Linke und Liberale: Brüder im Geiste

14

16. Juni 2017 von UBasser


Mit einfügten weiteren Ausführungen.

Liberalismus und Sozialismus scheinen auf den ersten Blick zwei entgegengesetzte Systeme zu sein. 45 Jahre lang waren der Westen und die Sowjetunion feindliche Machtblöcke. Auch heutzutage führen in den Parlamenten Liberale und Linke Scheingefechte über angeblich wichtige Themen. Sie ziehen jedoch alle an einem Strang, wenn es gegen die Interessen des eigenen Volkes geht.

Die ideologischen Schlagworte des Liberalismus waren seit seiner Entstehung „Freiheit und Gleichheit“. Freiheit bedeutet erst mal alles und gar nichts. Jeder versteht darunter etwas anders. Im Liberalismus dient der Begriff aber einem entscheidenden Zweck. Doch dazu später mehr. Den Kampfbegriff der Gleichheit teilen sich die Liberalen mit den Linken; was nicht verwundert, wie wir gleich sehen werden.

Bemerkung: Einerseits ist es richtig, das sich die Liberalen und Linken den Begriff der „Gleichheit“ zu eigen machen und unter seinem Namen skurrile Losungen und Vorhaben kreieren – und im Besonderen, um Andersdenkende kritisieren und ausgrenzen können! Das ist die Taktik der politischen Diffamierung, die benötigt wird für die Umsetzung ihrer Interessen. Doch, und hier schreibt der Autor seinen Gedanken nicht vollständig zu ende, denn der Kampfbegriff „Gleichheit“ ist auch im christlichen Gedankengut tief verankert. Folglich gehören die Christen mit dazu, zumindest jene, welche politisch in der gleichnamigen Partei organisiert sind. Die „Gleichheit“ welche die heutigen BRD-Politiker immer und stets herausposaunen, gilt jedoch nur für den Kreis, welche diese begrenzte „Gleichheit“ befürworten. Ganz nach dem Motto: „Alle sind gleich, doch es gibt Nutznießer des Systems, die sind gleicher als die anderen.“

Es ist ein ausgelutschter Begriff, der jeden Menschen ins Leere führt, wenn er hinter die Kulissen dieser Politbande geschaut hat. Wie die „Gleichheit“ aussieht, sehen wir an den vielen politischen Prozessen und Gefangenen in der BRD. Bei diesen Menschen ist der Begriff der Gleichheit vollständig beseitigt, weil sie andersdenkend sind.

Der Rammbock des Liberalismus

Der Liberalismus ist vor ca. 200 Jahren im angelsächsichen Raum als Wirtschaftstheorie entstanden und geht davon aus, dass eine freie Marktwirtschaft den Menschen auf der ganzen Welt mehr Wohlstand bringen würde. Dafür müssen Waren, Dienstleistungen und Arbeitskräfte ohne Einschränkung über den ganzen Erdball verschoben und verkauft werden können. Das konsequente Endziel ist dabei eine globale Menschenmasse, die nur auf Arbeit und Konsum ausgerichtet ist.

Bemerkung: Ist die freie Marktwirtschaft wirklich der Schuldige? Es ist eine Tatsache, welche zurückblickend in der Geschichte des Handels und der Wirtschaft unabdingbar ist, daß die Marktwirtschaft als Faktor bestehen muß, um letztendlich für das Bestehen der nationalen Wirtschaft garantieren zu können. Die frei Marktwirtschaft ist nicht das große, sondern das notwendige Übel zum Erhalt des Lebensstandards auf nationaler Ebene. Wohingegen die Globalisierung mit dem Entfernen von Grenzen, so wie Abkommen für Freihandel, Ausschaltung der Ein- und Ausfuhrzölle die eigentliche Ursache ist, welche für die industriell stärkere Nation Vorteile und für die industriell schwächere Nation Nachteile bietet. Ergo ist die Globalisierung, die sich nur herausnimmt zu sagen, daß sie die freie Marktwirtschaft wäre, die Ursache für die Zerstörungen von Volkswirtschaften der Nationalstaaten. Das dabei international der „Konsument“ zum „Konsum“ manipuliert und animiert wird, liegt in der Natur der Sache, also in der Zielsetzung der international agierenden Konzerne und Syndikate. 

Aus der Geschichte entstandene Ordnungen und Gemeinschaften wie Nationen, Religionen und auch die Familie sind ein Hemmnis für den weltumspannenden Markt und müssen dem Ziel des globalen Konsummenschen geopfert werden. Dabei leistet die linke Ideologie hervorragende Arbeit: Alles was den Menschen zu seinem Volk, seiner Religion und seiner Familie verbindet, wird hinterfragt, dekonstruiert, in den Schmutz gezogen und attackiert.

Bemerkung:Richtig! Die politischen Vorgaben werden immerhin zuerst in den internationalen Konzernen und Banken, Namen sind hier unnötig, umgesetzt. Ihre Vertreter gehen bei Regierungen ein und aus; die Konzerne und Banken sind die Ideenlieferanten für Verordnungen und Gesetze die in ihrem Sinne wirken. Kurz nennt man es Lobbyismus, doch bei genaueren hinschauen erkennt man kriminelle Strukturen von Korruption. Korruption ist der Katalysator für den Globalismus.  

Nun könnte man einwenden, dass der Liberalismus ja gerade der schärfste Kritiker des linken Systems und damit des Sozialstaates sei. Dies entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als falsch, da insbesondere der Sozialstaat viele Vorteile für das Endziel einer globalen Menschheit bietet. Der Sozialstaat zieht automatisch grosse Ausländermassen an, welche den Zusammenhalt jeder Nation untergraben und damit ein Land unregierbar machen können. Sie sind zudem willkommene Billig-Arbeitskräfte, die die Löhne der einheimischen Arbeitnehmer drücken. Auf Grund der vielen Einwanderer verschlechtert sich die Sicherheitslage und erhöhen sich die Steuerabgaben, so dass der Staat zunehmend in Frage gestellt wird. Der Sozialstaat entfremdet somit das Stammvolk vom Staat und damit auch von der Nation.

Bemerkung: Einzig und allein ist ein Sozialstaat in der Lage, die Interessen der Konzerne und Banken zu befrieden. Das wird nur dadurch erreicht, wenn die Arbeitslosigkeit „gut finanziert“ wird um damit wiederum den Druck auf die arbeitende Bevölkerung, z.B. durch Arbeitsplatzverlust, zu drohen. Ein Sozialstaat hat keine Interesse an der konsequenten Abschaffung der Arbeitslosigkeit, weil damit die sogenannte „Rotationsmasse“ abhanden käme und somit auch das Druckmittel für niedrige Löhne. Die Zuwanderung als alleinigen „Lohndrücker“ zu sehen, ist zu kurz geschaut. Doch der heutige Sozialstaat ist außerdem nicht an hoher Bildung interessiert, um auch hier die Konzerne und Banken befrieden zu können. Somit erfolgt auch die Flutung Europas mit Menschen mit geringer oder fast gar keiner Bildung, in dem Billiglöhner zur Einstellung kommen. Somit konzentrieren sich die Unternehmen immer stärker, um mit geringen Löhnen den Konsum der bildungsniedrigen Schichten ebenso befrieden zu können – meist durch internationale Konzerne, welche wiederum die Steuerfreiheit in Steueroasen genießen zu können. Ungebildetes Personal ist einfacher auszutauschen und vor allem gering zu bezahlen.

Somit trägt die gut ausgebildete und arbeitende Bevölkerung eines Landes den Sozialstaat vollends auf den eigenen Schultern. Die Politik – besonders die linke und liberale – ist dabei der „Partner“ der Konzerne und Banken, die wiederum mit Lobbyarbeit ihre Politiker „unterstützen“.

Die Freiheit von Allem

Den Begriff der „Freiheit“ wird von den Liberalen als Kernpunkt ihrer Ideologie bezeichnet. Freiheit ist erst mal ein Allerweltswort, das nichts konkretes bedeutet und somit perfekt zu Propagandazwecken verwendet werden kann. Im Sinne des Liberalismus ist damit die „Befreiung“ der Person von gewachsener Ordnung gemeint. Der Mensch soll von seiner Herkunft und seinem Platz in der Gemeinschaft „befreit“ werden. Auch darin sind sich Liberale und Linke einig.
Während der Aufklärung und der französischen Revolution war es die Befreiung vom Adel und der Kirche. Seit der 68er Revolution die Loslösung von der eigenen Geschichte und dem eigenen Volk. Schliesslich im 21. Jahrhundert die Befreiung von jeglichen Tabus, ja selbst die Befreiung vom angeborenen Geschlecht. Die liberale Freiheit endet somit zwangsläufig in der Atomisierung der Gesellschaft. Eine durch Zufall geborene Menge von Menschen, die weder geschichtliche Gemeinsamkeiten noch Bindungen zueinander haben.

Wir sehen nun, dass die liberale und die linke Ideologie beide dieselben Kernpunkte teilen und somit keineswegs gegensätzliche Systeme sind. Gerade heutzutage sind sich die beiden Ideologien näher wie nie zuvor. Beide wollen die massenhafte Einwanderung von fremdem Biomaterial. Beide fördern die Zerstörung der Familie mittels falscher Moral und beide stehen für die Auflösung des Nationalstaates und die Errichtung einer Welt ohne Grenzen.

Bemerkung: Sozialistische Staaten waren nichts anderes als die zentralisierte Ausbeutung des Volkes, unter fadenscheinigen Parolen wie: „Die Internationale“, welche ja hervorragend die Globalisierung in sich trägt.

Vielfalt nur für Europäer

Wenn es um die Zerstörung einer Kultur geht, haben sich die Linken und Liberalen besonders stark auf die europäisch-stämmigen Völker eingeschossen. Nur die Europäer und deren Kolonien kommen in den zerstörerischen Genuss von Bereicherung und Vielfalt. Handkehrum zeigen die Linken und Liberalen eine rührende Solidarität gegenüber den Eigeninteressen der braunen Völker. Der Grund liegt dabei einerseits im Selbsthass dieser Ideologien auf ihre europäischen Wirtsvölker und andrerseits in dem strategischen Ziel, zuerst die stärkste Kultur des Planeten – nämlich die abendländische – zu zerstören, um ihr utopisches Paradies zu errichten.

Bemerkung: Leider liegt diesen Anstrengungen der Linken und Liberalen, aber auch Christen ein heute durchaus zweifelhaftes Ereignis zu Grunde, welches zur Erpressung der Völker weltweit genutzt wird: Der Nationalsozialmus und dessen Anschuldigungen. Für dieses Thema sind jedoch sehr tiefe Einblicke in die NS-Zeit notwendig, die als Erweiterung diese Artikel jedoch äußerst ungeeignet sind!

Der gemeinsame Feind

Es kann nun nicht verwundern, dass beide Ideologien denselben Feind teilen: Nämlich jene, denen ihr Volk und ihr Land mehr bedeutet, als eine global vermantschte Menschheit.

Wir sind die einzigen, die sich gegen diese feindlichen Ideologien zur Wehr setzen, um unser Volk vor der Auflösung zu schützen.  Auch wenn wir nicht in Allem übereinstimmen, so ist die entscheidende Gemeinsamkeit, dass wir den Fortbestand unseres Volkes sichern wollen. Damit haben wir die Linken und Liberalen als gemeinsamen Feind. Sie sind die Verräter, die die Burgtore für Dekadenz und fremde Menschenmassen geöffnet haben. Wir werden sie deshalb gemeinsam an allen Fronten bekämpfen müssen.

Schlußbemerkung: Leider ist es so, daß der Sozialstaat, der Linksstaat und auch der Globalismus (Internationale) aus dem jüdisch-zionistischen Gedankengut entsprungen sind. Das heißt aber auch, der Kampf kann nicht nur gegen links, liberal und die heute verunstalteten christlichen „Propaganda“ geführt werden, sondern, und das im Besonderen! gegen die Urheber jener Theorie und Praxis: Gegen die jüdischen Zionisten mit ihren Konzernen und Bankensystem.

Das Grundübel aller Politik heute ist das Geld mit dem jüdisch-rothschildschen Geldsystem. Private Banken und Konzerne müssen beseitigt, Führungspersonal ausgewechselt und Politiker bestraft werden, für alles, was sie den Völkern dieser Welt angetan haben. Linke Politik, liberale und sogenannte christliche unterscheiden sich genauso wenig, wie Sozialismus, Kommunismus und Kapitalismus. Es sind Systeme ein und der selben Medaille. Linke, liberale und die angeblich christliche Politik entspringt den jüdischen Köpfen. Die unmoralische Ausnutzung der freien Marktwirtschaft und des Kapitalismus ebenso, denn nirgendwo anders wurden die Wechsler so hofiert wie in diesen Systemen!

Die auf den ersten Blick unterschiedlichen politischen Strömungen wurden außerdem noch zur Spaltung aller Völker kreiert! 


Die Analyse, welche die Internetseite „Die Rechte Sache“ bietet, ist sehr gut für die Kürze! Man möge mir verzeihen, wenn ich weitere Ausführungen mit der Kenntlichmachung „Bemerkung“ und anderer Farbe eingefügt habe.

Quelle: Die Rechte Sache

..

Ubasser

14 Kommentare zu “Linke und Liberale: Brüder im Geiste

  1. Illuminat sagt:

    Hisbollah Truppen in Syrien

    Gott schütze Ajatollah Sejjed Ali Chāmeneʾi Oberbefehlshaber der iranischen Streifkräfte und Staatsoberhaupt des Iran und somit letztes Bollwerk gegen das internationale Judentum Zitate:

    – 1999: „Aus islamischen, menschlichen, wirtschaftlichen, sicherheitspolitischen und (allgemein) politischen Gesichtspunkten ist die Gegenwart Israels eine gewaltige Bedrohung gegen die Völker und Staaten der Region. […] Und es gibt nur eine Lösung, das Problem im mittleren Osten zu lösen, nämlich die Zerschlagung und Vernichtung des zionistischen Staates.“

    – 2000: „Es ist die Position des Iran, als erstes durch den Imam [Chomeini] verkündet und viele Male von den Verantwortlichen wiederholt, dass das Krebsgeschwür, genannt Israel, aus der Region herausgerissen werden muss.“

    Chamene’i leugnet den Holocaust, den er als Märchen bezeichnet, und unterstützt andere Holocaustleugner. Unter anderem äußerte er sich zum Holocaust wie folgt:

    – 2000: „Wenn schon jemand aufsteht und wie der Franzose einige Bücher gegen den Zionismus schreibt und es auch als eine Unwahrheit bezeichnet, dass Juden in Brennöfen verbrannt worden sind, behandeln sie ihn ganz anders als sonst.“

    – 2001: „Die übertriebenen Statistiken über die Ermordung von Juden sind selbst Instrumente, um das Mitleid der Bevölkerung zu erwecken.“

    – 2006: „Die Meinungsfreiheit, die sie [Anm.: der Westen] meinen, erlaubt es gar nicht, dass jemand das Märchen von der Ermordung der Juden, das auch Holocaust genannt wird, anzweifelt.“

    – 2013: Israel sei „ein tollwütiger Hund in dieser Region. […] Seine führenden Politiker sehen wie Tiere aus, man kann sie nicht menschlich nennen.“

  2. Skeptiker sagt:

    Heute, liebe Zuschauer, nähern wir uns einem Werk aus dem Anfang des degenerierten Jahrhunderts, geschaffen vom „taz, dem Linkeren“. Es trägt den Titel „Negerkönig Ogundu zieht ins Mösenland ein“.

    TAUSEND MEISTERWERKE

    http://www.journalistenwatch.com/2017/06/16/tausend-meisterwerke/

    Gruß Skeptiker

  3. gert73 sagt:

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  4. friggatb sagt:

    Der Artikel wuerde mir besser gefallen, wenn der Nationalsozialismus nicht als “ zweifelhaftes Ereignis “ betitelt wuerde. Was soll das ?

  5. Deus Vult sagt:

    WERDED FRIEDLICH GEGEN DIE UMVOLKUNG EUROPAS AKTIV – BITTE LESEN, SICHERN UND VERBREITEN!

    Sehr geehrte Patrioten,
    unser Volk und unser Vaterland liegen im Sterben. Nicht mehr lange und Jahrtausende Deutsche Geschichte, welche durch unsere Ahnen geschrieben wurde, sind fuer immer vorbei.
    Lassen wir nicht zu, dass uns das passiert! Wir muessen alles tun, was in unserer Macht steht, um das Schicksal zu unseren Gunsten zu wenden.
    In diesem Handbuch steht alles leicht verstaendlich drin, was jeder jetzt tun kann und auch muss:
    http://www.pdf-archive.com/2016/02/03/handbuch-selbsterhalt-von-dir-und-deinem-volk/handbuch-selbsterhalt-von-dir-und-deinem-volk.pdf

    Teilt es mit Freunden und Patrioten, es ist extra fuer uns geschrieben worden, um uns in unserer schweren Lage zu helfen und Kraft zu geben (das Copyright ist frei)!
    ES LEBE DAS GEHEIME DEUTSCHLAND!
    Weitere Inspirationen:
    Karten mit Netzadressen, damit andere aufwachen:
    http://www.pdf-archive.com/2017/05/18/visitenkarten-medien/visitenkarten-medien.pdf

    https://www.pdf-archive.com/2017/04/07/pepedollarhandbuch/pepedollarhandbuch.pdf

    Flugzettel:

    Exemplar zum verteilen:
    https://www.pdf-archive.com/2017/05/18/umvolkung-flugblatt/umvolkung-flugblatt.pdf

    Plakate:

    Exemplar zum verteilen / kleben:

    Aufkleber:

    Parolen:

    Schutz:

    Werdet aktiv, unsere Vorfahren schauen zu uns herab und hoffen, dass wir uns befreien koennen, damit wir nicht vernichtet werden!
    Wer sich zum Wurm macht, darf sich nicht wundern, wenn er getreten wird!
    Anonymer Browser:
    http://www.torproject.org
    Politisch absolut nicht korrekter Humor – aber irre witzig(mit TOR erreichbar):
    http://www.hiddenlol.com

    Identitaerer Aktivismus

    Feindpropaganda im witzigen Comic (Satire):

    Sicherheitshinweise fuer Deutsche:

    https://www.pdf-archive.com/2017/05/01/sicherheitshinweise-f-r-deutsche/sicherheitshinweise-f-r-deutsche.pdf

    Weltanschauliche Grundlagen:

    https://www.pdf-archive.com/2017/04/30/wof-r-wir-k-mpfen-weltanschauliche-grundlagen/wof-r-wir-k-mpfen-weltanschauliche-grundlagen.pdf

    Link zum posten in Foren (mit den oberen Sachen):

    http://homment.com/q2s7hmgfvu

  6. Kruxdie sagt:

    Brüder im Geiste, ja, und es sind „linke“ Brüder (recht so möchte man da nun wirklich nicht sagen).

    https://nachrichtensammelseite.wordpress.com/2017/06/16/nachrichtensammlung-16-juni-2017/

  7. GvB sagt:

    Ruhe in Frieden
    Friederike Beck +

    Wieder ist eine der Guten, Investigativen…. zu früh von uns gegangen.

    Am 28. Mai 2017 verstarb die investigative Journalistin, Buchautorin, Bloggerin und Friedensaktivistin Friederike Beck nach längerer Krankheit. Ein schmerzlicher Verlust, auch für die alternative Medienlandschaft.
    Größere Bekanntheit erlangte sie 2009 durch ihre Recherchen zum rasanten Aufstieg des damaligen Wirtschafts- und späteren Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.
    F. Beck hatte erstmals die Hintergründe transatlantischer Verstrickungen in Wirtschaft, Politik und Medien aufgedeckt.

    2016 erschien ihr zweites Buch „Die Migrationsagenda“ im Kopp-Verlag, das sich mit den Hintergründen der überbordenden Zuwanderung beschäftigt. In gewohnt souveräner Manier legte sie in diesem Werk ihre Sichtweise bezüglich verschiedener möglicher Drahtzieher der Migrationskrise und deren Motive offen.

    Möge sie in Frieden ruhen. Wir vermissen eine der wenigen guten freien Journalistinnen

    https://zeitgeist-online.de/exklusivonline/nachrichten-aus-der-redaktion/47-online/1044-zum-tode-von-friederike-beck-erinnerungen-an-eine-herausragende-publizistin.html

    • Ostwestfale sagt:

      Bitte nicht…
      Eine großartige Frau, die unfassbar gute Artikel geschrieben hat. Immer pointiert aber treffend auf den Punkt. Zu Unrecht kaum bekannt, wie ich finde.

  8. arabeske654 sagt:

  9. arabeske654 sagt:

    „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“, die Losung der freimaurerischen französichen Revolution bedeuten nichts weiter als einen vom Freimaurertum vorgesehen gesellschaftlichen Entwicklungsweg.
    Freiheit = Liberalismus (Demokratie)
    Gleichheit = Sozialismus
    Brüderlichkeit = Kommunismus

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,005,014 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: