Dem Irrtum aufgesessen – Der Faschismus

192

26. Oktober 2019 von UBasser


Es ist schon absonderlich, wie heute inflationär mit dem Begriff „Faschismus“ oder „Faschist“ in aller Öffentlichkeit umgegangen wird. Das Problem an der Sache ist nicht, daß es den Faschismus als solches heute nicht mehr geben würde, sondern das der Normalbürger oder besser, der BRD-Deutsche gar nicht wirklich wissen und gleich recht nicht verstehen kann, was Faschismus bedeutet und wie er sich als System bemerkbar macht. Diese Bezeichnung ist allerdings keine Propagandaerfindung, sondern sie wird heute von der westlich-jüdischen Propaganda in Sinn und Wesen vollständig umgedeutet. Darauf kommen wir zu sprechen! Es versuchen sich seit Beendigung des Faschismus immer wieder irrige „Philosophen“ (gemeint sind hier eigentlich systemerhaltende Plauderer in der Bezeichnung „Experten“) eine „echte“ Definition für eben diesen zu erfinden. Liest man dann diese Definitionen, welche in mit Steuergeldern vollgepumpten Universitäten ausgedacht wurden, dann ähnelt das eigentlich einer Beleidigung der Intelligenz eines normal denkenden Menschen – welcher, zugegeben, den Manipulationsmüll hinter sich gelassen hat.

Der Erfinder des Faschismus ist nicht Benito Mussolini, wie allerorts berichtet wird, formte ihn weiter. Der Faschismus ist so alt, wie die römische Politkultur, wenn man es so ausdrücken möchte. Dafür sollte man aber erst einmal wissen, von was der Begriff „Faschismus“ abstammt! Und wenn dann darüber der Leser die Kenntnis erlangt hat, ist es sehr leicht zu beweisen, bzw. per Definition darzustellen, das wir heute in der BRD, je sogar in Europa im puren Faschismus leben! Allerdings hat dieser (der heutige) Faschismus nur wenig mit der Bewegung „Fascio di Combattimiento”  von Benito Mussolini, deren Grundlagen die  „La Dottrina Del Fascismo“  bilden, etwas zu tun.

Das Ziel dieses Artikels soll sein, das jeder Leser die Herkunft des Wortes  „Faschismus“ sich eingeprägt hat, und zugleich dem heutigen System die Maske herunterreißen kann, in dem er es haargenau identifizieren kann. Das Bestreben dieses Blogs und damit eine der wichtigsten Aufgaben ist, daß das Lernen der wahren Vergangenheit eines jeden Volkes eine der wichtigsten Aufgaben eines jedem Volkszugehörigen ist, denn eine Verzerrung oder mit Lügen angehäufte Historie zeigt die Zustände in der Gegenwart. Die Vergangenheit formte die Identität eines jeden Volkes, es ist kurz um die Volksseele. Die Moral und Ethik, die Kultur und Bräuche, die Weisheiten und Erfahrungen sind im Ergebnis die Handelungen, die letztendlich in die Geschichte eines Volkes eingehen. Nur wer versucht das zu verstehen, sich in die Zeit und Lage seiner Ahnen zu versetzen, kann ein neutraler Betrachter der Vergangenheit sein. Emotionslos. Der Betrachter, z.B. der Historiker kann nur von seinem Volke stammen, jeder Außenstehende, oder durch fremde Religionen oder gar Ideologien beeinflußte Historiker kann (wird) die Geschichte eines anderen Volkes falsch interpretieren, so daß er jeweils entweder bevorteilt, oder benachteiligt.  Davon ganz abgesehen, wird bei Auseinandersetzungen (egal welcher Art) grundsätzlich jener den Ablauf für sich interpretieren, der als Sieger hervor geht. Doch dafür gibt es wiederum Revisionisten, welche neue Erkenntnisse in die einstigen Geschehen einfließen lassen (sollten).

Heute gilt es als Beleidigung, wenn politische Gegner ihre (politischen) Widersacher mit „Nazi“ oder „Faschist“ bezeichnen/beschimpfen. Daran schuld ist noch nicht einmal der politische Gegner, sondern jene Clique, die ihre Macht hinter den Kulissen ausübt und an deren Fäden, ähnlich der Marionetten gleich, die jeweilige politische Macht lenken. Umgesetzt wird das Jahrtausendalte politische Rezept: teile und herrsche! Divide et impera, so nannten es die Römer, denn diese Maxime war in der rechtlichen Organisation des Römischen Reichs verankert. Die einzelnen Mitgliedstaaten hatten nur Verträge mit der Zentralmacht in Rom. Verträge untereinander abzuschließen war ihnen verboten. So sorgte Rom für eine deutliche Unterschiedlichkeit der einzelnen Bündnispartner. Ob das „teile und herrsche“ Prinzip nun explizit im römischen Reich entstand, wird man wohl kaum erfahren. Sicher gab es schon frühere Formen, wo mit einer Uneinigkeit im Volke dieses besser regierbar war, als mit einer Einigkeit – denn meistens wurde erst dann zur Einigkeit aufgerufen, wenn es ums Blutvergießen ging. Wie sonst hätte man dann Männer und auch teilweise Frauen freiwillig dafür gewinnen können, wo keine Not war, sie trotzdem in den Tod zu schicken?

Da bereits das Römische Reich genannt wurde, kommen wir sogleich zur Wortherkunft des Begriffs „Faschismus“. Dieses Wort entstammt aus jenem europäischen Reich, welches über Jahrtausende in Europa herrschte. Namentlich zerfiel das Römische Reich vor noch gar nicht langer Zeit. Bis 1806 trugen zumindest im deutschsprachigen Teil Europas, die Völker jene Bezeichnung: Heiliges Römisches Reich deutscher Nation. Das jedoch ist ein anderes Thema.

Datei:Signet Fasci italiani di combattimento.pngDer Ursprung des Begriffes „Faschismus“ ist vom lateinischen Wort „fasces“ abgeleitet. Gesprochen wird es „fasches“, denn die Buchstaben „sc“ sind im Deutschen dem „sch“ gleichzusetzen. Es bedeutet „Bündel“ oder „Bund“ im Ursprung. Und ein „Bund“ oder die „Bünde(l)“ spielen sei dem römischen Imperium eine große Rolle in Europa. Die Etymologie des italienischen Wortes „fascio“ abgeleitet vom lateinischen fasces. Das römische „Fascis“, ist ein Rutenbündel mit eingesetztem Beil, das aus der Mitte heraussteht. Im alten Rom war ein Rutenbündel mit Beil das Amtssymbol der höchsten Machthaber und wurde von ihren Amtsdienern (Liktoren) vorangetragen, weshalb es auch Liktorenbündel genannt wird. Meistens waren die Liktorenbündel vergoldet.

In der Neuzeit wurde die Symbolik des Rutenbündels, der Fascis, ebenso in Frankreich, der VSA und Italien verwendet.Datei:Rutenbuendel mit Beil VSA.jpg

Hoheitszeichen Frankreichs

Hoheitszeichen Frankreichs

Die Fascis symbolisierte also zum einem die Macht (und Recht) und zum anderen die Bünde, die zur Machterhaltung notwendig waren. Sie deutete jedoch auch an, daß die Machthaber für die Einhaltung von „Recht“ und „Gesetz“ verantwortlich waren.

Nun wissen wir, daß es bei der Macht und der Machterhaltung um Bünde geht und deren „Recht und Gesetz“ von den Untergebenen zu achten sind. Inwiefern nun welche Bünde zur Machterhaltung im römischen Reich eine Rolle spielten, ist bei der Ergründung der Etymologie des Begriffs „Faschismus“ nicht oder nur wenig von Interesse.

Was jedoch ein Fakt ist, der weder angefochten oder widerlegt werden könnte ist, daß der heute bekannte und bezeichnete Faschismus in seiner Form im Italien (und nur in Italien!) des ersten Viertel des letzten Jahrhunderts von Benito Mussolini gegründet wurde.

Der italienische Faschismus war in Anknüpfung an altrömische Traditionen eine Erneuerungsbewegung im liberalistisch heruntergewirtschafteten Italien nach dem Ersten Weltkrieg. Die von Benito Mussolini ins Leben gerufene politische Bewegung des italienischen Faschismus auf autoritärer, nationaler, klerikaler und sozialistischer Basis war der erste nichtkommunistische Versuch, den totalen Staat als Einparteiensystem aufzurichten und wurde vielfach zum Vorbild – ebenso auch die Staatstheorie und politische Philosophie Italiens unter Mussolini.

Erst nachträglich wurde es üblich – im Zuge der Aneignung des Rom-Kultes durch den italienischen Faschismus – eine Beziehung zu den Fasces herzustellen (Rutenbündel mit einer Axt in der Mitte, die die römischen Liktoren als Zeichen der vollziehenden Gewalt des Konsuls beziehungsweise Diktators trugen).

Bezeichnenderweise fand das Wort fascio zuerst am Ende des 19. Jahrhunderts in der italienischen Arbeiterbewegung Verwendung, um spontane Zusammenschlüsse zu bezeichnen, die sich bei Streiks oder Protesten bildeten. Die durch Mussolini nach seiner Trennung von der sozialistischen Partei zur Stärkung des Interventionismus gegründeten Fasci d’Azione (revolutionärer Aktionsbund) verstanden sich genauso in dieser Tradition wie die Fasci di Combattimento (italienischer Kampfbund), die nach dem Ende des Ersten Weltkriegs zum Sammelpunkt enttäuschter Nationalisten und Sozialisten wurden, die den „verlorenen Sieg“ wettmachen, die schwache parlamentarische Ordnung beseitigen und gleichzeitig die Bedrohung durch eine kommunistische Revolution abwehren wollten.

Die Verknüpfung von nationalistischen und sozialistischen Elementen bestimmte auch die Programmatik des Faschismus, was erklärt, warum viele Zeitgenossen ihn als eine Bewegung jenseits des alten Links-Rechts-Schemas betrachteten. Dabei war keineswegs von Anfang an geklärt, daß im Zweifel das rechte Element den Ausschlag geben und sich ein Bündnis mit konservativen Kräften anbieten würde. Mussolini selbst schwankte jedenfalls lange Zeit zwischen der Option eines Reformsozialismus und einer Radikalisierung des nationalistischen Konzepts. Im romanischen Faschismus, dem italienischen „Urfaschismus“ ebenso wie im französischen und spanischen Faschismus, blieb die Zahl der linken Renegaten auffallend groß, die im Faschismus vor allem eine Modernisierungs- und Radikalisierungsmöglichkeit der sozialdemokratisierten Arbeiterbewegung sahen, unter Umgehung der Irrtümer des Kommunismus (Georges Valois, Jacques Doriot, Marcel Déat). In gewissem Sinn gilt diese Einschätzung auch für den Briten Oswald Mosley, den Iren Patrick O’Duffy und den Grenzgänger Hendrik de Man.

Jedenfalls kann die Zusammenarbeit mit der traditionellen Rechten nicht aus deren Wesensgleichheit verstanden werden. Von konservativer Seite wurden immer das aktivistische Element sowie die prinzipielle Bejahung der Massengesellschaft kritisiert. Unter dem wachsenden Druck während des Zweiten Weltkriegs zeigten sich nicht nur fundamentale Konflikte, in vieler Hinsicht kann die Auseinandersetzung in Europa auch gedeutet werden als Kampf zwischen Konservativen wie Churchill oder de Gaulle und Faschisten.

Wenn in diesem Fall eine Gleichsetzung von Faschismus und deutschem Nationalsozialismus vorgenommen wird, bleibt die aber insgesamt doch problematisch. Zwar hatten beide das national-sozialistische Schlüsselelement in der Ideologie gemeinsam und es gab gewisse Übereinstimmungen im politischen Stil (Uniformierung, martialische Symbolik, Massierung, Dialog von „Führer“ und „Gemeinschaft“), aber die Nationalsozialisten verwendeten bezeichnenderweise „Faschist“ als abwertende Vokabel. Diese Wahrnehmung erscheint vor allem aus zwei Gründen berechtigt:

  1. Der Faschismus orientierte sich in seiner politischen Zielsetzung immer zuerst auf den Staat, nicht auf „Volk“ oder „Rasse“,
  2. Damit in Zusammenhang steht, daß es keine zwingende Verknüpfung von Faschismus und Antisemitismus gibt; für den italienischen Fall ist darauf hinzuweisen, daß zu dessen Führungskreis lange Zeit auch Juden (und Freimaurer!) gehörten und eine Rassengesetzgebung niemals konsequent durchgesetzt wurde.

Insgesamt erscheint der Faschismus als ein ausgesprochen heterogenes Gebilde. Wenn man den Begriff generalisierend verwendet, reicht das Spektrum von den Bauernwehren der finnischen „Lappo“ und der christlich-fundamentalistischen „Eisernen Garde“ in Rumänien über den Faschismus im eigentlichen Sinn mit seinen zahllosen Nachahmern bis zu den ägyptischen „Grünhemden“ und dem argentinischen „Peronismus“. Die ideologischen Unterschiede blieben, trotz der gemeinsamen Frontstellung gegen Kommunismus und Liberalismus und trotz des gemeinsamen Bezugs auf einen integralen Nationalismus, erheblich. Ähnlich unübersichtlich erscheint auch das Bild der Regime, die von siegreichen faschistischen Bewegungen gegründet wurden; der Grad ihrer „Totalität“, auch ihres Vernichtungswillens gegenüber wirklichen oder vermeintlichen Gegnern, schwankte.

Diese Unübersichtlichkeit erklärt zum Teil, warum nach 1945 die Frage nicht abschließend zu beantworten war, ob mit der Niederlage der Achsenmächte auch der Faschismus erledigt sei, dessen „Epoche“ (Ernst Nolte) eben von der Bolschewistischen Revolution bis zu diesem Ende gedauert habe, oder ob man von einer grundsätzlichen faschistischen Option der modernen Gesellschaft ausgehen müsse, die in Krisensituationen immer wieder dazu neigen kann, den Faschismus als Bewältigungsmittel zu erproben, der nicht einfach als Knüppelgarde der Oberschicht auftritt (so das Verdikt der Marxisten), sondern seinerseits die Massen neu zu mobilisieren und zu organisieren sucht; entsprechend haben die intelligenten Apologeten des Faschismus nach 1945 argumentiert (Léon Degrelle, Maurice Bardèche). Jenseits der aktuell politischen Indienstnahme des Faschismusvorwurfs könnte man dann durchaus von einer Fortsetzung des Faschismus in bestimmten religiösen Bewegungen und politischen Formen sprechen.

Mussolinis Faschismus bestand aus Bünden der Arbeiter und Bauern, sowie enttäuschten Soldaten und Kämpfern des ersten Weltkriegs. All jene hatten den nationalen Stolz und ihre Herkunft nie vergessen und wollten nichts anderes als das heruntergewirtschaftete Italien, welches durch gigantische Korruption und mafiösen Strukturen in Politik und Gesellschaft litt, neu errichten. Hinzu kam das Einheitsstreben zwischen dem Norden und dem Süden des Landes.

Der italienische Faschismus war folglich nur eine Form des Wiedererstarkens Italien. Er war zum damaligen Zeitpunkt der Situation im Land geschuldet und entstand also zum rechten Moment. Fakt ist aber auch, daß der Faschismus zum Beginn des zweiten Weltkrieges seinen eigentlichen Zenit überschritten hatte, was wiederum an den Eigenschaften der mussolinischen Auslegung lag. Festhalten sollten wir jedoch, daß die gesamte faschistische Bewegung durch alle Schichten der Gesellschaft ging und da für die Umsetzung gewisse Bünde vorhanden sein mußten, um eine Machtstruktur zu erhalten. Dabei spielten nicht nur Bünde der Arbeiter, Bauern und Soldaten eine Rolle, auch die Bünde von Banken, Industrie und Wirtschaft, welche als finanzielle Garanten notwendig waren. Das heißt, der Faschismus wurde zum Instrument des italienischen Volk.

Gerade durch die Bündlerei, welche den italienischen Faschismus erst zu dem machte, was er war, kann ein Vergleich oder eine Gleichsetzung mit dem deutschen Nationalsozialismus kaum machbar sein, schon deshalb nicht, weil beim Faschismus der Staat als Institution und nicht der Souverän (das Volk) in vorderster Linie stand was im Nationalsozialismus genau anders war. Im Nationalsozialismus stand das Volk an erster Stelle.

Gehen wir nun der Frage nach, ob der Faschismus heute noch in irgendeiner Form existent ist?! Wie bereits in der kurzen Analyse veranschaulicht ist, trägt sich der Faschismus als solches über ein Zusammenwirken von Bünden, Vereinen und Interessensgruppen, welche dem Volk dienlich sind. Für den Faschismus das Funktionieren der Institution „Staat“ an erster Stelle steht und sich der Souverän unterzuordnen hat. Die Ideologie ist das „Funktionieren“ und seine Mittel sind „Absprachen“ und finanzielle „Aufwendungen“, letzteres begründet sich im Bund „Banken, Wirtschaft und Industrie“ als Finanzgarant auf der einen und den Arbeitern, Bauern, Angestellten als befriedete Arbeitskräfte auf der anderen Seite.

Nun gerät der Faschismus zur zwielichtigen Gestalt, weil gerade aus heutiger historischer Sicht die Sinne und Ursprünge in den Sprachen mittels wiederkehrender, andauernder Propaganda und Manipulation massiv verändert wurden. Ganz nach dem orwellschen Prinzip, welches besagt, daß man nicht über Thema nachdenken kann, wenn deren Sinn und Urpsrung verlorengegangen ist. Oft wird behauptet, der Nationalsozialismus sei eine „deutsche Auflage“ des Faschismus durch Adolf Hitler gewesen. Es verwendeten die osteuropäischen Staaten und linksradikale Parteien in Westeuropa gerne den von Stalin geschaffenen Kunstbegriff „Hitler-Faschismus“ oder setzten den Nationalsozialismus dem Faschismus ganz und gar gleich. Für die Linke ist „Faschismus“ nach wie vor der Feindbildbegriff schlechthin – ebenso inhaltsleer wie absolut negativ besetzt. Zudem vermeidet die extreme Linke damit, den Begriff „Sozialismus“, den sie für sich selbst beansprucht und absolut positiv auslegt, ihrem ideologischen Feindbild zuzubilligen. Zwar ist der Nationalsozialismus dem Faschismus teilweise verwandt in der Ablehnung des Liberalismus und Parlamentarismus und der Bekämpfung des Marxismus, teilweise auch im autoritären Aufbau des Staates, jedoch bestehen große weltanschauliche Gegensätze. Die Nationalsozialisten übernahmen aber einiges aus der Liturgie des Faschismus, wie das Braunhemd analog zum faschistischen Schwarzhemd oder den „saluto romano“, den römischen Gruß mit ausgestreckter Hand unter der Bezeichnung „Deutscher Gruß“.

Heute wird die vorherrschende Politik in der Regel durch Nichtregierungsorganisationen (NGO´s), in die Regierungen getragen. Ein Beispiel wären die ganzen Klima(hysterie)vereine, wie die „Deutsche Umwelt Hilfe“, DUH oder der Weltklimarat „Intergovernmental Panel on Climate Change“ (IPCC) oder die „Fridays for Future“ Bewegung für Kinder und Jugendliche. Es werden weder wissenschaftliche Grundlagen noch auf Tatsachen basieren Fakten eingebracht, die Politik erfolgt im wesentlichen auf manipulierten Emotionen, um die überwiegende Masse der Bevölkerung gewinnen zu können. Weiterhin zählen zum Funktionieren heutiger westlicher Regierungen/Regime viele jüdische und zionistische Bünde und Vereine, um eine regelrechte Erpressungspolitik gegenüber den Staaten unternehmen zu können, wie z.B. die Anti-Defamation League (ADL) in New York. Diese übt grundsätzlich Druck auf Regierungen des Westens, jedoch im besonderen Maße auf die deutsche Regierung aus, wenn bestimmte politische Maßnahmen aus ihrer Sicht erfolgen müssen. Weitere Bünde, Vereine und Vereinigungen unter anderem sind, der Council on Foreign Relations (CFR; Deutsch: Rat für auswärtige Beziehungen), Atlantik-Brücke e. V, aber auch Geheimbünde wie die „Bilderberger“, „Club of Rome“ oder auch der „City of London“ (Finanzen). Damit sind nur wenige Bünde, Vereine und Vereinigungen genannt – immerhin gibt es jede Menge Literatur und jeder kann sich darüber ein Bild machen. Bitte merken Sie sich nun diese Aufzählungen (nicht die Bünde, sondern nur allgemein, das es sich um Bünde handelt!), in den nachfolgenden Absätzen werde ich noch etwas präziser.

Nun kommen wir zur Entstellung des Begriffs: Faschismus. Die allgemeine Entstellung des Begriffes „Faschismus“ kann nämlich noch gesteigert werden. Nehmen wir hierzu die Dimitroff-Faschismustheorie:

Die für den Marxismus-Leninismus klassisch gewordene Definition lieferte Georgi Dimitroff in einem Beschluss des 13. Plenums der Kommunistischen Internationale im Dezember 1933, der von einer ähnlichen Formulierung auf dem 5. Weltkongreß 1924 vorbereitet worden war. Darin wurde der Faschismus als „terroristische Diktatur der am meisten reaktionären, chauvinistischen und imperialistischen Elemente des Finanzkapitals“ definiert. Diese Definition wurde auf dem 7. Weltkongreß der Komintern 1935 wiederholt. Damit war gemeint, daß „bürgerliche Demokratie“ und Faschismus zwei verschiedene Ausprägungen des Kapitalismus seien, diese Herrschaftsformen also auf der gleichen ökonomischen Basis beruhen würden: In dem Moment, in dem der Kapitalismus bedroht sei – etwa durch eine drohende revolutionäre Bewegung, wie in den frühen 1920er Jahren in Italien – wandele sich die bürgerliche Demokratie (teilweise auch nur als „pseudodemokratische Maske“ verstanden) zur faschistischen Diktatur, die auch mit brutalsten Mitteln die Kapitalverwertung aufrechterhalte. Besonders ziele dazu die faschistische Diktatur auf die Zerschlagung der Arbeiterbewegung mit all ihren Organisationen. In dieser Interpretation waren nun nicht nur die Diktaturen in Italien und Deutschland faschistisch, sondern auch das Sanacja-Regime in Polen, die Diktatur des bulgarischen Königs, die Regierung in Jugoslawien, der österreichischen Ständestaat, die Anhänger Chiang Kaisheks in China sowie die Betar, eine zionistische Jugendorganisation. Als weltpolitischer Gegner, den es vorrangig zu bekämpfen gelte, wurden 1933 aber nicht diese Regime und Bewegungen, sondern in Aufnahme der stalinistischen Sozialfaschismusthese erneut die Sozialdemokratie bezeichnet.

Josef Stalins 1924 formulierte Sozialfaschismusthese war offizielle Doktrin der Kommunistischen Internationale (Komintern) zwischen 1928 und 1934, bis sie 1935 von der Dimitroff-These abgelöst wurde. Die Erfahrungen aus den bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen zu Beginn der Weimarer Republik und die zunehmende Verschärfung der sozialen und politischen Gegensätze führten dazu, daß von der KPD auch die sozialdemokratische Führung als nützliche Büttel des Kapitals verstanden wurde. Daraus resultierte schließlich die Bezeichnung der SPD als „sozialfaschistisch“.

Als soziale Basis des Faschismus nehmen Marxisten auch das Kleinbürgertum an, das befürchte, im Antagonismus von Arbeiterklasse und Kapitalistenklasse, dem Hauptwiderspruch nach Marx, zerrieben zu werden. Durch die massenhafte ideologische bürgerliche Manipulation wurde seine Furcht vor der Arbeiterklasse und dem krisenbedingten Abstieg in sie und die Abneigung gegen die übermächtige Konkurrenz des Kapitals so zu einer pseudo-antikapitalistischen, objektiv aber arbeiterfeindlichen und damit pro-kapitalistischen Bewegung: dem Faschismus. (Dies traf sich mit nichtmarxistischen soziologischen Analysen, etwa derjenigen Theodor Geigers.) Mit dieser Interpretation läßt sich auch der für den deutschen Faschismus so typische Antisemitismus marxistisch erklären: Er ist damit das falsche Bewußtsein der Kleinbürger, die ihren verständlichen Antikapitalismus weg von der eigentlichen Ursache ihres drohenden Abstiegs in systemverträglicher Weise auf einen Sündenbock richteten.

Das ist natürlich starker Tobak, zumal diese Zeilen aus Wikipedia stammen, jedoch mit den tatsächlichen Aussagen der Personen Stalin und Dimitroff identisch sind. Ein Gleichnis zwischen dem italienischen Faschismus und dem deutschen Nationalsozialismus zu ziehen, war beliebt unter den Bolschewisten und Kommunisten, wie auch den Zionisten, eine Erklärung wurde bereits weiter oben geliefert. Es war ein Mittel zur Bekämpfung. Aber nichts destotrotz sind diese zwei Aussagen oder Thesen wegweisend für jede andere Beurteilung der damaligen zwei verschiedenen Systeme! Auf die Verschiedenheit zwischen Faschismus und Nationalsozialismus wird in einem anderen Artikel eingegangen.

Die Stalin-, wie auch die Dimitroffthese über den Faschismus lassen die heutige BRD, EU und die gesamte westliche Regierungsform in einem komplett anderen Lichte erscheinen. Nach deren Theorie ist die BRD ein zutiefst faschistischer Staat. Untermauert wird das gar noch von der Art und Weise der Finanzmittelbeschaffung der BRD über eine eigens dafür eingerichtete Firma „Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH“. Diese ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. Rechtsgrundlagen sind § 1 der Verordnung zur Übertragung von Aufgaben nach dem Bundesschuldenwesengesetz und § 1 des Gesetzes zur Regelung des Schuldenwesens des Bundes.

Nicht nur die Finanzbeschaffung der BRD hat faschistoide Züge, auch deren Gesetzgebung unterliegt dem reinen Lobbyismus von Wirtschaft und Bankenwesen. Die wohl bekannteste Gesetzgebung der Wirtschaft ist die ALG II –Gesetzgebung, genannt auch „Hartz-Gesetze“.

Es spielt im Grunde gar keine große Rolle, ob die BRD nun ein Staat oder nur eine Besatzerkonstrukt ist, wie es zu deren Gründung durch Carlo Schmid gesagt wurde: „…es ist die Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft…“. Das Problem liegt im Erkennen, welches jedoch mit überschwenglicher Manipulation unterdrückt wird.

Wer sich die Thesen über den Faschismus zu Gemüte führt und jene Kriterien beachtet, kann nur zum Ergebnis kommen, daß die BRD, die EU und andere westliche Staaten die Regierungsform des Faschismus längst angenommen haben – zumindest nach den bolschewistischen Thesen. Der Faschismus ist eine linke und teilweise auch eine rechte Regierungsform und hat mit konservativer Politik nur wenig zu tun! Es wird täglich durch Merkel und Co, und überhaupt den gesamten Altparteien bestätigt. Ausgerechnet eine AfD zu einer faschistischen Partei zu machen, ist nur das Ergebnis einer 8 Jahrzehnte langen Lügenpolitik und Manipulation der Völker – unter Berücksichtigung der Sinn-Verfälschung des Faschismus durch den Bolschewismus und zionistischen Kräften!

Ungeachtet der bolschewistischen und zionistischen philosophischen Betrachtung ist und bleibt der Urfaschismus, gegründet von Benito Mussolini mit den Arbeiter- und Bauernbewegungen eine Volksregierungsform. Interessant wird es erst dann, wenn man deren Definition auf ihr eigens geschaffenes pseudodemokratisches Staatsgebilde anwendet, wie gesagt, unter der Berücksichtigung derer eigene Definition!

Fazit:

Der Faschismus ist eine Systemform die auf dem Führerprinzip beruht (darüber in einem anderen Artikel!). Der Faschismus kann durch radikale Verantwortung und Umsetzung dem Volk dienen. Es ist eine natürliche Systemform, so kein Mißbrauch, keine Bevor- oder Benachteiligung bestehen. Er basiert auf Rassenunterscheidung, die jedoch in Europa seit Beendigung des Krieges ad absurdum geführt wurde, voran getrieben durch die Vermischung sämtlicher europäischer weißer Rassen. Nach wie vor verweigert sich der größtes Teil der weißen Rasse sich mit der schwarzen oder arabischen Rasse zu vermischen.

Der Faschismus selbst kann nur als Übergang zu einer anderen Form eines Systems anerkannt werden. Das Besondere an ihm ist die Radikalität, welche zur Veränderung des vorherrschenden Systems notwendig ist, bzw. sein kann. Durch seine Radikalität enthält der Faschismus die gleiche Komponente wie der Bolschewismus. Denn es gilt auch hier, daß bei vollständigem Ausleben der Radikalität Teile der Bevölkerung darunter leiden, sie folglich benachteiligt werden und ein Mißbrauch bei Fehlbesetzungen der Führerschaft wahrscheinlich ist.

Der Faschismus benötigt absolute Idealisten, die Herz und Verstand am rechten Fleck haben, Güte und Vergebung, wie auch Gerechtigkeit vermitteln können. Dafür bedarf es nicht nur Klugheit, Weisheit und Erfahrung im Umgang mit Menschen, sondern schlicht eine göttliche Komponente die der Mensch der heutigen, wie auch der vergangenen Zeit nicht, bzw. noch nicht besitzt. Der Faschismus muß aufgrund des starken Kampfes des Establishments gegen ihn, nur im Fiasko enden. Niemand der heute Herrschenden wäre dazu bereit, eine gewisse moralische, ethische und soziale Gleichheit zwischen Arbeiter, Bauern, Intellektuellen, Geldadel und Armut herzustellen.

Nach neutraler und objektiver Betrachtung kann der Faschismus nicht funktionieren, ohne ernst zu nehmende Verantwortung. Dieses System ist veraltet und zugleich ist kein Mensch soweit, es in reiner Form umsetzen zu können. Und doch ist der Faschismus etwas, worüber man ohne Vorbehalte diskutieren müßte, ohne den Paragraph 130 fürchten zu müssen!

.

..

Ubasser

192 Kommentare zu “Dem Irrtum aufgesessen – Der Faschismus

  1. adeptos sagt:

    @ Skeptiker (Zitat an die „Rotznase @ DV)

    Skeptiker 10. November 2019 um 18:47 @Deutscher Volksgenosse

    „…Evtl, sind die religiösen Aspekte von @Ostfront nun ja auch abgeschlossen.

    —>Weil die Bibel fängt ja auch mit der Seite 1 an, und Endet eben mit der letzten Seite, das ist wohl offenkundig. DIESE (Deine)ERKENNTNIS ist ja eine INTELLEKTUELLE HOCHLEISTUNG !!!
    Du schaffst es bestimmt noch in den „Rat der Weisen“ – auch mit Deinem IQ von nicht ganz 100 –
    DAS ist ja wohl auch „Offenkundig“!

    Lächel

    Gruss Adeptos

  2. Enrico, P a u s e r sagt:

    Auf diesem Blog sollte man davon ausgehen, daß sich hier Menschen aufhalten, welche über ein gewiSSen WiSSen verfügen… Seit Jahren habe ich die REICHSBRIFE verbreitet paSSiert seit einiger Zeit und das für ALL_e sichtbar!!! G.O.’s 1984 ist auch ein Drehbuch, nämlich für EUROPA —> das EU-Parlament nimmt hier den Part des WAHRHEITSMINISTERIUMS ein, UN_ter der FÜHRUNG der „deutsch-ReGIERung“ > Gender_WAHN machts es gerade global möglich!!!
    ….ein bizarres Beispiel für diesen WAHN_haften GENDER_WAHN habe ich heute gelesen——-> man will den MÄNNER_VEREINEN die GEMEINNÜTZIGKEIT aberkennen…LOL
    Ich werde jetzt mal politisch kotz_RECHT, kotzen gehen…ach nee, ich werde noch meinen letzten Schluck 40jährigen Whiskey geniSSen und der DINGE harren, die da auf uns ALL_e zukommen werden!
    Prost

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      REICHSBRIFE verbreitet……..danach kam eigentlich, daß dort geschrieben steht, wenn die Ra**en das sinkende Schiff verlassen, wird es los+gehen.
      Warum hier jetzt auch alles geCLEANT wird, macht traurig aber auch wachsam!

  3. Adrian sagt:

    Wenns so weitergeht, sind wir aus allen Geschichtsbüchern gelöscht.

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      IS_t ja nicht so, daSS nur die (((„brd“))) Angst vor den echten, legitimen Nachfolgern des „Deutschen Reich_s“ haben! Das was die Handlanger an Dokumentenverbrennung/Vernichtung betreiben, ist NEU_zeitliche Bücherverbrennung und ganz genau betrachtet—> HEXENVERBRENNUNG!!!
      …wenn die Alliierten (auSSer die FroschfreSSer!) nicht ganz debil UN_terwegs sind, werden sie schon noch darauf reagieren wie man versucht „in Dochtler_Manier“ uns DEUTSCHE, dem Hades zuführen zu wollen!!! Wir DEUTSCHEN werden nicht vom Globus verschwinden denn JEDER DEUTSCHE ist „einmalig“….ich zb. kann gar nichts aber ich kann dabei helfen den bald entstehenden Müll zu beseitigen!!!

      • Adrian sagt:

        Tja, Enrico,
        hab mal wo gelesen; die „Vertreibung“ der *Deutschen* sei rechtens, da sie, die Deutschen, in aller Welt sehr beliebt sind, eine Vertreibung eine nötige ***Verteilung*** sei, weil allerorts auf ihre ***helfenden*** Hände gewartet wird …

        Tja, was sag ich dazu? Hab kein Wisky mehr … 😦

  4. Ostfront sagt:

    Vom Leben nach dem Tode ! ( Schluss)

    Der Erdenmenschheit die sie schwer bedrückende Last allmählich zu erleichtern, welche das Elend und die Hilfsbedürftigkeit, der erdgebundenen Verstorbenen ihr beständig aufbürdet, dafür gibt es nur ein wirksames Hilfsmittel:

    Die Verbreitung der rechten Erkenntnis der Unzerstörbarkeit des Lebens. Nicht nur glauben, sondern klar und sicher wissen muß jeder Mensch, daß jedes menschliche Einzel= und Eigen= Bewußtsein über das Grab hinaus fortbesteht, daß also der Tod nichts anderes ist als die Geburt in ein neues jenseitiges Leben, für welches das diesseitige nur die Vorschule ist. — Mit welchem Ergebnis, in welchem Reifegrad der Mensch diese Vorschule verläßt, das ist grundlegend und maßgebend für die weitere Gestaltung seines Schicksals auf jenseitigen Ebenen, wo seine Entwicklung in unerschütterlicher Folgerichtigkeit ihren Fortgang nimmt.

    „Das ist die große Gerechtigkeit der Schöpfung, daß jeder sich die Bedingungen seines künftigen Lebens selbst schafft. — Darum seid rüstig und wacker! Denn wer hier langsam geht, wird dort lahm gehen; und wer hier seine Augen nicht auftut, wird dort ein blödes Gesicht haben; und wer Falschheit und Bosheit übt, wird seine Disharmonie mit dem Chor der wahren und guten Geister als Schmerz fühlen, der ihn noch in jener Welt treiben wird, das Übel zu bessern und zu heilen, was er in dieser verschuldet, und ihn nicht Rast und Ruhe finden lassen wird, bis er auch seine kleinste und letzte Übeltat abgestreift und abgebüßt. Und wenn die anderen Geister schon lange in Gott ruhen, oder vielmehr leben als Teilhaber Seiner Gedanken, wird er noch umgetrieben werden (als Besessenheitsgeist) in Trübsal und in der Wandelbarkeit des Lebens auf der Erde; und sein Seelenübel wird die Menschen plagen mit Ideen des Irrtums und Aberglaubens, sie führen zu Laster und Torheiten; und indem er selber dahinten bleibt auf seinem Wege in der jenseitigen Welt zur Vollendung, wird er sie, in denen er fortlebt,zurückhalten auf ihrem dieseitigen Entwicklungswege.“

    So schrieb 1836 ein namhafter Naturwissenschaftler, Gustav Theodor Fechner, weiland Ordentlicher Professor der Physik an der Universität Leipzig. Seine kleine Schrift, welcher die angeführten Zeilen entnommen sind, „Das Büchlein vom Leben nach dem Tode“, ist eine Perle deutschen Schrifttums, sowohl durch die außerordentliche Gedankentiefe ihres Inhalts, als auch durch die Würde und Schönheit ihrer sprachlichen Form.
    ————————————————————————————–
    Elftes Kapitel

    Ja wie leicht wäre Alles für den Glauben, könnte der Mensch sich nur gewöhnen, in dem Worte, womit er seit mehr als tausend Jahren spielt, dass er in Gott lebt und webt und ist, mehr als ein Wort zu sehen. Dann ist der Glaube an Gottes und sein eigenes ewiges Leben nur einer, er sieht sein eigenes ewiges Leben zum ewigen Leben Gottes selbst gehörig, und in der Höhe seines künftigen über seinem jetzigen Leben nur einen höhern Aufbau über einem niedern in Gott, wie er selbst schon solchen in sich hat; er faßt am kleinen Beispiel das Höhere und im Zusammenhange beider das Ganze, wovon er nur der Theil.

    Die Anschauung in dir zerrinnt, und die Erinnerung steigt daraus in Dir auf; Dein ganzes diesseitiges Anschauungsleben in Gott zerrinnt, und ein höheres Erinnerungsleben steigt daraus in Gott auf; und wie die Erinnerungen in Deinem Haupte, verkehren die Geister des Jenseits im göttlichen Haupte. Nur eine Stufe über der Stufe derselben Treppe, die nicht zu Gott, sondern in Gott aufwärts führt, der in sich hat zugleich den Grund und Gipfel. Wie leer war Gott mit jenem leer gedachten Worte, wie reich ist Gott mit seinem vollen Sinne.

    Weisst du denn, wie das Jenseits der Anschauungen in deinem Geiste möglich ist? Du weisst nur, dass es wirklich ist; doch nur in einem Geiste ist es möglich. Also kannst Du auch leicht, unwissend wie es möglich ist, an die Wirklichkeit eines Jenseits Deines ganzen Geistes in einem höhern Geiste glauben; Du musst nur glauben, dass ein höherer Geist ist, und dass Du in ihm bist.

    Und wieder: wie leicht wäre Alles für den Glauben, wenn der Mensch sich gewöhnen könnte, eine Wahrheit in dem zweiten Worte zu sehen, dass Gott in Allem lebt und webt und ist. Dann ist es nicht eine todte, sondern eine durch Gott lebendige Welt, aus welcher der Mensch sich seinen künftigen Leib erbaut und damit ein neues Haus in Gottes Haus hineinbaut.
    Wenn aber wird dieser lebendig machende Glaube lebendig werden?
    Dass er lebendig macht, wird ihn lebendig machen.

    Zwölftes Kapitel

    Du fragest nach dem Ob; ich antwortete mit dem Wie. Der Glaube erspart die Frage des Ob; doch wird sie gethan, so giebt es nur die eine Antwort darauf durch das Wie; und solange das Wie nicht fest steht, wird das Ob nicht aufhören zu gehen und zu kommen.
    Hier steht der Baum; manch einzeln Blatt davon mag fallen; doch sein Grund und sein Zusammenhang ist fest und gut. Er wird immer neue Zweige treiben, und immer neue Blätter werden fallen; er selbst wird nicht mehr fallen; wird Blüten der Schönheit treiben, und statt im Glauben zu wurzeln, Früchte des Glaubens tragen.
    Ende
    ————————————————————————————–
    Gliederung:
    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47567

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47643

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47697

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47864

    Fortsetzung 5 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47924
    ————————————————————————————–
    DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN
    ————————————————————————————–
    Dr. med. CARL WICKLAND
    übersetzt und herausgegeben von Dr. med. Wilh. Beyer
    ————————————————————————————–
    Einführungskapitel des Übersetzers

    Wesen, Gefahren und Segen des medialen Geisterverkehrs
    Was dem vorliegenden Buche Dr. Wicklands seinen einzigartigen und überaus wertvollen Charakter gibt, das ist nicht so sehr der Inhalt der darin berichteten Gespräche mit Jenseitigen, als vielmehr die Art und Weise, mit der er als Arzt und tatkräftiger Helfer diese medialen Kundgaben zum Anlaß und zur Grundlage eines segensreichen Wirkens gemacht hat. An Berichten über Jenseitsschicksale und jenseitige Lebensverhältnisse ist auch ohne Dr. Wicklands Buch wahrlich ‚kein Mangel. Im Schrifttum aller Sprachen finden sich derartige Berichte in reichlicher Fülle. Daß diese jedoch immer nur einem kleineren Kreise von Menschen beachtenswert und wichtig erscheinen, für die große Allgemeinheit des abendländischen Kulturkreises aber bisher völlig gegenstandslos geblieben sind, hat seine gewichtigen Gründe. — Ganz im Gegensatz zum Asiaten, dem das Wissen um die Unzerstörbarkeit des Lebens und damit das Weiterleben jenseits des Todes selbstverständlich ist, ist die Lebensauffassung des Abendländers unserer Tage trotz dem Christentum derart stoffgebunden und ungeistig, daß von der weitaus überwiegenden Mehrzahl , unserer Zeitgenossen der Gedanke an ein Jenseitsleben überhaupt nicht ernstlich in Betracht gezogen wird. Ein wirklich überzeugtes Wissen um die Fortsetzung des eigenbewußten Lebens über den Tod hinaus ist nur bei einer verschwindend kleinen Minderzahl zu finden, und nur in diesen Kreisen hält man es der Mühe wert, sich ernsthaft mit dem Gebiete medialer Erscheinungen auseinanderzusetzen.
    (…)

    Wär´ nicht das Auge sonnenhaft,
    wie könnte es die Sonn´ erblicken?!
    Läg´ in uns nicht des Gottes eigne Kraft,
    wie könnt’ uns Göttliches entzücken?!
    Goethe
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47504

    Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47528

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47615

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47656

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47804

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ————————————————————————————–
    Die Jugendgeschichte unseres Herrn Jesu Christi

    Wiederoffenbarungen des sogenannten ,Jakobusevangeliums´ ab dem Zeitpunkt, als Joseph Maria zu sich nahm. Niederschrift vom 22.07.1842-09.09.1844 nach wörtlichem innerem Diktat durch Jesus Christus an Jakob Lorber.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47938
    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  5. Ostfront sagt:

    Der Beamtenadel in Brüssel udn Berlin will mit aller Macht den Euro und die Beamtendiktatur der Eurokraten verteidigen.
    Es geht schließlich auch um die Karrieren udn zukünftige Pöstchen in Aufsichtsräten, deshalb wird Merkels
    DDR 2.0-Kurs mit aller Macht durchgepeitscht.
    DIe Beamtendiktatur, das heißt also die moderne klerikale Eurokraten-Herrschaft wird dadurch noch mehr gefestigt!
    Die StaatsKosten für Beamtenpensionen explodieren und steigen rasant an.
    http://www.welt.de/print/wams/vermischtes/article12055573/Pensionen-fuer-Beamte-kosten-drei-Billionen.html
    http://www.welt.de/wirtschaft/article118847155/Beamte-kosten-den-Bund-mehr-als-465-Milliarden-Euro.html

    Die Pensionskosten für den Beamtenadel von Juncker und Merkel explodieren
    Es gibt kein „nationales Interesse“ Deutschlands oder das gemeinsame Interesse von der Europäischen Union , sondern es gibt nur die Gier, der eigene Selbsterhaltungstrieb und das eigene EGO der Abgeordneten und EU-Bürokraten, die befriedegit werden müssen. Jeder denkt nur an sein eigenes Wohlergehen und an den eigenen Geldbeutel. Das Fußvolk geht den EU-Bürokraten und Bundestagsabgeordneten am Arsch vorbei
    http://www.welt.de/wirtschaft/article113330591/4365-EU-Beamte-verdienen-mehr-als-die-Kanzlerin.html
    https://www.welt.de/politik/article159781727/Deutsche-Beamte-werden-zunehmend-korrupter.html
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/pensionswahnsinn-von-bruessel-pensionskosten-fuer-eu-beamte-steigen-in-astronomische-hoehen.html
    http://www.krone.at/welt/pensionskosten-fuer-eu-beamte-steigen-stark-an-knapp-60-mrd-euro-story-480742

    • Skeptiker sagt:

      @Ostfront

      Ich bezweifle das Du Ostfront bist.

      Oder hast Du das Religiöse plötzlich abgelegt?

      Gruß Skeptiker

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Skeptiker

        Auf jeden Fall verwendet er eine andere Email-Adresse. Sein Icon sieht anders aus.

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        IS_t doch ScheiSS egal ob es Ost+FRONT ist oder NICHT—-> er/sie/es, wer auch immer, schreibt doch nur die WAHRHEIT!!!——-> Die globale Krake der Möchtegern_ELITE breitet sich wie eine SEUCHE über „UNS ALLE AUS!!!“……..und was machen wir hier????? AFFEN_feil halten 😦
        WeiSSt du was @ Skeptiker—> du machst immer einen auf dicke Hose mit deinen 1.84cm…ich bin 17cm im NACH_TEIL dir gegenüber, habe aber ganz sicher 17x mehr WILLE zu gewinnen, als du aufbringen kannst!
        WARUM KANNST DU und auch ANDERE hier, NICHT MEINUNGEN auSSerhalb deines/euren HORIZONT’S zulaSSen??? —-> ich bin NICHT stolz drauf aber der Letzte IDIOT war 2.03 Meter groSS, wegen dem ich ziemlich lange sitzen muSSte!…nicht gleich wieder in den falschen Hals bekommen, ich wollte damit nur klarstellen, daSS es hier auf dem Blog so nicht weitergehen kann wenn wir wahrhaft und in „echt“ etwas bewegen wollen! Solltest du aber nur weiter labern wollen, dann empfehle ich dir das GENDER_SEELSORGETELEPHON!

      • Adeptos sagt:

        @skeptiker……eben höre ich dass in Hannover ein TÜRKE zum OberBURGERmeister gewählt worden ist !
        Gibt es denn in DEUTSCHland keine Anständigen Deutschen mehr welche sich um ihr Land und die BeVolkung kümmern will ?
        Was ist denn da los bei Euch ?
        Adolf würde sich im Grab umdrehen …“!!

    • GeNOzid sagt:

      Deutsche Beamte werden zunehmend korrupert?
      Was ist das für ein Blödsinn von „Welt“?
      Die Systemschergen machen den ganzen Tag nichts anderes, als schwerste Straftaten zu begehen.

  6. Ostfront sagt:

    Vom Leben nach dem Tode ! ( Schluss)

    Der Erdenmenschheit die sie schwer bedrückende Last allmählich zu erleichtern, welche das Elend und die Hilfsbedürftigkeit, der erdgebundenen Verstorbenen ihr beständig aufbürdet, dafür gibt es nur ein wirksames Hilfsmittel:

    Die Verbreitung der rechten Erkenntnis der Unzerstörbarkeit des Lebens. Nicht nur glauben, sondern klar und sicher wissen muß jeder Mensch, daß jedes menschliche Einzel= und Eigen= Bewußtsein über das Grab hinaus fortbesteht, daß also der Tod nichts anderes ist als die Geburt in ein neues jenseitiges Leben, für welches das diesseitige nur die Vorschule ist. — Mit welchem Ergebnis, in welchem Reifegrad der Mensch diese Vorschule verläßt, das ist grundlegend und maßgebend für die weitere Gestaltung seines Schicksals auf jenseitigen Ebenen, wo seine Entwicklung in unerschütterlicher Folgerichtigkeit ihren Fortgang nimmt.

    „Das ist die große Gerechtigkeit der Schöpfung, daß jeder sich die Bedingungen seines künftigen Lebens selbst schafft. — Darum seid rüstig und wacker! Denn wer hier langsam geht, wird dort lahm gehen; und wer hier seine Augen nicht auftut, wird dort ein blödes Gesicht haben; und wer Falschheit und Bosheit übt, wird seine Disharmonie mit dem Chor der wahren und guten Geister als Schmerz fühlen, der ihn noch in jener Welt treiben wird, das Übel zu bessern und zu heilen, was er in dieser verschuldet, und ihn nicht Rast und Ruhe finden lassen wird, bis er auch seine kleinste und letzte Übeltat abgestreift und abgebüßt. Und wenn die anderen Geister schon lange in Gott ruhen, oder vielmehr leben als Teilhaber Seiner Gedanken, wird er noch umgetrieben werden (als Besessenheitsgeist) in Trübsal und in der Wandelbarkeit des Lebens auf der Erde; und sein Seelenübel wird die Menschen plagen mit Ideen des Irrtums und Aberglaubens, sie führen zu Laster und Torheiten; und indem er selber dahinten bleibt auf seinem Wege in der jenseitigen Welt zur Vollendung, wird er sie, in denen er fortlebt,zurückhalten auf ihrem dieseitigen Entwicklungswege.“

    So schrieb 1836 ein namhafter Naturwissenschaftler, Gustav Theodor Fechner, weiland Ordentlicher Professor der Physik an der Universität Leipzig. Seine kleine Schrift, welcher die angeführten Zeilen entnommen sind, „Das Büchlein vom Leben nach dem Tode“, ist eine Perle deutschen Schrifttums, sowohl durch die außerordentliche Gedankentiefe ihres Inhalts, als auch durch die Würde und Schönheit ihrer sprachlichen Form.
    ————————————————————————————–
    Elftes Kapitel

    Ja wie leicht wäre Alles für den Glauben, könnte der Mensch sich nur gewöhnen, in dem Worte, womit er seit mehr als tausend Jahren spielt, dass er in Gott lebt und webt und ist, mehr als ein Wort zu sehen. Dann ist der Glaube an Gottes und sein eigenes ewiges Leben nur einer, er sieht sein eigenes ewiges Leben zum ewigen Leben Gottes selbst gehörig, und in der Höhe seines künftigen über seinem jetzigen Leben nur einen höhern Aufbau über einem niedern in Gott, wie er selbst schon solchen in sich hat; er faßt am kleinen Beispiel das Höhere und im Zusammenhange beider das Ganze, wovon er nur der Theil.

    Die Anschauung in dir zerrinnt, und die Erinnerung steigt daraus in Dir auf; Dein ganzes diesseitiges Anschauungsleben in Gott zerrinnt, und ein höheres Erinnerungsleben steigt daraus in Gott auf; und wie die Erinnerungen in Deinem Haupte, verkehren die Geister des Jenseits im göttlichen Haupte. Nur eine Stufe über der Stufe derselben Treppe, die nicht zu Gott, sondern in Gott aufwärts führt, der in sich hat zugleich den Grund und Gipfel. Wie leer war Gott mit jenem leer gedachten Worte, wie reich ist Gott mit seinem vollen Sinne.

    Weisst du denn, wie das Jenseits der Anschauungen in deinem Geiste möglich ist? Du weisst nur, dass es wirklich ist; doch nur in einem Geiste ist es möglich. Also kannst Du auch leicht, unwissend wie es möglich ist, an die Wirklichkeit eines Jenseits Deines ganzen Geistes in einem höhern Geiste glauben; Du musst nur glauben, dass ein höherer Geist ist, und dass Du in ihm bist.

    Und wieder: wie leicht wäre Alles für den Glauben, wenn der Mensch sich gewöhnen könnte, eine Wahrheit in dem zweiten Worte zu sehen, dass Gott in Allem lebt und webt und ist. Dann ist es nicht eine todte, sondern eine durch Gott lebendige Welt, aus welcher der Mensch sich seinen künftigen Leib erbaut und damit ein neues Haus in Gottes Haus hineinbaut.
    Wenn aber wird dieser lebendig machende Glaube lebendig werden?
    Dass er lebendig macht, wird ihn lebendig machen.

    Zwölftes Kapitel

    Du fragest nach dem Ob; ich antwortete mit dem Wie. Der Glaube erspart die Frage des Ob; doch wird sie gethan, so giebt es nur die eine Antwort darauf durch das Wie; und solange das Wie nicht fest steht, wird das Ob nicht aufhören zu gehen und zu kommen.
    Hier steht der Baum; manch einzeln Blatt davon mag fallen; doch sein Grund und sein Zusammenhang ist fest und gut. Er wird immer neue Zweige treiben, und immer neue Blätter werden fallen; er selbst wird nicht mehr fallen; wird Blüten der Schönheit treiben, und statt im Glauben zu wurzeln, Früchte des Glaubens tragen.
    Ende
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47567

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47643

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47697

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47864

    Fortsetzung 5 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47924
    ————————————————————————————–
    DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN
    ————————————————————————————–
    Dr. med. CARL WICKLAND
    übersetzt und herausgegeben von Dr. med. Wilh. Beyer
    ————————————————————————————–
    Einführungskapitel des Übersetzers

    Wesen, Gefahren und Segen des medialen Geisterverkehrs
    Was dem vorliegenden Buche Dr. Wicklands seinen einzigartigen und überaus wertvollen Charakter gibt, das ist nicht so sehr der Inhalt der darin berichteten Gespräche mit Jenseitigen, als vielmehr die Art und Weise, mit der er als Arzt und tatkräftiger Helfer diese medialen Kundgaben zum Anlaß und zur Grundlage eines segensreichen Wirkens gemacht hat. An Berichten über Jenseitsschicksale und jenseitige Lebensverhältnisse ist auch ohne Dr. Wicklands Buch wahrlich ‚kein Mangel. Im Schrifttum aller Sprachen finden sich derartige Berichte in reichlicher Fülle. Daß diese jedoch immer nur einem kleineren Kreise von Menschen beachtenswert und wichtig erscheinen, für die große Allgemeinheit des abendländischen Kulturkreises aber bisher völlig gegenstandslos geblieben sind, hat seine gewichtigen Gründe. — Ganz im Gegensatz zum Asiaten, dem das Wissen um die Unzerstörbarkeit des Lebens und damit das Weiterleben jenseits des Todes selbstverständlich ist, ist die Lebensauffassung des Abendländers unserer Tage trotz dem Christentum derart stoffgebunden und ungeistig, daß von der weitaus überwiegenden Mehrzahl , unserer Zeitgenossen der Gedanke an ein Jenseitsleben überhaupt nicht ernstlich in Betracht gezogen wird. Ein wirklich überzeugtes Wissen um die Fortsetzung des eigenbewußten Lebens über den Tod hinaus ist nur bei einer verschwindend kleinen Minderzahl zu finden, und nur in diesen Kreisen hält man es der Mühe wert, sich ernsthaft mit dem Gebiete medialer Erscheinungen auseinanderzusetzen.
    (…)

    Wär´ nicht das Auge sonnenhaft,
    wie könnte es die Sonn´ erblicken?!
    Läg´ in uns nicht des Gottes eigne Kraft,
    wie könnt’ uns Göttliches entzücken?!
    Goethe
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47504

    Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47528

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47615

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47656

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-
    der-faschismus/#comment-47804

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ————————————————————————————–
    Die Jugendgeschichte unseres Herrn Jesu Christi

    Wiederoffenbarungen des sogenannten ,Jakobusevangeliums´ ab dem Zeitpunkt, als Joseph Maria zu sich nahm. Niederschrift vom 22.07.1842-09.09.1844 nach wörtlichem innerem Diktat durch Jesus Christus an Jakob Lorber.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47938
    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  7. Ostfront sagt:

    Die Jugendgeschichte unseres Herrn Jesu Christi
    ————————————————————————————–
    Wiederoffenbarungen des sogenannten ,Jakobusevangeliums´ ab dem Zeitpunkt, als Joseph Maria zu sich nahm. Niederschrift vom 22.07.1842-09.09.1844 nach wörtlichem innerem Diktat durch Jesus Christus an Jakob Lorber.
    ————————————————————————————–
    Kurzbeschreibung

    In diesem Offenbarungswerk sind jene ausführliche Aufzeichnungen über die Familie, Zeugung, Geburt, Kindheit und Jugend Jesuenthalten, die Jakobus, ein Stiefbruder Jesu aus der ersten Ehe des Witwers Joseph niedergeschrieben hat. Dieses sog.,Jakobus-Evangelium‘ genoß in der frühen Christenheit hohe Wertschätzung. Wegen späterer Entstellungen wurde es jedoch nicht in den Kanon der biblischen Schriften aufgenommen. Im Verlaufe der Zeit ist es verschollen. Lediglich kapitelweise blieb es erhalten, z.B. in der ,Berlenburger Bibelhandschrift‘. Jesus offenbarte durch Lorber die meisten Kapitel des ehem. ‚Jakobus-Evangeliums‘ wieder. Mit den Bruchstücken der alten Überlieferung in der Berlenburger Bibel liegt eine teils wörtliche Übereinstimmung vor.

    Der einfache, zu Herzen gehende Sprachstil spiegelt die Gefühle, Erlebnisse und Gespräche des Stiefbruders Jakobus mit Jesus wieder. Diese wiedergeoffenbarte urchristliche Urkunde bietet eine unvergleichlich gute Möglichkeit, Jesus in seinem familiären Umfeld kennenzulernen und zu verstehen.

    http://www.j-lorber.de/jl/kjug/index.htm

    ————————————————————————————–
    Die Jugendgeschichte unseres Herrn Jesu Christi.

    Kundegeben durch einem vom Herrn selbst dazu erwählten Knecht und Schreiber im Jahre 1843 und folgende und mit Erläuterungen und einem Vorwort versehen zum Druck bearbeitet von
    Karl August Schöbel, Hausbesitzer in Söbrigen bei Pillnitz. Im Selbstverlag des Verfassers. 1869

    http://entsprechungskunde.de/Werke_LO/Jugend%20Jesu%201869.pdf

    Auszug:

    Vorrede,

    vom Herrn Jesu Christi Selbst

    kundgegeben als Einleitung zu Seiner Jugendgeschichte, unter’m 22. Juli 1843 und 9. Mai 1851 durch denselben Mund, den Er zum Organ dieses Werkes erwählt hat.

    Ich lebte die bekannte Zeit bis zum dreißigsten Jahre gerade so, wie da lebt ein jeder wohlerzogene Knabe, dann Jüngling und dann Mann, und mußte durch den Lebenswandel nach dem Gesetze Mosis die Gottheit in Mir, wie ein jeder Mensch Mich in sich, erst erwecken.— Ich Selbst habe müssen, so gut wie ein jeder andere ordentliche Mensch erst an einen Gott zu glauben anfangen, und habe Ihn dann stets mehr und mehr mit aller erdenklichen Selbstverleugnung auch müssen mit stets mächtigerer Liebe erfassen, und Mir also nach und nach die Gottheit erst völlig unterthan machen.— Also war Ich, als der Herr Selbst, ein lebendiges Vorbild für jeden Menschen, und so kann nun deshalb auch ein jeder Mensch Mich geradeso anziehen, wie Ich Selbst die Gottheit in Mir angezogen habe, und kann mit Mir selbständig, eben also völlig Eins werden durch die Liebe und durch den Glauben, wie Ich Selbst als Gottmensch in aller endlosen Fülle vollkommen Eins bin mit der Gottheit.

    Auf die Frage, wie die Kindes= Wunder Jesu und dessen göttlich geistige Thätigkeit, mit Seinem gleichsam isolirten Menschsein, in den Jünglings= und Mannesjahren, und in diesen wieder die in denselben verrichteten Wunder zusammenhängen, wenn man sich Ihn in diesen Jahren nur als Mensch denken solle?— diene als Antwort: der Anblick eines Baumes vom Frühjahre bis in den Herbst. Im Frühjahre blüht der Baum wunderbar, und beherrscht ihn eine große Thätigkeit. Nach dem Abfalle der Blüthe wird der Baum wieder, als wäre er unthätig; gegen den Herbst hin aber erscheint der Baum wieder in seiner vollsten Thätigkeit, die Früchte, die sicher Wunderbaren, werden gewürzt, gefärbt, schöner denn vorher die Blüthe, und also gereifet und der ihnen gegebene Segen wird seiner Bande los und fällt als solcher in den Schooß der hungrigen Kindlein. — Mit dem Auge des Herzens wird man im Stande sein, dies Bild zu fassen, aber niemals mit den Augen des Weltverstandes. — Die fraglichen Stellen, ohne der Gottheit Jesu nahezutreten, sondern diese im Glauben des Herzens, der da ist ein Licht der Liebe zu Gott, festzuhalten — lassen sich nur zu leicht erklären, sobald man aus dem Herzen heraus rein wird, daß die volle Einung der Fülle der Gottheit mit dem Menschen Jesu nicht auf einmal, wie mit einem Schlage, sondern — wie Alles unter der Leitung Gottes — erst nach und nach, gleich dem succzessiven Erwachen des göttlichen Geistes im Menschenherzen, und erst durch den Kreuzestod vollends erfolgt ist; obschon die Gottheit in aller ihrer Fülle auch schon im Kinde Jesus wohnte, aber zur Wunderthätigkeit nur in der Zeit der Noth auftauchte.

    Der leibliche Tod Jesu ist die tiefste Herablassung der Gottheit in das Gericht aller Materie, und somit die eben dadurch mögliche vollends neue Schaffung der Verhältnisse zwischen Schöpfer und Geschöpf; durch den Tod Jesu erst wird Gott Selbst vollkommen Mensch, und der geschaffene Mensch zu einem aus solcher höchsten göttlichen Gnade neu gezeugten Kinde Gottes, also zu einem Gotte, und kann erst also als Geschöpf seinem Schöpfer als Dessen vollendetes Ebenmaß gegenüberstehen, und in diesem seinen Gott, Schöpfer und Vater schauen, sprechen, erkennen und über Alles lieben, und allein dadurch gewinnen das vollendete ewige, unzerstörbare Leben in Gott, aus Gott und neben Gott. Dadurch ist aber auch des Satans Gewalt (böser Wille) dahin gebrochen, daß er die vollste Annäherung der Gottheit zu den Menschen und umgekehrt,diesen eben also zur Gottheit nicht mehr verhindern kann. Noch kürzer gesagt: Durch den Tod Jesu kann nun der Mensch vollends mit Gott fraternisieren , und dem Satan ist da kein Zwischentritt mehr möglich; darum es auch im Worte zu den grabbesuchenden Weibern heißt: „Geht hin und sagt es Meinen Brüdern!“ — Des Satans Walten in der äußern Form mag wohl stets noch bemerkbar sein, aber den einmal zerrissenen Vorhang zwischen der Gottheit und den Menschen kann er ewig nicht mehr errichten und so die alte unübersteigbare Kluft zwischen Gott und den Menschen von Neuem wiederherstellen.

    Aus dieser kurzen Erörterung der Sache aber kann nun jeder im Herzen denkende und sehende Mensch sehr leicht und klar den endlosesten Nutzen des leiblichen Todes Jesu einsehen. Amen.

    ————————————————————————————–

    Biographisches Evangelium des Herrn, von der Zeit an, da Joseph Mariam zu sich nahm.

    Jacobus, ein Sohn Josephs hat solches Alles aufgezeichnet; aber es ist mit der Zeit so sehr entstellet worden, daß es nicht zugelassen werden konnte, als authentisch in der Schrift aufgenommen zu werden. Ich aber will dir das echte Evangelium Jacobi geben, aber nur von der obenerwähnten Periode angefangen, denn Jacobus hatte auch die Biographie Mariens von ihrer Geburt an mit aufgenommen, wie die des Joseph. — Und so schreibe denn als erstes Kapitel.

    Erstes Kapitel.

    1. Joseph aber war mit einem Hausbau beschäftigt in der Gegend zwischen Nazareth und Jerusalem.

    2. Dieses Haus ließ ein vornehmer Bürger aus Jerusalem dort der Herberge wegen erbauen, da sonst die Nazarener bis Jerusalem kein Obdach hatten.

    3.Maria aber, die im Tempel auferzogen ward, ist reif geworden, und es war nach dem Mosai´schen Gesetze Noth, sie aus dem Tempel zu geben.

    4. Es wurden darum Boten in ganz Judäa ausgesandt, solches zu verkünden, auf daß die Väter kämen, um, so jemand als würdig befunden würde, das Mägdlein zu nehmen in sein Haus.

    5. Als solche Nachricht auch zu Josephs Ohren kam, da legte er alsbald seine Axt weg, und eilte nach Jerusalem und daselbst an den bestimmten Versammlungs= und Berathungsplatz in dem Tempel.

    6. Als sich aber nach Ablauf von drei Tagen die sich darum gemeldet Habenden wieder am vorbestimmten Orte versammelt hatten und ein jeder Bewerber um Maria einen frischen Lilienstab so bestimmtermaßen dem Priester dargereicht hatte, da ging der Priester sobald mit den Stäben in das Innere des Tempels und betete dort.

    7. Nachdem er aber sein Gebet beendet hatte, trat er wieder mit den Stäben heraus, und gab einem Jeglichen seinen Stab wieder.

    8. Alle Stäbe aber wurden sobald fleckig, nur der zuletzt dem Joseph überreichte blieb frisch und makellos.

    9. Es hielten sich aber darob Einige auf und erklärten diese Probe für parteiisch und somit für ungültig und verlangten eine andere Probe, mit der sich durchaus kein Unfug verbinden ließe.

    10. Der Priester, darob etwas erregt, ließ sogleich Mariam holen, gab ihr eine Taube in die Hand und behieß sie treten in die Mitte der Bewerber, auf daß sie daselbst die Taube frei solle fliegen lassen

    11. Und sprach noch vor dem Auslassen der Taube zu den Bewerbern: Sehet, ihr Falschdeuter der Zeichen Jehova´s! — Diese Taube ist ein unschuldig reines Thier und hat kein Gehör für unsere Beredung;

    12. Sondern lebte allein in dem Willen des Herrn und versteht allein die allmächtige Sprache Gottes!

    13. Haltet eure Stäbe in die Höhe;— auf dessen Stab diese Taube, so sie das Mägdlein auslassen wird, sich niederlassen wird und auf dessen Haupt sie sich setzen wird, der soll Mariam nehmen.

    14. Die Bewerber aber waren damit zufrieden und sprachen: Ja, dies soll ein untrüglich Zeichen sein!

    15. Da aber Maria die Taube auf Geheiß des Priesters frei ließ, da flog dieselbe alsbald zu Joseph hin, ließ sich auf seinen Stab nieder und vom selben sogleich auf das Haupt Josephs.

    16. Und der Priester sprach: Also hat es der Herr gewollt; dir, du biederer Gewerbsmann, ist das untrügliche Loos zugefallen, die Jungfrau des Herrn zu empfangen! So nimm sie denn hin im Namen des Herrn in dein reines Haus zur ferneren Obhut! Amen.

    17. Als aber der Joseph solches vernommen hatte, da antwortete er dem Priester und sprach: Siehe, du gesalbter Diener des Herrn nach dem Gesetze Mosis, des getreuen Knechtes des Herrn Gott Zebaoth, ich bin schon ein Greis und habe erwachsene Söhne zu Hause, und bin seit lange her schon ein Witwer; wie werde ich doch zum Gespötte werden vor den Söhnen Israels, so ich dies Mägdlein nehme in mein Haus!.

    18. Daher lasse die Wahl noch einmal ändern und lasse mich draußen sein, auf daß ich nicht gezählt werde unter den Bewerbern!

    19. Der Priester aber hob seine Hand auf und sprach zum Joseph: Joseph! Fürchte Gott den Herrn! Weißt du nicht, was er gethan hat an Dathan, an Korah und an Abiram?

    20. Siehe, es spaltete sich die Erde und sie Alle wurden von ihr verschlungen um ihrer Widerspenstigkeit willen!— Meinst du, Er könnte dir nicht desgleichen thun?

    21. Ich sage dir: Da du das Zeichen Jehova´s untrüglich gesehen und wahrgenommen hast, so gehorche auch dem Herrn, der allmächtig ist und gerecht, und allezeit züchtiget die Widerspenstigen und die Abtrünnlinge Seines Willens.

    22. Sonst aber sei gewaltig bange dir in deinem Hause, ob der Herr solches nicht auch an deinem Hause verübe, was er verübt hatte an Dathan, Korah und Abiram!

    23. Da ward dem Joseph sehr bange, und er sprach in großer Angst zum Priester: So bete denn für mich, auf daß der Herr mir wieder gnädig sein möchte und barmherzig, und gieb mir dann die Jungfrau des Herrn nach Seinem Willen!

    24. Der Priester aber ging hinein und betete für Joseph vor dem Allerheiligsten; — und der Herr sprach zum Priester, der da betete:

    25. Betrübe Mir den Mann nicht, den Ich erwählt habe; denn gerechter als er wandelt wohl keiner in Israel, und keiner auf der ganzen Erde und keiner vor Meinem ewigen Throne in allen Himmeln!

    26. Und gehe hinaus und gib die Jungfrau, die Ich Selbst erzogen habe, dem gerechtesten der Männer der Erde!

    27. Hier schlug sich der Priester auf die Brust, und sprach: O Herr, Du allmächtiger Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, sei mir Sünder vor Dir barmherzig; denn nun erkenne ich, daß Du Dein Volk heimsuchen willst!

    28. Darauf erhob sich der Priester, ging hinaus und gab segnend im Namen des Herrn das Mägdlein dem geängstigten Joseph.

    29. Und sprach zu ihm: Joseph, gerecht bist du vor dem Herrn, darum hat Er dich erwählet aus vielen Tausenden! Und so magst du im Frieden ziehen, Amen.

    30. Und Joseph nahm Mariam und sprach: Also geschehe denn allezeit der allein heilige Wille meines Gottes, meines Herrn; was Du, o Herr, giebst, ist ja allezeit gut; daher nehme ich ja auch gerne und willigst diese Gabe aus Deiner Hand; segne sie aber für mich und mich für sie, auf daß ich ihrer würdig sein möchte vor Dir jetzt, wie allezeit; Dein Wille, Amen.

    31. Da aber Joseph solches geredet hatte vor dem Herrn, da ward er gestärkt im Herzen, ging sodann mit Maria aus dem Tempel und führte sie dann in die Gegend von Nazareth und daselbst in seine ärmliche Behausung.

    32. Es wartete aber die nöthige Arbeit des Joseph; daher machte er in seiner Behausung diesmal auch nicht Säumens und sprach daher zur Maria:

    33. Maria siehe, ich habe dich nach dem Willen Gottes zu mir genommen aus dem Tempel des Herrn, meines Gottes; ich aber kann nun nicht bei dir verbleiben und dich beschützen, sondern muß dich zurücklassen, denn ich muß gehen, um meinen bedungenen Hausbau zu besorgen an der Stelle, die ich dir auf der Reise hierher gezeigt habe.

    34. Aber siehe, du sollest darum nicht allein zu Hause sein; ich habe ja eine mir nahe anverwandte Häuslerin; die ist fromm und gerecht; die wird um dich sein und mein jüngster Sohn; und die Gnade Gottes und Segen wird dich nicht verlassen.

    35. In aller Bälde aber werde ich mit meinen vier Söhnen wieder nach Hause kommen zu dir, und werde dir ein Leiter sein auf den Wegen des Herrn! — Gott, der Herr, aber wird nun über dich und mein Haus wachen, Amen.

    (…)

    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

    • adeptos sagt:

      @ Ostfront…..mal eine Frage an Dich : Warum schreibst DU immer am Ende Deiner Kopierten Zitate von Lorber —> “ Das sagt Euch Ostfront – der Zimmermann ! “

      Willst DU damit andeuten dass DU der —> Galiläer Jesus der Zimmermann – in der Wiedergeburt bist ?

      • Skeptiker sagt:

        @adeptos

        Eben erst gesichtet, was für ein geiler Sound.

        Estas Tonne – Perception [ Live in Zurich ]

        Premiere am 24.08.2019

        Also bei mir klingt das echt, als ob ich Live dabei bin, obwohl ich nicht in der Schweiz dabei war.

        Estas Tonne (russisch Эстас Тонне; * 24. April 1975, Saporischschja, Ukrainische SSR, Sowjetunion) ist ein ukrainischer Gitarrist, der die von ihm komponierte, zum großen Teil auch improvisierte Musik von sehr persönlicher Eigenart spielt.

        Gelegentlich sind in die Konzerte auch in der Manier eines neuzeitlichen Troubadours, Texte eingestreut, die – teils gesungen, teils gesprochen, teils geflüstert – weltanschaulich-religiöse Weisheiten vermitteln sollen. Oft arbeitet Tonne auch mit anderen Musikern mit kompatiblem Anspruch zusammen, wobei der Charakter der Darbietungen zwischen artistisch und meditativ oszilliert.

        Tonne begann im Alter von sechs Jahren mit dem Gitarrenspiel.

        Mit elf Jahren siedelte er mit seiner Familie nach Israel um. Seit 2002 reist Tonne und gab Konzerte in der ganzen Welt, so in den USA, Mexiko, Israel, Indien und Europa. Seine auf den Reisen gesammelten Erfahrungen setzte er in die Weiterentwicklung seines Stils.

        Tonne spielt eine sechssaitige Akustikgitarre mit einer Fingerpicking-Technik.[1] Einflüsse aus dem Flamenco, der klassischen Gitarre, der Minimal Music, der Meditationsmusik, der Gypsy- und der Klezmer-Musik, sowie aus anderen Bereichen sind zu hören.

        Zusammen mit dem Violinenvirtuosen Michael Shulman gab er im Jahre 2002 zur Erinnerung an die Terroranschläge am 11. September 2001 ein Gedenkkonzert auf dem Union Square in New York.

        Er war auf verschiedenen internationalen Festivals eingeladen, wie etwa dem „Buskers Festival Stadtspektakel“ in Landshut, dem „Aufgetischt Festival!“ in St. Gallen in der Schweiz, „No Mind Festival 2013“ in Ängsbacka in Schweden, dem „5th International Summer Music Festival 2013“, „Venue for Revival, Culture and Personal Development“ in Kalamata in Griechenland, dem „International Summer Concerts 2013“ in Xiropigado ebenfalls in Griechenland und dem „Gara Vasara Festival 2013“ in Riga.

        Hier weiter.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Estas_Tonne

        So wie ich das sehe, ist Esta wohl selber ein Jude, oder warum wanderten die nach Israel aus?

        P.S. Was mir aber auch völlig egal ist.

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Aber was mir bei der Aufnahme eben aufgefallen ist, ich dachte immer wo kommt bloß das klacken her.

          Etstas Tonne, hat auf seiner linken Hand, die Fingernägel nicht geschnitten, auf auf seiner rechten Hand, womit er die Seiten seiner Gitarre spielt eben wohl doch.

          Aber da kann man doch mal sehen, wie gut meine Stereo Anlage aus China ist.

          Weil erst wusste ich gar nicht, woher das Klacken auf der Gitarre herkommenden könnte, bis ich erkannte, das es seine viel zu langen Fingernägel seiner linken Hand es gewesen sein müssen.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Was natürlich bedeutet, seine „Rechte Hand“, hat die viel zu langen Fingernägel, wenn man es genau sehen will, ich meine spiegelbildlich betrachtet.

          Aber ich habe das eben so gesehen, aus meiner Sicht, wenn ich die Sicht aber umdrehe, dann ist links ja rechts und rechts eben links.

          Weil ich habe das angeboren Problem, das ich ein Linkshänder bin, in der Schule wurde mir erklärt, das es besser ist, mit der rechten Hand zu schreiben.

          Zumindest habe ich mich ja auch daran gehalten, und ich wurde in der Schule auch nicht geschlagen, von der Lehrerin oder so.

          Nee, ich musste nur meine geliebte linke Hand, die so gut zeichnen konnte, eben umgewöhnen, auf meine rechte Hand.

          Aber mit links war ich so herrlich frei, ich meine im Kopf, als kleines Kind meine ich.

          Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @ Skeptiker…..Ja – Estas Tonne – ein echter Virtuose !…..falls DU das folgende noch nicht kennst :

          The Song of the Butterfly [Hungary 2014] HD – YouTube

          Viel Entspannung beim Anhören ….

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Von Estas Tonne bin ich vor Jahren mal über dieses „Lied“ gestolpert. Ich finde so ziehmlich das Beste überhaupt von ihm.

  8. Skeptiker sagt:

    Eben Lese ich das hier.

    MITTWOCH, 06. NOVEMBER 2019
    Sensationsfund in Bayern

    Neuer Vorfahr des Menschen entdeckt

    Rekonstruktion eines Exemplars der bisher unbekannten Primatenart Danuvius guggenmosi.

    Die Menschheit hat einen neuen, bisher unbekannten Vorfahren: In einer Tongrube in Bayern entdecken Forscher die fast 12 Millionen Jahre alten Überreste einer Primatenart, die sie Danuvius nennen.

    Diese Menschaffen konnten bereits aufrecht gehen – und stellen damit bisheriges Wissen in Frage.

    Das bin ja ich, also das steht da nicht so im Text.
    =============
    Ich meine Merkel kann ja auch aufrecht gehen, obwohl die aus dem Osten kommt.
    =============

    Hier der Beweiß meiner Gegentheorie.

    Bisher gilt Afrika als jener Kontinent, auf dem sich die frühen Vorfahren des Menschen entwickelt haben. Doch diese Ansicht könnte bald zu den Akten wandern – denn Forscher haben in Süddeutschland einen neuen, uralten Vorfahren des Menschen entdeckt. Der Fund legt nahe, das der aufrechte Gang und die gemeinsamen Ahnen des Menschen sowie des Menschenaffen sich möglicherweise in Europa entwickelt haben, wie aus einer Studie eines internationalen Forschungsteams unter der Leitung einer Tübinger Paläontologin hervorgeht, die im Fachmagazin “Science” veröffentlicht wurde.

    Hier weiter.

    https://www.n-tv.de/wissen/Neuer-Vorfahr-des-Menschen-entdeckt-article21377899.html

    Kein Wunder das die Deutschen so verblödet sind.

    Die Wiege der Menschheit kommt also aus Bayern, sprich Seehofer und der Rest der Affenbande.

    Nun ja, mittlerweile züchten die sich ja selber weg.

    Lach.

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker sagt:

      Herr Mannheimer bringt ja immer solche Kisten.

      Gelesen: 1.841
      Von Michael Mannheimer, 07. 11. 2019

      Informationen zum schleichenden Geschichtsrevisionismus des brutalen Unterdrücker-Staats “DDR”
      Die Aussagen der beiden linken Ministerpräsidenten Ramelow und Schleswig zum Gründungsfeiertag am 7. Oktober 2019 kamen nicht von ungefähr. Mit ihrer Behauptung, dass die DDR “kein Unrechtsstaat” gewesen sein, leitete die Gesamtlinke eine schleichende Geschichtsrevision ein, die sie, auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, eh schon 40 Jahre lang praktizierte.

      Dort lebten, so die Doktrin, nur Menschen ohne Nazi-Vergangenheit. Alle Nazis, die überlebten, lebten in der damaligen Bonner Republik, so die offizielle DDR-Geschichtsauffassung, die sie auch in die Schulbücher einfließen ließ. Die DDR setzte sich damit vollkommen von jenem Schuldkult ab, den sie und die Siegermächte ab 1945 überwiegend auf die Westdeutschen (Bonner Republik) ergossen. Ausgenomen von einer Schuld war im übrigen auch Österreich: Obwohl die Mehrzahl der Österreicher Hitler bei seinem Triumphzug nach Wien, begleitet von starken Wehrmachtsverbänden, wie einen römischen Kaiser empfing.

      Ministerpräsident Ramelow (Linkspartei) und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) : “DDR war kein Unrechtsstaat”:
      Lesen Sie, was das Online-Magazin Freie Welt zu den Aussagen der beiden linken Spitzenpolitiker zu sagen hat:

      Hier weiter.

      https://michael-mannheimer.net/2019/11/05/wider-die-zunehmende-verklaerung-der-ddr-als-demokratischer-rechtsstaat/

      Reinkopiert.

      ===========

      Skeptiker sagt:
      6. NOVEMBER 2019 UM 10:46 UHR
      @Mona Lisa

      Keine Ahnung, aber ich habe die Ossis lieber als die Wessis.

      Weil bei den Wessis die Instinkte verkümmert sind.

      ++++
      MM. Ihren eigenen Angaben zufolge haben sie doch einen IQ von 164. Wie kann es sein, dass sie bei einer derart hohen Intelligenz zwei völlig voneinander unterschiedliche Ebenen miteinander vermischen?

      Die erste Ebene ist die Ebene des politischen Systems. Die zweite Ebene ist die Ebene der Menschen in diesem System. Beide Ebenen haben in aller Regel nichts miteinander zu tun.

      Mir sind z.B. viele Kambodschaner auch lieber als linksversiffte Einheimische. Aber um nichts in der Welt wollte ich in der Zeit des kambodschanischen Genozids unter Pol Poth gelebt haben.

      Sie erstaunen mich immer wieder.
      ++++

      Also ich wurde in Hamburg geboren, sprich ich bin ein Wessi.

      Aber kaum ist die Mauer gefallen, musste man ja auch nicht mehr so tun, als ob der Kapitalismus, oder die soziale Marktwirtschaft, das bessere System ist.

      Anfang des Jahres bin ich mal durch Hamburg gelatscht, alleine schon wie viele Obdachlose /Bettler es da gab.

      Also das gab es vor 1990 überhaupt nicht, ich meine Obdachlose / Bettler.

      Zumindest ist mir das damals wohl nicht aufgefallen.

      Ich vertrete auch die Auffassung, das die Pleite von Karstadt, einfach darauf zurückzuführen ist, das wenn es mal ein Mittelstand gab, die eben gerne auch mehr Geld zum Ausgeben gehabt hatten, eben das Geld nicht mehr gehabt haben.

      Weil die Ossis haben ja auch zu gerne Westfernsehen gesehen.

      Sprich das war die Verführung, so wie hier.

      Hänsel und Gretel – Kinderlieder zum Mitsingen | Sing Kinderlieder

      Hier komplett.

      https://michael-mannheimer.net/2019/11/05/wider-die-zunehmende-verklaerung-der-ddr-als-demokratischer-rechtsstaat/#comment-374627

      ======================

      Vorhin habe ich sogar noch die These aufgestellt, das wir den Ossis ja noch sogar dankbar sein müssten,

      Germany made in USA

      23.10.2011

      Ich meinte das Eine setzt das Andere voraus.

      Aber da ich da ja eh in der Moderation bin, habe ich auch keine Ahnung, ob ich freigeschaltet werde.

      Gruß Skeptiker

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Der aufrechte Gang wurde in Deutschland erfunden. Leider war ab 1945 schluss mit dieser Evolution. Seit dem bewegen wir uns wieder auf allen Vieren.

  9. adeptos sagt:

    adeptos

    6. November 2019 um 12:27 die Lüge zu eigen !!!
    Bezw. ein Lügner ist ein „Teufel“ gerade weil er die —–> Wahrheit negiert !
    Ein Lügner ist ein Gegenspieler der Wahrheit ! Punkt !
    mehr braucht man dazu nicht zu erörtern !

    Zitat Griepswoolder : Maria als Himmelskönigin sollte eigentlich auch noch folgen. Es gibt auch einen katholischen Feiertag: Maria Himmelfahrt (Ende Zitat)
    Die Katholische Kirche ist ein Werkzeug des „Teufels“ um die Menschen zu Verführen – bezw. IN DIE IRRE ZU FÜHREN !…..Die meisten Katholiken sind ja IRRE-geleitet !!!
    Aber auch die Evangelisten – die Lutheraner – die Zeugen Jehovas – die Mormonen und andere solche IRREGELEITETEN – und wie sie auch alle heissen mögen !

    Die Katharer = die Reinen Christen – wurden von den Katholiken = den zu „Reinigenden“
    (man Denke dabei an den Kathalisator beim Auto welcher die „Abgase“ Reinigt)
    = den Hörigen des Teufels in ROM – auf dem Mont Segur in Frankreich bei Lebendigem Leib Verbrannt !

    Himmel Be-Deutet nichts anderes als H A R M O N I E ! Im Himmel – bezw. der Harmonie-

    ———————————> ist die WEISHEIT die „Chefin“

    denn auf der Weisheit (Weiblich) IST ALLES aufgebaut ! Sie ist die Mutter Gott ! was in Wirklichkeit eigentlich das GOTE – das GUTE – die GUTEN – die GOTEN benennt !

    Das Weibliche ist das Kreative ——————————-> = das „Gebärende“
    Das Männliche ist das Erschaffende ———————–> = das Wirkende/das Gestaltende

    Yin/Jang -Tao te King – der WEG des Königs – beim Nichtstun wird alles getan ! Lao tse

    Um alles zu Verstehen muss man zu den „Veda“ hin-schauen !…in den Sanskrit !….

    am Ende steht DIE ERKENNTNIS sowie das VERSTÄNDNIS DIESER WELT !

    (und wie schon gesagt – dort befinden sich auch die 6 Millionen Verschwundenen /Verbrannten/ Vergasten Sadhu welche von den „Juden“ – die VORGEBEN DIE „JUTEN“ ZU SEIN – „Vermisst werden“ und die Völker der Welt IN DIE IRRE FÜHREN !!!

    DA-RUM hat Jesus zu den JUDEN GESAGT dass diese KINDER DES TEUFELS SEIEN !
    KINDER DER LÜGE !!!!

    und dass dem SO IST – das will ja wohl niemand welcher BEI SINNEN IST -abstreiten !!!

    (Bei Harmonie Denke man an eine OPER (vom lateinischen OPERA=Werk von BACH)

  10. adeptos sagt:

    @ Frei von Weisheit = D U M M ………DU bist IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES DUMM !!!

    Nach dem Gesetz von URsache und WIRKung – dem Gesetz der „resonanz“ – wird Deine Strafe

    welche DU IN DIR TRÄGST ————–> Morbus Alzheimer sein !

    Wer DUMM Gesprochen und Gelebt sowie sein Leben lang DUMMes getan hat braucht sich

    auch nicht mehr zu ER-INNERN WOHER er gekommen ist – wie ER genannt wird – wozu ER

    da IST !

    Be-Mitleidenswert sind jene – welche dann solche „DUMM“ bis zum Ende deren Tage „Pflegen“

    müssen – da könnte man diejenigen Pfleger – welche solche DUMM Vergiften – schon wieder

    Verstehen !

  11. Ostfront sagt:

    Vom Leben nach dem Tode ! ( Fortsetzung 5 )
    ————————————————————————————–
    Fortsetzung 4 ↓ ( führt zum Anfang / Fortsetzung/ Forts.1, 2 u. 3. ) ↓
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47864
    ————————————————————————————–

    „Indessen freut es immer, wenn man seine Wurzeln ausdehnt und seine Existenz in Andere eingreifen sieht.“ ( Schiller im Briefwechsel mit Göthe. III. S. 53.)
    ————————————————————————————–
    Die Verbreitung der rechten Erkenntnis der Unzerstörbarkeit des Lebens !

    Nicht nur glauben, sondern klar und sicher wissen muß jeder Mensch, daß jedes menschliche Einzel= und Eigen= Bewußtsein über das Grab hinaus fortbesteht, daß also der Tod nichts anderes ist als die Geburt in ein neues jenseitiges Leben, für welches das diesseitige nur die Vorschule ist.

    — Mit welchem Ergebnis, in welchem Reifegrad der Mensch diese Vorschule verläßt, das ist grundlegend und maßgebend für die weitere Gestaltung seines Schicksals auf jenseitigen Ebenen, wo seine Entwicklung in unerschütterlicher Folgerichtigkeit ihren Fortgang nimmt.

    „Das ist die große Gerechtigkeit der Schöpfung, daß jeder sich die Bedingungen seines künftigen Lebens selbst schafft !
    ————————————————————————————–
    Zehntes Kapitel

    Des Menschen Seele ist durch seinen ganzen Leib ergossen, alsbald zerfällt er, wenn sie von ihm weicht; doch ihr Bewußtseinslicht ist bald hier bald da.*]
    ————————————————————————————–
    *]Mit wissenschaftlichem Ausdrucke wird man sagen können: das Bewusstsein ist überall da und wach, wenn und wo die der geistigen unterliegende leibliche, sogenannte psychophysische Tätigkeit jenen Grad der Stärke, den man die Schwelle nennt, übersteigt. (Vergl. S. 56 Anmerk.) Hiernach kann das Bewusstsein in Zeit und Raum lokalisiert werden. Der Gipfel der Welle unserer psychophysischen Tätigkeit schwankt gleichsam von einem Orte zum anderen, womit das Bewusstseinslicht seine Stelle wechselt, nur dass er während des diesseitigen Lebens immer blos innerhalb unseres Leibes, ja eines beschränkten Teils dieses Leibes, hin und wieder schwankt, und im Schlafe ganz unter die Schwelle sinkt, über die er im Wachen wieder aufsteigt. Hierüber vergl. Elemente der Psychophysik. II. Kap. 40 und 41.
    ————————————————————————————–
    Nur eben sahen wirs im engen Leibe hin und wider wandern, wechselnd dem Aug, dem Ohr, dem innern und dem äußern Sinn zu leuchten, um endlich im Tode ganz darüber hinaus zu wandern, wie der, dessen kleines Haus zerstört wird, worin er lange hin und her gegangen, auf immer in die Weite zieht und eine neue Wanderung beginnt. Der Tod setzt keine andere Scheide zwischen beiden Leben, als daß er den engen Schauplatz der Wanderung mit dem weiteren vertauschen läßt. Und so wenig in dem jetzigen Leben das Bewußtseinslicht immer und überall zugleich ist, wo es nacheinander sein und wohin es sich zerstreuen kann, wird es im künftigen Leben sein. Der Schauplatz der Wanderung ist nur unsäglich größer, die mögliche Verbreitung weiter, die Wege freier und die Aussichtspunkte höher, alle niederen des Diesseits unter sich begreifend.

    Selbst schon im jetzigen Leben aber sehen wir ausnahmsweise, in seltenen Fällen, das Bewußtseinslicht aus dem engeren Leibe in den weiteren wandern und wieder heimkehren, Nachricht bringend von Dem, was in fernem Raume oder, in dessen weiten Zusammenhängen wurzelnd, in ferner Zeit geschieht; denn die Länge der Zukunft fußt auf der Breite der Gegenwart. Plötzlich öffnet sich eine Spalte in der sonst immer verschlossenen Tür zwischen Diesseits und Jenseits, um schnell sich wieder zu schließen, der Tür, die im Tode sich ganz öffnen wird, und erst da sich öffnen soll, um nie mehr sich zu schließen. Auch frommt´s nicht, vorher durch die Spalte nur zu schauen. Doch die Ausnahme von der diesseitigen Lebensregel ist nur ein Fall der größeren Lebensregel, welche Diesseits und Jenseits zugleich umfaßt.

    Der engere Leib schläft nach einer Seite in ungewohnter Weise so tief ein, um nach anderer über seine Gränzen hinaus in ungewohnter Weise zu erwachen, und doch nicht so ganz und tief, um nie mehr zu erwachen. Oder im weiteren Leibe wird ein Punkt so ungewöhnlich stark erregt, um das Licht der Aufmerksamkeit von einen Bezugspunkte des engeren über dessen Gränzen hinaus und über die Schwelle hinauf zu ziehen. Damit beginnen die Wunder des Hellgesichts, der Ahnungen, der vorbedeutenden Träume; lauter Fabeln, wenn der jenseitige Leib und das jenseitige Leben Fabeln sind; sonst Zeichen des einen und Vorzeichen des andern; was aber Zeichen hat, ist da, und was Vorzeichen hat, wird kommen.

    Doch sind es keine Zeichen diesseitigen gesunden Lebens. Das Diesseits hat den Leib des Jenseits nur für das Jenseits zu bauen, nicht schon mit dessen Auge und Ohr zu sehen und zu hören. Die Blüte gedeiht nicht, die man vor der Zeit aufbricht. Und ob man den Glauben an das Jenseits durch den Glauben an diese Spuren seines Hineinleuchtens in das Diesseits unterstützen kann, so soll man ihn doch nicht darauf bauen. Der gesunde Glaube baut sich auf Gründen und schließt sich ab in höchsten Gesichtspunkten des gesunden Lebens, indem er selbst zu seiner Gesundheit und zum Abschluß seiner höchsten Gesichtspunkte gehört.

    Du hattest seither gemeint, die leichte Gestalt, in der ein Verstorbener dir in der Erinnerung erscheint, sei bloß dein innerer Schein. Du irrst; er selbst leibhaftig ist´s, der in bewusstem Gange damit nicht bloß zu Dir, sondern in Dich eintritt. Die frühere Gestalt ist noch sein Seelenkleid; nur nicht mehr beschwert mit seinem frühern festen Leibe, und träge mit ihm wandelnd, sondern durchsichtig, leicht, der irdischen Last entkleidet, im Momente jetzt hier jetzt da, dem Rufe jedes folgend, der den Toten ruft oder von selber sich Dir stellend, dann mußt du des Toten denken. Auch hat man sich ja immer die jenseitige Erscheinung der Seelen so leicht, so körperlos, so unabhängig von des Raumes Schranken gedacht, und damit, das Rechte zwar nicht meinend, das Rechte doch getroffen.

    Auch hörtest du wohl von Geistererscheinungen sprechen. Den Ärzten heißen sie Phantasmen, Halluzinationen. Sie sind es auch für die Lebenden, doch zugleich wirkliche Erscheinungen der Toten, die wir so nennen. Denn wenn schon die schwächern Erinnerungsgestalten in uns es sind, wie sollten es die soviel stärkeren entsprechenden Erscheinungen nicht sein. Warum also noch streiten, ob sie das eine oder andere sind, wenn sie zugleich das eine und das andere sind. Und warum dich künftig noch vor Geistererscheinungen fürchten, wenn du dich vor den Erinnerungsgestalten in Dir, die es schon sind, nicht fürchtest.

    Doch ganz fehlt nicht der Grund. Ungleich den von dir selbst gerufenen, oder in den Zusammenhang deines innern Lebens von selbst leise und friedlich eintretenden, hülfreich daran mit fortspinnenden, Gestalten, kommen sie ungerufen, überkommen Dich mit nicht abwehrbarer Stärke, scheinbar vor Dich, wirklich in Dich tretend, am Gewebe Deines innern Lebens vielmehr zausend als fortspinnend. Ein krankhaft Wesen zugleich des Diesseits und des Jenseits. So sollen Tote mit Lebenden nicht verkehren. Es ist schon halber Tod des Lebenden, die Toten annähernd so deutlich, so objektiv zu schauen, wie sie sich untereinander schauen mögen; darum das Grausen der Lebendigen vor solcher Erscheinung der Toten; es ist zugleich ein halbes Zurückversinken der Toten aus dem Reiche über dem Tode in das Reich unter dem Tode; daher die Sage — und ob nicht mehr als Sage? — daß nur Geister umgehen, die nicht ganz erlöst sind, die noch mit einer schweren Kette an dem Diesseits hängen. Den Unseligen zu scheuchen, ruf’´ einen besseren und stärkeren Geist zu Hülfe; der beste und stärkste aber ist der Geist ob allen Geistern. Wer hat in seinem Schutz dir etwas an! Auch dazu stimmt die Sage, dass vor dem Anruf Gottes jeder böse Geist weicht.

    Inzwischen droht in diesem Gebiete geistiger Krankheit, der Glaube selbst zum Aberglauben zu erkranken. Am einfachsten, sich vor dem Kommen von Gespenstern zu bewahren, bleibt´s immer, an ihr Kommen nicht zu glauben; denn glauben, dass sie kommen, heißt schon, ihnen auf halbem Wege entgegenkommen.

    Wie sie einander selbst erscheinen mögen, sagt´ ich. Denn dieselbe Erscheinung, die wider die Ordnung des Diesseits ist, ist nur vorweggenommen aus der Ordnung des Jenseits. Licht, voll, klar und objektiv werden die Bewohner des Jenseits einander in der Gestalt erscheinen, wovon wir nur einen schwachen Abklang, eine dämmernde Umrißzeichnung in der Erinnerung an sie haben, weil sie einander mit dem ganzen vollen Wesen durchdringen, wovon nur ein kleiner Teil in jeden von uns bei der Erinnerung an sie eindringt. Nur dass es jenseits wie diesseits der auf die Erscheinung gerichteten Aufmerksamkeit bedürfen wird, um sie zu haben.

    Nun mag man immer fragen: wie ist es möglich, dass, die sich so durchdringen, sich doch so gegenständlich und begränzt erscheinen. Aber frage erst, wie ist es möglich, dass, was als Erscheinung eines Lebenden in dich eingeht, und in der Erinnerung an einen Toten dein Gehirn durchdringt — und anders nichts liegt Deiner Seele vor, darauf zu fußen, — Dir als Anschauung doch objektiv, als Erinnerung noch begränzt erscheint. Die selbst nicht mehr begränzte Wirkung,
    die der Erinnerung unterliegt, spiegelt Dir doch noch die Begränzung der Gestalt, wovon sie anfangs ausgegangen, vor. Du weist vom Diesseits nicht, warum; wie kannst Du es vom Jenseits wissen wollen.

    Und so sage ich wieder: schliesse nicht von Gründen des Diesseits, die Du nicht kennst, noch von Voraussetzungen, die Du machst, sondern von Tatsachen des Diesseits, die Du kennst, auf die grösseren und höheren Tatsachen des Jenseits. Der einzelne Schluss kann irren; auch der, den wir nur eben machten; also hefte Dich an keine Einzelheit; der Zusammenschluss der Schlüsse in Richtung dessen, was wir vor allem Schluss und über allem Schluss zu fordern haben, wird unsers Glaubens beste Stütze von unten und Führung nach oben sein.

    Fasstest Du aber den Glauben gleich recht von oben, leicht fiele Dir der ganze Glaubensweg herunter, den wir herauf genommen.

    (…)
    ————————————————————————————–
    Vom Leben nach dem Tode !

    Siehe auch: DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  12. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Ich schlage vor wi ziehen eine Mauer um Berlin hoch wie damals beim Warschauer Ghetto und stecken da alle bekloppten Linken und ihre Gäste rein. Die haben dann ihr Paradies und wir Deutschen ringsherum unsere Ruhe.

    Ich meine seht euch diese Freakshow irgendsoeiner Dada-Theatergruppe an, das ist doch krank!

    Und die biodeutschen Zuschauer-Zombies stehen einfach nur da und klatschen sogar. Berlin ist sowas von am Arsch! Dieses Drecksloch gehört zu keinen Deutschland.

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Bei 24:00 Minuten gehts los. Ich hatte mir den Scheiß vorhin im Live-Stream gegeben.

      • Adrian sagt:

        Genosse,

        das wird dir auch gefallen … 🙂 Neuer Notstand?
        Und PS: Bezieht das nicht nur persönlich und auf BRD, auch in der CH dampft die Kacke.

        Ich sag nur: Verrat hat viele Namen, die Wahrheit nur einen.

        • Adrian sagt:

          Ups:

          den da wollte ich, sorry:

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Ist das Video nicht richtig gut gemacht?

          Der Video- Macher ist bestimmt kein Deutscher, sondern eher ein Schweizer, oder so.

          Warum muss ich gerade Lachen?

          ====================

          Das Vermächtnis der Angela Merkel

          31.07.2019

          Aber ein klasse Video, das gebe ich offen zu.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Adrian

          Pflanzen sind schon was interessantes. Vor allem im Hinblick auf die Osmose. Wenn man bei Trieblingen den oberen Teil mit den Blättern von der Mitte samt Wurzel trennt und Beide Teile in ein Reagenzgls mit Wasser steckt, dann führt die Mitte welche für die Richtungausrichtung des oberen Teils zur Sonne hin zuständig ist je nach Position der Sonne weiterhin ihre Bewegungen aus. Selbst wenn das Gefäß länger ist und der Teil davon wo sich der Mittelteil der Pflanze befindet abgedunket wurde. Unter Vergrößerung kann man sehen, wie Säfte zwischen den beiden Teilen auf und absteigen. Der Pflanzensaft ist also nicht blos Nährstoffmedium, sondern auch Informationsträger! Wahrscheinlich funktioniert das über Hormone. Zumindest habe ich das mal in einen Kosmos Jahresband aus den 1920er gelesen. Ich habe bis auf zwei Jahrgänge alle zwischen 1919 und 1943.

          Pflanzen sind ja durchaus in der Lage ihre Umwelt wahrzunehmen. https://www.planet-wissen.de/natur/pflanzen/pflanzen_wie_wir/pwieriechenhoerenschmecken100.html

          Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Pflanzen sogar Menschen identifizieren können, die ihnen mal wehgetan haben. Ich finde aber leider die Quelle nicht mehr.

          Ich persönlich vermute, dass die Pflanzen über Osmose so etwas ähnliches wie unser Nervensystem entwickelt haben. Eventuell haben sie sogar ein Bewusstsein. Wohlmöglich könenn wir dieses nur noch nicht als solches identifizieren weil es auf völlig anderen Grundlagen basiert als das Unsere. Auf jeden Fall bin ich mal gespannt was passiert ,wenn eines Tage herauskommt, dass Pflanzen fähig sind Schmerzen zu spüren. Ich meine damit den Schock bei den Vegetariern und Veganern. Was essen die dann nur? 🙂

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Nachtrag:

          Pflanzen wissen soagr wie spät es ist!

          Und schlafen tun sie auch. Sogar mit Schlafbewegung.
          https://www.welt.de/wissenschaft/article155571642/Auch-Baeume-schlafen-in-der-Nacht.html

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Das schenke ich Dir.

          Stevie Wonder – The Secret Life Of Plants

          https://en.wikipedia.org/wiki/Stevie_Wonder%27s_Journey_Through_%22The_Secret_Life_of_Plants%22

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Ergänzung.

          Weil Stevie Wonder ist ja blind geboren, sprich der versucht es sich ja nur Vorzustellen, was andere sehen können.

          Stevie Wonder ist das dritte von sechs Kindern der Songwriterin Lula Mae Hardaway (1930–2006), sein Vater war Calvin Judkins. Wonder kam als Frühgeburt zur Welt und wurde im Inkubator mit hohen Sauerstoffkonzentrationen beatmet. Dies führte zur Frühgeborenen-Retinopathie und letztlich zur Blindheit.[7] Als Wonder vier Jahre alt war, zog die Familie nach Detroit, wo er im Kirchenchor sang. Mit neun Jahren beherrschte er Klavier, Mundharmonika und Schlagzeug.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Stevie_Wonder

          =====================

          Ich habe mal gegen jemand Schach gespielt, der war gehörlos, da im der Kneipe aber laute Musik war, dachte ich ich muss ihn zum Ohr nahe kommen, um zu verstehen was ich sage.

          Aber nein, er konnte das gesagte über meine Lippen-Bewegung verstehen.

          Weil die haben sowas wie ein Gerät hinter den Ohren, was aber nur dazu dient, die Frequenz ihrer eigenen Stimme wahrzunehmen.

          Dann habe ich mal eine Frau gesehen, wo ich ja schon wusste, das die wohl auch gehörlos eben sein muss, weil die hatte auch so ein Gerät hinter den Ohren.

          Das war eine wirklich schöne Frau, die sah ganz anders aus als die Meisten.

          Ich muss das jetzt kürzen, weil ich habe keine Lust den ganzen Dialog hier reinzustellen.

          Aber Fakt ist, das diese Frau, alles über Mimik und Gestik verstanden hat, ich meine als ich Ihr das Kompliment gemacht habe, das Sie wirklich außergewöhnlich sympatisch aussieht.

          Dazu meinte ich nur, wenn ein Sinnesorgan nicht funktioniert, aber man kompensiert es durch etwas anderem, so erfordert das aber eine wirklich höhere Intelligenz.

          Weil die Frau hat mir nicht von den Lippen abgelesen, was ich wirklich erstaunlich fand.

          Gruß Skeptiker

  13. Enrico, P a u s e r sagt:

    Seit dem 30.10.2019, wo man in Dresden den „Nazi-Notstand“ ausrief, wurden von den KlimaFASCHOS 7 Autos abgefackelt—-> aber egal, Hauptsache gegen RECHT_s

    • Adrian sagt:

      Klima.Faschos als Ablenkung gegen ein anderes Problem?

      5G die Microwellenwaffe, ungesehen, ungehört, ungeschmeckt, unglaublich tötlich.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Jeder Idiot will möglichst 24/7 online mit seinen Handy anderen Idioten zur Alltagsbelustigung zur Verfügung stehen. Am besten mit Echtzeit-Standordangabe und aktualisierten Status der angibt, was man sich gerade in den Kadaver schüttet. Alles mit Emoticons versehen natürlich. Ich kann niemanden bedauern der von dieser Scheiße irgendwann Blutgerinsel im Kopf bekommt.

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Achte mal darauf, was auf dieser Seite für wunderschöne Videos zu finden sind.

          Reinkopiert.

          =============

          Meine zwei Musikvideos aus 2011:

          [video src="https://www.johndenugent.com/images/AH-My-Heart-Will-Go-On.mp4" /]

          Hier das andere Video.

          95jähriger Deutscher sagt den Jüngeren die Wahrheit über Versailles, Weimar und Adolf Hitler – “Geheime Geschichte”!!!

          …..Der 95-jährige Kurrek eröffnet sein Herz der Gemeinde der Gemarker Kirche in Wuppertal-Barmen

          Sehr geehrter Herr Pfarrer Nüllmeier,

          Im heutigen Gottesdienst fragten Jugendliche Ihrer Kirchengemeinde, warum denn vor 75 Jahren die Deutschen Adolf Hitler “nachgelaufen sind”.

          Anscheinend können sie das nicht fassen. Das ist verständlich, wird ihnen doch von unseren Meinungsmachern und Politikern, in Schulen, Kirchen und auf Universitäten, tibetanischen Gebetsmühlen gleich, nur die Geschichte eingehämmert, die von den Siegern geschrieben wird, und nicht die “Geheime Geschichte”, die die wahren Ursachen der Ereignisse birgt.

          ============

          Weil das sind ja nicht meine Musik Videos, sondern Seine Musik Videos.

          Hier komplett.

          https://www.johndenugent.com/german-85-361-ansichten-u-steigend-95jaehriger-deutscher-sagt-den-juengeren-die-wahrheit-ueber-versailles-weimar-und-adolf-hitler/?fbclid=IwAR2faLzmBRtS_IcnXw0ZZ8Dxpq9I9U_jIu9f4ejDJdSvCYHR3l_KyRQ08YU

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          GERMAN Jesus: jüdischer Spinner oder arischer Held? Fotos beweisen, was Frühchristen sahen

          Hier weiter mit Bildern.

          https://www.johndenugent.com/german-jesus-juedischer-spinner-oder-arischer-held-fotos-beweisen-was-fruehchristen-sahen/

          ==================

          Hier Roland, Heil usw,

          https://www.johndenugent.com/german-85-361-ansichten-u-steigend-95jaehriger-deutscher-sagt-den-juengeren-die-wahrheit-ueber-versailles-weimar-und-adolf-hitler/#comment-615787

          Roland soll ja in einer Psychiatrie sich befinden.

          Jemand der sich mit der GKT verteidigt hat, das die Juden sich selber vergast haben müssten, weil das feuerfeste Teufel gewesen sin, kam aber auch eher dem Gericht, sehr merkwürdig vor.

          Leider habe ich die Quelle nicht mehr.

          P.S. Aber das ist unter dem obigen Kommentar zu finden.

          Also hier ganz unten unter Kommentare.

          https://www.johndenugent.com/german-85-361-ansichten-u-steigend-95jaehriger-deutscher-sagt-den-juengeren-die-wahrheit-ueber-versailles-weimar-und-adolf-hitler/?fbclid=IwAR2faLzmBRtS_IcnXw0ZZ8Dxpq9I9U_jIu9f4ejDJdSvCYHR3l_KyRQ08YU

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Von oder über Roland, Annette, MCE, Lena, unkontrollierte Opposition, Amalek und dessen Frau (Cindy?) habe ich ewig nichts mehr gehört. Hast Du da eventuell Informationen? Was ist eigentlich aus Ostpreußen (Tim S.) geworden? Hat MCE sich eigentlich mal über die Gründe die zur Löschung seines Blogs führten geäußert?

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Also @Ostpreußen soll seine Traumfrau gefunden haben.

          Sprich er kann nicht mehr, zu viel SEX oder so.

          Weil das weiß ich aus mein Postfach, aber ich werde da nun keine Namen nennen.

          Aber er war mal Anfang des Jahres auf der Seite von Kopfschuss, also er Lebt.

          Über die Anderen genannten, habe ich null Informationen.

          P.S. @Ostpreußen hatte ich immer gerne, weil er so an rum pöbeln war.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Also Annette stand ja vor Gericht, Annette musste Ihre Seite löschen und abschwören vor Gericht, Sprich Sie musste sagen: Adolf Hitler hat Polen überfallen usw.

          Hätte Sie das nicht gesagt, müsste Sie im Knast eingewandert sein.

          Annette war aber auch 3 Wochen im Knast, bevor Sie das Passwort zur Löschung Ihrer Seite raus gelassen hat.

          Aber auf der Seite von Kopfschuss, würden dich sogar noch die Quellen zu finden lassen sein.

          Aber ich habe echt keine Lust, danach zu suchen.

          Weil das waren Zeitungsartikel.

          Gruß Skeptiker

        • Adrian sagt:

          Zur Zeit wird für eine Volksinitiative (5G) Unterschriften gesammelt.

          Gute Sache, doch mein Glauben fehlt.

          Ohne gegenteilige Technik wird sich das Volk seine Lieblinge nicht wegnehmen lassen.

          Gibt es ander Techniken? JA. Glasfaser, analoge statt digitale Techniken.
          Und noch einiges, dass entweder Fake oder unterdrückt und verschwiegen wird.

          Es geht ja nur ums Geld, sagt mann, aber nicht nur!

          Es gäbe Lösungen, aber dazu braucht es nicht Technik, sondern ein Volk, das seine Geschicke in einem guten Sinne selber in die Hand nimmt.
          Ok, zugegebenermassen, so wie das Volk heute seine Geschicke lenkt, kommen auch mir grösste Zweifel auf.
          Die Frage ist nur, wie lange erduldet das Volk diese, auch von sich selbst, aufgebürdeten Lasten bis es umkeht und seine Sinne wechseln.

          Und noch ein vergessener und *verselbstmordeter*:

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Adrian

          Im Kommentarbereich des ersten Videos bin ich über Betrugsvorwürfe gestolpert. Hab dann mal Onkel Google gefragt. Der Mann ist scheinbar wegen Anlegerbetrug verurteilt worden und hat in den bald 50 Prozesstagen seine Technik nicht vorführen können.

          https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/betrug-mit-gravitationswellen-hartmut-mueller-auf-der-flucht-11724374.html

          Ist das jetzt alles Quatsch oder funktioniert das wirklich?

        • Adrian sagt:

          Ich hoffe auch, dass nicht alles Quatsch ist.

          Tesla, Bedini ist nun mal Tatsache, und ich nehme an, dass sie wissen was sie tun, wenn uns diese analoge Technik vorenthalten.

          5G muss nicht sein. Ginge auch analog. Lichtwellen.

          Ich hatte mal bei ABB GMD gearbeitet. Laut dortigem Chefe, wird diese Technik benutzt.
          Die ganze Gesteinsmühle ist magnetisch gelagert. Und so weit weg vom Schuss, drausen in der Pampa …

          Überleg mal … die wissen schon was sie tun.

          Mal abwarten was US Trump freigeben wird.
          Kernfusion ist auch bald reif und eine deutsche Erfindung zur lösung vieler Probleme:
          Salzreaktor. Einfach mal goggeln.

          Ich denke es müssen nur noch gewisse Entscheidungsträger entfernt werden und vieles könnte sich zum Positiven ändern.

  14. Ostfront sagt:

    ———————————–
    Die Wiederkunft Christi
    ———————————–
    Vorwort

    Der Band „Die Wiederkunft Christi“ früher „Der große Advent“ kann jetzt in dritter Auflage erscheinen. Der geänderte Titel „Die Wiederkunft Christi“ wurde darum gewählt, weil wir nicht mehr am Beginn der großen Adventszeit, in Erwartung der ungeheuren Wende der Menschheit zum Geiste hin stehen, sondern bereits inmitten einer anbrechenden Morgendämmerung, die dem Aufgehen der neuen Geistessonne vorangehen muss. Darüber vermag auch das Chaotische unserer Tage nicht hinwegzutäuschen, wo alle dunklen Nebel heftig zu brauen beginnen.

    Je schärfer sich die Gegensätze zwischen Licht und Finsternis abzeichnen, desto deutlicher vollzieht sich auch die Scheidung der Geister innerhalb der gesamten Menschheit. Und desto klarer weisen alle Zeichen der Zeit auf einen sehr nahen letzten Endkampf, wo der Wille zum Guten oder Bösen einander entscheidend gegenübertritt. Nur ein großes Erwachen in der Menschheit vermag den Sieg des göttlichen Geistes über all das Dämonische und Lebensfeindliche herbeizuführen, das sich — der Willensfreiheit wegen — noch einmal gesteigert ausleben darf, um dabei seine letzten Kräfte zu verströmen.

    Die großen Weissagungen JESU, vermittelt durch das Innere Wort, wie es Jakob Lorber und auch Gottfried Mayerhofer empfing, bilden den Inhalt dieses Buches. Sie lassen dem aufgeschlossenen Leser keinen Zweifel an dem Endsieg des Geistes über den Widergeist aufkommen und vermögen allein jene innere Ruhe zu schenken, die den Menschen von heute aus seiner großen Weltangst befreit und ihn allem kommenden Geschehen vertrauensvoll entgegenblicken lässt. Jedes Weltgericht als Folge menschlicher Widerordnung wird durch die göttliche Liebe zum Segen umgewandelt.

    Nicht Weltuntergang, sondern eine große Reinigung der Menschheit wird und muss jener „Wiederkunft Christi im Menschengeiste“ vorangehen, die das Wort der Offenbarung Johannis von einer „neuen Erde und einem neuen Himmel“ erfüllen wird. Wer die hier aufs neue dargebotenen prophetischen Worte über unsere Endzeit vertrauensvoll im Herzen aufnimmt, gewinnt damit Eingang in eine geistige Arche, die ihn über alle hochgehenden Fluten kommender Natur= und Weltereignisse hin wegträgt in eine neue Zeit, deren Antlitz die geistige Wiederkunft Christi mit all ihren beglückenden Seinsfolgen prägen wird. Möge die vorliegende Schrift Licht und Kraft schenken und die Erkenntnis vom Sinn des großen Geschehens, in dessen Mitte wir heute stehen.
    ———————————–
    Kapitel 1

    Das große Morgenrot

    Wer ein Licht hat, der stelle es nicht unter einen verhängten Tisch, wo es vergeblich leuchtet. Sondern ein jeder nur mit einigem Lichte Begabte stelle sein Lämpchen auf den Tisch und lasse es brennen und erleuchten Tisch und Gemach. Wenn auf diese Art recht viele Lichtlein am Tische leuchten, wird es so hell, dass darob jeder eintretende Gast verwundert sagen wird: „Wie ist‘s da doch so hell und wie wohl tut uns diese Helle nun, die wir eine lange Nacht durchwandelt haben! Ja, sie kommt uns vor wie ein Morgenrot.“

    Licht erquickt das Leben und erweckt es wahrhaft sogar auf eine künstliche Art erzeugt, d.h. auf dem Wege der reinen Vernunft und des geläuterten Verstandes. Wie nötig ist es daher, dass in dieser Zeit ein jeder, der nun irgendein gutes und brauchbares Lämpchen besitzt, dasselbe nun hervorhole. Er reinige es wohl, versehe es reichlich mit Öl und stelle es dann angezündet auf den Tisch der reineren Erkenntnis, allda es leuchtet allen, die an diesem Tische lagern oder sich nur immer in diesem Gemache befinden.

    Der Gang dieser Zeiten zeigt klar an, woran es nun am meisten gebricht, nämlich an Licht. Was nützt es da, von der Liebe zu reden oder von der Haltung der Gottesgebote, so diejenigen, denen, gepredigt wird, sich in aller Finsternis befinden! Würden sie nicht den Predigern ins Gesicht sagen: „Was plappert ihr Jünger der Nacht daher und wollt mich Dinge glauben machen, die ihr nie gesehen und gefühlt habt? Schafft eher ein Licht auf den Tisch und gebet genau an, was ihr seht und bemerkt, so werde ich es euch leicht glauben können; denn euer Lampenschein wird auch mein Kämmerlein erhellen! Also zünde du zuvor selbst ein Licht an, bevor du predigst, dann werden auch wir glauben, was du uns nun in der vollsten Nacht glauben machen willst.“

    Daher sei hier nicht nur allen, die eines besseren Willens sind und der Lehren vom wahren Leben bedürfen, sondern auch allen Lehrern gesagt: So die Lämpchen mit Öl reichlich versehen sind, sollen sie dann sogleich angezündet und gestellt werden auf den gastlichen Tisch der rechten Einsicht und Erkenntnis. Denn der Tag ist herangerückt, an dem die letzte große Verheißung in Erfüllung gehen wird! Es steht geschrieben von dieser Zeit, wie sie beschaffen sein wird. Und seht, die vorhergesagten Erscheinungen sind nun da im Vollmaße. Wer kann sie verkennen?

    Sind aber bereits unzweideutig die geweissagten Erscheinungen eingetroffen, wer mag noch fernerhin daran zweifeln, dass nun auch in Bälde jener große Tag eintreffen wird, der eine abermalige letzte und daher bleibende Ankunft des HERRN mit sich bringen wird! Sagten doch die beiden Engel aus den Himmeln an der Stelle, an der Er hinauffuhr in Sein Reich zu denen, die Ihm nachweinten: „Was weilt ihr nun traurig da und schauet Dem nach, der aufgefahren ist in Sein Reich? Ziehet getrost nach Hause, denn dieser Jesus, den ihr nun gesehen habt auffahren in die Himmel aller Himmel, wird einst so, wie Er nun aufgefahren ist, wieder hernieder kommen und richten alle Geschlechter der Erde. Wohl denen, die Er als gerecht finden wird; diese werden Seine Kinder und Er ihr Herr und Vater sein! Wehe hingegen allen, die in Ungerechtigkeit verharrt sind; wahrlich, ihre Verantwortung wird ihnen zum Mühlstein am Halse werden!“

    Was diese beiden Engel Gottes, und was Ich als der Herr und Gott Selbst von der einstigen Wiederkunft Christi vorhergesagt habe, ist nun zur Reife gekommen und wird in Bälde geschehen. Die Vorbereitungen dazu sind schon beinahe alle ins Werk gesetzt worden. Der Menschen Herzen sehen nun aus wie diese Zeiten mit ihren grauenhaften Erscheinungen. Sie sind voll Herrschsucht, Geiz, Neid, Fraß, Völlerei und Hurerei, voll Hader, Zank, Schmähsucht, voll Raub, Krieg, Mord und Pestilenz jeglicher Art. Unfrieden, Lieblosigkeit und vollste Unbarmherzigkeit haben sich ihrer bemächtigt, wodurch nun solch eine Trübsal über die Menschheit gekommen ist, wie ihresgleichen diese Erde noch nicht getragen und geschmeckt hat. Es ist daher nötig, dass dieser trübseligsten Zeit bald ein Ende gesetzt werde, da sonst noch jene, die bisher zu den Auserwählten gezählt werden, Schiffbruch leiden könnten.

    Bevor aber Ich als der Herr und Schöpfer alles Lebens wiederkommen kann, muss der Erdboden von allem Unkraute völlig gereinigt werden, und das geht nunmehr auf allen Punkten der Erde vor sich. Wer nun an seiner Seele wissentlich krank ist und nicht trachtet, dass seine Seele gesunde, der wird nicht mehr lange machen, bis er zugrunde gehen wird.

    Die Zeit der Reinigung aber wird dauern kürzestens vier Wochen; denn es wird nun Stunden geben, in denen mehr geschehen wird als ehedem in einem Jahrhundert. Ein längerer Termin ist gesetzt auf vier Monate; denn es wird nun Tage geben, von denen einer mehr bedeuten wird als ehedem ein volles Jahrhundert. Noch ein weiterer Termin ist gesetzt auf vier Viertel Jahre; denn es wird nun in einer Woche mehr geschehen als in der Vorzeit in einem vollen Jahrhundert. Und der weiteste Termin ist gesetzt auf vier Jahre und noch eine Kleinigkeit hinzu; denn es werden nun Monde kommen, in denen mehr geschehen wird als in der Vorzeit in sieben Jahrhunderten!

    Diese Zeit aber ist nun wie ein Morgenrot zu jenem Tage, der da kommen wird zum Heile für die Gerechten und für alle, die eines sanften und guten Herzens sind und lieben ihre Brüder und Schwestern in Meinem Namen. Aber dieser Tag wird auch kommen wie ein Dieb über alle, die Meiner nicht achten, haben ein hartes und stolzes Herz, und halten sich für besser und angesehener als ihre Brüder.

    Wer worin immer sich für besser dünkt als seinen Bruder, der wird an diesem kommenden Tage gar sehr zuschanden werden. Denn von diesem Tage an soll aller äußere Unterschied aufhören. In großen Ehren werden nur die stehen, die nun um Meines Namens willen verachtet oder nur mitleidig als ehrliche Menschen geduldet werden. Solche Menschen werden aber an diesem Tage groß und glorreich hervorgehen, während die gegenwärtigen Ehrsüchtigen sehr klein werden bedacht werden. Meine Erwählten aber werden glänzen mehr als die Sonne am Mittag!

    Es zeigt aber ein natürliches Morgenrot keinen schönen Tag an. Man sagt: „Des Morgens Rot ist des Tages Not und des Abends Tod!“ So aber wird es beim geistigen Morgenrot nicht sein, gerade umgekehrt. Denn wie das natürliche Morgenrot alle Herzen erquickt, so wird dies geistige Morgenrot alle Herzen mit großer Furcht und Bangigkeit erfüllen. Denn es wird seine Farbe vom Blute und vom großen Brande der Welt nehmen, darunter zu verstehen sind die großen und kleinen Kriege.

    Wie das natürliche Morgenrot ein ungünstiges Zeichen für den anbrechenden Tag ist, so wird aber das an sich selbst schlimme geistige Morgenrot als ein sehr günstiger Vorläufer des kommenden großen Tages des Heils zu betrachten sein. Dieses alles habe Ich so eingerichtet und lasse nun alles so kommen, wie es geschieht.

    Wer aber will Mir in den Weg treten und sagen: Herr, Du bist ein grausamer Gott, hast eine Freude am Blute der Hingeschlachteten und handelst wie ein ewiger Tyrann! Dem sei gesagt: Der Meister ist nicht da, dass Ihn da richten seine Werke, sondern ER wird sie richten recht und gerecht. Ihr sollt daher auch nicht sagen: Siehe, dies Volk hat Recht und jenes hat Unrecht, oder dieser und jener Feldherr tut Fluchwürdigeres als seine Vorgänger. Auch sollt ihr weder Freude noch Trauer haben, dass diese oder jene Partei entweder gesiegt hat oder geschlagen wurde. Überhaupt sollt ihr euch gar nicht so viel kümmern, ob das, was nun geschieht, recht oder unrecht sei. Denn Ich lasse alles das so geschehen und meine, dass Ich doch Herr genug dazu bin, und bin weise und gut genug! So aber jemand weiser zu sein wähnt, der bändige hernach auch die Elemente, zeichne den Sternen ihren Gang vor und gebiete den Winden, dem Meere und dem mächtigen Feuer im Innern der Erde!

    Ich sage euch: Menget euch in nichts und bleibet fein zu Hause, auf dass, so Ich in Bälde komme, Ich euch auch daheim antreffe und euch stärke und aufnehme in Mein neu zu gründendes Reich auf Erden und in allen Sternen! So Ich euch aber nicht daheim antreffen werde, müsst ihr es euch dann selbst zuschreiben, so ihr an Meiner größten und letzten Ankunft entweder gar keinen oder nur sehr geringen Anteil haben werdet.

    Es gibt vor Mir im Grunde des Grundes eigentlich nur eine einzige Sünde, welche die Mutter aller anderen ist, und diese Sünde heißt: Hochmut! Aus dem Hochmut geht dann alles andere, was nur immer Sünde heißt, hervor: Selbstsucht, Herrschlust, Eigenliebe, Neid, Geiz, Wucher, Betrug, Dieberei, Raub, Zorn, Mord, Trägheit zur rechten Arbeit, Müßiggang und Hang zum Wohlleben, Großtun, Geilheit des Fleisches, Unzucht, Hurerei und endlich Gottvergessenheit. Wohl auch oft eine gänzliche Gottlosigkeit und mit dieser der vollste Ungehorsam gegen alle Gesetze göttlichen Ursprungs.

    Betrachtet jede dieser Hauptsünden für sich und ihr werdet am Grunde einer jeden den Hochmut ersehen. Wer somit all seine vermeintlichen tausend Sünden wie mit einem Schlage los sein will, der sehe allein darauf, dass er seines wie immer gearteten Hochmutes ledig werde. So wird er auch ledig sein all seiner anderen Sünden, weil Hochmut der alleinige Grund dieser Sünden ist. Sünden aber, die ohne Hochmut begangen werden, sind keine Sünden, weil sie den Grund zur Sünde nicht in sich bergen.

    Es lasse sich nun ein jeder durch dieses Morgenrot scharf durchleuchten und spüre sorgfältig in seinen Lebenswinkeln und Kammern nach, ob er nicht etwas antreffen möchte, was mit dem Hochmut irgendeine Ähnlichkeit haben könnte. Trifft er so etwas in seinem Inneren an, so strebe er alsbald mit allen Kräften darnach, dass er seinen noch so gering scheinenden Hochmut loswerde. Andernfalls wird dieser mit der Zeit wachsen und den sonst edlen Menschen geistig ebenso zugrunde richten, wie die Schmarotzerpflanze einen sonst ganz gesunden Baum. Hochmut, wie immer geartet, ist für Seele und Geist allergiftigste Stickluft aus der Hölle, durch die in kurzer Zeit alles Leben zugrunde gehen muss.

    Daher noch einmal:

    Hütet euch vor allem nur vor dem Hochmut, wollt ihr vor Mir gerechtfertigt erscheinen und euch am kommenden großen Tage Meiner sichtbaren Gegenwart erfreuen! Aber so nur ein Atom irgendeines Hochmuts in euch verbleibt, werde Ich dennoch nicht zu euch kommen, weil ihr nicht in allem diesem Grundübel entsagt habt. Wohl wisset ihr vieles, was Millionen nicht einmal zu ahnen vermögen. Aber darum seid ihr nicht um ein Haar besser als jene, die von alledem keine Ahnung haben, was bei euch schon ein erfahrungsreiches Wissen, ja manchmal sogar ein förmliches Schauen geworden ist. Nur so ihr mit eurem Wissen auch die rechte Demut vereinigt, wird euch freilich das tiefe Wissen im Bereiche des rein Geistigen von unberechenbarem großem Nutzen sein.

    Ich sage euch: Suchet, sei es in was immer, nie die Ehre der Welt! Diese ist eine Pest für Seele und Geist, und ihre Folgen kommen früher oder später verheerend zum Vorschein. Betrachtet die Kriege, in denen sich Millionen der Ehre wegen mussten totschlagen lassen. Wenn Herrscher, Heerführer und ihre Völker statt dem Hochmut der himmlischen Demut dienten, könnten die Völker je zu solch einer gegenseitigen Wut entflammt werden? Wahrlich, bei demütigen Völkern wäre ein Krieg eine pure Unmöglichkeit. Da aber bei allen Völkern nur allein der Hochmut großgewachsen ist, demzufolge sich ein Volk für besser, angesehener, älter und berechtigter als das andere hält, so sind auch die alles verheerenden Kriege eine natürliche Folge der Großzucht des Hochmutes.

    Etwas anderes wäre es, so irgendein habsüchtiger oder mutwilliger Feind in ein friedliches, von lauter demütigen und sehr verträglichen Menschen bewohntes Land einfiele, um eine Beute zu machen. Da hätten freilich die Bewohner solch eines Reiches das Recht, einen solch schändlichen Feind mit allem Ernste zu empfangen und auf das empfindlichste zu züchtigen, bei welcher Gelegenheit Ich als der Herr Mich dann sogleich an die Spitze stellen möchte. Der arge Feind würde da nur zu geschwind erfahren, welches Lohnes seine Handlung wert war! Schwerlich dürfte er je wieder den Mut haben, ein solches Land heimzusuchen. Aber leider ist dem nicht so. Ein Volk will größer sein als das andere, ein Reich mächtiger als andere.

    Der Hochmut der Völker hat alles Maß überschritten, bis in den höchsten Himmel stieg schon der Dampf der Hölle! Die Erde selbst bat Mich, dass Ich die arge Brut des Satans doch endlich einmal ausmerzen solle! Und seht, die Zeit ist da, enthüllt vor euren Augen: Ein Volk zieht wider das andere! Fraget ihr nach dem Warum, so sage Ich euch: Aus purem Hochmut! Ich sage euch auch: Die Zeiten sind aus, wo das Schwert zwischen Ehre und Schande, zwischen Tugend und Untugend den Schiedsrichter machte. Denn nie war das Schwert eine Waffe der Demut, sondern allezeit nur der Ehre, auch nur zu oft einer tyrannischen Herrschaft.

    Forthin soll es nicht mehr so sein! In der Zukunft wird nur die Demut mit den Waffen der Liebe die Völker beherrschen. Freilich jene Völker nur, die für diese Waffe aus den Himmeln für würdig befunden werden; die Unwürdigen aber werden in dieser Zeit ohnehin den Lohn erhalten, den sie sich schon lange verdient haben. Ich werde zwar wohl immer dem besseren und gerechteren Teile den Sieg zuteil werden lassen; so er aber darauf hochmütig wird, dann wehe auch ihm!

    Von nun an soll niemand mehr geschont werden, der nur einen Funken Hochmut als Triebfeder seiner Handlungen in sich besitzt. Jede Handlung, die etwas von einem Ehrgeiz verspüren lässt, soll fortan ohne Segen verbleiben. Jede Handlung aber, die der Nützlichkeit wegen begangen wird mit dem demütigen Gemüte, soll von Mir überaus gesegnet werden. Nun muss eine andere Ordnung unter den Menschen eingeführt werden. Die sich aber diese Ordnung nicht werden von ganzem Herzen gefallen lassen und dabei noch immer alte Bedenklichkeiten in sich auftauchen lassen, denen sollen die bittersten Folgen ehestens genügend Kunde verschaffen, ob sie dadurch für oder wider Meine Ordnung waren.

    Ich sage euch in dieser Zeit: Wer nun dies oder jenes Gute der Welt wegen zu tun unterlassen wird, der tue der Welt wegen, was ihm gut dünkt. So er aber dann zu Mir kommen wird mit dem guten Weltzeugnis, werde Ich zu ihm sagen: Wer dir dies gute Zeugnis gab, zu dem gehe auch hin und verlange deinen Lohn; denn Mein Name steht in diesem Zeugnis nicht geschrieben! Du hast der Welt wegen dies und jenes getan und wolltest nicht die Mir allein wohlgefälligen Wege der wahren Demut wandeln. Es schmeichelte deinem Ehrgeiz, so die Welt von dir sagte: „Siehe, das ist ein Ehrenmann!“ So wird es dir auch gefallen müssen, dass du in Meinem Reiche wahrlich zu sehr geringen Ehren gelangen wirst. Ich will aber damit nicht sagen, als solle da jemand so handeln, dass die Welt verächtlich mit Fingern auf ihn zeige. Oh, das verlange Ich ewig nicht! Aber das verlange Ich, dass ihr das wahrhaft Gute — und möge die Welt dazu sagen, was sie wolle — ohne die geringste Scheu vor ihr vollbringen sollet. Und das darum, weil es gut ist und weil Ich es so haben will!

    Habt ihr denn vergessen, dass Ich, als der urewige allmächtige Schöpfer aller Himmel und Welten, aller Engel und Menschen, Selbst nur im Kleide der größten Niedrigkeit in diese Welt kam? Ich lehrte die Menschen durch lebendige Worte und klarste Taten, dass sie gleich Mir — so sie Meine Kinder sein wollen — die Welt mit ihrer Größe und Pracht fliehen sollen, und sollen nicht die breite Straße des irdischen Glanzes wandeln, der allezeit vergeht, sondern den schmalen Pfad der Demut, der zum ewigen Leben führt!

    Und dass fürs zweite alles, was vor der Welt groß ist, vor Mir ein Gräuel ist? Dass Ich nur das Kleine, von der Welt Verachtete ansehe, das sich groß Dünkende aber ewig von Mir weise?

    Bevor nicht das letzte Atom des Hochmutes eure Herzen verlassen wird, sollt ihr Mein Antlitz nicht zur Anschauung bekommen. Wahrlich, so wird es sein! Jeder Sünder soll von Mir nachsichtiger behandelt werden als einer, der seinen ersichtlichen Hochmut nicht mit wahrer Reue und tiefster Verabscheuung aus seinem Herzen verbannt für immer! So ihr Sünden hättet so viel wie des Grases auf der Erde und des Sandes an den Ufern des Meeres, hättet aber dabei keine Spur von einem Hochmute, so wären alle diese Sünden wie gar keine vor Mir! Denn wo kein Hochmut ist, da ist die Liebe, die in sich birgt alle Demut; Liebe und Demut aber tilgen alle Fehler und Sünden, so ihrer noch so viele wären. Aber so nur ein Atom Hochmut hinter den anderen Sünden steckt, die die Menschen begehen in der Zeit der Probe ihrer Freiwerdung, so belebt dieses Atom alle Sünden, ja sogar die kleinsten. Solche Geister werden einst, wie auch schon hier, sehr gewaltig zu kämpfen haben, um auch nur eines Atoms des Hochmutes los zu werden.

    Atome von Hochmut genügen, dass Ich bei Menschen, möchten sie sonst auch von sehr schätzbarer Art sein, so lange nicht werde einziehen können, als bis nicht das letzte Atom davon aus ihrem Herzen weichen wird. Darin liegt besonders in dieser Zeit auch der Grund, dass da gar so wenige Mich zu Gesicht bekommen und, von Mir Selbst gelehrt, zu Meinen Kindern gezogen werden können.

    Saget auch nicht mehr. „Dieses Haus, dieser Grund und dieses Vermögen gehört mir. In meinem Hause bin ich der Herr, und auf meinem Grunde habe ich zu schaffen!“ Seht, in solchen Äußerungen steckt eine große Portion Hochmutes! Wahrlich, die so denken, reden und handeln, bei denen werde Ich nimmer Einzug halten, weil sie Mich nicht als den Herrn, dem allein alles wahrhaftig zu eigen ist, sondern nur sich als Herrn einer ihnen von Mir nur auf kurze Zeit geliehenen Sache ansehen. Darin liegt ein großer Hochmut, der der alleinige Erzeuger aller Kriege im Kleinen wie im Großen ist. In Meinem künftigen Reiche wird das ganz anders gestaltet werden müssen: da wird es keinen Haus- noch Grundherren mehr geben; denn da werde Ich sein Alles. Und am besten wird der daran sein, bei dem Ich Wohnung nehmen werde!

    Aber das sage Ich euch nun auch, dass vor Meiner Ankunft auf dieser Erde noch sehr viel Unkraut und dürres Gras wird mit größter Gerichtsschärfe vertilgt werden. Wo zwei sind, wird einer angenommen und der andere ausgeschieden werden; also eine gewaltige Sichtung bis über die Hälfte! Noch einmal aber warne Ich euch ernstlich, dass ihr in dieser Zeit weder links noch rechts Parteigänger macht! Wer da siegen soll und wird, das steht allein in Meiner Hand! Niemand aus euch sage: Dieser kämpft mit Recht, jener mit Unrecht, sondern eure Sache sei, zu beten für Freund und Feind. Was darüber ist, ist Sünde; denn durch solche Parteigängerei zieht ihr den Hochmut der Partei, die nach eurem Wunsche siegen soll, in euch, und wünscht damit dem Widerpart den vollen Untergang. Fragt aber dabei euer Herz, ob die, welche untergehen sollen, nicht ebenso gut eure Brüder sind wie jene, denen ihr den Sieg wünscht?

    Wie verträgt sich aber solch ein Wunsch voll geheimer Rachgier und Schadenfreude mit Meinem Worte? Ich Selbst lehrte alle Menschen doch ausdrücklich, für die zu beten, die euch hassen, die zu segnen, die euch fluchen, und denen Gutes zu tun, die euch Übles wollen! Daher lasset sie kämpfen, die da kämpfen! Betet für alle und habet nie Freude an der anderen Niederlage, so werdet ihr Meinen Engeln im Himmel gleichen, die ihr Antlitz verhüllen, so ihre Brüder auf der Erde sich erwürgen.

    Das merket euch aber: Dies Morgenrot vor Meiner Ankunft wird noch viel röter werden, als es jetzt ist. Und es wird sich erst am Ende alles Würgens zeigen, dass weder die eine noch die andere Partei der Kämpfe einen eigentlichen Sieg erkämpfen wird, denn der rechte Sieger wird erst kommen. Wo nun der Hochmut kämpft, wird dann die Demut zu kämpfen anfangen. Ihrem Schwerte wird kein Wüterich entrinnen und kein Richter, der sein Ansehen mit dem Blute harmloser Gefangener herzustellen bemüht war.

    Ich als euer ewiger Vater, der Ich schon so vieles gegeben habe, gebe euch nun auch dieses für euer künftiges Wohl und Heil allerwichtigste Wort. Haltet es getreu und genau, so werdet ihr alles Wohl zeitlich und ewig finden. Werdet ihr es aber nur für etwas Gewöhnliches annehmen und dabei dennoch tun nach eurer alten Gewohnheit und Sitte, so werdet ihr es euch dann selbst zuzuschreiben haben, so ihr an Meiner Wiederkunft entweder nur einen sehr geringen, oder aber auch gar keinen Teil haben werdet.

    Was hier geschrieben steht durch Meinen Knecht, wird unwiderruflich in Erfüllung gehen. Wohl euch und jedem, der diese Mahnungen nicht in den Wind schlagen wird; wahrlich, in dessen Hause werde Ich Einzug halten hie und da!

    Wer aber dieser Mahnung und ähnlichen Belehrungen in vielen anderen Orten wenig Gehör und Willen schenken wird, in dessen Hause wird es bald öde, traurig und verlassen aussehen. Denn so Ich komme, da werde Ich nur zu den wahrhaftig Meinen kommen und werde sie segnen leibhaftig über und über für ewig!

    Wehe aber dem, dessen Hauses Flur Meine Füße nicht betreten werden: sein Anteil wird bloß das traurige und verhängnisvolle Morgenrot sein und bleiben, aber die heiligen Strahlen des kommenden großen Tages werden nicht über ihn kommen!

    Das sage Ich, Der da kommen wird.

    Amen.

    (…)
    ———————————–
    Die Wiederkunft Christi: ↓
    http://www.drei-offenbarungen.net/jakob-lorber/10_die-wiederkunft-christi.html#vw
    ———————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

    • Adrian sagt:

      Ostfront,

      du bringst immer wieder Beiträge zu Wiederkunft Christi.

      Ist dir klar was das bedeutet?

      Weder ist das Gesetzt Moses aufgehoben, noch kommt er in Frieden.

      Dämmert’s?

      Wenden wir uns doch mal diesen Gesetzen zu.

      Fluch oder Segen.

      Haltet die Gesetze Gottes.

    • Ostfront sagt:

      Das Reich Gottes im Menschen

      Meine Kinder hören Meine Stimme und folgen ihr; denn sie hat einen lieblichen Klang, und wer sie in seinem Herzen vernimmt und sein Tun und Lassen danach richtet, der wird nicht nur vor allerlei Schaden und Gefahr an Leib und Seele bewahrt bleiben, sondern auch im steten innigen Verkehr mit Mir, dem Vater, stehen, wie solches bei den Urvätern der glückliche Fall war.

      Dieser allerseligste Zustand soll und wird mit der Zeit — wenn anfänglich auch nur vereinzelt — wieder unter den Menschen Platz greifen. Ich als Vater will und werde bei allen denen sein und Mich ihnen offenbaren, die Mich wahrhaft über alles lieben und Mir ihr ganzes Herz ohne jeglichen Vorbehalt zu eigen geben.

      Zu diesem Vorhaben will Ich einem jeglichen Kraft geben, und wer da nur immer die Wege des Lebens wandeln will und aus freiem Antriebe Meine Liebe zu seinem Heil ergreifen wird, dem will Ich ein treuer Gefährte sein und ihn in alle Erkenntnisse und Wahrheiten leiten, und nichts wird vor seinen Augen verborgen sein, da das Saatkorn des ewigen Lebens alle Möglichkeiten in sich birgt, die zur Erreichung des so hohen Zieles — Mensch im wahrsten Sinne und Gott ähnlich zu werden — je in Frage kommen könnten.

      Daß aber solch allerseligster Zustand keine Vermesssenheit ist, davon kann ein jeglicher sich selbst überzeugen, so er in kindlicher Liebe Mir nachfolgt, Mein Wort und Meinen Willen sich zu eigen macht, in aller Liebe, Demut und Sanftmut verbleibt und seinen Nebenmenschen wie sich selbst liebt.

      Sehet, das sind die kurzen Bedingungen, die zur Erreichung des ewigen Lebens gestellt sind; sie sind in Anbetracht dessen, was euch dafür geboten ist, leicht zu nennen !

      Darum fasset Mut und Vertrauen, leget Hand an das Werk, — und dem Aufrichtigen läßt es Gott gelingen !

      Gegeben vom Herrn am 9. 8. 1925 durch R. L. M.
      ————————————————————

      Jakob Lorber und sein Werk
      Kurze Übersicht von Dr. Walter Lutz
      nebst Auszügen aus den Lorberwerken und anderen Beiträgen
      Sonderdruck aus der Monatsschrift „Das Wort“
      ————————————————————
      WordPdf → https://onedrive.live.com/view.aspx?cid=96DC68F4101B42E2&resid=96DC68F4101B42E2%21589&ithint=%2Epdf&open=true&app=WordPdf
      ————————————————————

      Spricht Gott auch heute noch ?

      Jesus: „Wer Meine Gebote hat und hält, der ist´s, der Mich liebt … ihm will Ich Mich offenbaren. Der Heilige Geist, welchen Mein Vater senden wird in Meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch alles dessen erinnern, was Ich euch gesagt habe.“
      (Joh. 14, 21 u. 26)

      Meister Eckhart: „Wißt, das die Seele das ewige Wort besser erkennt, als alle Meister in Worte bringen können! Was man mit Worten ausdrücken kann, das ist nur allzu wenig – das wird der Seele von dem ewigen Worte in einer Stunde beigebracht. Darum sagen die Meister, daß wir am besten zu der Schule eilen sollen, wo der Heilige Geist Lesemeister ist. Und wißt, wo er Schulmeister sein soll, da will er die Studenten wohl bereitet finden, damit sie seine edle Lehre wohl verstehen können, die aus des Vaters Herzen fließt.“ („Meister Eckhart, Deutsche Predigten und Traktate“)

      Martin Luther: „Niemand kann Gott recht erkennen oder das Wort Gottes verstehen, er empfange denn solches unmittelbar von dem Heiligen Geiste. Und keiner kann solches von dem Heiligen Geiste empfangen, er empfange es denn durch die Erfahrung in sich selbst. In dieser Erfahrung lehrt der Heilige Geist als in seiner eigenen Schule, außer welcher nichts als ein bloßes Geschwätz gelernt wird. Wenn solche rechten Gedanken kommen, so soll man die anderen Gebete (oder Übungen) fahren lassen und solchen Gedanken Raum geben und in aller Stille lauschen, d. i. Mit David niedersitzen und hören, was der Herr mit ihm rede und beileibe nicht verhindern. Denn da predigt der Heilige Geist selber!“ (Büchlein „An den Adel deutscher Nation“)

      Jakob Böhme: „Ich suchte allein das Herz Jesu Christi, mich darin zu verbergen, und bat Gott ernstlich um Seinen Heiligen Geist und um Gnade, daß Er mich wolle segnen und führen, auf daß ich nicht meinem, sondern Seinem Willen lebete und Sein Kind in Seinem Sohne Jesu Christo sein möge. In solchem meinem ernstlichen Suchen und Begehren ist mir die Pforte eröffnet worden, daß ich in einer Viertelstunde mehr gesehen und gewußt habe, als wenn ich wäre viele Jahre auf hohen Schulen gewesen, dessen ich mich hoch verwunderte, wußte nicht, wie mir geschahe, und darüber mein Herz ins Lob Gottes wendete.“ (Sendebrief vom 10. Mai 1621)

      Johann Arndt: „Gott hat die Propheten von Anfang an mit Seinem süßen Himmelsbrote gespeist durch die Rede Seines ewigen Wortes, welches zu ihnen geschehen ist. Davon haben sie reden können; denn sie haben´s empfunden. Und daher ist die Heilige Schrift gekommen. Und bis auf den heutigen Tag läßt er nicht nach, mit allen Menschen zu reden und sie mit Seinem Worte zu speisen inwendig in ihrer Seele“ („Wahres Christentum“, Kap. 36)
      ————————————————————
      Siehe auch hier :

      Worte des Wortes als Gnadengaben des Lichts an Jakob Lorber.
      Ein Nota bene [!] aus Johs. 10, III zur Aufklärung und Erkenntnis der geistlichen Verhältnisse unserer Zeit im Lichte der Ewigen Lebens= Wahrheit.
      ( [!] Notabene oder nota bene = merke wohl = wohlgemerkt )

      ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

      Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45766
      ————————————————————
      Der HErr Jesus spricht zu Seinen Jüngern auf dem Oelberge: über die Vorgänge vor seiner Wiederkunft .

      Darüber habe Ich euch schon gar Vieles kundgegeben, was auch sicher also kommen wird, weil weder Ich an dem freien Willen der Menschen etwas ändern darf, und ihr es nicht ändern könnet.

      Aber es hat mit Meiner Geburt das Gericht der Heiden aller Orten schon begonnen, und dauert nun stets in erhöhterem Maße fort, und wird noch bis zum Volllichte unter den Menschen auf dieser Erde fortdauern nahe an 2000 Jahre !

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45659

      ————————————————————

      Dämmert’s?

      • griepswoolder sagt:

        1.) Bisher gibt es noch nicht mal einen direkten Beweis, außerhalb christlicher Schriften, das Jesus überhaupt gelebt hat. Selbst wenn er gelebt haben sollte, konnte man bisher keine Worte/Sätze ihm eindeutig zuordnen. Das hat u.a. damit zu tun, das es keine Orginal-Schriften der Evangelien oder der angeblichen Briefe des Paulus gibt. Nur Abschriften von Abschriften. Auch gibt es etliche Varianten. Der sog. Missionsbefehl soll sogar in älteren Handschriften fehlen. Es ist jnoch noch nicht mal eindeutig, wann die ganzen biblischen Schriften überhaupt entstsnden sind.
        2.) Sollte man auch den Sprachfaktor berücksichtigen. Man hat damals nicht deutsch gesprochen, sondern aramäisch war die Sprache des Volkes. Die Texte sind aber in griechisch. Zu dem haben manche Wörter auch verschiedene Bedeutungen. Sprache verändert sich im Laufe der Zeit, auch dire Bedeutungen.
        3.) Wurden schon damals von der Katholischen Kirche viele Schriften vernichtet und etliche kamen gar nicht in den biblischen Kanon mit hinein. Auch die Offenbarung war nicht immer da drin. Es ist also nicht sicher, ob es die richtigen ältesten Schriften sind
        4.) Ich würde für den Einstieg auf der Suche nach der Wahrheit das Buch von: Uta Ranke-Heinemann – Nein und Amen; Anleitung zum Glaubenszweifel (1992) empfehlen. Kann man über https://b-ok.org/ finden. Ich teile in theologischer Hinsicht nicht alle ihrer Auffassungen, aber vom Kern her kann man ihr zustimmen.
        5.) Man sollte doch auch mal daran denken, mit welchen „Beweisen“ und wieviel die Katholische Kirche die Existenz von Jesus und Maria zu beweisen versuchte, also die ganzen Reliquen. Auch wenn das gute Einnahmequellen waren, könnte man sich doch fragen, ob das notwendig gewesen wäre, wenn alles eindeutig wahr wäre. Hinzu kommen die ganzen Fälschungen.
        6.) Was die obige Theorie von Jesus betrifft, der die Juden als Kinder beschimpft haben soll, so ist das nach Ansicht von Wilhelm Matthießen (in einem seioner Bücher um 1937-1940 herum – genaue Stelle finde ich auf die Schnelle nicht) die von allen Antisemiten am meisten mißverstandene Stelle. Beschimpfungen waren doch damals üblich. In einem Evangelium steht, das er Petrus auch als Satan bezeichnet haben soll und dem soll er nach dem Tod die Gläubigen anvertraut haben… Ihn deshalb als Arier anzunehmen, ist unsinnig. Das war damals auch nur eine Minderheit, die das glaubte.
        7.) Die Evangelien wurden auch nicht von den sog. Apostel, seinen angeblichen Jüngern, geschrieben. Es heißt in Wirklichkeit auch: Evangelium nach Markus, Matthäus u.s.w.
        8.) Hat Jesus gesagt, das man seine Worte aufschreiben soll oder andere Schriften verfassen soll ? Kann man nirgendwo lesen. Wenn Gott – welcher auch immer – wollte, das seine Worte der Nachwelt im Orginal und fälschungssicher überliefert würden, dann war er unfähig dazu. Die Babylonischen Texte/Keilschrifttafelm wurden in Stein gemeißelt.
        9.) Zum Gott wurde Jesus doch erst 325 auf Wunsch des Römischen Kaisers erklärt. Der Heilige Geist kam Jahrzehnte später auch dazu. Maria als Himmelskönigin sollte eigentlich auch noch folgen. Es gibt auch einen katholischen Feiertag: Maria Himmelfahrt,. Selber soll Jesus nur einigen katholischen Heiligen erschienen sein, wenn sie sich selber mißhandelt oder lange gefastet hatten. Wer also möchte, das ihm Jersus auch erscheint, braucht das nur nachzumachen – ist in gewissem Sinne auch eine Wiederkunft…
        10.) Luther nahm auch an, das es Hexen gibt und hatte daher nichts gegen Verbrennungen. Soll man ihm auch darin folgen ? Vielleicht war/ist das ja vom Heiligen Geist so gewollt ?
        11.) Die Bibel hat er teilweise auch falsch übersetzt, was die späteren Übersetzer nachgemacht hatten. Zum Teil wohl unabsichtlich, aber wohl auch absichtlich. Wenn im AT steht: Gott der Herr, so ist das falsch. Im Orginal steht da Gott Jahwe, das ist ein Unterschied und eine bewußte Fälschung im Auftrag der Kirche.
        12.) Was die Bildnisse von Jesus betrifft, so wurden die auf Wunsch der Kirche europäisch dargestellt bzw. gemalt. An einen Jesus der so so ausgesehen hätte, wie ein historischer hätte doch kein Europäer geglaubt. Nach Kirchlichen Überlieferungen soll er angeblich n´mißgestalltet bzw. verwachsen gewesen sein. Siehe: Murawski – Jesus der Nazoräer, der König der Juden (1940) https://archive.org/details/MurawskiFriedrichJesusDerNazoraeerDerKoenigDerJuden

        • Freidavon sagt:

          „Beschimpfungen waren doch damals üblich.“ Das haben wir ja heutzutage glücklicherweise überwunden, weil wir reifer und weiser geworden sind, siehe A Depp.

          Das ganze Christentum zum Leben Jesu bezieht sich auf Schriften und nicht auf Tatsachen. Diese Schriften waren der Welt zuvor nicht bekannt(nur wenigen), jedoch waren sie bei den Juden sehr wohl bekannt. Man könnte also vermuten, diese Schriften wurden in mehr oder weniger passender weise zusammen gefügt und auf einen Messias zugeschnitten, welcher lediglich ein Gebilde der Fantasie war, jedoch niemand von Fleisch und Blut. Das ganze wurde noch zeitlich vorversetzt, damit sich Prophetien bestätigen konnten.
          Die Juden wussten das wohl und mussten diese Romanfigur(im wahrsten Sinne des Wortes) ablehnen. Die Schriften wiederum mussten wohl mehrfach übersetzt und abgeschrieben werden, da es sich überwiegend um Philosophien und Lehren der alten Griechen handelte, so nehme ich an.
          Mit der Romanfigur Jesus wurde ein Glauben aufgebaut, welcher den Menschen eine zutiefst friedliche Vorgabe erstellte ihr Leben zu leben, da sie sich sonst vor Gott versündigen. Sie sollten also eine Haltung voller Skrupel gegenüber der Gewalt annehmen, während die, die danach trachteten die Menschen zu beherrschen hingegen völlig skrupellos waren. Es sollte also ein Herde frommer Lämmer geschaffen werden, welche leicht von den Wölfen gerissen werden konnten.
          Die Oberhand über diesen Glauben erstellte und behielt die römisch/katholische Kirche, die aus dem römischen Reich, dem Gewaltstaat zur Beherrschung der Welt geformt wurde und dessen Erbe antrat und bis heute verwaltet. Der zuvor beim römischen Reich höchste Herrscher war der Ponitfex Maximus, dessen Titel dann auf den Papst überging.
          Bereits aus dieser Historie, welche die Religion nicht nur als Staatsreligion durchsetzte, sondern diese Religion als Sinn des Staates überhaupt erhob und sie zum Staat selbst machte, lässt sich ein von Menschen ausgeklügelter Plan zur Beherrschung seiner Gegner klar erkennen.
          Ursprünglich als Strategie gegenüber den Juden entwickelt, wurde diese Religion wohl als Machtmittel allgemein erkannt, über das man auch die damals noch freie Menschheit der Erde in die Welt Roms einpressen, unterwerfen und beherrschen kann. Natürlich immer mit der militärischen Gewalt an der Seite, nur das diese Gewalt angeblich von Gott ausging und gerecht war, was jeder Christ zu akzeptieren hatte wenn er seines Gottes fürchtig war. Eine gute Strategie, welche dem skrupelosen Gewaltherrscher das Monopol zur Gewalt erteilt, während er seinen potenziellen Gegnern eine abwartende, gewaltfreie Haltung predigt.

          Dies sind die Dinge die heute hinterfragt werden sollten! Es geht nicht um Verleugnung unseres Schöpfers und hier ist im Gegenteil Demut angebracht, sondern es geht darum, was Menschen die uns beherrschen wollen im Namen unseres Schöpfers kreierten aus niederen Beweggründen und um uns zu betrügen.

        • adeptos sagt:

          @Griepswoolder……Wer die Metaphern nicht kennt sollte sich nicht mit „Theosophie“ Beschäftigen ! Und VOR allem nicht UR-teilen – weil hinter einem UR-Teil steck immer wieder ein UR-Teil – dahinter wieder ein UR-teil …….und wieder eins…

          Der „Teufel“ ist eine Metapher anstelle der : L Ü G E !!!

          Jesus sagte dem Petrus dass ER ein Teufel sei weil JESUS Wusste dass Petrus im Grunde seines Charakters ein FEIGLING IST – und Feiglingen ist —->die Lüge zu eigen !!!
          Bezw. ein Lügner ist ein „Teufel“ gerade weil er die —–> Wahrheit negiert !
          Ein Lügner ist ein Gegenspieler der Wahrheit!

          ———————————————> Punkt ! ist die WEISHEIT die „Chefin“ = das „Gebärende“
          Das Männliche ist das Erschaffende ———————–> = das Wirkende/das Gestaltende

          Yin/Jang -Tao te King – der WEG des Königs – beim Nichtstun wird alles getan ! Lao tse

          Um alles zu Verstehen muss man zu den „Veda“ hin-schauen !…in den Sanskrit !….

          am Ende steht DIE ERKENNTNIS sowie das VERSTÄNDNIS DIESER WELT !

          (und wie schon gesagt – dort befinden sich auch die 6 Millionen Verschwundenen /Verbrannten/ Vergasten Sadhu welche von den „Juden“ – die VORGEBEN DIE „JUTEN“ ZU SEIN – „Vermisst werden“ und die Völker der Welt IN DIE IRRE FÜHREN !!!

          DA-RUM hat Jesus zu den JUDEN GESAGT dass diese KINDER DES TEUFELS SEIEN !
          KINDER DER LÜGE !!!!

          und dass dem SO IST – das will ja wohl niemand welcher BEI SINNEN IST -abstreiten !!!

          (Bei Harmonie Denke man an eine OPER (vom lateinischen OPERA=Werk von BACH)

        • Freidavon sagt:

          Die katholische Kirche scheint Jesus vorgeblich(aber wohl mehr als Siegestrophäe), jedoch Maria tatsächlich zu huldigen. Es wird durch starke Indizien belegt, dass es sich bei der Verehrung von Maria, welche biblisch nicht diesen Rang der Verehrung hat, es der Kirche tatsächlich um die Huldigung der Semiramis von Babylon geht. In der Dreieinigkeit welche eigentlich Vater, Sohn und heiligen Geist ist, wird der Kirche unterstellt, sie habe hier den heiligen Geist durch die Mutter/Frau ersetzt, die sowohl dem Vater als auch dem Sohn Frau war. Dementsprechend geht es weder um Gott, noch um Jesus, sondern um Nimrod, Semiramis und Sohn, welcher die Stelle des Vaters als dessen Inkarnation einnahm.

      • Skeptiker sagt:

        Hier komplett.

        GERMAN Jesus: jüdischer Spinner oder arischer Held? Fotos beweisen, was Frühchristen sahen

        https://www.johndenugent.com/german-jesus-juedischer-spinner-oder-arischer-held-fotos-beweisen-was-fruehchristen-sahen/

        Ist das nicht reizend?

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Unter der obigen Quelle findet man ja auch das Bild hier.

          Ist das nicht herrlich.

          Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @Skeptiker…..Danke noch für Deinen Hinweis betreff’s Ursula „die Bärin“ Haverbeck !
          Im Deutschen Grunzgesetz gibt es doch einen Artikel der freien Meinungsäusserung in >Wort und Schrift sowie auch Bild !
          Also sind die Staatsanwälte und Richter welche jemanden wie „Die Bärin“ oder den Mahler und viele andere wie jene aus Kanada zu „Knatsch“ Verurteilen – die WAHREN GESETZESVERBRECHER UND GEHÖREN AUFS SCHAFOTT !!!!!!
          Schafott deshalb weil diese nicht nur UN-GERECHTE URTEILE FÄLLEN – sondern auch noch IHRE MACHT MISSBRAUCHEN !!!

          Mein Dank auch für Deinen Hinweis auf den 3 Stündigen Film „Braunschweig“ !!!

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Bitte, gerne geschehen.

          Danke an die Erinnerung, weil den 3 Stunden Film, habe ich selber noch nicht bis zum Schluss gesehen.

          Eins der größten Geheimnisse der Welt

          01.11.2019

          (https://youtu.be/GOfoF8P1hsI)

          ===============

          Auf der Seite, findet man wohl immer das Neueste.

          Ende der Lüge
          Nur die Wahrheit macht uns frei!

          https://endederluege.blog/

          Gruß Skeptiker

  15. adeptos sagt:

    @ aahhhhhh….frei von allem outet sich als einer von jenen – welche ich anprangere !!!

    Bist DU ein Jüdischer Hurensohn ???

  16. Skeptiker sagt:

    Freiheit für Ursula Haverbeck! Mobilisierungsvideo zur Demo am 9. November in Bielefeld!

    Die Rechte Dortmund

    Seit Mai 2018 sitzt Deutschlands bekannteste Dissidentin Ursula Haverbeck hinter den Kerkermauern der JVA Bielefeld – auch ihren 91. Geburtstag wird sie im Gefängnis verbringen müssen. Hunderte Deutsche aller Altersklassen werden an diesem Tag jedoch in Bielefeld auf die Straße gehen und ihre Freilassung fordern! Kommt am 9. November zur Demonstration, Treffpunkt ist der HInterausgang des Bielefelder Hauptbahnhofes!

    Gefunden hier.
    https://kopfschuss911.wordpress.com/2019/11/01/unsortiertes-november-2019/#comment-23401

    Gruß Skeptiker

  17. Ostfront sagt:

    Vom Leben nach dem Tode ! ( Fortsetzung 4 )
    ————————————————————————————–
    Anfang: ↓
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47567

    Fortsetzung: ↓
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47601

    Fortsetzung 1:↓
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47643

    Fortsetzung 2:↓
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47697

    Fortsetzung 3:↓
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767
    ————————————————————————————–
    „Indessen freut es immer, wenn man seine Wurzeln ausdehnt und seine Existenz in Andere eingreifen sieht.“ ( Schiller im Briefwechsel mit Göthe. III. S. 53.)
    ————————————————————————————–
    Die Verbreitung der rechten Erkenntnis der Unzerstörbarkeit des Lebens !

    Nicht nur glauben, sondern klar und sicher wissen muß jeder Mensch, daß jedes menschliche Einzel= und Eigen= Bewußtsein über das Grab hinaus fortbesteht, daß also der Tod nichts anderes ist als die Geburt in ein neues jenseitiges Leben, für welches das diesseitige nur die Vorschule ist.

    — Mit welchem Ergebnis, in welchem Reifegrad der Mensch diese Vorschule verläßt, das ist grundlegend und maßgebend für die weitere Gestaltung seines Schicksals auf jenseitigen Ebenen, wo seine Entwicklung in unerschütterlicher Folgerichtigkeit ihren Fortgang nimmt.

    „Das ist die große Gerechtigkeit der Schöpfung, daß jeder sich die Bedingungen seines künftigen Lebens selbst schafft !
    ————————————————————————————–
    Neuntes Kapitel

    Geister der dritten Stufe werden in der irdischen Natur, von der die Menschheit selbst ein Teil ist, wohnen wie in einem gemeinschaftlichen Leibe, und alle Prozesse der Natur ihnen dasselbe sein, was uns jetzt die Prozesse unseres Leibes. Ihr Leib wird die Leiber der zweiten Lebensstufe umfangen als eine gemeinschaftliche Mutter, gleichwie die Leiber der zweiten Stufe die der ersten umfangen.

    Nur das aber hat jeder Geist dritter Stufe von dem allen gemeinsamen Leibe als seinen ihm eigenen Teil, was er im irdischen Reiche fortentwickelt, fortgebildet hat. Was in der Welt durch eines Menschen Dasein anders geworden, als wäre er nicht dagewesen, ist sein ferneres Dasein auf der gemeinsamen Wurzel alles Daseins.

    Zum Teil sind´s feste Einrichtungen und Werke, zum Teil fortlaufende in sich kreisende und auf sich zurückschlagende Wirkungen, wie auch der jetzige Leib aus Festem und aus Veränderlichem, was an dem Festen seinen Anhalt hat, besteht.

    Nun greifen aber alle Daseinskreise, welche das Leben der jenseitigen Geister tragen, durcheinander, und du fragst, wie ist es möglich, dass so unzählige sich kreuzen, ohne sich zu stören, zu irren, zu verwirren.

    Frage doch erst, wie ist es möglich, dass unzählige Wellenkreise sich in demselben Teiche kreuzen, dass unzählige Schallwellen sich in derselben Luft kreuzen, dass unzählige Lichtwellen sich in demselben Äther kreuzen, dass unzählige Erinnerungswellen sich in demselben Haupte kreuzen, dass endlich die unzähligen Lebenskreise der Menschen, welche ihr Jenseits tragen, sich schon diesseits kreuzen, ohne sich zu stören, zu irren und zu verwirren. Vielmehr kommt nur dadurch ein höheres Leben und Weben der Wellen, der Erinnerungen, der diesseitig und endlich der jenseitig Lebenden zustande.

    Was aber scheidet die Bewusstseinskreise, die sich kreuzen?

    Nichts scheidet sie in irgendwelchen Einzelheiten, worin sie sich kreuzen; sie haben alles einzelne gemein; ein jeder hat es nur in anderen Beziehungen als der andere; das scheidet sie im ganzen und unterscheidet sie in höhern Einzelheiten. Frage wieder, was Wellenkreise, die sich kreuzen, unterscheidet oder scheidet; einzeln nichts, doch unterscheidest du sie leicht selbst äußerlich im ganzen; noch leichter werden sich Kreise, die innerlich selbst bewusst sind, auch innerlich selbst unterscheiden.

    Vielleicht schon manchmal hast du aus einem fernen Weltteil einen Brief empfangen, gekreuzt beschrieben nach Länge und nach Quere. Was lässt dich beide Schriften unterscheiden? Nur der Zusammenhang, den jede in sich selber hat. So kreuzen sich die geistigen Schriften, womit das Blatt der Welt beschrieben ist; und jede liest sich selbst, als hätte sie den Platz allein, und liest zugleich die andern als solche, die sie kreuzen. Nicht bloß zwei Schriften freilich, unzählige kreuzen sich in der Welt; der Brief ist aber auch nur ein schwaches Bild der Welt.

    Wie aber kann das Bewusstsein seine Einheit in so großer Verbreitung seiner Unterlage noch bewahren, wie vor dem Gesetz der Schwelle des Bewusstseins noch bestehn?*]

    Frag erst, wie es seine Einheit in der kleineren Ausbreitung des Leibes bewahren kann, deren Fortsetzung die große doch nur ist. Ist denn dein Leib, ist dein Gehirn ein Punkt? Oder gibt es einen Mittelpunkt darin als Sitz der Seele? nein.**]
    ————————————————————————————–
    *] Dies erfahrungsmäßige Gesetz der Beziehung zwischen Leib und Seele besteht darin, dass das Bewusstsein überall erlischt, wenn die leibliche Thätigkeit, woran es hängt, unter einen gewissen Grad der Stärke, den man die Schwelle nennt, sinkt. Nach Massgabe nun, als sie sich mehr ausbreitet, kann sie auch leichter durch die damit eintretende Schwächung darunter sinken. Wie das ganze Bewusstsein seine Schwelle hat, welche die Scheide zwischen Schlaf und Wachen des ganzen Menschen bildet, so auch alles Besondere im Bewusstsein, worauf es beruht, dass während des Wachens bald diess bald das im Bewusstsein auftaucht oder erlischt, je nachdem die besondere Thätigkeit, woran es hängt, die Sonder= Schwelle übersteigt oder darunter sinkt. Vergl. Elem. der Psychophysik, Kap. 10. 38. 39 u. 42.

    **] Vergl. hierüber Elemente der Psychophysis. Kap. 37, und Atomenlehre Kap. 26.
    ————————————————————————————–
    Wie’s jetzt der Seele Wesen ist, den kleinen Zusammenhang deines Leibes zu knüpfen, wird´s künftig ihr Wesen sein, den größeren des größeren Leibes zu knüpfen. Gottes Geist knüpft sogar den ganzen Zusammenhang der Welt; — oder wolltest du auch Gott in einem Punkte suchen? –

    Du wirst im Jenseits an seiner Allgegenwart nur grössern Teil gewinnen.

    Sorgst du aber, dass die Welle deines künftigen Lebens in ihrer Ausbreitung nicht mehr an die Schwelle reiche, die sie diesseits übersteigt, so denke auch daran, dass sie sich nicht in eine leere Welt hinein verbreitet, da sänke sie wohl rettungslos in den Abgrund, sondern in eine Welt, welche als ewiger Unterbau Gottes zugleich dem Deinigen sich unterbaut; denn nur auf Grund des göttlichen Lebens vermag die Kreatur überhaupt zu leben.

    So kann der Zaunkönig auf dem Rücken des Adlers leicht einen Berggipfel überfliegen, wozu er für sich zu schwach wäre, und endlich von dem Rücken des Adlers aus den allgemeinen Flug desselben noch ein Stücklein überfliegen. Gottes aber ist der große Adler wie das kleine Vöglein.

    Wie aber kann der Mensch nach dem Tode des Leibes, des Gehirnes missen, des so kunstvoll gebauten, das jede Regung seines Geistes trug, das von den Regungen des Geistes noch weiter ausgebaut solche in immer größerer Kraft und Fülle trug. War es umsonst gebaut?

    Frage die Pflanze, wie sie des Samenkornes missen kann, wenn sie dasselbe sprengt, ins Licht zu wachsen, des so kunstvoll gebauten, was durch Treiben des innern Keimes sich noch weiter in sich selber ausgebaut. War es umsonst gebaut?

    Doch wo ist draußen ein gleich kunstvoller Bau, wie dein Gehirn, der es im Jenseits ersetzte, und wo gar einer, der es überböte, doch soll das Jenseits ja das Diesseits überbieten.

    Aber ist nicht schon dein ganzer Leib ein größerer und höherer Bau, als Auge, Ohr, Gehirn, nicht über jedem Teil? – So und unsagbar mehr überbietet die Welt, wovon die Menschheit mit Staat, mit Wissenschaft, mit Kunst und mit Verkehr nur ein Teil ist, dein kleines Hirn, den Teil von diesem Teil. Sieh nur, willst du zu einer höhern Ansicht dich erheben, in der Erde nicht bloß noch einen Ball aus trocknem Erdreich, Wasser, Luft; sie ist ein größeres und höheres einheitliches Geschöpf als du, ein himmlisches Geschöpf, mit wunderbarerm Leben und Weben in ihrem Oberraum, als du in deinem kleinen Gehirn trägst, womit du nur ein Winziges zu ihrem Leben beiträgst. Umsonst wirst du von einem Leben nach dir träumen, wenn du das Leben um dich nicht zu erkennen weißt.

    Was sieht der Anatom, wenn er in das Gehirn des Menschen blickt? ein Gewirr von weißen Fasern, dessen Sinn er nicht enträtseln kann. Und was sieht´s in sich selbst? eine Welt von Licht, Tönen, Gedanken, Erinnerungen, Phantasien, Empfindungen von Liebe und von Hass. So denke dir das Verhältnis dessen, was du, äußerlich der Welt gegenüberstehend, in ihr siehst, und was sie in sich selbst sieht, und verlange nicht, dass beides, das Äußere und Innere, sich im ganzen der Welt mehr ähnlich sehe, als in dir, der nur ihr Teil. Und nur dass du ein Teil von dieser Welt bist, lässt dich auch einen Teil von dem, was sie in sich sieht, in dir sehen.

    Und fragst du endlich etwa noch, was unsern weitern Leib, den wir so nennen, erst jenseits erwachen lässt, nachdem wir ihn doch schon diesseits ins irdische Reich hinausgetrieben, und er schon jetzt die Fortsetzung unsers engern Leibes ist?

    Das selbst, dass dieser engere einschläft, ja vergeht. Nichts als ein Fall derselben allgemeinen Regel, die durchs ganze Diesseits reicht, Beweis, dass sie auch noch darüber hinaus reicht. Du Zweifler willst ja immer nur vom Diesseits schließen, also schließe.

    Die lebendige Kraft des Bewusstseins entsteht nie wahrhaft neu, geht niemals unter, sondern kann wie die des Körpers, worauf sie ruht, nur ihre Stelle, Form, Verbreitungsweise zeitlich und räumlich wechseln, heut oder hier nur sinken, um morgen oder anderwärts zu steigen, heut oder hier nur steigen, um morgen oder anderwärts zu sinken. *]

    ————————————————————————————–
    *]Unstreitig hängt dies, dem sog. Gesetze der Erhaltung der Kraft im Körpergebiete analoge, Gesetz auch mit demselben durch die Grundbeziehung des Geistigen zum Körperlichen irgendwie zusammen, ohne dass dieser Zusammenhang schon klargestellt ist, oder das Gesetz der Erhaltung der Bewusstseinskraft schon psychophysisch aus dem Gesetz der Erhaltung der Körperkraft ableitbar wäre, solange das Grundwesen der psychophysischen Tätigkeit selbst nicht klargestellt ist. Das Gesetz muss also für sich aus Tatsachen, wie sie oben folgen, gefolgert werden; und gewinnt, ohne exakt in voller Allgemeinheit bewiesen zu sein, doch eine Wahrscheinlichkeit dadurch, die es geeignet macht, Aperçus, wie die, um die es sich hier handelt, zugrunde gelegt zu werden.
    ————————————————————————————–
    Damit das Auge wache, du mit Bewusstsein sehest, musst du das Ohr in Schlaf senken, damit die innere Gedankenwelt erwache, die äußern Sinne schlafen lassen; ein Schmerz am kleinsten Punkt kann das Bewusstsein deiner Seele ganz erschöpfen. Je mehr sich das Licht der Aufmerksamkeit zerstreut, so schwächer wird das Einzelne davon erleuchtet, je heller es auf einen Punkt trifft, so mehr ins Dunkel treten alle andern, auf etwas reflektieren, heißt von Anderm abstrahieren. Dein Wachsein heut verdankst du deinem Schlaf seit gestern, je tiefer du heut einschläfst, so munterer wirst du morgen erwachen, und je munterer du gewacht hast, so tiefer wirst du schlafen.

    Nun aber schläft der Mensch diesseits im Grunde stets nur einen halben Schlaf, der den alten Menschen wieder erwachen lässt, weil noch der alte da ist: erst im Tode den vollen Schlaf, der einen neuen erwachen lässt, weil der alte nicht mehr da ist; doch die alte Regel ist noch da, die einen Ersatz des alten Bewusstseins fordert, und dazu der neue Leib als Fortsetzung des alten; also wird auch ein neues Bewusstsein da sein als Ersatz und Fortsetzung des alten.

    Als Fortsetzung des alten! Denn was den Leib des Greisen noch die Fortsetzung desselben Bewusstseins tragen lässt, welches der Leib des Kindes trug, von dem er kein Atom mehr hat, wird auch den Leib des Jenseits noch dasselbe Bewusstsein tragen lassen, was der Leib des Greisen trug, von dem er kein Atom mehr hat. Das ist´s, dass jeder folgende die Fortwirkungen dessen, der das frühere Bewusstsein trug, in sich aufgehoben hält und dadurch gebaut ist. Also ist es ein Prinzip, welches das diesseitige Leben von Heute in Morgen und vom Diesseits ins Jenseits sich fortsetzen lässt. Und kann es ein anderes als ewiges Prinzip der ewigen Forterhaltung des Menschen geben?

    Und so frage auch nicht: was machts, dass Wirkungen, die du diesseits in die Außenwelt gezeugt, die über dich hinaus sind, dir mehr als irgendwelche andere, die über dich hinaus sind, noch zugehören sollen. Das machts, dass jene vielmehr als diese von dir ausgegangen. Jede Ursache behält ihre Folgen als ewiges Eigentum. Im Grunde aber waren deine Folgen nie über dich hinausgegangen; sie bildeten schon diesseits die unbewusste, nur des Erwachens zu neuem Bewusstsein harrende Fortsetzung deines Wesens.

    So wenig ein Mensch je sterben kann, der einmal gelebt, könnte er je zum Leben erwacht sein, hätte er nicht vorher gelebt, nur dass er vorher nicht für sich gelebt. Das Bewusstsein, womit das Kind bei der Geburt erwacht, ist nur ein Teil des ewig dagewesenen allgemeinen göttlichen Bewusstseins, das sich in der neuen Seele für sich zusammengenommen. Wir können freilich die lebendige Bewusstseinskraft so wenig durch alle Wege und Wandlungen verfolgen, als die lebendige Körperkraft.

    Sorgst du aber, das menschliche Bewusstsein werde, weil aus dem Allgemeinbewusstsein heraus geboren, auch wie der in ihm verfließen, so sieh den Baum an. Es hat lange Jahre gedauert, ehe die Zweige aus dem Stamme kamen; einmal gekommen, gehen sie nicht wieder in ihm unter. Wie wollte der Baum wachsen und sich entwickeln, wenn es geschähe, auch der Lebensbaum der Welt aber will wachsen und sich entwickeln.

    Nach Allem ist das die große Kunst des Schlusses vom Diesseits auf das Jenseits, nicht von Gründen, die wir nicht kennen, noch von Voraussetzungen, die wir machen, sondern von Tatsachen, die wir kennen, auf die grössern und höhern Tatsachen des Jenseits zu schließen, und dadurch den praktisch geforderten, an höheren Gesichtspunkten hängenden, Glauben von unten her zu festigen, zu stützen, und mit dem Leben in lebendigen Bezug zu setzen. Ja, brauchten wir den Glauben nicht, wozu ihn stützen; doch wie ihn brauchen, hat er keine Stütze.

    (…)
    ————————————————————————————–
    Vom Leben nach dem Tode !

    Siehe auch: DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  18. GvB sagt:

    Smog und Powerbreaks. Merkel in Indien.

    Merkel zu Besuch in Indien.Es geht auch um Geschäfte in Milliardenhöhe.

    Die Frau, die kein Ahnung von Indien hat, darf nun hautnah mal erleben, was es heisst, in Indien den stärksten Smog in New Dehli seit Januar diesen Jahres zu sehen. Beziehungsweis nix mehr zu sehen.

    Auch Powerbreaks(Stromausfälle) gibt es in diesem Lande,… so oft wie es „heilige Kühe“ gibt.Die Feinstaubbelastung in Neu-Delhi ist derzeit so hoch, dass Schulen geschlossen bleiben. Für Baustellen wurde ein Arbeitsstopp verhängt. Der Klimaschutz ist ein großes Thema bei diesem deutsch-indischen Treffen.

    Eventuell ein kleiner Vorgeschmack auf die durch sie bedingte BRD-und EU-„KLIMA“-Politik des aushungerns von eigenen Energie-Reserve-Resourcen(Atom und Kohle).

    Der Unterschided zu Indien ist nur der: Indien hat ein Milliardenvolk(Bzw. Viele Stämme und VÖLKER). Evtl. kann sie mal etwas vom indischen Präsidenten in dieser Hinsicht lernen. Aber stattdessen mischt sie sich hinter den verschlossenen Türen beim Gespräch mit Ministerpräsident Naranda MODI in dessen Kashmir-Politik ein..

    Die werden ihr was husten, Smog sei dank 🙂

    …….und sie darf beim Empfang wiedermal sitzenbleiben…

    Ein kleiner Trost für sie: Aber hier in Indien..kann sie sich wenigstens die letzten „Streicheleinheiten“ ihrer ablaufenden „Amtszeit“ holen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article202837182/Merkel-in-Indien-Freue-mich-dass-ich-sehr-viel-Unterstuetzung-habe.html


    Nachtrag: In Indien sind die Deutschen schon immer beliebt gewesen.. Leider, ohne einen Unterschied zu machen 🙂
    Also Leute ..immer schön satirisch und sarkastisch bleiben…:-)

  19. Enrico, P a u s e r sagt:

    Frage:
    Wer von euch hier schreibenden Müßiggängern hat eigentlich schon mal RICHTIG gelebt…also so mitten drinnen in der ScheiSSe?
    —————–>
    Ich schon denn ich habe mir fast ALL_e Träume schon erfüllen können (das Beste was ich erlebte war schneller als Schumi unterwegs zu sein) denn ich brauchte keine 17 min auf ADOLFs AUTOBAHN – von DD nach BZ…der Kaffee war nicht einmal durchgelaufen, als ich zuhause klingelte 🙂
    …heute bin ich ein „alter Mann und sehr verzweifelt aber wehrfähig wie ein Rekrut“ und will nicht schnallen, WARUM die BLÖD+HEIT im „deutsch“ Volk gewonnen hat ?….Ich habe auch schon ein Haus gebaut und mindest—- 100, wenn nicht noch mehr Bäume gepflanzt>——Mir muSS also NIEMAND etwas an die Ohren schwafeln!!!
    —-> Ich glaube an das KARMA eines jeden Einzelnen und ich weiSS das Meines längst von mir verrammel wurde—aber ich kann+muSS damit umgehen—-> mein Problem!

    ICH HABE DIESE GLOBAL ABLAUFENDE „J U D E N S C H E I ss E“ nur noch satt!!!

    ——————-___> Wo IS_t das PROblem die VerUR_sacher der uns aufgedrängten DEMOKRATTEN ans Fenster_KREUZ zu knüpfen?

    …ich bin mit einem ddr- BULLEN groSS gewordenes Versuchsprodukt der DDR. was ja voll in (((derem Sinne))) in die Hose ging!!!….Genauso wie zu DDR-Zeiten, machen die MACHER vor mir die Schotten dicht——–>denkt mal drüber nach, WARUM!!!!

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      Ps:. ….dieser Post (oben) könnte von den „linksgruenveganverschwurbelten+doofgemachten Antifanten“ als MORD+Aufruf angesehen werden…hm, mir egal!
      WARUM?
      (((die))) schmeiSSen Böller die knallen nur und ICH WEHRE MICH RICHTIG, also so richtig mit AU+WA <— versprochen!

      • maschy mischi sagt:

        @ Enrico…..Nicht Ver- zwei-feln – bleib in der Ein-heit – denn nur in der EINHEIT IN SICH ist der Mensch stark !
        Ausser Dir und zwei drei andere sind HIER ALLES SCHWULE AM „Werk“ – angeführt von „Doof“ aus Hamburg !

        Schau mal was kommt wenn ich hier schreibe und Behaupte dass die HÄLFTE der 8 drei ist !!!

        Merke Dir- 99% der menschen sind auf einem Auge Blind !
        Dieses ist eine unumstössliche Tatsache !

        Danke für Deinen Kommentar von vorgestern – aber hier auf dieser seite gibt es gaaaaaanz wenige Gerechte !

        MANN sieht doch wie sie sich auf mich stürzen wie die Hyänen wenn die Schwuchtel aus Hamburg zum Angriff bläst….. 😝😝😝

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Frage:
      Wie viel Promille hattest Du beim Schreiben dieses Kommentars und damals auf der Autobahn? Wenn Du doch schon weißt, dass Dir solch eine Grütze als Mordaufruf ausgelegt werden kann, wieso schreibst Du dann sowas? Wen willst Du hier was beweisen? Ich meine wo wir doch für Dich eh nur alles Waschlappen und Taugenichtse sind, welche Du gar nicht für vollnehmen kannst. Du willst das wir Deutschen ein paar Juden am Fensterkreuz aufknüpfen? Aha… Und dann?

      achja…

  20. Ostfront sagt:

    Ueber die Seelenfrage.

    Ein Gang durch die sichtbare Welt, um die unsichtbare zu finden.

    Von Gustav Theodor Fechner.
    ————————————

    Vorwort.

    Als Student hatte ich einen Stubenburschen, der sich nicht leicht aus dem Bette zu finden vermochte. Einst, als mir’s daran lag, erreichte ich es auf folgende Weise.

    Ich rief ihm von 5 zu 5 Minuten immer dasselbe Wort „Steh auf!“ zu. Das erstemal hatte es gar keinen Erfolg; das zweitemal sagte er: „laß mich in Ruhe!“ Das drittemal: „es hilft dir Alles nichts!“ Das viertemal schwieg er, aber es kochte; das fünftemal fing er an zu wettern und zu fluchen; das sechstemal rief er: „es ist nicht auszuhalten!“ Das siebentemal hielt er’s wirklich nicht mehr aus, sprang aus dem Bette, um über mich herzufallen; doch schwand sein Zorn alsbald, indem er nun selbst froh war, sich außer dem Bette zu finden, und hat sich nicht wieder niedergelegt.

    So habe ich ein erstesmal zu einem Publikum, das sich nicht aus dem Bette alter Ansichten finden kann, mit dem „Büchlein vom Leben nach dem Tode“ gesprochen: „Steh auf!“; ich sprach ein zweitesmal mit der „Nanna“: „Steh auf!“; ich sprach ein drittesmal mit dem Zend=Avesta: „Steh auf!“ Ich sprach ein viertesmal mit dem Mondbuche: „Steh auf!“ Ich spreche jetzt ein fünftesmal: „Steh auf!“ und, wenn ich lebe, werde ich noch ein sechstes und siebentesmal „Steh auf!“ rufen, und immer wird es nur dasselbe „Steh auf!“ sein.

    Nun meine ich nicht, daß ich mit noch so häufigem Rufe das Aufstehen erzwingen würde, wenn nicht die Zeit zum Aufstehen wirklich da wäre; aber das Aufstehen muß bald kommen, auch wenn ich gar nicht rufe; ich kann höchstens durch meinen Ruf etwas thun, es zu beschleunigen, und thue, was ich in dieser Hinsicht vermag. Zum Rufe, der eine schlafende Welt aufwecken soll, gehört ein starker Athem; ich bin nur ein Athemzug in diesem Athem.

    Man meint, daß Maschinen das Leben mehr und mehr ersetzen, Eisenbahnen und Telegraphen die Erde überziehen, weise, auf eine ganz entgegengesetzte Richtung der Zeit hin. Und in der That, wenn es so fortgeht, ist nur eins von Beiden möglich: alles Leben der Erde geht in den Maschinen unter, oder alle Maschinen gehen in einem Leben der Erde endlich auf. Da aber das Eine nicht sein kann, so kann nur das Andre sein; und so ist gerade die heutige Tendenz der Zeit die, welche der Tendenz, die durch diese Schrift vertreten wird, am Besten entgegenkommt und in die Hände arbeitet. Erst muß man hungrig werden, dann greift man nach dem Brodte.

    Man meint, daß die Einseitigkeit des Materialismus so viel Boden gewinnt, weise auf eine ganz entgegengesetzte Tendenz der Zeit hin. Und gerade, daß man in dem gröbsten Balken aus dem, gescheiterten Schiffe der Philosophie jetzt noch das einzige Rettungsmittel vor dem Versinken findet, beweist, daß es ein neues Schiff und eine neue Fahrt gilt.

    Ist der Wind das Schiff, sein Blasen die Fahrt? Wenn wir den heutigen Idealisten glauben, ja. Aber wo ist der Glaube an sie hin? Man frage selbst den Wind.

    Das ist’s, was den Materialismus heutzutage so viel Boden gewinnen läßt, daß er das Einzige in der Philosophie ist, was noch Boden hat. Doch der Boden ist auch Alles, was er hat. Denn wo ist mit ihm aller Glaube hin? Die Glaubensfragen selber sind mit ihm dahin.

    Hier aber wird mit der Antwort auf die alten Glaubensfragen ein neues Gebiet derselben aufgethan.

    Einfach und ohne Bild, so giebt diese Schrift Manches kurz, was ich früher in demselben Sinne lang gesagt, Manches lang, was ich früher kurz gesagt, Manches neu, was ich früher noch nicht gesagt; Principien und Argumente präciser als früher, allgemeine Ansichten allgemeiner als früher. Das erste Kapitel giebt Auskunft über die Verhältnisse der Aufgabe, die letzten Kapitel schließen ab mit allgemeinsten Gesichtspuncten.

    ————————————
    Inhalt/ Seite.
    ————————————
    I. Die Seelenfrage im Allgemeinen /1 — II. Begriffliches über Seele, Geist, Körper, Leib, Natur / 8
    III. Angriff der Seelenfrage / 17 — IV. Allgemeine Gegengründe gegen die Ausdehnung des Seelenreiches über die Menschen= und Thierwelt hinaus / 23 — V. Die Pflanzenseele.
    Gegengründe / 25 — VI. Die Pflanzenseele. Positive Gründe dafür / 46 — VII. Die Erfahrungsprincipien des Glaubens / 105 — VIII. Eine Schwierigkeit / 129 — IV. Die Seele der Gestirne und der Welt / 148 — X. Grundansicht / 198 — XI. Weltansicht / 223 —
    XII. Schlußansicht / 228.

    ————————————
    I. Die Seelenfrage im Allgemeinen
    ————————————

    Jemand auf die Seele fragen, heißt, die dringendste Frage stellen, die man an ihn stellen kann, was er in der Seele habe. Tiefer geht die Frage, die jeder an sich selbst stellen kann, wie es mit seiner Seele selbst, und allgemeiner ist die Frage, wie es mit der Welt der Seelen, der seine angehört, bestellt sei; und gewiß sind die dringendsten und wichtigsten Fragen, welche eine Seele überhaupt stellen kann, die, welche sie über sich selbst und die Welt der Seelen zu stellen hat. Hier haben wir also Seelenfragen im vorzugsweisen Sinne. Hätten wir nur auch Jemand, den wir auf die eigne Seele nach der unsern fragen könnten. Aber wer könnte es sein? Unstreitig nur Einer, bei dem die Frage danach eben auch nur eine nach Etwas wäre, was er in der eignen Seele habe, Einer, in dem alle Seelen leben, weben, sind. Aber nun fragt sich erst wieder, ob es einen solchen wirklich giebt, und wie wir an ihn kommen; und wen sollen wir endlich hienach fragen? Die Philosophen, die Theologen? Wir treten an sie heran; ach, welches Zanken! Wo ist die Antwort, um die’s kein Zanken giebt?

    Man sieht hier ungefähr das Gebiet, den Sinn, die Schwierigkeit der Fragen, um die sich’s hier handeln könnte und zum Theil handeln wird. Doch, gehen wir nach der Ordnung, und zählen erst Alles auf und theilen Alles ein, wie man’s gewohnt ist, um das endlich auf das Theilchen zu kommen, um das sich’s endlich hier handeln wird, und damit freilich auf Manches zu kommen, was man nicht eben so gewohnt ist.

    Des Näheren läßt sich unter Seelenfrage Verschiedenes verstehen, die Frage nach der Natur der Seele, die Frage nach dem Schicksal der Seele, die Frage nach der Beziehung der Seele zum Körper, die Frage nach der Ausdehnung des Seelenreiches durch die Natur, die Körperwelt. Im Grunde Alles nur Unterfragen einer allgemeineren Frage, die nicht ganz unabhängig von einander zu behandeln sind. Doch kann sich’s um die eine vor der der andern handeln; und das wird hier mit der letzten der Fall sein. Gleichviel also, wie man Seelenfrage sonst fassen will — ich behalte mir in dieser Hinsicht nur die Freiheit vor, die ich jedem Andern lasse — wird hier die Frage nach der Ausdehnung des Seelenreiches durch die Natur oder Körperwelt darunter verstanden, und, wenn nicht zum ausschließlichen, aber zum Hauptgegenstande der Betrachtung gemacht werden.

    Auch in dieser beschränkten Bedeutung aber ist die Seelenfrage noch weit genug, und hat ihrerseits manche Unterfragen, von denen man manche freilich gar nicht thut, weil man die Antwort schon vor der Frage hat, oder doch zu haben glaubt.

    Sind die Menschen beseelt? — Sind die Thiere beseelt? — Sind die Pflanzen beseelt? — Sind die Steine beseelt? — Sind die Weltkörper beseelt? — Ist die Welt beseelt?

    Wie weit reicht die Seele in dem Menschenkörper selbst?

    Und von diesen Fragen bietet die letzte für sich allein wieder manche Unterfragen dar:

    Ist der ganze Mensch beseelt? — Ist blos das Nervensystem beseelt? — Ist blos das Gehirn beseelt? — Ist blos ein Theil des Gehirns beseelt? — Ist blos ein Punkt im Gehirn beseelt? — Hat ein Rumpf ohne Kopf noch Seele? — Hat ein Kopf ohne Rumpf noch Seele?

    Sind die verschiedenen Seelenfunctionen an verschiedene Körpertheile und wie vertheilt?

    Fragen, denen nothwendig die Frage vorauszugehen hat: was heißt denn überhaupt Beseelung eines Körpers? Sitzen der Seele in einem Körper oder Körpertheile?

    Dazu kommen manche allgemeinere Fragen.

    Kann ein organisches Ganze beseelte Theile haben, ohne im Ganzen beseelt zu sein? — Kann ein beseeltes Ganze anders als durch ein beseeltes Ganze erzeugt werden? — Kann das Ganze der Folgen eines beseelten Ganzen etwas Anderes als wieder ein beseeltes Ganze sein?

    Auch diese Fragen pflegt man nicht zu thun; es wäre aber gut, wenn man sie thäte, und man würde leichtter die Antwort auf manche besondere Fragen finden oder würde andere Antworten finden, als man findet.

    Und weiter kann man manche Gegenfragen stellen:

    Hat Gott einen Leib? — Haben die Engel Leiber? — Haben die jenseitigen Seelen Leiber?

    Ist das höhere Geistige im Menschen eben so wie das niedere an die Leiblicbkeit gebunden?

    Fragen, denen wieder die Frage vorausgehen muß: — giebt es einen Gott? — giebt es Engel? — giebt es jenseitige Seelen? — was meint man mit dem höhern Geistigen?

    Man sieht, der Fragen sind viel, und es sind wichtige, in’s Weite und Tiefe führende Fragen, die sich der Seelenfrage, selbst in der engsten Bedeutung, in der wir sie hier fassen, unterordnen. Sie vollständig und gründlich im Zusammenhange abzuhandeln, würde ein schweres Werk fordern; das will ich hier nicht geben. Ich beschränke mich also abermals, indem ich blos die Frage nach der Ausbreitung des Seelenreiches über uns hinaus, nicht die, wie und wie weit die Seele in unsern Körper hineinreicht, zum Gegenstande der Betrachtung mache, und nur die Frage nach der Beseelung der Körperwelt, nicht die Frage nach der Bekörperung der Geisteswelt in’s Auge fasse, also die letzte Hauptfrage mit ihren Unterfragen und Gegenfragen ganz beiseite lasse.

    Nachdem ich gesagt, was ich von der Gesammtfrage angreifen werde, wäre noch etwas darüber zu sagen‘, wie ich es angreifen werde.

    Ein doppelter Gang steht frei, von Oben nach Unten, von Unten nach Oben. Zu oberst steht die allgemeinste Frage, die Frage nach der Beseelung der ganzen Welt. Hat ein Frosch ohne Kopf eine Seele? ei ja, sagt Pflüger, denn er benimmt sich noch fast wie ein Frosch mit Kopf. Hat die Welt mit tausend Köpfen eine Seele? Ei nein, meint alle Welt; denn sie benimmt sich weder wie ein Frosch noch Mensch mit Kopf. Es giebt noch andere Gründe dagegen; aber manche auch dafür, die zum Theil aus den Antworten auf jene Fragen fließen, die man nicht zu thun pflegt, und von denen es doch gut wäre, wenn man sie thäte. Genug, es ist eine Frage, und bleibt die oberste Frage. Die unterste Frage hingegen ist die nach der untersten Stufe individueller Beseelung in der Welt. Sind es die Thiere, sind es die Pflanzen, sind es gar die Steine? Von der obersten Frage anhebend kann man zur untersten absteigen, von der letzten anhebend zur ersten aufsteigen. Die Naturphilosophie pflegt treppab zu gehen, wir wollen treppauf gehen. Das ermüdet; also wird es wieder gelten, so viel als möglich abzukürzen.

    Unmittelbar von unten anfangen können wir doch nicht; denn wir stehen nicht unmittelbar unten; jeder aber muß von da ausgehen, wo er steht. Im Grunde ist jeder Mensch unmittelbar blos seiner eigenen Seele sicher. Cogito, ergo sum; da giebt es kein Leugnen noch Zweifeln. Dies Fraglose ist der Ausgangspunkt der ganzen Frage. Doch zweifelt außerdem Niemand an der Seele seines Bruders, wenn auch Mancher, ob er den Neger dafür halten soll; und abgesehen von Cartesius und einigen Neueren hält jeder die singende Nachtigall im Baume und den brüllenden Löwen in der Wüste für etwas mehr als akustische Maschinen. Um unsere Aufgabe in das Kürzeste zu ziehen, soll nun auch nicht erst bewiesen werden, daß Menschen und Thiere beseelt sind, sondern das als zugestanden angesehen und von da weiter gegangen werden. Wie wir von hier weiter gehen werden, hätten wir von der eigenen Beseelung bis dahin gehen können. Aber wir ersparen uns und Andern gern das schon gegangene Stück Weges.

    So viel vom Was und Wie; nun noch ein paar Worte von den Grundlagen der Behandlung.

    Die Philosophie ist ganz bereit, uns solche darzubieten, wie die Theologie, solche zu ersparen. Wir greifen nach den ersten, und beginnen, da doch keine philosophischen Grundlagen als allgemein geläufig und gültig vorauszusetzen, im folgenden Kapitel mit den nöthigcn Vorerörterungen über die Identität und Nichtidentität von Sein und Denken, das Verhältniß des Idealen und Realen, die Relationen und Stufen, durch die sich das Absolute in die Wirklichkeit herabläßt, den Schöpfungsbegriff, das Verhältniß von Gott und Welt, Natur und Geist, Kraft und Stoff, Leben, Seele, Organismus, Nothwendigkeit, Freiheit, Endlichkeit, Unendlichkeit, was Alles mit noch manchem Andern ganz wesentlich zur philosophischen Vorbereitung unserer Frage gehört, wobei es dann nöthig sein wird, die verschiedenen philosophischen Ansichten darüber in Kürze historisch und kritisch durchzugehen, um im Streit der Standpunkte den eigenen klar und sicher zu stellen. Freilich keine ganz leichte Aufgabe, und die mit jeder neuen Lösung immer schwerer wird. Glücklicher Sisyphus! Dein Stein rollt immer wieder herab; aber es bleibt der alte dir vertraute Stein; der Stein, den die Weisen wälzen, gelangt auch nur zur Spitze, um wieder herabzurollen, aber nach jedem Herabrollen ist er noch einmal so schwer geworden, und die alten Handhaben sind abgebrochen. Jetzt eben liegt er unten, und will sich noch nicht wieder rühren, so viel Arme und Athem auch schon daran gesetzt worden sind, das neue Rollen zu beginnen. Auf! setzen wir noch einmal an!

    Doch mit Betrübniß sehe ich, daß Alle, die mir bisher gefolgt waren, auf diese Ankündigung, diesen Aufruf hin das Weite suchen, und ich in meinem nächsten Kapitel den Stein der Philosophen mit den Philosophen allein zu wälzen und noch dazu das Gegenstemmen aller zu überwinden haben werde. Also, ich will es lieber anders anfangen. Lassen wir die Philosophen ihren Stein wälzen, und einander entgegenwälzen, bergauf, bergab, und ersteigen statt dessen einfach den Berg selbst, die bequemsten Stufen suchend und uns an die festesten Vorsprünge haltend. Das heißt, versuchen wir, statt uns mit schwankenden Begriffen zu befassen, die nur so lange halten, als wir sie halten, den Weg fester erfahrungsmäßiger Gesichtspuncte, die immer halten.

    Man fragt von vorn herein: ist dieser Weg möglich? Die ganze Frage ist keine Frage der Erfahrung. Wir wollen ihn dennoch versuchen, und, anstatt philosophische Vorerörterungen als Unterlage zu gebrauchen, philosophische Ansichten selbst damit zu unterbauen suchen. Und beginnen wir nicht mit einer allgemeinen Weltansicht, so schließen wir doch damit.
    ————————————
    Ich weiß wohl, daß man sich um die Seelenfrage heutzutage in einem andern Sinne streitet, als in dem ich sie hier fasse. Aber warum sollte ich einen Tropfen mehr in das fruchtlos tobende Meer tragen? Und was kümmert’s endlich, ob die Welt idealistisch oder materialistisch todt sein soll, einen Geist aus Worten oder keinen hat? Mit jenem ist der Idealismus freigebig genug; die wahre Lebensfrage aber ist, nicht, ob die Welt einen Geist, um den nur wir wissen, sondern der auch um uns weiß, hat. Und diese Frage mit ihren Unterfragen ist es, kurz gesagt, um was es sich hier handeln wird.

    Folgendes die Uebersicht der künftigen Betrachtungen:

    Einige begriffliche und principielle Vorerörterungen. Die Gegengründe gegen eine Verallgemeinerung der Naturbeseelung über Menschen und Thiere hinaus. Die Frage nach der Pflanzenseele als der Seele unterster Stufe, die in Frage kommen kann, insbesondere. Prinzip einer erfahrungsmäßigen Begründung des Glaubens an die höchsten und letzten Dinge. Die Frage nach der Seele der Gestirne und der Welt. Schwierigkeiten wegen Freiheit und individuellem Fortbestande. Grundansicht, Weltansicht, Schlußansicht.

    (…)
    ——————————————————
    pdf: ↓
    https://archive.org/details/ueberdieseelenf02fechgoog/page/n5
    ——————————————————
    siehe auch: DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN ↓
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ——————————————————
    Vom Leben nach dem Tode ! ↓
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767
    ——————————————————
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Aus meiner Sicht sind alle Lebewesen bzw alle organischen Körper lediglich ausführende Werkzeuge ihrer Erbanlagen. Der letztliche Sinn der Existenz ist die Weitergabe dieser Erbanlagen und dazwischen die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen (durch Nahrungsbeschaffung, Obdachsuche usw) sowie der Konkurrenzkampf mit Trägern anderen Erbgutes. Beim Konkurrenzkampf kristalisiert sich dann auch der Wert des jeweiligen Erbgutes heraus. Technologische Innovationsfähigkeit also Intelligenz, aber auch körperliche Gesundheit und Stärke gehören ebenso zum direkten Konkurrenzkampf als auch zur Selbsterhaltung gegenüber der Natur. Alles Leben ist Kampf! So lässt sich auch das Wirken des Inneren des Menschen auf seine Umwelt erklären. Trägern von identischen oder ähnlichen Erbgut räumt man zudem eine gewisse Sympathie ein und solidarisiert sich mit ihnen zu Gemeinwesen. Nicht zuletzt auch zum Schutz der eigenen direkten Erblinie der Familie welche somit nicht genetisch verwässert wird wenn diese fortpflanzungsmäßig in der umgebenden Gemeinschaft relativ genetisch zugehöriger Rassengenossen aufgeht. Überleben diese Gemeinschaftsmitglieder wird ja zumindest nahezu dasgleiche Erbgut weiterleben. Auch wenn man selber stirbt. Fremdartige Menschen meidet man hingegen Instinktiv. Oder man misstraut ihnen zumindest. Falls man nicht gegen die natürliche Ordnung indoktriniert wurde versteht sich.

      • Adrian sagt:

        Wenn du also meinst eine Maschine beinhaktet Leben, dann schliesse ich mich Enrico an und sauf mir Einen.

        Wie doof kann mann nur sein?

        • Adeptos sagt:

          @adrian……diese Ignoranten – skeptiker — frei von Hirn — D-Volksgenosse – Joker 1-8 – Fischer,s Fritzli usw. – für welche dieser Blog geschaffen wurde – damit Sie eventuell ERWACHEN – sind AUF EINEM AUGE BLIND WIE MILLIARDEN ANDERE BIOZOMBIES !

          So wie es der Russische Menschenschlächter gesagt hat – diese Menschen sind eine Scheissfabrik – Oben ( im Hirn) Scheisse reingeben und hinten – am Arsch – Scheisse rauslassen !!!

          Wenn dann Gottmenschen wie Wir sich einschalten — dann wird Feste draufgehauen und
          INTRIGIERT WAS DAS ZEUG HERGIBT !

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @aDepp

          Ich lach mich tot du alter Sack! Du bist doch schon dem Grabe nahe. Sicher schlagen Dir schon längst die Flammen entgegen. Auf Tauschstation wartet bestimmt nicht der liebe Gott auf dich „Gottmenschen“. Wirste schon bald selbst herausfinden 🙂

          Die Würmer leben dann da unten wie Gott in der Schweiz 🙂

          PS: Dieser ruppige Tot wie ihr respektlosen Assis ihn in wirklich jeden Kommentar an den Tag legt ist eigentlich nicht meine Art. Aber ich lass mich doch von Dir nicht anwichsen nur weil Du religiöser Fanatiker ansonsten nichts Sachliches auf meine Aussagen zu erwidern weißt. Halt doch einfach deine Gichtfresse! Hast Du doch hier auch gemacht, als Du nichts konstruktives zu sagen wusstest: https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/23/die-judenstern-luge/#comment-47851

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          *Ton

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Adrian

          Der Mensch ist wie jede andere Lebensform eine nach einen Bauplan konstruierte Maschine. Das Erbgut legt zb fest wie und wie viele Eiweisverbindungen von dieser oder jenen Sorte zusammengebaut werden. Und vor allem wo. Jetzt lässt sich aber darüber streiten, ob dieser Bauplan eine evolutive oder kreationistische Genese hat. Es sei denn natürlich, jeder der sich nicht mit der Herleitung von einem übernatürlichen Wesen zufrieden geben will, der ist „doof“. Dann hat sich jede Debatte erübrigt.

          Ich werfe mal eine dritte These in den Raum! Was wenn wir von höherentwickelten Außerirdischen entworfen wurden?

        • Adrian sagt:

          Ich werfe auch noch eine Theorie ins Spiel:

          Der Mensch ist nur eine aus Wurmscheisse neu zusammengebastelte steuerbelastete Maschinen-Spezie, oder Scheissapparat.

          Ich ess nun meine frischgekochte Ursuppe, mal schaun was Morgen früh zufällig draus, geworden ist, wette, sicherlich nicht viel mehr als ein neuer Scheissehaufen.

          Ende der Debatte.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Adrian

          Das mit den Außerirdischen war durchaus ernst gemeint. Vor 100 Jahren wussten wir noch nicht mal was DNA ist. Obgleich man damals schon richtig vermutend das Erbgut mit dem Blut bzw dem Körper als Speichermedium in Zusammenhang brachte. Oder ein Beispiel aus der Chemie! bis 1916 wusste man nicht warum bestimmte Elemente eigentlich eher als andere dazu neigen, Verbindungen mit anderen einzugehen oder mit Bestimmten widerum nicht. Erst da entdeckte man die Valenzelektronen (Elektronen in der äußersten Elektronenschale bzw im äußersten Orbital) und das Bestreben von Atomen möglichst eine stabile Edelgaskonfiguration (8 Außenelektronen) anzunehmen.

          Mit das Beste Beispiel dafür ist das, was dir beim Scheißen mit aus dem Arsch fleucht. Also Methan (CH4).

          Das beteiligte Kohlenstoffatom hat die Ordnungszahl 6 da es 6 Protonen und somit 6 Elektronen besitzt (sofern es nicht als Ion also mit positivem oder negativen Ladungsüberschuss durch Fehlen oder Hinzufügen von Elektronen vorliegt) Es steht in der 2. Periode (siehe Periodensystem der Elemente) also hat es 2 Obitale („Schalen“) auf welchen sich die 6 Elektronen bewegen können. Da gleiche Ladungen sich Abstoßen und die Protonen (Positiv) im Kern nur eine betsimmte Anziehungskraft auf die außerhalb des Kerns befindlichen Elektronen ausüben, ist die Positionierung der Elektronen nach dem möglichen Abstand aufgebaut, der sich aus dem Platz zwischen den Elektronen im Hinblick auf ihre Abstoßenergie ergibt. In die erste „Schale“ passen daher immer nur 2 Elektronen, in die 2. Schale hingegen bis zu 8 Elektronen. Alle Atome mit mehr als 2 „Schalen“ bzw mit mehr als 9 Elektronen haben grundsätzlich in der ersten Schale 2 und in der zweiten Schale 8 Elektronen.

          Nun haben wir beim Kohlenstoffatom aber insgesamt nur 6 Elektronen und daher logischerweise, wenn man das eben beschriebene Beachtet, auch nur 2 „Schalen“. 4 Elektronen befinden sich also in der zweiten, der letzten „Schale“ dieses Atoms. Wir haben also 4 Außen(Velenz)Elektronen. Atome mit nur 4 Außenelektronen sind in der 4. Hauptgruppe eingeordnet (siehe Periodensystem der Elemente). Mit diesen 4 Außenelektronen ist Kohlenstoff relativ instabil (im Gegensatz zu den Edelgasen welche eben wegen ihrer Valenzvollständigkeit edel und fast völlig reaktionsunfähig sind) also bestrebt Verbindungen einzugehen, um seine Außenschale auf den höchstmöglichen energetischen Zustand zu vervollständigen. Es hat also Hunger auf 4 weitere Elektronen. Diese werden dem Kohlenstoffatom vom Wassertsoff geboten.Genaugenommen von vier Stück davon. Wassteroff hat die Ordnungszahl 1 also ein Proton und damit ein Elektron. Das Wassterstoffatom will seine eine „Schale“ wenigstens auf 2 Elektronen auffüllen und hat daher auch Hunger. 4 Wasserstoffatome mit ihren insgesamt 4 Außenelektronen verbinden sich mit dem einen Kohlenstoffatom indem je ein Valenzelektron des Kohlenstoff mit je einen Valenzelektron der Wasserstoffatome Elektronenpaare bilden. In manschen Abbildungen und Strukturformeln werden solche Elektronenpaare auch als Strich gekennzeichnet. Diese sind Spielbälle der Abstoßungsenergie untereinander (Bilden eine Art Microorbit unter sich) und der Anziehungs- und Abstoßungsenergien der Protonen in den beteiligten Kernen und wiederum der Elektronen darum. Das ganze Gebilde steht in logischer Wechselwirkung zueinander. Aus diesen Zusammenwirken der Kräfter ergibt sich dann auch der Tetraeder der vier Wasserstoffatome um das in diesen Fall massereichste Zentrum, dem Kohlenstoffatom. Da könnte man jetzt sogar die Bindewinkel dieser Struktur ausrechenen ( 109,5° ) aber das würde hier zu weit führen. Wen das interessiert, der kann sich folgendes Video dazu ansehen.

          PS: Wenn man in der Abbildung oben genau Hinschaut, wird man feststellen, dass wir im gesamten Gebilde nun insgesamt 10 Protonen und 10 Elektronen haben. Es ist also nach außen hin wieder genauso elektrisch neutral wie die einzelnen Atome es mit ihren ursprünglichen Gleichstand zwischen Protonen und Elektronen waren. Ob das jetzt göttliche Fügung ist oder doch nur eine energetische Gesetzmäßigkeit, dass die Atome in unseren Körper so und nicht anders zueinander in Beziehung treten können und daher auch der Bauplan bestimmten konstanten Spielregeln unterliegt, überlasse ich deiner Fantasie.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Nachtrag:

          Eben eine tolle Grafik gefunen. Ein wenig klein aber trotzdem schön.

          Und CO2 ist arythmetisch betrachtet auch nichts anderes. Ein Kohlenstoffatom (4 Außenelektronen) und zwei Sauerstoffatome (je 6 Außenelektronen)

          Die 4 Außenelektronen des Kohlenstoffs sind in 4 Elektronenpaare mit den beiden Sauerstoffatomen eingebunden. Die freien bzw übriggebliebenen Elektronen der beiden Sauerstoffatome (je 4 Stück) bilden ebenfalls Elektronenpaare. Das müsste in der O2 Grafik strengenommen auch so eingezeichnet sein. Aber ich glaube zwei Punkte nebeneinander drücken je nach Literatur dasselbe aus, wie ein Strich. Beim CO2 haben wir nun einen Bindewinkel von 180°. Die Sauerstoffatome um das Kohlenstoffatom suchen den maximalen räumlichen Abstand zueinander.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Nachtrag Nr.2:

          Hatte beim Nachtrag Nr. 1 den Faden verloren und ganz vergessen worauf ich mit den beiden Beispielen eigentlich hinaus wollte. Wir sehen beim O2 und CO2 Molekül wieder die Vollständigkeit der äußeren „Schalen“ aller beteiligten Atome.

          Und wie gesagt wusste man das alles vor gut 100 jahren noch gar nicht. Wer weiß, was „wir“ in 500 Jahren wissen. So gesehen können wir uns gar nicht die Technologien vorstellen, welche nötig sind um DNA vollständig zu entschlüsseln geschwiege denn diese gigantischen Massen an Daten zu archivieren oder gar die DNA mit diesem geabllten wissen nach Belieben zu bearbeiten / zu kreieren. Wir begreifen heute erst einen Bruchteil der dazu nötigen Grundlagen und von der DNA haben wir heute in etwa so viel entschlüsselt, wie einen Satz aus einen Buch mit 10 Millionen Seiten. Das wir uns das Wie noch nicht vorstellen können, muss doch aber nicht bedeuten, dass andere Lebensformen im Kosmos nicht längst schon auf diesen technischen Niveau sind. Und es ist doch mehr als unwahrscheinlich, dass wir in einen Universum von hunderten Millionen Sternen pro Galaxie und mehreren Milliarden Glaxien die einziegen intelligenten oder gar überhaupt existierenden Lebensformen seien sollen.

        • Adrian sagt:

          Volksgenosse,

          denkende Atome?
          Wie sind die nur draufgekommen denken zu wollen? Von sich aus? Weils in der Ursuppe so gemütlich war? Naja, wer weiss …

          Ich halts mal so wie die Birkenbhil (siehe Video) so brilliant erörtert;

          die Wissenschaft ist sich nur in einem Punkt einig; dass sie nix von nix weiss.

          Spannend gell?

          Apropo, spannend, soll ich morgen die Briefe einer alimentfordernden Gemeinde öffnen, oder ihnen ungelesen gleich meinen Lösungsvorschlag unterbreiten? Ob ich nun nochmals zwanzig Jahre unter dem Existenzminimum vegetiere ist mir eigentlich wurst, nur wie erkläre ich diesen Arschlöchern meine ausgesprochene Arbeitsscheue?

          Wie kann ich diesem Staat meine von ihm für mich gemachten Schulden zu teuer wie möglich zurückverkaufen?

          Alles nur eine Frage des Standpunktes?

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        @DV
        hallo lieber Mit+Streit_er 🙂

        Ich hatte mal einen Range Rover, dem ist die original Lichtmaschine verreckt—> eine Originale hätte meine Finanzkrise noch schlimmer gemacht, also habe ich eine von einem geschroteten Lancia eingebaut und bin fröhlich weiter gefahren…..man muSS sich halt im Leben zu helfen wiSSen!…Es ist nun mal NICHT ALL_es SCHWARZ/WEIß!!!

        ps.:…weil Du dich Letztens über meine PROMILLE aufgeregt hast—> du hast KAIN_e Ahnung was ich vertrage, um trotzdem noch „klare Bilder“ zu schieben!!! Im „bunten Tach“ wird gekokst, kreuz und quer gevögelt aber DEUTSCH weiSS wie immer von NICHT…LOL

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Ich habe mich weniger aufgeregt, sondern mich eher gefragt warum Du immer mal wieder solche egozentrischen Ausbrüche hast. Ich meine die habe ich auch mal. Liegt auch immer mal gerne am Alkohol. Da wird man so schön nihilistisch im Kopf 🙂 Abert dann meine ich nicht für andere über diese selbst sprechen zu müssen (Passivität), sondern über meine eigene Nichtsnutzigkeit.

          Ja Rassenschande findet seit 2015 vermehrt statt. Nur was sol jetzt von mir und Dir konkret dagegen getan werden können? Doofdeutsch können wir ja abhaken wie Du weißt also sind wir gefragt.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        Die Atome müssen doch gar nicht denken können. Wie die sich zu einem denkenden Ganzen zusammengesetzt haben verstehe ich auch nicht. Wird aber wohl auch was mit dem Streben nach energetischer Vollkommenheit zu tun haben. Wenn Du Nahrung aufnimmst, kommen ja Verbindungen hinzu welche dann im Körper in ihre Bestandteile zerlegt an bestimmten Stellen für andere Zwecke gebraucht werden. Dort also wo energetische Defizite bestehen. Andersrum verursachen energetische Überschisse wiederum diverse Krankheiten. Ebenso der Mangel. Zb Fettleibigkeit und Magersucht. Unterzuckerung, Überzuckerung usw. Wie auch immer. Für solche Organismen braucht man Baupläne also das Erbgut. Und einige dieser Baupläne sind halt in ihrer jeweiligen Umwelt besser als andere und daher von der Natur bevorzugt während andere sinnbildlich im Schredder landen. Zumindest sollte dies so sein aber die „Segnungen“ der modernen Medizin und Technik bzw der sich daraus ergebende Lebensstandard, sowie überzogene ethische Vorstellungen im Umgang mit Erbgeschädigten verunmöglichen leider diese zur Höherzüchtung notwendige natürliche Auslese. Vor allem der Umstand, dass dann auch noch sehr wenige Nachkommen gezeugt werden, insbesondere bei den genetisch wertvollsten Menschen unseres Volkes, ist verherend, wenn man dem die Degeneration und auch die Masseneinflutung von Menschen entgegenhält, die in ihrer Erbgeschichte keine von entsprechenden Umweltbedingungen erzwungene Intelligenzzucht durchmachen mussten, so wie unsere autochthonen Altvorderen. Und die Unterbrechung dieser natürlichen Auslese, ist unser tatsächliches Problem. Weniger aber die Frage wer oder was sich diese natürliche Auslese eigentlich ausgedacht hat. Selbst wenn wir Gott oder Außerirdische oder den blöden Zufall ob ihrer Vaterschaft für uns identifizieren können. Was nützt uns dies? Der liebe Gott und die Außerirdischen scheinen ihr Interesse an ihrer Kreation verloren zu haben. Ansonsten würden sie diesen Mist hier auf Erden nicht dulden sondern ausmisten! Kann man solche Rabenväter wirklich lieben und sollte man sie anbeten, dafür dass sie uns Arier auf ein und demselben Planeten mit diversen zweibeinigen Abfallviechern gesetzt und dann schnöde im Stich gelassen haben? Da leugne ich die doch schon aus Trotz. Genauso wie sie ihre Kinder verleugnen!

        • Adrian sagt:

          Volksgenosse,

          ich halte mich für ein bewusst gewolltes und geschaffenes Wesen/Mensch von einem den ich Gott nenne.

          Über das nötige Ausmisten sorge dich nicht, weil wir bewusst als freie und entscheidungsfähige Menschen geschaffen wurden, kann Gott nur zuschauen, da ein Eingreiffen seinerseits das Spiel wesentlich verändern würde und einer göttlichen Diktatur gleichkäme. Ausmisten werden wir selber müssen.

          Spannend an diesem freiheitlichem Spiel ist nur, was kann der Mensch aushalten und sich selbst aufbürden bis er selbst daran zerbricht und seine Wege ändert?

          Es geht nur um die eine Frage: Fluch oder Segen.

          Lösung des Problems und Weg zur Freiheit: Halte die Gesetze/Spielregeln Gottes.

  21. Enrico, P a u s e r sagt:

    adeptos
    28. Oktober 2019 um 11:37
    @adeptos
    Zitat—>
    @ Enrico……Deine Ratschläge an den „Leidgeplagten DEUTSCHEN VOLKSGENOSSEN“ betreffs Krampfader im Linken Bein nützen NICHTS wenn dieser nur auf der „RECHTEN SEITE“ LEBT bezw. „..auf einem AUGE BLIND IST..“ und die Linke Seite Vernachlässigt – das heisst – nicht IM YIN JANG Schwingt !!
    Krankheit ENTSTEHT IMMER in der PSYCHE (ausser bei materiellen Vergiftungen) – das nennt man dann eben PSYCHOSOMATISCH !
    Probleme – welche in der Psyche = im alltäglichen Leben —> aus dem Tagesbewusstsein „Verdrängt“ werden OFFENBAREN SICH nach geraumer Zeit IM KÖRPER als Krankheit !
    „Ver-krampf-ung“ in der Psyche auflösen heisst demzufolge – NICHT IM KÖRPER IN
    „ER -SCHEINUNG“ TRETEN zu MÜSSEN !!!

    Wünsche Dir einen guten tag
    ————————————————————————————
    Ich weiß sehr wohl was du auSSagst und ALL_en mitteilen willst, nur SCHEIN_t die Zeit noch nicht reif zu sein 😦
    Ich habe vor gut 12 Jahren (aktiv) das Recht’s-Links Denken aufgegeben weil ich den BeschiSS des SYSTEMS dahinter erkannte…
    Gib ALL_en eine Chance denn Sie sind ja auch auf der Seite der GERECHTEN!….danke
    ps.:…Wir ALL_e sind vom SYSTEM angepiSSt und auch DAS, IS_t systematisch vom SYSTEM eingefädelt worden, was wiederum, bei dem Einen oder Anderem psychosomatische Probleme bereitet—> bedeutet aber NICHT, diese Menschen abschreiben zu müSSen!!!
    GruSS in die Schweiz

    • Adrian sagt:

      @Enrico und „MischiMaschi“ 🙂

      Mein Grundsatz laut: *Gehst gesund zum Artz, kommst krank nach Hause.*

      Aber ein Problem hab ich noch zu lösen. Bei hunderdreissigtausen Alimentschulden und eine nach der Scheidung eingesetzter Arbeitsfaulheit, ist guter Rat eine gute Tat. Abhilfe glaube ich auf diesem Weg zu finden. 🙂

      Naja, wer mich fickt, ist gefickt …. 🙂

      Wer mehr wissen will über den Sozialismus, National oder Global der möge hier weiter hören oder lesen.

      Und für Fragen genozidgestörter Wesen sage ich nur:

      Willst du die Quelle wissen, schwimm gegen den Strom. 🙂

      Und wer heute noch von Nationalen- oder Globelen- Sozialisten redet sollte sichdas hier ff. anhören:

      Oder hier: https://www.youtube.com/user/joggler66/featured

      Es wird Winter und daher Zeit sich weiterzubilden.

      Viel Spass.

      PS PS PS PS: @Skeptiker! Mach das was ICH rechertiert habe nicht dir zu Eigen! Sondern bilde dich weiter.

      • Adrian sagt:

        Ups, da hat sich eine ungewollte Playliste eingeschlichen.

        Gemeint zum *Arzt* war das:

      • adeptos sagt:

        @ Adrian…….Dein oben eingestelltes Filmchen in welchem von 7 BILLIONEN Schulden IN
        TEUSCHLAND gesprochen wird – welche seit dem ENDE des Zweiten Weltkrieges in TEUSCHLAND aufgetürmt wurden – wovon alleine die JUDEN – bezw. Ischroel – SICH 2 BILLIONEN MIT IHRER LÜGE VOM HOHLEN KLAUS EINGESACKT HABEN – hat etwas mit der „Migration“ aus dem OSTEN zu TUN !!!
        Platz machen im OSTEN (SYRIEN) FÜR das angestrebte BIBLISCHE EREZ ISCHROEL – und – gleichzeitig – neues GELD Drucken Lassen !!!

        Aber leider kommen die „Dummen hier“ – und das geht den „Homo Faktus“ an – auch den Deutschen Volksgenossen( ich bin wohl dem IRRTUM unterlegen dass sich nicht nur die Russischen Bolschewiken als „Genossen“ angesprochen haben – sondern dass auch der Deutsche Volksgenosse ein Verdeckter Kommunist ist :-)- ausserdem den Fischer’s Fritzli – diese Dummbacke – der „Verschollene “ und möchte gerne als „KORREKT“ ERSCHEINENDE Frei von Hirn – sowie der „Untergetauchte“ – Intellektuell nicht ganz 100% Joker 1-8″ – des weiteren die Dumme Maus welche Vermutlich von einer Ratte gefressen wurde und noch weitere UNZÄHLIGE DUMM in DEUTSCH (GvB ausgenommen sowie Enrico der „AUFRECHTE“ und der sich bedeckt haltende Mich Rensle ) !!!

        Wenn Ihr Euch richtig der Frage widmen würdet nach dem Warum und Wieso das alles so ist
        mit den Flüchtlingen WIE ES EBEN IST – und wieso diese ALLESAMT NACH TEUSCHLAND WOLLEN – dann könntet IHR der WAHRHEIT AUF DIE SPUR KOMMEN !!!
        Denen wird ja explizit gesagt sie sollen nach TEUSCHLAND GEHEN – NICHT NACH – Spanien – Frankreich – die Schweiz oder Österreich – NEIN – NACH TEUSCHLAND !

        7 Billionen Schulden !
        Das sind mehr Schulden als das BIP von ca. 3,5 Billionen Euro hergibt !
        Ausserdem wollen die Kriegstreiber der NATO(D) dass für die Bunzelwehr im nächsten Jahr das Doppelte von den bisherigen 40 Milliarden Euro’s in die KRIEGSINDUSTRIE „Investiert“
        wird !!! (InveSTIERt = WO steht der STIER schon gleich noch mal ? Börse New York – und auch vor dem Euro laveri Tempel in Brüssel – dort wo der „Teufel = RUSS -EL =(Schwarzer Engel – wohnt )

        um das ganze abzukürzen – pro Flüchtling “ DARF“ 25’000 Euro NEUES GELD GEDRUCKT WERDEN !!!
        Rechnung —> 1 Million Flüchtlinge mal 25’000 Euro = 25 Milliarden Euro neue Schulden machen !!!

        Das Wort zum Sonntag 🙂

        • Joker-1-8 sagt:

          @adeptos

          Ich liebe deine brilianten Analysen. Nur eine Sache: Geht es auch ein bisschen leiser? (Grossschreibung)

          Die Frage: Was schlägst du vor?

          +++++++++++++++++++++++++++

          Ich mag ja hier gar nicht mehr schreiben…

          Aus den Protokollen, II. :

          „Sie wohl wissen, ziehen diese Spezialisten der unseren, um sich für die Regierung tauglich zu machen, die Kenntnisse, die sie für unsere politischen Pläne brauchen, aus den Lehren der Geschichte und Beobachtungen, die sie an den Ereignissen der Gegenwart machen. Die Gojim werden nicht zur praktischen Anwendung der vorurteilslosen geschichtlichen Beobachtungen angeleitet, sondern zu theoretischen Erwägungen ohne jede kritische Beziehung auf folgende Ereignisse. Wir brauchen darum auf diese Gojim keine Rücksicht zu nehmen – laßt sie sich belustigen, bis ihre Stunde schlägt, oder von Hoffnungen auf neue Formen der Unterhaltung leben oder im Gedenken an alles, was sie genossen haben. Laßt für jenes Spiel die Hauptsache sein, das wir sie überredet haben, die Erfordernisse der Wissenschaft anzunehmen. Angesichts dieser Tatsache haben wir unablässig, mittels unserer Presse, ein blindes Vertrauen auf diese Theorien hervorgerufen. Die Intellektuellen der Gojim werden sich mit ihren Kenntnissen anpreisen. Sie werden alle Ergebnisse der Wissenschaft ohne ihre logische Bestätigung in die Tat umsetzen. Jene haben aber unsere Regierungsspezialisten schlau zusammengebraut, um den Geistern der Gojim die Richtung zu geben, die wir haben wollen.

          Denken Sie nicht, daß die Feststellungen bloße Worte sind:

          denken Sie an die Erfolge, die wir mit dem Darwinismus , Marxismus , NIETZSCHEISMUS errungen haben. Wir Juden sollten in jeder Beziehung klar erkennen, welch unermeßliche Verwüstungen diese Richtungen an den Geistern der Gojim angerichtet haben.“

          Aus dem Nachwort, vielleicht von Rosenberg:

          „Ihr oberster Grundsatz lautet: „Alles, was dem Volke Juda nützt, ist moralisch – ist heilig“ – eine Lehre, die einem Friedrich Nietzsche die größte Bewunderung abnötigte. Er nannte das „den großen Stil in der Moral“.
          Einfachere und gesundere Menschen nennen es Lumpentum.“

          Ich hatte mal vor einiger Zeit das Buch von Kerstin Deckert gelesen: Nietzsche und Wagner: Geschichte einer Hassliebe. Habe mich dann auf die Seite von Wagner geschlagen und zu der Erkenntnis, dass Nietschze ein Schwachkopf war. Ist vielleicht an der Zeit, das Buch nochmal zu lesen.

          +++++++++++++++++++++++++++

          Also Kinder, glaubt es oder auch nicht:
          Die „Evolutions-Theorie“ (sagt ja schon der Name) und die „Urknall-Theorie“ sind die grössten Lügen.

          Ich bin jetzt raus. Oder sieht das hier wer anders?

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Reinkopiert.

          ============
          (InveSTIERt = WO steht der STIER schon gleich noch mal ? Börse New York – und auch vor dem Euro laveri Tempel in Brüssel – dort wo der „Teufel = RUSS -EL =(Schwarzer Engel – wohnt )
          ============

          Hier steht er ja auch.

          Deutsche Börse Frankfurt

          Schon im Mittelalter wurden die Wechselkurse zu den Frankfurter Messen festgelegt, damit hatten die Kaufleute einen festen Wechselkurs für die vielen verschiedenen Währungen, die es damals in Deutschland gab. Das Jahr 1585 gilt als Gründungsdatum der Frankfurter Börse. Allerdings gab es damals noch kein Gebäude, die Händler legten die Kurse auf dem Platz vor dem Frankfurter Rathaus fest. Der „Frankfurter Kurszettel“ galt für den Zeitraum der Messe als verbindlicher Wechselkurs.

          Erst 1695 bezogen die Händler ein Gebäude am Liebfrauenberg. Das Haus „Großer Braunfels“ diente bis 1879 als Börse, in diesem Jahr zogen die Händler in die „Neue Börse“ (Foto) um. Die „Neue Börse“ dient immer noch als Sitzt des Unternehmens, obwohl die Händler auf dem Parkett längst verschwunden sind. Die DAX Kurse werden heute elektronisch ermittelt und in Eschborn wurde eine neue „Neue Börse“ errichtet. Das ehemalige Börsenparkett dient nur noch als Kulisse für TV Sender.

          Die Fusion der Frankfurter Wertpapierbörse mit der London Stock Exchange wurde gerade noch durch den Brexit gestoppt, sonst wäre der Firmensitz jetzt auf der Insel.

          Hier weiter.
          https://www.xn--sehenswrdigkeiten-frankfurt-o3c.de/sehenswuerdigkeiten/boerse.html

          Gruß Skeptiker

        • Adeptos sagt:

          @Joker 1-8……ja – es geht auch leiser……um diese Regierungen in Europa — welche Allesamt Jüdisch indoktriniert und ebenfalls Unterwandert sind – in die Knie zu Zwingen gibt es nur ein mittel – das habe ich schon mehrfach geschrieben !
          Ziviler Ungehorsam !
          Das einzig Legitime Mittel !
          Überall wo ein „Zentralrat der am FALSCHEN ORT BESCHNITTENEN ansässig ist – zum AUSWANDERN nach Ischroel ZWINGEN .
          Dazu kann und muss man Kommandos Rekrutieren !
          Nur Mund zu Mund Kommunikation — elektronische Geräte Zur Kommunikation ausser acht lassen.
          Wer nicht spurt an einen Baum damit ! ( dieses ist lediglich ein RAT – Keine Aufforderung )

          Leider geht diese Transformation nicht mehr auf „ Menschliche weise“ – so wie es Adolf am Anfang praktiziert hat mit Ausweisen aus dem Land !
          Sie haben ja jetzt Ihr Land bekommen – also sollen sie dorthin – ALLE !
          Aber wie wir inzwischen wissen war das gar nicht das Ziel dieser Lügenbrut – dieser Brut des Teufels !
          Weil sie – wie Christus gesagt hat – Kinder des Teufels sind – so muss man diese Brut auch als Kinder des Teufels Behandeln !

          also – Wohlan – wer nicht hören will muss fühlen !

        • Freidavon sagt:

          Lasst euch mal nicht von diesem schweizer Stück Scheisse auf den falschen Weg führen, denn was er hier beschreibt hat nichts mit „zivilen Ungehorsam“ zu tun, sondern es ist Volksverhetzung und Aufruf zur Gewalt gegen gesetzlich bezeichnete Gruppen und somit eine ganz klare Straftat.
          Wenn ihr solche Aufhetzern auch nur gedanklich folgt, welche auf uns Deutsche scheissen und lediglich unseren Tod wünschen, dann begebt ihr euch ins Unrecht. Wir sind nicht vom Feind besetztes Land damit Rebellionen dadurch gefördert werden, sondern damit diese notfalls mit Gewalt unterdrückt werden.
          Leute wie dieses dumme Stück schweizer Scheisse wollen mit solchen Aussagen hier öffentlich getätigt lediglich den Ruf kritischer Menschen als gewaltbereite Kriminelle instalieren, indem sie solche Drecksäusserungen als hier üblich immerzu wiederholen. A Depp ist ein Troll und ein dummes Schwein, welches nur aus diesem Grund sich hier herumtreibt.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Joker-1-8

          Gähn. Rosenberg geht doch auch von Rassen aus die sich ihren Platz im Konkurrenzkampf behaupten. Mach ich doch nicht anders. Er sagt auch das die Entfremdung des Menschen von dessen Blut und dessen damit einghergehendes Verlieren ins Universelle der Anfang vom Ende jeder wahrhaften Kultur ist. Siehe Gleichstellung von Atman und Brahman durch mehr und mehr verbastardisierte Inder. Oder der Götterkampf in Hellas und die Verseuchung der helenischen Götterwelt mit dämonischen Beiwerk als Versinnbildlichung des Eindringens fremder Volkschaften die mehr und mehr an Boden gewannen bis auch auf der physischen Ebene nur noch der „schwächliche Levantiner“ da war, „der mit dem Grichen nur noch den Namen gemein hat“.

          Das einzige was ich ein Stück anders sehe als Rosenberg ist der Ursprung des Lebens. Aber das ist auch relativ uninteressant da dies ja nichts an meinen rassistischen Überzeugungen ändern.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @adeptos

          Aber leider kommen die „Dummen hier“ – und das geht den „Homo Faktus“ an – auch den Deutschen Volksgenossen( ich bin wohl dem IRRTUM unterlegen dass sich nicht nur die Russischen Bolschewiken als „Genossen“ angesprochen haben – sondern dass auch der Deutsche Volksgenosse ein Verdeckter Kommunist ist 🙂

          Du hast mich überführt. Jude bin ich auch noch!

        • Joker-1-8 sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Leider nichts verstanden. Wenn ich mal wieder eine Ameise sehe, denke ich an dich.

          Versprochen.

        • Joker-1-8 sagt:

          @Adeptos

          „Nur Mund zu Mund Kommunikation — elektronische Geräte Zur Kommunikation ausser acht lassen.“

          Mal abgesehen davon, dass ich Gewalt ablehne, wird das so nicht funktionieren. Zum einen schauen hier alle Fernsehen oder sind anderweitig blockiert.

          Und wiederum abgesehen davon, warum sollten die Juden nach Israel gehen, zum einen hat ihr oberster Boss etwas dagegen und zum anderen müssten sie dann a-r-b-e-i-t-e-n. So ist es doch einfacher in Parasitose bei den Wirtsvölkern zu wohnen.

          Das Problem ist, das die in ihrer Vorgehensweise nicht besonders schlau sind, sondern das die anderen so unbeschreiblich dämlich sind. Hier macht sich dann noch die negative Auslese bemerkbar und der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

          Ich habe schon öfters gedacht, dass die Doozer (das sind die Arbeiter bei der Fernsehserie die „Fraggles“) die deutschen Arbeiter sind. Einfach nur doof und immer am arbeiten.

          Video aus Asylantenheim..?.(Brandenburg)

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Joker-1-8

          Was habe ich oder Du denn nicht verstanden?

          Und Ameisen sind mir mit die liebsten Tiere.

    • Skeptiker sagt:

      @Adrian

      Ich werde in der Schweiz auch bald den geistigen Notstand ausrufen, mangels Masse der notwendigen Intelligenz, ich meine bedingt von Euch beiden Ausnahmeerscheinungen, in der Schweiz.

      =======

      IM STADTRAT BESCHLOSSEN

      Dresden ruft den„ Nazi-Notstand“ aus!

      von: CLAUDIA LORD veröffentlicht am 01.11.2019 – 15:14 Uhr

      Die Stadt Dresden hat den „Nazi-Notstand“ ausgerufen!

      Das beschlossen jetzt 39 Stadträte von Grünen, Linken, SPD, Fraktionslosen und der FDP. 29 stimmten dagegen. Hintergrund des Beschlusses: Es gebe zu viele rechte Tendenzen in der Stadtgesellschaft, gegen die etwas getan werden müsse. Auch, weil die Stadt sich derzeit gerade für den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2025“ bewerbe.

      Nazi-Notstand? Das führte zu heftigsten Debatten in der Ratssitzung!

      Denn der Antrag zum „Nazi-Notstand“ kam von Max Aschenbach (34), einem Mitglied der Spaßpartei Die Partei. Die ursprünglich dreiseitige Vorlage wurde von der rot-rot-grünen Mehrheit sowie der FDP komplett umgearbeitet, der „Nazi-Notstand“ offiziell in eine „Grundsatzerklärung“ umformuliert.

      In der wird OB Dirk Hilbert (48, FDP) beauftragt, in den nächsten fünf Jahren „einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Stärkung einer demokratischen Alltagskultur (…), Schutz von Minderheiten und Opfer rechter Gewalt (…) sowie das Engagement gegen die Ursachen extrem rechter Positionen (…)“ zu legen. Leitlinien des Stadtrates beinhalten jedoch auch Punkte, über die der Rat gar keine Entscheidungskompetenz hat, z.B. „Landesbehörden (sollen) mit allen Mitteln des Rechtsstaates konsequent Täterinnen und Täter (rechter Gewalt) verfolgen“.

      Also das ist wohl eher eine Satire

      https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/im-stadtrat-beschlossen-dresden-ruft-den-nazi-notstand-aus-65743902.bild.html

      ============================

      Ist wohl eher auch so zu verstehen, ich meine das es 11 % weniger Stimmen gab, für die CDU.

      HEIL MERKEL! Die beliebteste Kanzlerin Europas!

      Halle/Saale grüßt die beliebteste Kanzlerin Europas, Angela Merkel von der CDU, am 18. September 2015 vor der hallensischen Leopoldina! Im Anschluss darauf gibt es ein Interview mit dem Unternehmer und Investor Frank Strotzenhoevel, der von der Politik Angela Merkels profitiert. Danach marschiert das Begrüßungskomitee zum Gefallen unserer geliebten Kanzlerin durch Altstadt von Halle an der Saale.

      Halle grüßt die Kanzlerin auf Facebook: https://www.facebook.com/Mutti.In.Halle

      Ein Hinweis für jene, die es noch nicht verstanden haben: Das ist staatlich geprüfte und zugelassene Satire!

      =================

      Das ist ein Video.

      (https://youtu.be/1lmg6MtyMrs?t=40)

      Deswegen wohl auch Nazi-Notstand.

      Oder kann das jemand anders sehen, ich meine wenn es schon Satire eben ist?

      Aber wie hoch muss der Notstand in der Schweiz sein, der mit 71 Jahren, ist gänzlich verblödet, aber der wesentlich jüngere Jünger, Adrian, sprich dem Teufel anbetet, der ist ja noch bemitleidenswerter.

      Gruß Skeptiker

      • Adeptos sagt:

        @den Schwulen aus Hamburg……Ihnen – Herr Skeptiker – in Ihrem Wahn auch selber homo factus genannt – der TATSACHENMENSCH welcher aber nur eine Kopiermaschine darstellt, ist wohl in IHRER GEISTIGEN ZERSTREUTHEIT noch nicht eingefallen – dass ein MANN -bezw. Ein Schwules Würstchen – welcher sich in einem Land das sich im NOTSTAND BEFINDET – nicht in einem anderen Souveränen Land den Notstand ausrufen kann !

        Sie sollten sich mal Ernsthaft um einen Termin bei GERD POSTEL bemühen. 👻

        Wir Eidgenossen sind „ Selbst- und Ständig im WIRKEN UND WERKEN !

        • Adrian sagt:

          Ach, der Spacko Skeptiker ist doch nur neidisch, dass wir Schweizer laut Sean Hross von den Pharaonen abstammen, während die Deutschen nur von Tor-Heiten.

          Sieht mann ja heute sehr deutlich, oder? Hahahaha …. 🙂 🙂 🙂

      • Skeptiker sagt:

        @Alle

        Aber ich muss gerade hier zwei Leute aus der Schweiz ignorieren, um geistig und intellektuell zu krepieren.

        Aber ich muss mich auch korrigieren.

        Weil das ist gar keine Satire.

        Hier die Stelle im Video.

        „Ostdeutschland“ wegen Nazinotstand nächstes Ziel? (Mitteldeutschland) damit alle zufrieden sind

        ===========================

        Zu finden auf der Seite zwei.

        Reinkopiert
        ===========

        Zuwanderung, jetzt.

        Wer den Osten dauerhaft stabilisieren will, der muss vor allem für eines kämpfen: Zuwanderung. Massiv und am besten ab sofort. Zuwanderung aus dem Westen, Binnenzuwanderung aus den großen Städten in die ländlichen Räume, und ja, auch gezielte Migration aus dem Ausland. Nur so gibt es auch in bisherigen Verliererregionen die Chance, stabile wirtschaftliche Strukturen aufzubauen. Und nur dann ist es möglich, dass auch dort ein Miteinander von Generationen, Milieus und Hautfarben entsteht, die eine Partei wie die AfD mit ihren weißen Hoheitsfantasien schon heute an vielen Orten Deutschlands lächerlich erscheinen lässt.

        Es muss zudem endlich ein Skandal in ganz Deutschland werden, dass Menschen anderer als weißer Hautfarbe sich oftmals noch immer nicht in den Osten wagen. Das muss vor allem auch bei Leuten ankommen, die Luckes Recht, zu dozieren, verteidigen. Sie müssen verstehen, dass die Meinungsfreiheit nicht in erster Linie von linken Studenten bedroht wird, sondern von Rechtsradikalen, die eine Atmosphäre schaffen, in der nicht rechte Meinungen wieder folgenlos als kosmopolitisch, verdorben oder entartet ausgegrenzt werden können.

        Quelle:

        https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/landtagswahlen-ostdeutschland-thueringen-afd-sachsen-brandenburg/seite-2

        Weil das klingt so durchgeknallt, das man es kaum glauben kann.

        =================

        Hier Seite 1

        Landtagswahlen in Ostdeutschland
        :
        Nichts ist verloren
        Auch wenn Wut und Schmerz groß sind angesichts der Tatsache, dass ein Viertel der Ostdeutschen rechtsradikal wählt: Der Osten hat 2019 eine Reifeprüfung bestanden.
        Ein Kommentar von Christian Bangel

        https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/landtagswahlen-ostdeutschland-thueringen-afd-sachsen-brandenburg

        =================================

        Weil die Welt, hat ja Theodor Herzl gegründet.

        Die Welt

        Zionistisches Organ Die Welt, Mai 1897

        Die Zeitschrift Die Welt, wurde im Mai 1897 von Theodor Herzl gegründet. Die erste Nummer der „Welt“ erschien am 4. Juni 1897, versehen mit dem Davidstern. Im selben Jahr wählte der Basler Kongress das Hexagramm zum offiziellen Emblem der zionistischen Bewegung.[3] Am 14. Mai 1897 hatte Herzl an Nordau geschrieben: „Die Neue Freie Presse ist gleichsam meine legitime Frau. In der „Welt“ schaffe ich mir eine Maitresse an – ich will nur hoffen, daß mich die nicht ruinieren wird“ in Wien, wurde in der Zeit von 1897 bis 1914 zum Zentralorgan der Zionistischen Bewegung.

        Theodor Herzl (geb. 2. Mai 1860 in Pest, dem heutigen Budapest; gest. 3. Juli 1904 in Edlach, Gemeinde Reichenau an der Rax, Niederösterreich) war ein jüdischer Publizist und Begründer des Zionismus. Seine hebräischen Vornamen waren Binyamin Ze’ev. Sein Pseudonym im zionistischen Organ Die Welt war Benjamin Seff.

        Aber da kann man doch mal sehen, was aus der Welt geworden ist, ich meine im Laufe der Zeit.

        Ein Jahr später fand auf seine Initiative in Basel der erste Zionistische Weltkongreß statt

        Hier komplett.
        https://de.metapedia.org/wiki/Herzl,_Theodor

        P.S. Aber in der Schweiz, gibt es bestimmt auch eher normale Menschen, möchte ich mal behaupten.

        Gruß Skeptiker

        • Adrian sagt:

          @Skeptiker,
          du oberschlauer Wissensschaffer. Hahahha. Spassvogel … 🙂

          Weisst du überhaupt was der Sinn und Fortschritt der heutigen *Wissenschaffer* ist?

          ***Der einzige Sinn und Fortschritt in der Wissenschaft ist, dem andern stetig zu beweisen, dass er Unrecht hat.***

          Ich weiss, dass du damit nichts anfangen kannst, da du ja glaubst die Wahrheit für dich gepachtet zu haben.

          Darum, für Dich, Vera Birkenbihl; „Von Null Ahnung zum skeptischen Genie?“

        • Adrian sagt:

          Ich hatte es nie für möglich gehalten, dass ich dem Skeptiker einmal Recht geben würde.
          Aber dieser Artikel, hatts in sich, und da hat der Skepti ausnahmsweise Recht:

          Der Osten ist noch viel zu weiss.

          Na, das ist doch mal was. 🙂

        • Adrian sagt:

          Und noch was Herr Skeptiker,
          nicht nur der Osten ist zu weiss, auch die Schweiz ist zu deutsch.

          Ich musste mich auch damit abfinden, wenn auch mit schwerem Herzen, ist es mir aber gelungen mich an diese Gegebenheit anzupassen. Im Gegensatz du dir, der immer noch damit zu kämpfen hat.

          Ich hätte nichts dagegen wenn ihr eure deutschen Flüchtlinge zunehmen würdet, weil eine ihrer einzigen herausragenden fachlichen Fähigkeiten ist ihre grosse Fresse. Aber mann gewöhnt sich daran und macht nur noch! die Faust im Sack.

          Ich staune warum unser Deppenland so begehrt ist bei anderen Deppen.

          Mag mich noch gut daran erinnern, wie sich ein deutscher Flüchtling über die hohe Ausländeranzahl beklagte, worauf ich ihm im Hinblick auf die hohe Anzahl deutscher Flüchtlinge zustimmend zusprach. Warum er daraufhin verstummte ist mir noch heute ein Rätsel. Oder wars eben doch die Wahrheit?

          Achja, ich freu mich auf die nächste Flut, die Greta-Flut-Welle, oder wenn deutsches Flachland absauft. Dann kannst du bei uns trockenen Fusses an einem Berghang stehen.
          Und nimm die Frau Hansen mit. Die willst du doch nicht absaufen lassen?

          Achja, der Anteil Deutscher in der Schweiz, währe umgerechnet ein Anteil Schweizer in Deutschland von 3.5. Millionen. Aber leider haben wir nicht genug Doofmänner um das zu bewerkstelligen. Darüber bist du sicherlich froh, gell?

          Aber warum die Schweizer immer dümmer werden, kann ich nur rätseln, ich vermute mal, das sind die nachhaltigen Spuren ungebremster Einwanderung, woher auch immer.
          Es färbt einfach ab. Da ist nix zu machen. 🙂

          Ich sag ja; der Osten zu weiss, die Schweiz zu deutsch. 🙂

          Glaubst du nicht? Guggst du hier:

          https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_in_der_Schweiz

        • Skeptiker sagt:

          @Adrian

          Nun ja, ich habe das Video ja gesehen, mit dem Anstieg des Meeresspiegels, sprich in Hamburg usw.

          Dann muss ich wohl bei Dir klingeln, ich meine wenn man überleben will.

          Marianne Rosenberg – Er gehört zu mir 1975

          Weil der mit 71 Jahren, kann mich bestimmt nicht mehr befriedigen.

          OLM Klassiker – Luise Koschinsky – „RUF MICH AN“ – Die wohl leckerste Sexhotline

          Extra in Klammern.

          (https://youtu.be/VB3wtam5tjk)

          ======================

          Nicht das man auch noch mit 71 Jahren, einer ein abgehen könnte.

          Obwohl?

          Lach.

          Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @den Schwulen aus Hamburg – (Neu) Homo Faktus (ein brüller) vor allem wenn MANN
          seinen Folgenden Satz von gestern liest:

          Zitat Skeptiker alias Homo Faktus —-> :

          Skeptiker

          2. November 2019 um 15:29

          @Alle

          Aber ich muss gerade hier zwei Leute aus der Schweiz ignorieren, um geistig und intellektuell zu krepieren. (Zitat Ende Homo Faktus)

          adeptos schreib: …..möglicherweise sollte es heissen —–>..“..um geistig und intellektuell

          ——-> NICHT zu krepieren ?…..

          aber das kommt davon wenn Mann Geistig Verwirrt ist und folgendes schreibt :

          Skeptiker sagt:
          27. Oktober 2019 um 15:07
          @Enrico, P a u s e r
          P.S. Ich ziehe mir auch öfters was mit 40 Promille Gehalt rein, weil anders ertrage ich es einfach nicht mehr.
          Gruß Skeptiker

          adeptos schreibt :—-> Aaaaahhhh – jetzt kommt’s raus –
          da Alkohol in Volumen % Prozenten gerechnet wird – und der Schwule Hamburger schreibt von Promillen – muss es sich um eine andere Substanz als Alkohol handeln !!!
          Wahrscheinlich “Nasenpulver“ aus Brasilien/Columbien 🙂

          DAS könnte allerdings ein Grund für seinen Grössenwahn sein !!!

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Hier habe ich mal sowas, wie eine sinnvolle Beschäftigungstherapie, nicht das Du noch intellektuell verkümmern könntest, obwohl wo nichts ist, kann ja auch nichts verkümmern.

          Aber egal, weil Du ja nun mal nicht der Mittelpunkt der Welt bist.

          Gott sei Dank, aber auch, müsste man ja schon sagen.

          ===================================

          Wer wusste das Jesus Christus in Braunschweig begraben liegt?

          Leider ist der Film so arsch lang gemacht.

          Eins der größten Geheimnisse der Welt

          Einfach mal ab hier.

          (https://youtu.be/GOfoF8P1hsI?t=6025)

          =========================

          Aber das Video ist doch echt der Überflieger schlechthin.

          Ich bin begeistert, weil mir als Skeptiker dazu irgendwie nichts mehr einfällt.

          Muss die Geschichte neu geschrieben werden?

          So wie hier?

          Mittelmaß und Schrecken – Hitlers Braunschweiger Personal
          BRAUNSCHWEIG In der Reihe der „Braunschweiger Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts“ widmet sich Band 4 den Nazi-Größen.

          Die hiesige Geschichte des Freistaates Braunschweig mit dem und im Nationalsozialismus ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Schon 1930 waren hier die Nazis an der Regierung beteiligt, früher als anderswo in Deutschland. Diesem Umstand ist auch die bis heute diskutierte und bestaunte Tatsache zu…

          Hier weiter.

          https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article211116455/Mittelmass-und-Schrecken-Hitlers-Braunschweiger-Personal.html

          Oder kann das jemand anders sehen, ich meine das mit der Deutschen Geschichte?

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Ich meine das ist ja auch ein 3 Stunden Film, wer hat auf sowas schon Lust?

          Aber interessant ist ja auch das hier.

          Einfach mal ab hier, weil das fand ich ja auch erstaunlich.

          Eins der größten Geheimnisse der Welt

          (https://youtu.be/GOfoF8P1hsI?t=4010)

          ========================

          Ab hier geht es ja um die Unsterblichkeit von Adolf Hitler, weil der ja mal Braunschweig besucht.

          Eins der größten Geheimnisse der Welt

          (https://youtu.be/GOfoF8P1hsI?t=4682)

          ===========

          Da wird doch glatt behauptet, das Adolf Hitler ein Freimaurer war, weil er wohl bauliche Veränderungen forderte.

          Mittelmaß und Schrecken – Hitlers Braunschweiger Personal
          BRAUNSCHWEIG In der Reihe der „Braunschweiger Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts“ widmet sich Band 4 den Nazi-Größen.

          Die hiesige Geschichte des Freistaates Braunschweig mit dem und im Nationalsozialismus ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Schon 1930 waren hier die Nazis an der Regierung beteiligt, früher als anderswo in Deutschland. Diesem Umstand ist auch die bis heute diskutierte und bestaunte Tatsache zu…

          Hier weiter, ich meine wo man ein Bild sehen kann.

          https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article211116455/Mittelmass-und-Schrecken-Hitlers-Braunschweiger-Personal.html

          =============================

          1938: Wie Hitler die österreichische Freimaurerei auslöschte

          Während die Nationalsozialisten 1933 in Deutschland noch fast zwei Jahre brauchten, bis sie die Logen erledigt hatten, dauert das fünf Jahre später in Österreich nach dem Anschluss der kleinen Republik an das Hitlerreich nur noch wenige Tage. Fünfundsiebzig Jahre später gedachte ZEIT&MASS, das Mitgliedermagazin der Großloge von Österreich, der schrecklichen Märztage des Jahres 1938 und des Schicksals der österreichischen Freimaurer jener Zeit. Auszüge von Rudi Rabe, angereichert mit Hintergrund am Beginn.

          Rückblick: Österreich 1918 bis 1938

          https://freimaurer-wiki.de/index.php/1938:_Wie_Hitler_die_%C3%B6sterreichische_Freimaurerei_ausl%C3%B6schte

          P.S. Aber ich finde das Video wirklich interessant, man muss nur die 3 Stunden Kiste öfters separat reinstellen, weil in einer Länge, das ist einfach zuviel, zumindest für mich.

          Gruß Skeptiker

  22. Westfront sagt:

    Neue Lügenmärchen verbreiten jetzt die sogenannten „Experten“

    Studie: Jeder vierte Arzt wurde von Patienten geschlagen
    https://www.welt.de/vermischtes/article176100695/Alarmierende-Studie-Jeder-vierte-Arzt-wurde-von-Patienten-geschlagen.html
    https://www.mmnews.de/politik/132983-schaerfere-strafen-bei-gewalt-gegen-aerzte-und-pfleger-geplant

    Wahrscheinlich sind auch die Fälle gezählt worden, bei denen Patienten in Krankehäusern die Ärzte vor starken Schmerzen reflexartig das Krankenhauspersonal geschlagen hatten. Auf diese Art und Weise lassen sich auch Statistiken manipulieren.

    Das Gegenteil ist wahr. Immer mehr Ärzte treiben Patienten in Krankheit und Elend.
    Zahl der Ärztepfuschs und Behandlungsfehler ist innerhalb der letzten 10 Jahre drastisch gestiegen.
    https://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/vorsicht-wenn-der-arzt-kommt-warum-arzt-und-klinik-krank-machen-und-wie-sie-sich-schuetzen_id_6105002.html
    https://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/patientenrecht/erschreckende-statistik-der-aok-in-kliniken-passieren-haeufiger-behandlungsfehler-als-im-vorjehr_id_3822411.html
    https://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/klinik/deutschland-land-der-ueberfluessigen-operationen-finanzielle-oder-medizinische-gruende_id_3981458.html

    Die Ärzte helfen der Pharmaindustrie der Pharmaindustrie dabei viele Todesopfer hervorgerufen durch Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Medikamenten zu vertuschen und in Statistiken zu verstecken.
    http://www.themenportal.de/audio/toedliche-pillencocktails-zehntausende-sterben-jaehrlich-an-den-wechselwirkungen-von-medikamenten-o-ton-paket
    https://de.sott.net/article/5934-Drei-Millionen-Tote-durch-Arzneimittel
    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/medikamente/gefaehrliche-wechselwirkungen-zehntausende-patienten-pro-jahr-sterben-an-medikamenten_aid_854994.html

    Die Krebsindustrie und Krebsmafia hat auch die Ärzte in ihre inneren Kreise der Clans aufgenommen. Schließlich gilt es am Leid der Menschen möglichst viele Billionen zu abzukassieren.
    https://www.pravda-tv.com/2016/12/die-krebsmafia-ist-weiter-ungestoert-am-werk/

  23. adeptos sagt:

    @ F.R.I.T.Z = Zitat) Fritz 29. Oktober 2019 um 13:44

    @A. Deppos

    Moment, der Typ der in den Mülltonnen nach Essen sucht, ist dein unehelicher Vater Sean Hross.
    Ja, ich weiss es: Über die sieben Brücken der Lüge wirst du zu deinem Vater kommen. Das ist der Ort, an dem ich garantiert nicht den Rest meines Daseins verbringen wollen würde.
    Ausserdem: „Weist DU“ wird entweder „Weisst du“ oder „Weißt du“ geschrieben. Da ich eine Tastatur mit amerikanischer Belegung habe, benutze ich lieber das „ss“ statt ß, weil es einfacher ist.

    F.R.I.T.Z.

    (Zitatende Fritzli)
    Nun willst Du mich – den ERLEUCHTETEN – auch noch Grammatisch Belehren !

    Pass GUT auf jetzt was ich schreibe —> FRITZLI 🙂

    Du MEINST – DU NARR – dass MEIN „Weist Du“ von Wissen kommt – aber mein „WEIST DU“
    kommt aus WEISHEIT – N I C H T von WISSEN !!!!

    Weisheit stammt NICHT AUS WISSEN -Du VOLLDUMM – SONDERN „WISSEN“ STAMMT AUS WEISHEIT !!!!

    WEISHEIT IST DIE OBERSTE INSTANZ DIESES PLANETEN ! dieses UNI-VERSUM !!!
    AUF —->WEISHEIT IST ALLES GEGRÜNDET – und NICHT AUF WISSEN !!!!!

    Die MUTTER STAMMT NICHT AUS DEM BABY – SONDERN DAS BABY STAMMT AUS DER MUTTER !!!

    Und die MUTTER DER SCHÖPFUNG IST DIE WEISHEIT !!!

    WEIL IHR ALLESAMT FALSCH INDOKTRINIERT SEID – ZUR UNTERDRÜCKUNG DER FRAU – WURDE VON „GOTT“ – DEM VATER ERZÄHLT – WELCHER ALLES ERSCHAFFEN HAT !
    Aber bevor etwas ERSCHAFFEN WERDEN KANN MUSS EIN PLAN VORHANDEN SEIN – ZUERST IM GEISTE – UND DIESER GEIST IST WEISHEIT – DIE WEISHEIT IST WEIBLICH !

    WENN JEMAND SAGT : „WOW – JETZT IST MIR GRAD ETWAS E I N G E F A L L E N !!!“

    UND DIESER JEMAND KREIRT AUS DIESEM „EINFALL“ EINEN MOTOR – EIN TELEPHON –
    EINEN COMPUTER USW.

    W O H E R KAM DENN NUN DIESER —————————-> EINFALL ??????

    Merke Dir – Du kleiner Pisser – bevor DU meinen Geist Erkennen kannst musst DU noch über SIEBEN BRÜCKEN GEH’N – denn erst dort – auf der SIEBTEN BRÜCKE kannst du anfangen zu ERKENNEN !!!

  24. adeptos sagt:

    @ Skeptiker…..SIE – Dumme Person – Schreiben mir – als—> Erleuchteter Geist -folgendes :
    (Skeptiker schreibt )—> „Was Dir mit 71 Jahren bestimmt auch schwer fallen könnte, weil ich bin ja 1 Meter und 84 Zentimeter groß.“……(Sie @ Homo Faktus -sind genauso „gross“ wie der Zwerg mit Schweizerfahne welchen Sie eingestellt haben !….Sie M E I N EN in IHREM GRÖSSENWAHN Sie seien 184 cm gross – in Wirklichkeit sind Sie aber nur 18.4 cm – zumindest im Geiste !!!

    des weitern Fragen Sie -@Skeptiker – neuestens auch als Homo Faktus auftretend –> mich @adeptos –>folgendes : „..Für wie blöde hältst Du mich überhaupt.?..“
    meine Antwort auf diese Ihre Frage lautet : Sie @ Skeptiker – sind NICHT BLÖDE – sondern SIE
    Leiden an Megalomanie – in Ihrem Grössenwahn Glauben Sie —>dass SIE ————————-> „Heller als die Sonne (er)Scheinen“
    Wenn Mann sich Ihre gestrigen Eingaben hier anschaut dann könnte man sich auf einem BLOG für Unterbelichtete Glauben !!!

    Machen Sie doch einen eigenen Blog auf – drei „Besucher“ Ihres Niveau’s werden Sie mit den Usern @Frei von Hirn – dem @Fischer’s Fritz – dem @Joker 1-8 und eventuell ein paar anderen „Arschkriechern“ bestimmt haben !!!

    Die Ostdeutsche gruppe *Karat* hatte einen „Geistreichen“ Song verfasst —>
    über ***Sieben Brücken musst Du geh’n ***!

    Schreiben Sie hier mal —>W A S damit ausgedrückt werden WILL !!!

    Ich Wette 1000 Euro’s dass SIE dazu NICHT in der Lage sind !!!!!!!!!!!

    Wir werden „Sehen“…..

    • Skeptiker sagt:

      @adeptos

      Versuch über diese Brücke zu Tanzen, ich meine mir Deinen 71 Jahren.

      Faun ~ Tanz über die Brücke

      Wer werden sehen, ob Du nicht doch in Wasser fallen könntest.

      ==========================

      Der wilde Wassermann – Faun – now with english lyrics

      Aber was für schöne Musik aber auch, tendenziell ist so eine Musik viel zu schade für Dich.

      Aber was solls?, heute habe ich sowas wie ein guten Tag.

      Lächel

      Gruß Skeptiker

      • maschy mischi sagt:

        @skeptiker…….Kleingeist….armseliger KLEINGEIST…..Dumm geboren – Dumm GELEBT – SAUBLÖD GESTORBEN und aus dem BUCH DES LEBENS GESTRICHEN !!! 🙂

        Sie haben noch nicht bemerkt dass die Zeit des GEISTES IN DIE WELT GEKOMMEN IST !

        Für Euch armseligen bleibt nur noch kurze Zeit um Euch zu BESINNEN !!! ….das heisst :
        Eure SIEBEN SINNE zu Sammeln !

        für „ BLÖD“ wurde kein platz mehr gefunden !

      • Fritz sagt:

        @Skeptiker

        A. Deppos kann uns nicht verstehen. Wenn wir wollen, dass er uns versteht, müssen wir das in diesem Stil machen:

        sonst begreift er das nicht.

        Wichtig nochmal sich ins Gedächtnis zu rufen:
        Der Typ aus der Schweiz gibt immer nur die Wahrheit von sich, laut eigener Aussage…

        Gruss Fritz

        • adeptos sagt:

          @Fischer’s Fritz……DU solltest doch am Fischen sein jetzt sonst musst Du gegen Abend wieder den MÜLLTONNEN nach um etwas essbares heraus zu „Fischen“…..

          Weist DU = DUMMBROT – WAS der Song von „KARAT“ aussagen möchte ????

        • Skeptiker sagt:

          @Fritz

          Je nach Grad, des inneren Kontrollverlust, hat Misch Masch, ja auch eben unter „maschy mischi“ geschrieben.

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47824

          ======================

          Fakt ist aber, das ich auf anderen Seiten darauf hinweise, wo der Unterschied zwischen Faschismus und der Anarchie, eben zu finden sein könnte.

          https://michael-mannheimer.net/2019/10/28/thueringen-wahl-2019-trotz-afd-wahlsieg-gibt-es-einen-klaren-verlierer-deutschland/#comment-373840

          Keine Ahnung woran das liegt, irgendwie habe ich das Gefühl, das auf der Seite von Michael Mannheimer, sich auch jemand an mich befriedigen möchte.

          Aber das muss ich mir noch mal ganz genau durchlesen.

          Zumindest habe ich gerade keine Lust, den auch noch zu befriedigen, ich bin doch keine Nutte.

          Lach

          Gruß Skeptiker

        • Fritz sagt:

          @A. Deppos

          Moment, der Typ der in den Mülltonnen nach Essen sucht, ist dein unehelicher Vater Sean Hross.

          Ja, ich weiss es: Über die sieben Brücken der Lüge wirst du zu deinem Vater kommen. Das ist der Ort, an dem ich garantiert nicht den Rest meines Daseins verbringen wollen würde.

          Ausserdem: „Weist DU“ wird entweder „Weisst du“ oder „Weißt du“ geschrieben. Da ich eine Tastatur mit amerikanischer Belegung habe, benutze ich lieber das „ss“ statt ß, weil es einfacher ist.

          F.R.I.T.Z.

      • adeptos sagt:

        @ den Schwulen aus Hamburg alias „Skeptiker“

        …kopiert vom Lupo Blog

        Skeptiker sagt:

        28. Oktober 2019 um 18:01 Uhr .
        @Annegret Briesemeister

        Also ich habe Ihren Kommentar verstanden

        Jonathan Swift sagte also sinngemäß:

        DAS EIN WIRKLICH GROSSER GEIST IN DER WELT ERSCHEINT, KANN MAN UNTRÜGLICH DARAN ERKENNEN, DASS SICH ALLE DUMMKÖPFE GEGEN IHN VERBÜNDEN.

        da kann adeptos nur schmunzeln !!!

        Was der Jonathan SWIFT da vor 350 Jahren geschrieben UND ERKANNT hat – das geht genau SIE an und IHRE FREUNDE – den Hartz 4 Empfänger @ Fischer’s Fritz –
        den Armengenössigen Frei von allem – vor allem FREI von HIRN usw.!!!

        …dass Sie – @ Homo Faktus – dieses Zitat „Verstanden haben“ möchte ich jedoch BeZWEIFELN !!!
        Reicht Ihr Intellekt bis in diese Dimensionen ??? Das kann ich nicht glauben – denn dieses Zitat hat Jonathan Swift GENAU für die jetzige Zeit geschrieben – weil ER in seiner Kristallkugel SIE @ Skeptiker – gesehen hat !!!

        🙂 Köstlich

  25. Skeptiker sagt:

    Dem Irrtum aufgesessen – Der Faschismus
    26. Oktober 2019 von UBasser

    =====================

    Ab hier geht es ja darum, das Bernd Höcke ein Faschist sein könnte.

    Pressekonferenz zur Wahl in Thüringen

    16.363 Aufrufe•28.10.2019

    (https://youtu.be/YxKCeDUOBzs?t=466)

    Gefunden hier.

    https://michael-mannheimer.net/2019/10/28/thueringen-wahl-2019-trotz-afd-wahlsieg-gibt-es-einen-klaren-verlierer-deutschland/#comment-373826

    Gruß Skeptiker

  26. adeptos sagt:

    @ D-Volksgenosse (zitat —> Deutscher Volksgenosse sagt: @ adeptos am 27. Oktober 2019 um 11:24 Du beschreibst Deine Selbstfinung aber nicht das Finden einer Lösung jenes übergeordneten politischen Problemes, welches Deine Selbstfindung nötig bzw dein Saufen, Fressen, Rauchen usw… – kurz um dein Hedonistentum – überhaupt erst induziert hatte.
    Auch ohne Saufen, Rauchen und Fressen bleibst Du ein Ohnmächtiger Sklave, welcher den Mächtigen und deren Entscheidungen nichts entgegenzusetzen hat. Du bist durch deinen gesunden Lebenswandel höchstens ein paar Jahre länger Sklave aber niemals frei.
    (Zitatende D-Volksgenosse)

    adeptos spricht : Ich habe NICHT VON Völlerei GESCHRIEBEN – DU DUMMER KNOCHEN !!!

    ICH SPRACH VOM –> W I L L E N !!!…..der Wille ist die Basis eines jeden WIRKENS hier im Leben !!!
    So sprach denn auch GOTT : E S W E R D E !!!

    und ICH sagte : Fertig mit dem Schadhaften Umgang mit meinem „Haus“= meinem Körper –
    in welchem ich – als SEELE – die Gelegenheit habe – den WILLEN GOTTES zu Leben – damit ich – als Seele – am Ende meines Irdischen da seins – wieder zurück in GOTT EINGEHEN KANN !!!

    WAS anderes als seine WILLENSBEZEUGUNG Be-Deuten denn diese Worte ?????????

    Aber wenn einer wie DU und mit DIR Milliarden von DUMM sich nur mit ihren kleinen Problemen Beschäftigen dann MUSS-SS DER MENSCH JA „ZWANGSLÄUFIG KRANK WERDEN“ – und aus diesem Grunde haben wir ja eine dermassen kranke Gesellschaft !!!

    Die Schweiz – mit ca 8 Millionen Einwohnern – hat vor zwei Jahren – 2017 – 82 Milliarden franken für die Gesundheit ausgegeben – was Bedeutet denn das anderes als – DIESE GESELLSCHAFT IST VÖLLIG KRANK-DEGENERIERT – DIESE GESELLSCHAFT LEIDET AN

    MORBUS IGNORANTIA

    IHR seid ALLE BLIND AUF EINEM AUGE !!! (Weil eure Dummheit das LICHT VERDECKT !!!)

    Wie sagte doch mein Mentor : “ WAS Siehst Du den Splitter in deines Bruder’s Auge –

    jedoch Deinen EIGNEN BALKEN NICHT !!! ???

    Wenn DU die Politik Deines Landes verändern WILLST – dann gehe auf die Strasse und Verkünde den Menschen dort Deinen Willen zur Veränderung der PO-litischen Zustände –
    SIE sollen DICH Wählen bla bla bla …..und kaum bist DU gewählt, dann siehst DU dass auch DU nichts Verändern kannst – nimmst Deine Aufgeblasenen Diäten und gibst DICH dem Unrecht hin !!!
    Hier im Netz eine grosse Klappe haben aber selbst nichts Verändern – DAS sind die WAHREN SCHÄDLINGE EINES VOLKSKÖRPERS !!!
    verändere dich selber – dann veränderst du deine welt !!!
    DU KANNST DIE WELT NICHT VERÄNDERN !!!

    hier ist —>>>DIE HÖLLE – VERDAMMT NOCHMAL – WANN GEHT DIESES BEWUSSTSEIN
    ENDLICH IN EURE ERKENNTNIS EIN !!!…….es gibt KEINE ANDEREN HÖLLE IRGENDWO !!!

    UND NOCH ETWAS -DU PENNER – ICH -ADEPTOS – BIN KEIN PENNER WIE DU EINER BIST – ICH BIN SCHON 50 JAHRE IM KRIEG MIT DEN PENNERN IN VOLK UND STÄNDEN HIER IN DER SCHWEIZ UND HABE DESWEGEN SCHON „EINIGE TAGE“ IM GEFÄNGNIS VERBRACHT……

    Meine Erkenntnis I S T – Verändere dich selbst – DANN veränderst du die Welt !!!

    Ich soll zum Vorbild werden damit die anderen sich EIN BEISPIEL AN MIR NEHMEN KÖNNEN !
    OHNE auf die Strasse zu gehen und zu PÖBELN – zu DÄMONstrieren und dergleichen UNNÜTZEN AKTIONEN !!!

    IM ZUSAMMENHANG MIT MIR BRAUCHST DU DAS WORT „SKLAVE“ NICHT ZU NENNEN !!!
    ich bin frei – lebe in Anstand und Würde – und Lehne mich auf gegen UN-RECHT – davon zeugt die Aussenwand meines Wohnhauses – MEINE sogenannte KLAGEMAUER !!!

    DIESE SCHÖPFUNG ZEUGT VON DER EXISTENZ GOTTES – DIE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT ZEUGT VON DER EXISTENZ GOTTES – UND JESUS CHRISTUS – DER
    MIT GOTTES GEIST GESALBTE HAT UNS ERKLÄRT WAS LEBEN UND SEIN S I N N
    BE-DEUTET – ER HAT „DOOF“ VON SEINEN LEIDEN BEFREIT UND ER HAT AUCH ZU
    D I R (@ DEUTSCHER VOLKSGENOSSE) GESAGT :

    “ GOTTES GEIST IST NICHT IM HAUS WELCHES AUS STEIN GEMACHT IST – SONDERN

    GOTT WOHNT IN DIR/EUCH -INWENDIG – IM HERZEN -DORT IST DER SITZ DER SEELE

    WELCHES DIE „BRAUT“ GOTTES IST – GENANNT DIE „WEIHEIT“ DIESE STIMME

    WELCHE DA AUFKOMMT WENN IHR „DOOF“ ETWAS TUT – ODER IM BEGRIFFE SEID –

    ZU TUN – WELCHES NICHT GUT IST – FÜR EUCH SELBER NICHT GUT – FÜR DIE UMWELT NICHT GUT – UND GEGEN DEN WILLEN GOTTES IST !!!

    DA-RUM IST ADOLF HITLER GEKOMMEN – ALS LETZTER AVATAR – WEIL ER DIE

    MENSCHHEIT ZUR VERNUNFT BRINGEN WOLLTE – ABER ES GIBT EIN VOLK WELCHES

    VOM TEUFEL GELEITET WIRD – UND DA-RUM WURDE DIE WELT IN EINEN

    SCHLACHTHOF VERWANDELT – IN DIE H Ö L L E !!!…“

    …und da wir zuschauen können wie sich das Klima verändert hat – aber nicht wegen Greta – sondern weil dieses der WILLE GOTTES IST – DIE SCHWINGUNG DER PLANETEN SICH VERÄNDERT HAT (DURCH DAS SAUBLÖDE VERHALTEN UND TUN DES MENSCHEN – WELCHER DER TOTALEN HABGIER UND VÖLLEREI FRÖHNT ) – DIE ERDACHSE SICH UM DREI GRAD GENEIGT – DIE SONNE DADURCH DAS EIS DES NORDPOL SCHMILZT UND DEMZUFOLGE ICH ADEPTOS EUCH DIE „FROHE BOTSCHAFT“ ÜBERBRINGEN DARF – DASS BALD EINE WEITERE SINTFLUT STATTFINDEN WIRD – UND DIESES MAL NICHT IM MITTLEREN OSTEN – SONDERN WELTWEIT – WEIL “ D O O F “ MITTLERWEILE WELTWEIT WIRKT !!!

    🙂

    • Skeptiker sagt:

      @adeptos

      Zumindest hast Du ja ein neues Feindbild.

      Nun ist es der Deutsche Volksgenosse.

      Aber solange Du Dich dabei wohl fühlst, nicht das Du noch selber krank werden könntest, ich meine ohne ein Feindbild.

      Aber mache nur weiter mit Deiner Eigentherapie, der geschossenen Anstalt, frei von jeder Klapse.

      P.S. Aber wie ich das genau meine, das werde ich Dir nicht verraten.

      Warum bin ich nur kein Psychiater geworden, ich hätte Dir bestimmt helfen können.

      Lächel.

      Hier die Funktionsweise, des Brian von Al von Verstand-los

      (https://youtu.be/Lob7Sdxs3b0?t=107)

      Gruß Skeptiker

      • adeptos sagt:

        hey SCHWULER HOMO FAKTUS……Du IRRER IRRST DICH schon wieder 🙂
        Der Deutsche Volksgenosse ist nicht mein Feind – keinesfalls – Feinde Respektiere ich –
        HABE IHM LEDIGLICH EINEN TIP GEGEBEN WEGEN SEINER KRAMPFADER !!!
        ……aber DUMPFBACKEN WIE DU EINE BIST – ODER FISCHER’S FRITZ SOWIE DER OHNE HIRN – EUCH WÜRDE ICH OHNE MIT DER WIMPER ZU ZUCKEN TOTSCHLAGEN !….
        EINFACH WEIL IHR DRECK SEID – DUMME ARSCHLÖCHER !!! 🙂 IHR HABT DOCH GAR KEINE AHNUNG WAS HIER ABLÄUFT 🙂

        MELDE DICH DOCH AN BEIM BESTEN PSYCHIATER DEUTSCHLAND’S –> GERD POSTEL – DUUUUUUUUU BRAUCHST DIESEN – MIR GEHTS GUT….ICH WEIS WIE ICH MICH ERNÄHREN MUSS UND WIE ICH MICH FIT HALTE !!! BIN TÄGLICH MINDESTENS 2 STUNDEN IM WALD – MACHE QI-GONG – UND VOR ALLEM DIE RICHTIGEN ATEMÜBUNGEN – HALTE ABER AUCH IMMER AUSSCHAU WO SICH EIN GEEIGNETES DRECKLOCH BEFINDET – DU WEIST JA FÜR WAS 🙂

        MÖCHTEST DU MICH GERNE MAL BEGLEITEN IN DEN WALD ?
        ICH LADE DICH EIN – AUCH WENN DU 1.85 GROSS BIST —> AUF STELZEN – DU ANGEBER!!!
        Da fragte mich doch gestern einer – W I E machst Du das bloss dass du mit 71 Jahren noch so JUNG und GUT AUSSIEHST – UND SO FIT BIST !
        da sagte ich zu ihm – das werde ich Dir erzählen beim Nachtessen an meinem Geburtstag am 9.11 – dem GESCHICHTSTRÄCHTIGSTEN Datum dieser WELT !!!

        ALLES KLAR – ODER MÖCHTEST DU DICH ZU EINEM BESUCH BEI MIR ANMELDEN ???

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Also ich bin auf einer Deutschen Schule gewesen, mit dem Leistungsfach „Hansel und Gretel gingen in den Wald“.

          Hänsel und Gretel – Kinderlieder zum Mitsingen | Sing Kinderlieder

          Also werde ich wohl kaum so blöde sein, Dich noch im Wald zu besuchen, damit Du in Versuchung kommen könntest, mir in den Arsch ficken zu können.

          Was Dir mit 71 Jahren bestimmt auch schwer fallen könnte, weil ich bin ja 1 Meter und 84 Zentimeter groß.

          Für wie blöde hältst Du mich überhaupt.?

          Nein, ich werde Dich eben nicht besuchen, in der Schweiz

          Wie soll ein Zwerg aus der Schweiz, mich auch vergewaltigen?

          Das geht doch gar nicht.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Das schenke ich Dir, weil das kostet mich ja nun auch nichts.

          NIGHTWISH – Storytime (OFFICIAL LIVE VIDEO)

          Aber da geht irgendwie die Post so richtig ab.

          Ich meine im Gegensatz zu Dir.

          Warum muss ich nur immer lächeln, ich meine, wenn ich Dir schon was schenke?

          Gruß Skeptiker

    • Fritz sagt:

      @Skeptiker

      Irgendwie errinnert mich A. Deppos immer mehr an Gollum. Hier der Beweis:

      Zitat Deppos:

      „…und da wir zuschauen können wie sich das Klima verändert hat – aber nicht wegen Greta – sondern weil dieses der WILLE GOTTES IST – DIE SCHWINGUNG DER PLANETEN SICH VERÄNDERT HAT (DURCH DAS SAUBLÖDE VERHALTEN UND TUN DES MENSCHEN – WELCHER DER TOTALEN HABGIER UND VÖLLEREI FRÖHNT ) – DIE ERDACHSE SICH UM DREI GRAD GENEIGT – DIE SONNE DADURCH DAS EIS DES NORDPOL SCHMILZT UND DEMZUFOLGE ICH ADEPTOS EUCH DIE „FROHE BOTSCHAFT“ ÜBERBRINGEN DARF – DASS BALD EINE WEITERE SINTFLUT STATTFINDEN WIRD – UND DIESES MAL NICHT IM MITTLEREN OSTEN – SONDERN WELTWEIT – WEIL “ D O O F “ MITTLERWEILE WELTWEIT WIRKT !!!“

      Sein Gott heisst eben El Schaddain und sein „Gesetzbuch“ heisst Bibel. Schau einfach mal nach oben Deppos, dann könntest du auch was sehen.

      Gruss Fritz

  27. Ostfront sagt:

    Wär´ nicht das Auge sonnenhaft,
    wie könnte es die Sonn´ erblicken?!
    Läg´ in uns nicht des Gottes eigne Kraft,
    wie könnt’ uns Göttliches entzücken?!

    Goethe

    DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN ( Fortsetzung 3 )
    ——————————————————–
    Dr. med. CARL WICKLAND
    übersetzt und herausgegeben von Dr. med. Wilh. Beyer
    ——————————————————–
    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47504

    Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47528

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47615

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47656
    ——————————————————–
    Was dem vorliegenden Buche Dr. Wicklands seinen einzigartigen und überaus wertvollen Charakter gibt, das ist nicht so sehr der Inhalt der darin berichteten Gespräche mit Jenseitigen, als vielmehr die Art und Weise, mit der er als Arzt und tatkräftiger Helfer diese medialen Kundgaben zum Anlaß und zur Grundlage eines segensreichen Wirkens gemacht hat.

    Es braucht keineswegs jeder an spiritistischen Sitzungen teilzunehmen.

    Das Zeugnis glaubwürdiger ernster Menschen über ihre Erlebnisse dabei genügt vollauf, um sich über das persönliche Fortleben nach dem Tode Gewißheit zu verschaffen. Man muß dazu freilich den ernsten Willen zur Wahrheit mitbringen und jede Art Vorurteil beiseite lassen. Die Angst vor diesen Tatsachen ist ebenso unangebracht wie allzu stürmischer Eifer, dem oft nur Neugier und Sensationslust zu Grunde liegt.

    Alles, was Gottes weise Weltregierung geschehen läßt, hat nicht nur Daseinsberechtigung, sondern ist uns Menschen zu Nutz und Frommen zugelassen, auch der Mediumismus mit der Möglichkeit, Gewißheit über das Weiterleben zu bekommen. Man muß nur mit dem dieser ernsten Frage angemessenen Ernste daran gehen.

    Gerade der religiöse Mensch braucht diesem Gebiete gegenüber keine Angst oder Bedenken zu haben, denn auch hier gilt das Wort des Apostels Paulus, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

    Dr. med. W. Beyer
    ——————————————————–
    Kapitel 1 ( Fortsetzung 1 )

    Wechselseitige Beziehungen der beiden Welten

    (…) In Müllers „Urreligionen“ finden wir folgende Bemerkung:

    „Die allgemeine Ansicht der Naturvölker ist noch heute, daß solche Krankheiten, wie Epilepsie, Hysterie, Delirium, Verblödung und Irrsinn, durch Geister verursacht werden, die vom Körper Besitz ergreifen“.

    Homer nimmt wiederholt Bezug auf dämonische Einwirkung und sagt z. B.: „Ein Kranker, der dahiinsiecht, ist einer, den ein böser Geist angeblickt hat.“ Plato behauptet, daß Dämonen Menschen besessen machen. Sokrates spricht geradezu von Dämonen, welche die Irren beeinflußten. Plutarch schreibt: „Gewisse herrschsüchtige Dämonen suchen sich zur Befriedigung ihrer Gelüste eine noch im irdischen Körper lebende Seele; da sie (als körperlose Geistwesen) ihren irdischen Leidenschaften anders nicht mehr Genüge verschaffen können, reizen sie Menschen auf zu Aufruhr, Wollust, Eroberungskriegen, und erreichen auf diese Weise das, wonach es sie gelüstet.“ Josephus sagt: „Dämonen sind die Seelen böser Menschen.“

    Besessenheits= Geister werden häufig sowohl im Alten als auch im Neuen Testament erwähnt.
    In I. Samuelis 16, 23 lesen wir: „David nahm eine Harfe und spielte mit seiner Hand; so erquickte sich Saul, und ward besser mit ihm, und der böse Geist wich von ihm“.

    So allgemein war der Glaube an Geister und Besessenheit zur Zeit der Apostel, daß die Fähigkeit, böse Geister auszutreiben, als eins der wichtigsten Kennzeichen echter Jüngerschaft galt; und man muß zugeben, daß eine beträchtliche Menge der Wunder, die Jesus zugeschrieben werden, Fälle von Austreibung böser Geister waren.

    Wenige Stellen aus dem N. T. werden genügen. „Jesus gab seinen 12 Jüngern Macht über die unsauberen Geister, daß sie dieselben austrieben“. Matth. 10, 1. — „Jesus predigte . . . und trieb die Teufel aus“ — Marc. 1, 39. — „Ein Mann, der hatte Teufel von langer Zeit her . . . Jesus gebot dem unsauberen Geist, daß er von dem Menschen ausführe, . . . der Besessene war gesund geworden.“ — Luc. 8, 27, 29, 36. — „Die von unsauberen Geistern umgetrieben wurden.“ — Luc. 6, 18. — „. . also daß . . . die bösen Geister von ihnen ausfuhren.“ — Apost.= Gesch. 19,12.

    „Meister, ich habe meinen Sohn hergebracht zu Dir, der hat einen sprachlosen Geist . . . Und er fragte seinen Vater: Wie lange ist es, daß ihm dieses widerfahren ist? Er sprach: Von Kind auf … Jesus ‚bedrohte den unsauberen Geist und sprach zu ihm: Du sprachloser und tauber Geist, Ich gebiete dir, daß du von ihm ausfahrest, und fahrest hinfort nicht in ihn. Da schrie er, und riß ihn sehr, und fuhr aus. Und er ward, als wäre er tot, daß auch viele sagten: Er ist tot. — Jesus aber ergriff ihn bei der Hand, und richtete ihn auf, und er stand auf.“ — Mark. 9, 17, 21, 25, 27. — (Ganz ähnliche Begebenheiten sind bei psychopathologischen Forschungen durchaus nichts ungewöhnliches.)

    Unter den frühchristlichen Schriftstellern finden wir bei St. Antonius: „Wir wandeln mitten unter Dämonen, die uns böse Gedanken eingeben; aber auch mitten unter guten Engeln. Wenn uns diese letzteren besonders nahe sind, dann besteht keine Unruhe oder Streit und Lärm, sondern ein so milder Friede, daß er die Seele mit Freude erfüllt. Gott ist mein Zeuge, daß ich einst nach vielem Weinen und Fasten mich von einer Engelschar umgeben sah und voller Freuden in ihren Gesang einstimmte.“ — Tertullian forderte die* Heiden in aller Form zu einem Versuche heraus, wer im Dämonenaustreiben der überlegenere wäre. Minucius Felix, ein römischer Anwalt und Verteidiger, schrieb in seinem „Octavius“: „Es gibt falsche Geister, die alle himmlischen Eigenschaften eingebüßt haben und sich überall herumtreiben; und sie lassen nicht ab, jetzt wo sie selbst verderbt sind, auch andere zu verderben.“

    Dr. Godfrey Raupert, London, der vor mehreren Jahren vom Papst Pius X nur zu dem Zweck abgesandt worden .war, vor katholischen Zuhörern in Amerika Vorträge über Spiritualismus zu halten, sagte über unseren Gegenstand im Wesentlichen folgendes: „Es ist nicht länger möglich, das Gebiet der medialen Erscheinungen beiseite zu schieben. Die Wissenschaftler der ganzen Welt haben den Spiritismus als eine entscheidende und wirkliche Macht erkannt; und sie einfach unbeachtet zu lassen, heißt ein gefährliches Spiel treiben. Infolgedessen hat der Papst, mich beauftragt, den ‚Katholiken zu sagen, welche Haltung sie diesen Fragen gegenüber einnehmen sollen . . . Die Kirche bestreitet keineswegs die Wirklichkeit der spiritistischen Erscheinungen und der diese Erscheinungen hervorbringenden Geister. Sie hat deren Wirklichkeit vielmehr immer zugegeben. Hier handelt es sich für uns darum, dahinterzukommen, welcher Art Geister dabei im Spiele sind. Wir befinden uns dabei jetzt im Grenzgebiet neuer Entdeckungen, welche vielleicht die Welt umgestalten werden. Es ist jetzt nicht die Zeit, die Ersäteinungen alle zu erklären. Wir müssen mit unserem Urteil zurückhalten, bis das Gebiet besser bekannt ist. Der Spiritismus ist als Forschungsgebiet noch ganz neu und darum gefahrvoll . . . Unvollständige Kenntnis des Gebiets kann leicht schwere Gefahren heraufbeschwören.“ (Indem sie zu Umsessensein oder Besessenheit führen kann.)‘

    „An der Tatsache teuflischer Besessenheit im Alteritume -gibt es gar keinen Zweifel. Und daß die (kathol.) Kirche sie auch heute noch als möglich anerkennt, ist schon daraus ersichtlich, daß sie zur Beschwörung und Austreibung böser Geister besondere kultische Vorschriften erlassen hat.“ So äußert sich Monsignor Laveile, Pfarrer an der St. Patrick Kathedrale in New York.

    Julian Hawthorne schrieb in einer führenden Zeitung: „Jeden Tag “sterben Tausende von übelgesinnten Männern und Frauen, denen es zur ‚Gewohnheit geworden war, Böses zu tun. Was wird aus ihren Seelen oder Geistern? Sie streben hierher auf die Erde zurück — die wachsende Frechheit und Häufigkeit, mit der sie die sich ihnen bietenden Gelegenheiten auszunützen suchen, gibt sich auf vielerlei Weise kund. —

    Zu ihrer Abwehr stehen uns zwei Wege offen.

    Entweder wir bringen die Quelle zum Versiegen, aus der die unsichtbaren Besucher immer neuen Nachschub erhalten, oder wir schließen unsere Türen vor ihnen zu!“

    (…)
    ——————————————————–
    DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN ( pdf )

    https://ia600200.us.archive.org/21/items/UnterDenToten/UnterDenToten_text.pdf

    Siehe auch: Vom Leben nach dem Tode !

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767
    ——————————————————
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

    • Ostfront sagt:

      Wär´ nicht das Auge sonnenhaft,
      wie könnte es die Sonn´ erblicken?!
      Läg´ in uns nicht des Gottes eigne Kraft,
      wie könnt’ uns Göttliches entzücken?!

      Goethe

      DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN ( Fortsetzung 4 )
      ——————————————————–
      Dr. med. CARL WICKLAND
      übersetzt und herausgegeben von Dr. med. Wilh. Beyer
      ——————————————————–
      Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47504

      Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47528

      Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47615

      Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47656

      Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47804
      ——————————————————–
      Was dem vorliegenden Buche Dr. Wicklands seinen einzigartigen und überaus wertvollen Charakter gibt, das ist nicht so sehr der Inhalt der darin berichteten Gespräche mit Jenseitigen, als vielmehr die Art und Weise, mit der er als Arzt und tatkräftiger Helfer diese medialen Kundgaben zum Anlaß und zur Grundlage eines segensreichen Wirkens gemacht hat.
      Es braucht keineswegs jeder an spiritistischen Sitzungen teilzunehmen.

      Das Zeugnis glaubwürdiger ernster Menschen über ihre Erlebnisse dabei genügt vollauf, um sich über das persönliche Fortleben nach dem Tode Gewißheit zu verschaffen. Man muß dazu freilich den ernsten Willen zur Wahrheit mitbringen und jede Art Vorurteil beiseite lassen. Die Angst vor diesen Tatsachen ist ebenso unangebracht wie allzu stürmischer Eifer, dem oft nur Neugier und Sensationslust zu Grunde liegt.

      Alles, was Gottes weise Weltregierung geschehen läßt, hat nicht nur Daseinsberechtigung, sondern ist uns Menschen zu Nutz und Frommen zugelassen, auch der Mediumismus mit der Möglichkeit, Gewißheit über das Weiterleben zu bekommen. Man muß nur mit dem dieser ernsten Frage angemessenen Ernste daran gehen.

      Gerade der religiöse Mensch braucht diesem Gebiete gegenüber keine Angst oder Bedenken zu haben, denn auch hier gilt das Wort des Apostels Paulus, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

      Dr. med. W. Beyer
      ——————————————————–
      Kapitel 1 ( Fortsetzung 2 )

      Wechselseitige Beziehungen der beiden Welten

      (…) Julian Hawthorne schrieb in einer führenden Zeitung: „Jeden Tag “sterben Tausende von übelgesinnten Männern und Frauen, denen es zur ‚Gewohnheit geworden war, Böses zu tun. Was wird aus ihren Seelen oder Geistern? Sie streben hierher auf die Erde zurück — die wachsende Frechheit und Häufigkeit, mit der sie die sich ihnen bietenden Gelegenheiten auszunützen suchen, gibt sich auf vielerlei Weise kund. —

      Zu ihrer Abwehr stehen uns zwei Wege offen.

      Entweder wir bringen die Quelle zum Versiegen, aus der die unsichtbaren Besucher immer neuen Nachschub erhalten, oder wir schließen unsere Türen vor ihnen zu!“

      Dr. Axel Gustafson, der die Tatsache der Geister-Besessenheit unter Anführung von Fällen, die ihm zur Beobachtung kamen, öffentlich und unumwunden anerkannte, sagt: „Die Geister der Rachsüchtigen haben nach dem Tode die Macht, unter bestimmten Bedingungen in lebende Menschen einzudringen und sie besessen zu machen.“

      Prof. Herbert L. Stetson von der Kalamazoo Universität in Michigan erklärte in einem Vortrage, den er an der Universität in Chicago hielt: „Dämonische Besessenheit ist nicht bloße Sage; Krankheit ist oft auf solche dämonische Besessenheit zurückzuführen . . . Der Glaube an Dämonen ist weit verbreitet.“ „Ich sehe oft die Geister, welche den Wahnsinn verursachen“, erklärte Dr. E. N. Webster, einer der leitenden Köpfe von der Amerikan. Medizin. Gesellschaft.
      — „Zuweilen höre ich auch ihre Stimmen. Geisteskranke, die als hoffnungslos irrsinnig angesprochen werden, sind häufig nur die Opfer des übermächtigen Einflusses eines Geistes oder einer ganzen Schar von Geistern. Wir finden häufig bei Untersuchungen an der Leiche, daß im Gehirn und Nervensystem solcher Menschen keinerlei organische Unordnung bestanden hat.“

      Prof. William James schrieb in „Proceedings S: P: R.“: „daß die Geistertheorie wieder zur Geltung kommen wird, ist meiner Meinung nach unbedingt sicher. Man muß in der Tat ,Wissenschaftler werden, um blind und unwissend genug zu sein, solche Möglichkeit nicht zu sehen!“

      Prof. James H. Hyslop schrieb als Herausgeber der Zeitschrift der Amerikanichen Gesellschaft für Mediale Forschung: „Ständig mehren sich die Beweise für die Tatsächlichkeit von Besessenheit, welche vielen Geisteskrankheiten zu Grunde liegt und behoben werden kann. Die Ärzte-Welt wird aufwachen und dieser Frage Beachtung schenken müssen, oder die medizinische Wissenschaft verliert jeden Einfluß auf diesem Gebiete.“

      In einem der letzten Bücher Prof Hyslop’s „Berührung mit der anderen Welt“ finden wir folgendes: „Daß es böse Geister gibt, welche in die irdischen Lebensverhältnisse eingreifen, wird im Neuen Testament und ebenso im Alten Testament so klar gelehrt, wie nur irgend eine darin dargelegte Lehre . . . Der Begriff „Umsessenheit wird von Medium-Forschern benutzt, um den ordnungswidrigen Geistereinfluß auf die irdischen Lebensverhältnisse zu kennzeichnen . . . Die Heilungsversuche, die man unternommen hat, beanspruchen viel Zeit und Geduld, und erfordern die Anwendung psychotherapeutischer Heilmaßnahmen ungewöhnlicher Art, sowie die Hinzuziehung von Medien, um mit den Umsessenheits= Geistern Fühlung aufzunehmen und so ihren Einfluß abzuschwächen oder dahin zu bringen, freiwillig von der Verfolgung ihrer Opfer abzustehen … In jedem einzelnen Falle von Bewußtseinsspaltung und Wahnsinn, bei dem ich auf das Kreuz Christi hinwies, verfing dieses Verfahren und bewies mir damit, daß hier fremde Wesenheiten am Werke waren und die Zeichen seelischen und körperlichen Verfalls hervorbrachten. Es ist höchste Zeit, in großem Maßstabe Versuche anzustellen auf einem Gebiet, das ebensoviel Nutzwert verspricht, wie die Anwendung von Messer und Mikroskop.“

      In „Modern Psychical Phenomena“ — Neue mediale Erscheinungen — erklärt Dr. Hereward Carrington: „Es ist offenbar, . . . daß Geister= Besessemheit wenigstens möglich ist, eine Möglichkeit, welche die Wissenschaft von heute nicht länger vernachlässigen kann, wo es so viele überzeugende Tatsachen gibt, die sie bestätigen. — Ja, weil dem so ist, wird ihre Erforschung zur gebieterischen Pflicht — nicht nur vom wissenschaftlichen Gesichtspunkte, sondern auch um der Tatsache willen, daß Hunderte und vielleicht Tausende von Menschen im gegenwärtigen Augenblick in dieser Weise leiden und ihre Heilung eine sofortige Erforschung und Behandlung erheischt! Gesteht man nur erst einmal theoretisch die Möglichkeit wirklicher Besessenheit zu, so tut sich ein ungeheuer weites Gebiet für Forschungen und Untersuchungen vor uns auf, die all die Sorgfalt, Geschicklichkeit und Geduld erfordern, welche die neuesten Erkenntnisse und seelenkundlidies Verständnis zu liefern vermögen.“

      Niemals zuvor hat in der Geschichte der medizinischen Wissenschaft, sowohl bei der breiten Öffentlichkeit, als auch bei Ärzten und Behörden, ein so weit verbreitetes Interesse bestanden für die Frage nach Ursache, Behandlung und Heilungvon Nerven= und Geisteskranken. Zahlen beweisen, daß sich die Geisteskrankheiten mit bedrohlicher Schnelligkeit überall verbreiten, doch über ihre Ursachen gehen die Meinungen der ärztlichen Sachverständigen weit auseinander, und die Wissenschaft besitzt bisher noch keine eindeutige sichere Kenntnis über die Herkunft geistiger Störungen. „Es wird nicht mehr lange dauern, dann ist die ganze Welt wahnsinnig“, erklärt Dr. Winslow aus England! — Die Mehrzahl der Nerven= und Irrenärzte hegt die Überzeugung, daß der tiefste Grund der geistigen Störungen in einer Zerrüttung des Nervensystems liege; aber sehr wenig weiß man bisher von der wahren Ursache. Dr. W. M. L. Coplin, Leiter des Gesundheits= und Wohlfahrts= Amtes in Philadelphia, Pennsylvanien, sagt: „Irrsinn ist in den allermeisten Fällen von keinerlei Veränderung im Gehirngewebe begleitet. Das Gehirn des Irrsinnigen zeigt bei Untersuchung mit dem Mikroskop ganz und gar nichts, was in irgend einer Weise von dem Aussehen des Gehirns des völlig gesunden Menschen abwiche. Es ist daher offensichtlich, daß der Irrsinn auf einer Blutvergiftung beruht, hervorgerufen von irgend einem winzigen bazillenartigen Lebewesen. Eine Ursache des Irrsinns gibt es schon, aber welche sie ist, das wissen wir noch nicht.“

      Dr. Britton D. Evans, Oberster Leiter der Irrenanstalt Morris Plains, New Jersey, erklärt: „Gehirntumor oder fieberhafte Entzündung des Gehirns brauchen durchaus keine geistigem Störungen zu verursachen . . . Ein Mensch kann gehirnkrank und doch dabei geistig völlig normal sein.“ Prof. Dr. Th. Ziehen, der bekannte deutsche Nervenarzt und beonders gründliche Kenner der Hysterie, schrieb: „Für viele funktionelle Neurosen gibt es bisher noch keine genaue Umgrenzung und Erklärung. Da uns die pathologische Anatomie dabei nicht hilft, läßt sich für Hysterie keine einheitliche und ausschließliche Ursache nachweisen.“ Dr. William Hanna Thomson, Arzt am Roosevelt Krankenhaus und Professor für praktische Medizin und Nervenleiden am Medical College der Universität New York, behauptet mit bezug auf Tuke’s Wörterbuch der psychologischen Medizin, daß „die Mitarbeiter an diesem großen Nachschlagewerk zu den hervorragendsten Professoren, Fachleuten und Leitern von Irrenanstalten in Groß= Britannien, den Ver. Staaten, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Belgien, Dänemark, der Schweiz und Rußland gehören.

      In den Abhandlungen über Stehlsucht, Trunksucht, chronische Manie usw. findet sich nicht ein einziges Wort über die pathologische Anatomie (einfach deshalb, weil keine anatomischen Veränderungen bei diesen Zuständen zu finden sind). Ebenso ist es in den Abschnitten über
      Schwermut, Wochenbett= Irresein, Katatonie, zirkuläres Irresein, Mordwahn und Epilepsie; in keiner von diesen Abhandlungen findet sich ein Wort über pathologische Anatomie, aus dem einfachen Grunde, weil nicht eine einzige dieser Formen des Irreseins irgend eine krankhafte Veränderung des Gehirns aufzuweisen hat, durch die sich dieses von dem gesunden Gehirn eines vernünftigen Menschen, der durch einen Unfall ums Leben kam, unterschiede.“
      Er sagt weiter: „Es ist hohe Zeit, daß wir für diejenigen Irrsinnsformen, welche im Gehirn keinerlei Veränderungen mit sich bringen, jetzt in der Richtung der Toxämie (der Blutvergiftung) nach einer Erklärung suchen.“

      In einer neuerlichen Veröffentlichung der Staatlichen Irrenanstalt von New Jersey zu Trenton wurde berichtet, daß in einem großen Teil der behandelten Fälle der Zustand der Kranken günstig beeinflußt worden sei dadurch, daß man schlechte Zähne, Mandeln oder sonstige erkrankte Organe entfernte. Über die in Trenton geübte Behandlungsweise schrieb Dr. R. S. Copeland zusammenfassend: „Dieser Behandlungsweise liegt die Annahme zu Grunde, daß Irrsinn eine Toxikämie ist, oder doch eine Vergiftung, hervorgerufen durch das Eindringen von Krankheitskeimen in irgend einen Teil des Körpers. Wenn das richtig ist, dann folgt daraus, daß das Entfernen der befallenen Gewebe, — wenn die Vergiftung noch nicht zu weit gegangen ist, — das Verschwinden der Geistesstörung nach sich ziehen wird.“

      Wenn die zahlenmäßigen Erfolge, die sowohl von der Regierung der Verein. Staaten als auch anderwärts angestellt worden sind, erkennen lassen, daß die Zahl der Geisteskranken verhältnismäßig schneller größer wird als die allgemeine Bevölkerungsziffer, so scheint es ungereimt, in hohlen Zähnen und kranken Mandeln die grundlegenden Ursachen für geistige Störungen erblicken zu wollen in unserer Zeit, wo zahnärztliche und chirurgische Gesundheitsfürsorge so allgemein ist; wohingegen die Tatsachen doch so liegen, daß früher, als zahnärztliche Behandlung wenig bekannt und gebräuchlich war und die Menschen mit allen erdenklichen Graden von schlechten Zähnen herumliefen, Geisteskrankheit weniger
      verbreitet war als jetzt!

      Ohne die Berichte aus Trenton angreifen oder herabsetzen zu wollen, muß festgestellt werden, daß uns die Erfahrung gelehrt hat, daß bei vielen Geisteskranken, obwohl sie arg zerfallene Zähne hatten, das geistige Gleichgewicht durch Austreibung eines Besessenheitsgeistes völlig wiederhergestellt wurde, bevor den Zähnen irgend eine Aufmerksamkeit geschenkt worden wäre.*)
      ——————————————————–
      (* vgl. Kap. 5 — Patient: Frau Se. ; Kap. 7 — Patient: Frau R.
      ——————————————————–
      Da es sich herausgestellt hat, daß Besessenheitsgeister gegen Schmerzen sehr empfindlich sind, sehe ich mich gedrungen zu behaupten, daß solche Heilerfolge, wie sie aus dem Trentoner Krankenhause berichtet werden, wenigstens teilweise, darauf zurückzuführen sind, daß eingedrungene Geister durch die zahnärztlichen oder chirurgischen Eingriffe vertrieben worden sind.
      (…)
      ——————————————————–
      DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN ( pdf )

      https://ia600200.us.archive.org/21/items/UnterDenToten/UnterDenToten_text.pdf

      Siehe auch: Vom Leben nach dem Tode !

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767
      ——————————————————
      …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

      …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

      Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

      Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

      Das ganze Deutschland wird es sein !

      Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  28. Enrico, P a u s e r sagt:

    LOL KAIN Wunder das man Ihn gerade/aktuell im erzwungenem GEZ-mafiösem Milieu mobbt!

    • GvB sagt:

      Im Gegensatz zum üblichen Merkel-GEZ-Mob hat Steimle etwas besonderes: HALTUNG!
      Ich mag den Satiriker sehr..
      Das er vom Mainstream-Mob denunziert wird.. war zu erwarten!

  29. Enrico, P a u s e r sagt:

  30. Enrico, P a u s e r sagt:

    LOL…einfach mal reinhören

  31. Enrico, P a u s e r sagt:

    mal drüber nach+denken—>

    🙂 ? nun ja^^

  32. Enrico, P a u s e r sagt:

  33. Enrico, P a u s e r sagt:

    Statt mit konstruktiven Vor+Schlägen zu kommen, wie dieses SYSTEM endlich flach gelegt werden kann, wird hier immer nur von der Vergangenheit palavert und groSSe Artikel von unseren ALT_VORDEREN eingestellt… pffffft NOCH einmal „fickt Euch“, solange IHR nicht zur GEGENWEHR bereit seit!!!
    @ Fritz—halt jetzt deine FreSSe, wegen meinem Kommentar!!!

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      ScheiSS drauf, ich werde noch nen Doppelten Jacky trinken denn der hält mich wach, vor-ALL_em im Kopf! 🙂 …um die UHR_ren_Gaukelei ohne gesundheitliche Probleme zu überstehen, muSS man so kaputt sein wie ich seit Jahren denn ICH hatte noch nie Probleme^^, weil ich (((deren))) System dahinter begriffen habe 🙂 aber egal, IHR seit eh‘ zu lernresisdent, um diesen Schwachfug der ELITE, zu be_GREIF_en!!! LOL

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      „Statt mit konstruktiven Vor+Schlägen zu kommen, wie dieses SYSTEM endlich flach gelegt werden kann“

      Die gibt es auch gar nicht. Schon dieser Ort hier ist ein Symptom unserer Ohnmacht. Das hier ist ein Zufluchtsort vor der Welt da draußen. Wer hier aufschlägt ist meistens auf der Suche nach Antworten. Das dumme ist nur, dass er hier auch nur auf Suchende stößt.

      • adeptos sagt:

        @ Deutscher Volksgenosse….(Zitat Volksgenosse)““…..Die gibt es auch gar nicht. Schon dieser Ort hier ist ein Symptom unserer Ohnmacht. Das hier ist ein Zufluchtsort vor der Welt da draußen. Wer hier aufschlägt ist meistens auf der Suche nach Antworten. Das dumme ist nur, dass er hier auch nur auf Suchende stößt….“ (Zitatende)

        Das mag auf Dich zutreffen und auch einige andere hier – ich werde keine „Pseudo’s“ mehr nennen…..

        Ich bin nicht auf der SUCHE – denn ich habe schon alles gefunden was ich für mein JETZIGES HIERSEIN IN DIESER WELT GEFUNDEN HABE !!!
        Auch bin ICH nicht Ohnmächtig = OHNE MACHT – denn ich habe Macht über MICH SELBER – über meine niederen Gelüste…..Rauchen – saufen – fressen – konsumieren und dergleichen sind bei mir unter Kontrolle – ich habe mit ALLEN AN EINEM TAG VOR 12 JAHREN AUFGEHÖRT !!!
        Das >Be-deutet Macht haben !!!
        Und was ich wollte ist nur eines – mein Gefundenes hier mit anderen teilen – aber dann kamen der NEID – DIE EIFERSUCHT und alle Arten von NIEDERTRACHT VON NIEDEREN ELEMENTEN INS SPIEL !!

        Was U-Basser hier über den Faschismus schreibt habe ich schon vor dreissig Jahre ERKANNT – denn wir haben in der „Schweiz“ – kommt Etymologisch von dem Süddeutschen
        „SCHWEITZER“ = MELKER – einen Kanton welcher genau die von U-Basser beschriebene
        „Fascia“ im Kantonswappen trägt – die Machthaber dort sind auch zugleich die grössten „Faschos“ der Schweiz – es handelt sich um den Kanton St.Gallen – auf Google eingeben – bevor Mussolini seine Fascia getragen hat war es hier so !!!

        Und noch eine kleine Bemerkung obendrauf : Die „Fasenacht“ hat auch viiiieeeeel mit „Faschismus“ zu TUN – denn eine „Maske“ ist auch eine Fascia – eine „Verkleidung“ ein Symbol – und jeder Verkleidet sich in seiner Rolle dermassen – welche er gerne spielen möchte …..siehe „Venedig“

        einfach mal darüber „Gedanken (herein)-KOMMEN LASSEN“ !!!

        Wünsche Allerseits einen Erkenntnisreichen Sonnentag !!!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Du beschreibst Deine Selbstfinung aber nicht das Finden einer Lösung jenes übergeordneten politischen Problemes, welches Deine Selbstfindung nötig bzw dein Saufen, Fressen, Rauchen usw… – kurz um dein Hedonistentum – überhaupt erst induziert hatte.

          Auch ohne Saufen, Rauchen und Fressen bleibst Du ein Ohnmächtiger Sklave, welcher den Mächtigen und deren Entscheidungen nichts entgegenzusetzen hat. Du bist durch deinen gesunden Lebenswandel höchstens ein paar Jahre länger Sklave aber niemals frei.

      • Freidavon sagt:

        Das ist richtig so, die Lösung gibt es nicht, jedenfalls nicht im herkömmlichen Sinne. Um dies zu lösen brauchen wir ein allgemeines Aufwachen und allgemeine Bewusstwerdung. Es ist nicht gesagt, dass dies nicht auch irgendwann stattfinden wird, aber absehbar werden die Menschen noch lange Zeit falschen Glauben nachhängen.
        Leute wie Enrico oder dieses Stück schweizer Scheisse mahnen uns immer doch irgendwas zu tun, nur hat es der eine noch nicht geschnallt und der andere badet sich lediglich schadenfreudig in unserer Machtlosigkeit.
        Unsere völkische Widerstandkraft in Form vergangener eigener Strukturen ist zerstört, da die Herrschsüchtigen dieser Welt vor langer Zeit einen Bund gegen uns geschlossen haben. Die Zeiten wo noch z.B. der Vatikan militärisch besetzt wurde, was öfter im Laufe der Geschichte vorkam, sind bereits lange vorbei und eine solche Aktion zur Bekämpfung eines Mitgliedes des Bundes ist heute schlichtweg undenkbar. Wir sind lange aller Waffen beraubt und es ist lediglich unser individueller Wille und Verstand übrig, welcher sich jedoch nicht mehr mit dem Verstand anderer gleichdenkender verbinden lässt, da jegliche Verbindung solcher Art vom Bund bereits im Keim erstickt wird. Wir dürfen noch reden(noch), aber in die gemeinsame Handlung werden wir nicht mehr gelassen. Die Suchenden hier suchen eigentlich nur noch Übereinstimmung mit anderen, aber diese Möglichkeit wird gerade systematisch bekämpft durch die Handlanger eines totalitären Systems. Wir sollen uns allein fühlen.
        Sie schaffen sich zusammen das biblische Reich des Friedens auf ihre Art und nur für sich, indem sie uns alle als kriegerischen Widerstand gegenüber ihrer Welt, jedoch wieder mit unserer eigenen leicht beeinflussbaren Mithilfe, einfach ausradieren. Sie sind Jene, welche immer die Zwietracht brachten, jedoch dieses ihr Unvermögen in Frieden zu leben immer uns in die Schuhe schoben. Deswegen wird die Sache auch nicht gut für sie ausgehen, denn am Ende bekämpfen sie sich selbst bis nichts mehr bleibt. Für uns bleibt nur zuzuschauen und sich so gut es geht zu wehren in unserem Leben. Aber eine große Änderung zum Positiven wird es für uns nicht geben solange nicht genügend Menschen merken was los ist und sich nicht von ihren ganzen Denkblockaden lösen wollen. Wir haben bereits Zustände erreicht, in denen sie uns behandeln wie sie es wollen und kein Recht was wir für uns beanspruchen, müssen sie berücksichtigen, weil es viel zu wenige sind die ihr Recht kennen und beanspruchen. Solange die Minderheit nur bereit ist sich mit ihrem Recht zur Wehr zu setzen, solange können sie es mit ihrem Unrecht deckeln. Die offensichtlich rapide Bewegung unseres Landes in den letzten Jahrzehnten, in absolute Unrechtszustände abzugleiten, in denen das Recht mit Füssen getreten wird und die reine Gewalt der herrschenden Ideologie Durchsatz findet, reicht trotzdem nicht die davon betroffenen Menschen aufzurütteln. Die Frage wäre also…Was muss noch passieren? Einen Zusammenbruch des Systems, wie er auch hier teilweise kroßkotzig angekündigt wird, wird es niemals in der Art geben, sodass dann auch jeder Depp rafft was los ist. Die Änderungen werden immer schleichend eingeführt und den großen Knall braucht niemand zu erwarten. Vielmehr ist es eine Grundstrategie den kritischen Menschen immer vorzugaukeln es käme bald dieser Knall, bald jener. Jedoch sind dies alles nur Aktionsblocker, welche uns ständig mit irgendwelchen Informationsschwemmen ablenken, damit wir nicht auf gewonnen Erkenntnissen aufbauen, sondern uns ständig mit irgendwelchem neuen Scheiss beschäftigen. Somit sehen wir dann auch unter den Erwachten eine Unzahl von verwirrten Menschen, welche sich alle auf einem unterschiedlichen Stand befinden, da sie ständig neuen „Informationen“ nachhetzen, statt sich die Welt aus dem Blickwinkel der Logik zu betrachten und Informationen danach auszuwerten, sodann ihren Erkenntnissen vertrauen und sie sich nicht mehr von Unwesentlichkeiten ablenken lassen brauchen.

        Die einzige Gewalt die von uns ausgeht, ist die Gewalt gegen uns selbst. Solange sie darauf bauen können und unsere Blindheit weiterhin geschickt gegen uns ausspielen, solange werden sie uns beherrschen.

  34. Enrico, P a u s e r sagt:

    Ich bin vor über 20 Jahren aus der NPD ausgetreten – bewuSSt – seit dem bezeichne ich mich selber als „Outlaw“ (auch eine jüd. Alternative, IS_t KAINe Alternative für mich!)… und damit fahre ich sehr gut!
    WARUM—Ich müSSte mich selber anscheiSSen, um vom SYSTEM angeschiSSen zu werden!!!…der „einsame Wolf“ ist der JOKER im Spiel der Eliten, welchen (((SIE))) nicht vorhersehen+steuern können!!!—> Sun Zu

  35. Enrico, P a u s e r sagt:

    “Dem Irrtum aufgesessen – Der Faschismus”
    —————————————————————–
    IS_t doch eine, fürs IS_t – SYSTEM – brd, geni_t_ale Vorlage, um ALL_es auf den Kopf zu stellen…ODER? George Orwell läSSt grüSSen 🙂
    UN_d der gesamte GENDER_WAHN setzt den i PUNKT drauf—–> geil oder???
    —> habe gestern gelesen, daSS es sogar für 250.-Teuros „Seminare“ für pädophile Verlangen gibt, wo man dann in KITAS, jungfräuliche KIDS belästigt….. Glaubt mir, ich bin wirklich krank(!) aber ich nehme soviel UN_rat mit, wie nur geht!!!

    Ps.:…macht Euch lieber Gedanken darüber, WARUM diese VOLKSVERRÄTER ( PO_lizei, BUNTE_WEHR und ZIVIL_SCHUTZ) Katastrophen_Übungen machen!!! egal, ich spinne eh‘ nur 😦

  36. Enrico, P a u s e r sagt:

    Vor gut 3 Jahren habe ich mir selber eingestanden krank? zu sein, weil ich mich auch so fühlte und Beschwerden hatte und habe dann nach natürlichen Heilmethoden gesucht, welche ich jetzt täglich anwende—->bis jetzt hat es angeschlagen denn Mutter NATUR will mir helfen! ICH war schon weit über 20 Jahre nicht mehr „freiwillig“ beim Arzt! —-> paSSt zum Thema denn man will „deutsch_Sklaven“ ja über die MEDI_SCHIENE reduzieren!!!…WARUM wohl sterben so viele Menschen im „kranken Haus?“

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @Enriko

      Was kannst Du mir bei Krampfadern empfehlen? Ich habe eine übern Knie welche den Oberschenkel hochgeht. Die juckt nicht mehr, die brennt. Manschmal jedenfalls. Vor allem, dass ich das nur linksseitig habe macht mir etwas Sorgen. Ich vermute da ist irgendwas verstopft. Gibt es da irgendwelche Hausmittelchen um da mal auszumisten?

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        Ich werde mit „c“ geschrieben!

        —> Wassertreten nach Kneipp oder Wechselduschen…
        —> kühle Quarkwickel
        —> mit Franzbranntwein einreiben
        ….. Weitere Lebensmittel, die gegen die Krampfadern wirken, sind Cheyenne Pfeffer, Petersilie, Saft aus Trauben oder schwarzem Holunder. Grundsätzlich brauchen die Venen viel Vitamin C, damit sie richtig funktionieren können. Dies ist neben der Petersilie auch in Paprika, Hagebutten, Rosenkohl und Stachelbeeren enthalten. Gegen eine übermäßige Blutgerinnung, die die Krampfadern ebenfalls begünstigt, wirken Ingwer und Knoblauch sowie eine Ernährung, die reich an Ballaststoffen ist.
        ————————–> hast doch selber ne‘ KUGEL!!!

        • adeptos sagt:

          @ Enrico……Deine Ratschläge an den „Leidgeplagten DEUTSCHEN VOLKSGENOSSEN“ betreffs Krampfader im Linken Bein nützen NICHTS wenn dieser nur auf der „RECHTEN SEITE“ LEBT bezw. „..auf einem AUGE BLIND IST..“ und die Linke Seite Vernachlässigt – das heisst – nicht IM YIN JANG Schwingt !!
          Krankheit ENTSTEHT IMMER in der PSYCHE (ausser bei materiellen Vergiftungen) – das nennt man dann eben PSYCHOSOMATISCH !
          Probleme – welche in der Psyche = im alltäglichen Leben —> aus dem Tagesbewusstsein „Verdrängt“ werden OFFENBAREN SICH nach geraumer Zeit IM KÖRPER als Krankheit !
          „Ver-krampf-ung“ in der Psyche auflösen heisst demzufolge – NICHT IM KÖRPER IN
          „ER -SCHEINUNG“ TRETEN zu MÜSSEN !!!

          Wünsche Dir einen guten tag

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @adeptos

          Du hast Infektionen und sicher noch ein paar andere Dinge vergessen, deren Folgen auch den glücklichsten Menschen plagen können. Aber stimmt schon. Psychosomatik ist ein zu Unrecht vernachlässigter Themenkomplex. Die Pharmaj**** würden ja mit einen Schlag weniger Gewinn machen, wenn sie ihre „Medizin“ nicht mehr loswürden. Darum hassten sie ja auch den Dr. Harmer

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @EnriCo

          Ich danke für Deinen Hinweis. Wir haben hier in der Nähe sogar eine Kneipwassertretanlage.

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Hier bedankt sich Mona Lisa, für Deine Quellen.

          https://michael-mannheimer.net/2019/10/25/die-gruene-bewegung-ist-eine-faschistische-massenbewegung/#comment-373802

          Hier wohl Deine Quelle:

          https://michael-mannheimer.net/2019/10/25/die-gruene-bewegung-ist-eine-faschistische-massenbewegung/#comment-373767

          Auch die gute Annegret Briesemeister , ist wohl eher eine Ausnahmeerscheinung.

          https://michael-mannheimer.net/2019/10/19/syrienkrieg-tuerkische-soldaten-in-syrien-posieren-mit-abgeschnittenem-kopf/#comment-373764

          Bezieht sich das auf dieses Video hier?

          Marx war der Stammvater des modernen Völkermordes.

          Weil ich hatte vorhin Probleme das Video zu finden.

          Aber in der Zwischenzeit des Suchen, habe eben noch andere Videos gesehen, die das ja nur bestätigen.

          Aber wie Du bei den von mir so hochgeschätzten Frauen ankommst, so müsste ich ja fast neidisch werden.

          Aber habe da mal keine Sorge, ich bin nicht so ein Idiot, wie der aus der Schweiz oder so.

          Mich freut das ja sogar, das Du da bei den Frauen so gut ankommst.

          Weil Du hast ja auch ein wirtliches Wissen, obwohl Du ja bestimmt über 30 Jahre jünger bist als ich.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Ich habe gar nicht wahrgenommen dort mit Frauen zu schreiben 🙂 Auf solche Dinge achte ich gar nicht. Also keine Sorge, alter Casanover! Bist Du Dir eigentlich sicher, dass alle User die sich als Frauen ausgeben auch tatsächlich Frauen sind? Bleib da mal lieber Deinen Namen treu. Sonst hast Du irgendwann noch Cybersex mit adeptos, Enrico oder Freidavon, wenn die sich extra Zweitidentäten zu diesem Zweck zulegen. Ich meine die fänden das bestimmt lustig. Der ein oder andere fände es wohlmöglich sogar noch geil. Wer weiß 🙂 Heute ist ja alles möglich im Zeitalter der sexuellen Degeneration. Also Obacht! Bei Facebook kann man ja auch aus über 60 Geschlechtern wählen. Je nach Tageslaune.

          https://jam.aktion-mensch.de/verstehen/wie-viele-geschlechter.html

          Und hier bei WordPress wird ja gar nicht erst nach dem Geschlecht gefragt!

          Wie auch immer..

          Ich musste aber bei nochmaligen Überfliegen meines Textest, für welchen mir gedankt wurde, eine Entschuldigung bezüglich diverser Rechtschreibfehler nachreichen.

          „…Und ich entschuldige mich für die wahnsinnigen Grammatikfehler. Das kommt wenn man Sätze mehrfach umstellt und abschließend nicht mehr gegenliest…“
          https://michael-mannheimer.net/2019/10/25/die-gruene-bewegung-ist-eine-faschistische-massenbewegung/#comment-373856

          Weiso fallen mir solche offensichtlichen Fehler immer erst nach dem Posten auf? Eventuell bin ich einfach viel zu ungeduldig und will unbedingt meinen Senf rausballern. Ich glaube kaum das Frauen solche Schnellzünder mögen 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Mache Dir mal darüber keine Sorgen, die heftigsten Rechtschreibfehler passieren ja Michael Mannheimer selber, ich meine wenn er in Fettschrift sich zu Wort meldet.

          Auch mir passiert das auch des öfteren, das ich einfach das übersehe, teilweise verlässt man sich ja auch auf die eingebaute Rechtschreibkorrektur.

          Aber mir ist das auch völlig egal.

          Die Hauptsache ist ja, das man das überhaupt Lesen kann.

          Eben ist mir aufgefallen, das dieses Video ja voll geschädigt ist.

          Ab hier.

          Ich bin der Meinung, das es früher mehr Quellen zum Video gegeben hat.

          =========================

          Wer waren Marx & Engels: Einführung in den Marxismus – Ein Vortrag von Georg Fülberth
          (https://youtu.be/K6at83JYG6Y?t=767)

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Ich glaube ich habe das Video schon mal gesehen. Ich meine es stützt sich auf ein Zitat von Engels aus der „Neuen Rheinischen Zeitung“, wo dieser angeblich meint, dass reaktionäre Völker in einen revolutionären Holocaust oder so ähnlich aus der Geschichte gepustet werden.

          […“The chief mission of all other races and peoples, large and small, is to perish in the revolutionary holocaust”…]

          Das Wort Holocaust oder Vernichtung hat er jedoch nicht benutzt. Das wurde falsch und unvollständig ins Englische übersetzt. Hier das Originalzitat:

          […“Die ganze frühere Geschichte Östreichs beweist es bis auf diesen Tag, und das Jahr 1848 hat es bestätigt. Unter allen den Nationen und Natiönchen Östreichs sind nur drei, die die Träger des Fortschritts waren, die aktiv in die Geschichte eingegriffen haben, die noch jetzt lebensfähig sind – die Deutschen, die Polen, die Magyaren. Daher sind sie jetzt revolutionär.

          Alle andern großen und kleinen Stämme und Völker haben zunächst die Mission, im revolutionären Weltsturm unterzugehen. Daher sind sie jetzt kontrerevolutionär…“]

          Quelle: Neue Rheinische Zeitung“ Nr. 194 vom 13. Januar 1849
          http://www.mlwerke.de/me/me06/me06_165.htm

          Solche plumpen und nur gegen uns verwendbare Fälschungen haben wir jedoch gar nicht nötig! Vor allem Engels hat sich immer mal wieder mehr als eindeutig geäußert, was ein marxistisches Regime bedeutet:

          […“Da nun der ,Staat‘ doch nur eine vorübergehende Einrichtung ist, deren man sich im Kampfe, in der Revolution bedient, um seinen Gegner gewaltsam niederzuhalten, so ist es purer Unsinn, vom freien Volksstaat zu sprechen: solange das Proletariat den Staat noch gebraucht, gebraucht es ihn nicht im Interesse der Freiheit, sondern der Niederhaltung seiner Gegner, und sobald von der Freiheit, die Rede sein kann, hört der Staat als solcher auf zu bestehen“…]

          Quelle: Karl Marx und Friedrich Engels, Ausgewählte Briefe, Berlin 1953, S. 348. & in Lenin, W.I. – Gegen den Revisionismus, Berlin 1959, Seite 388

          Derselbe

          […“Die siegreiche Partei muss, wenn sie nicht umsonst gekämpft haben will, dieser Herrschaft Dauer verleihen durch den Schrecken, den ihre Waffen den Reaktionären einflößen. Hätte die Pariser Kommune nur einen einzigen Tag bestand gehabt, wenn sie sich gegenüber den Bourgeoisnicht dieser Autorität des bewaffneten Volkes bedient hätte? Ist sie nicht, im Gegentei, dafür zu tadeln, dass sie sich ihrer nicht umfassend genug bedient hat?“…]

          Quelle: Quelle: Karl Marx und Friedrich Engels, Ausgewählte Schriften in zwei Bänden, Bd. 1, Berlin 1958, S. 606. & in Lenin, W.I. – Gegen den Revisionismus, Berlin 1959, Seite 388

          Der Marxistmus hatte also nicht erst in Gestalt des Bolschewismus einen Anspruch auf Unterdrückngsmaßnahmen angemeldet. Tatsächlich propagierte und etablierte Lenin den Marxismus in Reinform. Und dies wusste er auch mit Verweis auf Marx und Engels immer wieder gegen „revisionistische“ / „opportunistische“ Gegner theoretisch zu beweisen. Vor allem sein 1917 erschienens Buch „Staat und Revolution – Die marxistische Lehre vom Staat und die Aufgaben des Proletariats in der Revolution“ besorgt dies recht umfassend. Hier das Hörbuch. Solte sich jeder mal geben um was zum Geschwafel von Linken und „Demokraten“ sagen zu können, welche meinen die UdSSR und die DDR usw waren gar keine Systeme nach marxistischen Ideen und dass darum deren Verbrechen nicht auf Marx und Engels und ihre Ideen zurückzuführen seien.

          Mir liegt der Sammelband „Lenin, W.I. – Gegen den Revisionismus“ vor, wo neben dieser noch mehr Abhandlungen von Lenin enthalten sind, bezüglich seiner ideologischen Übereinstimmung mit Marx und Engels, und bezüglich der Nichtübereinstimmung seiner Gegner mit Marx und Engels.

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Eben habe ich das Video gesichtet.

          Reinkopiert.

          ================
          Habicht
          29. Oktober 2019 at 19:52
          Der Axtmörder von Limburg – Tatvideo – ACHTUNG nix für schwache Gemüter!

          [video src="https://vladtepesblog.com/wp-content/uploads//2019/10/axe-wife-germany.mp4" /]

          ================

          Gefunden hier.

          https://lupocattivoblog.com/2019/10/29/warum-gewalttaetig-gewordene-muslime-oft-als-unzurechnungsfaehig-gelten/#comment-284321

          Weil es ging ja die Angst um, das der Täter eben kein Deutscher war.

          Aber das war ja gar kein Deutscher, und alleine schon das ist ja strafbar.

          Ja soweit ist es schon gekommen.

          Keine Ahnung woran das genau liegen kann, aber manchmal fällt sogar mir nichts mehr ein.

          Das muss schon die Vollendung der totalen Verblödung sein, das sogar mir nichts mehr dazu einfällt.

          Den Typ kenne ich selber nicht.

          (https://www.youtube.com/watch?v=B9abu6b2DqQ)

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Komisch, mal so reinkopiert geht ja gar nicht

          Also nochmal.

          [video src="https://vladtepesblog.com/wp-content/uploads//2019/10/axe-wife-germany.mp4" /]

          Limburg axe murderer was a German born of Tunisian (Muslim) decent

          Quelle:
          https://vladtepesblog.com/2019/10/26/limburg-axe-murderer-was-a-german-born-of-tunisian-muslim-decent/comment-page-1/

          Reinkopiert.
          =============

          Skeptiker
          29. Oktober 2019 at 20:58
          @Maria Lourdes

          Also ich habe das Video eben erst gesichtet.

          Das stell ich nun auf anderen Seiten rein, weil der Täter war ja ein Deutscher und so gesehen, warum sollte man das löschen?

          Deutsche sind eben so.

          Danke @Habicht.

          ===============

          Quelle ab hier

          https://lupocattivoblog.com/2019/10/29/warum-gewalttaetig-gewordene-muslime-oft-als-unzurechnungsfaehig-gelten/#comment-284324

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Am 26.10.2019 schrieb die Bild wie folgt:

          […“Ein Deutscher (34) mit tunesischen Wurzeln hat am Freitag in Limburg (Hessen) seine Frau (31) brutal getötet.“…]

          https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/axtmord-in-limburg-killer-bruellte-du-hast-nicht-gehoert-was-ich-gesagt-habe-65612688.bild.html

          Es musste auf jeden Fall erwähnt werden, dass es ein „Deutscher“ war. Die tunsesischen Wurzeln waren nur Nebensache.

          Hier ein Bild von Täter und Opfer:

          https://www.anonymousnews.ru/wp-content/uploads/2019/10/tunesischer-axt-killer-von-limburg-die-kausalitaet-von-gewalt-und-islam-990×556.jpg.webp

          Eine typisch deustche Familie.

          Da nehme ich doch lieber Vorlieb mit folgender Darstellung:

          https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=15&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi0vJ7AzcPlAhUBMewKHaOiBWEQFjAOegQIAhAB&url=https%3A%2F%2Fwww.anonymousnews.ru%2F2019%2F10%2F29%2Ftunesischer-axt-killer-von-limburg-kausalitaet-von-gewalt-und-islam%2F&usg=AOvVaw0GweBhTxanzEAd7IhauJTH

          Dort kann man scheinbar auch kommentieren.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Am 26.10.2019 schrieb die Bild wie folgt:

          […“Ein Deutscher (34) mit tunesischen Wurzeln hat am Freitag in Limburg (Hessen) seine Frau (31) brutal getötet.“…]

          https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/axtmord-in-limburg-killer-bruellte-du-hast-nicht-gehoert-was-ich-gesagt-habe-65612688.bild.html

          Es musste auf jeden Fall erwähnt werden, dass es ein „Deutscher“ war. Die tunsesischen Wurzeln waren nur Nebensache.

          Hier ein Bild von Täter und Opfer:

          https://www.anonymousnews.ru/wp-content/uploads/2019/10/tunesischer-axt-killer-von-limburg-die-kausalitaet-von-gewalt-und-islam-990×556.jpg.webp

          Eine typisch deustche Familie.

          Da nehme ich doch lieber Vorlieb mit folgender Darstellung:

          https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=15&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi0vJ7AzcPlAhUBMewKHaOiBWEQFjAOegQIAhAB&url=https%3A%2F%2Fwww.anonymousnews.ru%2F2019%2F10%2F29%2Ftunesischer-axt-killer-von-limburg-kausalitaet-von-gewalt-und-islam%2F&usg=AOvVaw0GweBhTxanzEAd7IhauJTH

          Dort kann man scheinbar auch kommentieren.

  37. Enrico, P a u s e r sagt:

    OK…wir leben jetzt in der IST-ZEIT die uns von der NATUR vorgeschrieben IST!!!………………..IHR schlaft immer noch, IHR Deppen!…IHR wollt NIXI begreifen 😦

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      @ Skeptiker
      …Du hältst dich ja ziemlich bedeckt, was meine Kommentare angeht—> wurdest Du vom VS / BND ge_BRIEFT? na egal, Ich stehe eh‘ drüber!
      Heil Hitler…du (vermeintlicher ) Freund 😦
      ————–> irgendwann, wenn Du Deinen „Copy+Paste“ WAHN überwunden hast, werden wir uns über „richtige Probleme“ im Ländle UN_terhalten können!!! <—– bedeutet, "richtige EIER in der Hose zu haben!!!"

      WANN SIND WIR SOWEIT???

      • Skeptiker sagt:

        @Enrico, P a u s e r

        Also ich bin meist damit beschäftigt, solche Kommentare zu durchleuchten

        https://michael-mannheimer.net/2019/10/25/die-gruene-bewegung-ist-eine-faschistische-massenbewegung/#comment-373563

        Und wie gesagt, man findet ja auch meine Antworten.

        P.S. Ich ziehe mir auch öfters was mit 40 Promille Gehalt rein, weil anders ertrage ich es einfach nicht mehr.

        Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Es gibt echt überall Leute den einer abgeht wenn sie Hitler in den Dreck treten können. Da wird zb die Kampanie in der SS zur Polygamie so hingestellt, als wenn das im ganzen Reich der Normalfall gewesen wäre. Es muss für diesen KO wirklich furchtbar sein, dass blonde Menschen die ohnehin in der Minderheit sind, Wege suchen ihr Erbgut vermehrt im demografischen Prozess zur Wirkung kommen zu lassen. Oder wie er das taktische Bündnis zwischen Hitler und den von den Westmächten unterjochten Moslems als Vorbote einer Islamisierung Europas nach Hitlers Sieg interpretiert. Als ob im dritten Reich auch nur ein Ali eine deutsche Frau hätte heiraten dürfen. Das ist heute der Fall nach dem Sieg der Feinde Hitlers! Am Krieg sind wir natürlich auch Schuld. Vor allem der gegen die Sowjetunion war ja laut diesem KO ein „Überfall“. Ein Überfall auf 16.000 Panzer in direkter Grenznähe zu Deutschland. NATÜRLICH!

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Wieso nur 16 000 Panzer?

          Hier das Original.

          The Hitler and Mannerheim Recording in Finland, June 4, 1942 (Subtitles)

          (https://youtu.be/oET1WaG5sFk?t=69)

          Ich höre das über meine High End Anlage aus China so raus:

          Adolf Hitler meinte, wenn mir jemand gesagt hat, die haben 35 Tausend Panzer, an der Grenze zu Europa stationiert, das man alles doppelt oder dreifach sehen muss.

          Hier das Gleiche.

          (https://youtu.be/E8raDPASvq0?t=53)

          =============================

          Weil als Deutscher, zumindest mir geht es so, kann sich sowas ja nicht mehr leisten.

          Ich meine Made in Germany.

          Emotion & Kraft
          ASR Audio High-End Verstärker

          https://asraudio.de/

          Ich glaube der Verstärker kostet 20 Tausend € oder sogar noch mehr.

          Nun ja, einige haben es wohl über, sogar mehrer Verstärker davon zu haben.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Eben Lese ich.

          https://michael-mannheimer.net/2019/10/25/die-gruene-bewegung-ist-eine-faschistische-massenbewegung/#comment-373682

          Keine Ahnung, hast Du das auf der Seite von Mannheimer reingestellt?

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Ich kommentiere dort seit ein paar Tagen. Was genau meinst Du mit reingestellt? Der Kommentar auf den sich dieser erwinlottermann bezieht? Kann Dir gerade nicht ganz folgen.

          PS: Was genau macht man eigentlich mit einen Verstärker? Bei Wikki konnte ich nur lesen, dass der Ströme verstärkt. https://de.wikipedia.org/wiki/Verst%C3%A4rker Das erinnert mich an den Transformator meiner Modelleisenbahn. Könnte ich eigentlich auch mal wieder aufbauen 🙂 Brauchen dei Boxen mehr Spannung um auf vollen Betrieb gehen zu können oder wozu soll das gut sein?

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Ich meinte damit, das er wusste das Du Probleme mit Krampfadern hast.

          Aber kann ja auch sein, das er hier mitlesen tut.

          Also das meinte ich damit.

          ===================
          So sieht meine Kiste aus China ohne Deckel aus.

          Also der arbeitet nicht mit strom-verschwenden Transistoren, sonder er arbeitet Digital.

          Gefunden hier.

          https://www.kellerkind-audioforum.at/thread.php?postid=24653

          ==========================

          Fakt ist, das dieser Freak, wohl Knete ohne Ende hat, aber er musste damals selber feststellen, das die Kiste mehr Sound hatte, als sein alter S & R Verstärker

          High-End Hifi Musik, bedeutet für uns Livehaftigkeit in Perfektion!
          Die Tonalität und Homogenität eines Röhrenverstärkers, mit der Kraft und Präzision des Transistorverstärkers, das kann eben nur ein Emitter!

          https://asraudio.de/

          Zumindest muss man keine 20 tausend € ausgeben, weil die Kiste aus China kostet 499 €

          https://www.md-sound.de/Poppulse-T180MD-Germany-Edition-Schwarz-Stereo-Vollverstaerker-Endstufe-mit-2-x-140-Watt

          Allerdings, sollte der mal kaputt gehen, nach Ablauf der Garantie, das kann dann keiner reparieren, weil der China Mann, den Schaltplan nicht rausrücken will.

          Und wie gesagt, wenn man damit richtig geil hören will, braucht man auch ein separaten Wandler, weil die Sound Chips, die im PC verbaut sind, das ist eher Disco für arme.

          Also nochmal 200 €.

          https://www.amazon.de/Decoder-SMSL-2ES9038Q2M-768kHz-Balance/dp/B07DQDNF6S

          Aber wenn das dann investiert ist, dann geht solche Mucke eben so richtig gut ab.

          Nightwish – The Islander (Live At Tampere)

          P.S. Natürlich bracht man dann auch gute Lautsprecher.

          Zumindest sollen die richtig gut harmonieren, außer man hört den ganzen Tag klassische Musik.

          https://www.testberichte.de/p/klipsch-tests/r-610f-testbericht.html

          Allerdings habe ich Breitbandlautsprecher und eben keine Klipsch Lautsprecher.

          Weil ich baue mir meine Lautsprecher ganz gerne selber, aber für den Preis, krieg man das selbstgebaut ja selber gar nicht hin, weil es die Chassis eben nicht auf dem freien Markt zu kaufen gibt.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Big Brother is watching you!

          Kaum habe ich deine Links zum Thema Hifi angeklickt, bekomme ich auf YouTube plötzlich folgendes als Werbeanzeige vorgesetzt:

          https://www.marantz.de/de/products/pages/productdetails.aspx?catid=speakerdocks&subcatId=0&productid=melodyxmcr612&utm_source=youtube&utm_medium=display&utm_term=touch&utm_content=trueview_prospecting&utm_campaign=marantz_melody_x&dclid=CI-q6_uuxOUCFQ0EiwodS6YKJg

          Auch in den Werbeunterbrechungen bei Videos.

  38. Enrico, P a u s e r sagt:

    Ende der Sommerzeit 2019 Deutschland:
    27.10.2019
    Die Uhren werden von 3 Uhr am 27.10. auf 2 Uhr am 27.10 zurückgestellt.
    Es beginnt dann die Normalzeit/“Winterzeit“.
    ————————————————————————————-

    —> bedeutet doch, 1 Std. im NIRWANA sein Leben / Lebenseinstellung ausleben zu können 🙂
    Eine Stunde NARRENFREIHEIT—> denn wenn man zwischen 2 und 3 Uhr etwas veranstaltet, hat es ja NIE stattgefunden^^ —> die UHR+ZEIT lügt bekanntlich NIEMALS…. LOL

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      …denkt mal drüber nach, WARUM sich die ELITE solche ZEITSCHLEIFEN (Zeitreisen) eingebaut haben!!!…nur mal so nebenbei bemerkt.
      Widerstand beginnt mit dem begreifen / orten der eingesetzten Mittel des Gegners—> Nicht mehr und Nicht Weniger!
      …mich kotzt es nur noch an, seit über 12 Jahren zu versuchen, die Menschen vom UN_wesen der bunten ReGIERung zu überzeugen 😦
      90% wollen NICHT die WAHRHEIT hören, geschweige denn, drüber nach+denken!…die restlichen 10% sind HARDCORE und selbst DIE, bekämpfen sich untereinander, weil die Interpunktion einer Forderung oder eben die Schwanzlänge NICHT stimmt………einfach nur noch PEIN_lich in DUMMLAND „DEUTSCH“!!!

  39. Enrico, P a u s e r sagt:

    Hallo, liebe Gemeinde 🙂
    Ich trinke gerade gemütlich einen 20 jährigen „Jack Daniel’s Single Barrel “ und rauche/paffe eine mexikanische Zigarre (MACARENA CORONA), die JEDER „Cohiba“ Konkurrenz machen kann (geschmacklich gleich perfekt aber 8x billiger!)—–> um die Stunde, die man uns mal wieder zukommen läSSt, zu überbrücken…LOL
    ps.:….Ich darf daran erinnern, „die WINTERZEIT“ ist unsere „innere Uhr!“———–> und genau um diese natürliche Uhr, werden wir ALL_e in deutsch mal wieder stranguliert, weil sich a.) die Bunte Regierung nicht entscheiden kann ob Sommer- oder Winterzeit eingeführt werden soll und b.) das PRO_blem an BRÜSSEL abgibt, wo man irgendwann im NIRWANA—>2021 +++ oder gar+NICHT entschieden wird!!!

    Mir egal…mir mundet meine mexikanische (bestens nachgemachte) COHIBA^^ und der 20’jährige Jacky geht runter wie der schwarze Hustensaft zu DDR-Zeiten (Fagusan® Lösung)…halt was gesundes 🙂

    —-> wollte ich nur schnell los+werden, auch wenn es KAIN_en intereSSiert!

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      Ich erinnere mich gerade das ich dem HONIGMANN, welcher mir von UBAssER bei einem Besuch bei mir (kalte Dusche!-ich wuSSte von NICHTS) vorgestellt wurde, meine „letzte Cohiba (34,80.-€)“ gegeben habe….nun ja, es scheint etwas dran zu sein, daSS man das LETZTE seinem Feind gibt 🙂 ……. UN_abhängig davon muSS man wiSSen, daSS das INTER_NETZ eh‘ NICHTS vergiSSt und man in der Kristallkugel erfahren kann, daSS ich mich nach dem UN_eingeladenen Besuch vom Honigmann, distanziert habe. WARUM wohl—> er stieSS hier bei mir zuhause mit VODKA auf das DEUTSCHE REICH an, welches er dann später auf seinem Blog vehement verleumdete….:(
      Ich habe damals 100derte Telefonate deswegen mit Ihm geführt aber ER VERSUCHTE „MICH“, umzukrempeln, weil ich, was das Deutsche Reich angeht, auf dem HOLZ+WEG wäre 😦 —————–> zuletzt beleidigte er auch nur noch den NATIONALSOZIALISMUS auf seinem Blog, wo ich JETZT sage:…es gibt KAIN_e ZU+FÄLLE denn die letzte Zigarre, gibt man seinem FEIND! <— habe also ALL_es richtig gemacht 🙂

      @ Fritz
      …auch wenn ich ein "kleines Arschloch" in deinen Augen sein sollte aber DU hast "richtig" erkannt, daSS ich eine ehrliche Haut bin und mein Herz auf der Zunge trage!!!…denn nur so, können WIR vorwärts kommen!!!

  40. Skeptiker sagt:

    Dem Irrtum aufgesessen – Der Faschismus

    Wie passend?

    Von Michael Mannheimer, 25. 10. 2019

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“
    Dieses auf den italienischen Schriftsteller Ignacio Silone (1900 – 1978) zugeschriebene Zitat ist aktueller denn je. Im Namen eines grünen Faschismus machen die politischen “Eliten” Jagd” auf Schein-Faschisten: auf jene Bürger Deutschlands, die sie zu Faschisten erklären nur deswegen, weil sie ihr Naturrecht auf Erhalt ihrer Nation, ihres Volkes und ihrer Kultur wahrnehmen.

    “Faschist” ist laut den wahren, den grünen Faschisten, danach jeder Deutsche, der sich nicht ihren irren und höchste kranken Ideen der vollkommenen Selbstvernichtung Deutschlands vorbehaltlos anschießt. Faschist also ist jeder normale denkende Deutsche, der wie jeder normal denkende Chinese, Russe, Argentinier oder Tibetaner, für die Eigenständigkeit und Souveränit des eigenen Volkes kämpft. Faschist ist damit jeder Erdenbürger, der sich nicht der jüdischen Weltordnung (Tarnbegriff: “Neue Weltordnung”) unterwirft und sich von niemandem gewählte Vertretern dieser NWO wie Timmermans, Juncker, dem unsäglichen jüdischen Rassisten und Weißenhasser – dem NWO-Apologeten Ignatiev Noel, Professor an der zum neobolschewistischen Hotspot der USA gewordenen Eliteuniverisität Harvard – unterwerfen, der nichts anderes als die Extinktion, also den Völkermord der weißen Rasse, im Namen der NWO fordert.

    Hier weiter.
    https://michael-mannheimer.net/2019/10/25/die-gruene-bewegung-ist-eine-faschistische-massenbewegung/

    ======================

    Hier ein gewagter Kommentar.

    https://michael-mannheimer.net/2019/10/25/die-gruene-bewegung-ist-eine-faschistische-massenbewegung/#comment-373456

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker sagt:

      Das habe ich gerade gesichtet.

      Gedenkbuch

      Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945

      Die jüdische Bevölkerung im Deutschen Reich 1933-1945
      Im Jahre 1925 erklärten sich 563 733 Personen der jüdischen Religionsgemeinschaft zugehörig, das waren 0,9 % der Gesamtbevölkerung des Deutschen Reiches.

      Acht Jahre später, nach der Volkszählung vom 16. Juni 1933, hatte sich ihre Anzahl auf 499 682 reduziert. Insgesamt betrug der Anteil der deutschen Juden an der Gesamtbevölkerung zu diesem Zeitpunkt nur noch 0,8 % [2].

      Ein Vergleich zwischen 52 deutschen Großstädten ergab, dass Berlin mit einem jüdischen Anteil von 3,8 % an der Gesamtbevölkerung nur noch von Frankfurt am Main mit einem Anteil von 4,7 % übertroffen wurde. Die Anteile waren in allen anderen Großstädten erheblich niedriger: Breslau mit 3,2 %, Beuthen mit 3,1 %, Mannheim mit 2,3 %, Köln mit 2,0 %, Leipzig mit 1,6 %, Hamburg mit 1,5 %, München mit 1,2 % sowie Hannover und Stuttgart mit 1,1 %. In Kiel und Solingen waren jeweils nur 0,2 % der Gesamtbevölkerung jüdischen Glaubens.

      Hier weiter.
      https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/einfuehrung.html.de?page=2

      =================

      Ich meine das steht ja hier so.

      Was ein Skeptiker zum Holocaust sagt

      Hier sind die Fragen von jemandem, der Klartext reden möchte:

      1. Es wäre gut zu wissen, wieviele Juden es in den Besatzungsgebieten gab.
      2. Es gab eine Judenverfolgung, die auch nicht ohne war und mir ehrlich gesagt genug der Opfer sind.

      Und hier die Antworten des Skeptikers:

      http://deutschlands-wahrheit.blogspot.com/2013/02/was-ein-skeptiker-zum-holocaust-sagt.html

      Leider hatte ich damals die Quelle aber noch nicht.

      Gruß Skeptiker

      • Freidavon sagt:

        „Im Jahre 1925 erklärten sich 563 733 Personen der jüdischen Religionsgemeinschaft zugehörig, das waren 0,9 % der Gesamtbevölkerung des Deutschen Reiches.“

        Die Frage ist doch wie viele Juden es in Deutschen Landen gab und nicht wie viele Juden sich davon der jüdischen Religionsgemeinschaft zugehörig erklärten. Es gibt sehr viele Juden, welche sich der jüdischen Religionsgemeinschaft nicht zugehörig fühlten und fühlen. Diese Juden bezeichnen sich selbst als Atheisten. Diese Atheisten gehen zum Beispiel davon aus, dass der Mensch, also unsereins zumindest, vom Affen abstammt und nicht vom Gott.

        Insofern kann die obige Angabe nur verfälschend sein, wahrscheinlich jedoch nur deswegen verfälschend, weil offiziell Juden auf diejenigen reduziert werden, welches sich der jüdischen Rekligionsgemeinschaft zugehörig erklären und dies als politisch korrekte Bewertung einfliessen sollte?

  41. Freidavon sagt:

    „Der Faschismus selbst kann nur als Übergang zu einer anderen Form eines Systems anerkannt werden. Das Besondere an ihm ist die Radikalität, welche zur Veränderung des vorherrschenden Systems notwendig ist, bzw. sein kann. Durch seine Radikalität enthält der Faschismus die gleiche Komponente wie der Bolschewismus. Denn es gilt auch hier, daß bei vollständigem Ausleben der Radikalität Teile der Bevölkerung darunter leiden, sie folglich benachteiligt werden und ein Mißbrauch bei Fehlbesetzungen der Führerschaft wahrscheinlich ist.“

    Ersetze hier „Faschismus“ durch „Nationalsozialismus“ und es beschreibt exakt das gleiche Phänomen.
    Die „Teile der Bevölkerung“ (auch das ist schon stimmig, denn das Volk kommt schon gar nicht mehr vor) sind dabei immer die Teile, welche über ein höheres politisches Bewusstsein verfügen und demzufolge als politische Gegner eingestuft und verfolgt werden. Der Anteil der „Bevölkerung“, der dieser vorherrschenden Ideologie bewusst folgt, wird Funktionär. Der Rest ist die Masse, welche aufgrund ihre politischen Unbewusstheit automatisch als Befürworter dieser vorherrschenden Ideologie gewertet wird, da sie lediglich auf gut klingende Versprechen reagiert. Damit die vorherrschende Ideologie die Meinungshoheit darüber hat was gut klingende Versprechen sind und was nicht, verfügt sie über die gleichgeschalteten Medien.
    In diesem ganzen Szenarium gibt es jedoch grundsätzlich keine „Fehlbesetzungen der Führerschaft“. Die „Führerschaft“ wird nicht durch das Volk besetzt, sondern durch die, welche an der „Veränderung des vorherrschenden Systems“ interessiert ist. Hierbei kann es höchstens Fehler geben in der Entwicklung der eingesetzten „Führerschaft“, welche letztlich dem vorgegebenen Kurs nicht klar genug folgt. Dies wird dann aber schnell, notfalls durch Mord, korrigiert.

    Nun gleich der Widerspruch:

    „Der Faschismus benötigt absolute Idealisten, die Herz und Verstand am rechten Fleck haben, Güte und Vergebung, wie auch Gerechtigkeit vermitteln können. Dafür bedarf es nicht nur Klugheit, Weisheit und Erfahrung im Umgang mit Menschen, sondern schlicht eine göttliche Komponente die der Mensch der heutigen, wie auch der vergangenen Zeit nicht, bzw. noch nicht besitzt. Der Faschismus muß aufgrund des starken Kampfes des Establishments gegen ihn, nur im Fiasko enden. Niemand der heute Herrschenden wäre dazu bereit, eine gewisse moralische, ethische und soziale Gleichheit zwischen Arbeiter, Bauern, Intellektuellen, Geldadel und Armut herzustellen.“

    Durch einen vom System eingesetzten Führer, kann und soll keine dieser Eigenschaften vertreten werden, sondern diese sollen lediglich von ihm behauptet werden. Das ist ja genau der Unterschied zu König und Monarch, denn dieser ist von Deutschem Blut, erzogen in Jahrhunderte langer Tradition zum Führer mit staatsrechtlicher Grundausbildung, um dem Volk ein Souverän(!) zu sein. Die Bedeutung des Souveräns wird heute unterschätzt, denn im Idealfall verfügt er über alle oben aufgezählte Attribute, welche er durch erbliche und erzieherische Weitergabe in größtmöglicher Perfektion erreichen soll. „Herz und Verstand am rechten Fleck haben, Güte und Vergebung, wie auch Gerechtigkeit“ sind keine selbstverständlichen Fähigkeiten des Menschen, sondern sie müssen erlernt werden. Hierzu durchschritten die Prinzen eine Schulung welche nur einem Anwärter zur höchsten Souveränität zustand und ihm die Staatskunst zu vermitteln hatte. Begriffe wie „Staatskunst“ verschwinden heutzutage, da so etwas nicht mehr gefordert wird.
    Mit dem Hinweis hier, es sei „schlicht eine göttliche Komponente“ notwendig, könnte man Dich als glühenden Katholik bezeichnen, denn das war auch das, was die römisch/katholische Kirche meinte und sich deswegen einmischte. Das ist jedoch nicht richtig, denn es bedarf weniger eine gottgegebenen Komponente, als vielmehr die Bereitschaft zur ethischen Weiterentwicklung. Natürlich gibt es hier begabtere und unbegabtere Anwärter und hier spielt es wohl eine Rolle was dem Anwärter an erblichen Genen mitgegeben wurde.
    Du kannst also nicht erwarten, dass z.B. ein „Mann aus dem Volke“ zumal er nichteinmal aus unserem Volke emporkam, über eine „göttliche Komponente“ verfügt, welche alle Eigenschaften bereits in Perfektion beinhaltet, welche tatsächlich erst in langwierigen Prozessen erlernt werden müssen. Und hier ist der Punkt, auch Hitler war weit entfernt von den aufgezählten überragenden Eigenschaften und auch er hatte natürlich keine „göttliche Komponente“, sondern er hatte lediglich Wissen! Er verfügte über mehr öffentlich dargestelltes Wissen als die anderen Politiker seiner Zeit und das machte ihn scheinbar zum aussergewöhnlichen Politiker dem niemand so schnell geistig folgen konnte und er dadurch etwas „großartiges“ bekam. Wir sollten aber lieber fragen woher er dieses Wissen, welches seiner Zeit voraus schien, denn überhaupt erhielt. Kam das vielleicht von den Jesuiten?

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Ein geerbter König hatte noch keine Gelegenheit seine Atribute auf Haarrisse abzuklopfen. Und er wird diese auch in nahezu 100% aller Fälle nicht erhalten. Welche Not macht er denn durch, welche ihn auf die Probe stellt? Gekrönt zu werden ist noch keine Lebenseinstellung. Er setzt sich doch noch keiner sozialen Ächtung aus wenn er die Krone auf der Murmel spazieren trägt.

      Beim oppositionellen politischen Aktivisten sieht der Werdegang schon ganz anders aus. Deren charakterlichen Attribute wurden doch vor allem in den 20er jeden Tag hart auf die Probe gestellt. Diese Leute wurden nicht sellten entlassen, verprügelt, eingesperrt, ermordet oder gar noch schlimmer: von der eigenen Familie verstoßen. Wer das über viele Jahre mitmacht ohne seine Liebe zum Volk zu verlieren, eine Liebe die ihn ja überhaupt Ansporn zu politischen Aktivität gibt und ihn diesen ganzen Mist der ab dann auf ihn zurolt überhaupt erst ertragen lässt, der ist mit Sicherheit ein charakterlich unerschütterlicherer Zeitgenosse als jemand der diese oder jene Ansicht vertritt, weil sein Umfeld das so und nicht anders von ihm erwartet hat. Und was ist denn mit Hitler, seinen engsten Getreuen oder den unbekannten SA-Männern auf der Straße? Diese hätten alle sehr wohl auch ein anderes Leben führen können. Wahrscheinlich ein viel besseres Leben und überhaupt ein EIGENES Leben.

  42. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Mussolini stand zeitweilig unter dem Einfluss einer jüdischen Gespielin. Margherita Sarfatti.
    Diese seine „intellektuelle Muse“ flüsterte ihm und seinen Getreuen noch solche Dinge ins Ohr:

    „Vergesst nicht, dass die Theorie, auf deren Grundlage in Europa der Antisemitismus entstand, eine Anhäufung von Fehlern ist. Es stimmt nicht, dass zwischen Semiten und Europäern ein unüberwindbarer Rassengegensatz existiert. Semiten und mediterrane Europäer – vielleicht auch die Europäer mit schmalen Schädeln und blauen Augen – sind nichts anderes als Hosenbeine derselben ethnischen Familie.“

    Und tatsächlich war es bis 1937 in Italien noch möglich, dass die Italiener Farbige und auch Juden heiraten durften. Und erst als diese morgenländische Spinne wohl sicher nicht zuletzt auch auf Anraten Hitlers vom Cuce in die Wüste geschickt wurde, kamen dann 1938 die italienischen Rassendekrete welche die Juden aus allen Ämtern, Zeitungsredaktionen, Fabrikvorständen usw verbannten.

    Margherita Sarfatti war 1935 Übrigens in den USA. Dort traf sie sogar Roosewelt der zu diesem Zeitpunkt noch versuchte Italien ins antideutsche Lager zu ziehen.

    Paradox ist heute vor allem, dass sie in ihrer eigenen Nachkriegsaussage den Faschismus maßgebend mitersonnen zu haben vom System bestätigt wird, aber zeitgleich auch im positivsten Lichte gewürdigt wird.

    https://www.welt.de/kultur/history/article106630086/Die-juedische-Geliebte-des-faschistischen-Diktators.html

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      *Duce

    • arabeske654 sagt:

      Die Juden als Volk oder gar Ethnie aufzufassen ist der falsche Ansatz. Die Juden sind nichts weiter als eine religiöse Sekte, deren Religion darin besteht parasitär von anderen zu leben.

    • Skeptiker sagt:

      @Deutscher Volksgenosse

      Reinkopiert.
      ==============
      Und erst als diese morgenländische Spinne wohl sicher nicht zuletzt auch auf Anraten Hitlers vom Duce in die Wüste geschickt wurde
      ==============

      Quelle:
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47753

      Hier steht das aber so.

      Erwin Rommel wurde hauptsächlich nach Afrika geschickt weil Hitler der seinem großen Freund, Verbündeten und ehemaligen Vorbild Mussolini eine Blamage ersparen wollte.

      Hier komplett.
      https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3881-Zweiter-Weltkrieg-Erwin-Rommel-Der-Wuestenkrieg.php

      Weil ich wurde aus dem Satz: “ Auf Anraten Hitlers vom Duce in die Wüste geschickt“

      Nicht so richtig schlau.

      Gruß Skeptiker

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Lustigerweise war das tatsächlich eine Metapher die mit Nordafrika zu tun hat. Der Pharao schickt damals ja auch die Juden in die Wüste. Nachdem er sah was er da für „Staatsbürger“ vor sich hatte.

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Lächel.

          Reinkopiert.

          Bibeltreuer Christ sagt:

          26. OKTOBER 2019 UM 18:52 UHR

          Das hat Dave Hunt in seinem Buch “Die Frau auf dem Tier” genauestens recherchiert und aufgeschrieben.

          Aber ihm glauben Sie ja nicht, weil er auch ein bibeltreuer Christ war.
          Ja, es ist rätselhaft, aber Gott hat einige Leute auserkoren für sein Wort. Da kommt man auch mit “selber denken” weiter. Man braucht ja nur die Prophezeihungen für das Volk Israel (nicht der Staat) historisch zu untersuchen und mit dem vergleichen, was in der Bibel diesem Volk angekündigt wurde. Von der Vertreibung in alle Welt bis hin zur Rückkehr. Das hat sich größten Teils erfüllt. Also muß das Wort Gottes in der Bibel wahr sein (Stichwort Schriftrollen von Qumram, 1947).

          Sie selbst stecken tief im Okkultismus und in einer heidnischen Vereherung von Natur und Stammesreligionen. Im Grunde lehnen Sie den Namen Jesus Christus ab und glauben an Ihren eignen Gott. Von diesem könne sie NICHTS erwarten, weder in diesem Leben noch im jenem danach.

          Daß Deutschland so unter der Herrschaft des Unrechts leidet, ist ja gerade die Folge der Gottlosigkeit in diesem Land. Abwendung vom chrislichen Glauben bis in die Kirchen hinein, dafür Esoterik, fernöstliche Religionen, Drogen- und Pornokult, bis hin zur Vergöttlichung der Mutter Erde bei den Grünen u.a.

          So war es auch jedes mal, wenn das Volk Israel sich von Gott abwendete, dann wurden sie von ihren Feinden besiegt, vertrieben und vernichtet. Wenn sie Gott treu waren blieben sie unagefochten. Kann man auch in der bibel nachlesen und historisch prüfen, ich meine nur, wegen “selber denken”.

          Quelle:

          https://michael-mannheimer.net/2019/10/23/warum-gewalttaetig-gewordene-muslime-oft-als-unzurechnungsfaehig-gelten/#comment-373537

          =============================

          Das bin ja ich, ich meine der da Antwortet.

          @Bibeltreuer Christ

          Aber wie erklären Sie sich solche Funde?

          04.02.2019 12:17 Uhr – 01:07 min

          Sensationsfund in Ägypten

          Archäologen entdecken 40 gut erhaltene Mumien
          In Ägypten stoßen Forscher immer wieder auf Überreste längst vergangener Zivilisationen. Doch selten sind diese so gut erhalten wie in einer nun entdeckten Grabkammer nahe Kairo. In neun Metern Tiefe finden die Archäologen Dutzende über 2000 Jahre alte Mumien.

          https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wissen/Archaeologen-entdecken-40-gut-erhaltene-Mumien-article20841906.html

          Und das über 2000 Jahre, vor dem Sohn Gottes?

          So gänzlich bescheuert waren die wohl damals auch nicht, oder warum haben die solche Gebäude errichtet?

          Ich meine solche Gebäude.

          Trotz Verbot: 18-Jähriger aus München besteigt Cheops-Pyramide und liefert beeindruckende Aufnahmen

          (https://youtu.be/uuO_uCEBLh4?t=425)

          ===============

          Also die Pyramiden sind doch älter, als der Glaube an Jesus, oder Gott im Allgemeinen,

          Aber wie gesagt, der NTV Bericht spricht von über 2000 Jahre, aber vor Jesus Christus?

          Oder habe ich da gerade ein Denkfehler?

          Ich meine das die Funde über 4000 Jahre alt sein müssten.

          Weil die Pyramiden sollen ja so richtig arsch alt sein.

          Die Pyramiden von Gizeh entstanden etwa von 2620 bis 2500 v. Chr. in der 4. Dynastie. Sie wurden auf einem rund 1000 mal 2000 m großen Kalksteinplateau errichtet, wobei mit dem Bau der Pyramiden Nebenpyramiden, Tempelanlagen, Gräberfelder und Arbeiterdörfer entstanden. Bemerkenswert ist, dass beim Bau der Pyramiden keinerlei beräderte Fuhrwerke zum Einsatz kamen, obwohl die Ägypter das Rad zu dieser Zeit wahrscheinlich bereits kannten.[1] Höhenunterschiede beim Bau wurden durch Ziehen der Lasten auf schiefen Ebenen überwunden.[2]

          https://de.wikipedia.org/wiki/Pyramiden_von_Gizeh

          Aber was sind schon 2000 Jahre, ich meine vor Christus oder eben auch nach Jesus Christus?

          Das ist doch nur ein Fliegenschiss.

          ==================

          Es wurde eine Münze gefunden, mit dem Präge-datum 46 Jahre vor Jesus Christus.

          Aber was daran nicht stimmen könnte, interessiert doch eh keine Sau mehr.

          Hauptsache wir verblöden, außer die Schweizer natürlich.

          Aber ich werde Ihn da nun auch keine Namen nennen, ich meine des auserwählten Volkes in der Schweiz.

          Lach

          Gruß Skeptiker

  43. Für den Faschismus gibt es nur EINE EINZIGE authentische Erklärung, nämlich die seines Erfinders Benito Mussolini:
    „Der Faschismus sollte Korporatismus heißen, weil er die perfekte Verschmelzung der Macht von Regierung und Konzernen ist.“
    Damit steht der Faschismus dem Nationalsozialismus diametral und unversöhnlich entgegen, denn im Gegensatze zu ersterem stellt letzterer nicht die Macht – weder die der Regierung, noch die der Konzerne – sondern einzig und allein die natürlichen Bedürfnisse des eigenen Volkes in seinem ureigenen Lande in den Mittelpunkt seiner Bestrebungen und achtet damit zugleich auch die eines jeden anderen Volkes der Erde in dessen ureigenen Lande!
    https://huettendorferansichten.wordpress.com/2019/10/26/fascis-und-faschismus/

    • Freidavon sagt:

      Man kann dies nur als relativ leicht durchschaubare Lüge bezeichnen, dass der Nationalsozialismus einzig und allein die natürlichen Bedürfnisse des Volkes im Mittelpunkt hatte. Denn tatsächlich wurde dies nur den Teilen des Volkes versprochen, welche sich bedingungslos hinter den Nationalsozialismus stellten, jedoch jeder der dieser Ideologie kritisch gegenüberstand wurde verfolgt, bestraft, als Volksfeind verhetzt und auch getötet. Wenn wir dies vergleichen mit dem heutigen Zustand, so ist das Prinzip das gleiche, nur weniger konsequent bestraft.
      Als Beispiel dieser nationalsozialistischen Verfolgung braucht nur der Fall Scholl genannt werden, bei dem unter Ausnutzung von Ausnahme- und Kriegsrecht, eines von vielen überharten propagandistischen Todesurteilen vollzogen wurde. Wer sich die Flugblätter der Gruppe Scholl durchliest, der kann sich damit nur solidarisieren, denn es entspricht genau dem, was Systemkritiker auch heute, auch hier, beanstanden. Aber auch heute noch geben sich die Anhänger des Nationalsozialismus damit zufrieden, die Scholls als Volksschädlinge, Bolschewisten und Juden zu bezeichnen, um ihnen das Recht auf ihren Widerstand abzuerkennen. Tatsächlich ist dies jedoch nur einer von vielen Beweisen dafür, dass das Volk im Nationalsozialismus nur Gnade fand wenn es vor ihm bedingungslos kuschte. Alles andere wurde als Volkszersetzer verfolgt. Heute wird es nur anders genannt und die Volkszersetzer sind dann Nazis oder Reichsbürger, Impfgegner oder Klimaleugner. Das Prinzip ist jedoch das gleiche, denn es geht darum die Kritiker der vorherrschenden Ideologie mundtot zu machen.
      Das Volk wird also in seinen Bedürfnissen nicht respektiert und lediglich darauf reduziert zufrieden zu sein wenn genügend Arbeit und zu fressen geboten wird. Den tatsächlichen Willen des Volkes gilt es dabei zu unterdrücken und jeder Zweifel an der Richtigkeit der vorherrschenden Ideologie wird verfolgt. Der Volkeswillen wird ersetzt durch den Willen der politischen Führung und von dieser immer so dargelegt als würde zum Wohle des Volkes gehandelt.
      Anhänger von politischen Ideologien werden es jedoch nie begreifen offensichtlich, was politische Gängelung eines Volkes ist und was Selbstbestimmung eines Volkes ist. Wenn etwas richtig klingt, dann wird es geschluckt, ob im Nationalsozialismus oder im heutigen Sozialismus.

      • arabeske654 sagt:

        Das Grundproblem ist, das zentralistische Systeme, egal welcher Colour, immer kollektivistischer Natur sind. In diesem Prinzip kollidieren sie zwangsläufig mit dem individuellen und gerechtfertigten Anspruch auf persönliche Freiheit, den sie zwangsläufig unterbinden und bekämpfen müssen. Da führt kein Weg dran vorbei. Dabei ist es egal ob der Anspruch auf individuelle Freiheit das kollektivistische System direkt bekämpft oder gar in seiner Funktion stört, die bloße Anwesenheit dieses Anspruches muß beseitigt werden weil dem nachzugeben, beispielgebend für andere wäre und damit, über kurz oder lang, zum Zusammenbruch des kollektivistischen Zentralsystems führen wird.
        Es ist die eingebaute Sollbruchstelle in der menschlichen Gesellschaft, die mit zunehmender Größe kollektivistische Züge annimmt und damit die individuelle Freiheit, auf der die Gesellschaft im Eigentlichen basiert, zerstört. Die große Masse selbst ist jedoch meist ein opportunischtes Coenobium, das von den Einschränkungen ihrer Freiheit nichts oder erst zu spät etwas spürt, wodurch sie leicht zu lenken und zu steuern ist.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Freidavon

        In Kriegszeiten, dazu noch in Zeiten der militärischen Kriesen, soll es also ein Recht darauf geben die Wehrkraft zu zersetzen? Nach Scholl sollte man den Sieg des Bolschewismus weniger fürchten als einen Sieg Hitlers. Und natürlich erging es Deutschland und dem deutschen Volk bei seiner Niederlage 1945 auch sooo gut… Viel besser als wenn Deutschland gesiegt hätte. Das will man uns heute noch weißmachen. So als ob das aktuelle Regime ein indirekter Sieg sei, welcher einen die Niederlage verschmerzen lassen muss. Genauso agumentierte Man 1918 und davor als man meinte, „Das deutsche Volk hat auf der ganzen Linie gesiegt!“ (Scheidemann)

        Oder dass das deutsche Volk durch seine Niederlage nur gewinnen kann oder dass die militärische Niederlage keinelei negativen Effekt auf für das deutsche Volk mitsichbringen würde.

        Mir wirfst Du vor, irgendeine Freimaurerdiktion wiederzugeben. Aber was ist das Geschwafel von den Geschwistern Scholl oder das des gegenwärtigen „demokratischen“ Zeitgeistes dann?

        Der Fall ist doch ganz klar. Die Geschwister Scholl haben, sofern nicht von einen Auslandsgeheimdienst manipuliert oder erpresst und in irgendeiner Form unzurechnungsfähig, einwandfrei gegen ihnen bekannte Strafgesetze verstoßen. Auch das darauf stehende Strafmaß war ihnen bekannt. Sie waren nicht die ersten, die für solche Sachen hingerichtet wurden. Auch im Ausland nicht. Vor allem nicht in der Sowjetunion, welche sie zu verniedlichen versuchten. Sie wussten worauf sie sich einließen. Diese Leute sind keine Opfer staatlicher Willkür sondern des eigenen Handelns geworden.

        Was hätte den ihre Wühlarbeit gebracht, wenn sie um sich gegriffen und zur Revolution geführt hätte? Nichts als ein von Ost oder West gelenktes Marionettengebilde. Also praktisch das was wir heute auch haben.

        Das dritte Reich war sicher eine Diktatur. Aber mich persönlich stört das nicht. Hauptsache es hatte Rassengesetze und verwendete die Früchte der Hände Arbeit des Volkes in erster Linie für dessen Erhalt, Wachstum, und biologische wie charakterliche Veredelung. Alles andere ist doch unerheblich. Was nützt ein Staat mit freiheitlichsten Praktiken, wenn er in der Fernwirkung kein Korrektiv gegen die mit den „Segnungen“ der Zivilisation und mit der modernen Medizin einhergehenden Degeneration etabliert und das autochthone Volk bedenkenlos zur „Menschheit“ dahinschmelzen lässt?

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Nachtrag:

          Eine Politik die das Volk degeneriert, letztlich verschwinden lässt und bis dahin, nicht zuletzt um die Wegzüchtung dieses Volkes durch das Volk selbst finanzieren zu lassen, ausplündert, ist doch nur möglich, weil Gestalten die solche Vorgänge oder wenigstens die Folgen daraus für Gut befinden, das vorherrschende System entweder selber stellen oder in dessen Antipode einen Spielraum erhalten voherrschend zu werden (Parlamentarismus) oder einen Regimechange von Außen entgegenzuarbeiten.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung kann auch Tage dauern. Bitte nicht nachfragen, es wird alles veröffentlicht!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Neueste Kommentare

Enrico, P a u s e r bei Niemand hat die Absicht, eine…
Enrico, P a u s e r bei Niemand hat die Absicht, eine…
Enrico, P a u s e r bei Niemand hat die Absicht, eine…
Ostfront bei Im „radikalen“ Sys…
Freiherr von Feuchte… bei Niemand hat die Absicht, eine…
Skeptiker bei Im „radikalen“ Sys…
Heidi Altdeutscher N… bei Im „radikalen“ Sys…
Heidi Altdeutscher N… bei Im „radikalen“ Sys…
Heidi Altdeutscher N… bei Im „radikalen“ Sys…
Freidavon bei Niemand hat die Absicht, eine…

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3.871.222 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: