Hier stinkt es gewaltig oder der Kampf gägen Rääächts!

499

20. Juni 2019 von UBasser


Ein kurzes Vorwort zum eigentlichen Artikel. Wie bereits in fast jedem Artikel hier erwähnt, ist ein Lernen nur dann möglich, wenn man die richtige Vergangenheit kennt. Egal um was es sich dabei handelt. Schauen wir uns in Expreßtempo die deutsche Historie der letzten 100 Jahre an:

  • Vor etwas mehr als 100 Jahren drängte man dem deutschen Volk einen Krieg auf. Es wurde den Deutschen erklärt, daß sie ihn verloren hätten – obwohl das eigentlich nicht der Fall war, sondern durch in- und ausländische Intrigen genauso vorbereitet wurde.
  • Erstmalig gab es ein „Siegertribunal“, in dem ein „Vertrag“ gegen den vermeintlichen Verlierer ausgedacht wurde. Der „Versailler Vertrag“ bedeutete die Ausplünderung und vollkommene Verarmung des deutschen Volkes, was auch zu ca. 1 Million Hungertote führte.
  • Das deutsche Volk stand nur sehr langsam wieder auf und wählte sich Patrioten – Namen sind hier unwichtig – als ihre Anführer. Diese Anführer ließen das Land neu „erblühen“, sie sorgten für Arbeit und Aufbau. Doch diese Patrioten legten sich mit dem jüdisch-rothschildschen Geldsystem an, welches bereits damals schon überall installiert war.
  • Ein Land, das den Deutschen den ersten Krieg miterklärte hatte, nämlich Rußland, verlor bis dahin alles! Jüdische Bolschewisten übernahmen das Land in einem volkstötenden Putsch
  • International war Deutschland durch das Ausscheren aus dem jüdisch-rothschildschen Geldsystem isoliert. Man „erfand“ das Ware-gegen-Ware-Geschäft neu. Dabei expandierte Deutschland territorial und erreichte die Größe des Norddeutschen Bundes von 1860 – und alles auf friedlichem Wege und im Einvernehmen der Völker!
  • Das konnte nicht sein, denn der erste Krieg hatte so seine Wirkung verfehlt. Das jüdisch-westliche Establishment kreierte nun einen 2 Krieg, unter Zuhilfenahme einiger Staaten, wie Polen und die neu entstandene Sowjetunion.
  • Dieser 2 Krieg ging vollends verloren, und die „Sieger“ marschierten in Deutschland ein, besetzten es und töteten große Teile des Volkes, raubten alles, was das Land besaß. Besonders Wissenschaftler, geistiges Eigentum, Maschinen – einfach alles. Es war der größte Raubzug in der Geschichte der Menschheit, den je ein Volk erlebt hatte!
  • Während des 6jährigen Krieges hatten die „Sieger“ Zeit, sich Horrorgeschichten, die das besiegte deutsche Volk verübt haben soll, auszudenken. So wurden immer wieder Lügen (bis heute!) in die Welt gesetzt, wie bösartig und grausam die Deutschen wären. Nach dem Waffengang lief die zweite Phase des Krieges an und dauert bis heute fort: Die Propaganda, die Umerziehung, die Ausrottung durch Überfremdung, die Verblödung durch Manipulationen in Wissenschaft und Technik (Bildung), Identitätsraub durch Lügen, Geschichtsfälschungen, massive und aktive „Teilen- und Herrsche“ Politik, Verfolgung …
  • Heute hat sich dieser Krieg gegen Deutschland auch in einen Krieg gegen die weiße Rasse verwandelt, aber besonders in Deutschland wird mit der LINKS-RECHTS-Rhetorik und politische Methodik das Volk immer dümmer gemacht. Finanziert in 3stelliger Millionenhöhe wird selbstverständlich nur die links-bolschewistische Seite, die letztendlich Narrenfreiheit hat.
  • Dem jüdischen Traum der kompletten Gleichmacherei, dem Sozialismus/Kommunismus werden immer mehr Tür und Tor geöffnet. Und sollte dies vollends geschehen, wird das jüdische Establishment den Völkern ganz schnell erklären, wer die Auserwählten und wer die Sklaven sind.

Der folgende Artikel beinhaltet die angesprochene Dummheit der Deutschen. Euch kann man wirklich alles erzählen, wenn irgendwie die Begriffe „Rechtsextremismus“ und „Straftat“ enthalten sind. Die breite Masse der Deutschen hinterfragt nicht einmal, wem denn eine Sache nutzt! Auch wenn der Fall „Lübcke“ – um den es hier im Artikel geht –  ausgesprochen „einfach“ inszeniert wurde, ist und bleibt das Motiv und die Frage nach dem Nutzen primär die wichtigste Fragestellung! Was von den Altparteien daraus gemacht wird, sieht man an der Instrumentalisierung: Annegret Kramp-Karrenbauer gibt AfD Mitschuld am Tod von Walter Lübcke https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-06/cdu-vorsitzende-afd-mitschuld-tod-walter-luebcke-annegret-kramp-karrenbauer

Na, Sie verstehen! Lesen Sie den folgenden Artikel und die politische Show, welche um Lübcke abgezogen wird, dann verstehen Sie auch den Nutzen, der aus diesem Fall gezogen werden soll! Aber vielleicht ist es auch noch ganz anders?

Ubasser

Mordfall Lübcke: Hurra, es war ein Rechtsextremer
Staatsanwalt Butzkies

Nicht jeder, der rechts ist, werde im Zuge einer Straftat von dieser Einstellung getrieben.

Die eitel Freude von Antifa, Schmierfinken und Politikern ist förmlich mit beiden Händen zu greifen, da sie sich ob der Festnahme von Stephan Ernst nicht mehr einkriegen, bzw. öffentlich Einkriegezeck spielen, wer das gruseligste Märchen erfunden hat. Mit beherztem Griff bis tief in den Mastdarm hinein, haben sie das Beste, was ihre Hirne zu produzieren imstande waren, ans Tageslicht gezerrt und scheißen damit den Twitter, die Süddeutsche oder die Tagesschau zu.

Schon wieder werden wir Zeugen, wie endlos lange Texte erfunden werden, um eines darin zu verstecken: Wie sie lesen können, wissen wir nix. Gar nix, um an dieser Stelle präzise zu sein.

Und wo man nichts weiß, ersetzen Scheißhausparolen fehlende Wissen. Die Antifa schreibt sich Hand in Hand mit den Schmierfinken und Politikern ihre eigene Mordbibel zusammen, auf daß die Gläubigen den Heilsboten anhimmeln. Nehmen wir an der Stelle Janine Wißler als abstoßendes Beispiel.

Im Jahr 2015 haben wir als LINKE in einem Beweisantrag und bei der Zeugenbefragung im NSU-Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags namentlich nach Stephan E. gefragt, weil er als besonders militanter und gefährlicher Neonazi aufgefallen war.

Beweisbeschluß 37

Karin E., Sachbearbeiter/in Rechtsextremismus, letzte bekannte, ladungsfähige Anschrift: Landesamt für Verfassungsschutz Hessen, Konrad-Adenauer-Ring 49, 65187 Wiesbaden
Beweisthemen: u.a. Erkenntnisse zu gewaltbereiten Rechtsextremisten wie Stephan Ernst u.a. in Hessen und deren Verbindungen zu Rechtsextremen in anderen Bundesländern und der Umgang mit diesen Erkenntnissen

Die Vernehmung von Karin war für den 18.04.2016 vorgesehen oder wurde sogar durchgeführt. Es ist allerdings schön, wenn es keine Wortprotokolle zu dieser Zeugenvernehmung gibt, dann kann man sinnfreies Zeugs blubbern. Karin hat zwar lauf Antifa keine Ahnung von ihrer Arbeit, allerdings auch nichts zu Stephan Ernst erzählt. Um präzise zu sein, in den Berichten hessischer Beobachter taucht ein Stephan nicht auf.

Nothing Found!

Apologies, but no results were found for the requested archive. Perhaps searching will help find a related post.

Schaun’s, Frau Wißler. Der Blödsinn, den sie da verbreiten, ist nur für ihresgleichen und gleich Verblödete interessant. Schaut man in den Abschlußbericht des hessischen NSU-Ausschusses rein, dann gibt es außer den Beweisschluß 37 keine weiteren Angaben zu Stephan Ernst. Null, nado, nix.

Wenn man nichts hat, ist der Funke nicht weit. Der Gruftie rechter Gefahr Malerei ist immer dann willkommen, wenn Schwätzperten […] des Volkes Seele so zuquatschen müssen, damit es Ruhe gibt und alles durchwinkt, was dem Kampf gägen Rächts™ dienlich ist, vor allem aber Euro aus der Gieskanne und unendlich viel Laberzeit in den Medien.

Solange die Wißler keine Butter bei die Fische liefert, muß man sie als das behandeln, als was sie erscheint, als Dummschwätzerin. Sie heult mit den Wölfen und kackt auf den gleichen Haufen wie die Schmierfinken und Schwätzperten.

Fegt man mit kühnen Schwung die Fake News der Antifanten beiseite, entkernt deren neue Mordsbibel, dann bleiben die Fakten übrig. Was haben wir.

1. Hurra, es war ein Rechtsextremer. Die sehnsuchtsvollen Schluchzer der Linken nach rechtem Terror wurde erhört. Gott steht ihnen bei.

2. Der Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen im Fall Lübcke. Wegen der besonderen Bedeutung des Falls. (Spiegel)

Die Pflicht des GBA ist schon mal geklärt. Die Grünen haben ihn an den Eiern.

Rechtsextremes Tatmotiv im Fall Lübcke? Grüne nehmen Ermittler in die Pflicht

Welche besondere Bedeutung hat denn dieser Fall und was unterscheidet diese Bedeutung vom Mord an Daniel Hillig. Offenbar geht es noch im Tod um die Wertigkeit deutscher Leben. Der Tod des Lübcke hat einen weitaus höheren Stellenwert als das Krepieren Hilligs, denn Lübckes Leben war höherwertiger. Oder andersum ausgedrückt. Hillig führte im Vergleich zu Lübcke ein minderwertiges Leben, was seinem Tod eben keine besondere Bedeutung verleiht.

Man hinterfragt auch die Tode zahlreicher junger Mädchen, die von Merkels Gästen zu Tode gemessert wurde. Warum greift der Generalbundesanwalt in diesen Fällen nicht ein?

3. Ganz viel Solltologie. Alleine in einem Welt-Artikel zum Sachverhalt sind es derer 6. Die damit verknüpften Informationen kann man in den Papierkorb werfen, da sie Schmierfinken-Esoterik verkörpern. Die DNA-Treffer hingen sind Fakt.

Aus ermittlungstaktischen Gründen halten sich die Ermittler mit Details über den Täter zurück. Bestätigt ist bislang nur, dass es DNA-Spuren waren, die zu dem Tatverdächtigen geführt haben.

Damit sind wir schon wieder bei den Esoterikern und Gläubigen, den Anhängern der Sekte der Zeugen des NSU. Im Gegensatz nämlich zu den 27 in Rede stehenden Straftaten von Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe, für die es keine belastbaren DNA-Treffer gegeben hat, obwohl es DNA-Samples mehr als genug gab, im Gegensatz dazu bewahrheitet sich wieder einmal die Kriminalistenweisheit: Die DNA der Täter verbleibt immer am Tatort.

Wie die DNA dahin kam? Entweder mit Zollstock, per Kopfhörerpolster oder weil der Mörder heftig niesen mußte, als der Schuß donnerte. Möglicherweise hat er auch die Schulter des Opfers fixiert, um sicherer zu treffen und so Hautpartikel hinterlassen. Wissen wir nicht. Am DNA-Sample hing kein Zettel mit Datum, Uhrzeit, Unterschrift und Genesis dran.

Für die Ermittler heißt es jetzt, ein Motiv zu finden und den Tathergang zu rekonstruieren. Für eine solide, belastbare Anklageschrift reicht die DNA-Spur kaum aus und könnte vor Gericht leicht zu einem Desaster für die Staatsanwaltschaft führen.

Falsch. Die Ermittler müssen überhaupt kein Motiv finden, das ist Ver­blödung des Schmierfinken wegen zu viel Tatort gucken. Die Ermittler müssen dem Beschuldigten die Tat beweiskräftig nachweisen. Ein Motiv ist dafür entbehrlich. Das brauchen nur die Hofschranzen von Merkels Gnaden und die Weisungsempfänger der zuständigen Schutz- und Sicherheitsorgane.

4. Wir haben es offenbar mit einem Netzwerk voll durchgeblödeter Bewohner des deutschen Reichstags und ihrer Analfortsätze in der Schmierfinkenbranche zu tun.

CDU-Innen-Experte Patrick Sensburg zu BILD: „Nach allen Erkenntnissen gehe ich davon aus, dass es um Stephan E. ein Nerzwerk gibt.“

Auch der Innenexperte der Grünen im Bundestag, Konstantin von Notz, vermutet einen Bezug zu einem rechtsextremistischen Netzwerk. „Gerade jetzt hier bei der Festnahme im Fall Lübcke stellt sich die Frage, ob dahinter nicht ein Netzwerk steht.“

Egal ob Nerz oder Netz, Frauen steht beides gut.

Wie sie sehen: Sie haben nix. Vor allem aber haben sie kein Geständnis oder Teilgeständnis. Auch keine Bekenner-DVD mit Geständnis. Es gibt auch kein Geraune über ein Mitteilungsbedürfnis des Beschuldigten oder forcierten Rededrang. Nichts von alldem. Stattdessen schicken sie den Mann ohne Eier an die Medienfront, den Mann mit extrem dummen Hintergrund. Das legt dessen Biografie* nahe.

Die Hintergründe seien noch nicht vollends aufgeklärt, sagte Seehofer. Man müsse davon ausgehen, dass es sich um einen rechtsextremen Täter und um einen rechtsextremen Hintergrund handele. Das lege die Biografie des Verdächtigen nahe, so Seehofer.

Weil es beim NSU so prima geklappt hat, ohne Täternachweis Mittäter zu verurteilen, zieht man die gleiche Nummer noch einmal durch. Merkt ja keiner.

Im Mordfall Walter Lübcke gehen die Ermittler des hessischen Landeskriminalamtes (LKA) der Frage nach, ob der Tatverdächtige Stephan Ernst (45) möglicherweise Mittäter oder Helfer hatte.

Und genau deswegen kleistern sie die Medien mit ellenlangen Texten und Labereien zu. Wieder einmal erweisen sich die Linken als die besten Staatsschützer, die man für Geld kaufen kann. Für wohlfeile Propaganda scheißen sie auf die kriminalistische Aufklärung einer Straftat.
—–
* Er ist außer in der Körpergröße offenbar nie über die Anforderungen an einen Amtsboten hinausgewachsen. Man merkt es halt an jeder seiner Amtshandlungen.


Quelle: NSU-Leaks

In diesem Jahr sind noch einige Landtagswahlen und es zeichnet sich ab, daß die AfD eine starke Kraft gegen die Altparteien werden kann. Hängt der Fall „Lübcke“ mit einer Verhinderung der AfD zusammen? Wurde Lübcke geopfert? Oder hatte Lübcke etwas Erpresserisches gegen einen Seinesgleichen in der Hand und er hat sich zu weit „aus dem Fenster gelehnt“? War es überhaupt ein politischer Mord? Welche Rolle spielte Lübcke in der Liga der Macht? 

Fakt ist, er hatte eine Kugel im Kopf – wie sieht es mit Selbstmord aus, weil er angeblich aus nächster Nähe erschossen wurde?! Haben vielleicht die Ermittler die Tatwaffe verschwinden lassen, um einen politischen Mord vor zu täuschen?

Selbst wenn dieser Stephan E. Lübcke erschossen hätte, bliebe er ein Mörder! Der persönliche Zusammenhang Lübcke – Stephan E. sollte hier die wohl wichtigste Rolle spielen! Selbst die DNA-Spuren kann man legen, das ist keine Hexenkunst, zumal Stephan E. in staatlichem Gewahrsam war und somit auch reichlich DNA für Geheimdienste vorhanden sein dürfte.

Fakt ist: Wofür Lübcke jetzt herhalten soll, sehen wir an der Mainstreampresse und den Äußerungen der Politiker!

.

..

Ubasser

 

499 Kommentare zu “Hier stinkt es gewaltig oder der Kampf gägen Rääächts!

  1. adeptos sagt:

    @ Fischers Fritz – die Geister welche man ruft – HIER BIN ICH !

    Kopiert vom Lupo Blog :https://www.n-tv.de/politik/Todeskugel-kam-aus-Waffe-von-Stephan-E-article21149993.html

    Skeptiker schreibt : Tendenziell habe ich das Gefühl, um als halbwegs begabter Deutscher, muss man wohl unter einer paranoiden Schizophrenie leiden, um den Scheiss, was man da zum Lesen bekommt, überhaupt begreifen zu können.

    Oder kann das jemand anders sehen, ich meine so wie ich?

    Aber ich Frage ja auch nur.

    Gruß Skeptiker
    _________________________

    adeptos schreibt an den Schwulen Hamburger möchtegerne „Vergewaltiger“ :
    Zitat Randy Andy ——-> um als halbwegs begabter Deutscher = Halbwegs Begabter =
    HALBschlauer Deutscher (Halbwegs Begabter gilt in der CH als nicht ganz Hundert 🙂 –
    also Bestätigst DU mich ja geradezu was ich schon länger behaupte :-))

    Zitat Randy Andy —————–> muss man wohl unter einer paranoiden Schizophrenie leiden, um den Scheiss, was man da zum Lesen bekommt, überhaupt begreifen zu können.

    Adeptos sagt : Dann wirst DU mit dem Text keine Probleme haben da du ja nun schon des ÖFTEREN BEWIESEN HAST dass D U Schizophren bist…… 🙂

    Dein anderer Nickname alias „Gefahrmaus“ soll postulieren dass DU mit der —>Computermaus
    umgehen kannst – was Dich besonders „Gefährlich“ macht – mit dem Youtube Filmchen ——–>
    „Schweizgeld“ aus dem Jahre 2006 hast DU Dich vollends selbst VERRATEN Du Trottel was DU BIST !!!

    Von einer „Gefahrmaus“ gab es anfangs Juni noch nirgends was zu lesen – diese hast DU -SCHWULER ArschlochFicker – kurz bevor DU „abgetaucht bist“ – ins „Leben“ gerufen :-))

    Hat Dir Arkor noch keine Antwort auf Deine Frage zum Unterschied zwischen „Geistreich“ und „Intellektuell“ gegeben …..hättest DU wie ich schon geschrieben habe – anstelle Dein Geld mit Deinen STRICHJUNGEN zu vergeuden – alte Lexika gekauft dann könntest Du Dir Deine Fragen selber Beantworten …..

    • Skeptiker sagt:

      @Fritz

      Tatsächlich, woher wusstet Du das, ich meine das der Hirte aus der Schweiz, nun tatsächlich das geistige Niveau, auf der Seite von UBasser völlig in den Keller zieht.?

      Zeitgeist – Der Film der DEIN LEBEN verändert? – Doku Teil 1

      Ab hier so zu sehen, aber auch so zu hören.

      (https://youtu.be/TmuYrvKq1L0?t=4929)

      Offenkundig gibt es hier wohl auch Hellseher, ich meine auf der Seite von UBasser.

      Aber muss ich nun selber auch an Gott glauben, oder langt es, das ich lieber an nichts glauben kann?

      Gruß Skeptiker

      • adeptos sagt:

        @ den Schwulen Randy Andy….Euch Arschlöchern geht’s bald richtig an den Kragen – IHR wisst noch gar nicht WAS für eine geballte Ladung Terror auf Euch zukommt……Deutsch ist zum „Abschlachten“ freigegeben….

        ZWEI sind es welche von Euch Schwuchteln etwas taugen – da ist Enrico und Mich Rensle – welcher sich wegen Euch Arschlöchern zurückgezogen hat…….

        Glücklich kann sich fühlen welcher in die Schweiz geboren wurde !!! HIER ist das Zentrum der Oberhalunken – und aus diesem Grunde so sicher wie „Abrahams Schoss“…….

        bald ist der Austritt für die Engländer eine Tatsache – und dann wird die ganze EU voller
        Leyden sein – das heisst – im Bürgerkrieg Versinken – und die Schwarzen und die IS Kämpfer werden die Weissen für ihre Raubzüge der letzten 500 Jahre Massakrieren ….

        Wir Eidgenossen sind noch voll Bewaffnet – als einziges Volk in Europa….

        Dreimal dürft IHR beiden DOOFIE’S Raten warum…… 🙂

    • Fritz sagt:

      @Skeptiker

      „Tatsächlich, woher wusstet Du das, ich meine das der Hirte aus der Schweiz, nun tatsächlich das geistige Niveau, auf der Seite von UBasser völlig in den Keller zieht.?“

      Ich wusste es einfach. Nun ja, er hat es ja auch tatsächlich bestätigt, dass er der Blog-Schaddain ist:

      Fritz:
      „Bald müsste doch der Blog-Schaddain wieder auftauchen. Ihr wisst schon, der, der sich selbst verworfen hat.“

      Al Deppos:
      „@ Fischers Fritz – die Geister welche man ruft – HIER BIN ICH !“

      In der richtigen „Geschichte“ hat Gott den El Jahu gewarnt, dass er sich zum Schaddain macht. Ohne Erfolg. U. Basser hat das nicht einmal versucht. Wahrscheinlich, weil er keine Zeit hat, kein Gott ist oder aus irgendwelchen anderen Gründen.

      Skeptiker, wahrscheinlich wirst du früher oder später auch an den richtigen Gott glauben – ich meine natürlich nicht an Al Deppos. Weil das läuft ja hier alles im Moment gerade richtig schief.

      Why WONT Anyone Talk About This

      Ja, man fasst es eigentlich alles nicht mehr. Aber, da gebe ich Ostfront recht, spätestens im nächsten Level sind die Guten am Drücker. Weil, nämlich, die können uns gar nicht töten und aus dem Weg räumen… Und Ostfront kann die Engelein sehen.

      Gruss Fritz

    • Fritz sagt:

      Falscher Film, da hat mir Ostfront wohl einen Streich gespielt…

      Gruss Fritz

  2. Ostfront sagt:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.WOFÜR KÄMPFEN WIR ? Herausgegeben vom Personal – Amt des Heeres

    2.Der Massenmord in der rumänischen Gefangenenhölle Sipote

    3.Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!
    ———————————————————–
    Fortsetzung 7 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46356

    ———————————————————–

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE ( Fortsetzung 8 )

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.WOFÜR KÄMPFEN WIR ? Herausgegeben vom Personal – Amt des Heeres

    (…) 6. Was ist die Freimaurerei und wessen Instrument ist sie ?

    Die Freimaurerei ist ein internationaler Bund mit geheimer oberster Führung , der nach außen das Streben nach hohen Menschheitszielen zur Schau trägt , In Wirklichkeit ist er aber ein
    Geheimorden , mit Hilfe dessen das Judentum die Weltpolitik entscheidend beeinflußt.
    Als sichtbare Organisation ist die Freimaurerei aus der mittelalterlichen Vereinigung der Steinmetzen und deren Bauhütten hervorgegangen. Die Mitglieder nannten sich Brüder , übten bei der Aufnahme einen einfachen Ritus und verpflichteten sich zu einem sittlichen Lebenswandel. Um sich bei stetigem Wandern auch in der Ferne zu erkennen , hatten sie geheime Merkmale: Zeichen, Griff, Wort und einige Fragen und Antworten. Diese alte Werkmaurerei blühte nicht nur in Deutschland , sondern auch in England und Schottland.

    Unter Zugrundelegung der Symbole und Gebräuche der Werkmaurerei bildete sich in London unter dem Zeichen der damals vorhandenen frei- geistigen Bestrebungen im Jahre 1717 ein Bund , der sich „die Kunst des winkelrechten Bauens an der Vervollkommnung des eigenen Ichs und der gesamten Menschheit“ zum Ziele seiner Bestrebungen und seiner Tätigkeit gesetzt hatte. Er nannte sich Bund der ,,Freimaurer“, englisch Lodge (Loge).

    Der Freimaurer-Bund ist gemäß des späteren Konstitutionsbeschlusses eine von allen trennenden Schranken des Ranges , Standes, der Nationa1ität , Farbe und Rasse , der religiösen und politischen Anschauungen freie Verbrüderung. Man kämpfte für Freiheit , Gleichheit und Brüderlichkeit aller Menschen , also für eine allgemeine Menschheitsverbrüderung.

    Die Antipathie gegen die religiöse Intoleranz und die philosophische Aufklärung waren der Freimaurerei günstig , und so fiel der freimaurerische Gedanke von der Menschheitsverbrüderung auf fruchtbaren Boden.

    Bald nach , der Gründung entstanden in fast allen Ländern der Welt Freimaurer-Logen: Madrid 1728, Philadelphia 1730, Paris 1732, Hamburg 1737.

    „In der Freimaurerei erkannte das Judentum gar bald ein vorzügliches Instrument zur Verfolgung seiner Weltmachtziele. Die freimaurerische Lehre von der unbeschränkten Freiheit des Einzelmenschen erschien dem Juden als die geeignete Macht , die seine Ansprüche auf die Weltherrschaft fördern konnte , Die Logen-Lehre von der Gleichheit und Brüderlichkeit stärkte ihm die Hoffnung auf Gleichstellung mit den Gastvölkern , aber auch auf das schon immer von ihm erstrebte allgemeine Rassenchaos und so auf Verwirklichung seiner Weltherrschaft. Durch die Freimaurerei hat das Judentum schon seit Mitte des achtzehnten Jahrhunderts in der nicht- jüdischen Welt nationale und völkische Gebundenheit zu sprengen , religiöse und staatliche Autorität zu zerbrechen und die Völker in ihrer Lebensordnung zu zersetzen gesucht; denn immer stärker trat der Jude in den Logen hervor und beherrschte sie schließlich ganz. In erster Linie waren es die romanischen Logen, die unter dem Einfluß des Judentums politisches Denken in den Vordergrund stellten und sich zu Trägern aktiver Politik machten.“ Später traten aber die politischen Bestrebungen in den Logen aller Länder immer mehr hervor.

    Die menschheitsbeglückenden Ideen sowie gesellschaftlicher Ehrgeiz führten schließlich dazu , daß es zum guten Ton der Angehörigen der höheren Schichten gehörte , Mitglieder der Freimaurerloge zu sein. So kam es , daß die Freimaurerei bald fast alle führenden Männer in Politik und Wirtschaft, Könige und Fürsten in sich vereinigte. Ein besseres Instrument konnte das Judentum nicht finden.

    Nach der Zahl der Grade gliedert sich die Freimaurerei in \die Johannis – und Hochgrad-Maurerei. Alle Logen der Welt führen die drei Johannis – Grade: Lehrling , Geselle , Meister. Über der Johannis – Maurerei steht die Hochgrad – Maurerei , die bis zum 33. Grad geht , Die Hochgrad – Freimaurer sind die eigentlichen Träger der freimaurerischen Weltpolitik. Die Vertretung der Hochgrad – Logen ist in jedem Lande „der oberste Rat“. Diese Vertretungen der Hochgrad – Logen aller Länder sind wiederum zentral von einer Stelle aus geleitet , die in jüdischen Händen liegt. Der rein jüdische Bnai Brith – Orden ist aufs engste mit der obersten Geheimzentrale verbunden.

    Die Verbindung zwischen Johannis – Loge und oberstem Rat ist dadurch zu einer ganz engen geworden , daß Mitglieder der Hochgrade zugleich den Johannis – Logen angehören. Hier haben
    sie , unerkannt in ihrer Eigenschaft als Hochgrad – Maurer , die führenden Stellen inne und leiten die ,,Brüder“ der unteren Grade in ihrem Sinne , ohne daß diese eine Ahnung davon haben. Eine raffinierte , einzig da stehende Organisation , die es den mit 60 – 70 % in den Hochgraden vertretenen Juden ermöglicht , die Freimaurerei nach ihren Wünschen zu lenken !

    Das Brauchtum (Ritual) der Freimaurerei wurde unter dem Einfluß des Judentums stets weiter ausgestaltet und ist heute fast rein jüdisch. Die Freimaurerei baut in ihren kultischen Handlungen am zukünftigen Welttempel Salomos , nennt sogar ihren Großmeister ,,Stellvertreter Salomos“ und hat fast alles , was mit dem biblischen Tempel Salomos zusammenhängt , als Symbol übernommen. Paßworte , Erkennungszeichen , Bildzeichen und das Hauptstück des Rituals , die Hiramslegende , enttammen restlos dem Judentum. So kann man die Freimaurerei eine völlig jüdische Einrichtung nennen.

    „Die Weltfreimaurerei betont der Öffentlichkeit gegenüber stets mit Nachdruck , daß sie sich jeder politischen Tätigkeit enthalte und nur sittliche Ziele verfolge. Es gibt indes seit Gründung der Logen kaum eine politische Bewegung , bei der nicht Freimaurer die treibenden Kräfte und ausführenden Organe gewesen wären.“

    Aus den Konstitutionen ergab sich für die Loge das Recht , ja die Pflicht , Revolutionen zu fördern oder selbst hervorzurufen , wenn sie in die Ziele des angestrebten Weltstaates paßten. Als Mittel dazu galten und gelten heute Bestechungen , Verschwörungen , Attentate und Meuchelmorde.

    Einer der führenden Freimaurer , Quartier la Tente , gab auf dem zweiten internationalen Freimaurerkongreß in Paris im Jahre 1900 unumwunden zu , daß das Hauptziel der Weltfreimaurerei sei , die Welt aus den Angeln zu heben. Als Endziel bezeichnete er die Errichtung der Weltrepublik.

    ,.Fast alle Revolutionen, die seit Gründung der Logen Völker und Staaten erschüttert haben , sind das Werk der Freimaurerei gewesen. Frankreich war das erste Land , in welchem sie einen Umsturz ganz nach ihrem Sinne durchführte: die Revolution von 1789. Es ist gewiß kein Zufall , daß in einem halben Jahrhundert , von 1740 – 1790 , die Freimaurer den französischen Staat mit etwa 700 Logen überzogen , die sich zu Stützpunkten der revolutionären Idee entwickelten. Es war auch kein Zufall , daß die geistigen Wegbereiter der Revolution , Montesquieu, Diderot , Condorcet , Voltaire , Mirabeau , Danton und Robespierre , sämtlich der Freimaurerei angehörten ; kein Zufall , daß das System des damaligen blutigen Terrors und die Hinrichtung des Königspaares im Palast des Großmeisters , Philipp von Orleans, beschlossen wurden.“

    Der Nutznießer war , wie auch bei allen späteren Revolutionen , das Judentum. Es hatte durch die blutige Revolution die nordische Führerschicht zum großen Teil ausgerottet. An deren Stelle war es selbst mit seinen Helfershelfern getreten ! Eine neue Provinz hatte es in sein Weltreich eingebaut! Das bedeutete für das Judentum insofern einen ungeheuren Erfolg , als die Gedanken der französischen Revolution mit der Lehre von der Gleichheit alles dessen , was Menschenantlitz trägt, auf die anderen Völker Europas , ja auf die ganze Welt übergriffen und überall ihre verheerende Wirkung ausübten.

    Die Freimaurerei gab unumwunden zu , daß die französische Revolution ihr „Werk“ war.
    Der 14. Juli , der Tag des Bastillesturms , wurde zum Feiertag der Weltloge erklärt !

    Alle Revolutionen , in Südamerika , Portugal , Ungarn, Rußland , Spanien , auch die letzte spanische Revolution, vor allem die Revolte vom Jahre 1918 waren fast ausschließlich das Werk der Weltfreimaurerei , inspiriert vom Weltjudentum.

    Der größte Wurf der Weltfreimaurerei war die Einkreisung Deutschlands und der erste Weltkrieg. Einer der größten Kriegshetzer war der Hochgradfreimaurer König Eduard VII. von England. Betonen es doch die amerikanischen und englischen Freimaurerzeitungen selbst immer wieder aufs neue , daß der Weltkrieg ihr Krieg gewesen sei , in welchem der Entscheidungskampf für die freimaurerischen Ideale (jüdischen Weltziele) ausgefochten wurde.

    Die Freimaurerei war es , die in jüdischem Auftrag den Vernichtungskrieg seit Jahren heraufbeschwor , den Thronfolgermord inszenierte , dem Kriege seine ungeheure Ausdehnung gab und jeden Versuch einer friedlichen Beilegung in verbrecherischer Weise niederschlug. Alle verantwortlichen Staatsmänner waren Freimaurer !

    Dahinter stand hohnlachend der ewige Jude !

    ,,Das Schanddiktat von Versailles ist nicht etwa nur das Ergebnis von Verhandlungen der Staatsmänner , sondern die Ausführung eines Logenbeschlusses , der mitten im Kriege am 30. Juni 1917 in Paris gefaßt wurde.

    Durch das lähmende Gift des Pazifismus haben die Freimaurer Deutschlands auch während des Krieges die Kraft des deutschen Volkes geschwächt und entscheidend dazu beigetragen , daß das Reich im November 1918 zusammenbrach.“ Die Freimaurerei hat in Deutschland durch ihre Vertreter Ebert , Scheidemann , Kurt Eisner , Liebknecht , Rathenau , der Hochgrad-Freimaurer
    war , die Revolte von 1918 inszeniert und das deutsche Volk in maßloses Elend geführt. Sie hat vor allem den Nationalsozialismus bekämpft , und ihr ist es zu verdanken , daß die
    nationalsozialistische Bewegung mit ihrem Kampfe einen so schweren Stand hatte.

    Der Staat Adolf Hitlers zerschlug die Freimaurerei in der Erkenntnis , daß es eich bei ihr um einen gefährlichen jüdischen Weltorden handelt.

    Die Freimaurerei existiert heute mehr denn je in allen Feindstaaten. Sie ist eine dem Weltjudentum vollkommen hörige internationale Organisation mit dem politischen Ziel , den Weltstaat zu errichten. Alle Logen der Welt unterstehen irgendwie der zentralen jüdischen Führung.

    Keine Loge kann hiervon ausgenommen werden!

    Die Freimaurerei ist deshalb so außerordentlich gefährlich , weil das Judentum mit ihr die beste Möglichkeit der Tarnung ihres völkerzerstörenden Wirkens und ihrer Weltmachtziele hat.

    Die Schöpfer des Marxismus und Bolschewismus , Marx , Lenin , Trotzki , waren Freimaurer.

    Heute sind fast alle Staatsoberhäupter und Mitglieder der Regierungen der Feindmächte Freimaurer und meistens Hochgrad-Freimaurer: Churchil , Eden , der König von England (Hochgrad -Freimaurer) , Roosevelt (Hochgrad – Freimaurer) , ebenso alle Staatsoberhäupter der südamerikanischen Republiken (außer Argentinien !). Man kann die Politik der Feindmächte nur verstehen , wenn man sich immer wieder vergegenwärtigt , daß das Weltjudentum , vertreten durch die Freimaurerei , die treibende Kraft ist. Der italienische König und der Verrätergeneral waren Freimaurer.

    Die Wege der Freimaurer waren immer schlüpfrig , von Blut und Grauen erfüllt.
    In die Abermillionen gehen die Todesopfer , die von der Weltfreimaurerei durch Revolutionen hingemordet wurden. Zahlreich sind die Morde an politischen Gegnern und herrschenden Fürsten und eigenen Brüdern.

    Die Verlogenheit des Judentums und der „Freimaurerei kann sich in nichts besser zeigen als in der Tatsache , daß nach unten in den Johannis – Logen das demokratische Prinzip gepredigt und auch durchgeführt wird , während im Supreme Consil , dem obersten Rat , das autoritäre Prinzip, also das Führungsprinzip , gilt , weil die Spitzen der Freimmaurer ganz genau wissen , daß die demokratischen Prinzipien unweigerlich zum Verfall führen !

    Eine verlogenere und gefährlichere Organisation hat die Weltgeschichte jedenfalls noch nicht kennengelernt!“

    Aus : „Westdeutsches Freimaurer – Museum“, Dr. A. Fuchs. „Enthüllte Welt-Freimaurerei“, Sonderdruck aus „Der Aufbau“.

    Statistische Angaben über die Weltfreimaurerei und ihre Organisationen.

    Deutschland: In Deutschland war die Zahl der Logenmitglieder schon vor 1933 in ständigem Sinken (1928: 80 185 – 1930: 78423 – 1932: 75 328) begriffen. Die Auswirkung des völkischen Kampfes gegen die Freimaurerei tritt hier anschaulich hervor.

    Frankreich: In Frankreich dagegen ist zunächst ein Ansteigen der Mitgliederzahlen (1928: 40 760 – 1930: 47 100 – 1932: 49 200) und dann zwischen 1932 und 1940 ein plötzliches Absinken auf 43034 festzustellen.

    England: In England dagegen zeigt sich ein ständiges Ansteigen sowohl der Zahl der Logen als auch der Mitglieder (1928: 270000 – 1930: 310 000 – 1932: 350 000 – 1940: 400 000).

    Vereinigte Staaten: Zum Schluß noch ein Blick auf Amerika , das 1932 3 074 261 Logenmitglieder zählte !

    7. Was ist der Liberalismus ?

    (…)

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    2.
    Der Massenmord in der rumänischen Gefangenenhölle Sipote

    Vorwort zur 1. Auflage.

    Am 27. Juni 1918 erklärt vor dem Hauptauschusse des Reichstages , also vor dem deutschen Volke, durch seinen Vertreter Ministerialdirektor Dr. Kriege, das damalige Auswärtige Amt, bewußt oder unbewußt unwahr, in jedem Falle sträflich, daß von „ungefähr 4000 – 4500 “ deutsche Soldaten in rumänischer Gefangenschaft „ 1000 etwa verstorben “ und „ 1500 etwa in ihrer Gesundheit geschädigt “ worden seien. Alle sonst umlaufenden Zahlenangaben seien „erheblich übertrieben“. Gegen diese unentschuldbare Irreführung des viel betrogenen deutschen Volkes stoße ich, als genauer Kenner insonderheit der rumänischen Gefangenenhölle Sipote, mit 39 Sipote überlebenden eidbereiten Zeugen zur Seite, am 2. Juli in den Leipziger Neusten Nachrichten gegen das Auswärtige Amt vor und übersende diese Nummer eingeschrieben dem Staatssekretär v. Kühlmann mit dem Ersuchen „…und sehe einer öffentlichen Stellungnahme dazu in den allernächsten Tagen entgegen.“ Einwandfrei erfahre ich, daß die Zensur wütend gewesen sei, die Oberste Heeresleitung dagegen starkes Interesse bezeugt habe.

    Kühlmann hüllt sich in Schweigen, ebenso das Auswärtige Amt. Am 21. Juli an Se. M. Ausführlicher Bericht mit fünf Lichtbildern nach Urbildern, Bleistiftzeichnungen an Ort und Stelle
    eines Sipoteüberlebenden, und mit Angabe der Namen und Anschriften der 39 Zeugen. Der Bericht hat, nach einer auf Anfrage eingelaufenen Auskunft des Chefs des Militärkabinetts vom 19. September, Sr. M. vorgelegen. Am 24. Juli denselben Bericht an den Herrn Generalfeldmarschall, in dessen Auftrage dankend bereits am 31. Juli vom Chef des Generalstabes des Feldheeres die Mitteilung einläuft, „…der Herr Feldmarschall hat befohlen, daß der Bericht dem Kriegsministerium zugeschickt wird, damit dieses bei den über diese Frage zu führenden Verhandlungen auf ihn zurückgreifen kann. Die deutschen Interessen werden bei dieser Gelegenheit voll gewahrt werden.“

    Am 24. Juli auch endlich, in einem Schreiben vom 19. Juli, also nicht, wie mein Vorstoß erfolgt, die Antwort erbeten und doch selbstverständlich war, vor der Öffentlichkeit, eine Stellungsnahme des Auswärtigen Amtes, überzeugt von seiner Gottähnlichkeit von oben herab, ohne Unterschrift, einfach mit erhabenem Hinweise auf Nr. 336 und 338 der Norddeutschen Allgemeinen Zeitung ! Am 29. Juli in einer Äußerung vom 26. Juli Stellungnahme des Kriegsministerium, ebenso erhaben und von oben herab, mit dem Hinweise, daß mein Vorstoß in den Leipziger Neusten Nachrichten „auf gänzlich unrichtigen Voraussetzungen beruht und deshalb auch zu irrtümlichen Folgerungen kommt“, mit Berufung außer auf die deutschen Vermißtenlisten „auf die amtlichen Mitteilungen der rumänischen Regierung und des rumänischen Roten Kreuzes“.

    Einem deutschen Kriegsministerium sind eine stets hinterhältig gewesene feindliche Regierung und ein feindliches Rotes Kreuz, die sich beide nie um deutsche Gefangene in Sipote gekümmert haben, die beide nicht die geringste wahre Auskunft geben wollen, weil sie beide mörderisch gegen die deutschen Gefangenen gesinnt waren, die diese Auskunft aber auch nicht geben können, um sich nicht selbst aufs schwerste zu beschuldigen, durchaus einwandfreie, sogar deutsche eidbereite Männer ausschaltende Quellen !! – Am 14. August, mit einer Abschrift dieses kriegsministeriellen Schreibens, kritischer Bericht an den Herrn Generalfeldmarschall über des Kriegsministeriums eigenartige Anschauung und noch eigenartigere Zahlenkonstruktion. Darauf am 14. September eine erneute Stellungsnahme des Kriegsministeriums mit Berufung außerdem auf „in erster Linie die Ergebnisse der sorgfältigen Aufzeichnungen und Nachforschungen der deutschen Militär= Verwaltung und des Hamburgischen Landesvereins vom Roten Kreuze“, wie „die Feststellungen und Berichte der neutralen Delegierten“.

    Die folgende Abhandlung läßt da allerdings erschreckende Einblicke tun ! – – Weiter stellt sich das Kriegsministerium kurz und bündig auf den Standpunkt : „Alle entgegenstehenden Behauptungen, die der nötigen Beweise entbehren, können daher nicht anders als irrtümlich bezeichnet werden.“ Vaterländisches und monarchisches Empfinden ließen mich die nunmehr für Oktober oder November 1918 beabsichtigte Veröffentlichung des vollständig mir zur Verfügung stehenden Stoffes zurückstellen, um der damaligen sogenannten Regierung Schwierigkeiten zu ersparen. War doch diese Veröffentlichung geplant zur Herbeiführung einer Sühne für die in Sipote Gemordeten, unter denen sich ein Sohn oder Verwandter von mir nicht befindet, für die Tausende ihrer Hinterbliebenen, von denen meine Akten herzzerreißende Briefe aus allen Gauen Deutschlands bergen, und für die wenigen Überlebenden von Sipote. Gedacht aber auch zugleich als eine schwere öffentliche Anklage gegen das Auswärtige Amt und das Kriegsministerium.

    Heute hat diese Veröffentlichung an erster Stelle noch einen anderen Zweck.

    Heute fordert gleisnerisch sogar Rumänien deutsche Männer zur Bestrafung vor das Entente= oder ein deutsches Gericht – beides, natürlich meine ganz persönliche Anschauung, mit deutscher Ehre unvereinbar. Deutsche Männer mit zu schützen, zum mindesten, mitzuhelfen, eine Gegenrechnung aufzustellen, sei wenigstens Rumänien die Maske vom heuchlerischen Gesichte gerissen. Frei von jeder dichterischen Ausschmückung, auch die geringste Einzelheit als wahr erwiesen durch die im Anhange genannten 39 eidbereiten Zeugen, sollen reden die nackten kalten Tatsachen.

    Eschefeld, im Mai 1920, Pfarrer Hans Krieger.

    Vorwort zur 2. Auflage.

    Trotz meiner vor der breitesten Öffentlichkeit erhobenen Anklage haben Auswärtiges Amt und Kriegsministerium Schweigen für den besseren Teil der Tapferkeit angesehen. Auch hat das Auswärtige Amt auf folgendes Schreiben geschwiegen, das am 26. Oktober 1920 eingeschrieben der Wilhelmtraße zuging.

    Es lautet:

    „Ich weiß, daß das Auswärtige Amt meine Broschüre über die Greuel von Sipote, die in der deutschen und österreichischen Öffentlichkeit ungeheures Aufsehen erregte, sofort nach ihrem Erscheinen vor fünf Monaten kennen gelernt hat. Ihr Inhalt begründet ausführlich meine Anklage, daß das Auswärtige Amt mit dem Leben tausender deutscher Soldaten und dem Glücke ihrer Familien unerhört leichtfertig gespielt und dem viel betrogenen deutschen Volke gegenüber, bewußt oder unbewußt unwahr, auf jeden Fall sträflich, gehandelt habe. Auf diese nicht übersehbare öffentliche Anklage hat es das Auswärtige Amt, genau wie auf meine bisherigen Vorstöße, bis zur Stunde vorgezogen, zu schweigen und weder mir persönlich gegenüber, noch, wie es bei der Schwere der Anklage und dem Vorwurfe der Unwahrhaftigkeit doch als selbstverständlich angenommen werden mußte, öffentlich Stellung zu nehmen. Das Auswärtige Amt läßt also den öffentlichen schweren Vorwurf, mit Schuld zu tragen an der geradezu teuflischen Ermordung von fast 4000 deutschen Soldaten in Sipote, in vollster Gemütsruhe auf sich sitzen. Das Auswärtige Amt mit seinen Ministerialdirektoren und Geheimen Räten irrt, wenn es meint, eine öffentliche Stellungnahme umgehen zu können, noch mehr irrt es, wenn es sich in dem Wahne wiegt, durch hartnäckiges Schweigen seine Mitschuld an den Verbrechen von Sipote totschweigen und vergessen machen zu können. Wo das Auswärtige Amt lieber schweigen möchte, reden laut und werden noch lauter reden die Sipote Überlebenden. Ihre erschütternden Aussagen stelle ich hiermit erneut denen des Auswärtigen Amtes entgegen. Zwischen beiden klaffen derartige unüberbrückbare Widersprüche, daß ich es bei dem hartnäckigen Schweigen des Auswärtigen Amtes und seinem Versuche, seine Schuldigen vor einer Bestrafung zu retten, nunmehr für hohe Zeit halte, einen deutschen Richter entscheiden zu lassen, welche von beiden Parteien gelogen hat.

    Um dem Auswärtigen Amte ein für allemal die Möglichkeit zu nehmen, seine Flucht vor der Öffentlichkeit mit einem Nichtkennen meiner Veröffentlichung zu begründen, übersende ich anbei eingeschrieben meine Broschüre über den Massenmord in Sipote und sehe einer öffentlichen Stellungnahme des Auswärtigen Amtes bis 7. November entgegen.“

    So verbreite denn die 2. Auflage meiner Veröffentlichung, trotz mir bekannt gewordener neuer erschütternder Tatsachen aus verlagstechnischen Gründen unverändert, dafür ausgestattet mit einer vergrößerten Zeugenliste mit 52 eidbereiten Sipote Überlebenden, weiter Wahrheit zum Walten der Gerechtigkeit.

    Eschefeld, am 8. November 1920. Pfarrer Hans Krieger

    Nach der Behauptung des Auswärtigen Amtes und des Kriegsministeriums, wie der ihrer amtlichen deutschen und außerdeutschen „Stützen“, sollen im ganzen ungefähr 4000 – 4500 deutsche Soldaten als Gefangene über ganz Rumänien verteilt gewesen sein, also in die Gefangenenlager: Sipote, Jassy, Racaciuni, Barlad, Waslin, Bohoni, Targul, Trumosa, Mastacani, Preutesci, Roman (Militärspital), Dobrowata Galats, Tabora, Tecuci und Parnowo.

    (…)
    ——————————————————————————————————————–
    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    3.
    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
    ————————————————————————————————————————
    Wir stehen nun im Zeichen der Wiederkunft Christi — der Abfall von Gott ist so groß wie niemals; die Konfusion der Geister wächst, die größten geistigen Gegensätze finden Boden, falsche Christuse treten da und dort auf, und so ist’s begreiflich, wenn redlich suchende Seelen rufen:

    „Wo und was ist Wahrheit ?“
    ————————————————————————————————————————
    Die Offenbarung des Johannes

    (…) So wird in einem Sturm niedergeworfen die große Stadt Babylon und nicht mehr gefunden werden. Und die Stimme der Sänger und Saitenspieler, Flötenspieler und Posaunenbläser soll nicht mehr in dir gehört werden, und kein Handwerker irgendeines Handwerks soll mehr in dir gefunden werden, und das Geräusch der Mühle soll nicht mehr in dir gehört werden, und das Licht der Lampe soll nicht mehr in dir leuchten, und die Stimme des Bräutigams und der Braut soll nicht mehr in dir gehört werden. Denn deine Kaufleute waren Fürsten auf Erden, und durch deine Zauberei sind verführt worden alle Völker; und das Blut der Propheten und der Heiligen ist in ihr gefunden worden, und das Blut aller derer, die auf Erden umgebracht worden sind.

    Kapitel 19

    Jubel über den Untergang Babylons

    Danach hörte ich etwas wie eine große Stimme einer großen Schar im Himmel, die sprach:
    Halleluja! Das Heil und die Herrlichkeit und die Kraft sind unseres Gottes! Denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte, daß er die große Hure verurteilt hat, die die Erde mit ihrer Hurerei verdorben hat, und hat das Blut seiner Knechte gerächt, das ihre Hand vergossen hat.
    Und sie sprachen zum zweitenmal: Halleluja! Und ihr Rauch steigt auf in Ewigkeit.
    Und die vierundzwanzig Ältesten und die vier Gestalten fielen nieder und beteten Gott an, der auf dem Thron saß, und sprachen: Amen, Halleluja! Und eine Stimme ging aus von dem Thron: Lobt unsern Gott, alle seine Knechte und die ihn fürchten, klein und groß! Und ich hörte etwas wie eine Stimme einer großen Schar und wie eine Stimme großer Wasser und wie eine Stimme starker Donner, die sprachen: Halleluja! Denn der Herr, unser Gott, der Allmächtige, hat das Reich eingenommen! Laßt uns freuen und fröhlich sein und ihm die Ehre geben; denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und seine Braut hat sich bereitet. Und es wurde ihr gegeben, sich anzutun mit schönem reinem Leinen. Das Leinen aber ist die Gerechtigkeit der Heiligen. Und er sprach zu mir: Schreibe: Selig sind, die zum Hochzeitsmahl des Lammes berufen sind. Und er sprach zu mir: Dies sind wahrhaftige Worte Gottes. Und ich fiel nieder zu seinen Füßen, ihn anzubeten. Und er sprach zu mir: Tu es nicht! Ich bin dein und deiner Brüder Mitknecht, die das Zeugnis Jesu haben. Bete Gott an! Das Zeugnis Jesu aber ist der Geist der Weissagung.

    Der Reiter auf dem weißen Pferd

    Und ich sah den Himmel aufgetan; und siehe, ein weißes Pferd. Und der darauf saß, hieß: Treu und Wahrhaftig, und er richtet und kämpft mit Gerechtigkeit. Und seine Augen sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Kronen; und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst. Und er war angetan mit einem Gewand, das mit Blut getränkt war, und sein Name ist: Das Wort Gottes.
    Und ihm folgte das Heer des Himmels auf weißen Pferden, angetan mit weißem, reinem Leinen.
    Und aus seinem Munde ging ein scharfes Schwert, daß er damit die Völker schlage; und er wird sie regieren mit eisernem Stabe; und er tritt die Kelter, voll vom Wein des grimmigen Zornes Gottes, des Allmächtigen, und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte: König aller Könige und Herr aller Herren.

    Das Ende des Tieres und des falschen Propheten

    Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen, und er rief mit großer Stimme allen Vögeln zu, die hoch am Himmel fliegen: Kommt, versammelt euch zu dem großen Mahl Gottes und eßt das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller Freien und Sklaven, der Kleinen und der Großen!
    Und ich sah das Tier und die Könige auf Erden und ihre Heere versammelt, Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferd saß, und mit seinem Heer. Und das Tier wurde ergriffen und mit ihm der falsche Prophet, der vor seinen Augen die Zeichen getan hatte, durch welche er die verführte, die das Zeichen des Tieres angenommen und das Bild des Tieres angebetet hatten. Lebendig wurden diese beiden in den feurigen Pfuhl geworfen, der mit Schwefel brannte. Und die andern wurden erschlagen mit dem Schwert, das aus dem Munde dessen ging, der auf dem Pferd saß. Und alle Vögel wurden satt von ihrem Fleisch.

    Kapitel 20

    Das tausendjährige Reich

    Und ich sah einen Engel vom Himmel herabfahren, der hatte den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand. Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel und der Satan, und fesselte ihn für tausend Jahre, und warf ihn in den Abgrund und verschloß ihn und setzte ein Siegel oben darauf, damit er die Völker nicht mehr verführen sollte, bis vollendet würden die tausend Jahre. Danach muß er losgelassen werden eine kleine Zeit.
    Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und ihnen wurde das Gericht übergeben. Und ich sah die Seelen derer, die enthauptet waren um des Zeugnisses von Jesus und um des Wortes Gottes willen, und die nicht angebetet hatten das Tier und sein Bild und die sein Zeichen nicht angenommen hatten an ihre Stirn und auf ihre Hand; diese wurden lebendig und regierten mit Christus tausend Jahre. Die andern Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis die tausend Jahre vollendet wurden. Dies ist die erste Auferstehung. Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

    Der letzte Kampf

    Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan losgelassen werden aus seinem Gefängnis und wird ausziehen, zu verführen die Völker an den vier Enden der Erde, Gog und Magog, und sie zum Kampf zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand am Meer. Und sie stiegen herauf auf die Ebene der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer vom Himmel und verzehrte sie.Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

    Das Weltgericht

    Und ich sah einen großen, weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde keine Stätte für sie gefunden. Und ich sah die Toten, groß und klein, stehen vor dem Thron, und Bücher wurden aufgetan. Und ein andres Buch wurde aufgetan, welches ist das Buch des Lebens. Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben steht, nach ihren Werken.Und das Meer gab die Toten heraus, die darin waren, und der Tod und sein Reich gaben die Toten heraus, die darin waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. Und der Tod und sein Reich wurden geworfen in den feurigen Pfuhl. Das ist der zweite Tod: der feurige Pfuhl. Und wenn jemand nicht gefunden wurde geschrieben in dem Buch des Lebens, der wurde geworfen in den feurigen Pfuhl.
    (…)
    ——————————————————————————————————————————
    → Jakob Lorber: Schrifttexterklärungen

    Kapitel 1:

    Eine gute Regel zum nutzbringenden Lesen des alten und neuen Wortes (20.12.1843)
    Meine lieben Kinder! Mit diesen folgenden ‚Nacherinnerungen‘ (zu den 2 Bänden ‚Geistige Sonne‘) will Ich euch eine gar wichtige und nützliche Regel geben, ohne die ihr euch durch die Lesung was immer für geistiger guter Bücher keinen Nutzen verschaffen könnt.

    Ihr mögt die Heiligeschrift, wie auch dieses neue Wort tausendmal nacheinander durchlesen, so werdet ihr aber dennoch ohne diese Regel stets auf dem alten Flecke stehenbleiben…

    Jakob Lorber: Schrifttexterklärungen = Jesu Auslegung verschiedener Bibeltexte =
    Niederschrift nach wörtlichem innerem Diktat vom 20.12.1843-27.02.1844 !
    http://www.chemtrails-info.de/jl/schr/index.htm

    —————————————————————————————————————-

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Königsengel Friedrich
    (auf Erden als Friedrich der Große oder der Einzige bekannt)

    „Deutschland ist in einer furchtbaren Krisis. Wir leben in einer Epoche, die alles entscheiden und das Gesicht von Europa verändern wird .Vor ihrer Entscheidung muss man furchtbare Zufälle bestehen, aber nach ihrer Entwicklung klärt sich der Himmel auf und wird heiter.
    Wie groß auch die Zahl meiner Feinde ist, ich vertrau‘ auf meine gute Sache und die bewundernswerte Tapferkeit der Truppen vom Marschall bis zum jüngsten Soldaten.“

    Deutsches Volk !
    .
    ..Wie groß auch die Zahl deiner Feinde ist, du kannst vertrau‘n auf die gute Sache und die bewundernswerte Tapferkeit der Truppen vom Marschall bis zum jüngsten Soldaten.

    Am Ende steht der Sieg !

    … dann klärt sich der Himmel auf und wird heiter !

    Für´s Deutsche Volk !

    HISTORISCHE MEISTERWERKE

    Der alte und der junge König = Fridericus – Der alte Fritz = Der große König

  3. adeptos sagt:

    @ Enrico….(Zitat)Enrico, Pauser 15. Juli 2019 um 15:15

    Irgendwie habe ich das Gefühl, daSS ihr beide euch liebt 🙂
    —-> was bitte bringt denn diese ewige Spaltung? Wir könnten doch alle zusammen etwas bewegen, wenn wir denn dazu bereit sind!!!……..also: SchluSS jetzt mit dem gegenseitigem angepiSSe!!! (Zitatende)

    adeptos schreibt : Mit dem Schwulen „Randy Andy“ – Nickname „Grüblerischer Skeptiker“ – dem angeblichen INDUSTRIEKAUFMANN aus dem Hamburger Milieu gibt es nichts zu bewegen ausser der Computer Maus >>> (oder) der >>> Gefahr – Maus !!!

    Wer Intellektuelle Intelligenz sein eigen nennt wird darauf kommen WAS dieser Arschficker mit dem Nickname >>> „Gefahr -Maus“ AUSDRÜCKEN möchte…..

  4. Ostfront sagt:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.WOFÜR KÄMPFEN WIR ? Herausgegeben vom Personal – Amt des Heeres

    2.Das Judentum in der Medizin Die sog. Rabbinerbriefe

    3.Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!
    ————————————————————–
    Fortsezung 6 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46330
    —————————————————————
    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE ( Fortsetzung 7 )

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.
    WOFÜR KÄMPFEN WIR ? Herausgegeben vom Personal – Amt des Heeres

    (…) UNSERE GEGNER

    DAS JUDENTUM

    1. Welches sind die Ziele des Judentums ?

    Die Juden streben seit Jahrtausenden die Herrschaft über die Welt an.

    Ihr politisches Ziel ist ein internationaler Weltstaat, in dem sie alle Völker ohne Rücksicht auf ihre völkische Eigenart und rassische Herkunft vereinigen und beherrschen wollen.

    Es ist zu wenig bekannt, daß das Judentum, so weit wir es zurückverfolgen können, schon immer Weltherrschaftspläne gehabt hat und heute mehr denn je solche Ziele verfolgt. Die Methoden waren im Altertum die gleichen wie heute: politische und weltanschauliche Zersetzung der Gastvölker und damit Zerstörung ihrer artrechten Lebensordnungen, Auf diesem Wege versuchten die Juden, sich die Völker willfährig zu machen. Bis jetzt ist es ihnen immer geglückt, die maßgebenden Völker der Erde außer Japan so zu unterwandern, daß sie deren Willensrichtung unmerklich ihrem Weltherrschaftsziel dienstbar machen konnten. Zwar empfand man den Juden als Schmarotzer und verfolgte ihn sogar zeitweise wegen seiner wirtschaftlichen Aufdringlichkeit; die politische und weltanschauliche Gefährlichkeit des Juden aber als Träger der individualistisch-materialistischen Ideenwelt, die immer der Tod jeder völkischen Lebensordnung sein muß, erkannte man nicht. So war es den Juden ein leichtes, namentlich in den letzten beiden Jahrhunderten, immer mehr von den Völkern des Abendlandes Besitz zu ergreifen.

    Das Deutschland bis zur Machtübernahme ist das Musterbeispiel dafür gewesen, wie ein 60-Millionen-Volk von einer Handvoll Juden politisch und weltanschaulich überwältigt und schließlich beherrscht wurde.

    Der ‚Genfer Völkerbund stellte nichts weiter dar, als das Resultat der jüdischen Wühlarbeit und des ersten modernen Versuches der Aufrichtung eines jüdisch geleiteten Weltstaates. Wäre Adolf Hitler nicht gekommen, so wäre es dem Judentum auch geglückt, seine Idee von der Weltrepublik zu verwirklichen.

    Das einzige große Volk nordisch-germanischer Art, das erstmalig in der Geschichte des Abendlandes die Weltziele des Judemtums erfolgreich durchkreuzte, sind wir, das nationalsozialistische deutsche Volk unter Adolf Hitler! Der Führer entlarvte den Juden als den Erzfeind jeden Volkstums. Heute sind wir das erste germanische Volk, das sich vom Judentum befreit hat, aber auch die letzte germanische Bastion gegen das Weltjudentum. Darum haßt uns das Judentum abgrundtief ! Und darum wird es kein Mittel unversucht lassen, uns restlos zu vernichten!

    2. Wie erklärt es sich , daß das Judentum mit so großer Beharrlichkeit und Zähigkeit der Welt= herschaft nachjagt ?

    Es liegt in der religiösen Idee und dem daraus geprägten Charakter des Juden begründet.
    Das Weltherrschaftsstreben wurde durch religiöse Gesetze im Alten Testament vorgeschrieben.

    5. Mose (7, 16): „Alle Völker aber, die Jahwe, dein Gott dir preisgibt, sollst du vertilgen, ohne mitleidig auf sie zu blicken, und ihre Götter sollst du nicht verehren; denn das wäre für dich ein Fallstrick.“

    5. Mose (7,24: „Jahwe, dein Gott, wird ihre Könige in deine Gewalt geben, daß du ihre Namen unter dem Himmel austilgest; niemand wird vor dir standhalten, bis du sie vernichtet hast.“

    5. Buch Mose (28,l): ,,Wenn du der Stimme des Herrn, deines Gottes, gehorchen wirst und tust alle seine Gebote, die ich dir heute gebiete, so wird dich der Herr zum Höchsten machen über alle Völker der Erde!“

    Jes. 60, 10/12: „Und Ausländer bauen deine Mauern, und ihre Könige weihen dir ihren Dienst . . . Denn das Volk und das Königreich, die dir (dem Juden) nicht dienen, werden untergehen, und ihre Länder völlig verwüstet werden,“ (Übersetzung E. Kauztsch)

    Talmud: „Ich (Jahwe) mache dich (die Juden) zum Stammvater von Völkern, ich mache dich zum Auserwählten unter den Völkern, ich mache dich zum König über die Völker.“ (Berakot 6 a.)

    Die hier angeführten Sprüche atmen echt jüdischen Geist. Sie sind auf zwei Dinge gerichtet: die Auserwähltheit der Juden durch ihren Gott Jahwe und die jüdische We1therrschaft. In diesem Geist wurden die Juden erzogen von den Anfängen des Juldentums an bis auf den heutigen Tag. Es gibt kein Volk der Erde, das wie die Juden ein Selbstbewußtsein in derart übersteigerten Sätzen geäußert hat, obgleich die Juden allen Nationen an Stärke, Zahl und schöpferischer Begabung unterlegen sind und kein Volk in unserem Sinne darstellen.

    Mit den Juden ist eine Rasse- und Religionsgemeinschaft in die Weltgeschichte getreten, die von den frühesten Zeiten an Weltpolitik getrieben hat mit der Absicht, die Welt zu beherrschen.

    3. Warum behauptet sich der Jude seit Jahrtausenden ?

    Das Judentum besitzt von alters her fest umrissene, religiöse wie politische, ideenmäßig fundamentierte Gesetze, zu deren Befolgung der Glaubensjude in seiner Erziehung durch Elternschaft und Priestertum immer strengstem angehalten wurde.

    Seine Religion dient lediglich der gesetzmäßigen Fundamentierung seines politischen Glaubensbekenntnisses und seiner Lebensordnung. Von den höheren Werten der Lehre der alten israelitischen Propheten hat der Jude nichts bewahrt.

    ,,Denn tatsächlich ist die mosaische Religion nichts anderes als eine Lehre der Erhaltung der jüdischen Rasse.“ (Ad. Hitler, „Mein Kampf“.)

    Ein Leitmotiv des alten Testaments taucht immer wieder auf und gilt ihm bis heute:

    Die Lehre vom ,,auserwählten Volk Gottes“, von der Beherrschung aller Völker „im Namen Gottes“, von der „Kindschaft Gottes“.

    Dieser Berufungsglaube hat das Judentum so selbst- und zielbewußt gemacht, daß es seit seiner Annahme den Anspruch auf die Weltherrschaft stellte. Im übrigen stempeln seine Religionsgesetze jeden Fremden als Andersrassigen, zum menschenunwürdigen Wesen, zum Tier; eine Weisung, die der Jude gewissenhaft beachtet hat. Talmud und Schulchan-Aruch geben ihm außerdem die Hinweise, wie er die übrige Welt zu seinem Vorteil ausnutzen, ausbeuten und schließlich beherrschen kann.(!)

    (!) „So war ‚der Talmud Jahrhunderte hindurch ,der Erzieher, Zucht- und Lehrmeister des jüdischen Volkes“ („Jüdisches Lexikon“, Band 4, 2, 1930, S. 855)

    Die Interpretation der religiösen Gesetze im Talmud ist so geschickt, so typisch jüdisch raffiniert, daß in vielen Situationen ein Urteil und gleichzeitig auch dessen konträrster Gegensatz herausgedeutet werden kann. In diesem Zusammenhang ist bezeichnend die Tatsache, daß das Judentum sich lange Zeit fanatisch gegen die Übersetzung des Talmud wehrte und daß die einen solchen Versuch unternehmenden Wissenschaftler Gefahr liefen, beiseite geschafft zu werden.
    A1tes Testament , Thora , Talmud und Schulchan – Aruch zeigen ideengeschichtlich völ1ige
    Übereinstimmung ; eine kontinuierliche metaphysische Grundstruktur verknüpft religiöse, politische und weltanschauliche Ideologie und prägte dem jüdischen Antlitz seinen Stempel auf für Jahrtausende.

    Keimzelle und Träger seiner gesamten Ideenwelt war seine Priesterschaft, das Rabbinertum. Sie stellten das Zentrum dar, von dem alle politischen und weltanschaulichen Ideen ausgingen, aber auch die Organisation, die seine Ideenwelt in alle Zukunft weitertrug. Das Priestertum ist auch heute die führende Oberschicht. Man lese , das Alte Testament, insonderheit die Bücher Moses, das Buch Esra und Nehemia. Man wird feststellen, welche fest umrissenen Lebens- und Blutsgesetze der Jude dort erhielt. Entscheidend waren die Gesetze und Maßnahmen des Priesters Esra:

    1. Er verpflichtete das Judentum auf ein Gesetzbuch, nach dem die Ehe mit Fremdblütigen strengstens untersagt und die vollige Abschließung der neugegründeten „Gemeinde“ von allen Völkern festgelegt war.

    2. Er ließ das Volk fast täglich nach getaner Arbeit zum Studium der israelitisch-jüdischen Geschichte und der Religionsgesetze zusammenkommen , d. h. er verankerte das Geschichtsbewußtsein und die Lebensgesetze im Judentum; eine Maßnahme, die heute noch stark im Glaubensjudentum nachwirkt. Er legte auch den Grund für die spätere Einrichtung der Synagogen (Gemeinschaftshäuser).

    Die Gesetze und Maßnahmen Esras haben sich für das Judentum für alle Zukunft in weittragender Weise ausgewirkt. Sie bewirkten , daß die Juden alle anderen Völker verachteten und selbst außerordentlich rassestolz wurden. Die eingehende Kenntnis ihrer Religions- und Geschichtsbücher , in denen die Gesetze und die in seinem Sinne korrigierte Geschichte des Judentums in psychologisch außerordentlich geschickter Weise niedergelegt sind und die Juden zum Volk Gottes machten , gab ihnen das Gefühl völliger Überlegenheit über die übrige Menschheit. Schon allein die Idee , das berufene Volk Gottes zu sein, mußte dem Judentum immer eine große Stoßkraft verleihen. Jedenfalls war die im ,,Gesetz“ Moses, im ganzen Alten Testament und später im Talmud und Schulchan-Aruch festgelegte Form vom religiösen und politischen Glauben stark genug um das Judentum gegen eine ganze Welt jahrtausendelang Widerstand leisten zu lassen , es fast unvergänglich zu machen.

    Wir wissen , daß der Glaube an die Berufung zur Weltherrschaft tief im Juden verankert ist und daß die Lebens- und Religionsgesetze bis in die heutige Zeit peinlichst vom Glaubensjuden beachtet werden. Das Wesentliche aber ist , daß er aus seinem Berufungsglauben heraus mit seinen Ideen immer und überall zum Angriff überging mit dem Ziel , die Verheißung seines Gottes Jahwe zur Wirklichkeit werden zu lassen. Dies tat er aber immer als Meister der Lüge und Tarnung. „Seine Sprache dient dazu, seine wahren Gedanken zu verbergen“ (Adolf Hitler).

    Als die Israeliten aus dem Exil zurückkehrten und teilweise sofort in die Diaspora auswanderten , waren sie jedweder kriegerischen Handlung unfähig. Ihre Macht- und Weltherrschaftsgelüste wurden geistig umgeformt in die grandiose Vorstellung eines kosmischen Endgerichts über die außerjüdische Menschheit durch Jahwe und in die Messias-Hoffnung , wonach Jahwe den Juden ein Paradies auf Erden mit allen materiellen Genüssen schaffen würde , in dem sie ewig leben , die anderen Völker aber ihre Sklaven sein sollten. Von hier an datiert auch der wilde Haß gegen alles Nichtjüdische , der später seinen Niederschlag fand im Midrasch und Talmud. Dieser Haß war das große einende Band aller Juden , wo immer in der Welt sie auch sein mochten , und nicht zuletzt er war es , der in den jüdischen Generationen ständig das Instrument heranbildete , das dermaleinst die Verheißungen Jahwes wahrmachen sollte. In der Heranzüchtung seiner eigenen Jugend ist das Judentum immer wieder mit schärfster Exklusivität und Intoleranz vorgegangen und dokumentierte vor der Welt ein Rassenbewußtsein , das in der Tat nicht seinesgleichen fand.

    Das religiöse Leben der Juden besteht noch heute darin , die jüdische Geschichte , Thora und Talmud, und damit sein politisches Glaubensbekenntnis im Elternhaus, in Schule und Synagoge immer wieder in sich aufzunehmen und auch die kleinste Handlung danach auszurichten.

    Zusammenfassend ist also zu sagen:

    Die Kaste der jüdischen Rabbiner schuf mit ihren religiösen , politischen und sonstigen Ideen die Voraussetzung dafür , daß ein kleines ,,Volk“ von wenigen Millionen eine ganze Welt erfolgreich angreifen und zersetzen konnte , ja daß es trotzdem seinen Bestand nicht nur erhalten , sondern mehren konnte. In die ganze Welt verstreut , blieb es eine fanatische Ideengemeinschaft von unerhörter , bisher nie gebrochener Lebenskraft. Die auffallende Zielstrebigkeit des Judentums erklärt sich aus seinem Erziehungssystem , das neben einem starken Geschichtsbewußtsein seinen Ausdruck in einer religiös-fundamentierten , politisch-weltanschaulichen Ausrichtung mit Weltmachtszielsetzung findet.

    Es drängt sich in diesem Zusammenhang ein Vergleich mit den Verhältnissen bei uns bis zur Machtübernahme auf: Man vergaß, die germanisch – deutsche Geschichte mit ihren bewegenden und tragenden Kräften in unseren jungen Menschen zutiefst zu verankern und in fast täglichem Geschichtsunterricht zum Zentralpunkt der Erziehung zu machen.

    4. Mit welchen Mitteln und Methoden ersucht der Jude die Herrschaft über die Völker zu
    erlangen ?

    1. Er beherrscht die Völker mit Hilfe seiner politischen Ideen geistig. Als Angehöriger des ,,Auserwählten Volkes“, das der Menschheit sogar eine Religion inspirierte, fiel es ihm auch nicht schwer, in allen Völkern Eingang zu finden. Er hebt seine Wirtsvölker von ihrer völkischen Lebensbasis ab, indem er sie mit seinen politischen Ideen betört (Liberalismus mit der Parole von der Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und der Menschheitsverbrüderung; Marxismus [Bolschewismus] mit der Parole: durch die Weltrevolution zum klassenlosen Proletarier-Weltstaat). Der Jude ist der Träger der individualistisch-materialistischen Ideenwelt!

    2. Er greift nach den wirtschaftlichen Schlüsselstellungen und sucht in den Besitz der Weltwirtschaft zu kommen. Produktions- und Verbrauchslenkung der ganzen Welt sollen in seiner Hand liegen , damit jedes Volk von ihm abhängig ist.

    3. Seine starke kapitalistische Position und seine wirtschaftliche Vormachtstellung ermöglichen ihm die politische Beherrschung und Lenkung der Gastvölker.

    4. Durch Beherrschung von Presse, Rundfunk, Film, Theater und Schrifttum und aller sonstigen Kultureinrichtungen zerstört er jedes Volkstum und bereitet die geistig-seelischen Voraussetzungen für seine internationalen Ziele vor.

    5. Seine Kampforganisationen sind die politischen Parteien, insonderheit aber die Freimaurerei, mit der er , getarnt und unbemerkt, im höchsten Maße Einfluß auf die politischen Geschehnisse erhält.

    5. Warum bekämpft uns das Judentum ?

    Weil sich das Deutschland Adolf Hitlers nicht unter eine jüdische Weltordnung stellen will.

    Das nationalsozialistische Deutschland steht dem Weltherrschaftsstreben des Judentums im Wege, Es trat der jüdischen Ausbeutung der europäischen Völker entgegen und zerschlug damit in Europa , die jüdische Vorherrschaft.

    Das ist der Grund , warum uns das Judentum mit tödlichem Haß verfolgt und uns den Kampf auf Leben und Tod angesagt hat.

    Der Jude ist der Gegenpol des nordischen Menschen , der Erzfeind jedes freien Volkes überhaupt.

    Dem ordnenden und Werte schaffenden Führungsprinzip des Germanentums setzt der Jude das händlerische Machtprinzip entgegen.

    Der schöpferisch – aufbauenden Weltanschauung des Nationalsozialismus mit ihrer idealistischen Zielsetzung steht im Bolschewismus und im Liberalismus der angelsächsischen Demokratien die jüdische Weltanschauung des Materialismus und Individualismus gegenüber.

    „Dieser Krieg – in seiner letzten Tiefe gesehen – ist der jüdische Weltkampf gegen die Befreiung der arischen Menschheit aus der geistigem und materiellen Hörigkeit Alljudas , während er auf der Seite Deutschlands zum Kampf um die Befreiung und Erhaltung der Menschheit gegen alle Versuche einer jüdischen Weltherrschaft geworden ist. Als solcher muß er in seiner letzten Grundsätzlichkeit kristallklar in unser geschichtliches Bewußtsein treten , und zwar nicht nur als der kriegerische Zusammenprall zweier in voller Ausschließlichkeit sich gegenüberstehender Welten an sich , sondern als der kriegerische Endkampf eines überzeitlichen Ringens, in dem von der Welt die Entscheidung abgefordert wird , zwischen einer seit Jahrtausenden angestrebten jüdischen Weltherrschaft und dem schöpferischen Leben der arischen Rasse in Gegenwart und Zukunft.“ (Rudolf Jordan , „Vom Sinn dieses Krieges“.)

    Europa steht im Kraftfeld verschiedener imperialistischer Weltmächte: England, US.-Amerika und die Sowjetunion. Es ist von Gefahren bedroht wie nie zuvor , Wenn wir uns noch einmal die Frage vorlegen , worauf dieses imperialistische Streben nach Weltherrschaft zurückgeht , dann finden wir überall (die gleiche treibende Kraft: das Judentum , das unter der Maske des puritanisch-liberalistischen England, des demokratisch-freiheitlichen Amerika oder unter der Larve der bolschewistischen Weltbeglückung seine alttestamentlichen Verheißungen realisieren will.

    In unserem Ringen ist es belanglos , ob Stalin seine Genossen Roosevelt und Churchill vor den Wagen seiner bolschewistischen Politik spannt oder ob Roosevelt und Churchill die Sowjetunion in den Dienst ihrer jüdisch – plutokratischen Bestrebungen stellen , Für uns gibt es nur eine
    Entscheidung: Kampf dem Bolschewismus und Kampf den Plutokratien. Unser Sieg über beide bedeutet die Vernichtung des Judentums und damit die Befriedigung der Völker und Sicherung einer neuen Weltordnung.

    6. Was ist die Freimaurerei und wessen Instrument ist sie ?

    Die Freimaurerei ist ein internationaler Bund mit geheimer oberster Führung , der nach außen das Streben nach hohen Menschheitszielen zur Schau trägt , In Wirklichkeit ist er aber ein
    Geheimorden , mit Hilfe dessen das Judentum die Weltpolitik entscheidend beeinflußt.
    (…)

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    2.
    Das Judentum in der Medizin

    Die sog. Rabbinerbriefe:

    23031253 Morde an Nichtjuden in der BRD seit Oktober 1981, d.h. ca. 2.000 pro Tag,
    vollstreckt durch die Schulmediziner mit Gift Chemo, Morphium und Bestrahlung, weil der Oberrabbi (siehe Rabbinerbriefe) der Welt die GNM verbietet, selber aber für seine Glaubensgenossen nutzt!

    Auszug:

    (…) Wie Sie mit Sicherheit wissen , grassieren die „Rabbinerbriefe“ bereits in der ganzen Welt herum. Und natürlich kennt man auch die Zusammenhänge. Es ist nur eine Frage der Zeit bis der immer weiter um sich greifende Hass der Patienten oder Angehörigen der umgebrachten Patienten gegen Ihre Glaubensbrüder die Welt in ein Chaos stürzt, das ich weiß Gott nicht zu verantworten habe. Die Frage ist , ob Sie bei der Bewältigung des Verbrechens helfen wollen.Sie hätten z.B. die Möglichkeit, mit einem ehrlichen Brief – zumal als Radiologe – den Massenmord zu stoppen und würden damit Ihren Glaubensbrüdern wahrscheinlich den aller größten Dienst erweisen. Mir geht es um die Patienten – ob Juden oder Nichtjuden. Alle haben ein Recht darauf nach der Germanischen Neuen Medizin gesund zu werden. Ich hoffe sehr, daß ich von Ihnen bald eine Antwort erhalte, die Ihrem Amte würdig ist.

    In diesem Sinne mit den besten Grüßen

    Weder Oberrabbiner Rav Yitzack Hazan noch Oberrabbiner Riccardo Di Segni haben mir geantwortet. Daraufhin habe ich im August einen Brief an den Oberrabbiner Moishe-Aryl Friedmann nach Wien geschrieben, der sich in einem Interview geäußert hat, daß er die Verbrechen der Zionisten nicht unterstützt.

    Herrn Oberrabbiner Alhaurin el Grande, den 25. August 2004
    Moishe – Aryl Friedmann
    Fruchtgasse 3A – 1020 Wien

    Sehr geehrter Herr Oberrabbiner

    mit einem schwierigen Problem wende ich mich an Sie, den orthodoxen Oberrabbiner von Wien, nachdem ich leider von Ihrem Kollegen Segnie, dem orthodoxen Oberrabbiner von ROM und Röntgenologen , keine Antwort auf den beigefügten Brief erhalten habe. Ich beziehe mich auf ein Interview von Ihnen , von der Nationalzeitung ins Internet gesetzt,vom 07.06.2002. In dem sagen Sie, daß Sie die Verbrechen der Zionisten nicht unterstützen. Das Problem ist folgendes:Seit 20 Jahren praktizieren alle Juden – Lubawitscher oder Chassidim genauso wie die Orthodoxen oder Sephardim – die Germanische Neue Medizin. Damals hat Ihr Lubawitscher „Kollege“, der von vielen Lubawitschern fast als Messias betrachtet wurde (Dr. med. M. Mendel Schneersohn), Weisung an alle Rabbiner der Weltgegeben (ich nehme an, auch an die orthodoxen Juden), die Germanische Neue Medizin im Falle von Krebs bei den jüdischen Patienten anzuwenden – jedoch bei Nichtjuden nicht.

    Das hat bis heute zur Folge, daß die Nichtjuden weiter zu 98% unter Chemo und Morphium sterben. Herr Oberrabbiner Friedmann, wenn wirklich die orthodoxen Juden hier mitgemacht haben bei diesem Verbrechen (man sagt: der Hehler ist nicht besser als der Stehler), dann haben sich auch die orthodoxen Juden an diesem größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte mitschuldig gemacht.

    Dann würden auch sie auf ewig den Fluch der ganzen Menschheit auf sich geladen haben. Ich wäre froh, wenn Sie mir schreiben könnten: Wir orthodoxen Juden haben von dem Verbrechen der Zionisten wirklich nichts gewußt. Uns haben die Zionisten auch mit Chemound Morphium exekutiert, genauso wie die 1500 Patienten die allein täglich in Deutschland sterben. Sie könnten dann das zionistische Megaverbrechen der Massenvernichtung aufdecken und den an Krebs erkrankten Patienten auf der ganzen Welt helfen. Ich sehe Ihrer Antwort sehr gespannt entgegen – und die Patienten auch. Mit freundlichen Grüßen P.S. Ich erlaube mir, Ihnen mein neues Büchlein „Krebs – und alle sog. Krankheiten“ beizufügen, sowie eine Diskette mit einem Interview, in dem eine sehr seriöse belgische Dame über ihre jüdische Freundin berichtet , die in einer belgischen Klinik wegen eines „hochmalignen“ großen Sigma-Carcinoms operiert werden sollte: (5 Std. – mit künstlichem Darmausgang, Chemo u. Bestrahlung). Eine halbe Stunde vor der Op. wurde sie von einem jüdischen „Onkologen“ gerettet, der ihr gesagt hat, wenn sie seine Mutter wäre, würde er sagen: geh nach Hause, gar nichts passiert, komm in 3 Monaten (nach der Konfliktlösung) wieder zu mir. Außerdem wir wollen das nicht mehr Sigma- Carcinom nennen, sondern nur noch Sigma-Entzündung. Seither haben die Juden auf der Welt keine Carcinome mehr, sondern nur noch Entzündungen, die man natürlich nicht mit Chemo „bearbeiten“ braucht, mit zu 98%Mortalität -(laut deutschem Krebsforschungszentrum Heidelberg).

    Ich bin verzweifelt, denn ich weiß nach diesem jüdischen Megaverbrechen keine Form des Zusammenlebens von Juden und Nichtjuden mehr.

    → Keine Antwort!

    → Frage:

    Ostfront – könntest du bitte mal einen plausiblen Grund dafür benennen, warum du wiederholt Kommentarbereiche mit ellenlang kopierten Texten vollstopfst?

    → Antwort:

    Einen?…..3000000000 (drei Milliarden) plus geschätzte 6000000000 (sechs Milliarden) plausible Gründe kann ich dafür benennen !
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46133

    → Der Untergang Babylons

    …..So wird in einem Sturm niedergeworfen die große Stadt Babylon und nicht mehr gefunden werden.

    Und die Stimme der Sänger und Saitenspieler, Flötenspieler und Posaunenbläser soll nicht mehr in dir gehört werden, und kein Handwerker irgendeines Handwerks soll mehr in dir gefunden werden, und das Geräusch der Mühle soll nicht mehr in dir gehört werden, und das Licht der Lampe soll nicht mehr in dir leuchten, und die Stimme des Bräutigams und der Braut soll nicht mehr in dir gehört werden. Denn deine Kaufleute waren Fürsten auf Erden, und durch deine Zauberei sind verführt worden alle Völker; und das Blut der Propheten und der Heiligen ist in ihr gefunden worden, und das Blut aller derer, die auf Erden umgebracht worden sind…..

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    3.
    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
    ————————————————————————————————————————
    Wir stehen nun im Zeichen der Wiederkunft Christi — der Abfall von Gott ist so groß wie niemals; die Konfusion der Geister wächst, die größten geistigen Gegensätze finden Boden, falsche Christuse treten da und dort auf, und so ist’s begreiflich, wenn redlich suchende Seelen rufen:
    „Wo und was ist Wahrheit ?“
    ————————————————————————————————————————
    Die Offenbarung des Johannes

    Kapitel 17

    Die große Hure Babylon

    Und es kam einer von den sieben Engeln, die die sieben Schalen hatten, redete mit mir und sprach: Komm, ich will dir zeigen das Gericht über die große Hure, die an vielen Wassern sitzt, mit der die Könige auf Erden Hurerei getrieben haben; und die auf Erden wohnen, sind betrunken geworden von dem Wein ihrer Hurerei.

    Und er brachte mich im Geist in die Wüste. Und ich sah eine Frau auf einem scharlachroten Tier sitzen, das war voll lästerlicher Namen und hatte sieben Häupter und zehn Hörner. Und die Frau war bekleidet mit Purpur und Scharlach und geschmückt mit Gold und Edelsteinen und Perlen und hatte einen goldenen Becher in der Hand, voll von Greuel und Unreinheit ihrer Hurerei, und auf ihrer Stirn war geschrieben ein Name, ein Geheimnis:

    Das große Babylon, die Mutter der Hurerei und aller Greuel auf Erden.

    Und ich sah die Frau, betrunken von dem Blut der Heiligen und von dem Blut der Zeugen Jesu. Und ich wunderte mich sehr, als ich sie sah. Und der Engel sprach zu mir: Warum wunderst du dich? Ich will dir sagen das Geheimnis der Frau und des Tieres, das sie trägt und sieben Häupter und zehn Hörner hat.

    Das Tier, das du gesehen hast, ist gewesen und ist jetzt nicht und wird wieder aufsteigen aus dem Abgrund und wird in die Verdammnis fahren. Und es werden sich wundern, die auf Erden wohnen, deren Namen nicht geschrieben stehen im Buch des Lebens vom Anfang der Welt an, wenn sie das Tier sehen, daß es gewesen ist und jetzt nicht ist und wieder sein wird.

    Hier ist Sinn, zu dem Weisheit gehört!

    Die sieben Häupter sind sieben Berge, auf denen die Frau sitzt, und es sind sieben Könige. Fünf sind gefallen, einer ist da, der andre ist noch nicht gekommen; und wenn er kommt, muß er eine kleine Zeit bleiben. Und das Tier, das gewesen ist und jetzt nicht ist, das ist der achte und ist einer von den sieben und fährt in die Verdammnis. Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, das sind zehn Könige, die ihr Reich noch nicht empfangen haben; aber wie Könige werden sie für eine Stunde Macht empfangen zusammen mit dem Tier. Diese sind eines Sinnes und geben ihre Kraft und Macht dem Tier. Die werden gegen das Lamm kämpfen, und das Lamm wird sie überwinden, denn es ist der Herr aller Herren und der König aller Könige, und die mit ihm sind , sind die Berufenen und Auserwählten und Gläubigen.

    Und er sprach zu mir: Die Wasser, die du gesehen hast, an denen die Hure sitzt, sind Völker und Scharen und Nationen und Sprachen.

    Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie ausplündern und entblößen und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen. Denn Gott hat’s ihnen in ihr Herz gegeben, nach seinem Sinn zu handeln und eines Sinnes zu werden und ihr Reich dem Tier zu geben, bis vollendet werden die Worte Gottes.
    Und die Frau, die du gesehen hast, ist die große Stadt, die die Herrschaft hat über die Könige auf Erden.

    Kapitel 18

    Der Untergang Babylons

    Danach sah ich einen andern Engel herniederfahren vom Himmel, der hatte große Macht, und die Erde wurde erleuchtet von seinem Glanz.

    Und er rief mit mächtiger Stimme: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die Große, und ist eine Behausung der Teufel geworden und ein Gefängnis aller unreinen Geister und ein Gefängnis aller unreinen Vögel und ein Gefängnis aller unreinen und verhaßten Tiere.
    Denn von dem Zorneswein ihrer Hurerei haben alle Völker getrunken, und die Könige auf Erden haben mit ihr Hurerei getrieben, und die Kaufleute auf Erden sind reich geworden von ihrer großen Üppigkeit.Und ich hörte eine andre Stimme vom Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, daß ihr nicht teilhabt an ihren Sünden und nichts empfangt von ihren Plagen!
    Denn ihre Sünden reichen bis an den Himmel, und Gott denkt an ihren Frevel.

    Bezahlt ihr, wie sie bezahlt hat, und gebt ihr zweifach zurück nach ihren Werken! Und in den Kelch, in den sie euch eingeschenkt hat, schenkt ihr zweifach ein! Wieviel Herrlichkeit und Üppigkeit sie gehabt hat, soviel Qual und Leid schenkt ihr ein! Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich throne hier und bin eine Königin und bin keine Witwe, und Leid werde ich nicht sehen.
    Darum werden ihre Plagen an einem Tag kommen, Tod, Leid und Hunger, und mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist Gott der Herr, der sie richtet. Und es werden sie beweinen und beklagen die Könige auf Erden, die mit ihr gehurt und gepraßt haben, wenn sie sehen werden den Rauch von ihrem Brand, in dem sie verbrennt.

    Sie werden fernab stehen aus Furcht vor ihrer Qual und sprechen: Weh, weh, du große Stadt

    Babylon, du starke Stadt, in einer Stunde ist dein Gericht gekommen!

    Und die Kaufleute auf Erden werden weinen und Leid tragen um sie, weil ihre Ware niemand mehr kaufen wird: Gold und Silber und Edelsteine und Perlen und feines Leinen und Purpur und Seide und Scharlach und allerlei wohlriechende Hölzer und allerlei Gerät aus Elfenbein und allerlei Gerät aus kostbarem Holz und Erz und Eisen und Marmor und Zimt und Balsam und Räucherwerk und Myrrhe und Weihrauch und Wein und Öl und feinstes Mehl und Weizen und Vieh und Schafe und Pferde und Wagen und Leiber und Seelen von Menschen.

    Und das Obst, an dem deine Seele Lust hatte, ist dahin; und alles, was glänzend und herrlich war, ist für dich verloren, und man wird es nicht mehr finden. Die Kaufleute, die durch diesen Handel mit ihr reich geworden sind, werden fernab stehen aus Furcht vor ihrer Qual, werden weinen und klagen:

    Weh, weh, du große Stadt, die bekleidet war mit feinem Leinen und Purpur und Scharlach und geschmückt war mit Gold und Edelsteinen und Perlen, denn in einer Stunde ist verwüstet solcher Reichtum! Und alle Schiffsherren und alle Steuerleute und die Seefahrer und die auf dem Meer arbeiten, standen fernab und schrien, als sie den Rauch von ihrem Brand sahen:
    Wer ist der großen Stadt gleich?

    Und sie warfen Staub auf ihre Häupter und schrien, weinten und klagten: Weh, weh, du große Stadt, von deren Überfluß reich geworden sind alle, die Schiffe auf dem Meer hatten; denn in einer Stunde ist sie verwüstet!

    Freue dich über sie, Himmel, und ihr Heiligen und Apostel und Propheten! Denn Gott hat sie gerichtet um euretwillen. Und ein starker Engel hob einen Stein auf, groß wie ein Mühlstein, warf ihn ins Meer und sprach:

    So wird in einem Sturm niedergeworfen die große Stadt Babylon und nicht mehr gefunden werden. Und die Stimme der Sänger und Saitenspieler, Flötenspieler und Posaunenbläser soll nicht mehr in dir gehört werden, und kein Handwerker irgendeines Handwerks soll mehr in dir gefunden werden, und das Geräusch der Mühle soll nicht mehr in dir gehört werden, und das Licht der Lampe soll nicht mehr in dir leuchten, und die Stimme des Bräutigams und der Braut soll nicht mehr in dir gehört werden. Denn deine Kaufleute waren Fürsten auf Erden, und durch deine Zauberei sind verführt worden alle Völker; und das Blut der Propheten und der Heiligen ist in ihr gefunden worden, und das Blut aller derer, die auf Erden umgebracht worden sind.

    Die Offenbarung des Johannes

    siehe auch :

    Jakob Lorber und sein Werk = Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
    ———————————————————————————————————
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……
    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Albrecht
    (auf Erden als Albrecht Dürer bekannt)

    Höllensturz

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Johann
    (auf Erden als Johann Sebastian Bach bekannt)

    Man singet mit Freuden vom Sieg

  5. adeptos sagt:

    der Schwule Hamburger namens „Randy Andy“ – der Grüblerische Skeptiker – hat auf der Seite von Lupo Cattivo einen – seinem Geistreichen Niveau angemessenen Kommentar abgegeben !

    Copiert vom Lupo Cattivo Blog :

    Das THEMA ist jedoch dieses >>> Pingback: Prof. Dr. David L. Hoggan: Die Ursachen und Urheber des 2. Weltkriegs -97- | Informationen zum Denken

    Skeptiker

    14. Juli 2019 at 20:25

    Wer kennt es nicht, ich meine das Fliegen ewig auf dem Monitor rumhängen, und da sogar wohl abkacken, weil anders kann ich mir die Punkte nicht erklären.

    Sieht zwar aus wie ein Pixelfehler, aber es ist eben Kacke, von so einer Fliege.

    Also drei habe ich schon mit einen beutellosen Staubsauger, sprich mit 1800 Watt, fliegt die Fliege einfach in ein Sog-Strom, wo ein entkommen sogar für eine Fliege eben nicht so einfach ist..

    Aber eine Fliege lebt immer noch, aber wie lange noch?

    ======================

    Also 3 Fliegen habe ich schon im Sack, aber die 4 nervt immer noch, sprich die geht mir immer noch auf dem Sack.

    Da hilft dann nur noch sowas.

    Otto Waalkes – Sacktransplantation

    Oder kann das jemand anders sehen?

    Gruß Skeptiker

    (Ende Kopie )

    Das Geistige Niveau des Users @ FrecheMaus ist deckungsgleich mit demjenigen des Schwulen Hamburgers zu 99%…….
    Solchen IDIOTEN müsste man 1000 Euro pro tag für SINNLOSE ENERGIENUTZUNG/VERGEUDUNG VERRECHNEN – ZUM VORAUS !!!

    • adeptos sagt:

      …als Antwort auf den „Geistreichen“ Beitrag des Schwulen Hamburgers @ Randy Andy -Den Grüblerischen Skeptiker – kommt noch einer dazu – von einem @Sehmann :

      (Zitat Sehmann) auf dem Lupo Blog :
      Sehmann 15. Juli 2019 at 9:40
      Jetzt erinnerst du mich an die dunklen Jahre meiner Vergangenheit. Ich habe tatsächlich schon Fliegen gesehen, die zu Fuß gehen mussten. Denn in meiner Kindheit habe ich manchmal Fliegen gefangen, ihnen einen Flügel rausgerissen und in ein Spinnengewebe geworfen, um die nützlichen Spinnen zu fördern, also das Gute unterstützen.
      (Zitatende Sehmann)

      ….letzter Absatz —>dieser DUMMDOOF hat also den Fliegen einen Flügel ausgerissen damit diese nicht vom Spinnennetz wegfliegen konnte – und mit dieser TAT hat dieser Wichser NACH EIGENEN ANGABEN DAS —> GUTE unterstützt !!!

      Da muss ich nun @ OSTFRONT mal Bitten – ER solle doch den AUFSATZ von Jakob LORBER betreffs der Nützlichkeit der FLIEGEN hier EINSTELLEN damit die DUMMEN DER DÜMMSTEN mal Lesen können zu was die FLIEGEN ALLES NÜTZLICH SIND !!!

      • Skeptiker sagt:

        @adeptos

        Ich helfe Dir mal, nicht das Andere schon der Meinung sein könnte, da Du völlig von der Rolle bist.

        Reinkopiert.

        Skeptiker
        15. Juli 2019 at 12:39

        Was ist ein Selbs tragendes System des Schachsinns?

        Also vor fast zwei Wochen, habe ich mich auf der Seite von UBasser freiwillig verabschiedet.
        Aber der Ober Homo aus der Schweiz, kommt von mir einfach nicht mehr runter.
        Man sehe selber.

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46334.

        ========================
        Ich glaube, der Ziegen Hirte, hat sich so richtig in mich verliebt.
        Ist ja auch kein Wunder, weil ich hatte mit 15 Jahren, ein IQ von 164, er aber hat wohl ein IQ von unter 70.

        Aber das ist ja nun auch nicht mein Problem, sondern eben sein Problem.
        P.S. UBasser könnte das Problem mit Sicherheit aus der Welt schaffen, das ich nicht Gefahrmaus, oder auch andere sein könnte.
        Weil als Seitenbetreiber kann man ja über die IP Adresse, es eben sehen, ob ich unter 4 Namen schreiben könnte.

        Irgendwie habe ich das Gefühl, das der Ziegenhirte aus der Schweiz, sich in mich verliebt hat.

        Aber ich bin ganz ehrlich, ich brauche kein Idioten, um mich herum.
        Das klingt zwar schmerzhaft, für den Ziegenhirten aus der Schweiz, aber es ist nun mal die Wahrheit.

        Es gibt zwar das Zitat hier:

        Es ist stetz von großen Nutzen, sich einen nützlichen Idioten zu halten.

        Aber ich habe den ja nicht zu mir eingeladen, er kommt mir eher vor, wie eine idiotische Fliege, die ich noch wegsaugen muss.

        Außerdem muss ich jetzt mein Monitor reinigen, von der Fliegen Kacke.

        Quelle:
        https://lupocattivoblog.com/2019/07/15/die-gewalt-doktrin-drohungen-sind-das-kennzeichen-der-usa/#comment-271072

        ======================

        Homo Factus ist, Du hast mich dazu genötigt, hier eben doch noch zu Antworten, ich meine auf der Seite von UBasser.

        Das ist Vergleichbar mit dieser Stelle, ich meine im Film.

        Das Leben des Brain Ganzer Film Deutsch

        (https://youtu.be/EdG0ngPICGA?t=3437)

        Also Du Idiot bist mir auf meinen Fuß gesprungen, wo ich aber Aua sagen musste und das obwohl ich hier auf der Seite von UBasser nicht mehr schreiben wollte.

        Nun ja, zumindest diente es ja zu einer Klarstellung, ich meine des Selbstragenden System des Schachsinns, was ja von Al Deppos ausgeht.

        Gruß Skeptiker

        • Enrico, Pauser sagt:

          Irgendwie habe ich das Gefühl, daSS ihr beide euch liebt 🙂
          —-> was bitte bringt denn diese ewige Spaltung? Wir könnten doch alle zusammen etwas bewegen, wenn wir denn dazu bereit sind!!!……..also: SchluSS jetzt mit dem gegenseitigem angepiSSe!!!

    • Gefahrmaus sagt:

      „müsste man 1000 Euro pro tag für SINNLOSE ENERGIENUTZUNG/VERGEUDUNG VERRECHNEN – ZUM VORAUS “

      Nennt sich das nicht CO2-Steuer?
      Mit dieser Idee kommst du ein bisschen spät, aber immerhin schön systemkonform.
      Kann ich alternativ in Schweizer Franken bezahlen? Weil ich habe 1923 ein Konto in der Schweiz eingerichtet, als ich dort jede Menge Schekel (ganz genau genommen waren es ca. 6 Mio. Schekel plus minus 4,5 Mio Schekel) als Spenden bekommen hatte, die ich in Franken umgetauscht hatte. Die Schekel hatte ich bekommen um eine Weltallmission zu finanzieren. Viel mehr war es so gewesen, daß ich diese Mission ins Weltall zum Pluto mit gefälschtem Bildmaterial nur vortäuschen sollte. Ich habe dann aber einfach nur die Schekel genommen, mich an Kol Nidre erinnert und mein Versprechen nicht eingehalten. Seitdem gelte ich als Antisemit. Dabei habe ich mich nur ganz streng an die jüdischen Glaubenssätze aus Talmud und Thora gehalten, deswegen kann ich gar kein Antisemit sein.
      Ich möchte gleich vorweg schieben, daß ich mein Ehrenwort gegeben haben, die Namen der Spender der Schekel nicht preiszugeben. Entsprechende Fragen sind also sinnlos.

      Vielleicht hast du ja eine geistreiche Idee, was man sinnvolles gegen die derzeitigen Herrscher, zur Befreiung unternehmen kann?
      Bitte aber nicht wieder damit ankommen, daß du, wenn du in Deutschland zugegen wärst, physisch aktiv werden würdest. Wenn du das wirklich vor hättest, so könntest du dies schließlich ebenso in der Schweiz tun. Dort gibt es doch ebenfalls genügend Teufelsanbeter.

      Ich möchte und muss natürlich von jeglichen rechtswidrigen handeln abraten.

      Ach ja, das Ansinnen mir in „meine dumme Fresse“ zu hauen, führt aller Wahrscheinlichkeit nicht zur Befreiung von dunklen Mächten. Außerdem so eine kleine Gefahrmaus umzuhauen und sich damit an den schwächsten der Schwachen zu vergreifen, die alles verloren haben, von selbsternannten Frei-BRD-davon-Richtern wegen Weltall-Ketzerei verfolgt wurden und deswegen ins Schlauchboot steigen mussten und in Asylnot gerieten, verstößt sicherlich gegen die Genfer-Flüchtlingskonvention und wäre damit gegen die Schweiz als ganzes gerichtet.

      „Die Genfer Flüchtlingskonvention wurde am 28. Juli 1951 auf einer UN-Sonderkonferenz in Genf verabschiedet und trat am 22. April 1954 in Kraft.“

      Ein Angriff gegen mich ist demnach ein Anschlag auf die koschere, neutrale (!) Schweiz selbst.
      Auch wenn ich in meinem Leben noch kein Geld in die Schweiz überwiesen habe.
      (https://www.youtube.com/watch?v=UpKHLojUPS8)

      • Skeptiker sagt:

        @Gefahrmaus

        Nach näherer Betrachtung Deiner Geist – Reichen – Antworten, könnte man aber doch schon das Gefühl haben, das Du eben ich bist.

        Lächel.

        TOTAL RECALL (Remastered) – Official Trailer [1990] [Deutsch] Arnold Schwarzenegger

        Was für ein herrlicher Sound, ich meine im Video.

        Frage: Dürfte ich erfahren wer ich überhaupt bin?

        Antwort: Unser Ehe ist ein Gedächnis-implantat.

        Ist das nicht herrlich?

        Aber die Seite von UBasser ist ja auch herrlich, ich meine wenn man Humor hat.

        Allerdings für ein Ziegenhirten aus der Schweiz, kann die Seite von UBasser auch zur Qual werden.

        =========

        Aber das ist ja auch nicht mein Problem, sondern das Problem des Hirten, aus der Schweiz.

        Oder kann das jemand anders sehen, ich meine so wie ich?

        Gruß Skeptiker

        • Gefahrmaus sagt:

          @Skeptiker

          Habe ich das nicht geschickt gemacht? Jetzt denkt Agottos noch viel mehr, daß wir ein und derselbe sind. 🙂

          Auch wenn der Film ganz amüsant ist, so bedient er jedoch Weltallügen, von einem Mars zu dem man fliegen könnte und dort leben könnte. Das ist jedoch eine Lüge. Es sind implantierte falsche Weltbilder, durch solche Filme und Nasabildchen. Das ist aber für viele schwer zu akzeptieren, daß eben in dieser Zeit nahezu alles eine Lüge ist. Ebenso die „jüdische Finanzierung“ von Hitler – eine alte und schon damals durch x-Gerichtsprozesse widerlegte Lüge.

          Es gibt jedoch noch eine sehr traurige Nachricht zu überreichen:
          „Auf eigenem Anwesen in der Pfalz. Unbekannter verletzt Hockenheimer Oberbürgermeister Gummer schwer. Der Hockenheimer Oberbürgermeister Dieter Gummer (SPD) ist am Montagabend von einem Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden.“

          Der Bürgermeisterdarsteller liegt mit Kieferbruch im Krankenhaus.

          Morgen werden wir sicherlich aus den Demokratiemedien erfahren, daß es sich um einen neuen rechtsterroristischen Anschlag einer NSU 2.0 auf den Oberbürgermeister von der SPD gehandelt hat.

          Leider gibt es noch ein ganz kleines Problem bei dieser NSU-Geschichte:
          „Der Mann soll nach Polizeiangaben 1,65 Meter groß sein, dunkelhäutig und schlank. Er spreche mit Akzent und sei mit schwarzer Hose und roter Jacke bekleidet gewesen.“

          Beim Täter handelt sich also mutmaßlich um einen typischen SPD-Wähler. Nun wird man wahrscheinlich eifrig darum bemüht sein, diese Tatsache umzuschreiben, um daraus einen „Rechtsterror“ zu inszenieren.

          Die ursprüngliche Nachricht vom gewalttätigen, schwarzen SPD-Wähler wird man uns daher morgen vielleicht als „Fehler“ verkaufen wollen.

          Damit die ursprüngliche Nachricht nicht verloren geht
          http://archive.is/c9Ml9

          Dazu möchte ich noch anmerken, daß ich diesen Vorfall natürlich zutiefst bedauere, jedoch mich einer Aussage eines ehemaligen SPD-Vorsitzenden anschließen:
          „Irgendwie habe ich das Gefühl, daß Terror, zu den Lebensrisiken des 21. Jahrhunderts gehört, so wie andere Risiken auch.“
          (https://www.youtube.com/watch?v=YdxnIC6cvbk)

          Wir müssen schließlich auch Verständnis für junge, bunte Männer haben, die sich von der SPD völlig zu Recht betrogen fühlen. Vielleicht hat nicht jeder Neu-Kolonist Lust, die Rente für egoistische, marxistische Politdarsteller zu berappen?

          Gibt es eigentlich morgen ein Gratis-Konzert gegen Rechts in Hockenheim?
          Angriffe von jungen, bunten Männern sind doch DER Grund für derlei „Feierlichkeiten“.
          Ist doch sehr bedenklich, wenn Angriffe und Anschläge von colorierten Kolonisten ein Grund zum feiern sein sollen.

        • Skeptiker sagt:

          @Gefahrmaus

          Das kommt in Deinen Komentarvertlauf ja vor

          Martin Schulz: „Terror gehört zum Lebensrisiko des 21. Jahrhundert“

          Um die Wahrheit zu sagen, ich könnte kotzen, einfach aus dem Grunde, die Juden Fresse sehen zu müssen.

          =================

          Unglaubliche Zustände in der BRD GmbH & Kotzte KG.

          Hier mal was Schönes, ich muss jetzt von der Lupo Seite, das hier rüber kopieren.

          Schon komisch, die Frau mag ich ja auch.

          Nur der Unterschied ist, ich würde die Frau ganz gerne vergewaltigen.

          Nightwish – Shudder Before The Beautiful (Live @Wembley Arena)

          P.S. Aber das ist nur als Spiel gedacht, weil das gibt eben Frauen, die eben gezügelt werden müssen.

          Nun ja, mit meinen Gedanken werde ich mir wohl keine Freunde, unter den Frauen machen können.

          Hier der Ursprung der Quelle:

          Skeptiker
          16. Juli 2019 at 21:41
          @Kraka

          Also dank Deiner Hilfe habe ich mir das Video doch tatsächlich angesehen und das auch noch mit Ton.

          Lisa Fitz: Droht jetzt Verbot Ihres neuen Songs? Tanz der Vampire

          Am 11.02.2019 veröffentlicht

          Im letzten Jahr sorgte die exklusive Veröffentlichung des Lisa Fitz Songs auf unserem Kanal SchrangTV “Ich sehe was, was du nicht siehst” für große Kontroversen in den Mainstreammedien. Ihr neuer Song „Tanz der Vampire“ wird auch wieder exklusiv durch Schrang TV veröffentlicht und ist eine Kampfansage an die Mächtigen der Welt. Dieses Lied hat das Zeug zum Kultsong des Widerstands zu werden und ich bitte Euch, ihn mit allen Freunden und Bekannten zu teilen.
          Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.
          ===========
          Wie soll ich das sagen?
          Irgendwie mag ich die Frau.

          Aber es liegt eben im Auge des Betrachters.

          Gruß Skeptiker

        • Fritz sagt:

          @Skeptiker

          „Tolle Alte“… *Lächel*

          Wäre echt nicht so mein Fall. Eternal-Terror halt.

          Bald müsste doch der Blog-Schaddain wieder auftauchen. Ihr wisst schon, der, der sich selbst verworfen hat.

          Gruss Fritz

  6. Ostfront sagt:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.WOFÜR KÄMPFEN WIR ? Herausgegeben vom Personal – Amt des Heeres

    2.Das Judentum in der Medizin Die sog. Rabbinerbriefe

    3.Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!
    ————————————————————————————————————————
    Fortsetzung 5 → https://lupocattivoblog.com/2019/07/14/prof-dr-david-l-hoggan-die-ursachen-und-urheber-des-2-weltkriegs-97/#comment-270889
    ————————————————————————————————————————
    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE (Fortsetzung 6)

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.
    WOFÜR KÄMPFEN WIR ? Herausgegeben vom Personal – Amt des Heeres
    ————————————————————————————————————————
    pdf → https://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/12/personal-amt-des-heeres-wofuer-kaempfen-wir-1944.pdf
    ————————————————————————————————————————

    BEFEHL DES FÜHRERS

    Der Führer Hauptquartier , den 8. Januar 1944

    Ich habe anläßlich der Übernahme des unmittelbaren Oberbefehls über das Heer zum Ausdruck gebracht , daß es zu den entscheidenden Schicksalsfragen des deutschen Volkes gehört , nicht nur auf allen Gebieten des militärischen Daseins , sondern vor allem in weltanschaulicher Hinsicht eine bedingungslose Übereinstimmung zwischen Staatsführung und Offizierkorps herbeizuführen.

    Dieser Krieg wird deswegen so erbittert und erbarmungslos geführt , weil er das entscheidende Ringen zweier völlig entgegengesetzten Weltanschauungen darstellt. Das deutsche Volk ringt heute um die Freiheit seines Daseins und seiner Lebensgestaltung und um seinen Lebensraum.

    Das fünfte Kriegsjahr findet uns und unsere Feinde auf dem Höhepunkt der militärischen Rüstung.
    Entscheidend für den Erfolg bleibt aber immer der Mensch , der Soldat , der Kämpfer. Wer den reinsten Willen , den tapfersten Glauben und die fanatischste Entschlossenheit in den Kampf zu werfen vermag , dem wird schließlich der Sieg gehören.

    Der Soldat und insbesondere der Offizier ist deshalb nicht nur Waffenträger der Nation , er ist in gleichem Maße auch politischer Willensträger seines Volkes.

    Ein Offizier , der seine Truppe nicht politisch erziehen und führen kann , ist in diesem Kampf ebenso fehl am Platze , wie ein Offizier , der in der Ausbildung oder taktischen Führung seiner Truppe versagt. Wertvollste Kräfte müssen verkümmern , wollte man die seelische Kampfkraft des Heeres nur auf blinden Gehorsam gründen , nicht aber auch auf eine das „Woher“ und „Wofür“ erkennende Kampfentschlossenheit.

    Das Buch „Wofür kämpfen“ soll dem Offizier Wegweiser für seine eigene weltanschauliche Ausrichtung und geistiges Rüstzeug für die politische Erziehung und Ausbildung seiner Soldaten sein.

    Der Offizier muß auf weltanschaulichem Gebiet aktiver Vorkämpfer sein und seine Soldaten zu überzeugten und unüberwindbaren Kämpfern für unser großes germanisch= deutsches Reich im Sinne unserer nationalsozialistischen Weltanschauung erziehen können.

    Ich befehle daher , daß das in diesem Buch enthaltene weltanschauliche Gedankengut im planmäßigen Unterricht dem Soldaten überzeugend und mit allem Nachdruck nahegebracht wird.
    Diese politische Schulung ist ebenso kriegsentscheidend , wie die Ausbildung an der Waffe.

    Die Kommandeure veranlassen , daß dieser politische Unterricht innerhalb der Ausbildung und auch im Einsatz den ihm gebührenden Platz einnimmt.

    Die Oberbefehlshaber überwachen die Durchführung meines Befehls

    ( Es folgt die Unterschrift des Oberbefehlshabers des Heeres)

    Adolf Hitler

    OKH , HPA , Ag P 2 Nr. 1 / Chefgr.

    DIE REICHSIDEE

    Die Geschichtsforschung hat unter den Kräften, die in der Vergangenheit das sogenannte Abendland formten, im wesentlichen drei herausgestellt: die Antike, das Christentum und das Germanentum. In der Abwägung dieser Mächte sind die beiden ersten meist als die eigentlichen formbildenden benannt worden, vor allem in bezug auf die Reichsidee: daß das antike Rom die Idee einer Universalmonarchie und das Christentum die eigentlichen kulturellen Grundlagen des Abendlandes abgegeben hätten, während das Germanentum die militärische Kraft und das Gefäß für diese Gedanken gewesen sei. Diese humanistisch – konfessionell bedingte Geschichtsbetrachtung hat selbstverständlich eine Anzahl richtiger Momente betont, aber dabei übersehen, daß das Wesentliche irgendeiner Kultur oder Staatenbildung einem Volke niemals von außen gegeben, sondern nur von diesem aus innerer Kraft gestaltet oder eben nicht gestaltet werden kann.

    Uns erscheint deshalb das Germanische und dann das Deutsche als die eigentlich formende Macht, das übrige als die wechselnde historische und geistige Umwelt, die von dieser Kraft entsprechend den Gegebenheiten der geschichtlichen Situation eingeschmolzen wurde. Wir sind darum der Überzeugung, daß das Wesen der Idee vom Reiche eine germanische Substanz beinhaltet, daß mit dem Erscheinen eines germanischen Herzogs und eines deutschen Königs der Kerngehalt auch des Reiches bereits gegeben war, nur hatte sich diese bildende Reichsidee mit starken Kräften der Tradition und der Umwelt auseinanderzusetzen. So ist es gekommen, daß die Verteidigung der Reichsidee im Gang der Geschichte selbst manchen Gestaltenwandel durchzumachen hatte. Theoderich der Große, dem zum erstenmal ein universalgermanisches Reich vorschwebte, sah vor sich zwar ein zerfallenes Byzanz, jedoch auch die mächtige Tradition des alten Roms, die großen Bauwerke und eine große politische und verwaltungsmäßige Erfahrung. Er stützte sich deshalb bei Bildung seines Reiches auf die Antike, übernahm Staatsführung und militärische Sicherung, während er das Verwaltungsmäßige den Römern überließ. Das Christentum war bei dieser Gründung weniger hervortretend, und der Kampf der germanischen Arianer mit den römischen Katholiken spielte sich durchaus unter politischer Vorherrschaft Theoderichs ab.

    Karl der Große fand eine erstarkte Kirche vor, das Christentum war weitgehend in katholischer Form eine gewisse geistige Grundlage geworden, und so verband sich das fränkische Universalreich mit dem damaligen Christentum. Beide Seiten, das fränkisch-germanische Element und das christlich-mönchische, begannen sich nebeneinander einzurichten, und ein weltgeschichtlicher Kampf nahm seinen Anfang.

    Otto der Große vollzog, einen entscheidenden Schritt, indem er die Bischöfe mit Grundbesitz ausstattete und zu weltlichen Herren erhob. Die Bischöfe wurden damit Beamte des Reiches und haben sich bei Lebzeiten Ottos des Großen auf die Seite des Kaisers gegen den Papst gestellt. Diese Entwicklung brachte aber notwendigerweise eine Erstarkung des klerikalen Wesens mit sich, indem dieses nicht nur geistig eine starke Prägekraft dar stellte, sondern sich später auf unmittelbar weltliche Macht bei der Kaiserwahl stützen konnte. Beide Universalismen, das Kaisertum von Gottes Gnaden und der päpstliche Machtanspruch, steigerten sich ständig und stießen unter Kaiser Friedrich II., dem Hohenstaufen, in größtem Maßstabe und in erbittertstem Streite aufeinander. ‚ Der Kaiser fühlte sich als Träger des Reiches und nur, wie es im damaligen Sprachgebrauch hieß, Gott allein verantwortlich, während der Papst über diesen Kaiser nahezu Lehensrechte beanspruchte. Unter den Habsburgern verstärkte sich die Macht des päpstlichen universalen Gedankens, aber der letzte Versuch einer derart bestimmten universalen Monarchie unter Kar1 V. scheiterte an der inneren Unmöglichkeit: an dem Beginn des bewußten Erwachens europäischer Nationalkulturen.

    Luther zerbricht dann die schon längst explosive Einheit des damaligen Abendlandes. Die Naturwissenschaften sprengen fortlaufend das alte Weltbild. Humanismus, Renaissance bereichern Europa wieder aus verschütteten Quellen erwachten antiken Geistes, bewirken aber zugleich ein vertieftes völkisches Erwachen der Europäer. (Hutten feiert Arminius.) Die liberalen Empörungen schütteln das Mittelalter von sich und das Spiel der verschiedenen Kräfte der Tradition und der Zukunftshoffnungen bestimmt das 18. und 19. Jahrhundert. Deutschland liegt zu dieser Zeit politisch am Boden. Die Welt wird zwischen Angelsachsen, Franzosen und Russen aufgeteilt, und als der Traum vom Deutschen Reich wieder, und zwar ohne jede äußere Hilfe, gestützt auf Preußen in den Freiheitskriegen von 1813 Gestalt zu werden beginnt und unter Bismarck politische Wirklichkeit wird, da ist das biologisch neu erstarkte Volk eingeengt an allen Grenzen und durch Raumenge mit manchen spießbürgerlichen Umwelterscheinungen behaftet. Das Zweite Reich aber – und das ist seine Tragik – lebt und verteidigt sich ohne eine starke bildende Weltanschauung.

    Die verschiedensten Weltanschauungen, sich gegenseitig ausschließend, kämpfen um jeden einzelnen, und Deutschland steht geistig ungeeint dem Ansturm der Kräfte der Hochfinanz und des Franzosen- und Britentums 1914 gegenüber. Der folgende Zusammenbruch zwingt Deutschland entweder zur tiefen Besinnung oder zum Untergang. Die Besinnung erfolgt durch Adolf Hitler und die Kämpfe der nationalsozialistischen Bewegung. Erneut erobert sich eine Weltanschauung das Reich, schüttelt alte Traditionen von sich und richtet nunmehr die Reichsidee nicht aus auf Dynastien und Konfessionen, sondern auf die Substanz des Lebens überhaupt: auf Rasse und Volkstum. Von diesen Grundlagen und ihren Höchstwerten der Ehre und Pflicht gestaltet sich auf allen Gebieten die nationalsozialistische Weltanschauung im Ringen gegen alte Mächte. Und weil sie weder die Hochfinanz noch den Bolschewismus, weder die Börsenspekulation noch den brutalen kommunistischen Staatskapitalismus anerkennen, ist erneut der Aufmarsch gegen das Reich erfolgt. Noch nie aber ist in der Geschichte das Deutsche Reich so bewußt verteidigt worden wie in unseren Tagen, noch niemals haben sämtliche Stämme der Deutschen Nation gegen den Gegner gestanden, noch nie ist eine Weltanschauung kraftvoller verteidigt worden wie durch die neue Fahne des Reiches, und noch nie ist diese Fahne mit härterer Hand durch die Kämpfe der Zeit getragen worden wie heute durch den Führer. Mit dieser Tatsache aber ist die nationalsozialistische Bewegung ebenfalls Dienerin der Deutschen Reichsidee geworden. Nach der Kraft und dem Einsatzwillen für die Reichsidee wird diese Bewegung in der Zukunft gemessen werden. Diese Einsicht bedeutet tiefste Verpflichtung für jeden Nationalsozialisten, für jeden Soldaten der Deutschen Wehrmacht, der heute dieser 2OOO jährigen Reichsidee und der unserer Epoche entsprungenen Weltanschauung dient, sie gemeinsam gegen die Feinde des Ewigen Reichs verteidigt.

    Dafür haben wir seit 1918 gekämpft, dafür hat die Bewegung unermüdlich alle Opfer auf sich genommen, dafür kämpft die Deutsche Wehrmacht ‚ ihren geschichtlichen Kampf: für die deutsche Reichsidee im Sinne einer nationalen Sammlung und einer europäischen Sendung. Wir wissen, daß heute die Sendung des Reiches weit über die deutschen Grenzen des deutschen Siedlungsgebietes hinausgeht, daß das Deutsche Reich wieder der Schirmherr europäischer Gesittung und der Freiheit des europäischen Kontinents überhaupt geworden ist. Das Bewußtsein eigener Selbsterhaltung und europäischer Sendung ist die stärkste Gewähr für den Willen zum vollständigen Einsatz und ist der Garant eines endgültigen Sieges über die Mächte des Unterganges von Übersee und aus Moskau.

    Alfred Rosenberg.
    Es folgen Landkarten: von 1648, 1918 und 1943

    1. Des Reiches Ohnmacht (1648)
    2. Deutschland , auf engsten Raum gedrängt , wird von allen Seiten auf das gefährlichste bedroht (1918)
    3. Ein weites Vorfeld schützt den Kernraum des Reiches (1943)

    UNSERE GEGNER

    DAS JUDENTUM

    1. Welches sind die Ziele des Judentums ?

    Die Juden streben seit Jahrtausenden die Herrschaft über die Welt an.

    Ihr politisches Ziel ist ein internationaler Weltstaat, in dem sie alle Völker ohne Rücksicht auf ihre völkische Eigenart und rassische Herkunft vereinigen und beherrschen wollen.

    (…)

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    2.
    Das Judentum in der Medizin
    Die sog. Rabbinerbriefe:
    23031253 Morde an Nichtjuden in der BRD seit Oktober 1981, d.h. ca. 2.000 pro Tag,
    vollstreckt durch die Schulmediziner mit Gift Chemo, Morphium und Bestrahlung, weil der Oberrabbi (siehe Rabbinerbriefe) der Welt die GNM verbietet, selber aber für seine Glaubensgenossen nutzt!

    Auszug:

    (…) Der 1. Schritt der Versöhnung könnte der sein, daß Sie sich dafür einsetzen, daß der Wahnsinnsprozeß gegen mich bei der Cour d’Appel in Chambery unverzüglich eingestellt und auch der internationale Haftbefehl aufgehoben wird. Ferner, daß mir eine Klinik zur Verfügung gestellt wird, wo ich alle Patienten, Juden wie Nichtjuden nach der Germanischen Neuen Medizin behandeln und Ärzte ausbilden kann.Und nicht zuletzt, daß mir die zu Unrecht entzogene Approbation zurückgegeben wird. Ich bin auch gerne bereit, mich mit Ihnen zu treffen, um Einzelheiten zu besprechen – sobald ich mich wieder frei bewegen kann, ohne gleich damit rechnen zu müssen verhaftet zu werden. Meine Intention ist nicht die Rache, sondern ich möchte gleiches Recht für alle Patienten dieser Welt. Ich meine und hoffe, es müßte doch für uns beide möglich sein, diesen globalen Krieg = Juden gegen Nichtjuden = zu stoppen, bevor er die ganze Welt ins Chaos versenkt.
    In diesem Sinne bin ich mit den besten Grüßen
    (Keine Antwort!)

    Herrn Oberrabbiner der Sepherdim Alhaurin el Grande, den 11. Juni 2004
    von Italien
    Rabbino Capo
    Riccardo Di Segni
    Facharzt für Radiologie
    I – 00197 Roma / Italia

    Sehr geehrter Herr Oberrabbiner Di Segni,

    Ihre Verwandte, die von Ihrem Lubowitcher Oberrabbiner-Kollegen Yitzack Hazan zu mir geschickt worden war, wird Ihnen diesen Brief überbringen.Sie sind Radiologe, wie ich erfahren habe, darum schicke ich Ihnen mein Buch, damit Sie sich ganz und gar informieren können.Wenn allerdings Ihr Lubowitcher Kollege Y. Hazan die Germanische Neue Medizin so gut kennt, daß er seine eigene Nichte, die ja auch Ihre Verwandte ist, zu mir nach Spanien schickt, dann werden Sie sie als Mediziner natürlich genau so gut kennen. Deshalb bitte ich Sie um Hilfe , bei einem Problem, das uns beide angeht. Auch wenn wir nicht dasselbe Problem haben , so haben wir dennoch ein Problem an dergleichen Sache: denn es geht um die Germanische Neue Medizin. Alles begann, wie Sie wissen, 1984 nach dem Erscheinen meines 1. Buches „Krebs -Krankheit der Seele“. Damals rief Ihr Lubowitcher Kollege, der sog. Weltoberrabbiner Dr. med. M. M.Schneersohn, ein Ärztegremium zusammen und überprüfte die Neue Medizin. Er kam mit seinem Gremium zu dem Ergebnis, daß die Neue Medizin ganz sicher richtig sein müsse.Daraufhin schrieb er, wie mir der französische Lubowitcher Oberrabbiner Denoun – Danow seinerzeit berichtet hat, weltweit an alle Rabbiner, daß in Zukunft die jüdischen Patienten nur noch nach der Neuen Medizin therapiert werden sollen.Das wissen Sie ja als Radiologe mit Sicherheit auch. Aber er schrieb auch, daß man die nicht-jüdischen Patienten weiterhin mit Chemo, Bestrahlung und Morphium „behandeln“ soll – was soviel wie „umbringen“ heißt. Auf diese Weise wurden bisher weltweit schätzungsweise 2 Milliarden Menschen umgebracht. Darüber hinaus ließ er wider besseres Wissen weltweit in der jüdischen Presse verkünden, daß die Neue Medizin falsch und Hamer ein Scharlatan sei. Dies hatte nicht nur für die Patienten katastrophale Folgen, sondern mir wurde daraufhin die Approbation entzogen und ich habe sogar über ein Jahr im Gefängnis gesessen. Zurzeit versucht die französische Justiz mich in ihre Gewalt zu bekommen, mit einem Internationalen Haftbefehl, obwohl die Neue Medizin – jetzt Germanische Neue Medizin – schon zigmal überprüft und für richtig befunden worden ist. Ich brauche Sie ja als Radiologe nicht zu belehren, was eine naturwissenschaftliche Verifikation am nächstbesten Fall ist. Solche öffentlichen Verifikationen wurden für die Germanische Neue Medizin bisher 30- mal durchgeführt. In der Schulmedizin – mit ihren ca. 5000 Hypothesen – kann man so etwas nicht durchführen. Hier ist überdies alles eingeteilt in „gutartig“ und „bösartig“. Aber diese Begriffe gibt es in der Naturwissenschaft nicht. Hier gibt es nur sinnvolle Vorgänge. Dass die Germanische Neue Medizin im naturwissenschaftlichen Sinne richtig ist, daran dürfte es wohl keinen Zweifel mehr geben. Dass die Erkenntnisse der Neuen Medizin – auf Geheiß Ihres Lubowitcher Oberrabbiner-Kollegen Schneersohn durch Rufmord und Desinformations-Kampagnen für Nichtjuden durch die gesamte jüdische Presse unterdrückt wurde, darüber gibt es auch keinen Zweifel mehr. Und daß die Juden mit der Erkenntnis der Neuen Medizin zu 98 % Krebs überleben , während die Nichtjuden zu 98 % mit Chemo und Morphium sterben – das ist Ihnen ja wohl als Fachmann hinlänglich bekannt. Das ist überhaupt mit Abstand das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte. Nun zu unserem gemeinsamen Problem: Wie Sie mit Sicherheit wissen , grassieren die „Rabbinerbriefe“ bereits in der ganzen Welt herum. Und natürlich kennt man auch die Zusammenhänge. Es ist nur eine Frage der Zeit bis der immer weiter um sich greifende Hass der Patienten oder Angehörigen der umgebrachten Patienten gegen Ihre Glaubensbrüder die Welt in ein Chaos stürzt, das ich weiß Gott nicht zu verantworten habe. Die Frage ist , ob Sie bei der Bewältigung des Verbrechens helfen wollen.Sie hätten z.B. die Möglichkeit, mit einem ehrlichen Brief – zumal als Radiologe – den Massenmord zu stoppen und würden damit Ihren Glaubensbrüdern wahrscheinlich den aller größten Dienst erweisen. Mir geht es um die Patienten – ob Juden oder Nichtjuden. Alle haben ein Recht darauf nach der Germanischen Neuen Medizin gesund zu werden. Ich hoffe sehr, daß ich von Ihnen bald eine Antwort erhalte, die Ihrem Amte würdig ist.

    In diesem Sinne mit den besten Grüßen

    Weder Oberrabbiner Rav Yitzack Hazan noch Oberrabbiner Riccardo Di Segni haben mir geantwortet.
    ———————————————————————————————————————
    (!)Vielleicht gibt es immer noch Zweifler , die die Ernsthaftigkeit dieses jüdischen Mordplanes für unmöglich halten…..und die tatsächliche Durchführung dieses größten (geplanten ) Massenmord´s aller Zeiten !

    Angesichts von drei Milliarden bestialisch mit Chemo , Bestrahlung und Morphium zu Tode gefolterter (nicht-jüdischer) Patienten , Plus geschätzten sechs Milliarden weinenden Angehörigen , Plus die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn , kann das nur eines heißen:

    Sie ( die Zweifler ) gehören also auch zu diesen größten Massenmördern aller Zeiten !

    Das steht jetzt außer Zweifel !

    Keine weiteren Fragen, Euer Ehren !

    Siehe auch:
    Frage:
    Ostfront – könntest du bitte mal einen plausiblen Grund dafür benennen, warum du wiederholt Kommentarbereiche mit ellenlang kopierten Texten vollstopfst?

    Antwort:
    Einen?…..3000000000 (drei Milliarden) plus geschätzte 6000000000 (sechs Milliarden) plausible Gründe kann ich dafür benennen !
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46133
    ———————————————————————————————————————————

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    3.
    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
    ————————————————————————————————————————
    Wir stehen nun im Zeichen der Wiederkunft Christi — der Abfall von Gott ist so groß wie niemals; die Konfusion der Geister wächst, die größten geistigen Gegensätze finden Boden, falsche Christuse treten da und dort auf, und so ist’s begreiflich, wenn redlich suchende Seelen rufen:

    „Wo und was ist Wahrheit ?“
    ————————————————————————————————————————
    (Aus dem großen Evgl. Johs. Bd. 8 Kap. 46.)

    Der HErr Jesus spricht zu Seinen Jüngern auf dem Oelberge: über die Vorgänge vor seiner Wiederkunft .

    Darüber habe Ich euch schon gar Vieles kundgegeben, was auch sicher also kommen wird, weil weder Ich an dem freien Willen der Menschen etwas ändern darf, und ihr es nicht ändern könnet.
    Aber es hat mit Meiner Geburt das Gericht der Heiden aller Orten schon begonnen, und dauert nun stets in erhöhterem Maße fort, und wird noch bis zum Volllichte unter den Menschen auf dieser Erde fortdauern nahe an 2000 Jahre !

    „Wie ihr aber nun in der Morgengegend sehet allerlei Wolken sich bilden, und sich am Horizonte hinlagern, als wollten sie sich dem Aufgange der Sonne hinderlich entgegenstellen ; also werden gegen den einst kommenden großen Aufgang der geistigen und ewigen Wahrheitssonne sich auch eine große Masse von allerlei Hinderungswolken aufzutürmen anfangen, und unter den Menschen vielen Schaden anrichten, aber den endlich großen Aufgang der Wahrheitssonne doch nicht verhindern können.

    „Ihr habt zuvor noch sehr viele schöne Sterne am Himmel leuchten gesehen, und am Untergange sahet ihr auch Sterne, die in der tiefen Nacht geleuchtet haben. Seht, die gingen als gute Boten den noch sichtbaren Morgenboten voran und wirkten in der Nacht ; und das ist nun euer Beruf.„Wann aber am geistigen Morgenhorizonte aufgehen werden die noch helleren Morgenboten, so wird das ein Zeichen sein, daß ihnen bald die große und allgemeine Lebens- und Wahrheitssonne folgen wird ! Ihr hellstes Licht wird ein unerbittliches Gericht sein aller Lüge und alles Truges (und der daraus gebildeten Hure Babels) , und sie wird samt ihren Jüngern und Verehrern, und samt ihrem großen Weltpompe hinabgeschleudert werden in den Abgrund der Verachtung, des gerechten Zornes und der Vergessenheit ; denn dann werden die erleuchteten Menschen nicht mehr gedenken des Truges und des lange gedauert habenden Gerichtes.
    „Wie ihr aber nun wohl schon gut merken könnet, daß das ehedem so drohend schwarz aussehende Gewölke anfängt, golden leuchtende Säume zu bekommen, so werdet ihr es in jener Zeit auch merken, wie die Menschen, die vor Kurzem noch ganz finster und wahre Feinde des Lichtes der Wahrheit waren, von allen Seiten von den Lichtstrahlen der Wahrheit stets mehr und mehr und heller und heller erleuchtet, und dann auch als selbst leuchtend zu Feinden der alten Lüge werden. Und solches Erleuchten von der dem vollen Anfange sich nähernden Wahrheitssonne aus den Himmeln wird sein Mein Menschensohneszeichen allen Wahrhaftigen, auf der Erde und das beginnende Ende des großen Gerichts über die Hure des neuen Babels. (Matth. 24, 30.)

    „Da werden die Liebhaber der Wahrheit hoch aufzujubeln anfangen, und Mich loben, daß Ich ihnen schon zum Voraus gesendet habe Meines Aufgangs Zeichen am Himmel des innern Geistestages ! Aber die Feinde der Wahrheit werden zu heulen und mit den Zähnen sehr zu knirschen anfangen, sich, so viel noch irgend möglich, in finstere Winkel zu verbergen suchen mit ihren stets weniger werdenden Getreuen, was ihnen aber nichts nützen wird ; denn so dann die volle Wahrheitssonne aufgegangen sein wird, so wird ihr Licht alle noch so finstern Löcher, Winkel und Höhlen durchleuchten, und die Feinde des Lichtes werden auf der ganzen Erde keine Zufluchtsstätte mehr haben !-

    „Ich Selbst aber werde als die ewige Wahrheit in jener Sonne sein, und durch ihr Licht bei den Menschen als Herrscher und Leiter ihres Lebens und ihrer zeitlichen und geistigen und ewigen Geschicke. Und somit habe Ich euch nun der vollen und leicht begreiflichen Wahrheit nach gezeigt das große Gericht des neuen und alten Heidentums, dies war für euch ; aber Ich werde euch später für die Menschen noch ein Bild geben, das ihr dann auch den Menschen mitteilen könnet, aber nicht ohne die wahre Erklärung.

    Nun aber betrachten wir die Morgenszene wieder ruhig weiter.“ — (Kap. 47 .)

    Nach der Zeit von einer Viertelstunde, in der wir Alle die Morgenszene mit vieler Aufmerksamkeit betrachteten, sagte Ich wieder zu allen Anwesenden : „Nun erst habet wohl Acht darauf, was sich Alles noch vor dem vollen Aufgange der Sonne ordentlich bildlich zeigen wird ! Denn Ich will es, daß auch ihr mit eueren Augen schauen sollet, wie sich in der letzten Zeit des neuen Heidentums Alles gestalten wird .

    “Zuerst ersah man einen dichten und völlig schwarzen Nebel weithin von dem Horizonte aufsteigen ; als dieser Nebel die ungefähre siebenfache Höhe der fernen Gebirge des Horizonts erreichte, da wurde er bald wie glühend, denn er ward von einer Unzahl Blitzen durchzuckt .
    Und siehe ! auf dem obersten schwarzen und von den vielen Blitzen durchglühten Rande des Genebels zeigte sich eine große Stadt, und Ich sagte : „Sehet an das Bild des neuen Babels !“ (Gegensatz von N. Jerusalem.) „Siehe, das ist der Untergang des alten und zugleich der Anfang des neuen Heidentums !Etwa schon in 5- bis 600 Jahren, von nun an gerechnet, wird es all dort buchstäblich also aussehen ! Beobachtet aber das Gebilde nun nur weiter !“ Wieder richteten Alle ihre Aufmerksamkeit auf das Gebilde, dessen Szenen sich schnell nach einander entwickelten, und siehe, man ersah große Völkerzüge und viele arge Kämpfe und Kriege, und in der Mitte der Stadt ersah man sich Etwas hoch erheben wie einen Berg, auf dem Berge stand ein hoher und großer Thron, aussehend als wäre er von glühendem Golde ; auf dem Throne saß mit einem Stabe, dessen oberstes Ende ein dreifaches Kreuz zierte, ein Herrscher mit einer dreifachen Krone auf dem Haupte. Aus seinem Munde gingen zahllose Pfeile aus, und aus seinen Augen und aus seiner Brust zuckten ebenso zahllos viele Blitze des Zornes und des höchsten Hochmutes ; und es zogen ihm Könige zu, von denen sich viele vor ihm tiefst verneigten. Die sich vor ihm also verneigten, die sah er freundlich an und bestätigte ihre Macht ; die sich aber vor ihm nicht verneigten, die wurden von seinen Pfeilen und Blitzen arg verfolgt und zugerichtet. ( S. Nr. 42 B. I. Kp. 89 – 94)

    Sagte Ich :

    „Das stellt keinen besonderen Herrscher über viele Länder und Völker vor, sondern nur die sichtliche Persönlichkeit des Antichristen ; das dreifache Kreuz aber bezeichnet Meine Lehre, die daselbst eben dreifach verfälscht den Königen und ihren Völkern aufgedrungen werden wird, falsch im Worte, falsch in der Wahrheit, und falsch in der lebendigen Anwendung. Die Könige aber, die sich vor ihm nicht beugen und die er verflucht, die sind es, die noch mehr oder weniger in der alten Lehre verbleiben. Es erreichen sie wohl seine Pfeile und Blitze, aber sie können ihnen dennoch keinen Schaden von einiger Erheblichkeit zufügen. Aber beobachtet nun das Gebilde weiter ; denn Ich kann euch durch dasselbe nur die Hauptmomente zeigen. Nun sahen wieder Alle mit erhöhter Aufmerksamkeit hin, und siehe, es sammeln viele Könige, die sich zuvor noch vor dem, der auf dem Throne sitzt, tiefst verneigt hatten, ihre Kriegsscharen, und ziehen gegen ihn . Seht ! das gibt einen erbitterten Kampf, und es sinkt sein erhabener Thron schon sehr bedeutend tief zur Stadt herab, und ihr sehet nur etwelche Könige, die sich so pro forma nur vor ihm verneigen, während aber von den vielen andern von ihm abgefallenen Königen nun gar viele Pfeile und Blitze auf ihn zurückgesendet werden.

    Aber nun ist von ihm nahe gar nichts mehr zu sehen und das wird geschehen schon nach 1000 — 1500 — 1600 und 1700 Jahren. Aber nun sehet abermals hin ! Sehet, er macht Versuche, sich abermals zu erheben, umgeben mit schwarzen Rotten, und einige Könige reichen ihm die Hände, um ihm zu helfen ; aber sehet, die das tun, die werden alsbald ganz ohnmächtig werden, und ihre Völker reißen ihnen die Krone vom Haupte und geben sie den starken Königen ! Und sehet ! nun sinket sein Thron, und die starken Könige eilen herbei und zerteilen ihn in mehrere Teile, und so geht für ihn nun alle seine Macht, Höhe und Größe unter. Wohl schleudert er noch Pfeile und matte Blitze um sich, aber sie beschädigen Niemanden mehr ; denn die allermeisten kehren auf ihn selbst zurück, und verwunden ihn und seine matten und finstern Horden.“ — —

    (Kap. 48.) D. H. :
    „Aber nun sehet auch, wie die Sonne bereits Alles mit ihrem Lichte zudurchdringen anfängt, und ihr sehet die finstern Horden nach allen Seiten hin fliehen, nur dahin nicht, von woher die Sonne kommt. Vor ihrem Lichte schwindet nun Alles und sinkt in das Reich der Vergessenheit.„Nun aber sehet noch einmal hin, und ihr ersehet, wie aus den lichten Wölklein sich eine neue Erde bildet ! Was wohl stellen die lichten Wölklein dar ? Es sind das Vereine von lauter solchen Menschen, die von der göttlichen Wahrheit durchleuchtet sind ; und sehet, nun rücken diese Vereine enger und enger zusammen, und bilden also einen großen Verein ; und sehet, das ist eben die neue Erde, über der sich ein neuer Himmel ausbreitet voll Licht und Klarheit !

    „Ihr müsset aber dabei nicht etwa der Meinung sein, als würde dann diese natürliche Erde vergehen und in eine neue umwandelt werden, sondern nur die Menschen werden durch dieVollaufnahme der göttlichen Wahrheit in ihren Herzen als wahre Brüder und Schwestern in Meinem Namen unter sich eine neue geistige Erde schaffen.

    „Auf dieser neuen Erde werde Ich Selbst dann sein und leiten die Meinen, und sie werden mit Mir Umgang pflegen und Mich nimmer aus ihren Augen verlieren.

    „Aber betrachtet nun auch nebenbei die alten Erde !

    Sehet, wie aus der neuen Erde in stets dichteren Strömen Lichter hinab auf die alte Erde schweben, und diese also entzünden, daß sie wie in vollen Flammen zu stehen scheint ! Da sehet ihr gar viele Tote wie aus den Gräbern hervor an’s Licht gehen, und wie sie auch bald bekleidet werden mit dem Gewande der Wahrheit und dann auch aufwärts schweben in das Reich der neuen Erde.

    Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung.

    Dies ist dann das allerletzte und größte Gericht um 1000 Jahre später.

    „Diese Zeit wird genannt werden Mein tausendjähriges Reich auf Erden, das durch dies allerletzte Gericht auf eine ganz kurze Zeit noch einmal eine kriegerische Unterbrechung haben wird ; aber der Sieg wird ein baldiger und für alle künftigen Zeiten ein gänzlicher sein. Von da an wird aus den Himmeln und aus der Erde ein Hirt und eine Heerde werden ; der Hirt werde wie allezeit Ich sein, und die Heerde werden ausmachen die Menschen auf Erden im vollen Vereine mit den Seligen in Meinen Himmeln. Diese Letztgenannten werden wieder also, wie es in den Urzeiten der Menschen auf dieser Erde war, sichtbar mit den Menschen auf der Erde verkehren.

    „Aber bevor das geschehen wird, wird auch die natürliche Erde ganz mächtige Umstaltungen erleiden. Große Länder und Reiche, die jetzt noch das große und tiefe Meer bedeckt, werden zum fruchtbarsten Boden emporgehoben, und gar viele jetzt noch sehr hohe Berge erniedrigt und mit ihren zerbröckelten Spitzen gar viele tiefe Gräben und Täler ausgefüllt werden und ein fruchtbares Land bilden.

    Da in jener Zeit die Menschen nicht mehr nach irdischen und vergänglichen Schätzen gieren und geizen werden, so werden auf der Erde noch so viele Menschen, als nun auf derselben leben, gar wohl versorgt und glücklich leben können. Zugleich aber werden in jener Zeit auch alle die bösen, das Fleisch mächtig quälenden Krankheiten von der Erde verschwinden, die Menschen werden ein heiteres und hohes Alter erreichen und viel Gutes wirken können , und Niemand wird eine Furcht darum vor dem Tode des Leibes haben, weil er mit klaren Blicken das ewige Leben der Seele vor sich sehen wird.

    „Die Hauptsache im Wohltun wird in jener Zeit in der rechten Erziehung der Kinder bestehen, und daß der Starke mit aller Liebe das physisch schwächere Alter nach allen Kräften unterstützen wird.

    „Es werden aber auf der neuen glücklichen Erde auch Ehen geschlossen werden ; aber also wie im Himmel nach Meiner Ordnung (u. wie im Anfang, s. Haush. Gottes. Nr. 1), und werden auch Kinder gezeugt werden in großer Anzahl, aber nicht auf dem Wege der puren Gailsucht, sondern auf dem Wege des wahren Liebe ernstes und das bis an’s Ende aller Zeiten dieser Erde.

    Da habt ihr nun ein treues Bild von dem letzten Gerichte aller Heiden auf der ganzen Erde, das ihr auch ganz leicht und wohl verstehen könnet.“

    siehe auch :
    Anfang von Jakob Lorber und sein Werk = Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
    ———————————————————————————————————————–

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Wilhelm
    (auf Erden als Wilhelm Richard Wagner bekannt)

    Parsifal

    • Enrico, Pauser sagt:

      Du ANGST_machender PILOT solltest auch mal darauf hin+weiSSen —->https://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0201_haa&object=translation&l=de

      ———–> mach einfach nur Deinen kleinen ANUS zu denn das „Deutsche Volk“ zu ver_UN_sichern, IS_t Zersetzung UN_d HOCHVERRAT am eigenem VOLK!!!

      !!! glaube mir—-> ICH HABE KAIN^^_e ANGST vor (((euch Globallisten))) !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Ostfront sagt:

      Gespräch mit Ahasver !

      „Dein Spiel mit Völkern und Staaten – Im Ziel zur Versklavung der Welt,
      beleuchtet fürwahr Deine Taten, die sich Dein Wille gestellt.

      Noch glaubst Du Dich sicher, geborgen, geschützt durch der Lüge Macht,
      — doch warte ! — wenn nicht schon morgen, wirst Du um Dein Handwerk gebracht.

      Dein Wirken hinterließ Narben, von bleibender Gegenwart;
      — um Deiner Mammonsucht starben die Besten von unserer Art.

      Es fielen kämpfend Millionen — Von Dir auf das Schlachtfeld gelenkt;
      Selbst Kindern galt kein Verschonen, – Elite hast Du gehenkt !

      Von Dir aus ist alles gefährlich, was nicht Deinem Sinnen entspricht;
      Freude empfindest Du ehrlich, wenn alles Große zerbricht !

      So manches ist Dir gelungen In jüngster Vergangenheit,
      — Mit Hilfe bösester Zungen;— Doch nur für ganz kurze Zeit.

      Von dieser gleich hohen Warte Bist Du von vielen erkannt;
      Du spielst heut‘ die „letzte Karte“, um Deiner Selbst — aus der Hand !

      Doch nichts kann heut‘ Dir noch nützen, Du ahnst oder weißt es auch schon:
      Zerbrechlich sind Lügen als Stützen; Mit ihnen — Ahasver! — Dein Thron !

      Du hast Dich geirrt in den Werten, was ehrliches Denken vermag,
      — auch noch im Geist der Gelehrten, vom rassisch echt deutschen Schlag.

      So hast Du Dich selber gerichtet — Von Haß und Mißgunst beseelt;
      — Du fühlst Dich zur Lüge verpflichtet, und wahre Größe Dir fehlt!

      Heut‘ bist Du ein Opfer der Lüge, heut‘ wirst Du von ihr schon geplagt;
      schon zeigst Du betroffene Züge von höchster Bestürzung gejagt !

      Hierher gehört das seit Jahren, was Du ein „Welträtsel“ nennst,
      doch zeigt Dein ganzes Gebaren, daß Du die Gefahr auch erkennst !

      Es ist die Furcht vor dem Werke, die jedes „Ufo“ erweckt
      und wohl das Wunder der Stärke Dich ganz besonders erschreckt !

      Drum wünschst Du weit in den Fernen Die Heimat der „Ufos“ zu seh’n,
      noch hinter lichtschwachen Sternen Ahasver ! — ich kann Dich versteh’n.

      Und wieder zwingt Dich die Lüge zum Kampf, ja zur Abwehrpflicht !
      ; verzeihe, daß ich Dich rüge : Besucher bekämpft man doch nicht.

      Daß „Ufos“ Dir Sorgen bereiten, beweist Du auf Schritt und Tritt;
      wie kannst Du sie dennoch bestreiten, dann macht doch keiner mehr mit !

      Dein Trachten seit tausend Jahren Die Welt unter Füßen zu seh’n, Ahasver !
      — Du hast Dich verfahren, denn Lügen zerbrechen, – vergeh’n.

      Du kamst auch nicht auf Gedanken, daß man Dich gänzlich durchschaut
      und hast so ganz ohne Schranken auf unser Vertrauen gebaut.

      — Dich störten die deutschen Grenzen — Dein Geist nur Vernichtung sieht;
      Wir dachten darum an Ergänzen An sicheres Ausweichgebiet !

      Dort wurde geschafft und gehämmert, dort wurde so manches erdacht;
      und heut‘ schon bei Vielen dämmert, was dort im geheimen vollbracht !

      Ein Vorsprung wurde gezimmert Von kosmischer Qualität;
      — Wenn heut‘ Dein Inneres wimmert, Ahasver ! — es ist schon zu spät !

      Du warst voller Freude betrunken, als Deutschland total zerbrach;
      — der Führer im Schmerz wohl gesunken, in Ruhe den Endsieg versprach !

      Dein Wüten wollte erreichen, trotzdem, — noch mehr als geschah;
      Dein Wesen sucht seinesgleichen: Du schufst Dir ein Golgatha !

      — Und nun — was ist Dein Begehren ? — Denkst Du im Stillen vielleicht Die ganze Welt zu zerstören ? — Dann wäre Dein Ziel noch erreicht.

      Ich möchte Dich hierzu belehren, auch daran wurde gedacht;
      wir haben ein Mittel — in Ehren, das diese Absicht bewacht !

      Die heutige Weltenwende, in die uns das Schicksal gestellt,
      geht mit Dir bald zu Ende, Ahasver ! — zum Segen der Welt !“

      —————————————————————————————————————————
      …..„Da werden die Liebhaber der Wahrheit hoch aufzujubeln anfangen, und Mich loben, daß
      Ich ihnen schon zum Voraus gesendet habe Meines Aufgangs Zeichen am Himmel des innern Geistestages !

      Aber die Feinde der Wahrheit werden zu heulen und mit den Zähnen sehr zu knirschen anfangen, sich, so viel noch irgend möglich, in finstere Winkel zu verbergen suchen mit ihren stets weniger werdenden Getreuen, was ihnen aber nichts nützen wird ; denn so dann die volle Wahrheitssonne aufgegangen sein wird, so wird ihr Licht alle noch so finstern Löcher, Winkel und Höhlen durchleuchten, und die Feinde des Lichtes werden auf der ganzen Erde keine Zufluchtsstätte mehr haben !

      (Aus dem großen Evgl. Johs. Bd. 8 Kap. 46.)

      Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

      Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

      Das ganze Deutschland wird es sein !

      Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Ullrich
      (auf Erden als Ullrich Friedrich Willy Joachim Ribbentrop bekannt)

      ….Das deutsche Volk, durch den Nationalsozialismus zu einem stählernen Block zusammengeschweißt, steht geschlossen hinter seiner Führung, und vor dem Reich steht heute eine ruhmreiche Armee und Luftwaffe und eine mit jungem Ruhm bedeckte Marine. In vollem Bewußtsein, daß das Recht auf seiner Seite ist und daß es bis zuletzt alles getan hat, um diesen völlig sinnlosen, ihm aufgezwungenen Krieg zu vermeiden, wird Deutschland mit der gewaltigen Wucht seiner ganzen Volkskraft diesen Krieg zu Ende führen.

      Daß dieses Ende in dem Entscheidungskampf des deutschen Volkes aber nur ein großer deutscher Sieg sein wird, dafür bürgt uns Deutschen unsere eigene Kraft und unser Glaube in den Mann, der für uns das Höchste auf der Welt bedeutet: Unser Führer!
      ( Joachim von Ribbentrop, Danzig 24. Oktober 1939)

      siehe auch hier: Führt zur Wahrheit
      https://lupocattivoblog.com/2019/07/14/prof-dr-david-l-hoggan-die-ursachen-und-urheber-des-2-weltkriegs-97/#comment-270889

      Das Jenseits im Lichte der Botschaft der Engel Johann und Ludwig
      (auf Erden als Johann Christoph Friedrich Schiller und Ludwig von Beethoven bekannt)

      An die Freude ist eines der berühmtesten Gedichte Friedrich Schillers. Es entstand im Sommer 1785 und wurde unter anderem von Ludwig van Beethoven im 4. Satz seiner 9. Sinfonie vertont.

      Freude, schöner Götterfunken,
      Tochter aus Elisium,
      Wir betreten feuertrunken
      Himmlische, dein Heiligthum.
      Deine Zauber binden wieder,
      was der Mode Schwerd getheilt;
      Bettler werden Fürstenbrüder,
      wo dein sanfter Flügel weilt.

      Seid umschlungen Millionen!
      Diesen Kuß der ganzen Welt!
      Brüder – überm Sternenzelt
      muß ein lieber Vater wohnen…..

      Ludwig von Beethoven

  7. Enrico, Pauser sagt:

    EILMELDUNG…EILT EILT EILT

    In CHINA wie täglich bekannt, ist ein Sack Reis umgefallen aber dieses mal geht der dadurch verURsachte Erdkrustenhusten nach hinten los und der STAUDAMM wird bald implodieren! —-> Die frohe NACH_gerichtete NACHRICHT ISS_t, die schon vorhandenen GEISTERSTÄDTE können endlich bevölkert werden!!!

    Maas, DER MAssLOSE WILL ALL_es aufnehmen ((aus den SeeNOT_Rettungen—bewuSSte SCHLEPPEREI oder auch UMVOLKUNG (Umverlegung!) genannt)) und die Kontingente dafür abschaffen!———————> Ich bin einfach nur froh, daSS ALL_es nach PLAN läuft!!!

    PS.:…WER es noch immer nicht schnallt, was in „deutsch“ abgeht, sollte sich ganz speziell vorbereiten denn wenn man ganz öffentlich den NACH+FOLGER HONECKERS aktiviert, um gegen RÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄCHTS zu argumentieren, dem kann man WAHR_lich NICHT mehr helfen, genauso wie dem Rest der rotgruenveganverschwurbelten Aktivisten (ANTIFA) !!!

    PPS.:….ACH so, fast vergeSSen—–> in Bälde macht auch der Herr MAASEN u. A. seinem/Ihrem UNMUT freie Luft und wird EXZEssE der vermeintlichen ELITE zum platzen bringen!!!……sämtliche perversen und gemeingefährlichen Aktionen der Handlanger (bis runter in die kleinste GEMEIN_de werden ans Tages_LICHT kommen und ihr werdet kotzen, ob der ABARTIGKEIT, welche EUCH bald offenbart wird!!!

    —————-> ich bleibe am BALL und versuche wie immer, EUER LEBEN zu beREICH_ern 🙂

    • Gefahrmaus sagt:

      Eilmeldung.

      Siemens Chef Joe Kaesar auf Twitter:
      „Es gibt lediglich Anzeichen, dass sogar in der Hölle die Digitalisierung Einzug gehalten hat: Der Teufel hat jetzt auch E-Mail. Unten ist seine Botschaft an mich.
      Meine Botschaft zurück:
      #neverforget #NieWieder #NazisRaus “

      Glaubt der Siemens Chef tatsächlich, daß Adolf Hitler ihm diese Epost-Nachricht geschickt hat oder ist das alles einfach nur ein weiteres Lügenmärchen?

      So eine „Weitergeleitete Nachricht“ kann ich flugs am Computer (ebenfalls) erstellen.
      Wer glaubt diesen Blödsinn, daß so eine E-post tatsächlich an Siemens geschickt worden wäre?

      Zum „NazisRaus“ habe ich noch ein paar Fragen.
      In welches sichere Herkunftsland sollen die Deutschen denn abgeschoben werden?
      Antifas sagen außerdem Abschiebung sei Mord.
      Also Abschiebungen sind dann doch richtig, es muss nur „die richtigen“ Menschen betreffen?

      Schon seit langem wird „NazisRaus“ postuliert. Wann beginnen diese Massenabschiebungen und wie ist die rechtliche Grundlage dafür, Deutsche aus Deutschland zu deportieren?
      Und vor allem, wohin sollen die Deutschen deportiert werden?
      Dazu in einer globalisierten Welt ohne Grenzen können doch Weltbürger gar nicht mehr in andere Länder abgeschoben werden. Es gilt ja die Freizügigkeit und an den deutschen Grenzen wird nicht kontrolliert. Jeder „Nazi“ kann also sofort wieder einreisen und dann auch noch direkt Asyl beantragen, weil er dann ja aus einem sicheren Drittland eingereist ist.

      Wie passt außerdem ein augenscheinlicher Deportationsaufruf zu „#neverforget #NieWieder“?!

      Bekommt Mehrkill morgen eine E-post von Stalin?

      • Enrico, Pauser sagt:

        Lustig, was hier in (deutsch) und global in „rotgrünveganveschwult“ über den KLIMA:W A H N aLLes so abgeht 😉
        ——————————-> solange NORMALO_DEUTSCH nicht versteht wieder in einer faschistischen DIKTATUR zu landen (ich lehne diesen Begriff ab!) aber solange müSSen sie IHREM UN_tergang entgegensehen<——-oder endlich "handeln" PUNKT!!!

        PS.:………ich rede/schreibe hier nur für mich und ich "verspreche JEDEM Systemspast'en" der mich oder meine Familie angeht/bedroht, daSS "er-sie-es", einen ALBTRAUM erleben werden, welcher NICHT mehr revidierbar sein wird!!! Mein Wort drauf!

        • Enrico, Pauser sagt:

          Pps.:…….nicht einmal IHR mitlesenden „geheimen – Geheim_DIENSTE“ könnt mir etwas vor_WERFEN, um mir dumm kommen zu können denn (((ihr))) bezahlten/korrumpierten Ärsche wiSSt selber, daSS (((ihr))) NICHTS aus+richten könnt, um (((eure))) SCHULD am „DEUTSCHEN VOLK zu begleichen!!! P U N K T

        • Enrico, Pauser sagt:

          Ppps.:…..ein vom SYSTEM verordnetes VERBOT (Hohler Klaus zb. – um nur EINES zu nennen) sollte vom aufmerksamen DEUTSCHEN hinterfragt werden dürfen!!!!

          —-> da aber die offizielle NAZI+Keule nicht mehr funktioniert, geht man jetzt über den KLIMA+WAHN mit dem CO2, um die PO_litik weiter „gegen das eigene Volk“ betreiben zu können…. DAS VOLK IS JA SO DUMM UND DEN FASCHISTEN INERT DER PO_LITIK BEREITET ES EINFACH NUR SPASS, DIESE DUMPFBACKEN AUS*zunehmen!!!………
          Meine Frage: Wie dumm ist DEUTSCH wirklich, um sich dieser „GLOBAL VERARSCHE“ weiter UN_terjochen zu laSSen???

          WO EIGENTLICH IS-T EUER ALLER SCHMERZGRENZE, um zu kämpfen oder EUER Volk zu verraten???

  8. adeptos sagt:

    @ Götz von Berlichingen…..da ich auf dem Maria Lourdes Blog – bezw. lupo cattivo blog – meinen „Seich“ NICHT ABLASSEN DARF – aus welchen Gründen ist mir NICHT BEKANNT – wohl DANK dem SCHWULEN aus Hamburg – werde ich mich HIER – AUF DEM NEUTRALEN BLOG VON U-BASSER ZU DEINEM KOMMENTAR VOM

    —->GvB 13. Juli 2019 at 23:59
    ——-> Israel ist nur eine Illusion. Israel hat kein homogenes ..indigenes Volk. ….ÄUSSERN !

    laut dem Gründer der AJU – Alliance Jsraèlite Universelle (1861)- dem Juden Adolphe Jsaak Cremieux ……..
    (Zitat) ….Die Alliance, die wir bilden wollen, ist weder Französisch noch Englisch – weder Schweizerisch noch Deutsch – sie ist JÜDISCH – sie ist UNIVERSELLE. Die anderen Völker sind in Nationen gespalten – WIR ALLEIN HABEN —> K E I N E M I T B Ü R G E R – sondern – nur
    RELIGIONSGENOSSEN !!!

    des weiteren : Der Tag ist nicht fern wo die Reichtümer der ERDE AUSSCHLIESSLICH DEN JUDEN GEHÖREN WERDEN !!!

    Anmerkung adeptos: Nachdem Frankreich völlig DURCH-JUDET WAR – ging es 1878 RICHTUNG OSTEN – nach RUSSLAND !!!
    Lenin wurde ja in der Französischen Schweiz „Ausgebildet“ -1903 in Genf…später in BERN und anschliessend 2017 zurück in Russland hat ER die Revolution angezettelt……..

    Financier’s dieser SAUEREI waren die „Bauer’s“….ä-Pardon – die Rothschild’s…….

    • adeptos sagt:

      MAN MERKE SICH : DIE JUDEN SIND KEIN VOLK – SONDERN EINE RELIGIONSGEMEINSCHAFT – AUFGEBAUT AUF DEM TALMUD – DER THORA SOWIE DEM TANNACH (5 Bücher MOSE)¨!!!

      was DIESE ZIONS – Religionsgemeinschaft AUSMACHT IST IHR 100% ZUSAMMENHALT !

      DAS ALLEINE WÄRE und i s t DIE STÄRKE EINES VOLKES – UND DAS GAB ES LEIDER ZULETZT NUR NOCH BEI ADOLF – HITLER HAT UNS GEZEIGT ZU W A S EIN VOLK FÄHIG IST WENN ES ZUSAMMENHÄLT – INNERT DREI JAHREN VON 6 MILLIONEN ARBEITSLOSEN AUF NULL ZU FAHREN – DAS HATTE BISHER UND AUCH NACHHER NOCH KEINER GESCHAFFT !!!
      LEIDER IST ER VON SEINEN EIGENEN GENERÄLEN VERRATEN WORDEN !!!

      SEITHER IST NUR NOCH ZERSETZUNG – SPALTUNG – IN ALLEN VÖLKERN –
      HERVORGERUFEN DURCH DEN MATERIALISMUS – die HABGIER > DEN TEUFEL – WELCHER DAS OBERHAUPT DER ZIONISTEN IST – DIESES HAT SCHON MEIN FREUND UND BRUDER IM GEISTE CHRISTUS GESAGT IN JOHANNES 8/44 !!!

      ALSO – IHR VÖLKER – NUN KÖNNT IHR WÄHLEN ZWISCHEN AUFSTEHEN UND KÄMPFEN – A L L E WELCHE ZU ZION HALTEN INS LAGER – ODER I H R IN DIE KNECHTSCHAFT !!!

  9. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Fundstück:

    Hintergrund: In diesem Artikel der NSDAP-Monatszeitschrift für Propagandisten werden NS-Propagandakämpfe mit den Marxisten erörtert, an denen ihrer Meinung nach sowohl Sozialisten (SPD) als auch Kommunisten (KPD) beteiligt waren. Der Artikel stellt fest, dass der Nationalsozialismus so weit wie möglich gegangen ist, um die Mittelschicht zu erreichen. Das Ziel müssen nun die Arbeiter sein, was der Verfasser als schwierige Aufgabe ansieht. Er kritisiert ziemlich beißend viele NS-Propagandisten. Es wurde Ende 1932 zu einem kritischen Zeitpunkt veröffentlicht. Der Nationalsozialismus hatte bei den Reichstagswahlen vom 6. November 1932 an Boden verloren, und die Partei war nach einem Jahr fast ständiger Wahlen müde. Es hatte zwei Präsidentschaftswahlen, zwei Reichstagswahlen und die preußischen Landtagswahlen gegeben, ganz zu schweigen von einer Vielzahl anderer.

    Die Quelle: Fritz Oerter, „Unsere Redner im antimarxistischen Kampf. Die Bilanz eines Wahljahrs “, Unser Wille und Weg , 2 (1932), S. 350-356.

    —————

    Unsere Sprecher im antimarxistischen Kampf

    von Fritz Oerter

    Wenn wir den Reichstag, das Provinzparlament und die Stadtwahlen von 1932 betrachten, müssen wir feststellen, dass der Tag der großen Massenversammlungen und Massenmärsche vorbei ist, zumindest wenn es darum geht, neue Anhänger für die nationalsozialistische Bewegung zu gewinnen.

    Die Bürger, die wir durch Märsche und Massenversammlungen für unser Weltbild interessieren konnten, die vernünftigen Mitglieder der Mittelschicht, sind erreicht worden. Die reaktionäre Front der „Mittelklasse“ wurde niedergeschlagen – trotz ihres Wahlsiegs vom 6. November. Nationalistische Kreise besuchten zunehmend unsere Massenversammlungen, erlebten unsere Märsche mit wachsender Begeisterung und sind heute noch zu 95% an unseren Versammlungen beteiligt, obwohl sie längst für den Nationalsozialismus gewonnen wurden.

    Aber dieser treue Kern nationalsozialistischer Anhänger wird es sicherlich müde werden, unsere Massenversammlungen zu füllen. In einigen Gaue ist es bereits wahr, dass nur die prominentesten Führer unserer Partei wie Hitler, Straßer, Goebbels, Göring, Frick usw. in der Lage sind, zehntausende Menschenmengen hervorzubringen. Der Höhepunkt dieser Form der Propaganda ist vorbei, und wir müssen jetzt die Kreise erreichen, die unsere Propaganda bisher leider nicht in ausreichender Zahl erreichen konnte.

    Seien wir ehrlich zu uns. Die Straße ist frei und offen, aber unser Hauptfeind hat unerwartet gut daran getan, dem nationalsozialistischen Vormarsch zu widerstehen. Es ist uns sicherlich gelungen, die marxistische Front zu fragmentieren und eine große Anzahl ehemaliger Marxisten für unser Weltbild zu gewinnen. Die Sozialdemokraten kämpfen verzweifelt um ihr Überleben, und dank der nationalsozialistischen Aufklärungsarbeit geraten Hunderttausende, ja sogar Millionen von Menschen, die einst feste Anhänger des marxistischen Unsinns waren, ins Wanken. Sie untersuchen die nationalsozialistische Bewegung, natürlich gegen den Willen ihrer „Führer“. Trotzdem gelingt es der marxistischen Propaganda und insbesondere der Presse regelmäßig, Menschen, die das Licht wieder in die Irre geführt haben, unter Kontrolle zu bringen der marxistischen Parteiführer.

    Warum? Im Gegensatz zum Marxismus lehnen wir eine tief verwurzelte Weltanschauung ab, die auf über sechzig Jahren intensiver Arbeit beruht. Sie basiert wiederum auf der noch älteren liberalen Weltanschauung und Wirtschaftsordnung. Es genießt nicht nur den Schutz der Tradition, sondern auch die Kraft, die eine jüngere Bewegung gegen eine ältere ausüben kann. Der Liberalismus konnte dem Marxismus nicht widerstehen. Die liberalen Parteien und Ideologien konnten sich nur mit größerer Stärke und klarer Zielsetzung gegen eine Weltanschauung zur Wehr setzen. Sogar der marxistische Arbeiter, der lange daran gezweifelt und nach etwas Besserem gesucht hatte, musste irgendwann zu dem Schluss kommen, dass der Marxismus die einzige Weltanschauung ist, die eine neue und bessere Gesellschaft und Wirtschaftsordnung hervorbringen kann. Wer kann es ihm vorwerfen, dass er die Kräfte zurückwies, die ihm Gleichheit und Anteil an den Ergebnissen seiner Arbeit verweigerten? Der deutsche Arbeiter nahm den Marxismus im Haus seiner Eltern auf und war umgeben von Menschen, die am Arbeitsplatz dasselbe dachten. In dem, was von seinem gesunden Verständnis übrig blieb, wusste er, dass irgendwo in der Weltanschauung ein Fehler war. Er erkannte, dass es irgendwo einen Haken bei der schönen Lehre gibt, die Enteigner zu enteignen, die Gleichheit aller mit menschlichem Antlitz, die internationale Brüderlichkeit und die internationale Solidarität, aber er wusste nicht, wo. und es gab niemanden, der ihm die Widersprüche, die Schwachstellen im Denken von Karl Marx und seinen Anhängern zeigte.

    Dank unserer zehnjährigen Aufklärungsarbeit ist er misstrauisch. Er wurde ein Sucher, ein Zweifler, aber leider haben nur einige seiner Kameraden den Weg zu uns gefunden. Die Wahlergebnisse von 1932 belegen dies. Wir sind in die Reihen der SPD (Sozialisten) und KPD (Kommunisten) vorgedrungen , aber nicht in dem Maße, wie es die „Führer“ der marxistischen Parteien aufgrund ihrer Unfähigkeit, Inkompetenz und widersprüchlichen Politik verdient haben.

    Jeder nationalsozialistische Kämpfer, der zu Treffen marxistischer Arbeiter spricht, muss dies erkennen und die notwendigen Schlussfolgerungen ziehen. Die „Führer“ der marxistischen Partei haben Fehler nach Fehler gemacht. Sie haben seit 1918 alles versprochen und nichts abgeliefert. Sie haben hundertmal mit jüdischen Schurken und tausendmal mit dem Kapitalismus gearbeitet. Sie sind verantwortlich für alle Bedürfnisse und das Elend des deutschen Volkes und der deutschen Arbeiter. Wenn es unseren Reichs-, Gau- und Kreissprechern jedoch nicht gelingt, den von den Sozialisten und Kommunisten vorgebrachten marxistischen Unsinn auf die Absurdität zu reduzieren, wird es mit ihrer Opferarbeit nicht gelingen, den Bruch an der marxistischen Front zu vergrößern. Ohne das wird die trügerische marxistische Weltanschauung nicht so zusammenbrechen wie die Organisationen, die den verkalkten Liberalismus unterstützten.

    Wir sollten den Marxismus nicht leicht nehmen! Um den Feind zu besiegen, müssen wir seine Waffen kennen. Wenn seine Waffen gut sind, müssen wir bessere haben, um zu überleben. Nur wenn wir wissen und genau wissen, was der Marxismus lehrt, können wir die sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeiter von der Unfruchtbarkeit dieser Doktrin überzeugen und damit Nationalsozialisten daraus machen. Natürlich bleibt es notwendig, deutschen Arbeitern, die immer noch von den Lehren von Marx, Engels, Lassalle oder Lenin begeistert sind, zu zeigen, welche Art von „Führern“ sie haben. Die Offenlegung der Natur ihrer „Führer“ und ihrer Politik erschüttert jedoch nur ihr Vertrauen in ihre Partei, selten jedoch ihre Einstellung zur Weltanschauung.

    Unsere Propaganda, unsere intensive pädagogische Arbeit, muss dem deutschen Arbeiter klar machen, dass die seit Jahrzehnten proklamierten Ziele des „Kommunistischen Manifests“ und der Programme „Erfurt“, „Görlitz“ und „Heidelberg“ unmöglich und utopisch sind und dass die materialistische Philosophie und das Wirtschaftssystem des „Kapitals“ falsch sind und in die falsche Richtung führen. Wir müssen ihnen zeigen, dass dies der Grund für das Verhalten vieler sozialdemokratischer und kommunistischer „Führer“ ist. Sie haben keine andere Wahl, als eine so verräterische Rolle zu spielen. Nur wenn wir dies tun, geben die Anhänger des Marxismus alle Hoffnung auf einen zukünftigen marxistischen Staat auf und werden bereit, über den wahren deutschen Sozialismus nachzudenken.

    Das Fazit ist einfach: Training, unermüdliches und gründliches Training ist notwendig! Es ist nicht nur für die Mitglieder notwendig, mit denen einige Funktionäre und Redner ein bisschen dumm umgehen, sondern für alle an der politischen Front. Für Beamte und Redner ist die antimarxistische Ausbildung von größter Bedeutung. Leider haben viele unserer Redner – und oft auch nicht die schlechtesten – die Ausbildung zum Marxismus vollständig vermieden. Sie verstehen zwar nationalsozialistisches Denken, aber keine marxistischen Ansichten und Thesen. Sie sind wie Armeeoffiziere, die gute Soldaten haben, aber nicht wissen, wie stark der Feind ist oder wo er sich befindet.

    Deshalb gibt es in fast jedem Gau Beschwerden über diesen oder jenen Sprecher. Die Parteimitglieder wollen eine bessere Bildung, bessere Redner, damit sie sich gegen die Gegner behaupten können, auch wenn eine Frage auftaucht, die über die aktuellen Ereignisse hinausgeht. Die Besucher marxistischer Treffen wurden durch die Lügen einer skrupellosen Presse herausgearbeitet. Sie sind besonders kritisch. Eine einzelne, schlecht gewählte Phrase oder das geringste Anzeichen von Unsicherheit vertreibt diese Bürger, und einige, die sich auf den Weg zu uns gemacht haben, sind für immer verloren. Unsere Arbeit hat sie dazu gebracht, ihren eigenen Führern zu misstrauen, aber die langwierige Aufregung ihrer „Führer“ hat sie auch gegenüber dem nationalsozialistischen Denken misstrauisch gemacht.

    Es ist Unsinn zu glauben, dass ein populärer Redestil (der sich oft als vulgär herausstellt) ausreicht, um bei einem Arbeitertreffen Sympathie für den Redner zu gewinnen. Das Gegenteil! Der marxistische Arbeiter kann sagen, was echt und was künstlich ist. Wenn er feststellt, dass ein Redner einen „populären“ Sprechstil angenommen hat oder ein Hemd ohne Kragen, hochgekrempelte Ärmel oder ähnliches trägt, wird er zurückhaltend und kritisch. Offensichtlich ist eine Arbeiterversammlung kein Auditorium der Universität. Die Rede muss einfach und klar sein. Aber grobe Sprache und schäbige Kleidung beeinträchtigen im Allgemeinen den Gesamteindruck ebenso wie ein erhöhter, vorlesender Stil und ein elegantes Kleid.

    Es ist zu viel davon im Gange, teilweise aufgrund eines Mangels an Durchtraining, das durch äußere Erscheinungen ersetzt wird. Unnötige Übertreibung ist auch schädlich. Zum Beispiel kündigte ein Sprecher bei einem Arbeitertreffen vor der Wahl am 6. November an, dass unsere Stimmenzahl deutlich steigen und wir 250 Sitze gewinnen würden. Die halb gewonnenen Marxisten verloren das Vertrauen in diesen Propheten und die Weltanschauung, die er predigte. Noch schlimmer war, dass einige nationalsozialistische Sprecher, die die Idee des Klassenkampfs des Marxismus nicht verstanden hatten, sagten, dass die NSDAP einen Generalstreik fordern könnte, wenn Herr von Papen es wage, den neu gewählten Reichstag aufzulösen. Ähnliche Übertreibungen, von denen es leider viele gab, zerstören alles, was der Sprecher glaubt, in seiner Rede erreicht zu haben.

    Ein Fehler ist besonders häufig. Wenn nationalsozialistische Sprecher, die früher Marxisten waren, in Arbeiterbereichen sprechen, heißt es in der Öffentlichkeit häufig: „Der ehemalige Sekretär der marxistischen Gewerkschaft wird sich mit dem Thema„ Marxismus oder deutsche Arbeiter “befassen. Der marxistische Arbeiter nimmt an einem solchen Treffen teil höre eine Diskussion über Weltanschauungen. Er ist zutiefst enttäuscht, wenn er nur eine normale Diskussion über aktuelle Ereignisse erhält, was ihm die Entscheidung, welches Weltbild er unterstützen möchte, in keiner Weise erleichtert.

    Was nützt ein solches Treffen dem marxistischen Arbeiter? Er weiß, dass seine „Führer“ die „Ziele der Revolution“ verraten haben. Er weiß, dass sie den Young Plan unterstützt haben. Er weiß, dass Sowjetrußland kein Land der Milch und des Honigs ist. Er weiß, dass der Nationalsozialismus gegen von Papen kämpft. Er weiß, dass Hindenburg von den Sozialdemokraten und einigen in der KPD unterstützt wurde. Er ist nicht gekommen, um einem ehemaligen marxistischen Sprecher zuzuhören, um diese Dinge noch einmal zu hören. Er möchte etwas anderes hören. Er möchte wissen, warum dieser ehemalige Marxist die rote Fahne verlassen hat und jetzt für das Hakenkreuz kämpft. Er ist ein Sucher. Er hat das Vertrauen in Marx und seine Lehren verloren. Seine Welt droht zusammenzubrechen und er will eine neue und bessere Weltanschauung.

    Der ehemalige Marxist, der im Nationalsozialismus ein neues Weltbild gefunden hat, sollte seinen ehemaligen Parteimitgliedern helfen, einen endgültigen Bruch mit dem Marxismus zu machen. Er sollte es ihnen leichter machen, Nationalsozialisten zu werden. Der marxistische Arbeiter möchte hören, warum der heutige Sprecher sich dem widersetzt, für den er einst ehrlich gekämpft hat, vielleicht seit mehr als einer Generation. Er möchte wissen, warum der Sprecher den Nationalsozialismus gewählt hat und wie er dem marxistischen Denken überlegen ist.

    Die Haltung eines großen Teils der Marxisten, die zu unseren Versammlungen kommen, lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Sie glauben ihren „Führern“ nicht mehr; sie bezweifeln die marxistische Lehre; Sie erwarten von den Rednern der nationalsozialistischen Volksbewegung eine Rechtfertigung, um sie vom Marxismus zum Nationalsozialismus zu führen.

    Sie wollen eine plausible Begründung und gute Gründe dafür, was sie instinktiv fühlen. Jahrzehntelang wurde das materialistische Weltbild in sie hineingepumpt. Sie lernten, alles aus einer materialistischen und rationalen Perspektive zu bewerten. Als überzeugte Marxisten wurden sie von kalter, klarer Vernunft regiert, nicht von Gefühlen. Geist und Magen, nicht Herz und Seele, waren die treibenden Kräfte hinter den Ereignissen. Viele dieser ehemaligen marxistischen Arbeiter sind von Herzen schon Nationalsozialisten; nur ihr Materialismus hält sie davon ab, mit den falschen Göttern der Vergangenheit zu brechen.

    Der Sprecher der Bewegung hat die Aufgabe, es den marxistischen Arbeitern zu erleichtern, mit der Vergangenheit zu brechen. Er muss bereit und in der Lage sein, diesen Bürgern eine logische Grundlage für ihre emotionale Sehnsucht nach dem Nationalsozialismus zu geben. Er kann das nur, wenn er die marxistische Weltanschauung so gut kennt, wie er seine eigene. Er muss in der Lage sein, direkt mit den Ideen der Marxisten im Publikum umzugehen. Er muss in der Lage sein, selbst die besten marxistischen Diskussionsredner zu behandeln.

    Kann das jeder nationalsozialistische Sprecher? Nein, die Nachrichten aus der Gaue beweisen es. Die Tagesordnung ist also Training und mehr Training. Einige gute nationalsozialistische Literatur befasst sich bereits mit den Grundlagen des Marxismus. Der Nationalsozialist, der diese Materialien gelesen und verstanden hat, kann mit dem durchschnittlichen marxistischen Sprecher umgehen, aber nicht mit gut ausgebildeten marxistischen Sprechern, die die Schriften von Marx und Engels gut verstehen und beherrschen. Daher sollte das Training von Parteigenossen durchgeführt werden, die die marxistische Lehre eingehend studiert haben und in der Lage sind, selbst mit den besten Gegnern aus dem marxistischen Lager die Schwerter zu kreuzen.

    Leider haben viele fleißige Redner die falsche Überzeugung, dass sie nichts weiter lernen müssen, dass es ausreicht, wenn sie mit den aktuellen Ereignissen Schritt halten. Sie werden es besser wissen, wenn sie an einem gut organisierten Ausbildungskurs teilgenommen haben, in dem marxistische Arbeiter mit überdurchschnittlicher politischer Bildung ihre Weltanschauung gegen die Angriffe des Nationalsozialismus verteidigen. In einem solchen Kurs lernt der nationalsozialistische Sprecher, was ihm fehlt, um den deutschen Arbeiter für den Nationalsozialismus zu gewinnen. Fair und sachlich, aber auch überzeugend und präzise diskutieren diese Trainings die Weltbilder des Nationalsozialismus und des Marxismus. Diese Diskussionen beweisen, dass die nationalsozialistische Weltanschauung der marxistischen Ideologie weit überlegen ist, aber auch, dass marxistische Sprecher, darunter kleinere Funktionäre und Redner, eine Ausbildung genießen, die für einige unserer Redner bei Arbeiterversammlungen von großem Wert sein könnte. Das Fehlen einer solchen Ausbildung ist der Grund dafür, dass vielen von ihnen der gewünschte Erfolg fehlt.

    Wenn unser Führer über das Schicksal Deutschlands entscheidet, wird eine solche Ausbildung von besonderer Bedeutung sein. Hand in Hand mit der praktischen Widerlegung marxistischer Theorien, die mit der Verwirklichung des Nationalsozialismus einhergehen werden, brauchen wir eine intensive theoretische Ausbildung der Arbeitermassen, um den letzten deutschen Arbeiter von Internationalismus und Materialismus zu befreien. Sie müssen vom deutschen Idealismus überzeugt werden, vom Grundsatz, dass „das Gemeinwohl vor dem Wohl des Einzelnen geht“.

    Das ist harte Arbeit, aber das Ziel ist es wert. Millionen deutscher Bürger werden wieder an ihre Rasse, ihr Vaterland und ihre soziale Gerechtigkeit glauben . Also arbeiten Sie nationalsozialistische Kämpfer gegen Marxismus und Reaktion! Bereiten Sie sich auf den Endkampf gegen Marx und seine Anhänger vor! Dann wird uns der Sieg nicht mehr vorenthalten!

    ———-

    Gefunden auf: https://research.calvin.edu/german-propaganda-archive/wilweg03.htm

    Übersetzt mit dem Firefoxaddon „Google Translater“
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/google-translator-for-firefox/

  10. adeptos sagt:

    Freidavon 13. Juli 2019 um 17:08
    (Zitat) Diese permanenten Verweise auf Videos stellt eine Art Hilfslosigkeit dar und wir können nicht ständig unsere Zeit damit verplempern jedem Link zu folgen, um auch noch dem letzten Verirrten seine Verirrtheit nachzuweisen.(Zitatende)

    DER ist SEHR GUT @ Freidavon……Hoffentlich liest das der Schwule Hamburger alias „Gefahrmaus“……. :-))

    • Adrian sagt:

      JA, und hoffentlich liest er seinen Spruch selber nochmals, und nimmt sich dann die Mühe die Beiträge nicht nur (nicht) zu lesen, sondern auch zu verstehen. 🙂

  11. adeptos sagt:

    eben gelesen:

    Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Menschen in Deutschland zu einem beherzten Eintreten gegen Rechtsextremismus aufgefordert.

    «Wir sind heute verpflichtet, uns allen Tendenzen entgegenzustellen, die die Demokratie zerstören wollen», sagte Merkel in ihrer am Samstag veröffentlichten wöchentlichen Videobotschaft……

    Die Alte Zitterschlampe hat ja MUT 🙂

    Wenn Mann den Brief von der Ex Schauspielerin Silvana Heissenberg aus 2018 an das FERKEL MERKEL LIEST, dann ist diese Ansprache der Zitterwachtel geradezu EIN HOHN !!!

    Die Wut der Deutschen in Schriftform – Silvana Heisenberg auf der FB Seite von Merkel:

    Sie sind die Verachtenswerteste und kriminellste Bundeskanzlerin, die das Deutsche Volk je erdulden musste.
    Sie haben dem Deutschen Volk vorsätzlich und gesetzwidrig Terror, Krieg, Armut und den Tod durch illegale Asylschmarotzer, hunderttausende Söldner, IS Terroristen und weitere Schwerverbrecher in unser Land importiert.

    Laut Grundgesetz Art. 16 a hat in Deutschland KEINER das Recht auf Asyl, der aus sicheren Drittstaaten einreist, somit befinden sich ALLE IHRE Gäste ILLEGAL in Deutschland.
    Die Schengen – und Dublin Abkommen wurden ebenfalls rechtswidrig und vorsätzlich ausser Kraft gesetzt.
    Sie schworen in Ihrem Amtseid u. a. “Schaden vom Deutschen Volk” fernzuhalten, das genaue Gegenteil machen Sie täglich.

    Sie haben NICHT den Auftrag sich um die Bedürfnisse “aller Bürger” zu kümmern, sondern einzig und alleine um das Wohl des >>>DEUTSCHEN VOLKES, nur das war Ihre Aufgabe; Sie sind nichts anderes als eine Angestellte des DEUTSCHEN VOLKES, denn alle Macht geht vom Volk aus und NICHT von Ihnen.

    Um KEINE Deutschen Bedürfnisse haben Sie sich gekümmert. Sie haben die ganze Nation bewusst gegeneinander aufgehetzt, gespalten und ganze Familien zerstört.
    Uns Deutschen gehe es so gut wie nie?

    Öffentliche Veranstaltungen müssen wegen IHRER ILLEGALEN GÄSTE nun massiv gesichert, eingezäunt und durch Polizisten mit Maschinengewehren gesichert werden.
    Nun gibt es Schutzzonen für Frauen, die Schutz suchen vor Schutzsuchenden, damit sie durch IHRE ENTHEMMTEN GÄSTE nicht weiterhin Opfer von sexuellen Übergriffen werden.
    Täglich begehen IHRE GÄSTE Gewaltverbrechen.
    Die Altersarmut und Kinderarmut der Deutschen ist so hoch wie nie. Fast 1 Mio. Deutsche leben auf der Strasse. Diesen Menschen zu helfen war IHRE AUFGABE und nicht ganz Europa mit kulturfremden Invasoren zu fluten und diese mit UNSEREN hart erwirtschafteten Steuermilliarden zu versorgen.

    Sie verlangen Respekt?

    IHRE mehrheitlich kriminellen Invasoren, die in Deutschland vergewaltigen und morden werden noch als Opfer “rechter Hetze” in Schutz genommen.
    Wenn Sie Respekt wollen und ein Gewissen besässen, würden Sie sich selbst für Ihre Straftaten vor Gericht verantworten.
    Sollte die Justiz nicht endlich Recht sprechen, wird es das Volk übernehmen, denn alle Macht geht ausschliesslich vom Volk aus, und das Deutsche Volk ist IHR Chef! Sie sind ein Niemand.
    Noch kein Bundeskanzler der BRD hat dem Deutschen Volk je mit voller Absicht soviel Schaden und Leid zugefügt und war so verhasst wie Sie, was Sie ja bei JEDER Wahlkampfveranstaltung deutlich spürten.

    Ich wünsche mir nur eines für 2018, dass Sie und Ihre gesamte Entourage wegen Ihrer ganzen Gesetzesbrüche vor ein ordentliches Gericht gestellt werden und mindestens lebenslang ins Gefängnis wandern.
    So einen Hochverrat am zu regierenden Volk hat es in der Geschichte der BRD noch nie gegeben.
    Die bezahlten, heuchlerischen Kommentatoren, die Ihnen noch den Enddarm lecken, die nicht fähig sind eigenständig und klar zu denken, können sich jegliche Lobhudelei auf Sie sparen, denn solche Personen nimmt kein vernünftiger Mensch ernst.
    Ich verachte Sie zutiefst und wünsche Ihnen Ihre gerechte Strafe.”
    Hochverachtungsvoll, die durch Ihre Stasikompanie, nun EHEMALIGE Schauspielerin
    Silvana Heissenberg

  12. adeptos sagt:

    @ DUMME MAUS……Gefahrmaus 13. Juli 2019 um 11:58
    (Zitat)Wo war die Beweisaufnahme für die Gegenseite? Wo sind die Beweise, für die Systemtheorie vom Weltall?(Zitatende)

    @ den Schwulen Andy alias Gefahrmaus —–> siehe adeptos /12. Juli 2019 um 14:46
    Dort steht geschrieben WAS DU NICHT VERSTEHEN KANNST WEIL DU ZU DOOF BIST DAZU !!!

    DU bist noch zu Blöde um zu lesen – und zu Blöde um zu Verstehen…….Schizophren bist DU – Skeptiker – alias „Gefahrmaus“ !!!
    „Deine Gefahrmaus“ ist aufgetaucht als „Skeptiker“ alsbald verschwand !!!!……mich kannst DU nicht täuschen Du Schwuchtel…verzieh dich auf den >Lupoblog und Denunziere mich von mir aus dort – das geht mir am Arsch vorbei !!!

    VON DIR kommt NICHTS GESCHEITES – nichts – NADA !!!

    Kannst ja mal „antanzen“ bei mir – dann haue ich DIR eine IN Deine Dumme Fresse dass DU zu den Planeten hinfliegst – OHNE ZWISCHENHALT – vorbei am Mars und seinen Trabanten Phobos und Deimos – vorbei an Jupiter und seinen Gespielinnen – vorbei an Saturn – Uranus und Neptun – Du fliegst bis zum Pluto raus – wo DU zu EIS erstarrst und dann in Millionen kleine Eis – Kristalle zerfällst und NICHT MEHR BIST !!!

    Dir sollte man den Strom abstellen damit Du nicht mehr Deinen Seich hier ablassen kannst !

    • Gefahrmaus sagt:

      @agottos

      Also keine Beweise für deine Weltall-Theorie, stattdessen Beleidigungen.

      Da du dich ja als so allwissend ansiehst, was meinst du wie sehr ein Skeptiker lachen muss, wenn er hier deine Zeilen liest, daß du tatsächlich glaubst, er würde hier unter Gefahrmaus schreiben?

      „Kannst ja mal „antanzen“ bei mir – dann haue ich DIR eine IN Deine Dumme Fresse dass DU zu den Planeten hinfliegst – OHNE ZWISCHENHALT – vorbei am Mars und seinen Trabanten Phobos und Deimos – vorbei an Jupiter und seinen Gespielinnen – vorbei an Saturn – Uranus und Neptun – Du fliegst bis zum Pluto raus – wo DU zu EIS erstarrst und dann in Millionen kleine Eis – Kristalle zerfällst und NICHT MEHR BIST !!!“

      Da es ausschließlich von Computern generierte „Weltallbilder“ von solchen Planeten gibt, existieren sie logischerweise so nicht. Wenn es diese tatsächlich als Planeten so geben würde, wie behauptet, dann würde es echte Aufnahmen aus dem Weltall und von ihrer Oberfläche geben. Da kannst du noch so vielen Menschen ins Gesicht schlagen. Es ändert sich daran trotzdem nichts 😉

      „Dir sollte man den Strom abstellen damit Du nicht mehr Deinen Seich hier ablassen kannst !“

      Es muss dich ja echt böse getroffen haben, daß dein Weltbild in Frage gestellt wird. Das bereitet dir anscheinend ungeheure Angst, daß dein geglaubtes Weltbild falsch sein könnte.

      Erinnert mich irgendwie sehr an die BRD, dieses „abstellen“, um Menschen zum schweigen zum bringen. Bist du ein Torwächter („Gatekeeper“)?

      • Enrico, Pauser sagt:

        @Gefahrmaus

        …WARUM diese SPALTUNG?———-> WIR ALL_e hier stehen doch auf der selben Seite…!?

        —> seit über 10 Jahren ist mir bewuSSt geworden, daSS man die SYSTEMGEGNER ganz sicher nicht bündeln kann, weil das SYSTEM selbst dafür gesorgt hat(ich selber versuche es schon seit 1998)…ohne groSSen Erfolg 😦
        CUI BONO ???

      • Enrico, Pauser sagt:

        @adeptos+@Gefahrmaus

        ————————> gibt es nicht WICHTIGERE PROBLEME in der WELT—ALL_en voran in DEUTSCH, als sich über astrologisch „NIE bewiesene PROBLEME“ auseinander zu dividieren???

        ….seit dem UWE (UBASSER) diesen Blog NICHT mehr UN_ter KOHN_TROLLE hat, läuft hier ALL_es systemtreu…. SCHEINBAR bin ich der Einzigste, der diesen LAPSUS inert der global verordneten MATRIX geschnallt habe 😦

        —————-> WAS eigentlich ist los mit EUCH ???

        • Gefahrmaus sagt:

          Es geht darum, Systempostulate in Frage zu stellen, um zu erkennen, daß es durch und durch ein Lügensystem ist.
          Es werden Lügen immer aus bestimmten Gründen verbreitet. Das ist beim Thema Weltall nicht anders. Der jeweils beabsichtigte Grund ist wichtig.

  13. adeptos sagt:

    EINZUORDNEN UNTER GÖTTLICHE ERKENNTNIS !

    WELTRAUM

    meine Auslegung, welche ich eigentlich von der „Gefährlichen Maus“ Erwartet habe ist Folgende :

    das W = zwei VOLLE Gefässe = Mutter GOTT /Vater GOTT ……

    EL bedeutet EL EK – T R I – zität – DAS was FRAMAN N I C H T S I E H T UND DOCH VORHANDEN IST = die ENERGIE welche ALL-ES — BE-LEBT !!!

    (wer’s nicht glauben mag soll einfach mal zwei abisolierte Kupferdrähte in seine Hände nehmen und dann der >Schalter auf ON drehen :-))))

    das T = TAU / Jesus Christus wurde an ein TAU gebunden/genagelt – TAU Be-Deutet
    ERSCHEINEN….mit dem Chinesischen TAO Verwandt – Erscheinen von A – O
    Griechisches Alpha/Omega……..Lao-Tse > TAO THE KING = der WEG des Königs…..
    in der Bio Physik ist das griechische a als geschlossene Zelle dargestellt – das O =Omega eine offene Zelle – der Anfang des Lebens und das Ende des Lebens !!!

    Dieses die Definition von WELT !!!!

    Nun noch der RAUM !!!

    RAUM = der Buchstabe R zeigt an dass er etwas AUSDRUCKEN WILL = das HAUPT !!!
    und am Ende kommt noch das AUM – die beste VIBRATION FÜR ALL-ES – im Buddhismus
    als OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMMMMMMMMMMMMMMM
    BEKANNT – der ALLdurchdringendeR Vibrationslaut AAAAUUUUUUMMMMMMMM !!!!

    NICHT für DUMMDOOF GESCHRIEBEN :-)))

    • Adrian sagt:

      Adeptos,

      coole Erklärung 🙂

      Ich für mich halte es einfacher, und die Natur bestätigt mir dies täglich.

      Ein Eidotter wächst in seinem EI-Raum auf und weiss von Anbeginn um seine kommende Geburt als Kücken.

      Eine Raupe frisst sich froh durch mein Salatbeet und weiss, sie wird es noch von oben betrachten.

      Ein Samen, tief in die Erde gesteckt, weiss er wird das Licht erblicken.

      Selbst ich lebe in einem Raum, dem Raum der von meiner Haut vorgegeben ist.

      Allen gemeinsam ist, sie wachsen in einem abgeschlossenem ihnen eigenen Raum auf.
      In einem Ei-Raum, in einem Raupen-Raum, in einem Samen-Raum.

      Genau betrachte spielt sich alles in einem abgegrenzten Raum ab.
      Das Land begrenzt das Meer, das Ufer jeden Bach, auch die Erde zeigt dem Wind seine Grenzen auf, selbst jeder unserer Muskeln ist eigens verpackt in seiner eigenen Haut.

      Alles was ich sehe ist Raum, ob flach, kugelig, eckig, kristallin und rund, ohne Begrenzung währe einfach nichts.

      Sagt nicht Gott, dass er uns ALL-UM-FASST und wir IN Ihm leben und er IN uns?

      Und für uns Menschen hab ich das tiefe Gefühl, unser jetziges Dasein auf Erden war und ist noch nicht alles von dem, was noch alles auf uns wartet.

      Bis bald. 🙂

    • Gefahrmaus sagt:

      „EINZUORDNEN UNTER GÖTTLICHE ERKENNTNIS !“

      Du stapelst ziemlich tief.
      Ist es nicht besser, du benennst dich in Agottos um?
      Damit man gleich sieht, deine Kommentare sind Weiterreichungen direkt von Gott.

      • adeptos sagt:

        @Dumme Maus………hast DU NICHT GELESEN ????

        >>>>>>>>>>>>>>>>NICHT für DUMMDOOF GESCHRIEBEN !!!

        damit BIST UNTER ANDEREN EXPLIZIT DU BETITELT !!!

        • Gefahrmaus sagt:

          @Agottos

          Grüß Gott.

          Ist es nicht bedenklich, wenn du deine andere schizophrene Seite als dummdoof betitelst?
          Oder hast du das ebenfalls aus dem göttlichen Kanal empfangen?
          Will Gott dir damit sagen, daß eine Seite von dir dummdoof ist?

          Ist das „Dummdoof-Argument“ jetzt eigentlich DER Beweist für das Weltall?
          Oder verweist du später noch auf Nasabildchen (cgi)?
          Vielleicht berichtest du noch von deinen persönlichen Treffen mit Gott?
          Gar hast du ebenfalls als kleiner Bub beobachtet, wie in der Schweiz Juden dem Adolf jede Menge Schekel überreichten? In Wahrheit hast du von dieser Geldübergabe sogar Fotografien angefertigt. Es ist bedauerlich, wenn du immer noch nicht in die Beweisführung eintrittst und zumindest deine Volksgenossen aufklärst, indem deine Fotos veröffentlicht werden, statt ihnen eine weitere Irreführung via Internet zu ersparen.

  14. Enrico, Pauser sagt:

    Ich mag diesen verwichsten Typ

  15. Enrico, Pauser sagt:

    WeiSS ja nich WARUM aber ich habe hier auf dem BLOG….
    dei https://www.youtube.com/watch?v=hm7JI2_ppNc

    gezogen. IS_t mir aber voll egal Alda 😉

  16. Enrico, Pauser sagt:

    DEUTSCH tut mir nicht einmal leid, weil ALL_diese weichgespühlten/Hirngefickten IDIOTEN aus dem „bunten Tach“ ihr „Trojanisches Pferd“ ALL_eine ins Land geholt haben————> WIE BLÖD MUSS MAN ALS VOLK SEIN, UM DIESEN BETRUG (DER POLITIKER) AM VOLK NICHT ZU BEGREIFEN???…………Glaubt mit MIR HIER hier A__lle vorm BILD+Schirm wichsenden OPFA——————> ICH habe HIER schon vor über 10 Jahren von einem BUERGEKRIEG geschrieben, den IHR A+++++++LÖCHER jetzt bekommen werdet!

    ——-es wird paSSiereb, schaut eure NEUEN NACHBARN an———-> Die gegnerische ARMEE steht bereit 😦

    IHR kotzt mich nur noch an!!!

    • Gefahrmaus sagt:

      Der Migrantenkrieg ist doch schon längst da. Nur das eine Seite nicht kämpft, sich widerstandslos ausplündern, verdrängen, vergewaltigen und abschlachten lässt.

      Ich habe Anfang 2013 zum ersten mal von der „Theorie“ gelesen, daß die Migranten hier hergeholt werden und damit als Waffe gegen uns in Stellung gebracht werden sollen, also dazu missbraucht werden, irgendwann im großen Stile gegen uns vor zu gehen. Diese Kriegsstrategie Menschen als Waffe einzusetzen, können aber viele im Jahr 2019 immer noch nicht kapieren.

  17. Enrico, Pauser sagt:

    Eilmeldung! Eilt wirklich…

    Die ewig andauernden Zitteranfälle der „stärksten Frau der Welt“ haben für einen globalen Lach_Anfall der ELITE gesorgt 🙂 WARUM?——–> Diese Drecksau verkauft ihr eigenes Volk und war immer der Meinung, niemals bestraft zu werden L O L ……dabei lachen selbst die elitären STRIPPENZIEHER über diese „nutzlose“ Marionette!!!

    Ich bin gewappnet UN_d harre der DINGE, die auf uns ALL_e zukommen werden—- Mein BLUT IS_t UN_bezahlbar!!!

    • Enrico, Pauser sagt:

      WAS geht hier in (deutsch) ab, daSS nur weichgeeierte TuSSen um ihren Job und um die privaten VerbindlichKAI(N)ten gegenüber den Banken (VerSCHULD_ungen) wichtiger als unser ALLer Wohl IS_t???

      HEIL HITLER ______ihr Schmachmaten

      Ps.: Ich habe den KANAL voll, voll von EUCH (ich meine nicht Jeden)! aber schreiben IS_t das Eine und handeln, bedeutet das SYSTEM endlich zum ab+kacken zu bringen———> NICHT EINMAL 100 IDIOTEN „im Bunten Tag“ BRINGEN EIN GESETZ ZU WEGE, OBWOHL DAZU ÜBER 235 Idioten fehlen, um BeSCHLUssFÄHIG HÄTTEN SEIN KÖNNEN

      • Gefahrmaus sagt:

        Ich kann dir sagen, es gibt eine ganze Reihe von Deutschen, die wissen zwar einiges was hier abgeht, aber die haben nicht nur Angst sich zu wehren, die haben auch Angst, was sein wird, wenn das System nicht mehr da sein wird. Die wollen das System alleine deswegen nicht zum abkacken bringen, weil sie sich nicht vorstellen können, ohne dieses System zu leben. Geistig sind viele total abhängig von der Existenz dieses System, daß diese gar nicht effektiv Widerstand leisten wollen. Die streben nur kleine Verbesserungen an, was natürlich Schwachsinn Hoch Zehn ist. So gewinnt man keine Freiheit.

    • Enrico, Pauser sagt:

      Das SYSTEM liebt den Verrat aber nicht den Verräter——> so wurde es aufgebaut aber die bewuSSt installierten Denunzianten (HARZ IV involvierten Verräter wegen 50._€ mehr) beGREIFen NICHTS, (((sie===))) glauben zu gewinnen!!!……..ICH ficke (((diese A+Löcher))) seit Jahren und amüsiere mich ob (((ihrer EINFÄLTIGKEIT!)))…….

      WENN IHR ALLE WIRKLICH ZU DEUTSCHLAND STEHT, DANN STEHT ENDLICH AUF UND KICKT DIESE JUDENBRUT AUS DEN WOHLGEFÄLLIGEN SESSELN RAUS!!!

      WIR KÖNNEN NUR GEWINNEN, WENN WIR DIESEN ABSCHAUM——- DER global installiert wurde, S O F O R T V E R N I C H T E N!!!!!!!!!!!!!!!!!!—————–< WACHT endlich AUF!!!

    • adeptos sagt:

      @Enrico……?——–> Diese Drecksau ..<<>LANGES LEBEN !!!!!!

      • adeptos sagt:

        mein Kommentar @ ENRICO vom 11 Juli um 12:53 wurde stark BESCHNITTEN von

        den „BESCHNITTENEN“……..

        NUN IST MIR DIE LUST VERGANGEN AN DIESER SCHWEINEREI…..

        • Fußgeher sagt:

          Vermeidet eine willkürliche Verwendung folgender HTML-Zeichen „< - >“ ein Kommentar wird dann auch vollständig angezeigt!

  18. Ostfront sagt:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE (Fortsetzung 4)

    Fortsetzung 3 ( Führt u.a. zum Anfang ) hier:
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46147

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.
    Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman

    von WOLFGANG DIEWERGE

    „Deutschland muß sterben“ („Germany must perish“)

    (…) Dieser Plan kein Phantasiegebilde, sondern jüdische Realpolitik

    Darum ist es nicht unglaubhaft, sondern nur zu verständlich, daß der Jude Kaufman das ausgesprochen hat,was das Weltjudentum erwünscht und erhofft:

    Die Ermordung des deutschen Volkes.

    Der Gedanke schreckt den Juden nicht, daß eines Tages zwischen den Trümmern deutscher Kulturstädte die letzten vergreisten Überlebenden des deutschen Volkes einherschleichen werden, polnisch oder tschechisch redend und nur mit scheuem Seitenblick einige deutsche Worte flüsternd. Nein, das ist das Ziel seines Kampfes, Dafür hetzt er andere Völker in den Tod.. Dafür greift er tief in die Tasche, um seine Reisläufer aus allen Nationen zu bezahlen. Dafür ist ihm keine Bestechung eines Staatsmannes zu teuer, keine Lüge über den Nationalsozialismus zu schmutzig, kein Verbrechen gegen deutsche Frauen und Kinder zu’gemein. Der Jude fühlt, daß der Sieg des deutschen Volkes ihn in Europa unmöglich machen wird. Darum versucht er, die Welt zu mobilisieren. Und um jede Gefahr für sein parasitäres Dasein für immer zu bannen, hat er die Ausrottung des deutschen Volkes beschlossen.

    Das Mordprogramm

    Wenn Roosevelt und Churchill ihre Weltbeglückungsvorschläge in Punkten zusammengefaßt
    haben, will auch Nathan Kaufman nicht hinter ihnen zurückstehen. Um die Planmäßigkeit bei
    der Ausrottung des deutschen Volkes zu sichern, hat er in neun Artikeln ein ausführliches
    Mordprogramm aufgestellt, das mit einem Vorspruch und neun Artikeln folgendermaßen
    aussieht: „Deutschland hat den Krieg verloren, es bittet um Frieden. Die imperative Forderung der siegreichen Völker, daß Deutschland endgültig verschwinden muß, nötigen die führenden Männer, sich für die Massensterilisierung zu entscheiden, da diese das beste Mittel ist, die Deutschen endgültig zu vernichten.

    Sie verfahren folgendermaßen:

    Entwaffnung
    Artikel 1: Das deutsche Heer wird unverzüglich und restlos entwaffnet und sämtliche Waffen
    werden vom deutschen Gebietfortgeschafft.

    Enteignung
    Artikel 2: Sämtliche deutschen Schlüsselindustrien und Werke der Schwerindustrie werden
    unter strenge Bewachung gestellt und deutsche Arbeiter werden durch Arbeiter aus den
    alliierten Staaten ersetzt.

    Sterilisation der Wehrmacht
    Artikel 3: Das deutsche Heer wird in Gruppen aufgeteilt, die in streng abgegrenzten Räumen
    konzentriert werden, und die Männer werden sofort sterilisiert.

    Sterilisation der Zivilbevölkerung
    Artikel 4: Die Zivilbevölkerung, Männer, Frauen und Kinder, wird nach Gebietszonen
    eingeteilt und sterilisiert.

    Sklaverei
    Artikel 5: Das deutsche Heer wird (nachdem die Sterifisation vollständig durchgeführt ist) in
    Arbeitsbataillone eingeteilt, deren Dienste für den Wiederaufbau der von ihnen zerstörten
    Städte verwendet werden.

    Aufteilung des Reiches
    Artikel 6: Deutschland wird aufgeteilt und seine Gebiete anderen zugewiesen. Die beigegebene Karte vermittelt eine Einsicht in die möglichen Grenzberichtigungen, die im Zusammenhang mit Deutschlands Ausschaltung vorgenommen werden könnten.

    Aufenthaltsbeschränkung
    Artikel 7: Deutsche Zivilisten dürfen nicht über bestimmte Grenzen hinaus reisen, bis die
    Sterilisation ganz beendet ist.

    Verbot der deutschen Sprache
    Artikel 8: Die deutsche Bevölkerung wird gezwungen, die Sprache des Staates, dem sie
    zugewiesen ist, zu lernen. Innerhalb eine Jahres müssen die Veröffentlichungen deutscher
    Bücher, Zeitungen und Bekanntmachungen eingestellt, die Rundfunksendungen in deutscher
    Sprache beschränkt und die deutschsprachigen Schulen geschlossen werden.“

    Von der Ermordung wird bezeichnenderweise nur eine Gruppe ausgenommen, die der
    jüdischen Emigranten. Es ist aber in gewisser Weise tröstlich, daß die Vereinigten Staaten
    auch von diesen Elementen, die sich des Verrats an ihrem Gastlande schuldig gemacht haben,
    nur diejenigen aufnehmen wollen, die über genügend Geld verfügen.

    Artikel 9 des Friedensprogramms, den man die Emigrantenklausel nennen kann, lautet
    folgendermaßen:

    Ausnahme nur für jüdische Emigranten
    Artikel 9: „Von der sonst streng zwangsweisen Durchführung der restlosen Sterilisierung
    wird eine einzige Ausnahme gemacht: nur diejenigen deutschen Staatsbürger werden in den
    Artikeln von dieser Behandlung ausgenommen, deren Angehörige, Staatsbürger der
    verschiedenen siegreichen Länder, die geldliche Verantwortung für ihre Auswanderung und
    ihren Unterhalt sowie die moralische Verantwortung für ihr Betragen übernehmen.“
    Aus dieser Formulierung geht einwandfrei hervor, daß nur Juden dem Mordplan entgehen
    sollen.

    Pathetisch schließt der Präsident der amerikanischen Friedensgesellschaft sein
    Mordprogramm mit dem Ausruf:

    „So verläßt Deutschland die Bühne und gerät in eine Vergessenheit, in die es die Welt
    längst gern gestürzt hätte.“

    Die Aufteilung des Großdeutschen Reiches

    Dem Buch des Juden Kaufman liegt auch eine Karte bei, die wir auf der Rückseite dieser
    Schrift ebenfalls veröffentlichen. Sie entspricht Artikel 6 des Mordprogramms und zeigt die Aufteilung des Großdeutschen Reiches nach den Wünschen des Weltjudentums.

    Jeder Deutsche sollte sich diese Karte lange ansehen und einprägen. So wird Deutschland
    aussehen, wenn die Plutokraten den Krieg gewinnen. Polen erhält – entsprechend seinen
    Großmachtsträumen vor Ausbruch dieses Krieges – Ostpreußen, Westpreußen, das
    Wartheland, Pommern, die Mark Brandenburg, Schlesien und die Reichshauptstadt Berlin.

    Die Tschechen ziehen in Wien, Dresden, Leipzig und den alpenländischen Gauen des Reiches
    ein. Frankreich soll bist ins Ruhrgebiet und nach Thüringen reichen und erhält vor allem
    Bayern mit München. Die Holländer werden mit Hamburg und Lübeck bedacht, während die
    Belgier sich mit größeren Teilen der Rheinprovinz begnügen müssen. Übereinstimmend
    aber für diese zerrissenen Gebiete soll angeordnet werden, daß Erwachsene und Kinder
    überall die Sprache des besitzergreifenden Staates lernen und sprechen müssen, bis der
    letzte Deutsche überhaupt ausgestorben ist.

    Solche Karte scheint das Traumbild eines anormalen Fanatikers zu sein, sie ist aber harte
    Wirklichkeit. Wir erinnern uns daran, daß bei dem Besuch des Amerikaners Sumner Welles
    bei dem damaligen französischen Ministerpräsidenten Reynaud eine ähnliche Karte durch die
    Unachtsamkeit der französischen Zensur zur Kenntnis der Offentlichkeit gelangte. Die
    Veröffentlichungen der früheren polnischen Kriegsclique mit ähnlichen „wissenschaftlich
    untermauerten“ Forderungen sind allgemein bekannt.

    Das Großdeutsche Reich in seinen natürlichen und geschichtlichen Grenzen ist als Bollwerk des Friedens und des Fortschrittes, der Ehre und der sozialen Gerechtigkeit für die der Weltplutokratie verbundenen Mächte der Todfeind.

    Wenn sie jemals die Macht dazu erhalten, wird es der Triumph ihres Lebens sein, die Aufteilung nach der Karte Kaufmans durchzuführen. So wie die Messer und Beile der polnischen und bolschewistischen Mörder noch die Leichen der zu Tode gequälten Volksdeutschen zerstückelten, so wird es den sogenannten Staatsmännern auf Seiten unserer Gegner eine sadistische Wollust sein, mit Grenzlinien und Kontrollkommissionen das Land des zum Tode verurteilten deutschen Volkes noch vor dessen Ende zu zerreißen und aufzuteilen. Die Karte des Juden Kaufman ist die klare Formulierung der territorialen Kriegsziele unserer Feinde. Polnische Banden als Sieger in Berlin, tschechische Legionäre beim Einzug in Wien und Dresden, französische Kolonialtruppen im Führerbau in München, Königin Wilhelmine als siegreicher Feldherr in Hamburg, das würde das Schlußkapitel der Geschichte des deutschen Volkes nach dem Willen der Weltplutokratie sein.

    Der letzte Gang des deutschen Volkes

    So sieht das Bild aus, das dem Juden Kaufman und seinen Rassegenossen in New York,
    London und Moskau als letzte Erfüllung ihres politischen Wirkens vorschwebt:

    In langen, grauen Kolonnen stehen die Regimenter und Divisionen der entwaffneten
    deutschen Wehrmacht angetreten. Die Gewehre sind zerbrochen, die Flugzeuge vernichtet,
    die Geschütze ohne Verschluß. Die ruhmbedeckten Fahnen sind nach New York, London und
    Moskau überführt und dort dem Hohn des Untermenschentums preisgegeben.

    Langsam wird Kolonne um Kolonne in Baracken und Zelte hineingeführt, wo jüdische Ärzte
    höhnisch und nachlässig die Sterilisation vornehmen. Jeder deutsche Soldat hat dafür noch
    eine Gebühr an die Juden zu entrichten. Und dann marschieren unter bolschewistischer und
    jüdischer Bewachung die einzelnen Trupps. zur Zwangsarbeit in die wilden Gebirge des
    Balkan, nach Sibirien und ans Eismeer. Dort werden die Helden dieses Krieges, die
    Ritterkreuzträger des Führers nach den „bewährten“ Methoden sowjetischer Zwangsarbeit bei
    elendester Verpflegung als Sklaven des Weltjudentums gequält, bis sie der Hungertod von
    diesem Dasein erlöst.

    In der Zwischenzeit aber werden die jüdischen Ärzte auf die deutschen Frauen und Kinder losgelassen. Was immer das jüdische Volk im Dunkel seines schmutzigen Werdens an perversen Gelüsten in sich aufgespeichert hat, das tobt sich dann an den wehrlosen deutschen Frauen und Kindern aus. Alle viehischen Grausamkeiten, die bisher in den Kellern der GPU fern vom Licht der Öffentlichkeit vollführt wurden, können dann in den „Beratungszimmern“ der jüdischen Menschheitsbeglücker ihre Auferstehung finden. Niemand nimmt sich dann der Ehre dieser gequälten Frauen und Kinder an.

    Die einzige Instanz, an die sie sich wenden könnten, wäre vielleicht Frau Ellinor Roosevelt.
    Sicherlich wird sie wieder wie nach dem Weltkriege einige Dosen kondensierte Milch und
    etwas ranzigen Speck abstoßen, um sich in die bengalische Beleuchtung einer „christlichen
    Wohltäterin“ zu setzen. Aber das grauenhafte Elend, das dann über Mitteleuropa stände,
    würde dadurch nicht verhindert.

    Die einzigen, die es hindern könnten, die deutschen Soldaten, schmachten als Sklaven in der Fremde.

    Sieg oder Tod – darum geht es in diesem Krieg

    Das muß man sich vorstellen, um zu wissen. worum es in diesem Kriege geht. Es ist nicht ein Krieg wie in früheren Zeiten, der mit einem Interessenausgleich sein Ende finden kann. Es handelt sich darum, wer künftig in Europa leben soll: die weiße Rasse mit ihren kulturellen Werten und ihrer Schöpferkraft, mit ihrem Fleiß und ihrer Lebensfreude, oder das jüdische Untermenschentum als Herr über eine dumpfe, freudlose, zum Volkstod verurteilte Sklavenmasse.
    (…)

    ———————————————————————————————————————-
    (!)Vielleicht gibt es noch Zweifler, die die Ernsthaftigkeit dieses jüdischen Mordplanes für unmöglich halten. Vielleicht können sie sich einfach nicht vorstellen, daß die Welt und das berühmte „Weltgewissen im Falle einer deutschen Entwaffnung dieses Massenverbrechen an einer Kulturnation zulassen würden.

    Übrigens…. Das Weltgewissen hat schon ganz andere Dinge auf sich genommen, denn es ist eine jüdische Erfindung und damit nichtarischer Herkunft….Keine Hand hat sich für das Deutsche Volk gerührt….im Gegenteil !

    (!) Für die Zweifler:

    „Am 25. Januar 1945, als die vor der Roten Armee geflüchteten Einwohner Schlesiens und Ostpreußens in den mitteldeutschen Großstädten eintrafen, erschienen in den Londoner Tageszeitungen Berichte über die riesigen Flüchtlingsbewegungen im Osten. Am Abend desselben Tages rief Churchill beim Luftminister Sir Archibald Sinclair an und fragte, welche Vorschläge ihm das britische Bomberkommando vorgelegt hätte, um – so formulierte er seine Wünsche – ‚die Deutschen auf ihrem Rückzug aus Breslau zu braten.‘ Er war davon besessen, daß es jetzt galt, Deutsche zu töten, und zwar millionenweise.“

    David Irving, Deutschlands Ostgrenze, Kiel 1990

    Der Feuersturm (2/2) Der Weg nach Dresden (Doku)

    Dokumente über die Alleinschuld Englands am Bombenkrieg gegen die Zivilbevölkerung Hg. vom Auswärtigen Amt Weißbuch Nr. 8.
    https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/dokubombenkrieg/daebz000.html

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    2.
    Das Judentum in der Medizin
    Die sog. Rabbinerbriefe:
    23031253 Morde an Nichtjuden in der BRD seit Oktober 1981, d.h. ca. 2.000 pro Tag,
    vollstreckt durch die Schulmediziner mit Gift Chemo, Morphium und Bestrahlung, weil der Oberrabbi (siehe Rabbinerbriefe) der Welt die GNM verbietet, selber aber für seine Glaubensgenossen nutzt!

    Auszug:

    (…) Ob später jemals noch ein Mensch mit solchen religiös-wahnsinnigen Massenmördern und ihren Komplizen zusammenleben kann, bleibt fraglich. Die religiösparanoische Skrupellosigkeit sprengt jede menschliche Vorstellungskraft. Ich habe mich deshalb entschlossen, meinen Brief in memoriam diesem jüdischen Menschen wenigstens teilweise ehrlichen Willens quasi postmortal zu schreiben und zu veröffentlichen.

    Alhaurin el Grande, den 03.01.2003
    An Rabbin Ben Dennoun-Danow Josue
    B2 9 rue Lous Blanc
    F – 75010 Paris

    Offener Brief

    Sehr geehrter Herr Oberrabbiner Denoun,auf meinen Brief vom 05.03.2001 haben Sie mir nicht geantwortet, obwohl Sie ihn erhalten haben. Ich lege ihn sicherheitshalber nochmals bei.Diesmal schreibe ich an Ihre Privatadresse. Heute wende ich mich aus verschiedenen Gründen nochmals an Sie. Zunächst möchte ich Ihnen sagen, daß ich alle meine Aufzeichnungen, die ich 1986 in Ihrer Gegenwart aufgeschrieben habe, sehr gut an sicherer Stelle verwahrt habe.Sollte irgendwer einmal an der Richtigkeit meiner Angaben Zweifel haben, dann werde ich alle Einzelheiten veröffentlichen, natürlich keine, die mit der Erkrankung Ihres Bruders in Zusammenhang stehen, daß versteht sich von selbst. Sie können ja nicht ableugnen, auch nicht durch Schweigen, was Sie mir am 27.04.1986 zwischen 21.00 Uhr und Mitternacht über Ihren Weltoberrabbiner Dr. med. Menachem Mendel Schneerson verraten haben. Stellen Sie sich doch nochmals das Szenario vor:

    mein Freund Antoin Graf D‘ Oncieu und ich sind auf Ihre Bitte nach Paris gekommen, um Ihrem Bruder mit der Neuen Germanischen Medizin zu helfen – mit redlichem Willen. Und Sie verkündeten mir, daß meine Germanische Neue Medizin in Zukunft nur noch für Juden vorbehalten ist, die damit zu 98% überleben dürfen, während meine deutschen nichtjüdischen Landsleute und alle Nichtjuden dieser Welt gezwungen werden sollen, weiter die idiotische jüdische Gutartig-Bösartig-Religions-medizin mit ihren 5000 Hypothesen zu erdulden, an der man zu 98% an Chemo und Morphium stirbt (siehe auch deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg). Sie haben uns auch berichtet, wie ich notiert hatte, daß Weltoberrabbiner Dr. med .Menachem Mendel Schneerson schon 1983 mein Buch „Krebs, Krankheit der Seele“gelesen habe und daraufhin unverzüglich, wie es in solchen Fällen der Talmud bezüglich Juden vorschreibt, eine Konferenz aus Rabbiner-Medizinern einberufen hat unter seinem Vorsitz. Diese „Verifikationskonferenz“ hat, wie ich Ihnen ja schon geschrieben habe, festgestellt, daß die Neue Medizin zweifelsfrei richtig sei. Daß Schneerson daraufhin an alle Rabbiner der Welt geschrieben hat, sie müßten unverzüglich alle jüdischen Patienten nach der Neuen Medizin behandeln, ist nach dem Talmud geradezu zwangsläufig. Das hätte eigentlich jeder nichtjüdische Medizinprofessor für die Nichtjuden auch machen müssen – wenn, ja wenn er gedurft hätte. Daß aber Ihr Weltoberrabbiner Schneerson ausdrücklich angeordnet hat, daß man diese (meine Germanische) Neue Medizin allen Nichtjuden gegenüber verschweigen müsse -genau so haben Sie es mir berichtet! – das macht meines Erachtens diesen „messianischen“Weltoberrabbiner zum schlimmsten Massenmörder der Weltgeschichte…..
    (…)
    ….Herr Oberrabbi Denoun – Danow, ich biete Ihnen eine Möglichkeit an: kommen Sie nach Spanien und zwar möglichst mit Vollmachten und lassen Sie uns über dieses Megaverbrechen Ihrer Glaubensbrüder sprechen. Nur eins müßten Sie dabei wissen: zu bestechen ist der Hamer durch nichts und niemanden auf dieser Welt.

    In diesem Sinne Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

    P.S.: Es stellt ja wohl keine Verletzung des Arztgeheimnisses dar, wenn ich Ihnen folgendes wieder in Erinnerung rufe: Wie Sie sich erinnern, war ich ja gegen die Applikationvon 8 mg Prednisolon i.v. alle 2 Stunden bei Ihrem Bruder. Aber Ihr Bruder aus Marseille der ja Arzt ist, ließ sich davon nicht abbringen. Heute weiß ich, daß das Cortison in solchen Fällen beim sog. „Syndrom“ eine paradoxe Wirkung hat: d.h. statt auszuschwemmen, wird noch viel mehr Wasser eingelagert. Hätten wir alle zusammen gearbeitet, anstatt daß Ihre Kollegen die Neue Germanische Medizin für uns Germanen und alle Nicht-Juden blockiert haben, dann hätten wir viel effizienter und rascher diese Dinge herausfinden können.Vielleicht hätte Ihr armer Bruder, der ja dann 3 Wochen später, am 18.05.86 starb, ohne Cortison nicht sterben müssen. Alhaurin el Grande, den 11. Juni 2004
    (…)

    siehe auch:

    Frage:

    Ostfront – könntest du bitte mal einen plausiblen Grund dafür benennen, warum du wiederholt Kommentarbereiche mit ellenlang kopierten Texten vollstopfst?

    Antwort:

    Einen?…..3000000000 (drei Milliarden) plus geschätzte 6000000000 (sechs Milliarden) plausible Gründe kann ich dafür benennen !….
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46133

    ———————————————————————————————————————————
    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    3.
    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
    ————————————————————————————————————————
    Wir stehen nun im Zeichen der Wiederkunft Christi — der Abfall von Gott ist so groß wie niemals; die Konfusion der Geister wächst, die größten geistigen Gegensätze finden Boden, falsche Christuse treten da und dort auf, und so ist’s begreiflich, wenn redlich suchende Seelen rufen:

    „Wo und was ist Wahrheit ?“
    ————————————————————————————————————————
    Adams Rede über seinen Fall

    Und als Adam solches vernommen hatte von Seth, Enos und dem überfrommen Henoch, da war er hoch erfreut, da er sah, wie weit Meine Liebe über die Liebe aller Menschen erhaben ist, und wunderte sich nicht wenig, da er dadurch gewahr wurde, daß Meine Liebe sich sogar in die Tiefen des Fluches gesenkt hatte zu der glatten Schlangenbrut, und sprach, darüber durch und durch gerührt, folgende kurze Rede, welche Rede hernach noch lange berühmt war und sich erhielt bis zur Sündflut, wurde aber jedoch nicht aufgezeichnet, sondern pflanzte sich nur von Munde zu Munde fort.

    Diese Rede aber lautete also:

    ,,O meine Kinder! Öffnet weit eure Augen und fasset die weitgedehnten Fluren der Erde, die jetzt, soweit eure Blicke reichen, schon fast überall mit meinen gesegneten Kindern besäet ist! Blicket auch hinab in die Tiefe und übersehet all die dunklen, weitgedehnten Tiefen, und sehet hin gegen Morgen jenen überhohen, stets brennenden Berg! Fasset die ganze Erde, so ihr es vermöget, und sehet mich, den ersten Menschen dieser Erde, – ja, was sage ich, sehet mich als den sein sollenden Ersten, der aller Kreatur im Geiste als Kreatur voranging und war leuchtend mehr denn der Sonnen Mitte und wollte sein größer denn Gott! Und Gott zeigte mir die Macht Seiner Heiligkeit, und ich ward verdammt und wurde geworfen in die unendlichen Tiefen des göttlichen Zornmeeres und wurde da von einem Grimme in den andern durch unendliche Tiefen geschleudert. Ja, es mochten da wohl Ewigkeiten um Ewigkeiten verronnen sein; allein es war dessenungeachtet in der weiten Unermeßlichkeit kein Plätzchen mehr zu finden, da ich in dieser großen Nichtigkeit hätte irgendeinen Ruhepunkt finden können.

    Und als ich so von einer Unendlichkeit zur andern fiel und immer fort und fort fiel ewig, ewig und immer ewig, da fing ich an zu gewahren die Größe und unendlich und ewig fortdauernde Macht Gottes, und mir wurde klar mein eitles Bestreben.

    Doch aber dachte ich mir: ,Was nützt dir diese Einsicht nun? Ich bin nun zu entfernt von Gott, und Er kann unmöglich irgend etwas mehr von mir wissen; denn in dieser endlosen Nichtigkeit herrscht nichts als ewige Vergessenheit Gottes. Ewig bin ich gefallen von Grimm zu Grimm, allwo endlose Feuerfluten beständig an meine Stirne schlugen und breite Flammenzungen an meinen Eingeweiden leckten und mich brannten mehr denn weißglühende Erzplatten; nun aber bin ich selbst unter diese Grimmströme ewigkeitentief gesunken. Wo ist nun der erzürnte Gott, und wo bin ich? – Da ist alles taube, unendliche Nacht!`

    Und seht, als solche Reuegedanken in mir sich durchtauschten, da bemerkte ich denn auf einmal ein mir ähnliches Wesen aus den ewigen Höhen mir nachschweben. Das Wesen erreichte mich in Blitzesschnelle, erfaßte mich mit gewaltiger Hand und blickte mich sanft lächelnd an und sprach: ,Luzifer, du armer, gefallener Geist, kennst du Mich?`

    Und ich sprach: ,Wie sollte ich dich erkennen in dieser wesenleeren, finsteren Nichtigkeit?! Kannst du mich aber vernichten und machen gleich dem, das nie war, nicht ist und nie mehr sein wird, so tue es, und ich will dir im voraus danken, damit du nach meiner Vernichtung nicht unbedankt von dieser wesenlosen Stelle zurückkehren mögest zu deinen mir unbekannten Höhen!`

    Und hört, das Wesen sprach: ,Höre! Nicht vernichten will Ich dich, sondern erhalten und zurückführen auf fremden Wegen dahin, von wo du voll sündiger Hoffart ausgegangen bist!`

    Und ich sagte: ,Tue, was du kannst; aber bedenke die Größe des Zornes Gottes! Denn ich war groß und bin zunichte geworden; daher bedenke – und wärest du irgend noch größer denn ich entstanden -, daß Gott ewig und unendlich und voll flammenden Zorngrimmes ist!`

    Und das Wesen erwiderte: ,Hast du denn nie auch die Liebe in Gott gemessen? – Siehe, sind auch die Zornfluten groß, so reicht aber doch Seine Liebe noch dahin, wo die tiefen Ströme des Grimmes ewig versiegt sind unter den endlosen Rändern der Unendlichkeit, wo eine zweite Unendlichkeit ihren Anfang nimmt!`

    Und ich erwiderte darauf: ,Siehe, als ich noch war ein Fürst alles Lichtes, da wurde mir gezeigt ein mattes Flämmchen. Dieses hätte ich sollen anbeten; denn es wäre die ewige Liebe Gottes. Dieses konnte ich nicht glauben in meinem Strahlenglanze und sah mich weit erhaben über das matte Flämmchen. Und siehe, da ergriff mich der Grimm meiner Lichthöhe. Ich entzündete mich noch mehr und wollte vernichten mit meinem Lichte das Flämmchen gänzlich; allein da erfaßte mich der göttliche Zorn, und ich wurde geschleudert hierher in diese ewige, finstere Leere, welche ich erst nach Ewigkeiten erreicht habe.`

    Und seht, da sah ich auf einmal das Flämmchen über dem Haupte dieses Wesens schweben, und das Wesen aber sprach wieder zu mir: ,Luzifer, erkennst du Mich jetzt?` – Und ich antwortete: ,Ja, Herr, ich erkenne Dich; Du bist Gottes Liebe und reichst weiter als Seine unendliche Zornflut. Sieh mich an in Deiner Gnade, und schaffe mir ein festes Plätzchen, damit ich Ruhe finden möchte in dieser ewigen Leere!`

    Und seht, da rollte eine Träne aus dem hellen Auge der ewigen Liebe hinab in die finsteren Räume der Ewigkeit und ward zum großen Gewässer. Und die Liebe hauchte über die großen Gewässer in der Tiefe, und die Wasser teilten sich, und da wurden der Tropfen zahllose aus den Gewässern. Und das Flämmchen über dem Haupte der ewigen Liebe dehnte sich aus im Augenblick und entzündete die Tröpfchen zu zahllosen großen Sonnen; die Sonnen aber sprühten in der Wärme der ewigen Liebe Erden, und diese ihre Monde….
    (…)

    aus:
    Die Urgeschichte der Menschheit
    Die Haushaltung Gottes Band 1 Kapitel 40
    ——————————————————————————————————————————-
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Wolfgang
    (auf Erden als Wolfgang Amadeus Mozart bekannt)

    Requiem

  19. Adrian sagt:

    @Ostfront,

    hat Lorber in seinen Schriften einen Hinweis hinterlassen welchem der vielen Völker wir angehören?

    Zu den Heiden, Germanen, zu den verlorenen Stämmen Israels?
    Gibt Lorber eine Antwort darauf?

    Gruss Adrian

    • Ostfront sagt:

      @ Alle

      Frage von Adrian : … hat Lorber in seinen Schriften einen Hinweis hinterlassen welchem der vielen Völker wir angehören?

      Zu den Heiden, Germanen, zu den verlorenen Stämmen Israels?

      Gibt Lorber eine Antwort darauf?

      Antwort:

      Das Bedeutsamste an der Erscheinung Jakob Lorbers, der übrigens auch die Gabe des geistigen Schauens besaß, ist die aus seinen Werken sprechende wunderbare Lehre.

      – Es ist ein wahrhaft allumfassendes und in seinem Tiefsinn, seiner beglückenden Innerlichkeit auch wahrhaft deutsches Gottesweistum, das alle Fragen der sichtbaren und unsichtbaren Lebensgebiete behandelt und die zahlreichen Geheimnisse des menschlichen Denkens von hohem, geistigem Standpunkte aus erhellt.

      Um es ganz kurz zu sagen: Lorber bietet in vollkommener Entwicklung und Ausgestaltung die geistige Weltanschauung und Welterklärung, auf welche, nach der Ueberwindung des Stoffglaubens (Materialismus), die Wissenschaft und das ganze Lebensgefühl der heutigen Menschheit von allen Gebieten der Erkenntnis aus zustrebt.

      Frage dein Herz…. es wird dir sagen welchen Volke du angehörst !

      Es ist das deutsche Herz !

      Um es ganz kurz zu sagen: Lorber bietet dir Möglichkeit wahrhaft deutsches Gottesweistum zu erkennen und die Frage nach der Volkszugehörigkeit ist damit beantwortet.

      Das gilt natürlich für alle, die sich nicht im Klaren sind, welchen Volke sie angehören… Fraget euer Herz…. es wird euch sagen welchen Volke ihr angehört !
      —————————————————————————————————————————-

      So sprach der Herr zu und in mir für jedermann, und das ist wahr, getreu und gewiß:

      Wer mit Mir reden will, der komme zu Mir, und Ich werde ihm die Antwort in sein Herz legen; jedoch die Reinen nur, deren Herz voll Demut ist, sollen den Ton Meiner Stimme vernehmen.

      Und wer Mich aller Welt vorzieht, Mich liebt wie eine zarte Braut ihren Bräutigam, mit dem will Ich Arm in Arm wandeln. Er wird Mich allezeit schauen wie ein Bruder den andern Bruder, und wie Ich ihn schaute schon von Ewigkeit her, ehe er noch war.
      …………………………………………………………………………………………………………………………………..

      Siehe hier: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882

      —————————————————————————————————————————-

      Runen raunen wir !

      Runen wissen wir = Schach den Vertierten !
      Runen erfüllen uns = Leitung den Verführten !
      Runen üben wir = Licht den Verblendeten !
      Runen raunen wir = Förderung den Gutwollenden !
      Runenkraft senden wir = Ordnung der Menschheit !

      Hilfe den Schwachen ! = Wir runen aus Liebe
      Heilung den Kranken ! = Wir senden aus Liebe
      Rettung den Gefährdeten ! = Wir helfen aus Liebe
      Mut den Verzweifelten ! = Die guten Willens sind
      Erlösung den Gebundenen ! = Stehen zu uns, runen wie wir.

      Runenschrift, Runenwort, Runengymnastik / Band 1 und 2 / Friedrich Bernhard Marby
      https://archive.org/details/1931FriedrichBernhardMarbyRunenBuechereiBand1Und23h46m

      • Enrico, Pauser sagt:

        Ich sende DIR mal eine HAGLRUNE für deinen FleiSS

        • Enrico, Pauser sagt:

          das „A“ wurde sicher sicher vom FEIND_SENDER geORTET und geklaut——-> hatte heute schon mehrfach Probleme um überhaupt ins Netz der Überwachung-INTENET zu kommen!!!

        • Enrico, Pauser sagt:

          ps.: Wer sich mir RUNEN beschäftigt, diese dann weitergeben will, sollte deren brachialer Wirkung bewuSSt sein!!!——————-> Meine HAGAL RUNE kommt mit „positiver Energie“ zu DIR aber ich bin „IHRER“ Macht bewuSSt, um DIR sagen zu können—–> ICH BIN KAIN ARSCH FÜR DICH UN_D ALLE ANDEREN, DIE MICH NUR ALS VERSOFFENEN SCHÄDEL SEHEN denn ich kann die Energie auch UMKEHREN!!!

        • Adrian sagt:

          Enrico,
          für nächstes Jahr plane ich einen Runnengarten. Die Idee kam, als ich bei jeder endenden Linie die Fräse wenden musste und in die frische Spur trampeln musste.

          Der Plan A ist ein Kreuz aus Holzbrunnen und drei bis vier Kreisbeete drum herum fürs Gemüse.
          Du zeigst ein Sechser-Kreuz. Was schlägst du als Runnenkenner vor; Vierer oder Sechser Kreuz?

          Plan B: Halbkreis Krater-Terrassen-Garten, ca, 6-7m tief bis zum Grundwasser, das zur Bewässerung nutzbar ist.

          PS: Enrico, bleib einfach gelassener und spar dir deine Kräfte, die Strafe, die jeder verdient hat wird auf jeden kommen, garantiert.
          Die Suppe die heute gekocht wird, wird kaum jemandem wirkich schmecken.

      • Ostfront sagt:

        @Alle

        Runen raunen wir !
        Runen wissen wir = Schach den Vertierten !
        Runen erfüllen uns = Leitung den Verführten !
        Runen üben wir = Licht den Verblendeten !
        Runen raunen wir = Förderung den Gutwollenden !
        Runenkraft senden wir = Ordnung der Menschheit !
        Hilfe den Schwachen ! = Wir runen aus Liebe
        Heilung den Kranken ! = Wir senden aus Liebe
        Rettung den Gefährdeten ! = Wir helfen aus Liebe
        Mut den Verzweifelten ! = Die guten Willens sind
        Erlösung den Gebundenen ! = Stehen zu uns, runen wie wir.

        Ich sende euch mal Folgendes:

        Für das Deutsche Volk !

        Der zwölftausendjährige Kampf zwischen Licht und Finsternis

        ….Vorstehender Aufsatz wurde von mir (Friedrich Bernhard Marby) 1929 während meines Studien=Aufenthaltes in Schweden geschrieben und 1930 während meines Wohnens in Dänemark noch einmal überarbeitet. Der Aufsatz ist also vor der nationalen Umwälzung in Deutschland geschrieben. Heute brauchen wir ihm nur die Worte hinzuzufügen: Wir hoffen, daß Schritt um Schritt und für immer nun dem Tiermenschentum, seinen Verdummungs=, Auswucherungs= und Entrassungs=Methoden ein Ende gemacht wird. Eine Neuordnung, die uns diese Hoffnung erfüllt, wird rückhaltlos die Runenübenden hinter sich wissen. Täglich und nächtlich wird unser Runengebet, wird unsere Runensendung alle Impulse stärken, die klar und nüchtern das Heranbrechen und den Bestand einer Entwicklung und einer Ordnung in zeitgemäßem germanischen Sinne erstreben.

        Stuttgart, 30. Januar 1935.

        Friedrich Bernhard Marby.

        Aufnordung durch Marby=Runen=Gymnastik (Seite 43)

        Ich weiß, daß die Ueberschrift dieses Aufsatzes etwas viel sagt und hier und dort in ein Wespennest stößt.

        Aber warum denn soll ich über das Gebiet Rassenforschung und Aufrassung immer wieder dasselbe schreiben und sagen, dasselbe, das ich schon vor rund 14 Jahren, als 99 Prozent der heutigen Rassenredner und =schreiber sich aus Angst vor den Herren Juden und vor den Herren Pfarrern noch nicht vorwagten oder überhaupt noch nichts von Rasse ahnten, schwiegen.

        Dasselbe zu sagen und zu schreiben, was ich einst brachte, ist nun die Aufgabe anderer.

        Heute ist, wieder vorausgreifend, wichtig, über die Erbguterhaltung hinaus von Erbgutverbesserung zu sprechen.

        Weil ich einer der wenigen Vorkämpfer der Rassenaufzucht bin und in all den langen Jahren, in denen sich andere immer noch nicht mit Rassenkunde, viel weniger mit Rassenaufzucht beschäftigten, weiter das Gebiet auf eigene Kosten durchackerte, ist ja wohl den halbwegs gebildeten Europäern klar, daß ich ein der allgemeinen Anschauung vorausgreifendes Bild über Erbgut, Erbguterhaltung und Erbgutverbesserung (die letztere wird neuerdings „wissenschaftlich“ von Neulingen bestritten), über die Wirkung der Strahlung der Umwelt (von dieser Sache weiß man wissenschaftlich überhaupt noch nichts) und u. a. auch von gewissen Vererbungswegen guten oder üblen Erbgutes weiß.

        Rassenaufzucht, oder wie wir sagen, Aufnordung, muß von zwei Grundsätzen ausgehen:

        1. Erhaltung rassischer Werte, also Erhaltung guten Erbgutes bei den Lebenden und der Nachkommenschaft.

        2. Aufrassung oder Hervorbringung, Erreichung höherer Rassigkeit, bei (den Lebenden und) der Nachkommenschaft.

        An das unter 2. in Klammern stehende haben die heutigen Rassenforscher (die zumeist Abschreiber sind ) noch gar nicht gedacht.

        Die Aufrassung oder Aufnordung der Lebenden kommt natürlich einer Verbesserung des Erbgutes oder Bevorzugung und hauptsächlicher Entwicklung des guten Erbgutes bei Lebenden gleich —- und gibt damit selbstverständlich auch mehr Aussichten auf eine heute schon zu bestimmende höherwertige Zeugung und Fortpflanzung. —-

        Es ist nun nicht Aufgabe dieser Zeilen, die erbgutschädigenden und rassenaufzuchtverhinderten Verhältnisse, Lebensgewohnheiten und Gedankenrichtungen, zu denen u. a. die kapitalistische Raubwirtschaft und jede artfremde Religion unbedingt gehören, zu behandeln. Wichtiger ist, daß wir erst einmal Ausschau halten, womit oder wodurch denn eigentlich unsere germanischen Vorfahren die hohe nordische Rassigkeit erreicht haben ! —-

        Und da müssen wir nüchterne Tatsachen werten können.

        Was sind eigentlich schon rein oberflächlich betrachtet die Kennzeichen der nordischen
        Rasse ?

        Die Antwort lautet: Haltung, große Aufspannungsfähigkeit, Straffheit, freier Mut, freier Sinn, Geistesschärfe, schöpferische Kraft, Erfinderfähigkeit, Intuition, starke seelische Empfindungsfähigkeit, Gewissenhaftigkeit, Gerechtigkeitsgefühl, angeborene weitreichende Gottschau, Ehrlichkeit, Verantwortungsgefühl, und ähnliche Eigenschaften mehr.
        Als körperliche Kennzeichen werden angegeben (obgleich bestimmt nicht überwiegend maßgebend): Körpergröße um 1,75 Meter, Langkopf, helles Haar, helle Haut, harmonischer Muskel= und Körperbau.

        Wir wissen aber:

        1. daß diesem Idealtyp des körperlichen Bildes die wenigsten Germanen (auch in Skandinavien nicht !) entsprechen;

        2. das die Vertreter des sog. Idealtyps längst nicht immer dem seelisch=geistigen Idealtyp entsprechen.

        Außerdem ist mir aufgefallen, daß die sog. nordischen Idealtypen, wie wir sie bisher in rassenkundlichen Büchern dargestellt erhielten, astrologisch durchweg fast alle als astrologische Marstypen anzusprechen sind !

        Doch darüber ein anderes Mal und grundlegend.

        Wir lassen vorläufig die ganze Frage um die Stichhaltigkeit des sog. Ideal=Rassentyps unberührt.

        Wir anerkennen also vorläufig den uns in rassenkundlichen Schriften vorgestellten Ideal=Typ als einen der germanischen Typen, die wertvoll sind.
        Der hohe Wuchs weist auf gutes Arbeiten gewisser Drüsen hin, die ihrerseits auch eine gewisse seelische Verbesserung gewährleisten können. —-
        Der Langschädel weist u.a. auf den Ausbau gewisser Gehirnteile hin. Die Zielstrebigkeit, ideale Gesinnungsrichtung, naturnahe Gottesfreiheit u. ä. begünstigen können. —-
        Das helle Haar weist u. a. auf die Fähigkeit hin, gewisse kurzwellige Gedanken= und Umweltwellen aufzunehmen zu können. —-
        Die helle Haut weist u. a. auf ein bestimmtes Verhältnis zwischen dem Arbeiten der Leber, der Galle, der inneren Häute und den Nerven und Drüsen hin und damit auch auf eine bestimmte Körperausstrahlung, die vorliegen kann. —-
        Die hellen Augen weisen u. a. auf ein gutes, einheitliches Arbeiten des Sympathikus. Auf geringe Belastung des Körpers mit Zellgiften, wenig Stoffwechselablagerungen, gute elektrische Aufspannung der Nervensysteme und gute Aufnahme der Umweltkräfte hin oder können wenigstens darauf hinweisen.

        Absichtlich fasse ich mich kurz.

        Anerkennen wir aber alle diese äußeren Zeichen und ihr mögliches Verknüpftsein mit gewissen Veranlagungen, Auswirkungen und Zuständen, die teils erbguthaft, teils aus der Lebens= und Denkweise, teils aus anderem Herkommen, Gründen und Einwirkungen bedingt sind, so müssen wir eine Methode, die dahin wirkt, daß Menschen, die die äußeren Zeichen des sogenannten nordischen Ideal=Typs bisher nicht hatten, nun dem nordischen Ideal=Typs bei Lebzeiten schon, nachträglich oder wieder, ähnlich werden, als Weg zur Aufnordung, vielleicht auch als die ursprünglichen Gestalter der nordischen Rassen betrachten. —- Entweder gelten äußere Kennzeichen (wenn auch nur gewissermaßen) oder sie gelten überhaupt nicht.

        Gibt es denn heute eine solche Aufnordungsmethode ? —-

        Lesen wir weiter !

        Ich entdeckte vor etwa 20 Jahren die alte nordische Gymnastik, die Runen=Gymnastik wieder, und experimentierte, baute sie aus und erprobte sie. Ich wußte von Anbeginn an, um was es sich drehte. Um weiter Studien zu machen, die aber an den Grundlinien nichts ändern konnten, weilte ich fünf Jahre in den skandinavischen Ländern.

        Vielseitig sind die Erfolge der Marby=Runen=Gymnastik auf allen Gebieten, und das kann nicht anders sein, denn hier dreht es sich um die wissenschaftlich klar beweisbare, alle Bereiche des Lebens und des Seins verbessernde und veredelnde Methode.

        U. a. sind mir als notariell beweisbare Tatsachen, über 3500 (!) Erfolge durch Marby=Runen=Gymnastik alleine in rund einem Jahre schriftlich gemeldet.
        Die Gesamtzahl der Erfolge dieser Gymnastik ist mit rund 20 000 nicht zu hoch geschätzt.
        Heute sehen wir einmal zu, was die Marby=Runen=Gymnastik als einzigste Aufnordungsmethode bei heute Lebenden, also am schon gezeugten und geborenen Körper nachträglich, also durch Runogymnastische Uebungen an Aufnordungsanzeichen erzielt. Hier sprechen Tatsachen, briefliche Berichte der Uebenden. Und diese sind maßgebend.
        Es schreibt (Buchstaben sind umgestellt !):
        ——————————————————————————————————
        K. R. In B. 24. Oktober 1932. Nr. 101 A. Alter: 33 Jahre:
        Seitdem ich Runenübungen mache, hat sich mein Blut so entgiftet und gereinigt, daß die gelbliche Hautfarbe immer mehr verschwand und jetzt einer sehr gesunden Hautfarbe Platz gemacht hat, worüber ich mich herzlich freue. Wie ich Ihnen neulich schon schrieb, habe ich jetzt wieder festgestellt, daß tatsächlich das blonde Haar meiner Frau heller geworden ist, ohne daß irgendein Bleichmittel angewendet wurde.
        ——————————————————————————————————
        Fr. W. H. in E.3. Ernting 1932. Alter: 34 Jahre: Sonst sind die Erfolge der Runenübungen die gleichen wie in der Runenzeitung: Haare werden lockig, blonder, aufrechter Gang.
        ——————————————————————————————————
        D. H. In R. 24. Oktober 1932. Nr. 142 A. Alter: 25 Jahre: Auch kommt es mir vor, als ob mein spärlicher Haarwuchs sich erneuern wollte. In meiner Augenfarbe ist eine Veränderung eingetreten, den Abschluß der Augenfarbe bildet jetzt ein blauer Ring von 1 Millimeter Breite.
        ——————————————————————————————————
        M. P. In G. 16. November 1932. Nr. 161 A. Alter 38 Jahre: Eine kahle Stelle am Hinterkopf (kreisförmiger Haarausfall) ist seit einiger Zeit nicht mehr sichtbar. Die Augen werden klarer und blauer.
        ——————————————————————————————————
        Frau H. E. in K. 1. Februar 1933. Nr. 259 A. Alter: 41 Jahre: Meine Iris im Auge (braun) löst sich wohl nach und nach auf. Erst dachte ich, es wären weiße Flocken, jetzt sehe ich aber, daß die Iris durchscheinend ist an verschiedenen Stellen ohne jegliche Farbe. —- Mein Haar ist auch viel heller geworden. Gewachsen bin ich um etwa fünf Zentimeter in einem halben Jahr, also werde ich durch Runenkraft auch innerlich wachsen.
        ——————————————————————————————————
        N. A. in R. 3. März 1933. Alter 43 Jahre: Der Schädel verändert sich in letzter Zeit sehr viel bei mir. Manche Tage schmerzen mir die Schädelnähte und ich kann die Umformation sehr gut beobachten.
        ——————————————————————————————————
        D. S. In K. 28. Dezember 1931: Alter 40 Jahre: Nachdem ich seit etwa 14 Tagen die Uebungen mache, ist es mir, als ob frisches Blut in meinen Adern rollt.
        ——————————————————————————————————
        Weitere von den vielen Berichten tragen folgende Nummern:
        ——————————————————————————————————
        5 b, 71 b, 80 b, 84 b, 89 b, 101 b, 102 b, 102 b, 108 b, 110 b, 121 b, 122 b , 128 b, 134 b, 155 b
        168 b, 171 b, 180 b, 208 b, 232 b, 238 b, 254 b, 256 b, 272 b, 283 b, 298 b, 299 b, 306 b, 318 b
        324 b, 376 b, 395 b, 400 b, 414 b, 433 b, 464 b, 537 b, 583 b, 608 b, 740 b, 740 b, 745 b, 764 b, 789 b, 1005 b, 1042 b, 1066 b, 1072 b, 1134 b, 1246 b, 1254 b.
        ——————————————————————————————————
        Das sind rund 50 Berichte, die unser Thema betreffen.
        ——————————————————————————————————
        Es sind aber viel mehr !

        Die Zahl der herangezogenen Berichte genügt vollständig, um die Aufnordungs=Wirkung, die
        Aufrassungs=Wirkung der Marby=Runen=Gymnastik zu beweisen.

        Nun zu den hier wortwörtlich gebrachten Briefen. Sie alle berichten über eine Wandlung des Körpers in Richtung der Aufnordung. —- Die Methode der Aufnordung am lebenden Menschen, an heute zur Zeugung oder Geburt rassiger Kinder ertüchtigter Menschen ist gefunden, ist vorhanden in der Marby=Runen=Gymnastik ! —- Die Marby=Runen=Gymnastik ist also die Rassische Gymnastik ! —-

        Diese Tatsache ist das Große, ist der maßgebende Weg in der Aufrassungsbewegung. Daran läßt sich nicht rütteln.

        Eltern können sich aufnorden, um nachher rassige Kinder zu haben. Das Erbgut ist ein wandelbarer, ein der Verbesserung, der Aufnordung zugänglicher Wert, aufnordungsmöglich durch Marby=Runen=Gymnastik !

        Vorurteilsfreie, ehrlich verantwortungsvolle, wirkliche Rassenzucht und Aufnordung für sich und ihre Nachkommenschaft wie für das Volk erstrebende Menschen und Kreise machen die einfachen Uebungen der Marby=Runen=Gymnastik und empfehlen diese aufnordende Gymnastik überall.

        Dazu liegt hier eine Methode vor, die niemanden schadet und den Uebenden wie dem Staat kein Geld kostet. Geld und Gut, Begriffsmöglichkeit und Bildungsurteile, Standesvorurteile und Standesvorrechte spielen also hier keine Rolle mehr, aber dafür dreht es sich um den einfachsten und gangbarsten und wohl auch ursprünglichen Weg zur einstigen hohen und zur nahen, echten und gesunden nordischen Rassigkeit. *)
        ——————————————————————————————————
        *) Dieser Aufsatz erschien in der Nr. 63 der „Neudeutschen Zeitung“ vom 15. Februar 1934

        Friedrich Bernhard = Marby = Runen-Bücherei ( Hörbücher )

        1931 – Friedrich Bernhard Marby – Runen-Bücherei Band 1 und 2
        https://archive.org/details/1931FriedrichBernhardMarbyRunenBuechereiBand1Und23h46m

        1932 – Friedrich Marby – Runen-Bücherei – Band 3 und 4
        https://archive.org/details/1932FriedrichMarbyRunenBuechereiBand3Und44h44m

        1935 – Friedrich Marby – Runen-Bücherei – Band 5 und 6
        https://archive.org/details/1935FriedrichMarbyRunenBuechereiBand5Und620085h02m

        1935 – Friedrich Marby – Runen-Buecherei – Band 7 und 8
        https://archive.org/details/1935FriedrichMarbyRunenBuechereiBand7Und820084h37mHrbuch_201707

  20. Adrian sagt:

    @Gefahrmaus,

    Sorry, ich kann aus dem Streitdialog nicht nachvollziehen welches denn nun dein Weltbild ist?

    Bitte beschreibe dies in kurzen Worten.

    PS: „Schleich dich“ genügt nicht. … 🙂

    • Enrico, Pauser sagt:

      @Adrian
      ….ich denke es IS_t vom SYSTEM gewollt das wir Patrioten uns selber-UN_tereinander die Waffel einschlagen sollen, nennt sich dann PO_litsch-KOTZREKT—-> SELBSTREINIGUNG!!!

      ps.: nicht nur Merkels GOLD+STÜCKE haben MeSSer und was weiSS ich noch einstecken, um einem „DEUTSCHEM (WeiSSem) MENSCHEN“ ZU BEGEGNEN………
      Adrian, ich weiß nicht wie alt du bist, ich gehe jedenfalls bald in verdiente RENTE aber ich bin IMMER bereit, um für mein Land ALL_ES zu geben!!!

      • Enrico, Pauser sagt:

        Ps.: ich habe schon vor gut 8 Jahren versucht die „national denkenden Kräfte“ zu bündeln—–> leider sind die möchteGERN_NAZIS zu sehr in sich selbst verliebt, um auch nur einen Schritt von Ihrer Meinung zurück zu treten!!! 😦

        ….IS…….es nicht lustig, daSS „deutsch“(?) die Schnauze voll hat aber KAIN_en Arsch dazu hat, den „wirklichen FEIND“ (den JUDEN!!!) beim NAMEN zu nennen??? (Rapunzel läSSt grüSSen!!!)

        ——–> WARUM werde ich als versoffener IDIOT hier in diesem Blog hingestellt? ….. ABER:…Ich habe damit NULL PROBLEM denn ich kann früh am Morgen in den Spiegel schauen, ohne mich selber zu haSSen!

        • Adrian sagt:

          Enrico,
          ich bin 1964 Jg. Habe mich letztes Jahr selbst pensioniert, respektive verselbstständigt/arbeitsverweigert und mein Erbe vorbezogen, bevor andere Staatsgängster mir mein Erbe vorbeziehen.

          Schlage mich mit Gemüseanbau, Mosten und anderem durch, aber nur gerade so unter dem Radar, dass es keinem in den Sinn kommen könnte noch was abholen zu wollen. => keine Steuern; Ersparnis einige tausend Franken pro Jahr; => keine Krankenkasseprämie; Ersparnis 5’000.- pro Jahr, => kein Auto; Ersparnis, enorm.

          Es ist mein Glück abseits und kostengünstig in den Bergen zu wohnen, Wasser gratis, Holz gratis, etc. Man muss nur nicht zu faul sein um zu holen was die Natur gerne und reichlich gibt.

          Kurzum; ich verweigere mich den hereingeholten fremden Affen auch noch die Banane zu schälen, weil im Faul sein macht mir keiner was vor. 🙂 🙂 🙂

          Im Dorf fragt sich mancher wie ich denn so leben, ohne Auto, nur zu Fuss, per Velo und manchmal Bahn.

          Ganz einfach: wird ja laufend politisch vorgepredigt, Gürtel engerschnallen und jegliche Kosten einsparen!

          Und nun wundern sie sich … ätsch! 🙂 🙂 🙂

          Bei mir ist nix zu holen, ausser meine vom Staat durch die Scheidung/Alimenten gemachten 150’000.- Schulden und mein nacktes Leben. Können sie beides haben, wollen’s aber nicht.

          Tja, was soll ich nun machen?
          Nun ja, muss noch lernen mit meiner neugewonnenen Freiheit gut auszukommen, an Ideen fehlts nicht. 🙂

        • Adrian sagt:

          Enrico,
          da kommt mir doch glatt ein vergessenes Grimmmärchen in den Sinn:

          Ein kleines Bäuerlein, dem ging’s gar schlecht.
          Kommt der Teufel daher und verspricht Hilfe,
          um den Preis alles zu bekommen was unter der Erde wächst.

          Bäuerlein pflanzt Mais und Stangenbohnen an.

          Teufel, fuchswild; verlangt im nächsten Jahr zu bekommen was über der Erde wächst.

          Bäuerlein pflanzt Karotten, Kartoffeln und Rüben an.

          Teufelein, schleicht sich …

          Moral:?

          Gib dem Polit-Affen immer was er haben will und verlange was er dir versprochen.

        • Freidavon sagt:

          Und was machen die Deutschen Widerstands-Helden, sie äussern sich in Spam und Kaffeeklatsch.

        • Enrico, Pauser sagt:

          @Adrian
          …gute Ansatz>PUNKTE….ich habe leider nen KLOTZ am Bein, nennt sich Frau, die da nicht mitmacht und mich schon seit Jahren daran hindert, um genau das von dir beschriebene zu behindern 😦 !!!

          @FreivongeglichemVERSTAND
          ….du solltest nen Vollzeitjob beim GENDER-MINISTERIUM annehmen, um nicht ganz zu verflachen!

  21. Gefahrmaus sagt:

    TATORTE #04 Podcast // Der Mordfall Lübcke // mit Chris dem Fatalist vom Arbeitskreis NSU
    (https://www.youtube.com/watch?v=o93IXYSm9H8)

  22. Enrico, Pauser sagt:

    EILMELDUNG!

    Auf Grund eines BörsenANGRIFs auf die „Deutsche Bank“ hat Verteidigungsschwuchtelin „von der Leine“ den Rosa Knopf zur endgültigen Genderesierung der Bunten-Wehr gedrückt. Und um weitere Ausfälle der „deutschen Militärtechnik“ zu verschleiern gab sie als Tagesbefehl aus:….ALLE SOLDATEN sollen in rosa Rüschen zum Appell antreten!…Gegenwehr/Protest der Soldatinnen blieb aus!

    • Adrian sagt:

      Enrico,

      du meinst Flinenfluschis Zielvorgabe zur Tuntentruppe sieht in etwas so aus, mit rosa Plusch?
      Ach, wie geil … 🙂

  23. Enrico, Pauser sagt:

    EILMELDUNG!

    Auf Grund eines BörsenANGRIFs auf die „Deutsche Bank“ hat Verteidigungsschwuchtel „von der Leine“ den Rosa Knopf zur endgültigen Genderesierung der Bunten-Wehr gedrückt. Und um weitere Ausfälle der „deutschen Militärtechnik“ zu verschleiern gab sie als Tagesbefehl aus:….ALLE SOLDATEN sollen in rosa Rüschen zum Appell antreten!

  24. Enrico, Pauser sagt:

    EILMELDUNG!!!

    Im Westen Nichts Neues, dafür ist in CHINA schon wieder ein Sack Reis umgefallen – dieses mal mit verehrenden Folgen denn in Österreich ist der kleinen 8 jährigen Maria aus der SackgaSSe 88 durch die gewaltigen Erdkrustenhustenanfälle das Eis vor Schreck aus der Hand gefallen und Sie heult seit 8 Stunden! Die Roten, vereint mit den Gruenen haben sofort eine Demo für Morgen geplant, um den UN_KHON_TROLL-ierten Verkauf von Eis zu regulieren! Verschreckte Kinder sind KAIN gutes Geschäft für PIZZA_GATE!
    Die UN bringt gerade ein „globales Verbot“ per Gesetz auf die Beine, um den Chinesen endlich das ReisSACKumfallen zu verbieten!

    • Enrico, Pauser sagt:

      EILT…EILT…EILT

      Habe gerade aus dem FÜHRER_BUNKER von MERKEL direkt RückMELDUNG bekommen! Sie die ANGELA,(((welche einer WELT+ReGIERung vorsteht))) hat gerade noch so einen KernwaffenKRIEG verhindern können, indem sie nach globaler Schieflage, der kleinen Maria noch zeitig genug ein neues Eis spenden konnte und die Österreicher überredete, KAIN_en neuen ADOLF zu benenn!!!…..huch, was bin ich froh, ein „rotes Telefon“ zu haben! ….ich berichte weiter

      • adeptos sagt:

        @ Enrico…….Sehr gut – immer dran bleiben….. :-))

      • Gefahrmaus sagt:

        Zum Thema Weltregierung. Teilnehmer der anti-weißen Club of Rome-Kampagne „Fridays for Future“ streben kommunistische Weltregierung / (((Weltherrschaft))) an und wollen alle Menschen abschlachten, die sich weigern, sich der (((Weltregierung))) zu unterwerfen.
        Alle Andersdenkenden („Nazis“) sollen getötet werden.
        Nach außen hin gibt man sich als Klimaschützer, aber intern werden die wahren Absichten kommuniziert.

        Handelt es sich bei „Fridays for Future“ um ein linkes Terrornetzwerk?
        (https://www.youtube.com/watch?v=sxmcDFhUvE4)

        Terrorlager der umweltverschmutzenden Klima-Terroristen im Hambi
        (https://www.youtube.com/watch?v=j-3jZ64Z1H8)

  25. Ostfront sagt:

    So sprach der Herr zu und in mir für jedermann, und das ist wahr, getreu und gewiß:

    Wer mit Mir reden will, der komme zu Mir, und Ich werde ihm die Antwort in sein Herz legen; jedoch die Reinen nur, deren Herz voll Demut ist, sollen den Ton Meiner Stimme vernehmen.

    Und wer Mich aller Welt vorzieht, Mich liebt wie eine zarte Braut ihren Bräutigam, mit dem will Ich Arm in Arm wandeln. Er wird Mich allezeit schauen wie ein Bruder den andern Bruder, und wie Ich ihn schaute schon von Ewigkeit her, ehe er noch war.

    ———————————————————————————————————————–
    Geschichte der Urschöpfung der Geister= und Sinnen= Welt, und im Verfolge die Geschichte der Urpatriarchen von Adam bis Abraham, oder Haushaltung Gottes,

    kundgegeben einem Manne = der an Jesum, den Herrn, lebendig glaubt, Ihn aus der Fülle seines Herzens liebt, und ihn vor aller Welt als Gott, den Herrn Himmels und der Erde treu bekennet = durch den allgegenwärtigen Geist eben dieses in dieser Zeit so sehr und häufig und gänzlich verkannten und sogar geleugneten Jesus, der vor nahe zweitausend Jahren zu Nazareth aus Gott empfangen, von einer Jungfrau reinsten Herzens zu Bethlehem geboren und nach dreiunddreißig Jahren zu Jerusalem als ein beschuldigter Aufwiegler des Volkes gekreuzigt wurde.
    ———————————————————————————————————————-

    Vorrede zur Haushaltung Gottes, wie der Herr sie Selbst kund gegeben.

    Der Schreiber des vorliegenden Werkes suchte ernstlich, und er fand, was er suchte. Er bat, und es ward ihm gegeben; und da er an die rechte Tür pochte, so ward sie ihm aufgetan und durch ihn auch allen jenen, die eines guten Herzens und Willens sind. Denen aber, die da nicht mit dem Herzen, sondern allezeit nur mit ihrem vermeintlich reinen Weltverstande suchen und prüfen und kritisieren und statt an den lebendigen Namen des ewigen Gebers aller guten Gaben nur an die harte und tote Schale der Materie klopfen, wird nicht gegeben und aufgetan werden.
    Denn der Geist des Herrn offenbart sich nie durch den Verstand der Verständigen der Welt, sondern nur in und durch die Einfalt des Herzens denjenigen, die vor der Welt der Verständigen als Toren gelten und bekannt werden; aber der Verstand der Weisen der Welt wird in kurzer Zeit dennoch zunichte vor der Einfalt der Toren.

    Wer das vorliegende Werk lesen wird mit einem demütigen und dankbar gläubigen Herzen, dem wird daraus allerlei Gnade und Segen zuteil werden, und er wird im Werke den rechten Autor nicht verkennen. Der puren Verstandeskaste ist’s aber ohnehin einerlei, ob sie einen Daniel, oder einen Sir Walter Scott, oder einen Rousseau, oder Hegel liest; denn der Weltverstand nimmt alles weltlich und nimmt eine höherstehende Mitteilung von oben her als ein loses Hirngespinst ungelehrter, aber von Natur phantasiereicher Menschen an, die durch ihre Mystifikationen etwas gelten und erreichen möchten, weil sie auf dem reinen Verstandeswege nichts erreichen können, da ihnen dieser notwendig mangelt!

    Aber das führe ja niemand irre! Wie oft sind die vier Evangelien schon verdächtigt worden; gelten sie darum in den Herzen der wahren Bekenner Gottes weniger?! Wie oft bin Ich, der Herr und Geber des Lebens und jeglicher demselben wahrhaft ersprießlichen Gabe, schon als ein purer Mensch, als ein Magnetiseur, auch als ein Betrüger und auch schon als eine rein erdichtete Person von den Weltweisen deklariert worden und werde zur Stunde von Millionen also deklariert! Aber das macht dennoch andere Millionen nicht irre. Diese als Täter und nicht als alleinige Hörer Meines Wortes sahen es in der Einfalt ihres Herzens, daß der Jesus von Nazareth mehr war, als für was Ihn die vielen Gelehrten der Welt halten oder gar nicht halten. Halte sich daher bei diesem vorliegenden Werke niemand an das Urteil der Welt, die nur das erhebt, was ihrer Art ist, sondern allein an die Stimme des Herzens der Einfältigen! Diese werden jedermann vor den Augen des guten Gebers ein richtiges Urteil abgeben. Der Verstand der Weltweisen aber wird sich daran vielfach zu stoßen die beste Gelegenheit finden. Wohl ihm, so er dabei nicht völligen Schiffbruch erleiden wird!

    Wer dies Werk liest und es wohl als eine geistige Eingebung betrachtet, aber im unklaren ist, ,ob es von einem Geiste niederer oder höherer Art herkomme`, der ist noch stark blind, und die Decke des Weltverstandes verhüllt noch mächtig die Sehe seines Herzens.

    Wer an Mich lebendig glaubt, dem ist Meine Stärke, Güte und vollste Weisheit sicher nicht fremd, und er wird und er muß es einsehen, daß Ich wohl Kraft und Weisheit in ewiger Übergenüge besitze und da, wo Ich ein Feld bebaue, den Feind aus dem Felde sicher für ewig zu verdrängen vermögen werde; denn Ich und der Satan haben noch nie in einer Furche den Pflug geleitet! Im Verstande der eigennützigen Welt leider wohl, die, da sie selbst finster ist, überall nichts als Finsternis erschaut; aber in den Augen derjenigen, die vom Vater gelehrt und gezogen sind, erscheint alles ganz anders, denn den wahrhaft Reinen und Erleuchteten ist alles rein und wohlbeleuchtet.

    Denen aber, die da sagen, diesem Werke, um als ein von oben her gegebenes zu gelten, fehle die Einfalt, die Ruhe und Umsicht und die gewisse Tiefe in der ganzen Weltanschauung, sei ganz kurz bloß das gesagt: daß sie sich wohl vorher in ihrem Herzen genau prüfen möchten, ob ihnen vielleicht nicht eben das mangelt, was sie in dem Worte vermissen. Im übrigen haben sie da ein Urteil abgegeben, damit sie als europäische Gelehrte über dieses Werk doch auch etwas gesagt haben, ohne in die volle Tiefe des Werkes eingedrungen zu sein; denn dazu gehört doch offenbar mehr als ein kaum einmaliges flüchtiges Durchlesen einer Abteilung dieses Werkes.

    Was verstehen denn solche Leser unter der Einfalt?! Ich meine aber, eine Schrift, die trotz der ganz notwendigen, für die beschränkte menschliche Sehe mysteriösen Fülle und Tiefe dessen, was sie gibt, also verfaßt ist, daß sogar Kinder sie recht wohl verstehen können, wenn sie nur des Lesens einigermaßen kundig sind und ein wenig übers Abc und übers Einmaleins hinaus zu denken vermögen, sollte doch Rechtens keinen Mangel an der gewissen Einfalt haben. Bilder und Sprache aber bedingen ewig nie die Einfalt einer Schrift, sondern lediglich nur das leichte Verständnis eines noch so einfältigen Herzens und das Sich= leicht= Zurechtfinden in solch einer Schrift; alles andere aber = als: eine alte, unbehilfliche Sprache und mehrere Tausende von Jahren alte entsprechende Gleichnisbilder = ist ebensowenig Einfalt wie der Weltverstand der Weltweisen. Was aber da von der erforderlichen Ruhe und Umsicht und von der geforderten Tiefe in der ganzen Weltanschauung bemerkt ist, so ist alles das in dem vorliegenden Werke um so mehr vorhanden, je mehr der krittelnde Weltverstand solches zu vermissen wähnt; denn was dem Herzen die Ruhe gibt, das muß doch selbst Ruhe haben in Fülle. Dem Verstande aber kann es freilich keine Ruhe geben, weil dieser für die Ruhe nicht aufnahmefähig ist und daher in einer Schrift ebensowenig irgendeine Ruhe finden kann wie irgendein Strom, bevor er nicht des Meeres tiefste Tiefe erreicht hat. Wenn der Verstand der Weltweisen sich aber demütigen und von seiner vermeinten Höhe in das einfaltsvolle Lebenskämmerlein des Herzens hinabsteigen könnte, so würde er dann aus dieser Ruhe heraus schon auch im vorliegenden Werke die vermißte Ruhe und eine vollste Umsicht in eben dieser Ruhe finden. Aber solange der Verstand gleich einem Wetterhahn auf der Turmspitze irdischer Weisheit ohne Unterlaß von allerlei Zweifelswinden nach allen Richtungen hin und her gedreht wird, da kann er wahrscheinlich nirgends seine Ruhe finden, die er selbst nicht hat, und also auch die angewohnte Umsicht nicht, die er auf seiner windigen Höhe genießt.

    So aber jemand in diesem Werke die gewisse Tiefe der ganzen Weltanschauung vermißt, dem sei es vorerst gesagt, daß es dem Geber dieser Schrift auch gar nicht darum zu tun war, durch vorliegende Schrift bei denen, die sie als das, was sie eigentlich ist, in der wahren Ruhe und Einfalt ihres Herzens lesen werden, eine solche Anschauung, die leider nun schon unter den Menschen zu sehr verbreitet ist, zu entwickeln, sondern lediglich, um einen frommen und dankbaren Sinn zu erwecken, und um aus diesem heraus einen lebendigen Glauben und die rechte Liebe zu Gott und dem Nächsten zu erwecken und für dauernd zu beleben.

    Fürs zweite aber werden jene, die aus dem rechten Sinne heraus diese Schrift lesen, dennoch zu einer hinreichenden Tiefe der besseren Weltanschauung gelangen ohne Zutat der Gelehrten, die auf dem Wege ihrer eitlen Verstandesprüfungen wohl ewig nie in jene rechten Tiefen der totalen Welt- und Weltenanschauung gelangen werden, wie sie bloß nur im vorliegenden Werke für die rechten Leser zu erschauen ist, = anderer und späterer Werke gar nicht zu gedenken, in denen sozusagen die Sonne und mit ihr materiell und hauptsächlich geistig alle Planeten=, Sonnen= und Zentralsonnensysteme verständlich genug und ausführlich entwickelt und enthüllt werden.

    So aber in einem Werke vom Urbeginn aller geschaffenen Dinge an = also eine beinahe schon ewig dauernde Zeiten- und Zustandsfolge hindurch = sowohl die materielle, als ganz besonders die geistige Entwicklung derselben genügend klar dargestellt wird, und es findet jemand dennoch zu wenig Tiefe in der mangeln sollenden Weltanschauung, – wahrlich, da gibt es denn wohl auch in allen Himmeln kaum irgendeine Augensalbe mehr, mittels welcher solche Forscher um ihre sehr bedauerliche Kurzsichtigkeit kommen könnten!

    ,,Wir einfältigen und verstandesschwachen Liebhaber Gottes“, so können mit vollem Rechte die rechten Leser dieses Werkes sagen, ,,die wir zwar außer der Universität Gottes in unserem Herzen nie eine andere, weder zu Paris noch zu Jena und Göttingen, besucht haben, wollen aber mit aller eurer hochberühmten Weltweisheit dennoch nicht tauschen; denn unser inständiges Schauen in den Tiefen der großen Schöpfungen unseres heiligen Vaters ist uns lieber als euer tausendjähriges Forschen mit verdeckter Sehe. Wie weit eure Ferngläser und eure mathematischen Linien reichen, können wir aus eurem Kalender sehen, und eure Wege sind uns nicht fremd; aber wie weit die helle Sehe unseres in Gott ruhenden Herzens reicht, das zu bemessen dürften eure Tubusse und mathematischen Linien wohl sehr bedeutend zu kurz werden und zu wenig mathematisch sein!“

    Wer also dieses Werk mit wahrem Nutzen für seine Seele lesen will, der lese es in aller Einfalt seines gottergebenen Herzens und mache darüber nicht einen Zensor nach weltmenschlicher Weise, sondern stets nur einen sehr sorgsamen Hauswirt seines Herzens, so wird er in vorliegendem Werke alles in Hülle und Fülle finden, was einige wenige hochgelehrte Leser leider nicht gefunden haben.

    Und nun denn allen Segen und jegliche Gnade den rechten Lesern, die eines reinen Herzens und eines guten Willens sind. Amen
    ——————————————————————————————————

    Die Urgeschichte der Menschheit

    Die Haushaltung Gottes

    Dieses 3-bändige Werk ist das erste Werk, das Lorber durch die innere Stimme diktiert wurde. Es enthält u.a. eine ausführliche Schilderung und Begründung der Erschaffung und des Sturzes Luzifers und vieler Engel; die Entstehung des materiellen Kosmos; die Erschaffung der ersten Vollmenschen und ihrer Nachkommen; die detailierte, ausführliche Urgeschichte des ersten hochzivilisierten, von Gott abgefallenen Grossreiches Hanoch, durch dessen Schuld die Sintflut ausgelöst wurde; Schilderung der Sintflut und die bibl. Ur-Geschichte bis Abraham; wichtige Auskünfte über Wesen und Sinn des Menschenlebens u.v.a.m. Der Inhalt ist religiös hochinformativ. Historische und geologische Forschungen beweisen immer mehr die Richtigkeit der Angaben in diesen Offenbarungswerken.

    Für geneigte Leser

    Die Möglichkeit zum runterladen der Werke Jakob Lorbers:
    http://www.neue-offenbarung.de/page/de/ebook/E-Books_zum_downloaden

    Kurzbeschreibung der Werke Jakob Lorbers:
    http://www.chemtrails-info.de/jl/lorber/werke.htm

    siehe auch: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882

  26. Adrian sagt:

    Enrico,
    ich glaube du warst es der fragte, wie wir aus dieser Scheisssituation herauskommen.

    Nun, indem wir zusammen auf intelligente Art und Weise den Verrätern den Rücken zudrehen, die Verräter als das bezeichnen was sie sind, nähmlich kriminell, und wir sie mit ihren eigenen Waffen schlagen.

    Tönt einfach, ist einfach. Zusammenstehen statt streiten.

    Diese Vorgehensweise von Trum gefällt mir einfach, so einen bräuchten auch wir. Aber sieh selbst welche Bewegungen er in Gang gesetzt hat, und so könnten auch wir ans Ziel kommen.

  27. adeptos sagt:

    Gefahrmaus

    9. Juli 2019 um 18:54

    Dann liege ich ja genau richtig, dass du gar nicht die Absicht hast, dein bisheriges Weltbild in Frage zu stellen. Du möchtest also weiterhin genau das glauben, was du bisher glaubst, ganz egal, was für Beweise und Fakten man dir darreicht und egal welche Hinweise man dir gibt.
    ..des weiteren Gefahrmaus >>>Offenbar scheint es eher so zu sein, dass dich MEIN Weltbild völlig aus dem Gleis wirft 🙂……(Zitatende)

    Beweise und Fakten habe ich VON DIR noch keine gesehen/gelesen !!! …NADA !!!

    MEIN BILD von dieser Welt – bezw. von dieser Gesellschaft – brauche ich nicht zu ändern……
    das -was ich aus Erfahrung und Beobachtung ERKANNT HABE reicht völlig aus¨!!!

    Diese heutige Menschheit ist REIF für eine NEUE SINTFLUT !!!…und diese wird kommen – das ist nur noch eine Frage der Zeit……auch Hungersnöte durch Dürren….ERDRISSE da und dort….
    BÜRGERKRIEGE…..

    du SCHREIBST NUR NONSENS….BLA BLA BLA…..Was DU jetzt betreibst nennt MANN RABULISTIK……. 🙂

    aber nicht mit mir…..DU bist mir zu DOOF… Dein Nickname ist >>> Doofe Maus

    • Adrian sagt:

      Adeptos, Gefahrmaus

      Weltbild hin oder her, ich werfe noch eine ernsthaft diskutierte Variante ins Spiel. Mir persönlich ist’s wurscht, ob flach, kugelig oder hohl, bei mir ist die Welt einfach nur steil bergauf, das reicht mir vollends … 🙂

      1. ein bekannter Schweizer hat sich damit beschäftigt,
      https://de.wikipedia.org/wiki/Theorie_der_hohlen_Erde

      und auch die Nazis.
      https://de.suenee.cz/duta-zeme-na-mapach-treti-rise/

      2. Webseite mit weiteren Infos und Erklärungen
      http://www.rolf-keppler.de/innenweltbild.html

      3. Die hohle Erde ist bewiesen! Die Langstreckenvermessung von Prof. Morrow!

      (Es gibt irgendwo eine wunderschöne Geschichte eines Nordmannes auf der Reise ins Innere der Welt, nur finde ich es grad nicht. Bei Gelegenheit reiche ich das nach.)

      4. Viel Spass 🙂

    • Gefahrmaus sagt:

      „Beweise und Fakten habe ich VON DIR noch keine gesehen/gelesen !!! …NADA !!!“

      Wozu Beweise? Du lieferst für deine systemkonforme Theorie keine und möchtest gar keine haben.

      Denn:
      „MEIN BILD von dieser Welt – bezw. von dieser Gesellschaft – brauche ich nicht zu ändern……
      das -was ich aus Erfahrung und Beobachtung ERKANNT HABE reicht völlig aus¨!!!“

      Zum Harald Lesch äußerst du dich ja nicht, ob du ihm glaubst oder nicht.
      Wo ist das Problem zu schreiben, daß du ihm mit seinen Weltalltheorien nicht glaubst?
      Oder liegt es einfach daran, daß du sehr wohl seine Weltalltheorien teilst?

      „du SCHREIBST NUR NONSENS….BLA BLA BLA…..Was DU jetzt betreibst nennt MANN RABULISTIK……. 🙂

      aber nicht mit mir…..DU bist mir zu DOOF… Dein Nickname ist >>> Doofe Maus“

      Das ist eben der typische Angriff auf den Nachrichtenüberbringer, den „Ketzer“, wenn einem die Information nicht gefällt und man diese geistig von vornherein ablehnt. Wie schon ausführlich von mir beschrieben, du hast einfach nur Angst, daß ich Recht haben könnte. Das kann dein Ego aber offenbar nicht verkraften. Das kann ja schließlich gar nicht sein, daß die kleine, dumme Gefahrmaus etwas erkannt hat und der große Adeptos so falsch lag.

      • Adrian sagt:

        @Gefahrmaus,

        kannst du in ganz kurzen Zügen nochmals dein Weltbild erläutern? Ein-zwei Worte genügen.

        • Joker-1-8 sagt:

          @Adriano

          Kann ich auch machen:

          Schleich dich!

        • Adrian sagt:

          Na schau mal einer an, der erste Kommentar von dir an mich der fehlerlos und tadelos deutsch an mich geschrieben ist.

          Aber den Namen konntest du noch nicht korrekt abschreiben.

          Naja, immerhin,

          Jocker, du machst Fortschritte, bravo. 🙂

        • Gefahrmaus sagt:

          @ Adrian

          Ich kann dir nicht genau sagen was ist oder wie etwas genau abgelaufen ist (das wäre zu vermessen). Aber ich kann erkennen, wenn etwas offensichtlich gelogen ist.

          Gelogen ist:
          – Die offizielle Version zum 11. September
          – deutsche Geschichte (muss ich jetzt ja wohl nicht weiter ausführen…:) )
          – Evolutionstheorie, Mensch stammt vom Affen ab.
          – Dinosauriertheorie
          – Urknalltheorie
          – Menschen haben sich zufällig entwickelt.
          – Schwerkrafttheorie
          – Wurmlochtheorie
          – Schwarze-Löcher-Theorie
          – Planeten
          – Galaxien
          – Außerirdische in Raumschiffen wie sie im Fernsehen gezeigt werden.
          – Die Größe und Entfernung von Sonne und Mond.
          – Kugelerde
          – Mondlandungen
          – ISS-Raumstation (die gibt es vielleicht auf dem Boden, aber nicht da oben)
          – Der ganze Nasa-Kram, die ganzen Weltallfilme. Die ganzen Bilder stammen aus dem Computer. Es gibt gar keine echten Aufnahmen aus dem Weltall, von der Kugelerde, von der Marsoberfläche usw. Dafür kann es logischerweise nur einen Grund geben.
          Wenn es aber gar keine Aufnahmen davon gibt, muss ich gar keinen Gegenbeweis mehr liefern. Der Beweis das es alles gelogen ist, ist der, daß die Lügner NUR computergenerierte Bilder haben.

          – Raumschiffe, Raketen und sonstige Fluggeräte die angeblich von der Erde durchs Weltall fliegen könnten.

          Die Erde ist augenscheinlich ein Zentrum (also bedeutsam) und nicht wie dargestellt, eine Kugel die in den unendlichen weiten durch ein riesengroßes Weltall mit vielen anderen Planeten und Sonnen fliegt. Wir sind hier auf der Erde praktisch eingesperrt.

        • Adrian sagt:

          @Gefahrmaus,

          da denke ich quasi deckungsgleich. 🙂

          Welt-Raum, nicht von aussen betrachtet, sondern von innen.

          Darum das Video mit der Langstreckenmessung. 🙂

      • Joker-1-8 sagt:

        @Gefahrmaus

        Deine Denkanregungen waren sehr gut aus meiner Sicht. Ich hatte mich schon gefreut, zu beobachten, wie das Ganze schliesslich (wieder) endet. 🙂

        Zerreden, ignogieren, lächerlich machen, verhöhnen, beschimpfen…

        Ich gehe mal davon aus, jeder bleibt mehr oder weniger auf seinem Denkniveau, welches er hat. Und das für die Ewigkeit! Schlechte Nachricht für die Doofen.

        Hier noch etwas, was das Weltbild angreifen könnte. Zu Risiken und Nebenwirkungen, fragen sie bitte keinen Schwizzer.

        Constantine Aztec Extended

        • adeptos sagt:

          @ Joker 1-8 …..na Du – kleiner Strichjunge – hast DU wieder mal frei bekommen heute vom Schwulen Skeptiker…??? !

          WAS Be-Deutet >>> IGNOGIEREN ???

      • Freidavon sagt:

        Also ich sehe hier nur herumgeblase mit unbelegten Theorien. Ein Streit ohne Nennung von Fakten wird nur um des Rechthabens willen geführt. Was eigentlich schade ist, denn das Thema sachlich behandelt ist eigentlich sehr wichtig für uns alle.
        Wenn ich das schön höre, statt seine Sicht darzulegen nur auf dämliche Youtube-Filmchen oder ähnliches zu verweisen und selbst hier nicht einmal eine konkrete Quelle angeben. Auch wenn ich das ungern tu, aber ich muss hier dem schweizer Deppen recht geben.

      • adeptos sagt:

        @ Dumme Maus…….saq an DUMME MAUS : wo HAST du SCHON MAL EINE RICHTIGE INFORMATION GELIEFERT ??? gib bitte das Datum und Deinen Text an !

        Von Harald Lesch habe ich mir mal EINE Sendung ANGESCHAUT – vor ca 10 Jahren -und das hat mir gereicht für den Rest meines Lebens – Lesch ist ein Systemkonformer Dummschwätzer !…mehr gibt es zu dieser „Person“ von mir nicht zu sagen….

        DEINE (nichtvorhandene) INFORMATION ist SO wie DIR oben dieser Strichjunge von 1-8 geschrieben hat : Joker-1-8 …10. Juli 2019 um 14:51 @Gefahrmaus

        (ZITAT STRICHJUNGE)…Deine Denkanregungen waren sehr gut aus meiner Sicht. Ich hatte mich schon gefreut, zu beobachten, wie das Ganze schliesslich (wieder) endet. 🙂

        Zerreden,>>> ignogieren, lächerlich machen, verhöhnen, beschimpfen…(Zitatende)

        Das sind die „Methoden“ der DÜMMSTEN AUS DEN REIHEN DER DUMMEN :-)…und von dieser „Sorte“ ist die WELT im Moment ÜBERFÜLLT…….mit EUCH DOOFEN kann MANN keinen Fruchtbaren Dialog führen ……

        An Deiner Stelle würde ich MEINE Texte gar nicht mehr lesen – denn um MEINE Hochqualitativen Äusserungen aufzunehmen braucht es einen Hellen GEIST – bei DIR ist in dieser Beziehung noch DUNKELHEIT….. 🙂

        • Enrico, Pauser sagt:

          @Gefahrmaus
          15. Juli 2019 um 01:29

          @Freidavon

          „Wenn ich in Ihre Gemeinschaft von Verschwörungstheoretikern einbrechen würde“
          „Verschwörungstheorien basierende Diktate posaunen.“
          „die alleinige Negierung der allgemein offenkundigen Realität bringt bei den Wissenden nur ein Schmunzeln hervor.“

          Wer benutzt noch mal gerne die Worte offenkundig und Verschwörungstheoretiker?
          Ach ja, systemgläubige Schlafschafe. Beweisführung abgeschlossen.

          Hans-Georg Maassen
          „Der Ausdruck «Verschwörungstheoretiker» ist von bestimmten ausländischen Geheimdiensten erfunden und verwendet worden, um politische Gegner zu diskreditieren. Ich bin erstaunt, mit was für einer Selbstverständlichkeit dieser Ausdruck ins Standardvokabular deutscher Journalisten aufgenommen wurde.“

          Wer keine Beweise und Argumente hat, der benutzt Wörter wie offenkundig und Verschwörungstheorie und spielt sich sogleich noch als Richter auf. Ist das noch Einfältigkeit und bist du gleich selbst für BRD tätig und geistig und finanziell von dem System abhängig? Würde mich nicht wundern, wenn du ein Systemdiener bist.

          Also, als was arbeitest du bei der BRD, Freidavon?
          Lass mich mal raten, irgendwas mit Verwaltung oder Justiz.
          ————————————————————————————————————

          Genauso eine ARSCHLOCH_FAMILIE wohnt genau über mir und (((sie, mit JUDEN_NAMEN!!!))) versuchen seit gut 8 Jahren uns hier wegzubekommen!!!….nachdem ein Einsatz von 2 SIXPACK BULLEREI, welchen (((die))) per Anruf anordneten NICHT fruchtete, begeht man übelste Menschenrechtsverletzungen gegen mich und meine Familie……mehr kann ich hier nicht schreiben, sonst werde ich als Verschwörungstheoretiker hingestellt!!!
          ( mit Infrarotkammerass in der eigenen Wohnung beobachtet zu werden ist das eine aber dann mit Mikrowellenwaffen und weiterem PSYCHO_TERROR (wie ständiges Klopfen an genau dem Ort in der Wohnung, wo ich mich aufhalte u.a.) belästigt, verletzt zu werden, ist eine Nummer, welche bald zur TODES_STRAFE reichen wird!!!

          ——-> ICH habe DRAHTSEILE als NERVEN aber ich vergeSSe NICHTS!!!

        • Gefahrmaus sagt:

          @ Enrico

          Der Staat Grillt seine Bürger – mit einer Mikrowellenwaffe.
          (https://www.youtube.com/watch?v=259Ns3ZwDVk)

          Schon witzig, daß ausgerechnet Lesch sagt:
          „Welcher Staat braucht solche Waffen? Einer der nicht mehr auf die Kraft der Argumente vertraut.“

          Bei diesem Kanal geht es auch um Angriffe aus Nachbarwohnungen
          https://www.youtube.com/user/angeblicherterrorist/videos

      • Freidavon sagt:

        Rechtsstreit Gefahrmaus./.Weltall
        Im Namen des Volkes ergeht somit folgendes Urteil:
        Die Klage wird abgewiesen. Das Universum, der Kosmos, im Volksmund Weltall genannt, ist existent.
        Der Kläger konnte keinerlei Fakten vorbringen. Das Gericht ist überzeugt, der Kläger steht mit seinem ganzen Glauben aufrichtig zu seinem Weltbild, welches er sich durch aufmerksame Studien entsprechender Internet-Kanäle zu diesem Thema erstellte. Jedoch erheben wir in der Wissenschaft den Anspruch durch beweisbare Fakten zu einem Ergebnis zu kommen und so hält es das Gericht ebenfalls.
        Diese Fakten, oder gar Beweise, konnte oder wollte der Kläger nicht vorbringen und aus diesem Grund konnte auch seine Klage keinen Erfolg haben.
        Die Empfehlung des Gerichts an den Kläger ist, sich nicht nur glaubend irgendwelchen Theorien anzuhängen und dies als Grundlage zur Klageerhebung als ausreichend zu empfinden, sondern in Zukunft darauf zu achten, die von ihm in sein Weltbild aufgenommenen Theorien auch faktisch und beweisführend vertreten zu können. Ein Verweis auf das Internet allein genügt hier nicht, denn das Internet ist in diesem Sinne keine Instanz.
        Die Sitzung ist geschlossen.

        • adeptos sagt:

          @Freidavon…….RECHT gesprochen Herr Richter !….WER DEN WELT-RAUM negiert ist ein
          IGNORANT !!!

          ICH bin mir sicher dass der Schwule HAMBURGER „im Gewand“ der „Gefahrmaus“ steckt…..sein „Strichjunge“ Joker 1-8 hat „IHN“ ja Unterstützt und Ratschläge erteilt wie man alles mittels Rabulistik ad absurdum führt…..

        • Gefahrmaus sagt:

          Genial, genau so wie ich es von BRD-Gerichten kenne 😉

          Im Namen des gesunden Menschenverstandes ergeht folgende Denkempfehlung:

          „Das Universum, der Kosmos, im Volksmund Weltall genannt, ist existent.“

          Beweise? Leider wurden keine geliefert…
          Insofern ist der Vorwurf, ich würde ja nur glauben absurd, wenn man fuer sein eigenes Weltbild selber null Beweise anfuegt.

          Weiterhin habe ich niemanden hier angeklagt, sondern möchte nur zum nachdenken und hinterfragen anregen.

          „welches er sich durch aufmerksame Studien entsprechender Internet-Kanäle zu diesem Thema erstellte“

          Falsch. Ich bin zu den Schlussfolgerungen durch eigenständiges nachdenken und kombinieren gelangt. Meine Empfehlung diesbezüglich zielte darauf ab, sich im Internet Anregungen zum nachdenken zu suchen. Nur dies ist ja nun mal von vielen Menschen nicht gewünscht. Es besteht ja kein Wille, daß eigene Weltbild zu hinterfragen und in Zweifel zu stellen. Daher sind für derlei Menschen auch Anregungen sinnlos. Kennt man ja alles von Systemdienern. Die moechten ebenfalls keine Informationen die ihrem Weltbild nicht entsprechen.

          Vielleicht sehen manche Menschen das Internet aber nur als Plattform an, um ihre „goettlichen Weisheiten“ unter die Menschen zu tragen und nicht um selbst etwas dazu zu lernen?

        • Gefahrmaus sagt:

          Ich negiere sogar den Klimawandel durch Co2. Man könnte sagen, ich leugne…
          Erinnert mich alles sehr an das Vorgehen vom Lügensystem, auch mit dem Richter und so weiter. Vielleicht habt ihr noch einen Schwätzperten parat, dem ich glauben muss?
          Am besten ein Dr. Dr. Prof. xy Experte für Weltallfragen. Den muss man schon mindestens aufbieten, damit das System täuschend echt kopiert wird, um die Menschen zu täuschen und wieder zum Systemglauben zu bringen.

          „ICH bin mir sicher dass der Schwule HAMBURGER „im Gewand“ der „Gefahrmaus“ steckt…..sein „Strichjunge“ Joker 1-8 hat „IHN“ ja Unterstützt und Ratschläge erteilt wie man alles mittels Rabulistik ad absurdum führt…..“

          Nicht ganz. Ich Wahrheit bist du es selbst, der hier „im Gewand“ der „Gefahrmaus“ schreibt. Schizophrenie kann versteckte Ängste und Selbstzweifel zu Tage fördern. Jetzt musst du das natürlich verdrängen und negieren, daß du hier selbst unter Gefahrmaus schreibst, also zum IGNORANTEN werden. Am besten beide Teile von dir.

        • Freidavon sagt:

          Die Sitzung ist geschlossen und die Beweisaufnahme war es bereits zuvor. Der Kläger nahm und nimmt seinen Beitrag zur Beweisführung nicht war und aus diesem Grund braucht das Gericht sich faktisch auch nicht erklären, zumal es sich selbst auf unwiderlegbare Offenkundigkeiten stützten darf.
          Als eine persönliche Anmerkung des Richters sei hier noch hinzu gefügt, dass wenn die weltbewegenden Erkenntnisse des Kläger auf die eigene Kombinationsgabe beruhen und er angeblich Denkanstösse verschenken will, es bedauerlich ist, wenn er dann immer noch nicht in die Beweisführung eintritt um zumindest seine Volksgenossen aufzuklären, statt ihnen eine weitere Irreführung via Internet zu ersparen. Allgemeinplätze durch den Kläger vorgetragen sind im übrigen keine Belege mit beweiskraft, es sei denn es handelt sich um Offenkundigkeiten, welche jedoch nur dem Gericht zur Verwendung offen stehen.
          Den Hinweis auf „Systemdiener“ versteht das Gericht nicht und kann diesen, wie verfahrenstechnisch üblich, nicht unterschreiben.
          Diese Verhandlung kann nicht weiter geführt werden, jedoch steht es dem Kläger offen in Revision zu gehen und sein Anliegen dann etwas substanzieller auszuarbeiten.

        • Gefahrmaus sagt:

          Wo war die Beweisaufnahme für die Gegenseite? Wo sind die Beweise, für die Systemtheorie vom Weltall?
          Wie bei BRD-Gerichten üblich, ist es eben einfach offenkundig, was vor dem Gerichtsprozess bereits festgelegt wurde. Beweise interessieren das BRD-Gericht nicht und deren Anhänger, die sowieso auf jeden Fall an ihrem Weltbild festhalten werden, komme was da wolle.

          Ich habe gar keine Klage eingereicht. Aber so ist das eben bei der BRD. Da wird man ungefragt zum Kunden, zum Bürger, zum Kläger, zur Zahldrohne.

          Ja, ja, die ganze BRD mit ihren Lügenmedien stützt sich ja auf unwiderlegbare Offenkundigkeiten. BRD = lupenreiner Vorbildstaat und dergleichen.

          „weltbewegenden Erkenntnisse“

          Es soll eine weltbewegende Erkenntnis sein, daß man vom System die ganze Zeit ganz dummdreist und offenkundig belogen wird? 🙂

          Wozu soll ich versuchen Volksgenossen aufzuklären?
          Man kann die Pferde nur zur Tränke führen, trinken müssen sie schon selber.
          Wenn nicht will der hat und wer nicht frisst, der ist satt.

          Jeder kann gerne weiter an den ganzen Raumschiffmumpitz, Planetenquatsch einschließlich Landungen auf großen Kugeln, Kugelerdeschwachsinn, Hollywoodaliens, Star Dreck Wurmlöcher und Star Wars Weltallflüge aus dem System glauben.

          Ich brauche hier keine Belege für irgendwas anfügen. Die Weltallgläubigen haben selbst keine Beweise. Wer die Systempostulate hinterfragen möchte, kann sich selbst drum kümmern. Jeder kann mit einem Denkanstoß wie (Gibt es überhaupt Atomwaffen?) umgehen wie er möchte. Wozu soll ich jemanden beweisen, daß es keine Atomwaffen gibt?
          Wer sich dafür interessiert, kann SELBST tätig werden und SELBST denken und SELBST nachforschen und SELBST zu eigenen Schlussfolgerungen kommen. Wer dazu nicht willens oder geistig zu unflexibel ist, dem kann keiner helfen.

          „Diese Verhandlung kann nicht weiter geführt werden, jedoch steht es dem Kläger offen in Revision zu gehen…“

          Ich soll Revision einlegen und damit zum verhassten Revisionisten werden?

          Schon nett, daß hier gleich eine Verhandlung durchgeführt wurde und sich jemand selbst zum Richter ernannt hat und eine Verhandlung vorgetäuscht hat. Wurde das Holz für den Scheiterhaufen schon gesammelt?

          Offenkundig ist, daß viele noch geistig viel zu sehr im System gefangen sind.

        • Adrian sagt:

          Freidavon,
          Sitzungen werden nicht geschlossen bevor alle Zeugen angehört wurden.

          Sitzung ist wiedereröffnet; und ich springe in die Bresche der Beweisführung.
          (Wir sprechen dann in gut sechs Stunden weiter. 🙂 )

        • Freidavon sagt:

          Herr Maus, Sie haben es noch nicht verstanden! Wenn ich in Ihre Gemeinschaft von Verschwörungstheoretikern einbrechen würde mit der Behauptung, die Erde ist ein Würfel der durchs Universum hüpft, dann muss ich Ihnen und ihren Experten dies auch belegen, oder zumindest hierzu eine fundierte und auf rationalen Überlegungen gründende Theorie vorlegen. Eigenartig wäre ich, wenn ich wie Sie, zu einer Gruppe von Experten gehe würde und eine scheinbar löchrig zusammengestrickte Weltbild-Meinung verkünde, sage sie sind doof wenn sie das nicht so glauben und dann noch verlangen würde das sie mir das Gegenteil trotz vorhandener Realitäten ihrerseits beweisen.
          Wenn Sie also eine Frage haben, um ihre Unsicherheit in dieser Sache zu verlieren, dann sollten sie weniger wissend erscheinen wollend an uns herantreten.

          Von Raumschiffmumpitz und Planetenquatsch, wie Sie es empfinden, war eigentlich nicht die Rede in diesem Prozess, sondern es ging um Ihre negierung eines „Weltall“, also des Universum. Alles weitere fügten Sie ein, wohl um ein wenig bunte Farbe in den Vorgang zu bringen, nur hat es mit der Grundfrage ersteinmal nichts zu tun.

          Sie waren offenbar noch nicht vor Gericht, sonst würden Sie wissen, dass nicht das Gericht ihnen irgendetwas beweisen muss, sondern Sie müssen dem Gericht, stellvertretend für das Volk, Ihre Behauptungen beweisen oder still schweigen.

          Ihre Behauptung bei diesem Gericht würde es sich um ein sich selbst legitimierendes „jemand“ handeln, kann ich nicht nachvollziehen.
          Insgesamt scheinen Sie eine Person zu sein, welche sich leichtfertig dem Hörensagen hingibt. Nur sollten Sie wissen, dass damit kein Staat zu machen ist, denn Sie müssen das Volk überzeugen und nicht lediglich auf Verschwörungstheorien basierende Diktate posaunen.

          „Ich brauche hier keine Belege für irgendwas anfügen. Die Weltallgläubigen haben selbst keine Beweise.“
          Wird Ihnen selbst nicht klar wie absurd Ihre Einstellung ist? Um zu belehren sollte man auch etwas besser wissen, die alleinige Negierung der allgemein offenkundigen Realität bringt bei den Wissenden nur ein Schmunzeln hervor.

        • Freidavon sagt:

          Herr Adrian, Sie können sich als Zeuge zur anstehenden Revision dieses Falles gern melden. Ich möchte Sie dann nur bitten, diese Abhandlung in einer mir unbekannten Sprache, selbst in wenigen klaren Sätzen in Deutsch(falls Sie als Schweizer diese Sprache darstellen können) zu umschreiben. Damit erleichtern Sie dem Gericht eine Beurteilung dieser Eingabe und ob sie zur Beweisaufnahme zugelassen wird. Ansonsten kann allein bereits der Eindruck einer Unverständlichkeit Ihrer Eingabe für eine Streichung als Beweismittel ausreichen.

        • Adrian sagt:

          @Freidavon,

          selbst ich als nicht englischsprechender habe vieles von diesem Beitrag verstanden.
          Deine Ausrede zeugt von deiner Sturheit und/oder Faulheit, typisch für Schein-und echte Richter, schauen eh alle dass das Wasser auf ihre Mühle läuft.

          Zudem liegen die Fakten bereits VOR ihrer Nase auf dem Tisch, doch ausnahmsweise werde ich einem blinden Huhn, sprich Gericht, den Gefallen einer Hinweiserneuerung erbieten.

          SIEHSTE HIER:
          (https://www.youtube.com/watch?time_continue=6&v=QKVkrGPLJI0)

          oder HIER :https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46175

        • Adrian sagt:

          @Freidavon,

          bei diesem Spruch:
          Zitat:***Um zu belehren sollte man auch etwas besser wissen, die alleinige Negierung der allgemein offenkundigen Realität bringt bei den Wissenden nur ein Schmunzeln hervor.***,

          musst ich doch wirklich lachen. Ich fühlte mich wie im Mittelalter, da war die Weltanschauung doch ziemlich … na was wohl?

          Und wer die Geschichte kennt, musste damals, um zur heutigen ***Offenkundigkeit*** zu gelangen, erst Einer als Schmorbraten überm Feuerchen den Arsch hinhalten.

          Naja, Offenkundig, was will das schon heissen?
          Eine Theorie auf die man sich auch ohne Mehrheitsbeschluss so oder so geeinigt hat?

        • Freidavon sagt:

          Es ist wohl ein Phänomen unserer Zeit, dass selbst die, welche sich für wissend und aufgeklärt halten, trotzdem wirklich nichts ihres Glauben in einfachen, eigenen Worten erklären können. Stattdessen verweisen sie lieber auf stundenlange Video-Botschaften oder Bücher, deren Betrachtung für uns evtl. auch reine Zeitverschwendung ist, anstatt ihre Überzeugung mit eigenen Worten wenigstens ansatzweise vorab beschreiben zu können.
          Diese Phänomen taucht immer dann auf, und da kann man sich sicher sein, wenn der Überbringer der Nachricht deren Inhalt gar nicht verstanden hat und nur einem Trend folgt, von dem er glaubt er sei richtig.
          Alles was ich verstanden habe und befürworte, kann ich auch in eigene Worte fassen und den Volksgenossen mitteilen, damit sie anhand der Darlegung entscheiden können, ob sich ein weiterer Zeitaufwand zu dem Thema lohnt oder nicht.
          Diese permanenten Verweise auf Videos stellt eine Art Hilfslosigkeit dar und wir können nicht ständig unsere Zeit damit verplempern jedem Link zu folgen, um auch noch dem letzten Verirrten seine Verirrtheit nachzuweisen.
          Es gibt viele Millionen Beiträge auf Youtube und die meisten davon lohnen nicht den Zeitaufwand. Ein Forum sollte den Zweck haben die zeitaufwendigen Irrwege zu verkürzen, damit die Beteiligten sich nur mit guten Informationen ihre Zeit füllen. Dafür braucht es vernünftige Empfehlungen und keinen unbedachten Spam.

        • Adrian sagt:

          @Freidavon,

          Siehst und lieste HIER: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46255

          Dein Wunsch ist schon im voraus in Erfüllung gegangen, aber die ganze Schreiberei hat keinen Sinn, wenn sie nicht gelesen wird.
          Dazu ist ja schliesslich ein Forum da, statt es mit dummen Meckereien zuzuspammen. 🙂

          Das Gericht hat sich als unfähig erwiesen, die Sitzung ist geschlossen. 🙂

        • Freidavon sagt:

          Adrian, es geht um die Existenz eines „Weltall“, eines Universum und um nicht anderes. Das war die Ursprüngliche Aussage der Springmaus: „Es git kein Weltall“

          Was Du in deiner niedlichen Art beschreibst ist der Lebens-Raum für süsse Tiere und uns. Die Frage ist jedoch, gibt es ein Raum ausserhalb unseres Lebensraums. Wobei der Weltraum(bis zum All) noch unseren Lebensraum beschreibt, das Weltall jedoch nicht. Das All liegt ausserhalb unseres Lebensraums und in diesem All können wir nicht leben und es nicht bereisen, aber deswegen existiert er doch trotzdem und es hat eine Verbindung zu uns.

          Warum muss diese Frage mit allem möglichen Quark verrührt werden und es müssen ganz neue Formen für diese Welt erfunden werden(hatten wir ja auch schon)? Wir können die äussere Form dieser Welt nur ausserhalb von ihr erkennen und rein optisch bedeutet es wir werden sie nie erkennen, da wir sie uns nicht von ausserhalb anschauen können.

        • Adrian sagt:

          @Freidavon,

          Wie im Kleinen, so im Grossen, wie unten so oben.

          Betrachten man die Natur genauer, ist alles nach gültigen geometrisch-mathematischen Gesetzten in einen Raum gepackt.

          Wie im Kleinen, so im Grossen, wie unten so oben.

          Meine Gedanken schweifen dahin, dass es im Grossen genau so ist, aber eben so, dass wir nicht ausserhalb einer Kugel in einem unbegrenzten Raum-Nichts/Weltall/Universum auf einer einsamen verlorenen Erde leben, sondern, dass wir in einem abgeschlossenen Zellraum Erde leben, der beileibe und sicher nicht die einzige Zelle ist, sondern eine Zelle eines noch um vieles grösseren Körpers, und den nennen wir mal z.B. Gott.

          Mit diesem Gedanken erschliesst sich mir ein „ungelöstes“ Rätsel, dass ***wir in Gott, und Gott in uns lebt***, und dieser Gott das eigentliche Weltall, besser Weltraum ist und darstellt. Also ein rieiges lebendiges Wesen, so gross, dass es unser Verstand nur noch mit Unendlichkeit oder Gott umschreiben kann. Also leben wir beileibe nicht in einem trostlos leeren und toten Universum, sondern sind Teil eines lebenden grossen Ganzen, das unser Verstand einfach noch nicht erfassen kann.

          Ich fühle mich bei diesem vielleicht naiven Gedanken einfach sauwohl und geborgen, und natürlich bin ich stolz darauf ein noch so winzig kleines Teilchen dieses Gottes sein zu dürfen.

          In gewissem Sinne hat Gefahrmaus schon recht, ein Weltall/Universum à la Harald Lesch gibt es nicht und ist eine der vielen vielen Lügen.

          Lass dir diese Gedanken mal absacken und schau doch mal das Video der Langstreckenmessung. Den bis heute hat sich keiner getraut diese Messung zu wiederholen und zu widerlegen. Schaus dir an es lohnt sich.

          Gruss Adrian

        • Adrian sagt:

          Freidavon.

          Kleines Wortspiel: Welt-All => Alles Welt.

          Und sicher nicht ein trostlos, leeres, totes, lebensfeindliches, mit Gas, gefährlichen Strahlen und schwarzen allesfressenden Löchern verseuchtes Universum,

          sondern ein riesiger lebendiger Körper, eben ein Gott.

        • Gefahrmaus sagt:

          @Freidavon

          „Wenn ich in Ihre Gemeinschaft von Verschwörungstheoretikern einbrechen würde“
          „Verschwörungstheorien basierende Diktate posaunen.“
          „die alleinige Negierung der allgemein offenkundigen Realität bringt bei den Wissenden nur ein Schmunzeln hervor.“

          Wer benutzt noch mal gerne die Worte offenkundig und Verschwörungstheoretiker?
          Ach ja, systemgläubige Schlafschafe. Beweisführung abgeschlossen.

          Hans-Georg Maassen
          „Der Ausdruck «Verschwörungstheoretiker» ist von bestimmten ausländischen Geheimdiensten erfunden und verwendet worden, um politische Gegner zu diskreditieren. Ich bin erstaunt, mit was für einer Selbstverständlichkeit dieser Ausdruck ins Standardvokabular deutscher Journalisten aufgenommen wurde.“

          Wer keine Beweise und Argumente hat, der benutzt Wörter wie offenkundig und Verschwörungstheorie und spielt sich sogleich noch als Richter auf. Ist das noch Einfältigkeit und bist du gleich selbst für BRD tätig und geistig und finanziell von dem System abhängig? Würde mich nicht wundern, wenn du ein Systemdiener bist.

          Also, als was arbeitest du bei der BRD, Freidavon?
          Lass mich mal raten, irgendwas mit Verwaltung oder Justiz.

  28. Ostfront sagt:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman

    2.Das Judentum in der Medizin Die sog. Rabbinerbriefe

    3.Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!
    ———————————————————————————————————————–
    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46077

    Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46093

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46102

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46106
    ———————————————————————————————————————-
    Frage:

    Ostfront – könntest du bitte mal einen plausiblen Grund dafür benennen, warum du wiederholt Kommentarbereiche mit ellenlang kopierten Texten vollstopfst?

    Antwort → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46133
    ———————————————————————————————————————-
    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE (Fortsetzung 3)

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.
    Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman
    von WOLFGANG DIEWERGE

    „Deutschland muß sterben“ („Germany must perish“)

    (…) Erbarmungslose Ausrottung

    Er schreibt dazu: „Die Bevölkerung Deutschlands ohne die eroberten und einverleibten Gebiete beträgt etwa 80 Millionen, die sich auf die beiden Geschlechter nahezu gleichmäßig verteilen. Um die Auslöschung der Deutschen zu erzielen, braucht man nur etwa 48 Millionen Menschen zu sterilisieren, denn die Männer über 60 und die Frauen über 45 sind in dieser Zahl nicht einbegriffen, da sie nur in beschränktem Maße fortpflanzungsfähig sind.

    (!)Zur Sterilisierung der Männer wäre die Behandlung in den Heeresgruppen als organisierten Einheiten am leichtesten und am schnellsten durchzuführen. Angenommen, daß etwa 20 000 Aerzte dazu eingesetzt würden und jeder von ihnen pro Tag mindestens 25 Operationen vornähme,so würde es höchstens einen Monat dauern, bis die Sterilisierung in den Heeresgruppen durchgeführt wäre. Wenn man natürlich über eine größere Anzahl von Aerzten verfügte – und es stehen, zieht man die vielen beteiligten Völker in Betracht, weit mehr als die erwähnten 20 000 zur Verfügung – so wäre noch weniger Zeit erforderlich. Die Bilanz der männlichen Zivilbevölkerung könnte innerhalb von drei Monaten abgeschlossen werden. Da die Sterilisierung der Frauen und der Kinder etwas mehr Zeit beansprucht, kann man für die Sterilisierung der ganzen weiblichen Bevölkerung Deutschlands einschließlich der Kinder eine höchstens dreijährige Frist anberaumen. Angesichts der jetzigen deutschen Doktrin, daß schon ein einziger Tropfen echt deutschen Blutes den Deutschen ausmacht, ist die vollständige Sterilisierung beider Geschlechter als notwendig zu betrachten.

    Nach vollständiger Sterilisierung wird der Bevölkerungszuwachs durch Geburten in Deutschland aufhören. Auf Grund der normalen Sterblichkeitsziffer von 2 %jährlich, wird das deutsche Leben jährlich um 1 500 000 Seelen schwinden.So wird innerhalb von zwei Geschlechtern dasjenige zur vollendeten Tatsache werden, was sonst Millionen Menschenleben und jahrhundertelange Anstrengungen gekostet hätte, nämlich die Auslöschung des Deutschtums und seiner Träger. Mangels der Möglichkeit, sich weiter fortzupflanzen, wird der deutsche Wille durch Abschrumpfung sterben und Deutschlands Macht zu einer ‚quantiténégligeable‘ herabsinken.“

    Jüdischer Völkermord

    So ungeheuerlich dieses Vorhaben klingen mag, ein 80-Millionen-Volk kalten Herzens auszurotten, so sehr man geneigt ist, den Plan an sich schon für unwirklich und unglaubhaft zu halten, so realpolitisch ist er vom Weltjudentum gedacht.Wir wären nicht das erste Volk, das vom Juden gemordet würde. Ein Blick in die Geschichte zeigt, daß angefangen von biblischen Zeiten bis in die Neuzeit schon zahlreiche Völker ihr Leben verloren haben und aus der Geschichte verschwunden sind, weil sie sich die Feindschaft des Judentums zugezogen hatten. Und noch in allerletzter Zeit sind Mordpläne dieser Art gerade gegenüber dem deutschen Volk politische Forderungen unserer Feinde gewesen. Denken wir nur an das Wort des Franzosen Clemenceau, dessen jüdischer Kabinettschef und engster Vertrauter Mandel ihm das Wort einflüsterte: „20 Millionen Deutsche zu viel“.

    Das war keine Phrase, das drohte schon Wirklichkeit zu werden. Millionen von Deutschen gingen in der Nachkriegszeit zugrunde, Millionen blieben aus Not ungeboren. Das Heer der sieben Millionen Arbeitslosen Mit 20 Millionen Familienmitgliedern wäre ohne den Nationalsozialismus zum langsamen Hungertod verurteilt gewesen. Schon nahm die Zahl der Selbstmorde eine erschreckende Höhe an.

    Die Massenmorde in der Sowjetunion

    Oder denken wir an die Sowjetunion. Millionen von Menschen, die der Intelligenz angehörten, wurden abgeschlachtet. Jüdische Kommissare spielten dabei die ausschlaggebende Rolle. Millionen von Menschen wurden absichtlich dem Hungertode preisgegeben. Und jetzt, bei dem gewaltigen Freiheitskampf im Osten, stehen wieder die jüdischen Kommissare mit ihren Maschinengewehren im Rücken der fechtenden Bolschewisten und schießen rücksichtslos in die stumpfe Masse hinein, wenn sie sich zum Rückzug wendet. Kampf, ehrliche offene Auseinandersetzung hat der Jude immer gescheut, nicht aus Friedensliebe, sondern aus blasser Angst. Aber den Mord, das feige, heimtückische Verbrechen aus dem Hinterhalt und in der Übermacht hat er stets als Mittel des Kampfes benutzt. Unheimlich lang ist die Liste der jüdischen Mordtaten, und von den Zeiten, die in der Bibel beschrieben werden, bis in die Neuzeit hinein hat noch jeder Gegner des Judentums – ob Einzelperson oder Volk – in der Gefahr einer Ermordung geschwebt.

    Dieser Plan kein Phantasiegebilde, sondern jüdische Realpolitik
    Darum ist es nicht unglaubhaft, sondern nur zu verständlich, daß der Jude Kaufman das ausgesprochen hat,was das Weltjudentum erwünscht und erhofft:
    Die Ermordung des deutschen Volkes.
    Der Gedanke schreckt den Juden nicht, daß eines Tages zwischen den Trümmern deutscher Kulturstädte die letzten vergreisten Überlebenden des deutschen Volkes einherschleichen werden, polnisch oder tschechisch redend und nur mit scheuem Seitenblick einige deutsche Worte flüsternd. Nein, das ist das Ziel seines Kampfes, Dafür hetzt er andere Völker in den Tod.. Dafür greift er tief in die Tasche, um seine Reisläufer aus allen Nationen zu bezahlen. Dafür ist ihm keine Bestechung eines Staatsmannes zu teuer, keine Lüge über den Nationalsozialismus zu schmutzig, kein Verbrechen gegen deutsche Frauen und Kinder zu’gemein. Der Jude fühlt, daß der Sieg des deutschen Volkes ihn in Europa unmöglich machen wird.
    Darum versucht er, die Welt zu mobilisieren. Und um jede Gefahr für sein parasitäres Dasein für immer zu bannen, hat er die Ausrottung des deutschen. Volkes beschlossen.
    (…)
    ———————————————————————————————————————-
    (!)Vielleicht gibt es noch Zweifler, die die Ernsthaftigkeit dieses jüdischen Mordplanes für unmöglich halten. Vielleicht können sie sich einfach nicht vorstellen, daß die Welt und das berühmte „Weltgewissen im Falle einer deutschen Entwaffnung dieses Massenverbrechen an einer Kulturnation zulassen würden.

    Übrigens…. Das Weltgewissen hat schon ganz andere Dinge auf sich genommen, denn es ist eine jüdische Erfindung und damit nichtarischer Herkunft….Keine Hand hat sich für das Deutsche Volk gerührt….im Gegenteil !

    (!) Für die Zweifler:

    ….Zur Sterilisierung der Männer,wäre die Behandlung in den Heeresgruppen als organisierten Einheiten am leichtesten und am schnellsten durchzuführen…

    Die „Sterilisierung“ der Männer, Frauen und Kinder ging u.a. folgendermaßen vonstatten…..

    Rheinwiesenlager – eine verschwiegene Schuld

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    2.
    Das Judentum in der Medizin

    Die sog. Rabbinerbriefe:
    23031253 Morde an Nichtjuden in der BRD seit Oktober 1981, d.h. ca. 2.000 pro Tag,
    vollstreckt durch die Schulmediziner mit Gift Chemo, Morphium und Bestrahlung, weil der Oberrabbi (siehe Rabbinerbriefe) der Welt die GNM verbietet, selber aber für seine Glaubensgenossen nutzt!

    Auszug:
    (…)
    P.S.Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich betonen, daß ich das Gegenteil von einem Rassisten oder Religionsfanatiker bin, wie es Ihre Talmudisten sind. Wenn aber Chinesen oder Eskimos Verbrechen begehen, bin ich damit nicht einverstanden. Das Gleiche gilt auch für die Religionsgemeinschaft der Israelis, die ja zu 95 % khasarisch-mongolischen Ursprungs sind.
    Verbrechen ist und bleibt Verbrechen!
    Auch hier habe ich bis heute keine Antwort erhalten. Man hüllt sich in Schweigen und hofft offenbar, daß es doch noch gelingt, den Hamer in die Psychiatrie stecken zu können, dann könnte man sagen: „Seht ihr, der Mann ist doch verrückt, alles Hirngespinste – und seine Neue Medizin ebenso.“

    Von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
    Editiones de la Nueva Medicina S.L.
    Camino Urique 69 / Apdo. 209
    E-29120 Alhaurin el Grande
    Fax: 0034 952 491697
    Email: amicididirk@hotmail.com
    Alhaurin el Grande, den 28.11.2002

    AnIsrael Shahak
    Über Lühe-Verlag
    Postfach 1245D-24390 Süderbrarup
    Sehr geehrter Herr Shahak!
    Bei Ihnen hoffe ich eine Antwort zu bekommen auf die Frage nach dem schlimmsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte, die Ihre Religionsgemeinschaft ganz offensichtlich begangen hat und noch weiter begeht. Ich lege Ihnen meine Briefe anbei:

    = 1. Schreiben an Oberrabbiner Menachem Schneerson 1986 = 2. Schreiben an den Präsidenten des Zentralrates der Juden vom 06.12.2000 = 3. Schreiben an den Präsidenten des Zentralrates der Juden vom 10.01.2001 = 4. Schreiben an Oberrabbiner Denoun, Paris vom 05.03.2001

    Die Herren glauben anscheinend, sie könnten durch Schweigen noch aus der Sache herauskommen, dabei morden sie jeden Tag weiter, allein in Deutschland werden jeden Tag 1000 Nichtjuden von Ihren Glaubensbrüdern geschächtet. Mit Ihnen kann ich dieses Verbrechen besprechen, weil sie als Rabbiner bei Ihrer brillianten Talmudkenntnis (siehe Ihr Buch „Jüdische Geschichte – Jüdische Religion) wissen, was ich meine. Daß die Juden schon zwischen 1982 und 84 durch ihr oberstes Medizinergremium unter Welt-Oberrabbiner und Arzt Menachem Schneerson die Neue Medizin durch Verifikation nachgeprüft haben – Ergebnis: sie ist ganz ohne Zweifel richtig! – das hat mir der Oberrabbiner Denoun in Paris 1986 verraten. Das kann ich beeiden. Auch daß M.Schneerson an alle Rabbiner der Welt, insbesondere natürlich seine chassidischen, geschrieben und angeordnet hat, ab sofort alle jüdischen Patienten nur noch nach dieser als richtig erkannten Neuen Medizin zu behandeln, das kann ich ebenfalls beeiden, auch, daß man es allen nichtjüdischen Patienten verschweigen soll. Von da ab beginnt das Verbrechen durch den talmudischen Hass, der verbreitet, es den Nicht-Juden nicht nur nicht mitzuteilen, daß die Neue Medizin richtig ist und eine 98%ige Überlebenschance, z.B. bei Krebs, hat, sondern alle jüdischen Presse- und Fernsehorgane,und das sind 99% propagieren eifrigst für die Nichtjuden Chemo und Morphium, von denen jeder inzwischen weiß, das dabei 98% der Patienten sterben (laut Deutschem Krebsforschungszentrum Heidelberg).

    Daß das so ist, wissen Sie als Rabbiner und ich als Theologe. Sie beschreiben in Ihrem oben angeführten Buch sehr treffend, daß jedem Juden schlimmste Strafe drohen würde, wenn er diese Überlebensmöglichkeit durch die Neue Medizin seinen Mitjuden verschwiegen hätte.Daß also seit 1982 oder 83 alle Juden dieser Welt – heimlich – Neue Medizin praktizieren, ist jüdisch-talmudisch gesehen sozusagen selbstverständlich. Daß aber Ihre Juden diese vielleicht schönste und beglückendste Entdeckung der Menschheitsgeschichte gleich dazu mißbrauchen würden (bisher) 2 Milliarden Nichtjuden-Patienten umzubringen, vorsätzlich und aus niedrigsten Beweggründen, disqualifiziert ihre Glaubensbrüder auf ewig aus der Gemeinschaft der Menschen. Stellen Sie sich auch bitte das Szenario vor: Die Hälfte aller Onkologen in Deutschland, so weiß ich aus sicherer Quelle, sind jüdischen Glaubens. Wird nun ein Patient zu einem solchen jüdischen Onkologen geschickt, dann sagt er: „Schalom, Schalom“. Daraufhin wird er gesondert nach meiner germanischen Medizin behandelt und überlebt zu 98%. Ein anderer Patient kommt zu dem gleichen jüdischen Onkologen und sagt: „Guten Tag, Herr Chefarzt“. Dieses „arme Schwein“ hängt schon eine halbe Stunde später am Chemo-Tropf. Nach 3 Monaten ist er gewöhnlich tot…….
    (…)

    ……PPS: Obigen Brief schrieb ich im Mai des letzten Jahres 2001. Ich erzählte es im Seminar, daß ich diesen Brief geschrieben habe und schilderte Shahak als einen der ganz wenigen Anhänger des jüdischen Glaubens, der sich um Ehrlichkeit bemüht hat und uns einen unschätzbaren Dienst erwiesen hat, den Mechanismus der Rabbinergerichte zu erklären.

    Natürlich muß auch er als Rabbiner über dieses schlimmste Verbrechen der Menschheitsgeschichte genau Bescheid gewußt haben. Jetzt, nachdem ich diesen Brief fertiggestellt hatte, erfuhr ich, daß Shahak im Juli 2001 gestorben oder gestorben worden ist.

    Shahak hätte – auch wenn ich seine Ansicht über die jüdische Geschichte, was die ältere Geschichte anbelangt, für absolut falsch halte – er hätte vielleicht das Format gehabt, seinen Glaubensbrüdern ins Gewissen zu reden und den religiösen Wahn, 2 Milliarden Menschen umgebracht zu haben, vorsätzlich und wissentlich, zu beenden.

    Ob später jemals noch ein Mensch mit solchen religiös-wahnsinnigen Massenmördern und ihren Komplizen zusammenleben kann, bleibt fraglich.

    Die religiösparanoische Skrupellosigkeit sprengt jede menschliche Vorstellungskraft.

    Ich habe mich deshalb entschlossen, meinen Brief in memoriam diesem jüdischen Menschen wenigstens teilweise ehrlichen Willens quasi postmortal zu schreiben und zu veröffentlichen.

    Literaturhinweis:Jüdische Geschichte – Jüdische Religion Israel Shahak Lühe-Verlag ISBN 3-926328-25-8
    (…)
    ————————————————————————————————————————
    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    3.
    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
    ————————————————————————————————————————
    Wir stehen nun im Zeichen der Wiederkunft Christi — der Abfall von Gott ist so groß wie niemals; die Konfusion der Geister wächst, die größten geistigen Gegensätze finden Boden, falsche Christuse treten da und dort auf, und so ist’s begreiflich, wenn redlich suchende Seelen rufen:

    „Wo und was ist Wahrheit ?“
    ————————————————————————————————————————

    Der Bruder A. möchte wissen, wie sich der Übertritt aus dem materiellen ins geistige oder sogenannte jenseitige Leben gestaltet, besonders bei den weltlich Großen.

    Dieser Übertritt ist sehr leicht und ganz natürlich zu beschreiben.

    Siehe, welchen Unterschied macht wohl das Wasser, so entweder ein großer oder ein armer, unbeachteter Mensch hineinfällt? Höre, beide ertrinken auf die ganz gleiche Weise! Oder welchen Unterschied macht das Feuer? Höre, es verzehrt den Kaiser so gut wie den Bettler!
    Wenn ein Bettler und ein Minister oder Kaiser von einem Turme fielen zur selben Zeit, so wird der eine so gut wie der andere seinen Tod finden durch den jähen Fall.

    Welchen Unterschied wohl macht das Grab zwischen groß und klein, zwischen reich und arm, zwischen schön und häßlich oder jung und alt? Siehe, gar keinen! Alles verwest und wird zum Unflate der Würmer und endlich zum nichtigsten Staub.

    Wie es aber dem Leib im Reiche der sogenannten Naturkräfte ergeht, ebenso ergeht es auch der Seele im Reiche der Geister. Ob sie auf der Welt Bettler oder Kaiser war, das ist im Geisterreich vollkommen gleich. Da wird niemandem eine sogenannte Extrawurst gebraten, auf daß niemandes Eigendünkel genährt werde und der Große nicht mehr von seiner Größe und der Arme nicht mehr von dem Anspruch aufs Himmelreich – da er auf der Welt viel Not gelitten – und der Fromme nicht mehr von seinem »Verdienst ums Himmelreich« geblendet werde. Wie aber schon öfter gesagt, drüben – wohlverstanden! – drüben gilt nichts als nur die reine Liebe.
    Alles andere aber ist wie ins Meer geworfene Steine, wo der Diamant gleich dem gemeinsten Sandstein in den ewigen, stinkenden Schlamm versinkt. In sich bleiben sie zwar wohl, was sie sind und was sie waren außerhalb des Meeres, aber das Los beider ist gleich, höchstens mit dem Unterschied, daß der Sandstein eher aufgelöst wird als der Diamant.

    Also ist es jenseits auch mit dem diesweltlichen Adel oder mit der diesweltlichen Geringheit. Diese werden sich im Meeresschlamme der unerbittlichen Ewigkeit wohl in ihrer Einbildung noch lange als das dünken, was sie auf der Welt waren. Der Kaiser wird dort sich noch als Kaiser dünken und der Bettler – mit dem Anspruch auf Vergeltung – als Bettler. Aber dessenungeachtet werden in der großen Wirklichkeit dennoch beide miteinander im Meeresschlamme der Ewigkeit ein gleiches Los teilen. Nur düfte der Arme eher in die Gärung kommen – und sein Wesen daher auch eher von den wahren, innersten Demutsbläschen angefüllt werden, die ihn dann aus dem Schlamme ziehen und hinauftragen zum ewigen Licht und Leben – als der Kaiser oder ein sonstiger Weltgroßer.

    Nach diesem Muster oder nach dieser Kardinalregel könnt ihr den Hintritt eines jeden Menschen genau beurteilen.

    Haltet euch daher an die Liebe, auf daß ihr dereinst nicht des allgemeinen Loses teilhaftig werdet!

    Amen. Amen. Amen.

    siehe auch: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
    ——————————————————————————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Franz
    (auf Erden als Franz Joseph Haydn bekannt)

    Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze

    Vater, vergib ihnen = Fürwahr, ich sag es dir = Frau, hier siehe deinen Sohn = Mein Gott, mein Gott = Ach, mich dürstet = Es ist vollbracht = Vater, in deine Hände

    Es war gewiß eine der schwersten Aufgaben, ohne untergelegten Text, aus freyer Phantasie, sieben Adagios auf einander folgen zu lassen, die den Zuhörer nicht ermüden, und in ihm alle Empfindungen wecken sollten, welche im Sinne eines jeden von dem sterbenden Erlöser ausgesprochenen Wortes lagen. Haydn erklärte so auch öfters diese Arbeit für eine seiner gelungensten.

    Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze

    • Adrian sagt:

      Ostfront,
      trotz aller Kritik an deinen ellenlangen Beiträgen, mach weiter so,
      denn ich habe jetzt auch keine Zeit alle durchzulesen,
      aber der Winter kommt bestimmt, und da ist Zeit und Musse genug. 🙂

      Danke für deine Arbeit.

  29. Enrico, Pauser sagt:

    EILMELDUNG!

    In Huairou, China, hat die Mauer am KILOmeterstein 1304,88 einen RiSS, es ist mit dem totalem Einsturz zu rechnen! Leider muSS die Welt dann mit einem Kernwaffenkrieg der Chinesen gegen die ganze Welt rechnen denn die Kirschernte aus 2018 sorgte für genügend Kerne, um jeden Chinesen mit mindestens 8 Kernen zu bewaffnen!—-Leute, deckt euch mit KIRSCHKERNEN ein, um gewappnet zu sein!

  30. Enrico, Pauser sagt:

    EILMELDUNG!

    In China ist nach MHZ um 25.66 Uhr ein Sack Reis umgefallen, was sich auf den Gemütszustand aller Schlafschafe in DEUTSCH auswirken soll! Meldung von DPA (Deutsche Paranoia Agentur)

  31. Enrico, Pauser sagt:

    @Gefahrmaus
    8. Juli 2019 um 16:31

    Nehmen wir einfach das Reichsgebiet und zur Bestrafung müssen alle „Neonazis“ weltweit in diesem Gebiet (üblicherweise auch Deutschland genannt) unter sich bleiben (zentralisierte Unterbringung).
    Damit ist auch das Problem des Rechtsterrorismus überhaupt, des Rechtsextremismus und des Rechtspopulismus endgültig gelöst, weil die „Nazis“ ja in Deutschland fortan nur noch unter ihresgleichen leben müssen.

    UN, Menschenrechte, Demokratie, Anti-Baby-Pille, Abtreibungen, Beschneidungen, Schächtungen, öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Privatfernsehen, Gen-Lebensmittel, 5G, EU, Euro, Nato, Feminismus, Gleichberechtigung, Gender-Bildung, LGBTQIA+, Ehe für alle, (Früh)Sexualisierung, Moscheen, Gewerkschaften, Grundgesetz, Kirchen, Synagogen, Co2-Eindämmung, Elektroautos, Energiewende, Nutzung von jüdischen Angeboten, NGO, Demokraten, Antifaschisten, Freimaurer, Kippa-Träger, Vielfalt, Toleranz, Weltoffenheit und Fachkräfte aus dem Ausland müssen ihnen strikt verwehrt werden.

    Nur so kann man die Nazis angemessen bestrafen, indem ihnen diese ganzen Errungenschaften strikt vorenthalten werden!
    Ein unüberwindbarer Zaun muss ebenfalls um Deutschland errichtet werden, damit die Nazis nicht aus Deutschland fliehen können.
    Nur mit diesen Maßnahmen, kann der Kampf gegen Rechts gewonnen werden.

    ====================================================================

    Der beste Beitrag im gesamten Strang! Hammer! DANKE.

    • Gefahrmaus sagt:

      Na, endlich, jetzt sind wir im Kampf gegen Rechts vereint 😉

      • Adrian sagt:

        Enrico,
        na endlich, den Vorschlag hatte ich schon mal gemacht.

        Alle Auslanddeutsche nach Deutschland zurück, und ne Mauer bauen,

        TV, Internet und die Antibabypille ABSCHAFFEN, Verbieten!!!

        Wirst sehen im Nu ist euer Volksschrumpfungsprozess beendet. 🙂

        • Adrian sagt:

          Mit einer Billanz von 160 Millionen Auslandsdeutschen sieht es um den Volkserhalt gar nicht so schlecht aus.

          Volkserhalt auf Hutterisch oder Mormonisch funktioniert erwiesenermassen mit positiver Bilanz, einfach mal nachforschen.

          Der Vernichtungsfeldzug gegen die Deutschen findet eigentlich NUR in seinem Heimatland statt, während Auslanddeutsche eine anwachsende, selbsterhaltende und geachtete Volksgruppe in den jeweiligen Aufnahmestaaten sind.

          Nun denke ich, die 160 Millionen Auslanddeutschen zurückzubekommen wird nicht gehen, weil die Aufnahmestaaten genau um den positiven Beitrag dieser Deutschen wissen.

        • Freidavon sagt:

          Das ist eigentlich ziemlich krank und wenig lustig Adrian, denn die Deutschen leben ja nicht über die Welt verteilt als selbstbestimmte Deutsche die die Deutsche Idee von Freiheit und Fainess vertreten, sondern als angeglichene Bio-Verfügungsmasse. Lediglich mit dem Hauch einer Deutschen Abstammung ist kein Staat zu machen und zu welchen Taten sie benutzt werden, dass kann man allein schon daran sehen wie sie ihr Heimatland mit zerstörten und zerstören. Wenn auch in den Weltkriegen, welche zur Zerstörung des Deutschen Reiches geführt wurden, in den Armeen der USA mindestens ein Drittel Deutschstämmig waren, dann reicht das schon als Beleg ihrer Degeneration.

        • Adrian sagt:

          Ob das nun lustig ist oder nicht, es ist eine Tatsache, ein Fakt. So ist es, und nicht anders.

          Da kann ich ja auch nichts dafür, so sind doch die Auswanderer (Schweizer (1’000’000), wie Deutsche) alle frei und willig ausgewandert, ausser bei den grossen Hungesnöten, anstatt zu Hause aufzubegehren und ihre falschen Staatsmänner/Weiber in die Wüste zu schicken.

          Wer hat den die Auswanderer GEZWUNGEN, und wer hat sie NICHT daran gehindert?
          Wer hat davon geträumt in fremden Ländern grosse Taten zu vollbringen und die dortige Völker zu „entwickeln“? Wer?

          Und ja, es ist eine gut verwertbare Bio-Arbeitsmasse, die „dank“ ihrer „Ruhmesgeschichte“ nicht aufbegehrt, arbeitssam und entrechtet ist, wer will die nicht haben?

          Da schleckt sich doch jeder Affe die Finger ab, wenn ich dem Deutschen/Schweizer eine Banane zuwerfe, bekomme ich sie geschält zurück.
          Hä, da muss man sich doch fragen: „Welcher Affe hat das noch nicht kapiert?“

          Ein Typ aus Madagaskar hat mir mal unverblümt ins Gesicht gesagt, dass sie dort Deutsche/Schweizer erwarten um die Arbeit zu machen, es sei das Ziel, Deutsche/Schweizer überall zu haben, weil die Deutschen die Einzigen sind, die Arbeiten. Und das wurde mir von einer in der Schweiz aufgewachsenen Gambierin bestätigt; die wollen dort auch Deutsche haben, weil zu Hause in Gambia niemand arbeitet als nur die Deutschen.

          Ich weiss es ist krank, aber was soll ich sagen, ich als Schweizer wünsche mir die siebenhunderttausend Deutsche auch wieder nach Hause (von den anderen Parasiten beginne ich gar nicht zu sprechen), was dann wiederum als Volksfeindlichkeit eingestuft wird, dabei will ich doch nur eurerm und unserem Erhalt in Deutschland/Schweiz zur Hilfe eilen.

          Na ja, schon fast jede zweite Schweizertussi hat nen Fremden gevögelt, wir werden als erste von der Völkerkarte verschwinden, wir Schweizer.

          Dieser Tatsache sehe ich absolut ungerührt ins Auge, weil WIR Arschlöcher haben es so gewollt und zugelassen. Nun fressen wir die versalzene Suppe halt, wie sie ist.

          Läuft doch alles bestens nach Plan, nach Kallerghi-Plan.

  32. Ostfront sagt:

    @Alle

    Betreff:

    Fußgeher 7. Juli 2019 um 21:29

    Ostfront – könntest du bitte mal einen plausiblen Grund dafür benennen, warum du wiederholt Kommentarbereiche mit ellenlang kopierten Texten vollstopfst?
    Eine kurze Suchanfrage bei archive.org
    https://archive.org/search.php?query=Das%20Kriegsziel%20der%20Weltplutokratie
    und von dir kopiertes steht jedem übersichtlicher und sogar störfrei zur Verfügung.
    Oder hat es einen vermeintlichen Grund warum du keine Verlinkung einstellst?
    Was ebenfalls verwundert, warum hier scheinbar niemand weiteres eine Kritik gegen dein simples Texte-Kopieren äußert, jemanden anderes hingegen Gewaltphantasien entgegengebracht wurden…
    Naja, wird wohl alles seinen „speziellen“ Grund haben, nicht wahr… Ostfront!
    ———————————————————————————————————————-
    Frage:

    Ostfront – könntest du bitte mal einen plausiblen Grund dafür benennen, warum du wiederholt Kommentarbereiche mit ellenlang kopierten Texten vollstopfst?
    ————————————————————————————————————————

    Antwort:

    Einen?…..3000000000 (drei Milliarden) plus geschätzte 6000000000 (sechs Milliarden) plausible Gründe kann ich dafür benennen !

    3000000000 (drei Milliarden) ist eine unglaublich besondere Ziffer und rechnet man noch geschätzte 6000000000 (sechs Milliarden) dazu, wird’s eine noch unglaublichere Ziffer !

    Macht summa summarum 9000000000 (neun Milliarden) plausible Gründe !

    Angesichts von drei Milliarden bestialisch mit Chemo, Bestrahlung und Morphium zu Tode gefolterter (nicht-jüdischer) Patienten. Plus geschätzten sechs Milliarden weinenden Angehörigen ist ihre Frage nach einen plausiblen Grund meiner Veröffentlichung des Globalmassaker an einem Viertel der nicht-israelischen Menschheit und Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn,

    nicht nur Zynisch und Menschenverachtend, sondern auch noch Jüdisch=Dummdreist Hoch 9000000000!

    Naja, wird wohl alles seinen „speziellen“ Grund haben, nicht wahr… Fußgeher (Oberrabbiner?)

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Ryke
    (auf Erden als Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer bekannt)

    Die Erkenntnisunterdrückung der Germanischen Heilkunde _ Dr. Ryke Geerd Hamer

    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!

    siehe auch: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882

    • Fußgeher sagt:

      Ostfront – Danke für deine Antwort – die albernen Unterstellungen selbstverständlich ausgeschlossen!

      Und soll ich dir mal was verraten, es ist tatsächlich der erste Kommentar von dir den ich gelesen habe. Was ich damit sagen will: aufgrund der Länge deiner kopierten Texte wird sich kaum jemand die Zeit nehmen diese wirklich zu lesen, da schließe ich auch nicht nur von mir auf andere, das ist Fakt. Die zweifelsohne qualitativen Informationen welche du gelegentlich mitteilst verlieren sich also aufgrund der Quantität und werden schlichtweg überlesen, und das kann nicht in deinem Interesse sein.

      Natürlich ist mir Dr. Hamer und die von ihm entdeckte Neue germanische Medizin nun wirklich nicht unbekannt. Da du aber selbst eine einleitende, übersichtliche und vor allem kurze Information verfasstes, habe ich mich erneut mit dem Thema befasst. Hierzu empfiehlt sich nochmals das Gespräch mit dem Bayrischen Rundfunk, die Dekadenz der jüdisch-domestizierten Medien ist unverändert niederträchtig und ein hervorragendes Beispiel ihrer seit jeher offenkundigen Deutschfeindlichkeit!

      Bei Jacob Lober werden wir nicht übereinkommen (muss auch nicht). Jemand der glaubte daß das paradiesische Fabelwesen und allererster Organspender Adam mal eben 920 Jahre alt wurde, oder Jesus Jehova / JHWH (so soll sich dieses Jesus nach Lober selbst genannt haben) zu ihm sprach und er sich diesem Judenjesus dann auch noch unterwirft, ist mir nicht nur aufgrund religiösem Wahn zuwider!

      • adeptos sagt:

        @ Fussgeher……..in Deinem Brief an „Ostfront“ bezeichnest DU „meinen Freund und Mentor“
        als (Zitat) JUDENJESUS !

        Ob DU meine Briefe hier liest oder nicht – entzieht sich meiner Kenntnis – und es ist mir auch egal – ob ja oder nein….

        Jesus „I S T“ NICHT JUDE – SONDERN „GALLIER“ – ALSO AUS GALILÄA – DIE Galiläer waren ein GEMISCHTES VOLK – in etwa so wie die heutigen „Schweizer“…… Das Fürstentum Lichtenstein ist auch an die Schweiz „angelehnt“ – und gehört doch NICHT zur SCHWEIZ – so in etwa verhält es sich mit Galiläa und JUDA !!!

        …..dies zu Deinem besseren Verständnis der Geschichte (kommt von auf-geschichtet – von Zeitlich Ablaufenden Ereignissen – wobei vieles -seeeeehr vieles – einfach nur „Fake News“ sind…..

        Zum andern solltest Du die Altersangabe der Biblischen Vorfahren NICHT in Gegenwärtigem Zeit-Verständnis messen – sondern – früher wurde das Alter nach den VOLLMONDEN gezählt…
        ADAM 920 Jahre : 12 = 76,666.666 Jahre alt !

        Hier erklärt sich auch ein Rätsel der OFFENBARUNG DES JOHANNES betreffs der ZAHL des Menschen – seine Zahl ist 666……

        Übrigens – Jesus IST ARIER !!!…genauso wie die IRANER ARIER SIND !!!

        ALLES gute UND nicht AUFREGEN – schadet der Gesundheit…… :-))

        • Fußgeher sagt:

          adeptos – das die Altersangaben in Vollmonden berechnet wurden wusste ich tatsächlich nicht, danke!

          Ansonsten… jedem das seine, es freut mich aber das du so besonnen geantwortet hast, hätte ich nicht gedacht!

        • Adrian sagt:

          Adeptos, mit Verlaub,
          hinkt deine Zeitrechnung nicht etwas?

          Jesus wurde, glaub ich, 33/12 Jahre alt, also war er sehr sehr jung und kaum auf den Kinderbeinchen als das Kindlein gekreuzigt wurde.

          Oder galt ab dieser Zeit die römische Zeitrechnung … ?
          und wann etwa wurde dieser Zählwechsel vollzogen… ?

  33. adeptos sagt:

    Skeptiker sagt:
    2. Juli 2019 um 14:23

    @adeptos
    Du bist nicht mal würdig, mich dumm von der Seite anzuquatschen
    Deine Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten, weil ich nicht unter einer doppelten Schizophrenie leide.

    Zitatende des Skeptikers alias „Randy Andy“ 🙂

    Lieber Randy Andy – Grüblerischer – Skeptiker – schon aus Höflichkeitsgründen würde ich niemals einen Homo Sapiens von der Seite anquatschen – bei DIR könnte ich eine Ausnahme machen – denn DU bist ja kein Homo Sapiens – sondern lediglich ein HOMO Erectus…..

    Dann schreibst DU noch von einer „Doppelten Schizophrenie“ – etwas – welches in keinem Medizinischen Lehrbuch stehen kann – weil eine „Doppelte Schizophrenie“ kann es NICHT GEBEN – UNMÖGLICH…..es gibt nur >E I N E SPALTUNG DES BEWUSSTSEINS – wenn einer von einer Doppelten Schizophrenie daher faselt dann zeugt er davon, dass er keine Ahnung hat WAS Schizophren sein BE-Deutet !!!

    Der Fall ist klar – etwa so wie beim „Borderline -Syndrom“ – wo Du irgendwo mal etwas gelesen hast davon – Wahrscheinlich in der „BILD-BLÖD-Zeitung – UND ES SICH HERAUSGESTELLT HAT DASS du EIN HOCHSTAPLER BIST¨- bezw. keine Ahnung davon hast !!!

    Dich habe ich ENTLARVT – Du „Froschkönig“ 🙂

  34. adeptos sagt:

    @GEFÄHRLICHE maus…….(Zitate von Gefahrmaus 7. Juli 2019 um 01:33

    @ adeptos

    Ich bin nicht so hochtrabend. Da kann ich durchaus auch von „zusammen reimen“ schreiben.
    Du kannst das natürlich gerne durch Erkenntnis, logische Gedankengänge, Widersprüche in dem vermittelten Weltbild ersetzen.
    Du schreibst immer von negieren. Wieso glaubst du an einen Ort, wo du noch nie warst und du niemals hinreisen kannst? Das ist schon mal ein Hinweis für dich.
    Der nächste ist Harald Lesch. (Zitatende gefahrmaus)

    Harald Lesch ist ein Schlechter Komiker – mit dem habe ich NICHTS GEMEINSAM !!

    Was DU Dir da „zusammenreimst“ hat mit ERKENNTNIS + LOGOS NICHT DAS GERINGSTE ZU TUN !
    Logisch Denken kannst DU nicht – dann dafür muss man Erkenntnis gesammelt haben und diese Fehlt anscheinend bei Dir – sozusagen „Mangelware“….

    DU REIMST DIR HIER ETWAS ZUSAMMEN – Du schreibst das ja auch von dir – ICH MÖCHTE DIR GERNE – ZUR Weiterbildung >>>DIESBEZÜGLICH AUF YOUTUBE EINEN BEITRAG VON Jochen Kirchhoff mit dem Titel : Das Wesen des Raumes – empfehlen….

    DAS WELT – ALL ist nicht MESSBAR – nicht VORSTELLBAR – und doch ist dieses EXISTENT !

    So wie „GOTT“ für UNS Menschen auch NICHT VORSTELLBAR ist – und dennoch können wir DIE EXISTENZ „Gottes“ durch >“UNSEREN“ WELT-RAUM – DEM PLANETEN-SYSTEM >UND
    der Kreativen Schöpfung auf der Erde ER-AHNEN.

    Ich weis NICHT WER DU bist – Was Du in Deinem Leben machst – ob Du männlich oder Weiblich bist – denn „MENSCH “ im SINNE VON MENSCH – bist Du noch nicht – Du magst zwar Aussehen wie „MENSCH“ – bist auch eine „PERSON“ – aber meines Erachtens noch zu wenig Ausgebildet !
    Hier ein Wesentlicher HIN-WEIS > Das Wort Person aus dem Latein bedeutet in der 1 Definition = Eine ROLLE die man spielt !!! Eine Person ist ein Maskierter Geist (Gottes) welcher (s)eine Rolle in DIESEM LEBEN spielt (als Persona) – aber leider WISSEN die wenigsten Menschen welche Rolle Ihnen zugeteilt wurde !!!
    Also -ERKENNE DICH SELBST – dann ERKENNST DU >DEINE WELT !!! (Orakel aus Delphi)
    Wenn Du Dich selbst erkannt hast – WIRD DIR auch bewusst W A S Deine Rolle in diesem Leben ist !!!
    Zu Deinem ersten Satz oben kann ich DIR sagen, das ich auch nicht Hochtrabend bin – also NICHT AUF DEM HOHEN ROSS SITZE – sondern – was ich „rauslasse“ hat >Fundament !!!
    Das BE-Deutet – mein“Ment“ =Mein Geist – steht auf Festem Fundus – auf FESTEM BODEN !!!

    CHRISTUS SPRICHT : WER MEINE WORTE HÖRT UND DANACH LEBT IST WIE EIN MENSCH WELCHER SEIN HAUS* AUF FELSEN BAUT !!!
    Um mich zu „Fall“ zu bringen braucht es Entwickelte Geister – Geister – welche ihren Seelenfaden gelesen haben – und jener -welcher SEINEN Seelenfaden ERKANNT HAT – will MICH nicht ZU FALL bringen – denn ER Erkennt sich IN MIR !!!
    Dieses ist DAS WORT ZUM SONNTAG !!!
    *Haus = Körper/Seele/Geist

    • Gefahrmaus sagt:

      „Harald Lesch ist ein Schlechter Komiker – mit dem habe ich NICHTS GEMEINSAM !!“

      Stimmt denn das was der Harald Lesch erzählt deiner Meinung nach?
      Spricht er die Wahrheit oder erzählt er falsches?

      „Was DU Dir da „zusammenreimst“ hat mit ERKENNTNIS + LOGOS NICHT DAS GERINGSTE ZU TUN !
      Logisch Denken kannst DU nicht – dann dafür muss man Erkenntnis gesammelt haben und diese Fehlt anscheinend bei Dir – sozusagen „Mangelware“….“

      Du hast augenscheinlich nicht vor meine Gedankengänge nachzuvollziehen. Offenbar bist du geistig nicht offen genug, dein bisheriges Weltbild in Frage zu stellen.

      Für dich mal eine ganz einfache Erkenntnis:
      Wer die Weltalltheorie vertritt, vertritt das Weltbild, welches vom Lügensystem gewünscht ist und mit sehr viel Aufwand verbreitet wird.

      Mehr gibt es zum Thema Weltall eigentlich nicht zu sagen. Jeder muss selbst wissen, ob er vom Lügensystem verbreitete Theorien in Frage stellt oder nicht.

      • adeptos sagt:

        @ Gefährliche Maus…(Zitat an adeptos) >>> Du hast augenscheinlich nicht vor meine Gedankengänge nachzuvollziehen. Offenbar bist du geistig nicht offen genug, dein bisheriges Weltbild in Frage zu stellen…….(Ende Zitat Gefahrmaus)

        DU – der DU nicht mal weist WER DU BIST – möchtest gerne dass ich MEIN WELTBILD
        in Frage stelle……DU bist ja an Dreistigkeit nicht mehr zu ÜBERBIETEN !!!

        Mein Weltbild welches ich in meiner (T)RAUMWELT habe würde DICH VÖLLIG AUS DEM
        GLEIS WERFEN !!!

        Du Weist doch nicht mal warum und WOZU DU in diese WELT gekommen bist ….

        Wenn DU ja so KLUG bist – dann kannst Du hier mal das WORT >>> WELTALL….
        Definieren – WAS dieses WORT ausdrücken will ……oder auch gerne WELTRAUM
        wenn DU das Geistige Rüstzeug dazu hast !!!

        Aber ich sage DIR jetzt schon -auf der Jüdischen Halbwahrheiten Seite Fickipedia
        bekommst DU die Antworten nicht auf meine Fragen…..

        komm – MACH DAS MAL – jedes Wort hat eine Herkunft – MANN nennt das Etymologie –

        gespannt auf Deine Antwort warte….

        • Gefahrmaus sagt:

          „DU – der DU nicht mal weist WER DU BIST – möchtest gerne dass ich MEIN WELTBILD
          in Frage stelle……DU bist ja an Dreistigkeit nicht mehr zu ÜBERBIETEN !!!“

          Dann liege ich ja genau richtig, dass du gar nicht die Absicht hast, dein bisheriges Weltbild in Frage zu stellen. Du möchtest also weiterhin genau das glauben, was du bisher glaubst, ganz egal, was für Beweise und Fakten man dir darreicht und egal welche Hinweise man dir gibt.

          „Mein Weltbild welches ich in meiner (T)RAUMWELT habe würde DICH VÖLLIG AUS DEM
          GLEIS WERFEN !!!“

          Offenbar scheint es eher so zu sein, dass dich MEIN Weltbild völlig aus dem Gleis wirft 🙂
          Das wird wohl daran liegen, dass du fürchtest, dass dein bisher geglaubtes Weltbild falsch sein könnte. Die Information, daß das Weltall an sich, wie es vom System verbreitet wird, eine Lüge ist, erzeugt bei dir augenscheinlich sehr unangenehme Gefühle. Das wäre / ist ja schließlich recht unangenehm, wenn du dir eingestehen müsstest, daß du mit deinem bisherigen Weltbild komplett daneben gelegen hast. Wer gesteht sich dies schon selbst gerne ein? Außerdem steht man dann gegenüber anderen nicht positiv da, als jemand der sich so massiv geirrt hat. Man würde sich also einfach sehr schlecht fühlen, wenn man sein bisheriges Weltbild in Frage stellt, verwerfen würde. Die Information(en) die ich dir gab, passen nicht zu deinem bisherigen Weltbild. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man überprüft die neuen Informationen und eventuell korrigiert man sein Weltbild dann oder man weist die neuen Informationen einfach ungeprüft zurück und behält sein bisheriges Weltbild bei. Da letzteres für das eigene Ego sehr viel angenehmer ist, weisen die meisten Menschen neue Informationen einfach strikt und ungeprüft zurück.

          Genau das kommt in deinen Zeilen zum Ausdruck:
          „DU – der DU nicht mal weist WER DU BIST – möchtest gerne dass ich MEIN WELTBILD
          in Frage stelle……DU bist ja an Dreistigkeit nicht mehr zu ÜBERBIETEN !!!“

          Der Überbringer neuer Informationen wird dann üblicherweise angegriffen, so wie du dies jetzt tust und mich angreifst. Früher ging das auch so weit, daß man Menschen die bisherige Weltbilder in Frage gestellt haben, wegen Ketzerei auf dem Scheiterhaufen verbrannte.

          „gespannt auf Deine Antwort warte….“

          Ich warte auch noch auf Antwort. Denn offenbar glaubst du sehr wohl, daß was der Harald Lesch in der Lügenglotze verbreitet.

          Ich habe gar nicht geschrieben, daß ich besonders klug sei.

          Denn um zu erkennen:
          „Wer die Weltalltheorie vertritt, vertritt das Weltbild, welches vom Lügensystem gewünscht ist und mit sehr viel Aufwand verbreitet wird.“

          braucht man nicht klug sein.

          Das Weltall wie es im Fernsehen und allgemein vom System dargestellt wird ist eine Lüge. Da helfen auch keine Wortklaubereien.

          Ich musste mein Ego zurück stellen und habe eine neue Sicht auf die Welt angenommen. Schließlich war ich ebenso mal jemand, der das meiste vom Lügensystem geglaubt hat, so wie viele Schlafschafe es immer noch tun. Selbstverständlich zwinge ich dir mein Weltbild nicht auf. Jeder glaubt selbstverständlich, daß sein eigenes Weltbild das richtige ist. Nachdem ich erkannt habe, wie viele Lügen im Umlauf sind, versuche ich immer offen zu bleiben, um meine Ansichten immer wieder zu korrigieren (notfalls 😉 gerne mache ich das selbstverständlich ebenfalls nicht).

        • Freidavon sagt:

          Aber mal ernsthaft jetzt Gefahrmaus, wie meinst Du das mit dem „Weltall“ welches es nicht gibt.
          Es gibt einen Erdraum(Weltraum), welcher bis zum All reicht. Das All liegt also ausserhalb unseres Lebensraums. Aber dennoch existiert es doch. Ist es jetzt nur eine Frage der Bezeichnung, oder streitest Du ab, dass es überhaupt ein All ausserhalb des Erdraums gibt? Sind die Himmelskörper innerhalb oder ausserhalb unseres Erdraums?

          Verweise aufs Internet zu diesem Thema führen leider in 99 % zu hirnverbrannten Theorien, welche alle nicht in Konsequenz durchdacht sind. So viele Quatsch-Videos wie zu diesem Thema sind bemerkenswert.
          Ich hoffe Du bist in der Lage, wenn Du es vorgeblich verstanden hast, in kurzen Sätzen die Kernfakten wiederzugeben. Das würde sehr helfen!

  35. Enrico, Pauser sagt:

    Ich tuhe mir es mal an (: —-> https://www.bitchute.com/video/16tzRpboMSY/

    man sollte aber auch meinem Kommentar unter diesem Filmchen beachten!

    PS.: ach noch etwas sehr WICHTIGES—–> ICH SCHREIBE IMMER UNTER MEINEM ECHTEM FAMILIEN und VORNAMEN denn ich habe NICHTS zu verbergen!

    • Enrico, Pauser sagt:

      Ihr ALL_e Gefahrmäsue, FuSSgeher und Freie Hirne und sonst noch wer, IHR seit einfach nur FEIGLINGE vorm SYSTEM!!!
      Ihr wollt etwas verändern im SYSTEM, habt aber nicht mal den ARSCH euch aus dem Fenster zu lehnen……L O L ——-> eure ANGST vorm SYSTEM muSS ja ziemlich tief sitzen oder IHR wollt einfach so weiter leben, weil es „NOCH“ funktioniert…..

      ————_> die Hälfte der hier schreibenden Schwachmaten werden mal wieder solche Verrecker wie 1989 sein, die ihre WESTE wenden und NICHTS von Nichts gewuSSt haben wollen….

      Geh+SCHICHT_e wiederholt sich halt doch!!!
      —> jüdisch indoktriniertes „deutsch Volk“ IS_t halt global politisch korrekt UN_terwegs. L O L

      IHR TUT MIR NICHT EINMAL LEID…

      • Fußgeher sagt:

        Enrico – das ist schon mal ein guter Versuch die gleiche Vorgehensweise anzuwenden wie der Feind: willkürliche Phantasmen mit keiner Wahrheit unterstellen. Nur sollte diese feind-übliche Vorgehensweise im richtigen Kontext angewendet werden.

        Und wenn du es noch irgendwie hinbekommen würdest weniger von dir selbst als Maulhelden zu sprechen und endlich das Wesentliche über die eigenen spätpubertären Befindlichkeiten zu stellen, ja dann Enrico könnte deine brachiale Dämlichkeit bzgl. des „der Islam gehört zu Deutschland“ therapiert werden.

        Da dir scheinbar grundlegende Kenntnisse über die Muslim-Varianten fehlen und deren Menschenschlachtungen untereinander, ein kurzer Hinweis: in dem Sinne gibt es nicht den Islam, da jede Variante für sich über die andere herrschen- bzw. diese ausrotten will. Daher kann und wird der Islam nicht zu Deutschland gehören, sehr wohl aber unser Land mit Hilfe der Juden assimilieren. Und diese Möglichkeit versuchen sie derzeit zu nutzen, weshalb auch keine nennenswerte Empörung seitens irgendeiner Muslim-Variante ausgesprochen wird wenn mal wieder ein Moslem einen Deutschen vom Leben befreite.

        Mag sein das „knapp ne Million“ von ihnen im 2. WK an der Seite von Deutschland ihren Vorteil suchten, aber nicht im Interesse eines Weltfrieden. So wie jede der zu tiefst korrupten abrahamitischen Religionen nutzen auch sie gute Menschen für ihre niederen Zwecke und diese heißt immer: Unterwerfung!

        Da du dich dem gegenüber selbsterhöhend kritikfrei verhältst, scheint es dir ja völlig unbekannt zu sein, daß Deutsche im jüdischen Interesse auf nimmer-wiedersehen muslimisiert werden, evtl. beschäftigst du dich ja auch zu viel mit dem vor Jahren schon entlarvten jüdisch-initierten Feminismus… zwecks Identitätssuche?

        Vor einigen Tagen hatte „Der Itaka“ ein wegweisendes Video nochmals veröffentlicht zu dem auch ich einen bescheidenen Kommentar darüber verfasste wie uns die heutigen Muslime / Judenknechte sehen:

        https://terraherz.wordpress.com/2019/07/02/scheiss-deutsche/

        Evtl. schnallst selbst du endlich, daß du eben nicht so ganz alleine bist wie du dich selbst gerne isolierst!

    • Freidavon sagt:

      Der typische Kommentar eines Idioten unter dem VL-Video! Wie soll dich einer ernst nehmen, wenn du nur Beiträge auf Kindergarten-Niveau unter Alkohol-Einfluss abgibst?

      • Enrico, Pauser sagt:

        Mit der Wahrheit habt ihr es wohl nicht so denn sonst würdet IHR nicht gleich kollabieren!!!
        ———–> EINS ist klar: ICH brauche EUCH systemkonformen Arschkriecher NICHT!!!

  36. Enrico, Pauser sagt:

    Weiber gehören an den Herd und sollten sich um ihre/unsere Kinder kümmern—-> so IS_t es von der NATUR vorgesehen…..seit Tausenden von Jahren gut gelaufen aber seit der FEMINISMUS in der NEUZEIT aufgekommen IS_t, läuft ALL_es aus dem RUDER!!!! Warum wohl?

    Macht euch ALLE hier auf dem Blog mal Gedanken darüber!!!

    Eine Frau funktioniert nur über eine „harte Hand inert einer Beziehung mit einem Mann!!!“ Denkt über mich was IHR ALL_e wollt aber meine Ehe funktioniert SOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO schon über 26 Jahre…….WARUM WOHL? ……weil ich meine HOSEN nicht habe ausziehen laSSEN…
    Klar, ich habe auch Probleme in meiner Ehe…….aber NICHTS, was ich nicht als MANN hinbekomme, um wieder FRIEDEN zu stiften!!!………..WACHT endlich ob des „feministischen Wahn“ endlich auf<<<<< IHR HIER AUF DIESEM UN_ter_WANDER_tem BLOG, könnt mir eh`nicht das WaSSer reichen, welches ihr bald selber brauchen werdet!!!

    Ich führe zwar KAIN_e Vorzeige+EHE aber in meiner EHE IS_t ALL_es so, wie die NATUR es will—> 26 Jahre PRO und KONTRA——-> ALL_es im Gleichgewicht……………am ENDE gewinnt immer der STÄRKERE (der, der die Argumente hat, um NICHT ALL_es zu verlieren!!!)

    • Enrico, Pauser sagt:

      HEIL HITLER ihr Mitstreiter und auch ihr armseligen (((deutsch)))—-> Ich habe NULL Angst vor P.C. „neu gegründeten KHONzentazionslagern“ , denn auch wenn ich gestorben werden sollte, werde ich vorher VIELE mit+nehmen—> 100 pro!…und wenn es das LETZTE sein sollte, was ich für mein VOLK tun kann!

      • @Enrico….HABE ICH GELESEN HEUTE MORGEN – von einem LINKEN aus Bayern –
        DEM JUDENSTAAT dieser hässlich anzusehenden „Knoblauch“ – der Affen Abkömmling
        heisst Tobias Himpenmacher – wird wohl ein Findelkind sein wie damals „Moses“ – in einem Körbchen die Isar Runtergetrieben und von einem Kinderlosen Ehepaar aus dem Wasser gefischt…..sagt doch dieser AFFE – …..dass es eine ZENTRALE UNTERBRINGUNG braucht für NEONAZIS – auf „Deutsch“ = Konzentrationslager !!!

        Diese Aussage zeugt genau von der gleichen JUDENMENTALITÄT WIE DIE VERFECHTER DES 6 MILLIONEN RAUBZUGES !!!
        Also wenn dieser AFFE in der CH „Wohnen“ würde, dann bekäme diese Charakterliche Drecksau meinen „Besuch“…den würde ich dorthin befördern wohin er gehört…..mit „Krawatte“ an einen BAUMAST……

        Da könnt IHR Arschlöcher vom Verfassungsschmutz mitlesen oder nicht – das ist mir egal – mir muss auch keiner mehr kommen von diesen VERRÄTERN !!!

        • Enrico, Pauser sagt:

          LOL
          ….seit wann hat denn der VERfaSSungslose Schmutz etwas zu sagen-was IHM nicht PO_litisch vorgeschrieben wird!!! … 🙂

          MAASEN wurde doch schon geviertelt weil er die WAHRheit sagte——> was an Denunziation braucht „deutsch“ eigentlich noch um aus den Schlappen zu kommen… 🙂

          —-> nun ja, ich stehe auf ausch-Witze, mache auch gar keinen Hehl draus, weil die WAHRHEIT so lustig ist! 😉

          PS.: ich weiSS SCHON DAS DAS EINE BAUERNFÄNGEREI IST…..aber egal ich bin eh‘ doof geboren und kann NICHTS für meinen aktuellen ZU+STAND, weil KOPF+behindert. L O L

        • Gefahrmaus sagt:

          Nehmen wir einfach das Reichsgebiet und zur Bestrafung müssen alle „Neonazis“ weltweit in diesem Gebiet (üblicherweise auch Deutschland genannt) unter sich bleiben (zentralisierte Unterbringung).
          Damit ist auch das Problem des Rechtsterrorismus überhaupt, des Rechtsextremismus und des Rechtspopulismus endgültig gelöst, weil die „Nazis“ ja in Deutschland fortan nur noch unter ihresgleichen leben müssen.

          UN, Menschenrechte, Demokratie, Anti-Baby-Pille, Abtreibungen, Beschneidungen, Schächtungen, öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Privatfernsehen, Gen-Lebensmittel, 5G, EU, Euro, Nato, Feminismus, Gleichberechtigung, Gender-Bildung, LGBTQIA+, Ehe für alle, (Früh)Sexualisierung, Moscheen, Gewerkschaften, Grundgesetz, Kirchen, Synagogen, Co2-Eindämmung, Elektroautos, Energiewende, Nutzung von jüdischen Angeboten, NGO, Demokraten, Antifaschisten, Freimaurer, Kippa-Träger, Vielfalt, Toleranz, Weltoffenheit und Fachkräfte aus dem Ausland müssen ihnen strikt verwehrt werden.

          Nur so kann man die Nazis angemessen bestrafen, indem ihnen diese ganzen Errungenschaften strikt vorenthalten werden!
          Ein unüberwindbarer Zaun muss ebenfalls um Deutschland errichtet werden, damit die Nazis nicht aus Deutschland fliehen können.
          Nur mit diesen Maßnahmen, kann der Kampf gegen Rechts gewonnen werden.

  37. Enrico, Pauser sagt:

    Ich habe mich noch NIE am Verunglimpfen der Moslems/Muslime beteiligt, weil knapp ne Million an UNSERER SEITE kämpfenden Menschen im WK II, eine eindeutige Sprache sprechen!!! PUNKT!!!

    Bett_INA die Frau von WULF hat eindeutig den HITLERGRUSS gezeigt und das vorm SchloSS B.—> UND JA, der ISLAM gehört zu DEUTSCHLAND!………..nur mit IHNEN zusammen, können wir die Vormachtstellung der JUDEN gegenüber uns „deutsch“ „“““““beenden“““““!!!!!!……kapiert
    es oder wählt weiter jüdisch orientierte AfD 😦

    ps.: nicht die Moslems sind unsere Feinde——> der Feind ist „deutsch“!!!

    • Enrico, Pauser sagt:

      Pps.:….WARUM begreift Ihr dieses Marionettenspiel nicht? Eine AfD (euer angeblicher Retter) hat doch auch schon öffentlich gesagt, daSS IS_mirschlecht keine OPTION offen läSSt!!!
      AfD=CDUCSUSPDLINKEGRUENEFDP——> installiert als LEICHT_VERSION des alten Establishment, um das VOLK weiter verARSCHEN zu können!!!

      Ppps.: ICH frage mich immer öfter, wie verharzt eure SYNAPSEN sein müSSen, um diesem WAHN verfallen zu sein! 😦

      • Enrico, Pauser sagt:

        Pppps.:……JA, ich lebe den NATIONALSOZIALISMUS denn es geht um mein VOLK/meine Mitmenschen und ich schäme mich NICHT eine kontroverse Meinung zu haben, die der brdDEUTSCH_P.C. entgegensteht!!!—-> Ich kenne Mitstreiter, die Hasen lieben und pflegen/hegen (meine ACHTUNG für diese Liebe zu ihren Hasen!) aber ich esse sie nun mal seit meiner Kindheit gerne….und trotzdem haSSen sie (Mitstreiter) mich nicht.——-> WARUM wohl???… macht euch mal Gedanken!

        xy-UN_gelöst:——> begriffen werden muSS nur ein kleiner geschichtlicher LAPSUS: …JEDER muSS sich der Frage stellen, WER an ALL_m SCHULD IS_T und dann funktionieren auch die SYNAPSEN wieder!!!

    • Enrico, Pauser sagt:

      …was die WEIBER_Wirtschaft in gehobenen PoSSitionen inert der letzten Jahre angerichtet hat, sollte eigentlich JEDEM der die MATRIX verlassen hat, gezeigt haben!!!

      ps.:….übrigens Hollywood läSSt grüSSen denn darüber gibt es genügend <<<<<<< die ganze ORDNUNG IS_t aus dem Ruder gelaufen, weil WIR es aus P.C.Gründen zu+laSSen 😦

      MACHT EUCH MAL GEDANKEN DRÜBER…..

      ps.: ich liebe Weiber, solange sie ihre Klappe halten und NICHT über PO_litik schwafeln denn S I E sind es, die immer die POLITIK NEGATIV beeinfluSSt haben!!!………schaut in die Geschichte……viele GroSSen haben sich von FRAUEN be_EINFLUSS_en laSSen UN_d sind gescheitert!!!……..WARUM funktioniert das HEUTE noch???…NOCHMAL: MACHT EUCH MAL GEDANKEN DRÜBER…..

    • Freidavon sagt:

      Zudem bist du noch ein erbärmlich dummer Spamer. Du bist nicht in der Lage in deinem Rausch und geistiger Inkontinenz einen zusammengefassten Text zu posten, sondern kleisterst die komplette Leiste für neue Beiträge zu mit deinem Müll.
      Die Systemratten machen das ebenfalls, damit neue Beiträge mit wertvollem Inhalt möglichst schnell von der Bildfläche verschwinden.

      • Enrico, Pauser sagt:

        Du bist ja nen ganz SüSSer Spast!!!! Wenn du Bock auf nen Bier hast, komm rüber!…..aber ich denke, WIR sollten uns aus dem Weg gehen, du „Frei von HIRN“ (der KAIN_en Arsch in der Hose hat, seinen richtigen Namen zu nennen!)…

        • Enrico, Pauser sagt:

          @Frei von Hirn
          Die Systemratten machen das ebenfalls, damit neue Beiträge mit wertvollem Inhalt möglichst schnell von der Bildfläche verschwinden.
          ———————————————————————————-
          Du machst hier einen auf dicke Hose und nennst mich SYSTEMRATTE-zumindest stellt DU mich mit (((denen))) auf eine Stufe……. WO SIND DENN DIE WERTVOLLEN BEITRÄGE HIER AUF DEM BLOG???….sag/schreibe jetzt nicht die OstpreussenKOPIEN! ——–> VERPISS dich aus meinem Leben- KAIN_er hat dich gebeten, auf meine Kommentare zu antworten, kapiert?!!

        • Freidavon sagt:

          Ich trinke kein Alkohol, aber danke für das nette Angebot Pausenclown!

  38. Fußgeher sagt:

    Mal was typisch BRD, falls noch unbekannt:

    Bezeichnend auch in diesem Beispiel, der unsägliche Hass der BRD-Claqueure gegen ihr eigenes Blut.

    Eventuell sind hier aber eventuelle „Meinungen“ über einen eventuellen Schöpfer und das eventuelle Drumherum von größerer Bedeutung, auch wenn es eventuell keinen Unterschied im wahrnehmbaren hier und jetzt für irgendwen bedeutet welche „Meinung“ wer über was behauptet!

    Die göttliche Weltformel lautet noch immer: 0 + 0 = 6 Millionen

    Weitere religiöse „Meinungen“ sind Spekulation und dienen nur dem Zeitvertreib.

  39. Ostfront sagt:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE (Fortsetzung 2 )

    Anfang hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46077

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.
    Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman
    von WOLFGANG DIEWERGE
    „Deutschland muß sterben“ („Germany must perish“)

    (…) Ein Ausgleich nicht möglich

    Objektiv und loyal, wie dieser Vertreter der Weltplutokratie nun einmal ist, stellt er die Frage, ob es trotz dieser „schlechten Eigenschaften des deutschen Volkes nicht möglich ist, einen Ausgleich herbeizuführen, der das Nebeneinanderleben der Welt und Deutschlands in Frieden und Gerechtigkeit gestattet.

    Er hat in dieser Hinsicht keine Hoffnung. Das Deutschland der „gräßlichen Wirklichkeit“ sei keine Grundlage für einen Friedensschluß.

    Kaufman beklagt die Tatsache, daß die Volks- und Landesverräter von 1918 verschwunden sind. Vornehm schreibt er zu diesem Punkt:

    „Denn zunächst lebt in Deutschland die sogenannte „ältere Generation“ nicht mehr, mit der man vernünftig hätte reden können. Diese klägliche Handvoll Menschen ist erloschen und vergessen,und an ihrer Stelle steht die Legion im braunen Hemd, die jenen ruhmvollen Kriegsgesang von Horst Wessel singt: Heute Europa, morgen die Welt! Lasterhafte Sänger eines Welttrauerliedes, das von einem Säufer erdacht, in einem Bordell geschrieben und einem Zuhälter gewidmet wurde.“

    In seinem blinden Haß fälscht der Jude Nathan Kaufman in seinem angeblich wissenschaftlichen Werk sogar die deutsche Nationalhymne. Der Vers: „Heute hört uns Deutschland und morgen die ganze Welt“ ist bekanntlich im Horst-Wessel-Lied nicht enthalten, sondern, stammt aus einem Marschlied der nationalsozialistischen Bewegung.

    Nachdem Nathan Kaufman festgestellt hat, daß auch mit einem demokratischen Deutschland ein Frieden nicht möglich wäre, prüft er als letzte Lösung die Überwachung Deutschlands durch eine internationale bewaffnete Macht.

    Aber auch das scheint ihm nicht ausreichend zu sein. Vielleicht fühlt er selbst als Jude, daß das deutsche Volk eine Unterdrückung auf die Dauer nicht zu ertragen vermag, wenn er schreibt:

    „Selbst wenn ein so ausgedehntes Unternehmen durchführbar wäre, so würde das Leben selbst dies vereiteln. Genau wie der Krieg den Krieg erzeugt, erzeugt Unterdrückung Aufstand. Unerhörte Schrecknisse würden daraus folgen. Wir sehen also, daß es keinen Mittelweg gibt; daß kein Ausgleich, kein Kompromiß möglich ist, daß keine politische oder wirtschaftliche Teilung in Erwägung gezogen werden kann. Es gibt letzten Endes keine andere Lösung als diese:

    Deutschland muß sterben und für immer vom Erdboden verschwinden! Und glücklicherweise, wie wir gleich sehen werden, ist diese Lösung nicht mehr undurchführbar.“

    Die „friedliche Lösung“ der Weltplutokratie

    Diese Lösung aber heißt für die Weltplutokratie: Tod über Deutschland. Die im folgenden zitierten Seiten aus dem Buch des Beraters des Präsidenten Roosevelt sind so besonders aufschlußreich in ihren Gedankengängen, so haßerfüllt in ihren Folgerungen und so typisch für die Denkweise der Mächte, die den Nationalsozialismus ausrotten wollen, daß sie im vollen Wortlaut wiedergegeben werden sollen. Hier spricht der Feind ohne jede Tarnung und ohne jede Rücksicht. Hier stehen wir an der Quelle der feindlichen Kriegspropaganda, hier enthüllt sich für alle der tiefste Grund dieses gewaltigen Krieges, den das Großdeutsche Reich heute für seine Freiheit und sein Leben führen muß.

    Und nun hat Präsident Nathan Kaufman das Wort für sein Plädoyer, mit dem er die Sterilisation und damit den Volkstod für Deutschland begründet:

    „Wenn sich ein Mensch des vorsätzlichen Mordes schuldig macht, muß er darauf gefaßt sein, dafür sein Leben einzubüßen. Wenn ein Volk sich an seinen Mitvölkern des vorsätzlichen Mordes schuldig macht, muß es darauf gefaßt sein, sein eigenes nationales Leben zu verlieren.

    In diesem Punkt gilt als menschliches und göttliches Gesetz ausdrücklich:

    ‚Auge um Auge, Zahn um Zahn, Leben um Leben.‘

    Aber was gilt Deutschland menschliches oder göttliches Gesetz? Nichts. Es erkennt nur deutsches Gesetz; und so sei es. Nach deutschem Gesetz aber, wenn es ein solches gibt, muß die Strafe- die Todesstrafe über Deutschland verhängt werden. Deutschlands Wille geschehe!“

    Die „praktischste“ Art der Todesstrafe

    Auch Kaufman ist sich darüber klar, daß man niemand hängen kann, es sei denn, daß man ihn hat. Angesichts der Stärke der deutschen Wehrmacht erscheint es ihm auch „unpraktisch“, die Durchführung der Todesstrafe mit Gewalt zu erzwingen. Offensichtlich erscheinen ihm seine Rassegenossen am wenigsten dazu geeignet, die deutschen Soldaten auf dem Schlachtfelde niederzuzwingen. So beschwört der Jude die Verpflichtungen der Moral und der Sittlichkeit und stellt sich die Durchführung seines Verbrechens nach der Entwaffnung des deutschen Volkes folgendermaßen vor:

    „Es bleibt nunmehr übrig, den besten Weg, die praktischste und schnellste Art und Weise zu finden, wie dem deutschen Volke die Todesstrafe auferlegt werden kann. Ein Blutbad und eine Massenhinrichtung müssen selbstverständlich von vornherein ausgeschlossen werden. Sie sind nicht nur undurchführbar, wo sie auf eine Bevölkerung von etwa siebzig Millionen angewandt werden sollten, sondern derartige Methoden sind auch mit moralischen Verpflichtungen und sittlichen Gepflogenheiten der zivilisierten Welt unverträglich. Es bleibt also nur noch ein Weg offen, um die Welt für immer vom Deutschtum zu befreien, nämlich der, die Quelle zum Versiegen zu bringen, die diese kriegslüsternen Seelen erzeugt, indem man das Volk daran hindert, seine Gattung je wieder fortzupflanzen. Dieses neuzeitliche, in der Wissenschaft als eugenische Sterilisierung,“ bezeichnete Verfahren ist leicht durchführbar, human und gründlich. Die Sterilisierung ist für die Wissenschaft ein alltäglicher Begriff geworden als das beste Mittel, die Menschheit von ihren mißratenen Exemplaren, Degenerierten, Geisteskranken und erblich belasteten Verbrechern zu befreien.

    Sie ist eine harmlose und einfache gefahr- und schmerzlose Operation, durch die der Patient nicht ernsthaft verstümmelt wird. Die Auswirkungen derselben sind meistens weniger schädlich als die der Impfung und nicht ernster als das Ausreißen eines Zahnes. Außerdem geht die Operation schnell vor sich, als sie innerhalb von höchstens zwanzig Minuten vollzogen werden kann. Der Patient kann gleich darauf wieder an seine Arbeit gehen. Auch was die Frauen betrifft, ist diese Operation, wenn sie auch etwas mehr Zeit beansprucht, genau so gefahrlos und einfach. Wenn man bedenkt, daß gegesundheitliche Maßnahmen wie die Impfung und die Serumbehandlungen als regelrechte Wohltaten für die Gemeinschaft angesehen werden, so kann man auch die Sterilisierung des deutschen Volkes sicherlich nur als eine große hygienische Maßnahme betrachten,die die Menschheit trifft, um sich für immer vor dem Bazillus des Deutschtums zu schützen.“

    (!)Vielleicht gibt es noch Zweifler, die die Ernsthaftigkeit dieses jüdischen Mordplanes für unmöglich halten. Vielleicht können sie sich einfach nicht vorstellen, daß die Welt und das berühmte „Weltgewissen im Falle einer deutschen Entwaffnung dieses Massenverbrechen an einer Kulturnation zulassen würden. Das Weltgewissen hat schon ganz andere Dinge auf sich genommen, denn es ist eine jüdische Erfindung und damit nichtarischer Herkunft. Keine Hand würde sich für ein waffenloses Deutschland und seine Verbündeten rühren, wenn die Machthaber in New York, London und Moskau daran gingen, die Sterilisation durchzuführen. Der Präsident der jüdischen Friedensvereinigung stellt nun ganz genaue Berechnungen darüber an, wie die Sterilisation durchgeführt werden muß. Sein Plan sieht vor, daß auch nicht ein einziger fortpflanzungsfähiger Deutscher diesem Anschlag entgeht.

    Erbarmungslose Ausrottung

    Er schreibt dazu: „Die Bevölkerung Deutschlands ohne die eroberten und einverleibten Gebiete beträgt etwa 80 Millionen, die sich auf die beiden Geschlechter nahezu gleichmäßig verteilen. Um die Auslöschung der Deutschen zu erzielen, braucht man nur etwa 48 Millionen Menschen zu sterilisieren, denn die Männer über 60 und die Frauen über 45 sind in dieser Zahl nicht einbegriffen, da sie nur in beschränktem Maße fortpflanzungsfähig sind.

    (…)

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    (!)Vielleicht gibt es noch Zweifler, die die Ernsthaftigkeit dieses jüdischen Mordplanes für unmöglich halten. Vielleicht können sie sich einfach nicht vorstellen, daß die Welt und das berühmte „Weltgewissen im Falle einer deutschen Entwaffnung dieses Massenverbrechen an einer Kulturnation zulassen würden.

    Übrigens…. Das Weltgewissen hat schon ganz andere Dinge auf sich genommen, denn es ist eine jüdische Erfindung und damit nichtarischer Herkunft….Keine Hand hat sich für das Deutsche Volk gerührt….im Gegenteil !

    (!) Für die Zweifler:

    2.
    Das Judentum in der Medizin

    Die sog. Rabbinerbriefe:
    23031253 Morde an Nichtjuden in der BRD seit Oktober 1981, d.h. ca. 2.000 pro Tag,
    vollstreckt durch die Schulmediziner mit Gift Chemo, Morphium und Bestrahlung, weil der Oberrabbi (siehe Rabbinerbriefe) der Welt die GNM verbietet, selber aber für seine Glaubensgenossen nutzt!

    Auszug:

    (…) Herr Spiegel, ich hatte Ihre Glaubenbrüder für intelligenter gehalten. Glauben Sie doch nicht, man könnte die Aufdeckung des Verbrechens an zwei Milliarden Nicht- Israelis auch durch Totschweigen aus der Welt schaffen, wie man versucht hat, die Neue Medizin für die Nicht-Israelis totzuschweigen. Die Lawine rollte bereits. Versuchen Sie Schlimmeres zu verhindern, indem Sie rasch und so weitgehend wie möglich wiedergutmachen, denn sonst – da haben Ihre sephardischen Halbbrüder recht – bedeutet das die totale Katastrophe für alle Ihre Glaubensbrüder auf Jahrhunderte!

    In dieser Richtung gehen meine Wünsche für das Neue Jahr 2001. Bitte, helfen Sie mit, das Massaker an den Nicht-Israelis zu beenden, wie Ihre sephardischen Brüder es Ihnen auch raten.
    Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

    Am 5. März 2001 schrieb ich auch an das Consistoire centrale (Zentralkonsistorium der Oberrabbiner Frankreichs)

    Sehr geehrter Herr Oberrabbiner Denoun.

    Mein Freund Antoin Graf Dòncieu und ich waren 1986 bei Ihnen zu Gast, wie Sie sich sicher gut erinnern werden, als Ihr Bruder an Krebs erkrankt war. Bei dieser Gelegenheit berichteten Sie uns damals, meines Wissens auch in Gegenwart Ihres anderen Bruders, der Arzt in Marseille ist, folgendes:

    Sie sagten uns damals, Ihr Chef, Oberrabbiner Menachem Schneerson habe zusammen mit seinen israelischen Ärzten nachgeprüft, ob die Neue Medizin naturwissenschaftlich richtig sei, und sie hätten festgestellt, daß dies ganz offensichtlich der Fall ist. Daraufhin habe M. Schneerson an alle Rabbiner der Welt geschrieben, sie sollten sich und ihre Patienten in der Synagoge nach der Neuen Medizin behandeln lassen, denn sie sei offenbar richtig, aber sie sollten das geheim halten vor den Nicht-Israelis.Ich brachte Ihnen gegenüber mein Entsetzen zum Ausdruck (daran werden Sie sich sicher auch noch erinnern), daß damit offenbar nur Israelis in den Genuß unserer Neuen Medizinkommen sollten, und damit meinem eigenen Volk, ja allen nicht israelischen Patienten dieser Welt, die Neue Medizin quasi gestohlen würde.

    Sie sagten uns, es täte Ihnen ja leid, sie wären auch nicht dafür gewesen, aber wenn Ihr Chef das so anordne, dann müßten Sie gehorchen. Das, so sagte ich Ihnen, empfände ich als verbrecherischen Wahnsinn einer Glaubensgemeinschaft. Das sei ja weltweiter Massenmord in Potenz, und ich bat Sie, dafür zu sorgen, daß dies unverzüglich rückgängig gemacht werde.

    Ich habe damals gleich einen wütenden Brief an M. Schneerson geschrieben (offenbar Sohn des Josef S. Schneerson, den der Abwehrchef, Admiral Canaris, 1939 mit seiner Familie von Warschau nach New York hat bringen lassen?), den Herr M. Schneerson drei Jahre später in der Weise beantwortet hat, daß er mir seinen Adlatus Vanderby schickte, der mich nach Dänemark gelockt hat, um mich dort mit Gift umzubringen – was ihm aber nicht gelang, weil ich es rechtzeitig gemerkt habe.

    Ich habe mir damals nicht vorstellen können, daß die Israelis, voran die Chassidim diesen religiösen Wahn des weltweiten „Entsorgens“ der Nicht-Israelis wahrmachen würden. Es gehört ein Unmaß an Skrupellosigkeit und Menschenverachtung dazu, den Nicht-Israelis durch die weltweite israelische Presse (99,9% der Weltpresse) die zu 98% tödliche Chemo-„Therapie“ zu empfehlen, selbst aber darauf schlauerweise zu verzichten und mit der Neuen Medizin mit 98% Wahrscheinlichkeit zu überleben. Herr Denoun, ich habe Sie damals als vernünftigen Mann kennengelernt, war Gast in Ihrem Hause, während Ihr werter Bruder im Nebenzimmer um sein Leben kämpfte.

    Wenn es eine Glaubensgemeinschaft wie die israelische gibt, die sich aus dem Talmud das„Recht“ herleitet, 2 Milliarden Nicht-Israelis mit Krebs und der Nicht-Krankheit AIDS„entsorgen“ zu dürfen, mit Chemo und Morphium, dann müssen alle Nicht-Israelis dieser Welt aufstehen und sich wehren (dürfen), denn dann kann kein redlicher Mensch mehr mit einem Israeli zusammen leben, der ihn nur vernichten möchte und in seinem religiösen Wahn glaubt, daß er das darf.

    Ich habe das damals wirklich nicht für möglich gehalten (1986) was Sie mir gesagt haben. Auch daß offenbar das höchste israelische Medizingremium sich durch gründliche Reproduzierungsprüfung von der Richtigkeit der Neuen Medizin überzeugt hat, dann aber dafür gesorgt hat, daß die Erkenntnis bei allen Nicht-Israelis unterdrückt wurde, konnte ich damals nicht ermessen. Nun weiß ich, daß es nicht nur wirklich gestimmt hat, sondern noch einige Dimensionen des Schreckens mehr hatte, als sich ein normaler Mensch überhaupt vorstellen kann. Auch wenn die Israelis sich inzwischen daran gewöhnt haben, durch ihre weltweite Macht – gesteuert durch Beherrschung aller Logen dieser Welt – alle Nicht-Israelis für dumm und feige zu halten, weil alle kuschen und korrumpierbar sind, bin ich davon überzeugt, daß die Menschen allmählich begreifen, sich in Zukunft wehren werden, und sich nicht mehr mit Chemo, Bestrahlung und Morphium umbringen lassen.

    Daß Ihr eigener Bruder, Dr. med. Rabbi Denoun aus Marseille, mit seinen Freunden, Rabbi Israel aus Paris und Rabbi Sabbath aus Marseille, nach 20 Jahren und nach 20 Seminarbesuchen bei mir, nunmehr die Neue Medizin vorgeben, neu entdeckt oder noch mal entdeckt zu haben, ist lächerlich, ist einfach nur israelische Handschrift, jede Entdeckung zu stehlen, dabei den wahren Entdecker totzuschweigen und schließlich zu eliminieren. Auch wenn Ihre Glaubensbrüder von der B’nai B’rith noch 100 Vanderbys schicken würden, um mich umzubringen, nach 10 überlebten Attentaten und nachdem ich dem Tod so oft ins Auge blicken mußte, kenne ich die „ars moriendi“.

    Außerdem wäre damit das Verbrechen noch nicht aus der Welt geschafft. Ganz im Gegenteil. Denn das Globalmassaker an einem Viertel der nicht-israelischen Menschheit, das kann und wird niemand mehr verzeihen.

    Herr Denoun, ich habe Sie als klugen, vernünftigen Menschen kennengelernt. Sie brauchen mir nicht irgend eine ausweichende dumme Antwort zu geben. Ich bin Theologe und kenne den Talmud. Aber angesichts dieses nunmehr aufgedeckten Mega-Verbrechens, gegen das alleVerbrechen des 2. Weltkrieges wie kleine Sandkastenspiele wirken, sollten Sie den Mut haben, die Erkenntnisunterdrückung der Neuen Medizin für Nicht-Israelis aufheben zulassen, durch Ihre Oberrabbiner-Kollegen der B’nai B’rith. Denn wenn Sie und Ihre Oberrabbiner-Kollegen die Erkenntnisunterdrückung der Neuen Medizin für Nicht-Israelis nicht augenblicklich aufheben und wieder gutzumachen versuchen,was noch wieder gutzumachen ist, dann müssen Sie von jetzt ab gewärtig sein, daß eine Katastrophe über Ihre Glaubensgemeinschaft hinwegrollt. Ich hoffe, daß Ihre Oberrabbiner-Kollegen so viel Intelligenz aufbringen um zu begreifen, daß es 1 Minute vor 12 ist, weil weltweit eine ungeheuerliche Verbitterung gegen die Israelis der ganzen Welt resultieren und evtl. ein abgrundtiefer Haß auf sie niedergehen könnte, der vielleicht Jahrhunderte anhalten könnte.

    Zudem sich die Israelis auch geschickt, durch ihre eigene Presse gesteuert, den Anschein der Verfolgten zugelegt hatten, was durch nicht enden wollende Wiedergutmachungen in Billionenhöhe honoriert wurde.

    Können Sie, Herr Oberrabbiner Denoun, angesichts von zwei Milliarden bestialisch mit Chemo, Bestrahlung und Morphium zu Tode gefolterter (nicht-jüdischer) Patienten nachts noch ruhig schlafen?

    Ich erwarte Ihre Antwort umgehend. Mit freundlichen Grüßen

    P.S.Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich betonen, daß ich das Gegenteil von einem Rassisten oder Religionsfanatiker bin, wie es Ihre Talmudisten sind. Wenn aber Chinesen oder Eskimos Verbrechen begehen, bin ich damit nicht einverstanden. Das Gleiche gilt auch für die Religionsgemeinschaft der Israelis, die ja zu 95 % khasarisch-mongolischen Ursprungs sind.

    Verbrechen ist und bleibt Verbrechen!

    Auch hier habe ich bis heute keine Antwort erhalten. Man hüllt sich in Schweigen und hofft offenbar, daß es doch noch gelingt, den Hamer in die Psychiatrie stecken zu können, dann könnte man sagen: „Seht ihr, der Mann ist doch verrückt, alles Hirngespinste – und seine Neue Medizin ebenso.“
    (…)
    Die Erkenntnisunterdrückung der Germanischen Heilkunde _ Dr. Ryke Geerd Hamer

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE
    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    3.
    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
    —————————————————————————————————————————-
    Wir stehen nun im Zeichen der Wiederkunft Christi — der Abfall von Gott ist so groß wie niemals; die Konfusion der Geister wächst, die größten geistigen Gegensätze finden Boden, falsche Christuse treten da und dort auf, und so ist’s begreiflich, wenn redlich suchende Seelen rufen:
    „Wo und was ist Wahrheit ?“
    —————————————————————————————————————————-
    Die Kräfte der Himmel sich bewegen werden.

    Meine lieben Kinder ! Es steht geschrieben : „Und die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden.“ Da glauben viele Menschen, daß die Sterne vom Himmel herabfallen werden, aber dies wird nicht geschehen, sondern es hat das eine ganz andere Bedeutung.

    Es sind jetzt von so vielen Planeten und Sonnenwelten Seelen auf der Erde einverleibt.
    Von diesen Seelen sind gar Viele in den krassesten Materialismus versunken, in welchem sie den Glauben an ein höchstes, persönliches Gottwesen ganz verloren haben, während sie eben dies selbe Gottwesen zu suchen hier her kamen. Ihre Verwandten, ja sämtliche Bewohner jener Welten, beten ohne Unterlaß für die, welche ausgegangen sind, den „Großen Geist“ als den „guten liebevollen Vater“ zu finden und ihnen Nachricht von Ihm zu bringen. —

    Was aber wird eine solche Seele wohl sagen,wenn sie zurück kömmt ?

    Viele kehren gar nicht zurück nach ihres Leibes Tode, weil sie sich zu fest an die Materie geklammert haben. Diese kommen dann durch Meine Erbarmung an einen Ort, wo sie nach und nach gereinigt und frei werden. 

    Nun aber sollen doch die, welche von Oben kamen, den Weg zu Mir finden, und auch denen von Unten denselben zeigen.

    Aber vielfach haben gerade die, welche von Oben kamen, alle Verkehrtheit,
    alles Elend auf diese Erde gebracht.

    Nun kommt die Zeit, wo Ich den Bewohnern der größeren Planeten und Sonnen den Blick auf die Erde öffnen und ihnen klar machen werde den Standpunkt derer, welche Mich zu suchen ausgegangen und auf diese Erde gekommen sind.

    Da werden Jene wohl gar mächtig erregt werden und diese Erregung wird sich erstrecken von der Venus bis zur → Urka.

    Da kommt es dann, daß „die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden“ und es wird dann ein gar mächtiger Ruf von allen Seiten an die Bewohner dieser Erde ergehen. Ein Geist wird Alle umwehen, und ein Sturmwind wird brausen von Ost bis West und beugen alle starren und starken Geister und nichts wird Widerstand zu leisten vermögen diesem starken Sturme.
    Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    → Urka
    Die Urzentralsonne (auch: Urka und Regulus) ist die größte der Sonnen und prangt in der Mitte zahlloser Sonnenheere, segnend wie eine Mutter in der Mitte ihrer Kinder. Aus ihr stammen alle Sonnen und anderen Weltkörper in dieser Hülsenglobe Sie entspricht der geistigen Zentralsonne.
    (…)

    siehe auch: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
    ——————————————————————————————————————————
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Michael
    (auf Erden als Michael Müller bekannt)

    Daemon

  40. jetzt wird es spannend…….habe einen Kommentar an „Gefahrmaus“ schon zweimal abgesendet…..naja -eventuell taucht er ja auf bis Ende Sommer…..

  41. Ostfront sagt:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE (Fortsetzung)

    Anfang hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46077

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.
    Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman
    von WOLFGANG DIEWERGE

    „Deutschland muß sterben“ („Germany must perish“)

    (…) Dieses Manöver ist zu durchsichtig und zu oft geübt, um nicht von vornherein durchschaut zu werden. So wie Frankfurter und Grünspan auch im Zuchthaus noch die bewunderten Idealgestalten des Weltjudentums geblieben sind, so hat auch Nathan Kaufman nur ausgesprochen und gefordert, was Ziel und der Traum der Weltplutokratie in den großen uns aufgezwungenen Ringen ist.

    Amerikanische Presse bestätigt das Erscheinen des Buches
    Noch eine andere Möglichkeit besteht. Wie im Falle der „Protokolle der Weisen von Zion“ können die Juden auf den Ausweg verfallen, die Schrift „Deutschland muß sterben“ als eine raffinierte „antisemitische Erfindung“ zu bezeichnen. In der Tat kann man sich eine stärkere Anklage gegen das Weltjudentum nicht denken als seine Belastung mit den Plänen zur Ausrottung von 80 Millionen kulturell hochstehender, fleißiger und anständiger deutscher Frauen und Männer und ihrer Kinder. Diese Schrift ist aber nicht das Produkt der Phantasie eines haßerfüllten Einzelgängers, sondern der Schlußstein jahrtausendealter jüdischer Weltherrschaftspläne. Es kann den Juden auch nicht mehr gelingen, das Erscheinen des Buches abzustreiten. Denn schon haben englische und amerikanische Zeitungen seine Verbreitung weitgehend gefördert und seinen Inhalt besprochen. Es ist außerdem gelungen, Stücke des Buches auf dem Luftwege nach Deutschland zu bringen. Ein Original wird beim Erscheinen dieser Schrift der ausländischen Presse vorgelegt werden. Das auf dem Umschlag veröffentlichte Bild des Verfassers ist ebenfalls unbestritten. Auch der Verlag des Buches (Argyle-Press, Newark, New Jersey) ist festgelegt.

    Engster Zusammenhang mit der Potomac-Erklärung

    Das Buch „Deutschland muß sterben“ ist die englisch-amerikanische Begleitmusik zu dem großangelegten außenpolitischen Betrugsmanöver, das der Bannerträger der Weltplutokratie, Präsident Roosevelt, und sein Geschäftsteilhaber in Weltkriegshetze, Premierminister Churchill, zugunsten ihres Verbündeten Stalin gestartet haben. Während man von der Jacht „Potomac“ aus den Völkern Mitteleuropas Rohstoffe und freie Schiffahrt, Frieden und Freiheit, Glück und Wohlstand verspricht, tönt durch Amerika, tönt durch England der Ruf „Deutschland muß sterben und für immer vom Erdboden verschwinden!“

    Verbreitung des Judenbuches in deutscher Sprache verboten!

    Diese Melodien passen nicht zusammen, sie sind auch nicht für die gleichen Ohren bestimmt. Die Lockparolen von der Jacht „Potomac“ werden von Hetzsendern in deutscher Sprache verbreitet. Das Buch des Juden Kaufman dagegen trägt auf seiner Innenseite als bemerkenswertes Zeichen das Verbot jeglicher Verbreitung und Übersetzung in fremden Sprachen. Der Verfasser verbietet ferner, daß sein Buch in deutscher Sprache auch nur auszugsweise verbreitet wird. Das ist ein weiteres Zeichen dafür, daß es nur dazu bestimmt ist, die Engländer und Amerikaner intern davon zu unterrichten, was die Heuchelei von der Jacht „Potomac“ zu bedeuten hat. Zuerst sollen die Deutschen aufgefordert werden, die Waffen niederzulegen. Bis dahin gelten die Erklärungen Roosevelts und Churchills. Wenn Deutschland dann waffenlos dasteht, kommt der Jude Nathan Kaufman zum Zuge.

    Dieses Zusammenspiel ist fein vorbereitet und ausgeklügelt. Nicht nur die Gleichzeitigkeit der Veröffentlichungen ist vielsagend, sondern vor allem auch die innere Übereinstimmung. Die gemeinsame Quelle ist nicht zu verkennen. Der Haß der Weltplutokratie spricht unverhohlen aus diesen Dokumenten. Die internationalen Bindungen der Weltplutokratie werden deutlich sichtbar.

    New York, London und Moskau in einer Front

    So wie sich im innerpolitischen Kampf gegen den Nationalsozialismus Reaktion, Bolschewismus und Liberalismus durch ihre gemeinsame jüdische Grundlage miteinander verbanden, so stehen heute London, New York und Moskau Arm in Arm bereit, um ein zweites, weit furchtbareres Versailles zu schaffen. Dieses Versailles zweiter Auflage würde ebenso wenig nach den „Potomac“Erklärungen gestaltet werden, wie das erste Versailles nach den Erklärungen Wilsons. Das Weltjudentum in New York, Moskau und London fordert übereinstimmend die völlige Vernichtung des deutschen Volkes. Zum Wortführer dieser „Friedensvorschläge“ hat sich der Jude Kaufman gemacht.

    Aufklärung dieses Mordanschlages für Deutschland lebensnotwendig

    Es ist daher ein Glück, daß dieses Buch so rechtzeitig in deutsche Hände gelangt ist, daß es dem ganzen deutschen Volke bekanntgegeben werden kann. Wenn schon sein Nachdruck verboten ist, so bestehen doch nach internationalem Recht keine Bedenken dagegen, die Hauptkernsätze einer Veröffentlichung, die eine Gemeinschaft angehen, dieser Gemeinschaft mit einer eigenen Stellungnahme mitzuteilen.

    Sicher ist diese Veröffentlichung dem Juden Kaufman und vor allem seinen Hintermännern sehr unangenehm. Sicher werden sie versuchen, mit juristischen Kniffen die Verbreitung dieser Schrift zu hintertreiben. Der vorliegende erwähnte Vermerk deutet darauf hin, daß Kaufman ein Bekanntwerden seiner Schrift in Deutschland besonders fürchtet. Und nun beruft sich dieser Jude, der die Ausrottung des deutschen Volkes fordert, zum Schutze seines schmutzigen Machwerks auf die Gesetze des gleichen Volkes, das er wegen „Kultur- und Gesetzlosigkeit“ zum Tode verurteilen will. Dieser Vorgang am Rande genügt schon, um die Geisteshaltung des Juden Kaufman und seiner Artgenossen erkennen zu lassen. Es ist das gleiche schamlose Verhalten wie früher in Moabit, wenn jüdische Mörder von jüdischen Anwälten verteidigt wurden. Sie forderten für sich Gesetzesfreiheit, so lange es ihrem lichtscheuen Treiben paßte. Sie beriefen sich aber sofort auf die deutschen Gesetze, sobald sie davon einen Vorteil erwarteten.

    Es wäre ein unverzeihlicher Fehler, diese Schrift dem deutschen Volke vorzuenthalten. Es ist ein in der internationalen Rechtsprechung anerkannter Grundsatz, daß der Schutz der Einzelperson dann aufhört, wenn die Notwehr des ganzen Volkes die Aufhebung einer urheberrechtlichen Bestimmung erforderlich macht. So ist es hier. Das deutsche Volk kann die volle Bedeutung seines Schicksalskampfes erst voll und ganz verstehen, wenn es zum Zeugen‘ der Entlarvung des Juden Theodore Nathan Kaufman gemacht worden ist.

    Der Jude als Pseudo-Wissenschaftler

    Millionen amerikanischer und englischer Leser halten also jetzt ein Buch in Händen, das unzweideutig die Ermordung des deutschen Volkes fordert. Ein derart brutaler Mordplan kann selbst in Ländern, in denen eine seit Jahren sich ständig steigernde Hetze gegen alles, was mit Deutschland und dem Nationalsozialismus zusammenhängt, die Urteilsfähigkeit aufs äußerste eingeschränkt und die öffentliche Meinung unter stärksten Terror gestellt hat, den Massen nicht ohne Verbrämung mit moralischen, historischen und philosophischen Erwägungen vorgelegt werden. So stellt der Jude Kaufman an die Spitze seines Buches nicht etwa den Kern seiner Ausführungen, die Forderung der Sterilisation des deutschen Volkes, sondern er kommt dem Leser mit talmudistischen Wendungen zunächst in den verschiedensten Tarnungen als Patriot, Philosoph, Völkerkundler und allgemeiner Menschenfreund.

    Nach Beteuerung seiner Friedensliebe behauptet der Jude Kaufman zunächst, die Interessen der amerikanischen Soldaten wahrzunehmen. Er bedauert scheinheilig die Möglichkeit, daß sie ins Feld ziehen müssen, und stellt dazu fest:

    „Sollten unsere Soldaten ins Feld ziehen, um zu töten oder zu fallen, so möge man ihnen wenigstens nicht ein bloßes Schlagwort, sondern ein feierliches Ziel und ein heiliges Versprechen mitgeben. Dieses Ziel möge ein immerwährender Friede sein! Und diesmal soll dieses Versprechen eingehalten werden!“

    Wer hat die Versprechen Wilsons vom Jahre 1917 gebrochen, die ebenfalls einen ewigen Völkerfrieden ankündigten? Es waren dieselben Mächte, die heute wieder die Entwaffnung des deutschen Volkes fordern. Die Welt weiß heute auf Grund von Veröffentlichungen, von Akten, und Dokumenten, daß damals in Paris ein planmäßiger Betrug des deutschen Volkes durchgeführt wurde, als es im Vertrauen auf Wilsons 14 Punkte die Waffen niederlegte. Statt eines gerechten Friedens diktierten die führenden Männer der Weltplutokratie, geleitet von eiskaltem Haß, ein Vernichtungsprogramm, dessen Krönung die Belastung des deutschen Volkes mit der Kriegsschuld darstellte.

    Der Jude haßt die Frontsoldaten

    Wenn Kaufman so fürsorglich von den „heiligen Zielen der ‚Soldaten“ spricht, wer hat in allen Ländern der Erde die Frontkämpfer beschimpft und verraten? Wir wollen gar nicht vom November-Deutschland sprechen, wo sie die Zielscheibe gemeinen jüdischen Hohnes und ekliger Witze waren, wo ihnen jüdisch verhetzte Kommunistenbanden die Kriegsauszeichnungen abrissen, wo Kriegsflieger mit dem Pour le mérite von Deserteuren ermordet wurden, und die Kabarettjuden ihre schmutzigsten Gedanken an deutscher Heldengröße abreagierten. Nein, auch in den sogenannten Siegerländern war der Frontkämpfer der Betrogene und der Jude der Kriegsgewinnler.

    Der Krieg geht gegen das deutsche Volk

    Anschließend spricht der jüdische Friedenspräsident Kaufman in seinem Buch von den Gründen des von den Plutokraten gewollten Krieges:

    „Der jetzige Krieg ist kein Krieg gegen Adolf Hitler allein. Er wird auch nicht nur gegen die Nazis geführt. Es ist ein Krieg von Völkern gegen Völker; ein Krieg gesitteter Völker, die nach dem Glanz des Lichtes aufschauen, gegen unzivilisierbare Barbaren, die die Finsternis lieben. Es ist ein Ringen zwischen der deutschen Nation und der Menschheit.

    Man braucht Hitler wegen dieses deutschen Krieges nicht mehr zu tadeln als den Kaiser wegen des vorigen Krieges, ebensowenig Bismarck, den Vorgänger des Kaisers. Diese Männer haben Deutschlands Krieg gegen die Menschheit weder verursacht noch veranlaßt. Sie waren lediglich die Werkzeuge, welche die sekularen Gelüste der deutschen Nation nach Eroberung und Massenmord in die Tat umsetzten.“

    Offen gibt der Jude zu, daß dieser Krieg gegen das ganze deutsche Volk geführt wird. Er entlarvt damit den Schwindel, der im Weltkriege glückte und jetzt wieder versucht wird: Führung und Volk zu trennen. 1918 glaubten die deutschen Massen, daß die Abdankung des Kaisers und die Beseitigung der Monarchie ihnen „ein Leben in Schönheit und Würde“ ermöglichen würde. Der Feind benutzte damals die deutsche Führerlosigkeit zu gemeinsten Erpressungen, die ohne die Novemberrevolte niemals möglich gewesen wären. Heute versucht die englische Agitation von neuem, diesmal aber vergeblich, das deutsche Volk von seinem Führer zu trennen. Der Jude Kaufman gibt zynisch zu, was von diesen Roosevelt- Churchill-Parolen zu halten ist. Sie sind ein Lockmittel für Dumme, sie bedeuten einen Griff in die Mottenkiste des Weltkrieges. Kaufman spricht offen aus, was das Weltjudentum will: nicht nur den Führer soll der Haß der Weltplutokratie treffen, sondern das ganze deutsche Volk.

    Und darum führt er anschließend den „Nachweis“, daß das ganze deutsche Volk an diesem Kriege schuld und für ihn verantwortlich sei:

    „Dieser Krieg wird vom deutschen Volk geführt. Es trägt die Verantwortung. Es muß also gezwungen werden, für Krieg zu bezahlen. Sonst wird es immer einen deutschen Krieg gegen die Welt geben. Und mit solch einem über ihren Häuptern hängenden Krieg wird es gesitteten Völkern, wenn ihre Hoffnungen noch so groß und ihre Anstrengungen noch so kräftig sind, nie gelingen, das feste und starke Fundament eines dauernden Friedens zu schaffen, das sie zunächst errichten müssen, wenn es ihr Wille ist, eine bessere Welt aufzubauen.“

    Wer wollte diesen Krieg?

    Eine Zwischenbemerkung sei hier gestattet: Wer hat am 3. September 1939 den Krieg erklärt? England und Frankreich haben die lokale Auseinandersetzung über Danzig und den Korridor, bei der das Recht unbestritten auf deutscher Seite war, durch ihre Kriegserklärungen an Deutschland zu einem Weltbrand gemacht, und die Vereinigten Staaten bemühen sich seit vielen Monaten mit immer neuen Provokationen, endlich auch „ins Geschäft zu kommen“. Sie beten täglich für einen „Lusitania-Fall“ und bedauern tief, daß im Falle „Athenia“ die deutsche Aufmerksamkeit ihnen die feingesponnenen Pläne verdorben hat.

    Mord „aus Friedensliebe“

    Da es mit Provokationen nicht geglückt ist, die Kriegsstimmung in den U.S.A. nach dem Willen der Juden zu lenken, müssen moralische Argumente herhalten. Der jüdische Präsident Kaufman fordert den Weltfrieden und bezeichnet den Tod des deutschen Volkes als seine hauptsächliche Vorbedingung.

    „Denn es soll künftig nicht nur keine weiteren deutschen Kriege geben, sondern es soll darüber hinaus nicht die geringste Möglichkeit übrigbleiben, daß es je noch zu einem solchen Kriege kommt. Ziel des gegenwärtigen Kampfes soll sein, der deutschen Aggression ein endgültiges Halt und nicht nur ein zeitweiliges Aufhören zu gebieten.

    Deutschland hat der Welt diesmal einen TOTALEN KRIEG aufgezwungen. Folglich muß es darauf gefaßt sein, eine TOTALE STRAFE zu zahlen. Und es gibt nur eine einzige solche Totalstrafe:

    Deutschland muß für immer sterben! Und zwar tatsächlich – nicht nur in der Einbildung.“

    Die „Kriegswut“ des deutschen Volkes

    Um diese Forderung nach der Ermordung von 80 Millionen Menschen zu begründen, ist Nathan Kaufman gezwungen, dem deutschen Volk unausrottbare verbrecherische Eigenschaften anzudichten. Als hervorstechendste Eigenschaft der deutschen Männer und Frauen bezeichnet er die Kriegswut.

    „Die persönliche Kriegswut der Führer des deutschen Volkes ist nur ein Teil der gesamten Kriegswut der deutschen Massen.

    Die deutschen Führer sind nicht vom Willen des deutschen Volkes zu trennen, weil sie ohne diesen Willen weder entstehen noch bestehen könnten.

    Der Ursprung, die Begründung ihrer Handlungen, ja sogar ihre Zustimmung dazu werden samt und sonders von den deutschen führenden Männern aus den ureigensten Tiefen der deutschen Seele geschöpft. Das Problem des Germanismus aber soll nicht wieder der nächsten Generation aufgebürdet werden. Die Welt soll nie wieder auf die deutsche Folter gespannt werden. Unser ist dieses Problem, unser seine Lösung. Die Welt hat gelernt, daß Deutschland, ungeachtet, welche Männer oder welche Klassen das Land regieren, gegen die Welt Krieg führen wird, weil die Kraft, die es zu handeln nötigt, ein unabtrennbarer Bestandteil der Massenpsyche dieses Volkes ist.“

    Nichts wirkt unglaubhafter und unbegründeter als diese Behauptung, das deutsche Volk sei kriegslüstern. Man kann uns höchstens den einen Vorwurf machen, daß wir viel zu gutmütig und friedliebend in unserer Geschichte gewesen sind, um günstige Chancen wahrzunehmen. Immer hat das deutsche Volk den Krieg erst aufgenommen, wenn alle anderen Möglichkeiten erschöpft waren.

    (!)Wie oft allein hat während des jetzigen Ringens der Führer die Friedenshand ausgestreckt, nicht auf Grund von Niederlagen, sondern nach glänzenden Siegen!

    jedesmal hat noch der Jude die Hand bespuckt, die zum Frieden einlud.(!)

    Vernichtungswillen auch gegen Frauen und Kinder

    Um dem Einwand zu entgehen, daß doch unmöglich auch die Säuglinge oder die alten Frauen in Deutschland für diese Kriegslust verantwortlich gemacht werden können, stellt Kaufman eine echt jüdische Rechnung auf
    (…)

    (!)Wie oft allein hat während des jetzigen Ringens der Führer die Friedenshand ausgestreckt, nicht auf Grund von Niederlagen, sondern nach glänzenden Siegen! jedesmal hat noch der Jude die Hand bespuckt, die zum Frieden einlud.(!)

    siehe hier: Des Führers Kampf um den Weltfrieden

    (…) Adolf Hitler hat die Welt niemals über sein Denken und Wollen im unklaren gelassen. Seine großen außenpolitischen Reden vom Mai und Oktober 1933 lassen schon ganz klar die große Linie erkennen, von der er bis heute noch keinen Schritt abgewichen ist. In der gleichen Linie lag auch die Rede, die der Stellvertreter des Führers, Rudolf Heß , am 8. Juli 1934 von Königsberg aus an die Frontkämpfer aller Nationen richtete, und die in den fundamentalen Sätzen gipfelte: „Die Frontkämpfer wollen den Frieden. Die Völker wollen den Frieden. Deutschlands Regierung will den Frieden.“….
    https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/weltfrieden/fkw00.html

    und hier: Deutschland-England 1933-1939 Die Dokumente des deutschen Friedenswillens = von Professor Dr. Friedrich Berber

    (…) Aus der Danziger Rede des Reichsaußenministers von Ribbentrop vom 24. Oktober 1939

    Die Verständigung mit England war immer das Fundament der Außenpolitik des Führers. Als außenpolitischer Mitarbeiter des Führers kann ich es vor der Weltöffentlichkeit bekunden, daß seit dem 30. Januar 1933 der Führer nichts, aber auch gar nichts unversucht gelassen hat, um diese Verständigung mit England herbeizuführen. Unzählige Reden, Handlungen, Taten des Führers, unzählige Reisen von mir in seinem Auftrag nach England dienten ausschließlich diesem Zweck. Dabei handelt es sich nicht etwa um vage Ideen, sondern um ganz konkrete Vorschläge, die ich wiederholt dem englischen Premierminister, Außenminister oder sonstigen maßgebenden Persönlichkeiten des politischen Lebens im Auftrage des Führers unterbreitete….
    https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/dokufriedenswillen/deddf00.html

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    2.
    Das Judentum in der Medizin
    Die sog. Rabbinerbriefe:
    23031253 Morde an Nichtjuden in der BRD seit Oktober 1981, d.h. ca. 2.000 pro Tag,
    vollstreckt durch die Schulmediziner mit Gift Chemo, Morphium und Bestrahlung, weil der Oberrabbi (siehe Rabbinerbriefe) der Welt die GNM verbietet, selber aber für seine Glaubensgenossen nutzt!
    Auszug:

    (…) Herr Oberrabbi, was immer Sie auch zugeben oder nicht zugeben mögen, darüber mag die Geschichte entscheiden. Das Verbrechen wächst mit jedem Tag.
    Nach diesem Brief bleibt Ihnen keine Chance mehr zu schweigen, denn der Brief wird nie mehr aus der Welt verschwinden.

    Ich bitte Sie für meine Patienten: geben Sie endlich Order an Ihre Logen, den Boykott gegen die Entdeckung der Zusammenhänge des Krebs bedingungslos aufzuheben. Jeder Rabbi Schön und Rabbi Seligmann von Koblenz bis New York wird Ihre Order befolgen, zumal Sie als Mediziner sich davon überzeugt haben, daß die EISERNE REGEL DES KREBS den wahren Sachverhalt des Krebsgeschehens wiedergibt. Täglich kommen Rabbis und Logenmeister oder deren Abgesandte zu mir, um über irgendwelche Bedingungen zu verhandeln, unter denen der Boykott aufgehoben werden könnte.

    Aber es darf doch keine Bedingungen dafür geben, daß Menschen weiter zu Tode gequält werden!

    Verehrter Herr Oberrabbi, wenn der Zionismus erkauft werden muß mit dem schlimmsten Verbrechen dieser Menschheitsgeschichte, dann ist er eine Schande für die gesamte Menschheit.

    Werfen Sie Ihren Talmud mit der doppelten Moral weg, er hat sich nicht bewährt. Ich bitte Sie für meine sterbenden Patienten auf den Knien: Haben Sie menschliches Mitleid mit der Qual unserer Patienten, Juden wie Nichtjuden!

    Nur dieses Mitleid kann das grausige Verbrechen mildern. Bitte, geben Sie sofort Order, den Boykott aufzuheben und die sterbenden Patienten retten zu lassen!

    In der Hoffnung, daß sie sich Ihrer Verantwortung und aller Konsequenzen bewußt sind und in dieser Verantwortung nunmehr die richtige Entscheidung treffen werden, grüße ich Sie mit vorzüglicher Hochachtung!

    Dr. med. Ryke Geerd Hamer

    Dr. Hamer an Paul Spiegel, 06.12.2000
    1 / 2 Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
    06. Dezember 2000

    An den Herrn Vorsitzenden des Zentralrates der Juden in Deutschland Herrn Paul Spiegel
    Leo-Baeck-Haus Tucholskystr. 910117 Berlin

    Betrifft: Neue Medizin

    Sehr geehrter Herr Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland, Paul Spiegel

    In einer vermutlich schrecklichen Angelegenheit, die das gesamte Weltjudentum betreffen könnte – und zwar auf Jahrhunderte – wende ich mich heute an Sie, als Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland. Es geht um die Erkenntnisunterdrückung der Neuen Medizin für die Nichtjuden seit fast 20 Jahren.Vorausschicken möchte ich gleich: Sollten Sie oder Ihre Glaubensbrüder oder die Presse mich, der ich nie einen Patienten oder Schüler nach seiner Rasse oder Glaubensrichtung gefragt habe, nunmehr zum Antisemiten oder Rassisten erklären wollen, so wäre das das Gleiche, als würden Sie eine Kuh zum Raubtier erklären.Und sollten mich Ihre Freunde von der israelischen Oberloge aller Logen, der B’nai B’rith versuchen umzubringen, dann hilft das auch nichts mehr, denn jeder würde nach diesem Brief, der im Internet stehen wird, wissen, daß nur die B’nai B’rith mich umbringen konnte, wie sie es schon versucht hat (Stellvertreter des Menachem Schneerson). Übrigens werde ich meinen Anwalt Walter Mendel, der Sie gut kennt, bitten, diesen Brief persönlich zu überreichen. Unmittelbar in der Nähe seines Geburtshauses bei Krefeld haben meine Eltern – unter Einsatz ihres Lebens – im Krieg eine größere Anzahl Ihrer Glaubensbrüder versteckt. Nun zum Grund meines Schreibens: Seit fast 20 Jahren gibt es die Neue Medizin. Diese ist bisher 27 mal offiziell und öffentlich verifiziert worden, was nur bei einer strengen Naturwissenschaft wie der Neuen Medizin möglich ist, nicht bei 5000 Hypothesen, wie sie die Schulmedizin hat. Die Neue Medizin hat eine Überlebenschance z.B. bei Krebs von 98%, während die Schulmedizin- Pseudotherapie mit Chemo, Bestrahlung und Morphium 98% Mortalität hat (laut deutschem Krebsforschungszentrum Heidelberg).In den 80er Jahren habe ich in Frankreich unendlich viele Seminare gehalten, auf denen manchmal bis zu 80% Rabbiner als Teilnehmer anwesend waren und eifrig die Neue Medizin lernten. 1986 traf mich allerdings der Schlag, als mir und meinem Freund Antoine Graf D’Oncieu der Oberrabbiner in Paris, Herr Denoun, verriet, er habe, genau wie alle Rabbinerder Welt, ein Schreiben vom obersten Rabbiner, Menachem Schneerson, erhalten des Inhalts, alle Rabbiner sollten dafür sorgen, daß alle Juden nach der Neuen Medizin therapiertwürden. Man habe sie geprüft und sie sei richtig.Allerdings solle das heimlich geschehen und sei nicht für Nicht-Israelis gedacht…..

    (!)…..Ihre Israelis könnten durch die Verhinderung der Neuen Medizin für Nichtjuden auf Jahrhunderte sich aus der Gemeinschaft aller Menschen disqualifiziert haben. Sie müßten nicht nur die Angehörigen der Ermordeten fürchten, sondern auch das „Heer der Toten“!

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

    Ich erhielt keine Antwort.

    Keine Antwort – ist auch eine Antwort

    ————————————————————————————————————————-
    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE
    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    (!)…..Ihre Israelis könnten durch die Verhinderung der Neuen Medizin für Nichtjuden auf Jahrhunderte sich aus der Gemeinschaft aller Menschen disqualifiziert haben. Sie müßten nicht nur die Angehörigen der Ermordeten fürchten, sondern auch das „Heer der Toten“!

    3.
    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
    ———————————————————————————————————————
    Das große Evangelium Johannes‘, Band 1

    – Kapitel 80 –
    (…) Warum aber all das also ist und sein muß? Da sage Ich: Weil es also sein muß nach Meinem Willen und nach Meiner unwandelbaren Ordnung!“

    Sagt der Oberste: ,,Ja, Herr, ich erkenne nun nur zu klar Deine endloseste und durch nichts beschränkte Liebe und Weisheit und sage: So möglicherweise einmal alle Menschen von Deiner Lehre durchdrungen sein werden, da wird die Erde in ein vollstes Himmelreich umgewandelt sein! Aber – und das ist ein ungeheuer großes Aber! – wann wird das geschehen?!
    Wenn ich nun bedenke die große Erde, da noch kein Forscher entdeckt hat, wo sie anfängt und wo sie aufhört, und bedenke die Unzahl von allerlei Menschen, die den ungemessenen weiten Erdkreis bewohnen, da fängt’s an, mich ganz schwindelnd zu erfassen in allen meinen Lebenszweigen! Die ungebildetste und roheste Bosheit scheint bei den vielen Bewohnern der großen Erde der durchgängige Hauptzug ihres Lebenscharakters zu sein!

    Von der tierischen Selbstsucht und von dem furienartigen Hochmute ist die allergrößte Überzahl der Menschen ganz durchsäuert!

    Wo sich nur immer ein friedliebendes Völklein auf der weiten Erde ansiedelte und durch gemeinsames Zusammenwirken sich zu irgendeinem Wohlstande erhob, da ward es von der feinen Nase der Wolfs- und Tigermenschen bald aufgespürt und feindlich überfallen; die Armen wurden besiegt und dadurch tausendmal unglücklicher gemacht, als sie ehedem in ihrem Naturzustande es waren!

    Wenn aber solche friedliche und gebildete Völklein dennoch durch Mut, Weisheitskraft und Energie ihres Geistes sich gegen die Feinde als Sieger behaupteten, die sie natürlich mit Waffen in der Hand zum größten Teile vernichten mußten, die Geister der getöteten Feinde aber dann erst ihre größten und schädlichsten Feinde werden, so frage ich nach meiner Meinung ganz unverhohlen: Wie, wann und unter welchen Umständen wird Deine heilsamste Lehre auf der Erde je volle Wurzeln schlagen und alle Menschen der Erde in ihrem Handel und Wandel bestimmen?

    Werden nur einzelne Völkerschaften sich in den milden Strahlen Deiner unübertrefflichen Lehre glücklichst sonnen, so werden sie von Tag zu Tag von stets mehr und mehr Feinden umlagert werden; werden sie sich ganz gutwillig den Feinden ergeben, so werden sie dann nichts als Sklaven ihrer Eroberer werden und werden sich jeden noch so unmenschlichen Druck, ja endlich sogar das Verbot der Befolgung und Ausübung dieser Deiner Lehre, müssen gefallen lassen.
    Werden sie aber durch was immer für ein Machtmittel Meister ihrer Feinde, so werden dann erst die Geister und Seelen der im Kampfe getöteten Feinde so recht in aller Fülle ihre allerunbesiegbarsten Feinde werden, und mit dem Himmelreiche auf Erden wird es da wohl nach meinem freilich unmaßgeblichen Dafürhalten seine guten Wege haben!

    Ob man gerade – ich sage, auch selbst der besten Sache wegen – jedem Feinde für sein Böses Gutes erweisen solle, lasse ich daher noch sehr dahingestellt sein! Daß man dadurch wohl aus manchem blinden Feinde einen sehenden Freund sich machen werde, ziehe ich in gar keinen Zweifel; ob aber solch eine Regel auch auf große Massen von Feinden der guten Sache wird in eine segensvolle Anwendung gebracht werden können, das, Herr, vergib es meinem schwachen Verstande, möchte ich denn doch aus früher angeführten Gründen ein wenig bezweifeln!

    Mir fällt da immer die unselige Szylla und Charybdis ein, wo, wenn man der ersten glücklich ausweicht, man dann desto sicherer von der zweiten verschlungen wird! – Herr, nur darüber noch ein kleines Lichtlein, und ich will alle meine Feinde brüderlich umarmen und alle die Gefangenen aus den Kerkern losgeben, – auch alle Diebe, Räuber und Mörder, wenn sie auch noch so böse sein sollten!“
    (…)

    siehe auch: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
    —————————————————————————————————————
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Michael
    (auf Erden als Michael Müller bekannt)

    Der Deutsche Weg

    • Ostfront sagt:

      DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE (Fortsetzung 1)

      Anfang hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46077

      Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

      1.
      Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman

      von WOLFGANG DIEWERGE
      „Deutschland muß sterben“ („Germany must perish“)

      (…) Vernichtungswillen auch gegen Frauen und Kinder

      Um dem Einwand zu entgehen, daß doch unmöglich auch die Säuglinge oder die alten Frauen in Deutschland für diese Kriegslust verantwortlich gemacht werden können, stellt Kaufman eine echt jüdische Rechnung auf:

      „Wir wollen in unserer Darlegung zugunsten Deutschlands voraussetzen, daß etwa 20 Prozent der deutschen Bevölkerung an den deutschen Verbrechen keinerlei Schuld tragen und keinen Anteil an ihrer Kriegspsyche haben. Wir geben also in unserer Beweisführung zu, daß etwa 15 Millionen Deutsche völlig unschuldig sind.

      Aber – sollen Polen, Tschechen, Slowaken, Österreicher, Norweger, Niederländer, Belgier, Franzosen, Griechen, Engländer, Iren, Schotten, Kanadier, Australier und Amerikaner (denn auch wir fühlen, leider Gottes, die Nägel des deutschen Stiefels) – sollen alle diese Völker, die etwa 3oo Millionen gesitteter und aufgeklärtester Menschen auf Erden umfassen, unausgesetzt leiden und in jeder Generation einem gewaltsamen Tode entgegensehen, nur damit ein geringer Teil der deutschen Bevölkerung weiterleben kann? Sind denn diese 15 Millionen Deutsche so wertvoll, für die Menschheit so unentbehrlich, daß 300 Millionen unschuldige Männer, Frauen und Kinder gegen Deutschland Krieg führen sollen, so oft Deutschland dies beschließt? Soll denn ein ewiges Ringen mit den Deutschen die einzige Zukunft der gesitteten Völker sein? Warum soll man Kinder zeugen, solange Deutschland Krieg zeugt?“

      Wer soll sterben – die Deutschen oder die Juden?

      Hier sei ein bescheidener Hinweis gestattet: Es gibt etwa 20 Millionen Juden auf der Welt.

      Wie wäre es, wenn man statt der 80 Millionen Deutsche diese 20 Millionen Juden nach dem Rezept ihres Rassegenossen Kaufman behandeln würde? Dann wäre der Frieden auf alle Fälle gesichert. Denn der Unruhestifter, der Friedensstörer, auf der ganzen Welt ist der Jude.

      Nirgends war das so deutlich festzustellen wie im Deutschland nach der Machtergreifung. So lange der Jude die Parteien beherrschte, Presse und Film besaß und die geistige Führung weiter Volksmassen an sich gerissen hatte, schlugen sich die Deutschen gegenseitig die Köpfe ein. Seit die Juden ausgeschaltet sind, ist die deutsche Volksgemeinschaft unzerstörbar. Heute kommt niemand mehr auf die Idee, einen Volksgenossen zu ermorden, nur weil er einen anderen Beruf hat, oder jemand zu hassen, weil er in einer anderen Umgebung geboren ist. Die Ausmerzung des Juden aus dem deutschen Volkskörper hat dem deutschen Volk den Frieden gegeben.

      Ebenso ist es mit Europa. Dort ist Frankreich das warnendste Beispiel. Es ist heute unbestritten, daß die Franzosen gegen ihren Willen und gegen ihre Interessen von einer jüdischen Clique in diesen Krieg gehetzt wurden. Seitdem der Einfluß des Juden in Frankreich eingedämmt ist, öffnen sich die Tore zu einem gegenseitigen Verstehen langsam wieder.

      ————————————————————————————————————
      Es ist überflüssig, über den Wert des deutschen Volkes überhaupt ein Wort zu verlieren. Ausgerechnet amerikanische Juden sind kaum dazu berufen, über den kulturellen Wert des deutschen Volkes zu urteilen. Die Namen aus der Geistesgeschichte, die Deutschland in die Waagschale zu werfen hat, sichern ihm einen so einmaligen Platz auf diesem Gebiet, daß jüdische Kläffer daran nichts zu ändern vermögen.
      ————————————————————————————————————-
      Kaufman macht sich nun Sorgen, ob der von den Juden bisher ja noch nicht oder höchstens mit dem Maul gewonnene Sieg später auch richtig ausgenutzt werden wird. In typisch jüdischer Weise wendet er auf den Krieg Ausdrücke aus dem Geschäftsleben an und spricht von einem „Ausverkauf“. Er fragt:

      „Soll das Ausverkaufen unserer Soldaten zum nationalen Brauch werden? Denn das ist sonnenklar. noch einmal zur Verteidigung der Demokratie gegen Deutschland kämpfen mit irgendeinem anderen Ziel vor Augen als dem, dieses Land auszulöschen, bedeutet, auch wenn Deutschland den Krieg verliert, einen deutschen Sieg.“

      Jüdischer Racherausch

      Und nun fällt Kaufman direkt in einen Racherausch:

      „Wenn nun der Tag der Abrechnung mit Deutschland anbricht – und dieser Tag wird kommen -, dann wird es nur eine selbstverständliche Stellungnahme geben. Kein Staatsmann, kein Politiker, kein Führer, der für die Dinge nach dem Kriege verantwortlich ist, wird das Recht haben, sich persönlich den Luxus falscher Sentimentalität und großer Scheinheiligkeit zu leisten und zu erklären, das von seinen leitenden Männern irregeführte Deutschland dürfe wieder auferstehen! Es ist. die heilige Pflicht der heutigen Generation gegenüber den Ungeborenen, die Sicherheit zu schaffen, daß die Giftzähne der deutschen Schlange nie wieder töten können. Und da das Gift dieser Zähne seiner verderblichen Kraft nicht aus dem Körper, sondern aus der Kriegspsyche des Deutschen schöpft, so kann man nur dadurch das Wohl und die Sicherheit der Menschheit schützen, daß man diese Seele endgültig auslöscht und den fauligen Körper, der sie beherbergt, endgültig aus dieser Welt fortschafft.

      Es bleibe keine andere Wahl mehr übrig: „Deutschland muß sterben!“

      Die Deutschen sind Tiere!

      Und weiter heißt es in dem Buche des Juden Kaufman:

      „Man kann einen Tiger aus seiner gewöhnlichen Umgebung, seinem Lager im Dschungel, entfernen; mit Geduld kann man ihn vielleicht soweit zähmen, daß er sich streicheln läßt, aus der Hand frißt und tut, was man ihm befiehlt. je mehr er äußerlich diesen Anforderungen entspricht, um so tiefer irren wir uns aber, wenn wir glauben, er habe seine Dschungelzeit vergessen. Dies wäre ein verhängnisvoller Irrtum. Denn es kommt unfehlbar eine Zeit, wo die Tigerseele erneut den Tiger dazu treibt, seine Zähne und Klauen zu gebrauchen. Durch diese unausweichliche Reaktion auf den Naturtrieb kehrt der Tiger wieder zum Gesetz des Dschungels zurück. Er wird wieder ein Würger.

      Genau so ist es mit dem deutschen Volk. Es mag zwar vorübergehend auf zivilisierende Einflüsse reagieren; es mag scheinbar die oberflächlichen Gepflogenheiten und das äußere Benehmen gesitteter Völker annehmen; in seinem Innern lebt jedoch jene Kriegsseele weiter, die es immer wieder, wie den Tiger, zum Morden anstachelt. Und keine Besserung der Lebensverhältnisse, keine Vernunft oder Zivilisierung wir dje imstande sein, diesen Grundzug seines Wesens zu ändern. Denn wenn diese Kriegspsyche in über zwei Jahrtausenden nicht ausgemerzt werden konnte, wer könnte da erwarten,daß dieses Wunder plötzlich über Nacht eintreten würde?

      Die Aufstellung einer Analogie zwischen dem deutschen Volk und einer wilden Bestie ist kein banaler Vergleich. Ich empfinde nicht mehr persönlichen Haß gegen dieses Volk, als ich gegen ein Rudel wilder Tiere oder ein Knäuel giftiger Reptilien hegen könnte. Man haßt nicht diejenigen, deren Seele keine innerliche Wärme ausstrahlen kann, sondern man bemitleidet sie. Wenn das deutsche Volk für sich und in Verborgenheit leben würde, so wäre dies seine, eigene Angelegenheit. Wenn es aber unaufhörlich versucht, die Seele anderer Völker in den seine eigene Seele umnebelnden Pestqualm zu hüllen, so ist es an der Zeit, es aus der Gemeinschaft der gesitteten Menschheit auszustoßen; denn hier gibt es für dieses Volk weder Raum noch Daseinsberechtigung.

      Wir brauchen die Deutschen nicht zu verurteilen. Sie sprechen sich selbst ihr Urteil Sie haben auf den Wunsch, menschliche Wesen zu sein, verzichtet. Die Deutschen sind nur Tiere und müssen als solche behandelt werden. Dies ist ein sorgsam erwogener und auf Tatsachen gegründeter, objektiver Standpunkt. Unter diesem Gesichtspunkt ist das vorliegende Buch über Deutschland geschrieben worden.“

      Der Jude und der Landesverrat

      Als weitere Begründung für die Bestrafung stellt Kaufman die Behauptung auf, das deutsche Volk strebe nach der Weltherrschaft. Es ist ein alter jüdischer Schwindel, Deutschland Weltherrschaftspläne vorzuwerfen. Der Führer hat in allen seinen außenpolitischen Erklärungen diese Lüge schon gebrandmarkt und klipp und klar umrissen, welche Ansprüche allein das deutsche Volk stellt: Lebensraum für seine Bevölkerung, Ernährungsfreiheit und Schutz seiner friedlichen Arbeit. Es wirkt schon pervers, wenn die Herren der Vereinigten Staaten, des englischen Weltreichs und der riesigen Sowjet-Union dem deutschen Reich, das flächenmäßig gegenüber diesen Landmassen überhaupt nicht in Erscheinung tritt, Weltherrschaftspläne von der Art vorwerfen, wie es der Jude Kaufman tut:

      „Es muß jetzt endlich Klarheit darüber herrschen, daß alle Deutschen sich ausnahmslos darüber einig sind, daß das Endziel, der Weltbeherrschung, jetzt oder in Zukunft, endgültig von Deutschland erreicht werden muß. Es gibt nur ein Mittel, einen solchen Wunsch zu vereiteln: dieses Endziel muß aus dem Bereich der Deutschen fortgeschafft werden. Der einzige Weg aber, dies zu erreichen, ist, die Deutschen aus der Welt zu schaffen!“

      Das deutsche Volk ist nationalsozialistisch

      Und nun kommt die seltsamste Stelle aus diesem Buch, das Deutschlands Vernichtung fordert. Es ist die einzige Stelle, an der der Jude die Wahrheit über das deutsche Volk sagt: “

      Es ist deshalb von größter Wichtigkeit, daß wir die folgende Wahrheit als unumstößliche Tatsache betrachten, nämlich, daß die Nazis vom deutschen Volk nicht zu trennen sind. Sie sind das deutsche Volk!“

      Der Jude Kaufman fährt fort:

      „Für die Deutschen, gleich ob sie Nazis sind oder nicht, ist die gepanzerte Faust ein genau so aufmunterndes und bedeutungsvolles Sinnbild für alle Ziele und sehnlichen Wünsche der Nation wie das Freiheitsdenkmal für die Amerikaner. Man wiege sich darüber nicht im unklaren: die Beherrschung der Welt ist für den Deutschen keine Fata Morgana, sie war dies nie und, solange Deutschland als Nation existiert,wird sie es nie ein. Ein Glaube an das Gegen teil könnte, wenn zu lange aufrecht erhalten, eine Versklavung der Welt durch die Deutschen zur Folge haben… Es handelt sich hier um eine in jeder Hinsicht sorgsam erwogene, mitleidlos berechnete Verschwörung mit dem Ziel, die Welt zu beherrschen, oder, im Falle des Mißlingens, sie zu vernichten! Und solange das deutsche Volk existiert, versucht es, in dieser oder jener Form, jetzt oder später, eine solche Katastrophe herbeizuführen.“

      Diesem von Roosevelts Vertrauensmann so furchterregend geschilderten Volk stehen die „friedlichen und gesitteten“ Einwohner der Sowjetunion, die „gesetzestreuen Gangster“ von Chicago und die „mit allen Freiheitsrechten ausgestatteten“ Inder und Araber aus den englischen Kolonien natürlich fassungslos gegenüber:

      „Die gesitteten Völker betrachten die individuellen Rechte, die Heiligkeit des menschlichen Lebens, die Freiheit und das Streben nach Glück als die Tugenden der Menschheit und die einzelnen Staaten als die Garanten dieser Rechte. Und wenn auch in irgendeiner Zeit ihrer Geschichte die Völker politische und ökonomische Berichtigungen und sogar Gebietserweiterungen durch Waffengewalt angestrebt haben mögen, so ist dazu zu bemerken, daß eine westliche Nation den Krieg nie zur Religion, die Rüstungen nie zum Götzendienst und den Massenmord und die Vernichtung nie zum Kult erhoben hat wie Deutschland und seine Völker.“

      Ein Ausgleich nicht möglich

      Objektiv und loyal, wie dieser Vertreter der Weltplutokratie nun einmal ist, stellt er die Frage, ob es trotz dieser „schlechten Eigenschaften des deutschen Volkes nicht möglich ist, einen Ausgleich herbeizuführen, der das Nebeneinanderleben der Welt und Deutschlands in Frieden und Gerechtigkeit gestattet.

      Er hat in dieser Hinsicht keine Hoffnung.

      (!) Das Deutschland der „gräßlichen Wirklichkeit“ sei keine Grundlage für einen Friedensschluß. (!)

      (…)
      ——————————————————————————————————

      (!) Das Deutschland der „gräßlichen Wirklichkeit“ sei keine Grundlage für einen Friedensschluß. (!)

      siehe hier:

      Nachdem das liberalistisch-marxistische System hinweggefegt worden war, ging das deutsche Volk an die große Aufgabe heran, Staat und Wirtschaft neu aufzubauen. Der Grundsatz „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ ist dabei vom deutschen Volke als Wegbereiter für seine Zukunft anerkannt worden.
      (…)

      Deutschland will Frieden

      Das deutsche Volk, zusammengeschlossen durch die nationalsozialistische Weltanschauung, kann nun geeint auf dem Wege zur völkischen und wirtschaftlichen Gesundung voranschreiten. Der Wahnsinn der Tributforderungen hat die internationale Wirtschaftskrise verursacht und die selbstmörderische Erfüllungspolitik der marxistischen Regierung das deutsche Volk ins tiefste Wirtschaftselend gestürzt.

      Das gesamte Deutschland fordert deshalb die Revision der Friedensverträge von 1919 und hat diese Forderung zusammengefaßt in dem Begriffe von der tatsächlichen Gleichberechtigung Deutschlands in der Welt.

      Adolf Hitler formulierte die deutsche Forderung nach Gleichberechtigung vor den Ohren der Welt wie folgt: „Möge die andere Nation den unerschütterlichen Willen Deutschlands verstehen, eine Periode der menschlichen Irrungen endlich abzuschließen, um einen Weg zu finden zu einer endlichen Verständigung aller auf dem Boden gleicher Rechte.“ Ein freies und starkes deutsches Volk ist das beste Unterpfand für den wahren Frieden….

      Nationalsozialistischer Wirtschaftsaufbau und seine Grundlagen: Ein bildstatistischer Tatsachenbericht Dr. Paul Blankenburg, Studienrat, und Max Dreyer, Hauptschriftleiter.
      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/wirtschaftsaufbau/nswa00.html

      ———————————————————————————————————————–

      DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

      Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.
      2.
      Das Judentum in der Medizin

      Die sog. Rabbinerbriefe:

      23031253 Morde an Nichtjuden in der BRD seit Oktober 1981, d.h. ca. 2.000 pro Tag,
      vollstreckt durch die Schulmediziner mit Gift Chemo, Morphium und Bestrahlung, weil der Oberrabbi (siehe Rabbinerbriefe) der Welt die GNM verbietet, selber aber für seine Glaubensgenossen nutzt!

      Auszug:
      (…)Ihre Israelis könnten durch die Verhinderung der Neuen Medizin für Nichtjuden auf Jahrhunderte sich aus der Gemeinschaft aller Menschen disqualifiziert haben. Sie müßten nicht nur die Angehörigen der Ermordeten fürchten, sondern auch das „Heer der Toten“!
      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
      Ich erhielt keine Antwort.
      Keine Antwort – ist auch eine Antwort

      Deshalb schrieb ich am 10.01.2001 einen zweiten Brief:

      Dr. Hamer an Paul Spiegel2 / 2 Betrifft: Neue Medizin / mein Schreiben vom 06.12.2000

      Sehr geehrter Herr Spiegel

      Keine Antwort – ist auch eine Antwort – obgleich Sie mir auf mein Schreiben vom 06.12.2000 die Antwort bis heute schuldig geblieben sind – trotz der Brisanz des Inhalts. Wenn es wirklich stimmt, daß alle Rabbiner der Welt ihren Glaubensbrüdern die an Krebs erkrankt sind, raten die Neue Medizin zu praktizieren, und ihnen dadurch die Möglichkeit geben mit 98% zu überleben, dann wirft das nicht nur viele Fragen auf, z.B. warum den die Nicht-Juden zu 98% an Krebs sterben müssen, sondern auch Unverständnis und Zorn.

      Natürlich kenne ich als Theologe Ihren Talmud, besonders die Stellen, in denen der Haß gegen den Rest der Menschheit zum Ausdruck kommt. Siehe Zitat: „Selbst den Gerechtesten unter den Nichtjuden umzubringen ist eine gute Tat. – Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sind wie ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst Besitz nimmt, erwirbt sie.“

      Aber natürlich kann sich kaum ein Mensch vorstellen, daß dieser Haß auch wirklich in der Realität praktiziert werden kann. Jedermann meint: „Ja, das steht zwar darin, aber die machen das doch nicht.“Deshalb habe ich ja auch wie ich glaubte – verantwortungsvollerweise – 14 Jahre gezögert, meinen Brief an Menachem Schneerson zu veröffentlichen.

      Aber jetzt, wo ich glaube den Beweis für die Worte des Pariser Oberrabbiners Denoun gefunden zu haben (die ich damals nicht glauben wollte), hieße es, ein Verbrechen an der Menschheit zu decken.

      Ein Verbrechen, bei dem zwei Milliarden Patienten (Nicht-Israelis) in den letzten 20 Jahren unnötigerweise und auf grausamste Art und Weise mit Chemo vergiftet und mit Morphiumpraktisch eingeschläfert worden sind.

      Denn ein Jude, der mit ansieht, wie seine nicht- jüdischen Nachbarn elendig mit Chemo quasi geschächtet werden, der aber von seinem Rabbiner oder sogar aus eigener Erfahrung weiß, wie man den Tod vermeiden könnte, kann nur von allen als Monster verachtet werden. Gleich nach dem Erscheinen des News-Artikels („Dr. Hamers Wiederkehr“) haben sich als erste die Sepharden von diesem Verbrechen distanziert und geschrieben, jeder fromme Jude müsse in der Gemeinschaft der übrigen Menschen leben können. Aber leider machen die Sepharden ja nur 5% der Israelis aus, gegenüber 95% der türk-mongolischen Khasaren. Damit haben die Sepharden aber gleichzeitig meine Vermutung bestätigt, daß die Zionisten dieses Verbrechen begangen haben. Sonst hätten sie sich ja nicht distanzieren brauchen. Aber auch das haben die Sepharden schon richtig vorausgesehen, wenn sie schreiben, sie wollen mit den „heldenhaften“ bis an die Zähne bewaffneten israelischen Soldaten, die auf die mit Steinen auf sie werfenden palästinensischen Kinder schießen, nichts zu tun haben.

      „Tollkühne tapfere israelische Soldaten führen Krieg gegen Kinder.“Überhaupt haben die Sepharden eigentlich schon die Konsequenzen vorweggenommen. Denn wenn die Zionisten das größte Verbrechen der Weltgeschichte verbrochen haben, dann fragt man sich:

      Wer war verantwortlich? Und Cui bono? Wem kam das zu Nutzen? Natürlich wäre oder ist es allen den Israelis zu Nutze gekommen, die mit der Neuen Medizinzu 98% überlebt haben. Aber die Israelis dürften sich auch in den letzten 20 Jahren von 200 Millionen (weltweit) auf 400 Millionen verdoppelt haben.

      Selbst mein wohlmeinender jüdischer Anwalt sagte: „An die 1000 kleinen zufällig bestochenen Täter des Verbrechens der Erkenntnisunterdrückung glaube ich auch nicht mehr. Das kann niemand mehr glauben. Dieses Verbrechen wurde zentral gesteuert, und zwar weltweit. Daß es die B’nai B’rith war, der alle Medien und Banken gehören und alle Politiker und Gerichte gehorchen, ist sehr wahrscheinlich. Aber“, meint er, „es waren doch nicht alle Juden.“ Diese Frage gilt es wegen der Kollektivschuld zu untersuchen.

      Wenn das aber so geschehen ist, dann haben sich die Israelis für die nächsten Jahrhunderte aus der ethisch-moralischen Gemeinschaft der Menschen durch Disqualifikation herauskatapultiert. Herr Spiegel, wenn ein möglicherweise oder sehr wahrscheinlicherweise verübtes Verbrechen, zumal diesen Ausmaßes, aufgedeckt worden ist, dann gibt es für die Täter nur zwei Wege: Entweder sie stoppen das Verbrechen, versuchen noch wieder gut zumachen was möglich ist und setzen ein Zeichen des guten Willens, samt tätiger Reue. Oder sie tun, als wenn nichts gewesen wäre, setzen das Verbrechen fort, aber bringen den, der das Verbrechen aufgedeckt hat, einfach um. Derzeit verbreiten Ihre Glaubensbrüder und deren Logensklaven überall: Ich sei so schwerkrank, daß ich bald sterben würde. Das übliche Pläludium, wie man weiß, wenn die Loge B’nai B’rith jemanden umbringen will. Denn dann könnte man sagen: „Der Hamer ist nicht vergiftet worden, sondern seiner schweren Krankheit erlegen.“ Aber ich haben kein klinisches Symptom, das auf einen baldigen Tod deuten könnte, fühle mich ausgesprochen wohl.

      Herr Spiegel, ich hatte Ihre Glaubenbrüder für intelligenter gehalten. Glauben Sie doch nicht,man könnte die Aufdeckung des Verbrechens an zwei Milliarden Nicht- Israelis auch durch Totschweigen aus der Welt schaffen, wie man versucht hat, die Neue Medizin für die Nicht-Israelis totzuschweigen. Die Lawine rollte bereits. Versuchen Sie Schlimmeres zu verhindern, indem Sie rasch und so weitgehend wie möglich wiedergutmachen, denn sonst – da haben Ihre sephardischen Halbbrüder recht – bedeutet das die totale Katastrophe für alle Ihre Glaubensbrüder auf Jahrhunderte!

      In dieser Richtung gehen meine Wünsche für das Neue Jahr 2001. Bitte, helfen Sie mit, das Massaker an den Nicht-Israelis zu beenden, wie Ihre sephardischen Brüder es Ihnen auch raten.

      Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
      (…)

      DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

      Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

      …Die schändlichste Mauer, Stacheldrahtverhau mit minenbestücktem Todesstreifen und Selbstschußanlagen, wodurch schon Tausende von Deutschen auf erbärmlichste Weise ihr Leben lassen mußten, hat der Alliierte Feind quer durch das Herz Deutschlands, eines einst freien, sauberen, geordneten und vor allem gesitteten Kulturlandes gezogen. Das was Besatzer und ihre ‚deutschen‘ Helfershelfer uns heute als Freiheit, Souveränität und Rechtstaatlichkeit vorzugaukeln stetig bemüht sind, ist für uns Deutsche nichts anderes als Schande, Entwürdigung, Erniedrigung und vordergründiger, ablenkender Schein….

      Haarmann, D. H. – Deutschland – Besetzt Wieso – Befreit Wodurch
      https://archive.org/details/HaarmannD.H.DeutschlandBesetztWiesoBefreitWodurch198736Doppels.Scan

      ———————————————————————————————————————
      …Die schändlichste Mauer, Stacheldrahtverhau mit minenbestücktem Todesstreifen und Selbstschußanlagen, wodurch schon Tausende von Deutschen auf erbärmlichste Weise ihr Leben lassen mußten,….
      ———————————————————————————————————————
      3.
      Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

      Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

      Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!
      Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

      Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
      ———————————————————————————————————————
      Das große Evangelium Johannes‘, Band 1

      (…) Mir fällt da immer die unselige Szylla und Charybdis ein, wo, wenn man der ersten glücklich ausweicht, man dann desto sicherer von der zweiten verschlungen wird! – Herr, nur darüber noch ein kleines Lichtlein, und ich will alle meine Feinde brüderlich umarmen und alle die Gefangenen aus den Kerkern losgeben, – auch alle Diebe, Räuber und Mörder, wenn sie auch noch so böse sein sollten!“

      Kapitel 81

      Des Herrn Belehrung über die Behandlung von Verbrechern. Die Todesstrafe und ihre Wirkung. Ein Wink für Richter. Vom Hauptzweck der Menschwerdung des Herrn. Die Errichtung der Brücke zwischen Diesseits und Jenseits. Jenseitige Führer für Unwissende

      Sage Ich: ,,Freund, du bist noch sehr kurzsichtig, wenn du Meine Lehre also auslegst und verstehst! Es hatte aber dir ja auch Jonael schon gesagt, daß entweder ein Kampf mit einem bösen Feinde auf ein göttliches Geheiß, wie auch eine unausweichliche Notwehr von Mir aus also geordnet ist, daß in derlei Kämpfen getötete Menschen, respektive ihre Seelen, also gleich in ein hartes Gericht gesetzt werden und weder auf ihre gerechten Sieger noch irgend auf den Boden der Erde eine böse Rückwirkung auszuüben vermögen. Wenn aber das eine unwandelbare Wahrheit ist, aus der du klar ersehen kannst, wie diese Sache im Grunde des Grundes beschaffen ist, wie kannst du da so zweifelhafte Sätze Meiner Lehre entgegenstellen?!

      Wer sagte denn dir, daß man wirkliche Verbrecher, die oft ärger denn alle wilden Waldbestien sind, nicht einfangen und in irgend ein festes Gewahrsam bringen solle?! Im Gegenteil gebietet dir das die wahre Nächstenliebe; denn wie du sicher, so du dazukämest, wo eine Hyäne einen Menschen anfällt, die Bestie mit scharfer Waffe erlegen würdest, also wirst du auch sicher einem ehrlichen Menschen zu Hilfe springen, so dieser auf offener Straße oder in einem Hause von einem Raubmörder angefallen würde.

      Da aber solche Menschenhyänen, so sie sich sehr anhäufen, nicht nur einzelnen Wanderern, sondern auch am Ende ganzen Ortschaften gefährlich werden können, so ist es sogar eine unerläßliche Pflicht der machthabenden Obrigkeit, auf solche gefährliche Menschen Jagd zu machen und sie in feste Zwinger zu setzen.

      Aber die Todesstrafe soll dann nur über jene verhängt werden, bei denen jedes Mittel durch einen Zeitraum von zehn Jahren fruchtlos bleibt, in irgend eine wahre Besserung des Lebens einzugehen. Verspricht der Verbrecher auf dem Blutgerüste Besserung, so soll ihm noch eine Jahresfrist hinzugefügt werden! Ist aber auch da noch keine Besserung erfolgt, so soll die Tötung vollzogen werden; denn da ist von der Besserung eines solchen Menschen auf der Erde nichts mehr zu erwarten, und es ist besser, ihn von dieser Erde zu schaffen!

      Will aber die rechtmäßig machthabende Obrigkeit mit Einstimmung der Gemeinde solch eines Verbrechens wohlverdiente Todesstrafe in einen lebenslänglichen Zwinger verwandeln und die Besserungsversuche fortsetzen, so steht ihr das frei, und Ich werde sie darum nicht zur einstigen Verantwortung ziehen.

      Solcherart Feinde derjenigen Menschen, die nach Meiner Lehre leben werden, haben nach ihrem Leibestode keine Rückwirkungsmacht. Diese ist nur solchen Geistern zuständig, die als nach dem Bessern strebende Menschen auf dieser Welt von tyrannischen, über alle Maßen hochmütigen, selbst- und herrschsüchtigen und somit auch völlig unrechtmäßigen Herrschern auf eine grausamste Weise getötet worden sind!

      Wenn die alles edleren Gefühls baren Richter sich durch solche ungerechtesten Gerichte Feinde zeugen, so werden diese Feinde dann als Geister sich an den ungerechten Richtern rächen; denn diesen ist von Mir aus die Rückwirkung gestattet, aber wirklich vom Grunde aus bösen Geistern nie! – Ich meine nun, daß du nun über deine Zweifel im klaren sein wirst!?“

      Sagt der Oberste: ,,Ja, nun ist die Szylla samt der Charybdis hinweggeräumt; in dieser Beziehung bin ich nun ganz in der Ordnung.

      Wie aber Deine wahrlich heilige Lehre sich auf einem möglichst hindernisreichen Wege die Bahn brechen wird in der Nacht, in der nun die Menschheit begraben liegt, das ist mir noch so unklar wie ehedem! Auf einem rein wunderbaren Wege würde sie nach Deiner eigenen Aussage den Menschen nicht viel nützen, weil sie auf diese Weise aus den frei werden und sein sollenden Menschen nur Maschinen machen würde; auf dem ganz natürlichen Wege aber wird sie viel Blut kosten und eine überlange Zeit brauchen! Ja, ich möchte nahe mit Gewißheit behaupten, wenn ich auch keine prophetische Gabe besitze, daß, wie ich die Menschheit so ziemlich weit und breit in Asien, Afrika und Europa herum kenne, von nun an gerechnet, in 2000 Jahren noch lange nicht die Hälfte der Erdenmenschen sich im Lichte dieser Deiner Lehre sonnen wird! – Habe ich recht oder nicht?“

      Sage Ich: ,,Da hast du im Grunde durchaus nicht unrecht. Aber es liegt im allgemeinen auch nicht soviel daran als du meinst; denn es handelt sich hier nicht so sehr um die allgemeinste Annahme Meiner Lehre auf dieser Erde, als vielmehr um die durch Meine gegenwärtige Darniederkunft und durch Mein Wort und Meine Lehre endlich einmal errichtete Brücke zwischen dieser materiellen und jener geistigen Welt, deren ewige Gefilde jenseits des Grabes liegen!

      Wer Meine Lehre diesseits vollernstlich annehmen wird, der wird diese Brücke schon im Leibe überschreiten; wer aber auf der Erde Meine Lehre entweder lau, unvollständig oder auch gar nicht annehmen wird, der wird in großer Nacht in jener Welt anlangen, und es wird ihm sehr schwer werden, diese Brücke zu finden!

      Den Menschen aber, die nie in den Stand kommen sollten, noch diesseits von Meiner Lehre etwas zu erfahren, werden jenseits Führer gegeben werden, die sie zu dieser Brücke leiten werden. Werden die von Meiner Lehre noch nichts wissenden Geister den Leitern folgen, so werden sie auch über diese Brücke kommen zum wahren ewigen Leben; werden sie aber hartnäckig bei ihrer Lehre verbleiben, so werden sie aus ihrem Lebenswandel nach ihrer Lehre bloß geschöpflich gerichtet werden und werden zur Kindschaft Gottes nicht gelangen! – Siehe, also verhält sich die Sache! Denke darüber nach und sage es Mir, wie sie dir gefällt, – aber bald; denn siehe, Meine Zeit in diesem Orte naht sich ihrem Ende!“

      Sagt nach einer Weile der Oberste: ,,Herr, nun ist mir alles klar und einleuchtend, und sollte mir mit der Zeit irgendein Zweifel kommen, nun, so hast Du uns hier ja einen Mann erweckt, der uns alle über alles belehren kann! Darum werde von mir und uns allen Dein Name allzeit über alles hoch gelobt und über alle Maßen gepriesen! – Nur eine Bitte noch nimm von mir huldvoll auf, und diese besteht darin, daß, so Du nun von uns ziehest, Du bald wieder zu uns zurückkehren möchtest! Denn es soll hier meine Hauptsorge sein, daß Du, so Du wiederkommst, Deiner würdigere Herzen antreffen werdest, als es diesmal der Fall war!“
      (…)
      siehe auch: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
      —————————————————————————————————————
      …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

      Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

      Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

      Das ganze Deutschland wird es sein !

      Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Erich
      (auf Erden als Erich Kemper bekannt)

      Halte durch armer Knecht

      • Fußgeher sagt:

        Ostfront – könntest du bitte mal einen plausiblen Grund dafür benennen, warum du wiederholt Kommentarbereiche mit ellenlang kopierten Texten vollstopfst?

        Eine kurze Suchanfrage bei archive.org

        https://archive.org/search.php?query=Das%20Kriegsziel%20der%20Weltplutokratie

        und von dir kopiertes steht jedem übersichtlicher und sogar störfrei zur Verfügung.

        Oder hat es einen vermeintlichen Grund warum du keine Verlinkung einstellst?

        Was ebenfalls verwundert, warum hier scheinbar niemand weiteres eine Kritik gegen dein simples Texte-Kopieren äußert, jemanden anderes hingegen Gewaltphantasien entgegengebracht wurden…

        Naja, wird wohl alles seinen „speziellen“ Grund haben, nicht wahr… Ostfront!

  42. Fußgeher sagt:

    Mal was aus den USA:

    Ein illegaler Migrant aus Kenia der sich seit 2003 in den USA durchfüttern ließ, wird mit 750 Morde an weißen Frauen in Verbindung gebracht. 12 Morde konnten bisher nachgewiesen werden 6 Morde stehen derzeit in Ermittlung… und die Medien… haben wie üblich darüber geschwiegen. Das Goldstück erschlich sich Zugang zu den Wohnungen älterer Frauen, gab vor Wartungsarbeiten durchführen zu müssen und erstickte seine Opfer darauf mit einem Kissen um Wertsachen zu stehlen.

    Quelle: https://www.investmentwatchblog.com/horror-illegal-alien-now-tied-to-possibly-750-murders/

    Zum Vergleich empörten sich die Medien in den USA umgehend über das illegale Abschlecken eines Eis. Der Schwerverbrecherin drohen jetzt bis zu 20 Jahre Haft da es dem Markennamen schädigen könnte.

    Quelle: http://www.cuzzblue.com/2019/07/woman-licked-ice-cream-put-it-back-on.html

    • Gefahrmaus sagt:

      „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ – Maria Böhmer, CDU

      Mysteriöses Frauensterben – was tun? Systemkonforme Antworten.
      (https://www.youtube.com/watch?v=s4CQq56qYPE#t=1m07s)

      Es werden sich sicherlich einige finden, die sagen, dass man sich nur über die Schleckerei aufrege, weil es eine Schwarze war die dies tat.

      Wenigstens sind die Bäume noch unsere Freunde.

  43. adeptos sagt:

    @ Gefahrmaus…….jetzt hast Du ja ein wenig „Verschnaufpause“ und kannst mir sicher Deine Aussage > ES GIBT KEIN WELTALL ETWAS NÄHER BEGRÜNDEN – DENN – man kann nicht etwas Kategorisch Ablehnen ohne eine Begründung mit zu Liefern !
    Ausserdem hast DU mir auch keine Antwort gegeben auf meine Frage bezüglich „WELTRAUM“…….

    • Gefahrmaus sagt:

      @ adeptos

      Ich habe dazu schon geantwortet
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45972

      Nimm doch einfach mal an, beim Weltall handelt es sich um eine Lüge.
      Wenn das so wäre, warum sollten die Mächtigen so eine Lüge ersinnen?
      Wenn du da zu einer Lösung, also zu einem Motiv für die Lüge, gekommen bist, dann stellt das die beste Begründung da. Vor allem bist du dann von selbst drauf gekommen.

      Es gibt ansonsten genug sonstige Begründungen im Netz verteilt, warum ein Weltall logischerweise nicht existiert. Die brauche ich hier nicht zu wiederholen.

      Noch mal zur Anregung. Wenn es kein Weltall gibt, was ist dann die Erde?
      Nur ein unbedeutender Staubkorn oder ….?

      „Ausserdem hast DU mir auch keine Antwort gegeben auf meine Frage bezüglich „WELTRAUM“…….“

      Die Antwort ist:
      Wernher von Braun, Raketenwissenschaftler.
      Er hat heraus gefunden, wie weit eine Rakete im Weltraum fliegen kann.

      • Freidavon sagt:

        Eigentlich sollte es der „Erdraum“ heissen, denn die Welt ist ja die Matrix. Aber trotzdem ist es geschickt was von Braun, herausfand, denn gemeint ist hier wohl der Erdraum und das ist eben der Raum, der bis zum All geht, nicht jedoch darüber hinaus. Raketen auf Verbrennungsbasis sollten im luftleeren Raum auch wirkungslos sein, da der Widerstand fehlt welcher den Vortrieb bestimmt. Im Nichts lässt sich nichts verdrängen.

        Die jenigen, welche das heliozentrische Weltbild erfanden, die taten das um dem Schöpfer seine Kraft zu nehmen. Es ging und geht immer nur darum, sich selbst an die Stelle des Schöpfers zu setzen. Dazu mussten neue Weltbilder erschaffen werden, welche von vorne bis hinten hauptsächlich auf der Logik des Menschen basieren. An dieser Logik jedoch scheitern diese Weltbilder letztlich immer und deswegen mussten und müssen immer mehr ergänzende Hilfs-Bereiche erfunden werden, damit die große Lüge gestützt wird.

        Wir sind bereits so tief in ihrem Weltbild gefangen und deswegen können sie ihre Herrschaft über uns ausleben, denn sie haben diese ganze „Wissenschaft“ erschaffen und damit, für uns zumindest, den Schöpfer ersetzt. Wissenschaft ist die neue Religion, welche alle anderen Religionen deswegen ablösen wird. Im Grunde ist der Plan ganz einfach, jedoch nur über einen langen Zeitraum hinweg durchzuführen. Alle Zeugen eines besseren Wissens sterben darüber hinweg und mit jeder neuen Generation schreitet das Vergessen mangels Wissensweitergabe expotenziell voran.

        Eines ist bei alledem jedoch klar, sie gehen alle nicht mit Gott und der Natur, sondern dagegen.

  44. Enrico, Pauser sagt:

    @Gefahrmaus
    6. Juli 2019 um 02:38

    @Enrico, Pauser

    Lass gut sein. Wir kommen nicht zusammen und sollten wahrscheinlich keine Nachbarn sein.
    Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg bei deinen Bestrebungen.
    ————————————————————————————————–

    LAUT LACH—-gemäSS der Internetschmeichelenheiten^^

    DU hast RECHT, wir werden nicht zusammen kommen—-jedenfalls nicht, bevor ich mein „eigenes – familiäres- Problem“ geklärt habe…….was aber auch mit EUCH ZERSETZERN
    zu tun hat!!!

    —-> Ich habe dieses SYSTEM (brd) schon mehr gefickt, als DIR lieb ist!!!

    ——————-> nur LINKE veganverschwulte IDIOTEN machen mich an, weil (((sie))) 20€ pro ANMACHE bekommen….. LOL

    pps.: weiSSt DU was……..leg dich mit Gegnern in deiner GewichstklaSSe qan!!!

    • Gefahrmaus sagt:

      „pps.: weiSSt DU was……..leg dich mit Gegnern in deiner GewichstklaSSe qan!!!“

      Das wäre ja zu einfach. Ich liebe doch die Herausforderung.

  45. Ostfront sagt:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    1.
    Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman

    von WOLFGANG DIEWERGE

    „Deutschland muß sterben“ („Germany must perish“)

    Zur fast gleichen Zeit, als auf der Luxus-Jacht „Potomac“ des amerikanischen Präsidenten die
    beiden Hauptkriegshetzer Roosevelt und Churchill vor der Wochenschaukamera ein
    frommes Lied anstimmten und mit der Hand auf der Bibel für den Sieg des Bolschewismus
    beteten, wurde den politisch führenden Persönlichkeiten in den Vereinigten Staaten und in
    England ein kleines, längliches Paket zugestellt, das einen schwarzen Miniatursarg aus Pappe
    enthielt. Beim Öffnen des Deckels fand sich eine Karte mit der Forderung: Lest die
    Broschüre: „Deutschland muß sterben!“ Am nächsten Tag folgte dieser Ankündigung ein
    rot eingebundenes Buch von 104 Seiten mit dem Originaltitel in goldenen Buchstaben
    „Germany must perish“.

    Als Verfasser zeichnete der Präsident der Amerikanischen Friedensvereinigung (American Federation of Peace), der amerikanische Jude Theodore Nathan Kaufman aus dem Ghetto von Manhattan.

    Das Buch forderte auch in seinem Inhalt nichts anderes als in seinem Titel:

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    Als Mittel zur Ausrottung des deutschen Volkes mit seinen über 80 Millionen Menschen forderte der jüdische Präsident die Entwaffnung des deutschen Volkes und daran anschließend die Sterilisation aller fortpflanzungsfähigen Männer, Frauen und Kinder.

    Wer ist Präsident Kaufman?

    Der jüdische Präsident Kaufman ist kein namenloser Einzelgänger, kein vom Weltjudentum
    abgelehnter Fanatiker, kein geisteskranker Sonderling, sondern eine in den Vereinigten
    Staaten führende und weithin bekannte jüdische Persönlichkeit. Er gehört zu dem
    sogenannten „Roosevelt-Gehirntrust“, d. h. jenem Stab von Politikern, die die geistige
    und politische Unterrichtung und Beratung des amerikanischen Präsidenten zur
    Aufgabe haben. Aus dem Kreise dieser Männer stammt das Material der haßerfüllten Reden,
    die Präsident Roosevelt gegen das nationalsozialistische Deutschland zu halten pflegt. Dort
    befindet sich die Hochburg jener Kriegshetzer, deren Pläne im Frühjahr 1941 zur Ausweitung
    des Krieges auf dem Balkan führten. Von diesem Beirat, dem auch der halbjüdische
    Oberbürgermeister von New York, La Guardia, und der engste Vertraute und Freund
    Roosevelts, der „inoffizielle Präsident“ der U.S.A. Bernhard M. Baruch angehören, werden
    die engsten Verbindungen zu den führenden Männern der Sowjetunion unterhalten. Die
    Agitation für die materielle und militärische Unterstützung des Bolschewismus durch die
    Vereinigten Staaten nahm hier ihren Ausgang.

    Zu diesem Kreise gehört Theodore Nathan Kaufman. Er ist auch schon als Schriftsteller
    hervorgetreten. Sein Einfluß auf den amerikanischen Präsidenten hat sich gerade in den
    letzten Monaten sehr verstärkt. Er gilt als einer der geistigen Urheber des
    Zusammentreffens zwischen Roosevelt und Churchill. Auch im Zusammenhang mit den
    nordamerikanischen Terroraktionen in den südamerikanischen Staaten ist der Name Kaufman
    in der letzten Zeit wiederholt gefallen.

    Präsident Kaufman – Sprecher der Weltplutokratie

    Es ist unbestritten, daß. sein Buch und seine Forderung“Deutschland muß sterben“ der
    offiziellen Meinung der führenden Kreise der Weltplutokratie entsprechen. In dem
    angeblich so freien Amerika kann heute ein Buch, das der Weltplutokratie nicht genehm ist,
    überhaupt nicht erscheinen. Es wird entweder verboten oder aufgekauft. Beides ist bei dem
    Buche von Kaufman nicht geschehen. Es ist im Gegenteil in jeder Hinsicht gefördert worden.

    Die kostspielige Propaganda, die unter anderem in der erwähnten Zusendung von schwarzen
    Sargattrappen an die Bezieher bestand, ist natürlich nicht von Kaufman bezahlt worden. Zwar
    behauptet er, alleiniger Verfasser, Verleger und Verbreiter zu sein. Er gibt sich sogar den
    Anschein, als ob er aus „reiner Menschenliebe“ auf eigene Kosten dieses
    Ausrottungsprogram in der Welt zugänglich gemacht habe und lieber in Armut sterben als
    diese „edlen Gedanken“ anderen vorenthalten wolle. Das ist ein alter jüdischer Trick, auf
    den in Deutschland niemand mehr hereinfällt.

    Alle jüdischen Mörder, die bisher ergriffen werden konnten, haben die gleiche Methode verfolgt, die ihnen ja auch im Talmud anempfohlen wird. Der Jude Frankfurter, der den Landesgruppenleiter Wilhelm Gustloff erschoß, hat trotz aller gegenteiligen Nachweise bis zuletzt behauptet, daß er die Tat allein vorbereitet und mit eigenen Mitteln durchgeführt habe, obwohl er genaue Lageskizzen bei sich trug, nachweislich verschuldet war und Geld von großen jüdischen Organisationen
    empfing. Der Jude Grünspan, der in Paris den deutschen Gesandtschaftsrat Ernst vom Rath
    meuchlings ermordete, hat ebenfalls seine Verbindung zur „jüdischen Weltliga“ nicht
    eingestanden, obwohl aus den späteren Dokumentenfunden aus Anlaß der Besetzung von
    Paris durch unsere Truppen engstes Zusammenwirken mit dieser Dachorganisation des
    Judentums nachgewiesen werden konnte.

    Das Weltjudentum bejaht den Mord als politisches Kampfmittel

    Und die Rassengenossen der Mörder haben zwar im ersten Augenblick der Furcht vor
    Vergeltung stets Erklärungen abgegeben, daß sie weder die Tat von Frankfurter noch von
    Grünspan gutheißen könnten. Gleichzeitig aber mit diesen heuchlerischen
    Verlautbarungen haben Juden aus aller Welt und die großen jüdischen Organisationen
    in allen Ländern den Mördern Glückwünsche und Huldigungs telegramme geschickt, sie
    in Zeitungen und Büchern verherrlicht, ihnen Geld und Lebensmittel in größtem
    Ausmaße zukommen lassen und sie mit den teuersten und bekanntesten Verteidigern
    versehen. Der Präsident der Jüdischen Weltliga, Bernhard Lecache, erklärte von seinem
    damaligen Sitz in Paris aus Anlaß des Falles Grünspan am 9. November 1938, also fast ein
    Jahr vor Kriegsausbruch:

    „Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu erklären.
    Und dafür möge man hier die feste Ueberzeugung gewinnen: Diesen Krieg werden wir
    führen, bis die Grünspans es nicht mehr nötig haben, zum Waffenhändler zu laufen, um mit
    Blut das Unglück zu rächen, jude zu sein!“

    Es ist daher zu erwarten, daß die Weltplutokratie im gleichen Augenblick, in dem der Jude
    Kaufman als verantwortlicher Mordhetzer entlarvt und seine engen Beziehungen zum
    Präsidenten der Vereinigten Staaten enthüllt werden., versuchen wird, diesen maßgebenden
    Mitarbeiter Roosevelts zu verleugnen.

    Dieses Manöver ist zu durchsichtig und zu oft geübt, um nicht von vornherein durchschaut zu werden. So wie Frankfurter und Grünspan auch im Zuchthaus noch die bewunderten Idealgestalten des Weltjudentums geblieben sind, so hat auch Nathan Kaufman nur ausgesprochen und gefordert, was Ziel und der Traum der Weltplutokratie in den großen uns aufgezwungenen Ringen ist.

    Amerikanische Presse bestätigt das Erscheinen des Buches

    (….)

    Diewerge, Wolfgang – Das Kriegsziel der Weltplutokratie
    https://archive.org/details/Diewerge-Wolfgang-Das-Kriegsziel-der-Weltplutokratie/page/n3
    ————————————————————————————————————————

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    2.
    Das Judentum in der Medizin

    Die sog. Rabbinerbriefe:

    23031253 Morde an Nichtjuden in der BRD seit Oktober 1981, d.h. ca. 2.000 pro Tag,
    vollstreckt durch die Schulmediziner mit Gift Chemo, Morphium und Bestrahlung, weil der Oberrabbi (siehe Rabbinerbriefe) der Welt die GNM verbietet, selber aber für seine Glaubensgenossen nutzt!

    Auszug:

    Herrn Oberrabbi Dr. med. Menachem Mendel Schneerson 770 Eastern Parkway Brooklyn
    New York 11213

    Sehr geehrter Herr Oberrabbi!
    Sie sind das geistige Oberhaupt aller Juden dieser Welt, wie mir Rabbi Denoun gesagt hat. Sie sind gleichzeitig auch das spirituelle Oberhaupt aller Freimaurerlogen, die ja alle „am Tempel Zions“ arbeiten. Sie sind Mediziner und Sie verstehen gut Deutsch.
    Deshalb ist mein Brief bei Ihnen an der richtigen Adresse. So sehr ich mich gefreut habe, daß Sie mein deutsches Buch „Krebs, Krankheit der Seele, Kurzschluß im Gehirn, dem Computer unseres Organismus“ gelesen und offensichtlich verstanden haben und bereits Order gegeben haben, es auf Ihre jüdischen Patienten anzuwenden, so sehr enttäuscht bin ich darüber, daß Sie offenbar immer noch nicht an Ihre Logen Order gegeben haben, den Boykott der EISERNEN REGEL DES KREBS bezüglichder Nichtjuden aufzuheben.

    Bitte sagen Sie mir nur nicht: „Wir waren es nicht!“, denn ich weiß über alles bestens Bescheid.

    Ihre Freimaurerlogen haben seit 5 Jahren das grausigste Verbrechen der Menschheitsgeschichte begangen durch den Boykott der Entdeckung der EISERNENREGEL DES KREBS.
    Für Hunderte von Millionen ärmster Menschen bedeutete das einenqualvollen Tod.
    Die Freimaurerlogen und Israel, in dessen Diensten alle diese Freimaurerlogen „am Tempel“ Zions“ arbeiten, haben die Verantwortung und die Kollektivschuld für dieses schlimmste Verbrechen der gesamten Menschheitsgeschichte zu übernehmen.

    Meine Frau gehört auch zu den Opfern dieses Boykott-Terrors. Meine Familie und ich werden seit Jahren systematisch terrorisiert.Vier Mal hat man einen Attentatsversuch auf mich gemacht.

    Verehrter Herr Oberrabbi, Sie sind der bestinformierte Mensch der Welt, glaube ich.
    Sie wissen auch genau, daß jedes Wort genau stimmt, was ich Ihnen geschrieben habe.
    Der Tempel Zions, an dem Ihre Logenbrüder arbeiten, ist seit 5 Jahren zum Auschwitz Israels geworden, in das sich Israel selbst hineinmanövriert hat.

    Das Ausmaß des Verbrechens übersteigt überhaupt die Vorstellungskraft eines menschlichen Gehirns, meine ich.

    Selbst wenn die Logenbrüder nach der „doppelten Moral“ des Talmud arbeiten, hätte ich mir niemals früher vorstellen können, daß Menschen zu einem Verbrechen dieses furchtbaren Ausmaßes fähig sein könnten.
    Herr Oberrabbi, was immer Sie auch zugeben oder nicht zugeben mögen, darüber mag die Geschichte entscheiden. Das Verbrechen wächst mit jedem Tag.
    Nach diesem Brief bleibt Ihnen keine Chance mehr zu schweigen, denn der Brief wird nie mehr aus der Welt verschwinden.
    (….)
    hier:
    https://de.scribd.com/doc/24327854/Ryke-Geerd-Hamer-Rabbinerbriefe-Aufforderung-an-Oberrabbiner-Zur-Aufhebung-Der-Unterdrueckung-Der-Neuen-Medizin
    und hier:
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/08/17/warum-impfstoffe-pestizide-und-chemtrails-die-top-3-der-massenvernichtungswaffen-sind/#comment-27350

    ———————————————————————————————————————

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    3.
    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen!

    Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden!

    Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat.

    Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da!
    ——————————————————————————————————————–

    Das große Evangelium Johannes‘, Band 1

    Kapitel 79

    Jonael über die Behandlung von Seelenkrankheiten. Folgen der Überstrenge – im großen und im kleinen. Über die Todesstrafe. Die Rache der Getöteten. Rat zur Versöhnung mit sterbenden Feinden. Segen von Frieden und Freundschaft. Jenseitiger Feinde Rache. Beispiel: David und Uria

    Sagt der Oberste, ganz durchdrungen von der schlagenden Wahrheitsrede Jonaels: ,,Ja, nun bin ich ganz im klaren, und ich stehe von meinem Vorhaben ab! Ich werde so was erst dann ausführen, so du mich dazu auf fordern wirst, und so sollst du als von Gott bestellter Vorsteher dieser Gemeinde bei mir in allem den Vortritt haben; ohne deinen Rat werde ich nichts tun für der.“

    Sagt darauf Jonael: ,,Ganz gut also und des Wohlgefallens des Herrn würdig! So jemand krank ist am Leibe, dem soll leibliche Hilfe dargereicht werden; ist aber jemand krank an der Seele, dem soll auch eine seelische Hilfe erteilt werden in der Art, wie die Krankheit beschaffen ist!
    3 Die Seelenkrankheiten der Kinder können am besten durch eine gut geordnete Zucht, bei der die Rute nicht fehlen soll, geheilt werden, die Seelenkrankheiten der erwachsenen Menschen aber werden geheilt durch weisen und liebevollen Rat, durch gediegene Lehre und Unterricht und durch aus der reinen Liebe hervorgehende Ermahnungen und Aufmerksam=machungen auf die notwendigen schlimmen Folgen, die aus der freien Beibehaltung der Seelenschwächen in der nächsten Zeitfolge entstehen müssen. Fruchtet das alles bei sehr verstockten, das heißt blinden und tauben Seelen nicht mehr, dann erst ist es an der Zeit, solche Wesen einer ernsteren und schärferen Behandlung zu unterziehen, hinter der aber dennoch die Nächstenliebe im Vollmaße vorhanden sein soll, aus der allein der Segen einer schärferen Behandlung hervorgehen kann!

    Handeln da die Leiter aber aus Zorn und höllischer Rachelust, dann ist alle ihre Mühe vergeblich! Anstatt die Seelenkranken zu wahren Menschen zu heilen, werden aus ihnen Teufel gezeugt, deren Rachedurst fürder keine Macht mehr zu stillen vermag.

    Eine Zeitlang kann der Satan wohl gehalten werden durch Macht und Gewalt von oben; aber so der Herr der hochmütigen Menschen wegen, die am Ende meinen, daß sie durch ihre Macht und Weisheit, die in einer unerbittlich tyrannischen Schärfe besteht, die ihnen beliebige Ordnung aufrecht zu halten imstande seien, Seine Macht zurückzieht und dem Satan die Fesseln abnimmt, da ist es dann mit der Macht der sich mächtig Dünkenden über die Nacht aus! Denn die durch solch verkehrte Behandlung zu puren Teufeln gemachten Menschen werden wie ein angeschwollener Strom über sie herfallen und sie vernichten, als wären sie nie dagewesen!

    Am schlechtesten aber wirkt die Todesstrafe! Denn was nützt es, jemandes Leib töten, so man seine Seele und Geist nicht gefangenhalten kann, in der die eigentliche Kraft zum Handeln und Wirken vorhanden ist?!

    Wer da glaubt, daß er sich seines Feindes entledigt hätte, so er dessen Leib tötete, der ist mit einer zehnfachen Blindheit geschlagen! Denn erst dadurch hat er sich aus einem schwachen Feinde, den er sehen konnte, tausend unsichtbare gemacht, die ihn dann verfolgen Tag und Nacht und ihm Schaden zufügen an Leib, Seele und Geist!

    Siehe an einen Krieg, durch den nicht selten viele Tausende dem Leibe nach getötet werden! Der Sieger meint nun, er habe sich seiner Feinde entledigt, so er sie seiner blinden Idee nach leiblich vernichtet hat. Aber wie ungeheuer groß irrt er sich da! Die Seelen und Geister der Getöteten verheeren dann mehrere Jahre hindurch zufolge ihres unmittelbaren Einflusses auf die Witterung der Erde die Fruchtsaaten jeder Art und Gattung, rufen dadurch die unvermeidliche Teuerung der Nährmittel hervor, diese verursacht Hungersnot und diese allerlei tödliche Seuchen und Pestilenz! Diese rafft dann in kurzer Zeit mehr Menschen hinweg, als er seinem Feinde Krieger getötet hat. Dadurch in seiner Macht geschwächt, die ihm sein Land geben soll, muß er, um zu bestehen, fremder Lande Krieger um einen teuern Sold anwerben. Dadurch verschuldet er sich und sein Land; und wenn er nach etlichen Jahren sein Land und Volk ganz ausgesogen hat und seine Schulden und Soldaten nicht mehr bezahlen kann, so wird er bald unter vielen Verwünschungen von allen Seiten her verfolgt werden. Sein Volk, das er eroberte, wird sich, von zu großer Not gedrückt, wider ihn erheben, und die äußeren Feinde werden diese Gelegenheit auch nicht ungenutzt vorübergehen lassen und werden sich aufmachen wider ihn, und er, der gefeierte Sieger, wird in einem solchen Kampfe nimmer als Sieger gekrönt werden, sondern die Verzweiflung wird ihn mit den Klauen eines Tigers erfassen und ihn geistig zerfleischen bis in seine innerste Lebensfiber!

    Und siehe, das alles ist eine Wirkung der dem Leibe nach getöteten Feinde!

    Darum ist es eine uralte Regel und Sitte, daß sich mit einem dem Leibe nach Sterbenden alle ihm Nächststehenden versöhnen und sich von ihm segnen lassen. Denn stirbt er als jemandes Feind, so ist der zu beklagen, der ihn als Gegenfeind überlebt. Denn fürs erste wird die freigewordene Seele des Überlebenden Gemüt ohne Unterbrechung in der Gestalt unausstehlich quälender Gewissensbisse martern, und fürs zweite wird sie alle auf den Überlebenden Bezug habenden irdischen Umstände so leiten, daß dieser nicht leichtlich wieder auf einen grünen Zweig kommen wird!

    Der Herr aber läßt solches alles darum zu, auf daß den beleidigten Seelen die verlangte Genugtuung geschehe, und dazu für den Überlebenden es aber auch ums unberechenbare besser ist, daß er auf dieser Materienwelt für seine Hochmutstaten gepeinigt wird, als so er nach seines Leibes Tode sogleich in hunderttausend Hände feindlicher Geister geriete, die mit ihm als einem in jener Welt noch gänzlich Unerfahrenen sicher nicht freundlich umgehen würden!

    Darum ist es aber auch eben so überaus nötig, auf dieser Welt Liebe und wahre Freundschaft zu üben und irgend einem Feinde lieber Gutes als Böses zuzufügen und den zu segnen, der mir fluchet; denn ich kann nicht wissen, wann der Herr ihn von dieser Welt abrufen wird! War er auf der Welt mir so ganz einfach in gewisserart kleinen Dingen ein Feind, so wird er es mir nachher als Geist hundertfach in großen Dingen werden.

    David war doch von seiner Kindheit an ein Mensch und Mann nach dem Herzen Jehovas, aber er hatte nur einen Menschen, den Urias nämlich, sich zum Feinde wider den Willen des Herrn gemacht, und wie schwer hat sich dann mit der Zulassung des Herrn des Urias Geist an David gerächt! Und das ist und bleibt stets die unausbleibliche Folge einer feindlichen Handlung an einem Menschen wider den Willen Gottes!

    Ja ganz was anderes ist es, so dich der Herr Selbst dazu beheißet, wie Er den David gegen die Philister beheißen hat, irgend schon des Satans gewordene Gottes- und Menschenfeinde mit kriegerischer Gewalt zu schlagen und irdisch zu vernichten! Diese fallen jenseits sogleich in ein hartes Gericht und können sich wider den Gottesarm nicht und nimmer erheben; denn sie werden von des Herrn Macht gedemütigt.

    Ganz anders aber ist es mit jenen Feinden, die du dir in der Welt ohne Gottes Geheiß durch deine Unfreundlichkeit, durch deinen allfälligen Hochmut oder durch die höchst mangelhafte von den Menschen ersonnene Gerechtigkeitspflege, von der es schon sprichwörtlich heißt, daß das höchste Recht zugleich das höchste Unrecht sei, zugezogen hast; diese werden nach der Ablegung ihrer Leiber erst deine unversöhnbarsten Feinde werden!

    Ich gäbe dir tausend Leben, so ich sie hätte, darum, wenn du mir einen auf der Welt Glücklichen aufweisen kannst, dem ein Feind in die andere Welt vorangegangen ist! Mir ist noch keiner vorgekommen! Wohl aber kenne ich Fälle, wo die Rache eines einem Hause feindlich gewordenen Geistes sich bis ins zehnte Glied erstreckt hat, wie auch, daß in einem Lande oder in irgend einer Gegend gröbst beleidigte Menschen dann als Geister ein solches Land oder eine solche Gegend auf viele Jahre, oder manchmal auch für immer, verwüstet haben, daß nimmer ein Mensch darinnen bestehen konnte! Freund, so unglaublich dir diese meine bestgemeinte Lehre auch immer vorkommen möchte, so unumstößlich wahr ist sie aber dennoch! Und so sie nicht wahr wäre, wie möglich hätte ich es je wagen können, nun vor dem Angesichte des Herrn und Dessen Engeln sie dir zu geben?! Solltest du aber daran dennoch irgend einen Zweifel haben, so wende dich an den Herrn, den ewigen Urheber aller Dinge, und Er wird dir ein vollgültiges Zeugnis geben darüber, ob ich dir nur mit einer Silbe eine Unwahrheit kundgetan habe!“

    – Kapitel 80 –

    Über die Schutzgeister

    Hier macht der Oberste große Augen, wie auch viele andere hier anwesende Gäste, und sagt: ,,Ja, wenn so, da ist das irdische Leben eine überaus gefahrvolle Sache; wer kann da bestehen?“

    Sage Ich: ,,Ein jeder, der nach Meiner Lehre lebt! Wer aber lebt nach seinem eigenen, zumeist von der Eigenliebe und vom Hochmute gesättigten Eigendünkel und kann dem nicht von ganzem Herzen vergeben und ihn segnen zehnfach mehr, der ihn durch irgend etwas beleidigt hat, der soll aber dann auch früher oder später die unausbleiblichen Folgen der Feindschaft verkosten, gegen die er von Mir durchaus keinen Schutz zu erwarten hat, außer er hat seine Schuld an dem Feinde bis auf den letzten Heller bezahlt! Darum lebet mit jedermann im Frieden und in Einigkeit! Es ist euch besser, ein Unrecht zu erdulden als jemanden auch nur ein Scheinunrecht zuzufügen. Dadurch werdet ihr euch keine Rächer ziehen, und die Geister, die sonst eure Feinde geworden wären, werden dann eure Schutzgeister werden und abwenden vieles Unheil von euren Häuptern!

    Warum aber all das also ist und sein muß? Da sage Ich: Weil es also sein muß nach Meinem Willen und nach Meiner unwandelbaren Ordnung!“

    (….)

    siehe auch: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
    ——————————————————————————————————————————–

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Was ist des Deutschen Vaterland

  46. michrensle sagt:

    Ich finde auch das hat alles mehr von einer selbsthilfegruppe so wie anonyme Alkoholiker ! Leider verstehen sie nicht das es da um mehr geht als um Selbsthilfe ! Darum bin ich auch dafür die Deutschlandhymne zu streichen und durch „Was ist des Deutschen Vaterland “ ! Zu ersetzen ! Das wäre schon mal ein anfang um die Morschen Geister wachzurütteln ! Sollte das geschehen , bin ich überzeugt das wir auf den richtigen weg sind

  47. Gefahrmaus sagt:

    Die Stasi ist nun offiziell wieder da, auf Geheiß von (((George Soros)))?

    Bundestag beschließt illegal Spionagegesetz für Soros
    (https://www.youtube.com/watch?v=PaZQ3GMdvT8)

  48. Gute Nachricht sagt:

    Kameraden, heute mal eine gute Nachricht! 🙂
    https://de.metapedia.org/wiki/Blick_nach_Links

  49. Enrico, Pauser sagt:

    @Gefahrmaus
    5. Juli 2019 um 00:33

    Über die extremistische, kriminelle, antiweiße Sea-Watcher-Menschenschlepper-Kapitänin und Kriegsgewinnler Millionärstochter Carola Rackete.

    Sea-Watch – die Seenotschlepper | Laut Gedacht #134
    (https://www.youtube.com/watch?v=bC3IGZrJQZs)

    Diese „Seenot-RETTUNG“ schadet massiv! | J. Meuthen
    (https://www.youtube.com/watch?v=fZroOWCP86E)

    Über die Sea-Watch-Kapitänin Rackete | Dr. Gottfried Curio
    (https://www.youtube.com/watch?v=3dlhZrV5At4)

    Tim Kellner: Enthüllung. Die Wahrheit über Carola Rackete
    (https://www.youtube.com/watch?v=7DI6g43a-Hw)
    —————————————————————————————

    …WAS BITTE NUTZEN Aufklärungsversuche mit Filmbeiträgen, welche vom „selbst erklärten Feind gegenüber den DEUTSCHEN“ erstellt wurden???
    —> Die AfD ist eine runtergeschraubte/ bewuSSt in Opposition gesetzte CDU—NICHT mehr und NICHT weniger!!!

    WANN WOLLT IHR ES ENDLICH BEGREIFEN???……..JUDAS hat noch immer das Heft in der Hand! (…was interessiert mich mein Geschwafel von gestern…SCHON VERGESSEN?)

    FFF (666!) wird immer militanter und abnormaler in Ihren Forderungen Über WAHLEN funktioniert das NIEMALS, läSSt das Parteiengesetz der BRD schon gar nicht zu denn (((die))) lachen ALL_e nur noch über uns REST_DEUTSCHEN!……….wer die AGENDA immer noch nicht begriffen hat, sollte nach+DENKEN und dann umsetzbare Vorschläge unterbreiten, welche uns aus diesem Dilemma raus bringen könnten!!!

    Ich habe zwar die Hoffnung nicht aufgegeben aber wenn ich mir meine „deutschen Nachbarn“ anschaue (inkl. Ihrer aktuellen Meinung/Einstellung), schwindet mit jedem Tag meine Hoffnung, das Steuer rumreiSSen zu können! 😦

    • Gefahrmaus sagt:

      „…WAS BITTE NUTZEN Aufklärungsversuche mit Filmbeiträgen, welche vom „selbst erklärten Feind gegenüber den DEUTSCHEN“ erstellt wurden?“

      Es ist mir dabei völlig egal von wem das kommt. Mir geht es nur um den Inhalt. Das kann von mir aus von einem Grünenmitglied kommen. Es geht hier nicht um die AfD oder Wahlen.

      Mit dem Inhalt aus den Videos, könntest du z.B. deinen „deutschen Nachbarn“ Fragen stellen, die sie zum nachdenken anregen.

      Volkslehrer: Parteipolitik bringt offenbar nichts
      (https://www.youtube.com/watch?v=Zt1LSUc0mYA#t=3m10s)

      • Enrico, Pauser sagt:

        Ich bin viel zu lange im Widerstand als das ich mir von DIR Rat+Schläge erteilen laSSen muSS!!!
        ——————————–> satte Arbeit leistet ihr Zersetzer schon, muSS ich zugeben.
        Damit hat sich`s für mich erledigt!

        • Gefahrmaus sagt:

          Enrico, Pauser:
          „dann umsetzbare Vorschläge unterbreiten, welche uns aus diesem Dilemma raus bringen könnten!!!“

          Ich:
          „Mit dem Inhalt aus den Videos, könntest du z.B. deinen „deutschen Nachbarn“ Fragen stellen, die sie zum nachdenken anregen.“

          Enrico, Pauser:
          „Ich bin viel zu lange im Widerstand als das ich mir von DIR Rat+Schläge erteilen laSSen muSS!!!“

          Es war eine Anregung. Nach deinem eigenen Bekunden, besteht bei dir sogar Bedarf an Ratschlägen, weil du trotz des „langen Widerstandes“ nicht weißt, was du tun könntest.

          Ich muss mich aber von dir auch nicht blöd anmachen lassen. Das gibt es hier schon genug auf dieser Seite. Dein „langer Widerstand“ beeindruckt mich übrigens nicht. Denn nicht die Dauer ist entscheidend, sondern der Erfolg.

          Am besten erscheint es mir, wenn wir uns gegenseitig aus dem Weg gehen und nicht mehr auf die Kommentare des anderen antworten, weil ich schon ahne wohin das führen würde. Deshalb behalte ich meine weitere Gedanken die mir jetzt kamen für mich.

        • Enrico, Pauser sagt:

          Am besten erscheint es mir, wenn wir uns gegenseitig aus dem Weg gehen und nicht mehr auf die Kommentare des anderen antworten, weil ich schon ahne wohin das führen würde. Deshalb behalte ich meine weitere Gedanken die mir jetzt kamen für mich.
          ————————————————————————————-

          Ich geb` nen ScheiSS auf deine RABULISTIK—–> ich hatte meine Meinung ( satte Arbeit leistet ihr Zersetzer schon, muSS ich zugeben.
          Damit hat sich`s für mich erledigt!) in meinem Kommentar kund getan!

          Pff 😦

        • Gefahrmaus sagt:

          @Enrico, Pauser

          Lass gut sein. Wir kommen nicht zusammen und sollten wahrscheinlich keine Nachbarn sein.
          Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg bei deinen Bestrebungen.

        • Enrico, Pauser sagt:

          …Und noch etwas: „DAS INTERNET“ vergiSSt NICHT, was WER gepostete hat!!!
          ——————————————> Ich muSS dir nicht beweiSSen, was ich ALL_die Jahre an GUTEM erzeugt habe!!!……….UN_d da wirst du „NICHTS“ aber auch nicht kaputt machen können!!!

          ps.: an DEINER Stelle wäre ich ruhig. um nicht einem HOAX zu verfallen!!! atme mal ganz tief durch bevor DU hier weiter ejakulierst!

        • Enrico, Pauser sagt:

          Wer Filmbeiträge (https://www.youtube.com/watch?v=sEPYANBn5UY) einstellt, die dem NATIONALSOZIALISMUS entgegen stehen, der/die/es, muSS mir aus dem Weg gehen, IS_t, ein NATUR+GESETZ!!!

          (Wer dem HOAX—–> TRUMP hinter+rennt und noch immer nicht begriffen hat, was GLOBAL gespielt wird, sollte wirklich aus meiner SONNE verschwinden!)

          —> Du SPINNER solltest Dir überlegen, mit wem du hier versuchst STUNK anzufangen!!!….geh im Netz spazieren um zu erfahren, was ich schon ALL_es erlangt habe, bevor Du weiter den Strick um deinen Hals „enger“ ziehst!!!

      • Freidavon sagt:

        „Mit dem Inhalt aus den Videos, könntest du z.B. deinen „deutschen Nachbarn“ Fragen stellen, die sie zum nachdenken anregen.“

        Ist dies hier eine Seite für germanys „Comedy“-Nachwuchs geworden?

        • Gefahrmaus sagt:

          Hier gibt es Videos, wie man lernt gezielt und geschickt Fragen zu stellen.
          https://www.youtube.com/channel/UCsKykkeDlG-HBFZanTP7pVg

        • Enrico, Pauser sagt:

          Wer Filmbeiträge (https://www.youtube.com/watch?v=sEPYANBn5UY) einstellt, die dem NATIONALSOZIALISMUS entgegen stehen, der/die/es, muSS mir aus dem Weg gehen, IS_t, ein NATUR+GESETZ!!!

          (Wer dem HOAX—–> TRUMP hinter+rennt und noch immer nicht begriffen hat, was GLOBAL gespielt wird, sollte wirklich aus meiner SONNE verschwinden!)

          —> Du SPINNER solltest Dir überlegen, mit wem du hier versuchst STUNK anzufangen!!!….geh im Netz spazieren um zu erfahren, was ich schon ALL_es erlangt habe, bevor Du weiter den Strick um deinen Hals „enger“ ziehst!!!

        • Gefahrmaus sagt:

          Ich habe auf den gesamten Kanal verwiesen. Das bedeutet keine Zustimmung zu jedem Video, welches dort eingestellt ist. Das selbe gilt, wenn ich auf ein Video von Dr. Gottfried Curio verweise. Es ging mir nur um Rackete. Du suchst aber anscheinend krampfhaft immer nach den Haaren in der Suppe – die ich selber sehe. Deine „Ratschläge“ über AfD, Wahlen und Trump benötige ich nicht. Du bist nicht der Einzige, der Bescheid weiß.

          Auf dem Kanals ging es mir beispielsweise um nachfolgende Videos.

          Die 10 größten Fehler in der politischen Kommunikation. Plus Lösungen.
          (https://www.youtube.com/watch?v=JTUXeXS8tOE)

          Der Doppelpack – im Befreiungs-Kampf: Die 10 stärksten Psycho-Waffen + die 9 neuro-logischen Ebenen.
          (https://www.youtube.com/watch?v=JbEg1XmZsoc)

          Vortrag: Befreiungs Psychologie Teil 1
          (https://www.youtube.com/watch?v=LODncNuo2zA)

          Vortrag: Befreiungs-Psychologie Teil 2
          (https://www.youtube.com/watch?v=59HLhYgIXd0)

          Vortrag: Befreiungs-Psychologie – Teil 3
          (https://www.youtube.com/watch?v=UiEIdXDduPI)

          Befreiungs-Psychologie. Der Weg in die Freiheit – Lektion 2
          (https://www.youtube.com/watch?v=EYuZ-2G2OVg)

          Die Anregung mit deinen Nachbarn zu reden, ziehe ich hiermit zurück. Wenn du dort genau so reagierst, wie hier im Netz, dann werden derlei Gespräche kaum erfolgreich sein.

          Den Stunk hast du übrigens angefangen.

          „geh im Netz spazieren um zu erfahren, was ich schon ALL_es erlangt habe“

          Wie wäre es denn, wenn du deine Vorgehensweisen auf einer separaten Seite im Netz schilderst, damit andere es dir gleich tun können, um erfolgreich Widerstand zu leisten?

        • Fußgeher sagt:

          Gefahrmaus – danke! Guter Vortrag von Wolfgang Grunwald – „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken“ – Teil 1

          Es ist auch ein Hinweis das wir von unseren Feinden lernen wie sie uns „orientieren“ um uns selbst endlich Wiederzubeleben, dazu gehört natürlich das Vermögen Selbst-Konditionen kritisch zu hinterfragen!


  50. Carola Rackete vom Sea-Watch-Schiff denkt vielleicht: Ich hoffe das mich niemand fragt, warum ich grundsätzlich immer nur nach Europa fahre und nie in den Haifa-Hafen von Israel.

    Israel ist doch als Flüchtlingsland gegründet worden. Deswegen darf Israel keine Flüchtlinge ablehnen. Haifa ist eindeutig ein sicherer Hafen für die aus Seenot geretteten Flüchtlinge. Wenn die Einfahrt in italienische Häfen versperrt ist, können die Seenotretter einfach israelische Häfen anlaufen und das Problem ist schnell gelöst und den Flüchtlingen kann schnell geholfen werden.

    Vielleicht sollten wir Spenden sammeln, damit wir ein Schiff zur Rettung von Schutzsuchenden im Mittelmeer finanzieren können und die aus Seenot geretteten Menschen dann direkt nach Israel fahren können?

    Israel ist ein Flüchtlingsland!

  51. Ostfront sagt:

    Es ist das deutsche Herz !

    Deutsches Volk, frage dein Herz…es wird´s dir bestätigen…. Jakob Lorber ist der
    „Schreibknecht Gottes“

    Wie ich zu Lorber kam

    Wenn man über das Thema schreibt: „Wie ich zu Lorber kam“ so ist damit gemeint: „Wie mich des Vaters Liebe in der Lebensschule reifte, daß ich Ihn in Seinem Neuen Wort erkennen und mit glückseligem Herzen erfassen konnte“.

    Meine Führung ist ja nun sehr einfach, aber Ihm zum Preise sag ich´s gern.

    Als Kind sprach ich jeden Abend mit meiner lieben Mutter mein Kindergebet zum guten Vater im Himmel. Da, in meinem12. Jahr, bekam ich auf einmal den Gedanken:
    Wie ist denn das eigentlich, nun bete ich da jeden Tag zum Vater im Himmel und sie sagen, daß Er mich hört. Wenn Er mich hört, muß Er doch auch antworten können ! – Und ich richtete nun mein ganzes Sehnen auf Ihn und bat Ihn, mir doch Antwort zu geben auf irgend eine Art, damit ich wisse, daß Er sei und mich höre.

    Ich ließ nicht nach, und da durchströmte mich eines Abends ein so unbeschreibliches Glücksgefühl, ich fühlte Seine Nähe, daß ich glaubte, Ihn fassen zu können. Und da wußte ich: mein Vater hört mich, und fühlte: mein Vater liebt mich, und mein Herz blühte Ihm entgegen.
    Von der Zeit an gewann alles, was sich auf Ihn bezog, für mich Interesse. Und da in der Schule bald darauf der Konfirmandenunterricht begann, war ich voller Erwartung. Doch ich kam in große Konflikte. Ich mußte lernen, daß es Gott=Vater, Gott= Sohn und Gott= Heiligen Geist gibt und diese drei der sind wohl eins – aber wie ?

    Mit dem Heiligen Geist wußte ich überhaupt nichts anzufangen. Aber, daß Gott der Vater und Jesus der Sohn Gottes existierten, das mußte ich wohl einsehen. – Doch wie nun beten, zu wem ? Vorher gehörte mein ganzes Herz dem Vater. Nun war auch noch Jesus da, und er war mir lieb. Aber wie nun beten, das ich´s jedem recht mache ? Wann mußte ich mich an den Vater wenden und wann an den Sohn, oder sollte ich zu beiden das Gleiche beten ?
    Es war eine schwierige Sache.

    Mein Herz tat bald nicht mehr mit, es konnte keine zwei Götter brauchen. Und die ganze Konfirmation und alles wurde nur zu einer leeren Zeremonie, und Zeremonie war´s auch, wenn ich betete.

    Da bekam ich in meinem 15. Jahr von lieber Hand den Auszug aus dem „Großen Evangelium Johannis“ von Lorber: „Die Szene am Jakobsbrunnen“. Es berührte mich zuerst eigenartig, daß hier Jesus Selbst sprechen sollte, doch las ich mit großer Begierde. Und als ich an die Stelle kam, wo der Herr zur Samariterin sagte: „Als Ich von dir zu trinken begehrte, meinte Ich nicht deinen Krug, sondern dein Herz“ da hieß es in mir klar und deutlich: „Dein Herz, dein Herz !“ – und ein wohlbekanntes Glücksempfinden erfüllte mich. Und als ich noch staunte, hieß es nochmal: „Du bist das Wasser, das Ich trinken möchte !“- Da wußte ich, daß das Ganze mich ganz persönlich angehe, daß da zu mir gesprochen wurde; und mein Gefühl erweckte in mir allerhand Ahnungen, – Mit welcher Freude las ich danach im Johanniswerk.
    Bald kam ich zu der beseligten Gewißheit, daß in der Person Jesu ja mein himmlischer Vater zu mir sprach.

    Die ganze Dreispaltigkeit des Kirchenunterrichts wurde in so beglückender Weise gelöst und mein Herz konnte wieder lieben nach Herzenslust meinen guten heiligen Vater in Jesus.
    Nun sind die Neuoffenbarungen mein köstlichster Besitz. Welche geistigen Tiefen und Weiten wurden und werden mir dadurch erschlossen, was bekommt das ganze Leben für einen hohen Sinn und Zweck, und das Herz darf mitten hineinschauen ins liebende Vaterherz.
    Darum sei Ihm aller Dank, aller Preis und meine ganze Liebe ! H. Z.

    Aus: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz, Seite 21/22
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882

    ——————————————————————————————————
    Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort !
    ——————————————————————————————————-
    Nun aber ist es an der Zeit, den wahren innern Sinn solcher Texte zu zeigen allen, die da würdig sind, daran teilzunehmen;
    dem Unwürdigen aber soll es teuer zu stehen kommen, denn Ich lasse bei solcher Gelegenheit mit Mir durchaus keinen Scherz treiben und werde nie einen Handel annehmen!
    ———————————————————————————————————
    Das große Evangelium Johannes

    Kapitel 1

    Geistige Auslegung der Eingangsworte des Johannesevangeliums (2.8.1851)

     
    Ev.Joh.1,1. Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.

    Dieser Vers hat schon eine große Menge von allerleigestaltigen Irrdeutungen und Auslegungen zur Folge gehabt; ja, es bedienten sich sogar barste Gottesleugner eben dieses Textes, um mit dessen Hilfe Meine Gottheit um so sicherer zu bestreiten, da sie die Gottheit im allgemeinen verwarfen. Wir wollen aber nun solche Finten nicht wieder vorführen, wodurch die Verwirrung nur noch größer statt kleiner würde, sondern sogleich mit der möglich kürzesten Erklärung ans Tageslicht treten; diese, als selbst Licht im Lichte des Lichtes, wird von selbst die Irrtümer bekämpfen und besiegen.

    Ein Hauptgrund des Unverständnisses solcher Texte liegt freilich wohl leider in der sehr mangelhaften und unrichtigen Übersetzung der Schrift aus der Urzunge in die Zungen der gegenwärtigen Zeit; allein es ist gut also. Denn wäre der Geist solcher Texte nicht so wohl verborgen, als er es ist, so wäre das Heiligste darin schon lange allertiefst entheiligt worden, was da von größtem Übel wäre für die gesamte Erde; so aber hat man nur an der Rinde genagt und konnte zum lebendigen Heiligtume nicht gelangen.

    Nun aber ist es an der Zeit, den wahren innern Sinn solcher Texte zu zeigen allen, die da würdig sind, daran teilzunehmen; dem Unwürdigen aber soll es teuer zu stehen kommen, denn Ich lasse bei solcher Gelegenheit mit Mir durchaus keinen Scherz treiben und werde nie einen Handel annehmen.

    Nach dieser nötigen Vorerinnerung aber folge nun die Erläuterung; nur bemerke Ich noch das hinzu und sage, daß hier nur der innere, seelisch- geistige Sinn zu verstehen ist, nicht aber auch der allerinnerste, reinste Himmelssinn. Dieser ist zu heilig und kann für die Welt unschädlich nur solchen erteilt werden, die ihn suchen durch ihren Lebenswandel nach dem Worte des Evangeliums. Der bloß innere, seelisch-geistige Sinn aber läßt sich leicht finden, manchmal schon durch die richtige, zeitgemäß entsprechende Übersetzung, was nun sogleich bei der Erläuterung des ersten Verses sich zeigen soll.

    Sehr unrichtig und den innern Sinn sehr verhüllend ist der Ausdruck ,,Im Anfange“; denn dadurch könnte sogar der Gottheit ewiges Dasein bestritten und in Zweifel gezogen werden, was auch von einigen älteren Weltweisen geschehen ist, aus deren Schule die Gottesleugner dieser Zeit auch so ganz eigentlich hervorgegangen sind. So wir aber nun diesen Text recht geben werden, da wird die Hülle nur sehr dünn erscheinen, und es wird nicht schwer sein, den inneren Sinn durch solche leichte Hülle recht wohl und manchmal sehr genau zu erspähen.

    Also aber laute die richtige Übersetzung: Im Urgrunde, oder auch in der Grundursache (alles Seins), war das Licht (der große heilige Schöpfungsgedanke, die wesenhafte Idee). Dieses Licht war nicht nur in, sondern auch bei Gott, das heißt, das Licht trat als wesenhaft beschaulich aus Gott und war somit nicht nur in, sondern auch bei Gott und umfloß gewisserart das urgöttliche Sein, wodurch schon der Grund zu der einstigen Menschwerdung Gottes gelegt erscheint, was im nächstfolgenden Texte auch schon von selbst ganz hell ersichtlich wird.

    Wer oder was war denn so ganz eigentlich dieses Licht, dieser große Gedanke, diese heiligste Grundidee alles künftigen, wesenhaften, freiesten Seins? – Es war unmöglich etwas anderes als eben Gott Selbst, weil in Gott, durch Gott und aus Gott unmöglich etwas anderes als Gott Selbst nur Sich in Seinem ewig vollkommensten Sein darstellte; und so mag dieser Text auch also lauten:

    In Gott war das Licht, das Licht durchfloß und umfloß Gott, und Gott Selbst war das Licht. Ev.Joh.1,2. Dasselbe war im Anfange bei Gott.

    So nun der erste Vers zur Genüge erleuchtet, von jedermann einigen Lichtes leicht begriffen werden kann, so erklärt sich der zweite Vers von selbst und besagt nur zeugnisweise, daß das obbeschriebene Wort oder Licht oder der große Schöpfungsgedanke nicht ein in der Folge des Urgottseins entstandener, sondern ein mit Gott als Selbst Gott gleich ewiger ist und somit nimmer irgend einen einstigen Entstehungsprozeß in sich birgt, darum es denn auch gewisserart zeugnisweise erklärend heißt: Dasselbe war im Anfange oder im Urgrunde alles Seins und alles späteren Werdens als Urgrund selbst bei, in und aus Gott, also Selbst durch und durch Gott. Ev.Joh.1,3. Alle Dinge sind durch Dasselbe gemacht, und ohne Dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist.

    In diesem Verse bezeugt sich das nur gewisserart als betätigt und handgreiflich, was da schon im ersten Verse sich als das ,,Wort“ oder ,,Licht“ im Urgrunde alles Seins und Werdens völlig gegenwärtig, aber noch nicht als schon ausgegangen bewerkstelligt, klar dargestellt hatte.

    Es soll demnach dieser dritte Vers rein gegeben auch also lauten: Alles Sein ward aus diesem Ursein, welches in Sich Selbst ist der ewige Urgrund Seines Seins durch und durch. Dieses Seins Licht, Wort und Wille stellte Sein höchst eigen Licht, Seine urewige Schöpfungsidee aus Sich Selbst ins feste beschauliche Dasein, und nichts gibt es in der ganzen ewigen Unendlichkeit, was nicht aus demselben Urgrunde und auf demselben Wege ins erscheinliche und beschauliche Dasein getreten wäre.

    Wer nun diese drei ganz klar erläuterten Verse vollends aufgefaßt hat, dem ist der Vers 4 schon von selbst notwendig einleuchtend klar. Ev.Joh.1,4. In Ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.

    Es versteht sich ja schon bei weitem von selbst, daß ein Urgrundsein alles Seins, das Licht alles Lichtes, der Urgedanke aller Gedanken und Ideen, die Urform als der ewige Urgrund aller Formen fürs erste nicht formlos und fürs zweite nicht Tod sein konnte, da dieser den vollsten Gegensatz alles wie immer gearteten Seins im Grunde des Grundes bezeichnet. In diesem Worte oder Lichte oder in diesem großen Gedanken Gottes in Gott, und im Grunde des Grundes Gott Selbst, war sonach ein vollkommenstes Leben. Gott war also das urewigste, vollkommenste Grundleben in und aus Sich Selbst durch und durch, und dieses Licht oder Leben rief aus Sich die Wesen, und dieses Licht oder dieses Leben war das Licht und also auch das Leben in den Wesen, in den aus Ihm hervorgegangenen Menschen; und diese Wesen und Menschen waren sonach völlig ein Ebenmaß des Urlichtes, das in ihnen das Sein, Licht und also auch ein dem ewigen Ursein völlig ähnliches Leben bedingte.

    Da aber das Urleben Gottes ein ganz vollkommen freies ist und sein muß, da es sonst so gut wie gar kein Leben wäre, dieses gleiche Leben aber in den geschaffenen Wesen ein und dasselbe Leben sein muß, ansonst es auch kein Leben und als sonach Nichtleben auch kein Sein wäre, so ist es ja nur zu handgreiflich klar, daß den geschaffenen Wesen, Menschen, nur ein vollkommen allerfreiestes Leben gegeben werden konnte, das sich selbst als ein vollständiges fühlen, aber aus eben diesem Gefühle auch ersehen mußte, daß es kein aus sich selbst hervorgehendes, sondern nur als ein völlig ebenmäßiges aus Gott nach Dessen ewig allmächtigem Willen hervorgegangen ist.

    Diese Wahrnehmung mußte in allen geschaffenen Wesen vorhanden sein gleich der, daß ihr Leben und Sein ein völlig Gott ebenmäßiges sein muß, ansonst sie wieder weder ein Leben noch irgend ein Sein hätten.

    So wir aber diesen Umstand näher betrachten, so ergibt es sich, daß sich in den geschaffenen Wesen notwendig zwei Gefühle begegnen müssen, und zwar erstens und zunächst das Gefühl der göttlichen Ebenmäßigkeit oder des Urlichtes Gottes in ihnen und zweitens aus eben diesem Lichte aber dann auch notwendig das Gefühl des zeitgemäßen Werdens durch den Urwillen des Schöpfers.

    Das erste Gefühl stellt das Geschöpf unbedingt dem Schöpfer gleich und wie aus sich hervorgehend völlig unabhängig von dem ewigen Urgrunde, als gleichsam solchen in sich selbst fassend und bergend; das zweite aus diesem ersten notwendig hervorgehende Lebensgefühl aber muß sich dennoch als ein vom eigentlichen Urgrunde aus sich hervorgerufenes und erst in der Zeitenfolge als in sich selbst als frei manifestiertes und somit vom Haupturgrunde sehr abhängiges ansehen und betrachten.

    Dieses demütigende Gefühl aber macht das erste Hoheitsgefühl ebenfalls zu einem Demutsgefühle, was fürs Hoheitsgefühl freilich wohl eine höchst und unumgänglich nötige Sache ist, wie es in der Folge ganz klar gezeigt wird.
    Das Hoheitsgefühl streitet ganz gewaltig gegen solch eine Erniedrigung und will das zweite Gefühl erdrücken.

    Durch solchen Kampf aber entsteht dann Groll und am Ende Haß gegen den Urgrund alles Seins und aus dem gegen das niedere Demuts- oder Abhängigkeitsgefühl; dadurch erlahmt und verfinstert sich aber dann das Hoheitsgefühl, und es wird aus dem Urlicht im geschaffenen Wesen Nacht und Finsternis. Diese Nacht und diese Finsternis erkennt dann kaum mehr das Urlicht in sich und entfernt sich also, als blind und dabei dennoch selbständig, vom Urgrunde seines Seins und Werdens und erkennt solchen nicht in seiner Verblendung. Ev.Joh.1,5. Und das Licht scheinet in der Finsternis, und die Finsternis begreift es nicht.

    Daher mag dann dieses Urlicht leuchten in solcher Nacht, wie es auch leuchten mag; da aber die Nacht, die wohl auch aus dem Lichte entstanden ist, keine ordentliche Sehe mehr hat, so erkennt sie das Licht nicht, das da kommt in solche Nacht, um selbige wieder ins rechte Urlicht umzugestalten.

    Sogestaltig kam denn auch Ich als das ewige Ursein alles Seins und als das Urlicht alles Lichtes und Lebens in die Welt der Finsternis zu denen, die aus Mir waren; aber sie erkannten Mich nicht in der Nacht ihres ermatteten Hoheitsgefühls!

    Denn dieser 5. Vers deutet eben darauf hin, wie nach und in den ursprünglichen Maßen und Verhältnissen Ich als ganz Derselbe, Der Ich von Ewigkeit war, in diese von Mir und aus Mir geschaffene Welt komme und diese Mich nicht erkennt als ihr eigenstes Grundsein.

    Aber Ich als der Urgrund alles Seins mußte ja aus Meinem urewigen Allichte sehen, wie das Hoheitsgefühl als Urlicht in den Menschen durch den fortwährenden Kampf stets matter und schwächer und sonach als Lebenslicht auch dunkler und am Ende gar finster ward, und daß demnach die Menschen, so Ich zu ihnen in dem ihnen aus Mir gegebenen Ebenmaße käme, Mich nicht erkennen würden, wenigstens gar sehr viele nicht, besonders so Ich als ein reiner Deus ex machina (plötzlich auftretender Gott) ganz unerwartet und unvorbereitet in beschränkter Menschenform zu ihnen käme, und Ich es Mir dann Selbst zuzuschreiben hätte, daß Mich die Menschen als unvorbereitet auf solch Meine Ankunft unmöglich erkennen könnten.

    Ja, wohl sah Ich das von Ewigkeit ein und ließ daher den Menschen schon von ihrem ersten aus Mir geschiedenen Entstehen angefangen bis zu Meiner wirklichen Ankunft durch viele tausend Seher, die im Kampfe das Licht nicht verloren, eben solche Meine Ankunft vorhersagen und die Art und Weise und sogar den Ort und die Zeit Meiner Ankunft treulich bezeichnen, und bei Meiner wirklich erfolgten Ankunft ließ Ich große Zeichen geschehen und erweckte einen Mann, in dem ein hoher Urgeist Wohnung nahm, daß er den Blinden verkünde Meine Ankunft und volle Gegenwart auf der Erde.
    (….)

    Das große Evangelium Johannes Band 1 /Kapitel 1
    Geistige Auslegung der Eingangsworte des Johannesevangeliums
    ——————————————————————————————————————
    Jakob Lorber, der demütige Gottesbote
    Seine Werke, die aus dem Geiste Gottes ihm in die Feder flossen, zeigen in grandioser Weise Sinn und Zweck der Schöpfung und des Lebens.

    Seine Werke (für´s deutsche Volk) sind hier zu finden:
    http://www.neue-offenbarung.de/page/de/ebook/E-Books_zum_downloaden
    ——————————————————————————————————————
    Johannes-Passion (J. S. Bach)

    Die Johannes-Passion besteht aus zwei Teilen, die sich an der theologisch üblichen Gliederung des Passionsberichts in fünf „Akte“ orientieren. Der erste Teil berichtet von Verrat und Gefangennahme Jesu (erster Akt) sowie der Verleugnung durch Petrus (zweiter Akt). An dieser Stelle folgte im Gottesdienst üblicherweise die Predigt. Der zweite Teil ist wesentlich länger und erzählt von den Verhören und der Verurteilung Jesu durch Pontius Pilatus (dritter Akt), von Kreuzigung und Tod (vierter Akt), sowie schließlich von dem Begräbnis (fünfter Akt).

  52. adeptos sagt:

    …vor einiger Zeit habe ich geschrieben – dass – wenn die Lakaien in Mitternacht den Zionisten aus dem Mittag den gefallen tun – den IRAN anzugreifen – in ISCHROEL NUR NOCH RAUCH SEIN WIRD !!

    Nun habe ich eben folgendes gelesen auf „Pravda TV“….Iranischer Vorsitzender des Nuklear-Ausschusses warnt: “Sollte USA angreifen, wird Israel nur noch eine halbe Stunde leben”

    geschrieben am 04/07/2019 von Link im roten Text am Ende des Artikels

    Man bemerke, dass diese Aussage darauf hindeuten könnte, dass der Iran in Wirklichkeit schon Atombomben besitzt. Wie soll man sich sonst erklären, dass der ehemalige Vorsitzende des Nuklear-Ausschusses des Irans (jemand anderes übernahm das Amt dieses Jahr) davon redet, dass Israel innerhalb einer halben Stunde vernichtet wird?
    Gibt es außer einer Nuklearwaffe, die auf eine Rakete montiert ist, eine andere Waffe, die ein Land innerhalb einer halben Stunde vernichten kann?
    Die Luftlinie zwischen dem Iran und Israel beträgt in der kürzesten Entfernung 1.000 Kilometer. Eine Entfernung, die auch mit normalen Raketen, die einen Nuklearsprengkopf besitzen, ohne weiteres in einer halben Stunde erreicht werden kann.
    Israel kann sich also glücklich schätzen, dass ihre Lügen-Propaganda gegen den Iran den US-Präsidenten bisher nicht dazu gebracht hat, das Land anzugreifen. Vor Kurzem verhinderte Trump in letzter Sekunde den Angriff (Russland hilft dem Iran, sich im bevorstehenden Endkampf gegen den großen Widersacher zu behaupten).

    ICH bin im Wahrsten SINNE des Wortes ein PROPHET !!!! :-))

    so etwas habe ich von meinem „Freund Randy Andy“ – genannt Skeptiker – noch niemals gesehen……ich hoffe dass ER – der Meister der Kopie – dieses auf dem LUPO Blog plaziert…..

    kann mir ein Schmunzeln nicht Verkneifen wenn ich an diese SauDumme Truppe
    Skeptiker et Alterus Denke……

    • Adrian sagt:

      Schön zuzusehen wie Skeptiker sich selber zerlegt, einfach herrlich.
      Danke Skeptiker. Dieses Schauspiel geniesse ich in vollen Zügen .

      Magst du dich noch erinnern wie du dieses Spiel mit mir getrieben hattest? NA?
      Wie du mich in die Judenecke getrieben hattest mit deinen aus der Luft gegriffenen Unterstellungen?

      Eigentlich wurde bereits alles gesagt, ich füge dem nichts mehr hinzu, ausser, dass ich Dir gute Besserung wünsche.

      Also Skeptiker, setz dich zur Ruhe und kühl dich ab.
      Denk daran, das Internet vergisst nichts.

      Nimm ne kühle Dusche, nen kühles Blondes, und dann ab zu Frau Hansen, muss ja nicht immer Jasina sein.

      🙂

      • Adrian sagt:

        PS:@Skeptiker.

        Zitat: „Adrian
        28. Juni 2019 um 02:18
        Die Antwort von Skeptiker erwarte ich jetzt schon mit Hochspannung, ist’s doch VL sein Liebling, den er immer und immer wieder verlinkt, und in seiner Kopierwut kaum nachdenken kann, was er denn so verlinkt.“

        Jetzt kommst genau Du wieder mit einem Video vom Volkslehrer.
        Den hatten wir aber schon, den Rattenfänger.

        Kappierst du den wirklich nicht was du mit deiner Kopiererei anrichtest?
        Volkslehrer, Volkslehrer, ein Verkünder der Halbwahrheiten, ein Rattenfänger!!!

        Und DU, Skeptiker, stehst drauf, schäm dich.

        Skeptiker, du bist so was am Arsch, gehe zu Frau Hansen, schenkelwarm duschen.

        Ne, Skeptiker, ernsthaft gute Besserung!

  53. Fritz sagt:

    @Al Deppos

    Du bist so verblödet, dass du deinen Seich schon doppelt einstellen musst, um die Chance zu erhöhen, dass überhaupt jemand den Schrott liest.

    Gruss Fritz

    • adeptos sagt:

      @ Fischer’s FRITZLI….das habe ich wegen DIR gemacht Du Dummer Junge – damit auch DU mal was Gescheites zu lesen bekommst…..

      Möchtest DU DICH ANMELDEN ZUM IQ Test ???
      Nicht ?
      Dann geh Angeln (Wir sagen dazu FISCHEN) damit Du nicht Verhungerst – wirst ja sowieso Mittelos sein als Almosenempfänger vom NICHT Vorhandenen Staatskonstrukt BRID…

      Falls DU keine Angelrute hast dann Schenke ich Dir zwei mit allem drum und dran –
      schreib mir Deine Adresse …… :-))

  54. adeptos sagt:

    @Fischers Fritz ….(Zitat) Fritz 3. Juli 2019 um 23:39 @Skeptiker @Fußgeher

    Ich kann es nachvollziehen. Es sieht im Moment tatsächlich so aus, als ob die Doofen die Oberhand haben.Ich habe deine Kommentare gerne gelesen. Liegt vielleicht daran,
    dass ich als >>> intelligenter <<Verständig -> Ein-sichtig (die EINE SICHT haben) und >Lebens-Erfahren wärest, dann würdest DU hier nicht so „Abwertend“ von den „DOOFEN WELCHE DIE OBERHAND IN diesem BLOG GENOMMEN HABEN“- schreiben…….denn – wenn DIE DOOFEN die Oberhand in diesem Blog genommen haben dann muss der REST (also DU und Deine „Freunde“ hier)
    ja – nach Adam Riese – noch DOOFER SEIN !!!

    DAS IST DOCH DIE KONSEQUENZ aus Deiner JAUCHE welche DU hier von DIR gibst !!!

    Wir können ja mal ein simplen Rorschach Test machen !!!

    Ich bin ÜBERZEUGT – Du kommst auf >>> nicht ganz 100 Punkte !

    Das ist ja nicht mehr zu ÜBERBIETEN was IHR hier vom Stapel lässt !!!

    Aber von ATHEISTEN konnte MANN noch nie was anderes Erwarten als ARROGANZ und
    ÜBERHEBLICHKEIT !!!!!!!!!!!!!!!! …..

    Wenn Mann an EUCH eine Frage stellt dann kommen nur DUMME – DEBILE sowie ARROGANTE ANTWORTEN – oder eher GAR KEINE ANTWORT – WEIL IHR SELBER GEISTIG Unterbelichtet seid.!

    Oder was ja noch viel Schlimmer ist – dass IHR als „Nationalsozialisten“ (LACH)
    – und dabei vor allem der Schwule aus Hamburg – immer das JÜDISCH INITIIERTE PORTAL
    >>>WIKIPEDIA heranzieht sowie auch ZITIERT – welches vor >>>> „Halbwahrheiten“<<<<
    NUR SO STROTZT !!! Halbwahrheiten sind aber schlimmer als LÜGEN !!!

    Und gerade der Schwule aus Hamburg -Dein Freund – ist so ein HALBWAHRHEITEN KOPIERapparat !!! Eine durchtriebene RATTE !!!

    Nimm Deine "Fischer-rute" und geh Fischen DU Lachnummer…….

    IHR SEID EBEN – WIE ICH SCHON DES ÖFTEREN GESCHRIEBEN HABE – GEISTIG SCHWUL !!!….NICHT GANZ GEBACKEN !!!

  55. adeptos sagt:

    @Fischers Fritz ….(Zitat) Fritz 3. Juli 2019 um 23:39 @Skeptiker @Fußgeher

    Ich kann es nachvollziehen. Es sieht im Moment tatsächlich so aus, als ob die Doofen die Oberhand haben.Ich habe deine Kommentare gerne gelesen. Liegt vielleicht daran,
    dass ich als >>> intelligenter <<Verständig -> Ein-sichtig (die EINE SICHT haben) und >Lebens-Erfahren wärest, dann würdest DU hier nicht so „Abwertend“ von den „DOOFEN WELCHE DIE OBERHAND IN diesem BLOG GENOMMEN HABEN“- schreiben…….denn – wenn DIE DOOFEN die Oberhand in diesem Blog genommen haben dann muss der REST (also DU und Deine „Freunde“ hier)
    ja – nach Adam Riese – noch DOOFER SEIN !!!

    DAS IST DOCH DIE KONSEQUENZ aus Deiner JAUCHE welche DU hier von DIR gibst !!!

    Wir können ja mal ein simplen Rorschach Test machen !!!

    Ich bin ÜBERZEUGT – Du kommst auf >>> nicht ganz 100 Punkte !

    Das ist ja nicht mehr zu ÜBERBIETEN was IHR hier vom Stapel lässt !!!

    Aber von ATHEISTEN konnte MANN noch nie was anderes Erwarten als ARROGANZ und
    ÜBERHEBLICHKEIT !!!!!!!!!!!!!!!! …..

    Wenn Mann an EUCH eine Frage stellt dann kommen nur DUMME – DEBILE sowie ARROGANTE ANTWORTEN – oder eher GAR KEINE ANTWORT – WEIL IHR SELBER GEISTIG Unterbelichtet seid.!

    Oder was ja noch viel Schlimmer ist – dass IHR als „Nationalsozialisten“ (LACH)
    – und dabei vor allem der Schwule aus Hamburg – immer das JÜDISCH INITIIERTE PORTAL
    >>>WIKIPEDIA heranzieht sowie auch ZITIERT – welches vor >>>> „Halbwahrheiten“<<<<
    NUR SO STROTZT !!! Halbwahrheiten sind aber schlimmer als LÜGEN !!!

    Und gerade der Schwule aus Hamburg -Dein Freund – ist so ein HALBWAHRHEITEN KOPIERapparat !!! Eine durchtriebene RATTE !!!

    Nimm Deine "Fischer-rute" und geh Fischen DU Lachnummer…….

    IHR SEID EBEN – WIE ICH SCHON DES ÖFTEREN GESCHRIEBEN HABE – GEISTIG SCHWUL !!!….NICHT GANZ GEBACKEN !!!

  56. Ostfront sagt:

    @Alle

    Skeptiker
    3. Juli 2019 um 04:14

    @Ostfront
    Es ist nicht meine Absicht Dir schräge zu kommen.
    Keine Ahnung das liegt, weil Deine Menge zum Lesen, tu ich mir nicht wirklich an.
    Aber warum empfinde ich die Musik so passend?
    Yakuro – Blue… The Color Of Dreams
    Ab her, meine ich.

    (https://youtu.be/PUOFj0ztpSU?t=227)

    Ich bin doch nicht der Schreibknecht Gottes.

    Jakob Lorber (* 22. Juli 1800 in Kanischa, Steiermark; † 24. August 1864 in Graz) war ein deutscher christlicher Mystiker, Prophet und Autor. Er ging von einer notwendigen neuen Offenbarung des Evangeliums aus und verkündete diese.
    (….)
    ——————————————————————————————————————————-

    @Skeptiker

    Auch ich habe nicht die Absicht Dir schräge zu kommen ! Wer lesen will, der lese… wer nicht lesen will, der lese nicht. So einfach ist das.

    Darum geht’s : Ich bin doch nicht der Schreibknecht Gottes.

    Die Aussage „Ich bin doch nicht der Schreibknecht Gottes“…. stammt definitiv nicht von Jakob Lorber…. wer hier alles fälscht weiß doch mittlerweile jedes Kind …. Gott sei Dank !
    ——————————————————————————————————————————–
    @Alle

    Spricht Gott auch heute noch?

    Jesus: „Wer Meine Gebote hat und hält, der ist´s, der Mich liebt …
    ihm will Ich Mich offenbaren.

    Der Heilige Geist, welchen Mein Vater senden wird in Meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch alles dessen erinnern, was Ich euch gesagt habe.“ (Joh. 14, 21 u. 26)

    ———————————————————————————————————-

    Es ist merkwürdig – in philosophischen, religiösen und wissenschaftlichen Kreisen wird viel über geistige Erscheinungen und Erfahrungen unserer Zeit geschrieben und gesprochen, aber von dem großen geistigen Phänomen, dem Künder der umfassendsten geistigen Weltanschauung, dem deutschen Mystiker Jakob Lorber, wissen die „Weisen und Klugen“ immer noch zu wenig.

    Im Frühjahr 1840 erhielt Lorber das Angebot einer aussichtsvollen Kapellmeisterstelle in der handels= und verkehrsreichen Stadt Triest. Die Freude, nun endlich eine Lebensstellung mit gesicherten Einkommen zu erlangen war groß. Aber die Vorsehung meinte es anders. Der Mann, dessen Gemüt sich von je und in jener Zeit besonders viel mit der unsichtbaren Welt und mit den Fragen um Gott und Ewigkeit beschäftigt hatte, wurde in eine höchst sonderbare Prüfung und Entscheidung gestellt.

    Ueber dieses große Ereignis seines Lebens erzählte er später seinen Freunden: Er, Lorber hatte am 15. März 1840, um 6 Uhr morgens gerade sein Morgengebet verrichtet und war im Begriff, sich aus dem Bett zu erheben, da hörte er links in seiner Brust, an der Stelle des Herzens, deutlich eine Stimme ertönen, welche ihm zurief: „Steh auf nimm deinen Griffel und schreibe !“ – Lorber gehorchte diesem geheimnisvollen Rufe sogleich, nahm die Feder zur Hand und schrieb das ihm innerlich Vorgesagte Wort für Wort nieder. Es war der Eingang eines Werkes „Schöpfung der Geister= und Sinnenwelt und Geschichte der Urmenschheit“ oder „Die Haushaltung Gottes“. –
    Und die denkwürdigen ersten Sätze (ein Breve über die Gabe des inneren Gotteswortes) lauteten:

    „Wer mit mir reden, der komme zu Mir, und Ich werde ihm die Antwort in sein Herz legen.-
    Jedoch die Reinen nur, deren Herz voll Demut ist, sollen den Ton Meiner Stimme vernehmen !-
    Und wer Mich aller Welt vorzieht, Mich liebt, wie eine zarte Braut ihren Bräutigam mit dem will Ich Arm in Arm wandeln. Er wird Mich allezeit schauen wie ein Bruder den anderen, und wie Ich ihn schaute schon von Ewigkeit her, ehe er noch war.“……

    …..Den christlichen Völkern gab und gibt vor allem die Bibel mit ihren übersinnlichen Angaben Aufschluß.

    Und in neuerer Zeit ist es Jakob Lorber, der demütige Gottesbote, welcher der Menschheit große Eröffnungen über die jenseitige Welt und ihre Gesetze gemacht hat. Seine Werke, die aus dem Geiste Gottes ihm in die Feder flossen, zeigen in grandioser Weise Sinn und Zweck der Schöpfung und des Lebens. So wird unter vielem anderem eine Entwicklungslehre geboten, die in ihrem gewaltigen Ausmaße die bedeutendsten Forschungsergebnisse der neueren Wissenschaft vorwegnimmt.

    Fragen, welche die Menschheit heute besonders bewegen, wie über das Wesen von Geist, Seele und Leib, das Fortleben nach dem Tode, das ewige Lebensziel des Menschen usf., finden eine für Herz und Vernunft geradezu unwiderlegliche Beantwortung

    Insbesondere die Frage „Gibt es ein Fortleben nach dem Tode ?“ ist nun einmal ein Grundproblem der Menschen. Die großen Geister aller Zeiten haben sich damit abgemüht.
    Auch die Mystiker Meister Eckhart, Jakob Böhme, Paracelsus und Swedenborg.

    Lorber hat diese Fragen mit besonderer Klarheit beantwortet.

    Er bietet hier Aufschlüsse, wie wir sie sonst nirgends finden.

    Für den Religionsforscher dürfte aber von Interesse sein, daß ein Vergleich mit anderen Sehern, wie Swedenborg u. a., zeigt, daß eine große, übereinstimmende Basis vorhanden ist. Und wenn wir dann noch die Forschungsergebnisse von metaphysischen Forschern wie Sir Oliver Lodge, Richet, G. W. Surya, Professor Hofmann, Professor Wallace, Professor Haraldur Nielsson, u.a. heranziehen und diese mit den Darlegungen Lorbers vergleichen, dann werden wir die Feststellung machen dürfen, daß die Bekundungen des deutschen Geistesboten in der neuzeitlichen Forschung eine tiefe Bestätigung finden……

    ……Fast 25 Jahre lang, bis zu dem am 24. August 1864 erfolgenden Tode Lorbers, sprach die Stimme, gemäß der Verheißung Jesu im Johannesevangelium, Kap. 14, 21 und 26, zu dem demütigen „Schreibknechte Gottes“ mit immer gleichem liebevollem Ernst und Nachdruck….
    —————————————————————————————————————————-
    Siehe hier: Jakob Lorber und sein Werk Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
    —————————————————————————————————————————–

    Es ist das deutsche Herz !

    Deutsches Volk, frage dein Herz…es wird´s dir bestätigen…. Jakob Lorber ist der
    „Schreibknecht Gottes“

    Zum Herrn erhebt die Herzen, Zum Herrn erhebt die Hand! Gott schütze unser teures, geliebtes Vaterland. Es sind die alten Schwerter noch, Es ist das deutsche Herz, Man zwingt sich nimmermehr ins Joch, Sie dauern aus wie Erz.

  57. michrensle sagt:

    Skeptiker da wo du Wohnst , es ist doch so ein größeres Zimmer mit separaten kochnische und Dusche und WC , so eine art Apartment oder ?

  58. michrensle sagt:

    Skeptiker das gilt auch noch für ein paar andere hier , was ihr da teilweise zusammenlabert verusacht schmerzen und Unwohlsein , somit ist der Tatbestand der , Körperverletzung erfüllt ! Nun ich würde mal sagen der grund wofür wir hier sind ist ein ganz anderer , aber wenn den so ist dann würde ich vorschlagen setzt eure Vorgehensweisen doch mal in die tat um und macht es denen mit der Nase und mit den Mund , vieleicht hilft es ja was ? Was ich aber bezweifeln möchte ! Das nächste was ich da so raushöre , Türsteher ? ? Tursteher ist ja was das bei mir in der untesten Kaste angesiedelt ist , kommt gleich nach fehlgeschlagenen Polizisten , spucknapfputzer und Schuhputzer ! Wenn ich mal Blöd fragen darf , was waren den da deine Tätigkeiten ? Hat die Tür wohl nicht alleine stehen können ? Ganz ehrlich ich bin jetzt nicht besonders stolz drauf , aber solche haben mich durch ihre Anwesenheit einfach so gereizt , das ich hin und wieder einen ohne Vorwarnung durch zwei brachiale Ellenbogen zusammenfallen ließ , die sind nicht umgefallen , die sind in sich zusammengefallen wie wenn du einen Leeren Sack fallen lässt ,es ist nicht so das ich dqs ich Skrupel hätte mein da standen leute vor mir die schlugen mir Coca Cola faschen und Maßkrüge auf den Schädel , ich war immer wieder verwundert das die sowas machen ! Aber nach sollche aktionen darf ich ja auch mal , ich habe nichts gebraucht keinen gegenstand , meisten reichte schon der erste Ellenbogen genau unter die Nase und sie bekamen riesige Augen hin und wieder noch ein verzweifelter griff an die stelle , und sie klappten zusammen wie die Klappstühle , aber siehe da die zogen mir Flaschen und Krüge auf den Kopf dann sind ihnen die entflogen und dann haben sie mich angezeigt ! ! ! Skeptiker eine Respektsperson die strahlt in alle richtungen und mit allen sinnen Respekt aus , selbst ich habe Respekt vor sollchen Menschen und für sollche Menschen arbeitet man gerne und lässt sich was sagen, leider findet man die kaum noch , und wenn da auf irgend so einen Hanswurst Sekurity steht und er ist schwarz angezogen wie wenn er trauern würde hat das mit Respekt soviel zu tun wie ein Stück Schwarzwälder kirschtorte mit einen Morenkopf oder wie manche sagen Negerkuss ! Das nennt Man SOUVERÄN prägt euch das wort und seine Bedeutung ein ! Nur das ist erstrebenswert alles andere ist nichts und überhaupt nichts ! Und diese Scheiße die ihr da von euch gebt , hat die einzige kraft das sie die umgebung mit unharmonischen Schwingungen versetzt , also Arschgeschmarre , wenn du pfurzen würdest wäre es ja noch ein Menschliches Bedürfniss !
    Also macht weiter steckt eure Nasen in Fremde Arschlöcher und macht es denen mit der Zunge und last euch fremde Nasen in euer Arschloch steken und lasst euch mit Pisse Taufen , aber lebert nicht nur macht es auch ! Hirn Heil bittet darum !

    • adeptos sagt:

      @ MichRensle….Schau mal auf dem Lupoblog was der Skeptiker und der andere – der Debile „Andy“ so ablassen……
      Das zeigt doch von „Grössse“ – mit solchen Kommentaren über „Abwesende“ machen diese Schwuchteln doch ihre >Geisteshaltung Offenbar – Denunzianten und Opportunisten – so wie ich es schon OFT geschrieben habe von diesen GESELLEN DES TEUFELS !!

      NAJA….dazu kann ich nur sagen – „…jeder ist seines Glück’s selber Schmied…“…und im Umkehr…….“..auch jeder IST seiner Krankheit selber Schmied…“….

      Schwul sein im Geiste IST „Lauwarm“ sein – mal heiss – mal kalt – und solche Körper – in denen solche „Schwulen Geister Wohnen“ – werden früher oder später 100 % KRANK – denn diese „Wechselbäder“ – sprich andauernde „Stimmungsschwankungen“ – hat der Körper nicht gern.

      VOR ALLEM DIE NIEREN haben diese Wechselstimmungen NICHT GERNE !!!

      Entweder bist DU HEISS ODER KALT !!! …..DU must Dich Entscheiden……leider können das „Grenzdebile“ Charaktere nicht Verstehen….. ( auch der „Frei von ALLEM“ :-))

  59. Fußgeher sagt:

    es ist wirklich schade, daß durch eure Streitereien qualitativ höherwertige Kommentare fast untergehen.

    Es kann auch nicht sein das hier mittlerweile gegenseitige Folter- / und Mordgelüste kundgetan werden. Man stelle sich vor einem von euch passiert ähnliches wie hier veräußert, was glaubt ihr wie schnell der andere morgens ungebetenen Besuch begrüßen darf um politisch instrumentalisiert zu werden…

    Die „Wutwixxer gegen Rechts“ inszenieren ohnehin solche Gelegenheiten zunehmend und dann sogar nach eurer jeweiligen Anleitung zur eindeutigen „Beweisführung“ – naiver gehts nimmer!

    Nur mal so ein möglicher Lösungs-Vorschalg für euch: warum messt ihr euch nicht in einer oder mehreren Partien Online-Schach?

    http://www.betterthanchess.com/

    Keine Anmeldung notwendig, es wird ein Link generiert unter dem nur ihr beide euer „Gefecht“ ausüben könnt.

    Danach wisst zumindest ihr wer von euch der bessere Stratege ist und werdet euch hoffentlich wieder auf das Wesentliche konzentrieren und den Mitlesern hier endlich wieder wertvolle Informationen zukommen lassen die ihr beide zweifelsfrei besitzt!

    Mensch, es kann doch wohl nicht wahr sein das ihr beide euch übers Schwulsein und Ziegenficken unterhaltet während ein europäischer Genozid durchgeführt wird.

    Die germanischen Stämme hatten sich damals obwohl größter Gegensätze zusammengeschlossen um einen gemeinsamen Feind geschlossen entgegenzutreten. Was glaubt ihr was sie damals gedacht hätten wenn sie erahnten das ihre Nachfahren in größter Not vorzugsweise Diskussionen über Futtlöcher von Mann und Ziege dem gleichsetzen?

    • Fußgeher sagt:

      @adeptos & @Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        @Fußgeher

        Überlege doch mal, kaum schalte ich den PC ein, muss ich sowas über mich Lesen.

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46016

        Soll ich das so toll finden?

        Ich kann über sowas eben nicht hinwegsehen.

        Aber stolz bin ich selber auch nicht über mich.

        Gibt es ein Friedensvorschlag?

        Weil ich bin im eigentlichen Sinne, eher intelligent.

        Ich mache mal den Anfang, sollte ich die Gefühle eines Mitstreiters hier verletzt haben, so entschuldige ich mich er in aller Öffentlichkeit.

        Mehr kann ich ja nun auch nicht machen.

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Alle.

          Das Beste ist, das ich mich hier verabschiede.

          Und das frei von Zorn oder so.

          Ich wünsch Euch alles Gute und das meine ich aufrichtig.

          Weil ich bin schon selber müde geworden, in Anbetracht dieser ewigen Streiterei, weil das führt eben zu nichts, um nicht zu sagen, das es Unweise eben ist, sich überhaupt streiten zu müssen.

          Gruß Skeptiker

        • Fußgeher sagt:

          Skeptiker – was für eine Größe! Meinen aufrichtigen Respekt möchte ich dir als Mensch aussprechen – auch wenn es dir evtl. nichts bedeuten mag, dann ist es eben nur mir wichtig!

          Wir haben uns damals ja auch ordentlich auf die Füße getreten, mir hat es besonders weh getan, da ich ja „der ohne Latschen“ war 😉

          Dennoch Skeptiker, lese ich deine Kommentare, die du selbst schreibst, erkennt man einen guten deutschen Menschen in dir. Halte das Wertvolle in dir bei und teile es wie du meinst – wir sind nicht mehr viele, deshalb lohnt das kämpfen um jeden einzelnen von uns!

        • Fritz sagt:

          @Skeptiker
          @Fußgeher

          Ich kann es nachvollziehen. Es sieht im Moment tatsächlich so aus, als ob die Doofen die Oberhand haben.

          Ich habe deine Kommentare gerne gelesen. Liegt vielleicht daran, dass ich als intelligenter Mensch genau die wichtigen Inhalte von den weniger wichtigen (z.B. die „Filmchen“) trennen kann. Auch die „Filmchen“ haben mir größtenteils Freude bereitet, da ich ähnlich denke und mich da rein versetzen kann und konnte, ohne dem mit unter zu viel Gewicht bei zu messen. Als dummer Mensch ist das natürlich nicht möglich.

          Wäre schade, wenn du für immer das Handtuch schmeisst. Nimm einfach erstmal eine Auszeit. Das mache ich jetzt auch erstmal…

          Gruss Fritz

  60. adeptos sagt:

    @Randy Andy den Schwulen Skeptischen Grübler in Hamburg………

    Der EINZIGE welcher hier aus der Seite von U-Basser ALLES ZU-MÜLLT BIST du – SCHWULE RATTE :

    (Zitat Schwuchtel Skeptiker) Es stand Explizit in der Hamburger Morgenpost eben so.

    Reinkopiert. (Zitat Ende)

    Kopieren und Zumüllen – andere Verunglimpfen – das ist alles was DU kannst – Du Haufen Dreck ! Dich sollte Mann ERSÄUFEN wenn DU es nicht bald selber machst !!!

    Obwohl – der mit dem „Häcksler“ und anschliessend an die Schweine Verfüttern gefällt mir immer besser….Für Menschen mit Charakter ist es einfach eine Zumutung mit solchen Abartigen
    Zombies den Sauerstoff zu teilen !

    • Enrico, Pauser sagt:

      Mein KARMA ist stimmig auch wenn ich jetzt einen Kommentar ablasse, welcher das bezweifeln lässt!

      Ersaufen ist viel zu mild denn Ratten sollten auch durch Ratten geschädigt werden!!!

      https://www.blick.ch/life/wissen/geschichte/die-20-brutalsten-foltermethoden-der-geschichte-id15113324.html

      ….ich selber bin ja eigentlich seit gut 20 Jahren friedlich gesinnt aber wenn man mir dumm kommt, fallen mir noch viel nettere Dinge ein, die Du Dir gar nicht im Traum vorstellen kannst!

      • Enrico, Pauser sagt:

        —-> für dich als ehemaligen TÜR+STEHER würde ich dieses hier bevorzugen….guggst du
        https://de.wikipedia.org/wiki/Bambusfolter

        • Enrico, Pauser sagt:

          das war an @Skeptiker gerichtet………NICHT das hier MISTGABELN aufkommen!

        • adeptos sagt:

          Die Bambusfolter – wurde auch im Vietnamkrieg gerne angewandt gegen die Schweine aus „Mitternacht“ welche dort NICHTS ZU SUCHEN HATTEN !

          Wenn einer – wie Randy Andy – der Grüblerische Skeptiker – sich von einer „Jasinna“ gerne in den MUND PISSEN lassen würde – der frisst auch noch die Scheisse von Ihr.

          Die GANZ KRANKEN UND KAPUTTEN Biozombies IN Ethik UND Moral praktizieren solche „spiele“ – in der JUSTIZ SOWIE DER PSYCHIATRIE nennt man diese ABARTIGSTEN DER ABARTIGEN die „Urintrinker“ und „Fakalienfresser“ – und dieser Geistig Völlig DEFEKTE UND ABARTIGE TYP will mir etwas von Schizophrenie Erzählen…..

          Solche Arschlöcher sind sehr häufig in Wirrschaft und POlitik – im FinanzUNWESEN sowie in der Unterhaltungsbranche anzutreffen – weil sie durch ihre ABARTIGEN Mentalität völlig DEGENERIERT SIND !!!.

          DU solltest DICH SCHÄMEN – Randy Andy – Grüblerischer Skeptiker !!!
          Alles NEGIEREN und die WAHRHEIT in den Schmutz ziehen……

          DU bist ein SCHWEIN WELCHES SICH EIN MENSCHLICHES AUSSEHEN VERPASSTE !!!
          Dein „Dasein“ muss und IST eine Qual für Dich – das hast DU selber schon bezeugt – also – folge meinem Rat mit dem Stein !!! Auf DICH kann die Welt Verzichten….. :-))

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Nein, das mit der Scheiße ist eben Dein Wunschdenken.

          Ich ich habe lediglich geschriebenen, sollte Jasmina tat sächlich so aussehen?

          Hier rechts im Bild angeblich zu sehen.

          Hübscher Nazi

          Diese Woche erschien wieder ein neues Videokunstwerk von Jasinna und schon geht die Rätselei wieder los, ob Jasinna, aka Inibini, Ines Pritzl ist. Manche glau­ben ja nicht mal, dass „Jasinna“ die „Inibini“ ist. Ines ist halt eine recht ta­len­tierte professionelle Maskenbildnerin für Theater und Film, spezialisiert auf Haare und SFX, die auch photoshoppen kann und seit drei Jahren in Köln lebt und gearbeitet hat … muss man jetzt wohl sagen. Mal ehrlich: würden Sie die rechts erkennen, wenn Sie vorher nur die links gesehen haben?

          Die Quelle ist aus dem Jahre 2015.

          https://kosmologelei.wordpress.com/2015/12/19/huebscher-nazi/

          Ich dazu meinte ich, das ich es dieser Frau, auch ganz gerne mit meiner Nase machen würde, aber mit der Unterstützung meines Mundes.

          Weil im Jahre 1990 meinte mal eine Frau zu mir, ich hätte den ausverschämtesten Mund, den Sie jemals gesehen hat.

          Nun ja, ich habe es als ein Kompliment aufgefasst, ich meine von der Frau.

          ==========================

          Aber kurze Rede langer Sinn, weil Du möchtest ja gerne vom eigentlichen Thema Ablenken.

          Hier noch mal das Bild.

          Das ist ein Video, was eben unlöschbar ist.

          https://archive.org/details/DesinformationenberHitlerWiderlegt720p

          ============================

          Das ist ja UBasser.

          Nahm Adolf Hitler Geld von den Juden?
          17. Januar 2018 von UBasser

          Reinkopiert.
          =============
          Es KANN einfach nicht sein, was nicht sein DARF! Adolf Hitler KANN es nicht aus eigener Kraft geschafft haben, sondern NUR durch jüdische Unterstützung!

          Wir alle wissen, wer keinerlei Probleme mit Betrug und Betrügern hat und diese auch unterstützt und hochleben lässt. So sollen auch dem deutschen Leser durch Larry Summers und seine Truppe der Betrug und die Gaunerei als etwas Vorbildliches dargestellt und die Sinne für Ehre und Aufrichtigkeit abgestumpft und desensibilisiert werden.

          Nach Möglichkeit ALLE Deutschen sollen damit auf das Niveau des Juden herabgezogen werden und es SELBST wiederholen, dass Adolf Hitler ein Betrüger war und es NICHT SCHLIMM ist, wenn Adolf Hitler jüdisches Geld genommen hätte obwohl es in Wirklichkeit eine nicht zu beschreibende und verheerende Katastrophe unermesslichen Ausmaßes und der Genickbruch aller Deutschen wäre.

          Die Tatsache, dass Adolf Hitler niemals jüdisches Geld zur Unterstützung seiner Ziele angenommen hat, ist bereits sehr ausführlich und zweifelsfrei nachgewiesen worden und entsprechende Gegendarstellungen sind vielfach als Fälschungen entlarvt. Adolf Hitler führte seinerzeit bereits 123 Prozesse gegen derartige infame Lügen über ihn, welche er allesamt, vor feindlich gesinnten Gerichten, durch entsprechende Nachweise der tatsächlichen Verhältnisse ausnahmslos gewann.

          Hier komplett.
          https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/01/17/nahm-adolf-hitler-geld-von-den-juden/

          P.S. Meinetwegen stelle ich das auch noch öfters hier so rein weil was tut man nicht alles, gegen ein Troll aus der Schweiz.

          Aber warum das nun Larry so betrifft, weil ich kenne hier ganz Andere, die wohl 10 mal mehr betroffen sein sollten.

          Quelle.

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45984

          Aber Wahrheit ist hier eben nicht so gerne gesehen, zumindest sehe ich das so.

          P.S. Aber ich wurde ja auch nicht geboren, um Euch zu befriedigen, ich meine bezogen auf Euren Wunschdenken.

          Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Na toll, ich meine Eure christliche Mission, erinnert mich doch sehr stark an das hier.

        Hexenverfolgungen gibt es noch! – DOKU 2014

        Einfach mal ab hier, ich meine das Ihr Euch selber besser erkennen könnt.

        (https://youtu.be/Tuzb2VURDsg?t=2344)

        Hier komplett.

        (https://youtu.be/Tuzb2VURDsg)

        Der Hexenhammer (lateinisch Malleus maleficarum) ist ein Werk zur Legitimation der Hexenverfolgung, das der Theologe und Dominikaner Heinrich Kramer (lateinisch Henricus Institoris) im Jahre 1486 in Speyer veröffentlichte und das bis ins 17. Jahrhundert hinein in 29 Auflagen erschien. Auf den Titelblättern der meisten älteren Ausgaben wird auch Jakob Sprenger als Mitautor genannt. Einer umstrittenen Forschungshypothese zufolge war Sprenger jedoch nicht beteiligt.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenhammer

        Da kann ich ja von Glück reden, eben ein im Geiste friedlicher Germane zu sein.

        Hier mal ohne Klammern.

        Wir rufen Deine Wölfe

        Die Nummer die Ihr hier gerade abzieht, ist gemilde gesagt, mir echt eine Nummer zu blöde.

        Mit Eurer Einfältigkeit möchte ich gar nicht tauschen, dann doch lieber gleich tot sei.

        Gruß Skeptiker

  61. Andy sagt:

    Es stinkt in allen Ecken!
    Auf Lügen-Wikipedia -deutsch – nicht zu finden: https://en.wikipedia.org/wiki/Herman_Rosenblat

    Mehr bei Renegade Tribune: http://www.renegadetribune.com/it-was-real-in-herman-rosenblats-mind/

  62. Gefahrmaus sagt:

    Es stinkt gewaltig?
    Selbstbezichtigungen vor der BRD wie einst bei den stalinistischen Säuberungsprozessen in Moskau?
    Wo ist die Tatwaffe?

    Hatte doch Stephan E. ausführlich und selbstverständlich rein freiwillig ohne jeden Drohungen (gegen seine Frau und seine Kinder) und ohne jede Folter gegenüber den Wahrheitsfindern der BRD sein ausführliches Geständnis über den Mord an dem CDU-Mann Walter Lübcke zu Protokoll gegeben.
    Zum Glück für die BRD entsprach sein Geständnis zu 100% dem, was die BRD gerne hören wollte! Besser konnte es eigentlich für die (rein zufällig) geplanten stalinistischen Säuberungen gegen Aufrechte gar nicht laufen.
    Sogar auf der Veranstaltung, in der Walter Lübcke den Deutschen die sich nicht austauschen lassen wollten, die Auswanderung empfahl, selbst da war er anwesend. Zumindest hat er das gesagt, denn Belege und Zeugen gibt es leider leider keine dafür. Zum Glück für die BRD hat er alles so gestanden, wie es dem System genehm war. Denn leider leider kann man ihm den Mord schwerlich nachweisen. Ein Geständnis der Tat war daher sozusagen Pflicht eines demokratischen Musterbürgers. Sonst hätte die BRD und alle ihre Einprügler gegen Rechts ein ernsthaftes Problem gehabt. Unkenrufe im Netz und in der realen Welt, der Fall wäre ja seltsam und man müsste erst noch mal genau klären, wer es denn wirklich gewesen sein, ließen ein klein wenig Panik beim Menschenrechtsregime aufkommen. Eine schnelle Lösung musste her.
    Der Mord war auf die schnelle und auf längere Sicht irgendwie nie richtig nachweisbar. Aber aus der Vergangenheit wusste die BRD Bescheid was in derartigen schwierigen Fällen zu tun sei:
    Ein Geständnis ist die Lösung aus dem Dilemma!

    In der Hektik des Wahrheitsalltags hatten die super schlauen Oberlistigen ein kleines Detail übersehen. Stephan E. gestand alles brav systemkonform. Nur eines konnte er nicht gestehen und zwar wo er die Tatwaffe erwarb und wo die Tatwaffe sich nun befindet. Da hatte der offenkundige Mörder Stephan E. ernsthafte Probleme, so sehr er sich auch anstrengte, durch sein Geständnis „seine Tatwaffe“ herbei zu reden, die Tatwaffe konnte er nicht herbei gestehen.

    Ein geständiger Mörder, der nichts von der Schusswaffe weiß, welche er für seinen Mord benutzte.
    Nun hat der Stephan E. sein Geständnis ohne Tatwaffe widerrufen. Aber das soll uns laut den Systemvermeldungen alles nicht kümmern. Es bleibt bei der Offenkundigkeit, egal was die Ermittlungen ergeben, Stephan E. ist nun mal der festgelegte (rechte) Mörder; wen interessiert schon die Tatwaffe in einem Mordprozess?

    Man darf sich nicht fragen, wie ein solcher Mord an Walter Lübcke von Stephan E. ohne Tatwaffe technisch möglich war. Er war technisch möglich, weil er so stattgefunden hat. Dies ist der obligatorische Ausgangspunkt jeder Untersuchung zu dieser Frage. Diese Wahrheit wollten wir einfach in Erinnerung rufen. Es gibt keine Debatte über die Existenz und Verbleib der Tatwaffe, und es darf auch keine geben.

    • Skeptiker sagt:

      @Gefahrmaus

      Ja vorhin musste ich schon vor Stunden lachen, das Einige auf der jüdischen Face Book Seite, eben genau das erreichen, was die Juden eben wollen.

      Es stand Explizit in der Hamburger Morgenpost eben so.

      Reinkopiert.

      ================

      Hetze und Hass im Netz Standpunkt: Hört den braunen Vollidioten nicht mehr zu!

      Reinkopiert.

      Enrico aus Pritzwalk schreibt mir, dass ich eine Fotze bin. Walter, Autohändler aus Hessen, der im Profilbild mit einer Enkelin posiert, erkundigt sich, ob ich möchte, dass auch meine Kinder vergewaltigt werden. Andere schlagen mir vor, doch „Refugee-Schwänze“ zu lutschen, wollen meinen „linksradikalen Dreckskutter“ versenken oder freuen sich „auf ein Wiedersehen“.

      Hier weiter,

      https://www.mopo.de/hamburg/politik/hetze-und-hass-im-netz-standpunkt–hoert-den-braunen-vollidioten-nicht-mehr-zu–32788010

      Aber mal angenommen das es sich um unseren Enrico hier handeln könnte, so muss ich Enrico einfach Recht geben.

      Weil das erste was die mir mir gemacht haben, das wat Anfang des Jahres 2007.

      Mir wurde mein You Tube Zugang gesperrt, aber das auch dauerhaft.

      Da habe ich einen Deutschen Soziologen, mit der Rede eines Juden kontingentiert.

      Aber in Anbetracht der Tatsache, das er gar nicht begriffen hat, ich meine das die Rede von einen Juden gewesen ist, aber er eine Anzeige gegen mich erstatten will.

      Weil die Rede kannte er gar nicht.

      Benjamin Freedman: Ein Insider wart Amerika

      Benjamin H. Freedman wurde 1890 in den USA als Sohn jüdischer Eltern geboren. Er war sowohl ein erfolgreicher Geschäftsmann als auch ein absoluter Insider der amerikanischen Politik sowie verschiedener jüdischer Organisationen. Zu seinen persönlichen Freunden zählten Leute wie Bernard Baruch, Samuel Untermyer, Woodrow Wilson, Franklin Roosevelt, Joseph Kennedy und viele andere einflußreiche Persönlichkeiten jener Zeit.

      Nach dem Zweiten Weltkrieg brach Freedman mit dem Judentum und verbrachte den Rest seines Lebens damit, die Amerikaner vor dem übermäßigen Einfluß jüdischer Lobbies zu warnen. Obwohl Freedmans Rede bereits 1961 gehalten wurde, hat sie keineswegs an Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil: Amerikas Nahostpolitik ist heute fester denn je im Würgegriff jüdischer, pro-israelischer Hintergrundmächte.

      Dies wird nun auch von völlig unverdächtiger Seite, nämlich von zwei renommierten Wissenschaftlern der Harvard University, bestätigt. John Mearsheimer und Stephen Walt weisen in ihrer Studie „The Israel Lobby and U.S. Foreign Policy“ [1] nach, daß die Nahostpolitik der USA nicht etwa amerikanische Interessen vertritt, sondern in erster Linie israelische. Diese Pflichtvergessenheit der amerikanischen Außenpolitik, die den USA wenig Sympathien, dafür aber um so mehr Feinde beschert hat, erklären die Autoren damit, daß jüdische Lobbies es meisterhaft verstanden haben, den Amerikanern einzureden, die regionalen Feinde Israels (insbesondere Iran, Irak und Syrien [2]) seien eine Bedrohung für die USA.

      Hier weiter zum Lesen, falls es jemand interessieren könnte.

      http://lichtinsdunkel.blogspot.com/2008/10/benjamin-freedman-ein-insider-wart.html

      ==================================

      Am Ende meinter der Typ, der Soziologie studiert hat, das der Jude selber ein Halunke gewesen sein muss.

      So viel zum Thema studieren zu dürfen, ich meine in der BRD GmbH & Kotze KG.

      Um nicht zu sagen, das grösste Um-Erziehungslager, was auf Deutschen Boden jemals errichtet wurde.

      Und die Leichen, was angeblich Juden gewesen sind, das waren Deutsche Leichen, frisch von den Rennwiesen-lagern.

      So nun muss ich leider beenden, weil ich irgendwie das Gefühl habe, kotzen zu müssen.

      Gruß Skeptiker

      • Enrico, Pauser sagt:

        @Skeptiker

        ….WARUM versuchst du hier eine Brücke (über die NIE gehen kannst) zu mir zu projizieren???
        Ich schreibe seit Jahren immer unter Klarnamen (Vor+Familienname)! Jetzt muSSt du DICH nicht mehr wundern, wenn man DICH als hinterfotzig hinstellt, wie vom SYSTEM erwartet 😦

        • Skeptiker sagt:

          @Enrico, Pauser

          Ich wusste das Du mir so kommst.

          Hier als musikalische Untermalung.

          Sprich: Die Brücke.

          Faun ~ Tanz über die Brücke

          Extra mal ohne Klammern, weil das eben schöne Musik ist.

          Und wenn das selber Dir nicht gefällt, hier noch ein schönes Lied, ich meine von Faun.

          Der wilde Wassermann – Faun – now with english lyrics

          P.S. Für Werbung in der Musik kann ich selber auch nichts.

          Gruß Skeptiker

        • Enrico, Pauser sagt:

          @Skeptiker
          3. Juli 2019 um 04:29

          @Enrico, Pauser

          Ich wusste das Du mir so kommst.
          ————————————————————-

          Wenn DU es schon vorher wuSStest/oder ahnen konntest—-> WARUM MACHST DU DANN SO EINEN ZERSETZERDRECK?

          ps.: deine 2 Vids/Musikbeiträge gefallen mir, bedeutet aber nicht, daSS ich deine Spalterei (wenn auch durch die Blume!) für gut heiSSe!!!…….Ich bin NICHT der ein-zigste Enrico auf der Welt, hättest ja auch einen Bezug auf CARUSO nehmen können aber NEIN, DU muSSt mal wieder Stimmung machen 😦

        • Enrico, Pauser sagt:

          ps.: WERBUNG kommt nur bei Minderbemittelten Probanden, die das INTERNET genauso sehen wie ERIKA, nämlich als NEULAND!!!…..warum wohl LOL

      • Gefahrmaus sagt:

        „Am Ende meinter der Typ, der Soziologie studiert hat, das der Jude selber ein Halunke gewesen sein muss.“

        Hoffentlich hast du ihn daher wegen Antisemitismus angeschwärzt?
        Kannst du diese Aussage des Soziologen belegen?

        So, was die können, kann ich auch:

        Sea-Watch, Menschenschlepperei und Mord durch ertrinken im Mittelmeer: Hört den bunten Vollidioten nicht mehr zu.

        Ein Dialog ist mit Volksmördern unmöglich.

        Vor Kurzem ist ein AfD-Politiker von einem Volksfeind ermordet worden.

        Täglich werden Menschen im Mittelmeer ermordet, durch ertrinken, weil Sorospopulisten ihnen ein besseres Leben in Europa auf Kosten der Europäer versprechen und sie illegal in Europa anlanden lassen. Leicht verhinderbare tägliche Morde durch ertrinken, getarnt als „Seenotrettung“, die in Wahrheit Massenmord an Afrikanern darstellt. Die Schlepperkapitäne gehören angeklagt wegen dieser massenhaften Toten. Die Menschenschmugglerschiffe geben vor zu retten, tatsächlich verursachen sie das sich Menschen in Schlauchbooten auf das Mittelmeer begeben und massenweise ertrinken!
        Die Sea-Watch-Schiffe töteten so jeden Tag zahllose Menschen im Mittelmeer. Durch die Beschlagnahme vom Todesschiff Sea-Watch-3 wird tausenden Afrikanern das Leben gerettet, weil sie sich nicht mehr auf das Mittelmeer begeben, um nach Europa zu gelangen und dabei den Tod finden.

        Stoppt die Todesschiffe!

        • Skeptiker sagt:

          @Gefahrmaus

          Ich habe das Video sogar noch vor Augen, aber ich komme nicht mehr drauf, wie ich das Video finden könnte.

          Ich laube es gingt um autistische Kinder.

          Fakt ist, ich habe ein sehr gutes Erinnerungsvermögen, aber es dauerte nur ein paar Monate, das eben bein You Tube Konto eben gekündigt geworden ist, ich meine im Jahre 2007 weil vorher hatte ich noch kein Internet.

          Das hier war im übrigen so einer meiner ersten Kommentare überhaupt, ich meie ausserhalb von You Tube

          Reinkopiert

          =============
          Anonym hat gesagt…

          Ich sehe zu gerne auf You Tube “ wer wollte den Krieg“ Sind ja 16 Teile. Das was Benjamin Freedman sagt, deckt sich ja sogar, obwohl in der Doku, er nicht vorkommt. Aber wie gesagt, ich kann es mir vorstellen.

          Danke für den Beitrag. Es gibt im Internet “ die verbotene Wahrheit “ ist eine pdf datei von 2005. Auf Seite 4 muss man feststellen, das der sogenannte „Holocaust“ scheinbar eine nachträgliche Inzennierung , sein muss, um von sich selber abzulenken. Ich sehe es zumindest so. (Samuel Untermeier) Ich kannte den gar nicht.mfg.

          20. Oktober 2009 um 05:19

          Quelle, unten der erste Kommentar

          http://lichtinsdunkel.blogspot.com/2008/10/benjamin-freedman-ein-insider-wart.html

          ================

          Aber wenn ich schon dabei bin, kann ich das ja auch jetzt so reinstellen

          Die verbotene Wahrheit

          https://deutschelobbyinfo.files.wordpress.com/2012/03/die-verbotene-wahrheit.pdf

          Und das ist ja das gemeinte Video.

          Wer-wollte-den-Krieg-1-BW-General-Schultze-Rhonhof

          Weil das ist immer noch 1000 mal interessanter, als die Kommentare von Al Deppos

          Gruß Skeptiker

        • Gefahrmaus sagt:

          Über die extremistische, kriminelle, antiweiße Sea-Watcher-Menschenschlepper-Kapitänin und Kriegsgewinnler Millionärstochter Carola Rackete.

          Sea-Watch – die Seenotschlepper | Laut Gedacht #134
          (https://www.youtube.com/watch?v=bC3IGZrJQZs)

          Diese „Seenot-RETTUNG“ schadet massiv! | J. Meuthen
          (https://www.youtube.com/watch?v=fZroOWCP86E)

          Über die Sea-Watch-Kapitänin Rackete | Dr. Gottfried Curio
          (https://www.youtube.com/watch?v=3dlhZrV5At4)

          Tim Kellner: Enthüllung. Die Wahrheit über Carola Rackete
          (https://www.youtube.com/watch?v=7DI6g43a-Hw)

  63. adeptos sagt:

    @ Randy Andy – den Schwulen Skeptiker……dann ist wohl das Photo vom August 1923 – als Hitler auf E I N L A D U N G des Sohnes des (JUDEN) General Wille in Zürich war und unter anderem seinen dort Studierenden Späteren Stellvertreter Hess Besuchte – EINE FÄLSCHUNG !!!

    Naja – was soll Mann von völlig DEBILEN IGNORANTEN anderes Erwarten als DUMME anmache wenn Mann die Wahrheit schreibt…..Du bist einfach eine armeselige >>Kreatur….
    Geistig Unterbelichtet – eine grosse Klappe – nichts dahinter :-))

    Zitat Randy Andy >>>Was aus Deinem Munde kommt, ist doch nur das, was bei anderen aus dem Arschloch kommt.(ende Zitat)

    Deine Fäkaliensprache ist das BESTAUSGEBILDETSTE an DIR Lieber Randy Andy – aber in diesem Milieu bist Du ja aufgewachsen und fühlst Dich dabei SAU wohl : – ))

    • Joker-1-8 sagt:

      Schleich dich Ziegenpeter. Wir kennen deinen Vater (Chatzefratz) und wir wissen, was er getrieben hat, bevor du auf die Welt gekommen bist.

      (https://www.youtube.com/watch?v=ZFYSPz8-FRY)

      Deine Lügen sind seit Jahren einfach zu durchschauen. Nimm den geistigen Legastheniker aus Bayern, Krätzeluigi und die ander Schei**häuser und warte auf das Urteil, welches du dir selbst gesprochen hast.

      • adeptos sagt:

        @Joker 1-8…..schon dass einer so ein Abstossendes Filmchen Verlinken kann zeigt doch die GEISTIG – PERVERSE VERFASSUNG !!! …Ist das ein Produkt von DIR ?….Könnte gut sein – denn DU bist auch eine MISSGEBURT – wenn nicht körperlich, dann 100% geistig !

        Wenn ich wüsste WER Du Bist und Wo Du Wohnst dann würde ich Dich Abholen lassen von der Gestapo und Dich in einen Häcksler Stecken und anschliessend den Schweinen Verfüttern…….

    • Skeptiker sagt:

      @adeptos

      Wie immer hast Du den Bezug völlig weglassen.

      In Anbetracht der Tatsache das ich in der Lage bin, eben ein Bezug herzustellen, so soll es eben geschehen.

      Deine Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten, weil ich nicht unter einer doppelten Schizophrenie leidet.

      Aber hier noch mal für alle, die noch nicht gänzlich erkrankt sind, ich meine im Magen Darmbereich.

      Es geht um die unsinnige Behauptung, Adolf Hitler bekam Geld von den Juden, oder was auch immer man sich über Adolf Hitler ausdenken kann, ich meine wenn man unter Blähungen im Gehirn leidet.

      Desinformationen Über Hitler – Die Entschleierung der Lügen und Beschmutzungen
      Topics Warburg Akten. Hitler war kein Rothschild Agent und die Parteifinanzierung erfolgte durch deutschen Firmen.

      Das ist ein Video, was eben unlöschbar ist.

      https://archive.org/details/DesinformationenberHitlerWiderlegt720p

      ============================

      Das ist ja UBasser.

      Nahm Adolf Hitler Geld von den Juden? 47
      17. Januar 2018 von UBasser

      Reinkopiert.
      =============
      Es KANN einfach nicht sein, was nicht sein DARF! Adolf Hitler KANN es nicht aus eigener Kraft geschafft haben, sondern NUR durch jüdische Unterstützung!

      Wir alle wissen, wer keinerlei Probleme mit Betrug und Betrügern hat und diese auch unterstützt und hochleben lässt. So sollen auch dem deutschen Leser durch Larry Summers und seine Truppe der Betrug und die Gaunerei als etwas Vorbildliches dargestellt und die Sinne für Ehre und Aufrichtigkeit abgestumpft und desensibilisiert werden.

      Nach Möglichkeit ALLE Deutschen sollen damit auf das Niveau des Juden herabgezogen werden und es SELBST wiederholen, dass Adolf Hitler ein Betrüger war und es NICHT SCHLIMM ist, wenn Adolf Hitler jüdisches Geld genommen hätte obwohl es in Wirklichkeit eine nicht zu beschreibende und verheerende Katastrophe unermesslichen Ausmaßes und der Genickbruch aller Deutschen wäre.

      Die Tatsache, dass Adolf Hitler niemals jüdisches Geld zur Unterstützung seiner Ziele angenommen hat, ist bereits sehr ausführlich und zweifelsfrei nachgewiesen worden und entsprechende Gegendarstellungen sind vielfach als Fälschungen entlarvt. Adolf Hitler führte seinerzeit bereits 123 Prozesse gegen derartige infame Lügen über ihn, welche er allesamt, vor feindlich gesinnten Gerichten, durch entsprechende Nachweise der tatsächlichen Verhältnisse ausnahmslos gewann.

      Hier komplett.
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/01/17/nahm-adolf-hitler-geld-von-den-juden/

      P.S. Meinetwegen stelle ich das auch noch öfters hier so rein weil was tut man nicht alles, gegen ein Troll aus der Schweiz.

      Aber warum das nun Larry so betrifft, weil ich kenne hier ganz Andere, die wohl 10 mal mehr betroffen sein sollten.

      Nu ja!

      Gruß Skeptiker

      Quelle:
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45979

      ====================

      Jetzt umstellt der Troll aus der Schweiz mir noch die Fäkalsprache.

      P.S. Ich habe ein sehr gutes Erinnerungsvermögen.

      Als Doktor Kümel hier noch geschrieben hat, und ich nur ganz verwundert gewesen bin, wie der hier angeschissen worden wurde, eben mir einer saublöden Form, der Umgangssprache.

      Was durfte ich da von Adeptos lesen!

      Ob ich mein Schwanz in Dr. Kümel habe.

      Dein schwules Wunschdenken, interessiert hier wohl wirklich keinen wirklich, oder er ist latent Homosexuell.

      Aber so sind wohl die Juden, Sie verdrehen eben alles, bestes Beispiel, ist nun mal der Troll aus der Schweiz und sein Gehilfe, mit dem Namen Adrian.

      Andres kann ich das nun mal eben nicht sehen, ich meine als Germane.

      Hier als Musik Stück.

      Ab hier, sieht man eine Frau, die ich einfach liebenswert empfinde.

      (https://youtu.be/TWV32Gqdwrs?t=192)

      Aber in der heutigen Zeit, welche Frau ist da noch wirklich so schön, wie eben damals, ich meine als es sich noch lohnte, um eine Frau zu kämpfen.

      Wenn Andere das Glück gehabt haben, eine solche Frau zu haben, so ist Ihn meine Bewunderung sicher.

      Aber ich hatte nun mal das Pech, absolute Schlampen zu treffen, die das Gegenteil von schön waren.

      Und außerdem bin ich in der Lage, eben dicke Eier zu haben, ohne das Gefühl zu haben, mich immer zu veräußern.

      Weil ich eben kein Hyliker bin.

      Hyliker (altgriechisch ὑλικός hylikós „stofflich, körperlich“, von ὕλη hýlē „Holz, [Bau-]Stoff“) oder auch Sarkiker (von σάρξ sarx „Fleisch, Körper“), wie etwa bei Paulus in 1 Kor 3,3 EU[1] nannte man in einigen gnostischen Richtungen des frühen Christentums, besonders in den Lehren des Valentinus, jene Menschen, die ganz der Materie und dem irdischen Dasein verfallen waren und dadurch in ewiger Unwissenheit über das Seelenheil lebten, sie hätten keinen Sinn für das Spirituelle.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Hyliker

      Sondern eher ein Pneumatiker

      ====================

      Pneumatiker (von altgriechisch πνευμα pneuma „Hauch, Wind, Atem“) war eine vor allem im 1. bis 3. Jahrhundert verwendete Bezeichnung für Anhänger bestimmter Gruppierungen der Gnosis, denen zugeschrieben wurde, Zugang zu einem höchsten Wissen zu besitzen, außerdem für die Anhänger einer bestimmten Ärzteschule und teilweise auch für Christen allgemein – so in einigen paulinischen Texten.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Pneumatiker

      Homo Faktus ist, Du der Hyliker, Namens Adeptos, gehst mir echt am Arsch vorbei.

      Du solltest mir dankbar sein, das ich Dir Arschloch überhaut noch geantwortet habe.

      Weil jetzt mache ich erst mal eine Pause, weil ich Arschlöcher nicht wirklich brauche.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Interessant, was der Volkslehrer hier so von sich gibt.

        Mein Rechtsstreit: die krude Begründung eines BRD-Richters | ⚔️Mehr Videos: VOLKSLEHRER.INFO

        (https://youtu.be/LVth6lGAhnI?t=744)

        Wo ist der Unterschied?

        Hier noch mal Notwehr als Recht.

        Über Demokratie

        Über das Wesen und den Gegensatz der parlamentarischen und der germanischen Demokratie schreibt Hitler:

        „Es ist nicht das Ziel unseres heutigen demokratischen Parlamentarismus, etwa eine Versammlung von Weisen zu bilden, als vielmehr eine Schar geistig abhängiger Nullen zusammenzustellen, deren Leitung nach bestimmten Richtlinien um so leichter wird, je größer die persönliche Beschränktheit des einzelnen ist. Nur so kann Parteipolitik im heutigen üblen Sinne gemacht werden. Nur so aber ist es auch möglich, daß der eigentliche Drahtzieher immer vorsichtig im Hintergrund zu bleiben vermag, ohne jemals persönlich zur Verantwortung gezogen werden zu können. Denn nun wird jede der Nation auch noch so schädliche Entscheidung ja nicht auf das Konto eines allen sichtbaren Lumpen kommen, sondern auf die Schultern einer ganzen Fraktion abgeladen werden.

        Damit aber fällt jede praktische Verantwortung weg, denn diese kann nur in der Verpflichtung einer einzelnen Person liegen und nicht in der einer parlamentarischen Schwätzervereinigung.

        Diese Einrichtung kann nur den allerverlogensten und zugleich besonders das Tageslicht scheuenden Schliefern lieb und wert sein, während sie jedem ehrlichen, geradlinigen, zur persönlichen Verantwortung bereiten Kerl verhaßt sein muß.

        Daher ist diese Art von Demokratie auch das Instrument derjenigen Rasse geworden, die ihren inneren Zielen nach die Sonne zu scheuen hat, jetzt und in allen Zeiten der Zukunft. Nur der Jude kann eine Einrichtung preisen, die schmutzig und unwahr ist wie er selber.

        Dem steht gegenüber die wahrhaftige germanische Demokratie der freien Wahl des Führers, mit dessen Verpflichtung zur vollen Übernahme aller Verantwortung für sein Tun und Lassen. In ihr gibt es keine Abstimmung einer Majorität zu einzelnen Fragen, sondern nur die Bestimmung eines einzigen, der dann mit Vermögen und Leben für seine Entscheidung einzutreten hat.

        Wenn man mit dem Einwand kommen wird, daß unter solchen Voraussetzungen sich schwerlich jemand bereitfinden dürfte, seine Person einer so riskanten Aufgabe zu widmen, so muß darauf nur eines geantwortet werden: Gott sei gedankt, darin liegt ja eben der Sinn einer germanischen Demokratie, daß nicht der nächstbeste unwürdige Streber und moralische Drückeberger auf Umwegen zur Regierung seiner Volksgenossen kommt, sondern daß schon durch die Größe der zu übernehmenden Verantwortung Nichtskönner und Schwächlinge zurückgeschreckt werden.

        Sollte sich aber dennoch einmal ein solcher Bursche einzustehlen versuchen, dann kann man ihn leichter finden und rücksichtslos anfahren: Hinweg, feiger Lump! Ziehe den Fuß zurück, du beschmutzest die Stufen; denn der Vorderaufstieg in das Pantheon der Geschichte ist nicht für Schleicher da, sondern für Helden!“

        Hier komplett.

        https://de.metapedia.org/wiki/Mein_Kampf

        Aber wieso finde ich nicht die Passage, Notwehr als Recht?

        Weil was ich hier mache, gegen den Schweizer Deppen, ist eben auch Notwehr als Recht.

        ===============================

        P.S. Und sollte es einen Gott geben, hat er mir zumindest ein schönes Aussehen gegeben.

        Mit Anfang 20 Jahren, meinte mal eine völlig hässliche Frau zu mir:

        Bei Adolf Hitler hätten die mich zu den Frauen gesperrt, um Nachwuchs für den Führer zu züchten.

        Um die Wahrheit zu sagen, damals dachte ich, ich müsste kotzen, weil die war ja bestimmt auch schon über 55 Jahre, absolut hässlich und dumm wie Al Deppos oder so.

        Nee, das ging bei mir gar nicht.

        Aber heute würde mir der Gedanke sogar gefallen, eben zu den Frauen gesperrt zu werden, um Nachwuchs für den Führer zu züchten.

        Aber Gott hat mir nicht nur ein schönes Aussehen gegeben, sondern auch auch besonders schöne Schlagfertigkeit, aber sowohl als auch.

        Sollte es aber keinen Gott geben, so habe ich die Kraft, meiner Fäuste eben von meinem Vater vererbt bekommen.

        Grundsatzdebatte!

        P.S. Den Kommentar musste ich schreiben, weil mein anderer Kommentar irgendwie hängengeblieben ist.

        Aber nun mache ich wirklich eine Pause, ich meine von Al Deppos

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Mist, eben musste ich erkennen, das die Videos auf You Tube, nicht länger halten, als eine Tages-fliege.

        Reinkopiert.

        ===============

        Skeptiker
        2. Juli 2019 at 18:20
        @arabeske-654

        Komisch, kaum habe ich das Video so richtig gut gemacht, ist es wohl auch schon gesperrt worden.

        Aber hier geht es eben noch.

        ⚖️MEIN RECHTSSTREIT: DIE KRUDE BEGRÜNDUNG EINES BRD-RICHTERS | ⚔️MEHR VIDEOS: VOLKSLEHRER.INFO

        https://www.bitchute.com/video/LVth6lGAhnI/

        So gesehen war meine Liebesmühe hier ja gänzlich umsonst.

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45994

        Aber ich habe jetzt einfach keine Lust mehr, eben nochmal das Video reinzustellen.

        Auf You Tube kann man doch nun wirklich Scheißen, das bringt doch echt nichts mehr, genau so wie Al Deppos, weil der bringt ja schon gar nichts mehr

        Manchmal habe ich sogar das Gefühl, das es ein Troll aus der Schweiz ist, der sich wie eine Zecke im Arsch, eben auf der Seite von UBasser sichtlich wohl fühlt.

        P.S. Ich gab mein Bestes, um dieser Zecke aus der Schweiz, eben das Gefühl zu rauben, sich eben nicht wohl fühlen zu können.

        Aber kaum dachte ich, es ist mir gelungen, schon wurde das Video vom Volkslehrer eben gesperrt.

        Gruß Skeptiker

        =================

        Aber ich bin in der Lage Dich auch so zu sehen.

        Hier genaueres, über Dein Schaltfehler im Kopf.

        Mein Vater, der Nazi

        Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel erfuhr im Alter von 18 Jahren, dass sein Vater ein Nazi war. Damals brach er den Kontakt ab und nahm ihn erst 2005 wieder auf, um mit ihm die Vergangenheit aufzuarbeiten. Im Clip spricht er über den Moment, als er von der ideologischen Einstellung seines Vaters erfuhr.

        Als ich das mal von Dir gelesen habe, das Du die Schule nicht mehr besuchen wolltest, dachte ich ja, kann ja sein das Du zu intelligent für die Schule gewesen bist.

        Aber heute bin ich zu der Erkenntnis gekommen, das die Schule ganz froh gewesen sein muss, das die Dich da eben nicht mehr sehen musste.

        Sowohl der Lehrer, aber auch im Interesse Deiner Mitschüler.

        Man könnte auch sagen, lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.

        Du meintest doch mal, das Du Anfang Mai, das Internet kündigen wolltest.

        Aber leider war das wohl auch nur, ein leerer Spruch von Dir.

        P.S. Ich muss mir auch wirklich eingestehen, ich kann Dich selber nicht ab, weil Du mir einfach zu blöde bist.

        Hier mal jemand, der das absolute Gegenteil von Dir eben gewesen ist.

        ============================

        Aber um das zu begreifen, bist Du nun mal eben zu blöde.

        Gruß Skeptiker

  64. adeptos sagt:

    @ „Randy Andy“ den „Grüblerischen Skeptiker“…

    (Zitat 02.07/ 02.16 h)…..Dann doch lieber völlig frei von Geist sein, oder lieber nie in der Schweiz zu kommen, ich meine wie angeblich Adolf Hitler, dort sein Start-Kredit bekommen hat, ich meine um den 3 Weltkrieg zu entfesseln.Aber die 30.000 Schweizer Franken kamen natürlich nicht aus der Schweiz, sondern von den Juden selber.

    Was diese Type hier absondert ist derartig Grenz-debil, das es schon eine Nötigung ist, eben überhaupt noch zu Antworten.
    (ende Zitat Randy Andy Skeptiker)

    Hey – SCHWULER – liest Du Deine Fäkalien welche Du absonderst nie durch bevor Du diese Absendest : (Beispiel 1)… oder lieber nie in der Schweiz zu kommen…(ende Beispiel 1)

    Frage : wo zu kommen – in einem Schwulenarsch ?

    Beispiel 2 : …. ich meine wie angeblich Adolf Hitler, dort sein Start-Kredit bekommen hat, ich meine um den 3 Weltkrieg zu entfesseln

    Frage: vom WEM hast DU das mit dem 3 Weltkrieg ? Ihr Postuliert/Schnabuliert doch immer vom 2 Weltkrieg !!!

    Weist Du – Schwuler – DU kannst mich niemals „Beleidigen“ – blosse „Seelenlose“ Kopiermaschinen sagen NICHTS AUS !!! NICHTS !!!

    AUS DIR kann NICHTS KOMMEN – NADA – weil DU ein blosser BIO-Zombie bist……
    JETZT WÄREST du WOHL IN EINEM ALTER WO ES AN DER ZEIT IST – EIN M E N S C H
    ZU WERDEN – wenn es Dich – als Beispiel – morgen „Wegputzt“ dann wirst DU – bezw. Deine Orientierungslose SEELE – sich in Tachionenenergie irgendwo in einem Afrikanischen Schilfrundhaus als kleines-NEUGEBORENES „Negerbaby“ nach Milch Schreiend wiederfinden……

    Deine Fehlerhafte Schreibweise ZEIGT mir förmlich wie DU innerlich Kochst wenn Du an MICH Denkst 🙂 …..pass auf dass DU nicht VERBRENNST (SIEHE ABSATZ OBEN) :-))

    • Skeptiker sagt:

      @adeptos

      Wie immer hast Du eben nichts begriffen,

      Hier der Bezug.

      Ich bin nicht würdig über Adolf Hitler mit lauter Stimme zu sprechen…

      Posted By: Maria Lourdes: Juni 13, 2013

      …und zu irgendwelchen rührseligen Redereien laden sein Leben und sein Wirken nicht ein.

      Er war ein Kämpfer für die Menschheit und ein Verkünder der Botschaft vom Recht für alle Nationen. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Range und sein historisches Schicksal war, dass er in einer Zeit beispielloser Niedertracht wirken musste, die ihn am Ende zu Boden schlug.

      Knut Hamsun, norwegischer Schriftsteller und Literatur-Nobelpreis-Träger 1920)

      Hier weiter.

      https://lupocattivoblog.com/2013/06/13/ich-bin-nicht-wurdig-uber-adolf-hitler-mit-lauter-stimme-zu-sprechen/

      Quelle des Bezuges.
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45970

      =================

      Dein schwules Wunschdenken, was Du wohl auf mich gerichtet hast, in der Hoffnung, das Du mich mal ficken dürfen könntest, interessiert hier doch nun wirklich niemanden.

      Was kann ich dafür, das Du unter Ziegen groß geworden bist, weil die konnten sich wohl auch nie darüber beschweren, eben über Deine lausigen Liebesakte.

      Da ich aber keine Deiner Ziegen bin, läuft es hier eben nicht so, wie Du es gerne möchtest.

      Was aus Deinem Munde kommt, ist doch nur das, was bei anderen aus dem Arschloch kommt.

      Aber das ist Dir sowieso zu hoch, aber das liegt in Deiner Niedertracht, eben die Seite von UBasser, eben mir Deiner Sinnlosigkeit voll-zu-scheißen.

      Gruß Skeptiker

      • Andy sagt:

        @Skeptiker
        „…hier stinkt es gewaltig…“

        Hat hier vielleicht irgendjemand einen adeptos losgelassen? 😀

        GruSS
        Andy

      • adeptos sagt:

        heyyy -Schwuler……wie IMMER – Du kannst KEINE EINZIGE FRAGE VON MIR AN DICH BEANTWORTEN – du STÜMPER……
        Kopieren ist alles was DU kannst…..

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Du bist nicht mal würdig, mich dumm von der Seite anzuquatschen.

          Zur Abwechselung mal was intelligentes.

          Mein Rechtsstreit: die krude Begründung eines BRD-Richters | ⚔️Mehr Videos: VOLKSLEHRER.INFO

          Der Volkslehrer
          Am 01.07.2019 veröffentlicht

          ==========================

          Deine Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten, weil ich nicht unter einer doppelten Schizophrenie leide.

          Aber hier noch mal für alle, die noch nicht gänzlich erkrankt sind, ich meine im Margen Darmbereich.

          Es geht um die unsinnige Behauptung, Adolf Hitler bekam Geld von den Juden, oder was auch immer man sich über Adolf Hitler ausdenken kann, ich meine wenn man unter Blähungen im Gehirn leidet.

          Desinformationen Über Hitler – Die Entschleierung der Lügen und Beschmutzungen
          Topics Warburg Akten. Hitler war kein Rothschild Agent und die Parteifinanzierung erfolgte durch deutschen Firmen.

          Das ist ein Video, was eben unlöschbar ist.

          https://archive.org/details/DesinformationenberHitlerWiderlegt720p

          ============================

          Das ist ja UBasser.

          Nahm Adolf Hitler Geld von den Juden? 47
          17. Januar 2018 von UBasser

          Reinkopiert.
          =============
          Es KANN einfach nicht sein, was nicht sein DARF! Adolf Hitler KANN es nicht aus eigener Kraft geschafft haben, sondern NUR durch jüdische Unterstützung!

          Wir alle wissen, wer keinerlei Probleme mit Betrug und Betrügern hat und diese auch unterstützt und hochleben lässt. So sollen auch dem deutschen Leser durch Larry Summers und seine Truppe der Betrug und die Gaunerei als etwas Vorbildliches dargestellt und die Sinne für Ehre und Aufrichtigkeit abgestumpft und desensibilisiert werden.

          Nach Möglichkeit ALLE Deutschen sollen damit auf das Niveau des Juden herabgezogen werden und es SELBST wiederholen, dass Adolf Hitler ein Betrüger war und es NICHT SCHLIMM ist, wenn Adolf Hitler jüdisches Geld genommen hätte obwohl es in Wirklichkeit eine nicht zu beschreibende und verheerende Katastrophe unermesslichen Ausmaßes und der Genickbruch aller Deutschen wäre.

          Die Tatsache, dass Adolf Hitler niemals jüdisches Geld zur Unterstützung seiner Ziele angenommen hat, ist bereits sehr ausführlich und zweifelsfrei nachgewiesen worden und entsprechende Gegendarstellungen sind vielfach als Fälschungen entlarvt. Adolf Hitler führte seinerzeit bereits 123 Prozesse gegen derartige infame Lügen über ihn, welche er allesamt, vor feindlich gesinnten Gerichten, durch entsprechende Nachweise der tatsächlichen Verhältnisse ausnahmslos gewann.

          Hier komplett.
          https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/01/17/nahm-adolf-hitler-geld-von-den-juden/

          P.S. Meinetwegen stelle ich das auch noch öfters hier so rein weil was tut man nicht alles, gegen ein Troll aus der Schweiz.

          Aber warum das nun Larry so betrifft, weil ich kenne hier ganz Andere, die wohl 10 mal mehr betroffen sein sollten.

          Nu ja!

          Gruß Skeptiker

  65. Ostfront sagt:

    Jakob Lorber und sein Werk

    Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz

    nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen

    Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“ (Fortsetzung)
    ———————————————————————————————————————————
    Anfang von Jakob Lorber und sein Werk = Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
    hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
    ———————————————————————————————————————————

    (….) Wie groß muß dieser Mensch sein, wenn schon eine Hülsenglobe so endlos groß ist und noch äonenmal Aeonen Male größer die Entfernung von einer Hülsenglobe zur anderen ! – Außerhalb dieses Weltenmenschen geht nach allen Richtungen der freie Aetherraum ewig fort, den dieser Mensch in einem für eure Begriffe wahrhaft endlos großen Kreise, durch Meinen Willen getrieben, mit für euch unbegreiflicher Schnelle durchfliegt.↞“
    ———————————————————————————————————————————

    Das Leben der Naturwelt

    (Aus Lorber, „Das große Evangelium Johannis“, Bd. 6, Kap. 133, 3 ff.)

    Siehe, alle Materie vom härtesten Steine bis zum Aether hoch über den Wolken ist Seelensubstanz in einem notwendigerweise gerichteten und gefesteten Zustande. Ihre Bestimmung aber ist, wieder ins ungebundene, reingeistige Sein zurückzukehren, so sie eben durch diese Isolierung die Lebensselbstständigkeit erreicht hat. Um aber diese durch eine stets erhöhte Selbsttätigkeit zu erlangen, muß die aus der gebundenen Materie frei gemachte Seele alle möglichen Lebensstufen durchmachen und muß sich in jeder neuen Lebensstufe auch wieder von neuem in einen materiellen Leib einpuppen, in dem sie dann wieder neue Lebens= und Tätigkeitssubstanzen an sich zieht und solche sich zu eigen macht.

    Ist eine Seele – was ihr reiner, jenseitiger Geist aus Gott gar helle sieht – einmal in einem Leibe, sei es dem einer Pflanze oder dem eines Tieres, durch die rechte Ausreifung fähig, in eine höhere Lebensstufe aufzusteigen, so veranlaßt ihr sie stets fortbildender reiner Geist, das ihr der für fernerhin unbrauchbare Leib abgenommen wird, damit sie dann, als schon mit höheren Intelligenzen begabt, sich einen anderen Leib bilden kann, in welchem sie eine kürzere oder auch längere hindurch sich wieder zu einer größeren Lebens= und Tätigkeitsintelligenz emporarbeiten kann, und das so fort bis zum Menschen hinauf, wo sie dann, als schon völlig frei, im letzten (materiellen) Leibe zum vollen Selbstbewußtsein, zur Erkenntnis Gottes, zur Liebe zu Ihm und dadurch zur vollen Vereinigung mit ihrem reinen Geiste gelangen kann, welche Vereinigung wir die Neu= oder Wiedergeburt im Geiste nennen. – Hat eine Menschenseele diesen Lebensgrad erreicht, so ist sie vollendet und kann alsdann als ein vollkommen selbstständiges Sein und Leben nicht mehr von dem allgemeinen göttlichen All=Sein und All=Leben zerstört und verschlungen werden …

    Wenn aber also, so verliert ein Wesen beim irdischen Tode ja eigentlich gar nichts, so ihm dabei der für weiterhin unbrauchbare Leib abgenommen wird, damit es dann schneller seine endliche Bestimmung erreichen kann. Was liegt denn am Leibe eines Kaninchens, mit dem sich der Aar seinen Hunger stillt, wenn dieser dabei des Tierchens Seele frei macht, so daß diese nun schon in der vollen Fähigkeit steht, in eine höhere Lebensstufe aufzusteigen?! – Der Aar aber hat ebenfalls eine Seele, die derselben Bestimmung entgegengeht. Im Fleisch und Blute des Kaninchens jedoch befinden sich auch noch gröbere Seelensubstanzen. Und diese werden mit den Seelensubstanzen des Aars darum vereinigt, damit des Aars Seele dadurch etwas sanfter und intelligenter wird und nach dem Verluste ihres Leibes schon etwa gar zu einer Menschenseele werden kann, und das zu einer ganz ansehnlichen, mit viel Licht, Mut und Kraft begabten.

    Auf dieser Erde ist nun einmal die Einrichtung also für die auf ihr zu erziehenden Kinder Gottes.

    Das Leben ist und bleibt so lange ein Kampf mit allerlei Feinden, bis es sich über alle Materie als ein Sieger aus eigener Kraft emporgerungen hat.

    Gott könnte infolge Seiner Allmacht freilich auch einen Geist mit vollendeter Weisheit und Macht aus Sich hinausstellen oder erschaffen, und das in einem Augenblicke gleich zahllos viele – aber
    alle solche Geister haben dann keine Selbstständigkeit; denn ihr Wollen und Handeln ist kein anderes als das göttliche Selbst, das unaufhörlich in sich einfließen muß, auf das sie sich bewegen und handeln nach dem Zuge des göttlichen Willens.

    Sollen sie aber mit der Zeit selbständig werden, so müssen sie den Weg der Materie oder des gerichteten und gefesteten Willen Gottes durchmachen auf die Art, wie ihr es auf dieser Erde
    [in den Naturreichen] vor euren Augen habt. Haben sie das, dann sind erst aus sich selbständige, selbstdenkende und freiwillig handelnde Kinder Gottes, die zwar auch allzeit den Willen Gottes tun, aber nicht, weil er ihnen durch die Allmacht Gottes aufgedrungen ist, sondern weil sie solchen als höchst weise erkennen und nach solchem handeln, was ihnen dann erst des Lebens höchste Seligkeit und Wonne gibt.

    Der Mensch eine Dreieinheit

    ( Aus Lorber, „Das große Evangelium Johannis“, Bd. 8, Kap. 24, 6 ff.)

    Wer sich selbst vollkommen kennen will, der muß wissen, daß er als ein und derselbe Mensch eigendlich auch aus drei Persönlichkeiten besteht !

    Du hast einmal einen Leib, versehen mit allen notwendigen Sinnen und anderen für ein freies und selbstständiges Leben nötigen Gliedern und Bestandteilen vom größten bis zum kaum denkbar kleinsten. Dieser Leib hat zum Bedarf der Ausbildung der geistigen Seele in ihm ein ein ganz eigenes Naturleben, daß sich von dem geistigen Seelenleben in allem streng unterscheidet. Der Leib lebt von der materiellen Nahrung, aus der das Blut und die anderen Nährsäfte für die verschiedenen Bestandteile desselben gebildet werden…

    Betrachten wir aber nun die Seele für sich, so werden wir finden, daß auch sie für sich ein ganz vollkommener Mensch ist, der substantiell geistig die ganz gleichen Bestandteile enthält wie der Leib und in höherer geistiger Entsprechung sich derselben auch also bedient, wie der Leib seiner materiellen.

    Obschon aber einesteils der Leib und andernteils die Seele für sich zwei ganz veschiedene Menschen oder Personen darstellen, von denen eine jede für sich eine ihr ganz eigentümliche Tätigkeit innehat, von der sie sich am Ende nicht einmal eine Rechenschaft über das Wie und Warum geben kann, so machen sie aber im Grunde des eigentlichen Lebenszweckes dennoch so ganz nur einen Menschen aus, so daß da niemand weder von sich noch von jemand anderem sagen und behaupten kann, daß er nicht ein Einmensch, sondern ein Zweimensch sei. Denn es muß der Leib der Seele dienen und diese mit ihrem Verstande und Willen dem Leibe, weshalb diese auch für die Handlungen, zu denen sie den Leib benützt, ebenso verantwortlich ist wie für ihre höchst eigenen, die in allerlei Gedanken, Wünschen, Begehrungen und Begierden bestehen.

    Wenn wir aber das Leben und Sein der Seele für sich noch näher betrachten, so werden wir auch bald und leicht finden, daß sie als ein substantielles Leibmenschwesen für sich um nichts höher stünde als allenfalls die Seele z. B. eines Affen. Sie würde wohl eine instinktmäßige Vernuft in einem etwas höheren Grade innehaben denn ein gemeines Tier, aber von einem scharfen Verstande und einer höheren, freien Beurteilung der Dinge und ihrer Verhältnisse könnte da nie eine Rede sein.

    Dieses höhere und eigentlich höchste und Gott völlig ähnliche Vermögen in der Seele bewirkt ein rein essentiell geistiger dritter Mensch, eben in der Seele wohnend. Durch ihn kann sie Wahres vom Falschen und Gutes vom Bösen unterscheiden und kann frei nach allen erdenklichen Richtungen hin denken und völlig frei wollen, wodurch sie sich selbst dem in ihr wohnenden Geiste, je nachdem sie sich mit ihrem von ihm unterstützten freien Willen für das reine Wahre und Gute bestimmt, nach und nach völlig ähnlich, also stark, mächtig, weise und als in ihm wiedergeboren, identisch macht.

    Ist das der Fall, dann ist die Seele so gut wie ein Wesen mit ihrem Geiste, so wie auch die edleren Leibesteile einer vollkommenen Seele – welche Leibesteile eigentlich in den gar sehr verschiedenen Leibesnaturgeistern bestehen – ganz in den geistig substantiellen Leib, den ihr das Fleisch der Seele nennen könnet, übergehen und am Ende dadurch auch in den essentiellen des Geistes, darunter auch zu verstehen ist die wahre Auferstehung des Fleisches an dem jüngsten und wahrsten Lebenstage der Seele, der dann erfolgt, wenn ein Mensch vollkommen im Geiste wiedergeboren wird, entweder schon hier in diesem Leben oder etwas mühevoller und langwieriger jenseits.

    Obschon aber ein im Geiste vollends wiedergeborener Mensch ganz nur ein vollkommener Mensch ist, so besteht seine Wesenheit aber dennoch ewigfort in einer in sich wohl unterscheidbaren Dreiheit.

    Das Geheimnis des großen Jenseits

    Über das Fortleben nach dem Tode und die jenseitigen Seelengeschicke sagt Jesus in dem Lorberwerke „Das große Evangelium Johannis“: „Des Menschen Seelenleben nach dem Abfalle
    des Leibes ist ein fortwährend sich steigerndes, da die Vollendung desselben unmöglich das Werk eines Augenblickes sein kann, und das aus dem Grunde, weil die Seele (gleich ihrem früheren materiellen Leibe) ein räumlich wie auch zeitlich begrenztes und in die Menschenform gewisserart eingezwängtes Wesen ist und deshalb das Unendliche und das Ewige, sowohl dem Raume und der Zeit nach, wie auch der unbegrenzten Macht des Gottgeistes nach, nur nach und nach fassen und in sich aufnehmen kann.

    Es kommt nun auf den Standpunkt der inneren Gesittung an, in welchem eine Seele ihren Leib verläßt. Ist dieser den göttlichen Gesetzen gemäß, so wird der jenseitige Zustand der Seele auch sogleich ein solcher sein, von dem aus sie sich sofort auf eine höhere Vollendungsstufe des freien Lebens setzen und immer weiter fortschreiten kann.

    Hat aber eine Seele entweder aus Mangel an Erziehung oder im schlimmen Falle aus Mangel an irgendeinem guten Willen den Leib verlassen müssen, ohne sich im Leibesleben nur ein wenig zum Wahren und Besseren gekehrt zu haben, dann ist es befreiflich, daß eine solche ganz verkümmerte Seele jenseits [zunächst] in einen sicher nicht beneidenswerten Zustand gestellt werden muß, in dem sie nach der höchsten Liebe und Weisheit Gottes von ihrer tierischen Grudheit (Roheit) gereinigt und geheilt werden und mit der Weile für sich zu einer höheren Lebensstufe erheben mag.“ (Gr. Ev. Bd. 5. Kap. 225, 8).

    „Ich sage dir, auch im Jenseits wird den Seelen das Evangelium von Meinen zahllos vielen Engeln verkündet.

    Die es anhören, annehmen und sich danach richten, werden auch zur Seligkeit gelangen; doch so leicht und so bald nicht wie auf dieser Erde, auf welcher der Mensch viele und oft recht schwere Kämpfe mit der Welt, mit seinem Fleische und mit vielen anderen Dingen – wenn auch kurz dauernd – in aller möglichen Geduld, Selbstverleugnung, Sanft= und Demut durchzukämpfen hat.

    Darum sei dir um niemand im großen Jenseits allzu bange ! Denn Gottes Liebe und Weisheit und große Erbarmung waltet überall – auch dort !“ (Gr. Ev. Bd. 10, Kap. 2, 5 f.)
    ——————————————————————————————————————————–
    Α Ω A Ω A Abhandlungen u. a. Α Ω A Ω A
    ——————————————————————————————————————————–
    Die Technik im Lichte der Neuoffenbarung

    Von Friedrich Vogtherr, Ansbach.

    (….)
    ——————————————————————————————————————————–

    (Aus dem großen Evgl. Johs. Bd. 8 Kap. 46.)

    Der HErr Jesus spricht zu Seinen Jüngern auf dem Oelberge: über die Vorgänge vor seiner Wiederkunft .

    (….) „Aber nun sehet auch, wie die Sonne bereits Alles mit ihrem Lichte zudurchdringen anfängt, und ihr sehet die finstern Horden nach allen Seiten hin fliehen, nur dahin nicht, von woher die Sonne kommt. Vor ihrem Lichte schwindet nun Alles und sinkt in das Reich der Vergessenheit.„Nun aber sehet noch einmal hin, und ihr ersehet, wie aus den lichten Wölklein sich eine neue Erde bildet ! Was wohl stellen die lichten Wölklein dar ? Es sind das Vereine von lauter solchen Menschen, die von der göttlichen Wahrheit durchleuchtet sind ; und sehet, nun rücken diese Vereine enger und enger zusammen, und bilden also einen großen Verein ; und sehet, das ist eben die neue Erde, über der sich ein neuer Himmel ausbreitet voll Licht und Klarheit !

    „Ihr müsset aber dabei nicht etwa der Meinung sein, als würde dann diese natürliche Erde vergehen und in eine neue umwandelt werden, sondern nur die Menschen werden durch dieVollaufnahme der göttlichen Wahrheit in ihren Herzen als wahre Brüder und Schwestern in Meinem Namen unter sich eine neue geistige Erde schaffen.

    „Auf dieser neuen Erde werde Ich Selbst dann sein und leiten die Meinen, und sie werden mit Mir Umgang pflegen und Mich nimmer aus ihren Augen verlieren.

    „Aber betrachtet nun auch nebenbei die alten Erde !

    Sehet, wie aus der neuen Erde in stets dichteren Strömen Lichter hinab auf die alte Erde schweben, und diese also entzünden, daß sie wie in vollen Flammen zu stehen scheint ! Da sehet ihr gar viele Tote wie aus den Gräbern hervor an’s Licht gehen, und wie sie auch bald bekleidet werden mit dem Gewande der Wahrheit und dann auch aufwärts schweben in das Reich der neuen Erde.

    Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung.

    Dies ist dann das allerletzte und größte Gericht um 1000 Jahre später.

    „Diese Zeit wird genannt werden Mein tausendjähriges Reich auf Erden, das durch dies allerletzte Gericht auf eine ganz kurze Zeit noch einmal eine kriegerische Unterbrechung haben wird ; aber der Sieg wird ein baldiger und für alle künftigen Zeiten ein gänzlicher sein. Von da an wird aus den Himmeln und aus der Erde ein Hirt und eine Heerde werden ; der Hirt werde wie allezeit Ich sein, und die Heerde werden ausmachen die Menschen auf Erden im vollen Vereine mit den Seligen in Meinen Himmeln. Diese Letztgenannten werden wieder also, wie es in den Urzeiten der Menschen auf dieser Erde war, sichtbar mit den Menschen auf der Erde verkehren.
    (….)

    sie hier:
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45659

    ——————————————————————————————————————————-
    (…)„Diese Zeit wird genannt werden Mein tausendjähriges Reich auf Erden, das durch dies allerletzte Gericht auf eine ganz kurze Zeit noch einmal eine kriegerische Unterbrechung haben wird ; aber der Sieg wird ein baldiger und für alle künftigen Zeiten ein gänzlicher sein…..

    sie auch hier: Deutschland – Besetzt Wieso? – Befreit Wodurch?
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45868
    ——————————————————————————————————————————–

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Hand drauf !
    https://i2.wp.com/www.reconnections.net/ufoinbighand.jpg?zoom=2

    Ohne das Vril, das „Drachenauge“, das Dritte Auge, wird niemand es sehen. (Das Letzte Bataillon) Ich sehe es !

    siehe hier: Deutsches Volk! Das Letzte Bataillon ist da !
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/11/28/wird-ein-krieg-immer-wahrscheinlicher/#comment-29366

    • Ostfront sagt:

      Jakob Lorber und sein Werk

      Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz

      nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen

      Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“ (Fortsetzung)
      —————————————————————————————————————————
      Anfang von Jakob Lorber und sein Werk = Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
      hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
      —————————————————————————————————————————

      (….) „Ich sage dir, auch im Jenseits wird den Seelen das Evangelium von Meinen zahllos vielen Engeln verkündet. Die es anhören, annehmen und sich danach richten, werden auch zur Seligkeit gelangen; doch so leicht und so bald nicht wie auf dieser Erde, auf welcher der Mensch viele und oft recht schwere Kämpfe mit der Welt, mit seinem Fleische und mit vielen anderen Dingen – wenn auch kurz dauernd – in aller möglichen Geduld, Selbstverleugnung, Sanft= und Demut durchzukämpfen hat.

      Darum sei dir um niemand im großen Jenseits allzu bange ! Denn Gottes Liebe und Weisheit und große Erbarmung waltet überall – auch dort !“ (Gr. Ev. Bd. 10, Kap. 2, 5 f.)
      —————————————————————————————————————–
      Α Ω A Ω A Abhandlungen u. a. Α Ω A Ω A
      —————————————————————————————————————–
      Die Technik im Lichte der Neuoffenbarung

      Von Friedrich Vogtherr, Ansbach.

      Um die Mitte des 19. Jahrhunderts, als man noch siegestrunken die Befreiung des Individuums von allen Bindungen durch die technische Entwicklung verkündete, wurde uns durch den deutschen Seher Jakob Lorber gezeigt, zu welch furchtbaren Katastrophen die Uebersteigerung der Technik führen werde. – Im „Großen Evangelium Johannis“, Bd. 5 Kap. 108, spricht der Herr:

      „Es wird am Ende eine Zeit kommen, in der die Menschen zu einer großen Klugheit und Geschicklichkeit kommen werden in allen Dingen und erbauen werden allerlei Maschinen, die alle menschlichen Arbeiten verrichten werden wie lebende, vernünftige Menschen und Tiere. Dadurch werden vieler Menschen Hände arbeitslos und die armen Menschen werden voll Hungers werden. Es wird sich dann steigern der Menschen Elend bis zu einer unglaublichen Höhe. – Alsdann werden abermals von Mir Menschen erweckt werden, und sie werden verkünden die Wahrheit Meines Namens über 200 Jahre lang. – Wohl denen, die sich daran kehren !“

      Als von dem deutschen Seher diese Zeilen im Jahre 1859 geschrieben wurden, da hat wohl noch niemand unter Lorbers Zeitgenossen sich auch nur eine annähernde Vorstellung gemacht von der entsetzlichen Geißel des so stolz und mächtig anhebenden „Maschinenzeitalter“;von dem grausigen Elend der Arbeitslosigkeit, das in Deutschland zwar niedergerungen ist durch die gewaltige Kraft unseres Führers Adolf Hitler, in der übrigen Welt aber noch, Tag für Tag steigend, seine Opfer fordert:

      Hunger, Tränen, Aufruhr, zerrüttete Selbstmörder. – Ein unumstößliches Zeugnis geben die obigen Worte und Beweis für die Wahrheit der Neuoffenbarung durch Jakob Lorber!
      Was aber soll denn nun mit der Technik geschehen? – Sollen wir Christen Maschinenstürmer werden und einfach zerstören, was der Schöpfergeist, den Gott in große Erfinder und Pioniere der Wissenschaft gelegt, mit Fleiß und Mühe aufgebaut hat ? – Nein, das wäre ein Verstoß gegen den ewigen Entwicklungsgedanken, ein Rückfall in Barbarei und stumpfe Sklavenfron des Leibes !-

      Hören wir die Worte des Herrn hierüber:

      „Ja, es sollen die Menschen mit Maß und Ziel alles haben und sich errichten die mannigfachsten Bequemlichkeiten fürs irdische Leben und sollen schonen ihre Hände vor schweren Arbeiten, um desto mehr Zeit zu gewinnen für die Bearbeitung und Veredlung ihrer Herzen und Seelen und sollen sein alle gleich voll Freudigkeit in Meinem Namen durch ihr ganzes Leben; aber unter ihnen soll es keinen Leidenden und Traurigen geben, außer einen mutwilligen Sünder wider jede in Meinem Namen bestehende gute Ordnung !“
      Dies ist die große Aufgabe, vor welche gerade die Technik uns Menschen der Gegenwart gestellt hat: Wir sollen durch die Wunden, die sie uns schlug, wahre Religion, Wiederverbindung mit dem göttlichen Vater in Jesu gewinnen und durch die Weisheit und Kraft der Liebe zu Ihm die Schäden der Technik überwinden.
      Staatliche Gesetze und Bestimmungen allein können hier wohl Besserung schaffen. Aber erst wenn unser tätiger Liebewille genügend erstarkt sein wird und das Wort Gottes Wurzel schlägt in jeder Menschenbrust, dann wird die satanische Dämonie der Technik vollkommen überwunden und das Wort: „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ Wahrheit werden auch im Hinblick auf sie.

      Ein neues Menschengeschlecht von wahren Ueberwindern der Selbstsucht wird zu Beherrschern der Maschine werden und sie nimmermehr anwenden zur Ausbeutung und Unterdrückung des Nächsten, sonder zum Wohle aller !

      Die Vererbung – ein Gestaltproblem

      Von Dr. Albert Kaule, Coburg

      Bemerkenswert ist , wie die Lehren Lorbers über den geistigen Urgrund der Materie und über das dreieinheitliche Wesen des Menschen (Geist, Seele und Leib) heute in wissenschaftlichen Kreisen immer mehr Bestätigung finden. Es ist tatsächlich so, wie Lorber im ,Großen Evangelium´ bekundet : „In jener Zeit will Ich den alten Baum der Erkenntnis segnen und es wird durch ihn der Baum des Lebens im Menschen wieder zu seiner alten Kraft gelangen.“ – Dies zeigen die folgenden Ausführungen aus der Zeitschrift für Naturwissenschaft und Weltanschauung „Unsere Welt“

      (Herausgeber Prof. Dr. B. Bavink, Bielefeld).

      Was der Stoff eigentlich seinem Wesen nach ist, das sucht die moderne
      physikalisch =chemische Forschung zu ergründen. Sie hat ihn zerlegt in Atome und Moleküle, weiterhin aufgelöst in Protonen, Elektronen usw.; letztere schließlich als elektrische Erscheinung (Heisenberg und Schrödinger). Und dabei ist man doch schließlich zu der Erkenntnis gelangt, daß wir das letzte Wesen des Stoffes wohl nie erfassen können, sondern immer nur die Form, in welcher der Stoff uns erscheint, wenn wir ihn auf diese oder jene Weise beobachten.

      Müssen wir schon beim Stofflichen dieses Eingeständnis machen, so erst recht beim Seelisch=Geistigen. Dessen eigentliches Wesen zu begreifen, wird uns Menschen wohl nie gelingen, solange wir Erdenbürger sind. Denn diese Begreifen geht einfach hinaus über unsere Verstandesmöglichkeit, die eben beschränkt ist infolge der Bindung an die gegebene stoffliche Körpergrundlage. Das Wesen der Seele und ihre Herkunft mag sich jeder vorstellen, wie er das auf Grund seiner religiösen Stellung für richtig hält. Darüber sagen die Vererbungstatsachen gar nichts aus. Aber das steht fest, daß die Ausprägungsform dieses seelischen Etwas in der menschlichen Persönlichkeit abhängig ist von den Erbeigenschaften der Vorfahren. Auch die Seele besitzt ( wie der Körper) ihre Form, ihre Gestalt; und alle seelischen Erbmerkmale lassen sich auffassen als solche Gestalteigentümlichkeiten der Seele. Dieser seelischen Gestalt liegt nur ein anderes Etwas zugrunde als der körperlichen. Vielleicht werden aber beide letzten Endes doch wieder vom selben Urgrund getragen und gebildet.

      So betrachtet, entpuppt sich die Vererbungsfrage als das Gestaltproblem der menschlichen Persönlichkeit. Diese aber ist eine organische Ganzheit der drei Seiten menschlichen Wesens, von Körper, Seele und Geist. – Gerade der Nationalsozialismus hat diese Ganzheitsauffassung stark in den Vordergrund gerückt. – Ueber das letzte Wesen dieser drei Seiten sowie über ihren gegenseitigen Zusammenhang während des menschlichen Lebens kann die Vererbungsforschung nichts aussagen, geschweige denn, daß sie die eine Seite aus einer anderen ableiten könnte. Daß dies auch die Auffassung der für die deutsche Rassen= und Bevölkerungspolitik maßgebenden Männer ist, davon zeugt die Antrittsvorlesung des Leiters des Rassenpolitischen Amtes der NSDAP., Dr. Walter Groß, an der Universität Berlin (vgl. Neues Volk, 1936, Heft 1, Seite 6).

      Ich bin mir bewußt, daß diese Ausführungen nichts Endgültiges und Abgeschlossenes geben können. Sie mögen aber vielleicht Anregung und Grundlage sein für eine Erörterung der Vererbungsfrage auf einer höheren Ebene, als dies vielfach geschieht. Denn darüber müssen wir uns ganz klar sein, daß eine Ableitung und Erklärung des Seelisch=Geistigen aus dem Stofflichen nur mit Recht als Materialismus bezeichnet werden kann.
      Materialistisches Denken aber darf innerhalb der nationalsozialistischen Weltanschauung keinen Platz haben. Dazu hat uns der Führer den Weg gewiesen.

      Das Jenseits im Lichte der Botschaft Lorbers und der neuzeitlichen Forschung

      Von Wilhelm Otto Roesermueller Nürnberg.
      (….)
      ——————————————————————————————————–

      …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

      Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

      Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

      Das Jenseits im Lichte der Botschaft des Engel´s Michael
      (auf Erden als Michael Müller bekannt)

      Ich bin zurück von den Toten….

    • Ostfront sagt:

      Jakob Lorber und sein Werk

      Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz

      nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen

      Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“ (Fortsetzung)
      —————————————————————————————————————————
      Anfang von Jakob Lorber und sein Werk = Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
      hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45882
      —————————————————————————————————————————

      (….) Ich bin mir bewußt, daß diese Ausführungen nichts Endgültiges und Abgeschlossenes geben können. Sie mögen aber vielleicht Anregung und Grundlage sein für eine Erörterung der Vererbungsfrage auf einer höheren Ebene, als dies vielfach geschieht. Denn darüber müssen wir uns ganz klar sein, daß eine Ableitung und Erklärung des Seelisch=Geistigen aus dem Stofflichen nur mit Recht als Materialismus bezeichnet werden kann.
      Materialistisches Denken aber darf innerhalb der nationalsozialistischen Weltanschauung keinen Platz haben. Dazu hat uns der Führer den Weg gewiesen.

      Das Jenseits im Lichte der Botschaft Lorbers und der neuzeitlichen Forschung

      Von Wilhelm Otto Roesermueller Nürnberg.

      Schon die Urmenschen wußten um das Bestehen einer anderen Welt. Zweifellos hatten sie Fähigkeiten, die diesbezügliche Wahrnehmungen zuließen. So ist Professor Dr. Dacque´ der Meinung, daß die Urmenschen hellsichtig waren. Andererseits wirkten wohl aber auch Wesen von jenseits herüber, die ihnen Kunde gaben. Die religiösen Schriftwerke aller Völker wissen davon zu berichten .

      Den christlichen Völkern gab und gibt vor allem die Bibel mit ihren übersinnlichen Angaben Aufschluß. Und in neuerer Zeit ist es Jakob Lorber, der demütige Gottesbote, welcher der Menschheit große Eröffnungen über die jenseitige Welt und ihre Gesetze gemacht hat. Seine Werke, die aus dem Geiste Gottes ihm in die Feder flossen, zeigen in grandioser Weise Sinn und Zweck der Schöpfung und des Lebens. So wird unter vielem anderem eine Entwicklungslehre geboten, die in ihrem gewaltigen Ausmaße die bedeutendsten Forschungsergebnisse der neueren Wissenschaft vorwegnimmt. Fragen, welche die Menschheit heute besonders bewegen, wie über das Wesen von Geist, Seele und Leib, das Fortleben nach dem Tode, das ewige Lebensziel des Menschen usf., finden eine für Herz und Vernunft geradezu unwiderlegliche Beantwortung

      Insbesondere die Frage „Gibt es ein Fortleben nach dem Tode ?“ ist nun einmal ein Grundproblem der Menschen. Die großen Geister aller Zeiten haben sich damit abgemüht. Auch die Mystiker Meister Eckhart, Jakob Böhme, Paracelsus und Swedenborg. Lorber hat diese Fragen mit besonderer Klarheit beantwortet. Er bietet hier Aufschlüsse, wie wir sie sonst nirgends finden.

      Für den Religionsforscher dürfte aber von Interesse sein, daß ein Vergleich mit anderen Sehern, wie Swedenborg u. a., zeigt, daß eine große, übereinstimmende Basis vorhanden ist. Und wenn wir dann noch die Forschungsergebnisse von metaphysischen Forschern wie Sir Oliver Lodge, Richet, G. W. Surya, Professor Hofmann, Professor Wallace, Professor Haraldur Nielsson, u.a. heranziehen und diese mit den Darlegungen Lorbers vergleichen, dann werden wir die Feststellung machen dürfen, daß die Bekundungen des deutschen Geistesboten in der neuzeitlichen Forschung eine tiefe Bestätigung finden.
      Die Quintessenz aller geisteswissenschaftlichen Erfahrungen lautet:

      Von jeher hat die Diesseitswelt in das Jenseits und das Jenseits in das Diesseits hereingeragt. Beide Welten lassen sich gar nicht trennen.

      Aus der Fülle des in dieser Hinsicht von forschenden Wissenschaftlern unserer Zeit aufgebrachten Beweisstoffes sei nur folgendes erwähnt:

      In unserem grobstofflichen Körper, so erkannte man, wohnt ein feinstofflicher Organismus, der sich bisweilen auch experimentell trennen läßt.

      Wenn nun dieser unsterbliche Wesensteil des Menschen beim Tod in die Jenseitswelt eingeht, dann zeigt sich, daß er in Anpassung an die dort geltenden Gesetze oftmals noch eine Zeitlang erdgebunden bleibt. Professor Bozzano hat viele Spukgeschichten gesammelt, aus denen hervorgeht, daß die Verstorbenen zunächst in einem Traumleben eine Läuterung durchmachen müssen. Johannes Illig weist dies an vielen Beispielen in seinem Werke „Ewiges Schweigen“ nach. Der Irrenarzt Dr. Wickland, der durch die geistigen Fähigkeiten seiner Gattin viele Besessene heilen konnte, zeigt gleichfalls ein erstaunliches Material. Desgleichen gewährt auch die Schrift von General Peter „Die eingebrannte Hand“ wertvolle Einblicke.

      Danach geht besonders auch bei dogmatisch gebundenen Menschen der geistige Fortschritt in der anderen Welt sehr schwer. Und es gibt sogar Abgeschiedene, die gar nicht wissen und glauben wollen, daß sie schon verstorben sind.

      Hören wir, was in dieser Hinsicht der Forscher Dr. med. Wickland erfahren durfte1): Dr. Wickland verließ eines Tages, ohne nähere Mitteilung an seine Gattin, seine Wohnung, um eine Sektion in der Anatomie vorzunehmen. Die Studenten sollten die Leiche eines 60 jährigen Mannes sezieren. Dr. Wickland sezierte ihnen das eine Bein vor. Um 5 Uhr kam er nach Hause zurück und war kaum eingetreten, als seine Gattin scheinbar von einer plötzlichen Krankheit ergriffen wurde. Sie beklagte sich über ein eigenartiges Gefühl und schwankte, als ob sie hinstürzen wollte. Sobald Dr. Wickland seine Hand auf ihre Schulter legte, wurde sie starr, und eine Stimme rief aus ihr mit drohender Gebärde: „Was bezwecken Sie damit, daß Sie mich zerschneiden ?“ – Dr. Wickland antwortete, Ihm sei nicht bewußt, jemanden zerschnitten zu haben. – „Natürlich haben Sie es getan“, wurde entgegnet, „Sie schneiden an meinem Bein herum !“

      Als Dr. Wickland aus diesen Aeußerungen merkte, daß der Geist des Besitzers jenes Körpers, an dem er seziert hatte, ihm nach Hause gefolgt war, fing er mit ihm zu verhandeln an und wollte seine Gattin in einen Stuhl setzen. Hiergegen erhob der Geist jedoch Einspruch. Und als Dr. Wickland erwiderte, er habe doch das Recht, seine Gattin anzufassen, rief der Geist: „Ihre Gattin ? Was reden sie da für Zeug !? Ich bin keine Frau !“ – Nun begann Dr. Wickland dem Geiste klar zu machen, daß er seinen Körper verlassen habe und in den Körper seiner, Dr. Wicklands Gattin übergetreten sei, daß sein Geist hier, sein Leichnam aber sich in der Anatomie befinde. Nachdem der Geist mit Hilfe seines Spiegelbildes dies als wahr erkannt hatte, verschwand er.“ 1)

      1)Aus „Dreißig Jahre unter den Toten“, Oswald Mutze= Verlag, Leipzig.

      Wenn wir derartige, durch zahllose Beobachtungen und Erfahrungen festgestellte Fälle mit den Lehren Lorbers vergleichen, dann sehen wir, daß das Bestehen und Hereinragen der jenseitigen Welt in die unsrige tatsächlich erwiesen ist.

      Und mit dem Dichter und Denker Goethe werden wir bekennen:

      „Die Geisterwelt ist nicht verschlossen !“

      Wie ich zu Lorber kam

      Wenn man über das Thema schreibt: „Wie ich zu Lorber kam“ so ist damit gemeint: „Wie mich des Vaters Liebe in der Lebensschule reifte, daß ich Ihn in Seinem Neuen Wort erkennen und mit glückseligem Herzen erfassen konnte“.

      – Meine Führung ist ja nun sehr einfach, aber Ihm zum Preise sag ich´s gern.
      Als Kind sprach ich jeden Abend mit meiner lieben Mutter mein Kindergebet zum guten Vater im Himmel. Da, in meinem12. Jahr, bekam ich auf einmal den Gedanken:
      Wie ist denn das eigentlich, nun bete ich da jeden Tag zum Vater im Himmel und sie sagen, daß Er mich hört. Wenn Er mich hört, muß Er doch auch antworten können ! – Und ich richtete nun mein ganzes Sehnen auf Ihn und bat Ihn, mir doch Antwort zu geben auf irgend eine Art, damit ich wisse, daß Er sei und mich höre.

      Ich ließ nicht nach, und da durchströmte mich eines Abends ein so unbeschreibliches Glücksgefühl, ich fühlte Seine Nähe, daß ich glaubte, Ihn fassen zu können. Und da wußte ich: mein Vater hört mich, und fühlte: mein Vater liebt mich, und mein Herz blühte Ihm entgegen.

      Von der Zeit an gewann alles, was sich auf Ihn bezog, für mich Interesse. Und da in der Schule bald darauf der Konfirmandenunterricht begann, war ich voller Erwartung. Doch ich kam in große Konflikte. Ich mußte lernen, daß es Gott=Vater, Gott= Sohn und Gott= Heiligen Geist gibt und diese drei der sind wohl eins – aber wie ?

      Mit dem Heiligen Geist wußte ich überhaupt nichts anzufangen. Aber, daß Gott der Vater und Jesus der Sohn Gottes existierten, das mußte ich wohl einsehen. – Doch wie nun beten, zu wem ? Vorher gehörte mein ganzes Herz dem Vater. Nun war auch noch Jesus da, und er war mir lieb. Aber wie nun beten, das ich´s jedem recht mache ? Wann mußte ich mich an den Vater wenden und wann an den Sohn, oder sollte ich zu beiden das Gleiche beten ?
      Es war eine schwierige Sache.

      Mein Herz tat bald nicht mehr mit, es konnte keine zwei Götter brauchen. Und die ganze Konfirmation und alles wurde nur zu einer leeren Zeremonie, und Zeremonie war´s auch, wenn ich betete.

      Da bekam ich in meinem 15. Jahr von lieber Hand den Auszug aus dem „Großen Evangelium Johannis“ von Lorber: „Die Szene am Jakobsbrunnen“. Es berührte mich zuerst eigenartig, daß hier Jesus Selbst sprechen sollte, doch las ich mit großer Begierde. Und als ich an die Stelle kam, wo der Herr zur Samariterin sagte: „Als Ich von dir zu trinken begehrte, meinte Ich nicht deinen Krug, sondern dein Herz“ da hieß es in mir klar und deutlich: „Dein Herz, dein Herz !“ – und ein wohlbekanntes Glücksempfinden erfüllte mich. Und als ich noch staunte, hieß es nochmal: „Du bist das Wasser, das Ich trinken möchte !“- Da wußte ich, daß das Ganze mich ganz persönlich angehe, daß da zu mir gesprochen wurde; und mein Gefühl erweckte in mir allerhand Ahnungen, – Mit welcher Freude las ich danach im Johanniswerk.
      Bald kam ich zu der beseligten Gewißheit, daß in der Person Jesu ja mein himmlischer Vater zu mir sprach.

      Die ganze Dreispaltigkeit des Kirchenunterrichts wurde in so beglückender Weise gelöst und mein Herz konnte wieder lieben nach Herzenslust meinen guten heiligen Vater in Jesus.
      Nun sind die Neuoffenbarungen mein köstlichster Besitz. Welche geistigen Tiefen und Weiten wurden und werden mir dadurch erschlossen, was bekommt das ganze Leben für einen hohen Sinn und Zweck, und das Herz darf mitten hineinschauen ins liebende Vaterherz.
      Darum sei Ihm aller Dank, aller Preis und meine ganze Liebe ! H. Z.

      Justinus Kerner ein Wegbereiter Jakob Lorbers.
      Von Dr. W. L.
      (….)

      ———————————————————————————————-

      Der Herr und das Weib am Jakobsbrunnen. Des Herrn Worte vom lebendigen Wasser

      Ev.Joh.4,7. Da kommt ein Weib aus Samaria (eigentlich aus der Stadt Sichar; sie war nur aus der Hauptstadt dieses Landes Samaria gebürtig), aus dem Brunnen Wasser zu schöpfen. Jesus spricht zu ihr: ,,Weib! Gib Mir zu trinken!“

      Ev.Joh.4,8. Denn Seine Jünger waren in die Stadt gegangen, daß sie Speise kauften.

      1 Als Ich noch immer vergeblich auf ein Gefäß aus dem Dörfchen harre, da kommt wie gerufen eine Samariterin aus Sichar mit einem Kruge, sich für den heißen Tag aus dem Jakobsbrunnen, dessen Wasser sehr frisch war, einen köstlichen Labetrunk zu holen. Als sie, auf Mich anfangs gar nicht achtend, ihren Krug voll Wassers aus dem Brunnen an einer Schnur gezogen hatte, da erst rede Ich sie an und sage: ,,Weib! Mich dürstet es sehr, gib Mir zu trinken aus deinem Kruge!“

      Ev.Joh.4,9. Spricht nun das samaritische Weib zu Jesus: ,,Wie verlangst du von mir Wasser zu trinken, so du doch augensichtlich ein Jude bist – und ich ein samaritisches Weib? Denn die (stolzen) Juden haben keine Gemeinschaft mit uns (armen) Samaritern!“

      2 Das Weib macht große Augen, da es an Mir einen Juden erschaut, und sagt nach einer Weile: ,,Du bist doch auch einer von denen, die mir zur Stadt hinein begegneten und fragten, wo man darinnen Speise zu kaufen bekäme? Das waren stolze Juden; du bist sicher auch ein Jude, wie dich deine Tracht verrät, und ich bin ein samaritisches Weib! Wie verlangst du von mir, daß ich dir Wasser zu trinken gebe?! Gelt, ihr stolzen Juden, in der Not wäre ein armes samaritisches Weib euch auch gut genug, aber sonst habt ihr keine Augen und Ohren mehr für uns! Ja, so ich es vermöchte, mit diesem Kruge Wassers ganz Judäa zu ersäufen, so gäbe ich dir mit großem Vergnügen aus diesem Kruge das verlangte Wasser zu trinken; sonst aber möchte ich dich lieber sterben sehen vor Durst, als dir darreichen auch nur einen Tropfen Wassers aus diesem Kruge!“

      Ev.Joh.4,10. Jesus antwortete und sprach zu ihr: ,,Wenn du erkenntest die Gabe Gottes, und Wer Der ist, Der zu dir sagt: ,Gib Mir zu trinken!`, – du würdest Ihn bitten, und Er gäbe dir lebendiges Wasser zu trinken!“

      3 Sage Ich: ,,Weil du blind bist in deiner Erkenntnis, darum redest du also; wärest du offensehender Erkenntnis und erkenntest die Gabe Gottes und Den, der zu dir spricht und gesagt hat: ,Weib, gib Mir zu trinken!`, da würdest du niederfallen vor Ihm und Ihn bitten um ein rechtes Wasser, und Er gäbe dir zu trinken lebendiges Wasser! Ich sage es dir, wer Mir aber glaubt, das Ich zu ihm sage, aus dessen Leibe werden Ströme des gleichen lebendigen Wassers fließen, wie solches geschrieben steht im Jesajas 44,3 und im Joel 3,1.“

      Ev.Joh.4,11. Spricht das Weib: ,,Herr! Hast du doch nichts, womit du schöpfest, und der Brunnen ist tief! Woher sonst nähmest Du ein lebendiges Wasser?“

      4 Spricht das Weib: ,,Du scheinst in der Schrift wohl bewandert zu sein! Aber, wie ich es erkenne aus deiner Bitte um einen Trunk Wassers aus meinem Kruge, und wie du ganz sicher kein Gefäß hast, mit dem du dir ein Wasser aus diesem Brunnen schöpfen könntest, und mit der Hand das Wasser nicht erreichen kannst, da der Brunnen tief ist und niemand mit der Hand bis zum Wasser langen kann, so möchte ich wohl deine Kunst wissen, mit der du von irgendwoher es dir verschaffen könntest!? (Oder willst du etwa gar verdeckt mir zu verstehen geben, daß es dich gelüste, eine Sache mit mir zu haben? Jung wohl bin ich noch genug und reizend auch, denn ich zähle noch nicht dreißig Jahre! Solch ein Begehren aber würde von der Seite eines Juden an eine allerverachtetste Samariterin doch ein zu großes Wunder sein, indem euch die Tiere lieber sind als wir samaritische Menschen! Wahrlich, zu dem würdest du mich wohl nie bereden!)“

      Ev.Joh.4,12. ,,Bist du denn mehr als unser Vater Jakob, der uns diesen köstlichen Brunnen gegeben hat, aus dem er, seine Kinder und sein Vieh getrunken haben?“

      5 ,,Wer und was bist du denn, daß du also mit mir zu reden dir getraust? – Bist du etwa gar mehr als unser Vater Jakob, der uns diesen Brunnen gegeben hat, aus dem er, seine Kinder und sein Vieh getrunken haben?! Was machst du aus dir? – Sieh, ich bin ein armes Weib; denn wäre ich reich, so käme ich in dieser Hitze nicht selbst, mir einen Labetrunk zu holen. Möchtest du als Jude mich wohl noch elender machen, als ich es ohnehin schon bin?! Siehe an meine Kleider, die kaum hinreichen, meine Scham zu bedecken, und dir wird es doch klar sein, daß ich sehr arm bin! Wie magst du von mir verlangen, daß ich als ein armes, elendes Weib dich sogar noch bitten solle, um dir, einem stolzen Juden, in der Lust dienen zu dürfen?! Pfui, wenn dahin dein Sinn gerichtet wäre! Aber du siehst mir dennoch nicht darnach aus; darum will ich das auch nicht im vollsten Ernste zu dir gesagt haben! Aber da du schon mit mir zu reden begannst, so erkläre dich deutlich, was du mit deinem lebendigen Wasser meinst!“

      Ev.Joh.4,13. Jesus antwortete und sprach zu ihr: ,,Wer immer dieses Brunnens Wasser trinkt, den dürstet es mit der Zeit wieder.“

      6 Sage Ich: ,,Ich sagte dir es ja, daß du in deiner Erkenntnis blind bist, und so ist es denn auch wohl begreiflich, daß du Mich nicht verstehen kannst und magst. Sieh, Ich sagte dir auch: Wer Meinem Worte glaubt, aus dessen Lenden werden Ströme des lebendigen Wassers fließen! Siehe, Ich bin schon dreißig Jahre in dieser Welt und habe noch nie ein Weib berührt; wie sollte Ich nun auf einmal dich begehren wollen?! O du blinde Törin! Und so Ich mit dir eine Sache machen würde, so würdest du doch sicher wieder durstig werden und trinken müssen, um dir zu löschen den Durst; so Ich dir aber ein lebendiges Wasser anbot, so ist es ja klar, daß Ich dir damit den Durst des Lebens für ewig stillen wollte! Denn sieh, Mein Wort, Meine Lehre ist solch ein Wasser!“

      Ev.Joh.4,14. ,,Wer aber das Wasser trinken wird, das Ich ihm gebe, den wird es ewig nimmer dürsten; denn das Wasser, das Ich ihm geben werde, wird in ihm ein Wasserbrunnen werden, dessen Wasser ins ewige Leben hinüberquellen wird!“

      7 ,,Denn wer das natürliche Wasser dieses, wie auch eines andern Brunnens trinkt, den dürstet es in kurzer Zeit wieder. Wer aber das geistige Wasser (Meine Lehre) trinkt (gläubig in sein Herz aufnimmt), das nur Ich allein geben kann, den dürstet es ewig nimmer wieder; denn das Wasser, das Ich jemandem gebe, wird in ihm zu einem Wasserbrunnen, dessen Wasser ins ewige Leben hinüberquillt.

      8 Sieh, du hältst Mich für einen stolzen, hochmütigen Juden, und sieh, Ich bin von ganzer Seele sanftmütig und durch und durch voll der tiefsten Demut. Mein lebendig Wasser aber ist eben diese Demut selbst; wer demnach nicht also demütig wird, wie Ich Selbst es bin,
      wird am Reiche Gottes, das nun zur Erde herabgekommen ist, keinen Teil haben.

      9 Zugleich aber ist das dir angebotene Lebenswasser auch die einzig wahre Erkenntnis Gottes und des ewigen Lebens aus Gott, quillt also aus Gott, dem Leben alles Lebens, in den Menschen als das ewige Leben, wird da zu einem unversiegbar ewig bleibenden Leben, das da in das Leben Gottes zurückquillt und in Gott ein und dasselbe freitätigste Leben bewirkt. Siehe, ein solches Wasser biete Ich dir; wie magst du Mich gar so falsch verstehen?!“

      Ev.Joh.4,15. Spricht das Weib zu Ihm: ,,Herr! So gib mir solch ein Wasser, auf daß mich nimmer dürste und ich nicht mehr nötig hätte, hierher Wasser schöpfen zu kommen (was mir beschwerlich ist)!“

      10 Spricht das Weib: ,,So gib mir denn ein solches Wasser, auf daß es mich nimmer dürsten solle und ich nicht mehr nötig hätte, hierher zu kommen den beschwerlichen Weg, um mir ein Wasser aus diesem Brunnen zu schöpfen! Denn sieh, ich wohne am andern Ende der Stadt und habe sonach einen recht weiten Weg bis hierher!“

      Ev.Joh.4,16. Jesus spricht zu ihr: ,,Gehe hin und rufe deinen Mann und komme (mit ihm) her!“

      11 Sage Ich: ,,O Weib, du bist überaus dumm, mit dir ist nichts zu reden, da du von geistigen Dingen keine Ahnung hast! – Gehe aber hin in die Stadt und rufe deinen Mann und komme mit ihm wieder hierher; mit ihm will Ich reden, der wird Mich sicher besser verstehen als du! Oder ist dein Mann auch also beschaffen wie du, daß er sich auch stillen möchte mit dem geistigen Wasser der Demut seines Leibes natürlichen Durst?“
      (….)
      —————————————————————————————————————-
      Siehe auch:

      Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort !

      Nun aber ist es an der Zeit, den wahren innern Sinn solcher Texte zu zeigen allen, die da würdig sind, daran teilzunehmen; dem Unwürdigen aber soll es teuer zu stehen kommen, denn Ich lasse bei solcher Gelegenheit mit Mir durchaus keinen Scherz treiben und werde nie einen Handel annehmen!

      hier zu finden:
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-46048

  66. Fußgeher sagt:

    Bei alldem zielgerichteten Ablenken über inszenierte Geschehnisse nach Irgendwohin muss auch Zeit für – Sabbath For Fable – übrig sein:

    Im Wissen um des §130 möchte ich hier an Dr. Miklos Nyiszli erinnern, Jude und… noch ein Überlebender des Holocaust.

    Dr. Miklos Nyiszli wurde nach seinen Erinnerungen gezwungen unter Dr. Mengele in Auschwitz zu dienen. So war es ihm leidvoll möglich aus nächster Nähe ganz schlimme Dinge zu sehen und unter gezwungener Mitbeteiligung ganz schlimme Sachen zu machen.

    Der Holocaust-Überlebende Dr. Miklos Nyiszli war dann, wie so viele andere nach deren Befreiung, ein vielgefragter Aufklärer. Vor allem wurden seine Bücher über das Erlebte in amerikanischen Schulen als maßgebliche Denkweisen über das Unvorstellbare zum unterrichten des Holocaust herangezogen.

    Nur in der französischen und ungarischen Übersetzung des Buch „Doctor At Auschwitz“, übrigens nur einem seiner in vielen Sprachen übersetzten Bücher, bezeugt er, daß:

    „… über 4 1/2 Jahre täglich 25,000 Juden in Auschwitz vergast wurden.“

    Dies bedeutet, daß rund 41,000,000 (41 Millionen) Juden in Auschwitzer Gaskammern den Tod fanden.

    Ähnliches bezeugte auch der oft zitierte Prof. Raul Hilberg in seinem Buch „The Destruction Of European Jewry“. Prof. Raul Hilberg beweist darin, daß in Treblinka und Sobibor in einem Zeitraum von nur 18 Monaten täglich 25,000 bzw. 20,000 Juden vergast wurden.

    Dies alleine bezeugt, daß in Treblinka 13,500,000 (13,5 Millionen) Juden den Tod fanden und in Sobibor 10,800,000 (10,8 Millionen) Juden vernichtet wurden.

    Alleine in diesen 3 Erzählungen wird bewiesen, daß 65,300,000 (65,3 Millionen) Juden vergast wurden. Und da der Holocaust nach BRD-Gesetzessprechung Offenkundig ist, ist das natürlich zweifelsohne… wahr!

    Laut dem „World Almanac For Jews“ aus dem Jahre 1948 lebten im Jahre 1939 in Europa 8,939,608 (rund 9 Millionen) Juden. Von ihnen wurden ±6,000,000 (6 Millionen) Juden vergast und dabei sind mindestens 65,300,000 (65,3 Millionen) Juden gestorben. Mit den Worten der Offenkundigkeit: jeder vergaste Jude ist rund 11 mal gestorben bevor er gestorben ist.

    Ein weiteres veröffentlichtes Wunder der Offenkundigkeit aus dem Jahr 1945 beweist die „Encyclodedia Of Genocide“ von Israel Charny. Der Autor spricht von ungefähr 200,000 (200 Tausend) überlebende Juden im Holocaust die offenkundig dann etwa 10 mal von den Toten auferstehen mussten damit rund 2,000,000 (2 Millionen) Juden das Recht auf Wiedergutmachungszahlungen zugesprochen werden durfte.

    Auch in amerikanischen Schulen wird weiterhin respekt- und maßlos untertrieben, obwohl mathematischer Beweisführung, unglaublich lehrreichen Büchern von Erinnerungszeugen sowie stets naturgegebenen Wissen da offenkundiger Naturgesetze dieser BRD:

    Jegliches einpflegen von Logik in obigen Ausführungen ist natürlich eine schlimme Straftat, wenn nicht sogar viel schlimmer als schlimm, aber nicht so schlimm wie „3“ Buchstaben!

    Nun aber wieder gut, wollte niemanden mit ’nem alten Text ablenken 😉

    • Andy sagt:

      Dr. Mengele hat scheinbar aber auch manch Gutes getan, bei einem LKW Unfall mit einer Kuh wurde dieselbige getötet. Einem blinden Häftling wurden die Kuhaugen eingepflanzt und nach ein paar Wochen Genesung hatte der Patient 20/20 Vision.
      Zur gleichen Zeit wurde einem anderen Häftling, welcher durch einen Arbeitsunfall eine Hand verloren hatte, der Euter der Kuh als Hand geformt und transplantiert.
      Zum Erstaunen der Sowjets am 27. Januar 1945 gab die Hand jeden Tag auch noch einen Liter Milch. Der Patient wurde zur weiteren Untersuchung nach Moskau transportiert, wo er später in einem Milchkombinat gearbeitet haben soll.

      Kwelle: Prawda 1945

      • Fußgeher sagt:

        Andy – hatte zwar vor einigen Jahren gelesen, daß furchterregende KZ-Nazi-Eltern ihren hellblonden Kindern nachmittags u.a. Zeichentrickfilme in einem KZ-Kino zeigten bei denen zum erzeugen von Ton-Effekten ausgehungerten jüdischen Kindern die Ärmchen gebrochen wurden, sozusagen ein früher Vorläufer von Dolby-Digital Surround-Sound 7.1, aber… diese beiden Wunderheilungen über das transplantieren von Kuhmaterial wahren mir gänzlich unbekannt!

        Ja, man lernt nicht aus und wir müssen das Offenkundige immer wieder mit den Augen der 6 Millionen Zeitzeugen betrachten um das Geschehene vollumfänglich zu durchschauen, in dem Fall auch mal durch das ein- oder andere Kuhauge.

        Hatte jedenfalls Tränen in den Augen vor lach… ähm, Schuldgefühl.

    • Nationalsozialist sagt:

      „Mit den Worten der Offenkundigkeit: jeder vergaste Jude ist rund 11 mal gestorben bevor er gestorben ist.“

      ohhhhhh mein gott,wie furchtbar.was waren das nur für monster……..

  67. adeptos sagt:

    Kopiert von >>> „alles SchallundRauch.“..G20 Gipfel…..Manche Ärzte meinen, sie (Merkel) leide unter einer neurologischen Störung und bezweifeln ob sie noch fit für den Job sei. Nicht falsch verstehen, aber der Adolf hat auch kurz vor seinem Abgang im Bunker stark gezittert.
    (Zitatende)

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Das Foto der G20-Verbrecher http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/06/das-foto-der-g20-verbrecher.html#ixzz5sP4Ufpk8

    adeptos sagt : Habe ich doch schon geschrieben – kommt von den Nebennieren weil dieser Mensch unter einem ENORMEN DRUCK STEHT – der Vergleich mit dem Zittern von Adolf dem Grossen ist somit nicht abwegig – auch der letzte HELD DES ABENDLANDES stand ja unter ENORMEM DRUCK – aber man nimmt auch keinen JUDEN als Leibarzt !!!

    Schmunzeln 🙂 musste ich beim Lesen der Zeilen von „Frei von Allem“ an Enrico betreffs der
    Kalten Nieren !!! Völliger NONSENS……ABER SOWAS VON DANEBEN….. :-))

  68. GvB sagt:

    Besonders dreist: Vater von „Sea-Watch 3“-Schlepper-Kapitänin ist reicher Militärberater | Unzensuriert.at

    Linkes Miststück!Wie verlogen…
    der Vater Ekkehart Rackete

    dazu schreibt: Dubravko Mandic
    Gestern um 01:52 ·

    Vater der Seawatch 3 Ekkehart Rackete ist ex Militär und verdient jetzt eine ganze Menge Geld als Berater der Mehler Engineered Defence GmbH, also Verkauf von Waffen.

    Aus dem Italienischen:

    Das Geschichtenerzählen über Carola la Capitana Rackete hat begonnen: Heute berichten uns die Zeitungen, dass der Vater Ingenieur ist. Bauen Sie Gebäude, Häuser, Strukturen für Migranten? Nein, der Ingenieur ist seit 30 Jahren in der Militärindustrie tätig. Er ist ein leitender Berater für Mehler Engineered Defense, der in seiner Dokumentation diskret betont, wie seine Verteidigungsinstrumente den NATO-Standards entsprechen.
    Papa Ekkehart war Oberstleutnant, Oberstleutnant der deutschen Armee. Bachelor in Advanced Radar Technology in Koblenz (1976-1979). Er hat Marketingmaterial für den ABC-Schutz, die nukleare Bakteriologie und Chemie (Tag Krefeld, 2008-2010), Gtc Senior Consultant für ballistische Abwehrsysteme für Personal, Fahrzeuge, Schiffe und Hubschrauber (2009-2011) verkauft und hergestellt. Schließlich wechselte er ab 2012 zu Mehler.
    Papa Ekkehart hat sich mit folgenden Themen befasst: elektronische Kriegsführung, Elint (elektronische Intelligenz, was Spionagemedien tun, um uns zu verstehen), Schiffe, Minenräumung, ballistischer Fahrzeugschutz (Panzerung), Flugzeuge, Gegenstände, Personal. Entwicklung eines neuen ballistischen Materials mit Eigenschaften über dem B4C-Niveau in Bezug

    Kurz gesagt, hochrangige, einkommensstarke Militärindustrie. Die Capitana tut gut daran, anzugeben, dass sie weiß, reich, deutsch und mit dem richtigen Pass ist“

    Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Sehr viel! Gutmenschen stammen in der Regel aus wohlhabenden Familien. Deswegen wollen Sie immer alles gleich mit der halben Welt teilen. Der gemeine Antifaschist und Bahnhofsklatscher bewohnt meist die Villengegend seiner Stadt. Es hat ihm an nichts gefehlt. Dieses Gefühl überträgt er auf alle Mitbürger.

    • GvB sagt:

      Erpressung, Seenötigung, Selbstgerechtigkeit: Anarcho-Schlepperin Rackete verdient eine gerechte Strafe
      2019-07-01 Philolaos

      Der ohnehin schon für seine sonderbaren Sympathien für FeineSahneFischfilet und Schleier-Mullahs berüchtigte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) meint sich zu allem Übel nun auch noch als Schutzpatron einer aggressiven Gesetzesbrecherin namens Carola Rackete von der Sea-Antifa gerieren zu müssen. Steinmeier mischt sich in seiner Hybris, anderen Ländern ihre Innenpolitik vorschreiben zu müssen, obendrein noch in die Innenpolitik souveräner Staaten ein.

      Ein junger Blogger formuliert in seinem Youtube-Video sehr stringent, was er von der ganzen verlogenen Gutmenschen-Propaganda hält:

      Angesichts von Steinmeier, Böhmermann und Konsorten könnte einem wirklich kotzübel werden.

      https://bayernistfrei.com/2019/07/01/erpressung-seenoetigung-selbstgerechtigkeit-anarcho-schlepperin-rackete-verdient-eine-gerechte-strafe/

      • Fußgeher sagt:

        Erinnert an das Märchen rund um Jim Morrison von The Doors…

        Papa hatte das Flottenkommando im inszenierten Tonkin Zwischenfall, was den Vietnamkrieg mit genozidaler Menschenschlachtung auslöste sowie unzählige vietnamesische Flüchtlinge (Boatpeople) zur Folge hatte und Söhnchen ließ sich von der Militär-Presse zum charismatischen Hippie-Friedens-Aktivist hochjubeln.

        Mustererkennung ist wohl rein zufällig und beide Seiten werden wohl auch nicht kontrolliert.

        • Skeptiker sagt:

          @Fußgeher

          In Anbetracht der Tatsache, das ich mich an alles erinnern kann, was ich mir mal angesehen habe.

          So soll es geschehen, ich meine ab hier.

          (https://youtu.be/TmuYrvKq1L0?t=5274)

          Ja und dann kommt ja noch die Kiste, ich mein das mit Zyklon B, für die Ermordung von Millionen unschuldiger Menschen.

          Ja was für ein geiler Zeitgeist.

          Dann doch lieber völlig frei von Geist sein, oder lieber nie in der Schweiz zu kommen, ich meine wie angeblich Adolf Hitler, dort sein Start-Kredit bekommen hat, ich meine um den 3 Weltkrieg zu entfesseln.<Aber die 30.000 Schweizer Franken kamen natürlich nicht aus der Schweiz, sondern von den Juden selber.

          Was diese Type hier absondert ist derartig Grenz-debil, das es schon eine Nötigung ist, eben überhaupt noch zu Antworten.

          ==========================

          Grundsatzdebatte:

          Ich bin nicht würdig über Adolf Hitler mit lauter Stimme zu sprechen…

          Posted By: Maria Lourdes: Juni 13, 2013

          …und zu irgendwelchen rührseligen Redereien laden sein Leben und sein Wirken nicht ein.

          Er war ein Kämpfer für die Menschheit und ein Verkünder der Botschaft vom Recht für alle Nationen. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Range und sein historisches Schicksal war, dass er in einer Zeit beispielloser Niedertracht wirken musste, die ihn am Ende zu Boden schlug.

          Knut Hamsun, norwegischer Schriftsteller und Literatur-Nobelpreis-Träger 1920)

          Hier weiter.

          https://lupocattivoblog.com/2013/06/13/ich-bin-nicht-wurdig-uber-adolf-hitler-mit-lauter-stimme-zu-sprechen/

          ===========================

          Aber wie wohl unschwer zu erkennen ist, wurde der gute Knut, als geisteskrank erklärt.

          Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Hamsun aufgrund seiner deutschfreundlichen Haltung, und nicht zuletzt aufgrund seines treuen Bekenntnisses zur geschichtlichen Größe Adolf Hitlers, zunächst in ein Altersheim in Landvik eingewiesen, unter dem Vorwand, daß er „psychisch geschwächt” sei. Danach zwangsinternierte man ihn vorübergehend in die psychiatrische Klinik in Vinderen (Oslo). Eine Verurteilung als „dauernd seelisch geschwächt“ widerlegte Hamsun sowohl in seiner Verteidigungsschrift 1947 als auch mit seinem letzten mit unverminderter Seelenkraft geschriebenen Buch „På gjengrodde Stier“ (Auf überwachsenen Pfaden, 1949), in dem er sein Verhalten begründete, ohne dabei die von ihm geforderte und opportune „Reue“ an den Tag zu legen.

          Vor Gericht wurde Hamsun aufgrund seiner politischen Haltung und Weltanschauung zu einer „Entschädigung“ von 325.000 Kronen zuzüglich Zinsen und Verfahrenskosten wegen „Schaden gegenüber dem norwegischen Staat“ verurteilt. Die Geldstrafe war derart hoch, daß sie den finanziellen Ruin für Hamsun bedeutete.

          Hier komplett.

          https://de.metapedia.org/wiki/Hamsun,_Knut

          Aber wem erzähl ich das hier überhaupt?

          Ich wurde ja selber schon völlig runtergestuft, weil die eben Angst haben, vor meiner wirklichen Intelligenz.

          Es ist ein selbsttragendes System, des Schwachsinns, was nach 1945 erschaffen worden ist, das aber das sogar Weltweit.

          P.S. Mit Weltweit meine ich explizit nicht nur die Schweiz.

          Warum muss ich gerade Lachen?

          Nun ja!

          Gruß Skeptiker

        • Fußgeher sagt:

          Skeptiker – oh ja, der Film Zeitgeist, Halbwahrheiten gedacht als ein jüdischer Trick um Menschen in die Ideologie-Falle des Kommunismus zu locken. Aber, auch ein Schuss in den Ofen, da viele erst darüber begannen historische Erzählungen kritisch und unvoreingenommen zu hinterfragen.

          Auch „sie“ sind alles andere als perfekt, weshalb ihnen derzeit nur noch die Spaltung und Zensur bleibt. Zur Spaltung wird auch hier leider ein größtmöglicher Beitrag geleistet – und das sogar freiwillig!

  69. adeptos sagt:

    @ Gefahrmaus……in einem Deiner Postulate negierst DU ein „WELTALL“ !
    Da mich solche Aussagen immer NACHHALTIG Geistig >Beschäftigen möchte ich Dich fragen – wie DU auf diese NEGIERUNG GEKOMMEN BIST ODER OB DU DIES EINFACH EINEM ANDEREN „NACHPLAPPERST“……

    2tens. Da Du ja ein Weltall abstreitest (Zitat gefahrmaus) „es gibt kein Weltall“ (Zitatende) –
    wirst Du auch einen „WeltRaum“ abstreiten ?

    • Gefahrmaus sagt:

      @ adeptos

      Ich glaube grundsätzlich nichts, was von diesem Lügensystem ständig wiederholt wird.
      Insbesondere betrifft dies alle Sachverhalte die man laut System glauben muss, da leider leider es entweder keine Belege dafür gibt oder man leider leider die Aussagen des Systems nicht überprüfen kann.

      Das es kein Weltall gibt, habe ich mir aus verschiedenen Erkenntnissen zusammen gereimt.
      Ähnlich der Schweinegrippe. Da habe ich verschiedene Puzzleteile zusammen gefügt und in der Summe kam ich zu dem Schluss, dass es so etwas wie eine Schweinegrippe die Menschen befällt nie gegeben hat.

      Bei der Weltall-Lüge gibt es unzählige Hinweise, dass es sich lediglich nur um eine Lüge handelt. Schlussendlich ist mir auch klar geworden, wozu man die Lüge vom Weltall erfunden hat. Denn welchen Zweck kann die Weltall-Lüge logischerweise nur haben? Was haben die Mächtigen davon uns so einen Riesenquatsch zu erzählen? Wozu der ganze Aufwand?

      Wenn es kein Weltall gibt, was ist dann die Erde? Wie ist die Erde entstanden und wozu?

      • adeptos sagt:

        @ Gefahrmaus….Zitat vom 2Juli – o2.54……

        Zitat 1) Das es kein Weltall gibt, habe ich mir aus verschiedenen Erkenntnissen zusammen gereimt.
        WAS hast Du Dir eingeworfen als DU Dir Zitat 1 „zusammen gereimt“ hast ?

        Zitat 2) Bei der Weltall-Lüge gibt es unzählige Hinweise, dass es sich lediglich nur um eine Lüge handelt.

        WO kann MANN die „UNZÄHLIGEN HINWEISE“ Nachlesen ? – ehrlich gesagt habe ich noch nie etwas derartiges gelesen wo jemand das Weltall negiert ? und ich bin ein Belesener Mensch…..Kannst Du mir eine Quelle Vermitteln wo ich das nachlesen kann ?……

        Für Deine Mühe zum voraus besten Dank

        • Gefahrmaus sagt:

          @ adeptos

          Ich bin nicht so hochtrabend. Da kann ich durchaus auch von „zusammen reimen“ schreiben.
          Du kannst das natürlich gerne durch Erkenntnis, logische Gedankengänge, Widersprüche in dem vermittelten Weltbild ersetzen.

          Du schreibst immer von negieren. Wieso glaubst du an einen Ort, wo du noch nie warst und du niemals hinreisen kannst? Das ist schon mal ein Hinweis für dich.

          Der nächste ist Harald Lesch. Was denkst du über den? Sagt der die Wahrheit oder handelt es sich hierbei um einen bezahlten Märchenerzähler?

          Nächster Hinweis: NASA.
          Es sollte sich doch schon herum gesprochen haben, dass es sich hierbei um eine Organisation handelt, die ausschließlich Lügen verbreitet.
          Damit einhergehend, es gibt keine echten Aufnahmen vom Weltall, sondern ausschließlich künstliche Bilder aus dem Rechner. Das sollte verstärkt zum nachdenken anregen.

          Wie wäre es wenn du einfach mal „Weltall-Lüge“ in eine Suchmaschine eintippst?

          Weiterhin kannst du natürlich anderen Lügen nachgehen.
          Dinosaurier gab es nie. Keine Evolution, der Mensch stammt nicht vom Affen ab. Urknall ist ebenfalls eine Lüge. Einsteins Lügen. Schwerkraft ist eine Lüge. Die Erde ist keine Kugel.

          Das kann man alles zusammen kombinieren und dann kommt man eigentlich unweigerlich zu dem Schluss, es geht darum, den Schöpfer in Abrede zu stellen. Das ist der ganze Sinn hinter diesen Lügen, wie eben der Weltall-Lüge.

          Außerirdische gibt es in dem Sinne, wie es von Hollywood dargestellt wird, natürlich ebenfalls nicht.
          Überhaupt ist Hollywood ein guter Hinweis. Was werden da nicht alles für Weltall-Filmchen produziert. Das hat schon seinen Grund.

          Es gibt nichts, rein gar nichts an Belegen über ein Weltall. Rein zufällig, kommt keiner hin, in dieses „Weltall“ um die ganzen Behauptungen mal nachzuprüfen. Wie praktisch aber auch!
          Deshalb kann der Märchenerzähler vom System Lesch, sich ja den abenteuerlichsten Schwachsinn über das „Weltall“ ausdenken. Da kennt die Lügenvielfalt keine Grenzen.

          Leider ist es so, dass viele Menschen ein Problem haben große Lügen geistig zu überwinden.

          Einer schrieb mal dazu:
          „In der primitiven Einfalt ihres Gemütes fallen die Menschen einer großen Lüge leichter zum Opfer als einer kleinen, da sie selber ja wohl manchmal im kleinen lügen, jedoch vor zu großen Lügen sich doch zu sehr schämen würden. Eine solche Unwahrheit wird ihnen gar nicht in den Kopf kommen, und sie würden an die Möglichkeit einer so ungeheuren Frechheit der infamsten Verdrehung auch bei anderen nicht glauben können, ja selbst bei Aufklärung darüber noch lange zweifeln und schwanken und wenigstens irgendwelche Ursache doch noch als wahr annehmen.“

        • Gefahrmaus sagt:

          Noch ein Hinweis:
          „Es wird keine Religionen mehr geben. Die Existenz einer Priesterklasse wäre nicht nur eine Gefahr für unsere Herrschaft, sondern der Glaube an ein Leben nach dem Tod würde unversöhnlichen Elemente in vielen Ländern geistige Stärke verleihen und sie befähigen, uns zu widerstehen.„
          Rabbi Rabinovich

          Warum wohl hat (((man))) sich den Quatsch ausgedacht, wir würden angeblich vom Affen abstammen?
          Evolutionslüge und Urknall-Lüge erfüllen welchen Zweck?

  70. Enrico, Pauser sagt:

    @Freidavon
    28. Juni 2019 um 18:26

    Enrico, da hast Du wieder den Nagel auf den Kopf getroffen:

    „kommt aus dem NIRVANA und hat schon den STATUS des „RATTENFÄNGERS von HALEM“ erreicht und keiner fragt sich warum“

    Wir können immer wieder Leute als „Aufklärer“ beobachten, welche nicht mit uns gemeinsam einen Lernprozess durchmachen, sondern die aus dem Nichts kommend bereits alles wissen, uns belehren wollen und selbst nichts mehr dazu lernen brauchen. Niemand fragt woher diese vermeintliche „Sattelfestigkeit“ kommt und keiner vermutet, wie es angebracht wäre…usw…
    ——————————————————————————————————————————
    DANKE…aber dazu wurde ich „schulisch gebildet“, nämlich mein HIRN zu benutzen und nicht wie die heutigen BIOROBORTER, einfach auf Durchgangs_BEFEHL-NOTSTAND selber runter zu vergewaltigen!!!
    Und JA, ich treffe den NAGEL IMMER auf dem KOPF (wenn ich will!)I

    Ps.:…was mich an diesem BLOG immer mehr ankotzt, ist, daSS hier immer mehr NEBEN_KRIEGS-SCHAU+PLÄTZE bedient werden und der UR_SPRUNG ALL_ER PROBLEME verloren geht…..bewuSSt?…….ein kleiner Schelm, der jetzt – „WAS auch IMMER“ denkt…. 😉

    Pps.:…kleine Geschichte (auf Tatsachen beruhend!) nebenher.
    —–> Vorige Woche hat mich doch TAT_sächlich die FIRMA JOBCENTER DRESDEN zu einem Gespräch eingeladen 🙂 Ich habe diesen Termin natürlich NICHT wahrgenommen, da ich mit dieser FIRMA keinerlei Verträge habe! Am Samstag (wie von mir erwartet!) bekam ich erneut Post von der Firma (und sogar „unterschrieben“!), woraus hervorging, daSS sich die Bearbeiterin meines Falles mit den UN_terlagen beschäftigte. Daraus geht hervor, daSS ich einer Beschäftigung nachgehe, sie mir also das NICHT_KOMMEN/ERSCHEINEN^^ nachsieht und gibt mir einen erneuten Termin, um mit mir eine „NEUE EINGLIEDERUNGSVEREINBARUNG“ ZU MACHEN UND MIT MIR EINEN onlineACCOUNT zwecks der schnelleren Kommunikation zu erstellen….gemäSS Baukastenprinzip der „vorgefertigten Schreiben“, war natürlich auch wieder eine Drohung versteckt——-> wenn ich diesen Termin nicht wahrnehme, wird Sie einen VERWALTUNGSAKT in KRAFT setzen! LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL….wie geil ist das denn? Ich bin der erste DEUTSCHE gewesen, der gegen die Eingliederungsvereinbarung per Verwaltungsakt, Widerspruch eingelegt hat und „gewonnen“ hat (einen Monat später, meine Frau!) und um euch das lesen meines POST’s zu versüSSen—-> mein Termin ist der 13. JULI und von 13Uhr-17Uhr, kann ich reflektieren, wann ich Zeit habe 😉

    FINDET DEN FEHLER!!!

    • Enrico, Pauser sagt:

      Damit ihr beim suchen des Fehlers NICHT kollabiert, löse ich das Rätsel mal selber auf:….am 13 JULI hat die FIRMA gemäß ihrer eigenen Geschäftszeiten, „keine Öffnungszeiten“ (weil Samstag!)…

      ———-> so IS_t es halt, wenn ein dumpes Volk zuschaut, wie sich scheibchenweise über die Jahre hinweg, eine DIKTATUR entwickelt hat, welche nur mit einer „NACHHALTIGEN METHODE“-RUMÄNISCHE!) BEENDET WERDEN KANN!!!………..aber das ist nur meine „subjektive Meinung^^“….wie auch immer, es scheint G.O.1984, kaum einer zu begreifen…

      • Enrico, Pauser sagt:

        …Ihr InternetPATRIOTEN wiSSt garnicht, wie schlimm es ist, wenn man seit seinem 14’ten Lebensjahr (eigentlich seit meiner Geburt) ALL_eine durch die WELT GEHEN muSS, weil Einen die eigenen Eltern nirgendwohin begleitet haben-nicht einmal zur Jugendweihe!—-> ICH war IMMER ALL_eine auf mich gestellt, daß Einzigste was klappte, waren die SCHLÄGE die ich abfaSSen muSSte vom Oberhaupt der Familie… seit diesem Zeitpunkt geht es mir richtig gut, ich habe zwar ständig (bis heute) kalte Nieren aber ALL_es IS_t gut!!!

        • Enrico, Pauser sagt:

          …ich frage mich, WARUM die TAT_SACHE, daSS ICH MEIN LEBEN EINEM „russischem Professor“ zu verdanken habe in meinem Kommentar gelöscht/beARBETet wurde???

          ps.: UWE……falls du noch diesen Blog betreibst—–übertreibe es nicht denn du hast offen gemacht, NICHT zu zensieren!!!

        • Enrico, Pauser sagt:

          pps.:… was ich sagen/schreiben wollte—-ist ganz einfach zu begreifen denn ich habe keine politisch verordnete Toleranzgrenze! aber egal—IHR schwebt in eurem InternetWAHN und fühlt Euch auch noch wohl in diesem verordnetem DÜNNSCHISS…..

          PaSSt auf euch auf denn die Zeiten werden, ………………………..nun ja – härter!

          Heil Hitler

        • Enrico, Pauser sagt:

          ….Was macht ihr IDIOTEN wenn morgen der Strom abgestellt wird….habt ihr vorgesorgt oder geht ihr plündern,,,was ja PO_litisch gewollt IS_t!!!

          ps.:…ICH habe NICHTS zu verlieren (was mein Leben angeht) aber meine FAMILIE kann sich sicher sein, daSS ich durchdrehe wenn sie angegriffen wird!!!

          Dieser Blog IS_t einfach nur noch PEINlich!!!…….und hat NICHTS mit WIDERSTAND zu tun!!! PUNKT

        • Freidavon sagt:

          Die kalten Nieren könnten übrigens mit den Bandscheiben zu tun haben. Falls Du damit Probleme hast, so hängt das zusammen.

    • Freidavon sagt:

      Enrico, ich hoffe Du pinkelst nicht wie Du schreibst. Widerstand ist in diesem System, wenn man seine Freiwilligkeit entzieht. Alle sogenannten Behörden, teilweise nennen sie sich ja sogar noch Ämter, sind Firmen! Wie sie dich behandeln, dass legst du selbst zuvor fest, indem du bei ihnen Anträge stellst. Du gehst mit den Firmen immer einen Vertrag ein, der diese Firmen berechtigt dich nach ihren AGBs zu behandeln, anstatt nach gültigen Gesetzen.
      Dieses System der Freiwilligkeit ist sehr perfide, da sie dir immer suggerieren, dass du zu dieser Freiwilligkeit verpflichtet wärest. Beim Jobcenter ist dies besonders eklig, weil sie permanent deine Existenz bedrohen mit diesem Spielchen.
      Aber auch wenn du Rente beantragst und die Rentenversicherung sich verweigert diesen zu bearbeiten, bevor du nicht eine Reha gemacht hast. Den Antrag zur Reha machst aber letztlich du selbst und entscheidest damit, dass eine private Firma Reha-Zentrum(oder ähnlich) mittels eines angestellten Arztes ohne Kassenzulassung, darüber entscheidet wie arbeitsfähig du bist. Damit lässt du freiwillig sie ein Gutachten erstellen, welches dir dein ganzes Leben versauen kann. Aber du hast ihnen durch deinen Antrag jede Berechtigung dazu gegeben, weil du ihnen vertraglich deinen Willen übergeben und durch ihre ersetzt hast.
      Wenn du einen Vertrag mit einer Bank eingehst, dann unterwirfst du dich ihren AGBs und sie übernehmen das Recht an deinem Geld. Wenn du ein P-Konto beantragst, dann wirkt dies nicht zu deinem Schutz, sondern zum Schutz deiner Gläubiger, indem du ihnen einräumst selbst von Sozialleistungen Summen deines Guthabens zu entnehmen, wenn sie es für angebracht halten.
      In diesen Beispielen gibst du jeweils immer zuvor dein Recht auf und lässt es durch einseitige AGBs ersetzen. Konkret gibst du also all diesen Firmen die Legitimation dann erst wie eine Behörde oder ein Amt mit dir zu verfahren.
      Als ich mein Konto bei der Bank kündigte, fragte der Filialleiter dort mich ganz unverständig, welche Gruppe hinter mir stünde, weil er eine solche Entscheidung für so ungewöhnlich hielt, dass sie nicht von mir selbst kommen könne. Daran sieht man auf welch jämmerlichen Stand wir noch sind, denn alle selbsternannten Widerständler, tun dies nur nach Lippenbekenntnissen, während sie in der Realität noch alle Lügen in ihrem persönlichen Bereich bedienen und noch ihre Freiwilligkeit vergeben als wäre es so Pflicht.
      Erst wenn sich dies ändert und die Maulhelden beginnen eine Konfrontation mit all diesen Firmen zu beginnen, wird sich die Macht dieser Firmen verflüchtigen und selbst die dummen Erfüllungsgehilfen in diesen Firmen werden dadurch begreifen, welche Lügen sie bedienen.

    • GvB sagt:

      Das ganze Hatz4 ist ne Lüge.
      Eingliederungsvereinbarung-en muss man nicht unterschreiben!
      Falscher Termin?
      Mein Gott, was für Idioten sitzen da in den Jobbes-centern?:-)
      Vermute aber , die Frau vom J-Center ist gerade kurz vor der Babypause(Sowas gibts als „FallmangerInnen“ dort oft… haha)

      • Gefahrmaus sagt:

        Ganz genau, eine Eingliederungsvereinbarung ist ein (sehr schlechtes) Angebot.
        Sollte einem dieses Angebot von einem Angestellten der Firma Flopcenter aufgezwungen werden -> Anzeigen wegen Amtsanmaßung, Nötigung etc.

        • Enrico, Pauser sagt:

          Habe ich doch alles schon 2010/11 hinter mich gebracht und sogar meinen Widerspruch gegen die EV per Verwaltungsakt gewonnen 🙂 Hatte bis zum WE meine Ruhe vor dieser Firma…nun ja, jetzt wurde die Firma neu struktuiert und jetzt versuch man es halt erneut—> Kein Thema für mich, wollte es halt nur ins Netz stellen, damit diese korrupten Taten dieser Firma auch nicht verloren gehen^^

  71. adeptos sagt:

    @ Gefahrmaus……die Postulierten 30’000 Franken welche Adolf am 23.August in Zürich bekam
    waren nur sein „Persönliches Taschengeld“……die Kohle für die Revolution kam aus Übersee auf ein Schweizer Bankkonto und über dieses Konto wurde die Finanzierung der NSDAP beglichen !

    Auch die Finanzierung für LENIN’S REVOLUTION 1917 WURDE VON DENSELBEN Verbrechern Geleistet !

    Wahrscheinlich hat keiner von euch das Filmchen welches ich angegeben habe – RICHTIG ANGESCHAUT UND DIE ZEILEN GELESEN !!!

    Denn diese Brut hier will die Wahrheit gar nicht Wissen – sind zu 90 % IGNORANTEN – DUMMKÖPFE >>>Wichtigtuer welche nicht mal bis Drei zählen können ohne zu Stottern 🙂
    vom Schreiben gar nicht zu sprechen – siehe meine Post von heute an den Schwulen Hamburger
    welcher sich schon angemasst hat etwas von „Borderline“ zu Verstehen – aber auf meine Aussage dass ALLE BORDERLINER sich „RITZEN“ KAM NICHTS MEHR AUSSER -DAVON HABE ICH NICHTS GELESEN (o TON RANDY ANDY SKEPTIKER!!!

    Skeptiker ist DER PROTOTYP eines Hochstaplers welcher vorgibt von ALLEM ETWAS ZU VERSTEHEN und dabei gar NICHTS WEIS !!! N A D A !!!

    von Fremden KOPIEREN ist alles was dieser Parasit kann….im Intrigen anzetteln, da ist ER ein Meister – ich würde noch mein Haupt verwetten dass diese S A U EIN JUDENSCHWEIN IST – ein OPPORTUNIST !!!
    Wie ER unten schreibt WIR hätten zu wenig auf den Arsch bekommen von unseren Vätern –
    darauf entgegne ich – DEIN ALTER HÄTTE DICH BESSER TOTGESCHLAGEN DU HAUFEN SCHEISSE !!!

    HITLER’S „VITA“ IST DIESEM DRECKSACK AUCH VÖLLIG UNBEKANNT – ich hingegen habe in Simbach am Inn ein Jahr lang gewohnt und bin täglich rüber nach Braunau zum Geburtshaus
    des Adolf – IRGENDWO da steht heute noch eine Schreinerei „HITLER“ – auf dem Wege dorthin – vor der Brücke – gab es einen Shop wo Mann sich als „Nationalsozialist“ einkleiden konnte !!!

    Mein Wissen kommt nicht ALLEIN aus den 150 BÜCHERN WELCHE IST SEIT DER FRANZ. REVOLUTION ANGEKAUFT HABE- davon sind hundert Bücher von Ersten und dem zweiten WW…Auch die Dicken Schinken von Solschenyzin sind dabei…. – sondern aus meiner ERFAHRUNG während des Lebens – daraus ist ERKENNTNIS entstanden…..dazu gibt die Weisheit einen treffenden Spruch :
    „WER ETWAS ERKANNT HAT – UND NICHT DANACH HANDELT – HAT NICHTS ERKANNT !!!…“

    und ICH HABE erkannt DASS GEWISSE Schweine IN MENSCHENGESTALT – DIE ZIONISTEN
    UND IHRE „ZUHÄLTER“ – (der AYATOLLAH Ali Chamene’i nennt die JUDEN >>>>>
    a SATAN in HUMAN FORM<<< ) Adolf Hitler missbraucht haben ohne dessen Wissen WER in Wirklichkeit dahinter steckt !!! Rothschild – ehemals Amschel Bauer aus Frankfurt nachfolgend seine Söhne und deren Söhne und Töchter – hat IMMER BEIDE SEITEN EINES KRIEGES FINANZIERT UND JENEN GEWINNEN LASSEN – WELCHER SEINEN ZIELEN DIENT !!!…SEIT DER FRANZÖSISCHEN REVOLUTION !!!

    …… diese Welt – ehemals als Paradies geschaffen – wurde von Menschen welche den Teufel anbeten – den MATERIALISTEN – in eine Hölle Verwandelt – und ALLE MATERIALISTEN SIND TEUFEL IN MENSCHENGESTALT – NICHT NUR JÜDISCHER ABSTAMMUNG !!!

    …der Teufel – dieser NICHTSNUTZ -bekannt als "Der Versucher/Verführer" – bot ja dem Jesus die macht über diese Welt an wenn er den Teufel als HERR dieser WELT anerkennt !!!

    Mein Freund antwortete diesem Geistigen ÜBELTÄTER : Du kannst Nicht Gott Dienen und (zugleich) dem MAMMON !
    Entweder Hängst Du dem Einen an (Gott) und VERACHTEST den andern (den Teufel) –
    oder – Du Verachtest DEN EINEN (Gott) UND Dienst dem andern (DEM Teufel = dem Materialisten)

    DU musst Dich ENTSCHEIDEN – jetzt – Jetzt – JETZT SOFORT !!!

    :-))

    • michrensle sagt:

      adeptos wenn du so schon nichts erwarten kannst von den meisten , was denkst du erst bei so einen Wetter ? ? ? Das ist das gleiche wenn triebe , wie Hunger oder Durst durchkommen , dann setzt das spärliche Häufchen verstand erstrecht aus ! Die laufen doch alle und lassen sich gegen Zecken impfen ohne überhaupt daruder nachzudenken !

      • adeptos sagt:

        @michrensle……ja michi…..durch all die „schönen Dinge“ (den Materialismus) wurde dem Menschen das Selbstständige Denken und Handeln abgewöhnt – und dann hörte Mann immer wieder >>>…die da oben werden es schon RECHT machen“…..derweil Die da Oben zum grössten Teil VERBRECHER AM GEISTE sind….Egoisten – Nichtsnutze – noch nie einen Streich gearbeitet – haben sich das ganze Leben von hart Arbeiteten Menschen Finanzieren lassen……
        Lämmer sind sie – die „Untere Schicht“ – jeder von den „Erlauchten“ welcher Määää- Määäääh – „Määäähr Geld“ ruft – dem folgen sie – besonders in den „Amtsstuben“ >>> „Määäähr Geld“……noch MÄÄÄÄHR GELD ABGEBEN………

        Heil DIR……

  72. GvB sagt:

    Kaufhof droht massiver Stellenabbau

    Der Arbeitgeber informierte die Belegschaft nicht darüber, was er in der Logistik und auch nicht darüber, was er in den Warenhäuser plant.
    Na klar.. diese J-Heuschrecken(Benko und Bergruen) gehts nur um Profit.
    Man erinnere sich an Benko in Österreich..der Einfluss auf Ösi-Präsident KURZ hat!Hier besteht auch ein Zusammenhang:Medien-Aktionen gegen Strache.
    Nicolas Berggruen – Wikipedia

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nicolas_Berggruen
    Nicolas Berggruen
    ——– Weitergeleitete Nachricht ——–
    Betreff: Weitere 1100 Jobs in Gefahr: Kaufhof droht massiver Stellenabbau | General-Anzeiger Bonn

  73. adeptos sagt:

    @Skeptiker…….(Zitat Skeptiker) Wie wohl jeder umscher erkennen kann, hat Adolf Hitler eben als Geistheiler in der Schweiz wohl kaum Resonanz gefunden.

    Aber meiner Meinung nach, müsstes Du das ja wohl mittlerweile selber begreifen, das Du hier auf der Seite von UBasser, fast täglich, Dir aufs eben selber beweisen musst, eben eine gewisse Lernresistenz, an den Tag legen zu müssen. (Ende Zitat Randy Andy Grübler-Skeptiker)

    adeptos schreibt/fragt :
    Frage an Skeptiker : Was ist/be-deutet >>>„umscher“ ???
    ……..und was den nächsten Absatz betrifft muss ich Dich fragen : Bist Du in Teuschland zur Schule gegangen oder hast DU in Afrika in einem Schnellkurs in irgend einem „Buschseminar“ eine Deutsch Lektion genommen ?

    Bist DU ein NEGER ?…ich meine – schon weil Du auch immer wieder gerne so scheisse Negerrapp hierher Kopierst ???

  74. Ostfront sagt:

    Jakob Lorber und sein Werk

    Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz

    nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen

    Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“

    ——————————————————————————————————————————
    WordPdf → https://onedrive.live.com/view.aspx?cid=96DC68F4101B42E2&resid=96DC68F4101B42E2%21589&ithint=%2Epdf&open=true&app=WordPdf
    ——————————————————————————————————————————-

    Spricht Gott auch heute noch?

    Jesus: „Wer Meine Gebote hat und hält, der ist´s, der Mich liebt …
    ihm will Ich Mich offenbaren.
    Der Heilige Geist, welchen Vater Mein senden wird in Meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch alles dessen erinnern, was Ich euch gesagt habe.“ (Joh. 14, 21 u. 26)

    Meister Eckhart: „Wißt, das die Seele das ewige Wort besser erkennt, als alle Meister in Worte bringen können! Was man mit Worten ausdrücken kann, das ist nur allzu wenig – das wird der Seele von dem ewigen Worte in einer Stunde beigebracht. Darum sagen die Meister, daß wir am besten zu der Schule eilen sollen, wo der Heilige Geist Lesemeister ist. Und wißt, wo er Schulmeister sein soll, da will er die Studenten wohl bereitet finden, damit sie seine edle Lehre wohl verstehen können, die aus des Vaters Herzen fließt.“ („Meister Eckhart, Deutsche Predigten und Traktate“)

    Martin Luther: „Niemand kann Gott recht erkennen oder das Wort Gottes verstehen, er empfange denn solches unmittelbar von dem Heiligen Geiste. Und keiner kann solches von dem Heiligen Geiste empfangen, er empfange es denn durch die Erfahrung in sich selbst. In dieser Erfahrung lehrt der Heilige Geist als in seiner eigenen Schule, außer welcher nichts als ein bloßes Geschwätz gelernt wird. Wenn solche rechten Gedanken kommen, so soll man die anderen Gebete (oder Übungen) fahren lassen und solchen Gedanken Raum geben und in aller Stille lauschen, d. i. Mit David niedersitzen und hören, was der Herr mit ihm rede und beileibe nicht verhindern. Denn da predigt der Heilige Geist selber!“ (Büchlein „An den Adel deutscher Nation“)

    Jakob Böhme: „Ich suchte allein das Herz Jesu Christi, mich darin zu verbergen, und bat Gott ernstlich um Seinen Heiligen Geist und um Gnade, daß Er mich wolle segnen und führen, auf daß ich nicht meinem, sondern Seinem Willen lebete und Sein Kind in Seinem Sohne Jesu Christo sein möge. In solchem meinem ernstlichen Suchen und Begehren ist mir die Pforte eröffnet worden, daß ich in einer Viertelstunde mehr gesehen und gewußt habe, als wenn ich wäre viele Jahre auf hohen Schulen gewesen, dessen ich mich hoch verwunderte, wußte nicht, wie mir geschahe, und darüber mein Herz ins Lob Gottes wendete.“ (Sendebrief vom 10. Mai 1621)

    Johann Arndt: „Gott hat die Propheten von Anfang an mit Seinem süßen Himmelsbrote gespeist durch die Rede Seines ewigen Wortes, welches zu ihnen geschehen ist. Davon haben sie reden können; denn sie haben´s empfunden. Und daher ist die Heilige Schrift gekommen. Und bis auf den heutigen Tag läßt er nicht nach, mit allen Menschen zu reden und sie mit Seinem Worte zu speisen inwendig in ihrer Seele“ („Wahres Christentum“, Kap. 36)

    ——————————————————————————————————————————-

    Jakob Lorber und sein Werk = Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz

    Es ist merkwürdig – in philosophischen, religiösen und wissenschaftlichen Kreisen wird viel über geistige Erscheinungen und Erfahrungen unserer Zeit geschrieben und gesprochen, aber von dem großen geistigen Phänomen, dem Künder der umfassendsten geistigen Weltanschauung, dem deutschen Mystiker Jakob Lorber, wissen die „Weisen und Klugen“ immer noch zu wenig.Der Geist der Schwere, der finsteren Stoffbetonung, hält noch gleichsam die Hand auf dieses Licht in deutschen Landen – obwohl mit der Herausgabe von Lorbers Werken schon vor mehr als 80 Jahren Dr. Justinus Kerner und Dr. Ch. Fr. Zimpel begonnen haben, obwohl das umfangreiche Lorberschrifttum seit 50 Jahren von einem Sonderverlag mit eigener Druckerei und Buchbinderei in alle deutschsprachigen Lande verbreitet wird, Uebersetzungen in Englisch, Italienisch, Tschechisch, Lettisch und Ungarisch bestehen und die tiefsinnigen Lehren in breiten Schichten des deutschen Volkes, besonders bei „Mühseligen und Beladenen“ eine nach vielen Tausenden zählende, begeisterte Bekennerschaft haben.

    Es sollte mit der Kenntnis von Jakob Lorber nun doch auch bei den Philosphen, Wissenschaftlern und geistig Interessierten endlich mehr Licht werden !

    Und diese Zeilen möchten die notwendigsten Tatsachen beitragen !

    Persönliches

    Jakob Lorber wurde im Jahre 1800 in dem Weiler Kanischa bei Jahring, in der unteren Steiermark, als Sohn einer deutschen Bauernfamilie geboren. Väterlicher= wie mütterlicherseits floß nur deutsches Bauernblut in seinen Adern. – Jakob, der älteste von drei Söhnen, durfte seiner guten Gaben wegen das Lehrfach studieren, wandte sich aber nach erfolgreicher Ausbildung „für Lehrer an Hauptschulen“ schließlich doch, einer alten Vorliebe folgend, der Musik zu. Er beherrschte verschiedene Instrumente, am meisterlichsten die Geige, in welcher Kunst er auch einigen Unterricht von Paganini empfing. Erfolgreiche Konzerttätigkeit machte ihm in seiner Heimatstadt Graz bald einen guten Namen und trug ihm die Freundschaft hervorragender Mitbürger ein, so des Tondichters Anselm Hüttenbrenner, des Grazer Bürgermeisters Andreas Hüttenbrenner und des Dichters K. K. Ständeamtssekretärs K. G. Ritter von Leitner (seines späteren Biographen).

    Berufung

    Im Frühjahr 1840 erhielt Lorber das Angebot einer aussichtsvollen Kapellmeisterstelle in der handels= und verkehrsreichen Stadt Triest. Die Freude, nun endlich eine Lebensstellung mit gesicherten Einkommen zu erlangen war groß. Aber die Vorsehung meinte es anders. Der Mann, dessen Gemüt sich von je und in jener Zeit besonders viel mit der unsichtbaren Welt und mit den Fragen um Gott und Ewigkeit beschäftigt hatte, wurde in eine höchst sonderbare Prüfung und Entscheidung gestellt.

    Ueber dieses große Ereignis seines Lebens erzählte er später seinen Freunden: Er, Lorber hatte am 15. März 1840, um 6 Uhr morgens gerade sein Morgengebet verrichtet und war im Begriff, sich aus dem Bett zu erheben, da hörte er links in seiner Brust, an der Stelle des Herzens, deutlich eine Stimme ertönen, welche ihm zurief: „Steh auf nimm deinen Griffel und schreibe !“ – Lorber gehorchte diesem geheimnisvollen Rufe sogleich, nahm die Feder zur Hand und schrieb das ihm innerlich Vorgesagte Wort für Wort nieder. Es war der Eingang eines Werkes „Schöpfung der Geister= und Sinnenwelt und Geschichte der Urmenschheit“ oder „Die Haushaltung Gottes“. –
    Und die denkwürdigen ersten Sätze (ein Breve über die Gabe des inneren Gotteswortes) lauteten:

    „Wer mit mir reden, der komme zu Mir, und Ich werde ihm die Antwort in sein Herz legen.-
    Jedoch die Reinen nur, deren Herz voll Demut ist, sollen den Ton Meiner Stimme vernehmen !-
    Und wer Mich aller Welt vorzieht, Mich liebt, wie eine zarte Braut ihren Bräutigam mit dem will Ich Arm in Arm wandeln. Er wird Mich allezeit schauen wie ein Bruder den anderen, und wie Ich ihn schaute schon von Ewigkeit her, ehe er noch war.“

    Jakob Lorber erkannte mit tiefer Bewegung die in ihm lebendig gewordene Stimme und Den, von dem sie ihm zukam. – Er erkannte auch seine Berufung und Aufgabe, ließ die aussichtsreiche Stellung in der Weltstadt Triest fahren und widmete sich und sein ganzes Leben fortan der getreuen Niederschrift dessen, was die innere Geistesstimme ihm eingab. Unbeweibt, arm und anspruchslos, lebte er dieser Berufung bis an sein Ende, sein Dasein von Musikstunden und den Liebesgaben guter Männer und Frauen seines Freundeskreises fristend und seine geringe Habe allzeit mit noch Aermeren teilend.

    Die innere Stimme

    Fast 25 Jahre lang, bis zu dem am 24. August 1864 erfolgenden Tode Lorbers, sprach die Stimme, gemäß der Verheißung Jesu im Johannesevangelium, Kap. 14, 21 und 26, zu dem demütigen
    „Schreibknechte Gottes“ mit immer gleichem liebevollem Ernst und Nachdruck. –
    Einem Freunde schrieb Lorber 1858 darüber:
    „Bezüglich des inneren Wortes, wie man dasselbe vernimmt kann ich, von mir selbst sprechend, nur sagen, daß ich des Herrn heiligstes Wort stets in der Gegend des Herzens wie einen höchst klaren Gedanken, licht und rein, wie ausgesprochene Worte, vernehmen. Niemand, mir noch so nahestehend, kann etwas von einer Stimme hören. Für mich erklingt diese Gnadenstimme aber dennoch heller als jeder noch so laute materielle Ton.“

    Die Werke

    Durch die getreue Niederschrift des Vernommenen (um dessen Sammlung und Veröffentlichung sich besonders Anselm Hüttenbrenner verdient machte) entstand mit der Zeit unter Lorbers Feder ein hochbedeutsames Schrifttum von 25 Bänden. – Erwähnt seien hier der Zeitfolge nach:
    Die Haushaltung Gottes (3 Bde.); Der Saturn: Die natürliche Sonne; Die geistige Sonne
    (2 Bde.); Die Jugend Jesu; Der Briefwechsel Jesu mit Abgarus; Der Laodizenerbrief des Apostels Paulus; Erde und Mond; Bischof Martin (jenseitige Führung); Robert Blum (jenseitige Führung, 2 Bde. ) Die Dreitagesszene ( der zwölfjährige Jesus im Tempel); Himmelsgaben ( 2 Bde.); und schließlich als Krönung:
    Das große Evangelium Johannis ( eine eingehende, den biblischen Bericht ergänzende und auslegende Schilderung der dreijährigen Lehrtätigkeit Jesu, in 10 Bänden). 1)

    1)
    Sämtliche Werke und Schriften beim Neu= Salems= Verlag, Bietigheim, Württ. -Verzeichnis und Aufklärungsschriften kostenlos. (!)

    (!) Sämtliche Werke und Schriften ( kostenlos), sind heute hier zu haben:

    https://archive.org/details/Jakob_Lorber_-_werke_als_ebook_vollstaendig

    https://onedrive.live.com/?cid=96DC68F4101B42E2&id=96DC68F4101B42E2!105

    http://www.chemtrails-info.de/jl/0/inh-vz/index.htm

    Die Lehre

    Das Bedeutsamste an der Erscheinung Jakob Lorbers, der übrigens auch die Gabe des geistigen Schauens besaß, ist die aus seinen Werken sprechende wunderbare Lehre. – Es ist ein wahrhaft allumfassendes und in seinem Tiefsinn, seiner beglückenden Innerlichkeit auch wahrhaft deutsches Gottesweistum, das alle Fragen der sichtbaren und unsichtbaren Lebensgebiete behandelt und die zahlreichen Geheimnisse des menschlichen Denkens von hohem, geistigem Standpunkte aus erhellt.
    Um es ganz kurz zu sagen: Lorber bietet in vollkommener Entwicklung und Ausgestaltung die geistige Weltanschauung und Welterklärung, auf welche, nach der Ueberwindung des Stoffglaubens (Materialismus), die Wissenschaft und das ganze Lebensgefühl der heutigen Menschheit von allen Gebieten der Erkenntnis aus zustrebt.
    Mit wenigen Worten dies gebührend darzutun, ist nicht leicht.2) –

    2)
    Es muß hier auf die Gesamtdarstellung der Lorberlehre von Dr. Walter Lutz verwiesen werden,
    das Werk: „Die Grundfragen des Lebens im Lichte der Botschaft Jakob Lorbers“, 3 Bände zu je 200 Seiten, auch einzeln erhältlich beim Neu= Salems=Verlag, Bietigheim, Württemberg. –
    Erster Band: „Gott, Schöpfung und Mensch“; zweiter Band: Die Heils= und Lebenslehre Jesu“;
    dritter Band: : „Die Heimat der Seele“ (Jenseitslehre).

    Mit wenigen Worten dies gebührend darzutun, ist nicht leicht.
    Wir können in diesem knappen Umrisse nur die

    Hauptpunkte und Grundlinien

    des gewaltigen Lehrgebäudes anführen, welches man das „Neusalemslicht“, zu deutsch das „ Neue
    Heilslicht“, oder „Das Neue Wort“ nennt.

    1.Weltgrund: Nach Lorber gibt es keinen Stoff im materialistischen Sinne. Alles ist Kraft, nämlich: Gottes= oder Geisteskraft – zergliedert in allerkleinste Urgrundteilchen („Urlebensfunken“). Auch das bisher als kleinste Einheit betrachtete Stoffatom ist ein aus solchen Grundteilchen bestehendes, lebendiges „Universum im kleinsten Maßstabe“, also ein kleines „Planetensystem“. (Was sagen die Physiker von heute zu dieser durch Lorber 1843 erfolgten Vorwegnahme ihrer stolzesten Entdeckung?!) Aus den Urgrundteilchen (heute von der Wissenschaft: „Elektronen“ oder „Quanten“ genannt), die nichts anderes als selbstständig gemachte Gedanken= oder Geisteskräfte Gottes sind, ist die ganze Welt von Gott in planmäßiger Entwicklung aufgebaut.

    2. Gott ist ein ewiger, unendlicher Geist, die Urkraft und der Urgrund alles Seins, von höchster Liebe, Erkenntnis und Willensmacht. – Er ist nicht etwa nur eine nebelhaft das All erfüllende „Weltseele“, sondern dieser ewige, unendliche Allgeist hat als Innerstes ein Machtzentrum, von welchem, wie aus einer Sonne, Seine Gedanken und Willenskräfte in die Unendlichkeit hinausströmen und wohin sie nach einem großen Lebensvollendungskreise wieder zurückkehren.In diesem Seinem Ur=Machtzentrum ist Gott wesenhaft gestaltet, und zwar in der höchsten aller Lebensformen: als allervollkommenster Geistes=Urmensch.
    Von Seinem heiligen, geist=menschlichen Ur=Machtzentrum aus ist der unendliche Gottgeist ewigfort schöpferisch tätig. Und die ganze Schöpfung ist im tiefsten Grunde ein ewiger Entwicklungs= und Vervollkommnungsvorgang der unendlichen, ewigen Gottheit.- Derselbe vollzieht sich in ungeheuren, ewig sich steigernden, durch Ruhezeiten geschiedenen Schöpfungs= perioden ( „Schöpfungstagen“, „von Ewigkeit zu Ewigkeit“).

    3. Geistige Urschöpfung: Der gegenwärtigen Periode der stofflichen Schöpfung gingen „geistige Urschöpfungen“ voraus. – In diesen geistigen Urschöpfungsperioden hat Gott aus den gleichsam aus Sich hinausgestellten Ur=Grundteilchen (Urlebensfunken) große Geistwesen nach Seinem Urbilde (Urerzengel) geschaffen, die befähigt waren, weitere Geisteswesen ihresgleichen aus sich ins Dasein zu rufen. – So entstand eine Welt zahlloser, großer Geistwesen (Engel), die durch das ewige Ordnungsgebot der Gottes= und Bruderliebe zu freier, gottähnlicher Lebensvollkommenheit sich leiten und erziehen lassen sollten. Ein Teil dieser Urwesen unter dem Hauptgeiste Satana (Luzifer Satan) verfiel jedoch kraft seines freien Willens in grenzenlose Selbstsucht und Selbstherrlichkeit. Und da nach ewigen Ordnungsgestz den Abtrünnigen in der Gottesferne die nährenden Lebensströme des Heiligen Geistes aus Gott versiegen mußten, erstarben und erstarrten sie gleichsam und verdichteten sich zu hilflosen Massen.
    So entstanden im Schöpfungsraume zufolge eines großen göttlichen Gerichtes durch Erstarrung und Verdichtung geistig= ätherischer Urwesenheiten (Materialisation) die Urnebel der Materie oder des Weltstoffes.

    4. Die Stoffliche Schöpfung: Sollten die gefallenen Urwesen ewig im Banne ihres Gerichtes verbleiben? Oder sollte ihnen geholfen, sollten sie doch noch zur Vollendung und Seligkeit in Gottes heiliger Lebensordnung geführt werden ? – Der Gefallenen erbarmte sich die göttliche Liebe. – Mit Hilfe ihrer reinen, treugebliebenen Engelsgeister entwickelte der Schöpfer aus den Urnebeln des Weltstoffes durch weitere Zusammenballung und neue Belebung (Drehbewegung) den in seiner Gesamtheit den „verlorenen Sohn“ darstellenden Weltenbau der stofflichen Schöpfung (Kant= Laplace´sche Weltentstehungslehre geistig begründet und folgerichtig ausgebaut !) – und leitete auf all den zahllosen Weltkörpern und Weltkörpersystemen eine geistige „Erlösung“ und „Wiederbringung“ der in der Materie der Sonnen und Welten gebundenen Urwesen ein.

    5. Das Naturleben: Auf allen Gestirnen werden zu diesem Behufe die gleichsam todesstarren Weltstoffmassen durch göttliches Walten gelockert. Die sich loslösenden luziferischen Lebensfunken werden nach Gottes unendlich liebevollem und weisen Heilsplane im wunderbaren Schöpfungsreiche der Naturwelt von den Engeln Gottes in eine Art geistige Läuterungsschule gebracht, indem sie, zu immer reicheren Verbänden oder „Seelen“vereinigt, in immer höhere Lebensformen eingehülst und so stufenweise durch das Mineral=, Pflanzen= und Tierreich emporgeführt werden. (Darwin´sche Entwicklungslehre in allumfassender, geistiger Begründung und Ausgestaltung !)
    Auf diesem geistig=leiblichen Entwicklungswege werden die „Naturseelen“ beim planvollen Bau und gerechten Gebrauch ihrer jeweiligen Lebenshüllen (Mineral=, Pflanzen= und Tierformen) im Dienste der göttlichen Ordnung unterrichtet und angeleitet, die unselige, widergöttliche Selbstherrlichkeit und Selbstsucht nach und nach zu überwinden und sich zur himmlischen Ordnung der Gottes= und Nächstenliebe zu bekehren. (Erlösung „aller Kreatur“ durchs Evangelium der Liebe).

    6. Der Mensch ist das Endziel dieser Entwicklung. Seine auf diese Weise aus der Materie (Luzifer) aufgestiegene Seele soll – unter dem Einfluß eines ihr eingehauchten reinen Gottesgeist= oder Liebesfunkens und unter der geheimen Führung der Engel Gottes – im scheinbar von Gott abgetrennten irdischen Leibesleben sich nun bewähren, durch die freiwillige Haltung der Liebesgebote Gott selbstständig suchen und finden und als Dessen „Kind und Ebenbild“ schließlich zur wahren Freiheit, Vollkommenheit und Seligkeit des ewigen Lebens eingehen.

    7. Jesus Christus: Als die Schöpfung so weit gereift war, um die höchste Enthüllung der göttlichen Liebe – die Gottheit als „Vater“ – zu fassen, wählte Gott unsere unscheinbare Erde und hüllte hier, am finstern Kerkersitze des gefallenen Urgeistes Luzifer, Sein heiliges, geistmenschliches Ur= Machtzentrum ins Gewand der Materie, um als Jesus Christus alle Menschen und Geister der Unendlichkeit zu belehren, ihnen Selber das höchste Zeugnis und Vorbild der Liebe zu geben, die Gefallenen aus dem Fluche der Widerordnung, dem Gericht der Materie zu erlösen und, wie das Gleichnis vom verlorenen Sohn andeutet, die zur himmlischen Liebe Geläuterten ins Vaterhaus zurückzuführen.
    Jesu Geist, das heilige, allzeugende Ur=Machtzentrum Gottes, ist der „Vater“.
    Jesu Seele und Leib, d.h. Sein Menschliches, ist der vom Vater geschaffene und ausgegangene „Sohn“. Die vom Vater durch den Sohn in die Unendlichkeit ausstrahlenden, allschöpferischen
    Gotteskräfte sind der „Heilige Geist“. Und so wohnet also in Jesus Christus die „ganze Fülle der Gottheit“, d.h. in Ihm sind vereinigt Vater, Sohn und Heiliger Geist.
    (Lösung der Dreieinigkeitsfrage ! – Jesus: „Wer Mich siehet, der siehet den Vater !“ „Ich und der Vater sind eins!“)

    8.Der Heilsweg: Als einzigen, zu Vollendung und ewigen, seligen Leben in Gott führenden Heilsweg lehrte der Vater in Jesus: „Halte die Gebote!“ (Matth. 19, 17) – und zwar das ewige Grundgesetz der ganzen Schöpfung: „Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst!“ -Darin „hanget das Gesetz und die Propheten !“ (Matth. 22,36 ff.) – Einen anderen Heilsweg gibt es nicht. – Weder äußerliche Werksgerechtigkeit (Sakramentenempfang), noch äußerliche Glaubensgerechtigkeit (Bekenntnisglaube) genügen ! Sie sind höchstens Hilfsmittel für die Hauptsache, die reine, tatkräftige, himmlische Liebe.

    9.Die geistige Wiedergeburt: Ist in uns Menschen mit Gottes Hilfe der Geist reiner, tatkräftiger Gottes= und Nächstenliebe zum unbeschränkten, allbestimmenden Herrscher geworden, dann sind wir dem Gericht der Materie entronnen und haben die geistige Wiedergeburt erreicht. Die geläuterte Seele kann nun, mit dem ihr eingepflanzten reinen Gottesgeistfunken völlig verbunden, zu einem neuen, höheren Wesen, einem wahren Gotteskinde und dadurch „eins“ werden mit Gott, dem Allschöpfer und himmlischen Vater.
    Den also gereiften Ueberwindern kann der göttliche und Vollender nunmehr ohne Gefahr des Mißbrauchs die „Krone des ewigen Lebens“, d.h. die Fülle göttlicher Lebens= und Wirkungskräfte, die volle Freiheit und Herrlichkeit der Gotteskindschaft verleihen.

    10. Das Jenseits:
    (…..)
    ——————————————————————————————————————————

    Siehe auch hier :

    Worte des Wortes als Gnadengaben des Lichts an Jakob Lorber.

    Ein Nota bene [!] aus Johs. 10, III zur Aufklärung und Erkenntnis der geistlichen Verhältnisse unserer Zeit im Lichte der Ewigen Lebens= Wahrheit.

    ( [!] Notabene oder nota bene = merke wohl = wohlgemerkt )

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und
    das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45766

    —————————————————————————————————————————–
    Der HErr Jesus spricht zu Seinen Jüngern auf dem Oelberge: über die Vorgänge vor seiner Wiederkunft .

    Darüber habe Ich euch schon gar Vieles kundgegeben, was auch sicher also kommen wird, weil weder Ich an dem freien Willen der Menschen etwas ändern darf, und ihr es nicht ändern könnet.

    Aber es hat mit Meiner Geburt das Gericht der Heiden aller Orten schon begonnen, und dauert nun stets in erhöhterem Maße fort, und wird noch bis zum Volllichte unter den Menschen auf dieser Erde fortdauern nahe an 2000 Jahre !

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45659

    • Ostfront sagt:

      Jakob Lorber und sein Werk

      Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz

      nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen

      Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“ (Fortsetzung)
      ————————————————————————————————————————

      (….) 9.Die geistige Wiedergeburt: Ist in uns Menschen mit Gottes Hilfe der Geist reiner, tatkräftiger Gottes= und Nächstenliebe zum unbeschränkten, allbestimmenden Herrscher geworden, dann sind wir dem Gericht der Materie entronnen und haben die geistige Wiedergeburt erreicht. Die geläuterte Seele kann nun, mit dem ihr eingepflanzten reinen Gottesgeistfunken völlig verbunden, zu einem neuen, höheren Wesen, einem wahren Gotteskinde und dadurch „eins“ werden mit Gott, dem Allschöpfer und himmlischen Vater.
      Den also gereiften Ueberwindern kann der göttliche und Vollender nunmehr ohne Gefahr des Mißbrauchs die „Krone des ewigen Lebens“, d.h. die Fülle göttlicher Lebens= und Wirkungskräfte, die volle Freiheit und Herrlichkeit der Gotteskindschaft verleihen.
      ———————————————————————————————————————–
      10. Das Jenseits: Die geistige Wiedergeburt erreichen freilich nur wenige Menschen schon diesseits. Die meisten gehen unvollendet hinüber. Ihrer wartet die göttliche Liebe drüben mit neuen Schulen, um sie schließlich alle, wenn auch oft auf weit schwierigeren und peinvolleren Wegen, unter der Leitung höherer Geister doch noch zur Vollendung zu führen. – Es wird einst „kein Verbanntes“ mehr sein („allgemeine Wiederbringung“).

      11. Die Fortentwicklung drüben: Um dieses Endziel zu erreichen, gelangen die in unvollkommener Reife aus dem Leibe abscheidenden Seelen „jenseits“, d.h. in der dem leiblichen Auge unsichtbaren „geistigen Welt“, zunächst in eine Art Traumleben, in welchem sie zur ihrer Belehrung ein von ihren Schutzmächten geleitetes inner= geistiges Schauen und Erleben haben, und zwar je nach ihrer bösen oder guten Gesinnung ein höllisch=qualvolles oder ein
      paradiesisch= wonnevolles. „Himmel und Hölle“ sind also geistige Entwicklungszustände der Seele. – Erdgebundene, d.h. stark selbstische Seelen, werden durch Wiedereinzeugung (Reinkarnation) auf anderen stofflichen Welten oder ausnahmsweise auch auf unserem Erdplaneten weitergeschult.

      12. Am Ziele der Vollendung: Diejenigen Seelen, welche sich zur reinen Gottes= und Bruderliebe läutern lassen, gelangen, vom Luftkreis der Erde in die Aetherräume aufsteigend, zu neuer, höherer und seliger Wirklichkeit. Ihre geistige Sehe und Wirkungsmacht erweitert sich in den dreifach gestuften Himmeln, entsprechend der Reinheit und Stärke ihrer Liebe.
      Die endloser Steigerung fähige Seligkeit der Vollendeten besieht ewiglich in immer tieferer und wonnevollerer Erkenntnis Gottes, immer glühenderer Liebe zu Ihm und allen Seinen Geschöpfen und in immer wirkungsreicherer Mittätigkeit am Werke der Schöpfung, Erlösung und Vervollkommnung alles Seins und Lebens.

      Liebe ist der Ursprung, Liebe das ewige Ziel aller Wesen und gottähnlich tätige Liebe der alleinige Weg zum ewigen, glückseligen Leben in Gott ! Denn Gott ist die Liebe .
      Diese Andeutungen dürften wohl jedermann zeigen, daß bei Lorber tatsächlich eine

      geistige Religion

      von größter Weite, Einheitlichkeit und Folgerichtigkeit vorliegt, die sich aufgebaut zu einer erhabenen Lebens= und Sittenlehre reinster Liebe und höchster Tatkraft, in welcher Christus,der Vater in Jesus, wahrhaft der Grund= und Eckstein ist.

      Die ganze Fülle und Vielseitigkeit der Lehre tut sich freilich erst beim eingehenden Studium der Lorberwerke auf. Es zeigt sich da, daß hinter diesem großen Mystiker der Neuzeit die alten Meister: Eckhart, Tauler, Seuse, Paracelsus , Böhme, von denen uns zum Teil nur Bruchstücke Ihres Schaffens erhalten sind, wesentlich zurücktreten. Nur einer kann füglich in Vergleich gezogen werden, der nordische Seher des 18. Jahrhunderts: Emanuel Swedenborg. –

      Aber Lorber ist noch tiefer, wärmer und reicher. Er bringt uns Gott, unserem Schöpfer und himmlischen Vater noch näher. Und auch in der Darstellungsweise ist ein großer Unterschied zwischen den beiden gewaltigen Geistesboten unseres Zeitalters. Swedenborg kündet nach Gelehrtenart in wissenschaftlichen Abhandlungen. Der Steiermärker Lorber nach Volksart in erzählenden Lebensschilderungen, wie die Bibel. Welche Form die höhere ist, werden die Künstler und Volksbildner gewiss empfinden ! Und auch der feinfühlige Wissenschaftler wird bestätigen, daß eine wahre, aus den Himmeln stammende Glaubenslehre nur durch das Herz und Gemüt mittels der warmblütigen Formen des Lebens machtvoll ins Volk dringen kann. –

      Für die Gelehrtenwelt ist das Studium der Lorberwerke eben darum freilich nicht so einfach. Man muß Geduld haben und – Demut, um das Wehen des Geistes zu vernehmen und nicht hängen zu bleiben am Buchstaben, d.h. an dem, was in den Lorberschriften aus Lorbers Menschlichem, seinem eigenen, zeitgebundenen Denken stammt und was man die „Schale“ oder das „irdene Gefäß“ der in seinen Schriften enthaltenen ewigen, göttlichen Wahrheit nennen kann.

      Große Freude dürften an Lorber und seinem Werke die deutsch und volkhaft Fühlenden unserer Zeit haben !1) Denn hier in der Botschaft des deutschen Gottesmannes findet sich das, was wir alle suchen: ein philosophisch tief gegründetes, mit der reinen Heilandslehre der Bibel und mit dem Entwicklungsgedanken der Wissenschaft übereinstimmendes, an kein konfessionelles Bekenntnis gebundenes Christentum der Tat, ein wahres, positives Tatchristentum, das durch sein Ethos der Liebe geeignet ist, alle Schichten unseres Volkes, vom einfachen Handarbeiter bis zum Philosophen, in einer hochgesinnten Geistes= und Lebensgemeinschaft zu vereinen.

      1) Ein Kenner und Freund der Lorberbotschaft war der nationalsozialistische Dichter und Vorkämpfer Dietrich Eckhart. In seinem Werke „Peer Gynt“ Verlag Herold, Berlin – Steglitz. 1912, S. 267 findet sich eine Anführung aus dem Lorberwerke „Die Jugend Jesu“ (!)

      (!) „Die Jugend Jesu“ mit Einleitung vom Herrn Jesu Christi (Selbst ) finden sie hier:

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/02/13/einladung-der-initiative-dresden-gedenken-am-15-februar-2019/#comment-45335
      —————————————————————————————————————
      Α Ω A Ω A Aus den Lorberschriften Α Ω A Ω A
      —————————————————————————————————————

      Tatchristentum

      Es spricht in dem durch Jakob Lorber gegebenen „Großen Evangelium Johannis“, dem herrlichen, tiefsinnigen Hauptwerke des großen deutschen Gottesboten, Jesus zu Seinen Jüngern:

      „Der Mensch kann sich freilich von der Welt ganz abziehen gleich den Einsiedlern des Karmel und Sion, die da kein Weib anschauen und sich kümmerlich von Wurzeln, Beeren usf. nähren. Auch verschneiden sich sogar manche des Gottesreiches wegen, weil sie dann in keine Versuchung geraten können. Sie haben kein Eigentum, keine Eltern, keine Weiber und Kinder, selbst keine Männlichkeit!. Sie bewohnen wilde Bergschluchten, damit die Schönheit der Erdflur sie nicht reize. Sie reden nicht miteinander, damit keinem ein Wort entfahre, das den Nachbar ärgern könnte.

      Unter solchen höchst dummen Lebensverhältnissen und solchen Verwahrungen vor der Sünde halten sie wohl die Gesetze Mosis – aber zu wessen Nutz und Frommen ?

      Ich sage Euch: das alles nützt weder ihnen noch den andern Menschen etwas ! Denn Gott hat den Menschen die verschiedenen Kräfte, Anlagen und Fähigkeiten nicht darum gegeben, daß er sie in irgendeiner Klause als Einsiedler verschlafe, sondern daß er nach dem geoffenbarten Willen Gottes tätig sei und dadurch sich und seinem Nächsten nütze.

      Der Mensch muß in der Welt wirken und freien Willens den bösen Weltverlockungen widerstehen. Dadurch wird seine Seele stark, und die Kraft des Gottesgeistes wird sie durchdringen. Und dadurch allein kommt der Mensch zum wahren ewigen Leben, das in sich die höchste und vollendetste Tätigkeit in all den zahllos vielen Lebenssphären bedingt. Weltflüchtige Einsiedler sündigen freilich so wenig wie irgendein Stein. Aber ist das ein Verdienst für den Stein ! Und wenn die Seele einst ihren verstümmelten Leib ablegen muß, was wird sie dann jenseits machen in ihrer Schwäche und Untätigkeit !? – Dort werden dann doch die Prüfungen aller Art über sie kommen, die sie zur vollen, wahren Lebenstätigkeit aneifern sollen.

      Und diese Prüfungen werden für die Seele drüben stärker sein, weil in der geistigen Welt das, was eine Seele denkt und will, sich wie in Wirklichkeit vor sie hinstellt. Wenn schon im irdischen Leben der bloße Gedanke z B. An seines Nachbars schönes junges Weib mit brennender Leideschaft erfüllt – wie wird es dem drüben ergehen, so der Gedanke ihm des Nachbars Weib ganz nach seinem Willen in der vollsten, wenn schon nur scheinbaren Wirklichkeit darstellen wird!?

      Darum ist es also mit der frommen Trägheit der Einsiedler und Weltflüchtlinge nichts ! Denn sie hat vor Mir keinen Wert für das ewige Leben“ (Gr. Ev. Bd. 7, Kap. 156)

      „Meine lieben Freund und Brüder! Ich sage und rate euch wiederholt: Nur Tätigkeit über Tätigkeit zum allgemeinen Wohle der Menschen führt zur wahren Lebensvollkommenheit ! – Denn alles Leben ist eine Frucht der beständigen und nie ermüdenden Tätigkeit Gottes und kann daher auch nur durch die wahre Tätigkeit erhalten und bewahrt werden.

      Leget eure Hände auf euer Herz und merket, wie es in einemfort Tag und Nacht tätig ist ! Von solcher Tätigkeit hängt ja das Leben des Leibes einzig ab. So es einmal stille steht, ist es mit dem Leibesleben aus. Wie aber die Untätigkeit des leiblichen Herzens der Tod des Leibes, so auch ist die Untätigkeit des Seelenherzens der Tod der Seele !

      Das Herz der Seele aber heißt Liebe ! Und das Pulsen deselben spricht sich in der wahren und vollen Liebestätigkeit aus. Die unausgesetzte Liebtätigkeit ist der nimmermüde Pulsschlag des Seelenherzens ! Je emsiger das Herz der Seele pulst, desto mehr Leben erzeugt sich in der Seele. Und wenn dadurch ein hinreichend hoher Lebensgrad sich erzeugt hat, so daß er dem göttlichen, allerhöchsten nahekommt, dann wird dadurch das Leben des göttlichen Geistes in der Seele erweckt. Und dieser Geist, der pur Liebe, weil er die höchste Tätigkeit selbst ist, ergießt sich dann in die ihm durch die Liebtätigkeit gleich gewordene Seele. Und das ewige, unverwüstliche Leben hat im Menschen seinen vollen Anfang genommen.“ (Gr. Ev., Bd. 1, Kap. 221)

      Die innere Welt

      So recht tief im Menschenherzen
      eine Stätte ohne Schmerzen
      ist von heil´gem Licht erhellt.
      Dort ruht still die inn´re Welt.

      Leise schweben ohne Klage
      dort die Schatten herber Tage,
      werden endlich sonnenhell
      an des Lebens heil´gem Quell.

      Hier erweiset wahres Gute
      dir die flüchtige Minute,
      ja sie trägt, vom Trug befreit,
      wahre Lebensseligkeit !

      Diese Welt mußt du dir wählen,
      sie wird dir dein Selbst erhellen.
      Sie ist Gottes Welt in dir,
      deines Lebens Lichtrevier !

      Was dein Auge nie gefunden – und dein Herz noch nie empfunden,
      heut die Welt als Lebenspfand – dir aus heil´ger Vaterhand !

      Jakob Lorber.

      Vom Einswerden des Menschen mit Gott

      (….)
      ——————————————————————————————————————

      siehe auch: Der große Advent. Gesammelte Blätter zum Verständnis der Wiederkunft Jesu Christi.
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/05/24/26-mai-2019-europawahlen-sind-manipuliert-und-gefaelscht/#comment-45605

      und: Das Wiedersehen im großen Jenseits
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/02/13/einladung-der-initiative-dresden-gedenken-am-15-februar-2019/#comment-45369

      ——————————————————————————————————————-

      Ich (Jakob Lorber) wurde im Jahre 1800 in dem Weiler Kanischa bei Jahring, in der unteren Steiermark, als Sohn einer deutschen Bauernfamilie geboren.

      Dieses schöne Land ist mein liebes teures Heimatland

      Hoch vom Dachstein an, wo der Aar noch haust, bis zum Wendenland am Bett der Sav‘ und vom Alptal an, das die Mürz durchbraust, bis ins Rebenland im Tal der Drav‘

      Dieses schöne Land ist der Steirer Land, ist mein liebes teures Heimatland

    • Ostfront sagt:

      Jakob Lorber und sein Werk

      Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz

      nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen

      Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“ (Fortsetzung)
      ————————————————————————————————————————

      (….) Das Herz der Seele aber heißt Liebe !

      Und das Pulsen deselben spricht sich in der wahren und vollen Liebestätigkeit aus.

      Die unausgesetzte Liebtätigkeit ist der nimmermüde Pulsschlag des Seelenherzens !

      Je emsiger das Herz der Seele pulst, desto mehr Leben erzeugt sich in der Seele.

      Und wenn dadurch ein hinreichend hoher Lebensgrad sich erzeugt hat, so daß er dem göttlichen, allerhöchsten nahekommt, dann wird dadurch das Leben des göttlichen Geistes in der Seele erweckt.

      Und dieser Geist, der pur Liebe, weil er die höchste Tätigkeit selbst ist, ergießt sich dann in die ihm durch die Liebtätigkeit gleich gewordene Seele.

      Und das ewige, unverwüstliche Leben hat im Menschen seinen vollen Anfang genommen.“ (Gr. Ev., Bd. 1, Kap. 221)

      Heilandsworte

      Aus dem Lorber= Kalender.

      Belehrung und Selbstbestimmung

      Könnte der Mensch durch irgendeinen Zwang von außen oder von innen vollendet werden, so hätten die Engel Gottes Macht genug, ihn so zu binden und zu zwingen, daß er unmöglich je wider irgend ein Gesetz zu handeln vermöchte ! Aber dadurch würde aus dem in aller zur Gottähnlichkeit berufenen Menschen nur eine stummbelebte Maschine erzeugt, die sich nie zur zweckdienlichen Tätigkeit bestimmen könnte. Daraus ist klar, daß allein mit der wahren Belehrung und darauf mit der freien Selbstbestimmung die Vollendung des Menschen zu erreichen ist. (Das große Evang. Johannis, Bd. 2, Kap. 58)

      Wahres und falsches Gebet

      Gott ist ein und kann nur im Geiste und in der Wahrheit angebetet werden. Das wahre, Mir allein wohlgefällige Gebet im Geiste aber besteht nicht im Bewegen der Zunge und der Lippen, sondern in der tätigen Ausübung der Liebe. Was nützt es dir, so du eines Propheten Grab geschmückt, aber darob die Stimme eines leidenden Bruders überhört hast?! Meinst du, Ich werde daran ein Wohlgefallen haben ? Tor ! Mit zornigen Augen wirst du von Mir angesehen werden, darum du eines Toten wegen die Stimme eines Lebendigen überhört hast ! (Das große Evang. Johannis, Bd. 4, Kap.1)

      Vollkommene Liebe

      Wer Gott wahrhaft über alles liebhat, der kann keine Sünde gegen Gott begehen. Oder kann wohl eine Braut gegen ihren Bräutigam, den sie über die Maßen liebt und von dem sie wohlwissentlich noch mehr geliebt wird, irgendeine Sünde begehen ? Nein, sicher nicht !.- Wer aber Gott wahrhaft über alles liebt und also durch die Liebe eins geworden ist mit Ihm, der wird auch seine Nebenmenschen als ihm ebenbürtige Kinder Gottes ebenso lieben, wie er sich selbst liebt, und wird ihnen das tun, was er mit klarer Vernunft will, daß die Menschen ihm selber tun möchten.
      (Das große Evang. Johannis, Bd. 7 Kap.28)

      Die wahre Kirche

      Eine Kirche ist nur Kirche, wenn sie Meinen Willen lehrt und das Leben predigt aus der Liebe, die am Kreuze für die ganze Erde, ja für die ganze Schöpfung blutete. Aber eine Kirche, die nur sich segnet und alles andere verfluchet, ist wie ein Geizhals, der allen den Tod wünscht, damit er aller Habe habhaft werden möchte. – Es wird aber ein Kamel eher durch ein Nadelloch traben als ein solcher „Geizhals“ in den Himmel. (Himmelsgaben, Bd. 1, S. 335)

      Unbelehrbare Erdseelen

      Erdgebundene Seelen werden jenseits belehrt, daß der verstorbene Körberleib sie gar nichts mehr angeht, daß aus demselben für sie in alle Ewigkeit nichts mehr herauswachsen wird und er daher für sie nicht zu beachten ist als ein gänzlich zerrissener, zugrunde gerichteter Leibrock. Allein solche Lehre nützt bei diesen Wesen geradesoviel, als so ihr einem Erzmönche beweisen wollet, daß Ich auch ohne ein sichtbares Oberhaupt Meine Kirche regieren kann, oder daß seine Kutte um kein Haar besser ist als die Jacke des geringsten Knechtes. (Himmelsgaben, Bd. 1, S. 363)

      Richtlinie für Heiler

      Laß dir deine, von Gott dir verliehene Kunst in der Heilung der Krankheiten von keinem Armen, der schwer mit der Not der Welt ringt, zahlen, sei´s mit Geld, mit Abdienen, mit Getreide oder mit Vieh. Aber den großen Geldbesitzern, Maklern, Kaufleuten und großen Grundbesitzern berechne deine Kunst nach Recht und Gebühr! Denn wer da hat und leben will, der soll nur auch dann und wann ein Opfer bringen ! Es gibt schon Arme genug, denen du das zubringen kannst um was sich ein begüterter Reichmann sein Leben erkauft. (Das große Evang. Johannis, Bd. 2 Kap.46)

      Vom Einswerden des Menschen mit Gott

      (Aus Lorber, „Das große Evangelium Johannis“, Bd. 5, Kap. 51, 3 ff.)

      Der Herr: „Ein jeder Mensch hat eine unsterbliche Seele und in der Seele ein unsterblichen Geist.
      Auf daß aber die Seele als ein aus der Materie sich entwickelnder Geist mit dem Urgeiste Gottes, der ⤜Liebe⤛ heißt, vollkommen eins werde, muß die Seele selbsttätig all ihr Streben dahin richten, fürs erste sich der Materie und ihren Anforderungen zu entziehen und all ihr Trachten, Tun und Treiben allein nach dem rein Geistigen zu richten, und fürs zweite fortwährend allein dafür besorgt sein, eins zu werden mit dem in ihr ruhenden Geiste der reinen Liebe Gottes.

      Wie aber kann ein Mensch es denn erfahren, daß seine Seele eins geworden ist mit dem wahren Geiste Gottes in ihr ? – Das erfährt er aus sich überaus leicht !- Wenn du in dir keinen Hochmut, keinen unnötigen Ehrgeiz, keine Ruhmsucht, keinen Neid, keine Hab= und Glanzsucht, keine Eigenliebe, aber dafür desto mehr Liebe zum Nächsten und zu Gott lebendig und wahr fühlst und es dir eine wahre, dich tiefrührende Herzensfreude macht, dein Hab und Gut im Notfalle mit armen und sehr notleidenden Brüdern und Schwestern zu teilen, ja, wenn du ein ordentliches Leid in deinen Herzen fühlst, irgendeinem Armen nichthelfen zu können, wenn dir Gott alles und die ganze Erde mit ihren Schätzen nichts sein wird – dann ist deine Seele völlig eins mit dem Geiste Gottes in ihr, hat das vollkommene, ewige Leben erreicht, ist weise und, wo nötig, durch ihr bloßes Wollen wundertatkräftig !“

      Liebe und Weisheit
      (Aus Lorber, „Die Haushaltung Gottes“, Bd. 1, Kap. 90, 12)

      O liebe Brüder, forschet doch ja nicht kalten Herzens und sorget nicht [einseitig] für den Verstand; sondern liebet Gott, unsern allerliebevollsten, heiligen Vater aus allen euren Kräften über alles, so werdet Ihr in einem Augenblicke mehr empfangen, als was euer Verstand in seiner größten Schärfe höchst unvollkommen in Jahrtausenden enträtseln möchte. – Liebe ist die Wurzel aller Weisheit.
      Daher liebet, wollt ihr wahrhaft weise werden ! – So ihr aber liebet, da liebet der Liebe und nie der Weisheit wegen, so werdet ihr wahrhaft weise sein !

      Gottesspur

      Muß man stets auf hohe Berge gehen,
      um der Gottheit Allmachtszüge zu erspähen !?
      – Auch in einer Milbe magst du solche finden,
      und Atome müssen dir den Gott verkünden.

      J. Lorber

      Der Wunderbau der Schöpfung

      In dem durch Jakob Lorber gegebenen „Großen Evangelium Johannis“ (Bd. 6, Kap. 245) gibt Jesus einigen gelehrten Römern folgendes gewaltige Bild von

      Gottes Sternenheer

      „Die Erde ist gewiß kein kleiner Weltkörper, und die Sonne ist noch etwa um tausend Male größer als die Erde. – Aber schon die nächste Zentralsonne ist mehr als tausendmal tausend Male größer als die Sonne, welche dieser Erde leuchtet, und hat mehr Körperinhalt als alle die tausendmaltausendmal tausend Planetensonnen samt allen ihren Erden, Monden und Kometen, die sich in für euch undenkbar weit gedehnten Kreisen mit ihrem Angehör um eben solch eine Zentralsonne in großer Schnelle bewegen und dennoch, besonders die entferntesten, oft tausendmal tausend Jahre dieser Erde benötigen, um nur einmal ihre weite Bahn durchzumachen und wieder am alten Flecke anzugelangen. – Eine solche Großgruppe von Weltkörpern wird ein Sonnengebiet genannt.

      Nun gibt es aber noch eine zweite Gattung von Zentralsonnen, um die sich in noch endlos größeren Bahnen solche ganze Sonnengebiete mit ihren Zentralsonnen bewegen, von denen die entferntesten Gebiete schon eine Aeone von Erdjahren benötigen, um diese zweite Zentralsonne nur einmal zu umkreisen. Eine solche zweite Zentralsonne, um die nun ganze Sonnengebiete mit ihren Sonnen kreisen, wollen wir samt ihren tausendmal tausend Sonnengebieten ein Sonnenweltall nennen.

      Nun denket euch aber wieder eine ebenso große Anzahl solcher Sonnenweltenalle ! Diese haben wieder in einer für keinen Menschenverstand mehr meßbaren Tiefe und Ferne eine gemeinsame Zentralsonne dritter Gattung, die sicher als Weltkörper noch um zehntausendmal tausend Male größer ist als die Sonnenweltalle, die um sie in unermeßlich weiten Kreisen bahnen. Diese Sonnenweltenall= gesellschaft mit einer Zentralsonne wollen wir ein Sonnen= Allall nennen.

      Solcher Allalle gibt es wieder eine für euch nicht zählbare Menge, und alle haben in einer endlosen Tiefe wieder eine allerungeheuerst große Urzentralsonne, um die sie, ohne Störung ihrer vielen Sonderbewegungen, wie ein Körper in einer nur für Engel meßbaren weiten Bahn kreisen. Und ein solches Sonnen= und Weltensystem um eine Urzentralsonne, wollen wir darum, um es als einen faßbaren Begriff zu bezeichnen, eine Sonnen= und Welten= Hülsenglobe nennen, weil alle diese vorbezeichneten Allalle, nach allen Richtungen um die Urzentralsonne kreisend, eine unermeßlich große Kugel darstellen und infolge ihrer nahezu gedankenschnellen Bewegung und der dadurch bewirkten Wurfkraft nach außen hin, in einer für euch freilich nicht meßbaren Tiefe und Ferne, eine Art Hülse bilden, deren Dichtigkeit der atmosphärischen Luft dieser Erde gleichkommt und die von innen bis außen einen [Wandungs=] Durchmesser hat, der nach den Weiten dieser Erde zu messen, mit tausendmal tausend Aeonen noch viel zu gering angenommen wäre“

      „Sagen die gelehrten Römer:↠Herr, uns ergreift ein Schwindel vor dieser allerschrecklichsten Größe Deiner Schöpfung ! Kann die ewig je ein Engel übersehen und begreifen in ihrer Wahrheit?↞

      Sagt der Herr: ↠ Ganz sicher, denn sonst wäre er kein Engel ! – Was werdet ihr aber sagen, so Ich euch nun anzeige, daß es solcher Hülsengloben im endlos großen Schöpfungsraume wahrhaft zahllos viele gibt, die alle nach Meiner Ordnung in der Gesamtumfassung ganz genau einen Menschen mit allem und jedem darstellen ?

      Wie groß muß dieser Mensch sein, wenn schon eine Hülsenglobe so endlos groß ist und noch äonenmal Aeonen Male größer die Entfernung von einer Hülsenglobe zur anderen ! – Außerhalb dieses Weltenmenschen geht nach allen Richtungen der freie Aetherraum ewig fort, denn dieser Mensch in einem für eure Begriffe wahrhaft endlos großen Kreisen, durch Meinen Willen getrieben, mit für euch unbegreiflicher Schnelle durchfliegt.↞“

      Lobgesang

      Dir, Herr, sei Preis, Anbetung, Dank und Ehr´!
      Dein ist die Erde und das Sternenfeld.
      Dir schlägt mein Herz: Dir donnern Luft und Meer.
      Dein ist das Reich und Dein die große Welt.
      Vom Aufgang bis zum Niedergang erschallet
      Dein Lobgesang, der durch die Himmel hallet.

      Du rufst die Sonne, und sie kommt im Glanze
      wie eine Braut aus ihrem Purpurzelt.
      Du winkst dem Mond, und aus dem Sternenkranze
      blickt er in heil´ger Ruhe auf die Welt.
      Wir sind getrost. Du, Herr, bist unsre Stärke !
      Dein ist Kraft, und groß sind Deine Werke !
      Jakob Lorber

      Das Leben der Naturwelt
      (….)
      —————————————————————————————————————————-

      Der zwölftausendjährige Kampf zwischen Licht und Finsternis

      Tierblut in Menschenadern

      Aufgezwungene primitive Weltbilder kämpfen gegen das dynamische Weltbild der Germanen.

      Allezeit folgten Zeiten der Verfinsterung den vorhergehenden Zeiten des Lichtes, die Zeiten der Zwietracht unter den Menschen den Zeiten der Bruderschaft und die Zeiten der Knechtschaft den Zeiten der Freiheit und Entwicklungsmöglichkeit des Volkes.

      Perioden, in denen „Gott auf Erden wandelte“, — Perioden, in denen die Menschen, die um Gott und Göttlichkeit wußten, weil sie selbst den Weg kannten und gingen, der sie zu den Göttern umbildete und entwickelte — mindestens in gewissen Bezirken der Erdoberfläche lebten, wechselten ab mit Perioden, in denen den Menschen der Weg zur Göttlichkeit und Gott verfälscht, vorenthalten und verbaut wurde.
      (….)

      siehe hier:

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/02/13/aufruf-an-alle-kameradinnen-und-kameraden-zum-ahnengedenken/#comment-31620
      ————————————————————————————————————————-

      Bolschewismus, Marxismus, Sowjetismus, Kommunismus, Sozialismus, Demokratismus oder wie man diese „ismen“ nennen will, entspringen zwei Wurzel, einer physisch = anthropologischen, das ist dem Ur=, Unter = und Niedermenschentum, und einer geistigen, einer Art Tschandalen = Religion und Staatsorganisation, deren Hauptquelle und Grundlage der Talmud ist.

      Als Ariosophen sind wir Spiritualisten und glauben daher, daß hinter allen körperlichen Erscheinungen als eigentliche Triebkräfte Geister stehen. Ariosophie ist daher auch im Wesen —- seit tausend Jahren wieder zum erstenmal —- die bewußte Synthese von Anthropologie und Religion, von Physik und Metaphysik.

      Denn nur so lassen sich die physikalischen und geistigen Phänomene richtig erklären und erfassen.

      Die vorliegende Schrift soll keine Kampfschrift, sondern die Darlegung wissenschaftlicher und urkundlicher Tatsachen sein.

      Der Unter= und Urmensch, der Eolithiker und Paläolithiker ist nicht verschwunden, sondern er lebt vermischt und in verschiedenen Formen und Stufen noch unter uns. Die farbigen Rassen und die tschandalischen Mischlinge unter uns sind seine Ueberreste. Der Kampf zwischen Gott = und Tiermensch, der Hauptinhalt aller religiösen Mythen, der Kampf zwischen Frauja = Christus, dem Repräsentanten der heldischen Rasse und dem Teufel, dem Dämonozoon und dem Repräsentanten der Niederassen, dauert heute in geänderten Formen aber sonst genau wie in den Urzeiten, fort !

      (….)

      Juda hat sich im eigenen Netz gefangen.
      Es gibt keinen anderen Weg mehr als den Untergang !

      Kein Geringerer als der göttliche Heiland selbst hat den Juden den Untergang vorausverkündet mit den mit den Worten:

      „Ihr Drachen = und Lintwurmbrut ! (Keine Beschimpfung, sondern = entartetes Geschlecht !)

      Wie werdet ihr dem Gerichte der Hölle *) entgehen ?

      Seht, ich sende zu euch Propheten und Schriftgelehrte. Ihr werdet aber die einen von ihnen
      kreuzigen und töten, andere in euren Synagogen geißeln lassen und von Stadt zu Stadt verfolgen, damit alles Blut der Geschlechter, das auf Erden vergossen wird, über euch komme, angefangen vom Blute des gerechten Abels bis zum Blute des Zacharias, des Sohnes Barachias, den ihr zwischen Tempel und Altar gemordet.“

      *) „Hölle“ ist im Evangelium stets gleichbedeutend mit „Untermenschheit“, „Urmenscheit“,
      „Tschandalentum“. Das Judentum wird also nach Christus durch die Tschandalen zugrunde gehen. Dasselbe prophezeit auch Herzl, wenn er die Juden zum „Teufel“ schickt. Denn der Teufel ist der Repräsentant der Untermenschheit !

      Wir, die wir heute ariosophisch rassen = und glaubensbewußt geworden sind, wir glauben an eine Reinkarnation und wir fühlen und wissen es, daß wir es waren und wir es sind, die im früheren Leben von den Tschandalen verfolgt, in den Synagogen gegeißelt, gekreuzigt und getötet worden sind . Wir sind wieder da, wir fordern nicht „Rache“, wir fordern nur „Reparation“. Wir werden die Hand nicht rühren, wir werden und brauchen nicht Henker sein.

      Die Füße der Henker stehen vor den Türen, und es werden dieselben die Henker der Juden werden, die die Juden uns zu Henkern bestimmt haben; die Ur = und Untermenschen ihrer Rasse und ihres Talmuds !

      Siehe da, die da vom Tier und vom Talmud kamen, sie werden zugrunde gehen am Tier und am Talmud.

      In der blutigen Völkerarena senkt das Fatum den Daumen und klar und schrill tönt einstimmig aus dem Millionenheer der Völkerscharen der fürchterliche Verdammungs = und Urteilsschrei:

      Ad bestias !

      Joerg Lanz Von Liebenfels – Ostara Nr. 13 Und 14 – Der Zoologische Und Talmudische Ursprung Des Bolschewismus

      ———————————————————————————————————————-
      hier zu finden:
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/12/16/die-moral-des-todes/#comment-29808

      • Ostfront sagt:

        Fortsetzung von Jakob Lorber und sein Werk = Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
        hier: https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45969

        ————————————————————————————————–

        „Ein beruhigender Trost für den Freund der Menschen und der Wahrheit, wenn er dem offenen Kriege des Lichts mit der Finsternis zusieht:

        Das Licht siegt endlich gewiß – die Zeit kann man freilich nicht bestimmen; aber es ist schon ein Unterpfand des Sieges, wenn die Finsternis genötigt ist , sich in einen öffentlichen Kampf einzulassen. Sie liebt das Dunkel; sie hat schon verloren, wenn sie genötigt ist, an das Licht zu treten.“

        Fichte, Vorlesungen über die Bestimmung des Gelehrten.
        (Jena 1794, Reclam 526, S. 23).

        Wenn es zum ersten Male in der Weltgeschichte der Finsternis nicht gelang, die von ihr auf die Anklagebank gezerrten Männer wehrlos in der Vereinzelung zu erdrücken, so ist dies der Arbeit des „Welt= Dienst“ zu danken.

        Seine Mitarbeiter und Freunde eilten aus allen Ländern herbei oder lieferten schriftliche Beiträge. Zu dieser „Solidarität“ der bedrohten Völker gab der verstorbene Theodor Fritsch die erste Anregung, da er ja schon vor dem Welt= und Geldkriege etwas Ähnliches zu schaffen versucht hatte. Bei einem seiner letzten Besuche in meinem Hause gab er mir die Durchführung seines Gedankens als Vermächtnis.

        Von der Notwendigkeit dieser zu schaffenden Organisation überzeugte mich 1922 der ebenfalls verstorbene Dietrich Eckart.

        Deshalb widme ich diese Arbeit beiden Männern, deren unsterblichen Verdienste erst die nachkommenden Geschlechter richtig zu würdigen verstehen werden, wenn sie in allen Ländern die Frucht der Arbeit beider, die wahre Freiheit, errungen haben werden.

        Ulrich Fleischhauer

        Gerichts-Gutachten zum Berner Prozess = Die echten Protokolle der Weisen von Zion
        In dankbarer Erinnerung den Verstorbenen Vorkämpfern Theodor Fritsch und
        Dietrich Eckart gewidmet.
        ——————————————————————————-
        pdf:
        https://archive.org/details/FleischhauerUlrich-Gerichts-gutachtenZumBernerProzess-DieEchten/page/n3
        ——————————————————————————-
        Hörbuch

        weitere Hörbücher auf archive.org:

        https://archive.org/search.php?query=subject%3A%22NSL+H%C3%B6rb%C3%BCcher%22

        • Skeptiker sagt:

          @Ostfront

          Es ist nicht meine Absicht Dir schräge zu kommen.

          Keine Ahnung das liegt, weil Deine Menge zum Lesen, tu ich mir nicht wirklich an.

          Aber warum empfinde ich die Musik so passend?

          Yakuro – Blue… The Color Of Dreams

          Ab her, meine ich.

          (https://youtu.be/PUOFj0ztpSU?t=227)

          Ich bin doch nicht der Schreibknecht Gottes.

          Jakob Lorber (* 22. Juli 1800 in Kanischa, Steiermark; † 24. August 1864 in Graz) war ein deutscher christlicher Mystiker, Prophet und Autor. Er ging von einer notwendigen neuen Offenbarung des Evangeliums aus und verkündete diese.

          https://de.metapedia.org/wiki/Lorber,_Jakob

          Keine Ahnung, warum Musik, plötzlich so assozieren kann?

          Ich hoffe das diese Musik Dich nicht weiter stören könnte, ich meine auf Deiner Zeitreise.

          Gruß Skeptiker

  75. 1000plus sagt:

    Rettet die weiße Rasse und unterstützt 1000plus!
    https://de.metapedia.org/wiki/1000plus

  76. GvB sagt:

    Eine Kolumne von Sascha Lobo

    (anders gesagt: Die Dialektik des Sacha LOBO )

    Debatten nach rechts verschieben: Anleitung in 20 Schritten – Kolumne

    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/debatten-nach-rechts-verschieben-anleitung-in-20-schritten-kolumne-a-1274387.html
    Eine Anleitung in 20 Schritten So verschieben Sie eine Debatte nach rechts

    Sie möchten rechtskonform im Internet publizieren? Also konform mit anderen Rechten? Dann befolgen Sie diese Anleitung und lernen Sie alles übers Entschärfen, Beschönigen und Schuldumkehren.

    Eine Kolumne von Sascha Lobo
    Ein „Zuwanderungskritiker“ und ein „tieftrauriger Bürger“ auf einem Rechtsrockfestival
    Daniel Schäfer/ DPA

    Ein „Zuwanderungskritiker“ und ein „tieftrauriger Bürger“ auf einem Rechtsrockfestival

    Selbst Konservative sagen inzwischen, dass der Mord an Walter Lübcke auch eine Folge aufgeheizter, rechter Kommunikation ist. Dahinter steht die Analyse, dass sich die öffentliche Debatte nach rechts verschoben hat – aber wie funktioniert das eigentlich? Eine berechtigte Frage. Deshalb folgt hier eine Anleitung für alle Menschen, ob sie auf Facebook publizieren oder bloß Kolumnen und Leitartikel schreiben, ob sie Blogs vollschreiben oder gezwungen sind, Pressemitteilungen für Behörden zu verfassen, ob sie twittern oder ausgedruckte Präsentationen per Rundfax im Bekanntenkreis verschicken:

    1. Entnazifizierung
    Niemand darf als Nazi bezeichnet werden, auch nicht Nazis. Gerade nicht Nazis, die könnten sich sonst so emotional belastet fühlen, dass sie womöglich ins Morden geraten. Bestehen Sie darauf, dass Nazis am 8. Mai 1945 aufgehört haben zu existieren. Wenn jemand ein Hakenkreuz-Tattoo auf der Stirn hat, Hitlergrüße um sich wirft und den Holocaust gleichzeitig leugnet und wiederholen will, dann lassen Sie sich maximal dazu hinreißen, die Person „Hooligan“ zu nennen. Aber fügen Sie sicherheitshalber ein „betrunken“ hinzu.

    2. Entschärfung
    Entschärfen Sie alles von rechts prinzipiell um zwei, drei Umdrehungen. Machen Sie aus einem rassistischen Mord ein „tragisches Unglück“. Bezeichnen Sie rechtsextreme Gruppen als „relativ eventbetonte“ Jugendliche. Nennen Sie eine rechtsextreme Gewalttat einfach „Auseinandersetzung“, als wären sich ein paar Leute in die H