.

        Seit Anfang der Woche war Mahler, der in Kleinmachnow bei Berlin lebt, nicht mehr erreichbar. Ein Vertrauter von Mahler sagte Panorama, dass unter seinen politischen Weggefährten „selbstverständlich“ seit über einer Woche bekannt sei, dass Mahler sich ins Ausland absetzen wollte.

        Notorische Leugnung des Holocaust

        Seit einigen Monaten tritt Mahler wieder als Referent bei Neonazi-Versammlungen auf. In einem Vortrag in Ludwigshafen hetzte er im Januar gegen Juden. Die Existenz von Gaskammern im Vernichtungslager Auschwitz und den systematischen Mord an sechs Millionen Juden leugnet der 81-Jährige. In den 90er Jahren hatte sich Mahler dem Rechtsextremismus zugewandt, wurde Mitglied der NPD und vertrat die Partei im ersten Verbotsverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht als Anwalt. Mit der Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck zusammen verkündete Mahler 2003 auf der Wartburg bei Eisenach: „Den Holocaust gab es nicht!“

        Quelle:
        http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Horst-Mahler-ist-auf-der-Flucht,mahler222.html

        Gruß Skeptiker

        • Schmitti sagt:

          @ Sekpti

          Voll auf dem Punkt gebracht und danke für dieses Material und dem Video von Ittner – werde es gleich weiterleiten, damit auch die anderen sehen, daß das BRD – Regime und seine Knechte sich immer mehr ein Eigentor schießen und am Ende sind‼‼

          Mit deutschem Gruß

        • GvB sagt:

          @Skepti.. da steht der Jude und kann nicht anders ..

          Julian Feldmann
          Freier Journalist
          „Referenzen“
          Beiträge und Recherchen unter anderem für:

          Bayerischer Rundfunk (BR) | Blick nach Rechts (bnr.de) | Frankfurter Rundschau | Hamburger Morgenpost (Mopo) | Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) |
          >>>Jüdische Allgemeine |
          … Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) | Norddeutscher Rundfunk (NDR) | Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag (s:hz) | Spiegel Online | Taz Nord | Westdeutscher Rundfunk (WDR)
          http://www.julianfeldmann.com/referenzen/

          die alten Unwahrheiten immer wieder neu zu verbreiten. In letzter Zeit tut sich dabei ein nach eigenen Angaben „freier Journalist“ namens Julian Feldmann hervor, der sich ganz offenbar besonders dem Kampf gegen angeblich „Rechte“ zur Lebensaufgabe gemacht hat. Bereits anlässlich des letzten Seminartages des SWG in Hamburg im März 2015 fand sich Feldmann (der auch in linksextremen Foren wie „Indymedia“ veröffentlicht) ein, um unter Missachtung des Persönlichkeitsrechtes Fotos von den Teilnehmern dieser nichtöffentlichen, geschlossenen Veranstaltung zu machen. Ergebnis seiner Beobachtungen war dann ein mit der üblichen Diffamierungen gespickter Beitrag für den Norddeutschen Rundfunk, dessen verantwortliche Redakteure offensichtlich wenig Scheu vor der Zusammenarbeit mit Sympathisanten von Linksextremen haben.

          Selbiger Feldmann tauchte kürzlich wieder bei einer Vortragsveranstaltung der SWG in Kiel auf. Die Regio Schleswig-Holstein hatte den Vorsitzenden der SWG, Manfred Backerra, zu einem Referat über den Armeniermord im Ersten Weltkrieg eingeladen. Zu diesem Anlass hatte auch die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) in Kiel, eine selbständige Organisation innerhalb der CDU, ihre Mitglieder gebeten. Möglicherweise aufgrund einer Denunziation aus Kreisen der CDU wurden die Medien auf die Veranstaltung aufmerksam. Doch diesmal wurde nicht der Veranstalter SWG angegriffen, sondern die Kieler CDU. Einen entsprechenden ersten Beitrag schrieb wiederum besagter Feldmann für den NDR. Sein Inhalt wurde Tags darauf von fast allen Schleswig-Holsteinischen Medien aufgegriffen, einschließlich des lokalen Blattes „Kieler Nachrichten“.

          Bedauerlicherweise übernahm man auch die schlampigen Recherchen des linken Berichterstatters. Unfähig (oder unwillig) festzustellen, wer denn der tatsächliche verantwortliche Veranstalter des Vortrages war, traf der journalistische Eifer im „Kampf gegen Rechts“ nun die Partei. Auf dem Fuße folgten die Distanzierungen seitens des Kreisvorsitzenden Thomas Stritzl. Die OMV sah sich gezwungen, sich von der Veranstaltung und der SWG zurückzuziehen und dies öffentlich zu erklären. Ob man im Kreisvorstand der CDU allerdings auch nur im Ansatz die vom Mann des linken Randes Feldmann in den Raum gestellten Behauptungen geprüft hat, darf als fraglich angesehen werden. Entsprechende Rückfragen bei der SWG hat es jedenfalls nicht gegeben.

          Als Peinlichkeit ist auch zur Kenntnis zu nehmen, in welchem Maße sich als „seriös“ verstehende Zeitungen Meldungen übernehmen, ohne diese auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen; selbst grundlegende Dinge zu recherchieren oder auch nur Betroffene zu hören. Wo da die ethischen Standards des Journalismus bleiben, ist schleierhaft.

          Übrigens: der „Journalist“ Feldmann firmiert laut Impressum seiner Homepage in Frankreich. Warum er Deutschland scheut, wird er selbst am besten wissen.

          Auszug aus:
          http://www.swg-hamburg.de/

          • GvB sagt:

            Ist Julian F. verwandt mit Marty F.?

            Wahrscheinlich nicht, da Marty F. Vegetarier wie Adolf Hitler war 🙂

          • Wahr-Sager sagt:

            Der Typ sieht auch schon so aus, dass er sonst nichts zustande bringen könnte außer sich als (bunter) BaehRD-Propagandist zu be(s)tätigen. Im Übrigen kann sich jeder Depp als „freier Journalist“ bezeichnen – der Unterschied ist nur, dass solche wie Feldmann in der BaehRD als solche entsprechend honoriert werden.

        • Wahr-Sager sagt:

          Ich würde sowas nur ganz lesen, um es zu analysieren. Ansonsten würde das ja an Masochismus grenzen.

          • Skeptiker sagt:

            @Wahr-Sager

            Wenn Du an die Grenzen des gesunden Menschenverstandes gelangen möchtest, so lese diesen Kommentar von @Ostpreußen

            Weil er schreibt ja nun unter seinem Klar-namen.

            https://mcexcorcism.wordpress.com/2017/03/05/freiwillige-selbstkontrolle-maerz-2017/#comment-14341

            Ich glaube der Spinner leidet darunter, das er selber noch nie im Kerker war.

            Aber was für ein Idiot ist das überhaupt, hat den die eigene Langeweile so zugesetzt, das er eben nur noch Müll fabrizieren kann?

            Und was soll seine Kritik überhaupt, das ist doch paranoid, was der sich da im seinem Gehirn da ausbrütet.

            Was soll das?

            Gruß Skeptiker

            • GvB sagt:

              Solche Kanaille-Pfeiffen gibts ja als Abfallprodukt in der gesamten BRD-Journaille
              Aber hervorzuheben sind die von der SPRINGER-Presse..
              Kai Diekmann der BLÖD-Taliban, oder der Julian Reichelt, und Franz-Josef Wagner usw.
              Die halten sich für freie Schreiberlinge, dabei sind sie an die zionistischen und amerikanischen Vorgaben gebunden , nie was schlechtes über Amiland oder Zionsland zu schreiben.
              Kein Wunder das der eine ideologsich durchgedreht ist, der andere wirre und der letzte (Wagner) immer besoffen..ist

            • Wahr-Sager sagt:

              Ich habe damals mal in jenem Blog zwei, drei Artikel von mir veröffentlicht. Als dann immer deutlicher eine dortige elitäre Sekte mit ihrer GKT(Gaskammertemperatur)-These nervte und Revisionismus als jüdische Erfindung propagierte, wurde es mir zu blöd und hielt mich fern von diesem Verein.
              Lustigerweise behauptete ein Roland, der diese These wahrscheinlich entwarf, dass Horst Mahler gar nicht im Knast war, sondern ein V-Spitzel wäre, der damals auf Mallorca Urlaub gemacht hätte.

    • Wilhelm sagt:

      Schmitti, das ist keine dumme Frau, sondern eine verheimlicht jüdische UND verheimlicht kommunistische Todfeindin des deutschen Volkes und Hetzerin gegen das deutsche Volk, kurz gesagt eine Kriminelle, wie das gesamte ihr applaudierende Parlament.

      Man muß sich klarmachen, daß die Sozialdemokraten, Grünen und Linken verheimlicht jüdische Kommunisten sind, welche das Volk von unten bearbeiten, und daß die CDU und die CSU und auch die AfD verheimlicht jüdische Zionisten sind, die das Volk von oben bearbeiten. Sie wechseln auch ohne die geringsten Probleme vom Zionisten zum Kommunisten und vom Kommunisten zum Zionisten, denn sie haben dasselbe Ziel: die jüdisch beherrschte totalitäre Weltdiktatur, unter Auslöschung der nichtjüdischen Völker, insbes. der germanischblütigen weißen Rasse, zu einem wehrlosen und um 80-90 % dezimierten, verdummten, gegeneinander kämpfenden und sich abschlachtenden Mischmasch. Vielleicht gibt es in der AfD noch Ausnahmen davon, daß enige der Funktionäre (noch) nicht dazugehören, aber in der Regel ist es so. Parteien, die das deutsche Volk Vertreten, sind nicht zugelassen oder werden bekämpft und unterhöhlt und übernommen. Wir brauchen auch gar keine Parteien, sondern die intelligenstesten und geschichtswissendsen und vertrauenswürdigsten, bewährtesten Wahrheitskämpfer aus unserem deutschen Volk, als nur vom deutschen Volk direkt gewählte Vertrauenspersonen und Führer.

      Letztlich betreiben alle diese verheimlicht jüdischen Volkzertreter, die ja auch im Bundestag, Landtagen, Bezirkstagen, Stadträten und Gemeinderäten sitzen und eine mehrheitlich echtdeutsche Vertretung völlig verunmöglichst haben, seit mind. 103 Jahren die völlige Vernichtung des deutschen Volkes und den Raub Deutschlands durch Juden.

      Nur in der Zeit Adolf Hitlers, und zum Teil in der Zeit Bismarcks , wurde das das deutsche Volk vor diesen Parasiten wirksam geschützt. Aber auch da wurden nicht alle erkannt, denn die Lügenhaftigkeit, Heuchelei, Schauspielerei, Fälscherei,, Hinterlist, Heimtücke, kriminelle Energie. Bösarigkeit, Doppelzüngigkeit und Wandelbarkeit dieser geborenen Falschspieler ist einfach für jeden normalen Deutschen unvorstellbar und unglaublich und schwer durchschaubar.

      Kaiser Wilhelms II. war kirchlich-jesuitisch, d.h. jüdisch, erzogen und beeinflußt und tief gläubig, und erkannte diese tödliche Gefahr für das deutsche Volk und für sich selbst nicht, wurde ja auch selbst ihr Opfer, indem er jüdisch-freimaurerisch-jesuitisch abgesetzt (Max von Baden), wurde, also Opfer seiner eigenen Naivität gegenüber dem Judentum wurde, das mit der Novemberrevolution 1918 den Kommunismus über Deutschland erzwang und das deutsche Volk in tiefste Destabilisierung, Zersetzung, Not, Hunger, Elend und Verzweiflung absichtlich hineinmanövrierte während der ‚Weimarer Räterepublik 1918-1932, während der NUR das Judentum in Deutschland lebte wie die Maden im Speck.

      Wir müssen wieder zurück zu unserer art-eigenen Sonnen- und Natur“religion“, wo eben Sonne, Natur, Wahrheit, alles Natürliche, Echte, Reine, Wahre, Gute, Schöne, Ideale, Rassereinheit, und alles was sich daraus ergibt, heilig und göttlich waren: edle Tugenden, echte Werte, hohe Gesittung, Ehre, Treue, Mut, Ausdauer, Kameradschaft, Ehe, Familie, Kinderreichtum, Sippe, Zusammenhalt, eheliche Gefährtschaft usw. Alles ist längst deutsch erarbeitet worden und vorhanden, und war auch schon schon germanisch erarbeitet und vorhanden, wurde und wird jedoch heimtückisch vom Judentum gestohlen, schon in der Weimarer Reterepublik nach dem I. Weltkrieg, und noch mehr in den ersten Nachkriegsjahren nach dem II. Weltkrieg und bis heute, und vor uns Deutschen unter strengstem jüdischem Veschluß gehalten, damit die Freimaurer, Kirchen, Klöster, Jesuiten und sonstigen Orden, Medien und sonstigen jüdischen Machthaber usw. ihre Macht nicht verlieren.

      Wahrheit über die Vergasungslügen und Kriegsschuldlügen, Informationsfreiheit und Zensurfreiheit und Freiheit von den verheimlicht jüdischen Freimaurern und von den verheimlicht jüdischen evang. und kath. und freikirchlichen Kirchen, Sekten, Christmusbruderschaften, Klöstern und Orden und ihrem Seelenmord am deuschen Volk (liebet eure Feinde) durch jüdisches mosaisches satanisches Altes Testament und jüdisch geschändetes neues Testament – das ist der Schlüssel zu unserer Freiheit.

      Genau deshalb halten diese Kirchenjuden und Freimaurerjuden jedwede nichtkirchlichen Bücher und Schriften geheim aus der Hitlerzeit, Kaiser-Wkilhelm-II.-Zeit, Weimarer Republik-Zeit, Bismarck-Zeit, und über die blutige, verheimlicht jüdische Zwangschristianisierung und über die vorchristliche heidnische germanische mind. 30.000 Jahre währende Hochkultur, oder anders gesagt mind. 600 Generationen währende Hochkultur, mit ihrer germanischen natürlichen Sonnen- und Naturreligion, und ihren Naturheiligtümern und natürlichen Werten.

      All das wird unter strengstem jüdischem Verschluß gehalten seit 1945, Juden erlauben uns Deuschen keinerlei Information über unsere ureigene Geschichte und unsere Wurzeln undunsere art-eigene Sonnen- und Naturreligion, die mind. 30.000 Jahre lang bestand und in der Welt bekannt als Hochkultur war. In der Hitlerzeit und Kaiserzeit und Bismarck-Zeit dagegen wurde das deutsche Volk darüber frei informiert und intensiv aufgeklärt, auch weiter intenstiv geforscht und ausgegraben darüber, so daß das deutsche Volk wieder seine Wurzeln finden konnte, auch in den wunderbaren alten Bräuchen der Sonnenlauf-Feste und Erntefeste und Wintersonnenwenden und Sommersonnenwenden usw., mit ihren Reigentänzen, Paartänzen, Musizieren und wunderbaren sinnvollen vorchristlichen Liedern und Gedichten und Sonnenlaufspielen und Sonnenlauf-Theaterstücken und sonstigen Gebräuchen, und genau deshalb, weil die deutschen Menschen so gut aufgeklärt und so fest verankert waren in ihren art-eigenen jahrtausendealten Wurzeln und das Paradies auf Erden im Leen hatten und deshalb keine Kirche und keine Pfaffen als Halt brauchten (die nur einen heuchlerischen, unnatürlichen, schwächenden, seelenmordenden, verdummenden und nur vermeintlichen Halt geben, in Wirklichkeit die Wahrheit, das Gute, Schöne, Wahre und Ideale für das breite Volk massiv bekämpfen), deshalb war Hitler vom kirchlichen und freimaurerischen und adeligen insgeheimen Judentum zutiefst gehasst und geheim bekämpft.

      Traut keinem Pfaffen, keinem Mönch, keiner Nonne, keinem Ordensbruder und keiner Ordensschwester, keinem Missionar, keiner Pfarrersfrau (auch nicht Ursula Haferbeck und auch nicht Martin Luther), keinem Religionslehrer, keinem Diakon, keinem Kirchenvorstand, keinem Kirchenchormitglied, keinem Gospelchormitglied, keinem Bibelkreismitglied, keinem Posaunenchormiglied, keinem Kantor, u.keinem frommem Männer- oder Frauenkreismitglied, egal ob bei evang. oder kath. Kirche, Freikirche, Sekte, Jesuiten, Jakobiner, Opus Dei oder egal welchem Orden oder Kloster oder Glaubensgemeinschaft oder Christusbrudeschaft, Diakonie, Caritas, CVJM, Pfadfinder, oder egal wie sie alle heißen. Auch die Imame der islamischen Moscheen sind genauso wenig vertrauenswürdig, das sage ich jetzt zu Moslems.

      Fast alle diese, und die meisten der sie umgebenden engsten Helfer, sind lügnerische, heuchlerische, scheinheilige, deutschfeindliche, verheimlicht jüdische Lügner und Wahrheitsschänder, die sich als Deutsche ausgeben, aber deutschtodfeindlich handeln. Und so ist es auch bei den Freimaurern und deren Unterorganisationen wie Rotary, Lions, Inner Wheel Club, Service Clubs, Round Tables, Kiwanis, Soroptimists, Oldtablers usw.usw. Es sind die Totengräber des deutschen Volkes, und jedes anderen nichtjüdischen Volkes.

      Noch zu Martin Luther: Bin überzeugt, vor 500 Jahren, zu Zeiten der tiefsten Mittelalters, waren unsere Vorfahren dabei, die jüdischen Jesuiten und Pfaffen aus dem Land zu prügeln, denn das war die Zeit der tiefsten Verelendung, des Hungers, der Not der Verzeiflung für unsere Vorfahren, verursacht durch diese verheimlicht jüdische,n parasitären, scheinfrommen Feudalherren, und den von diesen in den Adelsstand erhobenen ebenfalls verheimlicht jüdischen meist parasitären „Weltlich-Staatlichen“ Feudalherren, die dem deuschen Volk zwangsvorgesetzt wurden gegen ihren Willen.

      Luther war einfach ein Feindtroll, der vor 500 Jahren eingeschleust wurde ins feindliche germanische bzw. deutsche Wutbürger-Lager, um ein neues „Angebot“ zu machen: die reformierte evang. Kirche. So wie heute die AfD: alter Wein in neuen Schläuchen, d.h. ebenfalls Juden, nur neue unbekannte Gesicher. Um das Judentum in Kirche/Klöster/Orden/Adel damals, vor 500 Jahren, vor dem ernsthaft drohenden Gesamthinauswurf aus deutschen Landen zu retten, weil sie als Todbringer, Kriegsbringer, Schänder, Diebe, Parasiten erkannt worden waren.

      Und naiv und gutgläubig, wie die meisen Deutschen von Natur aus sind, fielen sie auf diesen jüdischen neuen scheinfrommen Schauspieler namens Luther wieder einmal herein. Deshalb feiert das verheimlichte Judentum das Mittelalter und Martin Luther: weil er ein von Deutschen nicht erkannter und als „Deutscher“ durchgehender Jude war, wie Heinrich Heine, der auch das deutsche Volk hasste, verdummte, verriet und verkaufte, wie es so viele Juden tun, obwohl wir ihnen nichts getan haben, ganz im Gegenteil.

  10. Andy sagt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  11. Hermannsland sagt:

    (((HOLOCAUST))) Director’s Cut:

    – Erstmals soll die 1943 in London geschaffene UN-Kommission für Kriegsverbrechen (UN War Crimes Commission, UNWCC) noch diese Woche Zehntausende Unterlagen über angebliche NS-Massenvernichtungen veröffentlichen. Die britische Zeitung „The Guardian“ liefert schon vorab einen kleinen Einblick.
    Einige der künftig publizierten PDF-Dateien aus dem 900 GB großen UN-Archiv sollen über 2000 Seiten enthalten.
    „Das ist eine riesige Ressource, um Holocaustleugnung zu bekämpfen“, so Plesch. „Den deutschen Bundesbehörden wurde nach dem Krieg nie Zugang zu dem Archiv gewährt. All dies hat nie zuvor das Licht der Welt erblickt.“ –

    https://sptnkne.ws/egsc

    • UBasser sagt:

      @Hermannsland, es ist doch logisch, daß die so reagieren müssen, schließlich ist alles aufgeklärt. Doch man brauchte die Zeit um Archive zu fälschen. Vielleicht beschlagnahmte man auch leere Papierbögen aus den Papierfabriken von damals und man schrieb ganze Archive um. Es ist alles entzaubert. Das vermeintliche Festhalten an der Lüge steht im krassen Gegensatz zu den unzähligen Aussagen. Fest steht – Völkermord kann man nicht verheimlichen – und gleich recht nicht solcher, wie uns weiß gemacht wird.

      Ich sage nur, man sollte sich an die Naturgesetze halten, damit ist alles gesagt. Wer halbwegs rechnen und denken kann, kommt von allein drauf.
      Schon wenn ich lese, man hat dieses Archiv nur deswegen geschlossen gehalten, weil Deutschland Westverbündeter war …

      „Das Archiv selbst wurde gemeinsam mit der UNWCC in den späten 1940er Jahren geschlossen, als Westdeutschland zu einem zentralen Verbündeten zu Beginn des Kalten Krieges und die Nutzung der Unterlagen effektiv unterbunden wurde. Etwa zur gleichen Zeit wurde vielen verurteilten Nazis eine vorzeitige Entlassung gewährt, nachdem sich der antikommunistische US-Senator Joseph McCarthy aktiv dafür eingesetzt hatte, die Kriegsverbrecherprozesse einzustellen.“

      Das ist pure bolschewistische Propaganda! Denen schwimmen die Fälle weg. Mit diesen Akten werden sie mit Sicherheit auch viele westliche Prominente und Politiker in die Pfanne hauen… aber wir wissen ja, es ist immer so bei denen!

      Die Wahrheit steht alleine da! Sie werden gar nichts beweisen, sie wollen nur die vielen, vielen verlorenen Schäfchen wieder zurück holen. Mehr nicht!

      Laß es mal veröffentlichen, dann wird man sehen, was sie uns noch so anhängen wollen.

      Die Stimmung in Deutschland kippt nämlich in die aus ihrer Sicht falsche Richtung. Um hier keinen Totalschaden zu erleiden, müssen sie das deutsche Volk erneute demütigen. Aber die Aufklärer stehen schon bei Fuß, um diese 900 GB gründlich zu untersuchen um deren Widersprüche zu finden.

      • Hermannsland sagt:

        @UBasser
        Es wird klar gesagt, wozu diese neuen/alten Akten dienen sollen.
        Da geht es weder um die Wahrheit noch um Aufklärung, sonder um „… Holocaustleugnung zu bekämpfen“.
        Deutlicher kann es kaum sein. 😉

        • GvB sagt:

          @ UBasser..
          Doch man brauchte die Zeit um Archive zu fälschen. Vielleicht beschlagnahmte man auch leere Papierbögen aus den Papierfabriken von damals und man schrieb ganze Archive um.

          So ein Dejavus de „Schtonk“!
          >Genau das kam mir schon beim lesen der ersten Zeilen in den Sinn !!! 🙂

          • UBasser sagt:

            @GvB, es ist doch so: Man wußte 1945 bereits, daß es unmöglich ist, Lügengeschichten auf Dauer als Wahrheit zu verbreiten, gleich recht, wenn diese Lügen noch gegen jedes Naturgesetz und gegen jede Wirtschaftlichkeit verstoßen. Man mußte die dt. Archive beschlagnahmen, sonst wäre der Schwindel gleich aufgefallen.

            Nun schreibt man allerdings, daß diese neue Veröffentlichung den Holocaust beweisen sollen.

            Und schon habe ich bei der Argumentation Zweifel, warum man sie verheimlichte! Westdeutschland war auf einmal Verbündeter, deshalb schloß man die Akten Ende der 1940iger Jahre wieder.
            Wie lange gingen die Nürnberger Prozesse, richtig, fast bis in die Mitte der 1950iger Jahre!

            Daß würde dann aber auch bedeuten, auf welcher Grundlage denn die letzten Urteilssprüche dieser Scharlatan-Prozesse fußten?…. und wie lange ging die Entnazifizierung? Lange! Meiner Kenntnis nach, bis fast an die 1960iger Jahre – weil da nämlich auch die letzten Kriegsgefangenen heimkehrten.

            Ich sage Dir, es wird kein einziges Dokument der Wahrheit entsprechen. Erinnerst Du Dich noch an Schulze-Rhonhof als er die mysteriösen weißen Blätter in den Archiven nannte und bemängelte? Er entlarvte knall hart die Blätter als Fälschung!

            …und was ist heute? Heute kann sich fast nirgendwo der Holocaust mehr halten. Viele glauben zwar noch daran, aber eher mit großem Zweifel! Also muß noch mal ein Ding her, um diese zweifelnden Schäfchen zurück in die Glaubensgemeinschaft zu holen… daher dieser merkwürdige bis lächerliche Akt irgendwelcher 900 GB gefälschter Archive! Also ich habe es verstanden.

            • GvB sagt:

              So isses! ..und der „Nürnberger Prozess“ ging, wenn auch in Lünburg gegen Oskar Gröning…Man sucht bis zum letzten alten Mann dem man noch irgendetwas anhängen kann!!!

              Der wohl letzte NS-Prozess in der BRD-Täuschland wird gegen einen deutschen Wach-Schäferhund geführt..

              Aber man hat ja den § -130 -iger erfunden..damit für Nachschub gesorgt werden kann…um die „Schuld“-Frage aufrecht zu erhalten.

            • Andy sagt:

              Schon 1994 schrieb Klaus Huscher in seinem Nachrichtenblatt Denk mit !:
              „Es bleibt festzustellen, dass die Reichsregierung Doenitz etwaige Straftaten in den Konzentrationslagern dem Reichsgericht in Leipzig als zustaendiger Instanz zur Untersuchung ueberweisen wollte, die Alliierten es aber nicht zuliessen, sich ausschwiegen.
              Die Alliierten haben damit etwaige Straftaeter ihrem gesetzlichen Richter entzogen. Sicher nicht, weil sie etwaige Taeter decken wollten…, aber es stand ja die „Dramatisierung der bodenlosen Bosheit des Nazismus“ gemaess der „Umerziehung“, der Volksverhetzung, zur zwangsweisen Durchfuehrung an; und die „Aussagen“ mussten erst erfoltert werden -siehe Rudolf Hoess! Und wer die Wahrheit kannte, wie Rudolf Hess wurde ermordet !
              Sie haben damit selbst aufgezeigt und zugegeben, dass ihren „Presseberichten“ kein gerichtsverwertbarer Sachverhalt zu Grunde lag und liegt.
              „Was ich denk und tu, trau ich anderen zu !“
              Dieser Sachverhalt hat sich auch in den vergangenen 50 Jahren nicht veraendert !“

              Und so wird im perfiden Albion nach 72 Jahren gemacht, was sie in den letzten 120+ Jahren schon immer gemacht haben.

          • Hermannsland sagt:

            Der Aufwand mit gefälschten Papierbögen muss die gar nicht betreiben werden.
            Es werden „Beweise“ vorgelegt, dessen Anzweifeln als Straftat gilt.
            Heißt, niemand muss die Echtheit der Akten nachweisen, weil niemand straffrei die Akten anzweifeln kann.

            Jewristische Chuzpe halt 😉

            • UBasser sagt:

              Vermutlich hast Du recht, @Hermannsland. Einfach nur noch lächerlich was die veranstallten, wie schreibst Du: Jewristische Chuzpe <- passender Ausdruck

              • Hermannsland sagt:

                Aber trotz alledem ein Lichtblick!
                Man merkt deutlich die Nervosität der (((Clique))), denn sie müssen nachlegen.
                Und je mehr Lügen sie von sich geben, um so mehr verstricken sie sich in Widersprüche.
                Es mangelt nur an sehenden Menschen.

          • Amalek sagt:

            @GvB:vielleicht haben sie tausende alte papierbögen von damals gestohlen , u möglichst authentisch die geschichte umzulügen wie es ihnen gerade in den kram paßt. das haben sie mit 100% wahrscheinlichkeit sicher getan. aber sie sind ja nicht die hellsten. denn irgendwer wird daraufhin dann wohl wieder feststellen das dieses oder jenes beweismittel wieder mit kugelschreiber unterschrieben wurde. man denke nur an die rührseeligen märchen der jüdin anne frank!
            sie sind in ihrem hass auf alles deutsche zu gierig und zu vorschnell. deshalb werden sie immer fehler machen , die wir entlarven können.

            • Hermannsland sagt:

              Der Jude kann es nicht lassen dumme Geschichten zu erfinden.
              Und so können wir uns evtl. auf neue Märchen von Überlebenden der Doppelt-Vergasung, Im-Bett-Vergasung, Achterbahnen in die Gaskammern usw. „erfreuen“.
              Und nicht vergessen, das hat alles §130 Echtheitszertifikat.
              Man sollte bei Holoreligiösen viel mehr diese Geschichten verbreiten.
              Bringt einen a. nicht in die 130er-Inquisitions-Gefahr und b. zerstört es die Glaubwürdigkeit der Judenstory mit ihren eigenen Märchen.

            • GvB sagt:

              Wir wissen ja … wie die Fälscherwerkstätten funktionierten 🙂
              144 jüdische Fälscher in Lager Sachsenhausen arbeiteten am Anfang sehr schlampig..

    • Wahr-Sager sagt:

      Merk-würdig, dass diese Enthüllung jetzt erst kommt – und das mit gleichzeitigen Repressalien gegen Revisionisten. Wer sich einer propagierten Wahrheit sicher ist, braucht doch keinen Gummi- und Sonderparagraphen, oder?

      • Hermannsland sagt:

        Die Holoreligionsgemeinschaft verliert an Mitgliedern.
        Da muss der Glaube gestärkt, und neu missioniert werden. 😉

        • Wahr-Sager sagt:

          Genau daran dachte ich auch. Außerdem können die Zügel gegenüber „Leugnern“ NOCH straffer gezogen. Irgendwann hat man die Bevölkerung möglicherweise so weit gebracht, dass sie einer Todesstrafe zustimmen.

    • Khatti sagt:

      Danke @Hermannsland

      Die Bücherfinderei, zu passenden bzw. unpassenden Gelegenheiten ist eine lange geübte Tradition bei Spitzbuben und Geschichtsfälschern, wie in Büchern im Buch der Bücher belegt ist.

      Von Juda’s König Josia (639-609 v. Christi) ist überliefert, er habe den Kult um Jawhe wieder hergestellt, den Bund mit dem Herrn Jawhe erneuert, habe den Götzendienst abschafft und darum werde seine Zeit als die „Letzte Blüte Juda’s“ in den Annalen aufgeführt.

      So einen Götzendienst abschaffen, heute vergleichbar mit Fake-News aus der Welt schaffen, das war auch damals nicht so einfach. Die Götzendiener, die Andersdenker, Freidenker, die als „Heiden“ übersetzt in die Geschichte eingingen, aus dem Volk, im Volk, das damalige PACK, die wollten nicht so wie der Machthaber Josia, so daß was unternommen wurde. Neben üblichen Repressalien wird es von drakonischen Strafen wie Vermögensentzug, körperlichen Züchtigungen, Gefängnis bis zu blutigen Auseinandersetzungen einzelner Gruppen einiges gegeben haben, was man sich gut vorstellen kann.

      Bei allen Anstrengungen den Bund mit dem Gott Jawhe zu erneuern, war der letzte und entscheidende Akt, der die kritischen Stimmen im Volk zum Verstummen zu bringen, das Auffinden eines Buches!

      Die „wunderbare“ und „pünktliche“ Auffindung eines Buches, was soooo lange verschollen war, und dann durch (((göttliche Fügung))) wieder auftauchte, wieder zum Vorschein kam etc etc.

      Der Hohepriester Hilkija, ruft aus, er habe das Gesetzbuch im Tempel des Herrn gefunden.?!? Gesetzbuch, gefunden? War das denn weg ? Na sowas, wie sind die denn klar gekommen, ohne Gesetzbuch…….tzzzz……tzzzzz…..egal, es war ja dann auch wieder da.

      Das wiedergefundene Gesetzbuch wurde dem Schreiber Schafan übergeben, der dann draus vorlas, und zwar vor dem König Josia, dem Erneuerer des Bundes mit Jawhe. Was dann folgt ist echt Oscar-Reif, Ancient Hollywood, Super Story, der Held ist Josia, der als er die Worte hört, vor Entsetzen seine Kleider zerreisst, und sofort eine Untersuchungskommission, einen priesterlichen Arbeitskreis einsetzt, um raus zu finden, ob das denn überhaupt seine Richtigkeit haben kann.

      Diese Untersuchungskommission, wahrscheinlich alles Würdenträger mit einem Durch- und Überblick, den Pack sich gar nicht vorstellen kann, die untersuchen und untersuchen bis sie dann im Laufe der Untersuchungen, schlussendlich zur Absicherung, eine Frau Hulda befragen, eine (((Prophetin))) die irgendwie den Blick über den Tellerrand beherrscht und die Ihnen dann glücklicherweise bestätigt, der Herr hätte gesagt:

      „Unheil solle kommen über die Stätte und die Einwohner, wo das Buch vorgelesen worden sei, wegen ihres Ungehorsams und darum werde sein Zorn sich gegen sie richten. Einzig der König von Juda, also Josia, der Wiederaufrichter des Bundes, findet angesichts seiner großen Demut, die er gezeigt hat und seiner Betroffenheit, die er im Herzen empfunden hatte, beim Hören des Gesetzes, Gnade für seine Unterwerfung“ sagt Hulda, deren Nachname nicht überliefert ist, aber, obwohl Ähnlichkeiten mit lebenden Personen ganz zufällig sein sollen, könnte man einen Verdacht haben!

      Das war’s dann und König Josia hatte das Volk / sein Pack über-zeugt, also mit Zeugnissen über-schüttet so daß er freie Bahn hatte, den Bund mit seinem Herrn, zu erneuern!!!

      Nachzulesen 2. Könige Kapitel 22 + 23 im AT
      Nachzulesen 2. Chronik 34

      **

      Eine weitere Merkwürdigkeit mit den Büchern im Buch der Bücher steht im Buch Josua, dem Nachfolger Moses, Kapitel 10, Vers 13. „ Da stand die Sonne still, und der Mond blieb stehen, bis das Volk an seinen Feinden Rache genommen hatte. Steht das nicht im Buch der HELDEN? So blieb die Sonne mitten am Himmel stehen und beeilte sich nicht, fast einen Tag lang, unterzugehen.“

      Das Buch der HELDEN findet auch nochmal Erwähnung im 2 Samuel 1, Vers 18 wo befohlen wird, man solle die Söhne Judas das Bogenlied lehren, welches aufgezeichnet sei im BUCH DER HELDEN. Das Buch der HEL-den, ich hatte erst gelesen, das Buch der Heiden, aber das wäre ja der Geck gewesen, ist nicht überliefert; aber wer weiß……falls die Weltgeschichte noch eine Zeit weitergeht, also noch kein zufriedenstellender Abschluss erzielt werden kann für die Spürnasen und BücherFinder, darf man gespannt sein?!?

      Was auch noch fehlt, das ist das „Buch der Kriege des Herrn“, ( 4. Moses) das, so lautet ein Gerücht, irgendwo im Kaukasus bei irgendeinem Stamm im Verborgenen gehütet werden soll. Mann sucht noch ….vielleicht auch nur den richtigen Zeitpunkt???

      Was aber zum Glück schon gefunden ist, ist das Buch HENOCH!!!

      Es war angeblich über Jahrhunderte verschwunden; und tauchte dann zufällig im 18. Jahrhundert in einer äthiopischen Gemeinde wieder auf, und kam langsam über interessierte Kreise wieder in die Öffentlichkeit. Das Buch Henoch!!! Henoch einer von ganz ganz ganz ganz früher, also vor-biblisch sozusagen, der ähnlich wie der Priesterkönig Melchisedek nur zitiert wird, in der Bibel. Da steht, im Judas Brief (NT) Henoch sei der siebte Nachkomme Adams gewesen und er hätte geweissagt, vom Endgericht:

      „Siehe, siehe der Herr kommt,
      mit viel Tausend Heiligen,
      Gerichte zu halten, über ALLE“

      Und dieses HENOCH Buch, eigentlich waren es sogar drei verschiedene Bücher / Abschriften wurde im 18 Jahrhundert wieder gefunden; genauer gesagt 1773 von James Bruce, der diese nach einem mehrjährigen Auslandsaufenthaltes mit nach Europa brachte. (wiki englisch) Weitere Quellen geben an, das Buch HENOCH sei 1948 bei den Ausgrabungen in Qumran entdeckt worden. (wiki deutsch)

      Im 18. Jahrhundert, da lief allerhand zusammen bzw. auseinander.

      Im Christentum hatte man zu der ganzen Gemengelage noch die chronologische Prophetie entdeckt und es war von insgesamt 88 Interpreten (das ist kein Witz) der Tag X errechnet worden, für irgendwann im Oktober 1844, was als Endgericht oder Weltgericht oder die Wiederkunft Christi gesehen wurde und womit alle prophetischen Zeitangaben aus biblischer Sicht ihr Ende nahmen.
      Diese optimistische Schlussfolgerung / Bibelauslegung hat sich wie wir wissen, nicht erfüllt!!!

      (Achtundachtzig Interpreten und Ausleger insgesamt haben diesen Zeitpunkt errechnet, bspw.: Prof. Joseph MEDÉ, Cambridge (1586-1636) und Isaak NEWTON (1642-1727) lehren die baldige Wiederkunft Christi.
      Prälat Johann A. BENGEL (1687-1752) berechnet für 1836 die tausendjährige Bindung Satans. 1768 Pfarrer Johann Philipp PETRI (1718-1792), Seckbach/Main: „Aufschluß der Zahlen Daniels und der Offenbarung Johannis“. 1826-1830: jährliche „Prophetische Konferenzen“ in Albury-Park (südlich von London). Der Bankier Henry DRUMMOND, der schottische Geistliche Edward IRVING (1792-1834, übersetzte das von der katholischen Kirche verbotene Buch des chilenischen Jesuitenpaters Manuel LACUNZA: „Das zweite Kommen des Messias in Ruhm und Herrlichkeit“) und der jüdische Missionar Joseph WOLFF begründen die englische Adventbewegung.)

      Es liegt mir fern, daß das Buch Henoch zu diskreditieren, im Gegenteil, da ist viel zu finden. Jedoch ist auffällig, daß immer zu Umbruchzeiten, wenn man mal etwas rauszoomt aus der geschichtlichen Betrachtung Bücher gefunden werden, und das muß redlichkeitshalber unbedingt berücksichtigt werden, was auch für die Ende 1945 gefundenen Texte von Nag Hammadi, denen wir die Informationen zur Schlangen-Gnosis und dem Wirken der Archonten zu verdanken haben, Gültigkeit hat!!!

      HENOCH hat den dänisch-deutschen Komponisten, Dietrich Buxtehude (1637-1707) unter Bezugnahme auf das Zitat im Brief Judas, Siehe der Herr kommt mit viel Tausend Heiligen Gerichte zu halten über alle, zu diesem Werk inspiriert:

    • Aufgewachter sagt:

      Das sind Fälschungen von jüdischen Geheimdienstlern in England, Fankreich, USA, Israel, Russland und auch Deutschland. Auch heute noch, 2017, wird in den Staatsaarchiven in Deutschland, z.B. in Koblenz, jüdisch gefälscht, um die Staatsdokumente passend zu den jüdischen Geschichtslügen zu machen. Koblenz ist voll von jüdischen Kontingentlfüchtlingen in 1, 2. und 3. Generation, die an solchen Fälschungen beteiuligt sind, denn die ersten Fotofälschungen wurden schon ab Anfang der 1950er Jahre bis inn die 1970er Jahre in Leningrad von Juden der dortigen Geheimdienste angefertigt, mit amerikanischen modernsten Fotoausrüstungen, Dunkelkammern usw., dennn jüdische Kommunisten der USA, Großbritanniens, Fankreichs, Russlands und Israels arbeiteten trotz aller eisernen Vorhänge stets zusammen. Und die Dreisigkeit dieser Juden ist unvorstellbar: Um 1990 herum kamen fast 500.000 solcher Juden, auf Einladung der Juden Helmut Kohl/Joschka Fischer und deren Judenregierungen nach Deutschland, als sog. jüdische Kontingentflüchlinge, zu 100 % ins deutsche Sozialsystem. Die meisten waren 50 +/- 5 Jahre alt, denn das russische Rentenalter ist 40 für Frauen und 55 für Männer. Viele davon hatten davor in der russichen Nomenklarura und in den russischen Geheimdiensten gearbeitet (offiziell warenn sie Ingenieure, Professoren, Doktoren an irgendwelchen Instituten in Sankt Petersburg/Leningrad, oder Moskau), und zwar gegen das deutsche Volk. Obwohl sie in Deuschland seit mehr als 26 Jahren 100 %ig auf Kosten des deutschen Steuerzahlers schmarotzen, schämen sich diese Kontingentflüchtlinge und ihre Nachkommen nicht, gegen das deutsche Volk zu intrigieren und noch heute, in Deutschland, für die jüdischen Machthaber in Deuschland, Dokumente zu fälschen in den deutschen Staatsarchiven, und für die deutschen Staatsarchive, zum Schaden der Wahrheit und des deutschen Volkes. Das ist nicht erfunden von mir sondern Tatsache.

    • Skeptiker sagt:

      Den Brief kannte ich noch gar nicht, obwohl er doch schon älter ist.
      ============================
      Behördlich geduldete Hetzjagd

      Als Rechtsanwalt Horst Mahler in den 60er Jahren ein Mitglied der Bader Meinhof-Bande verteidigte, war er ein berühmtberüchtigter Linker. Nach innerlichem Reifeprozess und Wahrnehmung der herrschenden Politik, wurde er ein Verteidiger der NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands), gegen welche ein Verbotsverfahren lief, das vor dem Bundesverfassungsgericht scheiterte. Im Sommer 2003 ging bei uns ein Offener Brief Mahlers ein, den wir nachfolgend ungekürzt publizieren.

      An Herrn Otto Schily
      Innenminister Bundesrepublik Deutschland
      Offener Brief

      Lieber Otto,

      seit Donnerstag, dem 31. Juli 2003, wird mein Haus rund um die Uhr von der Kriminalpolizei bewacht, um mich zu schützen. Der Polizeirat Jörg Barthel vom Polizeipräsidium Potsdam hat mir mitgeteilt, dass nach «behördlichen Erkenntnissen» ein Anschlag auf meine Person geplant sei.

      Den Beamten, die mit diesem Anschlag tagsüber bei Temperaturen von 37° C in ihrem Dienstwagen ausharren, danke ich für ihren Einsatz. Dich aber warne ich. Sollte meiner Familie oder mir etwas zustossen, wirst Du dafür büssen, denn Du bist unmittelbar für den Terror gegen die Deutschen, die es noch sein wollen, verantwortlich.

      Seit Jahren beobachte ich als Betroffener das schändliche Treiben der von Dir geduldeten Schlägerbereitschaft, die sich selbst «Antifa» nennen. Es handelt sich dabei um kriminelle Vereinigungen im Sinne § 129 StGB, in einigen Fällen um terroristische Vereinigungen im Sinne des § 129a StGB. Sie treten überall in Erscheinung, wo sich Deutsche zusammenfinden, die von den unter jüdischem Einfluss stehenden Medien als «Nazis», «Neo-Nazis», «Rechtsextremisten» oder «Rechtsradikale» bezeichnet und auf diese Weise für die behördlich geduldete Hetzjagd freigegeben werden. Sie schlagen mit bewaffneter Hand, zündeln und töten. Zu ihren Opfern gehören auch Polizeibeamte, die zwischen dem «Antifa»-Mob und den demonstrierenden Reichsbürgern aufgestellt werden, um den Schein der Rechtsstaatlichkeit zu wahren, die auf Weisung der Führung aber nicht gegen die gewalttätigen Gruppen, die in den Einsatzberichten fälschlich als «Gegendemonstranten» bezeichnet werden, vorgehen dürfen.

      Was hier gespielt wird, ist jedem klar, der versucht sich vorzustellen, wie «Dein Haus» reagieren würde, wenn diese Schlägerbereitschaften es sich in den Kopf gesetzt hätten, öffentliche Auftritte von Michel Friedman – als er noch stellvertretender Zentralratsvorsitzender war – oder von Paul Spiegel zu verhindern, oder wenn Funktionären jüdischer Organisationen nächtlich aufgelauert würde, um sie zu töten oder krankenhausreif zu schlagen.

      Die jetzt öffentlich zur Schau gestellte Sorge um meine Person ist auch nicht echt. Die «Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft» (Carlo Schmid), die sich selbst «Bundesrepublik Deutschland» nennt, ist hochgradig labil. So kurz nach dem Tod von Jürgen Möllemann, den Millionen als das Opfer eines politischen Mordes sehen, könnte ein Anschlag auf meine Person eine gefährliche Kettenreaktion auslösen.

      Ein schönes Beispiel für die Realität des Terrors in unserem Lande ergibt sich aus der «Pressemeldung» jener Schlägerbereitschaft, die am 30. Juni 2003 – vergeblich – versucht hat, mich durch körperliche Gewalt aus einer öffentlichen Veranstaltung im Auditorium Maximum der Humboldtuniversität in Berlin zum Thema «Der inszenierte Terrorismus», an der ich als Zuhörer teilnahm, zu entfernen. Sie ist hier einzusehen und hat folgenden Wortlaut:

      Horst Mahler auf Veranstaltung attackiert
      von Berliner Anti-NATO-Gruppe (B.A.N.G.) 1.7.2003

      Pressemitteilung

      Am 30. Juni fand in der Humboldtuniversität (Berlin) eine Veranstaltung zum 11. September 2001 unter dem Moto «Der inszenierte Terrorismus» statt.
      Dabei mussten wir feststellen, dass Neonazis im Foyer, von den Veranstaltern unbehelligt, einen Infotisch aufgebaut hatten. An diesem wurden kostenlos CD-ROMs verteilt, mit dem Titel «Die Septemberlüge», eine Dokumentation von Horst Mahler. Horst Mahler war der Anwalt der NPD im mittlerweile gescheiterten NPD-Verbotsverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht.
      Dieser Stand wurde vor der Veranstaltung von autonomen AntifaschistInnen angegriffen und entsorgt. Kurz darauf erfuhren wir, dass Horst Mahler und weitere führende Neonazis auf der Veranstaltung anwesend waren.
      Wir haben in Sprechchören den Ausschluss von Horst Mahler und seinem Anhang gefordert. Die Veranstalter und grosse Teile des Publikums sahen allerdings in der Anwesenheit von Horst Mahler kein Problem und forderten unseren Rausschmiss als ‹Störer›. Im Laufe der Auseinandersetzung wurde Horst Mahler von autonomen Antifaschisten körperlich angegriffen und ging kurzzeitig zu Boden. Herbeieilende Polizeikräfte in Zivil verhinderten weitere Aktionen gegen Horst Mahler. Dennoch ging die Veranstaltung in einem allgemeinen Tumult unter und musste vorzeitig beendet werden.
      Mahler und die anderen Neonazis verliessen die Veranstaltung nicht durch den allgemeinen Ausgang und wurden unter Polizeischutz zu ihren Autos geleitet.
      Fazit: Wir als langjährige AntikriegsaktivistInnen wehren uns gegen jegliche Zusammenarbeit der Antikriegsbewegung und der Friedensbewegung mit Neonazis jeglicher Couleur. Wir sind entsetzt, dass Neonazis auf einer solchen Veranstaltung geduldet werden.
      Konsequent handeln gegen Imperialismus und Krieg. Konsequent handeln gegen Nazis!
      Berliner Anti-NATO-Gruppe (B.A.N.G.) und andere autonome Antifa-Gruppen.
      Berlin, den 30.6.2003.

      Interessant ist der Hinweis, dass Polizisten in Zivil am Ort des Angriffs zugegen waren. Sie verhinderten zwar, dass, nachdem ich zu Boden gegangen war, weiter auf mich eingeschlagen wurde. Die Täter aber wurden nicht festgenommen. Auch ihre Personalien wurden nicht festgestellt. Noch nach dem Überfall haben diese «Helden» etwa 30 Minuten an Ort und Stelle randaliert – es war also genug Zeit, die in Bereitschaft liegenden uniformierten Polizeikräfte heranzuführen. Nichts dergleichen geschah.

      Im Interesse der Hintergrundmacht musste die Veranstaltung in der Humboldtuniversität zum Abbruch geführt werden, ehe die angekündigte Diskussion mit dem Publikum [über die Attacken auf die USA vom 11.9.] beginnen konnte. Denn erst die von den Zuhörern zu stellenden Fragen hätten das Thema «politisiert». Erst in diesem Teil der Veranstaltung wäre man zu den eigentlichen Fragen vorgestossen, die die Podiumsteilnehmer – mit Ausnahme des Bundesministers a. D. Andreas von Bülow1 – geflissentlich ausgespart hatten.

      Auch hier brauche ich nur hypothetisch zu fragen, wie hätte sich der Fall entwickelt, wenn Paul Spiegel in der Humboldtuniversität angegriffen – oder wenn eine jüdische Veranstaltung von einer Schlägerbereitschaft gesprengt worden wäre?

      Du weisst genau so wie ich, dass wenn dieser Terror nicht wäre, ich im Handumdrehen die grossen Säle in unserem Land füllen würde und Ihr eine schlechte Zeit hättet. Die Deutschen, die noch Deutsche sein wollen, sind begierig, die Wahrheit zu hören, wie es um unser Land steht und was zu tun ist, um es zu retten. Und Du weisst nur zu gut, dass ich das Spiel durchschaut habe, das die [Neokons] mit uns – und in gleicher Absicht mit allen Völkern der Welt – treiben. Und Du weisst ebenso wie Gerhard Schröder ganz genau, dass der «Angriff auf Amerika» vom 11. September 2001 nur vorgetäuscht ist. Die Türme des Welthandelszentrums in New York und das Pentagon in Washington sind durch eine verdeckte Operation der einschlägig bekannten Geheimdienste zerstört bzw. beschädigt worden. Glaubst Du wirklich, dass sich das noch lange verschleiern lässt?

      Otto, Du wirst als Staatsterrorist grossen Kalibers in die Geschichte eingehen, der Verbrechern die Hand gereicht hat, denen es um nichts anderes geht, als um die Beherrschung der Völker und ihre Ausplünderung. Die Zahl der Leichen, die sie dabei produzieren, geht in die Millionen. Und Du machst da mit. Ist Dir das eigentlich nicht klar?

      Mach dem Terror der Schlägerbereitschaften ein Ende! Sorge dafür, dass die Deutschen sich friedlich versammeln können! Gewährleiste, dass ich unbehelligt an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen kann. Verhindere nicht, dass ich vor mein Volk hintrete, um es wahrheitsgemäss über seine Lage zu unterrichten. Nimm es hin, dass ich in öffentlichen, für jedermann zugänglichen Versammlungen den Ausweg in den Volksaufstand zur Herbeiführung einer Verfassungsgebenden Versammlung2 (Art. 146 GG) – wie ihn das Deutsche Kolleg im Weltnetz vorgestellt hat – aufzeige!

      Übe tätige Reue!

      Es grüsst Dich
      (sig. Horst Mahler)

      Quelle:
      http://www.ruf-ch.org/RF_Archiv/2004/6-7/Hetzjagd.html

      ============================

      Ab der Stunde 1 und 18 Minuten sieht man ja (((OTTO)))

      Gruß Skeptiker

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,837,975 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: