Falsche Argumente – oder wie die Umerziehung fruchtet

154

10. Oktober 2017 von UBasser


Vor einiger Zeit war es noch üblich, aus der Historie von politischen und unpolitischen Ereignissen zu lernen. Es war der Motor für Veränderungen oder Verbesserungen. Schlug man falsche Wege ein, konnte man trotz alledem korrigieren, weil verschiedene Entscheidungen prinzipiell offen gelassen wurden, eben nur aus Kenntnis der Vergangenheit. Man verbaute sich keine Zukunft, in dem man bestimmten Entscheidungen oder Möglichkeiten nicht von vornherein eine Abfuhr erteilte – abermals aus Kenntnis der Vergangenheit. Wege zur Lösung von politischen oder unpolitischen Problemen konnten faktisch immer korrigiert werden – wenn man es wollte. Das ist eine rechte Haltung der Menschen, die immer bestrebt waren, Problemlösungen kurzer Hand bieten zu können und zu wollen. Gäbe es nicht den Blick in die Vergangenheit, würden wir uns heute tief im Mittelalter befinden. Eine der wichtigsten Kriterien bei Problemlösungen ist also grundsätzlich der Blick in die „Aufzeichnungen“, der zur Fehlersuche und Behebung dient. Die Zielsetzung bestimmt den Weg der Korrektur. Bei jeder Aufgabe!

Politische Zielsetzungen sind dabei doch nur ein Bestandteil der Handlungsweise. Und Politik ist nichts anderes, als nach außen hingewandte Tätigkeit, welche Inhalte, Strukturen oder Prozesse sichtbar macht (machen sollte!). Politik findet in der kleinsten Zelle eines Volkes statt – in der Familie, z. B. wie sie sich öffentlich zeigt. Das ist eine Form der Politik in der kleinsten Gemeinschaft. Kurz: Politik ist öffentliche Darstellung.

Wo auch immer, in der kleinsten Zelle, wie auch im Parlament eines Volkes werden Ziele – und die Wege dahin besprochen; notwendige Korrekturen können stattfinden, um gesetzte Ziele zu erreichen. Dieser Prozeß ist nichts anderes als die Historie, die Geschichte der Handlungsweise.

Der objektive Blick in die Zusammenhänge aller Tätigkeiten und Entscheidungen nennt man Revision und sollte damit einer neutralen Betrachtung unterzogen werden, damit eventuell Fehler erkannt, oder neue Erkenntnisse gewonnen werden können. Dabei ist es notwendig „Aufzeichnungen“ als das zu bewerten, was sie sind. Spekulationen oder Interpretationen sollten dabei nicht stattfinden, um letztendlich eine mögliche Problemlösung nicht zu gefährden.  In der Politik sind es die Historiker, deren Aufgabe es ist, neutrale Betrachtungen anzufertigen. In der Technik, Biologie, Physik, Chemie sind es die Wissenschaftler jedes Gebietes, deren Aufgabe es ist, den Kenntnisstand zu überarbeiten. Doch die Grundvoraussetzung aller Revisionen und Überarbeitungen der Historie (der Politik) oder in naturwissenschaftlichen Bereichen, ist die korrekte und wahrheitsgemäße Aufzeichnung und auch deren Gewichtung aller Umstände, Ereignisse oder Entscheidungen – nur so ist eine Korrektur für ein zukünftiges Gelingen gegeben und die Zielsetzung dadurch erreichbar. Alles andere drum herum ist Wichtigtuerei, Populismus, wahrscheinlich Propaganda und Irreführung zugleich.

Doch wie sieht es derzeit aus? In Wissenschaft und Technik gibt es konkrete Tabu-Themen, kein Wissenschaftler darf in diesen Bereichen forschen, bzw. deren Ergebnisse veröffentlichen, nicht nur weil sie ein Tabu sind, sondern, weil sie eventuell eine Veränderung bringen könnten, die nicht zum (bereits unlogischen) industriellen Wachstum führen oder einer direkten Verbesserungen für den Menschen selbst bringen könnten. Die Frage, warum man Forschung, welche wirklich zukunftsweisend wäre, unterbindet, läßt sich am folgenden Beispiel verständlich machen: Stellen Sie sich vor, es gäbe ein Gerät, welches Strom aus der Umgebung ziehen und damit völlig kostenlos Energie bereitstellen könnte? Wäre das für eine Konsumgesellschaft von Nutzen?

Wenn heute ein Elektroauto oder Geräte zur Gewinnung von erneuerbaren Energien als umweltfreundlich deklariert werden, sind dies einfach falsche Darstellungen der tatsächlichen Umstände. Es wird mit sentimentalen Geschwätz an die Bevölkerung appelliert, umweltfreundliche Produkte zu unterstützen. Labels werden erfunden, Propaganda wird in den Medien dafür verbreitet, pseudowissenschaftliche Vorträge werden gehalten. Das alles nur um den Konsumenten, den Verbraucher dazu zu bewegen, neue und massenhaft hergestellte Dinge zu kaufen. Siehe die Umstellung von Schallplatte und Kassette auf CD, oder die Änderung des TV-Sendeformats auf DVB, oder herkömmlich Glühlampen mit geringen Herstellungskosten auf umweltschädliche Energiesparlampen, oder nun ganz neu, das Verbot von Verbrennungsmotoren zu Elektroautos! Es ist nichts anderes als eine Vitalisierung der Wirtschaft. Mit Energiespartechnologie oder Energiewende hat das wenig zu tun. Wenn man sich für diesen ganzen Schwachsinn den Umweltnutzen anschaut und sich von der Gewinnung, über die Herstellung bis zur Verteilung der „umweltfreundlichen“ Produkte beschäftigt, ist das Fazit für die Umwelt eher vernichtend, als schonend!

So, wie wir über aktuelle Themen belogen werden, werden wir auch über unsere Geschichte belogen. Man benutzt besonders uns Deutsche mit unserer Geschichte die Umerziehungsprogramme, welche ureigen für uns entwickelt wurden, nun weltweit durchzusetzen, weil sie bei uns mehr als man dachte, fruchteten.

Heute wird unsere Geschichte falsch dargestellt, böse gemacht und wir und unsere Vorfahren als geschichtliche „Raubritter“ vermarktet. Deutsche Geschichte steht heute nicht mehr in Büchern und Chroniken, sondern sie wird in Denkfabriken erfunden, in Archiven gefälscht, aus Chroniken gelöscht; und das alles unter dem Deckmantel sogenannter „neuer Erkenntnisse“. Die heutige offiziell dargestellte und gelehrte deutsche Geschichte ist genau so viel wert, wie es die BRD ist – nämlich nur ein Besatzerdiktat, welches mit allen Mitteln umgesetzt wird!

In Bezug auf die Geschichtsschreibung kann auch dieser Artikel sehr aufschlußreich sein:

https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/04/03/wie-die-sieger-die-geschichte-faelschen/

Krieg – das ist in der Vorstellung der meisten Menschen der Kampf von Streitkräften zu Lande, zu Wasser und in der Luft, um gewaltsam politische, wirtschaftliche, ideologische oder militärische Interessen von Staaten durchzusetzen. Erst beim zweiten Hinsehen fällt auf, daß solche Auseinandersetzungen auch auf wirtschaftlichem Gebiet stattfinden. So versucht ein Staat einem anderen seinen Willen aufzuzwingen, indem er beispielsweise über ihn einen wirtschaftlichen Boykott verhängt wie etwa die USA gegenüber Kuba, oder wie im Ersten Weltkrieg Großbritannien sich bemühte, mit Hilfe einer Blockade Deutschland auszuhungern. Es fehlt die dritte Variante der Kriegführung, die in der Neuzeit immer mehr an Bedeutung gewonnen hat und um so wirksamer ist, je weniger die Gegenseite sie bemerkt. Es ist die Psychologische Kriegsführung, die beispielsweise eine überaus wichtige Rolle spielte in der Auseinandersetzung zwischen der Sowjetunion und der von den USA geführten Welt, und die unter dem Begriff „kalter Krieg“ in die Geschichte einging.

Man kann als Erfinder der modernen Psychologischen Kriegsführung Großbritannien ansehen, das schon wenige Wochen nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs das „Kriegspropagandabüro“ (War propaganda bureau) ins Leben rief und es nicht nur mit umfangreichen finanziellen und technischen Mitteln ausstattete, sondern auch eine Reihe scharfsinniger und phantasievoller Schriftsteller als Mitarbeiter gewinnen konnte. Es ging um den „Kampf um die Seelen“. Was nützt eine glänzend ausgerüstete Armee, wenn die Menschen nicht kampfwillig sind, etwa weil sie an der eigenen Sache zweifeln?

Hier setzt die Psychologische Kampfführung (PSK) ein, die auf wissenschaftlicher Grundlage alles einsetzt, um das eigene Volk zu überzeugen, daß es seine ganzen Kräfte anspannen muß, um der „guten“, nämlich der eigenen Sache zum Siege zu verhelfen.

Daß im Zweiten Weltkrieg der US-Präsident Franklin D. Roosevelt gemeinsam mit vielen ihn umgebenen Ratgebern daran interessiert war, sein Land in den Krieg gegen die Achsenmächte Deutschland und Italien zu führen, hatte nicht nur wirtschaftliche Gründe und war nicht nur getrieben von dem Ziel US-amerikanischer Kreise, die Rolle der damaligen Weltmacht Großbritannien zu übernehmen. Als das Deutsche Reich dann im Dezember 1941 durch Bündnisverpflichtungen gegenüber Japan in den Krieg gegen die USA hineingezogen worden war, wurde von der US-Regierung sehr bald an der Universität Virginia in Charlotteville die „School for Military Government“ eingerichtet. Ihre Aufgabe sollte es sein, im Auftrage der amerikanischen „Psychological Warfare Division“ Konzepte zu erarbeiten, wie man sich gegenüber Deutschland im und nach dem Kriege verhalten soll. Von Anfang an galt es als ausgemacht, daß der Krieg nur durch die bedingungslose Kapitulation Deutschlands beendet werden könne und daß anschließend das Land von den Siegermächten ganz und gar zu besetzen sei. Nach der Niederlage mußten die Deutschen, wie im Versailler Friedensvertrag, die Alleinschuld am Kriege auf sich nehmen, doch konnten die Alliierten nicht verhindern, daß Deutschland sich trotz der gigantischen Zerstörungen und der immensen Reparationszahlungen schon nach 15 Jahren erholt hatte und nach wenigen weiteren Jahren wieder ein Faktor in Europa geworden war. Das sollte sich nicht wiederholen.

1943 wurde die „Research and Analysis Branch“ gegründet als Teil des amerikanischen Geheimdienstes. Sie beschäftigte 1.200 Soldaten und Zivilisten, unter ihnen zahlreiche aus Deutschland emigrierte ehemals führende linke Politiker und Wissenschaftler, darunter Herbert Marcuse, der uns in Deutschland bei der 68er Revolte wieder begegnen sollte, sowie der später in den Nürnberger Prozessen als Ankläger fungierende Robert Kempner, ein in Berlin tätig gewesener Jurist, der aus rassischen Gründen Deutschland verlassen hatte. Den starken linken Kreisen entstammten die Bestrebungen, die deutsche Wirtschaftsstruktur endgültig zu beseitigen. Die radikalste Konsequenz war der Morgenthau-Plan. Sir Robert Gilbert Vansittard war wohl die Symbolfigur für diese politische Richtung. Die US-amerikanischen Politiker um Vansittard forderten die Beseitigung der deutschen Schwerindustrie, die Aburteilung der deutschen politischen und wirtschaftlichen Führungsschicht, die sie für Kriegsverbrechen aller Art und Vorstellung verantwortlich machten, und die langjährige Besetzung des besiegten Deutschlands zum Zwecke der Umerziehung.

Im „Report of a Conference on Germany after the War“, erarbeitet im Sommer 1944 vom „Joint Committee on Post-War-Planning“ an der Columbia University, New York City, fand sich der Fahrplan für die Umerziehung der Deutschen, der dann zur offiziellen Richtlinie der US-amerikanischen Nachkriegspolitik wurde. (Er ist wiedergegeben in Mosberg, Reeducation.) Entwickelt wurde er von Wissenschaftlern aus den Gebieten der Medizin, Psychologie, Soziologie usw. Der zu den geistigen Vätern gehörende Schweizer Psychoanalytiker C. G. Jung hatte davor gewarnt, einen Unterschied zwischen „anständigen und unanständigen“ Deutschen zu machen (zitiert in Mosberg, Reeducation). Die Deutschen seien „kollektiv schuldig“. Der Grund dafür sei eine „allgemeine psychische Minderwertigkeit des deutschen Menschen“. Nach seiner Auffassung seien die Deutschen „entartet“. Die einzig wirksame Therapie sei es, daß die Deutschen dazu gebracht werden müssen, ihre Schuld anzuerkennen, ja, daß sie sich selbst öffentlich und immer wieder zu ihrer Schuld bekennen.

Einer der ersten Schritte zu diesem Ziel war das Stuttgarter Schuldbekenntnis der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD). Als sich führende Persönlichkeiten der deutschen evangelischen Kirche, die überwiegend der Bekennenden Kirche angehörten, bemühten, in den im Aufbau befindlichen Ökumenischen Rat aufgenommen zu werden, wurde ihnen die Bedingung gestellt, zunächst ein Bekenntnis zur deutschen Kollektivschuld öffentlich abzulegen. Generalsekretär des Ökumenischen Rates war der Holländer Visser’t Hooft, der im Kriege dem britischen Geheimdienst angehört hatte. Am 18./19. Oktober 1945 legten die Führer der deutschen evangelischen Kirchen vom Landesbischof Lilje über Pastor Martin Niemöller bis zu Dr. Dr. Gustav Heinemann das gewünschte Schuldbekenntnis ab, und zwar nicht nur für die evangelische Kirche, sondern für das gesamte deutsche Volk, also auch für die Katholiken und Konfessionslosen. (Ausführlich dazu der Kieler Theologieprofessor Walter Bodenstein in „Ist nur der Besiegte schuldig? Die EKD und das Stuttgarter Schuldbekenntnis von 1945“.)

Und gerade durch diese Umerziehung ist ein Effekt entstanden, der selbst gut erforschte, aber eben auch falsch darstellte „Fakten“ zu „offenbaren“ versucht. In der sogenannten „neuen patriotischen rechten Szene“ liest man immer wieder solche Sätze: „… es ist wieder die Zeit ‚kaufe nicht beim Juden‘ …“ Oder, wenn man SA und SS mit den Antifa-Terror-Truppen vergleicht. Das ist historisch gesehen vollkommener Blödsinn, der zumeist aus dem Unwissen entsteht, welches heute per Medien verbreitet wird.

Heute ist es bereits verpönt auch nur ansatzweise Problemlösungen, die durch die Lehren aus der Historie zwangläufig entstehen, anzubieten, geschweige diese zur Diskussion zu stellen. Grotesk wirken dann die Gegenmaßnahmen, die eigentlich mehr zum Schmunzeln, als zum Streit anregen. Die wohl lustigste Aussage der letzten Tage war jene, eines durchgeknallten Intendanten des Berliner Friedrichstadtpalastes, daß er Wählern der AfD verbietet in „sein“ Haus zu kommen. Ja, es ist lustig, weil dieser immer noch nicht verstanden hat, daß es keine SED und Stasi mehr gibt und zum anderen nicht begreift, daß selbst Wahlen in der BRD geheim sind. Wozu dann darüber streiten? Gelegentlich ist es besser, solche Aussagen satirisch zu kommentieren, und sich einen Spaß aus der Sache zu machen. Was wäre da besser als in jeder Ecke dieses Hauses AfD-Aufkleber anzubringen? Oder auf dem dazugehörigen Parkplatz Fahrzeuge der AfD zu parken? Dümmlicher könnten solche Aussagen eines vermutlich bestens umerzogenen Intendanten nicht sein, da diese Reaktion vollkommen in das Programm der Umerziehung hinein paßt und geradezu die gewollte Form der Selbstverachtung und des Selbsthasses offenbart.

Doch leider liegt in dieser lustigen Aussage solcher Idioten auch ein durchaus ernst zunehmendes Problem. Die Umerziehung, die uns Deutschen bereits seit Beginn des letzten Krieges ereilte und nach 1945 auf Europa und die westliche Welt allmählich  ausgedehnt wurde, trägt maßgeblich dazu bei, in den o.g. Selbsthaß und Selbstverachtung zu münden. Noch während des Krieges wurden Lügen ersonnen, Ereignisse erfunden oder verdreht, historischen Nebenschauplätzen eine falsche Gewichtung verpaßt, last bat not least: alles bekämpft, was deutschnational und sozial ist – bis heute! Die Kämpfer, und Vertreter des deutschen Volkes wurden ermordet, die Wissenschaftler entführt. Das diente natürlich nur einer Sache: der hemmungslosen Globalisierung durch die westliche Welt und der Ausdehnung zionistisch-amerikanisch-imperialistischer Konzerne. Börsen, welche einst für die Finanzierung der Wirtschaft gegründet wurden, sind heute die größten Spielhallen und Wettbüros der Welt. Ihre Nutznießer sitzen in wirtschaftlichen Gremien genauso, wie in der Politik, welche eben jene Globalisierung voran treiben – und das mit allen Mitteln.

Die Umerziehung trägt aber auch noch weitaus andere „Früchte“, als es den normal denkenden Menschen eigentlich bewußt ist. Einerseits ist es erfreulich, daß sich in den letzten Jahren wieder eine patriotische Bewegung gebildet hat, diese aber andererseits auf den „Früchten“ der Umerziehung basiert. Nicht nur historisch falsche Vergleiche werden in der „neuen patriotischen rechten Szene“ gezogen, sondern sich auch noch falsche „patriotische“ Vorbilder auserkoren. Man nimmt den Osten Europas mit samt seiner eigenen patriotischen Einstellung zum Vorbild, statt unserer deutschen Vorreiter. Es geht hier nicht um die Aufrechterhaltung eines Feindbildes, denn das bestand nie und zu keiner Zeit gegenüber anderen, und in diesem Falle gegenüber dem russischen Volke – ganz im Gegenteil! Das russische Volk ist ein Brudervolk der Deutschen. Auch das russische Volk leidet seit Jahrhunderten unter ihren „Führern“!

Doch der Blick nach Rußland wird bei der „neuen Rechten“ komplett verzerrt und die Regierung Putin, Lawrow, Medwedew nahezu als „Heilige“ dargestellt. Wer hier nähere Verbindungen nach Rußland hat, kann eigentlich nur vom Gegenteil berichten. Unsere russischen patriotischen Kameraden findet man in Rußland ebenso dort, wo unsere wahren Patrioten sind, nämlich im Knast und Arbeitslagern! Die Zensur schlägt in Rußland genauso um sich, wie es bei uns der Fall ist. Doch das Ausland wird getäuscht, in dem man mit Portalen wie VK Meinungsfreiheit vorgaukelt und versucht die Leserschaft aus dem Westen, nach dem Osten zu holen, um einer „vermuteten Gefahr“ durch eigene Kontrolle ebenso entgegen wirken zu können. Die Kontrolle hat nun nicht mehr der NSA, sondern der Nachfolger vom KGB, der FSB! Leider ist es so, daß russische Webseiten, welche das Grundübel der Versklavung der Völker in und durch die westlichen Welt, wozu Rußland im eigentlichen Sinne auch gehört, benennen, werden geschlossen, und die Betreiber gejagt und weggesperrt.

Die Regierung in Rußland ist wie jede andere Regierung in der westlichen Welt unterwandert und dient nur einem Herren: dem heimlichen zionistischen Bolschewisten! Am besten kann man es erkennen, wenn man den Umgang der russischen Regierung mit dem eigenen Volk betrachtet. Es wird heute genauso geschunden und ausgebeutet und bei Widerstand verfolgt, wie es bereits in Sowjetzeiten der Fall war. Korruption ist die russische Variante des westlichen Lobbyismus. Schauen Sie nur auf Wladimir Putin. Er kam aus dem Nirgendwo, bzw. war er ein leitender Angestellter des KGB und das sogar auf deutschen Gebiet. Und wer war es, der ihn groß gemacht hat!? Es waren niemand geringeres als die 12 größten jüdischen Oligarchen der russischen Wirtschaftsszene! Es spielt kaum eine Rolle ob die USA oder Rußland die Weltpolitik beherrschen würden, denn das Ergebnis wäre das Gleiche: Nämlich die Interessen der jeweiligen Weltmacht unterstützen oder abzulehnen, doch die Herren dieser „Weltmächte“ sind immer die gleichen! Auch wenn Rußland derzeit gemäßigtere Politik gegenüber der amerikanischen praktiziert, heißt dies auch nur, sein Pfründe zu sichern und die Machtposition und damit den Einfluß in der Welt ausbauen. Es soll nicht heißen, daß Rußland unbedingt kriegerische Politik anstrengt, nein, vermutlich ist das Gegenteil der Fall und damit wird die weitaus bessere Außenpolitik gemacht, die Amerika niemals hatte! Wird Rußland damit friedlicher? Nein, denn Rußlands Politik ist ebenso eine Politik die nichts anderes vor hat, Einfluß und Macht aufzubauen.

Es ist logisch, wenn nur RT oder Sputnik gesehen und/oder gelesen wird, daß machtpolitische Vorgänge in der russischen Politik von deutschen Patrioten nicht bemerkt werden, zu wenig ist die russische Sprache bei uns in den Köpfen, damit man sich auch in der russisch-patriotischen Szene belesen könnte, um das wahre Ausmaß der Verfolgung jener Patrioten überhaupt nur ansatzweise vorstellen zu können. Die Verfolgung politischer Kritiker in Rußland ist nicht anders, als es in der BRD der Fall ist – alles andere ist Propaganda der oben genannten Propagandasender. Zugegeben, viele Dinge werden objektiver – auch aus unserer Sicht – präsentiert, doch weiß denn der deutsche Patriot, was dem russischen Volke vom deutschen berichtet wird? Der deutsche Patriot weiß nicht, z.B. daß noch am Abend des 24. September, dem Wahlsonntag in Deutschland, im 1. russischen Kanal berichtet wurde, daß nun wieder mit der AfD die Nazis und Faschisten in den Bundestag eingezogen sind. Doch ein Großteil des russischen Volkes atmete im Gegensatz zur russischen Regierung auf, und ist sich nun sicher, daß wieder Ordnung in Deutschland einziehen würde. Doch solche Kommentare wurden sofort gelöscht und zensiert. Hier muß ja nun doch etwas im Argen liegen, wenn so reagiert wird.

Nicht der russische Geist und das russische Volk unterstützen diese Lügenpresse und diese politische Manipulation gegenüber dem deutschen Volk. Längst ist ein Großteil der Russen aufgewacht und sie tragen ihre gesunde Meinung offen vor. Sie haben keine Angst mehr. Zu viele Russen wurden während der jüdischen Bolschewikendiktatur ermordet, gefoltert, verschleppt – die Zahl der Toten aus dem Sowjetreich liegen weit über 100 Millionen – vor was sollte man da heute noch Angst haben?

Doch jene Machtelite, welche beider Seiten Herr ist, hat sich längst auf diese Situation eingestellt. Man hat von der BRD gelernt, daß es sehr gut funktioniert, wenn man seine Machtposition in Koalition und Opposition stärkt, und so den Anschein erweckt, gegen die gegenwärtige Politik einen Widerstand aufbauen zu können. Die NPD ist das beste Beispiel aus der Vergangenheit, welches wir in der BRD haben. Um auch die Opposition und den nationalen Gedanken im Land kontrollieren zu können, wurde die NPD durch die Geheimdienste im Auftrag der Machtelite geschaffen. Aufgeflogen ist die ganze Sache genau dann, als man versuchte die NPD zu verbieten. Da staunte man nicht schlecht, als sich viele Parteimitglieder als V-Leute offenbaren mußten. Das mag hinterlistig erscheinen, doch ist es eine perfekte psychologische Kriegsführung. So ist man in der Lage, die Gegenkräfte aufzunehmen und zu neutralisieren. Nichts anderes passiert heute mit der AfD.

Wie oft wurde die AfD bereits mit den Nazis verglichen? Man sagte ihr sogar eine Nähe zur NSDAP nach. Nicht nur in Deutschland, ja auch in Rußland zerriß man sich diesbezüglich das Maul. Doch lesen wir einmal, was man in jüdischen Kreisen über die AfD schreibt:

Die NSDAP ist eine rechtsextreme Partei, die den Zweiten Weltkrieg angezettelt hat, um Juden zu vernichten. 6.000.000 Juden – weltweit ein Drittel aller Juden – kommen im Holocaust um. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges beobachten Juden mit höchster Aufmerksamkeit den Antisemitismus der politischen Rechten. Bereits vorher identifizieren sich Juden vornehmlich mit der politischen Linken, die sich gegenüber religiösen und ethnischen Minderheiten wie den Juden tolerant gibt. Die rechte niederländische Partei von Geert Wilders wird im jüdischen Mainstream jedoch als Israel freundlich und philosemitisch betrachtet. Sie ist mit der rechten Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) politisch und freundschaftlich verbunden, die nun zum ersten Mal in den Deutschen Bundestag einzieht. Von der politischen Elite der jüdischen Diaspora in Europa und Deutschland wird die AfD gewöhnlich als rassistisch oder nazistisch dargestellt.

Die meisten Mitglieder der AfD sind dem Judenstaat Israel gegenüber positiv eingestellt und bewundern ihn zuweilen. Die AfD ist nicht auf Juden fokussiert, sondern auf die negativen Folgen der muslimischen Masseneinwanderung nach Deutschland und Europa.

Die jüdischen Repräsentanten der Diaspora interpretieren die derzeitigen politischen Strömungen und den derzeitigen Antisemitismus in Europa nach überholten Schemata bis zu den Zeiten der Schoa. In den 1930-ern Jahren werden Juden in Europa von Rechtsextremisten bedroht, verfolgt und ermordet. Heute hingegen werden Israel und die Juden weltweit hauptsächlich von radikalen Muslimen und ihren linksextremen bis hin zu bürgerlichen Bündnispartnern angegriffen, die oft genug eng mit den Kirchen verzahnt sind. Es ist eine Verkennung der historischen Fakten, die AfD mit der NSDAP zu vergleichen oder gar gleichzusetzen. Nazi-Deutschland hat die friedlichen und gut integrierten jüdischen Minderheiten Europas brutal angegriffen, die für Deutschland niemals eine Bedrohung gewesen sind. Im scharfen Gegensatz dazu ist der Aufstieg der AfD und anderer rechter Parteien in Europa als Reaktion auf die beispiellose Masseneinwanderung aus islamischen Staaten und ihren negativen Einfluss auf die europäische Gesellschaften zu verstehen, wie das Anschwellen des islamischen Terrors und des muslimischen Extremismus. Es ist bezeichnend, dass die meisten linken, bürgerlichen und kirchlichen Gruppen den nach Deutschland und in weiteren europäischen Staaten importierten islamischen Antisemitismus totschweigen und verniedlichen

 Es hat keine Sinn hier auf die Einzelheiten einzugehen, das würde den Rahmen des Artikels sprengen. Diese Worte sind trotzdem ein Wink mit dem Zaunpfahl, wessen Kind die AfD ist. Ja, wie im Artikel der Satz geschrieben steht: „Es ist eine Verkennung der historischen Fakten…“ – und die AfD ist nichts anderes, als die Partei, welche die stärkste Judenlobby besitzt. Und um damit die Geschichtslügen, deren Ursache der deutsche Selbsthaß ist, aufrecht zu erhalten, sowie weiteres Chaos in den Köpfen der Deutschen anstellen wird. Diese Partei war nur die Alternative für die Aufnahme der Volkswut, die aus der massiven Überfremdung und Invasion von kulturfremden Völkern resultiert.

Die Juden kämpfen abermals auf beiden Seiten, es gibt die Sorte Juden die sich für die Vernichtung Europas einsetzen, wie Soros, und dann gibt es Juden die sich für die Sicherung der alten Kultur Europas einsetzen, wie die AfD. In dem man beide Lager besetzt, kann man ungeniert Unruhe und Spaltung in den Völkern dieser Welt stiften.

Fazit: Nicht nur die Umerziehung der Deutschen macht dem unserem Volk zu schaffen, sondern ebenso die ständigen psychologischen Spielchen, welche hier täglich in Form von Pseudowissen und Pseudodiskussionen umgesetzt werden.

Solange es die Juden als Volk gibt, wurden sie weltweit gehaßt und ge- und verjagt. Das wird sicher nicht an ihren Genen liegen, denn der Jude ist kein homogenes Wesen/Volk. Er ist vermischt mit allen Herrgotts Völkern. Es ist seine „Ausbildung“ zum Juden, sein immerwährendes betteln um Mitleid, seine sentimentales Gefasel und vor allem seine Religion, die ihm dazu macht, was er ist: Ein Jude. Es gab in der Geschichte der Juden nicht wenige, auch einflußreiche Menschen, die dem Judentum den Rücken kehrten, weil sie erkannten, zu was diese Religion imstande ist.

Die jüdische Religion, wie auch der Islam, sind nichts anderes als despotische, also herrschsüchtige Religionen. Diese beiden Religionen stoßen hier auf deutschen Boden aufeinander. Der Islam wurde schon mehrmals aus Europa vertrieben, was auch ein weiteres Mal gelingen wird, doch das Judentum blieb trotz Verfolgung, weil sie den geschickten Weg der Wandlung und Unterwanderung gefunden hatten. Und somit ihre Macht in den europäischen Völkern in mehreren Jahrhunderten langsam ausbauen konnten. Es wurde nur ein endgültiger Sieg benötigt: Der Sieg über Deutschland; dem Ende des 2. Weltkrieges. Wobei die Deutschen hierbei genügend Vorschub leisteten und in die, von den Geldjuden aufgestellten Fallen prompt tappten.

Über die Frage „Sind alle Juden so“, kann nachgedacht werden. Wie bereits gesagt, kehrten sich schon viele Juden von dieser Religion ab. Und es wird viele Juden geben, die in ihren „Gastländern“ vollkommen assimiliert sind, so das sie zu diesen Völkern stehen, als wäre es ihr eigenes. Mit Haß gegen andere Völker wird man nie in ein friedliches Miteinander treten können, damit ist auch gemeint, daß man das jüdische Volk nicht hassen muß, solange es sich um seine eigenen Belange kümmert. Das soll aber nicht bedeuten, daß aus dem Grund der Zurückhaltung nicht auch Roß und Reiter beim Namen genannt werden sollte.

Sie sehen, daß es äußerst wichtig ist, die wahre Historie zu kennen. Sie schützt vor erneuten Fehlern und sie bringt die Lösung jeglicher Probleme. Das ist bei allen Dingen der Fall, egal ob politisch oder unpolitisch. Wer folglich die Historie, die Aufzeichnungen, die Geschichte oder gar die Erinnerungen an Vorangegangenes manipuliert, fälscht, oder gar Lügen dafür erfindet, macht dies in einer Absicht, die für die Menschheit schwerwiegende Konsequenzen mit sich bringen wird. Wer sich diese Lügengebilde und Manipulationen ausdenkt, oder auch unterstützt handelt nicht im Sinne einer friedlichen Koexistenz der Völker, sondern trägt zu ständigen Teilung und Spaltung bei, die eine Lösung von Problemen niemals zuläßt, sondern sie verschärft bis zur endgültigen Entladung; im politische Sinne, bis zum Krieg.

Ein Wort an die „neuen rechten Patrioten“:

Bei aller neutralen und objektiven Betrachtung der deutschen Geschichte, fällt es wohl den wenigsten deutschen Patrioten auf, das von amerikanischer, englischer, französischer und russischer Seite, trotz „unterschiedlicher Systeme“ und „starker Gegensätze“ unsere Geschichte in diesen Ländern am meisten verfälscht wird. Folglich kann es sich nicht um amerikanische, englische, französische oder russische Politik handeln, sondern lediglich um eine Länderübergreifende, die nur dem jüdischen Konzept entsprungen sein kann. Die Alliierten haben nicht den Krieg gewonnen und nur Deutschland hätte ihn verloren. Alle kriegsteilnehmenden Völker haben den letzten großen Waffengang verloren, nur ein Volk hat gewonnen: das Jüdische!

Heute im Zeitalter von „Fake News“ werden Ereignisse erfunden, verzerrt, verheimlicht und falsch an die Öffentlichkeit gebracht. Der Mainstream ist dabei federführend, doch gerne auf andere zeigend, mit dem Vorwurf, daß doch die alternative Presse daran schuld wäre, Fake News zu verbreiten. Bestimmte Wörter und Bezeichnungen dürfen in der Mainstreampresse schon lange nicht mehr verwendet werden, somit verfälscht man bereits vom Ansatz her die Berichterstattung selbst – es wäre Nazi-Sprech, Nazi-Jargon oder hätte irgend etwas damit zu tun. Dabei kommt keiner auf die Idee, daß es nur eine deutsche Sprache gibt, die es zuläßt, alles präzise auszudrücken. Doch Präzision in der Sprache will man nicht mehr, man formuliert lieber schwammig und mißverständlich, oder man zensiert.

Wenn also vom Mainstream, der politischen Kaste und den Vertretern aller deutschfeindlichen NGO´s das Blaue vom Himmel zu aktuellen Ereignissen gelogen wird, wie objektiv und neutral steht man dann zur Geschichtsschreibung Deutschlands? Bilden sich die neuen „rechten Patrioten“ tatsächlich ein, wenn man im Mainstream und den politischen Bereichen der BRD über Aktuelles lügt, betrügt und verheimlicht, daß man über die Vergangenheit die Wahrheit berichtet?

Das ist ein Denkanstoß!

..

Ubasser

154 Kommentare zu “Falsche Argumente – oder wie die Umerziehung fruchtet

  1. pft sagt:

    wäre da nur nicht die Vergangenheit bei Goldman Sachs

  2. Skeptiker sagt:

    Ich finde die Seite echt klasse.

    Lesenswerte Seite.
    http://www.trutzbund.org/blog/blog.php

    Hier mal ein Beispiel.
    http://www.trutzbund.org/blog/seiten/ktb/seiten/ktb_1939-10-29.php#1509270268

    =======================
    Die neue Seite vom Kurzen kann ich auch sehr empfehlen. Hier findet man auch gute Beiträge, auch zur gesamten Geschichte unserer Ahnen.

    http://die-heimkehr.info/

    Quelle:
    https://lupocattivoblog.com/2017/11/01/neutralitaet-meditation-und-die-klarheit-der-fuenf-sinne/#comment-493780

    Gruß Skeptiker

    • Adrian sagt:

      Danke Skepti, gute Tipps … 🙂

      • Skeptiker sagt:

        @Adrian

        Gerne geschehen, allerdings habe ich nicht das Gefühl, das ich Dich überzeugen könnte.

        Ab der 2 Minute fängt es an.

        Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-2

        Ab der 2 Minute sehe ich doch das Gesicht, des französischen Ministers.

        Zitat der Woche – Teil 25, Georges Clemenceau über die Vernichtung des deutschen Volkes!

        „Der Krieg war nur die Vorbereitung, die Vernichtung des deutschen Volkes fängt jetzt erst an.“„Es gibt zwanzig Millionen Deutsche in Europa zu viel.“

        Was er damit wohl meinte? Doch nicht etwa eine systematische Vernichtung bzw. Ausrottung der Deutschen? War denn Clemenceau auch rassenbezogen, also darauf fixiert die Deutschen als Rasse auszurotten?

        Bei dem nächsten Zitat könnte man das nämlich glatt annehmen, der damalige französische Ministerpräsident äußerte sich zu den Verwandten der Deutschen und der Franzosen, also zu den Schweizern, folgendermaßen:

        „Die Mehrheit der deutschsprachigen Schweizer scheint noch nicht begriffen zu haben, dass sie ihrer Abstammung nach auch zum deutschen Volk gehört, dessen Vernichtung durch «multikulturelle» Einbürgerungen planmässig andauert.“

        Und schaut man sich die Schweiz, oder auch die anderen deutschsprachigen Länder an, so scheint Clemenceaus Plan auch aufgegangen zu sein.

        Aber es ist schon interessant zu sehen, wieviele deutschhassende Alliierte es gab, aus jedem Land mindestens einer. Und dieser Deutschhass hat bis heute überdauert.

        Deutschland ist ungeliebt und verhasst, die Vergangenheit wird einem bei jedem noch so kleinen Schritt hinterhergetragen.

        Quelle:
        https://deinweckruf.wordpress.com/category/zitat-der-woche/

        Oder hier.
        https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/28/zitat-der-woche-teil-13-winston-churchill/

        Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        Na ja Skepti, es nun mal verdammt schwer das abzulegen was man seit Kindesbein gelernt hat, es sitzt einfach tief, zu tief.

        Ich lese ja hier um etwas zu lernen, und wenn ich Einwände habe, dann nur weil bei mir Blockaden vorhanden sind, etliche Blockaden. Doch immer hin versuche ich zu verstehen, oder was meinst du wieviele hier gar NICHT erst lesen? Millionen!

        Aber ich sag dir eines im Vertrauen, ich habe dieses Jahr in der Schweiz zum dritten Mal einen deutschen Vorarbeiter und jetzt ganz aktuell, ich komme mir vor wie im Affen-Zirkus, alles nur Albaner als Mitarbeiter. Und ich als Schweizer noch eine Stufe darunter !!!!!!!!!!!

        Ich habe hier gar nix mehr zu melden, aber ich werde diesem fremden Gesocke bei meinem Abgang noch vor die Füsse kotzen, ev. schon Morgen!!!!

      • Adrian sagt:

        PS: Skepti, natürlich will auch ich meine Heimat wieder zurück haben, aber ich will danach nicht auch siebzig Jahr als Prügelknabe dafür herhalten müssen! Mindest das habe ich von den Deutschen gelernt, verstehst du?

        Ich hab die Schnauze auch gestrichen voll !!!!

        Gestern die Meldung über die Rekordgewinne der SNB (Schw. Nationalbank), die haben im Ernst Millionen verdient damit, dass die Arschlöcher Negativzinsen auf Pensionskassen- ZWANGS-Abgabegelder erheben.

        Die Oberbetrüger vom Dienst, die Oberarschlöcher in unserem bankrotten Staat SCH(W)EI(SS)Z …

        Kotzen kann noch die letzte Option sein die mir bleibt ….

  3. adeptos sagt:

    @Adrian…….Deine Post an mich >
    Adrian 28. Oktober 2017 um 14:24

    A DEPPTOS, ich schreib dich von nun an mit zwei P’s,

    frag an der Uni an, ob es je ein solches Ereignis gegeben hat, dass zwei Geburten zur genau gleichen Sekunde und im gleichen Geburtsbett je gegeben hat,
    denn wenn ein Bett neben einem anderen Bett steht, ist das nicht der gleiche Ort.

    Schon mal was was von Präzision gehört, du schwachmatischer Depptos?

    Mein Antwort an DICH : DU Denkst wohl in Deiner Narzisstischen Selbstüberschätzung dass DU die „Weisheit“ mit Suppenlöffeln einbekommen hast ! Dem ist aber nicht so – das kann ich Dir Versichern ! Kein Wunder hat man Dich gesperrt auf anderen Seiten – weil DU immer Recht haben willst – obwohl Deine Argumente nicht Stichhaltig genug sind – das hat MANN nun gesehen bei meiner KLARSTELLUNG des WORTES und der BE-DEUTUNG des PROTESTANTEN ! DU Postulierst dass Protestant von „Pro – Testament“ stammt – und ich habe es so geschrieben wie es ist : Protest-ante(n) PORTAS !!! DU hast NICHT DIE FÄHIGKEIT >DIR selber ZUZUGEBEN – dass DU an einer Narzisstischen Persönlichkeits-Störung leidest und KRITIK NICHT ERTRAGEN KANNST !!!
    Darum Rate ich DIR – Du Wichtigtuer – werde DEMÜTIG – denn genau diese Charakterauszeichnung FEHLT DIR – und zugleich verpackst DU Deinen Mangel in einen Heuchlerischen Christlichen Umhang !!! Nimm Dich nicht zu Wichtig – denn das hat Christus zu einem Juden mit den Worten ausgedrückt : „….Was nennst Du mich Gut ?…..es gibt nur EINEN
    der GUT IST – und das ist GOTT !!!

    • Freidavon sagt:

      Adeptos ist aufgestanden und weist den kleinen Edomiten Adrian in die Schranken.

    • Adrian sagt:

      „Ich verteidige mich nicht gegen Ankläger, denen ich das Recht abspreche, gegen mich Anklage zu erheben. Ich setze mich nicht mit Vorwürfen auseinander, und ich erhebe keinen Einspruch gegen Äußerungen, die darauf abzielen, mich in der Ehre zu treffen. Ich betrachte solche Anwürfe von Gegnern als Ehrenerweisung.

      • adeptos sagt:

        @Adrian….DU bist nicht „Kaiser“ Hadrian – wir Leben nicht mehr im Alten Rom – und dann muss ich Dir noch sagen hier – dass DU von Astrologie etwa so viel Ahnung hast wie ein KROKODIL vom AUTOFAHREN ! Lies mal Deinen MÜLL welchen Du betreffs Geburten im Uni Spital geschrieben hast nochmals durch !
        Ich habe DICH nicht „Angeklagt“ – was ich getan habe ist die Wahrheit zu schreiben – denn dieses ist meine Arbeit – und wenn einer „seich“ erzählt – dann MUSS ich INTERVENIEREN !
        wie DU oben nachlesen kannst hast DU mich als Schwachmaten bezeichnet – und hast somit meine Persönlichkeit beschmutzt – und jetzt schreibst DU wieder – ich wollte DICH in Deiner Ehre treffen !…..Hast DU denn eine EHRE – mir ist keine Person begegnet seit Jesus Christus welchem ich EHRE Bezeugen würde !
        Ich werde in Zukunft Deine Post hier immer ganz genau Lesen ! Und wenn DU SCHEISSE ERZÄHLST – dann werde ich DIR diese INS GESICHT SCHMIEREN !!!
        Falls Du möchtest – dann auch von Angesicht zu Angesicht !
        DU und Deinesgleichen machen mir KEINE SEKUNDE ANGST ! Ich habe schon ganz andere „Narzissten“ mit IQ 170 (..“drunter gehe ich nicht..“ aussage von Hadrian) von ihrem Hohen Ross heruntergeholt und zu „Däumlingen“ gemacht – merke Dir das gut !

  4. Waffenstudent sagt:

    Selten hat ein Verfasser uns Nachkriegskindern so tief in die deutsche Seele geschaut

    Günter Eich war einer der letzten grossen deutschen DICHTER. Dieses prophetische Werk schrieb er 1953, „Als ALLE noch ganz, ganz, ganz fest schliefen“.
    Wir, die Jugend, wußte nicht einmal, dass es einen riesigen, furchtbaren Krieg gegen das gesamte Deutsche Volk gegeben hatte – unsere Eltern haben geschwiegen. . . . und geschuftet und verdrängt: auf TEUFEL komm raus. Ud die Teufel sind in Scharen, in Legionen herausgekommen . . . . !! Aber niemand hat sie sehen wollen, niemand – ausser den letzten Dichtern die haben darüber geschrieben, aber niemand hat es lesen wollen . . . . Dann sind sie gestorben . . . .

    Wir, die damalige Jugend, haben noch nicht einmal geahnt, dass das Land, der Staat, in dem wir aufwuchsen, gross wurden, der unsere Heimat sein sollte, dass dieser Staat gar nicht existierte, dass es eine besetzte, von Briten und Amis besetzte Militärdiktatur (!! das bestätigte neulich noch ein ungewisser Herr Obama) war. . . .

    Hätten, ja hätten wir das damals in unserer Jugend gewußt, hätten unsere Eltern oder gar auch nur einer unserer „Lehrer“ uns dies gesagt, dass unsere Heimat dreigeteilt ist und dass in dem dritten Teil, Ostdeutschland, also Westpreussen, Ostpreussen, Pommern, Schlesien, Memelland usw. wir Deutschen vertrieben, massenvergewaltigt, massenweise ermordet, dahingeschlachtet von Polen, Tschechen und vor allem Russen und Amerikanern worden sind und nun in dieser urdeutschen Heimat die „anderen“, die Besatzer, die Illegalen, = die Polen alles besetzt, ausgeraubt und okkupiert hatten, dann wäre ein echter Ruck durch Deutschland gegangen, dann hätte sich die damals noch geistig wache, geistig und körperlich i n t a k t e deutsche Jugend wie ein Feuersturm, wie ein Gottesgericht und mit der Götter Hilfe & Kräften erhoben und all die Besatzer hinausgeworfen !!!!

    Aber alle haben gearbeitet und geschwiegen was das Zeug hielt und haben so getan als gäbe es in einem total besetzen Land freie Wahlen, eigenständige Parteien oder gar eine für Deutschland arbeitende, freie Presse – OMG OMG -all diesen Schwindel haben wir, die damals noch wache, intakte, kräftige, urdeutsche Jugend vor dem leisen Einmarsch all der FREMDEN, die vermeintlich eingeschleust wurden, um bei uns zu arbeiten, die aber nur ein weiterer Schachzug der Teufel, der Amis waren, uns von innen her zu zerstören, nachdem die Zerstörung von aussen nicht 100% geklappt hatte.

    150 oder wieviel Jahre hatten unsere Feinde veranschlagt (ihrem eigenen Tempo zufolge) würden wir Deutschen brauchen, um all dieZerstörung, zumindest die materielle, die die ungeheuerlichen Massen an englischen und später amerikanischen Bomben angerichtet haben : ein Kriegsverbrechen nach dem anderen begehend, denn es war per Internationalem Kriegs- und Völkerrecht absolut verboten, die Städte, die Zivilbevölkerung zu bombardieren.

    Church-ill, der Megakriegsverbrecher, Church-ill, das jüd. indoktrinierte Ultramonster, Church-ill, der widerlichste satanischste aller Hochgradfreimaurer, dieses Zigarrenqualmende Monster aller Monster hat sich über alle Gesetze der Menschheit hinweggesetzt und unsere Städte eine nach der anderen zerbombt. Unsäglich lange hat Hitler gewartet, bis die ersten deutschen Bomben auf englische Städte als Vergeltung (!!!!) abgefeuert wurden. Die V1 und die V2 waren wohlgemerkt keine Angriffs-, sondern V = Vergeltungswaffen.

    Ja, selbst nachdem man seitens der gekauften (!!!!) und meineidigen deutschen Politiker Deutschland, unsere Heimat, unser Vaterland zuerst mit Italienern, dann mit Türken geflutet hatte, selbst als man die deutsche Jugend mit amerikanischer Pop-Musik, geschrieben vom Tavistock-Institut in London City, angeblich erfunden von deren Gruppen „The Beatles“, „The Rolling Stones“ usw. usf. selbst als man damit von innen her und vor allem mit Hollywood das gesamte deutsche Wesen zernichtet (!!) und zersetzt und zerstört hatte, selbst da wachte Deutschland nicht auf – es ist in der Mehrheit, der Masse bis heute nicht aufgewacht und hat sogar akzeptiert, dass Mitteldeutschland zu Ostdeutschland wurde und das gesamte riesige Ostdeutschland einfach „gestrichen“ wurde.

    Aber wartet: in unseren Herzen brodelt es, unsere Herzen sind entflammt in der Liebe zur WAHRHEIT, unsere Herzen zersetzten mit einem Schlag die Berge der amerikanischen, englischen, zionistischen, jüd. Lügen, sprengen die Lügen des Vatikan und werden in neueren, jüngeren Generationen wie der Phönix aus der Asche wieder auferstehen, denn die deutsche Volksseele und alle deutschen Einzelseelen sind unsterblich, absolut unsterblich und werden wenn nicht im Mutterland dann umso mehr überall in der Welt wiedergeboren werden und auferstehen und diese ganze Teufels- und Satansbrut der sogen. Alliierten dahin schicken, wo sie hergekommen sind, ins Reich der Archonten, ins Reich Satans, ins Reich der Seelenlosen und Herzlosen und Lieblosen, denn nichts in dieser Welt ist stärker, im positivsten Sinne gewaltiger, wunderbarer, herrlicher als die Macht & Kraft unserer göttlichen LIEBE

    Quelle: https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/04/26/selten-hat-ein-verfasser-uns-nachkriegskindern-so-tief-in-die-deutsche-seele-geschaut/

    • adeptos sagt:

      @ Waffenstudent…….Genau SO sehe ich das auch ! Guter Kommentar ! Ich Hoffe sehr dass die Menschen in unserem Bruderland endlich ERKENNEN UND BEGREIFEN was da abgeht – und dass im Bundestag – in den Wirrschaftskonzernen – in den Beamtenstuben lauter VERRÄTER SITZEN und an die Bäume gehören !
      Pflanzt im Kommenden Frühjahr Hanf an damit IHR im Herbst und Winter daraus Stricke Flechten könnt – und dann – wenn die Nächte Dunkler werden – diese Menschenaffen welche Euch Bescheissen – Unterdrücken – Mollathisieren und wegen nicht bezahlen der GEZ Ins Gefängnis sperren – wegen Erzählen der WAHRHEIT in den Kerker werfen – siehe Horst Mahler und die „Alte Dame Ursula „die BÄRIN“ Haverbeck“ – Silvia Stolz und andere Ehrenwerten Menschen !!!
      Hängt diese BRUT des Teufels an die Bäume !!!
      ES wird in GANZ EUROPA EINEN AUFSTAND GEBEN – das kann ich EUCH Garantieren !!!
      Die Menschen haben genug von den Lügen und Intrigen der Vermeintlich Mächtigen in den Prostituierten sparten Banken – Industrie und Politik !
      Nicht umsonst haben alle diese Dreckschweine einen Pass zur Einreise ins Auserwählte Land ! Aber auch diese Tatsache wird diesen Bastarden nichts mehr nutzen – denn die Zeit der Plutokraten ist bald abgelaufen……Pluto(Hades) hat keine Hundert Jahre zeit zur Regentschaft bekommen (Entdeckung ca.1930)….
      „…Habt keine Angst vor jenen welche den Leib Töten können – sondern ACHTET besser jenen – welcher Leib UND Geist töten kann…“ – so spricht Christus !!!

  5. Adrian sagt:

    So mein letzter Beitrag für heute, bevor ich an die Sonne gehe und meine wunderbare Bergwelt betrachte.

    Schaut euch dieses Video nochmals an und bedenkt; worauf ist alles ausgelegt?
    Denn wer verführte uns zu glauben wir könnten sein WIE Gott?
    Und warum?
    Weil auf genau das ist alles ausgelegt, dass du deiner Selbst beraubt wirst,
    dass du vergisst „wer du bist“;
    nämlich:

    „“Du bist Du und ich bin der ich bin.““

    Weil die Welt von Anfang an auf Vielfalt statt Einfalt ausgelegt wurde.

    und genau darum, damit ich nicht zum selbstverliebten Narzissen mutiere, muss die Liebe sein in dieser Welt sein,
    weil wir nur durch die Liebe erkennen wer wir sind,
    weil nur die Liebe mir sagt:

    wer ich bin, um Dir zu sagen wer du bist.

    Und das sagt ein Jude dazu:

  6. adeptos sagt:

    @Adrian.28.10.10.26 an Illuminat….der Plapperi mit den Horoskopen – welchen Du eingestellt hast – das kann man sich aber nicht anhören – bist das DU selber ?…..Horos – scopie = Zeit -schauen ! Jetzt redet der plapperi dass keine zwei Menschen dasselbe Horoscop haben !
    Meine Frage an Dich : wenn am 24.12.2017 zwei Frauen in den „Kreissälen“ im Zürcher UNI Spital zur selben zeit ein Kind in die Welt bringen – haben diese dann UNTERSCHIEDLICHE HOROSKOPE ???
    GRUSS VOM DEPPEN

    • Adrian sagt:

      Ja klar,

      wurden sie denn im Selben Moment von Selben Vater gezeugt?

      • Adrian sagt:

        Adeptos, mach dich doch bitte nicht selbst zum DEPPEN. das hast du nicht verdient.

        Immer wird von der Wichtigkeit der Geburtszeit für ein ?Hor(r)orskop! ausgegangen, was aber falsch ist, denn dabei ist wichtiger der Zeugungszeitpunkt und der Zeugungsort und die zwei zugegenwesenden ZEUGEN (Vater und Mutter) ausschlaggebender.

        Es ist absolut unmöglich, dass zwei gleiche Horoskope entstehen können, da:
        1. die Zeugung zum gleichzeitigen Zeitpunkt geschehen sein muss,
        2. der Zeugungsort derselbe sein müsste, d.h, es müsste quasi in einen gleichen Bett an gleichen Ort geschehen sein, (ev. möglich bei einem Rudelbums, hihihi … 🙂 ),
        3. die Zeugen, also die Eltern müssten exakt dieselben sein.

        4. Sollten die oben genannten 3 Bedingungen exakt zutreffen, könnte es sich nur um Zwillinge handeln, und selbst da besteht die Unwahrscheinlichkeit der exakten Gleichheit dadurch:
        a), dass es um zweieiige Zwillinge handelt,
        b) oder, dass es sich um eineiige Zwillinge handelt,
        c) und der Unwahrscheinlichkeit, dass beide Zwillinge denselben Vornamen bekommen werden.

        Es ist so einfach, wie eine eindeutige Postadresse. Oder hast du schon mal Post bekommen, die nicht an genau DICH adressiert war, ausser der Pöstler hatte einen schlechten Tag und sie dir falsch verteilt, was aber an der eindeutigen Adressierung gar nichts ändert?
        So ist es auch mit einem Hor(r)orskop.

        Und da im Universum nichts und zu keiner Sekunde stillsteht,
        bist du und nur DU der der DU bist.

        Also; Wer bist Du? Frag dich mal danach.

        Tschüss, und viel Spass bei deinem Gedankenspaziergang. 🙂

        • adeptos sagt:

          @Adrian…..ICH WEIS wer ICH BIN ! und zwar schon lange Zeit !!! Aber das, was DU über die Horos -skopie erzählst – kann nicht stimmen – denn die Astrologen erstellen ja ein sogenanntes „Geburtshoroskop“ – also Minute -stunde -tag und Ort der Geburt !
          Deine Theorie = vom griechieschen Theorein = Schauplatz = Betrachtungsweise……
          Dein Schauplatz kann nicht stimmen – oder – alle Astrologen sind im Irrtum !!!

        • Adrian sagt:

          A DEPPTOS, ich schreib dich von nun an mit zwei P’s,

          frag an der Uni an, ob es je ein solches Ereignis gegeben hat, dass zwei Geburten zur genau gleichen Sekunde und im gleichen Geburtsbett je gegeben hat,
          denn wenn ein Bett neben einem anderen Bett steht, ist das nicht der gleiche Ort.

          Schon mal was was von Präzision gehört, du schwachmatischer Depptos?

    • adeptos sagt:

      @Adrian…..habe noch was gelesen von Dir was nicht der Realität entspricht. Ich will Dich nicht beleidigen – oder anfeinden >>>

      Adrian

      26. Oktober 2017 um 12:40

      Was von mir übrigbleibt, wenn mein „Hass“ auf die röm. Kirche hinweg ist, ist einfach erklärt:

      Protestant >Pro >Testamento> wie Luther, am 31.Okt 2017 zum 500.Male.

      (Zitatende von Dir)……

      Protestant kommt von Protest ante Porta…….Das heisst – Luther hat seine 99 Thesen an die Türe genagelt = Protest an die Türe (in Latein) = Protest ante Porta !!!

      mit Christlichem Gruss vom Deppen

      • Adrian sagt:

        Adeptos,
        auch richtig so wie es du auslegst.
        Ob es ein an die Tür schlagen, oder ein für das Testament eintreten ist,
        so oder so, Luthers Thesen führten zu einem unvergleichlichem Blut vergiessen, wer auch immer dafür verantwortlich sein soll. Darüber will ich nicht mehr richten.

        Auch Dir eine gesegnete Zeit.

        • adeptos sagt:

          @Adrian….mit dem „Testament“ hat Luthers Protest nichts zu tun gehabt ! Luther ist „ausgeflippt“ wegen dem „Ablasshandel“ welche diese Verbrecher in ROM und darum herum betrieben. Diese SchweinePriester – diese AntiChristen – diese Teufel haben den Menschen gegen „Entgeld“ quasi die Sünden erlassen – und nicht nur das – auch den Witwen und Waisen ihre „Heimetli“ und sonstigen Vermögenswerte abgeluchst !
          Ein jeder welcher KIRCHENSTEUER BEZAHLT MACHT SICH MITSCHULDIG wegen VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT !
          Kirchensteuer bezahlen ist genauso ein Verbrechen wie Einkommenssteuer -Mehrwertsteuer usw. – diese ganze Politikermischpoke gehört meines Erachtens auf den SCHEITERHAUFEN – genauso wie diese Teufelsbrut es mit den Katharern auf dem Mont Seguré gemacht haben !
          LUMPENPACK – Teufelsanbeter !!!

          Nochmal > Protest ante(n) = Protest Ante(n) Portas !

          Luther kommt von geläutert = gereinigt !

          Wir müssen endlich die (tat) SACHEN BEI IHREN WAHREN NAMEN NENNEN DAMIT DIE MENSCHEN ENDLICH LERNEN WAS WAHRHEIT IST !!!

        • Adrian sagt:

          Hallo und guten Abend Adeptos,

          deine Antwort gefällt mir sehr gut, danke.
          Auch wenn wir beide verschiedene Weg der Herangehensweise auf unsere Probleme beschreiben, so kann ich dir sagen:
          mein Tag fühlte sich heute so an:

          (AUGEN ZU, Kopfhörer auf)
          (PS: Wer kennt diesen Musiker)

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Ja, es geht wohl um die kosmische Hintergrund Strahlung bei Deiner Geburt.

          Ich setzte das lieber mal in Klammern, nicht das die Seite noch abnippelt.

          Kinski, Melchior, Balthasar – Sketch History | ZDF
          (https://www.youtube.com/watch?v=uOyAi0hKy4Q)

          Also wenn ich das hier höre, ja das kesselt richtig, über meine Kopfhörer von Teufel.

          Warren Haynes – Old Friend – 9/14/2012 – Telluride Sessions
          (https://www.youtube.com/watch?v=O2dpnE7YxXg)

          Es gibt eben nichts, über ein guten Teufel.

          Hier als Beispiel:
          https://www.fairaudio.de/dwt/test/lautsprecher/2015/teufel-definion-3-standboxen-test-1.html

          Gruß Skeptiker

  7. Adrian sagt:

    Freidavon, etwas Nachhilfe möcht ich dir noch geben,
    mein Leen war und ist immer so gewesen …

    Lieber Verrückt als Einer von Euch …

    • Adrian sagt:

      Ich lach mich kapputt,
      ich mieche erleuchtete Illuminaten zu Suchenden, so dein Vorwurf an mich,
      und Du, was machst Du?

      Du befreist dich davon, so dein Name,
      frei von Männlichkeit,
      frei von Weiblichkeit,
      frei von Geschlechtlichkeit?

      Aber ich weiss wer ich bin, ich bin ich.

      Und Befreiter, wer bist du?

      • Illuminat sagt:

        @ Du schreibst, „du bist du“ – doch was bist DU ohne dein Volk!

        Hier stellt sich jemand dem göttlichen Gericht und aus Liebe zu seinem Volk leistet er übermenschliches

        Nur derjenige der sich selbst überwindet wird zum Christus

        Hier Hitlers Kampf gegen den gottlosen Bolschewismus

  8. adeptos sagt:

    @Freidavon……(Zitat 24. Oktober 2017 um 11:29 )…“… es Hitlers aller erste Tat war nach seiner Machtübernahme, diesen Erfolg zunichte zu machen und das Deutsche Reich zu Verraten, indem er umgehend einen neuen Vertrag mit dem Vatikan schloss….“

    Höchst Interessant – und WO ist die Quelle Deiner Behauptung ? Nachzulesen ?

    Gruss vom Deppen

    • Adrian sagt:

      adeptos,
      ich hab auch mal so was gelesen oder sonstwie mitbekommen.
      Daher rührt meine Skepsis gegenüber Hitler, denn die Rolle Roms in diesem Trauerspiel wird zu sehr unterschätzt, leider.

      Wenn ich auf die Quelle stossen sollte werde ich’s sie dir mitteilen.
      Doch manchmal habe ich das scheussliche Gefühl einer Lüge über der Lüge aufzusitzen, die doch nicht automatisch zur Wahrheit führt.

      Naja, immerhin wissen wir nun, dass die RotenSchilder die Bängster des Vatikan sind.
      Der Apfel fällt doch nicht weit vom Stamm, oder?

      • Freidavon sagt:

        Man kann Hitler hier wohl zugute halten, dass er die Zusammenhänge nicht kannte. Das Wissen, welches heute relativ verbreitet ist, war zu der Zeit den meisten noch unbekannt.

        Auch Du hüpfst, ob gewollt oder nicht, viel zu kurz und die Verbindung wer die Bank des Vatikans ist, ist unerheblich. Denn die Frage ist wer der Vatikan ist und das nicht erst seit gestern, sondern vom Ursprung her gesehen.
        Wenn der Vatikan heute teilweise zweitrangig erscheint als Machtwerkzeug, dann weil sich durch das Geld viel mehr erreichen liess in den letzten Jahrhunderten als durch Religion. Dennoch darf man nicht vergessen, dass Rom der Ursprung der organisierten Weltbeherrschung war.

        Heute dürfen wir uns dieses Wissen aus irgendwelchen Gründen heraus erschliessen, aber zur Zeit des Dritten Reiches und rückwärts, wussten dies nur Eingeweihte. Deswegen wurde alles Jahrhundertelang auf das Fussvolk derer die sich Juden nennen abgewälzt, aber nie auf die Organisatoren derer die sich Juden nennen. Auch bei Hitler war es so, dass dieses Fussvolk zu leiden hatte, während sich ihre Organisatoren mit beteiligten oder rechtzeitig absetzten.
        Hitler war kein Eingeweihter und weder Rechtsanwalt, noch Kapitalist und auch kein Adliger. Er war ein einfacher Mann aus dem Volk und hatte nicht einmal auch nur annähernd eine Ausbildung in Staatsgeschäften.
        Aber er war wohl überzeugt ein Christ zu sein und hielt die katholische Kirche für die Vertretung der Christen.
        Ich würde also nicht davon ausgehen, dass Hitler vieles eingeleitet hat aus seinem Wissen heraus, sondern er leitete viele aus Unwissenheit heraus ein. Hier hätte er wohl mehr den Deutschen Adel befragen sollen.
        Ich denke Hitler ging davon aus, dass die verschiedenen Pole die uns die NWO immer anbietet, tatsächlich verschieden waren und deswegen ging er mit dem einen gegen den anderen, nur um letzlich ein Opfer ihres Zusammenspiels zu werden. Leider ist mit ihm zusammen auch unsere ganze Nation zum Opfer geworden.

        • Adrian sagt:

          Danke Freidavon,
          das ist eigentlich meine gesuchte Antwort, Hitler lies sich unbewusst von den Meistern der Täuschung vor den Karren spannen. Ich will ihn deswegen nicht anklagen, doch die Klärung dieser Frage wirft ein gänzlich trübes Licht auf die Seelenverkäufer in Rom und das sollte uns eine Warnung sein.

          Nochmals vielen Dank, bleib dir treu. 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Wie der Reichskanzler Adolf Hitler die Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte.

          26. September 2012 von UBasser

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/09/26/wie-der-reichskanzler-adolf-hitler-die-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/

          ===================

          Oder hier.

          Hitler und die NSDAP wurden nicht vom Bankenestablishment finanziert
          Geschrieben von ada am 06.12.2012 22:02:52:
          Hitler und die NSDAP wurden nicht vom Bankenestablishment finanziert
          Anmerkung: Hermann Lutz hat in seinem Aufsatz „Fälschungen zur Auslandsfinanzierung Hitlers“ im Vierteljahresheft für Zeitgeschichte 1954/4
          http://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv.html
          bereits den Mythos entzaubert Hitler und die NSDAP wären vom Bankenestablishment, allen voran den Warburgs oder den Rockefellers, finanziell unterstützt worden. Wer die Geschichte also tiefer betrachten will, der sollte zusätzlich den Aufsatz von Hermann Lutz lesen.

          Im Herbst 1933 bot der Holländer J.G. Schoup dem Amsterdamer Verlag Van Holkema & Warendorf N.V. ein Manuskript und mehrere Begleitdokumente in derselben Handschrift an. Aus dem Material ging angeblich hervor, dass amerikanische, britische und niederländische Geldgeber Hitler mit erheblichen finanziellen Mitteln an die Macht gebracht hätten.

          Der Verfasser sei ein gewisser Sidney Warburg, ein Angehöriger einer reichen jüdischen Bankiersfamilie. Er wolle nicht persönlich in Erscheinung treten, sondern habe Schoup ermächtigt, die ursprünglich in englischer Sprache geschriebenen Eingeständnisse in niederländischer Übersetzung unter dessen Namen zu veröffentlichen. Im Wesentlichen ging es darum, dass Warburg Zahlungen ausländischer Geldgeber in Höhe von 32 Millionen Dollar an Hitler vermittelt habe.

          Der mit zahlreichen frei erfundenen Details ausgeschmückte Text erschien noch im Herbst 1933 unter dem Titel „De Geldbronnen van het Nationaal-Socialisme. Drie Gesprekken met Hitler door Sidney Warburg. Vertaald door J. G. Schoup“.

          Kurz nach der Veröffentlichung erfuhr der Verlag jedoch, dass ein Bankier namens Sidney Warburg nicht existierte. Schoup zog sich auf die Behauptung zurück, er habe sein eigenes Wissen unter dem Deckmantel einer Übersetzung veröffentlicht. Die Briefe des fiktiven „Sidney Warburg“ an Schoup, in derselben Handschrift verfasst wie das Dokument selbst, hätten eigentlich dessen Echtheit bestätigen sollen. Nun stellte sich heraus, dass Schoup dem Verlag gefälschte Dokumente vorgelegt hatte.

          Hier weiter.
          http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,119798,119799

          =================
          WURDE ADOLF HITLER VON DER AMERIKANISCHEN OSTKÜSTE FINANZIERT?
          Veröffentlicht am 22. Juni 2013By Epona GKT
          Aus der Reihe „Richtstellungen zur Zeitgeschichte – Der Große Wendig” Buch 3, Seite 156.

          Von Dr. Rolf Kosick

          1999 erschien unter dem Namen Sidney Warburg das Buch „Hitler’s Secret Bakkers“
          Seit Anfang der dreißiger Jahre halten sich Gerüchte, dass Adolf Hitler und seine Partei mit Hunderten von Millionen Mark aus jüdischen Kreisen der USA finanziert worden seien. 1933 erschien ein Buch von einem Sidney P. Warburg darüber, wonach der Parteiführer in drei Raten 128 Millionen Reichsmark bekommen habe. Das Buch wurde dann bald vom Markt genommen – anscheinend vom Verlag selbst zurückgezogen -, blieb aber in wenigen Exemplaren erhalten. Das angebliche englische „Original“ ist „verschollen“.

          Hier weiter.
          https://deutschesreichforever.wordpress.com/2013/06/22/wurde-adolf-hitler-von-der-amerikanische-ostkuste-finanziert/

          ================================
          Leider gehen die Quellen kaum noch, aber ich habe das woanders noch gefunden.

          FINANZIERUNGSLÜGE

          Fälschungen zur Auslandsfinanzierung Hitlers

          Hitler und die NSDAP wurden nicht vom Bankenestablishment finanziert

          Wurde Adolf Hitler von der amerikanischen Ostküste finanziert?

          NS-Finanzierung durch deutsche Großindustrie?

          Adolf Hitler stellte sich dem Finanzdrachen und der Globalisierung

          Wie der Reichskanzler Adolf Hitler die Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte

          https://deutschesreichforever.wordpress.com/menue/finanzierungsluge/

          Gruß Skeptiker

        • Illuminat sagt:

          was freidavon und adrian versuchen ist zu relativieren. Ihr behauptet die Kirche stecke hinter allem, da finde ich es aber merkwürdig das gerade der christliche Glauben, man sollte meinen das Fundament ihrer Macht so bedrängt wird, schon seit hunderten von Jahren nun.

          Also diese ganzen Behauptungen kann man ganz leicht entkräften. Zunächst einmal möchte ich etwas von einem Freund von mir erzählen, der in Venedig war mit seiner Freundin, hat dort Urlaub gemacht. Jedenfalls ist ihm das jüdische Viertel dort aufgefallen, dort gab es auch ein Judenmuseum und er ist da mal reingegangen. Und dort hat er viele Bilder gemacht die er mir auch zugeschickt hat, und er hat kritische Fragen gestellt, z.b. hat er nach den Khasaren gefragt und wann diese nach Italien kamen, die Antwort der Reiseführerin war, 1720. Das ist sehr erhellend, warum das so ist, werde ich noch weiter ausführen.
          Auch konnte man in dem Museum sehen das es unterschiedliche Juden gab, sogenannte sephardische Juden oder orientalische Juden. Diese waren früher in Italien schon zu Zeiten Roms, wann sie genau kamen das weiss keiner mehr so genau.

          Nun, jetzt kommt der interessante Teil, ein Freund von mir ist halbitaliener, er hat mir von einem Buch im italienischen erzählt was von einem Ritualmord handelt. Dieser Mord an einem christlichen Kind wurde im 12. oder 13. Jahrhundert begangen, es musste an Karfreitag sterben, um Christus zu verhöhnen wurde es gekreuzigt, es gibt noch Gerichtsakten darüber in Italien, daher stammt dieses Buch. Und schon damals waren es Juden gewesen die daran Schuld getragen hatten. Nun ist aber das erstaunliche das es keine Khasaren waren, denn die Khasaren kamen erst 1720 nach Italien, wie wir ja vorher gelesen haben.

          Eure ganze „Rom-Verschwörung“ ist absoluter Schwachsinn. Die Geschichte der Menschheit fängt nicht erst an mit der Gründung Roms. Sondern schon in frühesten Zeiten z.b. des alten Ägypten wurde die Bibliothek von Alexandria angesteckt, um das ganze alte Wissen der frühen Hochkulturen zu vernichten. Und wer befand sich damals, zu dieser Zeit in Ägypten ? Es waren die selben Leute die sich auch zu jener Zeit in Rom aufhielten als Kaiser Konstantin das Christentum in Rom einführte. Wie kommt das alles ? Wie ist das möglich das dieses merkwürdige satanische Volk sich an jedem Ort befindet wo diese weltbewegenden Dinge passieren. War damals schon die Macht Roms bekannt, im alten Ägypten ? – Wohl kaum.

          Dieses Volk wanderte von Ort zu Ort und hat die Völker verführt, und hat sie abschlachten lassen. Als die Templer zu den Kreuzzügen nach Jerusalem kamen, da fanden sie folgendes vor. Als sie in den Ruinen Jerusalems suchten, da haben sie die Opfer der Hebräer gefunden, die toten Kinder die in früheren Zeiten in den Ritualen starben. Dann wußten sie es, welchen Gott sie wirklich anbeten, wer dieser Jahwe in der Wahrheit ist, der Demiurg. Dann weiss man auch weshalb Christus wirklich zu diesem verderbten Volk kam, nicht weil sie ein außerwähltes Volk sind, das sind sie keinesfalls, und wenn wurden sie vom Teufel außerwählt.

        • Adrian sagt:

          Danke Skepti und auch Dir Illuminat,

          wie ich sehe bist du sehr weit mit deinen Nachforschungen, meine Hochachtung.

          Ich denke du verstehst warum ich in so heller Aufregung bin und kannst dir die Folgen dieses Sonntagsgesetzes ebenso ausmalen wie ich es gerade tue.

          Abertausende haben deswegen bereits vor Jahrhunderten ihr Leben hingeben müssen und heute steht die Welt wieder einmal vor dem Sprung zurück ins geistige Mittelalter.

          Wenn Kirche und Staat vereint sind bedeutet es für das Volk die vollendete Sklaverei.


        • Freidavon sagt:

          Die trübe Funzel nun wieder mit ihren Räubergeschichten aus Tausend und einer Nacht….

          Niemand sagt das die Kirche der Ursprung ist, sondern das die Kirche das Werkzeug ist. Sie ist nicht der Ursprung der Welt ansich, sondern der Ursprung eines(des) Werkzeugs zur Erreichung der Weltherrschaft. Also der Ursprung eines erfolgreichen und bis heute wirkenden Machtmittels. Erfunden von denen die sich Juden nennen.

          Und Jahwe ist auch nur eine ursprünglichere Bezeichnung für Gott(Jah oder Yah(uwah) ) und meint unseren Gott, den Gott des Urvolkes und somit der späteren Christen.

        • Adrian sagt:

          @Freidavon,
          ich kenne den Illuminaten, ein Forscher und Sucher mit erstaunlichen Ergebnissen.
          Eines Tages wird er auf die Wahrheit stossen und sie annehmen.

          Mein letzter Beitrag hier.
          Ihr könnt ihn annehmen oder verwerfen, es ist Eure Wahl.
          Seid gesegnet.

        • Fritz sagt:

          @Adrian

          War´s das jetzt echt? Ehrlich?

          Also ich habe die ersten 3 Minuten von dem Video ausgehalten. Warum soll man sich bloss kein Bild von El Shaddai machen?

          (Das wäre wie alle Teile von „SAW“ oder ähnlicher Dreck in der Ewigkeitsschleife.)

          „ich kenne den Illuminaten, ein Forscher und Sucher mit erstaunlichen Ergebnissen.
          Eines Tages wird er auf die Wahrheit stossen und sie annehmen.“
          *LOL*

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Also wenn das Dein letzter Beitrag hier war, warum hat Du nicht dieses Video hier reingestellt.

          Das Leben des Brian – Steinigung (HQ) – YouTube.flv

          Sieht man ab der 3 Minute Dich?

          Ich meine wegen Dein letzten Beitrag?

          Also ich würde Dich gerne davon abhalten, komm doch mal zur Beichte, weil ich habe ein offenes Ohr.

          Beichte | Mensch Markus

          Gruß Skeptiker

        • Freidavon sagt:

          „denn die Khasaren kamen erst 1720 nach Italien“

          Steht Illuminat für Selbstverarschung?

          Wen interessieren den die Khasaren, welche sich da immer noch Khasaren nannten. Uns interessieren doch nur die Khasaren, welche sich ab ca.500 vor Jesus mit den Edomitern vermischten und aus denen die Jidden hervorgingen.

        • Skeptiker sagt:

          @Freidavon

          Wieso, es gibt doch diese Rede eines Juden.

          Benjamin H. Freedman wurde 1890 in den USA als Sohn jüdischer Eltern geboren. Er war sowohl ein erfolgreicher Geschäftsmann als auch ein absoluter Insider der amerikanischen Politik sowie verschiedener jüdischer Organisationen. Zu seinen persönlichen Freunden zählten Leute wie Bernard Baruch, Samuel Untermyer, Woodrow Wilson, Franklin Roosevelt, Joseph Kennedy und viele andere einflußreiche Persönlichkeiten jener Zeit.

          Nach dem Zweiten Weltkrieg brach Freedman mit dem Judentum und verbrachte den Rest seines Lebens damit, die Amerikaner vor dem übermäßigen Einfluß jüdischer Lobbies zu warnen. Obwohl Freedmans Rede bereits 1961 gehalten wurde, hat sie keineswegs an Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil: Amerikas Nahostpolitik ist heute fester denn je im Würgegriff jüdischer, pro-israelischer Hintergrundmächte.

          Dies wird nun auch von völlig unverdächtiger Seite, nämlich von zwei renommierten Wissenschaftlern der Harvard University, bestätigt. John Mearsheimer und Stephen Walt weisen in ihrer Studie „The Israel Lobby and U.S. Foreign Policy“ [1] nach, daß die Nahostpolitik der USA nicht etwa amerikanische Interessen vertritt, sondern in erster Linie israelische. Diese Pflichtvergessenheit der amerikanischen Außenpolitik, die den USA wenig Sympathien, dafür aber um so mehr Feinde beschert hat, erklären die Autoren damit, daß jüdische Lobbies es meisterhaft verstanden haben, den Amerikanern einzureden, die regionalen Feinde Israels (insbesondere Iran, Irak und Syrien [2]) seien eine Bedrohung für die USA.

          Die frechen Lügen, die 2003 zum zweiten Überfall auf den Irak geführt haben, sind kaum vergessen und werden nahezu wortgetreu wieder aufgetischt – diesmal gegen den Iran. Vor diesem Hintergrund erscheint der Aufruf „Nie wieder Krieg für Israel“ (www.abbc.net/boycott-israel/flugblatt.pdf ) dringlicher denn je. Die deutsche Übersetzung der Freedman-Rede ist im Sinne einer besseren Lesbarkeit leicht gekürzt und editiert, außerdem wurden einige erklärende Fußnoten hinzugefügt. Unter den Google Suchbegriffen: „Benjamin Freedman Speech“ finden Sie sowohl die Tonaufzeichnung als auch den englischen Originaltext dieser Rede.

          Die Rede von Benjamin H. Freedman:

          »Hier in den Vereinigten Staaten kontrollieren Juden und Zionisten (genauer: Khasaren) ) alle Bereiche unserer Regierung. Sie herrschen in den USA, als wären sie die absoluten Monarchen dieses Landes. Sie mögen einwenden, dies sei eine recht kühne Behauptung. Doch ich werde Ihnen erläutern, was so alles passiert ist, während Ihr, nein, während wir alle schliefen. Der Erste Weltkrieg brach im Sommer 1914 aus. Einige in meinem Alter werden sich daran noch erinnern. Dieser Krieg wurde auf der einen Seite von England, Frankreich und Rußland und auf der anderen Seite von Deutschland, Österreich-Ungarn und der Türkei geführt. Innerhalb von zwei Jahren gewann Deutschland diesen Krieg, nicht nur nominell, sondern tatsächlich. Die bis dahin unbekannten deutschen U-Boote vernichteten so gut wie alle alliierten Kriegsschiffe auf dem Atlantik.

          Großbritanniens Munition und Lebensmittel gingen zur Neige. Der Nachschub reichte gerade mal für eine Woche, danach drohte eine Hungersnot. Zur gleichen Zeit meuterte die französische Armee; sie hatten 600.000 blühende junge Leben bei der Verteidigung von Verdun verloren. Die russische Armee zog sich fluchtartig zurück. Sie sammelten ihr Spielzeug ein und gingen nach Hause; sie wollten nicht mehr Krieg spielen. Auch die italienische Armee kollabierte. In Deutschland fiel bis dahin kein einziger Schuß und kein einziger Kriegsgegner hatte deutschen Boden betreten.

          Dennoch bot Deutschland England den Frieden an. Einen Frieden, den Juristen „status quo ante“ nennen, was so viel bedeutet wie: „Laßt uns den Krieg beenden und alles soll so sein wie vor dem Krieg.“ England zog dies im Sommer 1916 ernsthaft in Erwägung. Sie hatten keine andere Wahl. Sie konnten entweder das großzügige Friedensangebot Deutschlands annehmen oder den Krieg bis zur vollständigen Niederlage fortführen. Doch dann wandten sich deutsche Zionisten an das britische Kriegsministerium und sagten: „Seht her, ihr könnt diesen Krieg doch noch gewinnen, ihr dürft nicht aufgeben. Ihr braucht auf das deutsche Friedensangebot nicht einzugehen. Wenn die USA als eure Verbündeten in den Krieg eintreten, könnt ihr diesen Krieg gewinnen.“

          Ich habe dies sehr verkürzt wiedergegeben, aber ich kann das eben Gesagte anhand von Dokumenten nachweisen, falls es jemanden genauer interessieren sollte. Außerdem sagten die Zionisten zu England: „Wir bringen die USA als euren Verbündeten in den Krieg, wenn ihr uns versprecht, daß wir nach dem Krieg Palästina bekommen.“ England hatte das gleiche Recht, irgend jemandem Palästina zu versprechen wie Amerika das Recht hätte, den Iren – aus welchen Gründen auch immer – Japan zu versprechen.

          Es war absolut absurd, daß Großbritannien, das keine Interessen und auch keine Verbindungen zu Palästina hatte, dieses Land als Gegenleistung für den Kriegseintritt der USA anbot. Dennoch gaben sie dieses Versprechen im Oktober 1916. Kurz darauf – ich weiß nicht, wie viele sich noch daran erinnern – traten die USA, die bis dahin fast vollständig pro-deutsch waren, als Verbündete Großbritanniens in den Krieg ein. Bis dahin waren die Vereinigten Staaten pro-deutsch. Auch die amerikanischen Juden waren pro-deutsch, weil viele von ihnen aus Deutschland stammten. Sie wollten, daß Deutschland den Zaren besiegt. Die Juden haßten den Zaren, sie wollten nicht, daß Rußland den Krieg gewinnt.

          Jüdische Bankiers wie Kuhn-Loeb und andere Großbanken weigerten sich, England und Frankreich auch nur mit einem Dollar zu unterstützen. Aber sie pumpten Geld nach Deutschland, denn sie wollten, daß Deutschland den Krieg gewinnt und daß das zaristische Regime untergeht. Doch diese gleichen Juden ließen sich plötzlich auf einen Handel mit England ein als sie die Möglichkeit sahen, Palästina zu bekommen. Auf einmal veränderte sich in den USA alles, wie eine Ampel, die von rot auf grün schaltet. Alle Zeitungen, die bis eben noch pro-deutsch waren, schwenkten um. Es wurde plötzlich behauptet, die Deutschen seien böse, sie seien Hunnen, Barbaren usw. Die Deutschen würden Rot-Kreuz-Schwestern erschießen und kleinen Babies die Hände abhacken.

          Nun telegrafierten die Zionisten aus London an ihren Gewährsmann in den USA, Richter Brandeis: „Wir bekommen von England was wir wollen. Bearbeiten sie Präsident Wilson. Bringen sie Präsident Wilson dazu, in den Krieg einzutreten.“ Kurz darauf erklärte Präsident Wilson Deutschland den Krieg. Auf diese Weise traten die USA in den Krieg ein. Doch es gab absolut keinen Grund, diesen Krieg zu unserem zu machen. Wir wurden hineingetrieben, nur damit die Zionisten ihr Palästina bekommen. Das ist etwas, was den Bürgern dieses Landes noch nicht erzählt wurde. Sie wissen bis heute nicht, warum wir in den Ersten Weltkrieg eingetreten sind. Nach dem Kriegseintritt der USA gingen die Zionisten nach London und sagten: „Wir haben unseren Teil der Abmachung erfüllt, jetzt seid ihr dran. Wir sollten schriftlich festhalten, daß uns Palästina zusteht, falls ihr den Krieg gewinnt.“

          Die Zionisten wußten ja nicht, ob der Krieg noch ein, zwei oder zehn Jahre dauern würde. Deshalb wollten sie ihre Abmachung mit der englischen Regierung schriftlich festhalten. Das Schriftstück wurde in Form eines Briefes verfaßt, der verschlüsselt formuliert wurde, sodaß die Allgemeinheit nicht genau wissen konnte, was dahintersteckt. Dieses Schriftstück ist heute als die Balfour-Erklärung [3] bekannt. Die Balfour-Erklärung war Englands Versprechen an die Zionisten, daß sie als Gegenleistung für den von ihnen herbeigeführten Kriegseintritt der USA Palästina erhalten würden. Damit begann der ganze Ärger.

          Hier weiter.
          http://lichtinsdunkel.blogspot.de/2008/10/benjamin-freedman-ein-insider-wart.html

          Aus der gleichen Quelle ist zu lesen.

          Der Kaiser floh nach Holland, weil er befürchtete, ihm würde das gleiche Schicksal widerfahren wie kurz zuvor dem russischen Zaren. Damals hatte Deutschland ca. 80 Millionen Einwohner, davon waren gerade mal 460.000 Juden. Obwohl der Bevölkerungsanteil der Juden bei gerade mal einem halben Prozent lag, beherrschten sie die Presse, das Finanzwesen und große Teile der Wirtschaft [4]. Als Antwort auf den Versuch der Deutschen, den ungeheueren Einfluß der Juden in Kultur, Wirtschaft, Finanzwesen und Presse einzudämmen, organisierte das Weltjudentum im Juli 1933 eine Konferenz in Amsterdam. Hier stellten sie Deutschland ein Ultimatum, in welchem sie verlangten, Hitler müsse als Reichskanzler abgesetzt werden.

          Hier als Video von Conrebbi

          Freedman Rede deutsch 2v2 Geschichte des 20sten Jahrhunderts

          Hier noch mal die Ansichten eines Russen.
          Seht, was dieser russische Blogger zu sagen hat.

          Posted by Maria Lourdes – 23/10/2017

          Diese Rede -eines mir unbekannten Blogger’s aus Russland- ist eine Wohltat. Er spricht offen aus, was schon unser Bloggründer Lupo Cattivo schrieb:

          Die wahren Sieger der Weltkriege waren die Zionisten.

          „… Wir verstehen sehr gut, dass das nationalsozialistische Deutschland gegen die Neue Weltordnung aufgestanden ist, die wir heute um uns herum sehen können… Und, hätten wir die letzte Hoffnung der Menschheit damals nicht begraben, wäre die Welt heute eine ganz andere..!“

          Na liebe Leser, sind Sie jetzt neugierig geworden? Erwecken die Worte des russischen Blogger’s bei Ihnen ein unangenehmes Gefühl im Bauch?
          Dann gucken Sie sich das Video an! Aber Vorsicht, Ihr Weltbild wird sich dramatisch ändern…!

          Seht, was dieser russische Blogger zu sagen hat.

          Quelle:

          https://lupocattivoblog.com/2017/10/23/seht-was-dieser-russische-blogger-zu-sagen-hat/

          Also Freidavon, Dich erreicht das sowieso nicht, weil Dir fehlt was am oder eher im Kopf.

          Aber in der Hoffnung, das andere das hier lesen, gebe ich die Hoffnung nicht auf.

          Weil Deine Blödheit ist wohl eher ein Einzelfall, oder genau so selten, als das man 6 Richtige im Lotto haben zu können.

          Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          Die Juden haben das Christentum und den Islam erfunden, denn wenn zwei sich streiten freut sich der Jude. Damit ist zum Islam und Christentum alles gesagt.

          Juden sind übrigens ursprünglich Neger und sie versuchen ständig ihre negroide Abstammung zu verschleiern.
          https://mcexorcism.wordpress.com/2017/09/02/erdkunde-israel-liegt-in-nord-ost-afrika/

          Obama und selbst Bob Marley sind ebenfalls Juden.
          https://en.wikipedia.org/wiki/Syrian_Jews

          Es würde mich mal interessieren, ob die Juden die damals in Ägypten zugegen waren, noch sehr negroid aussahen.

        • Adrian sagt:

          Hoffmann von Fallersleben, 1798 – 1874, schrieb die spätere deutsche Nationalhymne, das Lied der Deutschen.
          Und auch das:

          Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker
          nicht Standrecht obendrein
          es muß noch stärker kommen
          soll es von Wirkung sein.
          Ihr müßt zu Bettlern werden
          müßt hungern allesamt
          Zu Mühen und Beschwerden
          verflucht sein und Verdammt
          Euch muß das bißchen Leben
          so gründlich sein verhaßt
          daß Ihr es fort wollt geben
          wie eine Qual und Last
          Erst dann vielleicht erwacht noch
          in Euch ein besserer Geist
          Der Geist, der über Nacht noch,
          Euch hin zur Freiheit heißt

          Ich frage mich ja schon lange:
          „Was bleibt von einem Deutschen übrig, wenn seine Triebfeder der Hass auf die Juden und seine Bewunderung Hitlers hinweg ist?“

          Zu sehen hier ab 1h06’25“ bis 1h07’06“ und dann ab 1h13’12“ bis 1h15’24“


          Aber zum Glück geht es in diesem Film um andere Deutsche, um Deutsche mit Ehre im Leib, die Leben wollen um des Lebens Willen und nicht um Rachegelüste befriedigt zu wissen.

          Welche Triebfeder bewegt euch heute?

        • valjean72 sagt:

          @Adrian:
          >>Ich frage mich ja schon lange: „Was bleibt von einem Deutschen übrig, wenn seine Triebfeder der Hass auf die Juden und seine Bewunderung Hitlers hinweg ist?“<<

          Was soll diese Provokation? Ihnen sollte bekannt sein, dass die offizielle Geschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts mitunter zweifelhaft ist, um das mindeste zu sagen.

          Ist es in Anbetracht des unermesslichen Leids, welches Millionen Deutscher in beiden Weltkriegen und in den Jahren danach widerfahren ist und darüber hinaus angesichts der pauschalen Stigmatisierung von allem deutschen als dem Urbösen, für Sie nicht nachvollziehbar gegen diese boshaft verzerrte Geschichtsschreibung anzugehen?

          Es ist viel mehr ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden und Liebe zu meinem Volk, die mich in diesen Zeiten "antreiben", als Hass und Hetze. Letztere sind eh Schlagwörter der vorherrschenden Machstrukturen, so dass ich mich frage, ob Sie nicht auch Teil davon sind.

          https://valjean72.wordpress.com/2017/07/02/von-historischen-zeitungsmeldungen-graeuelpropaganda-und-einer-magischen-zahl/

        • GeNOzid sagt:

          @ Adrian:
          >>Ich frage mich ja schon lange: „Was bleibt von einem Deutschen übrig, wenn seine Triebfeder der Hass auf die Juden und seine Bewunderung Hitlers hinweg ist?“<<

          Mit solchen Sätzen kannst du dich direkt bei den Feindmedien bewerben.

          Wie valjean72 schon schrieb, die Unterstellung von Hass, obwohl man nur Gerechtigkeit, daß eigene überleben, daß überleben des eigenen Volkes und echte Freiheit anstrebt ist außerordentlich systemkonform. Bist du dir dessen Gewahr?

          Es missfällt dir, löst womöglich bei dir kognitive Dissonanz aus, wenn dir berichtet wird, daß die „Rom-Verschwörung“ eine nicht zutreffende Einbahnstrasse ist. Der Feind bietet derlei gedankliche Einbahnstrassen ganz bewusst und gezielt an. Den Einfluss der Juden anzuerkennen, bedeutet eben auch den NS in gewisser Weise Recht zu geben. Diesen Schritt muss man psychologisch erst mal bewältigen. Wer mal vollumfänglich der Indoktrination von den "ultimativ bösen bösen Nazis" aufgesessen war, der hat es schwerer, von dieser Fiktion loszulassen.
          Mitunter liegt ja auch eine gezielte Traumatisierung durch Besuch eines KL vor. Eine finstere Strategie der psychologischen Kriegsführung unserer Feinde gezielt Traumata im Gehirn zu verankern, von denen sich nur wenige wieder befreien können. Wurdest du mal (als Jugendlicher) zu einer "Holocaustreise" mitgenommen, die dich seelisch tief getroffen hat?

          Sollte ich mich langsam fragen?: „Was bleibt von einem Adrian übrig, wenn seine Triebfeder der Hass auf die Kirche und den Vatikan und seine Verharmlosung für die Rolle der Juden hinweg ist?“ Vielleicht geistige Freiheit?

        • Adrian sagt:

          Was von mir übrigbleibt, wenn mein „Hass“ auf die röm. Kirche hinweg ist, ist einfach erklärt:

          Protestant >Pro >Testamento> wie Luther, am 31.Okt 2017 zum 500.Male.

          Und gerade ihr in Deutschland solltet diese Worte erfassen, dass ihr seit 500 Jahren aufgrund der Reformation verfolgt werdet und gerade wegen dem in Deutschland entstandenen Protestantismus/Lutheranerismus noch heute beschuldigt werdet, dass es noch keine einheitliche Weltordnung gibt.
          Ihr greift in eurer Geschichtsschreibung immer zu kurz, glaubt Hitler wäre der Einzige gewesen der die Welt retten wollte und vergesst jene warnende Fackeln die FÜR euch auf den Scheiterhaufen brannten.

          … und jedes mal wenn ich mit Kirchengeschichte und Glaube das erklären will was ihr glaubt zu bekämpfen, werde ich mit Spott übergossen.

          Dabei gibt es tausende Dokumente die bezeugen was in Rom zusammengeschustert wird, und glaubt noch immer Hitler, Hitler unser Retter ….

          Ihr könnt euch nur retten, wenn ihr das satanische Machwerk zu verstehen versucht, das drauf und dran ist euch in ewige Sklaverei zu treiben.

          In drei bis vier Minuten ist es erklärt, hab hier:

        • Freidavon sagt:

          „„Was bleibt von einem Deutschen übrig, wenn seine Triebfeder der Hass auf die Juden und seine Bewunderung Hitlers hinweg ist?““

          Wenn Du solchen Reduktionen eines großen Volkes aufsitzt, dann wundert es mich auch nicht, wenn Du aufgrund deiner gescheiterten Beziehung zu einer Frau gleich sämtliche Frauen verteufelst.

          Die ganze (bewusstere)Welt weiss wer der die Triebfeder aller Verbrechen ist, dennoch wird es viel zu selten ausgesprochen. Die Deutschen haben es immer ausgesprochen und das ist kein Zeichen dafür das sie dumm oder verklemmt sind, sondern dafür das sie dem Bösen die Stirn bieten. Wenn dies keiner täte, dann hätte die Menschheit bereits verdient versklavt zu werden.
          Im Stillen bilden die Deutschen auch die Hoffnung der Welt, gerade weil wir uns nichts vormachen lassen und wissen wer das Gute in sich trägt und wer das Böse in sich trägt.

          Du bist nicht mit Herzblut dabei Adrian, sondern versuchst es allein über den Verstand zu regeln. Dabei fällst Du auf das herein, was uns vom Schuldigen hingestreut wird, um uns von ihm abzulenken.
          Diese ganze heutige Verbreitung von Hintergründen wei Jesuiten und Kirche, Adligen und Staatsmännern, dient nur der Ablenkung von den Schuldigen die hinter all dem stecken. Diese haben schon immer alles geopfert für ihr eigenes unerkannt bleiben(unangetastet bleiben) und überleben und sind auch jetzt wieder dabei, notfalls ihre ganze eigene Hilfsstruktur der wütenden Menschheit zum Frass vorzuwerfen, nur damit ihr eigenes hinterfotzig schäbiges Leben und ihre Idee weiter besteht.

          Die Bewunderung für Hitler besteht in vielen Belangen zurecht und das kommt daher, dass er einer von uns war. Man muss nicht all seine Taten als richtig und selbstbestimmt einordnen, aber den guten Vorsatz sollte man ihm nicht absprechen, genau wie sein Herz und seine Intelligenz.

          Aber er war natürlich bei weitem nicht der Einzige, welcher aus unseren Reihen emporkam und das spiegelt sich auch in der Weltgeschichte wieder. Nur ist dies eben auch Teil der Taktik des Bösen, uns an diese 12 Jahre festzunageln und uns alles davor vergessen zu machen.

          So ist es wohl auch nicht das Dritte Reich was den Zwingherren das eigentliche Problem war, sondern das Deutsche Reich davor war es, beziehungsweise die Organisation und feste Struktur unseres Landes überhaupt. Diese hatte bereits den Zusammenhang zwischen Judentum und Kirche erkannt und das Machtmittel Kirche aus dem Deutschen Reich vertrieben.

        • Adrian sagt:

          @Illuminat,

          dank Quelle mit ihrem Hinweis bin ich auf dieses Video gestossen.
          Vielleicht kann es dir nützliche Gedankenanstösse auf deiner Suche geben.

          Schönes Wochenende wünsch ich dir.

          https://lupocattivoblog.com/2017/10/27/facebook-keine-meinungsfreiheit-wie-bei-facebook-zensiert-wird/#comment-492952

        • Freidavon sagt:

          Lustig wie hier die Teilnehmer einen neuen Stempel bekommen sollen. Der eine wird vom Mann zur Frau gemacht, der Andere vom Erleuchteten zum Suchenden.

          Deine Spezialität scheint die Verdrehung zu sein.

          Und zu Luther: Es war wie heutzutage in der Politik, denn das System kann nicht aus dem System heraus abgeschafft werden. Luther steht für eine Reformierung des Systems des Vatikans, nicht aber gegen dieses System ansich. Im Gegenteil, hat auch er später das echte Christentum bekämpft wie der Vatikan es selbst tat.
          Luther hatte also auf die heutige Zeit übertragen den Effekt z.B. einer Partei der Grünen, welche revolutionär eingeleitet wird, dann jedoch unter der Verantwortung im System Veränderungen durchmachen muss, bishin zur völligen Entstellung und abschliessenden Verkehrung ins Gegenteil.

          Luther ging den gleichen Weg und er wurde vom Befreiungsheld zum Verräter des Deutschen Volkes, der Deutschen Bauern. Er verriet zum Ende hin so ziemlich alles und man beginnt sich dann zu fragen, warum er von Anfang an von der Presse(Druckpresse) begleitet wurde und alles was er tat per Druck unters Volk gebracht wurde. Und das in einer Zeit, in der die Presse als Medium erst entstand ………..und wer hats gemacht? Auch stand er immerzu unter dem Schutz und dem Einfluss des Adels.

        • Adrian sagt:

          Beide Seiten einer Medallie zu erkennen bedeutet deren Verdrehung.

          Das verstehst du ja eh nicht …

      • Adrian sagt:

        Ja ich weiss, dass Religion ein ungeliebtes Thema ist, aber verdammt nochmal unsere Urväter haben zu tausenden ihr Leben gelassen und für uns als Fackeln der Warnung auf dem Scheiterhaufen gebrannt, dass die Kirche vom Staat getrennt wurde um so ihren Einfluss in Grenzen zu halten.

        Genau das was den islamischen Staaten und auch Israel zum Vorwurf gemacht wird geschieht heute in den USA !!!

        Versucht verdammt nochmal euer Hirn einzuschalten und werdet euch über die Folgen dieser Handlung, der Verschmelzung von Kirche und Staat bewusst!

        Ihr seid leider nur in Bezug der näheren Geschichte top informiert, doch darüber was im dreissigjährigen Krieg und davor durch die alleinseelige Kirche an Greueltaten und Mord geschah und über Kirchengeschichte fehlt euch leider zuviel an Wissen.

        Es ist mein scheuer Versuch bei Euch diese Lücke zu schliessen, aber mein kleines Licht vermag kaum gegen diese Finsternis anzukommen.

        Der Schäuble hat euch eine boomende Wirtschaft versprochen, und was habt ihr davon?
        Die Merkel hat aus falschen humanitären Gründen viel Menschen nach BRD gebracht, was habt ihr davon?
        Ihr bezahlt heute sogar für die verpestete Luft die ihr atmet, was habt ihr davon?

        Und Morgen ist der, der Sonntags nicht in der Kirche erscheint der Übeltäter und am Weltelend verantwortlicher, was habt ihr davon?

        https://www.google.ch/search?client=ubuntu&channel=fs&q=sonntagsgesetz+trump&ie=utf-8&oe=utf-8&gfe_rd=cr&dcr=0&ei=Y13wWfrEBdDDaPu3v5AK

    • Freidavon sagt:

      ?

      Reichskonkordat von 1933 ……….

      • GeNOzid sagt:

        Da braucht man sich sogar nur
        https://de.wikipedia.org/wiki/Reichskonkordat
        durchlesen, insbesondere die Absätze „Folgen des Konkordats“ und „Nachkonkordatszeit“, um das ganze einzuordnen.

        Wie der Nichtangriffspakt mit Stalin handelt es sich augenscheinlich um strategische Verträge, weil man sich eben, ganz im Gegenteil zu den verbreiteten Geschichtslügen, nicht (sofort) mit jedem anlegen wollte.

        • Adrian sagt:

          Genozid, darum meine ich, ein Blick nach Rom zu werfen kann sehr erhellend sein.

          Ich weiss, viele meinen dieser Veith hat einen Riss in der Birne, doch bin ich mir da sicher, dass dem nicht so ist, zumal er seine Aussagen mit Quellen angibt, ja sogar die Quellen selber sprechen lässt.

          Nun stellst du mal diese Aussagen neben den Jesuiten-Schwur, zähl Eins und Eins zusammen, und dann, bin ich sicher von Dir was zu hören.

          Gute Nacht.

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Also um die Wahrheit zu sagen, der Typ ist doch nur ein Arsch geficktes Suppenhuhn, was von der Judenheit beauftragt wurde, nur Scheiße zu erzählen.

          Ich brauchte nur 15 Sekunden um das zu erkennen, ich bin auch weiter gegangen, aber mir ist das alles viel zu blöde.

          Was für ein Dummschwätzer.

          Gruß Skeptiker

        • Adrian sagt:

          Naja, Skeptiker,

          wenn der Veith ein Dummschwätzer sein soll, so sind ja seine Quellen ebenfalls von Dummschwätzern, und davon wimmelt es in Rom geradezu …. 🙂

          Diese massen sich an Gott zu vertreten und die Welt beherrschen zu wollen … :-(,
          und sind mit ihrem Geschwätz betörend reich geworden …

          Somit bestätigt sich: Der dümmste Bauer hat die grössten Kartoffeln.

          Wunderlich, wunderlich … 🙂

        • Fritz sagt:

          @Skeptiker

          „Also um die Wahrheit zu sagen, der Typ ist doch nur ein Arsch geficktes Suppenhuhn, was von der Judenheit beauftragt wurde, nur Scheiße zu erzählen.“

          Skeptiker, was passiert da gerade in Hamburg? Sprühen die da momentan Wahrheitschemikalien?!?

          Ich habe vor kurzem einen Kommentar unter einem Traugott Ickeroth Video gelesen, dass der Typ nur noch am Leben ist, weil er immer diese Reptilien-Schei**e bringt. LOL

          Mir ging es ja auch so: Am Anfang fragt man sich, was an denen nicht stimmt. Antwort: Sie sprechen niemals die Wahrheit an/aus. Früher oder später (Viele auch garnicht), erkennt man das.

          Besser grosse Kartoffeln auf dem Acker, als faule Mini-Knollen in Hirn.

        • Adrian sagt:

          Ja spottet nur, es geht doch darum zu begreifen, wer und was die kath. Kirche ist und welche Pläne sie schmiedet.

          Unter Trump wurde in USA das Gesetz zur Trennung von Kirche und Staat aufgehoben und sind auf dem besten Weg ein Sonntagsgestzt durchzusetzen.

          Wer die blutige Geschichte Roms kennt und unter diesem neuen Sonntagsgesetz nicht gehorsam sein will ist im Nu der Häresie angeklagt und verurteilt.

          Um sich die Folgen auszumalen brauchts wahrlich keine grossen Kartoffeln auf dem Acker sondern nur ein Knöllchen Verstand.

          Ach wie will man blinden Schafen das lesen beibringen?

        • GeNOzid sagt:

          Ich habe in dem von Adrian eingebundenen Video eben mal reingeschaut.
          Da kann ich Skeptiker und Fritz nur zustimmen. Viel Geschwätz und der Veith ist entweder selber verblendet oder verbreitet absichtlich verwirrenden Desinfomüll. Das bedeutet nicht, daß er nicht auch sinnvolle Informationen und Erkenntnisse verbreitet, aber er hat so eine seltsame Art alles immer ins religiöse, mit kirchlichen Zitaten zu deuten. Die Kirchen sind jedoch dennoch in die Agenda mit eingebunden.

          Da ist das Video von dem Russen, was Skeptiker hier vor kurzem eingebunden hat, sehr viel erhellender.

          1935-12-04 – Joseph Goebbels – Rede in Saarbrücken über das Verhältnis zur Kirche
          https://archive.org/details/19351204JosephGoebbelsRedeInSaarbrueckenUeberDasVerhaeltnisZurKirche3m37s

  9. Adrian sagt:

    Wie Umerziehung funktioniert.

    Von Freidavon am 16. Oktober 2017 um 12:35

    „“ Was redest Du denn da? Ist das ein weiterer Feldzug gegen die Frauen?
    Du kannst doch nicht behaupten, die „Lichtfiguren“ der Frauenbewegung die Du hier anführst, vertreten das Wesen der Frau.““

    Ist auf jeden Fall lohnenswert sich als Mann über die Rolle der Frau ernsthafte Gedanken zu machen.
    Was ist denn das Wesen der Frau?
    Ich meine nur, „die“ sollen sich mal ruhig bereichern lassen …

    @ Freidavon: Hier meine geklaute Antwort an Dich.

    https://annaschublog.com/2017/05/31/wenn-frauen-staaten-zerstoeren-und-andere-unbequeme-dinge/

    • Freidavon sagt:

      Ich kann nicht ganz erkennen, inwieweit dies eine Antwort darstellen soll.

      Es ist doch nicht die Grundfrage, wie Frauen sich in einem System verhalten, welches grundsätzlich von Männern erstellt wurde und auch grundsätzlich von Männern aus dem Hintergrund heraus geführt wird.
      Wenn Merkelanerinnen oder Schwedinnen heute das System versauen, dann ist es ja immer noch nicht ihr eigenes System was sie versauen, sondern das der Männer. Dabei fragt man sich natürlich, warum lassen denn die Männer sich ihr System überhaupt von Frauen versauen. Vielleicht weil es ausgedient hat?
      Wäre diese Welt von Frauen erschaffen worden, dann wäre es ja auch ein ganz anderes System, indem ihr Verhalten wieder stimmig wäre. Nur lässt es unsere Phantasie wohl noch nicht zu, sich ein solches System vorstellen zu können.

      Insofern finde ich den Vergleich in deinem Link auch hinkend, wenn in Bildern darauf hingewiesen wird, dass sich Frauen ja auch jederzeit and den Hals des Feindes werfen. Dabei ist jedoch nicht zu übersehen, dass immer mindestens Zwei auf dem Bild sind und dadurch kaum erkennbar wird, warum es bei der Frau schwerer wiegt als beim Mann.

      Dein Spruch,“die sollen sich mal nur bereichern lassen“, könnte man auch als Armutszeugnis werten. Die Bereicherung findet nicht statt um die Frauen zu verdrängen, sondern sie findet statt um uns Männer zu verdrängen. In jedem unserer Stämme früher hätten wir Eindringlinge die uns verdrängen wollen zum Teufel gejagt. Erst recht, wenn sie dies in minderer Zahl versuchten. Und weil wir dies taten, taten es uns unsere Frauen gleich. Die kriegerischen Amazonen existierten in unseren Stämmen und kämpften an unserer Seite. Das taten sie weil sie uns als wert fanden mit uns gemeinsam zu kämpfen, so wie wir es wert fanden für sie und mit ihnen zu kämpfen.

      • adeptos sagt:

        @frei davon…..Hast DU noch nichts gehört vom „Matriarchat“ ? – oder dem Weisen Spruch > hinter jedem Erfolgreichen Mann steht eine Taffe Frau – oder „Terra MATER“ – die Mutter ERDE…..Da die meisten Männer ja von ihren sexuellen „Gefühlen“ (besser gesagt TRIEBEN) geleitet werden sind sie zwar nach aussen Tonangebend – aber erst wenn sie nicht mehr von ihrem kleinen Schwanz „geleitet“ werden 🙂
        In den Ländern wo Familie noch SINN beinhaltet – zum Beispiel in Italien – da sagt die Frau was Sache ist !
        übrigens ist die OBERSTE GEISTIGE INSTANZ auch “ WEIBLICH“ Mann nennt SIE die Weisheit ! 🙂

        • Freidavon sagt:

          Es tut mir leid, wenn Du an diesem Sonntag nur dieses dünne Süppchen zu Verfügung hast.

      • Adrian sagt:

        @ Freidavon, grundsätzlich stimme ich deinen Ausführungen zu, doch hege ich den Zweifel, dass unsere gegen uns aufgehetzten Frauen an unserer Seite kämpfen werden. Und wenn, dann nur wenn sie ordentlich bereichert wurden und erkennen müssen was sie verlieren werden, wenn sie nicht an unserer Seite kämpfen werden.

        Meine angeblich frauenfeindliche Meinung wurde mir von meiner Ex gebildet, die meinte, dass wir Männer es sind, die die Kriege machen.
        Stimmt das so? Sind es nur die Männer die die Kriege entfachen, und sind die treulosen Weiber dabei völlig unbeteiligt, wenn Mann sich für seine Sippe schlägt?
        Ich schlage mich um meine Frau zu verteidigen und als Dank erhalte ich den Vorwurf ein gewalttätiger Schläger zu sein?
        Dann doch lieber Bereicherung, oder was jetzt?

        Es gibt eben Frauen und Weiber, und darin sehe ich grosse Unterschiede.

        • GeNOzid sagt:

          „dass wir Männer es sind, die die Kriege machen.“

          Frauen die das sagen, sind jene, die sich jedem Feinde sofort unterwerfen. Dann gibt es natürlich auch keinen Kampf, wenn man sich als höriger Sklave gleich jedem unterwirft. Gewalt gibt es deswegen natürlich trotzdem, sie ist dann eben immer nur einseitig. Das nennen solche Vollsklaven dann „Frieden“. Frieden kann man nämlich auch dann haben, wenn man vollends versklavt, daß Eigentum von anderen ist.

        • Skeptiker sagt:

          @GeNOzid

          Was glaubst Du, wie bescheuert muss der Typ überhaupt sein?

          KZ-TATTOO BRINGT NPD-POLITIKER HINTER GITTER

          Brandenburg an der Havel – Im November 2015 hatte der Barnimer Kommunalpolitiker Marcel Zech (NPD) in einem Oranienburger Spaßbad ein KZ-Tattoo mit dem Schriftzug „Jedem das Seine“ gezeigt.

          Das Landgericht Neuruppin verurteilte die Zurschaustellung des Massenmords der Nazis bereits im vergangenen November. Doch durch Revision konnte er zunächst gegen das Urteil vorgehen.

          Das Oberlandesgericht hat diese Revision nun verworfen und begründete ihre Entscheidung damit, dass das Bild und der Schriftzug eine eindeutige Meinungsäußerung sei und ein entsprechendes Urteil verhängt, hieß es von einem Gerichtssprecher gegenüber rbb|24.

          Marcel Zech muss nun wegen Volksverhetzung für acht Monate ins Gefängnis. Das sagte ein Sprecher des Brandenburgischen Oberlandesgericht auf Anfrage der rbb-Welle Antenne Brandenburg.

          Quelle:
          https://www.tag24.de/nachrichten/kz-tattoo-npd-politiker-verurteilung-volksverhetzung-brandenburg-239454

          Also bei so viel Blödheit fällt echt nichts mehr zu ein.

          Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          @ Skeptiker

          Wirklich nicht besonders klug, wenn man so eine Angriffsfläche bietet…

          Da hätte er sich mal lieber „GasKammerTemperatur“ drunter stechen lassen sollen.

      • Adrian sagt:

        PS: Freidavon, kannst du Beweise liefern zu diesen von Dir gemachten Unterstellungen, dass:
        „Es ist doch nicht die Grundfrage, wie Frauen sich in einem System verhalten, welches grundsätzlich von Männern erstellt wurde und auch grundsätzlich von Männern aus dem Hintergrund heraus geführt wird.“?

        Immer sind die Männer schuld an der jetzigen Situation und Frau wurde seit tausenden von Jahren vom Manne unterdrückt, so dass sie nie die Zeit dazu hatte etwas an diesen Umständen zu ändern, da sie ja andauernd in anderen Umständen zu sein scheint.

        Und Männer sind von Frauen gesteuert, Frauen von Schwänzen, von besonders fleissigen und wenn möglich dicken … oder ist doch nur das Geld was zählt?

        • Freidavon sagt:

          Es kann doch hier nicht um deine persönliche Enttäuschung mit Frauen gehen und deine primitiv unter die Gürtellienie zielenden Angriffe diesbezüglich sind beschränkt.

          Die Welt gründet sich auf Neid und dieser Neid war immer männlich. Frauen haben diesen Neid, welcher auf Geltungssucht beruht, natürlicherweise nicht. Nicht das sie kein Geltungsbedürfnis hätten, nur gründet es bei ihnen auf Harmonie.

          Das Geltungsbedürfnis des Mannes jedoch gründet auf Macht und Überlegenheit. Deswegen stellen die Urkonflikte wie sie in der Bibel beschrieben werden, bereits die Konflikte schon in der eigenen Familie dar, bei denen es um die Erstgeburt von Söhnen geht und die damit verbundene Berechtigung zur weiterführung des Stammes.
          So gesehen hat sich die ganze Feinschaft der heutigen Welt daraus entwickelt, dass einst die zweitgeborenen Männer sich mit dieser Rolle nicht bescheiden konnten. Die Verfälschungen(es wurde verdreht) der Bibel bereits scheinen hierauf zu beruhen und die, die uns heute hassend beherrschen, sind die Zweitgeborenen von damals.
          Frauen kommen in dieser Entwicklung gar nicht wirklich in den Vordergrund. Die Rolle der Frau wurde spätestens seit den ersten Bibelfälschungen schon total herabgewürdigt und sie wurde zur Sklavin des Mannes erklärt. Dies ist ganz sicher nicht der Ursprung, denn im Ursprung war sie dem Mann mindestens(!) gleichwertig. Die Christen wissen das, die Katholiken nicht.

          Wenn Du Beweise dafür suchst, dass sich die Welt nach männlicher Vorstellung entwickelte, dann schau dich um.

        • Adrian sagt:

          Schöner Versuch die Hände in Unschuld zu waschen, Madame.

        • Freidavon sagt:

          Nur weiter so und Du wirst als Zweitgeborener erkannt:

        • GeNOzid sagt:

          @ Freidavon

          Frauen haben keinen Neid? 🙂 Du hast offensichtlich von Frauen keine Ahnung oder nur rein sexuelle Kontakte gehabt oder bist selber eine Frau, die sich selbst etwas vorlügt.

          Wir leben hier derzeit im Feminismus / Judentum und nicht nach germanisch, männlicher Vorstellung.

          Freidavon wurde gefilmt…
          (https://www.youtube.com/watch?v=VF4JX4HVVbc)

        • Skeptiker sagt:

          @GeNOzid

          Hier mal ohne Kopfbedeckung.

          (https://f1.blick.ch/img/aktuell/origs894861/8152535462-w1280-h960/Carlos-Sosa.jpg)

          Nicht umsonnst kommt der Begriff, Frei von Hirn.

          Gruß Skeptiker

        • Adrian sagt:

          @Freidavon,

          ich kann mit vielen guten Beiträgen die du schreibst sehr wohl einverstanden sein und habe sie nicht zu beanstanden. Vieles davon bewundere ich sogar.

          Hier aber geht es nicht nur um meine persönliche Enttäuschung Frauen gegenüber, nein, hinter mir stehen tausende um ihre Familie betrogene Männer.

          Also, es ist nun Eure weibliche Aufgabe die Seiten zu wählen auf der ihr stehen wollt.
          Um ein treuloses Weib wird sich kein Mann schlagen.

          Es ist zu gleichen Teilen eure weibliche Pflicht dem eurigen Volk zu dienen.
          Die „mein-Bauch-gehört-mir“-Fraktion hat nun lange genug verweigert den deutschen Völkern Kinder zu gebären, und noch werden zu hunderttausende ungeborene Kinder aus egoistischen Beweggründen legal ermordet und noch werden jährlich tausende Männer um ihre Kinder beraubt und in die „Alimenten-Sklaverei“ getrieben.

          Was erwartet das Weibervolk den noch von uns? WAS verdammt nochmal?
          Das wir verrecken? JA, aber ihr werdet mit uns vor die Hunde gehen.

          Es ist nun auch eure Wahl wie es mit euch weitergehen wird, denn um den Zustand zu erreichen den du hier beschreibst:
          „“Dies ist ganz sicher nicht der Ursprung, denn im Ursprung war sie dem Mann mindestens(!) gleichwertig. Die Christen wissen das, die Katholiken nicht.““,

          braucht es nicht nur die Einsicht der Männer, sondern ebenso die Einsicht der Frauen.
          Ihr sitzt im gleichen Boot, falls du es noch nicht bemerkt hast und es geht auch um eure Köpfe.

      • Adrian sagt:

        Also DIE hier will sich bereichen lassen und freut sich ja schon drauf.

        Oder soll ich mich um ein solch unedles Weibstück prügeln und einen Krieg anzetteln?
        Nun, ich warte lieber auf die Zeit wo ich solche Damen … du weisst schon was.

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Ja was für eine Schrecknelse, typisch Hamburg.

          Eben habe ich das Video gesehen.

          SCHWEIZER LATERNENSTEUER (Keine Satire!)
          Souverän Heinz Christian Tobler Kanal2
          Am 18.10.2017 veröffentlicht

          =================

          Warum können nicht alle Frauen so sein?

          Weil ich bin ja auch so.

          Lächel.

          Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          Die Frau gehört ja nun eindeutig wegen Genozidhetze angeklagt, wenn es noch dazu kommt und sie nach dem Zusammenbruch und Wandel noch da ist…

          Null Toleranz für antiweiße Volksmörder.

      • Adrian sagt:

        @Freidavon,
        wir zwei haben noch eine offene Diskussion, denke ich. 🙂 Und PS will ich hier anfügen, deine Kommentare sind Salz in der Suppe, z.B. Reichskonkordat von 1933 🙂 🙂

        Zurück zum Thema: Umerziehung, wie sie funktioniert; auch der Frauen …

        Früher waren Frauen Göttinnen für mich, doch meine Scheidung belehrte mich, dass das System gegen uns alle gerichtet ist; Frau, Mann und vorallem die Kinder.

        Um deinen, auch von mir gewünschten Urzustand:

        „“Die kriegerischen Amazonen existierten in unseren Stämmen und kämpften an unserer Seite. Das taten sie weil sie uns als wert fanden mit uns gemeinsam zu kämpfen, so wie wir es wert fanden für sie und mit ihnen zu kämpfen.““

        … wieder zu erreichen bedarft es auch der weiblichen Einsicht ebenfalls gröbstens umerzogen zu sein, was in den vergangenen Jahren ja massiv vorangetrieben wurde und heute auf perverse Art versucht wird zu kultivieren.

        Ich sehe die heutige Situation aber als wunderbare einmalige Chance aufeinander zuzugehen und die geschehenen Fehler zu beseitigen. Dazu braucht es Schritte beider Seiten und zwar unbedingt, wollen wir als Volk und Rasse weiter bestehen.

        Doch glücklicherweise schwimmen die Felle der Emanzen gerade den Bach hinunter … 🙂

  10. adeptos sagt:

    @Freidavon…….mein Pseudo hier schreibt sich „adeptos“ – und nicht wie DU so hinterfotzig schreibst – adepptos – mit welchem DU mich als „Deppen“ hinstellen möchtest – welches mich jedoch nicht im geringsten berührt – denn ich weis wer ich bin und woher ich komme – im Gegensatz zu vielen anderen „Homo Erectus“ und frei von Geist 🙂
    Zu Deinen Ausführungen betreffs „Esoteriker“ kann ich Dir nur sagen, dass ein Esoteriker NICHTS BILDEN MUSS – denn aus dem INNEREN kommt nur das – welches aus dem ALL ins INNERE gegeben wird – mittels Tachionen Energie – eventuell hast Du schon mal was davon gehört – wenn ja – hat Dich das aber nicht interessiert – oder – Du hast nicht verstanden um was es dabei geht 🙂 …..Was DU bestimmt sicher noch nicht KAPIERT HAST – ist – dass der Wahrhaftig „Religiöse“ einen besonderen „Draht“ hat zum „Füürer“ – und wenn Fragen eines Wahrhaftig wahrheitssuchenden im „Raume“ sind – wird die Antwort 100% geliefert – manchesmal sofort – manchesmal etwas später – aber diese Antwort enthält IMMER die Wahrheit – weil sie aus der WAHRHEIT KOMMT !!!
    Ich suche keine „Erfüllung“ im Dritten Reich – so wie Du mir das Unterstellen willst – ich habe meine Erfüllung schon gefunden – als ich vom „Dritten Reich“ noch nichts wusste ! Da habe ich es mit meinem Bruder im Geiste Jesus Christus und sage DIR : Mein Reich(tum) ist nicht von dieser Welt !!!
    Was mich am Dritten Reich besonders Interessiert ist „DI E W A H R H E I T ! “ – und ich habe mir durch viele Zukäufe aus Antiquariaten ein Bild machen können zum VERLAUF WIE ES ZU DIESEN BEIDEN KRIEGEN KOMMEN KONNTE – und vor diesen beiden Kriegen zu der Französischen Revolution – und VOR der Französischen Revolution der 30 jährige im 17 Jahrhundert – und vor dem 30 jährigen die Machenschaften im 16 Jahrhundert -besonders in ROM usw.!!!
    Wobei ich aber die Geschichte vom 10 Jahrhundert an Studiert habe – wo noch „Relative Ordnung“ in der Welt war….Wo eine meiner „Geliebten“ – die Hildegard von Bingen als Mediatorin und „Heilerin“ in dieser Welt gewirkt hat.
    Wo Marguerite Porete 1310 von der Römischen Inquisition auf dem Place de Gréve öffentlich Verbrannt wurde wie noch Tausende nach IHR auch.
    Das GRÖSSTE VERBRECHEN DIESER GESELLSCHAFT IST – dass eine Römisch Katholische Kirche – welche sich als „Christliche Kirche“ darstellt – nicht schon längst ELIMINIERT WURDE – desgleichen auch die „Re-Formierte“!!!
    Dieses Zeugt von Eurer Dummheit und INGNORANZ ……U-Basser wird aus diesem Grunde seinen Blog „Morbus Ignorantia“ genannt haben – weil auch ER “ eingesehen“ hat – wie DUMM UND BLÖDE DIESE GESELLSCHAFT IST – mit wenigen Ausnahmen – mit ganz wenigen Ausnahmen !!!
    Ich weis von Geistigen Wesen von welchen DU „Freivonallem“ mit Sicherheit nicht mal einen Ansatz einer Ahnung hast dass selbige „Im Raum“ Schweben……ich weis auch, WIE der Mensch entstanden ist und welche Entitäten da mitspielen !
    Darwin war ein Träumer und ist schon längst widerlegt ! Alle seine Verfechter sind AFFENmenschen oder Menschenaffen – wie DU willst!!!
    Und das andere „Gebilde im Rollstuhl“ Namens Steven Hawkins – wo viele Menschen so grosse Stücke auf diesen Falsch zusammengewürfelten DNS Haufen geben – DAS ist alles nur Geistiger Durchfall !!!
    Hermes Trismegistos sprach : Wie INNEN – so AUSSEN – oder Erkenne Dich selbst -dann Erkennst Du die Welt – dann – ja dann kann man doch den Hawkins nicht ERNST NEHMEN !!!
    ODER ?Wenn einer in einem solchen Gefängnis sein Leben verbringen muss, dann hat dieser jemand aber ein besonders SCHLECHTES KARMA mitgebracht in diese Welt !!!

    zum Schluss : SAG AN – @freidavon – WAS stellst denn DU DIR vor – WAS und WIE ein Christ ist und sich Verhalten sollte ?

    • Freidavon sagt:

      Ich bin noch nicht an der Reihe.
      Vorerst solltest Du, statt vom Hundertsten ins Tausenste zu kommen, doch einmal in knappen Sätzen mitteilen, wie die Schöpfung…..äh nein, du sagst ja die Entstehung des Menschen zustande kam.
      Man kann sich im übrigen auch geistig erschliessen, wie es zu all den Kriegen kam. Dafür muss man sich nicht erst blöd lesen.
      Du Adepptos, weichst nämlich genauso aus wie SeelenfischersFritze und kannst nicht beim Thema bleiben.
      So genau muss man die Überschrift (Falsche Argumente) zu diesem Artikel nun auch wieder nicht nehmen und sich ständig in falschen Argumenten verlieren.

      • adeptos sagt:

        @freidavon…….ja genau…..das würde DIR so passen wenn ich hier die Entstehung des Menschen Poste !……Sei DIR gewiss -ich könnte – wenn ich wollte – denn meine Q uelle
        führt das reinste Wasser mit sich !!!
        Aber erst solltest DU mir -oder allen hier „anwesenden“ – erst mal erklären WIE sich ein Christ in diesem Haufen IRRER welche auf diesem Planeten herum -IRREN denn Verhalten soll ! DU hast geschrieben dass DU mich immer für einen Christen gehalten hast – und nun lecke ich am „Schwarzen Stein“ ? Diese Deine Aussage ist mir zu hoch – nix verstehen !

        Zu Deiner Information : Es gibt in dieser Welt im Moment keinen „Christen“ welcher „Christlicher“ ist als der a-depp-tos ! Falls Du es noch nicht weist – Adepten wurden in früheren Zeiten so benannt weil sie den „Stein des Weisen“ gefunden haben ! Dieses hat aber nichts zu tun mit Physik – auch nicht mit Mathematik – schon gar nicht mit Raumfahrt – auch nicht mit Bildhauerei – sondern das hat zu tun mit dem Studium vom „Sinn des Lebens“ – der Sinn des Lebens hat uns einer mitgeteilt welcher von den Neidvollen – Missgünstigen – Räuberischen und Hinterfotzigen JUDEN bei Pontius Pilatus DENUNZIERT wurde – eine Charakter-Auszeichnung der JUDEN – worauf der Träger der Wahrheit auf Brutalste Weise geschlagen – Misshandelt und Blutig gepeitscht wurde und zuletzt ans T A U genagelt – und um diese Geschichte leicht zu kürzen – schreibe ich nur noch – dass in ein paar Schriftstücken der BIBEL folgender Satz geschrieben steht : Den E C K S T E I N haben die „Bauleute“ Verworfen !!!
        Und dieser ECKSTEIN I S T Jesus – der Christos !

        Darauf – „Liebster“ @freivonallem – kannst DU DEIN Haus bauen !!!

    • Fritz sagt:

      @adeptos
      Du hast mich echt zum Lachen gebracht.
      Ja, am schlimmsten von Allen sind die ver-dammten Atheisten!

      @Freivonhirn

      Deine Seele ist mir egal, auch bin ich nicht befugt oder befähigt darüber zu richten. Ob du wieder Einlass findest oder nicht, liegt an dir – und nur an dir – so du es denn willst, selber.

      https://s14-eu5.ixquick.com/cgi-bin/serveimage?url=https:%2F%2Fcdn.geekwire.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2017%2F07%2FScreen-Shot-2017-07-03-at-1.24.19-PM-630×323.png&sp=91fee566a14ab8b28563b300957e3dec
      Intel Inside – Computer sind Doof!

      • Freidavon sagt:

        Wenn man davon ausgeht, ein Mann wächst mit der Größe des Gegners den er sich sucht, dann hast du mit dem Ding auf dem Bild ja bereits dein passendes Pendant gefunden kleiner dummer Fritz.

  11. adeptos sagt:

    @Skeptiker…….DU hast mich natürlich wieder zum Lachen gebracht mit Deinem passenden Filmchen…
    Danke Dir dafür !!!

  12. Waffenstudent sagt:

    256 Erwähnungen von 6.000.000 Juden vor Bekanntmachung durch die Nürnberger Prozesse

    https://criticomblog.wordpress.com/2013/04/19/256-erwahnungen-von-6-000-000-juden-vor-bekanntmachung-durch-die-nurnberger-prozesse/

  13. Waffenstudent sagt:

    DIE WAHRHEIT:

    Quelle:http://www.politikarena.de/showthread.php?t=10002

    Düsseldorfer Sozialrichter wundern sich:
    Aus Holocaust-Opfern werden Holocaust-Leugner

    Von Klaus Hansen

    Die neuerdings auch von hochrangigen Politikern außerhalb Deutschlands
    erhobene Forderung, Art und Umfang des sogenannten „Holocaust“ von
    unabhängigen Wissenschaftlern überprüfen zu lassen, wird hierzulande
    regelmäßig abgeschmettert. Begründung: Es gebe nichts mehr zu untersuchen;
    die Fakten seien „offenkundig“. Hunderte, ja Tausende von Zeugenaussagen
    lägen vor. Wer dennoch Zweifel hegt, wird strafrechtlich verfolgt – oder muß
    in Staaten emigrieren, in denen die Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit
    einen höheren Rang genießt.

    Vor diesem Hintergrund gewinnt eine Nachricht aus Düsseldorf besondere
    Brisanz. Sie wurde am 17. Februar 2006 von der Deutschen Presse-Agentur
    (dpa) verbreitet und von nahezu keinem Medium veröffentlicht. Eine der
    wenigen Ausnahmen bildete die „Berliner Zeitung“.

    43 000 Rentenanträge aus Israel

    Zum Sachverhalt: Mitte 2002 trat das Gesetz zur „Zahlbarmachung von Renten
    aus Beschäftigungen in einem Ghetto“ in Kraft. Damit wurden Urteile des
    Bundessozialgerichts umgesetzt, wonach eine während des Zweiten Weltkriegs
    im Ghetto aufgenommene Tätigkeit als Beitragszeit in der gesetzlichen
    Rentenversicherung anerkannt werden kann. Präzedenzfall war eine
    Beschäftigung im Ghetto von Lodz (bis 1945: Litzmannstadt). Dort
    unterhielten deutsche Firmen im Krieg Produktionsstätten, in denen die
    Ortsansässigen arbeiten konnten – gegen Lohn und freiwillig. Solche Jobs
    wurden laut Bundessozialgericht durch den an der Ghetto-Spitze stehenden
    Judenrat vermittelt, „der einer eigenen Stadtverwaltung mit umfangreicher
    Verwaltungsbürokratie entsprach“ (5 RJ 66/95).

    Bis spätestens 30. Juni 2003, so das Gesetz, mußten Rentenanträge aus
    derartigen Beschäftigungsverhältnissen bei den deutschen Behörden eingehen.
    Innerhalb weniger Monate stellten mehr als 43 000 ehemalige Ghetto-Bewohner
    und Hinterbliebene Anträge auf Rentenzahlung. Wer damit nicht gleich
    durchdrang, wurde an das Düsseldorfer Sozialgericht verwiesen. Es hat die
    bundesweite Zuständigkeit für Antragsteller aus Israel.

    Das Erstaunliche: Von den inzwischen mehreren tausend Klagen wurden mehr als
    95 Prozent abgewiesen. Zwar habe das Gesetz „zu großer Euphorie und
    Hoffnungen in Israel geführt“, zitiert dpa den Düsseldorfer
    Sozialgerichtspräsidenten Peter Elling. Aber der Justiz fiel an den meisten
    Anträgen ein grundsätzlicher Makel auf: Sie deckten sich nicht mit den
    bisherigen Erzählungen, in denen es regelmäßig geheißen hatte, man sei von
    den Deutschen zu unentgeltlicher Sklavenarbeit gezwungen worden. Auf dieser
    Grundlage kam es nach 1945 zu erheblichen Wiedergutmachungszahlungen. Und
    auch die Geschichtsschreibung folgte solchen Darstellungen.

    Das im Jahr 2002 erlassene Gesetz über Ghetto-Beschäftigungen knüpft jedoch
    die Rentenansprüche an freiwillige Arbeit gegen Entgelt. „Diese Vorgaben
    verführten die Betroffenen sogar dazu, den Holocaust zu beschönigen oder zu
    leugnen, um einen Rentenanspruch durchzusetzen“, verlautbarten die
    Düsseldorfer Richter gegenüber dpa. „Während Betroffene in den 50er Jahren
    über Gewalt, Zwangsarbeit und die drohende Deportation nach Auschwitz
    berichtet hätten, läsen sich die Angaben zu ihrer damaligen Lebenssituation
    in einigen Klageschriften nun deutlich anders.“

    Man muß vorstehende Passage fast zweimal lesen, um ihre ganze Tragweite zu
    erfassen. Sodann drängen sich Fragen auf: Was ist von Zeitzeugen zu halten,
    die mal diese, mal jene Erinnerung zum besten geben? Vor allem: Welche
    Version ist die richtige? Jede war und ist mit materiellen Überlegungen
    verknüpft. Zunächst ging es um Entschädigungen für Zwangsarbeit; dazu war es
    nötig, das eigene Verfolgungsschicksal in düstersten Farben zu malen. Jetzt
    erstrebt man zusätzliche Rentenzahlungen mit der Begründung, man habe sich
    damals doch freiwillig auf die deutschen Lohnlisten setzen lassen.

    Würde es sich um Einzelfälle handeln, könnte man abwinken: Betrügereien gibt
    es überall. Doch das von dpa zitierte Gericht hat in Tausenden von Fällen
    unauflösbare Widersprüche festgestellt. Angesichts solcher Zahlen darf man
    von „System“ sprechen. System ist es leider auch, daß solche Erkenntnisse
    von den Medien fast gänzlich verschwiegen oder nur am Rande notiert werden.
    Nirgendwo regt sich Empörung. Eigentlich müßte nach den Düsseldorfer
    Irritationen ein Gutachterausschuß eingerichtet werden, der den
    Unstimmigkeiten geschichtswissenschaftlich auf den Grund geht. Zumal die
    Lebenserfahrung dafür spricht, daß sich betrügerische Absicht keineswegs nur
    auf dem Feld der Ghetto-Renten austobt.

    Holocaust-Leugnung auch in Israel verfolgen?

    Und dann noch die delikate Frage, wie mit der von den Sozialrichtern
    festgestellten „Holocaust-Leugnung“ der jüdischen Antragsteller weiter
    umgegangen wird? Greift hier nicht der Volksverhetzungsparagraph? Gerade
    erst hat eine israelische Lobbyisten-Gruppe namens „The Civil Coalition“ den
    iranischen Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinedschad wegen seiner kritischen
    Anmerkungen zur westlichen Zeitgeschichtsdogmatik bei der deutschen
    Generalbundesanwaltschaft angezeigt: Nach dem „Völkerstrafrecht“ sei
    Deutschland befugt, „Holocaust-Leugnung“ weltweit zu verfolgen. – Auch in
    Israel?

    Wie immer man die Vorgänge bewerten mag, es fällt auf, daß die mediale
    Empörung über Ahmadinedschad um ein Vielfaches größer war als die Reaktion
    auf die Düsseldorfer Gerichtsverlautbarungen. Letztere wurden überhaupt
    nicht kommentiert. Auch kein Politiker äußerte sich dazu – weder hierzulande
    noch in Israel. Darüber darf man sich wundern, ist doch der von deutschen
    Richtern erhobene Vorwurf, ganze Opferscharen des Holocaust würden selbigen
    verharmlosen oder sogar leugnen, um an deutsche Renten heranzukommen, von
    einer bislang nicht erreichten Originalität.

    Zur Erinnerung: 1999 brachten deutsche Wirtschaft und deutscher Staat
    zusammen zehn Milliarden Mark (plus 500 Millionen Mark Spesen) auf, um
    jüdischen und osteuropäischen Arbeitern, die während des Krieges in
    deutschen Diensten standen, nachträglich die Löhne aufzustocken. Man nannte
    es „Zwangsarbeiter-Entschädigung“. Daß ein Teil der Begünstigten nun nicht
    mehr zwangsweise, sondern freiwillig für Deutschland gearbeitet haben will,
    spricht einmal mehr für die Notwendigkeit revisionistischer Forschung.
    Vielleicht sollten die Düsseldorfer Sozialrichter ihren Kollegen von der
    politischen Justiz einen entsprechenden Tipp geben. Nicht jeder liest die
    „Berliner Zeitung“ oder „Nation & Europa“.

    Quelle: Nation & Europa
    Heft 4 (Apr 2006)
    __________________
    Ob die Bundesrepublikaner jemals zu einer geistig-emotionalen Gesundheit
    zurückfinden werden? Aus heutiger Sicht spricht wenig dafür. Das deutsche
    Volk scheint sich aus der Weltgeschichte verabschieden zu wollen. Doch die
    Geschichte kennt viele Beispiele für überraschende Wendungen und
    Wiedergeburten. Wer mit einfachen Menschen in Deutschland spricht, draußen
    am flachen Lande oder in den Kneipen der Arbeiterbezirke, erlebt einen
    Menschenschlag, der so gar nicht zu dem von den Medien vermittelten Bild
    passen will. Daher gibt es wohl noch Hoffnung, auch für das seltsamste Land
    auf dieser Erde.

  14. Skeptiker sagt:

    Falsche Argumente – oder wie die Umerziehung fruchtet.

    Hier mal ein Beipsiel:

    Und vor dem Jahre 1979 gab es den Begriff Holocaust nicht mal im Brockhaus.

    Die verbotene Wahrheit, ab der Seite 308 fängt es an.

    Ab der Seite 325 geht es ja um dem obigen Film.

    Was für eine gute Ausarbeitung.
    https://de.scribd.com/doc/44984837/Hoefelbernd-Prof-Dr-Die-Andere-Welt-2009-600-S-Text

    Das Video ist ja gesperrt, aber wenn man das com. durch ru ersetzt, geht das Video
    Henry Hafenmayer: Das LÜGENSPIEL

    Test.
    https://www.youtube.ru/watch?hl=ru&gl=RU&v=QThYVClfbYo

    Zur Sicherheit.
    (https://www.youtube.ru/watch?hl=ru&gl=RU&v=QThYVClfbYo)

    Aber das passt doch wirklich sehr gut zusammen.

    Gruß Skeptiker

  15. adeptos sagt:

    @ all……hier wird grad viel vom „FÜHRER“ gesprochen – das brachte mich auf den Gedanken
    die verschiedenen „Hellen Lichter“ hier – besonders mit IQ nicht unter 175 – zu fragen : Was BE-Deutet das Wort „Führer“ in seiner WAHREN Etymologie ? Wer meine Frage Verstanden hat kann nur auf den EINEN FÜHRER kommen – den Wahrhaftigen !
    🙂

    • Fritz sagt:

      @adeptos
      Du versuchst doch wieder den Illuminaten herbei zu rufen… 😉

      Vielleicht hilft dir meine Antwort weiter:
      „3.32 Und Eschthor sprach: „Der Iluhe Kinder sind wir; und Gott ist unser ältester Bruder. Ihm sollen wir folgen.“
      Da steckt alles drin, zumindest für mich.

      Übrigens, vielleicht war Genosse Väterchen Stalin doch garnicht so pöhse. Guckst du:

      Stalin’s Bodyguard Talks About Stalin

      In den Kommentaren steht z.B.: Jeder der im GULAG war, hat es auch verdient. – So kann man es natürlich auch sehen.

      • adeptos sagt:

        @ Fritz……DU wirst mir ja noch richtig Sympathisch 🙂 ……..
        Zitat Fritz: …“..Vielleicht hilft dir meine Antwort weiter:
        „3.32 Und Eschthor sprach: „Der Iluhe Kinder sind wir; und Gott ist unser ältester Bruder. Ihm sollen wir folgen.“
        Da steckt alles drin, zumindest für mich. (Zitatende)
        Da steckt wirklich ALLES DRIN ! 🙂 solches gehört auf den „Volksschulen“ auf den Stundenplan – damit hätten wir bald eine bessere Gesellenschaft !
        Aber – was nicht sein darf – darf nicht sein ! Wo kämen wir denn dann hin wenn es nur noch Menschen gäbe welche dem EINEN FÜÜRER folgen….

        Der (unser) „Führer“ ist der „Füürer“ (Mundart) = der Feûermacher – der „Ein-Heizer“ – der Wärmende – der Kraftgebende !

        Danke Dir Fritz ! einen Schönen und Guten tag an alle…..

        • Freidavon sagt:

          Das klingt aber sehr nach esoterischen Larifari.

        • Fritz sagt:

          @freivonhirn

          Hier gehts weiter: https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/10/13/alternativ-im-namen-des-mainstream/#comment-35328

          Und funke nicht dazwischen bei Themen von denen du nichtmal einen Pico-Bruchteil verstehen wirst.

        • adeptos sagt:

          @FreiDavon….(Zitat)….das klingt aber sehr nach Esoterischem LariFari….(Ende Zitat)

          Das mag aus DEINER Sicht stimmen @frei von allem……auf dieser Welt gibt es verschiedene Individuen welche man „Landläuflich“ als „Menschen“ bezeichnet – obwohl diese Bezeichnung ca 75% des „Homo Erectus“ N I C H T Verdienen. Als Menschen kann man nur Bezeichnen, welche mindestens als „Homo Sapiens“ zu Bezeichnen sind – also mit
          Vernunft ausgestattet sowie mit Bewusstsein „Arbeiten“ – das meint – mit Körper (als Maschine)…mit Hirn als Computer – bezw. Steuerung der Maschine – und als dritte im Bunde – das SEELE = das Göttliche IM Menschen als die „Befehlsgeberin“ !
          Früher nannte man „GoTT“ nicht – Herrgott – sondern D A S Gott – denn Mensch kann Gott NICHT Personifizieren – das geschieht nur zur Unterdrückung – siehe ALLE KASTENRELIGIONEN !!!
          Grad Menschen – welche immer gerne sagen “ Wir müssen Vernünftig sein“ sind die schlimmsten – ich gehe sogar so weit und schreibe – die DÜMMMSTEN – denn – diese sind nicht mal fähig das Wort „Vernunft“ etymologisch zu Interpretieren ! alles sogenannte BLA BLA SeifenBLAsen verbreiter – viele Worte OHNE etwas auszusagen – DUMMKÖPFE – DUMMBEUTEL – SEELENLOSE ARSCHLÖCHER – allen voran die POLITIKER – sehen sich gerne in den Zeitungen abgebildet – im Fernsehen – an den „Konferenzen“ usw. – lassen Ihren dreimal gequirlten Quatsch raus und Fragen am Ende WO denn der nächste PUFF ist !
          Und die vergifteten „Ameisen“ – welche ihre tägliche Ration Dienstleistungen abfertigen – schauen auf ihre „Neue BIBEL“ – sprich das I-PHone – um zu erfahren, WAS gerade HIP ist und in welche Politische Ecke man sich drängen lassen sollte !!!
          Sämtliche Social -Media üben ZENSUR AUS – obwohl das VERFASSUNGSMÄSSIG Verboten ist – bezw. Rede und Meinungsfreiheit in Wort und Schrift garantiert ! Aber es wird Zensiert was diesen Schweinen nicht in ihren „Kram“ passt !!! Der Maasslose gehört an den nächsten Baum !!! – und – die I-Phone’s in den MÜLL !!!!!!!!!!!
          Diese Mensch-heit ist völlig DURCHGEKNALLT – aber sowas von völlig – dass ich geradezu HOFFE dass der in Bern zur Schule gegangene Kim Jong UN baldmöglichst einige EMP Waffen vom „Stapel“ lässt……
          …falls einer was dagegen hat dass ich hier dermassen polemisiere so kannst Du mich am Arsch lecken !!!

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          So wie hier?

          @Fritz

          Lächel.

          Gruß Skeptiker

        • Adrian sagt:

          Adeptos,
          ich fände es schade wegen den EMP’s, niemand könnte mehr deine scharfsinnigen Kommentare lesen …

        • Freidavon sagt:

          @Adepptos

          Wo bildet ihr Esoteriker denn den tatsächlichen Unterschied zu den von Dir beschriebenen?
          Ob jemand in den faulen Vorgaben des Systems herumstochert um seine Wahrheit zu finden, oder ob ein anderer im esoterischen Dünnschiss herumstochert mit gleicher Absicht, wo ist der Unterschied? Zudem sucht ihr eure Erfüllung zusatzlich ja auch nur in einem System, nämlich dem des Dritten Reiches.
          Beide versuchen einen Glauben durch Wissen zu übertönen.
          Einen Gott den ich auf seine dünnsten Bestandteile hin seziere, auf ein seiendes Nichts reduziere, den ich als Bruder betrachte, jedoch höchstens auf der Ebene eines Nichts, dem trete ich lediglich als esoterischer Spinner gegenüber (und das alles mit dem Malteserkreuz vorweg).

          Dich hatte ich immer als Christ verstanden und nicht als jemanden der auch einen schwarzen Stein ablecken würde, wenn man ihn ihm nur richtig schmackhaft macht.

        • Fritz sagt:

          „Wo bildet ihr Esoteriker denn den tatsächlichen Unterschied zu den von Dir beschriebenen?“

          Wenn man noch an die Evolutionstheorie glaubt, ist es natürlich kein Wunder, dass man nicht weiter kommt.
          Auf der Erde hat sich kein Leben entwickelt. Die „Big-Bang-Theorie“ ist ebenfalls geschwurbelter Unfug. Alles schlüssig dar gelegt z.B. in „God vs. Darwin“ von Mike King. Gibt es auch so. Unter „god vs. darwin pdf“ suchen.
          Der schlaueste Mensch des Universums (S. Hawking) liegt da leider falsch. Sie können nicht mal erklären, was vor dem „Urknall“ gewesen sein soll. Mittlerweile ist das wohl auch nicht mehr das „Original“.

          Auch hat unser ältester Bruder einen „Freivonhirn“ nicht erschaffen sondern nur belebt. Für uns andere sieht das aus wie ein grosser Fehler aus. Anders ging es jedoch nicht, früher oder später hatten wir Freivonhirns leblose Hülle gefunden und Gott genervt, warum er immer noch da rum liegt.
          O.K., der ist momentan nicht unser grösstes Problem…

          Dem Geschreibsel nach zu urteilen, hat Freivonhirns Abteilung wohl gerade wieder Internetzugang…

  16. Adrian sagt:

    Ich glaube nicht, dass eine NSDAP oder ein neuer Hitler etwas ändern würde, weil mehr, viel mehr verloren ging …

    So, und nun zerzaust mich … 🙂

    https://www.rusfunker.com/2017/07/migranten-und-das-biblische-paradigma-1.html

    • UBasser sagt:

      @Adrian, warum sollte man Dich zerzausen? Maximal dafür, daß Du den Artikel nicht verstanden hast. Es geht nicht darum, etwa einen neuen „Hitler“ zu kreieren, zum einem weil er vor 72 Jahren das Original war und zum anderen er nicht ersetzt werden kann.

      In dem Artikel geht es darum, die Wahrheit aus dieser Zeit zu erfahren. Jede Epoche hat gute und schlechte Seiten – und nicht nur schlechte! Es gibt viele Dinge aus jener Zeit, die heute mehr als aktuell sind, um Lösungen in der Politik anzugehen. Manche wären simpel andere radikal.

      Verstehst Du jetzt? Es geht darum, das wir die Wahrheit erfahren müssen, um eine Wende in der Politik herbei führen zu können. Um nicht mehr…
      Eine Wende mit der AfD wird es nicht geben, nur Haß und Gewalttätigkeit. Und gerade das brauchen wir nicht. In dem von Dir verlinkten Artikel ist es perfekt beschrieben. Wir brauchen klare eindeutige Gesetze und Rechtsprechung. Wir brauchen resolutes Handeln! Im Moment ist nämlich nichts anderes notwendig. Wenn jemand keine Anrecht hat, hier zu sein, sollte er aufgefordert werden zu gehen. Kommt jemand ohne Legitimation über die Grenze, soll er an dem Ort der Grenze wieder das Land verlassen. Noch geht es. Doch kommen noch mehr von den Moslems hier an, wird alles nicht mehr so ablaufen, wie es noch zur Zeit gehen würde.

      Daher ist die wahre Geschichte so unendlich wichtig, auch um den Moslems zu zeigen: das gab es nie in Deutschland/Europa und das wird es auch jetzt und später nicht geben! Sie können uns nicht vereinnahmen.
      Vielleicht verstehst Du nun, wie der Artikel gemeint ist. Unzählige alternativen Blogs machen nur Islamhetze, statt sich mit den realen Ursachen auseinander zu setzen und dabei den/die wahren Urheber zu nennen. Denn der/die hat(ben) nach wie vor einen Plan!

      • Adrian sagt:

        UBasser,

        sehr wohl habe ich den Artikel verstanden und noch viel mehr:

        Es tut mir leid nochmals zu wiederholen, und das ist durchaus provokativ in die Richtung „Hitler unser Retter“ gemeint;
        wir brauchen keinen neuen Führer, ausser wir führen uns aus uns selbst heraus;
        und das gelingt nur durch die eine „neue“ althergebrachte Geisteshaltung die Europa zu dem machte was Europa repräsentierte; dazu braucht es keinen Führer, sondern freie Geister à la Goethe, Schiller, etc … und der vielen unbekannten Ahnen, die uns eine wunderbare unvergessliche Kultur schenkten, im Gegensatz zu dem Merkel-Mist von heute …

        Erich Fromm behauptet in seinem Buch „Die Kunst des Liebens“, dass wir Männer auf Füssen gehen, weil Frauen das so wollen; würden Frauen wollen, dass wir auf Händen gingen, Männlein würde es der Liebe zu liebe tun.

        Darum verpacke ich in diesem Beitrag ganz bewusst! zwei Extreme:
        Positive männliche Kreativität vs. negative weibliche Destruktion.
        Und zwischen beiden besteht die herausfordernde Aufgabe das Gleichgewicht zu behalten.

        Was im Artikel (migranten-und-das-biblische-paradigma-1.html) ebenso deutlich beschrieben und tatsächlich feststellbar ist, sind Frauen die ersten Opfer ihrer eigenen Politik.
        Wie lange wurde in den letzten Jahren gegen den weissen Mann gehetzt?
        Alice Schwarzer schon vergessen? Esther Vilar auch schon vergessen?
        Und noch nicht’s vom dressierten Mann vernommen?
        (https://www.youtube.com/watch?v=y24CRiaOly8)

        Oder etwa Die hier, die Rote ISIS-Iris?
        (https://www.youtube.com/watch?v=GcGtwpP8t4s)

        Wie ein Kommentarschreiber hier:
        „Nephilim hat gesagt…

        Dazu kann man nur sagen: „Amen“.
        Offensichtlich wollen „wir“ es nicht anders. Ich habe schon den größeren und besseren Teil des Lebens hinter und ich habe zum Glück keine Frau und keine Kinder, daher werde ich mich entspannt zurücklehnen und mir das Schauspiel ansehen.
        21.07.17, 20:13 “

        Dass Frauen sechs bis sieben Jahre länger als Männer leben, ist wohl nicht nur der kräftezehrenden zerschleissenden Männerarbeit zu schulden, heute lässt das Afro-Ficki-Ficki-kanische Sperma ebensolche Schlüsse zu …
        https://annaschublog.com/2017/10/13/miss-helsinki-trifft-auf-miss-wismar/
        (https://www.youtube.com/watch?v=2sXzxvns5jY)

        Und ich muss Nehphilim recht geben, zuerst mal zurücklehnen, zuschauen und die Kräfte sammeln, dann geübten Auges Freund und Feind unterscheidend, jenen eine dermassen deftige, gepefferte Ohrfeige verpassen, dass sie lange, lange Zeit nicht vergessen wo ihr Platz sein und bleiben wird.

        Was wir brauchen sind keine Führer, sondern Männer mit EIERN in den Hosen.

        • Wilhelm Ziegler sagt:

          @Adrian

          Familie, Tradition, Sprache, ethnische Identität und Solidarität, Bildung, deutsche Tugenden, Kunst-, Schönheits- und Sittlichkeitsempfinden, usw… Ist denn speziell in den letzten 40 Jahren überhaupt irgendetwas an identitätsstiftenden Kulturgut in der deutschen Gesellschaft verschont geblieben, was nicht von marxistisch-liberalen Zersetzungsidiologien entweder völlig abgeschafft oder auf den Kopf gestellt worden ist? Die Armut selbst wirkt bei diesen Prozess katalysierend weil sie den Menschen noch mehr zum rein egoistisch-materialistischen Genussstreben erzieht und dadurch um so kultur- und wurzelloser werden lässt. Noch bewegen wir uns gerade so im Bereich des Verkraftbaren ohne in gesellschaftlich-kalte asoziale Verhältnisse einer afrikanischen oder südamerikanischen Bananenrepublik abzurutschen. Aber je schneller die Reaktionsgeschwindigkeit dieser Katalyse, um so schlimmer wird es. Dann erleben wir eine Entwicklung der deutschen Gesellschaft bzw eine personelle Reduktion des deutschen Volkes und deutscher Kultur auf eine hauchdünne Auslese edelster, d.h. selbstlosester Idealisten, ähnlich wie die zu Ende des 1. Weltkrieges, wie es Ernst von Salomon in seinen Werk: „Die Geächteten“ eindrucksvoll schilderte.

          Dies war das Werden eines Führertums ohne das eine gerichtete Widerstandsbewegung gar nicht erst möglich gewesen wäre. Und wie sieht es heute aus? Wo wären die „Wutbürger“ ohne talentierte Köpfe die für sie sprechen oder durch Aktivismus Vorbild sind? Auch wenn man die heutigen Redner usw qualitativ nicht mit den großen Meistern der 20er vergleichen kann. Trotzdem würde ohne sie die Empörung doch sonst nur im allgemeinen Bartgebrubbel verpuffen. Nun ist doch wenigstens schon mal die Nazikeule durch Abnutzung an jenen die sich stellvertretend für andere vorwagten (also führten) futsch und es lasst sich im alltäglichen Verkehr mit Leuten ein Konsens zu Themen finden, den man vor 5 Jahren höchstens in NPD-Kreisen vorfand. Das ist auch ein Fortschritt!

        • Freidavon sagt:

          Was redest Du denn da? Ist das ein weiterer Feldzug gegen die Frauen?

          Du kannst doch nicht behaupten, die „Lichtfiguren“ der Frauenbewegung die Du hier anführst, vertreten das Wesen der Frau.
          Die heutigen Frauen sind überwiegend dermassen weit von sich selbst entfernt, dass niemand erkennen kann was sie wollen oder wirklich sind. Die Unterdrückung der Menschheit begann mit der Unterdrückung der Frau. Dafür wurde extra die Bibel von den ersten darin beschriebenen Geschehnissen an verfälscht. Nur um den Menschen ihre natürliche Ergänzung zu nehmen und sie gegeneinander zu verfeinden. Der Anbeginn der Feindschaft zwischen Menschen war es also, Mann und Frau voneinander zu entfremden.
          Dies beruht nicht auf der Idee der Christen, sondern auf der Idee ihrer Feinde. Für diese Feinde ist die Liebe eine Gefahr und deswegen versucht er sie zu zerstören durch ideologische Zwänge, welche den Alltag bestimmen und die Liebe durch Funktionen ersetzt.
          Du solltest nicht die lauten Frauen dieser Zeit als Beispiele hernehmen, sondern die leisen Frauen. Dann erkennst Du all die guten Beispiele und nicht nur die bösen.
          Am Ende steht sowieso die Erkenntnis, dass Frau und Mann absolut gleichbedeutend, gleichwertig, gleichberechtigt sind. Alles andere ist nur der kranke Auswuchs, welcher sich aus Gründen unserer Beherrschung in unser Bewusstsein einbrennt.

          Es ist keine Aufgabe der Männer, Frauen als gleichberechtigt anzuerkennen, sondern sie sind es.
          Die welche uns beherrschen, denen bedeutet die Frau nichts ausser als Gebärmutter, Hure und Sklavin. Deswegen kann es auch nur ihre Idee sein, die Gleichberechtigung der Frau vorzugaukeln, indem sie die Frauen teilweise vermännlichen, damit diese wiederum in Konkurenz zu den ungewünschten Männern dieser Welt stehen.

          Willst Du wirklich auf diesen Zug aufspringen?

        • Adrian sagt:

          @Willhelm, so ist es.
          Das oberste Ziel ist die Zerstörung der Familie, einhergehend mit dem Verlust allem Kulturellem. Kultur wird zuerst mal in der Familie gebildet, beim Essen, beim sich benehmen, beim anständig sein, etc, kulturelle Basiswerte eben; die in einer gegenderten Schwachsinnsschule von heute nie erbracht werden.

          @Freidavon, nein ich springe nicht auf den Zug auf, ich bin schon davon abgesprungen.
          Bin dafür, dass die leisen Frauen endlich mal ihr Maul aufmachen und ihre emanzipierten Geschlechtsgenossinnen zur Vernunft bringen, oder muss es Mann machen?

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Angies Rap – Mutti macht weiter | ARD Morgenmagazin | DAS ERSTE

          Männer und die Mutti.

          DIE OKKULTEN SEXUELLEN SIGNALE DER ANGELA MERKEL

          Gruß Skeptiker

        • Adrian sagt:

          Salü Skepti,
          du weisst ja,ich lese auch auf Lupo. Aber solche Zeile zu lesen ist gar nicht erbaulich, taja mal musste ich lesen, dass du mich besser unter Kontrolle hättest, wäre ich freigeschaltet.
          Da muss ich dir sagen: ich bin auch freidavon …
          16/10/2017 um 12:05
          https://lupocattivoblog.com/2017/10/16/schlag-gegen-us-fiat-dollar-china-startet-neuen-yuan-rubel-bezahl-mechanismus/#comment-490825

          … und ebenfalls von dieser Hitlerlüge, bin ich freidavon, oder wie könntest du widerlegen was dieser Mann hier über Hitler sagt?
          Ich denke dieser Mann sagt die absolute Wahrheit, und dir Skeptiker und dem Lupoblog müsste der Hirnschmalz kochen um mich vom Gegenteil zu überzeugen!

          PS: hab das Video auf Lupo gefunden, und ich finde es unerhört welch Schundpropaganda ihr dort verbreitet !!!
          Maria sollte ihre Arbeit nochmals machen und den Sauladen ausmisten, diese unfähige Tante, solche Videos auf ihrem Blog zu dulden grenzt an grenzenlose Fahrlässigkeit !!!

          https://lupocattivoblog.com/2017/10/16/schlag-gegen-us-fiat-dollar-china-startet-neuen-yuan-rubel-bezahl-mechanismus/#comment-490876

        • GeNOzid sagt:

          @ Adrian

          Es gängige Praxis seine Position damit zu garnieren, daß man unterstellt die „bösen“ Nationalsozialisten haben hiermit auch etwas zu tun! Islam = Nazi / Jesuiten = Nazi / BRD = NAZI, EU = NAZI, „Staatsangehörigkeit deutsch“ = Naziangehörigkeit und sonstigen Quark.

          Demnächst kommt noch einer um die Ecke und sagt, die „Nazis“ hatten auch schon Pläne Chemtrails zu sprühen und Flugzeuge in die WTC-Türme zu fliegen. Dümmer gehts nimmer.

          Das ganze baut immer auf den jüdischen Lügen auf. Und nur jemand, der diese nicht durchschaut hat, kann darauf hereinfallen.

        • Adrian sagt:

          @Genozid,
          meine Frage ist: Was hatte Hitler mit den Katholen und Jesuiten zu tun?
          Welche Pläne diese schmieden sollte dir bekannt sein.

          Also, was hatte Hitler in Rom zu suchen?

        • GeNOzid sagt:

          @ Adrian

          Hitler hat mit allen möglichen Leuten von verschiedenen Gruppen (auch jenen, die den Interessen des Deutschen Volkes entgegenstehen) gesprochen und verhandelt.
          England, Russland, Polen, Zionisten waren auch dabei. Möchtest du daraus jetzt schlussfolgern, daß er mit Polen, den Zionisten, den Bolschewisten aus Russland und England gemeinsame Sache gemacht hat?

          Damit macht man es sich doch ein bisschen sehr einfach.

        • Skeptiker sagt:

          @GeNOzid

          Das war ja auch heute auf der Lupo Seite das Thema.

          Seht, was dieser russische Blogger zu sagen hat.

          Posted by Maria Lourdes – 23/10/2017

          Diese Rede -eines mir unbekannten Blogger’s aus Russland- ist eine Wohltat. Er spricht offen aus, was schon unser Bloggründer Lupo Cattivo schrieb:

          Die wahren Sieger der Weltkriege waren die Zionisten.

          „… Wir verstehen sehr gut, dass das nationalsozialistische Deutschland gegen die Neue Weltordnung aufgestanden ist, die wir heute um uns herum sehen können… Und, hätten wir die letzte Hoffnung der Menschheit damals nicht begraben, wäre die Welt heute eine ganz andere..!“

          Na liebe Leser, sind Sie jetzt neugierig geworden? Erwecken die Worte des russischen Blogger’s bei Ihnen ein unangenehmes Gefühl im Bauch?
          Dann gucken Sie sich das Video an! Aber Vorsicht, Ihr Weltbild wird sich dramatisch ändern…!

          Seht, was dieser russische Blogger zu sagen hat.

          Hier alles.

          https://lupocattivoblog.com/2017/10/23/seht-was-dieser-russische-blogger-zu-sagen-hat/

          Gruß Skeptiker.

        • Adrian sagt:

          @Genozid und Skepti,
          ich will ja nicht böswillig Oel ins Feuer giessen, ich will ja auch nur der Lüge auf die Spur kommen und darum nochmals die Frage:
          „War es wirklich nur ein harmloses Kaffeekränzchen Hitlers beim Papst?“ oder anders herum gefragt; wenn Putin mit den Chabadingsbums-Juden spricht er automatische ein Jude ist?
          Ich weiss, das sind wieder Äpfel und Birnen verglichen.

          Doch im folgenden Video (hab es noch nicht ganz durchgeschaut) seht ihr ab Minute: 4’12“ den Jesuiten Schwur mit gezieltem Versprechen allem protestanitischem und freiheitlich Denkendem!!!!

          Deutschland > Luther > Protestanten !!!

          Ich glaube nicht das ich es mir so einfach mache wie mir vorgeworfen wird und meine Fragestellungen unbequem sind, das Wasser in dem ich fische ist nun mal äusserst trübe und verdorben. Und hoffentlich kein Anlass mich nochmals zu sperren.

          Vielfach werden ja immer die Juden zum Anlass als Sündenbock genommen, doch ein genauerer Blick nach ROM könnte durchaus zu erschreckenderen Ergebnissen führen!!!

        • Adrian sagt:

          Sorry, sollte heissen:

          „gezieltem Versprechen allem protestanitischem und freiheitlich Denkendem
          den TOD zu bringen!!!“

        • Adrian sagt:

          Auszug aus den Jesuitenschwur:

          „Er, (der Papst), die Macht hat ketzerische Könige, Prinzen Staaten, Republiken und Regierungen aus dem Amt auszusetzen, die alle illegal sind ohne seine heilige Bestätigung, und dass sie mit Sicherheit vernichtet werden mögen.“

          Und was wollte Hitler? Sicherlich nicht aus dem Amt gejagt werden, oder? Also brauchte er von diesen täuschenden Verrätern den Segen, und würde dort getäuscht und dem Verrat und Vernichtung preisgegeben, oder?
          Oder doch nur ein Tässchen Kaffee?

          Alle Wege führen nach Rom.
          Also ist es meiner Meinung nach angebracht den Blick nach Rom zu werfen um mehr über die globale Lüge zu erfahren. Und dies sage ich nicht um irgendwelche zionistische Juden zu schützen.

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Also ich kenne nur das hier.

          Von Moses bis Lenin

          Historisch versteht man unter Aufklärung vor allem politische, wissenschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen in Europa. Man sprach und spricht in verschiedenen Bereichen der Geschichtsschreibung von einem Zeitalter der Aufklärung. Es wird uns gesagt, Dank der Aufklärung komme es nicht mehr auf die Lehrsätze der Religionen an, auf ihre Dogmen, es ginge vielmehr um die Verwirklichung der religiösen Lehren im Leben. Statt sich also zu streiten und zu bekriegen im Namen der Religion, solle jeder Gläubige nach den Maximen seiner Religion Gutes tun, denn Gutes zu tun, sei der Inhalt jeder der drei Religionen.

          In Wirklichkeit war diese sogenannte Aufklärung nur der letzte Akt des Weltdramas, in dem den Führungsjuden sozusagen das Zepter der Macht „feierlich“ überreicht wurde.

          Alles, was das Jüdische Gesetz (genannt Religion) von den Seinen an Taten (für uns sind es Todsünden) gegenüber Nichtjuden fordert, galt fortan als unantastbare „Religionsfreiheit“. Kritik daran wurde als Aberglaube verdammt, der im Zeitalter der Aufklärung nichts mehr zu suchen hätte.

          Doch dann erschien auf der Weltbühne ein junger Mann namens Adolf Hitler, der mittlerweile von weiten Schichten der weltweiten Historikerzunft Fähigkeiten auf allen Gebieten unseres Lebens bescheinigt bekommt, „die man geflissentlich mit dem unzureichenden Begriff ‚Universalgenie‘ zu erklären versucht“, sagt Arjun Sawhney aus Bombay. Ob sich Adolf Hitler aber aufklärerisch hätte so entfalten können, wie es ihm letztlich gelang, wenn er nicht Dietrich Eckart kennengelernt hätte, bleibt unbeantwortet.

          Dietrich Eckart, der katholische Sohn eines evangelischen Notars, war ebenso wissbegierig wie intellektuell überragend. Er arbeitete als Journalist, Literatur- und Theaterkritiker und schuf die „arisch-christliche“ Nachdichtung von Henrik Ibsens Drama Peer Gynt, die im Februar 1914 ihre Premiere erlebte. 1915 zog Eckart nach München-Schwabing, wo er in Kontakt mit völkischen Kreisen wie dem Fichte-Bund und der Thule-Gesellschaft kam und als Verfasser hochintellektueller Aufklärungsschriften über das Judentum hervortrat. Er gründete 1915 den Hoheneichen-Verlag.

          Am 27. Mai 1919 beantragte Eckart seine Aufnahme in den Deutschen Schutz- und Trutzbund, der im Oktober desselben Jahres in den Deutschvölkischen Schutz- und Trutzbund aufging. Er kam im Herbst 1919 mit Adolf Hitler zusammen und prägte als Mitbegründer der NSDAP den nationalsozialistischen Kampfbegriff „Drittes Reich“, womit vor allem eine Verbindung von christlichem Millenarismus und politischem Ziel gemeint war: „Im deutschen Wesen ist Christ zu Gast – drum ist es dem Antichristen verhaßt.“ Im August 1921 wurde Eckart Chefredakteur des Völkischen Beobachters.

          Dietrich Eckart gilt als Hitlers Mentor. Die beiden tauschten sich tiefenphilosophisch in nächtelangen Gesprächen immer wieder aus, woraus Adolf Hitler den geistigen Treibstoff tankte, der seine spätere Politik hin zu einer weltgeistigen Neuausrichtung antrieb.

          Der 21 Jahre ältere Eckart übernahm eine Art Lehrer-Schüler-Verhältnis und argumentierte, Hitler sei der kommende Retter des deutschen Volkes, nur er habe die dafür notwendigen charismatischen Fähigkeiten. Im Dezember 1921 bezeichnete Eckart seinen „Schüler“ erstmals als „Führer“. Eckart vertrat wie Hitler eine gnostisch-dualistische Weltsicht, [1] in der dem Judentum die Rolle des ewigen Gegenspielers Deutschlands zukam.

          Aus den philosophischen Gesprächen zwischen Eckart und Hitler blieben uns Niederschriften von Eckart erhalten, die 1924 unter dem Titel „Der Bolschewismus von Moses bis Lenin: Ein Zwiegespräch zwischen Adolf Hitler und mir“ erstmals veröffentlich und in diesem Buch authentisch nachgedruckt wurden.

          Diese tiefgründigen Gedanken legen leicht verständlich offen, dass die Menschheit den Weltungeist überwinden müsse, die sogenannte jüdische Religion, um eine Art Erlösung zu finden. Diese Überwindung müsse auf geistigem Wege erfolgen, über das wahre Christentum. Eckart wörtlich: „Um’s Regieren reißen wir uns nicht. Aber Deutschtum wollen wir, wahres Christentum wollen wir, Ordnung und Zucht wollen wir, und wollen es so gefestet, dass auch unsere Kinder und Kindskinder nichts daran ändern könnten.“

          Hier weiter.
          https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/11/01/von-moses-bis-lenin/

          Aber vielleicht wollte er ja den Papst vor den Bolschewismus warnen, weil die haben die Leute von der Kirche alle umgebracht.

          Der Terror des Bolschewismus


          ========================================

          P.S. Hast nicht mal eine Quelle, wo man das nachlesen kann?

          Weil ich habe irgendwo mal gelesen, das Adolf Hitler vorhatte, den damaligen Papst zu entführen, aber ich habe vergessen, wo ich das gelesen habe.

          Also mein Vater wurde 1917 geboren, die von der Kirche sprachen mit vorgehaltener Hand, über Adolf Hitler, das der neue Messias da ist.

          Aber kaum war der Krieg verloren, war Adolf Hitler natürlich der Teufel.

          Also ich habe das mit der Kirche echt nicht am Kopf, ich brauch für mich keine Kirche.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Hier noch ein Film.
          Wahrheit über den 2 Weltkrieg – Sieger schreiben die Geschichte.

          Hier alles.
          https://lupocattivoblog.com/2017/10/23/seht-was-dieser-russische-blogger-zu-sagen-hat/

          Gruß Skeptiker

        • Freidavon sagt:

          Eigentlich sollte es doch ausreichen zu wissen, um es beurteilen zu können, dass nach langem und erfolgreichem Kampf Preußens und des Deutschen Reiches, gegen den bestimmenden Einfluss des Vatikans und somit den ganzen Dreck der an diesem hängt, es Hitlers aller erste Tat war nach seiner Machtübernahme, diesen Erfolg zunichte zu machen und das Deutsche Reich zu veraten, indem er umgehend einen neuen Vertrag mit dem Vatikan schloss.
          Im Deutschen Reich war der Vatikan aus dem Staat ausgeschlossen und heutzutage sollten wir auch endlich kapiert haben, warum gegen diesen Vatikan gekämpft wurde. Denn dies stellte bereits den Kampf gegen die NWO dar, in der alle Religionen zugleich beteiligt sind, weil sie den selben Ursprung haben. Der angebliche Kampf Hitlers gegen die NWO, ist ein stilisierter und überdeckt den Kampf unserer Vorfahren in Preußen und im Deutschen Reich vollständig.

          Es ist übrigens sinnlos Jesuiten und sogenannte Juden zu unterscheiden und den Ball hin und her zu spielen. Denn es ist alles eins.

          Seit dem Reichskonkordat mit Hitler ist der Vatikan hier wieder drin und das stärker als jemals zuvor, denn im gehört nun das Land der Deutschen. Diese Zusammenhänge sind doch relativ einfach zu erkennen, aber trotzdem wird es von den Hitleranbetern immer wieder mit irgendwelchen lapidaren Begründungen vom Tisch zu wischen versucht. Aber klare Fakten kann man nunmal nicht mit faulen Erklärungen vom Tisch wischen.

        • Adrian sagt:

          Mann Skeptiker,
          Du überrascht mich immer wieder auf’s Neue. 🙂
          Bist ja eine wahre Goldgrube.
          Danke nochmals. 🙂

        • Adrian sagt:

          @Freidavon,
          Dir auch vielen Dank.
          Natürlich ist Dir wohl klar, dass wir hier Oel ins Feuer giessen und was uns erwartet?

          Aber immerhin ist Skeptiker ein Mann mit Eiern in den Hosen der es vermag auf unbequeme Fragen ausgesprochen gute Antworten zu liefern.

          Lupo-Maria hatte mich wegen dieser Fragen gesperrt, und so soll es auch bleiben. 🙂

        • Adrian sagt:

          PS@ Skepi,

          du suchst nach einer Quelle. Welcher Art und worüber genau?

          Weiss grad nicht was du genau meinst und hab nix in der Hand, doch sollte es eine solche Quelle geben, versprochen, die wird auch gefunden werden. Kennst mich ja. 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Eben habe ich dieses Video gesehen, also der Video-Macher hat mich wirklich überrascht, weil er verfügt wohl über ein hohes Maß an Menschenverstand.

          Der Nazi-Vorwurf

          Gefunden hier.
          https://lupocattivoblog.com/2017/10/24/toleranz-ueben-und-vorurteile-abbauen/#comment-492342

          Gruß Skeptiker

        • Adrian sagt:

          Ha, Skepti,

          die Jungen machen mir Hoffnung, während ich alter Sack beginne mich zu schämen im System der Lüge eine fette Made geworden zu sein … 🙂

        • Adrian sagt:

          Skepti, die Stimme erinnert mich an diesen hier: Die vulgäre Analyse.

          Leider wurden dem Jungen HUNDERTE ausgezeichnete Videos gesperrt. Warum wohl?

          Es gibt noch einige Hangouts im Netz wo er zugegen war. Spannend zuzuhören.

          Wie gesagt: Solche Jungen machen mir Hoffnung und es gilt sie zu unterstützen.

          https://www.youtube.com/channel/UCQEmcNRTw0BDhruQKAiveRA/featured

        • GeNOzid sagt:

          „Juden zum Anlass als Sündenbock “

          Das ist doch feinste Propaganda aus dem Elektrojuden. Sie sind ein großes Problem und keine Sündenböcke.

          Es hat sich zu damals nicht viel geändert.

        • Adrian sagt:

          @Genozid,
          leider verwendest du nur einen kleinen aus dem Zusammenhang gerissenes Satzfragment, um mich mal wieder als Propagandist hinzustellen. Danke.

          Fair und richtigerweise hättest DU das so kopieren müssen:

          „Vielfach werden ja immer die Juden zum Anlass als Sündenbock genommen, doch ein genauerer Blick nach ROM könnte durchaus zu erschreckenderen Ergebnissen führen!!!“

          „Alle Wege führen nach Rom.
          Also ist es meiner Meinung nach angebracht den Blick nach Rom zu werfen um mehr über die globale Lüge zu erfahren. Und dies sage ich nicht um irgendwelche zionistische Juden zu schützen.“

          Wie UBasser es einmal geschrieben hatte, sollten wir differenzieren lernen.
          Ich sag ja auch nicht alle Deutschen sind Nazis, oder?

          Nur leider habe ich keine Goldwaage zu Hause um jedes Wort draufzulegen, sorry.

        • Skeptiker sagt:

          @GeNOzid

          Also mir wird immer vorgeworfen, ich würde mich nicht durchsetzen können.

          Zumindest habe ich hier mal eine Klarstellung erzwungen.

          https://lupocattivoblog.com/2017/10/24/toleranz-ueben-und-vorurteile-abbauen/#comment-492306

          Aber wie man sieht, werde ich aus dem eigenen Lager angegriffen.

          https://lupocattivoblog.com/2017/10/24/toleranz-ueben-und-vorurteile-abbauen/#comment-492364

          Aber das geht mir echt am Arsch vorbei.

          Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          @ Adrian

          Deine Kritik ist angekommen.

          Das mit dem differenzieren bei den Juden ist so eine Sache. Denn das Judentum gab es bereits vor dem Zionismus. Daher macht für mich die Differenzierung zwischen Juden und zionistischen Juden keinen Sinn. Juden sind Juden, ob Zionisten oder nicht. Wölfe sind Wölfe, ob sie sich zum Schafe reißen offen bekennen oder nicht.

    • HML sagt:

      Freivonhirn ist ein parasitärer Lügen-Troll und der zurückgebliebene Adrian will nur permanent seine judeo-christliche und hitlerphobe Indoktrinierung bestätigt wissen.
      Um die Wahrheit geht es beiden Kontrahenten nicht im geringsten.

      HEIL HITLER
      HEIL DEUTSCHLAND

      • Freidavon sagt:

        „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar.“

        Versuch doch nicht ein Video aus deinem kleinen sonnigen Land am Mittelmeer hier in meinem Land zu zeigen.

      • Adrian sagt:

        @HML,

        und ob es mir um die Wahrheit geht, darum lese ich auch diese Blogs, um der Wahrheit näher kommen zu können.
        Ich denke der Wahrheit nahe genug zu sein, um im Gegensatz zu Dir erkennen zu können, dass die Rettung und das Heil nur aus uns selbst heraus kommen kann und muss. Und das geht ohne Hitler, das muss ohne Hitler gehen, auf eigenen Füssen, aus eigenem Antrieb und in eigener Verantwortung.
        Ein selbstständiges selbstbewusstes Volk braucht keinen Führer, es tut alles aus sich selbst heraus, aus seinem Überlebenswillen heraus, auch ohne Führer.
        Das alleine führt in die Freiheit.

        Soviel habe ich mit meinem zurückgebliebenen Verstand erfassen können, und rühme mich dabei, fortschrittlicher zu sein als jene die glauben nur Hitler könne es richten.

        Ich habe gelernt auf eigenen Beinen zu stehen, wenn auch wackelig, doch immerhin.

      • Adrian sagt:

        Vielleicht hilft dir dieser Film aufzuzeigen was es heisst auf eigenen Füssen zu stehen, aus eigenem Antrieb in die Freiheit zu gehen, nicht um einen Führer zu befriedigen, nein, der alleinige Antrieb ist die Liebe zur Freiheit und die Liebe zu seinen Nächsten.

        Es gibt solche die hoffen und warten, und warten immer noch, und solche die handeln und gehen … 🙂

      • Adrian sagt:

        HML,

        hier noch etwas was DU von einem Juden lernen könntest, wenn überhaupt noch möglich …

      • Skeptiker sagt:

        (https://www.youtube.com/watch?hl=ru&v=wKbPWlTcFA0&gl=RU)

        ru steht für Russland, also con durch ru ersetzen, dann geht das Video.

        Adolf Hitler über das deutsche Kaiserreich und jüdische Plutokratie
        (https://www.youtube.ru/watch?hl=ru&v=wKbPWlTcFA0&gl=RU)

        Gruß Skeptiker

  17. Praezisionswerk sagt:

    Was haben Leonard Fregin & Lauren Southern gemeinsam?

    Die Patriotenfänger Teil 8- Reconquista Germanica

    Die versteckte Agenda der Neuen Rechten

  18. arabeske654 sagt:

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,168,050 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: