Juden, die vergast wurden, trafen sich dieses Jahr

55

17. August 2017 von UBasser


Original-Überschrift:

Israelischer Großvater, dessen gesamte Verwandtschaft vergast wurde, entdeckt 500 lebende Verwandte

Die israelischen Geschwister Alex Kafri, 71 und Dorit Yarom, 68, waren nie mit Verwandten außerhalb ihrer unmittelbaren Familie vertraut.

Alex Kafri wurde erzählt, dass die Familie seines Vaters in den deutschen Gaskammern während des Zweiten Weltkrieges völlig ausgelöscht wurden, berichtet Haaretz.
Aber Kafri lernte vor kurzem nach dem Tod seines Vaters, dass er in der Tat viele Verwandte auf der Seite seines Vaters hat, die noch immer quicklebendig auf der Erde herumspringen. Eine große Wiedervereinigung fand letzte Woche in London statt.
Vielleicht gibt es noch viele weitere glückliche Wiedervereinigungen von Juden, die angaben oder zu glauben meinten, ihre Vorfahren wären von Hitler gelyncht worden?

Die israelischen Geschwister Alex Kafri, 71 und Dorit Yarom, 68, waren nie mit Verwandten außerhalb ihrer unmittelbaren Familie vertraut.

Jerusalem Post:

Ein Bruder und eine Schwester, die dachten, dass sie und ihre Nachkommen die einzige lebende Nachkommen der Familie von Holocaust-Überlebenden waren, haben vor kurzem entdeckt, dass sie 500 Verwandte haben.

Ihre Geschichte wurde am Dienstag von MyHeritage geteilt, ein Startup, das Werkzeuge für den Aufbau von Stammbäumen und die Suche nach Verwandten offeriert. Das Unternehmen spielte eine entscheidende Rolle bei der Vereinigung der großen Familie.

Wiedervereinigung: Auf einer Familienfeier erscheinen die für tot geglaubten Verwandten eines Israelis.

„Wir wussten alles über die Mutter meiner Mutter. Ich wuchs mit dem Wissen auf, dass ihre Geschwister und Onkel und Tanten im Holocaust gestorben sind „, sagte Kafri.
Er erinnerte sich an die zahlreichen Ausflüge seiner Mutter an das Yad Vashem Holocaust Memorial Museum, um ihre Familie zu gedenken und nach Informationen über Verwandte zu suchen. „Aber mein ganzes Leben lang plagten uns viele offene Fragen über die Seite unseres Vaters. Er wollte nie über seine Familie reden „, erklärte Kafri.
Seine Mutter war vor dem Holocaust nach Israel geflohen, und sein Vater gehörte zu den ersten Pionieren in Israel aus Litauen. Beide sind vor Jahren gestorben.

Hier war der Hexenmeister persönlich am Werk: Kafri und die vom Tode auferstandenen Verwandten.

Kafri verbrachte ein Jahrzehnt der Suche nach Verwandten seines Vaters, aber die Aufgabe erwies sich als schwierig, da sein Vater seinen Familiennamen von Kukla nach Kafri informell geändert hatte, als er aus Litauen nach Israel übersiedelte. Kafri war sich dieser Namensänderung nicht bewusst und die Tatsache, dass sein Vater einen Zweitnamen (Yitzhak) besaß. Darüber hinaus hatte sich der Name des Geburtsortes seines Vaters von Kovno nach Kaunus geändert.
Am Vorabend des Holocaust-Gedächtnistages hat Kafris Tochter ihn auf einen Facebook-Beitrag verlinkt, der von einem Mann geschrieben wurde, der mit der Familie Kukla verwandt ist. Er beschrieb, wie durch MyHeritage seine Verwandten gefunden wurden. Ähnlich wie bei Kafri hatte er auch gedacht, dass seine ganze Familie im Holocaust ums Leben gekommen sei. Offenbar ist diese Geschichte unter Juden sehr beliebt.

Ziv Melamud, der den Beitrag schrieb, arbeitet bei der Polizei. „Meine Tochter arbeitet auch für die Polizei, und als sie den Beitrag auf Facebook sah, rief sie mich sofort an und schickte mir den Beitrag – es war von Gott gesteuert“, sagte Kafri der Jerusalem Post am Dienstag und bemerkte, dass man niemals die Hoffnung verlieren darf.

Happy End: Alle Holocaust-Opfer sind noch am Leben. Wir sind zu Tränen gerührt.

Kafri kommentierte den Post, dass er auch ein Nachkomme der Familie Kukla ist und nach Verwandten sucht. Das Kukla-Linienprojekt begann vor über 20 Jahren und enthüllte Informationen über 10 Geschwister, die Hunderte von Nachkommen produziert hatten.
Die Familie hielt im Juli eine große Wiedervereinigung in London, mit allen 500 Teilnehmern aus 15 verschiedenen Ländern. Kafri war unter ihnen und beschrieb das Ereignis als „ganz besonderes“.

Familienfoto der für tot Geglaubten. Wie viele Juden wohl unter Adolf Hitlers hasserfüllter Diktatur sterben mussten, obwohl sie sich einem wohlhabenden und lebendigen Dasein erfreuen?

Diese Geschichte mit Happy End besitzt den gleichen Glücksfaktor wie das Eingeständnis der polnischen und jüdischen Behörden, welches nach Jahren der falschen Berichterstattung von 6 Millionen in Auschwitz getöteten Juden, besagt, dass nicht mehr als 1,1 bis 1,5 Millionen Insassen verschiedener Religionen dort gestorben sind. Die ganze Welt sollte sich über die Tatsache freuen, dass Millionen Juden dort nicht umkamen! Übrigens schätzte das amerikanische jüdische Komitee die weltjüdische Bevölkerung im Jahre 1933 auf 15.315.859, nach dem Welt-Almanach. Es schätzte die jüdische Weltbevölkerung auf 15.748.091 im Jahr 1948 am Ende des Krieges.

Lassen sich KZ-Nummer des Urgroßvaters auf die Hand tätowieren. Die Holocaust – Geschichte ist unter jüdischen Zeitgenossen noch heute sehr beliebt. Wer genießt nicht gerne einen Opferstatus und die dadurch entstandenen Alimente finanzieller und naturaler Natur?


Quelle: Anna Schuster Blog

.

Was sagt uns diese Geschichte? Wir verlangen nichts weiter, als ungestraft und ungehindert den Holocaust revisionistisch aufarbeiten zu dürfen. Es ist eine Schande wenn Menschen, die das dennoch mutig machen, hinter Gittern landen! Doch das Wort Schande ist noch nicht einmal der richtige Ausdruck dafür. Ein Skandal ist es ohnehin! Seit den Nürnberger Prozessen werden wir in den Schuldkult getrieben. Es gab dort kein einziges Geständnis, daß in den Konzentrationslagern Menschen vergast wurden. Alles basierte bisher nur auf Aussagen und Geschichten, die letztendlich gar als pure Erfindungen entlarvt wurden.

..

Ubasser

55 Kommentare zu “Juden, die vergast wurden, trafen sich dieses Jahr

  1. Adrian sagt:

    An alle der Wahrheit verpflichteten:

    Das wird Material sein das Euch gut tun und nützlich sein könnte. Sichert es Euch.

    https://holocaustdeprogrammingcourse.com/

    • Skeptiker sagt:

      @Adrian

      Also Du bist nun frei.

      Maria meint
      https://lupocattivoblog.com/2017/08/19/die-machenschaften-des-weltwaehrungsfonds-iwf/#comment-479707

      Aber mache mir keine Schande, ich möchte nicht so enden wie Joachim von Ribbentrop, nicht das ich mir noch die Schuld geben muss, das sich der Himmel verdunkelt usw.

      Ich meine ab der Sekunde 50

      Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        Mein lieber Skeptiker.

        Deine Bemühung in Ehren und Dank dafür.

        Doch, versprechen und schwören werde ich nichts, absolut nichts.
        Die Antwort von Maria, an dieser Stelle herzlichen Dank an Sie, diese ihrige Antwort reicht aus um nochmals unsere unüberbrückbaren Differenzen zu betonen.
        Dies tue ich hier um dir Skeptiker keine Schande zu machen.

        Ich habe meine Würde als Mensch von Gott erhalten und dazu brauche ich keinen Adolf, keine Auszeichnungen und Würdigungen in Form von glänzenden metallenen Kreuzen und anderem Schnickschnack, mit dem sich minderbemittelte Menschen allzu gerne schmücken um über andere herrschen zu können.
        Kurzum, ich hasse Uniformen.

        Wie gesagt ich bin mehr als ich verdient habe von Gott schon mit Würde bekleidet.

        Und nochmals; die Würde des deutschen Volkes über Hitler wieder herzustellen halte ich als Irrweg.
        Das Deutsche Volk kann seine Würde nur in seiner Geschichte VOR Hitler wiederfinden, dort ist die wahre Würde die dieses grossartige von Gott gesegnete Volk ausmacht wieder zu finden, in den Märchen von Grimm, Goehte, Schiller, Wagner und den vielen andern unbekannten, unbenannten Vätern und Müttern, die über Jahrhunderte zu eurer überragenden Kultur beitrugen.

        Bedenkt Eurer Vorfahren.

        Es ist eine Schande, dass eure Vorfahren die VOR Hitler lebten und Euer Volk bildeten und zu Eurer Grösse beitrugen auf einen einzigen reduziert werden.
        Ein absolutes Armutszeugnis.

        Damit will ich die im Kriege ehrenhaft gefallenen Soldaten nicht entwürdigen,
        Nein im Gegenteil!
        Bedenkt eurer Toten, doch freut Euch und würdigt die Lebenden.

        Nochmals Skeptiker, Eure wahre Würde findet ihr in der Zeit VOR Adolf.

        Ich kämpfe mit Euch gegen die himmelschreiende zionistische Lüge der letzten siebzig Jahre.
        Ich kämpfe mit um die Freiheit unserer Kinder.
        Ich kämpfe mit um die Wahrheit.
        Ich kämpfe mit um unsere Würde.

        Aber ich kämpfe NICHT in Uniform.

        Genug jetzt, ich hab noch vieles anderes zu erledigen, und eines hab ich gelernt,
        Schreiben ist Silber.
        Lesen ist Gold.

        Alles Gute Dir Skeptiker, und verzeih mir, mit Adolf werde ich’s nie so recht haben …

        Gruss Adrian

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Also würde ich ein Schweizer sein, so würde ich mich auch nicht mit Hitler beschäftigen.

          Weil das würde mir zu einfältig sein, aber Adolf Hitler hat aus der Not gehandelt.

          Ab der 13 Minute

          Hier weiter ab der 30 Minute

          Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-2

          Aber wer sind die Schweizer überhaupt?

          Aber das gibt ein noch durchgeknallteres Video.

          Leider finde ich das nicht, zumindest zur Zeit nicht.

          P.S. Also mehr als eine Freischaltung für Dich, konnte ich wohl kaum erreichen.

          Nun ja!

          Ich kann mir nicht an allen die Schuld geben.

          Gruß Skeptiker

  2. Waffenstudent sagt:

    Kurzmeldungen in eigener Sache

    21. August 2017

    – Tatsächlich wurde ich am 01.08.2017 – wie von mir vorab vermutet – zu meiner korrekten Definition von Brandopfern (Holocaust) von einem sogenannten Staatsschutzmitarbeiter des LKA-Thüringen vernommen. Meine bereits dem MDR gegenüber benannten Beispiele Dresden und Hiroshima ergänzte ich durch Übergabe von Betrachtungen aus verschiedenen Lexika, wonach das Wort Holocaust als Übersetzung aus dem Alten Testament stammt und dort im Zusammenhang mit vollständig verbrannten Tieropfern gebraucht wird. Es kommt in der Bibel über 200 mal vor.

    Unglücklicherweise hat Hollywood 1979 einen Film „Holocaust“ genannt, der die massenhafte Ermordung von Juden thematisiert. Jedoch findet sich der Begriff nicht im § 130 StGB.

    Inzwischen erhielt ich einen Brief der Staatsanwaltschaft Gera, in der mir mitgeteilt wurde, dass das Ermittlungsverfahren gegen mich wegen Volksverhetzung – also § 130 Strafgesetzbuch – gemäß § 170 Abs. 2 StPO eingestellt wurde. Offenbar will man nicht erneut eine Auseinandersetzung über religiöse Fragen vor Gericht austragen – da gehören sie ja auch nicht hin!

    – Nachdem ich am 06.08.2017 erfuhr, dass Ernst Zündel überraschend am Vortag verstorben ist, schrieb ich auf Facebook als kleine Erinnerung an ihn: Noch gut kann ich mich daran erinnern, als wir in den Morgenstunden des 01.03.2010 Ernst Zündel nach seiner Entlassung aus der Gesinnungshaft am Gefängnistor in Mannheim begrüßten. Als ich zu ihm sagte: „Willkommen in der Freiheit!“ korrigierte er mich sofort: „Was heißt hier Freiheit? Das ist nur das Außenlager der Gefangenschaft!“ Er hatte Recht und war innerlich ungebrochen. Seine Liebe für die Wahrheit, sein Kampf für die Freiheit und das Recht bleiben mir stets ein Ansporn. Zudem war es mir ein Vorrecht, in Ernst Zündel einen zutiefst herzlichen Menschen kennengelernt zu haben.

    Quelle: https://donnerruf.wordpress.com/2017/08/21/kurzmeldungen-in-eigener-sache/

    • Skeptiker sagt:

      @Waffenstudent

      Das freut mich für Dich, die haben wohl Angst vor Dir.

      Weil das war doch nur ein Film, von den Juden selber gedreht, um sich zu bereichern.

      Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiss

      Der Begriff ,,Holocaust” (abgeleitet aus dem Griechischen von holos ,,ganz, vollständig” und
      kausis ,,Brand”) wurde weder vom NS-Regime noch von den Siegermächten nach dem Krieg
      benutzt. In den 16.000 Seiten umfassenden Protokollen der Nürnberger Prozesse ist dieser
      Ausdruck kein einziges Mal zu finden. Auch in der achtzehnten, völlig neubearbeiteten 20-

      bändigen Ausgabe des Großen Brockhaus (erschienen 1977 1982, also gut drei Dekaden nach dem unterstellten Ereignis) findet man nicht einmal die etymologische Erklärung dieser
      Wortkreation.

      Doch nach Ausstrahlung des vierteiligen amerikanischen Fernsehfilms Holocaust von
      Marvin Chomski im Januar 1979 war dieses Wort plötzlich in aller Munde, und eine neue
      Bezeichnung für die unterstellte planmäßige, industriell angelegte Ermordung der Juden
      Europas ward gefunden. Der Fernsehfilm hatte zwar recht wenig mit der historischen
      Wahrheit zu tun, war aber dennoch (oder vielleicht gerade deswegen) ein voller
      propagandistischer Erfolg: Im wahrsten Sinne des Wortes über Nacht sprach ganz
      Deutschland voll Ehrfurcht und Betroffenheit von der neu gelernten Vokabel44. Die
      einflußreichste ,,ethnische Gruppe” der USA hatte endgültig den moralischen Status von
      bemitleidenswerten Opfern erlangt. Seither wird der Begriff Holocaust von jüdischen
      Interessensgruppen ebenso hemmungslos wie wirkungsvoll als ideologischer Kampfbegriff
      eingesetzt.

      Auch in finanzieller Hinsicht war der Fernsehfilm Holocaust außerordentlich erfolgreich:
      Unter dem Eindruck dieser rührseligen Doku-Soap wurden die Zuwendungen der USA an
      Israel binnen eines Jahres mehr als verdoppelt: 1979 erhielt Israel ca. zwei Milliarden USDollar;

      im Jahr darauf (1980) stieg die US-amerikanische ,,Entwicklungshilfe” für Israel auf
      ca. fünf Milliarden US-Dollar. Jährlich schicken die USA mehr Entwicklungshilfe nach Israel
      als an alle Staaten Afrikas zusammen. Laut einer 2003 veröffentlichten Studie45 des
      Wirtschaftsprofessors und Nahostexperten Thomas R. Stauffer kostete die wirtschaftliche,
      politische und militärische Unterstützung Israels den US-Steuerzahler seit 1945 insgesamt
      drei Billionen (US-amerikanisch: drei Trillionen) Dollar.

      Seit 1979 wird das Publikum in immer kürzeren Abständen mit neuen Filmen à la Holocaust
      beglückt. Typisch für dieses neue Genre ist ein seltsames Gebräu aus Halbwahrheiten,
      Emotion, Pathos und Betroffenheitskult.

      Diese Ingredienzien haben sich offenbar als probate
      Mittel erwiesen, um Fragen nach der objektiven historischen Wahrheit im Keime zu ersticken.
      Auch Steven Spielbergs Schindlers Liste folgt genau diesem Strickmuster. Der Film wurde
      zwar ob seiner versöhnlichen Aspekte gelobt, weil ein deutscher Filmheld gezeigt wird, der
      sich menschlich gegenüber den jüdischen Zwangsarbeitern verhält. Bei genauerem Hinsehen
      fällt jedoch auf, daß alle anderen Deutschen entweder als gefühlskalte Monster oder als
      willfährige Instrumente einer Tötungsmaschinerie dargestellt werden.

      Den meisten Zuschauern von Schindlers Liste ist vermutlich nicht bekannt, daß der Antiheld
      des Films, Lagerkommandant Amon Göth, wegen seines brutalen Verhaltens gegenüber
      Gefangenen im September 1944 von der SS verhaftet wurde46. Er entging der
      wahrscheinlichen Todesstrafe nur deshalb, weil ihm in den Wirren der letzten Kriegsmonate
      nicht mehr der Prozeß gemacht werden konnte. Hingegen wurden Hermann Florstedt,
      Kommandant von Lublin, und Karl Koch, Kommandant von Buchenwald, wegen ähnlicher
      Delikte von der SS zum Tode verurteilt und hingerichtet. Bis 1945 hat die SS-Führung über
      800 Strafverfahren gegen KZ-Wachpersonal eingeleitet. Diese von deutscher Seite
      eingeleiteten Strafverfahren belegen einerseits, daß es in der Tat Mißhandlungen und gar
      Morde in Konzentrationslagern gab. Andererseits sind die zahlreichen Strafverfahren ein
      klarer Beweis dafür, daß die SS-Führung derlei Vergehen keineswegs duldete. Doch solche
      Fakten wollen nicht so recht in das einfältige Hollywood-Klischee von Gut gegen Böse
      passen, daher werden sie meist unterschlagen oder nur beiläufig im Nachspann erwähnt.

      Quelle Seite 17 bis 18.
      https://deutschelobbyinfo.files.wordpress.com/2012/03/die-verbotene-wahrheit.pdf

      Gruß Skeptiker

  3. Illuminat sagt:

    An alle nationalen Mitstreiter, verbreitet bitte dieses Video oder den Abschnitt dieses Videos an alle dir ihr kennt.

    Alexander Gauland enttarnt sich und seine Partei selbst, ab 1:38:00 spricht er über A.H. und den Nationalsozialismus, die Hetze die er in dem gesagten verbreitet gipfelt in der vor hass triefenden Behauptung der Nationalsozialismus sei „zutiefst Antideutsch“. Ich denke damit dürfte alles gesagt sein was die AfD betrifft und wessen geistes Kind sie ist, keine Stimme der AfD, keine Stimme für Volksverräter!

    • Skeptiker sagt:

      @Illuminat

      Das das habe ich eben schon auf der Lupo Seite mitbekommen, allerdings war mein Video zu Rede nicht so gut.

      Also an der Stunde 1 und der 30 Minute im obigen Video, meint das Opfer der Umerziehung, doch tatsächlich.

      Das Adolf Hitler nicht gut für die Demokratie war.

      Nun ja.

      Adolf Hitler Aufnahme aus der Zukunft 2025 YouTube

      Wie gesagt.

      Aber das ist total tödlich, ich meine sowas anzustreben.

      Das sieht man ja hier.

      Stunde Null Trümmerfrauen und Vertreibung Germany after May 1945 The End of Germany

      Aber ich gehe jetzt pennen.

      Gruß Skeptiker

    • GeNOzid sagt:

      Interessant sind ebenfalls die Minuten vor 1:38:00. Dort leugnet er Rassenmerkmale!
      Ein Rasseleugner und damit steht er dem Erhalt der deutschen Identität grundsätzlich entgegen.

      Den antideutschen Alexander Gauland abschieben!

      • GvB sagt:

        Gauland lässt ab und zu einen (angeblichen) nationalen Furz los.. aber im Kern ist er noch ein lauer CDU-ler und Freimaurer..

        Die AfD-Freimaurer-Connection…
        GAULAND ist in der Loge mit dem Namen „Zur unverbrüchlichen Einigkeit“

        die Gründungsmitglieder der AfD stammen aus der Hochfinanz, Hochjustiz, der Ökonomie und dem europäischen Hochadel . Das Logo in den Freimaurerfarben rot-blau war doch sofort suspekt.
        Eine BRD-Partei(Dämo-aristokratisch!)wie jede andere, denn auch Lesben und Schwule sind erwünscht.
        Der brandenburgische Landes- und Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland. Es ist allein schon ironisch, dass dieser für Mainstream-Zeitungen wie die Märkische Allgemeine und den Tagesspiegel geschrieben hat. Wie war das doch gleich mit der „Lügenpresse“? Es kommt aber noch besser.

        Alexander Gauland ist nämlich ebenso Autor beim Rotary Magazin. Er ist also ein Rotarier und damit absolut keine Alternative zu seinen ehemaligen CDU-Parteigenossen Angela Merkel, Thomas de Maiziére, Tankred Schipanski oder Siegmar Gabriel von der SPD. Unnötig zu erwähnen, dass der Rotary Club eine Frontorganisation der Freimaurer ist. Denen gehört Gauland selbstverständlich ebenfalls an. In Hamburg durfte er im März 2015 sogar die Räumlichkeiten seiner Loge für ein Seminar der..Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft (SWG) nutzen.

        https://zombiewoodproductions.files.wordpress.com/2016/03/gauland-rotarier.jpg?w=300&h=188

        https://rotary.de/autor/alexander-gauland-345.html

        Rotary-er und LIONS-Clubs gehören zu den amerikanischen Freimaurern…die weltweite Ableger haben

  4. Waffenstudent sagt:

    Von historischen Zeitungsmeldungen, Gräuelpropaganda und einer magischen Zahl

    https://valjean72.wordpress.com/2017/07/02/von-historischen-zeitungsmeldungen-graeuelpropaganda-und-einer-magischen-zahl/

    • Skeptiker sagt:

      @Waffenstudent

      Man kann sogar aus der Quelle das rauskopieren.

      Am 22.Oktober 1939 verlangte Lionel de Rothschild, als Ehrenpräsident der zionistischen Organisationen Groß-Britanniens und Irlands, gegenüber Winston Churchills Sekretär John Colville das folgende Kriegsziel gegen das Deutsche Reich zu bestimmen: „Deutschland muß den Juden überlassen werden und die Deutschen unter den anderen Völkern dieser Erde aufzuteilen.“

      John Colville, „Downing Street Tagebücher 1939-1945“, Siedler Verlag, Berlin 1988

      Gefunden ganz unten.
      http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

      Hier die gesperrte Hauptseite.

      http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

      Und was bedeutet, das sehen wir ja täglich.

      Er ist wieder da! – Schäferdackel

      Nun ja, die Deutschen sind eben alles Rassisten, man gut das es die toleranten Juden gibt.

      Da freut sich der Rabbi. Ehe man Rassenlehre verurteilt, sollte man sich damit beschäftigen.

      Nun ja.

      Sonntag, 20. August 2017
      CSU macht Weg für Koalition frei

      Seehofer verzichtet auf die Obergrenze

      CSU-Chef Seehofer sieht eine Obergrenze für Flüchtlinge nicht mehr als Bedingung für eine Koalition nach der Bundestagswahl. „Die Situation hat sich verändert, der Kurs in Berlin hat sich verändert“, sagt der bayerische Ministerpräsident der ARD.

      Hier weiter.
      http://www.n-tv.de/politik/Seehofer-verzichtet-auf-die-Obergrenze-article19992062.html

      Also wählt CDU/CSU/SPD/GRÜNE oder LINKE.

      Ich meine das ist doch klar so, ich meine wenn die Völker mordende IRRE von den Deutschen angeblich gewählt wurde, so muss man sich auch nicht wundern, das man untergeht.

      Angela Merkel fordert mehr Propaganda.

      Und nun kommen Sie eben.

      Die Ankunft heute frisch geretteter, syrischer Familien

      Veröffentlicht am 07.08.2017
      Gleich am Anfang des Videos sieht man eine Flüchtlingshelferin, die versucht die syrischen Kriegsflüchtlinge aufzumuntern und zum Tanzen zu animieren.

      Jedoch ist den syrischen Familien, vor allem den Frauen und Kindern, die Strapaze der Flucht noch deutlich anzumerken. Die große Freude, dem Faßbombenteppich von Machthaber Assad entkommen zu sein, will nicht aufkommen; denn so richtig in Sicherheit, werden diese Familien erst sein, wenn Frau Merkel sie in den Arm nimmt und ins deutsche Sozialsystem geleitet.

      Es handelt sich übrigens bei den geretteten Frauen, um Fachärztinnen für Frauenheilkunde. Aber auch die Autoindustrie kann sich auf Wissenschaftlerinnen freuen, die den zurückgebliebenen deutschen Ingenieuren, mit neuen Ideen für inovative Antriebstechnik, auf die Sprünge helfen werden. Auch sieht man viele Chemielaboranten, ganz so wie es uns die Bundeskanzlerin und die deutsche Qualitätspresse versprochen haben.

      Laut Herrn SPD-Kanzlerkandidat Schulze, sind diese Flüchtenden sogar wertvoller als Gold; daran kann jetzt kein Zweifel mehr bestehen. Kaum eine von ihnen dürfte älter als 17 Jahre sein; deshalb werden sie nun erst einmal in deutschen Kinderheimen untergebracht, bevor sie damit anfangen können, Deutschland zu bereichern und die leere Rentenkasse aufzufüllen.

      Merkel sei Dank.

      Ja das steht hier so.

      Der Kampf Teil II (06/07)
      2000 Jahre Völkermord nach jüdischem Ritus?
      Ein 1776 erdachter, 1780 in einem Plan gefasster,
      1874 vom Papst ausgesprochener
      Krieg der verbrannten Erde von 1914 bis 1945,
      welcher als Völkermord über die
      „Loge Atlantik- Brücke“ nach jüdischem Ritus
      durch selbsternannte BRD- Parteien
      mit ihren Gewalten durchgeführt wird?

      =====================
      Dazu aus dem politisches Testament Hitlers!
      Seit ich 1914 als Freiwilliger meine bescheidene Kraft im ersten, dem
      Reich aufgezwungenen Weltkrieg einsetzte, sind nunmehr über dreißig
      Jahre vergangen.

      In diesen drei Jahrzehnten haben mich bei all meinem Denken,
      Handeln und Leben nur die Liebe und Treue zu meinem Volk bewegt.
      Sie gaben mir die Kraft, schwerste Entschlüsse zu fassen, wie sie bisher
      noch von keinem Sterblichen gestellt worden sind. Ich habe meine Zeit,
      meine Arbeitskraft und meine Gesundheit in diesen drei Jahrzehnten
      verbraucht.

      Es ist unwahr, dass ich oder irgendjemand anderer in
      Deutschland den Krieg im Jahre 1939 gewollt haben.

      Er wurde gewollt und angestiftet ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern,
      die entweder jüdischer Herkunft waren oder für jüdische Interessen
      arbeiteten
      .

      Ich habe zu viele Angebote zur Rüstungsbeschränkung und
      Rüstungsbegrenzung gemacht, die die Nachwelt nicht auf alle
      Feigheiten wegzuleugnen vermag, als dass die Verantwortung für den
      Ausbruch dieses Krieges auf mir lasten könnte.

      Ich habe weiter nie gewollt, dass nach dem ersten unseligen Weltkrieg ein zweiter gegen
      England oder gar gegen Amerika entsteht.

      Es werden Jahrhundertevergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer
      wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben:

      Dem internationalen Judentum und seinen Helfern.

      Hier weiter aus der Seite 33

      Dreitausend Jahre Lug, Betrug und Mord
      nach jüdischem Ritus?

      http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

      Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        Guten Abend Skeptiker,

        es ist die einzige Möglichkeit mit dir Kontakt aufzunehmen.
        Noch lese ich täglich und gerne den Lupoblog, und grüss mir die Jungs dort.

        Zu der Zeit unseres Streites war ich nicht nur mit dir im Streit, auch der Bauer für den ich schuffete hatte mich voll ausgenutzt und mich mit 1000 Fränkli abgespeist, worauf ich dem Typen ebenfalls die Freundschaft aufkündigte. Das war zu jenem Zeitpunkt einfach zuviel zur gleichen Zeit.

        Meine Meinung gegenüber Hitler habe und werde ich nicht ändern, das wird so schnell nicht gehen, denn auf deiner viel zitierten Metapediaseite sind die Sachen nicht geklärt oder falsch dargestellt, z.B. die Finanzierung Hitlers und der esoterische Hitlerismus, bei dem mir vollends der Kragen platzte als ihr den Hitler noch zu einem Gott machen wolltet.
        http://de.metapedia.org/wiki/Esoterischer_Hitlerismus

        Was bei unserer Auseinandersetzung leider einfach unterging, ist meine Aussage;

        „Deutsche, bitte, behaftet euch nicht auf die zwölf misslungenen Jahre, sondern bedenkt eure wahre Grösse. Vergesst nicht eure Ahnen VOR Hitler! Die geistige Grösse die die Deutschen vor Hitler hatten sollte unser Ziel sein, nicht umsonst kam Europa während siebenhundert Jahren im heiligen römischen Reich deutscher Nationen zu voller Blüte.“

        Genau darum hatte ich damals jene Videos eingestellt: „Wir sind Israel“, wer die Videos gesehen hätte, hätte meine Aussagen auch nicht dermassen missverstanden.

        Bedenkt das mal bitte. Ein Weg aus dieser Krise könnten wir in eben dieser grossartigen Vergangenheit finden.
        Das ist meine Aufforderung.

        Ich hab da noch eine Seite gefunden, von der ich denke, dass die Dir, mein geschätzter Skeptiker, ausgesprochen gut gefallen wird. Ein echter Hingucker!
        https://holocaustdeprogrammingcourse.com/

        gefunden hier: https://annaschublog.com/2017/08/16/juedischer-grossvater-dessen-gesamte-verwandtschaft-vergast-wurde-entdeckt-500-lebende-verwandte/

        Zu guter Letzt mein Glaubensbekenntnis und meine tiefste innerste Überzeugung von einem der dir auch bekannt ist und den du immer wieder gerne zitierst:
        (https://www.youtube.com/watch?v=olLbIrZeLzE)

        Also, Skepti, vergessen wir den Ärger und ziehen am gleichen Strick der gleichen Sache zuliebe, nämlich die Zukunft unserer Kinder; auch wenn wir nicht gleicher Meinung sind. Und nicht vergessen, grüsse mir die liebenswerte Wolfsbrut.

        Lieben Gruss, Adrian

        • Skeptiker sagt:

          @Hallo Adrian

          Ich habe das weitergeleitet.

          https://lupocattivoblog.com/2017/08/21/islamkritiker-michael-stuerzenberger-zu-sechs-monaten-haft-verurteilt/#comment-479635

          Also ich fand dich immer korrekt, aber wenn es um Adolf Hitler geht, bin ich eher empfindlich.

          Aber wie gesagt, ich kenne es auch,wie es ist, wenn man ein schlechten Tag hat.

          Ich kenne fast kein Tag, wo mir nicht schlecht wird.

          Gruß Skeptiker

        • Adrian sagt:

          Danke Skepti,

          mit Schreiben werde ich mich zurück halten, zum einen, wie ich gemerkt habe, habe ich keine allzu dicke Kuhhaut um mein Innenleben genügend zu schützen, zum andern, muss ich gerade höllisch aufpassen, dass mir meine Hütte nicht weg gepfändet wird, da ich dieses Jahr gerade mal zwei Monatslöhne verdiente, und der eine Lohn davon war ja nicht gerade berauschend …

          Nochmals Dank an Dich und alle andern im Lupo, und immer schön geknurrt, gelle …

        • Illuminat sagt:

          Na also ich habe mir mal deinen metapediabeitrag durchgelesen und da steht ja folgendes:

          “ Adolf Hitler als Messias

          Seine Ansicht, Adolf Hitler sei der von den Göttern gesandte Messias, begründet Serrano unter anderem mit dem alten hinduistischen Mythos vom Gott Vishnu, der in 10 Verkörperungen (Avataren) zur Erde gekommen sei. Der zehnte und letzte Avatar liegt dabei noch in der Zukunft. Der Mythos prophezeit, daß Kalki das Kali-Yuga, das dunkle Zeitalter, überwinden wird und daraufhin eine neue goldene Zeit anbricht. Serrano sieht in diesem Mythos eine Verheißung auf Hitler. Hitler sei Kalki und kehre einst nach Berlin zurück, um Deutschland zu befreien. Darin bestehe die Abwendung des Kali-Yuga, welches die jetzige Zeit sei.

          Auch im germanischen Mythos von der Ermordung Baldurs sieht Serrano eine Verheißung auf Hitler. Der Verrat an Baldur löst laut germanischem Mythos Ragnarök aus. Ragnarök sei der Untergang Großdeutschlands gewesen, welcher durch Verrat an Hitler begründet sei. Nach dem Ragnarök kehrt Baldur aus Hel zurück, um mit seinem Bruder Hödur in der neuen goldenen Zeit zu leben. So würde auch Hitler zurückkehren, um Deutschland zu befreien und die neue goldene Zeit einzuleiten.“

          Na also das stimmt doch, was da steht, weiss garnicht was du hast.

        • Skeptiker sagt:

          @Illuminat

          Aber was ist die goldene Zeit.

          Soll er das sein?

          Das will und kann ich ich einfach nicht glauben.

          Gruß Skeptiker

        • Illuminat sagt:

          Naja den Martin Schulz kann man immer von beiden Seiten sehen, denn auch er erfüllt die Prophezeiung ohne das er das selber bemerkt. So gesehen kann man seinen Satz ja auch anders sehen, denn durch diese massenhaft Flüchtlinge erwacht der Widerstandsgeist des deutschen Volkes, der sich auch in naher Zukunft bahn brechen wird. Das hat Schulz ja nicht auf der Rechnung, ich meine das wenn man die eine Kraft bewegt, die andere dadurch auch stärker wird.
          Daran bemerkt man ja was das für Dummköpfe sind, ich meine das sie in unserem Sinne diesen Plan erfüllen, der uns hernach zum Siege und zum Wiederaufstieg und auch zur Befreiung verhelfen wird. Da kannst du mal sehen wie dumm die eigentlich sind. Wie könnten diese Trottel meinen, sich Gott entgegenzustellen, eine geradezu lächerliche Vorstellung.
          Ihre Vernichtungsphantasien die sie dem göttlichen entgegenbringen werden wie Kartenhäuser in sich zusammenstürzen, und Gott wird lachen über diese Narren, ich meine das sie ihm meinten spotten zu können.
          Durch Naturgesetzlichkeit hat Gott uns außerwählt in seinem Sinne über diese Welt zu herrschen, der wir in der Zukunft auch nachkommen werden, wodurch es der Notwendigkeit bedarf das der Schmutz aus der Menschheit herausgewaschen werden muss.
          Jene niedern Geister die meinen herrschen zu können über ihre materialistische profane Welt die sie in ihrer Herzenshärtigkeit sich selbst erschufen und die eine Lebensverneinung darstellt. Kann ein gesunder Geist diesem Wahnsinn nachfolgen ? Der gesunde Geist kann nur anstreben sich selbst emporzuheben und diese Niederartigkeit hinwegzuschmettern.

          „Triumph des Willens“

  5. thr637 sagt:

    Na da bin ich mal gespannt wenn die Märchenbücher über den Holocaust endlich verbrannt werden. Nicht nur die,auch sämtliche Hollywood-Streifen die das angeblich geschehene sehr REIßERISCH darstellen!
    Vielleicht wacht der Deutsche SCHLAFSCHAFMICHEL jetzt mal endlich auf!!!
    Vielleicht bemerkt er jetzt einmal endlich wie er seit über 70 Jahren Belogen und Betrogen wird.
    Vielleicht bemerkt er JETZT endlich das die Siegermächte die Geschichte geschrieben haben.
    Vielleicht bemerkt er JETZT endlich was das Wort Geschichte bedeutet!
    Vielleicht bemerkt er JETZT endlich was dies alles für eine Bedeutung für uns das Deutsche Volk hat!
    Vielleicht bemerkt er jetzt endlich das die,die uns angeblich befreit haben nichts anderes sind als unsere Feinde!
    Vielleicht bemerkt er jetzt endlich das er nichts anderes ist als die Melkkuh dieses Planeten!
    Vielleicht bemerkt er jetzt endlich das Wahlen absolut nichts aber auch gar nichts bringen!
    Vielleicht bemerkt er jetzt endlich das er immer seinen eigenen Schlachter wählt!
    Vielleicht bemerkt er jetzt endlich das es nicht besseres gibt als am Wahltag einfach zu Hause zu bleiben um die Wahlen zu Boykottieren!

    Darum lieber Schlafmichel informiere dich so gut es nur geht –

    https://bumibahagia.files.wordpress.com/2016/05/menuhin-gerard_wahrheit-sagen-teufel-jagen.pdf

    https://archive.org/details/DerHolocaustIstDieGrossteLuge…sagtDerJudeGerardMenuhin

    und wer nun immer noch zur ILLEGALEN WAHL GEHT NACH DEM ER SICH DURCH DIESE SEITE GELESEN HAT DEM IST NICHT MEHR ZU HELFEN !!!

    https://newstopaktuell.wordpress.com/

    • Wehrwolf sagt:

      Ja, aber das ist doch ein alter Hut, haben´s die Idioten immer noch nicht begriffen. Sollen doch mal Gaskammertemperatur googeln. Physikalisch unmöglich, müsste der Jude ja hitzebeständig sein!!!!!

  6. Hagen Dierks sagt:

    Mein Vater hat den gasamten Rußland Feldzug mitgemacht und hat mir als Kind schon immer gesagt das die Wehrmachtssoldaten ,wenn sie andere Menschen vergewaltigt haben oder anders Unrecht taten von einem Kriegsgericht direkt an der Front gerichtet wurden. Soviel zu den Verbrechen der Wehrmacht. Die 6 mio. Juden die wir vergast bzw. umgebracht haben sollen hat mein Vater nie anerkannt. Es war die Kriegesschuld die uns aufgebürdet wurde um zu verhindern das irgend jemand jemals auf die Idee kommt die zahlreichen Kriegsverbrechen der Siegermächte am Deutschen Volk aufzuzählen sowie um die ca. 6 Mio Soldaten und Zivilisten die durch den widerwärtigen Vernichtungsbombenkrieg (verstoß gegen die Genfer konventionen) zu trauern. „Aussage meines Vaters“.
    Seit 1970 sind alle Generationen so erzogen das sie sich schuldig fühlen und dadurch auch keinen Stolz empfinden Deutscher zu sein bzw. auch keine Achtung vor der Kriegsgeneration haben . Unsere Politiker sind nach wie vor Marionetten der Allierten und der Juden die in unserem Land darüber wachen das wir uns langfristig als Nation abschaffen und so lange zahlen bis wir endgültig pleite sind.

  7. Waffenstudent sagt:

    EICHMANNVERARSCHUNG

    Nicht einen einzigen Augenblick habe ich an eine Hinrichtung des Herrn Eichmann geglaubt! Warum sollte man auch jemanden bestrafen, der so konstruktiv am neuen jüdischen Kulturwerk mitgearbeitet hat! Nein, Eichmann wurde nicht bestraft, sondern zu Belohnung für konstruktives Prozessverhalten später in einem Sanatorium bis zu seinem natürlichen Tode gepflegt! Umsonst gibt es keine Photos von einem gerichteten, gehenkten Unmenschen und Hauptvollstecker! Was meint Ihr dazu?

    UND

    Für mich steht fest, daß der Eichmann im Jerusalemer Prozeß ein Schauspieler war. Diese Schauspieler war schon rund 13 Jahre vorher angekündigt worden. Das kann man sofort anhand des mit 100% Sicherheit gefälschten Begleitschreibens zum ebenfalls gefälschten (aber nicht so deutlich) Wannseeprotokoll erkennen. Der Name Eichmann ist im Begleitschreiben gesperrt gedruckt und unterstrichen.
    Das mit den Schriftproben hatte ich sogar selbst herausgefunden. Die mir bekannten Eichmannphotographien habe ich zunächst nicht als falsch empfunden, bis mir beim Vergleich des Echten mit dem Falschen wesentliche Unterschiede bei den Ohren auffielen. Aber das spielt bei so einer langen Vorbereitungszeit gar keine Rolle. Man nimmt einfach ein paar Jugendbilder des Schauspielers und behauptet einfach, das sei Eichmann. Dann ist die Ähnlichkeit für Deppen und bezahlte Journalisten im Prozessverlauf perfekt.
    Damit man den Schauspieler nicht entlarven sollte, wurde er fast immer nur mit Kopfhörer gezeigt. Auf diese Weise waren für den Laien die großen Unterschiede der Ohren des Echten vom Falschen nur schwer zu erkennen. (Über den Unterschied der Ohren von Germanen und Khasaren gibt es massenhaft Literatur.)
    Artgemäß fand der Eichmannprozeß in einem Schauspielhaus statt. Es wurden 135 Stunden lang Filme gedreht. Aus Teilen daraus wurden dann einzelne Filme und Theaterstücke angefertigt! Das dazu gehörende Schauspiel wurde vielfach im Prozess-Schauspielhaus aber auch an anderen Theatern aufgeführt. Alles klar?

  8. Waffenstudent sagt:

    Schweinevergasungsanlage

    In den Sechzigern des letzten Jahrhunderts meldete sich im ländlichen Südwestfalen eine Gruppe von deutschen Jugendlichen freiwillig, um in einer der damals aktuellen Gaskammer genau so zu sterben, wie es den unschuldigen Juden vorbehalten war. Erst sprach man beim evangelischen Pfaffen vor, der war entsetzt und informierte sofort die Schulleitungen. Nach und nach wurden alle Freiwilligen einer Hirnwäsche unterzogen. Bei einigen hat aber auch die nichts genutzt. Das waren Kinder von nach 1945 ermordeten SS-Leuten. Und die waren richtig besessen von der Idee zu zeigen, daß entweder der Vater unschuldig war oder sie mitschuldig nicht länger leben wollten. Es gelang dem System jedoch ganz schnell die paar Jugendlichen als geisteskrank zu diffamieren. Aber dann kam von einigen Bauern der Vorschlag, es doch mal mit Schweinen zu versuchen. Darüber haben fast alle, die davon erfuhren, herzlich gelacht; denn bei Schweineseuchen wäre Vergasung besser als Keulung, meinten Fachleute. Es wurden sogar Baupläne für eine Schweinevergasungsanlage entworfen! Gut, damals gab es kein Internet und das deutsche Volk hatte ganz andere Probleme als unsere verwöhnten Juden. Heute könnte man aber zur historischen Verifikation den Nachkriegsvorschlag nochmal aufgreifen: Ein paar todkranke Schweine derart euthanisieren, wäre zur weiteren Wahrheitsfindung durchaus angebracht! Gut, Schweine sind wahrlich keine Menschen, aber Tierversuche werden bei uns ja auch in anderem Zusammenhang durchgeführt!

    • Waffenstudent sagt:

      The Jews are coming – Eichmann’s execution

      • GvB sagt:

        @Waffenstudent..Toll 🙂
        Der Eichmann-Film..erinnert mich an den „Blaumilchkanal“.. Also die Idiotie-bedingte und Inzucht-bedingte UNfähigkeit, etwas intelligent durchzuziehen 🙂 Ich glaube,..das es z.B. den Exodus aus Ägypten , das jüd. Brandopfer oder den 6-Tagekrieg usw. alles garnicht gegeben hat..sondern in den Zuckermann-Studios in Holljewood gefilmt wurde 🙂

  9. natureparkuk sagt:

    Es gibt eben doch noch Wunder LOL!

  10. Waffenstudent sagt:

    3,8 Millionen von Stalin ermordete Auserwählte wurden auf Hitler umgebucht

    – Quelle: http://www.hans-pueschel.info/zitate/in-keinem-lager-eine-vergasungseinrichtung.html/comment-page-2#comment-44436

    Jurij Below:
    2. Oktober 2013 at 01:06
    VON KEINEM JUDEN DAVON GEHÖRT

    Am 1. Oktober 1963 wurde ich aus Königsberg (nach 7 Monaten Untersuchung und Gericht) in Zentrale für politischen Gefangene nach Potjma (was ganz treffend bedeutet „Finsternis“) in einem „Stolypins Wagen“ (so nennt in Rußland bis heute Gefangenentransportenwagen, der sich nicht äußerlich von einem normalen Passagierwagen unterscheidet bis eine Kleinigkeit: die Fenster sind von ihnen mit sehr stabilen Gitter mit sehr kleinen Löcher versehen, so dadurch keine Streichholzschachtel durch käme. Der Stadt Potjma befindet sich etwa 450 km östlich von Moskau in der Provinz „Mordowia“ wo die Bevölkerung zwei Sprachen „Mokscha“ und „Ersja“ spricht – die Mordwinen gehören zu Ugrofinnische Volksgruppe d.h. Finnen, Esten, Ungarn, Basken und Mokscha-Ersja Volk.

    Nach einer 30-Tagiege „Karantäne“ in Sammel-KZ in Teminki (was zu Deutsch auch so viel wie „absolute Dunkelheit“ bedeutet) wurde ich „abkommandiert“ ins KZ „Sosnowka“ mit der offiziellen Bezeichnung bei dem Hauptverwaltung des KZ-Netz (Abkürzung: GULag) DUBROWLAG -ZH-385/7 was bedeutet eine Insel des Archipels Gulag mit 21 darin versteckten KZ. Normalerweise in etwa 2800 solcher „Inseln“ zwischen Königsberg und Chabarowsk das ganze Netz bestand von den 6000 „Verwaltungen“ mit durchschnittlich 20-50 KZ-Abteilungen, die Zwangsarbeit von Moskau aus organisierte und den höchste Stand 11, 9 Millionen Straf- und Politische Gefangene 1947 erreichte. 1963 es waren ganz normal nur 5,5-6 Mio. Gefangene.

    Aber zurück zu ersten Tag in „Sosnowka“. Wer denkt ich habe dort unbedingt aus der Russen (139 Nationen!) besteht, leider sich irrt. Zur meinen Erstaunen habe ich in Sosnowka nicht nur „Russen“ (also inklusive Ukrainer, Juden, Balten, Kaukasier oder auch Mittelasiaten), sondern auch die Staatsbürger aus Europa: Deutsche und DDR-Deutsche, Briten, Franzosen, Spanier, Griechen, Polen, Tschechen, Rumänen, Ungarn und ganze Menge „Jugoslawen“ dort gefunden. Damit ist nicht genug: unter der 2.500 Gefangenen fand ich die Türken, US- und Latein-Amerikaner, Persier, Chinesen, Afrikaner, Israelis, Australier und sogar 2 Exoten: Bürger von Vatikan und Burkina Faso. Hierzu auch die sog. Apatriden (also Staatenlosen), zu denen ich selbst gehörte – weil ich in Finnland geboren und weigerte sich die sowjetische Staatsbürgerschaft annehmen.

    Nun zum Thema. Der Holocaust wurde damals in der „UdSSR“ nicht bekannt, man sprach von Auschwitz, Treblinka, Dachau und Buchenwald und dorthin 8.000.000 (!) Juden, die angeblich zum Teil wurde bei Leibe in Krematorien verbrannt und auch zum Teil für Herstellung der Seife und Damentaschen zuerst erschoßen und benutzt. Der sowjetischen Juden verbreitete auch damals in Mode erst seit 1960 gekommener Version: Abgasung der Juden in sog. Einsatzwagen, was insbesondere lächerlich war: solchen Einsatzwagen wurden nur mit einer Plane von den Autofahrer „isoliert“ und unterwegs vergast werden sollte und ganz bequem zu den Gruben gefahren, wo die Kraftfahrer sie begraben haben.

    Nachahmend die Sowjets organisierten in den 60-er nach Muster der Frankfurter Auschwitzprozesse (1963-1967) gegen die „russischen Kollaborateure“ 1941-1945 insbesondere in Raum des Nordkaukasus und Rostow am Don. Nur die sowjetische Justiz war noch viel unlogischer als in der BRD. Die Richter wollten in Rostow dies beweisen in dem sie aus Filmstudio Mosfilm alten deutschen Wagen von Wehrmacht und versuchten die mutigen Fahrer finden, die diese Unfug bestätigen könne. Anstatt der Juden wurden die Schweine dafür benutzt. Nachdem das Gericht von Rostow einen mutigen Rotarmist fand und in 3 Minuten er mit Auspuffgasen aus Auto gerettet wurde – die Staatsanwaltschaften weigerte sich die Anklage zu unterstützen.

    Das Strafverfahren für etwa 280 Verdächtigte wurde eingestellt. In den 70-er auch die Gaskammer als Mittel der Massenvernichtung der Juden wurde doch abgelehnt, weil in Rußland solchen Anlagen nicht gefunden wurden. Nach Prozess in Paris gegen den Prof. Faurisson auch in Rußland die Theorie „Le Savon de Juifs“ wurde nicht mehr brauchbar. Das Einziges was eine kurze Zeit die 80-er herrschte bei Strafjustiz gegen Kollaborateure – Massenerschießungen vor den Gruben, die Juden selbst ausgraben sollte, wurde vergessen. So seit 1979 (Spätgeburt des „Holocaust“) ausgerechnet in Rußland das Politbüro hat den „Holocaust“ nicht mehr als etwas Glaubwürdiges benutzen wollte.

    Nun ein Schritt zum Gulag zurück. In den sowjetischen KZ die sowjetischen Juden waren auf Platz 2. aller Kategorien der Gefangene, nach dem Ukrainer, gefolgt von Balten (Litauer, Letten und Esten) und Ausländer, so dass die Russen (ich meine nur politische Gefangene) waren nur Schlusslicht dieser Geschichte.

    Wer waren doch diese Juden von der politischen Abteilung des Gulags? Zum großen Teil es waren die sog. Trotzkisten, die 1937-1940 nicht erschoßen wurden und die „Deutsche Spione“ über welchen Stalin sprach im Teheran und beruhigte die Alliierten mit zufriedenstellender Geständnis: die Juden aus besetzten Regionen von Baltikum (Litauen, Lettland und Estland) Galizien und (Polen), Karpatenukraine (Ungarn) und Bessarabien (Rumänien) „wurden in das „sichere Hinterland des UdSSR evakuiert.“ Davon war auch in Mordowien mehr als 100 Juden, die nach der Deportation… in Auschwitz sich freiwillig entschlossen anstatt des langen Wartens in die „UdSSR“ verschieben. Insgesamt wurden auch mitten den Krieges über 60.000 Juden vom Auschwitz verschoben.

    Der Stalins NKWD hat zuerst die jüdischen Flüchtlinge sofort in die sog. Filtration KZ gesteckt und dort die Juden sollten alle „Geheimnisse“ offenbaren, dann wurde sie selektiert und begabtesten wurden für Agententätigkeit in den Westen nach dem Krieg vorbereitet und den Rest der kommerzionellen Juden und sonstigen Gauner meist als „Deutschen Spione“ ins Gulag geschickt.
    Mit diesen Juden habe ich in Temniki KZ mehrmals gesprochen, sie könnten meine Frage ob es wirklich war – die Juden vergast würde? Die Antworten waren synchron: nie davon gehört. Vielen Juden bedauerte eine falsche Entscheidung damals getroffen zu haben und versuchten sich immer wieder gegen die Beschuldigung „deutschen Agenten“ zu sein heftig zu währen.

    Ganz interessant dabei ist: vielen Juden insbesondere aus Wilna, Lemberg und Tschernowitz lobten die Beamten vom Auschwitz, weil diese sollten den Juden gewarnt: in Rußland würden sie sofort verdächtigt deutschen Agenten zu sein. Viele Juden wollten das nicht glauben und hielten für Propaganda, weil sie blind den Kommunismus treu waren. In den 60-er traf ich in Mordowien dutzende von Juden, die bereits 15 Jahren im Gulag verbracht haben.

    Zum Schluß noch eine pikante Frage: was eigentlich mit in September-Dezember 1939 fast 2,3 Mio. „evakuierten Juden“ in Rußland passiert? Boris Jelzin, der erste Präsident der Russische Föderation sprach vor Duma (Parlament) in Moskau und u.a. gab zu: „In der Zeit der Sowjetischen Macht 1917-1990 Millionen von Menschen wurden zu Opfer der Willkür des totalitären Staates und wurden Massenrepressalien ausgesetzt.

    Auch für 2,3 Millionen der „evakuierten Juden“ wurde keine Ausnahme gemacht. Bereits zuvor 1937-1940 allein wegen ihrer „Opposition“ wurden 1,2 Mio. Juden offiziell hingerichtet. Etwas später 1947-1952 wurden weiteren 800.000 Juden als ‘Kettenhunde der imperialistischen Zionismus‘ in sieben Stalins Pogromen hingerichtet worden waren, und sogar Ihr ‚Judenrepublik Birobidschan‘, sowie ‚Jüdische Antifaschistische Komitee‘ wurden verboten und die, die nicht zum Tode verurteilt wurden, in Gulag-Anstalten liquidiert… Die gesamte Zahl der Opfer des Bolschewiki in der „UdSSR“ liege über 70.000. 000…“ (Rede in Duma am 18.10.1991, abgedruckt in „Prawda“, Seite 1, vom 19.10.1991).

    Selbst nach dem die Tochter des Mitglieds vom Politbüro, der auch hingerichtet wurde, Prof. Sonja Margolina in Ihrem Buch „Ende einer Lüge – Judentransfer“ 2001, Berlin/St. Petersburg ganz einfach spricht von „Transfer“ der insgesamt von 3,8 Mio. Juden auf „Deutsches Konto“ die Holocaustmacher nicht besonders überzeugt, nach wie vor sprechen sie von „Gaskammer“ und „Sechs-Millionen“.

    Das ist ein besonderer Zynismus schon wegen der „anderen Juden“ aus der „UdSSR“, über welchen in mehrmaligen Gedächtnisfeiern wollen die Juden in Deutschland keinem guten Wort sagen. Zugegeben – die Materie ist schwer – denn die „Täter“ selbst wurden zum Opfern. Und dabei die sowjetischen Juden in ihrer Kampf für bolschewistischen Olymp das Politbüro über die Leichen ihrer jüdischen Brüder gingen.

    Liebe Grüße aus Frankfurt – JB

  11. […] Source: Juden, die vergast wurden, trafen sich dieses Jahr […]

  12. Ganglerie sagt:

    Die pressen ihre Lügen in Dosen, mit Gasdruck sprüht man diese in die Umwelt der Gehirngewaschenen . Nach dem Einatmen dieses Schwindelduftes schreien die Hakennasen nach Vergeltung, besser gesagt nach Entschädigungsgeld. Diese Art von Lügenverbreitern klimpern mit den Schwindeltalern in der Tasche, bis die Kappa vom Kopf rutscht. Dann erscheinen unzählige Hinterbliebene von Scheintoten, angelockt vom Klang des Geldes. Man darf es auch Seelenwanderung nennen, hin zum Berge Mammon, dort legt man seine Seele ab, dann geht’s im Zions Trapp, die bösen “ Nazis “ jagen. Stopp, müssten die sich nicht selber jagen, denn genau genommen ist ein Nazi = National Zionist. Doch da müssten erstmal andere wach werden, jene, die diesem Schwindel erliegen und Selbstschuld empfinden. Diese schieben sie nach erfolgreicher Medienbearbeitung schnell den Rechten zu, so bleiben sie fein unter sich, die Lügner, und blinden, tauben Gläubigen. Erst wenn ein Lügenwolf das letzte Schlafschaf aus Gier gefressen hat, dann – ja dann ist alles zu spät. Also sich fern halten von den Lügnern, besser sie im Keim ersticken. Nicht mit Gas, mit der Wahrheit.

    Ganglerie

    • GeNOzid sagt:

      Gaskammertemperatur macht frei.

      • Skeptiker sagt:

        @GeNOzid

        Bist Du da so sicher?

        DIE GASKAMMERTEMPERATUR
        HEIL DER OFFENKUNDIGKEIT DES HOLOCAUST!

        https://gaskammertemperaturblog.wordpress.com/

        Zumindest wurde der Superstar und Hasser aller Revisionisten, offenkundig derartig getäuscht, das er nun selber im Knast ist.

        BAYERN
        Mann greift in Nürnberg Polizisten mit Lanze an
        Veröffentlicht am 13.12.2016

        https://www.welt.de/regionales/bayern/article160259806/Mann-greift-in-Nuernberg-Polizisten-mit-Lanze-an.html

        Ich meine wen mir morgens um ca, 5 Uhr die Haustür eingetreten wird und ich mich im Halbschlaf versuch, mich gegen den Besenstiel zu verteidigen, wie soll ich ahnen, das ich plötzlich der Angreifer bin.

        Aber Hauptsache ist wohl, seine Fingerabdrücke waren auf der falschen Seite, ich meine der heiligen Lanze.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Heilige_Lanze

        Heil Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          @ Skeptiker

          Ja, da bin ich sicher. Es geht um die geistige Freiheit und die Temperatur, nicht um einen Mann. Das sollte man nicht zusammen vermischen.

        • Amalek sagt:

          nun skeptiker, dann sollte auch erwähnt werden das roland nicht wegen der gaskammertemperatur einsitzt und das die inhaftierung nur zur diskreditierung der gkt mißbraucht wird!denn die volksverhetzung welche gegen roland anhängig ist , wurde wegen persönlicher schreiben an systemlinge zusammen konstruiert, welche sich auf den schlips getreten fühlten , weil roland sie z.b. als saujuden bezeichnete!
          also , wie genozid schreibt: Gaskammertemperatur macht frei!!!

        • adeptos sagt:

          @Skeptiker……gegen ein SEK (Sonder – Einsatz – KOmmando) sollte MANN sich nicht zur Wehr setzen sondern nur noch die Hände hoch halten – sich freiwillig auf den Boden legen und sich fesseln lassen – alles andere ist „Selbstmord“ – denn ein SEK hat sämtliche Befugnisse – auch MORD – WER will denn später etwas gegen diese „Beamten“ BE-Weisen ? !!!
          Nun sitzt er also ein und mit seinen 69 Jahren ist ER „weg vom Fenster“ da ihm diese Judenbrut auch noch „Versuchten Mord“ vorwirft – zumindest „Versuchter TOTschlag“ – das gibt für einen „Notorischen Volksaufstachler“ – ich Vermute mal – 8 Jahre UNBEDINGT !!!
          Pech gehabt !
          Aber eventuell gibt es „Rettung“ – ist ja einer da welcher sowas NICHT ZULASSEN WILL !
          Der „ERLEUCHTETE“ !!! 🙂

        • GeNOzid sagt:

          @ adeptos

          Das beste Verhalten ist jenes, daß die SEK gar nicht erst kommt / kommen kann, weil keine Anhaltspunkte ermittelt werden können, weil man entsprechende Vorkehrungen getroffen hat.
          Zweitens, wenn sie kommen, dann sollte es bei einem nichts, rein gar nichts geben, woraus man einen Vorwurf machen kann, weil man entsprechende Vorkehrungen getroffen hat.
          Dann gibt es nicht mal einen Grund zu kämpfen.

  13. rsvarshan sagt:

    Hat dies auf rsvdr-Rechtsangelegenheiten-Deutsches-Reich rebloggt und kommentierte:
    Wie seltsam, wo doch niemand mehr am Leben sein sollte … das sollte nachdenklich machen.

    • Skeptiker sagt:

      @arabeske654

      Passend dazu.

      Holocaust als Religion und Waffe – Jürgen Rieger & Horst Mahler

      Jürgen Hans Paul Rieger (Lebensrune.png 11. Mai 1946 in Blexen bei Nordenham; Todesrune.png 29. Oktober 2009 in Berlin-Neukölln) war ein deutscher völkischer Gelehrter, Rechtsanwalt sowie Politiker der NPD. Er galt als wichtiger Mittler zwischen den verschiedenen nationalen Strömungen im In- und Ausland. Rieger war seit Februar 2007 Landesvorsitzender der NPD Hamburg und seit Mai 2008 stellvertretender Vorsitzender der NPD. Innerhalb der nationalen Bewegung genoß er das Prädikat „Anwalt für Deutschland“. Er war Begründer der Anti-Antifa-Arbeit.

      Hier weiter.
      http://de.metapedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Rieger

      Hier das System, was kurz vor dem Platzen ist.

      Wohltäter Hitler: Besuch bei Auschwitz-Leugnern | Panorama | NDR

      Mit was die wohl den Opa gedroht haben, ich meine als Buchhalter, mir eine Millionen auf sein Konto?

      Also ich meine den OPA Gröning.

      Beihilfe zum NS-Massenmord
      BGH bestätigt Urteil gegen früheren SS-Mann Gröning
      Der Bundesgerichtshof hat nach langer Prüfung das Urteil gegen den früheren SS-Mann Oskar Gröning bestätigt. Die gegen den 95-Jährigen verhängte vierjährige Haftstrafe ist damit rechtskräftig.

      Oder sieht so selber ein Jude aus?

      Quelle:
      http://www.spiegel.de/panorama/justiz/oskar-groening-bgh-bestaetigt-urteil-gegen-frueheren-ss-mann-wegen-beihilfe-zum-massenmord-a-1123361.html

      Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Lena

          Ich meine von diesen Prozess haben sich viele was anderes erwartet.

          Ernst Zündel über Gaskammern

          Weil Ihn hier haben die in Jerusalem so lange ins Gehirn gefickt und das 24 Stunden am TAG.

          Der wusste am Ende selber gar nicht mehr, ob er das nun gelesen hat, oder ob er das selber erlebt hat.

          Das nennt sich eben Gehirnwäsche.

          Adolf Eichmann -Auszug aus Prozess.mp4

          Was für ein Schwachsinn, die Ankläger wussten gar nicht wo was liegt.

          Gruß Skeptiker

      • GeNOzid sagt:

        Meiner Vermutung nach, haben die den eingelullt, er solle schön brav mitspielen und dafür müsste er dann anschließend auch nicht in den Knast.

        Es heißt aber nicht umsonst, trau keinem Fuchs auf grüner Heid und….

        Schon vielen, die sich auf die Aussagen der Systemschergen verlassen haben, wurde übel mitgespielt.

        • Skeptiker sagt:

          @GeNOzid

          Ich meine Kopfschuss meint das auch, ich meine zu mir.

          „Es heißt aber nicht umsonst, trau keinem Fuchs auf grüner Heid und….)

          https://kopfschuss911.wordpress.com/2017/08/16/with-jews-you-lose-die-silberstein-affaere/#comment-19875

          Weil ich angeblich zu naiv bin.

          Und aus diesem Grunde.

          Heil Skeptiker

        • Waffenstudent sagt:

          Laßt Euch nicht verkaspern!

          Der ECHTE, geb 1906 in Solingen, lebte von 1914 bis 1941 im Raum Niederdonau. Er sprach, da er höhere Lehranstalten besuchte und später für die Amis im Außendienst arbeitete, ein grammatikalisch sauberes Deutsch in einem Tonfall, welcher in Linz an der Donau üblich ist.

          Der FALSCHE sprach ein grammatikalisch schlechtes Deutsch, und er sprach es zudem in einem Tonfall, welcher Menschen zueigen ist, die in Polen aufgewachsen sind! Wasserpolnisch nannte man das. Auffällig ist auch, daß der Falsche sich in seinem angeblichen Spezialgebiet nur bedingt auskannte!

    • adeptos sagt:

      ich suche noch Investoren/Aktionäre zum Bau eines „Gaswerkes“ – damit die Gerüchte – Geschichten von vor 70 Jahren endlich mal Hand und Fuss bekommen !

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,192,926 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: