Ist Deutschland noch zu retten?

89

9. Juni 2017 von UBasser


Diese Frage stellen sich zur Zeit viele Deutsche. Das Erscheinungsbild der Städte und Gemeinden hat sich verändert. Dem einst finanziell gutgestellten – nicht reichen! – Nachbarn geht es Zusehens schlechter. Der kleine, durch eigene Arbeit erbaute Pool ist abgelassen und mit Holz zugebaut, die Grillfeste finden nicht mehr statt. Aus drei Wochen Sommerurlaub ist nur noch eine geworden. Doch die Arbeit, die Arbeit ist viel, viel mehr geworden, der Lohn dafür zwar auch, aber die Abgaben allgemein und  für das Eigenheim immer höher. Die Umschuldung fand nun nach Zinsbindung statt, die jetzigen Konditionen der Bank drücken so sehr, daß man freiwillig auf alles verzichtet, nur um das Haus und Grundstück zu halten – schließlich steckt das Lebenswerk der ganzen Familie drin. Und ein Licht am Ende des Tunnels ist nicht in Sicht.

In der unmittelbaren Nachbarschaft wurde ein großes Haus gebaut. Kaum jemand hätte gedacht, daß dort keine Mieter einziehen, sondern dieses Haus vollkommen anders genutzt werden würde. Als die Nutzung des Hauses bekannt, also die Katze aus dem Sack gelassen wurde, daß es ein Asylantenheim wird, kam ein Protest viel zu spät, weil bereits das Dach drauf war. Der Tag der Fertigstellung des Hauses kam und die Bedenken der deutschen Anwohner, die sich in der kleinen Gemeinde, ganz in der Nähe der Stadt ein kleines Domizil über Jahrzehnte aufbauten, wurden immer größer. Es gab hier keine Millionäre, hier lebten der Postbote, die Krankenschwester, der Zimmermann, der Straßenbauer, der Klempner, …

Das Asylantenheim wurde fertiggestellt, ein Tag der „offenen Tür“ wurde abgehalten, und tags darauf trafen die ersten Asylanten ein. Afghanen, Syrer, Libyer – alles junge Männer im Alter von 19 bis 30 Jahre.

Die deutsche Gemeinde spaltete sich in Befürworter und Gegner. Proteste fanden vor dem Gemeindezentrum statt, welche wiederum durch Antifa-Schläger überfallen wurden. Namen und Adressen der Organisatoren der Gegnermannschaft wurden bei linksextremen Internetseiten veröffentlicht und so wurde horrender Sachschaden am Eigentum der Gegner durch die Antifa-Schlägertruppe verursacht. Autos wurden in Brand gesetzt, Fensterscheiben zerstört, Häuser wurden mit Farbbeutel demoliert und Carport angezündet. Die Verwüstung in diesem kleinen Domizil war verheerend.

Die Töchter der Befürworter rannten in das Asylantenheim um dort den Fremdlingen Deutsch beizubringen, die evangelische Kirche stiftete die Ausrüstung, wie Beamer und Laptop. Die Söhne der Befürworter rannten in das Asylantenheim um mit den Fremdlingen Sport, wie Fuß- oder Handball zu spielen. Dafür bot die Grundschule die Turnhalle an, leider mußte dafür die Gymnastikgruppe der Grundschule und der Judoverein aufgelöst werden. Der ortsansässige Baubetrieb stellte Ausbildungs- und Praktikumsplätze zur Verfügung.

Die Zeit ließ alle Schranken fallen, bei der sogenannten Betreuung, wie auch bei den Fremdlingen. „Willkommensvereine“ und Vereine, die sich mit den Fremdlingen beschäftigten schossen auf einmal wie Pilze aus dem Boden. Die „Vorsitzenden“ jener Vereine kamen nicht mal aus der hiesigen Gemeinde, sondern stets aus der Stadt oder von noch weiter her. Die evangelische Kirche buhlte ebenso um das „Wohlergehen“ der Fremdlinge. Diese „Helfergemeinde“ beantragten zusammen Millionen von Euro für ihre „Willkommenskultur“, welche die kleine Gemeinde nun locker machen mußte.

Zum örtlichen Sommerfest der Gemeinde wurden nun sogar Eintrittsgelder und horrende Standgebühren für Eisverkäufer und Losbudenbesitzer verlangt. Die deutschen Kinder waren traurig, weil sie nicht mehr mit ihrem geliebten Gemeindekarussell kostenlos fahren durften, doch für die Fremdlinge war alles, so wie bisher in dieser kleinen Gemeinde, kostenlos.

Schlägereien und die Zerstörungen in diesem Asylantenheim nahmen zu. Die Wachleute wurden stets und ständig bedroht, Polizeieinsätze waren an der Tagesordnung. Doch das alles störte den Besitzer dieses Heimes nicht, denn er lebte im sonnigen und warmen Süden und kassierte jährlich ca.110.000 Euro für die Vermietung des Asylheimes an die Gemeinde. Die Gemeinde mußte zusätzlich zur Betreuung der rund 60 Fremdlinge 10 Sozialarbeiter und 5 Sachbearbeiter einstellen. Hinzu kam, daß die Gemeindeverwaltung nun ein größeres Büro durch die Verwaltung der Fremdlinge benötigte, welches wiederum um mehrere Zehntausende Euro teurer war, als das Gemeindebüro vorher.

Doch auch für die Langzeitarbeitslosen und älteren Deutschen, die keine Arbeit mehr bekommen konnten wurden die Angebote, wie Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und der sogenannte Ein-Euro-Job gestrichen. Die Gemeinde konnte sich das einfach nicht mehr leisten. Die Straßen und Bürgersteige verkamen – Dreck und Müll überall, die 2 Kinderspielplätze mußten geschlossen werden, weil nichts mehr repariert wurde. Der kleine Bach im Ort wurde im Frühjahr zur Hochwassergefährdung, weil dieser im Sommer nicht beräumt wurde und der Bewuchs stehen blieb. Vergewaltigung der Befürwortertöchter und –söhne war nichts Neues, aber es ließ die Elterngeneration zum Mut aufrufen und zur Geldsammlung für eine bessere Beschäftigung der Fremdlinge! Hin- und wieder wurde ein Langzeitarbeitsloser in der örtlichen Tafel mit einem Messer attackiert, weil er sich nicht hinten anstellte. Überhaupt sind bereits 8 Menschen getötet worden, weil sie entweder die falsche Religion besaßen, oder weil sie den Fremdlingen gegenüber zutraulich waren, oder aber das Gesicht störte.

Deutsche, die ihr Haus abgezahlt oder nicht mehr viel zu bezahlen hatten, verkauften es. Der Preis war gigantisch gefallen. Meist wurde über die Hälfte am Wert eingebüßt. Was die Fremdlinge nicht geschafft haben zu zerstören, zerstörte die Antifa mit ihren regelmäßigen Überfällen auf die Gemeinde. Das Gasthaus schloß nach kurzer Zeit, der kleine Tante Emmaladen schloß wegen Übermäßigen Diebstahl, bei der hiesigen Baufirma war ebenfalls schlechte Laune angesagt, weil von den über 20 auszubildenden Fremdlingen keiner mehr da war. Die deutschen Häuslebesitzer die nicht verkaufen konnten, sichern ihre Grundstücke so gut es geht, weil die Fremdlinge sich der Dinge bemächtigten, die nicht niet- und nagelfest waren. Sie hoffen auf baldige Besserung.

Der Verfall dieser Gemeinde dauerte nur eine sehr kurze Zeit. Das ist zwar nur eine fiktive und im Zeitraffer verfaßte Geschichte, aber sie basiert auf Fakten, die man täglich liest und sehen kann.

Keine Berücksichtigung fand die gesamte Finanzierung dieses Asylwahnsinns! So kostet in der Regel ein Asylantenplatz ca. 10 Euro am Tag nur für die Unterbringung. Das ist aber nur die untere Grenze, wenn Hotels und Pensionen dafür zweckentfremdet werden, liegt der Preis bei ca. 30 bis 45 Euro am Tag. Hinzu kommen noch die Kosten der Betreiber, die Kosten der Verwaltung, die Kosten der Sozialarbeit, die Kosten der sogenannten Integration, die Kosten der Ausbildung, die Kosten der Polizei(Erhöhte Bestreifung, Einsätze, etc.), die Kosten der Justiz (BAMF), die Kosten der Gerichte (Verwaltungsgerichte), die Kosten der Vereine, die Kosten für soziale Freizeitgestaltung (Unterhalt der Freizeitstätten), die Kosten der Werbung für Hootenplanfreunde (intensive Werbung um von der Realität abzulenken)  und soviel Kosten mehr, die gar nicht alle aufgezählt werden können, weil sie in irgendeiner anderen Finanzierung enthalten sind. Die Volksvernichter lassen sich hierbei wirklich tolle Buchungskonten einfallen, um über die Wahrheit hinwegtäuschen zu können. Statistiken werden prinzipiell ge- und verfälscht, oder es werden Dinge, welche im Zusammenhang mit den Fremdlingen stehen, einfach ignoriert, oder den Deutschen zugeschoben. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Summa summarum würde die Kosten für die Fremdlinge jener fiktiven Gemeinde bei ca. 15.360 Euro jährlich liegen. In der Praxis ist jedoch vom weitaus höheren, nahezu 10-fachen Wert auszugehen, weil die meisten Kosten nicht bekannt sind, und auch durch Fälschungen der Ausgaben- Einnahmenrechnung der Gemeinden und Städte vertuscht werden. Alles wird auf die Fremdlinge ausgerichtet und die Deutschen benachteiligt oder zurück gedrängt.

Das sind die Gewinner des Asylwahnsinns

In ähnlicher Interessenlage wie die Banken erwartet das Kartell der Sozialkonzerne und -verbände den Fremden, der möglichst langer und intensiver Betreuung, Beratung und psychologischer Unterstützung bedarf, welche der Steuerzahler nach öffentlichen Programmen wie der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) zu finanzieren hat.

Auch für die Sozialkonzerne ist eine möglichst hohe Anzahl ärmster „Flüchtlinge“, die am besten kein Wort Deutsch können und für die Inanspruchnahme steuerfinanzierter Gesundheitsleistungen in ihren Einrichtungen in Frage kommen, am vielversprechendsten.

Seit vielen Jahren kann das Sozialgewerbe für seine Beschäftigung mit Fremden und „Flüchtlingen“ große Erlösanteile aus staatlichen Zuweisungen einplanen. Die Hauptnutznießer sind:

  • Deutscher Caritasverband (katholisch)
  • Diakonisches Werk (evangelisch)
  • Johanniter
  • Arbeiterwohlfahrt (SPD-nah)
  • Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland
  • Bund der Vertriebenen (CDU-nah)

Nach Aufgabenstellung durch das für die Ansiedlung von Ausländern zuständige Bundesamt (BAMF) soll das Sozialgewerbe „die Zuwanderer zeitnah an die bestehenden themenspezifischen Unterstützungs-/Beratungsangebote heranführen“. Jeder Anspruchsteller kann die Beratung drei Jahre lang in Anspruch nehmen. Bezahlt werden die Überfremdungsdienstleister hierfür mit Steuergeldern, die unter Zugrundelegung entsprechender Förderrichtlinien gewährt werden.

Die bekanntesten Unterstützervereine

Tausende Vereine, die aufgrund politischer Steuerung vollständig oder teilweise aus Steuergeldern unterhalten und vom Fiskus begünstigt werden, betätigen sich auf dieser Grundlage für die Fremdenklientel:

  • Sogenannte „Migrantenorganisationen auf Bundesebene“ (sie erhalten Strukturförderung durch das BAMF
  • Integrationsvereine
  • Asylanten- und Illegalenhelfervereine (z. B. Pro Asyl, linke Vereine wie Antifa, etc)
  • „Antirassismus“-Vereine
  • Antidiskriminierungsverbände
  • Staatliche, blockparteiliche, gewerkschaftliche, kirchliche, sportliche, private Institute und Stiftungen, die das Migrationsthema mit Worten „bearbeiten“ und Einheimische dazu auffordern – wie sie selbst – Gruppeninteressen von Fremden über die Belange des eigenen Volkes zu stellen
  • Eine-Welt-Vereinigungen, wie z.B. die Soros-Stiftung Open Society Foundations (OSF)

De facto sind Unterstützervereine Anhängsel der BRD-Blockparteien. Deren Funktionäre in den Verwaltungen geben vor, wer im Überfremdungsgeschäft vertrauenswürdig ist und deshalb Fördermittel zugewiesen erhält, und wer nicht.

Sozialverwaltungsklasse und weitere Behörden

  • Bundesministerium des Innern als zuständiges Ressort
  • Die Beauftragte der Bundesregierung für Flüchtlinge, Migration und Integration (→ Aydan Özoğuz)
  • Bundesagentur für Arbeit: Bewilligung von Millionen Kindergeldanträgen und von Eingliederungshilfen (Zahlungen an Arbeitgeber für die Beschäftigung bestimmter Ausländer)
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit vier externen Standorten, 22 Außenstellen und rund 2.000 Beschäftigten (stand 2013! Heute dürften die Zahlen um das Dreifache angestiegen sein)
  • Länderbehörden, kommunale Behörden
  • Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW): Förderung der Geschäftsgründung für Einreisende aus allen Staaten der Welt, denen die BRD eine Aufenthaltserlaubnis für eine selbständige Tätigkeit ausstellt
  • Berufskammern

Nutznießende Bildungseinrichtungen

  • Hochschulen und weitere mit Steuergeldern unterhaltene Bildungseinrichtungen aller Ebenen, insofern sie sich mit dem Fremdenthema und -zugehörigen, unerschöpflich nachwachsenden Diskriminierungsfragestellungen beschäftigen. Von ihnen erwartet die Politik intellektuelle Unterstützungsdienste. Bewilligungsbehörden verlangen, daß der Bildungssektor seine Bemühungen durch entsprechende Wortproduktion unter Beweis stellt (Veranstaltungen, Erstellen von sinn- und geistlosen Studien, Papieren, Gutachten, Stellungnahmen, akademischen „Arbeiten“).

Freie Berufe und Gewerbe

Einkünfte aus der Beschäftigung mit der Fremdenklientel erwirtschaften vornehmlich:

  • Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen, Psychotherapeuten und weitere medizinische Dienstleister, Apotheken, Geschäfte für Gesundheitsbedarf: Sie erhalten in großem Umfang Honorare und Entgelte von Sozialbehörden und aus gesetzlich zweckentfremdeten Beiträgen der Mitglieder der Krankenkassen für die umfängliche Versorgung von Hunderttausenden Asylanten und Geduldeten. Niedergelassene Mediziner können Leistungen für Asylanten, anerkannte Fremdlinge, Geduldete und weitere Personen erbringen, ohne an Beschränkungen gebunden zu sein, wie sie bei Kassenpatienten bestehen. Die Zustimmungen durch die Sozialämter werden in der Regel gegeben.
  • Wohnungswirtschaft: Für Fremde, denen die Behörden Leistungen bewilligen, zahlt der Steuerzahler die Mieten. Zunehmend profitieren Hotels und Vermietungskonzerne (z. B. VONOVIA, ehem. GAGFAH). Bei der Wohnungsvergabe fließen in vielen Fällen Schwarzgelder an die Wohnungsvergebenden Personen!
  • Anbieter von Sprach- und Qualifizierungskursen jeder Art, z. B. vom BAMF finanzierte Kurse in Deutschförderung in 122 Gebieten bundesweit
  • Rechtsanwälte: Steuerfinanzierte Asyl-, Aufenthalts-, „Einbürgerungs“-, Antidiskriminierungsberatung; Prozesse gegen die öffentliche Hand, BRD-typisch von der öffentlichen Hand mittels Prozeßkostenhilfe finanziert. Den Löwenanteil der Sozialrechtsberatung leisten hingegen die dazu befugten Sozialkonzerne.
  • Übersetzungsbüros, Behörden- und Gerichtsdolmetscher. Wichtige und verläßliche Einnahmen erzielen sie aus dem Betrieb, den die Justizbehörden mit Strafverfahren veranstalten, noch umfangreicher durch die De-facto-Aufgabe von Deutsch als Amtssprache für das für Ausländer höchst bedeutsame Sozialverwaltungsverfahren. Die Behörden wurden von der Politik über § 19 Abs. 2 SGB X veranlaßt, auch alle Fremdsprachen zu akzeptieren. Sie sind nun gehalten, fremdsprachige Anträge entgegenzunehmen und Eingaben, Belege, Urkunden oder sonstige Dokumente übersetzen zu lassen und regelmäßig den Steuerzahler mit den Kosten zu belasten.
  • Arbeitgeber ab mittlerer Größe fordern und begrüßen seit Jahrzehnten generell das Hereinströmen von Ausländern. Mit ihnen als Manövriermasse können sie einheimische Arbeitnehmer unter Lohndruck setzen. Arbeitgeber nehmen diese Haltung auch deshalb ein, weil die Steuerzahler – und nicht sie – die Sozialkosten des Aufenthalts der unternehmensseitig gewünschten Fremden tragen müssen. Wenn sich Verbandsfunktionäre der Unternehmerverbände unablässig für ausländische Facharbeiter stark machen, ist ihnen voll bewußt, daß die BRD noch nie fachlich-qualitative allgemeine Einwanderungskriterien festgelegt hat. Sie erwähnen und erklären der Öffentlichkeit nicht, warum sie unter den bereits zu Millionen eingetroffenen potentiellen Arbeitnehmern ausländischer Herkunft keine Facharbeiter finden.

Das sind nur die finanziellen Aufwendungen und die damit verbundene finanziellen Beschneidungen/Ausraubungen des deutschen Volkes. Der moralische Aspekt des BRD-Verwaltungsregime  gegenüber dem deutschen Volk wurde dabei noch gar nicht betrachtet. Wie kann eine sogenannte Regierung gegen ihr „eigenes“ Volk so vorgehen? Das Wissen über eine Marionettenregierung ist die eine Seite, doch wenn man weiß, daß man nur eine Marionette ist – und davon ist auszugehen, daß es jeder dort weiß – muß dann die Moral gegenüber dem eigenen Volk doch nicht abhanden kommen lassen? Oder wie sehen Sie das? Wenn man also weiß, daß man eine Marionette ist, kann man trotzdem das Beste daraus machen und seinem Volk so gut dienen, wie die eigene Moral das gegenüber seinem Volke zuläßt!

Wenn man aber das Volk mit den Füßen tritt und nicht einmal annähernd eine eigene moralische Verpflichtung gegenüber dem eigenen Volke erkennen läßt, kann es doch nur so sein, daß die regierenden BRD-Verwalter gar nicht zum deutschen Volk gehören!? Eine Staatsräson gilt doch grundsätzlich – und das ist in nahezu allen Ländern der Welt so – fürs eigene Volk! In diesem Sinn ist die Staatsräson ein vernunftgeleitetes Interessenskalkül einer Regierung, unabhängig von der Regierungsform, und einzig der Aufrechterhaltung des funktionierenden Staatsgebildes verpflichtet. Als erstes wird Staatsräson als „Vorrang der Staatsinteressen vor allen anderen Interessen“ interpretiert. Und wenn Merkel sagt, die Staatsräson der BRD gilt Israel, dann sollte doch jeder wissen, wie das gemeint ist!

Alle BRD – Parteien arbeiten gegen das deutsche Volk – alle Parteien, ohne Ausnahme! Denn sie sind durch das BRD-Parteiengesetz dazu verpflichtet. Das gilt auch für NPD und AfD. Um nun auf die Überschrift zu kommen: Ist Deutschland noch zu retten?

Wir sollten alle einmal ehrlich zu uns selbst sein. Die Frage ist doch leicht zu beantworten: Nein, dieses Deutschland (diese BRD!) ist nicht mehr zu retten! Und – wozu sollten wir es retten?

Wir müssen den Untergang beschleunigen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten dafür. Eine Möglichkeit ist die Aufklärung. Das ist zwar eine schwierige Aufgabe, weil es hierbei wichtig ist, Zuhörer und/oder Leser zu gewinnen, die sich letztendlich auch öffnen und den Weg der Erkenntnis beschreiten wollen. Jeder, der diese Variante gewählt hat, muß sich von vornherein klar machen, auch beleidigt zu werden. Zumindest den Versuch wird man unternehmen, um die geäußerte Meinung ins Gegenteil zu wenden. Die Gegenseite denkt, man würde uns mit NAZI beschimpfen. Doch ist es so? Es gibt dafür nur ein Argument: Wenn Wahrheit sagen gleich NAZI bedeutet, dann bin ich stolz einer zu sein!

Warum ist die sogenannte „NAZI-Beschimpfung“ in der Wirklichkeit keine Beschimpfung? Auch hier ist die Antwort ziemlich schnell gefunden: Weil nur Menschen die die Wahrheit kennen, sich der Geschichte des eigenen Landes und Volkes geöffnet haben und mit einem gehörigen Maß an Objektivität den Nationalsozialismus richtig verstehen können. Mit anderen Worten: Die wenigsten BRD-Schafe wissen, was ein Nazi ist, weil man es auf den sogenannten Holocaust beschränkt.

Wenn es um Aufklärung geht, nimmt man einfach die 25 Punkte der Nationalsozialisten und schneidet sie mit dem heutigen Sprachgebrauch um. Man wird damit bei vielen Menschen ein Interesse wecken können. Viele dieser Punkte sind einfache natürliche Gesetze, die nichts anderes fordern, wie ein Volk leben sollte und was keinen Menschen im Volke benachteiligen würde. Doch wer von vornherein diese Punkte 1:1 des ehemaligen Sprachgebrauchs in die Gegenwart umsetzt, muß sich nicht wundern, wenn er mißverstanden wird.

Was ist das Ziel der Aufklärung? Die Vermittlung des Verständnisses der Menschen zum eigenen Volke, zur eigenen Lebensart, zur eigenen Kultur und dem Finden der verdrängten Werte. Ein gewisses Maß an Nationalstolz ohne jegliche arrogante Überhöhung, ist für eine politische Richtungsänderung im deutschen Staate eine Notwendigkeit. Gutmenschengruppen, NWO-Vereine und die gesamte Asylindustrie findet das selbstverständlich nicht gut und wird alles als „NAZI-Kram“ und „NAZI-Gedankengut“ und als eine Verherrlichung von was auch immer hinstellen, doch lassen Sie sich nicht einschüchtern.

Was kann man noch machen? Nichts! Richtig! –wir warten, bis der Krug zerbricht. Sie können sich darauf verlassen, daß alles bald ein Ende haben wird, schauen Sie in die Weltpolitik. Man provoziert Kriege, wo immer es geht. Sie können jedoch Menschen für und nach einem Zusammenbruch rüsten – so man es will und schätzt.

Bleiben Sie gesund, aktiv und Hoffnungsvoll! Das ist alles, was wir benötigen im Moment. Aktionen der patriotischen Bewegung zu unterstützen, ist genau das richtige Maß. Sie machen es moderat, intelligent und verteilen kleine winzige Stiche. Man muß nicht mit allem übereinstimmen, aber der allgemeine Zusammenhalt sollte sichtbar werden. Das ist wichtig!

Und die obligatorische Vorbereitung im Krisenfall sollte zumindest der aufgeklärte Leser betrieben haben. Die Zeit ist reif. Sie brauchen nicht die teuren „Pakete“, Sie können das meiste selbst machen, der Sommer ist da und somit die Obst und Gemüsezeit auch. Machen Sie etwas daraus.

Und denken Sie immer daran: Dieses BRD-Deutschland muß nicht gerettet werden! Wir haben unseren Staat und den holen wir uns zurück, sobald sich diese machtgeile Zionistenbande selbst zerlegt hat!

..

Ubasser

89 Kommentare zu “Ist Deutschland noch zu retten?

  1. DER dumme ENRICO sagt:

    heute schreiben wir den 17.6.2017 und ich möchte auf „Freidavon“ anworten—>
    @freivonHIRN
    Zeige doch mal echte Lösungsmöglichkeiten auf Ubasser, also Lösungen die sich auch tatsächlich umsetzen lassen. Lösungen die wir uns nicht mit der Waffe erstreiten können, aber Lösungen die wir uns mit allem Recht, welches 100%tig auf unserer Seite ist, erstreiten können.
    ———————————————-
    Ich werde Dir mal anstatt Ubasser, eine Antwort geben—–> 100%sicher ist die Anwendung des Artikel 20/4 aus dem lachHAFTen GG, indem wir ALLe ab MONTAG das SYSTEM boykottieren……krankschreiben lassen, Urlaub einreichen, kündigen, alles Geld abheben, nicht mehr KONSUMieren/einkaufen cund das ALLes „flächendeckend“!!! JEDER für sich sprechend das SYSTEM mal ne Woche komplett ablehnen———>SCHICHT IM SCHACHT! PUNKT…………….aber das hatte ich schon vor 4-5 Jahren vorgeschlagen, IHR dummen SCHWAFLER bekommt ja doch NICHTS auf und in die REIHE!
    UN_tschüSS

    • adeptos sagt:

      @ der „Einsichtige Enrico“…….Dein Vorschlag entspricht genau dem, welchen auch ich schon lange hier gepostet habe – MANN nennt das ZIVILEN UNGEHORSAM ! Und wenn ein
      Geschlossenes sowie ein ENTSCHLOSSENES Volk eine Systemänderung WILL – ohne Krieg -Verletzte und Tote – dann ist dieser der einzige WEG !!!
      Aber das Deutsche Volk besteht – mit wenigen Ausnahmen – nur noch aus ängstlichen DNS Haufen und EGOISTEN !
      Und dann gibt es die „Maulhelden“ wie der „Unterbelichtete“ und der „Torenbube“ – der „Zwielichtige Skeptiker“ usw. welche UNS – die wir MUT HABEN unsere Meinung Öffentlich kundzutun – als Lügner und Schwafler hinstellen.
      Hier ein Zitat von ADOLF HITLER – dem MUTIGEN !
      “ Für den, welcher gewillt ist mit Geistigen Waffen zu Kämpfen, haben Wir den Geist –
      für den anderen DIE FAUST !
      Dieses ist auch mein Credo !

    • Linabina sagt:

      Das wäre absolut eine Möglichkeit und wirksam mit Sicherheit auch!

  2. gert73 sagt:

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  3. GeNOzid sagt:

    Skandal: Wie deutsche Mädchen in den BRD-Indoktrinierungsanstalten zum Genozid durch Vermischung (früher hätte man Rassenschande gesagt) abgerichtet werden

  4. adeptos sagt:

    @Skeptiker mein „Umgangston“ passt sich dem „Angeschriebenen“ an – wenn einer mich Diffamiert – zu UNRECHT als bezahlter Schreiber hinstellt – als Lügner usw. – und ich bekomme auf meine „Beweis – Nachfrage“ nicht mal eine Antwort – ganz zu schweigen von einer Entschuldigung – dann werde ich aggressiv – und wenn ICH aggressiv bin dann ist es besser das WEITE ZU SUCHEN sonst könnte der Tag mit einem TOTschlag enden !
    Wenn ich einen LÜGNER TOTSCHLAGE dann falle ich ins Gericht – das Weltliche Interessiert mich nicht – sondern das GÖTTLICHE GERICHT – aber „GOTT“ – welcher der Vater der Wahrheit ist – KENNT ja demzufolge das GESCHEHEN WELCHES DAZU GEFÜHRT hat UND wird demzufolge EIN GERECHTES URTEIL FÄLLEN ÜBER MEINE SEELE !!!
    SO bin ICH – SO DENKE ICH und SO HANDLE ICH AUCH !
    Gott hasst die LÜGE MEHR denn alles andere !
    Denn die Lüge Vernebelt nicht nur das WAHRE – sondern führt den MENSCHEN IN DIE IRRE !
    und G E N A U aus diesem GRUNDE – ist die MENSCHHEIT S O wie sie heute ist – IRREGELEITET von BÖSEN MENSCHEN welche sich die LÜGE zu IHREM FÜHRER gemacht haben – und der VATER der LÜGE ist NACHWEISLICH DER TEUFEL – der VATER DER JUDEN – so hat es mein BRUDER und MENTOR IM GEISTE – CHRISTUS – gesprochen !!!
    Der Talmud dieses PACKES befürwortet ja die LÜGE -den Treuebruch zu den nicht Juden – den MEINEID vor unseren Gerichten und dergleichen !
    Dieses hat aber mit „RÜDIGEM TON“ nichts zu tun – den ich bin kein „Rüdiger Hund“ – sondern
    ich bin ein MENSCH nach dem „Bilde Gottes“ – und wenn ich eines HASSE und nicht DULDE dann ist das DIE LÜGE – DIE VERLEUMDUNG – DIE VERDREHUNG der TATSACHEN und sich dann VERKRIECHEN !
    Tor ist ein VERLEUMDER und das schwache Licht ein VERDREHER!

    ich verkneife mir hier weitere Schimpfworte dazu – aber nur aus Rücksicht auf die Gastfreundschaft von UBasser !

  5. Thor sagt:

    @ an alle Leser,
    Ihr seit gerade Zeugen geworden, wie ein Mensch reagiert, der von sich meint, er habe einen überschäumenden Intellekt und ertappt wurde.Wie sagt der Volksmund so schön, nur getroffene Hunde bellen.
    Jetzt schaut euch den eingeschränkten Wortschatz, des geistigen Überfliegers, wie er sich selbst hier präsentiert, noch mit Primitivität garniert, mal an.Und vergleicht, was ich zu adeptos geschrieben hatte.
    Es ist natürlich immer wieder herrlich zu sehen, wie sich Menschen, ohne das sie es wollen entblößen, er hat für einige Stunden, wie ihr sehen könnt, die Kontrolle über sich verloren und dabei ohne es zu wollen, mich in meiner Analyse, zu seiner Person, bestätigt.
    Hier nun seine Argumentation, Original übernommen.

    EIN riesengrosses ARSCHLOCH !!!
    ein HINTERHÄLTIGES SCHWEIN
    aus deinem Rattenloch
    mit Unterbelichteten ab
    THOR – bist ja eine Charakterliche DRECKSAU !!!
    Du kleine feige SAU !!!
    ein DEBILER
    ANAL-phabet
    DU SCHLEIMER
    wie DU – WIXXER !!!

    Das nennt adeptos, auf höchsten geistigen Niveau kommentieren, ich meine ein toller Wortschatz, aber sicher nur geeignet, um sich im Slum zu erkennen und auszutauschen.
    Und dann baut er noch, da er merkt, seine Argumente gehen gegen Null, noch eine Lüge auf, mit einer Dreistigkeit, die nicht mehr zu überbieten ist.Siehe hierzu seine orthographische Aufklärung.
    Und wieder schießt er sich ins eigene Knie, ohne es zu bemerken, also dämlicher geht es nicht mehr und nebenbei bemerkt, kommt er mit den Begriffen, absolute Wahrheit und Meinungen nicht klar, hier ist noch Bildungsbedarf.
    Die anderen Aussagen, seiner geistigen Ergüsse und Entgleisungen zu kommentieren, erübrigt sich.

    Eine Frage habe ich an den Blogbetreiber, UBasser.
    Warum bist du bei dieser Fäkalsprache nach eigener Satzung, die diese Art der Kommunikation verbietet, nicht eingeschritten? War dir dies, an Fäkalsprache und Beleidigungen noch nicht genug ?
    Du hast doch in der Vergangenheit gezeigt, das du ernst machst, mit deiner Androhung, Fäkalsprache und Beleidigungen zu löschen.
    Und UBasser zur Erinnerung, ich hatte dich in der Vergangenheit darauf hingewiesen, das deine Netzseite dabei ist, durch primitive Kommentatoren, die sich hier getummelt hatten,deinen guten Blog in die Bedeutungslosigkeit versinken zu lassen..Und tatsächlich hast du dann, 1-2 Wochen später, auf deinen Blog aufgeräumt und die Moderation eingeführt und schlagartig war Ruhe mit den primitiven Übergriffen, mal abgesehen von einigen Ausnahmen.
    Eigentlich hast du mir einen Gefallen getan, das du die Fäkalsprache von adeptos, nicht gelöscht hast, so das jeder hier lesen kann, was adeptos für eine Intelligenzbestie ist, nur hast du hier, trotz alledem in diesem Falle versagt, ich muss es leider so sagen, obwohl ich deine Arbeit sehr schätze, aber was gesagt werden muss, muss nun mal gesagt werden, mein Credo.
    Und wie du gesehen hast, hatte ich schon vor Monaten, Freidavon, als Desinformant entlarvt, was er heute wieder wunderbar mit seinen Kommentaren bewiesen hat.

    Und dann noch das, von dir und adeptos!!!!!!!

    adeptos
    14. Juni 2017 um 13:13
    @UBASSER…..sagen wir’s mal so – wenn einer „scheisse“ rauslässt – ob schriftlich oder mündlich – dann kann MANN diesen als „Arschloch“ bezeichnen –
    ob schriftlich oder mündlich!
    Antwort
    UBasser
    14. Juni 2017 um 13:48

    Weitere Fragen sind hier wohl fehl am Platz, oder??
    Thor

    • Illuminat sagt:

      @ Thor
      Deshalb hatte ich auch nicht mehr geschrieben, ich weiss garnicht was ich zu solchem substanzlosen Müll wie von Adeptos und freidavon geäußert haben sagen soll.
      Vor allem da scheinbar sich die ganze Zeit im Kreis gedreht wird, dafür ist mir auch meine Zeit zu schade, immer wieder den selben Schwachsinn zu entkräften.
      Meiner Meinung nach geht es bei der Wahrheitsbewegung darum etwas zu lernen, und lernen kann man nur wenn Dinge auch Substanz haben.

      Doch die Kommentare von Adeptos und freidavon haben nie Substanz sondern sind meist zusammenhangloses Kauderwelsch ohne sinn und verstand, beleidigen, verleumden, besserwisserei ohne echtes Wissen, im Kreis dreherei um immer die selben Themen usw.

      Sehen wir zu das wir unsere Kräfte bündeln, die adeptos und freidavons dieser Welt hab ich sowieso schon abgehakt, für die wird das böse erwachen noch kommen, und ehrlichgesagt es ist mir auch scheissegal geworden. Sollen sie sehen wie sie dann zurechtkommen, aber zu mir brauch von denen keiner angekrochen zu kommen wenn Juda zum großen Schlage ausholt.

      • adeptos sagt:

        @Illuminat (zitat)…….aber zu mir brauch von denen keiner angekrochen zu kommen wenn Juda zum großen Schlage ausholt…….(zitatende)

        Hast DU Deinen Schwachsinn welchen DU hier wieder abgelassen hast – vor dem abschicken durchgelesen ?
        „Juda“ hat Euch schon längst geschlagen – aber Blinde wie DU können das natürlich nicht „Erkennen“.

        Wenn das Deutschland von HEUTE nur solche Schwachsinnigen wie DICH und den „Toren“
        zu bieten hat dann ist mir klar – warum EUER Land – Eure Gesellschaft – Intellektuell dermassen am Boden ist.
        Die Re -Gier -ung voller Debilen und Schwachsinnigen – mit wenigen Ausnahmen !

        Wenn das Goethe – von Feuchtersleben – Herder – Kant und Konsorten SEHEN UND ERLEBEN müssten würden diese Wahrscheinlich ALLESAMT auf eine Insel irgendwo im Pazifik emigrieren !!!

        DU bist nicht nur ein „kleines – schwaches Licht“ – sondern auch ein ERBÄRMLICHES !!!

        Geh‘ doch mit dem Toren und Eurem Geistigen Vater Skeptiker heute Nachmittag in einen Biergarten und lasst Euch volllaufen – die „Cyberwelt“ verpasst durch Eure Abwesenheit gar nichts !!! 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Aber das du eher eine koddrige Art an Dir hat, musst Du Dir wohl selber auch eingestehen.

          Also ich kenne Dich bestimmt schon gefühlte 2 oder eher 10 Jahre und so gesehen kennt man Dich ja auch nicht anders.

          Übrigfenz war ich heute fast den ganzen Tag unterwegs, aber mit mein Sportrad.

          Ich habe zwar nicht mit @Thor und @Illuminat ein gesoffen im Biergarten, aber es war trotzdem schön.

          Endlich mal die Hände am Lenker und nicht an der Tastatur.

          Aber da wo ich war, fing es an zu Regnen und ich habe den Buß verpasst, weil der fährt nur nur alle Stunde..

          Zumindest bin ich dann eine ganze Stunde durch Regen Blitz und Donner gefahren.

          Unterwegs war noch ein Badesee und um mich von den ganzen Dreck zu befreien, weil ein Sportrad, ohne Schutzbleche, können ein echt dreckig aussehen lassen.

          Aber da ich ja selber mal Ausbilder war, kann ich mit Deinen rüden Umgangston ganz gut umgehen.

          Gruß Skeptiker

      • UBasser sagt:

        @ihr drei, Worte sind hart. Wahrheit ist hart. Dazu benötigt man Einsicht. Adeptos hat den Nagel auf den Kopf getroffen – mit harten Worten. Und? Nicht schlimm!

        Kurze Geschichte: als ich in die Schule kam, wollte ich nicht unbedingt lernen. Wozu? Mein Vater übte mit mir, anfangs mit Geduld… und da ich kaum ein Einsehen hatte, wurden seine Methoden kurzerhand umgestellt. Bereits beim hervor holen meines Mathebuches und der Fibel lag umgehen der Gürtel meines Vaters griffbereit auf dem Tisch. Ich kannte diesen Gürtel zu gut… schließlich war ich ein Junge der nur Unsinn im Kopf hatte. Da mußten Regeln her.
        Wenn ich Fehler beim rechnen machte, gab es schon mal das Mathebuch auf die Rübe, oder er nahm den Gürtel und drohte, wenn ich mich nicht anstrengte. Ha – und es funktionierte. Ich lernte.

        Was will ich damit sagen?
        Harte Worte sind oft der bessere Weg zu Einsicht. Ja, und mit dem Gürtel bekam ich nie beim lernen, denn er war das Druckmittel.
        Und wie sieht es mit dem Internet aus? Sollten die harten Worte Euch auf den Kopf treffen? Wie denn? Also zieht Euer Fazit daraus.

        Diskussionen und Kritiken sind gut, wenn sie uns weiterbringen. Also jetzt nicht gleich rumheulen… sondern nachdenken. Lesen, ausschalten, nachdenken. 🙂

        Jungs, das wird schon! 😉

        • Skeptiker sagt:

          @UBasser

          So war das bei mir ja auch, zumindest klappte sogar das nicht.

          Gruß Skeptiker

        • Freidavon sagt:

          Sehr gut Ubasser! Natürlich ist es unschön seine Argumente über Beleidigungen zu transportieren. Aber die Leute sind doch hier schon so lange dabei und für viele kommt es einem Beruf gleich, da wird man doch schon eine Elefantenhaut entwickelt haben oder? Wenn nicht dann geht doch wo ihr wohnt 😉
          Mir ist es doch auch völlig schnurz was irgendwelche um Seriösität ringende Toren und trübe Funzeln abseilen. Beiträge von Skeptiker lese ich schon seit langem nicht mehr. Und diese Wahl hat doch jeder. Wenn ich z.B. die Wahrheit schreibe, dann ist die nur für die bestimmt, welche Wahrheit auch erfassen können. Ich kann nicht für jeden verbohrten Idioten der Vordenker sein.

        • Freidavon sagt:

          Übrigens, ich weiß nicht ob Du zugänglich für so etwas zu sein hast, aber in solchen Sätzen hier stecken Drohungen:

          „Und UBasser zur Erinnerung, ich hatte dich in der Vergangenheit darauf hingewiesen, das deine Netzseite dabei ist, durch primitive Kommentatoren, die sich hier getummelt hatten,deinen guten Blog in die Bedeutungslosigkeit versinken zu lassen..Und tatsächlich hast du dann, 1-2 Wochen später, auf deinen Blog aufgeräumt und die Moderation eingeführt und schlagartig war Ruhe mit den primitiven Übergriffen, mal abgesehen von einigen Ausnahmen.“

          Der Tor gibt Dir hier eine Abmahnung in der Sprache der Unterwanderung. Es soll diverse Funktionen in Deinem Gehirn auslösen und es wird Dir indirekt mit Abschaltung des Blogs gedroht.

        • Skeptiker sagt:

          @Freidavon

          Um die Wahrheit zu sagen, bei Deinen Kommentaren habe ich das Gefühl, ich werde immer blöder.

          Als Video fällt mir nur das dazu ein.

          Als es die Seite von Hans Püschel noch gab, hattest Du doch alle gegen Dich, weil Du nur ein vom Pferd erzählst.

          Und hier ist es doch nicht anderes.

          Gruß Skeptiker

        • Thor sagt:

          @UBasser,
          Zitat:
          @ihr drei, Worte sind hart. Wahrheit ist hart. Dazu benötigt man Einsicht. Adeptos hat den Nagel auf den Kopf getroffen – mit harten Worten. Und? Nicht schlimm!
          Vorwort:
          Warum eigentlich ihr drei ???
          Hier geht es nur, um adeptos und mich und nicht um Illuminat und Skeptiker, was möchtest du hier aufbauen?

          Zitat:
          Worte sind hart. Wahrheit ist hart. Dazu benötigt man Einsicht. Adeptos hat den Nagel auf den Kopf getroffen – mit harten Worten. Und? Nicht schlimm!

          Ich antworte dir mit deinen eigenen Worten und der Leser möge sich ein Bild von UBasser machen.

          Am 14.3.17 schriebst du an -legitimer Weltherrscher- folgendes, wohl gemerkt deine eigenen Worte:

          Ubasser an legitimer Weltherrscher

          Nach reiflicher Analyse Deiner Kommentare sagte ich mir, diesen Typen, also Dich, lösche ich nicht – im allerhöchsten Fall nur dann, wenn Du zu massiv beleidigend wirkst. Denn damit kann man auch keine Diskussion führen. !!!!!!!!!!

          Ich werde Dich nicht hindern, wenn Du kommentieren willst, doch schreibe so, damit Du keinen beleidigst.!!!!!!!!!!!!

          Nun gut, jetzt schauen wir uns die Zusammenfassung von adeptos, sogenannten Kommentaren noch einmal an, er schrieb:
          EIN riesengrosses ARSCHLOCH !!!
          ein HINTERHÄLTIGES SCHWEIN
          aus deinem Rattenloch
          mit Unterbelichteten ab
          THOR – bist ja eine Charakterliche DRECKSAU !!!
          Du kleine feige SAU !!!
          ein DEBILER
          ANAL-phabet
          DU SCHLEIMER
          wie DU – WIXXER !!!

          Meine Frage hierzu, handelt du nach zweierlei Maß, oder hast du dir, bei deiner Entscheidung, die Heuchelei des Systems zum Vorbild genommen?
          Du bezeichnest tatsächlich adeptos Beleidigungen (hier gibt es nichts schön zu reden) als Wahrheit, dieser Typ schrieb in allen seinen Kommentaren nur substanzlosen wertlosen Müll und du nennst dies, den Nagel auf den Kopf getroffen.
          Dir sollte nicht entgangen sein, das adeptos und Freidavon, nichts Substanzielles von sich gegeben haben und damit gegen deine aufgestellten Regeln verstoßen haben, siehe nochmals dein Zitat:

          also Dich, lösche ich nicht – im allerhöchsten Fall nur dann, wenn Du zu massiv beleidigend wirkst. Denn damit kann man auch keine Diskussion führen. !!!!!!!!!!

          Und als ob dies nicht schon genug wäre, hast du noch nachgetreten (wie die Bereicherer das auch so machen), indem du dich hinstellst und diese beleidigende Rabulistik, Zitat:
          Adeptos hat den Nagel auf den Kopf getroffen, gutheißt.

          Hier den nationalen Aufklärer spielen und die eigenen Grundsätze werden ad absurdum geführt.Du deutest Fäkalsprache doch tatsächlich, zur Wahrheit um!!
          Und dann kommst du mir mit Vergleichen, aus einem Kinderbuch entnommen.
          Das hättest du mal, bei den Desinformanten Freidavon, der bei dir nach Herzenslust seine alliierten Propaganda unter die Leute bringen darf, machen sollen.
          Und du, als Scheinrichter ermahnst ihn mal hin und wieder und das Spiel der Desinformation beginnt von Neuen, so kann man Kommentarschreiber auch beschäftigen
          Und dann, plötzlich lieben sich der angebliche Schweizer Aufklärer mit dem Anspruch auf den Primitivitätsorden und der Desinformant, beide liegen sich in den Armen, siehe Kommentare dazu.
          Eine sehr nachdenkenswerte Konstellation, die sich auf deiner Netzseite gebildet hat und verräterisch allemal.
          Es ist sicher kein Zufall, seitdem diese beiden Typen hier aufgeschlagen sind, das viele gute Kommentarschreiber, Reißaus genommen haben.Wer will schon seine Zeit vergeuden?
          Und dann letzteres von dir.
          Zitat:
          Diskussionen und Kritiken sind gut, wenn sie uns weiterbringen. Also jetzt nicht gleich rumheulen… sondern nachdenken. Lesen, ausschalten, nachdenken.
          Jungs, das wird schon!

          Auch hier wieder sehr interessant deine Einstellung, du nennst das nicht Anerkennen von Beleidigungen, als herum heulen, nein, ich habe dich auf deine eigenen aufgestellten Regeln, bezüglich der Kommentierung erinnert, die du gebrochen hast, frei nach dem BRD Zeitgeist, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern und wie ich dann weiter schrieb, hast du mir unfreiwillig einen Dienst erwiesen, indem du diese primitiven, substanzlosen und beleidigenden Kommentare von adeptos nicht gelöscht hast, hier konnte nun jeder sehen, was mit dieser Intelligenzbestie adeptos los ist.
          Seine zielführende Aufhetzung, sich doch zum Reichstag zu begeben (Beispiel,von vielen ähnlichen Vorschlägen, um in die Hände des Systems zu geraten) um die dortigen Vasallen aufzuhängen.
          Und dann nimmt er unsere Dichter und Denker wie Goethe, Herder, Kant, Fallersleben und man beachte die Wortwahl, er schreibt von Konsorten!! Das einzige was dieser Typ kennt, ist der Film, Fack ju Göthe.
          Und dir scheint es nicht aufzufallen, das er immer nur von -ihr- redet (er meint die deutschen Nationalen) doch mal endlich mit Gewalt vorzugehen.Wohin das führt sollte klar sein.
          Wie er schreibt, wohnt er in der Schweiz.
          Warum hat er die dortige exterritoriale Judenhochburg BIZ noch nicht ausgeräuchert?
          Er steht doch so auf Gewalt, nein, er hetzt lieber andere auf, dies zu tun.
          Dieser adeptos ist wirklich ein rabulistischer Krakeeler und du stimmst ihn noch zu.
          Und dann, wie pubertäre Jugendliche, werden Smileys ausgetauscht, nach dem Motto, adeptos, ich mache das schon mit deinen Beleidigungen, mach dir mal keine Sorgen.
          Ich habe den Eindruck, hier wird ein Theater aufgeführt.Etwas ähnliches wurde vor Jahren beim Honigmannblog erprobt.
          Stichwort Ernst Köwing und der Nussknacker, du weist sicher was ich meine, so sieht dein Spiel für mich hier, seit einigen Tagen aus.
          Und diese angeblich vertrauensvolle heuchlerisch, plumpe Anrede Jungs, kannst du lassen.
          Zu den beiden Anderen noch etwas zu schreiben ist sinnlos, sie haben sich in der Öffentlichkeit selbst, als das hingestellt, was sie sind, ein Möchtegern Intellektueller mit geringen Wortschatz und
          ein Desinformant der zigmal schon entlarvt und ertappt wurde, bei seiner Weitergabe von alliierter Propaganda und diese beiden schließen nun einen Bund gegen einige nationale Kommentarschreiber und du, UBasser schaut nicht nur zu, sondern bist denen dabei, auch noch behilflich, sehr befremdlich das Ganze.
          Damit ist das Thema für mich erledigt.

    • GeNOzid sagt:

      freidavon ist ein glasklarer Desinformant. Dessen Desinformationen würde ich auf meinem Blog nicht veröffentlichen.

      Auf die Beiträge von adeptos kann man gut verzichten. Da kann ich ebenfalls nur zustimmen.

      „Heute müssen wir selbst Musterung halten und abstossen, was sich als schlecht erwiesen hat…und deshalb innerlich nicht zu uns gehört.“

    • UBasser sagt:

      @Thor, ich gebe Dir recht. Doch habe ich auch ein zeitliches Problem. Ich kann nicht die ganze Zeit vor dem Rechner sitzen und Kommentare lesen und notfalls zensieren. Wobei mir das letztere wohl nicht am Herzen liegt.

      Damals hatte ich diesem Schreiber „legitimer Weltherrscher“ genau das gesagt, was Du oben in Deinen Text kopiert hast. Übrigens schreib er wieder unter anderem Pseudonym 😉 … und seine Texte sind nun gemäßigt. Nee, der Typ hatte damals echt nur Müll geschrieben, am Anfang eines Kommentars waren die ersten Sätze gut, und mit der Länge der Texte wurde es immer größerer Müll. Und er hatte pauschal und aus dem Nichts alle beleidigt.

      Ja, gut, daß ist keine Entschuldigung von mir, aber mindestens eine Erklärung.

      Ja, was adeptos anbetrifft ist es eine unschöne Sache und das hieße, ich sollte löschen. Weißt Du @Thor, als ich gelesen hatte, daß Maaß sein Gesetz nicht durch kriegt, ist mir glatt ein Stein vom Herzen gefallen… dann aber wieder das rum krakeelen einiger anderer, daß man das Internet weltweit zensieren müßte.

      Wenn also die Zensur um sich schlagen soll, sind kaum noch persönliche Meinungen tragbar. Ja, ich weiß, adeptos hat beleidigt und Fäkalsprache benutzt, die eigentlich gesperrt gehören, weil es sein Niveau bei weitem unterbietet. Mit Kommentar hat das nichts mehr zu tun. Er sollte sich einmal selbst seine Beleidigungen durchlesen und für sich entscheiden, ob er sich das bieten lassen würde.

      Doch genau DAS, gilt doch für alle!

      Es geht hier nicht darum wer angefangen hat, sondern es geht darum, daß sich bei Eurem Streit die Wellen hoch schaukelten. Wenn ich jetzt Richter spielen müßte, würde ich sagen, auch Du hast den Quentchen dazu beigetragen. Du hast in den Wald hinein gerufen, und ein anderes furchtbares Echo kam zurück.

      Mensch, wir sind doch hier nicht im Kindergarten! Wir sind alle erwachsene Leute. Sich mal selbst in die Schranken weisen, den anderen eben mal schreiben lassen, was er will, benötigt auch Geduld, wenn man nicht darauf antworten sollte. Ja, ich verstehe alles komplett, schließlich habe ich im Nachgang alle Kommentare gelesen, und muß feststellen, daß ihr beide nicht gerade zimperlich ward.

      Ja – und es gibt noch die Möglichkeit, das ich die Kommentarfunktion vollends abschalte. Doch wie sieht das dann aus? Ist nicht überall schon Zensur? Laßt doch den anderen reden/schreiben was er will, und wenn es persönlich wird, entweder ignorieren, oder ein einziges Mal ein saftige Antwort schreiben, mit dem Hinweis, daß man auf ihn nicht mehr antworten wird.

      Nochmal, mein Credo ist und bleibt, Zensurfreiheit! Oder ich schalte die Kommentarfunktion ab. Doch solltest Du Dir dann auch überlegen, ob es dann Spaß macht, wenn man nichts dazu sagen kann.

      Ansonsten habe ich nur eine Regel, nämlich keine Regeln. Überall werden die Menschen mit Regeln und Vorschriften und Meinungsunterdrückung gegängelt, das ist mir schlicht zu wider. Mit Verantwortungsbewußtsein auch dem anderen gegenüber kann man Themen besprechen, mit denen man sich nicht auskennt oder nicht akzeptiert, ohne irgendwie persönlich beleidigend zu wirken. Wenn sich das jeder annehme, hätten wir in der Kommunikation keine Problem. Ist aber leider nicht so.
      Was soll ich also machen? Löschen und dem Establishment Vorschub leisten oder stehen lassen, und das in der Hoffnung das alle ein bißchen mehr gelassen reagieren.

      Der letzte Absatz richtet sich nicht nur an Dich, Illuminati und adeptos, sondern an alle Kommentarschreiber!

      • Skeptiker sagt:

        @UBasser

        Gehe doch mal mit den Zeitgeist.

        Meinungsfreiheit: Heiko Maas zur Bekämpfung von Hasskriminalität im Internet am 14.09.2015

        In der DDR duften die ja wenigstens noch lachen, aber heute?

        Erich Mielke- ‚…Ich liebe doch alle…‘

        ERICH MIELKE – MEISTER DER ANGST | Trailer [HD]

        Gruß Skeptiker

      • Freidavon sagt:

        Ich meine der Tor ist eine unerträgliche Heulsuse. Sachlich und fachlich nichts auf der Pfanne, aber immer da wenn es etwas zu denunzieren gibt. So ein richtiger kleiner VS-Hilfsstänkerer.

        • Skeptiker sagt:

          @Freidavon

          Ich meine wenn Du das sagst, da muss ich echt lachen.

          Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          Ich meine der Freidavon ist eine unerträgliche Heulsuse. Sachlich und fachlich nichts auf der Pfanne, aber immer da wenn es etwas zu denunzieren gibt. So ein richtiger kleiner VS-Hilfsstänkerer.

      • Illuminat sagt:

        @ Ubasser,
        nichtnur das Adeptos sofort ausfallend wird, seine ganzen Gedankenkonstruke sind reinster Müll.
        Ich erinnere dich mal an das von ihm beschriebene Resonanzgesetz, wo er irgendwelche Kolonien in Afrika mit den Einwanderungsvorgängen heutzutage gleichsetzt. Du weisst selber was für ein hanebüchener Schwachsinn das ist, soll ich das etwas so stehen lassen ? Soll ich auf sowas überhaupt antworten ?
        Ich weiss nicht, bei mir hörts dann irgendwann mal auf, vor allem da jedem Leser ja auffiehl was für unglaubliche Logikfehler dieser Quatsch hatte. Und wenn dieserjenige unbelehrbar bleiben will, denn dann kamen ja auch gleich wieder Beleidigungen von ihm, dann ist in seinen Augen halt 1+1=4. Ja, dann ist das halt so, dann kann ich auch nichts daran ändern, das ist das selbe geistige Niveau auf dem sich diese Gutmenschen da draußen auch unterhalten. Es ist ein ständiges sich im Kreis drehen ohne dabei weiterzukommen, dafür ist mir meine Zeit zu schade Ubasser.
        Ich wende mich lieber an die, die schon weiter sind, diese Krakeler und Gutmenschenknallköppe da draußen sind eh nichtmehr zu retten, bei vielen ist Hopfen und Malz verloren, so jedenfalls ist meine Meinung.
        Ich weiss jedenfalls das es beim Lupo Blog auch nicht anders aussieht, weil ein Schreiberling dort, den gesamten Bewusstseinsprozess sabotiert und immer den selben Müll in neuen Schläuchen anpreist.
        Diese im Kreis dreherei geht auf den Sack und es zehrt auch die Nerven auf.

        Müssen wir jeden Schwachkopf mitschleifen ? Manche kapieren es einfach nicht, es ist halt so.

        • adeptos sagt:

          @ Skeptiker…….ich werde mich nun definitiv von hier Verabschieden – denn so macht das keinen Spass mehr – Heulen und Flennen – Papi-der hat gesagt ich sei ein Arschloch- kannst DU ihm eine reinhauen…..
          ZU DIR will ich noch sagen dass es SEHR GEFÄHRLICH IST – VERSCHIEDENE PSEUDONYME zu BEDIENEN – WENN AUCH NUR IM NETZ – ABER DIE GEFAHR EINER
          SCHIZOPHRENIE IST JEDERZEIT GEGEBEN !
          Ich kann sehr gut Lesen – sehr gut – und nicht nur die Buchstaben – aber es gibt hier nur EINEN welcher anstelle DEM zum Beispiel DEN schreibt – und dieses des Öfteren – und das machst NUR DU !!!
          Dein Fehler war dass auch „THOR“ manchmal diesen Fehler gemacht hat – und dass DU als Skeptiker eher etwas zurückhaltender schreibst als der „andere“ – konnte mich nicht auf den falschen weg führen – auf jeden Fall würde ich jede Wette eingehen dass das so ist !
          Du wirst jetzt schreiben der spinnt doch – aber wer die Wahrheit Wissen will kann selber nachschauen unter den verschiedenen Kommentaren zwischen @Skeptiker und adeptos oder zwischen @Thor und adeptos……
          Ich bin ein HELLWACHER GEIST – meine Zirbeldrüse Funktioniert bestens….

          ADIOS AMIGOS !

        • Illuminat sagt:

          @ adeptos

          Also nun entwickelt sich das so langsam zur Komödie. Du sagst also Thor sei Skeptiker ?? Also ich glaube du solltest dich wirklich zu einem guten Psychologen begeben. Mir war schon bei deinem Resonanzgefasel aufgefallen das du nicht bei bester psychischer Gesundheit zu sein scheinst, aber nun wird dein Zustand wohl als kritisch zu betrachten sein, nach dieser neusten Verhöhnung des gesunden Menschenverstandes. 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Nun da Du mich erkannt hast, hier bin ich.

          Eine Stimme, viele Gesichter usw. nur mit dem Raumschiff hapert es.

          Ab der 45 Sekunde, hast Du die Ehre, mich zu sehen.

          Tja am Deutschen Wesen, wird Gott noch mal genesen.

          Gruß Skeptiker

        • Illuminat sagt:

          Apropo Gott, dies hier hat wohl ein Jude gesagt, wollen wir mal schauen was er sagte:

        • V.Mahn sagt:

          Ich weiss jedenfalls das es beim Lupo Blog auch nicht anders aussieht, weil …

          Ist anderen Bloggern auch schon aufgefallen, z.B. Deep Roots (ex As der Schwerter, jetzt Morgenwacht). Er bezeichnet die Vorkommnisse auf den Blogs als „Spackosphäre“ …
          Die Spackosphäre

          Beim Lesen vieler Seiten der mehr oder weniger rechten/nationalen Szene (beispielhaft Terragermania, Lupo Cattivo, Honigmann oder Killerbee) fällt bald auf, wie viele offenkundige Spinner, Soziopathen und Psychopathen sich dort herumtreiben. Die giften sich gegenseitig an, beschuldigen sich kreuz und quer, bezahlte Systemschreiber zu sein, und viele sind ziemlich dumm und vulgär. Jeder hat sein Steckenpferd, seine Lieblingstheorie, die er verbreitet und alle, die das nicht so sehen, werden pauschal als „Bezahlte“ eingestuft. Es gibt blöden Tratsch (wer sich wie bei X entschuldigen sollte, weil er dies und das in einer Email an Y geschrieben hat), es wird persönliche Schmutzwäsche gewaschen, z. B. weil A. den Kommentator XX betrogen hatte und Kommentator YY sich ihr angeblich unsittlich genähert habe etc. Und all diese notorischen Egomanen kennen sich offenbar privat, entweder vom Telefon oder persönlich.

          Das ist eine ganz andere Welt. Wo in aller Welt kommen so viele Spinner her, die sich da wohlfühlen? Und das sind nicht wenige, die haben enorme Zugriffszahlen. …
          https://morgenwacht.wordpress.com/2017/04/02/wir-dunklen-weissen-ritter/#comment-2396

          Wo die Widersprüche das einzig Tragende sind, da platzt der Kessel :
          https://lupocattivoblog.com/2017/06/13/trauerarbeit-um-das-alte-weltbild/#comment-465306

        • Freidavon sagt:

          Adios adeptos und bis bald……….

        • Skeptiker sagt:

          @V.Mahn

          Eine Enttarnung stecke ich locker weg, aber wenn es so weiter geht?

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/06/02/gedanken-zu-pfingsten/#comment-33643

          Gruß Skeptiker

        • Ortrun sagt:

          @adeptos

          Thor und Skeptiker sind definitiv nicht die gleiche Person ! Thor ist ein alter Kommentator bei Lupo auf LC in der Anfangszeit des Blogs (2010), ein alter Kämpe sozusagen. Damals gab es noch keinen Skeptiker dort und auch nicht bei UBasser (ein alter Blogfreund von Lupo). Den Skepti gab es allenfalls beim Honigmann damals.

          Wenn beide den Dativ mit dem Akkusativ verwechseln, das kommt öfters vor, leider! Hat nichts zu besagen ! Ich finde auch, man sollte der deutschen Sprache mehr Respekt zollen, sie ist so wunderschön und perfekt, ausdrucksstark und bildhaft – und 4 Fälle sollte man beherrschen können (mit den Testfragen zum Satzglied bzw. Kasus). Die Russen und Latriner haben da mehr Arbeit.
          Unseren schönen alten Genitiv haben die meisten ja schon gekillt aus Faulheit (wir gedenken DEN Toten … usw.).

          Hau bitte nicht ab von hier, ich würde es echt bedauern !

          Ganz lieben Gruß an Dich

          @Waldhessen (die kennste noch von Politaia) 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @Ortrun

          Dieter Hallervorden: Lektion1 – Deutsch für Türken

          Gruß Skeptiker

      • Illuminat sagt:

        Von mir aus können sie weiterschreiben, ich bin auch nicht für Zensur, aber ermahnen solltest du sie schon, in vernünftigem Ton zu schreiben.
        Beleidigungen jedenfalls sind keine Grundlage für irgendwas, so kann man sich vielleicht im Ghetto unterhalten, aber nicht auf einem Blog der sich an der Wahrheitssuche beteiligen will.

      • Illuminat sagt:

        Mir geht es um Wissen, und um das Deutsche Volk. Das andere interessiert mich alles nicht, und wenn du mal drauf geachtet hast so bin ich noch nie zu jemand persönlich geworden, ich habe seine Gedankenkonstrukte kritisiert und das auch mit harten Worten, das ja. Aber ich habe nie den Menschen als solchen angegriffen, weil es mir darum auch garnicht geht, Menschen sind austauschbar, auch ich bin austauschbar wenn ich mich als untauglich erweise, wenn meine Theorien falsch sein sollten, wenn ich in Dingen falsch liege.
        Das ist nunmal das Gesetz des Lebens, doch mein Volk wird ewig Leben und deshalb stelle ich auch meine gesamte Kraft in den Dienst der höheren Sache, des ewigen Deutschland.

        Wenn sich diese ganzen kranken Elemente in unserer Gesellschaft als untauglich erweisen, dann werden sie hinweggefegt werden, um das neue und bessere zu erhalten. Und es wird der Tag kommen, wo der Richter dies entscheiden wird, unweigerlich und unnachgiebig, sollte ich selbst dazugehören so nehme ich dieses auf mich, damit mein Volk leben kann, und so sollte es jeder sehen.
        Und derjenige der es nicht so sieht, dem spreche ich ab deutsch zu denken und deutsch zu sein. Wir sind ein Geschlecht das aus Titanen entsprang, und diese Titanen werden wir in der Zukunft auch wieder sein. Wir brauchen Helden, keine Schafe die das Heil in der ganzen Welt sehen, und sich von gefühlvollen Nebelkerzen blenden lassen und damit unser ganzes Schicksal aufs Spiel setzen.
        Mir ist ein Achilles lieber der sich unsterblich machen will, als eine millionen adeptose und freidavons die die Größe nicht anstreben und in Feigheit ihr Ende finden werden

      • Illuminat sagt:

        „Doch wer für Tand und Schande ficht
        den hauen wir zu Scherben,
        der soll im deutschen Lande nicht
        mit deutschen Männern erben

        Laßt klingen, was nur klingen kann
        Trompeten, Trommeln, Flöten
        Wir wollen heute Mann für Mann
        mit Blut das Eisen röten
        mit Henker- und mit Knechteblut
        o süßer Tag der Rache
        Das klinget allen Deutschen gut
        daß ist die große Sache

        Lasst wehen nur, was wehen kann
        Standarten wehn und Fahnen!
        Wir wollen heut uns Mann für Mann
        zum Heldentode mahnen:
        Auf, fliege, stolzes Siegspanier
        voran dem kühnen Reihen!
        Wir siegen oder sterben hier
        den süssen Tod der Freien“

  6. adeptos sagt:

    @Thor…..Du bist ja ein ganz ein HINTERHÄLTIGES SCHWEIN ! Nun musst DU aber aus deinem Rattenloch herauskriechen : Dein Schreibstil zeigt mir zwar dass DU keinen Leuchtenden INTELLEKT hast, aber ich gebe mich auch mit Unterbelichteten ab – das liegt in meiner Menschenfreundlichkeit !
    Zu „freidavon “ schreibst DU – dass ER auch „WAHRHEITEN“ schreibt – dazu MUSS ICH Dir sagen – DIE WAHRHEIT ist ein „weiblicher“ Singularbegriff – es gibt keine „WAHRHEITEN“ !!!
    Das was DU meinst – dies jedoch wegen Deiner unvollendeten Bildung als Wahrheiten herausdrückst – sind ANSICHTEN – und von diesen giebt es ca. 7,5 Milliarden – weil ein jeder Mensch sieht die Dinge aus SEINER SICHT !!!
    Soviel dazu !!!
    und nun komme ich zu DEINEN UNTERSTELLUNGEN MIR GEGENÜBER !
    1. (Zitat)Und dann adeptos, dieser Krakeeler, wer mit ihn bereits versucht hat, anständig zu diskutieren und auf seine gedanklichen Fehler aufmerksam zu machen, weiß, das er von Anstand und zivilisierter Diskussion weit entfernt ist, obwohl die eigenen Kommentare nachzulesen sind, hat er kein Problem, zu unterstellen, dreist neue Sätze zu erschaffen , die so nie geschrieben wurden, macht aber nichts, sofern er keine Argumente hat, bastelt er sich eben welche und es geht hin, > bis zur blanken Lüge.

    Frage: WO habe ich gelogen ?

    IM Netz gibt und kann es keine „Zivilisierten Discussionen“ geben – da es dazu einen „Runden Tisch“ braucht – ein Discus ist RUND – hast ja wohl schon gesehen im Sport – Discus werfen !
    Im Netz gibt es nur einen schriftlichen Gedankenaustausch oder eventuell Skype !

    2. Die Nationalen sind mir sicher kein „Dorn im Auge“ – nur vermisse ich öffentliche „Aktionen“ !

    3. Zitat) …Überprüft das mal, in Abständen ruft er immer wieder zu Gewalt auf und garniert das ganze mit Hasstiraden gegen die nationalen Kräfte, um das der ein oder andere eventuell darauf hereinfällt und sich hier öffentlich äussert weil er die Unsäglichen Beleidigungen nicht mehr ertragen kann.
    Was dann passiert brauche ich wohl nicht zu schreiben. (zitatende)

    (adeptos)SOSO – Du kleiner Schelm – willst MIR – ADEPTOS – UNTERSTELLEN dass ich mit Eurer Kriminellen ADMINISTRATION zusammen arbeite – „zu Mord und Totschlag aufrufe damit sich eventuell der eine oder andere von den „Nationalen“ hier äussert und danach eine KLAGE vom Staat bekommt !
    Du möchtest mich also als „Underdog“ hinstellen hier ? !

    DU – THOR – bist ja eine Charakterliche DRECKSAU !!!

    4. (Zitat) Ich sage es hier frei heraus, adeptos ist ein übler AUFTRAGSSCHREIBER mit HINTERGRUND,da helfen ihn auch nicht, zur Tarnung, das häufig von JUDEN die Rede ist, man passt sich halt an den Wahrheiten (es gibt keine Wahrheiten DU IDIOT) an, die bereits nicht mehr weg zu wischen sind.

    (adeptos) Deine Unterstellung – dass ICH – adeptos – ein „Auftragschreiber mit Hintergrund“ sein soll – ist ja das lächerlichste welches ich in meinem Leben betreffs meines Menschseins schon je gelesen habe : Ich biete DIR an – falls DU mir das Beweisen kannst – darfst DU mich „Standrechtlich Erschiessen“ – DU persönlich – Du kleine feige SAU !!!

    Wenn ich „Heil Hitler“ schreibe – dann meine Ich das auch so – denn Adolf war/ist ein GEIST DER BESONDEREN KLASSE – und DU – THOR – bist in Vergleich zu IHM – ein TOR – ein DEBILER !!!

    5.(zitat) Wer schon länger bei der Wahrheitssuche ist – weis – das auf jedem nationalen Blog solche Typen unterwegs sind.

    (adeptos) Du schreibst – „jeder weiss“ – hier wieder eine kleine „Bildungslücke“ von DIR – Du TOR – man schreibt > jeder WEIS – WEIL wissen kommt von WEIS-HEIT – hat mit WEISS nichts zu tun – habe ich schon mal geschrieben – aber DU kannst ja nicht mal lesen – und auch nicht schreiben – bist also nicht nur ein TOR -sondern auch ein ANAL-phabet !
    Und – Du bist anscheinend noch auf der „Wahrheitssuche“ – welche ich – adeptos – für mich -schon längst gefunden habe – aber DU – wirst diese niemals finden – denn dazu muss MANN
    sein HERZ ÖFFNEN – und so etwas hast DU nicht – bei Dir arbeitet einfach eine „Turbine“ zur Zirkulation des Blutes – darum kann DEIN GEIST sich auch nicht zu WAHRER GRÖSSE ENTFALTEN !!!

    (und noch ein Hinweis – ICH habe DICH ERKANNT DU SCHLEIMER – anhand Deiner Schreibweise – hier auf dem BlOG gibt es nur einen – wirklich nur EINEN – welcher ein gewisses WORT so schreibt
    wie DU – WIXXER !!! )

    • Freidavon sagt:

      Ich steh total auf erheiternde Kreativität wie diese:

      „denn dazu muss MANN
      sein HERZ ÖFFNEN – und so etwas hast DU nicht – bei Dir arbeitet einfach eine „Turbine“ zur Zirkulation des Blutes – darum kann DEIN GEIST sich auch nicht zu WAHRER GRÖSSE ENTFALTEN !!!“

      Thor wird von seinem Funktionär geleitet und da ist kein Raum für die Entfaltung seines Herzens. Da kann sich auch der angestrengteste Kleingeist nicht vergrössern.

      • adeptos sagt:

        @freidavon jaja – Du schreibst richtig dass dieser „Tor“= Narr – von seinem Funktionär geleitet wird – dieser Funktionär „Funktioniert“ praktisch TAG UND NACHT auf etlichen Seiten im Netz – hinterlässt überall seine Spuren – hebt mal da – mal dort sein Beinchen an und hinterlässt seine skeptischen Kommentare !

  7. adeptos sagt:

    @Thor…..ich sage es mal SO ! DU BIST EIN riesengrosses ARSCHLOCH !!! Ich werde dieses DIR auch ins Gesicht sagen wenn Du das Dir Wünschst !!!

    • UBasser sagt:

      @adeptos, das erinnert mich an Fischer: „Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch“ … immer wieder gerne gehört…. doch so unterirdisch wollen wir uns doch nicht benehmen… wir, die alte Garde hat doch noch Niveau 😉


      Und an @Thor
      , nein, Du irrst gewaltig. Bei aller guter oder auch schlechter Diskussion fehlen und im Internet sämtliche Sinne. Wir sehen unser Gegenüber nicht, wir hören ihn nicht und wir können keine Mimik verfolgen. Das heißt, daß man schnell mißverstanden wird oder selbst mißversteht.
      Fakt ist, niemand weiß vom anderen ob er Auftragsschreiber ist, aber so wie und was er schreibt, kann man sich seine Meinung bilden.

      …und ja, gerade die Auftragschreiber muß man mit Antworten besänftigen… Wie sonst? Es lesen noch andere, die gerade auf der Suche sind. Und da sind eigentlich Auftragschreiber willkommen, sie bieten eine große Angriffsfläche. Sie wollen ja immer das Gegenteil argumentieren, was ja auf Lügen aufgebaut ist, daher erscheint ein kontern gerade richtig….und das wegen mir auch 1000 Mal…

      • Freidavon sagt:

        Ich glaube Du hast es erkannt Ubasser! Die Blogs leben von Auftragsschreibern. Ein Blog ist ein Medium, gehört also zu den Medien.
        So lässt sich auch jede Meinungsäusserung als Auftrag bezeichnen und muss nicht, von Nazis zum Beispiel, alls die ihnen verhasste freie Meinung ertragen werden, sondern lässt sich aburteilen und in die Feindbildsammlung verschieben.

        • UBasser sagt:

          @F4reidavon, nein das ist Unsinn, Blogs leben nicht von Auftragsschreibern, sondern von der Masse und der Tiefe der Fakten. Der Auftragsschreiber ist nur der, welcher eine besondere Antwort bekommen muß, um den Neuleser nicht zu verwirren. Daher ist es auch manchmal willkommen, wenn systemrelevante Meinungen von Bezahlschreibern erscheinen.
          🙂

          Nazis und Meinungsfreiheit? Ich glaube da mußt Du Dich noch ein bißchen „fortbilden“, wenn Du so etwas schreibst, dann könnte ich mir in Dir wahrlich den Auftragsschreiber vorstellen.

          Bis 1939 konnte man jede Meinung haben und äußern – gegen Staat agieren aber nicht. Und das ist ein himmelweiter Unterschied.

          Beispiel gefällig? Gut, dort herrscht ganz und gar kein NS, doch das Beispiel an sich trägt sich gut gegenüber den westlichen Medien. Es geht um den Kremlkritiker Alexej Nawalny. Der wurde Verhaftet und zu 30 Knast verurteilt. Im Westen sagt man, weil er zu einer landesweiten Demo aufrief und diese durchführte. Das ist doch eine Beschränkung der Meinungsfreiheit, wenn das bestraft wird, oder?

          Aber schauen wir uns das mal genauer an. Nawalny hat diese Demo nicht angemeldet, weil es Sicherheitsauflagen gab. Auch im Deutschland der 1930iger Jahre gab es Auflagen für eine Demo und angemeldet werden mußte diese ebenso.
          Wer in Rußland eine Demo unangemeldet durchführt, wird mit Arrest bestraft. Und wie sieht es heute bei uns aus? Wie war es im Dritten Reich, wenn man seinen Protest zeigen wollte? Nawalny führte die Demo illegal durch, also gänzlich ohne Anmeldung – und dagegen werden sich viele Staaten heute wehren. So ist das eben.

          Dann noch die Bücher-, oder wie einige behaupten, Meinungsverbrennung. Diese war ja nur symbolisch, denn die Bücher der sogenannten Verbrennung waren im damaligen Deutschland weiterhin erhältlich, vielleicht nicht mehr in dem Maße, aber es war nicht verboten sie zu lesen. Auch hier gilt wiedereinmal die Falschdarstellung in der heutigen
          Geschichte.

          Daher brauchst Du mir mit solchen Kommentaren nicht mehr so zu kommen.

        • Freidavon sagt:

          „Bis 1939 konnte man jede Meinung haben und äußern – gegen Staat agieren aber nicht. Und das ist ein himmelweiter Unterschied. “

          Diesen Satz werde ich mir einrahmen, denn er enthält sehr viel von einer verklärten Ideologie.

          Die Meinung zur Puddingauswahl der Werkskantine war erlaubt, aber eine politisch abweichende Meinung nicht, denn das wurde bereits als Agitation gewertet. Es wurde das Wort Volkszersetzung geprägt, was letzlich auf jeden angewendet werden konnte, welcher bereits in einer kleinen Gruppe, oder sogar in der Familie eine andere Meinung vertrat als der NS sie vorgab. Da wurde auch kein Geheimnis draus gemacht. Diese Möglichkeit die sich der NS herausnahm und seine Meinungshoheit durch jegliche willkürlichen Gummi-Handhabungen und Verordnungen auf das Volk anwendete, ist gerade der Beweis dafür, daß es sich beim Dritten Reich eben nicht um einen Staat handelte. Es war eine Willkürherrschaft in der erprobt wurde, wieweit sich das Deutsche Volk erniedrigen lässt aufgrund von Bedrohung. Die Ergebnisse daraus wurden bis zum heutigen Tag gegen die Deutschen verwertet und es waren immer die selben Drahtzieher die dahinter standen. Die vielen Deutschen, welche aufgrund dieser Willkür in NS-Lagern gehalten wurden und dort auch starben, die spielen ja keine Rolle, denn das waren ja alles Kommunisten oder sonstwie Abartige, aber keine Deutschen Volksgenossen. Um diese ganzen brutalen Ungerechtigkeiten gegen das Deutsche Volk mit Nachdruck ausüben zu können, wurde aus den Notstandsverordnungen heraus operiert. Dein Drittes Reich war ein Vernichtungsprogramm gegen die Deutschen Völker und ein Vernichtungsprogramm gegen Europa.

        • UBasser sagt:

          Ja, @freidavon, ich seh schon, nichts verstanden. Ein Hinweis: Ideologie… mehr brauche ich nicht sagen. Lese einfach mal Sven Hedin´s Buch Deutschland und der Weltfriede. Dort findest Du auch Hedins Stellungnahme.

          Es ist Mainstream und Siegerpropaganda was Du mir antwortest! Sollte ich mir nun sicher sein, daß Du ein Bezahlschreiber bist? Ich zweifle an nationalen Bewußtsein bei dir , und daß Du eigentlich das Wissen haben müsstest, solange wie Du schon auf den nationalen Blogs unterwegs bist.

          Ja, Du hast mich jetzt überzeugt!

        • GeNOzid sagt:

          @ UBasser

          Vor kurzem ist mir ebenfalls ein Licht aufgegangen, daß der Freidavon kein normaler Schreiberling ist. Zuviel 100% Siegerpropaganda findet sich in seinen Ergüssen. Da kann man ja gleich den Elektrojuden einschalten.

      • adeptos sagt:

        @UBASSER…..sagen wir’s mal so – wenn einer „scheisse“ rauslässt – ob schriftlich oder mündlich – dann kann MANN diesen als „Arschloch“ bezeichnen –
        ob schriftlich oder mündlich! 🙂

  8. Der Trick bestand also darin, sich mit der mächtigeren Verbrecherbande (den Etablierten) zu arrangieren, weil man genau wusste, das der Gegner (Opfer, welches sich evtl. noch wehren könnte) sich schäflich-selbststräflich brav ans Gesetzel halten würde.

    Falls Sie es noch nicht bemerkt haben, die Realität merkt, wer zu feige war, um den Sieg zu erringen. Da sind gute Absichten genau so nutzlos, wie die Wahrheit oder diese wunderbare Vereinigung von Kommunisten-Kostüm und Islamisten-Kostüm.

    Es geht ums Geld und nichts sonst. Weltweit gehen Verbrecher für Geld sprichwörtlich über Leichen. Doch erzdeutsch bis ins Mark buckelt dieses Volk weiter vor den „Oberen“. Das hat mit homo sapiens wirklich nichts mehr zu tun.

    • GeNOzid sagt:

      Es geht nicht um Geld. Geld ist nur Mittel zum Zweck. Geld können die Machthaber in beliebiger Größe jederzeit erschaffen, weil sie das Geldsystem kontrollieren.

      Welchen Unterschied macht es für die, ob sie 300 Milliarden oder 300000000 Millarden haben? Gar keinen! Ihr leben verändert sich kein Stück dadurch. Die streben nicht nach Geld, die haben ganz andere Ziele. Nur arme Leute streben nach Geld.

  9. adeptos sagt:

    @freidavon (Zitat) „Ist es nicht etwas naiv, den kommenden Zusammenbruch des Euros, mit dem Zusammenbruch des Systems gleichzusetzen?
    Der Euro war nur Mittel zum Zweck und wird vom System gern zum Zusammenbruch geführt, damit etwas anderes an seine Stelle treten kann.“ (ende Zitat @freidavon)

    meine Frage an DICH: Vielleicht kannst Du uns ja hier Offenbaren WAS denn an die Stelle des Euros treten wird ?
    Wenn DU einen Schuldner hast welcher ein Haus und ein Auto „besitzt“ und forderst Dein Geld ein – der Schuldner zu Dir sagt ER habe kein Geld um seine Schuld bei Dir abzugleichen – WAS erwiderst DU Deinem Schuldner ?

    • Freidavon sagt:

      „Wenn DU einen Schuldner hast welcher ein Haus und ein Auto „besitzt“ und forderst Dein Geld ein – der Schuldner zu Dir sagt ER habe kein Geld um seine Schuld bei Dir abzugleichen – WAS erwiderst DU Deinem Schuldner ?“

      Ich erwidere nichts wenn er Deutscher ist, denn ich muß es hinnehmen das er kein Geld hat. Würde ich ihn auffordern, dann stattdessen mir doch sein Haus oder sein Auto zu überlassen, dann würde ich mich ja zum Deppen machen, da ich weiß, er ist zwar der Besitzer(Halter) dieser Wertgüter, aber nicht der Eigentümer, denn das ist der „Staat“. Ich würde also nichts dazu gewinnen. Wenn ich hingegen ein Gläubiger bin, der sich für einen Repräsentanten des Staates hält, dann fordere ich seine Wertgüter. Was in gewisser weise absurd scheint, denn mir gehörten diese ja vorher auch schon. Somit ist Eigentum nur eine klebrige Falle, welche wechselnde Besitzer in den persönlichen Ruin führt. Für uns Deutsche ist dies jedenfalls so, denn wir dürfen über kein Eigentum verfügen.

      Was nach dem Zusammenbruch des Euros kommt weiß ich nicht. Aber ich weiß, der Zusammenbruch des Euros hat überhaupt nichts mit einem Zusammenbruch des Systems ansich zu tun. Dem System ist es egal, denn seine Betreiber sehen sich als Eigentümer der Welt. Wenn man Eigentümer ist, dann ist einem völlig egal in welcher Art Austausch die Güter den Besitzer wechseln, denn es ändert sich nichts an seinem Eigentum.

      Ich habe aber auch gelesen was Du zu Ubasser geschrieben hast und Dein dort aufgebautes Schuldenmonstrum, besteht nur durch die Anerkennung dieses Systems. Außerhalb dieses System ist das völlig bedeutungslos und die Schulden werden mit einem Federstrich auf Null gesetzt. Schulden sind nur eine Illusion und diese wird nur durch unsere Unterordnung real. Ansonsten kann ich Dir versichern, wir haben keine Schuld und keine Schulden.

      • adeptos sagt:

        @freidavon…….Ehrlich gesagt – Deine Antwort auf meine Frage finde ich einfach gesagt : Grossartig !

  10. anne sagt:

    ja, Deutschland wäre zu retten, wenn das „Pack“ zur Verantwortung für ihre Msstaten gezoge wrden und das VOLK ENDLICH auwachen würde und sich nicht alles gefallen lassen würde. Aber es SCHEINT was in Bewegung zu kommen, den das Pack zappelt stark. Hoffnung stirbt zuletzt

    • adeptos sagt:

      @anne……es „SCHEINT etwas in Bewegung zu kommen ! ??????….WAS denn ? WO denn ? in Deutschland ? – IM VOLK ? In der Re-gier-ung ?
      Das einzige was „scheint“ ist DIE SONNE AM HIMMEL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Wo sind denn die Grossmäuler welche hier Jahrelang ihre Klappe aufgerissen haben was sie doch für Helden wären und die Deutsche Nation Retten würden !
      WO sind sie jetzt – diese Krosskotze – wo Horst Mahler – ein 81 jähriger Kranker Mann sich den Mördern und Feckern Eurer Regierung entziehen wollte um seine letzten tage in Freiheit zu verbringen ! In Ungarn um Asyl gebeten hat und verhaftet wurde aufgrund des zwingenden und verbindenden Europäischen Haftbefehls !
      Ich Denke – Viktor Orban hätte diesen Mutigen Mann Horst Mahler gerne in Freiheit gelassen – aber auch ER muss sich an gewisse Verpflichtungen und „Richtlinien“ halten ansonsten kommt eine Kugel geflogen – oder ein Autounfall (siehe Hayder) oder der Fallschirm hat sich nicht geöffnet wie bei Möllemann – oder Barschel welcher in der Badewanne in Genf ertrunken worden ist – usw. dass kennen wir inzwischen zur Genüge – diese Liste könnte Mann endlos Verlängern !!!
      die „BRÜDER DES BUNDES“ SIND MÄCHTIG – aber auch diese Kochen nur mit Wasser !
      Auch diese können einen Baum „Verzieren“ !!!
      Ich habe noch nicht gehört dass einer von den „NATIONALEN“ irgendeine „Heldentag“ begangen hat und EINEN – nur einen von diesen ARSCHLÖCHERN IN EURER REGIERUNG – voll von Schwätzern und Taugenichtse – mit einem Strick einen Baum „verziert“ hat !
      die FRAU von LINKS ist ausgeschlossen – die einzig MUTIGE – und deren INTELLIGENZ LEUCHTET WIE DIE SONNE SCHEINT !!!
      Diejenigen, welche ihr Leben hingegeben haben um DER WAHRHEIT WILLEN – zum Beispiel UDO ULFKOTTE – sind jedenfalls 1000 mal MUTIGER als einer von EUCH Hosenscheissern welche sich „Nationale nennen“ !!!
      Tagtäglich werden Deutsche Menschen von „Bereicherern“ angegrifffen – geschlagen und umgebracht – ich habe noch nichts gelesen dass „Letzte Nacht“ ein paar „Flüchtlinge“ aufgehängt wurden in Hamburg – Berlin oder Leipzig – oder wo auch immer !
      Wie Mann den Zeitungen entnehmen konnte sind Quartiere in BREMEN voll in der Hand libanesischer Clans – und die Polizei ist „MACHTLOS“ !!!
      WO gibt es denn sowas ?……Dann soll das Militär reingehen – für was habt IHR denn eine Armee ??? Wohl um für die CIA die MOHNFELDER in AFGHANISTAN zu BEWACHEN !!!
      Oder in der Türkey den Kalifen zu Dienen.
      Oder mit den Mördern aus ÜBERSEE die Menschen in Syrien abzuschlachten ? !!!
      Den JUDEN BEIZUSTEHEN BEIM ABSCHLACHTEN DER WAHREN EIGENTÜMER PALÄSTINAS !!!
      Eine Deutsche Stadt in den Händen Libanesischer Clans !!!
      Und die „Nationalen“ schauen zu – diese Grosskotze !
      Da bleibt mir nichts anderes als VERACHTUNG !!!
      Adolf ist am 9.11.1923 zumindest in der VORDERSTEN REIHE in München mitgewandert
      obwohl die Polizei auf diese „Nationalen“ geschossen hat.
      Der kleine schmächtige Künstler aus Braunau am INN hatte MEHR MUT ALS ALLE NATIONALEN DES DEUTSCHLANDS VON HEUTE M I T E I N A N D E R !!!!!!!!!!!
      HEIL HITLER !!!

      • UBasser sagt:

        Es stimmt wohl, die Hoffnung stirbt zuletzt.
        @adeptos, Du hast vollkommen recht, doch wie würde das enden? Auf Gewalt und Volkszorn warten die doch förmlich. Sie sind gewillt, diesen künstlich zu erzeugen, um dann mit mit finalen Schüssen wiederum die Helden der ersten Reihe zu töten.

        Ja, Helden gibt es genug. Viele Deutsche gehen heute unterschiedlichen Protesten nach – allein oder in sehr kleinen Gruppen. Man hat auch begriffen, daß man eine Vereinigung der Nationalen nicht benötigt. Die Unterwanderung und Ausnutzung solcher nationalen Vereinigungen wären immens. So bin ich mir auch sicher, daß in „ein Prozent“ oder den „Identitären“ genügend V-Männer sind.

        Es ist schwer zu verstehen, daß sich im Volke nicht viel tut, aber ist es denn so? Wir müssen wie in der DDR wieder genauer hinschauen, hinhören und einige Presse auch zwischen den Zeilen lesen. Es ist ungerecht, wenn man sagt, daß gar nichts passiert. Das Gegenteil ist wahr, denn viele Menschen bilden sich eine neue Meinung. Und nur die Überzeugung für eine Veränderung kann diese dann auch einleiten.

        Glaub mir, ein Machtwechsel verläuft innerhalb von Stunden, wenn er richtig geplant werden würde. Im Moment ist die BRD-Politik nur der Katalysator dafür… belassen wir es dabei, denn man wird sich selbst zerstören. Das ist dann die Gunst der Stunde, und in diese wird eine großen Menge an Leuten den dazu gehörige Protest durchführen lassen – Revolution eben.

        1923 war eine andere Zeit und Situation. Man kann es kaum vergleichen. Ging es damals gegen den Kommunismus und Bolschewismus, so geht es heute um Neoliberalität, Kommunismus, Bolschewismus, Globalisierung und Völkervernichtung durch Fremdeninvasion. Heute ist die Situation wesentlich schwerer, schon wegen der vielen Lügen, welche sich ins Hirn der Völker gefressen haben.

        Stell Dir mal vor zwei auf frischer Tat ertappter Verbrecher (Vergewaltiger und/oder Totschläger) würde man nach erfolgtem Freispruch umgehend vom Volke aufhängen! Die Welt wurden nur so quietschen, was sich die Deutschen wieder einmal herausnehmen. Man würde wieder das deutsche Volk an den Pranger stellen. Nur mal darüber nachdenken!

        Handeln wir jedoch aus der kommenden Krise heraus, dann sieht die Sache ganz anders aus, weil jeder europäische Land mit sich selbst beschäftigt ist. Also sollten wir froh sein, wenn die BRD-Regierung für diese oder jenes Land bürgen möchte und dafür en Maß Schulden aufnimmt, oder auch für die Fremdlinge. Es läßt uns mit jedem Cent mehr dafür in in Richtung Zusammenbruch des Euro wandern…. alles braucht halt sein Zeit und die ist nicht mehr fern, schon deswegen nicht, weil es bald keine Nullen mehr für die riesigen Schuldenberge gibt. Wahrscheinlich muß man sich neue Namen für die entstehenden Schuldensummen einfallen lassen – alles nur eine Frage der Mathematik.

        Daher, @adeptos, sei geduldig, wir werden das ganze Schauspiel leider mit erleben müssen. Bis dahin gilt nach wie vor Aufklärung, Aufklärung und abermals Aufklärung.

        • Freidavon sagt:

          Ist es nicht etwas naiv, den kommenden Zusammenbruch des Euros, mit dem Zusammenbruch des Systems gleichzusetzen?
          Der Euro war nur Mittel zum Zweck und wird vom System gern zum Zusammenbruch geführt, damit etwas anderes an seine Stelle treten kann.

          Wenn Du Ubasser bereits die diversen Aktivitäten der Deutschen zu ihrer Befreiung kennst, warum stellst Du diese nicht auch hier auf der Seite vor. Gehört es den nicht zur Aufklärung und immer wieder Aufklärung, die erwachten Deutschen über ihre Möglichkeiten sich aktiv und sofort an Maßnahmen beteiligen zu können, aufzuklären.

          Die ganzen Spinner, welche meinen sich mit der Waffe in der Hand durchsetzen zu können, die haben überhaupt nichts von der Funktionsweise dieses Systems begriffen, oder sehen ihre Aufgabe im Gegenteil darin, die Deutschen ins Verderben zu führen.

          Zeige doch mal echte Lösungsmöglichkeiten auf Ubasser, also Lösungen die sich auch tatsächlich umsetzen lassen. Lösungen die wir uns nicht mit der Waffe erstreiten können, aber Lösungen die wir uns mit allem Recht, welches 100%tig auf unserer Seite ist, erstreiten können.

          Wenn für Dich Aufklärung nur darin liegt alles zu zeigen was nicht richtig läuft in der Welt, dann fehlt natürlich der Raum für die Beschreibung der möglichen Lösungen dieser Fehlentwicklungen. Eines sollte mittlerweile jedem klar sein, die Lösung liegt nicht in einer Wiederauferstehung des Dritten Reiches, denn das hat es im staatsrechtlichen Sinne nie gegeben.

        • adeptos sagt:

          @U-Basser……Danke für Deine Resonanz 🙂 …..Du hast ja recht mit dem was DU schreibst – aber als ich heute morgen das Bild von Horst Mahler im Rollstuhl in einem Gericht in Budapest sah sind wieder mal meine „Sicherungen“ durchgebrannt – wie Du weist lese ich auch schon einige Zeit Deinen Wertvollen Blog und habe die grossspurigen Worte einiger Typen gelesen hier – aber diese haben sich ALLE VERKROCHEN !
          Deutschland hat 130 Billionen Euro Schulden – 130’000’000’000’000
          also insgesamt eine 15 Stellige Zahl – diese Schuld kann niemals mehr abbezahlt werden – jeder welcher was anderes erzählt ist entweder ein Träumer – aber EHER ein LÜGNER !
          Euer gesamtes Land mitsamt den Immobilien und alles was „Kreucht und Fleucht“ ist somit VERPFÄNDET !
          WER dieses „Pfand“ Be-sitzt Wissen wir alle Wohl !!!
          Die „Meinungsmacher“ im Amerikanischen Kongress möchten gerne dass der Krieg zwischen Europa und Russland stattfindet – Attentate und Hinweise haben wir ja genügend erlebt in letzter zeit !
          Diese Dreckszionisten haben den ganzen US-Kongress in ihren SCHMUTZIGEN HÄNDEN – voller BLUT DER UNSCHULDIGEN MENSCHEN !!!

          Also braucht es einen KRIEG – einen „Europäischen Krieg“ – gegen WEN auch immer – (ich weiss WER der Hauptfeind der Deutschen ist – denn ich habe mal ein Bild gemalt und zwahr 1989 – dort ist ALLES DRAUF !
          ES ist der TÜRKENFRATZKE – derjenige, welcher Eueren Armee Stützpunkt „gekündigt“ hat !!!!!!!!! auf meinem Bild ist ER als KROKODIL drauf welcher dem (Deutschen) „Adler“ einen Flügel abbeisst ! Es ist auch derjenige Drecksack welcher der sogenannten ISIS (Israel -State – Intelligence – Service das gestohlene Syrische ÖL abgekauft hat usw. (Jetzt heisst es ja DAESH weil alle Welt weis WER wirklich dahinter steckt !
          Erdogan – diese Menschliche NULL – meint ja ER könne die ganze Welt Fressen – der Träumt von Dingen welche schon längst Vergangen sind – sind halt auch JUDEN- ABKÖMMLINGE die Türken – haben sich zu Millionen in Deutschland breit gemacht……bla bla bla….
          Gott sei Dank ist PUTIN ein besonnener Mensch und hat diese Drecksäcke Durchschaut !
          Der Türke hat’s ja probiert mit dem Russen Flugzeug Abschuss letztes Jahr – dann wäre die NATO auf Russland gehetzt worden – und die Russen sollten dann Europa von den Menschen „säubern“ – hat NICHT GEKLAPPT – dafür ist jetzt Plan B Realität geworden –
          „Flüchtlinge“ – so weit das Auge reicht – Muammar hat es ja vorausgesagt – EUROPA wird SCHWARZ SEIN vor lauter NEGERLI’S hat ER gesagt !!!
          Hinter dem ganzen SCHMUTZIGEN SPIEL stehen ganz ganz BÖSE Individuen – denn als „Menschen“ im Sinne von MENSCH kann man diese Arschlöcher nicht bezeichnen !
          “ Mit dem Munde sind sie mir NAH‘ – spricht GOTT – aber mit den Herzen fern‘ ! MIR wird sich jedoch beugen JEDES KNIE ! “
          So gut wie JEDER „Normalo“ in dieser Welt Einkommenssteuer bezahlen muss – so MUSS auch jeder vor jenem auf dem „Himmlischen Thron“ Bezahlen –
          da wird dann das Mene-Mene Tekel gespielt – der „Tribut“ wird von der SEELE abgezogen –
          von den Seelen -Quanten – und wenn es nicht mehr reicht für „Leben“ – dann ist es AUS –
          VERGLÜHT im FEUEROFEN (sogenannt Hölle) Keine Re – Incarnation mehr – keine „Bewusstseinsentwickelung mehr – der Weg zu „GOTT“ ist ge-kappt*!!!

          * KAPPA = 10 = Vater/Mutter/Sohn/7Elohim = 10 1+0 = 1 = EINSSEIN 🙂

        • UBasser sagt:

          @Freidavon, Du vermengst oder verwechselst etwas. Warum sollte ich den Zusammenbruch des Euros mit einem Systemzusammenbruch gleichsetzen? Dann verstehst Du nicht, was eigentlich gemeint ist.
          Wir können nur aus einer Krise heraus handeln. Und ja, der Euro-Zusammenbruch wäre eine Krise – und nein, es ist nicht ein Systemabbruch, sondern nur eine Weiterentwicklung dessen, was von den Herrschenden geplant ist. Also ist der Euro-Crash ebenso geplant. Doch wie ist es nach einem sogenannten „Neustart“? Es kann genauso auch in die Hose gehen. Worin liegt die Naivität, wenn wir diese Chance nicht nutzen können, weil dann eh Chaos, Mord und Totschlag an der Tagesordnung ist. Wir haben bis dahin die Aufgabe diese falschen Propheten, einen nach dem anderen zu entlarven, damit ihnen ein „Neustart“ nicht gelingt.

          Was sollen diese Vorstellungen, daß die Bloggerszene Lösungen für vorhandene Probleme liefern müßte? Das was wir bisher geleistet haben ist, daß die Meinungsfreiheit zumindest hier im gewohnte Maße noch geboten ist. Wir tragen Informationen aus der Welt zusammen, oft wichtige, meistens richtige, seltener unwahre oder eben Fake´s. Unser Aufgabe ist die Verfügbarkeit der Wahrheit. Wir sind – und hier spreche ich sicher für viele Blogger – nicht die Ideenlieferanten, sondern eine Art Vermittler.

          Echte Lösungsansätze – gibt es die überhaupt, solange immer nur wenige zur Tat schreiten und dabei ins offene Messer rennen? Wo ist denn die Solidarität mit den Menschen, die wegen ihres Kampfes in den Knast einfuhren. Vor den Unrechtsgerichten und vor den Gefängnissen müßten tausende Deutsche stehen, wenn jemand politisch inhaftiert wird. Wo sind sie? Wo sind all die Schreihälse, die knallhart kommentieren, andere beleidigen, weil das Gegenüber vielleicht eine andere Meinung hat, oder Ansichten, oder Dinge anders gestalten zu wollen? Nein, Deine und auch anderer Leute Meinung, wir Blogger müßten Lösungen bieten, sind schlicht krude Ansichten!

          Wir machen auf die Ereignisse in der Welt aufmerksam. Wir verbreiten Informationen, die durch die Abnormität in der Geschichtsschreibung und schlecht hin, der andauernden Manipulation abhanden gekommen sind, wir umgehen die Zensur, wir leisten wie bereits gesagt, ein prinzipielle Meinungsfreiheit.

          Wer redet von einer Auferstehung des 3.Reiches? Das war nur eine Propaganda-Bezeichnung – mehr nicht. Es geht um die Informationen daraus, welche in der Öffentlichkeit ein Tabu sind, wenn es ehrlich zugehen würde. Es geht um eine ehrliche und objektive Be- und Auswertung dieser Zeit, viele Dinge sind es wert, wiederentdeckt zu werden. Es geht darum, daß wir diese Tabu brechen und die Sicht erweitern oder erneuern, oder klarstellen.

          Solltest Du noch Fragen haben, kannst Du sie gern stellen.

        • hst38 sagt:

          Gute Antwort.

        • Skeptiker sagt:

          @UBasser

          Reinkopiert.
          =================
          Wo sind all die Schreihälse, die knallhart kommentieren, andere beleidigen, weil das Gegenüber vielleicht eine andere Meinung hat, oder Ansichten, oder Dinge anders gestalten zu wollen? Nein, Deine und auch anderer Leute Meinung, wir Blogger müßten Lösungen bieten, sind schlicht krude Ansichten!
          =================

          Ist diese Seite hier gemeint?

          https://lupocattivoblog.com/2017/06/13/trauerarbeit-um-das-alte-weltbild/#comment-465153

          Ich bin selber ganz betrübt.

          Gruß Skeptiker

        • Thor sagt:

          @Ubasser,
          ich bin immer wieder über deine stoische Ruhe, der Beantwortung von nachweislich immer wiederkehrenden Fragen, von den gleichen Krakeelern und Provokateuren, erstaunt.

          Zigmal haben du, weitere Kommentatoren und meine Wenigkeit, auf die Fragen von z.B. Freidavon geantwortet, er nimmt es nicht auf und ich schrieb nach dieser Feststellung dazu, kurz und bündig, entweder ist er dämlich, ideologisiert oder im Auftrag unterwegs, es gibt keine andere Möglichkeit.
          Auch in diesem Artikel, wie schon vor Wochen und Monaten immer und immer wieder die gleichen Fragen, die auch schon zigmal beantwortet wurden, vermutlich in der Hoffnung, das der stille Leser entweder hier neu oder vergesslich ist.
          Der typische Desinformant, ich muss es leider sagen, um das sich, der noch nicht gefestigte – oder der wahrheitssuchende Leser immer wieder aufs neue im Kreis dreht.Natürlich schreibt er auch Wahrheiten und zwar solche, die nicht mehr anders interpretiert werden können, das gehört natürlich zum Spiel. (Freidavon fragt in Abständen laufend nach, was jeder Einzelne gegen die Besatzung unternimmt) Warum wohl ?

          Und dann adeptos, dieser Krakeeler, wer mit ihn bereits versucht hat, anständig zu diskutieren und auf seine gedanklichen Fehler aufmerksam zu machen, weiß, das er von Anstand und zivilisierter Diskussion weit entfernt ist, obwohl die eigenen Kommentare nachzulesen sind, hat er kein Problem, zu unterstellen, dreist neue Sätze zu erschaffen , die so nie geschrieben wurden, macht aber nichts, sofern er keine Argumente hat, bastelt er sich eben welche und es geht hin, bis zur blanken Lüge.

          Auch in diesem Artikel krakelt er gegen die Einzigen (ohne in Sackgassen zu geraten) die hier, in der BriD, überhaupt etwas Sinnvolles unternehmen, in welcher Form auch immer.

          Ihn, adeptos, sind die deutschen Nationalen, wohl ein Dorn im Auge und versucht diese zu beleidigen (ihnen Ehre abzusprechen,Feigheit zu attestieren usw.) und aufzuhetzen, mit Gewalt gegen die Besatzer und deren Vasallen vorzugehen, obwohl er sicher weiß, das dies ein tödlicher Fehler wäre.
          Überprüft das mal, in Abständen ruft er immer wieder zur Gewalt auf und garniert das ganze mit Hasstiraden gegen die nationalen Kräfte, um das der Ein oder Andere, eventuell darauf herein fällt und sich hier öffentlich äußert, weil er die unsäglichen Beleidigungen nicht mehr ertragen kann.
          Was dann passiert brauche ich wohl nicht zu schreiben.
          Da hilft es dann auch nicht, das er in provokativer Weise auch noch mit Heil Hitler, seine Hasstiraden abschließt.
          Ich sage es hier frei heraus, adeptos ist ein übler Auftragsschreiber mit Hintergrund, da helfen ihn auch nicht, zur Tarnung, das häufig von Juden die Rede ist, man passt sich halt an den Wahrheiten an, die bereits nicht mehr weg zu wischen sind.
          Ich habe bewusst darauf verzichtet, per Zitat und Antwort zu antworten, da es tatsächlich, bei diesen beiden nicht fruchtet und vertane Liebesmüh ist.(Haben sie in den vergangenen Monaten zur Genüge gezeigt)
          Es ist auch kein Zufall, das nicht ein einziger Stammkommentator zu ihren Ergüssen etwas schreibt, denn sie wissen, das mit Beiden etwas nicht stimmt und wer will schon seine Zeit vergeuden ?
          Wer schon länger bei der Wahrheitssuche ist, weiß , das auf jedem nationalen Blog solche Typen unterwegs sind.

          Thor

        • Illuminat sagt:

          Danke Thor, ein wie immer weitsichtiger Beitrag von dir!

  11. Nun, die illegal entstandeen BR(i)D war nie zu retten, denn die wurde ja gerade deswegen konstruiert um die eines Tages komplett zu löschen, was ja auch schon geschehen ist, denn laut U.N.O. Mitgliederliste gibt es nur noch Deutschland, unser Deutschland, und unser Land müssen wir uns zurückerobern, komme was da wolle!

    Wenn wir erst warten bis alles zusammenbricht, und die sich darauf vorbereitet haben ist die Rettung schwierig, denn wie wir alle wissen haben die mittlerweile ein europäisches Heer aufgestellt von 50.000 Soldaten, und ich vermute das es nur Juden und oder Islamisten sind! Da wird kein Christ, Deutscher oder Weißer drin sein, alles das, was man ja auch einschleppt ist darin zu sehen! Das verhasste Andere will man eh töten

    Nun stellt sich das ABSOLUT BÖSE auf und wir warten wie gewöhnlich ab, was passiert und agieren nicht sondern reagieren nur! Wie Feiglinge werden wir dann wecklaufen und unser Leben in Sicherheit bringen, was ich befürchte, nur wenigen gelingt!

    Diejenigen, die darauf warten das es endlich soweit kommt werden dann schwer enttäuscht sein, das ihre Erwartungen nicht erfüllt werden, denn der Mob wird ausbleiben, weil man die Bevölkerung wie immer mit Lügen in Unsicherheit wiegen wird, denn eine geschlossene Manschaft ist schwieriger zu töten als einzelne, die sich in den Wohnungen oder Häusern verstecken und so sicher fühlen…

    Das was kommen wird, wird mit aller Macht auf uns zuströmen und zusehen das soviele wie nur möglich getötet werden, und dann wird es schon fast zu spät sein um noch in irgent einer Weise zurück zu schlagen, zumal man kaum Waffen hat, wären der Feind mit allem bestückt wird, das die Rüstungsindustrie zur Verfügung stellen kann…

    Was haben wir denn wirklich? Okay jedemenge Leute, aber leider nicht geübt, wissen nicht auf wen und was sie hören sollen und haben viel zuviel Angst vor dem was kommen wird…

    Wer will das Volk aufklären, wenn die doch immer anderes von der versifften Regierung hört? Auf wem sollen die hören, wenn das Radio ganz was anderes sagt und die Kämpfer für unser Land immer wieder und wieder in den Medien schlecht machen! Ihr braucht nur zurück zu blicken, wie das Deutsche Reich seit 1920 immer wieder und wieder in den Medien mit Greulpropagander zerrissen wird! Auch der Neue Film Wonder Woman, wird wieder Mal nur das schlechtes über uns zu sehen sein!

    Ihr alle lauft wie üblich den Falschen nach und vertraut auch noch deren Worten, die in einer Fantasiewelt enden und nichts, aber auch wrklich nichts realistisches beherbergen!

    Jupp, wenn das jetzige System zerbröselt! Man glaubt Ihr nicht auch, das die sehen oder sogar steuern, wie und wann man die eigene Zerstörung am effektivsten und zu seinem eigenen Vorteil nutzen kann? Für wie dumm haltet IHR die?
    Die haben ganze Schwadrohnen von Leuten, die sich auf Pläne stürzen, die man bis zum letzten „i“ Punkt geschmiedet hat! Wo soll da Fehler sein, die uns einen klitze kleinen Vorteil bringen könnte, wenn wir nicht vor denen aktiv werden?
    Hitler hat es immer wieder vorgemacht, wer nicht zuerst angreift liegt zerstört am Boden! Nur mit der Masse konnte man uns besiegen, warum versuchen wir das nicht wieder und lassen uns nicht deren Willen und Fortgang aufzwingen?

    Meine Lösung kennt IHR alle, denn es sind alles Kriegsverbrecher und die müssen schnellsten eingefangen und inhaftiert werden! Nur so wird es funktionieren, alles andere wird fast alles auslöschen…oder ist das in eurem Sinn?

    Hier zur Marschallausbildung anmelden…es wird allerhöchste Eisenbahn…
    oppt@diegermaniten.de

    Allen Anderen wünsche ich frohes gelingen, denn wenn es anfängt zu krachen seid IHR alle auf euch selbst gestellt, euch wird keiner helfen, wärend die Juden und Islamisten zusammen im Gleichschritt über eure toten Körper hinweglaufen…

    Ihr sollte Mal darüber nachdenken, ob IHR so nicht für das System kämpft, denn so wie IHR euch mit gegenüber verhaltet, verhindert IHR im vollstem Bewusstsein den Bürgerkrieg…darum seid auch Ihr Sympathisanten und Verräter…

    Ich könnte das Schlimmste als O.P.P.T. Richter im Kriegsverbrechen verhindern, doch wenn IHR mich nicht rein lässt…bin auch ich Machtlos

    Es grüßt wie immer
    Der Ariar und O.P.P.T. Richter im Kriegsverbrechen…
    Justavitz Jürgen

    Auch hier immer wieder Neues…
    http://www.diegermaniten.de
    http://www.diegermaniten.de/OPPT.html
    http://www.diegermaniten.de/Juden.html

    oder bei Twitter unter
    Baccaroz

    Ihr tut mir leid, wenn IHR immer und immer weider den Falschen nachlauft…

  12. Hagalil sagt:

    Ist Deutschland noch zu retten? In der angloamerikanischen Welt fragt man sich bereits, ob die Weisse Rasse noch zu retten ist!

    • Ortrun sagt:

      Das schwarz-weiß Bild auf dem Cover von National Geographic ist so ekelhaft, dieser dreckige Zaunpfahl, dass man gar nicht soviel essen kann, wie man kotzen möchte !

  13. Kleiner Eisbär sagt:

    NAZI – Nachfragender Zivilist…

  14. Hirnis sagt:

    Ja, Deutschland ist theoretisch noch zu retten, für den Fall, dass die Leute, die die Macht haben, das wollen. Aber die wollen uns ja ausrotten. Also ist Deutschland praktisch nicht zu retten. Die Frage, die sich danach stellt, ist allerdings, ob die Menschheit noch zu retten ist. Das muss auch stark angezweifelt werden, weil die Leute, die zur Zeit hier herrschen lassen sich von Beweggründen leiten, die dazu führen, dass die Menschheit ausstirbt und sich verschlechtert. Weil ein echter Anführer würde sich davon leiten lassen was objektiv richtig ist bzw. falsch ist. Er würde sich darum bemühen das Richtige zu tun. Diese LEute aber, die hier herrschen, lassen sich hingegen davon leiten, ob sie ihre Macht ausbauen und / oder bewahren können. Ob das was sie dafür tun müssen, um das zu erreichen, richtig oder falsch ist, ist für die absolut irrelevant. Und so tun sie dann dementsprechend sehr häufig Dinge, die objektiv falsch sind und der gesamten Menschheit schweren Schaden zufügen. Und solange das der Fall ist, schwebt die gesamte Menschheit – nicht nur die Deutschen oder Europäer – in höchster Gefahr.

  15. Amita sagt:

    Deutschland erscheint wie tot. Ich sage das ungern. Diese Welt ohne Deutschland ist wie tot. Der Charm ist weg.

    Tut mir leid so zu reden aber ich sehe keinen Weg mehr aus dem Sumpf der ekelhaften Ratten.

    Das Schlimmste ist dieser irregeleitete Selbsthass. Solche Menschen müssen und werden mit untergehen.

    Der Morast der Lügen wird die Menschheit zerstören. Es gibt keinen Ausweg keine Hoffnung, außer der Weg alleine eigene Werte weiter zu leben und zu leuchten. Wer aber kann das? Es wird unsagbar schwer werden.

    Vor der Invasion hatte ich eher Hoffnung das das Gute siegt. Das wahrhaft Gute aber wird verlieren und nur in der Ewigkeit siegen aber auf dieser Welt scheint das Verlieren des „Guten“ normal zu sein.

    Diese kranke Welt wird ins Chaos stürzen und viele werden ihr Leben lassen müssen. Danach wird es lange dauern eine gesunde Balance zu finden.
    Es tut mir wirklich so leid das so hart zu sagen. Was sonst könnte ich noch sagen?

    Ich hätte nie gedacht so schwarz zu sehen. Ich kann nicht anders. Das Schlimmste ist die Verachtung und der Verrat des Eigenen und mit solchen Menschen wird sich auf dieser Welt nie etwas zum Guten wenden können. Wer sich selber verachtet hasst das gesamte Leben ja an sich. Andere wegen Selbsthass in den Abgrund zu stürzen ist eine unverzeihliche Schwäche.

    • Illuminat sagt:

      Amita, ich kann dich gut verstehen, du bist verzweifelt. Aber – Morgen ist nicht alle Tage, ich kom wieder keine Frage 😉 sagte das nicht Paulchen Panther, und das wird für die Deutschen ebenso gelten, dieser Satz.

      Auch wenn es im Moment sehr schwarz aussieht, wir werden nicht untergehen.

    • Ortrun sagt:

      @ Amita

      Solches träumen Leute schon in verschiedenen Varianten und es sind keine Einzelfälle !

      Aus dem WW Forum – Wodans Sohn:

      Ich befinde mich in meiner Heimatstadt, aber die unteren, westlichen Teile des Stadtgebietes, zum Rheintal hin, sind teilweise hüfthoch unter Wasser. Das aber erscheint mir im Traum vollkommen normal. In den Tümpeln und Seen die dort zwischen Bahndamm, Autobahndamm und anderen Wällen im Ried liegen, wachsen Schilfgräser, Riedgräser und Rohrkolben. Die Wälle sind nicht mehr durchgehend, sondern an vielen Stellen unterbrochen und diese Lücken sind auch überflutet.
      Sehr viele Häuser, auch die in der oberen Stadt, sind stark beschädigt oder stehen leer. Die leerstehenden sehen aber bewohnbar aus, eher ungepflegt, als ob sich niemand darum kümmert. Auch ich wohne nun in einem Haus am Hang, eine Villa aus rotem Sandstein, denn mein altes Haus steht im überfluteten Westteil der Stadt und ist nicht mehr benutzbar.
      Nun sind „Wir“ bei sonnigem Wetter auf dem höhergelegenen Marktplatz versammelt um unsere kommenden Arbeitsschritte zu besprechen und Aufgaben zu verteilen.
      „Wir“ waren „Alle“, die noch übrig waren von den ehemaligen Einwohnern plus einigen Flüchtlingen aus anderen Orten.
      „Wir“ sind nur wenige hundert Menschen, kaum Männer darunter. Das Zahlenverhältnis Frauen zu Männern liegt etwa zehn zu eins. „Wir“ sind diejenigen, die „überlebt hatten“, diejenigen „es geschafft hatten“.
      Es sind viele Kinder und Jugendliche bei „uns“, eigentlich auch zu viele, um Kinder der umstehenden Frauen zu sein.
      „Wir“ tragen einfache, praktische Kleidung, gebraucht, aber gut in Schuss gehalten.
      Eine ältere, mir unbekannte Frau führt die Versammlung an und gibt einen Bericht zu unserer Lage. Sie ist die Anführerin und ich mag sie und vertraue ihr.
      „Wir“ haben wieder Strom, genug um einige elektrische Geräte zu betreiben, aber nicht zu viele davon gleichzeitig. Meine „Gruppe“ hat das bewerkstelligt, so hebt sie hervor, und man müsse die Benutzung von Elektrogeräten mit „uns“ absprechen. Priorität, sagte sie, liegt aber bei der Versorgung des Krankenhauses und des Kühlhauses.
      Meine „Gruppe“ besteht aus mehreren Frauen und einem weiteren, deutlich älteren Mann und wir sind alle ein Teil dieser Gemeinschaft.
      Wenn ich vom Versammlungsplatz in Richtung Odenwald schaue, sehe ich Hügel aber keinen Wald. Es gibt keine Bäume mehr. Die Hügel sind nicht kahl, sondern mit dichtem Buschwerk und Wildkräutern bewachsen, aber es ist dort kein Wald mehr zu sehen, soweit das Auge reicht. Und das reicht weit. Ich sehe auch keine Weinberge, welche heute die Hänge säumen. Ich sehe Erosion an den Hängen, Erdrutsche und ausgewaschene Wasserabläufe.
      Wir haben Informationen aus der Außenwelt durch Kuriere erhalten. Andere Kommunikation gibt es nicht. Daher weiß ich, dass auch mein Sohn überlebt hat und noch einige Zeit Dienst bei den „Friedenstruppen“ leisten muss.
      Eine Frau sagt mir, ich sei ein seltenes Glückskind, da meine ganze Familie überlebt habe.
      Im Traum erfahre ich aber nichts über den Verbleib meiner Frau, Tochter, Mutter und meiner Geschwister. Auch erhalte ich keine Informationen zu Schwägerinnen und Schwager, Nichten und Neffen.
      „Wir“ haben auch zwei LKW und einen Traktor zu Verfügung. Das sind alle Fahrzeuge. Mehr gibt es nicht. Die Fahrzeuge sehen gebraucht aus sind aber technisch in Ordnung.
      Die ältere Anführerin spricht auch darüber, dass wir das Wissen erhalten müssen, deshalb sollen wir nun auch Bücher sammeln. In Gedanken stimme ich zu.
      Ich schrecke aus meinem Traum auf, als jemand rief: „Achtung: Plünderer! Angriff von Norden!“

      Meine Interpretation und Gedanken:

      Dieser Traum hat mich sehr beschäftigt denn es fühlte sich so real an, dass ich einige Tage richtig aufgewühlt war. Kurz nach dem Aufwachen habe ich den Traum sofort in Stichpunkten notiert. Auf einer Fahrradtour begann ich nach der roten Sandsteinvilla zu suchen und wurde schnell fündig. Es ist eine Villa aus der Gründerzeit und dort ist heute eine Rechtanwaltskanzlei untergebracht. Im Traum hatte ich um das Haus herum einen Nutzgarten. Heute ist da ein gepflegter Ziergarten. Ich halte es für möglich, dass ich dieses Haus schon vor meinem Traum gesehen habe, aber nie richtig beachtete und mein Unterbewusstsein dieses Haus in den Traum eingebaut hat.
      In der Stadt, mit allen Eingemeindungen, leben zur Zeit etwas mehr als vierzigtausend Einwohner. Das bedeutet, bestenfalls ein Prozent davon hat das Ereignis überlebt. Im Traum wusste ich aber, dass unter den Überlebende auch Flüchtlinge aus anderen Ortschaften waren. Das macht dieses Traumszenario noch erschreckender.
      Auch die Perspektive auf den Odenwald , von meinem Traumstandort auf dem Marktplatz aus, entspricht weitestgehend der Realität. Oberhalb der Stadt sind noch einige Weinberge bevor der Wald beginnt. Die waren im Traum nicht mehr zu sehen. Im Vergleich mit der Realität stellte ich auch noch fest, dass die Kirche, welche sich heute oberhalb des Markplatzes befindet, im Traum auch fehlte.
      Im Traum gab es ein Gefühl von Gemeinschaft. Deshalb benutze ich den Ausdruck „Wir“ oder „uns“. Diese Gemeinschaft hält zusammen und jeder hilft jedem. Es gibt eine klare Hierarchie: die Anführerin, dann einige Gruppenführer und deren Gruppenmitgliedern, darunter auch Jugendliche, und schließlich die große Schaar Kinder. In einer Gemeinschaft, bei der die Erwachsenen zu neunzig Prozent aus Frauen bestehen, ist es wahrscheinlich, dass eine Frau die Führung Inne hat.
      Die Gruppen haben wohl verschiedene Aufgaben. „Meine“ Gruppe befasst sich anscheinend mit Aufbau und Erhalt der technischen Infrastruktur. Mehrere Gruppen sind als Sammler unterwegs. Ob es noch weitere Gruppen gibt und wie Landwirtschaft und Gartenbau organisiert sind, kann ich im Traum nicht sehen.
      Im Rathaus unserer Stadt hängt ein Kupferstich auf dem zu erkennen ist, dass zu früherer Zeit der Neckar an unserer Stadt vorbeigeflossen ist. „Früher“ heißt, bevor der künstliche Durchstich zwischen Heidelberg und Mannheim gemacht wurde. Damals floss der Neckar ein Stück parallel zum Rhein bevor er weiter nördlich in den Rhein mündete. Der Rheingraben war auch lange Zeit ein sumpfiges Gebiet, weshalb die Römer auch die „Strada Montana“, also die Bergstraße bauten, um den Transport von Menschen und Material zu gewährleisten. Erst später wurde der Bereich des Rheingrabens, den wir ‚das Ried‘ nennen, durch Entwässerung trockengelegt und landwirtschaftlich nutzbar gemacht. In meinem Traum sah es aber so aus, als ob diese Entwässerung wegen erheblicher Zerstörung nicht mehr funktionierte und sich das Gebiet wieder in einen Sumpf verwandelt hat. Es ist auch offensichtlich, dass das Stromnetz eine neuere Errungenschaft ist, welche nach der Trockenlegung des Rieds aufgebaut worden ist. Ergo bezieht sich mein Traum wohl nicht auf die Vergangenheit.
      Im Traum erwarteten „Wir“ keine Hilfe von außen. Meine Erklärung dazu ist, dass es wir keine Hilfe erwarten können, weil niemand zum Helfen in der Lage ist. Das Ereignis, welches zu dieser Situation führte, hat wohl größere Ausmaße, als aus meiner Traumperspektive zu erkennen ist.
      Auch schien das Ereignis, welches zu diesem Zustand geführt hatte, schon einige Zeit zurückzuliegen, denn in den Seen und Tümpeln wuchsen sehr viel Schilf und andere Sumpfpflanzen. Für die Erosionspuren an den Hängen hat es ebenso einiger Zeit bedurft. Wenn also in dieser längeren Zeitperiode noch keine Hilfe kam, ist das ein erschreckendes Szenario.
      Ich bin nicht in der Lage abzuschätzen welchen Zeitrahmen ich dafür annehmen soll. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob die Person im Traum mit mir identisch ist. Vielleicht sehe ich in diesem Traum durch die Augen einer anderen Person. Andererseits weiß ich im Traum von meinem alten Haus im überfluteten Westteil der Stadt.
      Die Anführerin machte einen kompetenten Eindruck, als ob sie Erfahrung mit Menschenführung hat und mit dem Lösen von komplexen Aufgabenstellungen vertraut ist. Meiner Einschätzung nach ist sie wohl Firmenchefin in einem mittelständischen Familienbetrieb gewesen und hat die oben beschriebenen Fähigkeiten von jungen Jahren an aufgebaut. So war, in etwa, ihr Auftreten im Traum.
      Im richtigen Leben plane und koordiniere ich die Versorgungsmedien wie z.B. Strom, Kühlwasser, technische Gase etc. für neue Gebäude . So kann ich es mir vorstellen, dass ich bei der Wiederherstellung einer Stromversorgung hilfreich sein werde. Woher wir den Strom im Traum beziehen, ist nicht erkennbar. Es scheinen aber nur wenige kW/h zu sein, da wir nur wenige Geräte gleichzeitig einschalten können. Das Krankenhaus ist unweit des Marktplatzes, das Villenviertel ist aber einen halben Kilometer entfernt. Wir müssen also das Stromnetz teilweise wieder benutzen. Das wiederum bedeutet, wir müssen alle unnötigen Verbraucher von unserem Stromnetz abklemmen, damit unser Netz nicht zusammenbricht. Daher macht es auch Sinn, dass man sich mit „meiner Gruppe“ absprechen muss, wenn man weitere Geräte zuschalten will.
      Wieso mein Sohn nicht bei der Bundeswehr sondern bei „Friedenstruppen“ Dienst macht, verstehe ich nicht.
      In der Stadt gibt es im Traum auch eine größere Zerstörung, außer die Überflutung einiger Stadtteile und die Schäden durch Verwahrlosung.
      Unsere Nahrungsversorgung scheint durch Acker und Gartenbau und durch Konserven gesichert zu sein. Es gibt wohl Gemeinschaftsäcker, die mit dem Traktor bestellt werden. Viehhaltung ist in meinem Traum nicht erkennbar.
      Konserven werden von „uns“ gezielt gesucht, denn nun sollen „Wir“ auch nach Büchern suchen. Unsere Stadtbibliothek ist heute im höhergelegen Teil der Stadt und sollte daher nicht von der Überflutung betroffen sein, aber der Bestand an Fachbüchern (Medizin, Technik, Pharmazie etc.) ist sehr gering und nicht sehr hochwertig, weshalb ‚Bücher suchen‘ sinnvoll erscheint.
      Warum die Bewohner und auch ich in das Villenviertel gezogen sind, ist auch einleuchtend. Dort sind die Grundstücke sehr großflächig, was Gartenbau und Selbstversorgung erleichtert, wobei die Häuser in der Innenstadt, rund um den Marktplatz, kaum Grünfläche haben. Daher stehen sie wohl auch leer, denn die Leute wollen wohl wegen möglicher Überfälle durch Plünderer bei ihrer Nahrungsproduktion sein. Wo die ehemaligen Bewohner der Häuser sind, wird im Traum nicht klar. Es ist zu vermuten, dass sie geflohen oder tot sind, denn „Wir“ sind „die Überlebenden“. Außerdem, wer eine ganze leere Stadt zur Auswahl hat, wohnt sicher auch lieber in einer Villa und nicht in einer Gartenlaube.
      Woher „wir“ Treibstoff für die Fahrzeuge haben, ist im Traum nicht zu erkennen. Es sind Dieselfahrzeuge in meinem Traum und Dieselfahrzeuge funktionieren auch mit Heizöl oder Pflanzenöl. Heizöl kann man aus Tanks in den Häusern abzapfen und Pflanzenöl könnte man auch selbst herstellen indem man Ölsaaten auspresst. Aber das erfordert eine große Anbaufläche für Ölsaaten und eine Vorrichtung das Pflanzenöl zu gewinnen.
      In meinem Traum gab es auch keine Autowracks in den Straßen. Es gab, außer den beiden LKW und dem Traktor, keine anderen Fahrzeuge. Wieso kann ich nicht erklären, aber es schien selbstverständlich im Traum.

      Nun kommt noch der wirklich verrückte Teil:
      Am Frühstückstisch erzähle ich meiner Familie von meinem seltsamen Traum. Meine Tochter, die sonst fast nur noch bei ihrem Verlobten wohnt, war an diesem Morgen zugegen. Sie war nach meiner Erzählung sehr verwundert, und beteuerte, sie habe vor nicht allzu langer Zeit geträumt, wir drei, sie, meine Frau und ich, wohnen in einem roten Haus mit großem Garten. Ihr Verlobter ist nicht da und ihr Bruder (mein Sohn) lebt woanders. Leider konnte sie sich auch nicht mehr an weitere Details ihres Traums erinnern.

      http://www.prophezeiungsforum.de/forum/forum_entry.php?id=18348

  16. GeNOzid sagt:

    Bildet deutsche Siedlungen oder schließt euch einer an und lasst die BRD hinter euch.

    • V.Mahn sagt:

      Findet Gleichgesinnte, schließt euch zusammen, bildet Gemeinschaften !
      Für innere Unruhen und kommende Auseinandersetzungen: Bevorratet Lebensmittel, Wasser, Benzin, Technik aller Art (Generatoren, Wasseraufbereiter, Feuerlöscher, Funkgeräte, Selbstverteidigungsmittel).
      Früh übt sich, was ein Meister werden will: Sichert die Häuser, eure Gartenlauben u. sonstige Unterkünfte – Alarmanlagen, Stolperfallen, elektr. Weidedraht, Natodraht, Tierfallen … Sucht euch kernige Nachbarn, gründet Nachbarschaftskomitees und inoffizielle Bürgerwehren (kein Wort an die Presse !), lauft schon jetzt Streife gegen ausländische Diebesbanden u. schützt euren Besitz. Laßt eure Frauen und Töchter nachts sicher schlafen, sie werden zu euch aufblicken.

      • hst38 sagt:

        Richtig und sehr wichtig.

        • V.Mahn sagt:

          Ist noch nicht alles. Deutschland und Europa versinken im Asylchaos. Auf die Hintergründe und die Auswirkungen gehe ich nicht mehr ein, da es dazu genügend Seiten im Netz gibt. Nie war unser Volk, jeder von euch, einer so großen Gefahr wie heute ausgesetzt.
          Hierfür nun einige Gedanken. Ich möchte hier Keinen entmutigen oder zu irgendwas verführen. Mit nachfolgenden Zeilen will ich auf das Kommende vorbereiten, damit ihr euch, eure Familie, die Freunde verteidigen könnt.

          Es gibt drei Möglichkeiten.

          Erstens: Den Kopf in den Sand zu stecken und sich vom Islam(isten) bekehren und beschneiden oder sich abschlachten zu lassen. Bei einigen von uns könnte Fall 1 und 2 noch hinhauen. Wer das machen möchte besucht am besten morgen gleich die nächste Moschee und buckt sich bei den bärtigen Landräubern an. Der Großteil geht aber als Ungläubiger durch, und was deren „Strafe“ ist wissen wir alle.

          Zweitens: Koffer packen und ins Ausland gehen. Das Problem hierbei dürfte sein, dass der Flüchtlingswahn komplett Europa mitreisst und euch auch anderswo einholt. Andere Kontinente sind ebenso von Rassenkriegen und Unruhen betroffen.

          Drittens: Bildet Solidaritäts- bzw. Nachbarschaftsgemeinschaften innerhalb eurer Wohngegend und bereitet euch auf den Tag X vor. Bis dahin ist es sinnvoll erreichbare Deutsche anzusprechen, die einen kernigen Eindruck machen und die Zustände noch auszuhalten. Wichtig ist es, sich jetzt nicht verheizen zu lassen! Wem das nicht gelingt, da er beispielsweise noch in der Großstadt wohnt, dem sei gesagt, dass er sich einen Zufluchtsort suchen soll. Nochmals, lasst euch zu nichts hinreißen nur weil euer Hals dicker ist als der Kopf. Wenn ihr jetzt „einfahrt“ helft ihr Niemand. Ziel muss es in diesem Fall sein bis zum Tag X zu überleben und dann zurückzuschlagen.

          Uns bringen aber keine Kurzschlusshandlungen weiter. Jede Aktion muss von euch gut vorbereitet und geplant sein. Ansonsten habt ihr schon verloren.

          Vorkehrungen für den Ernstfall – Erste Schritte:

          Holt euer Geld vom Konto. Das derzeitige Geldsystem hat nur noch geringe Haltbarkeitsdauer. Sichert euch einen Vorrat an Edelmetallen. Eine Unze Silber kostet momentan um die 16,50 €. Kaufen könnt ihr beispielsweise bei xxx. Dann habt ihr immer ein Notgeld bzw. Tauschmittel. Wie der Zusammenbruch aussehen kann, habt ihr an Griechenland gesehen: Die Banken werden von heute auf morgen geschlossen, und wenn sie wieder öffnen, bekommt eine ihr maximale Summe pro Tag zugeteilt. Dafür dürft ihr dann stundenlang anstehen. Womöglich wird es hier aber noch schlimmer werden, da uns die Fremden auflauern werden.

          Schafft euch einen Lebensmittelvorrat an. Kauft euch lange haltbare Lebensmittel wie eingeschweißtes Brot, Reis, Nudeln, Fertigsuppen, Konserven usw. Ganz wichtig ist auch Wasser. Wer Land hat sollte sich noch Haustiere anschaffen.

          Besorgt euch Werkzeug: Kombizange, verschiedene Schraubendreher, Hammer, Beil, Seitenschneider, Spaten, Cuttermesser und Klingen, Schrauben und Nägel, Sägen, Taue, Schweißgerät, Vorschlaghammer.

          Schafft euch einen Vorrat an Brettern und Bohlen für Türen, Fenster bei Glasbruch

          und Brennholz.

          Besorgt euch Benzin

          Feuerzeuge und Feuerlöscher

          Verbandsmaterialien und Schmerztabletten

          Kerzen

          Angelsachen

          Kochmöglichkeit bei Stromausfall.

          Für den Ernstfall brauchen wir:

          Funkgeräte

          Ferngläser

          Kompaß

          Straßenkarten

          Steinschleudern

          Schlagwerkzeuge wie Schlagstöcke, Eisenstangen, Äxte und Beile (auch wichtig für Straßensperren)

          Legale Schußwaffen und Munition nach gesetzl. Vorschriften wie das Waffenrecht und nach euren persönlichen Voraussetzungen zum Waffenerwerb bzw. nach euren finanziellen Möglichkeiten.

          Messer, Cuttermesser

          Handschuhe und festes Schuhwerk

          Wetterfeste Kleidung

          Sicherheitswesten (stich- und schusssichere Westen könnt ihr frei kaufen)

          Helme u. Sturmhaube

          Pfefferspray (400 ml) für die Abwehr von Gruppen und am besten Pfefferschaum (60 ml) für den Nahkampf

          Flaschen, Benzin und Lappen

          Lampen (Solarlampen und Taschenlampen)

          Nachtsichtgerät

          Stachel- oder Natodraht

          Und euer Netzwerk muss stehen! – Wenn der Mob kommt, ist es wichtig, dass ihr Kameraden, Gefährten, Leute in der Nachbarschaft habt. Es bringt niemandem etwas, wenn eure Hilfe erst etliche Kilometer fahren muss.

          Ein Notfallrucksack mit lebenswichtigen Dingen und Dokumenten und ein sicheres Versteck als allerletzte Möglichkeit. Wenn ihr fliehen müsst meidet Großstädte! Dort lauert die größte Gefahr.

          Die Liste ist nicht vollständig, jeder kann sie nach eigenem Gusto ergänzen.

          Was ihr daraus macht ist jedem selbst überlassen. Ich bin für meinen Teil lieber auf den Ansturm vorbereitet und gehe vom Schlimmsten aus, denn besser wird die Situation für uns hier nicht mehr. Sollte ich mich irren und die Sache zu eng sehen, höre ich mir gerne eure Sichtweise an. Wie gesagt ich möchte auch niemanden entmutigen weiter Flugblätter oder sonstiges zu verteilen. Ich denke nur, dass es unnötig ist jetzt noch vorrangig politische Aufklärungsarbeit zu leisten.

        • Skeptiker sagt:

          @V.Mahn

          Sogar unsere GEZ Medien haben uns immer gewarnt.

          Veröffentlicht am 13.06.2017

          the Money trap

          Gruß Skeptiker

  17. freigeist sagt:

    Ein großartiger Beitrag – endlich einer, der mir aus der Seele spricht. Diese zutiefst verkommene, im Morast versunkene BRD mit all ihren Vasallen und Deutschlandhassern muss fallen, und zwar mit allen nach sich ziehenden, harten Konsequenzen für diese Bande. Niemand darf entkommen oder sich frei lügen, er habe auf Befehle „von oben“ gehandelt.

    Nach der großen Reinigung wird dieses wunderschöne Land von ehrenhaften Deutschen wieder aufgebaut und zum wahren Leben erweckt werden. Dann dürfen wir wieder stolz auf unsere Nation und unser Land sein. Die Zerstöre haben uns alles genommen – wir wollen alles zurück.

    • hst38 sagt:

      Das ist wohl alles war.

      Aber haben wir das alles nicht selbst zugelasen? Seit vielen Jahrzehnten? Hüben weniger als drüben? Rennen die meisten nicht wider besseren Wissens zur Wahl, von nicht zugelassenen/genehmigten Parteien?
      Haben wir den Kampf und die Leiden unserer Vorfahren vergessen? Natürlich!
      Ohne eigenes Denken glauben wir alles was uns die GUTMENSCHEN auftafeln.
      Immer noch keine Verfassung, immer noch keine Friedensverträge mit ca. 52 Staaten, immer noch nicht souverän (Keine Farbe blau)! Die DDR war es!!!

      Schlaf weiter du dummer Michel! Das Erwachen wird schrecklich sein.

      Natürlich, oh ich vergaß!

      Beim öko-grillen, öko-Bier, öko.Sex, öko-„Denken“(Was ist das?),Traumsendungen“ wie Rote Rosen, Traumhochzeit uvam. schauen etc.also beim bereitgestellten öko-Fressen und Saufen vergessen wir unsere Vorfahren, deren Kampf, uns selbst und sogar die Zukunft unserer Kinder und Enkel. Sogar unser eigenständiges Denken un Handeln!

      Glückwunsch! Macht alle weiter so.

      Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht. —Wieder einmal—

      Vergesst nicht wählen zu gehen! Die Vergewaltigung an uns /euch geht weiter.

      Alles läuft nach Plan…

    • Ortrun sagt:

      Diese Hellsichtige spricht auch davon, dass Deutschland all seine gestohlenen Gebiete zurückerhält – sie hat es gesehen.

  18. Monarchist sagt:

    Ist Deutschland noch zu retten? Eigentlich ja, die dazugehörigen Maßnahmen sind allgemein nicht akzeptiert.

  19. Sigurd Hammerfest sagt:

    Richtig ! Das Deutschland der Ferkels & Co. ist nicht zu retten. Wozu auch? Etwas Verkommenes retten zu wollen, wäre satanisch.
    Das Deutsche Reich wird gerettet, ein wenig von innen, aber entscheidend von außen. Denn außerhalb des Deutschen Vaterlandes leben kompetente Mitglieder der Deutschen Nation.
    Die wenigsten in der BRD haben je einen Deutschen gesehen oder einen gesprochen.

    • Illuminat sagt:

      Ich hoffe das du recht behällst, du wohnst ja in Südamerika wie ich hörte, bekommst du da irgendwas mit ?

    • Ortrun sagt:

      @ Sigurd H.

      Bitte sag uns was über die Unterstützung von außen, wenn Du ein bisschen mehr weißt, das die Zuversicht stärken könnte !

  20. arabeske654 sagt:

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,940,802 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: