Die Crux mit den Gaskammern

33

9. Mai 2017 von UBasser


Vergasungen sind „strittig“: Herbe Kritik an der Abschmetterung der Gaskammer-Anklage. Ein schwerer Fehler einer vorgeblich unabhängigen Justiz. Im Verfahren hätten die Justizbehörden, die Staatsanwälte, und der Richter zweifelsfrei die Existenz von Gaskammern und Vergasungen nachweisen müssen.

http://ooe.orf.at/news/stories/2805812/

Prolog: Wie kann man nur die Existenz von Gaskammern leugnen oder in Zweifel stellen die seit 50 Jahren die „offenkundigen“ Grundpfeiler der giga Milliarden Holo-Hoax Abzock-Industrie sind und in Österreich/Deutschland weiterhin mit Zähnen und Klauen verteidigt und jeder Zweifel daran mit bis zu lebenslanger Haft bestraft werden kann. Ermöglichst und gnadenlos durchsetzbar ist dieser Wahnsinn nur mit Hilfe eines weltweit einmaligen, Menschenrechts- und Verfassungswidrigen NS Verbots- und Wiederbetätigungsparagraphen wo jede Beweisführung vom Gericht – rechts- und gesetzeswidrig – verboten ist. Unser Umkehrschluß muß daher lauten, eine den Österreichern und der Heimat verpflichtete Partei – FPÖ – schützt aber mit rechts-, verfassungs- und menschenrechtswidrigen Gesetzen die Geschichtslügen der Alliierten und Befreier. Und damit indirekt die Abzockindustrie der Zionisten. [Gleiches gilt für die BRD und die AfD]

Während jeder Mörder oder Rechtsbrecher in einem Rechtsstaat die Möglichkeit hat, seine Unschuld zu beweisen bzw. der Staatsanwalt die Pflicht hat, einen strafbaren Tatbestand lückenlos und unanfechtbar nachzuweisen, gilt diese Gesetzgebung in keinem einzigen „Holocaust-Leugner“ Prozeß. Es ist aber selbst für eine Bananenrepublik ein trauriges Armutszeugnis der „Rechtsprechung“ wenn eine „rechte“ sich national und pro-Österreich nennende Partei wie die FPÖ unter H.C. Strache oder Norbert Hofer dieses sowjetisch-bolschewistische Meinungsterrorgesetz mit Hilfe österreichischer Juden weiterhin verteidigt und damit politisch nicht korrekte Geschichtsforscher und Wissenschaftler reihenweise einkerkern läßt. In anderen Worten, eine sich in der Öffentlichkeit als Nationalistisch gebende und Pro Heimat auftretende Partei, sorgt dafür, daß in Österreich eine wissenschaftlich beweisbare und korrekte Geschichtsaufarbeitung weiterhin verboten bleibt. Und die Geschichtslügen der Siegermächte bleiben auch weiterhin die einzig offenkundig erlaubte Wahrheit.

Den folgenden ORF Bericht muß man mehrmals lesen damit man die Gaskammer-Paradigmen der von Juden, Zionisten und Gutmenschen ansatzweise versteht. Der Mauthausner-Gaskammerschwindel wurde seit Jahrzehnten derart massiv in die Hirne der Holo-Propagandisten eingehämmert so dass sie mit Zähnen und Klauen auch die dümmsten und unlogischten bautechnischen und chemischen Fakten völlig ignorieren.

Wie können in einer von den US-Besatzungsmächten bei einer Linzer Baufirma lange nach Kriegsende in Auftrag gegebenen „Gaskammer“ KZ Häftlinge mit Bleirohren vergast worden sein, die aber erst Jahre nach Kriegsende produziert wurden? Abgesehen von der Tatsache, daß Mauthausen ursprünglich als Haftanstalt für Schwerverbrecher aus ganz Europa (Mörder) vorgesehen war. Auch in Amerika wurden Massenmörder vereinzelt mit Gift und Gas hingerichtet, nicht aber in Mauthausen. Lieferbestätigungen von Zyklon-B Gas nach Mauthausen sind keine vorhanden. Die bösen Nazis ließen gerade diese Lieferscheine verschwinden. In einigen früheren Prozessen wurde auch eine E-Mail aus Israel (Yad Vasem Kurator) präsentiert in der man lesen kann „in Mauthausen wurden niemals Menschen vergast“  von gekauften und korrupten österreichischen Richtern allerdings ignoriert.

Aber dieser juristische Grenzfall stellt alles in den Schatten, was bisher in dieser Bananenrepublik in der causa Hololeugnung als Sau durch das Dorf getrieben wurde. Man plante allen Ernstes auch einen Rechtsanwalt wegen „Holocaustleugnung“ anzuklagen, dessen einzige „Schuld“ es war, seinen Mandanten korrekt und gesetzesgemäß zu verteidigen. Die wenigsten Anwälte können das oder wollen diese Holo-Leugner-Fälle auf freiwilliger Basis übernehmen.

Anwälte wegen Holo- und Gaskammerleugnung anzuklagen, ist in Bananenrepubliken nicht neu. Man kennt den Fall der deutschen Juristin Sylvia Stolz. Oder der Wiener Anwalt Dr. Schaller gegen den man sogar Anklage erhob und die anwaltliche Zulassung kündigte, ebenso im Fall Sylvia Stolz. Und der Verteidiger der Holo-Leugnerin Ursula Haverbeck sei „verunglückt“ oder wurde „verunglückt“.

Man kennt diese weltweit einmalig-rechtswidrigen Vorgangsweisen aus Deutschland und Österreich mit denen die zionistische Machtelite seine Geschichtslügen schützt und die Rechtsprechung behindert. Selbst wenn der angeklagte Jurist und Rechtsanwalt die noch vorhandenen Baupläne der Linzer Baufirma dem Gericht vorgelegt hätte, wäre ihm eine gerichtsnotorische Verurteilung sicher gewesen. Das Problem ist jedoch, daß jede neue Holo-Lüge automatisch gerichtsnotorisch und offenkundig wird, aber Gegenbeweise rechtswidrig nicht zugelassen werden.

http://ooe.orf.at/news/stories/2806142/

Die Entscheidung des Weisungsrats im Justizministerium, gegen einen Welser Anwalt, der die Gaskammern im KZ Mauthausen in frage stellte, keine Anklage zu erheben, sorgte weiter für Aufregung. Mehrere, vor allem jüdische NGOs zeigten sich „entsetzt“.

Der grüne Abgeordnete Karl Öllinger nannte die Entscheidung „inakzeptabel und unverständlich“ und kündigte eine parlamentarische Anfrage an, wie er bekanntgab. Der grüne Jude Öllinger ist aber nicht dumm, ganz im Gegensatz zur ÖSI-Justiz. Er kündigte „nur“ eine „parlamentarische Anfrage“ an. Nicht aber die Forderung, eine internationale unabhängige wissenschaftliche Kommission möge doch endlich die Krux mit der angeblichen Mauthausen-Gaskammer abzuklären.

„Strittig, ob Vergasungen stattgefunden haben“

Zur Vorgeschichte: Der Jurist hatte im März als Pflichtverteidiger einen wegen „Haßpostings“ angeklagten Mann vertreten. Im Schlußplädoyer sagte er wortwörtlich: „Es ist strittig, ob in Mauthausen Vergasungen und Verbrennungen stattgefunden haben. Was man seinerzeit in Mauthausen zu Gesicht bekommen hat, ist eine sogenannte Gaskammer, die nachträglich eingebaut wurde. Unbekannt ist, ob dort jemals eine Gaskammer vorhanden war.“

„Holocaust nicht an sich geleugnet“

Auf Basis des schriftlichen Protokolls der Verhandlung leitete die Staatsanwaltschaft Wels Ermittlungen gegen den Rechtsanwalt ein und wollte auch Anklage erheben. Nach einem entsprechenden „Ersuchen“ des Weisungsrates machte sie dann aber einen Rückzieher. „Der Rechtsanwalt wollte die Interessen seines Mandaten wahren und hat über das Ziel hinausgeschossen“, er habe ein oder zwei Sätze gesagt, die historisch falsch sind, aber nicht den Holocaust an sich geleugnet, begründete Generalprokurator Werner Pleischl die Entscheidung des Weisungsrates.

„In dieser Frage sollte es keine Zweifel geben“

Öllinger sieht das anders: „Das ist eigentlich so klar Verdacht auf Wiederbetätigung nach Paragraph 3h Verbotsgesetz, dass jeder Zweifel ausgeschlossen sein sollte.“ Er wies darauf hin, daß erst 2015 in Linz ein pensionierter Arzt verurteilt worden war, weil er die Existenz einer Gaskammer in Mauthausen geleugnet hatte. (Dieser Arzt wurde aber freigesprochen, aber das verschweigt uns der Grün-Gutmann mit jüdischen Wurzeln)

Öllinger kündigte eine parlamentarische Anfrage an Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) an, „denn in dieser Frage sollte es eigentlich keine Zweifel geben“.

„Sehr berechtigtes Verfahren von oben abgewürgt“

Das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) und das Oö. Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus (Antifa-Netzwerk) richteten ebenfalls einen Protest an den Justizminister: „Auch wenn wir nicht unterstellen, daß die Beziehungen des Gaskammer-Leugners – sein Bruder und Kanzleipartner ist Vizepräsident der Anwaltskammer Oberösterreich – eine Rolle gespielt haben: Hier wurde aus nicht nachvollziehbaren Gründen ein sehr berechtigtes Verfahren von oben abgewürgt“, so MKÖ-Vorsitzender Willi Mernyi. „Das rückt die Justiz in ein schiefes Licht und schadet der Demokratie.“

Zumindest aber der MKÖ Vorsitzenden Gutfrau oelm@mkoe.at (Dr. Irmgard Aschbauer) sollten grundlegende Fakten über das Schwerverbrecher KZ Mauthausen bekannt sein. Von den rund 80.000 „befreiten“ Schwerstkriminellen waren laut MKÖ nur 500 Österreicher (sprich Polithäftlinge) dabei. Nach der „Befreiung“ zog die Schwerstkriminelle Meute plündernd, mordend und vergewaltigend durch ganz Österreich. Das verschweigt uns aber MKÖ logischerweise. Ebenso kennt auch Frau Aschbauer mit absoluter Sicherheit den Schwindel und Volksbetrug der ominösen „Gaskammer“. Jüdische „Holo-Überlebende“ führten als „Führer“ jahrelang Schulklassen durch die Gaskammer und traumatisierten mit absoluten Lügen die Schul-Kinder. Und Eltern, die ihren Kindern den Besuch des Lügenmuseums verweigerten, wurden wegen Holo-Leugnung angeklagt – und verurteilt.

Offensichtlich hat aber die gesamte jüdisch-grün-linke Mischpoche ein seltsames und sehr gestörtes Verhältnis zur Demokratie, wo selbst die Beweisführung für eine niemals existent gewesene Gaskammer einer Demokratie schaden könnte. Aber möglicherweise wurde tatsächlich ein berechtigtes Verfahren zur Frage „gab es überhaupt Gaskammern und wo?“ auf Druck von oben (sprich Israel) abgewürgt. Nur Israel, der Zionismus und die Holo-Abzock-Industrie haben ein logisches Interesse, daß der Gaskammerschwindel niemals aufgeklärt werden möge. (Und ein ähnliches Interesse – finanzieller Art – haben auch die Mitglieder des MKÖ für das KZ Mauthausen, daß ein immer gut gefüllter Futtertrog da sein möge.)

Für Netzwerk-Sprecher Robert Eiter habe der Weisungsrat „eine Gaskammer-Leugnung zur straffreien Bagatelle verharmlost“. Eiter weiter: „Oft schon hätten wir uns gewünscht, dass das Justizministerium willkürliche Einstellungen von Verbotsgesetzverfahren verhindert. Passiert ist es fast nie.“

„Bedenklicher Präzedenzfall wird geschaffen“

„SOS Mitmensch“ befürchtet, daß mit der Entscheidung „ein bedenklicher Präzedenzfall“ geschaffen wird. „Die Verleugnung von Gaskammern im größten Konzentrations- und Vernichtungslager auf österreichischem Boden ist keine Bagatelle“, die Justiz dürfe hier nicht beschwichtigen, so Sprecher Alexander Pollak. Vielleicht sollte jemand der politisch korrekten NGO alexander.pollak@sosmitmensch.at oder gerlinde.affenzeller@sosmitmensch.at die fehlenden Geschichtsfakten und die Grundlagen der Menschenrechte an sich erklären. Gemäß „SOS Mitmensch“- Webseite werden Menschenrechtssituation beobachtet und man interveniert bei Fehlentwicklungen. Bei „SOS Mitmensch“ verschläft man allerdings bewußt die gravierenden Menschenrechtsverletzungen bei allen Holo-Showprozessen. Nochmals zum Mitdenken: Bei allen Holo-Show-Prozessen werden Menschenrechte zu 100% außer Kraft gesetzt, aber dem SOS Mitmensch geht diese Tatsache immer am Arsch vorbei.

Kurz nachgedacht: Sind die Phosphorbomben-Angriffe der Israelis auf Palästinenser nicht noch schlimmere Präzedenzfälle als die Aufklärung der Mauthausen Geschichtslügen?

Spätestens an diesem Punkt sollte man nicht nur den psychiatrisch-medizinischen Zustand der Gaskammer-Gläubigen in Frage stellen und für obige Personen wie Alexander Pollak (SOS Mitmensch), Robert Eiter, Öllinger (und viele mehr) den Antrag auf Überprüfung der geistigen Gesundheit zu stellen, sondern das Thema Gaskammern (und Vergasungen mit Zyklon-B) an sich wissenschaftlich durch eine internationale unabhängige Kommission und Wissenschaftler überprüfen zu lassen. Die „offenkundigen“ und „gerichtsnotorischen“ Beweise beruhen zu 100% auf jüdische Augenzeugenberichte und keineswegs auf Sachbeweise und Laboruntersuchungen.

Jeder Chemiker wird uns recht geben, daß Zyklon-B sich nicht nur in einem Mauerwerk, sondern auch in Holzstrukturen jahrzehntelang chemisch nachweisen lassen. Derartige Laboruntersuchungen wurden allerdings in den angeblichen Gaskammern und sonstwo in Mauthausen verboten (untersagt). Eigentlich in allen KLs, die damals existiert haben. Man wußte sehr wohl warum!

Und im zweiten Gaskammer-Showmuseum Auschwitz wurden nach umfangreichen Bodenproben, Mauerwerk-Untersuchungen und sogar in den angeblichen Holz-Bauernhäuser nicht einmal die Spur von Zyklon-B oder etwaigen Gaskammern gefunden. In amerikanischen Archiven (hierzulande verboten) gibt es allerdings noch Fotos von den angeblichen Zyklon-B Baracken. Wahrlich seltsame Gaskammern mit normalen Glas-Fenster, Holztüren und davor spielen Kinder – und drinnen wird geduscht.

Der jüdische Spiegel Ost-Europa Chefredakteur Fritjof Meyers reduzierte 2002 nicht nur die Auschwitz Opfer von ursprünglich 4 (6) Millionen auf (maximal?) 350.000 und stellte fest, in Auschwitz wurden nie Menschen vergast. Möglicherweise aber in polnischen Holz-Bauernhäuser in Birkenau. Analysen ergaben aber auch dort keine Spuren von Zyklon-B. Die Antwort auf die Frage ob und wo und wann im Machtbereich Hitler überhaupt irgendwo nachweislich vergast wurde, bleibt eine Mythos-eine Propagandalüge der Zionisten. Aber diese Gaskammer-Paradigmen sind aus den Hirnen der Holo-Propaganda-Juden mit Sachbeweisen und Logik nicht mehr zu entfernen. Man beruft sich immer wieder auf das plagiierte Buch des Mega-Hololügners, Auschwitz-Überlebenden Elie Wiesel la nuit. In diesem Buch werden allerdings keine Gaskammern erwähnt. Diese gab’s erst in der „deutschen“ Übersetzung. Eine verlogene deutsche Übersetzung wird damit ohne jemals Beweise zu liefern zu müssen, de fakto zur neuen Gaskammer-Holo-Religion.

Und zahlreichen jüdischen Augenzeugen und Holo-Überlebende wurden nachweislich auch unzählige Lügen und Phantasie-Erlebnisse nachgewiesen. In keinem der bisherigen Holo-Leugner Prozesse war es den Angeklagten gestattet, für diese Lügen und Behauptungen Beweise anzufordern. Im erschütterndem Klartext: Jede noch so absurde Lüge eines jüdischen Holo-Überlebenden oder Zeugen wird automatisch zu den noch absurderen Offenkundigkeiten der Gerichte hinzugefügt.

Auch die Frage ob Elie Wiesel überhaupt in Auschwitz gewesen ist und wo er die brennenden Wassergräben sah in denen die SS die Judenkinder verbrannten, diese Begebenheit wurde allerdings gerichtlich nie geklärt. Selbst dem dümmsten Richter war es klar, daß in brennenden Wassergräben und in Gräben generell, keine Menschen oder Tiere verbrennen können. Derartiger Schwachsinn und geistiger Dünnschiß ist nur in der jüdisch-kabbalen Fantasie der Gutmenschen möglich.

Logisch, daß diese Wiesel-Aussage anscheinend auch nie geklärt werden durfte. Der wohl größte Lügner aller Zeiten, Elie Wiesel, dürfte auch nie in Auschwitz gewesen sein, denn auch sein Häftlings Tattoo fehlt. Und andere Holo-Lügner mit Hoffnung auf fette Wiedergutmachungen wiederum ließen sich Tattoos von bereits verstorbenen Häftlingen eingravieren. Ja liebe Leute, es soll auch Juden gegeben haben die eines natürlichen Todes, an Seuchen, an den von US-Bomben verursachte Hungersnöte und an Altersschwäche verstorben sind.

Man könnte abschließend behaupten, der sogenannte kabbalistische 6-Mio Holocaust und die Gaskammern beruhen fast ausschließlich auf Aussagen von Juden, die in der Folge oftmals als Lügen und Phantasiebilder und Niederschriften aus dem Talmud entlarvt wurden. Das Lügen und Belügen der Gojim dürfte hiermit in deren Gene liegen.

Ein nahezu gleichwertiger oder ebenbürtiger bzw. extrem-makabrer Megalügner war der jüdische Filmschaffende Alfred Hitchcock. Für seinen Holocaustfilm „Night will fall“ benötigte Hitchcock jede Menge ausgemergelter Leichen. Und Computeranimationen gab es damals noch nicht. Woher diese nehmen, denn ausgemergelte Leichen purzeln nicht von Bäumen. Für diese gigantische Menge an Leichen sorgte wiederum der jüdischstämmig US-Präsident Eisenhower. Er liess auf den Rheinwiesen Gefangenenlager Millionen Deutsche krepieren und verhungern. Hitchcock bekam von dort den endlosen Leichen-Nachschub. Nicht nur das Lügen liegt in deren Gene, sondern auch der Betrug, Massenmorde, Verbrechen – und die Gojim Verarschung.

Wie tief sich alliierte und größtenteils jüdische Kriegspropaganda als Paradigmen seit 70 Jahren in die erbsengroßen Hirne unserer Nachkriegsgeneration eingebrannt haben und tagtäglich weiterhin eingehämmert werden, mögen Leserbriefe in den Medien beweisen. Leserbriefe, die aber zumeist  die gekaufte Lügenpresse mitunter selbst geschrieben und publiziert haben:

Andreas Wiesinger  10/31/2016 at 13:36

Solche Meldungen machen mich fassungslos … die Ewiggestrigen scheinen immer mehr in Mode zu kommen und es wird zum Kavaliersdelikt, die Naziverbrechen zu beschönigen. Wehren wir den Anfängen: Niemals wieder Nationalismus, Fremdenhass und Rassenwahn!

Im Kurier.at wiederum kann man nachlesen:

https://kurier.at/chronik/oberoesterreich/anwalt-leugnet-gaskammern-in-mauthausen-nur-job-gemacht/227.821.440

Der Welser Anwalt Ulrich Schwab hatte als Pflichtverteidiger im Plädoyer behauptet, es hätte in Mauthausen keine Gaskammern gegeben. Er räumte allerdings ein, daß im Lager Hartheim Vergasungen stattgefunden haben. Laut seinem Bruder und Kanzleipartner Georg Schwab, Vizepräsident der oö. Anwaltskammer, habe es sich um eine „unglückliche Formulierung“ bzw. „ein Mißverständnis“ gehandelt, bei der Anklage sei „von Haus aus nichts dahinter gewesen.“ Im übrigen sei der Mandant des Bruders letztlich freigesprochen worden.

Den Autoren von jewpedia (aka wikipedia) sei aber angeraten ihre Geschichtslügenberichte zumindest hinsichtlich Gaskammern und Lokalitäten besser zu koordinieren. Im Schloß Hartheim wurde angeblich unwertes Leben (Euthanasie Morde Aktion T4) mit dem tatsächlich hochgiftigen Kohlenmonoxid vernichtet. Aber nur bis 1941, denn Hitler stoppte dieses Projekt. Darüber hinaus müßten allerdings genaue Aufzeichnungen vorhanden sein wie und wieviel vom CO Gas (in Flaschen?) angeliefert wurde. Völlig hirnrissig auch die Behauptungen der Holo-Gläubigen,  daß die SS vor ihrer Flucht alle Vernichtungsanlagen in Mauthausen und Hartheim noch spurlos vernichteten. Die SS hatte ja keine anderen Sorgen.

Auch auf diesem Sektor lügt die, von „Außerirdischen“ betriebene Jewpedia. Der damalige Mauthausen-Kommandant Franz Ziereis (offenbar auch einer der blauäugigen Deutschen) übergab im Glauben an Recht und Gesetz und keiner Schuld bewußt den „Lager-befreienden“ Amis voller Vertrauen die Schlüssel des KL. Das war sein Fehler. Er wurde – um Geständnisse zu erpressen – von den US-Befreiern zu Tode gefoltert.

Und nachdem auch NS Euthanasie-Morde nicht verjähren, warum gab es keine Anklagen und Verurteilungen der verantwortlichen Ärzte? Wo doch in Auschwitz sogar Buchhalter und Gärtner angeklagt und verurteilt wurden. Höchst seltsam:

Glaubhaft?

Seltsam, auch diese Aufzeichnungen gibt es als „Beweise“ schon lange nicht mehr.  Wo doch die böse SS und NS Behörden über jeden verwendeten und gelieferten Nagel ein Buch führen mußten.

Wir fragen uns zusätzlich: Wenn nach Mauthausen beweisbar kein CO Gas und kein Zyklon-B geliefert wurde,  und wie nach einer Weisung Hitlers schon ab 1941 „Vergasungen“ für alle Häftlinge verboten wurde, auf welcher Basis funktionierte dann die Mauthausner  „Gaskammer“ und alle andern angeblichen Gaskammern auch?  Und was genau wurde dort vergast? Doch nicht nur Kakerlaken? Auch Läuse?

Krematorien mit schwarzem Rauch und durch den Kamin fliegende Knochenstücke (Augenzeugenberichte!) gibt es nur in der Phantasie der Kabbalisten und deren Nachkommen von ehemaligen Karthago-Menschenopfer-Talmudisten. Oder jener unbekannten Geschichtsfälscher die mit damals unzulänglichen Methoden (Photoshop gab es noch nicht)  reihenweise Holo-Fotos fälschten und für die bolschewistische Gräuel-Propaganda um fälschen mußten.

„… und da Krematorien grundsätzlich keinen Rauch entwickeln, behaupten wir, genau wie im Fall zahlreicher Auschwitz-Fälschungen, daß entweder beide manipuliert wurden oder der Rauch von ganz stinknormalen Wohnungsheizungen stammt. Nicht zu vergessen die Nachbauten und rekonstruierten Krematorien und Gaskammern in Auschwitz mit höchst beeindruckenden (für die paradigmierten Touristen) Kaminen die leider nur einen Nachteil aufweisen: Das alles wurde gemäß Phantasieaussagen erst nach 1945 erbaut und rekonstruiert. Der Glaube versetzt nicht nur Berge, sondern erbaut auch Krema-Kamine, läßt schwarzen Rauch aufsteigen und konstruiert u.a. auch Gaskammern.

http://www.holocaustresearchproject.org/euthan/dameron.html

Karthago war bekanntlich eine Hochburg der jüdischen Menschenopfer-Rituale. Die Opferstühle und „Gaskammern“  sind bis heute noch sichtbar. Nach Knochenfunden zu schließen mußte zu jener Zeit hunderte, wenn nicht tausende Menschen und Kinder (vor allem Kinder) im wahrsten Sinne  der semitischen „Göttin Baal“ (genau aber eine Bezeichnung lokaler und verschiedenen „Gottheiten“) religiös geopfert und „holocaustiert“ worden sein. Die semitische „Gottheit“ Baal mit Ursprung in semitischen Babylon wurde von den Juden über Palästina bis in den Mittelmeerraum exportiert. Das Symbolfoto von Sklaven die dem Gott Baal holocaustmäßig geopfert wurden besagt alles:

Möglicherweise könnte (wird es aber nicht) das Mauthausner Komitee Österreich (MKÖ) darüber Auskunft geben. Aber Vorsicht, schon eine Anfrage wird als Zweifel an den Aussagen jüdischer Holo-Überlebende ausgelegt und muß  angeklagt und verurteilt werden.    Gab es nicht jemand in der Geschichte der Menschheit der für seine Zweifel an der „christlichen“ traditionellen Geschichtsschreibung auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden sollte?

Und möglicherweise wird auch der Welser Anwalt Ulrich Schwab um persönlichen Mobbing, Hassmailings und Karrieregründen „einknicken“ und das Gegenteil behaupten.  Seine Kanzlei selbst ist schon jetzt dem Untergang geweiht. Der grün-links-roten-zionistischen  Mischpoche pinkelt man erstens nicht ans Bein und zweitens streut man auch keinen Sand in das Getriebe der Holo-Abzock-Industrie.  Wir warten jetzt nur noch auf die folgende Facebook Nachricht: „…wir  alle, von der Ulrich Schwab Kanzlei,  haben mit eigenen Augen gesehen wie in der Mauthausener Gaskammer die Häftlinge nach einer Schreiorgie nach 10 Minuten tot umkippten… Wir wollten doch diese unfaßbaren Momente beim Prozeß nur aus unserem Gedächtnis streichen. Mea culpa.

Von Morpheus


zugesendet per Mail von G.F.

Dieser Artikel ist ca. 7 Monate alt.

..

Ubasser

 

33 Kommentare zu “Die Crux mit den Gaskammern

  1. Hat dies auf In Dir muß brennen… rebloggt und kommentierte:
     

    Mal wieder schön deutlich, wer im Land das Sagen hat. Nicht nur hier im „vereinten Wirtschaftsgebiet“ ist die sog. Justiz weisungsgebunden…

    …siehe auch: Die „Gaskammer“ im KL Mauthausen – Der Fall Emil Lachout

    Wozu überhaupt teure (Schein-)Gerichte? Warum nicht gleich an den Zentralen Empörungsrat „outsourcen“? Der überaus sympathische Mischell Friedmanensrichter könnte sich völlig unvoreingenommen des „rechtlichen“ Teils annehmen…
    Laßt Euere Kinder Advokaten und Notare werden; laßt sie sich in alle Staats-Angelegen­heiten mischen, damit sie schließlich die Christen unter Euer Joch beugen; damit Ihr die Welt beherrscht und Euch an Ihnen rächen könnt.“ (aus: Der Judenbrief von Toledo)

    + + + + + + + +
     

  2. gert73 sagt:

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  3. GvB sagt:

    Vor und nach dem „Holocaust“: jüdische Bevölkerungszahlen in 1933 und 1948

    Über ein Jahrhundert lang wurde der Jüdische Weltalmanach unbestritten als die authentischste Quelle für die jüdischen Weltbevölkerungzahlen angesehen. Wissenschaftler aus aller Welt, darunter auch die Redakteure der Encyclopedia Britannica, verließen sich auf die Genauigkeit seiner Zahlen. Hier finden Sie, was die Weltalmanachs von 1933 und 1948 über die Weltbevölkerungzahlen der Juden zu sagen hatten.

    Weltalmanach 1933=15.315.000 Juden

    Weltalmanach 1948=15.753.000 Juden .. Holla!

    Mit anderen Worten.. nach Meinung des Weltalmanachs wuchs die Weltbevölkerung der Juden (!) zwischen 1933 und 1948 von 15.315.000 auf 15.753.000. Wenn die deutsche Regierung unter Adolf Hitler wie behauptet sechs Millionen Juden ermordete hat, sollten sich diese Verluste eigentlich in den von dem Jüdischen Weltalmanach zitierten Bevölkerungzahlen wiederspiegeln.

    Die von den oben aufgeführten Zahlen ausgelösten Zweifel an der Richtigkeit der Anschuldigungen gegen die Hitlerregierung werden verstärkt durch den offiziellen dreibändigen Bericht des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes, veröffentlicht 1948 in Genf, dem zufolge 271.304 KZ-Häftlinge in deutscher Haft starben, davon etwa die Hälfte Juden. Der folgende Artikel erläutert.

    Eine Tatsachenbeurteilung des ‚Holocausts‘ durch das Rote Kreuz

    Die Juden und die Konzentrationslager:

    -Kein Beweis von Völkermord.
    -Die Empfänger der Rotes-Kreuz-Hilfe waren Juden.
    -Nicht alle Juden waren interniert..

    https://unbequemewahrheit2014.wordpress.com/tag/bergen-belsen/

  4. Amalek sagt:

    Wir fragen uns zusätzlich: Wenn nach Mauthausen beweisbar kein CO Gas und kein Zyklon-B geliefert wurde, und wie nach einer Weisung Hitlers schon ab 1941 „Vergasungen“ für alle Häftlinge verboten wurde,

    alleine dieser abschnitt ist völlig absurd.besagt er doch es hätten vergasungen mit wissen der obersten ns-führung stattgefunden und diese mußten dann durch weisung des führers 1941 verboten werden.
    kein deutscher kann an den vergasungen beteiligt gewesen sein. das geht eindeutig aus der beweislage hervor , welche in der Gaskammertemperatur anhand gerichtlich bezeugter aussagen nachgewiesen wurde.die vergasungen an juden waren reine innerjüdische angelegenheit, da deutsche menschen schon in der nähe einer sich in betrieb befindlichen gaskammer buchstäblich verdampft wären.

    hier nachzulesen!

    https://gaskammertemperaturblog.wordpress.com/

    • UBasser sagt:

      @Amalek, hier muß ich Dir widersprechen. Das eine schließt nicht das andere ein. Es bedeutet nicht, daß ein Verbot von Gashinrichtungen, als solche vorher statt gefunden haben. Hierbei gäbe es x-viele Beispiele, wo diese Denkweise auch nicht einsetzt, sondern als eine präventive Maßnahme anzusehen ist. Als verantwortungsvoller Mensch, kann man Regeln schaffen, ohne das es vorher Fallbeispiele in seiner Umgebung gegeben hätte, sondern einfach aus der Logik: Was-wäre-wenn.

      Natürlich gab es Gashinrichtungen z.B. in den damaligen USA, welche extrem Aufmerksamkeit erlangten, weil die Todeskandidaten bis 90 Minuten mit dem Tode rangen! Das geschah in den 1920iger und 30iger Jahren. Damit steht das Verbot Hitlers in einem logischen Zusammenhang, ohne das spekuliert werden müßte. Einfach mal Googeln Gashinrichtung und Cyanid und USA.
      Natürlich kannst Du bei Deiner Meinung bleiben, aber darüber nachdenken kann und sollte man.

      • Amalek sagt:

        Natürlich gab es Gashinrichtungen z.B. in den damaligen USA, welche extrem Aufmerksamkeit erlangten, weil die Todeskandidaten bis 90 Minuten mit dem Tode rangen! Das geschah in den 1920iger und 30iger Jahren. Damit steht das Verbot Hitlers in einem logischen Zusammenhang, ohne das spekuliert werden müßte. Einfach mal Googeln Gashinrichtung und Cyanid und USA.

        @UBasser:in diesem kontext klingt das ja auch ganz anders und wäre somit logisch.

  5. Illuminat sagt:

    Von der Tapferkeit und Entschlossenheit des Führers und seiner weisen Gesetzgebung und Volkserziehung:

    Zum einen die Verderbtheit (Dekadenz) in einem Volke und seine Auswirkungen

    „Wenn ein verderbtes Volk zur Freiheit gelangt, so kann es sich nur mit äußerster Schwierigkeit frei erhalten

    Ich glaube, dass notwendigerweise die Regierungen der Könige in Rom ein Ende nehmen, oder Rom sehr bald schwach und völlig kraftlos werden musste. Wenn man bedenkt, in welche Verderbnis die Könige versunken waren, und das sich, hätten noch zwei oder drei auf dieselbe Art wie früher regiert, ihre Verderbnis durch die anderen Glieder des Staatskörpers verbreitet haben würde, so muss uns in diesem Falle eine Wiederherstellung des letzteren als unmöglich erscheinen. Es wird für eine unumstößliche Wahrheit gelten müssen, dass eine verderbte Stadt oder Staat, die unter einem Fürsten lebt, auch wenn dieser Fürst mit seinem ganzen Stamm vertilgt wird, doch niemals frei werden könne, und dass ein Fürst den anderen vertreiben müsse. Ohne sich einen neuen Herrn zu geben, wird sie nie zur Ruhe kommen, es müßte sie denn ein Mann, der Großmut mit Kraft und Tapferkeit vereinigt, frei erhalten. Das treffendste Beispiel liefert Rom, das nach der Vertreibung der Tarquinier sogleich die Freiheit ergreifen und erhalten, nach der Ermordung Cäsars, Caligulas und Neros, nach dem Verlöschen des ganzen cäsarianischen Stammes hingegen niemals seine Freiheit erhalten, ja nicht einmal einen Anfang der Freiheit zustande bringen konnte.
    Eine solche Verschiedenheit der Erbfolge in einer und derselben Stadt rührt nur davon her, dass das römische Volk zur Zeitder Tarquinier noch nicht verderbt, in den späteren Zeiten aber in äußerste Verderbnis versunken war. Damit es die köngliche Herrschaft verabscheute, war damals ein Schwur, nie Könige in Rom zu dulden, genügend; später reichten die Macht und die Strenge des Brutus und alle Legionen des Orients nicht hin, es zur Erhaltung der Freiheit zu bewegen, welche ihr Brutus gleich seinem Ahnherrn wiedergegeben hatte. Die Ursache davon war die durch die marianische Partei im Volke verbreitete Sittenverderbnis, und nur so konnte Cäsar, das Haupt dieser Partei, die Menge so sehr verblenden, dass sie das Joch nicht gewahrte, welches sie selbst ihrem Nacken aufbürdete.“ (Niccolo Machiavelli)

    Vom Pazifismus:

    „Wie tadelnswert der Fürst oder Republik sei, der eigene Waffen fehlen –

    Die heutigen Fürsten und neueren Republiken, welche für Verteidigung und Angriff eigener Soldaten entbehren, sollten sich vor sich selbst schämen und bei Betrachtung des Beispiels des Tullus Hostilius bedenken, dass ein solcher Fehler nicht aus einem Mangel zum Kriege tauglicher Männer herrührt, sondern aus ihrer eigenen Schuld, weil sie ihre Untertanen nicht kriegerisch zu machen verstanden haben. Tullus fand, als er nach einem vierzigjährigen Frieden auf den Thron Roms kam, nicht einen Mann, der jemals im Krieg gewesen wäre. Als er aber einen Krieg anfangen wollte, kam es ihm dennoch nicht in den Sinn, sich der Samniter, Toskaner oder anderer kriegsgewohnter Völker zu bedienen; und so ausgezeichnet war sein Verdienst, dass er sie während seiner Regierung zu den besten Soldaten machen konnte.

    Nachdem Pelopidas und Epaminondas Theben befreiten und der Dienstbarkeit unter spartanischer Herrschaft entzogen hatten, befanden sie sich in einer an Knechtschaft gewöhnten Stadt und inmitten verweichlichter Völker; dennoch fürchteten sie nicht (so groß war ihre Tapferkeit), diese Thebaner wieder an die Waffen zu gewöhnen und die spartanischen Heere in der Ebene aufzusuchen; und sie besiegten sie. Der Geschichtsschreiber sagt, diese beiden Männer hätten in kürzester Zeit gezeigt, dass nicht allein in Lacedämonien kriegerische Männer geboren werden, sondern überall, wo es Menschen gibt, wenn sich nur jemand findet, der sie zum Kriege tauglich zu machen versteht, wie Tullus die Römer tauglich machte.

    Residesque movebit Tullus in arma viros – Tullus der die lässigen Männer führt ins Schlachtengewühl (Niccolo Machiavelli)

  6. 1915 sagt:

    Hier teilt dieses video. Da wird nix geleugnet, sondern nur Zeitungen gezeigt 1915 – 1938.

    Regt zum nachdenken an.

    wenn der link nicht klappt, dann

    https://www.nsfwyoutube.com/watch?v=WOpQpmuI6HI

  7. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  8. Sven sagt:

    Ein toller Vortrag an die heutige deutsche Jugend von dem klugen Kopf und alten, weisen Haudegen Karl-Heinz Hoffmann, Wehrsportgruppe Hoffmann:

    • Thor sagt:

      @Sven
      du schreibst ein toller Vortrag, nun dann muss ich dir sagen, beschäftige dich weiter mit unserer Geschichte, speziell mit den 12 Jahren, da fehlt dir noch einiges an Wissen, wenn du solche Vorträge toll findest
      Hier eine sehr gute Zusammenfassung jener 12 Jahre.

      Link:https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

      Dieser Hoffmann wirkt auf mich, wie ein Märchenerzähler und schießt in seinem Vortrag am laufenden Band Kapriolen.

      1.Zitat:
      die Russen haben den Osten freigegeben, nun mit Osten bezeichnete er die DDR (1990), die DDR ist aber Mittel-Deutschland und ignoriert tatsächlich unser wahres Ostdeutschland, spricht kein Wort über deren Vertreibung und Morde, der Russen.Und das Ostdeutschland noch unter polnischer Verwaltung und Ostpreußen russisch besetzt ist.

      2.Zitat:
      Entzieht der BRD die Energie, in Form von Konsumverzicht, alles gut schön, nur vergisst er zu erwähnen, das er seit 1989 , verschiedene Bau und Sanierungsfirmen gegründet hatte, dann ein Firmenkonglomerat mit 15 Firmen besaß und was muss man in der BRD tun, sofern man Firmeninhaber ist, ja richtig, Steuern zahlen in verschiedensten Formen und damit wird die BRD unterstützt und das tat er dann auch, im Gegensatz zu seinen Ausführungen im Vortrag.Das nenne ich heuchlerisch unterwegs zu sein.

      3.Zitat:
      Es ist nicht so schlimm das fremde Völker in unser Land kommen, das war schon immer so und wenn die Angst vor den Fremden vergeht, dann sind sie in 20 Jahren auch Deutsche. Wir leben nicht mehr im 18.Jahrhundert sondern im 21,Jahrhundert und das ist die Normalität.
      Was soll man dazu noch sagen ?

      4.Zitat:
      Das Dritte Reich war antisemitisch und das war überflüssig !!
      Unglaublich.
      Eigentlich sollte er die Geschichte kennen, wer uns mit zwei Weltkriegen überzogen hat.
      Bei solch übler Desinformation (Minute 26.10) habe ich dann endgültig abgeschaltet.
      Fazit, ein Bauernfänger, der mehr Verwirrung stiftet als Aufklärung, klarer Desinformant, der sich seit seinem Gefängnisaufenthalt 1981, mit dem BRD-System teilweise arrangiert hat und nur noch, pseudo-nationale Parolen in die Welt setzt.
      Thor

      • UBasser sagt:

        Er erzählt auch Blödsinn über die Anbahnung und den Ausbruch des 1. WK. Die Bündnispolitik war zwar äußerst verzwickt zur damaligen Zeit, aber sie war keinesfalls die Ursache. Man benutzte Österreich, damit man das Deutsche Reich aufgrund der Bündnisse in den Krieg ziehen kann. In erster Linie ging das Attentat auf Ferdinand in Sarajewo gegen Deutschland, sekundär gegen Österreich.

        Kriegsgründe waren:
        1. die industrielle Entwicklung und Wachstum sowie das Sozialwachstum
        2. Die friedliche Durchdringung des Nahen Osten durch Aufbau von Infrastruktur und die im Gegenzug erfolgte Vergabe der Schürfrechte an Deutschland.
        3. der Suez-Kanal, welcher in englischer Hand war, denn durch eine Nord-Süd Landverbindung von Skandinavien bis an den Persischen Golf (Basra) wäre der Handelstransport von Indien nach Europa in der halben Zeit umgesetzt.
        4. Vernichtung der Monarchien – denn diese waren hinderlich fürs NWO-Programm.

        Ich habe mir den Film bis zur 8ten Minuten angehört, und ich muß sagen, wenn jemand in der nationalen Szene Vorträge hält, so ist das wünschenswert. Doch es sollte die objektive Wahrheit sein.

        Der Versailler Vertrag hatte nur eine Aufgabe: Das Deutsche Reich und sein Volk zu vernichten, entweder mit diesen nie erfüllbaren Forderungen oder mit einem Krieg.

        @Thor, Antisemitismus ist nur eine Wortschöpfung der Juden, wohl gemerkt, der Ostjuden! Sie nehmen sich heraus, und das so frech, wie sie immer waren, daß sie sich Semiten nennen. Zu den Semiten zählen ganz andere und noch viel mehr Völker, als nur der geringe Prozentsatz der heutigen Palästina-Juden. Antisemitismus ist nur das, was es sein soll: Ein Totschlaginstrument! Ich habe nichts gegen Syrer, welche heute das älteste Semitengeschlecht darstellen – gut in Ordnung, solange sie bei sich leben 😉
        Die Ostjuden sind keine Semiten! Deshalb ist dies nur ein Phrase und wird zur politischen Erpressung genutzt.

    • Amalek sagt:

      Ein toller Vortrag an die heutige deutsche Jugend von dem klugen Kopf und alten, weisen Haudegen Karl-Heinz Hoffmann, Wehrsportgruppe Hoffmann:

      ??? hab ich was verpaßt? weise? wer? der hoffmann? mit dem müll den er da von sich gibt? bestenfalls leidet er unter einer gewissen alterssenilität. aber mir dünkt eher , das er einfach zur koscherpatriotenfront/israel-connection gehört!
      er erfüllt ja mit bravour die gestellten bedingungen der juden:

      1.kein gebietsrevisionismus/ddr ist der deutsche osten….
      2.ablenken von der rolle der juden im weltgeschehen,und hinlenken auf den islam…
      3.weg vom ethnischen prinzip , hin zum geburtsortsprinzip….(in 20 jahren werden die dann auch zu deutschen….).
      also muß ich eine katze nur lange genug im kuhstall einsperren , damit ich ihre nachkommen auf dem viehmarkt als astreine milchkühe anpreisen kann, oder wie muß ich mir das vorstellen? also das nun aus den ganzen fremdrassigen horden plötzlich über nacht waschechte deutsche werden können? kläre mich auf wie das geht!
      verkrümeln sich da dann die fremdrassigen erbanlagen in den ganzen wilden, und sie wachen blütenweiß und mit arischem erbgut wieder auf?
      nachdenken sven. solch mist verdreht schon genug aktivisten die sinne. 95% des widerstandes hat keinerlei rassisch/völkisches denken mehr inne.
      ohne rasse ist alles ein ganz großes nichts!
      drei dinge sollte der weiße mensch reinhalten:

      1.seine rasse!
      2.seine sprache!
      3.sein bier!

  9. Wahrheit ist das höchste Gut! Wir haben seit 72 Jahren eine gigantische, brachiale aber heimliche jüdische Zensur im deutschsprachigen Raum! sagt:

    Wir haben eine gigantische, brachiale, geheime, verheimlicht jüdische Zensur im deutschsprachigen Raum seit 1945 bis heute.

    Nur unterdrückte Bücher sind es wert, gelesen zu werden.

    Nur unterdrückte Videos und Filme sind es wert, gesehen zu werden.

    Nur die Sonne und Natur, die Wahrheit, das Gute, Schöne und Ideale, edle Tugenden, hohe Gesittung, sind heilig und göttlich, und alles, was sich DARAUS ergibt.

    Unsere Vorfahren hatten unsere art-eigene jahrtausendealte Sonnen- und Naturreligion, die seit 500 Jahren geheim mit Macht und Gewalt unterdrückt wird. Unterdrückt wird von den evang. und kath. und freikirchlichen Kirchen, die in Wirklichkeit bestehen aus – allesamt verheimlicht jüdischen – Geistlichen, Theologen, Seelsorgern Mönchen, Nonnen, Ordensbrüdern und -schwestern, Kirchenvertrauensleuten, Kirchenvorständen, Kirchenchören, Gospelchö-ren, Bibelkreisen, Hauskreisen usw. All diese hüten darüber, dass wir von unseren vorchristlichen starken Wurzeln getrennt bleiben.

    Die Sonne als Spender allen Lebens und Gedeihens auf der nördlichen Halbkugel und als Taktgeber der Tages- und Jahresordnung, und die unverfälschte Natur , waren unseren deutschen Vorfahren mind. 30.000 Jahre lang, d.h. mind. 600 Generationen lang, heilig, und als göttlich, wertvoll und unbedingt schützenswert in ihrer Natürlichkeit angesehen.

    SO dachten unsere germanischen Vorfahren in der germanischen Hochkultur.

    Doch diese unsere heidnische, jahrtausendelang bewährte religiöse Naturverbundenheit und ihre Werte, Feste, Ge-bräuche und Sitten wurden nach der blutigen, grauenvollen, verheimlicht jüdischen Zwangschristianisierung zerstört und verboten, bei kirchlicher Todesstrafe oder kirchlichen Strafen wie grässlichen Verstümmelungen in den klöster-lich erfundenen Folterkammern.

    All das weiß das kabbalistische, satanistische, freimaurerische und jesuitische, evang.und kath. in Wirklichkeit jüdi-sche Weltkirchentum und Illuminatentum, und genau deshalb werden Sonne und Natur (und damit unser aller Ge-sundheit und unsere Lebensgrundlagen) und alles Natürliche, Wahre, Gute und Schöne in Deutschland seit Jahr-zehnten jüdisch schwerst geschändet und wir alle heimtückisch schleichend schwer geschädigt, z.B. durch hochgif-tige chemtrails, die über uns fast täglich versprüht werden und aussehen wie lange Kondensstreifen (echte Kondens-streifen lösen sich jedoch binnen 1-2 Sekunden völlig auf), die Mensch und Tier und Luft und Wasser und Erdboden schleichend vergiften, HAARP, ELF-Wellen, Geoengineering, Biowaffen, Genmanipulation, Manipulation des Erdmagnetismus. Und damit Manipulation jeder menschlichen, tierischen und pflanzlichen Zelle und Manipulation des Wetters, der Windbewegung oder Nichtbewegung. So werden sogar Sonnenverdunkelung über Wochen und Monate, schwere Dürren oder schwere Überflutungen, katastrophale Stürme, Tornados und dergleichen verbreche-risch erzeugt.

    Unsere Vorfahren lebten in völligem Einklang mit der Natur und hatten ihre heidnische Sonnen- und Naturreligion in der mind.30.000 Jahre lang währenden, oder mind. 600 Generationen währenden, friedvollen Hochkultur Germa-niens, ja, HOCHKULTUR Germaniens. Das Wissen darüber wird seit 500 Jahren, also seit dem Höhepunkt der blu-tigen, grauenvollen, verheimlicht jüdischen Zwangschristianisierung, d.h. seit dem Mittelalter, von den allesamt verheimlicht jüdischen Freimaurern, Jesuiten, Jakobinern und allen anderen Orden, Klöstern, Kirchengeistlichen, Freikirchen und Sekten, geheim und strengstens, mit Macht und Gewalt, unterdrückt.

    Unseren deutschen Vorfahren waren u.a. folgende Dinge heilig und göttlich:
    natürliche Wasser- und Heilquellen,
    natürliche Seen und Flußläufe,
    uralte Bäume (besonders der Apfelbaum, die Eiche, die Linde, die Korbweide, die Ulme, die Erle, die Buche, die Birke, der Weinstock, die Birne, die Walnuß, die Haselnuß u.a.),
    die Wälder und Haine,
    hohe Berge,
    Heilkräuter,
    das einheimische Obst und Gemüse und die Feldfrüchte
    Nüsse (besonders die Hasel und Walnuss)
    Ölsaaten aus denen urgesundes Speiseöl gewonnen wurde, z.B. aus Lein, Hanf, Mohn (Germanien und Deutschland war jahrtausendelang der größte Anbauer dieser Ölsaatpflanzen weltweit),
    Faserlein für Leinenbekleidung,
    Leinölfirnis für gesunden Holzschutz
    die einheimischen reinrassigen Tiere des Gehöfts, des Waldes, der Gewässer und der Lüfte, vor allem
    das Pferd als Helfer bei der Feld- und Waldarbeit,
    die Biene als Spender von Honig, heilendem Kittharz, Gelee Royale und von Wachs, und als Bestäuber der Blüten,
    das Schaf als Spender der Wolle,
    das Rind und die Kuh als Zugtiere, als Milchspender, als Spender des Leders,
    der Hase als Spender der Angorawolle,
    die Ziege als Spender des Ziegenhaars und der Milch,
    das Huhn als Spender der Eier,
    Ente und Gans als Spender der Daunen,
    das Schwein als Verzehrer der Reste,
    der Hund als Wachhund des Anwesens,
    die Katze als Mäusefänger usw.

    Abfall gab es keinen, denn alles wurde aus natürlichen unverfälschten Rohstoffen hergestellt, hielt generationen-lang, war reparierbar, und wurde noch vererbt, belastete die Umwelt nicht.

    Alles waren geschlossene Kreisläufe OHNE umweltbelastende oder nachfolgende Generationen belastende Schad-stoffe oder Abfälle.

    Heilig und göttlich waren unseren Vorfahren die Wahrheit, das Schöne, das Gute, das Wahre, das Ideale, das Reine, die Rassereinheit des Blutes, edle Tugenden, hohe Gesittung.

    Heilig und göttlich waren die rassereine Gattenwahl (denn man wusste längst, auch aus der Vererbungslehre in der Tierzucht, daß Rassemischungen unedle Bastarde mit bösartigen Charakteren und mit körperlichen und seelischen Mängeln und schlechten Eigenschaften und gespaltenen Persönlichkeiten ergeben, spätestens ab der zweiten Gene-ration. Man wusste weiter, daß eine Höherentwicklung einer Rasse nur dann möglich ist, wenn die Rassereinheit erhalten bleibt. Rassemischungen führen zwangsläufig zur Tieferentwicklung, galten als Blutschande und wurden durch bewachte Grenzen, hohe Gesittung und Heiratsschranken verhindert. Auch eine Amsel paart sich nicht mit einem Staren, obwohl beide ganz ähnliche Vögel sind.

    Heilig und göttlich waren die Ehe, die eheliche Gefährtschaft, die Familie, der Kinderreichtum, der Generationenzu-sammenhalt, die Sippe, der Sippenzusammenhalt, die Volksstämme und ihre Verbundenheit untereinander, das ho-mogene rassereine germanische Volk, die Alten mit ihrer Erfahrung, ihrem Können, ihrem Wissen, ihrer Weisheit., die ehrwürdigen Ahnen.

    Heilig und waren hohe Gesittung und edle Tugenden. Diese waren z.B.

    Wahrheitsliebe, Treue, Ehre, Fleiß, Kameradschaft, Besonnenheit, Beherrschtheit, Verantwortungsgefühl, Erfah-rung, Geschick, Ausdauer, Wissen, Können auf vielen handwerklichen und kunsthandwerklichen, biologischen, physikalischen, technischen, sonstigen naturwissenschaftlichen musikalischen, ingenieurswissenschaftlichen u.v.a. Gebieten, Heilwissen, Geschichtswissen, Forschergeist, Entdeckerdrang, Weisheit, Kameradschaft, Gefolgschaft dem Besseren. Bei ernsten Bedrohungen ganzer Landstriche Gefolgschaft dem bewährtesten, besten, gewählten Vertrauensmann als Führer, Wehrhaftigkeit und Hass gegen Feinde, Kampfgeschick, Mut, Tapferkeit, Verwegen-heit, u.v.a.m.

    Weiter waren göttlich und heilig: der Gesang und das Musizieren und der Reigentanz, denn Germanen und Deut-sche hatten und haben seit Jahrtausenden Millionen und Abermillionen harmonischer vorchristlicher Lieder und Tänze (da sich diese nicht kirchlich verbieten ließen, haben die Mönche und Nonnen kirchliche Texte über die heid-nischen Lieder gelegt und die ursprünglichen Texte bei schwersten Strafen wie Verstümmelungen und Todesstrafen verboten), und Millionen und Abermillionen nichtchristliche Volkslieder und Kinderlieder, mit sinnvollen Texten und wunderbaren Melodien, welche die Natur, die Sonne, den Sonnenlauf, die Jahreszeitenfeste, die Erntefeste, die Familie, die Heimat, das Vaterland und alles Wahre, Schöne, Gute und Ideale besingen wurden kirchlich unter-drückt. Aber auch aus den Zeiten feindlicher Bedrohung und feindlicher Besatzung gibt es unzählige juden-, jesui-ten- klöster- und kirchenkritische Kampflieder und Befreiungslieder gegen diese feindlichen Angreifer und Unheil-bringer und Krieg- und Todbringer, Verknechter und Entrechter der stolzen Germanen, gegen heuchlerische Mön-che und Nonnen und Pfaffen und sonstige selbsternannte Feudalherren, die die Freiheit und Selbstbestimmung unse-rer Vorfahren bedrohten, und die arteigene Sonnen- und Naturreligion mit ihrer Naturheiligung, und das freie Wort des stolzen germanischen Volkes einschränken wollten, sie bevormundeten und entrechteten, und das Volk durch Steuern und Abgaben an selbsternannte jüdische Kirchen- und Feudalherren verknechten wollten, und durch Will-kür und Folter quälten. Auch von diesen Befreiungsliedern gab es zehntausende in den letzten 500 Jahren, die alle von verheimlichten Juden in Medien, Kirchen, Staat und Kulturbetrieb heimtückisch, früher unter offener Todesstra-fe, heute unter verdeckter vollkommener Zensur, unterdrückt wurden und bis heute werden.

    Heilig und göttlich waren unseren Vorfahren der gemeinsame Sang d.h. das gemeinsame Singen und Musizieren, der Paartanz und Reigentanz, das Volkstheater, das Brauchtum, besonders die Sonnenlauffeste wie die Sommerson-nenwende, Wintersonnenwende mit Lichtfest und Lichtkind: eine Babypuppe mit goldenem rundem Kissen hinter dem Köpfchen oder goldenem Glorienschein hinter dem Köpfchen, als Symbol der neu geborenen Sonne. Das Lichtkind wurde von den verheimlicht jüdischen Kirchenfeudalherren bei Todesstrafe verboten, doch da es sich nicht verbieten ließ, legten sie ihr erfundenes Christfest und Christkind darüber und zwangen es auf). Unsere Vor-fahren feierten auch die Tag- und Nachtgleichen, die Erntefeste, die Familienfeste, gepflegt wurde die echte Kunst wie gereimte Dichtkunst, harmonische Liederdichtung, naturgetreue Malerei, Handwerkskünste, Heilwissen über Kräuter, Samen, Rinden, Öle, Heilwässer usw. All das galt als göttlich und heilig.

    Unsere Vorfahren, die Germanen, waren auf Du und Du mit ihrem Gott, ihrem Allvater, ganz ohne einen Priester oder Pastor oder Pfarrer dazwischen. Sie brauchten keinen Mittler zu Gott, denn Gott war in ihnen, war das Wahre, das Gute, das Schöne, das Ideale, das Reine. Unsere vorfahren kannten keine Hölle, kein Jenseits, kein Fegefeuer und dergleichen. Sie hatten das Paradies auf Erden sich selbst geschaffen, in Hunderten von Generationen: eine Hochkultur, die auf die ganze Welt ausstrahlte. Das ist aus Ausgrabungen, Gesteinseinmeiselungen, Moorfunden längst bewiesen, wird aber von den verheimlicht jüdischen evang. und kath. und orthodoxen und freien Kirchen und islamischen Moscheen, die alle zusammengehören an der Spitze, und allesamt jüdische Organisationen sind, unter strengstem Verschluß gehalten.

    All das war, grob gesagt, unsere art-eigene friedliche, seelentiefe germanische Sonnen- und Natur-Religion, die sich mind. 30.000 Jahre lang bewährte.

    In dieser Natürlichkeit, Sonnen- und Naturheiligung, und durch Fleiß und Arbeit von Generation zu Generation aufeinander aufbauend, erarbeiteten und schufen sich unsere deutschen Vorfahren, die Germanen, friedvoll ein mind. 30.000jährige echte Hochkultur, ein Paradies auf Erden (nicht im Jenseits), das einmalig hoch entwickelt und gerecht war im Weltvergleich.

    Bis die Germanen durch aufgezwungene Kriege, aufgezwungen durch die verheimlicht jüdische Kirche und deren schwarz- und dunkelhäutige Sklavenheere, ausgemerzt und/oder aus diesem ihrem eigenen selbst aus Urwald und Mooren und Sümpfen urbar gemachten Paradies verjagt werden sollten. Die kirchlichen Kreuzzügler überfielen un-sere Vorfahren, die germanischen Stämme mit kirchlich gesteuerten schwarz- und dunkelhäutigen Sklavenheeren, aus Neid und Habgier des kirchlich getarnten Judentums, um sich Germanien zu ergaunern. Sie bekämpften die Stämme unsere Vorfahren gewaltsam jahrhundertelang erfolglos, bis schließlich, nach fast 1000jähriger erfolgrei-cher Wehrhaftigkeit (von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1450 n. Chr., die Schlösser und Burgen mit Brunnen, Vorratslagern und kilometerlangen unterirdischen Gängen waren Wehranlagen gegen die jüdischen mörderischen Zwangschristia-nisierer ) doch ein großer Teil Germaniens, vor allem durch heimtückische mönchische Ermordung der Führer und Vertrauensleute und der heiligen Stätten der Germanenstämme, die Germanen führerlos und mehr oder weniger besiegt und zwangsgetauft wurden, mit Zwangsabgaben erdrosselt und enteignet wurden, und totale Verknechtung erlitten. Ihre bewährten gewählten Führer, Vertrauensleute und Heilkundigen waren von Mönchen und Nonnen er-mordet worden, Heilkundige, Forscher und Naturwissenschaftler durch schwerste Folter (die Folterkammern waren jüdische Erfindungen von Mönchen und Nonnen) ihres Heilwissens und Wissens beraubt wurden und als angebliche Hexen und Ketzer bei lebendigem Leib verbrannt oder anderweitig zu Tode gequält wurden und ihr Land und Ei-gentum von den jüdischen Klösterfeudalherren beschlagnahmt wurde. Daher stammt das heutige gigantische Land-eigentum der Kirchen, das noch heute für jeweils 99 Jahre neu verpachtet wird, aber stets im Eigentum der mörderi-schen und Kriege verursachenden verheimlicht jüdischen Kirchen ist.

    Auch die angebliche Vergasung der Juden ist eine Lüge, eine zionistisch-kommunistische Jahrhundertlüge! KEIN Deutscher hat irgendei-nen Juden vergast!

    Juden selbst haben das zugegeben, wie z.B. Gerard Menuhin, der Sohn des weltberühmten Geigers in seinem 2016 erschienenen Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“. Hier kostenlos:

    https://archive.org/details/menuhin-gerard-deutch-wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett

    Seit der Nachkriegszeit ist diese Jahrhundertlüge gegen das deutsche Volk schon unzählige Male als dreiste Fälschung entlarvt worden, durch akribische Untersuchungen unabhängiger Wissenschaftler und durch Zeitzeugen, auch ausländischer, die einzig und allein der Wahr-heit verpflichtet sind. Sie werden „Revisionisten“ genannt.

    Mind. 35.000 Buchtitel darüber, von diesen Revisionisten (nochmalige unabhängige Überprüfer, von re-vision, noch einmal genauestens und akribisch prüfen, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen) und von Zeitzeugen, werden seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum geheim, aber mit Macht und Gewalt, unterdrückt, seit ihrem Erscheinen bis heute. Doch durch das Internet haben sie sich trotzdem millio-nenfach verbreitet. Sie finden die Bücher u. Videos u.a. im Internet, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen, wenn Sie zäh suchen, denn sie werden seit Beginn des Internets täglich tausendefach zionistisch-freimaurerisch (= auch kirchlich-klösterlich, denn Pfaffen, Imame, Mönche und Nonnen sind fast alle jüdische Zionisten) und auch von kommunistisch-bolschewistischen Juden gesucht und gelöscht und durch stärkste Zensur des zionistischen Desinformatinsmonopols an der Verbreitung gehindert , z.B. folgende Bücher (mit Anführungszei-chen eingeben):

    „Es gab keine Gaskammern“ vom franz. Prof. Robert Faurisson, der Prof. für die Prüfung der Echtheit oder Fälschung von Fotos, Doku-menten, sog. Beweisen od. Geständnissen ist, also eine Kapazität auf dem Gebiet
    „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik

    https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/07/14/ein-deutscher-soldat-in-auschwitz-und-buchenwald-2/
    „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ von Jürgen Graf, hier zum kostenlosen Lesen, Speichern und Verbreiten:
    http://nsl-archive.tv/Buecher/Nach-1945/Graf,%20Juergen%20-%20Die%20neue%20Weltordnung%20und%20der%20Holocaust%20(2008,%20150%20S.,%20Text).pdf
    „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von dem Ausnahmejuden Gerard Menuhin (Sohn des berühmte Geigers) hier zum kostenlosen Herunterla-den: http://www.pdf-archive.com/2016/05/20/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett.pdf
    „Erster Leuchter-Report“ v. Dipl.-Ing. Fred Leuchter
    „Rudolf-Gutachten“ und „Auschwitz-Lügen“, und „Zensur findet statt“, alle drei v. Diplom-Chemiker Dr. Germar Rudolf
    „Geschichte der Verfemung Deutschlands, Band 5: Die Ausrottung der Juden“ v. Richter Dr. jur. Franz J. Scheidl
    „Der Jahrhundertbetrug“ v. Prof. A. R. Butz
    „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ sowie „Lüftl-Report“ v. Walter Lüftl
    „Verbrechen am deutschen Volk“ v. Erich Kern (Buch von 1964)
    „Der Auschwitz-Mythos“ von Richter Dr. Wilhelm Stäglich
    „Der Leuchter-Report. Ende eines Mythos“ sowie „Die zeugen der Gaskammern von Auschwitz“, beide Bücher von Prof. Robert Faurisson
    „The Greatest Story Never Told“ (Film mit dt. Untertiteln) hier https://archive.org/details/TGSNTGERPart2Of3
    “Der deutsche Aderlaß” v. Kriminologe Dr. Claus Nordbruch
    „Widerstand ist Pflicht“ v. Germar Rudolf
    „Der Mythos der Ausrottung der Juden“ + „Gerstein-Bericht: Anatomie einer Fälschung“, beide von Carlo Mattogno
    „Verbrechen an Deutschen“ v. Alfred de Zaya
    „Geschichte der Verfemung Deutschlands“, 7 Bände, v. Richter Dr. Franz J. Scheidl (Bd.1 „Greuelpropaganda im Ersten Weltkrieg“, Bd. 2 „Lügenhetze im Zweiten Weltkrieg“, Bd. 3 „Die Konzentrationslager“, Bd. 4 „Die Millio-nenvergasungen“, Bd. 5 „Die Ausrottung der Juden“, Bd. 6 „Das Unrecht an Deutschland“ , Bd. 7 „Zur Hölle mit allen Deutschen!“)
    „Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947“ v. Thomas Goodrich u. Gerhard Ausmeier (Buch und Film)
    „Verheimlichte
    Dokumente. Was den Deutschen verschwiegen wird“ von Erich Kern
    „Nürnberg oder die Falschmünzer“ v. Maurice Bardèche
    „Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege“ v. Mansour Khan
    Zeitschrift „Historische Tatsachen Nr. 1 bis mind. Nr. 100 von Dipl.-Pol. Udo Walendy
    „Wahrheit für Deutschland“ v. Udo Walendy
    „Der geplante Tod“ v. James Bacque (gemeint ist der für Deutsche von Zionisten geplante und durchgeführte Tod an Millionen DEUT-SCHEN, meist junge deutsche Kriegsgefangene, die das Ende des II. Weltkrieg überlebt hatten, aber ohne Kontaktmöglichkeit mit ihren Angehörigen auf zionistische Befehle hin von Truppen der USA, Frankreichs und Großbritanniens (oft dunkelhäutige Truppen, aus deren Kolonien) nicht wie Kriegsgefangene, sondern wie Vieh behandelt wurden in den Rheinwiesenlagern und in mehr als 200 weiteren solchen riesigen NACHKRIEGS-Todeslagern der Westalliierten auf deutschem Boden, von 1945 bis Ende 1949, unter freiem Himmel , bei Regen, Schnee und Eis, ohne Waschgelegenheiten, ohne Toiletten, ohne Krankenversorgung, selbst schwer Kriegsversehrte wie Amputierte kro-chen wie Amphibien im Morast, und durch allmähliches Verhungern bis zum Skelett absichtlich umgebracht wurden (bei vollen Vorratsla-gern) und elendig verrecken mussten.
    „Debunking the Genocide Myth“ (den Völkermord-Mythos entlarven) von Paul Rassinier
    „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ und „Der Holocaust-Schwindel“, beide von Jürgen Graf
    „Deutsche Opfer, alliierte Täter“ von Franz W. Seidler
    „Von Versailles zu Adolf Hitler“ von Erich Kern (beschreibt den durch verdeckte jüdisch-bolschewistische Feinde im eigenen Land NACH Kriegsende weitergeführten ERSTEN Weltkrieg gegen das breite deutsche Volk von 1918-1932, während dem das breite deutsche Volk völlig entrechtet, enteignet, dezimiert, ausgeplündert, verelendet und verzweifelt wurde, was:erst dank Adolf Hitlers Machtübenahme 1933 gestoppt wurde, indem die kriminellen jüdischen Kommunisten, Bolschewisten, Zionisten, Zinswucherer, Spekulanten und sonstigen Täter gegen das deutsche Allgemeinwohl in KZs isoliert und damit unschädlich gemacht wurden bis zu ihrer Ausreise in das Land ihrer Wahl)
    „Der Jahrhundertkrieg 1939-1945“ nur von Prof. Helmut Schröcke
    „Der erzwungene Krieg“ von D.L. Hoggan
    „Amerikas Verantwortung für das Verbrechen am deutschen Volk“ von Ludwig A. Fritsch, 1947
    „Die Macht der Zionisten“ von Ahmed Rami und Jürgen Graf, hier zum kostenlosen Herunterladen:
    http://nsl-archive.tv/Buecher/Nach-1945/Rami,%20Ahmed%20-%20Die%20Macht%20der%20Zionisten%20(2004,%20121%20S.,%20Text).pdf
    „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern von 1964 hier kostenlos: http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/eBuch-Deutsch-Erich-Kern-Verbrechen-am-deutschen-Volk-Eine-Dokumentation-alliierter-Grausamkeiten-1964.pdf
    „Der Holocaust auf dem Prüfstand“ von Jürgen Graf
    Die Wehrmachts-Untersuchungsstelle – Unveröffentlichte Akten über alliierte Völkerrrechtsverletzungen im 2. Weltkrieg, 1980, von Alfred M. de Zaya
    „Der geplante Volkstod“ von Jürgen Graf (des deutschen Volks, ist gemeint)
    „Vorlesungen über den Holocaust“ von Germar Rudolf, hier zum kostenlosen Lesen, Speichern, Weiterverbreiten
    http://nsl-archive.tv/Buecher/Nach-1945/Rudolf,%20Germar%20-%20Vorlesungen%20ueber%20den%20Holocaust%20-%20Strittige%20Fragen%20im%20Kreuzverhoer%20(2012,%20623%20S.,%20Text).pdf
    „Das große Kesseltreiben“ von Erich Kern
    „Bis in die dritte Generation müßt ihr fronen!“ „Ausplünderung Deutschlands seit 1919“ beide von Hans Meiser
    „Die Jahrhundertprovokation“, „Was ist Wahrheit“, „Die Lüge des Odysseus, Untertitel: Die Wahrheit kommt ans Licht“, alle 3 von Paul Rassinier
    „Der Streit um Zion“ von Douglas Reed
    „Die der Weltkrieg 1914 „gemacht“ wurde, von Erich von Ludendorff (nämlich „gemacht“ von verheimlicht jüdischen Freimaurern und verheimlicht jüdischen Jesuiten)
    „Die Wahrheit über Oradour“ von Chemie-Ingenieur Vincent Reynouard und die Videos und Filme von ihm

    + weitere mind. 35.000 Buchtitel, die seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum jüdisch-zionistisch und jüdisch-kommunistisch-bolschewistisch unterdrückt werden.
    Vortrags- und Interview-Videos im Internet mit Prof. „Robert Faurisson“ (franz. Prof. der Sorbonne, der lehrte darüber, wie man die Echt-heit von Fotos und Dokumenten prüft, und der wissenschaftlich bewies, dass alle „Beweise“ von angeblichen Vergasungen gefälscht wor-den waren, dass sog. „Geständnisse“ durch sadistische Folterungen wie Hoden-Zerquetschen und noch Grauenvolleres erzwungen worden waren, ja dass sogar alle offiziellen geschichtlichen Aussagen über eine angebliche Kriegsschuld Hitlers und des deutschen Volkes dreiste zionistische Lügen und zionistische Fälschungen sind) .
    Videos im Internet mit „Robert Faurisson“„Alfred de Zayas“, „Ernst Zündel“, „Fred Leuchter“, „Germar Rudolf“, „Horst Mahler“, „Sylvia Stolz“.
    Video „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“ v. Conrebbi,
    „Rheinwiesenlager-Zustände“ von Leo Thenn.
    „Weder Frieden noch Freiheit“, „Deutschland im Abgrund“, „Opfergang eines Volkes“, alle 3 von Erich Kern

    https://archive.org/details/1992-Ernst-Zuendel-Interview-mit-Thies-Christophersen

    Wahrheitsblogs z.B. http://www.lupocattivoblog.com http://www.germanvictims.com (deutsch/englisch) http://www.verbotenesarchiv.wordpress.com

    Die uns in Fotos und Filmen gezeigten angeblichen jüdischen Holocaust-Opfer waren in Wirklichkeit DEUTSCHE Opfer, unsere Vorfah-ren, die auf zionistische Befehle hin NACH Kriegsende, 1945-1948, in den Rheinwiesenlagern und in anderen Todeslagern der geheim zionistisch regierten Länder USA, Großbritannien, Frankreich, Polen, Tschechien, auf deutschem Boden, zu Tode ausgehungert worden waren (trotz voller Vorratslager), zu Millionen, weil Zionisten=Kommunisten möglichst auch den letzten deutschblütigen Mann, die letzte deutschblütige Frau, und den letzten deutschblütigen Säugling ausrotten wollten und dies bis heute tun.

    Unsere Millionen unschuldigen, glücklich auf restdeutschen Boden zurückgelangten tapfersten Soldaten glaubten sich in Sicherheit, wur-den aber durch die Westalliierten aller Identitätsmarken und persönlicher Habseligkeiten beraubt und wie Vieh zu Millionen in den Rhein-wiesenlagern und hunderten weiteren Todeslagern, NACH Kriegsende, ohne ein Dach über dem Kopf (wie Guantanaomo), im Morast, bei Regen, Kälte, Eis und Schnee (sogar Schwer Kriegsversehrte krochen wie Amphibien durch den Morast), ohne Toiletten, ohne Waschgele-genheit, ohne ärztliche Versorgung, ohne Kontaktmöglichkeit zu ihren Angehörigen, gedemütigt, gefoltert, zu Tode ausgehungert trotz voller Vorratslager, und, als sie nur noch aus Haut und Knochen bestanden, mussten sich vor ihrem Sterben noch selbst kahl rasieren und nackt ausziehen,. Alfred Hitchcock, selbst Jude, filmte die nackten deutschen Toten u. Sterbenden, die später als jüdische Vergasungsopfer ausgegeben wurden, bevor und als sie in geschlossenen Viehwaggons u. LKWs Richtung Luxemburg u. Belgien und Richtung Osten ge-karrt u. dort verscharrt wurden.

    Manche Viehwaggons voller deutscher Toter und Sterbender aus den von jüdischen Kommunisten und Zionisten Reinwiesenlagern wur-den vorher noch in Konzentrationslager gefahren, und dorthin wurden Busladungen voller deutscher Parteimitglieder der NSDAP und deut-scher Zivilisten zwangsweise hingezwungen, die unter übelsten Beschimpfungen und Peitschenhieben und Stockschlägen auf die Köpfe, durch westalliierte Militärtruppen, an den zum Skelett zu Tode abgemagerten deutschen nackten Leichen, Leichenbergen, womöglich ihren EIGENEN monate- und jahrelang lang ohne Lebenszeichen schwer vermissten DEUTSCHEN Vätern, Brüdern, Ehemännern, Verlob-ten, vorbei gejagt wurden, die ihnen als angebliche jüdische Vergasungsopfer der Hitlerregierung vorgeworfen wurden. Es waren fanatische Zionisten, und fanatische ebenfalls jüdische Kommunisten und Bolschewisten, die Millionen Deutsche NACH Kriegsende in den Rhein-wiesenlagern und in mehr als 200 Todeslagern der Westalliierten auf deutschem Boden nach Kriegsende, bei vollen Vorratslagern, absicht-lich verhungern ließen, um diese wehrlosen, armen, gequälten Millionen deutschen NACHKRIEGS-Opfer hernach als jüdische Opfer aus-zugeben und das entsetzte schockierte deutsche überlebende Restvolk damit zu traumatisieren, und vor aller Welt zu entehren, zu besudeln, zu erniedrigen und zu erpressen und sich selbst als das jüdische Opfervolk darzustellen.

    Lest die ganz offiziellen Todespläne v. Zionisten gegen das deutsche Volk, von denen es unzählige über die Jahrhunderte gibt, z.B.
    „Kaufman-Plan“ „Germany must perish“ (=Deutschland muss zugrunde gehen, das deutsche Volk ist gemeint) v. „Theodore Nathan Kauf-mann“,
    „Nizer-Plan“ von „Louis Nizer“,
    „Hooton-Plan“ von „Earnest Hooton“,
    „Ilja-Ehrenburg“-Aufrufe, täglich möglichst viele Deutsche Männer, Frauen, Kinder, Säuglinge zu ermorden“
    „Benesch-Dekrete“
    „Protokolle der Weisen von Zion“
    „Talmud“

    Über diese „Protokolle der Weisen von Zion“, dessen Echtheit stets vom Judentum seit Jahrhunderten bestritten wird, wurde ein unabhän-giges Gericht angerufen, und zwar das Schweizer Gericht in CH-Bern, um die Echtheit oder Fälschung dieser „Protokolle der Weisen von Zion“ festzustellen. Dieses unabhängige Schweizer Gericht hat schon vor rund 100 Jahren die zionistischen „Protokolle der Weisen von Zion“ als echt bestätigt. In diesen Protokollen haben Zionisten ihren schon jahrhundertealten generationenübergreifenden, immer wieder fortgeschriebenen Plan beschrieben, auf welche Arten sie das deutsche Volk (und alle homogenen, germanischblütigen Völker der weißen Rasse) von innen heraus zersetzen, vernichten und Deutschland und ganz Europa als Judenstaat ergaunern wollen. Juden wollen sich selber vor aller Welt als „das Deutsche Volk“ ausgeben, und tun das schon seit 72 Jahren hier in unserem Land, und zwar solange, bis das deut-sche Volk vernichtet ist. Deshalb stören wir Echtdeutschen und sollen ausgemerzt werden, der Rest vertrieben werden, in alle Welt verein-zelt und zerstreut. Lest über dieses Gerichtsurteil, worin die Echtheit dieser Protokolle von unabhängiger Seite festgestellt wurde, das de-taillierte Buch
    „Fleischhauer-Gutachten“ von Ulrich Fleischhauer, im Original (ca. 1930), hier kostenlos (Speichern,Sichern, Lesen, da immer wieder vom Feind gelöscht):
    http://archive.org/stream/UlrichFleischhauer-DasFleischhauer-gutachten-DieEchtenProtokolleDer/UlrichFleischhauer-DasFleischhauer-gutachten-DieEchtenProtokolleDerWeisenVonZion1935580S._djvu.txt

    Diese zionistischen Völkermord-Pläne gegen das deutsche Volk wurden nach dem Krieg fortgesetzt, bis heute, als verdeckter Krieg auf ALLEN Ebenen, durch die zionistisch-kommunistischen jüdischen Feinde im eigenen Land, die sich als Deutsche ausgeben, angeführt von verheimlicht kommunistisch-zionistischen Freimaurern (UND deren Unterorganisationen Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Service Clubs, Round Tables, Oldtablers, Soroptimists, Kiwanis usw.), und von verheimlicht zionistisch-kommunistischen Jesuiten und Jesuitenzöglingen, Jakobinern, sonstigen Ordens-, evang. und kath. Kirchen-, Freikirchen-, Klöster- und Moscheenimamen und deren Unterorganisationen wie Diakonie, Caritas, ProAsyl, die gegen das deutsche Volk seit 72 Jahren den Krieg verdeckt weiterführen, vertuscht durch dreisteste ver-heimlicht jüdische Medienlügen und -täuschungen und -halbwahrheiten, durch verheimlicht jüdische Bankster und Versicherer, durch ver-heimlicht jüdische Ministerien und verheimlicht kommunistisch-zionistisches jüdisches Beamtentum seit 1945 incl. Lehrerschaft, durch verheimlicht jüdisches Unternehmertum samt Ärzteschaft und Apothekerschaft und Handel und Großhandel und Kanzleien und Verbänden und Gewerkschaften, verheimlicht jüdische Parteien aller Couleur (außer völkische, globalisierungsfeindliche und EU-kritische). Es sind fanatische jüdisch-kommunistische Bolschewisten und jüdisch-zionistische Freimaurer und Jesuiten/Jakobiner samt tausenden von ver-heimlicht jüdischen Anhängern, die sich als christliche Deutsche oder humanitäre Gutmenschen ausgeben, aber zutiefste Rassisten GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK sind. Es wird von diesen seit 72 Jahren ein heimtückischer, verdeckter Krieg gegen das deutsche Volk weiterge-führt, eine Vernichtung alles Deutschen:

    seelisch durch zionistische dreisteste Geschichtsfälschungen, entehrende, demütigende, falsche Beschuldigungen unserer Vorfahren als Verbrecher, ewige unberechtigte Schuldzuweisungen und Erpressungen, tägliche Entehrung und Demütigung des deutschen Volkes in Deutschland und weltweit durch die zionistischen Massenmedien, durch die zionistischen Lehrer und Erzieher, durch völlige Trennung von unseren vorchristlichen Wurzeln, und von unseren arteigenen hohen Werten, Tugenden, Sittengesetzen und von der hohen Gesittung, die unserem Blut eigen ist und jahrtausendelang weltweit geschätzt und hochgeachtet war (Der Römer Cornelius Tacitus hat in seinem Buch „Germania“ von 98 n. Chr. das deutsche Volk und seine hohe Gesittung, gerechte Rechtsprechung, hohe Werte und Tugenden genau be-schrieben) und keiner verheimlicht jüdischen Kirchen- und Staats-Gesetzesschändungen bedarf. Trennung, Spaltung und Entzweiung unse-rer deutschen Generationen, verheimlicht jüdische (=kirchliche) Trennung von unserer art-eigenen Sonnen- und Naturreligion und -Naturheiligung und -verbundenheit unserer Vorfahren, strengste kirchlich-freimaurerische Unterdrückung der Forschungserkenntnisse über die mind. 30tausendjährige Hochkultur der Germanen, die mehr als 600 Generationen lang existierte und aller Welt bekannt war und fried-voll ausstrahlte, kirchliche strengste Unterdrückung der Erkenntnisse der Forschung über die blutige, grauenvolle, verheimlicht jüdische Zwangschristianisierung unsrer Vorfahren, der Germanenstämme, durch verheimlicht jüdische Zwangschristianisierer mit dunkelhäutigen und schwarzhäutigen kirchlichen Sklavenheeren. Gegen diese Zwangschristianisierung wehrten sich unsere Vorfahren, die Germanen-stämme rund 1000 Jahre lang erfolgreich, von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1450 n. Chr. Die noch heute existierenden Burgen, Schlösser und Festungen waren allesamt germanisch erbaute Wehranlagen gegen die mordenden und ganze Landstriche ausrottenden scheinfrommen jüdischen Zwangschristianisierer mit ihren schwarzen Sklavenheeren. Die Wehranlagen hatten Wasserbrunnen, Vorratslager für Monate, kilometerlange unterirdischen Gänge zu den Dörfer ringsum. Sogar in ganze Berge wurden Gangsysteme gegraben als Verstecke vor den christlichen jüdisch befehligten Mordbanden.

    kulturell durch Unterdrückung präziser deutscher Sprache, stattdessen Zwangsverenglischung, Unterdrückung deutscher Kultur (Werte, Tugenden, Gesittung, Selbstzucht, Brauchtum, Liedgut von Millionen und Abermillionen eigener wunderschöner deutscher Lieder mit sinnvollen Texten und harmonischen Melodien und jahrtausendealter deutscher Gesangskultur und Musizierkultur und Reigentanzkulturzu den vielfältigen Erntefesten und Naturfesten, jüdische permanente Schändung des deutschen Bildungs- und Gesundheitsystems, Spaltung der Ehen, Familien, Sippen und Generationen durch außerfamiliäre außerhäusliche deutschfeindliche Fremdbetreuung und Fremderziehung der Kinder ab Säuglingsalter und der Kranken, Alten und Pflegebedürftigen) und Ersatz durch Schund, Porno, Horror, Abartigkeiten, Pro-paganda für Entartete, Perverse, Hässlichkeiten als angebliche Kunst. Schlechte Vorbilder und amerikanischem Gejaule und Fälschung deutscher Geschichte auf allen Sendern, in allen Kinos, in Büchereien und Bibliotheken und Schulen durch verheimlicht jüdische Kultus-ministerien, Beamtentum und Lehrer und Personal der Büchereien, gigantische Zensur, weit größer als in allen Ländern der Welt u.v.a.m.,

    gesundheitlich durch Biowaffen, hochgiftige chemtrails-Chemikalien die von Flugzeugen fast täglich über uns tonnenweise versprüht wer-den und aussehen wie lange Kondensstreifen mit krebserzeugenden Schwermetallen wie Aluminium, Barium, Strontium, Arsen, Zink, Blei, Nanopartikel, die Mensch, Tier, Luft, Wasser und Erdboden schwerst vergiften (Zionisten haben sich schon vor 10-15 Jahren schrankgroße Wasserfilter in ihre Privathäuser und Büros einbauen lassen, manche sogar Luftfilter und beziehen ihre Lebensmittel und Bücher von nicht allgemein zugänglichen Quellen), HAARP- und ELF-Wellen-Bestrahlung, Bio-Waffen, Genmanipulation, schädigende Fluoridisierung und Jodisierung von Lebensmitteln, hochgiftige Quecksilber-Energiesparlampen, schädigende nichtdeklarierte Lebensmittelzusätze und-Verarbeitungsmethoden und gesundheitsschädliche Verpackungen, und schädigende Transfette in Nahrungsmitteln und Tiermast, absicht-lich herbeigeführte Seuchen wie EHEC, SARS, Vogelgrippe, BSE, AIDS, Milzbrand, u.v.a.m.,

    wirtschaftlich durch Entindustrialisierung und völlige Abhängigkeit von jüdisch-zionistischen Monopolen und Kartellen, Umverteilung von deutsch nach verheimlicht zionistisch durch Schändung von Gesetzen, „Reformen“ genannt, Bankenrettung, Haftung für andere Länder, gezielt herbeigeführte Staatsüberschuldung und Zinswucherzahlungen an zionistische Banken, kriminelle Geheimprivatisierung zehntau-sender deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen an Zionisten seit mind. 30 Jahren, Diebstahl von Millionen und Abermillio-nen von Patenten, milliardenfacher Diebstahl geistigen Eigentums nämlich von Milliarden und Abermilliarden wertvollsten Buchtiteln aus allen Forschungsgebieten und, Gewerken, Wissenschaften, Handwerken, Techniken, die von Deutschen in den letzten Jahrhunderten erar-beitet wurden u.v.a.m.,m , höchstkriminelle Schändung deutscher Urheberrechte durch Zionisten der Verlage und der Gutachter- und Rechtsanwaltskanzleien u.v.a.m.,

    wehrkraftmäßig durch Abschaffung des Wehrdienstes und Umwandlung der Bundeswehr in eine zionistisch gesteuerte Privatarmee mit fremdrassigen dunkel- und schwarzhäutigen Söldnern und eingeschleusten Sondereinsatztruppen, gesteuert von Zionisten und Kommunis-ten, gegen das deutsche Volk u.v.a.m.,

    genetisch durch Umvolkung, indem durch die Bundesregierung selbst und durch Kirchen, Klöster, Freikirchen, Moscheen (und durch deren verheimlicht freimaurerische, kirchliche, sowie kommunistische Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen u. Institute) systematisch Millionen von fremdrassiger Militärs in Zivil eingeschleust werden, sowie Millionen von dunkel- und schwarzhäutigen jungen triebgesteu-erten Männern aus Unterschichten moslemischer Entwicklungsländer, die keine andere Bildung haben als Verdummung in Koranschulen durch verheimlicht jüdische Imame, darunter Analphabeten und kriminellster Mob aus Gefängnissen, die jüdisch hereingeschleust wurden und werden. Die einen, als Art Partisanen militärisch ausgebildet, wurden eingeschleust und mit Handys ausgestattet und oft in privatisier-ten ehemaligen Kasernen, ehemaligen Kurheimen od. Hotels u. ähnlichen Einrichtungen untergebracht, hermetisch abgeschirmt gegenüber-durch Sicherheitskräfte, um systematisch und auftragsmäßig gegen Deutsche vorzugehen (Demütigungen Deutscher, Einbrüche, massen-hafte sexuelle Übergriffe, sadistische Körperverletzungen u. Vergewaltigungen, Morde, um das deutsche Volk in Angst und Schrecken zu versetzen). Die anderen Schwarz- und Dunkelhäutigen werden gezielt gesteckt in Hauswirtschaftsschulen, Altenpflegeschulen, Kranken-pflegeschulen, Fremdsprachenschulen, in Schulen die Schwimmbadmeister ausbilden, u. in Berufsfachschulen für Mädchenberufe, wo sie systematisch zusammengebracht werden mit jungen deutschen Mädchen, wobei den deutschen Mädchen (die oft durch diesen Fachschul-besuch fern vom Elternhaus wohnen) von den verheimlicht zionistischen Schulleitern und Lehrern zur Aufgabe gemacht wird, die Betreu-ung und Patenschaft für diese Dunkel- und Schwarzhäutigen das ganze Schuljahr lang zu übernehmen, ihnen sprachlich und gesellschaft-lich zu helfen und sie zu integrieren. Das fließt in die Benotung ein. Heimtückisch ausgedacht von den verheimlicht jüdischen, zionistisch-kommunistusch-bolschewistischen Freimaurern und Kirchenleuten in Medien, Regierung, Ministerien, Bertelsmann-Denkfabriken usw. Allein die Tatsache, dass weibliche deutsche Schülerinnen von verheimlicht jüdisch-zionistisch-kommunistischen Kultusministerium und von den verheimlicht jüdisch-zionistisch-kommunistischen Schulleitern und Lehrern dazu VERPFLCITHET werden, männlichen Invaso-ren als dienende Helferinnen, Begleiterinnen, Unterstützerinnen usw. willig zur Verfügung zu sehen, ist absolut strafwürdig

    Die zionistischen und kommunistisch-bolschewistischen Feinde im eigenen Land, in den insgeheim zionistisch-kommunistischen jüdischen Verlagen und Massenmedien, Freimaurerlogen, Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Regierung, Ministerien, Geheimdiensten und Beamtentum, lassen durch die von ihnen selbst eingeschleusten und gesteuerten fremdrassigen Militärs in Zivil Demütigungen des deutschen Volkes, Vergewaltigungen, Diebstähle, Einbrüche, Raubmorde und Terror begehen gegen das deutsche Volk, um uns in Angst und Schrecken zu versetzen, wollen unser Land destabilisieren und in einen Bürgerkrieg stürzen, um Notstand zu erzeugen mit Ausgangssperren, Versamm-lungsverboten, Totalüberwachung, Einsatz weiterer fremdrassiger Sondereinsatztruppen gegen das deutsche Volk, um auf diese Weise Deutschland endgültig umzuwandeln in eine tyrannische kommunistisch-bolschewistische mörderische Polizei-, Totalüberwachungs-, Ge-heimdienste- und Militärdiktatur, eine oligarchische Plutokratie (Herrschaft der Ultrareichsten Zionisten und Jesuiten/Jakobiner, Oligar-chen) mit jüdisch-zionistisch-kommunistischer bolschewistischer Nomenklatura (Regierung, Polizei, Miliz, Geheimdienste, Überwachung, Gefängnisse, Beamtentum, Schlüsselstellen und Kirchen, Mönchs- und Nonnen-Orden, Klöster, Moscheen), die wir definitiv schon seit 71 Jahren in der BRD weitgehend haben, aber die erst in den letzten 30 Jahren ihr wahres deutschtodfeindliches Gesicht immer deutlicher zeigt. Es ist eine Plutokratie und Oligarchie, eine Herrschaft der fanatischsten, skrupellosesten, ultrareichsten jüdischen Zionisten und ihrer jüdisch-zionistischen Nomenklatura (= Beamtentum, Medien.), die selbst Gott spielen wollen und die Erde als ihr Spielball betrachten.

    Das Nachkriegs-System ist aus gigantischen jüdisch-zionistischem und jüdisch-kommunistischem Völkermord am deutschen Volk (in den Rheinwiesenlagern der WESTalliierten und hunderten weiteren Todeslagern der WESTalli-ierten auf deutschem Boden, und in den Ostgauen, siehe „Der Tod sprach Polnisch“ „Der Tod sprach Tschechisch“, „Schreie aus der Hölle ungehört“), Verbrechen und Lügen gegen das deutsche Volk geboren und mit täglichen Lü-gen der jüdischen Massenmedien und auch ganz einfacher Juden, und mit jüdischer Verleumdung, Macht und Ge-walt von Juden gegen Wahrheitsverbreiter, seit 71 Jahren aufrechterhalten und wird durch die Wahrheit zugrunde gehen! Aufstehen und die Wahrheit laut aussprechen! DAVOR haben die lügnerischen, kriminellen, oft fromm oder sozial oder gutmenschlich oder humanitär getarnten Scheindeutschen Angst! Wir sind schon Millionen Aufgewach-te, die die Wahrheit laut öffentlich aussprechen z.B.

    Lokführer Henry Hafenmayer:
    http://www.ende-der-lüge.de/
    http://www.ende-der-lüge.de/deutsch/205-offener-brief-iii.html

    Deutsch-Kanadierin Monika Schäfer

    Rechtsanwältin Sylvia Stolz

    Grafiker Gerd Ittner

    http://images.google.de/imgres?imgurl=https://i.ytimg.com/vi/P4cmJKTWJKs/hqdefault.jpg&imgrefurl=https://www.youtube.com/watch%3Fv%3DP4cmJKTWJKs&h=360&w=480&tbnid=vIEp1jN7p3kAVM:&vet=1&tbnh=90&tbnw=120&docid=AIQJJh-bJZEyqM&itg=1&client=firefox-b&usg=__4raNVKZ6WgQvFfJcHYQhwr7qXgs=&sa=X&ved=0ahUKEwjKkf7T4OLQAhWJ1SwKHdw6DEwQ9QEIJzAD

    Alfred Schäfer

    Prof. Robert Faurisson

    Dipl.-Agrar-Ing. und Bauer Erich Kemper 1951
    https://sonichits.com/video/Erich_Kemper/Wir_wollen_klare_Beweise

    Ausnahme-Rechtsanwalt Horst Mahler
    https://archive.org/details/HorstMahler9.01.2017

    Deutsch-Kanadier Ernst Zündel

    Dipl.-Ing. Fred Leuchter

    Dipl.-Politologe Udo Walendy über die Umerziehung der Deutschen seit 1914
    https://archive.org/details/MethodenDerUmerziehung

    Die „deutschen“ Buchhändler, Buchgroßhändler, Zeitungen, Illustrierten, Verlagen, Buchversandhändler, Antiqua-riare, Büchereileiter und -personal, Druckereien, Schreibwarengeschäfte, Videotheken sind in Wirklichkeit seit 1945 so gut wie ALLE wahrheitsunterdrückende Juden, die diese Bücher und Filme AUS DEM VERKEHR ZIEHEN, wenn mal eines auftaucht.
    Bekommen können Sie die unterdrückten Buchtitel als gedruckte Bücher deshalb nicht in deutschsprachigen Län-dern, aber im nichtdeutschsprachigen Ausland wohin viele der Revisionisten, die solche Wahrheitsbücher geschrie-ben haben, vor jüdischer Strafverfolgung fliehen mussten. Zum Beispiel können Sie die Bücher bestellen bei
    http://vho.org/dl/DEU.html
    oder bei
    https://shop.codoh.com
    = Verlag des Deutschen Dipl.-Chemikers Dr. Germar Rudolf, der aus Deutschland vor Jahrzehnten fliehen musste, weil er inhaftiert worden wäre aufgrund juris-tischer = jüdischer Verfolgung, da seine wissenschaftl. Untersuchun-gen der Konzentrationslager und deren „Gaskammern“ (trotz gesetzlichen jüdischen Ver-botes von Untersuchungen bei langjährigen Haftstrafen), niedergelegt in seinem Buches „Rudolf-Gutachten“, hieb- und stichfest bewiesen hat-ten, dass die Vergasung von Juden eine jüdische Jahrhundertlüge ist. Und viele andere Revisio-nisten und Wissen-schaftler haben hieb- und stichfest in ihren unterdrückten Büchern bewiesen, und dass die Juden quicklebendig ab 1945 noch mind. 14 Millionen Deutsche in den ersten sechs Friedens“jahren 1945-1951 ermordeten und sich selbst Deutschlands Medien, Banken, Patente, Anwesen, Betriebe, Werte, Schlüsselstellen, Beamtentum incl. Lehrerstel-len, ergaunert haben. Weiter ist seit Jahrzehnten hieb- und stichfest bewiesen, dass weder Adolf Hitler noch Kaiser Wilhelm II. noch das deusche Volk irgendeine Schuld an beiden Weltkrie-gen hatten, sondern einzig und allein das Judentum (Freimaurer und Jesuiten, Jakobiner, sonst.Orden, Klöster, Kirchen, alles jüdische Organisationen bis heu-te) beide Weltkriege erzwungen hat, als Kriege gegen das breite deusche Volk, um Deutschland jüdisch zu ergau-nern, was ab 1944 auch geschehen ist, durch Juden, die sich als Deutsche ausgaben und bis heute ausgeben, aber dueschtodfeindlich handeln, auch in 2. und 3. Generation.

    Diese unterdrückten Bücher, in deutscher Sprache, sind hier bestellbar:
    Castle Hill Publishers & CODOH
    Customer Services/Kundendienst
    PO Box 243
    Uckfield, TN22 9AW
    UK
    Großbritannien
    http://www.codoh.com

    vertrauenswürdige Wahrheitsblogs:
    http://www.lupocattivoblog.com
    http://radioislam.org/islam/deutsch/deutsch.htm (hier sind weitere Bücher kostenlos lesbar und auch bestellbar)
    http://www.germanvictims.com (deutsch/englisch)
    Auf diesem Blog gibt es seit Jahrzehnten unterdrückte einmalige Fotoaufnahmen, wie das breite deutsche Volk VOR dem ersten Weltkrieg, also in der Zeit Bismarcks und Kaiser Wilhelms II., und in der Zeit Adolf Hitlerzeit leb-te und arbeitete, wie gesund, sportlich, gebildet, aufgeklärt, gut angezogen und in guten Wohnverhältnissen, kinder-reich, zufrieden, glücklich und zuversichtlich das deutsche Volk in diesen Jahrzehnten aussah, wie homogen und zusammenhaltend das deutsche Volk in der Bismarck-, Kaiser- Wilhelm-II.- und Hitlerzeit war, wie hoch entwickelt Deutschland in diesen Jahren auf allen Gebieten war, und zwar weltführend (die Technik- und Naturwissenschafts-sprache war deutsch weltweit), aber auch auf allen anderen Gebieten wie Handwerk, Kunst, Ingenieurswissenschaf-ten, Musik, echtes Heilwissen, Bionik, freie Energie, Didaktik, Erfindungen, Erforschungen, auch Erforschungen der 30.000jährigen VORCHRITLICHEN Hochkultur der Germanen mit seiner bewährten Sonnen- und Naturvereh-rung als heidnische Religion, Erforschungen über die blutige, grauenvolle Zwangschristianisierung unserer Vorfah-ren, weltweite Ausgrabungen und Moorfunde und Steineinmeiselungen germanischer Kulturnachweise auf allen Kontingenten, usw.), wie wohl es dem breiten deutschen Volk in diesen Bismarck-, Kaiser-Wilhelm-II.- und Hitler-jahren erging, wie gut und hochwertig das breite deutsche Volk und seine Kinder gekleidet waren, in welch schönen und guten meist Einfamilienhäusern und Einrichtungen und Wohnverhältnissen das deutsche Volk wohnte, wie flei-ßig es arbeitete, umfassend gebildet wurde, lernte, aufbaute, forschte und unzählige Erkenntnisse und Erfindungen und Entdeckungen und Patente erarbeitete und wie viele Millionen und Abermillionen hochwertigste Lehrbücher und Bücher über Erforsch-tes und neue Erkenntnisse in tiefster Gründlichkeit in diesen Jahrzehnten geschrieben und der Welt gegeben wurden (die allesamt, Milliarden Tonnen Weise, nach dem 1. Weltkrieg und nach dem 2. Welt-krieg jüdisch-freimaurerisch und jüdisch-kirchlich gestohlen wurden und seitdem uns Deutschen überhaupt nicht mehr zugänglich sind, ja nicht einmal eine Spur davon geblieben ist, dafür haben jüdische Freimaurer und jüdische evang.und kath. und freie Kirchen gesorgt), wie sinnvoll es die Freizeit verbrachte, wie harmonisch die Städte- und Dorfarchitektur, und die öffentlichen Gebäude waren, wie adrett die Bauernhäuser, Handwerksbetriebe, Industriebe-triebe, Wohnhäuser, Gärten, Schulen, Dörfer, Ortschaften und Landschaften aussahen, wie unabhängig das deutsche Volk vom Ausland und vom Judentum war, welch ausgezeichnete Beziehungen es mit allen anderen Völkern pfleg-te und wie hoch geachtet es unter allen anderen homogenen Völkern war, wie sichtlich hoch gebildet, aufgeklärt, wohlunterrichtet und stolz das gesamte breite deutsche Volk auf das Erreichte war, wie homogen das deutsche Volk, und wie kinderreich deutsche Familien waren (4-10 Kinder waren keine Seltenheit sondern die Regel), wie gut auch eine kinderreiche Familie von einem einzigen Verdienst eines guten Hand- oder Kopfarbeiters, Handwerkers oder Facharbeiters, oder eines Bauern, leben konnte, wie volksnah und im breiten deutschen Volk beliebt, wert-geschätzt und geachtet Reichskanzler Bismarck, Kaiser Wilhelm II. und Reichskanzler Adolf Hitler waren, da sie unbestech-lich waren, da sie die Wahrheit, das Schöne, Wahre, Gute und Ideale verkörperten und für das deutsche Volk er-reichten, und da sie gewaltige Persönlichkeiten waren, mit außerordentlichen Intelligenz und Tatkraft, mit einer ge-radezu universalen Bildung und einem kraftausströmenden Wesen, mit einer vorbildlichen Sittlichkeit, mit edlen Tugenden und hohen Werten, die das deutsche Volk vor Schaden schützten und gegen feindliche Angriffe stark und wehrhaft machten.

    Wahrheits-Vorkämpfer Deutsch-Kanadier Ernst Zündel

    Wahrheitskämpfer Bauer Thies Christophersen

    Ausnahme-Rechtsanwalt Manfred Roeder (die meisten verbeamteten Juristen und Rechtsanwälte im Nachkriegs-deutschland sind jedoch Juden, was Manfred Roeder vielleicht noch nicht erkannte)

    „Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes. Wenn wir selbst dieses deutsche Volk emporfüh-ren zu eigener Arbeit, zu eigenem Fleiß, eigener Entschlossenheit, eigenem Trotz, eigener Beharrlichkeit, dann wer-den wir wieder emporsteigen, genau wie die Väter einst Deutschland nicht geschenkt erhielten, sondern selbst sich schaffen mussten.“ aus seiner ersten Rede als Reichskanzler im Berliner Sportpalast, 10. Februar 1933

    • Christian sagt:

      „natürliche Wasser- und Heilquellen“

      Ja, klar. Seit geraumer Zeit gehe ich wöchentlich an eine Quelle in meiner Gegend und zapfe mehrere Liter frisches Wasser. Das tut sehr gut. Nach jedem Mal bedanke ich mich bei der Quelle. Mag lächerlich klingen, aber sucht Eure Gegenden nach Quellen ab, Recherche… Und dann geht in den Wald, wo auch immer und sucht die Quelle. Es ist fantastisch, wie das Wasser nach Jahrhunderten Kreislauf an die Erde kommt und zum Fluss werden kann (je nach Quelle).

      Das ist ein kleiner Anfang und gesund auch noch. Und das können sie uns (noch) nicht nehmen.

  10. „GREUELPROPAGANDA DER BRITEN ZUR ABLENKUNG von den GREUELTATEN der ROTEN ARMEE“

    Das Brit. Propagandaministerium versandte 1944 ein Rundschreiben an BBC, kirchliche Würdenträger und militärische Stellen:

    „Es sei unvermeidlich, daß die Öffentlichkeit über Greueltaten der verbündeten bolschwistischen Truppen in Mitteleuropa erregt sein werde.
    Schließlich wisse man ja aus den Berichten von CHURCHILL selbst über die Herrschaftsmethoden in Russland, und vom Vorgehen der Roten Armee in Polen 1920, und erst vor kurzem in Finnland, Estland, Lettland Galizienund Bessarabien.“
    „Erfahrungsgemäß sei eigene Greuelpropaganda die beste Ablenkung der Öffentlichkeit. Leider sei jedoch die Öffentlichkeit nicht mehr so leichtgläubig wie zur Zeit der „Leichenfabriken“, der „verstümmelten belgischen Babies“ und den „gekreuzigten Kanadiern“.

    „Ihre Zusammenarbeit zur Ablenkung der Öffentlichkeit von den Taten der Roten Armee ist also gefordert. Unterstützen Sie mit Ihrer ganzen Kraft jene ANKLAGEN gegen die Deutschen und die Japaner, die das MINISTRIUM IN UMLAUF GEBRACHT HAT UND NOCH VERBREITEN WIRD.
    INDEM SIE AUSDRÜCKEN, DASS SIE AN SIE GLAUBEN, WERDEN SIE ANDERE ÜBERZEUGEN.“

    PS.: „Korrespondenz über diese Angelegenheit kann nicht geführt werden; dieser Brief sollte nur verantwortungsvollen Personen zugänglich gemacht werden“
    .
    .
    .
    .

    This is a February 29, 1944 letter to the BBC and higher members of the British Clergy, from the British Ministry of Information [ie Propaganda].
    It lays out in no uncertain terms the following:
    We all know the crimes committed by the Bolsheviks over the last 24 years in Russia and Eastern Europe. It is inevitable they will do the same in Central Europe. We will cover up their crimes by lying about the Germans. The public is not as stupid as it was, our lies will be better. You (BBC & Church) must spread these lies, convincingly!

    “Sir,
    I am directed by the Ministry to send you the following circular letter:
    It is often the duty of the good citizens and of the pious Christians to turn a blind eye on the peculiarities of those associated with us.
    But the time comes when such peculiarities, while still denied in public, must be taken into account when action by us is called for.
    We know the methods of rule employed by the Bolshevik dictator in Russia itself from, for example, the writing and speeches of the Prime Minister himself during the last twenty years. We know how the Red Army behaved in Poland in 1920 and in Finland, Estonia, Latvia, Galicia and Bessarabia only recently.
    We must, therefore, take into account how the Red Army will certainly behave when it overruns Central Europe. Unless precautions are taken, the obviously inevitable horrors which will result will throw an undue strain on public opinion in this country.
    We cannot reform the Bolsheviks but we can do our best to save them — and ourselves — from the consequences of their acts. The disclosures of the past quarter of a century will render mere denials unconvincing. The only alternative to denial is to distract public attention from the whole subject.
    Experience has shown that the best distraction is atrocity propaganda directed against the enemy. Unfortunately the public is no longer so susceptible as in the days of the “Corpse Factory,” and the “Mutilated Belgian Babies,” and the “Crucified Canadians.”
    Your cooperation is therefore earnestly sought to distract public attention from the doings of the Red Army by your wholehearted support of various charges against the Germans and Japanese which have been and will be put into circulation by the Ministry.
    Your expression of belief in such may convince others.
    I am, Sir, Your obedient servant,
    (signed) H. HEWET, ASSISTANT SECRETARY
    The Ministry can enter into no correspondence of any kind with regard to this communication which should only be disclosed to responsible persons.
    click image to enlarge

    This letter is reproduced in a 1958 book entitled:
    Allied Wartime Diplomacy: A Pattern in Poland by Edward J. Rozek, the image below is captured from the first edition. Pages 209/210
    Originally posted at;
    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.be/2011/07/shocking-1944-british-government-letter.html?zx=35261269dde6ca4

    • Skeptiker sagt:

      @Dr. Gunther Kümel

      Ist Ihn das nicht selber auch aufgefallen, ich meine als Sie auf der Seite vom Trutzgauer Boten waren, das die sich selber in die Tasche lügen?

      Das gibt ja auch die These, dumm wird man nicht geboren, sondern dumm wird man gemacht.

      Das ist ein alter Spruch aus der Sesamstraße.

      Was ist überhaupt, wenn mann seine eigene Dummheit selber gar nicht mehr erkennen kann?

      Das bin ich hier, wo Sie auch vorkommen.

      https://lupocattivoblog.com/2017/05/08/8-mai-1945-der-tag-der-befreiung/#comment-457246

      =================
      http://trutzgauer-bote.info/2017/05/08/die-erkenntnis-und-unumstoessliche-wahrheit-ueber-die-12-jahre/#comment-38834

      Wie lächerlich ist das überhaupt?

      Nun ja, man gut das ich kein Idiot bin.

      Weil er hat sich mit sein Kumpel Kammer 2, sich eben seine eigene Welt erschaffen, wobei der gute Kurzer, immer wenn er sich nicht mehr verteidigen kann, auf sein Lügen-kumpel Kammler verweist.
      ==================

      Also aus meiner Sicht ist das doch sowas wie eine Narretei.

      Was soll das, sind die alle verrückt geworden?

      Immer wenn ich Metapedia aufrufe, die sich ja eben mit der wahren Geschichte befasst.

      Ich kann da eingeben was ich will, ob Absetzbewegung und oder etc. das gibt es nur auf der Seite von Kurzen und seinen phantasiebegabten Kumpel Kammler 2 oder so.

      Also um die Wahrheit zu sagen, ich finde das schon mehr als nur bedenklich.

      http://de.metapedia.org/wiki/Hauptseite

      Weil das hat mit der Wahrheit eben nichts mehr zu tun, oder doch?

      Kant für Anfänger – Sophies Ausflug in die Philosophie 5/5 – Zielpunkt Vernunft

      Aber schön das es Sie noch gibt.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Die Crux mit den Gaskammern.

        Hier die Rauchwolken.

        Hier die Baupläne, vom KZ Ausschwitz.

        http://www.cwporter.com/bildde3.htm

        Deswegen gibt es auch dieses Lied hier,

        Es fährt ein Zug nach Nirgendwo.

        Weil das ist eben alles Metaphysik, ich meine damit den Holocaust.

        Metaphysik (altgr. μετά, metá, und φύσις, phýsis = hinter oder jenseits des Physischen, des Stofflichen) ist der philosophische Versuch, die Grundbedingungen des Daseins zu erforschen, ebenso die Lehre vom Seienden selbst (Ontologie), vom Wesen der Welt (Kosmologie), vom Menschen (philosophische Anthropologie) und – in den theistischen Religionen – die Lehre von Gott (Theologie, – im Sinne einer, in Gleichnissen und Fabeln sprechenden Metaphysik für das Volk).

        Metaphysische Betrachtungen sind somit Gedanken über die Ursachen des Seins, die über die Möglichkeit der Erfahrung und Wahrnehmung der Realität hinausgehen und versuchen, Antworten über die Grundlagen der Welt und des Sinns des Lebens an sich zu geben. Obwohl die Metaphysik also keine Wissenschaft im eigentlichen Sinne ist, welche ihre Erkenntnisse oder angeblichen Erkenntnisse aus der allgemein gegebenen Erfahrung schöpft, leitet sie, sofern sie redlich verfährt, ihre Aussagen dennoch indirekt aus dieser ab, indem sie die realen Erkenntnisse zu einem philosophischen System verknüpft.

        Quelle:
        http://de.metapedia.org/wiki/Metaphysik

        Gruß Skeptiker

      • @ SKEPTIKER:
        Wir kennen und schätzen einander ja schon länger.
        Laß‘ sie reden. Macht nix; iss ja Fasching!

        • GvB sagt:

          ….und hier der Entlausungsgasschein.. (Für Soldaten)
          den die führten einen Mehrfrontenkrieg ..auch gegen LÄUSE

  11. AUTOPSIEN:
    Die US-Behörden entsandten den prominenten forensischen Pathologen LARSON, um die Leichen zu autopsieren, die in großer Zahl in Bergen-Belsen, aber auch in anderen KL’s gefunden worden waren. Er unterzog sich dieser Aufgabe mit Eifer und Sorgfalt. An manchen Tagen untersuchte er (auch in Dachau) über hundert Leichen. Nach seinen Untersuchungen wurde er drei Tage lang von US-Spezialisten befragt, um ihnen seine Ergebnisse mitzuteilen.

    Er gab an, nicht bei einem einzigen der Verstorbenen sei Giftgas oder Mißhandlung oder Erschießen die Todesursache gewesen. In allen Fällen stellte er „Tod auf Grund von Typhus und Mangelernährung“ fest. Deshalb bezeichnete er die Erzählung von den Giftgasmorden an Millionen, soweit er sich einen Einblick verschaffen konnte, als „hoax“ (Schwindel).

    Es ist bekannt, daß in den letzten Monaten des Krieges alliierte Tiefflieger jeden Transport innerhalb des gesamten Reiches unmöglich machten. Selbst einzelne Zivilisten mit Handwagen, pflügende Bauern und kräutersuchende Familien wurden beschossen.
    Deshalb konnten die Lager nicht mehr versorgt werden. Diese Tatsachen sind auch im etwa 1000 Seiten starken Berichtes (1947/48) über die KL’s in Deutschlanddes Roten Kreuzes genau beschrieben. Das ICRC besuchte regelmäßig die KL’s, sprach (auch in Abwesenheit von Wachpersonal) mit den Häftlingen und verteilte in großen Mengen Lebensmittelpakete.

    Crime Doctor, a biography of Larson by John D. McCallum, Mercer, Washington & Vancouver, British Columbia, Canada, 1979, p. 69.
    Wichita Eagle_, April 1, 1980, p. 4C.
    Crime Doctor, p. 46.
    Wichita Eagle, April 1, 1980, p. 4C
    John E. Gordon, „Louse-Borne Typhus Fever in the European Theater of Operations, U.S. Army, 1945,“ in Forest Ray Moulton, Ed., _Rickettsial Diseases of Man, Am. Acad. for the Advancement of Science, Washington D.C. 1948.
    Toronto Star, February 8, 1985, p. A2.
    New York Times, 24 September 1948, p. 3.

    • Alwin sagt:

      Die Juden in den KZs wurden als Arbeitskräfte eingesetzt und wurden gut ernährt, anständig behandelt, und für ihre Arbeit anständig bezahlt, waren rentenversichert, krankenversichert und wurden auch bei Krankheit ärztlich ordentlich versorgt. Es gab in den KZs Grünanlagen wie in einem Sanatorium, sogar Schwimmbäder, sie konnten Orchesteraufführungen und , Theateraufführungen abhalten, ihre Hobbys pflegen, es gab Fußballplätze, Büchereien, Kinderkrippen und Kindergärten für die jüdischen Kinder, Entbindungsstationen, sie konnten Post empfangen und versenden. Sie verwalteten sich selbst, meist durch fanatische kommunistische Juden an der Spitze ihrer jüdischen Selbstverwaltungen, die höchstselbst ihre jüdischen Mitbewohner bestahlen, betrogen und sich selbst dabei bereicherten. Die deutschen KZ-Wächter sahen nur entfernt zu und griffen nur im seltenen Fall ein.

      Nur ganz am Ende des Krieges kamen wenige Juden an Seuchen um, aber prozentuall nicht mehr Juden, als Deutsche an Seuchen umkamen. Fast alle KZ-Juden überlebten wohlgenährt die KZs und gaben sich danach lügnerisch als Deutsche aus, ermordeten noch mind. 14 Millionen Deutsche in den ersten sechs Nachkriegsjahren, stahlen deutsches Hab und Gut und deutsches geistiges Eigentum, besudelten Deutsche mit den jüdisch erfundenen Vergasungslügen.

      Lest das Buch „Nürnberg oder die Falschmünzer“ von Maurice Bardeche (ein ehemaliger KZ-internierter) im Original, er schreibt ganz Interessantes über die Verhältnisse in den KZs.

      Und seht euch die Videos von Thies Christophersen an, Bauer und Zeitzeuge, der im KZ arbeitete, mit Juden. Und lest sein Buch im Original „Die Auschwitz-Lüge“, wofür er lebenslang vom Judentum besudelt, geschädigt, verfolgt, vertrieben aus Deutschland, und verarmt wurde.

      KZs waren einfach Sammellager für kriminelle Juden und für kommunistische Juden. Und nichts anderes. Diese Juden sollten sich ein Land ihrer Wahl für ihre Ausreise aussuchen. Das Problem bestand darin, daß kein Land sie aufnehmen wollte, auch die USA und England nicht, denn die Spitzen des Weltjudentums selbst (= Freimaurer und Jesuiten, Jakobiner undalle anderen Orden, Klöster, evang. und kath. Kirchen und Freikirchen, die allesamt in Wirklichkeit aus Juden bestehen, seit 500 Jahren, also seit der blutigen, grauenhaften Zwangschristianisierung unserer Vorfahren) sorgten dafür, daß kein Land sie aufnahm, denn das Weltjudentum wollte, daß sie in Deutschland bleiben um Deutrschland jüdisch zu ergaunern, oder als einzige Alternative nach Israel ausreisen, letzteres wollten die wenigsten dieser kommunistischen und kriminellen Juden, aus denen die KZ-Insassen bestanden.

      • Christian sagt:

        Der ganze sog. christliche Kult ist in seiner Ausführung, also der gelebten Religion (Kirchen) ein jüdisch verfälschter Kult. Das geht schon mit dem Alten Testament (Torah) als Teil der „christlichen“ Leere los. Der wahre Jesus wird eigentlich vom gelebten Christentum bzw. Kirche als Verwalter des Kultes verulkt.

        Im Sakrament der Eucharistie ist Jesus laut Liturgie anwesend. Der Wein wird getrunken, er symbolisiert Jesu Blut, sein Leib wird verspeist, „Der Leib Christi“. Der Meister wird also aufgefressen.
        Sicherlich wird das oft von Pfarrern anders dargestellt, es sei Erinnerung an das letzte Mahl usw. Aber das ist der wahre Hintergrnd der Liturgie. Das Sterben Jesu, die spätere Kreuzigung wird also gefeiert. Ob es echt Kreuzigungen gab ist umstritten. In der Antike nahm man spitze Holzpfähle und rammte diese den Gepeinigten in den Arsch. Zur
        Abschreckung wurden diese Pfähle vor den Toren der Stadt aufgehängt. Das Kreuz als christliches Symbol setzte sich erst viel, viel später durch.

        Jesus war einfach ein Prophet und Gegner der jüdischen Machtsstrukturen (Priesterschaft), nicht der Juden als solches. Im ach so tollen Tempel Salomo muss das Opferblut beizeiten nur so geflossen sein. Jesus wandte sich gegen diese Blutopfer. Auch andere Propheten taten das vor ihm; sie alle wurden beseitigt. Aber in den Kult (Torah) zwecks Belustigung aufgenommen.

        Geschichten wie, er habe Blinde sehend gemacht, Wunder gewirkt, sind der damaligen Erzähweise geschuldet: die Massen waren Analpabeten. So wurden in Geschichten starke Bilder eingebaut, um es besser weitererzählen, sich merken zu können. Jeder der es noch halbwegs kann, Geschichten aus dem Kopf raus erzählen, wird das bestätigen.Mit Bildern schafft man sich Eckpunkte, wie Knoten, in der Chronologie der Geschichte, das Drumherum erzählt man jedesmal etwas abgewandelt und frei… Niemand merkt sich lange und große Geschichten komplett auswendig. Aber die Struktur lässt sich über Bilder im Kopf gut merken. Um zu kennzeichnen dass es eine besondere Person sei, überhöhte man Jesus, wie bei vielen Leuten damals. Und so kreisierten irgendwann viele Geschichten, jeder dichtete noch was dazu usw. Manche scbrieben es auf, als Jesus längst tot war und bezeichneten es z.B. als Matthäus Evangelium. Hieraus entstanden die Geschichten, Jesu Jünger hätten das aufgeschrieben. Mit der Zeit, Jahrhunderte, wird eh vieles und alles vergessen… Es gab xxx Evangelien und Texte. Die Kirche suchte das für sich passende aus (Kanon) und bekämpfte, zerstörte und vernichtete den Rest. Alles was unter Christen nicht auf Linie war, wurde gnadenlos von der Kirche verfolgt.

        Aus theologischer Sicht beseitigte das Christentum den Polytheismus, die Viegötterei.
        Dadurch ließen sich Menschen, Regionen, Reiche, viel einfacher beherrschen: der Glaube an nur einen Gott. Das ist der Urgrund jeglicher NWO. Jeglichen One World Gedankens.
        Die Verteidiger der alten Kulte und Relugionen, kann man mit Patrioten/Nationalisten vergleichen. Mit aller Gewalt wurde das Christentum drübergebügelt, wer nicht an den einen Gott glaubte, war des Todes. Alle Kulte und Kultstätten wurden vernichtet, oder einfach übernommen: eine Kirche drauf gebaut oder ein Kult, Brauch verchristlicht, um die Erinnerung auszulöschen.

        Auch der Islam ist wie das Christentum ein Ableger aus dem Judentum. Im Koran wird die Torah ganz klar anerkannt. Und auch hier eignete es sich die alten Kulte zu beseitigen, Vielgötterei abzuschaffen und den Glauben an den einen Gott, hier halt Allah, durchzusetzen. Genauso mit viel Blut wie im Christentum. Türken z.B. , also Turkvölker hatten ebenso ihre Naturreligion, bis der Islam kam. Vielgötterei war vor Christentum und Islam eigentlich der Standart. Es wurde mit Geistern kommuniziert usw. Die Römer sammelten alle Götter die sie auf Eroberungen kennenlernten im Pantheon in Rom. Aus Furcht, sonst deren Zorn ausgeliefert zu sein. Im Kern ähnelten sich die Kulte aber oft. Götter wurden nur anders genannt, hatten andere Gestalt in der Vision der Menschen usw.

        Wie auch immer, Eingeweihte der Juden, Oberjuden usw. wissem sehr wohl wer Jesus war: Feind ihres Herrschaftanspruches. Und so bezeichnen sie Jesus auch mal als Nazi und verulken und verhöhnen ihn. Einfach weil sie gesiegt haben. Sie haben ihn geschlachtet.
        Ans Kreuz genagelt ist er das Symbol ihres Sieges. Ein Symbol, das weltweit,in jedem Dorf zur Schau gestellt wird. Die Masse glaubt, er habe sich für sie geopfert, dabei opferten sie ihn für sich.

        • @ Christian: „Christentum und Judaismus“

          Sie verwechseln die chritliche LEHRE mit der christlichen KIRCHE.
          Das Christentum hat mit dem Judaismus und dem Alten Testament und mit JAHWE NICHTS ZU TUN!

          LUTHER verlangt die Rückkehr zur reinen Lehre Jesu, die uns im Neuen Testament überliefert ist. Er schließt das Alte Testament als Quelle der Gotteserkenntnis für den Christen aus, mit Ausnahme derjenigen Elemente, die Jesus ausdrücklich in seine Lehre übernimmt, etwa der 10 Gebote.
          Dies ist konsequent, denn das Alte Testament wurde ja Jahrhunderte VOR Christus zusammengestellt. Es ist also VOR-christlich, daher nicht zur Lehre Jesu gehörend, es ist UN-christlich, „alttestamentarisch“.

          Der Gottesbegriff des Christentums ist FUNDAMENTAL ein anderer als der des Judaismus und der des Islam. Für diese Religionen ist „Gott“ getrennt vom Menschen, ein Geistwesen zwar, aber anthropomorph und hausend irgendwo im Nirgendwo.
          Für den Christen ist (gemäß dem Prinzip der Dreifaltigkeit) „GOTT“ = GEIST, Gott ist identisch mit dem geistigen Prinzip in dieser Welt. Der Mensch hat Anteil an diesem Prinzip, in ihm selbst entfaltet sich der Geist (das Göttliche). Gott und Mensch sind unterschieden, aber nicht getrennt.

          Wäre Gott im christlichen Sinne identisch mit dem Gott des Alten Testamentes, dann wäre das Christentum eine „abrahamitische“ Religion, nicht mehr als eine Sekte des Judaismus. Tatsächlich aber stellt das Bekenntnis Jesu zu einem GEIST-Gott gegenüber den Vorstellungen des Judaismus eine revolutionär neuartige Lehre dar, die nicht auf dem Alten Testament fußt und nichts mehr mit den archaischen Schriften des Judaismus zu tun hat. Es stellt eine moderne Philosophie des Geistigen dar.

          Wurde das Wesen des Christentums als Geistreligion auch vielfach bloß intuitiv begriffen, so gründet doch ein großer Anteil der Kultur der europäischen Völker auf dieser Lehre. Die mittelalterlichen Klöster haben uns die Schriften der Antike erhalten. Die deutsche dramatische Dichtung geht auf die szenische Aufführung der Ostersequenz zurück, Malerei in Europa begann mit christlichen Motiven, die ältesten überlieferten Musikstücke sind gregorianische Choräle. Dome und Kathedralen, kunstvolle gotische Altäre, die gewaltigen Passionen, Kantaten und Orgelwerke von Bach sind die Verwirklichung des Geistigen und seiner Philosophie in der Kultur Europas.

          Jesus sieht den GEIST, das Göttliche, in jedem Wesen, das Menschenantlitz trägt, nicht bloß in den chauvinistischen Angehörigen eines Wüstenstammes mit nichts als einer mühsamen Binnenmoral. Die Achtung vor dem Geist in jedem Menschen ist identisch mit dem Gebot der LIEBE zu ALLEN MENSCHEN und der Achtung vor den Produkten der Geistigkeit jedes Menschen, von Kultur und Volk.

          Die Gesamtheit der Resultate der Geistigkeit einer Menschengruppe ist die KULTUR dieser Gruppe. Kultur ist aber eine Gemeinschaftsveranstaltung. EINER ALLEINE kann (zB) nicht eine Sprache nur für sich sprechen. Die zusammen wohnenden Menschengruppen gleicher Kultur, gleicher Herkunft, gleicher Geschichte und gleichen Schicksals sind die Völker. Jedes der Völker ist eine besondere Gestalt Gottes.
          Die Erkenntnis dieser Zusammenhänge nennt man „NATIONALISMUS“, das Gegenteil des Auserwähltheitswahnes des Judaismus und des Islam, die als „CHAUVINISMUS“ bezeichnet werden. Nationalismus und Chauvinismus sind einander ausschließende Gegensätze.

          Deshalb ist die Erkenntnis vom hohen Wert von Geistigkeit, Kultur, Volk für den Menschen, also der NATIONALISMUS, die dem Menschen gemäße natürliche Anschauung, sie stellt den eigentlichen HUMANISMUS dar und sie ist die direkte Folgerung aus dem Christentum.

        • Illuminat sagt:

          Ich muss hier widersprechen. Aus den Isais Texten geht hervor das es sich bei Christus tatsächlich um die Inkarnation des höchsten Gottes gehandelt hat. Ob diese Texte authentisch sind oder nicht sei dahingestellt, solange jedoch nicht das Gegenteil bewiesen ist, habe ich keinen Grund an diesen Aussagen zu zweifeln.

          Zu den Hinrichtungsmethoden, die Hinrichtungsmethode der Kreuzigung war den Römern lange vor Christus bekannt und wurde auch von ihnen praktiziert, siehe der sogenannte Spartacusaufstand. Das ist durch römische Geschichtsschreiber auch hinreichend belegt.

          Die Hinrichtungsmethode der Pfählung war in der Antike bekannt, ein Volk was sie anwendete waren die Assyrer, die in der Belagerung von Jerusalm, im Krieg gegen Juda, 1000e von Juden pfählen ließen und vor den Stadttoren aufstellen ließen, auch ließen die Assyrer die Knochen ihrer Gegner von den Gefangenen Gegnern zermahlen. Die Assyrer galten als überaus brutal, allerdings auch als überragende Soldaten ihrer Zeit.

        • Illuminat sagt:

          Es gab in der Geschichte der Menschheit bislang ein Volk welchem es gelang die Juden zu unterjochen und fast vollständig auszulöschen, und das sind die Assyrer, noch heute fürchten sich die Juden vor diesem Volk.

        • Christian sagt:

          @Dr. Kümel

          Ich sprach vom gelebten Christentum (Religion). Insofern meinte ich natürlich die Kirchen und deren Lehre und nicht was z.B. Sie privat praktizieren.

          Wer Jesus wirklich war, das können weder Sie noch ich wirklich wissen. Das ist Glaubenssache.

          Aus den überlieferten Schriften, auch wenn viel verfälscht wurde, lässt sich aber Einiges
          herauslesen und analysieren. Eben ganz klar, dass Jesus, die jüdische Priesterkaste attakierte, oder zumindest arg oppositionell war. Dass Jesus Feind der Juden war (damit ist die Priesterkaste gemeint) ist im Judentum auch bekannt. Siehe auch Video (Link). Jesus sei Nazi…

          Ich glaube nicht, dass er ein Gott, oder göttlich war. Vielleicht so, wie jeder von uns göttlich ist. Er war ein Mensch. Mein Glaube.

          Das Alte Testament. Da bin ich ihrer Ansicht. Aber in Kirchenkreisen wurde das oft diskutiert…defakto wird es dazu gezählt…Und ich sprach ja über die ausgeführte Religion. Trotzdem, so oder so, das NT ist nur eine Auswahl, 4 Evangelien, der Kanon. Diese Auswahl traf die Kirche. Es gab viel mehr solcher Texte, vielleicht hunderte, aber sie wurden teils vernichtet, teils unterdrückt. Ab und zu wird etwas wieder entdeckt, wie:
          https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nag-Hammadi-Schriften

          Moses sprach zu seinem Volk. Den Juden, sonst zu gar niemand. Andere Völker hasste Moses. Zumindest geht das aus dem Text hervor. Insofern gilt das auch für die 10 Gebote. Ob nun Jesus diese tatsächlich dazu zählte, wie wollen Sie das beweisen? Das ist Glauben.

          In der Ausfübrung ist es so wie ich sagte: das Christentum ersetzte die alten Naturreligionen, Polytheismus gegen den Glauben an einen Gott. Äußerst brutal, ohne Nächstenliebe. Und war, mein Glaube, auch Werkzeug hierfür.

        • @ Christian:

          Übrigens, ich bin Wissenschaftler, praktiziere keine Religion, welche auch immer.
          Aber ich habe mir Gedanken über das Christentum gemacht.

          Das Christentum war weit über tausend jahre lang die Grundlage jeder europäischen Kultur. Das gab mir zu denken: Es kann doch nicht sein, daß eine Legende von einem Weihnachtsmann mit langem Bart auf Wolke Nr. 7, der aufpaßt, daß kein Spatz vom Dach fällt, die Grundlage all der Kathedralen, Bilder, Musikwerke bildet?
          Was ist „Gott“ für die Christen?

          Es gibt eine Art Definition im Joh.-Evangelium, dort ist das Prinzip der Dreifaltigkeit festgeschrieben: „Gott“ ist identisch mit „Geist“. Das heißt, das am höchsten Verehrungswürdige ist die Existenz des Geistigen, der Fähigkeit, zu denken, zu planen, sich eine Vorstellung zu machen, über sich selbst nachzudenken. Wir kennen diese Fähigkeit als das Essentielle des Menschen: Wer keine geistigen Fähigkeiten hat, ist keiner.

          Es ist ja vielleicht nicht denknotwendig, diese wunderbare Fähigkeit gleich als „Gott“ zu bezeichnen, aber, so ist es Brauch bei den Religionen. Es wäre aber zu begrüßen, daß die Menschen sich über diese Fähigkeit Gedanken machen und sie als ein Höchstes anerkennen. Dann wäre es nicht möglich, daß das Ergebnis der Gestigkeit, die Kultur, herabgewürdigt wird. Dann wäre es nicht möglich, die Träger der Kulturen, die Völker, als bloße „soziale Konstrukte“ zu denunzieren und sie aus ökonomischen Gründen (Ausbeutung, Globalismus) ausmerzen zu wollen.

          Es gab etwa 70 Evangelien. Auf dem Konzil von Nicäa wurden die vier erhaltenen ausgewählt, übrigens nicht von der Kirche, sondern von den Beamten von Kaiser Konstantin.

          Es ist nicht wichtig, ob gerade die 10 Gebote von Jesus als Teil seiner neuen Lehre vom Geist-Gott aus dem AT integriert wurden. Im NT gibt es eine Stelle, da er zu einem Ratsuchenden sagt: „… Halte die Gebote….“ Wichtig ist, daß absolut gar nichts aus dem AT für den Christen gilt, was aus dem AT srtammt, es wäre denn, Jesus hätte diesen Passus ausdrücklich in seine Lehre aufgenommen.

          Zuletzt lassen Sie mich eine Tatsache anbringen, die eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist:
          Die Lehre von der Suprematie des Geistigen in der Welt ist das, was wir heute als „Christentum“ kennen. Es ist dabei irrelevant, ob die Evangelien authentisch sind, ob sie im Laufe der Jahrhunderte verändert wurden, ob Jesus seine Philosophie in der Weise ausformuliert hat, wie sie uns heute überliefert sind, welche Rolle Jesus in seiner Zeit spielte, ob er „Jude“ war, ja sogar, ob Jesus als historische Person überhaupt gelebt hat.

          Ich habe große Achtung vor den Naturreligionen. Sie sind Ausdruck unserer engen Verbundenheit mit der Natur. Diese Verbindung ist sehr wohl einer Feier, vielleicht der Liturgie würdig. Aber der Mensch ist mehr als nur ein biologisches Wesen. Ihm eignet essentiell die Geistigkeit! Lebt er im Einklanbg mit allen Elementen seines Menschseins, so entfaltet er Kultur, in der Kulturgemeinschaft des Volkes.

      • adeptos sagt:

        @Alvin…..Daumen Hoch !!! Gen -au ! Deine Schilderungen entsprechen der Wahrheit – so habe ich es auch zusammengefunden !
        Danke !

  12. arabeske654 sagt:

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,198,612 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: