Von Bolschewisten bis Christdemokraten – Kandel, Chemnitz, Köthen …

99

11. September 2018 von UBasser


Und wieder ein Mord an Deutschen. Herzinfarkt. Angeblich. Die Täter: Afghanen. Oder doch keine Täter? Der Mann der ums Leben kam, hatte einen Herzschrittmacher. Äußerlich wird man ihm dieses Lebenserhaltende Gerät sicher nicht angesehen haben. Darum sollte man an dieser Stelle erst einmal die Tat an sich betrachten und nicht zwangsläufig von einem Schwerbehinderten reden. Offensichtlich ist ein Herzschrittmacher nicht unbedingt, wenn der Träger nicht mit freien Oberkörper herum läuft.

Die Tat

In einer Gruppe von Ausländern, präzise Asylanten, stritten sich mehrere Personen, wer von ihnen die anwesende deutsche Frau geschwängert haben könnte. Auf einen Spielplatz in der Nähe des Ortes, wo das spätere Opfer eine Familienfeier hatte, war nur Geschrei vom Spielplatz zu hören. Das Opfer verließ die Familienfeier und wollte nachschauen was in der unmittelbaren Nähe vor sich ging. Dabei wollte er einen Streit schlichten. Doch zum schlichten kam er nicht, denn er wurde von zwei Afghanen festgehalten und eine dritter schlug ihn mehrmals mit der Faust ins Gesicht, so daß er zusammenbrach und auf dem Boden lag. Die Täter traten nun mit dem Fuß mit voller Wucht mehrmals gegen seinen Kopf und Rumpf. Das Opfer sagte: Hört auf, ich bekomme keine Luft mehr. Andere Anwohner und Gäste wurden darauf aufmerksam und kamen dem Opfer zu Hilfe. Daraufhin flüchteten die Afghanen. Einige rannten den Asylanten hinterher um sie zu fangen und eine Frau blieb beim besinnungslosen Mann zurück. Sie brachte ihn in die stabile Seitenlage und bemerkte als bald, daß er sich Leblos anfühlte. Sie stellte fest, daß kein Puls mehr vorhanden war, so unternahm sie eine Herz-Druck-Massage. Der Verletzte atmete noch einmal tief ein und aus und nach Angaben der Frau, waren es seine letzten Anzeichen von Leben bis der Notarzt kam. Die Obduktion ergab: Tot durch akutes Herzversagen.

Hier der Augenzeugenbericht:

Mainstreammedien

Der in Köthen in Sachsen-Anhalt ums Leben gekommene 22-Jährige ist nach Angaben der Ermittler an Herzversagen gestorben.

Laut vorläufigem Obduktionsergebnis stehe das Herzversagen nicht im direkten Zusammenhang mit erlittenen Verletzungen.

Der Mann starb nach einem Streit, bei dem auf einem Spielplatz zwei Gruppen von Männern aneinandergerieten.

Der in Köthen in Sachsen-Anhalt ums Leben gekommene 22-Jährige ist nach Angaben der Ermittler an akutem Herzversagen gestorben. Nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis stehe dieses Herzversagen nicht im direkten Zusammenhang mit den erlittenen Verletzungen des jungen Mannes, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Dessau-Roßlau am Sonntagabend mit. […]

Gegen einen 18-jährigen Tatverdächtigen werde wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt, gegen einen 20-jährigen Tatverdächtigen wegen des Anfangsverdachts der Körperverletzung mit Todesfolge.

[…]

Nach Schätzungen beteiligten sich rund 2500 Menschen am Sonntagabend an einer Kundgebung. Das teilte das Lagezentrum des Innenministeriums am Sonntagabend auf Anfrage mit. Augenzeugen hatten die Zahl der Teilnehmer zu Beginn deutlich niedriger auf etwa 500 eingeschätzt.

(Bemerkung: die rund 2500 Mensch wurden auf 500 geschätzt – Hurra, was für eine Denkleistung!)

Rechte Gruppierungen hatten in sozialen Netzwerken zur Teilnahme an der Aktion aufgerufen. Die Teilnehmer zogen nach Augenzeugenberichten schweigend und ohne Transparente oder Spruchbänder durch die Straße in Richtung eines Spielplatzes, wo sich der Streit ereignet hatte. Dort legten Teilnehmer Blumen nieder.

Nach stillem Beginn wurde es zwischenzeitlich aggressiver. „Dies ist ein Tag der Trauer. Aber wir werden die Trauer in Wut verwandeln“, sagte ein Redner am Sonntagabend auf dem Spielplatz. „Widerstand“, „Auge um Auge“, „Zahn um Zahn“ und „Wir sind das Volk“ erschallte es aus dem Kreis der rund 500 Menschen.

Andere skandierten „Lügenpresse“. Als ein Beobachter die Szenerie mit einem Handy filmte, wurde er geschubst, die Polizei griff schnell ein. Mehrere Teilnehmer betonten, dass sich nicht nur Rechte zu dem Marsch versammelt hätten. Eine junge Frau sagte, sie dachte, Chemnitz sei weit weg – „aber Pustekuchen“. Anschließend endete die Kundgebung am Spielplatz, die Teilnehmer machten sich auf den Rückweg.

Zuvor hatten rund 50 Menschen gegen rechte Hetze demonstriert. Sie waren dem Aufruf der Linke-Politikerin Henriette Quade gefolgt und hatten sich am Bahnhof der Stadt versammelt. „Wo sich der Mob formiert, funken wir dazwischen“, war auf Spruchbändern zu lesen.

[…]

Gesamter Artikel bei Welt-Online

Soweit die linke Schmieren- und Lügenpresse.Was können wir bei der Berichterstattung des Mainstream feststellen?

Trägt der Mainstream zurecht die Bezeichnung „LÜGENPRESSE“?

Zuerst einmal spielt – hier in diesem Fall Welt Online – den Vorfall komplett herunter. Der Tod des Kötheners ist nicht durch die Verletzung der Fausthiebe und Fußtritte eingetreten, sondern das Herz blieb von ganz allein stehen. Vielleicht wäre das dem Opfer auch während des Familienfestes passiert, so zumindest könnte man es verstehen, wie sich der Schreiberling der Lügenpresse ausdrückt.

Wann wird ein Herzschrittmacher benötigt?

Es gibt dabei unterschiedliche Arten von Schrittmachern, die aber alle eines gemeinsam haben: Die korrekte Stimulierung des Sinusknotens, der die Herzfrequenz vorgibt. Es kann dabei z. B. eine Schilddrüsenerkrankung vorliegen, die eine Nervenschädigung der Herznerven zur Folge hat. Ohne Schrittmacher wäre der Patient kaum leistungsfähig, es käme z.B. zu Schwindelattacken mit Bewußtlosigkeit oder nach nur sehr kurzer Anstrengung zum absoluten Leistungsabfall, die in Schlappheit und Atemlosigkeit endet.

Diese irren Schreiberlinge der Lügenpresse können nicht einmal 1 plus 1 zusammenziehen. Auch die Polizei spielt eine große Rolle bei der Verschleierung der Tatsachen. Politiker fassen diese Meldung auf, als wenn das Opfer selbst Schuld an seinem Tod gehabt hätte. Bereits durch die Faustschläge auf den Oberkörper, Magengegend und Gesicht könnte die Funktion des Herzschrittmachers beeinträchtigt gewesen sein. Das Opfer bat darum, daß die Täter endlich von ihm ablassen sollen, doch der Haß der Afghanen war noch nicht befriedigt – so wie es bei vielen Moslems der Fall ist – sie hören erst auf, wenn das Opfer absolut still oder tot ist. Daß allerding ist keine Religionsbedingte Erscheinung, sondern ein Unterschied in der Rasse. Es wurde durch eine genetische Untersuchung heraus gefunden und bestätigt, daß diese Rasse der Menschen über eine besondere Ausbildung des Gewaltgens verfügen. Und das ist politisch korrekter Rassismus, den Sie gerade lesen mußten, allerdings auch wissenschaftlich politisch unkorrekt dokumentiert.

Spätestens an der Stelle, als das Opfer sagte, er bekäme keine Luft mehr, hätten die Afghanen die Möglichkeit gehabt, ihr Prügelopfer in Ruhe zu lassen. Was vielleicht bereits einen späteren Tod des Opfers genauso hätte bedeuten können. Doch das ist spekulativ. Fakt ist, daß die Afghanen nun erst mit ihrer absoluten Brutalität begannen. Als das Opfer auf dem Boden lag, sich nicht mehr wehrte oder wehren konnte, traten die Afghanen mit voller Wucht gegen den Kopf und den Rumpf des Opfers. Damit bezweckten sie, ihr Opfer umzubringen, besser gesagt, sie nahmen den Tod wissentlich in Kauf.

Der Schrittmacher hat die Größe einer Streichholzschachtel und die Verdrahtung geht bis zum Sinusknoten am Herzen. Durch die massiven und starken Schläge und Tritte kann es zum Ausfall des Schrittmachers gekommen sein. Vielleicht haben Fehlfunktionen des Schrittmachers und die Schläge auf den Oberkörper zu Kammerflimmern geführt, der Patient lebt zwar noch einen Moment, doch werden diese nicht innerhalb von 10 Minuten behandelt, stirbt der Mensch an Herzversagen. Aber selbst Menschen ohne Herzschrittmacher können durch einen heftigen Schlag gegen den Brustkorb Kammerflimmern bekommen, die ohne ärztliches Einschreiten zum Tode führen. Es geschieht, wenn dabei das Herz kurzeitig verformt wird, es kommt zu Störungen des Sinusknotens. Das Herz zuckt nur noch und pumpt kein Blut mehr. Der Mensch stirbt an Herzversagen.

Es ist also vollkommener Blödsinn, wenn vom Mainstream das Märchen verbreitet wird, daß das Opfer aus Köthen an Herzversagen gestorben ist und dies nicht mit den Verletzungen im Zusammenhang stände. Er ist an Herzversagen durch die Mißhandlungen gestorben. Damit ist es keine Körperverletzung mit Todesfolge, sondern, die Täter haben den Tod des Köthener absichtlich herbei geführt und damit ist es Mord – das er Schrittmacherträger war, ist nur zweitrangig wichtig, weil auch ohne solches medizinische Gerät bei entsprechenden Schlägen der Tod herbei geführt werden kann und gleich recht, wenn jemand das Opfer festhält. Damit wird der Schutzinstinkt unterbunden und die Schläge können mit voll Kraft zugefügt werden. Schon das Festhalten ist ein Indiz für Mord!

Welt online:

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) warnte vor einer Instrumentalisierung des Falls. „Bei aller Emotionalität ist jeder Versuch zurückzuweisen, aus Köthen, wie es im Internet heißt, ein zweites Chemnitz machen zu wollen“, sagte er am Sonntag […]

[…]Innenminister Stahlknecht rief zur Besonnenheit auf. Er habe vollstes Verständnis für die Betroffenheit der Bürger, sagte der CDU-Politiker. Trotzdem bitte er um Besonnenheit. Der Rechtsstaat werde alle Mittel konsequent einsetzen, Justiz und Polizei ermittelten in enger Abstimmung. „Der tragische Tod des jungen Mannes geht mir sehr nahe, und ich bedaure das Geschehene zutiefst“, sagte der Innenminister weiter. […]

Die Analyse

Und wieder und immer wieder das Gefasel von Rechtsextremen und Gewaltbereiten, die den Tod eines Deutschen „instrumentalisieren“ wollen. Ja, sind denn die bekloppt? Was hat rechts, oder wegen mir auch links mit dem Tod eines Menschen zu tun? Der Tod wurde von Afghanen herbei geführt, die auf Einladung zwecks Alimentierung und auf Geheiß der Merkelregierung hier her kamen. Es interessiert auch nicht, ob diese Typen das Anrecht hatten sich hier aufhalten zu können oder nicht. Fakt ist, die Bundesregierung hat den Ereignissen Sorge und Verantwortung zu tragen, und keine Stimmung gegen das eigene Volk zu machen. Das ganze Gegenteil ist der Fall! Man will also kein zweites Chemnitz! Kandel, Chemnitz, Köln … nur stellvertretend, sind jedoch überall im Land. Nur wer blind und taub ist, könnte diesen Zustand im Land nicht erkennen.

Seit mehr als 100 Jahren läuft die Verbreitung der bolschewistisch-zionistischen Idee, angehaucht von marxistischen Gedankengut, welches dem Menschen vermittelt, alle wären gleich. Diese Idee ist nichts Geringeres als der Kommunismus, doch auch hier hat man gelernt, denn der Kommunismus soll nur für wenige gelten, während der Rest zu Sklaven gemacht wird. Seit mehr als 7 Jahrzehnten läuft die Umerziehung der Deutschen und mittlerweile auch dem Rest der Welt. Die Deutschen werden als die größten Verbrecher und Barbaren dargestellt, dank verlogener Historie. Die Umerziehungspolitik steckt Menschen in die Gefängnisse, wenn sie zur deutschen Geschichte Fragen stellen oder Beweise vorlegen, die etwas ganz anderes sagen als das, was man uns beibringen möchte.

Für das Umerziehungsprogramm der Sieger wird aber nicht nur die Entstellung, Erfindung oder Verdrehung geschichtlicher Ereignisse benutzt, sondern ebenso und ganz speziell die Neubelegung der Sprache. Es werden Wörter dahingehend verändert, daß deren Sinn entweder negativ oder positiv erscheint. Es ist schwerste Psychologie, die an den Deutschen verübt wird. So werden auch Wörter neu „erfunden“ und deren Etymologie und Semantik vollkommen verändert, damit sie in das Raster der Umerziehung passen. Alte Literatur konnte man ja nicht vollständig vernichten, denn da wurden die Worte noch im richtigen Sinn verwendet. Und wenn heute ein junger Mensch die alte deutsche Literatur liest, dann empfindet er die alten Werke, Romane oder gar Sachbücher für vollkommen böse. Jeder kann dieses „Experiment“ an seinen Kindern probieren. Das Ergebnis wird überall das gleiche sein. Schade eigentlich.

Selbst die politischen Begriffe, wie LINKS und RECHTS wurden komplett Sinnentstellt. Der eigentliche Sinn ist das altrömische Kredo des Teilen und Herrschen. Doch wenn man die wahren Hintergründe der Links-Rechts-Politik erforscht, so kommt man unweigerlich aufs römische „Parlament“. Die „Parlamentarier“ welche rechts saßen, vertraten eher die regionale Politik und welche die links saßen, waren stets an der überregionalen Politik interessiert. Damals war die linke Seite der Parlamentarier für Ausdehnung und Vergrößerung des Reiches, um neue Geldquellen zu erschließen, während die rechten Parlamentarier größeres Augenmerk auf die Regionen legten und mit dem was vorhanden war, versuchten auszukommen.

Vor mehr als 150 Jahren wurde der nationale Sozialismus, sagen wir einmal: „erfunden“.  Daran schuld ist die soziale Einstellung der Deutschen, die ebenso durch die ständigen Angriffe von außen, immer stärker national wurden. Das deutsche Volk rückte zusammen. Die innere Einheit konnte mit dem Erstarken des nationalen Gedanken eigentlich erst vollzogen werden. Adolf Hitler hat ziemlich wenig dazu beigetragen, denn er war zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal geboren. Einen großen Teil zum Entstehen des nationalen Sozialismus hat Karl Marx mit seinen Schriften beigetragen. Aber auch die vom Osten hereinströmenden aschkenasischen Juden, die durch die Französische Revolution ermutigt wurden, sich politisch zu betätigen. So entstand die Idee über die Gleichheit der Menschen. Die Juden wurden vorher nie geachtet – nicht, daß das nur in Deutschland so gewesen wäre, nein, europaweit war der antijüdische Gedanke vorhanden. Deutschland machte da auch keine Ausnahme. Alles hatte einen biblischen Hintergrund, der zu großen Teilen noch heute die Wahrheit darstellt. Juden machten dem biblischen Klischee alle Ehre.

Der Schlüssel zu Veränderung im Heute, liegt in den 12 Jahren existierenden Nationalsozialismus. Der allgemeine Deutsche weiß nichts darüber, zumindest weiß er alles Böse und Schlechte, doch was wirklich Sache war, weiß er nicht. Dieses Böse und Schlechte, was uns die Siegermächte mit ihrem Umerziehungsplan eintrichtern, soll nichts anderes bewirken, daß das deutsche Volk in der Psychose der „ewigen Schuld“ leben soll. Mit der „ewigen Schuld“ wird heute Politik gemacht. Man kann hervorragend die Massen teilen und damit noch besser beherrschen.

Da werden Menschen auf der Straße umgebracht und bei Trauermärschen und Kundgebungen für einen ehrenvollen Abschied interessieren die Presse und die Politik nur die am Rande gemachten „Hitlergrüße“. Das ist natürlich viel wichtiger, als der von angeblichen Hilfesuchenden Ermordete! Die Politik ist selbst daran schuld, wenn die sogenannten Hitlergrüße gemacht werden, oder sich der national gesinnte Deutsche ganz im Stile der Nationalsozialisten äußert. Die Aufarbeitung einer vergangenen Epoche kann man nicht mit Lügen, Verdrehungen und falschen Gewichtungen machen, weil die Wahrheit irgendwie immer heraus kommt – außerdem wird einer Mystifizierung jener Epoche Vorschub geleistet, die letztendlich ebenso schädlich ist, wie die Lügen selbst. Politisch bezweckte Lügen sind stets nur Lügen über eine andere Ideologie. Und genau diese Umerziehung mit den politisch bezweckten Lügen wird eine Radikalität zum Ausbruch bringen, die jedoch dieses Mal schlimmer sein wird, als es Deutschland jemals gesehen hatte.

Um jedoch ein Gesamtbild zu erhalten, sollte noch erwähnt werden, daß man bereits auf UN-Ebene eine Überflutung mit Migranten aus den sogenannten 3.Welt-Ländern von Anfang an im Auge hatte. Inoffiziell gilt die Flutung mit Migranten für Deutschland (alte BRD) seit Ende der 1950iger Jahre. Für Frankreich und England bereits während und nach dem zweiten Weltkrieg. Die damaligen Alliierten haben den Stopfen aus der Flasche gezogen und bekamen ihn dann nicht mehr hinein. Grundlage für die Flutung mit Migranten über Europa waren die paneuropäischen Pläne eines Herrn Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi, der in seinem Werk „„Praktischer Idealismus“ genauestens darauf einging, wie dieses zu bewerkstelligen wäre und wie sich diese Flutung Europas in der Zukunft auswirken würde. Er schreibt:

„Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. Denn nach den Vererbungsgesetzen wächst mit der Verschiedenheit der Vorfahren die Verschiedenheit, mit der Einförmigkeit der Vorfahren die Einförmigkeit der Nachkommen.“

Weiter:

„Hauptträger des korrupten wie des integren Hirnadels, des Kapitalismus, Journalismus und Literatentums, sind Juden. Die Überlegenheit ihres Geistes prädestiniert sie zu einem Hauptfaktor des künftigen Adels. Ein Blick in die Geschichte des jüdischen Volkes erklärt seinen Vorsprung im Kampf um die Menschheitsführung.“

Kalergi meint weiter, die Juden seien durch ihre Verfolgung zur Herrschaft prädestiniert:

„So ging schließlich aus all diesen Verfolgungen eine kleine Gemeinschaft hervor, gestählt durch ein heldenmütig ertragenes Martyrium für die Idee und geläutert von allen willensschwachen und geistesarmen Elementen. Statt das Judentum zu vernichten, hat es Europa wider Willen durch jenen künstlichen Ausleseprozeß veredelt und zu einer Führernation der Zukunft erzogen. Kein Wunder also, daß dieses Volk, dem Ghetto-Kerker entsprungen, sich zu einem geistigen Adel Europas entwickelt. So hat eine gütige Vorsehung Europa in dem Augenblick, als der Feudaladel verfiel, durch die Judenemanzipation eine neue Adelsrasse von Geistes Gnaden geschenkt.“

Hier wird allerdings übersehen, daß sich die Juden von Anfang an als von ihrem Gott auserwählt und zur Herrschaft über alle anderen Völker bestimmt betrachteten, und es erst die aus diesem Wahn resultierenden Einstellungen und Handlungen waren, die sie zum meistgehaßten Volk der Weltgeschichte werden ließen und die immer wieder zu Pogromen und Vertreibungen führten. Und das bereits seit Jahrtausenden!

Die Schaffung der „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ ließ sich jahrzehntelang nicht bewerkstelligen, weil die politischen Voraussetzungen dafür noch nicht gegeben waren. Die Völker Europas und die Weißen Nordamerikas hätten sich ihrer Verdrängung – und schließlichen Auslöschung durch Vermischung – energisch widersetzt, wenn ihnen das Ausmaß der bevölkerungspolitischen Pläne der Kulturmarxisten und globalistischen Juden jemals bewußt geworden wäre. Zwecks Lähmung ihres Widerstandswillens bedurfte es deshalb als unabdingbarem Bestandteil jener jahrzehntelangen, unablässigen Indoktrinierung durch Gutmenschentum und „politisch korrekte“ Sprachregeln in Politik und Hochschulsystem.

Im strengen Sinn ist Coudenhove-Kalergis Plan für die Kulturvölker Europas eine Schimäre, denn der massenhafte Zustrom Fremdrassischer führt keineswegs zu deren rascher Vermischung mit den Autochthonen, sondern vielmehr zu einer Atomisierung der Gesellschaft, zu ihrer Aufsplitterung in ethnische und religiöse Gruppen und zu andauernden, krebsartig um sich greifenden Konflikten zwischen letzteren. Tritt zur Zivilinvasion eine katastrophale Wirtschaftskrise hinzu, besteht die reale Aussicht, daß sich die Städte jener Länder, die von der herrschenden Politkaste zu Laboratorien für ein hochverräterisches Vorhaben auserkoren wurden, in Kampfzonen verwandeln.

Merkels Politik gründet sich also auf die Vernichtung des deutschen, bzw. der germanischen Völker:

Der Kurs der UN, der EU und jeder nationalen Regierung, in unserem Fall der BRD-Regierung mit Merkel an der Spitze ist also klar: Die Bekämpfung der nordisch-germanischen Völker, in unserem Fall der deutschen! Doch wie kommt es dann immer noch zu den sogenannten Hitler-Grüßen?

Nach dem Weltkrieg übernahmen an vielen Schlüsselstellen des Deutschen Reiches jüdische Interessengruppen die Steuerung der Öffentlichkeit. Die beschlossene Umerziehung wurde gestartet. In den Besatzungszonen wurde das auch unterschiedlich bezeichnet:

  • VS-amerikanische Zone: Re-Education
  • britische Zone: Reconstruction
  • französische Zone: mission civilisatrice
  • sowjetische Zone: antifaschistisch-demokratische Umgestaltung

Mit dem ersten Weltkrieg wurde die westliche Greuelpropaganda beginnend mit den abgehackten Kinderhänden gegen die Deutschen gestartet und mit dem zweiten Weltkrieg auf den Höhepunkt getrieben. Nun hatte die (vornehmlich westliche) Welt ihren Bösewicht gefunden. Mit der Schaffung und dem Ausbau der Datenübertragung konnte die (Mainstream) Presse schneller und häufiger ihre Propaganda über die angebliche „Gefährlichkeit“ der Deutschen verbreiten.

Die Umerziehung erwirkte eine Massenpsychose beim deutschen Volk. Anfangs konnten sich nur wenige dieser Lügen entziehen. Nur wenige hatten die Gelegenheit über aufklärerische Lektüre der letzten beiden Kriege zu verfügen. Erst die Schaffung des Internets machte es möglich einen größeren Kreis an lernfähigen und Wahrheitsaufnahmebereiten Menschen zu finden. Fakten wurden nun in die Öffentlichkeit getragen. Doch auch die Politik der Umerziehung intensivierte ihrerseits ihre Propaganda – leider auch mit Erfolg. Die Umerziehung begann nun schon im Kindergartenalter, in dem nicht historische Lügen parat gehalten wurden, sondern man brachte den Kindern falsche Liberalität und Toleranz und den Genderwahnsinn bei. Jetzt war es an der Zeit, die Kinder von den Eltern zu spalten. Heute erleben wir die Spaltung der Gesellschaft, die ganz konkrete verrückte Formen angenommen hat. Wir erleben den Haß der jungen Generation auf die Rentner, wir erleben den Haß der Frauen auf die Männer, den Haß der Kinder auf die Eltern, usw. usf. .

In der sowjetischen Besatzungszone DDR war die Umerziehung auf antifaschistische Aktivitäten ausgerichtet. Die Sowjets ließen dem deutschen Volk in „ihrer“ Besatzungszone ihre Bräuche, Sitten, Kultur, spricht alles das, was uns zum deutschen Volk machte und macht, obwohl man hier und da den Einfluß des „großen Bruders“ vergrößern wollte, wohlgemerkt, ohne gravierenden Erfolg. So war es in der DDR üblich, in der Schule die 12 Jahre Nationalsozialismus nur kurz zu behandeln, antifaschistische Thesen einflechten und weiter im Lehrplan. Damit wurden nur wenige Lügen verbreitet und alles andere blieb ansprechbar. Das heißt, man konnte im privaten wie im öffentlichen Raum ungezwungen diskutieren. Doch wichtig erschien den Sowjetführern: Worüber man nichts weiß, macht man sich keine Gedanken. Damit kann man auch behaupten, die Sowjetführung verbreitete weniger Lügen.

28 Jahre BRD haben die heutigen Veteranen der Bürgerbewegungen von 1989 lediglich um 28 Jahre älter gemacht, dafür allerdings auch klüger. Denn niemals wollten wir so eine Wende. Daher erscheint heute die Wende als bewußt von Ost und West herbeigeführt. Parallelen von damals zum heutigen politischen Klima sind durchaus vorhanden. Das ist jedoch nicht das Thema. Die Menschen im Gebiet der ehemaligen DDR sind sensibler auf Ungerechtigkeiten gegenüber dem eigenen Volk, als es auf dem Gebiet der alten BRD der Fall ist. Grund hierfür ist die 40 Jahre andauernde Amerikanisierung und der Einfluß jüdischer Vereine, welche in der ehemaligen DDR eher als politisch nicht gewollt angesehen wurden. Selbst Volksfeste wurden amerikanisiert, in dem man jeden Quatsch und Müll von da übernahm. So kann man eigene Kultur und Bräuche unbemerkt verdrängen, es reicht die richtige euphorische Begeisterung (engl.: Hype).

Wenn heute der sogenannte „Hitlergruß“ gemacht wird, liegt das nicht an der Unwissenheit, sondern zum einen an den zur Umerziehung benötigten Lügen und zum anderen, weil es nicht politisch korrekt und dazu noch mit dem Paragraphen 130 StGB unterlegt ist. Somit ist der juristisch verfolgbare sogenannte „Hitlergruß“ ein Trojanisches Pferd für die Zerstörung sämtlicher Protestbewegungen der BRD. Für die bundesdeutschen Geheimdienste, die natürlich nicht deutsche Interessen verfolgen, ist es ein leichtes, jede Demonstration gegen den Staat als nationalsozialistischen Auswuchs umzugestalten und sich gegebenen Falls Hilfe von außen holen zu können. Sie plazieren die sogenannten V-Männer in den Reihen der Demonstranten, die dann öffentlichkeitswirksam den Arm heben und Parolen von damals grölen. Schon ist ein Anlaß vorhanden, daß sich Politik und Presse negativ darüber auslassen können. Das ist auch ein Grund um immer härtere Gesetze zur Überwachung des Volkes verabschieden zu können. Unwissende und Idioten falle dann stets auf die Begründung herein: Das ist doch nicht schlimm ein paar Kontrollen mehr, wenn du zu Hause bleibst und nichts machst, passiert dir auch nichts.

Aber auch staatlich finanzierte Institutionen, wie die Antifa und weitere linksstaatliche Vereine können durch sogenannte falsche Flagge-Aktionen die Bürgerbewegungen, welche sich gegen die „staatliche“ Politik stellen, unterwandern, ausnutzen und für ihre Interessen wirken lassen.

Damit entsteht ein System der Distanzierungen. Und je mehr man sich von diesem oder jenem distanzieren muß, kommt um so mehr Unfrieden in die Reihen der Organisatoren eines jeden Protestes! Distanzierungen sind das einzige Mittel gegen juristische Schritte gegen sich selbst. Damit ist ein wichtiges Ziel zur Zerschlagung des Widerstandes erreicht. Hilf das dann noch immer nicht, werden Organisatoren und sogar ganze Personengruppen und in einigen Fällen auch die Bevölkerung ganzer Städte und „Bundesländer“ verächtlich gemacht. Das ist die höchste Form von Verleumdung des Rechts. Die Politik der Bundesregierung, wie auch fast jeder Landesregierung in der BRD betreibt also die Mißachtung des Rechts des eigenen Volkes auf Selbstbestimmung! Die herrschenden Politiker aller Couleur mißachten nicht nur nationales Recht sondern auch europäisches und weltweites Recht der Selbstbestimmung eines Volkes, geregelt in den Genfer Konventionen, der Haager Landkriegsordnung und der UN-Charter.

Und weil nun die gesamtpolitische Lage in der BRD recht gut analysiert wurde, stellt sich dem verdutzten Leser die Frage, für wem die deutschen Politiker die Politik machen? Fürs eigene Volk kann es ja nicht sein! Und es schließt sich auch noch die Frage über die Souveränität des deutschen Volkes an, oder liegt diese immer noch bei den alliierten Besatzern, die es lt. Bundesregierung ja mindestens seit dem 2 plus 4 Vertrag nicht mehr geben sollte?!

Wenn es Veränderungen im Land geben soll, dann kann es nur in Einheit mit der Masse sein, auch wenn Veränderungen meistens nur durch sehr wenige Menschen erreicht werden. Es gibt kein Rezept wie man dem „Teile und Herrsche“ Spiel entkommt, doch eines kann man immer wieder feststellen, nur durch Einigkeit kann man sich nicht teilen lassen um dann auch nicht beherrscht zu werden. Zeit kann man nicht zurück drehen, aber objektiv betrachten und daraus lernen, daß ist das Recht eines Jedem! Dafür kann und darf es keine politische Verfolgung geben. Jeder Protestler hat die Möglichkeit aufzupassen, was sein Nebenmann macht. Schnell kann man dadurch die V-Leute entlarven. Stil, Gemüt, geistige Aufgeschlossenheit, faktisches Wissen sind nur eine paar Hinweise, wie man solche Leute, welche sich medienwirksam mit „Adolfs Gruß“ darstellen entzaubern kann. Noch ist die Zeit nicht gekommen, in der wir sorglos und ohne Angst unsere Geschichte objektiv aufarbeiten können und somit bleibt die Massenpsychose der „ewigen Schuld“ und der politischen Erpreßbarkeit noch eine Weile bestehen. Erst wenn das Establishment des EU-Superstaates und der Volksfeindlichkeit im Rückzug ist, erst dann kann mit der wahren Aufarbeitung begonnen werden. Das Thema wird dann aber nicht nur der Nationalsozialismus sein, sondern auch BRD und DDR heißen.

Bis dahin wird die Mainstreampresse noch so manche Sau durchs Dorf treiben und Politiker werden mitheulen, wie die Wölfe, verlassen Sie sich darauf! Die heute Herrschenden werden nicht so einfach die Macht hergeben. Dafür müssen wir schon kämpfen und das am besten mit Köpfchen! Vielleicht beschert man uns noch eine gewaltige Krise, in der so manches den Berg hinunter gehen könnte. Doch auch jede Krise birgt Chancen für einen Neuanfang nach Volkes Willen. Wir werden sehen, was passiert und wenn es passiert, dann dürfen wir die Chance nicht verpassen. Bis dahin werden noch so einige Lügen der Lügenpresse aufgedeckt werden, egal ob aus der Gegenwart oder der Vergangenheit. Der Anfang vom Ende wurde mit Köln eingeleitet und setzt sich fort mit Kandel, Chemnitz und nun Köthen. Das werden nicht die letzten schlimmen Ereignisse sein, doch sie lehren uns einen kühlen Kopf zu bewahren.

.

..

Ubasser

99 Kommentare zu “Von Bolschewisten bis Christdemokraten – Kandel, Chemnitz, Köthen …

  1. Darknet-Reporter sagt:

    Der Beamtenadel in Brüssel udn Berlin will mit aller Macht den Euro und die Beamtendiktatur der Eurokraten verteidigen.
    Es geht schließlich auch um die Karrieren udn zukünftige Pöstchen in Aufsichtsräten, deshalb wird Merkels
    DDR 2.0-Kurs mit aller Macht durchgepeitscht.
    DIe Beamtendiktatur, das heißt also die moderne klerikale Eurokraten-Herrschaft wird dadurch noch mehr gefestigt!
    Die StaatsKosten für Beamtenpensionen explodieren und steigen rasant an.
    http://www.welt.de/wirtschaft/article118847155/Beamte-kosten-den-Bund-mehr-als-465-Milliarden-Euro.html
    http://www.welt.de/print/wams/vermischtes/article12055573/Pensionen-fuer-Beamte-kosten-drei-Billionen.html

    DIe meisten Beamten in Brüssel verdienen viel mehr als Deutschlands Spitzenbeamte.
    Kein Wunder warum der Beamtenadel dieses alternativlose System unbedingt behalten will.
    http://www.welt.de/wirtschaft/article113330591/4365-EU-Beamte-verdienen-mehr-als-die-Kanzlerin.html
    https://pinnocchioblog.org/2017/03/19/selbstbedienungsladen-bruessel/
    http://www.krone.at/welt/pensionskosten-fuer-eu-beamte-steigen-stark-an-knapp-60-mrd-euro-story-480742

  2. Waffenstudent sagt:

    Textauszüge, die ich mal bei killerbee reinkopiert hatte:

    ———–
    Ich möchte das mit einem Ausschnitt von Rudolf Hess unterstreichen, also der Mann, der als 93-jähriger vom britischen Geheimdienst ermordet wurde, nur weil er nie mehr freikommen sollte:
    H. Schröcke schreibt: „Es kämpften die alten Soldaten in den Freikorps in Berlin, Sachsen und Bayern gegen den roten Terror, am Annaberg in Schlesien gegen Poleneinfälle sowie außerhalb des Reichs in den baltischen Staaten und in Finnland gegen den Bolschewismus. Im Inneren kämpfte neben Reichswehr und Polizei die SA, die sich anfangs aus alten Soldaten rekrutierte, gegen den Herrschaftsanspruch des Marxismus, gesponsert vom Bankier Rothschild). Die bürgerlichen Parteien standen bar jeden Willens zum Handeln abseits. Dazu aus einem Brief von Rudolf Heß vom 15.4.1927: ‚… Man vergesse gefälligst die Vorfälle bei dem stets nur ganz kurzen Aufflackern des Bolschewismus nicht; den zwischen Pferden zerrissenen Fliegerhauptmann in Hamburg, die Geißelerschießungen in München … Erst dieser Tage wurden einem unserer Kameraden vor dem Abschlachten mit Glasscherben die Augen ausgeschnitten. Aber davon liest man natürlich in den Zeitungen nichts! Es handelt sich ja nur um uns, die wir neuerdings ja ohnehin durchschnittlich zwei Tote im Monat haben und ein paar Schwerverletzte … Das Bürgertum hat im Kampf gegen die volkszersetzenden Kräfte restlos versagt …Es könnte selbst daran zugrunde gehen – wie in Rußland … Tausende und Zehntausende unter uns opfern ihr Letztes in einem bitterernsten Kampf für die ganze Nation, sie geben ihren letzten Groschen, opfern ihre Nächte, sind bereit, zu Krüppeln geschlagen zu werden, alle Augenblicke sehen sie ein neues Todesopfer.‘ Immerhin hatte die SA mehr Tote und Verletzte zu beklagen, als ihre Gegenseite (etwa 400 Tote und 40.000 Verletzte).“
    Auch das hier ist interessant, denn normalerweise sollen wir ja denken, daß „Nazis“ sadistische Lustmörder sind, aus deren Mündern keine Wörter und normale Sätze kommen, sondern nur Feuer, Haß und Blutgrütze:
    Lest selbst:
    Rede des Reichsministers Rudolf Heß am 14.5.1935 vor der Deutsch-Schwedischen Gesellschaft in Stockholm
    „Königliche Hoheiten, Exzellenzen, meine Damen und Herren!
    Ich glaube nicht, daß Ihnen im Ausland ganz zum Bewußtsein kommen konnte, welche Folgen die sogenannte „Revolution“ von 1918 in Deutschland hatte. Wie auf dem Gebiet der Moral Schwarz in Weiß, Weiß in Schwarz verwandelt wurde – bewußt verwandelt wurde seitens derjenigen, die nach der Revolte Einfluß auf das Volk nahmen! Wie die staatserhaltenden Tugenden verhöhnt wurden – Feigheit als Mut, Mut als Dummheit, heldische Gesinnung als „reaktionär“ gekennzeichnet wurden. Wie Opferbereitschaft lächerlich gemacht, der krasseste Egoismus als erstrebenswertes Ziel des einzelnen hingestellt wurde. … Schlaglichter auf die wirtschaftliche Demoralisation der damaligen Zeit warfen die Riesenskandale der Barmats, Kutisker, Sklarek und wie sie alle hießen. … Es bleibt unbestreitbare Tatsache, daß an vielen maßgebenden Stellen im Staat und in der Wirtschaft des Deutschlands nach 1918 sich Juden befanden – zum Teil kurz vorher erst eingewanderte Juden, die kaum der Landessprache mächtig waren. …
    Deutschland war näher am Bolschewismus, als die übrige Welt es wahrhaben will. Auch hier mögen Zahlen den Beweis meiner Behauptungen liefern: Es ist nur zu wenig bekannt, daß in Preußen allein nicht weniger als 640 Mann Polizei im Kampf gegen Spartakismus und Bolschewismus fielen. Die Menschen, welche bei den Wahlen für die kommunistisch-bolschewistische Weltordnung stimmten, beliefen sich 1920 auf 589.000, das waren 2,1 Prozent allerwählenden Deutschen. Zehn Jahre später, 1930, bekannten sich bereits 4,6 Millionen, das waren 13,1 Prozent der Wählenden, dazu. Bei der Wahl vom Juli 1932 war die Zahl wiederum um fast eine Million gestiegen, und zwar auf 5,4 Millionen oder 14,3 Prozent, und bei der letzten Wahl vor der nationalsozialistischen Machtergreifung gesellte sich innerhalb von drei Monaten neuerdings über eine halbe Million hinzu, so daß wir fast 6 Millionen kommunistische Wähler, das ist rund 17 Prozent der Wählenden, hatten… Obige Zahlen finden ihre Ergänzung durch das Material, welches im Karl-Liebknecht-Haus in Berlin nach der Machtergreifung des Nationalsozialismus in geheimen Kellern und Gängen vorgefunden wurde. Ein Propagandamaterial ungeheuerlichster Art, bereits in mehrere Sprachen übersetzt, um sofort nach Aufrichtung des bolschewistischen Staates in Deutschland die intensive Bearbeitung anderer Staaten Europas von Deutschland aus vornehmen zu können. Neben den Flugblättern fanden sich detaillierte Anweisungen vor, wie die letzten Widerstände in Deutschland durch rücksichtslosen Terror gebrochen werden müßten, antibolschewistische Dörfer niederzubrennen und nichtgefügige Städte auszuhungern seien. Zeugen für das, was im Karl-Liebknecht-Haus zu Berlin zum Angriff gegen die europäische Kultur angehäuft lag, sind Fachdezernenten der politischen Polizei fremder Staaten, welche dieses Material in Augenschein nahmen und seine Gefährlichkeit bestätigten. Und wäre Deutschland das zweite Land der Weltrevolution hätte aufgehalten werden können?!
    … (Doch) Hitler stellte ihnen (den Weltanschauungen der zerstrittenen Parteien) eine Weltanschauung entgegen, deren Mittelpunkt das eigene Volk ist. Er stellte dem Materialismus der Zeit einen neuen Idealismus entgegen. Er stellte dem Egoismus des einzelnen die Forderung entgegen: Gemeinnutz geht vor Eigennutz! Der gleichmachenden Tendenz der Demokratie und des Marxismus stellte er entgegen den Glauben an die schöpferische Kraft der Persönlichkeit. Der Tendenz der ‚Internationale‘ zur Gleichmacherei der Völker stellte er entgegen die Lehre von der Eigenpersönlichkeit der Völker, vom Wert der Rasse, vom Wert der Nation. Während die andere Seite alle nationalen Eigenarten auszumerzen suchte, förderte der Nationalsozialismus Volksbrauch und Volkssitte. Der Gottesleugnung stellte er entgegen den Begriff der Allmacht, der Lehre des Pazifismus den Glauben an die kämpferischen Tugenden. Den Anhängern des Nationalismus und des Sozialismus, die eine Welt zu trennen schien, die scheinbar unversöhnlich gegeneinander standen, gab Adolf Hitler eine neue gemeinsame Plattform, indem er den Begriff des ‚Nationalsozialismus‘ schuf.“
    Schröcke, S. 62, 275

    Aber es gibt wohl einige Briefe, vielleicht auch Bücher, die diese Briefe und Reden Heß behandeln. Heß ist ja in Kairo geboren worden, seine Eltern führten dort einen erfolgreichen Kolonialwarenhandel. Haben die Briten dann nach dem WK 1 beschlagnahmt und die Heß sind zurück nach D.
    Rudolf meldete sich als Auslandsdeutscher freiwillig zur Armee im WK1 und ward sehr schwer verwundet bei Gefechten in den Karpaten. Daß dieser Mann überhaupt wieder gesundete war schon erstaunlich.
    Vielleicht suchst du mal nach soetwas hier:
    Rudolf-Heß-Gesellschaft, Dokument Nr.5
    Ich kann dir desweiteren ein Buch von dem damaligen Propagandaminister J. G. empfehlen. Geschrieben in der Zeit, als er noch nicht das 30. Lebensjahr erreicht hatte: „Kampf um Berlin (1927)“.
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/kampfumberlin/kub19.html
    Das Schlußkapitel ist interessant zu lesen und wird erst durch die Untiefen der vorigen Kapitel so recht ins Licht gerückt. Der junge Goebbels schrieb:
    „Man soll nicht glauben, daß wir in der Sorge um die ewig sich wiederholenden kleinen Nöte des Alltags zu übellaunigen Misanthropen und pessimistischen Schwarzsehern geworden wären. Ganz im Gegenteil! Wir waren alle viel zu jung, um auch nur für einen Augenblick den Mut zu verlieren. Ja, wir hatten uns an die Ausweglosigkeit unserer Lage allmählich so gewöhnt, daß wir sie als Normal-, man möchte fast sagen, als Idealzustand empfanden. Mit gesundem Humor sind wir über alle kritischen Situationen hinweggekommen. Wir haben damals mehr gelacht, als den Kopf hängen gelassen. Überprüft man heute rückschauend die ganze Entwicklung der nationalsozialistischen Bewegung, von der kleinen, unbedeutenden Sekte angefangen, bis zur großen, imponierenden Massenpartei, man wird immer wieder zu dem Ergebnis kommen: es ist schön und beglückend, vor oder in der Erfüllung seiner Ziele zu stehen. Schöner aber und beglückender noch ist es, mit dem Kampf um große Ziele zu beginnen und aus der Verzweiflung eines unerträglichen Zustandes doch noch die Kraft und den Glauben zu schöpfen, mit der Arbeit anzufangen, auch wenn das widersinnig, aberwitzig und aussichtslos erscheinen mag.
    Wir waren damals alles andere als finstere und wilde Putschisten. So pflegte die Presse uns zwar darzustellen. Die nationalsozialistische Führerschaft wird in der Hauptsache von jungen deutschen Männern gestellt,die durch die Not der Zeit in die Politik hineinkamen. Es ist die deutsche Jugend, die aus der Erkenntnis heraus, daß das Alter unfähig geworden ist, der schweren Nöte der Zeit Herr zu werden, zur Politik stieß und ihr dann jenen erhabenen Zug gab, der sie heute von der aller anderen Länder unterscheidet.
    Mit einer frechen Unbekümmertheit haben wir uns der Dinge der Öffentlichkeit bemächtigt. Mit jugendlichem Temperament begannen wir unsere Arbeit, und nur diesem jugendlichen Temperament ist es zu verdanken, daß sie nicht erfolglos geblieben ist.

    Es gibt Tage im Leben jedes einzelnen Menschen, an denen man glauben möchte, alles Glück oder alles Unglück habe sich zu einer Stunde ein Stelldichein gegeben. Man kann dabei auf die Vermutung kommen, der Mensch solle durch ein Übermaß von Glück für vergangenes Unglück belohnt oder durch ein Übermaß von Unglück für vergangenes Glück bestraft werden. Das Schicksal hat sich für diesen Zeitpunkt all seine angenehmen oder unangenehmen Überraschungen aufgespart und gießt sie nun im Übermaß über den davon Betroffenen oder Gesegneten aus.
    Ein solcher Tag war für die Berliner Bewegung und für mich persönlich der 29. Oktober 1927. Ich beging an diesem Tage gerade meinen dreißigsten Geburtstag. In aller Herrgottsfrühe schon kamen die glücklichen Überraschungen in Hülle und Fülle. Die zweite Post mittags brachte einen Brief des Polizeipräsidiums, in dem mir kund und zu wissen getan wurde, daß das Redeverbot, das nun seit über vier Monaten über mich verhängt war, aufgehoben sei mit der Maßgabe, ich dürfe nun wieder in öffentlichen Versammlungen reden, wenn das Polizeipräsidium nach vorheriger Anmeldung für die Abhaltung der Versammlung die Genehmigung erteile. Das war ein unerwarteter Glücksfall. Nun mußte der Massenzustrom zu einer einsetzenden Versammlungslawine unaufhaltsam sein. Die Partei hatte eine neue Finanzierungsmöglichkeit, und damit konnten wir der drängenden Geldsorgen allmählich Herr werden.
    Von dieser ersten Gratulation zum 29. Oktober 1927 an riß dann die Kette der glücklichen Ereignisse nicht mehr ab. Es regnete Blumen, Glückwünsche und Telegramme von seiten der treuen Parteigenossen, und es kam darin ganz spontan und ungemacht das Solidaritätsverhältnis zum Durchbruch, das sich in nahezu einjährigem Kampf zwischen der nationalsozialistischen Bewegung in Berlin und ihrer Führung allmählich herausgebildet hatte.
    Den Abend dieses denkwürdigen Tages verbrachte ich bei einem alten Kampfgenossen. Ich wurde dort mit geheimnisvoller Miene zu einem Spaziergang eingeladen, von dem aus wir, ohne daß ich das als verdächtig empfand, in irgendeinem Etablissement draußen in einem Vorort Berlins landeten.
    Ahnungslos betrat ich mit meinem Begleiter den Saal, und wer kann sich mein Erstaunen vorstellen, als ich hinter den verschlossenen Türen fast die gesamte Parteigenossenschaft von Berlin versammelt vorfand. Man hatte eine Geburtstagsfeier für mich improvisiert, und die Parteigenossen hatten es sich nicht nehmen lassen, dazu ihre eigenen Überraschungen auszusinnen.
    In drastischer Weise kam dabei der Berliner Volkshumor zu seinem Recht. Man überreichte mir feierlich einen Maulkorb, eine amtlich patentierte, gesetzlich geschützte Isidormaske: „Durchaus verfassungstreu, schützt gegen Gummiknüppelhiebe!“ Es regnete Glückwunschadressen von SA. und politischen Sektionen, in unverfälschtem Dialekt und mit einem Mutterwitz geschrieben, wie er eben nur in Berlin zu Hause ist.
    Ein politischer Funktionär überreicht mir ein riesengroßes Paket; und dem erstaunten Auge bietet sich ein gänzlich unerwartetes, überraschendes Bild. Es enthält zweitausendfünfhundert neue Abonnenten für den Angriff, die die gesamte Parteigenossenschaft im Laufe von zwei Monaten ohne mein Wissen in rastloser Werbearbeit zu meinem Geburtstag gesammelt hat.
    Aber nicht genug damit. Diese armen und mittellosen Menschen hatten unter sich eine private Sammlung veranstaltet und legten mir als Ergebnis in barem Gelde nahezu zweitausend Mark auf den Geburtstagstisch. Damit war ich in die Lage versetzt, die drängendsten Schulden abzugleichen. Ich hatte den Rücken frei für neue politische und propagandistische Arbeit.
    Ein SA.-Mann, der sich bei mir melden läßt, überreicht mir einen verschlossenen Briefumschlag. Dieser enthält die zerrissenen Schuldscheine über zweitausend Mark, die ich bei der Gründung des Angriff auf meine Person genommen hatte. In lakonischen Worten stand dabei geschrieben, daß die Schuld damit getilgt sei.
    …..
    Damit wurden in unerwarteter Weise all die Sorgen und Bedrängnisse, die wir für die Bewegung auf uns genommen hatten, belohnt. Unser guter Stern ging wieder auf. Die Krisen, die wir innerlich längst überwunden hatten, wurden nun auch nach außenhin liquidiert. Der feste Kontakt innerhalb der Partei war wieder hergestellt, die Organisation gefestigt; wir konnten zu neuen politischen Aktionen ansetzen, ohne durch hemmende Finanzsorgen in der Bewegungsfreiheit behindert zu sein. Die politische Führung ergriff wieder die Initiative, und ihre Zeit und Kraft war nicht mehr im Übermaß durch kleinliche Geldsorgen belastet. Ich selbst war ein freier Mann und konnte mich wieder in aller Öffentlichkeit meiner politisch-agitatorischen Aufgabe widmen.
    Eine SA.-Gruppe führte an diesem Abend ein Laienspiel auf, das in seiner rührenden Einfalt und künstlerischen Selbstverständlichkeit die Zuhörer zu Tränen rührte. Hier wurde der geistige Weg eines deutschen Arbeiters vom Kommunismus zum Nationalsozialismus in plastischen Bildern auf die Bühne gestellt. Das Stück war von einem unbekannten SA.-Mann gedichtet und wurde von ungenannten Laienspielern zur Aufführung gebracht.
    „Das Nationaltheater muß aus der Nation heraus, aus dem Volk durch das Volks- und Laienbühnenspiel geboren werden. Das Nationaltheater muß Heimat für solche dramatischen Werke werden, die Träger einer heroischen Gesinnung, einer großen Idee, dramatische Werke, die Träger der nationalsozialistischen Weltanschauung sind. Aus dem Volk heraus muß das Nationaltheater emporwachsen und diesem, nicht der Masse zu eigen sein.“
    So hieß es in der Vorrede, die einer der Laienspieler vor Beginn des Spiels zum Vortrag brachte. Die ganze Veranstaltung schloß mit einer einmütigen und überwältigenden Vertrauenskundgebung. An ihrem Ende wurde der ganze Saal plötzlich verdunkelt. Ein SA.-Mann trat in Uniform mit der umflorten Parteifahne vor die Bühne und legte in hinreißenden, aufrüttelnden Versen für uns alle das Gelöbnis ab, daß wir im Kampf nicht ermüden wollen, daß wir ihn mit neuen Mitteln und neuen Methoden bis zum Siege fortzusetzen entschlossen waren.
    „Wir Balina brauchen een, der uffmeebelt, wissen Se, so mit Schwunk und Jrazie, unn wir sinn ja och hellisch helle, unn die Demlaks, wo nich mitmachen, det sind ja man bloß sone doven Zujereisten… weil det wir wissen, det Sie wat kenn, unn wenn denn so eener von die Brider kommt unn Ihnen mit dolle Sachen unn Jemeinheitn anschpucken tut, lassen Se man, davor habn wa Ihnen jerne… Also hochzuvaehrenda Doktor, wehrta Volksjenosse, wir jratulieren also wie jesacht und winschen Sie allet Jute vor die Kempferei, wat uns jar nich doll jenuch herjehen kann; unn ibbahaupt mit Sie, wo allet mitmacht.“

    Iris Jahnke:

    Lieber Gerald,

    G. sollte doch der größte Lügner schlechthin sein. Ha ha. Geahnt hatte ich es schon, dass das nicht so sein kann. Aber ich habe auch bislang nicht Schriftliches von ihm gefunden. Danke für diesen Beitrag. Wenn du mehr findest, immer her damit!
    Jetzt ist mir auch klar, warum der Mann so verleumdet wird, (du l. schlimmer als G)-wem ist dieser Spruch denn nicht bekannt?! Aber ich habe noch keiner seiner „Lügen“ im Original gelesen, nicht so deutlich jedenfalls. Boah eh!
    PS: Ich habe einige Freunde in bcc.

    Gruß
    Iris

    Von: Gerald Franz [mailto:Gerald.Franz@gmx.de]
    Gesendet: Mittwoch, 8. März 2017 23:51
    An: Iris Jahnke
    Betreff: Die Judenfrage – Sie ist tabu in der Republik
    Wichtigkeit: Hoch

    Die Judenfrage – Sie ist tabu in der Republik
    5. September 2015VincimusHinterlasse einen KommentarGo to comments

    Nazi bedeutet eigentlich das wir alles richtig machen denn so nennen uns die Juden und ihre Speichellecker nur wenn sich die Juden in ihrer Machtposition durch uns bedroht fühlen.
    Im Übrigen gilt das Wort von Dr. Joseph Goebbels über jüdische Beleidigungen und Verleumdungen welche er in einen Aufsatz vom 21. Januar 1921 beschrieb und ebenso seine Strategie dagegen:
    images-10Der Jude ist ein erstmals am 21. Januar 1929 in der Zeitung Der Angriff veröffentlichter Aufsatz von Joseph Goebbels.
    Über alle Fragen wird in Deutschland offen diskutiert, und jeder Deutsche nimmt für sich das Recht in Anspruch, sich in allen Fragen so oder so zu entscheiden. Der eine ist Katholik, der andere Protestant, der eine Arbeitnehmer, der andere Arbeitgeber, der Kapitalist, der Sozialist, der Demokrat, der Aristokrat. Eine Festlegung nach dieser oder jener Seite hat für den Zeitgenossen nichts Entehrendes an sich. Sie geschieht in aller Öffentlichkeit, und wo die Gegensätze noch unklar und verworren erscheinen, da reinigt man sie durch Diskussionen in Rede und Gegenrede. Einzig ein Problem ist dieser öffentlichen Behandlung entzogen, und es wirkt schon aufreizend, es nur zu nennen: Die Judenfrage. Sie ist tabu in der Republik.
    Gegen alle Injurien ist der Jude immunisiert: Lump, Parasit, Betrüger, Schieber, das läuft an ihm herab wie Wasser an der Teerjacke. Nenne ihn Jude, und Du wirst mit Erstaunen feststellen, wie er aufzuckt, wie er betroffen wird, wie er plötzlich ganz klein in sich zusammensinkt: „Ich bin erkannt.“
    Es ist zwecklos sich gegen den Juden zu verteidigen. Er wird blitzschnell aus seiner Sicherheit zum Angriff vorgehen und mit seiner Rabulistik alle Mittel der Verteidigung beim Gegner zerbrechen.
    Schnell macht er aus dem Gegner das, was der eigentlich an ihm bekämpfen wollte: den Lügner, den Unfriedenstifter, den Terroristen. Nichts wäre falscher, als wollte man sich dagegen verteidigen. Das möchte der Jude ja. Er erfindet dann täglich neue Lügen, gegen die sich sein Gegner nunmehr zur Wehr setzen muß, und das Ergebnis ist, er kommt vor lauter Rechtfertigung nicht zu dem, was der Jude eigentlich fürchtet: ihn anzugreifen. Aus dem Angeklagten ist nun der Ankläger geworden, und der drückt mit viel Geschrei den Ankläger in die Anklagebank hinein. So ging es bisher immer, wenn ein Mensch oder eine Bewegung sich unterstand, den Juden zu bekämpfen. So auch würde es uns gehen, wären wir nicht bis ins letzte über seine Wesenheit orientiert, und hätten wir nicht den Mut, aus dieser Erkenntnis unsere radikalen Schlüsse zu ziehen. Und die sind:
    1. Man kann den Juden nicht positiv bekämpfen. Er ist ein Negativum, und dieses Negativum muß ausradiert werden aus der deutschen Rechnung, oder es wird ewig die Rechnung verderben.
    2. Man kann sich mit dem Juden nicht über die Judenfrage auseinandersetzen. Man kann ja doch niemandem nachweisen, daß man das Recht und die Pflicht habe, ihn unschädlich zu machen.
    3. Man darf dem Juden im Kampf nicht die Mittel zubilligen, die man jedem ehrlichem Gegner zubilligt; denn er ist kein ehrlicher Gegner; er wird Großmut und Ritterlichkeit nur dazu ausnutzen, seinen Feind darin zu fangen.
    4. Der Jude hat in deutschen Fragen nicht mitzureden. Er ist Ausländer, Volksfremder, der nur Gastrecht unter uns genießt, und zwar ausnahmslos in mißbräuchlicher Weise.
    5. Die sogenannte religiöse Moral des Juden ist keine Moral, sondern eine Anleitung zum Betrug. Deshalb hat sie auch kein Anrecht auf Schutz und Schirm der Staatsgewalt
    6. Der Jude ist nicht klüger als wir, sondern nur raffinierter und gerissener. Sein System kann nicht wirtschaftlich – er kämpft ja wirtschaftlich unter ganz anderen Moralgesetzen als wir -, sondern nur politisch gebrochen werden.
    7. Ein Jude kann einen Deutschen gar nicht beleidigen. Jüdische Verleumdungen sind nur Ehrennarben für einen deutschen Judengegner.
    8. Der Wert eines deutschen Menschen oder einer deutschen Bewegung steigt mit der Gegnerschaft des Juden. Wird jemand vom Juden bekämpft, so spricht das absolut für ihn. Wer nicht vom Juden verfolgt oder gar von ihm gelobt wird, der ist nutzlos und schädlich.
    9. Der Jude beurteilt deutsche Fragen immer vom jüdischen Standpunkt aus. Deshalb ist das Gegenteil von dem was er sagt richtig.
    10. Man muß zum Antisemitismus ja oder nein sagen. Wer den Juden schont, der versündigt sich am eigenen Volk. Man kann nur Judenknecht oder Judengegner sein. Die Judengegnerschaft ist eine Sache der persönlichen Sauberkeit.
    Mit diesen Grundsätzen hat die judengegnerische Bewegung Aussicht auf Erfolg. Und eine solche Bewegung wird vom Juden deshalb auch nur ernst genommen und gefürchtet.
    Daß er dagegen lärmt und aufbegehrt, ist nur ein Beweis dafür, daß sie richtig ist. Wir freuen uns deshalb darauf, umgehend auf diese Zeilen in den jüdischen Gazetten die diesbezügliche Quittung zu finden. Man mag dort Terror schreien. Wir antworten darauf mit dem bekannten Wort Mussolinis:
    „Terror? Niemals! Es ist Sozialhygiene. Wir nehmen diese Individuen aus dem Umlauf, wie ein Mediziner einen Bazillus aus dem Umlauf nimmt.“
    21. Januar 1929
    .
    Quelle: Der Jude in Der Angriff. Aufsätze aus der Kampfzeit, Zentralverlag der NSDAP, München, 1935, S. 322-324
    Share this:

  3. Fritz sagt:

    Eben auf´m Lupo gelesen:

    „arabeske-654
    19. September 2018 at 14:00

    Seit dem 14. August 1949 stellen sich die Deutschen frewillig unter die Vormundschaft der Vertretung der allierten Besatzungsmächte. Seit diesem Tag glauben sie, sie könnten mit einer Wahl beeinflussen wie sich diese Vertretung der Fremdherrschaft konstituiert. In Wahrheit verzichten sie jedoch auf ihr Selbstbestimmungsrecht zugunsten einer Vormundschaft durch den Verteter der Alliierten und sind in der widersinnigen Illusion gefangen dadurch eine Demokratie mitzugestalten und einen Rechtsstaat zu unterstützen.

    Jetzt, da diese Illusion von Demokratie und Rechtsstaat, mit Ankündigung, zerstört wird, glauben sie weiterhin, das Teile der Vertretung der Alliierten diese Vorgang rückgängig machen werden, weil man ihnen in einer Wahl seine Zustimmung erteilt hat.
    Die Zustimmung jedoch die durch die Wahl erteilt wurde, ist der freiwillige Verzicht auf Selbstbestimmung und die damit verbundene Erlaubnis der Vertretung der Alliierten mit der Interessenvertetung der Alliierten fortzufahren.“

    https://www.lupocattivoblog.com/2018/09/19/richard-tedor-hitlers-revolution-der-nationalismus/#comment-213556

    Zutreffende Beschreibung, wenn man mich fragt. Der Film der hier läuft, ist eben nur mit Schwach-Sinnigen möglich…

    Fritz

    • arabeske654 sagt:

      Das Deutsche Reich – Deutschland befindet sich de facto und de jure im Krieg. Die BRD ist die Partisanenorgansisation des Feindes um den Krieg, von Flächenbombardierung und den Konzentrationslagern in denen Deutschen dem Hungertod preis gegeben werden, fort zu lenken auf eine subtile nicht offen erkennbare Ebene. Mit psychologischen Mitteln und militanter Unterdrückung wird der Krieg im besetzen Deutschen Reich weiter geführt, durch eben jene Terrororganisation, von der ein großer Teil des Deutschen Volkes glaubt sie wäre ihr „Staat“.
      Jeder der sich dieser Terrororganisation andient oder sie unterstützt, sei es durch Unkenntnis der Sachlage oder durch Vorsatz zur Erlangung privater Vorteile, macht sich, so er deutschen Blutes ist, zu einem Überläufer im Dienste der Feindstaaten.
      Weder die Bundesregierung, noch die Parteien der BRD handeln im Sinne des Deutschen Volkes, sie sind Teil dieser Terrororganisation des verdeckten Krieges gegen das Deutsche Volk und müssen als solches, als Feind erkannt, anerkannt und behandelt werden.
      Jede entstehende Regierung in Deutschland, egal welcher Farbe oder unter welcher Fahne, ist keine deutsche Regierung, wenn sie die Machenschaften der Juden in der Welt, und im Besonderen gegen das Deutsche Volk, nicht aufdeckt und dem Volk bekannt macht. Auch dann nicht, wenn sie es „Deutsches Reich“ nennen sollte. Alleine daran ist erkennbar, ob wahrhaftig deutscher Wille am Werk ist und seine Macht entfaltet.

      • Freidavon sagt:

        Das ist nicht nur Deutscher Wille auf den letzten Satz bezogen. Da steckt viel mehr dahinter. Und das die Juden nicht nur die Deutschen, sondern die ganze Welt zum Feind haben, dass haben sie in den letzten 100 Jahren überdeutlich gezeigt. Offener wie heutzutage können die Lügen kaum noch werden.

  4. GvB sagt:

    Sublime Botschaften in Bildern (Heute in Videos , MS-Nachrichten ?..usw. Aber ja.
    Rot= Gefahr, Person ist gefährdet…zum Abschuss freigegeben
    Schwarze Bildumgebung= der tiefe Staat, Logen usw.=Bedrohung
    Auch in Zeitungen als „Nachrichtenmittel“ für Eingeweihte wurden u. werden..solche Hinweise eingebaut.(Wie früher in Altarbildern von kritischen Künstlern gegenüber der Kirche eingesetzt)
    Die Chefredakteure(heute bei den grossen Zeitungen und im TV sind das alles von oben weisungsgebundene >>>politsche Chefredakteure!<NAHLES.

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTGbsesgWq6KSY2RXmlqUuoRo4pQ9wFgvayOaWJVIdBhc5AYEjV
    Ab morgen kriegt SIE in die Fresse…

    Maaßen wird von Drehhofer geschützt..hhhm, weil er zuviel weiss…
    und entweder wird „einer“ beseitigt(Wäre hier zu auffällig).. oder „eingekauft“..(Mehr Gehalt) und hochgelobt(höherer Posten).War ein Drehhofer -Deal mit der typischen (( Chuzpe))….

    • Skeptiker sagt:

      @GvB

      Der rote Punkt ist doch Hal 9000, der bestimmt was gelabert werden darf.

      HAL 9000: „I’m sorry Dave, I’m afraid I can’t do that“

      Gruß Skeptiker

  5. GvB sagt:

    FLÜCHTLINGSLÜGEN 2018

    Sachlicher Bericht , ..FAKTEN!

  6. Enrico Pauser sagt:

    Warum geht hier NICHTS mehr auf diesem Blog?…….wenn es an mir liegt dann sagt es und ich kehre diesem Blog den Rücken——–> mich aber einfach zu negieren, bedeutet,,, daSS hier gewaltig was verkehrt läuft!

    PS.:….und JA, ich lehne immer noch vehement die „PEGIDA Org.“ und die „AfD“ aus Überzeugung ab denn ich bin ANTI!!! dieser IS_rael_Connektion eingestellt, welche zur Spaltung des Volkes KAIN_nen unerheblichen Anteil hat!!!

    pps.:………ICH bin wie ich bin und entweder IHR begreift, daSS ich ein GUTER bin oder IHR laSSt es sein—> Ich gehe schon immer in meinem Leben ziemlich kontroverse Wege…..die bringen mich aber immer näher an die Wahrheit/Wirklichkeit!

    EGAL, bald wird abgerechnet…abgerechnet mit diesem Schwindel BRD 🙂

    • GvB sagt:

      Maaßen nach oben! Merkel nach unten! SPD über dem Abgrund! Gauland fast am Ziel. Seehofer hat gewonnen!

      verfasst von Diogenes Lampe, 19.09.2018, 16:35
      Hier nur die Überschriften:
      +Bedenke, worum Du bittest! Es könnte in Erfüllung gehen!
      +Spd-Pippi-Kurzstrumpf-Nahles …..springt im Dreieck 🙂
      +Die SPD jetzt noch tiefer im Schlamassel als ohnehin schon.
      +Wie wird man die CIA-Grünen als Zünglein an der Waage los? Seehofer weiß Rat!
      +Links ist da, wo der Daumen rechts ist
      +Seehofer demütigt die SPD bis zur Entmachtung(Die Rache ist mein sprach der Herr Drehhofer)
      +Nur mal ein kurzer Blick in Seehofers Jesuitenschule(Ach ja.. seine Hausmacht! Die können schon lange …Intrigen und Dialektik!)

      Fazit: Das Aus für die SPD und die Merkelei in der CDU/CSU
      hier der gesamte Artikel:
      http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=470117
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
      Es bleibt weiterhin spannend…. 🙂
      …das System zerlegt sich…von innen heraus durch Innenminister und dem VS..des Inneren

      • Enrico Pauser sagt:

        Ein Staats_Mann^^, der so rumstammelt hat mindestens 1’ne Leiche im Keller 😉

        • GvB sagt:

          🙂 Wer politisch stottert -hat Denkprobleme(Sortieren der Lügen) und blinzelt mit den Äuglein, stottert usw.).
          „Leichen im Keller“ (gut konserviert..) warten in den Schubladen der politischen Redakteure auf Veröffentlichung…
          Zur Zeit wird „Schach“(Personalkarrussel) gespielt..
          zwei rechts(Drehhofer+Maaßen), einer Links (Adler) und einen fallen lassen…:-)
          Nixdestotrotz, Seehofer ist nun der Stall-und Zuchtmeister des BRD-Regimes..
          und Merkel ? Läuft z.Zeit als „alte Stute“ in der Weltgeschichte rum…

  7. Skeptiker sagt:

    Merkel offenbart immer mehr ihr linkstotalitäres DDR-Gesicht. Wann beginnt der Aufstand der Eliten gegen sie?
    Weitere Infos und Analysen dazu folgen. (MM)

    Eilmeldung: Merkel schmeißt Maaßen raus

    Noch vor dem morgigen Krisengipfel sickert durch: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird veranlassen, dass der Verfassungsschutzchef seinen Posten räumen muss. Per Richtlinienkompetenz wird sie Innenminister Horst Seehofer (CSU) anweisen, Hans-Georg Maaßen zu entlassen. Grund: Der Geheimdienstchef konnte auf einem Antifa-Video keine „Hetzjagd“ in Chemnitz erkennen. Genau das aber hatte Merkel behauptet. Nun steht auch Seehofer vor der Entlassung.

    Auch wenn es tatsächlich keinen Beleg dafür gibt, gilt es inzwischen als Staatsräson, dass in der sächsischen Stadt „Zusammenrottungen“ gegen Ausländer gegeben habe. Maaßen hatte dies bestritten und gesagt, mit dieser „gezielten Fälschung“ solle von dem Mord eines Asylbewerbers an einem Deutschen auf dem dortigen Stadtfest „abgelenkt“ werden. Das war als eindeutige Kritik an der Kanzlerin zu verstehen.

    Hier komplett.

    https://michael-mannheimer.net/2018/09/17/eilmeldung-merkel-schmeisst-maassen-raus/

    ====================

    Hier noch mal die knüppelharte Hetzjagd.

    Das ECHTE Hetz-Jagd-Video, das kein HETZ-Jagd-Video ist

    Jasinna
    Am 11.09.2018 veröffentlicht

    (https://youtu.be/cCxle2V3sow?t=107)

    =======
    Hier als Ganzes Video

    (https://youtu.be/cCxle2V3sow)

    Was für eine Hetz-jagt, ich bin fast gestorben vor Angst.

    =========================

    Da ist die Schlägertruppe , sprich die Antifa von der SPD/CDU/LINKE und die Grünen, ja gar nichts dagegen.

    Neue Polizei-Videos veröffentlicht: So heftig war der G20-Gipfel in Hamburg wirklich

    (https://www.youtube.com/watch?v=3iVAtIbOW4Y)

    Zumindest ist Hamburg ja sicher, ich meine vor rechter Gewalt.

    Als Hamburg brannte Protokoll eines Polizeieinsatzes Reportage 2017

    (https://youtu.be/N_bDEq7DjnE)

    ===============================

    Sefton Delmer („Wir machen aus den Deutschen ein Helotenvolk“) …
    … würde sich heute die Hände reiben.

    Als britischer Chefpropagandist im Zweiten Weltkrieg war es seine
    Aufgabe, das deutsche Volk auf jede erdenkliche Art und Weise zu
    diffamieren, daß es als Paria der Welt den angelsächsischen
    Interessen nicht mehr im Wege stehen würde.

    O-Ton Delmer 1945, nach der deutschen Kapitulation:

    „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen … Und nun fangen
    wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
    fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort
    von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was
    sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie
    selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr
    wissen, was sie tun.

    Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr
    eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend,
    sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein,
    dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die
    Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie
    englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das
    Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen
    Wahrheit.“

    Sefton Delmer 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm.

    Gruß Skeptiker

    • adeptos sagt:

      @Skeptiker..(Zitat)….O-Ton Sefton Delmer 1945, nach der deutschen Kapitulation:

      „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen … Und nun fangen
      wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
      fortsetzen, wir werden sie steigern ……(Ende Zitat)

      Genau SOOOOOOO lief es auch mit der PROPAGANDA zu den 6 Millionen Vergasten Krummnasen im 2 WW ! Genau SOOOOOOOOO !!!!

      Kein Wort davon ist WAHRHEIT ! Adolf Hitler war ein Guter Mensch und ER hätte sowas weder BEFOHLEN noch ZUGELASSEN !!!

      Adolf Hitler wollte die Menschheit genau vor diesen UN’MENSCHLICHEN ZUSTÄNDEN und „REGULIERUNGEN“ welche heute von den Regierungen – den Multis – den Pharma und Geldinstitutionen getätigt werden – verschonen !!!

      Mal eine Frage an einen von diesen KRUMMNASEN -vielleicht liest ja einer mit hier – so ein an seinem kleinen Penis Beschnittenen und Traumatisierten Inzucht Unmenschen : FRAGE :
      „…WARUM KLAGT NIEMAND DIE FIRMA BASF =„Badische Anilin- & Soda-Fabrik“ (nach „FICK DICH PEDOPHILIA“) von 1865 – 1925 >>> von 1925 (Bau des Arbeitskräfte – Beschaffungslager’s AUSSENLAGER’S AUSCHWITZ IN polen ) bis 1952 >>> I. G. FARBEN AG (Interessen Gemeinschaft Farben Aktiengesellschaft) – ab 1952 – 1973 Badische Anilin & Soda Fabrik Aktiengesellschaft AG – ab 1973 BASF – an ??? !!!

      In dieser Aktiengesellschaft sind sicher zu 99% JUDEN – INHABER !!!

      AUSZUG aus BASF (Wikipedia) : Nach Kriegsbeginn 1939 produzierte die I. G. Farben für die Kriegswirtschaft und unterstützte die Rekrutierung von Zwangs- und Fremdarbeitern und die Ausbeutung von KZ-Häftlingen. Ab 1942 betrieb das Unternehmen in der Nähe der polnischen Stadt Monowitz eine Fabrik mit angeschlossenem Arbeitslager zur Produktion des synthetischen Kautschuks Buna, der die deutsche Rüstungsindustrie von importiertem Naturkautschuk unabhängig machen sollte. Das Lager Buna/Monowitz war ein Nebenlager des Lagerkomplexes Auschwitz. (Ende Auszug Wikipedia)
      Auch BAYER LEVERKUSEN gehörte ab 1925-50 zu diesem Verein BASF.
      Ich bin mir sicher dass DAHINTER – unter den Eigentümern – immer noch die selben stecken wie bei BASF !!!

      Es wird bald eine Zeit kommen in welcher die WAHRHEIT aufgedeckt wird !!!

      Darum habe ich gestern geschrieben dass ich diesen „Spiegel Fuzzi“ ins „Koma“ geschlagen hätte als ER der Silvia Stolz diese „Fangfrage“ gestellt hat damit Silvia Stolz wiederum angeklagt hätte werden können !!!

      WEHE EUCH – IHR LÜGNER UND MENSCHENSCHINDER – DIE IHR EUCH NICHT SCHÄMT – UNTER ANDEREN WAHRHEITSAUFDECKERN – EINE 89 JÄHRIGE FRAU 2 Jahre INS GEFÄNGNIS ZU STECKEN WEGEN EINER SIMPLEN FRAGE …………………….
      am ENDE DER TAGE DIESER WELT WIRD ES EIN GERICHT GEBEN IM BEREICH DES GEISTIGEN – UND ICH WERDE EINER DER ANKLÄGER GEGEN EUCH SEIN – IHR WERDET EUCH WÜNSCHEN – NIEMALS GEBOREN WORDEN ZU SEIN !!!

    • Enrico Pauser sagt:

      Im Artikel 133 IS_t doch ALLes i.O.—-> Maasloser wurde „hochgelobt“ und Merkel behält ihr Gesicht 😦
      „deutsch-Volk“ wurde wieder einmal vorgeführt und das vom feinsten….egal, Hauptsache diese Köter halten die Schnauze! ach ja 🙂 Drehofer IS_t auch aus dem Schneider….vorerst^^

      ———–> wenn auch nur einer von diesen Dumpfbacken dort „oben“, einen Arsch hätten, würden sie Akten über ALL diese Schmarotzer innert der POlitik leaken, damit das Volk (die Köter) endlich richten können!!!…..aber da wir hier ja alle wiSSen, das G.O.1984’er Roman genau auf „deutsch“ geschmiedet wurde, wiSSen wir auch, daSS es noch NICHT vorbei ist 😦

      • Enrico Pauser sagt:

        Ein geschichtlich bekannter Schachzug: Maaßen könnte damit auf wohlgefällige Weise „zum Schweigen“ gebracht worden sein, dem Staat mit seiner Erfahrung erhalten bleiben, ohne aber den direkten Zugriff auf die Organe des Verfassungsschutzes und das Geheimdienstwissen zu haben.

        Der AfD-MdB Gottfried Curio befürchtet angesichts all dessen, dass der Verfassungsschutz jetzt offenbar gleichgeschaltet und der politischen Agenda der Kanzlerin dienstbar gemacht werden soll. Das sei ein „klassisches Zeichen auf dem Weg in die Gesinnungsdiktatur“, so Curio in einer Videobotschaft.

        ————————————————————————-
        (((SIE))) dort oben, sind ALLE käuflich—-> DRECKSPACK halt!!!

        —> Ich bin ANti AfD aber hier wird mal wirklich deutsch geredet^^ (cui bono) 88% Wahrheit beinhalten noch immer 12% LÜGE!!!

        • adeptos sagt:

          …..den Worten von Gottfried Curio ist NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN !!!!
          Dieser Mann hat ERKANNT was hier für ein SCHMUTZIGES JUDENSPIEL gespielt wird….
          Wenn ein CHEF des VERFASSUNGSSCHUTZES für die ERFÜLLUNG seiner AUFGABE –
          die VERFASSUNG zu SCHÜTZEN und EIN-ZUHALTEN – einfach „abgelöst“ wird – dann BE-DEUTET das ANARCHIE !!!

          Jetzt ist der TAG der REVOLUTION gekommen – die ALTE SCHLAMPE mit IHREM ANHANG DARF AUFGEHÄNGT WERDEN !!!!!!!

          Danke für’s Einstellen hier – ENRICO !!!

          Das BÖSE I S T in seiner ENTFALTUNG in der höchsten EXALTATION angekommen !!!

          Auf dem Blog > alles schall und rauch < hat sogar der "Putinversteher" endlich begriffen, dass A L L E Protagonisten aus ISRAEL GESTEUERT WERDEN ! A L L E ohne Ausnahme !
          Wer nicht mitspielt wird Eliminiert !!!

          Jetzt liegt der Ball bei den PERSERN – den LETZTEN ARIERN !!!

          Die Prophezeiungen des Alten Testamentes und der Propheten wurden ERFÜLLT !!!
          ISRAEL IST DER MITTELPUNKT DER heutigen WELT ! aber nur eine kurze ZEIT !!!

          DAS ist der Beweis der EXISTENZ einer GEISTIGEN MACHT – WIR NENNEN DIESE MACHT EINFACH GOTT !!!….aber NICHT HERR – GOTT wie es die LEUGNER UND PFAFFEN TUN – die PHRASENSÄER und PÄDOPHILEN – sondern Gott als FRAU UND MANN – der GEIST welcher in ALLEM WAS IST – WIRKT !

    • GvB sagt:

      Maaßen nach oben! Merkel nach unten! SPD über dem Abgrund! Gauland fast am Ziel. Seehofer hat gewonnen!

      verfasst von Diogenes Lampe, 19.09.2018, 16:35
      Hier nur die Überschriften:
      Bedenke, worum Du bittest! Es könnte in Erfüllung gehen!
      Spd-Pippi-Kurzstrumpf-Nahles …..springt im Dreieck 🙂
      Die SPD jetzt noch tiefer im Schlamassel als ohnehin schon.
      Wie wird man die CIA-Grünen als Zünglein an der Waage los? Seehofer weiß Rat!
      Links ist da, wo der Daumen rechts ist
      Seehofer demütigt die SPD bis zur Entmachtung(Die Rache ist mein sprach der Herr Drehhofer)
      Nur mal ein kurzer Blick in Seehofers Jesuitenschule(Ach ja.. seine Hausmacht! Die können schon lange …Intrigen und Dialektik!)
      Fazit: Das Aus für die SPD und die Merkelei in der CDU/CSU
      hier der gesamte Artikel:
      http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=470117

      Es bleibt weiterhin spannend…. 🙂
      …das System zerlegt sich…von innen heraus durch Innenminister und dem VS..des Inneren

  8. GvB sagt:

    UNglaublich.. kein Wunder das viele Kriminelle drunter sind!
    …über Köln-Wahn angelandet? AHA!!!.. so stimmt also unsere Vermutung seit mehrern Monaten das die z.B.nachts über den Flughafen kommen!!!
    Gr .Götz

    –Unfassbare Stories aus einem Erstaufnahmelager! Nun ergibt ALLES Sinn | Teil I –

    aufschlußreicher Bericht

  9. Skeptiker sagt:

    Also das Video ist ja so gut wie neu.

    Ich stelle mal die Stelle rein, wo ein Jude der Meinung ist, das Ursula Haverbeck eine ganz boshafte Freu ist.

    Der Volkslehrer
    Am 14.09.2018 veröffentlicht

    Der derzeitige Intendant und Chefregisseur der Komischen Oper Berlin Barry Kosky fragte für ein Interview an. Er meinte, ich könne für seine 3sat-Doku “Antisemitismus heute – wie judenfeindlich ist Deutschland?” einen relevanten Beitrag leisten…

    Doch sehet und höret selbst!
    3sat Doku – Interview mit Barrie Kosky und dem Volkslehrer – UNGEKÜRZT!!! | IM GESPRÄCH

    (https://youtu.be/Jc72j92K2lo?t=1438)

    Das ist ja das Video, was von dem Juden so angeprangert wird.

    Der Volkslehrer Mit Ursula Haverbeck Marz 6, 2018
    by Ursula Haverbeck.

    Auf You Tube gesperrt.

    https://archive.org/details/DerVolkslehrerMitUrsulaHaverbeckMarz62018_201803

    =============

    Und das ist wohl der Grund, warum die Juden die gute Ursula überhaupt nicht leiden können.

    Ursula Haverbeck – Der Hooton Plan und die geplante Zerstörung Deutschlands

    (https://www.youtube.com/watch?v=RB1w_MnI9fg)

    Hier mehr.
    https://deutsches-maedchen.com/2018/09/09/vl-vs-hitler-die-erste-negative-stellungnahme-zu-einem-mitkaempfer-auf-diesem-blog/#comment-2381

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker sagt:

      Barrie Kosky über Antisemitismus

      Kulturzeit-Gespräch mit dem Intendanten der Komischen Oper Berlin: …und über mögliche Parallelen zwischen dem Antisemitismus der 1930er Jahre und heute, die Rolle der Polizei und das Vetrauen in die Regierung.

      http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=75684

      =============
      Der Jude Kosky ist immer noch ganz traumatisiert, von dem Hass, die aus dem Augen des Volkslehrer sprühte.

      Hier der Hass der Augen des Volkslehrers.

      Gruß Skeptiker

      • Enrico Pauser sagt:

        Diese HAKEN+NASE ( Jude Kosky) sollte einfach seine FreSSe halten denn im meiner DNA sind noch ganz andere Dinge eingebrannt, die sich dieser Schnorrer gar nicht vorstellen will !!!

  10. Skeptiker sagt:

    Der Volkslehrer

    Am 15.09.2018 veröffentlicht

    Ich berichte vom 14. Verhandlungstag gegen Monika und Alfred Schäfer. Es gab eine überraschende Kurve.

    Doch sehet und höret selbst.

    Gruß Skeptiker

    • Enrico Pauser sagt:

      Also ich persönlich finde es ja echt geil, wie sich die Spiegel-Reporter selber an die Wand stellen 🙂
      …in diesem Video kann man sehen, wie indoktriniert und kommunistisch verseucht die Reporter sind—-> (((sie))) lassen NICHTS aus, um den VL und S.S. in die §130’er FALLe zu locken….(((Die))) denken doch wirklich, daSS wir ^^deutsch^^ dumm sind 😉

    • adeptos sagt:

      dieser JUDEN – „Spiegel“ Reporter kann froh sein dass ich nicht neben Silvia Stolz gestanden habe als dieses SCHWEIN die Frage nach dem Holocaust gestellt hat – DEN hätte ich mit einem kurzen – gezielten SCHLAG ins KOMA VERSENKT !!!
      SO EINE DRECKSAU !!!!!!
      Wenn einer Silvia Stolz antrifft dann kann er IHR sagen dass ich SIE Heirate und demzufolge hat SIE Politisches Asyl in der Schweiz und ist nach 5 Jahren mit dem Schweizer Pass Versehen !!!

  11. Darknet-Reporter sagt:

    Christdemokraten interessieren sich einen Schei…dreck um die verfolgten Christen weltweit

    Warum nimmt Deutschland muslimische Flüchtlinge auf, aber kaum christliche Flüchtlinge. Christen sind die am meisten verfolgte religiöse Minderheit weltweit.

    DIe Amerikaner haben die Christenverfolgung in Irak ignoriert nach Saddam Husseins Sturz.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/2.1781/dossier-christenverfolgung-der-exodus-1597654.html

    Verfolgung von Christen im Nahen Osten läuft seit Jahren. Muslime wollen alle Christen aus dem Nahen Osten vertreiben
    http://global-security-news.com/2012/10/29/sectarian-attacks-in-iraq-and-christian-church-bombed-in-northern-nigeria/
    http://global-security-news.com/2012/11/02/kurds-and-christians-in-syria-should-fear-the-fsa-islamists-turkey-qatar-and-saudi-arabia-2/

    Jährlich werden 100.000 Christen nur aufgrund ihrer Religion getötet, meist in islamischen Staaten!
    Wachsende Massenmorde an Christen weltweit.. Für Merkel’s CDU/CSU sind Schürfrechte und Wirtschaftlicher Handel mit brutalen Diktaturen wie Saudi Arabien viel wichtiger
    https://midnightwatcher.wordpress.com/2013/05/30/more-than-100000-christians-are-violently-killed-every-year-and-the-numbers-are-increasing/
    https://poschenker.wordpress.com/2016/12/28/2016-wurden-etwa-90-000-christen-getoetet/
    https://poschenker.wordpress.com/2017/01/03/der-westen-muss-die-verfolgten-christen-retten/

    Die Ideologen von Saudi Arabien rufen seit Jahren dazu auf, alle Kirchen im Nahen Osten niederzubrennen.
    In Afrika hatten die PanArabisten und die Organisation wie
    (OIC= Organization in islamic cooperation) und IAO (Islam-in-Afrika-Organisation)) allen Christen von Afrika den Krieg erklärt und deren Vernichtung 1990 beschlossen . Dazu zählen Konflikte in Kenia,Somalia,Nigeria,Ägypten,Äthiopien,Sudan sind alle geplant gewesen.

    DIese Organisationen verabschiedeten sogar eine bis heute wichtige und gültige eigene Menschnrechtscharta (Cairo Declaration of Human Rights in Islam) die die Scharia-Gesetze als Universell für alle Muslime vorschreibt. Diese Deklaration steht bei den Islamsichen Staaten sogar über der Menschenrechtscharta der UN sogenannte Universal Declaration of Human Rights (UDHR)!
    https://en.wikipedia.org/wiki/Cairo_Declaration_on_Human_Rights_in_Islam
    https://de.wikipedia.org/wiki/Arab_Charter_on_Human_Rights

    So wird unser Alltag aussehen, wenn Muslime die Mehrheit der Bevölkerung bilden würden
    http://www.katholisches.info/2012/09/08/300-christliche-kinder-entfuhrt-und-in-koranschule-zum-islam-zwangskonvertiert/
    http://www.katholisches.info/2013/09/02/bei-antichristlichem-pogrom-wurden-in-aegypten-82-kirchen-zerstoert/

    Türkei seit 2012 das gefährlichste Land für religiöse Midnerheiten
    http://www.persecution.org/2012/03/26/turkey-added-to-list-of-worst-religious-freedom-offenders-for-mistreatment-of-christian-minority/

    Die Organisation Muslimbruderschaft erklärt die Islamisierung der Welt zu ihrem vordersten wichtigstem Ziel in ihrer Charta
    http://lebeninjerusalem.blogspot.de/2011/06/zuerst-agypten-und-dann-die-ganze-welt.html

    NATO verschloss die Augen vor ethnischen Säuberungen gegen die Christen im Nahen Osten. Im Gegnteil in Irak,Jugoslawien,Libyen,Zypern spielte der Westen eine untersützende Rolle für Islamisten bei der Jagd auf Christen

    http://global-security-news.com/2013/12/07/western-powers-helping-gulf-states-to-cleanse-christians-in-syria-cyprus-kosovo-and-iraq/
    http://global-security-news.com/2015/03/07/christian-cleansing-after-gulf-and-western-meddling-in-kosovo-libya-iraq-and-syria/
    http://global-security-news.com/2014/02/25/christian-persecution-follows-us-uk-and-france-in-kosovo-libya-iraq-and-syria/

  12. GvB sagt:

    Harte Zahlen. In der BRD wird das ähnlich sein!
    …denn Schweden hat ja auch weniger (indigene )Einwohner..und dementsprechend einen vergleichsweise höheren AUSLÄNDERANTEIL.

    Schweden und seine Goldstücke …

    „Im Oktober 2017 hat der Privatmann Patrik Jonasson eine Studie über Straftäter in Schweden erstellt. Anlass war die Anweisung des sozialdemokratischen Ministers für Migration (Morgan Johansson) 2017, in der neuen Krimialstatistik Angaben über die Herkunft der Täter nicht mehr auszuweisen, was noch in der letzten, zehn Jahre alten Studie hierüber der Fall gewesen war. (Die Maxime einer standhaften Wilkommenspolitik antizipierte George Orwell in 1984: ‚Ignorance is Strength‘).

    Jonasson hat daraufhin in mühsamer Kleinarbeit Gerichtsakten angefordert und über 4000 Verurteilungen im Zeitraum 2012-17 ausgewertet. Hier einige Resultate:

    > Der Anteil wegen Sexualverbrechen rechtskräftig verurteilter Schweden ist seit 2013 gesunken, besonders stark seit 2016. Männer außereuropäischer Herkunft begingen 84% der Vergewaltigungen. In absteigender Häufigkeit: Afghanen, Iraker, Somalis, dann erst Schweden.
    > Zwei Drittel der Vergewaltigungen wurden von Asylbewerbern begangen, die eine Aufenthaltsberechtigung erhalten hatten.
    > 95,6% der überfallartigen Vergewaltigungen durch dem Opfer fremde Personen (‚överfallsvåldtäkter‘) wurden von Männern außereuropäischer Herkunft begangen; die meisten darunter von Somalis, Eritreern, Algeriern, Irakern und Gambiern.
    > 90% der Gruppenvergewaltigungen wurden von Männern außereuropäischer Herkunft begangen, darunter ein Viertel von Afghanen. Ausländer belästigten Schwedinnen sexuell weit häufiger als andere Ausländerinnen.
    > Die Zahl der Vergewaltigungen von Männern durch Männer sind stark angestiegen, vor allem die homosexuellen Gruppenvergewaltigungen; 85% hiervon wurden von Afghanen begangen.

    Kritik an der Studie setzte natürlich sofort ein: 1. Jonasson habe falsche Begriffe verwendet (z.B. ‚Asylant‘ statt ‚Asylbewerber‘), 2. Jonasson ist Mitglied der falschen Partei (Schwedendemokraten) und 3. Jonasson hat keinen Professorentitel. Er ist Verkäufer und arbeitete zuvor viele Jahre als LKW-Fahrer. Die Daten konnten nicht angezweifelt werden. Sie kommen von schwedischen Gerichten.“

    Die Studie (auf schwedisch) finden Sie hier, eine Zusammenfassung in Nyheteridag hier.
    https://nyheteridag.se/patrik-40-gjorde-egen-studie-om-sexbrott-956-procent-av-overfallsvaldtakterna-begas-av-invandrare/

  13. GvB sagt:

    Warum die Sachsen ( immer wieder) kommen..
    Der Schweizer Klöppel( Mit deutschen Wurzeln) bringts aufn Punkt.Interressant..

    Die Weltwoche | Weltwoche Online – http://www.weltwoche.ch: Editorial:Sachsen | Die Weltwoche, Ausgabe 36/2018
    Datum: Thu, 13 Sep 2018 16:43:52 +0200

    https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2018-36/artikel/sachsen-die-weltwoche-ausgabe-36-2018.html

    ….erst soll(te) Sachsen in die Knie gebracht werden, dann Bayern unterworfen werden………………………..

    • Mich Rensle sagt:

      Haben sie beinahe schon geschafft , aber nicht nicht mit der starrköpfigkeit der ansässigen gerechet ! Obwohl sie es aus der Geschichte wissen müssten ! Sie sind also doch nicht das übervolk , das sie so gerne wären ! Die kochen auch nur mit wasser dabei zeigen sie das sie gerade mal mäsige köche sind , wenns hoch kommt ! Wenn sie nicht andere nationen ständig missbraucht hätten , würden sie immer noch steppengras und Ratten Tatar fresse diese koscheren Banausen ! Natürlich ist es fur eine nation auch nicht gerade heldenhaft und heroisch sich von so einer minderwetigen Menschen ähnlichen Gattung , die ich noch vor homo erektus einstufen würde zu dirigieren und manipulieren zu lassen ! Ethnisch gesehen haben die keine Existenz Berechtigung , und wenigstens arbeiten sie selbst darauf hin ohne es selbst zu begreifen ! Generationen später wird sich niemand an sie erinnern , nichts wird bleiben , ihe Existenz wird vaporisiet werden , so als ob sie nie dagewesen währen ! Sie werden am rande des univerums am kreaturenfendlichsten Winkel in ewigkeit in ihrer sinnlosigkeit dahinschmachten !

      • GvB sagt:

        So sei es..:-)

        • GvB sagt:

          Die Weisshelme-sind-ein-tiefer-Kaninchenbau

          Die 75-jährige Rocklegende Roger Waters ist derzeit auf Tour. In einem Exklusiv-Interview mit RT erzählt der Künstler und Frontmann der britischen Band Pink Floyd, warum er seine Musiker-Kollegen zum Boykott Israels aufruft. Auch zu Syrien äußerte er sich.

          Der Mitbegründer der legendären Band Pink Floyd, Roger Waters, gilt als einer der prominentesten Fürsprecher der Initiative BDS (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen), die sich nach eigenen Angaben dafür einsetzt, die internationale Unterstützung für Israels Unterdrückung der Palästinenser zu beenden und Israel zur Einhaltung des Völkerrechts zu verpflichten. Im RT-Interview erklärt Rogers, warum er die Bewegung unterstützt.

          Mehr zum Thema – Nach Boykottaufruf gegen Israel: Keine Auftritte von Pink Floyd-Legende Roger Waters bei ARD

          Der 75-Jährige macht im Gespräch unter anderem auch klar, was er über den angeblichen Chemiewaffenangriff in Syrien denkt.

          https://deutsch.rt.com/international/76110-weisshelme-sind-tiefer-kaninchenbau-roger-waters-ueber-musik-politik-syrien/

    • GeNOzid sagt:

      „Natürlich gibt es Nazis im Osten“
      Leider hat er nicht geschrieben, wie er die definiert. „Nazi“ ist nämlich nichts weiter als Diffamierungswort gegen uns freiheits- und wahrheitsliebende Deutsche.

      Die Deutschenhasser und Umlüger legen in Sachsen noch mal nach.

      Du bist gegen Millionen unkontrollierter Fremder? Du Rassist! (Audio-Kunstwerk)
      (https://www.youtube.com/watch?v=9dCc2KXMiCY)

      Ihr seid Höllenhunde, weil ihr gegen Mord seid. Kunstwerk für Mord und Vergewaltigung in Chemnitz.
      (https://www.youtube.com/watch?v=OzthUx-jClk)

      Wenn da mal nicht einer auf die Idee kommt und da „Merkel“, „Soros“, „Invasoren“ oder „Asylanten“ auf die Figuren sprüht oder entsprechende Aufkleber anbringt.

      Wie schnell der „Künstler“ auch war, diesen ganzen Figuren zu erstellen. Da könnte man ja glatt vermuten, der hätte die schon länger im Keller stehen gehabt. Wie viel Geld vom Volksvermögen der „Künstler“ wohl für seine antideutsche Hetzkunst bekommen hat?

  14. GvB sagt:

    Arroganz der Mächtigen: Merkel-Sprecher machen sich über Völkerrecht und Bundestagsgutachten lustig

    Seibert und Frau Adebahr(AA)

  15. GvB sagt:

    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/09/13/merkel-sprecher-machen-sich-ueber-voelkerrecht-und-bundestagsgutachten-lustig/#comment-71133

    Frau Adebahr.. sagte: „….und nicht von dieser „Regierungsbank“ aus beantworten.. Aha, die AA-Dame hält sich für „Regierung“.. das ist wahrlich Arroganz der auswärtigen „Amts“-Sprecherin..
    Über allem bei Krisen in der Welt steht und gilt die HLKO(Haager-Landkriegsordnung ) und das Völkerrecht.
    Die UNO ist ein lahmer, verlogener Alibi-Saustall, ein Papiertiger..von den USA gelenkt…
    Wenn das Scheinkonstrukt BRinD nicht wäre, würde z.B. ein deutsches REICH erst garnicht diesem Sauhaufen beitreten.

    • Mich Rensle sagt:

      Diese werden ein ähnliches schicksal haben wie die Tschandalim , weil sie mit denen Sodomie trieben ! Es wäre besser für sie , sie trieben es mit Eseln als mit Tschandalim ! Diese haben alleine dadurch schon ihre Existenz verwirkt !!! Allein ihre Existenz ist in den Augen des Schöpfers ein gräul !

    • Enrico Pauser sagt:

      @GvB
      Wenn das Scheinkonstrukt BRinD nicht wäre, würde z.B. ein deutsches REICH erst garnicht diesem Sauhaufen beitreten.
      ————————————————————————————————————————-
      Wenn das DR wiederbelebt wird^^, geht die UNO übern JORDAN 😉

      —> die letzten Worte dieser AA-TuSSe sagten mir folgendes:……“Wir, die ReGIERung bestimmen wo es längst geht, dazu gehört definitiv KAINe Aufklärung darüber, EUCH SCHAFE drüber aufzuklären, WIE wir WARUM Entscheidungen treffen, die IHR SCHAFE eh‘ NICHT versteht!“<— diese ganze BANDE wird einer "rumänischen Lösung" zuzuführen sein!!! PUNKT!

  16. GvB sagt:

    Italien: Salvini beginnt mit der Remigration von Nigerianern – SKB NEWS

    Sollen sie doch nach Hause gehen…….

    https://schluesselkindblog.com/2018/09/12/italien-salvini-beginnt-mit-der-remigration-von-nigerianern/

  17. Skeptiker sagt:

    Der Volkslehrer bei 3sat im Interview zum Thema Antisemitismus

    Hier die Krönung.

    (https://youtu.be/X6PxdNKV4a8?t=367)

    Hier der Anfang.

    (https://youtu.be/X6PxdNKV4a8)

    Gruß Skeptiker

    • GvB sagt:

      Hammer….!Der typische Vertreter seiner….. „Zunft“…(Herumreisende , die wo es ihnen gefällt und Kasse machen können). Der letzte Satz saß

      Betreff: Der Volkslehrer bei 3sat im Interview zum Thema Antisemitismus – YouTube

      • Enrico Pauser sagt:

        Der letzte Satz saß
        ————————————————-
        —-> trotzdem vertraue ich ihm genauso wenig wie PEGIDA-Org und der AFD ALLes IS_mirschlecht Connektion 😦

      • GeNOzid sagt:

        „Der letzte Satz saß“

        Mist, jetzt habe ich mir das angeschaut und musste zum Schluss so laut lachen, daß ein Hund aufgewacht ist und nun wild kläfft 🙂

        Mit dem Windows-Programm „MediathekView“ kann man sich „Wie antisemitisch ist Deutschland?“ ganz runter laden.

        • Enrico Pauser sagt:

          …ich dachte bis dato immer ALLeine mit meiner Meinung dazustehen denn ich bin seit Jahrzehnten ziemlich kontrovers unterwegs—–> aber du toppst es um’s Vielfache^^

          Chapeau!

        • GvB sagt:

          Jüdische Rabulistik und Dialektik ist nicht zu unterschätzen.. Aber dieser „Herr“(aus dem Ausland zugezogen ins Land der „ewigen Täter“) hat zu dick aufgetragen.Typisch, dieses verbeissen auf die bekannten Judenthemen(Um bei uns Schuldkomplexe zu plazieren).
          Der VL Nikolai bekommt nun von mir den Ehrentitel: >VolksSturmLehrer<< .haha.
          Er hatte wohl auch einfach genug von den Lügen..
          Warum zum Teufel ..ist nicht sofort erkennbar in dem Film, wie der "Andere" heisst?!
          aber hier ist er:

          Barrie Kosky, Intendant Komische Oper Berlin

          Barrie Kosky wurde in Melbourne/Australien geboren. Nach einer profunden musikalischen Ausbildung in Klavier und Musikgeschichte an der dortigen Universität wandte er sich der Regie zu, stand aber in vielen seiner Produktionen auch immer wieder selbst auf der Bühne oder saß am Klavier. Heute lebt und arbeitet er in Berlin.
          In seinem Heimatland Australien inszenierte der einer jüdischen Familie mit russisch-polnisch-ungarischen Wurzeln entstammende Kosky u. a. am Opernhaus Sydney, an der Queensland Opera, an der Victoria State Opera, mit der Sydney Theatre Company.
          Von 1990 bis 1997 war Barrie Kosky Künstlerischer Leiter der Gilgul Theatre Company. 1996 übernahm er außerdem die Künstlerische Leitung des Adelaide Festival.
          Von 2001 bis 2006 war Kosky Intendant des Schauspielhauses Wien. Seine Jazz-Version von Claudio Monteverdis Poppea, die beim Edinburgh International Festival, im Berliner Ensemble und im Sydney Opera House aufgeführt wurde, sowie seine Inszenierung von Monteverdis Orfeo bei den Innsbrucker Festwochen für Alte Musik (Musikalische Leitung: René Jacobs) und an der Staatsoper Unter den Linden Berlin fanden große Beachtung.
          Weitere Opern- und Schauspielproduktionen folgten u. a. an der Oper Bremen, am Aalto-Theater Essen, Peter Grimes, Aus einem Totenhaus (Faustpreis 2009 für „Beste Regie“) und Wagners Der Ring des Nibelungen an der Staatsoper Hannover, am Theater Basel, an der Bayerischen Staatsoper, am Deutschen Theater Berlin, sowie Tell-Tale Heart (Das verräterische Herz) beim Edinburgh International Festival und beim Sydney International Festival. Im Dezember 2010 inszenierte Barrie Kosky Herzog Blaubarts Burg/Dido und Aeneas an der Oper Frankfurt. In der Spielzeit 2011/12 führten ihn Projekte mit Rameaus Castor et Pollux an die English National Opera London und mit Shakespeares Der Kaufmann von Venedig an das Schauspielhaus Frankfurt.
          2003 feierte seine allseits bejubelte Inszenierung von Ligetis Le Grand Macabre an der Komischen Oper Berlin Premiere. Mit Die Hochzeit des Figaro präsentierte er seine zweite Arbeit am Haus. Es folgten Glucks Iphigenie auf Tauris; Kiss me, Kate (von der TheaterGemeinde Berlin zur „Aufführung des Jahres“ gewählt), Rigoletto und Rusalka. 2012 inszenierte er hier Kurt Weills Die sieben Todsünden. Ab der Spielzeit 2012/13 wird er die Intendanz der Komischen Oper Berlin übernehmen.
          http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=75684
          http://2014.ringaward.com/wettbewerb/jury/index.html
          https://de.wikipedia.org/wiki/Barrie_Kosky

      • Skeptiker sagt:

        Der Volkslehrer
        Am 14.09.2018 veröffentlicht

        Der derzeitige Intendant und Chefregisseur der Komischen Oper Berlin Barry Kosky fragte für ein Interview an. Er meinte, ich könne für seine 3sat-Doku “Antisemitismus heute – wie judenfeindlich ist Deutschland?” einen relevanten Beitrag leisten…

        Doch sehet und höret selbst!
        3sat Doku – Interview mit Barrie Kosky und dem Volkslehrer – UNGEKÜRZT!!! | IM GESPRÄCH

        (https://www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=Jc72j92K2lo)

        =================
        Berrys 3sat-Doku findet ihr hier:

        http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/197881/index.html

        Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          Sehr amüsant. Erinnert mich eher an einen Schauprozess, bei dem der (((Barry Kosky))) Richter, Ankläger, Staatsanwalt, Vollstrecker in einer Person ist, der selbst keine Frage beantwortet, aber seine Anklagepunkte vorbringt, aber schon vor dem Schauprozess sein Urteil gefällt hat.
          Jedenfalls ist mir nun die Definition von Antisemitismus klar. Wer Juden nicht uneingeschränkt zustimmt, ist Antisemit.

        • GvB sagt:

          @Skeptiker…Ok…. aber selber recherchieren macht auch Späßchen. Gr.Götz

        • GvB sagt:

          @GeNOzid..: Wer Juden nicht uneingeschränkt zustimmt, ist Antisemit.

          Dieser prosemitische Opernführer Barry Kosky hat somit den Sippenhaft-Paragraphen reaktiviert: Alle Deutschen sind Hetzer, Hasser und „Antisemiten“.. auch wenn es unter den Juden im Zionisten-israel weniger als 10 % echte Sabres(dort geborene Juden) gibt.

  18. GeNOzid sagt:

    Man erinnere sich, zuerst wurde als Todesursache im Mordfall Koethen in allen Systemmedien eine Gehirnblutung genannt.

    Bild-Schlagzeile: Deutscher stirbt nach Streit mit Afghanen

    „so schwer verletzt, dass er kurz darauf im Krankenhaus starb.“
    Als Todesursache wurde Hirnblutung festgestellt.
    Auf dem Tatortfoto sieht man eindeutig, daß offenbar eine große Menge Flüssigkeit aus dem Kopf des Opfers ausgetreten sein muss.
    https://archive.is/5zdUV

    Kurz danach wurde der selbe Artikel bei „Bild“ umgeschrieben, so wie alle Systemmedien wie auf Befehl zum gleichen Zeitpunkt, praktisch gleichgeschaltet, etwas anderes verbreitet haben.

    Bild-Schlagezeile: Deutscher starb an Herzversagen
    http://archive.is/WDruC

    Das gesamte erste Drittel des Artikels besteht seitdem daraus, daß das Opfer angeblich nicht wegen den Schlägen und Tritten, sondern an Herzversagen starb.

    Da frage ich mich doch, wenn das angeblich so ist, warum wurden Afghanen in U-Haft genommen und ermittelt nun wegen Körperverletzung mit Todesfolge?!
    Vorgeblich wäre durch den Obduktionsbericht doch bereits bewiesen, daß das Todesopfer an einem Herzinfarkt verstorben sei, der nichts mit den Verletzungen zu tun hatte?
    Man sperrt „arme arme Asylanten“ ein, obwohl man angeblich schon weiß, daß sie unschuldig sind und das in diesem invasionsfreundlichen BRD-Regime?

    Nun kommt die authentische Tonaufnahme einer direkten Augenzeugin ins Spiel.
    Die AfD lanciert eine Tonaufnahme zum „Todes“fall in Köthen.
    http://archive.is/AHR0q

    Die „mysteriöse“ (laut FAZ…) Sprachnachricht der Augenzeugin schildert den Ablauf gravierend abweichend als die offzielle Darstellung von Innenminister Holger Stahlknecht und Justizministerin Anne-Marie Keding (beide CDU). Wem sollte man da eher glauben schenken? Einer Augenzeugin die direkt dabei war oder CDU-Sytemlingen, die nicht vor Ort waren?

    Die Reaktion von Holger Stahlknecht ist entlarvend. Zu der Tonaufnahme der Augenzeugin und inhaltlich zum Mor..äh Todesfall äußert er sich nicht. Stattdessen redet er von einer „bodenlosem Unverschämtheit“ und weiter: „Die AfD ist der geistige Brandstifter in Deutschland. Renommierten Rechtsmedizinern zu unterstellen, dass sie Diagnosen und Gutachten fälschen und einer Landesregierung zu unterstellen, dass sie in krimineller Manier Ermittlungen beeinflusst und die Todesursache vertuscht, kommt schon in die Nähe strafrechtlicher Relevanz“.
    Also große Empörung, wie kann man es wagen, die Aussagen von Vertretern des Lügennsystems zu bezweifeln?

    Man führe sich die vorherige Aussage von Holger Stahlknecht vor Augen:
    „Der tragische Tod des jungen Mannes geht mir sehr nahe und ich bedauere das Geschehene zutiefst. Mein aufrichtig empfundenes Mitleid gilt den Hinterbliebenen.
    Die Ermittlungen zu den Geschehnissen laufen in enger Abstimmung mit Justiz und Polizei. Ich habe vollstes Verständnis für die Betroffenheit unserer Bürgerinnen und Bürger. Dennoch bitte ich um Besonnenheit. Wir werden alle Mittel des Staates konsequent einsetzen.“

    „Tritte gegen den Kopf hatte Keding ausgeschlossen.“

    Wie sie damit etwa sagen, die Augenzeugin lügt?!
    Die Augenzeugin würde die Afghanen zu Unrecht beschuldigen, sie würde den Herzinfarkt instrumentalisieren, um die unschuldigen Afghanen zu belasten?
    Wer soll das glauben?
    —————————————————
    Über den „Streit“ in Köthen
    (https://www.youtube.com/watch?v=15pqJ1eVQeM&index=16&list=PL-02L8CxvYN7pGEUtZ8w0ZB0IcZnypfgh&t=398s)

    Alles Lüge bei der BRD.

    • GeNOzid sagt:

      „Ich war 15 Jahren beim DRK, auch als San-Ausbilder und 5 Jahre als Rettungssanitäter auf Rettungswagen, ich kann diese Nachricht nicht akzeptieren. Hirnbluten, Hirndruck, daraus resultiert oftmals Atemstillstand oder auch Herzkammerflimmern.. aber dies alles nicht in Verbindung mit der Gewalt der s.g. Flüchtlinge bringen zu wollen ist Volksverdummung.. !!!
      Durch die massiven Kopfverletzungen kam es wohl zu Hirnblutungen, in deren Folge ein Herzflimmern verursacht wurde, woran die Patienten oftmals versterben (Dr. M.)“

      • Enrico Pauser sagt:

        …wenn man lang und kräftig genug gegen den Schädel tritt, geht dieser kapuuuut und es tritt nun mal Blut und HirnflüSSigkeit aus und dann keine Lust mehr zum Leben resultiert!!!

        ICH BIN MIR IM KLAREN DARÜBER, WAS BALD IN „deutsch BRD“ paSSieren wird denn die LUNTE wurde schon vor Jahrzehnten gelegt—> jetzt knallt es eben….das übergelaufene FaSS!!!

        ps.:….ICH bin dafür, daSS wir zuerst diesen POLIT-ABSCHAUM vom Reichstag, bis runter in die kleinste Gemeinde, beseitigen/uuuups…bestrafen^^!!!

        • GeNOzid sagt:

          Natürlich alles ganz rechtsstaatlich. Aber du hast vollkommen Recht, die normalen Migranten sollte man doch in Ruhe lassen. Ich hätte ja nichts gegen spätere Rückführungen. Aber das Grundübel liegt ja woanders, wo man also zuerst anpacken muss. Besonders geht mir diese Lügenpresse auf die Nerven, die könnte von mir aus, von einem Tag auf den anderen, einfach nicht mehr da sein.

          Regierungsjournalismus
          (https://www.youtube.com/watch?v=uhd5sj6-86s)

          Sie leben. Sie kleben. Claus Kleber ZDF heute journal
          (https://www.youtube.com/watch?v=azakH07Vooo)

          Wenn ich schon die Kugelerde da sehe, in diesen verdammten Lügensendungen ist alles gelogen.

          Claus Kleber Rap: MfG – Mann, Sieber! | ZDF
          (https://www.youtube.com/watch?v=yXVxcBa2zyY)

          Chemnitz. Überfall auf jüdisches Restaurant? Wirklich oder doch nicht?

          Telefonat mit ARD NDR wegen der Behauptung ein lüdisches Restaurant in Chemnitz wäre überfallen worden:

          Ich hoffe ich werde auch mal mit folgenden Worten vorgestellt: „sein Antisemitismus ist nur sehr dürftig versteckt“

          Alles Lüge bei der BRD!

        • Enrico Pauser sagt:

          Du hast selbstredend RECHT—–> auch die vom SYSTEM bestellten/hörigen MSM, muSS man besuchen^^

          —–> weißt du, ich bin schon immer bekennender NATIONALSOZIALIST und das aus Überzeugung und mir kann weder das SYSTEM, noch deren Schergen (Verfassungslose ANTIFA), ANGST machen…..weil ich für mein/UNSER VOLK und LAND einstehe!!!

          Heil Hitler
          ….und ja…ich weiß, daSS viele EU-IDIOTEN an mir zweifeln….aber ich bin echt & authentisch!!!

          —-> ICH scheiSSe auf den „IS_mirschlecht“ aufgekommenen HOAX…….. 😉

          ps.:…..leider habe auch die Patrioten KAIN_en Arsch in der Hose, mal verbal und auch physisch auf zu räumen 😦

          PPS.: ….Ich bin eine Kartoffel und bin stolz drauf—> wer mich angeht, muSS damit rechnen seine Birne zu verlieren….PUNKT! —-> Wer mir die Scharia nahe bringen will, muSS damit rechnen, daSS ich Kartoffel…….r e a g i e r e!!!

        • Enrico Pauser sagt:

          Aber du hast vollkommen Recht, die normalen Migranten sollte man doch in Ruhe lassen. Ich hätte ja nichts gegen spätere Rückführungen.
          ——————————————————————————————-
          SPÄTERE RÜCKFÜHRUNGEN wird es nach dem Aufstand in „deutsch“ NICHT mehr geben…so leid es mir tut aber zu 99% der DEUTSCH denken so, auch wenn sie NOCH ANGST haben, es zu sagen!!!!

          ———————>WIR hier wiSSen doch was wirklich ab+läuft und WIR!!!, sollten einfach nur dafür sorgen, daSS es für uns ……….. dieses mal reicht, um die JUDEN/ZIONISTEN zu besiegen und das mit (((IHREN))) Mitteln, die (((SIE))) schon immer gegen uns einsetzen!!!

          HEIL HITLER
          —> ich scheiSSe auf den §86a
          SIEG HEIL

        • GeNOzid sagt:

          Ich hätte halt nichts dagegen. Aber eher werden wohl viele nach dem Aufstand freiwillig wieder gehen. Wenn es für Heuschrecken nichts mehr zu holen gibt, ziehen die halt weiter.

          Gibt es da nicht einen Kinofilm, da wurde jemand wegen Mordes verurteilt und eingesperrt. Der „Ermordete“ lebte jedoch noch. Als der Verurteilte aus dem Knast kam, hat er den „Ermordeten“ tatsächlich getötet, konnte dafür aber nicht mehr bestraft werden, weil er für diesen Mord ja schon bestraft wurde. Soll man natürlich trotzdem nicht machen, nicht das mich jemand falsch versteht.

  19. Radek Movsic sagt:

    Warum weigert sich der Verfassungsschutz den Islam zu überwachen, der politisch weiter rechts steht als die gesamte AFD?
    Wie bereits „DIE WELT“ titelte. Der Islam ist viel weiter rechts als die AFD!
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169309909/Der-Islam-ist-rechter-als-die-ganze-AfD.html
    https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2017/10/05/journalist-der-islam-ist-rechter-als-die-ganze-afd/

    Als Beispiel: Die Türkische Regierung und Anhänger von Erdogan betreiben seit vielen Jahren fremdenfeindliche Hassparolen gegen die Kurden,Aleviten,Atheisten,Marxisten,Gülen-Anhänger und neuerdings gegen die Nazi-Deutschen und gegen die US-Amerikaner!
    DIe Araber machen seit Jahrzehnten fremdenfeindliche Hassparolen gegen die Berber,Schiiten und Ungläubige! Und das sogar in hochentwicklten industrialiserten modernen islamischen Ländern wie Malaysia oder Saudi Arabien!

    In Deutschland sind die Erdogan-Anhänger udn Graue Wölfe feindlich gesinnt und wenden Gewalt an gegen die Armenier,Kurden und gegen kritische Journalisten. Alles seit vielen Jahren bekannt.

    Und noch ein Beleg dafür, warum der Islam viel weiter rechts steht als die AFD. Hitlers „Mein Kampf“ toppte Ende der 1990-er und Anfang 2000-er mehrmals in vielen muslimischen Staaten die Bestsellerliste von Büchern auf Platz.1 ! Viele Muslime fühlen sich darin bestätigt ihren Hass gegen die niederen Rassen wie Juden, Feinde der Türkei und Europäer zu schüren.
    Eine Tatsache, über die sich nie jemand von unseren EU Politikern den Kopf zerbrochen hatte
    https://edition.cnn.com/2017/01/04/europe/hitler-mein-kampf-reprint-germany/index.html
    http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/4361733.stm

    Dazu noch folgender Artikel

    Nazis rekrutierten systematisch Moslems – etwa 600.000 kämpften in Hitlers Armeen.
    https://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/hitlers-muselmanen-fuhrer_id_7908751.html

    Preisfrage: Warum schweigt hier die Antifa und die SPD?

  20. GvB sagt:

    Danke eure Excellenz ..;-)

    Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. Europa sei „moralisch verantwortlich“, wenn es um die Aufnahme eines Flüchtlings gehe, „dessen Leben wirklich in Gefahr ist“, sagte das geistliche Oberhaupt der Tibeter am Mittwoch bei einer Konferenz in Malmö.

    „Nehmt sie auf, helft ihnen, bildet sie aus“, empfahl der Dalai Lama den europäischen Ländern für ihren Umgang mit Flüchtlingen.

    >>> „Aber am Ende müssen sie ihr eigenes Land entwickeln“ und dieses wieder aufbauen.<<<

    Das müssten die Europäer den Flüchtlingen klar machen. „Ich denke, Europa gehört den Europäern“, fügte der 83-Jährige hinzu, der 1989 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

    Der Dalai Lama ist selbst ein Flüchtling. Nachdem Chinas kommunistische Führung einen Aufstand der buddhistischen Tibeter niedergeschlagen hatte, ging er 1959 ins Exil nach Indien.

    Seine Einschätzungen zur europäischen Flüchtlingspolitik äußerte der Dalai Lama in Schwedens drittgrößter Stadt, in der besonders viele Einwanderer leben. Die Konferenz in Malmö fand drei Tage nach der Parlamentswahl in Schweden statt, bei der die Schwedendemokraten (SD) mit einem Rekordergebnis von 17,6 Prozent drittstärkste Kraft geworden waren. Die Partei von Jimmie Akesson steht für einen einwanderungsfeindlichen Kurs. (afp)

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/dalai-lama-in-schweden-europa-gehoert-den-europaeern-a2636184.html#

    Wohlgemerkt: …er spricht von Kriegsflüchtlingen!

  21. GvB sagt:

    NEUES FAKE-VIDEO AUFGEDECKT❗️Filmteam dreht … falschen AfD-Wahlstand“
    AfD -Lichteberg/Berlin

    Die AfD ist entsetzt von dem Versuch, Fakevideos an einem falschen Parteistand zu drehen. Durch einen Zufall konnte jetzt ein solches Projekt in Lichtenberg aufgedeckt werden: Aufmerksame Passanten machten am vergangenen Freitag, dem 7. September, gegen 15:00 Uhr zahlreiche Beweisfotos. Außerdem dokumentierte ein Bürger das Geschehnis in einem Video. Darin zu sehen sind rund 20 Komparsen, teilweise skinhead-ähnlich gekleidet. Nachdem vor dem Stand eine „Jagdszene“ mit einem mutmaßlichen Südländer nachgestellt wurde, rückten die Täter wieder ab. Besonders perfide ist, dass ein Ort ausgewählt wurde, an dem die AfD tatsächlich regelmäßig mit Infoständen präsent ist. AfD-Landeschef und Vize-Bundessprecher Georg Pazderski missbilligt derartige Aktionen mit Nachdruck: „Noch wissen wir nicht, wer dieses bizarre Schauspiel inszeniert hat, werden aber selbstverständlich Anzeige gegen unbekannt erstatten. So ist das AfD-Logo markenrechtlich geschützt und darf für derartige Fake-Aktionen natürlich nicht verwendet werden. Zudem fühlen wir uns durch die dargestellten und gefilmten Szenen verleumdet. Die widerlichen `Jagdszenen´ erfüllen darüber hinaus den Tatbestand des Vortäuschens einer Straftat. Über eine Anfrage im Bezirksamt werden wir hoffentlich in Kürze erfahren, ob eine Drehgenehmigung vorlag und wer die Täter waren. Der Versuch, Politik mit Fakevideos zu betreiben, ist undemokratisch und gehört unterbunden!“ Als erstes wurde der Bundestagsabgeordnete Dirk Spaniel, Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg im Bundestag, von Bekannten vor Ort über die unglaublichen Vorgänge informiert. Bei einem Ortstermin zeigte er sich erschüttert von den niederträchtigen Methoden, mit denen mutmaßliche politische Gegner der AfD versuchen, die Partei zu bekämpfen: „Wer es nötig hat, auf solche unlauteren Methoden zurückzugreifen, ist mit seinen Argumenten offensichtlich am Ende. Ich werden die Berliner AfD mit allen mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten unterstützen, die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Chemnitz hat gezeigt: Lügen haben kurze Beine, auch wenn sie von höchster Stelle verbreitet werden. Mut zur Wahrheit gibt es nur mit der AfD!“

    • GvB sagt:

      ….die andere Sicht der Ereignisse..

      Kanzlerinnendämmerung! Verfassungsschutz zählt Merkel an

      verfasst von Diogenes Lampe, 11.09.2018, 16:50 aus: gelbes Forum!
      (editiert von Diogenes Lampe, 11.09.2018, 17:36)

      Der folgende Text ist wieder nur meine persönliche Meinung. Alle darin enthaltenen Tatsachenbehauptungen bedürfen wie immer der individuellen Prüfung.

      Wenn ein politisches Räuberbandesystem (O-Ton Benedikt XVI.) untergeht, dann ist es auch die Stunde des gegenseitigen Verrates. Denn es gilt nun: Rette sich, wer kann!

      Verfassungsschutz gegen Kanzleramt

      Dass sich Hans-Georg Maaßen, der Chef des Innlandgeheimdienstes mit dem skurrilen Namen „Verfassungsschutz“, offen gegen die Kanzlerin stellt, ist ein Vorgang, den es so noch nicht in der BRD gegeben hat. Wenn er dann auch noch vom Innenminister „Kanzler Seehofer“ geschützt wird, dann kann man daraus nur noch schlußfolgern, dass wir in eine Phase des transatlantischen Machtkampfs gegen Trump und Putin eingetreten sind, in der die deutsche Marionetten-Regierung und ihre Scheinopposition den Sicherheitsapparat des Landes nicht mehr unter Kontrolle haben und somit seine Loyalität verlieren.

      Doch eine Regierung, die ihren Zugriff auf den Sicherheitsapparat – und sei es nur partiell – verloren hat, ist keine funktionstüchtige Regierung mehr. Schon gar nicht, wenn es an allen Ecken und Enden des Staates kracht. Ihre Tage sind gezählt. Womöglich sogar schon der eine oder andere Haftbefehl geschrieben. Dass da die Nerven nicht nur in der Groko, sondern auch in der FDP und bei den Grünen und den kulturmarxistischen Teilen der Linken blank liegen, ist nur folgerichtig.

      Die Merkelpresse im Rückzugsmodus?

      Sogar der Berliner Tagesspiegel, nur ein bischen weniger link als die grünolive TAZ, berichtet inzwischen darüber, dass die Sicherheitsbehörden seit 2015 ein gestörtes Verhältnis zur Kanzlerin haben. Die neue Nachricht dabei ist, dass sie es jetzt, im September 2018, auch ganz offen aussprechen und nun auch halbwegs offen darüber geschrieben wird. Sogar in den Lügenmedien.

      Der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, erläuterte den Lesern dieses eben noch linksfaschistischen Merkel-Hetzblatts, dass nun wirklich nicht im Verdacht steht, mit der AfD zu sympatisieren und dennoch in diesen Tagen des Umbruchs versucht, eine Rolle rückwärts bezüglich der „Flüchtlings“-Politik zu vollziehen, dass die Grenzschließung jederzeit möglich gewesen wäre -und nach wie vor möglich ist! Damit überführt der Chef der Bundespolizei wie inzwischen selbst der Tagesspiegel Kanzlerin Merkel nach der Hetzjagd -und Zusammenrottungslüge offiziell einer weiteren, noch viel folgenschwereren Lüge, die unser Land zu dem gemacht hat, was es heute ist: Die „Flüchtlings“ -Lüge.

      Ein Video aus dem Nichts?

      Maaßen verneinte also nicht nur Hetzjagden von Rechten auf Migranten in Chemnitz. Er unterzog das sogenannte Beweisvideo vom Antifa-Zeckenbiss dazu auch noch seiner kritischen Bewertung. Die Urheber des Videos sind bis dato wenigstens offiziell noch unbekannt. Gesichert scheint jedoch, dass es die Antifa verbreitete und es als erstes durch das Transatlantische Führungsblatt Die Zeit seinen Weg ins Kanzleramt und in die Weltmedien nahm.

      Aus Maaßens Äußerungen und den darauf folgenden hysterischen Haltet-den-Dieb-Reaktionen von SPD, CDU, FDP, Grünen und Linkspartei kann daher geschlussfolgert werden: Die Regierung wollte vom Mord ! – nicht Totschlag! – an dem jungen Deutschen ablenken. Das war nichts weniger als eine Kriegserklärung der Sicherheitsbehörden gegen die eigene Regierung aber auch gegen Teile der Justiz. Denn der geleakte Haftbefehl gegen den Meuchelmörder lautete ja mal wieder nur auf Totschlag.

      Somit aber legte Maaßen auch die Urheber der Hetzkampagne gegen die Chemnitzer Bürger offen, auch wenn er sie nicht explizit erwähnte. >>>Denn die Antifa ist ein Machtinstrument des CIA und Die Zeit ist die Hauspostille der Transatlantiker, also auch der CIA, aber auch des britsichen MI6, französischen DGSE und des israelischen Mossad.<<>>man geht von Seiten des Merkelregimes und seiner Lügenpresse nun also dazu über, gleich auf die Familien der Opfer loszudreschen<<<>>Geheimdienst-Ballett. Man schien also mit einer regelrechten Choreographie zu arbeiten und nun in Köthen damit fortfahren zu wollen. Wenn z.B. der AfD-Trauermarsch von der NPD unterwandert werden soll, dann weiß man, dass der MI6 als Gründer der NPD auf der Bühne steht, um dem Merkelregime die gewünschten Nazibilder zu verschaffen.

      Anmerkung: Wie beim Cller Loch, RAF(3. und letzte „Generation“, NSU usw…, der tiefe Staat also)
      Wer also mit der NPD und ihren Unterorganisationen mitläuft, ist entweder ein Agent oder Dummkopf, aber gewiss kein deutscher Patriot. Nützlicher Idiot aber auf jeden Fall. Dasselbe gilt für die Antifa. Wer dort mitläuft, ist nicht links sondern wird von transatlantischen Geheimdienstkreisen verblödet, denn er läuft mit denen mit, die das völkermörderische wie imperialistische System des Weltkapitals stützen. Solche Stützen der Gesellschaft nennt man jedoch gewöhnlich Faschisten.

      Wenn bei den NPD-Volksverrätern dann auch noch CIA-Agenten mit Transparent in Chemnitz auftauchen, um auf ganz dicke Nazihose zu machen, gleichzeitig auf der Gegenseite dann ihre Antifa aufbauen; wenn der MI6 seine RAF-Antifa mit Hitlergrüßen aus London präsentierte, dann weiß man, worauf es den Transatlantikern in Chemnitz ankam: Scheinbar das Merkelregime, das nicht mehr zu halten ist, dennoch um jeden Preis vor den Bürgern Sachsens zu schützen; tatsächlich jedoch, um in Deutschland einen Bürgerkrieg zwischen Links und Rechts zu entfachen und so eine friedliche Übergabe Deutschlands an die Einflußsphäre von Russland und China durch Trump zu konterkarieren.

      Das dürfte aber dem deutschen Sicherheitsapparat – genauer, dem besseren Teil, der Deutschland als Rechtsstaat noch immer erhalten will – nicht verborgen geblieben sein. Sein Schwerpunkt lag bei den Demonstrationsabläufen dann offensichtlich auch darauf, alles zu tun, um ein Zusammentreffen von Antifa und AfD/Pegida/Pro Chemnitz zu verhindern. Aber auch, die NPD und ihre Helfershelfer von Letzteren fernzuhalten. Stellt sich jetzt also unser Innlandsgeheimdienst gegen den britischen Auslandsgeheimdienst? Sieht beinahe so aus!(Anmerkung: man sieht hier die alten Seilschaften..und die untergrundige Einmischung wie schon immer seit über 100 Jahren von aussen!)

      Zwar protestierten viele Teilnehmer des Trauermarsches bei der Polizei dagegen, dass diese ihr Demonstrationsrecht nicht durchsetzte, indem sie die Straße von den Antifanten hätte räumen müssen. Aber das wäre eben nur mit einem beträchtlichen Aufwand an polizeilicher Gewalt möglich gewesen. Darauf hatte die Antifa und die anwesende Weltpresse ja nur gewartet. Bei den Straßenkämpfen der Linksextremen gegen die Polizei hätte diese dann wohl kaum noch die friedliche Trennung zwischen Chemnitzer Bürgern und Antifa durchsetzen können. Erst recht nicht, wenn da noch die NPD mitgemischt hätte.

      Insofern war die Polizeitaktik nicht nur sehr erfolgreich, sondern auch weitblickend und man kann letztlich der Polizeiführung in Chemnitz nur dankbar sein.

      Höcke ist immer dann am besten, wenn er besonnen handelt

      Diese Strategie wäre aber kaum aufgegangen, wenn nicht die Versammlungsleitung von Pegida und AfD entsprechend friedlich auf die Massen eingewirkt hätten. Björn Höcke hat sich, als der Trauermarsch endgültig zum Stehen gebracht und schließlich aufgelöst wurde, hierbei gegenüber den trauernden aber auch zornigen bis wütenden Massen sehr umsichtig und fähig gezeigt. Mein Respekt! Er hat sich dabei aber sicher nicht nur die Sympathien seiner Anhänger zunutze machen können, um die polizeilichen Anweisungen gegenüber einer wirklich zornigen – aber letztlich besonnenen Menschenmenge durchzusetzen, sondern sich inzwischen wohl auch die des Sicherheitsapparates des Innenministeriums erworben.

      Dass inzwischen die meisten Polizisten AfD wählen, ist ja kein Geheimnis mehr. Dass aber der ganze inländische Sicherheitsapparat mehr und mehr mit dieser Partei inoffiziell zusammen agiert, um Gewalt auf den Straßen zu verhindern, davon legte nicht nur Chemnitz ein beredtes Zeugnis ab, sondern eben auch die klare Distanz, die Maaßen und Roman zu Merkel und ihren Seibert eingenommen haben.

      Die Kanzlerin konnte zusammen mit dem maidan-affinen Faschistenfreund Steinmeier, der gerade in seiner Person das Bundespräsidentenamt beschädigt, zwar noch ein Riesenspektakel des wirklichen Hasses, des wirklichen Sexismus und des wirklichen Rassismus mit Hilfe linksextremistischer Antifa-Bands und 65 000 satanistisch verblödeten Narren zelebrieren. Doch diese Rockbelzebuben des MI6, die ihr gewaltfreudiges Publikum bekanntlich animieren, Journalisten Messer in die Fresse zu stechen oder eine ehemalige Tagesschausprecherin brutalst zu vergewaltigen, falls es nicht gerade damit beschäftigt ist, Polizisten zu überfallen, haben nicht nur die deutschen Sicherheitskräfte an der Front nur noch mehr in die Arme der AfD getrieben.

      Auch die meisten „anständigen Bürger“ – sogar die, welche sich noch immer von der Antifa-Seite missbrauchen lassen und somit gegen unseren Rechtsstaat, konnten bei diesem „Konzert“ nun erleben, wer hier mit brutalster Gewalt sympatisiert. Der Mann heißt nicht Höcke, sondern Steinmeier! Die Partei heißt nicht AfD sondern SPD! Es ist dieselbe „Sozialdemokratie“, die mit Merkels CDU, den CIA-Grünen, der Westerwelle-Lindner-Logen-FDP und mit den Faschisten des Maidan in Kiew eine rechtmäßige Regierung wegputschte. Mit denselben Faschistenbanden, die auf dem Maidan wie in Odessa und anderswo schlimmste Massaker verübt hatten.

      Ein Bundespräsident der Schande!

      Es ist derselbe Steinmeier, der einen Deutschen mit Migrationshintergrund lange Jahre im US-KZ Guantanamo foltern und schmoren ließ. Es ist derselbe, der Donald Trump einen Hassprediger genannt hatte und wie sein Amtsvorgänger, der Pfaffen-Gaukler, Deutschland gegen Russland hetzen will. Kurz: Wer auf der Seite solcher Politikverbrecher wie Merkel, Steinmeier und deren Kamarilla steht; wer sahnige Fischfilets in toten Hosen zu seinen Lieblingsbands zählt, der sollte sich selber nicht vormachen, er stände für inneren Frieden und Gewaltlosigkeit oder gar für Humanität und Menschenrechte.

      Wenn es ernst ist, muss man Beethoven spielen

      Der Mißbrauch von Beethovens 9. Sinfonie durch den linksextremen Kulturbetrieb des Merkelregimes brachte dagegen gleich Petrus auf den Plan, der dieses unwürdige Spektakel mit einem ordentlichen Wolkenbruch quittierte. Manche Sünden bestraft der liebe Gott eben gleich. Aber oft nicht genug. Allerdings sollte man hier die Musiker und Sänger nicht zu sehr schelten. Denn im Gegensatz zu den Punkrockern dürften die meisten von ihnen gezwungen worden sein, diese unwürdige Inszenierung mitzumachen. Man weiß ja, wie das abläuft. Wenn sich der Chefdirigent nicht weigert, so einen Mißbrauch Beethovens zuzulassen, müssen sie Dienst schrubben, ob sie wollen oder nicht. Die Zuschauer (von Zuhörern kann man da eigentlich nicht reden) nahmen bei dieser Freiluftveranstaltung also in etwa die Position von Freiern gegenüber Zwangsprostituierten ein.

      Diener zweier Herren – oder mehrerer?

      Dies alles läßt widerum Schlussfolgerungen darüber zu, dass Deutschlands Sicherheitsbehörden nicht mehr nur einem Herren dienen, also dem Transatlantischen Imperium, dass sich als EU noch immer weiter gegen Trump behaupten will. Trumps Leute in der CIA, aber auch im Mossad, dürften jedoch inzwischen die Obama-Clinton-Leute derselben Geheimdienste, dazu den MI6 und den DGSE immer intensiver aus Deutschland hinausdrängen.

      Dass da das transatlantische Parteienpack aus SPD, CDU/CSU, FDP und Grünen Zeter und Mordio schreit und Maaßens Ablösung fordert, ist der panischen Angst dieses politischen Dilettantenstadls geschuldet. Sie wissen offenbar nicht nur nicht, was sie tun, sondern auch nicht, mit wem sie es wirklich zu tun haben. Denn wenn Maaßen und Romann widersprechen und trotzdem bleiben und Seehofer hinter ihnen steht, dann walten höhere Mächte. Dann kann das nur bedeuten, dass dem Merkelregime nach der Säule seiner Legitimation nun seine letzte Stütze regelrecht weggebrochen wird: Ihr eigener Sicherheitsapparat! Das Geschehen bekommt langsam aber sicher Putschqualitäten. Auch wenn in Deutschland natürlich nur mit Bahnsteigkarten geputscht wird. Also alles muss seine Ordnung haben.

      Die Hysterie gegen Maaßen ist also nur das unverkennbare Zeichen eines verzweifelten Machtkampfs des Regimes um die Aufrechterhaltung der Deutungshoheit in den Regierungsbehörden. Die eine Hälfte kann wohl nicht mehr und die andere will nicht mehr. Und es sieht ganz danach aus, dass Seehofer auch diesen Kampf gewinnt. Denn nur er könnte Maaßen entlassen und Merkel kann, wie wir ja inzwischen wissen, Seehofer nicht entlassen, der ihn schützt. Und Maaßen denkt nicht dran, die AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen.

      Denken wir auch daran, dass Seehofer bereits vor Wochen öffentlich verkündet hat, dass er Merkel zur Kanzlerin machte, weshalb sie ihn nicht stürzen könne ohne selbst zu stürzen. Mit anderen Worten: Merkel kann ihn nicht entlassen und sich nicht mehr auf den Sicherheitsapparat verlassen. Steinmeier damit ebensowenig. Die lahmen Enten werden immer lahmer.

      Fazit: Nicht die Nerven verlieren! Die Bühne muss eingerichtet werden

      Q-Anon hatte am 22. November 2017 folgenden interessanten Eintrag auf seinem Portal veröffentlicht:

      Necessary to cut strings from foreign bad actors.
      Necessary to form WW alliances to defeat.
      Think Merkel is a coincidence?
      They are puppets.
      They are weak.
      They are scared.
      80% dark ops necessary.
      20% public for justice.
      The stage must be set.
      Have faith.
      Q

      zu deutsch:

      Notwendig, die Fäden von ausländischen schlechten Schauspielern (Marionetten – Anm. DL) abzuschneiden.
      Notwendig, WW Allianzen zu bilden, um zu siegen.
      Denkt ihr, Merkel ist ein Zufall?
      Sie sind Marionetten.
      Sie sind schwach.
      Sie haben Angst.
      zu 80% dunkle Operationen notwendig.
      20% öffentliche (Operationen – AnM. DL) für Gerechtigkeit.
      Die Bühne muss eingerichtet werden.
      Habt Vertrauen.
      Q

      Natürlich schützt Maßens Innlandgeheimdienst nicht die Verfassung des Staates BRD. Denn der hat gar keine. Noch nicht mal das Grundgesetz, wenns drauf ankommt. Der NSU-Prozess hat es wieder bewiesen. Im Sinne der Alliierten werden wir auch weiterhin noch mit dem Schwert Justitias bewacht und ggf. manipuliert, damit Deutschland ganz im Sinne der NATO-Doktrin „unten“ bleibt. Doch dazu taugt das alte Grundgesetz längst nicht mehr, weshalb das Merkelregime es immer weiter aushöhlte, während gleichzeitig Deutschland immer mehr an die EU-Gesetze gebunden wurde, die keinerlei demokratische Legitimität besitzen, wie die besten Juristen in Deutschland längst festgestellt haben.

      Die Finanzskrise nimmt wieder richtig Fahrt auf. Italien drängt aus dem Euro. Die deutsche Bank sackt immer tiefer. Da wollen auch die Chinesen nicht mehr länger zuschauen. Und genau deshalb kommen Merkel und Genossen schon bald unter die Räder. Doch so drängend und dringend der Untergang dieser EU-Diktatur auch ist: Auch hier gilt: Gut Ding will Weile haben. Es geht jetzt zwar dennoch Schlag auf Schlag. Doch die meisten Schläge werden den Verbrechern im Dunkeln versetzt. So, wie es Q andeutet.

      So hoffe ich, dass auch die friedlichen Bürger der Bach-Stadt Köthen, egal, ob sie sich links oder rechts oder in der Mitte verorten, bei all den Provokationen, mit denen sie nun rechnen müssen, die Augen gegenüber den Geheimdienstmachenschaften so aufmachen, wie ihre Herzen gegenüber dem neuen deutschen Opfer Markus B. und seiner Familie.

      Haltet Euch die NPDler wie die Antifa wie das Pfaffengeschmeiß und die Lügenpresse vom Leib! Am besten gleich mit der Polizei. Mit Fanatikern kann man nicht reden. Die Hayali hat das in Chemnitz ja erneut demonstriert, dass solche Herrschaften völlig lernresistent sind.

      Ohne Kontakt zu dieser Hetzmeute (die immer behauptet, sie will ja nur reden; dabei will sie immer nur mundtot machen) besteht weniger die Gefahr, dass Ihr in Eurer Trauer wie in Eurem Protest für die untergehenden Transatlantiker und Merkelisten instrumentalisiert werdet. Habt Vertrauen! – vor allem in Eure Friedfertigkeit! Mit Eurer Wut und Gewalt können sie locker noch mithalten. Zumal ihnen noch immer beträchtlichen Ressourcen an Hinterhältigkeit und Skrupellosigkeit aus den Sicherheits – vor allem aber Justizapparaten zur Verfügung stehen. Aber mit Eurer Friedfertigkeit und Eurem Mut zur Wahrheit habt Ihr eine unschlagbare Waffe in der Hand.

      Wir können auch die letzten Schlachten in diesem Krieg gegen Deutschland gewinnen, wenn es uns wie bisher den Chemnitzern und Köthenern gelingt, den Bürgerkrieg, den man uns jetzt aufzwingen will, zu verhindern und unsere Feinde, die links -wie rechtsradikalen Fanatiker und ihre internationalistischen Marionettenspieler auflaufen zu lassen.

      Ob mit oder ohne Migrationshintergrund: Es ist unser aller Gewaltlosigkeit, die sie zwingt, immer dreister zu lügen und so immer öfter und schneller über all ihre Lügen zu stolpern. Köln wirkt! Kandel wirkt! Cottbus wirkt! Chemnitz wirkt! Köthen wirkt!

      Bei den für all die Morde, Totschlägereien und Vergewaltigungen tatsächlich Verantwortlichen steigen Angst und Panik. Bei uns Zusammenhalt und Mut. Wer hat die besseren Karten?

      http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=469448
      

  22. Skeptiker sagt:

    Köthen: Lügenpresse verharmlost Totschlag!

    Tim Kellner
    Am 10.09.2018 veröffentlicht

    Einerseits können die Systemmedien nicht reißerisch und hetzerisch genug „berichten“ und andererseits verharmlosen, täuschen und manipulieren sie.

    Anscheinend gilt für diese sogenannten Journalisten der Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes nicht, denn anders ist es nicht zu erklären, wie unterschiedlich schwerste Verbrechen umschrieben. „erklärt“ und sogar „gerechtfertigt“ werden.

    Diese sogenannten Medien sind und bleiben einfach nur das Sprachrohr der herrschenden Kaste.

    Systemgünstlinge.

    Für mich trifft der Begriff „Lügenpresse“ deshalb in sehr vielen Fällen absolut zu.

    =======================
    Nun gibt es schon solche Reden.

    Protest in Köthen: „Ihr werdet brennen!“
    11. September 2018

    Gestern kam es zu einem spontanen Protest. Am Holzmarkt versammelten sich Dutzende Menschen zur „patriotischen Kundgebung“. Es gab verschiedene Reden von Protestlern, doch eine Rednerin namens Jenny zieht nun mit einer Aussage die Aufmerksamkeit auf sich.

    Zunächst beginnt sie ihre Rede damit, dass andere Protestteilnehmer ihr erklärten, sie hätten Angst, ihren Job zu verlieren, wenn sie auf der Veranstaltung gefilmt würden. Sie nimmt das als Argument dafür, dass es in Deutschland offensichtlich keine Meinungsfreiheit mehr gäbe. Sie möchte für ihre drei Kinder ein sicheres Leben, in dem es ihnen gut geht – ein Leben ohne „Übergriffe, Vergewaltigungen und ohne Mord!“

    Zu dem Todeshergang des 22-Jährigen sagt sie:

    „Sagt mal wollt ihr uns verarschen, oder was? Selbst, wenn er an Herzversagen gestorben ist, das will ich gar nicht dementieren… aber warum denn? Wenn man auf jemanden mit einem Herzfehler eintritt, was soll der denn sonst machen, natürlich stirbt der! Das ist für mich keine gefährliche Körperverletzung. Das ist Stuss! Das ist Mord.“

    Für diese Ansage erntet sie Jubel und Applaus. Dann folgt eine Ansage, die für Aufsehen sorgen wird. Sie erklärt, dass Linke und Journalisten brennen werden.

    „Die da hinten [zeigt auf linke Protestler und Pressevertreter] werden als Erstes brennen. Brennen! Und ihr habt mich richtig verstanden.“

    Auch dafür erntet sie Applaus und Jubel. Bei der „besorgten, dreifachen Mutter“ handelt es sich um Jenniffer R., die keine Unbekannte in der rechten Szene ist. Sie ist Aktivistin des „Nationalen Kollektiv Anhalt“.

    Ihre Worte kamen aber offenbar nicht bei allen Demonstranten gut an. Ein Redner erklärt später: „Lasst euch nicht von Jenny anstecken, macht euch nicht zum Täter!“

    Jenny sah sich nun offenbar im Zugzwang, denn auf dem Facebook-Profil vom „Patriotischen Köthen“ erklärt sie in einem Live ihre Worte. Es sei alles nur eine Metapher gewesen.

    „Ich möchte darauf hinweisen, vor allen Dingen die Linken und die Presse, die sich darauf ja so geschmissen hat mit was auch immer ich mit brennen gesagt habe. Ich möchte das gar nicht revidieren. Ich stehe da absolut zu, was ich gesagt habe. Ist euch der Begriff Metapher so bekannt?“

    =============
    Hier noch mehr.

    http://brd-schwindel.ru/protest-in-koethen-ihr-werdet-brennen/

    Gruß Skeptiker

  23. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  24. arabeske654 sagt:

    „Aber Intervention vermag lediglich Tatsächlichkeiten zu schaffen; sie vermag nicht, Rechtswirkungen herbeizuführen. Völkerrechtlich muss eine interventionistische Maßnahme entweder durch einen vorher geschlossenen Vertrag oder durch eine nachträgliche Vereinbarung legitimiert sein, um dauernde Rechtswirkungen herbeizuführen. Ein vorher geschlossener Vertrag liegt nun nicht vor: die Haager Landkriegsordnung verbietet ja geradezu interventionistische Maßnahmen als Dauererscheinungen. ……
    Aber kein Zweifel kann darüber bestehen, dass diese interventionistischen Maßnahmen der Besatzungsmächte vorläufig legal sind aus dem einen Grunde, dass das deutsche Volk diesen Maßnahmen allgemein Gehorsam leistet. Es liegt hier ein Akt der Unterwerfung vor – drücken wir es doch aus, wie es ist – , eine Art von negativem Plebiszit, durch das das deutsche Volk zum Ausdruck bringt, dass es für Zeit auf die Geltendmachung seiner Volkssouveränität zu verzichten bereit ist……..
    Zu den interventionistischen Maßnahmen, die die Besatzungsmächte in Deutschland vorgenommen haben, gehört unter anderem, dass sie die Ausübung der deutschen Volkssouveränität blockiert haben.“
    [Dr. Carlo Schmid (SPD) zum Grundgesetz im Parlamentarischen Rat am 8. September 1948] https://www.lupocattivoblog.com/2018/08/31/was-heisst-denn-grundgesetz/

    Das Grundgesetz und mit ihm die BRD ist das Blockademittel um die Selbstherrlichkeit des Deutschen Volkes zu be- und verhindern. Entsprechend ist der Verfassungschutz eines der ausführenden Organe, die die Volkssouveränität der Deutschen zu verhindern hat. Unter dieser Aufgabe sind alle s.g. Exekutivorgane, Justizorgane, Legislativorgane, die die BRD vorgibt zu haben, Mittel um die Souveräntität des Deutschen Volkes zu blockieren und seine Selbstbestimmung zu verhindern. Die selbe Aufgabe fällt allen Parteien zu, die sich dem Grundgesetz verpflichten und die Einhaltung der grundgesetzlichen Ordnung gewährleisten. Die s.g. grundgesetzliche Ordnung ist die völkerrechtswidrige interventionistische Blockade der Selbstbestimmung des Deutschen Volkes durch die alliierten Besatzungsmächte.

    Art. 20 Grundgesetz:
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Absatz 2 lautet also: Die Staatsgewalt geht nicht vom Volke aus. So wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen als eine Art von negativem Plebiszit, zum Ausdruck gebracht, dass es für Zeit auf die Geltendmachung seiner Volkssouveränität zu verzichten bereit ist und durch besondere Organe der Fremdherrschaft, und ihrer vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung die Gewalt ausgeübt werden soll.

    Absatz 4 lautet also: Gegen jeden, des es unternimmt die Selbstbestimmung des Deutschen Volkes wieder herzustellen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  25. griepswoolder sagt:

    Auch wenn dem Text natürlich überwiegend zuzustimmen ist, dürftes nicht so einfach sein, zu behaupten, das die Afganen beim Rufen vom Opfer aufhören hätten können. Man weiß doch gar nicht, ob die Deutsch verstanden oder wie gut. Möglich wäre auch, das die dachten, das irgendwas negatives sagt, also Beleidigungen – was natürlich keine Rechtfertigung sein soll. Ob die wirklich den Vorsatz, also die Absicht hatten, ihn zu töten ist auch unklar. Es steht doch da Anfangsverdacht, aber das könnte sich auch noch ändern, selbst noch in der Verhandlung. So etwas muß alles berücksichtigt werden, wenn man z.B. an der UNI oder in einer Hausarbeit die Strafbarkeit prüfen soll…

    • GeNOzid sagt:

      „Man weiß doch gar nicht, ob die Deutsch verstanden oder wie gut. Möglich wäre auch, das die dachten, das irgendwas negatives sagt, also Beleidigungen.“

      Genau, passiert mir auch immer, wenn ich im Ausland als Sozialschmarotzer gerade mit anderen darüber streite, wer die Einheimische geschwängert hat und dann später dabei bin, einen auf den Boden liegenden Einheimischen gemeinschaftlich in den Tod zu treten, der dann um Gnade fleht. Ich kann ja die Sprache vielleicht gar nicht verstehen. Könnten ja auch Beleidigungen sein! Also immer schön weiter treten, bis ein paar Liter Lebenssaft aus dem Schädel ausgetreten sind. Aber niemand hatte die Absicht einen Menschen zu töten.
      Das war Ironie.

      Als ob ein Opfer Beleidigungen ausstößt, dem gerade mit voller Wucht wieder und wieder gegen den Kopf getreten wird! Nicht zu fassen.

      „Ob die wirklich den Vorsatz, also die Absicht hatten, ihn zu töten ist auch unklar.“

      Nach den uns bisher vorliegenden Fakten, handelt es sich eindeutig um gezielten Mord und zwar nach Invasorenart, mit gezielten, harten Tritten von MEHREREN Invasoren gegen den Kopf des Opfers, um sicher zu gehen, daß er nicht überlebt. Die haben den gezielt festgehalten, damit sie GANZ SICHER sind, daß er durch die Todestritte stirbt.

      Ansonsten kann ich meine weitere Ansicht nur noch so ausdrücken:
      (https://www.youtube.com/watch?v=NYHHZwHUGp8#t=2m05s)

Kommentare werden moderiert. Freischaltung kann auch Tage dauern. Bitte nicht nachfragen, es wird alles veröffentlicht!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3.592.564 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: