Wenn die Deutschen zusammenhalten – die Rückkehr ins Deutsche Reich

19. Juni 2020 von UBasser


Seit vielen Jahren erfolgen Spekulationen über die Rückkehr zum Deutschen Reich. Wie könnte es passieren? Oder, welchen Status quo ante (Herstellung eines früheren Zustands, als ob nichts geschehen wäre) soll vollzogen werden? Manche meinten, es handle sich um den 23.Mai 1945, an dem die letzte Reichsregierung, gegen jegliches Völkerrecht verhaftet und teilweise ermordet wurde. Oder es wäre der Zeitpunkt des 9.Novembers 1918, als sozialistische und bolschewistische Kräfte den deutschen Kaiser Wilhelm II, sowie sämtliche Könige und Fürsten der deutschen Länder durch einen Putsch entmachteten und aus dem Land jagten.

Welcher Deutsche, der sich wahrhaft für sein Land, Kultur und Erbe einsetzt, war nicht verwirrt? Auch ich, zugegebener Maßen, war eine Zeitlang der Meinung, wir müssen diese BRiD abwickeln, bis zu jenem Zeitpunkt, als die letzte deutsche Reichsregierung durch die Alliierten beseitigt wurde, also den 23.Mai 1945.

Doch allmählich erkannte ich – und so wird es vielen Deutschen in letzter Zeit gegangen sein, war die Weimarer Republik wie auch das sogenannte „Dritte Reich“ (was ja eigentlich nur eine Propaganda-Bezeichnung ist) genauso unrechtmäßig, wie die Bundesrepublik in Deutschland! Eine rechtmäßige Regierung wäre die Hitler-Administration nur dann gewesen, wenn sie das Kaiserreich unter der Führung des Kaisers wieder hergestellt hätte. Statt dessen nutzten die Nationalsozialisten die Weimarer Republik um das Land mit Verordnungen regieren zu können. Ob dabei die deutsche Bevölkerung hinters Licht geführt werden sollte, bezweifle ich, eher halte ich es für eine naive Form der Machtergreifung, welche von der Masse getragen wurde, aufgrund der Unwissenheit über bestimmte völkerrechtliche Mechanismen. Unter den Nationalsozialisten gab es unzählige ehrliche Seelen, die für Volk und Vaterland (vor dem 2.WK) und mit Herzblut für ein besseres Deutschland kämpften. Das dürfen wir niemals vergessen! Was daraus wurde, bzw. was daraus gemacht wurde, ist eine vollkommen andere Geschichte.

Ich möchte Ihnen einen Vortrag im folgenden Video präsentieren, der die Lösung der seit 1918 anstehenden deutschen Frage offen legt. Dieser Vortrag beschäftigt sich zwar mit gültigen Gesetzen, ist aber auf jeden Fall kurzweilig. Auch eröffnet er einen Weg, bei dem die Hoffnung von äußerer Hilfe nicht notwendig ist. Äußere Hilfe wäre nur die Anerkennung, mehr nicht. Wie auch von vielen Patrioten erkannt wurde, ist die beste Hilfe immer noch die Selbsthilfe. Ja, die Freiheit wurde bisher noch keinem Volk so einfach geschenkt, man muß sie sich schon erkämpfen.

Wir müssen uns wieder bewußt werden, was ein Deutsche Reich für uns Deutsche bedeutet! Aus dieser Bewußtwerdung kommt der logische Zusammenhang mit dem Weltfrieden, der ja in den letzten hundert Jahren vom demokratischen Westen nach jedem seiner Kriege propagiert wurde – eben bis zur nächsten militärischen Auseinandersetzung.

Wenn Sie erkennen, daß nur das Deutsche Reich einen Weltfrieden herbei führen kann, sollten Sie den Willen haben und die Taten folgen lassen, wie im Video erklärt:

Hinweis: Der erste und der zweite Weltkrieg kann nur als Einheit betrachtet werden. Darüber sind sich die meisten Historiker einig. Die Schuld bei Deutschland zu suchen, darüber wird im Westen wie auch im Osten immer noch gestritten, obwohl die Fakten eine deutliche Sprache sprechen. Vornehmlich werden Aussagen und Schriften von damals heute absichtlich fehlinterpretiert von jenen Leuten, welche an Deutschland und den Deutschen nichts Gutes lassen wollen, und so umgedeutet, das ein völlig anderer Sinn oder Unsinn dabei heraus kommt. Eine Sprache wächst, so auch die deutsche. Folglich sind damalige übliche Äußerungen heute bereits Haßrede und sie verstoßen mit aller Wahrscheinlichkeit gegen die politische Korrektheit. Und (((weil))) das so ist, kann man mit Fug und Recht behaupten, daß unsere Sprache bereits gelitten hat und mit aller Gewalt und kommunistisch-bolschewistischer Sturheit viele Begriffe mit neuen Sinn belegt wurden. Oftmals nimmt man Adolf Hitlers „Mein Kampf“ als Vorlage und Beweis zum Krieg oder Rassismus. Das ist kompletter Schwachsinn, (((weil))) das nur so von den heutigen Mächtigen interpretiert und ausgelegt wird. Sie wissen nichts über jene Zeit, als dieses Buch entstand – sie interpretieren jedoch einen Rassismus heraus, (((weil))) es ihnen nützlich erscheint. Doch Rassismus und Rassenhygiene hat vom eigentlichen Sinn her, gar nichts gemein. Und wenn Sie es nicht glauben wollen, lesen Sie von mir aus „Mein Kampf“, aber eben in der Originalausgabe und nicht in der BRD-Version.

Der zweite Weltkrieg konnte nur dadurch entstehen, (((weil))) Kommunisten, Sozilisten und Bolschewisten die Macht am 9.November 1918 in Deutschland an sich rissen. Der folgende Schandvertrag von Versailles wurde genau durch jene anerkannt. Ein Kaiser hätte solche Verträge für sein Volk und sein Land niemals akzeptiert. Auch hätte ein Kaiser niemals einer bedingungslosen Kapitulation Jahre später zugestimmt.

Der Nationalsozialismus wurde hier in mehreren Artikeln behandelt. Dem kann man nur hinzufügen, daß der NS keine Gesellschaftsform war, welches das Naturrecht der Menschen, z.B. auf freie Entfaltung, freie Verfügbarkeit von Land, etc. zuließ. Ob der NS eine Ideologie oder eher eine Philosophie war, spielt keine Rolle, Fakt ist, daß er einerseits Autarkie und andererseits extremen Zentralismus förderte. Schauen wir uns die europäische Union in der heutigen Form an, erkennen wir vom Aufbau her ähnliche Züge. Auch können wir den NS niemals Faschismus nennen, (((weil))) diese Strukturen weder wirklich vorhanden waren noch gefördert wurden. Die Zentralisierung lag einzig und allein bei der NSDAP, und wo nur eine Macht vorhanden war, kann man nicht vom Bündlertum ausgehen, denn nur so entsteht Faschismus, wenn sich unterschiedliche Kräfte zusammenschließen, jeder zwar nach seinen Interessen strebt, gemeinsam jedoch bestimmte Hauptziele verfolgt. Und trotzdem gibt es aufgrund des Führerprinzips des NS Schnittpunkte zum Faschismus.

Lesen Sie alte und revisionistische Literatur über den NS und dem italienischen Faschismus – wir können mit dem heutigen Wissen in aller Öffentlichkeit diese Systeme weder wahrhaft beurteilen, und noch nicht einmal wahrhaft bewerten. Dank der Umerziehung, welche nach 1945 weltweit eingesetzt hat. Alles was darüber im Mainstream veröffentlicht wird, ist ideologisch und propagandistisch so aufgearbeitet, daß daraus eine Umerziehung und eine damit einhergehende Falscheinschätzung automatisch im Medienkonsumenten einsetzen muß.

Die Mehrheit der Deutschen kann kaum einschätzen, in welchem Maße wir über diese 100 Jahre belogen und betrogen wurden. Selbst ein sogenannter Wissender kann das Meer der Lügen nicht mehr überschauen!

Deshalb rate ich Ihnen, suchen Sie sich Verbündete, gleich- oder ähnlich Denkende, treffen Sie sich gemeinsam vor den Meldeämtern, jeder mit einem Ausdruck und einem Stempelkissen (der Fingerabdruck muß vor dem Beamten gemacht werden!) belagern Sie den Beamten, bis er Ihren „Personalausweis“ abstempelt. Es dürfen ruhig mehr als 100 Leute sein!!! Wie lange will man sich dagegen verwehren?

KEHREN WIR INS DEUTSCHE REICH ZURÜCK! DIE ZEIT IST REIF!

.

..

Ubasser

Archiv

Zugriffe gesamt

  • 4.054.060 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: