Leben wir schon in einer Diktatur?

259

24. September 2020 von UBasser


Die Überschrift stellt die Frage. Ließe sich diese Frage auch so schnell beantworten? Ich meine, wir sollten einmal genauer hinschauen. Das im Hier und Heute in der Gesellschaft/Gemeinschaft etwas gewaltig schief läuft, das muß man nicht mehr erwähnen, allerdings steht einer Untersuchung dieses Zustands nichts im Wege. Ich möchte untersuchen oder feststellen und für jeden das Sichtbare erklärbar machen. Ob es gelingt?

Gehen wir auf die jüngsten Ereignisse ein, wird uns schnell klar, daß die BRD-Regierung nichts Gutes für unsere Zukunft bietet. Allenthalben hat sich herum gesprochen, daß man vollständige Kontrolle über jeden Menschen haben möchte. Das sind keine Verschwörungstheorien, sondern hier nehme ich nur die Aussagen der führenden Machtelite auf – zu einer anderen Ansicht käme man dann nicht. (Hinweise liefern viele Videos prominenter Politiker und Lobbyisten)

Nicht nur die allerorts installierte Videoüberwachung mit einem Gesichtserkennungssystem ausgestattet, auch der Eingriff und Angriff auf die körperliche Unversehrtheit eines jeden Menschen soll beseitigt werden. Das es sich dabei nur um die hauptsächlichsten Komponenten handelt, welche die persönliche Freiheit und Entscheidung über sich selbst einschränken, sollte jedem Leser hier bewußt sein. Und mit diesen Einschnitten in die einfachsten menschlichen Rechte hat die Politik definitiv eine rote Linie überschritten.

Menschen stehen weltweit auf und protestieren gegen die Willkür ihrer Regierungen. Dieser Protest wird also nicht nur in Deutschland ausgetragen, sondern weltweit finden sich täglich und wöchentlich Menschen zu Demonstrationen zusammen um gegen ihre Regierungen zu protestieren. Menschen aller politischen Richtungen und Anschauungen finden sich, bekunden ihren Protest und Unmut gemeinsam. Noch vor ein paar Monaten hätten wir diesen Zusammenhalt in Deutschland und Europa nicht für möglich gehalten. Aber – und dabei muß ich nun die Euphorie doch etwas dämpfen, ist immer noch nicht die Masse der Menschen am Protest beteiligt, obwohl massive Einschnitte in die persönliche Freiheit von Regierungsseite täglich sichtbar werden. Die Propagandamedien leisten hierbei ganze Arbeit, sie halten die Menschen in Angst. In Todesangst vor der angeblichen Corona-Pandemie. Dabei ist es so leicht, sich nicht anstecken zu lassen: Schalten Sie TV/Radio aus, lesen Sie keinen Mainstream mehr, Sie bleiben gesund. Doch die BRD-Regierung mit ihren „Experten“ haben bereits neue „Infektionswege“ gefunden: Die Zwangstestung in Schulen und wenn man aus dem Urlaub heimkehrt, und wenn… , dabei geht es nur um den unzuverlässigen Test, es spielt keine Rolle, ob Symptome vorhanden sind oder nicht.

Wie zuverlässig Massentest auf dieser Basis sind, zeigen einige Sorten von Schwangerschaftstests. Mit 99,9 prozentiger Genauigkeit wird dabei gemessen. Testen wir nun damit die Männer in Deutschland hätten wir rund 40.000 schwangere Männer. Oooh? Doch dieser PCR-Drostentest hat eine noch wesentlich höhere Ungenauigkeit, als nur 0,01 Prozent. Und was dieser PCR-Drostentest nicht kann: Corona erkennen!!! Er mißt nur auf molekularer Ebene, also auf Vorhanden sein von Molekülen, welche die Menschen haben oder auch nicht. Eine gesundheitliche Überprüfung findet dabei nicht statt.

Maskenzwang und soziale Distanz ist für die Masse – trotz aller Lügen und Widersprüche der offiziellen Presse und Politik – ein Muß zur Verhinderung einer Pandemie. Das dabei die Gesundheit der Menschen massiv gefährdet wird, ist denen egal. Vor einiger Zeit starb ein 13 jähriges Mädchen wahrscheinlich durch das Tragen einer Mund- Nasenmaske. Die Obduktion weißt das zwar nicht explizit aus, aber es ist anzunehmen, da sie keine gesundheitlichen Einschränkungen hatte. Wollen Sie als verantwortungsvolle/r Mutter und Vater diesem Treiben, das sich bewußt gegen unsere Kinder richtet, noch lange zuschauen? Verstehen Sie immer noch nicht? Der BRD-Staat vergreift sich an unseren Kindern, er mordet sie mit dubiosen, unsinnigen Zwangsimpfungen und Maskenzwang!

Ja, wir können und müssen immer wieder darauf hinweisen, daß Wissen eine Holschuld ist. Jeder Mensch muß in der Lage sein, Dinge, Ereignisse und Weisungen hinterfragen zu können. Wer beherrscht das heute noch? Die Wenigsten! Schnell wird der Lernwillige im Internet fündig, um feststellen zu können, das er verarscht wird. Unzählige neutrale Fachleute äußern sich heute zum Thema „Corona“. Da sollte es doch bei diesem oder jenen klick machen. Natürlich gibt es genug Unsinn, aber glauben Sie mir, stoßen Sie auf eine sogenannte „Verschwörungstheorie“ können Sie sicher sein, daß diese im Laufe der Zeit keine mehr ist. Es gibt keine Verschwörungstheorien, die am Ende nicht doch noch wahr wurden. Meist sind es Insider die Informationen an Menschen weiter geben, die sie dann in die Öffentlichkeit bringen. Zuerst klingen sie immer unglaublich, dann aber mit der Zeit fügt sich ein Bild zusammen. Das ist dann der Zeitpunkt der Veröffentlichung. Jeder Mensch hat zu allen Situationen immer eine Wahl! Es ist der eigene Wille, der verändern kann, wenn man möchte. Und dann…

… und dann werden Polizisten gefragt, was sie für eine Meinung zu ihren Handlungen und der ausübenden Gewalt gegenüber den Demonstranten bei den Bürgerprotesten haben. Nun, privat finden sie es falsch, aber sie sind ja im Dienst, und da hätte ja keine private Meinung etwas zu suchen!? Mit welchem Gewissen sind diese Menschen denn Polizisten geworden?

So wie sich jemand dazu entschließt Polizist oder Soldat zu werden, müssen bestimmte Ansätze, wie Gerechtigkeitssinn, Moral (und auch Ehre!)und Schutz des Lebens gegenüber dem Volke vorhanden sein. Wie soll ein Mensch, der Soldat wurde und sein Volk und Land nicht liebt, dieses verteidigen können? Wie soll ein Mensch, der Polizist wurde, ohne sein Volk zu lieben und sein Land zu ehren, für Recht, Ordnung, Schutz des Lebens und Gerechtigkeit sorgen können? Auch wenn es heute viele Industriezweige gibt, in denen Menschen nur eine untergeordnete Rolle spielen, so sind doch trotzdem in einigen Unternehmen viele Entscheidungen die den Arbeitsablauf/Arbeitsklima bestimmen, mit Emotionen und privater Einstellung zur Arbeit und zum Leben verbunden. Wir sehen es in vielen Konzernen, Großunternehmen, Banken, etc. wohin es führt, wenn der Profit und das Geld stets im Vordergrund stehen. Die Arbeitskräfte werden verschlissen, weggeworfen und neue eingestellt. Und so sind die Gesetzeshüter und die Verteidiger des Landes ebenso verpflichtet, private Meinungen und Ansichten in ihre Arbeit einzubringen. Ohne diese privaten Ansichten wird es nie gute Polizisten oder Soldaten geben, sondern nur Befehlsempfänger, deren Ziel es ist, am Monatsende ihren „(Judas)Lohn“ auf dem Konto zu haben, egal wie vielen Menschen sie ungerechter Weise weh taten oder ums Leben brachten. Jeder staatliche Beamte hat in der BRD das Recht, aber vor allem die Pflicht zur Remonstration! Und wenn gegen friedliche Demonstranten brutalst vorgegangen werden soll, dann gleich recht, weil die Verhältnismäßigkeit keinen Augenblick gegeben ist! Ebenso sieht es bei den Auflösungen von friedlichen Protesten aus! Doch so wie es aussieht, entwickelt sich die BRD gerade in ein Drittland, in eine Bananenrepublik, in der staatlicherseits alles möglich ist.

Zusammenhalt

Neulich sah ich einen Film, bei dem ein Linker, ein Rechter und ein Liberaler im Gespräch waren. Ich muß sagen, es war erfrischend und man erkennt sehr gut, daß es bei allen Drei viele Schnittpunkte gibt. Was mich beeindruckte, daß niemand dem anderen seine Anschauung vorwarf, sondern man relativ schnell die Schnittpunkte suchte und erkannte und man diese bemüht war, auszudiskutieren. Es war ein gelungener Film – auch wenn ich persönlich einige Ansichten oder Aussagen nicht teile. Und, so wie ich es einschätze, war diese Diskussion bestimmt auch nicht im Sinne der Merkel-Regierung, denn niemand sprach dem anderen etwas ab. Es sind gemeinsame Kämpfer für ein besseres Land und jeder eben auf seine Weise. Damit kann man mehr als zufrieden sein – und wie gesagt, bis vor wenigen Monaten noch kaum vorstellbar.

Warum die Zerrissenheit?

Die deutsche Geschichte ist und bleibt ein Lügenkonstrukt – das ist ein Fakt und ist in vieler revisionistischer Literatur bewiesen. Warum zählen Revisionisten der Geschichte zu den Todfeinden des Systems? Weil sie gründlicher und intensiver forschen müssen, als jene, die die erste Version verfaßten. Vor Gericht gilt das Gleiche! Unsere Historie wurde unzählige Male ver- und gefälscht, verdreht oder falsch gewichtet. Das deutsche Volk in der heutigen Auffassung seiner Historie kann gar nicht entscheiden oder feststellen, ob wir bereits eine Diktatur haben, diese bekommen werden oder schon einmal in ihr gelebt haben. Das liegt auf der Hand! Zu stark wurde in unsere Sprache eingegriffen, so daß heute viele Begrifflichkeiten einem falschen Sinn zugeordnet werden. Dazu kommt die politisch korrekte Ausdrucksweise, die ja auf keinen Fall derer ähneln darf, wie sie früher präzise auf dem Punkt führte. Dann ist das Nazivokabular. Bestes Beispiel ist doch der Spruch: „Arbeit macht frei“. Ist das nicht auch wirklich so? Wenn jemand seine Arbeit aus Berufung macht, in ihr aufgeht, sich verwirklicht, dann macht doch die Arbeit frei, oder nicht? Es gebe noch unzähliges weiteres Nazivokabular, denn die Nazis verwendeten auch die Wörter und, der, die, das!

Wenn ein Volk zuläßt oder genötigt wird, daß seine Sprache so dermaßen verändert werden kann, daß sie am Ende sich gegen den eigenen Kulturraum stellt, erkennt man, daß ein Volk seine Kultur, Tradition, seine Bräuche und auch Religion verloren hat. Es wurde in den Abgrund gestoßen, aus dem es nicht mehr heraus kommt. Es sei denn, es kommt zur Besinnung und bekommt dabei eine gewisse Hilfe von Außerhalb – und sei es nur Hilfe zur Selbsthilfe. Denn genau an diesem Punkt steht das deutsche Volk heute! Erkenntnisse helfen uns nicht weiter, weil sie irreführend sind und uns genau in diesen Abgrund brachten. Die Zerrissenheit basiert faktisch auf Lügen, Angst und eingeredeter Schuld!

Der sozialistische Blick

Die Linken (die Gesprächsbereiten!!!) wollen etwas Neues, etwas, was sie und vielleicht auch ein wenig wir, selbst entwickeln sollen. Sie möchten jedoch vor allem Gleichheit. Doch ist denn eine Gleichheit, so wie sie sich die Sozialisten/Kommunisten vorstellen, etwas Gutes? Natürlich muß jeder Menschen gleiche Rechte haben, aber wo Rechte vorhanden sind, sind auch Pflichten. Ist es zuviel verlangt, wenn erwachse Menschen über sich und seine minderjährigen Lieben eine Verantwortung übernehmen? Nicht vom Staat gegängelt werden? Benötigt man dafür den Staat? Wenn jeder Mensch für sich selbst Verantwortung übernimmt und auch für sein Umfeld eine Verantwortung mitträgt, muß niemand nach den sozialistischen Grundsätzen der Gleichheit gieren und diese anstreben. Niemand ist gleich dem anderen. Jeder Mensch ist in seinem Handeln, in seinen Ansichten und in seiner Interpretation von vielen Dingen individuell. In der Gleichheit der Chancen sehe ich einen Schnittpunkt. Und auch bei der linken Meinung, welche die heute stark ausgeprägten Oligarchie betrifft. Die Macht des Geldes gegenüber der immer stärker verarmenden Weltbevölkerung. Am deutlichsten kann man es in der BRD spüren!!! Gab es bis vor wenigen Jahrzehnten kaum Obdachlose und ein Meer an Arbeitslosen und Geringverdienern, so hat es sich heute komplett gewandelt. Mehr als 14 Mio. Menschen sind vom Staat abhängig! Und es werden täglich mehr! Die Kurzarbeit durch die staatlich verursachte Zerstörung der Wirtschaft mittels angeblicher Pandemie ist explodiert. Wie viele Millionen Menschen in der BRD ohne Arbeit sind, läßt sich schon nicht mehr genau beziffern. Das der Blick der linken, also der Sozialisten und Kommunisten weit aus mehr geschärft ist für diese Problematik, ist Wasser auf die Mühlen eines sozialistischen/kommunistischen Systems, deren Ausbeutung noch perfekter ist. Großunternehmen, Konzerne, Banken und vor allem die Pharmaindustrie greifen immer stärker in Politik und Gesellschaft ein. Das sind Fakten, die kaum jemand widersprechen kann, dabei spielt es keine Rolle ob man links, recht, oben oder unten in der Gesellschaft steht, um das zu erkennen.

Linke und Rechte

Die Vorstellung, daß rechte Politik jene wäre, die hierarchische Machtstrukturen verteidigt und linke Politik die aufzubrechen bereits ist, ist nicht wirklich eine Definition, die man einst den Menschen lehrte, sie war ein neu kreierter Kampfbegriff der Linken schlechthin. Der Ursprung linker oder rechter Politik liegt im alten römischen Imperium. Dabei bezog sich diese Bezeichnung nur auf die Sitzordnung der Senatoren. Rechts saßen die Senatoren, welche für nationale, regionale Belange verantwortlich waren und links saßen Senatoren welche die internationalen, überregionalen Belange regelten. Dabei kam es häufig zu Unstimmigkeiten, weil jeder für sein Verantwortungsgebiet kämpfte. Dabei waren sie sich übers Gesamtsystem einig.

Erst nach den ersten Parteigründungen und Wahlen für den Reichstag kamen linke und rechte Ansichten zutage. Hatten sie zum damaligen Zeitpunkt noch relativ gleiche Zielsetzungen, so unterscheidet sich heute diese mitunter gravierend. Marxistische und leninistische Ideologien flossen in die Programme der Linken. Dadurch kann man sehr gut mit wenigen Worten sagen, was rechte und linke Politik ausmacht. Linke Politik steht heute für Internationalismus und rechte Politik für nationale. Wobei es auch viele (Alt)Linke noch gibt, die auf nationaler Ebene agieren wollen. Jene machen aber nicht diese aggressive linke Politik, wie sie heute propagiert wird.

Der Vergleich

Nun wird es interessant, kennen Sie die Definition von Faschismus, welche der bulgarische Kommunistenführer George Dimitroff aufstellte? Diese Definition ist eine Grunddefinition und alle folgenden sind politisch motivierte und im eigenen Sinne interpretierte Änderungen. Dimitroff bezeichnet unterschiedliche Bünde (Bündlertum), aus industriellen, elitären, finanztechnischen und politischen (Staatslenkenden!) Kreisen, mit gleichen Zielen der Machtentfaltung als faschistischen Staat. Seine Definition schöpft ebenso aus dem italienischen Mussolini-Faschismus, der anlehnend an das römische Rutenbündel, der Fasci, welche für Macht und Ordnung im römischen Reich stand. Um den politisch linken Leser darauf hinzuweisen: In Deutschland gab es zu keinem Zeitpunkt einen Faschismus, auch wenn heute viele „Wissenschaftler“ (eigentlich Narren der BRD) dies immer wieder behaupten. In Deutschland herrschte mit der Hitler-Regierung das Führerprinzip, welches sich grundlegend vom Faschismus unterschied. Im System des Führerprinzips stand die persönliche Verantwortung im Vordergrund. Viele Aspekte der linken Ideologie fanden im Nationalsozialismus seinen Platz. Deshalb kann man von einer reinen rechten Ideologie beim nationalsozialistischen Führerprinzip, also beim Nationalsozialismus ganz und gar nicht sprechen. Wer den NS als rechte Ideologie abtut oder benennt, macht das unqualifiziert, hat sich nicht damit beschäftigt, sondern labert nur die eingetrichterten und lügenhaften „Anschauungen“ der Kriegssieger nach. Aber auch diese Aufarbeitung wird es geben, da wird so mancher Linker noch mit offenen Mund sprachlos sein.

Nehmen wir nun die Definition Dimitroffs im Vergleich zu heute, wird doch sehr schnell sichtbar, daß sich ein weltweiter Faschismus bereits etabliert hat. Bünde, egal ob CFR, Bilderberger, UNO, Atlantikbrücke, etc. sind Organisationen, man kann sie auch Bünde einer Interessengemeinschaft nennen, die ein Konglomerat darstellen und zusammen mit Politik und Presse die vollständige Macht über die Völker ausüben (wollen). Da erscheinen Mussolini und Hitler wie die Zimmerjungen im Hotel „Budapest“. Doch Faschismus ist genau das, was man auch die Neue Welt Ordnung, kurz NWO, nennt. Kontrolle über jeden und alles. Und wird dieser Plan aufgehen? Nicht umsonst wird seit Jahrzehnten von den Politikern gepredigt, das wir den Globalismus bräuchten, Internationalität wäre heute das Wichtigste. Nationalstaaten hätten ausgedient, genau wie die Völker, so sagte es einst unserer Rollstuhlfahrer Schäuble. Und während so etwas gesagt wird, öffnete man die Grenzen für alle Herrgotts Leute – gut oder schlecht spielt dabei keine Rolle, die Hauptsache ist, daß man das deutsche Volk (aber nicht nur dieses!) mit der Masseninvasion von Wirtschaftsmigranten Schritt für Schritt ausrottet. Verschwörungstheorie? Unsinn, es ist ja nicht so, das uns diese Politclowns nicht die Wahrheit sagen würden, denn diese Dokumente zur Umsiedlung können auf vielen offiziellen Seiten im Internet gefunden werden, fangen Sie bei den Seiten der UNO an.

Das was Spahn, Merkel, Söder und wie diese ganze Politbande noch so heißt, aushecken, ist nichts anderes als einen finaler Schritt hin zur Oligarchie, zum Faschismus per Dimitroff-Definition in Reinkultur. Die FDP schreit seit der letzten Wahl nach der Digitalisierung in der BRD, dabei ist die Digitalisierung nichts anderes, als eine Totalüberwachung des Volkes. Verstanden haben es aber nur die wenigsten!

Ganz unter dem Motto „…niemand hat vor, eine Mauer zu bauen…“ werden Kinder mit Gene verändernden und mit Giftstoffen angereicherten Zwangsimpfungen der Gefahr von Impfschäden bis hin zum Tod ausgesetzt, die Deutschen bekommen einen Immunitätsausweis, der nicht nur die Gen verändernde Covid19 Impfung bestätigt, sondern die gesamte Krankenakte für jedermann lesbar machen wird. Hinzu kommt die Bevölkerungsreduzierende genetische Sterilisation der Frauen, die in jenen Covid19-Impfungen als „Bonus“ vorhanden sein wird/kann. In den Tetanusimpfungen für die Armen in Afrika haben Bill und Belinda Gates mit ihrer Stiftung persönlich dafür gesorgt, daß mindestens 500.000 Frauen keine Kinder mehr bekommen können. Das waren auch keine Nebenwirkungen, sondern gezielte Forschung und Testung. Auch mit diese Covid19-Impfung soll ein gewagtes Experiment stattfinden, da diese Impfung lebende mRNA enthält. Bisher sind sämtliche Probanden bei Testimpfungen schwer erkrankt und in der Ukraine gar von 15 Freiwilligen 7 gestorben. Sieht man es mit den Augen von Gates, wäre sein Plan übererfüllt, denn er spricht von der Reduzierung der Menschen zwischen 10 und 15 Prozent! Mit anderen Worten will sich Bill Gates mit knapp einer Milliarde Toten den Thron der Hölle sichern, sollten seine Impfvorstellungen aufgehen. Doch diese Impfung ist das eine, das andere ist…

… damit wir am sozialen Leben teilnehmen können, wird jeder in der BRD lebende Mensch freiwillig verpflichtet sein, diesen Impfnachweis zu erbringen. Bewegungen der Menschen werden bereits per Smartphone aufgezeichnet und bei Bedarf abgerufen. Auch Kommunikationen werden aufgezeichnet – so sie kritisch sind, dann auch unterbunden. Gesichtserkennungssoftware wird vielerorts schon eingesetzt, damit man auch jeden Moment eines Menschen aufzeichnen und registrieren kann, was das Smartphone nicht leistet oder leisten kann, und auch bei „Notwendigkeit“, negative Aufzeichnungen gegen ihn verwendet werden kann. Zensur und politische Korrektheit haben in der BRD seit gut 30 Jahren die Gesellschaft/Gemeinschaft abermals in die negative Richtung entwickeln lassen, daß es erneut nicht möglich ist, seine Meinung frei und offen sagen zu können. Ob Arbeitskollege, Nachbar oder einfach nur die flüchtig getroffene Person im Supermarkt, niemand getraut sich mehr offen und ehrlich zu äußern. Auch hier hat Bill Gates die Finger im Spiel, Patente von ihm sind bereits angemeldet!

Fazit:

Wenn Sie also gefragt werden, ob wir in eine Diktatur abgleiten, können Sie beruhigend sagen, daß wir uns bereits seit 2014 in ihr befinden. Denn das war der Beginn der Masseneinwanderung der Wirtschaftsmigranten aus den südlichen Staaten und Kontinenten. Das war der offensichtliche Bruch des sogenannten BRD-Rechtsstaates und somit auch für jedermann sichtbar. Denn ab diesem Moment gilt kein Recht mehr im Land, so es gegen einen Deutschen angewendet wird. Simples Beispiel: Für Silvesterknaller vor einer Moschee bekommen die Menschen, die es taten 10 Jahre Gefängnis und sticht ein Araber ein deutsches Kind ab, kommt er mit Bewährungsstrafe davon. Davon ganz abgesehen heiße ich diese Aktion mit den selbstgebauten Silvesterknallern nicht für richtig, denn es ist ein Verstoß gegen das Gesetz und es gab dazu noch Sachbeschädigung (Brandflecke). Alles in allem eine Verschwörungstheorie? Mitnichten! Es gehört zum Plan. Wir sollen Angst haben! Wir sollen ängstlich sein, so kann man uns besser regieren, lenken, überwachen. Strafen und Verbote, das ist die Richtung in der diese BRD-Parteien Politik machen.

Das man faschistische Komponenten, durch die Interessengleichheit der Machtelite, in Form des Infektionsgesetzes beschließen wird, war bis November 2019 für kaum einen Menschen vorhersehbar. Doch nichts desto trotz ist allein die Aussage in Bezug der Masseneinwanderung von Merkel„…wir schaffen das…“ eine relevante Äußerung. Hätte es eine tatsächliche Notlage gegeben, dann wäre diese Aufforderung an deutsche Volk rechtens gewesen, dem war aber nicht so. Die Menschen flüchteten aus keiner Notlage, sondern durch deutsche Propaganda in ihren Ländern, die auch noch durch Bundesministerien von Berlin aus finanziert wurden und immer noch werden. Die BRD-Regierung finanziert heute auch die deutschen Schlepperschiffe im Mittelmeer über eigens eingerichtete NGO‘s! Mit dieser Äußerung wertet Merkel nur das „eigene“ Volk ab, in dem sie es in einen Modus der Duldung und Toleranz gezwungen hat. Die Propagandamaschinerie der Presse klappert auf Hochtouren! Dieses Regime regiert uns mit Angst und Strafen, wie auch mit Verboten und Reglements, alles das sind eindeutige Anzeichen, daß wir bereits im Faschismus leben.

Aufruf!

Hören Sie auf, mit dem Grundgesetz rum zu wedeln! Es interessiert diese Politbande doch gar nicht, ob im Grundgesetz unsere Rechte verbrieft sind! Verschwörungstheorie? Quatsch! Unzählige Beispiele wie das Grundgesetz der BRD täglich gebrochen wird, gibt es im Internet/Youtube! Versuchen Sie nicht dieses marode System zu reparieren. Beginnen Sie endlich sich mit Lösungen zu beschäftigen! Eine Wahl in der BRD verlängert das Leiden aller!

Beschäftigen Sie sich mit Themen:

– Was ist das Grundgesetz der BRD?

– Wer oder was ist die BRD?

– Was war der 2+4 Vertrag in Wirklichkeit?

– Was bedeutete die Reichsgründung 1871 für das deutsche Volk?

– Was ist der ewige Bund?

– War das Deutsche Reich bis 1918 ungerecht gegenüber dem Volk?

– Was für ein politische System herrschte im Deutschen Reich bis 1918?

– Was für politische Systeme herrschten in der Weimarer Republik und im sogenannten Dritten Reich?

Quellen:

Zum Grundgesetz:

https://de.wikipedia.org/wiki/Grundgesetz_f%C3%BCr_die_Bundesrepublik_Deutschland

(2. Absatz bis […]und kam damit in den Geltungsbereich des Grundgesetzes.[…] ist relativ gut erklärt. Die Auffassung deutscher Juristen zum Fortbestand des Deutschen Reiches unterscheidet sich gravierend zur Auffassung internationaler Staatsrechtler und internationaler Juristen!!! Liegt hier Manipulation deutscher Juristen in der Luft? Nachdenken!

Zum 2+4 Vertrag

http://www.miprox.de/Sonstiges/BRD-Besatzungsrecht.html

Sehr gute und komplexe Zusammenfassung!

http://rw22big3.jura.uni-sb.de/BGBl/TEIL2/1990/19901317.2.HTML

Das Protokoll zum 2+4 Vertrag. Die deutsche Seite stimmte also zu…

http://www.gesetze-im-internet.de/avorbaschrbek/BJNR010680990.html

Berlin immer noch unter alliierter Verwaltung!

Der ewige Bund

https://www.ewigerbund.org/

Alles Wissenswerte über den ewigen Bund.

https://www.youtube.com/channel/UCkZFLmadlmMpHr_vcBM0aYw

Videos, welche Dir den ewigen Bund nahe bringen. Anschauen und Nachdenken!

Welche Veränderung willst Du nun wirklich?

Hinweis zur Vergangenheit

Das sogenannte Dritte Reich hat nie existiert! Es war nichts anderes als eine Propaganda. Das sogenannte Dritte Reich wurde auch Großdeutschland genannt. Dieser Name wurde auch gesetzlich festgelegt. Das Dritte Reich, oder auch Großdeutschland basierte auf den Gesetzen und der Verfassung der Weimarer Republik, auch wenn diese durch das Ermächtigungsgesetz von 1933 teilweise außer Kraft gesetzt wurde. 1937 gab es seitens der Regierung einen erneuten Versuch, eine geänderte Verfassung abzuschließen und in kraft zu setzen. Dieses Vorhaben scheiterte allerdings mit dem Ausbruch des Krieges 1939.

Hinweise zur Weimarer Republik

Als Novemberputsch, Novemberrevolte oder auch Novemberrevolution wird der marxistische Umsturz vom November 1918 im Deutschen Reich bezeichnet. Das Endergebnis war die Umwandlung des Reiches von einer konstitutionellen Monarchie in eine parlamentarisch-demokratische Republik, der sogenannten Weimarer Republik. Wegbereitend für die deutsche Novemberrevolte waren die Auswirkungen des russischen Oktoberputsches von 1917 und des Ersten Weltkrieges.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurden viele europäische Länder durch kommunistische Revolten erschüttert. Bereits 1917 wurde das Russische Kaiserreich unter Führung des Bolschewisten Lenin vernichtet, die Zarenfamilie im Sommer 1918 ermordet. Diese Vorkommnisse sollten nicht ohne Auswirkungen auf Deutschland und Europa bleiben. So begann die deutsche Novemberrevolte Ende Oktober 1918 mit Meutereien der Matrosen in Kiel, die, kriegsmüde und defätistisch, ein Auslaufen verweigerten. In den nachfolgenden Tagen griffen die Unruhen auf die Garnison und die Arbeiterschaft von Kiel über und breiteten sich dann, unter maßgeblicher sozialdemokratischer und kommunistischer Agitation, über viele deutsche Großstädte aus.

Die Errichtung der Weimarer Republik in Form einer Revolte oder einer Revolution ist soweit man es einschätzen kann, kein Akt des Volk gewesen, sondern wurde stets durch ausländische Agitatoren begleitet, so daß man heute eindeutig sagen kann, das es sich um einen illegalen Eingriff in den Staat Deutsches Reich von außen gehandelt hat. Damit verliert die Weimarer Republik an Legitimität.

Brauchen Sie noch mehr Hinweise, welchen Weg wir Deutschen zurück zur Normalität, zu unserer Kultur und zu unseren Bräuchen und Sitten, vor allem unserer Souveränität gehen müssen? Wir besitzen eine Verfassung, wir besitzen ein Land – wir müssen es nur aktivieren! Alles können wir zeitgemäß anpassen, wir müssen es nur wollen!

Doch sagen Sie sich immer wieder: Wir wollen Frieden!

…und ja, ein Friedensvertrag ist notwendig, aber in erster Linie unsere Wiederherstellung der Souveränität mit unserem Land Deutsches Reich, sonst kann niemand diesen Friedensvertrag unterzeichnen. Weder eine BRD noch eine Weimarer Republik ist dazu im Stande, weil sie völkerrechtlich nicht als Staat, sondern nur als NGO anerkannt sind (siehe UNO-Internetseite).

…und noch was: Sollte ein Friedensvertrag der BRD angeboten werden, von wem auch immer, ist es ein trügerisches Zeichen und nicht wirklich ernst genommen! Solch ein Friedensvertrag ist nur das Papier wert, auf dem es geschrieben steht!!!

.

..

Ubasser

 

PS: Heute ein langer Artikel, aber er richtet sich in erster Linie an Menschen, die bereit und gewillt sind, ihre Holschuld „Wissen“ einzulösen. Viel Zeit bleibt nicht mehr – viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

259 Kommentare zu “Leben wir schon in einer Diktatur?

  1. adeptos sagt:

    Ich bin dann mal weg hier !….habe keine Lust auf Kürzungen meiner Post um den Zusammenhang zu Verfälschen !

    Denjenigen welche sowas machen Wünsche ich die Krätze !

    und tschüss ….

  2. adeptos sagt:

    NOCHMAL NEU EINSTELLEN !!!…IST GUT MACHE ICH IMMER EINE KOPIE MEINER POST

    @ Ostfront – Danke Dir für Deine Beantwortung meiner Frage an Dich betreff’s :Was Bedeutet
    für Dich der Begriff GOTT ?

    AW Ostfront : Gott ist Liebe !

    _______________________________________________

    Meines Erachtens ist diese Definition „zu Menschlich“ und rein Emotional – und zudem vieeel zu kurz gedacht – weil LIEBE ist eine Seelische Emotion – zum Beispiel – wie der WILLE – oder der ZORN – das Soziale Empfinden sowie die Tatkraft !

    Mein Geistiges Verständnis von „GOTT“ – ist in ERSTER Linie laut „Namensgebung des Menschen an dieses VERB —->GOTT = Good = Schlich und Einfach -> das GUTE !!

    Das GUTE Wirkt GUTES – aber Laut Bibel kann GOTT auch ZORNIG werden – kann Gott auch —> Vernichten – und dieses ist der LIEBE JA WOHL DIAMETRAL !

    „OOTT“ = 8 —> I S T IN ERSTER Definition —> GEIST = O ALL – UMFÄNGLICH sowie

    ALL- ES BEINHALTEND !

    (nimm ein geschlossenes Gummiband in beide Hände und mache eine diametrale Drehung
    damit und Du hast eine 8 )

    mose 1 —> 26/27 !!!

    VERS 27 spricht : Und GOTT schuf den Menschen IHM zum BILDE – zum BILDE Gottes schuf er ihn – und SCHUF sie ein MANN und EIN WEIB !!! ( das meint : als Ausdruck – wie wenn ein Künstler ein BILD Malt und damit etwas ausdrückt )

    Also – wenn GOTT den Menschen IHM (sich selber @ Gott) zum Bilde gemacht hat –

    dann MUSS GOTT UNWEIGERLICH MANN —–>UND UND MÄNNLICH = das Erschaffende !!!

    adeptos sagt klar und deutlich :

    Dass die Frauen UNTERDRÜCKT WERDEN ist eine Schweinerei SONDERGLEICHEN !

    ZUERST HABEN DIE JUDEN DIESES EINGEFÜHRT – DANN DIE JUDEN CHRISTEN – UND DANN DIE JUDEN MUSELS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AUSGEHECKT VON DENSELBEN AM FALSCHEN ORT BESCHNITTENEN WELCHE UNS IN DIE HEUTIGE SITUATION GEBRACHT HABEN UND ICH RUFE EUCH AUF ZUM WIDERSTAND ANSONSTEN WERDET IHR GEKNECHTET BIS ZUM ENDE EURES DASEINS/ HIERSEINS !

    DIEJENIGEN, WELCHE SEIT 500 JAHREN ALLE KRIEGE FINANZIERT UND ANGEZETTELT HABEN – AUCH DEN ADOLF (OHNE SEIN WISSEN – VON DER „NEUTRALEN SCHWEIZ“ AUS)

    SATAN IST DER FÜRST DER WELT – so spricht christus – aber ER hat nur noch eine kurze ZEIT – da-rum wird jetzt so RIGOROS gehandelt von den „Mächtigen“ – den diese WISSEN dass sie nur noch eine „KURZE ZEIT HABEN“ !!!

    (dies schreibt euch – der da WAR – und ewig IST – und wiedergekommen !!! )

    • adeptos sagt:

      …AUCH DIESE BRIEFKOPIE WURDE ZERSTÜMMELT !!!

      • Adrian sagt:

        @ Ostfront – Danke Dir für Deine Beantwortung meiner Frage an Dich betreff’s :Was Bedeutet

        für Dich der Begriff GOTT ?

        AW Ostfront : Gott ist Liebe !

        _______________________________________________

        Meines Erachtens ist diese Definition „zu Menschlich“ und rein Emotional – und zudem vieeel zu kurz gedacht – weil LIEBE ist eine Seelische Emotion – zum Beispiel – wie der WILLE – oder der ZORN – das Soziale Empfinden sowie die Tatkraft !

        Mein Geistiges Verständnis von „GOTT“ – ist in ERSTER Linie laut „Namensgebung des Menschen an dieses VERB —->GOTT = Good = Schlich und Einfach -> das GUTE !!

        Das GUTE Wirkt GUTES – aber Laut Bibel kann GOTT auch ZORNIG werden – kann Gott auch —> Vernichten – und dieses ist der LIEBE JA WOHL DIAMETRAL !

        „OOTT“ = 8 —> I S T IN ERSTER Definition —> GEIST = O ALL – UMFÄNGLICH sowie

        ALL- ES BEINHALTEND !

        (nimm ein geschlossenes Gummiband in beide Hände und mache eine diametrale Drehung

        damit und Du hast eine 8 )

        mose 1 —> 26/27 !!!

        VERS 27 spricht : Und GOTT schuf den Menschen IHM zum BILDE – zum BILDE Gottes schuf er ihn – und SCHUF sie ein MANN und EIN WEIB !!!

        ( das meint : als Ausdruck – wie wenn ein Künstler ein BILD Malt und damit etwas ausdrückt )

        Also – wenn GOTT den Menschen IHM (sich selber @ Gott) zum Bilde gemacht hat –

        dann MUSS GOTT UNWEIGERLICH MANN —–>UND UND MÄNNLICH = das Erschaffende !!!

        adeptos sagt klar und deutlich :

        Dass die Frauen UNTERDRÜCKT WERDEN ist eine Schweinerei SONDERGLEICHEN !

        ZUERST HABEN DIE JUDEN DIESES EINGEFÜHRT – DANN DIE JUDEN CHRISTEN – UND DANN DIE JUDEN MUSELS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        AUSGEHECKT VON DENSELBEN AM FALSCHEN ORT BESCHNITTENEN WELCHE UNS IN DIE HEUTIGE SITUATION GEBRACHT HABEN UND ICH RUFE EUCH AUF ZUM WIDERSTAND ANSONSTEN WERDET IHR GEKNECHTET BIS ZUM ENDE EURES DASEINS/ HIERSEINS !

        DIEJENIGEN, WELCHE SEIT 500 JAHREN ALLE KRIEGE FINANZIERT UND ANGEZETTELT HABEN – AUCH DEN ADOLF (OHNE SEIN WISSEN – VON DER „NEUTRALEN SCHWEIZ“ AUS)

        SATAN IST DER FÜRST DER WELT – so spricht christus – aber ER hat nur noch eine kurze ZEIT – da-rum wird jetzt so RIGOROS gehandelt von den „Mächtigen“ – den diese WISSEN dass sie nur noch eine „KURZE ZEIT HABEN“ !!!

        (dies schreibt euch – der da WAR – und ewig IST – und wiedergekommen !!! )

  3. Ostfront sagt:

    Endzeit-Umschau

    Sämtliche Maskenträger werden auf einen Entscheidungspunkt geführt, da sie sich völlig enthüllen und ihr wahres Gesicht zeigen müssen.

    ————————————————————

    Maske — Deutsches Herz

    ————————————————————

    *)Ostfront

    1. Oktober 2020 um 9:04

    Dein Kommentar wartet auf die Moderation. Dies ist eine Vorschau, dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er genehmigt wurde.

    Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !

    https://estomiles.wordpress.com/2020/09/27/karl-friedrich-von-gerok-1815-1890-deutscher-theologe-und-dichter-fuenf-gedichte-aus-den-palmblaettern/comment-page-1/#comment-3608

    *)Ostfront

    12. Oktober 2020 um 21:32

    Dein Kommentar wartet auf die Moderation. Dies ist eine Vorschau, dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er genehmigt wurde.

    Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !

    https://estomiles.wordpress.com/2020/09/16/john-macarthur-ueberblick-ueber-die-theologie/comment-page-1/#comment-3627

    *) Die gelöschten Kommentare sind hier nicht mit aufgeführt !

    ————————————————————

    Endzeit-Umschau – Oktober 2020 – Ostfront

    ————————————————————

    Die Endscheidungsschlacht zwischen den Mächten des Lichtes und der Finsternis

    Wie die Saat, so die Ernte !

    Aber das grausige Endergebnis der jetzigen Wut= und Haßernte, das durch ordnungspolizeiliche Gestirnkräfte beschleunigt wird, steht erst bevor und kann nur mehr durch die Flucht der Beteiligten in die rettenden Erlöserarme abgewendet werden. Andernfalls wird jeder den zwiefältigen Schrecken zu verkosten bekommen, den er leichtfertig säte oder mitsäen und durch gleichgültige Duldung pflegen half.

    ————————————————————

    Bilde sich ja niemand ein, daß der Materialismus durch Zerschlagung seiner äußeren Organisationen allein überwunden werden könne, denn er wurzelt mit Macht in allen Seelen, die den Widerordnungssüchtigen ergeben sind.

    Obwohl diese meist die Welt und das Dasein der Jenseitigen leugnen, haben jene doch einen größeren Einfluß auf ihr irdisches Geschick, als es die Menschen überhaupt für möglich halten. Gar mancher, der da voller Selbstüberhebung zu schieben glaubt, ist in Wirklichkeit selbst nur ein Geschobener, der wie ein Sklave am Gängelbande außerkörperlicher Würger= oder Verblödungshäuptlinge nachtrottet.

    Dies ist vorzugsweise dort der Fall, wo sich Triebmenschen durch besonders widerordnungssüchtige Neigungen zu Helfern, Sendern oder Empfängern ungeläuterter Inspirationen und Höllenkräfte machen.

    ————————————————————

    Andererseits besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit, zu den außerköperlichen Lichtträgern und Wiederbringungsleitern Verbindungen herzustellen und mit ihrer Hilfe den Wiederbringungshaushalt und die herkulische Erdensäuberung nachdrücklich zu fördern.

    ————————————————————

    Jene, welche nicht direkt dem Sturmtrupp in vorderster Linie behilflich sein können, haben die Möglichkeit zu indirekter Unterstützung der Lichtpioniere durch Erweckung lichtstarker Glaubens=, Gebets=, Willens=, Liebe=, Segens=, Wunsch= und Verzeihungskräfte.
    Dies sind weißmagische Hilfskräfte zur Unterstützung der Lichtstreiter, durch welche die schwarzmagischen Glaubens= und Gebetskräfte der Wahngläubigen und die finsteren Wolken des Fluches, Neides, Hasses und niederen Begierdentaumels der Massen überwältigt und abgedrängt werden.

    Demgemäß wird die künftige Endscheidungsschlacht zwischen den Mächten des Lichtes und der Finsternis vorzugsweise ein den Augen der Weltsüchtigen direkt unsichtbarer, aber in schrecklichen Naturerscheinungen sich entladender Vorgang sein, bei dem unter Mithilfe der durch Generalmobilmachung alarmierten sämtlichen erstrangigen Licht= und Finsternisstreiter von Erde, Himmel und Hölle die ganzen Kräfte innerhalb und außerhalb der Seelen und der Schöpfung erschüttert und zum Übergang in eine neue Paradiesesordnung gedrängt werden.

    ————————————————————

    Innerhalb der Menschheit wird der große Endkampf vorzugsweise magischer Natur sein, weil besondere Gestirnstrahlungen allerlei bisher verkümmerte magische Talente in den Menschen zur Reife bringen. Mit deren Hilfe werden jedoch die Boshaften ihr Endgericht mit Nachdruck beschleunigen. Niemand wird sich an der allgewaltigen Schlußentscheidung auf Erden vorbeidrücken können und es wird den Namen= und Scheinchristen alles restlos genommen, was ihr klarstes Eintreten für oder wider Christus verwischen könnte.

    Sämtliche Maskenträger werden auf einen Entscheidungspunkt geführt, da sie sich völlig enthüllen und ihr wahres Gesicht zeigen müssen.

    An der allein unverrückbaren ehernen Wirklichkeit der enthüllten Christuswahrheit werden sie alle ohne Ausnahme zerschellen und der verworfene Eckstein wird sich über die ganze Erde ausbreiten und alle Verwüster seines Eigentums unter sich begraben.
    Den Überlebenden wird er Brücke zur neuen Lichtwelt sein.

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Astrale Mächte als Völkergefahr. Seite 468 — 471 ( im PDF Seite 244 — 245)

    Quellenangabe ↓

    https://websitemarketing24dotcom.wordpress.com/2019/06/25/modernes-grand-sonnenminimum-hat-die-neue-kleine-eiszeit-bereits-begonnen/comment-page-1/#comment-10181

    ————————————————————

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

    • adeptos sagt:

      @ Ostfront – Danke Dir für Deine Beantwortung meiner Frage an Dich betreff’s :Was Bedeutet
      für Dich der Begriff GOTT ?

      AW Ostfront : Gott ist Liebe !

      _______________________________________________

      Meines Erachtens ist diese Definition „zu Menschlich“ und rein Emotional – und zudem vieeel zu kurz gedacht – weil LIEBE ist eine Seelische Emotion – zum Beispiel – wie der WILLE – oder der ZORN – das Soziale Empfinden sowie die Tatkraft !

      Mein Geistiges Verständnis von „GOTT“ – ist in ERSTER Linie laut „Namensgebung des Menschen an dieses VERB —->GOTT = Good = Schlich und Einfach -> das GUTE !!

      Das GUTE Wirkt GUTES – aber Laut Bibel kann GOTT auch ZORNIG werden – kann Gott auch —> Vernichten – und dieses ist der LIEBE JA WOHL DIAMETRAL !

      „OOTT“ = 8 —> I S T IN ERSTER Definition —> GEIST = O ALL – UMFÄNGLICH sowie

      ALL- ES BEINHALTEND !

      (nimm ein geschlossenes Gummiband in beide Hände und mache eine diametrale Drehung
      damit und Du hast eine 8 )

      mose 1 —> 26/27 !!!

      VERS 27 spricht : Und GOTT schuf den Menschen IHM zum BILDE – zum BILDE Gottes schuf er ihn – und SCHUF sie ein MANN und EIN WEIB !!! ( das meint : als Ausdruck – wie wenn ein Künstler ein BILD Malt und damit etwas ausdrückt )

      Also – wenn GOTT den Menschen IHM (sich selber @ Gott) zum Bilde gemacht hat –

      dann MUSS GOTT UNWEIGERLICH MANN —–>UND UND MÄNNLICH = das Erschaffende !!!

      adeptos sagt klar und deutlich :

      Dass die Frauen UNTERDRÜCKT WERDEN ist eine Schweinerei SONDERGLEICHEN !

      ZUERST HABEN DIE JUDEN DIESES EINGEFÜHRT – DANN DIE JUDEN CHRISTEN – UND DANN DIE JUDEN MUSELS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      AUSGEHECKT VON DENSELBEN AM FALSCHEN ORT BESCHNITTENEN WELCHE UNS IN DIE HEUTIGE SITUATION GEBRACHT HABEN UND ICH RUFE EUCH AUF ZUM WIDERSTAND ANSONSTEN WERDET IHR GEKNECHTET BIS ZUM ENDE EURES DASEINS/ HIERSEINS !

      DIEJENIGEN, WELCHE SEIT 500 JAHREN ALLE KRIEGE FINANZIERT UND ANGEZETTELT HABEN – AUCH DEN ADOLF (OHNE SEIN WISSEN – VON DER „NEUTRALEN SCHWEIZ“ AUS)

      SATAN IST DER FÜRST DER WELT – so spricht christus – aber ER hat nur noch eine kurze ZEIT – da-rum wird jetzt so RIGOROS gehandelt von den „Mächtigen“ – den diese WISSEN dass sie nur noch eine „KURZE ZEIT HABEN“ !!!

      (dies schreibt euch – der da WAR – und ewig IST – und wiedergekommen !!! )

  4. […] Leben wir schon in einer Diktatur? — morbusignorantia […]

    • adeptos sagt:

      aber natürlich Leben wir schon in einer Diktatur . schon länger als die meisten „Meinen“ -oder „Glauben“……
      Da nach den Worten Christus —> Satan der Fürst der Welt ist – gab es schon immer Stärkere – Bösere – Kaltherzige Menschen welche andere Unterdrückten – schon in der Zeit als die Menschen noch Nomaden waren gab es immer Anführer.
      Was sich im Gegensatz zu Heute Verändert hat ist lediglich die Tatsache dass heute nicht mehr die „Starken“ das „Rudel“ Anführen – sondern die Oligarchen – diejenigen, welche wir „Normalos“ niemals zu Gesicht bekommen – diese Haben so viel Pinke Pinke dass sie ALLES DIRI-GIER-EN KÖNNEN – wenn einer nicht spurt dann wird ihm der Strom“ abgedreht – sprich – die Moneten fliessen nicht mehr – dann verliert er Haus und Hof und meistens ist dann die Frau mit den Kindern auch noch weg – oder im Schlimmsten Fall wird er UMGEBRACHT – SIEHE EINIGE aMERIKANISCHE PRÄSIDENTEN oder aber auch Möllemann – Haider und so weiter !

      Habt ihr Euch schon mal eingehend mit dem Bärliner Flughafen Geistig aus-ein-ander Gesetzt und warum dieser einfach nicht Fertiggestellt wird ?

      Da wird gegraben und gegraben und immer weiter gegraben dass ALLE IN DEN UNTERIRDISCHEN BUNKERN PLATZ HABEN – mit allen meine ich die „Linientreuen“
      Arschlecker und VERBRECHER am Volk und an der Wahrheit !!!
      Diese Bunker sind dermassen Eingerichtet dass es den „Bewohnern“ an nichts fehlen tut !

      HABT iHR SCHON MAL DIE BILDER AN DEN WÄNDEN VOM FLUGHAFEN DENVER USA AUS DEM JAHRE 1993 ANGESCHAUT ? !! (googeln)

      Denkt Ihr – Irgendwelche Oligarchen hätten einfach so zum Spass einen Riesigen „Tiefkühlschrank“ gebaut mit ALLEN VERFÜGBAREN SAMEN DER VERSCHIEDENSTEN SORTEN AN GETREIDE – GEMÜSE – UND PFLANZEN ALLER ART SOWIE TIERSAMEN UND AUCH MENSCHLICHEN !

      Satan ist der Fürst der Welt – und seine Getreuen sind diejenigen, welche Denken – dass sie lieber dem Mammon Dienen – dem Materialismus – dem Teufel – und demzufolge auch vom Herrn dieser Welt entsprechend Entlohnt werden mit Reichtum diese Wissen nicht von der Existenz eines Resonanzgesetz – dass ALLES ZUM SENDER ZURÜCKKEHRT !

      WEM Dienst denn DU ?……J E T Z T musst DU DICH Entscheiden – denn jetzt kommt die

      „Abrechnung“ – ich will damit AUSDRÜCKEN – dass JETZT das ENDE der ENDZEIT ist !!!

      noch 12 Jahre – dann Existiert der Kriminellste Staat dieser jetzigen Zeitepoche nicht mehr –

      und auch die Protagonisten werden „Ab-berufen“ – DANN KANN SICH WIEDER EINE ORDNUNG IN DIESER WELT MANIFESTIEREN IN WELCHER AUCH GOTT SEINEN PLATZ HAT !!

      Wir werden SEHEN !

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Nun ja es ist schon schlau solches Material zu archivieren. Die darin enthaltenen Geschlechts und teilweise auch Körperzellen können in der Zukunft bei fortgeschrittenerer Gentechnologie dazu dienen, bereits oder bis dahin ausgestorbene Arten nachträglich zu retten. Und oder deren Merkmale bzw deren genetische Bausätze zu Zucht- oder Forschungszwecken zur Verfügung zu halten, unabhängig davon ob die zugehörige Art oder Rasse ausgestorben ist oder nicht. Heute ineffiziente alte Pflanzensorten könnten auf anderen Planeten besser lebensfähig sein als die heutigen Zuchtsorten weil sie gegen Umweltfaktor XY, der auf der Erde eine untergeordnete Rolle spielte, auf dem anderen Planeten eventuell resistenter sind als heutige Zuchtsorten bei den ja im „Veredelungsprozess“ viele Merkmale ursprünglicher Sorten verloren gehen, weil sie schlicht nicht gebraucht werden. Man sollte nichts von dem wegschmeißen was man an genetischen Material in der Natur vorfindet. Wer weiß wozu das noch mal nützlich sein könnte.

        Die Sache mit der Bauzeit des Flughafens könnte auch eine Geldbeschaffungsmaßnahme für involvierte Kapitalisten auf Kosten der Bevölkerung sein. Also praktisch das was in diesem Staat sonst auch überall läuft. Was könnte einer Baumafia und den an dessen Zitzen nuckelnden Polikern besser passen als eine mal-Daumen gegen Unendlich konvergierende Bauzeit? Man schaue sich die Elbphilharmonie an. Ursprünglich waren 80 Millionen veranschlagt. Am Ende wurde daraus 1Mrd. Und ich gehe jede Wette ein, dass das geplante neue Kanzler*Innen Amt auch nicht bei dessen veranschlagten 600Mio (!) bleiben wird, sondern ebenso so einer für alle Merkelbauten typische „Wertsteigerung“ zugeführt werden wird. S21 sollte ja auch mal billiger sein als gedacht… Merkels Atomendlager Gorleben ist genauso ein Steuergrab. Die Liste ist endlos. Am Ende ist das immer eine Umverteilung von den Konten der Armen auf die der Reichen gewesen.

        Ich will damit nur zum Ausdruck bringen, dass die sich um irgendwelche Apokalypsen keine Gedanken machen müssen. Die kommen sowieso in die Hölle.

  5. Ostfront sagt:

    adeptos

    27. Oktober 2020 um 20:57

    @ Ostfront….Zitat:..Gott ist in Seinem ganzen Wesen Liebe. Und wer in der Liebe bleibet, der bleibet in Gott und

    Gott in ihm.

    Könntest DU mir mal DEINE UR-EIGENE Definition von GOTT Offenbaren ? !! ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53388

    ————————————————————

    Das innerste Wesen Gottes ist höchste Tätigkeit, die uns auf der grobstofflichen Ebene in ihrer niederen Art als Feuer bekannt ist. Diesem höchsten Tätigsein auf unserer irdischen Ebene des Daseins entspricht im Gottesreiche die geistige Art des Feuers, und das ist die allem Sein Odem, Leben und Form gebende Liebe.

    Folglich ist Gott seinem innersten Wesen nach die urewige Liebe.

    ————————————————————

    Nur Wahrheit vom Vater schafft Heimkehr den Kindern.

    ————————————————————

    Menschenenge — Gottesweite.

    Natur ist Gesetz. — Gott und Jesus ?
    Gott ist Liebe. — Gott in Jesus ?
    Liebe ohne Grenze. — Jesus in Gott ?
    Schach dem Grübler ! — Ewigvater Jesus ?

    Kein geschaffenes Wesen vermag es, die Tiefe und Größe der Gottheit zu ergründen. Jedes Geschöpf ist durch eine Form begrenzt und seiner inneren Beschaffenheit nach nur Teil und Ausfluß des urewigen Geistes. Weil Gott aber die Ursache und das innerste Leben, die Geschöpfe jedoch erst die Wirkungen dieser ewigen, vollkommenen und unzerstörbaren Kraft sind, kann dieses Ausgehende des Urewigen in seiner Begrenztheit dasselbe niemals ganz erkennen. Das Begrenzte kann nur im Unbegrenzten und Ursächlichen aufgehen und muß sich bereiten, um sich von selbem durchdringen zu lassen. Nicht aber umgekehrt.

    Deshalb darf das Begrenzte, zu dem auch der Mensch gehört, nicht zu leichtfertig über das unbekannte Unbegrenzte — und das ist Gott — seine Urteile fällen. Selbst der höchste Engel ist immer noch vom Schöpferwillen begrenzte Form und kann deshalb das Ewige als solche nicht ganz ergründen. Er muß sich immer noch mit dem Maße des Ewigen begnügen, das in ihn einfließt und seine eigene Welt bildet und belebt. In noch erhöhterem Grade ist dies beim Menschen der Fall, weil er — als Seele gedacht — noch in eine dichte irdische Hülle, nämlich seinen materiellen Fleischkörper, eingekleidet ist.

    Wenn der Mensch sich schon nicht das sichtbare Weltall zu Ende zu denken vermag, wie soll er dann mit seinen winzig begrenzten Kenntnissen von der äußeren Natur das Unerforschliche des unsichtbaren Allgeistes je mit seinen unzulänglichen Erdenkörpersinnen durchdringen können ?
    Gott wirkt durch die Ausflüsse seiner Macht in den Gesetzen der Natur. Aber deshalb ist die Natur ebensowenig Gott, als ein Schwert der Krieger selbst sein kann. Wie der Pflug nicht schon der Landmann, der Mantel nicht der Träger, die Schale nicht die Nuß, der materielle Körper nicht der unsterbliche Teil des Menschen sein kann, so kann gleicherweise auch die Natur, als das von Gott nur Ausgegangene, nicht Gott selbst sein.

    Wehe den Menschen, wenn die unbeugsame Naturgesetzlichkeit schon das Wesen Gottes wäre und nicht von einem Urzentrum der Liebe regiert würde !

    Denn die ungemilderte scharfe Gerechtigkeit gesetzlicher Härte und Strenge müßte sie, wegen ihren mannigfachen Verstößen wider die Gesetze der Natur und des inneren Menschen, förmlich erdrücken und zermalmen. Wohl den Menschen, daß sie als Gegengewicht gegen des Naturgesetzes freies Walten innerlich mit der Ahnung des Göttlichen ausgestattet sind, die sich zum lebendigen Bewußtsein der Gottverbundenheit entwickeln läßt. Jenes geheime Ahnen ist die einzige Schranke, welche die Menschheit vor der Vernichtung bewahrt. Wo es bewußt zerstört wird, ist die irdisch körperliche Vernichtung solcher Toren nur mehr durch besondere Gnadenhilfe des Herrn der Naturgesetze — Gott — abwendbar.

    Das innerste Wesen Gottes ist höchste Tätigkeit, die uns auf der grobstofflichen Ebene in ihrer niederen Art als Feuer bekannt ist. Diesem höchsten Tätigsein auf unserer irdischen Ebene des Daseins entspricht im Gottesreiche die geistige Art des Feuers, und das ist die allem Sein Odem, Leben und Form gebende Liebe.

    Folglich ist Gott seinem innersten Wesen nach die urewige Liebe.

    (…)

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite1 — 7 ( im PDF Seite 10 — 13 )

    Quellenangabe *) ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  6. adeptos sagt:

    Dude
    26. Oktober 2020 at 17:58
    Naja, Skep, ein Vögelchen hat bei DWB was gezwitschert, daher bin ich hierher gelangt. Eigentlich würde ich hier ja gerne regelmässiger v.a. die Beiträge lesen, aber 1. meine Zeit ist zu knapp dafür und 2. die Ladezeit mit den gefühlten Milliarden Kommentaren unter jedem Post dauert mir immer noch zu lang. Um das hier und das vorige schreiben zu können musste ich erst mal auf “Stop Laden” klicken.

    Und diesen gestörten Psychopathen Adeptos Astartes aus Wädenswil am Zürichsee aka zig Fake-Namen (Bild hier -> https://dudeweblog.files.wordpress.com/2019/08/adeptos.jpg ) sollte man möglichst überall komplett sperren.

    @Maria (fand leider keinen Reply-Button unter “Dude – wir halten uns da raus, bei WordPress.com mag das möglich sein, bei mir nicht… und ich denke, es gibt wichtigere Sachen als uns mit Kinderkram abzugeben. Ich denk, dass wir da auf einer Linie sind, zumindest kenne ich Dich so!

    Lieben Gruss

    Maria”)

    Also bei wordpiss.com seh ich jede IP. Es erstaunt mich, dass das bei Deinem Setup nicht der Fall ist (zumal ich bei der wordpress.org-Installation auf http://www.karfreitagsgrill.at die IPs auch sehe). Wie auch immer – mindestens der Registrar bzw. Hoster einer Site hat garantiert die IPs und über den und den ISP können die Terrorlakeien der herrschenden Verbrecherdiktatur auch an die Klardaten gelangen (soweit ich weiss bis jetzt nur mit Gerichtsbeschluss bzw. Strafbefehl, aber das kann sich im Zuge dieser C-Hoax-Psyop gepaart mit dem Great Reset im schönen neuen Normal der Brave new World ruckizucki ändern…). Und da es gewisse komplett unrechte Straftatbebstände, die z.T. v.a. in Doofland zu erheblichen Konsequenzen führen können, gibt, halte ich das ganz ehrlich gesagt nicht für Kinderkram. Wegen der potentiellen Konsequenzen.
    Abgesehen davon gehe ich mit Dir völlig d’accord.

    Liebe Grüsse zurück – und pass auf Dich auf (es gibt noch andere Gestörte als diesen Adeptos im Netz)
    Dude

    • Adrian sagt:

      @Adeptos,
      das Vögelchen bin ich, ich hab rum gezwitschert, warum soll ich nicht auf verschiedensten Blogs rumzwitschen dürfen? Hab ja nur eine bekannte Taktik angewandt.
      Oder ist das, das Privileg eines andern Vogels?

      PS: Zudem hab ich’s ja weit unten angekündigt … ?

    • adeptos sagt:

      @ DUDE……MIT DIR – Du Schmarotzer – werde ich auch noch fertig !….Wir hatten ja schon mal einen Termin in Zürich – als DU eine GROSSE FRESSE HATTEST – DASS DU MICH ABSERVIERST – HAST ABER DEN TERMIN NICHT EINGEHALTEN – DU HOSENSCHEISSER!
      DU kommst ja nur in die Schweiz – über welche du herziehst und niedermachst – wenn du Geld brauchst um dir ein schönes Leben zu machen in der Südsee – Du Penner !!
      ( Siehe Dude märz 5 2018 05.44)

      Zitat DUDE : Soviel zu den Schweizern – sollen sie in Steuern und Abgaben NWO Gesetzen und Willkürjustiz ersaufen ! Ich SCHEISS AUF DIESES VOLK !!!

      Aber zum Almosen Erbetteln ist dieses Scheissvolk grad Recht – gell – Du Schweinehund !!!
      äääähhh Pardon – DU bist ja Philosoph – ohne Philosophie !!!

      Ich kenne Deinen Klarnamen – und wenn es die Vorsehung so will -werde ich eines Tages vor Dir stehen – und ich hoffe dann für DICH, dass DU „Warm Angezogen“ bist !!!

      • Adrian sagt:

        @Adeptos,

        ————————-
        ( Siehe Dude märz 5 2018 05.44)
        ————————-

        genauer bitte: würde zu gerne wissen, wem genau ich mein Geld in den Arsch schieben muss …

    • Adrian sagt:

      @Ostfront,
      hab den Film schon vor einiger Zeit gesehen.
      Ich frag mich: Warum verhalten sich Klima- und Coronakurven so frappant ähnlich …

      Ich weiss es nöd … 🙂

      Und da gibts noch einen Film der sich um die wechselnde Abstände zur Sonne und Planeten befasst, also nicht unbedingt mit festgefahrenen präzisen Umlaufbahnen, sondern es sieht real im Universum eher wie ein Schwabbelpudding aus …

      Was mich zu meinem persönlichen Beschluss führte:

      ————————————————————-
      Die einzige Konstante ist die Veränderung.
      ————————————————————-

    • Ostfront sagt:

      ————————————————————

      Die einzige Konstante ist die Liebe.

      ————————————————————

      Gott ist in Seinem ganzen Wesen Liebe. Und wer in der Liebe bleibet, der bleibet in Gott und

      Gott in ihm.

      Siegende Liebe ↓

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53118

      • Adrian sagt:

        Nun ja, ich nehme an:

        Gott liebt die Veränderung …

        ist jetzt mirt dem schönen Herbstlaub sehr offensichtlich

      • adeptos sagt:

        @ Ostfront….Zitat:..Gott ist in Seinem ganzen Wesen Liebe. Und wer in der Liebe bleibet, der bleibet in Gott und

        Gott in ihm.

        Könntest DU mir mal DEINE UR-EIGENE Definition von GOTT Offenbaren ? !!

  7. adeptos sagt:

    @ Adrian….Dein Neuer Name für den Schwulen aus >>Humbug —> NULLNIX hat mich köstlich

    amüsiert….Skeptiker alias NULLNIX aus Humbug – HAMMER :-))))

    DA NULLNIX überall seine Dumme Klappe auftut haut ihm OBELIX immer eine auf seine

    Dumme Birne von oben herab…dann rennt NULLNIX zu Asterix und Beschwert sich und

    bekommt ebenfalls eine delikate Aufgabe – Schweinehüten = seine ARTgenossen…..dann läuft

    Falbala vorbei und NULLNIX MACHT SIE DUMM AN UND DAFÜR KRIEGT ER VON OBELIX

    (welcher Unsterblich Verliebt ist in Falbala) WIEDER EINEN AMMER AUF’S GEHIRN – sonst

    schon „Matschig in der Birne“ gibt ihm dieser den Rest und wird zum Überläufer – geht zu den

    „ANTIFANTEN “ und DENUNZIERT alle……

    • Adrian sagt:

      @Adeptos,
      ein kleines, kitzekleines Detail zu diesem ausgelutschten Thema:

      Null,Nix Null(Komma)Nix
      ———————————–
      Wenn Tamara wirklich tätig wird, ist die Zahlen VOR dem Komma sowieso viel spannender !!!!! 🙂
      ———————————-

      PS, Schau dir diesen Film an: Die reinste Pharaonen-Schau, oder sind Tempelritter … 🙂

  8. Ostfront sagt:

    Skeptiker

    26. Oktober 2020 um 16:28

    @Ostfront

    Für Dich.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53343

    @Skeptiker

    Danke !

    Gruß Ostfront

    Für Dich.

    Betreff : Du als Seitenbetreiberin, hast Du doch die Möglichkeit, über die IP Adresse zu sehen…

    Diese Möglichkeit haben alle ….

    Flagfox

    Zeigt mit einer Landesflagge den Standort des Servers der geöffneten Website an und bietet eine Vielzahl an Werkzeugen, wie Website-Sicherheitsprüfungen, Whois, Übersetzung, ähnliche Seiten, Validierung, URL-Kürzung und mehr..

    Über diese Erweiterung

    Flagfox ist eine Erweiterung, die ein Flaggensymbol anzeigt, um den Standort des Servers der aktuellen Website darzustellen. Zu wissen, wo Ihre Verbindung hinführt, schafft ein neues Bewusstsein beim Surfen und kann nützlich sein, um auf Landessprachen und geltende Rechtsprechung hinzuweisen. Weitere Informationen können über eine Vielzahl externer Quellen bezogen werden und Benutzer können ihre eigenen Aktionen einstellen. Alle Aktionen können dem Kontextmenü des Flaggensymbols hinzugefügt werden und je nach Einstellung beim Klick auf das Symbol oder durch Tastenkürzel für schnellen Zugriff aktiviert werden.

    Ein Klick auf das Flaggensymbol lädt unsere Standardaktion, Geotool, was eine detaillierte Karte mit der Stadt, in der sich der Server befindet und andere nützliche Informationen wie die Ortszeit und den ISP anzeigt. Viele andere Aktionen sind für eine Vielzahl von Zwecken verfügbar, wie zum Beispiel:

    Website-Sicherheit und Überprüfung auf Schadsoftware
    Finden von ähnlichen Seiten und Bewertungen
    Automatische Übersetzung in Ihre Sprache
    SEO und Forschung zur Web-Entwicklung
    Diagnosen wie Pings und Traceroutes
    Whois und DNS-Information
    Validierung des Seitenquelltextes
    Schnelle Erstellung von Kurz-URLs
    Kopieren der IP-Adresse des Servers oder anderer Informationen
    Sie können auch Ihre eigenen Aktionen erstellen!

    Flagfox ist klein, unaufdringlich und verwendet relativ wenige Ressourcen. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, werden Länder lokal nachgeschlagen, anstatt einen externen Server nach jeder Seite, die Sie aufrufen, zu fragen. Dies funktioniert, indem eine interne Datenbank über den Standort von IP-Adressen, im Prinzip eine ungefähre Karte des physikalischen Aufbaus des Internets, die auf Daten von Maxmind basiert. Dies liefert eine Flagge für die Nationalität des tatsächlichen Standorts des Servers, mit dem Sie verbunden sind, anstatt einfach die Nationalität des Domain-Namens anzuzeigen, die unterschiedlich sein könnte. Aktualisierungen für Flagfox werden monatlich verteilt, um die interne Datenbank aktuell zu halten.

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/flagfox/?utm_source=addons.mozilla.org&utm_medium=referral&utm_content=search

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Ja aber das gibt doch keine Auskunft über bestimmte Personen und deren Aufenthalt, sondern über den Standort von deren verwendeten Webspace. Wenn WordPress morgen Webspace zb in Israel kauft oder mietet und ein Kontingent an Blogs dorthin verschiebt, weil woanders gerade zb das Weitermieten von Webspace unwirtschaftlich wird, dann gibt das Programm an, dass zb Morbus Ignorantia oder Lupo in Israel hocken. Die Seitenbetreiber können jedoch trotzdem in einen deutschen Kuhkaff wohnhaft sein und Opas Arier-Nachweis in der Vitrine liegen haben.

      • Adrian sagt:

        DV,
        viel spannender ist es die IP effektiv nicht nachverfolgbar zu verwischen.
        Da gab es mal die Enigmabox, was ist wohl aus ihr geworden …?

        Bin leider in dieser Hinsicht nicht auf dem aktuellen Stand, über mehr Infos oder Empfehlungen wür ich mich freuen …

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        Ich kann Dir den Tor-Browser empfehlen. Da findet dann über am Tor-Netzwerk teilnehmende ausländische PCs ein verschlüsselter Datenaustausch statt. Von außen kann man nicht einsehen was das für Daten sind und woher sie kommen und auch nicht ob die Momentaufnahme die man eventuell mitbekommt tatsächlich auch den Ursprungsabsender und den Endadressaten einschließt. Man sieht immer nur den verschlüsselten Datenverkeher zwischen zwei PCs. Es kann also Niemand in Haftung für den Inhalt genommen werden, da dieser ja niocht mal den übertragenden PC unverschlüsselt vorliegt.

        Allerdings ist das (tatsächlich!) eine Entwicklung des US-Militärs und der CIA um im Ausland oppositionellen Strömungen nach deren Geschmack eine Möglichkeit der anonymen Datenbeschaffung und Kommunikation zu bieten. Deren Freunde vom BND und VS werden also garantiert die Verschlüsselungsalgorythmen kennen und Ursprung und Endesteklle auslesen können. Nur müssen diese zunächst mal eine Ahnung davon haben, dass Datenverkehr XY für sie interessant sein könnte. Man kann da also zum Zweck der internen Kommunikation im Datenwust gut untertauchen. Aber wenn die natürlich hier auf irgendwelchen öffentlichen Blog bububöse Dinge mitlesen, und dahinter eine Toraktivität feststellen, dann werden die ihr Spezialwissen gezielt einsetzen können. Der Datenverkehr XY ist ja dann als interessant detektiert und kann isoliert unter die Lupe genommen werden. Ich fürchte es gibt keine Möglichkeit zu Bloggen und sich dabei den Strafverfolgungsbehörden erfolgreich zu entzeiehen.

    • Ostfront sagt:

      AnonymoX

      AnonymoX ist Ihr Weg, um sich im Internet anonym zu bewegen und Zensurmaßnahmen zu überwinden. Die meisten Webseiten überwachen und analysieren das Verhalten ihrer User und können so detaillierte Besucherprofile erstellen.
      Staatliche und private Organistionen blockieren unter den Vorwänden von Jugendschutz, Urheberrechtsverletzungen oder Terrorbekämpfung willkürlich Webseiten.
      Beliebt sind auch Einschränkungen für Besucher aus bestimmten Regionen der Welt, beispielsweise sperren Videoplattformen wie YouTube mittels sogenannter GeoIP-Sperren das Ansehen vieler Videos basierend auf dem Herkunftsland.

      Mit anonymoX können Sie…
      -Anonym im Internet surfen
      -Ihre IP-Adresse ändern (werden von uns zur Verfügung gestellt)
      -Blockierte Seiten aufrufen
      -So erscheinen, als ob Sie aus einem anderen Land stammen
      -Cookies löschen, IP-Adresse anzeigen, Browserkennung ändern, …..

      Funktionsweise in Kürze

      Anstatt eine Website direkt aufzurufen, wird diese erst durch einen Computer von uns, dem Proxy aufgerufen.

      Dieser Proxy versteckt Ihre Internet-Identität und dadurch sieht es so aus als ob nicht Sie, sondern der Proxy auf der Seite surft.

      Außerdem bietet anonymoX einige nützliche Funktionen wie zum Schnellen Löschen von Cookies und Ändern der Browserkennung, und kann Ihre aktuelle IP-Adresse anzeigen.

      anonymoX ist kostenlos in seiner Basis-Version, was durch gelegentliche Werbeeinblendungen möglich gemacht wird. Für erweiterte Nutzung unserers Anonymisierungsnetzwerkes bieten wir eine kostenpflichtige Premium-Version an.

      https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/anonymox/?utm_source=addons.mozilla.org&utm_medium=referral&utm_content=search

  9. adeptos sagt:

    Skeptiker
    26. Oktober 2020 um 18:48
    @Adrian
    Nochmal, ich hatte mit 15 Jahren ein IQ von 164.
    Aber erkenne Dich hier selber.
    https://lupocattivoblog.com/2020/10/26/die-maskierte-oeffentlichkeit/#comment-308426
    ==========
    Da macht er ein auf Jammerlappen, auf der Seite von Michael Mannheimer.
    Also noch bekloppter geht es ja wohl kaum noch, oder doch?
    Gruß Skeptiker
    >>>>>>>>>>>>>>>>

    adeptos @ Skeptiker…also wenn DU mit 15 Jahren einen IQ von 164 INTUS gehabt hättest –

    dann – dann hätte man Dich in Watte Verpackt und Du hättest nicht in HUMBUG auf der

    Keeperbar auf den Strich gehen müssen damit zu was zu futtern hast !

    soviel dazu….
    ========================

    Skeptiker
    26. Oktober 2020 at 13:42
    @Maria

    Nun ja, zumindest Dude als Seitenbetreiber, konnte mich im Umkreis von ca. 12 Kilometer einordnenden, über meine IP.

    Grundsatzdebatte: Dude ist völlig korrekt, weil ich wollte mal wissen, in wie weit man überhaupt über seine IP Nummer, greifbar sein könnte.

    Aber OK. Wenn Du der Meinung bist, das geht Dich nichts an, obwohl er ja über Dich, an meine IP kommen möchte.

    Nun gut, ich höre jetzt auf, nicht das Ihr noch glaubt, das Ihr alles mit mir machen könntet.

    Lächel

    P.S. Wenn ich nur wüsste, warum ich den aus der Schweiz, echt nicht abkann.

    Gruß Skeptiker
    ===================================

    Auszug: Aber OK. Wenn Du der Meinung bist, das geht Dich nichts an, obwohl er ja über Dich, an meine IP kommen möchte. (Ende Auszug)

    adeptos sagt : DU bist ein richtig Verdrehter SCHWEINEHUND !…Dich sollte MANN EINFACH ABSCHLACHTEN WIE EINE SAU !….schreibst EXTRA immer wieder ————————->

    ….“,,,obwohl er ja über Dich,…“ ……….NICHT ICH will an Deine IP sondern FRAU WERNLI – deren NAMEN DU MISSBRAUCHT HAST – DU DRECKSAU —-> SIE WILL „DER SACHE NACHGEHEN“

    …..DU BIST EINE EKELHAFTE CHARAKTERLOSE DRECKSAU !!!

  10. adeptos sagt:

    @SKEPTIKER !!!

    Skeptiker 26. Oktober 2020 at 14:44

    @Dude

    Schenke ich Dir, weil Du hast ja auch so ein ambivalentes Verhältnis zu Adolf Hitler

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53343

    ===========

    Dude, aber ich habe das doch richtig in Erinnerung, das der beklopfe aus der Schweiz, Dir auch auf die Fresse hauen wollte, oder irre ich mich da?

    Weil er begeht ja zu gerne Volksverhetzung, was ja sogar in der Schweiz strafbar ist.

    Damals meintest Du ja noch, wenn er ganz artig ist, löscht Du das auf Deiner Seite, nicht das er noch verklagt werden könnte.

    P.S. Dude, ich wusste gar nicht das Du hier mitlesen tust.

    Warum finde ich das alles nur so lustig?

    Grundsatzdebatte: Dude ist aus meiner Sicht völlig korrekt, nicht das der mich auch noch verklagen möchte.

    Lach.

    Gruß Skeptiker

    ***************************

    adeptos sagt -> HIN ZU DIR : ICH – Adeptos – Wünsche Dir LANGES LEBEN !

    Da Du ja nicht der Hellste bist erklär ich DIR den SINN dieses WEISEN Spruches :

    ..mit dem Alter kommen die Beschwerden aus den Lügen und Selbsttäuschungen des gesamten

    Lebens zum TRAGEN !!!…..DAS wird Dich jeden Tag daran ERINNERN was DU für ein

    VERSAGER bist ! :-))

  11. Deutscher Volksgenosse sagt:

    (Ich mach das jetzt mal auf adeptos-Stil und lad meinen Kommentar weit weg vom eigentlichen Verlauf ganz nach oben. Immerhin frachtet Ihr ja hier mit Euren Theater alles zu. Für die, die wissen wollen wo der eigentliche verlauf war: https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53279)
    —-

    Hier nun an dieser Stelle die Fortsetzung:

    @Adrian

    Auch auf die Gefahr hin, hier wieder als Sozialist verschrien zu werden (wozu ich stehe!) habe ich erhebliche Einwände bezüglich Deiner Wertschätzung für die Aktionärszunft. Die Früchte seiner Lebensarbeit in einen Betrieb als finanzielle Förderung einzubringen und dafür dann und wann eine Dividende zu erhalten, ist zwar an sich nicht verwerflich. Doch birgt dieser Vorgang eine Gefahr der Verselbstständigung des Kapitals. Eine Verselbstständigung, deren Art und Weise nur noch vom Wesen des Aktionärs abhängig ist und eine schädlich Richtung einschlägt, sobald der Wohlstandzuwachs eine hedonistische Entartung beim Betroffenen erzeugt. Die Geburtsstunde des Kapitalisten. Dann ist nämlich sehr schnell der Punkt erreicht, an dem das Kapital einfach zb ins Ausland an die Konkurrenz der eigenen Volkswirtschaft abfließt, zu der sich ein solches Individuum im absoluten Sinne gar nicht mehr zugehörig fühlt. Nicht mehr gebunden fühlt, da man wohlstandsvernebelt und vor allem wohlstandssüchtig gar keinen persönlichen Kontakt und Bezug mehr zum normalen Volk hat, von deren Lebensumständen und Nöten man sich und die Erben entwöhnt hat. Und oder das Kapital sucht sich das Betätigungsfeld der Spekulation, um sich auf Kosten anderer (am Ende wird es immer das Volk sein deren Wirtschaft Schaden nimmt) zu bereichern. Aus meiner Sicht kann es nur dann ein sauberes Aktionärswesen geben, wenn dies konsequent national gebunden ist. Es dürfte nur in Staatsbetriebe investiert werden. In die Privatwirtschaft nur unter der Bedingung, sein Kapital einem staatlichen Holding innerhalb eines privatwirtschaftlichen Unternehmens beizugeben. Der Staat muss in jeden Fall das letzte Wort haben, wann und wie das Kapital umzuleiten ist, sowie es einmal dem Staat als Treuhänder zur Verfügung gestellt wurde. So ist der werte Aktionär nämlich auf Gedeih und Verderb am erfolgreichen Bestehen des von ihm begünstigten Betriebes gebunden und vor allem interessiert. Er wird ferner keine sonstigen Geschäfte abschließen oder Handlungen vollziehen, welche der deutschen Volkswirtschaft an anderer Stelle schaden, da sich dies kausal an seinen sonstigen Investitionen rächen würde, die nun nicht mehr spekulativ (taktisch) fluktuieren können. Alles andere wäre auch asozial! Denn immehrin basiert ja seine Dividende nicht allein auf seine als Investition in einen Betrieb eingegebene Lebensarbeitsleistung, sondern auch auf der Lebensarbeitsleistung vieler Millionen seiner Volksgenossen, die in diesem und anderen die Volkswirtschaft als kausales Netzwerk ausmachenden Betrieben, mit ihrer Hände Arbeit die Grundlage für den Gewinn jenes Betriebs schaffen, von welchen er (der Aktionär) zehrt. Es ist doch Fakt, dass der vom Aktionär begünstigte Betrieb eine Ware verkaufen will und Kunden benötigt. Diese kann er nur erhalten, wenn es ringsherum ein Volk mit entsprechender Kaufkraft in den Händen gibt. Sein Erfolg ist also auch immer ein Geschenk all jener, die an anderer Stelle dafür sorgen, dass diese Kaufkraft vorhanden ist. Und selbst wenn der begünstigte Betrieb seiner Waren vorzugsweise ans Ausland verkauft, so benutzt er bis zur Staatsgrenze die vom Volk geschaffene Infrastruktur und überhaupt sind die Arbeiter dieses Betriebes die Zöglinge staatlicher Bildungseinrichtungen. Auch davon profitiert der Aktionär und ist daher dem Volk zur Treue verprflichtet. Ob er das einsieht oder nicht. Und wegen diesem beschriebenen Zusammenhang ist auch eine entsprechende Versteuerung von Dividenden und sonstiger Gewinne nötig. Das Volk trägt zu Divdende bei, also steht dem Volk auch ein Anteil an dieser Dividende zu.

    Du schreibst:

    „Aber an sich gesehen ist der Aktienmarkt nichts verwerfliches, dient er doch der Kapitalbeschaffung, während man bei einer Kapitalbeschaffung über eine Bank von vorherein im Sklaven-Zins-Rad seine Runden dreht.“

    Das ist im Prinzip richtig. Nur kommt da im oben beschriebenen Sinn ein Umstand hinzu. Die Schäden die von einer zügellosen und rücksichtslosen Aktionärsmacht in der Volkswirtschaft angerichtet werden, bringen das Volk mehr und mehr in den „Genuss“ einer zugespitzten Steuerpolitik, wodurch das Volk wiederum vermehrt ins Zinslaufrad privater Banken gerät. Es bedarf also unbedingt der staatlichen Regulierung. Sonst werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer. Es fehlt die Regulierung und die Wertschätzung der Leistung der Armen, welche den Erfolg der Reichen überhaupt erst ermöglich. Deren Beteiligung am Gewin ist nicht etwa eine blose Umverteilung, sondern eine Versetzung in ihr gutes Recht um welches man sie dertzeit betrügt.

    Es sollte meiner Meinung nach auch nur Deutschen erlaubt sein, in unsere Wirtschaft zu Investieren. Dieser Boden ist unser, also ist auch das Potential der Wohlstandmehrung aus diesem unser Volkseigentum. Dies bedeutet im Umkehrschluss selbstverständlich, dass wir ebenso wenig das Recht haben sollten, in fremde Wirtschafts- und damit Lebensräume einzudringen. Das dort vorhandene Potenrtial ist nicht unser, sondern das Eigentum fremder Völker. Wir können nicht auf der einen Seite einen Protektionismus für unsere Volkswirtschaft verhängen und gleichzeitig die Wirtschaften fremder Völker zu unserer rechtmäßigen Beute erklären. Es sollte nicht unser Ziel werden, einfach nur den Juden von seinen Platz zu verdrängen, sondern sein komplettes System globaler Bevormundung und Ausbeutung zu zerstören und die Lebensbereiche anderer Völker kompromisslos zu respektieren. Selbst wenn sie uns eines Tages mal, eventuell nach einer siegreichen Revolution und einen siegreichen Befreiungskrieg Deutschlands in Europa machtpolitisch schutzlos ausgeliefert wären. Auch dann nicht. Insbesondere dann nicht. Wir wissen ja aus dem Hier und Jetzt nur zu gut, in welche Abgründe uns dies als Volk führt derart kontrolliert zu werden und sollten dies auch nicht für andere Völker wollen. Wir sind Arier und keine rachlüsternden Wüstenscheusale und sollten auch nicht versuchen diese zu kopieren.

    Wohin die mitleitlose Räubermentalität des vorherrschenden jüdischen Systems ein Volk führt, nach jener das Opfer der Ausraubung wegen seiner mangelnden Abwehrkraft oder Klugheit selbst Schuld sei, haben wir Deutschen mehr als ein Mal durch die Hand der vom Kapitalismus vergifteten und damit judenhörigen Umwelt zu spüren bekommen. Ein Beispiel:

    Das sich ab 1871 neuformierende Deutschland kam mit seiner rasanten Wirtschaftsentwicklung jener Großbritanniens in allen Bereichen bei und überholte diese sogar in vielen Punkten, und „bedrohte“ damit die Allmachtsstellung der britischen Plutokratie auf den europäischen Absatzmärkten.

    Kohleförderung:
    1866 – England: 160Mio t
    1866 – Deutschland: 73,7Mio t

    1912 – England: 264Mio t
    1912 – Deutschland: 255Mio t

    Roheisenerzeugung:

    1867 – England: 7,6Mio t
    1867 – Deutschland: 4Mio t

    1911 – England: 10Mio t
    1911 – Deutschland: 15,5Mio t

    Maschinenexport:

    1900 – England: 401Mio Mark
    1900 – Deutschland: 183Mio Mark

    1913 – England: 674Mio Mark
    1913 – Deutschland: 678Mio Mark

    (Quelle – Dr. O. Poensgen – „Was haben die Engländer gegen uns?“, Auskunftstelle vereinigter Verbände, Berlin N, Friedrichsstraße. 136, 1917)

    Außenhandelswachstum insgesamt zwischen 1887 – 1912:

    Deutschland: 225%
    England: 113%

    Legt man einen anderen Maßstab an, wird unser Erfolg und das Zurückbleiben Englands noch deutlicher! Umfasste unser gesamter Außenhandel im Jahr 1873 noch ein Volumen von 4,1Mrd Mark, so betrug dieser im Jahr 1912 bereits 22,6Mrd Mark. Der deustche Außenhandel hat sich also verfünffacht. Im selben Zeitraum gab es bei den Engländern lediglich eine Verdoppelung von 12,6 auf 26,4Mrd Mark.

    (Quelle: Richard Greupner – „Das Geheimnis der deutschen Kraft, das werktätige Volk Deutschlands und die Kriegsziele unserer Feinde“, Reichsverlag Hermann Kalkoff, Berlin-Zehlendorf-West, 1918, S. 37)

    Unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit war also exonenzieller als die der Engländer. Dies machte sich auch auf sozialem Gebiet bemerkbar.

    Gewerkschaftsvermögen:

    1891: 1.116.588 Mark oder 4,5 Mark pro Mitglied
    1913: 82.005.580 Mark oder 32,15 Mark pro Mitglied

    Das liest sich pro Kopf wenig, doch dem ist beizufügen, dass die Reichsmark damals erheblich mehr wert war als der Euro heute. Auch 1937 war die Reichsmark zb 4 mal so viel wert wie heute der Euro. (Vergleich hierzu das von der deutschen Bundesbank angegebene Kaufkraftäquivalent der Reichsmark auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsmark#Kaufkraft) Das Prokopfvermögen der Gewerkschaften entsprach schon durchaus Monatslöhnen. Die Gewerkschaften waren also eigentlich nur durch den wirtschaftlichen Aufschwung des Reiches in der Lage zum größeren Arbeitskampf. Der Kreis schließt sich überall!

    Das machte sich dann auch bei den Löhnen bemerkbar.

    Der durchschnittliche Lohnzuwachs eines deutschen Bauarbeiters betrug zwischen 1890 bis 1910 54% bei den Gelernten. Bei den Ungelernten sogar 78% !

    (Quelle: „Der Krieg des englischen Kapitals gegen die deutsche Arbeiterschaft“, Kriegspresseamt Berlin, Druck: Otto Elsner AG, Berlin)

    Aber überhaupt waren wir erheblich sozialer als das ach so zivilisiertere demokratische Ausland:

    Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 1912

    Deutschland: 425,6Mio Mark
    Frankreich: 24Mio Mark
    England: 0

    Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung im Jahr 1914

    Deutschland: 176,6Mio Mark
    Frankreich: 75Mio Mark
    England: 0

    Man lebte, von Jahr zu Jahr mehr, gut und gerne in Deutschland!

    Auswanderungsentwicklung:

    1881: 220.900 Auswanderer
    1895: 37.500 Auswanderer
    1912: 18.545 Auswanderer
    1914: 11.803 Auswanderer

    (Quelle: Richard Greupner – „Das Geheimnis der deutschen Kraft, das werktätige Volk Deutschlands und die Kriegsziele unserer Feinde“, Reichsverlag Hermann Kalkoff, Berlin-Zehlendorf-West, 1918, S. 15-19)

    Die Briten, welche über Jahrhunderte von den einwanderden Massen an gut qualifizierten deutschen Fachkräften in ihren Kolonien profitierten und gerade auch darin ein Mittel sahen, die biologische Kraft des deutschen Volkes im Zaum zu halten,sahen sich nun einem Problem gegenüber, welches wir heute leider auch haben. Sie hatten nicht genug eigenen Nachwuchs aus welchen Fachkräfte im ausreichenden Umfang rekrutierbar waren. Folglich musste man also wieder die Lebensverhältnisse in Deutschland ruinieren damit man den (damals noch) potenten deustchen Handwerker und Ingenieur wieder das Fernwerh beibringen konnte. Und das musste vorbereitet werden

    Rüstungausgaben im Jahr 1911 bezogen auf den Gesamthaushalt

    Deutschland: 36,7%
    England: 53,6%
    Frankreich: 49,2%

    Das ließ man „sich“ auch einiges kosten. Prokopf-Steuerlast (allerdings für den Gesamthaushalt) in Mark im Jahr 1911:

    Deutschland: 62,75 Mark
    England. 106,07 Mark
    Frankreich: 96,09 Mark

    (Quelle: Richard Greupner – „Das Geheimnis der deutschen Kraft, das werktätige Volk Deutschlands und die Kriegsziele unserer Feinde“, Reichsverlag Hermann Kalkoff, Berlin-Zehlendorf-West, 1918, S. 47)

    Deutschland war vor 110 Jahren im europäischen Vergleich also ein Steuerparadies – Für alle Bürger!

    Angesichts unserer Wirtschaftsleistung, hätten wir uns noch mehr auspressen können, wenn wir wirklich an einer solch exzessiven Aufrüstung interessiert gewesen wären wie die anderen.

    Ich habe diese Infos nur mal zusammengetragen, um zu verdeutlichen wie neidzerfressen das „englische“ Kapital auf Deutschland geblickt haben muss, als wir damals wie Phönix aus der Asche den Platz einnahmen, welchen heute China in der Welt einnimmt. Und das ist genau das, was ich weiter oben zum Ausdruck bringen wollte. Das Nicht-Respektieren des Potentials anderer Völker und die Gier nach dessen Früchten, korrumpiert Aktionäre völlig und kapselt sie endgültig von ihrem Volk ab. Es ist ihnen dann nämlich egal, ob Millionen ihres Volkes dem sie mal angehörten für ihre egoistischen Interessen auf den Schlachtfeldern oder in den Trümmerwüsten bombadierter Städte verrecken. Sie setzen alle Hebel in Bewegung die Politik zu kaufen und zum Krieg zu veranlassen um ihre verhasste Konkurrenz die ihre Dividende bedroht oder durch politischen Schutz vor Börsenübernahmen gefeilt ist zu vernichten und die dann brachliegenden Absatzgebiete einzusacken. Kapital kennt kein Vaterland, kein Volk und keine Rasse. Wir müssen diesen daher unbedingt die Zügel anlegen, zum Wohl unseres Vaterlandes, unseres Volkes und unserer Rasse!

    • Adrian sagt:

      DV,
      warum sollte ich dich als Sozialisten verschreien?

      Ich kann deinen Ausführungen sehr wohl nachfolgen. Aber jeder Arbeiter hätte die Chance von „seinem“ Betrieb Aktien/Besitzrechte zu halten und somit auch Stimmrechte, welche du bei einer Bank niemals hast. Die Bank will unabhängig vom Geschäftsverlauf ihre Zinsen, und wenn nicht, ist der Ofen aus. Ein Aktionär erhält die Dividende auch nur bei einem positiven Geschäftsverlauf, und „sollte“ sich entsprechend darum kümmern. Es ist schliesslich sein Laden.

      Ich habe z.B. eine gute Idee, aber kein Geld. Was soll ich nun deiner Meinung nach tun, diese Idee verwirklichen zu können? Etwa der Bank ins Hamsterrad springen? Oder mir anderweitig Geld auftreiben. Dazu händige ich dem Geldleiher eine Quittung/Aktie/Vertrag aus, mit dem Versprechen, bei Gewinn einen Gewinnbeteiligung auszuzahlen. Hat der Geldgeber keine Lust mehr an dieser Investition kann er mir die Aktie zurückverkaufen, oder anderweitig weitergeben.

      Daran sehe ich nichts verwerfliches. Nur leider wird heute dem Arbeiter die Aktie ausgeredet, das sei nur etwas für verständige Leute, blablabla …

      Die Kosten für die Innfrastrukturbenuzung ist eh durch anderweitige Steuern abgedeckt, Strassensteuer, „Energiesteuern“, etc… oder der weitläufigen Umverteilung von Fleissig zu Reich und/oder Faul, und da muss der Hebel angesetzt werden.

      Die Auswüchse von heute, sind meiner Meinung nach, nicht nur dem überbordenden Kapital, sondern auch dem mangelndem Interesse der Arbeiter an „ihren“ Betrieben geschuldet. Wären mehr Aktien in den Händen dieser Arbeiter, könnte weniger Kapital abfliessen.

      Es liegt im natürlichen Bestreben des Menschen Handel immer mit Gewinn zu betreiben. Dem sagt man leider verächtlich Spekulation, ja und das ist es ja, ich spekuliere immer auf Gewinn durch meine Handlung. Oder soll ich nun meine Arbeitskraft gratis null und blanco zur Verfügung stellen? Ich spekuliere ja darauf, dass ich durch meine Handlungen am Arbeitsplatz abends mit einem Gewinn/Lohn/ oder entsprechender Entschädigung für meinen Kalorienverbauch nach hause gehe.

      Ich meine, die Probleme am heutigen Finanzmarkt, können nicht nur an der Aktie festgemacht werden. Hätten die Arbeiter mehr Aktien in ihren Händen, wären auch die Stimmrechtanteile anders verteilt.

      Kurz, worauf ich hinaus will, der eigentliche Leistungsträger/Arbeiter/Kalorieenlieferant muss selber in die Verantwortung gehen sich nicht die Butter vom Brot fressen zu lassen.

      Und darin muss er geschult werden, sein Bewusstsein gegenüber seiner Leistung geschärft. Der Staat kann ja eigentlich nichts dafür, wenn einer sich dumm über den Tisch ziehen lässt.

      Handeln wird bestehen solange es Menschen gibt, und gilt es WACH zu sein.

      Ich kann dir ein kleines Buch wärmstens empfehlen: Die Zürich Axiome.
      https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=die+z%C3%BCrich+axiome

      Ich kann dir in deinen Ausführen sehr gut nachfolgen, nur, und das ist dir auch bewusst, um diese Zustände wieder zu ändern liegt ein riesiger Scheisshaufen an schweisstreibender, nervenfressender und undankbarer Arbeit vor dir.
      Bist du bereit das anzupacken?

      PS: Die Videos über die Anhörung von Google&Co vor dem Senat zeigen deutlich auf, woran sich auch höchste Stellen die Zähne ausbeissen und daran arbeiten …

      Und jetz kann ich, wie du auch, nur hoffen nicht als Jude verschrien zu werden … 🙂

      Gruss Adrian

      • Adrian sagt:

        @DV,
        dass du, wie viele anderen auch, deine @Antworten an den Anfang setzt, ist doch ok.
        Ich hab mittlerweile solch lange Ladezeiten, dass mir runterscrollen zu müssig ist. Und wenn ich runterscrolle, ist immer die Frage; gibts da was neues, übersehenes?

        Darum meine ich, dich an den Anfang zu setzen, den Ansprechpartner mit einem @xxx zu adressieren völlig ok. Und mit einem Link auf den Ursprung/Bezugsartikel ist doch eine gute Möglichkeit.

        Also ich finde es ok so …

        Anderseits, weiterunten im Geschehen ist man besser von Tagesaktualitätenjägern abgeschirmt, was auch seine Vorteile hat … 🙂

        PS: ich habe die zwei Häckchen (Benachrichtigen&Informiere mich) nicht gesetzt.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        Natürlich sollen auch die Arbeiter Aktien (ab einer bestimmten Betriebsgröße und oder Betriebsform) beziehen können. Nur werden die mit ihren Lohn nicht weit dabei kommen. Den müsste vom Staat aus ein Gewisser Anteil am Betrieb zugeteilt werden. Am Besten kostenlos. Das müsste man nach Betreibsjahren, eventuell sogar nach Berufsjahren staffeln. Der Betrieb zieht schließlich aus ihrer Arbeitskraft einen Mehrwert der nicht proportional zum Gewinn aus dieser Arbeitsleistung zurückvergütet wird. Die Arbeiter geben also bereits genug und sollten nicht extra für die Aktie zahlen müssen. Und gerade da empfiehlt sich eine staatliche Aufsicht die sicherstellt, dass auch nur jene die es verdient haben zu einer solchen Aktie kommen. Physisch arbeitende Arbeiter müssten sogar einen Dividendenbonus bekommen. Geringverdiener sowieso. Besserverdienende können nämlich durch ihren höheren Lohn im Lauf ihres Arbeitslebens eine größere Altervorsorge (Immobilienerwerb usw) vornehmen, als dies einem Geringverdiener möglich sein wird. Zudem verrichten Geringverdiener auch eher schwere körperliche Arbeit mit monotonen Bewegungsabläufen als Besserverdienende deren Arbeitswerkzeug weniger ihr Körper sondern häufig ihre höhere Bildung ist. Geringverdiener verschleißen körperlich viel schneller, geben aber mit diesem körperlichen Verschleiß und der wirtschaftlichen Darstellbarkeit von Produktionsweisen und Prjokten durch ihren geringeren Lohn dem Besserverdienenden überhaupt erst die Grundlage zu dessen Broterwerb. Oder was ist ein Ingenieur ohne Schweizer oder Maurer usw die seine Konstruktionen realisieren? Was ist er ohne Arbeiter, die seine Maschinen bedienen und mit ihrem Lohn Dinge kaufen, deren Produktion diese onder eine neue Maschine erfodert?

        Um diese Leute geht ging es mir gar im letzten Kommentar auch gar nicht. Es ging mir um Investoren die bereits Kapital besitzen und dies durch eine Investition vermehren wollen. Da müssen wir die Hand drauf haben. Denn diese Leute sind im Prinzip gar nicht vom Wohl des Betriebes abhängig, sondern können wenn sie schnell und clever genug sind ihr Investionskapital umleiten. Dieses Investitionskapital beziffert sich nicht selten in solchen Volumen, dass ein Abfluss eines größeren Investoren schnell das Aus für den Betrieb oder Konzern bedeuten könnte. Das sollte definitiv staatlich verhütet werden können. Jetzt könnte man gegenhalten, ob man dann überhaupt noch Großinvestoren für die deutsche Wirtschaft begeistern könnte. Man muss sie nicht begeistern. Man kann sie zwingen. Man kann sie zwingen, ab einer bestimmten flüssigen Vermögensgröße in die deutsche Wirtschaft zu investieren. So erdet man diese Oberschicht am ehesten zurück an den Boden des Vaterlandes. Denn dann geht sie das Schicksal „niederer Schichten“ sehr wohl etwas an. Geht es mit dem Rest des Volkes Bergab, gibt es auch für sie kein Entrinnnen mehr. Ihre Vermögenspuffer schmelzen dann nämlich auch zusammen bis sie am Ende wie alle anderen auch Lebensmittelmarken einlösen gehen können 🙂 Man sollte dann auch keine Grauzonen aufkommen lassen. Nicht das die Herren vom Geldadel meinen, wenn sie ihr Geld in Immobilien versenken, dass sie dann nicht mehr investieren müssten weil ja keine flüssigen Zahlen mehr auf den Konten vorhanden sind. Da sollte es quantitative und qualitative Obergrenzen für Villen usw. geben.

        PS: Es sollte Leuten ab einer bestimmten Vermögensgröße auch verunmöglicht werden, ihr Vermögen ins Ausland zu verschieben. Wenn den eine im obigen Sinn agierende deutsche Führung nicht passt, dann können sie gerne ins gelobte demokratische Ausland auswandern. Allerdings ohne ihr Vermögen. das wird dann bis zum letzten Cent, bis zur letzten Hundehütte eingezogen und verstaatlicht.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        *Schweißer 🙂

      • Adrian sagt:

        @DV,

        z.B. zahlt die ABB die Gratifikation zum Teil in Aktien.

        Das Verhalten der Arbeiter liess mich damals schon zweifeln, sie tauschen bunte Zettel mit Stimmrecht lieber in bunte Zettel ohne Stimmrecht, und holen sich ihre Stimmung an der Bar … 🙂

        Zum Grosskapital: Aktienkapital kann in deinem Sinne gar nicht abgezogen werden, der Aktienbesitzer kann zwar ins Ausland gehen, aber die Aktien bleiben doch bestehen. Er kann das Kapital eigentlich gar nicht abziehen, er müsste ja die Aktie weiterverkaufen, dann hätte er sein Kapital, dafür ist nun ein Anderer inverstiert. Das Kapital geht eigentlich nirgends hin, nur die Besitzer/Investoren wechseln ihren Standort.

        Das tragische ist, wenn ein Aktionär eine gewisse Grösse erreicht und beginnt REALE Werte abzuziehen, Maschinen nach China, Wissen nach Timbuktu, die Sekretärin in sein Bett …
        Das ändert zwar am Aktienstand nichts, der Realwert wird verschoben.

        Ich weiss worauf du hinaus willst.

        Der eigentliche Betrug läuft in ganz anderen Kategorien:

        Tragisch ist die SNB&Co.
        Durch die Schwächung des Fr/Euro durch die SNB ist dermassen viel Falschgeld im Kreislauf, dass die SNB&Co zu den grössten Kurstreibern an den USBörsen gilt.
        _______________________________________________
        Das ist die Tragik und der Betrug, man druckt sich Falschgeld und kauft damit Realwert in Form von Aktien und anderen Verschreibungen !!!!!
        _______________________________________________

        Und das betreiben ALLE Nationalbanken.
        Nur hat sich Wallstreet-online bezüglich SNB mal darüber geäussert.

        DAS ist der offensichtliche BETRUG.
        Der Arbeiter investiert acht Stunden seiner Lebenszeit für ein Butterbrot,
        während andere mit einem Sekundenklick sich Milliardenwerte „sichern“.

        Besonders perfide wird es, wenn dir noch kaltlächelnd ins Gesicht gesagt wird:
        ——————————————————
        Wer arbeitet hat keine Zeit Geld zu verdienen.
        ——————————————————

        Und als Schweigegeld wird mir Mittelslooser dafür die Krankenkasseprämie zurückerstattet.

        Du siehst; mitgegangen -> mitgehangen .

        Also, und jetzt? Wie gross ist der Scheisshaufen der uns hier festhält?

        Gruss Adrian

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        Aber hat der Aktionär nicht auch die Möglichkeit, seinen Betrag vom Konzern selbst zurückzufordern, sich also auszahlen zu lassen? Bin da kein Experte im Aktienrecht. Aber wenn man sich schon innerhalb einer Familie im Erbfall auszahlen oder sonst wie einigen muss und das sogar einklagen kann, dann muss das doch in diesen Bereich auch möglich sein.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        Das geht tatsächlich!

        https://www.finanztip.de/aktien/aktienrueckkauf/

        „Das Unternehmen kann nur dann eigene Aktien kaufen, wenn die Hauptversammlung den Vorstand vorab dazu ermächtigt hat.“

        Wenn der Hauptanteilseigner und oder dessen Komlizen sich in der Hauptversammlung darüber einig sind, dann kann also wirklich DEREN Kapital von Heute auf Morgen Betrieb und Land verlassen. Der vorstand ist doch nur deren eingesetzter Statthalterkolleg.

        Oder kann das irgendjemand anders sehen? 🙂

      • Adrian sagt:

        Doch DV,
        es gibt die Möglichkeit des Aktienrückkaufs. Dazu muss du einfach die Kohle haben.
        Das schaffen aber viele Konzerne nicht mehr.
        z.B. Eine neue Firma gibt ihr erstes Bündel Aktien raus, gerät durch den Erfolg ihrer Waren in einen Wachstumssog, und gibt nochmals mehrere Bündel Aktien raus, um der Produktnachfrage gerecht werden zu können. Ok, ist ja alles locker so weit.

        Nun sind also z.B eine Million Aktien zu einem gewissen Wert im Umlauf und oh je, jeder hat das begehrte Produkt, die Nachfrage sinkt, die Wachstumschancen sinken, weil die Kopierer/Konkurenz nun auch ihr Kuchenstück haben wollen.

        Was passiert? Auf keinen Fall jetzt die Aktien zu Höchstpreisen zurückkaufen, ne da brauchst du nur eine gewisse Gewinnwarnung, sprich negative Zukunftsaussichten zu streuen, der Kurs sinkt und so können Aktien dann billig zurückgekauft und vernichtet werden. Bei Höchstkursen kann keine Firma Aktien rückkaufen, weil damit die begehrte Aktien sich noch mehr verteuern würde …, weil eine Firma die zu höchstkursen zurückkauft, hat ja Cash, eine Firma mit Cash ist begeht und darum kann eine Aktie hier nicht sinken ….

        So ungefähr, behaffte mich bitte nicht auf Vollständigkeit.

        Der Aktienkurs ist ja immer der zuletzt zustande gekommene Handel. Wenn nur eine einzige Aktie zu einem bestimmten Preis gehandelt wird, wieviel wert sind die anderen 999’999 Aktien? Nein eben nicht! Ich weiss was du denkst, nein, du musst für jede einzelne Aktie auch zuerst einen Käufer finden der bereit ist diesen Preis auch zu bezahlen, darum hat jede Aktie ihren eigenen spezifischen Kurs, eben wegen den potenziellen Käufer, wenn den einer da ist, oder wenn du Glück hast, stehen sie Schlange und wollen die Aktie unbedingt haben.

        Also, du hast als Aktienherausgeber auch die Chance selber auf deinen Erfolg zu wetten, indem du eine Firma gründest, Aktienkapital aufnimmst, eigene Aktien kaufst und dich um ein gutes Wert-Produkt oder guten Verkäufer deiner Aktien kümmerst. Steigen die Kurse, sieht das noch gut aus und du als Firmeninhaber hast ja gewisse Informationen über die Geschäftsgänge und kannst dein Aktienpaket an jemand anderen verkaufen, der dann wiederum schauen muss zu welchem Kurs er den möglichen „Schrott“ nun loswird.

        Also Aktien können eigentlich ewig gehandelt werden.
        Schluss damit ist bei Konkurs und Rückkauf.

        Eben: Die Zürich Axiome, ein kleines Büchlein mit echt guten Wissen.

        Aussagen aus dem Spielcasino:

        ——————————–
        Die Menschen gingen mit mehr nach Hause, wenn sie mit weniger zufrieden wären.
        ——————————–

        Sprich: Gier friss Hirn.

      • Adrian sagt:

        @DV,

        —————————-
        wenn die HAUPTversammlung ….
        —————————-

        Darum ist es ja sooo wichtig, dass die Aktien sehr breit gestreut sind, und jeder Arbeiter Aktien hätte, denn dann hätte die Arbeiterschaft an der Hauptversammlung ein gewichtige Stimme.

        Und das ist ja der Grund, dass dem Füdlibürger Aktien durch verschiedene Methoden unschmackhaft gemacht werden, denn dann können sich ein paar wenige Grosskapitalisten locker in einer beschaulichen fünfer Runde an einem Jasstisch ihr Ansinnen absegnen, was aber bei abertausenden mitbestimmenden MitArbeitern/MitAktienbesitzern schwieriger ist …

        Bei kleinen Firmen ist das noch nachvollziehbar, bei Grosskonzernen ist ein solches Aktienrückkaufprogramm eine gutdurchdachte Aktion die auch ihren Preis hat, und an der Hauptversammlung auch abgelehnt werden könnte.

        Aber eben, Versicherungen, Pensionskassen, National-/banken, Blackrock, etc. haben durch ihre Falschgeldstategie bereits eine solch „theoretische“ Macht, dass es aussichtslos erscheint.
        Und darum sage ich „theoretische“, da es ja auf Falschgeld beruht.

        Wie man nun mit diesem juristischen Problem umzugehen hat, fragst du bitte nicht mehr mich … 🙂

        Die Anhörung von Google&Co. vor dem US-Senat könnte dich weiterbringen. Weil da sind die viel schlaueren Köpfe damit beschäftigt, diese Marktmacht zu beschneiden …

        Entscheidend dabei ist aber immer auch unser eigenes Konsumverhalten.
        Bedenke das genau.

      • Adrian sagt:

        @DV,

        wenn du es genau wissen möchtest, hier juristisches Kanonenfutter um die Zähne auszubeissen …

        Klicke, um auf 1751.pdf zuzugreifen

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Aber ich glaube wir können zusammenfassen, dass was wir für richtig und wichtig befinden eh nur Utopien bleiben werden. Als Ob der Staat dafür sorgen würde, dem Arbeiter im größeren Umfang Betriebsbeteiligung zuzuführen oder Reiche dazu zwingen würde in die Wirtschaft zu investieren und am Ende noch Arbeitern etwas von solchen „Einkäufen“ abzugeben. Um Himmels Willen! Da würden ja „individuelle Freiheiten“ beschnitten werden und es gibt ja bekanntlich im heutigen Narrativ nichts wichtigeres als diese. Das wäre ja für die Anhänger des vorherrschenden Weltbildes fast schon Satanismus. Ob die wissen, dass sie teilweise von Satanisten regiert werden? Egal.. Wir wissen ja wer die Staaten kontrolliert.

        Das sind ja auch alles überschaubare Grüppchen in den Bankvorständen. Ich hab da immer entsprechende Bilder von britischen Lords in Gentlemens-Clubzimmern auf Sesseln mit Zigarren und Whisky-Gläsern vor nem Kamin im Kopf. Frag mich nicht warum 🙂

        Die Realität sieht wohl eher wie bei Enstein aus. Ich frage mich nur, warum man in der obigen Episode der Anstalt so sehr den „Deutschen“ als machthungrigen Täter und Völkerunterdrücker bemüht. Durfte man die übrigen Informationen ansonsten nicht kundtun? Am Ende hätte man wohl sonst noch die Juden verdächtigt im Bankensektor was zu sagen zu haben. Das wäre ja völlig meschugge 🙂

        PS: Ich glaube nicht mal, dass der Seitenaufbau an der Kommentarlast hapert. Wir hatten hier auch schon Artikel mit weit über 800 Kommentaren und da hat auch jeder zweite eine oder mehrere Videos enthalten. Und der Seitenaufbau war da nie so extrem beeinträchtigt, dass im Browser andere Tabs davon in der Ladezeit beschnitten wurden. Zumindest läd bei mir parallel kaum noch was wie es soll, wenn ich Morbus offen habe. Wie ist das bei Dir?

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        *Die Realität sieht wohl eher wie bei Epstein aus

      • Adrian sagt:

        @DV,
        es ist so wie du schreibst. Ich habe keine parallelen Tabs geöffnet wen ich Morbus, und mittlerweile Lupo öffne.

        Es läuft seit win10 so oder so beschissen schlecht.

        Aber heute morgen, gerade jetzt 8.00, diese Meldung unter Firefox gefunden:

        ————————————————
        Für dich & das Web: Wenn’s um Hassrede im Web geht, muss man kein Auge zu drücken. Erfahre hier, wie du dich und andere schützen kannst.
        ————————————————

        Muss ich noch was dazu sagen?

        =======================================
        Thema Aktienmart:
        Geld spricht, viel Geld spricht laut,
        ich nehme an, das dein&mein Pipsen kaum wahrnehmbar ist … 🙂

        ———————————————-

        Der Staat muss nicht umverteilen,
        er, der ehrbare Staat, garantiert dir ja den freien Zugang zum Markt,
        so muss das sein nach Recht&Ordnung,
        nur wird dir zuvor durch anderweitige unfreiwillige Zuwendungen die Hosentasche geleert…
        und …
        ……….erst dann, kannst du am Mart teilnehmen …

        ===========================================
        Naja, wer arbeitet hat wirklich keine Zeit Geld zu verdienen …
        ===========================================

        Hab trotzdem einen schönen Tag. 🙂

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        „schützen“… Wovor? Im Prinzip ist das eine Absage an das Narrativ des mündigen Bürgers. Als ob sich dieser nicht seines Verstandes (oder seiner Einbildung / seines eingeimpften „Wissens“) bedienen könnte, um anders mit „Hassrede“umgehen zu können, als sich via Denunziation eines Abklopfens seiner „staatsbürgerlichen Reife“ und „Sozialkompetenz“ auf Haarrisse zu entziehen. „schützen Sie sich und andere“ Aha… Andere können also erst mal pauschal nicht für sich selber denken und benötigen daher ein betreutes Denken durch wieder Andere, die sich aber wiederum selber schützen sollen und dieser Logik nach ja auch betreutes Denken benötigen. Hilfe mir wird schwindlig… Wie war das noch gleich mit dem Faschismus?

        Meine Fresse! Das ist ja als wenn ein Besoffener einen anderen Besoffenen Nachhause fahren soll. Sind denn alle in diesem System nur noch 24/7 besoffen oder wie kann man sonst auf so einen konsistenzlosen Denkdurchfall kommen?

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        PS: Umverteilung durch den Staat macht schon Sinn. Er will und braucht ein einig Volk von Brüdern, um seiner biologischen Aufgabe durch die altruistische Mitwirkung Aller Volksgenossen gerecht werden zu können. Da sollte es keine Vermögensobergrenze geben, ab der einen das Volk nichts mehr angeht. Was tut es denn einem Millionär oder Milliardär (die zumeist eh nur Erben sind) großartig weh, wenn er einen Teil seines Vermögens via höherer Steuern an seine Volksgenossen abgibt, in der Form, das diese zb weniger Steuern zahlen müssen, damit diese Volksgenossen, die nicht biologisch-genetisch schlechtere Exemplare seiner Rasse sein müssen, in die wirtschaftliche Möglichkeit versetz werden mehr als nur 1.3 Kinder zu bekommen? Die Milliadäre oder Millionäre haben so viel Kapital, dass es sich bei ausgewogener Lebensführung von alleine vermehrt, ohne das man auf den Porsche verzichten müsste. Dann gibts halt nur alle 3 Jahre eine solche Anschaffung anstatt jeden Monat. Es ist ja wie gesagt auch nicht so, als ob diese Vermögen ohne die Mitwirkung ärmerer Volksgenossen möglich gewesen wären. Irgendjemand erfüllte auch bei der genialsten Geschäftsidee immer die Rolle des Laufburschen oder Zulieferers, der den Mehrwert, wie Du so schön sagst mit Kalorien generieren musste, von welchen der Kapitalist am Ende „seinen“ Porsche bezahlen kann.

        Du siehst, das weniger in die Tasche greifen kann ganz gut mit einer Umverteilung verknüpft werden. Es wäre schlecht, wenn der Staat durch Steuererleichterungen weniger Mittel zur Verfügung hätte. Ausnahme natürlich es handelt sich dabei um das jetzige Regime das eh keinen Cent mehr das zum geradeso Überleben und Weitermalochen nötige an Deutsche verteilt während es deren Ablösung geradezu mästet.

        Was ist eine Volksgemeinschaft? Im Prinzip eine erweiterte Familie von Leuten mit den man als nächstes über die leibliche Familie hinaus verwandt ist. Oder auch ein Schutz und Trutzbund einer solchen Gruppe um sich und ihren gemeinsamen Lebensraum welcher sie ja in ihrer originellen Gestalt überhaupt erst hervorbrachte zu behaupten. Die Reichen die durch Hedonismus dazu neigen diese Verbindung aus dem Blick zu verlieren, müssen wir wie die Armen, die aus in Alltagssorgen generierten Egoismus dazu geneigt sind selbige Verbindung zu übersehen dahingehend erziehen, über ihren Tellerand hinauszusehen und das große biologische Ganze wieder kennen und Lieben zu lernen. Die einen werden lernen, dass es nicht nur nicht wehtut abzugeben sondern auch gut und richtig ist andere Mitträger seiner Gene an seinen Erfolg teilhaben zu lassen die man als zu sich gehörig betrachten sollte und dann auch mehr und mehr betrachtet, weil amn sie in die Souzialgemeinschaft „Familie“ miteindenkt. Und die anderen werden lernen, dass Jene die ihnen abgeben zu ihnen gehören und sie diesen doch nicht egal sind. Sie werden dankbar sein wie Kinder gegenüber liebenden Eltern auf deren Wärme und Schutz sie zählen können und welchen sie selbiges entgegenbringen bestrebt sind.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        *entgegenzubringen

        Ach… Der Text ist vor allem im letzten Absatz grammmatikalisch eh versaut. Warum fällt mir das immer erst nach dem Posten auf?

      • Adrian sagt:

        @DV,

        Stehts wenn ich morgens aufstehe,
        beginnt der Eiertanz um die Fettnäpfchen herum …

        wer aber die Wahrheit sagt,
        braucht sich wenigstens nicht an die Lügen von gestern erinnern.

      • Adrian sagt:

        @DV&Ostfront

        Ein ganz einfaches Rezept gibt es, wird aber sehr ungern gehört:

        – Verleihe Geld nicht gegen Zins.

        – alle sieben Jahre einen Schuldenschnitt.

        – alle sieben mal sieben Jahre eine Bodenreform, auf das jeder zu seinem Erbe kommt.

        =========================
        Wer Gott liebt, hält seine Gesetze.
        =========================

        Es nimmt mich jetzt echt wunder was @Ostfront dazu in seinen Schriften findet?

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        (Hier die Frotsetzung eines weiter unten liegenden Gesprächsverlaufs: https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53357)

        @Adrian

        Eine Bodenreform gab es ja schon im dritten Reich in der Hinsicht, dass Hof und Land nicht beschuldbar waren, Hof und Land in der Bauernsippe, genauer: bei dessen aktiven Mitgliedern bleiben sollte. Eine Auszahlung begrenzte sich stets an den wirtschaftlichen Verhältnissen des Hofes und nicht mehr am Grundwert der Immobilie und des Landes. War der Ertrag schlecht, fiel auch die Auszahlung an die Geschwister klein aus. Dafür hatten die Geschwister jedoch ein recht auf Versorgung, wenn dies nötig war. Das Motto war, das Hof und Land der Sippe in Vergangenheit und Zukunft gehören und die aktuelle Generation lediglich einen Anspruch auf den gegenwärtigen Ertrag dessen hatte. Eine Auszahlung gemäß dem Ertrag konnte also anders als heute nicht dazu führen, dass Hof und Land als Liegenschaften aufgeteilt und teilveräußert werden mussten oder ein Kredit aufgenommen werden musste nur um eine schmackhafte Auzahlungssumme zu generieren oder einen entsprechenden Immobilienwert auszuhändigen. Denn Heute wird durch Erbteilung der landwirtschaftlichen Fläche nicht selten ein Hof unwirtschaftlich was der Volkswirtschaft erheblich schadet. Dem schuf man mit dem Reichserbhofgesetz Abhilfe.

        https://de.metapedia.org/wiki/Reichserbhofgesetz

        Leider nahm man damals jedoch zu sehr auf Großgrundbesitzer Rücksicht. Ein ausgewogener Mix aus Reichserbhofgesetz und Bodenreform der DDR wäre genau das Richtige gewesen. Eventuell auch hier und da eine Kollektivierung bei der Erntearbeit so dass Maschinen immer voll ausgelastet und Hilfskräfte stets ein festes Beschäftigungsverhältnis haben. Da hätte man ja in einen gemeinsamen Fuhrpark und in Arbeiterunterkünfte investieren können oder so ähnlich.

        Ergänzend könnte man dazu übergehen Gebäudeleerstand in Dörfern, der sonst nur zerfallen würde, an ärmere DEUTSCHE Menschen zu verteilen indem man Geld, dass man ansonsten ja auch für Asylforderer verbrennen würde, verwendet DEUTSCHEN ein zinsloses zweckgebundenes (Hauskauf/Haussanierung) Ehestandsdarlehen auszuzahlen, welches pro Kind ein Rückzahlungserlass von 25% vorsieht und die erste Rückzahlungsrate erst nach 15 Jahren ansetzt. Wurden in dieser Zeit 4 Kinder geboren, würde das Haus für Lau überschrieben. Und das alles wäre noch nicht mal teuer da es für den Staat keine Mehrbelastung im Vergleich zu heute wäre. Derzeit verbrennn wir Milliardenbeträge für Asylforderer. Unterlässt man diesen Quatsch, werden mehr als genug Mittel für das oben beschriebene Projekt frei. Allein zwischen 2015 und 2020 haben wir (offiziell) gut 96Mrd Euro für Asylforderer aufgewendet. Wenn ich das durch 125.000 Euro teile, stehen unterm Strich 768.000 Deustche Familien (oder könnten dort stehen), an welche man schon mal ein Ehestandsdarlehen von125.000 hätte auszahlen können. Und das in nur 4 Jahren! Man stelle sich eine solche Politik über 40 Jahre vor!

        Ergänzend könnte man noch die Industrie in Bereich der Lebensmittel und Konsumwirtschaft demonopolisieren, indem man die großen Konzerne verstaatlicht und via steuerpolitischer Wettbewerbsverzerrung zu Gunsten des Mittelstandes über einen geeigneten Zeitraum systematisch kaputtschrumpft. Mittelständische Betriebe beschäftigen in der Summe erheblich mehr Personal, als dies vollautomatisierte Fabriken tun. Die Preise würden dadurch auch nicht steigen. Man kann den Gewinn der im Laufe der Zeit immer kleiner werdenden Konzerne an die mittelständischen Betriebe umleiten bis diese den Absatz der Industrie mehr und mehr übernommen haben und dadurch die Preise aus eigener Kraft niedrig halten können. Wer glaubt, dass das nicht möglich ist, der soll sich mal in einen Kaff ein paar Stunden auf den Parkplatz eines Discounters stellen. Was da stündlich rausgeschleppt wird könnte in der Produktion dutzende Betriebe in der näheren Umgebung Arbeit ohne Ende sichern. Und so war es ja fürher auch. Jedes Dorf einen Bäcker usw. Nur leider kommt das Zeug aus hunderten Kilometern Entfernung aus im Vergleich zum Mittelstand personalarmen Fabirken oder gar aus dem Ausland. Da ist es logisch, dass die Dörfer ausbluten. Eine Rückführung von Arbeit und Arbeitskräften in die ländliche Region hätte auch die Wirkung, dass Arbeit jeden Dorf zu finden sein wird. Dadurch werden die Dörfer wieder belebt. Ansässige Dienstleister vom Friseur bis zum Elektriker und Tischler oder auch Kneipenwirte werden im Zuge Dessen ebenso wieder vermehrt Kunden haben bzw werden neue Betirebe aus dem Boden schießen. Deren Angestellte und Neueinstellungen verfügen dann ebenfalls über Kaufkraft die verkonsumiert werden will was ebenso neue Arbeit schafft. Da es auf dem Land dazu derzeit gar nicht genug Menschen gibt wird es zu einen Abfluss von Arbeitslosen in die ländlichen Gebiete kommen die dann dort Beschäftigung und via Ehestandsdarlehen auch zum Eigenheim finden. Die Nachkommen einstiger Landarbeiterschaft die in den großstädtischen Miethöllen verproletarisierte und besitzlos wurde würden wieder zu Grundbesitz gelangen. Großstädte würden abschwellen und könnten ihre dreckigen Ghettos abreißen (wenn man die fremdrassigen zumeist arbeitslosen Ausländer die Teils 50% der Wohnbevölkerung ausmachen rauswirft sowieso!) und stattdessen Mehrfamilienhaussiedlungen und Kulturstätten für jene Deutschen errichten, die in den Städten bleiben wollen.

        Wenn die Leute auf dem Land überalll Arbeit, sogra im eigenen Kaff finden, werden viele von ihnen auck kein kostspieliges Kraftfahrzeug mehr besitzen müssen. Das Auto ist sowieso ein volkswirtschaftliches Armutszeugnis und nicht etwa ein Wirtschaftsmotor wie viele meinen. Was ist ein Auto anderes als ein Gerät zur Distanzüberbrückung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, zwischen Konsument und Produzent, zwischen Ware und Kaufkraft? Das Auto ist in Wahrheit die Krücke einer degenerierten Wirtschaft. Der Autobahnbau diente damals lediglich den Zweck, der Wirtschaft eine Initialzündung zu geben. Denn zu diesen waren Maschinen und Arbeiter nötig. Maschinen die produziert werden mustten, Arbeiter die mit ihren Lohn Kosnumgüter kaufen konnten die wieder Arbeiter und Maschinen erforderten usw. Diese Idee war einfach nur GENIAL! Was heute daraus geworden ist, das hat damit doch gar nichts mehr zu tun…

        PS: Dem Schöpfer zu dienen heißt seiner Schöpfung zu Dienen. D.h alles an Hürden in der Art und Weise unseres Zusammenlebens aus dem Weg zu räumen was der allgemeinen Wohlfahrt im Weg steht. Allerdings darf das dann nicht so weit gehen, dass wir die Natur bis zum letzten qcm ausbeurten und zterstören nur um uns selbst ein schrankenloses Wachstum bis zum Zusammenbruch zu ermöglichen. Effizienz ja aber nicht um jeden Preis. Denn die Natur ist ebenso das Werk des Schöpfers. Ungklar ist, ob wir im Gesamtwerk des Schöpfer wirklich einen Anspruich auf den Platz in dieser haben, den wir uns selber beizumessen geneigt sind.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        Eigentlich wollte ich das weiter oben posten… Egal 🙂

  12. Ostfront sagt:

    Adrian

    26. Oktober 2020 um 01:38

    Hey Zimmermann,

    na immerhin hältst du die Stange aufrecht.

    *)Sag deinem Erlöserblut es soll sich sputen, bevor die Katholen** ) alles wegsauffen …

    Bis morgen. ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53323

    ————————————————————

    *) Geheimsprache

    Katholen** ) = Templer und ihre fanatischen Trabanten

    ————————————————————

    sehr geehrte Leser,

    Sag deinem Erlöserblut es soll sich sputen, bevor die Katholen*) alles wegsauffen … sagt Adrian

    Und wenn nun doch unschuldig Blut vergossen wird ? sagt Pilatus

    Zum besseren Verständnis ein Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde ! Seite 332 — 335 ( im PDF Seite 176 — 177 )

    . . . Als einer der gefährlichsten Heilsfeinde Israels erwies sich der vom Drachen in das Amt des Oberpriesters eingeschmuggelte Oberdrachenhelfer Kaiphas.

    Unter teuflischer Ausnutzung seiner Amtsgewalt ward er der Zentralbrauer jener Unheilswolke, die Israel mit einem folgenschweren Verhängnis belastete. Als er in theaterhafter Weise die pharisäische Heuchelei zur angeblichen Verteidigung der durch Jesus angetasteten Ehre Gottes auf den Gipfelpunkt steigerte und wie aus übergroßem Schmerz um das entweihte Heiligtum seine Kleider zerriß, wirkte das auf seine blutrünstigen und fanatisierten Trabanten wie ein rotes Tuch auf einen gereizten Stier.

    In jedem einzelnen von ihnen begann ein wahrer Höllenbrand niederster Neigungen zu wogen und zu lohen. Damit hatte sich der Drache willfährige Werkzeuge geschaffen, die ungehemmt und bedenkenlos auf jede seiner Anregungen reagierten und dieselben mit fanatischem Eifer zur Ausführung brachten.

    ————————————————————

    Die Fürsten der Hölle schlugen ihren Thron im Tempel auf und leiteten von dort aus ihren Kampf zur vermeintlichen Vernichtung und Besiegung Jesu.

    ————————————————————

    Nur von dieser Sachlage aus läßt sich ein verstehender Blick auf eine weitere Ungeheuerlichkeit der besinnungslos wütenden Tempelrotte werfen.

    (…)

    Als diese höllische Maskerade die Vernunft des Pilatus immer noch nicht ganz erstickt hatte, so daß er den Rasenden noch zweifelnd entgegnete:

    ————————————————————

    Und wenn nun doch unschuldig Blut vergossen wird ?

    ————————————————————

    da beschwor der ganze Höllentrupp über das unglückliche Volk ein schwarzmagisches Verhängnis herauf, das seinesgleichen in der Geschichte aller Erdenvölker nicht mehr findet.

    Der Hohepriester entgegnete nämlich auf diese letzte, zur Besinnung mahnende Frage:

    ————————————————————

    So komme sein Blut über uns und unsere Kinder !

    ————————————————————

    Der Höllentrupp war zu arg fanatisiert und in geistigen Wahnsinn gepeitscht, daß er die ganze Furchtbarkeit dieser schwarzmagischen Praktik bis in die fernste Wirksamkeit des Selbstverdammens erkennen und abdämmen konnte. So wiederholte denn der ganze Chor als Stimme des Volkes wie Trunkene und Besessene lärmend den schwarzmagischen Besiegelungsspruch.

    Damit ward der Fluch über Israel rechtskräftig und die furchtbare höllische Wolke heftete sich als Schicksalsträgerin an alle mitwirkenden und gleichgültig zulassenden Einzelglieder dieses Volkes.

    Von ihnen aus ward er denn auf alle ihre Nachkommen übertragen und wirksam.

    Israels Berufung als auserwähltes Volk war zu Ende und nur die lichttreuen Einzelglieder blieben Träger und Nutznießer der göttlichen Verheißungen.

    (…)

    ————————————————————

    Den vollständigen Auszug mit Quellenangabe des vorstehenden Textes finden sie, sehr geehrte Leser, hier ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53236

    Schaut sie euch genau an … die Freimaurer= Templer von heute

    Forces occultes (Okkulte Mächte — Die Mysterien der Freimaurerei zum ersten Mal auf der Bildfläche enthüllt) ist ein französischer Film von 1943, bekannt als der letzte Film, der von Paul Riche (das Pseudonym von Jean Mamy)

    Der Film erzählt vom Leben eines jungen Parlamentsabgeordneten, der sich den Freimaurern anschließt, um seine Karriere neu zu starten. So erfährt er, wie sich die Freimaurer mit den Juden und den angloamerikanischen Nationen verschwören, um Frankreich zu einem Krieg gegen Deutschland zu ermutigen.

    • Adrian sagt:

      @Ostfront,
      irgendwie bist du eine treue Seele.
      Manchmal lese ich deine Beiträge, manchmal nicht, und das aus einfachem Grunde;
      ich lese die böse, böse Bibel, das sogenannte Werk Satans und den Juden, wie ja gewisse Kreise behaupten. Darum kann ich deinen Ausführungen nicht immer folgen oder mich damit einverstanden erklären.

      Keineswegs möchte ich deine Arbeit schmälern, auch wenn wir verschiedene Differenzen hatten.
      Es möge jeder der will, deine Schriften lesen oder nicht.
      Erwarte nur keinen vorbehaltlosen Zuspruch meinerseits.

      Gute Nacht und geb auf dich Acht.

      • Adrian sagt:

        @Ostfront,
        der Film ist ja sogar sehr zeitnah, schon die ersten 5min. zeigen deutlich; es hat sich eigentlich nichts geändert.

        *Die Menschen glauben der Lüge mehr als der Wahrheit*

  13. adeptos sagt:

    DER KOMIKER HAT WIEDER GEPOSTET :

    Skeptiker
    26. Oktober 2020 at 13:42
    @Maria

    Nun ja, zumindest Dude als Seitenbetreiber, konnte mich im Umkreis von ca. 12 Kilometer einordnenden, über meine IP.

    Grundsatzdebatte: Dude ist völlig korrekt, weil ich wollte mal wissen, in wie weit man überhaupt über seine IP Nummer, greifbar sein könnte.

    Aber OK. Wenn Du der Meinung bist, das geht Dich nichts an, obwohl —–>er ja über Dich, an meine IP kommen möchte.

    Nun gut, ich höre jetzt auf, nicht das Ihr noch glaubt, das Ihr alles mit mir machen könntet.

    Lächel

    P.S. Wenn ich nur wüsste, warum ich den aus der Schweiz, echt nicht abkann.

    Gruß Skeptiker

    adeptos @ andreas

    sag mal Du Missgeburt – ist Dir eigentlich bewusst was für einen Shit Du andauernd zusammenschreibst ?- Du solltest mal zum Gesundheitsminister gehen und diesen um eine Behandlung Ersuchen – Du weisst schon wie ich das meine 🙂

    • Adrian sagt:

      Glubst du wirklich der Jens hat Ausmass genug?
      Der Pneumaticus steht doch auf Nergersporen, hab ich gemeint …

      Aber schau wie er winselt, und nun hat sich sogar der weise Dude eingeschaltet.

      Finde ich gut, auch er soll wissen, wem er jahrelang aufgeritten ist.

    • Adrian sagt:

      JA ist das den die Möglichkeit, darüber erstaund jeder Virologe wie schnell eine Mutation vonstatten gehen kann.

      Der berühmte Morbus pneumaticus septikus ist gerade im Begriff sich in ein
      Morbus pneumaticus septicus luftibus zu verwandeln.
      Die benötigte Hilfe in Form eines Paares an Flügeln im Internetalischen Nirvana zu verschwinden erhält er möglicherweise von @Maria.

      ________________________________
      https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308417
      ________________________________

      Ob das berühmt septische Denuniantenvirus die dargebote Hilfe annimmt ist noch offen, es möchte noch nicht so ganz, … aber es könnte sein …

      Es ist äusserst spannend, bleibt am Ball und geniesst die Schau … 🙂

      Mutationen waren noch nie eine einfache Sache,
      und geplatzte Tagträumereien erst recht nicht …

  14. adeptos sagt:

    @ den Andreas Skeptiker aus Humbug……..Du bist eben doch nicht so gebildet wie Du meinst –

    DU NARR !!…NICHT ich – adeptos – reiche eine Klage gegen Dich ein, sondern die Tamara

    Wernli – denn DU hast IHREN NAMEN MISSBRAUCHT und das im W W W – im Worl Wide Web !!!

    Und Tamara Wernli ist nicht eine Unbekannte Persönlichkeit – Sie hat Beziehungen zu Menschen

    in Machtpositionen !

    Nicht wie DU nur ins Milieu von Humbug !!!

    So DOOF wie DU eben bist hast Du noch Ihren Lebenslauf Kopiert und Eingestellt !

    Weil eben DU einen an deiner Waffel hast – Du bist eben im grunde genommen D U M M !!!

    ….Du bildest Dir ein ein Tausendsassa zu sein – aber ich kann aus Psychologischer Sicht sagen

    dass DU DUMM bist – eventuell auch STROHDUMM !

    Aus dieser Nummer kommst DU nicht mehr unbeschadet raus das kann ich DIR Garantieren !!!

    Du wirst NIE mehr jemanden Beleidigen im Netz !

    Weist DU – DUMM – Du hast Dich schon Verraten dass D U der URHEBER dieser Post bist –

    denn wenn DEM NICHT SO WÄRE – dann wärest DU VIIIEEEEEL Gelassener !!!

    Aber Du Hüpfst Umher und Quäckst aus vollen Lungen – somit -damit hast DU DICH selber

    V E R R A T E N !!!

    • Adrian sagt:

      @Adeptos,
      mit Verlaub diesen Hinweis:

      ______________________________
      Ja DV, da könntest du Recht haben.
      Es laufen im Moment mehr als genug Petitionen und Sammelklagen die es zu unterstützen und fördern gilt.

      Und du hast richtig erkannt, ich glaube zumindest erahnen zu können worauf du hinauswillst; die bedauerliche Situation in der Maria/andere Blogbetreiber steckt/en.

      Eine Art Zwangssituation in der sie steckt, sperrt sie nun den Einen, wird ein Anderer Zensur schreien.

      An dieser Stelle, offiziell an Maria:

      „Ich werde von meiner Seite aus, egal zu welchen Entscheiden es nun kommen möge, mit keinem Wort Zensur schreien, da nicht ich, noch (hoffentlich) Adeptos diese Forderung in den Raum stellten. Die Made die das tut, entpuppt sich ja gerade selber …

      Sei gegrüsst, Adrian
      _____________________________
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53333
      _____________________________

      und bitte beachte deine Mail-kiste.

      Gruss Adrian

      • adeptos sagt:

        also ich habe nichts gegen Maria und Ihrem Blog – von meiner Seite gibt es keine Probleme dort – ich akzeptiere Ihre Entscheidungen.
        SO dermassen Narzisstisch Veranlagt bin ich keinesfalls – ich kann auch ein Buch Lesen und Lernen nach dem Motto – Bonus Vir Semper Tir nach Goethe.

        Der andere Suppenkasper wird in nächster Zeit sowieso nichts zu Lachen haben – und dann genügt es mir den Zuschauer zu MIMEN !

    • Adrian sagt:

      Die hochheiligen Versprechen des morbus pneumaticus septikus;
      und schon wieder sind sie gebrochen von einem gewissenlosen Wiederholungstäter:
      https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308409

      Der Aufschrei nach Zensur von jenen die sich über mangelnde Freiheit beklagen.

      Wie krank muss man eigentlich sein?

    • Adrian sagt:

      Zitat:
      _________________________________________
      P.S. Mittlerweise kopiert der Depp ja auch schon ganze Kommentare von der Lupo Seite, auf die Seite von UBasser rüber.

      Wie peinlich aber auch, …..
      _________________________________________
      https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308409
      _________________________________________

      DAS kommt mir aber sehr, sehr bekannt vor …. 🙂

      Dem Einen vorwerfen, was man seit Jahren Selber tut …. Mr. Copy&Paste

      Na?
      Wer könnte das geschrieben haben?
      Und wer ist’s, der nicht nicht glauben will, dass auch andere die Kopiertaste zu benutzen wissen?

      Soll ich’s euch verraten?

      Schaut dahin wo es einer schafft sich selbst und alleine zu denunzieren.
      Und das mit einem angeblichen IQ140!!!
      Wie krank muss DER Mann eigentlich sein?

    • Adrian sagt:

      Noch keine Kommentare,
      aber es wird spannend,
      bleibt am Ball … 🙂

      _____________________
      Was du kannst, kann ich auch ….
      _____________________

      https://michael-mannheimer.net/2020/10/26/ultimativer-beweis-die-neue-weltordnung-nwo-soll-durch-covid-19-durchgesetzt-werden/

    • adeptos sagt:

      ,,,,,@den Spasstiker – jetzt aber – Vollgas – DU Dummer Hund – mach nur – Du schadest Dir ja selber mit deinem Gebrüll – Du Trottel .

      und wenn Maria „meint“ Sie „MUSS“ gar nichts – dann werden wir sehen was dabei herauskommt – VORAUSSETZUNG ist dass Frau Wernli die IP Adresse des Verfasser’s und Absender’s dieses Post bei einem Deutschen Gericht Einklagt – was ich doch HOFFE —>
      dann bleibt Maria aus Lourdes nichts anderes übrig als zu Gehorchen.
      SO ist die Rechtslage im UNrechtsstaat Teuschland !!!

      Ich schreibe / spreche aus ERFAHRUNG – und ERFAHRUNG macht ja Bekanntlich KLUG !

      …alles Gute an EUCH VERSAGER !!!

      übrigens – habt ihr gesehen -auf Telegram das ca 12 Jährige Mädchen welches einen POlecker schubste weil dieser einen alten Mann Drangsalierte und davon sprang und der BULLE auf die Schnauze flog…..später gabs noch ein Video wobei man sah dass zwei Bullen
      Hurensöhne das Mädchen auf der Strasse entlang schleppten und in einen Wagen warfen !

      …und KEINER VON EUCH FEIGLINGEN IN TEUSCHLAND HATTE DEN MUT DIESEM MÄDCHEN ZU HILFE ZU EILEN !!! euch geschieht wahrlich mit recht was euch geschieht !

      IHR VERSAGER GEHÖRT GEKNECHTET !!!

    • Adrian sagt:

      Ich tue gerade das was der kranke Septiker am liebsten tut.
      Was tut er am liebsten, ja, in die Welt posaunen welch Herrgottsiebensiech er ist.
      Dazu benutz er ja so gerne die Kopiertaste um auf allen möglichen Blogs kundzutun woran wir zu glauben hätten.

      Das tue ich auch, das kann ich auch, dazu muss ich nicht mal intelligent sein.
      Hier wird er der Damenwelt im Dudeblog vorgestellt:
      https://dudeweblog.wordpress.com/2020/10/07/englischer-tv-moderator-demonstriert-wie-man-am-sinnvollsten-mit-maulkoerben-verfaehrt-und-spricht-dazu-das-wesentlichste-kurz-und-knackig-in-weniger-als-30-sekunden-deutlich-aus/comment-page-1/#comment-26160

      Und hier auf dem Mannheimer:
      https://michael-mannheimer.net/2020/10/26/ultimativer-beweis-die-neue-weltordnung-nwo-soll-durch-covid-19-durchgesetzt-werden/

      __________________________

      jetzt fehlt mir nur noch der Bumsdidadda blog, den auch dort soll der Winselnde der Damenwelt vorgestellt werden.

      Denn es ist offenbar und bewisen, dass heute Morgen fast jeder Beitrag mit @Maria beginnt.

      Einfach keine Eier in den Hosen, beim einstecken eine ausgesprochene Memme,
      aber ich habe es nach JAHRELANGER Diffamierung satt mich von diesem zweizüngigen Vollpfosten beleidigen zu lassen.

      Jetzt schaut genau hin, wie er bei @Maria um Gnade winselt, dieser Schleimscheisser.
      https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308410

      Dazu will der Wicht anderen verbieten ,was er JAHRElang selber betrieben hat, Leute auf allen möglichen Seiten in den Dreck zu ziehen.

      Schaut wie er winselt und genisst die Schau.

      Wenn Meinungsfreiheit à la Skeptiker so aussieht, dann geschissen drauf.

      Habt viel Spass.

  15. Ostfront sagt:

    Adrian

    25. Oktober 2020 um 23:51

    @Adeptos,

    weisst du was? Wir gründen einen eigenen Blog.

    Vorschlag: A-Team.ch, ganz in der Tradition der Tempelritter.
    Warum? Weil ich es liebe, wenn ein Plan funktioniert, und mir die Frauenwelt zu Füssen liegt, was sie ja eh schon tut …

    Zweck: se(k)ptische Bazillen weggrillieren.

    Lohn: nur die Verückesten werden hier überleben, keine Luschen, keine Spornis, keine Radfahrer, und andere Humugianer …

    Hm? Intressiert?

    (…) ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53317

    ————————————————————

    sehr geehrte Leser,

    Aus diesem Grunde muß durch Christi Wiederkunft zuvor eine gewaltigste Tempelreinigung auf Erden*) stattfinden, ehe eine Reinigung und Heilung der Völker von niederen Süchten, Irrtümern und Schwächen stattfinden kann.

    *) Dazu gehört auch die Schweiz

    Zum besseren Verständnis ein Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde ! Seite 344 — 349 ( im PDF Seite 182 — 184)

    Jesus verglühte als lebendiges Opfer weitgehend seine Liebe, aber das verstockte Israel fing nicht Feuer.

    (…)

    Demnach gab der zur linken Seite Jesu mitgekreuzigte Verbrecher, der es nicht unterlassen konnte, Jesus noch mit Spott und Fluch zu überschütten, genau die Gesinnung der durch ihr Handeln sich selber richtenden Templer und ihrer fanatischen Trabanten kund.

    (…)

    Vorläufig blieben aber nach Jesus bis heute in den entgeisteten Formkirchen die geistigen Nachfolger des Räubers und Mörders zur Linken Jesu als Feinde des lebendigen Wortes und des ewigen Tages sitzen und herrschend. In ihrer konzentrierten Frechheit drangen sie sogar bis in die Bereiche der Weisheitshimmel vor, um sich das Weistum der Sterne der Nacht zu ihren niederen Zwecken dienstbar zu machen. Sie betätigen sich als Feinde des großen Erlösungswerkes meines Vaters, indem sie das hehre Erlöserbild desselben durch Drohungen mit ewiger Verdammnis und durch Schreckung der Gefallenen mit straf= und rachegöttischen Manieren verschandeln. So zwängen sie die an sich schon erdgebundenen Seelen in das Joch ebenso erdgebundener und entwerteter Kannibalenbegriffe, an denen sich der Völker Erlösungssehnsüchte nimmer zu überzeitlichen Firnen und Lichtwellen emporranken können.

    ————————————————————

    Aus diesem Grunde muß durch Christi Wiederkunft zuvor eine gewaltigste Tempelreinigung auf Erden*) stattfinden, ehe eine Reinigung und Heilung der Völker von niederen Süchten, Irrtümern und Schwächen stattfinden kann.

    ————————————————————

    *) Dazu gehört auch die Schweiz

    Den vollständigen Auszug mit Quellenangabe des vorstehenden Textes finden sie, sehr geehrte Leser, hier ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53300

    • Adrian sagt:

      Hey Zimmermann,
      na immerhin hältst du die Stange aufrecht.

      Sag deinem Erlöserblut es soll sich sputen, bevor die Katholen alles wegsauffen …

      Bis morgen. 🙂

    • Skeptiker sagt:

      @Ostfront

      Für Dich.

      Hier alle Bilder.

      Die Geschichte von Eva Braun: Leben und Tod mit dem Führer, 1912-1945

      https://rarehistoricalphotos.com/eva-braun-story-pictures/

      ================

      P.S. Für das Geschriebene zwischen den Bildern, kann ich ja auch nichts.

      Aber nur zwei Schweizer langen aus, um die Seite von UBasser, so richtig in den Keller zu ziehen.

      Nun krieg ich schön Probleme, mit meiner Chefin Maria, wegen den Blödels hier.

      Aber interessant, weil auch Dude sich gemeldet hat.

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308412

      ==============

      Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        Nein, nein Skeptiker,
        du lügst doch wieder wie gedruckt.

        Es braucht auch dich um diese Situation herbeizuführen.

        Wir tun doch nur genau das was du schon seit Jahren betreibst.
        Warum sollen wir nicht dürfen was du seit Jahren tust?

        Komm jetzt und hilf der Damenwelt zu erkennen wie dick deine Eier sind.
        Seit heut Morgen kommst du ja ihne @MAMAMAMA nicht über die Runden, du Looser.

      • Adrian sagt:

        Hiernach hättest du deinen Papa da oben schun vor langer Zeit fragen können:

        ___________________________
        @Wahrheit ist das höchste Gut!

        Danke, wusste ich gar nicht.

        ___________________________
        https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308302
        ___________________________

        Ja, Septiker, es ist höchste Zeit mal was zu lernen.
        Wird @MAMAMAMA sicherlich bestätigen.

        Nur leider sind dir noch keine Flügel gewachsen …
        kann ja noch werden …. du kleiner Hosenscheisser,
        ich hab deine Winselei heute Morgen richtig genossen,

        und kann nur hoffen, die Damenwelt hat erkannt was es zu erkennen gibt.

      • Skeptiker sagt:

        @Adrian

        Mal abwarten, normalerweise schreibst Du doch gar nicht auf der Seite von Michael Mannheimer.

        Reinkopiert.

        ==========

        Adrian
        26. Oktober 2020 13:48

        Wollt ihr erleben wie ein eingebildeter Virus einen der grossspurigsten Kommentarschreiber gerade selbst in den Irrsinn treibt?

        Jetzt live hier und hier:

        https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308409

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/

        ============

        Quelle:

        https://michael-mannheimer.net/2020/10/26/ultimativer-beweis-die-neue-weltordnung-nwo-soll-durch-covid-19-durchgesetzt-werden/#comment-409336

        Bezogen auf bei Deiner Blödheit, ist Dir da wohl ein Fehler unterlaufen, weil auf der Seite von UBasser finde ich das ja gar nicht.

        Grundsatzdebatte: Man braucht nur zwei Vollidioten aus der Schweiz, schon ist so eine Seite wie UBasser Sie führt, eben völlig für dem Arsch.

        Oder kann das jemand anders sehen?

        Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        Da liegst du schon wieder total falsch du Schwanzluch.

        Bist ja ein Teil vom Problem und willst’s nicht wahrhaben.

        Du bist eben nicht selbst/ständig, brauchst immer die Federn vom MaMi oder vom Papi Schnäuzelchen und/oder die Erzeugnisse Anderer um dich darstellen zu können, du Null,Nullnix …

        Erklär mal deine Krankheit im Detail: Warum rufst du mit der einen Hand nach Zensur/Rausschmiss und hälst in der anderen Hand die vermeintliche Freiheit nach DEINER Definition in die Höhe.

        Merkst du was, du Vollpfosten?

        Du hast doch heute morgen für alle ein trauriges Schauspiel geliefert, und jeder kann es nun nachlesen, was Herr Septiker von freien Meinungsäusserungen hält.

        Du hast dir vor aller Augen ins eigene Nest geschissen.

        Herrlich, das war soooo schöööön zu sehen 🙂 🙂 🙂
        Und das bei einem IQ von angeblichen 140 …. hahahahahahahahahahahahahaha …

      • Skeptiker sagt:

        @Adrian

        Nochmal, ich hatte mit 15 Jahren ein IQ von 164.

        Aber erkenne Dich hier selber.

        https://lupocattivoblog.com/2020/10/26/die-maskierte-oeffentlichkeit/#comment-308426

        ==========

        Da macht er ein auf Jammerlappen, auf der Seite von Michael Mannheimer.

        Also noch bekloppter geht es ja wohl kaum noch, oder doch?

        Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        Spakko, du liegst so falsch,
        die Mannheimer können durch den Link deine Winselschau von heute morgen begutachten. MaMi, Mami Mami

        Septiker du bist ein Jammerlappen, und das können nun viele sehen …
        jeder kann sich nun von deiner Doppelzüngigkeit überzeugen …

        Aber ich sehe sehr wohl du startes den schwachen Versuch, nun alles zu deinen Gunsten zu wenden, es wird dir nicht gelingen, Alle konnten sehen wie du in dein Nest geschissen hast, ALLE, können das nun sehen…

        MIMIMIMIMI

        Danke für die Schau von heute, die war echt erbärmlich,
        gestern hatte ich wenigstens noch Spass,
        d.h. du bist ausgelutscht, wenigstens für mich …

        erbärmliche Lachnummer.

  16. Adrian sagt:

    @Götz hat das einzig Richtige erkannt:

    Skeptiker leidet unter Morbus Pneumaticus Scepticus,
    auf deutsch: Kurzatmigkeit verträgt sich nicht mit einer grossen Fresse. 🙂

    Richtig Götz.
    https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308363

    Aber der tapfere Septiker hält sich noch immer top fit…. obwohl jetzt um 23:20 ist seit längerem kein Ton mehr von unserem A-Team-Aspiranten mehr zu hören. Entweder Die Luft ist raus, oder er hat sich der Damenwelt ergeben, sprich Mutti hat ihn nach hause gepfiffen ….

    Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Rund morgen …. mannn ich kanns kaum erwarten ….uiuiuiuiui

    Warum muss ich in diesem Theater immer an Werner denken?

    • adeptos sagt:

      Skeptiker
      25. Oktober 2020 at 12:08
      Komisch, ich bin ja am 10.09.2020 mit mein Rennrad auf mein linken Hüftknochen gefallen.

      So nett das Video ja ist, aber ich habe plötzlich immer Angst, das mir das nochmal passieren könnte.

      Eine Rennradtour durch die Fränkische Schweiz (Teil 1) 🇩🇪

      27.09.2020

      ==============

      Fakt ist, ich konnte 3 Wochen nur auf mein Hintern kriechen, um überhaupt auf die Toilette zu kommen.

      Weil mein Knie hatte ja auch eine Schürfwunde.

      Aber nun kriege ich richtig Gänsehaut, wenn ich das Video mir ansehe.

      P.S. Ich bin schon öfters gefallen, ich meine bei Nässe usw., aber das war ja alles harmlos.

      Gruß Skeptiker

      ———————————————————

      adeptos sagt : Das passiert einem halt wenn man überall der beste und erste sein will…

      andere Denunziert und die Menschen SPALTET – dabei partout nicht EINSEHEN WILL dass

      man an ALLEM was einem WIDERFÄHRT 100% selber Schuld trägt – denn ALLES im

      LEBEN BERUHT auf RESONANZ !!! (ALLES kehrt zum SENDER zurück ! )

      Manche können ERKENNEN dass solche „Begebenheiten“ meistens ein WINK von

      „GANZ OBEN“ darstellt – aber wenn mann an MEGALOMANIE leidet dann ist jegliche

      Vorsicht – Übersicht – sowie Weitsicht weggewischt !!!

      Die „Ungläubigen“ werden bald zu GLÄUBIGEN und GOTT um HILFE ANBETELN !!!!!

      Maria war ja auch im Spital nach der Ankündigung des @ „Ostfront“……bei IHR TIPPE ich

      jetzt mal auf Herzrhytmusstörungen………

      Damit will ich EUCH nur einen GUTEN RAT geben dass IHR besser andere Prioritäten

      setzen solltet – denn Der Schöpfer hat genug von EUCH Durchgeknallten IDIOTEN !!!

      Diese „Ratschläge“ sind GRATIS und wollen als Wahrheit angenommen werden !

      • Adrian sagt:

        Ich bin ja gerne hilfsbereit wo ich kann, auch in diesem noch aussichtslosen Fall:
        für die geistigen Beschwerden empfehle ich den Computer zuwischendurch mal auszuschalten, und
        für die körperlichen Beschwerden empfehle ich einen Rollator.

        Mehr liegt leider nicht drin …

        Sprüche 27:
        5 Offenbarende Zurechtweisung ist besser als verheimlichende Liebe. 6 Treugemeint sind die Schläge des Freundes, aber reichlich die Küsse des Hassers.

      • Adrian sagt:

        Die Diagnose an Morbus Pneumaticus Scepticus erkranktem Septiker muss nach neusten Erkenntnissen um folgenden Punkt erweitert werden:

        Ernsthafter Kurzzeit-Gedächnisschwund.

        Gerade mal 1h 29min lang konnte er sein hochheiliges Versprechen einhalten keine Links von Morbus zu Lupo zu posten.
        Rekordverdächtige 89 Minuten lassen ernsthafte besorgniserregende Zweifel an seinem Geisteszusatnd auf kommen.
        _________________________________________

        Rekordverdächtige 89 Minuten
        https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308347
        https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308355
        _________________________________________

      • Adrian sagt:

        Je mehr IQ-Test umso mehr Idiotie wird entdeckt.

        Skeptiker behauptet von sich einen IQ von 140, nun bin ich mir sicher er meinte damit 140 IQ Test durchlaufen zu haben, weil sich keiner über das fatale Ergebnis einen Reim machen konnte … 🙂

        Ich vertraue auf Maria, eine kluge Frau, die sicherlich richtig entscheiden wird.
        Ev. könnte ein längerer Forumsurlaub für eine Genesung der Zustände sorgen, also ich hätte nichts dagegen … 🙂
        Es bleibt spannend, bleibt am Ball …

  17. adeptos sagt:

    Ich vertrete die Auffassung, das Ihr beiden Vollidioten aus der Schweiz, mindestens 666 Millionen Jahre Tot sein müsst, um die Welt nicht noch mal zu verpesten.

    Oder kann das jemand anders sehen?

    Lach.

    Gruß Skeptiker
    ____________________

    Jetzt geht doch dieser Spastiker auch noch auf Adrian los – der kann ja nichts dafür – das ist ja

    zum Lachen……

    Das mit der Tamara ist 100 % auf dem Mist des Schwanzlutscher’s gewachsen – und die

    Wahrheit kommt auf den TISCH – Frau Wernli wird das NICHT AUF SICH SITZEN LASSEN !!!

    Und diesem Grössenwahnsinnigen Dummkopf @ Skeptiker gehört mal eine auf sein

    SCHANDMAUL !!! Der meint doch ER sei der Weihnachtsmann und könne sich ALLES

    ERLAUBEN !!!…….

    • Adrian sagt:

      @Adeptos, @Skeptiker

      Um uns Schweizer aus der Schweiz zu werfen müsse die Lusche erstmal in die Schweiz kommen, aber das will er ja nicht, nicht um dir eine an die Fresse zu hauen, ich denke, um nicht eine von mir poliert zu bekommen, auch wenn meine erstattliche Grösse obenrum 172cm/62kg, untenrum 18.5/7cm nicht der seinen entsprichen könnte. Bin doch nicht blöd und schleppe unnötige Fettpolster auf den Berg.

      Zwischen mir und Skeptiker geht’s ja schon lange nicht mehr um die Wahrheit, sondern darum wer die grössere Waffel in der Latte hat … hab schon gedacht, ihn ins A-Team zu integrieren, aber eine Lusche, mit Negersporn im Arsch ist echt nicht zu gebrauchen, vorallem, wenn er beim sanftesten Lüftchen schon nach MAMA brüllt. NE, Die Lusche spinnt mir zu wenig um im A-Team mitzumachen.

      Aber ich geb ihm noch was zum Frasse, dass er mir mit Vergnügen klauen wird; so wie z.B. Jeff Beck&Tal Winkerried, da gibst noch einen, der Bass spielen kann wie ein Herrgott, ohne dass er/sie, wie Tal die wirklch hübschen Basskonturen mit seinen Brüsten verziehren muss. Und dass soll keineswegs eine Kritik an Tal’s Bassspiel sein, nein, es ist eine kleine, kitzekleine Kritik an den Tittengeilen septischen Humbugianer.

      Die Rede ist von Stanley Clarke.

      Also los Skepti, du Lusche, spitz deine Ohren, und wie versprochen, KEINE LINKS MEHR AUS DIESEM FORUM ZU MARIA. Kannst du dein Versprechen halten du Restintelligenter?

      PS: Haben die werten Leser eigentlich bemerkt, Skeptiker hat noch keinen Treat zerrissen, weil heute ist er ja echt nicht gut drauf der Ärmste ….

      @Skepti, das ist Virtuosität, die du einfach nicht drauf hast.
      Du spinnst einfach noch zu wenig um ernsthaft ins A-Team aufgenommen zu werden.

  18. adeptos sagt:

    @Adrian…für Frau Wernli ist das mit der IP kein Problem – Sie schreibt ja für den Nationalrat mit der WWoche -und der war ja mal Chefredakteur der „Welt“ in Teuschland – und somit glaube ich wird das überhaupt nicht das geringste Problem werden an die IP dieses Stümpers zu kommen .

    Diesem Grössenwahnsinnigen Wort und Tatsachen VERDREHER muss mann mal einen vor seinen ÜBERDIMENSIONALEN BUG hauen……

    oder kann das jemand ander’s sehen ?? !!!

    Gute N8 in die Berge ! 🙂

    • Adrian sagt:

      @Adeptos,
      weisst du was? Wir gründen einen eigenen Blog.

      Vorschlag: A-Team.ch, ganz in der Tradition der Tempelritter.

      Warum? Weil ich es liebe, wenn ein Plan funktioniert, und mir die Frauenwelt zu Füssen liegt, was sie ja eh schon tut …

      Zweck: se(k)ptische Bazillen weggrillieren.

      Lohn: nur die Verückesten werden hier überleben, keine Luschen, keine Spornis, keine Radfahrer, und andere Humugianer …

      Hm? Intressiert?

      • adeptos sagt:

        @ Adrian…..—-> @Adeptos, weisst du was? Wir gründen einen eigenen Blog.

        Deine Idee ist Verlockend…….dazu müssen wir mal zusammensitzen !!!

        Wünsche Dir einen Guten Tag und alles GUTE !

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Davon kann ich nur abraten.

      • Adrian sagt:

        Ja DV, da könntest du Recht haben.
        Es laufen im Moment mehr als genug Petitionen und Sammelklagen die es zu unterstützen und fördern gilt.

        Und du hast richtig erkannt, ich glaube zumindest erahnen zu können worauf du hinauswillst; die bedauerliche Situation in der Maria/andere Blogbetreiber steckt/en.

        Eine Art Zwangssituation in der sie steckt, sperrt sie nun den Einen, wird ein Anderer Zensur schreien.

        An dieser Stelle, offiziell an Maria:

        „Ich werde von meiner Seite aus, egal zu welchen Entscheiden es nun kommen möge, mit keinem Wort Zensur schreien, da nicht ich, noch (hoffentlich) Adeptos diese Forderung in den Raum stellten. Die Made die das tut, entpuppt sich ja gerade selber …

        Sei gegrüsst, Adrian

  19. Adrian sagt:

    Mami, Mami, dä hät mi gschlage, buuuuhääääää

    Na @Skeptilein, braust Verstärkung von Mama?

    EINES kannst Du dir hinter die Ohren schreiben und an Maria verlinken, DU, Skeptiker, Du bist ein grosser Teil dieses Problems auf Ubasser. Nicht nur auf Lupo, Ubasser und anderen Blogs kannst DU, du kleine Ratte jeglichen Kontext auseinanderreissen und nichts als Unfrieden stiften.

    Bitte @MARIA, komme auch Du dir bei dieser Sachverhalt mal ins Klare.

    Und nun das infantile Gewinsel. Erbärmlich mein lieber Skeptiker, erbärmlich, ich hoffe du wirst der holden Damenwelt noch bekannter werden. Und denk beim Türsteher an seinen heissen Negersporen, ich möchte es dir gönnen … 🙂

    Das gesamte Gewinsel Skeptikers, der einfach nicht akzeptieren kann und will, dass er zum grossen Teil, das Problem selber ist.

    ___________________________________________________
    Zitat:

    Skeptiker
    25. Oktober 2020 at 19:14

    @Maria

    Jetzt mal Klartext.

    Der Bekloppte aus der Schweiz geht mir echt auf die Eier.

    Nun soll ich angeblich noch eine Klage bekommen, von Tamara Wernli

    Reinkopiert.

    ========

    Tamara
    3. Juni 2020 at 15:48
    …Gut gemacht @Skeptiker – gib diesem Ziegenficker die Sporen.

    gruss Tamara Wernli

    Quelle:

    https://lupocattivoblog.com/2020/06/02/viele-scheinen-tatsaechlich-durch-die-hoelle-gegangen-zu-sein/#comment-298187

    ===========

    Reinkopiert

    ==========

    maschy mischi
    25. Oktober 2020 at 18:42
    Du wirst noch früh genug POST bekommen – ein bisschen Geduld musst DU noch haben – denn erst werden die IP Adressen benötigt und das dauert alles noch ein Weilchen – aber DU kannst sicher sein dass ich diese Frau heute Nachmittag angeschrieben habe und SIE-Tamara Wernli – hat mir innert kurzer Frist zurückgeschrieben dass SIE noch niemals auf diesem Blog etwas geschrieben hat !

    Der Ziegenficker im NAMEN dieser FRAU wird Dich viel kosten – DU wirst kein neues Rennrad mehr kaufen können – DU PENNER !!!

    und apropo auf die Schnauze hauen – komm – gib mir Deine Adresse und ich fliege zu DIR hoch – dann sehen wir mal wie 1.85 meter umfallen !!!

    mach mal DU Grosskotziger Nichtsnutz was Du bist !!!!

    ================

    Quelle:

    https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308342

    ================

    Grundsatzdebatte, so gänzlich normal empfinde ich das für mich nicht mehr, weil ich hatte beim Streit in der virtuellen Welt, nie das Bedürfnis, bis in die Schweiz zu fahren, um in seine beschissene Fresse zu hauen.

    P .S. Maria, kannst Du denn Idioten hier nicht mal sperren, weil ich kann die Ratte echt nicht ab.

    Ich würde Dir dankbar sein, weil was der (ICH SKEPTIKER) schon auf der Seite von UBasser angerichtet hat, mit seiner saublöden Art, ist eben irreparabel.

    Gruß Skeptiker

    _______________________________________________
    Der letzte Satz würde die Wahrheit sprechen, wenn es denn hiesse: Ich Skeptiker habe auf Ubasser irreparablen Schaden angerichtet.
    _______________________________________________

    Quelle:
    https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308345

    • Adrian sagt:

      @Skeptiker,

      Jetzt mal Klartext.

      So beginnt dein Geleiher.

      Unter welcher Rubrik sollen den deine infamen, hinterfotzigen unwahren Unterstellung bis jetzt abbuchen?

      a) Humor?
      b) Satire?
      c) gut gemeinte Ratschläge

      Ich hatte dich vor Zeiten gewarnt, du wirst dir die Zähne ausbeissen.

      Eben DARUM, du RESTintelligenter … 🙂

    • adeptos sagt:

      Jetzt „Nötigen“ diese beiden Stümper „Ihre Chefin“ auf dem <Lupo Blog mich zu sperren – was mir aber nicht so weh' tun kann !!!

      Und der Skeptiker zittert vor Angst weil ER weis dass ER einen grossen Fehler gemacht hat !
      Aber ich werde nicht auf eine Klage Verzichten – und ich HOFFE Frau Wernli auch nicht !!!

      Fritz
      25. Oktober 2020 at 19:44
      “Grundsatzdebatte, so gänzlich normal empfinde ich das für mich nicht mehr, weil ich hatte beim Streit in der virtuellen Welt, nie das Bedürfnis, bis in die Schweiz zu fahren, um in seine beschissene Fresse zu hauen.

      P .S. Maria, kannst Du denn Idioten hier nicht mal sperren, weil ich kann die Ratte echt nicht ab.

      Ich würde Dir dankbar sein, weil was der schon auf der Seite von UBasser angerichtet hat, mit seiner saublöden Art, ist eben irreparabel.

      Gruß Skeptiker”

      Also ich kann mich dem Vorschlag Skeptikers nur anschliessen. Einfach sperren den geistigen Frührentner aus der Schweiz.
      Ausser Zwietracht und Zweifel säen ist von dem noch nie was gekommen. Eine Win/Win Situation für alle.
      Er kann seine Kommentare ja auf den anderen schweizer Blogs absondern: Dude, Bummi oder dieser andere… fällt mir gerade nicht ein.

      Gruss Fritz

      REPLY
      20.1.1
      Skeptiker
      25. Oktober 2020 at 19:59
      @Fritz

      Also normalerweise bin ich wirklich tolerant, aber ich kann den Typ echt nicht ab.

      Die geistig behinderte Arschgeige aus der Schweiz, hat doch erst den Kommentarverlauf auf der Seite von UBasser , so richtig zerschossen.

      Aber der kriegt bestimmt Geld dafür, genau so wie Drosten, weil der ist ja auch auch völlig bekloppt im Kopf.

      Oder kann das jemand anders sehen?

      Gruß Skeptiker

      REPLY
      20.2
      Skeptiker
      25. Oktober 2020 at 19:46
      @Maria

      Als Gegenversprechen, werde ich auch nie mehr ein Kommentar, von der Seite von UBasser hier reinstellen.

      Weil das der Idiot da so von sich gibt, ist schon Nötigung, aber an mangelnder Intelligenz.

      Unglaublich sowas, alle haben Angst unter einer totalen Überwachung zu leben, aber der Idiot, der nicht mal zwei Fenster öffnen kann, um ein Kommentar mit Quelle reinzustellen, hat ja die Möglichkeiten, über meine IP an mein Wohnsitz zu kommen.

      Mal eine Frage, findet Ihr das noch normal?

      Wenn ich auf der Seite von UBasser schreibe, wie sollen die da an meiner IP kommen?

      Wenn ich auf der Lupo Seite schreibe, wie sollen die da an meine IP kommen?

      Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        Ich verwette jetzt schon meinen Arsch das Skeptiker sein Versprechen NIEMALS einhalten wird.

        Es würde mich wundern wenn Maria sich darauf einlässt, und wenn ja, soll sie mir wiedereinmal mit einem Beitrag: „Zensurwelle, die Dritte, inspiriert von Skept, die Heulsouse“ kommen ….

        Na, wir werden sehen … ich kann lange, sehr lange mit Steinen zurückschmeissen, daran mangelt es mir echt nicht … 🙂

      • Adrian sagt:

        @Skeptiker,

        deine Frage:
        ****Und das war es dann wohl auch mit Dir, ich meine wenn schon Frauen mich dazu aufrufen, Dir die Sporen zu geben.

        Offenkundig bist Du aber bei den Frauen in der Schweiz bekannt, oder wie willst Du Vollidiot Dich heute dabei rausreden?****

        Beste je gelesene Ausrede, die du bestimmt nie erwartet hättest:
        Indem die Adeptos bei den Frauen in der Schweiz bekannt macht. Phhhuuuuhhhaaaaa …

        Und nun hast Du Pfeiffe das grosse Muffensausen.
        Und Hey, Skeptiker, denk an die Negersporen, die lieben Muuffensausen, es flutscht sich dann leichter ….

        Und das ist nur das Vorspiel zur IP-Adresse, von jetzt an musst du zu Fuss ohne Bike an den Kulturbereichern vorbei „schlendern?“ …. hihihi flutsch, flutsch ….

      • Adrian sagt:

        @Adeptos,

        kommst du klar mit den IP’s?

        Ich könnte morgen ja ruhig mal kurz um die Ecke spazieren, weil der CIA hat sich neben meiner Alp auch so nen schönen Bunker mit Aussenverzierung genehmigt…

        Aber ev. Bern, wird wohl schneller gehen dort … 😉 😉

        Ich kann nur sagen: zum Glück kennt man sich noch im Schweizer Dorf ….

  20. Ostfront sagt:

    Mich dürstet !

    Doch immer noch geht der große Ruf: Mich dürstet ! von Golgatha herab in die Menschheit und sein Hall wird nicht verklingen, bis endlich die Menschheit ihre hohe Kindespflicht erkennt und den Vater des ewigen Lebens vom Kreuze herabnimmt, um ihn in das schönste Gemach ihrer Brautseele als ewigen Heilsbringer zu betten.

    Christus der Gekreuzigte

    Die Große Passion bezeichnet ein Druckwerk Albrecht Dürers, das 1511 gedruckt wurde. Es handelt sich um ein Buch, das die Passionsgeschichte Christi anhand von lateinischem Text und 12 Holzschnitten erzählt.

    ————————————————————

    Das Weltenbefreiungsopfer. Der Kindschaftsweg zum Ewigvater ist frei !

    ————————————————————

    Jesus verglühte als lebendiges Opfer weitgehend seine Liebe, aber das verstockte Israel fing nicht Feuer.

    Als Urfürst aller Welten wollte er sein mühsam erzogenes und vorbereitetes Herzvolk zuerst vom Banne des Drachen befreien und es dann zu einem Bollwerk wider die allmählich zum Aussterben und zur Abrüstung gezwungene Hölle aufstellen.

    ————————————————————

    Aber er fand keine Anerkennung in seinem Eigentum und konnte somit nur wenige Kinder als Ewigvater um sich vereinen.

    ————————————————————

    Demnach gab der zur linken Seite Jesu mitgekreuzigte Verbrecher, der es nicht unterlassen konnte, Jesus noch mit Spott und Fluch zu überschütten, genau die Gesinnung der durch ihr Handeln sich selber richtenden Templer und ihrer fanatischen Trabanten kund.

    Im tiefergehenden Sinne stellte dieser Verbrecher den immer noch widerspenstig bleibenden Vertreter des mit verdichteter Hölle gefüllten Oberdrachenfürsten dar. Als offensichtlich Schuldiger unterstützte er die mit einem Tempelschein verkappten Verbrecher und deren Gehilfen unter dem Kreuze. Damit veranlaßte er das Menschliche Jesu zu höchsten geistigen Kraftleistungen, so daß derselbe auch die äußersten Höllenvertreter in seine Liebe einschließen und somit deren Erlösung vorbereiten konnte. So blieben selbst die verworfensten Seelen nicht mehr völlig in den Bann der richtenden Urmacht Gottes eingezwängt, sondern auch sie wurden in den Mantel der erbarmenden Liebe Jesu eingehüllt.

    Damit wurde ihnen ihre allzu boshafte Wirksamkeit beschränkt und die Umkehr zum ewigen Vaterhause erleichtert. Durch Jesu Erlösungsgnade ist also dem verlorenen Sohne der Gesamthöllenfürsten die Wiederkehr angeboten, nahegelegt und erleichtert.

    Wenn auch nur der Verbrecher zur Rechten Jesu in Jesus die ewige Wahrheitssonne erkannte und sich aus seiner Geistesnacht in ihren ewigen Tag zu flüchten begann, so wird doch einmal die Erlösergnade Jesu und das ewige Tagwerden in der Gesamtmenschheit den Hauptträgern der Hölle den nötigen Demutsgrad und Hunger beibringen, um gleichfalls im Paradiese dieses neuen Tages ihr Wiederherstellungsheil zu suchen. Andernfalls würden sie zur völligen Ohnmacht gegenüber der Erde und ihrem Herzvolke der Unendlichkeit herabsinken.

    Vorläufig blieben aber nach Jesus bis heute in den entgeisteten Formkirchen die geistigen Nachfolger des Räubers und Mörders zur Linken Jesu als Feinde des lebendigen Wortes und des ewigen Tages sitzen und herrschend. In ihrer konzentrierten Frechheit drangen sie sogar bis in die Bereiche der Weisheitshimmel vor, um sich das Weistum der Sterne der Nacht zu ihren niederen Zwecken dienstbar zu machen. Sie betätigen sich als Feinde des großen Erlösungswerkes meines Vaters, indem sie das hehre Erlöserbild desselben durch Drohungen mit ewiger Verdammnis und durch Schreckung der Gefallenen mit straf= und rachegöttischen Manieren verschandeln. So zwängen sie die an sich schon erdgebundenen Seelen in das Joch ebenso erdgebundener und entwerteter Kannibalenbegriffe, an denen sich der Völker Erlösungssehnsüchte nimmer zu überzeitlichen Firnen und Lichtwellen emporranken können.

    ————————————————————

    Aus diesem Grunde muß durch Christi Wiederkunft zuvor eine gewaltigste Tempelreinigung auf Erden stattfinden, ehe eine Reinigung und Heilung der Völker von niederen Süchten, Irrtümern und Schwächen stattfinden kann.

    ————————————————————

    Vorstehende Umstände veranlaßten Jesus, auch das Schwerste auf sich zu nehmen und sich ganz in die Gewalt des Drachen und seiner verirrten Helfer zu geben. Nur dadurch konnte er allen gemeinsam die größte Lehre erteilen und die höchsten Gnadenpforten eröffnen. Waren sie auch noch alle tätige Teile jener Kraft, die stets das Böse will und doch das Gute schafft, so eröffnete ihnen Jesus doch einen Weg, den sie zur Flucht aus den Bereichen dieser verneinenden Kraft und zur Erlangung göttlicher Aufbaufähigkeiten benützen konnten.

    Als sie ihn deshalb zur Geißelung führten und sein adamitisches Fleisch mit harten Geißelschlägen aufrissen, da beantwortete er ihren Unverstand mit einem Gegenangriff der erlösenden Barmliebe, durch den er alle Schuld seiner momentanen und späteren Peiniger des Tempelleibes der Kirche Christi mit dem verzeihenden und verklärenden Lichte der höheren Liebe überstrahlte. Seine Liebe wuchs so stets über ihre Schuld hinaus, so daß sie ihm unbewußt Hilfe bei der Durchbrechung der adamitischen Schranken leisten mußten.

    Durch das äußere Aufreißen der Haut ward somit gleicherweise ein inneres Aufreißen ewiger Gnadenpforten in der Seele Jesu offenbar. Und das äußerlich zur Erde niederrinnende Blut war zugleich der Ausdruck der Versöhnung der inneren Urliebe in Jesus mit den noch im Banne der Materie liegenden Geschöpfen. Damit wurden die Schranken des adamitischen Schuldgesetzes durchbrochen und die höheren Lebenskräfte, versinnbildet durch das aus Jesu Leib hervorrinnende Blut, konnten den im Banne der Materie liegenden Seelen wieder zufließen. Weil die luziferische Flucherde das Blut des Versöhners wieder trank, konnte der alte Bannfluch in der Schöpfung wieder teilweise getilgt und neues Leben in der Materie befruchtet und angeregt werden.

    ————————————————————

    In noch weitgehender Weise wiederholte sich dies Geschehen bei der Kreuzigung des adamitischen Leibes Jesu.

    ————————————————————

    War durch die vormalige Dornenkrönung das spätere Anrennen der Weltmächte wider die ewige Lebensweisheit aus der Urliebe und der trotzalledem unbewußt geförderte Sieg der Urliebe vorgedeutet, so stellte das Eröffnen und Anheften der Hände und Füße am Kreuzesholz die spätere Unterbindung der Tätigkeit und des Fortschrittes der Kirche auf Erden dar. Das aufgerichtete Kreuz bezeichnete offenbar das ewige Liebegesetz, an das die Menschen Jesus als Menschensohn unbewußterweise anhefteten, um ihm die Richtung aufzuzwingen, in welcher sich seine Erbarmerliebe als Gegenangriff gegen die äußeren Schmerzen, Leiden und Schändungen entwickeln sollte.

    Das aus den Händen und Füßen Jesu zur Erde niederrinnende Blut versöhnte und verband diese in hervorragender Weise durch die Tätigkeit und den ungehemmten Liebefortschritt Jesu mit dem inneren ewigen Lebenskerne desselben. So wurden an Händen und Füßen Jesu von Adam dereinst verschlossene Lebenskanäle wieder eröffnet, um das liebetätige Blut des Erlösers in die Bereiche der luziferischen Schöpfungen verrinnen zu lassen. Damit war durch die weitgehende Erlöserhingabe Jesu auch für die nachmaligen Weltmächte ein Gnadenstrom eröffnet, der sie zu höherem Werden befruchten sollte.

    Wenn dieser Gnadenstrom in den späteren Völkern und Staaten auch nur die Wahrung des Andenkens an Jesu große Opfertat bewirkte, so hinderte er doch deren Herabsinken in zu weitgehend tierische Drachenreiche. Denn von den Kräften dieses Blutes wurden spätere Menschen nach dem großen Abwürgen der Urkirche in allen Jahrhunderten und Völkern immer wieder besonders beseelt, um die völlige Entartung der Staaten und Völker zu verhindern und das Andenken an ihn bis zu des Urlichtes Wiederkunft rege zu halten.

    ————————————————————

    Ohne solches Opfer Jesu hätte der Drache dieselben vollends überlisten und zu seinen finsteren Zwecken mißbrauchen können.

    ————————————————————

    Wer nun die weitgehendste Liebehingabe Jesu, durch welche die erlösenden Kräfte des von Adam dereinst verschlossenen Innenlebens wieder der Erdenmenschheit zugeleitet wurden, mit fühlenden Herzen betrachtet, müßte schon total geistig durchfrostet sein, wenn er nicht des wegen seiner weitgehenden Bluthingabe eingetretenen elementaren Durstes Jesu nach Verstehen und Gegenliebe gedenken wollte. Als Jesus deshalb sein brennend Dürsten kundgab und von den Umstehenden mit der Säure des Essigs abgefertigt wurde, hatte sich sowohl das Meer seiner Liebe, als auch der Menschen Mißverstehen und Unreife, um darin ihr Heil und Einmünden zu suchen, offenbart. Denn die wehrende Schlange verhinderte die Erkenntnis des gewaltigen Werkes Jesu und so blieb es denn weiter dabei, daß die Menschheit den Durst ihres Erlösers nach ihn verstehenden Kindern und ihrer Gegenliebe mit der Säuernis aus den Trebern verweltlichter Anschauungen und Neigungen beantwortete.

    ————————————————————

    Doch immer noch geht der große Ruf: Mich dürstet ! von Golgatha herab in die Menschheit und sein Hall wird nicht verklingen, bis endlich die Menschheit ihre hohe Kindespflicht erkennt und den Vater des ewigen Lebens vom Kreuze herabnimmt, um ihn in das schönste Gemach ihrer Brautseele als ewigen Heilsbringer zu betten.

    ————————————————————

    Nicht umsonst ließ er in das Menschliche seiner Hände und Füße die Ausgangstore zur Hingabe seines Blutes brechen. Er erwartet vielmehr von allen Einzelträgern seiner Erlösungsgnade, daß sie in der Menschheit seine göttlichen Blutkräfte, d.h. seine tätige Liebe, wieder zur Entfaltung bringen und die mit diesem Blute belebten Seelen in die noch offenstehenden Pforten des Leibes Christi, nämlich seiner ewigen Kirche, wieder einführen. Nur so können alle Seelen ihren Teil der Schuld an der Kreuzigung der ewigen Wahrheit abtragen und sich in den lebendigen Leib Christi wieder einpflanzen.

    Erst das in ihnen belebte Erlöserblut der Liebetätigkeit kann ihnen jedoch den Eingang in die ehemalige Ausgangspforte dieses Blutes ermöglichen. Wer dieses lebendige, nunmehr verklärte Blut des ehemaligen Menschensohnes nicht in sich trägt, kann nimmer zur Kirche des Lammes gezählt werden. Auch wer durch andere, als die von Jesus eröffneten Pforten in den ewigen Tempel des Geistes gelangen will, wird vergeblich um seine Enderlösung streiten, da nur er der Weg, die Wahrheit und das Leben darstellt und niemand in ihm zur Wahrheit gelangen kann, wenn er nicht den von ihm eröffneten Weg in seinen vergöttlichten Wahrheitsleib nimmt. Und wer nicht in die Wahrheitstätigkeit seines Leibes als wiederkehrendes Opferblut eingehen will, der wartet ganz bestimmt vergeblich auf den Eingang in das ewige Leben der Zentralhimmel.

    ————————————————————

    Denn der Menschensohn ist und bleibt der Weg, der Gottessohn die Wahrheit und sein innerlich eröffneter und der Menschheit wieder zugeleiteter Liebegeist das alleinige ewige Leben, ohne das niemand selig werden kann.

    ————————————————————

    Weder Buddha, noch Rama und Krischna, weder Konfutse, Laotse, Hermes oder Zarathustra hatten die Lasten Jesu zu tragen, um über die selben hinauszuwachsen und den Durchbruch zu den oberen Himmeln zu erzwingen. Ihre Blicke reichten höchstens in die Weisheitshimmel, und sie hielten dessen Lichtreiche schon für den Urozean des Friedens.

    Erst Jesus konnte über diese Lichtreiche hinauswachsen und in die Bereiche des göttlichen Urfeuers durch seine weitesgehend gesteigerte Liebe vordringen, um sich mit diesem Urfeuer zu vermählen und aller Kreatur die Wirkungen desselben zuzuleiten. Demnach ist nur durch und mit Jesus, nie aber ohne ihn oder neben ihm die Erlösung und das Eingehen in die Zentralhimmel zu erlangen.

    Als Jesus die letztmöglichen Greuel und Widerstände der Seelen gegen sein Erlösungswerk empfunden und innerlich durch seine Liebe überwunden hatte, war er auf dem Punkte angelangt, da er mit dem Ausspruche:

    Vater, in deine Hände empfehle ich meinen Geist !

    Sein Menschliches und adamitisch Körperliches, also auch seine zukünftige Kirche, vollends in die Obhut des Ewigvaters geben und damit den letzten Rest des eigenen Wollens und Begehrens austilgen konnte. Die Liebe hatte in dem auf dem Durchbruchswege des Menschensohnes wandelnden Gottessohne gesiegt und dieser hatte sein verwesliches Menschensohnblut als Same neuer Lichtgeschlechter ausgesät, daß es dereinst als unverwesliches Gotteskinderblut der Liebetätigkeit wieder auferstehe und in seinen verklärten Leib der neuen Kirche des lebendigen Wortes wiederkehre.

    Vom Standpunkte des gefallenen Adam aus war Jesus wieder in dessen verlorenen Urstand und durch sein Ausharren wider die Machenschaften der Hölle sogar in den Reifestand übergegangen, den Luzifer ursprünglich erreichen sollte. Damit hatte er nicht nur Adams, sondern auch Luzifers und aller Höllenfürsten Schuld auf sich genommen und als lebendiges Osterlamm von der inneren hingebenden Barmliebe als allumfassendes Versöhnungsopfer verzeheren lassen.

    ————————————————————

    Keines Menschen Hirn vermag die urgewaltige Größe dieses Opferwirkens auszudenken, durch welches das Blut der Erlösungsgnade in die Materie vergossen ward, um allen erdgebundenen Seelen die Kindschaftsheimkehr zu ermöglichen.

    ————————————————————

    Eröffnete Jesus bis in die niedersten Reiche der Widerordnung einen Weg zum Antritt der Kindschaft, so war er nicht minder erfolgreich, als er auch in den oberen Reichen des Geisteslebens den Durchbruch in die Urreiche der Liebe erkämpfte. Damit war die ewige Jakobsleiter von allen adamitischen Hemmnissen und Einschränkungen befreit und der Weg in das ewige Gotteskindschaftsreich ward eröffnet.

    Konnten sich die Lehrer und Urväter des Altertums nur mit den ausgehenden Welten des göttlichen Lichtes vermählen, so war es von nun ab möglich, sich mit Jesu Erlöserhilfe in die ursächlichen Welten und Reiche der göttlichen Liebe heimzufinden und damit Gottes Kind zu werden. Die im tätigen Glauben ihm nachfolgten, vermögen seitdem im unteren Kindschaftshimmel zu leben und ihm als Vater das Höhenblut zur weiterer Aufwertung entgegenzubringen.

    Das ist lebendiger Gottesdienst und die größte Verehrung, die ihm die Geschöpfe erweisen können.

    Ein oberer Kindschaftshimmel wartet seitdem aber noch der Überwinder, die in den adamitischen Erdenreichen den Durchbruch nach Oben und die Versöhnung nach Unten in der äußersten Nachfolge Jesu erstreiten und damit ihr Erstgeburtsrecht erlangen.

    Als Jesus sämtliche Vorbilder des Alten Bundes in sich belebt und das Osterlamm, die eherne Schlange, den Tempel samt der Bundeslade und seinen vordeutenden Opfern mit neuem Licht und Werden erfüllt hatte, so daß die Moses= und Eliaskirche in ihm sich unter die Leitung des ewigen Liebegeistes stellten, war er zum alleinig wahren neuen Tempel des ewigen Lebens, in dem alle Seelen ihr Heil suchen und finden mußten, herangewachsen. Moses, als die Schale, Elias als der Kern, hatten nun Christus als das ewige Leben erhalten.

    ————————————————————

    Seitdem ward die Gottheit in Jesus schaubar und konnte im Geiste und in der Wahrheit nur mehr durch das Eingehen in Jesu Wahrheit und Liebe verehrt und angebetet werden.

    ————————————————————

    In seinen innersten Lebenszentrum vermählte sich Jesu mit der Urgottheit, sein in die Seele übergegangener Sondergeist aus Gott war der Gottessohn, seine Seelenform ward in den außerkörperlichen und seine adamitische Menschenform in den irdischen Bereichen der letzte Ausdruck des göttlichen Ebenbildes. Somit stand am obersten Ende des Wesens Christi die ewige Gottheit und am untersten Ausflußende der Menschensohn. Für die schwachen Erdenkinder war damit die Gottheit in ihrer Wirkungsform schaubar und selbst der Menschensohn hatte sich bewußt in die höhere Selbstständigkeit des Ewigvaters emporgerungen und eingefügt.

    ————————————————————

    Damit war die Austilgung des Falles Adams und Luzifers angebahnt und ermöglicht. Die endgültige Behebung des Falles und seiner Wirkungen mußten nun die Gefallenen unter Benutzung des Weges, der Wahrheit und des Lebens Jesu selbst vornehmen. — —

    ————————————————————

    Jesus hatte demnach den Wettlauf mit den Mächten der Hölle siegend zu Ende geführt und seine Erdenaufgabe vollends gelöst.

    Was die unreifen Seelen seiner Zöglinge dabei nicht erlangen konnten, mußten sie in einem späteren Entwicklungsgange nachholen.

    Wie ein allgewaltiges Aufatmen rang sich deshalb aus der entkräfteten Brust Jesu der Kreuzesruf los, welcher das Gelingen seines großen Weltenwerkes kündete:

    ————————————————————

    Es ist vollbracht !

    ————————————————————

    drang es zu den Umstehenden hernieder. Nur die Kindschaftsbeflissenen am Fuße des Kreuzes ahnten etwas von der Größe dieses Augenblickes, in dem auch der Vorhang des Tempels riß und den Weg in das Allerheiligste frei werden ließ.

    Damit waren alle zum Hohenpriesterdienst im Allerheiligsten berufen und der Neue Bund Gottes mit der Menschheit besiegelt. — — —

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite 344 — 349 ( im PDF Seite 182 — 184)

    Quellenangabe *) ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  21. Adrian sagt:

    Geniesst diese offiziellen Zahlen noch, solange es möglich ist.

    Todesfälle nach Altersklassen: Stand 20.10.2020
    Ist ja schon brutal, dass ausgerechnet die Ältesten am meisten sterben.
    Aber was noch viel spannender erscheint, weil ich kann’s nicht erkennen:
    „Hat sich an den Todesfallzahlen ind den Jahren VOR Corona und zu heute SIGNIFIKANT etwas verändert?“ Wer den Fehler findet darf ihn behalten.
    https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/geburten-todesfaelle/todesfaelle.assetdetail.14817089.html
    ___________________________________________________________________

    Auch diese Seite hat ihre eigene Aussagekraft:
    https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/geburten-todesfaelle/sterblichkeit.html
    ___________________________________________________________________

    UND ab HIER wird geradezu PERVERS weiter gelogen dass sich die BALKEN biegen!!!!

    Weil HIER unter der Seite TODESURSACHEN eine bestimmte ZAHL GANZ BEWUSST und GROBFAHRLÄSSIG UNTERSCHLAGEN WIRD: ***DIE ABTREIBUNGSZAHLEN!!!!!***

    Aber eben, ungeborenes Leben kann sich nicht artikulieren, und keine Sau kümmert es.
    Mir währe es lieber diese Kinder leben zu lassen anstatt die Welt unter eine Maske zu zwingen.
    Ich kann nur hoffen, dass die Perverslinge aus JUSO& mit ihrem Anliegen nach Abtreibungen bis zum letzten Tag durchkommt, weil dann werde ich verlangen, dass Abtreibungen für JUSO&Co auch RÜCKWIRKEND ZWINGEND ANZUWENDEN SIND.!!! Verdammti schizophreni huerre Gsellschafft.
    Mit diesen ZEHNTAUSEND abgetriebenen Kindern könnten wir locker JEDEN Corona-Idioten SCHADLOS ersetzen.

    Zehntausend ABGETRIEBENE Kinder stehen rund 70’000 „natürlichen“ Todesursachen gegenüber!!! Aber kein Wort darüber, es könnte ja FREUENFEINDLICH sein.

    https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/gesundheit/gesundheitszustand/sterblichkeit-todesursachen/spezifische.html

    https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/gesundheit/gesundheitszustand/reproduktive/schwangerschaftsabbrueche.html

    Huerre Drecksgesellschafft, vo mir us chönd er alli verrecke. I chann nur hoffe, dass da Virus es Gwüsse hät, und die richtige Voll-Idiote mitnimmt ….

  22. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Auf die Barrikden!

    Weils so schön passt:

  23. adeptos sagt:

    DER GRÖSSTE WISSENSCHAFTSBETRUG WIR OFFENBAR !

    YOUTUBE

    RA Dr. Fuellmich: „Ein Hütchenspieler…“ #VstGB§7 #VerbrechenGegenDieMenschlichkeit

  24. adeptos sagt:

    @ Adrian…also ICH habe diesem Psychopathen aus dem Norden nichts geklaut – wüsste nicht

    was !..Ausserdem Verachte ich dieses Geschwür aus der Menschheit – auch dieser wird nicht

    mehr lange sein UN-Wesen treiben hier !

    Betreff’s Echinaforte – dieses sehr gute Produkt hat „man“ aus dem Markt gezogen und dieses

    Vorgehen als „Ausverkauft“ Deklariert – wie bei ALLEM GUTEN UND HILFREICHEN

    SUBSTANZEN IN DIESER WELT SATANS – ausser dessen Helfer’shelfer !!!

    ABER HIER EINE PROPHEZEIUNG : IN ZEHN BIS 12 JAHREN IST DER SPUK VORBEI !!!

    Alles in dieser Welt —> Bevölkerung was als NICHT – MENSCH „Deklariert“ wird – dieses

    wird vom Planeten „AUS-GESCHIEDEN“ :………………….

    • Skeptiker sagt:

      @Ratte aus der Schweiz, erkenne Dich selber.

      Am Besten ab hier.

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308307

      =============

      Und das war es dann wohl auch mit Dir, ich meine wenn schon Frauen mich dazu aufrufen, Dir die Sporen zu geben.

      Offenkundig bist Du aber bei den Frauen in der Schweiz bekannt, oder wie willst Du Vollidiot Dich heute dabei rausreden?

      P.S. Also ich würde Dich nicht mal anfassen, nicht das Verblödung noch ansteckend sein könnte.

      Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        @Skeptiker,

        leidest du wirklich unter Gedächnisschwund, erst vor kurzem hat dich Maria als ausgesprochenes FERKEL bezeichnet. Ich habs nicht vergessen, weder verdrängt. Na also, auch du, du FERKEL bist der Damenwelt bekannt … 🙂 lach ….

        Könntest Tamara Wernli hier mal öffentlich zu Holocaust und ihre Meinung zu Adolf befragen; ich wette die Dame wird sich auf Schein statt Sein beschränken … lach ….

        ___________________________________________________

        @ Adeptos, und nun ein Zitat Skeptikers, der nicht merkt, das das was er dir unterstellt selber betreibt:

        „…Gut gemacht @Skeptiker – gib diesem Ziegenficker die Sporen.

        Wie herrlich, weil der (@Skeptiker) liest hier wie ein Spanner ja immer mit und lässt sich auf der Seite von UBasser/@Maria über mich aus.

        Lach“

        _________________________________________________________

        Ich kann für euch beiden, @Skeptiker/@Tamara nur das beste wünschen, und dass ihr mal den EINEN richtig grossen Negersporen trocken und ohne Vaseline zu spüren bekommt … 🙂 🙂 🙂

        Lach … 🙂

      • adeptos sagt:

        DIR wird das Lachen jetzt bald VERGEHEN Du Nichtsnutz !

        Ich habe Tamara Wernli heute angeschrieben und sie gefragt wegen der Post mit dem „Ziegenficker aus der Schweiz – DU WEISST schon was ich meine – und SIE hat prompt geantwortet – dass diese Zeilen nicht von IHR sind und dass SIE DER SACHE NACHGEHT !

        DAS HEISST IN DEUTSCH : jetzt bekommen wir über Deine IP Deinen Namen und >Adresse – und als nächstens gibt es eine fette Klage gegen DICH von IHR- Tamara Wernli –
        denn Ihr Arbeitgeber hat als ehemaliger Chefredakteur „DER ZEIT“ genügend Hochkarätige Verbindungen in Teuschland !

        Das wird Teuer – Mein „Lieber Skeptiker“ !!!

      • Skeptiker sagt:

        @Adrian

        Es steht hier nun mal:

        Reinkopiert.

        ===========

        Tamara
        3. Juni 2020 at 15:48
        …Gut gemacht @Skeptiker – gib diesem Ziegenficker die Sporen.

        gruss Tamara Wernli

        Quelle:

        https://lupocattivoblog.com/2020/06/02/viele-scheinen-tatsaechlich-durch-die-hoelle-gegangen-zu-sein/#comment-298187

        ============

        Und außerdem plädiere ich ich für ein Rauswurf, von so zwei Vollidioten aus der Schweiz, wie Ihr es wohl seid.

        Skeptiker
        25. Oktober 2020 at 19:14
        @Maria

        Jetzt mal Klartext.

        Der Bekloppte aus der Schweiz geht mir echt auf die Eier.

        Nun soll ich angeblich noch eine Klage bekommen, von Tamara Wernli

        Reinkopiert.

        ========

        Tamara
        3. Juni 2020 at 15:48
        …Gut gemacht @Skeptiker – gib diesem Ziegenficker die Sporen.

        gruss Tamara Wernli

        ==============

        Quelle.

        https://lupocattivoblog.com/2020/10/25/fruehes-gestaendnis/#comment-308345

        Wollt Ihr Euch nun selber verklagen, oder wie soll ich das begreifen.

        Nicht das Ihr noch verhaftet werden könntet, ich meine falls so eine Klage rauskommen könnte.

        Hör ich das richtig, Drosten muss erst mal 70 Jahre tot sein.

        Ab hier.

        (https://youtu.be/QkuUSAwi3cM?t=772)

        ==============

        Ich vertrete die Auffassung, das Ihr beiden Vollidioten aus der Schweiz, mindestens 666 Millionen Jahre Tot sein müsst, um die Welt nicht noch mal zu verpesten.

        Oder kann das jemand anders sehen?

        Lach.

        Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        @Skeptiker, hast du vom Mutti das Aufputschmittel so schnell schon bekommen? Hanb gedacht du bist am weinen …

        Nun ich geb dir ja Recht mit dem Rauswurf, nur, ich plädiere nicht nur für den Rauswurf Zweier Deppen, ich plädiere für den Rauswurf aus der Schweiz von mind. 180’000 Facharbeitern, die Merkel dringend braucht. Den WEF-Schwaben gleich mitgeliefert. Der kann seine Versammlung in Humbug abhalten, so habt ihr mal wieder Freigang und könnt eure Stadt mal wieder selbst zerlegen.
        Oder mussen das die Kulturbereicherer auch noch selbst erledigen?

        Hab ja eigentlich nichts gegen Deutsche, aber wenn sie mir auf den Sack gehen, gehen sie mir auf den Sack. Und die Schweiz hat mir 1970 mit 4.5 Mio. Einwohnern um einiges besser gefallen. Da konnte man noch sein Haus unverschlossen TAGELANG verlassen ohne das sich ein verpennter Schmarozer darin gütlich getan hatte …

        Also Skeptiker! Erinnere Dich an dein Versprechen und enttäusche mir die gute Maria nicht.

        Und bitte Skeptiker, kauf dir so schnell wie möglich ein neues Rad, nicht dass du wegen den Negersporns noch auf dumme Gedanken kommst, du Lusche.

        Du kannst meine Kommentare übrigens als Klartext, Satire, Humor, gute Ratschläge oder sonstwas abbuchen … Oder übers Bett hängen …

  25. Adrian sagt:

    Spass muess sii …

    Je meh PCR Tescht umso stärcher stiegt d’Anzahl vo Corana-Tote,
    je meh IQ-Tescht’s umso stärcher stiegt d’Anzahl vo Idiote …

    🙂 🙂 🙂

    PS: Ziviler Ungehorsam und seine Möglichkeiten.

    Da fast jeder eine Maske trägt, schreibt doch einfach ein kleines Sprüchlein auf die Maske:

    ***Ich bin Sklave.
    Und DU?***

  26. adeptos sagt:

    Gesichtsmasken: Neue Studie könnte den Status quo bedrohen
    geschrieben am 25/10/2020 von uncut-news.ch
    In Dänemark wurde eine umfangreiche Studie über Gesichtsmasken durchgeführt und untersucht, ob diese dazu beitragen, die Ausbreitung des Covid-19 zu verhindern. Es gibt nur ein Problem: Die wissenschaftlichen Zeitschriften stehen nicht gerade Schlange, um sie zu veröffentlichen. Die Forscher wissen warum: Die Ergebnisse sind “eine Bedrohung des Status quo”.

    Dänische Medien berichten, dass The Lancet, The New England Journal of Medicine und JAMA das Papier zurück gewiesen haben. Während der Forschungsarbeiten, die Ende April begannen, wurden 6000 Dänen in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe trug in der Öffentlichkeit immer eine Gesichtsmaske, die andere Gruppe trug keine. Nach einem Monat wurden die Teilnehmer auf Corona und Antikörper gegen das Virus getestet.

    Die Wissenschaftler wollten nicht viel über die Forschungsergebnisse sagen, deuteten aber an, dass die endgültige Schlussfolgerung der Grund dafür ist, dass die Zeitschriften es nicht wagen, sich die Finger daran zu verbrennen.

    “Wir wollen die Ergebnisse erst dann diskutieren, wenn die Forschung veröffentlicht ist”, sagt Professor Christian Torp-Pedersen vom Nordseeländischen Krankenhaus in Dänemark.

    Ein anderer Forscher sagte dem Reporter der New York Times, Alex Berenson, dass die Ergebnisse erst veröffentlicht werden, “wenn es ein Journal gibt, das mutig genug ist, die Studie zu akzeptieren”.

    In Dänemark sind Mundschutzmasken in öffentlichen Verkehrsmitteln obligatorisch. Auch in Cafés und Restaurants müssen Sie beim verlassen des Tisches eine tragen.
    Der ehemalige NYT-Journalist schreibt:

    Ein leitender Ermittler der dänischen Maskenstudie – der EINZIGEN (soweit ich weiß) randomisierten Studie, um zu sehen, ob Masken vor #COVID schützen – wurde gefragt, wann sie veröffentlicht werden würde.

    Seine Antwort: “sobald eine Zeitschrift mutig genug ist.”

    Quelle: Covid-19 study on mask-wearing efficacy rejected by journals as no one is ‘brave’ enough to publish results – Danish researchers !

    ********************************************************************

    Ich kann Euch schon hier schreiben WAS die Quintessenz dieser Studie aus Dänemark ist :

    Die Maskenträger werden K R A N K an Körper und SEELE !!

    Die MaskenVerweigerer bleiben Gesund an Körper (und Seele ) !!

    Als „Persona“ sind wir schon „Virtuell Maskiert“ – denn das Wort Persona aus dem Latein Be-Deutet „MASKE“ – Was als Mensch bezeichnet wird ist ein (Göttlicher) GEIST mit einem Körper „Bekleidet“ !

    Wenn wir nun noch zusätzlich eine Mund/Nasenmaske tragen müssen für den Rest des Lebens
    dann sind wir „Doppelt Gemoppelt“ – dann sind wir zurück im ALTEN ROM wo es hiess ——–>
    „Sub Corona Vendere“ = Unter der Krone Verkaufen = dann sind wir OFFENsichtliche SKLAVEN !!!

    Noch werden die „Unmaskierten“ – also die Ohne Mund -Nasenschutz „nur“ gebüsst – aber bei Verweigerung – oder beim zweiten dritten mal „Erwischen“ kann es sein dass die „Persona“ dann in ein LAGER kommt – nach Vorbild Adolf dem Starken !

    • Adrian sagt:

      @Adeptos,
      auf die Schnelle kann ich es nicht finden; doch wurden auch die Studien Covid/Raucher/Nichtraucher eingestellt. ((Die durch rauchen entstehende Schleimschicht … schützt auch vor Inkorperation radioaktiver Teilchen. Wurde bei den Revisionen in den Akw’s offiziell diskutiert.))

      Wo ist nur das Schweizer Allheilmittel Echinaforce von A.Vogel geblieben/wegzensuriert?
      Entweder war die Pflanze heilsam oder es war der Alkohol, eins von beiden …
      Du erinnerst dich?
      Meine Grossmutter trank bei jeder aufkommenden „Verstimmung“ abends ein Gläschen Kirsch.

      Davon wollen die heutigen Gesundheitsfanatiker nichts wissen, die wollen uns ja unter ein „Artenschutzprogramm“ stellen; siehe Fragen aus dem Publikum bei Brennwalds Filmvorstellung „Unerhört“. Dass diese „dumme“ Frage aus dem Publikum nicht verstanden wird, ist ja klar, weil das Hauptprinzip der Natur nie verstanden wurde:
      __________________________
      Kein Wachstum ohne Verderben
      —————————————–

      Zu den Antworten aus dem KOCHstudio darf sich jeder seine eigene Meinung bilden.

      PS: Adeptos, bei uns liegt Scheisse genug vor der Haustür, also lass doch den septischen Schocker Humbug aus dem Norden. 🙂

  27. adeptos sagt:

    @ ADRIAN……kannst ja mal meine „Beiträge“ auf dem Blog des „Klöppler’s Lesen !

    • Adrian sagt:

      @Adeptos,

      ich weiss, heute müssen viele Fäden gezogen werden, und klöppeln ist durchaus eine bewundernswerte Beschäftigung. Doch mit Kloeppler.blog oder klöppeln-mit-katja komme ich mit deiner kurzen Angabe nicht weiter … 🙂 🙂

      • adeptos sagt:

        @adrian…..Weltwoche Daily – Köppel –

      • Adrian sagt:

        @Adeptos,
        alles klar.
        Hab mir ein paar ausgesprochen köstliche Kommentare zugelesen. 🙂

        Ja, der Roger, ist auch gerne auf der Alp, bin ihm aber immer aus dem Weg gegangen, nicht dass ich ihn mit meinen vielen Fragen belästigen könnte. Hat seine Ruhetag ja auch verdient …

  28. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Es muss nicht immer nur Schrott sein, was im GEZ-Land läuft. Ab 20:50 wird es in folgendem Video spannend. Die Verstrickung des US-Militärs in die amerikanische und deutsche IT-Wirtschaft. Beschrieben von jemanden der aktiv involviert war.

    • Adrian sagt:

      DV:

      diese Playliste passt zu deinem platzierten Video und könnte dich intressieren. Alles zusammen ist etwas lang.

      1/7 U.S. Kongress zu Marktdominanz Amazon, Apple, Facebook und Google auf Deutsch.

      Es könnte sein, dass diese Marktmacht zerschlagen wird. Aber ist ist richtig wie in deinem Beitrag erwähnt: Der frühe Vogel hat die fetten Würmer. Ist so … 🙂

      Aber an sich gesehen ist der Aktienmarkt nichts verwerfliches, dient er doch der Kapitalbeschaffung, während man bei einer Kapitalbeschaffung über eine Bank von vorherein im Sklaven-Zins-Rad seine Runden dreht. Jeder könnte am Aktienmarkt beteilig sein, wenn er den möchte. Eine Beschränkung gibt es nicht.

      Du siehst, in USA kämpfen sie mit den gleichen Problemen. Es lohnt sich mal reinzuhören.

      Gruss Adrian

    • Adrian sagt:

      @DV,

      so gesehen, können wir uns auf die Sammelkage von Fuelmich freuen.
      Denn dann werden ganz andere Fragen gestellt und geklärt, und andere NGO’s auf dem (noch nicht elektischen) Stühlchen sitzen.

  29. adeptos sagt:

    (Kopiert)

    Verlag Der Schelm

    Frisch eingetroffen!

    Liebe Mitdenker!

    Der Dissident Horst Mahler wird am 27. Oktober 2020 nach zehn Jahren und zwei Monaten Haft aus dem Gefängnis entlassen. Hierzu hat der Schelm im Eilverfahren eine virtuelle Broschüre erstellt, in der Sie online blättern können, um sich eine eigene Meinung hinsichtlich unseres famosen freiheitlich-demokratischen Rechtsstaates zu bilden.

    Horst Mahler wurde durch die Staatsanwaltschaft München II unter Führungsaufsicht gestellt. Dem jetzt 84-jährigen soll die „Veröffentlichung von Text- und Sprachbeiträgen im Internet oder in sonstigen Medien verboten“ werden, zudem werden Mahler Veröffentlichungen auf der bisher genutzten Internetseite „Wir sind Horst“ komplett untersagt.

    Die „Herrschaft des Unrechts“ (Horst Seehofer) will dem freien und unabhängigen Denker sein garantiertes Grundrecht auf Meinungsäußerung entziehen. Das Ziel der offenen Fremdherrschaft ist es, jegliche Spuren seines Denkens zu vernichten.

    Die in der Broschüre veröffentlichten Dokumente verdeutlichen einen in der Geschichte der BRD unglaublichen Rechtsbruch und entlarven die Justiz als willige Vollstrecker der Fremdherrschaft. Zudem beweisen die in den Dokumenten beschriebenen Vorgänge, daß die BRD bis heute nur durch die Unterdrückung der Wahrheit und durch Zensur überleben konnte.

    Zitatende !

    adeptos sagt : Sowas ist ein Schande ohne Beispiel in einem „Rechtsstaat“ in welchem ANGEBLICH die Rede in WORT SCHRIFT und BILD FREI und GARANTIERT ist !

    Es ist wie mit dem BUCH des Verteidigers von Gustl Mollath !!! Vergriffen und wird auch nicht mehr gedruckt !!!!

    DIE BRD KOTZE GMBH ist zur DIKTATUR ERSTEN GRADES MUTIERT !

    EINE SCHANDE FÜR EUROPA und die WELTGEMEINSCHAFT – und ein VOLK – WELCHES

    SOWAS ZULÄSST – MUSS „AUSGETAUSCHT WERDEN “ !!!

    Ihr seid Feiglinge – und der grösste Feigling von Euch ist die Kopiermaschine aus HUMBUG !!!!

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Was kann man tun?

      • adeptos sagt:

        @ DV…..DU fragst mich was man TUN kann nachdem ich all die Jahre hier immer wieder geschrieben habe WAS ein Volk TUN kann gegen solchen MISSBRAUCH SEITENS DER REGIERUNGEN ?

        hundertmal habe ich es geschrieben ZIVILER UNGEHORSAM !

        Für diejenigen, welche der Schrift und Intellektuell nicht ganz hundert sind wie der aus HUMBU(R)G nennt man dieses auch G E N E R A L S T R E I K !!!

        Dann kann sich die Regierung gegenseitig in den Arsch ficken – oder wohin diese dann auch immer Lust hast !!!

        Lediglich die Ernährungesbetriebe Arbeiten um die Bevölkerung mit Nahrung zu Versorgen !
        Sowie die Wasser und Stromwerke !

        Aber dafür braucht es auch noch ein wenig Eigenverantwortung des Volkes und des EINZELNEN !

        ABER WIE MAN HEUTE JA Sehen und Erleben kann sind die Völker zu DUMM dazu !

        DARUM PASSIERT WAS PASSIERT !!! ——> KNECHTSCHAFT !!!

        Und weil die Mehrheit der „DUMM“ diese zweite Maskierung einfach über sich Ergehen lässt

        -können solche ARSCHLÖCHER WIE DER SÜDERI AUS BAYERN SICH ALLES

        ERLAUBEN !

        Die Menschheit ist WOHLSTANDSVERBLÖDET wie ich schon oft geschrieben habe !!!

        Sie hat Ihren Überlebenssinn/trieb IRGENDWO ABGEGEBEN……

        DA-RUM ist es gut was passiert – eventuell kommen diese BIOZOMBIES wieder zur

        Besinnung oder sie bleiben in der KNECHTSCHAFT !!!

  30. adeptos sagt:

    Spahn und Funke – beide von „Coronja“ Befallen – zwei Schwule JUDEN – FICKEN EINANDER IN DEN Arsch – der eine davon ist GESUNDHEITSMINISTER eines 80 Millionen Volkes von FEIGLINGEN !!!!!

    SOWAS MUSS MANN MAL IM „Bewusstsein“ (falls Vorhanden) ZERGEHEN LASSEN !!!

    eine schande für das ganze land sowie ein Affront gegen GOT = das GUTE WAHRE OHNE ANFANG UND ENDE !!!

    ein VOLK welches sowas DULDET ist zum scheitern verurteilt !!!

    • Skeptiker sagt:

      @adeptos

      Schenke ich Dir, weil Du so ein Arschloch bist.

      Kalandra – Virkelighetens Etterklang

      26.03.2018

      =============

      Wer hat Maria überhaupt entführt?

      War das der Fluch des Zimmermannes, ich glaube dafür ist er zu gutmütig.

      Aber nun sind schon zwei Tage vergangen, ohne das Maria, ein neues Thema reingestellt hat.

      Hier.

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/22/wer-in-der-demokratie-schlaeft-wacht-in-der-diktatur-auf-guten-morgen-deutschland/#comment-308251

      ============

      P.S. Und außerdem hast Du mir das geklaut.

      Hier der Beweis

      Reinkopiert.
      ==============

      Skeptiker

      23. Oktober 2020 at 12:46

      Wie Werbewirksam.

      FREITAG, 23. OKTOBER 2020

      “In häuslicher Isolation”

      Auch Spahns Ehemann ist mit Corona infiziert

      Komplett hier.

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/22/wer-in-der-demokratie-schlaeft-wacht-in-der-diktatur-auf-guten-morgen-deutschland/#comment-308205

      ===========

      Gruß Skeptiker

      • Adrian sagt:

        @Skeptiker,

        es ist gut wenn du deine Kommentare verlinkst, so kann Maria sich mal ein Bild machen wie DU mit anderen umspringst.
        Du beklagst dich hier, Adeptos hätte dir was geklaut, würde man anfangen wieviel du mir und anderen mithilfe deiner Kopiertaste geklaut hast, käme man zu keinem Ende.

        An dieser Stelle gute Besserung an Maria, ich denke, dir würde ein antis(k)episches Mittel beste Genesung bereiten.

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @adeptos

      Es wäre mir ja persönlich egal das er schwul ist, wenn er ein brauchbarer Gesundheitsminister wäre. Aber dieser Nichtmediziner hat nicht nur keine Ahnung von „seinem Fach“, sondern ist auch noch hochgradig korrupt und amoralisch. Oder saß er nicht zeitweise im Geschäftsvorstand jener Bankfiliale oder war dort auf eine andere Weise involviert, welche ihm einen Kredit von 4 Millionen bewilligte? Ein Kredit wohlbemerkt, der erst mal mit den Einlagen von Sparern dieser Bank vorfinanziert wird und letztendlich inklusive Zinsen mit den Diäten Spahns getilgt werden wird. Also mit dem Steuergeld der Deutschen. Und dies dann auch noch zu einem Zeitpunkt, wo nicht zuletzt durch seine Mitwirkung die Existenzen von hunderttausenden Deutschen per Federstrich vernichtet werden. Man könnte ja eigentlich darüber hinwegsehen, dass Spahn ein Jude ist. Aber solche gewissenlosen Nummern können erfahrungsgemäß nur Juden durchziehen. Oder vom Judenregime verkorkste Kreaturen die mal Deutsche waren. Der Kreis schließt sich.

      • adeptos sagt:

        @ DV…..da gibt es nichts zu Beschönigen !

        S O E T W A S IST EINE SCHANDE FÜR EIN VOLK – VOR ALLEM WENN ES SICH

        CHRISTLICH NENNT !

        RÖMER 1 27-32

      • Adrian sagt:

        @Adeptos,
        grundsätzlich geb ich dir ja Recht. Aber vor unserer EIGENEN Haustür liegt mittlerweile genügend Scheisse, die es wegzuschaffen gilt.

        Da denke ich z.B. die hinterfotzige Drecksschlampe Sumaruga.

        Wir haben im eigenen Land wachsender Widerstand, den es zu untersützen gilt.
        Z.B. Reto Brennwald Versuch mit seinem Film „Unerhört“ die verschiedenen Parteien an den Tisch zu bringen.

        Petition „Frueling2020.com“ verbreiten und unterschreiben.

        Wir müssen solange es geht den Rechtsweg beschreiten, können wir unsere Politiker nicht zur Wahrheit führen, können wir sie aber zwingen immer dreister zu lügen.

        Die stärchste Waffä sind Wort und Verstand, sofern mär nöd humbugmässig entwaffnet isch. 🙂

  31. Ostfront sagt:

    . . Die Macht aber, der wir dies alles verdanken, der jüdisch= internationale Weltfeind, er wird bei diesem Versuch, Europa zu vernichten und seine Völker auszurotten, nicht nur scheitern, sondern sich die eigene Vernichtung holen.

    Warum?

    Hier finden sie die Antwort: ↓

    Die sehr schwer zu erfassende Wahrheit sei hier vorweggenommen und ist folgende: Die Alliierten haben 1945 nur einen Pyrrhus-Sieg (Schein-Sieg) über Deutschland errungen und sind heute von einem Endsieg weiter entfernt als in den 40er und 50er Jahren.

    Deutschland, besetzt wieso befreit wodurch – Hörbuch ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/04/wie-weiter-allgemeine-gedanken-zur-lage/#comment-53020

  32. Adrian sagt:

    Die Möglichkeiten gemeinsam gegen unsere „Feinde“ anzutreten mehren sich.
    Da ist nicht nur Arkors (Lupocattivo) Angebot, es ist auch die Sammelklage von Fuellmich unterstützungswürdig, es ergibt sich nun auch die Möglichkeit in der Schweiz eine Petition zu unterstützen.

    Exklusiv – UPDATE – Sammelklage Prof. Drosten & Umfeld. Fuellmich: „Sie sind Betrüger.“
    (https://www.youtube.com/watch?v=1xtRdmqEFTo)

    ==============================================
    Jede Person, unabhängig von Alter, Staatsangehörigkeit oder Wohnort, kann eine Petition unterschreiben.
    =============================================

    =============================================
    https://fruehling2020.com/
    =============================================

    Bitte nutzt die Chancen die uns nun auf rechtlichem Weg geboten werden, oder überdeckt euch weiterhin mit euren Kosenamen … 😉 😉

    • Adrian sagt:

      PS: unter den grün eingefärbten Fussnoten ist eine Fülle von zuverlässigen Informationen zu finden.
      ======================

      Informiert euch, eure Famielien und eure Nächsten
      formiert euch,
      konzentriert euch,

      und die geballte Kraft des Zornes aller Völker dieser Erde wird wie feurige Kohle auf ihren Häuptern brennen …

      weil, das, was diese Verräter (oder wie Trump sagte: BASTARDS) können, können wir schon lange.

      • Adrian sagt:

        Ja danke Herr Zimmermann,

        Adolf hat mit dieser Petition aber nichts und rein gar nichts zu tun,
        es geht darum, dass das Volk endlich mal selbst/ständig (auf eigenen Füssen stehend) in seine Verantwortung kommt.

        Von daher erachte ich deinen Kommentar und einen Führer an dieser Stelle völlig kontraproduktiv und deplaziert.

        Danke.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        Die weisen Worte des Führers haben damit schon etwas zu tun. Als Grundvoraussetzung der Freiheit definiert er die physische Kraft diese Freiheit verteidigen zu können. Papier täuscht nicht selten Kräfte vor, wo keine vorhanden sind. Und der Feind weiß das. Man kann natürlich an der Petition teilnehmen. Spätestens bei der Impfweigerung offenbart man sich dem System so oder so als Feind also spielt das dann auch keine Rolle mehr. Das sehe ich ja ein. Das habe ich im Übrigen schon vor Jahren getan, mich zusammen mit Ostpreußen mit Klarnamen dem System als Staatsfeind offenbart und wurde entsprechend behandelt. Die wissen wer ich bin. Aber wie sieht eigentlich Fuellmichs Plan B aus, wenn das System einfach sagt: „Nöööö! Shut the fuck off!“, so ähnlich wie bei mir damals vor Gericht?

      • Adrian sagt:

        @DV,
        Nach Plan B musst du Fuellmich fragen, da bin ich die falsche Adresse. Und auch wenn sein Plan A scheitern sollte, so bewegt er momentan hunderte, ev.tausende von Anwälten, die sich endlich aus ihrer Deckung wagen. Und ob diese Bewegung wieder zurück in die Flasche geht, ist zu bezweifeln …

        Zu den weisen Worten Adolfs, sag ich dir nochmals, es macht ihn mir nicht sympatischer.

        Es geht einzig und alleine um diese Petition, eine Diskussion darüber würde mich bedeutend mehr intressieren.

        ==============================================
        Jede Person, unabhängig von Alter, Staatsangehörigkeit oder Wohnort, kann eine Petition unterschreiben.
        =============================================

        =============================================
        https://fruehling2020.com/
        =============================================

        Gruss Adrian

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Adrian

        Eine Diskussion darüber zerredet die Angelegenheit nur und bringt Spaltung. Solche Dinge sollte man einfach machen oder halt lassen. Das was Du machst ist schon richtig. Die Info über die Petition zu verbreiten. Verzettel Dich da nicht in der Beantwortung von Kritik.

      • Adrian sagt:

        @DV,
        danke, so ist es, mit allen was wir tun, sollten wir in einer Art AKK ausführen;

        Aktion-Konzentrierter-Konfrontation …

        Hoffe du verstehst mein Wortspiel … die Politik bietet ja immer solche Steilvorlagen an …

        Schönen Sonntag noch 🙂 🙂 🙂

    • Ostfront sagt:

      ————————————————————

      Die Möglichkeit

      ————————————————————

      „Die Möglichkeit, für ein Volkstum die Unabhängigkeit wieder zu erringen, ist nicht absolut gebunden an die Geschlossenheit eines Staatsgebietes, sondern vielmehr an das Vorhandensein eines wenn auch noch so kleinen Restes dieses Volkes und Staates, der, im Besitz der nötigen Freiheit, nicht nur der Träger der geistigen Gemeinschaft des gesamten Volkstums, sondern auch der Vorbereiter des militärischen Freiheitskampfes zu sein vermag.

      Wenn ein Volk von hundert Millionen Menschen, um die staatliche Geschlossenheit zu wahren, gemeinsam das Joch der Sklaverei erduldet, so ist dies schlimmer, als wenn ein solcher Staat und ein solches Volk zertrümmert worden wäre und nur ein Teil davon im Besitze der vollen Freiheit bliebe. Freilich unter der Voraussetzung, daß dieser Rest erfüllt wäre von der heiligen Mission, nicht nur die geistige und kulturelle Unzertrennbarkeit dauernd zu proklamieren, sondern auch die waffenmäßige Vorbereitung zu treffen für die endliche Befreiung und die Wiedervereinigung der unglücklichen unterdrückten Teile.“

      Adolf Hitler: Mein Kampf, Zentralverlag der N.S.D.A.P. Frz. Eher Nachf. München 1936, S. 687 f.

      ————————————————————

      Der jüdische Hintergrund und das Völkergericht

      ————————————————————

      Wenn wir die zahlreichen Feststellungen überblicken, die wir zur Vorgeschichte und zur Geschichte des heutigen Großen Weltkrieges zu treffen hatten, ohne auch nur annähernd all das zu beleuchten, was der Historiker einmal zu diesem Thema zu sagen haben wird, so erhebt sich die Fragen nach dem inneren System, das die britischen, die amerikanischen und die sowjetischen Kriegsgedanken verband, die Frage nach der gemeinsamen Antriebskraft, die Völker mit so verschiedenartigen nationalen Interessen in die blinde Gefolgschaft der Stalin, Roosevelt und Churchill verstrickte.

      Nicht nur das Bild der politischen Vergangenheit und der kriegerischen Gegenwart, auch der Ausblick auf die Zukunftsparolen unserer Feinde verstärkt die Frage nach dem Hintergrund alles dessen, was wir scheinbar zusammenhanglos in Wirkung sahen. Wenn wir auch hier die Antwort finden wollen, so müssen wir eine Bemerkung vorausschicken:

      Die Forderung eines Welt= Sowjetstaates, den Moskau proklamiert, und der Plan eines kapitalistischen Weltsystems, der von Washington aus verkündet wird, stehen sich keineswegs so widersprechend gegenüber, wie es auf den ersten Blick scheinen mag.
      Die Wege mögen verschieden sein, die Ziele stimmen überein, und die Folgen eines Sieges der Wallstreet wie eines Triumphes von Moskau wären für die schöpferischen Völker gleich vernichtend.

      Mag hier die wirtschaftliche, dort die politische Exekution das Mittel sein, hier Zinswucher und Gerichtsvollzieher, dort der Genickschuß der GPU am Werke, theoretisch und praktisch treffen sich beide Systeme in der Proletarisierung aller Schaffenden, in der Konzentrierung des volkswirtschaftlichen Arbeitsgewinnes an einer Spitze, in der Hand wirtschaftlicher Machthaber, die sich dadurch gleichzeitig die unumschränkte Herrschaft über die politischen Geschicke sichern.

      Politische Diktatur durch wirtschaftliche Ausbeutung — das ist der gemeinsame Nenner, auf den sich Plutokratie und Bolschewismus vereinigen lassen!

      Es braucht nicht darüber diskutiert zu werden — denn es ist eine unbestreitbare historische Tatsache —, daß diese ganze Gedankenwelt, daß sowohl der moderne Kapitalismus wie auch der Marxismus — der geistige Nährboden des Bolschewismus — jüdischen Ursprungs sind.

      (…)

      Die Gezeichneten — Tatsachen über die Schuldigen des Zweiten, Großen Weltkrieges — Von
      Helmut Sündermann ( PDF ) ↓

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/04/wie-weiter-allgemeine-gedanken-zur-lage/#comment-53043

  33. Ostfront sagt:

    Große Passion

    Christus steigt in die Unterwelt hinab [Vorhölle]

    Die Große Passion bezeichnet ein Druckwerk Albrecht Dürers, das 1511 gedruckt wurde. Es handelt sich um ein Buch, das die Passionsgeschichte Christi anhand von lateinischem Text und 12 Holzschnitten erzählt.

    ————————————————————

    Das Opferlamm, der größte Held.
    ————————————————————

    Es ist leicht verständlich, daß Jesus, um in der Überschau seiner gewaltigen Erlösungs= und Wiederbringungsvorbereitungen den Zusammenhang nicht zu verlieren, in steter höchster Wahrnehmungsbereitschaft nach innen stehen mußte.

    Jede Begegnung mit einem Menschen mußte nämlich zu den weitgehendsten Folgen in dessen Seelenhaushalt, seinen Nachkommen und den von ihm vertretenen Reichen der Schöpfung führen. Sein ganzes Dasein bis auf den kleinsten Gedanken und jegliche Gemütsregung mußte ein ununterbrochenes Lichthilfswerk und Wiederherstellungsringen sein. Und es gehörte zum völligen Gelingen seines Erlösungswerkes, daß alle von ihm ausgehenden Kräfte die höchste Läuterung erfahren hatten, um in ihren jeweiligen Angriffsbereichen die notwendige höchstlösende und entbindende Wirkung im fortschrittlichen Sinne auszuüben. Zur Erreichung dieses hohen Zweckes verbot sich die Beschäftigung mit Dingen, die nicht im Wiederbringungsinteresse lagen, ganz von selbst.

    Im Rahmen des Erlösungswerkes Jesu blieben die von den Menschen so sehr bestaunten äußeren Wunderwerke nur minderer Bedeutung.

    Das Schwergewicht seines Wirkens lag vielmehr bei den sich unsichtbar in seiner Seele vollziehenden Vorgängen. Diese waren endgültig im gewaltigen Liebeswerke der Erlösung entscheidend. Somit vollzog sich das größte Wunder aller Zeiten beim Siege der Liebe Jesu am Kreuze. Seine äußeren Wunder waren nur Auswirkungen des urmächtigen Gottessohnes, während der Sieg am Kreuze die äußerst liebende Hingabe des Menschensohnes zur Rettung und Befreiung der Gefallenen und Verlorenen darstellte.

    Was der Gottessohn in seinen Wunderzeichen vollbrachte, war eine widerstandslose Selbstverständlichkeit in seinem Berufe.

    Was jedoch der Menschensohn am Kreuze erkämpfte, war die urgrößte Errungenschaft aller Welten und Himmel.

    ————————————————————

    Dies war nur durch die höchste Liebe zu erlangen, zu der ein Menschensohn überhaupt fähig ist.

    ————————————————————

    Mancher wird vielleicht an das Sterben der Märtyrer und nationalbegeisterten Tatmenschen denken, um sich zu gleichwertigen Menschensohnleistungen fähig zu halten. Doch entspringt solche Stellungsnahme nur einer teilwertigen Auffassung über das Wirken Jesu. Denn ein äußerer Maßstab kann an diese Dinge nicht gelegt werden. Jesus vollbrachte nämlich mehr eine innere Opferung, welche ein Vielfaches des Mutes und der Liebebegeisterung erfordert, als dies bei den äußeren Opfergängen politischer, wissenschaftlicher oder freiheitsbegeisterter Feuermenschen, denen meist noch eine dicke Portion Unverstand und Unkenntnis der ewigen Gesetze die Triebfeder zum ungöttlichen Opferwillen ist, benötigt wird. Sogar den Selbstmördern fällt es nicht allzu schwer, ihren Selbsterhaltungstrieb total zu mißachten und sich dem Drachen hinzuopfern.

    Mancher zum Helden gestempelte und hochverehrte Zeitgötze ist oder war weiter nichts, als seinen ungöttlichen Neigungen entgegen seiner ewigen Bestimmung zum Handeln gedrängter Triebmensch, dessen Ableben mit Selbstmord bezeichnet werden kann. Jeder derartige angebliche Held wird zu Unrecht verehrt, weil die ewige Wahrheit dabei beschimpft wird.

    Im Wirken Jesu liegt jedoch ein wahrhaftiges Heldentum vor, weil er in Übereinstimmung mit ewigen Liebegesetzen das auf allen Widerordnungswelten lastende Drachenjoch auf sich nahm, um allen Gebundenen und Gefallenen den Weg zur Erlösung frei zu machen. Was seinem Leibe von den Peinigern angetan wurde, erregte nur einen kleinen Bruchteil der Schmerzen, welche durch die totale Mißachtung seiner Erlöserliebe in seiner Seele wogten. Dem äußeren Menschen nach war er schon tausend Tode gestorben, als er bewußt Zelle um Zelle und Kraft um Kraft im ungeläuterten adamitischen Reiche des Menschensohnes gereinigt und durch Selbstverleugnung in das höhere Innenleben überführt hatte. Seine Mißhandlung, Geißelung und Kreuzigung trafen deshalb mehr sein Innenleben, als seine äußere Hülle.

    ————————————————————

    Als beispielsweise die Geißelung seine Haut zerriß und zerfetzte, erlebte er innerlich all die Leiden und Schmerzen derer, die als seine Nachkommen später in den adamitischen Erdenreichen tätig sein sollten und aus denen durch Verfolgung und Bedrückung das Blut des ewigen Lebens, d.h. die tätige Liebe, herausgeschunden werde. Er hörte und fühlte all das Seufzen und Erlösungssehnen derer, in denen die Wahrheit durch List, Betrug und Gewalt abgewürgt wurde. Erleben mußte er, wie die Verfolgung und Peinigung seiner wahren Beauftragten seine lebendige Kirche auf Erden durch dauernden Blutverlust schwächte und zum Absterben brachte.

    ————————————————————

    Während dem Gange zur Hinrichtungsstätte machte er all die entsprechenden Einzelstadien der von den vereinigten Kirchen= und Weltmächten auf die wahre Kirche in den Herzen der Liebenden und Wahrheitskämpfer durch viele Jahrhunderte ausgeübten Bedrückungen mit durch.

    Er erlebte es als Erleichterung, daß doch noch einige bessere Vernunftmenschen innerhalb der Jahrhunderte seinen bedrängten Nachkommen im Seher=, Lehrer=, und Prophtenstande zu Hilfe eilen würden, um ihnen das schwere Kreuz drachenkirchlicher und staatlicher Bedrückung zu erleichtern und es ihnen, durch Ablenkung des Hasses der satanischen Machthaber auf sich selber, abzunehmen und auf die eigenen Schultern zu laden.

    ————————————————————

    Freilich konnten diese damit die endgültige Hinrichtung und Abwürgung der wahren Kirche Gottes nicht verhindern, aber sie erleichterten doch den Einzelbeauftragten derselben ihre schwersten Lasten. Soweit es in diesen Zusammenhängen notwendig war, durfte Jesus auch während der Kreuzigung Einschau in die kommenden Jahrhunderte und Jahrtausende halten.

    Für jede einzelne Lage, die seinen späteren Beauftragten und seiner lebendigen Kirche drohte, mußte er die notwendigen Kräfte schon am Kreuze erwecken und konzentrieren,

    daß sie in den späteren Zeiten des Bedarfs aus dem Born des Erlösungskraftozeans heraus wirksam werden konnte. Denn alle seine Beauftragten mußten aus der von ihm gesammelten Kraft der Erlösung gespeist, belebt und angeregt werden.

    So kam es, daß Jesus während der Kreuzigung alle offenen und geheimen Greuel der nachmaligen Jahunderte wider seiner Kirche erleben mußte. Er stieg mit seinen Beauftragten auf die Scheiterhaufen, er erlitt mit seinen Herzgetreuen das Zermetzeln, Zerstückeln, Verbrennen, Foltern, Martern, Enthaupten, Vergiften und jegliche Bekämpfung durch die weltumspannend organisierten Drachenhelfer. Er erlebte, wie durch geheime Machenschaften und Beratungen teuflische Bündnisse gegen die Wahrheit und ihrer Anhänger geschmiedet und wie die Völkermassen diesen Drachenbündnissen dienstbar gemacht wurden.

    Er mußte sehen, wie die Menschen ihre hirngeborenen Gesetze des Eigenwillens anbeteten und deren Schöpfer ein fortlaufendes Götzenopfer darbrachten. Unter diesen Umständen mußte Jesus die äußersten Anstrengungen machen, um all diese verirrten und von der Schlange betörten Seelen, die oft genug zu wahren Scheusalen ausarteten, um seine Getreuen zu quälen, in seine Barmliebe einschließen.

    ————————————————————

    Er wollte ja alle erlösen und durfte deshalb keinen, auch die Teufel nicht, von seiner Liebe
    ausschließen. Nur so konnte seine Liebe allumfassend werden.

    ————————————————————

    Die Durchnagelung und Anheftung seiner Hände und Füße an das Kreuzholz, die Aufrichtung desselben und das allmähliche Verbluten daran ließen Jesus die weitgehende Entartung der angeblich christlichen Weltmächte und den vollen Übergang der Staaten zur Eigengesetzlichkeit erkennen.

    Er sah damit das offenbare Mißachten seiner Liebelehre in diesen Staaten und das damit verbundene innere und äußere Elend der Völker herankommen. Der wahren Kirche und ihren Lichtträgern wurde jede urgesetzliche Beweglichkeit durch Staatsgesetze, die in gottesfeindlichen Hirnen kirchlicher und außenkirchlicher Drachenhäuptlinge geboren waren, unterbunden und sie wurden von den allgemein herrschend gewordenen Drachenmächten der öffentlichen Verachtung preisgegeben.

    So kam es, daß Jesus mit seinem äußeren Absterben auch das Sterben seiner Erdenkirche innerlich erleben mußte. Daß dies keineswegs eine erhebende Aussicht für ihn bedeutete, drückte er ja offensichtlich genug durch den Kreuzruf:

    Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen ! aus.

    In diesem gewaltigen Rufe zitterte das Ängsten und Zagen aller späteren Beauftragten und aller besseren Seelen in der Menschheit mit, deren große Welttrauerstimmung wegen der untergehenden und absterbenden Wahrheitssonne er miterlebt hatte.

    Zu alldem kam aber noch die weitere Sorge um den allgemeinen Weltenchristusleib, in dem sämtliche Seelengruppen und Schöpfungsreiche eingeschlossen waren. In allen diesen Welten erwartete man gespannten Atems den Ausgang des großen Befreiungswerkes Jesu. Denn ohne Ausnahme sollten alle diese Reiche Nutznießer des großen Erlösungswerkes werden. Es konnte deshalb allen Engels= und Seelengruppen durchaus nicht gleichgültig sein, wie das große Ringen am Kreuze endete. Auf allen Gestirnen, da Seelen eine höhere Reife erstrebten, in allen Engels= und Seelenreichen richtete man in dieser Zeit den Blick nach Golgatha, um die Darbringung des Weltenopfers als des höchsten Gottesdienstes aufmerksamst mitzuerleben.

    ————————————————————

    Gewaltige Engelswelten lagen in tiefer Ehrfurcht vor diesem Geschehen in den entscheidenden Stunden, da sich das größte Wunder des Menschensohnes Jesus in den Sieg seiner Barmliebe gipfelte.

    ————————————————————

    Viele Seelengruppen fanden keinen Ausdruck mehr, um dieses unfaßbar hohe Geschehen, von dem sie nur wußten, daß es ihnen Erleichterung bringen sollte, und das immer noch in der Schwebe war, genügend zu bewundern.

    Die größte Erwartung herrschte jedoch in den Reichen, da die Seelen der ehemaligen Erdenmenschen auf die ihnen selbst nicht möglich gewordene Befreiung durch Jesus harrten. Auch die auf Erden wiederverkörperten Seelen ehemaliger geistiger Vorbereiter waren in dieser Zeit ausnahmslos von einer starken inneren Unruhe ergriffen, die sich viele nich zu deuten vermochten, während die Wissenden entweder in kindlichem Vertrauen der endgültigen Lösung dieser unsichtbar verknoteten Frage oder auf die Erfüllung der von Jesus gemachten großen Voraussagen harrten. Außer den bereits in der Kindschaftsliebe stehenden, wurden die Seelen der noch um Glauben und Vertrauen ringenden Zöglinge Jesu in dieser Zeit durch ihr rebellierendes Außenbewußtsein einer stärksten Sichtung und Prüfung unterzogen. Die getroffenen Entscheidungen in der inneren Stellung zu Jesus wurden dann die für alle späteren Geschlechter maßgebende Grundlage zur seelischen Entwicklung.

    So weit die Getreuen Jesu noch in mehr äußerer Trauer einhergingen offenbarten sie ihre Unreife zu höchsten Wiederbringungsämtern Und infolge der inneren Unreife des Volkes mußte jede Seele mit höheren Lichtwerten mißverstanden werden.

    Deshalb machte Jesus vom Kreuze herab noch ein Vermächtnis, welches die mittelreifen Seelen von Maria und Johannes und gleichzeitig die von ihnen vertretenen Seelengruppen zu gemeinsamen Wirken verbinden sollte. Mit den Worten:

    Weib, siehe deinen Sohn, Sohn, siehe deine Mutter !

    übertrug er denselben die Sorge um seinen Erdenhaushalt, den sie gemeinsam vertreten sollten.

    Johannes stellte hier die Erkenntnis aus der Liebe und Maria die betreuende und dienende Liebe dar.

    Beide sollten gemeinsam ihr Wesen in den Nachkommen übertragen und so den Haushalt der Kirche Gottes auf Erden betreuen. Da sie selbst noch nicht zur höheren inneren Reife emporgestiegen waren, konnten sie mithin noch keine Jesuskirche, sondern nur eine vorbereitende Außenkirche im Eliasrange gründen und fortpflanzen. Diese mußte dann Jesus als seinen späteren geistigen Leib zu beleben und zu fördern suchen, um die künftigen Geschlechter auf die Bildung der endgültigen und ewigen Christuskirche vorzubereiten. Und die nachmaligen Leiden dieses Leibes, samt der darin behindert tätigen Christustreuen, mußte Jesus schon am Kreuze erleben, um seine Erlöserliebe über alle spätere Schmach und Unbill siegen zu lassen.

    Nachdem er alle seine momentanen und späteren Peiniger in seine Liebe eingeschlossen hatte und schließlich auch noch den reuigen Verbrecher zu seiner Rechten, als den Darsteller der gefallenen Engelswelten und der zu Reue und Einsicht gelangenden späteren Irrtumssysteme, mit seiner Erlösungsgnade reichlich gesegnet hatte, war in ihm die Frucht der Erlösungsbemühungen so weit gereift, daß sie als höchstes Vollendungswerk und Zeichen des Sieges über Tod und Hölle in die ewigen Himmel aufgenommen werden konnte.

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite 341 — 344 ( im PDF Seite 180 — 182 )

    Quellenangabe *) ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  34. adeptos sagt:

    DIESES VERBRECHEN AN DER MENSCHHEIT – GENANNT COVID19 PLANDEMIE – WURDE VON EINEM LANDSMANN DES ARBEITSSCHEUEN HARTZ4 EMPFÄNGERS AUS HAMBURG – INSZENIERT !!!
    DER GEBÜRTIGE DEUTSCHE SCHWAB und seine SCHWEIZER EHEFRAU haben dieses alles Ausgeheckt und unter der MITHILFE IHRER BEIDEN KINDER UND TAUSENDER ANDERER HELFER DIESE KATASTROPHE ÜBER DIE MENSCHHEIT GEBRACHT !

    Kein „Wunder“ ist die „VIRTUELLE SEUCHE“ ausgerechnet in China ausgebrochen – bezw.

    I N S Z E N I E R T worden – unter MITHILFE der Kinder des Sauberen Paares und vieler

    anderen „Instituionen“ !!!

    https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/world-economic-forum-eine-fast-normale-familie

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Die Fressen haben mir eigentlich schon gereicht um sie als Juden zu identifiezieren. Es ist immer wieder dasselbe. Später wird es heißen: „Das haben wir den Deutschen zu verdanken!“. Der Name Schwab war mir erst im Text des Artikels darunter aufgefallen.

      Deinen Satz hatte ich falsch gelesen. Ich dachte Du hättest ihn als gebürtigen deutschen Schwaben (umganssprachlich: „Schwab“) beschrieben. War etwas schwer zu deuten, wegen der Großschreibung.

      • Skeptiker sagt:

        @Deutscher Volksgenosse

        Also ich wüsste nicht, wie ich @Irona oder wie auch immer, verbreitet haben könnte, weil ich war ja nicht mal in der Schweiz.

        WUHAN – Was geht da vor sich?

        02.02.2020

        HAMBURG

        Einfach mal ab hier

        (https://youtu.be/dGx9MPSBWPY?t=678)

        ================

        Hier ohne Klammern.

        NEUES ENDE: Immer auf den Brain Bug! (Director’s Cut) #Luzern #NWO #WEF #Schwab
        904 Aufrufe•

        21.10.2020

        =============

        Aber ich muss darüber Lachen, obwohl es ja gar nicht zum Lachen ist, weil wer kann bei klaren Verstand, noch über die Kröte Merkel Lachen?

        Ich glaube ich habe Irona, oder wie sich die erfundene Krankheit, sich auch immer umzubenennen, zu vermögen vermag.

        Der Trailer zum noch nicht gedrehten Film zum Sturz der Kanzlerin. 😉

        28.05.2020

        Sie hat den Amtseid gebrochen. Jeder bei klarem Verstand, weiß das. Es ist an uns, ihr und ihrer Entourage das nicht durchgehen zu lassen. Die Rechtsbrüche häufen sich, die Unterdrückung mehrt sich. Wenn nicht jetzt, wann dann?

        Holen wir uns unser Land zurück. Mit allen zur Verfügung stehenden, rechtsstaatlichen Mitteln.

        P.S. Der arme UBasser, der für seine eigene Seite wohl immer Zuwenig Zeit hat.

        Würde ich UBasser sein, dann wüste ich schon, wen ich ich rauswerfen könnte, aber das dann auch berichtigt und nicht wie Maria von der Lupo Seite es macht.

        Gruß Skeptiker

      • adeptos sagt:

        @dv…….Natürlich ist „Schwab“ ein Gebürtiger Deutscher – ein Oberschwabe aus Ravensburg !

        Die Digitalisierung von Unternehmen wird in 26 Ländern der Welt zum Verlust von

        85 Millionen Arbeitsplätzen führen, warnen Experten des —> Weltwirtschaftsforums WEF

        im Bericht : „Die Zukunft der Arbeitsplätze 2020“.

        Dies wird bereits im Jahr 2025 geschehen.
        Zu diesem Zeitpunkt werden die Unternehmen die Arbeit gleichmäßig zwischen Menschen und Maschinen aufteilen.
        Die Einführung neuer Technologien und die Automatisierung von Geschäftsprozessen werden
        zum Verlust von 85 Millionen Arbeitsplätzen in 26 Industrie- und Entwicklungsländern
        führen. Diese Prognose ist in dem am Mittwoch, den 21. Oktober veröffentlichten Bericht des
        Weltwirtschaftsforums „Die Zukunft der Arbeitsplätze 2020“ enthalten. Dies wird bereits im
        Jahr 2025 geschehen.
        „Die COVID-19-Pandemie hat die Entstehung der Zukunft des Arbeitsmarktes beschleunigt“,
        sagt Saadia Zahidi, Geschäftsführerin des WEF.
        Die zunehmende Automatisierung der Abläufe und die Auswirkungen der CoronavirusRezession haben die Ungleichheit auf dem Arbeitsmarkt verschärft, sagte er. Die Pandemie
        hat auch die Beschäftigungszuwächse aufgehoben, die sich nach der Finanzkrise 2007/08
        ergeben haben. „Das Zeitfenster, das diese Änderung für das Geschäft schafft, schließt sich
        schnell“, sagte Zahidi.
        Störung des Arbeitsmarktes
        Der WEF-Bericht stellt fest, dass die aktuelle Situation mit der Pandemie und den digitalen
        Technologien eine „Situation der doppelten Zerstörung“ für den Arbeitsmarkt weltweit
        geschaffen hat.
        Und die gute Nachricht ist, dass im gleichen Zeitraum, dh bis 2025, ungefähr 97 Millionen
        Arbeitsplätze entstehen könnten. Sie werden an die neue Aufteilung der Funktionalität
        zwischen Mensch und Roboter angepasst. Trotz der Tatsache, dass die Zahl der neuen
        Arbeitsplätze die Zahl der reduzierten Stellen übersteigen wird, wird sich die Wachstumsrate
        der offenen Stellen auf dem Arbeitsmarkt verlangsamen, heißt es im Forumsdokument.
        Die WEF-Studie basiert auf den Ergebnissen einer Umfrage unter Top-Managern von 300
        globalen Unternehmen in verschiedenen Wirtschafts- und Sozialbereichen. In diesen
        Unternehmen sind insgesamt acht Millionen Menschen beschäftigt.
        Manager von 43% der vom WEF befragten Unternehmen geben an, dass sie sich wirklich
        darauf vorbereiten, eine bestimmte Anzahl von Mitarbeitern im Zusammenhang mit der
        Einführung der neuesten Technologien zu entlassen.
        Weitere 41% der Befragten gaben an, dass sie Auftragnehmer für eine Reihe spezialisierter
        Funktionen aktiver einsetzen würden, und ein Drittel der Befragten plant, die Anzahl der
        Mitarbeiter zu erhöhen, um sie in die Technologie zu integrieren.
        „Bis 2025 werden Unternehmen die Arbeit zu gleichen Teilen zwischen Menschen und
        Maschinen teilen“, heißt es in der Studie.
        Die Maschinen konzentrieren sich hauptsächlich auf die Datenverarbeitung,
        Verwaltungsaufgaben und die Routineaufgaben, die für Angestellte erforderlich sind.
        In verschiedenen Segmenten der Pflegewirtschaft, der High-Tech-Industrie und der
        Erstellung von Inhalten werden neue Arbeitsplätze entstehen. Darüber hinaus wird erwartet,
        dass die Nachfrage nach Mitarbeitern steigt, die in den Bereichen erneuerbare Energien,
        Cloud Computing und Entwicklung neuer Produkte arbeiten können.
        Umschulung für den Rest Ihres Lebens
        Etwa die Hälfte der Mitarbeiter von Unternehmen, die ihre Positionen bis 2025 behalten
        werden, dürften laut Experten eine professionelle Umschulung benötigen. Gleichzeitig geben
        66% der Arbeitgeber an, die Bedeutung der Mitarbeiterschulung zu verstehen und
        Investitionen in das Personal wieder hereinzuholen.
        „In Zukunft werden wir sehen, dass die Unternehmen, die viel in Humankapital, in die
        Fähigkeiten und Kompetenzen der Mitarbeiter investiert haben, am wettbewerbsfähigsten
        sind“, sagte Zahidi.
        Wie im WEF-Dokument angegeben, suchen immer mehr Menschen bereits Arbeit in völlig
        neuen Tätigkeitsbereichen für sie. Etwa die Hälfte der Menschen, die in den letzten fünf
        Jahren zur KI kamen, waren zuvor in völlig anderen Wirtschaftsbereichen beschäftigt. Im
        Umsatz beträgt dieser Anteil beispielsweise 75%, bei der Erstellung von Inhalten 72% und im
        Engineering 67%.
        Die Schlüsselkompetenzen für Mitarbeiter von Unternehmen in der Zukunft werden das
        Vorhandensein von kritischem Denken und die Fähigkeit zur Analyse sein. Bereits im Jahr
        2020 erlangten die Fähigkeit zur Selbstorganisation, Flexibilität und Stressresistenz für die
        Mitarbeiter besondere Bedeutung.
        Zuvor hatten Experten der Internationalen Arbeitsorganisation eine Studie veröffentlicht, aus
        der hervorgeht, dass ungefähr 300 Millionen Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren und 1,6
        Milliarden aufgrund der Pandemie ihren Lebensunterhalt verlieren werden. Die IAO schätzt,
        dass weltweit mehr als 436 Millionen Unternehmen einem hohen Risiko schwerwiegender
        Störungen und des Verlusts von Arbeitsplätzen ausgesetzt sind.
        Quellen:
        The Future of JobsEmployment, Skills and Workforce Strategy for the Fourth Industrial
        Revolution
        3 ways to prepare young people for the post-COVID jobs market
        Davos 2020: Here’s what you need to know about the future of work

        Die Zukunftsaussichten sind DÜSTER – SEHR DÜSTER !

        Auch der Bevölkerungsaustausch schreitet voran – aus Weiss mach „Melangè “ !

        Eventuell wurden ja die „GUIDESTONES“ VON „SCHWAB“ UND SEINEN BRÜDERN IM GEISTE – DEN B’NAI B’RITH AUFGESTELLT – DENN ES GIBT KEINE DATEN ZU DEN
        AUFSTELLERN – UND EIN SOLCHES UNTERFANGEN KANN NICHT IN EINER NACHT UND NEBELAKTION GESCHEHEN SEIN…..

        oder kann das jemand anders sehen ?

      • Adrian sagt:

        Ja Mr. Copy&Paste,

        deine Restintelligenz entspricht ja auch deinem Alter, zu sehen hier:

        und meine fresse zu sehen bei 1m13s

        ich weiss, ich weiss …

  35. Ostfront sagt:

    Es ist vollbracht !

    Matthäus-Passion (J. S. Bach)

    Die Matthäus-Passion, BWV 244, ist eine oratorische Passion von Johann Sebastian Bach. Der Bericht vom Leiden und Sterben Jesu Christi nach dem Evangelium nach Matthäus bildet das Rückgrat. Ergänzt wird er um eingestreute Passionschoräle und erbauliche Dichtungen von Picander in freien Chören und Arien.

    ————————————————————

    Das Erlösungsringen und seine Feinde

    ————————————————————

    Keine Teilseele vermag es, das zu durchleben und nachzufühlen, was Jesus von seiner Leidensentschließung bis zu seinem Wegscheiden am Kreuze durchlitt und erkämpfte.

    ————————————————————

    Nur vom Lichtstandpunkte der bei den Menschen noch nicht vorhandenen erhabensten göttlichen Liebe aus ist die ganze Größe des Opfer= und Befreiungswerkes Jesu erkennbar und einigermaßen von den Menschen faßbar. Nur durch die Erringung der höchsten Liebe im Stadium seines entgöttlichten Menschseins konnte Jesus dem ewigen Vaterwillen die Treue wahren und sich mit ihm auf ewig und unlösbar vermählen. Durch ihren vielseitigen Widerstand, den er als Mittel zur Steigerung seiner Erlöserliebe und Vatererbarmung auswertete, mußten ihm selbst die Fürsten der Hölle, samt ihren willfährigen irdischen Dienern, ungewollt und unbewußt Beihilfe bei der totalen Knechtung seines Menschlichen unter den Willen der Liebe leisten.

    So geschah erstmals auf Erden das große Wunder, daß der Drache, wo er auch immer nur Jesus angriff, nicht etwa seine Schwächung, sondern nur seine innere Erstarkung in der göttlichen Liebe und Demut zuwege brachte. Damit wurden den Erstgeburtsbremsern alle Hebel zu kurz, mit denen sie Jesus aus seinem ewigen Fundament noch hätten herausheben können. Seine höchstgesteigerte Wachsamkeit und Kampfbereitschaft vereitelte und erstickte all ihre Angriffe schon im Keime. Und zwar aus dem ganz einfachen Grunde, weil er jede Steigerung ihres Hasses und Peinigens mit einer noch größeren Liebe beantworten konnte.

    Jesus ließ sich durch seinen bewußt gegen jede Regung der Schlange geführten Kampf nicht mehr zu einem Knechte des Außenbewußtseins oder einem Helfer und Diener ungöttlicher Neigungen erniedrigen.

    ————————————————————

    Er blieb ein Meister der Vaterliebe und Erlösungserbarmung und konnte deshalb seine überaus erstarkte Seele nach dem Ausscheiden am Kreuze in derart lichter Weise vom göttlichen Urgeiste durchfluten lassen, wie dies noch keiner Seele vor ihm gelungen war.

    ————————————————————

    Weil dies der Sinn und Endzweck der ganzen Erlöserübung war — so weit er persönlich davon berührt wurde — hatte er mithin über Tod und Hölle gesiegt.

    Um dies ganz zu verstehen, muß man berücksichtigen, daß Christus bei seinem Herniedersteigen aus den Reichen des ewigen Lichtes in das Dasein eines Erdenmenschen mit den sämtlichen Hüllen umkleidet wurde die Adam vor und nach seinem Falle gleichfalls getragen hatte. In diesen Hüllen vereinte die Christusseele vor und nach der Geburt als Menschensohn die Grundkräfte und Ursubstanzen, welche dem geistigen Kern aller Seelengruppen und Schöpfungswelten entsprechen. Infolgedessen war er mit sämtlichen Reichen der Schöpfungen, ausgehend von der Sonne des lebendigen Urwortes, bis herab zu den Reichen der Materie und sogar der Höllen, verknüpft und in Verbindung gebracht. So wie er demgemäß in seinem Seelen= und Körperhaushalt die ewige Ordnung zur Durchführung brachte, so wirkte sich dies auch in den entsprechenden Schöpfungs= und Seelenreichen aus.

    Zwang er seine Hand zum göttlichen Gehorsam, so empfingen damit die Seelen und Schöpfungsreiche der wirkenden Tätigkeit eine Stärkung und Entbindung von alter Widerordnungsschwäche. Reinigte er seine Augen von der äußeren Schaulust, so wurden damit die Seelengruppen und Reiche der Erkenntnis gefördert und einer höheren Ordnung zugeführt. Läuterte er sein Gedankenleben von den weltlichen Beimischungen oder den Einflüssen der Schlange, dann kam solches den Welten der Weisheitskräfte zugute. Und wenn er seine Empfindungen, Gefühle und Neigungen der höheren Liebe unterordnete, dann kam dies in den Reichen der höheren Tugendkräfte und des göttlichen Liebesstreben zur Auswirkung.

    ————————————————————

    Jedes von ihm betätigte Organ des grobstofflichen Leibes, der feinstofflichen Seelenhülle und der urstofflichen Christusseele selbst übte seine Reizwirkung in die von ihm vertretenen Reiche aus.

    ————————————————————

    So geschah es denn, daß kein Reich in der ganzen Schöpfung von dem Verhalten Jesu unberührt und unbeeinflußt blieb. Natürlich war dies im aufbauenden, wie im zerstörenden Sinne ermöglicht. Wenn Jesu Liebe nämlich in den entscheidenden Momenten versagt hätte, und er hätte sich etwa rächen oder selbst bemitleiden wollen, so wäre damit seine Erlösungshilfe für die davon betroffenen Reiche und anteilgemäß auch im allgemeinen in Frage gestellt worden. Und wenn er sogar ganz versagt hätte, so wäre damit ein größtes Elend über alle Schöpfungsreiche und Engelswelten hereingebrochen.

    ————————————————————

    Aus diesem Grunde blieb ihm als Kind und später während seinen Lehrjahren die geistige Sehe eröffnet. Erst nach Gewinnung tiefer Eindrücke wurde ihm dann dieselbe wieder verschlossen, um die Enderlösung im belasteten Menschsein durchzuführen.

    ————————————————————

    Damit war einem vollkommenen Versagen Jesu vorgebeugt. Hätte er sich trotzdem dennoch von der Schwäche seines Menschseins überrumpeln lassen, dann wäre ihm wieder ein Anklammern an die innere Sehe gestattet worden. Aber ob er diese Scharte noch hätte auswetzen können, bevor er am Kreuze verbluten mußte, wäre wieder fraglich gewesen. Leichtlich hätte die Höllenmeute im Endkampfe dieses Rennens dann noch zu einem Erfolg gelangen können, der Jesu Ausspruch:

    Es ist vollbracht !

    unmöglich gemacht hätte. Und dies deshalb, weil der freie Wille der Höllenfürsten bei diesem Unternehmen nicht offensichtlich unterbunden werden sollte. Denn ein grundlegender Sieg über die Hölle läßt sich nicht durch Gewaltmaßnahmen, sondern nur durch den Sieg der Liebe über die Höllengewalten erringen.

    ————————————————————

    Weil der Menschensohn Jesus sich seinen höheren Christusaufgaben gewachsen zeigte, konnte er vom Ewigvater verklärt und erhöhet werden.

    ————————————————————

    Damit wurden gleichzeitig die sämtlichen Zellen seines Körpers und die Einzelkräfteformationen seiner Seelenhüllen als die Urkeime einer vergeistigten Schöpfung aus dem irdisch naturgesetzlichen Banne befreit und in eine höhere geistige Ordnung überführt. Diese heilende und verklärende Wirkung übertrug sich auf alle Schöpfungsreiche und Seelengruppen, die den Organen und Kräften im Leibe und der Seele Jesu artgleich waren und deshalb mit ihm in den mannigfachsten Teilverwandtschaften standen.

    ————————————————————

    In seinem groben adamitischen Körper erlöste, sänftete und band Jesus Christus alle Widerordnungsreiche der Schöpfungen. In den seelischen Hüllenleibern ordnete und förderte er alle Wiederbringungsreiche. In seiner Kernseele eröffnete er den Wiederherstellungsreichen der besseren Erdenseelen und geschaffenen Engelswelten die Möglichkeit der Kindschaftsfindung. Sein göttlicher Sondergeist hingegen, der in seiner Universalseele zu universaler Wirksamkeit gelangt war, übernahm den Gottessohn und bei der Auferstehung auch die Menschensohnhülle in einen Verklärungshimmel, so daß sich in alle Reiche der Widerordnung ein hohes göttliches Licht zu ergießen begann.

    Durch jenes neue Licht ward die Macht der höllischen Häuptlinge in vielen Reichen aufgehoben und abgedrängt. In anderen Reichen fand eine Dämpfung und Minderung derselben statt. Und die Hölle selbst ward in engere Schranken gelegt, daß die Wirksamkeit ihrer finsteren Einzelglieder in den Wiederbringungsreichen stark eingeschränkt und behindert blieb.

    ————————————————————

    Den schwersten Schlag erhielten dann ihre Fürsten und deren verwilderter Anhang, als Jesus seine Menschensohnhülle am Kreuz verließ, um als gereifter Gottessohn und Sieger in den seelischen Welten seine hohe Herrschaft als Verkörperung des Ewigvaters anzutreten.

    ————————————————————

    Der Höllenmeute kam dies jedoch erst nach der Wiederaufnahme und Vergeistigung seines Körpers zum vollen Bewußtsein, weil erst von da ab die Wirkung der Erlösung in den Widerordnungsreichen fühlbar zu werden begann. Vorher konnte es denselben noch nicht einleuchten, daß ihnen nun ein Richter erstanden war, der Macht über alle Drachengefängnisse erlangt hatte und sie nur mehr als Mittel zu seinen höheren Zwecken duldete. Die Wiederaufnahme des bereits begrabenen Jesuskörpers durch Christi eigene Machtvollkommenheit versetzte deshalb die Höllengewaltträger in die größte Bestürzung, weil sie damit den Anfang vom Ende ihrer Herrschaft gekommen sahen.

    Es ist dabei zu berücksichtigen, daß die selbständigen Höllenfürsten bisher ihren völlig selbständigen göttlichen Meister noch nicht gefunden, sondern immer nur von der Urmacht Gottes belebten Engeln gegenübergestanden hatten. Außerdem hatten sie Kenntnis von dem traurigen Ausgang des Freiheitsringens Adams, und es war deshalb immer noch der übermütige Größenwahn des höchsten höllischen Machtträgers, daß er die einzige freie Instanz persönlicher Art neben der Urwahrheitssonne sei. Er fühlte sich nämlich als persönlicher Urmachthaber neben der unpersönlichen Urgottheit.

    Trotz der Stärke der Engel sah er in ihnen nur an den göttlichen Willen gebundene Wesen, die in einem freien Dasein nicht lebensfähig waren. Und in dieser Anschauung lag eine gewisse Berechtigung, wobei das Versagen ihres einstigen Urregenten als Adam zu einer Stütze ihres Hochmutes im Stande der Selbstvergötterung diente.

    Dies änderte sich jedoch grundlegend, als Jesus trotz äußerster Anfechtungen die erbarmende Liebe für alle Seelengruppen am Kreuze zum Siege führen und damit seine ewige Lebensfreiheit im adamitischen Menschsein erringen konnte.

    ————————————————————

    Losgelöst vom urmächtigen Willenszwang des Allkraftozeans erkämpfte sich der Menschensohn Jesus den höheren Adel der freiesten Gottessohnschaft, wodurch das Vermählen des Ewigvaters mit ihm ermöglicht ward. Somit war endlich eine Seele vorhanden welche die Zentralimpulse Gottes wahrnehmen und in freiester Weise zur Auswirkung bringen konnte.

    ————————————————————

    Auf diese Weise konnte sich nun der urewige Geist als der Urvater aller Schöpfungen von seinem Sohne Christus zur Geltung bringen lassen und persönlich wirken. Der Gottessohn verzichtete bewußt, entsprechend der von Adam übernommenen allgemeinen Verantwortung für die Schöpfung, auf ein eigenes Geltenwollen und somit war es der Urdreieinigkeit der göttlichen Liebe, Weisheit und Macht möglich, ihn vollends zu durchfluten und durch ihn als Ewigvater persönlich zu wirken.

    Die Höllenkonzentration in Gestalt des und der Höllenregenten stand demnach jetzt der persönlichen Gottheit gegenüber, was die Vernichtung ihres hochmütigsten Nebengottwahnes zur Folge hatte. Hinzu trat noch die Gefahr, daß Jesus sich nun Götter zeugen und heranbilden konnte die aus freiester Selbstständigkeit der Gesamthölle zu Gefängniswärtern werden mußten. Doch setzten auf diese demütigende Erkenntnis und Entmutigung sofort wieder Trotz und Eigenwillen bei den Geschlagenen ein. Sie organisierten eiligst wieder ihre Gegenmaßnahmen, die in der Bestechung der Wachen vom Grabe auf Veranlassung des Kaiphas und in der Verbreitung der Mär vom gestohlenen Leichnam Jesu ihren Ausdruck fanden. So konnten sich die Weltenbetrüger bei ihren blinden Anhang bis zu ihrer endgültigen Entlarvung und Entthronung durch den wiederkehrenden Christus noch eine Galgenfrist sichern.

    ————————————————————

    Das Ursiegerwerden und Auftreten des Erstgeborenen in der Nachfolge Jesu wird von den Höllenregenten als Ultimatum aufgefaßt werden müssen, das die Wahl zwischen Gefangennahme oder Umkehr in den Wiederbringungsstand stellt.

    ————————————————————

    Hätte Kaiphas erkannt, daß er als Vertreter der gefallenen Engel eingeleibt war, um sich selbst zu fördern und diesen von vorherrschender Warte aus ein leuchtendes Beispiel der Wiedergutmachung zu zeigen, dann hätte er sich bestimmt nicht zu einem Diener des Drachen entwickelt und sich von den höllischen Häuptlingen als willfähriges Werkzeug mißbrauchen lassen. War es ihm doch nur durch göttliche Zulassung ermöglicht, in das Amt eines Oberpriesters einzudringen und in das Herz der Moseskirche seine Impulse einzugießen. Jesus hatte sich diesen Gegner selbst ausgewählt, um ihm an hervorragender Stelle Gelegenheit zur Sühne zu geben. Seine Einkörperung geschah also unter solchen Umständen, daß ihm das Eindringen in das Oberpriesteramt ermöglicht war. Von dort aus sollte er dann in Erfüllung seiner Erdenbestimmung zur endgültigen Demütigung und Niederwerfung der Hölle mit beitragen und damit seine höhere Lebensfreiheit wieder erringen.

    ————————————————————

    Somit war Kaiphas von Jesus nicht als direkter Gegner, sondern eher als Helfer im Erlösungswerk gewählt worden. Die Versetzung in die hochverantwortliche Oberpriesterstelle mit weitestgehenden Machtbefugnissen war also für ihn ein unverdientes Gnadengeschenk, das ihm die Möglichkeit weitestgehender Wiedergutmachung und Treuefestigung eröffnete. Diese Erdenbestimmung war ihm vor seiner Einkörperung bekannt, und er wollte seiner hohen Verantwortung freudig entsprechen. Dies Gelöbnis hatte er sogar dem Erlösungsleiter selbst gemacht, bevor er zur Einkörperung gelangte.

    ————————————————————

    Durch verschiedene Vorbereitungen ward Kaiphas dann auf Erden die Lösung seiner ihm nunmehr nicht mehr bekannten Aufgabe erleichtert. Er ward als Oberpriester in alle Schriften und Geheimnisse des Tempels eingeweiht. Somit kannte er auch die heimlichen und vermutlichen Auslegungen der Schriftgelehrten bezüglich des vorausgesagten Erlöserkönigs Israels.

    Diese wurden nämlich dem Volke nicht verkündet.

    Des weiteren hatte Kaiphas Kenntnis vom Tempelleben der Maria, von der Verkündung des Johannes an Zacharias, von den königsuchenden Weisen aus dem Morgenlande, von dem deshalb erfolgten bethlehemitischen Kindermord und den anläßlich der Darstellung Jesu im Tempel erfolgten hohen Weissagungen durch Hanna und Simeon. Es war ihm bekannt, welch gewaltiger Geist der Erkenntnis durch den zwölfjährigen Jesusknaben im Kreise der kaltgestellten und berichtigten Schriftgelehrten zutage getreten war. Er hörte durch seine vielfältigen Spitzel und Späher von den Aussagen und Lehren des Johannes über seinen hohen Taüfling. Un zu allem Überfluß liefen während des Wirkens Jesu alltäglich eine Menge Nachrichten über Jesus im Tempel ein, von denen eine einzige schon allein hätte genügen müssen, um selbst das verstockteste Herz eines Urpharisäers stutzig zu machen und dessen Sinn zum Nachdenken zu zwingen.

    ————————————————————

    Gerade weil sich die Templer so sehr mit Lazarus beschäftigten, sollte ihnen die Erweckung desselben die letzte größte Mahnung und Predigt zur Besinnlichkeit sein. Ganz bestimmt sollte aber Kaiphas dadurch gewarnt werden, sich als Höllenrottenführer zu betätigen und, allen Erkenntnishilfen zum Trotz, seiner Erdenaufgabe zu widerstreben.

    ————————————————————

    Da aber Kaiphas seinen niederen Neigungen Folge leistete und seinem Geltungsbedürfnis nicht die notwendige Demut vor der offensichtlichen Wahrheit überordnete, verhärtete sich in ihm der Wahn und Hochmut, der den Tempel zur Räuberhöhle machte und nebenher keine geistige Macht mehr dulden wollte. Das Volk seinerseits vernachlässigte wegen mangelnder innerer Reife und seiner weltsinnlichen Gleichgültigkeit gegenüber den Templern seine Erziehungspflichten, indem es sie blindlings schalten und walten ließ. Außerdem trug es zum übersteigerten Hochmut der schlangengiftverseuchten Pharisäer durch seine knechtische Unterwürfigkeit und deren Überverehrung mit bei.

    So reifte denn allmählich das Verhängnis und Versagen des Kaiphas heran. Statt einer Hilfe für Jesus und eines Entlasters in seinem großen Werke ward er zu einem Gegner und Belaster des Menschensohnes und seiner hohen Aufgabe.

    ————————————————————

    Hätte er seinen Großteil im Erlösungswerk übernommen, dann hätte Jesus nicht durch Mord zu sterben brauchen und Israel wäre auf dem Belehrungswege zur Selbstübernahme seiner großen Miterlösungsaufgabe befähigt worden. Denn Jesus wollte in diesem Falle Israel zu einem hochleistungsfähigen Volke und Fürstenstamm im Wiederbringungshaushalt heranbilden.

    ————————————————————

    Dieses Volk hätte dann die Durchführung der großen Erlösungsaufgaben selbst übernommen und wäre durch hocherleuchtete Lehrer und Reformer zu einem Vergeistigungstrupp im Schöpfungshaushalt umgeschult worden.

    Weil aber die befähigtesten Seelengruppen die Zeit ihrer Heimsuchung nicht erkannten oder nicht genügend auswerteten, mußte Jesus die Erlösung fast ganz allein übernehmen und durchführen. Der Sieg finsterer Höllenleiter über Kaiphas brachte das abgekürzte Verfahren des Mordes zur Geltung, und so mußte sich denn Jesus dieses Umstandes bedienen, um die erlösungseröffnende Barmliebe auf den Gipfel zu steigern und damit seine Erdenaufgabe auf beschleunigtem Wege zu lösen. Solcherart hatte er dann seine Wesenheit als leuchtendes Beispiel vergöttlicht und seine zur Vergöttlichung strebenden Nachkommen mußten eine neue Schöpfungsepoche abwarten, um sich erneut auf ihre Eignung zu Himmelsfürsten prüfen zu lassen und in seine Fußtapfen treten zu können.

    ————————————————————

    Diese Prüfung findet zur Zeit der Wiederkunft Christi in einem neuen Menschensohne statt und wird durch denselben vorgenommen.

    ————————————————————

    Zur Zeit seines Erdenwirkens wird er ein hochverantwortliches Geschlecht von Prüflingen aus Seelengruppen aller Schöpfungsreiche um sich versammelt sehen und diese vor die schwersten Aufgaben als Löser stellen. Wer dann wieder versagt, hat nur mehr die einmalige spätere Möglichkeit, auf der Erde ein Zentralamt im Schöpfungshaushalt und die ewige Herzenskindschaft zu erringen. Alle weiteren Nachzügler müssen sich mit untergeordneten Stellungen und Seligkeiten begnügen, weil der Widerstand der Hölle und Materie dann aufgelockert ist und demgemäß die Gelegenheiten zur schärfsten Seelenstählung und Höchstentwicklung fehlen.

    Nun ist aber nicht anzunehmen, daß etwa nur Kaiphas oder die Jünger Jesu mit Hochverantwortlichkeit im Werke Jesu belastet waren, sondern das ganze Volk Israel und noch viele erlesene Seelen in näher und ferner gelegenen Völkern stellten in diesem Geschlechte eine vereinte Herabkunft und Einkörperung von mitverantwortlichen Kämpfern aus allen Schöpfungsreichen dar.

    Und zwar waren aus den jeweiligen Reichen nicht etwa Schwache und Ordnungsunlustige, sondern nur wiedergutmachungs= und erlösungswillige Starke ausgewählt und abgeordnet, um mit Jesus den Bann der Hölle unter den Hauptvölkern der Erde zu brechen.

    ————————————————————

    Auch aus arischen Stämmen kreuzten mancherlei aus der Höhe gesandte Menschen die Wege Jesu, daß er sie durch besondere Führungen zu Lichtträgern bereiten und ihren fernen Stammesgenossen als Wiederbringungshelfer wieder zuführen konnte.

    ————————————————————

    Manches entartete Seher= und Lehrergeschlecht zehrt noch heute in diesen Stämmen von der Urbefruchtung ihrer einstigen Väter durch Jesus. Doch gaben sich in spätchristlicher Zeit nachrückende patentierte Falschlehrer unter christlicher Maske die redlichste Mühe, diese Urbefruchtung auf alle erdenkliche Art zu dämpfen und unwirksam zu machen.

    Und dennoch wird bei der Wiederkehr Christi die Urbefruchtung noch so nachwirken, daß aus diesen Geschlechtern die Haushalter der neuen Erde hervorgehen werden, nachdem sie sich vom minderwertigen Banne der Umwelt befreit und der inneren göttlichen Leitung untergeordnet haben.

    ————————————————————
    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite 335 — 340 ( im PDF Seite 177 — 180 )

    Quellenangabe ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  36. adeptos sagt:

    Skeptiker
    20. Oktober 2020 um 14:57
    @Deutscher Volksgenosse

    Ich verzichte hier freiwillig, weil ich füttere die blöde Ratte aus der Schweiz ja nur.

    So ein Analfanatiker, ist doch das Ende, eines jeden Seitenbetreibers.

    Gruß Skeptiker
    ____________________________________________________________________________

    adeptos @Skeptiker …..soso – DU fütterst mich also nach Deinen Angaben – mit Verlaub – wenn ich fragen darf – „Fütterst“ Du mich denn ?
    Mit den INFANTILEN Filmchen welche Du seit 10 Jahren verlinkst?
    Oder mit anderen Artikeln welche Du hier und dort verlinkst ?
    oder mit dem Wichtigtuerischen Satz …“…oder kann das jemand anders sehen…“ !

    Ich vergesse nicht Dein Eingestelltes Sodomitisches Filmchen wo ein Nordafrikaner eine junge Pferdestute besteigt und zwei von diesen Halbaffen schauen dabei zu !!!

    (Zitat skeptiker) So ein Analfanatiker, ist doch das Ende, eines jeden Seitenbetreibers.

    DU SKEPTIKER – BIST EIN PERVERSES SCHWEIN !!!

    DU – Skeptiker – bist doch INTELLEKTUELL EINE N U L L !!!….Du bist doch nicht mal fähig einen Artikel Einzustellen welcher aus DIR kommt – aus Deinem Intellekt – das einzige was DU kannst ist PÖBELN – wenn Dir einer „zu nahe kommt“ und >DICH entlarvt !
    Das hast DU mit @Adrian gemacht !
    Das hast Du mit Mich Rensle gemacht !
    Und das machst DU mit jedem welcher DIR nicht in Deinen Dreckigen Arsch kriecht !
    DU SAU !!!…und dieses sage ich DIR auch ins Gesicht wenn ich wüsste in welcher Abstellkammer DU haust !!!

    Du bist im Grunde genommen ein ganz ARMER MENSCH – hast keine Freunde und keine Sozialen Kontakte ausser im WWW – Virtuell ! Wenn Dich einer Entlarvt und Dir zu nahe kommt dann giesst DU Kübelweise Dreck über jenen aus !

    In Zukunft werde ich Dich einfach ignorieren – dieses als Zeichen meiner VERACHTUNG DIR gegenüber !

    • Skeptiker sagt:

      @ Ratte aus der Schweiz, Dein Ende ist Nahe

      DIE SCHWEIZ UND COVID-19:

      Jodelkonzert führt zu „einem der europaweit schlimmsten Ausbrüche“

      VON JOHANNES RITTER, ZÜRICH-AKTUALISIERT AM 19.10.2020-17:52

      In der Schweiz steigen die Infektionszahlen viel stärker als in Deutschland. Nun vereinheitlicht die Regierung in Bern die von Kanton zu Kanton unterschiedlichen Maßnahmen.

      Hier weiter.

      https://www.faz.net/2.1677/corona-ausbruch-durch-jodelkonzert-in-der-schweiz-17009762.html

      ==========

      P.S. Das war mein letzter Kommentar hier, weil ich befolgte ja nur der weisen Aufforderung, vom Deutschen Volksgenossen.

      Sieht man ja hier.

      Skeptiker

      20. Oktober 2020 at 16:01

      Reinkopiert.

      ============

      Deutscher Volksgenosse

      20. Oktober 2020 um 11:57

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/20/der-einsatz-der-bundeswehr-in-der-corona-krise-soll-ausgeweitet-werden-trotz-zweifeln-an-der-notwendigkeit/#comment-308044

      ==========

      Tja das recht sich eben, wenn man ein Leben lang, Ziegen missbraucht hat.

      P.S. Das Video hat mal Mona Lisa reingestellt, auf der Seite von Michael Mannheimer

      Wo ein Neger ein Esel gefickt hat, das war kein Pferd, Du Vollidiot.

      Aber als Du das Video gesehen hast, fühltest Du Dich wohl auf frischer Tat ertappt.

      Normaler Weise sollte man ja ein schlechtes Gewissen bekommen, aber nein, da hat der bekloppte aus der Schweiz, eben alles versucht, sein Sexualverhalten mit seinen Ziegen noch zu rechtfertigen.

      Kein Wunder, das Du immer davon träumst, mit 70 Jahren, mal von 20 Negern vergewaltigt zu werden.

      Aber welcher Neger würde so blöde sein, Dich überhaupt zu beachten?

      Gruß Skeptiker

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @adeptos

      Du sprichst nicht mehr mit Ihm und er kommt nicht mehr zu Dir. Sind Kompromisse nicht etwas Schönes?! 😀

  37. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Vorschlag!!! @Ubasser, @Maria, @Skeptiker, @adeptos, @Ostfront

    Wie wäre es mit einen internen Blanko-Artikel auf beiden Blogs, welcher nur mit Passwort einsehbar ist und extra für solche Feden wie diese hier zur Verfügung gestellt wird. Wenn Redebedarf besteht, wird dann die redebedürftige Person jener anderen Person mit der diese ein Problem zu klären hat einen entsprechenden Link zu einem bereits unter dem internen Blanko-Artikel geposteten „Beschwerdebrief“ im regulären Bereich hinterlegen. EINMALIG! Das Passwort sollte beigefügt sein, damit jene die meinen sich unbedingt einmischen zu müssen oder sich tatsächlich vom Verhalten einer benannten Person gestört fühlen und dies auch kommunizieren wollen, dies ebenfalls im internen Bereich erledigen und nicht mehr im öffentlichen Bereich. Die Passwortsicherung soll, auch wenn das Passwort selber den Stammbesuchern des Blogs bekannt sein wird, dazu dienen diesen ganzen Fedenbullshit in der Übersicht des Blogs annähernd vollständig unsichtbar zu halten. Dadurch werden wirklich nur die Leute damit belästigt, welche aktive Schritte unternehmen sich den „Fightclub“ zugänglich zu machen.

    Ich bitte jeden geneigten Leser dieses Vorschlags darum, diese an die zuständigen Stellen weiterzuleiten.

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      *diesen (Vorschlag)

      • Skeptiker sagt:

        @Deutscher Volksgenosse

        Ich verzichte hier freiwillig, weil ich füttere die blöde Ratte aus der Schweiz ja nur.

        So ein Analfanatiker, ist doch das Ende, eines jeden Seitenbetreibers.

        Gruß Skeptiker

  38. adeptos sagt:

    @ Skeptiker (Zitat Skeptiker)

    Skeptiker 19. Oktober 2020 um 18:35 @adeptos

    Wo ist überhaupt Dein Problem?

    Gruß Skeptiker

    ____________________________________

    Mein Problem in diesem Leben in der jetzigen WELT sind solche ARSCHLÖCHER UND FEIGLINGE WIE DU —> EINER DAVON BIST !!!!!

    Weil IHR Arschlöcher nichts dagegen tut wenn solche SCHWUCHTELN UND LESBEN ÜBERHAUPT IN DIE REGIERUNGEN KOMMEN UND DORT GEDULDET WERDEN ANSTATT DIESE ZU HOLEN UND AN DIE BÄUME ZU KNÜPFEN !!! MOSE BUCH3 / KAPITEL18

    NEIN – IHR SCHREIBT UND LABERT PLAPPERT DEN GANZEN TAG IM NETZ HERUM – VERLINKT FILMCHEN UND SCHREIBT DUMMES ZEUG’s…..

    IHR SCHWINGT GROSSE REDEN VON „NATIONALSOZIALISMUS“ UND WIE GUT EIN ADOLF HITLER WAR WEIL ER MIT DEN JUDEN UND DEREN ZERSETZUNG ALLER ORDNUNGEN AUFGERÄUMT HAT – UND WAS MACHT IHR – IHR HOSENSCHEISSER – FÜHRT GROSSE REDEN IN FORM VON PAMPHLETEN IM WWW !!

    IHR SEID KEINEN DEUT BESSER ALS DIE JUDEN !!! KEINEN DEUT BESSER !!!

    und weil IHR Euch nicht gewehrt habt gegen dieses Drecks-LUMPEN Pack – haben diese still und heimlich – gemäss ihrem AUFTRAG des TEUFELS – die gesamte Welt übernommen und werden euch nun so richtig EINHEIZEN- AUCH MITTELS DER VON IHNEN „GESCHAFFENEN“ MUSELS !!!

    eine alte Weisheit spricht : wer nicht höhren will muss fühlen !!!

    Gut hat meine Mutter selig vor Jahrzehnten mal eine ALP in einem schönen kleinen Tal Ersteigert – mit zwei Hütten darauf – und eigener QUELLE – DORTHIN werde ich mich nun bald zurückziehen weil – auch und sowieso – in der Helvetischen Republiken Demokratur auch die DÜMMSTEN DER DUMMEN an den hebeln der microphone sind und täglich neue – nach den Vorgaben der „BRÜDERN ZION’s“ – ÜBLE BOTSCHAFTEN DER UNTERDRÜCKUNG verkünden……
    Zu DEINER Entspannung kann ich DIR mitteilen dass auch in der Schweiz die MEHRHEIT DER BEVOLKUNG AUS DUMMEN UND DÜMMSTEN IGNORANTEN BESTEHT – GENAUSO WIE IN TEUSCHLAND – VON WELCHEM AUS EHEMALS DURCH DIE „GERMANIA“ GOTTES WAHRHEIT IN DIE WELT HINAUSZOG !

  39. Ostfront sagt:

    Und wenn nun doch unschuldig Blut vergossen wird ? Pilatus

    ————————————————————

    Der Erlösersiegfried im Höllenrachen

    ————————————————————

    Als einer der gefährlichsten Heilsfeinde Israels erwies sich der vom Drachen in das Amt des Oberpriesters eingeschmuggelte Oberdrachenhelfer Kaiphas.

    Unter teuflischer Ausnutzung seiner Amtsgewalt ward er der Zentralbrauer jener Unheilswolke, die Israel mit einem folgenschweren Verhängnis belastete. Als er in theaterhafter Weise die pharisäische Heuchelei zur angeblichen Verteidigung der durch Jesus angetasteten Ehre Gottes auf den Gipfelpunkt steigerte und wie aus übergroßem Schmerz um das entweihte Heiligtum seine Kleider zerriß, wirkte das auf seine blutrünstigen und fanatisierten Trabanten wie ein rotes Tuch auf einen gereizten Stier.

    In jedem einzelnen von ihnen begann ein wahrer Höllenbrand niederster Neigungen zu wogen und zu lohen. Damit hatte sich der Drache willfährige Werkzeuge geschaffen, die ungehemmt und bedenkenlos auf jede seiner Anregungen reagierten und dieselben mit fanatischem Eifer zur Ausführung brachten.

    ————————————————————

    Die Fürsten der Hölle schlugen ihren Thron im Tempel auf und leiteten von dort aus ihren Kampf zur vermeintlichen Vernichtung und Besiegung Jesu.

    ————————————————————

    Nur von dieser Sachlage aus läßt sich ein verstehender Blick auf eine weitere Ungeheuerlichkeit der besinnungslos wütenden Tempelrotte werfen.

    Nachdem Kaiphas dieselbe zur angeblich größeren Ehre Gottes in einen religiösen Blutrausch hineingeputscht hatte, wobei er sorgfältig die besseren Mitglieder des Rates, wie z. B. Nikodemus, fernzuhalten verstanden hatte, wurden alle die Sklaven seiner höllischen Pläne. Auf Verabredung hin scharten sie einen ebenso blind fanatischen Volkshaufen um sich und entzündeten dessen Unduldsamkeit und Selbstgerechtigkeitswahn zur höllischen Lohe, die in einen blinden Mordhaß gipfelte. Dieser Sturmtrupp der Hölle wurde dann überall in die vorderste Linie beordert, wo eine Stimmungsmache wider Jesus und die Beschleunigung seiner Verurteilung beabsichtigt war.

    In diese fanatische Horde warf Kaiphas den Gedanken, die Kreuzigung Jesu und die Freilassung des Mörders Barrabas zu verlangen. Dieser krasseste Gegensatz wider die wirkliche Bestimmung Israels, der den Räuber, statt den Edelmenschen, auf den Schild hob, zeigt in aller Deutlichkeit die bewußte Wahrheitsfeindlichkeit und die daraus hervorgehende Verrohung der templerischen geistigen Räuber, Diebe und Mörder. Und es geschah, was jedem Volke geschehen muß und wird, wenn es wider eine derartige Gifthorde nicht leidenschaftlich und geschlossen Front macht, um vielfältigem Unheil zu steuern.

    ————————————————————

    Die Verkünder eines leeren Buchstabengemengsels mißverstandener und verzerrter Lehren konnten als Mord= und Mörderfreunde die größte Schandtat aller Zeiten unserer Erde vollbringen.

    ————————————————————

    Und im Maße der Selbstverantwortlichkeit für sein Tun und Zulassen solcher Gräßlichkeit wurde auch das gesamte Volk mit dem konzentrierten Fluche belastet, den es wegen seinem verkehrten Verhalten und Dulden herausgefordert und wirksam gemacht hatte.

    Den letzten Rest der göttlichen Erbarmungen verhöhnte dann das Volk noch, als es der Krönung der Ungeheuerlichkeit durch ein schwarzmagisches Bündnis kein donnerndes Halt entgegensetzte. Als nämlich die Fluchrotte von Kaiphas vor Pilatus beordert war und die Abwürgung Jesu durch die Bedenken des Pilatus in Frage gestellt schien, griffen die Templer zu den verworfensten Maßregeln, um die Freigabe Jesu durch Pilatus zur Hinrichtung zu erreichen. Sie, die doch die ärgsten Feinde der Römer und deren streng gerechter Verwaltung waren, spielten vor Pilatus das Theater einer überhundertprozentigen Kaisertreue. Gleichzeitig verdächtigten sie in versteckten Äußerungen den Pilatus selber, so daß dieser selbst sich vor der Möglichkeit sah, wegen mangelnder Kaisertreue und wegen Begünstigung des durch revolutionäre Umtriebe nach einer Krone strebenden Jesus Schaden zu leiden.

    Als diese höllische Maskerade die Vernunft des Pilatus immer noch nicht ganz erstickt hatte, so daß er den Rasenden noch zweifelnd entgegnete:

    ————————————————————

    Und wenn nun doch unschuldig Blut vergossen wird ?

    ————————————————————

    da beschwor der ganze Höllentrupp über das unglückliche Volk ein schwarzmagisches Verhängnis herauf, das seinesgleichen in der Geschichte aller Erdenvölker nicht mehr findet.

    Der Hohepriester entgegnete nämlich auf diese letzte, zur Besinnung mahnende Frage:

    ————————————————————

    So komme sein Blut über uns und unsere Kinder !

    ————————————————————

    Der Höllentrupp war zu arg fanatisiert und in geistigen Wahnsinn gepeitscht, daß er die ganze Furchtbarkeit dieser schwarzmagischen Praktik bis in die fernste Wirksamkeit des Selbstverdammens erkennen und abdämmen konnte. So wiederholte denn der ganze Chor als Stimme des Volkes wie Trunkene und Besessene lärmend den schwarzmagischen Besiegelungsspruch.

    Damit ward der Fluch über Israel rechtskräftig und die furchtbare höllische Wolke heftete sich als Schicksalsträgerin an alle mitwirkenden und gleichgültig zulassenden Einzelglieder dieses Volkes.

    Von ihnen aus ward er denn auf alle ihre Nachkommen übertragen und wirksam.

    ————————————————————

    Israels Berufung als auserwähltes Volk war zu Ende und nur die lichttreuen Einzelglieder blieben Träger und Nutznießer der göttlichen Verheißungen.

    ————————————————————

    Solches Verhängnis kann nur durch einen lichtstarken Löser jener schwarzmagischen Bindung aus den Nachkommen dieses gottgegnerischen Geschlechtes und durch die bewußt wiederbringende Großtätigkeit seiner Einzelglieder im Dienste des nun wiederkehrenden Christus aufgehoben werden.

    ————————————————————

    Was gemeinsam verursacht und beschworen wurde, muß auch wieder gemeinsam gelöst und unwirksam gemacht werden.

    ————————————————————

    Eher wird die Wolke des Unheils nicht von den Häuptern diese außenbewustseinsverhärteten Geschlechtes weichen und seine Seelen zum leuchteten und vorbildlichen Wandel auf lichten Firnen freigeben. Heil jedoch dem Volke, das die von jenen verschmähte und mißachtete Erstgeburt mit Christus erstreitet und so zur Pflanz= und Löseschule für alle gebundenen Erdengeschlechter wird ! — —

    Daß Jesus die ganze furchtbare Tragweite der schwarzmagischen Selbstverdammung eines ganzen Volkes, durch welche schließlich der unschuldige Angehörige desselben mit den Schuldigen zu leiden hatte, überblickte, machte er selbst dem Volke offenbar. Als die Tempelrotte nämlich von Pilatus die Hinrichtungserlaubnis erschlichen und ertrotzt hatte, ward Jesus in bemitleidenswertem Zustande zur Richtstätte hinausgeführt. Seine äußere Verfassung brachte dabei manchen Besserdenkenden aus der mitfolgenden Volksschar zum Weinen.

    Angesichts der Nutzlosigkeit solcher Tränen, die aus einem Mißverstehen des höheren Wollens Jesu hervorgingen und deshalb die gelassene Tatlosigkeit gegenüber dem Verbrechen der Templer nicht beseitigten, konnte er den Weinenden und ihn noch seelisch Belasteten nur die ernste Mahnung entgegenhalten:

    ————————————————————

    Weinet nicht über mich, sondern weinet über euch und über eure Kinder.

    ————————————————————

    Damit hat Jesus noch in letzter Stunde das über Israel hereinbrechende selbstgewollte Verhängnis bestätigt.

    Obwohl Jesus selbst am Kreuze noch für seine Mörder und ihren blinden Anhang betete, ward damit nicht der selbstbeschworene Fluch Israels, sondern nur ihr grober Verstoß wider den Menschensohn aufgehoben und verziehen. Deshalb wird es Judas und Dismas, dem mit Jesus gekreuzigten Räuber, welcher in letzter Stunde noch sein innerstes Wesen erkannte und um ein verzeihendes Gedenken bat, im Gerichte erträglicher ergehen, als diesem hartnäckigen Volke. Dessen innewohnenden Seelen werden in jenen beiden Sündern ihre Richter und Meister finden da sie im letzten Momente noch ihre Schuld erkannten und sühnewillig wurden.

    ————————————————————

    Israels Glaubensträgheit verhinderte aber seinen Sühnewillen.

    ————————————————————

    Jesus war es klar, daß Israel nur durch ein alleräußerstes Mittel aus dem Banne des Drachen aufgeschreckt werden könne. Angesichts des mangelten Verständnisses für jegliche tiefere Wahrheit hatte es Jesus als nutzlos erkannt, beim Verhör durch Kaiphas, Pilatus und Herodes noch irgendwelche Darlegungen zur Aufhellung des ganzen Sachverhaltes und seiner hohen Bestimmung zu machen. Bei diesen Vertretern der mehr oder minder offen wider Jesus tätigen Schlange konnte er wahrlich kein höheres Verständnis, sondern nur weiteres Mißverstehen erwarten, welches diese Seelen zu noch größerem Schuldigwerden veranlaßt hätte. Deshalb mußte er schon aus Rücksicht auf das Seelenheil seiner Richter schweigen und deren ungeläuterte Praktiken wie ein geduldiges Lamm über sich ergehen lassen.

    Wo Jesus noch notgedrungen eine Aussage machte, da benutzte die lauernde Tempelrotte dieselbe, um ihm einen Strick zu drehen. Selbst für einen Gotteslästerer erklärte man ihn seiner wenigen Worte wegen. Und gerade dieser angeblichen Gotteslästerung wegen drängte man auf die Verkündung der Todesstrafe. Unter diesen Umständen blieb Jesus am Schlusse weiter nichts übrig, als alle verfänglich angelegten Anzapfungen mit einem Abwehrbescheid zu erledigen, indem er sprach:

    ————————————————————

    Wenn ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht. Warum soll ich also noch reden ?

    ————————————————————

    Jesus wendete dies abgekürzte Verfahren deshalb an, weil er den bösen Willen der Templer durchschaute und selbst bei Fehlen desselben doch der überhitzten Widerordnungsneigung und Kurzsichtigkeit jener zum Opfergefallen wäre. Die einzig mögliche Unterbindung des großen Verbrechens vom Volke her war nicht mehr zu erwarten. So verkannte und erwürgte denn dasselbe seinen Retter und ward derart zum Werkzeug des triumphierenden Höllenvorstandes.

    Hätten die Templer die höllische Fürstenschar in der Unheilswolke wahrnemen können, dann wären sie entsetzt in alle Winde auseinandergestoben. Solches blieb ihnen aber durch ihren kainitischen Neid und Mordhunger verborgen. Sie förderten deshalb eifrigst die Mordpläne des Höllenkonsortiums, das von dem gewaltigen Schlag der nachmaligen Auferstehung Jesu noch nichts ahnte und deshalb siegestrunken war.

    Der freie und von Jesus nicht mehr gehinderte Verlauf alles von der Hölle und den Templern ausgeheckten Tuns stellte Jesu in dieser Zeit vor die Lösung schwerster Aufgaben. Während nämlich sein Menschliches vom Göttlichen allein gelassen war, mußte er ohne direkte Hilfe vom inneren Geiste Gottes her die höchste göttliche Liebe, Demut und Geduld aufs äußerste zu waheren und zu steigern suchen. Nur dadurch war es ihm möglich, seinen menschlichen Regungen vollends zu entsagen und sich restlos selbstständig wider alle Einflüsse der Schlange als Meister der Tugend und Gottestreue auf die Seite des Ewigvaters zu schlagen. Und infolge solcher gewaltiger Anstrengungen mußte sein Menschliches sich vollends dem Göttlichen unterordnen und sich von den höheren Willensimpulsen durchdringen lassen. Damit mußten die letzten adamitischen Schranken in Jesus fallen und der Eintritt in die oberen Himmel völlig frei werden.

    ————————————————————

    Je mehr also die Templer und ihr Anhang wüteten und Jesus mißhandelten, um so höher und nachdrücklicher mußte er seine innere Barmliebe für seine Peiniger und alle Gefallenen steigern.

    ————————————————————

    Selbst Kaiphas, als den sichtbaren Vertreter der Hölle, mußte er als den vom adamitischen Fluch Gefangenen betrachten und ihm seine ganze innere Erlöserliebe zuwenden. Während jene in blinden Hass tobten, mußte er ihnen gegenüber ein göttliches Verzeihen und Verstehen wahren und über die äußeren Erscheinungen der Brutalität hinweg nach der fernen Notwendigkeit und Möglichkeit ihrer Wiederbringung und endlichen Beseligung Ausschau halten.

    Im Hinblick auf Bethaniens ewige Lebensflammen ließ er nicht nach, auch die übrigen Gefallenen aller Grade trotz seiner ablenkenden und schmerzhaften äußeren Anfechtungen in seiner Liebe zu erwärmen, zu beleben und zu belichten.

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite 332 — 335 ( im PDF Seite 176 — 177 )

    Quellenangabe ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  40. adeptos sagt:

    habe ich eben erst gesichtet – Herrlich – wie sich dieser Versoffene – Verwixte und Rauchende Typ mit Pseudo „Skeptiker“ ärgern kann….. 🙂

    dann kommt Maria Lourdes und schreibt :
    Maria Lourdes
    16. Oktober 2020 at 19:33
    Der Zimmermann hinter den Bergen bei den 7 Zwergen, hält sich nicht an die Regeln…
    und Du verlinkst —-> depperte Kommentare von anderen Blogs, ziehst die Leute hier rein und wenns ans Eingemachte geht, machst mir Vorwürfe… verlink halt das Gejaule hier nicht, dann brauchst Dich auch hier nicht ärgern… Ende der Diskussion, besinn Dich mal!
    Gruss Maria

    Die Frau hat Charakter – im Gegensatz zum Schwanzlutscher – dieser Primitiven Narzisstischen
    „Person“ …..
    ,…da kann ich doch nur noch Schmunzeln !

    • Skeptiker sagt:

      @Blödi aus der Schweiz.

      Das ist ja nun auch nicht wirklich neu.

      Maria Lourdes
      16. Oktober 2020 at 19:33

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/16/justizopfer-walter-eichelburg-von-hartgeld-com/#comment-307795

      Grundsatzdebatte, ich teile Ihre Ansichten nicht, aber da ich ja nur ein Kommentarschreiber bin, kann ich da auch nicht ein auf Idiot machen, weil dann bin ich weg vom Fenster.

      ===============

      Aber jetzt wollen wir Dich mal genauer betrachten.

      Du bewunderst Maria, weil Sie die mühsame Arbeit von @Ostfront einfach weggelöscht hat.

      Da kann man doch mal sehen, wie bescheuert Du eben bist, Du Vollidiot aus der Schweiz.

      P.S. Ich bin ganz ehrlich, Du bist doch nun wirklich völlig behämmert im Kopf.

      Gruß Skeptiker

      • adeptos sagt:

        hast Du Deinen MÜLL DURCHGELESEN ? Oder bist Du Besoffen ?

        Zitat Schwanzlutscher Skeptiker : Du bewunderst Maria, weil Sie die mühsame Arbeit von @Ostfront einfach weggelöscht hat.

        Maria kann löschen was SIE will – denn das ist IHR Blog – und ausserdem ist SIE ja Deine Chefin (nach Deinen Aussagen) – hast Du das Vergessen ?!

        Lass mich doch einfach in Ruhe und fals DU was Relevantes zu sagen hast dann schreibe das HIER HIN Du Trottel …..

    • Ostfront sagt:

      Sehr geehrte Leser !

      Der Zimmermann hinter den Bergen bei den 7 Zwergen, hält sich an die Regeln…

      . . .die arrogante selbsternannte Halbgöttin und Zensorin nicht !

      Lesen sie mal in Ruhe, was die arrogante selbsternannte Halbgöttin und Zensorin da gelöscht hat ↓

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53141

      • Skeptiker sagt:

        @Ostfront

        Hier der Ursprung.

        Skeptiker

        16. Oktober 2020 at 18:13

        Alleine schon der Text hier.

        Reinkopiert.

        ============

        Klaus Schwab wurde 1938 in Raxensburg geboren und ist ein Kind von Adolf Hitlers Deutschland, einem Polizeistaatsregime, das auf Furcht und Gewalt, auf Gehirnwäsche und Kontrolle, auf Propaganda und Lügen, auf Industrialismus und Eugenik, auf Entmenschlichung und “Desinfektion”, auf einer kalten und grandiosen Vision einer “neuen Ordnung”, die tausend Jahre dauern sollte, aufgebaut war.

        Schwab scheint sein Leben der Neuerfindung dieses Albtraums gewidmet zu haben und zu versuchen, ihn nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt Wirklichkeit werden zu lassen.

        =======

        P.S. Sowas kann doch nur vom Hirn-amputierten aus der Schweiz, eben kommen.

        Hier komplett.

        https://uncut-news.ch/2020/10/13/tipp-klaus-schwab-und-sein-grosser-faschistischer-reset/

        ============

        Komisch, der Zimmermann wurde gelöscht, aber die alte Sackratte kann hier weiter, seinen Müll absondern.

        Wenn das so weiter geht, habe ich keine Lust mehr, weil mir diese Seite zu blöde geworden ist.

        Weil ich kann auch den ganzen Tag, eben aus dem Fenster schauen, oder auch schöne Musik hören.

        Ich bin ganz ehrlich, mich nervt das, das der Zimmermann aus dem Erzgebirge hier gelöscht wurde, aber die Sack Ratte aus der Schweiz, hier weiter ein auf blöde machen kann.

        Quelle

        https://lupocattivoblog.com/2020/10/16/justizopfer-walter-eichelburg-von-hartgeld-com/#comment-307790

        ============

        Gruß Skeptiker

  41. Ostfront sagt:

    ————————————————————

    Alles der Liebe, alles aus Liebe, alles mit Liebe, denn Gott ist die Liebe.

    ————————————————————

    Wer mich liebet, der wird mein Wort halten, BWV 59

    Wer mich liebet, der wird mein Wort halten (BWV 59) ist eine Kirchen-Kantate von Johann Sebastian Bach. Er komponierte sie für den 1. Pfingsttag in Leipzig und führte sie wahrscheinlich am 28. Mai 1724 erstmals auf, doch ist auch eine erste Aufführung bereits am 16. Mai 1723 in der Paulinerkirche möglich.

    ————————————————————

    Erlösung der Menschheit durch Opferliebe

    ————————————————————

    Ich setze alles daran, um das ewige Königreich der Liebe auf Erden in Durchführung zu bringen und werde es zu verhindern wissen, daß die Lichtträger aus der Höhe arbeitslose, oder unzweckmäßig beschäftigte Wiederbringungskönige bleiben.

    Daß ihr, die mir als Freunde und Handlanger des Drachen dabei im Wege stehen, mich nicht mit Kußhänden empfangen werdet, ist mir durchaus klar und wäre auch bei eurer entarteten Seelenverfassung gar nicht anders zu erwarten. Aber es wird euch bewiesen, daß der Geist nun des Wartens müde geworden ist und wieder mit Macht in sein verlorenes Eigentum zurückstrebt, um es in Besitz zu nehmen und den rechtmäßigen Erben darin zu bestätigen.

    So wird es sich zeigen, das alle menschliche Schlauheit dem Geiste nicht gewachsen, und er allein Herr über alle Welten und Himmel ist.

    Wenn ich auch in meinem Eigentum verkannt, verleumdet, verunstaltet, geschlagen und getreten werde, so werde ich doch nicht aufhören, meinen Erlöserberuf zu erfüllen, um selbst meinen Peinigern und Feinden den Weg zum Leben frei zu machen und zum Urparadiese durchzubrechen.

    So wie ich meinen Vater als beispielgebenden Vorgänger brauchte, so braucht auch das ungläubige heutige Geschlecht den lebendigen Anschauungsunterricht eines Durchbruchspioniers, der zuvor in sich selbst alle Bande der Hölle sprengte und dann auch fähig ist, den Generalangriff auf ihre äußeren Festungen durch Sammlung und Aufrüstung aller Lichtträger einzuleiten.

    ————————————————————

    Das durch den Mord auf Golgatha unterbrochene Werk der wiederkehrenden Wahrheit läßt sich dann endlich siegreich zu Ende führen.

    ————————————————————

    Wenn auch die Gesetze der Außenbewußtseinsanbeter wider mich stehen, so darf solches mich dennoch nicht hindern, meinen Erlöserpflichten nachzukommen. Und wenn auch der Drache die volle Schärfe jener Gesetze in rächender Weise nach Höllenart wider mich in Anbringung wollte, so bleibt es doch unerläßlich, daß der Durchbrecher weder die Schärfe der Weltgesetze, noch den Rachedruck der Höllenmeute fürchten darf, wenn er seine Aufgabe der Erhöhung des Menschensohnes durch den Sieg der erbarmenden Liebe lösen will.

    Mag man mich deshalb strafen und peinigen oder Geißeln und kreuzigen, so werde ich doch in des Grabes Nächten nur das eine denken, nur das eine wollen, nur in dem einen Urstrome der Allkraft mitpulsen, der da unaufhörlich im ewigen Harmonierythmus wiederholt:

    Alles der Liebe, alles aus Liebe, alles mit Liebe, denn Gott ist die Liebe.
    Und so werde ich nicht aufhören, meinen urgeliebten Ewigvater der allumfassenden Liebe in und aus Jesus treu zu bleiben und der Welt ein lebendiges Gewissen zu sein.

    Ob ihr Blinden und Toren mir Gutes oder Schlechtes bereitet, ob ihr mir Hosianna singet oder mich bespeiet und im Schmutze eurer Gassen herumschleifet, ob mich der Drache auch in glühender Wut angeifern wird, so werde ich doch nimmer vergessen, mir aus dem wildesten Drachengeifer noch geistige Aufstiegsvorteile zu schaffen, doch nimmer will ich von meinem Vater weichen und der Hölle den Gefallen tun, ihr Wesen, das da Haß und Zwietracht heißet, lieben zu lernen.

    Selbst wenn ihr mein Leben noch aus dem Erdenleibe herauswürgen wollet, möchte ich doch euer Blindheit gegenüber nachsichtig und geduldig sein und meinen Vater bitten, euch eure Schuld nicht anzurechnen, da ich euch vom Banne der Urlüge erlösen und dem Glücke der Paradieseskinder zuführen möchte.

    ————————————————————

    Wenn jedoch die Verächter der Liebe ihren Frevel auf die Spitze getrieben und ein gewisses Maß ihrer Selbstverschuldung erreicht haben, wird um ihres eigenen Heiles willen das Gericht über sie hereinbrechen, und sie wie Spreu in alle Winde verwehen müssen, um sie für die Wiederkehr nach völliger Widerordnungsmüdigkeit aufzubewahren.

    ————————————————————

    Wer noch für einen schlafmützigen Genuß= und Bauchesfrieden schwärmt, ist ein Freund der Hölle, da der Drache mit aller Macht die völlige Ausrottung des göttlichen Lebens in den Völkern erstrebt. Das noch erlaubte Ruhen darf nur ein Vorbereiten und Sammeln zu neuem und tatkräftigeren Handeln sein, da es andernfalls des Drachens Pläne begünstigt und dem geistigen Tode dient.

    Nicht die Erfüllung irdischer Wünsche, sondern nur geistiges Opferleben schafft wirkliche innere Zufriedenheit in den Seelen.

    ————————————————————

    Selbsttäuschung ist jeder Friede, der seine Wurzeln nicht in der göttlichen Liebetätigkeit hat.

    ————————————————————

    Denn ein durch laufende Verstöße wider die göttliche Liebeordnung mißhandeltes Gemüt wird, da solches nur in der ewigen Harmonie zu Hause ist, sich schließlich an seinem Träger empfindlich zu rächen beginnen. Doch wer da etwa nur Lebensreformer aus Bauchesrücksichten ohne Geisterweckung und Seelenertüchtigung sein wollte, wird durch seine geistverneinende Fleisches= und Friedensliebe samt seinem reformierten Bauche dem nahenden Weltgerichte anheimfallen.

    Nur der kann mit der Krone des ewigen Lebens gekrönt werden, welcher auch tatsächlich in rechter Weise um dieselbe gerungen hat.

    Für wahre Lebensreformer bleibt es deshalb unerläßlich, das sie ihrem Eigenwillenstreben in jeder Form entsagen und den Weisungen des lebendigen Wortes unbedingt Folge leisten. Nur der gelangt zur inneren Lebensvollendung und hat ein Anrecht, den Ehrennamen Christ zu tragen, der sein ganzes Erdendasein uneingeschränkt in den Dienst der Wiederbringung zu stellen sucht.

    Wegen der bedrohlichen Gerichtsnähe mahne ich alle Säumigen zu beschleunigter und klarster Endscheidung gegenüber meinen Weisungen. Ich warne jeden dringend vor der Hinauszögerung oder Unterdrückung der Prüfungs= und Tatlebenswilligkeit.

    Die bereits im Marthadienst tätigen Seelen bitte ich um ernstliche Mehrung ihrer Vorsicht und Aufmerksamkeit, daß sie den Anschluß an das eine Notwendige des Mariendienstes nicht verpassen und sich weiterhin in zwecklosen und überflüssigen angeblichen Gottesdiensten ermüden.

    Desgleichen möchte ich die lichtschwächeren Vorläuferseelen und die wassergießenden Hauttäufer darauf aufmerksam machen, daß sie dem lebendigen Worte nicht im Wege stehen dürfen, sondern sich seinem großen Sonnenwerke dienend einordnen müssen. Andernfalls ist ihr ferneres Dasein verfehlt und wird mit unter das Gericht fallen.

    Den Ängstlichen, Wankenden und Zaghaften rufe ich lichtsammelnd zu:

    Halt ! Hier wird nun vor dem Drachen nicht mehr zurückgewichen, denn er muß nun endgültig niedergerungen werden. Nun keine Halbheiten, Zimperlichkeiten und ungeistige Rücksichten mehr, daß an der Front der Überwinder jeglicher Angriff der Drachenmeute zerschellen muß ! Die Wahrheit gehört nicht in die Katakomben, sondern auf die höchsten Berge, daß sie allen Völkern leuchte und schließlich zur Sonne werde. Kein Lichtträger lasse sich wieder in die Katakomben hinabängstigen, denn allein das Licht hat Urrechte an den Seelen.

    Es weiche nurmehr der, den man mit Gewalt in die verließe schleppt !

    Wer aber mehr um seine persönliche Ehre, sein Ansehen vor den Menschen oder einen winterschläfrigen Bauchesfrieden, als um die Ehre Gottes und die Förderung seines Haushaltes besorgt sein wollte, der sei dessen versichert, daß der kommende Weltsturm ihm weder das eine, noch das andere, belassen wird.

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite 502 — 504 ( im PDF Seite 261 — 262)

    Quellenangabe ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  42. adeptos sagt:

    @ Skeptiker ….Zitat auf dem Lupo „Palaverblog“ : P.S. Aber ich soll nun so blöde sein, mich mit den Negern zu prügeln, da kriege ich doch Lebenslang, weil ich eben Deutscher bin.

    Oder kann das jemand anders sehen?

    Gruß Skeptiker

    adeptos sagt : DU BIST NUR EIN KLEINER FEIGLING – EIN HOSENSCHEISSER – EIN BUCHSTABENHELD ! SCHAU MAL IN DEN SPIEGEL – UND WAS SIEHST DU ?

    EINEN KLEINEN FEIGLING

    • Skeptiker sagt:

      @ Ratte aus der Schweiz

      Also in Anbetracht, meiner Liebe zu Dir, konnte ich es mir einfach nicht entgehen lassen, Dir auf der Lupo Seite, angemessen zu antworten.

      Wie hier unschwer zu erkennen ist.

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/17/das-impf-mantra/#comment-307912

      ==========

      P.S. Du solltest mir dankbar sein.

      Oder kann das jemand anders sehen?

      Gruß Skeptiker

      • adeptos sagt:

        Was DU —> Arschloch – hier tust mit Deiner Kopiertaste zeigt einfach Deine Hinterfotzigkeit
        sowie Deine Infantilität……irgendwo bist DU doch in Deiner Persönlichkeitsentwickelung STEHENGEBLIEBEN – und wenn jemand von seiner Schwester so „spricht“ wie Du das Tust dann ist er sowieso ein Charakterloser Drecksack !!!

        Oder kann das jemand anders sehen?

        Aus verlässlicher Quelle wurde mir ein Brisantes Dokument zugespielt welches aufzeigt
        das die ENERGIEZUFUHR in bälde Rationiert wird – vor allem für Hartz/Sozialhilfe – Empfänger und derartige Nichtsnutze !!!

      • Skeptiker sagt:

        @adeptos

        Und was für infantile Quelle Deines Wissens, soll das nun gewesen sein, ich meine, das ich bald nichts mehr bekomme?

        War das einer Deiner Ziegen, die Dir den Botenstoff des Melkens, Dir zukommen gelassen hat, beim Ziegenmilch Trinken.

        Kann ja durchaus sein, das Deine Ziegen wesentlich intelligenter sind, als Du es für möglich halten könntest.

        Du solltest Deinen Ziegen dankbar sein, ich meine das Du Dich überhaupt, wenn auch nur rudimentär, Dich artikulieren kannst.

        Wo ist überhaupt Dein Problem?

        Gruß Skeptiker

  43. Ostfront sagt:

    „Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage“

    Nicht mehr um Heil oder Unheil, sondern um Sein oder Nichtsein der Völker dreht sich jetzt der Endkampf.

    ————————————————————

    Befreiung durch Wahrheit.

    ————————————————————

    Ich verkünde nicht irgendeine Lehre, sondern die Wahrheit des lebendigen Wortes, das in jeder Seele der Erweckung harrt und allein aller Welt das wahre Heil bringen kann.

    Ich vergewaltige, verzerre und verstümmele diese Urwahrheit nicht mit Hilfe von mißverstandenen Bibelversen, da sie als das lebendige Tatleben der göttlichen Liebe unumstößliche urkräftige Tatsache ist und in ihrer Urgesetzlichkeit nicht angetastet werden kann, ohne auf solchen wahnwitzigen Frevler die verhängnisvollste Rückwirkung auszuüben.

    Wenn ich selbst gegen das lebendige Urwort aus dem Herzen des Ewigvaters in mir verstoßen wollte, würde ich mich in ein allergrausamstes Gericht stürzen und meinen Hunger nach Unheil in entsetzlichster Weise gestillt bekommen.

    ————————————————————

    Denn jenes heilige Urwort ist das ewige Leben selber, und dessen Heiligkeit darf vor allem sein Träger nicht antasten, ohne in vergebungslose und äußerst schmerzliche Finsternis zu sinken.

    ————————————————————

    Das lebendige Wort in einer Menschenseele ist die einzige Himmelsfiliale auf Erden.

    Es darf dagegen nicht verstoßen werden, weil damit der Menschheit Erlösung vorenthalten bliebe.

    Wer die Wahrheit des lebendigen Wortes nicht hören und empfinden will, der verachtet das ewige Leben und ist deshalb schon gerichtet.

    ————————————————————

    Wer nicht an den Sohn glauben kann, aber guten Willens zur tätigen Liebe des Vaters ist, kann sich noch durch die Flucht in das Land der Erkenntnis vor der äußersten Schärfe des Gerichtes retten.

    Wer aber Sodom und Ägypten liebt und diese nicht verlassen will, wird durch die Plagen und das Feuer umkommen und lange Zeiträume brauchen, bis ihm die Gnade des Erdendurchbruchsversuches noch einmal gegeben wird.

    ————————————————————

    Nicht mehr um Heil oder Unheil, sondern um Sein oder Nichtsein der Völker dreht sich jetzt der Endkampf. Deshalb können meine Warnungen gar nicht ernst genug genommen werden. Ich sehe die drohenden Gefahren durch die innere Erleuchtung tiefer, als die am Höllengängelbande oder an der politischen und kirchlichen Futterstrippe gebundenen Außenbewußtseinsführer der Völker.

    Deren Selbstgericht läßt sich schon heute nicht mehr vollends verhindern, sondern nur mehr abschwächen, weil sie sich schon zu weitgehend mit dem Drachen verkettet haben.

    ————————————————————

    Doch ich leiste mit Leib und Leben Garantie dafür, daß sich in kürzester Frist im Herzen Europas ein auf jede andere Art unmöglicher, grundlegender Wandel zur Auflichtung aller Verhältnisse vollziehen wird, wenn meine Weisungen aus dem Urworte ernstlich befolgt werden. Dies allein ist der Grundfels und Urquell aller Harmonie und Ordnung und es ruft die Engel aus allen Schöpfungsräumen zur göttlichen Aufbauhilfe herbei, wenn die Vorarbeiter der göttlichen Ordnung dasselbe in ihren Herzen erwecken.

    ————————————————————

    Es findet sich dann auch sicher ein lichtreifes Volk, das bereit ist, sich ihrer Leitung zu unterstellen. Nur noch von einem Volke, das sich zu urkindschaftlicher Selbstzucht und völliger Hingabe innerhalb der göttlichen Ordnung aufraffen könnte, ließe sich das allwärts weitgehend vorbereitete Selbstgericht abwenden.

    Wer aber nicht ernstlich von der Wahrheitsfreundschaft zu Kindschaftswilligkeit übergeht, wird den Vater bei seiner Wiederkunft nicht erkennen und deshalb ist jeder gerichtet, der am Kernwesen seiner urwirksamen Vaterliebe achtlos vorbeigeht.

    Wo sind jene Erdenpilger, die vor der Urheiligkeit Gottes nicht gerade wie schwarze Finsterlinge dastehen ?

    Ich fordere sie entweder zur Prüfung und Nachfolge, oder aber zum ewigrechtlichen Gerichtsbeschluß über mich auf.

    Entweder bin ich von Gott oder ich bin nicht von ihm !

    Ein Mittelding gibt es nicht oder höchstens in der Art, daß ich meinem inneren Auftrag zuwiderhandelte und das würde sich unverzüglich mit stärkster Gewißheit an mir selber rächen. Bin ich aber von Gott, dann hat jeder die unwiderrufliche Pflicht, mich zu hören und seinen Wandel danach einzurichten. Bin ich aber nicht von Gott, dann hat jeder das naturgegebene Recht, mich zu mißachten, und die höher Erkennenden haben sogar die Pflicht, mich mit allen Mitteln zu bekämpfen, welche die Liebe ihnen zuläßt, auf daß ich dem göttlichen Aufbau nicht schädlich sei.

    ————————————————————

    Um zu unterscheiden, wem ich diene, fordere ich jeden Wahrheitssucher, und dies sollten alle Erdmenschen sein, zur Prüfung auf.

    ————————————————————

    Jeder hat nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht zur Prüfung, da es sich in dieser Sache um allerwichtigste Fragen des ewigen Lebens dreht.

    Wer aber nicht nach den Weisungen tätig sein will, welche zur Erweckung und Wiedergeburt des ewigen Liebegeistes in den Seelen erfüllt werden müssen, dem spreche ich ohne weiteres das Recht und die Fähigkeit ab, mich und mein Werk wirklich geistgemäß zu beurteilen. Als Träger des Urwortes verpflichte ich jedermann zur Erweckung und Beachtung desselben in seiner eigenen Seele. Erst dann ist eine wahre Kindschaftsverbindung mit dem Ewigvater und daraus hervorgehend auch der ewige Harmonieanschluß an mein Wiederbringungskraftwerk möglich.

    Dies führt dann zum Empfinden der geistigen Aufbauwirkungen und damit auch in die Befähigungsreife zur wirklich stichhaltigen Beurteilung meines Werkes.

    Wer aber leichtfertig, ungeprüft und boshaft meine Weisungen verwirft und meines Höhenwerkes Segenkraft zu schmälern versucht, wird sich damit selbst zu einem Drachenbezauberten oder einem Kinde der Hölle gestempelt haben.

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite 500 — 502 ( im PDF Seite 260 — 261)

    Quellenangabe ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  44. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Ist Merkel gar nicht mehr Merkel? Und wenn ja, wie lange schon?

    (https://www.youtube.com/watch?v=51xBpsfnOr0)

  45. Deutscher Volksgenosse sagt:

  46. adeptos sagt:

    …@.Skeptiker – der mit dem IQ nicht ganz hundert – schreibt :

    (Zitat)Jetzt mal ehrlich, wie blöde müsste ich sein, das ich jeden Tag eine Schlägerei anfangen müsste, wegen den 10 Minuten Maske tragen.( Zitatende Skeptiker – der Feigling)

    Hör mal gut zu – Du Trottel : Beim Maskentragen geht es nicht um —> wegen 10 Minuten eine Schlägerei anfangen – sondern – die Diktatorische Regierung in Deinem Land sowie in meinem Land und so fort – Testet mit dem Maskentragen den GEHORSAM DER BEVÖLKERUNG – NUR UM DIESES GEHT’S BEIM MASKENTRAGEN !

    ABER UM DIESES ZU BEGREIFEN UND VERSTEHEN SEID ihr allesamt EINFACH ZU

    D U M M

    Jahrelang habe ich Euch ARSCHLÖCHER darauf Aufmerksam gemacht dass IHR endlich mal

    ZIVILEN UNGEHORSAM

    Praktizieren sollt um Eure Regierung in die Knie zu zwingen – aber Ihr habt mich immer Heruntergemacht – und jetzt habt ihr die SCHEISSE AM HALS – BEZW. UM DEN MUND GESTRICHEN BEKOMMEN – IHR ARSCHLÖCHER WAS IHR SEID !!!

    jetzt nehmen Sie euch dann bald das Bargeld weg – und dann kommt Offenbarung
    Kapitel 13 absatz 17 ins Spiel !!!!

    Ihr wart einfach nur zu DUMM um zu Verstehen dass die BIBEL die Schrift Gottes an die Menschen ist !!!

    Ihr ARSCHLÖCHER HABT DAS WORT GOTTES IMMER ALS FIRLEFANZ ABGETAN !!!

    Wenn dieses noch einer in der Heutigen Zeit als Blödsinn abtun will dann sollte dieser sich schnellstens an einen AST Hängen – denn was jetzt auf Euch ARSCHLÖCHER ZUKOMMT könnt IHR ARSCHLÖCHER EUCH NICHT IM STÄRKSTEN HORRORTRAUM VORSTELLEN !!!

    Die Zahl des Tieres – welches in der Offenbarung angegeben wird – ist die ZAHL 666 – und nun
    – IHR VERFICKTEN ARSCHLÖCHER KÖNNT IHR BEI EUREM NÄCHSTEN EINKAUF

    MIT SKLAVENMASKE

    MAL JEDEN STRICHCODE AUF EUREN EINGEKAUFTEN PRODUKTEN ANSCHAUEN –
    DA sind IMMER AM ANFANG ll in der mitte ll und am ende ll zwei längere Striche – und genau diese 3 MAL zwei längeren Striche be-deuten die Zahl 6 6 6 !!

    Die Kassierin zieht ja nur den Strichcode über den Scanner – aber was damit geschieht – das wisst IHR nicht – weil IHR DUMME UND FAULE ARSCHLÖCHER SEID und zu BLÖDE um euch
    mit dem SINN DES LEBENS AUS-EINANDER ZU SETZEN !!!

    ICH KANN ES EUCH ABER VERMITTELN – DIESE DATEN GEHEN ALLESAMT SUBITO
    NACH BRÜSSEL -DORT STEHT EIN SUPERCOMPUTER IN WELCHEM ALLE DIESES DATEN GESPEICHERT WERDEN – DIESER SUPERCOMPUTER TRÄGT DEN NAMEN

    DAS B I E S T !!!

    und nun kann der SUPPENKASPERL @ SKEEPTIKER – DER DÜMMSTE DER DUMMEN
    mit IQ unter 100 wieder seine COPY TASTE benutzen und diese meine Botschaft auf den Blog der MARIA LOURDES kopieren – denn ich verzichte darauf meine Kostbare Zeit dort zu Vergeuden – denn – @OSTFRONT hat der Maria ja Prophezeit was mit IHREM Blog bald passiert !
    Maria ist von LOURDES so weit entfernt wie der PLUTO von der SONNE !!!

  47. adeptos sagt:

    Skeptiker
    16. Oktober 2020 um 11:47
    @Ostfront

    Was glaubst Du, kriege ich von meiner Chefin Maria, bald eine fristlose Kündigung?

    Schau selber.

    https://lupocattivoblog.com/2020/10/16/justizopfer-walter-eichelburg-von-hartgeld-com/#comment-307764

    ============

    Und wenn, keine Ahnung, mir ist das irgendwie schon lange alles egal.

    Weil ich kann auch den ganzen Tag aus dem Fenster schauen.

    Gruß Skeptiker
    …………………………………………

    adeptos meint : DAS wäre doch eine GUTE TAT von Maria wenn Sie DICH auch mal ZENSIEREN WÜRDE !!!

    Da würde nicht viel Verloren gehen da DEIN INtellekt etwa der eines DEBILEN ist – nicht ganz 100%

    Schau doch mal 14 Tage lang nur aus dem Fenster – hör Dir Deine Musik an und SINNIERE MAL ÜBER DEN SINN D E I N E S LEBENS nach !

    Also ICH Denke – DU hast diesen nicht Erfasst und wirst es auch nicht solange Du 20 Stunden am PC hängst und Filmchen Verlinkst – dieses kann ein KI besser als DU !!

    Also wozu noch Kostbaren Sauerstoff vergeuden ?

    Geh doch mal ohne Maske im LIDL Einkaufen – dort wo dieser RiesenNigger Wache hält 🙂

    mi freundlichem gruss von adeptos

    • Skeptiker sagt:

      @Ratte, um nicht zu sagen „adeptos“, dem Fickfehler aus der Schweiz.

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/16/justizopfer-walter-eichelburg-von-hartgeld-com/#comment-307777

      P.S. Und außerdem schaue ich auch lieber aus dem Fenster.

      Das ich heute mal die Kommentare hier gelesen habe, war eher zufällig.

      Das das mit dem Zimmermann tut mir leid, wusste ich gar nicht, das Maria alles weggelöscht hat.

      Gruß Skeptiker

      • adeptos sagt:

        @ Skeptiker….Du bist einfach nur ein TROTTEL – wie ich schon oft Postuliert habe…..keine Ahnung von nichts ausser der Kopiertaste !

        Dir würde ich gerne mal ein paar in dein DUMMES GESICHT HAUEN – mit oder OHNE SKLAVENMASKE – auch wenn Du 20 Jahre jünger bist als ich – verwette ich noch 10’000 Euro’s dass Du in 3 minuten flach liegst – – DU PENNER !!!

        Aber diese Drecksarbeit wird bald ein anderer Übernehmen !

  48. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Die Duisburger Niederrhein-Therme verbietet knappe Bikinis

    https://www.focus.de/panorama/welt/stringtangas-gehoeren-nicht-in-ein-wellnesszentrum-duisburger-therme-verbietet-knappe-bikinis-damit-familien-sich-nicht-gestoert-fuehlen_id_12538240.html

    Eigentlich müssten wir eher eine Verordnung einführen, dass es in jedem Freibad, an jedem See und Strand in Deutschland den Badegästen grundsätlich freigestellt ist überhaupt Badebekleidung zu tragen. Schon allein um die Moslems zu ärgern, sodass diese nicht mehr kommen. Aber ich befürchte, dass einige von den dann erst recht kommen werden um unsere Frauen und Mädchen zu begrabschen oder Schlimmeres. Hier sehen wir mal wieder das eigentliche Problem. Unter uns Deutschen wäre ein enormes Maß an Freiheit und Sicherheit möglich, wenn diese Steinzeitviecher nicht in unserem Land wären. Noch bis ins 7. oder 8. Jahrhundert war zb in Norddeurtschland Sex vor der Ehe kein Problem. Im Gegenteil ging die Beziehung erst über eine Verlobung hinaus, wenn ein Kind unterwegs war. Das ist auch biologisch richtig. Die Infizieruzung mit morgenländischen Moralvorstellungen sorgte doch erst dafür, dass noch bis weit in die Nachkriegszeit zb uneheliche Kinder wie der letzte Dreck behandelt und deren Mütter als Huren betrachtet wurden. Und das gab noch nicht mal der Staat so vor. Das kam von den Leuten selbst. Eben weil sie über Jahrhunderte mit morgenländischen Gedankenmüll vollgepumpt worden sind.

  49. Ostfront sagt:

    ————————————————————

    Zu Jesus durch Maria

    ————————————————————

    Maria Lourdes

    14. Oktober 2020 at 19:39

    Der Zimmermann geht mir schon langsam wieder auf die Nerven, ich erlaube Dir hier zu kommentieren, aber wennst Deine Kommentare nicht kürzer fasst, schmeiss ich Dich wieder raus… es bringt doch gar nix, solche Textauszüge aus Büchern hier zu posten, wenn die Bücher sowieso frei verfügbar sind…! Poste halt einfach nur den Link!

    Ich verwarn Dich jetzt und hier nur einmal, spielst weiter Dein Kommentarspiel hier weiter und machst Deine Kommentare nicht kürzer… werde ich Dich kommentarlos löschen!

    Gruss Maria ↓

    https://lupocattivoblog.com/2020/10/13/das-verborgene-wissen-um-die-feinstofflichen-welten/#comment-307646

    ————————————————————

    Zu Jesus durch Maria

    ————————————————————

    Wer die Wallfahrtsstätte in Lourdes betritt, wirft sich in die Arme der Jungfrau Maria. Lourdes ist die Wallfahrtsstätte der Marienweihe schlechthin, denn hier ist Maria unsere Lehrerin, genauso wie sie für Bernadette Soubirous Katechetin gewesen ist. Im Zeichen der Spiritualität des Hl. Louis-Marie Grignion de Montfort „durch Maria zu Jesus“, begleitet Sie ein Priester der Wallfahrtsstätte bei Ihrer ganz persönlichen Weihe an Maria im Kreis der Bruderschaft Famille Notre-Dame de Lourdes.

    Zu Jesus – der Zimmermann.

    In der Welt war er, und die Welt ist geworden durch ihn, doch die Welt erkannte ihn nicht. In das Seine kam er, doch die Seinen nahmen ihn nicht auf. Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Vollmacht, Kinder Gottes zu werden.

    Und so zimmerte er und baute das Himmelreich in die Herzen und Seelen der armen Menschheit ein. Er führte seinen Beruf wohl in doppeltem Sinne aus.

    ————————————————————

    Sehr geehrte Maria Lourdes

    Mit diesen Namen ( Maria Lourdes ) haben sie eine hohe Verantwortung übernommen, aber wenn ich mir so ihren Droh= Kommentar betrachte, bezweifle ich ( Ostfront ) das sie die deutsche Sprache beherrschen. Und das als Schriftleiterin.

    Maria ist die im Neuen Testament genannte Mutter Jesu. Sie lebte mit ihrem Mann Josef und weiteren Angehörigen in dem Dorf Nazaret in Galiläa. Josef war der Bräutigam Marias und Zimmermann.

    Ich ( Ostfront ) bin zu ihren Leidwesen auch Zimmermann und schreibe im Namen des Herrn Jesus Christus.

    Ich schreibe nicht für sie arrogante selbsternannte Halbgöttin nicht= deutscher Herkunft, sondern für das deutsche Volk.

    Ich ( Ostfront ) verwarne sie jetzt und hier nur einmal, spielen sie weiter die arrogante selbsternannte Halbgöttin und Zensorin und bedrohen die Gastkommentatoren, so wird Gott
    ( kommentarlos) abtun Ihren Teil vom Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buche geschrieben ist.

    Mit deutschen Gruß Ostfront

    ————————————————————

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @Ostfront

      [Maria Lourdes

      14. Oktober 2020 at 19:39
      […]
      es bringt doch gar nix, solche Textauszüge aus Büchern hier zu posten, wenn die Bücher sowieso frei verfügbar sind…! Poste halt einfach nur den Link!“…]

      —-

      Was diese Maria wohl nicht versteht ist, dass obwohl die Bücher frei zugänglich sind nur die wenigsten den Elan haben diese auf der Suche nach brauchbaren Informationen von vorne bis hinten durchzulesen. Sie spuckt jenen ins Gesicht welche sich diese Mühe geben. Wem lange Texte zu viel sind, soll einfach weiterscrollen oder zu Twitter wechseln.

    • Ostfront sagt:

      Fürs Protokoll

      Sehr geehrte Leser !

      Die Kommentare von Maria Lourdes

      ————————————————————

      Maria Lourdes

      14. Oktober 2020 at 19:39

      (…)

      Gruss Maria ↓

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/13/das-verborgene-wissen-um-die-feinstofflichen-welten/#comment-307646
      ————————————————————

      und Ostfront

      ————————————————————

      Ostfront

      14. 10. 2020 17: 55 Uhr

      Astrale Mächte als Völkergefahr. ( 2. Versuch )

      Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde ! Seite 468 — 471 ( im PDF Seite 244 — 245)

      (…) ↓

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/13/das-verborgene-wissen-um-die-feinstofflichen-welten/#comment-307639

      ————————————————————

      WURDEN GELÖSCHT !

      ————————————————————

      Festgestellt am 15.10.2020 um 16:10 Uhr

      Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Ostfront

        Der verlinkte Kommentar von Maria ist nicht mehr abrufbar. Das war mir Gestern schon aufgefallen. Hatte aber vergessen Dir dies mitzuteilen. Eine Strg+f Suche mit dem von Dir hier hinterlegten Zeitstempel bleibt dort erfolglos. Zur Sicherheit habe ich nochmal das Datum separat ohne Zeitangabe geprüft. Ebenso kein Ergebnis. Unter den 20 Kommentaren des 14. Oktober findet sich keiner von Maria, welcher mit der Zeitangabe übereinstimmt. Ert wurde also gelöscht. Fragt sich nur warum. Worum ging es in dem Kommentar?

      • Skeptiker sagt:

        @Ostfront

        Was glaubst Du, kriege ich von meiner Chefin Maria, bald eine fristlose Kündigung?

        Schau selber.

        https://lupocattivoblog.com/2020/10/16/justizopfer-walter-eichelburg-von-hartgeld-com/#comment-307764

        ============

        Und wenn, keine Ahnung, mir ist das irgendwie schon lange alles egal.

        Weil ich kann auch den ganzen Tag aus dem Fenster schauen.

        Gruß Skeptiker

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        In Hamburg siehst Du ja wenigstens noch was Interessantes, wenn Du aus dem Fenster guckst. Ich seh zwar viel Grün aber nur alle paar Stunden mal nen Fußgänger. Kann aber auch ein Vorteil sein, weil Hamburg ja voller Abfallviecher ist. Obwohl das hier in letzter Zeit auch immer mehr wird.

      • Skeptiker sagt:

        @Deutscher Volksgenosse

        Also, wenn ich aus dem Fenster sehe, sehe ich nur 3 Bäume, und nicht die importierten Neger, von der Kröte Merkel.

        Das bin ja ich hier.

        https://lupocattivoblog.com/2020/10/16/justizopfer-walter-eichelburg-von-hartgeld-com/#comment-307790

        =======

        Aber irgendwie muss ich wohl doch noch mal los, weil ich habe keine Zigaretten mehr.

        Hoffentlich steht da nicht so ein kleiner Schweizer, der mir den Weg versperren könnte, nicht das ich schwach werden könnte, um so ein Vollidioten auf die Fresse zu hauen.

        Weil das will der doch nur, um eine Anzeige gegen mich zu erstatten.

        Gruß Skeptiker

    • Adrian sagt:

      @Ostfront,

      Du bist an selbsternannter Überheblichkeit nur noch durch den schwulen Papst zu toppen.

      Lass dir mal von Maria die Sägespäne aus der Birne blasen …

  50. Ostfront sagt:

    Wie die Saat, so die Ernte !

    … Aber das grausige Endergebnis der jetzigen Wut= und Haßernte, das durch ordnungspolizeiliche Gestirnkräfte beschleunigt wird, steht erst bevor und kann nur mehr durch die Flucht der Beteiligten in die rettenden Erlöserarme abgewendet werden.

    Andernfalls wird jeder den zwiefältigen Schrecken zu verkosten bekommen, den er leichtfertig säte oder mitsäen und durch gleichgültige Duldung pflegen half.

    ————————————————————

    Astrale Mächte als Völkergefahr.

    ————————————————————

    Wenn selbst ein großes Volk plötzlich ganz vernichtet würde, so lebte dennoch seine Gedanken=, Begierden=, Wunsch= und Tatwelt in Form der von ihm erregten und ausgehenden Kräfte weiter. Diese harrt der Ordnung, Erlösung, Reinigung und Sühne durch ihre Erreger oder aber ein anderes Volk, das dieses schmutzige Erbe zur Tilgung oder zur Umwertung übernimmt.

    Die von der Erde scheidenden Angehörigen und Verehrer bestimmter Widerordnungsimpulse haben sogar das Bestreben, sich in ihren astralen Schmutzkraftwelten wieder zu sammeln, um ihren, auf der Erde unmöglich gemachten Unfug, weiterzutreiben.

    Sie beeinflussen ihre noch auf der Erde lebenden Gesinnungsgenossen durch die von ihnen in Erregung versetzten Schmutzkräftewellen, so daß ein ganzes Erdenvolk in ein Besessenheitstaumel unter ihrem Bann gerät und sich für Ideen erhitzt, die ihre schmutzbeladenen Vorfahren bei ihnen wieder wachgerufen und aufgewärmt haben.

    ————————————————————

    Was bei Spukgeschichten, da noch erdgebundene Seelen ihr Unwesen treiben, im kleinen geschieht, das findet gleicherweise bei andersartig erd= und liebewidrig gebundenen Seelen im großen statt.

    ————————————————————

    Besonders die triebhaften Völkerverführer und Kirchenhäuptlinge sind von machtlüsternen außerkörperlichen Inspiratoren umlagert und beeinflußt. Die Unsichtbaren wollen durch diese noch weiter einen Einfluß auf die Geschicke der Völker ausüben, anstatt sich zu ihren höheren Lichtaufgaben hinzuwenden.

    ————————————————————

    Auch bei Medien macht sich oft eine Beeinflussung und Belehrung durch außerkörperliche Weltsüchtlinge, die auf diesem Wege einen verlorenen irdischen Einfluß wiedererlangen und andere damit beherrschen wollen, bemerkbar.

    ————————————————————

    Wie ein Schwein immer wieder in seine Schlammpfütze zurückkehrt, um sich behaglich darin zu wälzen, so werden die Völker durch die Verehrung ihrer ungeläuterten oder wahnwitzigen Väter und Ahnen immer wieder mit deren fortlebenden Drachenimpulsen in Verbindung gebracht und von den noch widerordnungssüchtig gebliebenen Ahnenseelen zur Wiederholung ihrer einstigen Verkehrtheiten aufgestachelt.

    Eine Beendigung dieses ganzen Höllenspukes ist nur durch die Abkehr aller Völker und Rassen von jeglichem Einseitigkeits= und Widerordnungstaumel und durch die Hinwendung zur erlösenden und befreienden Urliebe Christi zu erwarten.

    ————————————————————
    Gleichzeitig werden damit auch die Seelen der drachenversklavten Ahnen durch das leuchtende Beispiel ihrer Erdennachkommen angeregt, den Bann der Hölle von sich abzuschütteln und in der schuldtilgenden Erlöserliebe ihr Heil zu suchen. Erst dann kann ihre Schuld die durch Millionen von den Hinterbliebenen bezahlter Messen nicht ausgelöscht werden konnte, getilgt werden.
    ————————————————————

    Unter solchen Umständen wird es auch für niemand rätlich sein, seine Feinde in das Jenseits zu befördern, weil diese ihm von dort aus oftmals noch gefährlicher werden können, als im Diesseits.

    Der Haß dauert und wirkt bis über das Grab hinaus.

    Ganze Familien, Parteien, Kirchen und sonstige, die Ordnung Gottes nicht achtende und erfüllende Gemeinschaften können in empfindlicher Weise durch den Haß und die Rachsucht verstorbener oder ihres Leibes beraubter Feinde gepeinigt und geschädigt werden.

    Oft geschieht dies durch rätselhafte Krankheiten und Gemütsbelastungen,

    die sich bis zur Besessenheit und zum Wahnsinn steigern können. Erleichtert und gefördert wird solche Wirkung durch noch lebende Erdenfreunde der gestorbenen oder getöteten Feinde, weil diese den rachsüchtigen Jenseitigen ihre Kräfte zur Ausübung der Rache meist unbewußt zur Verfügung stellen. Einen Schutz wider derartige Einflüsse gibt es nur durch die Flucht der Verfolgten in die ewige Liebeordnung.

    Wer das Großmaß der Widerordnungserregungen des verflossenen Weltkrieges überdenkt, wird sich über mancherlei Kämpfe unsichtbarer Heere und deren Wirksamwerden in verheerenden Naturerscheinungen, Krankheiten und revolutionären Ballungen innerhalb der Erdenvölker nicht mehr zu wundern brauchen. Es sind die gleichen Erscheinungen, wie sie nach der mit maßloser Erbitterung geführten Hunnenschlacht auf den Katalaunischen Feldern durch tagelang und zur ungewöhnlicher Zeit unaufhörlich wütende Unwetter bemerkbar wurden.

    Wie die Saat, so die Ernte !

    Aber das grausige Endergebnis der jetzigen Wut= und Haßernte, das durch ordnungspolizeiliche Gestirnkräfte beschleunigt wird, steht erst bevor und kann nur mehr durch die Flucht der Beteiligten in die rettenden Erlöserarme abgewendet werden. Andernfalls wird jeder den zwiefältigen Schrecken zu verkosten bekommen, den er leichtfertig säte oder mitsäen und durch gleichgültige Duldung pflegen half.

    ————————————————————

    Bilde sich ja niemand ein, daß der Materialismus durch Zerschlagung seiner äußeren Organisationen allein überwunden werden könne, denn er wurzelt mit Macht in allen Seelen, die den Widerordnungssüchtigen ergeben sind.

    Obwohl diese meist die Welt und das Dasein der Jenseitigen leugnen, haben jene doch einen größeren Einfluß auf ihr irdisches Geschick, als es die Menschen überhaupt für möglich halten. Gar mancher, der da voller Selbstüberhebung zu schieben glaubt, ist in Wirklichkeit selbst nur ein Geschobener, der wie ein Sklave am Gängelbande außerkörperlicher Würger= oder Verblödungshäuptlinge nachtrottet. Dies ist vorzugsweise dort der Fall, wo sich Triebmenschen durch besonders widerordnungssüchtige Neigungen zu Helfern, Sendern oder Empfängern ungeläuterter Inspirationen und Höllenkräfte machen.

    ————————————————————

    Andererseits besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit, zu den außerköperlichen Lichtträgern und Wiederbringungsleitern Verbindungen herzustellen und mit ihrer Hilfe den Wiederbringungshaushalt und die herkulische Erdensäuberung nachdrücklich zu fördern.

    ————————————————————

    Jene, welche nicht direkt dem Sturmtrupp in vorderster Linie behilflich sein können, haben die Möglichkeit zu indirekter Unterstützung der Lichtpioniere durch Erweckung lichtstarker Glaubens=, Gebets=, Willens=, Liebe=, Segens=, Wunsch= und Verzeihungskräfte.

    Dies sind weißmagische Hilfskräfte zur Unterstützung der Lichtstreiter, durch welche die schwarzmagischen Glaubens= und Gebetskräfte der Wahngläubigen und die finsteren Wolken des Fluches, Neides, Hasses und niederen Begierdentaumels der Massen überwältigt und abgedrängt werden.

    Demgemäß wird die künftige Endscheidungsschlacht zwischen den Mächten des Lichtes und der Finsternis vorzugsweise ein den Augen der Weltsüchtigen direkt unsichtbarer, aber in schrecklichen Naturerscheinungen sich entladender Vorgang sein, bei dem unter Mithilfe der durch Generalmobilmachung alarmierten sämtlichen erstrangigen Licht= und Finsternisstreiter von Erde, Himmel und Hölle die ganzen Kräfte innerhalb und außerhalb der Seelen und der Schöpfung erschüttert und zum Übergang in eine neue Paradiesesordnung gedrängt werden.

    ————————————————————

    Innerhalb der Menschheit wird der große Endkampf vorzugsweise magischer Natur sein, weil besondere Gestirnstrahlungen allerlei bisher verkümmerte magische Talente in den Menschen zur Reife bringen. Mit deren Hilfe werden jedoch die Boshaften ihr Endgericht mit Nachdruck beschleunigen. Niemand wird sich an der allgewaltigen Schlußentscheidung auf Erden vorbeidrücken können und es wird den Namen= und Scheinchristen alles restlos genommen, was ihr klarstes Eintreten für oder wider Christus verwischen könnte.

    Sämtliche Maskenträger werden auf einen Entscheidungspunkt geführt, da sie sich völlig enthüllen und ihr wahres Gesicht zeigen müssen.

    An der allein unverrückbaren ehernen Wirklichkeit der enthüllten Christuswahrheit werden sie alle ohne Ausnahme zerschellen und der verworfene Eckstein wird sich über die ganze Erde ausbreiten und alle Verwüster seines Eigentums unter sich begraben.

    Den Überlebenden wird er Brücke zur neuen Lichtwelt sein.

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite 468 — 471 ( im PDF Seite 244 — 245)

    Quellenangabe ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

  51. Deutscher Volksgenosse sagt:

    (https://www.bitchute.com/video/va8lUOsVpavd/)

    Der labert bei 9 Minuten aber echt mal wieder eine behinderte Scheiße! Fakt ist: bis 1938/39 gab es in deutschen Konzentrationslagern gerade mal um die 20.000 Häftlinge. Davon war nur ein kleinerer Teil Juden. Die Massendeportationen von Juden in Konzentrationslager fanden erst ab 1941/42 statt. Zu diesem Zeitpunkt hatte die westliche Hochfinanz doch überhaupt keinen Zugriff auf die europäische Wirtschaft. Deren Aktien waren da nur noch Klopapier. Zudem verdiente die westliche Hochfinanz bereits an der eigenen Rüstung mehr als genug und schielte auf den Nachkriegs-Kreditbedarf in Europa sowie auf zu gewinnene europäische Absatzmärkte und Rohstoffquellen. Vor allem aber in selben Belangen auf das britische Empire welches an seiner finanziellen Schuld absehbar zerbrechen musste und sollte. Die Märkte und Zugriffsmöglichkeiten auf Rohstoffe die sich vor allem amerikanischen Banken damit eröffneten lockten sicher mehr als irgendwelche KZ-Sklaven irgendwo in Polen.

  52. adeptos sagt:

    @ DV

    @Deutscher Volksgenosse
    9. Oktober 2020 um 10:22
    @GeNOzid

    Deutscher Volksgenosse……an Deinem „Aufsatz“ an Deinen Freund GeNOzid kann MANN
    Erkennen was für ein Psychopath DU wirklich bist !!!

    Nun – jetzt wo der Orwellsche Staat INSTALLIERT IST VON DEN BRÜDERN ZION’s – und die Völker Weltweit ENT-ZWEIT – die einen geben sich mit den Masken als Sklaven zu Erkennen – die andern Versuchen noch OPPOSITION zu machen – werden aber zuczessive Verhaftet und in Lager gesperrt !

    ihr MÖCHTEGERNE „NATIONALSOZIALISTEN“ habt so lange GEPLAPPERT so dass es nun zu spät ist das DEUTSCHE REICH wieder herzustellen !!!

    DU UND DEINESGLEICHEN – IHR SEID NUR plapperi’s (Grossmäuler) so wie ich es EUCH immer Postuliert habe !!!

    Zu Deiner Erinnerung : ADOLF der Starke (im Geiste) ist 1923 in München wenigstens in VORDERSTER FRONT hingestanden UND SASS DESWEGEN IN LANDSBERG IM KNAST –
    NICHT LANGE – DA AUCH ER ein „GESTEUERTER“ WAR – von WEM kannst Du Dir ja Vorstellen – oder Präziser gesagt – von denjenigen Finanziert welche heute das MASKENTRAGEN ANORDNEN – das ZEICHEN DES SKLAVEN IM ALTEN ROM !!!

    Übersetzung – Latein > Deutsch:
     Sub corona vendere, Einen Kriegsgefangenen als Sklaven verkaufen …

    • Ostfront sagt:

      . . . in Kürze mit Würze.

      Die Endscheidungsschlacht zwischen den Mächten des Lichtes und der Finsternis

      . . . Innerhalb der Menschheit wird der große Endkampf vorzugsweise magischer Natur sein, weil besondere Gestirnstrahlungen allerlei bisher verkümmerte magische Talente in den Menschen zur Reife bringen. Mit deren Hilfe werden jedoch die Boshaften ihr Endgericht mit Nachdruck beschleunigen. Niemand wird sich an der allgewaltigen Schlußentscheidung auf Erden vorbeidrücken können und es wird den Namen= und Scheinchristen alles restlos genommen, was ihr klarstes Eintreten für oder wider Christus verwischen könnte.

      Sämtliche Maskenträger werden auf einen Entscheidungspunkt geführt, da sie sich völlig enthüllen und ihr wahres Gesicht zeigen müssen.

      An der allein unverrückbaren ehernen Wirklichkeit der enthüllten Christuswahrheit werden sie alle ohne Ausnahme zerschellen und der verworfene Eckstein wird sich über die ganze Erde ausbreiten und alle Verwüster seines Eigentums unter sich begraben.

      Den Überlebenden wird er Brücke zur neuen Lichtwelt sein.

      Und das passiert in Kürze ohne Würze

      siehe auch: Das Erlösungsringen und seine Feinde ↓

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/13/das-verborgene-wissen-um-die-feinstofflichen-welten/#comment-307496

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Ich habe mich schon gefragt, wann Du hier wieder aufschlägst. Das ging zu lange zu gut. Na jetzt hast‘ ja wieder eine Leckerlie gefunden. Lass es Dir schmecken.

      Warum wir nichts machen? Das beantwortest Du selbst ohne es zu merken. Der Führer versuchte es zu einem Zeitpunkt mit Gewalt, als er und seine paar Hansel ne Randgruppe waren und das System längst gefestigt darstand wie ein Block. Vor allem die sogenannten Nationalen (irgendwelche Generäle und ein paar Politschranzen) die ihn erst Unterstützung zusagten, nur um ihn eiskalt auflaufen zu lassen. Die waren auch Teil des Blocks. Die ganze Aktion war eine Falle. So viel zur „Steuerung“. Er kam schnell frei, weil Hochverrat damals nur noch ein Kavaliersdelikt war. Annähernd zeitgleich putschte auch Thälmann in Hamburg und andere Putschversuche lagen auch noch nicht lange zrück. Es war für das System politisch am klügsten den Gescheiterten zu schonen um ihn nicht zum Märtyrer zu machen. Selbst im Kaiserreich erschoss man Liebknecht nicht, als dieser mitten im Krieg in Berlin den Monitionsstreik anzettelte. Er kam wenig später frei. Das kann man jetzt bewerten wie man will. Es zeigt aber, wie windelweich die deutsche Justiz schon damals war. Aber das erfuhr ja bekanntlich zwischen 1933 bis 1945 eine Unterbrechung.

      Und das Geld das Hitler bekam, wenn er es denn bekam, floss wohl sicher auch an andere Parteien. 1919 darauf zu spekulieren, dass eine Münchener Splitterpartei 14 Jahre später mal mit Hängen und Würgen wider aller republikanischer Notstandgesetze und Schikanen die Macht in ganz Deutschland übernimmt, ist doch selbst den Zockern der Wallstreet nun wirklich nicht zuzutrauen. Ich vermute es ging eher darum, die NSDAP und ähnliche damals noch miltitante Organisationen (nahm die NSDAP bis 1923 überhaupt an Wahlen Teil oder verstand sie sich nicht eher als außerparlamentarische Opposition?) für genau solche Aktionen wie den Putsch von 1923 aufzupumpen um in Deutschland einen Bürgerkrieg anzuzetteln der den Westmächten in Ermangelung erhaltener Reparationslieferungen einen Vorwand geben sollte die deutschen Industriegebiete und Zechen dauerhaft zu besetzen. Das die NSDAP sich ab 1923 gegen den Bürgerkrieg entschied spricht eigentlich nur für sie. Ihr ging es fortan darum den kommunistischen Mitläufer und den Spießbürger für sich zu gewinnen anstatt nur eine wackelige Herrschaft der Bajonette aufzurichten. Und das gelang ihr auch. Darum wuchs diese Partei während alle anderen nur schrumpften und darum stieg ihr Vermögen auch Proportional zu den Beitragszahlungen. Irgendwelche Hanfstengelarschlöcher waren darum nicht mehr nötig und darum Hetzte dieser Penner auch fortan im Weißen Haus gegen Hitler und Deutschland.

      Aber nun zurück zum Thema. Leute die so ticken wie wir sind Mangelware. Die meisten „Nationalen“ hängen irgendwelchen Verfassungspratiotismens a la AfD nach und sind daher auch nur Volkstod auf Raten. Wir sind nur eine Splittergruppe die in der rechten Ecke wohl rein numerisch noch nicht mal der statistischen Erhebung wert sein dürfte. Und jeder will sich von uns abgrenzen. Nicht nur die Systemgläubigen, sondern insbesondere das rechte Spektrum. Aktionen von uns stoßen also nicht nur beim Gegner auf Widerstand. Sie werden einfach nicht verstanden und sind daher absolut wirkungslos. Aber wenn Du Großschnauze das anders siehst, dann kannst Du ja gerne mit Deinen Allheilweg versuchen die Schweiz zu retten. Doch das werden wir von Dir Großfresse nicht erleben. Du bist ja sogar zu feige Dein lange gelebtes Leben für Deine Eidgenossen (zu den DU ja auch Neger zählst) zu opfern, die noch viele Jahre an Ausbeutung und Unterdrückung vor sich haben. Wenn Du nach Feiglingen suchst, schau in den Spiegel und erkenne Dich selbst.

      • adeptos sagt:

        @ DV….jetzt hast Du es mir aber wieder mal gegeben !

        Zitat DV : Ich habe mich schon gefragt, wann Du hier wieder aufschlägst. Das ging zu lange zu gut. Na jetzt hast‘ ja wieder eine Leckerlie gefunden. Lass es Dir schmecken.(Zitatende)

        Der einzige welcher was wirklich AUSSAGEKRÄFTIGES geschrieben hat in all den Monaten
        ist OSTFRONT !

        Der Schwule Hamburger ist ja weg – und frönt (Frondienst) beim Juden Mannheimer und bei seiner „Chefin“ Maria !..geht TAPFER mit dem Sklaventuch vor dem MUND bei LIDL Einkaufen mit seinen paar Cent’s welche er vom Staat bekommt und beschwert sich weil da ein Grosser Breiter Nigger schaut dass ja alle eine Maske tragen – und ER – der Grosskotz – mit seinen 1.85 millimeter und einem 1.85 cm grossen MUND zieht seinen Schwanz ein – grosse Klappe im Netz – kleiner Schwanz in der Realität !

        Frei von Hirn ist Wahrscheinlich in der Klapse oder hat Selbstmord begangen bei seiner Einsicht dass ER einfach nichts bringt !

        GeNOzid ist auch bei Maria am Rumschleimen und Filmchen Verlinken…….

        Fischer’s Fritz ist am Verhungern weil die letzten Fische im Dorfbach Vergiftet sind – aber ein paar Kröten wird’s ja noch haben für diesen Nichtsnutz !

        NEIN – ihr seid ZU NICHTS ZU GEBRAUCHEN ausser grosse Reden führen und den wirklich Resistenten den Sauerstoff weg zu Atmen !!!

        Pass gut auf – Du kleiner Stümper – wirst bald von mir was SPANNENDES Sehen – Hören und Lesen……

        ÜBRIGENS – DU GROSSKOTZ – MANN kann auch GANZ ALLEINE etwas auf die Beine stellen – aber dafür braucht’s eben MUT – und von diesem Charakterzug ist bei DIR NICHTS VORHANDEN !

        Viel Spass in der ZIONISTISCH KOMMUNISTISCHEN HERRSCHAFT !!!

        ORWELL LÄSST dich GRÜSSEN !!!

        🙂

      • Skeptiker sagt:

        @adeptos

        Ich nenne Dich lieber Ratte.

        Erkenne Dich selber.

        https://lupocattivoblog.com/2020/10/16/justizopfer-walter-eichelburg-von-hartgeld-com/#comment-307771

        ===========

        Du musst doch derartig bekloppt im Kopf sein, das Du das selber eben gar nicht merken kannst, wegen dem Schmerz im Kopf.

        Aber wo kein Hirn ist, kann ja auch kein Schmerzempfinden existent sein, Dein Glück aber auch.

        Muss wohl auch der Grund gewesen sein, das man Dich in der Schweiz, eben nicht zur Schule gehen lassen hat, weil Du einfach zu Dumm bist.

        Um nicht gleich zu sagen, das nennt sich Notwehr als Recht, nicht das Du deine Mitschüler auch noch verdummen hättest können.

        Aber wie gesagt, auch der letzte Vollidiot, kann ganz groß raus kommen.

        https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn%3AANd9GcSSur_qoz3YfDJjbsB74iJlqTKtNjMBo9pYag&usqp=CAU

        Hier nochmal.

        Aber wem erzähl ich das hier überhaupt?

        Gruß Skeptiker

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @Adeptos

      […“Pass gut auf – Du kleiner Stümper – wirst bald von mir was SPANNENDES Sehen – Hören und Lesen……“…]

      Na geht doch! Ansatt Deine überschaubare verbelbende Zeit auf Erden mit uns anderen Kommentarschreibern zu verschwenden, kannst Du uns bald endlich mal zeigen wie echter Widerstand aussieht. Den Polizeibericht welches Kantons muss ich denn nun bezüglich Heldenmut im Auge behalten?

      • adeptos sagt:

        @ DV…..DICH ÜBERLEBE ICH ALLEZEIT !…Im Gegensatz zu DIR Weis ich Bescheid über Leben und Tod !

        Du brauchst nicht auf Polizeiberichte zu Hoffen – ich habe nicht vor jemanden Umzubringen – solche Taten passen eher zu DIR – darum sage ich ja – dass ich DICH allezeit „ÜBERLEBE“ –
        meine Äusserungen werden WELTWEIT für Aufsehen sorgen – denn diese sind von GOTT GEGEBEN – aber leider hast DU ja „keinen Draht“ zum Schöpfer und aus diesem Grund bist Du schon längst GESTRICHEN AUS DEM BUCH DES LEBENS – Du bist lediglich ein Biologischer Zombie – so etwas wie eine K I !!!

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @adeptos

        Mach einfach genau das was Du für angemessen und richtig hälst. Ich habe keine Lust diesen Blog erneut mit einer Diskussion zwischen Uns Beiden über ein Thema zu fluten, bei welchen wir sowieso nicht auf einen Nenner kommen werden.

        Was Deinen Glauben angeht spielt es eigentlich keine Rolle wer uns geschaffen hat, da er/sie/es*in uns offenkundig im Stich gelassen weil das Interesse an uns verloren hat. Zumindest würde uns die Annahme der Hypothese Verstoßen worden zu sein für beide Fälle wappnen. Wir sind auf uns allein gestellt (oder könnten dies sein) und wenn wir dahin kommen, die Art unseres Zusammenlebens als Mernschen zu optimieren, dann sollte der Grund dafür meines Erachtens nicht der vermutete Wille irgendeines Schöpfers sein, sondern unser eigener. Die Liebe sollte nicht anbefohlen sein sondern aus uns selber kommen. So nehmen wir jeden ehrlichen Menschen mit und nicht nur ein paar religiöse Fundamentalisten die ansonsten keine andere Motivation kennen als das Paradies oder das Fegefeuer und somit letztendlich ja nur wieder aus egoistischen Motiven handeln. Götter die genau solche Kreaturen als Zöglinge haben wollen, zu den kann oder besser gesagt möchte ich keinen Draht haben. Aber das ist meine persönliche Sache und nicht Deine und daher ebenfalls kein nur alle Anderen nervendes Endlosbashing wert. Wenn wir uns bei bestimmten Theman auf einen Status Quo einigen könnten, würden wir allen einen Gefallen tun.

  53. Deutscher Volksgenosse sagt:

    man kann den Drosten selber gegen sich sprechen lassen, es nutzt nichts:

  54. Ostfront sagt:

    Dies Buch ist ein ernster und entscheidender Warnungsfinger Gottes und darf deshalb in keiner Weise entstellt und umgedeutet werden. Es gelten in vollem Umfange die Worte:

    „ Ich bezeuge allen, die hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: So jemand dazusetzt, so wird Gott zusetzen auf ihn die Plagen, die in diesem Buche geschrieben stehen.

    Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil vom Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buche geschrieben ist.

    Es spricht, der solches bezeugt: Ja, ich komme bald.“ ( Offb. 22, 18 — 20. )

    Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden.

    ( Offb. 22, 12. )

  55. Ostfront sagt:

    Die größte Weltenwende steht vor der Tür.

    Der Sonnen= und Friedenstag der ewigen Wahrheit ist im Anbruch und will die Nacht des Wahnes, der Lüge und des Irrtums auf Erden verscheuchen.

    Der Himmel will sein urgeborenes Licht wieder in die Herzen der Erde einstrahlen lassen und sich mit ihnen in einem unzerstörbaren ewigen Bunde vermählen.

    ————————————————————

    War das Kreuz unabwendbares Verhängnis ?

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !
    Seite 327 — 332 ( im PDF Seite 173 — 176 )

    Nicht sinnentstellende Auszüge mit Quellenangabe *) sind erlaubt.

    Dies Buch ist ein ernster und entscheidender Warnungsfinger Gottes und darf deshalb in keiner Weise entstellt und umgedeutet werden. Es gelten in vollem Umfange die Worte:

    „ Ich bezeuge allen, die hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: So jemand dazusetzt, so wird Gott zusetzen auf ihn die Plagen, die in diesem Buche geschrieben stehen.

    Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil vom Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buche geschrieben ist.

    Es spricht, der solches bezeugt: Ja, ich komme bald.“ ( Offb. 22, 18 — 20. )

    Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden. ( Offb. 22, 12. )

    ————————————————————

    Quellenangabe *) am Ende dieses Auszuges

    ————————————————————

    War das Kreuz unabwendbares Verhängnis ?

    Es möge niemand glauben, daß die Hinrichtung Jesu etwa schon unabwendbares Verhängnis war, als er von den Häschern des Tempels dem hohen Rate zum Verhör und zur Aburteilung überliefert wurde. Es war immer noch in das freie Ermessen und Handeln der Apostel und des Volkes gestellt, eine Änderung der getroffenen Verfügung und die Aufgabe der vom Tempelpriesterklüngel geschmiedeten Pläne zu erreichen und zu erzwingen. Nicht etwa, als ob dazu Rebellion und Waffengewalt notwendig gewesen wären, sondern das einfache mutige Eintreten einer größeren Volksmenge für Jesus und gegen die Templer hätte dies Ergebnis zeitigen können. Jesus hätte sich ja leichtlich selbst befreien können, mußte aber der Schwäche des Volkes wegen seinen Leidensgang antreten. So dieses aber in letzter Stunde sich auf seine Bestimmung und auf die Befolgung der Weisungen seines Innenbewußtseins besonnen und damit seinen Willen zu höherer Reife bekundet hätte, wäre die Verurteilung Jesu wie auf zufällige Art abgewendet worden.

    ————————————————————

    Denn eine geheime göttliche Leitung hätte dies Wollen des Volkes unterstützt und ihm dann Gelegenheit zur Wiedergutmachung seiner Versäumnisse gegeben.

    ————————————————————

    Jesus hätte dann die Erlösung auch ohne äußeren Kreuzesopfertod durchführen können. Und unter Übergabe der Verwaltung an seine oder seinen reifsten Nachfolger hätte er sich dann in Israel verklärt und seinen Leib vor ihren Augen in seine Urkräfte aufgelöst, daß ihnen das Geheimnis der inneren Lebensvollendung nicht mehr rätselhaft geblieben wäre.

    Aus Gründen der Selbstentwicklung des Volkes durfte also der Anstoß zur Befreiung Jesu nicht von Jesus selbst ausgehen. Auch die Apostel waren nur in beschränkten Maße fähig, diese Anregung zu geben. Man hätte auch sie festgenommen und als Aufwiegler verurteilt, ohne daß damit irgend ein Nutzen für das geistige Werk geschaffen worden wäre. Vielmehr hätte sich das Volk aus inneren Antrieb, der durchaus nicht fehlte und bei den besseren Seelen in stärkster Weise vorhanden war, zu einer Gesamtaktion aufraffen müssen, um für Jesus einzutreten. Aus höherem Vertrauen geboren, hätte diese Bewegung ihre durchschlagende Wirkung auf die Templer nicht verfehlt und sie unschlüssig und vorsichtig gemacht.

    Auch Pilatus hätte dann eine Rückendeckung gefunden, um sich vor der Giftrotte des Tempels entschlossener zu erklären und auf Jesu Seite zu stellen. Noch zumal, da sein Weib im Traume eine Warnung empfangen hatte, laut welcher er den Gerechten nicht antasten solle. Diese Weisung hatte ihm sein Weib mitgeteilt, aber er war als Heide zu unerfahren und unschlüssig, um seine besseren inneren Regungen als den Willen Gottes zu erkennen und den Tempelstrolchen gegenüber zur Geltung zu bringen. Wie konnte er ahnen und sich darüber im völlig klaren Bilde sein, daß er hier in den angeblich von Gott berufenen und gesalbten Dienern des Tempels den rechten Arm der Hölle vor sich hatte, den er für immer mit einem kräftigen Hiebe hätte abhauen können ?

    Wer der Apostel Verhalten in den ausschlaggebenden Momenten besieht, findet für die ausbleibende Volksaktion schon eine genügende Erklärung und mancherlei Milderungsgründe zur Beurteilung des wahrlich vor keine kleine Aufgabe gestellten Volkes. Wo sollte das Volk ein höheres Vertrauen hernehmen, da es selbst von den Aposteln darin enttäuscht wurde ? Wo Petrus in leuchtender Weise seinen Gott und Vater hätte bekennen sollen, dort ängstigte er sich der etwaigen Folgen wegen und verleugnete den, der ihm doch eine hervorragende Gelegenheit zum inneren Aufstieg und zur Festigung im ewigen Leben geschaffen hatte. Der Hirte hätte seine Schafe schon zu schützen gewußt, wenn sie sich eng um ihn gehalten hätten. Zudem wäre ja selbst eine Wegnahme und Zerstörung ihres Leibes durch die Templer nicht etwa ein Verlust, sondern nur ein Gewinn für sie gewesen. Aber wie die Sinnestäuschung der Schlange den Petrus fällte, so besiegte sie auch die übrigen Apostel und offenbarte so deren Schwäche und Unfähigkeit zur Übernahme eines höheren Wiederbringungsamtes. Damit war die selbstbefreiende Lösung ewiger Kindschaftsaufgaben erst recht in Frage gestellt und in weite Fernen gerückt.

    Das Geschehen war zu neu, zu überraschend, zu verwirrend für die unvorbereiteten Apostel, die den Belehrungen Jesu gegenüber oft ihre jüdische Starre der Anschauungen gewahrt und ihn deshalb nicht genügend verstanden hatten, um sich nun in die neue Sachlage schnell genug hineinzufinden und der hohen Beanspruchung ihrer Innenwerte in stärkster Steigerung ihrer Liebe und kindlichen Hingabe zu entsprechen. Viele Seelen, die Jesus wegen ihres starken Glaubens schon belobt hatte, wurden durch das Verhalten der Apostel ebenfalls verwirrt. Andere, die es drängte, zu den Gerichtshöfen hinzueilen und sich auf Leben und Tod an die Seite Jesu zu stellen, fanden an den Aposteln nicht die notwendige Stütze und Beratung, um ihr Vorhaben auszuführen.

    Außerdem fehlte die organisierende Begeisterung und das Verständnis der großen Aufstiegsmöglichkeiten bei den Aposteln, um die zum Einsatz ihres Lebens freudig bereiten Seelen konzentrierend mitzureißen und so den Templern die notwendige Achtung und Dämpfung beizubringen. Ganz bestimmt hätten die Apostel einen Sturm der Begeisterung durch entsprechendes Verhalten zu entfesseln und in Fortführung und Wiedererweckung der Einzugbegeisterung vom Tage zuvor die Tempelrotte ins Bockshorn zu jagen vermocht. Dies hätte die volle Unterstützung des Pilatus und selbst des Herodes gefunden, und so wäre das ganze Geschick Israels, der Apostel, des Christentums, der Menschheit und des ganzen Wiederbringungswerkes auf Erden überhaupt in ganz andere Bahnen geleitet worden.

    Wenn Johannes auch Jesus noch nachzufolgen versuchte, so war solches dennoch nicht die bewußte Ausnutzung der vorhandenen Möglichkeiten zu einem beschleunigten inneren Aufstieg. Es war solches eine mehr hilflose Treue, die nicht die Gelegenheit benützte, um sich zur aktiven Durchbruchsentscheidung aufzuraffen. Angesichts des gefesselten und mißhandelten Menschensohnes versagte das höhere Kindschaftsbewußtsein des Johannes, und die Schlange der Zweifel und Bedenken erlangte wieder neue Kräfte, die sie bereits schon verloren hatte. Er folgte deshalb Jesus nur aus einem ungewissen Drange und konnte solches nicht zu einem bewußten höheren Wollen ausbauen.

    ————————————————————

    Ähnlich erging es auch der Mutter des Menschensohnes. Aber ihre Nachfolge ward doch mehr zur bewußten Stütze des unsicheren Johannes, und so verhalf sie ihm denn zu einer größeren Reife in seiner Auffassung. Diese geistige Überlegenheit der Maria über Johannes gab später denn auch Jesus die Veranlassung zur Verweisung des Johannes als Sohn in die Obhut der Maria als Mutter.

    ————————————————————

    Nichtsdestoweniger konnte sich auch Maria nicht zur höheren Kindschaftsauffassung durchringen und war in diesem Geschehen mehr mitleidende Mutter, als liebendes Kind. Sie konnte nicht ahnen, das Jesus mehr um die Herzenshärte der Menschen, als wegen der körperlichen Mißhandlungen litt. Infolgedessen sorgte und trauerte sie um ihren Sohn, den bei seinen Peinigungen mehr die Gesinnungen, als die Schläge schmerzten. Und so konnte sie ihm wegen ihrer mißverständlichen Auffassung seines Leidenweges auch keinen inneren Trost und Halt geben. Ihr Verhalten war noch aus der sinnenberückenden Schwäche geboren und so mußte der Menschensohn ihre offenbare Schwäche mit zum Kreuze tragen, anstatt an ihr eine hoffnungserweckende Hilfe zu haben.

    Auch in Bethanien flackerte die Flamme der Kindschaftsliebe in diesen Tagen, getrieben vom Zweifelswinde, stark hin und her. Das Verlöschen ward durch die beim Tode des Lazarus und seiner späteren Erweckung gemachte Erfahrung verhindert. Und so war gerade Bethanien der Ort wo die verwirrten Apostel und sonstigen Anhänger Jesu eine Heimstätte und Zuflucht fanden. Da Maria sich in ihrem kindlichen Vertrauen in diesen Tagen nicht von Jesus löste und trotz der Einwürfe von allerlei geflüchteten Zweiflern ihren Glauben an den guten Ausgang der Dinge kämpfend und siegend bewahrte, konnte sie in nachdrücklichster Weise die Flüchtenden und Zweifler innerlich wieder aufrichten und mit neuer Hoffnung erfüllen.

    Desgleichen konnte auch Lazarus, weil er sein wieder empfangenes Leben nur mehr als zum freudigen Mehren geschenktes Gnadenmittel betrachtete, seinen Kindschaftsglauben ringend bewahren und so ward denn Bethanien in diesen Tagen ein rechter Hort der Aufrichtung und Stärkung. Wenn auch ein weitgehender gefestetes Kindschaftsbewußtsein noch Größeres in der direkten Übernahme eines Teiles der Erlösungsaufgabe Jesu hätte leisten können, so war doch das Ringen jener beiden Urseelen um die Sicherung und Wahrung ihrer Kindschaftswerte dem in seinem Menschlichen mißhandelten Gottessohne vor den Räten und Gerichtshöfen Jerusalems fühlbar. Und solches Fühlen belebte und stärkte ihn zum mutigen Durchhalten in den bevorstehenden Schmerzen und Seelenkämpfen.

    Während Jesus am Ölberge um das Heil der Welten rang und bei der darauffolgenden Erschütterung und Generalprüfung der Apostel war bei dem Kainsvertreter Judas die Schlange vollends herrschend geworden. Durch seine Unvorsichtigkeit gegenüber den Einflüssen seines Oberbewußtseins und der vom Volke ausgehenden Erwartungen bezüglich einer äußeren Machtübernahme Jesu war bei ihm der Wahn auf den höchsten Punkt gestiegen und drängte ihn zu entsprechender aktiver Betätigung.

    ————————————————————

    Hätte er ( Judas ) sich ehrlich an Jesus um Klärung seiner heimlichen Anschauungen gewandt, dann wären diese von ihm berichtigt und so sein Schuldigwerden verhütet worden.

    ————————————————————

    Nicht bedenkend, daß sich in der Verstandesschlauheit stets die Schlange offenbart, glaubte er sich aber eines geistigen Rates nicht bedürftig, und er versuchte deshalb in der Verkennung der wahren Absichten und Größe Jesu auf allerlei heimlichen Umwegen eine derart zugespitzte Sachlage zu schaffen, daß Jesus, der nach seiner Meinung von seiner großen Macht nicht genügend Gebrauch zu machen verstand, förmlich gezwungen war, seine ganze Machtfülle vor aller Öffentlichkeit zu offenbaren.

    Von diesem Ereignis erhoffte Judas eine derartige Wirkung auf das Volk und die Tempelherrscher, daß es bei Ausnützung dieses Eindruckes ein leichtes sein mußte, die gesamte Ordnung der Templer und des Herodes umzustoßen und Jesus als Oberherrscher, nebst seinen Aposteln als Unterführer, einzusetzen. Judas hatte überall im Volke insgeheim Erkundigungen eingezogen, die seinem Plane durchaus günstig waren. Nur vergaß er, sich bei Jesus den Urquellenrat zu holen und deshalb mußte ihn dieser laut seinem ungeläuterten Wollen und Tun anrennen lassen, daß er künftig davon abstehe, sein Heil im schlangenverseuchten Außenbewußtsein, statt in der göttlichen Liebe und Demut zu suchen. Nur so konnte er dem Kainsgeschlecht auf Erden ein wirklich hochwertiger Erlösungshelfer werden.

    ————————————————————

    Als Judas zu den Templern ging, um ihnen Jesus in die Hände zu spielen, wollte er denselben nur einen schlimmen Streich spielen, indem er zuversichtlich hoffte, daß Jesus bei der Festnahme durch dieselben ihnen öffentlich einen gründlichen Denkzettel erteilen werde.

    ————————————————————

    Als jedoch bei der Festnahme Jesu nichts Besonderes geschah, hoffte Judas immer noch auf ein späteres Ereignis, das seinen Erwartungen entsprach. Er warb in diesen Tagen eifrig im Volke, um es auf das von ihm erwartete Großereignis vorzubereiten und sich schon als künftigen Mitherscher darzustellen. Während sich die Seelen der Apostel in den schwersten Prüfungskämpfen wanden, machte er die eifrigsten Anstrengungen im Dienste des ihm von der Schlange aufgepfropften Wahnes.

    Als Jesus jedoch gegeißelt wurde und den leidenvollen Weg zur Richtstätte antreten mußte, erfaßte Judas eine zunehmende Unruhe, weil er in keiner Weise mehr eine Erklärung für das ruhig sich hingebende Verhalten Jesu fand. Und als man Jesus schließlich mehr tot als lebendig zur Richtstätte gebracht hatte, ihn auf das Kreuzesholz hinzwang und die Nägel durch das Fleisch zu treiben begann, da dröhnte jeder Hammerschlag wie ein Ruf:

    Mörder ! Mörder !

    in sein Gewissen, und er wandte sich entsetzt zur Flucht von dieser Stätte des Grauens. Da er sich allein schuldig wähnte, rannte er in seiner Verzweiflung zum Tempel, um Jesus womöglich im letzten Momente noch als unschuldig zu erklären und zu retten. Aber dort erntete er nur ein Hohnlachen von seiten der ihren Zweck erreicht habenden Höllensendlinge. Dies riß die letzten Schranken seiner Selbstbesinnung nieder. So warf er denn in ohnmächtigem Schuldbewußtsein das zum Scheine angenommene Blutgeld in den Tempel und ließ sich von der triumphierenden Schlange zur Selbstentleibung treiben.

    ————————————————————

    Der aus Gnade in die Zwölferschar aufgenommene Vertreter des Kainsgeschlechtes hatte völlig versagt ! — —

    ————————————————————

    Überhaupt möchte ich dem mit hoher Verantwortlichkeit belasteten heutigen Erdengeschlechte und besonders den mehr begabten und deshalb auch weitgehend wiederbringungsverplichteten Völkern und Einzelseelen die Einzelerscheinung des von der Schlange verursachten Justizmordes an Jesus zur dringendsten Beachtung, Warnung und Nutzanwendung empfehlen.

    Denn noch in keinem Volke oder Jahrhundert fehlten die Versuche der außerkörperlichen Wiederbringungsleiter, um Verbindungen zwischen Himmel und Erde zu knüpfen und den von der Schlange Belasteten Erleichterung oder Rettung und Erlösung zu bringen. Doch noch allzeit zeigte sich die Menschheit dieser Bemühungen um ihr Heil und Glück unwert und ließ sich von der Minderwertigkeit ihres Außenbewußtseins oder dessen Hauptverehrern zum Widerstand gegen die Bemühungen der oberen Lichtträger verleiten.

    So war auch das Innenbewußtsein der in Israel um Jesus versammelten Seelengruppen durch verstandesmäßige Vorstellungen, Ängstigungen, Gesetze und Gewaltmächte derart gedämpft und behindert, daß sie sich nicht zur allbefreienden Lösetat vereinen und aufraffen konnten.

    ————————————————————

    Jeder sah nur auf seinen Weg und so wurden die höheren Interessen des Reiches Gottes gröblichst vernachlässigt und mißachtet.

    ————————————————————

    So konnte denn der Drache ungehindert durch seine willigen Werkzeuge an Jesus seine Rache nehmen.

    Eine trübe Dunstwolke mit den vielfältigen Mischungen von ungeläuterten und minderwertigen Kräften der Dummheit, Blindheit, Verzagtheit, Furcht, Schadenfreude, Mordlust, Verleumdung, Heuchelei, Überhebung, Selbstgerechtigkeit, Wahrheitsfeindlichkeit, Unduldsamkeit, des blinden Fanatismus und Wahnsinns lag in jenen Tagen über Israel und erleichterte dem Drachen die Erregung der niedersten Neigungen und die Dämpfung und Erdrückung der höheren Regungen in den Einzellseelen.

    Und jene verhängnisvolle Wolke ward von den Mordgesellen des Tempels noch bewußt genährt, verdichtet und aufgepeitscht, daß jeder Unvorsichtige von diesen niederen Kraftwirbeln überrumpelt werden mußte.

    Selbst die Apostel wurden von jener finsteren Ballung derart bedrückt, daß sie nicht mehr die Kraft und Besinnung fanden, um diesen Höllendunst durch das reinigende Gewitter begeisterten Einsatz für die Wahrheit zu zereißen und durch den frischen Wind des aufgerüttelten Volksgewissen zu vertreiben.

    So mußte denn der Weltenheiler als das edelste Opferlamm aller Zeiten wegen der Schwäche oder Bosheit der Heimgesuchten zur Schlachtbank wandeln, wie es die vormaligen Seher und Propheten in Berücksichtigung der Widerordnungsverhärtung Israels vorausgesagt hatten.

    (…)

    siehe auch: Die große Heimsuchung Israels. ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53141

    ————————————————————

    Quellenangabe *)

    Das Buch Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde Finden sie hier: ↓

    Ostfront

    30. September 2020 um 21:12 ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    ————————————————————

    Der Allmächtige hat unser Volk geschaffen.

    Indem wir seine Existenz verteidigen, verteidigen wir sein Werk.

    Adolf Hitler — Führer des Deutschen Reiches und Volkes

    Und was das für Euch bedeutet . . . Feinde des Deutschen Volkes , sagt euch der HErr Selbst:

    ————————————————————

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    Jesus — Jehovah – Zebaoth ! — Immanuel.

    ————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  56. Ostfront sagt:

    ————————————————————

    Die große Heimsuchung Israels.

    ————————————————————

    Auszug aus dem Buche: Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !

    Seite 321 — 327 ( im PDF Seite 170 — 173 )

    Nicht sinnentstellende Auszüge mit Quellenangabe *) sind erlaubt.

    Dies Buch ist ein ernster und entscheidender Warnungsfinger Gottes und darf deshalb in keiner Weise entstellt und umgedeutet werden. Es gelten in vollem Umfange die Worte:

    „ Ich bezeuge allen, die hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: So jemand dazusetzt, so wird Gott zusetzen auf ihn die Plagen, die in diesem Buche geschrieben stehen.

    Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil vom Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buche geschrieben ist.
    Es spricht, der solches bezeugt: Ja, ich komme bald.“ ( Offb. 22, 18 — 20. )

    Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden. ( Offb. 22, 12. )

    ————————————————————

    Quellenangabe *) am Ende dieses Auszuges

    ————————————————————

    Die große Heimsuchung Israels.

    Wer das große Erweckungs= und Erziehungswerk Jesu in Israel durchgeht, wird wahrlich nicht sagen können, daß er diesem verstockten Volke gegenüber noch mehr hätte tun können.

    Seine Liebe zu den Verlorenen bewog ihn, mit den Sündern in Verkehr zu treten und diese oftmals vor den selbstgerechten Templern in Schutz zu nehmen. Weil er nach dem Maßstabe der Liebe urteilte, war er in Wahrheit gerecht, wie kein zweiter Menschensohn je auf Erden.

    Und dennoch wurde er von den geistigen Räubern und Dieben im Tempel aufs ärgste verdächtigt und verfolgt. Sie waren unzweifelhaft und offenbar eine Brut der Hölle, die sich in das ehemalige Heiligtum eingenistet und durch List, Gewalt und Betrug die Macht an sich gerissen hatte. Ihr Opfern, Dienen und Bitten im Tempel war der Gipfel der Blindheit und Unverfrorenheit, die natürlich dem einzelnen nicht mehr zur Last gelegt werden konnte, weil die äußerste Entartung sich schon durch Jahrhunderte entwickelt hatte und die priesterlichen Zeitgenossen Jesu in den dicksten Wahn hinein geboren und somit im inneren Erkenntnisvermögen durch stärkste Dogmenketten gebunden waren. Die Lehrpauke des Tempels hatte in ihnen den Großwahn verhärtet, laut dem sie sich mit dem Anziehen des Priesterkleides als despotische und hochzuverehrende Götter im Kleinen fühlen und gebärden durften.

    ————————————————————

    Gerade zu der Zeit Jesu waren im Volke Israel überwiegend solche Seelen zur Verkörperung gebracht, die einmal schon in früheren Völkern gelebt und sich der höheren Leitung Gottes widersetzt hatten.

    ————————————————————
    Ihnen sollte nun Gelegenheit zur Wiedergutmachung ihrer einstigen Sünden und Versäumnisse im Wiederbringungshaushalte gegeben werden. Es war für sie eine außergewöhnliche Gnade, daß sie zur Zeit des Erdenwirkens Jesu seine irdischen Lebenswege kreuzen durften, um sich mit seiner Hilfe der adamitischen Belastung und dem täuschenden Außenbewußtsein zu entringen. Aber nur ihre erhöhte Aufmerksamkeit auf Jesu Höhenweisungen und das nachdrücklichste Durchführen derselben konnte ihnen die Möglichkeit eröffnen, den auf Israel lagernden Bann der bewußt gottesfeindlichen Schlange zu durchbrechen und dann allmählich das konzentrierte Schlangengift aus diesem verirrten Volke auszumerzen.

    Auf Grund der Vorausschulungen in früheren Prüfungsleben waren die israelitischen Zeitgenossen Jesu in besonderer Weise zum tieferen Erkennen der Wahrheit und zur Ausübung eines vorgeschrittenen Wiederbringungsdienstes befähigt. Da aber vorhandene Fähigkeiten und Erkenntnisse zu entsprechendem Handeln verpflichten, und noch zumal, da sich die Wahrheit selbst in Jesu verkörpert hatte und in leuchtenster, Weise in Israel wirksam wurde, war der ganze zur Räuberhöhle gewordenen Tempel mit seinen Drachensendlingen für diese Seelen eigentlich nur mehr ein Prüfungshindernis.

    Getreu der von Jesus am Jakobsbrunnen gegebenen und auch anderwärts öfters wiederholten Weisung, daß die wahren Anbeter Gott nicht mehr in Jerusalem, noch auf dem Berge Garizim, sondern nur mehr im Geiste und in der Wahrheit verehren und anbeten werden, sollte sich das von Jesu besonders liebevoll betreute Volk gegen den Tempel und für Jesu entscheiden. Es sollte gegenüber den ihm als Versucher und Verführer zugelassenen Widersachern Gottes im Tempel seinem mahnenden Innenbewußtsein, das mit den Lehren und Taten Jesu übereinstimmte, Folge leisten und die Feinde Gottes entlarven und kaltstellen. Die zum Aufstiegshemmnis für diese Seelen gewordene Amtsgewalt der Templer wäre damit unwirksam und der Weg zu den leuchtenden Firnen der Wahrheit wieder gangbar gemacht worden.

    Weil aber Israel im Banne der pharisäischen Buchstabenauffassung durch jahrhundertelanges Nachbeten der leeren Glaubensformeln gefangen lag, war die Seele des Volkes gegen geistige Auffassungen weitgehend verhärtet und abgestumpft. Unter diesen Umständen war es für den einzelnen außerordentlich schwer, den Druck dieser massiven Erbmasse von sich abzuschütteln und das von Jesus angeregte Innenbewußtsein mit seinen höheren Auffassungen zur Geltung zu bringen und zum Siege über die von den Templern begünstigten Minderwertigkeitsauffassungen zu führen. Und dennoch wäre die Entscheidung des Volkes stets gegen den Tempel und zu Gunsten Jesu ausgefallen, wenn nicht die schlangengiftverseuchten Schriftgelehrten als Erzfeinde des lebendigen Wortes bewußt den Widerstand gegen das Lehren und Wirken Jesu organisiert und durchgeführt hätten. Sie schüchterten das Volk mit Gewalt und List derart ein, daß es sich nicht offen zu Jesu bekennen wagte.

    Es war deshalb nicht verwunderlich, daß Jesus den Feigenbaum am Wege nach Jerusalem verdorren hieß, um damit anzudeuten, daß er seinen belebenden Geist der Erkenntnis von all den zurückziehe, die Ihn zum Zwecke der Unterstützung des Tempels, der doch nicht mehr im Dienste der Seelen stand, welche nach dem ewigen Jerusalem zu pilgern willens waren, mißbrauchten. Denn das wenige Licht aus der Höhe, das noch einigen besseren Schriftlehrern und Priestern zuteil ward, mußte zur Unterstützung der finsteren Pläne der obersten Tempelschergen herhalten und fand somit die Hölle eine Stütze durch dieses Gut aus der Höhe. Aus diesem Grunde mußte Jesus, nachdem er den Templern vergebens die allgemeine Umkehr und Buße nahegelegt hatte, der pharisäischen Höllenkarawane sein Höhenlicht entziehen. Auf diese Art mußte sie sich schließlich selber den Untergang bereiten und so unschädlich gemacht werden.

    Wo das Volk ungehemmt sein Innenbewußtsein zur Geltung bringen konnte und nicht blindlings im alten Trott vor dem Karren der Templer einhertappte, noch sich von den Redeschlingen derselben wieder einfangen ließ, stellte es sich immer auf der Seite Jesu.

    Und als Jesus der äußeren Huldigung vor Antritt seines Leidens keinen Damm mehr setzte, ward er im Triumphzuge von dem unbestellten und nur durch seine unbeirrten Gefühlsregungen geleiteten Volke nach Jerusalem und der Hochburg der geistigen Räuber im Tempel geleitet.

    ————————————————————

    Jesus wäre es da ein leichtes gewesen, das Volk vollends auf seine Seite zu ziehen und den ganzen Priesterschwarm aus dem Neste seines höllischen Handwerkes auszuheben.

    ————————————————————

    Aber er wollte nicht in die freie Entscheidung des Volkes eingreifen, das von sich aus die Abkehr von der Minderwertigkeit der Templer vollziehen sollte. Diese hätten dann beim Ausbleiben des Volkes ihren Laden für blöde Falschlehren von selbst schließen oder umwandeln müssen. Doch das Irrvolk erkannte seine Erzieherpflichten gegenüber dem Tempelgesindel nicht und so wollte es Jesus auch nicht zur Übernahme eines Amtes verleiten, zu dem es trotz weitgehendster Erziehungsmaßnahmen noch nicht gereift war. Außerdem hätte es sich an den Templern vergriffen und solche üble Wirkung wollte Jesus verhindern.

    Noch war das Volk nicht in höheren Auffassungen aus dem Innenbewußtsein gefestet und folglich war es noch nicht zur Übernahme der Selbstverwaltung nach ewigen Richtlinien der Liebe fähig. Deshalb hätte Jesus als Urfürst der göttlichen Liebe zur Leitung des Volkes in ein ungöttliches Amt der irdischen Machtpolitik herabsteigen müssen, wenn er der unterwertigen Neigung derselben hätte entsprechen wollen. Und dies wollte er nicht, weil er sich nicht in ein satanisches Getriebe hinabziehen lassen, sondern das Volk auf die Ebenen des höheren Lebens hinaufleiten wollte.

    Er wäre jedoch bestimmt hinabgestiegen, wenn solches ihm Gewähr dafür geboten hätte, daß sich das Volk aus seiner alten Verhärtung hätte herausleiten lassen. Aber dies war nach den Erweckungs= und Erziehungsversuchen Jesu und der Apostel, die ein sehr mageres Ergebnis zeitigten, nicht zu erwarten. Ein Königtum Jesu hätte deshalb beim Volke nur zur Wahrung seines irdischen Interessenklüngels Anklang gefunden. Sobald er aber höhere Anforderungen an dasselbe gestellt hätte, wären Gewaltanwendung und verstärkter Selbstschutz notwendig geworden, um der Rebellion der sich betrogen Glaubenden zu entgehen. In Berücksichtigung dieser Umstände mußte Jesus wegen der allgemeinen Unreife des Volkes auf die Eröffnung des irdischen Friedensreiches verzichten und sich zur Bestürzung des Volkes und der Apostel und zur Freude der Templer aus den Machtbereichen letzterer zurückziehen. Die Templer legten dies als Ohnmacht aus und unter schleunigster Ausnutzung der Verwirrung des Volkes beschlossen sie die Festnahme und Aburteilung Jesu.

    ————————————————————

    Das Volk war gewogen und zu leicht befunden und so mußte denn der edelste aller Menschensöhne, anstatt dessen Liebe zu empfangen seine Schuld auf sich nehmen und unter schändlichster Verdrehung und Verkennung der Tatsachen seinen Erlösungsgang als Schwerverbrecher durch die Straßen Jerusalems antreten.

    ————————————————————

    Obwohl Jesus dies Geschehen seinen Aposteln öfter vorausgesagt hatte, hielten sie doch diese plötzliche und grausige Wendung der Dinge nicht für möglich. Sie wurden aufs tiefste erschüttert und innerlich verwirrt, als Jesus sich den Häschern des Tempels freiwillig und ohne Widerstand in die Hände gab. Ihr Verhalten beim schweren Ringen des Menschlichen mit dem Göttlichen in Jesus am Ölberg zeigt ihre große Ahnungslosigkeit gegenüber den kommenden weltenerschütternden Dingen. Trotz der Ermahnung Jesu, mit ihm zu wachen und zu ringen überließen sie sich dem Einfluß des rein Menschlichen und lagen im Schlafe, während ihm die Gewalt der Entscheidung zum Antritt des bevorstehenden Leidens das Blut aus den Poren preßte.

    Unnennbarer Segen ging durch dieses Verhalten der Apostel der Schöpfung verloren und es war für Jesus eine starke Versuchung zur Mutlosigkeit, als er selbst die Gereiftesten seiner Zwölfe im Banne der Materie schlafend liegen sah. Die ob solchen Geschehens triumphierende Hölle hätte ihn wie ein Blitzschlag fällen können, wenn er nicht über die Schwäche der Schlafenden hinaus nach Bethanien geblickt hätte, wo er eine Liebeflamme flackern sah, deren mähliches Wachsen ihm gleichzeitig die Hoffnung auf den Enderfolg seines Erlösungswerkes nährte. Denn als ihn der Gottesgeist dem rein Menschlichen überließ, mußte er zur Wahrung seines inneren Wollens zum Erlösungsgang selbst Anlehnung an das Ewige suchen, das ihm aus den Herzen der ihm kindlich Vertrauenden entgegenlohte. Und um dieses kindlich= erlösungssehnsüchtigen Vertrauens willen steigerte er seine Barmliebe bis zum Zenith seiner Erkenntnis, wodurch er sich über das Menschliche erhob und zur Vollendung seines Opferganges fähig wurde. Damit konnte er zugleich dem Ewigvater und den im Banne geschöpflicher Bindungen auf Erlösung durch ihn harrenden Seelen die Treue wahren.

    ————————————————————

    In den Urstammseelen Bethaniens standen Jesus die gesamten Geschlechter der Menschheit, der gefallenen Engel und der luziferischen Nachschöpfungen vor Augen.

    ————————————————————

    Ihre Impulse waren in all jenen Fleisch geworden und hatten jedem eine sonderheitliche Belastung aufgebürdet. Infolgedessen waren die Neigungen und Gedankenwelten aller Seelen, die an ihrer Erbmasse Teilnehmer wurden, das Ausgehende von ihrem Wesen. Sie aber waren der Kern und verzweigten ihr Wesen in die unzähligen Seelenkanäle, je nachdem dieselben aufnahmewillig waren.

    Diese Sachlage macht es verständlich, daß in diesen Urseelen die konzentrierte Erlösungssehnsucht , die in all ihren Nachfolgern nur geteilt lebte, vorhanden war und ihr ganzes Sein in erhöhter Weise durchpulste. In dem Maße, wie diese Erlösungssehnsucht ihre wirkliche Erfüllung fand, erhöhte sich deshalb die Möglichkeit, daß die sämtlichen, an ihrer Erbmasse teilnehmenden Seelen, auch von ihrem neuen Lichtimpuls belebt werden konnten. Denn im Grade, wie die Urzentralsonne an Lichtkraft zunimmt, werden auch die Zentralsonnen, Planetarsonnen, Planeten und Monde ein verstärktes Licht empfangen und ein entsprechend höherwertiges Leben entwickeln können. Und dennoch ist es nur die höhere Geisteskraft aus Gott, die in jedem nach seiner Auffassungsfähigkeit wirksam wird und alle zu gemeinschaftlichen Wirken verbindet.

    Um das Gesamtsehnen aller mit und nach Luzifer gefallenen Seelengruppen zu fühlen und deren große Erlösungsbedürftigkeit im Kerne zu erkennen, brauchte demnach Jesus sein Augenmerk vor allem nur auf die aus der einstigen Ureinheit gezweiten Seelen in Bethanien zu lenken. Was in den Aposteln gezwölftelt und in Maria von Nazareth und Johannes dem Täufer nur als Siebenteil wirksam und wiederbringungshelfend war, das lag im Grundwesen des Larzarus und der Maria von Bethanien als zentralwirkende Einheit. Diese war jedoch noch der Aufwertung und Ausbildung bedürftig, um vollendete Trägerin des lebendigen Urwortes, das sich in jeder Seele nur entsprechend deren Aufnahmefähigkeit äußern und wirksam zeigen kann, zu werden. Der in Adam entwertete Christusimpuls sollte wieder durch das bewußt konzentrierte höchstwertige Einheitswirken dieser beiden Seelen gesammelt und aufgewertet werden, daß in ihnen die lebendige Christuskirche auf Erden in der Nachfolge Jesu ihren Anfang nehmen konnte.

    ————————————————————

    Solange also die Wiedervereinigung dieser Seelen im Urleben des lebendigen Wortes nicht völlig geglückt war, blieb die Überleitung der großen geistigen Errungenschaften Jesu in die Menschheit gefährdet und in Frage gestellt.

    ————————————————————

    Er mußte deshalb in erster Linie auf die Ausreifung derselben bedacht sein, wenn er der Menschheit die hochwirksamen Erlösungskräfte weitestgehend nutzbar machen wollte. Außerdem war es der kürzeste und einfachste Weg, erst den Kern und Ausgangspunkt aller gefallenen und geschwächten Seelen zu beleben und zur Vollwertigkeit zu leiten. Die Durchdringung der von diesem Kerne ausgegangenen oder mitbelasteten und mitbefruchteten Teilseelen mit dem Lichte des ewigen Lebens war dann nur mehr eine mähliche gesetzliche Folge. Denn die Überleitung des Grundwesens Gottes in die Einzelseelengruppen durch den Einheitskanal einer konzentrierten Christusseele wirkt in denselben schneller und sicherer eine Einheit, als die geteilte Zuführung diese Urwesens durch Siebentel= und Zwölftelkanäle.

    Trotz der Verschließung seines göttlichen Bewußtseins waren Jesus all diese Dinge während seines Ringens am Ölberge wohlbekannt. Er blieb deshalb seiner innersten Aufgabe und Liebe treu und rang sich zu dem Entschlusse durch, seinen Häschern nicht zu entfliehen und sich solchermaßen selbst den Schergen der Hölle in die Hände zu geben. Wer nicht weiß, daß die Erlösung nur durch Wiedererringung der von Adam verlorenen geistig Fähigkeiten durchgeführt werden konnte, dem wird es unverständlich bleiben, weshalb Jesus nicht seinem Kreuzgang auswich. Dem Einsichtigen ist der Zweck des Kreuzganges vollends verständlich.

    Jesus hatte in seiner geöffneten Sehe sehr wohl die Schwäche aller Seelen und ihre Unfähigkeit zur Durchführung der allgemeinen Erlösung erkannt. Sein persönliches Erziehungswerk zeigte ihm vollends die große Unfähigkeit selbst der Befähigstesten, die ihm trotz persönlicher Leitung noch nicht in aller Tiefe verstanden und somit erst recht nicht ohne ihn zur inneren Lebensfreiheit gelangt werden. Mithin mußte er die Lösung seiner Lebensaufgabe innerhalb Israel auf beschleunigte Weise durchzuführen versuchen und den noch geschwächten Anwärtern auf die Urkindschaft den Weg zur Erlangung der inneren Lebensvollendung praktisch vorleben. Seine Erfolge mußten dann die eindringlichste Predigt werden die er je nicht nur vor den Ohren, sondern auch vor den Augen und Herzen seiner Zöglinge gehalten hatte.

    Dieser Ausgang mußte dann freilich erst recht die Glaubensfreiheit aufheben und für dieselben somit eine Entwicklungshemmung darstellen. Aus diesen Gründen blieb dann nichts weiter mehr übrig, als diese Zöglinge in einem späteren Prüfungsgange wieder vor die Möglichkeit der freien Erlangung ihrer inneren Lebensentfaltung und =vollendung zu stellen. Im damaligen Sein als Zeitgenossen Jesu war dies jedoch nicht mehr möglich, weil ihr Innenleben allzu stark von außen her angeregt und erzwungen war, statt sich auf dem gesetzmäßigen Wege von innen nach außen zu entfalten.

    Oft genug hatte Jesus dargelegt, daß er nicht nach Art der irdischen Machthaber regieren, sondern das Reich des Geistes in die Seelen der Erdenmenschen verpflanzen wollte. Aber die noch in äußeren Machtträumen liegende israelitische Volksseele konnte sich von diesem Alp der Jahrhunderte nicht befreien und zur Entfaltung der weltenbezwingenden inneren Entwicklung und Erstarkung mit Jesus schreiten. Nichtsdestoweniger blieb Israels Aufgabe doch weiterhin bestehen und hätte selbst im letzten Momente noch entscheidend von diesem erkannt und angetreten werden können.

    Nicht umsonst waren nur ausgewählte Seelen mit besonderen Sühnebestimmungen in jenes Geschlecht Israels eingeleibt worden. Und nicht umsonst hatte es Jesus beim Anblick Jerusalems geschmerzt und ihn zum Weinen über dasselbe veranlaßt. Sah er doch den blinden Simson Israel unter einem Banne der Hölle liegen, der durch die angeblichen Nachfolger des Moses getreulich befürwortet und behüte wurde. Simson war von den höllischen Philistern überwunden und geblendet, weil er den Lockungen seines argen Weibes — der Tempelpriesterschaft — nicht widerstanden und den wahren Propheten Gottes und ihren lichten Lehren die Treue nicht bewahrt hatte.

    Die Schergen der Hölle hatten ihm mit List, Betrug und Gewalt das Geheimnis seiner Weisheit und Stärke entrissen und ihn, der da Träger des Erstgeburtsrechts war, in schändlichster Weise um die Fähigkeiten zur Erlangung der fälligen Erst= und Neugeburt in ein höheres Leben gebracht. Getötet und erwürgt lagen die Prophetengeschlechter in Israel, und wo noch ein Lichtlein aus der Höhe ein aufnahmewilliges Herz fand, dort ward es mit brutaler und raffinierter Machtanwendung, die selbst vor Meuchelmord nicht zurückschreckte, durch die Tempelwächter im Dienste der Hölle erstickt. Und so meisterhaft war der zum Sklaven gewordene Riese durch die angeblich allein von Gott berufenen Tempellehrer seiner Sehe der geistigen Erkenntnis beraubt und in das Joch des Drachens gespannt, daß selbst dem Urarzte und Urlichtbringer Jesus nicht die Heilung und Lösung des Riesen vom Drucke seiner Peiniger gelang.

    Nur wenige Seelen ließen sich aus den Klauen des Tempelmolochs retten und in ihren höheren inneren Befähigungen zur Ausfüllung eines fortgeschrittenen Wiederbringungsberufes befruchten und entwickeln. Doch lastete selbst auf den Besten derselben immer noch die alte Vorstellungswelt der pharisäischen Buchstabenreiter, und Jesus mußte nicht geringe Anstrengungen machen, um sie aus dieser finsteren Wolke herauszuführen und sie dem Lichte der höheren Wahrheit zugänglich zu machen. Doch war die alte Belastung derart stark, daß neben Jesus keiner Seele der völlige Durchbruch zum reinen Bewußtsein des inneren Geistes gelang.

    Um dem unfähigen Riesen und den wenigen mehr oder weniger erweckten Einzelseelen einen lebendigen Eindruck von der allsiegenden Macht des Urgeistes zu liefern und zugleich die Schranken zwischen Himmel und Erde wegzureißen, welche durch Adams Fall entstanden waren, entschloß sich Jesus, sich den Wächtern des Riesen selbst auszuliefern, sich ihrer Willkür zu unterwerfen und damit ihr herannahendes Selbstgericht zu beschleunigen. So konnte er gleichzeitig den besseren Seelen in Israel die Verworfenheit ihrer Leiter blitzartig vor Augen führen und sie zur Löse von denselben veranlassen. Wenn auch verspätet, fanden diese dann dennoch Gelegenheit zur Sühne durch umso eifrigere Wiederbringungshilfe im Werk der Apostel.

    Durch die besseren Seelen wurde denn später auch tatsächlich der Untergang Jerusalem herbeigeführt, weil sie ihre höheren Werte dem Dienste des Tempels entzogen und bewußt gegen die höllischen Schergen desselben wirkten. Diese verfielen denn einem völligen äußeren Gewalttaumel und beseitigten diese Stützen der wahren Ordnung aus ihrer Mitte. So war keine warnende und zur Vernunft mahnende Stimme mehr vorhanden und die Wütenden glaubten, daß nun die Stunde zu einem großen Gewaltstreich auch gegen die Römer gekommen sei. Dies wurde ihnen zum Verhängnis, während sie die besseren Seelen vor dem Hereinbrechen des Unheils der Zerstörung Jerusalems und der Abmetzelung und Aushungerung seiner Bewohner selbst verbannt hatten.

    So hatte der Riese schließlich doch über seine Peiniger gesiegt und den stolzen Bau der entarteten Selbstregentschaft und Selbstvolkschaft Israel zusammengerissen.

    Ein warnendes Menetekel für alle Gewaltpolitiker, die da glauben, daß ein Reich ohne geistige Stützen durch den bloßen Willen zur Macht oder unter Bindung und Mißbrauch dieser Stützen wahrhaftig gedeihen könne ! — — —

    ————————————————————

    Quellenangabe *)

    Das Buch Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde Finden sie hier: ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53105

    ————————————————————

    Der Allmächtige hat unser Volk geschaffen.

    Indem wir seine Existenz verteidigen, verteidigen wir sein Werk.

    Adolf Hitler — Führer des Deutschen Reiches und Volkes

    Und was das für Euch bedeutet . . . Feinde des Deutschen Volkes , sagt euch der HErr Selbst:

    ————————————————————

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    Jesus — Jehovah – Zebaoth ! — Immanuel.

    ————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  57. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Welch wunder…

    Er meint man soll keine Angst vor Corona haben. Weil es ja so einen tollen medizinisch-industriellen Komplex gibt und es auch so tolle erst jüngst entwickelte Medikamente gibt. Mit anderen Worten hat er eine PR-Kampagne für die Gates-Foundation und diverse Pharmajuden hingelegt. Und seine Anhänger werden die Impfgegner nun sicher so langsam aus ihren Reihen tilgen. Anders wäre dieser Widerspruch auch gar nicht zu lösen. Bin gespannt, ob der „Digitale Donaldist“ seinem Billigführer folgen wird.

    https://www.youtube.com/channel/UC6Xc73Fw1-8rt6yAjCrv6aQ

    • GeNOzid sagt:

      @DV

      Trump soll ja selbst Aktionär bei der Pharmafirma Gilead sein, die zufällig Remdesivir verhökert. Das Medikament worüber nun weltweit berichtet wurde, weil er angeblich damit behandelt wurde.

      „Seltsamerweise“ werden die Corona-„Kranken“ bisher ohne Impfung gesund oder haben überhaupt keinerlei Symptome. Inzwischen wird schon verlautbart, daß auch die Corona-Gen-Impfung keinen vollständigen Schutz bieten wird. Postuliert wird, die Symptome würden geringer ausfallen. Und das Virus würde nach wie vor umher geistern, trotz Impfung.
      Da es keinen krankmachenden Corona-Virus gibt, ist die Impfung natürlich so oder so nicht sinnvoll. Aber die reden jetzt schon ihre eigene Impfung schlecht.

      Das sollte uns aber nicht davon abhalten, alle Verantwortlichen zu impfen 🙂

      #ImpfHelfer

  58. GvB sagt:

    Wenn sie wieder geführt werden wollen, dann wählen sie das Original“! 🙂

    Lisa spricht:

    Satire …

    Damals, in der (KuK-)Monarchie, da gab es auch nur zwei Geschlechter. Adel und Pöbel. Und der Pöbel lief nicht dauernd durch die Straßen und krakeelte: ‚Wir sind das Volk!‘. Wozu auch? Das sah man ja an ihren Lumpen.“ Lisa Eckhart mit einer Analyse des Ossi-Lebens und dem Angebot einer neuen deutschen Wiedervereinigung.

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @GvB

      Irgendwie lustig aber trozdem auch widerlich, wie diese Judin das Auseinanderdividieren, den vorurteilsbehafteten irraltionalen Hass der Deutschen in Ost und West, in Altreich und Ostmark schamlos pointiert um uns Deutsche damit insgesamt zu verhöhnen.

      Gerade zum Thema Ost-West wäre eher soetwas hier fällig gewesen:

      Obgleich ich Satire und Kabarett im Allgemeinen nicht für ein geeignetes Mittel der Aufklärung halte. Wie ich unter dem Video schon mit meinen YT-Account Dr. G-Punkt feststellte: Kaum zu fassen, dass diese Affen im Publikum alle klatschen, obgleich vor ihren Augen gezeigt wird, wie sie alle über den Tisch gezogen wurden

      Auch ein interessanter Fakt!

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Nachtrag:

        Der Feind ist nicht ostdeutsch oder westdeutsch. Der Feind ist weder noch. Der Feind ist nicht mal deutsch. Selbst wenn er 100% deutsches Blut in sich trägt. Kein Deutscher hat sich damals an Deutschen bereichert! Wer sich derart gegen sein eigenes Volk, gegen seine eigene Rasse wendet, der kann nicht dazu gehören. Der stellt sich selbst außerhalb der Volksgemeinschaft. Der kann kein Deutscher sein! Und wenn man den Deutschen in Ost und West diesen Umstand klarmacht, ihnen die wirklichen Verantwortlichen der absichtlich* verpfuschten Wiedervereinigung zeigt, dann finden sie auch zügig zu einer wirklichen Einigekit, zu einer neuen Volksgemeinschaft.

        *) Es ging darum Gesamtdeutschland dauerhaft zu schwächen. Man wollte kein zweites China. Insbesondere wollte man kein Deutschland das Gemeinsamkeiten seiner Situation mit der Russlands oder Chinas entdeckt und sich diesen Mächten vorurteilsfrei annährt. Man redete uns ein zu den Gewinnern zu gehören und dass jene von uns, die keine „Früchte des Sieges“ zu schmecken bekamen selbst schuld seien weil sie den „american Dream“ halt einfach nicht kapiert hätten. Tatsächlich hat Gesamtdeutschland 1990 auf ganzer Linie verloren. Nur die Kollaborateure der internationalen Plutokratie hatten Grund zur Freude.

  59. GeNOzid sagt:

    Der Maskentod der Kinder ist Fakt und nicht erfunden:
    https://www.bitchute.com/video/fbHydPOZDuPv/

    Kindheitsforscher Michael Hüter: „Eine ganze Generation wurde kollektiv traumatisiert“
    (https://www.youtube.com/watch?v=k7blF3wmoeE)

    Wer stoppt die Kindermörder?

  60. GeNOzid sagt:

    Rothschild Patent für Covid-19 Test wurde schon 2015 angemeldet:

    „Nach offizieller Lesart tauchte COVID-19 erstmals Ende 2019 im chinesischen Wuhan auf, wodurch sich auch die Namensgebung erklärt. Nur wie kann es dann sein, daß bereits im Jahr 2015 ein Patent angemeldet wurde, in dem es um Testverfahren von COVID-19 geht, wobei diese Krankheit schon damals explizit so genannt wurde? Ein pikantes Detail dabei ist, daß dieses Patent von einem Richard Rothschild angemeldet wurde, wobei die Namensgleichheit zur berühmt-berüchtigten Bankiersfamilie bestimmt “reiner Zufall” ist.

    Haben wir hier nicht den ultimativen Beweis dafür, daß es sich bei COVID-19 eben nicht um eine zufällig ausgebrochene Krankheit handelt, wie uns der Mainstream Glauben machen möchte, sondern um ein planvoll durchgeführtes Szenario?“

    Und die ganzen Manipulierten opfern sogar ihre eigenen Kinder wegen dem offensichtlichen Corona-Schwindel.

    Kinderarzt Eugen Janzen über Corona und Masken
    (https://www.youtube.com/watch?v=-qs2S0ipabk)

    #PLANdemie
    #MaskenTöten

    • Ostfront sagt:

      Schafft die vielen Tränen der Kinder ab — Langes Regnen ist den Blüten schädlich
      Jean Paul.

      ————————————————————

      ulrike kühl
      4. Oktober 2020 at 15:21
      @Ostfront
      Superbeitrag. Danke ↓

      https://lupocattivoblog.com/2020/10/04/bill-gates-und-der-spiegel-bezahlte-berichterstattung/#comment-306812

      ————————————————————

      @ ulrike kühl

      Ich ( Ostfront ) bedanken mich bei ihnen für ihr Verständnis !

      „Ein beruhigender Trost für den Freund der Menschen und der Wahrheit, wenn er dem offenen Kriege des Lichts mit der Finsternis zusieht:

      Das Licht siegt endlich gewiß – die Zeit kann man freilich nicht bestimmen; aber es ist schon ein Unterpfand des Sieges, wenn die Finsternis genötigt ist, sich in einem öffentlichen Kampf einzulassen. Sie liebt das Dunkel; sie hat schon verloren, wenn sei genötigt ist, an das Licht zu treten.“

      Fichte, Vorlesungen über die Bestimmung des Gelehrten.

      (Jena 1794, Reclam 526, S . 23)

      ————————————————————

      Schafft die vielen Tränen der Kinder ab — Langes Regnen ist den Blüten schädlich
      Jean Paul.

      ————————————————————

      „ Es ist ein trostloser Gedanke, daß es jetzt in diesem Augenblick noch Männer geben kann, die mit dem Geschicke des Volkes spielen. Ihnen wird man einst fluchen, wenn sie ein leichtsinniges Spiel mit den Volksrechten getrieben haben, mit jenen Rechten, die sie, bei ihrer Wahl, zu halten, ihr Versprechen gaben. “

      So sagte Minna Cauer in Nr.4 der Frauenbewegung vom 15. 2. 1912.

      Ein wahrhaft trostloser Gedanke wahrlich ist´s, wenn man sieht und zusehen muß, wie die vom Volke, d. h. den Volksvertretern geschaffenen, von der Regierung genehmigten, vom Kaiser und Reichskanzler unterzeichneten Gesetze vollkommen mißachtet werden und unbeachtet bleiben, wie eine an Machtdünkel leidende Regierung die Willkür zum Leitstern ihrer Handlungen macht, wie die derzeitigen Volksvertreter dem verwerflichen, schandbefleckten Spiele in Gemütsruhe zusehen, sich und dem Volke alles bieten lassen, und wie die herschende Dogmenkaste, die Kliniker, oder, wie sie auch wohl genannt werden, die Staats= oder Schul= Mediziner, nicht einmal alte Dogmen und unhaltbare Gesetze nachprüfen lassen mag und alle Mittel für erlaubt hält, das zu hintertreiben.

      Dieser Gedanke ist umso trostloser, als es zur Zeit in dieser Frage kein Recht mehr gibt; die Aussicht, solches zu erlangen, ungeheuer gering, wenn nicht gleich null ist, und hier nur noch ein Mittel hilft:

      ————————————————————

      die gewaltsame Befreiung des Volkes durch eigene Kraft.

      ————————————————————

      So gering diese eine Hoffnung ist, so ist sie es doch, die mich im schweren Kampfe ausharren läßt, die mich mitkämpfen läßt, Schulter an Schulter mit den schwerbedrängten Kampfgenossen. Die Hoffnung, der edle Teil der Aerzteschaft, hierbei bleibt die bereits auf unserer Seite stehende, kleine Gruppe außer Anrechnung, würde in diesem Kampf um unsere Volksrechte, um Anerkennung unserer Gesetze, endlich die Führung übernehmen und dem gesamten Stande Ehre und Ruhm erobern, die ihm genau genommen gehörten, die Hoffnung ist längst dahin.

      Die Aerzteschaft als solche hat in diesem heiligen Kampf um Menschenrecht und Menschenachtung, um Menschenfreiheit und — Kindergesundheit längst verspielt.

      Verachtung über sie, so lange sie zusieht, und verlangt, daß wehrlose Säuglinge mit Schutzmannsaufgebot den an Ideale glaubenden, Rechtlichkeit und Gesetzlichkeit vermutenden Eltern entrissen werden, um an ihnen Vergiftung des Blutes vorzunehmen, die Krankheit im Gefolge haben muß, wenn sie richtig wirken soll, die den Eltern minderwertige, geschädigte, ja sogar aus dem Leben beförderte Geschöpfe zurück läßt, ohne sich dafür verantwortlich zu fühlen. Und das gegen den Willen der Eltern, gegen Gesetz und Verfassung und obgleich alle die, welche sich impfen ließen, nach der Theorie ihrer Lehre bereits vor Pocken geschützt sind, also durch ungeimpfte kleine Kinder niemals in Gefahr geraten könnten — wenn eben diese Theorie Wahrheit wäre.

      Das aber ist´s ! Sie ist nicht Wahrheit, sie ist Wahn, sie ist Lug und Trug.

      (…)

      Impf-Friedhof — Hugo Wegener

      Was das Volk, die Sachverständigen und die Regierung vom ‚Segen der Impfung‘ wissen
      Erster Band mit mehr als 36.000 Impfschäden und 139 Abbildungen ↓

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/04/22/in-eigener-sache-3/#comment-51711

  61. Ostfront sagt:

    Frage: Was ist Tod durch Chemo= »Therapie « ?

    Antwort: M O R D !

    ————————————————————

    Dr. med. Ryke Geerd Hamer

    KREBS — Krankheit der Seele

    Kurzschluß im Gehirn, dem Computer unseres Organismus

    Die EISERNE REGEL DES KREBS

    ————————————————————

    Vorwort ( Auszug )

    Dieses Buch will nicht wissenschaftlich wirken,es erhebt auch keinen Anspruch darauf, unter die Werke der »Wissenschaftler« eingereiht zu werden. Dieses Buch ist mit Herzblut geschrieben in bitterster Not und in hungernder Armut, unter Hohn und Spott einer Welt von Zynikern und Feinden allerArt, unter schlimmster Verachtung und Entehrung und – unter dem Eindruck der Vernichtung und des niederdrückenden Leides, nach den brutalen Todesschüssen und der 4 monatigen Qual meines tapferen geliebten Kindes. Nichts wurde mir erspart:

    Nach dem man mein Kind ermordet hatte, mir Hab und Gut gestohlen hatte, wollte man mir meine Approbation als Arzt entziehen, schließlich mich für verrückt erklären.

    Dieses Buch wendet sich an Patienten, allen falls noch an solche, die es auch einmal werden könnten.

    An die arrogante Kaste der Ärzte wendet es sich nicht. Von ihnen , insbesondere von den deutschen Ärzten, werde ich eines Tages Rechenschaft darüber verlangen, warum sie lieber fast 3 Jahre lang ihre Patienten sterben lassen haben, statt sich der geringen Mühe zu unterziehen, die EISERNE REGEL DES KREBS nachzuprüfen.

    (…)

    ————————————————————

    KREBS — Krankheit der Seele ( Auszug )

    Kapitel 37

    Frage: Was ist Tod durch Chemo-»Therapie « !

    Antwort: Iatrogener (durch Ärzte verursachter) Tod durch Vergiftung ( Seite 416 — 420 )

    ————————————————————

    Wenn jemand sagt: » Frau Meier ist am Krebs gestorben «, dann unterscheidet er nicht, ob sie nun an dem fortgeschrittenen Stadium der Krankheit gestorben ist, an Zweit= oder Drittcarcinomen, an Zwischenfällen durch die Krankheit (z. B. Ileus, Blutung, Kachexie durch Unfähigkeit der Nahrungsaufnahme, Anämie durch Knochenmarksherde), oder ob die Patientin durch die vermeintliche Therapie ( Chemo= Vergiftung, Kobalt= Bestrahlungsverstümmelung oder überflüssige Operationsverstümmlung ) gestorben ist.

    Immer heißt es: » Ist am Krebs gestorben. «

    Der Krebs ist quasi immer Grund genug zum Sterben, egal, wie der Hase letztlich gelaufen ist.

    Viele Mediziner meinen auch: » Egal, ob ich den Patienten vergifte oder ob er an der Kachexie stirbt. Sterben wird er ja am Krebs ohnehin. « Manche schätzen, daß etwa 30% der Patienten, die mit Chemie zytostatisch vergiftet werden, eigentlich an dieser Vergiftung gestorben sind, an ihrem Krebs gar nicht gestorben wären. Wenn man den wichtigsten Faktor, die Psyche des Patienten, noch hinzurechnet, kommt man noch auf wesentlich höhere Zahlen. Wenn ein Patient auf eine » Krebsstation « kommt und dort überall die anderen Patienten mit den kahlen Köpfen herumlaufen sieht, von ihnen hört, wie sie erbrechen mußten vor Übelkeit, und all die anderen Schauergeschichten, die aber leider keine Schauermärchen, sondern allzu bittere Realität für die Patienten bisher sind, dann verläßt den Patient schon aller Mut. Wenn dann der Doktor noch kommt und ihm sagt, viel Chancen habe der Patient nicht, dann trifft es ihn wie ein Keulenschlag.

    Der Tod ist dann meist nur noch eine Frage der Zeit.

    Nur die härtest Gesottenen vermögen eine solche Seelenfolter ohne Todesangstsyndrom und ohne Einbruch der Selbstwertachtung zu überstehen. Und kaum hat den Patienten ein solcher Schock getroffen und ein Zweit= Carcinom entstehen lassen — was ja nach dem System der ERK immer noch zu reparieren wäre, dann kommt die seelenlose Diagnostik, von noch seelenloseren Ärzten angewendet, die dem Patienten sofort die sog. » Metastasen « mitteilt. Wenn er also noch ein Fünkchen Hoffnung hatte oder sogar wieder mühsam aufgebaut hatte, dann ist es jetzt bestimmt weg.

    Aber was interessiert den heutigen Arzt schon das Innenleben seiner Patienten. Die Entdeckerfreude einer sog. » Metastase « läßt ihn jegliche Rücksicht auf das zarte Flämmchen Seele seines Patienten vergessen. » Sterben muß er ja doch, ob früher oder später, ist ja egal «. Allerdings muß man zur Entschuldigung sagen, solange der Arzt ja kein System in der Krebserkrankung zu sehen vermochte, empfand er den Tod oftmals zu Recht als Erlösung, die man möglichst rasch herbeiführen wollte. Immer ungenierter schreiben die Ärzte auch als Todesdiagnose auf: Tod durch Chemotherapie, in der irrigen Annahme, nur wenn der Patient die Chemobehandlung bzw. =Vergiftung hätte ertragen und verkraften können, habe er eine Chance gehabt zu überleben.

    Man muß sich nur mal bildhaft vorstellen, was unsere arroganten Hochschulmedi=Zyniker da propagiert haben: Ein Patient, der im Sympathiecotonus ist durch seinen Krebs und dessen Seele wie in einem Käfig der Panik eingesperrt ist, der eigentlich über jeden Strohhalm dankbar wäre, an dem er sich hinaufziehen könnte oder wenigstens möchte, der wird nun noch vergiftet, planmäßig langsam, jeweils bis zum » Fast-Exitus « vergiftet. Er stirbt schon vorher 100 Vergiftungstode, bevor er endlich den Gnaden= Vergiftungstod sterben darf.

    ————————————————————

    Eine Grausamkeit und Dummheit ohne Beispiel, ausgedacht, propagiert und angewendet von Verbrechern.

    ————————————————————

    Ich weiß, was ich sage, und ich beweise es:

    Es gibt auf der ganzen Welt keine einzige ehrliche Arbeit, die beweisen könnte, daß diese Vergiftungsbehandlung bei einem Krebs jemals einen nachweisbaren Erfolg gehabt hat. Deshalb läßt wohlweislich kein Arzt seine Familienangehörigen mit diesen Zellgiften behandeln, weil er genau weiß, daß es völliger Unsinn, ja verbrecherischer Unsinn ist. Die sog. statistischen Erfolgsarbeiten, die es gibt, sind bewußte Lügen in die eigene Tasche, im Grunde wissentlicher und bewußter Betrug an den Patienten:

    Wenn man nämlich die Indikation für Chemo= Vergiftungsbehandlung auf immer leichtere Fälle ausdehnt, sogar zum Schluß alle Fälle, sogar die wahrscheinlich gutartigen, damit behandelt, dann müssen ja die statistischen » Erfolge « von Mal zu Mal prozentual besser werden als wenn man, wie früher, nur desolate Fälle damit behandelt hat. Schon schreien die Medi= Zyniker, die Erfolge der Zytostatika seien gestiegen.

    Unsinn, bewußte und absichtliche Lüge!

    Nein, nur die Anwendung der Zytostatika (Zellgifte) ist auf leichtere und leichteste Fälle ausgedehnt worden. Das ist alles. Die Zytostatika hätten, wenn die EISERNE REGEL sich nicht rasch durchsetzen wird, nochmals einen Pseudo= » Erfolgsboom « bekommen können. Es werden nämlich durch unsere Computertomographen von Tag zu Tag mehr inaktivierte Krebs= Knötchen aufgedeckt. Die sind alle nicht nur gutartig, sondern eigentlich realiter überhaupt keine Krankheit mehr, sondern nur noch Narben einer alten Krankheit. Nur feingeweblich= histologisch erscheinen sie noch als »Krankheit «, weil die Histophathologen ein altes Carcinom nicht von einem jungen Carcinom unterscheiden können. In vielen Fällen kann er wenigstens sagen, daß der Krebs bindegewebig eingeschalt ist und wenig oder keine Mitosen ( Kernteilungen ) aufweist. Oftmals aber bekommt der Histologe nur ein Bröckelchen eingeschickt und soll daraus nur sagen: gutartig oder bösartig. Und im Zweifelsfalle sagt er dann lieber: » bösartig «. Sicher ist sicher, von wegen Regreß.

    Die Diagnose dieses unschlüssigen Histologen aber ist nun für den meist unbedarften und unkritischen Kliniker ein »Votum ex cathedra «, ein Urteil, an dem er nicht mehr zweifelt. Und schon beginnt der Teufelskreis, in solchem Fall der völlig unsinnige und überflüssige, ja völlig verbotene, für den Patienten ruinöse, katastrophale, panikmachenden, letale… Nun stirbt der Patient endlich und schließlich nicht etwa an dem alten, längst seit Jahren inaktivierten Krebsknötchen, das den Körper nicht im geringsten mehr stören würde, sondern an den Folgen der ärztlichen Fehleinschätzung dieses alten Carcinoms, oftmals an der Chemo= Vergiftungsbehandlung, die in dieser Folge » nach Schema F« eingesetzt wird.

    Besondres grausam ist die Chemo= Pseudotherapie in den Fällen, die durch einen besonderen Umstand eine Lösung ihres Konfliktes erreicht haben und nun auf dem Wege der Heilung sind. Den Ehrgeiz setzt nun der Onkologe darein, den Patient so fast total zu vergiften, daß er mit seinem Blut so gerade eben am Lebensminimum vorbeischlittert.

    Man nennt das » Aggressive Chemotherapie «.

    Der Patient, der schon aus dem Sympathicotonus heraus in den Vagotonus ( Erholungstonus ) gekommen war, hat sich ähnlich wie eine Knospe bereits geöffnet. Nun trifft die Chemo= Vergiftung wie plötzlicher kalter Frost in die geöffneten Knospen. Die Folgen sind oft verheerend. Das Ganze erinnert an die unsinnigen Behandlungsmethoden der Bader und Ärzte im Mittelalter, die jeden Patienten zur Ader schlugen.

    Ganz besonders machten sie dies bei schwangeren Frauen, bei denen sich der Blutkuchen rasch absetzte ( heute würden wir sagen: hohe Blutsenkung in der Schwangerschaft, ganz normal ). Nun meinten die Bader, das sei ein besonders schlechtes Zeichen (was es bei Nichtschwangeren z. T. auch wäre). Also schlug man die schwangeren Frauen so lange zur Ader, bis sie tot waren, der Blutkuchen setzte sich natürlich mit zunehmender Anämie noch immer rascher. Einfach nur reine ärztliche Dummheit, genau wie heute auch bei unseren intellektuellen Medi= zynikern mit der Pseudotherapie durch die Chemo= Vergiftung ! In den meisten Dingen, die den Zauberlehrlingen dann zu Unsinn geraten, liegt ja ursprünglich mal ein Körnchen Wahrheit — zumindest von der Vorstellung her. Wenn der Krebs eine Art Parasit wäre — was er für fast alle Onkologen, Immunologen, sogar Bio= Mediziner und Heilpraktiker ist — dann könnte man theoretisch einen Sinn darin sehen, daß die rascher wachsenden parasitären Zellen durch die Zellgifte mehr zum Wachstumsstillstand gebracht werden könnten als die langsamer wachsenden Körperzellen.

    Man stellte sich vor, man könnte das Risiko eingehen, die bösen, rasch wachsenden Krebszellen rascher abzutöten als die langsamer wachsenden Körperzellen, so daß der Patient noch vor dem Exitus vom Krebs befreit wäre und sich dann von beidem erholen könnte, von den Zytostatika= Giften und vom Krebs. Und wie das dann mit solchen Vorstellungen ist, die werden rasch zu Dogmen, wenn erst die Pharma= Industrie dahinterfaßt und plötzlich Millionen und Milliarden im Spiel sind, die Onkologie= Professoren sich dumm und dämlich daran verdienen, indem sie pseudowissenschaftliche Erfolgs – ( =Betrugs- ) Veröffentlichungen machen und sich anschließend auf firmeneigenen Kongressen als große Zytostatika= Spezialisten feiern lassen, nicht enden wollender Betrug am wehrlosen Objekt Patient.

    Wer miterlebt hat, wie die » klinische Testung « von Medikamenten vonstatten geht — ein reines Geldgeschäft zwischen Professoren und Pharma= Werk, wobei die positiven Ergebnisse von vornherein gleich mitverkauft werden der schämt sich seines ganzen Standes.

    Und dabei triefen die reichsten unter den Multimillionärs= Professoren nur beständig so von Arzt= Ethik. Mir sind die triefigen Reden auf den Kongressen, insbesondere die » Festvorträge «, ein Greuel. Vielleicht habe ich zu lange und zu gründlich hinter die Kulissen geschaut, um nicht in jedem Satz die obligatorische Lüge genau herauszuhören. Und jedesmal, wenn ich mir dann solch einen Trief= Salbader am Bett unserer Patienten vorstelle, dann packt mich der Zorn ob dieser unwahrhaftigen Zytostatikologen.

    Ich finde es einfach eine einzige Unverschämtheit, zu wissen, daß das alles Humbug ist, seinen eigenen Angehörigen dieses mörderische Gift natürlich nicht zu geben und den Patienten das zu füttern mit dem unbeweglichsten Pokergesicht, als gäbe es auf der ganzen Welt nichts Besseres für ihn.

    Einen Professor aus München kannte ich, der pflegte dabei auch immer noch die Hände zu falten, dem hätte ich jedesmal ein paar Ohrfeigen hauen mögen, so hat mich das angewidert. Und wenn er dann bei besonders jungen Frauen meinte, da müsse man eine besonders aggressive Therapie ( mit besonders zellgiftigen Substanzen ) ansetzen, das würde sie aushalten, dann hätte ich ihm sein bigottes verlogenes Gesicht zerhacken mögen. Diese Patientinnen starben dann jeweils besonders schnell. Kommentar: » Da war halt nichts mehr zu machen.

    Die wäre ja sonst sowieso an ihrem Krebs gestorben. «

    ————————————————————

    Dr. med. Ryke Geerd Hamer

    KREBS — Krankheit der Seele — Kurzschluß im Gehirn, dem Computer unseres Organismus

    Die EISERNE REGEL DES KREBS ( PDF ) ↓

    Klicke, um auf Krebs%20Krankheit%20Der%20Seele.pdf zuzugreifen

    Genozid ( Völkermord )

    Die Erkenntnisunterdrückung der Germanischen Heilkunde _ Dr. Ryke Geerd Hamer

    siehe auch: Siegende Liebe

    Gott ist in Seinem ganzen Wesen Liebe. Und wer in der Liebe bleibet, der bleibet in Gott und Gott in ihm. Diese Hauptlehre der biblischen Schriften wurde in unserer vom Geist des Unglaubens verdunkelten Zeit den Menschen aufs neue machtvoll vor die Seele gestellt durch den großen Seher und Gottesboten

    Jakob Lorber.

    Dieses Rüstzeug der ewigen Liebe und Wahrheit lebte 1800 – 1864 in Graz, Steiermark. Von seinem vierzigsten Lebensjahre an sprach zu ihm in seinem Herzen – wie zu den Propheten des Alten Testaments – die Stimme des göttlichen Geistes. Denn an diesem demütigen, selbstlosen Manne erfüllte sich das Wort des Herrn: „ Wer Meine Gebote der Liebe hat und hält, der ist’s, der Mich liebt . . . Ihm werde Ich Mich offenbaren.“ ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53118

    ————————————————————

    Der Allmächtige hat unser Volk geschaffen.

    Indem wir seine Existenz verteidigen, verteidigen wir sein Werk.

    Adolf Hitler — Führer des Deutschen Reiches und Volkes

    Und was das für Euch bedeutet . . . Feinde des Deutschen Volkes , sagt euch der HErr Selbst:

    ————————————————————

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    Jesus — Jehovah – Zebaoth ! — Immanuel.

    ————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  62. GeNOzid sagt:

    Das wollt ich noch loswerden.

    Reichsbürger, Rechtsextremisten, Corona-Leugner beim WDR?
    Schlimmer Verdacht: Arbeiten Rechtsextremisten, die gerne die Reichsflagge schwenken, für den WDR?!
    (https://www.youtube.com/watch?v=yWoDA_U8Vsg)

    Ursprünglich hieß das Video mal „Holen hier WDR-Mitarbeiter eine Reichsfahne aus dem Rucksack?“

  63. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Also das die bei Pro7 Schauspielerin war hätte ich nicht gedacht. Macht das System das mit Absicht? So offensichtlich verarschen? Ein süßes* Gesicht (*ohne 10 Tonnen Schminke wahrscheinlich nicht mehr ganz so pralle) und schon lassen sich alle von so einer itzigen Sirene aufs Glatteis führen. Obgleich sie nur den Elektrojuden anschalten bräuchten. Aber naja… wer aus „unseren“ Kreisen guckt noch TV?

    https://www.bitchute.com/video/7BbnEtxs2AcQ/

    • GeNOzid sagt:

      Danke für den Hinweis DV.
      Ich werde mir das von TTA und dies
      (https://www.youtube.com/watch?v=M128kIMqoxo)
      später ansehen. Mir fallen gleich die Augen zu…

    • GeNOzid sagt:

      Eben wer aus „unseren“ Kreisen guckt sich so einen Müll wie „Auf Streife“ regelmäßig an?

      TTA spricht noch einen interessanten Punkt an, der mir auch schon aufgefallen ist.
      Wann immer ein weißer Mann eigentlich mehr oder weniger Bescheid weiß, was im allgemeinen so läuft, aber dennoch den Weißen Genozid leugnet, sich nicht dagegen ausspricht ja teils sogar „MultiKulti“ propagiert, dann liegt es oft daran, daß dieser Mann Sex mit nichtweißen Frauen hat / haben möchte.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @GeNOzid

        Dazu fällt mir eine Anekdote aus meiner frühen Kindheit ein. Als ich 3 oder 4 jahre alt war (wir lebten noch im tiefsten Ruhrpott), da hatte ich tatsächlich eine Spielkameradin die aus Marokko kam. Kamilla war ihr Name. Wir waren direkte Nachbarn. Eines Tages fanden bzw sahen wir eine Münze in einem Gulli liegend. Da hing natürlich ein gusseiserner Gullirost drüber den wir auch Beide nicht schafften. Da kam dann ein älterer Herr der auf uns und unser Problem aufmerksam wurde und das Teil mit einem Arm hochzog. Wärend ich total von dieser Kraftdemonstration beeindruckt und abgelenkt war, griff meine „Kameradin“ schnell zur Münze und rannte damit davon. Ich konnte damals natürlich noch keine Ziffern deuten aber es war eine silberfarbende Münze. Es muss sich entweder um eine 50 Pfennig-, eine Ein- oder Zweimarkmünze gehandelt haben. Es hätte wohl sicher für zwei Kugeln Eis oder so gereicht. Zu D-Mark Zeiten bestimmt noch! Irgendwie konnte ich diesen Verrat bis heute nie überwinden. Wenn ich das mit Zinsen rechne, dann ist da im Laufe der Jahre bestimmt ein Betrag zusammengekommen, der für eine Nutte reichen würde. Mir hat mal jemand erzählt, in der Slowakei bekommt man für 250€ eine Nutte die ganze Nacht lang. Was bekommt man dafür wohl im Orient? Also so wie ich das sehe, sind mir die Fatmas in meiner Umgebung, stellvertretend für ihre Mit-Fatma mindestens einen Fick als Entschädigung für meine Kugel Eis schuldig. Aus meiner Sicht habe ich in Anbetracht des mir zugefügten Unrechts jedes Recht dazu, mir einfach zu nehmen was mir zusteht. Ob die Fatmas wollen oder nicht! Das wäre keine Vergewaltigung. Aber ich finde fremdrassige Weiber im allgemeinen Ekelhaft bzw. käme ich mir selber ekelhaft vor, wenn ich an deren Jauchelöcher dranngehen würde. Und darum habe ich die sittliche Größe, den Fatmas die Schuld zu erlassen. Ich will ja nicht nachtragend sein.

      • GeNOzid sagt:

        @DV

        „Ich will ja nicht nachtragend sein.“

        Sehr löblich von dir. Ist auch besser so.
        Ich denke du könntest dich mit deinem makaberen Humor ein klein wenig zurück halten 🙂

        Ich habe eine Anekdote mit einem Nafri parat, evtl. sogar aus Marokko, auf jeden Fall Nordafrika.
        Er war sauer auf meine Freundin, weil diese für ihn nicht seine Freundin anlügen wollte. Aus Rache an meiner Freundin, hat der Nafri dann versucht mich und meine Freundin auseinander zu bringen.
        Ausführlich würde ich es nur privat schildern.
        Der Nafri hatte nur solche verdorbenen Züge und ein lächeln drauf, genau wie die Lisa Lügenstalinistin.

        Seine Schuld habe ich ihm aber nicht erlassen.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Makaber? Versteh ich jetzt nicht…

        „Seine Schuld habe ich ihm aber nicht erlassen.“

        Naja bei Dir ging es ja auch um eine Torte und nicht nur um ne Kugel Eis.

      • GeNOzid sagt:

        @DV

        Alles ab: „Also so wie ich das sehe…“

        Denke nicht, daß dies die Art ist, mit der wir agieren sollten und auch öffentlich nicht so reden sollten. Nichts für ungut 🙂

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @GeNOzid

        Hast ja recht. Dieser Saftladen von Staatskadaver in dem wir leben ist manschmal nur schwer zu ertragen ohne selber im Arschlochmodus landen.

  64. Ostfront sagt:

    ————————————————————

    Siegende Liebe

    ————————————————————

    Skeptiker

    2. Oktober 2020 at 11:52

    @Ostfront

    Zumindest bist ja nun hier auf der Lupo Seite, Freigeschaltet.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/04/22/in-eigener-sache-3/#comment-51703

    P.S. Kann ja auch sein, das ich das Herz von Maria berührt habe, dank Dir natürlich.
    Aber Beweise habe dafür eben nicht.

    Gruß Skeptiker ↓

    https://lupocattivoblog.com/2020/10/02/es-muss-ein-virus-geben/#comment-306639

    ————————————————————

    @ Skeptiker

    Kann ja auch sein, das du das Herz von Maria berührt hast, dank Jesus natürlich.

    Beweise dafür habe ich !

    Gruß Ostfront

    @ Alle

    ————————————————————

    Siegende Liebe

    ————————————————————

    Erzählung im Geiste der Neusalemsschriften von Walter Lutz

    Diese Erzählung habe ich ohne jede Vorarbeit nach der Stimme des Geistes niedergeschrieben. Ich habe nichts gesucht, selber geplant und ausgedacht, sondern alles wurde mir in einem unwiderstehlichen, lebendigen Flusse innerer Worte in kürzester Zeit gegeben. In meinem Herzen danke ich dieses Geschenk dem Geber aller guten Gaben. Von der Neu=Salems-Gesellschaft in Bietigheim wurde diese Erzählung herausgegeben, weil sie den Leser mit den in den Werken des Sehers und Gottesboten Jakob Lorber verkündeten Lehren des Neu-Salemslichtes in anschaulicher Weise bekannt macht.

    Walter Lutz

    Auszug:

    (35. Kapitel S. 86 – 87)

    (…) Ihr sollt ja nicht ewiglich als Unmündige am Gängelbande geleitet werden. Das große Ziel unseres Schöpfers und väterlichen Vollenders ist es, euch zu selbständigen und selbsttätigen Söhnen und Töchtern, zu wahren Ebenbildern Seiner eigenen göttlichen Vollkommenheit zu reifen. Und so suchet Ihn, den himmlischen Vater, und Sein lebendiges Wort für der alle im inwendigen Gottesreiche des Herzens! Eine sichere Wegweisung besitzet ihr in den durch lichtvolle Erkenntnisse euch aufgeschlossenen heiligen Schriften der Bibel wie auch in den herrlichen Werken jenes großen Sehers und Gottesboten, von welchem ihr ein tägliches Geistesbrot alle Morgen zum Frühmahl genießet. Wenn ihr redlichen Sinnes den euch auch hier so klar und eindringlich gewiesenen Weg der selbstlos tätigen Liebe und Demut wandelt, werdet ihr das große, ewige Ziel nimmermehr verfehlen. Und eure wie unsere Freude wird allezeit vollkommen sein. Nehmet, ihr innig Geliebten, von uns allen den treuesten Abschieds= und Segensgruß!

    Möge ein jedes einzelne bald das hohe Ziel des Vaterherzens voll und ganz erreichen durch das unentwegte Nachfolgen auf den Spuren der Ewigen Liebe, die mit offenen Armen eines jeden Pilgers, auch des weit Verirrten, harrt. Doch nun wollen wir mit unserer geringen Kraft zurücktreten. Und euch zur Stärkung wird ein Erhabener zu euren Herzen reden, vor dessen Angesicht wir ewig nicht würdig sein werden, den Saum Seines Mantels zu küssen.“

    Nach diesen Worten machte Karl= Gotthilf eine kleine Pause. Dann schrieb und sprach er mit einer unter der heiligen Wucht des Eindruckes leise bebenden Stimme:

    „Der Ich ewig war und ewig sein werde, rede heute zu euch, die ihr in Liebe Mein Vaterherz suchet. Ihr wundert euch, von Mir aus Meiner euch unermeßlichen Höhe ein Zeugnis Meiner Liebe zu empfangen! Habe Ich es denn nicht allen denen, die Mich suchen und zu sich bitten, für alle Zeiten der Zeiten verheißen: »Wo zwei oder drei in Meinem Namen zusammen sind, da bin Ich mitten unter ihnen«? Warum staunet ihr und verwundert ihr euch nun? Und warum zaudert ihr, im Geiste an Meine Brust, an Mein Herz zu eilen!? Sehet, die Arme, welche sich von rohen Henkern ans Kreuz für euch schlagen ließen und sich in heißem Sehnsuchtsschmerze nach allen Meinen Erdenkindern reckten – – sie stehen auch heute für euch alle offen. Und Der für euch Sein Blut am Kreuze hingab, steht in eurer Mitte, um das verlorene Leben, das sich in euch wieder zu Ihm fand, an Seine Brust zu ziehen und zu liebkosen. O säumet nicht und kommet alle, alle, die Ich aus Nacht und Not zum Licht heraufgeführt! Hier ist der Ort, der ewige Born des Lebens! Und wer hier trinkt, den dürstet ewig nimmer, es sei denn nur nach weiterer Seligkeit aus Mir. Von dieser Quelle weichet nimmermehr! Laßt durch der Welt Gepränge euch nicht locken! In Irrsal führt ihr feiner Zauberbetrug! –

    Bei Mir ist Wahrheit, Liebe, Kraft und Stärke. Und wer bei Mir bleibt, bleibt im reichen Segen, der wie ein Sonnenstrahlenkranz Mein Sein umgibt. O kommt! O kommt! Und laßt uns ewig wunderbare Wege wallen – Ich bin’s! Ich ruf‘ euch – euer Vater Jesus.“

    Als diese Worte in dem stillen Raume verklungen waren, rührte sich kein Atem. Nun schwer fanden die versammelten Zeugen sich in das irdische Dasein zurück. War es Wirklichkeit gewesen? – Der Höchste Selbst hatte diesem Trüpplein Menschenkinder Sich zugeneigt!?

    Der unbeschreibliche Schauer der tiefsten Wonne, welcher wie ein feuriger Wein in aller Herzen sich ergossen hatte und sie mit wunderbarer Lebensglut erfüllte, war ein heiliges, unverkennbares Zeugnis! Ja, die Liebe Gottes hatte sie alle, die hier gläubig versammelt waren, gesucht und gefunden! – Und die Geborgenen wollten sich fürder nur von Ihr weiter führen lassen, dieser siegreichen Macht, welche mit dem Stabe der Weisheit und sanftesten Milde, auch noch den letzten Sünder im freien Lichtreiche des ewigen Lebens zur Vollendung reift.

    E n d e –

    Vom Geist der vorstehenden Erzählung

    Gott ist in Seinem ganzen Wesen Liebe. Und wer in der Liebe bleibet, der bleibet in Gott und Gott in ihm. Diese Hauptlehre der biblischen Schriften wurde in unserer vom Geist des Unglaubens verdunkelten Zeit den Menschen aufs neue machtvoll vor die Seele gestellt durch den großen Seher und Gottesboten

    Jakob Lorber.

    Dieses Rüstzeug der ewigen Liebe und Wahrheit lebte 1800 – 1864 in Graz, Steiermark. Von seinem vierzigsten Lebensjahre an sprach zu ihm in seinem Herzen – wie zu den Propheten des Alten Testaments – die Stimme des göttlichen Geistes. Denn an diesem demütigen, selbstlosen Manne erfüllte sich das Wort des Herrn: „ Wer Meine Gebote der Liebe hat und hält, der ist’s, der Mich liebt . . . Ihm werde Ich Mich offenbaren.“
    Jakob Lorber widmete, seinen irdischen Beruf als Musiker zurückstellend, vom Tage an, da die innere göttliche Stimme zum ersten Mal in ihm vernehmbar wurde (15. März 1840), sein ganzes ferneres Leben der Niederschrift der ihm zugehenden Eröffnungen. Es entstanden im Laufe von zweieinhalb Jahrzehnten etwa 25 stattliche Druckbände, die heute von den Freunden dieser Botschaft durch den Lorber-Verlag, Bietigheim, herausgegeben werden.

    In den Schriftwerken Jakob Lorbers wird die wahre Lehre Jesu Christi, die Liebes-Heilslehre von allen menschlichen Entstellungen befreit und als ein rettendes Licht auf den Leuchter gestellt.

    Eine tiefsinnige Gottes- und Schöpfungslehre dient zur Erläuterung dieser Heilslehre der tätigen Gottes- und Nächstenliebe. Und eine lichtvolle Jenseitslehre zeigt, wie das von Gott in unseren Seelen angefangene Werk jenseits der Todespforte in der geistigen Welt vollendet wird.

    Siegende Liebe

    Erzählung im Geiste der Neusalemsschriften von Walter Lutz

    finden sie hier: ↓

    Klicke, um auf Siegende_Liebe_Walter_Lutz.pdf zuzugreifen

    Der Allmächtige hat unser Volk geschaffen.

    Indem wir seine Existenz verteidigen, verteidigen wir sein Werk.

    Adolf Hitler — Führer des Deutschen Reiches und Volkes

    Und was das für Euch bedeutet . . . Feinde des Deutschen Volkes , sagt euch der HErr Selbst:

    ————————————————————

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    Jesus — Jehovah – Zebaoth ! — Immanuel.

    ————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  65. Ostfront sagt:

    ————————————————————

    Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde !

    ————————————————————

    Nicht sinnentstellende Auszüge mit Quellenangabe sind erlaubt.

    Dies Buch ist ein ernster und entscheidender Warnungsfinger Gottes und darf deshalb in keiner Weise entstellt und umgedeutet werden. Es gelten in vollem Umfange die Worte:

    „ Ich bezeuge allen, die hören die Worte der Weissagung in diesem Buch: So jemand dazusetzt, so wird Gott zusetzen auf ihn die Plagen, die in diesem Buche geschrieben stehen.

    Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil vom Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buche geschrieben ist.
    Es spricht, der solches bezeugt: Ja, ich komme bald.“ ( Offb. 22, 18 — 20. )

    ————————————————————

    Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden. ( Offb. 22, 12. )

    ————————————————————

    Aus dem ewigen Urlicht:

    Ein Erlösungsruf an alle Gebundenen. — Die Wegweiser zum Friedensreich. — Die Enthüllung der Wahrheit. — Die Lösung des siebenten Siegels. — Das Gericht über die Völker. — Ein Trost für alle Gotteskinder. Der Bauplan der Welt.

    ————————————————————

    Inhaltsübersicht

    ————————————————————

    Vorwort

    Nur Wahrheit vom Vater schafft Heimkehr den Kindern.

    Der Mensch, ein Spiegel der Unendlichkeit.

    A) Herkunft des Menschen. — B) Wesen des Menschen. — C) Aufgabe und Ziel der Menschen.

    Das göttliche Großwerk der Erlösung.

    1) Verlorenes Licht= der Welten Gericht ! — 2) Befreiungsversuche vom Weltenbannfluche. — 3) Des Urpriesters Werben — sein Opferlammsterben. — 4) Der Kirche Werden= ihr Kreuzweg auf Erden. — 5) Die Heimkehr zum Eden= der Vater ruft jeden. — 6) Posaunen der Wahrheit= sie leiten zur Klarheit ! — 7) Des Lösewerkes Krone= der Urlichtgeist im Sohne.
    Anhang — Alphabetisches Inhaltsverzeichnis

    ————————————————————

    Vorwort.

    Ihr müsset von neuem geboren werden ! ( Joh. 3, 7. )

    Der Herr zögert nicht die Verheißung, wie es einige für Zögern halten. Er ist nur langmütig gegen uns. Denn er will nicht, daß jemand verloren gehe, sondern daß Jeder sich zur Buße kehre. ( 2. Petr. 3, 9. )

    ————————————————————

    Ernste Mahnung für alle Leser.

    ————————————————————

    Die größte Weltenwende steht vor der Tür.

    Der Sonnen= und Friedenstag der ewigen Wahrheit ist im Anbruch und will die Nacht des Wahnes, der Lüge und des Irrtums auf Erden verscheuchen. Der Himmel will sein urgeborenes Licht wieder in die Herzen der Erde einstrahlen lassen und sich mit ihnen in einem unzerstörbaren ewigen Bunde vermählen. Weil aber ein lichtdurchflutetes Zeitalter einen urlichtgesandten Baumeister braucht, der den nachtgebundenen Bauhelfern Freiheit, Planung, Wegleitung und Zielweisung bringt, übergebe ich hiermit den Ewigkeitsbauhelfern das Schicksalsbuch der Welt. Dieses soll jeden Wahrheitssucher über den göttlichen Weltenplan unterrichten und die hohe Verantwortung und Verpflichtung jedes Einzelmenschen im Weltenhaushalt aufzeigen.

    Anknüpfend an die in jedem Menschen unzerstörbar verankerte ewige Gesetzlichkeit ist ein jeder , entsprechend seinen ihm eingelegten Lichttalenten, zum Ewigkeitsbauhelfer in den Urlichtwelten und zum Selbstgestalter seiner himmlischen Heimat berufen. Keiner darf und kann teilnahmslos abseits stehen, wenn Welten zertrümmert, gebildet oder geformt werden, die er durchwandeln oder bewohnen soll.

    Jeder hat meinen Ausführungen gegenüber eine Entscheidung von weittragendster und ewigwertiger Bedeutung zu fällen. Denn ich verkünde die Urgesetze der Weltenentwicklung, die in jedem Menschenherzen gleichzeitig als Beseliger, Lehrer, Mahner, Richter oder Schöpfer leben. Vom Throne des Menschenherzens aus wollen sie als Urregent den gesamten Menschen durchdringen und zur Krone der Schöpfung umgestalten. Nur so könnte endlich der Zustand beendet werden, in dem sie sich dem unwissend oder leichtfertig fehlenden Menschen immer wieder als Rächer der verletzten Urordnung bemerkbar machen mußten.

    Niemand kann die wieder eröffneten Wegleitungen der Urordnung ungestraft mißachten. Ihre klarste Offenlegung beendet die Zeiten der Unwissenheit auf Erden und belastet damit die Menschen und Völker sowohl mit erhöhter Verantwortung im Schöpfungshaushalt, wie auch mit geschärfter Selbstbestrafungsfähigkeit. Weil meine Weisungen den fortlaufenden Schöpfungsentwicklungsplänen des göttlichen Urwillens entsprechen, gehen alle, diese Hinweise mißachtenden und nach eigenwilliger Ungebundenheit strebenden Menschen und Völker, den größten Gefahren mit dem Gipfelpunkt der Selbstvernichtung entgegen.
    Ich muß deshalb jeden zur ernstlichsten Beachtung meiner Weisungen und zum vorurteilslosen Ringen zu deren Verständnis mahnen. Selbstverständlich gilt dies für weitgehender begabte Menschen und Völker in erhöhtem Grade, da sie den weniger Begabten Aufstiegshelfer und leuchtendes Vorbild sein sollen. Dies ist urweltgesetzliche Bestimmung.

    Die Schriften und Lehren der wirklich lichtgesandten Propheten, Seher, Lehrer und Apostel aus vergangenen Zeitaltern hebe ich nicht auf, da diese alle gemeinsam an dem großen göttlichen Wiederherstellungswerke, das sich in unseren Tagen dem Beginn eines neuen Weltenryhtmus zuneigt, Helfer und Vorarbeiter waren. Aus dem Geiste des ewigen Vaters aller Welten, der bereits schon in Jesus der Menschheit das befreiende urgesetzliche Wahrheitslicht bringen wollte, von den Toren und Narren der Erde aber verworfen wurde, beleuchte ich vielmehr alle Lehren und Werke der Vorarbeiter und Wegbereiter der Urwahrheit in höherer Weise. Damit wird der Weltenbauplan, den das Erlösungswerk Jesu in grundlegender Weise beeinflußte, erst in seiner wahren und urbedeutenden Größe offenbar.

    Da Jesus seinen Zeitgenossen wegen ihrer inneren Unreife nicht seine innerlich erschlossenen tieferen Geheimnisse offenbaren konnte, schrieb er selbst seine Wahrnehmungen nicht nieder, sondern ließ die Apostel, je nach ihrer Auffassungsgabe, seine, den Schwächen der Menschen wegen oftmals verhüllten Lehren, aufzeichnen. Mit diesen Lehren mußte die Menschheit seitdem im Laufe vieler finsterniserfüllter Jahrhunderte allerlei schmerzliche Erfahrungen einer Vorentwicklungsreife machen. Dabei mußten die Menschen und Völker, wie auch die urvollkommene Jesuslehre — zur ernstlichsten Belehrung für spätere Geschlechter — auf ihren Ewigkeitsgrundwert geprüft werden. Wenn auch die Menschen und Völker im allgemeinen wegen innerer Unreife in diesem großen Prüfungsgang versagten, so hat sich doch die urkräftige und wohlfundierte Lichtlehre Jesu als Siegerin über alle menschlichen Irrtümer und alleiniger Wegweiser zum Heile der Völker erwiesen.

    Infolgedessen konnte sie trotz stärkster Verunreinigung und Mißdeutung oder trotz frevelhaften Mißbrauch durch falsche Stellvertreter Christi nicht vollends beseitigt und unwirksam gemacht werden. Wo sie etwa dem Unglauben und der Bedrückung weichen oder sich nach ihrem Kreuzweg begraben lassen mußte, wird sie nun dennoch wieder ihre leuchtende Auferstehung feiern und allen Trug endgültig verdrängen.

    Um den Völkern die heilskräftigsten Wegleitungen der Jesuslehre allmählich wieder etwas näher zu bringen und ihren ewigwertigen Gehalt den ernsten Wahrheitssuchern nach langen finsteren Jahrhunderten mehr zu eröffnen, ließ der Erlöser Jesus — als der Retter aller Erdengeschlechter—in den letzten Jahrhunderten mancherlei klärende und vertiefende Offenbarungen in besonders erwählten Menschen einfließen. Als Empfänger besonders hervorragender Offenbarungen sind vor allem der schwedische Seher Swedenborg und der deutsche Prophet Lorber zu nennen. Nach den in der Bibel genannten Vorarbeitern des Gottesreiches auf Erden waren jene es, die weitere wirksame Vorbereitungen zur Wiederkunft und endlichen Allgemeinerkenntnis der Christuswahrheit auf Erden machten.

    Somit sind die dem niederen und schwachen menschlichen Verständnis angepaßten Weisungen und Belehrungen der Bibel und Neuoffenbarungen die gottgewollten Einleitungen und Ergänzungen zum leichteren Verständnis der jetzigen Eröffnungen. Der Kürze wegen knüpfe ich überall nur an die Schriften und Weisungen der Vorarbeiter an und sind die deshalb allen, noch nicht zur weitgehenderen inneren Erleuchtung vorgedrungenen Lichtsuchern, zum besseren Verständnis meiner — mehr für erkenntnisbegnadete Seelen und das dem Materialismus unserer Tage entronnene Zukunftsgeschlecht bestimmten — tieferen Ausführungen, unentbehrlich. *) Zudem sollen der vergangenen Lichtträger Erfahrungen, Schwierigkeiten und Erfolge beim geistigen Weltenbau der Nachwelt nicht unbekannt bleiben, daß aufgetretene Mängel und Gefahrenpunkte künftig beseitigt, überbrückt oder unschädlich gemacht werden können. Meine bereits erschienenen Schriften möchte ich als weitere Hilfen zum leichteren Erfassen des jetzt dargelegten Weltenbauplanes und der daraus hervorgehenden hohen Verpflichtungen anschließend empfehlen !

    Obwohl vieles in diesem Werk vollendeter und weitgehender, als in meinen vorbereiteten Schriften dargelegt ist, sind jene doch zum tieferen Verständnis der jetzt veröffentlichten großen Dinge sehr förderlich.

    ————————————————————

    — ( zu ) tieferen Ausführungen, unentbehrlich. *)

    Um ernsten Wahrheitssuchern die Aufhellung der geistigen Begriffe mit Hilfe der maßgebenden Schriften von außen her zu erleichtern, und um evtl. Interessenten unnötige Nachfragen zu
    ersparen, führe ich gerade die wichtigsten Vorbereitungsschriften der vergangenen Wiederkunftspioniere und, soweit mir bekannt, auch deren Preise, in diesem Werke mit an. Zum Bezuge aller erwähnten Schriften wende man sich an den dieserhalb einschlägigen Verlag Peter Hofmann, Freiburg i. Br. , Lorettostraße 20. Dort sind neben meinen Schriften auch jene von Lorber , Swedenborg, Mayerhofer und Böhme, sowie billige Bibeln katholischer und evangelischer Ausgaben erhältlich, Man verlange dort Prospekte.

    ————————————————————

    Wer in kirchlicher Einseitigkeit jegliche Neuoffenbarung grundsätzlich ablehnt, spricht sich damit sein Selbstverwerfungsurteil, denn er steht dem nach direkter Verbindung mit seinen wahren Kindern und Zeugen strebenden ewigen Geiste der helfenden und aufklärenden Gottesliebe in Jesus , und somit auch dem Heile der Menschheit, hindernd und dämpfend im Wege.
    Nichtsdestoweniger muß dem heutigen Erdengeschlechte, das noch lieber in Schlamm, Blut und Tränen herumwatet, als auf den gesegneten Fluren des Paradieses sein Heil zu suchen, noch manches verborgen bleiben, was einem geläuterten, reiferen und würdigeren späteren Geschlechte eröffnet werden darf. Es besteht jedoch, trotz der zurückhaltenden Beschränkung der jetzigen Eröffnungen, die verschärfte Möglichkeit und Gefahr, daß meine Ausführungen und Weisungen in verhängnisvollster Art umgedeutet und mißverstanden werden.

    Höchste Verantwortung und Pflicht zwangen mich zu Darlegungen und Hinweisen, die besonders von den Betroffenen leicht übel genommen und von herzensverunreinigten Oberflächenlesern ohne ernstlichstes Wahrheitsringen und innere Erleuchtung im unreifen Eifer gänzlich verkehrt ausgelegt werden können. Da hierbei das Heil der Seelen erhöht und ernstlich in Gefahr steht, warne ich jeden Leser dringend vor einem leichtfertigen Urteil über den Inhalt dieses Buches.

    ————————————————————

    Hüte sich jeder, mit Vorurteilen und ohne Gebet um höhere Erleuchtung, das Lesen dieses Werkes zu beginnen !

    ————————————————————

    Wer nicht willens ist, Herz und Hand vom Schmutze weltlicher Süchte zu reinigen, mag es sich zur dringenden Warnung nehmen, daß er nicht in zusammenhangloser Weise in meinen Ausführungen herumstöbern darf, um schließlich, in der rechten Beurteilungsfähigkeit durch die beschmutzte Weltbrille beschränkt, seine abwegigen Urteile zu fällen. Denn jedes im allgemeinen nicht zustimmende Urteil ist für den, der es fällt, ein Selbstgericht, dessen Vollzug in alle Ewigkeit durch nichts, als die völlige Demütigung unter die urgesetzlichen Weisungen gedämpft oder aufgehoben werden kann ! — —-

    Da der Himmel und sein Urvertreter Jesus die Enthüllung seiner größten Geheimnisse nicht den hochmütigen Weltweisen, sondern den Menschen mit kindlichem, einfältigem, opferbereitem und demütigem Herzen verheißen hat, mahne ich jeden Leser dringend, sich letzterer hohen Tugenden zu befleißigen. Mit dem inneren Tugendfortschritt wird sodann, unaufhörlich wachsend, auch das Erkennen und Verstehen der Tiefe meiner Weisungen zunehmen, daß sie allen gutwilligen Höhenpionieren zu einer Goldgrube werden können. Es können jedoch die höheren Wahrheitswerte nur durch aufmerksamstes beharrliches Schürfen und liebetätiges Läutern der gefundenen Ergebnisse aus ihrem beengenden und verdeckten Buchstabenkleide befreit und dem göttlichen Aufbau auf Erden nutzbar gemacht werden. Es empfiehlt sich also mehrmaliges und von innerlichen Verarbeitungspausen öfters unterbrochenes Lesens des Buches. Wem besonders schwierige und weisheitsmäßige Punkte in meinen zeitweise bewußt verkürzten Darlegungen unverständlich bleiben sollten, der sei deshalb unbesorgt, und schreite eifrigst zur inneren Selbstreinigung und göttlichen Aufbauhilfe zwecks Mehrung der erkenntnisgebärenden göttlichen Liebe in seiner Seele. Liebe ist nämlich schon ewiger Wert, während alle Wissensstufen nur Mittel und Weg zu ihr sind.

    In jeder Seele kann der innere göttliche Geist durch eine hohe Tugendreife erweckt werden. Eine aus derartiger Erweckung stets hervorgehende innere Erleuchtung kann sich somit jeder durch sein höheres Tugendstreben eröffnen. Solches wird dann den Tugendstreiter zum hohen Verständnis meiner Weisungen befähigen. Somit brandmarkt sich jeder selbst als tugendlosen, innerlich unerweckten und noch eigenwilligen oder boshaften Gehilfen der Hölle, der meine urgesetzlichen Ausführungen verwirft oder ihnen widerstrebt. Denn meine Weisungen und Eröffnungen sind nicht meiner menschlichen Begrenztheit, sondern der urlichten Gottesweite durch den wiedereröffneten inneren Quell des lebendigen Wortes aus ewigen Reichen entsprungen. Es verstößt also jeder gegen die geistigen Grundfundamente der Urordnung, der meine Weisungen aus dem Gottesheiligtum verwirft oder lästert und solcherweise in den Hallen des Wahrheitstempels, den selbst die Engel nur mit Ehrfurcht betreten, mit seinen weltbeschmutzten Füßen entweihend und verunreinigend oder stänkernd herumtrampelt. Die in seinem eigenen Herzen verankerten ewigen Weltgesetze werden ihn als blinden Frevler bestrafen, daß er wenigstens durch sein Schmerzfühlen vor den Verstößen wider die Urordnung der Ewigkeiten gewarnt sei ! ! — — —

    Vom allgemeinen Aufbau meiner Ausführungen kann ich nichts zurücknehmen, denn es ist die Wahrheit, die auch ich selbst wie jede andere Kreatur in der Schöpfung achten und ehren muß, wenn ich nicht meines ewigen Friedens und Harmoniegleichgewichtes verlustig gehen will. Es ist der letzte sinnfällige Ausdruck des Christusblutes höherer Liebeerbarmung , das von Golgatha herabfloß , die Himmel eröffnete und nun in den Erlösungshaushaltern wiederkommt, um aller Welt Rettung und Heilmittel zu sein. — —

    So machet ihr Menschen und Völker denn eure Herzen hoch und weit, daß Jerusalem in denselben gebaut werde und den ewigen Lebenssegen jenes leuchtenden Erlöserblutes, welches zugleich auch dem anbrechenden neuen Weltentage Lichtspenderin sein wird, empfange ! Nur so könnet ihr den drohenden Weltgerichtsschrecken entrinnen und dem unschuldig leidenden Herzen der ewigen Barmliebe endlich den Dornenkranz menschlicher Verstöße und Willkürakte wider das weltenbefreiende hohe Wollen des Erlösers und Allvaters abnehmen.

    Die Wahl steht frei:

    ————————————————————

    Christusliebe — Christuslicht

    Heilung oder Weltgericht — —

    ————————————————————

    Möge den Unwissenden das Erwachen und die Flucht aus ihrer nächtigen Starre des vielfachen Erdentruges und die Rettung auf die sonnigen Gefilde der Wahrheit gelingen ! Gleicherweise wünscht allen kämpfenden Wahrheitsfreunden und Tugendstreitern wärmstens die Fülle der Urlichtharmonie aus dem Herzen Gottes und daraus hervorgehend, die leuchtende und freudige Kindschaftsheimkehr zum Ewigvater,

    der Lichtbringer und Heimkehrhelfer aus der Urliebe des Vaters. —-
    (…)

    Leuchtendes Erlöserblut — Der Entscheidungsruf Christi an die Erde ! ( PDF ) ↓

    Klicke, um auf Leuchtendes%20Erloeserblut.pdf zuzugreifen

    Jakob Lorber und das Neuoffenbarungswerk

    ————————————————————

    Der Allmächtige hat unser Volk geschaffen.

    Indem wir seine Existenz verteidigen, verteidigen wir sein Werk.

    Adolf Hitler — Führer des Deutschen Reiches und Volkes

    Und was das für Euch bedeutet . . . Feinde des Deutschen Volkes , sagt euch der HErr Selbst:

    ————————————————————

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    Jesus — Jehovah – Zebaoth ! — Immanuel.

    ————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  66. „Es muss ein Virus geben.“ Wenn Menschen erkranken und sterben, wenn die Presse darüber berichtet, wenn es unter Wissenschaftlern einen Konsens gibt, wenn es Virologen gibt, wenn es ein Foto gibt, wenn die Gesundheitsbehörde davor warnt, wenn es so viele Studien dazu gibt, wenn es einen Test gibt, wenn die WHO die Pandemiestufe ausruft, wenn eine Quarantäne verhängt wird, wenn wir eine Schutzmaske tragen sollten… „dann muss es ein Virus geben.“ https://lupocattivoblog.com/wp-content/uploads/2020/10/Es-muss-ein-Virus-geben.pdf

    • GvB sagt:

      Ja, @Maria..es gibt DAS Virus…
      …es fliegt selbständig von einem Menschen zum anderen.
      und hat sogar ein Gesicht:
      Philip, Duke of Edinburgh – er sagte mal..
      Wenn ich ein Tier wäre..schrieb er: „Sollte ich einmal wiedergeboren werden, dann bitte als tödlicher Virus.

      • GeNOzid sagt:

        Corona ist ein Hirn-Trojaner oder Gedankenvirus. Die Infektion findet ausschließlich gedanklich, im Hirn, als Glauben statt.

        Diesen Gedankenvirus kann man daher auch physisch nicht bekämpfen, er ist materiell nicht greifbar, nicht nachweisbar. Eine große Illusion.

  67. GeNOzid sagt:

    Die Corona-Lösung
    Die Lösung um das Coronaproblem 100% sicher und dauerhaft zu lösen ist erdacht:
    Impfhelfer für die Corona-Impfung werden.

    Wenn die Gates-Impfstoffe da sind, brauchen wir nicht mal 2 Mio. Impfhelfer in Deutschland, die die für die Bürger gedachten Impfstoffe übernehmen und den Verantwortlichen verabreichen.
    So drücken wir unseren Dank aus, daß uns die Verantwortlichen so hervorragend durch die Corona-Pandemie geführt haben. Deshalb bekommen die Verantwortlichen als erstes die Corona-Impfung.

    Ich kann es kaum erwarten, wenn endlich die Corona-Impfstoffe in Deutschland verfügbar sind.
    Unser Land wird sich durch die Corona-Impfung ändern und zwar drastisch. Und ich sag euch eins. Ich freu mich drauf!

    Die Idee ist geboren und wir müssen daran arbeiten, die Idee zu verbreiten und schlussendlich die Impfungen vornehmen, komme was da wolle. Unsere Regierung und ihre Helfer müssen durch die Covid-Impfung geschützt werden.

    Die Verantwortlichen können unsere Impfbewegung nur unterstützen und gutheißen.
    Schließlich verabreichen wir ihnen nur den Impfstoff, den sie für uns entwickelt haben.
    Den Impfstoff den sie uns ständig als alleinige Möglichkeit genannt haben, die Pandemie zu beenden.

    Wir sind keine Corona-Leugner oder Impfgegner. Nein, wir wollen die Corona-Impfung, so schnell wie möglich. Die BRD sollte sich jetzt nicht knausern und zusätzlich 500 Mrd. Euro bereit stellen, damit der Corona-Impfstoff so schnell wie nur irgend möglich in Deutschland bereit steht.

    Sollten einige der Verantwortlichen sich als verschwörungstheoretische Impfverweigerer entpuppen, können wir sicherlich auf Teile der Bundeswehr zurück greifen, die den Infektionsschutz sicherstellen und ebenfalls Impfhelfer werden.

    Die Coronalösung wird sich wie ein Lauffeuer in der Welt verbreiten und von allen Völkern in ihren Ländern ebenfalls angewendet werden.

    Verbreitet die frohe Kunde!

    #ImpfHelfer

    • Ostfront sagt:

      Genozid ( Völkermord )

      • GeNOzid sagt:

        @Ostfront

        Die Machthaber halten nichts von der germanischen Heilkunde.
        Sie wollen die Corona-Impfung und wir werden ihnen diese auch geben.

        Das deutsche Volk hat alle Veranlassung, nur an die Impfung zu denken. Das trägt nicht zur Verlängerung der „Corona-Pandemie“, sondern nur zu deren Beschleunigung bei. Die totalste und radikalste Impfung aller Verantwortlichen ist der kürzeste Weg aus dem Coronaproblem.

        Impfen ist das Gebot der Stunde. Und darum lautet die Parole:
        Nun Volk steh‘ auf und impft!

        #ImpfHelfer

    • Till Aussenspiegel sagt:

      Mit Verlaub, Sie befinden sich im Irrtum.

      Quelle: https://docs4opendebate.be/open-brief/

      Auszüge übersetzt von Google:

      Wir argumentieren, dass die Maßnahmen, um das Coronavirus unter Kontrolle zu bringen, unverhältnismäßig sind und mehr Schaden verursachen als sie gut tun.
      Es gibt keinen medizinischen Grund mehr, diese Politik zu rechtfertigen. Wir plädieren daher für ein sofortiges Ende aller Maßnahmen.

      Der Verlauf von Covid-19 folgte dem Verlauf einer normalen Infektionswelle ähnlich einer Grippesaison.

      Es gibt nichts anderes als das, was wir normalerweise sehen.

      Wenn der Test bei jemandem positiv ist, bedeutet dies nicht, dass diese Person tatsächlich klinisch infiziert ist, …

      Wenn wir die Ansteckungswellen von Ländern mit strengen Sperrrichtlinien mit Ländern vergleichen, die dies nicht getan haben (Schweden, Island…), sehen wir ähnliche Kurven. Es besteht daher kein Zusammenhang zwischen der auferlegten Sperrung und dem Verlauf der Infektion. Lockdown hat nicht zu einer niedrigeren Sterblichkeit geführt.

      Ein starkes Immunsystem beruht auf einer normalen täglichen Exposition gegenüber diesen mikrobiellen Einflüssen. Überhygienische Maßnahmen wirken sich nachteilig auf unsere Immunität aus.

      Die meisten Menschen, die positiv (PCR) testen, haben keine Beschwerden. Ihr Immunsystem ist stark genug.
      Die Verbesserung der natürlichen Immunität ist ein viel logischerer Ansatz.
      Prävention ist eine wichtige, nicht ausreichend exponierte Säule: gesunde, vollständige Ernährung, Bewegung an der frischen Luft – ohne Maske, Stressabbau und pflegende emotionale und soziale Kontakte.

      Studien haben gezeigt, dass Menschen umso resistenter gegen Viren sind, je mehr soziale und emotionale Verbindungen sie haben.

      Angst, anhaltender Stress und durch soziale Distanzierung verursachte Einsamkeit wirken sich nachweislich negativ auf die geistige und allgemeine Gesundheit aus.

      Die Mortalität war um ein Vielfaches niedriger als erwartet und näherte sich der einer regulären saisonalen Grippe an (0,2%).

      Die Ausbreitung erfolgt durch Tröpfcheninfektion (nur bei kranken Menschen, die husten oder niesen) und Aerosole in geschlossenen, unbelüfteten Räumen. Eine Kontamination im Freien ist daher nicht möglich.

      Kontaktverfolgung und epidemiologische Untersuchungen haben gezeigt, dass gesunde Personen (oder positiv getestete asymptomatische Träger) das Virus praktisch nicht übertragen können. Gesunde Menschen gefährden sich nicht gegenseitig.
      Die Übertragung über Gegenstände (z. B. Geld, Lebensmittel oder Einkaufswagen) ist wissenschaftlich nicht belegt.

      All dies stellt die gesamte Politik der sozialen Distanzierung und der obligatorischen Gesichtsmasken für gesunde Menschen ernsthaft in Frage – dafür gibt es keine wissenschaftliche Grundlage.

      Darüber hinaus führt das angesammelte CO2 zu einer toxischen Versauerung des Organismus, die unsere Immunität beeinträchtigt.

      Es handelt sich also nicht um eine zweite Koronawelle, sondern um eine sogenannte „Fallchemie“ aufgrund einer erhöhten Anzahl von Tests.

      Die überwiegende Mehrheit der positiv getesteten „infizierten“ Personen gehört zur Alterskategorie der aktiven Bevölkerung, die aufgrund eines ordnungsgemäß funktionierenden Immunsystems keine bis eingeschränkten Symptome entwickelt.
      Es hat sich also nichts geändert – der Gipfel ist vorbei.

      Wenn 95% der Menschen Covid-19 praktisch ohne Symptome erleben, ist das Risiko einer Exposition gegenüber einem nicht getesteten Impfstoff unverantwortlich.

      In den letzten Monaten schienen Zeitungs-, Radio- und Fernsehmacher dem „Expertengremium“ und der Regierung fast unkritisch zu folgen, wo die Presse kritisch sein und einseitige Regierungskommunikation verhindert werden sollte. Dies führte zu einer öffentlichen Kommunikation in unseren Nachrichtenmedien, die eher Propaganda als objektive Berichterstattung war.

      Alternative Meinungen wurden ignoriert oder verspottet. Wir haben keine offenen Debatten in den Medien gesehen, in denen Andersdenkende ihre Ansichten äußern könnten.

      Das unerbittliche Bombardement von Zahlen, das Tag für Tag, Stunde für Stunde auf die Bevölkerung entfesselt wird, ohne diese Zahlen anzugeben, ohne sie mit Grippetoten in anderen Jahren zu vergleichen, ohne sie mit Todesfällen aus anderen Gründen zu vergleichen, hat echte Angstpsychose in der Bevölkerung induziert. Dies ist keine Information, sondern Manipulation.

      Wir bedauern, dass die Rolle der WHO dabei die Offenlegung von Informationen (dh alle abweichenden Meinungen aus dem offiziellen Diskurs, auch von abweichenden Experten) durch eine beispiellose Zensur in den Medien zum Schweigen gebracht hat.

      Covid-19 ist kein Killervirus, sondern eine behandelbare Krankheit mit einer Mortalität, die mit einer saisonalen Grippe vergleichbar ist.

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      @GeNOzid

      Dafür wird sicher noch ein Atest entworfen. Merkel kann sich dann nicht impfen lassen weil der Arzt wegen ihrem Zittern die Vene nicht trifft. Bill Gates wird zu sehr damit beschäftigt sein die Welt vor zu viel Geld zu retten und keine Zeit haben. Die Juden der Hochfinanz lehnen das aus religiösen Gründen ab. Weil Corna ist ja eine Strafe Gottes ist. Oder so ähnlich…

      • GeNOzid sagt:

        @DV

        Deswegen müssen sobald vom System verkündet wird, daß der Impfstoff für die Bürger da ist, so viele Menschen wie möglich auf die Straße, sich die Impfstoffe aus den Lagern holen, dann in großen Gruppen zu den Verantwortlichen gehen und die Impfungen durchführen!
        Natürlich alles rein zum Schutz der Verantwortlichen.
        Ablehnung und Atteste werden nicht akzeptiert. Es geht schließlich um den wichtigen Infektionsschutz.
        Wir werden alle Verantwortlichen, ohne Ausnahme durchimpfen. Nur die Impfung bietet Schutz. Das wurde uns doch so gesagt.

        Ich meine das ganz ernst. Irgendwann ist es mal vorbei mit Artikel und Kommentare schreiben, reden, Filmchen anschauen, demonstrieren, meditieren, Friedensvertrag fordern, usw..

        Entweder impfen die uns oder wir impfen die (natürlich mit dem offiziellen Corona-Impfstoff der von der BRD für die Bürger freigegeben wurde).

        Warum sollen wir das Geschenk der Impfstoffe nicht nutzen?

        Was meinst du was passiert, wenn sich diese Idee verbreitet und überall kund getan wird, daß 1 Million oder mehr Menschen in Deutschland die Verantwortlichen höchstpersönlich impfen werden, sobald die Impfstoffe da sind?

        #ImpfHelfer

        Eine bessere Idee habe ich jedenfalls derzeit nicht. Irgendwas was zumindest funktionieren kann, müssen wir doch machen.

  68. Ostfront sagt:

    Im Menschen kommt die Schöpfung zum Bewußtsein ihrer selbst. Sie rührt damit an das Göttliche, denn nur der Geist, der aus dem Selbstbewußtsein entspringt, ergreift im Endlichen das Ewige. Er löst sich von dem Drange der Gegenwart und erblickt in dem unaufhaltsamen Werden des Weltgeschehens das dauernde Gesetz.

    Dies Ewige ist der göttliche Wesensgrund der Welt, die Offenbarung Gottes in ihr.

    Wenn Gott die Welt geschaffen hat, um seine Herrlichkeit kundzutun, so schuf er in ihr den Menschen, damit diese Offenbarung erkannt werde.

    Die Geschichte ist der strenge Weg, den Menschen zum Schauen des Ewigen heranzuzüchten und heranzuziehen.

    ————————————————————

    Aufstieg und Niedergang der Völker

    ————————————————————

    Gedanken über Weltgeschichte auf rassischer Grundlage — Von Max Wundt

    ————————————————————

    Inhalt / Seite

    ————————————————————

    Vorrede. Die Rasse als Gegenstand der Geschichtsphilosophie / 7

    1. Die großen Zeiten der Geschichte / 10 — 2. Die nordische Rasse / 17 — 3. Der Beginn der Geschichte / 24 — 4. Der Aufstieg der Völker / 30 — 5. Die Blütezeiten / 36 — 6. Die Gefährdung / 41 7. Der Verfall / 46 — 8. Gestaltenwandel der Geschichte / 52 — 9. Die Aufgabe / 63 — 10. Der Sinn der Geschichte / 70

    ————————————————————
    Detaillierte Inhaltsangabe.
    ————————————————————

    Vorrede.

    Die Rasse als Gegenstand der Geschichtsphilosophie.

    Die Frage nach der Wirkung der Rasse in der Geschichte scheint sich nur an die Geschichtswissenschaft zu richten und, soweit sie beantwortbar ist, in dieser vollständig beantwortet zu werden , ohne daß die Philosophie einzugreifen brauchte.

    Handelt es sich dabei doch einfach um eine Frage nach Ursachen des Geschehens, und keine Wissenschaft wird zugeben, daß die Ursachen der von ihr behandelten Erscheinungen nicht vollständig ihrem Urteil unterstünden .

    Alle Einzelwissenschaften treiben Ursachenforschung, und was in deren Bereich gehört, werden sie immer ohne Abzug für sich selber beanspruchen und die Mitwirkung der Philosophie in solchem Gebiete ablehnen.

    Es bedarf deshalb vielleicht der besonderen Begründung, wenn sich doch auch einer von deren Vertretern zu dieser heute so dringenden Frage zum Worte meldet, und er sollte sich von vornherein gegen den Vorwurf verwahren, daß er sich hier in Dinge mische, die ihn nichts angingen.

    Hier wäre nun zunächst darauf hinzuweisen, daß es sich bei der Rasse zweifellos um einen der Grundbegriffe geschichtlicher Forschung handelt, Grundbegriff nämlich in dem Sinn, daß er bis an die letzte Grenze dieser Wissenschaft führt. Legt sie ihn ihren Erklärungen zugrunde, so gehört er zu ihren ersten Voraussetzungen, über die sie selber nicht weiter zurückfragen kann, und er selber wird in ihrem Bereiche nicht weiter abgeleitet. An den Grundlagen der verschiedenen Wissenschaften hat aber die Philosophie zu allen Zeiten mitgearbeitet.

    Man braucht nur daran zu erinnern, wie stark sie sich daran beteiligt hat, die letzten Voraussetzungen der naturwissenschaftlichen Forschung zu klären.. Ist doch z. B. der Gedanke einer rein zahlenmäßigen Erklärung der Welt früher von der Philosophie aufgestellt als von der Physik durchgeführt. Jede besondere Wissenschaft treibt ihre Forschung unter solchen letzten Voraussetzungen, und diese schreiben ihrem Verfahren seine Bedingungen vor. Sie können daher selber nicht nach diesem Verfahren erklärt werden, sondern verlangen eine Betrachtungsweise, die darüber hinausgeht.

    Eine solche liefert die Philosophie, und solche Voraussetzungen sind ihr besonderes Feld. Dies ist auch das Verhältnis von Rasse und Geschichte. Jene ist eine der Voraussetzungen der Geschichte, deshalb aber selber kein geschichtlicher Begriff im eigentlichen Sinne. Ihr Wesen kann daher mit den üblichen geschichtlichen Verfahrensweisen auch nicht hinreichend gedeutet werden. Und es entsteht so eine Frage, die von selber über das Gebiet der besonderen Wissenschaft hinaus= und in das der Philosophie hineinwächst.

    Das Recht der Philosophie, in solchen Grundfragen mitzusprechen, wird nun hier noch durch die Eigenart des Rassebegriffs verstärkt. Er gehört nämlich zu denen, in die sich die beiden großen Hälften der Wissenschaft, Natur= und Geisteswissenschaften , teilen. Die Rasse ist an sich selbst zweifellos ein Gegenstand der Naturwissenschaft, reicht in ihren Wirkungen aber entscheidend in das von der Geisteswissenschaft bearbeitete Gebiet hinein. Sie fällt also in jenes Zwischengebiet, in dem sich die Verfahrensweisen beider berühren und zum Teil durchdringen. Solche Fragen sind aber immer weit länger auch von der Philosophie behandelt als andere, weil diese ja selber eine ähnliche Zwischenstellung inne hat.

    Es sei nun an die Psychologie erinnert, in der sich ebenfalls Natur= und Geisteswissenschaften durchkreuzen, und die sich deshalb bis heute nicht völlig von der Philosophie losgelöst hat. Da die Wissenschaften überhaupt aus der Philosophie, die ursprünglich Gesamtwissenschaft war, hervorgewachsen sind und sich nur allmählich verselbstständigt haben, so hält diese solche Gegenstände auch fortan mit in ihrer Obhut, die nicht einfach dem einen oder dem anderen Gebiete zugeteilt werden können. Dazu kommt schließlich noch ein dritter Grund, der die Philosophie zur Mitarbeit an der Rassefrage in der Geschichte auffordert, ein Grund, der ihrem eigenen Wesen entnommen ist.

    Die bisher übliche Auffassung der Geschichte nahm bekanntlich auf die Rasse wenig Rücksicht, und daß die Geschichte unter diesem neuen Gesichtspunkt erheblich anders aussehen wird, als bisher, kann nicht bezweifelt werden. Da es sich dabei aber um eine Grundvoraussetzung handelt, so wird die Änderung nicht nur Äußerlichkeiten, sondern das Wesen selber betreffen, und die Frage nach dem Sinn der Geschichte muß von neuem aufgerollt werden. Dies ist aber eine rein philosophische Frage, die dem eigensten Gebiete der Philosophie angehört. Kann sie doch mit den Mitteln der Geschichtswissenschaft nicht behandelt werden, sondern gehört in den Zusammenhang von Sinn und Wesen des Daseins überhaupt.

    Diese drei Gründe mögen es rechtfertigen, wenn sich auch der Philosoph zur Mitarbeit an der Frage nach der Rasse in der Geschichte meldet. Der Verfasser ist sich dabei bewußt, daß der geschichtliche Verlauf in jedem einzelnen Falle sehr viel verwickelter gewesen ist, als er im folgenden angedeutet wird. Um das Einzelne zu erklären, würden jedesmal noch manche weiteren Bedingungen heranzuziehen sein. Hier ist das Augenmerk nur auf Wesen und Verlauf der Geschichte im Ganzen gerichtet.

    ————————————————————
    1. Die großen Zeiten der Geschichte.
    ————————————————————

    Wenn wir in die Geschichte zurückblicken, so denken wir vor allem an die großen führenden Völker, an ihren wunderbaren Aufstieg und an die Gipfelzeiten ihres Lebens, die allerdings oft rasch verfielen, aber trotzdem eine gewaltige, lang andauernde Wirkung ausübten. Man möchte geradezu sagen, daß alle Geschichte nur Vorbereitung und Auswirkung solcher hohen Zeiten ist, denn alles, was sie an Gehalt besitzt, wurde in diesen geschaffen. Es scheint sich hier in kurzer Zeit und auf engem Raum eine ungeheure Kraft zusammenzudrängen, die in großen Schöpfungen von sich Kunde gibt, Schöpfungen des Staates, der Kunst, der Weisheit, die dann auf Jahrhunderte und Jahrtausende das Antlitz der Menschheit prägen.

    (…)

    ————————————————————
    2. Die nordische Rasse.
    ————————————————————

    Welches waren die Eigenschaften der nordischen Rasse, die sie befähigten, Träger der Geschichte zu werden ? Wir müssen hier die Gefahr eines Kreisschlusses vermeiden und dürfen daher nicht aus ihren späteren Leistungen auf ihre Eigenschaften zurückschließen, um dann wieder jene aus diesen abzuleiten. Wir werden vielmehr von den Bedingungen auszugehen haben, unter denen sie entstand, und feststellen, welche Eigenschaften sich dabei entwickeln mußten.

    (…)

    ————————————————————
    3. Der Beginn der Geschichte.
    ————————————————————

    Die großen Eigenschaften der nordischen Rasse boten aber nur erst die Möglichkeit zur Geschichte und waren diese noch nicht selber. Es bedurfte offenbar noch eines Anstoßes, damit das Mögliche wirklich wurde. Bei dieser Frage handelt es sich um nichts Geringeres, als um den Beginn der Geschichte, d. h. um den Übergang von dem urzeitlichen, unmittelbar aus der Natur entsprungenen Zustande in dem von dem Willen des Menschen gestalteten geschichtlichen, um den Übergang also von der naturgebundenen Notwendigkeit zu der willensbestimmten Freiheit. Wie konnte sich der Mensch aus den Fesseln befreien, die ihm ursprünglich, wie allen seinen Mitgeschöpfen, die Bedingungen seines Daseins als Zwang auferlegten, und wie konnte er zu dem Entschluß kommen, sein Leben aus eigenem Antrieb zu gestalten ?

    (…)

    ————————————————————
    4. Der Aufstieg der Völker.
    ————————————————————

    Zweifellos ist die Rasse die entscheidende Bedingung der Geschichte, aber ebenso gewiß ist sie nicht die einzige. Man wird sie in allen geschichtstragenden Völkern als die bewegende Kraft voraussetzen dürfen; aber damit diese wirklich zu ihren hohen Leistungen aufstiegen, mußte offenbar noch anderes hinzukommen. Denn sonst wäre doch zu fragen, warum sie solche Leistungen nicht beständig hervorgebracht hat, sondern sich diese meist in wenige Jahrhunderte zusammendrängen, während die Rasse schon Jahrtausende bestanden haben muß, da anders ihre Erbanlagen nicht zu solcher Festigkeit herangezüchtet werden konnten. Es bedarf offenbar noch eines erregenden Antriebs, um die in der Rasse angelegten Möglichkeiten zur Wirklichkeit zu bringen.

    (…)

    ————————————————————
    5. Die Blütezeiten.
    ————————————————————

    Wenn wir uns so die Entstehung der Geschichte schaffenden Völker erklären können, so bedarf es offenbar noch weitere Gründe für jene hohen Zeiten ihres Lebens, durch die sie vor allem in der Erinnerung fortleben. Jahrhunderte können solche Völker ihre Sitze inne haben, ihre Blütezeiten dauern oft nur einige Jahrzehnte. Diese sind aber deshalb um so wunderbarer, als sich gewöhnlich in ihnen die höchsten Begabungen auf allen oder fast allen Gebieten gleichzeitig zusammendrängen. Es müssen also die tüchtigen Anlagen noch wieder eine besondere Steigerung erfahren haben, damit sie in solcher Vollendung in die Erscheinung treten. Abermals muß, was bis dahin bloße Möglichkeit war, durch einen neuen Antrieb in die Wirklichkeit übergeführt werden.

    (…)

    ————————————————————
    6. Die Gefährdung.
    ————————————————————

    Wir haben bisher die aufbauenden Kräfte verfolgt, die im günstigen Falle die Völker in gerader Richtung zur Höhe emporführen. Aber wie alles im Leben, indem es sich entwickelt, immer zugleich auch bedroht ist und, je weiter es fortschreitet, um so mehr sich den Tode nähert, so gilt etwas Ähnliches, wie es scheint, auch für die Entwicklung der Völker. Ihre Höhezeiten waren nicht von so selbstverständlicher Schöpferkraft und Selbstbejahung erfüllt, wie es nach dem bisher Gesagten scheinen könnte. Ihnen selber war ihr Dasein viel fragwürdiger, und Zweifel an dem Wert ihres Tuns bedrängten sie.

    (…)

    ————————————————————
    7. Der Verfall.
    ————————————————————

    Sobald die zuvor geschilderten Gefahren so groß werden, daß das Volk ihnen nicht mehr zu widerstehen mag, tritt der Verfall ein. Er ist sowohl rassisch wie völkisch bedingt.

    Die Stadt bedeutet, wie wir gesehen haben, eine Gefährdung der Rasse, denn es ist hier leichter möglich, daß die wertvollen Menschen von minder wertvollen beiseite gedrängt werden. Auf dem Lande ist in dem erblichen Grundbesitz die Sippe in ihrer Blutsfolge gesichert, so lange die städtischen Verhältnisse nicht auf die ländlichen zurückwirken und den Hof zum Gegenstande des Handels machen.

    (…)

    ————————————————————
    8. Gestaltenwandel der Geschichte.
    ————————————————————

    Aufstieg und Abstieg der Völker bedeuten also rassische Umschichtungen, durch die andere Kreise als bisher zur Führung gelangen. Es liegt nahe, dieselbe Erklärung auch auf andere Wandlungen im Volksleben anzuwenden, durch die sich die verschiedenen Zeitalter desselben unterscheiden. Ihr Wechsel macht den besonderen Inhalt der Volksgeschichte aus, wobei es zunächst dahinsteht, ob sie als günstig oder ungünstig beurteilt werden müssen. Die Athener vor den Perserkriegen waren sicher sehr verschieden von denen nach dem peloponnesischen Kriege, die alten Römer der Republik von denen der späteren Kaiserzeit oder die heutigen Deutschen von denen des Mittelalters , ja schon von denen der Goethezeit. Und dieser Gestaltwandel der Menschen bestimmt zweifellos den Gestaltwandel der Geschichte, denn das Leben der Menschen ist deren Gehalt.

    (…)

    ————————————————————
    9. Die Aufgabe.
    ————————————————————

    Die Forscher, die bisher von der rassischen Grundlage aus die Geschichte betrachtet haben, beurteilen ihre Zukunft meistens ziemlich schwarz. Das kann auch kaum Wunder nehmen, wenn man sieht, wie unausweichlich die verschiedensten Umstände auf den Verderb der Rasse hinzuarbeiten scheinen, Umstände, denen sich bisher noch kein Volk ganz hat entziehen können. Und das Schicksal der alten Welt steht uns wie eine düstere Warnung vor Augen. Aber Forscher wie Gobineau konnten sich allerdings nicht vorstellen, was wir heute erleben, daß ihre Einsichten einmal Taten wecken würden. Die Frage nach der Zukunft ist selbstverständlich ganz anders zu beurteilen, wenn die Völker erwachen und ihre Führer die Machtmittel des Staates einsetzen, um das Verderben abzuwehren. Daß dies gerade in der Gegenwart geschieht, kann kein Zufall sein. Sehen wir doch überall die drohenden Anzeichen des Verfalls, die Verschlechterung der Rasse, die ungesunde Verstädterung. Aber wir sehen nicht, wie das ausgehende Altertum in den Germanen, ein neues Volk edler Rasse, das fähig wäre, das Erbe der Geschichte zu übernehmen. So scheint die letzte Weltstunde angebrochen, wenn es uns nicht gelingt, das Schicksal zu wenden.

    Der Nationalsozialismus hat als erster die rassische Aufzucht und Pflege des Volkes zur obersten Aufgabe der Staatsführung gemacht.

    Damit ist eine entscheidende Wendung im Leben der Menschheit eingetreten.

    (…)

    ————————————————————
    10. Der Sinn der Geschichte.
    ————————————————————

    Die Frage nach dem Sinn der Geschichte wird meist so beantwortet, daß die in der Zeit einander folgenden Ereignisse, in irgendeinen inneren Zusammenhang gebracht werden. Das großartigste Beispiel solcher Deutung hat Hegel gegeben. Auf die Widerlegung vom Boden der Geschichte selbst aus soll hier nicht eingegangen werden. Gegen die Einteilung in Altertum, Mittelalter und Neuzeit wird heute von allen Seiten Einspruch erhoben; daß der Vergleich mit den Lebensaltern des Menschen unglücklich ist, wurde schon gesagt. Es scheint widersinnig, daß danach die Jungen älter sein sollen als die Alten. Sobald die Rasse als der entscheidende Antrieb erkannt ist, wird es unmöglich, die Völker, wie sie nacheinander hervortreten, in eine fortschreitende Entwicklung einzubeziehen. Es ist überall die gleiche Rasse, und ihr früheres oder späteres Auftreten hängt von mehr zufälligen Bedingungen ab. Und keineswegs ist das Ergebnis der früheren immer in die spätere Geschichte eingegangen, wie der Jüngling in den Mann eingeht, was doch Voraussetzung einer geschlossenen Entwicklung wäre. Chinesen und Inder stehen ganz für sich. Das Urbild ist eigentlich der Übergang des Altertums in die germanische Welt; aber wie viel ist auch da verloren gegangen ! Einheitlich ist die Entwicklung eigentlich nur in der Technik, also dem Äußerlichsten; was in ihr einmal errungen ist, pflegt nicht wieder verloren zu gehen ( A. Sartorius v. Waltershausen, Wirtschaft und Technik als Entwicklung und in der Geschichte 1936 ).

    (…)

    Im Menschen kommt die Schöpfung zum Bewußtsein ihrer selbst. Sie rührt damit an das Göttliche, denn nur der Geist, der aus dem Selbstbewußtsein entspringt, ergreift im Endlichen das Ewige. Er löst sich von dem Drange der Gegenwart und erblickt in dem unaufhaltsamen Werden des Weltgeschehens das dauernde Gesetz. Dies Ewige ist der göttliche Wesensgrund der Welt, die Offenbarung Gottes in ihr. Wenn Gott die Welt geschaffen hat, um seine Herrlichkeit kundzutun, so schuf er in ihr den Menschen, damit diese Offenbarung erkannt werde.

    Die Geschichte ist der strenge Weg, den Menschen zum Schauen des Ewigen heranzuzüchten und heranzuziehen.

    ( Ende des Buches )

    Aufstieg und Niedergang der Völker — Gedanken über Weltgeschichte auf rassischer Grundlage — Von Max Wundt ( PDF) ↓

    Klicke, um auf Wundt%2C%20Max%20-%20Aufstieg%20und%20Niedergang%20der%20V%C3%B6lker%20%281940%2C%2040%20Doppels.%2C%20Scan%2C%20Fraktur%29.pdf zuzugreifen

    . . .werfen sie auch mal einen Blick in die Geistesschätze der Neu= Salems= Offenbarungen:

    Das neue alte Licht — Der Menschheit Rettung

    Niedergestoßen, geknechtet, beraubt, verhöhnt, verachtet, gehaßt, vom inneren Hader durchwühlt, liegt das deutsche Volk ohnmächtig in Elend, Armut und Trauer am Boden.

    Wer bisher in der Geschichte der Völker das Walten eines allwissenden und gerechten Gottes gesehen, wer erkannt hat, daß insbesondere die Entwicklung unseres Volkes sich zuvor unter dem Schutze von Gottes starker Hand vollzogen hatte, könnte angesichts des Zusammenbruchs jetzt vielleicht irre werden an diesem seinem Glauben.

    Weshalb, so fragen wir, hat der Lenker der Geschicke diesen tiefsten Fall gerade für unser Volk, zugelassen, für das Volk, das bisher geglaubt hat, an Bildung, Gesittung und hauptsächlich auch an religiöser Denkungsart den anderen Völkern ein Vorbild sein zu dürfen ?

    Die Grundantwort geben wir uns selbst:

    Unser so reich mit inneren Gaben bedachtes Volk fing auf seiner glänzenden äußeren Höhe an, sich an dem Tanz der Völker um das goldene Kalb in einer Weise zu beteiligen, daß den anderen ihr Platz dort beengt wurde.

    Diese Tanzwut ergriff uns immer ärger, der Mammon und ein üppiges Wohlleben ward unser Hauptziel, wir vergaßen, daß es noch ein anderes Leben gibt als das irdische, und wurden gottlos.

    Da traf uns die Zuchtrute des Herrn, um uns vor dem vollen seelischen Zerfall zu retten.

    Das neue alte Licht — Der Menschheit Rettung ( Anfang ) ↓

    https://lupocattivoblog.com/2020/09/25/vasallenpolitik-von-peter-frey/#comment-306006

    Das neue alte Licht — Der Menschheit Rettung ( Fortsetzung ) ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/24/leben-wir-schon-in-einer-diktatur/#comment-53057

    ————————————————————

    Der Allmächtige hat unser Volk geschaffen.

    Indem wir seine Existenz verteidigen, verteidigen wir sein Werk.

    Adolf Hitler — Führer des Deutschen Reiches und Volkes

    Und was das für Euch bedeutet . . . Feinde des Deutschen Volkes , sagt euch der HErr Selbst:

    ————————————————————

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    Jesus — Jehovah – Zebaoth ! — Immanuel.

    ————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      Oder Mein Kampf Seite 137 bis 170 (Kapitel 5 – München) vollständig lesen. Darin weißt uns der Führer den Weg der biologischen und geostrategischen Selbsterhaltung der nordischen Rasse gegenüber dem Fremdrassentum.

    • Ostfront sagt:

      ————————————————————

      ADOLF HITLER — MEIN KAMPF

      ————————————————————

      Zwei Bände in einem Band Ungekürzte Ausgabe

      851.–855. Auflage 1943

      ————————————————————

      Vorwort

      ————————————————————

      Am 1. April 1924 hatte ich, auf Grund des Urteilsspruches des Münchner Volksgerichts von diesem Tage, meine Festungshaft zu Landsberg am Lech anzutreten .

      Damit bot sich mir nach Jahren ununterbrochener Arbeit zum ersten Male die Möglichkeit, an ein Werk heranzugehen, das von vielen gefordert und von mir selbst als zweckmäßig für die Bewegung empfunden wurde.

      So habe ich mich entschlossen, in zwei Bänden nicht nur die Ziele unserer Bewegung klarzulegen, sondern auch ein Bild der Entwicklung derselben zu zeichnen. Aus ihr wird mehr zu lernen sein als aus jeder rein doktrinären Abhandlung. Ich hatte dabei auch die Gelegenheit, eine Darstellung meines eigenen Werdens zu geben, soweit dies zum Verständnis sowohl des ersten als auch des zweiten Bandes nötig ist und zur Zerstörung der von der jüdischen Presse betriebenen üblen Legendenbildung über meine Person dienen kann. Ich wende mich dabei mit diesem Werk nicht an Fremde, sondern an diejenigen Anhänger der Bewegung, die mit dem Herzen ihr gehören und deren Verstand nun nach inniger Aufklärung strebt.

      Ich weiß, daß man Menschen weniger durch das geschriebene Wort als vielmehr durch das gesprochene zu gewinnen vermag, daß jede große Bewegung auf dieser Erde ihr Wachsen den großen Rednern und nicht den großen Schreibern verdankt.

      Dennoch muß zur gleichmäßigen und einheitlichen Vertretung einer Lehre das Grundsätzliche derselben niedergelegt werden für immer.

      Hierbei sollen diese beiden Bände als Bausteine gelten, die ich dem gemeinsamen Werke beifüge.

      Landsberg am Lech, Festungshaftanstalt.

      Der Verfasser

      ————————————————————

      Auszug aus: 4. Kapitel — München Seite 138 ( im PDF Seite 172 )

      ————————————————————

      4. Kapitel — München

      Im Frühjahr 1912 kam ich endgültig nach München.

      Die Stadt selber war mir so gut bekannt, als ob ich schon seit Jahren in ihrem Mauern geweilt hätte. Es lag dies begründet in meinem Studium, das mich auf Schritt und Tritt ja auf diese Metropole der deutschen Kunst hinwies. Man hat nicht nur Deutschland nicht gesehen, wenn man München nicht kennt, nein, man kennt vor allem die deutsche Kunst nicht, wenn man München nicht sah.

      Jedenfalls war diese Zeit vor dem Kriege die glücklichste und weitaus zufriedenste meines Lebens. Wenn auch mein Verdienst immer noch sehr kärglich war, so lebte ich ja nicht, um malen zu können, sondern malte, um mir dadurch nur die Möglichkeit meines Lebens zu sichern, besser, um mir damit mein weiteres Studium zu gestatten. Ich besaß die Überzeugung, mein Ziel, das ich mir gesteckt hatte, einst eben dennoch zu erreichen. Und dies ließ mich allein schon alle sonstigen kleinen Sorgen des täglichen Daseins leicht und unbekümmert ertragen.

      Dazu aber kam noch die innere Liebe, die mich zu dieser Stadt mehr als zu einem anderen mir bekannten Orte fast schon von der ersten Stunde meines Aufenthaltes erfaßte. Eine deutsche Stadt!! Welch ein Unterschied gegen Wien! Mir wurde schlecht, wenn ich an dieses Rassenbabylon auch nur zurückdachte. Dazu der mir viel näher liegende Dialekt, der mich besonders im Umgang mit Niederbayern an meine einstige Jugendzeit erinnern konnte. Es gab wohl tausend und mehr Dinge, die mir innerlich lieb und teuer waren oder wurden.

      Am meisten aber zog mich die wunderbare Vermählung von urwüchsiger Kraft und seiner künstlerischer Stimmung, diese einzige Linie vom Hofbräuhaus zum Odeon, Oktoberfest zur Pinakothek usw. an. Daß ich heute an dieser Stadt hänge, mehr als an irgendeinem anderen Flecken Erde auf dieser Welt, liegt wohl mitbegründet in der Tatsache, daß sie mit der Entwicklung meines eigenen Lebens unzertrennlich verbunden ist und bleibt; daß ich aber damals schon das Glück einer wahrhaft inneren Zufriedenheit erhielt, war nur dem Zauber zuzuschreiben, den die wunderbare Wittelsbacherresidenz wohl auf jeden nicht nur mit einem rechnerischen Verstande, sondern auch mit gefühlvollem Gemüte gesegneten Menschen ausübt.

      Was mich außer meiner beruflichen Arbeit am meisten anzog, war auch hier wieder das Studium der politischen Tagesereignisse, darunter besonders außenpolitischer Vorgänge. Ich kam zu den letzteren über den Umweg der deutschen Bündnispolitik, die ich von meinen österreichischen Zeiten her schon für unbedingt falsch hielt. Immerhin war mir in Wien der volle Umfang dieser Selbsttäuschung des Reiches noch nicht ganz klar geworden. Ich war damals geneigt, anzunehmen – oder redete mir es vielleicht auch selber bloß als Entschuldigung vor –, daß man möglicherweise in Berlin schon wisse, wie schwach und wenig verläßlich der Bundesgenosse in Wirklichkeit sein würde, jedoch aus mehr oder minder geheimnisvollen Gründen mit dieser Einsicht zurückhalte, um eine Bündnispolitik zu stützen, die ja Bismarck selber einst begründet hatte und deren plötzlicher Abbruch nicht wünschenswert sein konnte, schon um das lauernde Ausland nicht irgendwie aufzuschrecken oder den inneren Spießer zu beunruhigen.

      Freilich, der Umgang, vor allem im Volke selber, ließ mich zu meinem Entsetzen schon in kurzer Zeit sehen, daß dieser Glaube falsch war. Zu meinem Erstaunen mußte ich überall feststellen, daß über das Wesen der Habsburgermonarchie selbst in den sonst gut unterrichteten Kreisen aber auch kein blasser Schimmer vorhanden war. Gerade im Volke war man in dem Wahne verfangen, den Bundesgenossen als eine ernste Macht ansehen zu dürfen, die in der Stunde der Not sicher sofort ihren Mann stellen würde. Man hielt in der Masse die Monarchie immer für einen „deutschen“ Staat und glaubte darauf auch bauen zu können.

      Man war der Meinung, daß die Kraft auch hier nach den Millionen gemessen werden könnte, so wie etwa in Deutschland selber, und vergaß vollständig, daß ersten:

      Österreich schon längst aufgehört hatte, ein deutsches Staatswesen zu sein; daß aber zweitens: die inneren Verhältnisse dieses Reiches von Stunde zu Stunde mehr der Auflösung entgegendrängten.

      Ich hatte damals dieses Staatsgebilde besser gekannt als diese sogenannte offizielle „Diplomatie“, die blind, wie fast immer, dem Verhängnis entgegentaumelte; denn die Stimmung des Volkes war immer nur der Ausfluß dessen, was man von oben in die öffentliche Meinung hineintrichterte. Von oben aber trieb man mit dem „Bundesgenossen“ einen Kult wie um das goldene Kalb. Man hoffte wohl, durch Liebenswürdigkeit zu ersetzen, was an Aufrichtigkeit fehlte. Dabei nahm man immer Worte für bare Werte.

      Mich packte schon in Wien der Zorn, wenn ich den Unterschied betrachtete, der zwischen den Reden der offiziellen Staatsmänner und dem Inhalt der Wiener Presse von Zeit zu Zeit in Erscheinung trat. Dabei war Wien aber doch noch, wenigstens dem Scheine nach, eine deutsche Stadt. Wie anders aber lagen die Dinge, wenn man von Wien oder besser von Deutschösterreich weg, in die slawischen Provinzen des Reiches kam! Man brauchte nur Pra- ger Zeitungen in die Hand zu nehmen, um zu wissen, wie das ganze erhabene Gaukelspiel des Dreibundes dort beurteilt wurde. Da war für dieses „staatsmännische Meisterwerk“ schon nichts mehr vorhanden als blutiger Spott und Hohn. Man machte im tiefsten Frieden, als die beiden Kaiser gerade die Freundschaftsküsse einander auf die Stirne drückten, gar kein Hehl daraus, daß dieses Bündnis erledigt sei an dem Tage, an dem man versuchen würde, es aus dem Schimmer des Nibelungen-Ideals in die praktische Wirklichkeit zu überführen.

      (…)

      ADOLF HITLER — MEIN KAMPF ( PDF) ↓

      Klicke, um auf Hitler%2C%20Adolf%20-%20Mein%20Kampf%20-%20Band%201%20und%202%20%28855.%20Auflage%201943%2C%20818%20S.%2C%20Text%29.pdf zuzugreifen

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Es geht vor allem um seine Analyse 4 möglicher Wege Deutschlands seine Bevölkerung zu ernähren, zu erhalten und nach Moglichkeit mit einen Bevölkerungsüberschuss bei begrenzten Lebensraum umzugehen. Er destiliert dabei wesentliche biologische Prinzipien des Konkurrenzkampfes der Rassen um Lebensraum heraus. Man fühlt sich beim Lesen unweigerlich auch im Hier und Jetzt angesprochen. Realisieren sich doch seine Prognosen, wenn auch zu unseren Ungunsten. Es lohnt sich also wirklich die paarundvierzig Seiten gründlich durchzulesen!

  69. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Angesichts „unseres“ Geschwafels von „ewiger Verantwortung“ wegen dem heiligen Holo sollten wir uns eigentlich berufen fühlen, Armenien in diesen Krieg zur Seite zu stehen. Mindesdtens wirtschaftlich und diplomatisch. Bei dem was die Türken den Armeniern angetan haben (damit meine ich nicht nur den Völkermord zu dessen Authentizität man jetzt so oder so stehen kann) und da Armenien von Aserbaidschan und der mit diesen verbündeten Türkei umzingelt ist, sollten wir uns wirklich für Armenien einsetzen. Alleine bekommen die ihr rechtmäßiges Anliegen Berg-Karabach zurückzubekommen nicht durchgesetzt. Außerdem haben wir ja auch selber noch mit der Türkei eine gewaltige Rechnung offen. Die sollen gefälligst ihr Dreckstürken und Dreckskurden zurücknehmen, die wir hier seit den 60er aufnehmen, nur damit duie ihre Arbeitslosen loswerden und der Ami einen Stiefellecker und eine Militärbasis / Raketendrehscheibe am Bosporus hat. Das wäre jetzt unsere Chance den Türken alles heimzuzahlen, was diese uns in den letzten Jahren an Frechheiten geboten haben. Auch sonst sollte uns das ein Alniegen sein. Insbesondere im Hinblick auf unsere Geschichte. Berg-Karabach ist armenisch und deren Bevölkerung will zu Armenien. Aserbaidschan ist in diesem Szenario mit Polen und die Türkei mit Großbritannien Anno 1939 zu vergleichen. Armenien steckt in derselben Situation wie wir einst. Allerdings befüchte ich bei „unseren“ Politschranzen, dass diese genau das Gegenteil tun werden und Aserbaidschan unterstützen. Gerade auch weil sie sich garantiert der historischen Analogie bewusst sind. Wir bnekommen dann höchstens Flüchtlinge aus Berg-Karabach, welche von den Aserbaidschanern demokratisch globalisiert wurden.

    • GeNOzid sagt:

      Die Bundeswehr wird jetzt direkt gegen das Volk in Deutschland eingesetzt. Die haben schon einen Kriegsauftrag…

      Wir sind mitten im 3. Weltkrieg. Dieser Weltkrieg läuft ganz anders ab, als die vorherigen.
      Zum Beispiel wurden im 2. Weltkrieg viele Bomben abgeworfen, um die Menschen zu töten und zu unterwerfen. Im 3. Weltkrieg manipuliert man die Menschen so, daß diese sich freiwillig den Sauerstoff entziehen lassen und sehnsüchtig auf die Giftspritze mit Nanosklavenchip und Genveränderung warten und sich freiwillig die Todesspritze geben lassen. Viele werden durch die Coronaspritze direkt sterben, viele werden unfruchtbar werden (Kaufman-Plan) und alle die es überstehen, sind keine Menschen mehr, sondern genetisch veränderte Kreaturen, die man dank Sklavenchip und Genveränderung leicht durch Signale wie 5G steuern kann. Perfekte Sklaven, die aus ihrem Sklavensein niemals mehr entfliehen können! (https://www.youtube.com/watch?v=A_j8W-SDefU).
      Die Genveränderung kann man nicht mehr rückgängig machen und das Chipimplantat wird man sicherlich auch nur sehr schwer loswerden.

      Habe auch gelesen, daß geplant ist, den Strom für längere Zeit abzuschalten, um noch mehr Druck aufzubauen, damit die Menschen sich impfen lassen. Bestimmt wird man die Abschaltung der Stromversorgung fiktiven Terroristen in die Schuhe schieben oder behaupten es wären „Rechtsterroristen“ gewesen. Das würde dazu passen, daß derzeit eine neue Welle von Propaganda gegen die angeblich überall lauernden Rechtsterroristen angelaufen ist.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @GeNOzid

        Das wird in der Tat wohl gerade vorbereitet. Zumindest unterschwellig damit die „Bedrohung“ in den Köpfen bleibt. Neuestes Leckerlie:

        https://www.deutschlandfunk.de/rechtsextremistische-anschlagsserie-in-neukoelln-immer-noch.1769.de.html?dram:article_id=484868

        Das muss man sich mal Vorstellen. Eine Staatsanwaltschaft ermittlet mehrere Jahre gegen zwei „Tatverdächtige“ aus dem AfD- und NPD-Umfeld. Keine Straftat kann den Beiden nachgewiesen werden. Was wäre die logische Folge? Richtig! In dubio pro reo und Einstellung des Ermittlungsverfahrens. Was passierte stattdessen? Die zuständigen Staatsanwälte werden der „Befangenheit“ bezichtig. Sich nicht auf politischen Druck auf das schmale Brett eines in dubio contra reo zu versteigen, sondern sich an Recht und Gesetz zu halten, impliziert für diesen Unrechtsstaat scheinbar schon eine rechtsradikale Befangenheit und führt unweigerlich zur Repression von Leuten die zur Abwechslung mal ihren Job richtig gemacht haben. „Wenn Du nicht mehr weiter weißt, dann bilde einen Arbeitskreis!“ Dieser System-Inquisitionsclub kam allerdings auch zu keinen anderen Ergebnissen als zuvor die Terrokomplizen verdächtigte Staatsanwaltschaft. Aber was nun? Rudert man mit seinen Anschuldigungen zurück? Auf keinen Fall!

        Interessant ist auch das Wording der Überschrift im oben verlinkten DLF-Artikel:

        Rechtsextremistische Anschlagsserie in NeuköllnImmer,
        noch keine Beweise gegen Täter

        Sososo. Nachdem immer noch keine Beweise für auch nur eine einzige Tat erbracht werden konnten, spricht man also immer noch von Tätern… Es sind schon gar keine Tatverdächtigen mehr, sondern trotz allem definitiv die Täter, so ist sich DLF scheinbar ganz sicher…

        Im Übrigen ist das alles eh völlig übertrieben. „Terrorismus“, „Anschläge“?
        Ein paar abgefackelte Autos. Ein paar Aufkleber und hier und da ein blaues Auge. Hört sich für mich eher nach nem guten Wochenende in einem linken Szenekiez an. Und da redet auch niemand von Terrorismus sondern von Gesellschaftskirtik… Wären es Asylforderer gewesen, wurde man wohl von Partyszene sprechen und linke „Sozialkritiker“ die Verteidigung übernehmen lassen mit ihrer verlogenen Dialektik von wegen „Opfer der Umstände“… Ein Nazi der zur Waffe greift, oder einen Kanacken aufs maul haut ist nach deren Logik auch nur ein Opfer der Umstände. Er wehrt sich gegen die Ausrottung seiner Rasse!

      • GeNOzid sagt:

        Im Prinzip nach dem Aufbau des BRD-Unrechts-Regimes ein logischer Ablauf. Die Staatsanwälte hatten den Auftrag den Unschuldigen die Taten „nachzuweisen“, sprich Beweise zu fälschen oder zu erfinden. Die Staatsanwälte verweigerten aber insofern den Befehl, Rechtsbruch zu begehen. Also werden nun die rechtschaffenden Staatsanwälte verfolgt.

        „sich an Recht und Gesetz zu halten“ gilt in diesem marxistischen System ganz klar als rechtsradikal!
        Wer sich an Recht und Gesetz hält, ist ausgewiesener Feind dieses Unrechtsregimes und wird mit allen Mitteln bekämpft.
        Wer als sogenannter Bürger auf die Einhaltung von Gesetzen pocht, wird umgehend als gefährlicher „Reichsbürger“ eingestuft. Wobei das System damit etwas anderes meint, als das was ursprünglich als Reichsbürger galt. Dieser Reichsbürgerdiffamierung wurde offenbar bei der antideutschen, kommunistischen Amadeu-Antonio-Stiftung (Soros finanziert) erfunden.

        „Nachdem immer noch keine Beweise für auch nur eine einzige Tat erbracht werden konnten, spricht man also immer noch von Tätern… Es sind schon gar keine Tatverdächtigen mehr, sondern trotz allem definitiv die Täter, so ist sich DLF scheinbar ganz sicher…“

        Gut erkannt. Hier hat man sich selbst verraten, indem für einen die Täter bereits ganz am Anfang festgestanden haben. Egal ob sich nichts ermitteln lässt. Die Täter standen fest und dabei bleibt es auch, komme was da wolle. Selbst wenn man die echten Täter erwischt und diese ein Geständnis ablegen.

        So läuft das in dieses Regime üblicherweise. Am Anfang wird erst mal der Täter oder der Zahlungspflichtige festgelegt, aufgrund einer Anweisung, von wem auch immer. Danach folgen die Lügen, Fälschungen, Erpressungen, Nötigungen, Beweismittelfälschungen, Anweisungen an andere Systemschergen, damit am Ende das gewünschte Ergebnis heraus kommt.

        Wenn Linke mutmaßlich einen Polizeischüler ermordet haben, dann verlaufen die Ermittlungen dazu eigenartig:
        „Mario Lehmann (AfD-MdL Sachsen-Anhalt und Polizeibeamter) rief in seiner Rede einen weiteren erschreckenden Todesfall in Sachsen-Anhalt ins Gedächtnis: Den Fall des jungen Polizeischülers Paul Lorenz, der 2018 in Halle (Saale) vom Dach eines linken Szenetreffs stürzte und starb. Die Ermittlungen verlaufen derart merkwürdig, dass sich der Vater, unterstützt von der Inititative „EinProzent“, in einem Video an die Öffentlichkeit wendet. Lehmann: „Wenn sich bestätigt, was wir vermuten, dann ist Paul Lorenz der erste Polizeibeamte in Sachsen-Anhalt, der eventuell von Linksextremisten zu Tode gebracht worden ist.“
        Quelle:
        http://www.pi-news.net/2020/09/gedenken-zum-dritten-todestag-von-marcus-hempel-in-wittenberg/

        Interessant das die selbst bei der kontrollierten Opposition bei Pi-News inzwischen von „Kolonisten“ schreiben. Haben die das von mir übernommen?
        http://www.pi-news.net/2020/09/vormerken-tag-der-opfer-der-bunten-republik/

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Das werden wir wohl nie herausfinden. Über den Piolizisten, den die bunthaarigen Affen den Helm abnahmen und mit einer Flasche (abgebrochen?) das Augenlicht nahmen, hört man auch nichts mehr. So normal ist das hier schon geworden. Mich wundert es ja, dass die damals wenigstens noch den Mielke wegen seines Polizistenmordes in den 30er vor Gericht gestellt hatten. Auch wenns nur einen Klapps auf die Finger gab.

        Zum Thema Impfungs-Zombies.
        Wir sind beireits 100% konditioniert. Das findet sogar dieser Jude hier heraus der über ne FFF Demo latscht und ohne Maske Leute auffordert, sich eine Maske aufzusetzen, was diese dann auch gehorsam tun.

        (https://www.youtube.com/watch?v=z_p1n4PKvsQ)

      • GeNOzid sagt:

        Bei Minute 23:58: „Ordner ohne Maske“

        Das systemtreue Bühnengesabbel ist aber schwer zu ertragen für mich.
        Warum wird auf einer Demo gegen das lebensnotwendige CO2 eigentlich für antiweiße Einwanderung Stimmung gemacht?

        Der Typ bei 33:28 geht gut ab. Spielt sich als Corona-Polizist auf, beachtet aber selbst auf mehrfachem Hinweis nicht die kommunistische Abstandsregel 🙂

        Dann rollen die dort tatsächlich ein Ding aus „Klimaflucht als Asylgrund anerkennen“
        Alles klar, nachdem es nicht mehr genug Kriege gibt, wird jetzt das Klimaphantom bemüht, um den Weißen Genozid zu rechtfertigen.

        Das induzierte Irresein, die Konditionierung ist schon sehr weit fortgeschritten. Selbst die dumm dreistesten Lügen und Betrügereien können viele nicht mehr durchblicken.

        Gibt sogar immer noch ein paar „Nationale“, die sich doch tatsächlich sofort die Gates-Spritze geben lassen und die Corona-Plandemie für echt halten.

        Wenn ich an eine echte Infektionspandemie glauben würde, dann würde ich mich ganz anders verhalten, als die Coronagläubigen. Ganz sicher würde ich nicht auf eine Demonstration gehen, auch nicht mit Abstand und Söderlappen. Das laxe Verhalten der „Zeugen Coronas“ passt in den meisten Fällen gar nicht zu einem echten Glauben an eine Pandemie.

        Videoerstellerin Lisa L. hat vorhin im Besatzersender Pro7 ihr Schauspielertalent zum besten gegeben. Mit Tränen und gespieltem Nervenzusammenbruch. Sie wäre in die „rechte Szene“ hinein geschlittert und hätte dann festgestellt, daß die alle total böse sind. Sie ist sowas von schockiert und ist nun im Aussteigerprogramm. Vorher konnte sie aber noch ein Essen in einer Gaststätte mit einem von der AfD organisieren, bei dem sie den AfD-Mann animierte, unkluge Dinge zu sagen. Wie es der Zufall so will, hat die Lisa gleich die versteckte Kamera von Pro7 dabei.

        Das ist doch total offensichtlich, daß diese Lisa nur ein U-boot vom System ist.
        Am besten gefallen hat mir der Teil wo sie sagt, daß sie einen Gentest gemacht hätte und dabei heraus gekommen wäre, daß sie 10% aschkenasische jüdische Gene hätte.
        Nur ein U-Boot vom System würde so etwas sagen, während die Kamera von Pro7 läuft. Und wie das ganze gefilmt ist. Die Kamera filmt sie dabei von der Seite, so als wüsste sie angeblich nicht, daß die Kamera sie gerade aufnimmt.
        Aber Schlafschafe glauben diese Inszenierung.

        In Bielefeld (333.000 Einwohner) gab es vorgeblich einen „fürchterlichen Corona-Virus-Ausbruch“, über den die Systemmedien aufgeregt freudig berichten.
        1500 Menschen in Quarantäne. 38 positive PCR-Tests (die nicht geeignet und nicht zugelassen sind, um eine Infektion festzustellen).
        Von Erkrankten ist NICHTS bekannt!

        Wie fremdgesteuert und geistig umnachtet muss man eigentlich sein, um nicht zu merken, daß es sich dabei offensichtlich um einen plumpen Schwindel handelt?
        Dennoch, man frage morgen 100 Deutsche die die Systemberichte über Bielefeld gesehen haben, ob es aktuell in Bielefeld eine medizinische Ausnahmesituation wegen Corona gibt.
        Wie viel programmierte Bioroboter sagen dann ja?

        Nichtsdestotrotz wollen die Menschheitsfeinde die absolute Kontrolle und niemanden mehr, der ihr satanisches Treiben durchschaut und noch selber denken kann.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Wer sein komplettes Weltbild wegen solchen Äußerungen über den Haufen wirft hat sie eh nicht mehr alle. Selbst wenn Lisa ursprünglich eine echte Aktivistin war und mal angenommen nicht jüdisch ist. Man ist eventuell in seinen Ansichten etwas liberaler als andere. Aber die grundlegende Weltanschauung dahinter wirft man doch nicht über Bord nur weil man mal auf ein extremere Vertreter trifft, den man nicht in dieser From folgt. Sonst verleugnet man ja praktisch seine eigene Mündigkeit, weil man glaubt, solche Leute mit den man nicht einer Meinung ist würden für einen selbst sprechen. Der weltanschauliche Unterbau des Mädchens scheint generell nie sehr gefestigt gewesen zu sein. Eine typische Wackelkandidatin bei der es auch besser ist, dass sie selber Abstand genommen hat. Solche Leute kann man nicht gebrauchen. Sie bedient sich der Definition des Feindes über den Begriff des Faschismus, nach dem das Individuum angeblich nur ein unmündiger Sektenjünger sei welches von bösartigen Mächten verleitet wird. Na dann soll sie doch bei ihren neuen lieben linken Freunden versuchen andere Erfahrungen zu sammeln als bei den bösartigen Faschisten. Hoffentlich bekommt sie dann dort bei „abweichender Meinung“ auch nur eine Torte ins Gesicht wie die Wagenknecht.

      • GeNOzid sagt:

        @DV
        Ich vermute das ganze war von ihr (vielleicht sogar zusammen mit ein paar Eingeweihten) von Anfang an geplant. Nun ist sie in die Phase eingetreten, in der sie im System „Karriere“ machen möchte. Also von Sendung zu Sendung gereicht werden soll und allen möglichen Systemzeitungen Rede und Antwort stehen möchte. Wahrscheinlich wird sie noch ein Buch heraus bringen, um richtig Kasse zu machen. Dabei schildert sie dann wie sie angeblich „rechts“ geworden ist und dann erkannt hat, daß das doch alles falsch war so zu denken und wie sie unter Tränen den Weg zurück zur Demokratin gefunden hätte und endlich die bösen, bösen Rechten hinter sicher lassen konnte. Das System liebt solche Märchen.
        Ich kauf der jedenfalls ihre Geschichte nicht ab, daß sie angeblich total regimekritisch war und dann recht zügig dazu übergegangen ist ihre Weggefährten durch ein Gespräch und entsprechende Fragen, sehr unkluge Aussagen zu entlocken, die sie dann heimlich von Pro 7 (!) aufzeichnen lässt.
        Diese Fragestellerei um national Gesinnte rechtswidrige Aussagen zu entlocken, ist ganz typisch für die Systemjournalisten. Die fragen ständig irgend was, dessen spontane Antwort einen Strafverfolgung / bis zu 10 Jahre Knast bescheren kann.
        Also ich glaube eher, die war sowieso die ganze Zeit „links“.

  70. GeNOzid sagt:

    Sehr gut!

    Wichtige Botschaft von der Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brisson zu Corona und den Masken. „Sauerstoffmangel schadet jedem Gehirn.“
    https://www.bitchute.com/video/xD5gvDL3RIGb/

  71. GvB sagt:

    Erneute Maskenpflicht: Sogar „Regierungsexperten“ halten sie für sinnlos…..

    …weil das alles um Covid eine Lüge ist!

    +++++Lüge aufgedeckt!++++ Lüge aufgedeckt!++++

    Die Weltbänkler wissen seit 2017/18…das die Covid-Kacke…in März 2025 endet!?
    Wow. Haben die Nostradamus “aktiviert”?

    Quelle:
    Die Weltbank für COVIDIOTEN – Terraherz
    https://terraherz.wpcomstaging.com/2020/09/27/die-weltbank-fuer-covidioten/

    Also..ihr Penner in BERlin..und den BRD-Landes-Hauptsstädten:

    Schluss mit dem Covid-Wahn-sinn!

    • GeNOzid sagt:

      Netzfund:

      Gute Nachrichten. Die Covid-19-Pandemie endet exakt am 31. März 2025.
      Vorher wird die Pandemie unter keinen Umständen vorbei sein.
      Gut das uns die Weltbank mit ihren Planungen zu ihrem Covid-19-Programm darüber aufklärt, daß das Corona-Virus am 31. März 2025 besiegt sein wird. Ich finde es prima das wir solche Global-Banker / Global-Lenker haben, die über Viren besser Bescheid wissen als jeder Arzt und jeder Hellseher.

      Klicke, um auf World-COVID-19-Strategic-Preparedness-and-Response-Project.pdf zuzugreifen

      Ich nehme auch alle demokratischen Regierungen in Schutz, denen unterstellt wurde, sie wären auf die Pandemie nicht gut vorbereitet gewesen. Bereits im Jahr 2017 und im Jahr 2018 wurden weltweit massenweise COVID-19 Test kits exportiert. Obwohl das neuartige Coronavirus erst Ende 2019 zum ersten mal entdeckt wurde und obwohl die Weltgesundheitsorganisation das Coronavirus erst im Februar 2020 während des diesjährigen Ausbruchs als „COVID-19“ bezeichnet hat. Wie man sieht hatten die hellsichtigen demokratischen Regierungen weltweit bereits Jahre bevor das neue Coronavirus existierte und Jahre bevor zum ersten mal öffentlich das Wort COVID-19 benutzt wurde, bereits die passenden COVID-19 Test kits parat.

      Siehe:
      https://web.archive.org/web/20200906050302if_/https://wits.worldbank.org/trade/comtrade/en/country/ALL/year/2018/tradeflow/Exports/partner/WLD/nomen/h5/product/300215

      UN, WHO, CDU, CSU, Merkel, Spahn, Drosten, die Gates-Stiftung, Logen-Mitglieder und Vertreter der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung, die dabei hilft, daß die Menschen weniger Kinder bekommen; sind gut miteinander vernetzt und trafen sich beispielsweise am 08.05.2019 und wussten zu der Zeit offenbar bereits, daß die globale Gesundheit gestärkt werden muss. Spitze das die weltweit Vernetzten immer im voraus wissen, was auf der Welt passiert!

      Globale Gesundheit stärken UN-Nachhaltigkeitsziel umsetzen
      https://archive.is/PtWAg

  72. Ostfront sagt:

    Die Macht aber, der wir dies alles verdanken, der jüdisch= internationale Weltfeind, er wird bei diesem Versuch, Europa zu vernichten und seine Völker auszurotten, nicht nur scheitern, sondern sich die eigene Vernichtung holen. ( Adolf Hitler )

    ————————————————————

    Deutschlands Kampf um Ehre und Sicherheit

    Von Major a. D. Hans Weberstedt — 1933/34 Präsident des Reichbundes für deutsche Sicherheit.

    ————————————————————

    Zum Geleit

    Nachdem sich die deutsche Reichsregierung in zähem Kampf das Recht auf die eigentlich längst zugesprochene Gleichberechtigung erkämpft hat, hat der Reichbund für deutsche Sicherheit seine Tätigkeit beendet.

    An über 4000 Stellen in der gesamten Welt hat er in verschiedenen Sprachen die Aufklärung über Deutschlands Forderung nach Gleichberechtigung unter den Völkern, Sicherheit vor den Völkern und Wiederherstellung seiner Ehre herangetragen. In zahlreichen Rundfunkreden sprachen seine Vertreter über alle Sender zu Millionen.

    Von den Sendern Südamerikas, Englands und Italiens wurden die Reden weiterverbreitet, und aus zahlreichen Schreiben der Ausländsdeutschen leuchtete die Dankbarkeit dieser
    Volksgenossen für die gehörte Aufklärung.

    Vielfachen Wünschen entsprechend gebe ich daher, gewissermaßen als historisches Dokument, einen Teil der Veröffentlichungen des Reichsbundes in diesem Buche heraus. Selbst wenn sie zum Teil durch die politischen Ereignisse überholt sein sollten, bleiben sie doch ein geschichtliches Zeugnis von dem gigantischen Kampf, den der Führer für Deutschlands Ehre kämpft.

    Heil Hitler!

    Major a. D. Hans Weberstedt

    1933/34 Präsident des Reichbundes für deutsche Sicherheit.

    ————————————————————

    Inhaltsverzeichnis / Seite

    Geleitwort vom Herausgeber / 5

    Deutschland fordert Gleichberechtigung / 7

    Ein Jahr Kampf um Deutschlands Gleichberechtigung = Von Major a. D. Hans Weberstedt / 9 — Deutschlands Recht auf gleiche Wehr und gleiche Sicherheit = Von Legationsrat im Ausw. Amt Dr. K. Schwendemann / 15 — Deutschland im Kampf um gleiches Recht und gleiche Sicherheit =Von Legationsrat im Ausw. Amt Dr. K. Schwendemann / 32 — Verteidigungswehr für Deutschland = Von Staatssekretär a. D. Frhr. v. Rheinbaben / 39

    Weltwirtschaft, Wirtschaft und Abrüstung / 47

    Die deutsche Arbeiterschaft im Kampf für gleiches Recht unter den Völkern = Von Dr. Paul Fleischer / 49 — Das deutsche Bankgewerbe und die Gleichberechtigung = Von Bankier Louis Wirth, Mitglied des Vorstandes der Berliner Börse / 58 — Die Börse und der Kampf um die Gleichberechtigung = Von Bankier Otto Kuhn, Mitglied des Vorstandes der Berliner Börse / 64

    Waffenindustrie und Abrüstung / 71

    Es lebe die Waffenindustrie der friedlichen Hochrüstungsmächte ! =Von Polizeioberst a. D.
    Müller-Brandenburg / 73 — Die französischen Kanonenhändler und ihre Presse = Von Major a. D. Laymann / 76

    Deutschlands Endkampf / 83

    Deutschland und die französische Note =Von Dr. jur. Helmut Paetzold / 85 — Der Stand der Abrüstungsverhandlungen Anfang 1934 = Von Graf Westarp / 100 — An deutscher Grenze = Von Kurt Langner / 125

    Polen und wir /135

    Das deutsch – polnische Verständigungsabkommen =Von Kurt Langner / 137 — Der deutsch – polnische Ausgleich = Von E. Frhr. v. Reibnitz / 144

    Schlußwort / 157

    Das Ende von Genf = Von Major a. D. Hans Weberstedt / 159

    ————————————————————

    Deutschlands Kampf um Ehre und Sicherheit ( Auszug )

    Deutschland fordert Gleichberechtigung

    ————————————————————

    Ein Jahr Kampf um Deutschlands Gleichberechtigung Von Major a. D. Hans Weberstedt

    Als am 30. Januar 1933 der greise Feldmarschall den jungen Führer der nationalsozialistischen Bewegung zum Volkskanzler ernannt hatte, zogen Hunderttausende von deutschen Volksgenossen aller Stände und Berufe, an der Spitze die SA. und SS., in den Abend stunden in spontaner Begeisterung nach der Wilhelmstraße, um dem Reichspräsidenten Dank zu sagen und dem neuen Führer Deutschlands ihre Huldigung entgegenzubringen.

    Die vierzehn Jahre lang geknechtete und geächtete deutsche Nation war erwacht und befand sich in stürmischem Aufbruch, an der Spitze die deutsche Jugend, und als der Morgen des 31. Januar graute, begann sofort mit eiserner Energie die Aufbauarbeit des nationalen Sozialismus.

    Das Ausland stand mißtrauisch, ja böswillig oder ablehnend dieser deutschen Revolution gegenüber, jedoch wurde es von dieser Umwälzung zunächst gar nicht berührt, denn die Aufgaben, die Staat und Volk zu lösen hatten, waren in erster Linie innenpolitischer Natur, wie die Niederringung des Marxismus einerseits und der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit andererseits. Daneben aber war es von Anfang an die Sorge des neuen Kanzlers, Deutschland aus seiner gefährlichen außenpolitischen Lage herauszuführen, in die es von einer Regierung nach der
    anderen leichtfertig hineinmanövriert worden war.

    Das eine aber mußte dem gesamten Ausland von Anfang an klar sein, daß die Periode deutscher Demütigungen und würdeloser Kniefälle, an die es sich seit 1918 gewöhnt hatte, endgültig vorbei war.

    Dieses Ausland, das seit dem Weltkriege ein in sich zerrissenes, uneiniges, in zahllose Parteien und Interessenten= haufen zerfallenes Volk vor sich hatte, dessen marxistische Führer Hoch=, Landes= und Volksverräter waren — denn sie machten ja gemeinsame Sache mit unseren Feinden draußen — , sah plötzlich über Nacht ein Volk vor sich, das dabei war, Klassenkampf und Klassenhaß zu begraben, und sich zu einer geschlossenen Einheit unter Führung eines einzigen Mannes zusammenzufinden.

    Insbesondere war es Frankreich, das sich in seiner absoluten europäischen Vormachtstellung bedroht fühlte, obwohl das deutsche Volk als friedfertigstes der Erde nichts anderes wollte, als seine zerrüttete Wirtschaft wieder aufzubauen, die verschütteten deutschen Kulturgüter wieder zur Geltung zubringen und wieder Herr im eigenen Hause zu werden.

    Hierzu war aber eine friedliche, ungestörte Arbeit nötig, die durch keinerlei ernste außenpolitische Ereignisse und Quertreibereien von außen her gefährdet werden durfte. Das deutsche Volk konnte sich jedoch dieser gewaltigen Aufbauarbeit nur hingeben, wenn es vor aller Welt als ein Volk gleichen Rechts, gleichen Ranges und gleicher Ehre dastand. Hieran hinderte es aber immer noch jener Völkerbund in Genf, dessen Versklavungspolitik mehr denn je im Mittelpunkt der Außenpolitik fast aller Staaten Deutschland gegenüberstand. Noch immer lastete auf Deutschland die unmoralische Anerkenntnis seiner einseitigen Kriegsschuld und völkerrechtswidrigen Kriegsführung, seine völlige Entwaffnung und Ehrlosmachung, seine Diffamierung vor allen Völkern der Erde.

    Noch immer führte ein tüchtiges, fleißiges, aber mißregiertes 65= Millionen=Volk in mitten Europas ein Leben von Heloten und Geächteten, im Ernstfalle willen= und wehrlos den Luftstreitkräften und jeglichem Einfall preisgegeben.

    Daß man trotz der nationalsozialistischen Revolution und trotz des sichtbaren Erwachens des deutschen Volkes versuchen würde, diesen Zustand in Deutschland aufrechtzuerhalten, war vorauszusehen.

    Durch eine mit der Kriegspropaganda von einst vergleichbaren Greuelhetze und systematische Verleumdungen der neuen deutschen Regierung, wozu man sich der aus Deutschland — gepeitscht vom bösen Gewissen — geflüchteten Emigranten bediente, versuchte man immer wieder, Deutschland moralisch zu diskreditieren und zu isolieren, andererseits in dem Deutschland angedichteten Kriegswillen einen bequemen Vorwand zu finden, um seine eigenen Rüstungen beizubehalten, ja noch zu verstärken.

    Mit der ihm eigenen Festigkeit und Sachlichkeit, gepaart mit fanatischem Willen und staatsmännischer Klugheit, erfüllt von ehrlicher Friedensliebe, ging Adolf Hitler daran, das schwierige außenpolitische Problem zu lösen, dem deutschen Volke Ehre und
    Gleichberechtigung zurückzugeben.

    Daß diese ihm der Völkerbund nicht wiedergeben konnte, war jedem Einsichtigen von vornherein klar. Die Abrüstungskonferenz erst einmal noch einige Zeit arbeiten zu lassen, war selbstverständlich, und je länger das möglich war, um so günstiger mußte es für Deutschland sein.

    Die fremdländischen Vertreter in Genf mußten der Welt noch deutlicher beweisen als bis her, daß sie weder willens noch fähig waren, Deutschland das zu geben, was ihm gebührt, und die Fragen
    der Sicherheit, Abrüstung und Gleichberechtigung für alle Welt zufriedenstellend zu lösen. Mit den widerlichsten Mitteln versuchte man weiter die Welt zu täuschen und gegen das neue Deutschland einzu nehmen und zu beeinflussen, wozu immer wieder neue Schlagwörter herhalten mußten.

    Deutschland sollte nach wie vor der verachtete Prügelknabe der Welt bleiben.

    Da rief Adolf Hitler am Rundfunk am 17. Mai und 14. Oktober das Gewissen der Völker auf und
    bekannte sich als Künder des Friedens und erklärte gleichzeitig an dem letztgenannten Tage Deutschlands Austritt aus dem Völkerbund und der Abrüstungskonferenz.

    Gleichzeitig aber begann er außerhalb dieses Völkerbundes den Kampf um die Wiederherstellung der deutschen Ehre und Gleichberechtigung. Er schlug den widerstrebenden Mächten ihre Waffen aus der Hand und bediente sich selbst einer neuen Waffe, der gewaltigen Volksabstimmung des 12. November, an welchem Tage sich fast die ganze deutsche Nation in überwältigender Willenskundgebung hinter ihren Kanzler stellte und ihm die Vollmacht gab, das Volk hinter sich, diesen Kampf um Deutschlands Gleichberechtigung zu führen. Seitdem ist Deutschlands Kampf um Ehre und Freiheit und um die Wiedergewinnung von Arbeit und Brot in vollem Gange. Die größte und grundsätzlichste Frage unseres nationalen Lebens wurde die, ob der Boden unter unseren Füßen gegen jede Bedrohung, gegen jeden feindlichen Einfall geschützt werden kann und uns und denen, die nach uns kommen, erhalten bleibt.

    In seiner großen Reichtagsrede am 30. Januar 1934 erklärte der Führer:

    „Als ich am 30. Januar von dem Herrn Reichs präsidenten mit der Führung der neuen Regierung
    betraut wurde, bewegten mich und mit mir nicht nur die Mitglieder des Kabinetts, sondern das
    ganze deutsche Volk das einzig brennend heiße Gebet, der allmächtige Gott möge es uns geben, dem deutschen Volke die Ehre und Gleichberech tigung vor der Welt zurückzuerringen.
    Als aufrichtiger Anhänger einer wirklichen Politik der Versöhnung glaubten wir dadurch am besten beitragen zu können zu einem wahrhaften Frieden der Völker. Diese Gedanken haben wir zum Prinzip unseres ganzen außenpolitischen Handelns gemacht.“

    Schon hat sich im Jahre 1 der nationalsozialistischen Revolution das Gefüge der uns gegnerisch eingestellten Völker stark gelockert. War Deutschland 15 Jahre völlig isoliert in der Welt, so steht es heute dank der aufrichtigen Politik des Führers und einer einigen Nation nicht mehr allein. Schon bricht sich auch im Auslande die Erkenntnis bahn, daß es nicht angeht, einem großen Volke auf die Dauer die Ehre und Gleichberechtigung vorzuenthalten. Befreundete Nationen sehen ein, daß Deutschland und sein Führer nichts anderes wollen, als einen deutschen Frieden, einen Frieden, der der Nation Ehre, Freiheit und Fortentwicklung gewährt, nicht aber einen Unfrieden von Gnade und Willkür anderer Völker.

    Das Jahr 2 der nationalsozialistischen Revolution bedeutet für uns Kampf und wieder Kampf auch in der Gleichberechtigung. Daß es uns Sieg und Erfüllung bringen wird, dafür bürgt bis zum letzten Mann die gesamte geeinte deutsche Nation, der der Wille des Führers oberstes Gesetz ist.

    (…)

    Deutschlands Kampf um Ehre und Sicherheit ( PDF) ↓

    Klicke, um auf WeberstedtHans-DeutschlandsKampfUmEhreUndSicherheit1934.pdf zuzugreifen

    . . . Es scheint die letzte Weltstunde angebrochen, wenn es uns nicht gelingt, das Schicksal zu wenden.

    Der Nationalsozialismus hat als erster die rassische Aufzucht und Pflege des Volkes zur obersten Aufgabe der Staatsführung gemacht .

    Damit ist eine entscheidende Wendung im Leben der Menschheit eingetreten. *)

    ————————————————————

    *) Die sehr schwer zu erfassende Wahrheit sei hier vorweggenommen und ist folgende: Die Alliierten haben 1945 nur einen Pyrrhus-Sieg (Schein-Sieg) über Deutschland errungen und sind heute von einem Endsieg weiter entfernt als in den 40er und 50er Jahren.

    Warum?

    Hier finden sie die Antwort: ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/09/04/wie-weiter-allgemeine-gedanken-zur-lage/#comment-53020

    ————————————————————

    Der Allmächtige hat unser Volk geschaffen.

    Indem wir seine Existenz verteidigen, verteidigen wir sein Werk.

    Adolf Hitler — Führer des Deutschen Reiches und Volkes

    Und was das für Euch bedeutet . . . Feinde des Deutschen Volkes , sagt euch der HErr Selbst:

    ————————————————————

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    Jesus — Jehovah – Zebaoth ! — Immanuel.

    ————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

  73. GvB sagt:

    Exklusiv-Interview: Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld.

    Fuellmich : 170.00 BRD-Anwälte..Tja, wegeduckt,…( weil wir hier in einem Illegalen BRD-System und dieabhängig sind).

    Das System gerät durch diese gute Aufklärung aber nun in Schwulitäten.:-)
    Die Menschen haben es gespürt..aber nun wird das Corona-Märchen durch Fakten bekämpft..

    Chappau! Top..

    Drosten kann sich ne Kugel geben ..denn er wird sich auch den Fragen um seine seltsame Dissertation stellen müssen.

    RA. Fuellmich und Wodarg sind ja auch in ausserparlamentarischen Corona-Ausschuss..

    .Das Reich komme….

    Friedrich SchiIIer
    »Die Großen hören auf zu herrschen,
    wenn die KIeinen aufhören
    zu kriechen«⚘

    • GeNOzid sagt:

      Ob es Corona-Maßnahmen gibt und in welchem Umfang, hängt ganz vom Widerstand der Menschen ab. Null Widerstand und 100% gehorsam bedeutet, daß es jeden Tag schlimmer wird. Und dann nicht nur 3 Wochen jeden Tag schlimmer, sondern Jahrzehnte, jeden Tag würde es schlimmer werden und die psychopathischen Verbrecher würden stets mehr wüten.

      Der Gehorsam ist also die Ursache des Übels.

      Liebe Maskenträger… Ihr seid das Problem, nicht Corona

      Liebe brave Maskenträger…

  74. latexdoctor sagt:

    Die Frage des Titels ist leicht zu beantworten:
    Man vertausche die ersten beiden Buchstaben und begradigt den Haken des ?

    • GvB sagt:

      Diktatur heute ist die Tyrannei der globalen Wirtschaft, Banken und Politik…und KIRCHE(Vatikan)

      siehe die neue Form: Corona-Diktatur als Hebel um die Menschen zu unterjochen, überwachen usw.
      Die Diktatur ist eine Herrschaftsform, bei der in einem Staat die Herrschaftsgewalt nicht auf verschiedene Organe verteilt ist (Gewaltenteilung), sondern bei einer Person oder einer Gruppe von Personen, beispielsweise einer Partei oder dem Militär, konzentriert ist. Neben dem Nichtvorhandensein der in demokratischen Staaten selbstverständlichen Gewaltenteilung gibt es noch eine Reihe weiterer Merkmale, die in Diktaturen regelmäßig vorhanden sind.

      Keine Verfassung
      Einschränkung der Reisefreiheit(s.DDR).
      Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit,
      Einschränkung der Verfügung über den eigenen Körper(Zwangsimpfen!)
      Einschränkung der Souveränität. (BRD)
      Einschränkung oder Verbot von Wahlen.

      • GvB sagt:

        Ein Polizist kämpft gegen Corona-Politik:

        Skt.Augustin..die POLIZEl-Kaserne kenne ich von aussen 🙂
        Da ist auch der kleine. Flughafen Hangelar nebenbei!BUNDES-POLIZEI-Hubschrauber…
        ….die Einheit war früher BUNDES-GRENZSCHUTZ undTeil der GSG9…

        Eine Remonstration (von lateinisch remonstrare „wieder zeigen“) ist in Deutschland eine Gegenvorstellung oder eine Einwendung, die ein „Beamter“ gegen eine Weisung erhebt, die er von seinem Vorgesetzten erhalten hat.

        z.B. gilt das für Polizei, Bundeswehr(!)..usw.
        allerdings..Schlüssel-Frage: welcher Geltungsbereich.WO?
        …..wenn das Land nicht frei und souverän ist!!!!

        Hauptsache Maske – ob sie schützt oder nicht –24. September 2020

        Der politische Missbrauch von Corona – Neulich im ICE von Frankfurt nach Hamburg – Nahezu stets werden nur die Infektionszahlen genannt – Die dringende Empfehlung von Wolfgang Schäuble für den Bundestag – Zwischendurch mal die Maske zum Durchatmen unters Kinn schieben – Die nur suggerierte Sicherheit der Masken – Schwache Studien als Grundlage politischer Entscheidungen – Verfassungsgemäß ist allgemeine Maskenpflicht nur, wenn die Masken wirklich wirksam sind – Die Verhältnismäßigkeit wird immer problematischer – Wie es auch ohne allgemeine Maskenpflicht ginge – „Für den medizinischen Nutzen einer Maskenpflicht gibt es keinerlei Beweis“ – Warum Regierungen Pandemien lieben

      • GvB sagt:

        Hauptsache Maske – ob sie schützt oder nicht –24. September 2020

        Der politische Missbrauch von Corona – Neulich im ICE von Frankfurt nach Hamburg – Nahezu stets werden nur die Infektionszahlen genannt – Die dringende Empfehlung von Wolfgang Schäuble für den Bundestag – Zwischendurch mal die Maske zum Durchatmen unters Kinn schieben – Die nur suggerierte Sicherheit der Masken – Schwache Studien als Grundlage politischer Entscheidungen – Verfassungsgemäß ist allgemeine Maskenpflicht nur, wenn die Masken wirklich wirksam sind – Die Verhältnismäßigkeit wird immer problematischer – Wie es auch ohne allgemeine Maskenpflicht ginge – „Für den medizinischen Nutzen einer Maskenpflicht gibt es keinerlei Beweis“ – Warum Regierungen Pandemien lieben.

        Markus Schlöffel -siehe Video unten -Ein Polizist kämpft gegen Corona-Politik:

        „Schließt euch an!“ Diese Forderung wird deutschen #Polizisten entgegengerufen. Sie sollen den Protest gegen die Corona-Maßnahmen unterstützen. Markus Schlöffel hat das getan. Der Polizeihauptmeister der Bundespolizei hat remonstiert. Er verweigert damit seinen Dienstbefehl aus Protest gegen die hiesige Politik. Es folgte die Suspendierung

        SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme spricht mit einem Polizisten, der für seine Überzeugung seine Karriere aufs Spiel setzt. Beamter auf Lebenszeit? Möglicherweise bald nicht mehr. Nachdem Markus Schlöffel den Mund-Nasen-Schutz aus gesundheitlichen Gründen verweigert hat folgte eine Eskalation auf dem Verwaltungsweg. „Remonstration ist kein Recht, Remonstration ist meine Pflicht“- davon ist Schlöffel überzeugt.

    • GvB sagt:

      Drecks-London, City-of_london-Freimaurerpack
      DORT zieht sich die C-Schlinge zu..
      Wenn das Ordnungs-nicht-Amt dreimal klingelt

      Auszug einiger News vom Sonntag aus dem Telegram-Kanal | uncut-news.ch

      https://uncut-news.ch/2020/09/27/auszug-einiger-news-vom-sonntag-aus-dem-telegram-kanal/

      Erneute Maskenpflicht: Sogar Regierungsexperten halten sie für sinnlos

      …weil das alles um Covid eine Lüge ist!

      +++++Lüge aufgedeckt!++++

      Die Weltbänkler wissen seit 2017/18…das die Covid-Kacke…in März 2025 endet!?
      Wow. Haben die Nostradamus “aktiviert”?

      Quelle:
      Die Weltbank für COVIDIOTEN – Terraherz
      https://terraherz.wpcomstaging.com/2020/09/27/die-weltbank-fuer-covidioten/

      Also..ihr Penner in BERlin..und den BRD-Landes-Hauptsstädten:

      Schluss mit dem Covid-Wahn-sinn!

  75. Ostfront sagt:

    ————————————————————

    Als mächtigster Schutz im Ringen mit dem Satan steht uns aber Gott selbst zur Seite.

    ————————————————————

    hardy

    25. September 2020 at 14:34

    “Jesus sagt:

    „ Ein Mensch, der nicht die vollste Fähigkeit hat, ein vollendetster Teufel zu werden, kann auch nie ein völlig Gott ähnliches Kind werden; denn mit irgendeiner Beschränkung darin wäre der Mensch nur ein intelligentes Tier. “ ”

    Hat das Jesus WIRKLICH gesagt? Ich glaube nicht! ↓

    https://lupocattivoblog.com/2020/09/25/vasallenpolitik-von-peter-frey/#comment-306018

    ————————————————————

    Und ich ( Ostfront ) glaube doch, daß das Jesus WIRKLICH gesagt hat:

    ————————————————————

    In den Evangelien bezieht sich Jesus in verschiedenen Gleichnissen auf den Teufel, etwa im Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen:

    „Und Jesus erzählte ihnen noch ein anderes Gleichnis: Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Mann, der guten Samen auf seinen Acker säte. Während nun die Leute schliefen, kam sein Feind, säte Unkraut unter den Weizen und ging wieder weg. Als die Saat aufging und sich die Ähren bildeten, kam auch das Unkraut zum Vorschein. Da gingen die Knechte zu dem Gutsherrn und sagten: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher kommt dann das Unkraut? Er antwortete: Das hat ein Feind von mir getan. Da sagten die Knechte zu ihm: Sollen wir gehen und es ausreißen? Er entgegnete: Nein, sonst reißt ihr zusammen mit dem Unkraut auch den Weizen aus. Lasst beides wachsen bis zur Ernte. Wenn dann die Zeit der Ernte da ist, werde ich den Arbeitern sagen: Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, um es zu verbrennen; den Weizen aber bringt in meine Scheune.“
    – Matthäus 13,24–30.

    … und nun lesen wir mal weiter in den Geistesschätzen der Neu= Salems= Offenbarungen und zwar ab der gewissen Stelle die da lautet:

    . . . Jesus sagt:

    „ Ein Mensch, der nicht die vollste Fähigkeit hat, ein vollendetster Teufel zu werden, kann auch nie ein völlig Gott ähnliches Kind werden; denn mit irgendeiner Beschränkung darin wäre der Mensch nur ein intelligentes Tier. “

    Das neue alte Licht — Der Menschheit Rettung ( Fortsetzung )

    Anfang: ↓

    https://lupocattivoblog.com/2020/09/25/vasallenpolitik-von-peter-frey/#comment-306006

    . . . Jesus sagt:

    „ Ein Mensch, der nicht die vollste Fähigkeit hat, ein vollendetster Teufel zu werden, kann auch nie ein völlig Gott ähnliches Kind werden; denn mit irgendeiner Beschränkung darin wäre der Mensch nur ein intelligentes Tier. “

    ————————————————————
    Daher erklärt sich die Zulassung auch der gröbsten Greueltaten. Es heißt:

    „ Der geringste Teil der Freiheit steht unendlich höher als alles Natur= und Leibesleben aller lebendigen Wesen der Erde. “

    Daher auch die zugelassene Macht in Kriegen, wenn auch nur der Willens= und Tatenfreiheit eines einzigen Menschen wegen.

    ————————————————————

    Um den Menschen den freiesten und höchsten Spielraum ihres Willens zu geben, Ließ Jesus Selbst Sich töten.

    ————————————————————

    Die große Bedeutung dieser unserer Freiheit wird uns klar durch den Vergleich der Menschen unserer Erde mit denen der anderen Welten, die nach diesen Eröffnungen auch bewohnt sind. Diese Welten sind meist weit größer als unsere Erde, auch unendlich schöner, ebenso ihre Bewohner. Diese führen nun aber mehr ein Traumleben. Hinter der unendlichen Pracht ihrer Welten und ihrem ewigen Frühling steckt die geistige Finsternis; sie kennen den Kampf zwischen Gut und Böse nicht, nichts reizt sie zum Bösen. Von Gott haben sie keine klare Erkenntnis. Es ist wenig Verdienst dort ein Mensch zu sein. Dafür können sie dort aber auch nicht Kinder Gottes werden. Diese Stellung ist allein hier auf unserer Erde durch den Kampf des freien Menschen mit dem Bösen zu erringen.

    Wollen jene Menschen Gotteskinder werden, so müssen sie sich hierher inkarnieren lassen. Im Menschen unserer Erde liegt der Grund und Zweck aller Welten im endlosen Raume; alles, was geschieht, geschieht zum Besten allein des Menschen unserer Erde.

    Auf unsere völlig frei gestellte Seele sucht nun aber Satan mit allen seinen Kräften seinen Einfluß auszuüben. Es heißt: „ Der Versuchung Geist geht umher wie ein hungriger, brüllender Löwe und sucht die Menschen zu verschlingen. Solange der Mensch in dieser Welt lebt, denkt, will und handelt, wiegt sein Fleisch schwerer denn seine Seele.“ Satan kämpft um die Menschenseele, weil er diesen Teil seiner eigenen Seele sich nicht entreißen lassen, sondern ihn in seiner Sphäre behalten will. Für seine Einwirkung findet er in den Eigenschaften der Seele, die ja seiner Art ist, den besten Boden vor.

    All sein eignes Schlechte klingt da an:

    Haß, Hochmut, Glanzsucht, Rangsucht, Neid, Habsucht, Genußsucht, Unzucht, Trägheit, Lieblosigkeit, Eigenliebe und alle sonstigen Untugenden, — alles Gegensätze zu den Haupteigenschaften Gottes, besonders zu Liebe und Demut.

    Gegen die Anläufe und Fallstricke Satans und zum siegreichen Bestehen des Kampfes zwischen Gut und Böse, zwischen Haß und Liebe, hat uns Gott nun aber auch Helfer gestellt.

    Zunächst ist der Geistesfunke in uns, das Gewissen, der Kompaß in unserm Lebensschifflein. Das Gewissen zeigt uns im einzelnen Fall an, was gut, was schlecht, was recht oder unrecht, was wahr, was unwahr ist. Es erweckt in uns ein Bangen, wenn wir aus der göttlichen Ordnung treten, es rügt auch die kleinsten Fehler und tritt immer feiner und zarter auf, je mehr wir unser Wollen nach Gott einzurichten uns bemühen. In Fällen, wo diese innere Stimme nicht die unseres eigenen Geistes ist, rührt sie von einem unserer Schutzgeister oder von einem Engel oder unmittelbar von Gott her.

    Hierzu wird uns offenbart, daß jedem Menschen ein unsichtbarer jenseitiger Geist als Schutzgeist zur Seite steht, der ihn von seiner Geburt bis zum Grabe geleitet.

    An einer Stelle ist gesagt, daß wenigstens 3 Schutzgeister, 2 Engel und 1 großer Engel und als Siebender Gott über uns wache. Die Schutzgeister wirken auf unsere Gefühle ein, aber in einer Weise, daß der Mensch dadurch in keine Nötigung gerät, vielmehr die volle Freiheit seines Entschlusses behält und die in ihm entstehenden Gedanken, Wünsche und Triebe ganz als die seinigen betrachtet. Die Einflüsse machen sich aber auch in Träumen, Ahnungen und Gesichten bemerkbar.

    Da auf der anderen Seite aber Satan seine finsteren Gesellen aufgefordert hat, in ihrer Art unser Gefühl zu beeinflussen, so stehen wir ständig unter dem Andrange zweier entgegengesetzter Mächte. Es sagt hierzu der Herr:

    ————————————————————

    Wenn wir uns von unsauberen Geistern umlagert fühlen, sollen wir zu Ihm um Hilfe kommen, und wir würden nicht über unser Vermögen versucht werden; es würden uns auch seine Engel brüderlich zur Seite stehen: „ Wer sich Mir zum Dienen willig und in aller Liebe anbietet, dem diene Ich Selbst mit all Meiner Himmelsschar.

    ————————————————————

    Als mächtigster Schutz im Ringen mit dem Satan steht uns aber Gott selbst zur Seite.

    An Ihn sollen wir uns unmittelbar wenden in allen Lebenslagen !

    Er arbeitet unentwegt an der Erziehung und Veredlung unserer Seelen.

    Jesus sagt, wir haben das Recht, mit Ihm, dem Vater, nach unserer Herzenslust zu reden als Seine Kinder; Er will es so. Er habe Seine Geschöpfe so frei gestellt, daß sie mit Ihm sprechen können wie mit ihresgleichen, wir seien unseres Schöpfers wert und hätten uns dessen , was wir sind, nicht zu schämen da wir das Meisterwerk des Schöpfers seien.

    Alle unsere Verhältnisse kommen aus des Vaters Hand, Er leitet jegliche Sache, die wir Ihm anheimstellen. Deshalb sollen wir allezeit bei allen Unternehmungen an Ihn denken, Herz und Sinn Ihm zuwenden, nichts ohne Ihn unternehmen, Ihn zu unserm Hauptgedanken machen und Ihn wirken lassen ! Dann kommen wir dahin, daß wir Gott im Herzen fühlen, bei Ihm anfragen können und von Ihm Antwort erhalten.

    Dieser Verkehr im Herzen ist uns das Höchste und Beglückendste, was uns hier zuteil werden kann. Gott wartet stets auf unsern Hilferuf.

    Er verheißt uns: „ Verlanget viel von Mir, dann gebe Ich viel ! Erbittet viel, dann wird euch gegeben über Bitten und Verstehen ! “

    Auf Satan weisend, ruft uns der Vater zu:

    „ Denket in Zeiten der Not Dessen, der euch Seine Verheißungen gegeben von Anfang an, oder meinet ihr, daß das Geschöpf über dem Schöpfer stehe !?

    Ist denn der, der jetzt Feind alles Lebens ist, nicht auch ein Geschöpf aus Meiner Hand ? Sollte dieses Geschöpf mächtiger sein, als euer Vater und Schöpfer, euer liebevoller Vater, es ist ? “

    „ Darum sei unbesorgt, denn so du in Meinen Händen bist, ist doch schon dein leisester Hauch mächtiger denn alle Stärke, Macht und Gewalt Satans ! “

    Wenn der jede Minute lauernde Feind uns bestürmt, dann ein einziger Notschrei zum Vater, und es ist geholfen !

    ————————————————————

    Die Möglichkeit und Fähigkeit zur Besiegung Satans hat uns Gott Selbst als Jesus Christus bereitet.

    ————————————————————

    (…)

    Das neue alte Licht — Der Menschheit Rettung ( PDF ) ↓

    Klicke, um auf Das%20neue%20alte%20Licht_einseitig.pdf zuzugreifen

    ————————————————————

    Der Allmächtige hat unser Volk geschaffen.

    Indem wir seine Existenz verteidigen, verteidigen wir sein Werk.

    Adolf Hitler — Führer des Deutschen Reiches und Volkes

    Und was das für Euch bedeutet . . . Feinde des Deutschen Volkes , sagt euch der HErr Selbst:

    ————————————————————

    ICH BIN das Ewig= unendliche Wort, das Alpha und Omega, und bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, das Licht im Lichte des Lichtes !

    Niemand kommt zum Vater denn durch Mich, der Ich mit Ihm Eins bin; und so denn auch kann ohne Mich nichts dieser Einheit Entsprechendes, nichts Ihr wahrhaft Wohlgefälliges getan, geschafft und gewirkt werden.

    Jesus — Jehovah – Zebaoth ! — Immanuel.

    ————————————————————

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

    • Skeptiker sagt:

      @Ostfront

      Reinkopiert, aus Deinem Text.

      ==============
      In den Evangelien bezieht sich Jesus in verschiedenen Gleichnissen auf den Teufel, etwa im Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen:
      ==============

      Da habe ich doch erst vor kurzen, diesen lieblichen Film gesehen.

      Das ist ja eher das Ende, sprich das Getreide wurde von Ratten, oder Mäusen gefressen.

      (https://youtu.be/oR1KedgPxg0?t=5583)

      ================

      Hier komplett.

      Die Wikinger – Angriff der Nordmänner [HD]
      1.168.369 Aufrufe•

      27.06.2013

      (https://youtu.be/oR1KedgPxg0)

      ============

      P.S. Keine Ahnung woran das liegt, aber ich ziehe mir solche Filme ganz gerne mal rein.

      Weil das ist besser, als den ganzen Tag vor der GEZ- Abzock- & Verblödungs Glotze zu sitzen.

      Oder kann das jemand anders sehen?

      Gruß Skeptiker

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        @Septiker

        Wo sind eigentlich Freidavon und die schweizer Scheißestücke geblieben? Keine Lust mehr? Nicht das ich die letzteren Beiden vermissen würde. Aber das ist doch schon sehr untypisch nach dem gefühlten 400sten Abgang vom und Wiedersehen auf´m Blog…

  76. Andy sagt:

    Erklärung über das Deutsche Reich, BRD und Grundgesetz von Armand Hartwig Korger:

    „Das Deutsche Volk steht in keinem Vertragsverhältnis zum Grundgesetz. Vertragspartner sind die BRD und die Vereinigten Staaten von Amerika als Hauptbesatzungsmacht. Dabei ist die BRD jedoch kein gleichberechtigter Vertragspartner sondern Weisungsempfänger. Wer sich also im Vertrag zum Grundgesetz wähnt, und sich auf dem “Boden des Grundgesetzes” bewegt, steht in der Vertragspflicht mit den Besatzungsmächten und ist dem Deutschen Volk nicht rechtsverpflichtet, sondern kollaboriert mit den Feindmächten gegen das Deutsche Volk.

    Das alliierte Mandatsgericht, Bundesverfassungsgericht, welches sich klar auch durch die Bekundung Handlungsunfähigkeit des deutschen Volkes, als Solches bekannt hat, legt dadurch klar dar, DAS ES KEINE GEWALT DES DEUTSCHEN VOLKES aus dem Grundgesetz, dem BUND, der gesamten Verwaltung auf Territorium des deutschen Volkes, dem Deutschen Reich, gibt.“

  77. GeNOzid sagt:


    Impftest zur Corona-Impfung.

  78. GeNOzid sagt:

    Anwalt: Ohne PCR-Test keine Pandemie.
    PCR-Tests können und dürfen Infektionen nicht feststellen:
    https://clubderklarenworte.de/sammelklage/

    „Bisher sind sämtliche Probanden bei Testimpfungen schwer erkrankt und in der Ukraine gar von 15 Freiwilligen 7 gestorben“

    Die Corona-Spritzen werden viele naive Gutgläubige dahin raffen oder schwer krank machen.
    Die Pharmamafia freut sich schon auf die vielen neuen Kranken. Die Krankenkassenbeiträge werden wohl massiv steigen.

    Jeder muss wissen wo seine Grenze liegt, sich effektiv, ernsthaft zu wehren. Meine liegt definitiv da, wo man genverändernden Giftmüll in meinen Körper bringen möchte. Da sterbe ich lieber vorher im Abwehrkampf.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung kann auch Tage dauern. Bitte nicht nachfragen, es wird alles veröffentlicht!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

Zugriffe gesamt

  • 4.054.505 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: