Terror von rechts, damals und heute?

98

7. November 2019 von UBasser


Zu diesem Artikel wurde ich von dem Youtuber Oliver Flesh im Gespräch mit Max Otte angeregt. Bevor wir jedoch zum eigentlichen Thema kommen, sollten Sie das folgende Video anschauen. Dabei reicht eigentlich eine Minute ab der markierten Startfrequenz (ab 3:05 min ff)

Es geht nicht um den kommenden Crash, der bereits seit mehr als 10 Jahren vorher gesagt wird. Vielmehr geht es um die Aussage von Max Otte, welche stupide wiederholt wird, wie man es von einem echten umerzogenen Deutschen erwarten kann. Er vergleicht doch tatsächlich die ANTIFA mit der Zeit um 1933 und der sogenannten „Schreckensherrschaft“. Er vergleicht die heutigen linken Terroristen mit den Nationalsozialisten und wirft den Deutschen nationales Denken und Handeln vor. Damit disqualifiziert er sich mit seinem Buch „Weltsystem Crash“ selbst. Wieso eigentlich? Die Antwort auf diese Frage ist recht simpel: Wie kann jemand etwas vorhersagen, wenn er noch nicht einmal die Vergangenheit mit ihren Hintergründen kennt. Wie war das doch gleich? Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann keine Zukunft kennen. Dabei ist es doch recht einfach:

Daß das System, gemeint ist hier das Geldsystem, crashen wird, ist doch nur eine Frage der Zeit, vor allem der Mathematik. Dabei muß man kein Hellseher sein, sondern einfach die Geldmenge im Verhältnis zu den schaffenden Werten beobachten. Das rothschildsche Geldsystem ist nun einmal so angelegt, das es immer wieder einen Neustart benötigt. Über dieses Thema reicht ein Buch: „Die Brechung der Zinsknechtschaft“ von Gottfried Feder. Doch dieses Buch wird ja als „antisemitisch“ verschrieen, weil es die Realität der Geldschöpfung im Zusammenhang jüdisch-zionistischer Interessenkreise offenbart.

Zurück zum Thema. Sind denn die linken Terrorangriffe in der heutigen Zeit mit den damaligen Aktionen der Nationalsozialisten über vergleichbar? Beginnen wir mit den Tatsachen:

Die Linken

Roter Frontkämpferbund

Der Rote Frontkämpferbund (kurz: RFB) war eine paramilitärische Vereinigung der KPD während der Weimarer Republik. Zu seiner Geschichte ist folgendes zu sagen:

Gegründet wurde die Vereinigung am 18. Juli 1924, die Mitglieder des Wehrverbands waren uniformiert. Als Antwort auf den Stahlhelmbund und die linksextreme Vereinigung Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold gedacht, wurde der Rote Frontkämpferbund zu einem Instrument der Moskau-Fraktion innerhalb der KPD, deren Vorsitzender Ernst Thälmann war. Die erste Gruppe wurde in Halle ins Leben gerufen. Erst gegen Ende des Jahres 1924 begann der eigentliche Aufstieg der Organisation.

Zunächst aus örtlichen roten Frontkämpferorganisationen hervorgegangen, erhielt der Bund bald zentrale Organisation und zentrale Leitung, die von sich aus die Neugründung von Ortsgruppen anregte und unterstützte. Nach einer gewissen Blüteperiode wurde der Bund von den Führerkämpfen und -wechseln der Kommunistischen Partei stark mitgenommen. Ehemalige Gründer der Organisation wurden, weil sie sich irgendeiner der jeweiligen Moskauer Parolen nicht fügen wollten, aus dem von der Partei beherrschten Bund aus­geschlossen, denn der RFB war mehr als jeder andere Wehrverband ein Stück einer Parteiorganisation. In den Revolutionskämpfen 1918–1923 gab es zahlreiche rote Trupps mit festem Zusammenhalt. Es gab also genau wie bei den rechtsstehenden Verbänden und bei dem linksdemokratischen Reichsbanner eine kämpferische Tradition. Aber bis zum Frühsommer 1924 war es keiner kleineren oder größeren Führernatur im radikal­proletarischen Lager geglückt, eine große, straffe Organisation mit äußerer Disziplin und innerem Gehalt aufzubauen, wie das bei den sogenannten Verbänden der Fall war. Erst das Vorbild des Reichsbanners veranlaßte Kreise, die der Kommunistischen Partei nahestanden, zur Gründung einer eigenen proletarischen Wehrorganisation, die in dauernder organisatorischer und ideeller Abhängigkeit von der Partei bleiben sollte.

Daß die Gründung des Reichsbanners der Anlaß zur Gründung des RFB wurde, wird in den Publikationen dieser Organisation ohne weiteres zugegeben. Daraus und aus der Abhängigkeit von der Kommunistischen Partei erklärt sich das geringe Eigenleben im RFB. Er war eben nur gedacht als Sammelbecken radikal fühlender Arbeitermassen, die noch politisch ungeschult waren. In der Vorschule des RFB sollten sie reif werden für die wahre Schule, die Kommunistische Partei. Programmatisch war der Bund keine kommunistische Organisation, doch wurde den Mitgliedern eingeschärft, daß die Kommunistische Partei die einzige Partei sei, die das Proletariat zum Sieg führen könne. Der Arbeiter, der einmal für den RFB gewonnen wurde, wurde aufgefordert, einen Schritt weiter zur KPD zu tun. Unter dem Titel „Tu einen Schritt weiter zur KPD!“ wurden auch Broschüren an die Mitglieder des Bundes verteilt, in denen man ihnen klar­zumachen versuchte, warum dieser Schritt notwendig sei. „Ihr unterstützt“, so sagte man dort, „bei Demonstrationen und Kund­gebungen, bei der Werbearbeit für die kommunistische Presse und unter der Landbevölkerung die Kommunistische Partei. Ihr singt mit uns von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, von Lenin und von den Bolschewisten, den edelsten der Kommunisten. Und doch habt ihr den Schritt zur Partei noch nicht gemacht.“ Der Eintritt in den RFB wurde als der erste Schritt dargestellt, dem der Eintritt in die Partei folgen mußte, denn es genüge nicht, nur dem RFB anzugehören. Immer wieder wurde der Mitgliedermasse eingehämmert: Nur die Kommunistische Partei kann die Arbeiterklasse zum Siege führen! Der RFB in seiner Existenz bedingt durch die Existenz der bürgerlichen Wehrverbände, sei ein Zeichen dafür, daß sich der Machtkampf zwischen dem roten und dem weißen Lager nicht umgehen lasse. Aber führen und den Sieg der Arbeiterklassen organisieren könne eben nur die Kommunistische Partei, die der Generalstab der proletarischen Revolution sei.

Da der RFB nur ganz spezielle Aufgaben hatte, nämlich die einer „Abwehrorganisation gegen den Faschismus und gegen die imperialistische Kriegsgefahr“, könne der Arbeiter in der Kommunistischen Partei erst die universelle Schulung für den Kampf auf allen Gebieten empfangen. Die Kommunistische Partei rüste den proletarischen Klassenkämpfer aus, mit dem unbedingt nötigen geistigen Rüstzeug, den Lehren des wissenschaftlichen Sozialismus, den theoretischen und praktischen Erfahrungen von allen Kriegsschauplätzen des proletarischen Klassenkampfes – sei es der Kampf im Betrieb und in den Gewerkschaften, der Kampf in den Parlamenten, der Kampf gegen die Kulturreaktion, der Kampf der Proletarier in allen Ländern der Welt, die Methoden des legalen und des illegalen Kampfes gegen den Klassenfeind. Aus all diesen Gründen: hinein in die Partei!

Es ist verständlich, daß eine derartige Ideologie nicht dazu beiträgt, das Eigenleben und die selbständige Entfaltung einer Organisation zu fördern. Führernaturen werden immer wieder die Neigung haben, aus dem Bund in die Partei zu gehen, da die Partei ja „der Generalstab“ der proletarischen Bewegung ist. Nicht eine Trennung gleichwertiger Aufgaben liegt vor, sondern der Bund ist das Untergeordnete, das gegenüber der Partei Minderwertige. Auch bei dieser Art von Abhängigkeitsverhältnis kann aus der Art der Betätigung und vor allem aus der Zusammensetzung der Mitgliedermassen eine eigene Note der Organisation entstehen. Gegen den Willen der führenden Partei können Verselbständigungstendenzen groß werden. Diese würden aber den Bund nicht stärken, sondern ihn in einen aufreibenden Kampf der führenden Apparate miteinander verwickeln, der mit völliger Lahmlegung enden müßte. Da eben die Partei den Apparat des RFB letzten Endes personell und materiell beherrschte, konnte er nur in der Abhängigkeit von ihr wachsen oder gegen sie verlieren. Tatsächlich haben sich dann auch die Fraktionskämpfe der Partei manchmal mit einer ganz besonderen Prägung im RFB abgespielt, da hier jede Gruppe eine in der Mehrzahl noch ungeformte Mitgliedermasse vor sich hatte, die leicht zu beeinflussen und zu gewinnen war. Dieser eigene Charakter der Kämpfe im RFB hat den Bund aber niemals zu einer völligen Lösung von der Partei in größerem Maßstab bringen können. Er blieb eine Hilfs- und Abwehrtruppe der Kommunistischen Partei und ihrer jeweiligen Führung, eine Organisation, die allerdings im Gegensatz zur Partei ganz spezielle Ziele und Aufgaben hatte. Fassen wir diese nochmals kurz zusammen:

Wie die anderen Wehrverbände hatte der RFB auch eine eigene Jugendabteilung, die Rote Jungfront (RJ), in der die jugendlichen Arbeiter bis zum 21. Lebensjahre zusammengefaßt waren. Außerdem gab es eine Rote Marine. Sie war die Organisation der Seeleute im RFB und arbeitete mit den gleichen Zielen, aber mit besonderen, der Lage der Seeleute und Hafenarbeiter angepaßten Methoden. Genaue Angaben über die Stärke des RFB zu machen, ist ebenso schwer wie bei den anderen Verbänden. RFB und RJ werden in der Blütezeit zusammen etwa 150.000 Mitglieder gehabt haben. Das Jahr 1927 war für den Bund ein Jahr der Stagnation, 1928 ein Jahr des Rückganges. Nach dem sogenannten Blut-Mai 1929, bei dem mehr als 30 Menschen von Kommunisten ermordet wurden, wurde die Vereinigung wegen ihrer Gewalttätigkeit und Verfassungsfeindlichkeit zuerst in Preußen, dann im ganzen Reich verboten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Das Reichsbanner „Schwarz-Rot-Gold“, Bund deutscher Kriegsteilnehmer und Republikaner, kurz Reichsbanner, war zur Zeit der Weimarer Republik ein von Sozialdemokraten dominierter paramilitärischer Verband mit der offiziellen Zielsetzung, die „demokratische Staatsordnung“ zu verteidigen. Gründungstag war der 24. Februar 1924. Noch erwähnt werden sollte, daß m 28. Oktober 1953 ein neuer Verband gegründet wurde, der Reichsbanner „Schwarz-Rot-Gold“, Bund aktiver Demokraten stand nach eigenem Verkünden in der Tradition des ursprünglichen Reichsbanners.

Zur Geschichte dieses Bundes gibt es folgendes zu sagen:

Als die Regierung zur Gründung von Einwohnerwehren aufrief oder sich Einwohnerwehren spontan bildeten, machte die Führung der SPD Versuche, ihre Mit­glieder zum Eintritt zu bewegen. Sie erließ u. a. einen Aufruf, in dem es hieß:

„Parteigenossen! Tretet sofort überall in die Einwohnerwehren ein! Die Waffen in der Hand eines reaktionären Bürgertums sind eine Gefahr, in der Hand unserer Parteigenossen sind sie die Garantie für den Bestand der Republik. Wenn dem Eintritt von Arbeitern irgendwelche Schwierigkeiten gemacht werden, so meldet es uns sofort.“ — „Vorwärts“, 30. November 1919

Diesem Aufruf verlieh die Führung so wenig Nachdruck, daß man er­kannte, daß es nur ein einmaliger, nicht nachhaltender Wille war, den Einwohnerwehren beizutreten. Die Arbeiter wurden durch Artikel ihrer Parteipresse, die sich scharf gegen bestimmte Formationen von Einwohnerwehren richteten, stutzig. Hielt sie ihr eigener politischer Instinkt schon den Wehren fern, jetzt blieben sie erst recht draußen. Die Mehrzahl der Einwohnerwehren stand für sie in dem Ruf, reaktionäre Ziele zu verfolgen, und sie blieben in diesem Ruf für die Arbeiter auch weiterhin.

In den Jahren 1918/19 schützten die sozialdemokratische Partei und die Gewerkschaften ihre Büro- und Pressegebäude und das Leben ihrer Führer, wo es notwendig war. Darüber hinaus wurden damals und in den folgenden Jahren Arbeiterwehren gegründet, welche die Betriebe oder auch die Gemeinde, in der sie saßen, gegen rechtsputschistische Gruppen sichern sollten. Das waren direkte Gründungen der SPD, der freien Gewerkschaften oder von Kreisen demokratisch republikanischer Tendenz, die ihnen nahe­standen. Zu beachtenswerten Gebilden kam es zunächst nicht.

Als dann die sogenannten Kampfverbände erstarkten, sah man sich gezwungen, Formationen größeren Formats zu errichten. So beschloß 1922 der Ortsverein Magdeburg der SPD die Aufstellung einer republikanischen Organisation. Am 15. April 1923 marschierten 1.500 Mann auf dem Domplatz auf, um Erklärungen Otto Hörsings, des damaligen Oberpräsidenten der Provinz Sachsen, entgegenzunehmen.

Gründer und Leiter der sogenannten „republikanischen Notwehr“ war Karl Höltermann. Die Truppe wuchs bald auf 25.000 Mann an. Republikanische Vereinigungen ähnlicher Art, die man als Vorläufer des späteren Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold ansehen kann, gab es in fast allen Gegenden Deutschlands. Interessant ist von diesen die republikanische Wehr in Schlesien.

Man nannte sie den „Neuen Stahlhelm“. Also auch hier war das Motiv Abwehr gegen einen bereits bestehenden Bund, der eine feste, von den Republikanern gefürchtete Zielsetzung hatte. Aber erst als Monate und Jahre hindurch die Ereignisse erwiesen hatten, daß eine wirkliche Gefahr für die Staatsordnung und die Inhaber des Staatsapparates drohte, reifte der Entschluß, einen großzügigen Abwehrverband ins Leben zu rufen. Hörsing rief am 22. Februar 1924 führende Republikaner und vor allem Vertreter der bereits bestehenden Arbeiterwehren nach Magdeburg. In dieser Besprechung, an der auch Vertreter der republikanischen Parteien teilnahmen, wurde das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold gegründet.

Wenn in diesem Zusammenhang öfter das Wort „republikanisch“ oder „Republikaner“ gebraucht wurde, so ist diesen abstrakten Begriffen der konkrete politische Klang zu geben, den sie damals hatten. Heute haben sich die bürgerlichen Schichten in das äußere Gewand der Republik als Staatsform eingelebt, um ihr ganzes, sehr lebendiges Interesse dem eigentlichen Inhalt, der Ausgestaltung der Republik zuzuwenden. Damals war das Schlagwort von der „Republik ohne Republikaner“ in Kurs, und die Bezeichnung „Republikaner“ enthielt für viele eine Wertung, die je nach politischem Temperament und politischer Überzeugung schwankte, aber alles im allem etwas höchst Negatives meinte. Da überall Sozialdemokraten eine führende oder helfende Rolle im Staatsapparat spielten, waren „Republikaner“ und „Sozialdemokrat“ für weite bürgerliche Kreise gleichbedeutend; es waren die Kreise, die überdies an den „Dolchstoß“ glaubten. Da war es selbstverständlich, daß der „Republikaner“ etwas Verabscheuenswürdiges sei. Heute ist diese damals zu einem festen Bild gewordene Anschauung in den grellen Farben nirgendwo mehr vorhanden. „Monarchisten“ sind solange de facto „Republikaner“ gewesen, bis diese Freund-Feind-Gruppierung in Vergessenheit geraten war.

Die nationalsozialistischen Vereinigungen

Die SA war eine politische Kampfgruppe der NSDAP. Die Abkürzung SA stammt eigentlich von der Bezeichnung „Saalschutz-Abteilung“. Die Männer, die als Schutz für Treffen der DAP und NSDAP auftraten, waren kriegsfronterfahrene Kämpfer, die nach Tradition der Sturmbataillone ihre kleinen Gruppen schon früh inoffiziell Sturmabteilung nannten. Nach der großen Saalschlacht am 24. Februar 1920 im Hofbräuhaus konnte der Saalschutz die kommunistischen Provokateure handfest bändigen. Die Funktionäre der DAP und NSDAP entschlossen sich anschließend, die „Saalschutz-Abteilung“ (SA) aufzustellen, die auch vereinfachend nur „Ordnertruppe“ oder „Ordnerdienst“ hieß. Führer wurde der kräftig zulangende Uhrmacher Emil Maurice.

Da die Regierung der Weimarer Republik zunehmend gegen nichtkommunistische militärisch organisierte Vereinigungen vorging, entschloß sich der neue Vorsitzende der Partei, Adolf Hitler, die Saalschutz-Abteilung am 3. August 1921 weniger provokativ in „Turn- und Sportabteilung der N.S.D.A.P.“ umzubenennen. Dieser Schritt erleichtere auch die Finanzierung der Abteilung durch die Parteikasse.

Die Turn- und Sportabteilung trat am 4. November 1921 bei einer Versammlung im Münchener Hofbräuhaus zum ersten Mal als Saalschutz auf. Nach der Saalschlacht wurde sie legendär, und kurz darauf erhielt der NSDAP-Versammlungsschutz offiziell den Namen „Sturmabteilung“. Hitler ernannte Hans Ulrich Klintzsch zum „Obersten SA-Führer“ (OSAF).

Die SA war die Ordnertruppe und eine „Abteilung der Bewegung“ rund um die nationalsozialistische Politik. Sie war keine Wehrorganisation bürgerlicher Auffassung, ebensowenig eine verschworene Geheimorganisation. Ihre Aufgabe bestand darin, die öffentlichen Versammlungen der NSDAP zu schützen. Dennoch schrieb Hitler, die SA sollte gleichzeitig „Sturmbock“ der nationalsozialistischen Bewegung wie auch „Trägerin des Wehrgedankens“ sein. Die SA wurde nach dem Scheitern des Marsches auf die Feldherrenhalle in München 1923 verboten.

Nach der Neugründung der NSDAP 1925 wurde die SA zu einer schlagkräftigen und straff organisierten Organisation. Kommunistische Kampfverbände wie der Rote Frontkämpferbund lieferten sich heftige Straßen- und Saalschlachten mit den SA-Verbänden. Die Angriffe von Kommunisten auf SA-Angehörige stiegen stetig an, viele wurden Opfer von Ermordungen durch die Kommunisten und Sozialdemokraten. Die Auseinandersetzungen mit dem von Sozialdemokraten gegründeten republikanischen Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold häuften sich, während die SA, begünstigt durch Wirtschaftskrise und Wahlerfolge der NSDAP, immer stärkeren Zulauf erhielt (1930 noch 60–80.000 Mitglieder, hatte sie 1932 bereits etwa 220.000 Mitglieder). Ein im April 1932 von Reichskanzler Heinrich Brüning ausgesprochenes Verbot der SA wurde bereits im Juni von seinem Nachfolger Franz von Papen wieder aufgehoben. Im Vorfeld der Reichstagswahlen im Juli gab es bürgerkriegsähnliche Zustände mit insgesamt etwa 300 Toten und über 1.100 Verletzten. Die Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler im Januar 1933 feierte die inzwischen auf über 400.000 Mitglieder angewachsene SA mit gewaltigen Aufmärschen und Fackelzügen im ganzen Reich.

Durch weltanschauliche Schulung, sportliche Übungen, Ordnungs- und Geländedienst, den Einsatz bei Kundgebungen und im Dienste der Allgemeinheit (Erntehilfe usw.) war der SA-Mann zum politischen Soldaten und zum Ideenträger der nationalsozialistischen Bewegung geworden. Die Zugehörigkeit war auch nach der Machtübernahme freiwillig.

Fakt ist: Es gibt nicht einen dokumentierten Fall, daß die SA Überfälle auf das kommunistische oder sozialdemokratische Lager oder gar gegen andere deutsche Bürger verübt hätte. Durch Goebbels wurden in Berlin Provokationen gegenüber der Kommunisten und Sozialdemokraten unternommen, jedoch ging die folgende Gewalt, die meistens in Massenschlägereien endete, nie von Seiten der SA aus. Jede negative Erwähnung über die SA in der heutige Mainstreampresse und den sogenannten alternativen Medien ist eine Lüge, die kaum mehr zu steigern ist! Idioten, wie jene oben genannten, Otte, Flesh und wie sie alle heißen mögen, sind umerzogene Typen, die weder die wahre Geschichte kennen, noch Gewissen hätten auch nur annähernd darüber nachzudenken.

Wenn heute Vergleiche aus der Vergangenheit gegenüber der ANTIFA gezogen werden, sollte man die richtigen Organisationen dann auch benennen die auch vergleichbar sind, wie den „Roten Frontkämpferbund“ der Kommunisten und Bolschewisten rund um Thälmann und den „Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold“ Bund der Sozialdemokraten! Diese militanten Vereinigungen überfielen die Andersdenkenden, die normalen Bürger, mordeten in Hinterhöfen und schufen sich mit terroristischer Gewalt Machtzentren, z. B. in München und Hamburg, sowie teilweise in Berlin.

Es kann gar keinen Terror oder Extremismus von rechter, nationaler Seite geben! Diese Phrase, welche vom Mainstream und den alternativen Medien immer wieder gern propagiert wird, steht diametral zur Auffassung eines jeden national denkenden Menschen. Dem nationalgesinnten Menschen geht es ums Wohlergehen seines Volkes und seiner Familie. Es bedeutet aber nicht, daß ein national eingestellter Mensch nicht um sein Volk und seine Familie kämpfen würde. Doch geht niemals die Gewalt von ihm aus. Daher erscheint jede Tat, welche in den Medien als rechtsextremistische Gewalt- oder Mordtat oder ähnlich dargestellt wird, in einem ganz anderen Licht. Damit ist die Tat von Halle, dessen Täter darauf besteht nicht rechtsextrem genannt zu werden, kein rechter Terroranschlag sondern die Tat eines irren Idioten, dessen wahre Gesinnung wir kaum erfahren werden. Ebenso verhält es sich zum Mord an dem Politiker Lüdcke. Es kann uns viel über „rechtsextreme Motive“ erzählt werden, die Wahrheit jedenfalls werden wir vom Mainstream oder der alternativen Presse nicht erfahren.

Die Gründe zur Entstehung des Nationalsozialismus schufen die damaligen Umstände, wie der des verratenen und verlorenen Krieges, der Versailler Vertrag, der allgemeine Verrat im Land, bolschewistische, kommunistische und sozialdemokratische Phantasien einer Revolution, Unrecht gegen die Deutschen im eigenen Land und von Außerhalb, Mord, Totschlag, Verrohung und ethische und moralische Verkommenheit in den Städten und mit Sicherheit mehr. Der Nationalsozialismus war die einzige Alternative, die sich zum damaligen Zeitpunkt als richtig erwies und das Volk aus dieser tiefen und schweren Krise herausführen konnte!

Noch ein Zitat über die SA und vom damaligen Zeitgeist der Empfindung von Ernst Nolte:

„Die SA-Männer hatten nicht den Charakter, der von vornherein abstoßend wirkte wie derjenige der NPD-Leute von heute. Die wenigsten hatten ein Aussehen, das den Bürger erschreckte; es waren Menschen, die vom allgemeinen Bild nicht allzusehr abwichen. Die braunen Uniformen dürften zwar schon wegen der Farbe manchen unangenehm berührt haben, aber unter den braunen Mützen waren doch im großen und ganzen normale deutsche Gesichter zu sehen. […] Ich erinnere mich, daß ein bekannter Historiker zu mir sagte: ‚Wenn ein Lastwagen vorbeikam, der mit SA-Leuten besetzt war, nachdem zuvor ein Wagen voller Rotfrontkämpfer vorbeigefahren war, fühlte man sich beschützt.‘ Eine der wichtigsten Ursachen für den Erfolg des Nationalsozialismus war gerade dies, daß weder die SA- noch die SS-Männer als Außenseiter oder Barbaren auftraten wie die Glatzköpfe heute. Denn zu behaupten, eine von Anfang an als verbrecherisch erkennbare Bewegung hätte in freien Wahlen die Hälfte der Stimmen eines großen Volkes gewinnen können, das noch dreißig Jahre vorher als die wissenschaftlich führende Weltmacht galt, ist absurd. Dann müßte man schon das ganze deutsche Volk als verbrecherisch bezeichnen, und das wäre in meinen Augen grotesk.“

Um es für jeden Einzelnen noch einmal klar zu machen: Wird einem Volk der Krieg erklärt, wird es niemals in der Lage sein, diesen zu verhindern! Das einzige was dieses Volk machen kann, den Krieg für sich zu entscheiden!

.

..

Ubasser

98 Kommentare zu “Terror von rechts, damals und heute?

  1. adeptos sagt:

    @ Skeptiker….Das Mittel welches damals im Vietnamkrieg Versprüht wurde und bis heute noch
    Kinder mit Missbildungen hervorbringt – stammt NICHT von einer Deutschen Firma – sondern von einer JÜDISCHEN MIT NAMEN „DOW CEMICAL“ – das Produkt welches damals als „Entlaubungsmittel“ benutzt wurde und bis heute grausamste Missbildungen hervorruft weil die Menschen diesen Dreck in ihren Genen eingelagert haben hiess „Agent Orange !!! (Siehe Google)
    In Horgen im Kanton Zürich steht auch so eine Drecksproduzierender Tempel dieser Firma !

    Es ist wie damals Ende der 60 Jahre mit den „Contergan“ Missgebildeten Kinder – auch von einer JÜDISCHEN FIRMA mit Namen GRÜNENTHAL Produziert – dieses Jahr sollte ja (NACH MEHR ALS 50 JAHREN) endlich der Entschädigungsprozess in Köln beginnen – welcher aber wieder Verschoben wurde bis bald alle von den Geschädigten Gestorben sind !!!

    SO funktioniert diese VERFLUCHTE JUDEN MISCHPOKE IN DER WESTLICHEN WELT !
    Politik/ Industrie / Kapital / Justiz usw. alles in den Händen dieser Menschenverächter !

  2. Johann Kreiswald sagt:

    In Großbritannien blockiert die Justiz und Regierung die Aufklärung des gigantischen Kidnerschänder Skandals, bei dem viele VIP Leute und auch Politiker involviert waren:
    http://www.welt.de/vermischtes/article134755777/Sex-Luegen-MI5-und-200-vermisste-Kinder.html
    http://www.welt.de/politik/ausland/article144978682/Die-britische-Oberschicht-steht-unter-Paedophilie-Verdacht.html
    http://www.welt.de/politik/ausland/article134848435/Britische-Elite-versinkt-im-Abgrund-der-Schande.html

    Entsetzliche Orgien mit kindern begangen von der britischen Oberschicht
    http://www.welt.de/vermischtes/article135574439/Entsetzliche-Orgien-hinter-buergerlichen-Fassaden.html

    Schon bemerkenswert warum die EU-Politiker da so gelassen reagierten. Denn darin sind auch hochrangige britische Poltiiker und Richter verwickelt. Cameron versucht den Skandal mit allen Mitteln zu vertuschen oder kleinzureden…
    Aber die Angelsachsen sind doch die guten Alliierten. Kritik von Merkel udn Deutschlands Mitglieder der Regierung gegen diese Freunde ist strengstens untersagt…Uncle Sam hat es befohlen
    Nur bei Putin darf man die wildesten Phantasien udn Verschwörungstheorien des Journalismus absondern um Putin zu diffamieren udn zu beleidigen.
    Der deutsche Journalismus ist eine Schande Europas!
    Nur die Welt Online hat sich mit dem Thema befasst. Andere Medien schenkten dem kaum Aufmerksamtkeit oder versuchten diesen Skandal als irrelevant kleinzureden…

    Little St. James: Die “Orgien-Insel“ der pädophilen Eliten
    http://www.pravda-tv.com/2016/06/little-st-james-die-orgien-insel-der-paedophilen-eliten/

    Pädophile Elite: Kinder und Jugendliche missbraucht – BBC-Moderatoren waren „sexuelle Raubtiere“
    http://www.pravda-tv.com/2016/03/paedophile-elite-kinder-und-jugendliche-missbraucht-bbc-moderatoren-waren-sexuelle-raubtiere/

    Britischer Geheimdienst MI5 verschleierte Pädophile in Thatcher-Regierung
    http://www.pravda-tv.com/2015/07/britischer-geheimdienst-mi5-verschleierte-paedophile-in-thatcher-regierung/

    Skandal um Kinderpornos: Zahlreiche Prominente und Politiker in Großbritannien sollen verwickelt sein
    http://www.pravda-tv.com/2015/03/skandal-um-kinderpornos-zahlreiche-prominente-und-politiker-in-grossbritannien-sollen-verwickelt-sein/

  3. GeNOzid sagt:

    ca. 17 jähriger Krimigrant ersticht Chefarzt Fritz von Weizsäcker.
    Version der Systempresse: 57 jähriger Deutscher erstach vorgeblich den Arzt.

    Warum, wieso, weshalb kann sich jeder selber denken und heraus finden, warum die Systemversion nicht stimmt.

    • Skeptiker sagt:

      @GeNOzid

      Dann wollen wir mal herausfinden was stimmt, weil von den 17 Jährigen habe ich habe ich noch nie was gehört.

      20.11.2019 08:59 Uhr – 01:54 min
      n-tv Reporter zu Mord an Weizsäcker
      “Es haben sich erschütternde Szenen abgespielt”
      Wer ist der Mann, der Fritz von Weizsäcker bei einem Vortrag erstochen hat? Bisher sind wenig Details zum Täter bekannt, auch das Motiv ist unklar. Welche erschütternden Szenen am Abend in der Schlosspark-Klinik in Berlin zu beobachten waren, erzählt n-tv Reporter To Roxel.

      Hier mit Video und das sogar ohne Werbung.

      https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Es-haben-sich-erschuetternde-Szenen-abgespielt-article21405784.html

      =================

      Er ist 57 Jahre alt und ein Deutscher.

      20.11.2019 12:45 Uhr – 02:45 min
      Polizei zu Mord an Weizsäcker
      “Wir wissen, dass der Täter kein Patient der Klinik war”
      Bei einem Vortrag in der Schlosspark-Klinik in Berlin wird Fritz von Weizsäcker von einem Mann aus dem Publikum niedergestochen. Anja Dierschke von der Polizei Berlin über den Stand der Ermittlungen.

      https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Wir-wissen-dass-der-Taeter-kein-Patient-der-Klinik-war-article21406710.html

      Instiktiv wird das wohl eine Kiste gegen Rechts werden, waren die Weizsäcker nicht eher auch unter den Verrätern an Adolf Hitler auszumachen?

      Mal sehen was kommt, wegen Glatze.

      Ich meine gar gibt auch Leute, den fallen schon die Haare mit 25 Jahren aus.

      Ich habe immer noch volle Haare, das ist aber auch alles, was bei mir noch voll ist, im Gegensatz zu meinem Portemonnaie.

      ====================

      MITTWOCH, 20. NOVEMBER 2019

      “Habe ihn lieb gehabt”

      Von Weizsäcker wollte nie Chefankläger sein
      Bei der Beerdigung des Vaters 2015: Fritz von Weizsäcker mit seiner Mutter Marianne (2.v.r.), dem damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck (r.), und seiner Schwester Beatrice.

      Der Vergleich mit der US-Politdynastie der Kennedys liegt nahe: Die Familie von Weizsäcker gehört zu den tonangebenden in Deutschland – auch während der Nazi-Zeit. Der Tod des Chefarztes Fritz von Weizsäcker wühlt Weggefährten des Mediziners auf. FDP-Chef Lindner trauert um einen Freund.

      Nur wenige Familiennamen wecken in Deutschland so viele Assoziationen wie von Weizsäcker. Dunkelste NS-Vergangenheit, Bekenntnis zur deutschen Verantwortung, wegweisende Wissenschaft und Politik. All diese Elemente ranken sich um den früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker (1920-2015) und seine Familie. Sein jüngster Sohn, Fritz Eckhart Freiherr von Weizsäcker, ein Mediziner, wurde am Dienstagabend in Berlin während eines Vortrags bei einer Messerattacke getötet. Schon vor diesem Verbrechen kursierten Vergleiche zum US-Kennedy-Clan, dem ein Familienfluch nachgesagt wird.

      Fritz von Weizsäcker wurde 1960 in Essen nach drei Geschwistern in diese so bekannte Familie geboren. Sein Vater war von 1984 bis 1994 Bundespräsident, zuvor für die CDU Regierender Bürgermeister von West-Berlin. Seine Mutter ist die frühere deutsche First Lady Marianne von Weizsäcker (87).

      Seine Eltern heirateten 1953. Richard von Weizsäcker arbeitete damals als Jurist bei Mannesmann. Bis 1962 wohnte die Familie in Essen und Düsseldorf, zog dann nach Ingelheim und 1967 nach Bonn. Zu diesem Zeitpunkt hatte Richard von Weizsäcker bereits ein sehr dunkles Kapitel der Familiengeschichte hinter sich: Bei den NS-Prozessen in Nürnberg verteidigte der Jurist seinen Vater Ernst von Weizsäcker, der dort wegen Mitwirkung an Deportationen französischer Juden nach Auschwitz als Kriegsverbrecher verurteilt wurde. Als Bundespräsident bezeichnete Richard von Weizsäcker 1985 in einer international beachteten Rede das Kriegsende nicht als eine Niederlage Deutschlands, sondern als “Tag der Befreiung vom menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft”.

      Familienkritik? “Wir sind zunächst einmal wir.”
      Fritz von Weizsäcker gehörte zu einer Generation, die sich auch kritisch mit der NS-Nähe mancher Familienmitglieder auseinandersetzte. Es müsse “alles glasklar geklärt” werden, zitiert ihn der Chronist Hans-Joachim Noack in seinem Buch “Die Weizsäckers”. Er selbst wolle sich allerdings nicht zum “Chefankläger oder Strafverteidiger” machen. Öffentliche Kritik an der Familie, die untereinander nicht immer zimperlich ist, wehrt Fritz von Weizsäcker ab: “Wir sind zunächst einmal wir.”

      Hier weiter mit Bildern

      https://www.n-tv.de/panorama/Von-Weizsaecker-wollte-nie-Chefanklaeger-sein-article21407642.html

      ==================

      P.S. Ich habe mal 1990 am Hamburger Hautbahnhof ein Meter zwei Typen getroffen, der Richard von Weizsäcker, angeblich was auf die Fresse gehauen hat, aber deswegen.

      Reinkopiert.

      Galt der Angriff dem verstorbenen Bundespräsidenten von Weizsäcker?
      Recherchen des “Spiegel” haben ergeben, dass die Abneigung des Angreifers mit der Rolle des Vaters des Getöteten, dem ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, beim Chemiekonzern Boehringer Ingelheim zu tun haben könnte. Von Weizsäcker war in den 60er-Jahren Geschäftsführer des Unternehmens, das tödliches Gift für den Krieg in Vietnam lieferte.
      Da Richard von Weizsäcker vor fünf Jahren starb, hätte er sich seinen Sohn ausgesucht, soll der Angreifer gesagt haben.

      https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_86848920/fritz-von-weizsaecker-erstochen-motiv-des-taeters-war-rache-gegen-ex-bundespraesident.html

      Weil der Boehringer Giftmüll, wurde ja auch in die Hamburger Naturschutzgebiete, entsorgt.

      Weil der Weizsäcker Sack war ja damals der Manager, oder so in der ART.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Ergänzung.

        Alleine schon meine Fehler in meiner Rechtschreibung, bringen mich ja selber zum Lachen.

        Es sollte so zum Lesen sein
        =============
        P.S. Ich habe mal 1990 am Hamburger Hautbahnhof zwei Meter Typen getroffen, der Richard von Weizsäcker, angeblich was auf die Fresse gehauen hat, aber deswegen.

        Neue Details zur Tat in Berlin

        Angreifer soll aus Hass auf Weizsäcker-Familie gehandelt haben
        20.11.2019, 22:19 Uhr

        Galt der Angriff dem verstorbenen Bundespräsidenten von Weizsäcker?
        Recherchen des „Spiegel“ haben ergeben, dass die Abneigung des Angreifers mit der Rolle des Vaters des Getöteten, dem ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, beim Chemiekonzern Boehringer Ingelheim zu tun haben könnte. Von Weizsäcker war in den 60er-Jahren Geschäftsführer des Unternehmens, das tödliches Gift für den Krieg in Vietnam lieferte.

        Da Richard von Weizsäcker vor fünf Jahren starb, hätte er sich seinen Sohn ausgesucht, soll der Angreifer gesagt haben.

        Ein Polizist wurde vom Angreifer schwer verletzt
        Ein Polizist, der privat bei dem Vortrag war und dazwischen ging, wurde schwer verletzt. Er ist aber nicht in Lebensgefahr.

        Hier weiter.
        https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_86848920/attentat-auf-fritz-von-weizsaecker-motiv-des-taeters-war-wahnbedingte-abneigung-.html

        ============================

        Irgendwie sollte ich wohl eher weniger Saufen oder so, dann passieren mir bestimmt solche Fehler im Satz, nicht so heftig.

        Nun ja, aber ich habe eben gerne was im Tee.

        Weil nüchtern finde ich das alles so unerträglich.

        Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          „Da Richard von Weizsäcker vor fünf Jahren starb, hätte er sich seinen Sohn ausgesucht, soll der Angreifer gesagt haben.“

          Unwahrscheinlich. Die sollten sich echt mal bessere Lügengeschichten als angebliches Motiv ausdenken.

      • GeNOzid sagt:

        @Skeptiker

        Du musst die ersten Meldungen nehmen, nicht die, die jetzt veröffentlicht werden. Das was jetzt kommt ist die abgesprochene Lügenversion, die die Systemmedien verbreiten sollen.

        “Wir wissen, dass der Täter kein Patient der Klinik war”

        In Wahrheit wird es sehr wohl etwas mit der Klinik und deren „Behandlungen“ zu tun haben.
        Der Krimigrant oder dessen Verwandte, Freundin werden sich falsch behandelt gefühlt haben, deshalb die Messerattacke. Kommt bei Krimigranten öfters vor.

        Sieh dir mal das Video von der Abführung des Tatverdächtigen an.
        Schaue auf die Kleidung, Schuhe, die Größe und den Gang.
        Sieht man da einen 17 jährigen Krimigranten oder einen 57 jährigen Deutschen?

        Bei der Abführung hat man ihm schön die Jacke über den ganzen Oberkörper gezogen, damit man bloß nicht erkennt, daß es ein Ausländer war?

        • Skeptiker sagt:

          @GeNOzid

          MITTWOCH, 20. NOVEMBER 2019
          „Akute psychische Erkrankung“
          Weizsäcker-Angreifer soll in Klinik

          Während eines Vortrags sticht ein Mann auf den Berliner Chefarzt Fritz von Weizsäcker ein und verletzt ihn tödlich. Die Ermittler gehen inzwischen davon aus, dass der Angreifer aufgrund einer psychischen Erkrankung im Wahn handelte. Die Tat plante er wohl genau.

          Hier weiter.

          https://www.n-tv.de/panorama/Weizsaecker-Angreifer-soll-in-Klinik-article21407451.html

          Manchmal frage ich mich, wieso Mörder im Knast ewig sitzen müssen, aber die Anderen, eher so aufwändig noch betreut werden müssen.

          Tendenziell interessiert mich jetzt nur noch, ob das ein Deutscher war, oder eben kein Deutscher.

          Weil würde der Täter ein Deutschen sein, würde er lebenslänglich im Knast wandern.

          Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          Ich glaube der Lügenpresse kein Wort.

          Wird man den angeblichen deutschen Täter noch je wieder sehen?
          Ich schätze nicht, weil das ein erschwindelter Täter ist.

      • Fritz sagt:

        Hier vielleicht nochmal etwas zur Klärung des Verhältnisses eines gewissen Schweizers und Skeptiker:
        Die beiden können einfach nicht ohne einander leben. LOL.

        Hier der Beweis:
        Eisbrecher „Miststueck 2012“
        (https://www.youtube.com/watch?v=uGTXF7cyJ6w)

        Eigentlich schaue ich sowas ja nicht mehr, aber das fand ich ganz amüsant…
        Im Grunde ist alle kommerzielle Musik Satanistenscheisse. Insbesondere mit aufwendig produzierten Musikvideos.

        P.S.:
        Roland hat aus meiner Sicht einiges an guter Aufklärung geleistet, als da wären:
        – der rechnerische Schöpfungsbeweis
        – Die Atombombeneinsätze in Syrien und der Ukraine (Atomblitz)
        – und noch einiges mehr…

        Völlig versagt hat er meiner Auffassung nach völlig im Bereich Wettermanipulation. Was er dann auch versucht hat rechnerisch zu widerlegen.
        Wie jemand, der von sich selber gesagt hat, dass er alles mit seinem Klapprechner berechnen kann und dabei so an der Wirklichkeit scheitern kann, ist mir damals ein Rätsel gewesen. (Bei den Gestalten vom sog. Reinen Volk sieht es nicht anders aus.)
        Wer will mag darüber lachen, der angebliche „Klimawandel“ ist künstlich gemacht. Zum einen durch das Versprühen von Megatonnen an chemischen Substanzen in der Atmosphäre und das Bearbeiten mit Radarstrahlung. Ferner künstliche Verdampfung von grossen Mengen Wassers, so erforderlich (Überflutungen und Katastrophen, punktuelle Wasserbomben).
        Und zum anderen durch die Verhinderung von z.B. wirklich alternativen Energielieferanten. Es wird soviel Kohle wie noch nie zu vor verballert.

        Ich möchte hier kein Urteil über Roland fällen, aber er war meistens schnell dabei andere als Deppen zu bezeichnen. Vielleicht war er sich selbst der größte Depp.

        • Skeptiker sagt:

          @Fritz

          Danke, kannte ich noch gar nicht.

          Eisbrecher „Miststueck 2012“

          (https://youtu.be/uGTXF7cyJ6w?t=175)

          ===================

          Aber das ist ja schon so richtig alt.

          Künstliches Wetter & Klima 1968 – Prof. Heinz Haber // ‚Trotz der Lüge‘-Forum

          Gruß Skeptiker

        • Fritz sagt:

          @Skeptiker gutes Video, das Wettervideo.

          Die Satanisten sind längst in der Lage das Wetter zu beinflussen und es wird Tag täglich gemacht.

          Ab Min 1:00
          „Es gibt nun zwei Möglichkeiten, das Wetter wirklich zu beeinflussen, man kann das nur dadurch bewerkstelligen, dass man der Atmosphäre entweder grossen Mengen Energie zuführt oder ihr grosse Mengen Energie entzieht. Denn nur dadurch wird die Wettermaschine in Bewegung gesetzt…“

          Wahrscheinlich sehr wahr.

        • GeNOzid sagt:

          @ Fritz
          Ein Punkt kommt beim menschengemachten Klimawandel noch dazu und zwar die Betonisierung des Landes, die auch von den Migrationsfanatikern gefördert wird, weil wir sollen ja jetzt Wohnraum und sonstige Infrastruktur für xxxxxxx Millionen weitere Siedler in Deutschland bereit stellen.
          Durch die Betonisierung heißt sich alles mehr auf, weshalb die Hitze in den Städten größer als auf dem Land ist.

          Aber das ist keine geplante Wettermanipulation so wie die anderen Maßnahmen.

          Jedenfalls wurde Roland nicht wegen der GKT sondern, wegen dem Kakerlakengequatsche usw. unsanft heimgesucht. Wenn er das weg gelassen hätten und sich auf technische Erklärungen beschränkt hätte, würde er wahrscheinlich jetzt immer noch kommentieren und seine Berechnungen verbreiten.

      • adeptos sagt:

        @Skeptiker (Zitat) Reinkopiert.

        Galt der Angriff dem verstorbenen Bundespräsidenten von Weizsäcker?
        Recherchen des “Spiegel” haben ergeben, dass die Abneigung des Angreifers mit der Rolle des Vaters des Getöteten, dem ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, beim Chemiekonzern Boehringer Ingelheim zu tun haben könnte. Von Weizsäcker war in den 60er-Jahren Geschäftsführer des Unternehmens, das tödliches Gift für den Krieg in Vietnam lieferte.
        Da Richard von Weizsäcker vor fünf Jahren starb, hätte er sich seinen Sohn ausgesucht, soll der Angreifer gesagt haben.

        https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_86848920/fritz-von-weizsaecker-erstochen-motiv-des-taeters-war-rache-gegen-ex-bundespraesident.html

        Weil der Boehringer Giftmüll, wurde ja auch in die Hamburger Naturschutzgebiete, entsorgt.

        Weil der Weizsäcker Sack war ja damals der Manager, oder so in der ART.

        Gruß Skeptiker
        (Zitatende)

        adeptos sagt : Deine dargestellte Szenerie wäre somit ein Paradebeispiel für das Gesetz von UR-SACHE und WIRK-UNG, respektive vom GESETZ der RE-SONANZ !

        DA-rum hat mein Freund und Mentor Jesus Christus diese Worte gesprochen : „…Gebet 8
        auf eure WORTE und TATEN – denn diese SCHWINGEN WIEDER AUF EUCH ZURÜCK !!!
        Gutes Transformiert Gutes – Schlechtes Transformiert Schlechtes !

        Es gibt hier einige Leser und Schreiber welche sich mal – anstatt immer zu Polemisieren – mit der Quantenphysik Beschäftigen sollten damit diese eine kleine Ahnung bekommen wie dieses Gesetz der Resonanz auch sonst noch W I R K T !!!

        (Buchtip Dr.Michael König Der kleine Quantentempel)

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          ============

          Reinkopiert.

          Maria Lourdes
          20. November 2019 at 18:30
          Fritz von Weizsäcker bei Angriff in Berliner Klinik erstochen.
          Ob der Täter vietnamesische Wurzeln hat?

          Laut einem Bericht von “Spiegel Online” hat der Täter in den Vernehmungen ein Motiv angegeben. Demnach sagte der Mann aus, er habe sich an der Familie des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker rächen wollen. Er werfe Weizsäcker vor, als Geschäftsführer des Chemiekonzerns Boehringer Ingelheim dafür verantwortlich gewesen zu sein, tödliche Giftstoffe für den Vietnam-Krieg geliefert zu haben. Weizsäcker war von 1962 bis 1966 Mitglied der Geschäftsführung von Boehringer.

          Wie “Spiegel Online” weiter berichtet, gab der 57-jährige Täter bei der Polizei an, sich den Sohn als Opfer ausgesucht zu haben, weil er den Vater nicht mehr habe treffen können.
          Das Unternehmen lieferte 1967 tatsächlich Trichlorphenolatlauge an Dow Chemical, die das Mittel Agent Orange herstellen, das in der Folge für gesundheitliche Beeinträchtigungen zahlreicher Vietnamesen verantwortlich gemacht wurde. Ein Zusammenhang wurde jedoch nie gewiesen, 2006 scheiterte ein Schadensersatzprozess in Vietnam. Richard von Weizsäcker selbst sagte später, er habe nichts von der Lieferung gewusst.

          Die Generalstaatsanwaltschaft bestätigt, dass das Motiv des Mannes wohl in einer “wahnbedingten allgemeinen Abneigung gegen die Familie des Getöteten” begründet ist und nicht im “hochpersönlichen Bereich” liegt.

          Gruss Maria

          Quelle.
          https://lupocattivoblog.com/2019/11/20/assad-epstein-hat-sich-nicht-umgebracht/#comment-285585

          ===================

          Weil die Firma hat ja damals das Entlaubungsmittel entwickelt, damit die Vietnamesen sich, sich mehr so gut verstecken konnten.

          Der Vietnamkrieg (englisch Vietnam War, vietnamesisch Chiến tranh Việt Nam; seltener auch Chiến tranh Mỹ „Amerikanischer Krieg“) wurde von etwa 1955 bis 1975 in und um Vietnam geführt. Als wesentliche Kriegsparteien standen Nordvietnam und die auch als „Vietcong“ bezeichnete Nationale Front für die Befreiung Südvietnams (englisch National Liberation Front, abgekürzt NLF) den USA und Südvietnam gegenüber. Da der Konflikt unmittelbar auf den Indochinakrieg (1946–1954) zwischen der Kolonialmacht Frankreich und der vietnamesischen Unabhängigkeitsbewegung der Việt Minh folgte und sich auf ganz Indochina erstreckte, wird er auch Zweiter Indochinakrieg genannt. Wegen der direkt und indirekt beteiligten Supermächte gilt er als Stellvertreterkonflikt im Kalten Krieg. Er endete mit dem Sieg Nordvietnams und der ersten militärischen Niederlage der USA in ihrer Geschichte.

          Nach der Teilung Vietnams im Jahr 1954 brach in Südvietnam ein Bürgerkrieg (1955–1964) aus: Die Việt Minh, aus denen 1960 die NLF hervorging, wollten die antikommunistische Regierung des Landes stürzen und es mit dem Norden wiedervereinen. Dabei wurde die NLF vom kommunistisch regierten Nordvietnam unter Hồ Chí Minh und Lê Duẩn unterstützt, Südvietnam dagegen in zunehmendem Maß von den USA. Die aufeinander folgenden US-Regierungen unter den Präsidenten Eisenhower, Kennedy, Johnson und Nixon fürchteten aufgrund der so genannten Domino-Theorie, dass mit Vietnam ganz Südostasien unter die Kontrolle kommunistischer Regierungen geraten könne.

          Nach dem so genannten Tonkin-Zwischenfall von 1964 ließ Präsident Lyndon B. Johnson im Februar 1965 erstmals Nordvietnam direkt bombardieren. Ab März entsandte er immer mehr Bodentruppen zur Bekämpfung der NLF nach Südvietnam. Daraufhin unterstützten die Sowjetunion und die Volksrepublik China Nordvietnam. Sechs Staaten beteiligten sich auf Seiten der USA und Südvietnams mit eigenen Truppenkontingenten an dem Konflikt. Ab 1964 griffen die Kämpfe auch auf Laos, ab 1970 auf Kambodscha über. Nach der Tet-Offensive der NLF stellte Johnson bis November 1968 die Bombardierungen ein. Sein Nachfolger Richard Nixon zog die US-Truppen ab 1969 schrittweise aus Südvietnam ab, weitete den Krieg aber zugleich auf Kambodscha aus. Nach einer erneuten, militärisch ergebnislosen Bombenkampagne schloss seine Regierung im Januar 1973 einen Waffenstillstand mit Nordvietnam. Bis zum 29. März dieses Jahres zogen alle US-Truppen ab, und Nordvietnam entließ alle amerikanischen Kriegsgefangenen. Am 1. Mai 1975 endete der Krieg mit der Eroberung der südvietnamesischen Hauptstadt Saigon durch nordvietnamesische Truppen.

          Man schätzt die Zahl der vietnamesischen Kriegsopfer auf mindestens zwei bis zu über fünf Millionen, darunter über 1,3 Millionen Soldaten. Zudem fielen 58.220 US-Soldaten und 5.264 Soldaten ihrer Verbündeten. Mehrere Millionen Vietnamesen wurden verstümmelt und dem hochgiftigen Entlaubungsmittel Agent Orange ausgesetzt.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Vietnamkrieg

          Aber vielleicht war der Vater des Lageristen ja auch nur ein Arbeiter, der bei Boehringer gearbeitet hat, und unheilbar krank wurde, weil er keine Ahnung hatte, das die da so herstellen.

          P.S. Die Firma gab es nicht nur in Ingelheim, sondern auch in Hamburg.

          Aber genaues weiß man eben noch nicht.

          Zumindest soll sein Sohn ja eher sowas wie ein sehr netter Mensch, von anderen beschrieben worden sein.

          Und wer hatte damals schon eine Ahnung, was die Spätfolgen, solcher Chemie überhaupt sein könnte?

          Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          @Skeptiker

          Oder es ist eben alles nur eine Finte mit dem deutschen Täter.
          Wäre für das Regime nicht so optimal, wenn sie melden, daß ein „Migrant“ den Arzt erstochen hat, wegen „falscher Behandlung“. Solche Meldungen führen dazu, daß Ärzte weniger Interesse haben „Ausländer“ zu behandeln.

          Zudem ist der Weizsäcker einer aus ihren Reihen gewesen, keiner aus dem „normalen Pöbel der Straße“. Wenn die Opfer der Krimigration aber aus dem Kreis der Systemgünstlinge stammen, ist das nicht besonders gut für die Migrationsagenda. Zumindest muss man dann durch die Medien andere Täter darstellen.

        • Skeptiker sagt:

          @GeNOzid

          21.11.2019 07:32 Uhr – 01:34 min

          Racheakt gegen ganze Familie?

          Angreifer fuhr 600 Kilometer, um Weizsäcker zu töten
          Ein deutsches Chemieunternehmen lieferte tödliche Giftstoffe für den Vietnamkrieg, auch unter dem Vorsitz Richard von Weizsäckers. Der tödliche Angriff auf seinen Sohn könnte nun ein Racheakt gegen die ganze Familie gewesen sein. Erste Details werden bekannt.

          Hier mit Video.

          https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Angreifer-fuhr-600-Kilometer-um-Weizsaecker-zu-toeten-article21408210.html

          Also das war eine öffentliche Anhörung, als der da abgestochen worden ist.

          Also ein bisschen septischer Verstand ist ja ganz gesund, aber wenn man eben alles in Zweifel zieht?

          Keine Ahnung, mal angenommen ich würde selber dabei gewesen sein, als der Übergriff passierte, sprich ich war Augenzeuge des Geschehens, so würdest Du mir das bestimmt auch nicht glauben.

          Aber ich war nun mal kein Augenzeuge.

          Gruß Skeptiker

        • GeNOzid sagt:

          @Skeptiker

          Die haben dann zufällig ein Foto parat, auf dem er zufällig dasselbe Oberteil wie bei der Tat trägt? 😉
          Es wird vom System krampfhaft versucht, die Abführung des Täter, mit dem Foto des Deutschen in Verbindung zu bringen.

          Lies mal hier, https://www.bild.de/news/inland/news-inland/georg-s-57-toetete-sohn-des-frueheren-bundespraesidenten-bei-vortrag-motiv-hass-66157256.bild.html

          Zitat:
          „Eine Nachbarin: „Ich erkenne die Klamotten, die er bei seiner Festnahme anhatte wieder.““

          Warum ist das eine wichtige Information, der unbekannten „Nachbarin“?
          Ist es nicht, es soll für den Leser unterschwellig eine Verbindung zwischen dem Verhaftungsvideo und dem veröffentlichen Foto hergestellt werden. Anders ergibt der Satz auf Bild.de keinen Sinn.
          Es gibt auch „Augenzeugen“, die „sahen“ wie Flugzeuge in die Türme flogen.

          Deine Gläubigkeit gegenüber dem Systemmedien überrascht mich.
          Bisher hat das System nicht mal einen „Augenzeugen“ zu Wort kommen lassen, der Gregor S. bei der Tatbegehung gesehen haben will.

          Alles was es gibt ist ein Verhaftungsvideo, bei dem man den Täter NICHT erkennen kann und ein Foto von einem Weißen in Asien und eine abstruse Geschichte dazu.

        • Skeptiker sagt:

          @GeNOzid

          Ja gelesen und auch alle Bilder gesehen.

          Kriegst Du das hin, noch die Quelle zu liefern.

          Reinkopiert.

          ===============

          Angeblich basiert dieser Film hier, ja auf eine wahre Begebenheit.

          Weil auch die Vietnamesen wussten das im Wald, ein unheimliches Wesen, sein Unwesen treibt

          Der Film wurde im November 1988 von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert;[1] deutsche Fernsehsender durften seitdem nur geschnittene Fassungen zeigen. Nachdem einem Antrag von 20th Century Fox auf Streichung vom Index stattgegeben worden war,[2] hat die FSK die ungeschnittene Fassung erneut geprüft und am 12. Mai 2010 ab 16 Jahren freigegeben.[3] Seit der Novelle des Jugendschutzgesetzes im Jahr 2003 schützt eine solche FSK-Freigabe vor einer erneuten Indizierung. Am 27. August 1987 lief der Film in den deutschen Kinos an.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Predator_(Film)

          PREDATOR Movie Clip – Dutch Fights Back (1987) Arnold Schwarzenegger Sci-Fi Horror Movie HD

          Aber ich habe gerade keine Ahnung, wo ich das gelesen habe, das in den Trophen in Vietnam,es so ein Vorfall tatsächlich so gegeben hat.

          Die haben sich anfänglich gegenseitig nur schreien gehört, ich meine als die Amerikaner, im Dschungel gewesen waren.

          Es war wohl ein Bist aus einer anderen Welt, also nicht so wie Mutti Merkel.

          Warum muss ich gerade lachen?

          Quelle hier.

          https://lupocattivoblog.com/2019/11/21/benton-l-bradberry-das-maerchen-vom-boesen-deutschen-kapitel-11/#comment-285630

          Gruß Skeptiker

  4. Enrico, P a u s e r sagt:

    Der Typ weiß wovon er redet/spricht!!!…..ALSO „deutsch“—-> re_AGIERT endlich!!!,,,auf der StraSSe gibt es KAIN_e REGELN!!!

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      Im wahrem Leben-auf der StraSSe- läuft es nun mal NICHT gendergerecht ab, wie in diesem Video—> https://www.youtube.com/watch?v=uSTJRG7-dr0

      dort hätte ich schon längst einen NuSSknacker angesetzt, gepaart von ner guten KopfnuSS mit einem abschlieSSendem Karnickelfangschlag!!!——–> das ist StraSSe!!!
      Wacht endlich auf ihr „deutsch“ IHR werdet gerade von multikulrellen Kämpfern überrannt und nuggelt noch an MAMAS Brust, ohne mitzubekommen, daSS man EUCH schlachten will 😦
      —————–> ich wohne im WespenNEST der Anti_FA, mich hat aber hier noch KEINER versucht „NAZI“ oder was auch immer zu nennen! WARUM wohl?!!!<—- (((die))) wiSSen ALL_e, daSS ich bei einem Angriff auf mein Leben, aufs GANZE gehen werde!!!….KAIN Witz!!!…, wenn ich darüber sinnieren möchte dann über die ganzen ausgeschwitzten Dinge, die man dem DEUTSCHEN REICH, an zu hängen versucht!!!

      Eine REVOLUTION, die dem gemeinem VOLK zu_GUTE kommen soll, kann NIEMALS ohne BlutvergieSSen von statten gehen!!!……..da müSSten ja ALL die Versager (alle BUNDIS bis runter zur GEMEIN_de), welche vom Steuersystem leben, auf (((IHRE))) Lebensgrundlage verzichten…wo kommen wir denn da hin 🙂 ES WIRD NOCH SEHR LUSTIG IN "DEUTSCH"…..glaubt mir denn ich bin erfahrener SRASSENKÄMPFER gegen das SYSTEM (auch wenn die ANTIFA- Kampf+SchieSSer_Training im Ausland erhält!)! (ach ja, noch etwas, auch wenn ich fürs System zu alt bin, bedeutet das NICHT, daSS ich ich "wehrUNfähig" bin und mich verstecke!!!
      Ich bin DEUTSCHER, noch bekämpfe ich dieses brd-SYSTEM mit ihren eigenen Mitteln (mit Erfolg!), wenn man mich oder meine Familie aber physisch anpacken sollte, IS_t SchluSS mit lustig<—das ist KAIN Versprechen/Versprecher, sondern eine garantierte ZUSAGE!!!

      Ps.:…..ALLen "echten deutschen Menschen", macht die Faust in der Tasche oder auch das schon griffbereite MeSSer, immer mehr Probleme, um ruhig zu bleiben———————<WO BLEIBT der ADDI, der das "deutsche Volk" wieder vereint in die richtige Spur bringt!====??????

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        Ps.: ich verfüge über die ANTI_FA-LISTE aus Dresden -> über 80% Frauen, wo ich aber davon ausgehe, das sich da „rotgrueveganverschwurbete MÄNNIN’en“ dahinter verstecken….IS*****aber auch KAIN Problem denn in bin ja ein GUTER und will nur meine RUHE!…spielt einfach mit und ALL_es wird gut 😉 Eventuell begreift IHR es ja auch, daSS Ihr gerade auf der „falschen Seite“ steht und wacht auf und SKEPTIKER, bevor DU deinen VideoWAHN und oder anderen DünnschiSS (namenlos) über mich abläSSt——> deine 17cm Überhang reichen mir, um mir ne gute Zigarre anzubrennen und dir danach die Leviten zu lesen 🙂

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          Weißt Du was SKEPTIKER….ich lebe SCHEIN_bar in einer anderen Welt, liegt aber an meinem erlebtem Leben. Ich habe mal 6 Jahre bekommen, weil ich nen 2.03 Meter kleinen Menschen, mit 2 kurzen Schlägen (wohin auch immer^^) ins NIRWANA geschickt habe UN_d SchluSS war mit lustig ich kann das immer noch, UN_d viel mehr…
          Alter schützt nicht vor VORSICHT!!!

        • Skeptiker sagt:

          @Enrico, P a u s e r

          Also wieso auch immer, aber ich habe das erst eben erst gelesen.

          Die Wahrheit ist, ich habe absolut keine Ahnung, wieso ich mich angesprochen fühlen müsste.

          Gruß Skeptiker

  5. adeptos sagt:

    @DV….https://www.youtube.com/watch?v=cTy7FViqJIM

    Du wirst es noch ERLEBEN dass DU – als „Deutscher VOLKSGENOSSE “ zu einer Minderheit
    im „EI-GENE-N“ Land gehören wirst !!!

    UND – ich mag DIR das Besonders gönnen !!!

    • Skeptiker sagt:

      @adeptos

      Hier noch mal das Stück, was ich aber auch schon zuvor kannte.

      The Song of the Butterfly [Hungary 2014] HD

      16.486.669 Aufrufe•14.07.2014

      (https://youtu.be/B5WbSrorUyI)

      Also bei mir klingt das SS Ultra Geil, ob wohl mein Verstärker und mein Wandler aus China kommen.

      Sogar meine Lautsprecher, kommen wohl aus China.

      Merlin.

      https://www.lautsprechershop.de/hifi/merlin.htm

      ===============

      Leider kann man damit nicht so richtig laut hören, weil dann kommt der Breitbänder an die Grenze der Auslenkung, was sich wohl ein akustischer Kursabschluss sich eben nennt.

      Sprich mein Digitalverstärker, kann nur bis 10 Uhr bezogen auf mein Lautstärkeregler gehen, weil der hätte doch wesentlich mehr Kraft, aber meine Merlin Lautsprecher, brechen dann im Klangbild völlig zusammen.

      Sprich, das geht eben nicht, leider.

      Hier die Kurve.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        @adeptos

        Und wie gesagt, Du bist ein?

        Hier Dein Geschenk, der Leser der Seite Krankheit Unwissen an Dich.

        (https://youtu.be/oStreJtgSF0?t=199)

        Und den Rest kannst Du Dir wohl selber denken, ich meine wie ich das meine.

        Lächel.

        Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @ Skeptiker……(https://youtu.be/oStreJtgSF0?t=199) Seite sprichst zeugt von Deinem Grössenwahn !!!
          Aber DU bist nicht alleine – in Teuschland gibt es Millionen davon – zwar nicht mehr lange – weil die Flüchtlinge welche im SEE-Recht sind dürfen Euch ja Abstechen und Totschlagen – kommen kurz in die Psychiatrie und werden nach zwei Stunden wieder Entlassen wegen „Kriegstrauma“ – Wohingegen man Eure MITBÜRGER wegen Wortäusserungen Jahrelang WEGSPERREN DARF OHNE DASS IHR FEIGLINGE EINEN FINGER RÜHRT !
          Feigheit ist so ziemlich die Schäbigste Eigenschaft eines WAHREN MENSCHEN und IHR seid VOLL DAVON !!!

          Dein 27 Jähriger „Boyfriend“ ALIAS DV – diese „SCHNUDERNASE“ oder wie man in Deutsch sagt : „ROTZNASE“ ist auch einer der meint – wie DU – er habe das Wissen und die Weisheit schon mit der Kuhmilch seiner MUTTER eingesogen !
          Mann muss ja nur Eure Führungsmannschaft anschauen welchen man im Monat 12’000 Euros Schweigegeld bezahlt – die Hässliche Claudia Roth – ein Türkenhuhn – der grüne aus Bayern mit Namen Hofreiter – der keinen Satz rausbringt ohne zu Stottern – weitere Namen erspare ich mir hier…..

          Adolf würde Euch DEPPEN heute auf die „Steile Treppe“ schicken zum Arbeiten – zu mehr seid Ihr ja nicht zu gebrauchen !

          Ihr seid keine Nationalsozialisten – noch weniger seid Ihr „NAZI“ – die „Humanste“ Auszeichnung für Euch ist —-> Debil ! 🙂

          In dem Fall – gutes Schwanzlutschen heute damit Du Deine Stromrechnung Bezahlen kannst ! :-))

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Wie soll ich das sagen, andere müssen erst über 70 Jahre werden, um überhaupt was zu merken, während der Deutscher Volksgenosse, das wissen praktisch über die Mutterbrust bekommen hat.

          DIENSTAG, 12. NOVEMBER 2019
          IQ von 145

          Neunjähriges Wunderkind beendet Studium

          Laurent Simons ist das, was man ein Wunderkind nennt. Der Junge aus Amsterdam rast durch seine Ausbildung. Er macht sein Abitur mit Acht und will nun als Neunjähriger sein Studium der Elektrotechnik beenden. Sein Ziel ist es, etwas zu entwickeln, womit das Leben verlängert werden kann.

          Kaum hält der Fahrstuhl, ist Laurent aus Amsterdam nicht mehr zu bremsen. Der Junge mit dem dunklen wuscheligen Haar rennt den langen Gang entlang, stoppt vor einer Glastür, späht in den Raum und stürmt dann rein. „Hallo, da bin ich.“ So begeistert wird Professor Peter Baltus nur höchst selten von seinen Studenten begrüßt. Aber Laurent ist ja auch nicht irgendein Student. Der Junge, der in Belgien und den Niederlanden aufwuchs, steht kurz vor der Bachelor-Prüfung an der TU Eindhoven. Er ist erst neun Jahre alt. Seit Sommer 2018 studiert Laurent das Fach Elektrotechnik an der renommierten Universität im Südosten der Niederlande. Und es gibt keinen Zweifel: Er fühlt sich dort pudelwohl.

          Die anderen Studenten haben sich längst daran gewöhnt, dass ab und zu neben ihnen ein kleiner Junge im Labor Platz nimmt und zum Lötkolben greift. Schon die Schulzeit in Belgien hatte der hochbegabte Junge mit einem IQ von 145 im Rekordtempo durchlaufen. Im Sommer 2018 hatte er sein Abitur in der Tasche und begann das Studium in Eindhoven. Genie oder Wunderkind wird Laurent genannt. Medien vergleichen den Kleinen schon jetzt mit dem Astrophysiker Stephen Hawking und dem Nobelpreisträger Albert Einstein. „Ach, ist mir egal“, sagt er und zuckt gleichmütig mit den Schultern. „Aber nicht, wenn deine Freunde sagen, dass du superklug bist“, sagt seine Mutter Lydia Simons. „Dann bist du auch stolz.“ Und nun grinst ihr Sohn verschmitzt.

          Laurent liest nicht gern Romane

          Hier weiter.
          https://www.n-tv.de/wissen/Neunjaehriges-Wunderkind-beendet-Studium-article21389725.html

          P.S Ist die Bibel nicht auch ein Roman?

          ===================

          Aber Spaß beiseite.

          Reinkopiert: Aus dem Bericht von Michael Mannheimer.

          =================
          Unvergessen, dass die Angeklagten im Nürnberger Prozess 1945 genau wegen dieses Vorwurfes (Vorbereitung und Durchführung eines Angriffskriegs) zum Tode verurteilt und gehängt (nicht erschossen, wie es beim Rang der Angeklagten seit Jahrhunderten Brauch war) worden waren.

          Ein Schicksal, das nur den deutschen, aber nicht den russischen Aggressoren drohte. Denn Stalin, der bekanntlich wenige Tage nach Hitler ebenfalls in Polen einfiel, dazu noch die baltischen Staaten und Finnland überfiel, hatte vor der Eröffnung der Nürnberger Prozesse darauf bestanden, dass er vor dem Vorwurf “Angriffskrieg” explizit ausgenommen würde. Was ihm die Alliierten gestatten.

          Ein unfasslicher Justizskandal, der den meisten Menschen kaum bekannt sein dürfte und die Nürnberger Prozesse als das entlarvt, was sie faktisch waren: als brutale und verlogenen Siegerjustiz.
          ==================

          Thema ist.

          US-Abgeordneter: Die Migrantenströme nehmen Deutschland schneller ein, als eine Invasionsarmee es könnte
          12. November 2019 Michael Mannheimer

          Die Merkel-Administration handelt wie eine feindliche Regierung
          Wenn Männer in den Krieg ziehen, lassen sie ihre Familien daheim, um diese zu schützen. Wenn Männer flüchten, nehmen sie ihre Familien mit, um diese zu schützen.

          Im nachfolgenden Foto, das einen Zug von moslemischen Invasoren im Budapester Hauptbahnhof (bei einem Zwischenstop auf deren Weg ins gelobte Ger-Money) sehen meiner Leser, wie richtig das obige Zitat ist: Die von den NWO-Medien und -Politikern als “Flüchtlinge” maskierten Immigranten sind fast zu 100 Prozent männliche Invasoren im besten Kampfesalter. Merkel lässt ganze islamische Armeen (in Zivil) nach Deutschland einmarschieren, wo sie dann auf gefüllte Waffenlagern in Moscheen und sonstigen Gebäuden treffen.

          Komplett.

          https://michael-mannheimer.net/2019/11/12/steve-king-die-migrantenstroeme-nehmen-deutschland-schneller-ein-als-eine-invasionsarmee-es-koennte/

          Gruß Skeptiker

        • Adeptos sagt:

          @skeptiker…..dass man Dich und den DV noch nicht „eingezogen hat“ – bezw. In die Psychiatrie Verfrachtet hat zeugt von der Völlig Desolaten Administration welche in TEUSCHLAND WIRKT!
          Aber ich bin zuversichtlich dass das in bälde NACHGEHOLT WIRD 😂😂😂

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Nun ja, so wie ich das sehe, bezogen auf Deinem Wunschdenken, möchtest Du wohl uns ganz unten Sehen.

          So wie hier?

          Dead Can Dance – How Fortunate The Man With None

          Reinkopiert, weil unter dem Video, kann man ja Kommentare lesen.
          ==========

          Martin Sellner

          vor 3 Jahren
          This song is magic

          ==========

          P.S. Ich meine das klingt bei mir auch so richtig gut.

          Aber Du als Schweizer, willst die Deutschen doch eher so sehen, sprich ganz unten.

          Oder kann das jemand anders sehen?

          Gruß Skeptiker

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @adeptos

      Ach komm schon! Als ob es in der Schweiz besser aussieht. Ihr verniggert doch nur etwas langsamer.

      Und wenn ich morgen losziehen WÜRDE um Knoblauch zu kochen, so würde dies auch nichts an der Sache ändern. Außer, dass ich dann im Knast säße und vom Mossad verselbstmordet würde. Und einen Monat später hat man die ganze Sache wieder vergessen. Und Du sogar meinen Namen. Oder weißt Du denn noch aus dem Stehgreif, wie der Typ in Halle hieß? In der biodeutschen Bevölkerung gibt es keine Akzeptanz für solche feigen Meuchelmordaktionen. Wir sind keine Untermenschen sondern mit die sittlichsten Menschen auf diesen Planeten. Oder hast Du nach Halle, als das noch frisch war und keiner wusste das keine Juden erwischt wurden, irgendwen klatschen hören, außer den Affen in deinen Kopf?

      Die Wahrheit ist, dass ein Umsturz in der jetzigen Situation gar nicht mehr möglich ist. Und selbst wenn, dann werden wir vom Ausland wieder plattgewalzt. So schnell können wir gar keine Panzer bauen, wie die Kriegshetzer die Völker gegen uns irre machen. Das Einzige was uns übrig bleibt ist zu versuchen wenigstens einen kleinen harten Kern unseres Volkes vor der Verniggerung zu retten. Und das schaffen wir nur über Aufklärung. Dazu müssen wir alle Möglichkeiten ausnutzen, welche uns in diesen System feindlicher Übermacht übrig bleiben. Dazu gehört vor allem das Internet. Und mit Deinen sinnlosen Terroraufrufen erreichst Du nichts anderes als die staatliche Abschaltung dieser Plattform die uns ja als Konvolut an Informationsmaterial in Sachen Aufklärungsarbeit nützlich ist.

      • Nationalsozialist sagt:

        Zitat:“ So schnell können wir gar keine Panzer bauen, wie die Kriegshetzer die Völker gegen uns irre machen. „- Zitatende!

        Panzer nicht, Wasserstoffbomben aber schon! Panzer sind ohnehin zweitragig.wichtig ist der Besitz „der Bombe“!Kaum hat man sie, wird der Gesprächston ruhiger ,und man wird gebeten ,und nicht kommandiert!Jedes AKW in der BR(in)D ist fähig Atomwaffenfähiges Uran anzureichern. Übers Wochenende könnten wir somit eine ganze Menge aus dem Boden stampfen.
        Man richte ca.
        200 sprengköpfe auf Israel.
        200 auf Birobidschan.
        200 auf die VS-Ostküste.
        200 auf Chinael.
        Und noch mal 200 auf alle ecken der Welt,wo der Jude sich festgebissen hat.Dabei ist die Schweiz und vor allem Davos nicht zu vergessen!Das Problem deiner Sichtweise DV ist folgende.Der Jude will uns mit Stumpf und Stil verninchten.Wir werden also gezwungen sein zu kämfen,so ,oder so.Jetzt sagst Du aber,es sei wichtig,einen völkischen Kern deutscher Menschen irgendwo im nirgendwo am Leben zu erhalten.Denkst du der Jude wird uns das durchgehen lassen?Glaubst du wirklich allen ernstes ,der Ewige Jude sieht tatenlos dabei zu , wie wir uns rgendwo in der welt wieder langsam als Volk erholen und gesunden, wo er doch mittlerweile die gesamte Weiße Rasse zum Völkermord freigegeben hat, und nicht nur uns deutsche!?Selbst die minderwertigsten unter der Weißen Rasse sind ja mittlerweile zum Abschuß freigegeben!Nein DV , wir müssen kämpfen ,wollen wir als Deutsches Volk , als Deutsche Nation und als Weiße Rasse weltweit überleben! Alles andere beschert uns nur einen hier etwas kürzeren und dort etwas längeren siechenden Volkstod!
        Wer für seine Freiheit nicht kämpfen will, der ist seiner Ketten Wert!
        Eigentlich wollte ich garnicht mehr schreiben,da mir unsere letzte verbliebene Zeit zu wertvoll ist, aber da mußte ich meinen senf mal wieder dazugeben.Kriegt endlich eure Ärsche hoch,oder wir alle Krepieren in Alljudas Roten Blutsturm!Ist eigentlich ganz einfach zu verstehen! Wer kämpft kann verlieren! Wer nicht kämpft,hat schon verloren!

        In diesem Sinne,
        Deutschland Erwache!!!
        Volk steh auf und Sturm brich los!!!

        • Adeptos sagt:

          @Nationalsozialist…….wenigstens hat es EINER VERSTANDEN was ich Aussagen will !

          …und glaube mir NS —> DAVOS ist auch mir ein Dorn im Auge – das Alljährliche Treffen dort oben mit all den HURENSÖHNEN dieser Welt – und WIR STEUERZAHLER MÜSSEN DIESE TREFFEN UND DEN SCHUTZ DIESER MISTKERLE AUCH NOCH BEZAHLEN !!!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Nationalsozialist (Ich nehme an seine Holdeste, da er ja die Shift-Taste gar nicht kennt 🙂 Oder verwechsel ich da jetzt was? Schau mal in dein altes oder noch aktuelles Postfach, wenn Du der oder die bist, welche(n) ich meine)

          Um Uran anszureichern, also durch das hinzufügen von Neutronen entsprechend gewünschte Isotopen des Uran zu erhalten, benötigt man erst mal entsprechende Mengen des Rohuran. Und da brauchts Du schon größere Mengen als jene welche uns auf dem international bestens überwachten Märkten für solche Dinge überhaupt durch entsprechende Kontrollkommissionen zugestanden werden. Ehe wir ein ausreichendes Kernwaffenpotential (es muss ja auch als Vergeltungswaffe gegen Erstschläge und nicht nur als Angriffswaffe abschrecken können) aufegbaut haben, sind wir längst aufgeflogen und „im Interesse des Weltfriedens vorbeugend“ angegriffen worden. Ansonsten hätte ja der Iran auch schon welche, wenn das nicht im selben Augenblick Krieg bedeuten würde.

          Zudem benötig ein Atomwaffenprogramm viel Zeit. Bis dahin hat man doch längst einen nützlichen Idioten wie damals Polen gefunden um einen Stellvertreterkrieg mit uns anzuzetteln in welchen man sich dann einklinken kann ohne als Aggressor darzustehen.

          Befreiungsfantasien sind ja ganz nett aber unsere zukunft sieht nun mal Scheiß aus. Die einzige Chance die wir haben ist es Kräfte zu sammeln und abzuwarten bis der siegstrunkende Weltfeind anfängt sich untereinander um der Beute wegen zu vernichten. Was wir brauchen ist ein globaler Totalabsturz der Zivilisation wie in diesen Zombiefilmen. Also einen Zustand wo es weltweit keine institutionelle Macht mehr gibt welche ethnische Säuberungen verhindern könnte. Erst dann können wir damit Anfangen uns wieder einen eigenen Staat für Arier zu bauen.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Nationalsozialist

          Nachtrag:

          Was wir wir dann brauchen sind erst mal keine Krieger im herkömmlichen Sinne, sondern gewissenlose Monster die vor überhaupt Nichts zurückschrecken um ihrer Rasse den Boden der ihr zusteht zurückzuerobern.

          Also wenn ich und Du das noch erleben dürfen, werde ich solche Dinge als Arbeit bezeichnen:

          Frag mich dann lieber nicht was ich unter Freizeitspaß verstehe.

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Evtl. solltest Du Dich so verkleiden.

          Predator (1987) – Predator vs. Dutch Scene (3/5) | Movieclips

          Ich meine um Dich gegen die Schweizer zu verteidigen.

          Lach.

          Der Film wurde im November 1988 von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert;[1] deutsche Fernsehsender durften seitdem nur geschnittene Fassungen zeigen. Nachdem einem Antrag von 20th Century Fox auf Streichung vom Index stattgegeben worden war,[2] hat die FSK die ungeschnittene Fassung erneut geprüft und am 12. Mai 2010 ab 16 Jahren freigegeben.[3] Seit der Novelle des Jugendschutzgesetzes im Jahr 2003 schützt eine solche FSK-Freigabe vor einer erneuten Indizierung. Am 27. August 1987 lief der Film in den deutschen Kinos an.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Predator_(Film)

          ============

          Nun Ja?

          PREDATOR Movie Clip – Dutch Fights Back (1987) Arnold Schwarzenegger Sci-Fi Horror Movie HD

          Es bleibt ein aber auch nichts erspart, ich meine im wahren Leben.

          Gruß Skeptiker

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          @NASO
          …lieber Peter, DV hat noch NICHTS von dem mitmachen müSSen, von dem Wir ein leidliches Lied singen können… Auch wenn er manchmal ziemlich „weibisch/ängstlich“ rüberkommt, unterstelle ich IHM doch mit seinen 27 Jahren, ein immenses WiSSen über unsere Vorfahren und auch über die Machenschaften „dieser bunten ReGIERung“!…Ich habe Ihn auf verschiedenen Blog’s – damals mit 23-24 kennen gelernt und er ist sich immer treu geblieben. Mit ScheiSS egal, ob er so ein Wischmobber (oder wie das denglische Wort heißt) ist, auch wenn er vom VS sein sollte<—- Er agiert ganz sicher NICHT gegen uns denn auch in diesem SAU_HAUFEN, sitzen PATRIOTEN.
          GruSS an C+3xH 🙂
          ….mal sehen, ob die linken Chemiekeulen diesen CODE knacken…LOL ❤

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Enrico

          C+3xH … CH3

          Geht so für sich alleine nicht da Kohlenstoff 4 Valenzelektron(en) hat. Das ist in der Natur in dieser Form also nur als Bestandteil einer größeren Struktur möglich. Irgendwas will da an der freien Stelle immer andocken. Meistens die Hydroxygruppe also -OH. Das Ergebnis ist dann Methanol bzw Methylethanol. Also der böse Fusel von dem man blind wird.

          Oder man klatscht zwei dieser CH3 Moleküle zusammen. Dann hat man C2H6 also Ethan. Wenn man das abfackelt kommt CO2 und Wasser heraus. Denn 2C2H6 + 7O2 –> 4CO2 + 6H2O.

          Die Zahlen die ich nur der besseren Übersicht halber mit einen Sternchen (bedeutet auch Multiplikation) agesetzt habe sind die Koeffizienten die angeben, wie oft die jeweiligen Verbindungen vor den sie stehen vorhanden sind. Die anderen Zahlen die man normalerweise tiefstehend schreibt heißen Atommultiplikatoren und geben in diesen Fall an, wie oft das Atom hinter dem sie stehen in der Verbindung vorhanden ist. Also 7O2 bedeutet das 7 Sauerstoffmoleküle zu je 2 Atomen vorhanden sind. Also insgesamt 14 Sauerstoffatome usw.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          *Methylalkohol, nicht Methylethanol

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Upps

          Hab ganz die erwähnten Sternchen vergessen. Also eigentlich wollte ich das ja so schreiben:

          2*C2H6 + 7*02 –> 4*CO2 + 6*H2O

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          @ DV
          ———–> das DU dich als „linke Chemiekeule“ versuchst, hätte ich nicht wirklich erwartet!!!
          Deine chemische Rechnung ist natürlich richtig aber den CODE, haste trotzdem NICHT geknackt 😉
          …die Lösung ist so leicht, wenn man selber davon betroffen ist. Mit deinem Lösungs_VERSUCH, hast du dir gerade eine Schlinge um deinen Hals gelegt…leider! (mit 27 kann man halt keine 56 jährige Lebens_Erfahrung knacken^^) Schach-Matt

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      @adeptos
      besudel dein Karma nicht selber—> von DIR erwarte ich mehr FEIN_Gefühl im Umgang mit echten Patrioten, welche noch nicht so weit im WiSSen wir wir sind. Ich kenne DV jetzt etwas über3-4 Jahre und er leistet (in meinen Augen) mit dem Veröffentlichen von „deutscher Literatur“ (Bücher einscannen…) hervorragende Arbeit!…will ich einfach nur einmal schreiben.
      Patriot zu sein, bedeutet doch NICHT BEDINGUNGSLOS „JA“ zu ALL_em zu sagen—> man muSS auch seine „eigene Meinung haben-DÜRFEN, egal wie kontrovers diese ist!“ NUR SO, kann unsere Gemeinde wachsen und an Erkenntnis gewinnen… meine Meinung.
      GruSS in die Swizer Alpen 🙂

  6. Adeptos sagt:

    @ DV…..ich habe doch den Zwakkelmann angeschrieben und NICHT DICH – Du Verdeckter Kommunist ……

    Bei uns älteren ist es eben so, dass WIR ZU UNSERER MEINUNG STEHEN – auch Vor den TOREN ZUR HÖLLE- DAS ist es eben was einen MENSCHEN ausmacht – Du und deinesgleichen seid nur „Personen“ – bezw. NUMMERN – zu FEIGE um HINZUSTEHEN UND DIE MEINUNG zu Verteidigen bis zum Tod !!! Und genau DA-RUM geht,s — die Juden wissen dass Ihr im Grunde auch Feiglinge seid und DA-RUM ERLAUBEN DIESE SICH DAS >Was sie sich Erlauben !
    Wenn mal einer von Euch hingehen würde und zum Beipiel eine Knoblauch oder so zu „Kochen“ — einem Schuster die Schuhe ausziehen usw. dann würde sich bestimmt was ändern….
    aber hier ist nur Bla bla bla……Revolutionen waren schon immer Blutig – und viele Helden haben ihr Leben gelassen dafür…..mit „gespitzten“ Bleistiften kann Mann Nichts verändern – aber mit
    „ gespitzten magazinen“ und Stricken !

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Du laberst einfach nur postpubertäre Scheiße. Und das mit 71(?)! Du bist im Mindesten genauso eine Zersetzergestalt wie die „verdienten“ Kamaradschafturgesteine die ganz ihrem VS-Auftrag entsprechend noch mit Ü50 genau so herumlaufen, wie sie die Feindpresse am liebsten ablichten möchte und ansonsten mit Gewaltkriminalität und ekelhaften Verhalten in der Öffentlichkeit die Bewegung „vorwärts“ bzw nach außen tragen. Auch wenn Du wohl nicht ganz so herumläufst und ansonsten nur digital von deiner Schweiz aus die Fresse aufreißt, kann man Dich getrost bei diesen Leuten einsortieren. Leuten wie Dir geht es ausschließlich darum, vergiftend auf die nach Vorbildern suchende Jugend zu wirken. Sei es durch religiös-esoterisches Blendwerk, durch Verleitung zur Selbstkriminalisierung oder durch Aufhetzung zu gewalttätigem Verhalten. Ich bin ja auch mal auf solche Arschlöcher hereingefallen.

      • adeptos sagt:

        @ Kommunist alias DV ……sag mal – wie viele Jahre Hast DU schon auf dieser Welt dahinvegetiert ?

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          A(gent)

          Ja ich bin natürlich „Kommunist“, wenn ich eine Verstaatlichung der Banken, Brechung der Zinsknechtschaft, Zertrümmerung der Monopol-Konzerne und Truste zu Gunsten des Mittelstandes und eine Abschaffung der Späkulation haben will. Ich bin natürlich „Kommunist“, wenn ich Steuergeld von allen Deutschen für Ehestandssdarlehen (Zweckgebunden Hauskauf/Sanierung) mit 25% oder 33% Rückzahlungserlass pro ab Darlehensnahme geborenen Kind verwenden will, anstatt nur für schwarz-weiß-rotes Tamm-Tamm unter den Linden. Ich bin natürlich „Kommunist“ wenn ich Hausbesitzern verbieten will, ihre Immobilien über den eigentlichen Wert zu verkaufen. Ich bin natürlich „Kommunist“, wenn ich Gott durch die deutsche Volksgemeinschaft ersetzen will, und damit die Intention Gutes tun zu wollen von der Eigensucht (Platz im Himmelreich) zu säubern und ausschließlich dem Nächsten (den Kommenden Generationen unseres Volkes) widmen zu lassen um somit eine wahrhaft naturgebunden Ethik zu etablieren, die ja in der Fernwirkung nichts anderes tut, als die Schöpfung zu sichern zu der ja auch die europiden Rassen und das deutsche Volk gehören.

          Ich bin 27 Jahre alt.

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @A(gent)

      Wenn mal einer von Euch hingehen würde und zum Beipiel eine Knoblauch oder so zu „Kochen“ — einem Schuster die Schuhe ausziehen usw. dann würde sich bestimmt was ändern….

      Ja sicher würde sich dann etwas ändern. Das Personal im Zentralrat und der Härtegrad der Verfolgung rassebewusster Deutscher. Herzlichen Glückwunsch. Die BRD hat ihr 9/11 und wir bekommen unser Guantanamo. Ausgenommen Du natürlich, Herr Eidgenosse! Du hast dann keine Folgen zu spüren. Du sagst ja wer und wo. „Wenn mal einer von euch“… Also wir Deutschen die sich mal schön abschlachten lassen sollen, wenns nach Dir großfressigen Voyeuristen geht.

      Revolutionen waren schon immer Blutig

      Und genau dieses Blut, das Blut von uns Deutschen, willst Du fließen sehen.

  7. Kopernikus sagt:

    Geheimer Atom-Guertel mitten in Deutschland – USA wollten Millionen Deutsche ermorden nur um die Grenzen zur DDR zu verteidigen…

    https://www.politaia.org/geheimer-atom-guertel-mitten-in-deutschland/

    Spätestens nach der Wiedervereinigung hätte Deutschland alle Amis aus dem Land rausschmeissen müssen und die Amis dazu zwingen ihre radioaktiv verseuchte Kriegsgeräte und Atombomben mitzunehmen wenn sie aus EUropa endlich ein für alle Mal verschwinden.
    Merkel sollte wenigstens jetzt endlich angemessen gegenüber den USA reagieren. Das heißt sofort alle US Truppen aus Deutschland rausschmeissen , Sanktionen durchsetzen etc.

    Amerikaner haben weltweit Untergrund Naziarmeen finanziert udn bewaffnet mithilfe von CIA
    http://www.youtube.com/watch?v=qbI1aZuxILI
    http://www.youtube.com/watch?v=WovZtZPp3wg

    islamistischer Terror bekam Hilfe von NATO
    https://www.contra-magazin.com/2016/08/stay-behind-2-0-islaministischer-terror-vom-westen-als-gladio-b-herbeigefuehrt/

  8. adeptos sagt:

    Habt IHR Euch dieses hier schon 2 X Angehört ???

  9. Ostfront sagt:

    Vom Leben nach dem Tode ! ( Schluss)

    Der Erdenmenschheit die sie schwer bedrückende Last allmählich zu erleichtern, welche das Elend und die Hilfsbedürftigkeit, der erdgebundenen Verstorbenen ihr beständig aufbürdet, dafür gibt es nur ein wirksames Hilfsmittel:

    Die Verbreitung der rechten Erkenntnis der Unzerstörbarkeit des Lebens. Nicht nur glauben, sondern klar und sicher wissen muß jeder Mensch, daß jedes menschliche Einzel= und Eigen= Bewußtsein über das Grab hinaus fortbesteht, daß also der Tod nichts anderes ist als die Geburt in ein neues jenseitiges Leben, für welches das diesseitige nur die Vorschule ist. — Mit welchem Ergebnis, in welchem Reifegrad der Mensch diese Vorschule verläßt, das ist grundlegend und maßgebend für die weitere Gestaltung seines Schicksals auf jenseitigen Ebenen, wo seine Entwicklung in unerschütterlicher Folgerichtigkeit ihren Fortgang nimmt.

    „Das ist die große Gerechtigkeit der Schöpfung, daß jeder sich die Bedingungen seines künftigen Lebens selbst schafft. — Darum seid rüstig und wacker! Denn wer hier langsam geht, wird dort lahm gehen; und wer hier seine Augen nicht auftut, wird dort ein blödes Gesicht haben; und wer Falschheit und Bosheit übt, wird seine Disharmonie mit dem Chor der wahren und guten Geister als Schmerz fühlen, der ihn noch in jener Welt treiben wird, das Übel zu bessern und zu heilen, was er in dieser verschuldet, und ihn nicht Rast und Ruhe finden lassen wird, bis er auch seine kleinste und letzte Übeltat abgestreift und abgebüßt. Und wenn die anderen Geister schon lange in Gott ruhen, oder vielmehr leben als Teilhaber Seiner Gedanken, wird er noch umgetrieben werden (als Besessenheitsgeist) in Trübsal und in der Wandelbarkeit des Lebens auf der Erde; und sein Seelenübel wird die Menschen plagen mit Ideen des Irrtums und Aberglaubens, sie führen zu Laster und Torheiten; und indem er selber dahinten bleibt auf seinem Wege in der jenseitigen Welt zur Vollendung, wird er sie, in denen er fortlebt,zurückhalten auf ihrem dieseitigen Entwicklungswege.“

    So schrieb 1836 ein namhafter Naturwissenschaftler, Gustav Theodor Fechner, weiland Ordentlicher Professor der Physik an der Universität Leipzig. Seine kleine Schrift, welcher die angeführten Zeilen entnommen sind, „Das Büchlein vom Leben nach dem Tode“, ist eine Perle deutschen Schrifttums, sowohl durch die außerordentliche Gedankentiefe ihres Inhalts, als auch durch die Würde und Schönheit ihrer sprachlichen Form.
    ————————————————————————————–
    Elftes Kapitel

    Ja wie leicht wäre Alles für den Glauben, könnte der Mensch sich nur gewöhnen, in dem Worte, womit er seit mehr als tausend Jahren spielt, dass er in Gott lebt und webt und ist, mehr als ein Wort zu sehen. Dann ist der Glaube an Gottes und sein eigenes ewiges Leben nur einer, er sieht sein eigenes ewiges Leben zum ewigen Leben Gottes selbst gehörig, und in der Höhe seines künftigen über seinem jetzigen Leben nur einen höhern Aufbau über einem niedern in Gott, wie er selbst schon solchen in sich hat; er faßt am kleinen Beispiel das Höhere und im Zusammenhange beider das Ganze, wovon er nur der Theil.

    Die Anschauung in dir zerrinnt, und die Erinnerung steigt daraus in Dir auf; Dein ganzes diesseitiges Anschauungsleben in Gott zerrinnt, und ein höheres Erinnerungsleben steigt daraus in Gott auf; und wie die Erinnerungen in Deinem Haupte, verkehren die Geister des Jenseits im göttlichen Haupte. Nur eine Stufe über der Stufe derselben Treppe, die nicht zu Gott, sondern in Gott aufwärts führt, der in sich hat zugleich den Grund und Gipfel. Wie leer war Gott mit jenem leer gedachten Worte, wie reich ist Gott mit seinem vollen Sinne.
    Weisst du denn, wie das Jenseits der Anschauungen in deinem Geiste möglich ist? Du weisst nur, dass es wirklich ist; doch nur in einem Geiste ist es möglich. Also kannst Du auch leicht, unwissend wie es möglich ist, an die Wirklichkeit eines Jenseits Deines ganzen Geistes in einem höhern Geiste glauben; Du musst nur glauben, dass ein höherer Geist ist, und dass Du in ihm bist.

    Und wieder: wie leicht wäre Alles für den Glauben, wenn der Mensch sich gewöhnen könnte, eine Wahrheit in dem zweiten Worte zu sehen, dass Gott in Allem lebt und webt und ist. Dann ist es nicht eine todte, sondern eine durch Gott lebendige Welt, aus welcher der Mensch sich seinen künftigen Leib erbaut und damit ein neues Haus in Gottes Haus hineinbaut.
    Wenn aber wird dieser lebendig machende Glaube lebendig werden?
    Dass er lebendig macht, wird ihn lebendig machen.

    Zwölftes Kapitel

    Du fragest nach dem Ob; ich antwortete mit dem Wie. Der Glaube erspart die Frage des Ob; doch wird sie gethan, so giebt es nur die eine Antwort darauf durch das Wie; und solange das Wie nicht fest steht, wird das Ob nicht aufhören zu gehen und zu kommen.

    Hier steht der Baum; manch einzeln Blatt davon mag fallen; doch sein Grund und sein Zusammenhang ist fest und gut. Er wird immer neue Zweige treiben, und immer neue Blätter werden fallen; er selbst wird nicht mehr fallen; wird Blüten der Schönheit treiben, und statt im Glauben zu wurzeln, Früchte des Glaubens tragen.

    Ende
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47567

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47643

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47697

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47864

    Fortsetzung 5 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47924
    ————————————————————————————–
    DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN
    ————————————————————————————–
    Dr. med. CARL WICKLAND
    übersetzt und herausgegeben von Dr. med. Wilh. Beyer
    ————————————————————————————–
    Einführungskapitel des Übersetzers

    Wesen, Gefahren und Segen des medialen Geisterverkehrs

    Was dem vorliegenden Buche Dr. Wicklands seinen einzigartigen und überaus wertvollen Charakter gibt, das ist nicht so sehr der Inhalt der darin berichteten Gespräche mit Jenseitigen, als vielmehr die Art und Weise, mit der er als Arzt und tatkräftiger Helfer diese medialen Kundgaben zum Anlaß und zur Grundlage eines segensreichen Wirkens gemacht hat. An Berichten über Jenseitsschicksale und jenseitige Lebensverhältnisse ist auch ohne Dr. Wicklands Buch wahrlich ‚kein Mangel. Im Schrifttum aller Sprachen finden sich derartige Berichte in reichlicher Fülle. Daß diese jedoch immer nur einem kleineren Kreise von Menschen beachtenswert und wichtig erscheinen, für die große Allgemeinheit des abendländischen Kulturkreises aber bisher völlig gegenstandslos geblieben sind, hat seine gewichtigen Gründe. — Ganz im Gegensatz zum Asiaten, dem das Wissen um die Unzerstörbarkeit des Lebens und damit das Weiterleben jenseits des Todes selbstverständlich ist, ist die Lebensauffassung des Abendländers unserer Tage trotz dem Christentum derart stoffgebunden und ungeistig, daß von der weitaus überwiegenden Mehrzahl , unserer Zeitgenossen der Gedanke an ein Jenseitsleben überhaupt nicht ernstlich in Betracht gezogen wird. Ein wirklich überzeugtes Wissen um die Fortsetzung des eigenbewußten Lebens über den Tod hinaus ist nur bei einer verschwindend kleinen Minderzahl zu finden, und nur in diesen Kreisen hält man es der Mühe wert, sich ernsthaft mit dem Gebiete medialer Erscheinungen auseinanderzusetzen.
    (…)

    Wär´ nicht das Auge sonnenhaft,
    wie könnte es die Sonn´ erblicken?!
    Läg´ in uns nicht des Gottes eigne Kraft,
    wie könnt’ uns Göttliches entzücken?!
    Goethe
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47504

    Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47528

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47615

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47656

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47804

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ————————————————————————————–
    Die Jugendgeschichte unseres Herrn Jesu Christi
    Wiederoffenbarungen des sogenannten ,Jakobusevangeliums´ ab dem Zeitpunkt, als Joseph Maria zu sich nahm. Niederschrift vom 22.07.1842-09.09.1844 nach wörtlichem innerem Diktat durch Jesus Christus an Jakob Lorber.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47938
    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  10. Ostfront sagt:

    Vom Leben nach dem Tode ! ( Schluss)

    Der Erdenmenschheit die sie schwer bedrückende Last allmählich zu erleichtern, welche das Elend und die Hilfsbedürftigkeit, der erdgebundenen Verstorbenen ihr beständig aufbürdet, dafür gibt es nur ein wirksames Hilfsmittel:

    Die Verbreitung der rechten Erkenntnis der Unzerstörbarkeit des Lebens. Nicht nur glauben, sondern klar und sicher wissen muß jeder Mensch, daß jedes menschliche Einzel= und Eigen= Bewußtsein über das Grab hinaus fortbesteht, daß also der Tod nichts anderes ist als die Geburt in ein neues jenseitiges Leben, für welches das diesseitige nur die Vorschule ist. — Mit welchem Ergebnis, in welchem Reifegrad der Mensch diese Vorschule verläßt, das ist grundlegend und maßgebend für die weitere Gestaltung seines Schicksals auf jenseitigen Ebenen, wo seine Entwicklung in unerschütterlicher Folgerichtigkeit ihren Fortgang nimmt.

    „Das ist die große Gerechtigkeit der Schöpfung, daß jeder sich die Bedingungen seines künftigen Lebens selbst schafft. — Darum seid rüstig und wacker! Denn wer hier langsam geht, wird dort lahm gehen; und wer hier seine Augen nicht auftut, wird dort ein blödes Gesicht haben; und wer Falschheit und Bosheit übt, wird seine Disharmonie mit dem Chor der wahren und guten Geister als Schmerz fühlen, der ihn noch in jener Welt treiben wird, das Übel zu bessern und zu heilen, was er in dieser verschuldet, und ihn nicht Rast und Ruhe finden lassen wird, bis er auch seine kleinste und letzte Übeltat abgestreift und abgebüßt. Und wenn die anderen Geister schon lange in Gott ruhen, oder vielmehr leben als Teilhaber Seiner Gedanken, wird er noch umgetrieben werden (als Besessenheitsgeist) in Trübsal und in der Wandelbarkeit des Lebens auf der Erde; und sein Seelenübel wird die Menschen plagen mit Ideen des Irrtums und Aberglaubens, sie führen zu Laster und Torheiten; und indem er selber dahinten bleibt auf seinem Wege in der jenseitigen Welt zur Vollendung, wird er sie, in denen er fortlebt,zurückhalten auf ihrem dieseitigen Entwicklungswege.“

    So schrieb 1836 ein namhafter Naturwissenschaftler, Gustav Theodor Fechner, weiland Ordentlicher Professor der Physik an der Universität Leipzig. Seine kleine Schrift, welcher die angeführten Zeilen entnommen sind, „Das Büchlein vom Leben nach dem Tode“, ist eine Perle deutschen Schrifttums, sowohl durch die außerordentliche Gedankentiefe ihres Inhalts, als auch durch die Würde und Schönheit ihrer sprachlichen Form.
    ————————————————————————————–
    Elftes Kapitel

    Ja wie leicht wäre Alles für den Glauben, könnte der Mensch sich nur gewöhnen, in dem Worte, womit er seit mehr als tausend Jahren spielt, dass er in Gott lebt und webt und ist, mehr als ein Wort zu sehen. Dann ist der Glaube an Gottes und sein eigenes ewiges Leben nur einer, er sieht sein eigenes ewiges Leben zum ewigen Leben Gottes selbst gehörig, und in der Höhe seines künftigen über seinem jetzigen Leben nur einen höhern Aufbau über einem niedern in Gott, wie er selbst schon solchen in sich hat; er faßt am kleinen Beispiel das Höhere und im Zusammenhange beider das Ganze, wovon er nur der Theil.

    Die Anschauung in dir zerrinnt, und die Erinnerung steigt daraus in Dir auf; Dein ganzes diesseitiges Anschauungsleben in Gott zerrinnt, und ein höheres Erinnerungsleben steigt daraus in Gott auf; und wie die Erinnerungen in Deinem Haupte, verkehren die Geister des Jenseits im göttlichen Haupte. Nur eine Stufe über der Stufe derselben Treppe, die nicht zu Gott, sondern in Gott aufwärts führt, der in sich hat zugleich den Grund und Gipfel. Wie leer war Gott mit jenem leer gedachten Worte, wie reich ist Gott mit seinem vollen Sinne.

    Weisst du denn, wie das Jenseits der Anschauungen in deinem Geiste möglich ist? Du weisst nur, dass es wirklich ist; doch nur in einem Geiste ist es möglich. Also kannst Du auch leicht, unwissend wie es möglich ist, an die Wirklichkeit eines Jenseits Deines ganzen Geistes in einem höhern Geiste glauben; Du musst nur glauben, dass ein höherer Geist ist, und dass Du in ihm bist.

    Und wieder: wie leicht wäre Alles für den Glauben, wenn der Mensch sich gewöhnen könnte, eine Wahrheit in dem zweiten Worte zu sehen, dass Gott in Allem lebt und webt und ist. Dann ist es nicht eine todte, sondern eine durch Gott lebendige Welt, aus welcher der Mensch sich seinen künftigen Leib erbaut und damit ein neues Haus in Gottes Haus hineinbaut.
    Wenn aber wird dieser lebendig machende Glaube lebendig werden?
    Dass er lebendig macht, wird ihn lebendig machen.

    Zwölftes Kapitel

    Du fragest nach dem Ob; ich antwortete mit dem Wie. Der Glaube erspart die Frage des Ob; doch wird sie gethan, so giebt es nur die eine Antwort darauf durch das Wie; und solange das Wie nicht fest steht, wird das Ob nicht aufhören zu gehen und zu kommen.
    Hier steht der Baum; manch einzeln Blatt davon mag fallen; doch sein Grund und sein Zusammenhang ist fest und gut. Er wird immer neue Zweige treiben, und immer neue Blätter werden fallen; er selbst wird nicht mehr fallen; wird Blüten der Schönheit treiben, und statt im Glauben zu wurzeln, Früchte des Glaubens tragen.
    Ende
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47567

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47643

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47697

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47864

    Fortsetzung 5 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47924
    ————————————————————————————–
    DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN
    ————————————————————————————–
    Dr. med. CARL WICKLAND
    übersetzt und herausgegeben von Dr. med. Wilh. Beyer
    ————————————————————————————–
    Einführungskapitel des Übersetzers

    Wesen, Gefahren und Segen des medialen Geisterverkehrs

    Was dem vorliegenden Buche Dr. Wicklands seinen einzigartigen und überaus wertvollen Charakter gibt, das ist nicht so sehr der Inhalt der darin berichteten Gespräche mit Jenseitigen, als vielmehr die Art und Weise, mit der er als Arzt und tatkräftiger Helfer diese medialen Kundgaben zum Anlaß und zur Grundlage eines segensreichen Wirkens gemacht hat. An Berichten über Jenseitsschicksale und jenseitige Lebensverhältnisse ist auch ohne Dr. Wicklands Buch wahrlich ‚kein Mangel. Im Schrifttum aller Sprachen finden sich derartige Berichte in reichlicher Fülle. Daß diese jedoch immer nur einem kleineren Kreise von Menschen beachtenswert und wichtig erscheinen, für die große Allgemeinheit des abendländischen Kulturkreises aber bisher völlig gegenstandslos geblieben sind, hat seine gewichtigen Gründe. — Ganz im Gegensatz zum Asiaten, dem das Wissen um die Unzerstörbarkeit des Lebens und damit das Weiterleben jenseits des Todes selbstverständlich ist, ist die Lebensauffassung des Abendländers unserer Tage trotz dem Christentum derart stoffgebunden und ungeistig, daß von der weitaus überwiegenden Mehrzahl , unserer Zeitgenossen der Gedanke an ein Jenseitsleben überhaupt nicht ernstlich in Betracht gezogen wird. Ein wirklich überzeugtes Wissen um die Fortsetzung des eigenbewußten Lebens über den Tod hinaus ist nur bei einer verschwindend kleinen Minderzahl zu finden, und nur in diesen Kreisen hält man es der Mühe wert, sich ernsthaft mit dem Gebiete medialer Erscheinungen auseinanderzusetzen.
    (…)

    Wär´ nicht das Auge sonnenhaft,
    wie könnte es die Sonn´ erblicken?!
    Läg´ in uns nicht des Gottes eigne Kraft,
    wie könnt’ uns Göttliches entzücken?!
    Goethe
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47504

    Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47528

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47615

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47656

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47804

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ————————————————————————————–
    Die Jugendgeschichte unseres Herrn Jesu Christi

    Wiederoffenbarungen des sogenannten ,Jakobusevangeliums´ ab dem Zeitpunkt, als Joseph Maria zu sich nahm. Niederschrift vom 22.07.1842-09.09.1844 nach wörtlichem innerem Diktat durch Jesus Christus an Jakob Lorber.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47938
    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  11. Deutscher Volksgenosse sagt:


    Also keine 98% sondern „nur“ 80% SED-Stimmen bzw keine 2% sondern 20% Opposition? Und dann so ein Aufstand?

    Letztere Lesart entspricht ja den Stimmenanteil für die AfD im Osten Anno 2019.

  12. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Es muss frustrierend sein, wenn die Selbstidentifikation sich nur aus einen versagten Erbanspruch zusammensetzt.

  13. JackM sagt:

    Die Politik und die antidemokratischen EU-Herrscher bereiten den Kampf gegen die eigene Bevölkerung vor:
    Deutsche Polizei soll militärisch aufgerüstet werden
    http://www.neopresse.com/politik/dach/deutsche-polizei-soll-militaerisch-aufgeruestet-werden/
    http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article138118180/Schwere-Waffen-fuer-die-Polizei.html

    SPD will Krieg gegen die eigenen Bevölkerung und Bürgerkrieg anzetteln
    „Wir werden hart gegen Bürgerwehren vorgehen“
    http://www.metropolico.org/2016/01/16/wir-werden-hart-gegen-buergerwehren-vorgehen/
    http://michael-mannheimer.net/2016/02/02/regierung-mit-gewalt-gegen-buergerwehren/

    SPD und CDU/CSU wollen eine Stasi-Überwachung wie in der DDR
    http://www.daten-speicherung.de/index.php/ueberwachungsgesetze/

    EU: Brüssels selbsternannte Herren über Europa bereiten einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung Stichwort: Eurogendfor
    http://internetz-zeitung.eu/index.php/2090-eu-darf-sich-jetzt-bei-unruhen-und-b%C3%BCrgerkrieg-hier-im-lande-milit%C3%A4risch-einmischen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Europaarmee#Streitkr.C3.A4fte_und_Abmachungen

    Frankreich und Belgien bewegen sich in Richtung einer Militärdiktatur
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/frankreich-geht-gegen-terrorsprache-vor.html#ixzz3OmtTlpvQ
    http://www.konjunktion.info/2016/02/kurz-eingeworfen-franzoesische-nationalversammlung-stimmt-verfassungsaenderung-aufgrund-pariser-anschlaege-zu/

    Auch Brüssels US-Marionetten setzen die Vorgaben ihres Oberbefehlshabers aus Washington um.
    Ziel: totale Kontrolle und Überwachung der EU
    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41305/1.html

    Der Minority Report kommt – Wie die CIA über Tarnfirmen die totale Überwachung lanciert
    https://deutsch.rt.com/international/38237-minority-report-kommt-wie-cia/

    „USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland“
    „Die Behörde heißt „Joint Interagency Counter Trafficking Center (JICTC)“. In ihr arbeiten Agenten des FBI und der US Homeland Security. Die Bundesregierung räumt dem JICTC große Freiheit ein.“
    http://www.geolitico.de/2012/12/14/usa-schaffen-militarisch-polizeiliche-behorde-in-deutschland/

    NATO baut seine Überwachung in Deutschland massiv aus. Die BRD-Politiker sschweigen.
    Oberstes Gebot der Kanzler-Akte. BRD-Kanzler müssen alle Befehle aus Washington umsetzen ohne Widerworte:
    http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-08/nato-autonummern-scanner-datenschutz

    Europol und Interpol unterstützen und helfen dem US-Militär bei ihrem Drohnenkrieg um die Zivilbevölkerung weltweit zu bombardieren:
    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41356/1.html

    Europol wird zur EU-Superbehörde. Zeil ist Schaffung einer Militärdiktatur in Kooperation mit
    US-Sicherheitsbehörden
    http://www.heise.de/tp/artikel/38/38149/1.html
    http://www.heise.de/tp/artikel/40/40729/1.html

  14. adeptos sagt:

    Zum Geburtstag der URSULA – die „BÄRIN“- HAVERBECK – MEINE HELDIN dieser ZEIT DES UNRECHTS sowie DER Herrschaft SATANS in FORM DER ZIONISTEN – sowie am falschen Ort Beschnittenen JUDEN !!!
    sowie zur ERINNERUNG an die HALUNKEN WELCHE DIE HEUTIGE JUSTIZ UND POLITIK der BUNZELREPUBLIK NACH AUSSEN HIN RE-PRÄSENTIEREN !!!

    Herzlichen Dank an den Ebenfalls zu Lebenslanger Einkerkerung Verurteilten Politischen Gefangenen Horst Mahler, welcher folgenden Brief geschrieben hat !

    An die Söhne des Bundes B’nai Brith – März 2019

    Horst Mahler – Gefangenenlager – JVA Brandenburg
    Anton-Saefkow-Allee 22 in 14772 Brandenburg

    im März 2019

    2. Offener Brief an die Söhne des Bundes B’nai Brith

    Ihr Gotteslästerer, hört ihr schon das Grollen kommenden Unheils? Das Fundament eurer Weltherrschaft zeigt Risse. Damit meine ich nicht die Krise der BANK. Euer Heiligstes, die „Holocaust-Kirche“, wankt. Bald stürzt sie ein. Das BVerfG der BRD, euer Knecht, versetzt ihm die tödlichen Schläge, vermutlich nicht mit Absicht, sondern aus Dummheit.

    Es war das verdienstvolle Wirken der Publizistin Ursula Haverbeck (90), das die Karlsruher „Richter“ in eine Lage gebracht hat, daß sie nur noch Fehler machen konnten. Dabei haben sie sich den denkbar Gröbsten ausgesucht. Sie haben es doch fertiggebracht, die Strafverfolgung der so genannten Holocaust-Leugner mit dem Satz zu begründen:

    „Die Leugnung, daß ein Verbrechen geschehen ist, ist ein Gutheißen eben dieses Verbrechens.“

    Mit diesem Spruch des höchsten Gerichtes ist die BRD als Unrechtsstaat gekennzeichnet, wenn sie denn ein Staat wäre. Sie ist aber eine Fremdherrschaft, wie der Vater des Grundgesetzes der Staats-und Völkerrechtler Prof. Dr. Carlo Schmid fach- und sachkundig als „Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft“ klassifizierte.

    Mit uns Deutschen kann man vieles machen. Unsere „Blauäugigkeit“ ist sprichwörtlich. Weil wir im Menschen grundsätzlich das Gute sehen, kann man mit Lügen bei uns viel erreichen. Ihr habt aber etwas Wichtiges übersehen: Wir haben – im Gegensatz zu euch – Anstand und Ehrgefühl. So verletzt es uns, wenn man uns zumutet, offensichtlichen Schwachsinn für die Wahrheit zu halten, aber genau das habt ihr vermittelst eurer Richterpuppen versucht.

    Karlsruhe hat den Bogen überspannt.

    Ursula Haverbeck ist dadurch bekannt geworden, daß sie – eine Zeitzeugin – den von euch erhobenen Vorwurf gegen das deutsche Volk, es habe die europäische Judenheit in den Jahren 1941-1945 fabrikmäßig abgeschlachtet, nicht gelten lassen wollte.

    Wir Deutsche glauben nicht an euren Gott Jahwe und seine unzähligen Völkermordandrohungen gegen die Völker, einschließlich seines „Eigentumsvolks“.

    Ursula Haverbeck hält dafür, daß das deutsche Volk – ihr Volk – gar nicht fähig sei, den von euch behaupteten Völkermord zu begehen. Völkermord ist für sie ein so schreckliches und verwerfliches Verbrechen, daß sie mit all ihren Seelenkräften – jetzt auch noch im hohen Alter – um einen Freispruch für das deutsche Volk kämpft. Dafür sitzt sie jetzt mit 90 Jahren im Gefängnis.

    Und ihr? Was macht ihr? Ihr laßt durch eure Bauchredner verkünden, sie habe den behaupteten Völkermord an den Juden Europas „gutgeheißen“.

    Das werdet ihr uns büßen. Ihr werdet es büßen mit dem Verlust der Weltherrschaft, die euch von eurem Gott versprochen wurde als Entschädigung dafür, daß ihr auf Grund des euch von Jahwe befohlenen Zerstörungswerkes von allen Völkern gehasst werdet (Jesaja 60, 12-16).

    Wir werden euch aus der Macht setzen damit, daß wir den Völkern enthüllen, daß – was immer euch in der Weltgeschichte widerfahren sein mag – aus dem Willen Jahwes euch zugestoßen ist. Daß ihr demgemäß euren Eigentumsgott lästert, indem ihr vortäuscht, einem „Götzen“ – dem deutschen Volk (dem „edomitischen Germanien“) – in die Hände gefallen zu sein, und Jahwe euch nicht helfen konnte.

    Ihr seid es doch gewesen, die dem christlichen Abendland den Atheismus als neue Religion (Aufklärung) aufgezwungen habt, damit niemand mehr auf den Gedanken kommt, euer Schicksal, (das Nein zum Leben der Völker zu sein / Martin Buber) als weltliches Dasein Jahwes, des Satans, zu deuten.

    Ihr habt immer gewusst, daß euch von uns die „Abschüttelung des Jochs Jakobs“ droht (1. Mose,27,40). Und seit Jahrhunderten richtet ihr an Jahwe das Stoßgebet, daß er dieses Schicksal von euch abwendet (Talmud, Megilla Fol. 6b). So war eure Weltpolitik so gestaltet, daß sie euer Flehen bewährt.Und die Völker haben es nicht bemerkt, sondern Deutschland für den Kriegstreiber gehalten.

    Die Erfindung der Holocaust-Kirche ist euer Unternehmen, in eigener Regie eure Gebete in Wirklichkeit zu überführen. Damit habt ihr euch von Jahwe abgewandt. Da ist nun nichts mehr, das euch als Volk erhalten wird. Israel ist kein Thema mehr.

    Enthüllt ist das Geheimnis der Beschneidung eurer männlichen Nachkommen am 8. Tag nach der Geburt. Sie ist die Traumatisierung, die Hebräer zu Juden macht, denen dadurch eine namenlose Angst zum Lebensgefühl wird, die sie mit bedingungslosem Gehorsam gegen Jahwe bekämpfen. Diesen Weg habt ihr mit dem Holocaust-Narrativ für immer verlassen. Jetzt wird euch die freiflottierende Angst in den Wahnsinn treiben. In diesem Zustand werdet ihr Dinge tun, die die Heerscharen der Völker gegen euch aufbringen, von denen ihr jetzt verschlungen werdet.

    Doch von ihm kommt auch die Rettung für Israel dadurch, daß sie der Knabenschändung – notfalls mit Gewalt – ein Ende setzen. Diese Rettungstat macht Satans Volk zu einem Menschenvolk – binnen 40 Jahren. Den nicht mehr durch Beschneidung traumatisierten Nachkommen Israels wird man den völkermörderischen Jahwe nicht länger als ihren Gott aufschwatzen können. Sie werden den Weg Gilad Atzmons beschreiten und sich von Jahwe freimachen. Er hat Jahwe als eine böse Gottheit erkannt und reagiert wie Menschen allgemein auf das Böse reagieren.

    Im Talmud (Megilla 6b) ist dokumentiert, daß ihr das deutsche Volk für den Frevler haltet, der euch entmachten wird. Von daher der Hass gegen unser Volk! Es ist „heiliger Hass“, der keinen irdischen (endlichen) Anlass hat – schon gar nicht die Judenverfolgung im 20. Jahrhundert. Ein „Heiliger“ unserer Tage, der Erzlügner und zweifache Nobelpreisträger (für Literatur und Frieden) Elie Wiesel, ist mein Zeuge. Er schreibt:

    „Jeder Jude sollte irgendwo in seinem Herzen eine Zone des Hasses bewahren, des gesunden, männlichen Hasses gegen das, was der Deutsche verkörpert und was im Wesen des Deutschen liegt.“ (Elie Wiesel, „Appointment with Hate”, Legends of Our Time, New York 1968, S. 177 f.)

    Ein halbes Jahrhundert vor ihm und ohne die Erfahrung der deutschen Judenpolitik zwischen 1933 und 1945 schrieb der vielgelesene Jude Cheskel Zwi Klötzel:

    „Ich glaube, man könnte beweisen, daß es im Judentum eine Bewegung gibt, die das getreue Spiegelbild des Antisemitismus ist, und ich glaube, dieses Bild würde vollkommener werden wie nur irgendeines. Und das nenne ich das ‚große jüdische Hassen‘ …

    Man nennt uns eine Gefahr für das ‚Deutschtum‘. Gewiss sind wir das, so sicher, wie das Deutschtum eine Gefahr für das Judentum ist. Aber will man von uns verlangen, daß wir Selbstmord begehen? An der Tatsache, daß ein starkes Judentum eine Gefahr für alles Nichtjüdische ist, kann niemand rütteln. Alle Versuche gewisser jüdischer Kreise, das Gegenteil zu beweisen müssen, kann also als ebenso feige wie komisch bezeichnet werden. Und als doppelt so verlogen wie feige und komisch. Ob wir die Macht haben oder nicht, das ist die einzige Frage, die uns interessiert, und darum müssen wir danach streben, eine Macht zu sein und zu bleiben.“ (Cheskel Zwi-Klötzel, Das große Hassen, Janus Nr. 2/1912; zitiert nach Theodor Fritsch, Handbuch der Judenfrage, Hammer Verlag, Leipzig 1944, S. 307)

    Die Zeiten, in denen wir Deutsche uns gar nicht mehr trauten, solche Gedanken an uns heranzulassen, sind endgültig vorbei. Ihr werdet nie wieder vorschreiben können, wie wir zu denken haben. Die deutsche idealistische Philosophie – insbesondere das Denken, das Hegel der Menschheit gezeigt hat, – ist auferstanden. Gott und Mensch kann danach nicht mehr als getrennt gedacht werden. Der Atheismus ist damit undenkbar geworden. Gott ist. Nicht im Jenseits. Er erscheint sich als Welt, um sich zu erkennen. Die Weltgeschichte ist die Entwicklung seines Selbstbewußtseins. In ihr geht es also vernünftig zu. Was wirklich ist, ist vernünftig; was vernünftig ist, ist wirklich (Hegel).

    Geschichte ist keine Tatsache, die man als solche im Tatbestand eines Gesetzes fassen kann. Der „Holocaust“ ist keine Tatsache – schon gar nicht offenkundig.

    Das strafrechtliche Verbot, den „Holocaust“ zu leugnen, ist das Verbot, euren Gott Jahwe und seine Macht in der Welt zu leugnen. Die „Holocaust-Religion“ ist die ALLEN Völkern feindliche Fremdherrschaft des Judentums.

    Schon Jesus, der Christus, hat euch Juden als vom Teufel abstammend gekennzeichnet (Joh 8, 44) und das Wirken des Rabbinats (Schriftgelehrte und Pharisäer) als das „Machen der Juden zu Kindern der Hölle“ verurteilt (Matthäus 23, 15).

    Das religiöse Argument hat wieder einen Boden – im Vernunftdenken. Und die Vernunft erkennt euch auf der Grundlage eurer heiligen Bücher als Satanisten. In der Offenbarung des Johannes (Apokalypse) werdet ihr als „Synagoge des Satans“ identifiziert (Offenbarung 3, 9).

    Ihr betrügt die Welt. Dieses Wissen nimmt euch alle Macht – auch die Macht des Geldes. Dieser Machtverlust ist Hoffnung für euch.

    Die Deutung eurer Existenz in der Begrifflichkeit der Vernunft ist die einzig verläßliche Garantie für euer Überleben in den Völkern – nun nicht mehr als eine exklusive Kultgenossenschaft, sondern als Einzelwesen und geduldete Fremdlinge. Diese Gnade wird euch zuteil durch das Wort des Apostels Paulus, des Begründers der christlichen Theologie, daß ihr Feinde seit um unseretwillen (Römer 11, Vers 20). So ist es unsere Schuldigkeit, diesen Feind nicht zu töten.

    Die deutsche idealistische Philosophie hebt an mit dem Schuster aus Görlitz, Jakob Böhme (1575 – 1624). Er hat den Schlüssel gereicht zur Erkenntnis der Wahrheit der Deutsch-Jüdischen Feindschaft, die Paulus noch als ein Geheimnis ausgesprochen hat:

    „Ich will euch, liebe Brüder, nicht verhehlen dieses Geheimnis, auf dass ihr euch nicht auf eigene Klugheit verlaßt: Blindheit ist Israel zum Teil widerfahren, so lange bis die Fülle der Heiden eingegangen ist, und als dann wird das ganze Volk Israel gerettet werden, wie geschrieben steht (Jesaja 59, 20; Jeremias 31, 33): Es wird kommen aus Zion der Erlöser, der da abwendet das gottlose Wesen von Jacob. Und dies ist mein Bund mit ihnen, wenn ich ihre Sünden werde wegnehmen.

    Nach dem Evangelium sind sie zwar Feinde um euretwillen; aber nach Gottes gnädiger Wahl sind sie Geliebte um der Väter willen.

    Denn Gottes Gaben und Berufung können ihn nicht gereuen.“

    (Römer 11, 25 – 29)

    Ihr seid die „Widerwärtigkeit“, ohne die wir nicht wüßten, was wir sind (nach Jakob Böhme). Und wir sind vielleicht die Zuchtrute Jahwes, durch die er euch antreibt, diese Widerwärtigkeit zu sein. Uns verbindet nicht Völkerfreundschaft, sondern heilige Feindschaft.

    Merkt ihr, wie lächerlich und zugleich gefährlich es ist, dieses Heilsgeschehen in der „Holocaust-Kirche“ verstecken zu wollen? Wenn ihr diese nicht freiwillig verlaßt, wird euer Volk unter ihren Trümmern begraben werden.

    Seht ihr nicht die Sturmwolken am Horizont?

    Die Holocaust-Justiz bröckelt. Der Aufstand wird beflügelt von Thomas Fischer, dem Verfasser des einflußreichsten Kommentars zum Strafgesetzbuch. Er treibt das Bundesverfassungsgericht vor sich her. Dieses hat mit dem „Wunsiedel-Beschluss“ vom 4. November 2009 reagiert. Fischer hatte in einer Monographie aufgezeigt, wie seine Richterkollegen den Ausdruck: „in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören“ bei der Bestimmung des von §130 StGB „geschützten“ Rechtsguts mißbrauchten. Mit dem Wunsiedel-Beschluss schien das BVerfG die schlimmsten Auswüchse beseitigen zu wollen. Das war aber wieder nur eine talmudische Täuschung.

    Thomas Fischer aber gibt keine Ruhe. In Randnummer 25 der Erläuterung von §130 StGB (Volksverhetzung in der Begehungsform der Holocaust-Leugnung) deckt er auf, daß die „Rechtsprechung“ von einer Beweislast-Umkehr ausgeht. Der Beschuldigte werde mit dem Beweis belastet, daß sein „Leugnen“ des „historischen Gesamtgeschehens“ Holocaust keine Billigung desselben sei. Man nennt das eine „Probatio Diabolica“ (teuflische Beweisführung). Das ist eine tickende Zeitbombe. Und es sieht so aus, als würde diese gerade hochgehen.

    Daß zur Auslösung des staatlichen Strafanspruchs der Staat die Schuld des Angeklagten beweisen muß, ist das Fundament der Rechtsstaatlichkeit. Die Bundesrepublik Deutschland als „Rechtsstaat“ zu bezeichnen, ist eine offenbare Lüge. Zwar war sie zu keinem Zeitpunkt ein Rechtsstaat, aber jetzt lieferte das BVerfG mit dem Haverbeck-Beschluss den jedem unmittelbar einleuchtenden Beweis an einem konkreten Beispiel, das jedem redlich gesonnenen Bürger „unter die Haut“ geht. Und dieser Beschluss geht über die Feststellung Fischers weit hinaus. Das Besondere daran ist der Umstand, daß das BVerfG mit der Gleichsetzung von Leugnung und Gutheißen tief in die talmudische Rabulistik eingetaucht ist. Dieses Sprachwerk ist für einen christlich geprägten Menschen so exzeptionell, daß es verdient, mit der entscheidenden Aussage im Wortlaut wiedergegeben zu werden. Ihr würdet sonst wieder bestreiten, daß so etwas in der Welt ist. Die Reaktion des Christen darauf ist tiefste Verachtung für die Verfasser des Beschlusses.

    Die Karlsruher Missetäter formulieren:

    „Nach den vorgenannten Grundsätzen ist davon auszugehen, daß die Tatbestandsmerkmale der Billigung und Leugnung eine tatbestandsmäßige Eignung zur Störung des öffentlichen Friedens indizieren.

    ….

    Für die Tatbestandsvariante der Leugnung gilt nichts anderes. Die Überschreitung der Friedlichkeit liegt hier darin, daß die Leugnung als das Bestreiten des allgemein bekannten, unter dem Nationalsozialismus verübten Völkermordes vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte nur so verstanden werden kann, daß damit diese Verbrechen durch Bemäntelung legitimiert und gebilligt werden. Die Leugnung wirkt damit ähnlich wie eine Billigung von Straftaten, die in §140 StGB auch sonst unter Strafe gestellt ist…

    und kommt auch ihrerseits der Verherrlichung der nationalsozialistischen Gewalt- und Willkürherrschaft nach §130 Abs. 4 StGB gleich.“ (BVerfG vom 22.06.2018, 1 BvR 673/18)

    Das ist Rechtsbeugung in reinster Form. Die kriminelle Energie, mit der sie in Szene gesetzt worden ist, ist atemberaubend.

    Handstreichartig maßen sich die „roten Roben“ eine überverfassungsrechtliche Derogativ-Gewalt an, „Ausnahmen“ von Grundrechten „anzuerkennen“.

    Herr über das GG sind Bundestag und Bundesrat. Allein sie können mit 2/3-Mehrheit Änderungen des Grundgesetzes beschließen. Karlsruhe hätte also der Verfassungsbeschwerde von Ursula Haverbeck stattgeben müssen, nachdem sich die „Richter“ endlich dazu bekannt hatten, daß das Verbot der Holocaust-Leugnung ein Sondergesetz gegen eine bestimmte Meinung ist und damit unter das im Artikel 5 Abs. 2 GG enthaltene Verbot fällt.

    Die Beanspruchung einer „Anerkennungskompetenz“ für Ausnahmen von Grundrechten verstößt gegen das verfassungsrechtliche Gewaltenteilungsprinzip (Artikel 20 Abs. 2 GG).

    Karlsruhe hätte §130 Abs. 3 StGB für nichtig erklären müssen. Es hätte dem Gesetzgeber allenfalls signalisieren dürfen, daß es ein Verbotsgesetz als ein Grundrechtseinschränkendes Gesetz im Sinne des Artikels 19 Abs. 1 Satz 1 GG passieren lassen würde, wenn dieses unter Beachtung des Zitiergebots des Artikels 19 Abs. 1 Satz 2 verabschiedet würde.

    Wollen sich die „Richter“ etwa mit der Einlassung verteidigen, daß ihnen diese Rechtslage nicht bewusst gewesen sei? Sicher nicht!

    Den „Hütern der Verfassung“ war selbstverständlich bewusst, daß im Jahre 2009, als das Problem offen erkannt war, der Bundestag das Verbotsgesetz nicht noch einmal beschließen würde. Die Bundesverfassungsrichter a.D. Hassemer und Hoffmann-Riem hatten bereits öffentlich ihre Bedenken kundgetan. Man hätte sich auch daran erinnert, daß die CDU-Fraktion des Bundestages sich 1994 geschlossen gegen das Verbotsgesetz ausgesprochen hatte. Dem damaligen Zentralratsvorsitzenden Bubis war es nur knapp gelungen, die Abgeordneten umzustimmen.

    Der „Zentralrat der Juden in Deutschland“ wird wohl die erforderlichen Maßnahmen ergriffen haben, um sicher zu stellen, daß der Judenheit das Leugnungsverbot nicht aus der Hand geschlagen wird. Die einzige Möglichkeit, das zu verhindern, war die Herauslösung des BVerfG aus dem Gewaltenteilungsgefüge des Grundgesetzes, damit dieses in die Lage kommt, das Leugnungsverbot ungeachtet der Artikel 19 und 79 GG zu retten.

    So ist es geschehen.

    Was sich im Falle Haverbeck ereignet hat, ist der Übergang der verdeckten in eine offene Fremdherrschaft. Denn welcher Wille kann jetzt noch als bestimmend für das „BVerfG“ gedacht werden?

    Als Organ der jüdischen Fremdherrschaft über das deutsche Volk hat sich Karlsruhe auch kaltschnäuzig über das Grundgesetzliche Rückwirkungsverbot für Strafnormen (Artikel 103 GG) hinweggesetzt. Im Zeitpunkt der „Tatbegehung“ durfte Ursula Haverbeck davon ausgehen, daß Artikel 5 GG uneingeschränkt gilt.

    Es ist ein Treppenwitz der Weltgeschichte, daß ausgerechnet der Haverbeck-Beschluss allen Juristen, die als Staatsanwälte oder Richter in „Holocaust-Fällen“ tätig, auf eine Verurteilung abgezielt haben, jetzt die Schamröte ins Gesicht treiben wird. Sie müssen sich schämen, weil sie es unterlassen haben, durch Vorlage beim BVerfG die Nichtigkeit des Leugnungsverbots geltend zu machen. Sie waren zu feige.

    Das, was das BVerfG jetzt ausgesprochen hat, – daß das Leugnungsverbot gegen Artikel 5 GG verstößt -, war jedem juristischen Laien, also auch jedem Juristen einleuchtend. Damit waren in jedem Leugnungsfall die Voraussetzungen für eine Vorlage nach Artikel 100 GG, die dort zwingend vorgeschrieben ist, gegeben.

    Damit nicht genug: Der Vorwurf der Feigheit gilt allen Richtern, Staatsanwälten, Rechtsanwälten und Notaren, mithin den „Wahrern des Rechts“ in unserem Lande. Sie haben weggesehen und geschwiegen – auch dann noch, als ihre Kollegen ins Gefängnis geworfen wurden, weil sie in Leugnungsfällen die Angeklagten verteidigt haben mit dem Argument, daß ihre Mandanten nicht die Unwahrheit gesagt haben und die Richtigkeit ihrer Behauptungen beweisen könnten.

    Der Holocaustismus betrifft nicht nur eine unbedeutende Nische des Lebens unseres Volkes, sondern den Kern unserer geistigen Existenz, in dem sich bei selbstbestimmter Prägung des völkischen Bewußtseins unser Identitätserlebnis herstellt, durch das wir erst ein Volk mit Willensfähigkeit (Staat) sind.

    Es ist euer Kriegsziel, diesen Bildungsprozeß für alle Zukunft zu unterbinden. Es ist das die talmudische Modalität des Völkermordes.

    Dieses Ziel könnt ihr nur erreichen, wenn es euch gelingt, den Widerspruch gegen das Holocaust-Narrativ durch ein gesellschaftliches Sanktionen-System zu unterdrücken. Der Schlußstein desselben ist die Holocaust-Inquisition, die den Namen „Justiz“ nicht verdient.

    Das auf deutschem Boden in der Vergangenheit hoch entwickelte Rechtssystem ist durch eine Neue Barbarei ersetzt. Der Haverbeck-Beschluss des BVerfG macht diese jetzt „sichtbar“. Erste Anzeichen sprechen dafür, daß das jetzt Richtern und Staatsanwälten bewußt wird und diese ihre weitere Mitwirkung in diesem System verweigern. So hat das Landgericht Hannover im Berufungsverfahren eines erstinstanzlich verurteilten „Holocaust-Leugners“ auf Antrag der Staatsanwaltschaft den Verurteilten freigesprochen. Bemerkenswert ist, daß das Berufungsgericht sich ausdrücklich auf den vorstehend zitierten Ausschnitt aus dem Haverbeck-Beschluss des BVerfG bezieht und diesen klar und eindeutig gegen die Intention der Karlsruher „Richter“ dem Freispruch zugrunde gelegt hat.

    Folgerichtig hat die gleiche Staatsanwaltschaft, die den Freispruch beantragt hatte, diesen mit der Revision angegriffen.

    Damit ist ein innerbehördlicher Konflikt in der Staatsanwaltschaft Hannover öffentlich geworden. Ein einmaliger Vorgang!

    Wir werden genau beobachten, wie die Karrieren der vorsitzenden Richterin Goldmann und der Staatsanwältin Müller-Sommerfeldt, die den Freispruch verantworten, verlaufen werden (Ns – 40 Js 81/13 – 42/18)

    Die erste Staatsanwältin Wortmann, die die Revision mit den rechtsfeindlichen Argumenten des BVerfG begründet (NZS 1101 Js 15658/18 vom 26.02.2019), wird wohl in einem freien Deutschland als Juristin keine Verwendung mehr finden. Sie hat sich ehrlos gemacht.

    Ihr beraubt die als „Holocaust-Leugner“ identifizierten Deutschen des Rechts, ihre Meinung öffentlich zu äußern, mit der Begründung, daß diese geeignet ist,

    „die dem Äußernden geneigte Zuhörerschaft zur Aggression und zu einem Tätigwerden gegen diejenigen zu veranlassen, die als Urheber oder Verantwortliche der durch die Leugnung implizit behaupteten Verzerrung der angeblichen historischen Wahrheit angesehen werden.“

    Abgesehen davon, daß der behauptete Wirkungszusammenhang (Nexus) eine reine Erfindung ist (wo sind die empirischen Belege?), ist mit diesem Argument das Prinzip der bürgerlichen Freiheit negiert: weil andere das Recht brechen, wenn sie meine Gedanken zur Kenntnis nehmen, werden diese Gedanken verboten. Wer sich so etwas einfallen läßt, ist ein Feind des Rechts. Ist dieser „Bundesverfassungsrichter“, dann ist er ein hochgefährlicher Feind des Rechts.

    Das ist die Lage in der OMF BRD. Die „Strafbarkeit“ der Holocaust-Leugnung ist dabei nur die Spitze des Eisbergs. Das BVerfG schützt damit den Grundstein, auf dem ein alles durchdringendes System der Gedankenpolizei errichtet ist. Sein Erscheinungsbild hat der Dampfplauderer Peter Sloterdijk in der Zeitschrift „Cicero“ zutreffend beschrieben:

    „Was den von außen kommenden Beobachtern unserer Verhältnisse sicher am stärksten ins Auge springen würde, obschon für uns durch seine Alltäglichkeit fast unsichtbar geworden, ist: wir haben uns unter dem Deckmantel der Redefreiheit und der ungehinderten Meinungsäußerung in einem System der Unterwürfigkeit, besser gesagt: der organisierten sprachlichen und gedanklichen Feigheit eingerichtet, das praktisch das ganze soziale Feld von oben bis unten paralysiert.“

    Ihr – Söhne des Bundes – seid die Meister, die dieses System erschaffen habt. Man möchte euch ob dieser Leistung gratulieren. Keinesfalls darf man euch dafür schelten. Ein Feind ist Feind, weil er handelt wie ein Feind. Das ist in Ordnung. Nicht in Ordnung ist, daß manche der unsrigen meinen, man müßte Juden wie Freunde behandeln. Freunde hat man als Einzelwesen im Umgang mit Einzelwesen. Als Volk im Verhältnis zu Volk ist die vernünftige Verkehrsform die Einsheit von Krieg und Frieden. Im Verhältnis zur Judenheit ist bestimmend das Moment des Krieges, weil Jahwe es so will. Es ist deshalb ein Heiliger Krieg. In diesem Krieg ist jeder Gewinner und Verlierer. Gegenwärtig seid ihr Gewinner und wir Verlierer. Für uns ist das die günstigere Ausgangslage; denn der Verlierer lernt und ist der Gewinner von morgen. Ihr aber verfault an der Sonne des Sieges. Amen! So sei es!

    Horst Mahler

    • Skeptiker sagt:

      @adeptos

      Eben erst gesichtet.

      Nachtrag vom 8. November 2019

      Heute begab sich Nikolai nach Bielfeld um Ursula vor Ort ein Geburtstagslied zu singen. Leider haben nicht alle die Möglichkeit, an diesem Tag vor Ort zu sein. Es ist eine weitere gute Tat – in der auch ein weiteres mal für die Geburtstagsdemo am 9. November 2019 in Bielefeld aufgerufen wird.

      [video src="https://videos.files.wordpress.com/j6FETPep/4_5922261118041982686_hd.mp4" /]

      =====================

      Vorangegangen war ja dieses Video hier.

      Der Volkslehrer – ein böser Agent!
      Wie oft haben die „Netzwerke“ in den vergangenen zwei Jahren getönt: „Der Volkslehrer ist bestimmt ein Agent!“? Und Recht hatten sie – Nikolai ist ein Agent! Und wir können so froh sein, daß es jetzt endlich amtlich ist, denn seine Arbeit deutete es ja schon so lange an.

      Im Gespräch mit Jo Konrad kommt es ganz deutlich zum Vorschein. Nikolai ist Agent des noch im verborgenen agierenden deutschen Volkes – eine wirklich sehr schlimme Spezies. (Schlimm für die Parasiten am Futtertrog des Volkes!)
      Und nun mal ehrlich – es gab ja sehr viele die Nikolai nicht über den Weg trauten.

      Doch jetzt sollte es auch dem letzten Zweifler offenkundig (darf man das Wort eigentlich benutzen wenn es nicht um den Holocaust geht???) sein, daß Nikolai sich dem deutschen Volk verpflichtet fühlt. Sehr klar und souverän hat er sich im Gespräch zu den wichtigsten Fragen (die in einem Gespräch mit Jo gestellt werden dürfen) geäußert. Dazu kann ich nur sagen: Hut ab!

      Hören und sehen Sie sich das Gespräch an und urteilen Sie. Ich wünschte mir mehr solcher Agenten!

      [video src="https://videos.files.wordpress.com/OjJ2kU7X/vom-lehrer-zum-volkslehrer_hd.mp4" /]

      Gefunden beides hier.

      ===============

      https://endederluege.blog/2019/11/07/der-volkslehrer-der-boese-agent/

      Gruß Skeptiker

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Skeptiker

        Wikipedia-Auszug:

        2017

        Am 17. Februar 2017 wurde sie vom Amtsgericht Detmold wegen Volksverhetzung und der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener zu zehn Monaten Haft verurteilt. Sie hatte nach der Verurteilung im September 2016 im Gericht Schriftstücke verteilt, in denen sie erneut den Holocaust als Propagandalüge bezeichnet hat.[17] Im Berufungsverfahren bestätigte das Landgericht Detmold am 28. November 2017 das Urteil gegen Haverbeck und legte vierzehn Monate Haft fest. Sie wollte gegen dieses Urteil Revision beim Oberlandesgericht Hamm einlegen.[18]

        Am 16. Oktober 2017 verurteilte das Amtsgericht Berlin-Tiergarten Haverbeck wiederum wegen Volksverhetzung zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten, die nicht zur Bewährung ausgesetzt wurde. Gegenstand dieses Verfahrens waren Äußerungen Haverbecks während einer öffentlichen Veranstaltung in einer Berliner Gaststätte am 30. Januar 2016. Sie hatte dort wiederholt behauptet, dass es den Holocaust nicht gegeben habe. Haverbeck ging auch in diesem Verfahren in Berufung, scheiterte hiermit jedoch.[19][20]
        Freiheitsstrafe
        Demonstration am 10. November 2018 in Bielefeld mit Transparenten „Freiheit für Ursula“

        Nachdem Ursula Haverbeck am 2. Mai 2018 nicht zum Haftantritt in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne erschienen war, erließ die Staatsanwaltschaft Verden einen Vollstreckungshaftbefehl. Das internationale Auschwitz-Komitee forderte, dass nun „mit Dringlichkeit“ nach ihr gefahndet werde, und kritisierte, dass ihr die Justiz „in den zurückliegenden Jahren eine viel zu lange Leine gelassen“ habe.[21] Haverbeck wurde am 7. Mai 2018 in ihrem Haus in Vlotho festgenommen und in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne inhaftiert.[22] Am 9. Mai 2018 wurde Haverbeck in die JVA Bielefeld-Brackwede überstellt.[23] Vor dem Gebäude kam es am 10. Mai 2018 zu Versammlungen von rund 350 Sympathisanten aus dem Umfeld der Partei Die Rechte sowie etwa 600 Gegendemonstranten.[24] Am 3. August 2018 lehnte das Bundesverfassungsgericht die Annahme einer Verfassungsbeschwerde gegen die Inhaftierung ab. Das Gericht teilte mit, dass die Strafbarkeit der Holocaust-Leugnung mit dem Grundrecht auf Meinungsfreiheit vereinbar sei.[25] Am 24. September 2019 bestätigte das Oberlandesgericht Hamm die Entscheidung des Landgerichts Bielefeld, den Antrag Haverbecks auf Aussetzung ihrer Freiheitsstrafe zur Bewährung abzulehnen. Das Landgericht sah „keine günstige Prognose“.[26]

        —-

        Was sagt uns das? Mit der Birne volle Kanne durch die Wand?

        Hätte sie mal dieses Lied gehört. Und 10 Monate in Sachen Holocaust die Fresse gehalten. Ihre ganzen aufgezeichneten Reden und ihre Schriften wären in der Zwischenzeit auch ohne ihre weitere Selbstkriminalisierung von entsprechend schmerzfreien Gestalten verteilt worden.

        • adeptos sagt:

          @ Zwakkelmann……und bei Deinem Lärm wird einem Schwindelig – schade um die Energie welche hier verbraucht wird für diesen QUATSCH – hast wohl Deine medikamentenschublade wieder nicht aufbekommen heute morgen Du Trottel….

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Adeptos

          Nein ich bin ganz nüchtern. Und genau so sehe ich den Sachverhalt. Das Urselchen war doch schon längst im Gespräch. Wozu also der QUATSCH mit dem weiter in die Scheiße Reiten? Das ergibt doch keinen Sinn. Im Gefängnis zu sein nutzt nur dem System. Zu wissen wann man etwas sagen kann und wann man besser den Mund halten sollte, wäre auch ein Lehrbeispiel in Sachen Disziplin für die jüngere Generation gewesen. Aber eventuell sollen gerade die Heißsporne unter diesen zu ähnlichen Harakiriblödsinn angestiftet und somit in der Fernwirkung ausgeschaltet werden. Wenn es erst mal Realität wird, dass soziale Netzwerke Volksverhetzung selbstständig bei den Kriminalbehörden zur Anzeige bringen müssen, ist so oder so Schicht im Schacht. Wahrscheinlich auch hier. Der einzige Raum wo Holocaustleugnen noch halbwegs sicher möglich seien wird, ist der zwischen vier Augen. Aber von diesen Raum sind wir doch schon Lichtjahre entfernt.

    • Adrian sagt:

      Na schau, wie Horst Mahler auf die Bibel hinweist. Und keiner sagt was. Erstaunlich, erstaunlich.

      Immerhin macht Horst sich ernsthaft Gedanken über die Zusammenhänge in der Bibel.
      Ob sie nun wahr oder gefälscht, vor zweitausend oder erst vor fünfhundert Jahren geschrieben wurde, Tatsache ist; geschrieben ist sie, die Bibel.

      Und die Oberschwulen in Rom wissen das ganz genau zu nützen und uns (2 Milliarden) an der Nase herumzuführen.

      Dabei gibt uns die Bibel selbst die Lösungen in die Hand, aber leider nur jenen, die die Bibel tatsächlich lesen und nicht nur darüber schwadronieren.

      So leids mir tut, einen Gruss von Diebel, das muss sein … 🙂

  15. Deutscher Volksgenosse sagt:

    ja die Stasi war nie weg…

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      ja die Stasi war nie weg…
      ————————————————
      Genau deswegen habe ich mir bis heute noch nicht meine STASI_AKTE geholt, weil ich (((deren Inhalt’s_Los-igkeit, gepaart mit Denunziantentum))) durch „echt“erlebtes Trauma inert der eigenen Familie, eigentlich schon zu 50% kenne und den Rest_MÜLL, will ich mir einfach nur ersparen, um nicht noch mehr NEGATIVE ENERGIE auf mich zu ziehen….davon habe ich schon genug abbekommen 😦 !!!

      …Kommt ZEIT, kommt RAT, kommt ATTENTAT—> sagt man so^^

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Enrico

        Hier kann man mal sehen, wie uns falsche Helden vorgesetzt werden.

        Hättest Du das von Sarrazin gedacht, als er damals sein „Deutschland schafft sich ab“ rausgehauen hatte?

  16. Ostfront sagt:

    Vom Leben nach dem Tode ! ( Schluss )

    Der Erdenmenschheit die sie schwer bedrückende Last allmählich zu erleichtern, welche das Elend und die Hilfsbedürftigkeit, der erdgebundenen Verstorbenen ihr beständig aufbürdet, dafür gibt es nur ein wirksames Hilfsmittel:

    Die Verbreitung der rechten Erkenntnis der Unzerstörbarkeit des Lebens. Nicht nur glauben, sondern klar und sicher wissen muß jeder Mensch, daß jedes menschliche Einzel= und Eigen= Bewußtsein über das Grab hinaus fortbesteht, daß also der Tod nichts anderes ist als die Geburt in ein neues jenseitiges Leben, für welches das diesseitige nur die Vorschule ist. — Mit welchem Ergebnis, in welchem Reifegrad der Mensch diese Vorschule verläßt, das ist grundlegend und maßgebend für die weitere Gestaltung seines Schicksals auf jenseitigen Ebenen, wo seine Entwicklung in unerschütterlicher Folgerichtigkeit ihren Fortgang nimmt.

    „Das ist die große Gerechtigkeit der Schöpfung, daß jeder sich die Bedingungen seines künftigen Lebens selbst schafft. — Darum seid rüstig und wacker! Denn wer hier langsam geht, wird dort lahm gehen; und wer hier seine Augen nicht auftut, wird dort ein blödes Gesicht haben; und wer Falschheit und Bosheit übt, wird seine Disharmonie mit dem Chor der wahren und guten Geister als Schmerz fühlen, der ihn noch in jener Welt treiben wird, das Übel zu bessern und zu heilen, was er in dieser verschuldet, und ihn nicht Rast und Ruhe finden lassen wird, bis er auch seine kleinste und letzte Übeltat abgestreift und abgebüßt. Und wenn die anderen Geister schon lange in Gott ruhen, oder vielmehr leben als Teilhaber Seiner Gedanken, wird er noch umgetrieben werden (als Besessenheitsgeist) in Trübsal und in der Wandelbarkeit des Lebens auf der Erde; und sein Seelenübel wird die Menschen plagen mit Ideen des Irrtums und Aberglaubens, sie führen zu Laster und Torheiten; und indem er selber dahinten bleibt auf seinem Wege in der jenseitigen Welt zur Vollendung, wird er sie, in denen er fortlebt,zurückhalten auf ihrem dieseitigen Entwicklungswege.“

    So schrieb 1836 ein namhafter Naturwissenschaftler, Gustav Theodor Fechner, weiland Ordentlicher Professor der Physik an der Universität Leipzig. Seine kleine Schrift, welcher die angeführten Zeilen entnommen sind, „Das Büchlein vom Leben nach dem Tode“, ist eine Perle deutschen Schrifttums, sowohl durch die außerordentliche Gedankentiefe ihres Inhalts, als auch durch die Würde und Schönheit ihrer sprachlichen Form.
    ————————————————————————————–
    Elftes Kapitel

    Ja wie leicht wäre Alles für den Glauben, könnte der Mensch sich nur gewöhnen, in dem Worte, womit er seit mehr als tausend Jahren spielt, dass er in Gott lebt und webt und ist, mehr als ein Wort zu sehen. Dann ist der Glaube an Gottes und sein eigenes ewiges Leben nur einer, er sieht sein eigenes ewiges Leben zum ewigen Leben Gottes selbst gehörig, und in der Höhe seines künftigen über seinem jetzigen Leben nur einen höhern Aufbau über einem niedern in Gott, wie er selbst schon solchen in sich hat; er faßt am kleinen Beispiel das Höhere und im Zusammenhange beider das Ganze, wovon er nur der Theil.

    Die Anschauung in dir zerrinnt, und die Erinnerung steigt daraus in Dir auf; Dein ganzes diesseitiges Anschauungsleben in Gott zerrinnt, und ein höheres Erinnerungsleben steigt daraus in Gott auf; und wie die Erinnerungen in Deinem Haupte, verkehren die Geister des Jenseits im göttlichen Haupte. Nur eine Stufe über der Stufe derselben Treppe, die nicht zu Gott, sondern in Gott aufwärts führt, der in sich hat zugleich den Grund und Gipfel. Wie leer war Gott mit jenem leer gedachten Worte, wie reich ist Gott mit seinem vollen Sinne.

    Weisst du denn, wie das Jenseits der Anschauungen in deinem Geiste möglich ist? Du weisst nur, dass es wirklich ist; doch nur in einem Geiste ist es möglich. Also kannst Du auch leicht, unwissend wie es möglich ist, an die Wirklichkeit eines Jenseits Deines ganzen Geistes in einem höhern Geiste glauben; Du musst nur glauben, dass ein höherer Geist ist, und dass Du in ihm bist.

    Und wieder: wie leicht wäre Alles für den Glauben, wenn der Mensch sich gewöhnen könnte, eine Wahrheit in dem zweiten Worte zu sehen, dass Gott in Allem lebt und webt und ist. Dann ist es nicht eine todte, sondern eine durch Gott lebendige Welt, aus welcher der Mensch sich seinen künftigen Leib erbaut und damit ein neues Haus in Gottes Haus hineinbaut.
    Wenn aber wird dieser lebendig machende Glaube lebendig werden?

    Dass er lebendig macht, wird ihn lebendig machen.

    Zwölftes Kapitel

    Du fragest nach dem Ob; ich antwortete mit dem Wie. Der Glaube erspart die Frage des Ob; doch wird sie gethan, so giebt es nur die eine Antwort darauf durch das Wie; und solange das Wie nicht fest steht, wird das Ob nicht aufhören zu gehen und zu kommen.

    Hier steht der Baum; manch einzeln Blatt davon mag fallen; doch sein Grund und sein Zusammenhang ist fest und gut. Er wird immer neue Zweige treiben, und immer neue Blätter werden fallen; er selbst wird nicht mehr fallen; wird Blüten der Schönheit treiben, und statt im Glauben zu wurzeln, Früchte des Glaubens tragen.
    Ende
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47567

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47643

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47697

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47864

    Fortsetzung 5 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47924
    ————————————————————————————–
    DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN
    ————————————————————————————–
    Dr. med. CARL WICKLAND
    übersetzt und herausgegeben von Dr. med. Wilh. Beyer
    ————————————————————————————–
    Einführungskapitel des Übersetzers

    Wesen, Gefahren und Segen des medialen Geisterverkehrs

    Was dem vorliegenden Buche Dr. Wicklands seinen einzigartigen und überaus wertvollen Charakter gibt, das ist nicht so sehr der Inhalt der darin berichteten Gespräche mit Jenseitigen, als vielmehr die Art und Weise, mit der er als Arzt und tatkräftiger Helfer diese medialen Kundgaben zum Anlaß und zur Grundlage eines segensreichen Wirkens gemacht hat. An Berichten über Jenseitsschicksale und jenseitige Lebensverhältnisse ist auch ohne Dr. Wicklands Buch wahrlich ‚kein Mangel. Im Schrifttum aller Sprachen finden sich derartige Berichte in reichlicher Fülle.

    Daß diese jedoch immer nur einem kleineren Kreise von Menschen beachtenswert und wichtig erscheinen, für die große Allgemeinheit des abendländischen Kulturkreises aber bisher völlig gegenstandslos geblieben sind, hat seine gewichtigen Gründe. — Ganz im Gegensatz zum Asiaten, dem das Wissen um die Unzerstörbarkeit des Lebens und damit das Weiterleben jenseits des Todes selbstverständlich ist, ist die Lebensauffassung des Abendländers unserer Tage trotz dem Christentum derart stoffgebunden und ungeistig, daß von der weitaus überwiegenden Mehrzahl , unserer Zeitgenossen der Gedanke an ein Jenseitsleben überhaupt nicht ernstlich in Betracht gezogen wird.

    Ein wirklich überzeugtes Wissen um die Fortsetzung des eigenbewußten Lebens über den Tod hinaus ist nur bei einer verschwindend kleinen Minderzahl zu finden, und nur in diesen Kreisen hält man es der Mühe wert, sich ernsthaft mit dem Gebiete medialer Erscheinungen auseinanderzusetzen.
    (…)

    Wär´ nicht das Auge sonnenhaft,
    wie könnte es die Sonn´ erblicken?!
    Läg´ in uns nicht des Gottes eigne Kraft,
    wie könnt’ uns Göttliches entzücken?!

    Goethe
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47504

    Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47528

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47615

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47656

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47804

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ————————————————————————————–
    Die Jugendgeschichte unseres Herrn Jesu Christi

    Wiederoffenbarungen des sogenannten ,Jakobusevangeliums´ ab dem Zeitpunkt, als Joseph Maria zu sich nahm. Niederschrift vom 22.07.1842-09.09.1844 nach wörtlichem innerem Diktat durch Jesus Christus an Jakob Lorber.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47938
    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  17. Ostfront sagt:

    Vom Leben nach dem Tode ! ( Schluss )

    Der Erdenmenschheit die sie schwer bedrückende Last allmählich zu erleichtern, welche das Elend und die Hilfsbedürftigkeit, der erdgebundenen Verstorbenen ihr beständig aufbürdet, dafür gibt es nur ein wirksames Hilfsmittel:

    Die Verbreitung der rechten Erkenntnis der Unzerstörbarkeit des Lebens. Nicht nur glauben, sondern klar und sicher wissen muß jeder Mensch, daß jedes menschliche Einzel= und Eigen= Bewußtsein über das Grab hinaus fortbesteht, daß also der Tod nichts anderes ist als die Geburt in ein neues jenseitiges Leben, für welches das diesseitige nur die Vorschule ist. — Mit welchem Ergebnis, in welchem Reifegrad der Mensch diese Vorschule verläßt, das ist grundlegend und maßgebend für die weitere Gestaltung seines Schicksals auf jenseitigen Ebenen, wo seine Entwicklung in unerschütterlicher Folgerichtigkeit ihren Fortgang nimmt.

    „Das ist die große Gerechtigkeit der Schöpfung, daß jeder sich die Bedingungen seines künftigen Lebens selbst schafft. — Darum seid rüstig und wacker! Denn wer hier langsam geht, wird dort lahm gehen; und wer hier seine Augen nicht auftut, wird dort ein blödes Gesicht haben; und wer Falschheit und Bosheit übt, wird seine Disharmonie mit dem Chor der wahren und guten Geister als Schmerz fühlen, der ihn noch in jener Welt treiben wird, das Übel zu bessern und zu heilen, was er in dieser verschuldet, und ihn nicht Rast und Ruhe finden lassen wird, bis er auch seine kleinste und letzte Übeltat abgestreift und abgebüßt. Und wenn die anderen Geister schon lange in Gott ruhen, oder vielmehr leben als Teilhaber Seiner Gedanken, wird er noch umgetrieben werden (als Besessenheitsgeist) in Trübsal und in der Wandelbarkeit des Lebens auf der Erde; und sein Seelenübel wird die Menschen plagen mit Ideen des Irrtums und Aberglaubens, sie führen zu Laster und Torheiten; und indem er selber dahinten bleibt auf seinem Wege in der jenseitigen Welt zur Vollendung, wird er sie, in denen er fortlebt,zurückhalten auf ihrem dieseitigen Entwicklungswege.“

    So schrieb 1836 ein namhafter Naturwissenschaftler, Gustav Theodor Fechner, weiland Ordentlicher Professor der Physik an der Universität Leipzig. Seine kleine Schrift, welcher die angeführten Zeilen entnommen sind, „Das Büchlein vom Leben nach dem Tode“, ist eine Perle deutschen Schrifttums, sowohl durch die außerordentliche Gedankentiefe ihres Inhalts, als auch durch die Würde und Schönheit ihrer sprachlichen Form.
    ————————————————————————————–
    Elftes Kapitel

    Ja wie leicht wäre Alles für den Glauben, könnte der Mensch sich nur gewöhnen, in dem Worte, womit er seit mehr als tausend Jahren spielt, dass er in Gott lebt und webt und ist, mehr als ein Wort zu sehen. Dann ist der Glaube an Gottes und sein eigenes ewiges Leben nur einer, er sieht sein eigenes ewiges Leben zum ewigen Leben Gottes selbst gehörig, und in der Höhe seines künftigen über seinem jetzigen Leben nur einen höhern Aufbau über einem niedern in Gott, wie er selbst schon solchen in sich hat; er faßt am kleinen Beispiel das Höhere und im Zusammenhange beider das Ganze, wovon er nur der Theil.

    Die Anschauung in dir zerrinnt, und die Erinnerung steigt daraus in Dir auf; Dein ganzes diesseitiges Anschauungsleben in Gott zerrinnt, und ein höheres Erinnerungsleben steigt daraus in Gott auf; und wie die Erinnerungen in Deinem Haupte, verkehren die Geister des Jenseits im göttlichen Haupte. Nur eine Stufe über der Stufe derselben Treppe, die nicht zu Gott, sondern in Gott aufwärts führt, der in sich hat zugleich den Grund und Gipfel. Wie leer war Gott mit jenem leer gedachten Worte, wie reich ist Gott mit seinem vollen Sinne.

    Weisst du denn, wie das Jenseits der Anschauungen in deinem Geiste möglich ist? Du weisst nur, dass es wirklich ist; doch nur in einem Geiste ist es möglich. Also kannst Du auch leicht, unwissend wie es möglich ist, an die Wirklichkeit eines Jenseits Deines ganzen Geistes in einem höhern Geiste glauben; Du musst nur glauben, dass ein höherer Geist ist, und dass Du in ihm bist.

    Und wieder: wie leicht wäre Alles für den Glauben, wenn der Mensch sich gewöhnen könnte, eine Wahrheit in dem zweiten Worte zu sehen, dass Gott in Allem lebt und webt und ist. Dann ist es nicht eine todte, sondern eine durch Gott lebendige Welt, aus welcher der Mensch sich seinen künftigen Leib erbaut und damit ein neues Haus in Gottes Haus hineinbaut.
    Wenn aber wird dieser lebendig machende Glaube lebendig werden?

    Dass er lebendig macht, wird ihn lebendig machen.

    Zwölftes Kapitel

    Du fragest nach dem Ob; ich antwortete mit dem Wie. Der Glaube erspart die Frage des Ob; doch wird sie gethan, so giebt es nur die eine Antwort darauf durch das Wie; und solange das Wie nicht fest steht, wird das Ob nicht aufhören zu gehen und zu kommen.

    Hier steht der Baum; manch einzeln Blatt davon mag fallen; doch sein Grund und sein Zusammenhang ist fest und gut. Er wird immer neue Zweige treiben, und immer neue Blätter werden fallen; er selbst wird nicht mehr fallen; wird Blüten der Schönheit treiben, und statt im Glauben zu wurzeln, Früchte des Glaubens tragen.
    Ende
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47567

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47643

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47697

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/17/deutschland-muss-untergehen-oder-die-dummheit-der-deutschen/#comment-47767

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47864

    Fortsetzung 5 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47924
    ————————————————————————————–
    DREISSIG JAHRE UNTER DEN TOTEN
    ————————————————————————————–
    Dr. med. CARL WICKLAND
    übersetzt und herausgegeben von Dr. med. Wilh. Beyer
    ————————————————————————————–
    Einführungskapitel des Übersetzers

    Wesen, Gefahren und Segen des medialen Geisterverkehrs

    Was dem vorliegenden Buche Dr. Wicklands seinen einzigartigen und überaus wertvollen Charakter gibt, das ist nicht so sehr der Inhalt der darin berichteten Gespräche mit Jenseitigen, als vielmehr die Art und Weise, mit der er als Arzt und tatkräftiger Helfer diese medialen Kundgaben zum Anlaß und zur Grundlage eines segensreichen Wirkens gemacht hat. An Berichten über Jenseitsschicksale und jenseitige Lebensverhältnisse ist auch ohne Dr. Wicklands Buch wahrlich ‚kein Mangel. Im Schrifttum aller Sprachen finden sich derartige Berichte in reichlicher Fülle.

    Daß diese jedoch immer nur einem kleineren Kreise von Menschen beachtenswert und wichtig erscheinen, für die große Allgemeinheit des abendländischen Kulturkreises aber bisher völlig gegenstandslos geblieben sind, hat seine gewichtigen Gründe. — Ganz im Gegensatz zum Asiaten, dem das Wissen um die Unzerstörbarkeit des Lebens und damit das Weiterleben jenseits des Todes selbstverständlich ist, ist die Lebensauffassung des Abendländers unserer Tage trotz dem Christentum derart stoffgebunden und ungeistig, daß von der weitaus überwiegenden Mehrzahl , unserer Zeitgenossen der Gedanke an ein Jenseitsleben überhaupt nicht ernstlich in Betracht gezogen wird.

    Ein wirklich überzeugtes Wissen um die Fortsetzung des eigenbewußten Lebens über den Tod hinaus ist nur bei einer verschwindend kleinen Minderzahl zu finden, und nur in diesen Kreisen hält man es der Mühe wert, sich ernsthaft mit dem Gebiete medialer Erscheinungen auseinanderzusetzen.
    (…)

    Wär´ nicht das Auge sonnenhaft,
    wie könnte es die Sonn´ erblicken?!
    Läg´ in uns nicht des Gottes eigne Kraft,
    wie könnt’ uns Göttliches entzücken?!

    Goethe
    ————————————————————————————–
    Gliederung:

    Anfang → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47504

    Fortsetzung → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47528

    Fortsetzung 1 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47615

    Fortsetzung 2 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/14/halle-ein-gladio-projekt/#comment-47656

    Fortsetzung 3 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47804

    Fortsetzung 4 → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47835
    ————————————————————————————–
    Die Jugendgeschichte unseres Herrn Jesu Christi

    Wiederoffenbarungen des sogenannten ,Jakobusevangeliums´ ab dem Zeitpunkt, als Joseph Maria zu sich nahm. Niederschrift vom 22.07.1842-09.09.1844 nach wörtlichem innerem Diktat durch Jesus Christus an Jakob Lorber.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/10/26/dem-irrtum-aufgesessen-der-faschismus/#comment-47938
    ————————————————————————————–
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

  18. Enrico, P a u s e r sagt:

    Um aktiven Sport zu betreiben bin ja schon raus, leider, aber ich drangsaliere meine Muskulatur täglich beim anschauen von Videos oder Blogbeiträgen^^…Ich habe seit meiner Jugend -bis jetzt- immer auf Schnellkraft trainiert, bedeutet mit wenig Gewicht und vielen Wiederholungen, Erfolge zu erzielen. Um nicht träge zu werden, habe ich mich für 30-50 kg je nach Übung entschieden und mache je Durchgang 50 Wiederholungen. Heute habe ich 30 Durchgänge/50 Wiederholungen gemacht.
    a.: weil die Mucke die dabei lief und die Kommentare während der Pause, wo ich im Netz lesen konnte mich anspornten und
    b.: weil ich einfach nur kaputt im KOPF bin denn knappe 50 Tonnen-in Gesamtheit, wer/welcher Bürokrat-PC-Hengst packt das noch?

    @DV………packst du Jungspund das auch?<—— Ich habe noch nie gelogen denn die Überwachung im Netz, geht mir am A vorbei!!!…frage nur, weil Du mich ja als SUFFKOPF hinstellen willst, der KAIN_en DURCH+BLICK hat !!!…….die RECHNUNG, wird IMMER am ENDE beglichen!

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @Enrico

      Beim Muskelaufbau sollte man eigentlich gar nicht saufen da der Metabolismus der Muskeln gestört wird. Habe ich jedenfalls mal gehört. Bei meiner Arbeit kommt es 1x die Woche vor, dass ich Palettenweise Säcke a 25Kg abräumen muss. Zu Lehrzeiten waren es noch 50kg. Aber auch letztere hatte ich schon mit 16 Jahren irgendwann mal auf einen Zug hochgehieft um sie durch die Gegend zu tragen und sie zu verräumen. Mein Training hieß immer nur Arbeit 🙂

      Aber was habe ich jetzt von dieser Scheiße? Schmerzen in der Hüfte wenn es kalt wird und ab und zu verklemmt sich ein Nerv im unteren Rücken, so dass ich dann gar nicht weiß wie ich liegen soll um zu schlafen. Einmal kniete ich gut 1 Stunde vor meinen Bett in Betstellung weil ich mich überhaupt nicht mehr bewegen konnte. Und Du weißt ja, dass ich noch viele Jahre Arbeit vor mir habe…

      Und nochmal: WAS HABE ICH DAVON?

      Und was hast Du eigentlich von deinen ganzen Muskeln? Geh raus und box dich damit gegen die Kanacken. Aber das bringt ja im Grunde auch nichts. Diejenigen, die wirklich mal ein paar aufs Maul brauchen, an die kommst Du doch so oder so nicht heran. Also an die Mutti und die Tanten und Onkels der ganzen Kanacken im Bundestag und deren Strippenzieher im Bankensektor.

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        Hallo DV, den Muskelaufbau betreibe ich nicht, weil ich wie PoppEI aussehen will, sondern um meiner Schnellkraft, KRAFT zu verleihen 🙂 aber das steht ja auch nicht zur Debatte denn irgend etwas muSS man ja für sich und den Körper tun, um MUSKELSCHWUND wegen NICHTSTUN zu vermeiden. Was ich an Deinem Post süß-witzig finde ist das vorm Bett knien, weil halt NICHTS mehr ging……Ich sage da immer zu mir selber: SCHEISSE GELAUFEN denn ich kenne das auch—> mindest-1-2 mal im Jahr, plagt mich mein ISCHIAS dermaSSen (bei extremen Wetterumschwung), daSS ich manchmal gar nicht weiß, wie ich aus dem Bett rauskomme 😦 Nicht gelogen!!!….ich habe schon einmal ne halbe Stunde gebraucht, um mich überhaupt mit Überwindung aus dem Bett zu wälzen…
        Was du zum Muskel_Aufbau und blabla schreibst, scheint fundiertes Wissen zu sein aber ich bin halt anders denn sonst wäre ich auch nicht hier auf diesem Blog 🙂
        um es mal deutlich zu machen, ohne das Du Rückschlüsse auf mich daraus ziehst—-> wenn ein Normalo bei Kopfschmerzen oder anderen Schmerzen, 1’ne Spalt_Tablette nimmt und happy wird, brauche ich 3-5, um überhaupt nen Kribbeln, geschweige eine Reaktion zu spüren. Aber das war ja auch nur eine missgestaltete Metapher von mir denn ich bin seit über 25 Jahren KAIN guter Kassenpatient 🙂 …bis auf meinen Auto_Unfall vom 17.7.2017, wo ich PO_lizeilich „zwangseingewiesen“ wurde und mich am nächsten Tag selber mit 3 fachem Rippenbruch links, entlassen habe, können (((die))) KAIN Geld an mir verdienen.
        Weißt du mein Freund, ich will NIEMANDEM weh tun, ich versuche mich mit fast 60 einfach nur fit zu halten, um meine Familie schützen zu können!…wenn aber ein Angriff auf meine Familie passiert (von WEM auch immer!) dann bedarf es KAIN_es Richter der brd mehr! ALL_es klar soweit?

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          Ps.:—–>(Geh raus und box dich damit gegen die Kanacken.)

          Ganz schlechter Vor+SCHLAG denn ich wohne in mitten eines Versuchsprojektes der Regierung, wo man halt ohne die Autochthonen zu fragen, Multi-Kulti zusammen gepfercht hat….Aber diese NEU_Buerger sind nicht einmal mein Problem———> Problem sind die rotgruenveganverschwurbelten Faschisten der ansässigen Anti_FA und (((deren))) willfährigen Denunzianten, denen es SpaSS bereitet, mich zu überwachen…ohne selber Plan davon zu haben, in welche Gefahr sie sich selber begeben 😦
          NOCHMAL—–> Ich will NIEMANDEM Schaden zufügen wenn es nicht sein muSS!!! ….die Gefahr in meinem Umfeld geht von (um – erzogenen) Deutschen aus!!!
          …naja, deswegen muSS ja der KAMPF gegen RECHT_s auch steuerlich subventioniert werden 🙂

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @Enrico

      Kennst Du das, wenn Du mit Rückenschmerzen im Bett liegst und Schnupfen hast? 🙂

  19. Enrico, P a u s e r sagt:

    3min haben mir gereicht, um abzuschalten!
    „Otte“, ein Fondsmanager und langjähriger CDU_ler = maximal auf Bakschisch_Geld orientierter System`ler und
    „Flesch“, ein auf Malle lebender Systemkritiker, der von weit weg Backen gegenüber Deutschland macht… LOL…übrigens: mir ist noch kein Mensch über den Weg gelaufen, der wie eine BÄCKERMÜTZE ausschaut aber nen fettes Tattoo sichtbar auf der Hand hat 😉 …bei mir waren die Hände und das Gesicht das Letzte, was ich zugehämmert habe…aber naja.
    FAZIT:… ein vom System gemachtes Interview, was mehr als jüdisch angehaucht ist 😦
    Und NEIN, ich werde mir diesen schwachen Fug, NICHT weiter anschauen.
    Es wird keinen Crash geben, ich erinnere an die Lehmannkrise—-> danach wurden dann die SACK_starken NEGATIV_Zinsen eingeführt, welche man jetzt kurz vorm Banken_Sterben, als Straf_Zinsen an den Verbraucher/Anleger schon bei etlichen Banken weitergibt!!! Dieses von (((Jenen))) eingeführte Finanzsystem, wird nicht untergehen, es wird sich ändern—> mehr NICHT! Wie man es nutzt, muß JEDER für sich selber entscheiden – es gibt schon genug Möglichkeiten, dem BANKEN_Wahn des Abzocken`s, zu entkommen! Benutzt eure KUGEL 🙂
    Einen schönen Abend der Gemeinde…

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      …Je mehr ich über meine Jugend und darin gesammelten Erfahrungen nachdenke, desto mehr behaupte ich, daß die NWO bereits 1945, nach Kriegsende umgesetzt wurde…natürlich in SALAMI_TAKTIK.
      Heute will man dieses Konstrukt PO_litisch umsetzen, stösst aber auf Gegen_WEHR 🙂
      Mein Vater(?) war damals als ich BUb war ein KVP- und danach BDVP-BULLE, im Anschluss, arbeitete er dann im Ministerium der Finanzen als Fuhrparkleiter—> viel später dann als Schweißingenieur und Dispatscher im renommiertestem Hebewerkzeug_WERK der DDR. Dadurch hatte ich Zugang und Kenntnis von dort gängigen Praktiken. Meine Mutter war bis auf 3 Jahre, wo sie in der KTA als Sekretärin arbeitete, Hausfrau aber auch in diesem Amt, bin ich als Bub ein und ausgegangen und konnte so Einiges mitbekommen 🙂
      —————-> was ich damit zum Ausdruck bringen will: DAS das, was wir hier gerade exorbitant in der BRD erleben, habe ich vor gut 45 Jahren schon auf der DEUTSCHENDAGGELRENNBAHN erleben müssen und genau wegen dieser Vettern_Wirtschaft/Mauschelei, bin ich so geworden, wie ich bin! 😦
      naja, wollte ich nur mal loswerden…und NEIN, ICH bin nicht besoffen!!!

      • Enrico, P a u s e r sagt:

        Ergänzung:…irgendwie hat es nämlich auch mit dem Thema des Blogbeitrags zu tun.
        Thema INTERNET. Ich finde es gut das es dieses Medium gibt aber ich bin mir sicher, dass es bewusst installiert wurde, um die Menschen mit Infos und Des_Infos zu überfluten (Spaltung) aber hauptsächlich, um die Kinder/Jugend zu SMOMBIS zu machen! Ich sehe es bei meinem Nesthäkchen, die hängt nur noch am kabellosen Fon 😦 und da hilft auch keine überzeugende Ansprache, wo man erklärt, Was – Wie gesundheitsschädlich ist 😦
        Wir ALTEN nutzen das I-Net wenigstens, um uns auszukotzen oder effektivere Sachen zu unternehmen aber die Jugend ist bereits verstrahlt und erkennt die Gefahr der Sucht nicht 😦
        Vom technischen gesehen, finde ich die smarten Fons ja genial—> man hat nen TV, nen Radio, nen M-Player, nen Diktiergerät—Handy abhängig ne mehr oder bessere Kamera zur Hand, ne mobile Bank und kann darüber hinaus auch noch telefonieren!!!….ALL das ist Fortschritt, welchen ich begrüße/genieße aber ich bin ja auch schon alt genug, um die RISIKEN abzuwägen 🙂

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          Jeder ist sein eigener Glückes Schmid!….Das sollte NIEMAND vergessen.
          Ein jeder kann seine Träume realisieren, auch wenn man am Rand dieser Gesellschaft (brd) steht—> JEDER!!!…man muß es nur SELBER wahrmachen! Ich habe fast alle Träume schon leben dürfen—> bin mit dem Auto und dem Motorrad mit weit über 300 kmh über die Bahn gedonnert (Formel1 Feeling^^), habe wegen dem Klima_WAHN (den es dünnemal NICHT gab) weit über 100 Bäume gepflanzt und wehre mich aktuell sehr gut gegen das System brd. Die letzten 3 Einladungen der FIRMA JOBCENTER habe ich OHNE Repressalien/Kürzungen überstanden, obwohl ich nicht zum Termin anwesend war^^ KAIN_e AHNung warum aber mein Name scheint Programm in der Firma zu sein. Meine Frau hatte eine Woche später einen Termin in dieser Firma—> ich sagte ihr, gehe hin und höre ihr das Gesülze an (weil, man wollte ihr ja wieder mal eine EGV andrehen^^lol) mache ich, um (((denen))) zu zeigen, daSS hier nicht nur Dumpfbacken am Start sind^^. Um alle dort zu erwerbenden ZERTIFIKATE zu bekommen, müsste man 1,5-2 Jahre in irgendwelchen Kursen der Firma versauern, damit (((sie))) den Probanden aus der Statistik der Steuerverbraucher streichen können! …..lustig, nicht?
          Bitte glaubt nicht, dass ich nicht arbeiten will aber wenn die Konditionen/Monney (Zeitarbeit+Hilfsarbeiter) NICHT stimmen, stelle ich auch NICHT meinen Wecker!!!—-> wenn diese System wirklich mal UN_tergehen sollte (was ich hoffe!!!)und ich dann noch lebe, ICH kann nicht nur Autos reparieren, ich kann einfach ALL_es denn ich bin DDR’ler, der auch gärtnern/anpflanzen, mauern/verputzen, Fliesenlegen, tapezieren/-malern,Ackerbau+Viehzucht—>schlachten und verarbeiten/räuchern, schießen+sich selbst verteidigen kann und bei ALL diesen nebensächlichem ScheiSS, auch nett sein kann!!!

        • Enrico, P a u s e r sagt:

          Ich frage mich, warum der Kontext meines Kommentars verfälscht wurde?…..Ich habe inert eines einzig verschissenen Tages 10 „Online Zertifikate“ erledigt, wo die BFA den DUMMEN Probanden, gut 1,5 Jahre Seminarteilnahme (Steuergeldverschwendung) billigt!!!

  20. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Eigentlich hätte ich mit ein paar dieser Leute viel Diskussionsbedarf. Obgleich die Gehörgeschädigte und der Arbeiter schon am meisten den Durchblick haben. Würde mich dort aber ohne viel Kratzbürstentum gerne dort einleben. Gefällt mir die Gemeinschaft. Wäre das nicht so weit weg, würde ich gerne da wohnen. Und leider muss man da Hundesteuer zahlen weil man die Gruppe auf dem Kiker hat 🙂

  21. Deutscher Volksgenosse sagt:

  22. Freidavon sagt:

    „Er vergleicht doch tatsächlich die ANTIFA mit der Zeit um 1933 und der sogenannten „Schreckensherrschaft“. Er vergleicht die heutigen linken Terroristen mit den Nationalsozialisten und wirft den Deutschen nationales Denken und Handeln vor“

    Ohne das Viedeo gesehen zu haben würde ich diese Deutung als Schwachsinn bezeichnen. Zwar geht es um eine organisierte Radaugruppe, welche eine bestimmte politische Richtung bezahlterweise auf die Strasse bringt, aber was hat die Antifa mit national zu tun? Und dann überhaupt, wenn nationales Denken der Vorwurf an Deutsche ist, dann bin ich gern schuldig, denn es geht mir um das Wohlergehen der Deutschen in erster Linie. Der Antifa geht es jedoch nicht darum und eher würden sie sich das rechte Ei abschneiden, bevor sie einen Finger für Deutsche rühren. Sie sind antifaschistisch und das ist für sie gleichbedeutend mit Deutsch sein.

    • Yuri sagt:

      Bitte Video schauen, dann Meinung äußern. Es gibt im Artikel keine Deutung, sondern Feststellungen, die man nur mit dem Video erkennen kann.

      • Skeptiker sagt:

        @Yuri

        Keine Ahnung woran das liegt.

        UBasser meinte mal, das er mit Ihn hier zusammenarbeit.

        Fakt ist ja, fast alles von Jurij Below aus dem Internet gelöscht wurde.

        Geb. 22.11.1940 in Finnland (b. Vipori. Nach Angriff der „UdSSR“ lebte dort als Apatride. 1963-1979 war in Gulag gesperrt, seit 1980 lebe in Frankfurt als freier Journalist. Ich bin röm. kath., parteilos,chrislich-freiheitich. Mehr dazu: http://www.jubelkron.de/lebenslauf.htm

        16 Jahre Gulag in der UDSSR – Es spricht: Jurij Below

        Aber Sie sind bestimmt ein anderer, oder?

        Gruß Skeptiker

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @Freidavon

      Ich schiebe das mal auf die Distanzeritis. Man ist so sehr darauf versessen im Auge des politischen Gegners möglichst gunstig darzustehen, dass man dafür Position um Position ethnischen Überlebenswillens aufweicht. Man geht bei der Zugehörigkeit zur Volksgemeinschaft nicht mehr nach Abstammung sondern nach Pass, weil alles andere ja rassistisch ist. Man priorisiert damit widerum die Vergabe der Früchte der Hände Arbeit des deutschen Volkes nicht vorrangig für die Deutschen selbst, weil eigepasste Türken in X. Generation sind ja auch „Deutsche“ sind. Ey weisteee dat nich bruddarr? 🙂 Jeder andere Gedanke wäre ja auch grundgesetzfeindlich und damit ein Angriff auf das Bollwerk gegen eine neuerliche Naziherrschaft. Man ist dann auch zionistischer und araberfeindlicher als ultraorthodoxe jüdische Siedler in Israel selbst, weil man sich auf einer Bühne mit Juden sicher vor der Nazikeule wähnt usw. Dabei spielt das für den Gegner absolut keine Rolle, wie sehr man sich von „unserer dunklen Vergangenheit“ abwendet oder zumindest verbal lossagt. Das haben die „Patrioten“, „Konservativen“ oder wie die sich auch immer bezeichnen wollen einfach nicht begriffen.

      Der Gegner ist nicht im Mindesten an einen echten politischen Diskurs und an einer demokratischen Kompromissfindung interessiert. Es ist ausschließlich der eigene Standpunkt den der Gegner durchgesetzt haben will. Völlig ohne jedweden Kompromiss.
      Für den Gegner ist das heutige Deutschland ein temporärer Prototyp für die EUdSSR und ferner der Weltrepublik. Die Konzentration der Asylfordererwelle findet ja nicht ohne Grund in Deutschland statt. Wir sind das devoteste und irregemachteste Volk unter den Weißen. Und damit die perfekten Laborratten die bei diesem gewaltigen Züchtungsprozess und bei der ausbeuterischen Querfinanzierung dessen am ehesten stillhalten. Mit anderen weißen Völkern wie etwar den Polen kann man das in diesen Umfang gar nicht machen. Noch nicht. Das lässt deren tradierte Selbstwahrnehmung entsprechend der Rolle welche der Jude ihnen bei der Verhinderung eines von Außen unabhängigen Europas freier Nationen und Völker zugedacht hatte nicht zu. Die werden aber später wie wir Deutschen psychologisch gebrochen, wenn sie ihr eigenens 1968 gehabt haben und ihre Länder ebenso von ihrer hirngewaschenen Jugend in den Schmelztigel der EUdSSR hineingeschoben werden. Bis dahin sollen wir schon mal das Gerippe des kommenden „Staates“ und dessen Gesellschaft der ultimativen „diversity“ vorbereiten. Danach gibts „Anschluss“. Das administrative Zentrum wird todsicher von Brüssel nach Berlin verlegt. Hat auch den Vorteil, dass man abermals die Unterdrückung anderer Völker allein den Deutschen in die Schuhe schieben kann. Völlig unerheblich, dass das was die anderen mehr und mehr in „diversity“ aufgehenden Völker als „Deutsche“ meinen wahrzunehmen glauben, ethnisch wie kulturell mit ausnahme der unnachgibigen Bürokratie überhaupt nichts mehr mit den einstigen Deutschen von 1914 und 1939 zu tun haben wird.

      In diesen Sinne denkt der Gegner bewusst oder lässt sich von anderen in diesem Sinne unter welchen Narrativ auch immer missbrauchen. Für die ist alles was dem Fernziel im Weg steht automatisch ein Nazi. Ganz egal wie sehr sich distanziert wird. Die einzige Identifikationsgrundlage für die Kollaborateure dieses Regimes ist die pseudomoralische Selbstüberhöhung gegenüber dem ausgeloteten oder besser gesagt vorgesetzten Feindbild – dem Nazi.

      Genderkritiker? = Alter weißer Mann = Nazi
      Klimahypekritiker? Dasselbe

      Eurokritiker? = „Antieuropäer“ = Nazi
      EU-Kritiker? Dasselbe

      Ostpolitikkritiker? Putinist / Orbanist = Verräter an „eurpäischen Werten“ = Nazi. Natokritiker? Dasselbe.

      Asylkritiker? Du weißt schon…

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Nachtrag:

      Die Araberfeindlichkeit bezieht sich auf die Araber im Nahen Osten um Israel herum. Die Araber hier in Deutschland lehnt man hauptsächlich wegen dem Islam ab. Nicht aber wegen der fremden Ethnie die unseren Boden nimmt. Zeitgleich meint man beim Konflkt zwischen Israelis und Palästinensern, drehe sich auch nur um den Islam der Israel bedrohe. Tatsächlich betreibt Israel eine Landnahme nach rassischen Grundlagen die ihrerseits religiös mit dem Judentum verschleiert wird. Das die Palästinenser Muslime sind ist in dieser Frage völlig unerheblich. Die würden sich genauso fanatisch gegen die Judenmacht zur Wehr setzen, wenn es kommunistische Kurden wären. Nur dann würden sie eben die Fäuste ballen anstatt Alahuabkbar zu schreien. Der Fanatismus die heimat zu schützen wäre derselbe. Ganz einfach weil die Palästinenser vor er Auslöschung stehen.

    • arabeske-654 sagt:

      Vielleicht hättest Du Dir die Mühe doch machen sollen, zumal die Passage, an der Zeitmarke, nicht allzu lang ist. Sie zeigt in bunten Farben die Gesinnung dieser beiden Kasper, die sich Patrioten nennen und stellt unmißverständlich klar, wo diese Mischpoke wirklich steht. Es sind bolschewistische Dummschwätzer, die erkannt haben, das hinter der Mimikri patriotischer Standpunkte sich gut Geld verdienen lässt. Sind vom gleichen Schlage wie ein Hagen Grell, der sich mit leeren Versprechungen und der Mitleidstour als „veramter Patriot“ Geld erschwindelt. Diese Sabbermänner sind intellektuell nicht in der Lage und von der Gesinnung auch nicht gewillt zu den Kernpunkten vorzudrigen. Alles was sie von sich geben ist seichte Systemkritik, ohne das Zentrathema jemals anzuschneiden, mit der sie bei der Masse der Verbildeten Anklang finden und dies in klingende Münze wandeln.

      • Skeptiker sagt:

        @arabeske-654

        Meinst Du nun @Freidavon oder @Deutscher Volksgenosse?

        Irgendwie habe ich gar keine Ahnung, wer gemeint sein könnte, mit der Mühe.

        Zumindest gebe ich mir immer die Mühe, den gemeinten, mit Namen zu benennen.

        Gruß Skeptiker

      • Hannes sagt:

        an arabeske:
        treffende Beschreibung dieser Unterhaltungskünstler. Aber wenn nicht einmal alle „Patrioten“ durchschauen wes Geistes Kind diese Ratten sind, was soll man dann noch von der gleichgültigen Masse der Systemlinge an Erkenntnisfähigkeit erwarten??

    • Freidavon sagt:

      Ich denke mal ich habe mich hier missverständlich ausgedrückt, denn ich meinte nicht die Deutung durch den Autor des Artikels, sondern die Deutung, oder die Deutungen überhaupt des „Experten“ im Video.

      Überhaupt das Thema eines angeblich kommenden Systemcrashes ist im grunde verfehlte Deutung, denn ein Systemcrash wird es ganz sicher nicht geben. Es wird Veränderungen geben und da stecken wir wohl bereits drinnen, aber ein Crash des Systems, welches sozusagen dieses System an den Abgrund führt, ist nicht zu erwarten leider. Wer auf so etwas hofft, dessen Hoffnung ist verschwendet. Nicht die mangelnde Energie des Geldes bedroht das System, sondern ein Mangel an menschlicher Energie würde es bedrohen. Das System baut auf unserer Energie auf und funktioniert ganz anders als uns die Ökonomie dieser Welt suggeriert.

      • Hannes sagt:

        Schade, daß es zu keinem Crash (mit unabsehbaren Folgen) kommt. So bleibt mir nur die „Hoffnung“ auf einen Bürgerkrieg. Als letzte Chance eines Augenöffners für die Gehirngewaschenen. Vielleicht ist dann die schiere Not ein größeres Interesse als jüdische Hetze gegen Deutsche?
        Im Artikel „Deutschland muß untergehen …“ bringt Ubasser zum Ausdruck, die Deutschen müssen zur Vernunft und zur Denkfähigkeit zurückfinden. Das ist ein frommer Wunsch aber vollkommen unmöglich. Der Gehirnwäsche und der Opferrolle der Juden kann kein Mittel erfolgreich entgegen gesetzt werden. Es ist aussichtslos.
        Gerade habe ich mir auf Jewtube die ersten 4 Min. der neuesten Geschichtsfälschung des Arte-Kanals des Verbrecherregimes angeschaut („Polen 39 – Wie deutsche Soldaten zu Mördern wurden“). Man betrachte die überschwenglichen Kommentare der Manipulationsopfer!

  23. arabeske-654 sagt:

    Wer will angesichts dessen, noch leugnen, das die Zeit nach dem Putsch, bis zur Wahl der NSDAP ein Bürgerkrieg war?

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @arabeske-654

      Nur sind wir Deutschen schlau genug gewesen das Blutvergießen in diesen Bürgerkrig auf ein Minimum zu halten. Lenin verspotte uns Deutschen mal, dass ein einziges Maschinengewehr vor dem deutschen Reichstag aufgebaut reichen würde um einen bewaffeten Putsch gegen diesen aufzuhalten, weil die deutschen Revolutionäre nicht über den Rasen trampeln würden, sondern sich in Reihe und Glied auf einen vorgeschriebenen Weg vorwärtsbewegen.

      Eine ähnliche Verspottung seitens Lenin habe ich auch mal im Bezug Deutsche und Bahnsteige gelesen. Also das wir nicht mal einen Bahnhof stürmen könnten weil man da ja nicht laufen darf. Welche Version er wirklich gesprochen oder geschrieben hat weiß ich nicht. Müsste ich nachschlagen.

      Auf jeden Fall verwechselte dieser vertierte brutale Steppenmensch die deutsche Rationalität Maß zu halten mit Feigheit. Ich glaube der Versuch der Aufrichtung des Bolschewismus in Deutschland ist auch daran gescheitert, dass der Bolschewismus eine auf den Untermenschen und dessen Züghellosigkeit zugenschnittene Weltanschuung ist.

      • arabeske-654 sagt:

        Da hast Du völlig Recht. Angesichts dieser maßhaltigen Vernunft gelingt es aber vielen nicht den politischen Status dieser Zeit zu erkennen. Sie beginnen dann davon zu faseln, das nach dem Putsch alles illegal, Geschäftswerdung etc. wäre und nur das Deutsche Reich unter Kaiser Wilhelm legitim. Das aber ist komplett absurd, denn dann würde es das Deutsche Reich heute nicht mehr existieren. In einem Bürgerkrieg, auch wenn er wie zu sehen nicht in Blutorgien ausartet, wird nur von einem Teil des Volkes die bestehende Staatform legitimiert, der andere Teil rebelliert dagegen. Dieser Status Quo ist in verschiedenen politischen Entscheidungen sichtbar. Der parlamentarische Verfassung, der Notstandsgesetzgebung usw.. Das aber richtig einzuordnen, muß man schon mal genauer hinsehen und sich nicht von Kasper, wie den beiden im Video und anderen, einen vom Pferd erzählen lassen. Selber denken ist hier gefragt, nicht denken lassen durch andere.

      • arabeske-654 sagt:

        Die Militarisierung der politischen Interessengruppen, wie im Artikel sehr gut beschrieben, ist nur in einem unklaren politischen Zustand des Staates, wie in einem Bürgerkrieg, möglich und wohl auch nötg. Nach der Festigung dr politischen Zustände, nach der Wahl der NSDAP, waren diese militanten Organe des politischen Kampfes nicht mehr nötig, sondern bargen sogar die Gefahr der Verselbständigung, und mußten beseitigt werden. Die des politischen Gegners durch Zwang und die eigenen durch Auflösung. Das war der Grund warum absehbar die SA aufgelöst werden würde, wogegen ihre Führung rebellierte. Die SS ist politisch nicht der Nachfolger dieses militanten politischen Armes der NSDAP. Vom Status her ist sie eher mit einer Nationalgarde vergleichbar.

  24. arabeske-654 sagt:

    Wir sind nicht die Schuldner – wir sind die Gläubiger und Schöpfer.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung kann auch Tage dauern. Bitte nicht nachfragen, es wird alles veröffentlicht!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Neueste Kommentare

Enrico, P a u s e r bei Niemand hat die Absicht, eine…
Enrico, P a u s e r bei Niemand hat die Absicht, eine…
Enrico, P a u s e r bei Niemand hat die Absicht, eine…
Ostfront bei Im „radikalen“ Sys…
Freiherr von Feuchte… bei Niemand hat die Absicht, eine…
Skeptiker bei Im „radikalen“ Sys…
Heidi Altdeutscher N… bei Im „radikalen“ Sys…
Heidi Altdeutscher N… bei Im „radikalen“ Sys…
Heidi Altdeutscher N… bei Im „radikalen“ Sys…
Freidavon bei Niemand hat die Absicht, eine…

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3.871.199 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: